Mobile Marketing-Tipps für Weihnachten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobile Marketing-Tipps für Weihnachten"

Transkript

1 SMARTFOCUS Mobile Marketing-Tipps für Weihnachten Holen Sie mit diesen sieben einfach umsetzbaren Tipps das Maximum aus Ihrer Weihnachtskampagne heraus

2 VERMEIDEN SIE, DASS DIESE WEIHNACHTEN ZUR MOBILEN KATASTROPHE WERDEN Vermeiden Sie, dass diese Weihnachten zur mobilen Katastrophe werden Stellen Sie sicher, dass Sie rundum vorbereitet sind. Seien Sie Ihren Mitbewerbern gegenüber im Vorteil. Ziehen Sie gegenüber dem Wettbewerb nicht den Kürzeren. Die Nutzererfahrung auf mobilen Endgeräten ist für Marketer von entscheidender Bedeutung, um die Weihnachtskampagne so wirksam wie möglich gestalten zu können. Die meisten Konsumenten sind ständig vernetzt ganz gleich ob über Smartphone, Tablet oder Computer und sie sind immer online, immer verbunden. Zurzeit besitzen 1,75 Milliarden Menschen weltweit ein Smartphone, wobei es in den USA 173 Millionen Smartphone- Nutzer gibt, was beinahe 72 % des lokalen Mobilfunkmarktes entspricht (comscore). Und vergessen Sie nicht die Bedeutung der Tablet-Benutzer 72 % der Tablet-Besitzer kaufen jede Woche über diese Geräte [Google]. 52 % der Tablet-Benutzer geben an, dass sie lieber über ihr Tablet als über ihren PC einkaufen [Alexander Interactive]. Zudem geben sie 50 % mehr als PC- Anwender aus und die Wahrscheinlichkeit, dass sie kaufen, ist drei Mal höher als bei Smartphone-Besuchern [Adobe]. Schaffen Sie Mehrwerte für Ihre Weihnachtskampagne, indem Sie unsere schnell und einfach umsetzbaren Tipps befolgen. Die Anzahl der mobilen Online-Shopper hat vor kurzem jene überholt, die zum Einkauf den Desktop verwenden 52 % der Website-Zugriffe erfolgen heute über mobile Geräte, 36 % der Online-Verkäufe werden über Smartphones oder Tablets abgeschlossen. 84 % der Kunden, die über mehrere Geräte aktiv sind, nutzen Smartphones, wo die meisten Interaktionen auch beginnen [IMRG Capgemini Quartalsbericht über Benchmarking]. SMARTFOCUS SEITE 2

3 1 2 STELLEN SIE SICHER, DASS IHRE S FÜR MOBILE GERÄTE OPTIMIERT WURDEN Das klingt selbstverständlich? Denken Sie nur kurz daran, wie viele s Sie noch erhalten, die nicht für mobile Geräte optimiert wurden. Überprüfen Sie, wie Ihre optimierten s auf verschiedenen Smartphones und Tablets dargestellt werden und stellen Sie sicher, dass sie auf jedem Gerät großartig aussehen. 30 % der mobilen Käufer brechen eine Transaktion ab, wenn die Darstellung nicht optimiert wurde (MoPowered). BIETEN SIE STANDORTBEZOGENE INFORMATIONEN ZU GESCHÄFTEN, WENN IHRE GEÖFFNET WIRD Ihre -Kampagnen sollten immer Informationen über das lokale Geschäft des Kunden enthalten. Allerdings stellt es für Marketer eine Herausforderung dar zu wissen, welchen Standort der Kunde als sein lokales Geschäft betrachtet in der Nähe von seinem Zuhause? In der Umgebung seines Büros? Woanders? Anstatt auf gut Glück zu raten, welches Geschäft für ihn am wichtigsten ist, nutzen Sie einfach die GPS-Daten, wenn die Nachricht über ein mobiles Gerät geöffnet wird. Leiten Sie Ihren Kunden beim Öffnen der so zur nächstgelegenen Filiale. Wenn die auf einem Desktop geöffnet wird, dann verwenden Sie die jeweilige IP-Adresse und stimmen Sie sie mit Daten über frühere in Filialen erfolgte Käufe ab, wodurch die Bestimmung der nächstgelegenen Filiale erleichtert wird. SMARTFOCUS SEITE 3

4 3 SORGEN SIE FÜR EINFACHE MOBILE INTERAKTIONEN Die Verweildauer bei s kann gerade einmal 3 Sekunden betragen. Auf mobilen Geräten hängt der Erfolg einer Kampagne daher ganz besonders von der visuellen Präsentation der Call-to-Action ab. Diese müssen aus der Seite hervorstechen und beim Überfliegen der Seite sofort erkannt werden. Auf mobilen Geräten kann es aufgrund der Bildschirmgröße und der Auflösung schwierig sein, subtile Designs auszuwählen. Stellen Sie sicher, dass der Leser erkennt, worum es sich in der handelt, warum die für den Empfänger relevant ist und was er als nächstes tun sollte, um mehr zu erfahren. Die bewährtesten Verfahren im mobilen Bereich zur Erstellung von s Im Durchschnitt entscheiden - Empfänger auf einem mobilen Gerät in 2 bis 5 Sekunden, ob es sich auszahlt, eine genauer anzusehen Auch wenn Empfänger nach unten scrollen (was nur bei 50 % der Fall ist), wird anschließend nicht wieder nach oben gescrollt. Denken Sie beim Design Ihrer immer an den unmittelbar sichtbaren Bereich der und bauen Sie hier mindestens eine grundlegende Handlungsaufforderung ein s werden gewöhnlich in dieser Reihenfolge gelesen: Überschrift, Aufzählungspunkte, Call-to-Action und anschließend der Inhalt des Absatzes -Empfänger können überall hinklicken, sogar auf Bereiche, die nicht angeklickt werden können. Dies bedeutet: Mehr Links = mehr Klicks Zeitpunkt, Standort, Nähe: Verstehen Sie, wann und wo Ihre mobilen Kunden suchen und wie nahe sie sich bei ihrer Suche zu einer Ihrer Filialen aufhalten. Verwenden Sie diese Parameter, um Ihre Call-to-Action zu verbessern Verwenden Sie den geographischen Standort zur besseren Ortsbestimmung Die ideale Länge der Betreffzeile, die zur höchsten Klickrate führt, besteht aus Zeichen SMARTFOCUS SEITE 4

5 4 5 STEIGERN SIE DIE CONVERSION- RATE, INDEM SIE IHRE -KAMPAGNEN AUF DIE GEWÖHNLICHEN SURF-ZEITEN IHRER KUNDEN ABSTIMMEN Durch das Surf-Verhalten ausgelöste Kampagnen können zu einer 10 Mal höheren Conversion-Rate führen, als standardisierte Werbekampagnen. Im Geschäft, online oder auf sozialen Netzwerken gesammelte verhaltensbezogene Daten können verwendet werden, um die automatische Versendung einer Kampagne auszulösen. Wenn die Nachricht zu Zeiten verschickt wird, zu denen der Kunde in der Vergangenheit mit Kaufabsicht am Marktgeschehen teilnahm, kann er leichter zu einem Einkauf bewegt werden, ohne auf Rabatte zurückgreifen zu müssen. Der perfekte Zeitpunkt für das Versenden einer Kampagne und natürlich auch der für das Versenden am besten geeignete Kanal sollten einen wesentlichen Bestandteil der Kampagnenplanung und des ständigen Optimierungsplans ausmachen. OPTIMIERUNG FÜR MOBILE SUCHE Unternehmen, die im mobilen Bereich erfolgreich sein möchten, müssen darüber nachdenken, wie sie diesen Kunden relevante Inhalte vermitteln können. Dabei ist es nicht ausreichend, einfach eine Desktop-Strategie an mobile Nutzer anzupassen, weil diese unterschiedliche Bedürfnisse haben. Wenn Ihre Website nicht optimiert ist, werden Ihnen Umsätze entgehen stellen Sie sicher, dass die Navigation Ihrer Website auf den verschiedensten Smartphones und Tablets korrekt dargestellt wird. Überprüfen Sie die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website 57 % der mobilen Kunden werden Ihre Website verlassen, wenn sie länger als drei Sekunden warten müssen, um eine Seite zu öffnen [Strangeloop Networks] und 70 % der Tablet-Benutzer erwarten sogar, dass eine Website in zwei Sekunden oder weniger geladen wird [Compuware]. Jede Zunahme der Ladezeit um 100 Millisekunden verringert Ihre Verkaufszahlen um 1 % [Amazon] SMARTFOCUS SEITE 5

6 6 VERMEIDEN SIE SHOWROOMING Showrooming wenn Kunden online einkaufen, nachdem sie das Produkt in einem echten Geschäft angesehen haben Angesichts der Tatsache, dass 80 % der Smartphone-Benutzer ihre Handys verwenden, um über ihre Einkäufe zu recherchieren und 80 % davon zudem auch im Geschäft recherchieren, ist Preistransparenz für Smartphone- Kunden von entscheidender Bedeutung. Showrooming nimmt mit steigender Smartphone-Verbreitung zu. Wie können Sie die Anzahl der Personen verringern, die nach der Verwendung des Smartphones das Geschäft verlassen? Wie können Sie Showrooming vermeiden? Belohnen Sie Kunden, die im Laden einkaufen und schaffen Sie sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der reinen Online-Konkurrenz Führen Sie Mitarbeiterschulungen durch, um besser mit Showrooming-Anfragen und vernetzten Kunden umgehen zu können. Definieren und verbreiten Sie eine Firmenpolitik, die sich damit beschäftigt, wie Mitarbeiter mit Preisübereinstimmungs-Anfragen umgehen sollen Führen Sie lieber eine selektive Preisabstimmung durch, anstatt die Preise aller Artikel auf die Online- Preise abzustimmen. Abgesehen von der Verfügbarkeit exklusiver Artikel kann dadurch gewährleistet werden, das die Kunden immer wieder ins Geschäft zurückkommmen Bieten Sie im Geschäft einzigartige Artikel an, um Showrooming zu vermeiden. 50 % des Inventars bei Macy s besteht aus Produkten, die nur in Macy s- Filialen erhältlich sind Bieten Sie einen Service an, bei dem im Geschäft nicht verfügbare Artikel kostenlos zum Kunden nach Hause geliefert werden und verwandeln Sie dadurch Ihre Geschäfte zu einer Erweiterung Ihrer Online-Präsenz Kunden verwenden ihre mobilen Geräte, um ihre Einkaufserfahrung im Geschäft zu verbessern stellen Sie sicher, dass Sie zusätzliche Inhalte (wie Videos, Bewertungen und Berichte usw.) anbieten, um Ihren Besuchern im Geschäft weitere Kaufanreize zu geben Bieten Sie kostenloses WLAN an, um Ihre Kunden dabei zu unterstützen, im Geschäft mobile Gutscheine einzulösen oder QR-Codes zu scannen SMARTFOCUS SEITE 6

7 7 FÖRDERN SIE WEBROOMING Webrooming (auch bekannt als Umgekehrtes Showrooming) wenn Kunden online über Produkte recherchieren, bevor sie ins Geschäft gehen, um sie zu kaufen Webrooming wird bis 2017 zu einem Umsatz von 1,8 Billionen USD führen, während die E-Commerce-Verkaufszahlen im selben Jahr 370 Milliarden USD erreichen werden daher werden die wichtigsten Zugewinne im Retail-Bereich in der Zukunft von Webrooming dominiert [Forrester Research]. Einer Harris-Umfrage zufolge greifen in den USA 69 % der Personen auf Webrooming zurück, wohingegen nur 46 % Showrooming praktizieren. Warum wollen Kunden ins Geschäft kommen, um einzukaufen oder um einen Kauf abzuschließen? Im Folgenden werden einige Gründe aufgezählt, warum Kunden Webrooming gegenüber Showrooming bevorzugen [Merchant Warehouse]: 47 % wollen nicht für die Lieferung zahlen 23 % wollen nicht auf die Lieferung warten 46 % möchten ein Produkt vor dem Kauf gerne berühren 36 % werden im Geschäft verlangen, dass der Preis im Geschäft dem Online-Preis entspricht 37 % gefällt die Option, den Artikel bei Bedarf im Geschäft zurückgeben zu können SMARTFOCUS SEITE 7

8 Wie können Sie Webrooming fördern? Schalten Sie Omni-Channel-Kampagnen mit höchst relevanten Cross-Selling- Aktionen, die den richtigen Kunden zum geeigneten Zeitpunkt angeboten werden. Diese Einsatzmöglichkeit sorgt für verbesserte Verkaufszahlen auf allen Kanälen Fesseln Sie Kunden mit Anreizen: Das Versenden von standortbezogenen mobilen Gutscheinen und Coupons, die in einem in der Nähe gelegenen Geschäft eingelöst werden können, können einen potenziellen Käufer ins Geschäft locken Bieten Sie Kunden im Geschäft einen erstklassigen Service, der nur schwer online erbracht werden könnte Versorgen Sie Kunden mit nützlichen und relevanten mobil zugänglichen Informationen, wie beispielsweise Videos, Bewertungen und Berichte oder Ähnliches, um sie ins Geschäft zu bringen und zum Kaufabschluss zu ermutigen Bringen Sie Käufer zum Ausdruck ihrer Meinung profitieren Sie von Käufern, die in Ihrem Geschäft auf ihrem Handy surfen, indem Sie sie dazu auffordern, auf sozialen Netzwerken aktiv zu werden, wofür auch Anreize geschaffen werden könnten. Ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Webrooming- Kampagne wurde von den Lowe s Heimwerkergeschäften in den USA umgesetzt, die eine mobile Vine- Kampagne nutzten, um Kunden zu ermutigen, kurze, sechs Sekunden dauernde Videoclips über ihre Heimwerkerlösungen zu erstellen und zu posten. Dies ist ein perfektes Beispiel dafür, wie eine Marke Kunden auf handyfreundliche Weise nützliche und relevante Informationen gibt und dadurch diese mobilen Käufer animiert, in ihre Geschäfte zu kommen. Webrooming stellt eine bedeutende Schnittstelle zwischen der digitalen und der realen Welt dar. Showrooming mag ein Problem sein, aber Webrooming könnte die Lösung bieten. Die Kombination zwischen Online- und Offline-Bereich im Geschäft ist nun möglich und dies ist für Retailer besonders wichtig, um für ein erfolgreiches Marketing zu sorgen. Durch den Fokus auf mobile Endgeräte in der Omni-Channel-Strategie können Retailer und Marken für ein völlig neues Niveau von Interaktion, Engagement, Konversation und Loyalität sorgen. Und natürlich auch für bessere Erträge [FitForCommerce] SMARTFOCUS SEITE 8

9 VERMEIDEN SIE, DASS DIESE WEIHNACHTEN ZUR MOBILEN KATASTROPHE WERDEN Auf dem Weg ins Jahr 2015 Wichtige Punkte, die Sie in Ihren mobilen Marketing-Plänen berücksichtigen sollten FÜR MOBILE GERÄTE OPTIMIERTE WEBSITES Hier muss die größte Priorität darauf liegen, eine mobile Website zu erstellen, die konkret für mobile Geräte konzipiert wurde, anstatt nur eine Desktop-Website größenmäßig anzupassen. Dabei gibt es drei Vorgehensweisen: I. Verwenden Sie responsives Design II. Bieten Sie auf dynamische Weise unterschiedliche HTML auf derselben Webadresse an, abhängig von den gerätespezifischen Inhalten III. Generieren Sie auf mobile Geräte abgestimmte Webseiten und keine Lite- Version der Website. Erstellen Sie eine für mobile Geräte optimierte Website, die Sie im Laufe der Zeit weiter verbessern können ÜBERPRÜFEN SIE IHRE MOBILEN STATISTIKEN REGELMÄSSIG Wie hoch ist der Anteil Ihres Website-Traffic und Ihrer Suchanfragen, der über mobile Geräte erfolgt? Sehen Sie sich Ihre mobilen Daten regelmäßig an und reagieren Sie dementsprechend. BEWERTEN SIE REGELMÄSSIG DIE PERFORMANCE IHRER WEBSITE UND NEHMEN SIE AUF BASIS DER ERHALTENEN ERKENNTNISSE VERBESSERUNGEN VOR Aktualisierungen sie Ihre Inhalte regelmäßig, damit Ihre Nutzer die Verfügbarkeit (und Preise) eines Geschäfts in Echtzeit prüfen können sowie den konkreten Standort von Produkten innerhalb des Geschäfts erfahren. Sehen Sie eine aktueller Standort -Suche vor, ermöglichen Sie einen schnelleren Bezahlvorgang und bieten Sie vereinfachte Website-Inhalte. ERNENNEN SIE IN IHREM UNTERNEHMEN EINEN VERANTWORTLICHEN FÜR DEN MOBILEN BEREICH Unternehmen, denen die Bedeutung der mobilen Optimierung bewusst ist und die einen Verantwortlichen oder eine Abteilung für den mobilen Bereich in ihren Reihen haben, werden neue Geschäftspotenziale erkennen und nutzen. Andere Unternehmen, die sich mit mobilen Lösungen nicht beschäftigen, werden die zusätzlichen Geschäftspotenziale nicht erkennen. SMARTFOCUS SEITE 9

10 VERMEIDEN SIE, DASS DIESE WEIHNACHTEN ZUR MOBILEN KATASTROPHE WERDEN Beacon-Technologie Beacons oder ibeacons stellen eine bedeutende neue Retail-Technologie dar, die von Einzelhändlern und Unternehmen mit physischer Geschäftspräsenz schnell angenommen wird. Durch die Verwendung von Bluetooth Low Energy (BLE) ermöglichen sie standortbasierte und zielorientierte mobile Marketing-Lösungen. Beacons schließen den Spalt zwischen Online- und Offline-Marketing und werden in der Zukunft des Einzelhandels eine große Rolle spielen. Sie ermöglichen es Ihnen, den Smartphones Ihrer Kunden Nachrichten in Echtzeit zu senden, wenn diese sich in physischer Nähe befinden. Kontextsensitives Marketing kann in einer mobilen Welt Folgendes ermöglichen: Beacon-Technologie vermittelt Marketern, wenn ihre Kunden ihre Geschäfte besuchen; es ermöglicht voraussagende Empfehlungs- Technologie, die auf die Sekunde genaue Inhalte genau zum Zeitpunkt anbieten kann, wenn der Kunde eine öffnet oder die Website besucht, und es vermittelt Einblicke, die ohne Mühe eine wirklich persönliche Erfahrung schaffen können. SmartFocus verfügt über die notwendigen Technologien zur Erstellung von Omni- Channel-Strategien für unsere Kunden. Wir kombinieren dabei die Online- und Offline- Daten Ihrer Kunden, um eine einzige Perspektive ihrer Aktivitäten zu erhalten einschließlich ihres Kaufverhaltens und ihrer Vorlieben. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um mehr zu erfahren. SMARTFOCUS SEITE 10

11 SmartFocus Lynton House 7-12 Tavistock Square London WC1H 9LT - Großbritannien Tel: +44 (0) Fax: +44 (0)

WEIHNACHTS-E-BOOK. Wie Sie diese Weihnachten von M-Commerce profitieren können

WEIHNACHTS-E-BOOK. Wie Sie diese Weihnachten von M-Commerce profitieren können WEIHNACHTS-E-BOOK Wie Sie diese Weihnachten von M-Commerce profitieren können Inhaltsverzeichnis Teil Eins Wie Sie diese Weihnachten Ihre mobilen Chancen nutzen Teil Zwei Mobile Erfolgstipps 1-3 Mobile

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Köln, 25.08.2015 Agenda Warum Mobile Marketing Mobile Marketing ist nicht gleich APP Mobile Optimierung als Grundlage

Mehr

Mobile Shopping 2014. Die Geburt des Immer-online-Nutzers. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler

Mobile Shopping 2014. Die Geburt des Immer-online-Nutzers. Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler Mobile Shopping 2014 Die Geburt des Immer-online-Nutzers Björn Hahner Country Manager DE & AT, Tradedoubler 1 2 Mobile Geräte sind unsere ständigen Begleiter und verändern die Art, wie wir shoppen 91%

Mehr

Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany

Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany Die mobile Welt. Welche Lösung ist die richtige für Sie? Kai-Thomas Krause CouchCommerce GmbH / Germany Die mobile Welt Anzahl der mobilen Geräte auf dem Markt 1 12.000 2007 2013 http://opensignal.com/reports/fragmentation-2013/

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG

DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG WORKSHOP 09.10.2014 BREMEN ROLAND BÖHME SENIOR CONSULTANT www.udg.de/heimsheim Die UDG Heimsheim bietet 360 Performance Marketing Relevante Besucher & Verbesserung der Conversionrate

Mehr

Starten Sie das. NEUE JAHR mit einem KNALL. 8 explosive Tipps um das Beste aus Ihrem Januargeschäft zu holen

Starten Sie das. NEUE JAHR mit einem KNALL. 8 explosive Tipps um das Beste aus Ihrem Januargeschäft zu holen Starten Sie das NEUE JAHR mit einem KNALL 8 explosive Tipps um das Beste aus Ihrem Januargeschäft zu holen Die Weihnachtszeit ist für Händler generell eine tolle Zeit; loyale Kunden kaufen mehr und Neukunden

Mehr

Wir machen das Komplizierte einfach

Wir machen das Komplizierte einfach Unser Konzept beruht darauf, dass der Käufer seine Kaufentscheidung umso bewusster trifft, je mehr zuverlässige und umfassende Informationen er über einen Artikel hat. Folglich wird er auch mit seinem

Mehr

Mobile Marketing. Mobile Erfolgsstrategien mit interoperativen Systemen im Ökosystem des mobile Webs

Mobile Marketing. Mobile Erfolgsstrategien mit interoperativen Systemen im Ökosystem des mobile Webs Mobile Marketing Mobile Erfolgsstrategien mit interoperativen Systemen im Ökosystem des mobile Webs Smartphones gerne lautlos anlassen :-) Kurzvorstellung Martin Schmitz E-Marketing-Manager, Projektleiter

Mehr

Responsive WebDesign. Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten

Responsive WebDesign. Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten Responsive WebDesign Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten Moderne Web-Konzepte punkten mit einer ansprechenden Visualisierung, professionellen Fotos und informativen

Mehr

Mobile Kampagnen mit Google AdWords

Mobile Kampagnen mit Google AdWords Whitepaper Mobile Kampagnen mit Google AdWords Schritt für Schritt zum mobilen Kampagnenerfolg 2012 morefiremedia GmbH 1 Zahlen, Daten, Fakten Das mobile Internet hat einen festen Platz in unserer Gesellschaft

Mehr

WAS IST LEAD CAPTURE?

WAS IST LEAD CAPTURE? Marketing im Internet kann manchmal wie eine unmögliche Aufgabe aussehen. E-Mail Marketing ist ein relativ einfacher und unglaublich effektiver Weg; der Direct Marketing Association zufolge, hat jeder

Mehr

Mobile first Wie sich Nutzungs- und Kaufverhalten verändern werden

Mobile first Wie sich Nutzungs- und Kaufverhalten verändern werden Mobile first Wie sich Nutzungs- und Kaufverhalten verändern werden 17. Juni 2015 Infotag für Unternehmen Birgit Kötter ebusiness-lotse Köln Agenda Die mobilen Nutzer Wer sie sind und was sie machen Nutzung

Mehr

Location Based Services mit ibeacon Technologie

Location Based Services mit ibeacon Technologie Location Based Services mit ibeacon Technologie 1! Das Netz ist mobil - und lokal! Textebene 1 40.500.000 Textebene 2 Textebene Menschen 3 in Deutschland benutzen ein Smartphone. Textebene 4 Textebene

Mehr

Die erfolgreiche Webseite So optimieren Sie Ihre Online-Präsenz

Die erfolgreiche Webseite So optimieren Sie Ihre Online-Präsenz Die erfolgreiche Webseite So optimieren Sie Ihre Online-Präsenz Die Online Präsenz Wege zum Erfolg Was ist die Basis für Ihren Erfolg? Eine Webseite, die zeigt, was Sie anbieten Relevante Besucher auf

Mehr

Machen Sie Ihre Kunden zu Botschaftern Ihrer Marke! Real Bau

Machen Sie Ihre Kunden zu Botschaftern Ihrer Marke! Real Bau Machen Sie Ihre Kunden zu Botschaftern Ihrer Marke! Real Bau Für Ihren Erfolg im Internet Agenda Wen google nicht kennt, den gibt es nicht. Desktop, Tablet, Pad, Laptop, TV, Phone Suchende zu Kunden machen

Mehr

Trend: Mobiles Internet. Eine aktuelle Übersicht

Trend: Mobiles Internet. Eine aktuelle Übersicht Trend: Mobiles Internet Eine aktuelle Übersicht Computer verändern sich Kommunikation verändert sich Fotografie verändert sich Drei Erfolgsfaktoren 1 Seien Sie auf allen Bildschirmen präsent 2 Seien Sie

Mehr

Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops

Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops Steigern sie ihre Umsätze und Kundenbindung durch ein mobiles Angebot und die Vernetzung der verschiedenen Verkaufskanäle Mobile

Mehr

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me Die.tel Domain Mehrwert für Ihr Unternehmen Der Weg ins mobile Computing Was kann ich unter der.tel-domain für mein Unternehmen speichern? Warum eine.tel-domain? Mit einer.tel Domain können Sie Ihre

Mehr

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen EBOOK 10 TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen E-Mail-Marketing-Kampagnen sind ein wichtiges Element jeder Marketing-Strategie. Sie dienen der Kommunikation mit und dem Aufbau von Beziehungen

Mehr

Mobiler Ratgeber. TILL.DE Google Partner Academy

Mobiler Ratgeber. TILL.DE Google Partner Academy Mobiler Ratgeber TILL.DE Google Partner Academy Warum mobil sein? Eine Webseite, die mobil nicht gut zu erreichen ist, ist mit einem geschlossenen Geschäft gleichzusetzen! Warum mobil sein? Darüber informieren

Mehr

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen EBOOK 10 TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen E-Mail-Marketing-Kampagnen sind ein wichtiges Element jeder Marketing-Strategie. Sie dienen der Kommunikation mit und dem Aufbau von Beziehungen

Mehr

7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen!

7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen! 7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen! Quelle: www.rohinie.eu Eine solide Verwaltung der eigenen E-Mail-Listen ist eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Generierung von Leads und Umsätzen!

Mehr

Oxybul éveil et jeux

Oxybul éveil et jeux Online Intelligence Solutions Oxybul éveil et jeux Oxybul éveil et jeux nutzt das Potential der Daten von AT Internet erfolgreich um kontinuierlich effizientere und effektivere Retargeting-Kampagnen zu

Mehr

PREDICT BRINGEN SIE IHRE KUNDEN MIT PRODUKTEN ZUSAMMEN, DIE SIE LIEBEN WERDEN.

PREDICT BRINGEN SIE IHRE KUNDEN MIT PRODUKTEN ZUSAMMEN, DIE SIE LIEBEN WERDEN. PREDICT BRINGEN SIE IHRE KUNDEN MIT PRODUKTEN ZUSAMMEN, DIE SIE LIEBEN WERDEN. PREDICT Bringen Sie Ihre Kunden mit Produkten zusammen, die sie lieben werden. Personalisierte Produktempfehlungen Diese intelligente

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Online-Trends. im Fashionmarkt. Ein neuer Laufsteg für Modemarken. tradedoubler.com

Online-Trends. im Fashionmarkt. Ein neuer Laufsteg für Modemarken. tradedoubler.com Online-Trends im Fashionmarkt Ein neuer Laufsteg für Modemarken tradedoubler.com Verbraucher erleben und kaufen Modeartikel auf ganz neue Art und Weise; Marken, die nicht bereit sind, neue Wege und Kanäle

Mehr

Direct Response Content Promotion

Direct Response Content Promotion Direct Response Content Promotion Profitieren Sie von 10 Jahren Erfolg im nativen und Performance Marketing Sie haben Performance- oder Engagement-Ziele? Wir bieten die perfekte Lösung, diese zu erreichen.

Mehr

Conversion-Optimierung Wie Sie Ihre Besucher zu Kunden machen

Conversion-Optimierung Wie Sie Ihre Besucher zu Kunden machen Conversion-Optimierung Wie Sie Ihre Besucher zu Kunden machen Der Leitfaden gibt Ihnen wichtige Tipps zur Steigerung der Conversion-Rate für Ihren Reifenshop im Internet. Inhalte des Leitfadens Einführung

Mehr

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten MOBILE BRANCHENVERGLEICH Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten 1 Mobile Branchenvergleich - Teil 1: Such-Anteile, CPCs, Klickraten Mobile Marketing ist und bleibt eines der wichtigsten Themen der Online

Mehr

DAS UNGESCHMINKTE PROTOKOLL

DAS UNGESCHMINKTE PROTOKOLL DAS UNGESCHMINKTE Case Study tutto PROTOKOLL bene: ANDRONACO A G E N D A WIR ANALYSE & POTENZIALE KONZEPT & DESIGN TECHNISCHE UMSETZUNG REFERENT Name: Mirko Semmler Alter: 33 Position: Projektmanager E-Commerce

Mehr

Online shopping. & Conversion. Performance Marketing von der ersten Impression bis zum letzten Klick. tradedoubler.com

Online shopping. & Conversion. Performance Marketing von der ersten Impression bis zum letzten Klick. tradedoubler.com Online shopping & Conversion Performance Marketing von der ersten Impression bis zum letzten Klick Wenn die Verbraucher in Europa wissen möchten, welche Marken und Produkte sie kaufen sollen, informieren

Mehr

Tourismus 2020, Mayrhofen, 6.5.2012 1

Tourismus 2020, Mayrhofen, 6.5.2012 1 Dr. Markus Lassnig Markttrends, Herausforderungen und Potenziale Tourismus 2020, Mayrhofen, 6.5.2013 m-tourismus Warum ist das relevant? Mobilität ist einer der Megatrends in unserer Gesellschaft Einer

Mehr

Interaktive 360 Produktfotos

Interaktive 360 Produktfotos Interaktive 360 Produktfotos «Der Schweizer Online-Handel macht mehr als 10 Milliarden Umsatz pro Jahr» Wieso 360 Produktfotos? Der Online-Markt Der Einzelhandel ist seit Jahren einem erheblichen Wandel

Mehr

MOBILES INTERNET 2013

MOBILES INTERNET 2013 WHITEPAPER MOBILES INTERNET 2013 A-SIGN GmbH Full Service in E-Commerce & Online Marketing Office Zürich: Flüelastrasse 27 CH-8047 Zürich T +41 44 440 11 00 Office Bodensee: Hauptstrasse 14 CH-8280 Kreuzlingen

Mehr

MOBILES INTERNET 2013

MOBILES INTERNET 2013 WHITEPAPER MOBILES INTERNET 2013 A-SIGN GmbH Full service in E-Commerce & Online Marketing Office Zürich: Flüelastrasse 27 CH-8047 Zürich T +41 44 440 11 00 Office Bodensee: Hauptstrasse 14 CH-8280 Kreuzlingen

Mehr

ABC Analytics Kurzanleitung

ABC Analytics Kurzanleitung ABC Analytics Kurzanleitung Die Online-Sichtbarkeit Ihres Unternehmens nimmt immer mehr an Bedeutung zu und Sie müssen ständig in diese investieren, indem Sie Besucher durch Kampagnen, Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert!

Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert! Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert! Quelle: www.rohinie.eu Trotz Ankündigungen des Todes der E-Mail als Marketing-Tool, bleibt E-Mail-Marketing auch weiterhin die beliebteste Taktik

Mehr

Präsenz im Netz: Mit welchen Konzepten führen Händler die Kunden über digitale Kanäle erfolgreich an den POS? Jens Brechmann 42DIGITAL GmbH

Präsenz im Netz: Mit welchen Konzepten führen Händler die Kunden über digitale Kanäle erfolgreich an den POS? Jens Brechmann 42DIGITAL GmbH Präsenz im Netz: Mit welchen Konzepten führen Händler die Kunden über digitale Kanäle erfolgreich an den POS? Jens Brechmann 42DIGITAL GmbH Aussitzen funktioniert nicht! Handelsunternehmen tun gut daran,

Mehr

4 Ideen zur Verbesserung des E-Mail-Marketings!

4 Ideen zur Verbesserung des E-Mail-Marketings! 4 Ideen zur Verbesserung des E-Mail-Marketings! Quelle: www.rohinie.eu E-Mail-Kampagnen können zu den wirksamsten Werkzeugen im Marketing-Arsenal gehören. Allerdings können sie genauso gut die Quelle großer

Mehr

Studie zum Thema mobile Nutzererfahrung und Seitengeschwindigkeit von Immobilien-Websites in Bayern und Österreich

Studie zum Thema mobile Nutzererfahrung und Seitengeschwindigkeit von Immobilien-Websites in Bayern und Österreich Studie zum Thema mobile Nutzererfahrung und Seitengeschwindigkeit von Immobilien-Websites in Bayern und Österreich August 2015 Zusammenfassung Für viele Firmen ist der Weg nach oben in den Google-Suchergebnissen

Mehr

Warum wir den High-Volume Onlineshop entwickelt haben

Warum wir den High-Volume Onlineshop entwickelt haben Warum wir den High-Volume Onlineshop entwickelt haben Wir haben unseren Ansatz, Fotos zu verkaufen, überdacht und stellen Ihnen nun einen komplett überarbeiten Onlineshop zur Verfügung. Dafür haben wir

Mehr

SMS im Einzelhandel. Broschüre

SMS im Einzelhandel. Broschüre Broschüre Der Erfolg von SMS Ganz gleich, ob Sie Ihre Produkte in einem Geschäft oder online verkaufen die effektive Kommunikation mit Kunden, Lieferanten, Partnern und Mitarbeitern ist erfolgskritisch.

Mehr

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos!

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Inhalt 3 Kommunikation mit Videos Warum Video das ideale Kommunikationsmittel ist. 7 Für jeden Zweck das passende Video Wie Sie Videos für Ihr Unternehmen einsetzen

Mehr

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1 E-Commerce Herausforderung Stationärer Handel und Chance versus für Onlinehandel den Handel 1 3 17% Wo kommen wir her? Rasantes Wachstum der Online-Umsätze 38,7 Mrd Euro Veränderung zu Vorjahr 33,1 29,5

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Vortrag IHK Paderborn Prof. Dr. Uwe Kern Leistungsspektrum Apps Native Lösungen für alle Plattformen Shops

Mehr

Mobile Fundraising. Praxisbeispiele. Katja Prescher Fundraiserin, Marketing- und Kommunikationsexpertin. Mobile Fundraising Katja Prescher

Mobile Fundraising. Praxisbeispiele. Katja Prescher Fundraiserin, Marketing- und Kommunikationsexpertin. Mobile Fundraising Katja Prescher Mobile Fundraising Praxisbeispiele Katja Prescher Fundraiserin, Marketing- und Kommunikationsexpertin katja.prescher@sozialmarketing.de @sozialmarketing @SoZmark 5.. Bonus-Tipp Auf den folgenden Seiten

Mehr

Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren. www.sponsormob.com

Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren. www.sponsormob.com Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren www.sponsormob.com Steigern Sie Ihre Sichtbarkeit! Wie stellen Sie sicher, dass Ihre App unter einer halben Million anderer auf dem Markt

Mehr

Agenda. Interact Retail Showcase Demo

Agenda. Interact Retail Showcase Demo Agenda Interact Retail Showcase Demo Mobile Interaktionsmöglichkeiten 120x am Tag 90% 2h am Tag Kommunikations- / Interaktionspunkt Gamechanger ibeacons und Eddystone Cloud Services Ein Beacon selbst

Mehr

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse.

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse. 1 GOOGLE ADWORDS: WERBUNG MIT GOOGLE. AGENTUR FÜR ONLINE MARKETING, OPTIMIERUNG & BERATUNG VON ONLINE KAMPAGNEN MIT PROFESSIONELLEN ANALYSEN UND REPORTING Jetzt bei Google AdWords einsteigen! Erreichen

Mehr

100% AUFMERKSAMKEIT & INTERAKTION. GARANTIERT. Revolutionizing Consumer-Brand Communication.

100% AUFMERKSAMKEIT & INTERAKTION. GARANTIERT. Revolutionizing Consumer-Brand Communication. 100% AUFMERKSAMKEIT & INTERAKTION. GARANTIERT. Revolutionizing Consumer-Brand Communication. Einführung neuer Produkte? Aufbau Ihrer Marke? Aktivierung der Brand Community? Die erfolgreiche Markteinführung

Mehr

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 2 - Conversion-Raten, Conversions und CPOs

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 2 - Conversion-Raten, Conversions und CPOs MOBILE BRANCHENVERGLEICH Teil 2 - Conversion-Raten, Conversions und CPOs 1 QUISMA Mobile Studie 2013 Teil 2: Conversion-Raten, Conversions und CPOs Im April hat QUISMA den ersten Teil der Mobile Studie

Mehr

Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons)

Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons) Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons) München, 24.03.2015 Thilo Heller, CMO bei intelliad Media GmbH Über intelliad» Neutraler Technologieanbieter

Mehr

SOCIAL. LOCAL. MOBILE.

SOCIAL. LOCAL. MOBILE. SOCIAL. LOCAL. MOBILE. SWISS CRM FORUM 2014 Copyr i g ht 2012, SAS Ins titut e Inc. All rights res er ve d. ROBERT SCHUMACHER SAS INSTITUTE AG CUSTOMER INTELLIGENCE SOLUTIONS MANAGER JUNI 2014 INHALT SOCIAL.

Mehr

Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu maximieren

Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu maximieren Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu maximieren Einführung Schätzungen zufolge sind 70 %* aller E-Mails Spam und zwar nicht nur unerwünschte Werbungen, sondern

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Country factsheet - Januar 2014 Vereinigtes Königreich

Country factsheet - Januar 2014 Vereinigtes Königreich Country factsheet - Januar 2014 Vereinigtes Königreich Die durch den Online-Handel generierten Einnahmen betragen 109 Milliarden Euro Es mangelt nicht an Superlativen, um den Online-Handel im Vereinigten

Mehr

CMS Berlin Mediadaten 2015

CMS Berlin Mediadaten 2015 Der Virtual Market Place im neuen Design erreichen Sie Ihre Zielgruppe auf allen Endgeräten! Ob Desktop Computer, Tablet PC oder Smartphone: Der neue Virtual Market Place ist für alle Endgeräte optimiert

Mehr

overheat 5 Usability Aspekte für eine bessere Nutzerführung Whitepaper Usability Inhalt: www.overheat.de T: +49 (0) 2263 7149480 E: info@overheat.

overheat 5 Usability Aspekte für eine bessere Nutzerführung Whitepaper Usability Inhalt: www.overheat.de T: +49 (0) 2263 7149480 E: info@overheat. www.overheat.de T: +49 (0) 2263 7149480 E: info@overheat.de Whitepaper Usability 5 Usability Aspekte für eine bessere Nutzerführung Inhalt: 1. Vorwort 2. Das macht eine gute Usability aus 3. Fünf Usability

Mehr

EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% RESPONSIVE EMAILS. GARANTIERT. (OHNE TECHNISCHES KOPFZERBRECHEN)

EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% RESPONSIVE EMAILS. GARANTIERT. (OHNE TECHNISCHES KOPFZERBRECHEN) EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% RESPONSIVE EMAILS. GARANTIERT. (OHNE TECHNISCHES KOPFZERBRECHEN) EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% Responsive Emails. Garantiert. (ohne technisches Kopfzerbrechen)

Mehr

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012 Mobile Communication Report 2012 Wien, 27. September 2012 Befragung unter österr. Handy-Besitzern 2 Befragungsmethode: CAWI, MindTake Online Panel Österreich Stichprobengröße: n=1.001 Zielgruppe: Handy-Nutzer

Mehr

Fit für die Zukunft mit Mobile Marketing

Fit für die Zukunft mit Mobile Marketing Fit für die Zukunft mit Mobile Marketing Internet User (Mio.) 2,000 Wie zahlreiche Studien prognostizieren, wird sich Mobile Marketing in den kommenden Jahren vom sporadischen zum wesentlichen Bestandteil

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Unsere Website-Services

Unsere Website-Services Wir bringen Ihre Apotheke ins Netz: Unsere Website-Services Die Website-Services von gesund leben im Überblick Erhöhen Sie jetzt einfach und effektiv Ihre Online-Präsenz und erreichen Sie Ihre Kunden auch

Mehr

Ihr Online-Marketing Partner im Bereich LayerAds

Ihr Online-Marketing Partner im Bereich LayerAds Ihr Online-Marketing Partner im Bereich LayerAds Was sind LayerAds? High Traffic Performance Marketing durch AdLayer Schaltung Advert-Layer ist einer der führenden Anbieter für Banner und Layerwerbung

Mehr

Cookies Cookies E-Mail-Marketing Live Chat Analytik

Cookies Cookies E-Mail-Marketing Live Chat Analytik Cookies Cookies Was ist ein Cookie? Ein Cookie ist eine Datei, die von einem Internetserver in Ihrem Browser oder auf Ihrem Gerät installiert wird. Das Cookie ermöglicht es dem Server, Ihre Erfahrung zu

Mehr

Allgemeine Fragen zum Digitalabo

Allgemeine Fragen zum Digitalabo Allgemeine Fragen zum Digitalabo 1. Was ist das Digitalabo? Das Digitalabo vereint auf verschiedenen digitalen Wegen die Schwäbische Zeitung. Es unterteilt sich in 3 verschiedene Angebote, die wir speziell

Mehr

Lokale Optimierung: Regionalisierungsmöglichkeiten im Online-Marketing

Lokale Optimierung: Regionalisierungsmöglichkeiten im Online-Marketing Lokale Optimierung: Regionalisierungsmöglichkeiten im Online-Marketing Thomas Kleinert Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im DFKI 05. Juni 2014 Ausgangslage Ihre Website ist online, aber 2010: ca.

Mehr

Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation!

Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation! Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation! Quelle: www.rohinie.eu Die meisten Blogger glauben, dass es reicht, regelmäßig interessante Beiträge zu veröffentlichen um ein aktives Stammpublikum

Mehr

Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing.

Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing. Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing. Andreas Altenburg, CEO KRYD GmbH www.kryd.com Kompetenzgruppe Online Marketing, 28.10.2013 Fokus: Neukunden. Oder doch nicht? Stammkunden haben eine deutlich besser

Mehr

Evolution im Marketing

Evolution im Marketing Evolution im Marketing Evomail Evolution im Marketing E-Mail-Marketing hat sich zu einer der effektivsten Werbeformen der letzten Jahre entwickelt. Mit Evonewsletter können Sie Ihre Kampagne innerhalb

Mehr

Der Kunde im Wandel. Hohe Beachtung für maximalen Erfolg

Der Kunde im Wandel. Hohe Beachtung für maximalen Erfolg Der Kunde im Wandel Hohe Beachtung für maximalen Erfolg Wie tickt die Generation Z?! 2 Die Generation Z Das ist die neue Generation Generation Z: 19 Jahre und Jünger Generation Y: (Millenials): 20 37 Jahre

Mehr

SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG AUF DEN ERSTEN BLICK

SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG AUF DEN ERSTEN BLICK SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG AUF DEN ERSTEN BLICK Eine Optimierung für Suchmaschinen trägt zu einer wesentlichen Verbesserung der Sichtbarkeit und Bekanntheit Ihres Unternehmens bei. Steigern Sie die Besucherzahlen

Mehr

Mobile Consumers. Mobile Shopping 2014. & You. Die Geburt des Immer-online-Nutzers. How to use mobile to your advantage. tradedoubler.

Mobile Consumers. Mobile Shopping 2014. & You. Die Geburt des Immer-online-Nutzers. How to use mobile to your advantage. tradedoubler. Mobile Consumers & You Mobile Shopping 2014 Die Geburt des Immer-online-Nutzers How to use mobile to your advantage tradedoubler.com Es ist zwischen fünf und neun Uhr abends in Europa. Millionen von Menschen

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Die vollständige Eintragung Ihrer Geschäftsstellen und Produkte führt zu einer erheblichen Optimierung bei der gewöhnlichen Google Suche (SEO).

Die vollständige Eintragung Ihrer Geschäftsstellen und Produkte führt zu einer erheblichen Optimierung bei der gewöhnlichen Google Suche (SEO). INTRO Smartphones und Tablets sind heute omnipräsent und im mobilen Dauereinsatz. Im deutschsprachigen Raum werden diese Tools von über 60 Millionen Menschen zur lokalen Orientierung genutzt. Laut einer

Mehr

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants*

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* R Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* *Quelle: Roland Berger Strategy Consultants und ECE: Dem Kunden auf der Spur - Wie wir in einer

Mehr

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar.

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar. 1. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönlichen Fotoaufnahmen. Die Aufnahmen erfolgen ohne Störung des Betriebsablaufs und dauern in der Regel nicht einmal 1 Stunde. 2. Begutachten Sie Ihre neuen

Mehr

Februar 2014 FLASH INSIGHT. Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS

Februar 2014 FLASH INSIGHT. Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS Februar 2014 FLASH INSIGHT Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS Copyright Die Nutzung der Inhalte und Darstellungen in Drittdokumenten ist nur mit vorheriger Zustimmung von MÜCKE, STURM & COMPANY

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

Mobile-Marketing: Wie Smartphones Kunden in den Laden bringen. Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale

Mobile-Marketing: Wie Smartphones Kunden in den Laden bringen. Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Mobile-Marketing: Wie Smartphones Kunden in den Laden bringen Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Webchance Academy Frankfurt - 10.Januar 2014 Axel Hoehnke GF

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute!

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute! Connected E-Mail-Marketing So funktioniert E-Mail Marketing heute! Herbert Hohn Inxmail Academy / Enterprise Sales E-Mail-Marketing macht Online-Shops erfolgreich! Effizienz von Online-Werbemitteln Pop-ups

Mehr

In-Stream-Video ein Format, das Konsumenten mögen

In-Stream-Video ein Format, das Konsumenten mögen 1 Einführung Online-Video ist ein erfolgreiches Werbeformat. Die Forscher von MediaMind werteten während des ersten Halbjahres 2012 mehr als 1 Milliarde In- Stream-Video Ad Serving Template (VAST)-Impressions

Mehr

WIV GmbH seit 1999. Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de. Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22

WIV GmbH seit 1999. Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de. Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22 Google AdWords Kampagnen optimieren Erfolge messen Wer sind wir? WIV GmbH seit 1999 Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22 Geschäftsführer:

Mehr

Create Share Sell Track. Das innovative online Marketing- Tool für Verlage. Machen Sie den Point of Discovery zum Point of Sales.

Create Share Sell Track. Das innovative online Marketing- Tool für Verlage. Machen Sie den Point of Discovery zum Point of Sales. Create Share Sell Track Das innovative online Marketing- Tool für Verlage. Machen Sie den Point of Discovery zum Point of Sales. Create Mit dem intuitiven Online-Editor lassen sich Leseproben-Widgets,

Mehr

ibeacon, Mobile Wallet & Co. Kundennähe als Service nutzen

ibeacon, Mobile Wallet & Co. Kundennähe als Service nutzen ibeacon, Mobile Wallet & Co. Kundennähe als Service nutzen Düsseldorf, 15.04.2015 Andreas Kohring (Manager, SHS VIVEON GmbH) Inhalt 1. Einstieg in die Technologien 2. Anwendungen 3. Was die Zukunft bringt

Mehr

70 % aller In-Stream-Video-Ads werden bis zum Ende abgespielt

70 % aller In-Stream-Video-Ads werden bis zum Ende abgespielt 10 Fakten über In-Stream-Videowerbung In-Stream-Videowerbung birgt ein enormes Potenzial für die Werbebranche. Diese Werbeform ist eines der am schnellsten wachsenden Segmente in der Online-Werbung. Laut

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Einführung ins Onlinemarketing Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg 07.10.2014 Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film.

Mehr

QR-Codes: Offline goes Online.

QR-Codes: Offline goes Online. QR-Codes: Offline goes Online. Im Grunde sind es ja nur kleine schwarz-weiße Quadrate mit einem unerkennbaren Muster. Doch die Nutzung dieser zweidimensionalen Grafiken mit nahezu grenzenlosen Möglichkeiten

Mehr

Demandware Shopping Index

Demandware Shopping Index Demandware Shopping Index 2015 Q2 Dieser Bericht analysiert die Aktivitäten von mehr als 200 Millionen Konsumenten und misst das Wachstum des digitalen Handels sowie die Trends und Quellen, die dieses

Mehr

Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18. Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an?

Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18. Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an? Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18 Kia Austria Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an? 1 Was Sie bei diesem Vortrag erwartet Digital Advertising: Eine

Mehr

Mobile Commerce für KMUs Mobile Payment. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm

Mobile Commerce für KMUs Mobile Payment. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Beacon So könnte das Bezahlen der Zukunft aussehen Erfahrung Der Laden weiß wo Sie sich aufhalten und erstellt für Sie ein einzigartiges Erlebnis, welches

Mehr

Social viral - genial

Social viral - genial Book2look Biblets sind eine flexible, für Ihre Buchhandlung maßgeschneiderte Look Inside - Lösung und ein modernes Online Marketing Tool für Ihre Zielgruppe. Und: Es ist kostenlos! Social viral - genial

Mehr

Das neue Verkaufszeitalter

Das neue Verkaufszeitalter Das neue Verkaufszeitalter Kunden begeistern und die Produktivität im Vertrieb steigern Axel Kress Snr. Solution Sales Professional Dynamics CRM Der aktuelle Wandel in der Fertigungsbranche Das Zeitalter

Mehr

Aktuelle Trends für erfolgreiches Suchmaschinenmarketing

Aktuelle Trends für erfolgreiches Suchmaschinenmarketing Aktuelle Trends für erfolgreiches Suchmaschinenmarketing Freiburg, 16.10.2013 Stephan Sperling Google-Stratege bei den netzstrategen Wer steht vor Ihnen? Stephan Sperling, Google-Stratege bei den netzstrategen

Mehr

Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik?

Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik? Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik? Einzelhandelsumsätze in Deutschland 2000-2014 10,0 450 8,0 440 Umsätze [Mrd. ] Veränderungen gegenüber dem Vorjahr [%] 6,0 430 4,0 420 2,0 1,5

Mehr