Projekt Studieren und Wohlfühlen in Brandenburg gefördert durch den DAAD (STIBET II)

Save this PDF as:
Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projekt Studieren und Wohlfühlen in Brandenburg gefördert durch den DAAD (STIBET II)"

Transkript

1 Projekt Studieren und Wohlfühlen in Brandenburg gefördert durch den DAAD (STIBET II) Christina Strom, Akademisches Auslandsamt der Fachhochschule Brandenburg DAAD Leiter/-innentagung, Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 1

2 Fachhochschule Brandenburg (FHB) 1992 in Brandenburg an der Havel gegründet 3 Fachbereiche, insgesamt 19 Studiengänge (deutschsprachig) Informatik und Medien Technik Wirtschaft 2650 Studierende, darunter 320 ausländische Studierende aus 60 Ländern Herkunftsländer ausl. Studierende Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 2

3 Projektinformationen Studieren und Wohlfühlen in Brandenburg Projekt zur sozialen Integration ausländischer Studierender Laufzeit: Fördersumme: Euro Personal: halbe Stelle Projektkoordination, studentische Hilfskraft Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 3

4 Ausgangssituation Brandenburg a.d.h. (2014): Bevölkerung insgesamt: Durchschnittsalter: 47,9 Jahre Ausl. Staatsbürgerschaft: Ca. 70 km westlich von Berlin (35-40 Minuten mit der Bahn) Nur 15% der ausl. Studierenden leben in Brandenburg a.d.h., Großteil in Berlin Fehlende lokale Bindung an Hochschulstandort Bevölkerung z.t. wenig Kenntnis über die ausl. Studierenden Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 4

5 Ausgangssituation Etablierte Maßnahmen des Akademischen Auslandsamtes: Studienvorbereitender Deutschkurs (DSH-Niveau) mit Kultur-/ Freizeitprogramm Willkommenswoche Hilfe bei Wohnungssuche und Behördengängen Seminarreihe Geschichte der Stadt Brandenburg Studienbegleitende Deutschkurse und Tutorien Aktionen mit ausl. Studierenden am TdOT, Länderabende Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 5

6 Projektziele Verbesserung der sozialen Integration ausl. Studierender in der Stadt und Region Brandenburg a.d.h. Vernetzung/Austausch mit und Sensibilisierung von städtischen Akteuren Entwicklung/Durchführung gemeinsamer Maßnahmen für ein stärkeres Miteinander zwischen ausl. Studierenden und Bewohnern Brandenburgs (interkulturelles Verständnis, Abbau Vorbehalte, Willkommenskultur) Stärkere Inanspruchnahme der Angebote in der Stadt durch ausl. Studierende Schaffung von Strukturen für langfristige Verbesserung der Integration Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 6

7 Maßnahmen: Vernetzung mit städtischen Akteuren und Bevölkerung Vernetzungstreffen (u.a. Auslandsbeauftragte Stadt, Stadtverordnete, gemeinnützige Einrichtungen, Vereine, Stadtsportbund, VHS, Freizeitanbieter, Gastronomie, Einzelhandel etc.) Schnitzeljagd Erkundung u. Kennenlernen von Stadt und Akteuren Beteiligung ausl. Studierender an Stadtfesten Ausstellung mit Objekten/Fotos aus dem Heimatland im öffentlichen Raum (z.b. Stadtbibliothek, Cafés, Sparkasse, Bahnhof) Paten-/Begegnungsprogramm, Ausweitung Sprachtandem Vorträge ausl. Studierender an Schulen/bei Schulbesuchen an FHB Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 7

8 Maßnahmen: Vernetzung mit städtischen Akteuren und Bevölkerung Aktueller Stand der Vernetzung : Arbeitskreis Migration an der FHB Kick-Off : Zukunftsdialog Tolerantes Brandenburg (gemeinnützige Organisationen, Sport-/Kulturvereine, Stadtvertreter etc.) Dezember: Einbindung in Veranstaltung der FHB zum Thema Flüchtlinge Ab Januar Gesprächstermine bei Besuchen von langjährigen Partnern der FHB (Rotarier, Lions, Wirtschaftsjunioren, Unternehmerinnennetzwerk etc.) Besuche Gastronomie, Einzelhandel, Freizeit (Vorbereitung Schnitzeljagd) Weitere Zusammenarbeit wird durch regelmäßige Treffen mit wechselnder Beteiligung organisiert. Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 8

9 Maßnahmen: Darstellung ausl. Studierender in Brandenburger Medien Präsenz ausl. Studierender vor Ort stärken durch Beiträge und Artikel in Brandenburger Medien (z.b. Zeitung MAZ, städtische Web- und Facebook-Seiten) Anregung Serie von Zeitungsartikeln über ausl. Studierende und ggf. Interviews mit dem Brandenburger Stadtkanal Umsetzbare Idee? Ansage der Haltestellen im öffentlichen Nahverkehr durch ausl. Studierende? Öffentlichkeitsarbeit insbesondere im Zusammenhang mit dem 25- jährigen Jubiläum der FHB in 2017 Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 9

10 Maßnahmen: Interkulturelle Sensibilisierung an der FHB Workshops für Studierende Willkommen im interkulturellen Raum (Interkulturelles Zertifikat) Workshops für Lehrende Lehre ohne Grenzen: Leitung von multikulturellen Gruppen im Studium Workshops für Mitarbeiter/innen und ausl. Studierende Erwartung erfüllt?! Mitarbeiter/innen der FHB im Austausch mit internationalen Studierenden Wettbewerb Internationales Lieblingsessen in der Mensa (ggf. International Food Day, der auch in der Stadt beworben wird) Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 10

11 Aktuelle Herausforderungen und Ausblick Umsetzbarkeit z.t. von einzubindenden städtischen Akteuren abhängig Ggf. kommen im Rahmen der Vernetzungsaktivitäten neue Ideen hinzu oder geplante Maßnahmen werden angepasst Teilnehmerakquise interkulturelle Trainings: Lehrende & Mitarbeiter Namensänderung 2016: Technische Hochschule Brandenburg (THB) Flüchtlingssituation 1 Wohnheim, 4 Notunterkünfte, Aufnahmestelle geplant Prognose 2015: ca neue Flüchtlinge in Brandenburg a.d.h. Brandenburger Flüchtlingsnetzwerk, Ehrenamt, Begegnungs-Cafés, Sportvereine etc. intensiver Austausch und Engagement vorhanden! Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 11

12 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Christina Strom, Akademisches Auslandsamt der Fachhochschule Brandenburg Fachhochschule Brandenburg University of Applied Sciences 12

Die DAAD-Hochschulprogramme für Flüchtlinge: Bilanz und Ausblick. Ulm, 12. November 2018

Die DAAD-Hochschulprogramme für Flüchtlinge: Bilanz und Ausblick. Ulm, 12. November 2018 Die DAAD-Hochschulprogramme für Flüchtlinge: Bilanz und Ausblick Ulm, 12. November 2018 1 Agenda 1. Hochschulprogramme für Flüchtlinge: Zahlen und Fakten eine Bilanz 2. Weiterentwicklung der Programme

Mehr

Kick-Off Projekt Dual-Regional-Praxisnah

Kick-Off Projekt Dual-Regional-Praxisnah Kick-Off Projekt Dual-Regional-Praxisnah Brandenburg, 10.11.2016 Technische Hochschule Brandenburg University of Applied Sciences 1 Programm Begrüßung Prof. Dr. Andreas Wilms Das Projekt: Entstehung, Status

Mehr

DAAD Leitertagung Akademische Auslandsämter

DAAD Leitertagung Akademische Auslandsämter Fachhochschule Münster Fachbereich Wirtschaft DAAD Leitertagung Akademische Auslandsämter Arbeitsgruppe Beiträge der Hochschulen zur Fachkräftemigration und zu Erwartungen der Politik und Wirtschaft Moderator:

Mehr

GIP Gemeinsam in Parchim. Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V.

GIP Gemeinsam in Parchim. Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. GIP Gemeinsam in Parchim Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V. Projektbezeichnung: GIP Gemeinsam in Parchim Projektdauer: 01.10.2013-31.09.2016 Träger: Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Förderprogramme des DAAD zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Ausländerstudium

Förderprogramme des DAAD zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Ausländerstudium Förderprogramme des DAAD zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Ausländerstudium ida-seminar ABC der Internationalisierung 17. Februar 2017 Referat P14 Mobilitäts- und Betreuungsprogramme Christina

Mehr

STIBET Kombiniertes Stipendienund Betreuungsprogramm. Jahrestagung Ausländerstudium BTU Cottbus-Senftenberg

STIBET Kombiniertes Stipendienund Betreuungsprogramm. Jahrestagung Ausländerstudium BTU Cottbus-Senftenberg STIBET Kombiniertes Stipendienund Betreuungsprogramm Jahrestagung Ausländerstudium 13.3.-15.3.2019 BTU Cottbus-Senftenberg Gliederung Programmlinien Programmziele Zuwendungsfähige Ausgaben Termine Kontaktdaten

Mehr

HET LSA - Teilprojekt Hochschule Anhalt Integration ausländischer Studierender

HET LSA - Teilprojekt Hochschule Anhalt Integration ausländischer Studierender QPL-Verbundprojekt Heterogenität als Qualitätsherausforderung 6. Netzwerktreffen, Köthen, 14.06.2013 HET LSA - Teilprojekt Hochschule Anhalt Integration ausländischer Studierender Marcus Rau / Akademisches

Mehr

DEGRIN Begegnung und Bildung in Vielfalt e.v.

DEGRIN Begegnung und Bildung in Vielfalt e.v. -lich willkommen bei DEGRIN Begegnung und Bildung in Vielfalt e.v. Gostenhofer Hauptstr. 50 (RG) 90443 Nürnberg Fon: 0911 / 568363-0 Fax: 0911 / 568363-10 Email: info@degrin.de www.degrin.de DEGRIN Wer

Mehr

Ordnung zum Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen Inhaltsverzeichnis

Ordnung zum Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen Inhaltsverzeichnis Ordnung zum Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen 08.03.2016 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppe / Voraussetzungen für die Teilnahme 2. Ziel / Zweck des Zertifikats 3. Dauer des Programms

Mehr

Das Universitätskolleg

Das Universitätskolleg Ziele Themenfelder Perspektiven Tagung Ja zur Vielfalt! Berlin, 23. - 24. Januar 2013 Impulsreferat Forum A Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen

Mehr

DAAD-Jahrestagung Ausländerstudium Session 3 Zertifikate für interkulturelle Kompetenz

DAAD-Jahrestagung Ausländerstudium Session 3 Zertifikate für interkulturelle Kompetenz DAAD-Jahrestagung Ausländerstudium 2018 Session 3 Zertifikate für interkulturelle Kompetenz Gliederung Einführung Ausgangssituation & Entstehung Aufbau Umsetzung Entwicklungen Resonanz Die Universität

Mehr

Ausländische Studierende in Brandenburg halten?!

Ausländische Studierende in Brandenburg halten?! ?! Strategien und Erfahrungen der Fachhochschule Brandenburg Jessica Assel Zentrum für Internationales und Sprachen Die Fachhochschule Brandenburg 1992 gegründet Ca. 3000 Studierende 3 Fachbereiche: Wirtschaft

Mehr

Job Shadowing für ausländische Studierende an der Philipps-Universität Marburg

Job Shadowing für ausländische Studierende an der Philipps-Universität Marburg Job Shadowing für ausländische Studierende an der Philipps-Universität Marburg 35. DAAD-Jahrestagung Ausländerstudium Philipps-Universität Marburg 03./04. März 2016 Philipps-Universität Marburg Gegründet

Mehr

ChinDeu Projekt an der RWTH Aachen zur Integration Deutscher und Chinesischer Studierender Azadeh Hartmann-Alampour

ChinDeu Projekt an der RWTH Aachen zur Integration Deutscher und Chinesischer Studierender Azadeh Hartmann-Alampour ChinDeu Projekt an der RWTH Aachen zur Integration Deutscher und Chinesischer Studierender Azadeh Hartmann-Alampour Dezernat für Internationale Hochschulbeziehungen International Office, Abteilung 2.2

Mehr

Internationale Studierende für die Regionen

Internationale Studierende für die Regionen Internationale Studierende für die Regionen Annett Kanig I Stifterverband. Luise Haack I Universität Passau. Ekaterina Maruk I Ernst-Abbe-Hochschule Jena 36. DAAD-Jahrestagung Ausländerstudium I Donnerstag,

Mehr

Games@THM. Alternate Reality Game 3S - Studieneinstieg mit Transmedia. Storytelling. B.Sc. David Manderbach, B.Sc. Jan Salge

Games@THM. Alternate Reality Game 3S - Studieneinstieg mit Transmedia. Storytelling. B.Sc. David Manderbach, B.Sc. Jan Salge UNIVERSITY OF APPLIED OF APPLIED SCIENCES SCIENCES Games@THM Alternate Reality Game 3S - Studieneinstieg mit Transmedia Storytelling UNIVERSITY OF APPLIED OF APPLIED SCIENCES SCIENCES David Manderbach

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG AN FACHHOCHSCHULEN. Strategieentwicklung an der Hochschule RheinMain

INTERNATIONALISIERUNG AN FACHHOCHSCHULEN. Strategieentwicklung an der Hochschule RheinMain 14.11.2012 INTERNATIONALISIERUNG AN FACHHOCHSCHULEN Strategieentwicklung an der Hochschule RheinMain 2 01 AUSGANGSSITUATION 02 ERSTE SCHRITTE 03 WIE GEHT ES WEITER? 3 01 AUSGANGSSITUATION Internationalisierung

Mehr

Organisation des Studienbeginns. Universität Augsburg

Organisation des Studienbeginns. Universität Augsburg Organisation des Studienbeginns Universität Augsburg Gliederung 1. Die Universität Augsburg ein Überblick 2. Das Akademische Auslandsamt 3. Maßnahmen zur Betreuung (v.a. grundständiger) ausländischer Studierender

Mehr

Integration durch Internationalisierung der Lehre

Integration durch Internationalisierung der Lehre Integration durch Internationalisierung der Lehre 1 Ansatz und Herausforderung: 23% ausländische Studierende am KIT große Chance zur Internationalisierung der gesamten Hochschule Aufeinandertreffen verschiedener

Mehr

MOdulares Betreuungskonzept. Integration internationaler Studierender (MOBIS)

MOdulares Betreuungskonzept. Integration internationaler Studierender (MOBIS) Ausländische Studierende sind erfolgreich - (wie) kann das gelingen? MOdulares Betreuungskonzept zur studienerfolgsorientierten Integration internationaler Studierender (MOBIS) Bergische Universität Wuppertal

Mehr

Herausforderungen, Wirkungen und Bedeutung des Engagements in der Flüchtlingsarbeit. AWO Bundesverband e.v. 3. März 2018

Herausforderungen, Wirkungen und Bedeutung des Engagements in der Flüchtlingsarbeit. AWO Bundesverband e.v. 3. März 2018 Herausforderungen, Wirkungen und Bedeutung des Engagements in der Flüchtlingsarbeit AWO Bundesverband e.v. 3. März 2018 EHRENAMT IN DER FLÜCHTLINGSARBEIT Katharina Vogt Referentin für Flüchtlingspolitik,

Mehr

Hochschulbildung Schlüssel zu Teilhabe und Integration Monika Jungbauer-Gans

Hochschulbildung Schlüssel zu Teilhabe und Integration Monika Jungbauer-Gans Hochschulbildung Schlüssel zu Teilhabe und Integration Monika Jungbauer-Gans Leibniz-Forschungsverbund Bildungspolitisches Forum 2016 Migration und Integration: Wie können Potenziale entwickelt werden?

Mehr

Herzlich Willkommen! STIBET-Workshop Mai 2016 Bonn

Herzlich Willkommen! STIBET-Workshop Mai 2016 Bonn Herzlich Willkommen! STIBET-Workshop 18.-19. Mai 2016 Bonn Team STIBET im Referat P14 (alphabetisch) Ansprechpartner Christina Göbel Tel.: +49 228 882-434 E-Mail: goebel@daad.de Maximilian Nendza Tel.:

Mehr

Integrationsprogramm für ausländische Studierende

Integrationsprogramm für ausländische Studierende Projektvorstellung: Integrationsprogramm für ausländische Studierende (Marcus Rau, Projektmitarbeiter AAA, HS Anhalt) Stand: April 2015 Was erwartet Sie? 1 Was soll im Teilprojekt geschehen (der Plan)?

Mehr

Impulsvortrag DUALE STUDIENGÄNGE AN HOCHSCHULEN. Tagung Praktika im Studium wie gelingt der Einblick in die Arbeitswelt 4.0?

Impulsvortrag DUALE STUDIENGÄNGE AN HOCHSCHULEN. Tagung Praktika im Studium wie gelingt der Einblick in die Arbeitswelt 4.0? Impulsvortrag DUALE STUDIENGÄNGE AN HOCHSCHULEN Tagung Praktika im Studium wie gelingt der Einblick in die Arbeitswelt 4.0? HRK Projekt nexus Prof. Dr. Andreas Wilms, Vizepräsident für Lehre und Internationales,

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-StipendiatInnen

Erfahrungsbericht für BayBIDS-StipendiatInnen Erfahrungsbericht für BayBIDS-StipendiatInnen Name Ihrer Hochschule: Universität Augsburg Studiengang und -fach: Medizinische Informatik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem

Mehr

TU Dresden Mit der Welt verbunden Internationalität an der Technischen Universität Dresden (TUD)

TU Dresden Mit der Welt verbunden Internationalität an der Technischen Universität Dresden (TUD) TU Dresden Mit der Welt verbunden Internationalität an der Technischen Universität Dresden (TUD) 10. September 2016 TU Dresden Mit der Welt verbunden 1. Internationalität an der TUD Zahlen und Fakten 2.

Mehr

Tagung der Projektleiter der DAAD- Flüchtlingsprogramme Welcome und Integra

Tagung der Projektleiter der DAAD- Flüchtlingsprogramme Welcome und Integra DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service Startseite / Tagung der Projektleiter der DAAD-Flüchtlingsprogramme Welcome und Integra [/veranstaltungen/de/49038-tagung-der-projektleiter-der-daad-fluechtlingsprogramme-welcome-und-integra/]

Mehr

Karoline von Köckritz Freie Universität Berlin, Center für Digitale Systeme (CeDiS)

Karoline von Köckritz Freie Universität Berlin, Center für Digitale Systeme (CeDiS) Open DC Einsatz an deutschen Hochschulen Karoline von Köckritz Freie Universität Berlin, Center für Digitale Systeme (CeDiS) DAAD Leitertagung 2008, Bonn supported by: Entwicklungsschritte DC an der FU

Mehr

Von der Studieneingangsphase bis zum Arbeitsmarkt: Studium und Studienerfolg ausländischer Studierender an der Uni Bremen

Von der Studieneingangsphase bis zum Arbeitsmarkt: Studium und Studienerfolg ausländischer Studierender an der Uni Bremen Von der Studieneingangsphase bis zum Arbeitsmarkt: Studium und Studienerfolg ausländischer Studierender an der Uni Bremen Qualifiziert und Willkommen: Workshop im Rahmen des iq-kongress (04.02.2014, Berlin)

Mehr

Internationalisierung der Lehramtsausbildung Neues Förderprogramm ab 2019

Internationalisierung der Lehramtsausbildung Neues Förderprogramm ab 2019 DAAD Leitertagung - Session 13 Bonn, 15. November 2018 Internationalisierung der Lehramtsausbildung Neues Förderprogramm ab 2019 Moderation: Impulsbeiträge: Anke Stahl, DAAD Dr. Renate Schüssler, U Bielefeld

Mehr

Kooperationsprojekt Hochschulöffnung Alt-Saarbrücken Sozialwissenschaften I

Kooperationsprojekt Hochschulöffnung Alt-Saarbrücken Sozialwissenschaften I Alt-Saarbrücken Sozialwissenschaften I Das Projekt Ziele: Wie können Hochschule und Stadtteil zusammenwirken? Welche Wünsche und Bedürfnisse haben die Bewohnerinnen und Bewohner sowie andere Beteiligte?

Mehr

Willkommenskultur als Entwicklungschance strukturschwacher ländlicher Regionen

Willkommenskultur als Entwicklungschance strukturschwacher ländlicher Regionen Willkommenskultur als Entwicklungschance strukturschwacher ländlicher Regionen Aktuelle Kreisdaten Größe: 2.423 km² Einwohner gesamt (31.12.12): 116.666 Besiedlungsdichte: 48 Ewh/km² Quelle: Statistisches

Mehr

Integration in den regionalen Arbeitsmarkt

Integration in den regionalen Arbeitsmarkt Integration in den regionalen Arbeitsmarkt InRegio Internationales Engagement von Studierenden als Element der Regionalentwicklung Ziel: Internationale Studierende über unterschiedlichste Maßnahmen mit

Mehr

Welcome-Programm. 4 anzahl. angebote welcomeprogramm

Welcome-Programm. 4 anzahl. angebote welcomeprogramm 6 6 Welcome-Programm 5 2 14 6 17 32 7 8 7 6 4 anzahl 2 23 25 angebote welcomeprogramm 5 Integra-Programm 6 5 1 14 9 anzahl angebote integraprogramm 21 9 5 5 9 9 5 2 23 31 Allgemeines 100 mio. vom bmbf

Mehr

Verwendungsnachweis 2016

Verwendungsnachweis 2016 1 Verwendungsnachweis 2016 Verwendungsnachweis 2016 einreichen bis zum 01.02.2017! A. Allgemeine Angaben Projektbezeichnung Name der Hochschule/Institution Angaben 1. Hochschulvertreter/in und 2. LEI-Projektverantwortlicher

Mehr

FAU-Projekt Studienorientierung für Geflüchtete

FAU-Projekt Studienorientierung für Geflüchtete FAU-Projekt Studienorientierung für Geflüchtete DAS PROJEKT FAU INTEGRA Forum für Integration und interkulturellen Dialog Drei Tätigkeitsbereiche Angebote für Geflüchtete Vernetzung der wissenschaftlichen

Mehr

Sport und Freizeit Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit

Sport und Freizeit Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit Sport und Freizeit Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit Integrationsbeauftrage Seda Rass-Turgut Stadt Osnabrück Fachdienst Integration 23.6.2017 Fachbereich Integration, Soziales

Mehr

admint Internationalisierung der Administration ida Internationalisierung für Personalentwickler Susanne Wille, M.A. 3.

admint Internationalisierung der Administration ida Internationalisierung für Personalentwickler Susanne Wille, M.A. 3. admint Internationalisierung der Administration Projektdaten Name: admint = Internationalisierung der Administration Laufzeit: 2015 2017 2018 2020 Förderung 60.000 Euro/Jahr in der DAAD Förderlinie STIBET

Mehr

Vorstellung der Steuerungsgruppe Fair Trade Town Bonn

Vorstellung der Steuerungsgruppe Fair Trade Town Bonn Vorstellung der Steuerungsgruppe Fair Trade Town Bonn Stand Januar 2018 Fair Trade Town Bonn Fairtrade Towns Internationale Kampagne für eine gerechtere Welt Fair Trade Town Bonn: Verleihung des Titels

Mehr

Qualitätssicherung (QS) am FB Politik- und Sozialwissenschaften

Qualitätssicherung (QS) am FB Politik- und Sozialwissenschaften Dipl. Pol. Ann Kathrin Helfrich FB Politik- und Sozialwissenschaften Qualitätssicherung (QS) am FB Politik- und Sozialwissenschaften AG Systemakkreditierung, 14.07.2011 Ablauf Zeitlicher Rahmen und Herausforderungen

Mehr

Regionales Modellprojekt zur Beratung von Studieninteressierten im ländlichen Raum

Regionales Modellprojekt zur Beratung von Studieninteressierten im ländlichen Raum Der Modelversuch Übergang Schule Hochschule Regionales Modellprojekt zur Beratung von Studieninteressierten im ländlichen Raum Heiko Farwer, Fachhochschule Brandenburg 8. Tagung der Bologna-KoordinatorInnen

Mehr

Interkulturelle Vorbereitung auf ein Studium in Deutschland Wie können Mitarbeitende Studierende unterstützen?

Interkulturelle Vorbereitung auf ein Studium in Deutschland Wie können Mitarbeitende Studierende unterstützen? Interkulturelle Vorbereitung auf ein Studium in Deutschland Wie können Mitarbeitende Studierende unterstützen? Stefanie Vogler-Lipp (EUV) Stefanie Dallmeier (U Passau) 37. DAAD Jahrestagung 2018, Universität

Mehr

MigraMentor. Mehr Lehrkräfte mit Migrationshintergrund Ein Projekt stellt sich vor

MigraMentor. Mehr Lehrkräfte mit Migrationshintergrund Ein Projekt stellt sich vor MigraMentor Mehr Lehrkräfte mit Migrationshintergrund Ein Projekt stellt sich vor MigraMentor-Projekte Studienorientierung Studium Referendariat / Beruf 2 MigraMentor-Projekte Mentoring für SchülerInnen

Mehr

China-Programm an der Leibniz Universität Hannover. Yin Wang, Programmkoordination Ost- und Südostasien, Leibniz Universität Hannover Page 0

China-Programm an der Leibniz Universität Hannover. Yin Wang, Programmkoordination Ost- und Südostasien, Leibniz Universität Hannover Page 0 China-Programm an der Leibniz Universität Hannover Page 0 Hannover-Modell 1 Rekrutierung von BA-Studierenden für ein MA Studium in den Ingenieurswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover 2001

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Ludwig-Maximilians-Universität München Studiengang und -fach: Informatik plus BWL In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2.

Mehr

Einsatz der STIBET Betreuungsmittel an der Universität Trier. 27. Juni 2012 Aziz Yüksek, Integrationsreferent

Einsatz der STIBET Betreuungsmittel an der Universität Trier. 27. Juni 2012 Aziz Yüksek, Integrationsreferent Einsatz der STIBET Betreuungsmittel an der Universität Trier 27. Juni 2012 Aziz Yüksek, Integrationsreferent Universität Trier 15.500 Studierende insgesamt 6 Fakultäten mit mehr als 40 Studiengänge überwiegend

Mehr

Regionalkonferenz. Lokale Handlungskonzepte gegen Rechtsextremismus und Rassismus im Ennepe-Ruhr-Kreis. 28. November 2017

Regionalkonferenz. Lokale Handlungskonzepte gegen Rechtsextremismus und Rassismus im Ennepe-Ruhr-Kreis. 28. November 2017 Regionalkonferenz Lokale Handlungskonzepte gegen Rechtsextremismus und Rassismus im Ennepe-Ruhr-Kreis 28. November 2017 Ziel: Erarbeitung eines passgenauen Handlungskonzepts gegen Rechtsextremismus und

Mehr

Ausländische Studierende in Deutschland. Ausgewählte Ergebnisse des Sonderberichts zur 21. Sozialerhebung

Ausländische Studierende in Deutschland. Ausgewählte Ergebnisse des Sonderberichts zur 21. Sozialerhebung Ausländische Studierende in Deutschland Ausgewählte Ergebnisse des Sonderberichts zur 21. Sozialerhebung Ausländische Studierende in Deutschland Quellen: Wissenschaft Weltoffen 2017, Destatis 2 Bevorzugtes

Mehr

Förderung studentischen Engagements an der Universität Augsburg

Förderung studentischen Engagements an der Universität Augsburg Förderung studentischen Engagements an der Universität Augsburg Konferenz Studierende bewegen Studium und Lehre in Rostock Thomas Sporer (thomas.sporer@phil.uni-augsburg.de) Projektleiter der Initiative

Mehr

Studienvorbereitendes Jahr Brücke zum Studium für ausländische Studierende

Studienvorbereitendes Jahr Brücke zum Studium für ausländische Studierende Studienvorbereitendes Jahr Brücke zum Studium für ausländische Studierende Sie haben Interesse an einem Studium an der BTU Cottbus? Sie haben noch nicht die erforderlichen Deutschkenntnisse? Dann nutzen

Mehr

Konzept der Hochschule Magdeburg - Stendal

Konzept der Hochschule Magdeburg - Stendal Konzept der Hochschule Magdeburg - Stendal Integration von politischen Flüchtlingen mit akademischen Hintergründen bzw. Ambitionen Ziel des Konzepts: Geflüchteten einen Zugang zu akademischer Aus-und Weiterbildung

Mehr

Von Fremden zu Freunden

Von Fremden zu Freunden Von Fremden zu Freunden Das Interkulturelle Mentoringprogramm der Universität Stuttgart Maja Heidenreich heidenreich@ia.uni-stuttgart.de Strukturelle Verortung und Finanzierung Qualitätspakt Lehre - Individualität

Mehr

Hochschule Fulda- Auf dem Wege zu einer Gesundheitsfördernden Hochschule

Hochschule Fulda- Auf dem Wege zu einer Gesundheitsfördernden Hochschule Hochschule Fulda- Auf dem Wege zu einer Gesundheitsfördernden Hochschule Angela Reichelt, Koordinatorin Gesundheitsfördernde Hochschule Fulda, MSc PHN, Dipl.oec.troph (FH), Stand März 2014 Gesundheitsfördernden

Mehr

Angebote für studieninteressierte und studierende Geflüchtete

Angebote für studieninteressierte und studierende Geflüchtete Angebote für studieninteressierte und studierende Geflüchtete Irene Sperfeld Internationales Büro der ehs Evangelische Hochschule Dresden University of Applied Sciences for Social Work, Education and Nursing

Mehr

Interkulturelles Mentoring an der Universität Stuttgart

Interkulturelles Mentoring an der Universität Stuttgart an der Universität Stuttgart Strukturelle Verortung und Finanzierung Qualitätspakt Lehre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Ländern 2011 bis 2020: ca. 2 Milliarden Euro Gesamtvolumen

Mehr

Dr. Andreas Siegert Zentrum für Sozialforschung Halle e.v. (ZSH) Projektlaufzeit: 11/2014 bis 11/2015. Gefördert durch: Unterstützt durch:

Dr. Andreas Siegert Zentrum für Sozialforschung Halle e.v. (ZSH) Projektlaufzeit: 11/2014 bis 11/2015. Gefördert durch: Unterstützt durch: Gefördert durch: Unterstützt durch: Menschen gewinnen, Migration ermöglichen, demografischen Wandel in Sachsen-Anhalt gestalten: Kommunaler Dialog und Zuwanderung internationaler Fachkräfte als Lösungswege.

Mehr

Service Learning - Nachwuchsschmiede für das Ehrenamt?

Service Learning - Nachwuchsschmiede für das Ehrenamt? Diskussionsforum (Kurzfassung) Prof. Dr. Doris Rosenkranz Silvia Roderus, B. A. Bildungswissenschaft 19. Mai 2017 Was meint Service Learning? Praxisorientiertes, didaktisch begleitetes Lehrprojekt inkl.

Mehr

Auf dem Weg zum familienfreundlichen Betrieb

Auf dem Weg zum familienfreundlichen Betrieb Auf dem Weg zum familienfreundlichen Betrieb Hochschule Bremerhaven Geschichte Ursprung: Navigationsschule in Geestemünde, gegründet 1879 Als Fachhochschule gegründet 1975 1 Ansicht des Campus 6. BA Über

Mehr

STIBET-Doktoranden Betreuung & Integration Individuelle Schreibbetreuung. Universität Trier DAAD STIBET-Doktoranden Sept. 2010

STIBET-Doktoranden Betreuung & Integration Individuelle Schreibbetreuung. Universität Trier DAAD STIBET-Doktoranden Sept. 2010 STIBET-Doktoranden Betreuung & Integration Individuelle Schreibbetreuung Universität Trier Universität Trier Neugründung im Jahr 1970 Campus-Universität etwas mehr als 15.000 Studierende Anteil an ausländischen

Mehr

FAMOS CONNECT. Das Fachmentorenprogramm für internationale Studierende. International Office der Humboldt-Universität zu Berlin

FAMOS CONNECT. Das Fachmentorenprogramm für internationale Studierende. International Office der Humboldt-Universität zu Berlin Das Fachmentorenprogramm für internationale Studierende FAMOS CONNECT International Office der Humboldt-Universität zu Berlin 1 Besondere Studiensituation internationaler Erstsemester fehlende oder geringe

Mehr

Einsatz von STIBET-Mitteln bei weniger als 5000 Euro: Was ist an Betreuung möglich?

Einsatz von STIBET-Mitteln bei weniger als 5000 Euro: Was ist an Betreuung möglich? Einsatz von STIBET-Mitteln bei weniger als 5000 Euro: Was ist an Betreuung möglich? Referat 512 - Betreuungsprogramme Jahrestagung Ausländerstudium an der WWU Münster 13. - 15. März 2013 Ziele des Programms

Mehr

Ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge in Niefern-Öschelbronn. Katrin Schüle, Pascal Nouvel 1

Ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge in Niefern-Öschelbronn. Katrin Schüle, Pascal Nouvel 1 Ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge in Niefern-Öschelbronn Katrin Schüle, Pascal Nouvel 1 Tagesordnungspunkte 1. Begrüßung 2. Allgemeine Themen und Strukturen 3. Vorstellung der Grobstrukturen der

Mehr

Workshop Internationalisierung der Hochschulen. Plenarversammlung 2011 Fakultätentag Informatik der Universitäten in der Bundesrepublik Deutschland

Workshop Internationalisierung der Hochschulen. Plenarversammlung 2011 Fakultätentag Informatik der Universitäten in der Bundesrepublik Deutschland Lehrstuhl für Netzarchitekturen und Netzdienste Institut für Informatik Technische Universität München Prof. Dr.-Ing. Georg Carle Workshop Internationalisierung der Hochschulen Plenarversammlung 2011 Fakultätentag

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Bayreuth Studiengang und -fach: Mathematik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem Jahr haben Sie

Mehr

Wohnen im Historischen Stadtkern Burgsteinfurt

Wohnen im Historischen Stadtkern Burgsteinfurt Wohnen im Historischen Stadtkern Burgsteinfurt Entwicklungstendenzen und Handlungsansätze Impuls-Vortrag von Maria Lindemann, Erste Beigeordnete der Kreisstadt Steinfurt Im Rahmen des 2. Netzwerktreffens

Mehr

PROFIN-Workshop 2013: Open DC im Austausch

PROFIN-Workshop 2013: Open DC im Austausch Karoline v. Köckritz Center für Digitale Systeme (CeDiS), Freie Universität Berlin PROFIN-Workshop 2013: Open DC im Austausch K. v. Köckritz, Center für Digitale Systeme (CeDiS) Freie Universität Berlin

Mehr

Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) Hochschuldidaktische Weiterbildung im Kontext der Hochschulreform

Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) Hochschuldidaktische Weiterbildung im Kontext der Hochschulreform Hochschulen im Kontext lebenslangen Lernens: Konzepte, Modelle, Realität? DGWF-Tagung vom 15.09.-17.09.10 Regensburg Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) Hochschuldidaktische Weiterbildung im Kontext

Mehr

Eignungstests. Qualitätssicherung an der Schnittstelle Schule-Hochschule

Eignungstests. Qualitätssicherung an der Schnittstelle Schule-Hochschule Eignungstests Qualitätssicherung an der Schnittstelle Schule-Hochschule Fachtagung Evaluation und Qualitätssicherung von Forschung und Lehre im Bologna-Prozess Bonn, 15.-16.11.2006 Dipl.-Psych. Ulrike

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule Augsburg Studiengang und -fach: Informatik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im ersten Semester und werde

Mehr

STIBET-Workshop am 18./19. Mai 2016 im Wissenschaftszentrum Bonn

STIBET-Workshop am 18./19. Mai 2016 im Wissenschaftszentrum Bonn STIBET-Workshop 2016 am 18./19. Mai 2016 im Wissenschaftszentrum Bonn Übersicht STIBET-Ansprechpartner Ausschreibungen Finanzierungsarten Mitteilungspflicht Fristen Verwendungsnachweise Vernetzung und

Mehr

TH Wildau College Eine Zwischenbilanz

TH Wildau College Eine Zwischenbilanz Investition in Ihre Zukunft Das TH Wildau College wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburgs gefördert. 1. FHP-Symposium

Mehr

Kommunale Willkommenskultur in Jena unterstützt Fachkräftegewinnung

Kommunale Willkommenskultur in Jena unterstützt Fachkräftegewinnung Kommunale Willkommenskultur in Jena unterstützt Fachkräftegewinnung Angebote von JenaWirtschaft für Unternehmen / Wissenschaftliche Einrichtungen Jena im Überblick 108.207 Einwohner (30.12.2014) Prognose:

Mehr

ROLLE UND BEDEUTUNG VON UNI-ASSIST BEI DER ZULASSUNG VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN

ROLLE UND BEDEUTUNG VON UNI-ASSIST BEI DER ZULASSUNG VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN ROLLE UND BEDEUTUNG VON UNI-ASSIST BEI DER ZULASSUNG VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN Nadine Carina Waitz Universität Oldenburg, Dezernentin Dez. 3 (Studentische und akademische Angelegenheiten) Stefanie

Mehr

Herzlich Willkommen im Master-Studiengang Informatik (M.Sc.)

Herzlich Willkommen im Master-Studiengang Informatik (M.Sc.) Herzlich Willkommen im Master-Studiengang Informatik (M.Sc.) Fragen und Antworten zum Studienbeginn Prof. Dr. Jochen Heinsohn, Studiendekan MInf Ihr neues Lern-Zuhause IQ Verwaltung, Prüfungsamt Bibliothek

Mehr

Bridges 4 Refugees Brückenkurs für Geflüchtete

Bridges 4 Refugees Brückenkurs für Geflüchtete Bridges 4 Refugees Brückenkurs für Geflüchtete Viele Flüchtlinge suchen in Deutschland nicht nur Zuflucht, sondern auch eine Zukunft persönlich wie beruflich. Einige der Geflüchteten hatten bereits in

Mehr

Susanne Romanowski Leiterin Welcome Centre

Susanne Romanowski Leiterin Welcome Centre Betreuung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland an der Georg-August-Universität Göttingen Susanne Romanowski Leiterin Welcome Centre www.uni-goettingen.de/welcome Nord- Campus UMG

Mehr

MARA Marburg University Research Academy

MARA Marburg University Research Academy an der Marburg University Research Academy Dr. Susanne Igler Referat für Wissenschaftlichen Nachwuchs und wissenschaftliche Weiterbildung Julia Bender-Helfenstein Koordination und Organisation STIBET II

Mehr

Integration von Flüchtlingen durch ein Hochschulstudium

Integration von Flüchtlingen durch ein Hochschulstudium Integration von Flüchtlingen durch ein Hochschulstudium IN Touch und weitergehende Aktivitäten Bremen, 26.02.2016, Dr. Kathrin Prümm, Dr. Heike Tauerschmidt und Prof. Dr. Axel Viereck Integration von Flüchtlingen

Mehr

Herzlich Willkommen zum Forum 6:

Herzlich Willkommen zum Forum 6: Herzlich Willkommen zum Forum 6: Flüchtlinge in der Beratung Erfahrungsaustausch aus der Praxis 7. SSZ-Info-Forum, 11. Nov 2015; Forum 6: Flüchtlinge in der Beratung Erfahrungsaustausch aus der Praxis

Mehr

Hochschule Reutlingen - Reutlingen University

Hochschule Reutlingen - Reutlingen University Hochschule Reutlingen - Reutlingen University BundesDekaneKonferenz 19.- 21. Oktober 2011 Bildung unter neuen Vorzeichen Internationalisierung Diversity, Migration und Integration Prof. Baldur Veit, LL.D.

Mehr

Best-Practice-Workshop im STIBET-Doktorandenprogramm Karlsruhe,

Best-Practice-Workshop im STIBET-Doktorandenprogramm Karlsruhe, Best-Practice-Workshop im STIBET-Doktorandenprogramm Karlsruhe, 17-09-2009 Dr. Petra Roth, International Office Willkommen in Karlsruhe 2 Programm am Vormittag 10:30h Begrüßung und Vorstellung von Universität

Mehr

Anforderungen an Hochschulen und Studentenwerke in der Studieneingangsphase Beispiel Münster

Anforderungen an Hochschulen und Studentenwerke in der Studieneingangsphase Beispiel Münster Anforderungen an Hochschulen und Studentenwerke in der Studieneingangsphase Beispiel Münster Prof. Dr.-Ing. Richard Korff Vizepräsident für Lehre, Forschung und Weiterbildung der Fachhochschule Münster

Mehr

Integrationsbeirat als ein Beispiel der Integration

Integrationsbeirat als ein Beispiel der Integration Stadtteilforum Mitte Integrationsbeirat als ein Beispiel der Integration Liubov Belikova Vorsitzende des Integrationsbeirates Frankfurt (Oder) Iris Wünsch stellvertretende Vorsitzende des Integrationsbeirates

Mehr

ANGEHÖRIGENFACHTAG 2016 WORKSHOP ZUM UGK PROJEKT

ANGEHÖRIGENFACHTAG 2016 WORKSHOP ZUM UGK PROJEKT ANGEHÖRIGENFACHTAG 2016 WORKSHOP ZUM UGK PROJEKT Angehörigenfachtag 22.10.2016 UGK Umwandlung von Groß- und Komplexeinrichtungen in differenzierte gemeindenahe Wohnangebote im Rahmen des UGK-Programms

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2.Semester

Mehr

Hochschulprogramme für Flüchtlinge Maßnahmen und Programme des DAAD

Hochschulprogramme für Flüchtlinge Maßnahmen und Programme des DAAD Hochschulprogramme für Flüchtlinge Maßnahmen und Programme des DAAD 35. Jahrestagung Ausländerstudium Dr. Christian Thimme, Leiter des Bereichs P1 Grundsatzfragen Projekte und Internationalisierung der

Mehr

Das chinesisch-deutsche kooperative Studienmodell der ECUST und der FH-Lübeck

Das chinesisch-deutsche kooperative Studienmodell der ECUST und der FH-Lübeck Das chinesisch-deutsche kooperative Studienmodell der ECUST und der FH-Lübeck Hochschulpartner Studienprogramm Netzwerkpartner Organisation/Koordination Betreuung und Integration Zusammenfassung Projektpartner

Mehr

H2B Die Bremer Formel für MINT-Talente --- Vom Netzwerk zum Cluster. Dr. Annette Lang, Universität Bremen Dr. Heike Tauerschmidt, Hochschule Bremen

H2B Die Bremer Formel für MINT-Talente --- Vom Netzwerk zum Cluster. Dr. Annette Lang, Universität Bremen Dr. Heike Tauerschmidt, Hochschule Bremen H2B Die Bremer Formel für MINT-Talente --- Vom Netzwerk zum Cluster Dr. Annette Lang, Universität Bremen Dr. Heike Tauerschmidt, Hochschule Bremen 14.11.2013 DAAD-Leitertagung Am Anfang: Netzwerk Arbeitsmarktperspektiven

Mehr

ATTARIS. Fachkräfte erfolgreich gewinnen und binden. Gefördert durch:

ATTARIS. Fachkräfte erfolgreich gewinnen und binden. Gefördert durch: ATTARIS Fachkräfte erfolgreich gewinnen und binden Gefördert durch: Werkstatt PARITÄT gemeinnützige GmbH Haußmannstraße 6 70188 Stuttgart Telefon: 0711 21 55-104 Projekthintergrund - Demografische Entwicklung

Mehr

22.1% 69.2% FAKTEN UND ZAHLEN 2015: SWISS EDUCATION GROUP GESAMTZAHL DER HERKUNFTSLÄNDER 2.7% 2.5% HERKUNFT DER STUDIERENDEN EUROPA NORDAMERIKA

22.1% 69.2% FAKTEN UND ZAHLEN 2015: SWISS EDUCATION GROUP GESAMTZAHL DER HERKUNFTSLÄNDER 2.7% 2.5% HERKUNFT DER STUDIERENDEN EUROPA NORDAMERIKA FAKTEN UND ZAHLEN 2015: SWISS EDUCATION GROUP Die Swiss Education Group ist das größte Netzwerk für Hospitality--Ausbildung. Die wichtigsten Fakten und Zahlen. HERKUNFT DER STUDIERENDEN 22.1% 2.1% 1.4%

Mehr

»Helping Hands«an der Hochschule Bremen

»Helping Hands«an der Hochschule Bremen »Helping Hands«an der Hochschule Bremen Willkommenskultur im Studierendenservice DAAD Jahrestagung Ausländerstudium, BTU Cottbus-Senftenberg Dr. Heike Tauerschmidt, 14. März 2019 DAAD-Projekt»Helping Hands«Willkommenskultur

Mehr

Systemevaluation nach EFQM

Systemevaluation nach EFQM Systemevaluation nach EFQM TQM an der der FH Regensburg Inhalt 1. Die FH Regensburg Fakten 2. Das QM-System der FH Regensburg 3. Erfahrungen - positiv und negativ 4. Ausblick 1. Die FH Regensburg Fakten

Mehr

Unterstützung der Integration durch das Ehrenamt. Prävention

Unterstützung der Integration durch das Ehrenamt. Prävention Unterstützung der Integration durch das Ehrenamt Birte Ruprecht Koordinierungsstelle Inklusion, Integration und Prävention birte.ruprecht@verden.de Fred Pielsch ZeitSpende Freiwilligenagentur Verden zeitspende@web.de

Mehr

Fachforum Duale Studiengänge an Hochschulen

Fachforum Duale Studiengänge an Hochschulen Fachforum Duale Studiengänge an Hochschulen Praktika im Studium wie gelingt der Einblick in die Arbeitswelt 4.0? Potsdam, 27. September 2016 AQAS Gegründet im Jahr 2002 reakkreditiert im Jahr 2012 (bis

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: Maschinenwesen In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr

Mehr

Integration regional gestalten: Die KAUSA Servicestelle Region Hannover

Integration regional gestalten: Die KAUSA Servicestelle Region Hannover Forum V Migration und Integration: Der Beitrag beruflicher Bildung Integration regional gestalten: Die KAUSA Servicestelle Region Hannover Yvonne Salewski Geschäftsführerin Ausbildung im Verbund pro regio

Mehr

Der Veränderungsprozess zur Gestaltung der Durchlässigkeit an der Technischen Hochschule Brandenburg

Der Veränderungsprozess zur Gestaltung der Durchlässigkeit an der Technischen Hochschule Brandenburg Der Veränderungsprozess zur Gestaltung der Durchlässigkeit an der Technischen Hochschule Brandenburg DGWF-Jahrestagung 2016 Prof. Dr. Andreas Wilms, Vizepräsident für Lehre und Internationales, TH Brandenburg

Mehr

Förderprogramme des DAAD zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Ausländerstudium

Förderprogramme des DAAD zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Ausländerstudium Förderprogramme des DAAD zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für das Ausländerstudium Studieneingangsphase für internationale Studierende 10. April 2018 Referat P14 Mobilitäts- und Betreuungsprogramme

Mehr