Handbuch zur Gemeindeleitung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch zur Gemeindeleitung"

Transkript

1 3. Ausgabe Januar 2015

2

3 Inhalt Vorwort zur ersten Ausgabe... Vorwort zur dritten Ausgabe... VI VII 1. Die Evangelisch-Reformierte Landeskirche des Kantons Aargau Entstehung, Aufbau und Organisation Zur Geschichte der reformierten Aargauer Kirche Kirchgemeinden und zwei Kirchgenossenschaften Die Synode Der Kirchenrat Die Landeskirchlichen Dienste Beziehungen Kirche und Staat Die Zusammenarbeit der Aargauer Landeskirchen Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) Die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) Hilfswerke und Missionen Kirchenrecht Öffentlich-rechtliche Verpflichtung Staatliches und kirchliches Recht Rechtsschutz Die Kirchgemeinde Zum Auftrag der Kirchgemeinde Das eine Amt und die verschiedenen Dienste Das Amt der Gemeinde Verkündigung Diakonie Die (Gemeinde-) Leitung Freiwillige und ehrenamtliche Tätigkeit Die Zusammenarbeit der Kirchgemeinden Die Dekanate Das Amt der Dekanin und des Dekans Der Finanzausgleichsfonds I

4 2.3.4 Regionale Zusammenarbeit Die Kirchpflege und ihre Aufgaben Partnerschaftliche Gemeindeleitung Die Kirchenpflege Konstituierung der Kirchenpflege Ressortbildung Verschiedene Ressorts ein Kollegium Kirchenpflege und Mitarbeitendenkonvent Kirchenpflege und Synodale Das Gemeindeleitbild ein Führungsinstrument Rechts- und Organisationsplanung Kirchgemeindereglement Dienst- und Lohnreglemente Andere Reglemente Organisation und Gestaltung der Kirchenpflegesitzungen Vorbereitung Auflage Geschäftsordnung / Sitzungsordnung Schweigepflicht Informationspflicht Protokollierung und Archivierung Ausführung der Beschlüsse und Information Arbeitsorganisation Aufgaben delegieren Büro und Ausschüsse Kommissionen und Arbeitsgruppen Entschädigungen Den Dialog pflegen Gesprächsführung Grundregeln der Gesprächsleitung Konfliktkultur und Konfliktmanagement Konfliktarten Konfliktdiagnose Umgang mit Konflikten Konflikte innerhalb der Kirchgemeinde Konflikte, bei denen die Kirchenpflege Partei ist Das Schlichtungsverfahren Das Rechtsverfahren (Beschwerde und Klage) Das Kuratorium II

5 4. Personalführung Stellenplanung und Stellenbewirtschaftung Pfarrerinnen und Pfarrer Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone Wahl von Pfarrerinnen und Pfarrern, Sozialdiakoninnen und Sozialdiakonen Arbeitszeitberechnung für die ordinierten Dienste (Pfarrerinnen und Pfarrer, Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone) Katechetinnen und Katecheten Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter, Erwachsenenbildnerinnen und -bildner Sekretärinnen und Sekretäre, Verwaltungsangestellte Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker Sigristinnen und Sigriste, Hauswartinnen und Hauswarte Personalführung in der Kirche Das Mitarbeitendengespräch Beurteilungsmerkmale Personalführung Die Ressorts in der Kirchenpflege Wichtige Entscheidungen der gesamten Kirchenpflege Strategische Planung Finanzplan Baufragen Wahlgeschäfte Kollekten, Sammlungen, Spenden Das Gemeindeleben Vorschläge für eine Ressortbildung Das Präsidium Führung unter Gleichgestellten Rechtsfragen Versammlungsleitung Abwicklung der Kirchgemeindeversammlung Wahlen in der Kirchgemeindeversammlung Jahresbericht ein Mittel zum Dialog mit der Kirchgemeinde Freie Versammlungen Aktuariat (Protokolle, Archiv, Register) III

6 5.4.1 Protokolle Kirchgemeindearchiv Register Finanzverwaltung Rechnungswesen Zentralkasse, Zentralkassenbeitrag Finanzausgleich Liegenschaften, Legate, zweckgebundene Güter Sachversicherungen Gottesdienst und Musik Gottesdienstliches Leben eine Vielfalt von Formen Musik in Gottesdienst und Gemeindeaufbau Gottesdienst im Team gestaltet Gemeinde im Kleinen Über die Ortsgemeinde hinaus Das Ressort Gottesdienst und Musik Gottes Dienst Gottesdienste für Menschen mit Behinderungen Pädagogisches Handeln Fünf Teile, drei Formen, eine Linie Taufe und Katechese Kirchlicher und schulischer Religionsunterricht Kirchliche Arbeit an kantonalen Schulen und an der Fachhochschule Nordwestschweiz Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung Das Ressort PH leiten Erwachsenenbildung Lebenslang lernen Kirchliche Erwachsenenbildung Verschiedene Formen der Erwachsenenbildung in der Kirchgemeinde Als Leiterin bzw. Leiter des Ressorts Erwachsenenbildung Seelsorge Grundlagen Mögliche Anlässe für Seelsorgebesuche Seelsorge bei Menschen mit Behinderungen Empfehlungen Diakonie Grundlagen Ressort Diakonie Partner und Partnerorganisationen Weltweite Kirche (Ökumene Mission Entwicklung, OeME) Blick in die weite Welt IV

7 Das Ressort Weltweite Kirche / OeME Öffentlichkeitsarbeit Das Ressort Information und Öffentlichkeitsarbeit Voraussetzungen und Kompetenzen fürs Ressort Ziele der Informationsarbeit Definition von Zielgruppen und Massnahmen Frauen und Männer in der Kirche Das Ziel Vision Prinzip der Gleichheit und Menschenwürde bei gleichzeitiger Anerkennung von Verschiedenheiten Was heisst eigentlich gender? In allen Ressorts: Warum ist geschlechterbewusstes Handeln wichtig? Anhang V

3 Struktur und Organe der Kirche

3 Struktur und Organe der Kirche 23 Leistung kirchlicher Dienste an Nichtmitglieder 23.010 Satzung über die Leistung kirchlicher Dienste an Nichtmitglieder 12.05.2010 3 Struktur und Organe der Kirche 31 Kirchgemeinden 31.010 Satzung über

Mehr

Verordnung für das Dienstleistungszentrum (Verordnung DLZ)

Verordnung für das Dienstleistungszentrum (Verordnung DLZ) Verordnung DLZ 7.00 Verordnung für das Dienstleistungszentrum (Verordnung DLZ) vom. August 06 (Stand 0. Januar 07) Der Kirchenrat der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Aargau, gestützt

Mehr

Geschäftsregister der Protokolle der Kirchensynode 31. Amtsdauer 2003-2007

Geschäftsregister der Protokolle der Kirchensynode 31. Amtsdauer 2003-2007 Geschäftsregister der Protokolle der Kirchensynode 31. Amtsdauer 2003-2007 Die Zahl vor der dem Schrägstrich bezieht sich auf die Nummer der Sitzung, die Zahl nach dem Schrägstrich verweist auf die Seitenzahl

Mehr

Weiterbildungsreglement für die kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (WBR)

Weiterbildungsreglement für die kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (WBR) WBR 483.100 sreglement für die kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (WBR) vom 24. Januar 2001 Die Synode der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Aargau, gestützt auf Art. 7 Abs. 2

Mehr

1.1 EINLEITUNG GRUNDLAGE 2 STEUERPFLICHT

1.1 EINLEITUNG GRUNDLAGE 2 STEUERPFLICHT Kirchgemeindeordnung EVANGELISCH REFORMIERTE KIRCHGEMEINDE ALLSCHWIL SCHÖNENBUCH BASLERSTRASSE 226 4123 ALLSCHWIL 1. ALLGEMEINES 1.1 EINLEITUNG 2 1.2 GRUNDLAGE 2 2. ZUGEHÖRIGKEIT, STIMM- UND WAHLRECHT,

Mehr

Legislaturziele der Kirchenpflege für die Amtsperiode 2010 bis 2014

Legislaturziele der Kirchenpflege für die Amtsperiode 2010 bis 2014 Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich-Wipkingen Rosengartenstrasse 1a Postfach 229 8037 Zürich Legislaturziele der Kirchenpflege für die Amtsperiode 2010 bis 2014 Genehmigt durch die Kirchenpflege

Mehr

Verordnung des Oberkirchenrats über die Ausbildung von Diakoninnen und Diakonen auf der Karlshöhe in Ludwigsburg

Verordnung des Oberkirchenrats über die Ausbildung von Diakoninnen und Diakonen auf der Karlshöhe in Ludwigsburg Verordnung des Oberkirchenrats über die Ausbildung von Diakoninnen und Diakonen auf der Karlshöhe in Ludwigsburg Vom 12. Oktober 1999 (Abl. 58 S. 300) Zur Ausführung des 3 Abs. 2 und 3 und des 4 Abs. 4

Mehr

Rechte, Pflichten und Aufgaben der Kirchenpflege und deren Mitglieder

Rechte, Pflichten und Aufgaben der Kirchenpflege und deren Mitglieder Rechte, Pflichten und Aufgaben der Kirchenpflege und deren Mitglieder Synodalrat Claudia Tognon juristische Sekretärin Einführungsveranstaltung für Mitglieder der Kirchenpflege Überblick Die Rechte, Pflichten

Mehr

Kirchenpflegerin/Kirchenpfleger werden? wirken. Sinnvolles bewirken

Kirchenpflegerin/Kirchenpfleger werden? wirken. Sinnvolles bewirken Kirchenpflegerin/Kirchenpfleger werden? wirken Sinnvolles bewirken halt Inhaltsverzeichnis Kirchenpflegerin/Kirchenpfleger werden? Was können Sie erwarten? Was wird von Ihnen erwartet? Die wichtigsten

Mehr

Ressortstruktur und Aufgaben in den Ressorts der römisch-katholischen Kirchenpflegen

Ressortstruktur und Aufgaben in den Ressorts der römisch-katholischen Kirchenpflegen Synodalrat Ressortstruktur und Aufgaben in den Ressorts der römisch-katholischen Kirchenpflegen 1. Allgemeines Ressorts in der Kirchenpflege In den Kirchenpflegen wird der Aufgabenbereich, den ein einzelnes

Mehr

Reglement der Kommission für Oekumene, Mission und Entwicklungszusammenarbeit des Kirchlichen Bezirks Bern-Stadt (OeME-Kommission Bern-Stadt)

Reglement der Kommission für Oekumene, Mission und Entwicklungszusammenarbeit des Kirchlichen Bezirks Bern-Stadt (OeME-Kommission Bern-Stadt) 311.7 KIRCHLICHER BEZIRK BERN-STADT Reglement der Kommission für Oekumene, Mission und Entwicklungszusammenarbeit des Kirchlichen Bezirks Bern-Stadt (OeME-Kommission Bern-Stadt) vom 17. Oktober 1988 1

Mehr

Gemeinde Fischenthal Kirchgemeindeordnung Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Fischenthal

Gemeinde Fischenthal Kirchgemeindeordnung Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Fischenthal Gemeinde Fischenthal Kirchgemeindeordnung Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Fischenthal 12. Dezember 2008 Kirchgemeindeordnung der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Fischenthal (vom 12. Dezember

Mehr

Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft

Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft Teilband 29 Karl Lehmann Gemeinde Franz-Xaver Kaufmann / Heinrich Fries / Wolfhart Pannenberg / Axel Frhr. von Campenhausen / Peter Krämer Kirche Heinrich Fries

Mehr

Definition von Begriffen

Definition von Begriffen Definition von Begriffen gültig seit 1.1.1999 zuletzt rev. im August 2009 Erklärung von Begriffen, die zur Organisation der Landeskirche, der Landeskirchlichen Dienste sowie zu kirchlichen, ökumenischen

Mehr

háêåüéåê~í=çéë=h~åíçåë=wωêáåü ^åíê~ö=ìåç=_éêáåüí=

háêåüéåê~í=çéë=h~åíçåë=wωêáåü ^åíê~ö=ìåç=_éêáåüí= háêåüéåê~í=çéë=h~åíçåë=wωêáåü ^åíê~ö=ìåç=_éêáåüí= ÇÉë=háêÅÜÉåê~íÉë=~å=ÇáÉ=háêÅÜÉåëóåçÇÉ= ÄÉíêÉÑÑÉåÇ== ^åéêâéååìåö=çéë=_éêìñéë=pçòá~äjaá~âçåáål= pçòá~äjaá~âçå=~ìñ=çéê=bäéåé=ec=e ÜÉêÉ== c~åüëåüìäé= (Postulat

Mehr

St. Galler Kirche 2015

St. Galler Kirche 2015 St. Galler Kirche 2015 nahe bei Gott nahe bei den Menschen Beispiel strategischer Planung in einer Kantonalkirche Zuerst eine einfache Tatsache: Unsere Gesellschaft ist im Umbruch. Darum ist auch unsere

Mehr

Die Landeskirchlichen Dienste

Die Landeskirchlichen Dienste Die Landeskirchlichen Dienste 2 Inhalt Einführung 3 Die Landeskirchlichen Dienste 4 Organigramm 5 Präsidium und Stab des Kirchenrates 6 Präsidium des Kirchenrates 6 Stabsstelle Kanzlei / Kirchenschreiber

Mehr

Organisationsverordnung für das Tagungszentrum Rügel (Organisationsverordnung Rügel)

Organisationsverordnung für das Tagungszentrum Rügel (Organisationsverordnung Rügel) Organisationsverordnung Rügel 7.300 Organisationsverordnung für das Tagungszentrum Rügel (Organisationsverordnung Rügel) vom. Oktober 05 (Stand 0. Januar 06) Der Kirchenrat der Evangelisch-Reformierten

Mehr

Verordnung der Synode über Entschädigungen in der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau

Verordnung der Synode über Entschädigungen in der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau KGS. Verordnung der Synode über Entschädigungen in der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau vom 6. November 0. Allgemeine Bestimmungen Diese Verordnung regelt die Kostenaufteilung zwischen Kirchgemeinden

Mehr

Ordnung des Verbandes der evangelisch-reformierten Synoden des Kantons Solothurn

Ordnung des Verbandes der evangelisch-reformierten Synoden des Kantons Solothurn 45. Ordnung des Verbandes der evangelisch-reformierten Synoden des Kantons Solothurn Vom 8. März 989 A. Allgemeines Art.. Name und Rechtsform Unter dem Namen Verband der evangelisch-reformierten Synoden

Mehr

fondia Stiftung zur Förderung der Gemeindediakonie im Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund

fondia Stiftung zur Förderung der Gemeindediakonie im Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund fondia Stiftung zur Förderung der Gemeindediakonie im Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund Stiftungsurkunde S. 2 Stiftungsstatut S. 3 Reglement S. 7 2004 Ausgabe 06/05 7 REGLEMENT über die Tätigkeit

Mehr

Verordnung über gottesdienstliche Handlungen nicht zum Pfarramt ordinierter Personen

Verordnung über gottesdienstliche Handlungen nicht zum Pfarramt ordinierter Personen Verordnung über gottesdienstliche Handlungen nicht zum Pfarramt ordinierter Personen vom 21. Juni 2012 Der Synodalrat, gestützt auf Art. 25 Abs. 3, 34 Abs. 3, 42 Abs. 2, 57 Abs. 5 und 176 Abs. 2 der Kirchenordnung

Mehr

Kirchenordnung der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Aargau (KO)

Kirchenordnung der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Aargau (KO) Kirchenordnung der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Aargau (KO) Inhaltsverzeichnis I. Grundlagen der Landeskirche... II. Mitgliedschaft... 3 III. Die Kirchgemeinde... 5 1. Rechtsform der

Mehr

der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Zürich-Paulus

der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Zürich-Paulus 1 Kirchgemeindeordnung der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Zürich-Paulus I. Die Kirchgemeinde Artikel 1: Rechtsstellung und Zweck Die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich-Paulus ist eine

Mehr

Synode vom 10. Juni 2009

Synode vom 10. Juni 2009 Synode vom 10. Juni 2009 Vorlage zu Traktandum 8 Lohntabellen zum Dienst- und Lohnreglement für nicht ordinierte Mitarbeitende in den Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinden des Kantons Aargau (DLM SRLA

Mehr

Die Berufsverbände der Landeskirche im Kanton Zürich

Die Berufsverbände der Landeskirche im Kanton Zürich Die Berufsverbände der Landeskirche im Kanton Zürich Gottes Bau seid ihr. Ein jeder sehe zu, wie er darauf baut. (nach 1. Kor. 3, 9f) Flyer_Berufsverbaende Pfarrverein des Kantons Zürich Der Pfarrverein

Mehr

Das Pädagogische Handeln (PHK)

Das Pädagogische Handeln (PHK) Das Pädagogische Handeln (PHK) www.kirchereitnau.ch Das Programm für Kinder und Jugendliche in unserer Kirche Das Pädagogische Handeln der Kirche (PHK) Das von der Synode im November 1996 beschlossene

Mehr

Synode vom 04. November 2015. Angleichung des Pensionierungsalters von Frauen und Männern. Vorlage zu Traktandum 10. Der Kirchenrat an die Synode

Synode vom 04. November 2015. Angleichung des Pensionierungsalters von Frauen und Männern. Vorlage zu Traktandum 10. Der Kirchenrat an die Synode Synode vom 04. November 2015 Vorlage zu Traktandum 10 Angleichung des Pensionierungsalters von Frauen und Männern Der Kirchenrat an die Synode Anträge: Die Synode beschliesst die Teilrevisionen folgender

Mehr

Kirchengesetz zur Ordnung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Kirchengesetz zur Ordnung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Ordnung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen 162 Kirchengesetz zur Ordnung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Vom 4. November

Mehr

Verordnung der Synode über Entschädigungen in der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau

Verordnung der Synode über Entschädigungen in der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau 87.4 Verordnung der Synode über Entschädigungen in der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau vom 7. Juni 06 (Stand. Januar 07). Allgemeine Bestimmungen Geltungsbereich Diese Verordnung regelt

Mehr

Verordnung über Ausbildung, Weiterbildung und Aufgaben der Diakone und Diakoninnen (Diakonische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen) 4

Verordnung über Ausbildung, Weiterbildung und Aufgaben der Diakone und Diakoninnen (Diakonische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen) 4 Verordnung über diakonische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 8.7 Verordnung über Ausbildung, Weiterbildung und Aufgaben der Diakone und Diakoninnen (Diakonische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen) (vom 0.

Mehr

Strukturen der Katholischen Kirche im Kanton Zürich

Strukturen der Katholischen Kirche im Kanton Zürich der Katholischen Kirche im Kanton Zürich Synodalrat Dr. Benno Schnüriger Präsident Einführungsveranstaltung für Ebene Schweiz Schweizer Bischofskonferenz (SBK) 6 Diözesen / Bistümer 2 Gebietsabteien (Einsiedeln

Mehr

Wir laden Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, sowie Gäste ganz herzlich zur Teilnahme an dieser Kirchgemeindeversammlung ein.

Wir laden Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, sowie Gäste ganz herzlich zur Teilnahme an dieser Kirchgemeindeversammlung ein. Eine Beilage der Zeitung «reformiert.» ZH l235 Nr. 5.2 15. Mai 2015 Einladung zur Kirchgemeindeversammlung Donnerstag, 18. Juni 2015 um 19 Uhr im Kirchgemeindehaus Bassersdorf Wir laden Stimmbürgerinnen

Mehr

Personalreglement (PR) der. Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde Luzern

Personalreglement (PR) der. Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde Luzern Personalreglement (PR) der Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde Luzern vom 12. Dezember 2011 2 Inhaltsverzeichnis 1 Personalpolitische Ziele und Grundsätze 3 2 Organisation des Personalwesens 3 3 Beamtenverhältnis

Mehr

Dankbarkeit ist demütig genug, sich etwas schenken zu lassen. Dietrich Bonhoeffer. Evangelische Thomasstiftung Bad Godesberg

Dankbarkeit ist demütig genug, sich etwas schenken zu lassen. Dietrich Bonhoeffer. Evangelische Thomasstiftung Bad Godesberg Dankbarkeit ist demütig genug, sich etwas schenken zu lassen. Dietrich Bonhoeffer Evangelische Thomasstiftung Bad Godesberg Wer wir sind? Die Evangelische Thomas-Kirchengemeinde in Bonn-Bad Godesberg umfasst

Mehr

Teil-Kirchgemeindeordnung. der Teil-Kirchgemeinde Stadt Luzern.

Teil-Kirchgemeindeordnung. der Teil-Kirchgemeinde Stadt Luzern. Teil-Kirchgemeindeordnung der Teil-Kirchgemeinde Stadt Luzern Die Teil-Kirchgemeinde-Versammlung gestützt auf Art. 9 Abs. lit. a der Gemeindeordnung der Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde Luzern vom

Mehr

über die Regelung der Gehälter der Mitarbeitenden der Kantonalkirche

über die Regelung der Gehälter der Mitarbeitenden der Kantonalkirche Synodebeschluss über die Regelung der Gehälter der Mitarbeitenden der Kantonalkirche vom 18. Mai 2005 Die Synode der Evangelisch-Reformierten Kirche des Kantons Luzern, gestützt auf 26 Abs. 1 Ziff. 13

Mehr

3.7 Konfliktkultur und Konfliktmanagement

3.7 Konfliktkultur und Konfliktmanagement 3.7 Konfliktkultur und Konfliktmanagement Wo Menschen miteinander arbeiten und planen, kommt es manchmal zu Konflikten. Konflikte sind nicht nur normal, sie sind sogar notwendig. Wo unterschiedliche Pe

Mehr

Gestalten auch Sie unsere Gemeinde in einer Behörde mit

Gestalten auch Sie unsere Gemeinde in einer Behörde mit Nichts kommt ohne Engagement zustande: Gestalten auch Sie unsere Gemeinde in einer Behörde mit Hier können Sie Vieles Bewirken Gemeinden sind der Dreh- und Angelpunkt des täglichen Lebens. Hier sind wir

Mehr

Ich bin Kirchenpfl egerin

Ich bin Kirchenpfl egerin Ich bin Kirchenpfl egerin... weil ich mich einsetzen will für soziale Gerechtigkeit, für Frieden und die Bewahrung der Schöpfung. 1 Gute Gründe für die Kirchenpflege und warum auch Sie gefragt sind «Ich

Mehr

zwischen den Evangelisch-Reformierten Landeskirchen der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und dem Verband der evangelisch-reformierten

zwischen den Evangelisch-Reformierten Landeskirchen der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und dem Verband der evangelisch-reformierten 1 14.15 Vertrag zwischen den Evangelisch-Reformierten Landeskirchen der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und dem Verband der evangelisch-reformierten Synoden des Kantons Solothurn betreffend

Mehr

Rahmenvereinbarung der ökumenischen Partnerschaft. zwischen der Evangelischen Kirche in Mannheim (Bezirksgemeinde)

Rahmenvereinbarung der ökumenischen Partnerschaft. zwischen der Evangelischen Kirche in Mannheim (Bezirksgemeinde) Rahmenvereinbarung der ökumenischen Partnerschaft zwischen der Evangelischen Kirche in Mannheim (Bezirksgemeinde) und dem Römisch-Katholischen Stadtdekanat Mannheim Präambel * Im Bekenntnis zur Taufe als

Mehr

Beschlussprotokoll der Synode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. vom 2. 3. Dezember 2014 im Rathaus Bern

Beschlussprotokoll der Synode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. vom 2. 3. Dezember 2014 im Rathaus Bern Beschlussprotokoll der Synode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn vom 2. 3. Dezember 2014 im Rathaus Bern Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn Wintersynode 2014 BESCHLÜSSE: Traktandum 1: Eröffnung

Mehr

Sekretariat / Verwaltung

Sekretariat / Verwaltung Evangelisch - reformierte Landeskirche des Kantons Zürich Gemeindedienste, Pädagogik und Animation Sekretariat / Verwaltung Basisdokument für Stellenprofil und Stellenbeschreibung A Grundlagen 1. Grundauftrag

Mehr

Rechnungswesen der Kirchgemeinden

Rechnungswesen der Kirchgemeinden erungsrichtlinien 2011 Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich erungsrichtlinien 2011 V014 Versionen Version Datum Inhalt Bearbeitet Status V001 8.5.2009 Entwurf V0 Dieter Zaugg Abgeschlossen

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Dürnten Postfach 8635 Dürnten Telefon 055 240 37 49

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Dürnten Postfach 8635 Dürnten Telefon 055 240 37 49 Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Dürnten Postfach 8635 Dürnten Telefon 055 240 37 49 Die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Dürnten ist eine selbstständige Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Mehr

Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers

Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers Anlage 1 Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers Zahlen aus dem Haushaltsplan und Das Gesamthaushaltsvolumen des Haushaltsplanes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers umfasst für das

Mehr

Die Evangelische Kirche im Rheinland

Die Evangelische Kirche im Rheinland Die Evangelische Kirche im Rheinland Eine kurzer Überblick 54. ordentliche Landessynode Bad Neuenahr 09. bis 14. Januar 2005 Dr. Matthias Schreiber Die rheinische Kirche ist eine von 23 Gliedkirchen der

Mehr

Kirchgemeindeordnung. 1. Januar 2011

Kirchgemeindeordnung. 1. Januar 2011 Kirchgemeindeordnung 1. Januar 2011 I. Die Kirchgemeinde Artikel 1: Artikel 2: Artikel 3: Artikel 4: Artikel 5: Artikel 6: Rechtsstellung und Zweck Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Dübendorf ist

Mehr

betreffend die Anstellung von Sozialdiakoninnen und Sozialdiakonen verbindlich.

betreffend die Anstellung von Sozialdiakoninnen und Sozialdiakonen verbindlich. 1 8.4 Richtlinien des Kirchenrates betreffend die Anstellung von Sozialdiakoninnen und Sozialdiakonen vom 24. September 2012 Gestützt auf Art. 55, 56 und 134bis der Kirchenordnung (KO) der Evangelischreformierten

Mehr

Kirchenordnung A. Inhaltsverzeichnis Kirchenordnung, KO-E

Kirchenordnung A. Inhaltsverzeichnis Kirchenordnung, KO-E Kirchenordnung A. Inhaltsverzeichnis Kirchenordnung, KO-E I. Grundlagen der Landeskirche... 5 II. Mitgliedschaft... 6 III. Die Kirchgemeinde... 9 1. Rechtsform der Kirchgemeinden... 9 2. Auftrag der Kirchgemeinden...

Mehr

Entschädigungs- und Spesenreglement

Entschädigungs- und Spesenreglement Entschädigungs- und Spesenreglement Effretikon, 11. September 2012 Entschädigungs- und Spesenreglement der reformierten Kirchgemeinde Illnau- Effretikon vom September 2012 Grundsatz Art 1 Geltungsbereich

Mehr

Kirchgemeindeordnung der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Ottenbach

Kirchgemeindeordnung der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Ottenbach Kirchgemeindeordnung der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Ottenbach I. Die Kirchgemeinde Artikel 1: Rechtsstellung und Zweck Die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Ottenbach ist eine selbstständige

Mehr

Richtlinien für die Seelsorge in Justizvollzugsanstalten im Bereich der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg

Richtlinien für die Seelsorge in Justizvollzugsanstalten im Bereich der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg Seelsorge in Justizvollzugsanstalten 175 Richtlinien für die Seelsorge in Justizvollzugsanstalten im Bereich der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg Vom 30. Mai 1997 (KABl.-EKiBB S. 146) Präambel:

Mehr

Synodalbeschluss über die Umsetzung des Pastoralen Orientierungsrahmens Luzern, Erster Teil

Synodalbeschluss über die Umsetzung des Pastoralen Orientierungsrahmens Luzern, Erster Teil III / Nr. 85a Synodalbeschluss über die Umsetzung des Pastoralen Orientierungsrahmens Luzern, Erster Teil vom 3. November 1999 Die Synode der römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Luzern, gestützt

Mehr

KIRCHENMUSIKALISCHE AUSBILDUNG GRAUBÜNDEN (KIMUGR)

KIRCHENMUSIKALISCHE AUSBILDUNG GRAUBÜNDEN (KIMUGR) Statuten I Name und Zweck Unter der Bezeichnung Kirchenmusikalische Ausbildung Graubünden besteht im Kanton Graubünden eine Trägerschaft mit Rechtsdomizil in Chur. Die Trägerschaft setzt sich zum Ziel,

Mehr

Ordnung. für Krankenhausseelsorge in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Vom 29. Mai 2001 (ABl S. A 153)

Ordnung. für Krankenhausseelsorge in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Vom 29. Mai 2001 (ABl S. A 153) KrankenhausseelsorgeO 2.6.1.1 Ordnung für Krankenhausseelsorge in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Vom 29. Mai 2001 (ABl. 2001 S. A 153) Inhaltsübersicht * 1 Grundsätze... 1 2 Dienstverhältnisse und

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Erläuterungen zum Budget 2016

Erläuterungen zum Budget 2016 Erläuterungen zum Budget 2016 Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Mitglieder der Synode Der Kirchenrat legt Ihnen nachstehend das Budget 2016 gemäss neuem Kontenplan vor. Zu diesem Kontenplan seien

Mehr

Verwaltungsverordnung für die Polizeiseelsorge in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (PSVO)

Verwaltungsverordnung für die Polizeiseelsorge in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (PSVO) Verwaltungsverordnung für die Polizeiseelsorge in der EKHN PSVO 136 Verwaltungsverordnung für die Polizeiseelsorge in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (PSVO) Vom 8. Dezember 2015 (ABl. 2016

Mehr

Liegenschaftenverantwortliche der Kirchgemeinden. Kirchenpflegeforum 12. November 2014

Liegenschaftenverantwortliche der Kirchgemeinden. Kirchenpflegeforum 12. November 2014 Liegenschaftenverantwortliche der Kirchgemeinden Kirchenpflegeforum 12. November 2014 Ausgangslage Entwicklung Mitglieder und Steuereinnahmen der Kirchgemeinden 1998 bis 2013 Gesamtkirchliche Dienste der

Mehr

Integrationsleitfaden

Integrationsleitfaden Integrationsleitfaden für Menschen mit einer kognitiven Behinderung Pädagogisches Handeln Eine Handreichung für Kirchgemeinden und Unterrichtende Inhalt Dieser Leitfaden sensibilisiert für die Bedürfnisse

Mehr

Merkblatt Kirchensteuerbezug durch die Einwohnergemeinden

Merkblatt Kirchensteuerbezug durch die Einwohnergemeinden Stand: August 2015 SCZ Merkblatt Kirchensteuerbezug durch die Einwohnergemeinden A. Ausgangslage Das Merkblatt dient den Kirchgemeinden zur Orientierung und bei anstehenden Verhandlungen mit den Einwohnergemeinden

Mehr

1.1 Zweck 1 OekModula setzt das von der Schweizer Bischofskonferenz der römischkatholischen

1.1 Zweck 1 OekModula setzt das von der Schweizer Bischofskonferenz der römischkatholischen 1 14.19 Kooperationsvertrag zwischen Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Basel- Landschaft, Evangelisch-Reformierte Kirche des Kantons Basel- Landschaft, Römisch-Katholische Kirche des Kantons

Mehr

Richtlinien für die Arbeit der Unterweisenden

Richtlinien für die Arbeit der Unterweisenden Richtlinien für die Arbeit der Unterweisenden vom 26. Februar 2015 Der Synodalrat, gestützt auf - Art. 25, 56-70, 136-140 und Art. 176 Abs. 2 der Kirchenordnung vom 11. September 1990 1, - Art. 21 Abs.

Mehr

Zielerklärung und Leitungsstruktur

Zielerklärung und Leitungsstruktur Zielerklärung und Leitungsstruktur Stand Dezember 2010 Zielerklärung Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Aalen ist eine evangelische Freikirche, die eng mit dem Bund Evangelisch- Freikirchlicher Gemeinden

Mehr

Inhaltsverzeichnis DLM

Inhaltsverzeichnis DLM DLM 7.00 Dienst- und Lohnreglement für nicht ordinierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinden des Kantons Aargau (DLM) Inhaltsverzeichnis I. Geltungsbereich...

Mehr

DLM Reformierten Kirchgemeinden des Kantons Aargau stehenden nicht ordinierten Mitarbeiterinnen

DLM Reformierten Kirchgemeinden des Kantons Aargau stehenden nicht ordinierten Mitarbeiterinnen Dienst- und Lohnreglement für nicht ordinierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinden des Kantons Aargau (DLM) Inhaltsverzeichnis I. Geltungsbereich 3 II. Anstellungsverhältnis

Mehr

Richtlinien für die Erwachsenenbildung in den Kirchgemeinden der Reformierten Kirchen Bern- Jura-Solothurn

Richtlinien für die Erwachsenenbildung in den Kirchgemeinden der Reformierten Kirchen Bern- Jura-Solothurn Richtlinien für die Erwachsenenbildung in den Kirchgemeinden der Reformierten Kirchen Bern- Jura-Solothurn vom 26. November 2008 Der Synodalrat beschliesst: Art. 1 Grundlage: Art. 72 der Kirchenordnung

Mehr

Reglement des Diakoniekapitels der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt

Reglement des Diakoniekapitels der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt Reglement des Diakoniekapitels der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt (Vom 8. April 1998) Gestützt auf 38 der Verfassung der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt vom 21. November 1910 gibt

Mehr

Herzlich Willkommen. Unsere Rechnungsexperten 03.02.2015. Franz Treier Baden, Brugg, Zurzach. Joseph Meier Kulm, Laufenburg, Rheinfelden, Zofingen

Herzlich Willkommen. Unsere Rechnungsexperten 03.02.2015. Franz Treier Baden, Brugg, Zurzach. Joseph Meier Kulm, Laufenburg, Rheinfelden, Zofingen Herzlich Willkommen Kirchenpflegetagungen 2015 / Atelier «Grundwissen Finanzen» Unsere Rechnungsexperten Franz Treier Baden, Brugg, Zurzach Joseph Meier Kulm, Laufenburg, Rheinfelden, Zofingen Kurt Schmid

Mehr

Statuten Gültig ab 1. Januar 2014

Statuten Gültig ab 1. Januar 2014 Statuten Gültig ab 1. Januar 2014 Inhalt I. Name, Sitz und Zweck... 3 Art.1 Art.2 Name und Sitz... 3 Zweck des Vereins... 3 II. Mitgliedschaft... 3 Art.3 Mitgliedschaft... 3 Art.4 Austritt und Ausschluss...

Mehr

Organisation der Katechese und des Religionsunterrichtes in der Pfarrei und der Seelsorgeeinheit

Organisation der Katechese und des Religionsunterrichtes in der Pfarrei und der Seelsorgeeinheit Organisation der Katechese und des Religionsunterrichtes in der Pfarrei und der Seelsorgeeinheit Arbeitshilfe für die Katechese-Verantwortung Im Bistum St. Gallen ist die Kirche in einem dualen Modell

Mehr

Zusammenfassung Rücklauf Fragebogen Verfassungsrevision

Zusammenfassung Rücklauf Fragebogen Verfassungsrevision 1 Luzern, 17. September 2010/US Zusammenfassung Rücklauf Fragebogen Verfassungsrevision EINFÜHRUNG Die Synode beschloss an der Frühlingssynode 2009 die bestehende Kirchenverfassung aus dem Jahr 1968 einer

Mehr

LS 2012 Drucksache 20. Leben hat seine Zeit, Sterben hat seine Zeit

LS 2012 Drucksache 20. Leben hat seine Zeit, Sterben hat seine Zeit LS 2012 Drucksache 20 Vorlage de an die Landessynode Leben hat seine Zeit, Sterben hat seine Zeit 2 A BESCHLUSSANTRAG Die evangelischen Kirchen in Europa erkennen die Herausforderungen und Fragen, die

Mehr

Die Pfarrgemeinde St. Franziskus vereinigt gemäss 12 der Verfassung der Römisch-Katholischen

Die Pfarrgemeinde St. Franziskus vereinigt gemäss 12 der Verfassung der Römisch-Katholischen Pfarreiordnung der Pfarrgemeinde St. Franziskus vom 21. November 1974 1 Ingress Die Pfarrgemeinde St. Franziskus vereinigt gemäss 12 der Verfassung der Römisch-Katholischen Kirche des Kantons Basel-Stadt

Mehr

Kirche, Geld und diese Welt

Kirche, Geld und diese Welt Kirche, Geld und diese Welt Thomas Begrich 2014 Kirche, Geld und diese Welt o Wie sich die evangelische Kirche finanziert o Wie sich die diakonische Arbeit der evangelischen Kirche finanziert o Finanziert

Mehr

Trau Dich. auf einen gemeinsamen Weg!

Trau Dich. auf einen gemeinsamen Weg! Trau Dich auf einen gemeinsamen Weg! Möchten Sie öffentlich vor Gott und Gemeinde zeigen, dass Sie zusammengehören und zusammenbleiben wollen? Das Wagnis eines gemeinsamen Weges ist gross. Wir sind auf

Mehr

Arbeitsgruppe Männer-Frauen. Brigitte Bijl-Schwab (bis ) Kathrin Luginbühl Thomas Müller Marianne Mettler Rosemarie Manser

Arbeitsgruppe Männer-Frauen. Brigitte Bijl-Schwab (bis ) Kathrin Luginbühl Thomas Müller Marianne Mettler Rosemarie Manser Arbeitsgruppe Männer-Frauen Brigitte Bijl-Schwab (bis 1.1.2010) Kathrin Luginbühl Thomas Müller Marianne Mettler Rosemarie Manser Carmen Jud (Fachberaterin) Frauen- und Genderarbeit in der Reformierten

Mehr

Katechetin Katechet Ausbildung ForModula

Katechetin Katechet Ausbildung ForModula Katechetin Katechet Ausbildung ForModula Zielgruppe Wir bilden Sie aus: Wir suchen Frauen und Männer, die gerne mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unterwegs sind, ihnen von der befreienden Botschaft

Mehr

Leitfaden zur Bearbeitung des Erhebungsbogens zur Pastoralvisitation

Leitfaden zur Bearbeitung des Erhebungsbogens zur Pastoralvisitation Leitfaden zur Bearbeitung des Erhebungsbogens zur Pastoralvisitation A. COMMUNIO 1.... in unserer Pfarreiengemeinschaft 1.1-1.2.4 Pfarrer, hauptamtliche Mitarbeiter 1.3-1.3.1.2 Pfarrbüro 1.3.1.3-1.3.3.

Mehr

AKTENSTÜCKE DER 24. LANDESSYNODE

AKTENSTÜCKE DER 24. LANDESSYNODE AKTENSTÜCKE DER 24. LANDESSYNODE NR. 4 B B e r i c h t des Präsidiums betr. Weitere Bearbeitung des Aktenstückes Nr. 4 "Kirchliches Leben im Überblick - Fakten - Entwicklungen - Herausforderungen" Hermannsburg,

Mehr

A) Allgemeine Bestimmungen

A) Allgemeine Bestimmungen 3.40 Verordnung Aus-, Fort- und Weiterbildung / Studienurlaub / Supervision Vom Kirchenrat gestützt auf Art. 36 und Art. 37 des Reglements Anstellung und Besoldung (RAB) erlassen am 19. April 2005 (Stand

Mehr

Protokoll der ordentlichen Kirchgemeindeversammlung

Protokoll der ordentlichen Kirchgemeindeversammlung Protokoll der ordentlichen Kirchgemeindeversammlung Datum: Sonntag, 2. November 2014 Zeit: 11.15-12.35 Ort: Kirchgemeindesaal der Reformierten Kirche Muri Anwesend: 33 Stimmberechtigte Vorsitz: Protokoll:

Mehr

Kirchengesetz über die Ordnung der Frauenarbeit in der Evangelisch-reformierten Kirche

Kirchengesetz über die Ordnung der Frauenarbeit in der Evangelisch-reformierten Kirche Kirchengesetz über die Frauenarbeit 7.710 Kirchengesetz über die Ordnung der Frauenarbeit in der Evangelisch-reformierten Kirche vom 18. November 1993 in der Fassung vom 27. November 2015 1 (GVBl. Bd.

Mehr

T a g e s o r d n u n g für die Tagung vom 21. bis 24. November 2016

T a g e s o r d n u n g für die Tagung vom 21. bis 24. November 2016 15. Württembergische Evangelische Landessynode Montag, 21. November: T a g e s o r d n u n g für die Tagung vom 21. bis 24. November 2016 Stuttgart, Hospitalhof 09:00 Uhr Gottesdienst in der Stiftskirche

Mehr

Spesenreglement. Der Kirchgemeinde Wynigen

Spesenreglement. Der Kirchgemeinde Wynigen Spesenreglement Der Kirchgemeinde Wynigen Ausgabe Juli 2009 I. Allgemeine Bestimmungen Inhalt Art. 1 Das vorliegende Reglement regelt die Spesenansprüche in der Kirchgemeinde Wynigen für: a) das Personal

Mehr

Pfarrorganisationen Übersicht Schweiz / Mitgliedschaft im Schweiz. Reformierten Pfarrverein

Pfarrorganisationen Übersicht Schweiz / Mitgliedschaft im Schweiz. Reformierten Pfarrverein Pfarrorganisationen Übersicht Schweiz / Mitgliedschaft im Schweiz. Reformierten Pfarrverein Kanton Name Verfassung Verbindungen Mitglieder Präsidium/ Vorstand AG Pfarrkapitel Nach Kirchengesetz AI/AR Pfarrkonvent

Mehr

A) Allgemeine Bestimmungen

A) Allgemeine Bestimmungen evangelischreformierte Landeskirche beider Appenzell Verordnung Aus- und Weiterbildung / Studienurlaub / Supervision Vom Kirchenrat gestützt auf Art. 36, Abs. 8 und Art. 37, Abs. 6 des Reglements Anstellung

Mehr

Gemeindeforum Gemeindeforum Rückenwind Kirche am Ort. Pastoral an vielen Orten gestalten

Gemeindeforum Gemeindeforum Rückenwind Kirche am Ort. Pastoral an vielen Orten gestalten Gemeindeforum Rückenwind 2014 Kirche am Ort Pastoral an vielen Orten gestalten 1 1. Die Ausgangssituation 2. Das Projekt Gemeinde und seine Empfehlungen 3. Die Weiterarbeit in 10 Transfergruppen 4. Die

Mehr

I. Zusammenarbeit der Kirchgemeinden im Pastoralraum Baldeggersee

I. Zusammenarbeit der Kirchgemeinden im Pastoralraum Baldeggersee Öffentlich-rechtlicher Vertrag über die Zusammenarbeit der Kirchgemeinden Hochdorf, Hohenrain, Kleinwangen und Römerswil im Pastoralraum Baldeggersee I. Zusammenarbeit der Kirchgemeinden im Pastoralraum

Mehr

Departementsverteilung Kirchenrat und Pfarrkonventspräsidium Beschluss des Kirchenrats vom 1. Februar 2016

Departementsverteilung Kirchenrat und Pfarrkonventspräsidium Beschluss des Kirchenrats vom 1. Februar 2016 Kirchenrat Obergestadeck 15 / Postfach 438, 4410 Liestal Tel. 061 926 81 81 Fax 061 926 81 89 kirchensekretariat@refbl.ch www.refbl.ch Departementsverteilung Kirchenrat und Pfarrkonventspräsidium Beschluss

Mehr

SATZUNG DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE LÜNEN

SATZUNG DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE LÜNEN SATZUNG DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE LÜNEN Die Evangelische Kirchengemeinde Lünen gibt sich aufgrund des Artikels 77 der Kirchenordnung der Ev. Kirche von Westfalen (KO) für die Ordnung ihrer Arbeit

Mehr

Laufende Rechnung Voranschlag 2012 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 (nach Dienstbereichen) Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

Laufende Rechnung Voranschlag 2012 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 (nach Dienstbereichen) Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Ref. KG Köniz V O R A N S C H L A G 2012 Datum 20.09.2011/ Seite 1 3 KULTUR UND FREIZEIT 8'343'500 8'078'500 8'033'900 8'251'900 8'173'643.15 8'183'540.70 39 KIRCHENGUT 8'343'500 8'078'500 8'033'900 8'251'900

Mehr

464. Verordnung des Oberkirchenrats über die berufsbegleitende Ausbildung im Pfarrdienst

464. Verordnung des Oberkirchenrats über die berufsbegleitende Ausbildung im Pfarrdienst Berufsbegleitende Ausbildung im Pfarrdienst 464 464. Verordnung des Oberkirchenrats über die berufsbegleitende Ausbildung im Pfarrdienst Vom 24. Oktober 2006 (Abl. 62 S. 150), geändert durch Verordnung

Mehr

Gemeinde leiten. Handbuch für die Arbeit im Presbyterium. www.evangelisch-in-westfalen.de

Gemeinde leiten. Handbuch für die Arbeit im Presbyterium. www.evangelisch-in-westfalen.de Gemeinde leiten Handbuch für die Arbeit im Presbyterium www.evangelisch-in-westfalen.de Herausgeber: Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt, Altstädter Kirchplatz 5, 33602 Bielefeld, Tel.:

Mehr

BUND EVANGELISCH-FREIKIRCHLICHER GEMEINDEN IN DEUTSCHLAND K.d.ö.R. Bad Homburg v.d.h. GESCHÄFTSORDNUNG

BUND EVANGELISCH-FREIKIRCHLICHER GEMEINDEN IN DEUTSCHLAND K.d.ö.R. Bad Homburg v.d.h. GESCHÄFTSORDNUNG BUND EVANGELISCH-FREIKIRCHLICHER GEMEINDEN IN DEUTSCHLAND K.d.ö.R. Bad Homburg v.d.h. GESCHÄFTSORDNUNG der Arbeitsgemeinschaft der Brüdergemeinden im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland

Mehr

Zürcher Beratungsstelle für Asylsuchende (ZBA) Festsetzung des jährlichen Beitrages für die Jahre 2010 bis und mit 2012

Zürcher Beratungsstelle für Asylsuchende (ZBA) Festsetzung des jährlichen Beitrages für die Jahre 2010 bis und mit 2012 Antrag und Bericht an die Synode betreffend Zürcher (ZBA) Festsetzung des jährlichen Beitrages für die Jahre 2010 bis und mit 2012 Ressort Sachbearbeitung Soziales, Pfr. Luzius Huber Hubert Lutz Ort/Datum

Mehr

VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6. B u d g e t 2016 Aufwand Ertrag

VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6. B u d g e t 2016 Aufwand Ertrag VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6 3 AUFWAND 30 Personalaufwand 300 Behörden und Kommissionen 30010 Synodale, Kommissionen 2'08 30020 Kirchenpflege, Honorare Präsidium 11'11 301 Löhne Verwaltungs-

Mehr

Satzung der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock

Satzung der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock Satzung Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock SaKGSchloHoStu 3580 Satzung der Evangelischen Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock Vom 7. November 1995 (KABl. 1996 S. 59) Änderungen Lfd. Nr. Änderndes

Mehr