Meldeverfahren zur Sozialversicherung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Meldeverfahren zur Sozialversicherung"

Transkript

1 Meldeverfahren zur Sozialversicherung Oktober 2010 / VERSION 1.1 Schlüsselverzeichnis Text für die Angaben zur Tätigkeit Ausgabe 2010

2 Titel: Schlüsselverzeichnis für die Angaben zur Tätigkeit in den Meldungen zur Sozialversicherung - Ausgabe 2010 Herausgeber: Bundesagentur für Arbeit Regensburger Straße Nürnberg Internet: Erstellungsdatum: 1. Oktober 2010 Fragen zum Schlüsselverzeichnis beantworten die Mitarbeiter/innen des Betriebsnummern- Service in Saarbrücken: Kontakt: Betriebsnummern-Service, Eschberger Weg 68, D Saarbrücken Tel: / (Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min) Fax: 0681 / Servicezeiten: Montag bis Freitag von 8.00 bis Uhr Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg, 2010 Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit genauer Quellenangabe gestattet. Die Verbreitung, auch auszugsweise, über elektronische Systeme/Datenträger bedarf der vorherigen Zustimmung. Alle übrigen Rechte vorbehalten. 2

3 Inhaltsverzeichnis Vorwort Der Tätigkeitsschlüssel - Überblick Beschreibung der Schlüssel Ausgeübte Tätigkeit Stellen 1 bis Höchster allgemeinbildender Schulabschluss Stelle Höchster beruflicher Ausbildungsabschluss Stelle Arbeitnehmerüberlassung Stelle Vertragsform Stelle Beispiel für die Verschlüsselung Anhang Alphabetisches Verzeichnis der Tätigkeiten Numerische Liste der gültigen Schlüssel der Tätigkeiten

4 Vorwort Die Entwicklung des Arbeitsmarkts und der Beschäftigung sind von hohem Interesse für Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Deutschland. Die statistischen Daten zur Beschäftigung werden dort erhoben, wo die Beschäftigung stattfindet - in den Unternehmen. Arbeitgeber übermitteln mit den Meldungen ihrer Beschäftigten zur Sozialversicherung auch Angaben zu deren Tätigkeit im Betrieb nach dem Schlüsselverzeichnis der Bundesagentur für Arbeit. 1 Diese Angaben fließen in die Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit ein. Die Beschäftigungsstatistik wiederum dient Wirtschaft und Politik als zuverlässige Informationsquelle über die Entwicklung der Beschäftigung nach Berufen, Wirtschaftszweigen und Regionen. Eine Statistik kann immer nur so aktuell und zuverlässig sein, wie die Daten, die erhoben werden. Die bisherigen Tätigkeitsschlüssel sind seit über drei Jahrzehnten nahezu unverändert geblieben. Beschäftigung und Arbeitsmarkt haben sich aber kontinuierlich gewandelt, so dass eine Aktualisierung des alten Tätigkeitsschlüssels notwendig geworden ist. Das bisherige Schlüsselverzeichnis (Ausgabe 1992, Neuauflage 2003) mit dem 5-stelligen Tätigkeitsschlüssel wird durch dieses neue Schlüsselverzeichnis (Ausgabe 2010) abgelöst. Der neue Tätigkeitsschlüssel ist ab dem im Meldeverfahren zur Sozialversicherung anzuwenden. Das bedeutet: Anmeldungen mit einem Meldezeitraum ab , Entgeltmeldungen mit Beschäftigungszeiträumen, die nach dem enden sowie Jahresmeldungen für das Jahr 2011 sind mit dem neuen Tätigkeitsschlüssel zu übermitteln. Die Angaben aus den Meldungen zur Sozialversicherung werden von der Bundesagentur für Arbeit als Sozialgeheimnis gewahrt. Eine Weitergabe dieser Einzeldaten an andere Stellen ist grundsätzlich nicht zulässig, es sei denn, eine entsprechende zweckgebundene Regelung im Sozialgesetzbuch sieht dies ausdrücklich vor. In dem vorliegenden Schlüsselverzeichnis werden die Schlüsselzahlen für die Angaben zur Tätigkeit beschrieben und erläutert. Es ist somit eine wichtige Arbeitshilfe für Arbeitgeber zur Verschlüsselung der Tätigkeitsangaben für ihre Beschäftigten. Die Erläuterungen zu Schlüsseln und Merkmalen in diesem Verzeichnis beziehen sich gleichermaßen auf männliche und weibliche Beschäftigte. Die männliche Formulierungsweise wurde ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit gewählt. Nürnberg den 1. Oktober Rechtliche Grundlage: 28a Abs. 3 Nr. 5 SGB IV in Verbindung mit den gemeinsamen Grundsätzen der Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger nach 28b Abs. 2 SGB IV. 4

5 1 Der Tätigkeitsschlüssel - Überblick Die Angaben zur Tätigkeit (9-stelliger Tätigkeitsschlüssel) umfassen die folgenden Inhalte: Ausgeübter Beruf Höchster allgemeinbildender Schulabschluss Höchster beruflicher Ausbildungsabschluss Arbeitnehmerüberlassung Vertragsform Die Angaben zur Tätigkeit richten sich nach den Verhältnissen zum Zeitpunkt der Abgabe der Meldung nach 28a SGB IV. Zur Erfassung und Übertragung der Angaben werden diese mit Hilfe der nachstehenden Schlüsselübersichten in Zahlen verschlüsselt. Diese Schlüsselzahlen sind in den elektronischen Meldevordruck oder die Personalstammdaten der Lohnabrechnungs-Software einzutragen. Der Schlüssel Angaben zur Tätigkeit ist in jeder An-, Ab- und Jahresmeldung anzugeben. Vor jeder Meldung ist erneut zu prüfen, ob die für den Beschäftigten vorgesehene Schlüsselzahl noch zutrifft. Wenn sich etwas an den bisherigen Angaben geändert hat, ist die neue Schlüsselzahl zu ermitteln. Das gilt vor allem bei Abgabe der Jahresmeldung ( 10 Datenerfassungs- und übermittlungsverordnung DEÜV). Der Tätigkeitsschlüssel kann auch direkt in der Internet-Anwendung Tätigkeitsschlüssel Online unter > Unternehmen > Sozialversicherung > Schlüsselverzeichnis > Schlüsselverzeichnis 2010 ermittelt werden: 5

6 2 Beschreibung der Schlüssel 2.1 Ausgeübte Tätigkeit Stellen 1 bis 5 Angaben zur Tätigkeit Ausgeübte Tätigkeit Die ausgeübte Tätigkeit wird mit einem 5-stelligen Nummerncode verschlüsselt, der aus dem Alphabetischen Verzeichnis der Tätigkeiten im Anhang ermittelt werden kann. Die Grundlage für diese Verschlüsselung bildet die Klassifikation der Berufe 2010 (KldB 2010). 2 Anhand des alphabetischen Verzeichnisses wird die Tätigkeit des Beschäftigten ausgewählt. Maßgebend ist allein die Tätigkeit, die der Beschäftigte aktuell im Betrieb ausübt auch wenn diese Tätigkeit nicht dem erlernten Beruf entspricht. Wenn der Beschäftigte z.b. eine Ausbildung zum Industriemechaniker abgeschlossen hat, im Betrieb aber als Berufskraftfahrer tätig ist, wird er unter Berufskraftfahrer verschlüsselt. Treffen mehrere Tätigkeitsbezeichnungen für einen Beschäftigten zu, wählen Sie bitte die Bezeichnung, die für die überwiegend ausgeübte Tätigkeit gilt. Wird die gesuchte Bezeichnung nicht gefunden, so suchen Sie bitte eine andere möglichst genau zutreffende Bezeichnung aus. Auszubildende, Praktikanten usw. werden mit der Tätigkeit verschlüsselt, die sie mit ihrer Ausbildung anstreben bzw. in der sie das Praktikum absolvieren. Der Tätigkeitsschlüssel kann auch direkt in der Internet-Anwendung Tätigkeitsschlüssel Online unter > Unternehmen > Sozialversicherung > Schlüsselverzeichnis > Schlüsselverzeichnis 2010 ermittelt werden: 2 Nähere Informationen zur Klassifikation der Berufe 2010 sind zu finden unter: > Veröffentlichungen > Statistik > Gesamtangebot der Statistik > Grundlagen > Klassifikation der Berufe > KldB

7 2.2 Höchster allgemeinbildender Schulabschluss Stelle 6 Angaben zur Tätigkeit Höchster allgemeinbildender Schulabschluss Der höchste allgemeinbildende Schulabschluss des Beschäftigten, für den die Meldung erstattet wird, ist maßgebend. Der Schulabschluss des Beschäftigten ist unabhängig von seiner aktuellen Tätigkeit zu sehen. Für die Auswahl der Schlüsselzahl für den höchsten allgemeinbildenden Schulabschluss ist es unerheblich, ob für die Tätigkeit üblicherweise ein anderer Schulabschluss vorgesehen ist. Die zulässigen Schlüsselzahlen sind in der folgenden Übersicht zu finden. Schlüssel-Übersicht: Schlüsselzahl Ohne Schulabschluss 1 Haupt-/Volksschulabschluss 2 Mittlere Reife oder gleichwertiger Abschluss 3 Abitur/Fachabitur 4 Abschluss unbekannt 9 Der Tätigkeitsschlüssel kann auch direkt in der Internet-Anwendung Tätigkeitsschlüssel Online unter > Unternehmen > Sozialversicherung > Schlüsselverzeichnis > Schlüsselverzeichnis 2010 ermittelt werden: 7

8 Erläuterungen: Als Schulabschluss gilt der Besuch einer Schule in der vorgeschriebenen Zeit bis zum erfolgreichen Abschluss der Prüfungen. Der Schulbesuch alleine reicht somit nicht aus. Bei ausländischen Abschlüssen wird der gleichwertige deutsche Abschluss gewählt. 1 Ohne Schulabschluss Schule wurde vorzeitig abgebrochen bzw. ohne erfolgreichen Abschluss beendet. 2 Haupt-/Volksschulabschluss Abschlusszeugnis der Hauptschule. Gleichwertig sind: Sonderschulabschluss erfolgreicher Abschluss eines Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) Abschluss der 8. oder 9. Klasse an einer allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR). 3 Mittlere Reife oder gleichwertiger Abschluss Mittlere Reife: Abschlusszeugnis einer Realschule (oder Mittelschule), eines Realschulzweiges an einer Gesamtschule oder einer Abendrealschule. Gleichwertig sind: Versetzungszeugnis in die 11. Klasse eines Gymnasiums, das Abschlusszeugnis einer Berufsaufbau- oder einer teilqualifizierenden Berufsfachschule Abschluss der 10. Klasse einer allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule der ehemaligen DDR. 4 Abitur/Fachabitur Das Abitur bzw. die allgemeine Hochschulreife wird an einem Gymnasium oder einer integrierten Gesamtschule erworben. Gleichwertig ist der Abschluss der erweiterten Oberschule in der ehemaligen DDR. Das Fachabitur (fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife) wird u.a. durch Abschluss einer Fachoberschule, Berufsoberschule, einer Höheren Handelsschule oder an einem Berufskolleg erworben (in den Bundesländern unterschiedlich geregelt). 9 Abschluss unbekannt Die Schlüsselzahl 9 ist möglichst zu vermeiden und sollte nur gewählt werden, wenn überhaupt keine Informationen zum Schulabschluss vorliegen. In den Fällen, in denen Unsicherheit zwischen zwei Alternativen besteht, ist auf jeden Fall eine der Alternativen zu wählen. Beispiel: Es ist unklar, ob der Beschäftigte einen Hauptschulabschluss oder die Mittlere Reife besitzt. In diesem Fall wird die wahrscheinlichere der beiden Alternativen gewählt. Der Tätigkeitsschlüssel kann auch direkt in der Internet-Anwendung Tätigkeitsschlüssel Online unter > Unternehmen > Sozialversicherung > Schlüsselverzeichnis > Schlüsselverzeichnis 2010 ermittelt werden: 8

9 2.3 Höchster beruflicher Ausbildungsabschluss Stelle 7 Angaben zur Tätigkeit Höchster beruflicher Ausbildungsabschluss Der höchste berufliche Ausbildungsabschluss des Beschäftigten, für den die Meldung erstattet wird, ist anzugeben. Für die Auswahl der Schlüsselzahl ist somit der tatsächliche höchste Berufsabschluss des Beschäftigten maßgebend, auch wenn für die der Meldung zugrunde liegende Tätigkeit üblicherweise eine andere Ausbildung vorgesehen ist. Die zulässigen Schlüsselzahlen sind in der folgenden Übersicht zu finden. Schlüssel-Übersicht: Schlüsselzahl Ohne beruflichen Ausbildungsabschluss 1 Abschluss einer anerkannten Berufsausbildung 2 Meister-/Techniker- oder gleichwertiger Fachschulabschluss 3 Bachelor 4 Diplom/Magister/Master/Staatsexamen 5 Promotion 6 Abschluss unbekannt 9 Der Tätigkeitsschlüssel kann auch direkt in der Internet-Anwendung Tätigkeitsschlüssel Online unter > Unternehmen > Sozialversicherung > Schlüsselverzeichnis > Schlüsselverzeichnis 2010 ermittelt werden: 9

10 Erläuterungen: Beruflicher Ausbildungsabschluss ist jede Form der betrieblichen und schulischen Berufsausbildung, die mit Zertifikat (Zeugnis, Diplom etc.) abgeschlossen wird. Bei ausländischen Abschlüssen wird der gleichwertige deutsche Abschluss gewählt. 1 Ohne beruflichen Ausbildungsabschluss Kein Ausbildungsabschluss liegt vor bei vorzeitigem Abbruch der Ausbildung betrieblichen Anlerntätigkeiten Abschluss eines Berufsgrundbildungsjahres (BGJ) Weiterbildungskursen, die die bisherige Ausbildung lediglich ergänzen, wie z.b. IT- Kenntnisse, Fremdsprachen, Bilanzbuchhaltung, Controlling, Marketing. 2 Abschluss einer anerkannten Berufsausbildung Betriebliche oder außerbetriebliche Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HWO) oder auch eine Berufsausbildung an einer vollqualifizierenden Berufsfachschule (z.b. Altenpflege, Assistenten in unterschiedlichen Bereichen) bzw. an entsprechenden Berufskollegs. 3 Meister-/Techniker- oder gleichwertiger Fachschulabschluss Abschluss durch Meisterprüfung vor einer Kammer (z.b. Handwerkskammer); an einer Fach-/Technikerschule (Staatlich geprüfter Techniker in unterschiedlichen Bereichen). Gleichwertig sind u.a. Fachwirte (z.b. Fachwirt in der Alten- und Krankenpflege, Fachwirt Controlling) oder Abschlüsse an den Fachschulen der ehemaligen DDR. 4 Bachelor Bachelor ist der erste akademische Grad nach Abschluss einer wissenschaftlichen Ausbildung. Ein Bachelor-Abschluss wird z.b. an einer Hochschule, Universität, Technischen Hochschule, Fachhochschule oder Berufsakademie erworben. Beispiele: Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Science (B. Sc.), Bachelor of Engineering (B. Eng.). 5 Diplom/Magister/Master/Staatsexamen Abschluss z.b. an einer Hochschule, Universität, Technischen Hochschule, Fachhochschule, Kunsthochschule, Pädagogischen Hochschule, an ehemaligen Ingenieursschulen. 6 Promotion Erwerb eines Doktortitels; Habilitation. 9 Abschluss unbekannt Die Schlüsselzahl 9 ist möglichst zu vermeiden und sollte nur gewählt werden, wenn überhaupt keine Informationen zum Ausbildungsabschluss vorliegen. In den Fällen, in denen Unsicherheit zwischen zwei Alternativen besteht, ist auf jeden Fall eine der Alternativen zu wählen. Beispiel: Es ist unklar, ob es sich bei dem Fachhochschulabschluss um ein Diplom oder um den Bachelor handelt. In diesem Fall wird die wahrscheinlichere der beiden Alternativen gewählt. Der Tätigkeitsschlüssel kann auch direkt in der Internet-Anwendung Tätigkeitsschlüssel Online unter > Unternehmen > Sozialversicherung > Schlüsselverzeichnis > Schlüsselverzeichnis 2010 ermittelt werden: 10

11 2.4 Arbeitnehmerüberlassung Stelle 8 Angaben zur Tätigkeit Arbeitnehmerüberlassung Nur Zeitarbeitsunternehmen mit einer Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung ( 1 AÜG) unterscheiden hier, ob ihre Arbeitnehmer als Zeitarbeiter eingesetzt werden oder nicht. Alle anderen und somit die Mehrzahl der Betriebe verschlüsseln ihre Beschäftigten mit der Schlüsselzahl 1. Die zulässigen Schlüsselzahlen sind in der folgenden Übersicht zu finden. Schlüssel-Übersicht: Arbeitnehmerüberlassung Schlüsselzahl nein 1 ja 2 Hinweis für Zeitarbeitsunternehmen: Arbeitnehmer, die an Dritte verliehen werden, sind mit 2 zu verschlüsseln. Das Stammpersonal (z.b. in der Verwaltung) wird dagegen mit 1 verschlüsselt. Der Tätigkeitsschlüssel kann auch direkt in der Internet-Anwendung Tätigkeitsschlüssel Online unter > Unternehmen > Sozialversicherung > Schlüsselverzeichnis > Schlüsselverzeichnis 2010 ermittelt werden: 11

12 2.5 Vertragsform Stelle 9 Angaben zur Tätigkeit Vertragsform Mit dem Schlüssel Vertragsform wird zum einen die individuell vereinbarte Arbeitszeit (Voll- oder Teilzeit), zum anderen die Form des Arbeitsvertrages (befristeter oder unbefristeter Arbeitsvertrag) erhoben. Es handelt sich somit um einen Schlüssel aus zwei miteinander kombinierten Merkmalen. Die zulässigen Schlüsselzahlen sind in der folgenden Übersicht zu finden. Schlüssel-Übersicht: Schlüsselzahl Arbeitszeit Vollzeit Teilzeit Befristung Unbefristet 1 2 Befristet 3 4 Der Tätigkeitsschlüssel kann auch direkt in der Internet-Anwendung Tätigkeitsschlüssel Online unter > Unternehmen > Sozialversicherung > Schlüsselverzeichnis > Schlüsselverzeichnis 2010 ermittelt werden: 12

13 Erläuterungen: 1. Arbeitszeit: Ausschlaggebend für die Beurteilung ist die im Arbeitsvertrag individuell vereinbarte Arbeitszeit. Vollzeit Unter Vollzeit ist die tariflich bzw. betrieblich festgelegte Regelarbeitszeit zu verstehen. Teilzeit Teilzeit ist jede vertraglich festgelegte Arbeitszeit, die geringer als die tariflich/betrieblich festgelegte Regelarbeitszeit ist. Beispiele: Die tägliche Regelarbeitszeit beträgt 8 Stunden und die vertraglich vereinbarte beträgt 4 Stunden. Die wöchentliche Regelarbeitszeit liegt bei 40 Stunden und vertraglich vereinbart sind 38 Stunden. Welche Arbeitszeit liegt bei Altersteilzeit vor? Blockmodell: Beschäftigungsphase und Freistellungsphase sind durchgängig als Vollzeit zu verschlüsseln. Dies dient der statistischen Abgrenzung zum Teilzeitmodell. Teilzeitmodell: Die Arbeitszeit wird durchgängig als Teilzeit gekennzeichnet. Aus statistischer Sicht handelt es sich in beiden Fällen in der Regel um die Fortführung eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses. Welche Arbeitszeit liegt bei geringfügiger Beschäftigung vor? Es handelt sich in der Regel um eine Teilzeitbeschäftigung (Minijob). Bei befristeter Beschäftigung bis zu zwei Monaten kann auch Vollzeit vorliegen. 2. Befristung: Unbefristet Der Arbeitsvertrag wurde auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Befristet Der Arbeitsvertrag wurde auf bestimmte Zeit abgeschlossen (kalendermäßig befristete Arbeitsverträge oder zweckbefristete Arbeitsverträge). Der Tätigkeitsschlüssel kann auch direkt in der Internet-Anwendung Tätigkeitsschlüssel Online unter > Unternehmen > Sozialversicherung > Schlüsselverzeichnis > Schlüsselverzeichnis 2010 ermittelt werden: 13

14 3 Beispiel für die Verschlüsselung Beispiel für eine Verschlüsselung: Altenpflegerin in einem Seniorenheim, Mittlere Reife, Ausbildung zur Altenpflegerin, unbefristeter Arbeitsvertrag, Arbeitszeit: Teilzeit Ausgeübte Tätigkeit Altenpflegerin Höchster allgemeinbildender Schulabschluss Mittlere Reife Höchster beruflicher Ausbildungsabschluss Berufsfachschule für Altenpflege Arbeitnehmerüberlassung Nein Vertragsform Unbefristet Teilzeit Der Tätigkeitsschlüssel kann auch direkt in der Internet-Anwendung Tätigkeitsschlüssel Online unter > Unternehmen > Sozialversicherung > Schlüsselverzeichnis > Schlüsselverzeichnis 2010 ermittelt werden: 14

15 Anhang Alphabetisches Verzeichnis der Tätigkeiten 2-D-Animator/in D-Designer/in D-Animator/in D-Designer/in D-Konstrukteur/in D-Web Developer/in Aalbrutzüchter/in Aalfischer/in Aalräucherer/-räucherin Abbauhauer/in Abbeizer/in (Dekapierer/in) Abbrecher/in (Druckerei) Abbrenner/in Abbrucharbeiter/in Abdämmer/in (Bergbau) Abdämmer/in (Isolierarbeiten) Abdichter/in (Dachdeckerei) Abdichtungspolier/in (Bauwerks- und Asphaltabdichtung) Abdreher/in (Metalldreher/in) Abfallbeauftragte/r Abfallberater/in Abfallbeseitiger/in Abfallholzsäger/in Abfallsammler/in Abfallsortierer/in Abfalltechniker/in Abfallwirtschaftsberater/in Abfallwirtschaftsingenieur/in Abfertigungsbeamter/-beamtin - Zoll (mittlerer Dienst) Abfluglotse/-lotsin Abfüller/in Abfüllmaschinenbediener/in Abfüllmaschineneinsteller/in Abgastester/in Abgeordnete/r Abgeordnetenassistent/in Abgleicher/in (Elektro) Abgleicher/in (Nachrichtentechnik) Abgrater/in (Gussputzer/in) Abiturientenberater/in Abkantpresser/in Ablader/in Ablänger/in (Holz) Ablänger/in (Metallverarbeitung) Ablauforganisator/in Ableger/in Ableser/in (Gas, Strom, Wasser) Ablieferer/Ablieferin Abmelkstallbesitzer/in Abnahmefahrer/in Abnahmeinspektor/in Abnahmekontrolleur/in Abnahmelokomotivführer/in Abnehmer/in (Endkontrolleur/in) Aböler/in (Leder) Abonnentenwerber/in Abpacker/in Abpackmaschinenbediener/in Abpolierer/in (Metall) Abputzer/in (Schuhwarenherstellung) Abraumbaggerführer/in Abräumer/in (Lager-, Transportarbeiter/in) Abraumsteiger/in Abrechner/in Abrechnungsprüfer/in Abrechnungstechniker/in Abrichter/in (Holzaufbereiter/in) Abrichter/in (Metallhobler/in) Abrichthobler/in Abrichtkehler/in Abrinder/in Abrunder/in (Ringdreher/in) Absäger/in (Metall) Absatz- und Werbewirtschaftler/in Absatzbauer/in Absatzbearbeiter/in (Schuhwarenherstellung) Absatzfachkraft Absatzkleber/in Absatzmacher/in Absatzplaner/in Absatzsetzer/in Absatzüberzieher/in Abschleifer/in (Metallschleifen) Abschleifer/in (Steinbearbeitung) Abschleppwagenfahrer/in Abschlussagent/in (Versicherung) Abschlussbuchhalter/in Abschmierer/in (Fahrzeugpflege) Abschnittsleiter/in (Sozialversicherung) Abschreiber/in (Maschinenschreiber/in) Absprenger/in (Naturstein) Absprenger/in (Steinbruch) Abspüler/in ABS-Spezialist/in (Fondsmanager/in) Absteckdirektrice/-modelleur Abstecker/in (Bekleidung) Abt/Äbtissin Abteilkellner/in Abteilungsbote/-botin Abteilungschef/in Abteilungsdirektor/in Abteilungsgehilfe/-gehilfin Abteilungskellner/in Abteilungskoch/-köchin Abteilungsleiter/in Abteilungsleiter/in - Gewerbeaufsicht Abteilungsleiter/in - Statistik Abteilungsleiter/in (Bauzeichenbüro) Abteilungsleiter/in (Fleisch - Wurst Fleischwirtschaft) Abteilungsleiter/in (Milchwirtschaft) Abteilungsleiter/in (Musikschule) Abteilungsleiter/in (Versicherung) Abteilungsleiter/in (Wach- und Sicherheitsgewerbe) Abteilungsleiter-Assistent/in Abteilungsmeister/in Abteilungspräsident/in Abteilungssekretär/in Abteilungssteiger/in

16 Abteilungsstenotypist/in Abteilungsvorsteher/in Abwälzfräser/in Abwäscher/in (Raum-, Hausratreiniger/in) Abwasseranlagenwärter/in Abwasserberater/in Abwasserkontrolleur/in Abwassermeister/in Abwassertechniker/in Abwickler/in (Feinblechbau) Abwicklungsingenieur/in, o.n.f Abwieger/in (Versandfertigmacher/in) Abwiegmaschineneinsteller/in Abzähler/in Abzeichensticker/in Accessoireshersteller/in (Stoff) Account Manager/in IT Accounting Analyst/in Accounting Clerk Accounting Manager/in Account-Manager/in Achatpolierer/in Achatschleifer/in Achsendreher/in Achsenschleifer/in Achsenschmied/in Achslagerprüfer/in (Bahn) Achtschloßmaschinenstricker/in Ackerarbeiter/in Ackerbauer/-bäuerin Ackerbaumeister/in Ackergärtner/in Ackergehilfe/-gehilfin Ackerwirt/in Action-Darsteller/in Ad Sales Manager/in Adjustierer/in (Metallerzeugung) Adlersticker/in Administrator/in (Landwirtschaft) Administrator/in (Verwaltung) Admiral/Admirälin Adoptionsvermittler/in Adremadrucker/in Adremapräger/in Adressbuchbearbeiter/in Adressendrucker/in Adressenlistenführer/in Adressenschreiber/in Adressenvermittler/in Adressiermaschinenbediener/in Aerobic-Gymnastik-Übungsleiter/in Aerobic-Lehrer/in Aerobic-Trainer/in Aerodynamiker/in Aeroelastiker/in Aerologe/Aerologin Afrikanist/in Agent/in (Handel) Agenturinhaber/in (Versandhandel) Agenturinspektor/in (Versandhandel) Agenturleiter/in (Versandhandel) Agenturleiter/in (Versicherung) Agenturleiter/in (Vertrieb) Aggregatebauer/in (Elektromaschinen) Aggregatesteuerer/-steuerin Agrarbetriebswirt/in Agrarbiologe/Agrarbiologin Agrarfachwirt/in Agrarfachwirt/in - Rechnungswesen Agrarinformatiker/in Agrarinformatiktechniker/in Agraringenieur/in Agraringenieur/in - Gartenbau Agraringenieur/in - Mechanisierung der Landwirtschaft Agraringenieur/in - Pflanzenproduktion Agraringenieur/in Wirtschaftswissen- schaften Agraringenieurökonom/in Agrarjournalist/in Agrarlaborant/in Agrarökologe/-ökologin Agrarökonom/in Agrarpädagoge/-pädagogin Pflanzenproduktion Agrarpädagoge/-pädagogin - Tierproduktion Agrarpolitologe/-politologin Agrarservice-Fachkraft Agrartechniker/in Agrartechniker/in - Landbau Agrartechnische/r Assistent/in Agrarwirt/in Agrarwirt/in - Baumpflege und Baumsanierung Agrarwirt/in - Besamungswesen Agrarwirt/in - Hufpflege Agrarwirt/in - Klauenpflege Agrarwirt/in - Landtechnik Agrarwirt/in - Leistungs- und Qualitätsprüfung Agrarwirt/in - Naturschutz und Landschaftspflege Agrarwirtschafter/in Agrarwirtschaftler/in Agrarwirtschaftsingenieur/in Agrarwissenschaftler/in (Uni) Agrikulturchemiker/in Agrochemiemeister/in Agrochemiker/in Agronom/in Agrotechniker/in/Mechanisator/in Ägyptologe/Ägyptologin Aide (Koch/Köchin) Aids-Berater/in AIDS-Fürsorger/in Air Hostess Aircraft Specialist/in Akademiedirektor/in Akademiegehilfe/-gehilfin Akademieleiter/in Akademieleiter/in (Katholische Akademie) Akademieprofessor/in Akademische/r Arbeitsberater/in Akademische/r Direktor/in (Hochschule) Akademische/r Musikdirektor/in Akademische/r Oberrat/-rätin (Hochschule) Akademische/r Rat/Rätin (Hochschule) Akkordeonbauer/in Akkordeonbauer/in - Restaurator/in Akkordeonlehrer/in Akkordeonspieler/in Akkordzithermacher/in Akkreditivsachbearbeiter/in Akkumonteur/in Akkumulatorenbauer/in Akkumulatorenwärter/in Akquisiteur/in (Kreditgeschäft) Akquisiteur/in (Versicherung) Akquisiteur/in (Vertrieb) Akrobat/in Aktenführer/in Aktengehilfe/-gehilfin Aktenhefter/in Aktenplanbearbeiter/in Aktenvernichter/in Aktenverwalter/in Aktienanalyst/in Aktienanalytiker/in Aktienfondsmanager/in Aktienhändler/in Aktuar/in Akupunkteur/in Akustikbauer/in Akustiker/in

17 Akustiker/in (Elektroakustik) Akustiker/in (Hörgeräte) Akustikfacharbeiter/in Akustikmeister/in Akustikmonteur/in Akustikphysiker/in Akustikschreiner/in Akzidenzsetzer/in Akzidenzstereotypeur/in Alabasterbildhauer/in Alarmanlagenbauer/in Alarmanlagenmonteur/in Alarmanlagentechniker/in Alarmsystemelektroniker/in Alarmtechniker/in Alarmverfolger/in (Wach- und Sicherheitsgewerbe) Albanologe/Albanologin Albenportefeuiller/in Albummacher/in Algesiologe/Algesiologin Alleinbäcker/in Alleiningenieur/in (auf Schiff) Alleinkoch/-köchin Alleinkonditor/in Alleinmaschinist/in - Schiff Alleinmaschinist/in - Schiff (mit Einschränkung) Alleinmatrose/-matrosin Alleinmotorenwärter/in (auf Schiff) Alleinoffizier/in (auf Schiff) Alleinsekretär/in Alleinsteuermann/-frau Alleinunterhalter/in Allergie-Ernährungsberater/in Allergologe/Allergologin Allergologische/r Assistent/in Allfinanzberater/in Allgemeinarzt/-ärztin Allgemeinchirurg/in Alltagsbetreuer/in Almbauer/-bäuerin Almhalter/in (Melker/in) Almhirte/-hirtin (Melker/in) Alpakaspinner/in Alpakaweber/in Alpensenn/-senne (Melker/in) Altaist/in Altbauerneuerungstechniker/in Altbausanierer/in Altbierbrauer/in Alteisenhändler/in Altenbetreuerhelfer/in Altenfürsorger/in Altenheimleiter/in Altenpflegeassistent/in Altenpflegefachwirt/in Altenpflegehelfer/in Altenpflegehilfskraft Altenpfleger/in Altenpfleger/in gerontopsychiatrischen Abteilung Altenpfleger/in - Onkologie Altenpfleger/in - Rehabilitation Altenpfleger/in Rehabilitation und Langzeitpflege Altenpflegeschulleiter/in Altentagesstättenleiter/in Altentherapeut/in Altenzentrumsleiter/in Alternativ-Bäcker/in Alterswissenschaftler/in Altertumsforscher/in Altertumskundler/in Altertumswissenschaftler/in Altgrubengerber/in Altist/in Altmaterialiensammler/in Altpapiersortierer/in Altpapierzerfaserer/-zerfaserin Altphilologe/-philologin Altstoffsortierer/in Aluminiumbeschichter/in Aluminiumblechschmied/in Aluminiumdrucker/in Aluminiumdrücker/in (Blechverformer/in) Aluminiumfacharbeiter/in Aluminiumfoliendrucker/in Aluminiumfolienmacher/in Aluminiumformer/in Aluminiumgießer/in Aluminiumklempner/in Aluminiumkocher/in Aluminiumlöter/in Aluminiumschläger/in Aluminiumschlägermeister/in Aluminiumschleifer/in Aluminiumschlosser/in Aluminiumspritzer/in Aluminiumstanzer/in Aluminiumwalzer/in Alu-Schweißer/in Amateurreitlehrer/in Amboßschmied/in Ambroiddrechsler/in Ambulante/r Händler/in Ambulante/r Krankenschwester/-pfleger Ambulanzfahrer/in Ambulanzpfleger/schwester Amerikaformer/in Amerikanist/in Amerikawissenschaftler/in Amethystpolierer/in Amethystschleifer/in Amtliche/r Kontrollassistent/in (Lebensmittelüberwachung) Amts- und Landrichter/in Amtsarzt/-ärztin Amtsbote/-botin Amtsdiener/in Amtsgehilfe/-gehilfin Amtsleiter/in Amtsnotar/in Amtsprüfer/in (Finanzamt) Amtsrichter/in Amtsschreiber/in Amtstierarzt/-ärztin Amtsvollzieher/in Amtsvormund Amtsvorsteher/in Amtswart/in Analyst/in (Finanzen) Analytiker/in - Chemie Anaplastologe/Anaplastologin Anästhesietechnische/r Assistent/in Anästhesist/in Anatom/in Anatomische/r Assistent/in Anbauberater/in Änderungskoordinator/in Änderungsnäher/in Änderungsschneider/in Änderungs-Werkstattleiter/in (Bekleidung) Andragoge/Andragogin (Erwachsenenbildung) Andreher/in (Spinnerei) Andreher/in (Webvorbereitung) Androloge/Andrologin Andrucker/in (Buchdruck) Angebotsbearbeiter/in (Kalkulator/in) Angebotsingenieur/in Angebotskalkulator/in Angebotskoordinator/in Angebotssachbearbeiter/in (Kalkulator/in) Angehörige/r geistlicher Orden und 17

18 Mutterhäuser Angelbauer/in Angelgerätebauer/in Angerber/in Angestellte/r (gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) Anglist/in Anhängerbauer/in Anheizer/in Anilindrucker/in Animateur/in - Freizeit Animateur/in - Hotel- und Kurbetrieb Animationsdesigner/in Animationskünstler/in Animations-Manager/in Animationszeichner/in Ankerisolierer/in Ankerlöter/in Ankerschließer/in Ankerwickler/in (Elektromaschinenbau) Ankleider/in - Theater Ankleider/in / Garderobier/e Anknüpfer/in Ankörner/in Anlageberater/in Anlagen- und Apparatebauer/in Anlagen- und Systemkennzeichner/in Anlagenabrechner/in Anlagenbauer/in Anlagenbauermeister/in Anlagenbautechniker/in Anlagenbediener/in Anlagenberater/in Anlagenbuchhalter/in Anlagenelektriker/in Anlagenelektriker/in (Elektroanlageninstallation) Anlagenelektroinstallateur/in Anlagenelektroniker/in Anlagenfahrer/in - Chemiebetrieb Anlagenführer/in Anlagenführer/in - Betonindustrie Anlagenführer/in - Ganzstoffherstellung Anlagenführer/in - Holzbearbeitung Anlagenführer/in - Klärwerk Anlagenführer/in - Kunststoff- und Kautschuktechnik Anlagenführer/in Nahrungsmittelindustrie Anlagenführer/in - Ölraffinerie Anlagenführer/in - Papier- und Zellstoffherstellung Anlagenführer/in - Steine- und Erdenindustrie Anlagengärtner/in Anlageningenieur/in (Elektro) Anlageninstallateur/in (Telekommunikationstechnik) Anlageninstandhaltungstechniker/in Anlagenkonstrukteur/in Anlagenmechaniker/in Anlagenmechaniker/in - Apparatetechnik Anlagenmechaniker/in - Sanitär- und Heizungstechnik Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Anlagenmechaniker/in - Schweißtechnik Anlagenmechaniker/in - Versorgungstechnik Anlagenmechanikerhelfer/in Anlagenmonteur/in - Elektrische Betriebstechnik Anlagenmonteur/in - Rohrinstallation Anlagenmonteur/in (Telekommunikationstechnik) Anlagenplaner/in Anlagenregler/in (Chemiebetrieb) Anlagenreiniger/in Anlagenschweißer/in Anlagentechniker/in Anlagentechniker/in - EDV-Wartung Anlagentechniker/in - Lichttechnik Anlagentechniker/in Prozessleitelektronik Anlagentechniker/in - Sanitärtechnik Anlagentechniker/in - Schaltgeräte- und Schaltanlagenbau Anlagentechnikkonstrukteur/in Anlagenverleiher/in Anlagenwächter/in Anlagenwart/in Anlagenwärter/in (Erdöl-,Erdgasgewinnung) Anlegmaurer/in Anmelder/in Annahmemeister/in - Elektro Annahmemeister/in - Fahrzeugtechnik Annahmestellenleiter/in (Lotterie) Annehmer/in (Textilreinigung) Annoncenagent/in Annoncenvertreter/in Annonceur/in Anorganiker/in Anreißer/in (Metall) Anreißer/in (Tischlerei) Anrichtegehilfe/-gehilfin Anrichtekoch/-köchin Ansager/in (Hörfunk, Fernsehen) Anschläger/in (Bergbau) Anschläger/in (Feinblechbau) Anschläger/in (Kran) Anschläger/in (Metallbau) Anschläger/in (Plakate) Anschlagposten Anschriftenermittler/in (Post) Ansichtskartenverleger/in Ansichtsmodellbauer/in Ansichtsmodellbauerhelfer/in Anspruchsprüfer/in (Versicherung) Anstaltsdirektor/in Anstaltserzieher/in Anstaltslehrer/in Anstaltspfarrer/in Anstaltswächter/in Anstreicher/in Antennenbauer/in Antennenbautechniker/in Antenneninstallateur/in Antennenmonteur/in Antennenwärter/in Anthropogeograf/in Anthropologe/Anthropologin Antikschreiner/in Antiquar/in Antiquariatsbuchhändler/in Antiquitätenhändler/in Antiquitätensachverständige/r Antiquitätenschätzer/in Antiquitätenverkäufer/in Antragsannehmer/in (Versicherung) Antragsbearbeiter/in (Versicherung) Antragsprüfer/in (Versicherung) Antriebswärter/in Anwalt/Anwältin Anwalts- und Notargehilfe/-gehilfin Anwaltsassessor/in Anwaltsbürovorsteher/in Anwaltsgehilfe/-gehilfin Anwaltsnotar/in Anwaltssekretär/in Anwaltsstenotypist/in Anwendersoftwareberater/in Anwendersoftwareentwickler/in Anwendungsanalytiker/in (EDV) Anwendungsberater/in Anwendungsentwickler/in

19 Anwendungsingenieur/in Anwendungsorganisator/in (EDV) Anwendungsprogrammierer/in Anwendungssoftwareberater/in Anwendungssystemadministrator/in Anwendungssystemberater/in Anwendungstechniker/in Anwendungstrainer/in Anzeichner/in (Bekleidungsindustrie) Anzeichner/in (Walzwerk) Anzeigenagent/in Anzeigenakquisiteur/in Anzeigendisponent/in Anzeigendrucker/in Anzeigenfachberater/in Anzeigenkontakteur/in Anzeigenleiter/in Anzeigensachbearbeiter/in Anzeigensetzer/in Anzeigenverkäufer/in Anzeigenverkaufsberater/in Anzeigenvermittler/in Anzeigenwerber/in Apothekenbetriebswirt/in Apothekendirektor/in Apothekenhelfer/in Apothekenleiter/in Apothekenpächter/in Apothekenschwester/-pfleger Apothekenverwalter/in Apotheker/in / Pharmazeut/in Apothekerassistent/in Apparate- und Maschinenschlosser/in Apparateausbalancierer/in Apparatebauer/in Apparatebauingenieur/in Apparatebaumeister/in Apparatefeinbauer/in Apparateführer/in (Brenner/in, Destillateur/in) Apparateführer/in (Druckereihelfer/in) Apparateisolierer/in Apparateklempner/in Apparatemechaniker/in Apparatereiniger/in Apparateschlosser/in Apparateschmied/in Apparateschweißer/in Apparatewärter/in (Chemiebetrieb) Application-Engineer/-Manager/in Applications Engineer (EDV) Applikationsingenieur/in Applikationsprogrammierer/in Applikationstechniker/in Appreteur/in (Schuhwarenherstellung) Appreteur/in (Textilveredlung) Appretierer/in (Lederherstellung) Appreturarbeiter/in Appreturfacharbeiter/in Appreturtechniker/in Aquarelldrucker/in Aquarellist/in Aquarellmaler/in Aquarianer/in Aquarienpfleger/in Aquarienwärter/in Aquariumbauer/in Aquariumdirektor/in Aquariuminspektor/in Aquariumleiter/in Aquatonedrucker/in Arabist/in Arbeits- und Berufsberater/in Arbeits- und Beschäftigungstherapeut/in Arbeits- und Betriebsmittelplaner/in Arbeitsagenturpsychologe/-psychologin Arbeitsanalytiker/in Arbeitsanleiter/in Arbeitsbegleiter/in Arbeitsdirektor/in Arbeitsentgeltsachbearbeiter/in Arbeitserzieher/in Arbeitsgestalter/in Arbeitsgestaltungsingenieur/in Arbeitshygieneinspektor/in Arbeitsjurist/in Arbeitskräftedisponent/in Arbeitslosenbetreuer/in Arbeitsmarktmanager/in Arbeitsmediziner/in Arbeitsmedizinische/r Assistent/in Arbeitsmedizinische/r Fachassistent/in Arbeitsökonom/in Arbeitsorganisations- und Arbeitsgestaltungstechniker/in Arbeitspädagoge/-pädagogin Arbeitsplaner/in Arbeitsplanungsingenieur/in Arbeitsplatzanalytiker/in Arbeitsplatz-Auditor/in Arbeitsplatzsteuerer/-steuerin Arbeitsplatzunterweiser/in Arbeitspsychologe/-psychologin Arbeitsschutzingenieur/in Arbeitsschutzinspektor/in Arbeitsstudieningenieur/in Arbeitsstudientechniker/in Arbeitstherapeut/in Arbeitstrainer/in Arbeitsunterweiser/in Arbeitsvermittler/in Arbeitsvorbereiter/in Arbeitswirtschaftler/in Arbeitswissenschaftler/in Arbeitszeitplaner/in Arbitrageur/in Archäologe/Archäologin Archäometer/Archäometerin Architekt/in Architekturfotograf/in Architekturmaler/in (Kunstmaler/in) Architekturmodellbauer/in Architekturzeichner/in Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent/in Archivar/in Archivbeamter/-beamtin (gehobener nichttechnischer Dienst) Archivbeamter/-beamtin (höherer nichttechnischer Dienst) Archivbeamter/-beamtin (mittlerer nichttechnischer Dienst) Archivfachkraft Archivhelfer/in Archivleiter/in Archivrestaurator/in Archivsachbearbeiter/in Archivvorsteher/in Area Catering-Manager/in Area Sales Manager/in Armaturenbauer/in Armaturendreher/in Armaturenhersteller/in Armaturenpolierer/in Armaturenschleifer/in Armaturenschlosser/in Armbandmacher/in (Lederverarbeiter/in) Armbanduhrenmacher/in Armbanduhrgehäusemacher/in Ärmelarbeiter/in Ärmeleinnäher/in Ärmelnäher/in Ärmelschneider/in Armiermaschinenarbeiter/in

20 Arrangeur/in Arrondierungssachverständige/r Art Event Manager/in Art-Buyer (Werbung) Art-Direktor/in Artist/in Artistenvermittler/in (Arbeitsagentur) Artothekar/in Arzneientwickler/in Arzneimittelchemiker/in Arzneimittelvertreter/in Arzneimittelzusteller/in Arzneipflanzenanbauer/in Arzneipflanzenbauer/-bäuerin Arzt/Ärztin Arzt/Ärztin - Allgemeinmedizin Arzt/Ärztin - Anästhesiologie und Intensivtherapie Arzt/Ärztin - Anatomie Arzt/Ärztin - Arbeitsmedizin Arzt/Ärztin - Augenheilkunde Arzt/Ärztin - Biochemie Arzt/Ärztin - Blutspende- und Transfusionswesen Arzt/Ärztin - Chirurgie Arzt/Ärztin - Frauenheilkunde und Geburtshilfe Arzt/Ärztin - gerichtliche Medizin Arzt/Ärztin - Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde Arzt/Ärztin - Haut- und Geschlechtskrankheiten Arzt/Ärztin - Humangenetik Arzt/Ärztin - Hygiene Arzt/Ärztin - Immunologie Arzt/Ärztin - Industrietoxikologie Arzt/Ärztin - Innere Medizin Arzt/Ärztin - Kieferchirurgie Arzt/Ärztin - Kinder- und Jugendpsychiatrie Arzt/Ärztin - Kinderchirurgie Arzt/Ärztin - Kinderheilkunde Arzt/Ärztin - klinische Strahlenphysik Arzt/Ärztin - Laboratoriumsdiagnostik Arzt/Ärztin - Laboratoriumsmedizin Arzt/Ärztin - Lungen- und Bronchialheilkunde Arzt/Ärztin - Lungenheilkunde Arzt/Ärztin - medizinische Biophysik Arzt/Ärztin - Mikrobiologie Arzt/Ärztin - Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie Arzt/Ärztin - Neurochirurgie Arzt/Ärztin - Neurologie Arzt/Ärztin - Nuklearmedizin Arzt/Ärztin - öffentliches Gesundheitswesen Arzt/Ärztin - Orthopädie Arzt/Ärztin - Pathologie Arzt/Ärztin - Pharmakologie und Toxikologie Arzt/Ärztin - Physiologie Arzt/Ärztin - Physiotherapie Arzt/Ärztin - Psychiatrie Arzt/Ärztin - Psychotherapie Arzt/Ärztin - Radiologie Arzt/Ärztin - Rechtsmedizin Arzt/Ärztin - Sportmedizin Arzt/Ärztin - Traumatologie und Orthopädie Arzt/Ärztin - Urologie Arztberater/in Ärzteberater/in Arztfachhelfer/in Arzthelfer/in Ärztliche/r Direktor/in (Humanarzt/-ärztin) Ärztliche/r Direktor/in (Tierarzt/-ärztin) Ärztliche/r Leiter/in Ärztliche/r Psychotherapeut/in Arztsekretär/in Asphaltabdichter/in Asphaltbauer/in Asphalt-Einbaumeister/in Asphalteur/in Asphaltfuger/in (Straßenbau) Asphaltmüller/in Asphaltplattenpresser/in Asphaltwerker/in Assekuranzagent/in Assekuranzbetreuer/in (Versicherungsaußendienst) Assekuranzmakler/in Assekuranzvertreter/in Asset-Manager/in Assistant Controller/in Assistant Product Manager/in Assistent/in - Agrar- und Umwelttechnik (Laborant/in) Assistent/in - Anästhesietechnik Assistent/in - Audiologie Assistent/in - Audiometrie Assistent/in - Aufnahmeleitung Assistent/in - Auslandsgeschäft Assistent/in - Außenhandel Assistent/in - Automatisierungs- und Computertechnik Assistent/in - Automatisierungstechnik Assistent/in - Automatisierungstechnik und Mechatronik Assistent/in - Bautechnik Assistent/in - Bauwesen Assistent/in - Behindertenpflege Assistent/in - Bekleidung/Modedesign Assistent/in - Bekleidungstechnik Assistent/in - Beschaffungswesen Assistent/in - Bibliotheken Assistent/in - Biologie Assistent/in - Biotechnologie Assistent/in - Buchhandel Assistent/in - Büro Assistent/in - Computertechnik Assistent/in - Controlling Assistent/in - Datentechnik Assistent/in - Datenverarbeitung (Bauwesen) Assistent/in - Datenverarbeitungstechnik Assistent/in - Denkmaltechnik Assistent/in - Design und visuelle Kommunikation Assistent/in - Einkauf Assistent/in - Einzelhandel Assistent/in - Elektronik und Datentechnik Assistent/in - elektronisches Rechnen Assistent/in - Elektrotechnik Assistent/in - Energiesystemmarketing Assistent/in - Energiesystemtechnik und -marketing (Solartechnik) Assistent/in - Fertigungstechnik Assistent/in - Filmgeschäftsführung Assistent/in - Finanzen Assistent/in - Fotodesign Assistent/in - Fototechnik Assistent/in - Freizeitwirtschaft Assistent/in - Funktionsdiagnostik Assistent/in - Geovisualisierung Assistent/in - Geschäftsleitung Assistent/in - Gestaltungstechnik Assistent/in - Gesundheits- und Sozialwesen Assistent/in - Gesundheitsdienst Assistent/in - Gesundheitstourismus/ 20

Anhang. Alphabetisches Verzeichnis der Tätigkeiten

Anhang. Alphabetisches Verzeichnis der Tätigkeiten Anhang Alphabetisches Verzeichnis der Tätigkeiten 2-D-Animator/in... 23224 2-D-Designer/in... 23224 3-D-Animator/in... 23224 3-D-Designer/in... 23223 3-D-Konstrukteur/in... 27223 3-D-Web Developer/in...

Mehr

3-D-Designer/in 8334141 Abbrucharbeiter/in 4727100 Abfallbeauftragte/r 8034107 Abfallberater/in 9229100 Abfüller/in 5224100 Abgleicher/in

3-D-Designer/in 8334141 Abbrucharbeiter/in 4727100 Abfallbeauftragte/r 8034107 Abfallberater/in 9229100 Abfüller/in 5224100 Abgleicher/in Beruf BKZ 3-D-Designer/in 8334141 Abbrucharbeiter/in 4727100 Abfallbeauftragte/r 8034107 Abfallberater/in 9229100 Abfüller/in 5224100 Abgleicher/in (Nachrichtentechnik) 3144100 Absatz- u. Werbewirtschaftler/in

Mehr

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung 5. Semester Klinische Propädeutik und Untersuchungstechniken UAK 42 Seminar zum UAK 8,4 Hygiene, Mikrobiologie, Virologie Klinische Chemie, Laboratoriumsdiagnostik Pathologie P/K 42 Vorlesung 42 P/K 42

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie

Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie 5.1 Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie Nie zuvor gab es in Deutschland so viele ältere Menschen, die medizinische Leistungen

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2014. Computer, Informatik, IT

Berufe im Überblick Ausgabe 2014. Computer, Informatik, IT Berufe im Überblick Ausgabe 2014 Computer, Informatik, IT 6 Computer, Informatik, IT Moderne Informationstechnologien haben in den vergangenen Jahrzehnten die Arbeitswelt revolutioniert. Kaum ein Wirtschaftszweig

Mehr

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Computer, Informatik, IT

Berufe im Überblick Ausgabe 2015. Computer, Informatik, IT Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Computer, Informatik, IT 6 Computer, Informatik, IT Moderne Informationstechnologien haben in den vergangenen Jahrzehnten die Arbeitswelt revolutioniert. Kaum ein Wirtschaftszweig

Mehr

Taetigkeiten_neu. Page 2

Taetigkeiten_neu. Page 2 Taetigkeiten BKZ 3-D-Designer/in 8334141 Abbrucharbeiter/in 4727100 Abfallbeauftragte/r 8034107 Abfallberater/in 9229100 Abfüller/in 5224100 Abgleicher/in (Nachrichtentechnik) 3144100 Absatz- u. Werbewirtschaftler/in

Mehr

Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen

Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen (Stand: November 2013) Inhalt: 1. An welchen beruflichen Schulen in Bayern kann man den mittleren Schulabschluss

Mehr

Frau Adam-Bott Frau Linke

Frau Adam-Bott Frau Linke Frau Adam-Bott Frau Linke Tel: 221-29282/85 Regionale Bildungslandschaft Köln Regionales Bildungsbüro Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen

Mehr

Berufskennzahlen der Stellenangebote (BA-SIS-BKZ-Klassifikation)

Berufskennzahlen der Stellenangebote (BA-SIS-BKZ-Klassifikation) Berufskennzahlen der Stellenangebote (BA-SIS-BKZ-Klassifikation) Beruf Berufskennzahl (BKZ) 3-D-Designer/in 8334141 Abbrucharbeiter/in 4727100 Abfallbeauftragte/r 8034107 Abfallberater/in 9229100 Abfüller/in

Mehr

Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen,

Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Berufe im Überblick Ausgabe 2015 Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Dialogmarketing 2.2 Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Dialogmarketing Die Deutschen gelten als Reiseweltmeister. Hoch im Kurs stehen

Mehr

Bildungsberatung. Bildungsberatung

Bildungsberatung. Bildungsberatung im Schulamt für die Stadt Köln Tel: 221-29282/85 www.bildung.koeln.de Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge nge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen ssen Berufsvorbereitende

Mehr

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf)

Zulassungstableau (Nur für die Übergangskohorte der Universität Düsseldorf) Bezirksregierung Düsseldorf Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Erläuterung zum Zulassungstableau Auf der Grundlage der von den medizinischen Fakultäten in NRW erarbeiteten "Äquivalenzempfehlungen"

Mehr

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung mit ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei Ausbildungsberufen des Handwerks) Berufseinstiegsjahr Freiwilligendienste: FSJ, FÖJ, BFD FWD* 2-jährige Berufsfachschule

Mehr

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land www.bktl.de Wir bieten Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung > Berufschulabschluss > Berufliche Grundbildung > Fachoberschulreife

Mehr

Meldeverfahren zur Sozialversicherung

Meldeverfahren zur Sozialversicherung Meldeverfahren zur Sozialversicherung 3. März 2011 / VERSION 1.0 Einführung des Tätigkeitsschlüssels 2010 Handbuch für Arbeitgeber Titel: Einführung des Tätigkeitsschlüssels 2010 Handbuch für Arbeitgeber

Mehr

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf Schulleiter: Oberstudiendirektor Ulrich Rehbock, Tel.: 02581/925-0 FAX: 02581/925-24 E-mail: info@paul-spiegel-berufskolleg.eu

Mehr

Informationsdienst. Praktikanten Letzte Aktualisierung: September 2006. Inhalt

Informationsdienst. Praktikanten Letzte Aktualisierung: September 2006. Inhalt Praktikanten Letzte Aktualisierung: September 2006 Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Vorgeschriebene Praktika... 2 2.1 Vorgeschriebene Zwischenpraktika (während des Studiums)... 2 2.1.1 Kranken-, Pflege- und

Mehr

Wege mit dem Hauptschulabschluss:

Wege mit dem Hauptschulabschluss: Wege mit dem Hauptschulabschluss: Mit dem Abgangszeugnis der 9. Klasse (ohne Abschluss): - kann man eine betriebliche Berufsausbildung beginnen, vorausgesetzt, man findet einen Ausbildungsbetrieb was bei

Mehr

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt.

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt. Testseite Bund und Länder haben sich am 22.10.2008 im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland auf ein umfassendes Programm zur Stärkung von Bildung und Ausbildung verständigt. Im Focus stand

Mehr

Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang

Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang Bildungsangebot der Kaufmännischen Schule Backnang Fachhochschule Berufsakademie Universität Berufsabschluss Abitur (allgemeine Hochschulreife) Berufsschule Berufskolleg II Berufskolleg I Berufskolleg

Mehr

Studierende der HAW Hamburg

Studierende der HAW Hamburg Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Hochschulverwaltung/PSt-ASc 12.06.2015 der HAW Hamburg Sommersemester 2015 1 2 3 4 5 w = Beurlaubte Design, Medien Information (DMI) Design Information

Mehr

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2013/2014 an beruflichen Schulen Bekanntmachung vom 7. August 2012 Az.: 41-6620.3/84 Das Kultusministerium

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen AUSBILDUNG qualifizierung WEITERBILDUNG INHALT INHAlT Übersicht Liebe Schülerinnen und Schüler, die berufliche Qualifizierung ist ein zentraler Abschnitt

Mehr

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 27.01.2010 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

Schulabschlüsse in Niedersachsen

Schulabschlüsse in Niedersachsen Schulabschlüsse in Niedersachsen Inhalt: I. Welche Bildungswege gibt es?... 2 Der 1. Bildungsweg... 2 Der 2. Bildungsweg... 2 Der 3. Bildungsweg - Studieren ohne Abitur... 2 II. An welchen Schulen können

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern

Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern Zulassungsvoraussetzungen oder dreijährige Vollzeitausbildung in einem Gesundheitsberuf (s. unten aufgeführte Liste der en) oder

Mehr

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten:

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten: Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 19. Junge Messe vertreten: Beruf Berufsorientierung und Beratung Anforderung Standnummer Agentur für Arbeit Elmshorn - 19 Berufsbildungszentrum Norderstedt

Mehr

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester)

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Christian-Albrechts-Platz 5, 24118 Kiel Telefon: 0431/880-4840, Telefax: 0431/880-7326 Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Eine Antragstellung auf Studienplatztausch ist

Mehr

Berufliche Schulen im Landkreis Waldshut Bildungsangebot für Schüler mit mittlerer Reife

Berufliche Schulen im Landkreis Waldshut Bildungsangebot für Schüler mit mittlerer Reife Berufliche Schulen im Landkreis Waldshut Berufliche Gymnasien Berufskollegs Fachhochschulreife in Verbindung mit der Berufsausbildung Technische Oberschule Schuljahre: 1 2 3 Berufliche Schulen im Landkreis

Mehr

Evaluation der Weiterbildung

Evaluation der Weiterbildung Evaluation der Weiterbildung In der Evaluation werden Weiterbildungsbefugte bzw. Weiterbildungsermächtigte (WBB) sowie Ärztinnen und Ärzte, die sich in Weiterbildung befinden und einen Facharzttitel anstreben

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Sozialwesen 164 94 70 Sozialwesen/Geragogik

Mehr

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Abschluss Hauptschulabschluss Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen qualifizierung Ich habe noch keine Berufsreife (Hauptschulabschluss) Seite 4-5 1 Ich habe die Berufsreife (Hauptschulabschluss) und beginne eine berufsausbildung

Mehr

Lexware aktuell aktualisierte Ausgabe Juli 2011

Lexware aktuell aktualisierte Ausgabe Juli 2011 Lexware aktuell aktualisierte Ausgabe Juli 2011 Impressum Impressum 2011 Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Postanschrift: Postfach 10 01 21, 79120 Freiburg Hausanschrift: Munzinger Straße 9, 79111 Freiburg i.

Mehr

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick Eine Initiative von Hochschule Bayern e.v. Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft Triesdorf Eichstätt Ingolstadt

Mehr

Erwerb der Fachhochschulreife. Anerkennung in anderen Bundesländern

Erwerb der Fachhochschulreife. Anerkennung in anderen Bundesländern Anerkennung in anderen Besländern 1 Kultusministerium Abteilung Berufliche Schulen Dezember 2006 (Änderungen gegenüber der Vorausgabe sind in blauer Schriftfarbe eingefügt) Inhalt: Seite I. Einleitung

Mehr

Lexware aktuell aktualisierte Ausgabe Juni 2011

Lexware aktuell aktualisierte Ausgabe Juni 2011 Lexware aktuell aktualisierte Ausgabe Juni 2011 Impressum Impressum 2011 Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Postanschrift: Postfach 10 01 21, 79120 Freiburg Hausanschrift: Munzinger Straße 9, 79111 Freiburg i.

Mehr

Medizin (alter Regelstudiengang)

Medizin (alter Regelstudiengang) Medizin (alter Regelstudiengang) - Staatsexamen - Medizinische Fakultät Charité - Universitätsmedizin Berlin Referat für Studienangelegenheiten Adresse: Virchowweg 24 10117 Berlin Telefon: (030) 4505-760

Mehr

Kaufmännische Schulen Hausach

Kaufmännische Schulen Hausach Kaufmännische Schulen Hausach Gustav-Rivinus-Platz 1 77756 Hausach Telefon 07831 96920-0 Telefax 07831 96920-20 e-mail ks.hausach@ortenaukreis.de home-page www.ks-hausach.de Vollzeitschule Dreijähriges

Mehr

Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach 75 Absatz 7 SGB V zur Vergabe der Arzt-, Betriebsstätten- sowie der Praxisnetznummern

Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach 75 Absatz 7 SGB V zur Vergabe der Arzt-, Betriebsstätten- sowie der Praxisnetznummern Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach 75 Absatz 7 SGB V zur Vergabe der Arzt-, Betriebsstätten- sowie der Praxisnetznummern Inhaltsverzeichnis: I. Vergabe der Arztnummern... 2 II. Vergabe

Mehr

Alles Wichtige zum Praktikum

Alles Wichtige zum Praktikum Alles Wichtige zum Praktikum 1. Vorgeschriebenes Praktikum 2. Freiwilliges Praktikum 3. Sonderfälle Praktikanten sind Personen, die sich im Zusammenhang mit einer schulischen Ausbildung praktische Kenntnisse

Mehr

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Fachhochschulstudiengänge 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 845 781 783 741 743 745 761 763 773 751 755 753 793 731 735 737 801 803

Mehr

Leben und Arbeiten in Baden-Württemberg. Ergebnisse des Mikrozensus 2013

Leben und Arbeiten in Baden-Württemberg. Ergebnisse des Mikrozensus 2013 2014 Leben und Arbeiten in Baden-Württemberg Ergebnisse des Mikrozensus 2013 So erreichen Sie uns: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg Böblinger Straße 68 70199 Stuttgart Telefon 0711/ 641-0 Telefax

Mehr

Hochschulzugang für Studieninteressierte ohne Abitur 15.02.2013. www.uni-osnabrueck.de Z S B www.hs-osnabrueck.de 1

Hochschulzugang für Studieninteressierte ohne Abitur 15.02.2013. www.uni-osnabrueck.de Z S B www.hs-osnabrueck.de 1 Hochschulzugang für Studieninteressierte ohne Abitur 15.02.2013 www.uni-osnabrueck.de Z S B 1 Zentrale Studienberatung Studieren ohne Abitur Hochschule Osnabrück, Studieninfobüro Knut Lammers-Finster www.uni-osnabrueck.de

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 168

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 06 Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Mehr

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen

Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen Termine für die schriftlichen Abschlussprüfungen und für die zentralen Klassenarbeiten im Schuljahr 2015/2016 an beruflichen Schulen Bekanntmachung vom 18. Dezember 2014 Az.: 41-6620.3/86 Das Kultusministerium

Mehr

Schule. Schulabgänger nach Abschlussart

Schule. Schulabgänger nach Abschlussart 56 V I. Z a h l e n u n d Fa kt e n Z u r S t u d I e n - u n d B e ru FS wa h l Schule Schulabgänger nach Abschlussart Schulabgänger 2008 918 748 Ohne Abschluss 7 % Fachhochschul-/ Hochschulreife 28 %

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht)

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 938 Angewandte Informatik 013 Architektur

Mehr

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Schulstraße 55, 26506 Norden Telefon: 04931 93370, Fax: 04931 933750 Email: post@bbsnorden.de www.bbsnorden.de Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Fu r folgende Schulformen melden Sie sich bitte in der

Mehr

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr.

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Studienwahl - Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Agrarmanagement - Beiselen GmbH, Halle 1/169 Angewandte Informatik (B.Sc.) Angewandte Pflegewissenschaften (B.Sc.; auch dual) Arboristik (B.Sc.) - HAWK Hochschule

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin. Bewerbung für das WS / SS im klinischen Semester

Antrag auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin. Bewerbung für das WS / SS im klinischen Semester Antrag auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin Universität zu Lübeck Studierenden-Service-Center, Ratzeburger Allee 160, 23562 Lübeck Bewerbung für das WS / SS im klinischen Semester Angaben zur Person

Mehr

Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern

Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern Gesundheitsberufe: Gesamtübersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern Zulassungsvoraussetzungen oder dreijährige Vollzeitausbildung in einem Gesundheitsberuf (s. unten aufgeführte Liste der Berufsbezeichnungen)

Mehr

EF7U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich

EF7U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013, Grundfile 2 (Geld- und Sachvermögen) Stand: 21.10.2014 Materialbezeichnung: evs_gs13 EF2U2 Laufende Nummer des Haushalts EF2U1 Bundesland

Mehr

D I E N S T B L A T T

D I E N S T B L A T T 05 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 06 Studienordnung für den Studiengang Medizin an der Universität des Saarlandes Vom 0. Februar 003 003 ausgegeben zu Saarbrücken, 6. August 003 UNIVERSITÄT

Mehr

Landesverordnung über die unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung beruflich qualifizierter Personen Vom 9. Dezember 2010

Landesverordnung über die unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung beruflich qualifizierter Personen Vom 9. Dezember 2010 Landesverordnung über die unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung beruflich qualifizierter Personen Vom 9. Dezember 2010 Aufgrund des 65 Abs. 2 Satz 4 und 5 des Hochschulgesetzes vom 21. Juli 2003 (GVBl.

Mehr

Dortmunder Dialog 64 29. Januar 2014. Integration durch berufliche Bildung

Dortmunder Dialog 64 29. Januar 2014. Integration durch berufliche Bildung Dortmunder Dialog 64 29. Januar 2014 Integration durch berufliche Bildung Programme und Initiativen Der Arbeitsmarkt in Dortmund Entwicklung der Arbeitslosigkeit (SGB III und II) 40.000 39.000 38.000 37.000

Mehr

Ich beantrage die Zulassung zum Praktischen Jahr und zum Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung zum Abschluss des Winter-/Sommersemesters 20_

Ich beantrage die Zulassung zum Praktischen Jahr und zum Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung zum Abschluss des Winter-/Sommersemesters 20_ Rheinlandpfalz www.lsjv.rlp.de Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Landesprüfungsamt für Studierende der Medizin und der Pharmazie Schießgartenstraße 6 55116 Mainz Antrag auf Zulassung zum Praktischen

Mehr

Antrag auf Gewährung von Zuschüssen im Rahmen der Weiterbildung

Antrag auf Gewährung von Zuschüssen im Rahmen der Weiterbildung Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg Fachbereich Sicherstellung Postfach 60 08 61 14408 Potsdam 14408 Potsdam Körperschaft des öffentlichen Rechts Unternehmensbereich Qualitätssicherung / Sicherstellung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/2038 5. Wahlperiode 23.12.2008

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/2038 5. Wahlperiode 23.12.2008 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/2038 5. Wahlperiode 23.12.2008 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Regine Lück, Fraktion DIE LINKE Zuwachs an sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen

Mehr

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Wer bildet aus? Öffentlicher Dienst Medizin / Pflege Freie Berufe 151 88 499 Handwerk 836 Industrie und Handel 1576 1 Ausbildungsstellen

Mehr

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen)

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Name, Vorname: Anschrift (Straße, PLZ, Wohnort): Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsname: Familienstand:

Mehr

Berufsfelder Berufsbezeichnung Ausbildung Weiterqualifizierung Akademische Qualifizierung

Berufsfelder Berufsbezeichnung Ausbildung Weiterqualifizierung Akademische Qualifizierung Therapeutische Berufe: Gesundheitsfachberufe: Gesamt-Übersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern - 1 - R:\Fachberufe u-a-berufe im Gesundheitswesen\856son-gre\856.060\Tabellen-Berufsanalyse 3 stand180204.doc

Mehr

vom 3. Mai 1991 (NBl. MBWJK Schl.-H. S. 315) zuletzt geändert am 05.April.1995 (NBl. MWFK/MFBWS Schl.-H. S. 147) 1 Allgemeine Hochschulreife

vom 3. Mai 1991 (NBl. MBWJK Schl.-H. S. 315) zuletzt geändert am 05.April.1995 (NBl. MWFK/MFBWS Schl.-H. S. 147) 1 Allgemeine Hochschulreife Landesverordnung über die Qualifikation für ein Studium an einer Hochschule des Landes Schleswig-Holstein (Studienqualifikationsverordnung- StuQuaVo -) vom 3. Mai 1991 (NBl. MBWJK Schl.-H. S. 315) zuletzt

Mehr

Sigelliste Universitätsbibliothek Rostock (alt)

Sigelliste Universitätsbibliothek Rostock (alt) 1. Alte Sigel Zweigbibliotheken vor 1989 R1 R3 R4 R5 R7 R8 R9 R11 R12 R13 R14 R15 R16 R17 Geographisches Institut, Bibliothek Institut für medizinische Mikrobiologie, Bibliothek Lateinamerika-Institut;

Mehr

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 18. Junge Messe vertreten:

Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 18. Junge Messe vertreten: Folgende Berufe und Berufsbilder sind auf der 18. Junge Messe vertreten: Beruf Berufsorientierung und Beratung Anforderung Standnummer Agentur für Arbeit Elmshorn - 19 Berufsbildungszentrum Norderstedt

Mehr

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1 Bildung ist Zukunft 1 Bildung ist Zukunft Unser Berufskolleg Unsere Gebäude und Räume Unsere Ausstattung Unsere Bildungsangebote 2 Wir sind ein Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Unser Berufskolleg

Mehr

Berufskolleg. Berufsfachschule

Berufskolleg. Berufsfachschule Berufsfachschule Die Berufsfachschule vermittelt in einjährigen, zweijährigen und dreijährigen Bildungsgängen berufliche Qualifizierungen (Berufliche Grundbildung, berufliche Kenntnisse, Berufsabschluss

Mehr

Meldungen zur Sozialversicherung

Meldungen zur Sozialversicherung SECURVITA INFORMIERT 29.11.2013 Infoblatt: A004 Meldungen zur Sozialversicherung Der Arbeitgeber ist verpflichtet der zuständigen Krankenkasse die beschäftigten Arbeitnehmer zu melden. Grundsätzlich nimmt

Mehr

Ausbildungsbeginn 2015

Ausbildungsbeginn 2015 Ausbildungsbeginn 2015 Wenn du Interesse an den Ausbildungen hast, vereinbare einfach einen Termin beim Berufsberater unter der kostenfreien Servicenummer: 0800 4 5555 00 Hannover und Region Hannover A

Mehr

Das Schulsystem in Deutschland

Das Schulsystem in Deutschland Das Schulsystem in Deutschland Alle Kinder, die in Deutschland leben, müssen zur Schule gehen. Die Schulpflicht beginnt in der Regel im Herbst des Jahres, in dem ein Kind sechs Jahre alt wird. Die Schulpflicht

Mehr

Personalfragebogen für geringfügig oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom AG auszufüllen) Firma:

Personalfragebogen für geringfügig oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom AG auszufüllen) Firma: Kurzfristige Beschäftigung: von bis Geringfügige Beschäftigung: bis EUR 450,00 Gleitzonen Beschäftigung: ab EUR 450,01 bis EUR 850,00 Persönliche Angaben Familienname ggf. Geburtsname Vorname Straße und

Mehr

Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10. Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern

Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10. Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern Mögliche Bildungsgänge nach den Klassen 9 u. 10 Informationen für Schülerinnen und Schüler und für Eltern Inhaltsverzeichnis Anmeldung an weiterführende Schulen... 3 Bildungsgänge nach der Klasse 10 des

Mehr

Ausstellerliste. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr.

Ausstellerliste. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Apothekerkammer Westfalen-Lippe Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 2 49 Autohaus Wicke GmbH KfZ-Mechatroniker/in

Mehr

igz-mittelstandsbarometer

igz-mittelstandsbarometer igz-mittelstandsbarometer Herzlich Willkommen beim igz-mittelstandsbarometer! Klicken Sie auf Weiter, um die Befragung zu starten. Die Befragung umfasst 4 Themenblöcke zur aktuellen Situation in Ihrem

Mehr

Personalfragebogen Minijob (Geringfügig Beschäftigte/Kurzfristig Beschäftigte)

Personalfragebogen Minijob (Geringfügig Beschäftigte/Kurzfristig Beschäftigte) Persönliche Angaben: Familienname Vorname Geburtsname Geburtsort Straße und Hausnummer Postleitzahl/Ort Versicherungsnummer (gem. Sozialvers.Ausweis) Geburtsdatum männlich weiblich Staatsangehörigkeit

Mehr

Aktuelle Ausbildungsangebote für Herbst 2012

Aktuelle Ausbildungsangebote für Herbst 2012 Aktuelle Ausbildungsangebote für Herbst 2012 Liste erzeugt am: 04.09.2012 18 128 60 Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik 2 3 1 Augenoptiker/in 1 1 Bachelor of Arts

Mehr

Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen) Firma:

Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen) Firma: Persönliche Angaben Familienname ggf. Geburtsname Vorname Straße und Hausnummer inkl. Anschriftenzusatz PLZ, Ort Geburtsdatum Geschlecht männlich weiblich Versicherungsnummer gem. Sozialvers.Ausweis Familienstand

Mehr

Ergebnisse der Evaluation der Weiterbildung 1. Befragungsrunde 2009

Ergebnisse der Evaluation der Weiterbildung 1. Befragungsrunde 2009 Ergebnisse der Evaluation der Weiterbildung 1. Befragungsrunde 2009 Länderrapport für die Erstellt durch: Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich) Institute for Environmental Decisions

Mehr

Wege danach. Wie geht s weiter? 27.02.2013 1

Wege danach. Wie geht s weiter? 27.02.2013 1 Wege danach Wie geht s weiter? 1 Erich Kästner Schule Anschluss an Grundstufe/ Rückschulung Sonderschule Werkrealschule Realschule Gymnasium Allg. Schule Werkrealschule Realschule Gymnasium Gemeinschaftsschule

Mehr

Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen

Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen VBG Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen Stand: Dezember

Mehr

Kreuzen Sie bitte den auf Sie zutreffenden Grund an:

Kreuzen Sie bitte den auf Sie zutreffenden Grund an: Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel (1) - Art der Hochschulzugangsberechtigung Allgemeine Hochschulreife 03 Gymnasium Gymnasien mit reformierter Oberstufe; Aufbaugymnasien; sonstige

Mehr

Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg?

Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg? Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg? Berufstätigkeit Zukunftswege nach der 10. Klasse (entsprechend der jeweiligen Zugangsvoraussetzung): Oberstufe Ausbildung - an der GSH Studium - an einem beruflichen

Mehr

Bildungszielplanung 2015

Bildungszielplanung 2015 Agentur für Arbeit Oberhausen und Jobcenter Oberhausen Stand: November 2014 zu einem anerkannten Berufsabschluss führende Bildungsziele (BZP I) a. sozial/pflegerisch b. gewerblich/ technisch c. individuelle

Mehr

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Chancen zur gezielten Entwicklung des Führungsnachwuchses im eigenen Unternehmen Zwei starke Partner: Gründung: Studierende 2012: rd. 1.400 Studiendauer:

Mehr

AUSWEGE bei SCHULABBRUCH

AUSWEGE bei SCHULABBRUCH AUSWEGE bei SCHULABBRUCH an Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien, wenn die besuchte Schule verlassen werden muss. Auf die jeweils anzuwendenden Verordnungen verweisen die Kennziffern des Amtsblattes

Mehr

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012 Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Triesdorf Regensburg Eichstätt Ingolstadt Deggendorf Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012 Ulm

Mehr

Das Meldeverfahren nach der DEÜV

Das Meldeverfahren nach der DEÜV Seminar Das Meldeverfahren nach der DEÜV Das Meldeverfahren nach der DEÜV 4 Inhalt 1. Das Meldeverfahren 2. Anmeldungen 3. Abmeldung 4. Unterbrechungsmeldungen 5. Jahresmeldung 6. Einmalig gezahltes Arbeitsentgelt

Mehr

Vollzeitschulische Berufe. an der Berufsfachschule für Industrietechnologen/innen und Technische Assistenten/innen Elektrotechnik

Vollzeitschulische Berufe. an der Berufsfachschule für Industrietechnologen/innen und Technische Assistenten/innen Elektrotechnik Vollzeitschulische Berufe an der Berufsfachschule für Industrietechnologen/innen und Technische Assistenten/innen Elektrotechnik der Siemens Technik Akademie Erlangen Siemens Technik Akademie Abitur was

Mehr

Anrechnungsmöglichkeiten für Absolventinnen und Absolventen der öffentlichen Berufskollegs im Regierungsbezirk Detmold an der Fachhochschule Bielefeld

Anrechnungsmöglichkeiten für Absolventinnen und Absolventen der öffentlichen Berufskollegs im Regierungsbezirk Detmold an der Fachhochschule Bielefeld für Absolventinnen und Absolventen der öffentlichen Berufskollegs im Regierungsbezirk Detmold an der - Übersicht für die Berufskollegs - Staatlich geprüfte biologisch-technische Assistentin/FHR Staatlich

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Ausgabe 2015 Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Agentur für Arbeit Gießen Chancengleichheit am Arbeitsmarkt LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, diese Datenbroschüre bietet Ihnen interessante Daten

Mehr

Schule: Telefon: Fax: E-Mail: Internet. Schulleiter:

Schule: Telefon: Fax: E-Mail: Internet. Schulleiter: Internet Schulleiter: 03381-32093-0 schulleitung@osz-flakowski.de http://www.osz-flakowski.de/ OStD Rainer Marxkors Angaben zum Schulgebäude : Baujahr: Standort : 1935, kompletter Um- und Ausbau 2000 Standort

Mehr

Ergebnisse der Evaluation der Weiterbildung 2. Befragungsrunde 2011 Länderrapport für die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz

Ergebnisse der Evaluation der Weiterbildung 2. Befragungsrunde 2011 Länderrapport für die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz Ergebnisse der Evaluation der Weiterbildung 2. Befragungsrunde 2011 Länderrapport für die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz Erstellt am 14.12.2011 durch: Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH

Mehr