GP Eichenberger, VP Staub, GR Brandt, GR Hasler, GR Meier, E-GR Staub, E-GR Strebel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GP Eichenberger, VP Staub, GR Brandt, GR Hasler, GR Meier, E-GR Staub, E-GR Strebel ---------"

Transkript

1 Gemeinderatssitzung vom 24. August 2006 Nr. 17 Vorsitz Protokoll anwesend: entschuldigt: GP Eichenberger Gem.schreib. Crevoisier GP Eichenberger, VP Staub, GR Brandt, GR Hasler, GR Meier, E-GR Staub, E-GR Strebel GR Kohler, GR Schaad Gast: Herr A. Meier, Präs. SK zu Trakt. 2 Dauer der Sitzung: Uhr Traktanden 1. Genehmigung des Protokolls vom 10. August Beschlussfassung über die Aufgaben der SK bis zur Einführung der geleiteten Schule 3. Beschlussfassung über die Verlängerung der Nachtbuslinie nach Rodersdorf 4. Beschlussfassung über zusätzliche Färbversuche zugunsten der Chipfmattquelle 5. Beschlussfassung über die Aufnahme der Gemeinde Hochwald in die Schulzahnpflege des solothurnischen Leimentals 6. Beschlussfassung über das "Reglement zur Benützung von Sportanlagen und Gemeinderäumlichkeiten" 7. Beschlussfassung über die Benützung des Gemeindesaalfoyers für Ausstellungen von Kunstschaffenden aus Rodersdorf sowie über einen Unkostenbeitrag der Gemeinde 8. Anstellung eines Mitarbeiters Techn. Dienst 9. Beschlussfassung über die Übernahme von Fortbildungskosten 10. Einspracheentscheid betr. Gebühren Wasser/Abwasser 11. Mitteilungen 12. Genehmigung der Rechnungen 13. Varia Änderung der Traktandenliste Das Traktandum 10 entfällt, da vorgängig eine Anhörung gewünscht wird. Als zusätzliches Traktandum ist zu behandeln: "Einsetzen einer Stellvertretung für den letzten Tag SL-Ausbildung einer Lehrperson im 2006 während der Schulzeit". Der Gemeinderat ist stillschweigend mit diesen Änderungen einverstanden.

2 186 P Protokoll Genehmigung des Protokolls vom 10. August 2006 Das Protokoll wurde vor der Sitzung verteilt Primarschule Einsetzen einer Stellvertretung für den letzten Tag SL-Ausbildung einer Lehrperson im 2006 während der Schulzeit Frau Monika Staffelbach wird am 8. und einen weiteren Kursteil im Rahmen der Ausbildung zur Schulleiterin absolvieren. Es gibt kein Alternativdatum für diesen Ausbildungsteil während den Ferien. Die Schulkommission hat beschlossen, dass die Lektionen von Frau Staffelbach am Freitag, nicht ausfallen sollen. Die Schulkommission stellt deshalb den Antrag, die anfallenden Kosten für sechs Lektionen für die Stellvertretung von Frau Staffelbach durch die Gemeinde zu übernehmen..//. Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, die anfallenden Kosten für sechs Lektionen für die Stellvertretung von Frau Staffelbach zu übernehmen Schule und Verwaltung (Schulkommission und Lehrerschaft) Beschlussfassung über die Aufgaben der SK bis zur Einführung der geleiteten Schule Mit dem Inkrafttreten des geänderten Volksschulgesetzes betr. Geleitete Schule am hat die Schulkommission keine Aufgaben und keine Kompetenzen mehr. Die Schule in Rodersdorf ist im Schulleitungsprozess noch nicht so weit fortgeschritten. Für diesen Fall sieht das Gesetz vor, bis zur Einsetzung der Schulleitung eine Fachkommission einzusetzen. Die bisherige Schulkommission soll die Funktion dieser Fachkommission übernehmen und im bisherigen Rahmen die Aufgaben weiterführen. Auf Anfrage wird erklärt, die Geleitete Schule bis 2010 eingeführt sein muss. Die Schulkommission ist daran, die Umsetzung so rasch als möglich durchzuführen. Realistisch gesehen wird die Schulkommission bis zum Ende der Amtsperiode im Amt bleiben. Es wird darauf hingewiesen, dass Bestrebungen im Gang sind, die Primarschulen im solothurnischen Leimental unter einer regionalen Schulleitung zusammen zu fassen..//. Der Gemeinderat erteilt der Schulkommission einstimmig den Auftrag und die Kompetenzen, die Arbeit im bisherigen Rahmen bis zur Einführung der Geleiteten Schule in Rodersdorf auszuführen Regionalverkehr Beschlussfassung über die Verlängerung der Nachtbuslinie nach Rodersdorf Die verbindliche Offerte der BLT liegt vor. Sie beträgt für zwei Fahrten pro Woche CHF 13' im Jahr. Bei nur einem wöchentlichen Kurs reduzieren sich die Kosten auf CHF 6' Die Offerte der BLT gilt nur für das Fahrplanjahr Im Rahmen des Auf- / Ausbaus des Nachtbusnetzes im Kanton BL muss die Situation auf das Fahrplanjahr 2008 hin neu beurteilt werden. Die Kosten werden allgemein als hoch eingestuft. Zudem sollte vielleicht angesichts des Auf- und Ausbaus auf das Fahrplanjahr 2008 vorerst zugewartet werden. Offenbar hat die BLT AG etwas vor.

3 Im Hinblick auf einen möglichen Ausbau sollten die betroffenen Gemeinden des solothurnischen Leimentals den Kanton Solothurn um Beitragsleistungen an dieses Angebot angehen. GR Brandt stellt den Antrag, die Verlängerung der Nachtbuslinie nach Rodersdorf vorerst zurückzustellen und erst für 2008 vorsehen. In der Zwischenzeit soll zusammen mit den anderen Gemeinden des solothurnischen Leimentals mit dem Kanton über einen Beitrag an dieses Angebot verhandelt werden..//. Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, die Verlängerung der Nachtbuslinie nach Rodersdorf vorerst zurückzustellen und erst für 2008 vorsehen. In der Zwischenzeit soll zusammen mit den anderen Gemeinden des solothurnischen Leimentals mit dem Kanton über einen Beitrag an dieses Angebot verhandelt werden Wasserversorgung (Spez.fin.) Beschlussfassung über zusätzliche Färbversuche zugunsten der Chipfmattquelle Um die Ursache des konstant erhöhten Nitratgehalts der Chipfmattquelle zu ermitteln, sollen nach der Getreideernte grossflächige Färbversuche durchgeführt werden. Herr B. Strässle von der Zentralstelle für Düngeberatung am Wallierhof hat mit dem Geologen J. Schweizer deswegen Kontakt aufgenommen und eine Begehung des Quelleinzugsgebietes für den vereinbart. Es wurde berechnet, dass der bisher als Nitratlieferant betrachtete Gemüsegarten als alleiniger Verursacher nicht in Betracht kommen könne. Anlässlich der Begehung wurde ein in Grösse und Lage in Frage kommendes Feld festgestellt. Zur Bestätigung sind Färbversuche nötige. Diese werden mit CHF 4' zzgl. Kontrollarbeit des Chef TD offeriert. Die Resultate sind nach ca. drei bis vier Wochen messbar. GR Brandt stellt den Antrag, einen Kredit von CHF 5' für zusätzliche Färbversuche zugunsten der Chipfmattquelle zu bewilligen..//. Der Gemeinderat bewilligt einstimmig einen Kredit von CHF 5' für zusätzliche Färbversuche zugunsten der Chipfmattquelle Schulzahnpflege Beschlussfassung über die Aufnahme der Gemeinde Hochwald in die Schulzahnpflege des solothurnischen Leimentals Die Einwohnergemeinde Hochwald hat sich mit der Neuorganisation der Schulzahnpflege befasst und der Gemeindeversammlung vorgeschlagen, die Schulzahnpflege nach dem Modell der Gemeinden des solothurnischen Leimentals neu aufzubauen. Die Gemeindeversammlung hat diesem Vorschlag am zugestimmt. Gleichzeitig hat die Gemeindeversammlung beschlossen, der Vereinbarung zwischen den Gemeinden des solothurnischen Leimentals und verschiedenen Zahnärztinnen und Zahnärzten bzgl. Durchführung der Schul-zahnpflege beizutreten. Art. 15 der Vereinbarung sieht vor, dass neue Gemeinden um Aufnahme ersuchen können; dies mit einer Aufnahmefrist von einem halben Jahr. Die der Vereinbarung angehörenden Gemeinderäte beschliessen über eine allfällige Aufnahme weiterer Gemeinden. Die Gemeinden Hofstetten-Flüh und Witterswil haben bereits zugestimmt. GR Meier stellt den Antrag, dem Begehren um Beitritt der Einwohnergemeinde Hochwald zur Vereinbarung Schulzahnpflege solothurnisches Leimental zuzustimmen..//. Der Gemeinderat stimmt dem Begehren um Beitritt der Einwohnergemeinde Hoch-wald zur Vereinbarung Schulzahnpflege solothurnisches Leimental einstimmig zu.

4 Mehrzweckgebäude Beschlussfassung über das "Reglement zur Benützung von Sportanlagen und Gemeinderäumlichkeiten" Herr D. Lüdin und GS Crevoisier haben das Reglement zur Benützung von Sportanlagen und Gemeinderäumlichkeiten bzgl. geschlechtergerechter Formulierung überarbeitet. Auf Vorschlag von Herr Lüdin wird der Begriff "Abwart" nicht ersetzt, da diese Funktion durch den Technischen Dienst wahrgenommen wird. GR Hasler stellt den Antrag, das überarbeitete Reglement zur Benützung von Sportanlagen und Gemeinderäumlichkeiten zu genehmigen und der Gemeindeversammlung zur Genehmigung vorzulegen..//. Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, das überarbeitete Reglement zur Benützung von Sportanlagen und Gemeinderäumlichkeiten zu genehmigen und der Gemeindeversammlung zur Genehmigung vorzulegen Mehrzweckgebäude Beschlussfassung über die Benützung des Gemeindesaalfoyers für Ausstellungen von Kunstschaffenden aus Rodersdorf sowie über einen Unkostenbeitrag der Gemeinde Nach Abklärungen mit der Versicherungsgesellschaft ist klar, dass Schäden aufgrund von Feuer, Wasser oder Einbruchdiebstahl durch die bestehende Police gedeckt sind. Einfacher Diebstahl sowie Beschädigungen durch Dritte sind nicht versichert. Die Ausstellung von Werken erfolgt somit auf Risiko des Eigentümers. Der Verein und die ausstellenden Kunstschaffenden sind mittels Auszug aus der Police darüber zu informieren. Die Kostenfolgen für 2006 und 2007 wurden nochmals diskutiert und gestalten sich wie folgt: Für 2006 müsste der Gemeinderat einen Beitrag von maximal CHF als Defizitgarantie bewilligen. Ab 2007 würde die Gemeinde die Leihgebühr von CHF bis CHF 1' für zwei Ausstellungen pro Jahr als Defizitgarantie übernehmen. Zudem würde dem Verein der Beitrag von CHF ausbezahlt. Sollte der Verein am Verkauf eines Werkes verdienen, würde sich die Leihgebühr entsprechend und damit die Defizitgarantie reduzieren. Die Kosten für Vernissage usw. würden zulasten des Vereins gehen. Es wird festgehalten, dass bei der Gewährung einer Defizitgarantie jeweils das Vermögen des Vereins zu berücksichtigen wäre. Grundsätzlich sollte der Beitrag jeweils bei der Budgetierung stets wieder überprüft werden. Die vorliegende Lösung wird zwar als besser als der erste Vorschlag jedoch immer noch als sehr kompliziert in der Handhabung angesehen. Eine Budgetierung ist sehr schwierig. Es würde damit ein Präjudiz geschaffen und es ist zu erwarten, dass auch andere Vereine Defizitgarantien der Gemeinde verlangen werden. Für Vereine, die mit ihren Aktivitäten Gewinne erwirtschaften können, sollen grundsätzlich keine Defizitgarantien gewährt werden. Die Defizitgarantie verführt dazu, keine Anstrengungen für eine kostendeckende Durchführung mehr zu unternehmen. Sollte doch einmal ein Defizit entstehen, kann ein Verein immer noch einen Antrag für einen Beitrag stellen. Es wird bemerkt, dass das System durchaus einfach zu handhaben sei. Auch andere Vereine würden Anträge für ihre Aktivitäten stellen. Es zeige sich zudem, dass bei der Kunst ähnlich wie im Bereich Umwelt und im Gegensatz zu anderen Bereichen Gratisarbeit erwartet werde. Es sei ein Denkfehler, dass ein Verein Kunst sponsern müsse. Diese unterschiedliche Beurteilung mache Mühe. Es wird gefragt, ob es sinnvoll sei, Kunstwerke auszustellen, evtl. auch zum Verkauf, wenn sich z.b. kleine Kinder unbeaufsichtigt im Foyer aufhalten.

5 Es wird angemerkt, dass der Verein fair und offen über zukünftige Kosten orientiert habe. Die Fairness und Transparenz wird nicht in Frage gestellt. Der Gemeinderat hat bereits an seiner letzten Sitzung der Benützung der Wand für Kunstausstellungen grundsätzlich zugestimmt. Die erwähnte Alternativlösung mit Startkapital und im Falle eines Defizits mit einem weiteren Antrag um einen Beitrag ist sehr sinnvoll. Diese fördere die Grundmotivation mehr als eine Defizitgarantie. In einer ersten Abstimmung werden die beiden folgenden Varianten einander gegenübergestellt: 1. CHF als Defizitgarantie für 2006 und CHF Vereinsbeitrag sowie die Leihgebühr als Defizitgarantie ab CHF als Startfinanzierung und neuen Antrag bei allfälligem Defizit..//. Der Gemeinderat stimmt dem Vorschlag von CHF als Startfinanzierung und neuem Antrag bei allfälligem Defizit mehrheitlich zu..//. Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, dem Verein Kunst im öffentlichen Raum Rodersdorf einen Startbeitrag von CHF zu gewähren. Sollte dem Verein aus seinen Aktivitäten ein Defizit erwachsen, kann Antrag für einen Beitrag gestellt werden Gemeindestrassen Anstellung eines Mitarbeiters Techn. Dienst Die nachfolgende Diskussion wird als "nicht öffentlich" bezeichnet. Es werden somit keine Protokollkopien davon erstellt. Es darf ausser den Anwesenden niemandem Einsicht ins Protokoll gewährt werden.

6 Schulzahnpflege Beschlussfassung über die Übernahme von Fortbildungskosten Die nachfolgende Diskussion wird als "nicht öffentlich" bezeichnet. Es werden somit keine Protokollkopien davon erstellt. Es darf ausser den Anwesenden niemandem Einsicht ins Protokoll gewährt werden Wasserversorgung (Spez.fin.) Einspracheentscheid betr. Gebühren Wasser/Abwasser Traktandum entfällt Gemeindestrassen Beschlussfassung zu Kredit von CHF 1' für Abwischen der Flurwege im Zusammenhang mit dem genehmigten Unterhalt Der Gemeinderat hart an seiner letzten Sitzung einen Kredit von CHF 7' für den Unterhalt der Flurwege inkl. Abranden beschlossen. Die Werkkommission hat an der vorangehenden Sitzung z.h. des Gemeinderates beschlossen, CHF 5' zuzüglich Abranden und Abwischen zu beantragen. Die Kosten für Abranden und Abwischen betragen CHF 3' Zum beschlossenen Kredit von CHF 7' sind noch CHF 1' für das Abwischen der Flurwege zu beschliessen, da die Arbeit sonst keinen Sinn macht.

7 Es wird festgehalten, dass die Kosten für Abranden und Abwischen nicht in der vorgelegten Offerte aufgeführt waren. Der Ressortverantwortliche hat lediglich die Kosten für Abranden mit CHF 1' eingeschätzt. Von Abwischen war nicht die Rede. Dem verlangten Kredit von CHF 1' für das Abwischen der Flurwege könne der Gemeinderat nur mit Knurren zustimmen..//. Der Gemeinderat genehmigt einen Kredit von CHF 1' für das Abwischen der Flurwege einstimmig. 198 M Mitteilungen Kanton Solothurn, Amt für Finanzen: Statistische Mitteilung - Bevölkerungsprognose 2030: Daten, Fakten, Analysen. Kanton Solothurn, Finanzdepartement: Wechsel des Sachgebietes Finanzausgleich vom Amt für Finanzen in das Amt für Gemeinden. Kanton Solothurn, Amt für Gemeinden: "Der solothurnische Finanzausgleich" - Einführungskurs in den innerkantonalen Finanzausgleich. Kanton Solothurn, Amt für Berufsbildung und Berufsberatung: Wirtschaft beginnt mit Hauswirtschaft. ARA Zweckverband Rodersdorf / Metzerlen: SUVA-Inspektion in der ARA Rodersdorf; Inspektionsbericht. Ortsfeuerwehr Rodersdorf: Einsatzrapport vom Ammoniakgeruch aus Keller an der Landskronstrasse. Ortsfeuerwehr Rodersdorf: Einsatzrapport vom Storchenrettung an der Mühlestrasse. EBM: Unsere neuen Stromprodukte - Vielfalt mit Profil. VerkehrsVerein Leimental: Info 3/2006. VEBO Oensingen: Einladung zum Besuchstag am Kanton Zürich, Amt für Wirtschaft und Arbeit: Workshop 2006 zu Standortentwicklung und -marketing für Gemeinden, Städte und Regionen am 7. und Pro infirmis: Tätigkeitsbericht 2005 Solothurn. 199 R Rechnungen.//. Die im Rechnungsverzeichnis im Anhang aufgeführten Rechnungen wurden vom Gemeinderat genehmigt und sind zur Zahlung anzuweisen. 200 V Varia GP Eichenberger: Der Kanton wird die Biederthalstrasse von Ende der Bauzone bis zur Landesgrenze im Jahr 2007 ausbauen. Die Pläne liegen vor.

8 E-GR Strebel: Der Chef TD hat mitgeteilt, dass der Handrasenmäher defekt ist und ersetzt werden müsse. Die Kosten betragen CHF 2' Im Budget sind für Unterhalt und Ersatz unter Konto Nr CHF 10' enthalten, wovon bereits CHF 4' ausgegeben wurden GR Hasler ergänzt, dass von den zwei Handrasenmähern der erste nicht ersetzt wurde. Der zweite ist nun zu ersetzen. VP Staub: Am findet ein Ökumenisches Friedensgebet zur Situation im Nahen Osten im Gemeindesaal statt. Die Gemeinderäte sind dazu herzlich eingeladen. GR Meier: Die Vertreterinnen und Vertreter des Sozial- und Asylwesens der Gemeinden des solothurnischen Leimentals werden im Rahmen eines Treffens über die Regionalisierung des Asylwesens, die Suchtberatung durch den VöSB und die Tagesbetreuung sprechen. Zur Problematik Jugendarbeit/Vandalismus hat ein erstes Gespräch mit Jugendlichen stattgefunden. Offenbar sind zwei verschiedene Gruppen Jugendlicher im Dorf aktiv. Weitere Gespräche mit Vertretern dieser Gruppen werden nächste Woche geführt. Zum SOSOL bestehen in dieser Sache Kontakte und das gewählte Vorgehen wird unterstützt. An der Bundesfeier am hat sich ein kleiner Unfall ereignet. Da im Saal kein Notfallmaterial vorhanden war, musste die betroffene Person anderweitig versorgt werden. Die Beschaffung eines Notfallkoffers ist vorzusehen. GR Hasler: Die Offerten für die Renovation des Bodenbelages im Kindergarten 2 liegen vor. Die Renovation ist in den Herbstferien geplant. Gemeindepräsident Gemeindeschreiber

------------- -------------

------------- ------------- 137 Gemeinderatssitzung vom 7. August 2003 Nr. 20 Vorsitz: Protokoll: Anwesend: GP Grolimund FV Oser GP Grolimund, VP Stalder, GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt, GR Hauser, GR Stoll FV Oser Entschuldigt:

Mehr

GP Eichenberger, VP Staub, GR Brandt, GR Hasler, GR Meier, GR Schaad, E-GR Staub ---------

GP Eichenberger, VP Staub, GR Brandt, GR Hasler, GR Meier, GR Schaad, E-GR Staub --------- Gemeinderatssitzung vom 15. November 2007 Nr. 21 Vorsitz Protokoll anwesend: entschuldigt: GP Eichenberger Gem.schreib. Crevoisier GP Eichenberger, VP Staub, GR Brandt, GR Hasler, GR Meier, GR Schaad,

Mehr

Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr. Sitzung No 05 vom 25. März 2013. Stefan Schneider, Gemeindepräsident

Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr. Sitzung No 05 vom 25. März 2013. Stefan Schneider, Gemeindepräsident Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr Sitzung No 05 vom 25. März 2013 Vorsitz: Protokoll: Ort: Entschuldigt: Stefan Schneider, Gemeindepräsident Beatrice Fink Gemeinderatszimmer

Mehr

GP Grolimund, GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt, GR Hauser, GR Stalder, GR Stoll -------------

GP Grolimund, GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt, GR Hauser, GR Stalder, GR Stoll ------------- 53 Gemeinderatssitzung vom 27. März 2003 Nr. 8 Vorsitz: Protokoll: anwesend: GP Grolimund Gem.schreib. Crevoisier GP Grolimund, GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt, GR Hauser, GR Stalder, GR Stoll Gem.schreib.

Mehr

Protokoll der Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 20. Juni 2002, um 20.15 Uhr im Gemeindesaal

Protokoll der Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 20. Juni 2002, um 20.15 Uhr im Gemeindesaal 255 Protokoll der Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 20. Juni 2002, um 20.15 Uhr im Gemeindesaal Traktanden 1. Wahl der StimmenzählerInnen 2. Protokoll der Gemeindeversammlung vom 18. Dezember 2001 3.

Mehr

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof B U L L E T I N zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof Traktanden 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler 2. Nachtragskredite

Mehr

Beschlussprotokoll Nr. 8/2007

Beschlussprotokoll Nr. 8/2007 Beschlussprotokoll Nr. 8/2007 der Sitzung des Gemeinderates gem. Art. 8 der Geschäftsordnung Tag und Zeit Montag, 17. September 2007, 20.15 Uhr Ort Mehrzweckhalle Präsenz Gemeinderäte Karl Frey, Damian

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung. Einladung

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung. Einladung Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung Einladung zur Gemeindeversammlung Montag, 16. Juni 2014 20.00 Uhr, im Gemeindesaal Traktanden:

Mehr

E I N L A D U N G. zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung. Budget 2014. auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus

E I N L A D U N G. zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung. Budget 2014. auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus Gemeinde Zullwil E I N L A D U N G zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung Budget 2014 auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus Das Protokoll der letzten Versammlung, das vollständige

Mehr

Einwohnergemeinde Zuchwil. Reglement über die Schulzahnpflege

Einwohnergemeinde Zuchwil. Reglement über die Schulzahnpflege Einwohnergemeinde Zuchwil Reglement über die Schulzahnpflege Beschluss der Gemeindeversammlung vom 05. Juli 1993 mit Änderungen vom 02. Juli 2001 und 30. Juni 2002 gänzlich überarbeitet am 08. Dezember

Mehr

E i n l a d u n g. Gemeindeversammlung. Traktanden. zur. vom Mittwoch, 16. Juni 2010, 19.30 Uhr im Foyer OZL Bättwil. 1. Wahl der Stimmenzähler

E i n l a d u n g. Gemeindeversammlung. Traktanden. zur. vom Mittwoch, 16. Juni 2010, 19.30 Uhr im Foyer OZL Bättwil. 1. Wahl der Stimmenzähler E i n l a d u n g zur Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 16. Juni 2010, 19.30 Uhr im Foyer OZL Bättwil Traktanden 1. Wahl der Stimmenzähler 2. Genehmigung des Protokolls der Gemeindeversammlung vom 16.12.2009

Mehr

Protokoll: Ortsbürgergemeindeversammlung

Protokoll: Ortsbürgergemeindeversammlung Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung Datum/Ort: Zeit: Vorsitz: Protokoll: Stimmenzähler: Dienstag, 02. Dezember 2014, Mehrzweckhalle Mitteldorf 22.05 22.20 Uhr Sabin Nussbaum, Gemeindepräsidentin

Mehr

Einwohner-Gemeinde 4578 Bibern (SO)

Einwohner-Gemeinde 4578 Bibern (SO) Einwohner-Gemeinde 4578 Bibern (SO) PROTOKOLL DER EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM 15. Dezember 2005 Zeit : Anwesend: Vorsitz : Traktanden : 20.00-22.55 Uhr 20 Stimmberechtigte Gemeindepräsident Kurt Rufer

Mehr

Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013)

Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013) Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013) Termine 2014 Der hat den Terminplan für 2014 verabschiedet. Für die Gemeindeversammlungen gelten folgende Termine: Datum Geschäfte allfällige Fortsetzung

Mehr

Schulordnung der Stadt Rheineck

Schulordnung der Stadt Rheineck Stadt Rheineck Schulordnung der Stadt Rheineck Vom Stadtrat genehmigt am 14. Oktober 2003 H:\Kanzlei\Kanzlei\Reglemente\Homepage\Schulordnung.doc - 1 - Schulordnung Der Gemeinderat Rheineck erlässt in

Mehr

Teilrevision der Verbandsstatuten

Teilrevision der Verbandsstatuten Primarschule Heilpädagogische Schule Bezirk Bülach Teilrevision der Verbandsstatuten Antrag und Weisung an den Gemeinderat Bülach, 18. März 2014 Antrag Der Gemeinderat wird beantragt, er wolle beschliessen:

Mehr

Protokoll der 18. Gemeinderatssitzung vom 24. April 2012

Protokoll der 18. Gemeinderatssitzung vom 24. April 2012 Protokoll der 18. Gemeinderatssitzung vom 24. April 2012 Anwesend Rainer Beck Josef Biedermann Irene Elford Norbert Gantner Günther Jehle Horst Meier Monika Stahl 2012/153 Protokoll der 17. Gemeinderatssitzung

Mehr

PROTOKOLL der Gemeinderatssitzung Nr. 5

PROTOKOLL der Gemeinderatssitzung Nr. 5 Einwohnergemeinde 4557 Horriwil PROTOKOLL der Gemeinderatssitzung Nr. 5 Datum / Zeit Mittwoch, 29. April 2015 / 19.30 Uhr Ort Sitzungszimmer Gemeindeverwaltung, Hauptstrasse 35 Teilnehmer Gemeinderat Gemeindeverwaltung,

Mehr

EINWOHNER - GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINWOHNER - GEMEINDEVERSAMMLUNG 2014 1 EINWOHNER - GEMEINDEVERSAMMLUNG Donnerstag, 20. März 2014 Protokoll Nr. 14 01 20.00 Uhr, im Gemeindesaal des Gemeindezentrums TRAKTANDEN 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Dezember

Mehr

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung Gemeindeversammlung vom 8. Dezember 2014 Antrag des Gemeinderates 2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung - 2-2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG 1. Genehmigung des Beschlussprotokolls der Einwohnergemeinde- Versammlung vom 22.6.2010

Mehr

Version 2004. Reglement über die Elternmitwirkung in den Schulen

Version 2004. Reglement über die Elternmitwirkung in den Schulen Version 2004 Reglement über die Elternmitwirkung in den Schulen Reglement über die Elternmitwirkung in den Schulen Der Grosse Gemeinderat von Steffisburg, gestützt auf - Artikel 3 des Volksschulgesetzes,

Mehr

PROTOKOLL Nr. 772 Gemeinderatssitzung vom Montag, 26. Mai 2014 19.30 Uhr bis 22.20 Uhr im Gemeinderatszimmer

PROTOKOLL Nr. 772 Gemeinderatssitzung vom Montag, 26. Mai 2014 19.30 Uhr bis 22.20 Uhr im Gemeinderatszimmer PROTOKOLL Nr. 772 Gemeinderatssitzung vom Montag, 26. Mai 2014 19.30 Uhr bis 22.20 Uhr im Gemeinderatszimmer Vorsitz Protokoll Anwesend Abwesend Gast Presse Gemeindepräsident Marcel Allemann Gemeindeschreiber

Mehr

Erläuternder Bericht: Gemeindeversammlung vom 09. April 2015

Erläuternder Bericht: Gemeindeversammlung vom 09. April 2015 Erläuternder Bericht: Gemeindeversammlung vom 09. April 2015 Gemeindeversammlung der Gemeinde Zizers: Donnerstag, 09. April 2015, 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle Lärchensaal Sehr geehrte Stimmbürgerinnen und

Mehr

Einladung. Einwohnergemeinde Ormalingen. zur. Protokoll Genehmigung der Protokolle vom 2. Juni 2010

Einladung. Einwohnergemeinde Ormalingen. zur. Protokoll Genehmigung der Protokolle vom 2. Juni 2010 Einwohnergemeinde Ormalingen Ormalingen, im September 2010 Einladung zur Einwohnergemeindeversammlung vom Freitag, 3. Dezember 2010, 20.15 Uhr im Mehrzweckraum des Zentrums Ergolz (ehemals APH Ergolz,

Mehr

Kauf Aktien Busbetrieb Aarau (BBA) von Nachbargemeinden

Kauf Aktien Busbetrieb Aarau (BBA) von Nachbargemeinden STADT AARAU Stadtrat Rathausgasse 1 5000 Aarau Tel.062 836 05 13 Fax 062 836 06 30 kanzlei@aarau.ch Aarau, 25. Mai 2010 GV 2010-2013 /54 Bericht und Antrag an den Einwohnerrat Kauf Aktien Busbetrieb Aarau

Mehr

G E M E I N D E V E R S A M M L U N G V O N S A A N E N

G E M E I N D E V E R S A M M L U N G V O N S A A N E N Protokoll der ordentlichen 2/10 G E M E I N D E V E R S A M M L U N G V O N S A A N E N Freitag, 18. Juni 2010, um 20:00 Uhr, Hotel Landhaus, Saanen Vorsitz: Protokoll: Willi Bach, Präsident der Gemeindeversammlung

Mehr

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Begrüssung: Präsident Michael Baader begrüsst die rund 110 Anwesenden im Gemeindesaal zur ersten Gemeindeversammlung 2002 und erklärt die Versammlung

Mehr

STATUTEN. Unihockey Grauholz Zollikofen

STATUTEN. Unihockey Grauholz Zollikofen STATUTEN des Vereins Unihockey Grauholz Zollikofen mit Sitz in Zollikofen BE genehmigte Statuten vom: 24.05.2013 Inhaltsverzeichnis I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Name und Sitz Art. 2 Zweck II. Mitgliedschaft

Mehr

Benutzungsreglement und Hausordnung Musikhaus

Benutzungsreglement und Hausordnung Musikhaus Benutzungsreglement und Hausordnung Musikhaus Vom Gemeinderat genehmigt am 19.08.2014 mit Wirkung ab 20.08.2014. Ersetzt das Reglement vom 08.04.2009. Reglement Nr. 007 Version 03 Benutzungsreglement und

Mehr

Bau- und Raumplanungskommission

Bau- und Raumplanungskommission Grosser Rat des Kantons Basel-Stadt Bau- und Raumplanungskommission An den Grossen Rat 11.1487.02 Basel, 4. Januar 2012 Kommissionsbeschluss vom 4. Januar 2012 Bericht der Bau- und Raumplanungskommission

Mehr

Mittwoch, 24. Juni 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Kappel

Mittwoch, 24. Juni 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Kappel Botschaft über die Geschäfte der Einwohnergemeindeversammlung Kappel (Rechnungsgemeinde) Mittwoch, 24. Juni 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Kappel Traktanden: 1. Nachtragskredit CHF 45 200.00 und neue Gesamtsumme

Mehr

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL TRAKTANDEN 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 03. Juni 2008 (Beschluss- und ausführliches

Mehr

GEMEINDEVERBAND OBERSTUFENZENTRUM INS (OBERSTUFENVERBAND INS) Reglement Schulzahnpflege

GEMEINDEVERBAND OBERSTUFENZENTRUM INS (OBERSTUFENVERBAND INS) Reglement Schulzahnpflege GEMEINDEVERBAND OBERSTUFENZENTRUM INS (OBERSTUFENVERBAND INS) Reglement Schulzahnpflege 01. August 2013 Inhaltsverzeichnis I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN... 3 II. ORGANISATION... 3 III. ZAHNPFLEGE... 3 IV.

Mehr

vom 25. November 2011 Die Aktivbürgerinnen und -bürger der Gemeinde Ennetmoos,

vom 25. November 2011 Die Aktivbürgerinnen und -bürger der Gemeinde Ennetmoos, Reglement über die Festsetzung der Entschädigung an die Mitglieder des Gemeinderates, der Kommissionen sowie für Arbeitsgruppen und Personen mit amtlichen Funktionen (Entschädigungsreglement) vom 25. November

Mehr

Frau Lea Reimann (AZ-Medien, Solothurner Zeitung)

Frau Lea Reimann (AZ-Medien, Solothurner Zeitung) PROTOKOLL RECHNUNGSGEMEINDEVERSAMMLUNG Donnerstag, 11. Juni 2015, 20.00 Uhr, Gemeindehaus Winistorf Vorsitz: GR: Finanzverwalter: RPK: Entschuldigt: Protokoll: Presse: Thomas Fischer Ruth Freudiger Infantino,

Mehr

Protokoll Gemeinderat vom 31. März 2015

Protokoll Gemeinderat vom 31. März 2015 Protokoll Gemeinderat vom 31. März 2015 L2.01.2 Liegenschaften, Gebäude, Grundstücke / Einzelne Objekte Temporärer Schulraum Obermatt Bewilligung eines Projektierungskredites von Fr. 70 000.-- Antrag und

Mehr

Interkommunales Reglement über die Organisation im Falle von besonderen und ausserordentlichen Lagen

Interkommunales Reglement über die Organisation im Falle von besonderen und ausserordentlichen Lagen Gemeinde Steg-Hohtenn Gemeinde Gampel-Bratsch 1 Gemeinde Steg-Hohtenn Gemeinde Gampel-Bratsch Interkommunales Reglement über die Organisation im Falle von besonderen und ausserordentlichen Gemeinde Steg-Hohtenn

Mehr

Einwohner-Gemeinde 4578 Bibern (SO)

Einwohner-Gemeinde 4578 Bibern (SO) Einwohner-Gemeinde 4578 Bibern (SO) PROTOKOLL DER EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM 18. Dezember 2008 Zeit : Anwesend: Vorsitz : Traktanden : 20.00-22.25 Uhr 20 Stimmberechtigte Gemeindepräsident Kurt Rufer

Mehr

11. Sitzung vom 18. Juni 2012 INHALTSVERZEICHNIS

11. Sitzung vom 18. Juni 2012 INHALTSVERZEICHNIS GEMEINDERAT 11. Sitzung vom 18. Juni 2012 INHALTSVERZEICHNIS Geschäfte Beschlüsse Vernetzungsprojekt Phase 2/Überarbeitung und Übernahme in Amtl. Vermessung Entwurf Vereinb. zur Zusammenarbeit zw. Gemeinden/Kt.

Mehr

GP Grolimund, VP Jeker, GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt (bis 13.45 Uhr), GR Hauser (bis 17.45 Uhr), GR Stoll ------------- -------------

GP Grolimund, VP Jeker, GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt (bis 13.45 Uhr), GR Hauser (bis 17.45 Uhr), GR Stoll ------------- ------------- 157 Gemeinderatssitzung vom 24. Oktober 2002 Nr. 22 Vorsitz: Protokoll: anwesend: GP Grolimund Gem.schreib. Crevoisier GP Grolimund, VP Jeker, GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt (bis 13.45 Uhr), GR

Mehr

Freitag, 29. Mai 2015

Freitag, 29. Mai 2015 Freitag, 29. Mai 2015 Gemeindesaal Herznach 20.00 Uhr Ortsbürgergemeinde 20.30 Uhr Einwohnergemeinde Einladung Gemeindeversammlung 29.05.2015 Seite 1 TRAKTANDEN der Gemeindeversammlung vom 29. Mai 2015

Mehr

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden.

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden. Protokoll der Schulkonferenz 08.11.2006 Anwesende: Herr Umlauf (EV GS) Frau Borowy, Frau Przybill (EV Sek I), Herr Pahl (Vorstand), Herr Beese (Förderverein) Nora Jensen (SV, 7/8 D), Silke Hingst (SV,

Mehr

Ordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Kehrsatz vom 14. September 2015 21. Aula, Schulanlage Selhofen, Kehrsatz

Ordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Kehrsatz vom 14. September 2015 21. Aula, Schulanlage Selhofen, Kehrsatz vom 14. September 2015 21 Datum 14. September 2015 Zeit Ort Vorsitz Protokoll 1930 Uhr bis 2015 Uhr Aula, Schulanlage Selhofen, Kehrsatz Katharina Annen, Gemeindepräsidentin Regula Liechti, Gemeindeschreiberin

Mehr

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008 Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008 Ort: Zeit: Restaurant Sonne, Uster 20.00-21.50 Uhr Traktanden: 1. Begrüssung, Mitteilungen und Traktandenliste 2. Wahl Stimmenzähler/innen

Mehr

Protokoll der Gemeinderatssitzung

Protokoll der Gemeinderatssitzung GR Seite 18 Protokoll der Gemeinderatssitzung 4. Sitzung 2013 Montag, 25. März, 20.00 Uhr Gemeinderatszimmer, Gemeindehaus Beginn: Schluss: Vorsitz: Protokoll: Anwesende: 20.00 Uhr 22.30 Uhr Hans-Peter

Mehr

3. E INWOHNERGEMEINDEVER SAMMLUNG

3. E INWOHNERGEMEINDEVER SAMMLUNG 3. E INWOHNERGEMEINDEVER SAMMLUNG Freitag, 24. November 2000, 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum Traktanden: 1. Protokoll der Versammlung vom 15. September 2000 2. Voranschlag 2001 der Einwohnerkasse; Festlegung

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE SPREITENBACH GEMEINDEORDNUNG

EINWOHNERGEMEINDE SPREITENBACH GEMEINDEORDNUNG GEMEINDEORDNUNG 2015 Die Einwohnergemeinde Spreitenbach erlässt gestützt auf die 17 und 18 Gemeindegesetz vom 19. Dezember 1978 folgende G E M E I N D E O R D N U N G (GO) A. ALLGEMEINE BESTIMMUNG 1 Die

Mehr

Ausserordentliche Versammlung. der Einwohnergemeinde Belp. Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp.

Ausserordentliche Versammlung. der Einwohnergemeinde Belp. Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp. Ausserordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Belp Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp B o t s c h a f t des Gemeinderats an die stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger der

Mehr

Übertritt der städtischen Lehrpersonen in die Pensionskasse der Stadt Zug: Schlussabrechnung; Genehmigung

Übertritt der städtischen Lehrpersonen in die Pensionskasse der Stadt Zug: Schlussabrechnung; Genehmigung S t a d t r a t Grosser Gemeinderat, Vorlage Nr. 2031.4 Übertritt der städtischen Lehrpersonen in die Pensionskasse der Stadt Zug: Schlussabrechnung; Genehmigung Bericht und Antrag des Stadtrats vom 12.

Mehr

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) - 2-2 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Mehr

Die Phase 1 wurde mit dem Entscheid der beiden Exekutiven Brugg und Umiken, den Zusammenschluss zu prüfen, im Dezember 2005 abgeschlossen.

Die Phase 1 wurde mit dem Entscheid der beiden Exekutiven Brugg und Umiken, den Zusammenschluss zu prüfen, im Dezember 2005 abgeschlossen. EINWOHNERRAT BRUGG B e r i c h t und A n t r a g des Stadtrates an den Einwohnerrat betreffend Kredit für die Fusionsvorbereitungen für den Zusammenschluss der Einwohnergemeinden Brugg und Umiken 1. Ausgangslage

Mehr

Ausserordentliche Ortsbürgergemeindeversammlung vom Freitag, 13. März 2009, 19.00 Uhr, Schulhaus Geltwil

Ausserordentliche Ortsbürgergemeindeversammlung vom Freitag, 13. März 2009, 19.00 Uhr, Schulhaus Geltwil Ausserordentliche Ortsbürgergemeindeversammlung vom Freitag, 13. März 2009, 19.00 Uhr, Schulhaus Geltwil Vorsitz: Protokoll: Stimmenzähler: Kottmann Jürg, Gemeindeammann Zemp Susanne, Gemeindeschreiberin

Mehr

Botschaft und Einladung zur Gemeindeversammlung

Botschaft und Einladung zur Gemeindeversammlung Festumzug 20. Bezirksmusikfest Surselva Botschaft und Einladung zur Gemeindeversammlung vom 19. Juni 2015 1 Gemeinde Obersaxen Gemeindeversammlung Die Stimmberechtigten der Gemeinde Obersaxen werden auf

Mehr

betreffend Kredit für einen Investitionsbeitrag an die Trambeschaffung BLT/BVB

betreffend Kredit für einen Investitionsbeitrag an die Trambeschaffung BLT/BVB Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt An den Grossen Rat 05.0457.01 WSD/P050457 Basel, 8. September 2005 Regierungsratsbeschluss vom 7. September 2005 Ausgabenbericht betreffend Kredit für einen Investitionsbeitrag

Mehr

Einladung zur. Gemeindeversammlung. vom 15. Juni 2015, 20.00 Uhr, im Dorfsaal Chesselhuus, Pfäffikon ZH

Einladung zur. Gemeindeversammlung. vom 15. Juni 2015, 20.00 Uhr, im Dorfsaal Chesselhuus, Pfäffikon ZH Einladung zur Gemeindeversammlung vom 15. Juni 2015, 20.00 Uhr, im Dorfsaal Chesselhuus, Pfäffikon ZH Traktanden Seite Anträge des Gemeinderates: 1. Genehmigung der Jahresrechnung 2014 (inkl. Globalbudgets)

Mehr

Einladung. zur Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung Freitag, 27. Juni 2014, in der Turnhalle

Einladung. zur Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung Freitag, 27. Juni 2014, in der Turnhalle G E M E I N D E Z U Z G E N Einladung zur Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung Freitag, 27. Juni 2014, in der Turnhalle 19.30 Uhr Ortsbürgergemeindeversammlung 20.00 Uhr Einwohnergemeindeversammlung

Mehr

2. Rahmenkredit und Verfahren für die Planung von kantonalen Hochbauten

2. Rahmenkredit und Verfahren für die Planung von kantonalen Hochbauten Vorlage Nr. 1846.5 Laufnummer 13218 1. Kantonsratsbeschluss betreffend Projektierungskredit für die Planung von Neu- und Umbauten für das Kantonale Gymnasium Menzingen (KGM) 2. Kantonsratsbeschluss betreffend

Mehr

ORTSBÜRGERGEMEINDEVERSAMMLUNG STAFFELBACH Freitag, 27. Mai 2011 um 19.45 Uhr im Gemeindesaal

ORTSBÜRGERGEMEINDEVERSAMMLUNG STAFFELBACH Freitag, 27. Mai 2011 um 19.45 Uhr im Gemeindesaal Vorsitz Gemeindeammann Petra Schär-Bucher Protokoll Gemeindeschreiber Marco Landert Stimmregister Stimmberechtigte Ortsbürger 169 1/5 davon 34 Anwesend sind 30 (17.75 %) Gemeindeammann Petra Schär begrüsst

Mehr

Gemeinde Grengiols GEMEINDEREGLEMENT KOMMUNALER FÜHRUNGSSTAB GRENGIOLS

Gemeinde Grengiols GEMEINDEREGLEMENT KOMMUNALER FÜHRUNGSSTAB GRENGIOLS Gemeinde Grengiols GEMEINDEREGLEMENT KOMMUNALER FÜHRUNGSSTAB GRENGIOLS Reglement für den Gemeindeführungsstab Die Urversammlung der Gemeinde Grengiols Eingesehen das Gesetz vom 2. Oktober 1991 über die

Mehr

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins.

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. Geschäftsordnung 1 Zweck Die Geschäftsordnung regelt den Geschäftsvorgang. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. 2 Pflichten und Aufgaben des Vorstandes Alle Vorstandsmitglieder

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE STÄNDIGEN KOMMISSIONEN DES GEMEINDERATS

REGLEMENT ÜBER DIE STÄNDIGEN KOMMISSIONEN DES GEMEINDERATS REGLEMENT ÜBER DIE STÄNDIGEN KOMMISSIONEN DES GEMEINDERATS Fassung vom 26. November 2012 Inhaltsverzeichnis Artikel Seite I. Allgemeiner Teil Grundsatz 1 3 Vertretungsansprüche in Kommissionen 2 3 II.

Mehr

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD Geschäftsordnung Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/4 Geschäftsordnung Inhaltsverzeichnis. KONSTITUIERUNG.... Vizepräsident.... Ausschüsse....3

Mehr

Datum: 12. Juli 2011. Statuten YAAAY. Betreff: YAAAY c/o Divio GmbH Riedtlistrasse 23 8006 Zürich

Datum: 12. Juli 2011. Statuten YAAAY. Betreff: YAAAY c/o Divio GmbH Riedtlistrasse 23 8006 Zürich Datum: 12. Juli 2011 Betreff: Statuten YAAAY YAAAY c/o Divio GmbH Riedtlistrasse 23 8006 Zürich 1 Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen «YAAAY» («Yet another awesome association, YAAAY!» besteht ein Verein

Mehr

Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS)

Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS) Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS) 1. Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1. Die Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg, nachstehend MSGAS genannt, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des

Mehr

Abwasserzweckverband 'Obere Röder", Sitz Radeberg

Abwasserzweckverband 'Obere Röder, Sitz Radeberg STADTUERW. GRDF 3: IZ +49 35952 28351 28-2- 1:27 [391 ttf RADEBERG +49 3528 433 419 5.2 Hier klicken, um zur übergeordneten Seite zu gelangen Abwasserzweckverband 'Obere Röder", Sitz Radeberg Gemeinsame

Mehr

Protokoll Gemeindeversammlung

Protokoll Gemeindeversammlung Einwohnergemeinde 4557 Horriwil Gemeindeverwaltung, Hauptstrasse 35, 4557 Horriwil Protokoll Gemeindeversammlung Donnerstag, 18. Juni 2015 um 20.00 Uhr im Mehrzweckgebäude Horriwil Vorsitz Franz Schreier

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE FREIMETTIGEN

EINWOHNERGEMEINDE FREIMETTIGEN EINWOHNERGEMEINDE FREIMETTIGEN 16. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung Tag und Zeit Ort Vorsitz Sekretariat Anwesend Traktanden Donnerstag, 26. Mai 2011, 20.00 Uhr Saal, Schulhaus Freimettigen Arthur

Mehr

PROTOKOLL Nr. G108. Gemeindeversammlung (Budget-Gemeinde) vom Montag, 8. Dezember 2014, 20.00 Uhr im Pfarreiheim. Gemeindepräsident Marcel Allemann

PROTOKOLL Nr. G108. Gemeindeversammlung (Budget-Gemeinde) vom Montag, 8. Dezember 2014, 20.00 Uhr im Pfarreiheim. Gemeindepräsident Marcel Allemann PROTOKOLL Nr. G108 Gemeindeversammlung (Budget-Gemeinde) vom Montag, 8. Dezember 2014, 20.00 Uhr im Pfarreiheim Vorsitz Protokoll Gemeindepräsident Marcel Allemann Gemeindeschreiber Armin Kamenzin Stimmenzähler

Mehr

Kurzfassung: Reg. Nr. 07-0000.007 Nr. 06-10.106

Kurzfassung: Reg. Nr. 07-0000.007 Nr. 06-10.106 Gemäss Beschluss des Ratsbüros wird diese Vorlage an die Sachkommission für Bildung, Soziales und Sport (BSS) überwiesen. Reg. Nr. 07-0000.007 Nr. 06-10.106 Übernahme der Primarschule: Nachtrag und Nachkredit

Mehr

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N A. Name, Sitz und Zweck des Vereins 1 Unter dem Namen "Schweizerische Vereinigung zum Schutz des geistigen

Mehr

P R O T O K O L L Nr. 1

P R O T O K O L L Nr. 1 Stockwerkeigentum: Schema des ersten Protokolls der Eigentümerversammlung S t o c k w e r k e i g e n t ü m e r G e m e i n s c h a f t... in... P R O T O K O L L Nr. 1 Tag und Zeit Ort Vorsitz Protokoll

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat B 104. zum Entwurf eines Kantonsratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat B 104. zum Entwurf eines Kantonsratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat B 104 zum Entwurf eines Kantonsratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Sonderkredit für die Finanzierung des Systemwechsels von der

Mehr

Organisationsreglement

Organisationsreglement Version vom 13.September 2007 Inhalt 1 Grundlagen... 3 2 Der Verwaltungsrat... 3 2.1 Funktion... 3 2.2 Konstituierung... 3 2.3 Sitzungen... 4 2.4 Beschlussfähigkeit... 4 2.5 Beschlussfassung... 5 2.6

Mehr

Protokoll: Schulhaus Pohlern. Freitag, 5. Juni 2015, 20.00 Uhr

Protokoll: Schulhaus Pohlern. Freitag, 5. Juni 2015, 20.00 Uhr Protokoll 25der ordentlichen Gemeindeversammlung im Schulhaus Pohlern Freitag, 5. Juni 2015, 20.00 Uhr *************************************************************************************************

Mehr

Protokoll der BUDGET-Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 10. Dezember 2014 um 20.00 Uhr im Mehrzweckgebäude

Protokoll der BUDGET-Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 10. Dezember 2014 um 20.00 Uhr im Mehrzweckgebäude Protokoll der BUDGET-Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 10. Dezember 2014 um 20.00 Uhr im Mehrzweckgebäude Vorsitz: Protokoll: Anwesend: Entschuldigt: Presse: Jeannette Baumgartner, Gemeindepräsidentin

Mehr

9. Sitzung vom 7. Juni 2011 INHALTSVERZEICHNIS. Nr. Geschäfte Seiten

9. Sitzung vom 7. Juni 2011 INHALTSVERZEICHNIS. Nr. Geschäfte Seiten GEMEINDERAT 9. Sitzung vom 7. Juni 2011 INHALTSVERZEICHNIS Nr. Geschäfte Seiten Beschlüsse Finanzausgleichsgesetz (FAG)/Entwurf Verordnung/Stellungnahme Beleuchtung Reppischtalstr./Schützenhaus/Sennhütte/Kreditabrechnung

Mehr

Delegation von Entscheidungsbefugnissen, Unterschriftenregelung und Festlegung von Finanzkompetenzen

Delegation von Entscheidungsbefugnissen, Unterschriftenregelung und Festlegung von Finanzkompetenzen Gemeinderat Postfach 135 6221 Rickenbach LU gemeindeschreiber@rickenbach.lu.ch Tel. 041 932 00 20 Fax 041 932 00 21 F3.3/4 B3.1/2 V4.1/5 P1.10/3 Anhang 3 der Rickenbacher Organisationsverordnung Delegation

Mehr

PROTOKOLL der Gemeinderatssitzung Nr. 12

PROTOKOLL der Gemeinderatssitzung Nr. 12 Einwohnergemeinde 4557 Horriwil Gemeindeverwaltung, Hauptstrasse 35, 4557 Horriwil PROTOKOLL der Gemeinderatssitzung Nr. 12 Datum / Zeit Dienstag, 17. September 2013 / 19.00 Uhr Ort Sitzungszimmer Gemeindeverwaltung,

Mehr

GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum

GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum Traktanden: 1. Protokoll Einwohnergemeindeversammlung vom 2.12.2011 2. Genehmigung

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

piratenpartei beider Basel

piratenpartei beider Basel piratenpartei beider Basel Vorstandssitzung vom 30. April 2012 Ced Thu May 24 21:49:31 +0200 2012 Inhaltsverzeichnis 1 Vorstandssitzung vom 30. April 2012 2 2 Mitteilungen 2 3 Wahlkampf 2 3.1 Initiative:

Mehr

auf Montag, 2. September 2013, 19.30 Uhr, Gemeindesaal 1. Kauf Liegenschaft Wehntalerstrasse 2, Kat.-Nr. 178

auf Montag, 2. September 2013, 19.30 Uhr, Gemeindesaal 1. Kauf Liegenschaft Wehntalerstrasse 2, Kat.-Nr. 178 Gemeinderat Dorfstrasse 6 Tel 044 857 10 10 gemeinde@oberweningen.ch 8165 Oberweningen Fax 044 857 10 15 www.oberweningen.ch An die Stimmberechtigten der Politischen Gemeinde Oberweningen Politische Gemeinde

Mehr

Erweiterung des Gemeindesaales und der Gemeindebibliothek V1.3 Bauabrechnung

Erweiterung des Gemeindesaales und der Gemeindebibliothek V1.3 Bauabrechnung Geschäft Nr. 5 Erweiterung des Gemeindesaales und der Gemeindebibliothek V1.3 Bauabrechnung Bericht des Gemeinderates Die Gemeindeversammlung vom 23. Juni 2000 hat dem Projekt für die Erweiterung des Gemeindesaales

Mehr

KANTON ZUG VORLAGE NR. 1507.1 (Laufnummer 12301) KANTONSRATSBESCHLUSS

KANTON ZUG VORLAGE NR. 1507.1 (Laufnummer 12301) KANTONSRATSBESCHLUSS KANTON ZUG VORLAGE NR. 1507.1 (Laufnummer 12301) KANTONSRATSBESCHLUSS BETREFFEND VERLÄNGERUNG DER LAUFZEIT DES RAHMENKREDITS ZUR ABGELTUNG DINGLICHER RECHTE BEI MASSNAHMEN FÜR DEN NATUR- UND LANDSCHAFTSSCHUTZ

Mehr

Gemeindeführungsstab (GFS) Gemeindereglement

Gemeindeführungsstab (GFS) Gemeindereglement Gemeindeführungsstab (GFS) Gemeindereglement Reglement Gemeindeführungsstab Baltschieder Seite - 1 von - 7 - Reglement über die Organisation im Falle von Katastrophen und ausserordentlichen Lagen Die Urversammlung

Mehr

Statuten Alumni ZHAW MSc BA

Statuten Alumni ZHAW MSc BA I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Alumni ZHAW MSc BA besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB, der die ehemaligen Studierenden der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW)

Mehr

GP Grolimund, VP Jeker U., GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt, GR Hauser M., GR Stoll. Gem.schreib Crevoisier -------------

GP Grolimund, VP Jeker U., GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt, GR Hauser M., GR Stoll. Gem.schreib Crevoisier ------------- 56 Gemeinderatssitzung vom 25. April 2002 Nr. 9 Vorsitz: Protokoll: anwesend: GP Grolimund Gem.schreib. Crevoisier GP Grolimund, VP Jeker U., GR Eichenberger, GR Ernst, GR Frömelt, GR Hauser M., GR Stoll

Mehr

Elternverein der St. Stephanus-Schule Oestinghausen. Satzung. 1 Name und Sitz. 2 Zweck des Vereins

Elternverein der St. Stephanus-Schule Oestinghausen. Satzung. 1 Name und Sitz. 2 Zweck des Vereins Elternverein der St. Stephanus-Schule Oestinghausen Satzung Stand 04-09-14 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Elternverein der St. Stephanus-Schule. Sitz des Vereins ist Lippetal-Oestinghausen.

Mehr

gestützt auf Artikel 76 der Kantonsverfassung 2 und in Ausführung von Art. 35 Abs. 1 Ziff. 7 des Gemeindegesetzes (GemG) 3

gestützt auf Artikel 76 der Kantonsverfassung 2 und in Ausführung von Art. 35 Abs. 1 Ziff. 7 des Gemeindegesetzes (GemG) 3 Reglement über die Entschädigung der Mitglieder des Gemeinderates, der Kommissionen und der Arbeitsgruppen der Politischen Gemeinde Oberdorf (Entschädigungsreglement, EntschR) vom 21. Mai 2014 1 Die Gemeindeversammlung

Mehr

Verordnung über die Tagesschulangebote. (Organisatorisches Konzept) Einwohnergemeinde Schwarzenburg

Verordnung über die Tagesschulangebote. (Organisatorisches Konzept) Einwohnergemeinde Schwarzenburg Verordnung über die Tagesschulangebote (Organisatorisches Konzept) Einwohnergemeinde Schwarzenburg Inkrafttreten:. August 00 mit Änderung vom 7. Juni 0 mit Änderung vom 9. April 0 Verordnung über die Tagesschulangebote

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE ORGANISATION IM FALLE VON KATASTROPHEN UND AUSSERORDENTLICHEN LAGEN

REGLEMENT ÜBER DIE ORGANISATION IM FALLE VON KATASTROPHEN UND AUSSERORDENTLICHEN LAGEN G E M E I N D E Münster-Geschinen REGLEMENT ÜBER DIE ORGANISATION IM FALLE VON KATASTROPHEN UND AUSSERORDENTLICHEN LAGEN Die Urversammlung von Münster- Geschinen Eingesehen das Gesetz vom 2. Oktober 1991

Mehr

Anwesende Gemäss Eintrittskontrolle und Stimmkarten (beige) sind 56 Stimmberechtigte anwesend.

Anwesende Gemäss Eintrittskontrolle und Stimmkarten (beige) sind 56 Stimmberechtigte anwesend. 9 GEMEINDEVERSAMMLUNG Protokoll Montag, 17. November 2008 Konzertsaal Beginn Schluss Vorsitz Protokoll 20.00 Uhr 21.40 Uhr H-P. Berger, Gemeindepräsident A. Küpfer Anwesende Gemäss Eintrittskontrolle und

Mehr

10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS

10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS GEMEINDERAT 10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS Geschäfte Beschlüsse Teilersatz Abwasserkanal Stationsstrasse/Arbeitsvergabe Verein Standortförderung Knonauer Amt/Statutenentwurf/Beitritt/Grundsatzentscheid

Mehr

GEMEINDERAT. REGLEMENT DER KINDERKRIPPE KILCHBERG gültig ab 1. Januar 2015 1 ALLGEMEINES... 2. Rechtsträgerschaft... 2 Zweck und Auftrag...

GEMEINDERAT. REGLEMENT DER KINDERKRIPPE KILCHBERG gültig ab 1. Januar 2015 1 ALLGEMEINES... 2. Rechtsträgerschaft... 2 Zweck und Auftrag... REGLEMENT DER KINDERKRIPPE gültig ab 1. Januar 2015 1 ALLGEMEINES... 2 Rechtsträgerschaft... 2 Zweck und Auftrag... 2 2 ORGANISATION... 2 Zuständigkeiten... 2 Krippenkommission... 2 Aufgaben und Kompetenzen

Mehr

Genehmigung Protokoll vom 14. Dezember 2005 3

Genehmigung Protokoll vom 14. Dezember 2005 3 Einwohnergemeinde Gelterkinden Gemeinderat Gemeindeversammlung vom 25. April 2006 Vorlagen des Gemeinderates Inhaltsverzeichnis: Genehmigung Protokoll vom 14. Dezember 2005 3 Seite Traktanden: 1. Kredit

Mehr

Reglement des Elternrates Ottenbach. Reglement. Elternrat. Ottenbach

Reglement des Elternrates Ottenbach. Reglement. Elternrat. Ottenbach Reglement Elternrat Ottenbach Reglement Elternrat Ottenbach_2011.doc 1 Erstelldatum 22.3.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 3 2 Ziel... 3 3 Abgrenzung... 3 4 Elterndelegierte... 3 5 Organisation...

Mehr

Gemeindeführungsstab Reglement

Gemeindeführungsstab Reglement Gemeindeführungsstab Reglement Gemeinde Visperterminen, CH-3932 Visperterminen Tel. +41(0)27 946 20 76, Fax +41(0)27 946 54 01, gemeinde@visperterminen.ch, www.heidadorf.ch Die Urversammlung von der Munizipalgemeinde

Mehr

Protokoll. der Einwohnergemeindeversammlung vom Dienstag, 30. November 2010, 20.00 Uhr im Gemeindehaus

Protokoll. der Einwohnergemeindeversammlung vom Dienstag, 30. November 2010, 20.00 Uhr im Gemeindehaus Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom Dienstag, 30. November 2010, 20.00 Uhr im Gemeindehaus Vorsitz: Roger Hänggi Protokoll: Claudia Katic Stimmberechtigte: 17 (absolutes Mehr 9) Stimmenzähler:

Mehr

Beat Giauque, Präsident Regionalkonferenz Bern-Mittelland. Lisa Stalder, Der Bund

Beat Giauque, Präsident Regionalkonferenz Bern-Mittelland. Lisa Stalder, Der Bund Holzikofenweg 22 Postfach 8623 3001 Bern Beschlüsse Telefon +41 (0)31 370 40 70 Fax +41 (0)31 370 40 79 info@bernmittelland.ch www.bernmittelland.ch 3. Regionalversammlung Donnerstag, 1. Juli 2010, 14.30-16.45

Mehr