Fragebogen zu. - für Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe -

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fragebogen zu. - für Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe -"

Transkript

1 Fragebogen zu - für Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe - 1. Was gefällt Ihnen bei Antolin gut? 2. Was gefällt Ihnen bei Antolin nicht so gut? 3. Die Funktionen und Angebote bei Antolin sind auch für Anfänger leicht zu finden und gut platziert. stimme voll zu stimme zu stimme eher nicht zu stimme nicht zu 4. Wie häufig lesen Ihre Schülerinnen und Schüler mit Antolin im Vergleich zu vorher? etwas mehr etwa doppelt so viel mehr als doppelt so viel gleichbleibend weniger als vorher Sie fangen an zu lesen. 5. Fällt es Ihren Schülerinnen und Schülern mit Antolin leichter, sinnentnehmend zu lesen? ja, sehr etwas genauso wie vorher nein, schwerer 1

2 6. Bitte wählen Sie die für Ihre Schülerinnen und Schüler zutreffende Antwort. Das Prinzip Motivation durch Punkte und Leseleistung funktioniert mit Bemühen der Lehrkraft dauerhaft.... trotz Bemühen der Lehrkraft nach Monaten nicht mehr.... trotz Bemühen der Lehrkraft nach Jahren nicht mehr. 7. (Bitte beantworten Sie die folgende Frage nur, wenn Sie Schülerinnen und Schüler unterrichten, die mit Antolin gearbeitet haben, dies nun aber nicht mehr tun.) Hält die Lesemotivation Ihrer Schülerinnen und Schüler auch nach der Arbeit mit Antolin an? Sie steigt stark. Sie steigt etwas. Sie ist etwa gleichbleibend. Sie sinkt etwas. Sie sinkt stark. 8. Wie beurteilen Sie das Differenzierungsangebot bei den Fragesätzen? Rote Fragesätze sehr brauchbar brauchbar wenig brauchbar könnten wegfallen Blaue Fragesätze sehr brauchbar brauchbar wenig brauchbar könnten wegfallen Fragesätze zu Nachschlagewerken sehr brauchbar brauchbar wenig brauchbar könnten wegfallen 9. Sollte es eine zusätzliche Form von Fragesätzen geben? Wenn ja, welche? 10. Für wie wichtig halten Sie folgendes Angebot? Aktuelle Meldungen sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Newsletter sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen (ab April 2005) Rezensionen sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Postbox sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Praxistipps für Schule/Unterricht sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Buchempfehlungen sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Die 40 neuesten Bücher sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen 2

3 Die 40 meistgelesenen Bücher sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Links zur Leseförderung sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen 11. Sollte man das eine oder andere Angebot (siehe Frage 10) verändern oder neu gestalten? Wenn ja, in welcher Hinsicht? 12. Lesen Schülerinnen und Schüler Meldungen (Rubrik auf der Startseite Neues rund um Antolin ), die altersgerecht geschrieben sind? sehr oft oft ab und zu selten gar nicht 13. Nutzen Sie Buch-Rezensionen? Für den Einsatz im Unterricht sehr oft oft ab und zu selten gar nicht Aus Eigeninteresse sehr oft oft ab und zu selten gar nicht Als Entscheidungshilfe für die Buchauswahl sehr oft oft ab und zu selten gar nicht 14. Bis zu welcher Klassenstufe würden Sie Antolin einsetzen? bis zum Ende der fünften Klasse bis zum Ende der sechsten Klasse bis zum Ende der siebten Klasse bis zum Ende der achten Klasse bis zum Ende der neunten Klasse bis zum Ende der zehnten Klasse Anmerkungen: 3

4 15. Wo sehen Sie hauptsächlich die Einsatzmöglichkeiten von Antolin? im Unterricht in: Deutsch Englisch Geschichte Religion in AGs nachmittags / zur Freizeitgestaltung nirgendwo 16. Auch Schülerinnen und Schüler höherer Klassenstufen lassen sich mit dem Sammeln von Punkten zum Lesen motivieren. 5. Klassenstufe stimme voll zu stimme zu stimme eher nicht zu stimme nicht zu 6. Klassenstufe stimme voll zu stimme zu stimme eher nicht zu stimme nicht zu 7. Klassenstufe stimme voll zu stimme zu stimme eher nicht zu stimme nicht zu 8. Klassenstufe stimme voll zu stimme zu stimme eher nicht zu stimme nicht zu 9. Klassenstufe stimme voll zu stimme zu stimme eher nicht zu stimme nicht zu 10. Klassenstufe stimme voll zu stimme zu stimme eher nicht zu stimme nicht zu 17. Für wie wichtig halten Sie folgendes Angebot an Büchern für Schülerinnen und Schüler höherer Klassenstufen? Sachbücher sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Nachschlagewerke sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Englische Bücher sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Französische Bücher sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Gedichtbände sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen Lesebücher sehr wichtig wichtig weniger wichtig könnte wegfallen 18. Würden Sie weitere Buchkategorien (Sachbücher, englische Bücher,...) bei Antolin für Ihre Schülerinnen und Schüler begrüßen? Wenn ja, welche? 19. Sollten Fragesätze anders aufgebaut sein? Bitte kreuzen Sie das Modell an, das Ihren Vorstellungen am nächsten kommt. 10 Inhaltsfragen 8 Inhaltsfragen 12 Inhaltsfragen keine Inhaltsfragen 5 Nachdenkfragen 7 Nachdenkfragen 8 Nachdenkfragen 8 Nachdenkfragen 1 Meinungsfrage 1 Meinungsfrage 2 Meinungsfragen 4 Meinungsfragen 4

5 20. Würden Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern offene Angebote nutzen, wie zum Beispiel Schreibfelder für Rezensionen oder Buchbeschreibungen? ja, auf jeden Fall bei Gelegenheit eher nicht nein, auf gar keinen Fall 21. Wie kommt bei Schülerinnen und Schülern höherer Klassenstufen Ihrer Meinung nach die optische Aufmachung von Antolin an? (Farben, Aufbau, Rabenfigur,...) 5. Klassenstufe überhaupt nicht gut weniger gut teils, teils gut sehr gut 6. Klassenstufe überhaupt nicht gut weniger gut teils, teils gut sehr gut 7. Klassenstufe überhaupt nicht gut weniger gut teils, teils gut sehr gut 8. Klassenstufe überhaupt nicht gut weniger gut teils, teils gut sehr gut 9. Klassenstufe überhaupt nicht gut weniger gut teils, teils gut sehr gut 10. Klassenstufe überhaupt nicht gut weniger gut teils, teils gut sehr gut Bitte begründen Sie Ihre Antwort. 22. Sollten Eltern bei Antolin mehr eingebunden sein? Wenn ja, in welcher Hinsicht? 23. Weitere Anregungen für das Angebot Antolin in der Sekundarstufe I 5

6 Angaben zur Person 24. An welcher Schulform / in welcher Einrichtung sind Sie tätig? Ich bin tätig... als Lehrerin / Lehrer in der Primarstufe. als Lehrerin / Lehrer in der Sekundarstufe / Haupt- und Realschule. als Lehrerin / Lehrer in der Sekundarstufe / Gymnasium. in einer anderen pädagogischen Einrichtung. in einer Bücherei. Sonstiges: (Mehrfachnennungen sind möglich.) 25. Die Website setze ich ein... im Deutschunterricht. in anderen Unterrichtsstunden (Förderklassen, Vertretungsstunden etc.): in einer Gruppe, z.b. AG, in der Schülerinnen und Schüler freiwillig teilnehmen. In einer pädagogischen Einrichtung: in altersgemischten Gruppen / Klassen. Sonstiges: (Mehrfachnennungen sind möglich) 26. Für welche Klassenstufen setzen Sie Antolin ein? (Mehrfachnennungen sind möglich.) 27. Wir häufig setzen Sie Antolin pro Gruppe / Klasse ein? täglich mehrmals pro Woche 1x pro Woche alle 14 Tage 1x im Monat seltener als 1x im Monat 28. Bitte geben Sie Ihr Alter an: 6

7 Möchten Sie an der Gewinnaktion teilnehmen, so tragen Sie bitte hier Ihre -Adresse ein. Ihre persönlichen Angaben verwenden wir ausschließlich für die Auswertung der Fragebögen. Herzlichen Dank für Ihre Mühe, die Fragen zu beantworten. Ihr Engagement ist uns eine große Hilfe und trägt zur Verbesserung von bei. Bitte schicken Sie den Bogen bis spätestens zum 15. August ausgefüllt per Fax oder Post an uns zurück. Kontakt per Fax: / Kontakt per Post: Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH Antolin-Redaktion Kennwort: Befragung Georg-Westermann-Allee Braunschweig Kontakt per Mit freundlichen Grüßen Ihr Antolin-Team 7

www.antolin.de Folie 1 von 19

www.antolin.de Folie 1 von 19 Ein neuer Zugang zum Lesen: Buch + Internet = www.antolin.de www.antolin.de Folie 1 von 19 Antolin ist ein innovatives Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10 ermuntert zum Lesen von Ganzschriften

Mehr

xmit Lesen punkten! www.antolin.de x neue Inhalte x neue Funktionen x neues Design

xmit Lesen punkten! www.antolin.de x neue Inhalte x neue Funktionen x neues Design Mit Lesen punkten! www.antolin.de neue Inhalte neue Funktionen neues Design Die erste Adresse für Lesespaß Lesen ist Zukunft. Leseförderung ist eine wichtige Aufgabe für Schule und Elternhaus. Nicht erst

Mehr

Mit Lesen punkten! www.antolin.de. Schroedel. Gut gemacht. www.antolin.de

Mit Lesen punkten! www.antolin.de. Schroedel. Gut gemacht. www.antolin.de Mit Lesen punkten! unterstützt die individuelle Leseförderung von Klasse 1 bis 10 steigert die Lesemotivation fördert das Textverständnis bietet komfortable Auswertungsinstrumente Die erste Adresse für

Mehr

Elternbefragung des Kinderhortes Sternberg 2011

Elternbefragung des Kinderhortes Sternberg 2011 Elternbefragung des Kinderhortes Sternberg 2011 Sehr geehrte Eltern, um bedarfsgerecht planen und unsere Einrichtung Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend gestalten zu können, führen wir derzeit

Mehr

Geestlandschule Fredenbeck Schuljahr 2016/2017

Geestlandschule Fredenbeck Schuljahr 2016/2017 Seite1 Geestlandschule Fredenbeck 2016/2017 Liste der Lernmittel Schulform: Oberschule Jahrgang/Klasse: Klasse 5 Lernmittel Kaufpreis Verlag ISBN-Nummer Formelsammlung Anschaffung durch die Eltern 12,50

Mehr

ANLAGE 1: Hochschul-Fragebogen

ANLAGE 1: Hochschul-Fragebogen ANLAGE 1: Hochschul-Fragebogen Gemeinsamer Unterricht als Thema der GrundschullehrerInnen-Ausbildung Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder) (Angaben zu Name und E-Mail Adresse

Mehr

Leseförderung mit ANTOLIN Benutzermanagement

Leseförderung mit ANTOLIN Benutzermanagement Leseförderung mit ANTOLIN Benutzermanagement Bei ANTOLIN handelt es sich um internetbasierte Lernumgebung rund ums Lesen, die bei Kindern eine hohe Lesemotivation erzeugt. Um mit den Schülern arbeiten

Mehr

Alles klar in Deutsch, Mathematik und Englisch Diagnostizieren Fördern Evaluieren

Alles klar in Deutsch, Mathematik und Englisch Diagnostizieren Fördern Evaluieren EINFACH ALLE MITNEHMEN Alles klar in Deutsch, Mathematik und Englisch Diagnostizieren Fördern Evaluieren Diagnostizieren Fördern Evaluieren Zuverlässig diagnostizieren und individuell fördern Mit der Online-Diagnose

Mehr

- Nutzerhandbuch. Erste Schritte für Lehrkräfte Neue Klasse anlegen Zugänge für die Schüler/innen einrichten... 14

- Nutzerhandbuch. Erste Schritte für Lehrkräfte Neue Klasse anlegen Zugänge für die Schüler/innen einrichten... 14 Inhaltsverzeichnis Über www.denken-und-rechnen-interaktiv.de...3 1 Was ist Denken und Rechnen Interaktiv?... 3 2 Welche Lizenzen gibt es?... 3 3 Welche Zugänge gibt es?... 3 Erste Schritte für Lehrkräfte...4

Mehr

Karl-Heinz Assenmacher: Praxisbericht III Schroedel 2004

Karl-Heinz Assenmacher: Praxisbericht III Schroedel 2004 Praxisbericht III: Fördern und Fordern mit ANTOLIN Der folgende Praxisbericht wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die ANTOLIN über die allgemeine Leseförderung in Lerngruppen hinaus insbesondere zur

Mehr

199,5 g. = 1,995 g/ml = 1,995 g/cm³. Beschreibt, was Lena falsch gemacht hat und was sie anders machen müsste.

199,5 g. = 1,995 g/ml = 1,995 g/cm³. Beschreibt, was Lena falsch gemacht hat und was sie anders machen müsste. Level: leicht B L Lena möchte die Dichte einer unbekannten Flüssigkeit bestimmen. Dazu füllt sie einen Messkolben bis zum 100mL-Strich mit der Flüssigkeit und stellt den gefüllten Kolben auf die Waage:

Mehr

??? Von welchem Volumen (in Milliliter) kann man hier ausgehen und wie kriegt man die zugehörige Masse raus?

??? Von welchem Volumen (in Milliliter) kann man hier ausgehen und wie kriegt man die zugehörige Masse raus? Hilfe A zur Planung von Experiment 1 Ihr sollt mit diesem Experiment die Dichte der Flüssigkeit bestimmen. Dazu müsst ihr rauskriegen, welche Masse ein bestimmtes Volumen der Flüssigkeit hat.??? Von welchem

Mehr

Fragebogen zum Besuchsdienst für Menschen im Alter der Gemeinde Buttisholz

Fragebogen zum Besuchsdienst für Menschen im Alter der Gemeinde Buttisholz Fragebogen zum Besuchsdienst für Menschen im Alter der Gemeinde Buttisholz 1. Könnten Sie sich vorstellen im Rahmen des Besuchsdienstes Buttisholz Menschen im Alter zu besuchen? Ja Bitte füllen Sie den

Mehr

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I / II

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I / II Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I / II Wie sehr stimmst du den folgenden Aussagen über deine Schule zu? 1 Ich fühle mich in unserer Schule wohl. 2 An unserer Schule gibt es klare

Mehr

Wie lerne ich? Während einer wichtigen Mathematik-Überprüfung habe ich große Angst.

Wie lerne ich? Während einer wichtigen Mathematik-Überprüfung habe ich große Angst. A.2 Fragebogen post Lernstrategien (post) Wie lerne ich? Liebe Schülerin, lieber Schüler! Du hast jetzt 3 Monate lang mit dem Lerntagebuch gearbeitet und Rückmeldungen von deinen Lehrern bekommen, wie

Mehr

Eine Internetseite, die zum Lesen von Ganzschriften anregen will und sinnentnehmendes Lesen erfordert.

Eine Internetseite, die zum Lesen von Ganzschriften anregen will und sinnentnehmendes Lesen erfordert. www.antolin.de Eine Internetseite, die zum Lesen von Ganzschriften anregen will und sinnentnehmendes Lesen erfordert. 1 Schock Deine Eltern! Lies ein Buch! Werbeslogan der katholischen öffentlichen Büchereien

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN GAW Freiwilligendienst 2016 /17

BEWERBUNGSBOGEN GAW Freiwilligendienst 2016 /17 BEWERBUNGSBOGEN GAW Freiwilligendienst 2016 /17 Gustav-Adolf-Werk, Pfahlbronner St. 48, 70188 Stuttgart, Tel.: 0711 / 901189-14, www.gaw-wue.de >> Bitte die PDF digital ausfüllen und uns postalisch zusenden.

Mehr

Mathe mal anders. NEU: Jetzt für Klasse 1 bis 4! Schroedel. Gut gemacht.

Mathe mal anders.  NEU: Jetzt für Klasse 1 bis 4! Schroedel. Gut gemacht. Mathe mal anders NEU: Jetzt Klasse 1 bis 4! Gib die richtige Lösung ein und klicke auf OK. Jede thematische Aufgabenreihe besteht aus 10 Aufgaben. So macht Mathe richtig Spaß Wenn deine Lösung falsch ist,

Mehr

Elternfragebogen 2016

Elternfragebogen 2016 Haus der Kinder St. Martin Elternfragebogen 2016 Elternfragebogen 2016 Liebe Eltern, wir wenden uns mit dieser Umfrage an Sie um unser Angebot für sie und Ihre Kinder besser planen zu können. Besondern

Mehr

Interne Evaluation 2014

Interne Evaluation 2014 Interne Evaluation 2014 Aktuelle Zahlen (Oktober 2014) Aktive SchülerInnen im Projekt DaZ für Seiteneinsteiger SchülerInnen 27 50 EU_FörBi Deutsch Englisch Mathe Gesamt 106 40 61 284 LehrerInnen (PraktikantInnen)

Mehr

Elternumfrage 2016 Campus Berlin Mitte

Elternumfrage 2016 Campus Berlin Mitte Elternumfrage 01 Campus Berlin Mitte.0.01 0.03.01 Gymnasium Evaluation by: Ergebnisse der Elternumfrage 01 Inhalt A B C Darstellungshinweise Seite 3 Struktur der Stichprobe Seite 5 Ergebnisse des Gymnasiums

Mehr

Materialgestütztes Schreiben lernen

Materialgestütztes Schreiben lernen Materialgestütztes Schreiben lernen GRUNDLAGEN AUFGABEN MATERIALIEN Sekundarstufen I und II Helmuth Feilke Katrin Lehnen Sara Rezat Michael Steinmetz Unter Mitarbeit von Björn Bergmann Schroedel GRUNDLAGEN

Mehr

Fragebogen für Lehrerinnen und Lehrer zum Besuch des DLR_School_Lab Köln

Fragebogen für Lehrerinnen und Lehrer zum Besuch des DLR_School_Lab Köln Fragebogen für Lehrerinnen und Lehrer zum Besuch des DLR_School_Lab Köln Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, Ihre Meinung zum DLR_School_Lab ist für uns sehr wertvoll. Wir bitten Sie daher um Mithilfe bei der

Mehr

Ergebnisse der Schülerbefragung aller Klassen 7. Stufe: Juli 2014

Ergebnisse der Schülerbefragung aller Klassen 7. Stufe: Juli 2014 Ergebnisse der Schülerbefragung aller Klassen 7. Stufe: Juli 2014 Unten sind Themen der 43 Fragen welche gestellt wurden, da haben insgesamt 114 Schülerinnen und Schülern geantwortet, siehe Ergebnisse:

Mehr

GUNETZRHAINER SCHULE

GUNETZRHAINER SCHULE GUNETZRHAINER SCHULE 0 80 25-29 75-30 Staatliche Realschule Miesbach Seminarschule Offene Ganztagsschule Partnerschule des Wintersports Stöger-Ostin-Str. 6 0 80 25-29 75-0 Sekretariat@realschule-miesbach.de

Mehr

Schulanmeldung Montessori Sekundarschule Sendenhorst. zur 5. Klasse / Schuljahr 2014/15 Anmeldeschluss: Sorgeberechtigte/r

Schulanmeldung Montessori Sekundarschule Sendenhorst. zur 5. Klasse / Schuljahr 2014/15 Anmeldeschluss: Sorgeberechtigte/r Schulanmeldung Montessori Sekundarschule Sendenhorst zur 5. Klasse / Schuljahr 2014/15 Anmeldeschluss: 24.01.2014 Alle Angaben unterliegen dem Datenschutz und dienen ausschließlich schulinterner Verwendung

Mehr

MUSTER. Cognitive Academic Language Proficiency in Science. CALP-S Teil1- Gesamtübersicht

MUSTER. Cognitive Academic Language Proficiency in Science. CALP-S Teil1- Gesamtübersicht Goethe-Universität Neuere Philologien Markieren Bitte so markieren: Sie so: Korrektur: Prof.Dr.DanielaElsner CALP-S Teil1- Gesamtübersicht Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken

Mehr

Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 6/4178 18.06.2015. Der Weg zum Abitur in Sachsen-Anhalt - Karriereverläufe der Schülerinnen und Schüler

Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 6/4178 18.06.2015. Der Weg zum Abitur in Sachsen-Anhalt - Karriereverläufe der Schülerinnen und Schüler Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 6/4178 18.06.2015 Große Anfrage Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Der Weg zum Abitur in Sachsen-Anhalt - Karriereverläufe der Schülerinnen und Schüler Häufig hört man

Mehr

Online-Diagnose Grundschule

Online-Diagnose Grundschule Deutsch und Mathematik Online-Diagnose Grundschule Zuverlässig diagnostizieren individuell fördern. Für Deutsch und Mathematik 931.862 Bildungsstandards leicht umsetzen. Jedem Kind gerecht werden Online-Diagnose

Mehr

Fragebogen Freiwillige

Fragebogen Freiwillige Fragebogen Freiwillige Wir, die Freiwilligenagentur Gehrden, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns an die für uns geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Personenbezogene

Mehr

ANHANG. A) Erhebungsinstrumente

ANHANG. A) Erhebungsinstrumente ANHANG A) Erhebungsinstrumente Im Folgenden werden die im Rahmen der vorliegenden Untersuchung eingesetzten Instrumente vorgestellt. Die jeweiligen Skalen wurden im Anschluss an Faktorenanalysen, inhaltliche

Mehr

Das BMUKK teilt mit Schreiben BMUKK /0083-l/5a/2013 vom Folgendes

Das BMUKK teilt mit Schreiben BMUKK /0083-l/5a/2013 vom Folgendes LANDESSCHULRAT FÜR OBERÖSTERREICH A - 4040 LINZ, SONNENSTEINSTRASSE 20 Direktionen der allgemein bildenden Pflichtschulen und der allgemein bildenden höheren Schulen, in Oberösterreich Bearbeiterin: Fr.

Mehr

Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009)

Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009) Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009) 1. Auswertung der personenbezogenen Daten Insgesamt besuchten 271 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Bayern und Oberösterreich die Universität

Mehr

Nutzerhandbuch Was ist Antolin? Wie funktioniert Antolin?

Nutzerhandbuch Was ist Antolin? Wie funktioniert Antolin? Inhaltsverzeichnis 1 Was ist Antolin? 3 2 Antolin in der Grundschule 3 3 Antolin in der Sekundarstufe 4 4 Wer hat welchen Zugang zu Antolin? 6 5 Erste Schritte in Antolin mit dem Schul-Zugang 6 5.1 Neue

Mehr

2015 Duisburg Besucher- und Ausstellerbefragung

2015 Duisburg Besucher- und Ausstellerbefragung 2015 Duisburg Besucher- und Ausstellerbefragung 1. Besucherbefragung Insgesamt besuchten rund 8.500 Schüler, Lehrer und Eltern die Messe Berufe live Niederrhein 2015 in Duisburg. 230 Schülerinnen und Schüler

Mehr

Selbstverständlich bleibt Ihre Anonymität im Rahmen dieser Evaluation gewahrt!

Selbstverständlich bleibt Ihre Anonymität im Rahmen dieser Evaluation gewahrt! Seite 1 von 6 Herzlichen Dank, dass Sie an unserem Projekt teilgenommen haben. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich einige Minuten Zeit nehmen würden, um uns auf den nachfolgenden Seiten mitzuteilen, was

Mehr

Online-Diagnose Grundschule

Online-Diagnose Grundschule Deutsch und Mathematik Online-Diagnose Grundschule Zuverlässig diagnostizieren individuell fördern. Für Deutsch und Mathematik Bildungsstandards leicht umsetzen. Jedem Kind gerecht werden Online-Diagnose

Mehr

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler. PEB - Pädagogische EntwicklungsBilanz

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler. PEB - Pädagogische EntwicklungsBilanz HePEBS-SEK Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung Projekt: Schulentwicklung, Qualitätssicherung und Lehrerarbeit DIPF-SEL Dr. Ines Graudenz, Dr. Brigitte Steinert, Dr. Peter Döbrich

Mehr

Elternfragebogen. Nicht alle Wünsche werden realisierbar sein. Aber wir werden unser Bestes tun.

Elternfragebogen. Nicht alle Wünsche werden realisierbar sein. Aber wir werden unser Bestes tun. Sehr geehrte Eltern, um eine optimale Betreuung unserer Kinder zu erreichen, führen wir im Markt Eggolsheim eine Elternbefragung durch. Nur wenn wir die Wünsche unserer Familien konkret kennen, können

Mehr

Elternfragebogen 2012

Elternfragebogen 2012 Haus der Kinder St. Martin Elternfragebogen Elternfragebogen Liebe Eltern, wir wenden uns mit dieser Umfrage an Sie um unser Angebot für Sie und Ihre Kinder besser planen zu können. Besonders wichtig ist

Mehr

Rating-Konferenz mit Schüler/innen zum Lesen ( Klasse)

Rating-Konferenz mit Schüler/innen zum Lesen ( Klasse) Instrument L60 b Rating-Konferenz mit Schüler/innen zum Lesen (2. - 6. Klasse) Version 1.0/ 28.05.09 Hinweis zur Durchführung der Rating-Konferenz für Lehrpersonen Zielgruppe der Befragung: Dauer: Schüler/innen

Mehr

Fragebogen für Mädchen

Fragebogen für Mädchen Fragebogen für Mädchen Deine Meinung......ist hier gefragt. Bitte kreuze die Kästchen an, die für dich zutreffen, oder trage an den entsprechenden Stellen eigenen Text ein. 1. Wie hast du deinen Girls

Mehr

Informationen zu den weiterführenden Schulen

Informationen zu den weiterführenden Schulen Informationen zu den weiterführenden Schulen Überblick Übergang ihres Kindes zur weiterführenden Schule Beratungsgespräche Mitte Dezember Übergangsempfehlung der Grundschule Das Anmeldeverfahren Ausblick

Mehr

Elternbefragung Mit freundlichen Grüßen Euer Waldhort-Vorstandsteam. Bitte beachtet noch folgende Hinweise:

Elternbefragung Mit freundlichen Grüßen Euer Waldhort-Vorstandsteam. Bitte beachtet noch folgende Hinweise: Liebe Waldhort-Eltern, wir führen diese Elternbefragung durch, um bedarfsgerecht planen können und die Bedürfnisse der Familien besser kennenlernen, damit sie in die tägliche Arbeit einfließen können.

Mehr

MITGLIEDERUMFRAGE 2013 AUSWERTUNG RESULTATE PARTNERSCHAFT. POLITIK. QUALITÄT.

MITGLIEDERUMFRAGE 2013 AUSWERTUNG RESULTATE PARTNERSCHAFT. POLITIK. QUALITÄT. MITGLIEDERUMFRAGE 2013 AUSWERTUNG RESULTATE PARTNERSCHAFT. POLITIK. QUALITÄT. ALLGEMEINES ZUR UMFRAGE Verteiler (alle STV-Mitglieder): Deutsch: 1008 Französisch: 181 Erhaltene Antworten: Deutsch: 42 Rücklauf:

Mehr

Evaluation des Nutzerbedarfs für das Projekt "Lehrkräfteportal Digitale Kompetenzen"

Evaluation des Nutzerbedarfs für das Projekt Lehrkräfteportal Digitale Kompetenzen für das Projekt "Lehrkräfteportal Digitale Kompetenzen" Kurzfassung 26. Oktober 2016 imug Postkamp 14a 30159 Hannover fon: +49 511 12196-0 fax: +49 511 12196-95 contact@imug.de www.imug.de 71% der Befragten

Mehr

SONNE ICH PASSE AUF! Informationsmaterial Sonnenschutz für Grundschulkinder

SONNE ICH PASSE AUF! Informationsmaterial Sonnenschutz für Grundschulkinder EVALUATION SONNE ICH PASSE AUF! Informationsmaterial Sonnenschutz für Grundschulkinder 5 Minuten, die uns helfen! Begutachten Sie neues Bildungs- und Informationsmaterial! Das Bundesamt für Strahlenschutz

Mehr

Realschule am Stadtpark Schwerte. Auswertung einer Umfrage in Schwerte (Februar 2016) und auf der didacta in Köln ( ) zum Thema: Homophobie

Realschule am Stadtpark Schwerte. Auswertung einer Umfrage in Schwerte (Februar 2016) und auf der didacta in Köln ( ) zum Thema: Homophobie Realschule am Stadtpark Schwerte Auswertung einer Umfrage in Schwerte (Februar 2016) und auf der didacta in Köln (17.02.2016) zum Thema: Homophobie Inhaltsverzeichnis Unser Fragebogen 3 Einleitender Text

Mehr

Fragebogen für die Referentinnen und Referenten der Weiterbildungsmaßnahme Fachkraft für Frühpädagogik U3

Fragebogen für die Referentinnen und Referenten der Weiterbildungsmaßnahme Fachkraft für Frühpädagogik U3 Fragebogen für die Referentinnen und Referenten der Weiterbildungsmaßnahme Fachkraft für Frühpädagogik U3 Zertifikatsreihe für die Arbeit mit Kindern unter drei Jahren in der Tageseinrichtung Eine Erhebung

Mehr

Zahl der benoteten Klassenarbeiten in den Pflichtfächern an Hauptschulen, Realschule...

Zahl der benoteten Klassenarbeiten in den Pflichtfächern an Hauptschulen, Realschule... Page 1 of 6 223300 Zahl der benoteten Klassenarbeiten in den Pflichtfächern an Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien, Regionalen Schulen und Gesamtschulen (Klassen 5 bis 10) Verwaltungsvorschrift des Ministeriums

Mehr

Feedback für Lehrer. Liebe Schülerinnen und Schüler,

Feedback für Lehrer. Liebe Schülerinnen und Schüler, Feedback für Lehrer Liebe Schülerinnen und Schüler, Ihre persönliche Meinung ist mir wichtig und hilft mir, meinen Unterricht in Zukunft noch besser zu gestalten. Daher ist es erforderlich, dass Sie den

Mehr

Evaluation der Roberta Initiative

Evaluation der Roberta Initiative Evaluation der Roberta Initiative Eine sozialwissenschaftliche Umfrage der Universität Stuttgart Liebe Schülerinnen, rzeit gehen wir an der Universität Stuttgart im Rahmen eines Forschungsprojekts der

Mehr

Bewerbung für einen Freiwilligendienst im Ausland

Bewerbung für einen Freiwilligendienst im Ausland Sozialer Friedensdienst Kassel e.v. Annastraße 11 34119 Kassel Tel.: 0561-712680 Mail: info@sfd-kassel.de Bewerbung für einen Freiwilligendienst im Ausland 1. Persönliche Daten Vorname/n (Bitte geben Sie

Mehr

Gebundener Ganztag an der Luisenschule Bielefeld

Gebundener Ganztag an der Luisenschule Bielefeld Gebundener Ganztag an der Luisenschule Bielefeld Eltern- und Schülerbefragung der Klassenstufe 5 März 2011 1 Inhalt Schwerpunkt und Durchführung der Befragung... 3 Fragebögen... 4 Evaluationsbogen zur

Mehr

Sie als gehörlose Eltern wirklich denken Ihre persönliche Meinung e-mail-adresse Post Adresse Fax bis Ende Oktober/Anfang November

Sie als gehörlose Eltern wirklich denken Ihre persönliche Meinung e-mail-adresse Post Adresse Fax bis Ende Oktober/Anfang November Andrea Burkhardt Moselbrunnenweg 52 69118 Heidelberg Tel: 06221/801722 Liebe Eltern! Fax: 07944/ 1207 e-mail: andreaburkhardt@gmx.de Mein Name ist Andrea Burkhardt und ich studiere an der Pädagogischen

Mehr

Die perfekte Ergänzung zu Ihrem Unterricht

Die perfekte Ergänzung zu Ihrem Unterricht Das neue Online-Lernportal für Schülerinnen und Schüler Mit Schulbuch oder nach Kompetenzen nachmittags lernen! Die perfekte Ergänzung zu Ihrem Unterricht www.kapiert.de Für Mathematik, Deutsch und Englisch

Mehr

Die Schule am Rhododendronpark und die Kooperation mit Allgemeinen Schulen

Die Schule am Rhododendronpark und die Kooperation mit Allgemeinen Schulen Die Schule am Rhododendronpark und die Kooperation mit Allgemeinen Schulen In Bremen arbeiten schon seit fast 20 Jahren junge Leute in der Schule zusammen, von denen die einen zum Förderzentrum Schule

Mehr

AUSWERTUNG DER UMFRAGE UNTERRICHSTBEGINN LEHRER

AUSWERTUNG DER UMFRAGE UNTERRICHSTBEGINN LEHRER AUSWERTUNG DER UMFRAGE UNTERRICHSTBEGINN LEHRER Obwohl die Zahl der Lehrkräfte an unserer Schule sehr überschaubar ist, ist eine schriftliche Befragung für vorstellbare Entscheidungen immer eine Hilfe.

Mehr

Pädagogische Hochschule Karlsruhe University of Education École Supérieure de Pédagogie Stabsstelle für Akkreditierung und Qualitätsmanagement

Pädagogische Hochschule Karlsruhe University of Education École Supérieure de Pédagogie Stabsstelle für Akkreditierung und Qualitätsmanagement Pädagogische Hochschule Karlsruhe University of Education École Supérieure de Pédagogie Stabsstelle für Akkreditierung Qualitätsmanagement An alle Absolventinnen Absolventen der PH Karlsruhe Liebe Absolventinnen

Mehr

FRAGEBOGEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER

FRAGEBOGEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER FRAGEBOGEN FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER Liebe Schülerin, lieber Schüler, vielen Dank, dass du an dieser Befragung teilnimmst! Bitte beachte: Die Teilnahme ist freiwillig. Eine Nichtteilnahme bringt keinerlei

Mehr

Name: Adresse: Wie sind Sie auf uns gekommen?

Name: Adresse: Wie sind Sie auf uns gekommen? Ein Fragebogen?? Wieso das denn? Nun wir möchten Sie, als potentiellen Interessenten an einem unserer Welpen gerne besser kennen lernen. Ihre Wünsche und Vorstellungen und die Bewegründe warum es ein Aussie

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kreative Unterrichtseinstiege (mit zahlreichen Beispielen)

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kreative Unterrichtseinstiege (mit zahlreichen Beispielen) Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Kreative Unterrichtseinstiege (mit zahlreichen Beispielen) Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Kreative

Mehr

Lernstandserhebung mit (Diagnose- und) Vergleichsarbeiten (DVA bzw. VERA)

Lernstandserhebung mit (Diagnose- und) Vergleichsarbeiten (DVA bzw. VERA) Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 5173 09. 05. 2014 Antrag der Abg. Georg Wacker u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Lernstandserhebung

Mehr

Befragung zu stark.stärker.wir.-themenfeldern Ist-Stand. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Klassenstufen 11-13

Befragung zu stark.stärker.wir.-themenfeldern Ist-Stand. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Klassenstufen 11-13 Befragung zu stark.stärker.wir.-themenfeldern Ist-Stand Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Klassenstufen 11-13 Dieser Fragebogen kann modular eingesetzt werden. Er besteht aus Fragen zu den Bereichen

Mehr

Zur Lage der ehrenamtlich Engagierten innerhalb des ZIEL-Projekts

Zur Lage der ehrenamtlich Engagierten innerhalb des ZIEL-Projekts Kein Start ohne Zur Lage der ehrenamtlich Engagierten innerhalb des ZIEL-Projekts Historisches Klassenzimmer in Münster. V.l.n.r.: Marlies Rustemeyer, Christa Held, Marlies Kasper, Renate Egener, Marlies

Mehr

Navigation für die Internetseite:

Navigation für die Internetseite: Navigation für die Internetseite: www.europass-info.de Herzlich willkommen auf der Internetseite von Europass. Zur Info: Navigation ist ein Wort aus der Schiff-Fahrt. Navigieren bedeutet: auf ein Ziel

Mehr

Auswertung der Elternbefragung 2015

Auswertung der Elternbefragung 2015 Auswertung der befragung 2015 1. Gemeinschaft 1.1 Bei der Schuleinschreibung und am 1. Schultag hatten wir den Eindruck, dass unser Kind und wir an der Schule willkommen sind. Neuerungen: Im Schulhr 2014/

Mehr

Inklusion Alle erfolgreich unterrichten

Inklusion Alle erfolgreich unterrichten Christel Manske Inklusion Alle erfolgreich unterrichten Auch Kinder mit Down-Syndrom brauchen einen Schulabschluss Wegen der besseren Lesbarkeit wird im Buch ohne diskriminierende Absicht bei Schülerinnen

Mehr

NUTZERHANDBUCH WWW.ANTOLIN.DE. Nutzer. Stand: 12.Ju. Stand: 12.Juli 2004

NUTZERHANDBUCH WWW.ANTOLIN.DE. Nutzer. Stand: 12.Ju. Stand: 12.Juli 2004 NUTZERHANDBUCH Nutzer WWW.ANTOLIN.DE Stand: 12.Ju Stand: 12.Juli 2004 Stand: 14. Juli 2004 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist Antolin?...4 2 Anmeldung...5 3 Übersicht des persönlichen Kontos...7.3.1 Die Postbox...8.3.2

Mehr

Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte, insbesondere im Bereich der Sprachen

Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte, insbesondere im Bereich der Sprachen Schulamt für die Stadt Bielefeld Harald Drescher 6. April 20 Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte, insbesondere im Bereich der Sprachen Erlass des MSW vom 2.2.2009 Schulgesetz

Mehr

1 / 16. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse. Februar-März 2007

1 / 16. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse. Februar-März 2007 1 / 16 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - Kultur Institut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par

Mehr

Der Fragebogen kann auch in einen der drei Klartext-Kästen (Keplergebäude vor HS1, Eingang Kopfgebäude, TNF-Turm) eingeworfen werden!

Der Fragebogen kann auch in einen der drei Klartext-Kästen (Keplergebäude vor HS1, Eingang Kopfgebäude, TNF-Turm) eingeworfen werden! An Abteilung Universitätskommunikation Der Fragebogen kann auch in einen der drei Klartext-Kästen (Keplergebäude vor HS1, Eingang Kopfgebäude, TNF-Turm) eingeworfen werden! Umfrage zur Zufriedenheit mit

Mehr

Abschlussbericht der Entwicklungswerkstatt

Abschlussbericht der Entwicklungswerkstatt Abschlussbericht der Entwicklungswerkstatt Titel für die Entwicklungswerkstatt: Englisch auch an der Förderschule Mit welchem Thema, mit welcher Fragestellung haben wir uns auseinandergesetzt? Unser Ziel

Mehr

Evaluation zum Konzept Schule mit qualifizierten Nachmittagsangeboten

Evaluation zum Konzept Schule mit qualifizierten Nachmittagsangeboten Evaluation zum Konzept Schule mit qualifizierten Nachmittagsangeboten Grundschule des Kreises Offenbach Schulstraße 2-4. 63150 Heusenstamm November 2015 Tel.: 06104-3560 / Fax: 921271 Verwaltung@adalbert-stifter-schule.de

Mehr

Elternbefragung zu den Angeboten des Familienzentrums

Elternbefragung zu den Angeboten des Familienzentrums Elternbefragung zu den Angeboten des Familienzentrums Liebe Eltern, Dez. 2011 wir bemühen uns seit Jahren, ein für Kinder und Familien attraktives Angebotsprogramm bereitzustellen. Wir lassen uns dabei

Mehr

Jugendhilfeplanung: Teilplan Kindertagesbetreuung

Jugendhilfeplanung: Teilplan Kindertagesbetreuung Jugendhilfeplanung: Teilplan Kindertagesbetreuung Fragebogen an die Eltern der Kinder, die einen Kindergarten im Landkreis Haßberge besuchen. Bitte beantworten Sie den Fragebogen innerhalb einer Woche.

Mehr

Lernen sichtbar machen Newsletter Nr. 16 Auswertung der Mini-Umfrage. Daten abgerufen am

Lernen sichtbar machen Newsletter Nr. 16 Auswertung der Mini-Umfrage. Daten abgerufen am Lernen sichtbar machen Newsletter Nr. 16 Auswertung der Mini-Umfrage Daten abgerufen am 1.6.2016 Inhaltsverzeichnis Mini-Umfrage... 3 Allgemeine Informationen... 3 Frage: In welcher Funktion haben Sie

Mehr

Vertrag über die Einrichtung von Kooperationskursen:

Vertrag über die Einrichtung von Kooperationskursen: In Ausführung des Rahmenvertrags vom 17.02.2010 schließen die David-Hansemann-Schule, Sandkaulstraße 12, 52062 Aachen - vertreten durch Herrn Realschulrektor Hanno Bennemann - und das Anne-Frank-Gymnasium,

Mehr

Mathematik 9d Wahrscheinlichkeitsrechnung November Vier-Felder-Tafel

Mathematik 9d Wahrscheinlichkeitsrechnung November Vier-Felder-Tafel Mathematik 9d Wahrscheinlichkeitsrechnung November 2008 Vier-Felder-Tafel Fußball ist doof! In einer Schulklasse sind 5 Mädchen und 25 Jungen. 80% der Jungen interessieren sich für Fußball, dies tun aber

Mehr

ENTDECKEN SIE IHRE LERNSTRATEGIEN!

ENTDECKEN SIE IHRE LERNSTRATEGIEN! ENTDECKEN SIE IHRE LERNSTRATEGIEN! Beantworten Sie folgenden Fragen ausgehend vom dem, was Sie zur Zeit wirklich machen, und nicht vom dem, was Sie machen würden, wenn Sie mehr Zeit hätten oder wenn Sie

Mehr

IMST-Wiki Unterrichtsmaterialien. Deutsch VIELE WEGE FÜHREN ZU GUTEM UNTERRICHT. Sek I.

IMST-Wiki Unterrichtsmaterialien. Deutsch VIELE WEGE FÜHREN ZU GUTEM UNTERRICHT. Sek I. IMST-Wiki Unterrichtsmaterialien Fach Schulstufe Deutsch Sek I www.imst.ac.at/wiki VIELE WEGE FÜHREN ZU GUTEM UNTERRICHT www.imst.ac.at/wiki Innovationen Machen Schulen Top! Mit über 1000 Beiträgen bietet

Mehr

EVALUATION: Lerngespräche statt Zwischenzeugnisse

EVALUATION: Lerngespräche statt Zwischenzeugnisse Grundschule Wartmannsroth Gerstenberg 8 97797 Wartmannsroth Telefon 09357/682 Telefax 09357/992012 www.gs-wartmannsroth.de EVALUATION: Lerngespräche statt Zwischenzeugnisse im Schuljahr 2012-13 Umfrageergebnis

Mehr

Ganztagsschule in Angebotsform in der Grundschule Ganztagsschule in offener Form in der Realschule plus -Informationen-

Ganztagsschule in Angebotsform in der Grundschule Ganztagsschule in offener Form in der Realschule plus -Informationen- Ganztagsschule in Angebotsform in der Grundschule Ganztagsschule in offener Form in der Realschule plus -Informationen- Kelberg - Oktober 2014 Philipp Warum die Ganztagsschule? - Mehr Raum und Zeit für

Mehr

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig Bewerbung um einen Diakonischen Einsatz Sehr geehrte Damen und Herren, die Schülerin/der Schüler.. wohnhaft in.. besucht zurzeit die 10. Klasse unseres Gymnasiums. Vom 26. Januar bis 05. Februar 2015 werden

Mehr

950 Interviews gesamt, Bereinigte Brutto-Stichprobe: Adressen Ausschöpfungsquote: 45,6

950 Interviews gesamt, Bereinigte Brutto-Stichprobe: Adressen Ausschöpfungsquote: 45,6 Methodenbeschreibung Befragungsart Befragungsgebiet Stichprobe Repräsentativität Feldzeit Anzahl Interviews Prozentuierung/ Gewichtung Schriftliche Mehrthemen-Befragung mit zwei Nachfassaktionen Bayern

Mehr

Bildungspartner Bibliothek und Schule: Mehrwert für den Unterricht Beispiel Klasse 5-7 Gymnasium

Bildungspartner Bibliothek und Schule: Mehrwert für den Unterricht Beispiel Klasse 5-7 Gymnasium Bildungspartner Bibliothek und Schule: Mehrwert für den Unterricht Beispiel Klasse 5-7 Gymnasium Wenn ein Kind lesen gelernt hat und gerne liest, entdeckt und erobert es eine zweite Welt, das Reich der

Mehr

UMFRAGE ZUR IMPULSTAGUNG REALSCHULE "REAL LIFE" VOM AUSWERTUNG

UMFRAGE ZUR IMPULSTAGUNG REALSCHULE REAL LIFE VOM AUSWERTUNG DEPARTEMENT BILDUNG, KULTUR UND SPORT Abteilung Volksschule Sektion Entwicklung 19. Januar 2017 UMFRAGE ZUR IMPULSTAGUNG REALSCHULE "REAL LIFE" VOM 7.12.16 AUSWERTUNG Mit dieser kurzen Befragung möchten

Mehr

Die Realschule in Baden-Württemberg

Die Realschule in Baden-Württemberg in Baden-Württemberg w w Die Realschule in Kirchzarten Baden-Württemberg Die Realschule ist besonders geeignet für junge Menschen, die an theoretischen Fragestellungen interessiert sind und auch über praktische

Mehr

1 / 12 ICH UND DIE FREMDSPRACHEN. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse (Luxemburg) Februar - März 2007

1 / 12 ICH UND DIE FREMDSPRACHEN. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse (Luxemburg) Februar - März 2007 1 / 12 Projet soutenu par la Direction générale de l Education et de la Culture, dans le cadre du Programme Socrates ICH UND DIE FREMDSPRACHEN Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse

Mehr

Berichterstattung über die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Gymnasium 2020

Berichterstattung über die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Gymnasium 2020 BLV Schwabstraße 59 70197 Stuttgart Herrn Kultusminister Andreas Stoch MdL Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Thouretstraße 6 70173 Stuttgart Herbert Huber privat: Kniebisstr. 7

Mehr

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck:

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum:

Mehr

S.Ü.D. - Elternbefragung zur Berufsorientierung

S.Ü.D. - Elternbefragung zur Berufsorientierung 1 von 6 17.02.2013 20:36 S.Ü.D. - Elternbefragung zur Berufsorientierung Befragung der Eltern diesjähriger SchulabgängerInnen zur Berufsorientierung in Dithmarschen Liebe Eltern, Ihr Kind wird in absehbarer

Mehr

BeLL Fragebogen.

BeLL Fragebogen. Q BeLL Fragebogen www.bell-project.eu Liebe/r Teilnehmer/in, dieser Fragebogen dient dazu, Informationen über Weiterbildungskurse zu erhalten. Wir sind an Kursen im Bereich der allgemeinen Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Mehr

Diemeltalschule Liebenau

Diemeltalschule Liebenau Diemeltalschule Liebenau Lesekonzept März 2014 Lesekonzept März 2014 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. Das Lesekonzept der Diemeltalschule 3 2. Weitere Arbeitsvorhaben - Lesemotivation und Diagnose

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Nina und David gehen wieder in die Schule. Sie wollen wissen: Welche Lieblingsfächer haben die Schüler und was machen sie in der Mittagspause? Und wie viele Sprachen werden an dieser Schule

Mehr

Begabungs- und Begabtenförderung an der Primarschule Arlesheim: Elternbrief BBF

Begabungs- und Begabtenförderung an der Primarschule Arlesheim: Elternbrief BBF 3_1_1_4 Begabungs- und Begabtenförderung an der Primarschule Arlesheim: Elternbrief BBF Liebe Eltern Die Begabungs- und Begabtenförderung (BBF) der Primarschule Arlesheim ist ein ergänzendes Angebot zum

Mehr

Fragebogen Zusammenarbeit von Eltern und Lehrer/innen (für Lehrer/innen)

Fragebogen Zusammenarbeit von Eltern und Lehrer/innen (für Lehrer/innen) Fragebogen Zusammenarbeit von Eltern und Lehrer/innen (für Lehrer/innen) Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer! Eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrer/innen ist wichtig für die optimale Förderung

Mehr

Sekundarstufe I. 5 Die Schülerinnen und Schüler benötigen einen Füller mit einer Schreibfeder.

Sekundarstufe I. 5 Die Schülerinnen und Schüler benötigen einen Füller mit einer Schreibfeder. 5 ev. Religion* Kursbuch Religion Elementar 5/6 Calwer Verlag 978-3-7668-3805-6 23,50 bis Kl. 6 5 kath. Religion* Zeit der Freude Grundfassung 5/6 Odenburg 978-3-7627-0418-8 19,50 bis Kl. 6 5 Ethik* Abenteuer

Mehr

Liebe Eltern, Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig!

Liebe Eltern, Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig! Liebe Eltern, Unsere Kindertageseinrichtung hat den Auftrag Ihre Kinder zu betreuen, zu bilden und zu erziehen. Bei unserer täglichen Arbeit liegt es uns besonders am Herzen, auf die Bedürfnisse unserer

Mehr

Was finden Sie schön? Ermittlung Ihres Schönheitsideals mit einem Fragebogen

Was finden Sie schön? Ermittlung Ihres Schönheitsideals mit einem Fragebogen Was finden Sie schön? Ermittlung Ihres sideals mit einem Fragebogen Anleitung Tragen Sie auf dem folgenden Fragebogen ein, welche Eigenschaften Ihrer Meinung nach auf einen schönen Menschen zutreffen.

Mehr