frisch! gebacken: Wegweiser zum Studienstart frisch! und munter: Leben in Erlangen-Nürnberg frisch! gewagt: Ausland, Master, Jobaussichten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "frisch! gebacken: Wegweiser zum Studienstart frisch! und munter: Leben in Erlangen-Nürnberg frisch! gewagt: Ausland, Master, Jobaussichten"

Transkript

1 Ausgabe 2014 frisch! gebacken: Wegweiser zum Studienstart frisch! und munter: Leben in Erlangen-Nürnberg frisch! gewagt: Ausland, Master, Jobaussichten Juli

2 Novartis Pharma Aussicht auf Karriere. Starten Sie Ihre Karriere mit den maximalen Möglichkeiten. Bei Novartis Pharma, einem der weltweit führenden Unternehmen im Gesundheitswesen. Ihr Engagement fällt bei uns auf fruchtbaren Boden. Wir bieten Ihnen ein vielfältiges Arbeitsumfeld mit jeder Menge Chancen für Ihre kontinuierliche Weiterentwicklung. Verschaffen Sie sich einen Überblick über Novartis und Ihre Karriereaussichten bei uns. Infos und die Möglichkeit, sich gleich zu bewerben finden Sie unter ARBEITGEBER 2 frisch! an der FAU

3 Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich für ein Studium an der Friedrich-Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg entschieden und gleich einen wichtigen Begleiter gefunden: Unser Magazin frisch! an der FAU weiß Bescheid, über (fast) alles, was du hier an der Uni wissen musst. Etwa wie der Einstieg ins Studium am Willkommen an der FAU besten klappt, wo du Hilfe und Beratung findest, wenn du sie brauchst, wie du ein Auslandssemester machen kannst oder was für berufliche Möglichkeiten dir die Metropolregion Nürnberg bietet. Und natürlich gibt frisch! jede Menge Tipps rund um das, was dich jenseits deines Studienfachs beschäftigen wird. Nämlich Wohnen, Essen, Spaß haben und das alles auch noch bezahlen können. Wichtig auch: Die FAU hält jede Menge spannender Weiterbildungs- und Freizeitangebote für dich bereit vom Sprachkurs am Sprachenzentrum über den Hochschulsport bis hin zur Musik oder ersten Erfahrungen bei einem der beiden Uni-Radios. Wenn du dich politisch engagieren willst, um die FAU mitzugestalten, warten verschiedene Hochschulgremien auf deine Mitarbeit. Und solltest du nach deinem Abschluss hier gar nicht mehr weg wollen, freut sich die FAU über guten wissenschaftlichen Nachwuchs Im Übrigen hat die Redaktion als Service für dich alle Links aus diesem Heft im Web auf der Seite auf einen Blick versammelt. Noch einfacher als abtippen: den QR-Code links scannen. Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei deinem Studium an der FAU und falls du es jetzt noch nicht weißt, dann wirst du es spätestens nach der Lektüre von frisch! wissen: An der FAU bist du richtig! Scannen statt tippen, alle URLs aus diesem Heft auf einen Blick Deine frisch!-redaktion IMPRESSUM frisch! an der FAU Herausgeber: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Schlossplatz 4, Erlangen Verantwortlich: Kommunikation und Presse Blandina Mangelkramer Tel.: 09131/ , Redaktion: Katrin Piecha Autoren: Luisa Gerlitz (lg), Celina Henning (ch), Thomas Hoffmann (th), Sandra Kurze (sk), Katrin Piecha (kp) Layout und Titel: zur.gestaltung, Nürnberg Titelfoto: David Hartfiel Fotos: Falls nicht anders vermerkt: FAU (David Hartfiel, Georg Pöhlein u.a.) Druck und Anzeigen: vmk Verlag für Marketing & Kommunikation GmbH & Co.KG, Monsheim Auflage: Exemplare ISSN frisch! im Internet: Juli

4 Sparkassen-Finanzgruppe Gewinnen Sie 500 EUR unter sparkassen-mittelfranken.de Zeitraum: 1.3. bis Jetzt zugreifen: unsere Angebote für Studenten. Kostenloses Girokonto mit SparkassenCard und App Preiswerte Kreditkarte Günstiger KfW-Studienkredit s Sparkassen in Mittelfranken Alles im Griff in Sachen Geld: Das kostenlose Sparkassen-Girokonto (mit SparkassenCard und App) macht Sie flexibel, der KfW-Studienkredit versorgt Sie finanziell, die Sparkassen-Kreditkarte gibt Ihnen weltweite Zahlungsfreiheit. Und das Sparkassen-Finanzkonzept stellt die Weichen für Ihre Zukunft. Alles Weitere bei Ihrer Sparkasse vor Ort oder unter Wenn s um Geld geht Sparkasse.

5 Inhalt frisch!-insidertipps 6 Studierende verraten, was wirklich wichtig ist Achtung, Zahlen! 8 Was man über die FAU wissen sollte Wegweiser zum Studienstart 10 Ohne Umwege zum Ziel: die wichtigsten Anlaufstellen wo. wie. warum. 12 Onlineportale, die beim Studieren helfen Konserviert für die Wissenschaft 14 Medizinstudenten üben mit Präparaten Fast wie bei Muttern 16 Das Studentenwerk hilft in (fast) allen Lebenslagen Als Anwalt in Südafrika 20 Zwei Jurastudenten auf internationalem Parkett Ohne Zaster kein Master 22 Geld für das lustige Studentenleben Im Rampenlicht 26 Studierende bringen Musicals auf die Bühne Fit für die Welt 28 Sprachen lernen an der FAU frisch!-crashkurs Hochschulpolitik 30 Wie man als Student Einfluss nimmt Der frisch!-jahresplaner 2014/ Ein Überblick über die wichtigsten Termine Auf Exkursion im Land der Geysire 34 Seminar mal anders: Studierende bereisen Island Nix wie weg! 36 Studieren in der großen, weiten Welt Raus aus der Uni, rein in den Job! 38 Der Career Service macht s möglich Weg mit Hindernissen?...! 40 Gleiche Chancen für alle an der FAU Ein Paradies für Bastler 42 Studierende tüfteln im FabLab Schatztruhe Universitätsbibliothek 44 Der clevere Weg zum gesuchten Buch Rein in die Praxis 46 Studierende lernen von Paten aus der Wirtschaft FAU macht schlau 48 Daran forschen FAU-Wissenschaftler Arbeiten, wo du studierst 50 Hiwis erzählen von ihrem Job frisch! fragt: Erlangen oder Nürnberg? 52 Zwei Studierende geben Städte-Tipps frisch!-freizeittipps 54 Was die Uni jenseits von Hörsaal und Seminar bietet Allmächd, die Franggen! 58 Der frisch!-fränkisch-kurs für Einsteiger Der unbekannte Mr. Tagesthemen 60 FAU-Alumnus Christian Nitsche im Gespräch Hast du schon einen Masterplan? 62 Die 70 verschiedenen Masterstudiengänge der FAU Editorial/Impressum 3 Juli

6 frisch! Insidertipps +++ Insidertipps Willkommen an der FAU! Jetzt kann s ja losgehen mit dem Studentenleben. Doch was ist wirklich wichtig für den erfolgreichen Start? frisch! hat diejenigen gefragt, die es wissen müssen. Jessica (23), Sozialökonomik Studierende der Sozialökonomik haben den Vorteil, viel Zeit im Unigebäude in der Findelgasse verbringen zu dürfen. Das liegt zentral in Nürnbergs Innenstadt und damit mitten im Geschehen. Wenn du Lust auf eine persönlichere Atmosphäre hast, solltest du im Studenten-Café Trichter vorbeischauen! Günstiger und guter Kaffee, immer jemand da zum Plaudern und mitunter die coolsten Kellerpartys der Stadt. Zusätzlich empfehle ich, sich im Buddy-Programm um ausländische Studenten zu kümmern ich hatte viel Spaß mit Leuten aus den verschiedensten Ländern. Lena (25), Medien - Ethik - Religion Ich kann nur jedem empfehlen, während des Studiums einen Sprachkurs zu belegen. Man kann nie wieder so einfach und kostenlos eine Sprache lernen wie in der Uni-Zeit. Und am Sprachenzentrum der FAU gibt es eine große Auswahl an Sprachkursen! Außerdem ist der Career Service sehr nützlich. Hier kannst du dir in einem persönlichen Gespräch Tipps für die perfekte Bewerbung holen. Zusätzlich bietet der Career Service auch spezielle Seminare zum Thema Bewerbung und Karriere an. Simon (21), Maschinenbau Als erstes solltest du dir in Erlangen ein Fahrrad zulegen, es ist das wichtigste Verkehrsmittel, um von A nach B zu kommen. Wenn von deiner Fachschaft eine Kneipentour angeboten wird, solltest du auf jeden Fall teilnehmen. Dort lernst du zum einen viele Leute und zum anderen die besten Kneipen in der Stadt kennen. Sehr zu empfehlen ist auch die Semesteranfangsparty im E-Werk sowie die berühmte Studentennacht jeden Dienstag im Zirkel. 6 frisch! an der FAU

7 +++ Insidertipps +++ Martin (27), Medizin Wenn du Medizin studierst, besuche auf jeden Fall die Einführungstage und den Kneipenabend, da dort die ersten Freundschaften geschlossen werden. Auch das Sommerfest der Fachschaft, das auf der Meilwaldbühne stattfindet, ist ein Muss! Falls du, was das Praktische betrifft, unsicher bist, kannst du deine Fertigkeiten im Skills Lab PERLE aufpolieren. Um beim Lernstress abzuschalten, solltest du den Hochschulsport nutzen oder im Kanapee abstürzen. Wenn du noch schnell ein Buch brauchst, gibt es in der Bibliothek immer das passende Exemplar du kannst dich aber auch auf Bücherflohmärkten umschauen. Dort gibt es recht aktuelle Exemplare für kleines Geld. Rafael (25), Lehramt Sport, Mathematik und Geographie Man sollte seinen Stundenplan im Sportstudium auf alle Fälle selber organisieren. Hier hat man die Möglichkeit, im Vergleich zu vielen anderen Studiengängen, seine Kurse frei einzuteilen. Außerdem: unbedingt die Abende am Sport-Campus nutzen. Das Gelände ist super, um zu grillen, zu beachen und sich zu sonnen. Ebenso sollte man als Sportstudent das tolle Networking zu den renommierten Firmen in Herzogenaurach nutzen. Die Jobs bei Adidas sind beispielsweise sehr zu empfehlen. Mona (24), Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Überwinde deine Schüchternheit. Denn meine engsten Freunde habe ich in Vorlesungen getroffen, als ich einfach vor oder nach der Vorlesung die Leute angesprochen habe, die neben mir saßen oder die mir sympathisch vorkamen. Das war gut, denn die anderen neben mir waren genauso schüchtern! Ein weiterer Tipp: Nutze die Uni-Bibliothek. Viele E-Books können kostenlos heruntergeladen werden, die restlichen Bücher haben eine lange Ausleihfrist. So sparst du viel Geld. Franziska (22), Rechtswissenschaft Der beste Einstieg in das Studium ist die Teilnahme an der Einführungswoche. Hier erhältst du nützliche und notwendige Informationen, welche dir den Start ins Studium sehr erleichtern. Und nebenbei kannst du auch schon einen Blick auf die Professoren und Tutoren werfen. Während der Stadtführung erhältst du außerdem die Gelegenheit, viele neue Leute kennen zu lernen, woraus sich Freundschaften entwickeln, die das gesamte Studium über halten. Benjamin (22), Physik Das Gute daran, dass man in der ersten Zeit an der Uni kaum jemanden kennt, ist, dass es den meisten anderen auch so geht. Deswegen lernt man ganz schnell Menschen kennen egal ob in der Vorlesung, beim Ersti-Wandern oder auf Kneipentour. Überhaupt gibt es das ganze Semester über immer wieder tolle Angebote von der Fachschaft Mathe/Physik, zum Beispiel Hörsaalkinos oder das Winterfest. Da vorbeizuschauen ist immer eine gute Entscheidung, um abzuschalten, wenn einem vom Uni-Alltag mal wieder der Kopf raucht! Juli

8 Achtung, Zahlen! Was man über die Universität Erlangen-Nürnberg wissen sollte Universität 2STÄDTE Die Hauptstandorte der Universität sind Erlangen und Nürnberg. Die FAU ist aber auch an anderen Orten präsent, zum Beispiel mit einem Materialforschungszentrum in Fürth, einem astronomischen Institut plus Sternwarte in Bamberg und einem Wassersportzentrum in Pleinfeld. DAs mp3 Format kommt aus Erlangen und wurde gemeinsam von Forschern des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen und der FAU entwickelt. 5 IN Fakultäten gliedert sich die Friedrich-Alexander-Universität, nämlich die Philosophische Fakultät mit Fachbereich Theologie, die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche, die Medizinische, die Naturwissenschaftliche und die Technische Fakultät. 23 Segelboote ankern am Wassersportzentrum der Universität am Großen Brombachsee. Dort werden auch regelmäßig Kurse angeboten, in denen du lernen kannst, wie die Profis mit der Jolle über die Wellen zu schippern. 49,5 Meter hoch ist das höchste Gebäude der Universität das Wolfgang-Händler-Hochhaus auf dem Erlanger Südgelände. Auf Rang 2 folgen die Philosophentürme in der Bismarckstraße mit jeweils 30,5 Metern Höhe. 50,8 Prozent der FAU-Studierenden streben einen Bachelor-Abschluss an. 57Prozent aller Erlanger Studierenden sind am liebsten mit dem Rad unterwegs. ETWA 650 Professorinnen und Professoren lehren und forschen an der Uni Erlangen-Nürnberg. im Jahr 1743 wurde die Universität gegründet. Damals hieß sie noch Friedrichs-Universität nach ihrem Gründer, Markgraf Friedrich von Bayreuth wurde sie zu Ehren des großen Förderers der Universität, Markgraf Alexander von Ansbach und Bayreuth, zur Friedrich-Alexander-Universität Rund Essensportionen gehen während der Vorlesungszeit in Erlangen und Nürnberg jeden Tag über die Theken der Mensen und Cafeterien des Studentenwerks. Rund Studierende sind heute an der Universität Erlangen-Nürnberg eingeschrieben. Im allerersten Semester der Universität, 1743, waren es nur 64. etwa Einträge werden angezeigt, wenn man bei Google nach Universität Erlangen-Nürnberg sucht Bücher und Zeitschriften stehen in der Universitätsbibliothek sowie ihren Teil- und Zweigbibliotheken für wissbegierige Leser bereit. Außerdem kannst du über die UB auf rund 1,4 Millionen E-Books und elektronische Zeitschriften zugreifen das sind mehr, als Amazon im Angebot hat. sk Illustration: Roland Hallmeier 8 frisch! an der FAU

9 Wo kann ich mit meinem IT-Studium voll DURCHSTARTEN können Informatiker bei DATEV. Denn wir gestalten die IT-Welt von morgen. Jetzt DATEV- Film ansehen

10 Wegweiser zum Studienstart Viel Neues erwartet dich, wenn du als Erstsemester an die FAU kommst. Damit du auf den ersten Metern nicht verloren gehst, gibt s hier die wichtigsten Anlaufstellen und viele Tipps zum Uni-Start. Deine Eintrittskarte zur FAU Herzlichen Glückwunsch, du bist nun ganz offiziell ein Student der FAU! Und als Zeichen deines Studentendaseins hat man dich mit der FAUcard ausgestattet. Damit kannst du dich als Student ausweisen und erhältst im Museum oder im Kino Eintritt zu vergünstigten Preisen. Die FAUcard kann aber noch viel mehr: Mit der Karte kannst du in der Universitätsbibliothek Bücher ausleihen, in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks und an den Getränke- und Snackautomaten in der Uni bezahlen und die uni-eigenen Kopierer nutzen. Außerdem ist die FAUcard Ausweis für die elektronische Zutrittskontrolle in einigen Bereichen der Uni. Auf der Karte ist aufgedruckt, wie lange sie gültig ist. Diesen Aufdruck musst du jedes Semester an einer so genannten Validierungsstation aktualisieren. Die Standorte und viele weitere Informationen zur FAUcard findest du unter Erste Anlaufstelle für alle Fragen rund ums Studium: das Informations- und Beratungszentrum. Das Service-Team ist von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr für dich da. Guter Rat von Anfang an Gerade in den ersten Wochen an der Alma Mater kommt von allen Seiten Neues auf dich zu. Doch an der FAU gibt es viele Servicestellen, wo man dir gerne weiterhilft: Erste Anlaufstelle für alle Fragen rund ums Studium ist das Informations- und Beratungszentrum für Studiengestaltung (IBZ). Hier informiert man dich über Studienaufbau und Studiengestaltung, gibt dir Tipps für ein Studium im Ausland und hilft dir, nach dem erfolgreichen Bachelorstudium den passenden Masterstudiengang zu finden. Außerdem berät dich das Team auch bei Problemen im Studium oder vor einem Fach- oder Hochschulwechsel. Das Beratungsbüro findest du in der Erlanger Halbmondstraße 6, Zi Geöffnet ist es Mo-Fr von 8 bis 18 Uhr. Wenn du inhaltliche Fragen zu deinem Studiengang hast und zum Beispiel nicht weißt, welche Lehrveranstaltung du belegen sollst, stehen dir die Fachstudienberater deines Studiengangs zur Seite. Das IBZ teilt dir die Kontaktdaten gerne mit. Du kannst dich mit deinen Fragen aber auch an die Studien-Service-Center deiner Fakultät bzw. deines Fachbereichs wenden. Und auch deine Kommilitonen stehen dir mit Rat und Tat zur Seite zum Beispiel diejenigen, die sich in der Fachschaftsinitiative kurz FSI engagieren. FSIen gibt es in fast allen Fachbereichen. Dort kannst du von Student zu Student deine Fragen loswerden und über Probleme sprechen. Studentische Selbstverwaltung Die Studentenkanzlei ist das Einwohnermeldeamt der FAU und verwaltet die Daten aller Studierenden. Von der Studentenkanzlei erhältst du zum Beispiel einmal im Semester eine Mail, die dich daran erinnert, dich rückzumelden. (Es ist also wichtig, dass du deine Uni-Mail-Adresse aktivierst!) Die Mail kommt im Juni für das Wintersemester und im Januar für das Sommersemester. Dann musst du den Semesterbeitrag bis zum angegebenen Datum überweisen, andernfalls endet deine Uni-Karriere unerwartet schnell und du wirst exmatrikuliert. Doch sobald das Geld bei der Uni eingeht, ist die Rückmeldung erledigt und du kannst deine Studienbescheinigungen für das nächste Semester am Computer selbst ausdrucken. Wenn du für ein Semester ins Ausland gehst, ein Praktikum absolvierst, für längere Zeit krank wirst oder schwanger bist, ist es sinnvoll, dich rechtzeitig beurlauben zu lassen. Dann zählt dieses Semester nicht als Fachsemester und du vermeidest eine unnötige Überschreitung der Regelstudienzeit. Das kannst du auch bei der Studentenkanzlei erledigen. Wenn du dich erst einmal informieren möchtest, kannst du dich beim IBZ beraten lassen. Mit dem Abi hast du leider nicht die letzten Prüfungen deines Lebens hinter dich gebracht. Auch an der Uni musst du regelmäßig Klausuren schreiben. Gleich zu Beginn deines Studiums solltest du dir die Prüfungsordnung deines Fachs zulegen. Darin steht zum Beispiel, welche Leistungen du erbringen musst, um zu Prüfungen zugelassen zu werden, und bis wann du eine Prüfung abgelegt haben solltest. Ansprechpartner in allen Prüfungsangelegenheiten ist das Prüfungsamt. Das Portal mein campus spart dir im Laufe deines Studiums viele Gänge zur Studentenkanzlei und zum Prüfungsamt. Über verwaltest du deine persönlichen Daten, änderst zum Beispiel nach einem Umzug deine Adresse oder druckst eigene Unterlagen (Studienbescheinigungen, Veranstaltungsnachweise, Notenbescheinigungen usw.) aus. Auch für Vorlesungen und Seminare kannst du dich dort anmelden. Außerdem ist das Portal das virtuelle Prüfungsamt der FAU. Dort meldest du dich zu Prüfungen an (und im Notfall auch wieder ab) und erhältst einen Überblick über deinen Studienverlauf. 10 frisch! an der FAU

11 Wer weiß, wo er Antworten auf all die vielen Fragen zum Studienstart erhält, kommt beim Studium schneller ans Ziel. Juli

12 Wer die vielfältigen Online-Angebote der FAU kennt und sie zu nutzen weiß, hat beim Studium die Nase vorn. 12 frisch! an der FAU

13 wo. wie. warum. Du hast die letzte Vorlesung verpasst oder kannst deine Mitschrift nicht mehr lesen? Kein Problem! An der FAU gibt es eine ganze Reihe von Online-Diensten und Internetportalen, die dir helfen, dein Studium zu meistern. Der erste Schritt Um die vielfältigen Internetangebote, Online-Dienste und auch die Computerräume der Universität nutzen zu können, musst du zuerst deinen Account freischalten. Dazu findest du auf dem Infobrief, den du bei der Einschreibung erhältst, deine Benutzerkennung und ein Aktivierungspasswort. Damit loggst du dich unter ein. Dann wird dein elektronischer Studentenausweis die FAUcard automatisch erstellt und per Post zugeschickt, und du kannst zahlreiche Webdienste der Universität nutzen. Die Webadresse der Seite solltest du dennoch nicht gleich vergessen. Hier kannst du künftig dein Passwort ändern oder zurücksetzen. Ganz wichtig ist es, dass du bei der Freischaltung deines Accounts unter deine universitäre -Adresse aktivierst. Über diese Adresse schicken dir unter anderem Studentenkanzlei und Prüfungsamt wichtige Informationen, zum Beispiel über Rückmeldefristen. Du kannst die Nachrichten selbstverständlich auch an eine andere -Adresse weiterleiten. Außerdem hast du eine schicke Absender-Adresse, z.b. für Bewerbungen. Drahtlos ins Netz An mehr als Access-Points, die flächendeckend in der Erlanger Innenstadt und auf dem Südgelände verteilt sind, aber auch in Nürnberg und an den Uni-Standorten in Tennenlohe, Bamberg und Ingolstadt, kannst du dich über WLAN ins Uni-Netz einwählen. Im Seminar zuhause Über StudOn kannst du bequem von zuhause lernen, den Stoff von Vorlesungen und Seminaren wiederholen und dich auf Prüfungen vorbereiten. Unter findest du Skripte, Zeitpläne, Material für Übungen, Klausuren, Aufzeichnungen kompletter Vorlesungen und vieles mehr. In Foren und Chats hast du die Möglichkeit, dich mit anderen Studierenden und Dozenten auszutauschen. Auf Du und Du mit dem PC Ganz gleich, ob du an einer Power-Point-Präsentation für ein Referat bastelst oder deine Hausarbeit formatierst: In den kostengünstigen Computerkursen am Regionalen Rechenzentrum Erlangen kannst du Tricks und Kniffe erlernen, die dir helfen, alle Programme noch besser zu nutzen. Dein Prof im MP3-Format Du hast die letzte Vorlesung verpasst oder kannst deine Mitschrift nicht mehr lesen? Kein Problem! Im uni-eigenen Videoportal und im Apple itunes-store unter itunes U findest du ausgewählte Mitschnitte von Vorlesungen und Vorträgen der FAU als Audio- oder Video-Files und vieles mehr. Kostenlos, versteht sich! Die kannst du herunterladen und dann ganz einfach am heimischen PC oder unterwegs auf deinem MP3-Player anschauen oder anhören. Einzige Voraussetzung, um den Apple-Dienst zu nutzen: Du musst das Programm itunes auf deinem Rechner installieren. Das Videoportal ist direkt über jeden Browser erreichbar. Gefällt mir! Werde Fan deiner Alma Mater in den Social Media! Auf den Seiten der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es regelmäßig interessante Links und Veranstaltungstipps rund um Uni und Studium. Immer bestens informiert Aktuelles aus Lehre und Forschung und auch einen Bereich mit Nachrichten für Studierende findest du auf der Webseite der Uni. Dort gibt es Infos über Kurse und Vorträge, die nicht zum regulären Vorlesungsprogramm gehören, Angebote des Hochschulsports, Infos über Studienprogramme und Stipendien, aber auch aktuelle Ankündigungen von Prüfungsamt und Studentenkanzlei und vieles mehr. Alle Nachrichten kannst du als RSS-Feed abonnieren. Am besten schaust du einfach mal rein unter Alles nach (Stunden)Plan Unter findest du sämtliche Lehrveranstaltungen, die in einem Semester an der Universität angeboten werden, und kannst dir bequem deinen Stundenplan zusammenbauen. Dort gibt es auch ein komplettes Telefon- und -Verzeichnis aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität. Das perfekte Werkzeug Deinen neuen Rechner kannst du dir zu günstigen Konditionen über das Regionale Rechenzentrum Erlangen sichern, unter Die passende Software für dein Studium findest du unter Viele der Produkte lassen sich auch privat nutzen. Juli

14 Konserviert für die Wissenschaft Krankheiten Medizinstudenten anhand von Form, arbeiten Farbe mit 150 und Struktur Jahre alten der Präparaten betroffenen Organe zu erkennen, ist für Mediziner wichtiges Know-how. der Pathologischen An der FAU Sammlung lernen Studierende das mit Hilfe der Pathologischen Sammlung und sehen so Krankheitsstadien, die heute meist nicht mehr vorkommen. Fotos: Panthermedia; FAU 14 frisch! an der FAU

15 Mehr als Präparate gehören zur Pathologischen Sammlung. Damit jedes Präparat leicht gefunden und in der Lehre eingesetzt werden kann, erstellt Philip einen Katalog zu der Sammlung. den Präparaten im Unterricht zu arbeiten, halte ich für sinnvoll, findet Mit Robert. Hier sehen wir Krankheitsstadien, die heutzutage unter normalen Umständen nicht mehr auftreten. Zum Beispiel eine Lunge, die von Tuberkulose stark geschädigt ist. Der Medizinstudent steht in einem kahlen Kellerraum, in dem einige Reihen Metallregale, gefüllt mit Gläsern, stehen. In diesen Gläsern schwimmen krankhaft veränderte Organe sie sind Teil der Pathologischen Sammlung der FAU. Robert gehört zu einer Gruppe von Studierenden, die die 150 Jahre alte Sammlung für die Lehre wieder aufbereitet. Die Kunst des Präparierens Noch bis in die 60er Jahre wurden Präparate aus der Sammlung zu Demonstrationszwecken in der Lehre verwendet, danach wurden sie gegen Bilder und Modelle oder gegen frisches Anschauungsmaterial aus der Pathologie des Klinikums ausgetauscht. Da bekommen wir sehr oft aber nur dasselbe zu sehen und lernen dabei nicht so viel, sagt Robert. Mit Hilfe der Präparate aus der Pathologischen Sammlung üben die Studierenden, Krankheiten anhand der Form, Farbe und Struktur von betroffenen Organen zu erkennen, denn Krankheiten verändern beziehungsweise zerstören das Gewebe auf spezifische Art. So ein Präparat vermittelt noch einmal einen ganz anderen Eindruck von der Krankheit als ein Bild oder ein Modell und ist weitaus anschaulicher, meint Robert. Wie man die empfindlichen Präparate restauriert, lernen Robert und seine Kommilitonen im Rahmen eines Seminars von erfahrenen Präparatoren. Zunächst reinigen sie die Organe und das Gewebe sorgfältig und vorsichtig, frischen die Farben auf und sofern nötig schneiden sie neu zurecht. Anschließend geht es darum, die Präparate wieder so im Glas zu arrangieren, dass die Auswirkungen der Krankheit gut zu sehen sind. Präparieren ist eine Kunst für sich: In der Sammlung fallen einige Stücke durch ungeahnte Schönheit auf, so zum Beispiel ein verzweigtes Arteriennetz, das aus einem Gehirn isoliert wurde und nun korallengleich im Glas schwebt. Das ist eine bewundernswerte Arbeit, es muss eine sehr aufwendige Fitzelei gewesen sein, das anzufertigen, erklärt Robert. Auch Philip beschäftigt sich viel mit den hier gelagerten Exponaten und mit deren Geschichte. Für seine Doktorarbeit erstellt er einen Katalog zu der Sammlung und ordnet den Präparaten die zugehörigen Dokumente zu, die im Archiv lagern. Dabei stößt er oft auf interessante Exemplare: Man findet schon so einiges hier, zum Beispiel eine Schusswunde aus dem Deutsch-Deutschen Krieg von Diese war für die damaligen Mediziner interessant, da sich in ihr ein Tumor gebildet hatte. Zur Entstehungszeit der Sammlung hatten Krankheiten oft andere Bezeichnungen. Deswegen muss ich zu jedem Präparat einen neuen Befund aus heutiger wissenschaftlicher Sicht erstellen, erzählt Philip. Sein Katalog soll dabei helfen, bestimmte Krankheiten, die den Studierenden gezeigt werden sollen, in den Regalen leichter zu finden. Schließlich lagern rund Präparate in der Sammlung. Einige der Präparate fallen durch ihre Kunstfertigkeit auf wie dieses Arteriennetz. Eine Frage der Ethik Natürlich ist den Studierenden bei der Arbeit bewusst, dass das Anschauungsmaterial mal zu lebendigen Menschen gehört hat. Zusammen mit den erhaltenen Dokumenten erzählt jedes Glas der Sammlung eine eigene Geschichte: Neben der Krankheitsgeschichte erfahren wir aus den Akten viel zur Lebenssituation, zum Stand, sozialem Status und den Lebensgewohnheiten der Person, erklärt Robert. Dadurch sieht man diese Präparate noch mal mit ganz anderen Augen. Die zugrundeliegende Geschichte aufzudecken gehört auch zur Arbeit der Studierenden, die die Präparate für die Lehre aufbereiten. Sie halten sich dabei an die Vorgaben des Deutschen Museumsbundes und der Bundesärztekammer zum Umgang mit menschlichen Präparaten. Zu jedem Präparat recherchieren sie, ob der Körper einvernehmlich der Wissenschaft zur Verfügung gestellt wurde oder ob die Präparate durch Verbrechen zustande gekommen sind, wie etwa während der NS-Zeit. In diesem Fall werden die Präparate unter Wahrung des Andenkens würdevoll bestattet. Philip und Robert sind sich jedenfalls einig über den großen wissenschaftlichen Wert der Sammlung und dass sich ihre Arbeit an den Präparaten gelohnt hat: Hoffentlich können noch viele Studenten mit der Sammlung arbeiten und genauso von ihr profitieren wie wir. Die Präparate bringen mehr Vielfalt in den Pathologie-Unterricht und ermöglichen es, auch seltene Krankheiten anschaulich zu demonstrieren. th Juli

16 Fast wie bei Mutte Auf zum Studium! Das heißt für die meisten Neu-Studierenden auch Abschied vom Hotel Mama. Gut, dass es das Studentenwerk gibt. Das hilft dir nämlich in (fast) allen Lebenslagen. Fünf Tage die Woche kannst du dich in der Mensa bekochen lassen. Studentenfutter In sechs Mensen sorgt das Studentenwerk in Erlangen und Nürnberg für das leibliche Wohl der Studierenden. Dort stehen mittags in der Regel drei Menüs auf dem Speiseplan, darunter immer eine vegetarische, einmal pro Woche eine vegane Mahlzeit und freitags auch Fisch. Dazu gibt es Suppen, Beilagen und für die Schleckermäuler verschiedene Desserts. Figurbewusste können sich am Salatbüffet bedienen. Renner im Speiseplan sind dem Gesundheitstrend zum Trotz noch immer Pommes Frites und Currywurst. Für Studierende liegen die Preise für ein Hauptgericht inklusive Beilage zwischen 1,50 und 3,00 Euro. Mittagsgäste mit besonders schmalem Budget erhalten in allen Mensen eine große Schale Eintopf oder Tagessuppe inklusive Brötchen zum Studierendenpreis von nur einem Euro. Bezahlen kannst du in allen Mensen, Cafeterien und Cafébars bequem mit deiner FAUcard. Apropos Kaffee: Das Studentenwerk verkauft ausschließlich fair gehandelten Kaffee aus bio-zertifiziertem Anbau. Der beste Treffpunkt in Nürnberg ist die Innenstadtmensa auf der Insel Schütt. In Erlangen wird die Mensa am Langemarckplatz gerade saniert für die Dauer der Arbeiten bewirtet euch das Studentenwerk im WERKsGärtla gleich nebenan. Einen Besuch wert ist auch die frisch renovierte Mensa am Erlanger Südgelände. Dort gibt es neben dem klassischen Angebot auch eine zentrale Aktionstheke mit täglich wechselndem Angebot, zum Beispiel frisch gegrillten Steaks, Scharfem aus dem Wok, Fisch und den Bio-Veggie-Point, wo du Gerichte in Bioqualität erhältst. Wer nur einen Snack zwischendurch braucht oder gemütlich einen Kaffee trinken möchte, sollte einer der 14 Cafeterien und Cafébars einen Besuch abstatten. Hier gibt es Sandwiches, Kuchen, Süßigkeiten und natürlich Getränke aller Art, zum Teil morgens auch Frühstück und nachmittags besondere Angebote. An vielen Orten in der Uni finden sich zudem Automaten, wo du auch außerhalb der Mensa- und Cafeteriazeiten deinen Hunger stillen kannst. Quadratisch, praktisch, meins Die eigenen vier Wände zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach. Aber auch da hilft das Studentenwerk. Es betreibt in Erlangen und Nürnberg 17 Wohnheime mit mehr als Wohnplätzen. Vorteil: Die Zimmer und Apartments sind preiswert und du knüpfst garantiert schnell Kontakte zu Kommilitonen. Die Zimmer sind allerdings heiß begehrt. Deshalb gilt es, frühzeitig einen Antrag zu stellen. Den Antrag stellst du online auf der Studentenwerks-Webseite. Wer keinen der begehrten Wohnheimplätze ergattert oder lieber in einem weniger turbulenten Umfeld wohnt, schau am besten bei der Privatzimmervermittlung vorbei. Die befindet sich im Studentenhaus am Erlanger Langemarckplatz bzw. in Nürnberg am Andreij-Sacharow-Platz. Außerdem gibt das Studentenwerk das Heft WERKsWeiser heraus, darin (und auch auf der Webseite des Studentenwerks) findest du u.a. Adressen von Wohnheimen anderer Träger, die alle Zimmer an den wissenschaftlichen Nachwuchs vermieten. Wenn du bereit bist, ein paar Stunden deiner Freizeit zu investieren, dann ist vielleicht das Projekt Wohnen für Hilfe etwas für dich. Du unterstützt deinen Vermieter zum Beispiel Senioren oder Familien beim Einkaufen oder bei der Gartenarbeit, gibst den Kindern Nachhilfe oder führst den Dackel Gassi. Dafür wohnst du extrem kostengünstig und oft mit nettem Familienanschluss. Auch das Internet kann bei der Wohnungssuche sehr hilfreich sein, zum Beispiel unter oder Außerdem gibt es die Mitwohnzentrale und unzählige Anschläge an den schwarzen Brettern in den Mensen, an der Uni oder in Wohnheimen, über die schon einige erfolgreiche WGs gegründet wurden. Wirf auch mal einen Blick in die örtliche Tagespresse, vor allem mittwochs und samstags findest du dort aktuelle Wohnungsanzeigen. Falls alles nichts hilft und du immer noch auf der Suche bist, gibt es natürlich für den Anfang noch die gute alte Jugendherberge. Das liebe Geld Auch in Geldfragen ist das Studentenwerk ein wichtiger Ansprechpartner: Dort berät man dich rund ums BAföG, der staatlichen Ausbildungsförderung auf Teildarlehensbasis, und nimmt die Förderanträge entgegen. Wende dich einfach an das Amt für Ausbildungsförderung beim Studentenwerk Erlangen-Nürnberg, Hofmannstraße 27, Erlangen, Tel / bzw. Andreij-Sacharow-Platz 1, Nürnberg, Tel. 0911/ Sind die Finanzen knapp? Vielleicht bekommst du ja BAföG. Lass dich beim Studentenwerk beraten. Fotos: Shutterstock; Studentenwerk Erlangen-Nürnberg 16 frisch! an der FAU

17 rn Heiß begehrt sind die Zimmer in den Wohnheimen des Studentenwerks. Dort lernst du schnell viele neue Leute kennen. Juli

18 Guter Rat Bei juristischen Streitigkeiten, zum Beispiel mit dem Vermieter, dem Prüfungsamt oder dem Arbeitgeber, hilft dir die Rechtsberatung des Studentenwerks kostenlos weiter. An die Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle kannst du dich bei Prüfungsangst, Konflikten mit dem Partner bzw. der Partnerin, Kontaktschwierigkeiten oder anderen persönlichen Problemen wenden. Die Sozialberatung hingegen hilft dir unter anderem bei Fragen rund um Studium mit Kind und Studieren mit Behinderung oder chronischer Krankheit weiter. Und sonst? Neben all dem hier Vorgestellten bietet das Studentenwerk noch sehr viel mehr: Kulturinteressierten stellt das Studentenwerk Proben- und Ausstellungsräume zur Verfügung und bietet organisatorische Hilfe bei studentischen Kulturevents. Außerdem unterstützt das Studentenwerk Studierende mit Kind und betreibt zum Beispiel zusammen mit verschiedenen Elternvereinen sechs Kindertagesstätten in Erlangen und Nürnberg. Mit der auf Antrag erhältlichen Kindertellerkarte essen Kinder bis zehn Jahre, bei denen mindestens ein Elternteil an der Uni eingeschrieben ist, in den Mensen übrigens kostenlos. Stress mit dem Vermieter oder dem Chef? In der Rechtsberatung erhältst du Tipps bei juristischen Streitigkeiten. frisch! ans Werk Chili con Carne ist einer der Renner in den Mensen in Erlangen und Nürnberg. Dieses Rezept vom Chef der Hochschulgastronomie Mathias M. Meyer höchstpersönlich ist noch dazu absolut partytauglich damit kriegst du nämlich gleich 30 Leute satt. Zutaten für 30 Personen: 25 EL Olivenöl, 5 kg Rinderhack (alternativ auch gemischt), 1,5 kg Zwiebeln, Salz, Pfeffer, 3 EL Paprika edelsüß, 1 EL Kumin (Kreuzkümmel), 1EL Koriander, 1EL Oregano, evtl. frische Korianderblätter zur Deko und zum Aromatisieren, 2,5 l Fleischbrühe (oder 2,5 l Wasser und 5 Brühwürfel), 5 große Dosen (850g) Tomaten passiert oder Tomaten gewürfelt, 30 Knoblauchzehen, 15 bis 20 kleine Chilischoten, je nach Geschmack und gewünschter Schärfe, 5 große Dosen (850g) rote Bohnen, 5 (850g) Dosen weiße Bohnen, ggf. etwas Mais aus der Dose Zubereitung: Das Öl in einem großen Topf (ca. 15 l oder entsprechend mehrere Töpfe) erhitzen und das Hackfleisch hinzufügen, unter ständigem Rühren anbraten, damit es schön gleichmäßig krümelig wird. Dann die Zwiebeln (geschält und gewürfelt) beigeben, weiter rösten und schließlich Gewürze, Knoblauch (geschält und in dünnen Scheiben) und Chili (in feinen Ringen) hinzugeben. Mit der Brühe angießen und etwas reduzieren lassen. Dann die Tomaten, die abgegossenen Bohnen und evtl. den Mais dazu, ca. zehn Minuten kochen und mit den Gewürzen abschmecken. Richtig lecker wird es, wenn ihr das Chili con Carne einen Tag vorher kocht und dann gut durchgezogen am Folgetag aufwärmt. Knoblauch und Chilischoten sowie die Gewürze entfalten dann so richtig ihren Geschmack. Beim Portionieren dann mit etwas geschnittenen Korianderblättern garnieren. Dazu passen Ciabatta, Fladenbrot, Tortillas oder auch Nachos. Tipp: Reibt euch nicht die Augen, wenn ihr frische Chilischoten verarbeitet habt. Das brennt höllisch selbst nach dem Händewaschen. Guten Appetit und frohes Feiern! Fotos: Shutterstock 18 frisch! an der FAU

19 Du stehst auf IT? Wir auch! WerkstudentInnen und PraktikantInnen gesucht, gerne längerfristig! Du: Hast IT-Erfahrung in den Bereichen MS Windows und/oder Linux Beherrschst eine Programmiersprache (ideal: Java und/oder Skriptsprachen) Verfügst über gute Eigenorganisation und Spaß an komplexen Themengebieten Hast Lust auf Teamarbeit Dann auf zu SEAL Systems! Wir freuen uns auf Deine Bewerbung. sealsystems the digital paper factory DIE Formel für Ihre Sicherheit. kostenlose HOTLINE Nutzen Sie das Wissen von Spezialisten Die Vorteile: 4 Kooperation mit über 60 Gesellschaften 4 kostenlose Vergleiche 4 fundiertes Fachwissen aufgrund unserer Ausbildung 4 Service & Betreuung auch nach Vertragsabschluss 4 ganztägig geöffnetes Büro 4 aktuellste Vergleichssoftware 4 freundliche & unaufdringliche Beratung seit 1993 Ihre unabhängige Versicherungsagentur Eines unserer Spezialgebiete: Absicherungen für den Lehrer Geschäftsführer Rita Herbst Versicherungskauffrau seit 1976 Andreas Trips Versicherungskaufmann & Versicherungsfachwirt seit 1991 Jens Zimmermann Versicherungskaufmann seit 1988 Unisono GmbH Emil-Warburg-Weg Bayreuth Tel Fax

20 Stefan und Florian haben viel Zeit in der Bibliothek verbracht, um sich auf den Moot Court vorzubereiten. Als Anwalt in Südafrika Vor einem internationalen Gericht völkerrechtliche Fälle verhandeln das haben die Jura-Studenten Florian und Stefan im südafrikanischen Pretoria gemacht. In einer Moot Court Competition haben sie sich mit Studierenden aus der ganzen Welt einen Wettstreit um die besten Plädoyers geliefert. Ende hat alles gegriffen, was wir wochenlang geübt haben, erzählt Florian. Da Am hat es auch gar keine Rolle mehr gespielt, dass wir das Plädoyer vor international erfahrenen Anwälten und Richtern halten mussten. Florian studiert Jura an der FAU. Zusammen mit seinem Kommilitonen Stefan, der Politikwissenschaft mit Recht im Nebenfach studiert, hat er an der World Human Rights Moot Court Competition teilgenommen. Das ist ein Wettbewerb, bei dem Jura-Studierende aus der ganzen Welt vor einer Jury, bestehend aus Richtern, Anwälten und Professoren, einen völkerrechtlichen Streitfall verhandeln und das auf Englisch. 42 Zweier-Teams hatten sich beworben, die Teilnehmer kamen unter anderem aus Jamaika, den USA oder von den Philippinnen. Mit Elan an die Arbeit Und so funktioniert der Moot Court: Jedes Team erhält Unterlagen zu einem fiktiven, völkerrechtlichen Streitfall. Dazu erarbeiten die Studierenden nun zwei Schriftsätze einen für die Anklageseite, einen für die Verteidigung. Das war eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, da sich der Streitfall über verschiedene Rechtsfelder erstreckte, erinnert sich Florian. Es hat aber sehr viel Spaß gemacht, sich in die verschiedenen Bereiche einzuarbeiten, vor allem da Völkerrecht im Studium keinen großen Anteil ausmacht. Da habe ich sehr viel Neues gelernt. Wenn der Elan beim Paragrafenwälzen während der anstrengenden, wochenlangen Vorbereitungen mal nachließ, erhielten die beiden neue Motivation durch ihre Betreuer am Fachbereich Rechtswissenschaften. Unsere Dozenten haben uns immer unterstützt und uns Feedback gegeben, sagt Stefan. Ab in den Süden 15 Teams haben sich schließlich für das Finale im südafrikanischen Pretoria qualifiziert darunter Florian und Stefan. Nun hieß es, die hart erarbeiteten Schriftsätze in Plädoyers abzuändern. Bei den Plädoyers muss man flexibler sein. Wir mussten uns schon im Vorhinein überlegen, welche Argumente unsere Gegenseite bringen könnte, um angemessen darauf reagieren zu können, erklärt Florian. Und dann hieß es: üben, üben, üben. Erst voreinander, dann vor Freunden und schließlich In Südafrika hatten Florian und Stefan auch etwas Zeit, das Land kennenzulernen. vor ihren Betreuern trugen die beiden Studenten ihre Plädoyers vor und gewannen mit der Zeit immer mehr an Sicherheit. Am Ende belegen Florian und Stefan Platz sieben. Enttäuscht sind sie aber nicht im Gegenteil: Das war eine unglaubliche Erfahrung. Durch den Moot Court haben wir erste Einblicke in unseren späteren Berufsalltag erhalten, schwärmt Florian. Und außerdem haben wir in Pretoria viele nette Jura-Studenten aus der ganzen Welt kennengelernt, mit denen wir immer noch in Kontakt stehen, fügt er hinzu. Sein Fazit: Ich kann jedem Jura-Studenten raten, an einem Moot Court teilzunehmen. kp Fotos: privat; FAU; shutterstock 20 frisch! an der FAU

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Ein Tag im Leben eines Studenten Lukas Rübenach studiert Chemie. Zusätzlich zu seinen Vorlesungen an der Universität macht er auch ein Praktikum, in dem er das theoretische Wissen anwenden kann. Durch

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Technische Universität München (Name der Universität) Studiengang und -fach: Technologie und Management orientierte BWL In

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

Studentenwerk Kassel. damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de

Studentenwerk Kassel. damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de Studentenwerk Kassel damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de Studentenwerk was ist das? Aus einer Hand BAföG Studentisches Wohnen Hochschulgastronomie Beratungsangebote Besondere Angebote

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studienfinanzierung

Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studienfinanzierung Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studienfinanzierung Du bist hier richtig, wenn du dich noch gar nicht mit dem Thema beschäftigt hast und auf der Suche nach ersten, grundlegenden Informationen

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Junge Uni Bielefeld Programme für Schülerinnen & Schüler

Junge Uni Bielefeld Programme für Schülerinnen & Schüler Junge Uni Bielefeld Programme für Schülerinnen & Schüler Universität Bielefeld Postfach 10 01 31 33501 Bielefeld An alle interessierten Schülerinnen und Schüler Dipl.-Kff. Inci Bayındır Dipl.-Päd. Kristina

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Studieren so geht s!

Studieren so geht s! Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf Studieren so geht s! Informationen zum Studium an der UDE Andrea Podschadel Wer wir sind Die Universität Duisburg-Essen Campus Essen Campus Duisburg Universitätsklinikum

Mehr

dein weg in studium und beruf Tipps zur Studienfinanzierung abi.de Mit freundlicher Unterstützung Foto: Anahi Weber

dein weg in studium und beruf Tipps zur Studienfinanzierung abi.de Mit freundlicher Unterstützung Foto: Anahi Weber dein weg in studium und beruf go abi.de Tipps zur Studienfinanzierung Mit freundlicher Unterstützung Foto: Anahi Weber Was kostet ein Studium? Studieren bedeutet, für ein paar Jahre viel Zeit, Engagement

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

WELCOME TO WIN SETUP. (deine RZ-Kennung bekommst du bei erstmaliger Anmeldung auf dem QIS-Server)

WELCOME TO WIN SETUP. (deine RZ-Kennung bekommst du bei erstmaliger Anmeldung auf dem QIS-Server) WELCOME TO WIN SETUP Herzlich Willkommen auf der Quick-Start -Seite des Studiengangs Wirtschaftsinformatik der Universität Augsburg. Du hast deine RZ-Kennung bereits bekommen? Dann kannst du gleich starten

Mehr

Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN. Wissen was geht. Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse. www.fau.

Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN. Wissen was geht. Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse. www.fau. Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN Wissen was geht Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse www.fau.de Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen der DSH-Kurse, mit dieser Broschüre

Mehr

Herzlich Willkommen! Präsentation beim Informationsabend Stipendien und Freiwilligendienste am 17.06.15, Elisabethschule Marburg

Herzlich Willkommen! Präsentation beim Informationsabend Stipendien und Freiwilligendienste am 17.06.15, Elisabethschule Marburg Herzlich Willkommen! Präsentation beim Informationsabend Stipendien und Freiwilligendienste am 17.06.15, Elisabethschule Marburg 2 1. ArbeiterKind.de Das sind wir 2. Wie finanziere ich ein Studium? 3.

Mehr

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 Bitte melden Sie sich zu unseren Veranstaltungen im SB-Portal an! (Termine und Räume aktuell im SB-Portal! - Anmeldezeitraum: 13.03. 07.04.2015) Sie finden uns

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Ein Leitfaden für Leipziger Studierende

Ein Leitfaden für Leipziger Studierende Liebe/r Buddy, wir freuen uns, dass du dich dazu entschieden hast, einem internationalen Studierenden den Einstieg in das Studium in Leipzig zu erleichtern! Dieser Leitfaden soll dir helfen, einen Überblick

Mehr

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014

Informationen zum Studium. Julian Studienberatung 11.04.2014 Informationen zum Studium Julian Studienberatung Agenda Aufbau der Studiengänge Was muss ich als nächstes tun? Seminare + SQ Sonstiges 2 Aufbau Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Wahlpflichtfächer:

Mehr

Wir machen Karrieren!

Wir machen Karrieren! Das Zentrum für Studium und Karriere (ZSK) informiert: Studienfinanzierung Wir machen Karrieren! Dr. Daniela Stokar von Neuforn 10 gute Gründe für ein Studium 1. weil Du Dich für ein bestimmtes Studienfach

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt. Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.de Version vom 20. Oktober 2008 1 Inhaltsverzeichnis 1 Fachbereich

Mehr

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAV O N schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Stuttgart Marburg Braunschweig Graz Tokyo Detroit Stellen Sie

Mehr

Podcast BAföG Kredit Stipendium: Wie finanziere ich mein Studium?

Podcast BAföG Kredit Stipendium: Wie finanziere ich mein Studium? Podcast BAföG Kredit Stipendium: Wie finanziere ich mein Studium? (12. Dezember 2011) 812 Euro, so hoch sind die durchschnittlichen Einnahmen eines Studierenden in Deutschland. Das ergab die letzte Sozialerhebung

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

Master-Info WS 2011/2012 12.10.2011

Master-Info WS 2011/2012 12.10.2011 Fachschaft Dr. Max Mustermann Wirtschaft Fakultät Referat Kommunikation Wirtschaftswissenschaften & Marketing Verwaltung Master-Info WS 2011/2012 12.10.2011 Fachschaft Wirtschaft Rund um die Fachschaft

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Fragebogen für internationale Studierende an der Universität des Saarlandes (UdS)

Fragebogen für internationale Studierende an der Universität des Saarlandes (UdS) Fragebogen für internationale Studierende an der Universität des Saarlandes (UdS) Liebe internationale Studierende, mit dem vorliegenden Fragebogen möchten wir, das Zentrum für internationale Studierende

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studium

Wortschatz zum Thema: Studium 1 Rzeczowniki: das Studium das Fernstudium das Auslandsstudium die Hochschule, -n die Gasthochschule, -n die Fachrichtung, -en die Fakultät, -en die Ausbildung die Hochschulausbildung der Student, -en

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das Schweizer Hochschulsystem Schweizer Hochschulen im internationalen Vergleich Die Auswahl

Mehr

Kognitive Informatik Uni Bielefeld

Kognitive Informatik Uni Bielefeld Uni Bielefeld Felix Hülsmann fhuelsma@techfak.uni-bielefeld.de Übersicht Informatik / Uni Bielefeld Arbeiten an der Uni Finanzierung 2/36 Informatik Warum sollte man das studieren? Entwickeln von funktionierenden

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Das A und O der Viadrina. faq

Das A und O der Viadrina. faq Das A und O der Viadrina. faq Heide Fest Heide Fest 01 02 Was kann ich an der Europa- Universität Viadrina studieren? Wir bieten Studienmöglichkeiten in den Bereichen der Rechtswissenschaften, der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Homepage: Informieren Sie sich auf unseren Webseiten! Mathematisches Institut

Mehr

Stipendien. Finanzierungsformen im Überblick: Franciska Lück Zentrum für Studium und Karriere der Fachhochschule Brandenburg

Stipendien. Finanzierungsformen im Überblick: Franciska Lück Zentrum für Studium und Karriere der Fachhochschule Brandenburg Finanzierungsformen im Überblick: Stipendien Franciska Lück Zentrum für Studium und Karriere der Fachhochschule Brandenburg 10 gute Gründe für ein Studium 1. weil Du Dich für ein bestimmtes Studienfach

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Linkliste und Kurzinfos zur Studienwahl

Linkliste und Kurzinfos zur Studienwahl Berufsinformationszentrum Ludwig-Quellen-Str. 20 90762 Fürth Tel. 0911 2024 480 Merkblatt: 1.09 Stand: Oktober 2015 Linkliste und Kurzinfos zur Studienwahl Allgemeine Orientierung Bundesagentur für Arbeit

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende. Ein Vortrag von Maria Maar

Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende. Ein Vortrag von Maria Maar Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende Ein Vortrag von Maria Maar 04. November 2015 Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende 1. Studienabschlussbeihilfe 2. DAAD-Preis für

Mehr

Antragsberechtigte: Einzureichende Unterlagen:

Antragsberechtigte: Einzureichende Unterlagen: Anlässlich des Geburtstags des Kanzlers der Universität Erlangen-Nürnberg wurden Spenden für ein Stipendienprogramm zugunsten ausländischer Studierender gesammelt, die an ausländische Studierende gezahlt

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc.

Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc. Merkblatt für Student(inn)en der Prüfungsordnung 2015 des Studiengangs Wirtschaftsinformatik B.Sc. Wir freuen uns, dass Du Dich für das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Augsburg entschieden

Mehr

Philip Schwinn. Erasmussemester FS 14 Hochschule für angewandte. Hamburg

Philip Schwinn. Erasmussemester FS 14 Hochschule für angewandte. Hamburg Philip Schwinn Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg 1 Ich möchte euch in meinem Bericht einen kleinen Einblick über meinen sechs monatigen Aufenthalt in Hamburg und das Studium an der HAW geben.

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India

Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India Wintersemester 2013/2014 Erfahrungsbericht von Dennis Kehr Das Studium Das National Institute of Design (kurz NID) ist eine renommierte

Mehr

Infobroschüre für Studienanfänger am Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD)

Infobroschüre für Studienanfänger am Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) Infobroschüre für Studienanfänger am Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) Liebe Erstis, zunächst einmal möchten wir als Fachschaft euch herzlich am IÜD willkommen heißen. Aus eigener Erfahrung

Mehr

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974 Die FernUniversität Die einzige FernUniversität in Deutschland Gegründet im Dezember 1974 Etwa 67000 Studierende (Stand WS 2009/10) Profil der Studierenden 45 % Frauenanteil 80 % Berufstätig 38 % Bereits

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Zuhause auf Zeit www.gaestehaus.fau.de

Zuhause auf Zeit www.gaestehaus.fau.de Die Gästehäuser der FAU Zuhause auf Zeit www.gaestehaus.fau.de Zuhause auf Zeit Neue Stadt. Neue Menschen. Neue Lebenszeit. Mit unseren Gästehäusern stellen wir unseren akademischen Gästen aus dem In-

Mehr

PRAKTISCHE INFORMATIK

PRAKTISCHE INFORMATIK PRAKTISCHE INFORMATIK DEN TECHNISCHEN FORTSCHRITT MITGESTALTEN we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM PRAKTISCHE INFORMATIK STUDIEREN? Der Computer und

Mehr

SpeedUp. Frequently Asked Questions.

SpeedUp. Frequently Asked Questions. SpeedUp. Frequently Asked Questions. Bewerbung. Wann kann ich mich für SpeedUp bewerben? Für SpeedUp beginnt die Bewerbungsphase immer im Herbst, ca. ein Jahr vor Programmstart. Mit welchen Dokumenten/Unterlagen

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Teilzeitstudium

Häufig gestellte Fragen zum Teilzeitstudium Häufig gestellte Fragen zum Teilzeitstudium A. Allgemeine Fragen zum Teilzeitstudium 1. Was kann ich an der Universität Heidelberg in Teilzeit studieren? Aktuell können Sie an der Universität Heidelberg

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Universität Augsburg Studiengang und -fach: Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre (ibwl) In welchem Fachsemester

Mehr

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin Studium an der Freien Universität Berlin Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin 1 Worum geht es bei dieser Veranstaltung? Studienorganisation

Mehr

Meine ÖH-Versicherung Broschüre des ÖH-Sozialreferats der JKU Linz

Meine ÖH-Versicherung Broschüre des ÖH-Sozialreferats der JKU Linz Meine ÖH-Versicherung Broschüre des ÖH-Sozialreferats der JKU Linz Stand 10/2014 rch u d t s i t n e d u t S Jeder ert! die ÖH versich 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 3 ÖH Versicherung Unfallversicherung

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das österreichische Hochschulsystem Österreichische Hochschulen im internationalen Vergleich

Mehr

Studienfinanzierung 09

Studienfinanzierung 09 Finanzen Studium Hilfe Darlehen Finanzen Studium Hilfe Darlehen inanzen Studium Darlehen Finanzen Studium Darlehen ebühren Hilfe Finanzen Darlehen tudienfinanzierung udienfinanzierung Studium 09 Finanzen

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

ernst erklärt: Warum FAU Erlangen-Nürnberg ernst informiert: Fakten, Fächer, Fakultäten ernst unterhält: Highlights im Uni-Jahr 2012/2013

ernst erklärt: Warum FAU Erlangen-Nürnberg ernst informiert: Fakten, Fächer, Fakultäten ernst unterhält: Highlights im Uni-Jahr 2012/2013 12 September Studieren an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ernst erklärt: Warum FAU Erlangen-Nürnberg ernst informiert: Fakten, Fächer, Fakultäten ernst unterhält: Highlights im Uni-Jahr

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen Programmiere deine Zukunft Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen «Ich werde Informatiker, weil mich die Technik hinter dem Bildschirm interessiert. Die Axpo Informatik setzt sich

Mehr

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Eine ausgesprochen tolle Zeit von Viktoria Salehi Durch Zufall ist mir in der Humboldt-Universität zu Berlin ein Flyer in die Hände gefallen mit Werbung für ein

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Deine Meinung ist wichtig Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Text und Gestaltung Dr. phil. Ruth Donati, Psychologin FSP Lic. phil. Camille Büsser, Psychologe FSP unter Mitwirkung von:

Mehr

Wirtschaft in Bayreuth! Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre (M. Sc.)

Wirtschaft in Bayreuth! Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre (M. Sc.) Wirtschaft in Bayreuth! Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre (M. Sc.) Prof. Dr. Klaus Schäfer, Moderator des Studiengangs, Studiendekan Wirtschaft 07.04.2014 2 1. Allgemeine Informationen 2. Ziel

Mehr

Studiert Medizin. Kann aber auch Rasenmähen.

Studiert Medizin. Kann aber auch Rasenmähen. Studiert Medizin. Kann aber auch Rasenmähen. Wohnen für Mithilfe. Mehr als nur Mieter. GEMEINSAM LEBEN Wohnen für Mithilfe. Gemeinsam besser leben. Mit dem Projekt Wohnen für Mithilfe gibt das Studentenwerk

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Ich verbrachte das Sommersemester 2012 als Austauschstudentin an der Universität Kopenhagen, bevor ich genauer auf bestimmte Aspekte eingehe, möchte ich festhalten,

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR ORGANISATION VON ABSCHLUSSARBEITEN AM DEP. WIRE 17.12.2014 Fachstudienberatung des Dep. WiRe Mareike Michel, M.A. 1 Die Fachstudienberatung stellt sich vor Zuständigkeit:

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006)

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) Ich habe ein Semester an der Katholischen Universität Leuven (K.U. Leuven) im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms studiert. Meine Erfahrungen, persönlichen

Mehr

finanzierung wie finanziere ich mein studium? Mein Studium. MainSWerk. Vom Stipendium bis zum Studienkredit

finanzierung wie finanziere ich mein studium? Mein Studium. MainSWerk. Vom Stipendium bis zum Studienkredit finanzierung wie finanziere ich mein studium? Vom Stipendium bis zum Studienkredit Mein Studium. MainSWerk. Ein Studium kostet nicht nur Zeit Die finanziellen Rahmenbedingungen Ihres Studiums sind ein

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Stipendien, Kredite, Auslands- BAföG - Den Master finanzieren. Herzlich Willkommen Florian Manke

Stipendien, Kredite, Auslands- BAföG - Den Master finanzieren. Herzlich Willkommen Florian Manke Stipendien, Kredite, Auslands- BAföG - Den Master finanzieren Herzlich Willkommen Florian Manke Übersicht 1. Kosten 2. Stipendien 3. Kredite 4. BAföG 5. Steuerliche Absetzbarkeit 1. KOSTEN 1. Kosten Die

Mehr

FAQs zum Praktikum bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zum Praktikum bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zum Praktikum bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Für welche Studienfächer bietet Dräger Praktikumsstellen? Was muss ich für ein Praktikum bei Dräger mitbringen? Wie

Mehr

CheckPoint Studium. Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe

CheckPoint Studium. Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe CheckPoint Studium Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Start ins Studium! Mit dieser Checkliste wollen wir dazu

Mehr

Studieren an der Freien Universität Berlin. FUSS Studierende der Freien Universität und Schulen

Studieren an der Freien Universität Berlin. FUSS Studierende der Freien Universität und Schulen Studieren an der Freien Universität Berlin FUSS Studierende der Freien Universität und Schulen Studieren an der Freien Universität Berlin Was heißt studieren? Bewerbung NC Bachelor Studienkombinationen

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Welche Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bietet Dräger an? Was muss ich für eine Ausbildung

Mehr