Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index 05.2014"

Transkript

1 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Abholz; H.; Hildebrandt, E.; Oels,P.; Rosenstock, R.: Von den Grenzen der Ergonomie und den Möglichkeiten der Arbeitswissenschaft. ZfA, 98, 5, 7, S Altmann, N.: Qualifikation und neue Arbeitsformen. ZfA, 978,. Angermann, K.: Vigilanzindikatoren bei Dauerbeobachtungsaufgaben untersucht am Beispiel nächtlicher Autobahnfahrten ZfA, 987, 4, 4, S Antonoff, R.: Die Bedeutung der Ästhetik für die Humanisierung der Arbeitswelt. ZfA, 976, 0, S. 9-. Ulich, E.; Wülser, M.: Gesundheitsmanagement in Unternehmen. Arbeitspsychologische Perspektiven. 0 books.google.com. DSB Flohr, Niederfeichtner, F.: Zum gegenwärtigen Stand der Personalentwicklungsliteratur: Inhalte, Probleme und Erweiterungen. Personalentwicklung, 98 Springer. Jüngling, S.: Ermüdung und Risikoverhalten-Untersuchung zur belastungsabhängigen Veränderung von situativer Risikobereitschaft. Diss. DSHS Köln, 00. Wenk, S.: Zur gesellschaftlichen Funktion der Kunst: historische Analyse und empirische Untersuchung in Betrieben der Bundesrepublik. 98 Vol. 97, Pahl-Rugenstein. 4

2 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Baer, K.; Ernst; G.; Nachreiner; F.; Schay, T: Psychologische Ansätze zur Analyse verschiedener Arbeitszeitsysteme. ZfA, 98, 5,, S Baer, K.; Ernst, G.; Nachreiner, F.; Volger, A.: Subjektiv bewertete Nutzbarkeit von Zeit als Hilfsmittel zur Bewertung von Schichtplänen. ZfA, 985, 9,, S Bartenwerfer, H.: Ermüdung durch psychische Belastung. ZfA, 978,, S. -4. Barz, N.; Grass, KH: Arbeitsschutz und Europäische Normung: Gemeinsamer Standpunkt zur Normung im Bereich der Richtlinien nach Artikel 00a/8a EG- Vertrag. ZfA, 994, 48,, S Bauer, M.: Einstellung und Motivation zur Schichtarbeit: Eine Untersuchung bei Krankenpflegern und Krankenpflegerinnen in der stationären Psychiatrie. ZfA, 994, 48,, S. 4-. Becker; H.; Labucay, I.: Organisationsentwicklung. ZfA, 977,, S. 0. Beermann, B.; Nachreiner, F.: Zur Frage differentieller Effekte von Nacht- und Schichtarbeit bei Frauen und Männern. ZfA, 99, 46, 4, S Beermann, B.; Schmidt, KH.; Rutenfranz, J.: Zur Wirkung verschiedener Schichttypen auf das gesundheitliche Befinden und das Schlaf- und.. ZfA, 990, 44,, S Knauth, P.: The design of shift systems. Ergonomics, 99, 6, -, S Demerouti, E. et al.: The impact of shiftwork on work home conflict, job attitudes and health. Ergonomics 004, 47, 9, S Schütte, M.: 0 methods for Measuring Mental Stress and Strain.- and Ergonomics: Visions, Concepts, Methods and, books.google.com. Industrial engineering and ergonomics. Springer Berlin Heidelberg, 009, S Occupational safety and European Standards: a common standpoint for standardization within the Directives in accordance with Article 00a/8a EC treaty. Schmeiser, M.: Disposition und Position: Motivlagen der Berufseinmündung von Krankenschwestern und ihr Wandel ( ). 0. Warnecke, H.J.: Das Unternehmen. Der Produktionsbetrieb. Springer Berlin Heidelberg, 984, S Kaliterna, L.; Zvjezdana, P.: Evaluation of the survey of shiftworkers (SOS) short version of the standard shiftwork index. International Journal of Industrial Ergonomics 998,., S Büssing, A.; Social tolerance of working time scheduling in nursing - Work & Stress, Taylor & Francis. 996, 0,

3 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Beitz, W.: Berücksichtigung menschbezogener Anforderungen durch methodisches Konstruieren in der Produktentwicklung. ZfA, 99, 46,, S Bergmann, B.: Kompetenzentwicklung im Arbeitsprozess. ZfA, 000, 4,, S Bergmann, B.; Hartwig, C.J.; Ulemann, K., Wardanjan, B.: Zum Zusammenhang von Arbeitsinhalten in der Berufsbiografie und der individuellen. ZfA, 997, 5, S Bergmann, B.; Wardanjan, B.: Organisationsgestaltung und Mitarbeitermotivation. ZfA, 999, 5, S Bieneck, H.J.: Der Beitrag der Arbeitswissenschaft zur Weiterentwicklung des Arbeitsschutzes. ZfA, 99, 46,, S. 9-. Bieneck,H.J.; Kuhn, K.: Arbeitswissenschaft auf dem Weg in die Praxis? ZfA, 988, 4,, S Bieneck; H.J.; Rückert, A.: Neue Herausforderungen für die Arbeitswissenschaft: Konsequenzen aus den EG-Richtlinien. ZfA, 994, 4, S. -4. Gude, D.: Evaluierung des Einsatzes von Darstellungstechniken der virtuellen Realität in einem elearning-modul zur ergonomischen Gestaltung von Arbeitssystemen: Evaluation of the Application of Virtual Reality Presentation Techniques in an elearning Module on the Ergonomic Design of Work Systems-Evaluation de l utilisation des techniques de présentation issues de la réalité virtuelle dans le cadre d un module d enseignement en ligne (e-learning) sur l organisation ergonomique de systèmes de travail. Vol. 5. GRIN Verlag, 00. Rau, R.: Learning opportunities at work as predictor for recovery and health. European Journal of Work and Organizational Psychology 006, 5,, S Wieland, R.; Krajewski, J.: Psychische Belastung und Qualifizierung in neuen Arbeitsformen I: Zeitarbeit. Wuppertaler Berg. Univ., Fachbereich, Psychologie, 00. R. Stegmaier: Kompetenzentwicklung durch arbeitsintegriertes Lernen in der Berufsbildung. Dissertation, 000. Raehlmann, I.: Arbeitswissenschaft im Spannungsfeld von systemischer Rationalisierung und Globalisierung. - Sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis 999. Gedanken zur Realisierung eines Werkauftrages. Ergonomie, mise en pratique? Réflexions sur la réalisation d'un contrat de travail. Ergonomics, into practice? Thoughts on the achievement of a «working contract» Strasser, H.; Wang, B.; Hoffmann, A.: "Electromyographic and subjective evaluation of hand tools: The example of masons' trowels." International Journal of Industrial Ergonomics 996, 8,, S

4 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Bismarck, WB.; Held, M.; Maslo, J.: Anforderungen an ein System zur Unterstützung der informellen Kommunikation. ZfA, 999, 5, S Böhle, F: Nicht nur mehr Qualität sondern auch höhere Effizienz-Subjektivierendes Arbeitshandeln in der Altenpflege. ZfA, 999, 5, S Boller, H. E.; Krüger, W.: Unterstützung eines Bedienelements mit Krafteingabe und Wegrückmeldung zur Lenkung von Unterwasserfahrzeugen. ZfA, 978,, S Bonitz, D.; Hedden, I.; Grech-Sykalo, H.; Nachreiner, F.: Zur Klassifikation und Analyse unterschiedlicher Schichtsysteme und ihrer psychosozialen Effekte. ZfA, 989, 5,, S Boucsein, W., Greif, S.; Wittekamp, J.: Systemresponsezeiten als Belastungsfaktor bei Bildschirm: Dialogtätigkeiten. ZfA, 984, 8,, S. -. Boucsein, W.; Figge, BR.; Goebel, M.; Luczak, H.: Beanspruchungskompensation beim Multitasking während einer Bearbeitung einer CAD Simulation. ZfA, 999, 5, S. -0. Brucks, U.: Gefühlsarbeit Versuch einer Begriffserklärung. ZfA, 999, 5,, Hartlieb, E.: Wissenslogistik. Dt. Univ.-Verlag, 00. Dunkel, W.; Weihrich, M.: Kapitel II Arbeit als menschliche Tätigkeit: Arbeit als Interaktion." Handbuch Arbeitssoziologie. VS Verlag für Sozialwissenschaften, 00 S Bullinger, H.-J., Bandera, J.E. Muntzinger, W.F.: "Design, selection and location of foot controls." International Journal of Industrial Ergonomics, 99, 8, 4, S. 0-. Busch, A. K.; Reuter, H.; Bauer, G.: Erhebung und Bewertung der Gesundheitsverträglichkeit der Arbeitszeitmodelle Schweizer Intensivpflegestationen. Pflege 006, 9,, S Kuhmann, W.: Experimental investigation of stress-inducing properties of system response times. Ergonomics 989,,, S Boucsein, W.: Forty Years of Research on System Response Times What Did We Learn from It? Industrial Engineering and Ergonomics. Springer Berlin Heidelberg, 009. S Schwarz, R., Krauß, O.: Palliativmedizin psychologische Therapie. Der Gynäkologe 000,, 0, S Bruggemann, A.: Zur empirischen Untersuchung verschiedener Formen der Arbeitszufriedenheit. ZfA, 976, 0,, S Hennig-Thurau, T.; Klee, A.: The Impact of Customer Satisfaction and Relationship Quality on Customer Retention: A Critical Psychology & Marketing

5 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Bubb, H.: Analyse der Geschwindigkeitswahrnehmung im Kraftfahrzeug. ZfA, 977,, S. 0-. Bubb, H.: Systems ergonomics. ZfA, 98, 7, Part. Büssing, A.: Editorial zum Themenheft Personenbezogene Dienstleistung Arbeit der Zukunft. ZfA, 999, 5, S Büssing, A.: Telearbeit und Telekooperation Interdisziplinäre Perspektiven. ZfA, 997, 5, 4, S Büssing, A.; Aumann, S.: Telezentren ; die bessere Form der Telearbeit. ZfA, 997, 5, 4, S Büssing; A.; Aumann, S.: Telearbeit und das Verhältnis von Betrieb, Familie und Freizeit: eine Bestandsaufnahme. ZfA, 996, 50, 4, 5-. Büssing, A.; Barkhausen, M.; Glaser, J: Schnittstellen im Krankenhaus: Analyse aus der Sicht des Pflegedienstes am Beispiel von Kooperation. ZfA, 996, 50,, S Büssing, A.; Broome, P.; Auman, S.: Nutzung von Kommunikationsmedien unter Telearbeit Ein Erfahrungsbericht. ZfA, 999, 5, 4, S. 58. Büssing, A.; Glaser, J.: Interaktionsarbeit. Konzept und Methode der Erfassung im Krankenhaus. ZfA, 999, 5, S Bullinger; H.J.; Tsotsis, G: Simulation des Hand- Arm-Systems und Anwendungsgebiete. ZfA, 985, 9,, S Huguenin, R.; Rumar, K.: Models in traffic psychology. Traffic psychology today. Springer US, 00. S Systems ergonomics is a new branch of ergonomics procedures. Wülser, M.: Begrenzte Responsivität und Fehlbeanspruchungen bei Lehrkräften Fehlbeanspruchungen bei personenbezogenen Dienstleistungstätigkeiten Arbeitsort Schule. Gabler, 008. S. 0-. Reichwald, R. et al. Telearbeit & Telekooperation: Bedingungen und Strategien erfolgreicher Realisierung. Techn. Univ. München, 997. Adler, M.: Telekommunikatives Lernen in der beruflichen Bildung. Diss. Technische Universität München, Universitätsbibliothek, 00. Moldt, D.; von Scheve, C: "Emotions in hybrid social aggregates." Mensch & Computer 00. Vieweg+ Teubner Verlag, 00, S Buchholz, H.: Reibungsverluste an peripheren und internen Schnittstellen. Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 00, 9,, S Dunckel, H.; Pleiss, C.: "Das handlungstheoretische Konzept menschlicher Stärken." Kontrastive Aufgabenanalyse: Grundlagen, Entwicklungen und Anwendungserfahrungen 007, S.. Zapf, D.: Emotion work and psychological well-being: A review of the literature and some conceptual considerations. Human Resource Management Review 00,,, S Tsotsis, G.: "Schrifttum." Entwicklung eines biomechanischen Modells des Hand-Arm-Systems. Springer Berlin Heidelberg, 987. S

6 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Buse, L., Wegner, R., Koops, F., Baur, X.: Computergestütztes ambulantes Monitoring der kognitiven Leistung sowie Adrenalinexkretion bei. Aus der Reihe: Beiträge aus der Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 004. Fahrenberg, J.:Assessment in daily life. A Review of Computer-assisted Methodologies and Applications in Psychology. 6

7 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Charwat, W.: Zur Wahl von Farben auf Bildschirmen und Leitständen. ZfA, 996, 50,, S. -. Wattier, B.; Ulbrichand, A; Nordwig,A.; Posadny, F.: "Institute of Aeronautics and Astronautics Berlin, Germany." Human-Machine-lnterface Implications 997, S. 0. 7

8 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Deelen, H., van; Moller, H.: Der Fragebogen zur subjektiven Arbeitsbeschreibung (SAB). ZfA, 984, 8,, S. -7. Demerouti;, E.; Nachreiner, F.: Zur Spezifität von Burnout für Dienstleistungsberufe: Fakt oder Artefakt. ZfA, 998, 5, S Detje, R.; Pickshaus, K.; Wagner, H: Paradigmenwechsel in der Arbeitspolitik. Ein Vorschlag aus den Reihen von Südwestmetall zur Gefährdung von Produktionsarbeit in Deutschland. ZfA, 006,, S Die, M.: Strukturelle Probleme im Verhältnis von Arbeitsschutznormen und neuen Technologien. ZfA, 987, 4,, S. 0-. Dincher, R.: Fehlzeiten. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in einem Hüttenwerk. ZfA, 984, 8,, S Dupuis, H.: Lärm und andere physikalische Einflussfaktoren. ZfA, 979,, S.. Dupuis; H.; Rieck, A: Zur Belastung und Beanspruchung des Verkaufspersonals durch lange Stehtätigkeit. ZfA, 980, 4, S Roedenbeck, M.RH.: Theoretische Grundlagen eines komplexen Modells der Arbeitszufriedenheit (KMA) Eine theoretische Meta-Analyse. Journal für Psychologie 008, 6,. Ulich, E., Wülser, M.: Gesundheitsmanagement in Unternehmen: Arbeitspsychologische Perspektiven. Springer DE, 0. Landau, Kurt, et al. Lohnkonkurrenz als Folge der Globalisierung: Paradigmenwechsel in der Arbeitspolitik. Vol. 7. GRIN Verlag, 00. Böhle, F.: " Wissen ist Macht -wissenschaftliche Erkenntnisse und Erfahrungswissen in der Interessenauseinandersetzung." Umkämpftes Terrain. VS Verlag für Sozialwissenschaften, 989. S Heckhausen, D.: Einflussfaktoren auf Fehlzeiten und Maßnahmen dagegen. Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 000, 7,, S Quehl, J.: Comfort studies on aircraft interior sound and vibration. Diss. Universität Oldenburg, Dieen, J. H. Van: Evaluation of work-rest schedules with respect to the effects of postural workload in standing work. Ergonomics, 998, 4,, S

9 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Eilers, K.; Nachreiner, F.; Hänecke, K.: Entwicklung und Überprüfung einer Skala zur Erfassung subjektiv erlebter Anstrengung. ZfA, 986, 4, S Eissing, G.; Hornung, M.: Validierung des «Verfahren zur Analyse und Gestaltung des Arbeitsinhaltes» (AGI). ZfA, 99, 46,, S Elias; H. J.; Gottschalk; B.; Staehle, W. H.: Arbeitsstrukturierung auf der Grundlage der dualen Arbeitssituationsanalyse. ZfA, 98, 6,, S. -8. Ernst, G.; Diekmann, A.; Nachreiner, F.: Schichtarbeit ohne Nachtarbeit: Schichtarbeit ohne Risiko? ZfA, 984, 8,, S Euler, H. P.: The state of social sciences research into the social consequences of new technologies in production processes. In Taylor & Francis, Vol. 0, 987. ZfA, 987, 4, S.. Euler, H. P.: Ansätze zur integrativen Arbeitswissenschaft. ZfA, 98, 6, 8, S. -5. Hassenzahl, M.:The interplay of beauty, goodness, and usability in interactive products. Human- Computer Interaction, 004, 9, 4, S Michalk, S.: Angewandte Organisationsentwicklung in mittelständischen Unternehmen. Erfolgreiche Veränderungen durch externe Berater." Zeitschrift für Personalforschung/German Journal of Research in Human Ressource Management. 005, S Conrad, Peter. "Managementrolle: Emotionsarbeiter." Handbuch Management. Gabler Verlag, 99. S Giebel, O. et al.: A new approach for evaluating flexible working hours. Chronobiology international 004,, 6, S Frese, M.: Introducing new technology hardly changes skill level, job discretion, or stressors. ZfA, 987, 4, S Skarpelis, C. Zur Frage einer bedarfsgerechten Weiterentwicklung der Arbeitswissenschaft." Arbeitsorganisation und Neue Technologien. Springer Berlin Heidelberg, 986, S

10 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Faber, S.: Zur Auswertemethodik und Interpretation von Hautleitfähigkeitsmessungen bei ZfA, 98, 7, 9, S Facaoaru, C.; Frieling, E.: Verfahren zur Ermittlung informatorischer Belastungen. I: Theoretische konzeptionnelle Grundlagen. ZfA, 985, 9,, S C. Facaoaru; E. Frieling: Verfahren zur Ermittlung informatorischer Belastungen. II. Aufbau und Darstellung eines Verfahrensentwurfs. ZfA, 986, 40,, S Ferber, I. v.; Slesina, W.: Integriertes Verfahren zur Analyse arbeitsbedingter Krankheiten. ZfA, 98, 5, S. 7. Fleischer, AG.; Becker, G.; Knabe, KP.; Rademacher, U.: Analyse der Augen- und Kopfbewegungen in der Textverarbeitung. ZfA, 984, 8,, S Frese, M.: Gütekriterien der Operationalisierung von soziale Unterstützung am Arbeitsplatz. ZfA, 989, 4,, S. -. Frese, M.: Introducing new technology hardly changes skill level, job discretion or stressors. ZfA, 987, 4, Part. Frese, M.; Peters, H.: Zur Fehlerbehandlung in der Software-Ergonomie: Theoretische und praktische Überlegungen. ZfA, 988, 4,, 9-7. Ribback, S.: Psychophysiologische Untersuchung mentaler Beanspruchung in simulierten Mensch- Maschine-Interaktionen. Diss. Universitätsbibliothek, 00. Köper, B.: Neue Anforderungen und Beanspruchung in der Flugsicherung durch moderne technische Systeme. Dortmund, 00. Une méthode pour déterminer la charge de travail mental. A procedure for determining mental workload. Griefahn, Barbara, et al. "Working in moderate cold: a possible risk to health." Occupational Health and Industrial Medicine, 997, 6, 5. Fleischer, AG.; Strauss, J. Predictive strategies in eye-head co-ordination during text processing. Ergonomics 988,, 0, S Zapf, D.; Knorz, C.; Kulla, M.:. On the relationship between mobbing factors, and job content, social work environment, and health outcomes. European Journal of work and organizational psychology 996, 5,, S The effects of new technologies on working conditions were tested using a longitudinal study with measurements in 979 and 985. Traitement de l erreur dans l ergonomie des logiciels: considérations théoriques et pratiques. Dealing with errors in software ergonomics: theoretical and practical considerations

11 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Frese, M., D. Zapf: Eine Skala zur Erfassung von Grebner, S.; Semmer, NK.; Faso, LL.; Gut, S.; Kälin, W.:: Working conditions, well-being, and jobrelated attitudes among call centre agents. European Journal of Work and Organizational Psychology, sozialen Stressoren am Arbeitsplatz. ZfA, 987,, S Frese, M.; Zapf, D.: Die Einführung von neuen Frese, M.: A Concept of Control: Implications for Stress and Performance in Human-Computer Techniken am Arbeitsplatz verändert Interaction. HCI () Qualifikationsanforderungen, Handlungsspielraum und Stressoren kaum: Ergebnisse. Ergebnisse einer Längsschnittuntersuchung. ZfA, 987, 4, S Frieling, E.; Grote, S.; Kauffeld, S.: Fachlaufbahnen Pohlandt, A.; Noack, K.; Umlauft, A.: Aufgabenbezogene Ermittlung des für Ingenieure-ein Vorgehen zur systematischen Kompetenzentwicklungsbedarfs und Realisierung von Maßnahmen der Kompetenzentwicklung. Kompetenzentwicklung. ZfA, 000, 54, S Zwischen Arbeitsmarktflexibilisierung und Fachkräftemangel Innovative Konzepte für KMU, 005, 5. Frieling, E.; Maier, W.; Michallik, U.; Schwan, R.: Belastung, Beanspruchung und Zufriedenheit bei unterschiedlich organisierten Schreibtätigkeiten. ZfA, 979,, S. 6-. Funke, J.; Gerdes, H.: Manuale für Videorecorder: Auswahl von Textinhalten unter Verwendung der Theorie endlicher Automaten. ZfA, 99, 47, S Schütte, Martin. "Methods for measuring mental stress and strain." Industrial engineering and ergonomics. Springer Berlin Heidelberg, 009, S Wirth, J.; Klieme, E.: Computer-based assessment of problem solving competence. Assessment in Education: Principles, Policy & Practice 00, 0,, S

12 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Gablenz-Kolakovic, S.; Krogoll, T.; Oesterreich, R.: Subjektive oder objektive Arbeitsanalyse. ZfA, 98, 5, 4, S Garhammer, M: Teleheimarbeit und Telecommuting: ein deutsch-amerikanischer Vergleich über kulturelle Bedingungen. ZfA, 997, 5, 4, S. -9. Garhammer, M.: Auswirkungen der Schicht- und Wochenendarbeit auf Freizeit und soziale Kontakte. ZfA, 99, 46,, S. -8 Chapanis, A.: Evaluating Usability. Human factors for informatics usability, 99, S. 59. Kleemann, F.; Voß, G.: Telearbeit und alltägliche Lebensführung. Die Stechuhr hat ausgedient: Flexiblere Arbeitszeiten durch technische Entwicklungen. Berlin, 999, S Nolle, T.: Mobile Berufe eine Untersuchung der Arbeitsbedingungen und der Ernährung im Hinblick auf 9 die Gesundheit Gelau, C. et al.: Die Okklusionsmethode als Verfahren zur Bewertung von visuellen Displaydarstellungen in Kraftfahrzeugen. ZfA, 999, 5, S Grandjean, E.; Nakaseko, M.; Hünting, W.; Läubli, W.: Ergonomische Untersuchungen zur Entwicklung einer neuen Tastatur für Büromaschinen. ZfA, 98, 5, S. -6. Griefahn, B.; Ilmarinen, R.; Lauhevaara, V.; Makinen, H.: Arbeitszeit und Pausen im simulierten Einsatz der Feuerwehr. ZfA, 996, 50, S Grote, G.; Wäfler, T.; Windischer, A.: KOMPASS Eine Methode für die Analyse und Gestaltung komplementärer Aufgabenverteilung zwischen Mensch und Technik. ZfA, 998, 5, S Gelau, C.; Henning, M.; Krems, J.:. "On the reliability of the occlusion technique as a tool for the assessment of the HMI of in-vehicle information and communication systems." Applied ergonomics, 009, 40,, S Nakaseko, M. et al.: Studies on ergonomically designed alphanumeric keyboards. Human Factors: The 4 Journal of the Human Factors and Ergonomics Society 985, 7,, S Rossi, R.: Fire fighting and its influence on the body. Ergonomics 00, 46, 0, S Redeker, G.; Keunecke, L.: Qualitätsmanagement - Variantenbeherrschung in der Montage, Springer,

13 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Haberle, S.: Eine wissenschaftstheoretische Bestimmung der Arbeitswissenschaft. ZfA, 99, 47, 4, S Hacker, W.; Reinhold, S.: Beanspruchungsanalysen bei Pflegetätigkeiten zur Ableitung arbeitsorganisatorischer ZfA, 998, 5, S Hacker, W.: Entwickeln und Konstruieren als Denktätigkeit zu einer Arbeitswissenschaft geistiger Erwerbstätigkeit. ZfA, 996, 50,, S Hackstein, R.; Heeg, FJ.: Über die Effizienz von Gruppenaktivitäten in deutschen Unternehmen. ZfA, 985, 9,, S Hackstein, R.: 98: 5 Jahre Arbeitswissenschaft in Europa Was sagt das uns heute? ZfA, 98, 6, 8, S. 9-. Hackstein, R.: Europäische Wurzel des Arbeitsstudiums. ZfA, 978,,. Haider, E.; Rohmert, W.: Dokumentation veränderter Tätigkeitsanforderungen durch neuere Technologien der Textverarbeitung. ZfA, 98, 6, S Hartung, E.; Dupuis, H.; Scheffer, M.: Einfluss der Greif- und Andruckkraft am Handgriff unter Schwingungsbelastung auf die akute Beanspruchung des Hand-Arm-Systems. ZfA, 99, 45,, S Langner, M.: Ressourcenorientierte Arbeitswirtschaft: konzeptionelle Voraussetzungen für einen effizienten Einsatz von Personalvermögen in Unternehmen. Springer DE, 007. Ulich, E.; Wülser, M.: Gesundheitsmanagement in Unternehmen: Arbeitspsychologische Perspektiven. Springer DE, 0. Stock, R.: Teams an der Schnittstelle zwischen Anbieter-und Kunden-Unternehmen: eine integrative Betrachtung. No Darmstadt Technical University, Department of Business Administration, Economics and Law, Institute for Business Studies (BWL), 00. Efficience des activités de groupes dans les entreprises allemandes. On the efficiency of group activities in German enterprises. Heeg, F-J. Verfahren der partizipativen Gestaltung der Arbeitsorganisation. Moderne Fabrikorganisation. Springer Berlin Heidelberg, 985. S Hackstein, R.: Relations entre recherche et pratique industrielle en matière d ergonomie en RFA Le Travail Humain, 98 cat.inist.fr 98, vol. 46, n, pp Dunckel, H. ed. Kontrastive Aufgabenanalyse im Büro: der KABA-Leitfaden. Grundlagen und Manual. Vol.. vdf Hochschulverlag AG, 99. Mazzotti, I.; Schiltenwolf, M; Rompe, G.: Gelenkschäden. Grundkurs orthopädisch-unfallchirurgische Begutachtung, 04, S

14 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index Hedden, I., et al.: Zur Klassifikation und Analyse unterschiedlicher Schichtsysteme und ihrer psychosozialen Effekte. II: Differentielle Effekte bei Gruppierung nach periodischen Merkmalen Überprüfung eines alternativen Klassifikationsansatzes. ZfA, 989, 4,, S Janssen, D.; Nachreiner, F.: Health and psychosocial effects of flexible working hours. Revista de saude publica, 004, 8, pp

15 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Heeg, F. J. ; Deurer, W.; Feld, K. H..; Kleine, G. : Verbesserungen der Arbeitsbedingungen sowie des Arbeits- und Gesundheitsschutzes für Steinmetzbetriebe. ZfA, 994, 48, 4, S Heeg, F. J.: Die Gesamtbelastung des arbeitenden Menschen Ansätze zu einer komplexen Betrachtungsweise. ZfA 98, S. 4-. Hennecke, A.: Berücksichtigung arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse in der Arbeitsbewertung. ZfA, 978. Hesch,G.; Stein, S.. Telearbeits-und Teleservice- Center. Erfolgsfaktoren für die marktorientierte Umsetzung eines ZfA, 997, 5, 4. Hocker, H.: Öffentlich geförderte Personal- und Organisationsentwicklung als Beschäftigungswirksames Instrument Aspekte des ZfA 000, 54. Hoffmann, M.; Herrmann, T.: Verbesserung von Geschäftsprozessen und Einführung von Workflow-Management mit arbeitspsychologischen Kennzahlen. ZfA, Hofmann, A.; Keller, K. J.; Neuhaus, R.: Die Sache mit der psychischen Belastung Eine praxisnahe Handlungshilfe für Unternehmen. Leistung ZfA, 00, S Hoyos, Graf C.: Safety through safe behavior? ZfA, 986, 40, Part 4. Hoyos,. Graf, C.; Gockeln, R.; Palecek, H.: Handlungsorientierte Gefährdungsanalysen an Unfallschwerpunkten der Stahlindustrie. ZfA, 98, 5, S Heeg, FJ: Phänomen Japan. Japanische Organisationsformen und ihre Übertragbarkeit auf deutsche Unternehmen. Deutscher Wirtschaftsdienst, 98. Kytösalmi, Marja: Myönteisiä kokemuksia ulkoistamisesta; yksilön työhyvinvoinnin näkökulma. 007 doria 7-kk.lib.helsinki.fi. Gebauer, I.:. Entwicklung von Akteursnetzwerken öffentlich geförderter Unternehmen und ihre Wirkung auf den Gründungserfolg: dargestellt am Beispiel öffentlich geförderter Teleservice-und Telearbeitszentren Priebe, A.: Nachhaltige Personalentwicklung in kleinen und mittleren Unternehmen: Versuch einer Annäherung vor dem Hintergrund des demographischen Wandels pub.unibielefeld.de. Hermann, T.: Kreatives Prozessdesign. Konzepte und Methoden zur Integration von Springer, 0. 5 Richter, P.; Kirschner, A.: Psychosoziale Arbeitsfaktoren bei der Diagnostik von Rückenschmerzen. Efficient worker protection depends to no small degree on the behavior of the people active in the work system in question. Grote, G.: Understanding and assessing safety culture through the lens of organizational management of uncertainty. Elsevier, Safety science 007, 45, 6, S

16 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Imhof-Gildein, B.; Landau, K.: Stress superpositioning in rural household. ZfA, 990, 44,, pp Jakob, M; Geyer, M; Ivanov, V: Gestaltung von Mensch-Maschine-Systemen im gartenbaulichen Nachernteprozess auf der Basis bewegungsanalytischer Untersuchungen. ZfA, 004, 58,, S Jansen, G.: Psychosomatische Lärmwirkungen und Gesundheit. ZfA, 984, 8. Jastrzebska-Fraczek, I.; Laurig, W.: Entwicklung und Umsetzung ergonomischer Anforderungen für die Konstruktion von Ladefahrzeugen. ZfA, 987, 4,, S Johannsen, G.: Nebenaufgaben als Beanspruchungsmessverfahren in Fahrzeugführungsaufgaben. ZfA, 976, 0,, S Juergens; W. W.; Koch, H.; Braemer, M.: Arbeitsbedingungen und Gesundheitszustand von Beschäftigten in der Landwirtschaft der DDR. Versuch einer orientierenden Synopsis ZfA, 990, 44, 4. Jüptner, H.: Stand der europäischen und internationalen Normung im Bereich der Ergonomie. ZfA 99, 45, 4, S. -5. Jüptner, H.: Bildbetrachtungen oder die Frage nach dem Bild des Menschen in der Arbeitswissenschaft. ZfA, 98, 7, 4, S ZB MED Nutrition. Environment, Agriculture. Homepage: Jakob, M., Geyer, M.:.The Influence of Machine speed on Human Performance for Simple and Highly 4 Repetitive Work Processes: A Pilot Study. Agricultural Engineering International: CIGR EJournal, 006. Hübner, K.: Auswirkungen von Schadstoffen, Lärm und Strahlen. Umweltschutztechnik. Springer Berlin Heidelberg, 999. S Développement et modifications des conditions ergonomiques pour la construction de poids lourds. Development and implementation of ergonomic requirements for the construction of loading machines. Johannsen, G. Der Einsatz von Nebenaufgaben zur Messung der Beanspruchung des Menschen in Fahrzeugführungsaufgaben. Informationen und Mitteilungen des Berufsverbandes Deutscher Psychologen e.v. Sektion Verkehrspsychologie Jürgens, W. W., et al.: Working conditions and workers' health in GDR agriculture-an attempt at a guiding synopsis of physical workloads and findings in the locomotor system. ZfA, 990, 44, 4, S Minov, C.: Design ergonomischer Benutzeroberflächen für Computeranwendungen in der Medizin. Diss. Technische Universität München, 004. Réflexions, ou la recherche sur l image de l homme en ergonomiereflections, or the search 6ole6ol image of Man in ergonomics

17 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Kador, F. J.: Integrative Arbeitswissenschaft aus der Sicht der Arbeitgeber. ZfA, 98, 6, 8, S Kahabka, G. Die Erholung nach muskulär ermüdender Arbeit bei ungestörtem und gestörtem Erholzeitverlauf. ZfA, 987, 4. Kahabka, G.: Recovery after muscle-fatiguing work with undisturbed and disturbed recovery periods. ZfA, 987, 4. Kappel, H.: Arbeits-und Leistungsbewertung als Instrumente der Personalführung. ZfA, 976, 0,. Kampmann, B.; Piekarski, C.; Morfeld, P.: Bewertung der ISO 79: Vergleich der Beanspruchungsprognose der Norm mit Beanspruchungsmessungen in ZfA, 99, 46,, S Kannheiser, W.; Frieling, E.: Zum Stand der Arbeitsanalyse in den USA (II). ZfA, 98, 6, 8, S. -7. Keller, M.; Bamberg, E.; Böhmert, M.; Nienhaus, A.: Entwicklung eines Instruments zur stressbezogenen Arbeitsanalyse für Klinikärztinnen und ärzte (ISAK). ZfA, 00, 64, 4, S Kiessling, H.; Dzuc, M. K.: Analyse der Tätigkeitsstruktur im Pflegebereich ausgewählter Stationen verschiedener Krankenhäuser. ZfA, 999, 5. Kirchner, A.: Zur soziometrischen Beurteilung von Arbeitsgruppen. ZfA, 985, 9. Kirchner, J. H.: Repliken zum Beitrag Oesterreich. ZfA 00, 55,, S Georg, W.; Kissler, L.; Sattel, U. eds.: Arbeit und Wissenschaft: Arbeitswissenschaft?: eine Einführung. Vol. 4. Verlag Neue Gesellschaft, 985. Mathiassen, S. E; Winkel, J.: Quantifying variation in physical load using exposure-vs-time data." Ergonomics 99, 4,, S Kahabka, G.: Recovery after muscle-fatiguing work with undisturbed and disturbed recovery periods. ZfA 987. Ridder, HD.: Funktionen der Arbeitsbewertung: ein Beitrag zur Neuorientierung der Arbeitswissenschaft. Verlag Neue Gesellschaft, 98. Havenith, G.: Individualized model of human thermoregulation for the simulation of heat stress response. Journal of Applied Physiology, 00, 90, 5, pp Köper, B.: Neue Anforderungen und Beanspruchung in der Flugsicherung durch moderne technische Systeme. 00. Keller, M., et al. : Validierung des Instruments zur stressbezogenen Arbeitsanalyse für Klinikärztinnen und-ärzte (ISAK). Zeitschrift für Arbeits-und Organisationspsychologie A & O,0, 57,, S. -. Riener, T.: Grundlagen des Gruppenverhaltens und Bezüge zur betrieblichen Praxis. GRIN Verlag, 007. Rau, R.: Lern- und gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung: Eine empirische Studie. Zeitschrift für Arbeits-und Organisationspsychologie A & O, 004, S

18 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Kirchner, J. H.: Belastungen und Beanspruchungen. Einige begriffliche Klärungen zum Belastungs-Beanspruchungs-Konzept. ZfA, 986, 40, S Kirchner, J. H.: Ergonomics. ZfA, 98, 6, 0, S Kirchner, J. H: A systematic model of ergonomics for practice and teaching. ZfA, 98, 7, Part. Kirchner. J. H.. Praktische Elemente für die Humanisierung der Arbeitswelt Beitrag der Arbeitswissenschaft. ZfA, 975, 9, S Kleinbeck, U.: Ansätze zur integrativen Arbeitswissenschaft aus der Sicht der Arbeitspsychologie. ZfA, 98, 6, 4, S Kleinbeck, U.; Schmidt, K. H.; Rutenfranz, J.: Motivationale Aspekte der Arbeitszufriedenheit, ZfA, 980, 4, 4, S Klimmer, F.; Kylian, H.; Hollmann, S.; Schmidt, KH.: Ein Screening-Verfahren zur Beurteilung körperlicher Belastung bei der Arbeit. ZfA, 998, 5, S Kloke, WB.: Zur Bedeutung der Blickabwendungsdauer bei Head-up-Displays in Kraftfahrzeugen. ZfA, 005,, S Knauth, P.; Schmidt, K. H.: Beschleunigung der Schichtrotation und Ausweitung der regulären Betriebszeit auf das Wochenende. ZfA, 985, 9, 4, S Knospe, Y.: Personale Ressourcen und psychisches gesundheitliches Empfinden - Eine empirische Studie über den Zusammenhang zwischen psychischem gesundheitlichem Empfinden, personalen Ressourcen und erwerbstätigen Personengruppen. 0. Ulich, E.: Differential work design a contribution 8ole8o discussion. ZfA, 98, 7, S. -5. Ergonomics is oriented towards the assessment and design of human work. Kreikebaum, H.; Herbert, K.J.: Humanisierung der Arbeit: Arbeitsgestaltung im Spannungsfeld ökonomischer, technologischer und humanitärer Ziele. Gabler, 988. Schaper, N.: Selbstverständnis, Gegenstände und Aufgaben der Arbeits- und Organisationspsychologie. 4 Arbeits- und Organisationspsychologie, Springer, 0. van Dick, R. et al.: Der Job Diagnostic Survey im Bildungsbereich. Eine Überprüfung der Gültigkeit des Job Qualitätsmanagement und Professionalisierung in der Sozialen Arbeit, 00, S. 95. Kurowski, A.; Buchholz, B.; Punnett, L.: A Physical Workload Index to Evaluate a Safe Resident 5 Handling Program for Nursing Home Personnel. Human Factors: The Journal of the Human Factors and Ergonomics Society, 0. Bubb, H.: Ergonomie und Design. Automobildesign und Technik. Vieweg, 007. S Hornberger, S.; Knauth, P.: Follow-up intervention study on effects of a change in shift schedule on 6 shiftworkers in the chemical industry. International journal of industrial ergonomics, 998,,, pp

19 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Knauth, P.: Computergestützte Gestaltung diskontinuierlicher Schichtpläne nach arbeitswissenschaftlichen Kriterien. ZfA, 987, 4, 4, S Knauth, P.; Brockmann, W.; Schwarzenau, P.; Rutenfranz, J.: Konstruktion von Schichtplänen für kontinuierliche Arbeitsweise. ZfA, 98, 0,, S Knauth, P.; Ernst, G.; Schwarzenau, P.; Rutenfranz, J.: Möglichkeiten zur Kompensation negativer Auswirkungen der Schichtarbeit. ZfA, 98, 5,, s. -6. Knauth, P.; Rohmert, W.; Rutenfranz, J.: Arbeitsphysiologische Kriterien zur Schichtplangestaltung bei kontinierlicher Arbeitsweise. ZfA, 976, 0, 4, S Knauth, P.; Schwarzenau, P.: Erfahrungen mit einer flexiblen Arbeitszeitregelung bei Dreischichtarbeitern. ZfA, 984, 8,, S Koch, M.; Snowdon, D.; Grasso, A.: Neue Benutzungsschnittstellen für die Unterstützung von Arbeits- und Freizeit- Communities. ZfA, 00, 5, S Kötter, W.; Volpert, W.: Arbeitsgestaltung als Arbeitsaufgabe: ein arbeitspsychologischer Beitrag zu einer Theorie der Gestaltung von Arbeit und Technik. ZfA, 99, 47,, S Gärtner, J.;Wahl, S.: The significance of rota representation in the design of rotas. Scandinavian journal of work, environment & health 997, 4, S Gärtner, J.; Wahl, S.: Design< i> tools</i> for shift schedules: Empowering< i> assistance</i> for skilled8 designers & groups. International journal of industrial ergonomics 998,,, S. -. Knauth, P.:The design of shift systems. Ergonomics, 99, 6, -, S Grandjean, E.: Fitting the task to the man: a textbook of occupational ergonomics. Taylor & Francis/Hemisphere, 989. Åkerstedt, T.; Ingre, M.; Eriksen, C.: Work hour flexibility and the ability to sustain working life to retirement. Vol. 08. Institutet för psykosocial medicin (IPM), 00. Scherer, E.; Zölch, M:. Design of activities in shop floor management: A holistic approach to 7 organisation at operational business levels in BPR projects. Reengineering the Enterprise. Springer US, 995. S

20 Zeitschrift für Arbeitswissenschaft /Z. Arb.wiss.: Citation Index /04 Kühlmann, T. M.: Zur erlebten Arbeitsbeanspruchung und Ursachenzuschreibung bei Fahrern im öffentlichen Personennahverkehr. ZfA, 985, 9, 4, S Kuhn, A; Winz, G.: Veränderungspotentiale in den Planungs- und Betriebsprozessen der Logistik. Herausforderung für die Arbeitswissenschaft. ZfA, 996, 50,, S Kuhn; R.; Spinas, P.: Einstellungen von Fließbandarbeiten zu Neuen Formen der Arbeitsgestaltung. ZfA, 979,. Kylian, H.; Klimmer, F.; Schmidt, KH.: Veränderungen von Belastung und Beanspruchung durch die Einführung neuer Technologien bei der Automobilfertigung. ZfA, 989, 4,, S Dörre, P.: Situationale und personale Bedingungen des Stresserlebens bei Straßenbahn-und Stadtbahnfahrern. Dissertation. Thüringer Universitäts-und Landesbibliothek, 00. Rislund, C.: Ergonomi som verktyg. Fem fallstudier om uttryck för och användning av ergonomikunskap inom logistikverksamhet. Chalmers University of Technology, 006. Ulich, E.: Gruppenarbeit in der Motorenmontage.- Arbeitssituationsanalyse, Die arbeitspsychologische Begleitforschung. Springer, 0. Gerpott, T.: Wirkungen von Gesundheitszirkeln in einem großen Industrieunternehmen: Eine explorative Evaluationsstudie in der Automobilindustrie. Zeitschrift für Personalforschung/German Journal of Research in Human Resource Management,996, S

PUBLIKATIONSLISTE ZEITSCHRIFTEN- & BUCHBEITRÄGE

PUBLIKATIONSLISTE ZEITSCHRIFTEN- & BUCHBEITRÄGE PUBLIKATIONSLISTE ZEITSCHRIFTEN- & BUCHBEITRÄGE 2010 Wilde, B., Hinrichs, S., Menz, W. & Kratzer, N. (2010). Das Projekt LANCEO Betriebliche und individuelle Ansätze zur Verbesserung der Work-Life-Balance.

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Bei Nichtbestehen der Prüfung müssen sowohl der schriftliche als auch der mündliche Teil der Prüfung wiederholt werden.

Bei Nichtbestehen der Prüfung müssen sowohl der schriftliche als auch der mündliche Teil der Prüfung wiederholt werden. Universität Mannheim Lehrstuhl Arbeits- und Organisationspsychologie Prof. Dr. Sabine Sonnentag Diplom Psychologie Die Prüfung in Arbeits- und Organisationspsychologie im Diplom-Studiengang umfasst im

Mehr

The journey to "Friendly Work Space" label certification

The journey to Friendly Work Space label certification Philias CSR Day The journey to "Friendly Work Space" label certification Patric Eisele, HR Operations 1 Contents Manor: facts & figures Manor and its commitment to workplace health management (WHM) - History

Mehr

Kollaboratives Lernen

Kollaboratives Lernen Kollaboratives Lernen Prof. Dr. Günter Daniel Rey 1 Überblick Einführung Aufgabenkomplexität als moderierender Einflussfaktor Arten des kollaborativen Lernens Entwicklungsphasen in virtuellen Lerngruppen

Mehr

Lehrbuch der Ergonomie

Lehrbuch der Ergonomie Lehrbuch der Ergonomie Herausgegeben von Heinz Schmidtke mit Beiträgen von Prof. Dr.-Ing. Rainer Bernotat, Prof. Dr. rer. nat. Heiner Bubb, Prof. Dr.-Ing. Werner Bürck, Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger,

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com shafaei@kntu.ac.ir -. - 1 Business Process Oriented Knowledge Management 1 -..» «.. 80 2 5 EPC PC C EPC PC C C PC EPC 3 6 ; ; ; ; ; ; 7 6 8 4 Data... 9 10 5 -

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012 Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Programme in 2012 BFI OÖ Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe 1 al Migrants Beginners Lateral entrants University Access Vocational Educated People

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Aspekte effizienter Arbeitsplatzgestaltung

Aspekte effizienter Arbeitsplatzgestaltung Aspekte effizienter Arbeitsplatzgestaltung Dr. Andreas Liebl Fraunhofer Institut t für Bauphysik Kognitive Ergonomie in Arbeitsräumen andreas.liebl@ibp.fraunhofer.de f d Arbeitswelt im Wandel Globalisierung

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Einführung in die Software-Ergonomie

Einführung in die Software-Ergonomie Einführung in die Software- Reinhard Oppermann Universität Koblenz Institut für Computer Visualistik Einführung in die Software- - Humanwissenschaftliche Erkenntnisse und Gestaltungsanforderungen - Inhalte:

Mehr

Gesundheitsförderung mit System

Gesundheitsförderung mit System Gesundheitsförderung mit System Dr. Ulrich Birner Siemens AG Corporate Human Resources Environmental Protection, Health Management and Safety (CHR EHS) Berlin For internal use only / Siemens AG 2011. All

Mehr

Wieviel Usability Engineering braucht das Software Engineering?

Wieviel Usability Engineering braucht das Software Engineering? Wieviel Usability Engineering braucht das Software Engineering? Prof. Dr. Institut für Informatik Neuenheimer Feld 348 69120 Heidelberg http://www-swe.uni-heidelberg.de paech@informatik.uni-heidelberg.de

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

DATA ANALYSIS AND REPRESENTATION FOR SOFTWARE SYSTEMS

DATA ANALYSIS AND REPRESENTATION FOR SOFTWARE SYSTEMS DATA ANALYSIS AND REPRESENTATION FOR SOFTWARE SYSTEMS Master Seminar Empirical Software Engineering Anuradha Ganapathi Rathnachalam Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Introduction

Mehr

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Eduhub Days 2010 Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Responses to the Questions provided with Conference Registration Process Who we are? Job description

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit 2008 AG-nformation Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ralf Neuhaus Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Mehr

Syllabus Course description

Syllabus Course description Syllabus Course description Course title Human Resources and Organization Course code 27166 Scientific sector SECS-P/10 Degree Bachelor in Economics and Management Semester and academic year 2nd semester

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Wirtschaftspsychologie Anwendungsfach: Arbeits- und Organisationspsychologie www.wirtschaftspsychologie-wuppertal.de

Wirtschaftspsychologie Anwendungsfach: Arbeits- und Organisationspsychologie www.wirtschaftspsychologie-wuppertal.de Wirtschaftspsychologie Anwendungsfach: Arbeits- und Organisationspsychologie www.wirtschaftspsychologie-wuppertal.de Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Prof. Dr. Rainer Wieland Prof. Dr. Jarek Krajewski

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development Diss. ETH No. 22473 Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development A thesis submitted to attain the degree of DOCTOR OF SCIENCES of ETH ZURICH (Dr. sc. ETH Zurich) presented

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Nutzerzentriertes Interaktionsdesign für Zuhause und am Arbeitsplatz

Nutzerzentriertes Interaktionsdesign für Zuhause und am Arbeitsplatz Nutzerzentriertes Interaktionsdesign für Zuhause und am Arbeitsplatz 5. November 2014, München Dr. phil. Martina Lucht, Fraunhofer IDMT Überblick Definition und Relevanz von Usability Von aufgabenbezogener

Mehr

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13 EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! SERVICE DESIGN DEFINITION Use Design Thinking and Design Methods for creating services that are USEFUL, USEABLE, DESIRABLE & VALUABLE AND DIFFERENT.

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Produkt Portfolio. Product portfolio Automotive / Sicherheit Produktion von Sicherheitsteilen und kompletten Baugruppen (Nieten, Schweißen,

Mehr

mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 2009-2010 Media and communications Macquarie University, Sydney, Australia

mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 2009-2010 Media and communications Macquarie University, Sydney, Australia Contact Universität Hohenheim Lehrstuhl für Medienpsychologie (540F) 70599 Stuttgart, Germany mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 Education 2007-2012 M.A. in media and communications,

Mehr

Instrumente zur erfolgreichen Arbeitszeitgestaltung und -bewertung

Instrumente zur erfolgreichen Arbeitszeitgestaltung und -bewertung Instrumente zur erfolgreichen Arbeitszeitgestaltung und -bewertung Friedhelm Nachreiner Gesellschaft für Arbeits-, Wirtschafts- und Organisationspsychologische Forschung e.v., Oldenburg Vortrag auf dem

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Investors in People Best Practise in England Yvette Etcell LLB Business Development & HR Gavin Jones Ltd., UK Osnabrücker Baubetriebstage 2012 Die Seminarunterlagen

Mehr

Qualität im Schienenverkehr

Qualität im Schienenverkehr Qualität im Schienenverkehr Vergleich 9001 et al. und IRIS. Wie wird in den Regelwerken mit Kennzahlen umgegangen? oder Was können auch "Nicht-Eisenbahner" aus der IRIS nutzen? 1 Inhalte Begrüßen / Vorstellen

Mehr

Chair of Information Management Wissenschaftsdisskussion

Chair of Information Management Wissenschaftsdisskussion Chair of Information Management Wissenschaftsdisskussion 3. Wirtschaftsinformatik Doktorandenkolloquium Südost-Niedersachsen 2008 10. - 11. März 2008, St.Andreasberg Institute of Information Systems Chair

Mehr

Strategisches Management im öffentlichen Sektor: Eine Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung

Strategisches Management im öffentlichen Sektor: Eine Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung Strategisches Management im öffentlichen Sektor: Eine Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung Prof. Dr. Isabella Proeller Universität Potsdam Workshop der WK ÖBWL Uni Mannheim, 9.10.2009 1 Strategisches

Mehr

Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1

Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1 Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1 2.800.000.000.000.000.000.000 Bytes Daten im Jahr 2012* * Wenn jedes Byte einem Buchstaben entspricht und wir 1000 Buchstaben auf

Mehr

Students intentions to use wikis in higher education

Students intentions to use wikis in higher education Students intentions to use wikis in higher education Christian Kummer WI2013, 27.02.2013 Motivation Problem Web 2.0 changed the way that students search for, obtain, and share information Uncertainty about

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement Fit für die Zukunft! Bundesagentur für Arbeit, Geschäftsbereich Personal/Organisationsentwicklung, Personalpolitik/Personalentwicklung Betriebliches Gesundheitsmanagement Betriebliches Gesundheitsmanagement

Mehr

Visual Analytics. Seminar. [Guo, 2006] [Wong, 2006] [Keim, 2006] [Proulx, 2006] [Chang, 2007] [Kosara, 2006]

Visual Analytics. Seminar. [Guo, 2006] [Wong, 2006] [Keim, 2006] [Proulx, 2006] [Chang, 2007] [Kosara, 2006] Seminar Visual Analytics [Guo, 2006] [Keim, 2006] [Wong, 2006] [Proulx, 2006] [Chang, 2007] [Kosara, 2006] Visual Analytics - Definitions Visual analytics is the science of analytical reasoning facilitated

Mehr

Kybernetik Einführung

Kybernetik Einführung Kybernetik Einführung Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 24. 04. 2012 Einführung Was ist Kybernetik? Der Begriff Kybernetik wurde im 1948

Mehr

Gestaltung von Computersimulationen

Gestaltung von Computersimulationen Gestaltung von Computersimulationen Prof. Dr. Günter Daniel Rey Professur E-Learning und Neue Medien 7. Gestaltung von Computersimulationen 1 Überblick Computersimulationen Probleme beim Lernen mit Simulationen

Mehr

Methodische und konzeptionelle Hinweise zur Entwicklung einer IVS-Rahmenarchitektur Straße für Deutschland

Methodische und konzeptionelle Hinweise zur Entwicklung einer IVS-Rahmenarchitektur Straße für Deutschland Methodische und konzeptionelle Hinweise zur Entwicklung einer IVS-Rahmenarchitektur Straße für Deutschland Ergänzende Anlagen Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrstechnik

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Safer Software Formale Methoden für ISO26262

Safer Software Formale Methoden für ISO26262 Safer Software Formale Methoden für ISO26262 Dr. Stefan Gulan COC Systems Engineering Functional Safety Entwicklung Was Wie Wie genau Anforderungen Design Produkt Seite 3 Entwicklung nach ISO26262 Funktionale

Mehr

HLCA-Verbund / HLCA-Consortium. Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention

HLCA-Verbund / HLCA-Consortium. Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention HLCA-Verbund / HLCA-Consortium Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention [Health Literacy in Childhood and Adolescence (HLCA) A Target for Health

Mehr

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Geleitwort der Herausgeber............................ 5 Vorwort............................................. 7 1 Merkmale einer Organisation.................... 15

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers Bead Optimization with respect to acoustical behavior - o.prof.dr.-ing.dr.h.c.a.albers Institute of Product Development University of Karlsruhe (TH) 2007 Alle Rechte beim Karlsruhe. Jede Institute of Product

Mehr

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios WS 2011 Prof. Dr. Michael Rohs michael.rohs@ifi.lmu.de MHCI Lab, LMU München Today Heuristische Evaluation vorstellen Aktuellen Stand Software Prototyp

Mehr

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Neuerungen in den PMI-Standards PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Ihr Referent Henning Zeumer, Dipl.-Kfm., PMP Selbständiger Projekt- und Programm-Manager, Projektmanagement-Berater und -Trainer

Mehr

METHODEN UND INSTRUMENTE DES WISSENSMANAGEMENTS ANHAND VON WALDBAULICHEN FALLBEISPIELEN

METHODEN UND INSTRUMENTE DES WISSENSMANAGEMENTS ANHAND VON WALDBAULICHEN FALLBEISPIELEN FORSTLICHE SCHRIFTENREI E UNIVERSITÄT FÜR ODENKULTUR, WIEN Band 19 HARALD VACIK METHODEN UND INSTRUMENTE DES WISSENSMANAGEMENTS ANHAND VON WALDBAULICHEN FALLBEISPIELEN ÖSTERR. GES. F. WALDÖKOSYSTEMFORSCHUNG

Mehr

Process Management Office Process Management as a Service

Process Management Office Process Management as a Service Process Management Office Process Management as a Service Unsere Kunden bringen ihre Prozesse mit Hilfe von ProcMO so zur Wirkung, dass ihre IT- Services die Business-Anforderungen schnell, qualitativ

Mehr

Das Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie an der Goethe-Universität Frankfurt

Das Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie an der Goethe-Universität Frankfurt Prof. Dr. Institut für Psychologie Das Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie an der Goethe-Universität Frankfurt Einführungswoche Master-Studium Psychologie Oktober 2013 Angewandte Psychologie

Mehr

Ergonomie. Herausgegeben von Heinz Schmidtke

Ergonomie. Herausgegeben von Heinz Schmidtke Ergonomie Herausgegeben von Heinz Schmidtke mit Beiträgen von Prof. Dr.-Ing. Rainer Bernotat, Prof. Dr. Heiner Bubb, Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger, Prof. Dr. Heinrich Dupuis, Prof. Dr. Dr. Emil Heinz

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 Christine Leitner Head of eeurope Awards Secretariat European Institute of Public Administration

Mehr

Förderung mentaler Fitness bei älteren Beschäftigten durch individuelle und arbeitsbezogene Maßnahmen

Förderung mentaler Fitness bei älteren Beschäftigten durch individuelle und arbeitsbezogene Maßnahmen Förderung mentaler Fitness bei älteren Beschäftigten durch individuelle und arbeitsbezogene Maßnahmen Prof. Dr.med. Dipl.-Psych. Dipl.-Ing. Michael Falkenstein Leiter Alternsforschung am IfADo falkenstein@ifado.de

Mehr

Schaffung einer Competence Mall Initiative (CMI) Competence for Compliance

Schaffung einer Competence Mall Initiative (CMI) Competence for Compliance Schaffung einer Competence Mall Initiative (CMI) Competence for Compliance Dr. Wolfgang Ecker BMGFJ CMI Startworkshop Wien, 27.5.2008 Österreich: 5 große e Life Science Cluster Finanziell und organisatorisch

Mehr

DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0

DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0 DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0 1 Universität Koblenz-Landau Universität Koblenz-Landau 3 Standorte: Campus Koblenz Campus Landau Präsidialamt in Mainz 8 Fachbereiche Fachbereiche

Mehr

Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften

Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften 1 2 3 4 5 Publikation VHB Jourqual Ranking Punkte der Zeitschrift im Handelsblatt Ranking (p) Eigene Autoren- Punkte Handelsblatt-

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld

Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld Alexander Fischer Senior Application Engineer Asset Collection & GIS 1 Leica Zeno GIS Agenda Erfassung im Feld VS Erfassung im Office Validierung

Mehr

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse, Zürich M2: Data Rescue management, quality and homogenization September 16th, 2010 Data Coordination, MeteoSwiss 1 Agenda Short introduction

Mehr

Methoden der Usability Evaluation

Methoden der Usability Evaluation Florian Sarodnick Henning Brau Methoden der Usability Evaluation Wissenschaftliche Grundlagen und praktische Anwendung Verlag Hans Huber Vorwort der Herausgeberinnen 9 Über dieses Buch 11 Danksagungen

Mehr

Software Engineering und Projektmanagement 2.0 VO

Software Engineering und Projektmanagement 2.0 VO Software Engineering und Projektmanagement 2.0 VO Inhalte der Einheit Was ist Usability? Wieso ist Usability wichtig? Vorlesung 2009W Usability Engineering (Christoph Wimmer) Sicherheit in der Softwareentwicklung

Mehr

Incident Management in the Canton of Bern

Incident Management in the Canton of Bern Incident Management in the Canton of Bern KKJPD Workshop Switzerland-Finland 26 February 2015 Kartause Ittingen (TG) Dr. Stephan Zellmeyer, KFO / BSM, Canton of Bern Agenda Federalist system Structure

Mehr

Thementisch Anwendungsgebiete und

Thementisch Anwendungsgebiete und Thementisch Anwendungsgebiete und b Erfolgsgeschichten KMUs und Big Data Wien 08. Juni 2015 Hermann b Stern, Know-Center www.know-center.at Know-Center GmbH Know-Center Research Center for Data-driven

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Das Lösen von Usabilityund Accessibility-Problemen im IBM Entwicklungsprozess

Das Lösen von Usabilityund Accessibility-Problemen im IBM Entwicklungsprozess Das Lösen von Usabilityund Accessibility-Problemen im IBM Entwicklungsprozess Dirk Willuhn IBM Deutschland Entwicklung GmbH User-Centered Design November 2004 The Early Days User Driven Integration of

Mehr

End-User Development

End-User Development End-User Development S E M I N A R W E B E N G I N E E R I N G K E N S C H M I D T Betreuer: Alexey Tschudnowsky Gliederung 2 Einleitung End-User Development Nutzergruppen End-User Programming End-User

Mehr

PRÄSENTATION DER BACHELORARBEIT IM RAHMEN DES STUDIENGANGS BACHELOR OF NURSING 2010/2012 FÖRDERUNG DER ARBEITSZUFRIEDENHEIT-MÖGLICHKEITEN

PRÄSENTATION DER BACHELORARBEIT IM RAHMEN DES STUDIENGANGS BACHELOR OF NURSING 2010/2012 FÖRDERUNG DER ARBEITSZUFRIEDENHEIT-MÖGLICHKEITEN PRÄSENTATION DER BACHELORARBEIT IM RAHMEN DES STUDIENGANGS BACHELOR OF NURSING 2010/2012 FÖRDERUNG DER ARBEITSZUFRIEDENHEIT-MÖGLICHKEITEN DES MITTLEREN MANAGEMENTS Anja Hayßen (Coordes) Meike Scholz (Thelen)

Mehr

Die Integration sozialer und informationstechnischer Innovation

Die Integration sozialer und informationstechnischer Innovation Die Integration sozialer und informationstechnischer Innovation durch soziotechnisches Design Thomas Herrmann Informations- und Technikmanagement Institut für Arbeitswissenschaft Ruhr-Universität Bochum

Mehr

Emotionen in der Mensch-Technik-Interaktion: Implikation für zukünftige Anwendungen

Emotionen in der Mensch-Technik-Interaktion: Implikation für zukünftige Anwendungen Emotionen in der Mensch-Technik-Interaktion: Implikation für zukünftige Anwendungen Sascha Mahlke Technische Universität Berlin Zentrum Mensch-Maschine-Systeme Perspektiven auf Emotionen in der MTI Nutzungserleben

Mehr

AGDO DATA-MANAGER Damir Agic

AGDO DATA-MANAGER Damir Agic -MANAGER I. PROJEKT LEBENSZYKLUS PROJECT LIFE CYCLE Forschung Phase Research phase Erfindung Phase Invention phase Zeichnungen Phase Draw phase Entwicklung Stufe Development stage CAD Konstruktion Phase

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge

Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge Hans Kaspar Hugentobler Designforschung: Vielfalt, Relevanz, Ideologie Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge Hans Kaspar Hugentobler Master of Design Diplom-Kommunikationswirt Bremen

Mehr

Studienkomitee A2 Transformers. Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz

Studienkomitee A2 Transformers. Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz Studienkomitee A2 Transformers Martin A. Stössl Siemens AG Österreich Transformers Weiz A2 Working Groups - Themenschwerpunkte 1. Zuverlässigkeit A2.37 Tx reliability survey A2.40 Copper sulphide long-term

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven ProduktionsManagement Sommersemester 2014 Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Liebe Studierende, bitte füllen Sie das Anmeldeformular

Mehr

Ein pragmatischer Ansatz zur Entwicklung situationsgerechter Entwicklungsmethoden. Michael Spijkerman 27.02.2013

Ein pragmatischer Ansatz zur Entwicklung situationsgerechter Entwicklungsmethoden. Michael Spijkerman 27.02.2013 Ein pragmatischer Ansatz zur Entwicklung situationsgerechter Entwicklungsmethoden Michael Spijkerman 27.02.2013 Methodenentwicklung in s-lab Projekten Strukturierte Entwicklungsmethoden ermöglichen bessere

Mehr

Wissen und Information integrativ managen

Wissen und Information integrativ managen Wissen und Information integrativ managen ECM Forum 2007 Kongresshaus Zürich 8. Mai 2007 Clemente Minonne-Jenny Management-Researcher Nathaly Wagner Chief Knowledge Officer (CKO) Inhalt I. Der Kontext

Mehr

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 Reinhard Bernsteiner MCiT Management, Communication & IT MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Universitätsstraße 15 www.mci.edu

Mehr

Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht

Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht Dr. Johann S. Ach Neue Möglichkeiten durch NT/NBT: Miniaturisierung Interaktion mit biologischen Systemen Neue Eigenschaften

Mehr