Wundmanagement. Grundlagen der Wunddokumentation Formulierungshilfen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wundmanagement. Grundlagen der Wunddokumentation Formulierungshilfen"

Transkript

1 Wundmanagement Grundlagen der Wunddokumentation Formulierungshilfen

2 Grundlagen der Dokumentation systematisch Wundbeschreibung vergleichbar Dokumentation einheitliche Terminologie (auch zu externen Beteiligten) umfassende Beschreibung, die alle relevanten Details berücksichtigt handlungsleitend in Bezug auf die durchzuführende Versorgung begründende für die Produktauswahl begründend für den Verbandwechselintervall Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 2

3 Begriffsbestimmung chronische Wunde Von chronischen Wunden spricht man immer dann, wenn eine Wunde bei: 1. kausaler Therapie, 2.sachgerechter lokaler Therapie und 3.über einen Zeitraum von 8 Wochen keine Heilungstendenz zeigt. Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 3

4 Anatomische Lage- u. Richtungsbeschreibung Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 4

5 Anatomische Lage- u. Richtungsbeschreibung Freie Lage u. Richtungsbezeichnungen zervikal (cervix Hals ) spinal (spina Wirbelsäule ) thorakal (thorax Brustkorb ) abdominal (abdomen Bauch ) sakral (Os sacrum Kreuzbein ) laryngeal (Larynx Kehlkopf ) tibial (Os Tibia Schienbein ) Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 5

6 Lage- u. Richtungsbeschreibung Uhr-Schema Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 6

7 Das UFER - Prinzip Wund Umgebung Wund F E läche xsudation Ränder Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 7

8 Wundumgebung U F E R Hautzustand intakt, Läsionen, trocken, schuppig, pergamentartig, juckend Rötungen der Umgebungshaut Intensität blass rot, stark gerötet Begrenzung - diffus od. scharf abgegrenzte Rötung Einblutung, tastbare Verhärtung, Infiltrate Infektionszeichen - Schmerzen, Schwellung, Rötung, Überwärmung - Exzeme, Allergien Ödeme, Durchblutung, Varizen, Hautkollorid, Sensibilität, Kontrakturen, Schmerzen Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 8

9 Wundfläche U F E R Größe, Tiefe, Grad Wundheilungsstadium (das jeweils dominierende Stadium) Exsudationsphase Granulationsphase Epithelisierungsphase Vitalität - rosig, gut durchblutet, blass-livide, avital Morphologie eben od. flach, unregelmäßig zerklüftet Fistelgänge, Wundtaschen Knochen- oder Sehenbeteiligung Beläge, Nekrosen, Granulationsgewebe Beschaffenheit wie derbe, festhaftend, leicht zu entfernen etc. quantifizierende Angabe wie z.b. >75%, >50%, <25%, Restnekrosen, Restbeläge Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 9

10 Wundfläche U F E R lokalisierende Angaben Nekrose bei 9 Uhr Fistelgang distaler Wundpool rechts- oder linkslateral zentrale Nekrose / Einblutung Schmerzen Schmerzqualität stechend, pochend, dumpf, drückend, ausstrahlend, kribbeln, brennen Schmerzquantität / -itensität Angabe wenn möglich anhand visueller Analogskala (VAS) 0 bis 10 Zeitpunkt u. Dauer bei Verbandwechsel, dauerhaft, bei Bewegung / Belastung etc. Wirkung von Schmerzmitteln mit angeben Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 10

11 Exsudation U F E R Menge subjektive Einschätzung z.b. schwach, mittelstark, stark. wenn quantifizierbar mit Mengenangabe Beschaffenheit serös, klar eitrig, trübe blutig sonstige gefärbte Beimengungen Geruch geruchlos übel riechend, faulig, süßlich-aromatisch Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 11

12 Wundrand U F E R Morphologie flach, steil, unterminiert, glatt, zerklüftet, unterminiert, Wundtaschen Beschaffenheit ödematös, infiltriert, mazeriert, Hyperkeratose Farbe gerötet, zyanotisch, blass randständige Epithelisierung Empfindlichkeit / Schmerzhaftigkeit Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 12

13 Beispiel 1 Grad 3C, Exsudationsphase. Wundgrund: avital, fibrinös, nekrotisch belegt 75% Wundränder: unregelmäßig, teils ödematös geschwollen, zwischen 1 bis 8 Uhr livide verfärbt. Wundumgebung: ausgeprägtes Unterschenkelödem mit mehreren, teils inkrustierten Läsionen. Exsudation: serös, stark Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 13

14 Beispiel 2 Grad 2A, Epithelisierungsphase. Wundgrund: vital u gut durchblutet bei weitgehender Defektdeckung. Wundränder: reizfrei. Wundumgebung: unauffällige bei vollständiger Entstauung und fortlaufender Kompressionstherapie Exsudation: serös, gering Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 14

15 Beispiel 3 Grad 3C, Weitgehend geschlossene Laparotomie- Wunde mit 3 Nahtdehiszenzen der nach rechts lateral verlaufenden OP-Wunde. Im Bereich der medianen Schnittführung ca. 10 cm lange unscharf begrenzte, bis 5 cm breite und tastbare Infiltration. Exsudation: im Bereich der Nahtdehiszenzen eitrig, mäßig bei rückläufiger Tendenz. Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 15

16 Beispiel 4 Grad 3B, Granulationsphase. Wundgrund: vitales Granulationsgewebe mit fibrinösen Restbelägen Wundränder: regelmäßig. Wundumgebung: : perifokale bis 3 cm breite exzematöse, nässende u. scharf begrenzte Rötung / Kontaktdermatose Exsudation: stark, serös Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 16

17 Beispiel 5 Grad 3A, Granulationsphase. Wundgrund: vitales gut durchblutetes Granulationsgewebe. Wundränder: reizfrei u. randständig fortschreitende Epithelisierung. Wundumgebung: reizfrei, intaktes Epithelgewebe Exsudation: mäßig, serös Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 17

18 Beispiel 6 Grad 2A, Granulationsphase. Wundgrund: vital, gut durchblutet. Wundränder: unregelmäßig u. reizfrei, am distalen Wundrand bei 7 Uhr Einblutung Wundumgebung: reizfrei. Exsudation: mäßig blutig-serös. Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 18

19 Beispiel 7 Grad 5B, Exsudationsphase. Wundgrund: derbe fest haftende im Randbereich demarkierte verschiebliche Nekrose. Wundränder: unregelmäßige, am plantaren Rand starke Verhornung u. Mazeration. Wundumgebung: trocken schuppige Haut, proximal ausgedehntes Ulcus Grad 4, Exsudation: mäßig, eitrig, faulig riechend. Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 19

20 Beispiel 8 Grad 3B, Granulationsphase. Wundgrund: deutliche Größenprogredienz, Granulationsgewebe >50%, sonst fest haftende fibrinöse Beläge im distalen Wundbereich. Bei Kontakt stark schmerzhaft. Wundränder: unregelmäßig zerklüftet, teils mazeriert, am proximalen Wundpol ödematöse Schwellung u. Einblutung. Wundumgebung: blasse, unscharf begrenzte bis 5 cm breite Rötung. Exsudation: stark, serös Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 20

21 Beispiel 9 Grad 3B, Exsudationsphase. Wundgrund: fibrinös, nekrotisch belegtes Ulcus der medialen paraplantarseite. Senkfuß u. deutliche Deformität im Bereich der Fußwurzel des 1. Strahls Wundränder: schmale perifokale Rötung mit Einblutungen vei 3 u. 9 Uhr. Wundumgebung: reizfrei. Exsudation: gering, eitrig Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 21

22 Beispiel 10 Grad 2A, Epithelisierungsphase. Wundgrund: vital, gut durchblutet mit fortschreitender Defektdeckung. Wundränder: reizfreie Epithelisierung. Wundumgebung: blasses Epithel mit multiplen, kleinen punktförmigen Läsionen Exsudation: mäßig, serös Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 22

23 Beispiel 11 Grad 2A, Epithelisierungsphase. Wundgrund: vital, gut durchblutet. Wundränder: zirkulär, unterschiedlich stark ausgeprägte teils unterminiertes Hyperkeratose bei andauernder Druckbelastung. Wundumgebung: reizfrei, trocken, plantarseitig im Bereich der Zehengrundgelenke Schwielenbildung. Exsudation: gering Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 23

24 Beispiel 12 Grad 3A, Granulationsphase. Wundgrund: vital, gut durchblutet. Wundränder: regelmäßig, zirkulär starke Verhornung u. Mazeration Wundumgebung: zeizfrei, trockene Haut Exsudation: stark, blutig Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 24

25 Beispiel 13 Grad 5C, Exsudationsphase. Wundgrund: flache, fest haftende nekrotische Beläge >75%, 2 tiefer gehenden Wundtaschen mit Knochenbeteiligung. Bei Kontakt stark schmerzhaft (VAS 7) Wundränder: zirkulär stark ödematös, in weiten Bereich bis ca. 1 cm unterminiert. Wundumgebung: reizfrei, trockene Haut Exsudation: stark, eitrig-serös Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 25

26 Beispiel 14 Grad 5C, Exsudationsphase. Wundgrund: tiefe ins Becken reichende Tumorexulceration mit Darmbeteiligung, blutig, fibrinös nekrotische Beläge Wundränder: derbes bis 3 cm erhabenes u. bei Berührung leicht blutendes Tumorgewebe. Wundumgebung: rechtslateralseitige unscharf begrenzte Rötung u. Gewebeinduration Exsudation: stark, eitrig-blutig, faulig-jauchiger Geruch Amb. Pflegedienst Holzminden T. Kraft + M. Pfeil GbR 26

Wundmanagement. Wunddokumentation Grundlagen u. Anforderungen an die Fotodokumentation

Wundmanagement. Wunddokumentation Grundlagen u. Anforderungen an die Fotodokumentation Wundmanagement Wunddokumentation Grundlagen u. Anforderungen an die Fotodokumentation Grundlagen der Wunddokumentation systematisch Wundbeschreibung vergleichbar Dokumentation einheitliche Terminologie

Mehr

Stadtspital Waid WUNDBEHANDLUNG BEIM DIABETISCHEN FUSS DAVID BERGSTROM. Wir sorgen für Sie

Stadtspital Waid WUNDBEHANDLUNG BEIM DIABETISCHEN FUSS DAVID BERGSTROM. Wir sorgen für Sie Stadtspital Waid WUNDBEHANDLUNG BEIM DIABETISCHEN FUSS DAVID BERGSTROM DEFINITION Von einem diabetischen Fußsyndrom spricht man, wenn bei Diabetikern die Blutgefäße und Nerven so weit geschädigt sind,

Mehr

Aufbau der Haut HEILEN. PFLEGEN. SCHÜTZEN. Prinzipien der Wundheilung. Band 1. Stuttgart: Hippokrates Verlag 1993, Seite 10

Aufbau der Haut HEILEN. PFLEGEN. SCHÜTZEN. Prinzipien der Wundheilung. Band 1. Stuttgart: Hippokrates Verlag 1993, Seite 10 Aufbau der Haut größtes Organ (2 m 2, 3 kg) physikalische Barriere zwischen Organismus und Umwelt 3 Schichten Epidermis (Oberhaut) Corium (Lederhaut) Subcutis (Unterhaut) Prinzipien der Wundheilung. Band

Mehr

Wie heilt eine Wunde? 05 / Erste Hilfe

Wie heilt eine Wunde? 05 / Erste Hilfe Wie heilt eine Wunde? Definition der Wunde Eine Wunde ist eine Durchtrennung von Körpergewebe, mit oder ohne Substanzverlust Meist dringt eine Verletzung in den Kapillarbereich vor, d. h., es kommt zu

Mehr

ELEKTRONISCHE PFLEGEDOKUMENTATION

ELEKTRONISCHE PFLEGEDOKUMENTATION ELEKTRONISCHE PFLEGEDOKUMENTATION IN SOARIAN R. SCHRÜFER DR. C. FIEDLER P. RIEDL Agenda Situation in der klinischen Praxis Dr. Christine Fiedler Historie, Projektaufbau und Implementierung Reiner Schrüfer

Mehr

Übersicht. Was soll beschrieben werden? Wie soll es beschrieben werden? Wunden fotografieren? Fragen und Antworten 2/29

Übersicht. Was soll beschrieben werden? Wie soll es beschrieben werden? Wunden fotografieren? Fragen und Antworten 2/29 Übersicht Was soll beschrieben werden? Wie soll es beschrieben werden? Wunden fotografieren? Fragen und Antworten 2/29 DFS- Diabetisches Fußsyndrom Männl, 75 J, DFS, keine Schmerzen, BMI 24, HbA1c:Noch

Mehr

Abschlußbericht Anwendungsbeobachtung Biatain Silikon Ag. Dr. rer.nat. Horst Braunwarth, Hamburg 21.Mai 2012

Abschlußbericht Anwendungsbeobachtung Biatain Silikon Ag. Dr. rer.nat. Horst Braunwarth, Hamburg 21.Mai 2012 1 Abschlußbericht Anwendungsbeobachtung Biatain Silikon Ag Dr. rer.nat. Horst Braunwarth, Hamburg 21.Mai 12 2 Gliederung Allgemeines 3 Ziel der Anwendungsbeobachtung 3 Durchführung der Anwendungsbeobachtung

Mehr

Es gibt zwei verschiedene Heilungsmechanismen des Körpers: Reparatur und Regeneration.

Es gibt zwei verschiedene Heilungsmechanismen des Körpers: Reparatur und Regeneration. I Wundbeurteilung 1 Primäre und sekundäre Wundheilung Primäre Wundheilung Darunter versteht man das gleichzeitige Aneinaderlegen (Adaptieren) und Schließen der einzelnen Gewebeschichten mittels Naht, Klammern

Mehr

Wunddokumentation 6. Warum Fotografie? Fragen zur fotografischen. Wunddokumentation. Anforderungen an die Fotografie

Wunddokumentation 6. Warum Fotografie? Fragen zur fotografischen. Wunddokumentation. Anforderungen an die Fotografie Wunddokumentation einfach und genial Gerhard Schröder Gerhard Schröder Kommunikation Pressebüro Agentur für PR Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe Journalist (DJV) gepr. PR-Berater (DAPR) Mitglied

Mehr

Pflege von Menschen mit chronischen Mittwoch, 13:15 14:45 Wunden

Pflege von Menschen mit chronischen Mittwoch, 13:15 14:45 Wunden Pflege von Menschen mit chronischen Mittwoch, 13:15 14:45 Wunden Der besondere Fall, Wie würden Sie entscheiden Wundtherapie und Wundbehandlungsprozess anhand von Fallbeispielen Gonda Bauernfeind Gesundheits

Mehr

Basiswissen Wundmanagement. Modul 1: Phasen der Wundheilung, Therapien, Produktübersicht

Basiswissen Wundmanagement. Modul 1: Phasen der Wundheilung, Therapien, Produktübersicht Modul 1: Phasen der Wundheilung, Therapien, Produktübersicht Thomas Grafenkamp & Martina Hüppler Leistungsspektrum der Wundmanager Beratung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu Fragen der Behandlung

Mehr

Wunde und Wundheilung

Wunde und Wundheilung Wunde und Wundheilung H. Fansa Klinik für Plastische, Wiederherstellungs-und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie (Prof. Dr. Hisham Fansa, MBA) Klinikum Bielefeld Definition Wunde Eine Wunde ist eine Unterbrechung

Mehr

Wundarten und heilung Einteilung von Wunden Störfaktoren der Wundheilung

Wundarten und heilung Einteilung von Wunden Störfaktoren der Wundheilung Wundarten und heilung Einteilung von Wunden Störfaktoren der Wundheilung Johannes Timmer Intensivfachpfleger Praxisanleiter zert. Wundmanager Oktober 2016 Die Wunde = gewaltsame Durchtrennung oder umschriebene

Mehr

Vliwasorb Der effiziente Exsudatmanager für stark nässende Wunden

Vliwasorb Der effiziente Exsudatmanager für stark nässende Wunden Vliwasorb Der effiziente Exsudatmanager für stark nässende Wunden Der Superabsorber mit vielen Vorteilen sehr hohe Aufnahme- und Bindungskapazität reduziert Verbandwechsel verringert Kosten fördert die

Mehr

Silberhaltige Salbenkompresse fördert die Wundheilung und pfl egt die Wundumgebung Atrauman Ag unter Praxisbedingungen getestet

Silberhaltige Salbenkompresse fördert die Wundheilung und pfl egt die Wundumgebung Atrauman Ag unter Praxisbedingungen getestet Silberhaltige Salbenkompresse fördert die Wundheilung und pfl egt die Wundumgebung Atrauman Ag unter Praxisbedingungen getestet Wundbehandlung Zusammenfassung In einer Anwendungsbeobachtung mit 86 Patienten

Mehr

LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten

LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten LERNFELD 5 Endodontische Behandlungen begleiten 06 Diagnose der Inspektion: Befragen und Aussagen des Patienten zum Anliegen mit den Augen oder Vergrößerungshilfen anschauen mit den Händen, Fingern befühlen,

Mehr

Diagnose Dekubitusalles. M.Duft, 2.SYMPOSIUM APUPA, Linz

Diagnose Dekubitusalles. M.Duft, 2.SYMPOSIUM APUPA, Linz Diagnose Dekubitusalles beim alten? 1 Markus Duft 2 Ausblick über den Vortrag Definition Klassifikation Diagnostik Conclusio 3 Definition decumbere, decubitum: sich niederlegen, vor allem zum Schlafen,

Mehr

Das offene Bein. Wundbehandlung. Seite 1. Hinsehen, Interpretieren, Denken. Ulcus cruris. Feuchte Wundbehandlung. 1963: Occlusion

Das offene Bein. Wundbehandlung. Seite 1. Hinsehen, Interpretieren, Denken. Ulcus cruris. Feuchte Wundbehandlung. 1963: Occlusion - Das offene Bein Wundbehandlung Dr. med. Susanne Kanya Ärztin für Allgemeinmedizin Ärztin für Chirurgie - Krefeld - Man nehme. Ulcus cruris Hinsehen, Interpretieren, Denken Nicht auf Wundauflage fixieren

Mehr

anwendungsbeispiele zur modernen WunDVerSorgung LaVaniD LaVaniD Lösungen LaVaniD 1/2 Wundspüllösungen Wundgel Wundgel V+

anwendungsbeispiele zur modernen WunDVerSorgung LaVaniD LaVaniD Lösungen LaVaniD 1/2 Wundspüllösungen Wundgel Wundgel V+ anwendungsbeispiele zur modernen WunDVerSorgung Lösungen 1/2 Wundspüllösungen Wundgel Wundgel V+ applikationsmöglichkeiten entnahme per Schraubverschluss und benetzen einer sterilen Kompresse zur Wundreinigung

Mehr

Wundheilungsphasen und...

Wundheilungsphasen und... Wundheilungsphasen und... 1... Gewebestrukturen 2 Eine Wunde ist ein durch Zellschädigung, Zerstörung oder Trennung von Körpergewebe bedingter pathologischer Zustand, oft verbunden mit einem Substanzverlust

Mehr

Lokalbehandlung von Ulcera

Lokalbehandlung von Ulcera ...von Fall zu Fall... Venalpina 2010 Pontresina Maria Signer Wundexpertin SAfW Venenklinik Bellevue 29.Januar 2010 Die stete Vergrösserung der Palette an Wundheilungsprodukten macht die Wundbehandlung

Mehr

Von chronischen Wunden spricht man immer dann, wenn eine Wunde bei:

Von chronischen Wunden spricht man immer dann, wenn eine Wunde bei: Zeitgemäße Versorgung chronischer Wunden Produkte, Indikationen, Anwendung und Besonderheiten in der ambulanten Versorgung Begriffsbestimmung chronische Wunde Von chronischen Wunden spricht man immer dann,

Mehr

2 20-jähriger Mann mit Schmerzen im Beckenbereich jähriger Mann mit Erbrechen und geblähtem Abdomen

2 20-jähriger Mann mit Schmerzen im Beckenbereich jähriger Mann mit Erbrechen und geblähtem Abdomen Fall Seite Beschreibung 2 20-jähriger Mann mit Schmerzen im Beckenbereich 3 52-jähriger Mann mit Erbrechen und geblähtem Abdomen 4 25-jähriger Mann mit schmerzhafter Schwellung am Anus 5 64-jähriger Mann

Mehr

TIME Zeit? Infection (Infektion) Moisture (Feuchtigkeit) Tissue (Gewebe) Edge (Wundrand)

TIME Zeit? Infection (Infektion) Moisture (Feuchtigkeit) Tissue (Gewebe) Edge (Wundrand) Dekubitus on TIME TIME Zeit? Infection (Infektion) Tissue (Gewebe) Moisture (Feuchtigkeit) Edge (Wundrand) Zeit & Dekubitus *smith&nephew 18. März 25. März Risikofaktoren für die Entstehung *smith&nephew

Mehr

Ulcus cruris venosum Entstehung Diagnostik Therapie HEILEN. PFLEGEN. SCHÜTZEN

Ulcus cruris venosum Entstehung Diagnostik Therapie HEILEN. PFLEGEN. SCHÜTZEN Entstehung Diagnostik Therapie Definition und Epidemologie Ulcus cruris ist ein Sammelbegriff für Wunden, die am Fuß bzw. Unterschenkel lokalisiert sind und durch verschiedene pathologische Veränderungen

Mehr

Faszination Präventivmedizin Leitlinien und Qualitätsstandards

Faszination Präventivmedizin Leitlinien und Qualitätsstandards Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.v. Faszination Präventivmedizin Leitlinien und Qualitätsstandards Handout Dekubitus: Gefahr erkennen, vermeiden, therapieren und dokumentieren

Mehr

Professionelle Wunddokumentation. Ein Theorie-Praxis-Dialog

Professionelle Wunddokumentation. Ein Theorie-Praxis-Dialog Professionelle Wunddokumentation Ein Theorie-Praxis-Dialog Sandra Reß exam. Krankenschwester Pfleegefachkraft für Wundversorgung medilog Stephan Zieme Pflegewissenschaftler BA, RbP atacama Software GmbH

Mehr

Wunddokumentation bei der Aufnahme

Wunddokumentation bei der Aufnahme Wunddokumentation bei der Aufnahme Weiterbildung Wundmanager 2010 Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe Innrain 98 6020 Innsbruck Projektarbeit Autorin: Adresse: Am Berg 3 39012 Sinich/ Meran (BZ)

Mehr

Study Nurse - Gerhard Schröder 13.12.2007

Study Nurse - Gerhard Schröder 13.12.2007 6. : Pflege von Menschen mit chronischen Wunden Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe, Journalist, Mitglied der Expertengruppen Dekubitusprophylaxe und Pflege von Menschen mit chronischen Wunden Fachbuchautor,

Mehr

( 11 I THEORIE 47 Krematoriumsleichenschau Vorkommen Dekubitus Grad III und IV % 4,5 4 3,5 3 2,5 2 1,5 1 0,5 0 4,1 2 2,1 1 1 0,5 0,3 0,6 Pflegeheim

Mehr

Notfallsituationen beim Diabetiker mit diabetischem Fußsyndrom

Notfallsituationen beim Diabetiker mit diabetischem Fußsyndrom Notfallsituationen beim Diabetiker mit diabetischem Fußsyndrom Pathophysiologie und Prävention einer Infektion beim DFS Notfallsituationen beim diabetischen Fußsyndrom in der podologischen Praxis Nicht

Mehr

Entzündung. Teil 24.

Entzündung. Teil 24. Teil 24 www.patho.vetmed.uni-muenchen.de/matnew.html Entzündungen an Häuten und Schleimhäuten en an Haut / Schleimhaut Einteilung nach Histologie (1): an einschichtigem Epithel Atmungs-, Verdauungs-, Genitaltrakt,

Mehr

1 Chronische Wunden: Definition und Bedeutung

1 Chronische Wunden: Definition und Bedeutung 1 Chronische Wunden: Definition und Bedeutung Die Zahl der an einer chronischen Wunde leidenden Menschen nimmt stetig zu. Das liegt auch mit an der immer höheren Lebenserwartung und der damit verbundenen

Mehr

Schont ihr Budget! Wundversorgung. Intelligente. Wundversorgung 1

Schont ihr Budget! Wundversorgung. Intelligente. Wundversorgung 1 Schont ihr Budget! Wundversorgung Intelligente Wundversorgung 1 2 Schaumstoffwundauflage Ferse 5 Stück Schaumstoffwundauflage (nicht adhäsiv) 10 x 10 cm, 10 Stück Schaumstoffwundauflage (nicht adhäsiv)

Mehr

11 Medikamentenverabreichung

11 Medikamentenverabreichung 14 Medikamentenverabreichung \ Krankheitsverlauf 11 Medikamentenverabreichung Indikation Applikation nasal sublingual vaginal rectal oral, per os = enteral Inhalation = parenteral Infusion = parenteral

Mehr

Menschen mit chronischen Wunden professionell pflegen

Menschen mit chronischen Wunden professionell pflegen Katharina Schories-Miller Marcel Faißt Menschen mit chronischen Wunden professionell pflegen Sichere Umsetzung des Expertenstandards in die Pflegepraxis Einleitung............................................

Mehr

Dekubitus. Vorsorge Therapie

Dekubitus. Vorsorge Therapie Dekubitus Vorsorge Therapie Kapillarer Blutfluss Gewebe unter Gewichtslast Gangraena per decubitum faulige Wunde durch das Liegen Bereits in den Geschichtsschreibungen des alten Ägyptens wird auf die

Mehr

wie sichtbar ist die Wunde?

wie sichtbar ist die Wunde? wie sichtbar ist die Wunde? geschlossene Wunden Andreas Bruhin Kantonsspital Luzern Definition Wunde M. Streit, D. Mayer, J. Traber 2008 Definition Wunde äusserer oder innerer Substanzdefekt eines Gewebes

Mehr

Das diabetische Fußsyndrom

Das diabetische Fußsyndrom Das diabetische Fußsyndrom Der diabetische Fuß Am häufigsten betroffen sind Typ 2 Diabetiker bei ca. 25 % aller Diabetiker Manifestationen: 1. schlecht heilende Wunden 2. tiefe lochförmige Ulcerationen

Mehr

Therapie chronischer Ulzera mit dem Hydrogel- Verband Hydrosorb comfort eine prospektive Anwendungsbeobachtung mit 81 Patienten

Therapie chronischer Ulzera mit dem Hydrogel- Verband Hydrosorb comfort eine prospektive Anwendungsbeobachtung mit 81 Patienten Therapie chronischer Ulzera mit dem Hydrogel- Verband Hydrosorb comfort eine prospektive Anwendungsbeobachtung mit 81 Patienten Wundbehandlung Zusammenfassung In einer prospektiven, multizentrischen und

Mehr

Gemeinsam besser. Unser Team für stark exsudierende Wunden. Lohmann & Rauscher. Vliwasorb. Debrisoft zur Wundbettvorbereitung

Gemeinsam besser. Unser Team für stark exsudierende Wunden. Lohmann & Rauscher. Vliwasorb. Debrisoft zur Wundbettvorbereitung Gemeinsam besser. Debrisoft zur Wundbettvorbereitung Vliwasorb superabsorbierender Wundverband Suprasorb Calciumalginat-Verband Suprasorb + Ag antimikrobieller Calciumalginat-Verband Vliwasorb adhesive

Mehr

Klassifikation Dekubitus nach EPUAP (European Pressure Ulcer Advisory Panel)

Klassifikation Dekubitus nach EPUAP (European Pressure Ulcer Advisory Panel) Klassifikation Dekubitus nach EPUAP (European Pressure Ulcer Advisory Panel) DEFINITION Dekubitus = lokal begrenzte Schädigung der Haut und/oder des darunter liegenden Gewebes, in der Regel über knöchernen

Mehr

Kantonsspital Baselland

Kantonsspital Baselland Liestal Laufen Klinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates PD Dr. med. Michael T. Hirschmann Michael.Hirschmann@unibas.ch Abklärungsalgorithmus Liestal Laufen Seite 2/10

Mehr

R. SPRINGFELD FUßCHIRURGIE KLINIK DR. GUTH, HAMBURG MAIL:

R. SPRINGFELD FUßCHIRURGIE KLINIK DR. GUTH, HAMBURG MAIL: Wunden beim DFS am Beispiel des Charcotfußes R. SPRINGFELD FUßCHIRURGIE KLINIK DR. GUTH, HAMBURG MAIL: DR.SPRINGFELD@DRGUTH.DE Formen des diabetischen Fußes Gefäßverschluss mit und ohne Infektion DNOAP

Mehr

Das Krankheitsbild des Systemischen Lupus Erythematodes und seine Auswirkungen auf das Wundmanagement

Das Krankheitsbild des Systemischen Lupus Erythematodes und seine Auswirkungen auf das Wundmanagement Das Krankheitsbild des Systemischen Lupus Erythematodes und seine Auswirkungen auf das Wundmanagement Abschlussarbeit zur Erlangung des Diploms für Wundmanagement am Ausbildungszentrums West für Gesundheitsberufe

Mehr

Vliwaktiv Ag Effektiv gegen Bakterien und Gerüche!

Vliwaktiv Ag Effektiv gegen Bakterien und Gerüche! Vliwaktiv Ag Effektiv gegen Bakterien und Gerüche! Ag v i t k a w i l V Viel Lob für Vliwaktiv Ag berzeugende Ü von Anwendern und Patienten.ndlungserfolge Beha Zwei Patientinnen berichten LOHMANN & RAUSCHER

Mehr

56. Basler Decubitus- und Wundseminar Decubituspathogenese und Klassifikation. Prof. Dr. med. Dirk J. Schaefer

56. Basler Decubitus- und Wundseminar Decubituspathogenese und Klassifikation. Prof. Dr. med. Dirk J. Schaefer 56. Basler Decubitus- und Wundseminar Decubituspathogenese und Klassifikation Prof. Dr. med. Dirk J. Schaefer Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie Pathogenese ist ein Symptom dem sehr

Mehr

Verschiedene Wunden Lehrerinformation

Verschiedene Wunden Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Arbeitsblatt Wundtypen und Die Klasse wird in 5 Gruppen aufgeteilt, die sich jeweils zu Spezialisten ausbilden lassen. Anschliessend reisen

Mehr

Venenchirurgie Vorlesung

Venenchirurgie Vorlesung Venenchirurgie Vorlesung 06.05.2011 Chronisch venöse Insuffizienz primäre Varikosis sekundäre Varikosis Postthrombotisches Syndrom 15% aller Erwachsenen sind von einer CVI betroffen 80% primäre Varicosis

Mehr

Frakturen, Luxationen Weichteilverletzungen

Frakturen, Luxationen Weichteilverletzungen QB 8 Notfallmedizin WS 2011 Frakturen, Luxationen Weichteilverletzungen F. Walcher Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Direktor: Prof. Dr. I. Marzi Universitätsklinikum der Johann

Mehr

Die Detox-Power-Formel SYMPTOM-CHECKLISTE! Vorname / Familienname:! Alter:! Geschlecht: m w!

Die Detox-Power-Formel SYMPTOM-CHECKLISTE! Vorname / Familienname:! Alter:! Geschlecht: m w! SYMPTOM-CHECKLISTE Vorname / Familienname: Alter: Geschlecht: m w Belastungen mit verschiedenen Umweltgiften (z.b. Schwermetalle wie Blei und Quecksilber) können sich in einer großen Vielfalt an Symptomen

Mehr

Wundversorgung bei exulcerierenden Tumoren. Praktische Tipps zur Versorgung. Veronika Gerber

Wundversorgung bei exulcerierenden Tumoren. Praktische Tipps zur Versorgung. Veronika Gerber Wundversorgung bei exulcerierenden Tumoren Praktische Tipps zur Versorgung Zielsetzung bei exulcerierendentumoren Bestmögliche Lebensqualität Größtmögliche Bewegungsfreiheit Soziale Integration Symptomkontrolle:

Mehr

Nässe. & Reizstoffe. Stark gegen. 3M Cavilon Reizfreier Hautschutz. 3M Medica. Haut schützen Wundheilung unterstützen

Nässe. & Reizstoffe. Stark gegen. 3M Cavilon Reizfreier Hautschutz. 3M Medica. Haut schützen Wundheilung unterstützen 3M Medica Haut schützen Wundheilung unterstützen Stark gegen Nässe & Reizstoffe 3M Cavilon Reizfreier Hautschutz schützt zuverlässig bis zu 72 Stunden transparent und atmungsaktiv 3M Cavilon Reizfreier

Mehr

Dekubitusprophylaxe für Patienten und Angehörige

Dekubitusprophylaxe für Patienten und Angehörige Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz Akademisches Lehrkrankenhaus der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Dekubitusprophylaxe für Patienten und Angehörige Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz gemeinnützige

Mehr

Erhebungsbogen - Kohlenhydrat-Unverträglichkeit

Erhebungsbogen - Kohlenhydrat-Unverträglichkeit -1/6- Dr.med.Ulrich Kraft Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin Ernährungsmedizin Buttlarstr.20, 36039 Fulda Tel. 0661-48 01 24 22 Fax 0661-48 01 24 24 Email: mein-kinderarzt@arcor.de www.ulrich-kraft.de

Mehr

Abstract Expertenstandard Dekubitusprophylaxe 2010

Abstract Expertenstandard Dekubitusprophylaxe 2010 Abstract Expertenstandard Dekubitusprophylaxe 2010 Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe/ Pflegedienstleiter, ausgebildeter Journalist (DJV), Fachbuchautor, Leiter der Akademie für Wundversorgung Mitglied

Mehr

A1 Einführung in die Anatomie. Inhalt. Orientierung am menschlichen Körper. Richtungsbezeichnungen. Ebenen und Achsen. Skelett.

A1 Einführung in die Anatomie. Inhalt. Orientierung am menschlichen Körper. Richtungsbezeichnungen. Ebenen und Achsen. Skelett. Inhalt Orientierung am menschlichen Körper Richtungsbezeichnungen Ebenen und Achsen Skelett Schädel Wirbelsäule und Thorax Schultergürtel und obere Extremität Becken und untere Extremität Lernziele Lernziele

Mehr

Der infizierte diabetische Fuss

Der infizierte diabetische Fuss Der infizierte diabetische Fuss Einteilung/Stadien... 1 Diagnostik... 1 Osteomyelitis... 1 Therapie... 2 Info / Quellen... 3 Guidelines.ch - Medizinische Leitlinien für Diagnostik und Therapie Einteilung/Stadien

Mehr

Postoperative Komplikationen

Postoperative Komplikationen 48 Chirurgische Komplikationen Postoperative Komplikationen Häufige Komplikationen! Nach enoralen Operationen sind starke Wundschmerzen als Folge einer Reizung örtlich sensibler Nervenfasern, lokale Blutungen

Mehr

decutastar Wundversorgung in allen Wundphasen

decutastar Wundversorgung in allen Wundphasen decutastar Wundversorgung in allen Wundphasen Vorwort Die Produkte der ADL GmbH sind auf die Versorgung chronischer Wunden, Unterstützung in der Schmerztherapie und die Entlastung des Pflegemittelsektors

Mehr

Palliative Wundversorgung

Palliative Wundversorgung Palliative Wundversorgung Sabrina Gaiser-Franzosi Geschäftsführerin Wundmitte GmbH, Wundexpertin ICW e.v., zertifizierte Ernährungsberaterin, Krankenschwester,Medizinprodukteberaterin, Gerichtlich bestellte

Mehr

3.5. Kinderkrankheiten Scharlach (Scarlatina)

3.5. Kinderkrankheiten Scharlach (Scarlatina) 3.5. Kinderkrankheiten Scharlach (Scarlatina) Bei Scharlach handelt es sich um eine eitrige Halsentzündung (Angina), die mit starken Allgemeinbeschwerden und einem Hautausschlag einhergeht. Erreger Streptokokken

Mehr

Wunddokumentation im extramuralen Bereich

Wunddokumentation im extramuralen Bereich Weiterbildung Wunddiagnostik und Wundmanagement der Österreichischen Gesellschaft für vaskuläre Pflege Wiener Medizinische Akademie, Alser Straße 4, 1090 Wien Wunddokumentation im extramuralen Bereich

Mehr

Schließt Exsudat ganz sicher ein. 3M Tegaderm Superabsorber. 3M Medica. Haut schützen Wundheilung unterstützen

Schließt Exsudat ganz sicher ein. 3M Tegaderm Superabsorber. 3M Medica. Haut schützen Wundheilung unterstützen 3M Medica Haut schützen Wundheilung unterstützen Schließt Exsudat ganz sicher ein 3M Tegaderm Superabsorber Entwickelt für die effiziente Versorgung sehr stark exsudierender Wunden absorbiert und bindet

Mehr

Dr. med. Isam El-Masri Facharzt FMH für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates

Dr. med. Isam El-Masri Facharzt FMH für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates Dr. med. Isam El-Masri Facharzt FMH für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates Oberarzt und Foot & Ankle Fellow Klinik für Orthopädie und Traumatologie Spitalnetz Bern SNB Ziegler

Mehr

Tipps und Tricks zur Nachbehandlung nach einer Operation

Tipps und Tricks zur Nachbehandlung nach einer Operation Tipps und Tricks zur Nachbehandlung nach einer Operation Gelungene Operation und Nachbehandlung Die Basis für die gelungene Operation und einer optimalen Nachbehandlung ist, sich strikt an die Anweisungen

Mehr

Chronische Schmerzen in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Chronische Schmerzen in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Chronische Schmerzen in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Chronische Schmerzen in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde chronische Schmerzen versus akute Schmerzen Schmerzanamnese Arten von Kopfschmerzen

Mehr

Auswertung Braden-Skala VORANSICHT. Risikograd gering gering gering gering gering. mittel mittel mittel mittel mittel. hoch hoch hoch hoch hoch

Auswertung Braden-Skala VORANSICHT. Risikograd gering gering gering gering gering. mittel mittel mittel mittel mittel. hoch hoch hoch hoch hoch Auswertung Braden-Skala Patient/Bewohner: Geb.-Datum: Erhebungsdatum Handzeichen Feuchtigkeit Aktivität Beweglichkeit Ernährung Reibungs-, Scherkräfte Sensorisches Empfindungsvermögen Gesamtpunktzahl Risikograd

Mehr

Haus MARANATHA. Vollstationäre Einrichtung für pflegebedürftige Erwachsene Inhaber: Johannes Paetzold. Dekubitusprophylaxe (1050)

Haus MARANATHA. Vollstationäre Einrichtung für pflegebedürftige Erwachsene Inhaber: Johannes Paetzold. Dekubitusprophylaxe (1050) Haus MARANATHA Vollstationäre Einrichtung für pflegebedürftige Erwachsene Inhaber: Johannes Paetzold Dekubitusprophylaxe (1050) Mit zunehmendem Alter nehmen die Selbstwahrnehmungsfähigkeit und die Beweglichkeit

Mehr

Wundbeurteilung und Wundbehandlung

Wundbeurteilung und Wundbehandlung Susanne Danzer Wundbeurteilung und Wundbehandlung Arbeitsbuch für die Praxis Verlag W. Kohlhammer Pharmakologische Daten verändern sich fortlaufend durch klinische Erfahrung, pharmakologische Forschung

Mehr

Homöopathie bei (Sport-) Verletzungen

Homöopathie bei (Sport-) Verletzungen Homöopathie bei (Sport-) Verletzungen Dr. med. M. Berger Juli 2016 Homöopathische Arzneimittel haben ihre heilende Wirkung bei (Sport-) Verletzungen wirkungsvoll unter Beweis gestellt. Neben Arnika (siehe

Mehr

Wunden und ihre Heilung Teil 1

Wunden und ihre Heilung Teil 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort... V Einleitung... 1 Wunden und ihre Heilung Teil 1 1 Wundarten... 11 1.1 Traumatische Wunden... 14 1.1.1 Mechanische Verletzungen... 14 1.1.2 ermische Verletzungen... 16 1.1.3

Mehr

Frankfurter Spezialklinik für Beinleiden

Frankfurter Spezialklinik für Beinleiden PHLEBO Frankfurter Spezialklinik für Beinleiden Phlebologie, Lymphologie, Angiologie Frankfurt am Main Prof. Dr. Z. Várady Prof. Hon. (Univ. Puebla) Dr. med. Z. Böhm Minichirurgische Therapiestrategie

Mehr

Vorlesung Hodentorsion. F. Schier Kinderchirurgie Universität Mainz

Vorlesung Hodentorsion. F. Schier Kinderchirurgie Universität Mainz Vorlesung Hodentorsion F. Schier Kinderchirurgie Universität Mainz Original-Prüfungsfrage (1) Ordnen Sie der genannten Krankheit die Dringlichkeitsstufe Sofortoperation zu! A Hodentorsion B irreponible

Mehr

Dekubitusprophylaxe in der Pflege 1. Aktualisierung 2010

Dekubitusprophylaxe in der Pflege 1. Aktualisierung 2010 Überarbeitung des Expertenstandard: Dekubitusprophylaxe in der Pflege 1. Aktualisierung 2010 Dekubitus! Schon wieder etwas Neues? Lehrer für Pflegeberufe ZWM cert Email: rene.kerkmann@cbg-net.de 1 1. Neue

Mehr

45. Symposion der. Deutschen Abteilung der IAP e. V. vom 27. Februar 01. März 2009 in Bonn. Histologisches Schnittseminar: Knochentumoren.

45. Symposion der. Deutschen Abteilung der IAP e. V. vom 27. Februar 01. März 2009 in Bonn. Histologisches Schnittseminar: Knochentumoren. 45. Symposion der Deutschen Abteilung der IAP e. V. vom 27. Februar 01. März 2009 in Bonn Histologisches Schnittseminar: Knochentumoren von Prof. Dr. med. G. Delling, Hannover 2009 Tagungsort: Hörsäle

Mehr

Was tun bei unschönen Narben?

Was tun bei unschönen Narben? Ob nach einer Operation, einer Verletzung, einem Unfall oder einer Verbrennung - manchmal verheilen Wunden nicht so, wie man es gern hätte. Stattdessen bleiben auffällige und störende Narben zurück, deren

Mehr

Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Versicherungsgeber:

Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Versicherungsgeber: e-mail: sabine.walbrodt@osteopathie-walbrodt.de Tel: 06233 /496 0 495 Anamnesebogen Datum: Allgemeine Angaben: Name: Straße: Vorname: Postleitzahl: Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Wie sind Sie versichert?

Mehr

Fallbuch Chirurgie. 2. Auflage Stefan Eisoldt. Georg Thieme Verlag Stuttgart New York

Fallbuch Chirurgie. 2. Auflage Stefan Eisoldt. Georg Thieme Verlag Stuttgart New York Fallbuch Chirurgie 2. Auflage Stefan Eisoldt IM Georg Thieme Verlag Stuttgart New York Inhaltsverzeichnis 20-jähriger Mann mit Schmerzen im Beckenbereich 52-jähriger Mann mit Erbrechen und geblähtem Abdomen

Mehr

Natürlich gut zur Haut. Hautpflege in der modernen Wundversorgung

Natürlich gut zur Haut. Hautpflege in der modernen Wundversorgung Natürlich gut zur Haut Hautpflege in der modernen Wundversorgung Natürlich gut zur Haut Hautpflege in der modernen Wundversorgung Dermapunkt Natürlicher Schutz und Pflege für die Haut Die Pflege von Menschen

Mehr

Rücken Hüft - Bein - Schmerz

Rücken Hüft - Bein - Schmerz Prof. Dr. med. Helmut Buchner Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen Definition klinische Untersuchung Ort des Schmerzes: lokalisiert im lumbalen Rücken,

Mehr

PHASENGERECHTE WUNDBEHANDLUNG

PHASENGERECHTE WUNDBEHANDLUNG PHASENGERECHTE WUNDBEHANDLUNG Regula Vogel 23.10.2013 Spitex Dagmersellen Wundexpertin i.a. REGULA VOGEL Dipl. Pflegefachfrau HF 20 Jahre Akutspital 6 Jahre Pflegedienstleitung im Altersheim Seit 2011

Mehr

Dekubitus Wundgelegen - Wundauflage?

Dekubitus Wundgelegen - Wundauflage? Dekubitus Wundgelegen - Wundauflage? Phasengerechte Wundbehandlung und Hautpflege Do's and don't's aus der Sicht eines Wundexperten 29. September 2010 Stefan Baum, Wundexperte LUKS Tagung: Dekubitus es

Mehr

A1 Einführung in die Anatomie. Inhalt. Orientierung am menschlichen Körper. Richtungsbezeichnungen. Ebenen und Achsen. Skelett.

A1 Einführung in die Anatomie. Inhalt. Orientierung am menschlichen Körper. Richtungsbezeichnungen. Ebenen und Achsen. Skelett. A1 Einführung in die Anatomie Inhalt Orientierung am menschlichen Körper Richtungsbezeichnungen Ebenen und Achsen Skelett Schädel Wirbelsäule und Thorax Schultergürtel und obere Extremität Becken und untere

Mehr

Hygiene im extramuralen Bereich. Fokus Verbandwechsel

Hygiene im extramuralen Bereich. Fokus Verbandwechsel Hygiene im extramuralen Bereich Fokus Verbandwechsel Grundlagen: Warum ist Hygiene wichtig? Beachtung einer sorgfältigen und adäquaten Hygiene ist eine Berufspflicht und dient dem Schutz Der betroffenen

Mehr

Eosinophiler Granulomkomplex

Eosinophiler Granulomkomplex Eosinophiler Granulomkomplex EGK Monika Linek Dipl ECVD Feline Mückenstich Hypersensitivität Felines Hypereosinophiles Syndrom Ätiologie Histologie Klinik Ätiologie Histologie Feline miliare Dermatitis

Mehr

Problemfeld Haut und Dekubitus. Friedrich Breier und Sabine Popp Wien

Problemfeld Haut und Dekubitus. Friedrich Breier und Sabine Popp Wien Problemfeld Haut und Dekubitus Friedrich Breier und Sabine Popp Wien Elton John: theme from a non existent tv series ... Probleme mit der Integrität der Haut bis hin zu Dekubitalulzera, eine erhöhte

Mehr

Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (CRPS)

Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (CRPS) Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (CRPS) Abgrenzung von psychischen Störungen Kurzvortrag von Dr. Dr. med. E. Wehking Das komplexe regionale Schmerzsyndrom CRPS: frühere Terminologie: Kausalgie (Mitchell)

Mehr

Ulcus cruris venosum

Ulcus cruris venosum Ulcus cruris venosum Entstehen meistens durch venöse oder arterielle Probleme aber auch Diabetes, rheumatoide Arthritis oder Tumore können Ursache sein. In der Regel sind Beingeschwüre die Folge zunehmender

Mehr

Askina Schaumstoffauflagen

Askina Schaumstoffauflagen Askina Schaumstoffauflagen die Schlüssel für ein sicheres Exsudatmanagement n exzellentes Exsudatmanagement in allen Phasen n verklebt nicht mit der Wundoberfläche n einfach und sicher zu applizieren n

Mehr

Grundlagen Brandverletzungen. Karin Koblet Dipl. Wundexpertin SAfW Bronnia Laznicky Dipl. Pflegefachfrau HF

Grundlagen Brandverletzungen. Karin Koblet Dipl. Wundexpertin SAfW Bronnia Laznicky Dipl. Pflegefachfrau HF Grundlagen Brandverletzungen Karin Koblet Dipl. Wundexpertin SAfW Bronnia Laznicky Dipl. Pflegefachfrau HF Lerninhalt: Epidemiologie Anatomie Pathophysiologie Tiefenbeurteilung Therapie/Verbände Epidemiologie:

Mehr

Verätzungen durch Säuren u. Laugen

Verätzungen durch Säuren u. Laugen Institut für Pharmakologie und Toxikologie 13. Juli 2015 Verätzungen durch Säuren u. Laugen Haut, Magen-Darm-Trakt, Augen PD Dr. med. Michael Deters Gemeinsames Giftinformationszentrum der Länder Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Wundbehandlung gestern und heute

Wundbehandlung gestern und heute 1 Wundbehandlung gestern und heute Pädiatrische Fachtagung 27.9.2012 in Luzern Franziska Zwahlen-Müller, Wundexpertin SafW, Höfa 1 Anna-Barbara Schlüer, Pflegewissenschaftlerin und APN Wundpflege, MScN

Mehr

Wundversorgung und -beratung. Im Dienst unserer Kunden. Jederzeit. Wundversorgung und -beratung

Wundversorgung und -beratung. Im Dienst unserer Kunden. Jederzeit. Wundversorgung und -beratung Im Dienst unserer Kunden. Jederzeit. Wundversorgung und -beratung Die WKM GmbH bietet als großer Fachhändler in Bayern das gesamte Leistungsspektrum an medizintechnischen Hilfsmitteln und Materialien für

Mehr

Leitungswasseriontophorese

Leitungswasseriontophorese Leitungswasseriontophorese Die Leitungswasseriontophorese stellt eine sehr effektive, vollkommen schmerzfreie Behandlungmethode von übermäßiger Schweißsekretion im Bereich der Hände, Füße und Achselhöhlen

Mehr

Seite: 434. Alphabetisch. Kapitel 14: Präkanzerosen. Bild. Ursachen. Effloreszenzen. Suche Inhalt drucken letzte aufgerufene Seite zurück vorwärts

Seite: 434. Alphabetisch. Kapitel 14: Präkanzerosen. Bild. Ursachen. Effloreszenzen. Suche Inhalt drucken letzte aufgerufene Seite zurück vorwärts Kapitel 14: Präkanzerosen Seite: 434 Präkanzerosen Seite: 435 Keratose; Squama Senile Keratose oder solare Keratose Erhabene, rötliche, scharf begrenzte Plaques mit rauher, schuppiger Oberfläche. Die Schuppen

Mehr

Tumoren der Schilddrüse

Tumoren der Schilddrüse 456. Tutorial der Deutschen Abteilung der Internationalen Akademie für Pathologie e.v. Tumoren der Schilddrüse am 31. Oktober 2015 von Prof. Dr. med. Kurt Werner Schmid, Essen Tagungsort: Fortbildungszentrum

Mehr

m.b.m Narbenbehandlung nach Erlach

m.b.m Narbenbehandlung nach Erlach Narbenbehandlung nach Erlach www.medical-business-massage.at Neue Erkenntnis Narbenbehandlung Vernachlässigtes Kapitel der Medizin ist die Narbe und die daraus resultierenden Beschwerden. Wenige Ärzte

Mehr

Überblick moderner Wundauflagen mit Anwendungsbeispielen Gunther Gebauer Wundexperte ICW e.v. / TÜV

Überblick moderner Wundauflagen mit Anwendungsbeispielen Gunther Gebauer Wundexperte ICW e.v. / TÜV Überblick moderner Wundauflagen mit Anwendungsbeispielen Gunther Gebauer Wundexperte ICW e.v. / TÜV Fachleitung der Wundkurse ICW e.v. TÜV am Bildungszentrum St. Johannisstift Unangemessene lokale Wundversorgung

Mehr

Genese chronischer Wunden. Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Dissemond

Genese chronischer Wunden. Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Dissemond Genese chronischer Wunden Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Dissemond Klinik für f r Dermatologie, Venerologie und Allergologie Universitätsklinikum tsklinikum Essen Chronische Wunden Definition Bestanddauer

Mehr