Erfahrungsbericht Dual Degree Program

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfahrungsbericht Dual Degree Program"

Transkript

1 Erfahrungsbericht Dual Degree Program WS 2013 (08/2013) bis (05/2014) Svenja Quermann Studiengang: Betriebswirtschaftslehre/ MBA Partner-Hochschule: Illinois State University 100 N University Street Normal, Illinois Fakultät/Lehrstuhl (Partner-Hochschule): Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Betreuung durch Prof. Dr. Martin Schneider Internet:

2 Inhaltsverzeichnis Vorwort... II 1. Organisatorisches (vor der Abfahrt) Organisatorisches / erste Schritte nach dem Ankunft Während des Aufenthalts Nach dem Aufenthalt.13 - I -

3 Vorwort Das Dual Degree Program zwischen der Universität Paderborn und der Illinois State University in Normal, IL, USA bietet Paderborner Studierenden nicht nur die Möglichkeit zwei weltweit anerkannte Masterabschlüsse innerhalb von zwei Jahren zu erlangen, sondern auch ein Jahr im Ausland zu studieren und dort wichtige Erfahrungen zu sammeln. Obwohl das Studium zeitweise anstrengend ist war es doch eine außergewöhnliche und sehr schöne Erfahrung, die ich jedem nur ans Herz legen kann, da man nicht nur sehr viel lernt, sondern auch die Möglichkeit hat viel von Land und Leuten zu sehen und sich persönlich weiter zu entwickeln. - II -

4 1. Organisatorisches (vor der Abfahrt) Bewerbung und Einschreibung Nachdem man für das Dual Degree Program an der University Paderborn angenommen wurde, musste man sich nochmals direkt bei der Illinois State University bewerben und anmelden. Dies erfolgte online unter folgendem Link: https://welcome2isu.illinoisstate.edu Für die Bewerbung musste eine Reihe von Dokumenten, neben der Online-Bewerbung eingereicht werden. Dazu zählten: Lebenslauf Motivationsschreiben GMAT Test TOEFL Test Ergebnis Transcript of Records der Universität Paderborn (Bachelor und Master) 2 Referenzschreiben Während der Lebenslauf und das Motivationsschreiben direkt online hochgeladen werden konnten, mussten die anderen Dokumente via Post an die ISU gesendet werden. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass sowohl GMAT und TOEFL Ergebnisse, als auch die Transcripts of Records von den Institutionen zugesendet werden müssen und nicht von dem Studenten selbst. Wir hatten Zeit uns bis zum 1.7 bei der ISU anzumelden. Wenn man sich jedoch für eine Stelle an der Universität bewerben möchte (siehe Finanzierung), sollte man die Anmeldung möglichst schnell durchführen, da man eine Matrikelnummer für die Bewerbung benötigt. Finanzierung (Bafög/ Stipendium) Da das Studium in den USA für 10 Monate trotz des Studiengebührenerlasses immer noch teuer ist (siehe 1.3) ist es wichtig sich vorzeitig über die Finanzierung des Aufenthaltes Gedanken zu machen. Insgesamt habe ich (das Reisen ausgenommen) ca ausgegeben. Das für die USA zuständige Bafög Amt ist das Studierendenwerk Hamburg (http://www.studierendenwerk-hamburg.de/studierendenwerk/de/home/). Auf Grund des Einkommens meiner Eltern wurde mir leider kein Bafög gewährt. Außerdem haben wir auch kein ISAP Stipendium erhalten, sodass ich mir den Aufenthalt selber finanzieren musste. Neben eigenen Ersparnissen und meinem monatlichen Kindergeld hatte ich das Glück als Graduate Research Assistant am Marketing Lehrstuhl angestellt zu werden. Hier arbeitet man entweder 10 oder 20 Stunden die Woche und erhält entsprechend ein Gehalt von $450 bzw

5 $900. Als Research Assistant wird man direkt Fakultätsmitgliedern zugewiesen und unterstützt diese bei Forschung und Lehre. Meine Aufgaben beinhalteten z.b. Recherche, Benotung, Klausuraufsicht, Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten, Erstellung einer Homepage usw. Für die Jobs bewirbt man sich auf der folgenden Website: https://www.jobs.ilstu.edu/applicants/jsp/shared/frameset/frameset.jsp?time= Zum Ende meines Aufenthaltes hatte ich noch das Glück ein PROMOS Stipendium von Seiten der Universität Paderborn zu erhalten, was mir bei der Finanzierung sehr geholfen hat. Hier erhält man eine monatliche Rate (in meinem Fall 400 ) und, falls man kein Bafög erhält, noch einen fixen Flugkostenzuschlag (in meinem Fall ). Wichtig ist hier jedoch, dass man durch PROMOS nur in einem der beiden Semester gefördert werden kann. Infos über das International Office Da es zu der Zeit in der wir an der ISU waren Umstrukturierungen im International Office gegeben hat, habe ich leider keinerlei Auskunft darüber in wessen Zuständigkeit neue internationale Studierende fallen. Nichtsdestotrotz, das International Office ist eine der Hauptanlaufstellen. Man kann dort immer vorbei kommen und grade in der Vorbereitungsphase sind die Mitarbeiter dort eine wichtige Ressource, da sie einem bei den meisten Fragen weiterhelfen können oder einen sonst an die richtige Stelle verweisen. TOEFL Test/ GMAT Test Für das Studium an der ISU wird von internationalen Studenten in dem MBA Programm ein TOEFL Test (mind. 85 Punkte) erwartet und auch, wie für alle MBA Studenten, ein erfolgreicher GMAT Test (mind. 500 Punkte). Während ich den TOEFL auf Grund meiner vorherigen Auslandsaufenthalte und meines IBS Bachelor Studiums als relative einfach empfunden habe, war der GMAT doch anspruchsvoller. Während der Test aus 4 Bereichen besteht verbal, quantitative, analytical writing und integrated reasoning sind nur die ersten beiden Bereiche für den GMAT Score relevant. Daher haben wir uns am Testtag auf diese beiden Bereiche konzentriert und die anderen beiden nicht bearbeitet. Für den GMAT empfiehlt es sich das offizielle Übungsbuch zu kaufen und ausreichend Zeit zum Lernen einzuplanen. Zum einen ist ein Problem, dass der Test auf Englisch ist. Bei beiden Aufgabentypen wird ein fachliches Vokabular vorausgesetzt (nicht nur wirtschaftswissenschaftlich und mathematisch), welches selbst Leuten, die in der englischen Sprache sicher sind, schwerfällt und unbekannt ist. Außerdem passen sich die Fragen bei dem computerba

6 sierten Test an. D.h. wenn man eine Frage der einfachen Stufe richtig beantwortet hat, erhält man als nächstes eine Frage auf dem mittleren Level usw. Um ausreichend Punkte zu erreichen muss man sich daher auf dem mittleren bzw. schwierigen Level befinden. Das Ergebnis des GMAT Test erhält man direkt nach dem Test, während das TOEFL Ergebnis per Post zugestellt wird. Bei beiden Tests kann man direkt die ISU auswählen, sodass die Universität die Ergebnisse zugeschickt bekommt. Hinsichtlich der Kosten sind die beiden Tests relative teuer. So zahlt man für den TOEFL ca. $260 und für den GMAT ca. $350. Außerdem ist anzumerken, dass man den GMAT nur alle 4 Wochen wiederholen darf, was ggf. die Planung bzw. die Einschreibung an der ISU behindert. Daher ist es ratsam sich möglichst früh für den GMAT anzumelden, sodass man noch ausreichend Zeit hat für einen zweiten Versuch. Wir haben uns damals für das Ende der Semesterferien (Ende März) entschieden. Außerdem sollte man für den GMAT ausreichend Zeit einplanen, da es nur wenige Testzentren in Deutschland gibt (u.a. Berlin, Düsseldorf und Hamburg). Visum Sobald ihr alle nötigen Unterlagen in dem International Office der ISU eingereicht hat, darunter auch ein Nachweis über die Finanzierung des Aufenthaltes, erhaltet ihr das nötige Formular für das Visum relative schnell per Post. Als nächstes vereinbart man dann online einen Termin bei der amerikanischen Botschaft in Frankfurt. Dies würde sich anbieten so schnell wie möglich zu erledige, da es ggf. erst Termine zu einem späteren Zeitpunkt gibt und die Visumsaustellung auch etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Alle nötige Informationen für die Unterlagen die man mitbringen muss erhält man auf der Website der amerikanischen Botschaft. Insgesamt haben die Kosten für das Visum bei mir ungefähr $360 betragen. Krankenversicherung Für Studierende an der Universität bietet die ISU eine eigene Krankenversicherung an, die automatisch in Kraft tritt. Diese hat bei uns damals $230 gekostet und beinhaltete z.b. auch die Rückführung nach Deutschland. Ich habe mich jedoch für eine private Krankenversicherung der DKV entschieden, da diese anfallende Kosten zu 100% abgedeckt hat. Die ISU Versicherung bezahlt höchstens 80% der Kosten. Da Behandlungen und insbesondere Krankenhausaufenthalte in den USA extrem teuer sein können 1 empfehle ich eine Versicherung in Deutschland abzuschließen. 1 Eine Freundin war eine Woche wegen einer Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus und obwohl es keine - 5 -

7 Wenn man eine deutsche Versicherung hat sollte man sich von dieser ein Schreiben ausstellen lassen, welches darlegt was zu wieviel Prozent von der Versicherung bezahlt wird. Mit diesem Schreiben kann man sich dann von der ISU Versicherung befreien lassen. Überbringung Mit der Flugbuchung haben wir gewartet bis für uns genau feststand, dass wir an der ISU angenommen wurden. Zu dieser war es bereits Juni nur mit Glück haben wir einen Flug unter gefunden. Diese lassen sich mittlerweile sehr einfach über das Internet buchen. Auf der Website der ISU kann man sich die Semesterzeiten ansehen. Wichtig, wenn ihr den Rückflug gleich mitbuchen wollt, aber an der Commencement Ceremony teilnehmen möchtet, nicht den Samstag nach der Finals Week zu fliegen. Kurswahl Da man auf Grund des Dual Degree Programmes und der Tatsache, dass man nur Core Courses an der ISU belegen wird, hat man eigentlich kaum Flexibilität in der Kurswahl. Von dem MBA Office erhält man vorab einen Brief in dem auch die Kurse der nächsten Semester und die Zeit zu denen sie angeboten werden zu finden sind. Im Anschluss kann man entweder online die Kurse wählen oder sich nach Ankunft mit BJ zusammensetzen und die Kurse dort wählen. Solltet ihr nicht die Kurse online auswählen können, einfach eine an BJ schicken. Dieser kann euch dann einen Override geben. 2. Organisatorisches / erste Schritte nach dem Ankunft Empfang/ Betreuung/ Orientation Week Ist man mit dem Flugzug am Flughafen in Chicago angekommen hat man generell zwei Möglichkeiten nach Normal zu kommen: zum einen kann man den Peoria Charter Bus nehmen, der direkt an den Terminals abfährt und zur Uptown Station nach Normal. Dieser kostet $38 und ist eine sehr bequeme Variante. Zum anderen kann man mit der Straßenbahn in die Stadt zum dortigen Bahnhof fahren und von dort die Amtrak zur Uptown Station nehmen. Dies erfordert wesentlich mehr Aufwand kostet aber, wenn man früh genug bucht, nur $14. Bei beiden Transportmöglichkeiten hat man normalerweise Wifi, sodass man sich zu Hause melden kann. Vor Anreise in die USA empfiehlt es sich John und Linda Berger zu kontaktieren Die beiden organisieren Gastfamilien für internationale Studenten, die Operation gab oder sonstige aufwendige Behandlungen betrug die Rechnung am Ende der Woche $

8 einen vom Bahnhof abholen, die ersten Tage aufnehmen und auch beim Umzug helfen. Außerdem haben die Bergers einen großen Vorrat an Möbeln und anderen Haushaltsgegenständen, die kostenlos an internationale Studenten abgegeben werden. Bezahlung der Tuition Fees und sonstige Gebühren Auf Grund der Kooperation zwischen der UPB und der ISU müssen keine Tuition Fees gezahlt werden. Dennoch fallen Semestergebühren (die sogenannten General Fees) an, die sich nach den belegten Credit Hours berechnen. Im Normalfall belegt ihr 9 Credit Hours pro Semester. Bei uns war die General Fee pro Credit Hour $77,12. Insgesamt würden sich die zwei Semester auf Gebühren von $1388,16 belaufen plus ggf. die Krankenversicherung. Seid ihr jedoch als GA an der Uni angestellt, erhaltet ihr die Kosten für die Krankenversicherung zu einem späteren Zeitpunkt vom Department erstattet. Bezahlen tut man die Gebühren jeweils zum Semesterbeginn im Student Accounts Building. Dies haben wir immer bar gemacht da Kreditkartenzahlung meines Wissens nach nicht ging bzw. beschränkt war. Unterkunft (Kosten, Unterbringung, allgemein, etc.) Die Unterkunft haben wir vorab von Deutschland aus organisiert. Privates Mieten ist vor allem in Campusnähe nicht möglich, sodass man über die Leasing Agencies mieten muss. Die Bekanntesten sind: Young America First Site Redbird Sami Bei Anmietung der Wohnung ist es wichtig darauf zu achten, dass eine Miete für 10 Monate von August bis Mai möglich ist. Generell laufen Mietverträge in Amerika für ein ganzes Jahr, also 12 Monate. Da viele Studenten dann für die Sommermonate Zwischenmieter suchen, ist es sehr schwierig ein Zimmer zwischenzuvermieten, sodass ihr dann noch zwei Monatsmieten zahlen müsstet. Die Kosten für eine Wohnung belaufen sich für ein Zimmer in einer 4er WG auf circa $350 warm. Wir haben uns damals entschieden ein Apartment was für 4 Personen ausgelegt war zu zwei anzumieten, sodass wir pro Person monatlich $595 bezahlt haben. Zusätzlich fällt auch noch eine Kaution von ca. $150 an, die man idealerweise am Ende des Aufenthaltes zurückerhält. Die Zimmer in den Studentenapartments sind normalweise möbliert, sodass man nur noch die anderen Haushaltsgegenstände anschaffen muss

9 3. Während des Aufenthalts Studium: Kurse, Lernumgebung, Aufwand etc. Die Kurse in den USA sind sehr unterschiedlich in Vergleich mit denen in Deutschland. Da viele MBA Studenten das Studium nebenberuflich absolvieren finden die Kurse am Abend von 18:00 Uhr bis 20:50 Uhr statt. Generell haben die Kurse eine durchschnittliche Teilnehmerzahl von 20 Personen was das Lernen sehr viel angenehmer und aktiver gestaltet. Im Vergleich zum Studium ist der Zeitaufwand in den USA wesentlich größer, da man bei 3 Kursen im Semester fast jede Woche irgendeine Prüfungsleistung erbringen muss. Im Folgenden könnt ihr eine kurze Beschreibung zu den Kursen und dem Aufwand inklusiv Professor vorfinden. Manche Kurse werden von verschiedenen Professoren in einer Art jährlich Rotation unterrichtet und unterscheiden sich dann teilweise extrem in Bezug auf ihren Aufwand. MBA 412 (Prof. Dr. Ringer) Einer der interessantesten Kurse, die ich je belegt habe. Basis des Kurses sind eine Vielzahl von Artikeln, die sich z.b. mit Leadership, Change Management, CSR, oder Teams beschäftigen. Basierend auf den Artikeln und deren Konzepte erstellt man dann im Semester insgesamt 3 individuelle Paper (6,6 und 8 Seiten) und 3 Gruppenpaper. MQM 421 (Prof. Dr. Sheep) Während die Kursinhalte in Organizational Behavior mit Sicherheit interessant sein konnte, hat mich Dr. Sheep nicht wirklich mitgerissen und mich eher gelangweilt, sodass es mir teilweise schwer fiel im Kurs aufzupassen. Dennoch war der Kurs nicht sonderlich schwierig und die Prüfungsleistungen beinhalteten 3 Klausuren, 1 Case Study Verschriftlichung und Präsentation, 1 individuelles Paper zu einem Buch und ein Gruppenpaper und eine Präsentation. Des Weiteren gab es noch während der Kurses verschiedene Aktivitäten, die sich auf die Note ausgewirkt haben. MQM 427 (Prof. Dr. Salegna) Der Operations Management Kurs von Dr. Salegna hat sehr viel Spaß gemacht, da neben der Vorlesung auch innerhalb des Kurses Rechnungen durchgeführt wurden und man in Gruppenarbeiten sowohl Rechnungen als auch kleine Cases gelöst hat. Der Kurs war gut zu schaffen und setzte sich aus 2 Klausuren, Hausaufgaben, einem individuellen Paper und einer Gruppenarbeit mit anschließender Präsentation zusammen. FIL 440 (Prof. Dr. Marciukaityte) Der Kurs Financial Management bei Dr. Marciukaityte ist relativ einfach und sehr übersichtlich. Neben den wöchentlichen Hausaufgaben gibt es drei Klausuren (wovon aber die - 8 -

10 Schlechteste nicht gewertet wird) und ein Gruppenprojekt wo man einen Report abgeben muss, der maximal 10 Seiten umfassen darf. MKT 430 (Prof. Dr. Taylor) Diesen Kurs musste ich als Independent Studies belegen, sodass ich zu dem generellen Kurs nichts sagen. Prof. Taylor jedoch ist ein äußerst anspruchsvoller Professor, der sehr viel Einsatz und Fleiß erwartet. Generell ist er jedoch sehr sympatisch, man lernt sehr viel und auch die Noten sind gut. MQM (Prof. Dr. Devinatz) Dieses Elective mit Schwerpunkt auf Verhandlungen und Konfliktmanagement habe ich zusätzlich zu meinen Core Courses gewählt, da ich auf Grund meiner Independent Study in MKT 430 Zeit hatte. Dr. Devinatz ist sehr leidenschaftlich bezüglich des Themas und die Vorlesungen waren immer sehr gut mit anregenden Diskussionen. Der Vorlesungsstil ist eher traditionell (Dr. Devinatz trägt vor und man muss handschriftliche Notizen machen). Es gibt in den Kurs zwei Klausuren mit short answer und Essay Fragen und zusätzlich noch zwei kurze Artikelpräsentationen und eine finale, individuelle Hausarbeit von 15 Seiten. ACC 468 (Prof. Dr. Midha) Der Kurs ist sehr zeitaufwendig, aber Dr. Midha ist ein toller Professor, der freundlich ist und auf die Studenten eingeht. Insgesamt hat man jede Woche eins von 12 Online-Quizzes und erarbeitet in der Gruppe eine Case History Präsentation, eine Case Analysis Präsentation, vier schriftliche Case Lösungen und noch ein finales Research-Projekt welches aus einem mindestens 12-seitigen Paper und einer Präsentation besteht. Vorlesung. Aufbau des Studienjahres (Semester, Trimester, etc.) Wie bereits erwähnt fanden die Vorlesungen in den MBA Kursen immer Abends von 18 Uhr bis 20:50 Uhr statt. Am College of Business finden grundsätzlich Freitags keine Kurse statt, sodass ihr immer ein langes Wochenende habt. Das Studienjahr an der ISU besteht aus zwei Semestern, Spring und Fall, und dann gibt es zusätzlich noch die Summer Session, in der Studierende auch noch Kurse belegen können. Während des Fall Semesters hat man einmal eine Woche über Thanksgiving im November frei und gleiches gilt für die Spring Break im Spring Semester. Zusätzlich hat man noch zwischen den beiden Semestern vier Wochen Semesterferien, die ihr zum Reisen nutzen könnt. Die Anrechnung eurer Kurse aus Paderborn könnt ihr mit BJ vornehmen. Zusammen mit ihm füllt ihr einen Zettel aus auf dem die Paderborner Kurse stehen, ihr Äquivalent an der ISU und die Note und ETCS Punkte. Leider wirkte BJ bei uns teilweise etwas unorganisiert, sodass ihr - 9 -

11 euch am besten bei allen Sachen selber kümmert, nachhakt etc. Hier findet ihr alle nötigen Informationen zum Thema Graduation: Anders als vorerst angenommen, müsst ihr die Anrechnung auch bereits während der Zeit an der ISU vornehmen, sodass eure Masterarbeit nicht mehr zählen kann. Für die Electives könnt ihr jedoch ohne Probleme irgendwelche Kurse wählen, da hier nicht näher geprüft wird, z.b. auch eure Sprachkurse etc. Kontakt zu ortsansässigen Studenten Der Kontakt zu ortsansässigen Studenten gestaltet sich gerade für Masterstudenten als etwas schwierig. Viele der Masterstudiengänge sind sehr anspruchsvoll und erfordern einen hohe Zeitaufwand von Seiten der Studierenden, sodass nicht viel Freizeit zur Verfügung steht. Besonders in dem MBA Programm sind häufig Kommilitonen anzutreffen, die bereits Vollzeit arbeiten und zusätzlich dazu in Teilzeit studieren. Dennoch sind Amerikaner im Allgemeinen sehr daran interessiert Leute aus anderen Kulturen kennenzulernen, sodass sich ein Kontakt schnell herstellen lässt. Mit etwas Geduld lassen sich auch Freundschaften zu den ortsansässigen Studenten aufbauen. Diese sind auch alle sehr hilfsbereit und freuen sich, wenn sie anderen einen Gefallen tun können. Insbesondere das MBA Programm zeichnet sich durch viele internationale Studenten aus. Freizeit, Kultur, Sport, etc. Da es sich um eine relativ kleine College Stadt handelt, gibt es gegebenenfalls nicht so viel zu tun, wie man es vielleicht gewohnt ist. Beliebtester Anlaufpunkt der Studenten sind die Bars in Uptown und Downtown wo man sich trifft, etwas trinkt, sich unterhält und tanzt. Unter der Woche schließen diese jedoch um 1 Uhr Nachts und am Wochenende um 2 Uhr. Im Bloomington gibt es außerdem einen Comedy Club und in Bloomington-Normal gibt es insgesamt drei Kinos. Zusätzlich bietet die Universität ein abwechslungsreiches Programm an, was von Konzerten zu einem International Fair reicht. Bloomington hat außerdem eine Veranstaltungshalle in der es auch Konzerte gibt. Bezüglich des Sportes hat man natürlich die Möglichkeit die verschiedenen ISU Teams (Ice Hockey, Basketball, Football etc.) zu bejubeln und die ISU hat auch ein Bowling und Billiard Center in dem man sich mit Freunden treffen kann um zu Bowlen oder Billiard zu spielen. Leben auf dem Campus (Arbeitsmöglichkeiten, Krankheit, etc.) Bezüglich eines möglichen Jobs habe ich mich ja bereits in einen der vorherigen Abschnitte bezogen, sodass ich dies hier jetzt auslassen werde

12 Das Leben auf dem Campus unterscheidet sich schon sehr von dem Unileben in Paderborn. Die ISU besteht aus vielen Gebäuden die um den zentralen Quad angesiedelt sind. Häufig ist es so, dass die Fakultäten eigene Gebäude haben. Eure Kurse finden daher nur im College of Business statt, sodass ihr in der Uni eigentlich nur andere Business Studenten trefft. Die Universität in Amerika zeichnet sich auch durch eine wesentlich größere Verbundenheit der Studierenden und Alumni mit der Universität aus. So sieht man häufig Studenten die Schulfarben tragen oder Kleidung und Accessoires mit ISU Logo. Insbesondere an Tagen wo Football spiele stattfinden (hier ist vor allem Homecoming im Oktober zu erwähnen) ist dieser Schoolspirit zu sehen. Die ISU hat ein Health Center in dem Studenten, unabhängig davon ob sie die ISU Versicherung haben, einen Termin mit einem Doktor vereinbaren können. Das Health Center deckt dabei ein sehr breites Spektrum an Ärzten ab, sodass dies immer eure erste Anlaufstelle sein sollte. Für jeden Besuch wird euch ein Betrag von $10 in Rechnung gestellt. Abgesehen davon fallen aber für die Behandlung keine weiteren Kosten an, außer es müssen außergewöhnliche Tests durchgeführt werden. Die Termine werden einfach online vereinbart und das Health Center hat auch eine integrierte Apotheke in der Rezepte eingelöst werden können. Ausflüge und Reisen Schon vor Abflug war uns klar, dass wir über Weihnachten nicht nach Hause fahren werden, sondern die Zeit lieber zum Reisen nutzen möchten. Die Thanksgiving Ferien habe ich in Kanada verbracht und dort Freunde von einem vorherigen Auslandssemester besucht. Die Winterferien haben wir dann mit einem Wochenende in Chicago eingeläutet und sind von dort für eine Woche auf die Bahamas geflogen (Hin- und Rückflug für $380). Im Anschluss haben wir Weihnachten mit unserer Gastfamilie in Normal verbracht und sind dann nach Boston aufgebrochen. Von dort hatten wir einen Mietwagen mit dem wir zu den Niagara Fällen gefahren sind. Anschließend haben wir Silvester in Boston verbracht und sind von dort weiter nach Washington D.C. und New Orleans. Wenn ihr die Ostküste machen möchtet würde es sich jedoch empfehlen dafür die Springbreak in Betracht zu ziehen und die Winterferien in Kalifornien oder Florida zu verbringen, da es zwischenzeitlich doch extrem kalt war. Für die Springbreak sind dann zwei meiner Freundinnen aus Deutschland zu Besuch gekommen und wir haben uns in Las Vegas getroffen. Von dort sind wir mit einem Mietwagen zum Gran Canyon gefahren und weiter über LA um dann den berühmten Highway 1 nach San Francisco hochzufahren. Generell ist es wichtig zu beachten, dass die meisten U.S. Vermieter

13 von Autos das Mieten erst ab 25 Jahren erlauben oder ansonsten hohe Gebühren (zusätzlich ca. $25-$30 pro Tag) für Fahrer von Jahren verlangen. Insgesamt habe ich für die kompletten Reisen inklusiv Flüge, Unterkunft, Essen und Freizeit ungefähr ausgegeben. Kulturschock Bei Ankunft in den USA kann man nicht unbedingt von einem Kulturschock sprechen, da die USA kulturell gesehen relativ vergleichbar sind mit Deutschland. Das einzige was für mich gewöhnungsbedürftig war ist die Freundlichkeit der Leute und der eher relativ oberflächlich gehaltene Smalltalk. Dort ist es nichts Ungewöhnliches ein Gespräch mit Fremden zu beginnen und die Begrüßungsfloskel Hey, how are you? ist auch allgegenwärtig. Hier ist anzumerken, dass die Leute nicht wirklich nach dem Wohlbefinden fragen und teilweise auch während sie den Satz sagen schon weitergehen. Klima/ Wetter Das Wetter in Illinois ist vergleichbar mit dem Wetter in Deutschland nur dass zwischenzeitlich die Temperaturen ins extreme neigen. Im August hatten wir noch super Wetter und selbst im Oktober hatten wir noch zwischen 25 C und 30 C. Der Winter wurde dann besonders im Januar und Februar extrem wo die Temperaturen zeitweise bei gefühlten -40 C lagen und auch die Universität geschlossen blieb. Öffentliche Transportmittel Da die meisten Amerikaner ein Auto besitzen sind die öffentlichen Verkehrsmittel mit denen in Deutschland nicht zu vergleichen, außer man befindet sich in einer Großstadt. Normal hat eine Vielzahl von Buslinien die Normal und Bloomington miteinander verbinden und auch die zwei Wal-Marts anfahren sowie die Mall und die Outside Mall. Die Busse fahren jedoch nur einmal die Stunde (mit Ausnahme von einigen wenigen Linien die alle 30 Minuten fahren) und auch nur Mo Sa bis 21 Uhr. Eine Ausnahme ist die Green A die von Normal nach Downtown Bloomington fährt wo sich die ganzen Bars befinden. Diese Linie hat Do Sa einen verlängerten Zeitplan. Nach Chicago könnt ihr wie oben beschrieben entweder mit dem Bus fahren oder die Amtrak nehmen. Dies gilt auch für andere Städte, wie z.b. St. Louis. Die Amtrak ist sehr komfortable aber insbesondere der Zug nach Chicago hat häufig Verspätung, in machen Fällen sogar 60 bis 90 Minuten. Lebensunterhaltungskosten (Miete, Essen, Freizeit, Bus, Bahn, etc.) Wie bereits oben erwähnt belaufen sich die Kosten für die Miete auf ca. $350. Für eine Prei

14 paid Simkarte mit einem monatlichen Plan von T-Mobile (unlimted texting, 1 GB data and 100 minutes) haben wir monatlich $30 bezahlt. Mit dem Studentenausweis kann man die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos in der Stadt nutzen. Des Weiteren fallen pro Person circa $60 die Woche an Lebensmittelkosten an und für die Freizeit kann man so $200 monatlich veranschlagen. Die monatlichen Lebenshaltungskosten belaufen sich dann auf ca. $ Nach dem Aufenthalt Nach der Rückkehr nach Deutschland ist alles relativ unkompliziert, da das International Office in Paderborn die Transcripts der ISU zugeschickt bekommt und man sich diese dann abholen kann. Anschließend macht man einen Termin mit der Programmbetreuerin wo man die Transcripts und Anrechnungswünsche (gemäß der Kurstabelle, die ihr vor euerem Aufenthalt erhalten solltet) mitbringt. Anica kümmert sich dann um den Rest und ich hatte schon innerhalb von einer Woche die Kurse bei PAUL angerechnet. Das Diploma von der ISU wird ungefähr Mitte Juli verschickt, sodass man im Juli/ August seinen MBA Abschluss auch schriftlich bestätigt hat

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Name Vorname Heimathochschule Gasthochschule Studiengang Heimathochschule Studiengang Gasthochschule Verbrachtes

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Erfahrungsbericht MBA Dual Degree Program

Erfahrungsbericht MBA Dual Degree Program Erfahrungsbericht MBA Dual Degree Program WS 2014/ SS 2015 08/2014 bis 05/2015 Eva H. Studiengang: Betriebswirtschaftslehre M.Sc. Partner-Hochschule: Illinois State University 100 N University Street 61761

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM.

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. STUDY ABROAD REPORT Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. Der Bericht sollte die unten aufgeführten Informationen

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Double Degree Master HsH und RGU

Double Degree Master HsH und RGU Double Degree Master HsH und RGU Zu welchem Semester ist ein Studiumsbeginn zum Double Degree sinnvoll? Ein Studienstart im Wintersemester ermöglicht einen sinnvollen Aufbau des Double Degree mit der RGU.

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht MBA Dual Degree Program 2011/2012 Vera Reike. 1. Vorwort... 1. 2. Organisatorisches vor der Abfahrt... 2

Erfahrungsbericht MBA Dual Degree Program 2011/2012 Vera Reike. 1. Vorwort... 1. 2. Organisatorisches vor der Abfahrt... 2 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 1 2. Organisatorisches vor der Abfahrt... 2 2.1. Bewerbung und Auswahlgespräch... 2 2.2. Gmat und Toefl... 2 2.3. Einschreibung, Kurswahl und Anerkennung... 3 2.4. Visum...

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Semester 1 (Februar Juni) 2014 Studiengang: Wirtschaftsinformatik Von Sebastian Kummle Ich hatte mir

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt WS 2013/2014 & SS 2014 (August / 2013) bis (Mai / 2014) Vorname, Nachname: Asmira S. Studiengang: International Business Studies (M.Sc.) Partner-Hochschule: Name der

Mehr

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht University of Ottawa September bis Dezember 2013 Autor: Felix Wiedemann E-Mail: wiedemaf@dhbw-loerrach.de Studiengang: Informationstechnik Semester: 5. Semester Kurs: tif11a Datum: 30.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo

Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo Heimatschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: DHBW Stuttgart CSU Pueblo BWL Dienstleistungsmanagement Bachelor

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Auslandsstudium und Auslandssemester Will ich ins Ausland? Wohin? Informationen? Voraussetzungen? Kosten? Deadlines? Wann erhalte ich Rückmeldung? Nächste

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt WS 2014 / SS 2015 (August / 2014) bis (Mai / 2015) Vorname, Nachname: Verena W. Studiengang: International Business Studies (M. Sc.), MBA Partner-Hochschule: Name der

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der. Heimathochschule:

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der. Heimathochschule: Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der Heimathochschule: 12.08.2014-12.12.2014 Eva-Maria Dohmen Lehramt an Grundschulen (PO 2011) 7. Semester Wintersemester 2014/2015 Vorbereitungen für den Aufenthalt:

Mehr

1. Vorbereitung. 2.Abfahrt und Ankunft

1. Vorbereitung. 2.Abfahrt und Ankunft Gast Universität: University of Durham Johannes Guzy Johannes-guzy@web.de Studiengang: Mathematik Semester: 5 Aufenthalt: Oktober 2010 bis Juni 2011 Aufenthaltsort: Durham, Großbritannien 1. Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Als Masterstudent im Fach Betriebswirtschaftslehre war ich von August bis Dezember 2012 für ein Auslandssemester an der Pennsylvania

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

Erfahrungsbericht. Mohammed Othman. Studiengang: Betriebswirtschaftslehre (BBA) Fakultät IV Wirtschaft und Informatik. Abteilung Wirtschaf

Erfahrungsbericht. Mohammed Othman. Studiengang: Betriebswirtschaftslehre (BBA) Fakultät IV Wirtschaft und Informatik. Abteilung Wirtschaf Erfahrungsbericht WS 2010/2011 Institute of Technology Carlow, Irland Kilkenny Road, Carlow, Ireland Bachelor of Business (Honours) in Marketing Year 3; CW 838 Mohammed Othman Studiengang: Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Erfahrungsbericht. Hessen-Massachusetts Austauschprogramm. Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst.

Erfahrungsbericht. Hessen-Massachusetts Austauschprogramm. Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst. Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts Austauschprogramm Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst Ekaterina Kel 1. Einleitung... 1 2. Amherst und die Five College Area... 2 3. Studium

Mehr

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia FINNLAND 2014 Leben Reisen Studium Christine Gunia Inhalt Vorbereitungen 3 Die Reise 4 Studium 5 Reisebericht 6 Finanzen 7 Es lohnt sich! 8 Links 9 VORBEREITUNGEN Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes,

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT VISUM FÜR AUSTRALIEN Inhalt: Notwendigkeit... 1 Beantragung eines Studentenvisums... 2 Notwendige Dokumente zur Beantragung... 2 Kosten und Zahlung... 3 Visumsanforderungen... 3 Gültigkeit des Visums...

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13)

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) I. Einleitung 1. Warum China Nachdem ich bereits im Rahmen meines Bachelorstudiums ein Semester im Ausland verbracht

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Universität Augsburg Studiengang und -fach: Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre (ibwl) In welchem Fachsemester

Mehr

University of California, Berkeley. Erfahrungsbericht 2011/2012

University of California, Berkeley. Erfahrungsbericht 2011/2012 University of California, Berkeley Erfahrungsbericht 2011/2012 Eine der besten Universitäten der Welt Die University of California at Berkeley zählt zweifelsohne zu den besten Universitäten der Welt. Wen

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Technische Universität München (Name der Universität) Studiengang und -fach: Technologie und Management orientierte BWL In

Mehr

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Christian Scheurer Universität Karlsruhe, Baden-Württemberg Carnegie Mellon University,

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006)

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) Ich habe ein Semester an der Katholischen Universität Leuven (K.U. Leuven) im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms studiert. Meine Erfahrungen, persönlichen

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT Planung, Vorbereitung, Durchführung ÜBER MICH Jan Schacht Fakultät III, Medien - Information - Design Bachelor of Arts Informationsmanagement

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 ERFAHRUNGSBERICHT Alexandra Schneller AlexandraSchneller@gmx.de DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 Anglia Ruskin University Cambridge WS 2011 (5. Semester) 1. VORBEREITUNG DES AUFENTHALTS Für das Auslandssemester

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

FAQ für die Messe Situation

FAQ für die Messe Situation FAQ für die Messe Situation Welche Fächer können an der Universität Stuttgart studiert werden? Gibt es englischsprachige Studiengänge? Welche Bewerbungsunterlagen müssen für ein Austauschstudium an der

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Alberta. Fall Term 2012

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Alberta. Fall Term 2012 Jan. 14, 2013 Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Alberta Fall Term 2012 (mit Felix Stockmann und Maximilian Hertrampf) von Susanne David Diplom Betriebswirtschaftslehre Vertiefung

Mehr

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 (Stephan Joachim, Philipp Jung, Stefan Sproßmann) Dieser Erfahrungsbericht soll einen kleinen Einblick in unser Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia Erfahrungsbericht Auslandssemester an der in Brisbane, Australia Kontakt: Student: Viktoria Zott Universität: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Studiengang: Master in Marketing Weitere

Mehr

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Der Doppelabschluss Studenten der MSM haben die Möglichkeit, im Rahmen ihres Studiums durch einen

Mehr

Von Fulda nach Eau Claire

Von Fulda nach Eau Claire Von Fulda nach Eau Claire Mein Auslandssemester Natalia Makselon Fall Semester 2012 Inhalt 1 Wie sind Sie auf das Programm aufmerksam geworden?... 2 2 Vorbereitungen... 2 3 Studium... 3 4 Stadt... 3 5

Mehr

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12 Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University Programm: Erasmus via Fachbereich 11 Geowissenschaften/ Geographie studierte Fächer an Gasthochule: Urban

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Erfahrungsbericht University of Tennessee

Erfahrungsbericht University of Tennessee Erfahrungsbericht University of Tennessee Franziska Metz franziskametz@freenet.de Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Zeitpunkt: Duale Hochschule Baden Württemberg, Mannheim

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das Schweizer Hochschulsystem Schweizer Hochschulen im internationalen Vergleich Die Auswahl

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Deggendorf Studiengang und -fach: International Management In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt 1. Vorbereitung und Organisation 1.1. Bewerbung 1.2. Kosten und Finanzierung 1.3. Weitere Unterlagen 2. Ankunft

Mehr

Courses, Codes, and Credits

Courses, Codes, and Credits Info: Studieren an amerikanischen, kanadischen und australischen Universitäten Courses, Codes, and Credits Da die Kurssysteme an US-, CAN- und AUS- Universitäten ähnlich aufgebaut sind, bitte ich Sie,

Mehr

Study Abroad in Australien

Study Abroad in Australien Study Abroad in Australien Royal Melbourne Institut of Technology (RMIT) 07/2014-11/2014 Bewerbungsablauf 1.Unterlagen Die Frage die ich mir als erstes gestellt habe war Auslandssemester? Das ist bestimmt

Mehr

Erfahrungsbericht WS 2009/2010 und SS 2010. Institute of Technology Carlow, Irland Kilkenny Road, Carlow, Ireland

Erfahrungsbericht WS 2009/2010 und SS 2010. Institute of Technology Carlow, Irland Kilkenny Road, Carlow, Ireland Erfahrungsbericht WS 2009/2010 und SS 2010 Institute of Technology Carlow, Irland Kilkenny Road, Carlow, Ireland Bachelor of Business (Honours) in Marketing Year 3; CW 838 Melanie Pfeifer Studiengang:

Mehr

STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012

STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012 STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012 Gastuniversität: Kennesaw State University, GA, USA Aufenthaltsdauer: von 13. August 2012 bis 12. Dezember 2012 Studentin studiert: Wirtschaftswissenschaften 1. Stadt Land

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien)

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Dieter Schade Fakultät I V Abteilung Wirtschaft Wirtschaftsinformatik WS 2009/2010

Mehr

Australien 2006. Studieren an der Queensland University of Technology. Daniel Hohmann

Australien 2006. Studieren an der Queensland University of Technology. Daniel Hohmann Australien 2006 Studieren an der Queensland University of Technology Daniel Hohmann Gliederung Einleitung Informationen über Australien Informationen über die QUT Planung Vorbereitung Visum Versicherung

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15

Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15 Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15 1.) Vorbereitung des Aufenthalts Sobald ihr von der FH Münster nominiert worden seid, müsst ihr nur noch darauf warten, dass ihr

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Universidad de Las Palmas de Gran Canaria WS 2010/2011

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Universidad de Las Palmas de Gran Canaria WS 2010/2011 Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Universidad de Las Palmas de Gran Canaria WS 2010/2011 Ich habe immer gedacht, ich wäre nicht der Typ, der einfach für ein halbes Jahr abhaut. Zudem studiere

Mehr

PROMOS-Erfahrungsbericht Jahr 2015

PROMOS-Erfahrungsbericht Jahr 2015 PROMOS-Erfahrungsbericht Jahr 2015 Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung beim Unternehmen) Meine eigentliche Vorbereitung auf ein Tertial des Praktischen Jahres an der University of Washington

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Universitat de Valéncia WS 2011/2012 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universitat de Valéncia WS 2011/2012 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universitat de Valéncia WS 2011/2012 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Checkliste (Vor der Reise abhaken)

Checkliste (Vor der Reise abhaken) Checkliste (Vor der Reise abhaken) Kopien Personalausweis (Vor- und Rückseite) gültiger Personalausweis 4 Passbilder Krankenversicherungsnachweis: europäische Versicherungskarte Sport- und Arbeitsattest

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Gero Jung 24.06.2013 2 Mein Name ist Gero Jung, Student an der UdS seit 2011. Dank dem Austauschprogramm

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. E-Mail Semester, Jahr Fall 2010, Spring 2011, Summer 2011

STUDY ABROAD REPORT. E-Mail Semester, Jahr Fall 2010, Spring 2011, Summer 2011 STUDY ABROAD REPORT Name, Vorname David K E-Mail Semester, Jahr Fall 2010, Spring 2011, Summer 2011 Information über die Universität Indiana University of Pennsylvania allgemeine Angaben Siehe www.iup.edu

Mehr

UNIVERSITÉ DE ROUEN WS 2011/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

UNIVERSITÉ DE ROUEN WS 2011/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik UNIVERSITÉ DE ROUEN WS 2011/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an:

Mehr