Fittkau & Maaß Consulting

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fittkau & Maaß Consulting"

Transkript

1 Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Studienergebnisse zum Thema Bestellen im Internet Meinungen zur Paket-Box 41. WWW-Benutzer-Analyse W3B befragte deutsche Online-Einkäufer Exklusivauswertung für feldsechs GmbH und Händlerbund e. V.

2 Inhalt Studienergebnisse Bestellen im Internet Meinungen zur Paket-Box Studiensteckbrief Methodik der W3B-Studie Kontakt feldsechs Fittkau & Maaß Consulting 2

3 Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Studienergebnisse Bestellen im Internet Meinungen zur Paket-Box

4 Jeder 3. Online-Einkäufer tätigt mehr als 3 Bestellungen pro Monat Anzahl der getätigten Online-Einkäufe pro Monat 16,9% 9,0% 11,0% 15,0% 35% der Online-Käufer bestellen häufiger als drei Mal pro Monat etwas im Internet 19,3% 28,8% Mehr als 10 Mal pro Monat 6 bis 10 Mal pro Monat 4 bis 5 Mal pro Monat 2 bis 3 Mal pro Monat Ca. 1 Mal pro Monat Seltener, weiß nicht Basis: Befragte Online-Einkäufer, n=3.196, Differenz zu 100 %:»weiß nicht«4

5 Komplizierte Retourenabläufe sind für Käufer besonders störend Was Online-Käufer beim Empfang online bestellter Waren stört Wenn Rücksendungen/Retouren kompliziert sind Wenn Pakete beschädigt, verschmutzt sind Wenn Lieferungen verspätet eintreffen Wenn Lieferungen in Postfilialen, Paketshops o.ä. abgeholt werden müssen Wenn Lieferungen zu einem anderen Zeitpunkt eintreffen als angekündigt Wenn Lieferungen gesucht werden müssen, der Abgabeort unklar ist Wenn Rücksendungen/Retouren in Postfilialen, Paketshops aufgegeben werden müssen Wenn Lieferungen bei Nachbarn abgeholt werden müssen Etwas anderes 12,4% 4,4% 17,5% 24,6% 37,1% 41,0% 40,3% 47,7% 57,5% Gar nichts 9,9% Basis: Befragte Online-Einkäufer, n=

6 Vor allem für Frauen stellen mühsame Retouren ein Ärgernis dar Was Online-Käufer beim Empfang online bestellter Waren stört Wenn Rücksendungen/Retouren kompliziert sind Wenn Pakete beschädigt, verschmutzt sind Wenn Lieferungen in Postfilialen, Paketshops o.ä. abgeholt werden müssen 52,8% 47,1% 48,3% 38,7% 41,7% 62,6% Wenn Lieferungen verspätet eintreffen 37,2% 44,5% Wenn Lieferungen zu einem anderen Zeitpunkt eintreffen als angekündigt 33,3% 40,5% Wenn Lieferungen gesucht werden müssen, der Abgabeort unklar ist Wenn Rücksendungen/Retouren in Postfilialen, Paketshops aufgegeben werden müssen Wenn Lieferungen bei Nachbarn abgeholt werden müssen 23,4% 25,7% 17,5% 17,6% 12,1% 12,6% Frauen Männer Basis: Befragte Online-Einkäufer, n=3.192, Auswahl 6

7 Online-Käufer legen großen Wert auf Liefer- und Retourenprozesse Wichtigkeit von Liefer- und Retourenprozessen aus Nutzersicht 51,7% 40,6% 58% der Online-Käufer finden beim Online-Bestellen reibungslose Zustellprozesse und einfache Rücksendemöglichkeiten wichtig 19,5% 22,8% Reibungslose/schnelle Liefer-/Zustellprozesse Einfache/unkomplizierte Rücksendemöglichkeiten Beides nicht wichtig Weiß nicht Basis: Befragte Online-Einkäufer, n=

8 Beim Zustellen sind Bequemlichkeits- und Zeitfaktoren relevant Wichtigkeit von Liefer-/Zustellprozessen beim Online-Bestellen» «Mir sind reibungslose/schnelle Liefer-/Zustellprozesse wichtig, weil... 52% Liefer-/Zustellprozesse sind wichtig 51,7%»... ich keinen Stress haben will... das bequem ist... alles andere Zeit kostet... ich es unkompliziert mag... das den Vorteil des Online-Einkaufs ausmacht«basis: Befragte Online-Einkäufer, n=3.071 Ausgewählte Statements von Befragten 8

9 Auch bei Retouren werden Komfort und Geschwindigkeit erwartet Wichtigkeit von Rücksendemöglichkeiten beim Online-Bestellen 41% Rücksendemöglichkeiten sind wichtig 40,6%» «Mir sind einfache/unkomplizierte Rücksendemöglichkeiten wichtig, weil»... es Zeit spart... dann kein Stress entstehtaus Bequemlichkeit... das einfach zum Service gehörtist es zu kompliziert, bestelle ich dort nicht wieder«basis: Befragte Online-Einkäufer, n=3.071 Ausgewählte Statements von Befragten 9

10 Rund die Hälfte der Online-Käufer würde eine Paket-Box nutzen Nutzungswahrscheinlichkeit der Paketbox» Angenommen, Sie hätten die Möglichkeit, eine individuelle Paket-Box zu nutzen, die Sie während Ihrer Abwesenheit an Ihre Haus-/Wohnungstür anbringen - z.b. wenn Sie eine Lieferung online bestellter Produkte erwarten, aber selber nicht zu Hause sein werden. Der Paketzusteller würde Ihr Paket dann in dieser Box platzieren. Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen über eine solche Paket-Box zu? «48% der Online-Käufer würden die Paket-Box nutzen Online-Einkäufer Gesamt Frauen 47,8% 47,4% 47,8% Männer Über 5 Bestellungen/Monat 2 bis 5 Bestellungen/Monat 48,2% 51,4% 56,6% Unter 2 Bestellungen/Monat 38,7% Basis: Befragte Online-Einkäufer, n=3.197, Nennungen:»sehr wahrscheinlich«und»wahrscheinlich«10

11 Jeder 5. Online-Käufer würde mit Paket-Box mehr online einkaufen Mehrbestellungen aufgrund der Paketbox 18% der Online-Käufer würden mit einer Paket-Box mehr bestellen Online-Einkäufer Gesamt Frauen 18,4% 20,4% Männer 16,6% 18,4% Über 5 Bestellungen/Monat % 2 bis 5 Bestellungen/Monat % 18,5% 25,2% Unter 2 Bestellungen/Monat % 14,3% Basis: Befragte Online-Einkäufer, n=3.196, Nennungen:»sehr wahrscheinlich«und»wahrscheinlich«11

12 Der Einsatz der Paket-Box für Retouren ist besonders attraktiv Interessante Einsatzmöglichkeiten der Paket-Box aus Nutzersicht sehr wichtig/interessant wichtig/interessant Dass ich mit Hilfe der Paket-Box auch Rücksendungen/Retouren abholen lassen kann 44,5% 21,5% Dass auch Geschäfte/Händler aus der Umgebung die Paket-Box nutzen können, um mir etwas zu liefern 28,2% 22,3% Dass die Paket-Box nur im Bedarfsfall an der Wohnungstür angebracht werden muss 25,8% 18,4% Dass ich die Paket-Box auch nutzen kann, damit Freunde/Bekannte mir etwas bringen können 21,9% 20,7% Dass ich die Paket-Box auch nutzen kann, damit Freunde/Bekannte etwas bei mir abholen können 18,9% 18,5% Basis: Befragte Online-Einkäufer, n= , Nennungen»sehr wichtig/interessant«und»wichtig/interessant«12

13 Sicherheitsaspekte der Box stufen drei Viertel als wichtig ein Wichtigkeit von Sicherheitsaspekten der Paket-Box sehr wichtig/interessant wichtig/interessant Dass die Paket-Box besonders sicher ist (Sicherung gegen den Zugang von Dritten) 63,3% 11,4% Dass die Paket-Box selber und deren Inhalt versichert sind 53,0% 17,5% Basis: Befragte Online-Einkäufer, n= , Nennungen»sehr wichtig/interessant«und»wichtig/interessant«13

14 Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Studiensteckbrief Methodik der W3B-Studie

15 WWW-Benutzer-Analyse W3B Studiensteckbrief der 41. W3B-Studie Erhebungszeitraum 7. Oktober bis 11. November 2015 Methode Grundgesamtheit Auswahlgrundlage Stichprobe gesamt Schriftliche Online-Befragung im Internet Sampling mittels ActiveSampling/LayerAd Zufallsziehung des x-ten Besuchers Deutsche Internet-Nutzer Deutsche Internet-Nutzer, die im Befragungszeitraum die beteiligten Websites besuchten deutsche Internet-Nutzer, internet-repräsentativ quotiert/gewichtet nach Alter, Geschlecht und Bundesland*, Stichprobe Exklusivstudie darunter erwachsene Online-Einkäufer zum Thema Bestellen im Internet Meinungen zur Paket-Box für feldsechs GmbH und Händlerbund e. V. *Basis: AGOF digital facts

16 Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Kontakt feldsechs Händlerbund Fittkau & Maaß Consulting

17 Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Auftraggeber Händlerbund e.v. Torgauer Straße Leipzig feldsechs Service Gesellschaft mbh Johnsallee Hamburg Pressekontakt Deutschmann Kommunikation Telefon Institut Fittkau & Maaß Consulting GmbH Internet Consulting & Research Services Gänsemarkt Hamburg Telefon Telefax Susanne Fittkau Nina Deutschmann

Über die Hälfte der Online-Käufer ärgert sich über komplizierte Rücksendungen

Über die Hälfte der Online-Käufer ärgert sich über komplizierte Rücksendungen Presseinformation April 2016 Über die Hälfte der Online-Käufer ärgert sich über komplizierte Rücksendungen Studie zeigt: Retourenprozesse sind erfolgskritischer Faktor beim Webshopping und Wachstumschance

Mehr

Mobile Web & Location-based Services Perspektiven der Nutzer Potentiale für die Touristik

Mobile Web & Location-based Services Perspektiven der Nutzer Potentiale für die Touristik Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Mobile Web & Location-based Services Perspektiven der Nutzer Potentiale für die Touristik Susanne Fittkau Fittkau & Maaß Consulting ITB

Mehr

Fi#kau & Maaß Consul8ng

Fi#kau & Maaß Consul8ng Fi#kau & Maaß Consul8ng Internet Consul8ng & Research Services W3B Exklusivauswertung Urlaub 2014 Reisen im Mul9screen- Zeitalter 38. WWW- Benutzer- Analyse W3B Erhebung April/Mai 2014 Exklusivauswertung

Mehr

Fittkau & Maaß Consulting

Fittkau & Maaß Consulting Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Studienergebnisse zum Thema Customer Experience: Webshops, die Kunden begeistern 41. WWW-Benutzer-Analyse W3B Erhebung Oktober/November

Mehr

Fittkau & Maaß Consulting

Fittkau & Maaß Consulting Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Lokale Einzelhändler im digitalen Zeitalter Das Innenstadtsterben in Bayern aus Sicht der Internet-Nutzer 42. WWW-Benutzer-Analyse W3B

Mehr

Fi#kau & Maaß Consul8ng

Fi#kau & Maaß Consul8ng Fi#kau & Maaß Consul8ng Internet Consul8ng & Research Services Studienergebnisse zum Thema Shopping ohne Grenzen: Weltweit einkaufen via Internet 40. WWW- Benutzer- Analyse W3B Erhebung April/Mai 2015

Mehr

Personalisierte Werbung im Internet Akzeptanz oder Reaktanz?

Personalisierte Werbung im Internet Akzeptanz oder Reaktanz? Internet Consulting & Research Services Personalisierte Werbung im Internet Akzeptanz oder Reaktanz? Auszug der Studie»Kommunikation & Werbung im Internet«Kostenfrei für Leser der INTERNET WORLD Business

Mehr

Fi#kau & Maaß Consul8ng

Fi#kau & Maaß Consul8ng Fi#kau & Maaß Consul8ng Internet Consul8ng & Research Services Aktuelle Studienergebnisse Wearables: Nutzer und Nutzungspläne Smartwatches, Fitness- Armbänder und Datenbrillen aus Nutzersicht 40. WWW-

Mehr

Brand Impact Test Ford Mondeo-Kampagne. In Zusammenarbeit mit Fittkau & Maass Internet Consulting & Research Services Hamburg und MindShare AG Zürich

Brand Impact Test Ford Mondeo-Kampagne. In Zusammenarbeit mit Fittkau & Maass Internet Consulting & Research Services Hamburg und MindShare AG Zürich Brand Impact Test Ford Mondeo-Kampagne In Zusammenarbeit mit Fittkau & Maass Internet Consulting & Research Services Hamburg und MindShare AG Zürich Brand Impact Test für Ford: Hintergrund und Ziele Untersuchungsgegenstand

Mehr

Studie Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites Februar 2010

Studie Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites Februar 2010 Studie Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites Februar 2010 Studienanlage Studienanlage Zielsetzung: Nachweis der Wirkung von nationalen Online-Kampagnen auf unterschiedlichen Nachrichtenwebsites sowie im

Mehr

Lebensmittel Online-Shopping

Lebensmittel Online-Shopping Lebensmittel Online-Shopping Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg Seite Telefax:

Mehr

Grenzenloses Einkaufsvergnügen

Grenzenloses Einkaufsvergnügen Fittkau & Maaß Consulting White Paper Grenzenloses Einkaufsvergnügen Cross-Border-Shopping aus Nutzersicht White Paper von Fittkau & Maaß Consulting in Zusammenarbeit mit PayPal » Über 40 % der deutschen

Mehr

www.pwc.de Die Paketzustellung der Zukunft

www.pwc.de Die Paketzustellung der Zukunft www.pwc.de Die Paketzustellung der Zukunft 2014 Hintergrund und Untersuchungsansatz Hintergrund Der Berichtsband stellt die Ergebnisse einer Online-Studie zum Thema Die Paketzustellung der Zukunft dar,

Mehr

Datensicherheit im Internet Einfluss der»snowden-affäre«auf die Datensicherheit im Netz aus Sicht der Internet-Nutzer

Datensicherheit im Internet Einfluss der»snowden-affäre«auf die Datensicherheit im Netz aus Sicht der Internet-Nutzer Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Datensicherheit im Internet Einfluss der»snowden-affäre«auf die Datensicherheit im Netz aus Sicht der Internet-Nutzer Studienergebnisse

Mehr

Foods-Trends 2016 Ergebnisse einer repräsentativen Befragung in Berlin

Foods-Trends 2016 Ergebnisse einer repräsentativen Befragung in Berlin Foods-Trends 01 Ergebnisse einer repräsentativen Befragung in Berlin -. März 01 - Institut für Kommunikationswissenschaft Fachgebiet Medien- und Nutzungsforschung Prof. Dr. Jens Vogelgesang Steckbrief

Mehr

Studienergebnisse Mobile Advertising!

Studienergebnisse Mobile Advertising! Studienergebnisse Mobile Advertising 36. WWW-Benutzer-Analyse W3B Exklusivauswertung der apprupt GmbH September 2013 apprupt GmbH Speersort 10 20095 Hamburg www.apprupt.com INHALT apprupt Studie Studiensteckbrief

Mehr

Die Quelle-Trendstudie Webshopping 2009

Die Quelle-Trendstudie Webshopping 2009 Die Quelle-Trendstudie Webshopping 9 Quelle-Trendstudie Webshopping 9 Die Ergebnisse im Überblick Die deutschen Internetnutzer kaufen immer häufiger im Netz ein und geben dort mehr Geld aus. Trotz Wirtschaftskrise

Mehr

FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG. Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung

FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG. Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung 1 INHALT 2 Vorwort 3 Auf die Versandqualität kommt es an 5 Kundenfreundlicher Versand bedeutet, die

Mehr

Private Familien-Unfallversicherung - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - Februar 2010

Private Familien-Unfallversicherung - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - Februar 2010 Private Familien-Unfallversicherung - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - Februar 010 Inhalt Studiensteckbrief Management Summary Grafiken: Besitzquoten bei privaten Unfallversicherungen

Mehr

Bundestagswahl 2013 und Social Media Die Sicht der Internet-Nutzer

Bundestagswahl 2013 und Social Media Die Sicht der Internet-Nutzer Fittkau& Maaß Consulting Internet Consulting& Research Services Bundestagswahl 2013 und Social Media Die Sicht der Internet-Nutzer Studienergebnisse zum Thema»Bundestagswahl 2013 und Social Media«1.093

Mehr

OMNICHECK LEBENSMITTEL-EINZELHANDEL MAI 2016 1 / 44

OMNICHECK LEBENSMITTEL-EINZELHANDEL MAI 2016 1 / 44 OMNICHECK LEBENSMITTEL-EINZELHANDEL MAI 2016 1 / 44 2 / 11 OMNICHECK LEH - STUDIENSTECKBRIEF Zielgruppe: - deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren - (mit-)verantwortlich für den Einkauf im Haushalt - mindestens

Mehr

Umfrage zum Flughafen Paderborn-Lippstadt

Umfrage zum Flughafen Paderborn-Lippstadt Umfrage zum Flughafen Paderborn-Lippstadt Grafikreport 1 Studiensteckbrief Umfrage zum Flughafen Paderborn-Lippstadt Institut TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH Methode Online-Befragung Grundgesamtheit

Mehr

Nutzermeinungen im Internet Die neue Macht der Konsumenten

Nutzermeinungen im Internet Die neue Macht der Konsumenten Nutzermeinungen im Internet Die neue Macht der Konsumenten Auszug der Chartsammlung Kostenfrei für Leser der INTERNET WORLD Business 29. WWW-Benutzer-Analyse W3B Erhebung Oktober/November 2009 126.686

Mehr

Einkaufen in der digitalen Welt

Einkaufen in der digitalen Welt Einkaufen in der digitalen Welt Internet-repräsentative quantitative Online-Panelbefragung 1.000 befragte deutsche Internetnutzer Umfrage des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet

Mehr

Private Senioren- Unfallversicherung

Private Senioren- Unfallversicherung Private Senioren- Unfallversicherung Ergebnisse einer repräsentativen Studie von forsa September 2010 1 Inhalt Studiensteckbrief Management Summary Grafiken: Meinungen rund um das Thema private Unfallversicherungen

Mehr

Weblogs: Ein überschätztes Phänomen?

Weblogs: Ein überschätztes Phänomen? Weblogs: Ein überschätztes Phänomen? Auszug der 21. WWW-Benutzer-Analyse Ergebnisband»Kommunikation und Werbung im WWW«GmbH 1 Begrenzte Reichweite Nur 4% der Internet-Nutzer besuchen regelmäßig Weblogs

Mehr

digital facts AGOF e. V. Dezember 2016

digital facts AGOF e. V. Dezember 2016 digital facts 2016-09 AGOF e. V. Dezember 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz Zentrale Ergebnisse Dr. Kai Hudetz IFH Institut für Handelsforschung GmbH 1 AGENDA 1. Zielsetzung 2. Studiensteckbrief und Methodik

Mehr

OMNICHECK BAUMÄRKTE MÄRZ 2016 1 / 44

OMNICHECK BAUMÄRKTE MÄRZ 2016 1 / 44 OMNICHECK BAUMÄRKTE MÄRZ 2016 1 / 44 2 / 11 OMNICHECK BAUMÄRKTE - STUDIENSTECKBRIEF Zielgruppe: deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren kaufen zumindest gelegentlich in Baumärkten ein und haben mindestens einen

Mehr

Kinderrechte in Österreich

Kinderrechte in Österreich Kinderrechte in Österreich Baden bei Wien, im November 2014 Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research

Mehr

Retouren im Online-Handel Verbraucherbefragung

Retouren im Online-Handel Verbraucherbefragung www.pwc.de Retouren im Online-Handel Verbraucherbefragung November 2013 Hintergrund der Analyse Ab 1. Juni 2014 dürfen Online-Händler für die Bearbeitung von Retouren auch dann eine Gebühr verlangen, wenn

Mehr

Private Unfallversicherungen bei Selbstständigen - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - November 2009

Private Unfallversicherungen bei Selbstständigen - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - November 2009 Private Unfallversicherungen bei Selbstständigen - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - November 2009 Inhalt Studiensteckbrief Management Summary Grafiken: Besitzquoten bei privaten Unfallversicherungen

Mehr

INNOFACT AG. Nutzung von Musik-Streaming-Diensten. Düsseldorf, im Januar 2013

INNOFACT AG. Nutzung von Musik-Streaming-Diensten. Düsseldorf, im Januar 2013 INNOFACT AG Nutzung von Musik-Streaming-Diensten Düsseldorf, im Januar 013 1 Inhaltsverzeichnis A. Studiendesign 3 B. Soziodemographie 5 C. Ergebnisse der Studie 9 D. Die INNOFACT AG 19 A. Studiendesign

Mehr

digital facts AGOF e. V. Oktober 2016

digital facts AGOF e. V. Oktober 2016 digital facts 2016-07 AGOF e. V. Oktober 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 10 n umfasst 72,46 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

digital facts AGOF e. V. November 2016

digital facts AGOF e. V. November 2016 digital facts 2016-08 AGOF e. V. November 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,56 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

Gallup Branchenmonitor 2014 Ergebnisse ecommerce Kurzversion Februar 2014. Ergebnisse Branchenmonitor auto e-ccommerce Feb.2014 1

Gallup Branchenmonitor 2014 Ergebnisse ecommerce Kurzversion Februar 2014. Ergebnisse Branchenmonitor auto e-ccommerce Feb.2014 1 Gallup Branchenmonitor 0 Ergebnisse ecommerce Kurzversion Februar 0 Ergebnisse Branchenmonitor auto e-ccommerce Feb.0 Daten zur Untersuchung Inhalte Onlineshopping Bekanntheit der größten Einkaufswebsites,

Mehr

Erstellen einer Sendung mit dem Amazon Transportpartner-Programm über Ihr Amazon Seller Central-Konto

Erstellen einer Sendung mit dem Amazon Transportpartner-Programm über Ihr Amazon Seller Central-Konto Erstellen einer Sendung mit dem Amazon Transportpartner-Programm über Ihr Amazon Seller Central-Konto Rufen Sie die Seite Sendungen an Amazon verwalten auf Amazon Services Europe \ Erstellen einer Sendung

Mehr

LOGISTIK-STUDIE:VERPACKUNG & VERSAND IM JAHR 2016

LOGISTIK-STUDIE:VERPACKUNG & VERSAND IM JAHR 2016 LOGISTIK-STUDIE:VERPACKUNG & VERSAND IM JAHR 2016 April 2016 Händlerbund Studie 965 befragte Online-Händler Gesponsert von: www.shop.landbell.de 1 Inhaltsverzeichnis WIR HABEN 965 HÄNDLER BEFRAGT, WIE

Mehr

Die «Alu-Getränkedose» in der Wahrnehmung der Schweizer Bevölkerung Ergebnisübersicht einer Bevölkerungsbefragung

Die «Alu-Getränkedose» in der Wahrnehmung der Schweizer Bevölkerung Ergebnisübersicht einer Bevölkerungsbefragung Die «Alu-Getränkedose» in der Wahrnehmung der Schweizer Bevölkerung Ergebnisübersicht einer Bevölkerungsbefragung Andreas Logk, 20. Januar 2016 management tools, Andreas Logk «Grundlagenstudie Recycling»

Mehr

AKTUELLES AUS DER IP TRENDLINE Sonderwelle Weihnachten 2012

AKTUELLES AUS DER IP TRENDLINE Sonderwelle Weihnachten 2012 AKTUELLES AUS DER IP TRENDLINE Sonderwelle Weihnachten 2012 05.12.2012 Köln, IP Deutschland Methodik WAS IST DIE IP TRENDLINE? Steckbrief Methodik Grundgesamtheit telefonische Mehrthemenbefragung repräsentativ,

Mehr

Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen

Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen Auftraggeber: Institut: BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. Forsa Gesellschaft für Sozialforschung und

Mehr

DIE FOLGEN DES POSTSTREIKS. befragte Online-Händler. Juli Händlerbund Studie

DIE FOLGEN DES POSTSTREIKS. befragte Online-Händler. Juli Händlerbund Studie DIE FOLGEN DES POSTSTREIKS Juli 2015 Händlerbund Studie 1.002 befragte Online-Händler 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 1 Poststreik betrifft nahezu alle Händler...4 2 Großteil steigt auf andere Anbieter

Mehr

Payment im E-Commerce Vol. 19

Payment im E-Commerce Vol. 19 Payment im E-Commerce Vol. 19 Der Internetzahlungsverkehr aus Sicht der Händler und der Verbraucher Eine Zusammenfassung der Studie des ECC Köln über den deutschen Online-Payment-Markt in Zusammenarbeit

Mehr

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege Vereinbarkeit von Beruf und Pflege Repräsentative Befragung deutscher Unternehmen durchgeführt von der berufundfamilie ggmbh in Kooperation mit der GfK Frankfurt am Main, November 2011 Inhalt 1. Hintergrund

Mehr

GfK Online Monitor Internetmarkt in Österreich

GfK Online Monitor Internetmarkt in Österreich GfK Online Monitor 2005 - Internetmarkt in Österreich Datenbasis: GfK Online Monitor 2004ff. (Methodik siehe nächstes Chart) % aller Österreicher nutzen bereits das Internet. Aktuell und im Rückblick betrachtet

Mehr

Mobile Research 2011. Ein Studienüberblick von Google und der Fachgruppe Mobile im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v.

Mobile Research 2011. Ein Studienüberblick von Google und der Fachgruppe Mobile im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Mobile Research 2011 Ein Studienüberblick von Google und der Fachgruppe Mobile im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Mai 2011 Kernergebnisse 1 12 Millionen Deutsche nutzen ein Smartphone und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Kommunikationsdienstleistern

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Kommunikationsdienstleistern Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Kommunikationsdienstleistern Internet-repräsentative quantitative Online-Panelbefragung 1.051 befragte Internetnutzer in Deutschland Umfrage des Deutschen Instituts

Mehr

Social Media in Unternehmen

Social Media in Unternehmen Social Media in Unternehmen BVDW Studienergebnisse Carola Lopez, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Zielsetzung & Methodik Allgemeines Ziel der Studie ist es, allen Marktteilnehmern einen besseren

Mehr

Internetnutzung von Ärzten in Europa s Big Five

Internetnutzung von Ärzten in Europa s Big Five Stand: 1. Juli 2009 Internetnutzung von Ärzten in Europa s Big Five Online-Studie Internetnutzung von Ärzten in Europa Das Internet hat in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen und wird vermutlich

Mehr

Tag der Marktforschung- Umfrage 2012

Tag der Marktforschung- Umfrage 2012 Tag der Marktforschung- Umfrage 2012 Vergleich der bundesweiten und der regionalen Ergebnisse der Umfrage Wohlfühlfaktoren des Wohnorts Das wurde gefragt: Frage 1: Manche Menschen fühlen sich an ihrem

Mehr

Repräsentative Bevölkerungsbefragung in Baden-Württemberg zur Wahrnehmung von Kommunikationsleistungen zu Stuttgart 21

Repräsentative Bevölkerungsbefragung in Baden-Württemberg zur Wahrnehmung von Kommunikationsleistungen zu Stuttgart 21 Repräsentative Bevölkerungsbefragung in Baden-Württemberg zur Wahrnehmung von Kommunikationsleistungen zu Stuttgart Befragungszeitraum:. bis. Juni 0 Erarbeitet von: Institut für Marktforschung Leipzig

Mehr

Das E-Commerce Potenzial ausschöpfen

Das E-Commerce Potenzial ausschöpfen 2014 Special edition 3 Intelligence Applied Das E-Commerce Potenzial ausschöpfen Intelligence Applied 1 E-Commerce ist das bedeutendste Wachstumsfeld der letzten Jahre. Weshalb sich Marken und Handel auf

Mehr

BMELV-Studie Nährwertkennzeichnung

BMELV-Studie Nährwertkennzeichnung BMELV-Studie Nährwertkennzeichnung Eine Umfrage im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Erhebungsverfahren:

Mehr

ereport. Autokauf im Internet

ereport. Autokauf im Internet ...doing research online ereport. Autokauf im Internet Vertriebsplattform oder Informations-Portal Juli 2002 Erhebungs-Basics Methode: Computer Assisted Web Interviews Instrument: Online-Interviews mittels

Mehr

Verlässlichkeit und Vertrauen beim Online-Kauf. August 2014

Verlässlichkeit und Vertrauen beim Online-Kauf. August 2014 Verlässlichkeit und Vertrauen beim Online-Kauf August 2014 Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz

Mehr

Mai Pensionsvorsorge

Mai Pensionsvorsorge Mai 2014 Pensionsvorsorge Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _ Respondenten:

Mehr

digital facts AGOF e. V. September 2016

digital facts AGOF e. V. September 2016 digital facts 2016-06 AGOF e. V. September 2016 Daten zur Nutzerschaft AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 n umfasst 69,24 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt

Mehr

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten. Studie 04/2013

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten. Studie 04/2013 Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Studie 04/2013 Studiensteckbrief Methode: Online-Befragung Stichprobengröße: N = 1.056 Befragte Durchführung: KW 29/2013 mafo.de, Hamburg Auftraggeber: PosterSelect

Mehr

Nutzungsmotivation von mobile.de iphone App & Mobilportal sowie Vergleich der klassischen Website Nutzung Ergebnisse der mobile.

Nutzungsmotivation von mobile.de iphone App & Mobilportal sowie Vergleich der klassischen Website Nutzung Ergebnisse der mobile. Nutzungsmotivation von mobile.de iphone App & Mobilportal sowie Vergleich der klassischen Website Nutzung Ergebnisse der mobile.de User-Befragung Inhalt Studiensteckbrief Soziodemographie Nutzungsmotivation

Mehr

Digitale Entwicklung in Rheinland-Pfalz und im Saarland Digitalisierungsbericht 2016

Digitale Entwicklung in Rheinland-Pfalz und im Saarland Digitalisierungsbericht 2016 TNS Infratest Digitale Entwicklung in Rheinland-Pfalz und im Saarland Digitalisierungsbericht 2016 September 2016 Inhalt 1. Methodische Hinweise 2. Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten 3. Verteilung

Mehr

Werbewahrnehmung und -wirkung im Zeitalter sozialer Netzwerke

Werbewahrnehmung und -wirkung im Zeitalter sozialer Netzwerke Werbewahrnehmung und -wirkung im Zeitalter sozialer Netzwerke 1 Inhaltsverzeichnis A. Studiendesign 3 B. Soziodemographie 5 C. Ergebnisse der Studie 8 D. Die INNOFACT AG 29 2 A. Studiendesign 3 Studiendesign

Mehr

Mai Erste Hilfe

Mai Erste Hilfe Mai 2016 Erste Hilfe Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Instrument: Respondenten: Sample-Größe: Erhebungszeitraum: Grundgesamtheit: Incentives: Umfang: Studienleitung: Kontakt: Computer Assisted

Mehr

Wahrnehmung von Werbung auf digitalen Bildschirmen im öffentlichen Raum

Wahrnehmung von Werbung auf digitalen Bildschirmen im öffentlichen Raum Wahrnehmung von Werbung auf digitalen Bildschirmen im öffentlichen Raum öffentlichen Raum Frage: Haben Sie in der Öffentlichkeit schon einmal Werbung auf digitalen Bildschirmen wahrgenommen? Mit Ja antworten

Mehr

VZ Brand Scale Systemgastronomie. Ergebnispräsentation für

VZ Brand Scale Systemgastronomie. Ergebnispräsentation für VZ Brand Scale Systemgastronomie Ergebnispräsentation für München, 05. Mai 2011 Management Summary Die vorliegende Befragung zum Thema Systemgastronomie auf den drei VZ-Netzwerken schülervz, studivz und

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE. München, Januar 2016 KAYAK. Onsite-Befragung

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE. München, Januar 2016 KAYAK. Onsite-Befragung Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE München, Januar 2016 KAYAK Onsite-Befragung Agenda Steckbrief Markenbekanntheit und -image Werbeerinnerung Nutzungsbereitschaft Fazit 2 Steckbrief Durchführung

Mehr

NUTZUNG VON DIGITALEN PROSPEKTEN. Online-Befragung unter WEB.DE und GMX Nutzern

NUTZUNG VON DIGITALEN PROSPEKTEN. Online-Befragung unter WEB.DE und GMX Nutzern NUTZUNG VON DIGITALEN PROSPEKTEN Online-Befragung unter WEB.DE und GMX Nutzern 1 Zielsetzung & Methodik Fragestellungen: Wie werden Prospekte von WEB.DE & GMX Nutzern auf Basis der aktuellen Verbreitung

Mehr

Zielgruppenansprache von Baumärkten

Zielgruppenansprache von Baumärkten Zielgruppenansprache von Baumärkten Zielsetzung: Zielgruppenansprache von Baumärkten. Welcher Baumarkt erreicht die Zielgruppe am besten? Über Baumärkte, Online-Shops und persönliche Beratung. Stichprobe:

Mehr

Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web

Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web Wissen schafft Zukunft. Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web 15. Runder Tisch der Gewerbetreibenden 25. August 2014 www.bbe.de by BBE Handelsberatung GmbH www.bbe.de 2 Bedeutung des

Mehr

Ergebnisse FullEpisodes

Ergebnisse FullEpisodes Ergebnisse FullEpisodes Steckbrief Durchführung: Auftraggeber: Ansprechpartner: SevenOne Media [New Media Research] SevenOne Intermedia / SevenOne Interactive Michael Adler Befragungszeitraum: 22.6. bis

Mehr

Fulfillment. Benchmarking Im Fokus: FASHION. Benchmarks & Potenziale in der Fashion - Branche

Fulfillment. Benchmarking Im Fokus: FASHION. Benchmarks & Potenziale in der Fashion - Branche Fulfillment 2016 Benchmarking Im Fokus: FASHION Benchmarks & Potenziale in der Fashion - Branche Fulfillment - Benchmarking Die Erhebung hmmh untersucht in der Neuauflage des Fulfillment- Benchmarking

Mehr

Einfluss von Qualität und Kosten beim Kauf medizinischer Produkte Juli 2016

Einfluss von Qualität und Kosten beim Kauf medizinischer Produkte Juli 2016 www.pwc.de Einfluss von Qualität und Kosten beim Kauf medizinischer Produkte Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich

Mehr

Koch-Gewohnheiten (in Österreich, Deutschland, Schweiz & Tschechien)

Koch-Gewohnheiten (in Österreich, Deutschland, Schweiz & Tschechien) online research Koch-Gewohnheiten (in Österreich, Deutschland, Schweiz & Tschechien) November 2007 Umfrage-Basics / Studiensteckbrief _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews

Mehr

Bücher sind für mich -Buch-Lese-Einstellungen-

Bücher sind für mich -Buch-Lese-Einstellungen- Tabellenband Bücher sind für mich -Buch-Lese-Einstellungen- - Ergebnisse einer Umfrage- im Rahmen der Kampagne Vorsicht Buch!, eine Initiative der Deutschen Buchbranche. Durchgeführt wurde die Umfrage

Mehr

Mobile Marketing Association. Mobiles Österreich. Fakten und inspirierende Cases für Ihr Unternehmen

Mobile Marketing Association. Mobiles Österreich. Fakten und inspirierende Cases für Ihr Unternehmen Mobiles Österreich Fakten und inspirierende Cases für Ihr Unternehmen DER MOBILE COMMUNICATIONS REPORT ZIELE Einleitung Beschreibung der Stichprobe Ergebnisse der Studie Management Summary Anhang Die Studie

Mehr

Evaluation der Mediennutzung in der Schweiz SKOPOS-Studie im Auftrag von planetactive

Evaluation der Mediennutzung in der Schweiz SKOPOS-Studie im Auftrag von planetactive Evaluation der Mediennutzung in der Schweiz SKOPOS-Studie im Auftrag von planetactive AGENDA 2 STUDIENSTECKBRIEF MEDIENNUTZUNG WEBSITENUTZUNG IM IN- UND AUSLAND AKZEPTANZ VON WERBUNG IN DIGITALEN MEDIEN

Mehr

Neue Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung

Neue Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung Mac & i App 2.0 Neue Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung Tablet Survey Juni 2012 Mac & i App 2.0 Studiendesign Zielsetzung der Studie ist es, Kunden und Werbetreibenden aufzuzeigen, wie bzw. ob sich das Konsumverhalten

Mehr

Mathemonitor Untersuchungsziel

Mathemonitor Untersuchungsziel Mathemonitor 2009 Datenbasis: 1.003 Befragte ab 14 bundesweit Erhebungszeitraum: 27. bis 28. Juli 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: CASIO Europe GmbH, Norderstedt 1. Untersuchungsziel

Mehr

Dr. Doeblin Gesellschaft für Wirtschaftsforschung mbh

Dr. Doeblin Gesellschaft für Wirtschaftsforschung mbh Dr. Doeblin für Wirtschaftsforschung mbh Studienprospekt Reputation der en und ihrer CEOs Bevölkerungsumfrage Juni 2015 Dr. Doeblin für Wirtschaftsforschung mbh Firmensitz: 10557 Berlin, Helgoländer Ufer

Mehr

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten

Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Wahrnehmung und Akzeptanz von Plakaten Copyright: Fachverband Aussenwerbung e.v., PosterSelect Media-Agentur für Außenwerbung GmbH Plakate sind überall in der Öffentlichkeit anzutreffen auf Plakatwänden,

Mehr

Das Trendbarometer der digitalen Wirtschaft

Das Trendbarometer der digitalen Wirtschaft Das Trendbarometer der digitalen Wirtschaft Die neue Handygeneration April 2006 Beispiel-Seiten aus der Studie Inhaltsverzeichnis Einleitung S. 3 Keyfindings S. 4 Flatrate: Bedarf und Zahlungsbereitschaft

Mehr

HEALTHCARE ONLINE. Informationskanäle und E-Commerce auf dem Gesundheitsmarkt

HEALTHCARE ONLINE. Informationskanäle und E-Commerce auf dem Gesundheitsmarkt HEALTHCARE ONLINE Informationskanäle und E-Commerce auf dem Gesundheitsmarkt Eine Online-Studie von Marion Preisendanz, M.A. Manuela Wille, Dipl.-Kff. UNTIEDT RESEARCH Marketingforschung und Beratung Hamburg

Mehr

Essenslieferservices im Fokus

Essenslieferservices im Fokus Essenslieferservices im Fokus Oktober 2015 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: Methode: Instrument: Respondenten: Sample-Größe: Erhebungszeitraum: Grundgesamtheit: Incentives: Umfang: Studienleitung: Kontakt:

Mehr

Sonderauswertung Reise & Touristik zur internet facts 2005-III Tabellen zum Berichtsband

Sonderauswertung Reise & Touristik zur internet facts 2005-III Tabellen zum Berichtsband Sonderauswertung Reise & Touristik zur internet facts 2005-III Tabellen zum Berichtsband Sonderauswertung internet facts 2005-III / Reise und Touristik AGOF e.v. Mai 2006 Seite 1 Vorstellung des AGOF-Universums

Mehr

Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE

Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE mafowerk Marktforschung Beratung Nürnberg im November 2014 1 Copyright mafowerk GmbH, 2014 Der Online-Kauf

Mehr

Einkaufen 4.0 Der Einfluss von E-Commerce auf Lebensqualität und Einkaufsverhalten

Einkaufen 4.0 Der Einfluss von E-Commerce auf Lebensqualität und Einkaufsverhalten Jürgen Gerdes, Konzernvorstand BRIEF Deutsche Post DHL Einkaufen 4.0 Der Einfluss von E-Commerce auf Lebensqualität und Einkaufsverhalten Berlin, 9. Februar 2012 Die Studie Einkaufen 4.0 Die erste Studie,

Mehr

Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden: Papier versus E-Mail?

Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden: Papier versus E-Mail? Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden: Papier versus E-Mail? Hermann Wasserbacher IFES - Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße 8 1010 Wien 2 Präferenz Papier- vs. elektronische

Mehr

Wahl-O-Mat Landtagswahl Baden-Württemberg 2011. Erste Ergebnisse der Online-Befragung

Wahl-O-Mat Landtagswahl Baden-Württemberg 2011. Erste Ergebnisse der Online-Befragung Wahl-O-Mat Landtagswahl Baden-Württemberg 2011 Design Wahl-O-Mat Landtagswahl Baden-Württemberg 2011 Intercept-Befragung (OnSite, n-te Besucher, Layer-Fenster) Befragungszeitraum: 28.2. 27.3.2011 Angefragt:

Mehr

Frankfurter Allgemeine Woche. Leserbefragung Oktober 2016

Frankfurter Allgemeine Woche. Leserbefragung Oktober 2016 Frankfurter Allgemeine Woche Leserbefragung Oktober 2016 Bestnoten für das innovative Magazin 1,8 diese Note geben die Leser der F.A.Z. Woche Die Frankfurter Allgemeine Woche kommt bestens an: Neun von

Mehr

Regionale Bürgerbefragung 2015 Zentrale Ergebnisse

Regionale Bürgerbefragung 2015 Zentrale Ergebnisse Regionale Bürgerbefragung 2015 Zentrale Ergebnisse Auftraggeber: Flughafen Düsseldorf 3. Dezember 2015 32296/Q5536 Le/Wi Inhalt Untersuchungsdesign Die Bürger und ihr Flughafen Die Bürger und der Fluglärm

Mehr

Wie verständlich sind Produktinformationen und Verträge? Haben Sie den Vertrag abgeschlossen? 36%

Wie verständlich sind Produktinformationen und Verträge? Haben Sie den Vertrag abgeschlossen? 36% Frage 1: Denken Sie bitte an das letzte Mal zurück, als Sie sich mit einem Bank- oder Versicherungsprodukt beschäftigt haben. Welcher der nachfolgenden Aussagen stimmen Sie zu? a) Die Produktinformationen

Mehr

Repräsentative Umfrage

Repräsentative Umfrage Repräsentative Umfrage Ziel der Untersuchung: Umgang und Einstellung der Europäer zum Thema Geld, Sparen, Finanzbildung und private Altersvorsorge Auftraggeber: Initiative Investmentfonds. Nur für alle.

Mehr

Kinderreport 2016 Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v.

Kinderreport 2016 Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Schwerpunkte der Befragung Was ist wichtig für mehr Bildungschancen der in Deutschland von Armut betroffenen Kinder? Warum

Mehr

14. Fußball-Europameisterschaft 2012

14. Fußball-Europameisterschaft 2012 Stimmungserhebung zur 14. Fußball-Europameisterschaft 2012 Juni 2012 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com

Mehr

Ergebnisse der Begleitforschung

Ergebnisse der Begleitforschung Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Köln, Januar 2012 Erwin Müller Ergebnisse der Begleitforschung Die Kampagne Brutto-Werbeinvestitionen Angaben in T Kampagnenstrategie: klassische Spots und Sponsoring

Mehr

TV-Content im Web. Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung. September 2009

TV-Content im Web. Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung. September 2009 TV-Content im Web Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung September 2009 Key Facts 2 Key Facts Hohe Nachfrage nach Fernsehcontent Drei von vier Bewegtbildnutzern greifen im Web auf professionelle

Mehr

Social-Media Strategien für Krankenkassen Wahrnehmung und Erwartungen an das Social Media Angebot gesetzlicher Krankenversicherungen

Social-Media Strategien für Krankenkassen Wahrnehmung und Erwartungen an das Social Media Angebot gesetzlicher Krankenversicherungen Social-Media Strategien für Krankenkassen Wahrnehmung und Erwartungen an das Social Media Angebot gesetzlicher Krankenversicherungen Dennis Bargende dennis.bargende@yougov.de + 1 061 3 Katja Drygala katja.drygala@yougov.de

Mehr

homegate.ch Themenstudie Mai Tamedia Marktforschung, Juni 2015

homegate.ch Themenstudie Mai Tamedia Marktforschung, Juni 2015 homegate.ch Themenstudie Mai Tamedia Marktforschung, Juni 015 Marktforschung Methodischer Steckbrief Grundgesamtheit Methode Stichprobe 15 74-jährige Personen, die mindestens einmal pro Woche das Internet

Mehr

Demokratie 3.0. Berlin, 7.8.2013

Demokratie 3.0. Berlin, 7.8.2013 Demokratie 3.0 Die Bedeutung des Internets für die politische Meinungsbildung und Partizipation von Bürgern Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von Wahlberechtigten in Deutschland Berlin, 7.8.2013

Mehr

Online-Werbung und ROI Nutzung & Akzeptanz von Internet-Werbeformen

Online-Werbung und ROI Nutzung & Akzeptanz von Internet-Werbeformen Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Online-Werbung und ROI Nutzung & Akzeptanz von Internet-Werbeformen Fittkau & Maaß Consulting GmbH Susanne Fittkau Medientage München 26.

Mehr