8. Technologietag. Die Konferenz für Innovations- und Unternehmensfinanzierung. Mitveranstalter:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "8. Technologietag. Die Konferenz für Innovations- und Unternehmensfinanzierung. Mitveranstalter:"

Transkript

1 8. Technologietag Die Konferenz für Innovations- und Unternehmensfinanzierung Dienstag, 19. März :00 16:30 Uhr Mitveranstalter: Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Schwerpunkte 2013: Corporate Venturing die nächste Welle andere Vorzeichen In den letzten 18 Monaten erleben wir eine starke Renaissance des Corporate Venture Capital Investing. War es in den vergangenen Zyklen meist finanzgetrieben, ist es heute überwiegend innovationsintendiert. Damit haben sich die CVC-Ziele, die Investmentstrategien und auch die CVC-Organisationsstrukturen verändert. Beim 8. Technologietag wollen wir diese Veränderungen gemeinsam mit einer Reihe von erfahrenen CVC-Managern beleuchten und diskutieren. Inkubatoren die neuen Innovationsbeschleuniger Die schnellen Brüter für Startups boomen (WiWo ) Was steckt wirklich dahinter? Netzwerke, Know-how, Ressourcen, Personal und Kapital für Start-ups alles aus einer Hand ist das so? Was kostet es? Was können Inkubatoren leisten? Für welche Start-ups sind sie tatsächlich hilfreiche Wachstumsbeschleuniger? Diese und andere Fragen wollen wir beim 8. Technologietag mit einigen Inkubatoren erörtern. Platinum-Sponsor: Gold-Sponsoren: Industriepartner: Silber-Sponsor:

2 8. Technologietag Die Konferenz für Innovations- und Unternehmensfinanzierung Der Technologietag ist die führende Konferenz in Deutschland zum Thema 'Innovations- und Unternehmensfinanzierung'. Der Technologietag ist eine feste Institution - eben die deutsche Kontakt- und Netzwerkplattform für Unternehmer, Investoren, Wissenschaftler, Fachleute und Technologie-Interessierte. Hervorragende nationale und internationale Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft teilen ihre Erfahrungen, Einsichten und ihr Wissen mit den Konferenzteilnehmern. Keynote: Dr. Mark Wössner, ehemaliger Vorsitzender des Vorstandes und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Bertelsmann AG Redner: Michael Brigl, The Boston Consulting Group Dirk Freise, Shortcut Ventures Stefan Gabriel, 3M New Ventures Lukasz Gadowski, Team Europe (angefragt) Dr. Walter Grassl, Munich Venture Partners Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D., Direktor am Munich-Max-Planck Campus for Legal and Economic Research, Leiter Munich Center for Innovation and Entrepreneurship Research (MCIER) Erkan Kilicaslan, Iris Capital Dr. Karl Ludwig Kley, Bilfinger Venture Capital GmbH Dr. Dieter Kraft, Robert Bosch Venture Capital Dr. Wolfgang Krause, Seventure Partners Tanja Kufner, Director, Wayra Munich Stefan Lemper, YOU IS NOW, Scout24 Toby Lewis, Global Corporate Venturing Dr. Min-Kin Mak, hub:raum, Deutsche Telekom Thorsten Mattig, BMW i Ventures, LLC. Dr. Bernhard Mohr, Evonik Industries Markus Moor, Emerald Technology Ventures Wolfgang Schuster, Vodafone Ventures Wolfgang Seibold, Earlybird Ventures Christian Siegele, CAPNAMIC Ventures Management GmbH Falk F. Strascheg, EXTOREL Stefan Tirtey, Doughty Hanson Technology Ventures Peter Van Gelderen, Icos Capital

3 ACHTUNG! 6 MINUTEN 1:1 für ausgewählte Start-ups mit CVCs, VCs, Business Angels und Industriepartnern in Parallel Session von 13:30-14:30 Uhr Programm 08:00 09:00 Registrierung 09:00 09:10 Begrüßung und Einführung Curt J. Winnen, Munich Network Harald Maehrle, Mummert & Company 09:10 09:40 Eröffnungsrede Dr. Mark Wössner, ehemaliger Vorsitzender des Vorstandes und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Bertelsmann AG 09:40 10:40 Inkubatoren - die neuen Innovationsbeschleuniger Welche Ziele verfolgen die Initiatoren/Eigentümer von Inkubatoren? Welche Strategien verfolgen sie? Wie gehen sie vor? Was bieten sie den Start-ups? Was sind Inkubationsleistungen? Was sind sie wert? Was kostet Inkubation? Für welche Start-ups kann Inkubation ein Start-Beschleuniger sein? Lessons learnt 10:40 11:00 Kommunikationspause 11:00 11:20 Corporate Venture Capital Avoid the Risk, Miss the Rewards - wesentliche Erkenntnisse aus der neuesten BCG-Untersuchung 11:20 12:30 Corporate Venturing I - die nächste Welle - andere Vorzeichen Mit welchen Intentionen betreiben etablierte Unternehmen CVC? Welche finanziellen Ziele? Welche Innovationsziele? Wie organisieren sich CVCs? Fondsstruktur? Aus der Bilanz? Mit welchen Strategien investieren CVCs? Wie gehen die Investmententscheidungsprozesse? Wie werden die Kooperationsschnittstellen entwickelt? Integration in die große Einheit oder an der engen Leine mit allen Freiheiten? Welche Vorteile kann CVC den Start-ups bieten? Lessons learnt 12:30 13:30 Mittagspause 13:30 13:50 Update on Corporate Venture activities in Europe and globally 13:50 14:10 Für Start-ups - Mitarbeiter finden & binden 14:10 14:30 Innovation bis zum Exit - von Anfang an Exit-Planung, Exit-Strategie, Timing, Exit-Prozess 14:30 14:50 Kommunikationspause 14:50 15:50 Corporate Venturing II - die nächste Welle - andere Vorzeichen Inhalte: siehe Corporate Venturing I Lukasz Gadowski, Team Europe (angefragt) Tanja Kufner, Director, Wayra Munich Stefan Lemper, YOU IS NOW, Scout24 Dr. Min-Kin Mak, hub:raum, Deutsche Telekom Michael Brigl, The Boston Consulting Group Moderation: Michael Brigl, The Boston Consulting Group Stefan Gabriel, 3M New Ventures Dr. Karl Ludwig Kley, Bilfinger Venture Capital GmbH Dr. Dieter Kraft, Robert Bosch Venture Capital Dr. Bernhard Mohr, Evonik Industries Peter Van Gelderen, Icos Capital Toby Lewis, Global Corporate Venturing Harald Maehrle, Mummert & Company Moderation: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D., Direktor am Munich-Max-Planck Campus for Legal and Economic Research, Leiter Munich Center for Innovation and Entrepreneurship Research (MCIER) Erkan Kilicaslan, Iris Capital Thorsten Mattig, BMW i Ventures, LLC. Markus Moor, Emerald Technology Ventures Wolfgang Schuster, Vodafone Ventures Christian Siegele, CAPNAMIC Ventures Management GmbH 15:50 16:30 Start-up-Finanzierer im Kreuzfeuer Moderation: Stefan Lemper, YOU IS NOW, Scout24 & Curt J. Winnen, Munich Network Dirk Freise, Shortcut Ventures Dr. Walter Grassl, Munich Venture Partners Dr. Wolfgang Krause, Seventure Partners Wolfgang Seibold, Earlybird Ventures Falk F. Strascheg, EXTOREL Stefan Tirtey, Doughty Hanson Technology Ventures ab 16:30 Get together Programmänderungen vorbehalten

4 Keynote: Dr. Mark Wössner, ehemaliger Vorsitzender des Vorstandes und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Bertelsmann AG - Geboren am in Berlin - Maschinenbau-Studium an der Technischen Hochschule Karlsruhe / parallel Betriebswirtschaft - 4 Jahre wissenschaftlicher Assistent TH Stuttgart, Promotion zum Dr.-Ing Eintritt in den Bertelsmann Konzern; Assistent, Betriebsleiter, Geschäftsführer Berufung zum Vorstandsmitglied der Bertelsmann Berufung zum Vorsitzenden des Vorstandes der Bertelsmann AG - Ab November Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung und Aufsichtsratsvorsitzender der Bertelsmann AG - Ab 2000: div. Aufsichtsrats-Mandate / Beiräte Prof. TU München Referenten (Liste der Referenten-CVs wird kontinuierlich aktualisiert) Michael Brigl, The Boston Consulting Group Michael Brigl is a Principal in the Munich office of The Boston Consulting Group. He is a core member of BCG's Private Equity Practice and a topic expert in Corporate Venture Capital. He mainly works on Due Diligences and portfolio projects for Private Equity firms and Corporate Venturing assignments. Michael is co-author of BCG publications in Private Equity and Corporate Venture Capital. He holds a degree in business administration and an MBA from IESE Business School, Barcelona and CEIBS, the China Europe International Business School, in Shanghai. Dirk Freise, Shortcut Ventures Dirk Freise hat in Hamburg BWL studiert und danach in der strategischen Marktforschung gearbeitet. Noch während seines MBAs an der UC Berkeley gründete er mit seinen 2 Partnern handy.de, das sich schnell zum europäischen Marktführer im Mobile Entertainment entwickelte und an Bertelsmann verkauft wurde. Nach der erfolgreichen Integration in den Konzern gründete er die blau Mobilfunk GmbH - wieder mit seinen beiden bewährten Partnern. blau Mobilfunk wurde 2008 an die KPN International (Mutter von E-Plus) verkauft. Seit der Übergabe der Geschäftsführung an die internen Nachfolger kann Dirk mit der Shortcut Ventures seiner großen Leidenschaft nachgehen und junge Unternehmen mit passionierten Gründern finanzieren und coachen. Natürlich sind wieder seine beiden Partner mit an Bord.

5 Referenten (Liste der Referenten-CVs wird kontinuierlich aktualisiert) Stefan Gabriel, President, 3M New Ventures Stefan Gabriel as President 3M New Ventures, founded and is in charge of 3M's global Corporate Venture to "invest in technologies that lead into new territory and reinfect 3M with an innovation virus". In this newly created position, Stefan drives the company's on-going efforts to identify, acquire and develop new-to-3m technologies and businesses using venture style funding and management. Previously to his engagement within the multi-technology company 3M he studied manufacturing engineering in Berlin and then worked for more than 23 years for BMW AG in Germany and UK, e.g. in manufacturing engineering, strategy consulting and innovation management for future vehicle concepts and concept vehicles, receiving prestigious innovation awards. With an unabashed passion for innovation and long-term experience in PE he handles a huge network of innovative businesses and open innovation. Furthermore he is e.g. board member of the IDWI (Innovationsvereinigung für die Deutsche Wirtschaft), advisory board member of Tech2b, Austria and sponsor of FutureLab for Architecture UCLA, Munich and many more Stefan recently was awarded Awarded Best Innovator 2010/2011 for Best Corporate Venture by the Federal Ministry of Economics and Technology of Germany. Dr. Walter Grassl, Munich Venture Partners Walter Grassl was a Partner with Carmel Ventures, a leading international Venture Capital firm, specializing in software investments in the US, Israel and Europe. He built up Carmel s European activities and was responsible for the Carmel office in Munich. Prior to Carmel, Mr. Grassl was a member of the Management Board of Siemens IT Service, a $2.5 Billion subsidiary of Siemens AG, providing technical IT services for Fortune 100 companies worldwide. Mr. Grassl was responsible for the Corporate Strategy of Siemens IT Service. Mr. Grassl is an industry veteran with 20 years in-depth experience in software, hardware, and IT Services. He holds a M.Sc. and a Ph.D. in Computer Science, and a Master in Management of Technology from the MIT Sloan School of Management. In 1987, he received the Wacker Research Award for his work on Integrity Constraints in Relational Databases.

6 Referenten (Liste der Referenten-CVs wird kontinuierlich aktualisiert) Prof. Dietmar Harhoff, Direktor am Munich-Max-Planck Campus for Legal and Economic Research, Leiter Munich Center for Innovation and Entrepreneurship Research (MCIER) Dietmar Harhoff ist Direktor am Munich-Max-Planck Campus for Legal and Economic Research und leitet dort das Munich Center for Innovation and Entrepreneurship Research (MCIER). Er ist zudem Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), wo er von 1998 bis 2013 das Institut für Innovationsforschung, Technologiemanagement und Entrepreneurship (INNO-tec) geleitet hatte und außerdem Direktor des LMU Entrepreneurship Center war. Nach seiner Ausbildung zum Diplomingenieur im Fach Maschinenbau an der Universität Dortmund arbeitete er zunächst als Forschungsingenieur in Großbritannien und Deutschland. Anschließend absolvierte er als McCloy Scholar ein Masterstudium an der Havard University und anschließend ein Dissertationsstudium am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Von 1991 bis 1998 war er zunächst als Forschungsgruppenleiter und dann ab 1995 als Stellvertretender Institutsdirektor am Mannheim Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung tätig. Er habilitierte sich im Jahr 1996 im Fach Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Im Jahr 1998 trat er seine derzeitige Position an der Universität München an. Dietmar Harhoffs Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf Themen in der Innovations - und Gründungsforschung, der Industrieökonomik und im Technologiemanagement und sind in zahlreichen Beiträgen in Büchern und Fachzeitschriften publiziert worden. Als wissenschaftlicher Berater ist er für eine Reihe von öffentlichen und privaten Organisationen tätig, unter anderem als Mitglied des Ständigen Beratungsgremiums des Europäischen Patentamtes (SACEPO), als Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und als Vorsitzender der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) der Bundesregierung. Dietmar Harhoff ist Mitglied des Forschungsausschusses der Hochschulrektorenkonferenz und Associate Editor der wissenschaftlichen Zeitschriften Research Policy und European Management Review. Erkan Kilicaslan, Partner, Iris Capital Erkan joined Iris Capital in 2005 and is responsible for international investments in the media and entertainment, communications and IT sector, especially in the German speaking countries and in the Benelux. He is currently on the board of Clear2Pay, Searchmetrics, Tyntec and TV (as observer) and previously has been Board member of Human Inference (exited to Neopost). Prior to joining the Team, Erkan was a Partner at TecVenture Partners, a Venture Capital fund based in Munich. He was responsible for investments in the software and telecommunications sectors and worked as a supervisory board member of numerous technology companies on issues around M&A, strategic positioning and technology growth management. Previously, he worked at Technologieholding VC (then becoming 3i Group) in Munich as Investment Manager for technology investments, and at McKinsey & Company as Consultant on corporate finance and technology projects. In addition, he has worked with Schlumberger Technologies in their Smart Card division in Paris as Ingénieur d Affaires for Scandinavia and Eastern Europe. Erkan has a degree in Electrical Engineering and Computer Science from the Ruhr-Universität Bochum in Germany, studied at the Ecole Nationale Supérieure d Electronique et de Radioélectricité de Bordeaux (ENSERB) and holds an MBA from the Harvard Business School (Boston).

7 Referenten (Liste der Referenten-CVs wird kontinuierlich aktualisiert) Dr. Karl Ludwig Kley, Geschäftsführer, Bilfinger Venture Capital GmbH Die Bilfinger Venture Capital GmbH finanziert junge technologieorientierte Unternehmen, die einen Bezug zu den strategischen und operativen Interessen der Bilfinger Gruppe aufweisen und ist damit Teil der Innovationsstrategie des Konzerns. Dr. Kley arbeitet seit 2004 für den Bilfinger Konzern. Zunächst als Vorstandsassistent, dann in unterschiedlichen Führungspositionen auf mehreren großen internationalen Infrastrukturprojekten eingesetzt, übernahm er 2009 die Leitung des Corporate Developments der HSG Zander International, einer Tochtergesellschaft im Segment Facility Management der Bilfinger Gruppe. Ab 2010 betreute Dr. Kley mehrere internationale M&A Transaktionen als Senior Manager im Bereich Corporate M&A der Bilfinger SE und war für die Konzeption der Corporate Venture Abteilung verantwortlich, bis er die Geschäftsführung der neuen Gesellschaft nach ihrer Gründung übernahm. Herr Dr. Kley ist Diplom-Bauingenieur und promovierte an der Universität Karlsruhe (KIT) im selben Fach. Dieter Kraft, Investment Partner, Robert Bosch Venture Capital Dieter Kraft, Investment Partner at RBVC, is worldwide responsible for the search area Automation & Controls and the European Venture Business of RBVC. Being 21 Years with Bosch Dieter holds contacts to the Bosch management organization and is broad based in technology. Before he joined RBVC in June 2009 he was heading the Systems engineering Division of Hybrid Electricand Electric Vehicles within Bosch worldwide. Dieter s professional background is operational business within Hardware / Software of automotive electronics and Software for telecommunication networks. Heading a Corporate Research Division he was in charge of communication and energy networks, Software methods and architectures, electric drives, human machine interaction and new business areas for Bosch. Dieter got his PhD at University of Frankfurt in nuclear and atomic physics and got some insights to mathematics, pharmacology and nuclear medicine during his studies. Dr. Wolfgang Krause, Seventure Partners Wolfgang Krause joined Seventure Partners in He is in charge of sourcing, and managing Seventure s ICT portfolio in Germany.Wolfgang is based in Munich. Over the last 15 years, Wolfgang worked in the information and telecom industry, both in business development functions and as an early stage investor. He was a partner at TeleSoft Partners a Silicon Valley based VC fund, a partner at Deutsche Venture Capital (Munich) and Altos Advisors (Munich). During this time he was a board member at Apertio (sold to Nokia Siemens Network), Sigma-C (sold to Synopsis) and LASOR AG (sold to ISRA AG). Wolfgang started his career at Mannesmann Telecommunication with different operational roles in Germany (Mannesmann Eurokom) and France (Cegetel(SFR). Wolfgang holds a MBA and PhD degree from University of Munich.

8 Referenten (Liste der Referenten-CVs wird kontinuierlich aktualisiert) Stefan Lemper, YOU IS NOW, Scout24 Stefan Lemper ist Leiter von YOU IS NOW, dem Inkubator der Scout24-Gruppe, die zu den führenden Betreibern von Online-Marktplätzen in Europa gehört. Stefan ist seit dem Jahr 2000 im Start-Up Umfeld tätig und war Gründer und Geschäftsführer in verschiedenen Start-Ups. Zudem war er viele Jahre Partner und Geschäftsführer einer führenden Venture Capital Gesellschaft, wo er das Beteiligungsportfolio im Bereich Internet, Software und Medien verantwortete. Toby Lewis, Editor, Global Corporate Venturing Toby became editor of Global Corporate Venturing this year. Since joining Global Corporate Venturing in 2011, he has overseen its day to day news and data analysis. Before this he worked at Dow Jones, where he was news editor of Private Equity News. He has been published in numerous titles including the Wall Street Journal and across the trade press. Dr. Min-Kin Mak, hub:raum, Deutsche Telekom Min-Kin Mak has gained extensive experience in founding and managing growth businesses. After engagements with McKinsey and VIAG Interkom (today o2 Telefónica Germany) he set up the digital business unit of KirchGruppe (today ProSiebenSat.1). Subsequently he became COO and member of the Managing Board of a Siemens early stage investment company. Min-Kin Mak co-founded plazz entertainment, a company in the gaming space, and led it as CEO. He joined Deutsche Telekom in 2011 with the mission to build new businesses in the context of Telekom s Digital Business Unit. Thorsten Mattig, Managing Director, BMW i Ventures, LLC. Thorsten Mattig ist seit 2010 Managing Director der BMW i Ventures, LLC. Er hat den Investmentarm der BMW Group mit gegründet und aufgebaut. Aus dem Münchner Büro verantwortet er die Geschäftstätigkeit in Europa und fokussiert sich inhaltlich auf Geschäftsmodelle aus dem Bereich urbane Mobilitätslösungen. Parallel dazu leitet er die strategische Entwicklung des Geschäftsbereichs Mobilitätsdienstleistungen. Von 2001 bis 2007 war er als Berater bei der Unternehmensberatung RolandBerger Strategy Consultants tätig und hat verschiedene Projekte mit den Schwerpunkten Restrukturierung, Finanzierung und Automotive verantwortet. Thorsten Mattig hat an der technischen Universität Berlin und an der UBC in Vancouver, Kanada Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau studiert. Markus Moor, Partner, Emerald Technology Ventures Markus Moor is a Partner with Emerald Technology Ventures, a leading venture capital fund focused on investments in energy, material and water innovations. He currently serves on the boards of TerraLUX., Xunlight Corporation, Enocean, O-Flexx Technologies, Lucintech and Azzurro Semiconductors. Since joining the firm in Zurich eleven years ago he spent several years in Emerald s North American office in Canada. Prior to this position Markus worked for SAM Sustainable Asset Management focusing on investments in the energy sector. Previous to joining SAM, he held different operational positions by working with Miteco, a Swiss based engineering firm specialized in the development of leading industrial production process equipment. This included R&D positions as well as project management positions where he gained broad experience in designing and setting up new manufacturing processes in Europe and Asia. Markus holds a degree in Mechanical Engineering with Honor from the University of Applied Sciences Solothurn in Switzerland and a MS in Economics and Technology Management with Honor from the University of St. Gallen in Switzerland.

9 Referenten (Liste der Referenten-CVs wird kontinuierlich aktualisiert) Wolfgang Seibold, Partner bei Earlybird VC Management GmbH & Co. KG und Vorstandsmitglied beim Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) Seit über elf Jahren arbeitet Wolfgang Seibold als Investor in Hightech-Unternehmen mit Fokus auf Green Technologies & Services. Daneben hat er sich in internationalen Start-up Initiativen engagiert, z.b. als Aufsichtsratsmitglied bei Silicon Saxony und CTI Invest. Ferner ist Wolfgang Seibold Aufsichtsrat bei Light Blue Optics und Beirat bei Ubitricity. Vor seiner Zeit bei Earlybird war er Unternehmensberater bei der Boston Consulting Group. Erste Berufserfahrung sammelte er in der Nachrichtentechnik bei ALCATEL. Wolfgang Seibold hat Physik und Mathematik an den Universitäten Ulm und Newcastle upon Tyne studiert und später einen MBA am INSEAD, Fontainebleau, erworben. Christian Siegele, Geschäftsführender Gesellschafter der CAPNAMIC Ventures Management GmbH Christian Siegele ist seit 16 Jahren im Bereich Venture Capital/Private Equity bzw. als Business Angel tätig. Seit 2012 ist er geschäftsführender Gesellschafter der CAPNAMIC Ventures Management GmbH und Mitinitiator des neuen Multi-Corporate/Multi-Unternehmer Fonds CAPNAMIC VENTURES. Fokus sind Investitionen in der Frühphase in Unternehmen im Bereich Digitale Medien. Zwischen 1997 und 2008 war Christian Siegele bei 3i beschäftigt, wo er zuletzt als Senior Partner das deutsche Venture Capital Geschäft verantwortet hat und Mitglied war im Investitionsausschuss für alle globalen VC Investments. Sein Track Record umfassen zahlreiche Investments und Exits, u.a. der Interhyp AG (IPO Frankfurt), BuyVIP (Verkauf an Amazon), Element5 (Verkauf an Digital River), Firstgate (Verkauf an die Deutsche Telekom) oder Demand Media (IPO NYSE). Als Business Angel ist Christian Siegele u.a. beteiligt an MisterSpex und Piano Media (Slowakei) und ist seit 2010 Mitglied des Investitionsausschusses des spanischen VC Fonds von Active Venture Partners. Vor 3i war Herr Siegele mehrere Jahre in der Beratung tätig bei Andersen Consulting und Zenit. Sein Studium der Physik mit Abschluss Diplom absolvierte er an der Fridericiana Universität in Karlsruhe. Zudem hält er ein Diploma in International Relations von der Johns Hopkins University (SAIS), Bologna, Italien. Falk F. Strascheg, Gesellschafter, EXTOREL Falk F. Strascheg ist seit 37 Jahren auf die Gründung und den Aufbau von Hochtechnologieunternehmen spezialisiert und unterstützt und finanziert sie als Business Angel und Venture Capitalist. Er ist Gründungsgesellschafter der seit 1998 bestehenden EXTOREL, die auf Eigenkapitalfinanzierung von jungen HighTech- Unternehmen spezialisiert ist gründete er die TECHNOLOGIEHOLDING, die er zur größten deutschen VC-Gesellschaft entwickelte und im Februar 2000 an 3i verkaufte hob er in München die Laser- Optronic aus der Taufe. Sein Unternehmen entwickelte sich in den folgenden zehn Jahren zum führenden europäischen Hersteller von Lasern und Laser-Systemen mit Niederlassungen in Brüssel, Mailand und Paris verkaufte Falk Strascheg sein Unternehmen erfolgreich an den weltweit führenden Laser-Hersteller, Coherent Inc., Palo Alto, wodurch er die finanziellen Mittel für seine Aktivität als Business Angel und Venture Capitalist erwarb. Er hat zahlreiche Aufsichts- und Beiratsmandate in internationalen Unternehmen. Er war Präsident der European Private Equity and Venture Capital Association (EVCA) mit ca Unternehmen als Mitglieder. Er ist u.a. in den Kuratorien von Universität Bayern und Bayern Innovativ aktiv. Er gründete die Falk F. Strascheg Stiftung und die Renate und Falk Strascheg Stiftung die mit namhaften Beträgen verschiedene wissenschaftliche und kulturelle Projekte finanzieren. Im Mai 2002 rief er an der Hochschule München das Strascheg Center for Entrepreneurship ins Leben und im November 2007 an der European Business School das Strascheg Institute for Innovation and Entrepreneurship.

10 Referenten (Liste der Referenten-CVs wird kontinuierlich aktualisiert) Stefan Tirtey, Partner, Doughty Hanson Technology Ventures Stefan is a partner at Doughty Hanson Technology Ventures. He has been investing in European start-ups since 2001, focussing on disruptive innovation and great founder teams in the areas of mobile and internet. Stefan led Doughty Hanson Technology Ventures investment in Soundcloud, the worlds biggest social sound community with 30m+ users. In addition to SoundCloud, Stefan serves or served on the boards of MegaZebra (Social Gaming), Ubidyne (4G antennas), Adaptive Mobile Security (mobile security), Azure (revenue assurance, acquired by Azure), Plazes (location based services, acquired by Nokia), and Actionality (mobile advertising, acquired by Yahoo!). In founder teams Stefan looks for big ideas, ambition, and an ability to articulate why they can dominate a particular space. Stefan grew up in Germany and has lived in France, the Netherlands, and the US. He received a Dipl. Ing. degree from RWTH-Aachen and an MBA from Insead. Before becoming a VC he worked as a product manager, market developer and in sales later on, mostly in telecoms. Peter Van Gelderen, General Partner, CIO, Icos Capital Peter has worked in cleantech-related sectors (energy, waste, water and materials) for over 10 years as a researcher in nanotechnology at Philips and strategy consultant for Deloitte Consulting. At Icos Capital, Peter is active in waste recyling, green materials, food and energy technologies. In this capacity he is involved with i-res, Ensartech, Microdish and BioActor. As part of the team for the Energy & Utility sectors at Deloitte, Peter advised major renewable sector players such as SITA/Suez and Essent/RWE on their expansion strategy, M&A, and JV assignments, which included numerous strategic market and technology assessments as well as business planning. Peter contributed substantially to the revision of the business strategy of several of these companies in response to new market developments such as, technology innovation and renewable energy. Starting his career in the research laboratories at Philips in 1995, he specialized in solid state physics and materials science. The major findings of his research were published in seven issues of the Physical Review and Physical Review Letters, leading journals in the field. Both Peter and Nityen advised the Dutch Ministry of Economic Affairs on innovation policy in relation to highly innovative, fast-growing companies in the Netherlands prior to founding Icos Capital. Peter received his PhD from Nijmegen University in nanotechnology and has a Master's in theoretical physics. He is fluent in English, Dutch, and German. Peter brings to Icos Capital his expertise in nanotechnolology, material science and bio-technology; energy and secondary raw materials (water and raw materials) sectors. In his capacity as CIO, Peter is focused on development of investment strategy and planning to optimize returns of funds under management at Icos Capital.

11 Moderatoren Harald Maehrle, Managing Partner, Mummert & Company Herr Maehrle ist seit 2001 Managing Partner bei Mummert & Company. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Corporate Finance Erfahrung. Herr Maehrle berät hauptsächlich bei Unternehmensverkäufen von technologiebasierten Unternehmen und bei Secondary Transaktionen. Er begann seine Laufbahn 1993 bei einer Corporate Finance Beratung in New York und Frankfurt. Danach beriet er bei Bain & Company internationale Private Equity Unternehmen. Anschließend war er Vorstandsassistent bei SAP und Geschäftsführer eines E- commerce Unternehmens. Herr Maehrle ist ausgebildeter Diplom-Kaufmann summa cum laude der Universität Erlangen-Nürnberg und erhielt den Master of Economics der Wayne State University sowie den Master of Business Administration der Harvard University. Curt J. Winnen, Geschäftsführer, Munich Network Curt J. Winnen führt seit Juli 1996 die Geschäfte des Munich Network. Orientiert an ihren vielfältigen Herausforderungen und an dem besonderen Risikoprofil von Technologieunternehmen entwickelte Curt Winnen die insbesondere auf Unternehmer ausgerichteten Angebote und Services des Munich Network. So startete er 1997 Munich Network-Weiterbildung und -Training für Technopreneure, den heutigen Geschäftsbereich des Munich Network Collaboration Network. Die Munich Network Konferenzen positionierte Curt Winnen zu Technologieforen und Unternehmer-Symposien mit gezielten Perspektiven auf neue Geschäftsopportunitäten war Curt Winnen Mitgründer des Munich Business Angel Network. Curt Winnen ist bestens vernetzt in die Industrie, zu den Venture Capital Investoren, zu Forschungseinrichtungen und zu nationalen und internationalen Technologie- und Entrepreneurship-Clustern. Curt Winnen ist Rechtsanwalt seit Er studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Vor seinem Eintritt in das Munich Network war Curt Winnen geschäftsführender Gesellschafter eines mittelständischen Familienunternehmens. Er ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern.

8. Technologietag. Die Konferenz für Innovations- und Unternehmensfinanzierung. Mitveranstalter:

8. Technologietag. Die Konferenz für Innovations- und Unternehmensfinanzierung. Mitveranstalter: 8. Technologietag Die Konferenz für Innovations- und Unternehmensfinanzierung Dienstag, 19. März 2013 09:00 16:30 Uhr Mitveranstalter: Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Schwerpunkte 2013:

Mehr

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung Eine gemeinsame Veranstaltung von Konferenzzentrum der WTS AG mit den Erfahrungen und dem Wissen der Experten: Lothar Härteis, Steuerberater, Vorstand und Niederlassungsleiter, WTS AG, München Falk Müller-Veerse,

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

ELISABETH ROHREGGER 11, Chemin Jean-Achard 1231 Conches Switzerland

ELISABETH ROHREGGER 11, Chemin Jean-Achard 1231 Conches Switzerland THI-AG_HV7_Wahl in AR_Rohregger_Erklärung 87Abs2AkG+CV Seite 1 von 5 THI-AG_HV7_Wahl in AR_Rohregger_Erklärung 87Abs2AkG+CV Seite 2 von 5 THI-AG_HV7_Wahl in AR_Rohregger_Erklärung 87Abs2AkG+CV Seite 3

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Markteintritt in die USA

Markteintritt in die USA Workshop Markteintritt in die USA Strategien von der Expansion bis zur Firmengründung Der Markt der Vereinigten Staaten ist von den meisten mittelständischen deutschen Unternehmen nur zu einem kleinen

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015 Chris Schmidt - istockphoto FDI Reporting 2014 Stand: 27.04.2015 Deutschland verzeichnete im Jahr 2014 insgesamt fast 1.700 ausländische Investitionen. Ergebnisse des Reportings 2014 Insgesamt meldeten

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

How to Venture Capital

How to Venture Capital How to Venture Capital Fragen die beantwortet werden: Was genau ist Venture Capital eigentlich? Was sind die Bedingungen mit denen ich leben muss, wenn ich einen Investor/VC beteilige? Und wie genau läuft

Mehr

Erfolgsfaktor Erwartungsmanagement Investoren erfolgreich suchen, finden und binden

Erfolgsfaktor Erwartungsmanagement Investoren erfolgreich suchen, finden und binden stocks & standards-workshop: 24. März 2010 Erfolgsfaktor Erwartungsmanagement Investoren erfolgreich suchen, finden und binden Lebensläufe der Referenten: Jürgen Hackenberg Fondsmanager, Union Asset Management

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Short CVs / Kurzbiografien

Short CVs / Kurzbiografien Short CVs / Kurzbiografien Zurich Financial Services AG Mythenquai 2 8022 Zürich Schweiz www.zurich.com SIX Swiss Exchange/SMI: ZURN Valor: 001107539 Group Media Relations Telefon +41 (0)44 625 21 00 Fax

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

International Year of Light and Light-based Technologies (IYL): Ein Programm der Vereinten Nationen in 2015

International Year of Light and Light-based Technologies (IYL): Ein Programm der Vereinten Nationen in 2015 www.world-of-photonics.com International Year of Light and Light-based Technologies (IYL): Ein Programm der Vereinten Nationen in 2015 Die UNESCO hat das International Year of Light eröffnet. Feiern Sie

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Internet der Dienste - Cloud Computing Nutzen, Mehrwert, Wertschöpfung Konferenz und Plattform für Anwender und Anbieter

Internet der Dienste - Cloud Computing Nutzen, Mehrwert, Wertschöpfung Konferenz und Plattform für Anwender und Anbieter Dienstag, 9. Juli 2013 Rosenheimer Str. 145 i München Schwerpunkte: Cloud Computing - Nutzen, Mehrwert und Wertschöpfung Mobile und Cloud verändern Branchen und Unternehmens-IT Cloud Computing - smarte

Mehr

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT VORSITZENDER DES VORSTANDS (CEO) seit 2012, bestellt bis August 2016 Dr. Thomas Vollmoeller Jahrgang: 1960 2008-2012: Vorsitzender des Vorstands, Valora AG 2003-2008: Vorstand Finanzen & Non-Food, Tchibo

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

MUNICH NETWORK FORUM. munichnetwork.com. Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str. 5, München

MUNICH NETWORK FORUM. munichnetwork.com. Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str. 5, München Vom Technologieunternehmen zum Wissensunternehmen die ökonomischen Herausforderungen und die neue Rolle der Intellectual Property Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str.

Mehr

Close Brothers Chemical Group Das Chemical Team für mittelgroße Transaktionen in Europa

Close Brothers Chemical Group Das Chemical Team für mittelgroße Transaktionen in Europa Close Brothers Chemical Group Das Chemical Team für mittelgroße Transaktionen in Europa CLOSE BROTHERS Die Close Brothers Chemical Group ist ein internationales Team mit mehr als 50 Professionals in 17

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness

Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness Dr. Christian Wenger Partner Wenger & Vieli AG Vorstandsmitglied SECA, Chapter Venture Capital & Seed Money Initiator und Präsident CTI Invest Initiator

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Nutzen, Mehrwert, Wertschöpfung

Nutzen, Mehrwert, Wertschöpfung Internet der Dienste Cloud Computing Nutzen, Mehrwert, Wertschöpfung Konferenz und Plattform für Anwender und Anbieter Dienstag, 09. Juli 2013 09:00 16:30 Uhr Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33,

Mehr

12 Jahre lang immer wieder alles anders

12 Jahre lang immer wieder alles anders 12 Jahre lang immer wieder alles anders Wieland Alge, GM EMEA (vormals CEO phion) Wien, 21. November 2011 Agenda Für einen Erfahrungsbericht ist die Redezeit ein Witz Deshalb nur ein kleiner Überblick

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN E I N L A D U N G Design Interchange AUSTRIA A N NATION DDESIGN Für viele österreichische Unternehmen wird der chinesische Markt zunehmend attraktiver so auch für Designagenturen. Als Fortsetzung des Austrian-Chinese

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß - Kritische Erfolgsfaktoren im Transaktionsprozess - Entwicklung am M&A Markt in Österreich Jahrestagung der AVCO - Wien 01. Juni 2006-2006 MODERN PRODUCTS

Mehr

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Wien, April 2014 Status quo in Österreich Ca. 1/3 der befragten österreichischen Unternehmen haben bereits Interimsmanager beauftragt. Jene Unternehmen,

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

SIBE der Steinbeis Hochschule. Unsere Alumni- Einige Impressionen

SIBE der Steinbeis Hochschule. Unsere Alumni- Einige Impressionen SIBE der Steinbeis Hochschule Unsere Alumni- Einige Impressionen Fakten Die School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) hat aktuell über 1.850 Alumni, die in Deutschland weltweit leben

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Chris Schmidt - istockphoto Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Lecongrès, 24. Oktober 2014 Dr. Benno Bunse Geschäftsführer Germany Trade and Invest Agenda

Mehr

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr.

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr. Kurzportrait DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Professor Dr. Niklas Wagner Übersicht Lehre, Forschung und Praxis Einblick in das Lehrprogramm Aktuelle

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften.

2002 wechselte Haas als CFO in den Vorstand der Talanx AG und des HDI V.a.G. Seit 2006 ist Haas Vorstandsvorsitzender beider Gesellschaften. Herbert K. Haas Herbert K. Haas, Jahrgang 1954, schloss 1980 sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der TU Berlin ab. Seine ersten Berufsjahre verbrachte Haas beim Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen

Mehr

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin Notarial Services from our office in Berlin Unsere Anwaltsnotare in Berlin betreuen deutsche und ausländische Klienten mit dem Fokus auf Gesellschaftsrecht

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014

Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014 Dr. Norbert Kalliwoda Frankfurt a.m., Juli 2014 1 Positionierung Bankenunabhängige Sell-Side und Buy-Side Analysen Spezialisierung auf Nischenmärkte Starkes Europaweites Investoren Netzwerk Effiziente

Mehr

Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs

Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs ETH transfer Linking Science and Business Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs Wird in Spin-off Firmen geforscht? Was ist angewandte, industrielle Forschung und was

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen > Realizing Value in Private Equity < Acquisition, management and realization of direct investments in the secondary market Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen Werner Dreesbach

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Workshop Unterstützung gewinnen. Wie gelingt Fundraising? Bundesministerium für Bildung und Forschung HRK Hochschulrektorenkonferenz

Mehr

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 Jacques Esculier Chairman und Chief Executive Officer Herr Esculier leitet WABCO seit 2004, als er zum Vice President bei American Standard ernannt wurde und

Mehr

Workshop Markteintritt in die USA

Workshop Markteintritt in die USA mit dem Wissen der Spezialisten: Isabella Cascarano, Amerikanisches Generalkonsulat in München E.J. Dieterle, YES Partners, USA Californien Wolfram Doelker, WD Enterprises, USA Californien John Gosch,

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds

Digitale Nachhaltigkeit mit Open Clouds Open Cloud Day, 19. Juni 2012 Universität Bern Dr. Matthias Stürmer Ernst & Young CV Matthias Stürmer Phone: +41 58 286 61 97 Mobile: +41 58 289 61 97 Email: matthias.stuermer@ch.ey.com Background Senior

Mehr

Global Advanced Manufacturing Institute

Global Advanced Manufacturing Institute Global Advanced Manufacturing Institute Abschlussarbeiten und Praktika in Suzhou, China Stefan Ruhrmann Karlsruhe, December 11 th, 2013 Stefan Ruhrmann General Manager of GAMI / Suzhou SILU Production

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

4. Investorenkonferenz. 3. Investorenkonferenz. für junge Technologie- und Start-up-Firmen. Herzlich Willkommen

4. Investorenkonferenz. 3. Investorenkonferenz. für junge Technologie- und Start-up-Firmen. Herzlich Willkommen 4. Investorenkonferenz für junge Technologie- und Start-up-Firmen 3. Investorenkonferenz für junge Technologie- und Start-up-Firmen Herzlich Willkommen Begrüssung René Chopard Bereichsleiter Privat- und

Mehr

DEMAT GmbH Company Profile

DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile - one of the most renowned trade fair organisers in Germany - since 1994 organiser of the World Fair EuroMold in Frankfurt / Main - constantly developing

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

www.wenger-plattner.ch

www.wenger-plattner.ch mitteilung an klienten und geschäftsfreunde announcement to Clients and Business Partners www.wenger-plattner.ch Dr. Werner Wenger Dr. Jürg Plattner Dr. Peter Mosimann Stephan Cueni Prof. Dr. Gerhard Schmid

Mehr

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens ERASMUS Regionaltagung des DAAD 17.09. Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens Siemens AG 2009. Alle Rechte vorbehalten. Siemens : Historisches und Kennzahlen 1847 in Berlin gegründet, von

Mehr

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry Diss ETH NO. 20731 An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry A dissertation submitted to ETH ZURICH

Mehr

Die Archivierung von Webseiten zwingende Notwendigkeit oder "Niceto-have"?

Die Archivierung von Webseiten zwingende Notwendigkeit oder Niceto-have? Die Archivierung von Webseiten zwingende Notwendigkeit oder "Niceto-have"? Text Bruno Wildhaber 1 BRUNO WILDHABER DR. IUR, LLD, CISA/CISM/CGEIT AIIM PROFESSIONAL MEMBER Started in the IT industry as a

Mehr

Investor Circle Mehr Sicherheit und Transparenz mit Managed Accounts für Hedge Fund Investments? Mittwoch, 13. Juni 2012

Investor Circle Mehr Sicherheit und Transparenz mit Managed Accounts für Hedge Fund Investments? Mittwoch, 13. Juni 2012 Investor Circle Mehr Sicherheit und Transparenz mit Managed Accounts für Hedge Fund Investments? Mittwoch, 13. Juni 2012 Building Competence. Crossing Borders. Konzept Im Nachgang der Liquiditätsklemme

Mehr

Dialogue 2. Einladung zur ausserordentlichen Generalversammlung. www.micronas.com

Dialogue 2. Einladung zur ausserordentlichen Generalversammlung. www.micronas.com Dialogue 2 Einladung zur ausserordentlichen Generalversammlung www.micronas.com Einladung zur ausserordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der Micronas Semiconductor Holding AG Sehr geehrte Damen

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Health is a profit. For all of us.

Health is a profit. For all of us. p. 2 WHY? THAT S WHY! Gesundheit lohnt sich, für Jeden von Uns. Erstes und unabhängiges Portal im Gesundheitsmarkt Sprungbrett für Smarte Ideen, Patente Produkte und Digitale Konzepte Projektentwicklung

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Innovationsmanagement Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung,

Mehr

KNOWTECH Bad Homburg 28. September 2011

KNOWTECH Bad Homburg 28. September 2011 KNOWTECH Bad Homburg 28. September 2011 Best Practices: Social Media bei Dell - Der Einfluss von Social Media auf die Unternehmenskultur und die Kundenorientierung der Mitarbeiter Agenda Twitter: @workingfordell

Mehr

Onlineportale Worauf basieren die Geschäftsmodelle! Vorteile zentraler Verkaufsplattformen, Kosten- und Nutzenvergleich!! 10.09.2015!

Onlineportale Worauf basieren die Geschäftsmodelle! Vorteile zentraler Verkaufsplattformen, Kosten- und Nutzenvergleich!! 10.09.2015! FIND UNIQUE PRODUCTS FROM LOCAL STORES Onlineportale Worauf basieren die Geschäftsmodelle! Vorteile zentraler Verkaufsplattformen, Kosten- und Nutzenvergleich!! 10.09.2015! TIM LAGERPUSCH Gründer und Geschäftsführer

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Userbase. ICT Presicion Marketing

Userbase. ICT Presicion Marketing Userbase ICT Presicion Marketing Key questions for your sales success How big is my market potential? How can I segment my market? In which department are the decisions made regarding ICT investments and

Mehr

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm 7. b-to-v Private Investment Academy Programm Schloss Wolfsberg, Ermatingen am Bodensee 27. und 28. Februar 2014 Über die b-to-v Private Investment Academy Bei der b-to-v Private Investment Academy können

Mehr

Unternehmenspräsentation/ Company Facts & Figures

Unternehmenspräsentation/ Company Facts & Figures Unternehmenspräsentation/ Company Facts & Figures Risk Consult Unsere Philosophie Wir unterstützen unsere Kunden im Umgang mit versicherbaren und nicht versicherbaren Risiken und der steigenden Dynamik

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Zusatz Medienmitteilung 2. Juli 2015. Geplante designierte Konzernleitung dorma+kaba Gruppe

Zusatz Medienmitteilung 2. Juli 2015. Geplante designierte Konzernleitung dorma+kaba Gruppe Geplante designierte Konzernleitung dorma+kaba Gruppe Riet Cadonau designierter Chief Executive Officer Schweizer Staatsbürger Lic. oec. publ. Universität Zürich (CH); Advanced Management Program INSEAD

Mehr