HWZ-Factbook 2012/2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HWZ-Factbook 2012/2013"

Transkript

1 HWZ-Factbook 2012/2013 Mitglied der Zürcher Fachhochschule 1

2 INHALT 03 Forschungsaktivitäten 04 Publikationen der Dozierenden 06 Dozierende 16 Bachelor Theses 22 Master Theses IMPRESSUM / / Herausgeberin HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich Redaktion Astrid Steiner / / Layout Digicom / / Foto HWZ 2

3 forschungsaktivitäten Institute for Strategic Management Leitung: Sybille Sachs Buchbeiträge und Artikel in Zeitschriften und wissenschaftlichen Journalen Sybille Sachs: «Reply to Leisinger», Business & Professional Ethics Journal, Vol. 3, No. 1 (2012), pp Sybille Sachs, Edwin Rühli: «Manager quo vadis?», personalschweiz, November 2012, S Sybille Sachs: «Eine Art Schockzustand», Handelszeitung, Nr. 43, 25. Otkober 2012, S. 32/33 Sybille Sachs: «Chefs vor der Wahl: Wie will ich führen?», HR Today, Oktober 2012, S Claude Meier: «Effectiveness of standard initiatives: Rules and effective implementation of transnational standard initiatives (TSI) in the apparel industry: An empirical examination», Greenleaf Publishing, in «Sustainability in Fashion and Textiles Values, Design, Production and Consumption», edited by Miguel Angel Gardetti and Ana Laura Torres, February 2013, pp Beiträge an Konferenzen Sybille Sachs, Thomas Schneider: «The Impact of Stakeholder Identities on Mutual Value Creation in Issue-based Stakeholder Networks», Paper presented at the Academy of Management (AoM) Annual Meeting 2012, August 3 7, Boston, MA Sybille Sachs, Joseph Mahoney: «Value Creation with the Humanistic Mission of People for People», Professional Development Workshop, Academy of Management (AoM) Annual Meeting 2012, August 3 7, Bosten, MA Sybille Sachs, Edwin Rühli: «Capitalism at stake In search of positive narratives for a firm s value creation», High Profile Meeting, Stakeholder Conference, October 26, Darden Business School, University of Virginia, Charlottesville Thomas Schneider: «The Impact of Stakeholder Identities on Mutual Value Creation in Issue-based Stakeholder Networks», Paper präsentiert am 28th European Group of Organisational Studies (EGOS) Colloquium und an der Sozial-Psychologie Doktoranden Konferenz (SODOC), EGOS: 5 7 July, Helsinki, Finland, SODOC: 31. Mai 3. Juni, Würzburg, Deutschland Thomas Schneider: «Ein zweiseitiger Integrationsprozess von Stakeholdertheorie und Sozialer Identitätstheorie im Kontext von gemeinsamer Wertschöpfung in issue-basierten Stakeholdernetzwerken», präsentiert am Doktorandenseminar Universität Konstanz, Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaften, Juni 2012, Konstanz, Deutschland Swiss Real Estate Institute Leitung: Peter Ilg Buchbeiträge und Artikel in Zeitschriften und wissenschaftlichen Journalen Peter Ilg, Joëlle Zimmerli: Studie zu «Verdichtung der städtischen Wohnbevölkerung», Auftraggeber: SGV, Dezember 2012 Peter Ilg: «Immobilienwirtschaft Geldwäschereigesetz: Besteht Handlungsbedarf?», immobilia, S , Februar 2012 Peter Ilg: «On the way; Editorial», Swiss Real Estate Journal, S. 1-2, September 2012 Peter Ilg: «Abschaffung des Eigenmietwerts», immobilia, S , Oktober 2012 Peter Ilg: «Prämierte Arbeiten; Editorial», Swiss Real Estate Journal, S. 1-2, Dezember 2012 Peter Ilg: «Innenstädtische Verdichtung: Erhebliches Potential im Bestand», immobilia, S , Februar 2013 Peter Ilg: «Bei Planung und Bau gilt: Zeit sparen heisst Geld sparen», NZZ, S. 3, April 2012, Nr. 81 Peter Ilg/Roman Bolliger/Claudio Müller: «Bildung mach den Unterschied», Intercity news letter, S. 2-3, Juli 2012 Beiträge an Konferenzen Peter Ilg, Joëlle Zimmerli: «Studie über Verdichtungspotenziale in Schweizer Städten», gewerbliche Winterkonferenz des Schweizerischen Gewerbeverbandes, Klosters, 18. Januar 2013 Peter Ilg, Peter Meier: «Swiss Real Estate Datapool, Transparenz für den Eigenheimmarkt Schweiz», Zürcher Kantonalbank, Credit Risk Management Fachtagung, Zürich, 14. März

4 publikationen der dozierenden Bigi Hugo «Journalism Education between Market Dependence and Social Responsibility», Haupt, Bern/Stuttgart/Wien, 1. Ausgabe, 13. Juni 2012 Dürsteler Urs «Gar nicht so einfach», Handelszeitung, Egeli Raoul «Der Sauerstoff des Unternehmens», Das Magazin der Postfinance, 1/2013 «Debitoren-Check Die 15 wichtigsten Fragen für Unternehmen», Creditreform Egeli St.Gallen AG, Juni 2012 «Creditreform Report 2012», Creditreform Egeli St.Gallen AG, Mai 2012 Eichenberger Patrick «Ein UFO am Euro-Himmel Europäische Zentralbank: Die Target2-Forderungen der Bundesbank belaufen sich auf eine halbe Billion Euro», Junge Freiheit, Berlin, Nr. 15, Wirtschaft, S. 10, 2012 «Spanien droht Absturz und Flucht unter Euro- Rettungsschirm Griechisches déjà-vu Szenario», Junge Freiheit, Berlin, Nr. 17, Wirtschaft, S. 10, 2012 «Europa in der Existenzkrise Schweiz: Musterschüler und Prügelknabe», Junge Freiheit, Berlin, Nr. 24, Wirtschaft S. 18, 2012 «Das kleine Einmaleins des Sozialisten François Hollande Wirtschaftspolitik: Das 60-Punkte-Programm von Hollande hilft Frankreich nicht aus der Misere», Junge Freiheit, Berlin, Nr. 26, Wirtschaft, S. 10, 2012 «Ohne Bremskraft Warum Europas Schuldengrenzen versagen», Junge Freiheit, Berlin, S. 10, «Der geheime Schuldenkiller Die EZB verabschiedet sich als Garantin von Preisstabilität», Junge Freiheit, Berlin, S. 10, Glauser Andrea «Zwischen Horizonterweiterungund Beweglichkeitstraining. Konturen finanzierter Künstlerreisen in der Gegenwart», Schweizer Kunst, 2012, 1, 3 10 «Die Stadt als Kunstwerk. Kontroverse Hochhausund Stadtbildpolitiken europäischer Metropolen», Springer VS Verlag, 2012, «Zur Verschränkung von Globalisierung und Nationalisierung im Kunstfeld», Springer VS Verlag, 2012, CD-ROM «Themenessay Soziologie der Kunst», Soziologische Revue, 2013, 36/1, Glauser Andrea, Danko Dagmar, «Kunst Soziologische Perspektiven», Sociologia Internationalis, 2012, 50/1 2, 3 21 Glauser Andrea (Hrsg.), Danko Dagmar (Hrsg.) «Soziologie der Künste. Themenheft der Zeitschrift Sociologia Internationalis», Duncker & Humblot, 2012, 50/1 2 Grund Michael Case Chrysler/Lancia in: «Strategic Brand Management» von Keller, Kevin Lane, Pearson, 4. Auflage/4th edition Grund Michael/Heil Oliver/Langer D.A. «Kreative Strategien identifizieren», Markenartikel, Nr. 9/2012, S Gubler M./Tschopp C./Grote, G. «Beyond planning The role of chance events in managerial careers.», Paper presented at the IWP International Conference 2012 on Work, Wellbeing and Performance, Sheffield, Gubler, M./Coombs, C./Arnold, J. «The values we hold and the success we seek: A career anchor perspective.» Paper presented at the Academy of Management Conference, Boston, Hürlimann Stefan, Culjak-Reber Karin «Sales, Marketing und IT: Der All-in-one-Recruiter?», HR Today, 03/2012 «Rekrutierung und HR im Jahr 2020 Personalsuche wird immer virtueller», ALPHA, Jäggi Andreas «Interne Kommunikation heisst Wertschätzung und Wertschöpfung», Schweizer Arbeitgeber, 2/13 Jeker Weber Karin «Die Rolle der Marketingverantwortlichen in Unternehmen heute und in Zukunft», Verband Schweizer Marktund Sozialforscher, Jahrbuch 2012, S. 83 ff., 2012 Krampf Michael «Staat klopft Firmen auf die Finger», Beobachter, 13/2012 «Kein Geld bei Verspätung», Beobachter, 20/2012 «Wenn Mama zu oft Ja sagt», Beobachter, 4/2013 «So kommen Sie schneller zum Geld», Unternehmerzeitung, 9/2012 «Vorsicht beim Aussteigen», Beobachter, 1/2013 «Ist die Firma sauber?», Beobachter, 17/2012 «Schulden: Dürfen die Beamten einfach mein Pferd pfänden?», Beobachter, 25/2012 «Werbeanrufe: Wer den Stern nicht beachtet, macht sich strafbar», Beobachter, 16/2012 «Schulden: Dürfen die meinen Wohnwagen pfänden?», Beobachter, 10/2012 «Schluss mit den Schwindeleien», Werbewoche, «Soll ich vor Gericht gehen?», Werbewoche, «Ein Schrecken mit Ende Bilanz selber deponieren», Werbewoche, «Neues Recht gegen den unlauteren Wettbewerb», Unternehmerforum, März 2013 «Strafanzeigen ohne Wirkung», Beobachter, 19. April 2013 Meister Max, Federspiel Katya «Strategische Steuerplanung unter Verwendung von immateriellen Vermögensgütern», CFO Forum Schweiz, 1. August 2012 Meister Max, Cimarosti Arrigo «Die Marke als Investitionsobjekt aktiv führen», kommunikationsmanager/f.a.z.-institut für Management-, Markt- und Medieninformationen GmbH, Juni 2012 Meister Max «Schweizer Bankenmarken als langfristiger Trumpf im Wettbewerb», Inside Paradeplatz, 15. August 2012 «Die wertvollsten Schweizer Uhrenmarken», KMU- Magazin, Nr. 1/ «Das Wissensmanagement revolutionieren», kmurundschau, Nr. 1/2013 «Unterschätzte Wichtigkeit des Markenwerts», Marketing & Kommunikation, Nr. 11/2012 «Firmenrecht vernichtet Markenwert», KMU-Magazin, Nr. 3/2013 «Wertbasierte Markenführung», Unternehmerzeitung, Nr. 9/2012 Mölleney Matthias «Personalmanagement und Unternehmensentwicklung», HRM Jahrbuch 2013, WEKA Verlag «So wie wir miteinander umgehen, so erlebt uns der Kunde», HR Today «Bindung oder Begeisterung», HR Today «Warum sollte ich einen Vorgesetzten fragen, wenn ich auch jemanden fragen kann, der die Antwort weiss», HR Today «Lasst uns Teilzeit abschaffen. Und Vollzeit auch.», HR Today «Weiterbildung darf nicht mit 45 aufhören», HR Today «Zum Glück hatte Napoleon kein Handy», HR Today «Freedom + Responsibility = Performance + Happiness», HR Today Nathan Ganesh «Re-theorizing the firm: In pursuit of well-being and social justice», Presentation, Fifth International Society of Business, Economics and Ethics (ISBEE) World Congress, Warsaw, Poland, July 2012 «Re-theorizing the firm: In pursuit of well-being and social justice», Presentation, Annual Conference, European International Business Academy (EIBA), University of Sussex, UK, December 2012 Roth Steffen «Les deux angleterres et le continent. Anglophone sociology as the guardian of Old European semantics», Journal of Sociocybernetics, March, 2013 «Leaving commonplaces on the commonplace. Cornerstones of a polyphonic market theory», Tamara. Critical Journal of Organization Inquiry, Vol. 10, No. 3, pp , 2012 «Dying is only human. The case death makes for the immortality of the person», Tamara. Critical Journal of Organization Inquiry, Vol. 11, No. 1, forthcoming March, 2013 «The moral of functional differentiation. A new horizon for descriptive innovation ethics», Electronic Journal of Business Ethics and Organization Studies, Vol. 17, No. 2, pp , 2012 Roth Steffen, Jaccard Dominique «Formation à la gestion de projet et simulations», Revue Economique et Sociale, Vol. 70, No. 2, pp , 2012 Sauer Harmonie, Weibel Antoinette «Formalisierung und Wohlbefinden am Arbeitsplatz: Neue Perspektive auf eine Kontroverse.», In P. Conrad und J. Koch (Hrsg.), Managementforschung 22: Steuerung durch Regeln. Gabler-Verlag: Wiesbaden, S.1-40,

5 publikationen der dozierenden Schmid Daniel C. «Vorausschauende Rückblende», ALPHA, Stocker Pascal O. Fachbroschüre: «Erfolgreiche Nachfolge: Die Unternehmensnachfolge: eines der prägendsten Ereignisse», Swissconsultants.ch (Hrsg.), 1. Auflage, 2012, Schriftenreihe Nr. 11 Fachartikel: «Die Nachfolgeregelung systematisch aufgleisen und konsequent umsetzen. Der Weg zum Erfolg», Business News, 2013/1 Fachartikel: «Mehrumsatz mit System Navigation statt Blindflug, Konsequent zum Ziel: Mehr Kunden mit höherer Frequenz und steigendem Wert pro Auftrag», Business News, Ausgabe 2012/2 (Mai) Fachbroschüre: «Erfolgreiche Nachfolge: Der Weg zum Erfolg», Swissconsultants.ch (Hrsg.), Schriftenreihe Nr. 11, 1. Auflage, 2012 Stocker Pascal O., Dorizzi Franco, Elber Christian, Fachbroschüre: «Der Businessplan. In 6 Schritten zum Erfolg», Schwyzer Kantonalbank (Hrsg.), März 2013 Tschopp, C./Gubler, M. «Berufliche Netzwerke Wer hilft bei einem Stellenwechsel?», Tages-Anzeiger vom Tschopp, C./Gubler, M./Doden, W./Grote, G. Help, «I need somebody! Career transition support analyzed at network and alteri levels.» Paper presented at the EAWOP Small Group Meeting on «Job Transitions from a Career and Occupational Health Perspective» Antwerp, 2012 «I need somebody! Job-related networks and their support in crossing career boundaries.» Paper presented at the 5th Annual People and Organizations Conference, Philadelphia, 2012 Tschopp, C./Gubler, M./Kobald, S./Doden, W. «Who can help me? The role of the social network in career transitions.» Paper presented at the Academy of Management Conference, Boston, 2012 Uehlinger Christa «Miteinander verschieden sein Interkulturelle Kompetenz als Schlüssel zur global vernetzten Welt», Versus Verlag, 2013 Ulrich Georges, Oppliger Andrea «Registerbasierte Erhebungen und Mixed Mode Ansatz», Planung & Analyse, Ausgabe 6/12 «Das Leben im Kanton Luzern», Lustat Focus, Juni 2012 Ulrich Georges, Aellig Urs «Erfahrungen mit dem Mixed Mode Ansatz», Jahrbuch VSMS Verband Schweizer Markt und Sozialforscher, Mai 2012 Ulrich Georges, Buchser Lorenz, Khanh Hung Dong «Mikrozensus Mobilität und Verkehr», Lustat Focus, Oktober 2012 Ulrich Georges «Bevölkerungsbefragungen als Teil der Öffentlichen Statistik», SSO Statistiktage in Vaduz, September 2012 «Repräsentanz und Methodeneffekte bei der Erhebung subjektiver Daten», Bulletin, Publikationsorgan der schweizerischen Gesellschaft für Statistik, November 2012 Vögeli Martin «Ubuntu für Lehrpersonen», Open Source Software an Schulen 2013, 16. März 2013 «Computerspiele mit Scratch entwickeln», 29C3, 28. Dezember 2012 «Courses for Nothing and Your Certificates for Free The Educational Fallout of MOOCs», eduhub days 2013, 30. Januar 2013 «Einmal Moodle kreuz und quer!», SwissMoodleMoot 2012, 7. September 2012 Vögeli Martin/Blaschitz Edith «I can make you smarter», Das Bild vom Lernen im Science-Fiction-Film (erschienen im Buch «Wie digitale Medien Schule, Aus- und Weiterbildung verändern»), vwh, 2012 Voger Stefan «Künstliche Kostbarkeit der Kult um die Marken», Leben & Glauben, Nr. 42, 2012 «Markenbildung braucht gesunden Menschenverstand», marketingfish.de, 13. Januar 2012 «Coop Mittwochstudio Eine Kult-Geschichte», Interview, Coopzeitung, 18. April 2012 «Das Coop Mittwochstudio», Interview, Coopzeitung online, 30. April 2012 «Marke des Monats», Kolumne zu Tibits, Notenstein, P&G, Künzli, Tally Weijl, Lahco, Heudi, Andy Jllien, Apple, Amici, Unternehmer Zeitung, Nr. 1 12, 2012 Weber Mike «Wie Mobile-Advertising effizienter eingesetzt werden kann», Marketing.More.Effective, Mai 2012 «How to Win in A Digital Age», Marketing.More.Effective, März 2013 Xevelonakis Evangelos «Kundenbindung durch Servicedifferenzierung», interview Magazin, Nr.03/2012 «Die Zunkunft von Business Intelligence: Entscheidungsunterstützung als Kundenservice», interview Magazin, Nr.06/2012 Yapi Lucia, Eugster Jörg «Suchmaschinenwerbung mit Google AdWords», Wifimaku: März

6 Dozierende BACHELOR- UND MASTER-STUDIENGÄNGE Zeitraum: Januar 2012 Juli 2013 Abele Winfried Unternehmenskultur Abplanalp Alexander, Dr. iur. Rechtsanwalt Recht Ackeret Matthias, Dr. iur. Medienunternehmen Ackermann Lydia Berufliche Vorsorge Aeberli Hans Führung Aerni Markus, dipl. Ing.-Agr. ETH / EMBA HSG Organisationslehre Aerni Ruedi, lic.oec. HSG Makroökonomie Allemann Dominik Social Media / Online-Medienarbeit Allenspach Flavien Krisen Kommunikation Ammann Thomas, lic. phil. I, dipl. PR-Berater Interne Kommunikation Schreiben und Redigieren Textwerkstatt Textworkshop Amschler Harald, lic. phil. I MACH-Studien und MACH-Radar Anhorn Thomas Videowerkstatt Atteslander Jan, Dr. oec. Supra National Economic Organisations Atteslander Yves, MBA SUNY Betriebswirtschaftslehre Businessplan Change Management Coaching Bachelor-Thesis Controlling Corporate Governance Finanzmanagement Informatik Investitions- und Finanzmanagement Organisationslehre Projektmanagement Rechnungswesen Simulation Stakeholder Management Strategisches Management Umstrukturierung Wissensmanagement Bärtsch Hedwig, Prof. lic. phil. I Englisch Babounakis George, eidg. dipl. Buchhalter / Controller Finanzielles Rechnungswesen Finanzmanagement RechnungswesenUmstrukturierung Badertscher Franz, El.-Ing. FH Wirtschaftsingenieur STV Leadership und Management Barnard Nicholas Englisch Bartl Daniel, Prof. Dr. Strategic Entrepreneurship Bauch Clea, Dr. rer. pol. Strategisches Management Bauer Peter, lic. oec. publ. CRM Marketing Baumann Roger, Betriebsökonom HF Kreditmanagement Baumgartner Erich, EMBA Uni Zürich Marketing Baumgartner Viktor, lic. phil. I Pitching Videowerkstatt Überzeugen Bayo Miguel Informatik IT Industrie / ERP Finanz Beckmann Michael Total Rewards Design Beer Robert Social Networking: Xing/Linkedin/Kununu Beichler Sven, lic. oec. HSG Case Study: KMU B2C myswisschocolate Belart David, dipl. Architekt ETH SIA Marktanalysen/Rahmenbedingungen Berchtold Verena, dipl. Psychologin FH Kommunikations-Psychologie Kultur, Identität & Human Resources Management Psychologie Berger Günter, Prof. Mag. BWL-Einführung in Finance Berger Lars Werbung Berger Rolf, eidg. dipl. Marketingleiter Marketing Berger Stefan Java Verteilte und mobile Systeme Bernard Ursin, Dr. oec. publ., lic. phil. Human Resource Management/Organisation Bernegger Marc P. Social Event-Ticketing Bernhard Eric, MBA Coaching Bachelor-Thesis Crossmedia E-Business Finanzplanung Informatik Informatik-Controlling Marketing Präsentation Thesis Supply Chain Management SCM Projekt Beroggi Giampiero, Prof. Dr., M.S., dipl. Ing. ETH Angewandte Statistik Decision Support Tools Finanzmathematik Organisation Project-Based Management Bertoni Roger, lic.oec.publ. Finanzplanung Besmer Roland, eidg. dipl. Steuerexperte Steuern Beswick Richard, Prof., MBA International Marketing and E-Marketing Kunden und Märkte Marketing Biehle Monika Pensions, Benefits & International Risk Management Bigi Hugo, Dr. phil. Auftrittskompetenz Elektronische Medien Kommunikation Märkte und Verlage Medienwissenschaften Medienmanagement Mediensysteme Medientraining Medienunternehmen Präsentationstechnik Redaktions-Betrieb Überzeugen Billeter Thomas, Dr. oec. Uni Zürich Entrepreneurship Binz Roland Krisenkommunikation Medienarbeit Bischoff Jacques, Prof. Dr. Disruptive Strategien Projekmanagement-Seminar Bischoff Marcel, Dr. Sportwiss. Self Management Biscioni Stefan, B.A. Englisch Bitzer Petra, Dr. oec. Human Recources Management Blättler Jörg, MAS of Business in Accounting and Finance, dipl. Wirtschaftsprüfer Finanzplanung Investitions- und Finanzmanagement Blankschön Rudolf Case Communication Controlling SBB Blattner Peter, Prof. Dr. Finanzintermediäre und Bankenfinanzierung Bleiker Marc, lic. oec. publ. Führungslehre und Kommunikation International Leadership Development Teammanagement-Seminar Bobst Jean-Claude Funktionsbewertung und Grundsalär Boch Dieter Future Work- and Workplace-Design Boenigk Michael, Prof. Dr., Dr. rer. pol. Kommunikationsmanagement Bolay François, El.-Ing. HTL, Betr.-Ing. ETH IT Service Management IT-Organisation Service Level Agreement Bolliger Roman, Dr. oec. publ. Kundenprozesse / Marketing Bortoluzzi Elisa, Dr. phil., Dr. PR Sponsoring Bove Aniello Online-/Mobile-/Social Media Boyman Oender, lic. oec. HSG Management Accounting Bräm-Gysel Mirjam, Dr. sc. techn. Algebra Bresser Rudi, Dr. Prof. Strategische Prozesse Strategisches Ressourcenmanagement 6

7 Dozierende Briner Robert, Dr. iur. Rechtsanwalt Recht im Social Web Brockes Hans-Willy Event-Management Bruckner Jörg, Dr. lic. oec. HSG Marketing Brunner Roman, eidg. dipl. Steuerexperte Steuern Buchele Mark-Steffen, Dr. Wertbeitrag, Planung, Reporting Bucheli Daniel, dipl. Arch. ETH/BWI NDS ETH Planung Immobilienbedarf Buchli Steffi Social Media: Twitter Buckmann Jörg NDS FH Dienstleistungsmanagement Social Networking: Xing/Linkedin/Kununu Buess Martin, MBA, Betriebsökonom HWV Controlling Finanzmanagement Restructuring of Enterprises Buffoni Ralph Bauprojekte Buri Peter PR für den Staat Burkhalter Peter, Dr. iur., Rechtsanwalt Risikomanagement Böhler Christian, Dr. oec. HSG Venture Capital und Private Equity Bönner Alexander, Dr. oec. HSG Büchel Bernhard, lic. phil. I Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Büchler Peter, Ingenieur HTL Qualitäts-Management Bühler Alfred, Dr. oec. Portfolio Management Bühler Daniel, lic. phil. I, Master of Research Englisch Bühler Martin Pensions, Benefits & International Risk Management Bühler Rainer Creative Briefing Einführung in den CAS Bühlmann Beat, Dr. E- und M-Business Bürgi-Näf Rainer, eidg. dipl. Ausbildungsleiter Kultur/Kunst Casanova Marco, lic. rer. pol. Brand & Branding Markenmanagement Produktmanagement Chalupsky Jutta, Dr. paed. Change Management Leadership Chang Michelle Auftrittskompetenz Chardonnens J.P., Prof. Dr. rer. pol. Betriebliches Rechnungswesen Christen Gert, Betriebsökonom FH, MBA Betriebswirtschaftslehre Businessplan Corporate Governance Entrepreneurship Internationales Marketing Marketing Projekmanagement-Seminar Stakeholder Management Strategisches Management Christen Ruedi, cand. phil. I Public Affairs Clavel Jean-Daniel, Dr. sc. techn. ETHZ Swiss Export Risk Insurance Clerici Mario, Dr. sc. techn. ETH, dipl. math. ETH Simulation Stochastics Cometta Silvano, Dr. sc. nat. ETH, MBA Entrepreneurship Courvoisier Felix Audiovisuelle Medien f.int.kommunikation Cuendet Olivier, Dr. oec. Kreditmanagement Loans and Credits Culjak Karin, lic. phil. I Selbstmanagement Curdy Ariane, M.A. Interkulturelle Kommunikation Interkulturelles Management International- & Cross Cultural Management Dainese Livio Campaigning & Storytelling im Social Web Debner Chris International & Expatriates Compensation Decasper Beat, dipl. Ing. ETH Datenbanken Dietrich Matthias, lic. phil. Public Affairs Dostal Bernhard, Magister Krisenmanagement Dubach Thomas, BSc Wirtschaftsinformatik FH Banking Duttweiler Catherine, EMBA HSG Redaktions-Betrieb Dux Wolf Heidi, dipl. Agr.-Ing. ETH Algebra Analysis Angewandte Statistik Dürst Martin, Betriebsökonom FH Kreditmanagement Dürsteler Michael, dipl. Ing. FH Anti Money Laundering Dürsteler Urs, Prof. Dr. oec. HSG, M.A. Betriebswirtschaftslehre Human Resource Management Interkulturelles Management International Management Portfolio International Management Projekmanagement-Seminar Eberli Peter Hedge Accounting Ebneter Daniel, lic. phil. II / EMBA Location Based Services im Social Web Social Commerce & Conversion Ebnöther Christoph, lic. phil. I Politologie Egeli Raoul Credit- und Debitorenmanagement Working Capital Management Eggenberger Stefan, MAS ZFH, Betriebsökonom FH Coaching Bachelor-Thesis Corporate Identity & Reputation Einführung Unternehmenskommunikation Führung International Organisations Kommunikations-Verfassung Konzept-Werkstatt MAS Business Communication NPOs und Verbände Presentation of Bachelor Thesis Projektmanagement Seminar Corporate Reputation Management Teammanagement-Seminar Egloff Markus, Dr. sc. techn. ETHZ, lic. phil. I Businessplan Corporate Governance Investitions-/Desinvestitionsstrategien Kommunikationsmanagement Ehret Arno Führung Selbstmanagement Teammanagement-Seminar Eichenberger Patrick, Prof. Dr., lic. oec. HSG Business Ethics and Sustainability Eidenbenz Linus, BSc in Business Communications Event-Management Einsele Farshideh, Dr. sc. Inf., dipl. El.-Ing. ETH/BWI Informatik Elbel Martin Management der internen Kommunikation Elia Fulvio, Betriebsökonom FH Versicherungsfachmann EFA Versicherungen Emele Claudia, Dr. oec. HSG Portfolio-Management Emmenegger Fabian Funktionsbewertung und Grundsalär Endres Arno, EMBA in Private Banking Portfolio-Management Englert Adrian Funktionsbewertung und Grundsalär Fahrion Monica, Dr. phil. Applied Economics Economic Economics for Managers Macroeconomics Microeconomics Fano Rainer, MBA International Markets & Competition Scenarios Fehr Gerhard Anreiz- und Vergütungssysteme Leistungsorientierte und variable Vergütungssysteme Total Rewards Design Feige Stephan, Dr. Employer Branding Feller Christian Handelsrechtl. Rechnungsleg.vorschriften Swiss GAAP FER Umstellung von Rechnungslegungsstandards Fiala Doris Public Affairs Flammer Albert-Thomas Governance & Risk 7

8 dozierende Fleck Matthes, Dr. Einführung Corporate Communications Grundlagen der PR Forster Mark Mobile & Technologies Smartphones und Social Media Tablets und Social Media Fraefel Marianne, lic. phil. I Öffentliche Verwaltung Franke Susanne Online-/Mobile-/Social Media Franzetti Dante Andrea, lic. phil I Deutsch Frehner Tamara, lic. iur., LL.M. in American Law Recht Special Topics in Law Frei Urs, dipl. Wirtschaftsprüfer Rechnungswesen Rechnungswesen der öffentlichen Hand Frey Astrid Unternehmensstrategie Frey Christoph, eidg. dipl. Steuerexperte Investitions-/Desinvestitionsstrategien Risikomanagement Frick Gerold, Prof. Personalcontrolling Frick Markus, Dr. iur., LL.M. Rechtsanwalt Markenrecht Friedli Karin Social Media: Der Blog Frischknecht Hanspeter, Betriebsökonom HWV Finanzmanagement Frühauf Karol CAS Requirements Engineering Fuchs Emmerich CAS Requirements Engineering Gälli Markus, Dr. phil. nat. Informatik Gaab Markus, FA Ausbilder Event-Management Gailer Kurt, dipl. Ing. ETH Führungssystem und Prozessmanagement Operationelle Grundlagen Prozessoptimierung Gamboni Gianreto, lic. rer. pol. Geis Gerold, Dr. lic. oec. Marketing-Controlling Genner Sarah, lic. phil. Psychologie im Social Web Gersbach Urs EMBA General Management Gfrörer Roger, Dr. oec. publ. Personal-Controlling Giger Reinhard Einführung in CAS Real Estate Management Gillespie Dalila, M.A., B.A. Hons. cantab. Englisch Girsberger Esther, Dr. iur. Journalistin BR Redaktions-Betrieb Glaus Bruno, Dr. iur., Rechtsanwalt Kommunikationsrecht Recht in der Kommunikation Glauser Andrea, Dr. rer. soc. Uni Bern Soziologie Gligorijevic Alexander, Lic. rer. publ. Content & Community Management im Social Web Goetz Marc Louis, lic. iur., Rechtsanwalt Business Law Informatik Recht International Trade Law Kommunikationsrecht Law & Business Recht Unternehmens- und Wirtschaftsrecht Wettbewerbsrecht u.immaterialgüterrecht Wirtschaftsrecht Übersicht Gesellschaftsrecht Grab Hermann, dipl. Wirtschaftsprüfer Wirtschaftskriminalität Graf Daniel Empörungswellen und Gegenbewegungen im Social Web Social Media Case Study Graf Philipp Produktion Analogmedien Grassi Francesco, dipl. math. Algebra Analysis Finanzmathematik Grell Boris, Dr. LL.M. Grundlagen der Flächenbereitstellung Grewe Olaf, Magister Artium Case Study: KMU B2B Geberit Grob Andreas, lic. phil. I Deutsch Grund Michael, Prof. Dr. rer. pol. Dienstleistungsmarketing International Marketing Kick-off Veranstaltung Kundentypologisierung und Segmentierung Marketing und Corporate Communications Marketing-Controlling Projekmanagement-Seminar Situations- und Umweltanalyse Strategic Marketing Workshop Master Thesen Gsell Gabriela Kompetenz- & Performancemanagment Gubler Martin, Dr. phil., lic. phil. II Human Resource Management Organisationslehre Personal Branding Guggenbühl Ursula, lic. iur. Recht Gurtner Max W., lic. oec. HSG Krisenmanagement und Kommunikation Gürtler Steffen, dipl. Ing. Bewirtschaftung von Immobilienportfolios Händel Marcus, lic. oec. HSG Investor Relations Häne Michael, Bachelor of Arts Risikomanagement Häusel Hans-Georg, Dr. Neuromarketing Haegi Marcus, MAS in Planung und Budgetierung Hafner Nils, Dr. rer. pol. Channel Management CRM Hagensick Maximilian, Master of Laws (LL.M.) HF Bankstrategie Hajnal Ivo, Univ.-Prof. Dr. Blockwoche Einführung Haldemann Alexander, Dr. oec. publ. Markenführung im Social Web Haller Clarissa, M.A Social Media Case Study Haller Peter Max Interkulturelle Kommunikation Hannwacker Kai, Diplom-Kaufmann Online-/Mobile-/Social Media Hartmans Rob, EMBA HSG Interne Kommunikation Kommunikationsmanagement Hauert Christoph CAS Requirements Engineering Hauser Martin, Prof. Dr. rer. pol. Grundlagen des strategischen Managements Operative und strategische Unternehmensberichtsanalyse Hausmann Urs, Dr. oec. HSG Marktanalysen/Rahmenbedingungen Heidecke Swantje, Dr. paed. Kommunikations-Psychologie Psychologie Heil Oliver, Prof. Dr.,ph.D., M.S., dipl. Volkswirt Internationales Marketing Markstrategische Vorbereitung Heinz Frank-Stefan, Maitrise de Sciences Economiques (lic.oec) Online-/Mobile-/Social Media Helfenstein Paul, eidg. dipl. Buchhalter Finanzen und Controlling Finanzmanagement von privaten Gesellschaften Finanzmanagment von Publikumsgesellschaften Prüfungstraining Helfenstein Sonja International & Expatriates Compensation Hellrigl Jürg, Dr. iur. Recht Heri Erwin W., Prof. Dr. Immobilien als Asset Herren Andreas, dipl. Übersetzer ETI Medienarbeit Textwerkstatt Hertig Hans-Rudolf, lic. oec. HSG Meinungsforschung Quality Management Heusser Harry Dramaturgie Hirsig Christian, Betriebsökonom FH Crowdsourcing Hochstrasser Jean-Marc, lic. phil. I Politologie Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Hofer Beat, EMBA Consultingprozesse Strategische Planung Hofer Catherine, B.A. French and International Relations, dipl. Übersetzerin Englisch 8

9 Dozierende Hofer Jürg, dipl. El.-Ing. ETH, MBA ULV California Algebra Analysis Applied Statistics Finanzmathematik Hoffmann Bettina, Dr. oec. HSG Beratungskompetenz/Coaching Kommunikation Leadership Management Verhandeln Hoffmann Christian, Prof. Dr. oec. HSG, Assistenzprofessor HSG Corporate Communications Crossmedia Financial & IR Kommunikation & Investor Relations Online-/Mobile-/Social Media Paradigmenwechsel durch Web 2.0 Strategisches Finanzmanagement Hofstetter Willy Interne und externe Revision Horvath Susan Role of the Swiss Chamber of Commerce Huber Adrian, lic. oec. publ. Future Work- and Workplace-Design Huber Roger Kompetenz- & Performancemanagment Hugi Christoph, Dr. sc. techn., dipl. Ing. ETH, EMBA London Business Huldi Christian, Dr. oec. HSG Customer Relationship Management Dialogmarketing Direct Marketing Kundenbeziehungen / Kundenwert-Analyse Kundenzufriedenheit und -loyalität Relationship- und Retention Management Strategic Marketing Hunziker Sabine Corporate Publishing Grundlagen des Corporate Publishing Hutter Ralph, Executive MBA FH Online-/Mobile-/Social Media Social Media Governance Social Media: Twitter Hutter Thomas Facebook Facebook-Werbung und Tracking Hutzler Peter Geschäftsmodelle Logistik Supply Chain Management Höhener Thomas, Dr. oec. HSG Ertragssicherung, -steigerung, Steuerung Hünerwadel Reto Makroökonomie Volkswirtschaftslehre Wirtschaftspolitik Hürlimann Stefan, lic. oec. publ. Face-to-face Kommunikation Führungslehre und Kommunikation Leadership/Communication Selbstmanagement Teammanagement Seminar Web 2.0 im Human Resources Management Ilg Peter Corporate Governance Corporate Social Responsibility Ethik Projekmanagement-Seminar Spezialthemen im Management Volkswirtschaftslehre Iliev Nikolai, Dr. PhD in Engineering ETH Zürich Betriebswirtschaftslehre Operation Management Imbacher Charles Leistungsorientierte und variable Vergütungssysteme Ischer Philipp, Dr. phil. Corporate Social Responsibility Jäggi Andreas, Dr. phil. I, EMBA HSG Flow-Methode Gruppenmethodik Interne Kommunikation Kommunikationsstrategie/-konzept Krisenkommunikation Krisenmanagement Unternehmensstrategie Workshop Mitarbeiterzeitschrift Jacob Olaf, Prof. Dr. oec. HSG Betriebliche Software Informatik Integrierte Management-Informationsinstrument-Systeme Research Case Jaggy Alexander Creative Advertising Janssen Detlef, lic. phil. II Integrierte Kommunikation Kommunikationsmanagement Jegge Irène Externe Revision Jeker Karin, Dr. oec. Determinanten des Konsumverhaltens Marketing und Verkauf Meinungsforschung Jenny Viktor, Dr. oec. publ. Betriebswirtschaftslehre Joshi Satish, Dr. sc. techn. ETH Führung Interkulturelles Management Jucker Eric, Dr. iur., lic. oec. HSG Aspects of International Swiss Tax Law Steuerrecht Jung Walter Funktionsbewertung und Grundsalär Kager Laurence, Dr. rer. soc. oec. Kaiser Markus, Prof. Dr. phil., lic. oec. HSG Analysis Makroökonomie Mikroökonomie Recht im Social Web Volkswirtschaftslehre Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftspolitik Kaiser Thomas, lic. phil. I Deutsch Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Kalt René, eidg. dipl. PR-Berater, Betriebsökonom FH Entrepreneurship Integrierte DL-Stelle Integrierte Kommunikation Kamm Marcel, Dr. Corporate Identity und Reputation Management Karbe Jan, eidg. dipl. PR-Berater Textwerkstatt Kassowitz Georg, Dr. oec. publ. Qualitäts-Management Kattermann Jörg Supply Chain Management Kaufmann Ronny, lic. rer. publ. Public Affairs Keller Gottfried Marketingkommunikation / Integrierte Kommunikation Keller Oliver Gestaltung von Systemen und Prozessen Operational Excellence Simulation von Systemen & Prozessen Supply Chain Management Keller Sarah, dipl. LSEB Corporate Social Resposibility Projekmanagement Seminar Kernstock Joachim, Dr. Brand Behaviour Kirchgessner Urs, eidg. dipl. PR-Berater/SPRV/ BR Public Affairs Interne Kommunikation Klingelfuss Marc Kapitalmarkttransaktionen Klingler Urs Executive Compensation Human Capital Mgmt und Incentive Systeme Kompetenz- & Performancemanagment Leistungsorientierte und variable Vergütungssysteme Pensions, Benefits & International Risk Management Total Rewards Design Klöti Hanspeter Auftrittskompetenz Präsentationstechnik Knaus Markus, Dr. oec Forschungs- und Entwicklungs-Controlling Knechtli Daniel, Betriebsökonom FH Internationale Rechnungslegung (IFRS) Betriebsökonom FH IFRS-Rechnungslegung Knobel Daniela, dipl. Arch. FH, MAS Real Estate Planung Immobilienbedarf Knüwer Thomas Case Study: Grosskonzerne Kopp Luzia, lic. phil. I, MAS in Corp. Finance Qualitätsmanagement Korn Reinhard, Dr. rer. nat Leadership/Communication Kottbauer Markus Strategisches Management Operative und strategische Unternehmensberichtsanalyse Kränzlin Jürg, lic. oec. HSG Planung Immobilienbedarf Kraft Dieter, Graphic Designer SGD Visuelle Kommunikation 9

10 dozierende Krampf Michael, lic. iur., Rechtsanwalt Recht Krauss Werner, Dr. dipl. Chem.-Ing. Qualitäts-Management Krebs Jürg Personal- und Organisationsentwicklung Krebser Daniel, Executive Master Crowdsourcing Kropf Thomas, Dr. phil. I Psychologie Kubli Heinz R., Dr. oec. publ. Alternative Anlagen Portfolio-Management Kubli Praline Auftrittskompetenz Kuhn Walter, Prof. Dr. phil., dipl. Informatiker Bachelor Thesis Preparation CAS Requirements Engineering Enterprise Architecture EAI Informatik IT Industrie / ERP Finanz IT-Projekt Management Persönlichkeit und Karriere Projektmanagement Software Engineering Strategische Planung Study, Learning, Selfmanagement System Integration Web- & N-Tier-Technologies Küenzi Stefan, Dr. of Business Administration, DBA & MBA USQ Betriebswirtschaftslehre Human Resource Management Informatik Information Systems for Managers International Management Projektmanagement-Seminar Kühne Urs, lic. phil. I Forschungsmethodik Gruppenarbeit Külling Werner International Organisations Küng Anuschka, Betriebsökonomin Risk-Management Küttel Yvonne EMBA General Management Laager Patrick, lic. rer. pol. Ertragssicherung, -steigerung, Steuerung Langner Tobias Gestaltung und Management von Marken Lanni Costantino, CFA Anlage der freien Liquidität Banking Game Banking and Finance Finanzderivate Vertiefung Finanzierung mit Anleihen und Aktien Finanzierungsstrategien Finanzmanagement Fundamental und Aktienanalyse Führung Grundlagen Finanzderivate Kreditmanagement Kreditrisikomanagement Portfoliomanagement Projekmanagement-Seminar Strategisches Finanzmanagement Studienwoche Wealth Management Lanz Alfred, Dr. phil. Textwerkstatt Lauber Beat, Dr. phil. I Märkte und Verlage Lederer Michael, Prof. Dr., Dr. Financial Management Lehmann Marc, dipl. Finanz- u. Anlageexperte, dipl. Finanzanalyst Portfolio Management Lehner Claus, Dr., dipl. Arch.-Ing.,dipl. Wir.-Ing. Ertragssicherung, -steigerung, Steuerung Leibundgut Adrian, Betriebsökonom HWV Management-Game Organisationslehre Projektmanagement Struktur und Organisation Leiser Albert Einführung in CAS Real Estate Management Leonhardt Dominik, lic. oec. HSG Live Communications Leu Susanne, lic. iur. Wirtschaftskriminalität und internationale Rechtshilfe Libardi Andrea, Dr. iur. NPOs und Verbände PR für NPOs Lichtsteiner René Change Management Liniger Hans Ulrich, Dr. iur., Rechtsanwalt Risikomanagement Lippuner Peter, Informatik Ing. ETH, Analyt. Psychologe C.G. Jung-Institut Beratungskompetenz Change Management Simulation Lister Michael, Prof. Dr. Bankstrategie Financial Management Integrierte Rendite-Risiko-Steuerung Locarnini Mauro Umstrukturierung und Restrukturierung Locker Alwin, Dr. Beschaffungs- und Logistikcontrolling Working Capital Management Loosli Hans, eidg. dipl. Werbeleiter Integrierte Kommunikation Markom, Werbung, New Media Lugaresi Daniele, eidg. dipl. Finanzplanungs-Experte Finanzplanung Lutz Walter Investor Relations Lüdi Christian Social Media Case Study Lüthy Gregor, M.A. Öffentliche Verwaltung Macus Mark, Dr. oec. HSG Corporate Governance Maillard Claude, lic. iur. Vorsorgesysteme Mannes Johann, Exec. MSCom Crossmedia Margiotta Adriano, Dr. iur. Corporate Governance Governance & Risk Marti Christof Sponsoring Martorana Maria Deutsch Marx Stephan Konzernverrechnungspreise Maurer Kurt Consultingprodukte Maurer Markus, Maschinentechniker HF Warum Social Media? Mayo Tony, MBA Englisch McIntyre Donal, B.A. mod. Hons. Englisch Meier Claude, lic. phil. I Meier Cyril, M.A., EMBA HSG Change Management Instrumente der Unternehmenskommunikation Integrierte Dienstleistungsstelle Integrierte Kommunikation Marketing und Corporate Communications Projektmanagement-Seminar Psychologie Simulation Überzeugen Meier Diane, M.A., Diploma of Education Englisch Meier Paul Meier Peter, lic. oec. HSG Projektmanagement Meierhans Balz, lic. iur., LL.M. Recht Meister Max, Betriebsökonom FH Branding Erfolgskontrolle und Reporting Kommunikationsmanagement Produkt- und MarkenmanagementSponsoring Strategic Marketing Melaugh John, B.A. Englisch Mellewigt Thomas, Prof. Dr. Entscheidungsanalyse Stakeholderanalyse Strategieentwicklung Strategische Ausgangsanalyse Menegotto Danilo, Architekt SIA/SWB Investitions-/Desinvestitionsstrategien Mentele Arthur, Dr. oec. HSG Aging Workforce Bildungsmanagement Human Resource Management/Organization Integriertes HRM People Management Performance Management Soziales in der Schweiz Staffing as a Supply Chain 10

11 Dozierende Messina Sandra, lic. phil. I, Psychologin FSP Führungslehre und Kommunikation Meyer Dominik, lic. oec. publ. CAIA Kreditmanagement Meyer Pascal, lic. phil. I Englisch Meyer Paul, Prof. Dr. oec. HSG Applied Economics Economic International Business International Management Makroökonomie Volkswirtschaftslehre Wirtschaftspolitik Meyer Roman, dipl. Erwachsenenbildner Videowerkstatt Michel Stefan, Prof. Dr. Strategisches Management Strategisches Marketing Milosavljevic Zoran, lic. iur., dipl. oec. FH Betriebswirtschaftslehre Moeschler Patrick Social Media Case Study Moser Marc Mossner Christian, EMBA Uni Bern Crossmedia Murbach Rolf, lic. phil. I Textwerkstatt Mölleney Matthias Ansätze des strategischen HRM Change Management Human Resources Management & Human Capital Management Interviewtechnik Issue Management Konsequenzen des strategischen HRM Kultur, Identität & Human Resources Management Leadership und Management Personalmanagement Personalmarketing Total Rewards Design Web 2.0 im Human Resources Management Müller Claudio, Betriebsökonom HWV Entwicklungsprojekt Ertragssicherung, -steigerung, Steuerung Finanzierungskonzept Grundlagen der Flächenbereitstellung Kapitalbeschaffung / Kapitalmanagement Risikomanagement Müller Daniel, MAS Accounting & Finance, Betriebsökonom FH Indirekte Steuern Müller Max, Dr. phil. I. Meinungsforschung Nappo Manuel, lic. oec. HSG Abschluss & Future Social Media Trends Einordnung, Definition und Geschichte von Social Media Online-/Mobile-/Social Media Social Media Marketing und Management Social Media Vergleichsraster SMM Einbettung, Strategie & Ziele Web 2.0 im Human Resources Management Nast Matthias, Dr. phil. hist. Politologie Projektmanagement-Seminar Psychologie Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Nastik Anup, Dr. oec. HSG International Management Outsourcing/Offshoring to India Nathan Ganesh, Dr. International Politics Nef Christoph, lic. oec. HSG, dipl. Steuerexperte Direkte Steuern Neuroni Alessia, Dr. Öffentliche Verwaltung Nicolodi René, Dr. phil. CSP Niederhauser Beat, Dr. rer. nat. Risikomanagement Nikoulina Anya, Dr. oec. HSG CRM Marketing Ochsenbein Andreas, lic. iur. Wirtschaftskriminalität und internationale Rechtshilfe Ochsner Beat Risikomanagement Odermatt Philipp Verkauf Orthbandt Jasmin Gamification Pardini Giorgio NPOs und Verbände Passow Tanja, Executive MScom Interne Kommunikation Patak Sascha D., Dr. iur., Rechtsanwalt Compliance & Law Informatik Recht Informatik-Recht Pavelka Andreas Regulierung Pellegrini Peter, lic. iur. Wirtschaftskriminalität und internationale Rechtshilfe Pernet Nicolas, Dr. des. Marketing Perrin Irène, Dr. lic. phil. I Issue Management Petrus Fabian Anreiz- und Vergütungssysteme Internationales Steuerrecht Nachfolgereglung und Management Buyout Pfaendler Martin Executive Compensation Pfyffer Hans-Ulrich, dipl. Wirtschaftsprüfer Corporate Governance Pfyffer Marc Grundlagen des Leadership Leadership-Konfliktbewältigung Leadership-Teamverhalten Projektmanagement Piaz Eveline Präsentationstechnik Pieren Marc Funktionsbewertung und Grundsalär Statistik, Excel, Salärumfragen und Marktdaten Plattner Manuel, Dr. rer. pol. Bankstrategie Pohl Frank, M.A., dipl. oec. Projektmanagement Pohl Michael, Prof. Dr. rer. pol. International Management Unternehmensfinanzierung Polzin Malte, dipl. int. Betriebswirt Social Commerce & Conversion Poth Stefan, dipl. Ing. FH Personal Branding Prakash Achill, Betriebsökonom FH Sponsoring und Ambushing Prien Ulrich, dipl. Architekt ETH Investitions-/Desinvestitionsstrategien Probst Philippe, LL.M. Eur. E-Learning Kommunikationsrecht Radon Georg Pensions, Benefits & International Risk Management Ragaz Stefan, lic. phil. I Textwerkstatt Ragaz-Fumia Sandra, Dr. sc. ETH Steuern Rathert Wolfgang Strategietransfer Ratmoko David, Prof. Dr. phil. I, IBA, RSA CTEFLA Academic Writing Auftrittskompetenz Coaching Bachelor-Thesis Englisch Führung Interkulturelles Management Research Methods Research Texts Study Skills Raurich Vicente, Dr. sc. techn. Betriebswirtschaftslehre International Markets & Competition Scenarios Operation Management Rautenstrauch Thomas, Prof. Dr. rer. pol. Accounting & Controlling Aktuelle Fragen im Rechnungswesen und Controlling Aufbau und Betrieb eines Rechnungswesens und Informationssystems Budgetierung Controlling Corporate Governance: Interne Kontrollsysteme und Implementierung Finanzielles Rechnungswesen Finanzmanagement Finanzplanung und Budgetierung Funktionscontrolling Grundlagen der Revision Internationales Controlling Internes Kontrollsystem Konzernrechnung Kosten- und Leistungsrechnung Kostenmanagement Management-Informations-Systeme Planungs-, Budgetierungssysteme und -instrumente Projekmanagement Seminar 11

12 dozierende Projektbewertung Prozessmanagement Rechnungswesen Risikomanagement Strategisches und operatives Controlling Strategisches Finanzmanagement Wirtschaftsprüfung, Int. Revision, C&C Accounting Reber Dominique, lic. phil., E.M.B.L.-HSG Public Affairs Rehkugler Heinz, Prof. em. Dr. / Real Estate Finance Reinecke Sven, Prof. Dr. Verkauf und Marketingcontrolling Reis Johannes, MBA Risikomanagement Rellstab Urs Public Affairs Rentsch Daniel, Dr. rer. pol. Analyse der wirtschaftlichen Lage Anreiz- und Vergütungssysteme Besonderheiten des Rechnungswesens in einzelnen Branchen Betriebsanalyse BWL-Einführung in Finance / Real Estate Finance Finanzierung und Investition Finanzielles Rechnungswesen Finanzierungsgrundsätze und -arten Finanzmanagement Finanzplanung Informationsinstrumente FRW Internationale Rechnungslegung (IFRS) IFRS-Rechnungslegung IPSAS und IFRS for SMEs Konzernrechnung Projekt- und Unternehmensbewertung Rechnungslegung der Finanzderivate Rechnungslegung nach schweiz. Aktienrecht Rechnungswesen der öffentlichen Hand Strategisches Finanzmanagement Um- & Restruktuierung und Turnaround Management Unternehmensbewertung Vertiefung Int. Rechnungslegung Wirtschaftsprüfung, Int. Revision, C&C Accounting Rickert Nils Interne Kommunikation: Transfer in die Praxis Rieger Cordula, EMScom Interne Kommunikation Riesen Reinhard Prozessmanagement Rietiker Stephen Professionalisierung des Projektmanagements Risi Andreas Leistungsorientierte und variable Vergütungssysteme Romagna André, El.-Ing. HTL E-Business Rosenheck Michèle, Prof. lic. oec. Simulation Strategisches Management Rosset Roland, dipl. Betriebsökonom FH Marktforschung Roth Marianne Diversity Management Roth Monika, Prof. Dr., iur. Corporate Governance & Compliance Roth Richard, dipl. Wirtschaftsinformatiker IT-Security Roth Steffen, Dr. rer. pol. Soziologie Rothlin Walter, El.-Ing. HTL/FH Betriebssystem Web- & N-Tier-Technologien Ruckstuhl Chris Rudolph Bernd Derivate Ruf Christian, lic. iur. Ertragssicherung, -steigerung, Steuerung Ruh Hans, Prof. Dr. Gesellschaft, Reputation & Issues Rupp Margrith, lic. phil. I Self Management Russi Andreas Indirekte Steuern Ryser Peter, Prof. Dr. Produktentwicklung Röthlisberger Jörg, BSc Public Relations Rühli Edwin, Prof. Dr. Industry Structured View Resource Based View Strategisches Management Rüttimann Stefan Ertragssicherung, -steigerung, Steuerung Sachs Sybille, Prof. Dr. oec. Business & Society Issue Management Master Thesis Resource Based View Strategisches Management Theory of the firm Unternehmensstrategie Vertiefungsfragen Sahli Marius Betriebswirtschaftslehre Sala Matthias, Master Informatik ETH Zürich Gamification Sarakinos Miltiadis, Dr. Database Marketing Datenanalyse Sauber Philipp, dipl. El.-Ing. HTL/HSR/FH Online Marketing Online-/Mobile-/Social Media Suchmaschinenoptimierung und -marketing SEO und Social Search Sauer Harmonie, lic. oec. publ. Instruktionen Master-Thesis Organizational Behavior Sauerland Dirk, Prof. Dr. Internationale Finanzwissenschaften Sauter Claudia Social Media in der internen Kommunikation Schädle Stefan, dipl. Arch. ETH/SIA, Wirtschaftsingenieur, MRICS Immobilienbewertung Schärer Bernhard, Dr. iur., dipl. Steuerexperte Recht Steuerrecht Schaefer Peter, MA London School of Economics Marken und Markenführung Schaller Matthes Videowerkstatt Schaub Nick Blockwoche Einführung Schaub Pascal, lic. phil. I Account Planning Strategische Planung / Engagement Planning Scheidegger Barbara, Dr. Qualitäts-Management Schellenberg Eva, Dr. rer. nat. Ökologie Schenk Patrick Schenkel Christian Information und Interaktion in der Onlinekommunikation PR im Internet Scherler Stefan, Dr. iur. Grundlagen der Flächenbereitstellung Scherrer Beat, MBA INSEAD, dipl. Ing. ETH Algebra Analysis Angewandte Statistik Finanzmathematik Scherrer Marcel Marktanalysen/Rahmenbedingungen Scherwey Rainer Investitions-/Desinvestitionsstrategien Scheurle Patrick, Dr. oec. HSG Concept and Impact of Micro-Finance Schibli Sabine International & Expatriates Compensation Leistungsorientierte und variable Vergütungssysteme Schiesser Markus, MSc USZ Supply Chain Management Schilling Thielert Beatrice Projektmanagement Prozessmanagement Schindler Felix, Prof. Dr. Investitions-/Desinvestitionsstrategien Schindler Marie-Christine PR im Social Web Schlick Sandra, dipl. Ing. FH, M.A. in European Studies NDK in angew. Statistik Angewandte Statistik Schmalz Rolf Entrepreneurship Schmelzer Dirk, dipl. Wir.-Ing. Schmid Alexander Kommunikation und Medienrecht Schmid Daniel C., Dr. phil. Networking Schmid Dieter, Dr. disc. pol. Analyse Führungs- und Teamverhalten Blockwoche Einführung EMBA General Management Führungs-Assessment Grundlagen der Führungskompetenz 12

13 dozierende Leadership und Management Leadership Challenge Teammanagement, Konfliktmanagement Schmid Regina, Dr. phil. I Kultur/Kunst Schmid Remo Leistungsorientierte und variable Vergütungssysteme Schmidt Bruno Branding Schmitt Britta International & Expatriates Compensation Schmitt Ruth, Prof. Dr. oec. publ. Corporate Social Responsibility Gesellschaft, Reputation & Issues Wissenschaftliche Praxisprojekte Schmitz-Dräger Ralf, Dr. International Schmolka Maresa Schneebeli Felix, MBA Strategisches Management Schneider Bernhard, lic. phil. I Psychologie Schneider Michel, lic. rer. pol. Marktanalysen/Rahmenbedingungen Schneider Thomas, MBA Systemische Organisationsentwicklung und Beratung Beratungskompetenz Systemische Organisationsentwicklung und Beratung Teammanagement-Seminar Systemische Organisationsentwicklung und Beratung Schnell Nicole Online Marketing Schoop Christian, Betriebsökonom FH Entrepreneurship Schranz Mario, Dr. phil. I Gesellschaft, Reputation & Issues Schroeder Oliver Medientraining Meetings effizient leiten Präsentationstraining Sitzungen leiten Schrödter Susanne, Dr. lic. phil I Kultur/Kunst Schwab Beat HR Management Schwarz Marc, Dr. Bankstrategie Schwede Mike Einführung ins Social Media Monitoring Social Media: Reporting & ROI Schweizer Bernhard, lic. rer. publ. HSG Investor Relations Schweizer Markus T., lic. rer. pol., dipl. Wirtschaftsprüfer Risikomanagement Schöb Martin Verkauf Verkauf / Verkaufsprozess Seall Mark Social Media Case Study Seger Beat Risikomanagement Seifert Ursula Rea, lic. oec. HSG Business Accounting Financial Accounting Seifried Katja, lic. phil. I Coaching Bachelor-Thesis Textwerkstatt Selz Michael Channel- und Mediaplanung Senn Peter Corporate Governance: Strafrechtliche Folgen Corporate Governance Rechtssprechung Corporate Governance Shephard Sarah, Dr. Sidler Roman, lic. oec. publ. Kommunikationsmanagement Siegrist Gerhard Internationale Rechnungslegung (IFRS) Siemers Andy, MIT, Master in City Planning CRM Siems Florian, Prof. Dr. rer. pol. Marktforschung Strategic Marketing Signer Guido, dipl. Kaufmann Detailhandel Kommunikationsmanagement Signorell Andri, dipl. Ing. ETH Angewandte Statistik Finanzmathematik Sigrist Hans-Peter, lic. rer. pol. Finanzplanung Sommer Detlef, lic. iur. Internationales Steuerrecht Nationales und internationales Gesellschaftsrecht Sommer Katerina, Dr. oec. HSG, CIA Interne Revision Sorg Jörg, Dr. sc. nat. ETH Marketing Verkaufsplanung Verkaufspsychologie Souchay Maximilian, B.A. in Entreprise Management Dramaturgie Event-Kommunikation Event-Management Specht Rolf, Dr. Arbeitspsychologie Spengler Christoph, dipl. Betriebsökonom HWV Erfolgskontrolle und Reporting Spengler René, dipl. Budiness Engineer NDS HF Organisation und Prozessmanagement Spindler Christina, B.A., dipl. Betriebswirtin Event-Management Live Communications Städeli Thomas Kommunikation Stähler Patrick Geschäftsmodelle Stadelmann Anton Leistungsorientierte und variable Vergütungssysteme Stahel Tobias Sharing, Curation & weitere Tools Stalder Hugo Starck Marion, LCCI PR Diplom Spezialgebiete der PR Stauffer Ernst, lic. oec. publ. Human Resource Management/Organization Management & Organisational Behavior Stauffer Markus, dipl. Psychologe FH Change-Management, Teamentwicklung Führungsrolle / Führungsaufgabe Führungsverständnis / Führungsaufgabe Karriereplanung MitarbeiterInnen-Führung Personalentwicklung Personalmanagement/Personalführung Stein Daniel Wirtschaftskriminalität Steinberger Philipp, MBA Crowdfunding Stern Hermann Leistungsorientierte und variable Vergütungssysteme Stieger Heinz A., MBA Strathclyde University Entrepreneurship Finanzmanagement Führungs-Assessment Leadership Management Marketing und Verkauf Projektmanagement-Seminar Rechnungswesen Strategisches Management Stocker Pascal, dipl. Betriebsökonom FH, MAS in Entrepreneurship Projekmanagement Seminar Projektmanagement Strategisches Management Unternehmensplanung Strassburger Marcel, lic. iur. Wirtschaftskriminalität und internationale Rechtshilfe Strasser Beat, eidg. dipl. Steuerexperte Steuerrecht Strebel Peter, EMBA HSG, Architekt FH Bewirtschaftung von Immobilienportfolios Stucki Yves, lic. iur. Kommunikationsrecht Stumm Katharina Portfolio Management Stöcklin Dominic, M.A. HSG Einführung ins Social Media Monitoring Social Media: Reporting & ROI Suffert Christian, Dr. iur. Rechtsanwalt Recht Sujata Uwe, dipl. Elektrotechniker TS Architektur- und Prozessintegration Best Practice IT-Architektur IT-Strategie Summermatter Paul Online Performance Marketing Taborelli Marco, lic. oec. publ. Category Management Tarrach Marion Coachingtag Konzeptarbeit Kommunikationskonzept 13

14 dozierende te Neues Natascha, Dr. rer. oec. Datamanagement, Organisation, Workflow Tellenbach Simon Pensions, Benefits & International Risk Management Tenger Catherine Business Knigge Thasan Elizabeth, B.A., PGCE, CTEFLA Englisch Thommen Jean-Paul, Prof. Dr. Business- und Society-Ethik Strategisches Marketing Unternehmensethik Thum Janine, lic. phil. Deutsch Tran Minh, Magister Artium (M.A.) Sociology and International Management Trivigno Vincenza, Exec. M.B.L. HSG, lic. rer. pol. Public Affairs Truninger Rolf, dipl. Betriebsökonom FH Ertragssicherung, -steigerung, Steuerung Tschudy Paul, Dr. rer. soc., lic. oec. HSG Betriebswirtschaftslehre Organisationslehre Uehlinger Christa, Dr. iur. Interkulturelle Kommunikation Ulrich Georges, Dr., MBA Coaching Bachelor-Thesis Forschungsmethodik Gruppenarbeit Marktforschung Meinungsforschung Scale Scope Stakeholder Management Strategic Management Ulrich Markus, Dr. sc. nat. ETH Ökologie Unholz Stefan, lic. iur., Rechtsanwalt Recht Uschatz Philipp, Dr. Executive Compensation Valisa Sandra, lic. phil. I Coaching Bachelor-Thesis Deutsch Wissenschaftliche Texte Vetter Meinrad Executive Compensation Vey Karin, Dr. Physik Medienarbeit Villa Marina, lic. phil. I Medien-/Kameratraining Medienarbeit Überzeugen Vock Matthias E. Direkte Steuern Vogel Martina, Dr. phil. Medien-Wissenschaften Vogler Stefan, dipl. Graphic Designer, Systemmarketing Uni SG Integrierte Kommunikation Projektmanagement-Seminar Von Gunten Andreas Content Sharing & Curation im Social Web von Wartburg Iwan, Dr. oec. publ. Funktionsbewertung und Grundsalär Innovationsmanagement Management of Change & Innovation Voss Rödiger, Prof. Dr. Coaching Bachelor-Thesis Dienstleistungsmarketing Forschungsmethodik Gruppenarbeit Lern- und Arbeitstechnik Marketing Präsentation wissenschaftliche Projektarbeit Soziologie Study Skills Wissenschaftliche Forschungsmethoden Wissenschaftliche Texte Vögeli Martin, MSc Interactive Media Management Informatik Waldispühl Reto, MBA HSG (Business Engineering) Organisationslehre Walser Christian, cand. phil. I Deutsch Weber Andy Betriebswirtschaftslehre Weber Christoph, MBA, Dr. theol. Business and Society Corporate Governance Corporate Social Responsibility Governance und Ethik Projektmanagement-Seminar Spotlight (div. Themen) Weber Karolina, lic. phil. I Organisationslehre Soziologie Weber Marianne, FH NDS Szenische Gestalterin Auftrittskompetenz Persönliches Auftreten Weber Mike A. Mobile- und Webkommunikation Weber René Michael BankstrategieRelationship Management Weber Sabina, dipl. Betriebsökonomien HWV Aktuelle Themen und Analysen Aktuelle Themen Banking & Finance Finanzmanagement Portfolio Management Ökonomie der Finanzmärkte Wegelin Stephan Kundenprozesse / Marketing Weibel Antoinette, Prof. Dr. Kultur, Identität & Human Resources Management Organisation und Organisationsgestaltung Organizational Behavior Positive Leadership Weibel Jürg, dipl. Betriebsökonom HWV Direct Marketing Weibel Michael, lic. oec. et. dipl. HSG Marketing Weiss Kurt, Dr. phil. II Enterprise Architecture Wertli Béatrice PR für den Staat Wetter Patrick, dipl. Arch. FH, Wirtschaftsingenieur EMBE Marktanalysen/Rahmenbedingungen Wettler Peter M., dipl. phil. II Krisenmanagement Wiemann Meike Wienke Ingo, dipl. Soziologe Soziologie Wilhelm Reto, Dr. Corporate Communications & Best Practice Willi Michael Kommunikations-Verfassung Wind Christian Executive Compensation Wirz Michael, MAS Business Communications FH Öffentliche Verwaltung Wittlin Peter, Dr. oec. publ. Corporate Governance im Gesundheitswesen Das operative System Verhandlungstechnik Führungsrolle / Führungsaufgabe Führungsverständnis / Führungsaufgabe Grundlagen der Organisation Gruppencoaching Health Care Management MitarbeiterInnen-Führung Patientenrecht und Präsentationstechnik Rechnungswesen und Gesundheitspolitik Unternehmensentwicklung Unternehmenskultur Verwaltungsführung / Organisationslehre Zeitmanagement und Arbeitstechnik Wyer Stefan, lic. phil. hist., dipl. publ. Public Affairs Wyttenbach Martin, lic. rer. pol. Entrepreneurship Wübker Georg, Dr. Preismanagement / Pricing Xevelonakis Evangelos, Prof. Dr. oec. publ. Angewandte Statistik Customer Relationship Management Data Warehousing Datenmining und -matching Informatik Yapi Lucia, lic. phil. I Online-/Mobile-/Social Media SEO und Social Search Zaugg Hannes, lic. rer. pol. Produktion Analogmedien Zbinden Madeleine, lic. rer. pol. Self Management Zeder Stefan IT-Entwicklungsprojekte Produktentwicklung Zemp Stephan Ziegler Mark, dipl. Arch. ETH Assignment / Präs. praktische Arbeit Risikomanagement Zoller Markus, Dr. Claim Management 14

15 Zumbühl Moritz Aufbau von Netzwerken und Communities im Social Web Social Networking: Xing/Linkedin/Kununu Zweifel Urs, lic. phil. I Soziologie Zweigle Frithjof, lic. oec., lic. iur., lic. rer. publ. Betriebliches Rechnungswesen Controlling Financial Accounting Finanzielles Rechnungswesen Finanzmanagement Management Accounting Rechnungswesen Um- & Restruktuierung und Turnaround Management Umstrukturierung Zünd Marianne, lic. phil. II, Biologin Öffentliche Verwaltung Zürcher Jean-Pierre, lic. phil. hist. Blockwoche Einführung EMBA General Management Leadership I Zürcher Max, Prof. Dr. rer. pol. Makroökonomie Mikroökonomie Wirtschaftsgeschichte 15

16 bachelor theses Bachelor Betriebsökonomie Studiengruppe BBA-ACA08 Angelsberger Florian (vertraulich) Konzeption eines Liquiditätsplanungstools zur Absicherung finanzieller Transaktionsrisiken Brunner David Komplementärwährungen: Chancen und Risiken für KMU am Beispiel WIR Bucher Sven (vertraulich) Child Care Corner: Buinessplan für eine Kinderkrippe Fischer Oliver Nicholas Anwendung und Nutzen des Geldwäschereigesetzes in der Casino-Branche im Vergleich Schweiz USA Gfeller Roger Optimierung des Fracht- und Logistikbereichs bei SR Technics Lampart Veronika (vertraulich) Chancen und Herausforderungen der divisionalübergreifenden Zusammenlegung von der Gruppe XY innerhalb einer Schweizer Bank Nwafor Joel Chikwado Foreign Exchange Rate Management: Protecting Swiss Tourism against Foreign Currency Fluctuation Rechsteiner Sandra Chancen und Herausforderungen für Expats bei der Führung von chinesischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dargestellt an verschiedenen Beispielen in Beijing und Shanghai Ruoss Jasmin (vertraulich) Konzeption eines Reifegradmodells für das Enterprise Performance Management (EPM) aus Sicht der Firma XY Schmid Melanie (vertraulich) Wirkungen aus der Finanzkrise auf das langfristige Investitionsverhalten von Schweizer Unternehmen Vasserot Michel (vertraulich) Das neue Kapitaleinlageprinzip: Inhalt, Bedeutung, Problematik und Ausblick auf die mögliche zukünftige Handhabung Viridén Eric Qualitätsmanagementkonzept einer Kinderkrippe, Child Care Concept Studiengruppe BBA-BFB08 Babanaj Flamur Untersuchung neuer Medien auf ihren Einsatz als Kommunikationsplattform Private Banking zu kommunizieren Baer Andreas Einführung von Solvenz II bei der PKRück AG Beutler Nicolas Eigenmittelunterlegung von Betriebsimmobilien Herausforderungen durch Basel III Cekic Alen Darstellung der theoretischen Grundlagen und der praktischen Umsetzung einer Affluent-Desk-Lösung im Wealth Management Etter Patrick Weiterentwicklung und Einsatz von an der SIX Swiss Exchange AG kotierten Strukturierten Produkten in der Folge der Finanzkrise aus Sicht der Emittenten Fornaro Olivier Die Relevanz des Exports für die schweizerische Volkswirtschaft und dessen Entwicklung unter dem Einfluss des stärker werdenden Schweizer Frankens Gassmann Christian Gegenüberstellung von nachhaltigen und nicht nachhaltigen Obligationen bezüglich der Entwicklung von Risikoprämien vor, während und nach der Finanzkrise Gubler Roland Roman Eigenkapitalvorschriften und Bankenrentabilität Auswirkungen der «Too Big to Fail» Regulierung auf Schweizer Grossbanken Heinimann Adrian (vertraulich) Analyse der Mehrwertschöpfung von Private Equity am Beispiel der EU Isler Remo Chancen und Risiken von BPR (Business Process Relocation) am Beispiel der Swiss Re Isoz Cindie (vertraulich) Conception and Implementation of a CRM Concept for XY Klaus Joel Markteintritte in den Schweizer Bankensektor Eine Analyse der gewählten Geschäftsmodelle und deren Erfolg Leutert Daniel Nichttraditionelle Anlagen für Privatanleger eine Nutzenanalyse Leuthold Adrian Georg Die Devisenpolitik der Schweizerischen Nationalbank während der Euro-Krise eine kritische Bilanz Marti Michael Das Personenfreizügigkeitsabkommen Schweiz EU/ EFTA und dessen Auswirkungen auf den schweizerischen Arbeitsmarkt Ngo Quynh Marktpotenzial von privaten Pflegeversicherungslösungen auf dem Schweizer Markt Papanikolaou Batsilas Christos Tabakindustrie quo vadis? Analyse der gesellschaftlichen Wertschöpfung der Tabakindustrie in Gegenwart und Zukunft am Beispiel der Schweiz Pochop Steve (vertraulich) Analyse von Strukturierten Produkten (Barrier Reverse Convertibles, Bonus Zertifikate, Kapitalschutzprodukte) in einem Privatkundenportfolio anhand von Rendite-Risiko-Überlegungen Rudnik Rafael Die Veränderung der Bedeutung von Behavioral Finance seit 1980 am Beispiel des Investorenverhaltens des S&P 500 Index Rüedi Daniel (vertraulich) Aufbau eines modernen Investmentprozesses für eine kleinere Privatbank Rütsche Dominique Staatsgarantie und Bankenkrise Analyse der Sonderstellung von Postfinance und Kantonalbanken und deren Auswirkungen auf den Schweizer Finanzplatz Sheik Fareed Deen Der Aufbau einer erfolgreichen Kundenbeziehung im Schweizer Private Banking im Segment Westeuropa mit einem Anlagevermögen von einer Million CHF Wagner David Marktchancen für unabhängige Vermögensverwalter in Bezug auf deren kritische Grösse Weber Thomas Andreas (vertraulich) Strategische Wachstumsoptionen für Banken mit Vorsorgelösungen in der Säule 2b Zurkinden Marc Kunst im Sinne einer alternativen Anlageklasse zur erweiterten Portfolio-Optimierung eines Schweizer Anlegers Studiengruppe BBA-GMB08 Andric Robert Die Motivationstreiber und Erfolgsfaktoren der Top- Verkäufer von Zurich Financial Services unter besonderer Berücksichtigung eines Vergleichs zur Swiss Life Di Gregorio Luca (vertraulich) Incentivierungsprogramme Die Wertschätzung des Unternehmens bei Kundenvermittlungen durch nicht verkaufsorientierte Mitarbeitende Diserens Katrina Die Top-Verkäufer von Swiss Life ihre Motivation, ihr Erfolg im Konkurrenzvergleich mit der Zurich Financial Services Group in der Schweiz Furrer Martin RFID-Technologie im europäischen Textileinzelhandel wirtschaftlicher Nutzen für die Filiallogistik Graf Stefanie Landenteignung durch Tourismusboom Analyse des Konfliktfeldes in Ostafrika anhand einer Case Study Heer Sarah-Jane (vertraulich) Erfolgreiche Reorganisation in einem sich ständig verändernden Umfeld: Erfolgsfaktoren am Beispiel eines IT-Teams in einem grossen internationalen Unternehmen Hochuli Thomas (vertraulich) Rohstoffhandel als Wachstumschance für Euler Hermes kritische Erfolgsfaktoren & Marketingstrategie Imholz Marius E-waste: Die Marktstellung der Stiftung SENS im Bereich der Entsorgung von Elektromüll Analyse und Perspektiven Kaeser Olivier Entwicklung eines strategischen Corporate Citizenship Programms am Beispiel von Swiss Re Keller Sandra Andrea Neue Prioritäten bei der Ansiedlung von ausländischen Investitionen und Firmen Monn Damian (vertraulich) Lösungsansätze zur Optimierung des Fondsvertriebs für institutionelle Kunden bei der Bank XY Moser Cordula (vertraulich) Marktpotenzialabschätzung & Entwicklung eines Vermarktungskonzepts für Säuglingsnahrung Müller Jonas (vertraulich) Crossborder Banking in neuem Regulierungsumfeld anhand des Beispiels der Bank XY Müller Manuel Erhöhung der Kundenbindung bei deutschen Privatkunden im Schweizer Private Banking durch die Identifikation und Umsetzung von Begeisterungsanforderungen in der Kundenberatung 16

17 Bachelor Theses Pfautsch Stephanie «Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Analyse der qualifizierten Teilzeitarbeit in zwei Schweizer Grossbanken Rey Pascal Analyse des Verhaltens vom Schweizer Endkunden bezüglich Informationsweitergabe Scheuermeier Miriam Risikoberichterstattung in kapitalmarktorientierten Schweizer Unternehmen aus Sicht verschiedener Stakeholder-Gruppen Schwartz David Entwicklung eines Controllingkonzeptes für das Management von Kundenbeschwerden im Privatkundenbereich in der Telekommunikationsbranche am Beispiel von Sunrise Communications AG Seiler Felix Die Wirksamkeit dezentraler Strukturen in der betriebswirtschaftlichen Organisationslehre unter Berücksichtigung des poststrukturalistischen Werks «Mille Plateaux» am Beispiel der PostAuto Schweiz AG Sibold Katja Positionierung von Outdoor-Aktivitäten am Beispiel des Segel-Events von sailbox Stadelmann Philipp Internetfernsehen (Web-TV) Analyse der Gründe für dessen geringen Marktanteil in der Schweiz Treichler Stephanie Ann MiFID: Eignungs- und Angemessenheitsprüfung bei Banken Veränderung im Verhalten und Dokumentation am Point of Sale Tsianakas Ioannis Effektivität von Startup-Förderungsmassnahmen am Beispiel des Inkubators Startzentrum Zürich Vlach Fiona Erwartungen neu eintretender Mitarbeitender an ihren Arbeitgeber Zurich Financial Services Group Wandfluh Marc Der Schweizer Bauer als erfolgreicher marktorientierter Unternehmer national und international. Grundproblematik und zukunftsträchtige Praxisbeispiele. Wettstein Kevin Wahrnehmung des Produkts Hypothek des Anbieters Zürcher Kantonalbank und der Kunden Studiengruppe BBA-GMC08 Almaz Fatih (vertraulich) Full Service Leasing für Privatkunden in der Schweiz eine Marktanalyse am Beispiel der Firma XY Burger Daniel Christian Praxisvarianten gelungener kooperativer Lösungen der Allmende-Problematik Durkic Dalida Auswirkungen der Intensivierung von wetterbedingten Naturgefahren auf das Pricing von Rückversicherungsverträgen Eugster Daniel (vertraulich) Die Ermittlung des Kundenwertes im Umfeld nicht korrelierender Einzelkosten am Beispiel der Swissport International AG, Station Zürich Huskic Sabina Wohlstand und Wohlbefinden Ansätze zur Erweiterung des konventionellen BIP-Konzepts Jauch Lea Personalerhaltungsmanagement in mittleren Produktionsunternehmen. Qualitative Analyse des Retention Managements am Beispiel von drei Produktionsunternehmen im Wirtschaftsraum Zürich. Jecklin Catharina Zukunftswert von CO2-Kompensationsprogrammen in der Unternehmenspraxis eine qualitative Untersuchung Jeker Dominic (vertraulich) Produktionsaufbau in China für die Firma XY Marktanalyse und Businessplan Jud Sabrina Venture Philanthropy, eine Bestandesaufnahme am Finanzplatz Schweiz und eine Empfehlung für Good Practice der Erfolgsmessung Kayali Ercüment Umgang der ausgewählten Versicherer mit Entwicklungsrisiken am Beispiel Nanomaterialien Klingler Lukas Strategien zur Erhöhung der Rücklaufquoten bei Kursevaluationen am Beispiel der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich Lenz Reto Glasfaserbau in der Schweiz: Ansatzpunkte zur Maximierung des Konsumentennutzen Mühlethaler Darja Der Weg zum Erfolg als Kleinunternehmen in der Textilbranche in der Agglomeration Zürich eine Erfolgsstrategie für Kleinunternehmen am Beispiel des Start-up Unternehmens «Crazy Store» in Stäfa Pfenninger Thomas (vertraulich) Berufliche Integration von Menschen mit geistiger Behinderung in den ersten Arbeitsmarkt. Revisionen der Invalidenversicherung und deren Auswirkungen auf die Integrationschancen. Plaschy Stefano (vertraulich) Überprüfung der Tauglichkeit der Kano-Methode die Kundenorientierung in einem Einzelunternehmen mit dem Geschäftsmodell «Ladenrestaurant» zu optimieren Rechsteiner Denis (vertraulich) Strategische Integration von Social Media in den Rekrutierungsprozess in der Personaldienstleistungsbranche zur optimalen Besetzung vakanter Stellen der Kunden am Beispiel des Personalvermittlers XY Regula Erik Personalrekrutierung in Seminar- und Hotelunternehmen eine vergleichende Analyse zwischen Theorie und Praxis am Beispiel von fünf mittleren Schweizer Seminar- und Hotelunternehmen Sanders Stephanie Die Bedeutung und die Einflussfaktoren von Branding im Städtemarketing am Beispiel der drei grössten Deutschschweizer Städte: Basel, Bern und Zürich. Schneider Astor (vertraulich) Privatisierung der Sicherheit und deren Folgen Sirman Ildikò Social Media Recruiting: Eine Untersuchung neuer Instrumente der Rekrutierung von IT-Spezialisten Steiner Simona Mehr Tourismus, weniger Armut Fallstudie über den Beitrag der Tourismusindustrie zur Schaffung von Hotelarbeitsplätzen in Schwellenländern Stojisic Ivana Der Zusammenhang zwischen Bankenliquidität und Konjunkturzyklen Vuruna Natasa (vertraulich) Nachhaltigkeit als Argument zur Kundenbindung in der Vermögensverwaltung Studiengruppe BBA-GME08 Badalamenti Moreno Heterogenious Switzerland: A Comparison Based on Selected Examples of Structurally Weak and Strong Economic Regions Current Situation and Future Outlook Chunn Trevis The Conflict Between Profits and Morality in Management in Corporate America Brought Upon by 21st Century American Capitalism Dosch Désirée An Evaluation of the Impact of Asian Economic Growth on the Development of the Luxury Jewelry Industry. Exemplified by China. Ellis William Barefoot Water-Skiing and Marketing Strategy: The Role of Marketing in Barefoot Water-Skiings Decline, and how Marketing Strategy Can Help Revive it Kulendik Martin Economic Impact of Digital Data Loss Evaluation of Large Swiss Banks Lim Swee Lean Market Entry for Chocolate in China as a Consumer Good Stocker Christopher Potential Development of Agricultural Commodities in Brasil with a Special Focus on Cotton Widlund Kristoffer Soziale Aufgaben unternehmerisch lösen Analyse der Erfolgsfaktoren bei der Gründung eines Social Business Studiengruppe BBA-GMP08 Bachmann Stefanie Analyse und Vergleich von Codes of Conduct in der Finanzbranche am Beispiel der Rothschild Trust Schweiz AG Baricevic Marko Design von Management Dashboards Brändli Bettina Business Process Management Konzept eines EAM Closing Prozesses am Beispiel der Bank Julius Bär AG Eichenberger Marco (vertraulich) Die Entwicklung einer Teamorganisation und Teamkultur anhand des Teams XY Graap Florian Wirkungsanalyse von Kompensationsgeschäften im internationalen Rüstungs- und Investitionsgütergeschäft Kurtovic Kenan Die Devisenpolitik der Schweizerischen Nationalbank während der Euro-Krise eine kritische Bilanz. Landolt Lukas Der Dorfladen als sozialer Treffpunkt aktuelle Erfolgsfaktoren Maliqi Gazmend Akzeptanzkriterien für die Wahl eines Aktienindexes 17

18 Bachelor Theses Mongodin Julie Wedding Planning Eine Trendanalyse des Schweizer Markts Schneider Szimilkó, Claudio-Marco (vertraulich) Case Study Research on Specific Human Rights Aspects for XY Ursprung Gabriela (vertraulich) Ansprüche der Kunden im Schweizer Detailhandel an die Gestaltung der «Fruit and Vegetable Section» Wagner Roman Entwicklung des Mikrokreditmarktes in Indien und damit verbundene Problemstellungen Studiengruppe BBA-Q 08 Egli Prisca Attitudes and Opinions towards Ethical (Organic) Food by Swiss Consumers Plazibat Lea Auswirkungen von Basel III auf das Risiko Management und die Ertragssituation von Universalbanken Studiengruppe GMP08 Braun Samuel Bedürfnisse von Family Offices und das Angebot von Finanzdienstleistern Engeler Katja The Financial Relevance of Broker Consolidation in the Australian Insurance Industry on Zurich Financial Services Enz Gisela Personalrekrutierung in Logistikunternehmen eine vergleichende Analyse zwischen Theorie und Praxis am Beispiel von drei mittleren Schweizer Logistikunternehmen Gomez Cristina Interkulturelle Stakeholderkooperationen Kanbur Adnan Einsatzmöglichkeiten von Behavioral Finance im Wealth Management Zimmermann Simon Neue Konzepte für die Personalentwicklung von älteren Arbeitnehmern (50+) für kleine und mittlere Unternehmungen in der Schweiz Studiengruppe BKO-A 08 Allemann Melinda Machbarkeitsanalyse und Konzeption für die Lancierung eines Online-Jugendradiosenders in der Deutsch-Schweiz zum Thema Bildung, Ausbildung und Weiterbildung Bakari Fatima Nachhaltigkeit im Marketing Trend oder gelebte Wirtschaftspraxis? Die Umsetzung der Nachhaltigkeit am Beispiel ausgewählter Schweizer Firmen und ihrer Nachhaltigkeitskonzepte Baumgartner Cédric (vertraulich) Erfolgsfaktoren für den Einsatz von Social Media bei der Vermarktung von Musicalproduktionen in der Deutschschweiz Erkenntnisse für die Branche basierend auf der Analyse zum Musical XY Bayraktar Duygu Tertiäre Bildung im Kanton Zürich für eingewanderte Musliminnen zweiter Generation eine quantitative Untersuchung ihrer Bereitschaft und Möglichkeiten Bürkle Sandra Eventkonzept Young Award: Weiterentwicklung des Musikfestivals «Moon & Stars» durch einen Bandwettbewerb für junge Tessiner Bands zur Stärkung des Festivals im Tessin Eicher Roman Erwartungen von Dozierenden der HWZ an den externen Faktor Studierende eine qualitativ-analytische Means End Studie Frei Tobias Little Big Ecocity: Eine qualitative Untersuchung des grünen Tourismus in der Stadt Zürich Geiser Tabea Die Ustertagfeiern als Abbild der örtlichen ökonomischen, politischen und sozialen Entwicklung Gerster Stefanie Interne Kommunikation im Hotel- und Gastgewerbe am Beispiel des Kursaals Bern Hämig Cristina Klassifizierung von «guten» und «schlechten» Dozierenden: Eine qualitative Analyse der Plattform meinprof zur Verbesserung der Lehrqualität an der HWZ Hess Roman Kritisches Hinterfragen der Sponsoring-Strategie von Zurich Schweiz Kläger Katja (vertraulich) Markenpositionierung und Optimierung der Markenwirkung mit Employer Branding am Beispiel der Firma XY als attraktive Arbeitgeberin für Hochschulabsolventinnen und -absolventen in der Schweiz Kleiner Fabienne Die Psychologie der Farbe im Corporate Fashion. Eine Untersuchung über den Einsatz und die Wirkung von Farbe an zehn Berufsbildern mit ausgeprägtem Dresscode. Lema Vilas Begoña Konzept zur Steigerung von Bekanntheitsgrad und Sponsoring von Non-Profit-Organisationen am Beispiel des Inkubators Startzentrum Zürich Lindauer Sabrina (vertraulich) Wie differenziert sich die Produkt-Wahrnehmung von Hersteller und Konsument? Eine Analyse anhand des Produktes XY der Firma XY Moser Romina (vertraulich) CI/CD: Fokussierung auf MS Office Word Unternehmensdokumente Näf Sarah Onlinemarketing ein Bestandteil des Marketinginstrumentariums der Konsumgüter am Beispiel der Damen-Oberbekleidung Neurauter Florence (vertraulich) Nachhaltigkeit im Food-Premium-Segment am Beispiel XY Poon King-Hang Global Branding im Bereich Social Media: Die Wahrnehmung des Brands «UBS Banks for Banks (B4B)» im globalen Finanzmarkt Prodan Sophie (vertraulich) Analyse der Marketingmassnahmen der Neulancierung des Produktes XY in den Testmärkten Schweiz und Deutschland Renfer Carol Wunsch und Wirklichkeit einer Wertekultur. Konvergenz und Differenzen in der Wahrnehmung von Werten in verschiedenen Unternehmenseinheiten. Römmel Andrea Social Media Readyness einer Schweizer Privatbank Untersuchung am Beispiel der Bank Vontobel AG Schatzmann Selina Smartphone-Applikationen in der internen Kommunikation Untersuchung am Beispiel eines dezentral organisierten Handwerkbetriebs Stocker Xania Analyse des Schweizer Heiratsmarkts: Ursachen für die bisher geringe Resonanz einen Hochzeitsplaner zu engagieren Wiesendanger Claudia Einfluss soziodemografischer Merkmale auf die Gestaltung von Werbung in verschiedenen Alterssegmenten am Beispiel der Swisscom (Schweiz) AG Wiziack Diego Spock Kommunikation verschiedener Reiseanbieter bezüglich ihrer sozialen Veranwortung eine qualitative Inhaltsanalyse verbunden mit Mistery Shopping Studiengruppe BKO-B 08 Aleksic Natasa (vertraulich) Impact von crossmedialen Kampagnen Verbesserung der Neukunden-Akquise bei der Firma XY Baumgartner Nadia Wie nachhaltig wirkt Product Placement: ein Vergleich zwischen zwei Filmproduktionen aus der Schweiz und den USA Borer Patrick Eine Analyse der Markt- und Entwicklungschancen kleiner Verlage im Zürcher Oberland am Beispiel hyperregionaler Gratis-Periodika Bottarlini Dewo Gesamtheitliche Kundenbetreuung in einer KMU im Business to Business Market unter Berücksichtigung des CRM-Einsatzes als strategisches Instrument am Beispiel der Ifanger AG Bürgi David (vertraulich) Eigenmarkenstrategie für eine Retail-Apothekenkette in der Schweiz am Beispiel XY Eggli Sarah Stay in Touch Kundenbindungsstrategien bei Public Events unter besonderer Berücksichtigung von Social Media anhand des Open Air Frauenfeld Egloff Karin «Ethical Fashion»: Kenntnisse und Einstellungen der Schweizer Konsumenten Engi Carmen (vertraulich) Label im Klimaschutz- und Energiebereich am Beispiel des Labels XY Erni Ciril Ausarbeitung eines Business Plans mit Fokus auf das Marketingkonzept für ein Startup-Unternehmen am Beispiel des Eventlokals Submarine Fürer Michael (vertraulich) Faktor Kommunikation beim Aufsetzen und im täglichen Geschäft mit Off-Shore-Mitarbeitern 18

19 Bachelor Theses Guggenheim Marc Regionale Gratiszeitungen 2015: Analyse der Leserschaft und Perspektiven im Internet am Beispiel von drei ausgewählten Titeln Häsler Christina Der Einfluss von Fukushima auf den Schweizer Solarmarkt und Förderung des öffentlichen Diskurses über Solarenergie in der Schweiz Hinz Julia Wirkung und Einsatz von Phraseologien in der Werbung eine Untersuchung anhand ausgewählter Tageszeitungstitel Holdener Michaela (vertraulich) Internationalisierung der Firma XY Chancen und Möglichkeiten bezüglich der Kommunikation Inderbitzin Stéphanie Motivationsmanagement: Motivation der Mitarbeitenden als Grundvoraussetzung für erfolgreiches Change Management Juen Claudia Corporate Brand Management: Innengerichtete Managementstrategie am Beispiel der Siemens AG Kohler Ronnie Nachhaltigkeit als Teil des Kommunikationskonzepts eine Wirkungsanalyse in der Gastronomie Morger Céline Kultur- und Soziosponsoring: Ziele, Hintergründe und Nutzen eine Wegbeschreibung Müller Sarah Brand Value b. Esprit: Die Bedeutung des Brand Values für eine Unternehmung im Textilgütersektor am Beispiel von Esprit Schaufelbühl Daniela Crossmediales Unternehmenskommunikationskonzept für Schweizer IT-Kleinunternehmen am Beispiel der Young Solutions AG Scheuber Katharina Konzept einer Webshop-Optimierung von einem KMU anhand der Firma Adeco AG Schmid Martina Krisenkommunikation in Sozialen Medien Eine Analyse am Beispiel der Schweizer Tourismus-Branche Sifrig Nadine Interne Kommunikation in Sozialen Medien: Nutzungsbereitschaft eines sozialen Intranets am Beispiel der Data Quest Steiner Siriol Connecting minds The human side of integrating organisations through effective communication Telic Anja Chancen und Risiken von Individualsponsoring gegenüber Eventsponsoring Vara Marco Mitarbeitende als Teil der Unternehmenskommunikation in Sozialen Medien Eine Untersuchung der Motivationspotenziale am Beispiel der Aduno Gruppe Studiengruppe BKO-C 08 Binder Claudia Analyse des Potenzials einer neuen Schweizer Zeitschrift für gebildete Frauen aus Sicht des Lesersowie des Werbemarktes Blazquez Maria (vertraulich) Der Schlüssel zum erfolgreichen Webauftritt Beurteilung und Optimierungsansätze zur Umsatzsteigerung des online Pendants eines Printmagazins am Beispiel XY Chini Marco (vertraulich) Konsistentes Online Branding: Analyse der Websites und Facebook Pages von vier Schweizer Marken Ciullo Valentina Analyse des Kaufverhaltens unter Einfluss der Online Shops im Bereich Mode und Bekleidung Egloff Marlen (vertraulich) Motivationsanalyse der Mitarbeitenden der Firma XY Elmer Stéphanie (vertraulich) Die Erstellung eines effizienten Controlling-Prozesses zur Erfassung der Auswirkung von Medienreisen auf den dadurch generierten Tourismus Erni Robert (vertraulich) Analyse des Krisenkommunikationskonzepts einer Airline am Beispiel XY Hefti Andrea Corporate Wording in Mittelunternehmen am Beispiel der GemDat Informatik AG Kugler Isabella Der Wandel von einer Profit-Organisation in ein Social Business: Wie traditionelle Profit-Organisationen neu soziale Ziele erfüllen und diese erfolgreich in die Unternehmensstragie verankern Oberer Melanie Markenführung bei der Basellandschaftlichen Kantonalbank: Die Mitarbeiter-Wahrnehmung der Marke Basellandschaftliche Kantonalbank nach deren Neulancierung Papantuono Michelina Eruierung und Analyse der Kundenfluktuation in der Kosmetikbranche anhand des Vertriebsunternehmen Passionee AG und Erarbeitung möglicher Lösungsansätze der Kundenbindung Schär Alexandra Erwartungen von Community Teilnehmern an Facebook: Eine qualitative Analyse mit Hilfe der Laddering-Technik Schaufelberger Sarah Die Potenzialnutzung eines Sportvereins am Standort Mehrwerte für Gemeinde, Bevölkerung und Verein am Beispiel von sportwärts in Rapperswil-Jona Scherrer Alexandra (vertraulich) Social Media: Nicht ohne meine Mitarbeiter. Eine Untersuchung der Social Media Readiness am Beispiel einer Bank Schneider Andrea Jennifer (vertraulich) Kundenbindung eines Personaldienstleisters im Grossraum Zürich Siracusa Diego Rolle der Kundenzufriedenheit in Social Media: Eine qualitative Analyse der Desired Expectations von Community-Teilnehmern an die Plattform Xing Stocker Patrick Branding im Dialog: Gefahren und Chancen einer Neupositionierung von einer bewährten Marke anhand des Beispieles von McDonalds Schweiz Stössel Caroline Die Verantwortung der Tour Operator für eine nachhaltige Tourismus-Entwicklung in den Seychellen Tschopp Benjamin Entwicklung eines Modells anhand kritischer Erfolgsfaktoren des Marketings zur erfolgreichen Positionierung einer ausgewählten Unternehmung Westphal Orry (vertraulich) Wahlkampf gestern und heute im Spiegel der Medien am Beispiel von zwei Tageszeitungen Widmer Christoph Zukünftiges Geschäftsmodell der Gratiszeitung: Entscheidende Faktoren für den ökonomischen Erfolg am Beispiel von drei Deutschschweizer Gratistiteln Zaugg Nicole Erarbeitung der Marktbearbeitungsstrategie für die Schouten Schweiz AG im Leistungssegment «offene Trainings» Zürcher Jonathan Nutzen von Web-2.0-Instrumenten für Kommunikation 2.0, Neue Kommunikationsmittel für Marketing, Corporate Communications, HR und Vertrieb Studiengruppe BKO-D 08 Aktas Rojda Wirkung von Instrumenten und Erfolgsfaktoren der externen Demokratieförderung untersucht an ausgewählten Schweizer Institutionen Boller Selina Jael Branding bei Jungunternehmen Djokic Dragana Nachhaltiges Essen Insekten als mögliche Alternative zum Fleischkonsum. Ist dieser Wandel in der Schweiz denkbar? Fromm Sybille Professionelles Kundenmanagement (CRM) als Erfolgsfaktor für die Dienstleistungsbrache der Schweizer KMU-Landschaft Am Beispiel eines Startup-Dienstleisters Funk Stephen (vertraulich) Aufbau einer Dachmarke durch Crossmedia- Kommunikation am Beispiel der Firma XY Gloor Priscilla (vertraulich) Community Affairs als Instrument des Reputationsmanagements am Beispiel einer Schweizer Bank: Ein Vergleich zwischen interner Selbstdarstellung und Wahrnehmung durch die Mitarbeitenden Glück Diana Die Nutzung Sozialer Medien durch Schweizer Nonprofit-Organisationen: Analyse und Handlungsempfehlungen am Beispiel ausgewählter NPOs Gwerder Patricia (vertraulich) Integriertes Eventmarketing als neue Strategie für Charity-Events in der Schweiz Hinnen Nicholas Markenführungssystem für Destinationen: Was sind die ausschlaggebenden Faktoren in Hinsicht auf Kommunikation und Branding? Hussein Ismail Research Online Purchase Offline: Kritische Analyse des absatzfördernden Werbebudgets der Swisscom (Schweiz) AG für das Produkt Mobile Jüngling Stefan Einfluss des Sponsoring Relationship Management auf den Erfolg einer Sponsoringaktivität 19

20 Bachelor Theses Känzig Myriam (vertraulich) Krisenkommunikationskonzepte in Dienstleistungs-KMU am Beispiel XY Keil-Indermühle Tabea Kommunikation am Point of Sale: Wie sich der Informationsgehalt/das Design von Verpackungen auf den Umsatz auswirkt Landolt Sara Swiss Pledge: Selbstverpflichtung der Lebensmittelund Getränkeindustrie zu verantwortungsvollen Werbepraktiken Lemal Renata Optimierung der Unternehmenskommunikation mittels crossmedialer Kampagnen anhand der Migros Mousa Lesley Unternehmenskulturen von Kantonalbanken: Analyse zwischen Theorie und praktischer Ausprägung am Beispiel von zwei mittleren Kantonalbanken Ott Kesang Krisenmanagement: Kriterien für eine erfolgreiche Krisenkommunikation in der Öffentlichkeit Rychener Debbie PPP als Ansatz für Präventionskampagnen am Beispiel der LOVE LIFE Kampagne Schmid Patrizia (vertraulich) Zielgruppenorientierte Kommunikation mit Jugendlichen am Beispiel XY Schüpbach Domenic (vertraulich) Steigerung der ökonomischen Effizienz durch qualitative Kommunikation am Beispiel XY Shiller Daniel (vertraulich) Positionierung des Unternehmens XY auf dem Web 2.0 zur Steigerung von Verkauf und Reputation Treyer Philipp Branding mittels Performance-Marketing. Wie erfolgreich kann Performance-Marketing mit Google sein und was sind die Key-Indikatoren? Walti Angela Web 2.0 Geschäftsmodelle für Schweizer Kunstgalerien wie Schweizer Kunstgalerien Web 2.0 für ihre Branche nutzen können Wenger Deborah Die Entstehung und Wirkung von Trends in der Modebranche am Beispiel des Marketings für Damenbekleidung Wildi Franziska Vergleich ausgewählter Kommunikationskonzepte von in der Schweiz bekannten Systemgastronomie-Ketten Grima Manuel Corporate Identity: Erfolgreiches Branding durch Corporate Identity Management Pérez Anna Kreative Gastronomiekommunikation eines Traditionshauses am Beispiel des Zunfthauses zur Waag Shala Besjana (vertraulich) Anwendung von Client Experience Management als Erfolgsfaktor in der CRM-Unternehmensberatung am Beispiel von Schweizer Klein- und Mittelunternehmen Studiengruppe BWI-A 08 Barzilay Benjamin Die Steigerung der Effektivität der Wissensstruktur durch Geschäftsprozessoptimierung ein Modell am Beispiel des Finanzdienstleisters Accarda AG Baumann Claudio Analyse und Synthese von Vorgehensmodellen für die Anbindung von Anwendungen an ein bestehendes Identity Management System Bircher Fabrice (vertraulich) Analyse und Konzeption für die Online gestützte Dokumentation eines ERP-Systems am Beispiel SAP ECC Caviezel Mario Data-as-a-Service Integration von unternehmensinternen und externen Daten in Form von branchenunabhängigen Standard BI Web Services im Bereich B2C Marketing und Sales in Schweizer Unternehmen Demirtas Seda (vertraulich) CRM-Spiel Entwicklung eines CRM-Spielkonzeptes für die Simulation von Kundenstrategien am Beispiel des Schweizer Telekommunikationsmarktes im Bereich Digital TV Dietlicher Andreas Entwicklung eines Kostenmodells zur Analyse des Optimierungspotenzials bei IT-Outsourcing von Standardinfrastrukturteilen bei KMU Ermanni Fabio Data Mining as a Service: Erarbeitung eines Konzeptes für die Bearbeitung des Privatkundensegmentes im Schweizer Sach-Versicherungsgeschäft für Marketing und Sales Fischer Christian (vertraulich) Development of an Operations Model for Fund of Hedge Fund Management Firms and an Evaluation of the Extent to which a Particular Standard Software Application for Alternative Investments Covers this Model Gerig Lukas Neue Potenziale der Kundenintegration durch ERP 3.0 für KMUs im verfahrenstechnischen Anlagen- und Apparatebau Giacomello Stefano (vertraulich) Integrierte Business-Intelligence-Services als Cloud- Computing-Lösung Hurst Thomas (vertraulich) Financial Forecasting mit Fokus auf IT-Infrastrukturinvestitionen: Analyse und Anforderungen an ein integriertes Planungssystem Joseph Ronnie Modernisierung des Publikationsdienstes statistischer Daten der SNB mittels einer Software-as-a-Service- Dienstleistung Eine empirische Untersuchung der neuen Einsatzmöglichkeiten im Cloud Computing Karth Lukas Architektur von globalen IT-Systemen einer Bank und deren gesetzlich bedingte regionale Abgrenzung am Beispiel der Credit Suisse Kleinberger Micha Der zukünftige KMU-Arbeitsplatz aus der Cloud Analyse und Entwurf eines funktionalen Web-Desktop- Konzeptes für Schweizer KMU Landherr Fabian (vertraulich) Liberalisierung auf dem Schweizerischen Flugsicherungsmarkt: Best Practices für den Positionserhalt / Markteinstieg Müller Gregor Design von Management Dashboards Methoden, Best Practices, Anforderungen, Usability, Visualisierung Nuhija Arben Optimierung der IT-Services im Intranet am Beispiel der Helsana Versicherungen AG Schmid Christian Anforderungen einer erfolgreichen Integration von Tablet PCs im Geschäftsumfeld Schoeller Samuel Neue Möglichkeiten zur Kundenbindung mittels IPTV am Beispiel von Swisscom TV Vogel Jérôme (vertraulich) Analyse und Weiterentwicklung der IT-Architektur für ein Unternehmen am Beispiel der Firma XY Wuschech Marc SEO für Kleinbetriebe mit Google Places Google Places anstelle einer Homepage für Kleinbetriebe 20

Übersicht über HWZ Majors

Übersicht über HWZ Majors Übersicht über HWZ Majors 26.9.2006 Urs Dürsteler, Prof.Dr.oec.HSG Hochschule für Wirtschaft Zürich 1 Programm Grobstruktur des Studienplanes Studienstruktur der Majors: (a) General (d+e) (b) Banking +

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Universitätslehrganges Professional

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Veranstaltungen im Bachelor BWL: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe Buchführung 6 LP WiSe Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Einführung in das Marketing 6 LP WiSe

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre JM Stand 23.02.2012 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Legende: K = Klausur / LA = Laborarbeit / M = Mündlich / PA = Praktische Arbeit / R = Referat / Ü = Übung / V = Vorlesung / S = Seminar

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Wdh. Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung t6 t7 t8 t9 t10

Wdh. Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung t6 t7 t8 t9 t10 Bachelor Phase 1 Sommer Grundlagen der Wirtschaftsinformatik Methoden und Management der SW-Entwicklung Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung Statistik II Kosten- und Leistungsrechnung

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Mitglied der Zürcher Fachhochschule. HWZ-Factbook 2013

Mitglied der Zürcher Fachhochschule. HWZ-Factbook 2013 Mitglied der Zürcher Fachhochschule HWZ-Factbook 2013 INHALT 03 Forschungsaktivitäten 04 Publikationen der Dozierenden 06 Dozierende 14 Bachelor Theses 20 Master Theses IMPRESSUM / / Herausgeberin HWZ

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Wintersemester 2013/14

Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Wintersemester 2013/14 Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Gesamtzahl Prüfungen: 54 Bestandene Prüfungen: 43 Bestehensquote: 79,6% A 4 1,7 B 18 2,7 C 10 3,3 D 11 4,0 E 0-1 2 3 6 6 3 2 1 Gesamtzahl Prüfungen:

Mehr

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration:

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Mustereinsatzplan für Unternehmensphasen: Während der Unternehmensphasen empfiehlt die HSBA auf dieser Grundlage ein dreistufiges Konzept

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß den 24 Abs 5 und 6, 22 Abs 1 sowie

Mehr

Mitglied der Zürcher Fachhochschule. HWZ-Factbook 2014

Mitglied der Zürcher Fachhochschule. HWZ-Factbook 2014 Mitglied der Zürcher Fachhochschule HWZ-Factbook 2014 INHALT 03 Forschungsaktivitäten 04 Publikationen der Dozierenden 06 Dozierende 14 Bachelor Theses 20 Master Theses IMPRESSUM / / Herausgeberin HWZ

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2016 Dienstag 12.07.2016 () M 152 Public Management B 10.00-11.30 3.06.S 27 Montag 18.07.2016 () M 172 Entrepreneurship 14.00-15.30 3.06.S

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Inhalt BSc Betriebsökonomie Vollzeit... 7 Semester 1... 7 Semester 2... 7 Semester 3... 8 Semester 4... 8 Semester 5... 9 Semester 6... 9

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Wirtschaftspädagogik Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05

Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05 Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05 Dieser Katalog der Verteifungsrichtungen gehört zum Lizentiatsstudium, Vertiefungsrichtungen des Masterstudiums sind im Dokument Lehrplan

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen.

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen. Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang International Business Management (Bachelor of Arts) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Prüfungsordnung IBMAN

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Anlage 1 PO - Bachelor WIPAED

Anlage 1 PO - Bachelor WIPAED BA-WW-WP-2609 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-BWL-0211 D-WW-WIWI-0211 BA-WW-BWL-0213 D-WW-WIWI-0213 BA-WW-BWL-0215 D-WW-WIWI-0215 BA-WW-BWL-0216 D-WW-WIWI-0216 BA-WW-BWL-0217 D-WW-WIWI-0217

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2015

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2015 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und - ort

Mehr

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030 Matthias Mölleney Präsident der Zürcher Gesellschaft für Personal- Management ZGP Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Direktor am Future Work Forum, London

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Internationale Ausbildungen

Internationale Ausbildungen IFRS-Accountant l IFRS-Update ControllerAkademie Internationale Ausbildungen Die Controller Akademie ist eine Institution von Diploma as IFRS -Accountant Inhalt: Was Sie wissen müssen von «The Future of

Mehr

Anlage 1 PO - Master VWL

Anlage 1 PO - Master VWL MA-WW-WINF-1250 D-WW-WINF-1250 Aktuelle Themen der Informationssysteme in Industrie und Handel MA-WP-NTLL MA-WW-ERG-2610 D-WW-ERG-2610 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 BA-WW-BWL-2409 D-WW-WINF-2409 BA-WW-ERG-1201

Mehr

Kantonsratswahlen 2016: Wahlkreis Werdenberg

Kantonsratswahlen 2016: Wahlkreis Werdenberg Liste Nr. 01: Schweizerische Volkspartei Kreis Werdenberg 01.01 Rossi Mirco 1983 Dipl.Tech. HF, Polymechaniker Sevelen bisher 01.01 Rossi Mirco 1983 Dipl.Tech. HF, Polymechaniker Sevelen bisher 01.02 Büchler

Mehr

Leadership und Governance an Hochschulen

Leadership und Governance an Hochschulen Leadership und Governance an Hochschulen 2016 Certificate of Advanced Studies CAS Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und Philosophische Fakultät der Kompetenzzentrum für Hochschulund Wissenschaftsforschung

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert:

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert: Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg vom 19. Dezember 2014 Auf Grund von Art. 13 Abs.

Mehr

HWZ-Factbook 2010/2011

HWZ-Factbook 2010/2011 Rubrik HWZ-Factbook 2010/2011 Mitglied der Zürcher Fachhochschule 1 INHALT 03 Forschungsaktivitäten 04 Publikationen der Dozierenden 06 Dozierende 14 Bachelor Theses 17 Master Theses IMPRESSUM Herausgeberin

Mehr

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Marketing, Marken und Medien

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Marketing, Marken und Medien Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Marketing, Marken und Medien Wirtschaftssprache I Wirtschafts- / Marketingthemen Fachdialog in der Fremdsprache (englisch) Betriebswirtschaft

Mehr

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Mode-, Trend- und Markenmanagement

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Mode-, Trend- und Markenmanagement Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Mode-, Trend- und Markenmanagement Wirtschaftssprache I Wirtschafts- / Marketingthemen Fachdialog in der Fremdsprache (englisch) Betriebswirtschaft

Mehr

Studienablaufplan_BA_MN_20141001 1/12

Studienablaufplan_BA_MN_20141001 1/12 Studienablaufplan und sregularien im Bachelorstudiengang Management Studienablaufplan und sregularien im Bachelorstudiengang Management BA-MN-AL-MW1 Methoden und Konzepte der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Prof. Dr. Christian Klein Fachgebiet für BWL, insbes. Unternehmensfinanzierung Prof. Dr. Christian Klein Schwerpunkte des Studienganges Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudiengang

Mehr

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders.

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Abteilung General Management Porträt Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Unser Versprechen Ihr Nutzen PRAXISORIENTIERTE AUS- UND WEITER BILDUNG MIT QUALITÄTSSIEGEL Die international

Mehr

HWZ-Factbook 2011/2012

HWZ-Factbook 2011/2012 HWZ-Factbook 2011/2012 Mitglied der Zürcher Fachhochschule 1 INHALT 03 Forschungsaktivitäten 04 Publikationen der Dozierenden 06 Dozierende 14 Bachelor Theses 20 Master Theses IMPRESSUM Herausgeberin HWZ

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Anlage 1 PO - Bachelor WIWI

Anlage 1 PO - Bachelor WIWI BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0211 D-WW-WIWI-0211 BA-WW-BWL-0213 D-WW-WIWI-0213 BA-WW-BWL-0215 D-WW-WIWI-0215

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 29/2011 vom 7. Juli 2011

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 29/2011 vom 7. Juli 2011 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 29/2011 vom 7. Juli 2011 Ordnung zur Änderung der sordnungen der Bachelor-Studiengänge des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der

Mehr

Leadership und Governance an Hochschulen

Leadership und Governance an Hochschulen Leadership und Governance an Hochschulen 2016 Certificate of Advanced Studies CAS Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und Philosophische Fakultät der Kompetenzzentrum für Hochschulund Wissenschaftsforschung

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

Major Finance und Vertiefung Banking & Finance

Major Finance und Vertiefung Banking & Finance Major Finance und Vertiefung Banking & Finance Prof. Dr. Carsten Peuckert Major Finance - Übersicht 1. Wieso Major Finance? 2. Inhalte 3. Lehrkonzeption 4. Neu: Vertiefungsrichtung Banking & Finance 5.

Mehr

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Master-Orientierungsphase Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im Major/Minor Strategy & Information:

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

Modul Außenhandel und Internationales Management äquivalente Veranstaltungen. Internationales Management (6 CP) Internationales Marketing (6 CP)

Modul Außenhandel und Internationales Management äquivalente Veranstaltungen. Internationales Management (6 CP) Internationales Marketing (6 CP) Übersicht über die Module Wirtschaft 1 und Wirtschaft 2 im Master-Studiengang Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und vom 24. April 2008) gemäß dem Anhang zur Prüfungs- und (Stand: 18.10.2011) Internationale

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 04/2009 vom 31. März 2009 Einzelprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang International Business Management des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Tourismus, Hotel, Event

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Tourismus, Hotel, Event Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Tourismus, Hotel, Event Wirtschaftssprache I Wirtschafts- / Marketingthemen Fachdialog in der Fremdsprache (englisch) Betriebswirtschaft II

Mehr

«There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» *

«There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» * «There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» * Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung des Instituts für Finanzmanagement Hochschule für

Mehr

Kompetenzzentrum Logistik und Produktion Auf einen Blick Ralf Cremer (Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. ) Innovations- und Technologiemanagement Auftragsabwicklung und Supply Chain Management Strategische

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Master-Orientierungsphase Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im Major/Minor Strategy & Information:

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2016 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Andreas Möller amoeller@uni-lueneburg.de umweltinformatik.uni-lueneburg.de Stefan Schaltegger schaltegger@uni-lueneburgde www.uni-lueneburg.de/csm

Mehr

M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan

M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan Curriculum Grundstudium MBA und M.A. Wahlpflichtfach SHEM Stand: 10.01.2013 - Änderungen vorbehalten. Datum Uhrzeit Ort Seminarthema Modul LNW Dozent Tage Block

Mehr

Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016

Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016 Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016 -Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Augsburg- Stand: 29. September 2015 Bitte mögliche Voranmeldungen

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Veröffentlichung der konsolidierten Fassung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache Studienplan Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Entscheidung und operatives Mangement Seminar 4 Kalkulation und Kontrolle Finanzierung Seminar

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig und unverbindlich. Den verbindlichen Prüfungsplan mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden Sie auf der Homepage des ZPA. Grün hinterlegte Felder stellen Verlegungen

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Studiengangsübersicht

Studiengangsübersicht Kalaidos Fachhochschule sübersicht Der passende für Sie: Abschlüsse an der Kalaidos Fachhochschule 1 / sübersicht Grösstes Angebot an berufsbegleitenden Fachhochschul-Studiengängen Kalaidos Fachhochschule

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser

Liebe Leserinnen und Leser Liebe Leserinnen und Leser Nr. 14, 9. März 2009 Genau vor einem Jahr konnten wir mitteilen, dass der Bund unseren konsekutiven Master-Studiengang Master of Science in Business Administration with a Major

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Competence Center General Management Strategie, Innovation, Führung und HRM

Competence Center General Management Strategie, Innovation, Führung und HRM Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR Competence Center General Management Strategie, Innovation, Führung und HRM www.generalmanagement.ch Profil Wer wir sind Wir sind das Competence Center (CC)

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013

Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013 Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013 Samstag, 20. April 2013 19.30 Uhr Buffet / Küche / Service / Bar 1 Amrein Roman 2 Banz Pascal 3 Blaser Adrian 4 Brügger René 5 Bühlmann Madeleine 6 Häfliger

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr 2015 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINArKALENDEr Seminarkalender Open Programs 2015 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Übersicht: Struktur des Bachelor BWL Bachelor Betriebswirtschaftslehre (6 Semester, insgesamt 180 ECTS Credit Points [CP])

Übersicht: Struktur des Bachelor BWL Bachelor Betriebswirtschaftslehre (6 Semester, insgesamt 180 ECTS Credit Points [CP]) Übersicht: Struktur des Bachelor BWL Bachelor Betriebswirtschaftslehre (6 Semester, insgesamt 180 ECTS Credit Points [CP]) 1. und 2. Studienjahr (evtl. auch 3. Studienjahr): Grundlagen und Orientierung

Mehr

Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013

Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013 Bildungslandschaft Schweiz quo vadis? ZGP, Mitgliederversammlung vom 17. April 2013 Prof. Dr. Jacques Bischoff, Rektor HWZ Als die Welt noch einfach war (d.h. vor Bologna) Universität Fachhochschule Höhere

Mehr

Studieren probieren 2015

Studieren probieren 2015 Studieren probieren 2015 Programm Wirtschaft Mittwoch, 21.10.2015 BACHELOR WIRTSCHAFTSBERATUNG 8:30 10:00 Uhr Makroökonomik und Globalisierung Übung Mag. Alexander Hoffmann / Seminarraum 26 10:15 11:15

Mehr

Äquivalenztabelle Master Wirtschaftsinformatik

Äquivalenztabelle Master Wirtschaftsinformatik Äquivalenztabelle Master Modul gemäß PO 2008 Anrechnungsmodul gemäß PO 2014 Modulnummer HISPOS-Nr. Modulname LP Modul Modulnummer* Modulname LP Modul Anmerkung Note der HISPOS-Nr. WI-MA-01 1130100 Methodische

Mehr

Marketing I. Strategisches Marketing Märkte und Zielgruppen Internationales Marketing CREDITS: 5. Marketing II

Marketing I. Strategisches Marketing Märkte und Zielgruppen Internationales Marketing CREDITS: 5. Marketing II Wissenschaftliches Arbeiten Recht Freizeitpsychologie und Tourismuswirtschaft Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Methoden und Techniken MODULÜBERSICHT Tourismus-, Hotelund Eventmanagement* Rechtsordnung

Mehr

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 22.09.2015 Amtliche Mitteilungen / 34. Jahrgang 3/2015 321 Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 23.09.2015 Der

Mehr

Tag Vormittag (Beginn: 9.00 / 10.30 Uhr). Nachmittag (Beginn 12.30 / 14.30 Uhr) Nachmittag (Beginn 16.30 Uhr) 14.30 Uhr

Tag Vormittag (Beginn: 9.00 / 10.30 Uhr). Nachmittag (Beginn 12.30 / 14.30 Uhr) Nachmittag (Beginn 16.30 Uhr) 14.30 Uhr vorläufiger Prüfungsplan / Wintersemester 2015/16 der Fakultät Wirtschaft und Recht für Bachelor-Studiengänge / Master-Studiengänge sowie ISP (International Study Programm) Stand: 17.12.2015 B a c h e

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Kürzel Facility Management ab Studienjahrgang 2013 (Aktualisiert Oktober 2015)

Kürzel Facility Management ab Studienjahrgang 2013 (Aktualisiert Oktober 2015) Kürzel Facility ab Studienjahrgang 201 (Aktualisiert Oktober 2015) Sprach- und IT- Kompetenzen aturwissenschaftliche Grundlagen BWL Grundlagen FM Workplace Werk-/Baustoffe Sozial- und Selbstkompetenz Grundlagen

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02 Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02 BWL, insbes. Controlling Budde für Luhmer Controlling II 1267 2 Vorlesung Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Unternehmensrechnung Luhmer Industrielles

Mehr