Informationsschriften von Rechtsanwalt Jochen Plitt Arbeitsrecht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationsschriften von Rechtsanwalt Jochen Plitt Arbeitsrecht"

Transkript

1 Informationsschriften von Rechtsanwalt Jochen Plitt Arbeitsrecht 1. Neuregelung im Arbeitsrecht: Schriftformerfordernis bei Kündigungen und Aufhebungsverträgen, Beschäftigungspflicht in Bezug auf Schwerbehinderte, Kündigung schwerbehinderter Arbeitnehmer, Neuregelung des Erziehungsurlaubs, Elternzeit (14 2. Häufige Irrtümer im Arbeitsrecht (2 3. Hinweispflicht des Arbeitgebers beim Abschluss eines Aufhebungsvertrages (2 4. Abfindung bei Beendigung von Arbeitsverhältnissen, insbesondere bei betriebsbedingter Kündigung (5 5. Finanzspritzen für Existenzgründer (4 6. Wichtige Hinweise bei drohender Arbeitslosigkeit im Zusammenhang mit Kündigung von Arbeitsverhältnissen bzw. dem Abschluss von Aufhebungsverträgen/ Abfindungsvergleichen (5 7. Befristete Arbeitsverhältnisse (2 8. Übliche Arbeitsvergütung, Wann liegt Lohnwucher vor? (3 Seite) 9. Besonderheiten des Arbeitsverhältnisses bei älteren Arbeitnehmern (Besonderheiten im gesetzlichen Kündigungsschutz, bei der Befristung von Arbeitsverhältnissen) (3 10. Fragerecht des Arbeitgebers bei Abschluss eines Arbeitsvertrags, Offenbarungspflichten des Bewerbers (2 11. Arbeitgeberkündigung, was tun? Kündigungsfrist, Besonderheiten der fristlosen Kündigung, Kündigungsschutz in Kleinbetrieben, mündliche Kündigung, Kündigungszugang während der Urlaubszeit, Anmeldung beim Arbeitsamt, Sperrzeit (3 12. Arbeitslohn, Tariflohn, Tariföffnungsklausel (1 Seite) 13. Achtung Sperrzeit! (2 14. Kündigung, was tun? Krankheitsbedingte Kündigung, verhaltensbedingte Kündigung, Anrechnung der Abfindung auf Arbeitslosengeld, Abmahnung und Kündigungsgefahr, Betriebsbedingte Kündigung, Anforderungen an das tatsächliche Vorliegen der vom Arbeitgeber behaupteten außerbetrieblichen Gründe, betriebsbedingte Kündigung bei Umsatzrückgang (8 15. Krankheitsbedingte Kündigung: Krankheit als solche als Kündigungsgrund? Fehlzeitenprognose und deren Begründung, Kündigungsrelevanz einer Betriebsstörung, Beurteilung der Erfolgsaussichten der krankheitsbedingten Kündigung, Kündigung während der krankheitsbedingten Abwesenheit, Interessenabwägung, Betriebsratsbeteiligung (2 16. Einstellungsarbeitsverhältnis (Einfühlungsarbeitsverhältnis), Vergütungspflicht? (1 Seite) 17. Erkrankung des Kindes und des alleinerziehenden Erwerbstätigen (1 Seite) 18. Verstoß gegen Verhaltenspflichten bei Arbeitsunfähigkeit (2 Seite) 19. Durchsetzung von arbeitsrechtlichen Ansprüchen (2 20. Zutritt der Einwohner der Beitrittsländer zum deutschen Arbeitsmarkt nach der EU- Erweiterung ab (3 21. Betriebliches Eingliederungsmanagement (4 22. Wann ist eine altersvertragliche Altersgrenzenregelung wirksam? (1 Seite)

2 23. Das neue Kündigungsrecht, insbesondere Ausnahme sogenannter Leistungsträger gemäß 1 III S. 2 KSchG, Auskunftsanspruch bezüglich aller Komponenten der Sozialauswahl gemäß 1 III S. 1 KSchG, Auswahlkritierien, Wiedereinführung der Namenslisten, Betriebsvereinbarungen, gesetzlicher Abfindungsanspruch, neue Schwellenwerte, Befristungsregelungen bei Existenzneugründungen (8 24. Was ist zu beachten bei der Zulassung verspäteter Kündigungsschutzklagen (3 25. Kündigung, Abfindung, Arbeitslosengeld (2 26. Neuregelung des Betriebsverfassungsgesetzes (10 Stichworte u. a.: Schaffung anpassungsfähiger Betriebsstrukturen, Betriebsrat für den gemeinsamen Betrieb mehrerer Unternehmen, Einbeziehung von Leiharbeitern, Einbeziehung moderner Techniken, Änderung des Wahlrechts, Tätigkeit des Betriebsrats im Zusammenhang mit Qualifizierungs- und Beschäftigungssicherungsaufgaben, bessere Integration des sachkundigen Arbeitnehmers in die Arbeit des Betriebsrats, bessere Förderung der Chancengleichheit zwischen Mann und Frau, Stärkung der Jugend- und Ausbildendenvertretung, Neuregelung zur Verhinderung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Betrieb 27. Reform des Betriebsverfassungsgesetzes (6 28. Betriebsratswahlen (3 29. Leiharbeitnehmer und Betriebsratswahl (2 30. Rechtliche Rahmenbedingungen für 1-Euro-Jobs (2 31. Tarifliche Ausschlussfristen (1 Seite) 32. Informationen zum Gesetz für Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (5 33. Befristung von Arbeitsverhältnissen: Wann ist die Befristung eines Arbeitsvertrages zulässig? Benennung des Sachgrundes, Befristung ohne Sachgrund, Befristungsregelung für ältere Arbeitnehmer, Einbeziehung von Kleinbetrieben, was muss schriftlich, was kann mündlich vereinbart werden? Was ist bei der Beendigung eines befristeten Arbeitsvertrages zu beachten? Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses trotz Fristablaufs oder trotz Erreichung des Zwecks? Was ist zu tun, um die Unwirksamkeit der Befristung des Arbeitsvertrages geltend zu machen? ( Umwandlung eines befristeten in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis (2 35. Wahrnehmung von Schutzrechten durch Arbeitnehmer in der betrieblichen Praxis (8 36. Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer (11, 1. Öffentlich-rechtliche Grundlagen der Ausländerbeschäftigung: Aufenthaltstitel etc. 2. Privatrechtliche Grundlagen der Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer, Arbeitsvergütung 3. Steuerrechtliche Aspekte der Ausländerbeschäftigung 4. Sozialversicherungsrechtliche und sozialrechtliche Aspekte der Ausländerbeschäftigung 5. Zugangsprobleme, Gestaltungserklärungen, Sprachrisiko 37. Arbeits- und Aufenthaltsrechtliche Folgen der EU-Osterweiterung (2 38. Schwarzarbeit und ausländerrechtliche Folgen (1 Seite) 39. Resturlaub (1 Seite) 40. Arbeitsplatzbegründung und Beschäftigungssicherung: Arbeitslosengeld I, Arbeitsuchendmeldung, Aufklärungspflicht des Arbeitgebers, Freistellung von der Arbeits- und Sozialversicherungspflicht, Saison-/Kurzarbeitergeld, Entlassungsentschädigung, Steuern, Vorruhestand (8 41. Was tun bei Mobbing? Schutzpflichten des Staates, leistungsrechtliche Besonderheiten, Mitwirken des Betriebsrats, Beschwerderechte im Betrieb, 2

3 Betriebsratschulungen, Betriebsvereinbarungen, Abwehrrechte, Unterlassungspflichten, Schadensersatz, strafrechtliche Folgen ( ABC Teilzeitarbeit: Abrufarbeit, Altersteilzeit, Arbeitgeberdarlehen, Arbeitslohn, Arbeitszeit, Arbeitszeitverlängerung, Arbeitszeitverringerung, Arbeitszeitverringerung nach Elternzeit- und Elterngeldgesetz, Auskunftsanspruch, befristete Beschäftigung, Benachteiligungsverbot, Bestandsschutz, betriebliche Altersversorgung, Betriebsverfassung, Diskriminierung, Elternzeit, Entgeltfortzahlung, Gleichbehandlung, Kündigung, mehrere geringfügige Beschäftigungen, Mutterschutz, Nebentätigkeit, Nachweis, Qualifikation, Schwerbehinderung, Tarifvertrag, Teilzeitarbeit, Überstunden, Urlaub, Vergünstigungen, Wochenenddienst ( ABC Leiharbeitsverhältnis: Abrufarbeit, Arbeitslohn, Arbeitsunfall, Arbeitsvertrag, Arbeitszeit, Aufbewahrung, Aufwendungsersatz, Auskunftsanspruch, Ausländer, Auslöse, Ausschlussfrist, Befristete Beschäftigung, Beschwerde, Betriebliche Übung, Betriebsverfassungsschutzgesetz, Breitbandregelung, Differenzlohnanspruch, Direktionsrecht, Diskriminierungsverbot, Eingruppierung, Erlaubnis zur gewerblichen Arbeitnehmerüberlassung, Fahrtkostenzuschuss, Freiwilligkeitsvorbehalt, Gleichbehandlungsgrundsatz, Gleichstellungsanspruch, Insolvenzsicherung, Irrtum, Klauseln, Krankheit, Kündigung, Kurzarbeitergeld, Leistungsverweigerungsrecht, Mehrarbeit, Meldepflicht, Nachschaurecht, Neuregelungen, Probezeit, Rahmenvereinbarung, Tariffähigkeit, Urlaub, Verjährung, Vertragsklauseln ( Unwirksamkeitsgründe außerhalb des Kündigungsschutzgesetzes: Anhörung des Betriebsrats, Betriebsübergang, Filiale, Immissionsschutzbeauftragter, Kleinbetrieb, Maßregelungsverbot, Mutterschutz, Rechtsmissbrauch, Religionsfreiheit, Schwerbehinderung, sittenwidrige Kündigung, Störfall, treuwidrige Kündigung, trotz Kündigung Verdacht einer strafbaren Handlung, Verwirkung des Kündigungsrechts, Vollmacht, widersprüchliches Verhalten, Wartezeit (4 45. Was tun bei Insolvenz des Arbeitgebers (1 Seite) 46. ABC Arbeitsrecht: Abfindung, Abmahnung, Annahmeverzug, Änderungskündigung, Anfechtung des Arbeitsvertrags, Arbeitnehmer, Arbeitslohn, Arbeitsplatz, Arbeitszeit, drohende Arbeitslosigkeit, Arbeitsvertrag, Aufhebungsvertrag, ausländische Arbeitnehmer, Ausschlussfristen, befristetes Arbeitsverhältnis, Beschäftigungsgenehmigung, betriebliches Eingliederungsmanagement, Betriebsübergang, Direktionsrecht, Eingruppierung, Elternzeit, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Existenzgründer, familiäre Belange, Familie und Arbeitsplatz, Gleichbehandlung, Haftung des Arbeitnehmers, Kündigung, Leiharbeit, Meinungsäußerung, Mobbing, Mutterschutz, Nebentätigkeit, Schwarzarbeit, schwerbehinderte Arbeitnehmer, Teilzeitbeschäftigung, Überstunden, Vertragsstrafe, Vorstellungskosten, Wiedereinstellung ( ABC des Betriebsverfassungsgesetzes: Arbeitslohn, Arbeitslohn und leistungsbezogene Entgelte, Arbeitsplatz, Arbeitsschutz, Arbeitsunfall, Arbeitszeit, atypische Beschäftigung, Auslandseinsatz, Ausschreibung von Arbeitsplätzen, Auswahlrichtlinie, Benachteiligungsverbot, Berufsbildung, Beschäftigungsförderungund sicherung, Beschluss, betriebliches Vorschlagswesen, Betriebsänderung, Betriebshilfevereinbarung, Beurteilungsgrundsätze, Bildschirm, Bildungsmaßnahme, Eingruppierung, freiwillige Arbeitgeberleistungen, Geschäftsführungskosten, Gesundheitsschutz, Gleichbehandlung, Gruppenarbeit, Insolvenzverfahren, Interessenausgleich, Jugend- und Ausbildungsvertretung, kollektiver Tatbestand, Kurzarbeit, Leiharbeit, Leistungsprämie, Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten, Nachtarbeitszeit, Nachteilsausgleich, personelle Einzelmaßnahmen, Personalakte, Personalfragebogen, Personalinformationssystem, Personalbeschaffung, Prävention, 3

4 4 Qualifizierung, Regelungsabrede, Rückzahlungsklausel, Schwerbehinderung, Sozialeinrichtung, Sozialplan, technische Einrichtungen, Teilzeit, Transfersozialplan, Überstunden, Umgruppierung, Unterlassungsanspruch, Unterrichtungsrecht, Versetzung, vorläufige Einstellung und Versetzung, Zustimmungsverweigerung ( Aufhebungsverträge, sozialversicherungs- und steuerrechtliche Aspekte: Sperrzeitgefahr, wichtiger Grund für die Lösung vom Beschäftigungsverhältnis, wann handelt der Arbeitnehmer grob fahrlässig? Ruhen des Arbeitslosengeldanspruchs wegen Abfindungszahlung und Urlaubsabgeltung; Krankversicherung während Arbeitslosengeldbezugs, Erstattungspflicht des Arbeitgebers gegenüber der Bundesagentur für Arbeit, steuerrechtliche Fragen bei der Zahlung einer Abfindung, Überschreiten der Freibeträge, Steuerbegünstigung der Entschädigung ( Neuregelungen im Arbeitsrecht: Prüfung der Sozialauswahl, Auswahlkriterien, Herausnahme von Leistungsträgern aus der Prüfung der Sozialauswahl, Änderungen im Entgeltfortzahlungsrecht, Anrechnung auf den Urlaub bei der Durchführung von Rehabilitationsmaßnahmen? Nachteilsausgleich bei Betriebsänderungen, sozialversicherungs- und arbeitsrechtliche Probleme bei Scheinselbstständigkeit, Neuregelung des Arbeitnehmerentsendegesetzes, Mindestlohnregelung, Schwarzarbeit, Änderungen bei Betriebswahlen ( Kündigung gegenüber schwerbehinderten Menschen (7 51. Fahrerlaubnisentzug und Arbeitsverhältnis (3 52. Bezug von Sozialleistungen (SGB II, SGB III) vor und nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses (3 53. Insolvenz des Arbeitgebers, Insolvenzgeldbeantragung und andere notwendige Aktivitäten (4 54. Nebenbeschäftigungen einige nützliche Hinweise (2 55. Minijobs, Neuregelung (2 56. Worauf ist beim Abschluss befristeter Arbeitsverträge zu achten? Unter welchen Voraussetzungen kann ein befristetes Arbeitsverhältnis in ein unbefristetes umgewandelt werden? (2 57. Arbeitszeitverringerung bzw. Arbeitszeiterhöhung bei Teilzeitbeschäftigungsverhältnissen (2 58. Ausbildungsverhältnisse nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), Fortbildung, einschließlich Ausbildungsunterhalt und ausbildungsplatzbegleitende Hilfen ( Krankheit und Arbeitsverhältnis von A Z (etwa 25 Beamtenrecht 1. Beamtenrecht von A Z (in Arbeit, etwa 15 Erbrecht 1. Testament, Basisinformationen (1 Seite) 2. Informationen zum Erbvertrag und Testament (4 3. Pflichtteil (2 4. Pflichtteilsanspruch (2 5. Entziehung des Pflichtteils (1 Seite) 6. Erbrecht in Frage und Antwort (26 7. Tod des Ehepartners (2

5 5 8. Was ist sozialversicherungsrechtlich zu beachten im Todesfall (Pflege-, Renten- Unfallversicherung) (1 Seite) Familienrecht 1. Familienrecht (1 Seite) 2. Familie, Arbeit, Sozialversicherung (24 Stichworte u. a.: Elterngeld, Kindergeld, Abänderung von Unterhaltstiteln, Unterhalt wegen Alters, Unterhalt wegen Arbeitslosigkeit, Ausbildungsunterhalt, Begrenzung des Unterhalts, Einkommensberechnung 3. Familie, Arbeit, Beschäftigungssicherung, Verbraucherschutz, Versicherung (20 Stichworte u. a.: Abonnement, Abfindung, Arbeitnehmerhaftung, Arbeitslohn, Ausgleichsanspruch gegenüber anderem Ehegatten, Auskunftsanspruch, Bankkonto, Darlehen, Ehewohnung, Hausratsgegenstand, Sorgerecht, Steuererstattungen, Umschuldung etc. 4. Scheidungsverfahren, Merkblatt (7 5. Scheidungsverfahren, Folgen, Was ist rechtlich zu beachten? (3 6. Alleinerziehende (6 Stichworte: Unterhalt, Steuerrecht, Krankenversicherung, Rentenversicherung, BAföG, Wohngeld 7. Internationales Ehe- und Scheidungsrecht (Wirkungen einer Eheschließung, Allgemeine Ehewirkung, Ehescheidung, Unterhalt) (3 8. Gewalt des Ehepartners (1 Seite) 9. Kindergeldanrechnung (2 10. Wann müssen Sie für die Heimkosten Ihrer Eltern aufkommen? (2 11. Anspruch nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (2 12. Tod des Ehepartners (1 Seite) 13. Behinderung und Betreuungsbedürftigkeit des Ehepartners, Was ist steuerrechtlich und sozialversicherungsrechtlich zu beachten? (2 14. Existenzsicherung und Erwerbstätigkeit bei Geburt eines Kindes (2 15. Erkrankung des Kindes und des alleinerziehenden Erwerbstätigen (1 Seite) 16. Sittenwidrigkeit bei der Mitverpflichtung einkommens- und vermögensloser Ehegatten bei Kreditverträgen (1 Seite) 17. Rückkehr in den Beruf (2 18. Schulschwierigkeiten und Internatsunterbringung (1 Seite) 19. Unterhalt Düsseldorfer Tabelle (2 20. Unterhalt, allgemeine Informationen (3 21. Unterhalt, Anforderungen an die Arbeitsplatzsuche, Erwerbsobliegenheit (4 22. Unterhalt nichteheliches Kind (2 23. Unterhalt, rückwirkende Geltendmachung eines Unterhaltsanspruchs (1 Seite) 24. Unterhalt, Sonderbedarf (2 25. Unterhalt, Anspruch von gesunden Kindern, von gesundheitlich eingeschränkten, sowie von behinderten Kindern (6 26. Vermögensauseinandersetzung unter Ehegatten (2 27. Zugewinnausgleich (Neuregelung) (1 Seite) 28. ABC Umgangsrecht, Basisinformationen (3 29. Sorgerecht für Kinder, Basisinformationen (3 30. Elterliche Sorge für nicht verheiratete Eltern, Neuregelung (1 Seite) 31. Kinderbetreuungskosten (1 Seite)

6 6 Forderungsbeitreibung 1. Forderungen: Sie ärgern sich über unbeglichene Rechnungen ihrer Kunden? Darstellung verschiedener Strategien, Tipps (12 2. Forderungsbeitreibung (2 3. Worauf ist zu achten bei der Durchsetzung von Zahlungsansprüchen (3 Insolvenz 1. Reform des Verbraucherinsolvenzverfahrens (5 2. Info zur Verbraucherinsolvenz: a) flexibler Nullplan b) Schutz vor Gläubigern durch Antragstellung (2 3. Alternative Entschuldung, Schuldenregulierung außerhalb des Privatinsolvenzverfahrens (in Arbeit, etwa 3 Medizinrecht 1. Medizinschadensrecht von A Z (19 Stichworte u. a.: Schmerzensgeld, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Arzthonorar, Aufklärungspflicht, Befunderhebungspflicht, Diagnosefehler, Dokumentationspflichtverstoß, Selbstständiges Beweisverfahren, Lagerung, Krankheitsbedingte Kündigung des Arbeitsvertrags, Mitverschulden des Patienten, Organisationsverschulden 2. Patientenschutzgesetz (in Arbeit, etwa 8 3. Anforderungen an psychologische Gutachten (1 Seite) 4. Rehabilitation in beruflicher und medizinsicher Hinsicht (19 Miet- und Grundstücksrecht 1. Mietrecht von A Z (35 Stichworte u. a.: Abmahnung, Abwohnen, Änderung der Vertragsbedingungen, Anzeige bei Mangel, Aufklärungspflicht, Aufnahme eines Dritten in Mieträume, Aufwendungsersatz, Baukostenzuschuss, Eigenbedarf, Einbruchsicherheit, Gesundheitsgefährdung, Instandhaltung, Investitionen des Mieters, Kündigung, Mietzinserhöhung, Schönheitsreparaturen 2. Barrierefreiheit (3 3. Wann können Betriebskostenvorauszahlungen zurück verlangt werden (1 Seite) 4. Räum- und Streupflicht (3 5. Was tun bei Engpässen in Sachen Hausfinanzierung (1 Seite) 6. Erfüllungsanspruch gegenüber Vermieter, Minderung, Schadensersatz (3 7. Modernisierung, Umlage von Kosten auf den Mieter (1 Seite) 8. Sicherung für den Fall des Eintretens von Mietrückständen (7 9. Herabsetzung des Mietzinses für Gewerberaum (1 Seite) 10. Schönheitsreparaturen in Frage und Antwort (6 11. Schönheitsreparaturen: starre oder bedarfsorientierte Klauseln (2 12. Schönheitsreparaturen: Endrenovierungspflicht (1 Seite) 13. Schönheitsreparaturen: Fachhandwerkerklausel (1 Seite) 14. Beendigung des Mietverhältnisses Wer soll nun renovieren? (1 Seite) 15. Tod des Mieters (1 Seite) 16. Wohnfläche, Berechnung, Fehlerhafte Angabe im Mietvertrag (2 17. Kündigung einer Mietwohnung wegen Gesundheitsgefährdung (1 Seite) 18. Worauf ist bei der Kündigung von Mietverhältnissen zu achten? (2

7 7 19. Minderung des Kaufpreises bei Grundstücksverkäufen wegen später festgestellter Mängel (1 Seite) 20. Instandhaltung, Modernisierung, gesetzliche Neuregelungen im Miet- und Bauordnungsrecht (in Arbeit, ungefähr 3 Privatversicherungsrecht 1. Neues Versicherungsrecht, Basisinformationen (24 Stichworte u. a.: Allgemeine Versicherungsbedingungen, Anmeldepflicht, Anzeigepflicht, Beratungspflicht, Direktanspruch, Gefahrerhöhung, Wagniswegfall, Informationspflicht des Versicherers, Kündigungsrecht, Leistungsfreiheit, Mitverschulden, Obliegenheiten, Prämienerhöhung, Unterversicherung 2. Informationen zu einzelnen Versicherungszweigen (15 Stichworte u. a.: Berufsunfähigkeitsversicherung, Einbruchdiebstahlversicherung, Gebäudeversicherung, Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung, Kfz- Versicherung, Krankenversicherung, Lebensversicherung, Reisegepäckversicherung, Reiserücktrittversicherung, Transportversicherung, Unfallversicherung 3. Vollkasko (6 Reiserecht 1. Ärger mit dem Reiseveranstalter? Fragen und Antworten (6 Schuldrecht 1. Schuldrechtsreform Neuerungen (4 2. Verjährung (2 Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht 1. Arbeitslosenrecht (ALG I, SGB III) von A Z (27 2. Übergang von Arbeitslosengeld auf Altersrente (2 3. Anrechnung von Einkommen aus Renten- und Arbeitslosengeldbezug bei Minijobs (1 Seite) 4. Stellungnahme zum Gesetz zur Qualitätssicherung und zur Stärkung des Verbraucherschutzes in der Pflege (3 5. Infos zur Pflegeversicherung (8 6. Pflege und Qualitätssicherung (55 Stichworte u. a.: Pflege und Unterhalt, Unfallversicherung, Pflege- und Arbeitsverhältnis, Einkommenssteuer, Mietrecht, Versicherungsrechtliche Fragen 7. Pflegestufen, was bedeutet das? (2 8. Reform der gesetzlichen Krankenversicherung (11 9. Hilfe zur Pflege ( Akupunktur und Krankenversicherung (2 11. Das neue Heimrecht ( Rente, Altersrente, Riesterrente, Erwerbsminderungsrente, Berufsunfähigkeit ( Rente wegen Arbeitslosigkeit, Vertrauensschutzregelung, Regelaltersrente (5 14. Rente, Lücke im Versicherungslauf, Nachentrichtung von Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung (2 15. Berufskrankheitenverordnung von A Z (in Arbeit)

8 8 16. Berufskrankheit, Welche Leistungen Witwe/Witwer bei Tod des Ehepartners auf Grund einer Berufskrankheit (2 17. Zugriff des Sozialleistungsträgers auf Versicherungsleistungen (5 18. Rückforderung von überzahlten Rentenbeiträgen im Todesfall (2 19. Freibetragsgrenzen im Sozial- und Betreuungsrecht (3 20. Berufliche Eingliederung behinderter Menschen (8 21. Kosten für die behinderungsgerechte Zusatzausstattung eines Kfz (1 Seite) 22. Übernahme von Werkstattkosten für behinderte Menschen beim Wechsel in den Arbeitsbereichen (2 23. Schwerbehinderung und Gleichstellung (2 24. Prävention im Sozialrecht (1 Seite) 25. Kostenübernahme der Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit des Kanalisationsanschlusses (2 26. Krankenversicherung und besondere und alternative Behandlungsmethoden 27. Lable use off (in Arbeit, etwa Arbeitsplatzbegründung und Beschäftigungssicherung (6 Stichworte u. a.: ALG I: Meldepflicht, Aufklärungspflicht des Arbeitgebers, Freistellung von Arbeits- und Sozialversicherungspflichten, Arbeitslosigkeit entlassener älterer Arbeitnehmer u. a. 29. Anrechnung von Nebeneinkommen (1 Seite) 30. Miete und Sozialleistungen: Übernahme von Unterkunftskosten durch den Sozialleistungsträger (8 31. Arbeits- und Wegeunfall ( Existenzgründung, Finanzspritzen ( Erwerbsminderungsrente von A Z (3 Seite) Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht 1. Ordnungswidrigkeiten von A Z (11 Stichworte u. a.: Abstandsgebot, Augenblicksversagen, Mängel des Bußgeldbescheids, Drogenkonsum, Geschwindigkeitsüberschreitung, Fahrerlaubnisentziehung, Verjährung, Fahrverbot, Rotlichtverstoß 2. Rückstellung der Strafvollstreckung wegen Drogentherapie (1 Seite) Straßenverkehrsrecht 1. Straßenverkehrsrecht von A Z (35 2. Richtiges Verhalten nach einem Verkehrsunfall (18 3. Schmerzensgeld, Info (1 Seite) 4. Kinderunfall (1 Seite) 5. Erforderliches Vorbringen im Schadensersatzprozess zur Vermeidung eines Versorgungsschadens (2 6. Eintragung in das Verkehrszentralregister und Tilgung (2 7. Bußgeldverfahren, Geschwindigkeitsüberschreitung (1 Seite) 8. Verkehrsunfall, Was tun? (2 9. Der motorisierte Krankenfahrstuhl (2 10. Der Wildunfall und seine Folgen (2 11. Verkehrsunfallschadensregulierung, Mehrwertsteuer (2 12. EU-Fahrerlaubnis (1 Seite) 13. Verkehrsunfall, reparieren oder nicht reparieren (1 Seite) 14. Verkehrsunfall im Ausland (2 15. Entziehung der Fahrerlaubnis, Auswirkung auf das Arbeitsverhältnis (2

9 9 16. Transportrecht, Erstinformationen (Zusammenstellung aktueller Rechtsprechung (3 Verwaltungsrecht 1. ABC Verwaltungsrecht (48 Stichworte u. a.: Abbruchgebot, Abfall, Abgabengleichheit, Akteneinsicht, Altlast, Amtshaftungsrecht, Anhörungsrüge, Anschlussbeitragsrecht, Aufschiebende Wirkung, Ausbildungsförderung, Aussetzung der Vollziehung, Auswahlentscheidung, BAföG, Bauantrag, Baugebot, Baugenehmigung, Baulast, Baumaßnahmen, Baunachbar, Beamtenrecht: Beförderung, Dienstunfall, Nebentätigkeit, Rückforderung von Bezügen, Schadensersatz; Bebauungsplan, Befangenheit, Begründung, Beitragsbescheid, Bekanntgabe, Berufung, Bescheid, Beseitigungsverfügung, Bestandsschutz, Beurteilungsspielraum, Beweislastumkehr, Bewertungsverfahren, Billigkeitserlass, Denkmalschutz, Dienstfähigkeit, Dienstvergehen, Duldungsbescheid, EG-Richtlinie, Eingliederungshilfe, Einstellung, Einstweilige Anordnung, Eignung, Entlassung, Entschädigung, Erkennungsdienstliche Maßnahmen, Erledigung der Hauptsache, Festsetzungsverjährung, Feststellungsklage, Flächennutzungsplan, Folgenbeseitigungsanspruch, Fortsetzung Feststellungsklage, Fristen, Gaststättenrecht, Gefahrenabwehr, Geldbetrag, Geruchsemissionen, Gesundheitsgefahren, Gewaltschutz, Gewerbe, Gleichbehandlung, Grundrechtskonkordanz, Grundstück, Grundstücksanschluss, Handwerk, Härtefall Kosten, Hundehaltung Gefahrenabwehr, Emissionsschutz, Informationelles Selbstbestimmungsrecht, Instandsetzungsgebot, Kanalanschluss, Kausalzusammenhang, Klageantrag, Klagebefugnis, Klagerücknahme, Kostenersatz, Kostenerstattung, Kostenfestsetzung, Lärm, Marktstand, Mietverhältnis, Miteigentum, Modernisierungsgebot bzw. Instandsetzungsgebot nach Baurecht, Nachbar, Natur und Landschaftsschutz, Nebenbestimmungen, Neuer Bescheid, Nutzungsänderung, Öffentlich-rechtlicher Vertrag, Passivlegitimation, Personenbeförderungsrecht. Planfeststellungsverfahren, Planung, Polizeilicher Gewahrsam, Prozesszinsen, Prüfung, Rechtliches Gehör, Rechtsnachfolge, Rückbaugebot, Rückforderung von Leistungen, Sachverständigengutachten, Satzung, Säumniszuschlag, Schadensersatz, Schule, Sicherheitsleistung, Sicherstellung, Sofortiger Vollzug, Sondernutzung, Sonderpädagogischer Förderungsbedarf, Straße, Straßenbau, Streitwert, Stundung, Subvention, Umlegung, Umlegungsbeschluss, Umweltinformationsgesetz, Untersagung, Veränderungssperre, Verbraucherinformationsgesetz, Verfahrensfehler, Verfahrenshandlungen, Verjährung bzw. Verjährungsunterbrechung, Verkehrsrechtliches Einschreiten, Verkehrszeichen, Versetzung, Verunstaltungsverbot, Verwirkung, Volljährigkeit, Vollmacht, Vorkaufsrecht, Vorläufiger Rechtsschutz, Waffenrecht - Basisinformationen, Wasserrecht, Wegfall der Geschäftsgrundlage, Wehrdienst, Wesentliche Änderung, Widmungen, Wiederaufgreifen, Wiedereinsetzung in den vorigen Stand, Wirtschaftliche Notlage, Wohngeld, Zinsen, Zufahrt, Zustellung, Zwangsvollstreckung 2. Öffentliches Baurecht: Bauen und der liebe Nachbar (2 3. Änderungen im Baurecht (2 4. Neuregelung des Bauordnungsrechts (in Arbeit) Stichworte u. a.: Einstellplatz, Barrierefreiheit, Rauchwarnmeldepflicht, Grenzabstand, Genehmigungsfreie Baumaßnahme, Genehmigungsfreistellung. Vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren, Pflicht zur Bestellung eines Bauleiters, Zugänglichkeit des Baugrundstücks, Grundstücksteilung und Gestaltungsfragen, Standsicherheit,

10 10 Verkehrssicherheit, Brandschutz, Dachkonstruktion, Außenwand, Werbeanlage, Bauantrag, Bauvorbescheid, Baurechtswidriger Zustand 5. Berufsbildungsgesetz von A Z (20 6. Handwerksordnung (8 7. Gewerberecht von A Z (32 8. Rechtssicherheit beim Radfahren (1 Seite) 9. Umnutzung, Entfernung eines Radweges (2 Wenn Sie diese Informationsschriften einsehen wollen, können Sie sich gerne melden. Sie können kurzfristig einen Termin vereinbaren. Wenn Sie ein Thema haben aus einem der dargestellten Themengebiete, das noch nicht stichwortartig erfasst ist, Sie aber selbst über das Thema informiert werden wollen oder wünschen, dass andere informiert werden, teilen Sie mir dies mit. Peine, (Plitt) Rechtsanwalt

Inhaltsverzeichnis. Druckerei C. H. Beck ... Schoof, Rechtsprechung zum Arbeitsrecht von A Z. Revision

Inhaltsverzeichnis. Druckerei C. H. Beck ... Schoof, Rechtsprechung zum Arbeitsrecht von A Z. Revision Revision, 02062010 Druckerei C H Beck Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 7 Revision Die mit (CD-ROM) versehenen Stichworte sind auf die beiliegende CD-ROM ausgelagert! Vorwort 5 Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Bearbeiterverzeichnis 13 Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 27 1. Abfindung 35 2. Abmahnung 47 3.

Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Bearbeiterverzeichnis 13 Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 27 1. Abfindung 35 2. Abmahnung 47 3. Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Bearbeiterverzeichnis 13 Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 27 1. Abfindung 35 2. Abmahnung 47 3. Abwerbung 54 4. AGB-Recht 59 5. Akkordarbeit 70 6. Aktienoptionen

Mehr

AbkÅrzungsverzeichnis... 15 Literaturverzeichnis... 19

AbkÅrzungsverzeichnis... 15 Literaturverzeichnis... 19 Inhaltsverzeichnis AbkÅrzungsverzeichnis................................ 15 Literaturverzeichnis................................... 19 I. Eingehen eines Arbeitsverhåltnisses A. Vertragsanbahnung... 21

Mehr

Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 15 Literaturverzeichnis... 18

Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 15 Literaturverzeichnis... 18 Vorwort............................................... 5 Abkürzungsverzeichnis.................................... 15 Literaturverzeichnis...................................... 18 A. Fragen zur Begründung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 7. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 12 Literaturverzeichnis... 14

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 7. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 12 Literaturverzeichnis... 14 7 Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis..... 12 Literaturverzeichnis... 14 I. Fragen zur Begründung des Arbeitsverhältnisses... 16 1. Kommt ein Arbeitsverhältnis auch durch mündliche Abrede zustande oder

Mehr

Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 13 Literaturverzeichnis... 17

Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 13 Literaturverzeichnis... 17 Vorwort.............................................. 5 Abkürzungsverzeichnis.................................. 13 Literaturverzeichnis..................................... 17 I. Fragen zur Begründung

Mehr

Arbeitsrecht. Das Arbeitsverhältnis in der betrieblichen Praxis. von. Dr. Petra Senne Professorin an der Fachhochschule Dortmund.

Arbeitsrecht. Das Arbeitsverhältnis in der betrieblichen Praxis. von. Dr. Petra Senne Professorin an der Fachhochschule Dortmund. Arbeitsrecht Das Arbeitsverhältnis in der betrieblichen Praxis von Dr. Petra Senne Professorin an der Fachhochschule Dortmund Luchterhand Literatur- und Abkürzungsverzeichnis XIII A. Begriff und Rechtsquellen

Mehr

Inhaltsverzeichnis Teil 1: Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung

Inhaltsverzeichnis Teil 1: Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung Inhaltsverzeichnis Teil 1: Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung Einführung... 13 A. Kündigung... 15 I. Grundlagen... 15 1. Begriff... 15 2. Arten... 15 a) Ordentliche und außerordentliche

Mehr

Weitere Informationen im Internet unter www.otto-schmidt.de. Inhaltsverzeichnis. Seite Vorwort... V Ankürzungsverzeichnis... XV

Weitere Informationen im Internet unter www.otto-schmidt.de. Inhaltsverzeichnis. Seite Vorwort... V Ankürzungsverzeichnis... XV Weitere Informationen im Internet unter www.otto-schmidt.de Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort... V Ankürzungsverzeichnis... XV A. Gesetzliche Entwicklungen in Deutschland... 1 1. Entwurf eines Antidiskriminierungsgesetzes...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 23

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 23 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 23 Abfindung... 29 Abmahnung... 41 Abwicklungsvertrag... 50 Ältere Arbeitnehmer... 54 Änderungskündigung... 69 Alternative

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis VII. Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Vorwort....................................................... Abkürzungsverzeichnis.......................................... Literaturverzeichnis............................................. V XIII XVII

Mehr

Arbeitsrecht aktiv Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2010

Arbeitsrecht aktiv Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2010 Arbeitsrecht aktiv Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2010 A Abfindung Abfindungsangebot: Ältere ArbN dürfen vom Angebot ausgenommen werden 5/10 89 gestellte Fragen und Antworten 3/10 43 Kein Anspruch auf

Mehr

Arbeitsrecht kompakt für Vorgesetzte

Arbeitsrecht kompakt für Vorgesetzte Arbeitsrecht kompakt für Vorgesetzte von Dr. Wolf-Rüdiger lauert Rechtsanwalt in Köln 17., neu bearbeitete Auflage 2009 lill Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main Inhalt Vorwort Abkürzungsverzeichnis.

Mehr

I. Grundlagen... 17 1. Begriff... 17 2. Arten... 17 a) Ordentliche und außerordentliche

I. Grundlagen... 17 1. Begriff... 17 2. Arten... 17 a) Ordentliche und außerordentliche Inhalt Einführung... 13 Teil 1 Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung A. Kündigung... 17 I. Grundlagen... 17 1. Begriff... 17 2. Arten... 17 a) Ordentliche und außerordentliche Kündigung...

Mehr

Inhalt. Zu diesem Buch... Literatur- und Abkürzungsverzeichnis... XIII. A. Die Müllex GmbH stellt sich vor... 1

Inhalt. Zu diesem Buch... Literatur- und Abkürzungsverzeichnis... XIII. A. Die Müllex GmbH stellt sich vor... 1 Zu diesem Buch... Literatur- und Abkürzungsverzeichnis... XIII A. Die Müllex GmbH stellt sich vor... 1 B. Begriff und Rechtsquellen des Arbeitsrechts... 3 I. Der Begriff Arbeitsrecht.... 3 II. Die Rechtsquellen

Mehr

89 Haftung für Organe; Konkurs. 249 Art und Umfang des Schadensersatzes. 613 Dienstleistung in Person. 614 Fälligkeit der Vergütung

89 Haftung für Organe; Konkurs. 249 Art und Umfang des Schadensersatzes. 613 Dienstleistung in Person. 614 Fälligkeit der Vergütung Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Erstes Buch; (Juristische Personen) 31 Haftung des Vereines für Organe 89 Haftung für Organe; Konkurs Zweites Buch (Verpflichtung zur Leistung) 242 Treu und Glauben 249 Art

Mehr

Kündigungsschutzgesetz mit Nebengesetzen: KSchG

Kündigungsschutzgesetz mit Nebengesetzen: KSchG Kündigungsschutzgesetz mit Nebengesetzen: KSchG Kommentar zum Kündigungsschutzgesetz und weiteren wichtigen Vorschriften des Kündigungsrechts von Thomas Backmeister, Wolfgang Trittin, Prof. Dr. Udo R.

Mehr

Inhalts- und Stichwortverzeichnis der Merkblätter. I. Inhaltsverzeichnis. (Ausgabe April 2015)

Inhalts- und Stichwortverzeichnis der Merkblätter. I. Inhaltsverzeichnis. (Ausgabe April 2015) Inhalts- und Stichwortverzeichnis der Merkblätter (Ausgabe April 2015) I. Inhaltsverzeichnis Nr. 001 Nr. 002 Nr. 003 Nr. 004 Nr. 005 Nr. 006 Nr. 007 Nr. 008 Nr. 009 Nr. 010 Nr. 011 Nr. 012 Nr. 013 Nr.

Mehr

Sozialversicherungsrecht in der arbeitsrechtlichen Praxis. Von. Bettina Schmidt

Sozialversicherungsrecht in der arbeitsrechtlichen Praxis. Von. Bettina Schmidt Sozialversicherungsrecht in der arbeitsrechtlichen Praxis Von Bettina Schmidt Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht, Fachanwältin für Sozialrecht, Bonn 2. Auflage Verlag C.H. Beck München 2013 III

Mehr

Personalabbau und lange Kündigungsfristen

Personalabbau und lange Kündigungsfristen Personalabbau und lange Kündigungsfristen Veranstaltung der IHK Saarland am 14.09.2006 Referenten: Heike Last, Personalberatung, Saarbrücken Dr. Norbert Pflüger, Pflüger Rechtsanwälte GmbH, Frankfurt am

Mehr

24 Betreuungsrecht... 293

24 Betreuungsrecht... 293 22.3.6 Erbrecht des nichtehelichen Kindes... 268 22.3.7 Ausgleichungspflicht bei besonderen Leistungen eines Abkömmlings... 268 22.4 Testamentarische Erbfolge... 269 22.4.1 Testierfähigkeit... 269 22.4.2

Mehr

Seite Vorwort... 9 Autoren... 10. Erster Abschnitt Abmahnung... 11. 1 Einleitung... 11

Seite Vorwort... 9 Autoren... 10. Erster Abschnitt Abmahnung... 11. 1 Einleitung... 11 3 Seite Vorwort....................................... 9 Autoren....................................... 10 Erster Abschnitt Abmahnung.................... 11 1 Einleitung......................................

Mehr

... ... ... ... ... ... ... ... ... .. I... Besondere... Pflichten... in.. der... Phase... der... Vertragsanbahnung ... ...

... ... ... ... ... ... ... ... ... .. I... Besondere... Pflichten... in.. der... Phase... der... Vertragsanbahnung ... ... Inhalt 7 Inhalt Abkürzungsverzeichnis............ A... Einleitung.......... B... Rechtsquellen.............. des.... Arbeitsrechts....... C... Die... Begründung............. des.... Arbeitsverhältnisses.......

Mehr

für Arbeitnehmer Überblick über Gesetze, Verordnungen und Rechtsprechung zu Themen, die in der Arbeitswelt täglich eine Rolle spielen

für Arbeitnehmer Überblick über Gesetze, Verordnungen und Rechtsprechung zu Themen, die in der Arbeitswelt täglich eine Rolle spielen ARBEITSRECHT GRUNDLAGEN für Arbeitnehmer Überblick über Gesetze, Verordnungen und Rechtsprechung zu Themen, die in der Arbeitswelt täglich eine Rolle spielen Michael Schäfer beratung@michael-schaefer.net

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1. Anbahnung des Arbeitsverhältnisses 9

Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1. Anbahnung des Arbeitsverhältnisses 9 Vorwort 7 1. Anbahnung des Arbeitsverhältnisses 9 1.1 Was muss bei einer Stellenanzeige beachtet werden? 9 1.2 Führen des Bewerbungsgesprächs 10 1.2.1 Welche Fragen sind im Vorstellungsgespräch erlaubt?

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS Grundzüge des Individualarbeitsrechts... 1

INHALTSVERZEICHNIS Grundzüge des Individualarbeitsrechts... 1 Wesentliche arbeitsrechtliche Grundlagen für die Steuerberaterpraxis Stand: 01/2012 Referent: Wolfgang Arens, Bielefeld Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Arbeitsrecht Nachdruck

Mehr

Arbeitsrecht und soziale Sicherung im Transportgewerbe

Arbeitsrecht und soziale Sicherung im Transportgewerbe Navigator Transportrecht 2 Arbeitsrecht und soziale Sicherung im Transportgewerbe von Dieter Janßen, Dr. Lars Figura 1. Auflage Arbeitsrecht und soziale Sicherung im Transportgewerbe Janßen / Figura schnell

Mehr

1. Kapitel Grundlagen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen... 17 II. Wie enden unbefristete Arbeitsverhältnisse?... 19

1. Kapitel Grundlagen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen... 17 II. Wie enden unbefristete Arbeitsverhältnisse?... 19 Inhalt Abkürzungsverzeichnis... 15 1. Kapitel Grundlagen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen... 17 I. Wie enden befristete Arbeitsverhältnisse?... 17 II. Wie enden unbefristete Arbeitsverhältnisse?...

Mehr

Arbeitsrecht Stefan Rohpeter

Arbeitsrecht Stefan Rohpeter Arbeitsrecht Stefan Rohpeter Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht Health Care Manager 1 Stellenausschreibung nicht irreführend keine falschen Erwartungen geschlechtsneutral Ausnahme: unverzichtbare

Mehr

Arbeitsrechtliche Ansprüche

Arbeitsrechtliche Ansprüche Arbeitsrechtliche Ansprüche Beschäftigungsformen Arbeitsverhältnis Werkvertrag Selbständige Tätigkeit/ freie Mitarbeit Leiharbeit Arbeitsvertrag mündlich wirksam Kann durch tatsächliches Arbeiten mit Willen

Mehr

Powerschulungen Programm 2008. Seminar 1: Mitbestimmung bei Kündigungen (28.05.2008)

Powerschulungen Programm 2008. Seminar 1: Mitbestimmung bei Kündigungen (28.05.2008) Powerschulungen Programm 2008 Seminar 1: Mitbestimmung bei Kündigungen (28.05.2008) Der Kündigung widersprechen oder nicht widersprechen? Wenn ja, wie? Die gekonnte Formulierung des Widerspruches des BR

Mehr

Arbeitsrecht und Personalmanagement fur steuerberatende und prufende Berufe

Arbeitsrecht und Personalmanagement fur steuerberatende und prufende Berufe Arbeitsrecht und Personalmanagement fur steuerberatende und prufende Berufe von Dr. Christian Wolf Rechtsanwalt, MBA RICHARD BOORBERG VERLAG STUTTGART MUNCHEN HANNOVER BERLIN WEIMAR DRESDEN Inhaltsverzeichnis

Mehr

Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de. Inhaltsübersicht. Teil 1 Allgemeines

Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de. Inhaltsübersicht. Teil 1 Allgemeines Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Inhaltsübersicht Vorwort.................................... V Inhaltsverzeichnis.............................. XVII Literaturverzeichnis.............................

Mehr

V. Kündigungsrecht II

V. Kündigungsrecht II V. Kündigungsrecht II 1. Betriebsbedingte Kündigung 2. Außerordentliche Kündigung 3. Verdachtskündigung 4. Kündigungsschutz außerhalb des KSchG 5. Anhörung der Mitarbeitervertretung 6. Klagefrist 7. Aufhebungs-

Mehr

Die 10 (häufigsten) Irrtümer des Arbeitgebers. Rechtsanwalt Dr. Uwe Schlegel, Köln. (www.etl-rechtsanwaelte.de)

Die 10 (häufigsten) Irrtümer des Arbeitgebers. Rechtsanwalt Dr. Uwe Schlegel, Köln. (www.etl-rechtsanwaelte.de) Die 10 (häufigsten) Irrtümer des Arbeitgebers Rechtsanwalt Dr. Uwe Schlegel, Köln (www.etl-rechtsanwaelte.de) 1 1 Ihr Referent heute Dr. Uwe Schlegel Beruf: Rechtsanwalt und Dozent Lehrbeauftragter der

Mehr

Handbuch des Personalrechts für den Baubetrieb

Handbuch des Personalrechts für den Baubetrieb Handbuch des Personalrechts für den Baubetrieb (12. Auflage) ISBN 978-3-87199-166-0 ( 3-87199-166-X ) [ Seite 1 von 5 ] [ auf 88 % verkleinertes Seitenformat ] Handbuch des Personalrechts für den Baubetrieb

Mehr

Datei: teilzeitarbeit.ppt 20. September 2015. Kommentartext Seite 1

Datei: teilzeitarbeit.ppt 20. September 2015. Kommentartext Seite 1 EIN BEISPIEL: Kündigungsschutz im Kleinbetrieb (bisher) Betrieb www.sobi-goettingen.de Das Kündigungsschutzgesetz (Stand seit 1.1.2004) Kündigungsschutz im Kleinbetrieb Soziale Auswahl bei betriebsbedingten

Mehr

Arbeits-, sozial- und lohnsteuerrechtliche

Arbeits-, sozial- und lohnsteuerrechtliche Arbeits-, sozial- und lohnsteuerrechtliche Änderungen 1999 Umsetzung und Handhabung in der betrieblichen Praxis Dr. Bernd Schiefer Rechtsanwalt Dr. Michael Worzalla Rechtsanwalt Patricia Will Rechtsanwältin

Mehr

Die betriebsbedingte Kündigung. Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht

Die betriebsbedingte Kündigung. Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Die betriebsbedingte Kündigung Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Vorbemerkung: Die Kündigung durch den Arbeitgeber ist immer ultima ratio (letztes Mittel), d. h. der Arbeitgeber

Mehr

Michael Czichon LEXIKON ZUM ARBEITSRECHT. Rechtsanwalt und Pulverwerg 4 Fachanwalt für Arbeitsrecht. Abfindung. Abmahnung

Michael Czichon LEXIKON ZUM ARBEITSRECHT. Rechtsanwalt und Pulverwerg 4 Fachanwalt für Arbeitsrecht. Abfindung. Abmahnung LEXIKON ZUM ARBEITSRECHT Abfindung Ein Abfindung ist eine Sach- oder Geldleistung gesetzlicher die bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses geleistet wird und infolge eines arbeitsgerichtlichen Vergleiches

Mehr

Arbeitsrecht. Wolfgang Meyer. Förschler/Hümer/Rössle/Stark(Hrsg.) Führungswissen für kleine und mittlere Unternehmen. 7.

Arbeitsrecht. Wolfgang Meyer. Förschler/Hümer/Rössle/Stark(Hrsg.) Führungswissen für kleine und mittlere Unternehmen. 7. 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Förschler/Hümer/Rössle/Stark(Hrsg.) Führungswissen für kleine und

Mehr

Es begrüßt Sie. Beate Wachendorf. Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht

Es begrüßt Sie. Beate Wachendorf. Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht Es begrüßt Sie Beate Wachendorf Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht Rizzastraße 49 56068 Koblenz Telefon: 0261 9124-700 Telefax: 0261

Mehr

Alphabetisches Schlagwortverzeichnis

Alphabetisches Schlagwortverzeichnis A Abfindungsvereinbarung 1 1 Abschiebung eines ausländischen Partners 2 5 Abschluss des Mietvertrages mit einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft 4 10 Abschlussfreiheit 10 36 Abstammungsklärung außerhalb

Mehr

Intensivschulungen Programm

Intensivschulungen Programm Intensivschulungen Programm Seminar 1: Kündigungsrecht (13.06.2007) A) Kündigung: personenbedingt, betriebsbedingt, verhaltensbedingt; - 102 Abs. 1-3 BetrVG Widerspruch des Betriebsrates: Formulierung,

Mehr

Kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag für gewerbliche Arbeitnehmer

Kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag für gewerbliche Arbeitnehmer Kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag für gewerbliche Arbeitnehmer Vorbemerkung Gesetzliche Voraussetzungen Das am 1. Januar 2001 in Kraft getretene Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. Bährle, Arbeitsrecht für Arbeitgeber 3

Inhaltsverzeichnis VII. Bährle, Arbeitsrecht für Arbeitgeber 3 Vorwort zur dritten Auflage... V Abkürzungsverzeichnis... XIII 1. Die Einstellung... 1 1.1. Anforderungen an Stellenanzeigen... 1 1.1.1. Diskriminierungsmerkmale des AGG... 2 1.1.2. So formulieren Sie

Mehr

Arbeitsrecht und Sozialversicherung

Arbeitsrecht und Sozialversicherung Kompendium Arbeitsrecht und Sozialversicherung Von Professor Dr. jur. Brunhilde Steckler, Professor Dr. Patric Bachert und Professor Dr. Rainer Strauß 7. Auflage kiehl Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Teilzeitarbeit. Ein Leitfaden für die Praxis. von. Dr. Bertram Zwanziger. Richter am Bundesarbeitsgericht. und. Brigitta Winkelmann

Teilzeitarbeit. Ein Leitfaden für die Praxis. von. Dr. Bertram Zwanziger. Richter am Bundesarbeitsgericht. und. Brigitta Winkelmann Teilzeitarbeit Ein Leitfaden für die Praxis von Dr. Bertram Zwanziger Richter am Bundesarbeitsgericht und Brigitta Winkelmann Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeits- und Sozialrecht ERICH SCHMIDT VERLAG

Mehr

Der Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben (SGB IX)

Der Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben (SGB IX) Der Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben (SGB IX) Ein Praxisratgeber von Rainer Seidel Landesverwaltungsdirektor Integrationsamt Behinderte im Beruf" (IBiB), Landschaftsverband

Mehr

Befristete Arbeitsverhältnisse

Befristete Arbeitsverhältnisse Wann ist ein Arbeitsvertrag befristet? Wenn die Dauer des Vertrages kalendermäßig bestimmt ist (z.b. bis zum 31.12.2007 oder für die Dauer eines Monats) oder wenn sich aus dem Zweck der Arbeitsleistung

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Die Führungskraft 2 Wer hilft den Führungskräften im eigenen Unternehmen? Die Rolle des Sprecherausschusses

Inhaltsverzeichnis 1 Die Führungskraft 2 Wer hilft den Führungskräften im eigenen Unternehmen? Die Rolle des Sprecherausschusses Inhaltsverzeichnis 1 Die Führungskraft..................................................... 1 1.1 Was macht eine Führungskraft zum leitenden Angestellten?............ 1 1.1.1 Betriebsverfassungsrechtliche

Mehr

Teilzeitbeschäftigung und befristete Arbeitsverträge

Teilzeitbeschäftigung und befristete Arbeitsverträge Teilzeitbeschäftigung und befristete Arbeitsverträge Die Teilzeitarbeit und die Voraussetzungen für den Abschluss befristeter Arbeitsverträge sind mit Wirkung ab dem 01.01.2001 durch das Teilzeit- und

Mehr

Professor Dr. Reinhard Richardi Wintersemester 2004/05. Arbeitsrecht

Professor Dr. Reinhard Richardi Wintersemester 2004/05. Arbeitsrecht Professor Dr. Reinhard Richardi Wintersemester 2004/05 Arbeitsrecht Gegenstand der Vorlesung: Das Recht des Arbeitsverhältnisses einschließlich der zugehörigen Regelungen aus dem Tarifvertragsrecht ( 5

Mehr

Schwerbehindertenarbeitsrecht

Schwerbehindertenarbeitsrecht PR I Bettina Schmidt Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht und Sozialrecht, Bonn Schwerbehindertenarbeitsrecht Vorwort 5 Literaturverzeichnis 13 1 Arbeitsrechtliche Regelungen im SGB IX 17 I.

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 11 Abkürzungsverzeichnis... 21

Inhaltsübersicht. Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 11 Abkürzungsverzeichnis... 21 Inhaltsübersicht Vorwort.................................................. 5 Inhaltsverzeichnis.......................................... 11 Abkürzungsverzeichnis..................................... 21

Mehr

Arbeitsrecht aktiv. Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008. Änderungsvertrag

Arbeitsrecht aktiv. Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008. Änderungsvertrag Arbeitsrecht aktiv Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008 A Abfindung Grundlegende BAG-Entscheidung zum Abfindungsanspruch nach 1a KSchG 1/08 15 Abgeltung Urlaubsabgeltung nach Elternzeit 3/08 54 Ablehnung

Mehr

Die betriebsbedingte Kündigung ein Weg aus der Krise? Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht

Die betriebsbedingte Kündigung ein Weg aus der Krise? Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht ein Weg aus der Krise? Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Einführung: In der derzeitigen Krise denken viele Arbeitgeber darüber nach, wie sie zur Aufrechterhaltung des Betriebes

Mehr

Seminare für Betriebsratsmitglieder und Ersatzvertreter. in Unternehmen der Kommunikation und Logistik. sowie in Callcentern.

Seminare für Betriebsratsmitglieder und Ersatzvertreter. in Unternehmen der Kommunikation und Logistik. sowie in Callcentern. Seminare für Betriebsratsmitglieder und Ersatzvertreter in Unternehmen der Kommunikation und Logistik sowie in Callcentern Anbieter Kommunikationsgewerkschaft DPV Regionalverband Mitte An den Drei Steinen

Mehr

Arbeitsrecht und BAT

Arbeitsrecht und BAT Berufspraxis Rechtsanwälte Arbeitsrecht und BAT Ansprüche, Verfahren und Mediation im Öffentlichen Dienst von Markus Kuner 1. Auflage Arbeitsrecht und BAT Kuner wird vertrieben von beck-shop.de Thematische

Mehr

Arbeitsrecht. Thomas Holbeck. Ernst Schwindl. 12., neu bearbeitete Auflage. von

Arbeitsrecht. Thomas Holbeck. Ernst Schwindl. 12., neu bearbeitete Auflage. von Arbeitsrecht von Thomas Holbeck Richter am Arbeitsgericht Nebenamtlicher Arbeitsgemeinschaftsleiter beim LG Landshut Ernst Schwindl Rechtsanwalt und Dozent für Arbeitsrecht 12., neu bearbeitete Auflage

Mehr

3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses

3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses 3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses 3.1 Beendigungsarten Bürgerliches Gesetzbuch BGB 620 Beendigung des Dienstverhältnisses (1) Das Dienstverhältnis endigt mit dem Ablauf der Zeit, für die es eingegangen

Mehr

99 Kündigung 96-98. Personelle Angelegenheiten. 100 Aufhebung, Autorenverlag K. M. Scheriau Berlin. Mitwirkung und Mitbestimmung des Betriebsrats

99 Kündigung 96-98. Personelle Angelegenheiten. 100 Aufhebung, Autorenverlag K. M. Scheriau Berlin. Mitwirkung und Mitbestimmung des Betriebsrats Grundlagen der Betriebsratsarbeit Karl Michael Scheriau Personelle Angelegenheiten Mitwirkung und Mitbestimmung des Betriebsrats 2. aktualisierte und erweiterte Auflage Tendenzschutz 118 Einstellung, Versetzung,

Mehr

MITDENKEN, MITBESTIMMEN, MITMACHEN

MITDENKEN, MITBESTIMMEN, MITMACHEN MITDENKEN, MITBESTIMMEN, MITMACHEN Betriebsrat mehr Rechte für alle Beschäftigten Mit einem Betriebsrat haben alle Beschäftigten im Unternehmen mehr Rechte und werden besser in betriebliche Entscheidungsprozesse

Mehr

Integrationsfachdienst Plauen. Kündigungsschutz bei Schwerbehinderung

Integrationsfachdienst Plauen. Kündigungsschutz bei Schwerbehinderung Integrationsfachdienst Plauen Kündigungsschutz bei Schwerbehinderung Fachaufsicht Kommunaler Sozialverband Sachsen Fachbereich Schwerbehindertenrecht Integrationsamt Außenstelle Chemnitz, Reichsstraße

Mehr

Individuelles Arbeitsrecht 89 57 32

Individuelles Arbeitsrecht 89 57 32 1.2 ARBEITSRECHT Fachrichtung Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit 117 58 MATERIELLES ARBEITSRECHT Individuelles Arbeitsrecht 89 57 32 1.2.1 Die am Arbeitsleben beteiligten Personen unterscheiden 1.2.2 Die

Mehr

Dr. Knut Müller Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Sozialrecht, München. Die Sozialauswahl im Kündigungsrecht

Dr. Knut Müller Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Sozialrecht, München. Die Sozialauswahl im Kündigungsrecht Dr. Knut Müller Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Sozialrecht, München Die Sozialauswahl im Kündigungsrecht Literaturverzeichnis 11 1 Einleitung 13 2 Vorbemerkungen zur Sozialauswahl 15 I.

Mehr

Geltungsbereich des KSchG

Geltungsbereich des KSchG Geltungsbereich des KSchG Das Kündigungsschutzgesetz schützt nur Arbeitnehmer, 1 Abs. 1 KSchG deren Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder Unternehmen länger als 6 Monate besteht, 1 Abs. 1 KSchG wenn

Mehr

4. Frist... 42 5. Reaktion des Betriebsrats... 43 III. Materielle Voraussetzungen der Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung... 43 1.

4. Frist... 42 5. Reaktion des Betriebsrats... 43 III. Materielle Voraussetzungen der Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung... 43 1. Inhalt Einführung... 15 1. Teil Besonderheiten des Kündigungsrechts in der Insolvenz A. Ordentliche Kündigung... 19 I. Formelle Voraussetzungen... 19 1. Kündigungsbefugnis... 19 a) Kündigungsbefugnis des

Mehr

Wie Sie mit diesem Buch arbeiten 11. Teil 1: Teilzeitarbeit 13. 1 Vier Anspruchsgrundlagen vier Situationen 15

Wie Sie mit diesem Buch arbeiten 11. Teil 1: Teilzeitarbeit 13. 1 Vier Anspruchsgrundlagen vier Situationen 15 Inhaltsverzeichnis Wie Sie mit diesem Buch arbeiten 11 Teil 1: Teilzeitarbeit 13 1 Vier Anspruchsgrundlagen vier Situationen 15 2 Teilzeit nach dem Teilzeitbefristungsgesetz 17 2.1 Welche Voraussetzungen

Mehr

ARBEITSRECHT IN DER BETRIEBLICHEN PRAXIS Band 45

ARBEITSRECHT IN DER BETRIEBLICHEN PRAXIS Band 45 ARBEITSRECHT IN DER BETRIEBLICHEN PRAXIS Band 45 Kündigung im Arbeitsrecht Ein Leitfaden für Arbeitgeber und Arbeitnehmer Von Dr. Michael Meyer Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht 2., völlig neu

Mehr

I. Errichtung von Betriebsräten Wahl eines Betriebsrats... 23 1. 1 Schreiben an den Arbeitgeber wegen erstmaliger Durchführung einer

I. Errichtung von Betriebsräten Wahl eines Betriebsrats... 23 1. 1 Schreiben an den Arbeitgeber wegen erstmaliger Durchführung einer Inhalt 7 Inhalt 1 Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 20 Nr. zu 1 Muster I. Errichtung von Betriebsräten Wahl eines Betriebsrats... 23 1. 1 Schreiben an den Arbeitgeber wegen erstmaliger Durchführung

Mehr

Kündigungsschutzgesetz

Kündigungsschutzgesetz Thüsing/Laux/Lembke (Hrsg.) Inhalts - verzeichnis Kündigungsschutzgesetz Praxiskommentar 3. Aufl age Inklusive ebook Inhalt Autorenverzeichnis... 5 Vorwort... 7 Literaturverzeichnis... 13 Abkürzungsverzeichnis...

Mehr

IV. Kündigungsrecht I

IV. Kündigungsrecht I IV. Kündigungsrecht I 1. Begriff und Arten der Kündigung 2. Voraussetzungen der Kündigung 3. Die Kündigungserklärung 4. Besonderheiten 5. Besondere Kündigungsbeschränkungen 6. Kündigungsfrist 7. Soziale

Mehr

Teil 2: Die rechtliche Situation (schwer-)behinderter Arbeitnehmer 29

Teil 2: Die rechtliche Situation (schwer-)behinderter Arbeitnehmer 29 Inhaltsverzeichnis Vorwort.................................... 5 Abkürzungsverzeichnis........................... 16 Teil 1: Wichtige Grundbegriffe...................... 19 Begriff der Behinderung Allgemeines.................

Mehr

Teil B: Gliederung der Vorlesung mit Lesehinweisen

Teil B: Gliederung der Vorlesung mit Lesehinweisen Teil B: Gliederung der Vorlesung mit Lesehinweisen 1. Teil: Probleme des Kündigungsschutzes 1 Die Kündigung I. Kündigungserklärung 1. Wirksamkeit 2. Bedingungsfeindlichkeit 3. Form 4. Zugang 5. Kündigungsberechtigter

Mehr

ADS InfoForum. Kündigung von Arbeitsverhältnissen RA/StB Alexander Hamminger. Hamburg, den 18. Februar 2013

ADS InfoForum. Kündigung von Arbeitsverhältnissen RA/StB Alexander Hamminger. Hamburg, den 18. Februar 2013 1 ADS InfoForum Kündigung von Arbeitsverhältnissen RA/StB Alexander Hamminger Hamburg, den 18. Februar 2013 Inhaltsverzeichnis: Das erwartet Sie in den nächsten 45 Minuten: Wer und was ist die ADSR? Rechtquellen

Mehr

Wolfgang Hromadka. Arbeitsrecht. Handbuch für die betriebliche Praxis. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage TECHNISCHE HOCHSCHULE DARMSTADT

Wolfgang Hromadka. Arbeitsrecht. Handbuch für die betriebliche Praxis. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage TECHNISCHE HOCHSCHULE DARMSTADT Wolfgang Hromadka Arbeitsrecht Handbuch für die betriebliche Praxis 2., überarbeitete und erweiterte Auflage TECHNISCHE HOCHSCHULE DARMSTADT Fochbereich 1 Gesomtbibliothek Betriebswirts c h a f t s I e

Mehr

16 Anbahnung des Arbeits verhältnisses 22 begründung des Arbeits verhältnisses durch Abschluss des Arbeitsvertrags

16 Anbahnung des Arbeits verhältnisses 22 begründung des Arbeits verhältnisses durch Abschluss des Arbeitsvertrags 9 Inhalt 01 Überblick über die WIchtigsten Verträge des Arbeitsrechts 16 Anbahnung des Arbeits verhältnisses 16 Stellenanzeige und Stellen ausschreibung 17 Vorstellungsgespräch 21 Beteiligung des Betriebsrats

Mehr

# Vorwort 4 Abkürzungen 11 Einleitung 13

# Vorwort 4 Abkürzungen 11 Einleitung 13 INHALT # *: # Vorwort 4 Abkürzungen 11 Einleitung 13 1 Überblick Mutterschutz 15 1.1 Schutz der berufstätigen Mutter am Arbeitsplatz 15 1.2 Aufgaben des Betriebsrats, Personalrats 16 1.3 Für wen gilt das

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Übersicht Muster und Rechtstexte im Internet... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Übersicht Muster und Rechtstexte im Internet... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Inhaltsverzeichnis 9 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Übersicht Muster und Rechtstexte im Internet... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Abmahnung (Lenz)... 19 Akkordarbeit/Akkordlohn (Lenz)... 23 Allgemeines

Mehr

Rn Seite Vorwort... V Vorwort zur 1. Auflage... VI Abkürzungsverzeichnis... XIV Literaturverzeichnis... XVIII

Rn Seite Vorwort... V Vorwort zur 1. Auflage... VI Abkürzungsverzeichnis... XIV Literaturverzeichnis... XVIII Rn Seite Vorwort................................. V Vorwort zur 1. Auflage......................... VI Abkürzungsverzeichnis......................... XIV Literaturverzeichnis...........................

Mehr

Rechtsanwalt Martin J. Warm Telefon 0 52 51 / 14 25 80 E-Mail vortrag@warm-wirtschaftsrecht.de

Rechtsanwalt Martin J. Warm Telefon 0 52 51 / 14 25 80 E-Mail vortrag@warm-wirtschaftsrecht.de 1 am: 22.10.2014 bei: IHK Paderborn Höxter Referent: Rechtsanwalt Martin J. Warm Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Arbeitsrecht Rechtsanwalt Martin J. Warm Telefon 0 52 51 / 14 25 80 E-Mail vortrag@warm-wirtschaftsrecht.de

Mehr

EXISTENZ 14. November 2015

EXISTENZ 14. November 2015 EXISTENZ 14. November 2015 Der Gründer und sein erster Arbeitnehmer Inhalt I. Bewerbungsverfahren II. III. IV. Arbeitsverhältnis EXISTENZ November 2015 2 1 Bewerbungsverfahren Arbeitnehmer Wer aufgrund

Mehr

Das igz/dgb Tarifwerk in der Welt des Arbeitsrechts

Das igz/dgb Tarifwerk in der Welt des Arbeitsrechts Das igz/dgb Tarifwerk in der Welt des Arbeitsrechts Einordnung des Arbeitsrechts ArbGG; SGB InsO Arbeitsrecht Arbeitsschutzrecht Individualarbeitsrecht Kollektives Arbeitsrecht Gesetze, die für alle AN

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Rechtsquellen des Arbeitsrechtes 2 Der steuerrechtliche Arbeitnehmerbegriff Schulden der Arbeitskraft II. Weisungsgebundenheit

Inhaltsübersicht 1 Rechtsquellen des Arbeitsrechtes 2 Der steuerrechtliche Arbeitnehmerbegriff Schulden der Arbeitskraft II. Weisungsgebundenheit Vorwort 5 Inhaltsübersicht 7 Literaturverzeichnis 15 1 Rechtsquellen des Arbeitsrechtes 17 2 Der steuerrechtliche Arbeitnehmerbegriff 20 I. Schulden der Arbeitskraft 20 II. Weisungsgebundenheit 20 III.

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes. Betriebsratsseminare: Themen und Termine im II. Quartal 2014. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Mitglieder des Verbandes. Betriebsratsseminare: Themen und Termine im II. Quartal 2014. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstraße 10-16 51503 Rösrath An die Mitglieder des Verbandes Rundschreiben A101/ 2014 Ansprechpartner: K. Egbert / M. Köhler Durchwahl: 0251 7186-8003

Mehr

Rechtsanwalt. Arbeitsverhältnis

Rechtsanwalt. Arbeitsverhältnis Thorben Feldhaus Rechtsanwalt Ihr Recht im Arbeitsverhältnis Das Arbeitsrecht ist traditionell das Schutzrecht der Arbeitnehmer! Es befasst sich mit der Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer,

Mehr

D. Sachregister. D. Sachregister 199. D. Sachregister D. Sachregister. (Die Zahlen verweisen auf die Seiten)

D. Sachregister. D. Sachregister 199. D. Sachregister D. Sachregister. (Die Zahlen verweisen auf die Seiten) D. Sachregister 199 D. Sachregister D. Sachregister D. Sachregister (Die Zahlen verweisen auf die Seiten) Abfindung s. a. die nachfolgenden Stichwörter Abtretung 111 Anrechnung auf Arbeitslosengeld 97

Mehr

Ein roter Faden durch den Dschungel des Kündigungsrechts - dies soll der Ratgeber für die Praxis sein.

Ein roter Faden durch den Dschungel des Kündigungsrechts - dies soll der Ratgeber für die Praxis sein. Leseprobe zum Ratgeber Seidel/Felser, Kündigung was tun? Ratgeber zu Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Aufhebungsvertrag, Änderungskündigung, Zeugnis. Kritiken zum Buch unter http://www.kuendigung.de Mehr

Mehr

Muster eines Aufhebungsvertrages

Muster eines Aufhebungsvertrages Muster eines Aufhebungsvertrages Aufhebungsvertrag *) (Bei Anwendung des Musters ist zu prüfen, welche Vertragsbestimmungen übernommen werden wollen. Gegebenenfalls sind Anpassungen und Ergänzungen zu

Mehr

Die Grundlagen: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbegriff; die arbeitsrechtlichen Rechtsquellen und Gestaltungsfaktoren. Fall 1: Freier Mitarbeiter!?

Die Grundlagen: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbegriff; die arbeitsrechtlichen Rechtsquellen und Gestaltungsfaktoren. Fall 1: Freier Mitarbeiter!? 8 1. Abschnitt Die Grundlagen: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbegriff; die arbeitsrechtlichen Rechtsquellen und Gestaltungsfaktoren Fall 1: Freier Mitarbeiter!? 14 Der Begriff des Arbeitnehmers; Bedeutung

Mehr

Fortbildungen im Arbeitsrecht

Fortbildungen im Arbeitsrecht Fortbildungen im Arbeitsrecht Bereits 1993 habe ich den 10. Intensivlehrgang der GJI Gesellschaft für Juristeninformation für den Erwerb des Titels Fachanwalt für Arbeitsrecht erfolgreich abgeschlossen;

Mehr

1. KAPITEL: EINFÜHRUNG IN DAS LIECHTENSTEINISCHE ARBEITSRECHT 2. KAPITEL: DIE KÜNDIGUNG VON DAUERSCHULDVERHÄLTNISSEN IM ALLGEMEINEN

1. KAPITEL: EINFÜHRUNG IN DAS LIECHTENSTEINISCHE ARBEITSRECHT 2. KAPITEL: DIE KÜNDIGUNG VON DAUERSCHULDVERHÄLTNISSEN IM ALLGEMEINEN ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS LITERATURVERZEICHNIS MATERIALIENVERZEICHNIS JUDIKATURVERZEICHNIS VORWORT 1. KAPITEL: EINFÜHRUNG IN DAS LIECHTENSTEINISCHE ARBEITSRECHT 1.1. ENTSTEHUNGSGESCHICHTE DES ARBEITSVERTRAGSRECHTS

Mehr

Befristeter Arbeitsvertrag

Befristeter Arbeitsvertrag Befristeter Arbeitsvertrag Stand: Mai 2004 Inhaltsverzeichnis I. Befristete Arbeitsverhältnisse nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz(TzBfG)... 2 a) Befristung ohne sachlichen Grund... 2 b) Befristung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 21

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 21 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 21 1. Aufhebungsvertrag und andere Formen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses... 25 1.1 Schriftform als gemeinsame

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI. Literaturverzeichnis... XV

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI. Literaturverzeichnis... XV Rz. Seite Abkürzungsverzeichnis... XI Literaturverzeichnis... XV A. Das Anhörungsverfahren bei Kündigung nach 102 BetrVG... 1... 1 I. Allgemeine Grundsätze... 1... 1 1. Entstehungsgeschichte... 1... 1

Mehr

Existenzgründer/-innen

Existenzgründer/-innen Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen GESUND UND SICHER STARTEN für Existenzgründer/-innen und Übernehmer/-innen zum Das Projekt wird im Rahmen des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter

Mehr

Versicherungspflicht Prekäre Werkstudent Beschäftigung Arbeit auf Abruf Nebentätigkeit. Arbeitsverhältnis:

Versicherungspflicht Prekäre Werkstudent Beschäftigung Arbeit auf Abruf Nebentätigkeit. Arbeitsverhältnis: Minijob Teilzeitarbeit Gleitzone Beschäftigung Midijob Praktikanten Befristeter Arbeitsvertrag Kurzfristige Beschäftigung Versicherungspflicht Werkstudent Arbeit auf Abruf Nebentätigkeit Geringfügige Beschäftigung

Mehr