Regionales Internetmarketing - neue Wege der Kundenansprache! Claudia Dukino Lahr, 14. Juli 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Regionales Internetmarketing - neue Wege der Kundenansprache! Claudia Dukino Lahr, 14. Juli 2014"

Transkript

1 Regionales Internetmarketing - neue Wege der Kundenansprache! Claudia Dukino Lahr, 14. Juli 2014

2 IAO und IAT im Profil Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT Gründungsjahr: IAO 1981 IAT 1991 Institutsleiter: Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer Finanzvolumen: 31,8 Mio, davon 37% im Auftrag der Wirtschaft Mitarbeiter: ca. 500 Mitarbeiter Daten 2012, inklusive IAT der Universität Stuttgart

3 Organisationseinheit»Electronic Business«Strategieentwicklung und Geschäftsmodelle Prozessanalyse und -optimierung Anforderungsanalyse und Konzeption Marktstudien und Technologieevaluation Auswahl von Produkten und Dienstleistern Realisierungsbegleitung, Realisierung Einführungsunterstützung E-Business Arbeitskreise E-Business-Standardisierung

4 Agenda Projektvorstellung ebusiness-lotse SüdWest Warum Internet-Marketing immer wichtiger wird Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung von Internet- Marketing Regionalisierung Vorstellung der Schlüsselelemente Fazit

5 ekompetenz-netzwerk für Unternehmen Förderschwerpunkt Mittelstand Digital 38 regionale ebusiness-lotsen unterstützen in einem bundesweiten Netzwerk Unternehmen bei Fragen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) praxisnah und anbieterneutral IKT-Anwendungen effizienzsteigernd einzusetzen Geschäftsprozesse durchgehend zu digitalisieren.

6 ebusiness-lotse SüdWest Infobüro für Unternehmen Themen: Social Media, Cloud Computing und Webbasierte Ökosysteme für Marketing, Vertrieb, Kundenservice und Personalbeschaffung Lotsendienst: kompetent, neutral und kostenlos Veranstaltungen: Informationsveranstaltungen, Seminare, Workshops und Expertenrunden Informationsmaterialien: Leitfäden, Ratgeber, Praxisbeispiele, Merkblätter und Checklisten

7 Materialien Leitfaden und Praxisbeispiele»Regionales Internet-Marketing - Neue Wege der Kundenansprache«für kleine und mittlere Unternehmen Ratgeber»Regionales Internet- Marketing Neue Wege der Kundenansprache«http://rim.e-kompetenz-ratgeber.de/ Praxisbeispiele»Einführung von Social Media«in kleinen und mittleren Unternehmen Anwenderstudie»Webbasierte Plattformen in der Praxis«Schwachstellen- und Potenzialanalyse in kleinen und mittleren Unternehmen tudie_webbasierte_plattformen.pdf Marktstudie»Verkaufsplattformen«Untersuchung von Webbasierten Ökosystemen und ihrer Relevanz für kleine und mittlere Unternehmen _Verkaufsplattformen_web.pdf

8 Agenda Projektvorstellung ebusiness-lotse SüdWest Warum Online-Marketing immer wichtiger wird Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung von Internet-Marketing Regionalisierung Vorstellung der Schlüsselelemente Fazit

9 Nachhaltiger Trend des Online-Shoppings Drei von vier Verbrauchern kaufen inzwischen online ein Anteil der Befragten in % Basis: Deutschland; Befragte im Alter von Jahren Allensbacher Computer- und Technik-Analyse; Institut für Demoskopie Allensbach; Oktober 2012

10 Online-Umsatz mit Waren in Deutschland bis 2013 Anteil in % des E-Commerce-Umsatz mit Waren in Deutschland in den Jahren von 2000 bis 2013 (in Milliarden Euro) Hinweis: Ohne Umsatzangaben für digitale Güter wie Flugtickets, Pauschalreisen, Tickets für Veranstaltungen oder Fahrkarten. Bevh; Interaktiver Handel in Deutschland 2013, Seite 4; Februar 2014

11 WARUM? Gründe warum Kunden lieber im Internet als im Geschäft einkaufen. Anteil der Befragten in % Basis: Deutschland; Onlinekäufer; PricewaterhouseCoopers; 2012 Quelle: PwC

12 Trend zum Omnichannel Der Kunde sucht das "Erlebnis Einkaufen" ohne Beschränkungen 33 % Reiner Online-Einkauf Omnichannel-Einkauf Reiner Offline-Einkauf 31 % besuchten vor Online-Einkauf ein Ladengeschäft 34 % nutzen Online-Kanäle vor und während des Einkaufs im Ladengeschäft 51 % nutzen zusätzliche Online-Ressourcen Basis: je Erwachsene in GB, D; Quelle: Die Chance Omnichannel von Deloitte und ebay, Feb. 2014,

13 Strategien Wie erreiche ich meine Kunden? Kanaldenken aufgeben für nahtlosen Informationsfluss Berührungspunkte mit dem Kunden intelligent vernetzen zur Versorgung des Kunden mit kaufrelevanten Informationen Marketing- Instrumenten-Mix Regionalisierung Verknüpfung Online-Offline

14 Agenda Projektvorstellung ebusiness-lotse SüdWest Warum Internet-Marketing immer wichtiger wird Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung von Internet-Marketing Regionalisierung Vorstellung der Schlüsselelemente Fazit

15 Internet-Marketing - Einfaches Vorgehen im Überblick Leitfaden Regionales Internet-Marketing Neue Wege der Kundenansprache! ; Fraunhofer IAO; 2012

16 Agenda Projektvorstellung ebusiness-lotse SüdWest Warum Internet-Marketing immer wichtiger wird Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung von Internet-Marketing Regionalisierung Vorstellung der Schlüsselelemente Fazit

17 Warum Internet-Marketing regionalisieren? Um auch die Kunden abzuholen die bisher noch Offline gesucht haben Kunden nicht mit Informationen zu überladen. in der Vielzahl von Angeboten im Internet von (potenziellen) Kunden gefunden zu werden. auch im Internet-Marketingmaßnahmen wirtschaftlich durchführen zu können.

18 Grundlegende Methoden der Regionalisierung Nutzung regionaler Inhalte Kontaktdaten inklusive Adressen des Unternehmens und dessen Filialen Bilder, Videos, etc. des Unternehmens Informationen über regionale Produkte oder aktuelle Aktionen Auswertung ortsbezogener Informationen Analyse von IP-Adressbereichen und GPS-Koordinaten (unter Berücksichtigung der Datenschutzgesetze) Benutzerprofile Auswertung der Benutzerprofile zur gezielten Kundenansprache z. B. bei Angeboten

19 Internet Marketinginstrumente Regionale Inhalte Ortsbezogene Informationen Benutzerprofile Webseite Blogs Online Shop Podcasts / Feeds Foto und Videoplattformen Suchmaschinen Marketing Suchmaschinen Optimierung Portale (Branche, Zeitung, Region) Online Werbung Affiliate Marketing Verbraucherportale Empfehlungswebseiten E Mail Marketing SMS Marketing Produkt und Preissuchmaschinen Soziale Netzwerke und Communities Mobiles Marketing = geeignet, = nicht geeignet Tabelle: Übersicht Marketinginstrumente im Internet und deren Regionalisierung

20 Agenda Projektvorstellung ebusiness-lotse SüdWest Warum Internet-Marketing immer wichtiger wird Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung von Internet-Marketing Regionalisierung Vorstellung der Schlüsselelemente Fazit

21 Fragen die Sie sich vorher immer stellen sollten Wie suchen (potenziellen) Kunden nach meinen Produkten? Welche Webseiten besuchen (potenzielle) Kunden, um sich über meine Produkte oder die Ihrer Wettbewerber zu informieren? Welche Erwartungen stellen (potenzielle) Kunden an mein Internetangebot? Wie sprechen Wettbewerber diese (potenziellen) Kunden im Internet an?

22 Zielgruppengerechte und regionale Webauftritte Blog-Plattform Hans-Joachim Pankel Lackierund Karosseriefachbetrieb

23 Suchmaschinen-Ergebnisseite im Überblick Suchmaschinen- Marketing (SEM) Bezahlte Suchanzeigen (anorganische Suche) Google Places Suchmaschinen- Optimierung (SEO) Natürliche Suchergebnisse (organische Suche)

24 Wo klickt der Nutzer in der Suchmaschine? WHITEPAPER» A Tale of Two Studies: Establishing Google & Bing Click-Through Rates, Slingshot SEO, 2012 Basis: > Nutzeranfragen mit 324 verschiedenen Keywords Der Einfluß sozialer Empfehlungen auf das Selektionsverhalten in Suchmaschinen eine Eyetracking-Studie der Google- Ergebnisseite; Hendrik Terbeck, 2011

25 Keywords Mit den richtigen Suchbegriffen zum Erfolg AdWords Keyword Tool Qualität von Suchbegriffen prüfen (nur mit Anmeldung möglich) https://adwords.google.com/o/targeting/explorer? c= & u= &idearequesttype=keyword_ideas

26 OnPage-Optimierung Nachvollziehbare Struktur des Webauftritts Startseite Produktübersicht Themenwelten Großhandel Milchflaschen Winzer Unternehmen Ölflaschen Einmachzeit Logistik Bierflaschen Imker Neuheiten Philosophie News

27 OnPage-Optimierung II Platzierung der Keywords im Webauftritt Keyword in URL Keyword in Tab Keyword in Überschrift Keyword in Navigation Keyword zu etwa 3-5% im Fließtext Keyword in Produktbezeichnung

28 Direktmarketing -Marketing Zur Stärkung der Kundenbindung, Erhöhung des Marktanteils, Steigerung des Bekanntheitsgrads und Umsatz sowie Verbesserung des Image. SMS-Marketing Konsumenten und (potenzielle) Kunden möglichst direkt erreichen und zu bestimmten Verhalten motivieren.

29 Produktvergleich Produkt- und Preissuchmaschinen Kunden über Produkteigenschaften zu informieren und ihn Preise vergleichen zu lassen

30 Facebook 2013 wieder Spitzenreiter Eine neue Generation wächst heran ,38 Millionen aktive Facebook-Nutzer in Deutschland pro Monat (01/2014) Quelle: allfacebook.de Anteil der Befragten in % Facebook Stayfriends Google+ Wer-kennt-wen Xing Twitter meinvz studivz Instagram LinkedIn Jahre Jahre ab 50 Jahre Quelle: BITKOM, 2013

31 Nutzung von Social Media von 14- bis 19-Jährigen Eine neue Generation wächst heran WhatsApp Nutzung über den ganzen Tag hinweg schneller Austausch das Plaudern aus dem "Nähkästchen" mit engen Freunden und kostenloses Versenden von Bildern und Videos Facebook und Instagram Nutzung Vormittag und nach der Schule»dabei zu sein«neuigkeiten erfahren Kontakte pflegen Twitter in Kontakt mit ihren Stars treten auf Schritt und Tritt beobachten YouTube Nachmittagsbeschäftigung lustige Videos konsumieren Musik hören Quellen: BITKOM, 2013 ambazzador Jugendstudie zur Nutzung von Social Media von 14- bis 19-Jährigen, 160 Befragte zwischen 14 und 19 Jahren

32 Soziales Netzwerk: 2004 entstanden zur Pflege privater Beziehungen. Chancen für Ihr Unternehmen Fanpage zur Pflege der Kundenbeziehungen, Service, Akquise, Ideengewinnung, Personalgewinnung, SEO Facebook-Place, Facebook Ads Wettbewerbs- und Zielgruppen- Analyse Social Networks kommen und gehen. Absteiger: Studi VZ / mein VZ Aufsteiger: Google+

33 Wie schnell wachsen Facebook-Seiten? Analyse von Seiten über einen Zeitraum von 3 Monaten Die Hälfte aller Seiten wächst nicht mehr als 0,64% die Woche, d. h. z. B. zu 1000 Fans kommen 25 im Monat dazu Die 10% besten Seiten wachsen um ca. 9% monatlich Die Größe der Seite beeinflusst das Wachstum kaum Werbung auf Facebook beeinflusst das Wachstum positiv Je höher das Engagement, desto höher das Wachstum Beispiel-Kennzahl: Engagement ist die Anzahl an Likes, Comments und Shares pro Fan an einem bestimmten Tag. Die besten Seiten erreichen durchschnittlich ein Engagement von 1,2%, d. h. 0,012 Interaktionen pro Fan pro Tag.

34 als Open Business Club GmbH gegründet Über 14 Millionen Nutzer weltweit, 7 Millionen in DE Professionelles Social Network, deutsches Pendant zu LinkedIn Chancen für Ihr Unternehmen Mitarbeiter- und Firmenprofile Beteiligung an regionalen Gruppen und Gründung eigener Gruppen Personalbeschaffung und Employer Branding (Kununuu) Eventpromotion

35 gegründeter Microblog für 140 Zeichen lange Nachrichten #Themen #Netzwerke 232 Mio. aktive Nutzer weltweit Chancen für Ihr Unternehmen Kommunikation und Marketing Support-Kanal Informationsgewinnung https://twitter.com/delloutlet/

36 Mobiles Marketing Phänomen QR-Code Deutschland auf Platz 1 in der Anzahl der QR-Code Scans in Europa Studien zur QR-Code Nutzung, April 2013

37 Agenda Projektvorstellung ebusiness-lotse SüdWest Warum Internet-Marketing immer wichtiger wird Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung von Internet- Marketing Regionalisierung Vorstellung der Schlüsselelemente Fazit

38 Fazit Gehen Sie schrittweise und überlegt vor! Schaffen Sie Omni- Channel- Bestandstransparenz Fördern Sie mobile Endgeräte auch im Ladenlokal Halten Sie bei allem was Sie tun, stets die gesetzlichen Rahmenbedingungen im Auge! Reduzieren Sie den Arbeitsaufwand durch intelligente Verknüpfungen

39 Ihre Fragen beantworte ich gern und wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung! Claudia Dukino ebusiness-lotse SüdWest c/o Fraunhofer IAO Nobelstr Stuttgart Tel.: 0711 /

Digitale Kundenkommunikation Strategien Online und Mobil. Claudia Dukino & Sabine Betzholz-Schlüter Frankfurt, 12. Mai 2015

Digitale Kundenkommunikation Strategien Online und Mobil. Claudia Dukino & Sabine Betzholz-Schlüter Frankfurt, 12. Mai 2015 Digitale Kundenkommunikation Strategien Online und Mobil Claudia Dukino & Sabine Betzholz-Schlüter Frankfurt, 12. Mai 2015 Agenda Warum digitale Kommunikation immer wichtiger wird Einfaches Vorgehen zur

Mehr

Regionales Internet-Marketing Neue Wege der Kundenansprache

Regionales Internet-Marketing Neue Wege der Kundenansprache Regionales Internet-Marketing Neue Wege der Kundenansprache Thomas Kleinert Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im DFKI 19. März 2013 ebusiness-lotse Saar KEG-Saar Projekt ist beendet ebusiness-lotse

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

ebusiness-lotse ThÄringen

ebusiness-lotse ThÄringen ebusiness-lotse ThÄringen InfobÄro fär Unternehmen Alexandra Rose Bachelor of Arts Profil FÄrderung durch das Bundesministerium får Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen des FÄrderschwerpunkts Mittelstand-Digital

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

Online Handel und Internetshops. Dennis Bohne Bad Belzig, 4. September 2014

Online Handel und Internetshops. Dennis Bohne Bad Belzig, 4. September 2014 Online Handel und Internetshops Dennis Bohne Bad Belzig, 4. September 2014 Was ist ein ebusiness- Lotse? Mittelstand-Digital: Förderprojekt des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Initiative "ekompetenz-netzwerk

Mehr

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg Einführung ins Online- Marketing Entweder - oder Und? Kundenakquise mit SEO/SEA You have mail! Email-Marketing für

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg Einführung ins Online- Marketing Entweder - oder Und? Kundenakquise mit SEO/SEA You have mail! Email-Marketing für

Mehr

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE Portfolio - Impulsvorträge Mittwoch, 9. bis Donnerstag, 10. April 2014 (Vormittags- und Nachmittags-Vorträge zu den verschiedenen Themenbereichen) ncm Net Communication Management

Mehr

Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011

Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011 Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011 Christine Roos c:roos consulting training coaching www.croos-consulting.com info@croos-consulting.com ja: Darstellung, Kommunikation,

Mehr

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen Geheimwaffe Kommunikation Social Media Die neuen Kundenbeziehungen Referent: Stefan Plaschke Internetmarketing- Berater- und Trainer Copyright Plaschke-Consulting, 2013 WAS IST SOCIAL MEDIA? Auch Web 2.0,

Mehr

Trends im Suchmaschinen- und Social Media Marketing

Trends im Suchmaschinen- und Social Media Marketing Trends im Suchmaschinen- und Social Media Marketing Andreas Hörcher Finnwaa GmbH Jena, Leipzig, Saalfeld Jena, 2011 Agenda» (1) Kurze Vorstellung der Agentur» (2) Aktuelles» (3) Trends & Möglichkeiten

Mehr

Social Media im internationalen Forschungsmarketing

Social Media im internationalen Forschungsmarketing Social Media im internationalen Forschungsmarketing Lena Weitz, Social Media Managerin, Warum sollte man Social Media nutzen? Freunde und Familie Warum sollte man Social Media nutzen? Freunde und Familie

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Umsatz steigern, neue Kunden erreichen

Umsatz steigern, neue Kunden erreichen Umsatz steigern, neue Kunden erreichen Umsatz steigern, neue Kunden erreichen Carlo Siebert Adwords Berater Carlo Siebert Adwords Berater Carlo Siebert Erste Onlinemarketing Erfahrung vor 9 Jahren Affiliate

Mehr

Die digitale Kommunikation: Herausforderungen und Potenziale

Die digitale Kommunikation: Herausforderungen und Potenziale Die digitale Kommunikation: Herausforderungen und Potenziale Sabine Betzholz-Schlüter Zentrale für Produktivität und Technologie Saar e. V./ ebusiness-lotse Saar 16. Mai 2013 Wer wir sind: Gemeinschaftsprojekt

Mehr

Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern!

Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern! Wie aus Online-Traffic Kunden werden Online Umsätze und Erträge steigern! Innovative Methoden zur Optimierung digitaler Vetriebsprozesse Burkhard Köpper jaron GmbH Hessen IT Kongress 2009 Frankfurt, den

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Elisabeth Langwieser Die Konzepter Marketing online.offline Independence Day - Friendsfactory München, 1. März 2012 3 x 10 = 45 Agenda 10

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Im Internet gefunden werden

Im Internet gefunden werden Im Internet gefunden werden Wie Ihre Webseite bei Suchmaschinen Eindruck macht Vortrag bei der Wirtschaftsförderung Rüsselsheim 01. Oktober 2014 Dr. Sabine Holicki, cki.kommunikationsmanagement Ihre Webseite

Mehr

Der ebusiness-lotse Thüringen

Der ebusiness-lotse Thüringen Der ebusiness-lotse Thüringen Constance Möhwald ebusiness-lotse Thüringen c/o transit - Thüringer Anwendungszentrum für Software-, Informationsund Kommunikationstechnologien GmbH 15. April 2014 Industrie-

Mehr

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Social SEO Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Fakten 22,6% der Internetnutzer verbringen die meiste Zeit ihrer Online-Aktivitäten in sozialen Netzwerken. (Quelle: BITKOM, Februar

Mehr

Internetseite & Online Marketing

Internetseite & Online Marketing Internetseite & Online Marketing Worauf kleine und mittlere Handwerksbetriebe achten sollten. 11.2013 ebusinesslotse Oberfranken 13.11.2013 PIXELMECHANICS - Michael Rohrmüller 1 Wir realisieren anspruchsvolle

Mehr

Facebook, Twitter & Co:

Facebook, Twitter & Co: Facebook, Twitter & Co: Kommunikation im Social Web und Chancen der Verbraucherinformation Dr. phil. Victoria Viererbe/ PROGRESS Wissen kommunizieren Kommunikation im Social Web 1. Internetnutzung in Deutschland

Mehr

ebusiness-lotse ThÄringen

ebusiness-lotse ThÄringen ebusiness-lotse ThÄringen InfobÄro fär Unternehmen Alexandra Rose ebusiness-lotse ThÄringen Profil FÄrderung durch das Bundesministerium får Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen des FÄrderschwerpunkts

Mehr

emarketing im Focus: Search Engine Optimization SEO für Google & Co. 03.02.2011 Version 1.0 1

emarketing im Focus: Search Engine Optimization SEO für Google & Co. 03.02.2011 Version 1.0 1 emarketing im Focus: Search Engine Optimization SEO für Google & Co. 03.02.2011 Version 1.0 1 Inhaltsverzeichnis emarketing im Überblick Methoden Vorteile Nutzen Fakten & Marktanteile Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Konkrete Handlungsempfehlungen

Konkrete Handlungsempfehlungen Konkrete Handlungsempfehlungen Christian Broscheit EC-Ruhr c/o FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation 1 Agenda 1 Überblick Social Media Marketing 2 Facebook 3 Twitter 4 Fragen/Anmerkungen 2 Agenda

Mehr

NPO-Marketing: «Online-Marketing und Social Media» Modul Marketing und Mittelbeschaffung

NPO-Marketing: «Online-Marketing und Social Media» Modul Marketing und Mittelbeschaffung NPO-Marketing: «Online-Marketing und Social Media» Modul Marketing und Mittelbeschaffung Inhalt Pfeiler im Online Marketing Social Media 09.09.2014 2 Internetnutzung nach Geschlecht und Alter (Schweiz)

Mehr

10/7/2011. Regionales Internet-Marketing: Fallstudien 6.10.2011. Inhalt. Projektvorstellung»Regionales Internet-Marketing«

10/7/2011. Regionales Internet-Marketing: Fallstudien 6.10.2011. Inhalt. Projektvorstellung»Regionales Internet-Marketing« RegioHelden GmbH Regionales Internet-Marketing: Fallstudien 6.10.2011 RegioHelden ist eine Spezialagentur für lokale Internetwerbung. 25 Mitarbeiter Stuttgart/Essen/Berlin > 500 Google Kampagnen Gefördert:

Mehr

Vortrag: Internet Marketing - Referent: Dirk Wrana

Vortrag: Internet Marketing - Referent: Dirk Wrana Werbeformen des Internet Marketings E-Mail Marketing Social Media Marketing Display Marketing Internetpräsenz Affiliate Marketing Suchmaschinen Marketing Suchmaschinen Marketing ca. 90% ca. 2,5% ca. 2%

Mehr

Wir sind web-netz, die Online-Marketing-Agentur. Google AdWords als ecommerce-boost Aktuelle Trends im SEA. web-netz GmbH www.web-netz.

Wir sind web-netz, die Online-Marketing-Agentur. Google AdWords als ecommerce-boost Aktuelle Trends im SEA. web-netz GmbH www.web-netz. Wir sind web-netz, die Online-Marketing-Agentur. Google AdWords als ecommerce-boost Aktuelle Trends im SEA web-netz GmbH www.web-netz.de 1 Agenda 1. Vorstellung 2. Google AdWords for Search 3. Product

Mehr

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v.

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. Erfolgreiches Online Marketing für Ihr Unternehmen Internetwerbung boomt nach wie vor Massive Zuwächse im Bereich Online-Marketing: Im Jahr 2011 13,2 % Steigerung Im Jahr 2012

Mehr

Kundenansprache über Social Media. Heidi Pastor www.ecc-handel.de

Kundenansprache über Social Media. Heidi Pastor www.ecc-handel.de Kundenansprache über Social Media Heidi Pastor www.ecc-handel.de 1 Kurzprofil: E-Commerce-Center Handel Langzeitprojekt für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Teil der Kompetenzzentren

Mehr

Onlinemarketing. Brauchen Gründer eine Webseite?

Onlinemarketing. Brauchen Gründer eine Webseite? Onlinemarketing Brauchen Gründer eine Webseite? Gliederung 1. Warum brauchen Gründer eine Webseite? 2. Wie muss die Webseite aussehen? 3. Was ist Onlinemarketing? 4. Warum sollten Gründer Onlinemarketing

Mehr

Social Media in der Praxis

Social Media in der Praxis Social Media in der Praxis Nürnberg, 11.07.2012 IHK Nürnberg Sonja App, Sonja App Management Consulting Vorstellung Sonja App Inhaberin von Sonja App Management Consulting (Gründung 2007) Dozentin für

Mehr

Lokales Suchmaschinenmarketing. Gefunden werden mit den RegioHelden

Lokales Suchmaschinenmarketing. Gefunden werden mit den RegioHelden Lokales Suchmaschinenmarketing Gefunden werden mit den RegioHelden Agenda 1. RegioHelden GmbH 2. Einführung Suchmaschinenmarketing (SEM) 3. AdWords Bezahlte Anzeigen 4. Messbarkeit der Maßnahmen 5. Suchmaschinenoptimierung

Mehr

WebTrendsMedia GmbH Tischmesse 2012 / 25.04.2012. Social Media für Firmen - Was sind die Möglichkeiten und der Mehrwert?

WebTrendsMedia GmbH Tischmesse 2012 / 25.04.2012. Social Media für Firmen - Was sind die Möglichkeiten und der Mehrwert? WebTrendsMedia GmbH Tischmesse 2012 / 25.04.2012 Social Media für Firmen - Was sind die Möglichkeiten und der Mehrwert? Agenda Über uns Was passiert in 60 im Web 2.0? Facts zu Facebook / Twitter / XING

Mehr

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL?

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? Martin Sternsberger metaconsulting KONTAKT Martin Sternsberger metaconsulting gmbh Anton-Hall-Straße 3 A-5020 Salzburg +43-699-13 00 94 20 office@metaconsulting.net

Mehr

Google AdWords. Kampagnenoptimierung: Keywords, Ziele und Erfolgsmessung

Google AdWords. Kampagnenoptimierung: Keywords, Ziele und Erfolgsmessung Google AdWords Kampagnenoptimierung: Keywords, Ziele und Erfolgsmessung Wer sind wir? WIV GmbH seit 1999 Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de Tel.: 06051 9711-0 Fax:

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Regionales Internetmarketing Neue Wege der Kundenansprache

Regionales Internetmarketing Neue Wege der Kundenansprache Regionales Internetmarketing Neue Wege der Kundenansprache B.A. Alexandra Rose ebusiness-lotse ThÄringen c/o transit - ThÄringer Anwendungszentrum fär Software-, Informationsund Kommunikationstechnologien

Mehr

Prof. Dr. Wolf Knüpffer Teamleiter ebusiness Lotse Metropolregion Nürnberg Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach IKT-Forum 4.

Prof. Dr. Wolf Knüpffer Teamleiter ebusiness Lotse Metropolregion Nürnberg Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach IKT-Forum 4. Internet und E-Commerce: Neue Chancen für Handel und KMU Prof. Dr. Wolf Knüpffer Teamleiter ebusiness Lotse Metropolregion Nürnberg Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach IKT-Forum 4. März 2015

Mehr

Erfahrungsbericht: Social Media bei MWB

Erfahrungsbericht: Social Media bei MWB Erfahrungsbericht: Social Media bei MWB Referent: Jochen Mulfinger Dipl.-Betriebswirt (FH) MWB Wirtschaftsberatung Weipertstraße 8 10 74076 Heilbronn www.w-beratung.de Tel. (07131) 7669-310 Social Media

Mehr

Facebook Marketing für Speaker und Trainer

Facebook Marketing für Speaker und Trainer Facebook Marketing für Speaker und Trainer Collin Croome Geschäftsführer coma2 e-branding München Collin Croome Agenda Kurzvorstellung Web 2.0 Social Media Marketing Facebook Fakten Facebook Marketing

Mehr

Die Kunst des B2B Online-Marketing

Die Kunst des B2B Online-Marketing Die Kunst des B2B Online-Marketing Sechs wichtige Schritte für ein effizientes Onlinemarketing Aus: http://www.circlesstudio.com/blog/science-b2b-online-marketing-infographic/ SECHS SCHRITTE IM ÜBERBLICK

Mehr

Perfect Match für den Mittelstand: Wie Interflex seinen Webauftritt mit AEM optimiert

Perfect Match für den Mittelstand: Wie Interflex seinen Webauftritt mit AEM optimiert Perfect Match für den Mittelstand: Wie Interflex seinen Webauftritt mit AEM optimiert Hans-Peter Eckstein Manager Marketing Communications Interflex GmbH & Co. KG Martin Brösamle Leiter Vertrieb & Marketing

Mehr

Marketing auf Facebook Social Media Marketing

Marketing auf Facebook Social Media Marketing Marketing auf Facebook Social Media Marketing Marketing auf Facebook ist nur eine Möglichkeit des Social Media Marketing (SMM). Facebook-Seiten ( Pages ) sind dabei das Standardinstrument, um auf Facebook

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

Online-Vertrieb. Wie kann man Suchmaschinenoptimierung, Google-Adwords und. andere Programme effizient zur Kundengewinnung nutzen?

Online-Vertrieb. Wie kann man Suchmaschinenoptimierung, Google-Adwords und. andere Programme effizient zur Kundengewinnung nutzen? Online-Vertrieb Wie kann man Suchmaschinenoptimierung, Google-Adwords und andere Programme effizient zur Kundengewinnung nutzen? Eupen, 16.10.2012 Dr. Andreas Engelen (andreas.engelen@gfiu.de) engelen@gfiu

Mehr

Digitaler Werkzeugkasten Die wichtigsten Werkzeuge für lokale Unternehmen

Digitaler Werkzeugkasten Die wichtigsten Werkzeuge für lokale Unternehmen Digitaler Werkzeugkasten Die wichtigsten Werkzeuge für lokale Unternehmen Drei von vier Deutschen im Netz das Ende des digitalen Grabens! Internet-Nutzung in Deutschland 1997 im Vergleich zu 2014 1997

Mehr

Martin Gaubitz: SEO Wie werde ich schnell gefunden?

Martin Gaubitz: SEO Wie werde ich schnell gefunden? Martin Gaubitz: SEO Wie werde ich schnell gefunden? Überschrift Gerne auch zweizeilig Vorname Name e wolff Martin Gaubitz: Schaffe, schaffe Häusle bauen SEO 2012 Denkanstöße Überschrift Gerne auch zweizeilig

Mehr

Online-Services. Sichtbar im Web.

Online-Services. Sichtbar im Web. Online-Services. Sichtbar im Web. Online-Services Sichtbar im Web. Website im Responsive Design 3 Mobile Website 4 Suchmaschinenwerbung 5 Suchmaschinenoptimierung 6 Google+ Local / Google Places 7 Firmen-Video

Mehr

Suchmaschinenoptimierung (SEO) Planung Techniken Tools - Nutzen

Suchmaschinenoptimierung (SEO) Planung Techniken Tools - Nutzen Suchmaschinenoptimierung (SEO) Planung Techniken Tools - Nutzen Gute Suchmaschinenoptimierer von heute haben den Suchenden im Fokus, nicht die Suchmaschine! Ein Online Marketing Vortrag von Michael Schöttler,

Mehr

Vom Kunden gefunden werden: Internet-Marketing für Online-Shops. Eine gute Adresse: Den richtigen Domain-Namen wählen

Vom Kunden gefunden werden: Internet-Marketing für Online-Shops. Eine gute Adresse: Den richtigen Domain-Namen wählen Vom Kunden gefunden werden: Internet-Marketing für Online-Shops Dieser kleine Leitfaden soll Ihnen aufzeigen, dass man bei einem Online-Shop nicht nur am Design und an den Artikeln arbeiten muss, sondern

Mehr

Interaktiver Handel im ländlichen Raum. Beispiel Pritzwalk erleben

Interaktiver Handel im ländlichen Raum. Beispiel Pritzwalk erleben Interaktiver Handel im ländlichen Raum Beispiel Pritzwalk erleben Was macht der ebusiness-lotse Westbrandenburg? Sensibilisieren, Informieren und Hilfestellung zu ebusiness-themen Schwerpunkte ecommerce

Mehr

Social Media Tourismus (IST)

Social Media Tourismus (IST) Leseprobe Social Media Tourismus (IST) Studienheft Chancen und Risiken des Web 2.0 Autor Odette Landmeier Odette Landmeier ist Dipl.-Kauffrau [FH] und absolvierte zudem noch den Masterstudiengang Management

Mehr

Social Media Marketing

Social Media Marketing Social Media Marketing Relevanz für die Analysen-, Bio- und Labortechnik? Vortrag im Rahmen des Laborforums, 12.05.2011 Felix Beilharz, Deutsches Institut für Marketing Großartige Unternehmen konkurrieren

Mehr

FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT

FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT FACEBOOK MARKETING - 12 TIPPS FÜR ERFOLGREICHE FANSEITEN VERLEIHT IHRER MARKE IDENTITÄT Aussagekräftiges Profilbild Facebook bietet viele Möglichkeiten eine Marke und ein Corporate Design auch in Social

Mehr

Vorstellung unserer Dienstleistungen. Unternehmenspräsentation

Vorstellung unserer Dienstleistungen. Unternehmenspräsentation Vorstellung unserer Dienstleistungen Unternehmenspräsentation SmartcheckDeutschland eröffnet dialogbereiten und weltoffenen Unternehmen die gesamte Klaviatur der digitalen Kommunikationsmöglichkeiten.

Mehr

Webinar Suchmaschinen-Optimierung. Florian Stahl Geschäftsführer der Icos Akademie

Webinar Suchmaschinen-Optimierung. Florian Stahl Geschäftsführer der Icos Akademie Webinar Suchmaschinen-Optimierung Florian Stahl Geschäftsführer der Icos Akademie So finden Sie sich im Webinar zurecht Audio Über den blauen Link Einstellungen können Sie verschiedene Audio-Geräte Ihres

Mehr

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich!

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Online-Shop Management Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Alle Online-Maßnahmen werden eng mit Ihnen abgestimmt. Nur das Zusammenspiel aller Bereiche bringt Ihrem Online-Shop Erfolg. Wir haben das

Mehr

CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG

CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG Suchmaschinenoptimierung, auch Search Engine Optimization (SEO) genannt, ist ein Marketing-Instrument, das dazu dient, Websites auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen

Mehr

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Gabriel Beck Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Die Nutzerzahlen von Facebook steigen unaufhörlich (siehe Nutzerzahlen bei facebook Marketing)-

Mehr

Über Uns. Mag. Johannes Meßner. Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP. Studium der Betriebswirtschaftslehre

Über Uns. Mag. Johannes Meßner. Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP. Studium der Betriebswirtschaftslehre Über Uns Mag. Johannes Meßner Geschäftsführender Gesellschafter COOLSHOP Studium der Betriebswirtschaftslehre Erfahrung im Großhandel, Investment Banking & IT-Management COOLSHOP Unternehmensgründung 2013

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Corporate Communications 2.0

Corporate Communications 2.0 Corporate Communications 2.0 Warum ein internationaler Stahlkonzern auf Social Media setzt Buzzattack Wien, 13.10.2011 www.voestalpine.com Agenda Social Media Strategie wie ein globaler B2B-Konzern, der

Mehr

SEO 2.0. Wie Sie Google auch 2015 noch beeindrucken können. Thomas Kilian Thoxan GmbH

SEO 2.0. Wie Sie Google auch 2015 noch beeindrucken können. Thomas Kilian Thoxan GmbH SEO 2.0 Wie Sie Google auch 2015 noch beeindrucken können Thomas Kilian Thoxan GmbH 19. März 2015 MACH1-Marketing-Zirkel, Herford ZUTATENLISTE Veränderungen in der Suchmaschinen-Optimierung Die größten

Mehr

Social Media Advertising

Social Media Advertising Social Media Advertising Dieser Bericht stellt eine Übersicht der Möglichkeiten von Social Media Advertising dar. Allgemein: Social-Media-Advertising (SMA) beinhaltet die gezielte Bewerbung einer Marke

Mehr

Web 2.0 & Social Media Wie können Eine-Welt-Gruppen Facebook, Twitter und Co. sinnvoll nutzen?

Web 2.0 & Social Media Wie können Eine-Welt-Gruppen Facebook, Twitter und Co. sinnvoll nutzen? g Plu ra le t kommendes Wor 2. lat. plurale aus mehrer pluralis Mehrzahl und tantum Plu ra lis mus (m.) 1. Philos.: Lehre, dass d keit aus vielen selbstständigen Wesenheiten besteh Ggs. Singularismus;

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg 11.11.2014 Die Business Website im Web 2.0 75% Suchmaschinennutzung 90% Google Projekt: -fit4on- Erfolgreich im Internet Online-Markt-Analyse,

Mehr

E-Commerce Roadshow 28.06.2011. Social Media Basics. Dennis Sohm weit gestreut Internet Marketing

E-Commerce Roadshow 28.06.2011. Social Media Basics. Dennis Sohm weit gestreut Internet Marketing E-Commerce Roadshow 28.06.2011 Social Media Basics Dennis Sohm weit gestreut Internet Marketing Wer steht vor Ihnen? Dennis Sohm Inhaber weit gestreut Internet Marketing + 26 Jahre alt + Seit 2007 im Online

Mehr

Social Media - Trends und Nutzergruppen

Social Media - Trends und Nutzergruppen Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Social Media - Trends und Nutzergruppen Helga Jonuschat DECOMM 2012, 23.11.2012 in Hannover Überblick Definition: Social Media Heute: Nutzungsmuster

Mehr

Grundlagen zur Erstellung und dem Relaunch einer Homepage. Julius Hoyer Osnabrück - 11. März 2015

Grundlagen zur Erstellung und dem Relaunch einer Homepage. Julius Hoyer Osnabrück - 11. März 2015 Grundlagen zur Erstellung und dem Relaunch einer Homepage Julius Hoyer Osnabrück - 11. März 2015 Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 11. März 2015 ebusiness-lotse Osnabrück 2 Das Team an der

Mehr

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation Social Media Monitoring Den Kunden zuhören Teil II Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation 4. Social Media Kommunikation als Marktforschungstool DVR: 0438804 August 2015 Zu keinem Zeitpunkt

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele?

Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele? Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele? Prof. Dr. Michael Bernecker The ROI of Social Media is: your business still exists in 5 years. Socialnomics DIM Deutsches Institut für Marketing Prof. Dr.

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe. Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind. Social Networking. Köln, 6. Juni 2012

Social Networking für Finanzvertriebe. Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind. Social Networking. Köln, 6. Juni 2012 Social Networking für Finanzvertriebe Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind Social Networking Köln, 6. Juni 2012 Agenda Social Media: Grundlagen Welche Portale sind relevant? Ein Überblick Umsetzung

Mehr

Social Media und Online Reputation Management

Social Media und Online Reputation Management Social Media und Online Reputation Management Claus Fesel, DATEV eg KnowTech, Bad Homburg, 15.09.2010 Wer oder was ist DATEV? Genossenschaft seit 1966 Ca. 39.000 Mitglieder, ca. 5.600 Mitarbeiter Softwarehaus

Mehr

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Möglichkeiten zur Schulung von Mitarbeitenden von Hotels und Tourismusbetrieben 21. Juli 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Ausgangslage... 3 Die wichtigsten Themen

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil I

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil I Social Media Monitoring Den Kunden zuhören Teil I DVR: 0438804 Juli 2015 Social Media Monitoring bezeichnet die systematische, kontinuierliche und themenspezifische Suche, Erhebung, Aufbereitung, Analyse,

Mehr

Google Search: Trends 2015

Google Search: Trends 2015 Google Search: Trends 2015 Aktuelle Herausforderungen für die Suchmaschinenoptimierung Referent: Andreas Armbruster, Geschäftsführer seonative GmbH Jahrgang 1979 Diplom-WiWi (Uni Ulm) Unternehmensgründung

Mehr

Online-Marketing-Trends 2011. ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Kostenlose Kurzversion

Online-Marketing-Trends 2011. ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Kostenlose Kurzversion Studie ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Kostenlose Kurzversion Studie Über 90% der 235 befragten Unternehmen setzen auf Usability, Suchmaschinenoptimierung, E-Mail-Marketing und Web-Controlling

Mehr

DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT

DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT 1 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Mails pro Jahr in Deutschland

Mehr

Die Aufgaben der Zentren

Die Aufgaben der Zentren Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) Das NEG wird seit 1998 vom BMWi gefördert Zielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk Das Netzwerk besteht aus 25 regionalen Kompetenzzentren

Mehr

Marketing im Internet

Marketing im Internet Existenzgründung Marketing im Internet Seien Sie von Anfang an gut aufgestellt. Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film. The social Network. Projekt:

Mehr

IHRE 11 SEO SPIELER. 11 SEO PUNKTE SEO, GOOGLE UND SOCIAL MEDIA Andreas Köninger SinkaCom AG 14.07.2015

IHRE 11 SEO SPIELER. 11 SEO PUNKTE SEO, GOOGLE UND SOCIAL MEDIA Andreas Köninger SinkaCom AG 14.07.2015 IHRE 11 SEO SPIELER 11 SEO PUNKTE SEO, GOOGLE UND SOCIAL MEDIA Andreas Köninger SinkaCom AG 14.07.2015 1 AGENDA #1 SEO HEUTE #2 SUCHE VON GOOGLE #3 BAUSTEINE IM ONLINE MARKETING #4 OFFSITE UND ONSITE #5

Mehr

Jeder Cent zählt: Werbeerfolgsmessung im Online-Marketing! Die 5 wichtigsten Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Werbemaßnahmen auf Trab bringen.

Jeder Cent zählt: Werbeerfolgsmessung im Online-Marketing! Die 5 wichtigsten Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Werbemaßnahmen auf Trab bringen. Jeder Cent zählt: Werbeerfolgsmessung im Online-Marketing! Die 5 wichtigsten Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Werbemaßnahmen auf Trab bringen. Patrick Hünemohr Geschäftsführer der GREVEN Mediengruppe, Köln

Mehr

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb www.tourismuszukunft.de DRV Jahrestagung 2012 Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb Michael Faber Ihr Ansprechpartner Michael Faber Tel.: +49 6762 40890-40 Fax: +49 8421 70743-25 m.faber@tourismuszukunft.de

Mehr

ebusiness - Lotse Osnabrück

ebusiness - Lotse Osnabrück ebusiness - Lotse Osnabrück Neue Medien neue Chancen Osnabrück, den 1 Agenda Vorstellung ekompetenz-netzwerk für Unternehmen Gestaltung von Webseiten und technische Umsetzung Gesucht und gefunden wie geht

Mehr

LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch?

LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch? LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch? Patrick Hünemohr Geschäftsführer der GREVEN Mediengruppe, Köln Wer wir sind, und wer

Mehr

Fraunhofer-Gesellschaft. Partner für Innovationen

Fraunhofer-Gesellschaft. Partner für Innovationen Fraunhofer-Gesellschaft Partner für Innovationen Fachforum opentrans Standardisierung für den elektronischen Geschäftsverkehr Thomas Renner Leiter Competence Center Electronic Business Fraunhofer IAO,

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr