April, April, der macht, was er will!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "April, April, der macht, was er will!"

Transkript

1 April, April, der macht, was er will! 1

2 1. Schaut euch das Kalenderbild an. Arbeitet in der Kleingruppe und sammelt Assoziationen (5-7 Begriffe) zum Thema Ostern. Ergänzt eure Wortblume und schreibt mit jedem Begriff einen Satz zum Thema Ostern auf. Ostern Ostern in Deutschland. Arbeitet zu zweit und löst ein Oster-Quiz. Der Text hilft euch dabei. OSTER-QUIZ A. Die Osterwoche heißt auch Karwoche (im Althochdeutschen hieß chara Wehklage, Trauer). Wie heißen auf Deutsch drei andere wichtige Tage der Osterwoche?? der Tag des letzten Abendmahls Jesu? der Tag der Kreuzigung? der Tag der Auferstehung B. Wann ist in diesem Jahr Ostern? Und wann im nächsten Jahr? Wie lautet die Regel? 2

3 C. Notiert drei-vier Osterbräuche. D. Eier und Hasen sind Symbole der. E. Der Osterhase bringt Eier ins Versteck. In manchen Regionen bringen andere Tiere die Ostereier. Welche Tiere sind das? F. Was isst man zu Ostern? am Gründonnerstag am Karfreitag zu Ostern am Osterfrühstück Frohe Ostern! Ostern ist neben Weihnachten das wichtigste Fest in der christlichen Kultur. Es beginnt mit dem Gründonnerstag, dem Tag des letzten Abendmahls Jesu mit seinen zwölf Aposteln. Dann folgen Karfreitag, der Tag der Kreuzigung, und Ostersonntag, der Tag der Auferstehung. Ostern fällt immer auf den Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond, also frühestens auf den 22. März und spätestens auf den 25. April. Es liegt damit stets eine Woche nach dem jüdischen Pascha-Fest. Typisch für Ostern sind die Ostereier. Die Eier werden bunt bemalt oder dekoriert und zusammen mit vielen Schokoladeneiern am Ostersonntag für die Kinder versteckt. Es gibt auch den Brauch, Zweige in Vasen oder Bäume im Garten mit bunt bemalten Ostereiern zu schmücken. Eier gelten als Symbol der Fruchtbarkeit. 3

4 Es gibt auch Quellen, die Folgendes vermuten: Da früher während der Fastenzeit der Konsum von Eiern verboten war, blieben vor Ostern viele Eier übrig. Sie wurden gekocht, um sie haltbar zu machen, und gefärbt, um sie unterscheiden zu können. Ebenso typisch für Ostern ist der Osterhase, ob als Gebäck oder aus Schokolade. Wie es genau zu diesem Brauch kam, ist unklar. Hasen stehen auch für Fruchtbarkeit. Außerdem sieht man sie im Frühjahr sehr häufig. Vielleicht aber wurde der Osterhase auch nur erfunden, um zu erklären, wie die Eier ins Versteck kamen. Nicht überall glaubte man übrigens an den Osterhasen. In einigen Gegenden brachten auch Hahn, Kuckuck, Storch oder Fuchs die Ostereier. Was kocht man zu Ostern? Am Gründonnerstag wird traditionell Grünes gegessen (z.b. Spinat), am Karfreitag Fisch und zu Ostern gern Lamm. Auch sehr beliebt sind süße Hefezöpfe zum Osterfrühstück. de.wikipedia.org/wiki/ostern Quelle: Kalender 2014 Feste feiern, Goethe-Institut Lest die Aussagen zum Osterfest und unterstreicht den unbekannten Wortschatz. Erklärt den unbekannten Wortschatz in der Klasse. Quelle: Kalender 2014 Feste feiern, Goethe-Institut

5 a) Arbeitet in Gruppen. Welche Aussagen treffen auf euch zu? Vergleicht eure Ergebnisse. 4. Wie heißen diese religiösen Feiertage in deiner Muttersprache? Wann feiert man sie? Deutsch Weihnachten Ostern Pfingsten Christi Himmelfahrt Reformationstag Buß- und Bettag Meine Sprache oder andere Sprachen Wann? a) Macht eine Frage-Antwort-Runde. - Wann feiert man in Deutschland Reformationstag? / Wann ist Christi Himmelfahrt? + Am 31. Oktober. / Im Oktober / im März oder im April b) Arbeitet in Gruppen. Schaut euch die Statistik an. - Haben für die Befragten diese Feiertage eher eine religiöse Bedeutung oder eine Bedeutung als arbeitsfreier Tag für Freizeit und Erholung? Quelle: Kalender 2014 Feste feiern, Goethe-Institut

6 c) Formuliert einen Satz zu der Statistik wie im Beispiel. Beispiel Weihnachten hat für 67 % (Prozent) der Befragten in Westdeutschland eher eine religiöse Bedeutung, dagegen für 47% in Ostdeutschland ist Weihnachten eher ein freier Tag. d) Und für dich? Haben diese Feiertage eine religiöse Bedeutung oder eine Bedeutung als freier Tag? Tauscht eure Meinung in der Gruppe aus. Redemittel Für mich hat. eine religiöse Bedeutung / Und für mich ist. einfach ein freier Tag. 6

7 LÖSUNGEN 1. der Frühling, der Osterhase, die Ostereier, Eier bemalen / färben, Weidenkätzchen, Frühlingsblumen, der Osterkorb (gefärbte Eier, Salz, Pfeffer, Brot, Wurst, ein Osterlamm), die Weihe von Speisen, der Osterkuchen, der Ostermontag der Tag des Wassergießens, das wichtigste Fest in der christlichen Kultur / christliches Fest mit Kirchgang die Fastenzeit, der Palmsonntag, die Karwoche, der Gründonnerstag, der Karfreitag, der Ostersamstag, der Ostersonntag das Osterfrühstück, das Ei teilen, spazieren gehen, die Kirche/in die Kirche gehen, die Kreuzigung/die Auferstehung Christi, die Sauermehlsuppe, z.b. Ostern ist im Frühling. Mit Ostern ist die Fastenzeit zu Ende. Die Blumen blühen. Ostern ist ein Familienfestest. Man geht in die Kirche. Am Palmsonntag haben die Leute grüne Zweige. Das ist das wichtigste Fest in der Kirche. Das hat mit der Kreuzigung zu tun. Man feiert die Auferstehung Christi. Am Osterfrühstück teilt man das Ei und wünscht sich alles Gute. 2. A. der Gründonnerstag, der Karfreitag, der Ostersonntag B /21. April /06. April Ostern fällt immer auf den Sonntag nach dem Frühjahrvollmond: 2014 Vollmond am 15. April 2015 Vollmond am 04. April C. Ostereier bemalen, dekorieren, verstecken; Zweige in Vasen oder Bäume mit bemalten Eiern schmücken; der Osterhase D. Fruchtbarkeit E. Hahn, Kuckuck, Storch oder Fuchs F. am Gründonnerstag Spinat / am Karfreitag Fisch / zu Ostern Lamm / zum Osterfrühstück süße Hefezöpfe 7

8 4. Deutsch Meine Sprache oder andere Wann? Sprachen Weihnachten Boże Narodzenie / Christmas 24./26. Dezember Ostern Wielkanoc / Easter der Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond 22. März 25. April Pfingsten Zielone Świątki / Pentecost 49 Tage nach dem Ostersonntag Christi Himmelfahrt Wniebowstąpienie Pańskie / Ascension Day 39 Tage nach dem Ostersonntag Reformationstag Święto Reformacji / Reformation Day am 31. Oktober in D und A Buß- und Bettag Dzień Pokuty i Modlitwy 11 Tage vor dem ersten Adventssonntag 8

Ostern in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Ostern in Deutschland, Österreich und der Schweiz Ostern in Deutschland, Österreich und der Schweiz 1 Wie feiert man Ostern? a) Lesen Sie die Texte. Unterstreichen Sie wichtige Wörter. 1. Am Ostersonntag gehen die Eltern mit ihren Kindern in den Garten,

Mehr

Ostern in Deutschland

Ostern in Deutschland Ostern in Deutschland Die Feiertage (der Feiertag, -e) in der Karwoche (die Woche vor Ostern) Die Karwoche ist heilig. Kar- bedeutet Trauer. Die Menschen sind traurig, denn Jesus stirbt in der Karwoche

Mehr

Ostern. A. Erzählen Sie, wie Sie Ostern verbringen, was alles Sie wissen, :

Ostern. A. Erzählen Sie, wie Sie Ostern verbringen, was alles Sie wissen, : L 4 Thema: OSTERN 2 Ostern Er ist wieder da: der erste Vollmond nach dem 21. März, also der erste Frühjahrsvollmond, und damit kommen auch die Osterfeiertage. Obwohl die Volksbräuche allgemein in Vergessenheit

Mehr

Frohe Ostern! Ein Projekt für die dritte Klasse

Frohe Ostern! Ein Projekt für die dritte Klasse Frohe Ostern! Ein Projekt für die dritte Klasse 1) Frohe Ostern! Vor einiger Zeit hatten der bekannte deutsche Fußballtrainer Andi Brehme und der Manager von Bayern München, Uli Hoeneß, einen heftigen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernen an Stationen: Ostern. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernen an Stationen: Ostern. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernen an Stationen: Ostern Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Lernen an Stationen

Mehr

März Kinderhaus St. Ursula Warterweg Steinach ELTERNBRIEF

März Kinderhaus St. Ursula Warterweg Steinach ELTERNBRIEF März 2013 Kinderhaus St. Ursula Warterweg 6 94377 Steinach ELTERNBRIEF Liebe Eltern, der Frühling wird von Ihnen und Ihrem Kind sicherlich mit Freuden begrüßt. Jedes Jahr fasziniert es neu, wie sich nach

Mehr

Feste im. Jahreskreis

Feste im. Jahreskreis Feste im Jahreskreis www.lehrmittelboutique.net Bild: Gerd Altmann / pixelio Dietlind Steuer Neujahr ist am ersten Kalendertag eines neuen Jahres. Das Neujahrsfest wird in fast allen Kulturen, allerdings

Mehr

Grüne Weihnacht, weiße Ostern.

Grüne Weihnacht, weiße Ostern. Grüne Weihnacht, weiße Ostern. 1 1. Schaut euch das Kalenderbild an und sammelt zuerst zu zweit, dann in der Klasse den Wortschatz zum Thema Weihnachten und ergänzt die Wortblume. Schreibt mit jedem Begriff

Mehr

Ist der November kalt und klar, ist mild und trüb der Januar.

Ist der November kalt und klar, ist mild und trüb der Januar. Ist der November kalt und klar, ist mild und trüb der Januar. 1 1. Arbeitet zu zweit. Schaut euch das Kalenderbild an und beschreibt es. Der Wortschatz in der Tabelle hilft euch. die Laterne;-n die Kinder

Mehr

1. Kurze Diskussion 2. Feste im Laufe eines Jahres 3. Advent 4. Nikolaustag 5. Weihnachten 6. Silvester 7. Dreikönigstag 8. Fasching/Karneval 9.

1. Kurze Diskussion 2. Feste im Laufe eines Jahres 3. Advent 4. Nikolaustag 5. Weihnachten 6. Silvester 7. Dreikönigstag 8. Fasching/Karneval 9. III/2-NJ5/1.14/Šv 1. Kurze Diskussion 2. Feste im Laufe eines Jahres 3. Advent 4. Nikolaustag 5. Weihnachten 6. Silvester 7. Dreikönigstag 8. Fasching/Karneval 9. Ostern 10. Pfingsten 11. Fragen zur Diskussion

Mehr

Die Bedeutung der Farben

Die Bedeutung der Farben Osterfestkreis Johannistag Ostern Osterfestkreis Station 5 Die Bedeutung der Farben Trinitatiszeit Erntedank Michaelistag Trinitatis Pfingsten Buß- und Bettag Reformationstag Himmelfahrt Ewigkeitssonntag

Mehr

Hamsterkiste Arbeitsplan Ostern. Ostern

Hamsterkiste Arbeitsplan Ostern. Ostern Name: Klasse: Datum: Ostern Bald ist Ostern. Nach dem langen Winter beginnt nun endgültig der Frühling. Ostern ist ein Fest, das die einen mit Ostereiern und Osterfeuer verbinden, die anderen denken vor

Mehr

Januar Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2017 52. Neujahr 1. Woche 2 2. Woche 9 3 4 5 6 Heilige Drei Könige 7 8 10 11 12 13 14 15 3. 6 4. Woche 23 5. Woche 30 17 18 19 20 21 22 24 25 26 27 28 29 31 Februar 2017 5. 6. Woche 6 7. 3 8. Woche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ostersonntag S. 3. Bemale das Osterei S. 4. Rechne S. 5. Zeichne einen Osterhasen S. 6. Ostergedicht S. 7

Inhaltsverzeichnis. Ostersonntag S. 3. Bemale das Osterei S. 4. Rechne S. 5. Zeichne einen Osterhasen S. 6. Ostergedicht S. 7 Manuela Doppler -1- Inhaltsverzeichnis Unterschrift Ostersonntag S. 3 Bemale das Osterei S. 4 Rechne S. 5 Zeichne einen Osterhasen S. 6 Ostergedicht S. 7 Bastle einen Osterschmuck S. 8 Ostergeschichte

Mehr

Beim Twister hatten alle mächtig viel Spaß!!

Beim Twister hatten alle mächtig viel Spaß!! KIDO Frei Raus Inhaltsverzeichnis Beim Twister hatten alle mächtig viel Spaß!! Ostern Christus ist auferstanden! In der Urkirche kannte man keinen eigenen Termin für Ostern. Die Auferstehung Jesu Christi

Mehr

Holz. b Wer hat dieses Feuer wohl angezündet und zu welchem Zweck? Spekulieren Sie im Kurs. Thinkstock/iStock/magicbeam4u

Holz. b Wer hat dieses Feuer wohl angezündet und zu welchem Zweck? Spekulieren Sie im Kurs. Thinkstock/iStock/magicbeam4u Ostern: Feier des Lichts 1 Das Urelement a Was fällt Ihnen zu dem Begriff Feuer ein? Sammeln Sie im Kurs. Holz Feuer b Wer hat dieses Feuer wohl angezündet und zu welchem Zweck? Spekulieren Sie im Kurs.

Mehr

Leseprobe. Reinhard Abeln Wir erleben Ostern. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Reinhard Abeln Wir erleben Ostern. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Reinhard Abeln Wir erleben Ostern 20 Seiten, 14 x 17 cm, Broschur, durchgehend farbig, ab 4 Jahre ISBN 9783746248714 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Alle Rechte vorbehalten. Die

Mehr

ICH-BIN-ICH-Gruppe -Doris Rohringer

ICH-BIN-ICH-Gruppe -Doris Rohringer ICH-BIN-ICH-Gruppe -Doris Rohringer WICHTIGE TERMINE: 29.März: Palmsonntag wir nehmen auch heuer wieder gemeinsam am Umzug teil. Treffpunkt: 8 Uhr 10 vor dem Pfarrhof Nach dem Umzug nehmt bitte euer Kind

Mehr

Die schönsten Bräuche rund ums Jahr. Jan Thorbecke Verlag

Die schönsten Bräuche rund ums Jahr. Jan Thorbecke Verlag 1 Die schönsten Bräuche rund ums Jahr Jan Thorbecke Verlag Inhalt Karten und Blumen an die Liebsten 5 Narrenumzüge 6 Fasten 7 Winteraustreibung 10 Frühlingsfeuer 11 In den April schicken 12 Eier bemalen

Mehr

Rund um die Feiertage in russisch- bzw. deutschsprachigen Ländern

Rund um die Feiertage in russisch- bzw. deutschsprachigen Ländern 2009 Rund um die Feiertage in russisch- bzw. deutschsprachigen Ländern 01. Januar Neujahr (International) (DE, CH, AT, UA, BY, KZ) 01. - 05. Januar Neujahr (RU) 06. Januar Hl. Drei Könige (DE(tw), AT)

Mehr

Theorieplan Januar 2014

Theorieplan Januar 2014 Januar 2014 Mittwoch 01.01.2014 Neujahr Donnerstag 02.01.2014 13 9 Freitag 03.01.2014 Samstag 04.01.2014 Sonntag 05.01.2014 Montag 06.01.2014 6 3 Dienstag 07.01.2014 14 10 Mittwoch 08.01.2014 7 4 Donnerstag

Mehr

Januar 2015. 2. Woche 5. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2015. 2. Woche 5. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2015 1. 2. Woche 5 3. 2 4. 9 5. Woche 26 6 Heilige Drei Könige 7 Neujahr 2 3 4 8 9 10 11 13 14 15 16 17 18 20 21 22 23 24 25 27 28 29 30 31 Februar 2015 5. 6. Woche 2 7. Woche 9 8. 6 9. Woche 23

Mehr

Diese Länder und ihr Osterbrauchtum werden in der Kartei behandelt:

Diese Länder und ihr Osterbrauchtum werden in der Kartei behandelt: Hinweise zum Material Das Osterfest mit all seinen Bräuchen und Traditionen bietet sich für jahreszeitlich orientiertes Lernen an. Die hier vorliegende Kartei befasst sich dabei nicht nur mit dem Osterfest

Mehr

WAS?! Ostern in anderen Ländern: Ostern in Deutschland. Die Schülerzeitung der Wilhelm-Arnoul-Schule

WAS?! Ostern in anderen Ländern: Ostern in Deutschland. Die Schülerzeitung der Wilhelm-Arnoul-Schule 2. WAS?! Die Schülerzeitung der Wilhelm-Arnoul-Schule Ostern in anderen Ländern: In ITALIEN isst man traditionell Paloma di Pasqua, eine Art Gugelhupf. An Karfreitag gibt es in jeder Stadt am Abend eine

Mehr

Transkriptionen Interaktionspassage D: religiöse Feiertage

Transkriptionen Interaktionspassage D: religiöse Feiertage Transkriptionen Interaktionspassage D: religiöse Feiertage Kurs Z, Tag 8, 18 Teilnehmende, Unterrichtsmaterial (AB): Klett S. 58/5 und 6 Zeitintervalle: Audio 1) 57:55 1:07:20; Audio 2: 57:40 1:07:03 /

Mehr

Kindergartenzeitung des Kindergartens St. Marien Olpe Ausgabe März / April 2009

Kindergartenzeitung des Kindergartens St. Marien Olpe Ausgabe März / April 2009 Die kleinen Strolche Kindergartenzeitung des Kindergartens St. Marien Olpe Ausgabe März / April 2009 1 Wichtig! Wichtig! Wichtig! 29. März 2009, 10.30 Uhr Gottesdienst (mit Kindergartenkindem) in der Marienkirche,

Mehr

über diese Botschaft freute, malte es gleich noch ein paar Herzen in verschiedenen Farben dazu.

über diese Botschaft freute, malte es gleich noch ein paar Herzen in verschiedenen Farben dazu. Im Dorf der Osterhasen herrschte große Aufregung! Gestern Abend war die große Eierlieferung für Ostern eingetroffen und jetzt das! Über Nacht hatte sich im ganzen Dorf eine schlimme Grippe ausgebreitet.

Mehr

14. MULTIKULTURELLE GESELLSCHAFT BRÄUCHE UND SITTEN

14. MULTIKULTURELLE GESELLSCHAFT BRÄUCHE UND SITTEN 14. MULTIKULTURELLE GESELLSCHAFT BRÄUCHE UND SITTEN am 1. Januar: Neujahr es kommt das neue Jahr, man nimmt Vorsätze an und sendet Neujahrgrü3e; staatlicher Feiertag am 6. Januar: Drei Könige Tag (Kaspar,

Mehr

Feste und Feiertage. 1. Kapitel: Warum wir feiern

Feste und Feiertage. 1. Kapitel: Warum wir feiern Feste und Feiertage 1. Kapitel: Warum wir feiern Marie hat etwas zu feiern sie wird heute neun Jahre alt sie hat Geburtstag. Sie hat ihre Freundinnen und Freunde eingeladen. Von denen bekommt sie Geschenke.

Mehr

Osterwasser Übungen zum Passiv Formen finden

Osterwasser Übungen zum Passiv Formen finden Osterwasser Übungen zum Passiv Formen finden Übung 1: Markieren Sie alle Teile der Passiv-Konstruktion (auch das Hilfsverb, wenn eins dabei ist). Beispiel: Zuerst müssen die Eier ausgeblasen werden. Ostern

Mehr

ist für Kinder eng verbunden mit traditionellen Bräuchen wie Eierfärben,

ist für Kinder eng verbunden mit traditionellen Bräuchen wie Eierfärben, 1 2015 MUSIK IN DER KITA SEITE 47 Thinkstock/bugaleeboop ist für Kinder eng verbunden mit traditionellen Bräuchen wie Eierfärben, Eiersuchen und Osternester basteln. Im Vordergrund steht dabei immer der

Mehr

SCHWERPUNKTE: ZIELE: RELIGIÖSE ERZIEHUNG UND SOZIALVERHALTEN:

SCHWERPUNKTE: ZIELE: RELIGIÖSE ERZIEHUNG UND SOZIALVERHALTEN: SCHWERPUNKTE: Sachwissen über Farben erlangen Fastenzeit- wie wir sie im Kindergarten erleben Die Ostergeschichte erleben- Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag Osterbräuche kennen lernen Kreativ sein:

Mehr

Texte zur Dorfgeschichte von Untervaz

Texte zur Dorfgeschichte von Untervaz Untervazer Burgenverein Untervaz Texte zur Dorfgeschichte von Untervaz 1979 Ostereier ein heidnischer Brauch Email: dorfgeschichte@burgenverein-untervaz.ch. Weitere Texte zur Dorfgeschichte sind im Internet

Mehr

16. FESTE UND BRÄUCHE IN DEUTSCHLAND

16. FESTE UND BRÄUCHE IN DEUTSCHLAND 16. FESTE UND BRÄUCHE IN DEUTSCHLAND Aufgabe 1. Wie heißen diese Feste? Ordnen Sie die Namen den Bildern zu. A B C D E Oktoberfest Nikolaus Karneval Ostern Weihnachten Aufgabe 2. Ordnen Sie die Symbole/Begriffe

Mehr

Sinnzeichen für Ostern

Sinnzeichen für Ostern Gruppe 1 Sinnzeichen für Palmsonntag Gründonnerstag Karfreitag Ostersonntag 1 Es gibt eine Menge Osterbräuche. Welche kennt ihr? 2 Zeichnet die Sinnzeichen vom Blattanfang in Euer Heft. Überlegt Euch,

Mehr

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte 14.3. 0.3.016 1. Woche Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 0.3, IGErasmus Interface Design 1, IGErasmus WP Interface Design, KGErasmus4, KGErasmus6

Mehr

ratgeber Brückentage 2016 Clever planen - Auszeit sichern!

ratgeber Brückentage 2016 Clever planen - Auszeit sichern! Mit Brückentagen meint es der Kalender für 2016 aus Sicht der Arbeitnehmer nicht allzu gut. Zudem ist 2016 ein Schaltjahr und zählt 366 statt 365 Tage. Trotzdem lassen sich durch cleveres Planen ein paar

Mehr

Informationen findet ihr unter den Stichwörtern: Die Ausbreitung des Christentums Jesus Die Kirche. Sucht den Norden von Chile im Atlas!

Informationen findet ihr unter den Stichwörtern: Die Ausbreitung des Christentums Jesus Die Kirche. Sucht den Norden von Chile im Atlas! 1 Diese Kirche ist über 250 Jahre alt und steht in San Pedro de Atacama, einem kleinen Dorf im Norden von Chile. Fast überall in der Welt gibt es Christen. Wie kam es dazu, dass sich das über die ganze

Mehr

JAHRESPLANUNG Schulstufe 1

JAHRESPLANUNG Schulstufe 1 JAHRESPLANUNG Schulstufe 1 INHALT / THEMEN Themenschwerpunkte Wer bin ich? Wer ich für andere bin LP / Kompetenzen 1 Das eigene Selbst- und Weltverständnis sowie den persönlichen Glauben wahrnehmen und

Mehr

6.1. Zwischen Leistungserwartung und Erlebniswelten: eigene Orientierung finden

6.1. Zwischen Leistungserwartung und Erlebniswelten: eigene Orientierung finden 6.1. Zwischen Leistungserwartung und Erlebniswelten: eigene Orientierung finden Erkläre die Bedeutung von festen Zeiten im Leben eines Menschen! Feste Zeiten bringen Rhythmus ins Leben: - Sie ordnen den

Mehr

A2: Bräuche rund ums Brot Lehrerinformation

A2: Bräuche rund ums Brot Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS werden in Gruppen eingeteilt. Sie lesen in jeder Gruppe einen Text über die Entstehung eines Brauchs und üben, den Text flüssig vorzulesen. Danach werden Dreiergruppen

Mehr

Gruppenstunde des Monats Februar 2016: Die Fastenzeit erleben

Gruppenstunde des Monats Februar 2016: Die Fastenzeit erleben Gruppenstunde des Monats Februar 2016: Die Fastenzeit erleben Ziele: - Den Umgang mit sich selbst bzw. die Eigen- und Fremdwahrnehmung verbessern - Sich mit der Fasten- und Osterzeit spielerisch auseinandersetzen

Mehr

Zebra-Fahrschule Axel Reichenberger

Zebra-Fahrschule Axel Reichenberger Januar 2015 Do 1 Neujahrstag Fr 2 Durl 12 Sa 3 Nelke 7 So 4 Mo 5 Nelke 11 Durl 13 / 3 Nord 13 Di 6 Heilige drei Könige Mi 7 Durl 14 / 4 Nord 14 Do 8 Nelke 13 / 2 Durl 1 Dax 8 Fr 9 Durl 2 Sa 10 Nelke 9

Mehr

Mit dem Frühlingserwachen kündigt sich das wichtigste und fröhlichste Fest auf der Mittelmeerinsel an: Das orthodoxe Osterfest

Mit dem Frühlingserwachen kündigt sich das wichtigste und fröhlichste Fest auf der Mittelmeerinsel an: Das orthodoxe Osterfest CBS KULTUR INFO Religion/Tourismus 4/2015 ZYPERN ORTHODOXE OSTERN Bild 1: Larnaka Orthodoxe Ostern auf Zypern erleben Mit dem Frühlingserwachen kündigt sich das wichtigste und fröhlichste Fest auf der

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Stationenlernen: Frühlingsboten und Ostereier (3./4.

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Stationenlernen: Frühlingsboten und Ostereier (3./4. Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Stationenlernen: Frühlingsboten und Ostereier (3./4. Klasse) Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

Mehr

ÖFFNUNGSZEITEN MUSEEN/GEDENKSTÄTTEN OSTERN, MAIFEIERTAG, HIMMELFAHRT, PFINGSTEN 2012

ÖFFNUNGSZEITEN MUSEEN/GEDENKSTÄTTEN OSTERN, MAIFEIERTAG, HIMMELFAHRT, PFINGSTEN 2012 KARFREITAG, 06.04.2012 Kunstgewerbemuseum wegen Umbau bis 2014 10 19 Uhr Museum Berggruen wegen Umbau bis Juni 2012 OSTERSONNTAG, 08.04.2012 Kunstgewerbemuseum wegen Umbau bis 2014 10 19 Uhr Museum Berggruen

Mehr

Ferienkalender 2016. Deutschland 2 Österreich 4 Schweiz 5 Italien 6 Großbritannien 7 Belgien 8 Niederlande 9 Tschechien 10 Polen Russland

Ferienkalender 2016. Deutschland 2 Österreich 4 Schweiz 5 Italien 6 Großbritannien 7 Belgien 8 Niederlande 9 Tschechien 10 Polen Russland Ferienkalender 2016 Deutschland 2 Österreich 4 Schweiz 5 Italien 6 Großbritannien 7 Belgien 8 Niederlande 9 Tschechien 10 Polen Russland 11 12 1 Deutschland Baden- Württemberg Winter Ostern Pfingsten Sommer

Mehr

Theorieplan Januar 2015

Theorieplan Januar 2015 Theorieplan Januar 2015 Donnerstag 01.01.2015 Freitag 02.01.2015 Samstag 03.01.2015 Sonntag 04.01.2015 Montag 05.01.2015 9 6 Dienstag 06.01.2015 1 11 Mittwoch 07.01.2015 10 7 Donnerstag 08.01.2015 2 12

Mehr

Wir leben und sprechen Deutsch Feste und Bräuche

Wir leben und sprechen Deutsch Feste und Bräuche Wir leben und sprechen Deutsch Feste und Bräuche Předmět Ročník a obor Kód sady Kód DUM Autor Německý jazyk 3. a 4. ročník, Zdravotnický asistent NJ/ZA/03+04/01 NJ/ZA/03+04/01 /03-20 Mgr. Eva Gapková Datum

Mehr

Projekt Weltreise 1. Projekttag: A) Essen & Trinken (Gregor, Rahul, Michael und Amir) 1.) Nürnberger Spezialitäten: Nürnberger Bratwürste:

Projekt Weltreise 1. Projekttag: A) Essen & Trinken (Gregor, Rahul, Michael und Amir) 1.) Nürnberger Spezialitäten: Nürnberger Bratwürste: Projekt Weltreise 1. Projekttag: A) Essen & Trinken (Gregor, Rahul, Michael und Amir) 1.) Nürnberger Spezialitäten: Nürnberger Bratwürste: Sie bestehen aus Schweinefleisch. Sie sind kurz und dünn. Man

Mehr

Das deutsche Kalenderjahr festivals in the German calendar year

Das deutsche Kalenderjahr festivals in the German calendar year Das deutsche Kalenderjahr Teil 1 Aufgabe 1: hören Sie Hörabschnitt 1 und füllen Sie die Lücken aus. Der ersten Januar ist der Neujahrstag in Deutschland und der... sehr laut. Der einunddreißigste Dezember

Mehr

Pflegeheim Familie Larisch, Große Straße 81 a, Ottersberg, Tel /3953-0

Pflegeheim Familie Larisch, Große Straße 81 a, Ottersberg, Tel /3953-0 Pflegeheim Familie Larisch, Große Straße 81 a, 28870 Ottersberg, Tel. 04205/3953-0 Liebe Leserinnen und Leser, auf den letzen Seiten finden Sie die Rubrik Spaß und Spannung. Wer von unseren Hausgästen

Mehr

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal BOKU-eiterfassung für Allgemeines Personal eitmodell: eit-modus: Monat: Jänner 2015 Dienstplan Normalstunden 01.01.2015 Do Neujahrstag 02.01.2015 Fr 03.01.2015 Sa 04.01.2015 So 05.01.2015 Mo 06.01.2015

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. W2 03.01. 04.01. 05.01. T1 W2 zur Bank 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T3 08.01. T4 09.01. W3 10.01. 11.01. 12.01. T1 W3 zur Bank 13.01. T2 14.01. T3 15.01. T4 16.01. M2 17.01.

Mehr

Wie der Hase zu den bunten Eiern kam

Wie der Hase zu den bunten Eiern kam Wie der Hase zu den bunten Eiern kam Eine Koffertheater Geschichte mit Fingerpuppen H. P. Reinig In einem wunderschönen Schloss lebte vor langer Zeit einmal eine Prinzessin, die mit allen Kindern aus dem

Mehr

Evangelisch und katholisch

Evangelisch und katholisch Evangelisch und katholisch Wir gehen in den evangelischen Religionsunterricht. Wir gehen in den katholischen Religionsunterricht. Warum gibt es eigentlich zweierlei Christen? 78 Kennst du Unterschiede

Mehr

Eine Links-Rechts- Osterhasengeschichte

Eine Links-Rechts- Osterhasengeschichte Eine Links-Rechts- Osterhasengeschichte Die Kinder sitzen im Kreis. Jedes Kind bekommt ein Osterei. Die Lehrperson liest die folgende Geschichte vor. Wenn in der Geschichte das Wort rechts vorkommt, geben

Mehr

Ostereier natürlich färben

Ostereier natürlich färben Ostereier natürlich färben von Gerd Lohmeier Ein frohes und schönes Osterfest! Liebe Krippenfreunde, sehr geehrte Damen und Herren, als ich noch an der Hochschule tätig war, haben wir einmal in einem Seminar

Mehr

Arbeitsblatt - Thema zum Sprache Thema Schule Jugend auf dem Lande

Arbeitsblatt - Thema zum Sprache Thema Schule Jugend auf dem Lande Foto: Gabi-Schoenemann, pixelio.de 1. Seid ihr im Thema Weihnachten beschlagen? Kreuzt bitte an: ja oder nein. Gehört das zu Weihnachten? ja nein 1. Kinder machen den Eltern Geschenke. 2. Man singt Lieder.

Mehr

DOWNLOAD. Lese-Spaß für die Osterzeit 1. / 2. Einfache Leseaufgaben für den Anfangsunterricht. Klasse. Inge Schmidtke

DOWNLOAD. Lese-Spaß für die Osterzeit 1. / 2. Einfache Leseaufgaben für den Anfangsunterricht. Klasse. Inge Schmidtke DOWNLOAD Inge Schmidtke Lese-Spaß für die Osterzeit Einfache Leseaufgaben für den Anfangsunterricht 1. / 2. Klasse Oster-Rätsel (1) ein Oster-Ei ein Oster-Eis ein Oster-Eisen eine Oster-Hose ein Oster-Hase

Mehr

Orientierungshilfen und Gedanken für Ihren Rundgang durch unsere Zeiträume

Orientierungshilfen und Gedanken für Ihren Rundgang durch unsere Zeiträume Orientierungshilfen und Gedanken für Ihren Rundgang durch unsere Zeiträume Im Treppenhaus finden Sie Gedanken, Bibeltexte, Gebete und Bilder zu den 24 Stunden eines Tages. Sie hören das Ticken von insgesamt

Mehr

Messdienerplan vom Freitag Uhr (Kirche) J. Althoff, F. Nöring

Messdienerplan vom Freitag Uhr (Kirche) J. Althoff, F. Nöring Messdienerplan vom 11.04.14-06.06.14 Freitag 11.04.14 19.00 Uhr (Kirche) J. Althoff, F. Nöring Samstag 12.04.14 18.30 Uhr (VAM Kirche) A. Helbrecht, M. Napientek Palmsonntag 13.04.14 08.00 Uhr (Krhs) A.

Mehr

Monatsbericht März 2013

Monatsbericht März 2013 Monatsbericht März 2013 Unsere Praktikantin Marie von der Fachakademie beginnt ihr Projekt mit einer Gruppe von Kindern. Die Kinder dürfen das Projektthema selbst bestimmen. Sie entscheiden sich für das

Mehr

Gack, gack, gack ich brauch ein Ei Text: Marcus Pfister / Musik: Detlev Jöcker

Gack, gack, gack ich brauch ein Ei Text: Marcus Pfister / Musik: Detlev Jöcker Gack, gack, gack ich brauch ein Ei Text: Marcus Pfister / Musik: Detlev Jöcker 1. Gack, gack, gack, ich brauch ein Ei, gack, gack, gack, nein lieber zwei! Gack, gack, gack, eins ist für dich, das andere

Mehr

Frühlingsspaß und Osterhas

Frühlingsspaß und Osterhas Frühlingsspaß und Osterhas Gack, gack, gack ich brauch ein Ei Gack, gack, gack, ich brauch ein Ei, gack, gack, gack, nein lieber zwei! Gack, gack, gack, eins ist für dich, das andere für mich. Das andere

Mehr

ROT Farbe des Feuers, des Blutes und des heiligen Geistes. WEISS Farbe des Lichtes, der Freude und der himmlischen Vollkommenheit

ROT Farbe des Feuers, des Blutes und des heiligen Geistes. WEISS Farbe des Lichtes, der Freude und der himmlischen Vollkommenheit 1.1 Arbeitsblatt Liturgische Farben Meine Lieblingsfarbe ist grün und Deine? Euer Pfarrer / Eure Pfarrerin hat bestimmt auch eine Lieblingsfarbe. Fragt ihn oder sie mal. Bei der Dekoration des Altars hat

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Karfreitag Jesus wird. gekreuzigt und begraben Kl Ostern (Lehrerinfo) Kl zu Ostern? Kl.

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Karfreitag Jesus wird. gekreuzigt und begraben Kl Ostern (Lehrerinfo) Kl zu Ostern? Kl. Inhaltsverzeichnis Vorwort 4 Auf dem Weihnachtsmarkt Kl 2 5 Der Adventskranz (Lehrerinfo) Kl 1 6 Adventsbräuche Kl 2 7 Die heilige Barbara (Lehrerinfo) Kl 1 8 Die Geschichte der heiligen Barbara Kl 2 9

Mehr

12. BRÄUCHE UND FESTE IN LITAUEN

12. BRÄUCHE UND FESTE IN LITAUEN 12. BRÄUCHE UND FESTE IN LITAUEN Aufgabe 1. Wie heißen diese Feste in Litauen? Ordnen Sie die Namen den Bildern zu. A B C D E F G H Weihnachten Fastnacht/Karneval Tag der Unabhängigkeit Ostern Allerheiligen

Mehr

2015 Januar 1. Donnerstag Neujahr. Freitag Berchtoldstag. Samstag Sonntag Montag V W' 2

2015 Januar 1. Donnerstag Neujahr. Freitag Berchtoldstag. Samstag Sonntag Montag V W' 2 2015 Januar 1 1 4 1 Neujahr 2 5 1 Berchtoldstag Samstag 3 6 1 Sonntag 4 7 1 Montag 5 1 2 V W' 2 6 2 2 Die Heiligen drei Könige Mittwoch 7 3 2 8 4 2 9 5 2 Samstag 10 6 2 Sonntag 11 7 2 Montag 12 1 3 W'

Mehr

Erfinde nun selbst eine Rechengeschichte und rechne! Mein Osterbüchlein Klasse 4

Erfinde nun selbst eine Rechengeschichte und rechne! Mein Osterbüchlein Klasse 4 Erfinde nun selbst eine Rechengeschichte und rechne! Mein Osterbüchlein Klasse 4 12 Osternester für die Schule Wie teuer ist alles? Wie schwer Wie ist ein schwer Nest? sind die Nester? Die Krokusse blühen

Mehr

Milka Basteltipps. Mit unseren originellen Basteltipps holen Sie sich den Frühling ins Haus.

Milka Basteltipps. Mit unseren originellen Basteltipps holen Sie sich den Frühling ins Haus. Milka Basteltipps Auf der Suche nach frühlingsfrischen Dekorationen Mit unseren originellen Basteltipps holen Sie sich den Frühling ins Haus. Viel Vergnügen beim Basteln, Dekorieren und Verschenken wünscht

Mehr

Mit Hueber durchs Jahr - Texte aus dem Wandplaner

Mit Hueber durchs Jahr - Texte aus dem Wandplaner Die Faschingszeit Am 11.11. um 11.11 Uhr beginnt die Faschingszeit. Es gibt auch viele andere Namen für Fasching, zum Beispiel Karneval oder Fastnacht. In dieser fünften Jahreszeit feiern die Leute und

Mehr

Einsteiger-Bibelleseplan 2016

Einsteiger-Bibelleseplan 2016 Einsteiger-Bibelleseplan 2016 1 von 12 Datum Spalte1 Name (ev.) Name (kath.) Freitag, 1. Januar 2016 Jahreslosung (Jesaja 66,13) Neujahr Neujahr Samstag, 2. Januar 2016 Markus 1,1-8 Sonntag, 3. Januar

Mehr

BUNTES ZUM OSTERFEST. inkl. 10% Gutschein. Das Kunden-Plus! viele bunte Oster-Basteltipps Osterkuchen selbst backen alles Schritt für Schritt erklärt

BUNTES ZUM OSTERFEST. inkl. 10% Gutschein. Das Kunden-Plus! viele bunte Oster-Basteltipps Osterkuchen selbst backen alles Schritt für Schritt erklärt BUNTES ZUM OSTERFEST Das Kunden-Plus! inkl. 0% Gutschein viele bunte Oster-Basteltipps Osterkuchen selbst backen alles Schritt für Schritt erklärt www.pagro.at BALD IST OSTERN! Der Frühling liegt in der

Mehr

Werkstatt Ostern Kooperatives Lernen

Werkstatt Ostern Kooperatives Lernen Werkstatt Ostern Kooperatives Lernen Werkstatt Ostern Diese Lernwerkstatt für das 3./4. Schuljahr lässt österliche Vorfreude im Unterricht aufkommen. Aufgaben aus den verschiedensten Lernbereichen sind

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. T4 03.01. W2 einegen 04.01. 05.01. 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T2 W2 zur Bank 08.01. T3 09.01. T4 10.01. W3 11.01. 12.01. 13.01. T1 W3 zur Bank 14.01. T2 15.01. T3 16.01.

Mehr

!!"!#$ % &!%' " ( % ) %* %"$ %"!"* #) +% *!* ( $ "!%!!&+! %,-,.!% $( +"". / %( " " :;6!!!+ :;6$ :;6 2$2 :;6 < 6%"( +$" +%

!!!#$ % &!%'  ( % ) %* %$ %!* #) +% *!* ( $ !%!!&+! %,-,.!% $( +. / %(   :;6!!!+ :;6$ :;6 2$2 :;6 < 6%( +$ +% !!"!#$ % &!%' " ( % ) %* %"$ %"!"* #) +% *!* ( $ "!%!!&+! %,-,.!% $( +"". /0. 1 2 3!4* -$ %+5 ++6!47 $!% + 8 +&+!!2$! 9 %( " " :;6!!!+ :;6$ :;6 2$2 :;6 < 6%"( +$" +% /*%0"%%8 6 % "( +( $%.(!!!!( < %*!"

Mehr

Ostern mit Mathemonsterchen

Ostern mit Mathemonsterchen Ostern mit Mathemonsterchen Bilder: sarah5 bei fotolia.de Ostern mit Mathemonsterchen Bilder: sarah5 bei fotolia.de Mathemonsterchen hat dem Osterhasen geholfen. Es erzählt: Am Montag habe ich 23 Eier

Mehr

St. Mina koptisch-orthodoxe Kirche in München

St. Mina koptisch-orthodoxe Kirche in München Januar 2017 Termine der Gottesdienste - - Jeden 2. und 4. Samstag finden Vesper und Tasbeha 17.00-20:00 Uhr statt Weihnachtsfest, den 06.01.2017 18:00 22:00 Weihnachtsfest, (K1, S.317) Mt 2, 1-12 2.So.,

Mehr

Januar 2013. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2013. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2013 1. 2. Woche 7 3. 4 4. Woche 21 5. Woche 28 Neujahr 2 3 4 5 6 Heilige Drei Könige 8 9 10 11 12 13 15 16 17 18 19 20 22 23 24 25 26 27 29 30 31 Mit den besten Wünschen vom Finanzrechnerportal

Mehr

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein?

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein? Jahrgang 5 Themen im katholischen Religionsunterricht Klasse 5 Wir fragen danach, an wen wir glauben (das Gottesbild im Wandel der Zeit), wie wir diesen Glauben ausüben (das Sprechen von und mit Gott),

Mehr

J.A.Rowe. Das Geheimnis. minedition

J.A.Rowe. Das Geheimnis. minedition J.A.Rowe Das Geheimnis minedition minedition verlegt in der Michael Neugebauer Edition GmbH, Bargteheide. Text und Illustrationen Copyright 2009 John A.Rowe Alle Rechte, auch die der auszugsweisen Vervielfältigung,

Mehr

VORSTELLUNGEN VOM DEUTSCHEN OSTERFEST.

VORSTELLUNGEN VOM DEUTSCHEN OSTERFEST. VORSTELLUNGEN VOM DEUTSCHEN OSTERFEST. EINE UNTERSUCHUNG MIT INDONESISCHEN DEUTSCHSTUDENTEN HANDROT YONO SIMAMORA 061222420043 AUSZUG Das Ziel dieser Untersuchung waren eine Beschreibung der religiösen

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

c Meine Stadt und ich: Wir sind Freunde, die sich kennen Was kann das heißen? Sprecht im Kurs darüber.

c Meine Stadt und ich: Wir sind Freunde, die sich kennen Was kann das heißen? Sprecht im Kurs darüber. 1 Eine Stadt meine Stadt a Welche Adjektive passen zum Foto? schmutzig/sauber dunkel/hell laut/leise interessant/langweilig schön/hässlich alt/modern 55 b Lest und hört jetzt das Gedicht. Josef Reding:

Mehr

Spezielle Gottesdienste und Zeiten Anbetungsnachmittag Gemeinsames stilles Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten

Spezielle Gottesdienste und Zeiten Anbetungsnachmittag Gemeinsames stilles Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten Spezielle Gottesdienste und Zeiten 2016 Anbetungsnachmittag Gemeinsames stilles Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten mit Gebetsimpulsen am letzten Samstag im Monat von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr 30.

Mehr

Ostern im Land um Laa

Ostern im Land um Laa Ostern im Land um Laa Die OsterGrean in den Kellergassen im Land um Laa Im Land um Laa findet in vielen Kellergassen am Ostermontag die traditionelle Grean (ins Grüne gehen) statt. Dieser Brauch hat seine

Mehr

Design by Schinagl

Design by Schinagl Fotos: Blühende Kirschbäume am Albaufstieg bei Leutenbach Sonnenaufgang im Regnitztal, Blattkäfer, Flugspiele der flüggen Turmfalken Fotos: Gipfel des Waldsteins im Fichtelgebirge Hermelin im weißen Winterfell

Mehr

Aufgabe von Team Süd. Folge 13 Magdeburg

Aufgabe von Team Süd. Folge 13 Magdeburg Aufgabe von Team Süd 1 Seht euch die Bilder an und formuliert Vermutungen. Welche Aufgabe könnte Jonas, Kristina und Nasser in Magdeburg erwarten? A. Was denkt ihr: Schafft das Team die Herausforderung

Mehr

Ich kann erklären, warum es Tag und Nacht gibt. Ich kenne die Wochentage und ihre Reihenfolge.

Ich kann erklären, warum es Tag und Nacht gibt. Ich kenne die Wochentage und ihre Reihenfolge. Checkliste Kalender & Zeit Das kann ich unter normalen Umständen. Das kann ich gut und leicht.! Das ist ein Ziel für mich. START ENDE Meine ZIELE! Ich kann erklären, warum es Tag und Nacht gibt. Ich kenne

Mehr

RefArbR Zeitzuschläge 2015 Übersicht

RefArbR Zeitzuschläge 2015 Übersicht Inhaltsverzeichnis Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2015... 1 Zeitzuschläge nach Anlage 30 zu den AVR für Feiertage im Jahr 2015... 5 Zeitzuschläge nach den Anlagen 31, 32 und 33 zu den

Mehr

DOWNLOAD. Oster-Spaß in der 3. und 4. Klasse 3./4. Klasse. Kirstin Jebautzke. Fächerübergreifende Aufgaben und Spielideen

DOWNLOAD. Oster-Spaß in der 3. und 4. Klasse 3./4. Klasse. Kirstin Jebautzke. Fächerübergreifende Aufgaben und Spielideen DOWNLOAD Kirstin Jebautzke Oster-Spaß in der 3. und 4. Klasse Fächerübergreifende Aufgaben und Spielideen 3./4. Klasse Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen Urheberrecht.

Mehr

Frühschicht/ Spätschicht Ökumenische Hausgottesdienste Ökumenische Herbergssuche Nikolaus als Freund der Kinder

Frühschicht/ Spätschicht Ökumenische Hausgottesdienste Ökumenische Herbergssuche Nikolaus als Freund der Kinder 6. Immerwährender Ökumenischer Terminkalender Ökumenischer Kalender Der Kalender lädt dazu ein, zu bestimmten Tagen/ Zeiten im bzw. zu bestimmten Anlässen zu ökumenischen Gottesdiensten oder ökumenischen

Mehr

Christliches Symbol -> Brot

Christliches Symbol -> Brot Christliches Symbol -> Brot In vielen Kulturen ist es das wichtigste Nahrungsmittel. Es ist ein Symbol für das Leben und ein Symbol für die Gemeinschaft mit Jesus Christus. Jesus hat kurz vor seinem Tod

Mehr

Gotteshäuser Christentum Judentum Islam. Heilige Schriften

Gotteshäuser Christentum Judentum Islam. Heilige Schriften Gotteshäuser Christentum Judentum Islam Kirche Synagoge Moschee Heilige Schriften Christentum Judentum Islam Die Bibel Im Alten Testament findest du unteranderem die Schöpfungsgeschichte. Im Neuen Testament

Mehr

Geh mit uns. Kreuzweg mit Kindern_B. Liturgiebörse der Diözese Feldkirch

Geh mit uns. Kreuzweg mit Kindern_B. Liturgiebörse der Diözese Feldkirch Geh mit uns Kreuzweg mit Kindern_B Liturgiebörse der Diözese Feldkirch Geh mit uns Karfreitagsfeier für Kinder 29.03.2013 Vorbereitung: Weg mit braunem Tuch legen, darauf Palmzweige vom Palmsonntag legen.

Mehr

1. Klasse Kompetenz Themen und Inhalte Bildungsstandards September

1. Klasse Kompetenz Themen und Inhalte Bildungsstandards September 1. Klasse Kompetenz Themen und Inhalte Bildungsstandards September Anfangsgottesdienst 1 Das eigene Selbst- u Wertverständnis sowie den persönlichen Glauben wahrnehmen und im Gespräch zum Ausdruck bringen.

Mehr

OSTERN IN VILLACH 2015 VERANSTALTUNGEN Tourismusverband Villach

OSTERN IN VILLACH 2015 VERANSTALTUNGEN Tourismusverband Villach Ostermarkt in der Altstadt von Villach Ostermarkt in der Altstadt von Villach mit diversen Austellern und Osterzug für Kinder Ponyreiten am Ostermarkt 26.03.2015-03.04.2015 täglich von 10 00 Uhr - 19 00

Mehr

1 Suchen Sie im Wörterbuch und notieren Sie Wörter, die mit Weihnachts- oder Advents- anfangen.

1 Suchen Sie im Wörterbuch und notieren Sie Wörter, die mit Weihnachts- oder Advents- anfangen. Weihnachtszeit 1 Suchen Sie im Wörterbuch und notieren Sie Wörter, die mit Weihnachts- oder Advents- anfangen. Weihnachtsbaum, Weihnachts Adventskranz, A 2 Welche Wörter aus Aufgabe 1 passen zu den Fotos?

Mehr

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage Vom 15. Juli 1970 Zuletzt geändert durch Gesetz vom (GVBl. 2003, S.

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage Vom 15. Juli 1970 Zuletzt geändert durch Gesetz vom (GVBl. 2003, S. Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage Vom 15. Juli 1970 Zuletzt geändert durch Gesetz vom 22.12.2003 (GVBl. 2003, S. 396) 1 Allgemeines (1) Die Sonntage, die gesetzlichen Feiertage und die

Mehr