SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE"

Transkript

1 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE 1000 F SAMMLERNACHLASS: 1850/2001, umfangreicher Nachlass, fast nur deutsches Material, dabei etwas Altdeutschland, kleine Sammlung Deutsches Reich und Nebengebiete mit teils besseren Werten, gemischt gesammelt, mit einer Mi-Nr. 505 B (Wagner) postfrisch, Sammlung All. Besetzung mit Franz. Zone in den Hauptnummern kpl. ungebraucht/postfrisch und SBZ, gemischt besammelt mit schönem Teil Meckl.-Vorpommern und etwas Bez.-Handstempel, einer Sammlung DDR postfrisch und gestempelt, je kpl. sowie einer umfangreichen Sammlung Bund, postfrisch und gestempelt, doppelt geführt, in ca. 35 Alben, hier mit einem Satz Posthorn postfrisch, neues Attest Schlegel BPP "Originalgummi mit für diese Ausgabe üblicher Zähnung", ab ca mit div. 4er-Blöcken, Bogenecken, teils 10er Bögen, Markenheftchen und Rollenmarken, vieles auch mehrfach vorhanden, inkl. hohem Nominalanteil, aufgelockert mit einer Vielzahl von Briefen, das Lebenswerk eines Sammlers, in 7 großen Kartons, enorm hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1001 SAMMLERNACHLASS: 1933/2012, kompletter Sammlungsbestand, dabei gemischte Sammlung gestempelt und ungebraucht/postfrisch III. Reich nicht komplett und postfrisch/ungebrauchte Sammlung der DDR, nach Vordruck kompl., in insges. 5 Borek-Alben, Besetzung II. Weltkrieg, Besatzungszonen inkl. besserer Ausgaben meist postfrisch oder ungebraucht und Berlin gemischt postfr./ungebr. und gest. in 3 Leuchtturmalben, Posteditionen "Sehenswürdigkeiten" und "Kampf um Freiheit", umfangreiche meist postfrische Sammlung Bund bis 2012 in div. Alben (Posthorn gest.), ab 2001 postfrisch teils mit Markenheftchen, einiges doppelt und vereinzelte Zehnerbogen sowie Automatenmarken, zusätzlich Postedition Deutschland Plus mit nochmals den postfr. und gest. Ausgaben von , sehr hoher Nominalwert, 6 Alben Messe- und Jubiläumsbriefe, ungebrauchte Ganzsachen der Eurozeit sowie einige FDC/ETB, Abo-Sammlungen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2002 (2 Alben), Europameisterschaft 2004 (1 Album), Geschichte der Fußball-WM (1 Album), Olympia (1 A.), Numisbriefe Olympische Spiele Sydney 2000 mit 24mal 5 Austr. Dollar Münzen in Aluminiumbronze und 10mal 5 Austr. Dollar Silbermünzen (2 A.), in den Anfangsjahren der deutschen Sammelgebiete leider etliches nachgummiert und in etwas unterschiedlicher Qualität, später durchgängig einwandfrei, viel Material in 5 großen Kartons, immenser Einstandspreis! 1002 SAMMLERNACHLASS: 1850/2005, umfangreicher Nachlass, nur deutsches Material, dabei Altdeutschland, etwas lückenhaft besammelt, Deutsches Reich gestempelt ohne Spitzen, ungebraucht/postfrisch, leider vieles mit Neugummi, deutsche Nebengebiete mit besserem Teil Bes. I. WK., deutsche Kolonien und Danzig, hier der kleine und große Innendienst nicht gerechnet, alle Besatzungszonen nur kleine und mittlere Werte, gestempelte Werte mit fraglichen Stempeln nicht gerechnet, Berlin ohne die guten Anfangswerte, Bund gest. in den Hauptnummern kpl., postfrisch ohne Posthorn und mit ca. 2 Euro Nominale, DDR in den Hauptnummern fast kpl. in beiden Erhaltungen, hierbei schöner Bestand Zusammendrucke und FDC-Sammlung aus 1952/90, bei fast allen Teilgebieten ein Bestand an Plattenfehlern und Druckzufälligkeiten, trotz der Einschränkungen ein interessanter Nachlass, in 8 großen Kartons 1003 F SAMMLERNACHLASS: 1870/2000, umfangreicher Nachlass, überwiegend deutsches Material, dabei gemischte Sammlung Deutsches Reich mit einigen Brustschilden, umfangreichem Dublettenbestand Krone/Adler und Germania, Weim. Rep. mit zwei ungebrauchten IPOSTA-Blöcken und III. Reich mit Mi-Nr. 496/98 ohne Gummi und Bl. 2 ungebraucht (II. Wahl), nach 1945 mit Sammlungen von allen Besatzungszonen, meist doppelt gesammelt, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, hierbei bessere Sammlung SBZ mit mehreren Goethe-Blöcken gest. und Bezirkshandstempeln, Franz. Zone und Berlin, teils fragliche Stempel und DDR mit einigen Wasserzeichenvarianten, dazu etwas Europa und Übersee mit Dubletten, in 4 großen Kartons, enorm hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität 1004 SAMMLERNACHLASS: 1840/1980 ca, umfangreicher Sammlernachlass in 4 großen Kartons mit u.a. 15 älteren Schaubek-Alben mit Sammlungen von Deutschland vor und nach 1945 ab Altdeutschland, Russland/SU, Österreich, USA, Europa und Übersee, teils gut gefüllt, hier immer mal wieder bessere Ausgaben wie DR Wagnersatz und Berlin Rotaufdruck gestempelt, gute Schweizer Zusammendrucke, Frankreich PEXIP-Block ungebraucht, SU mit vielen Ausgaben der 30er und 40er Jahre, weiter mit Motivsammlungen Musik, Malariabekämpfung, Weltraum, 4 Briefealben mit Ganzsachen III. Reich bzw. vielen FDC s Vatikan, ca. 50 FDC s USA 40er und 50er Jahre u.v.m., durchschnittliche Qualität, Fundgrube **/*/ / 4000,- **/*/ / 3000,- **/*/ 2800,- **/*/ 2700,- **/*/ / 2500,- 151

2 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE 152 x 1005 F SAMMLERNACHLASS: 1850/2007, umfangreicher Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei Generalsammlung Deutschland mit Altdeutschland, etwas lückenhaft besammelt, Deutsches Reich 1872/1945, gemischt gesammelt mit zahlreichen guten Ausgaben, u.a. Mi-Nr. 16 postfr., 66 II, 456/58, Bl. 1 und 2 ungebraucht, 438/39, 496/98 gest. und Wagner kpl. teils postfrisch, Deut. Nebengebiete mit gutem Teil Danzig, bis auf den Großen Innendienst kpl., Memel und Kolonien besser besammelt, nach 1945 mit allen Besatzungszonen, Saargebiet/ Saarland mit vielen Volkshilfe-Ausg., ohne Blockpaar, Berlin mit einem postfrischen Bl. 1, DDR in den Hauptnummern kpl. und Bund 1949/2007 gemischt besammelt mit einem postfrischen Satz Posthorn, geprüft Schlegel, dazu umfangreiche Dubletten, etwas Europa/Übersee und moderne Belege, in 8 großen Kartons, enorm hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1006 F SAMMLERNACHLASS: Über 1000 Belege Deutschland ab Altdeutschland über Deutsches Reich mit Propagandakarten bis zu Deutschland nach 1945, dabei Ganzsachen, SST-Belege, Bedarfs- und philatelistische Belege, spannende Fundgrube 1007 SAMMLERNACHLASS: 1840/2000, umfangreicher Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas Altdeutschland, gemischte Sammlung Deutsches Reich mit Nebengebieten wie Danzig, Dt. Kolonien und Bes. im I. und II. WK, etwas Besatzungszonen 1945/49, Teilsammlungen Bund, Berlin und eine fast kpl. Sammlung DDR postfrisch und gestempelt, doppelt geführt, Europa mit Sammlung Großbritannien ab Mi-Nr. 1 ohne Spitzen, Teilsammlungen von Schweiz, Italien, Frankreich, Schweden, Dänemark und Polen mit postfrischem Bestand der 60er-Jahre, teils in Einheiten, Übersee mit besserem Teil USA und Südamerika, dazu umfangreicher Dublettenbestand aller Gebiete und ein Posten alter Geldscheine, meist aus der Inflationszeit, sehr viel Material, hoher Katalogwert, teils unterschiedliche Qualität, in 11 großen Kartons 1008 SAMMLERNACHLASS: 1840/2014, umfangreicher Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas Deutsches Reich, Teilsammlungen von Berlin und DDR postfrisch, Bund-Jahrbücher mit dem seltenen Buch aus 1973 und etwas Dubletten, Europa mit etwas Schweiz inkl. Nominale, CEPT postfr. und gest. ab den Anfängen und Alle Welt mit 5 Jahrbüchern VR-China aus , enormer Bestand an modernem Belegmaterial, u.a. Zusammendrucke/Heftchenblätter auf Brief und eine Vielzahl von Motivsammlungen, teils aus Abo, teils selbst zusammengestellt, dabei Eisenbahn, Tiere, Weltall, Sport, Gemälde und eine postgeschichtliche Sammlung, beginnend mit Großbritannien Mi-Nr. 1, in 11 großen Kartons, enorm viel Material, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1009 SAMMLERNACHLASS: 1860/1990 ca., Nachlass mit überwiegend Material nach 1945 in 5 Kartons, dabei Sammlungen postfrisch und gestempelt DDR je in den Hauptnummern komplett in Lindner Falzlos- bzw. Lindner T-Alben (postfr.) oder SAFE-Alben (gest.), Bund und Berlin mit lückenhaften Anfängen in Teilsammlungen und Dublettenbeständen, ETB s Bund und Berlin ab Anfang bis 1990 je 2mal, FDC- Bestand Bund ab 1960, Sammlung Deutsches Reich und Gebiete gemischt, Österreich vor und nach 1945 mit besseren Ausgaben, postfrische Teilsammlungen in Lindner-T-Alben von Frankreich , Niederlande und Schweiz sowie CEPT je in den Hauptnummern komplett, Westeuropa teils mit Nominale, u.a. Großbritannien Jahrgänge (ohne 83), UNO mit Flaggenkleinbögen, Dubletten DDR ab Anfang und etwas Belege, vielseitiger Posten in meist sauberer Qualität 1010 SAMMLERNACHLASS: 1865/1995 ca., kompletter Nachlass in 2 großen Kartons, dabei postfrische Sammlung DDR in 3 SAFE-Alben, in den Hauptnummern komplett (Marxblocks teils etwas wellig), SBZ postfrisch im SAFE-Album mit besseren Ausgaben, u.a. Mi-Nr. 1-7 B, 20-22, 41 sign. Richter, Bl. 3 B aya, Bl. 4, GB 5 und 6, 195 a und Bl. 6, ungebr. Bestand ab Deutsches Reich und Gebiete, Anfangsjahre Bund (mit Posthorn) und Berlin (mit Schwarz- und Rotaufdruck sowie Bl. 1) je kpl. sowie Frz. Zone mit allen Blocks und DDR mit besseren Ausgaben im E.- Buch, weiter Österreich und Liechtenstein (dabei 4 Geschenkhefte der Regierung) und Alle Welt, dabei China und viel Motiv Weltraum/Raumfahrt mit geschnittenen Parallelausgaben von Ungarn und der Sowjetunion, dazu einige hundert Belege, meist FDC/Sonderbelege Raumfahrt, interessante Mischung in durchschnittlicher Qualität 1011 SAMMLERNACHLASS: umfangreicher Nachlass mit Material von Deutschland, Europa und Übersee, dabei Deutsches Reich mit besseren III. Reich inkl. Blöcke, u.a. Bl. 10 gest. und Nebengebiete wie Danzig und Kolonien, etwas Besatzungszonen, hier mit einem ungebr. Hannover-Messe Block in der "c"- Farbe, Bund/Berlin mit frühen Ausgaben und etwas Nominale, DDR mit guten Ausgaben und Dubletten, Europa mit Frankreich ab Mi-Nr. 3, Österreich ab der ersten Ausgabe, viel Schweiz mit etwas Nominale und Osteuropa, dazu Übersee mit viel USA, Asien mit etwas China, Korea und Vietnam sowie Karibik mit schönen Motivausgaben, aber auch Klassik, in 10 großen Kartons, viel Material mit hohem Katalogwert, durchschnittliche Qualität **/*/ / 2000,- 2000,- **/*/ / 1500,- **/*/ / 1500,- **/*/ / 1500,- **/*/ / 1500,- **/*/ 1500,-

3 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE 1012 SAMMLERNACHLASS: 1872/1970 ca., Nachlass in fünf Kartons, dabei neben deutschem Material viele Sammlungen verschiedener europäischer Länder, darin meist 50er-/60er-Jahre oftmals postfrisch/gestempelt parallel, darin immer wieder bessere postfrische Ausgaben wie z.b. Luxemburg CEPT 1956, Österreich Trachten- Werte komplett, Frankreich Ende 30er- bis 60er-Jahre komplett, Monaco Kennedy- Sonderdruck, Zypern Block 1 postfrisch und gestempelt etc., enthalten auch Schweiz mit frankaturgültigen Ausgaben sowie drei interessante Schuhkartons mit unzähligen Steckkarten 1013 SAMMLERNACHLASS: 1865/2000 ca., interessanter Sammlernachlass in 4 großen Kartons, u.a. Sammlungen DDR postfrisch und gestempelt, jeweils weitgehend komplett (gest. ohne Marxblocks), zusätzlich mit MH, MHB, Marxbüchlein ungest. u.v.m., Sammlung Bund postfr. und gest., in beiden Erhaltungen bis auf Posthorn postfr. sehr gut besammelt, Dublettenbestände (u.a. Tütenposten) ab Altdeutschland und Deutsches Reich mit viel Infla, ca. 400 Belege meist Dtl., schöner Bestand mit hohem Katalogwert in meist sauberer Qualität 1014 SAMMLERNACHLASS: 1875/1995 ca., umfangreicher Nachlass in 12 großen Kartons, neben Sammlungen Deutsches Reich gestempelt und Bund, Berlin sowie DDR überwiegend postfrisch (mit Lücken insbesondere am Anfang, an besseren Ausgaben findet sich u.a. Berlin 1-20 postfr. geprüft Schlegel BPP) in meist Leuchtturm-Alben enthält der Posten vorrangig Motivausgaben von Europa und Aller Welt, z.b. Abosammlungen zu Olympia, Fußball-WM und Malerei (Raphael), Maximumkarten und FDC VR China 1982/83, 4 Schaubek-Alben Europa Teil I-IV von 1944 mit meist wenig Inhalt, alte Auswahlhefte mit u.a. besseren Bund-Ausgaben der Anfangsjahre, Bund ETB und Maximumkarten, Deutsches Reich mit Ganzsachen und einigen Propagandakarten, kleine Ländersammlungen in unzähligen Ordnern und einige hundert Belege aus aller Welt, interessanter Posten in durchschnittlicher Qualität 1015 SAMMLERNACHLASS: 1880/2001, umfangreicher Nachlass mit Material von Deutschland, Europa und Übersee, dabei Sammlungen von Bund, Berlin und DDR, je in beiden Erhaltungen gesammelt und bis auf wenige Werte fast kpl., hierbei Berlin mit sign. Bl. 1 postfr., einige fragliche Werte nicht gerechnet, dazu Europa mit etwas Polen, Russland, Skandinavien und Übersee von allen Kontinenten mit älteren Ausgaben und vielen Motiven, viel Material, überwiegend in neuwertigen Vordruckoder Einsteckalben, in 6 großen Kartons, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1016 SAMMLERNACHLASS: 1890/2014, umfangreicher Nachlass mit Material von Deutschland, Europa und etwas Übersee, dabei kleine Sammlung Deutsches Reich mit etwas Nebengebiete, gemischte Sammlungen von Berlin und DDR, Anfänge etwas lückenhaft und Bund postfrisch bis 2014, ohne Posthorn, aber mit hohem Nominalanteil, dazu umfangreicher Bestand an ETB s und FDC s, Teilsammlungen von Schweiz, Liechtenstein, Österreich, USA, UNO und Kanalinseln, meist nach 1945, postfrisch/ FDC s, div. Maximumkarten und viele E.-Bücher mit Markenbestand aus Aller Welt, in 11 großen Kartons, viel Material, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1017 SAMMLERNACHLASS: 1850/2000, umfangreicher Nachlass, nur deutsches Material, dabei Teil- und Restsammlungen vom Deutschen Reich mit etwas Altdeutschland, Bund, Berlin, DDR und allen Besatzungszonen, nach 1945 oft postfrisch/ungebraucht und gestempelt, in beiden Erhaltungen gesammelt, hier mit postfrischem Bl. 1 von Berlin, dazu Dubletten in div. E.-Büchern, teils im Buch haftend, zurückhaltend ausgerufen, hoher Katalogwert, unterschiedliche Qualität, in 4 großen Kartons 1018 SAMMLERNACHLASS: 1772/1995 ca., interessanter Nachlassbestand in 4 großen Kartons, dabei kl. Stempelsammlung Geislingen mit u.a. 20 markenlosen Altbriefen mit div. versch. Stempeln und handschr. Vermerken, u.a. "d Geislingen", Dublettenalben und Tütenposten mit Altdeutschland, Deutsches Reich und Gebiete mit u.a. vielen geprüften Germania- und Inflamarken, dabei einige bessere Farben, DR Perfinsammlung, DDR, Franz. Zone, Bizone, Bund und Berlin, Österreich u.a. in 3 Sprechenden Behrensalben mit wenig Inhalt und kleines Lager postfrisch Mi-Nr , etwas Alle Welt sowie hunderte Belege Bund mit etlichen R- und Wertbriefen, alles untergebracht in div. Alben, Auswahlheften und Karteikästen, viel Material in meist sauberer Erhaltung 1019 SAMMLERNACHLASS: 1860/1960 ca., kleiner Nachlass in großem Karton mit nur deutschen Ausgaben, darin schöne Sammlung Besetzungsausgaben I. Weltkrieg, Eupen & Malmédy und Abstimmungsgebiete oftmals parallel ungebraucht und gestempelt, dann etwas Briefe ab Altdeutschland, Besetzungen II. Weltkrieg mit kleiner Sammlung Serbien, außerdem etliche nachgummierte Ausgaben Dt. Reich, dabei Nothilfeblock, Polarfahrt, Chicagofahrt etc., schließlich noch Bogen und Bogenteile Dt. Reich sowie kleiner Sammlungsteil Auslandspostämter und Kolonien 1020 SAMMLERNACHLASS: 1860/2009 kleiner Nachlass, überwiegend Material von Deutschland, dabei III. Reich ungebr., postfr. und gest. mit besseren Ausgaben, u.a. Bl. 4/6, 10 und Mi-Nr. 695/97 sowie 716/29 postfr., gemischte Grundstocksammlung SBZ, Berlin gest. ab 1948 ohne Spitzen, Bund gest. 1949/89 und DDR gest.1949/89, je in den Hauptnummern kpl., dazu etwas Westeuropa mit Österreich und Großbritannien in E.-Büchern, in 2 großen Kartons, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität **/*/ 12 **/ / / 1200,- **/*/ / 1200,- **/*/ / / FDC **/*/ 1200,- 1200,- **/*/ 1100,- **/*/ / / **/*/ / 1000,- 1000,- **/*/ 1000,- 153 Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

4 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE SAMMLERNACHLASS: 1870/2009, umfangreicher Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas Deutsches Reich mit einem Briefeposten NDP von 87 Belegen (alles mit Mi-Nr. 16 frankiert) und III. Reich, etwas Besatzungszonen, 10er-Blocksammlung vom Bund 1994/2003 mit viel Nominale und Teilsammlungen von Bund, Berlin und DDR, dazu div. Jahrbücher, Jahressammlungen, ETB s, eine umfangreiche Sammlung Israel in 7 Vordruckalben, anfänglich etwas lückenhaft, gesammelt in beiden Erhaltungen mit Blöcken, Markenheftchen, Kleinbögen und Palästinensische Autonomie 1994/2005, eine Sammlung Tansania 1985/97, postfrisch/gestempelt, doppelt gesammelt mit über 300 gelaufenen Briefen und die üblichen Dublettenbestände von Deutschland und Alle Welt, in 8 großen Kartons, viel Material, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1022 SAMMLERNACHLASS: 1880/2000, kleiner Nachlass, fast nur deutsches Material, dabei etwas Altdeutschland, Deutsches Reich mit Mi-Nr. 505, Bl. 9, 11 gest., etwas Besatzungszonen mit Saar und Gem.-Ausg., hier mit postfr. Zeughaus-Blockpaar, Hannovermesse-Block mit Sonderstempel, Berlin postfrisch ab ca kpl., vorher nur wenig besammelt sowie Bund postfrisch und gestempelt, hier die ersten Jahre kpl. postfrisch mit dem Posthornsatz, in 3 großen Kartons, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1023 SAMMLERNACHLASS: 1900/1990, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und etwas Europa/Übersee, dabei eine Sammlung Bund postfrisch 1949/78 kpl. mit einem postfrischen Posthornsatz, eine Teilsammlung DDR, etwas Deutsches Reich und Dubletten, dazu etwas Europa und Alle Welt, im großen Karton, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1024 SAMMLERNACHLASS: 1948/2013, kleiner Nachlass, nur Material von Deutschland nach 1949, dabei die Sammlungen DDR postfrisch und gestempelt, fast kpl., es fehlen nur 5 Marken bzw. Blöcke, Bund gest. bis 2013 kpl., postfrisch bis 2000 ohne Posthorn und Berlin gest. nicht kpl., aber mit besseren Ausgaben, u.a. Mi-Nr. 21/34 und 68/70, letztere auf Blankokarten, die postfrische Sammlung Berlin ist erst ab ca in den Hauptnummern kpl., in 12 Schaubek-Vordruckalben, teils unter Klemmtaschen, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1025 SAMMLERNACHLASS: 1851/1946 ca., vielseitiger Nachlassposten in allen Erhaltungen mit nur deutschem Material, beginnend ab Altdeutschland über Dt. Reich, Dt. Kolonien, Lokalausgaben und weiteren Gebieten, enthalten sind u.a. bessere Ausgaben wie Dt. Reich Block 1, Zeppelinausgaben oder Luftpostkarten sowie Saar mit beiden Hochwasserhilfe-Blocks, dazu kommen noch weitere Belege, untergebracht ist alles in sechs Einsteckbüchern, die Qualität ist unterschiedlich und es befinden sich auch immer wieder Fälschungen/Verfälschungen unter den Marken, eine Besichtigung ist hier sehr zu empfehlen und kann sich lohnen! 1026 SAMMLERNACHLASS: 1841/2011, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei Teilsammlung Bund 1991/2011 gest., Europa in 2 Bänden mit besserem Teil Belgien inkl. Blocks, gemischt gesammelt und kleine Sammlung Übersee mit etwas China, besseren Persien und Äthiopien, dazu Dubletten dieser Gebiete und Deutsches Reich mit guten Ausgaben vom III. Reich, in 2 großen Kartons, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1027 SAMMLERNACHLASS: 1865/1995 ca., etwas ungeordneter Nachlass in 5 großen Kartons, dabei Altdeutschland, Deutsches Reich und Gebiete, Besatzungszonen, Bund, DDR und Berlin, Schweiz, Österreich (hier Jahrgänge in postfrischen Viererblocks), Liechtenstein, Spanien, Norwegen und Alle Welt, neben ETB s (bei Berlin etliche amtliche ETB ab Stephan) und FDC s auch Bedarfspost mit u.a. Infla und III. Reich vorhanden, dabei auch Motivsammlungen Vögel bzw. ein Album Royal Wedding aus Abobezug, untergebracht in div. Schaubek-Alben, E.-Büchern und Briefealben, interessante Mischung in durchschnittlicher Qualität 1028 SAMMLERNACHLASS: 1881/1990 ca., kompletter Nachlass in drei Kartons, dabei bessere postfrische Sammlung Deutsches Reich mit guten Sätzen in zwei Borek- Alben, Danzig postfrisch, Berlin postfrisch, Bund 1955 bis 2010 komplett postfrisch mit den entsprechend hohen Euro-Nominalen, etwas Alliierte Besetzung mit Bandaufdruck und Handstempeln sowie DDR 70er/80er-Jahre meist mehrfach postfrisch inkl. Blocks und Kleinbogen, außerdem kleine Sammlung Altdeutschland aus Borek-Abo und abschließend eine dreibändige Sammlung Ungarn gestempelt von komplett und noch einige Steckbücher mit weiterem Material, schöner Nachlass mit meist sehr sauber geführten Sammlungen 1029 SAMMLERNACHLASS: 1895/1995 ca., Nachlassposten in 5 großen Kartons, vorrangig besteht der Posten aus ca Belegen ab Deutsches Reich, meist jedoch deutsche Gebiete nach 1945, dabei Ansichtskarten, Ganzsachen (hier viele Sonder- und Bildganzsachen ab III. Reich, teils bedarfsgebraucht), viel frühe Bund-, Berlin- und DDR-Frankaturen, u.a. Zusammendrucke ab Posthorn bzw. Berliner Bauten und Bogenränder (einen kleinen Einblick bieten die Abbildungen im Online- Katalog), weiter loses Material wie Kiloware, Abotüten mit Schweiz, Liechtenstein u.v.m., welche etliche Jahre bezogen wurden, div. Motivausgaben Alle Welt u.a., unterschiedliche Qualität, Fundgrube **/*/ / 1000,- **/*/ 1000,- **/*/ 1000,- **/*/ 1000,- **/*/ / 900,- **/*/ 800,- **/*/ / 800,- **/ / 800,- **/ / / 800,-

5 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE 1030 SAMMLERNACHLASS: 1900/2012 ca., kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas Altdeutschland, Deutsches Reich, eine kpl. Sammlung Bund gest., DDR kpl. in beiden Erhaltungen und Berlin ohne Spitzen, aber mit Mi-Nr. 19 und 33 sign. Schlegel BPP sowie 68/70 sign. Lippschütz, dazu umfangreiches Dublettenmaterial und Europa/Übersee ohne Besonderheiten, in 4 großen Kartons, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1031 SAMMLERNACHLASS: 1930/90, kleiner Nachlass mit umfangreichem Briefebestand Deutschland, inkl. III. Reich und Propaganda sowie Alle Welt, dazu Blöcke Europa und kleiner Dublettenbestand Berlin ab 60er Jahre postfrisch, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1032 SAMMLERNACHLASS: 1933/2010, umfangreicher Posten, dabei Grundstocksammlungen Deutsches Reich , SBZ und Berlin, postfrische Teilsammlung DDR , diverse Dubletten sowie großer Motivmarkenbestand mit Eisenbahn, Fußball, Schiffen etc., in 4 großen Kartons 1033 SAMMLERNACHLASS: 1851/1960 ca., kleiner Nachlassposten im Karton, dabei schöner Belegeposten in zwei Mappen mit vielen gelaufenen Ganzsachen auch aus dem Ausland ab 1900, Sammlung Deutsches Reich mit vielen ungebrauchten Werten, neben anderen deutschen Gebieten Bayern und Danzig recht umfangreich enthalten, daneben verschiedene europäische Länder vor 1945 und auch interessantes deutsches Nachkriegsmaterial 1034 SAMMLERNACHLASS: 1910/85 ca., Nachlassposten in etlichen Vordruckalben mit meist deutschen Ausgaben, dabei gute postfrische DDR-Sammlung mit den Anfangsjahren nahezu komplett inkl. Marxblöcke, deutsch-chinesische Freundschaft etc., dann weiteres deutsches Nachkriegsmaterial mit Besetzungszonen und Lokalausgaben, außerdem kleine Sammlung Russland/Sowjetunion ab 1910 (ca.) bis in die 60er-Jahre sowie auch etwas USA, alles zusammen in drei Kartons 1035 SAMMLERNACHLASS: 1865/1990 ca., alter Nachlassposten mit Sammlungs- und Dublettenbestand von Altdeutschland bis Bund/Berlin, Europa und Alle Welt, dabei Deutsches Reich und Gebiete mit Belegen und Ganzsachen, Besatzungszonen mit Eilbrief Hannover-Messeblock mit Beifrankatur, Bund postfrisch/ungebraucht und gestempelt je ab Anfang, hier mit ungebr. Posthornsatz, R-Satzbrief Mi-Nr und vielen Bogenecken ab 60er Jahre, Berlin mit u.a. amtl. FDC Goethesatz, Schweiz, Australien (teils spezialisiert gesammelt), alte Auswahlhefte und interessanter Steckkartenbestand Alle Welt mit China, dabei auch etliche Belege, ca. 150 Briefe DDR mit Sondermarkenfrankaturen u.v.m., durchschnittliche Qualität 1036 SAMMLERNACHLASS: 1945/2004, umfangreicher Nachlass, meist deutsches Material nach 1945, dabei Sammlungen von DDR 1949/90, postfrisch und gest., je in den Hauptnummern fast kpl., Berlin 1959/90, Bund 1960/2004 und Österreich 1957/2003, alle Sammlungen doppelt geführt, postfrisch und gestempelt, bei Bund und Österreich mit hohem Nominalanteil, zusätzlich Bund Jahrbücher ca. 1980/2004, dazu etwas Münzen Bund DM und Eurowährung (u.a. Numisblätter in 2 Ringbindern), in 6 großen Kartons, hoher Katalogwert, saubere Erhaltung 1037 SAMMLERNACHLASS: 1946/66 ca., kleiner gehaltvoller Nachlass mit Schwerpunkt BRD in allen Erhaltungen, dabei postfrischer und ungebrauchter Posthornsatz (bei postfrischem Satz 20, 50 u. 60 Pfg. Mängel) sowie viele weitere gute Anfangsausgaben, dazu kommt noch etwas Ausland, loses Material in Umschlägen, ETBs u.a. mit Berlin Nr. 17 Großer Kurfürst und zwei Jahrbücher (dabei 2004 postfrisch), schöner sauberer Nachlass im kleinen Karton mit hohem Katalogwert, besichtigen 1038 SAMMLERNACHLASS: 1850/1970 ca., vielseitiger älterer Bestand mit allerlei interessantem Material aus der ganzen Welt in allen Erhaltungen, schwerpunktmäßig ist deutsches Material vorhanden mit Dt. Reich, Dt. Kolonien, Besatzungszonen und DDR (einiges postfrisch, Debria Block gestempelt) aber auch älteres ausländisches Material dabei sowie ein paar Briefe/Karten, untergebracht ist alles in Alben, Schachteln, Umschlägen und Auswahlheften in zwei großen Kartons, die Qualität schwankt von gut bis schlecht und eine Besichtigung ist hier zu empfehlen 1039 SAMMLERNACHLASS: 1850/1980 ca., Nachlass mit überwiegend deutschem Material, dabei u.a. interessanter Teil Dt. Reich mit Mi-Nr. 12/13 Federzugentwertung, Lokalausgaben nach 1945, guter Teil SBZ, DDR mit ungebrauchten Marxblöcken, BRD, Berlin, Saar sowie etwas Ausland und ein paar Belege, reichhaltiger interessanter Posten untergebracht in zwei Kartons in unterschiedlicher Qualität, einfach mal besichtigen 1040 SAMMLERNACHLASS: 1880/1995 ca., umfangreicher Nachlass mit Material von Deutschland, Europa und Übersee, dabei Sammlungen vom Deutschen Reich mit etwas Nebengebieten, gemischte Sammlung Berlin, ungebr./postfrisch und gest. ohne Mi-Nr. 17/20, 33/34 und Bl.1, mit ETB's der 50er Jahre, Bund in den Hauptnummern kpl., teils doppelt gesammelt, etwas All. Besetzungen, Sammlung Österreich 1959/95 in beiden Erhaltungen gesammelt und postfrischer Bestand CEPT der 50er Jahre, dazu umfangreicher Dublettenbestand Bund, Berlin, DDR, Europa mit schönem Teil Skandinavien und Übersee mit besseren Teil USA, viel Material, hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität, in 7 großen Kartons **/*/ 800,- */ / / /(*) **/ / 800,- 800,- 7 **/*/ 7 **/*/ / 700,- **/ 700,- **/*/ 700,- **/*/ / 600,- **/*/ / 600,- **/*/ / 600,- 155

6 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE SAMMLERNACHLASS: 1880/2010, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland, Europa und Übersee, dabei etwas lückenhafte Sammlung Deutsches Reich mit Nebengebieten, Sammlungen von Bund, Berlin und DDR, teils lückenhaft, DDR etwas gemischt besammelt, aber in den Hauptnummern fast kpl., dazu Teilsammlungen Schweiz 1880/1974, Schweden 1870/1991, Österreich 1945/2002 und umfangreiche Motivsammlungen Sport, Tiere und Blumen mit besseren Ausgaben der 60er Jahre, in 4 großen Kartons, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität x 1042 SAMMLERNACHLASS: 1840/2000 ca., interessanter Posten in 5 Kartons und einem Koffer mit u.a. Schaubekalbum Europa, viel Nachkriegsmaterial Bund und DDR, Motivsammlungen, Briefe, Münzbriefe, Zigarrenschachteln etc., hoher Einstandspreis 1043 SAMMLERNACHLASS: 1850/1945, kleiner Nachlass, nur deutsches Material, dabei Dublettenbestand Altdeutschland von Baden bis Württemberg in 2 E.-Büchern, etwas Dt. Reich Nebengebiete mit Dt. Kolonien und Auslandspostämter, Abstimmungsgebiete mit Danzig und eine Restsammlung Lokalausgaben 1945 mit Meissen Bl. 1 postfr. und Schwarzenberg 1 Pfg. bis 2 M. Aufdrucktype I und II, ungebraucht, teils Eigentumszeichen, im kleinen Karton, etwas unterschiedliche Qualität, hoher Katalogwert 1044 SAMMLERNACHLASS: 1850/1990 ca., kompletter Nachlass in zwei Kartons, dabei zwei alte Schwaneberger-Alben Europa & Deutschland u.a. mit Hermesköpfen und Deutsches Reich, dann DDR in 8 Steckbüchern sowie weitere Alben mit u.a. Dt. Reich mit postfrischer Bogenware, Teilsammlungen und Dubletten Dt. Reich mit ungebrauchten Viererblocks, kleines Album Übersee sowie Bund/Berlin mit besseren gestempelten Werten (aber ohne Spitzen) und rund 70,- Euro gültigen Nominalen 1045 SAMMLERNACHLASS: 1850/1998 ca., Nachlassposten mit gemischten Sammlungen von Österreich, Italien und Finnland in 4 KA-BE-Alben, nicht komplett, jedoch teils gut besammelt mit einigen besseren Ausgaben, u.a. Österreich Mi-Nr , Italien 14, 15 I, 22, 49, 63, 65-66, , 122, , 435, , gestempelt und 41 A sowie 96 ungebraucht, Finnland ab 1942 weitgehend komplett gestempelt, ab 1963 postfrisch bis 1998 mit Markenheftchen, im Anhang Åland wohl komplett postfrisch, dazu ca. 25 alte Auswahlhefte, meist Bund/Berlin sowie Alle Welt, einige Marken in den Sammlungen durch feuchte Lagerung etwas angeklebt, bitte besichtigen 1046 SAMMLERNACHLASS: 1851/1990, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei Europa mit etwas Skandinavien und Osteuropa, umfangreicher Bestand an FDC s von Bund, Berlin und DDR ab den 50er Jahren, Teilsammlung Österreich ab Nr. 2 und div. verschiedene Motivsammlungen mit Ausgaben aus Aller Welt, in 5 großen Kartons, viel Material, überwiegend saubere Qualität 1047 SAMMLERNACHLASS: 1852/67, kleiner Nachlass auf alten Loskarten, überwiegend Kirchenstaat, ungebraucht, gest. und auf Briefstück, teilweise mehrfach und fast alle Werte sign. Vespermann u.a., dabei Mi-Nr. 1 c ungebr., 11 ungebr. und gest. 14 und 18 gest., dazu Niederlande Mi-Nr. 3 und 12 gest. und 2 kleine Werte Großbritannien, teils nur II. Wahl, hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität 1048 SAMMLERNACHLASS: 1855/1990 ca., kleiner Nachlass, nur deutsches Material, mit einer Sammlung Altdeutschland und III. Reich, beide gemischt gesammelt, aus Abobezug, mit teils besseren Werten in beiden Sammlungen, dazu Deutschland nach 1945, nur wenig besammelt, alles in neuwertigen Falzlosalben, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1049 SAMMLERNACHLASS: 1860/1960, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas Altdeutschland, Dt. Reich mit einigen Brustschilden, III. Reich und etwas Nebengebiete, u.a. Kolonien ungebraucht der Ausgabe Kaiseryacht, meist 25 Pfg. bis 5 M., hierbei die 5 M. Togo ohne Wz., wenig Material nach 1945, Europa/Übersee in 3 dicken alten Vordruckalben, teils nur wenig besammelt, hier aber etwas engl. und franz. Kolonien und kleiner Teil Persien Dienst- und Paketmarken, dazu Posten Briefe und Ganzsachen, teils ungebraucht, mit u.a. 2 Ganzsachen Deutsches Reich 1887/92 nach Ostindien, hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität, im großen Karton 1050 SAMMLERNACHLASS: 1860/1980 ca., Nachlassposten in 13 Kartons, dabei ein Karton voll mit noch nicht einsortierten Abolieferungen u.a. mit postfrischen Marken und Blocks Europa und Übersee, teils auch auf FDC, dann recht umfangreiche Sammlung Vatikan postfrisch und gestempelt mit einigen besseren Werten, dazu auch noch Maxikarten, Jahrbücher und Papstreisebelege, des Weiteren ein Album Automatenmarken Deutschland / Europa / Übersee sowie diverse Belege mit Autogrammen olympischer Sportler, Deutschland auch mit kleinen Sammlungen vor 1945 vertreten sowie u.a. DDR über weite Strecken komplett parallel postfrisch und gestempelt, außerdem noch Belege-Sammlung Europa 50er/60er-Jahre mit Ballonund Raketenpost sowie Erstflügen und abschließend noch etwas Numisbriefe, dabei ca. 100 DM Gedenkmünzen und ein paar DDR Gedenkmünzen sowie 29 Belege mit "space medals" **/*/ 600,- **/*/ / 500,- */ 500,- **/*/ 500,- **/*/ / FDC **/*/ 500,- 500,- */ / 500,- **/*/ 500,- **/*/ / 500,- **/ 500,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

7 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE 1051 SAMMLERNACHLASS: 1860/1995, kleiner Nachlass mit Deutschland und Alle Welt, dabei 2 Restsammlungen Deutsches Reich mit Nebengebieten Kolonien, Bes. I. WK, Danzig und etwas Altdeutschland, dazu gest. Sammlung Berlin 1948/80 mit teils guten Werten und etwas Dubletten inkl. Alle Welt, u.a. Kleinbögen Liechtenstein, im großen Karton, hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität 1052 SAMMLERNACHLASS: 1860/2000 ca., umfangreicher Sammlernachlass mit unglaublich viel Material in 48 Kartons, erwähnenswert ist u. a. eine gestempelte III. Reich Sammlung nahezu komplett mit dem Nothilfeblock, allerdings mit fraglichem Stempel, Chicagofahrt, Ostropablock, etc., auch Schweiz Nominale und viel Dublettenmaterial aus aller Welt in Einsteckbüchern und auf Steckkarten ist in diesem Posten enthalten, überwiegend Masse, daher sehr günstig angesetzt! 1053 SAMMLERNACHLASS: 1860/2006, umfangreicher Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas Altdeutschland und Deutsches Reich, Bund Berlin und DDR, überwiegend aber Material von Westeuropa und Übersee, dabei viel Motive Alle Welt, teils aus Abo, Westeuropa mit etwas Nominale (Schweiz, Liechtenstein und USA) sowie viel UNO auf FDC und Flaggen in allen Varianten, meist in neuwertigen E.-Büchern, viel Material in 7 großen Kartons, überwiegend saubere Qualität 1054 SAMMLERNACHLASS: 1870/2006, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei eine Sammlung Italien 1945/2006, postfrisch und gest., in beiden Erhaltungen geführt, je mit Mi-Nr. 834/36 und hohem Nominalanteil ab 2001, postfr. Teilsammlungen San Marino und Vatikan 1963/84, Grundstocksammlungen von Bund /Berlin und eine Sammlung Dt. Reich mit besseren Ausgaben vom III. Reich, dazu etwas Alle Welt mit Belegen, Ansichtskarten, alten Geldscheinen und Dubletten, in 4 großen Kartons, hoher Katalogwert, teils unterschiedliche Qualität 1055 SAMMLERNACHLASS: 1872/1985, kleiner Nachlass, fast nur deutsches Material, dabei eine kleine Sammlung Deut. Reich, ungebr./gestempelt, in beidenerhaltungen gesammelt, mit besseren Werten, u.a. Mi-Nr. 8 ungebr., Nr. 11, 66 und IV gest., dazu etwas Nebengebiete wie Dt. Kolonien, Bes. I.Weltkrieg und Alle Welt, im kleinen Karton, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1056 SAMMLERNACHLASS: 1875/2005 ca., etwas unsortierter Nachlass mit unkompletten Sammlungen von Bund, Berlin, Besatzungszonen und DDR sowie Schweiz in Alben und auf Blättern, meist von Borek, dabei auch bessere Ausgaben der Anfangsjahre, weiter Schweiz, USA und Großbritannien mit reichlich postfrischer Nominale, meist noch in Abotüten, alte Auktionslose mit u.a. SBZ Bezirkshandstempel, Berlin Rotaufdruck kpl. gestempelt geprüft Schlegel BPP (teils etwas höher signiert) und 1 M. Rotaufdruck ungebraucht (leichte Anhaftung) geprüft Lippschütz BPP, ca. 250 DDR- Briefe mit Sondermarken- und Blockfrankaturen, Tütenposten ab Deutsches Reich bis Alle Welt, Belege, Kiloware, alte Auswahlhefte und etwas Literatur, dabei Plattenfehlerkataloge, vielseitiger Posten und eventuell Fundgrube in 3 großen Kartons 1057 SAMMLERNACHLASS: 1880/1960, kleiner Nachlass mit Altdeutschland, Deutsches Reich und Nebengebiete, hier etwas Kolonien, besserer Teil Danzig, Gen.-Gouv. und Böhmen/Mähren, dazu Bund, Berlin und DDR inkl. Dubletten sowie Alle Welt in div. E- Büchern, in 2 großen Kartons, hoher Katalogwert, etwas unterschliedliche Qualität 1058 SAMMLERNACHLASS: 1880/2000 ca., kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas Altdeutschland, Deutsches Reich mit Nebengebiete und Dubletten, Grundstocksammlung SBZ/DDR gest., Sammlung Bund, anfangs etwas lückenhaft und Sammlung USA ca. 1880/1990 mit umfangreichen Dubletten, dazu etwas Dubletten Deutschland und Alle Welt, in 4 großen Kartons, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1059 SAMMLERNACHLASS: 1900/2007, Nachlassposten in 3 großen Kartons, dabei etwas Deutsches Reich und Gebiete, SBZ, Bund/Berlin kl. Sammlung Rollenmarken mit Fünferstreifen, Zählnummern und Paaren, Briefealbum mit Belegen von Deutschland nach 1945 und Alle Welt, Dublettenbücher Bund und Berlin, dabei auch viele Eckranddstücke mit Formnummern und Zusammendrucke, Restsammlung Alle Welt in alter Schaubek-Schwarte, ETB-Slg. Bund/Berlin bzw. 2007, 2 Ateliereditionen Bund von 1994 sowie Kiloware, dazu Prüflampen, 2 Michel Übersee 1958/59, Signoscope und etwas Zubehör, div. E.-Bücher und 2 HAWID-Kassetten, meist saubere Qualität 1060 SAMMLERNACHLASS: 1941/2008, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei umfangreiche Motivsammlung "Schiffe" mit div. Blockausgaben und einigen Numisbriefen aus Abobezug, etwas III. Reich Dauerserie Hitler in postfrischen Einheiten, Teilsammlung SBZ in beiden Erhaltungen inkl. einigen kpl. Bögen und einer DDR-Sammlung, aber nicht kpl., in 2 großen Kartons, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1061 SAMMLERNACHLASS: 1948/2000, kleiner Nachlass, nur Deutschland nach 1945, mit einer Sammlung Berlin postfrisch und gest. doppelt geführt, nicht kpl. aber mit besseren Werten, dabei Mi-Nr. 61/63, 64/67, 68/70 postfrisch und 33/34 gest., dazu Teilsammlung Bund 1968/2000 in beiden Erhaltungen und etwas Dubletten, in 10 Alben, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität **/*/ 500,- **/*/ / FDC **/*/ / 500,- 500,- **/*/ / 500,- */ 500,- **/ / / 500,- **/*/ 500,- **/*/ 500,- **/*/ / 500,- **/*/ / 500,- **/*/ 500,- 157 Wir präsentieren Ihre Werte international!

8 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE SAMMLERNACHLASS: 1949/2013, kleiner Nachlass, nur deutsches Material, dabei eine komplette postfrische DDR-Sammlung in Schaubekalben unter Folie, DDR- Jahrbücher 1984 bis 90, alle offiziellen Numisbriefe und div. Gedenkblätter und Maximumkarten, dazu umfangreicher Dublettenbestand von Bund, Berlin, DDR und etwas Zubehör, in 2 großen Kartons, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1063 SAMMLERNACHLASS: kleiner Nachlass, fast nur deutsches Material, dabei postfrische Teilsammlung III. Reich mit Mi-Nr. 538/39 x, 556/64, 671 y, 695/97, 716/29 und Bl. 5, Sammlung Bes. I. WK. in beiden Erhaltungen mit Dorpat Nr. 1/2 gest., Abstimmungsgebiete mit besserem Teil Memel, Allenstein, Marienwerder und Oberschlesien, letzteres mit Mi-Nr. 30/40 auf Briefst. und Bes. II. WK. mit Böhmen/ Mähren kpl. ohne Theresienstadt, Gen.-Gouv. fast kpl. und Kanal-Inseln teils auf Sammlerbriefen, dazu kleine Sammlung K.u.K. Feldpostmarken, im Karton, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1064 SAMMLERNACHLASS: Partie in 7 Alben, dabei Liechtenstein-Maximumkarten, DR- Ganzsachensammlung, DR-SST-Sammlung auf Briefstücken und eine interessante DR-Teilsammlung ab Infla bis 1945, teils postfrisch, teils nachgummiert, dabei aber auch Mi.-Nr.: 401 Y postfrisch gepr. Schlegel BPP und D I ungebraucht sign. Georg Bühler, Infla teils mit gepr. Varianten 1065 SAMMLERNACHLASS:1870/2001, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei Deutsches Reich mit etwas Nebengebieten, Deutschland nach 1945 mit SBZ inkl. Lokalausgaben, Gemeinschaftsausgaben, Franz. Zone, DDR und Dublettenbestand Bund, dazu etwas Europa/Übersee mit einer Sammlung spanischer Zwangszuschlagsmarken von Barcelona mit Kontrollnummern, inkl. kleinem Teil Dauerserien der 20er/30er Jahre mit Nummern, im großen Karton, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1066 SAMMLERNACHLASS: 1750/2000 ca., uriger Sammlernachlass in 2 großen Kartons, der Markenteil umfasst Bayern, Deutsches Reich und Gebiete (dabei geprüfte Infla, viel III. Reich mit u.a. Block 9 und 10 gest., auch Danzig Mi-Nr. 92 gest. geprüft Gruber BPP gesehen), SBZ, DDR, Europa und Alle Welt (hier u.a. Baltikum sowie eine Sammlung Ghana postfr. und gest auf Vordruck), viel Material in E.- Büchern, Auswahlheften, Tüten und Kistchen sowie auf Steckkarten, dazu Belegeposten von alt bis neu, dabei Fürstenbriefe, Vorphila (meist Sachsen und Preußen), Altdeutschland mit Hufeisenstempel Leipzig auf NDP-Brief, Deutsches Reich mit Brief zur Zeppelin-Nordamerikafahrt (belgische Zuleitung)- leider Fahrt nicht mehr erreicht und mit normaler Luftpost befördert, SBZ und DDR, vielseitiger Posten in unterschiedlicher Qualität, Fundgrube 1067 SAMMLERNACHLASS: 1852/1990, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas Luxemburg mit Mi-Nr. 1/2, ges. 5 Werte, teils in verschiedenen Farbtönen, 2 Bände Motivsammlung "Briefmarke auf Briefmarke" mit Vatikan Bl. 1, etwas Olympia und Gemälde, dazu Dublettenbestand Bund/Berlin postfrisch und gest. aus den ersten Jahren, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1068 SAMMLERNACHLASS: 1875/1990, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei gemischte Sammlung Berlin, anfangs gestempelt, ab ca postfrisch und postfrische Sammlung des Brit. Commonw. der Ausgabe zur Krönung von George VI. 1937, dazu etwas Skandinavien, im großen Karton, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1069 SAMMLERNACHLASS: 1875/1990, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Europa, dabei 2 gestempelte Sammlungen Deutsches Reich mit besseren Teilen III. Reich, einer Berlin-Sammlung von 1948/90 gestempelt, etwas lückenhaft, postfrische Sammlung Österreich 1945/59 mit den Wiener Aushilfsaugaben kpl. inkl. Va-Vd und Grazer-Aufdruck bis zur 80 Pfg. sowie ein kleiner Bestand Polen Bogenware der 60er Jahre, im großen Karton, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1070 SAMMLERNACHLASS: 1880/2000 ca., kleiner Nachlass mit interessantem Inhalt, u.a. alte Ganzsachen Alle Welt, altdeutsche Retourmarken, Posten SBZ Bezirkshandstempel, meist jedoch ungeprüft, etwas Deutschland vor und nach 1945, hierbei Bund/Berlin postfr. mit vielen Eckrandviererblocks, DDR Markenheftchen und FDC s ab 1955, Türkei, 2 Alben mit Eisenbahnmotiven Alle Welt, Belegebestand Vatikan/Papstreisen und Briefealbum mit modernen Luftschiff- und Ballonpostbelegen, meist saubere Qualität 1071 SAMMLERNACHLASS: 1900/90, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei Plattenfehlersammlung der AM-Post in 2 E.-Büchern, etwas Berlin postfrisch, teils in Einheiten, DDR-Dublettenbestand der 50er Jahre, etwas Asien mit Malaysia/Indonesien, kleine Blocksammlung Europa und ein Zigarettenbilderalbum der dt. Kolonien, im großen Karton, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität **/*/ 500,- **/*/ / 500,- 500,- **/*/ 500,- **/*/ / 4 **/ 4 **/ / 4 **/ 4 **/*/ / 4 **/ 4

9 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE 1072 SAMMLERNACHLASS: 1945/2006, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Europa, dabei postfrische Sammlung Bund 1949/72, bis auf den Posthornsatz in den Hauptnummern kpl., mehrbändige Motivsammlung Weihnachten und Christentum, schöner Dublettenbestand Bund ab den Anfängen, überwiegend postfrisch und etwas Europa, in 2 großen Kartons, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1073 SAMMLERNACHLASS: 1840/1980, uriger Nachlass mit Material aus Aller Welt, in E.- Büchern, Tüten und alten Vordruckalben, dabei viel Frankreich, Spanien, Portugal, Nord- und Südamerika, etwas Asien und Australien/Ozeanien mit brit. Kolonien, von alt bis neu, u.a. Großbritannien Mi-Nr. 1 gest., viel Material, hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität 1074 SAMMLERNACHLASS: 1852/1935 ca., ungebrauchter / gestempelter alter Sammlernachlass in Alben mit interessantem Material von Europa und Übersee, gut vertreten sind die Länder Niederlande mit Kolonien, Belgien, Großbritannien, Luxemburg, viel Überseeländer wie Chile, Brasilien, Haiti, Peru und viele weitere, die Qualität ist stark unterschiedlich von gut bis böse, untergebracht im Karton, besichtigen 1075 SAMMLERNACHLASS: 1860/1990, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas Deutsches Reich mit einer kleinen Sammlung Sonderstempel III. Reich auf Briefstücken, teils mit Zusammendruckfrankaturen, Teilsammlung Bund gestempelt 1949/69 kpl., Bund Briefeposten mit schönen Mehrfachfrankaturen der 60er/70er Jahre und Europa Übersee mit Liechtenstein und Schweiz, in Bogen und Bogenteilen mit hohem Nominalanteil, im großen Karton, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1076 SAMMLERNACHLASS: 1860/1997 ca., Nachlass in allen Erhaltungen mit interessantem deutschen und ausländischem Material, dabei ein gelaufener Zeppelinbrief mit u.a. einer 4 RM Chicagofahrt, sechs postfrische DDR Marxblöcke und ein guter Teil Japan, dazu kommen noch weitere Ersttagsbriefe DDR sowie Belege aus dem Ausland, auch die BRD, DDR, Berlin, Deutsches Reich, Altdeutschland und Zonen sind mit Marken vertreten, untergebracht ist alles in Schachteln und Einsteckbüchern im großen Karton, die Qualität ist unterschiedlich, einen Posten den man besichtigen sollte 1077 SAMMLERNACHLASS: 1862/1980, kleiner Nachlass mit viel Briefmaterial, dabei alte Belege aus Frankreich, etwas Europa, III. Reich und schöner Teil Ansichtskarten, dazu postfrischer Dublettenbestand Bund, Berlin und DDR der 60er und 70er Jahre, im großen Karton, überwiegend saubere Erhaltung x 1078 SAMMLERNACHLASS: 1872/2007, kleiner Nachlass, nur deutsches Material, dabei Sammlung Dt. Reich mit einigen Brustschilden und besseren Ausgaben vom III. Reich, u.a. Mi-Nr. 499/507, 556/64, 695/97, 716/29 und die Bl. 5, 6 und 10, dazu die Sammlungen Bund und DDR in den Hauptnummern kpl. sowie Berlin bis 1990, anfangs etwas lückenhaft, alle Sammlungen gestempelt geführt, meist in Vordruckalben, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1079 SAMMLERNACHLASS: 1880/1985, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei interessante Sammlung USA Ganzsachen und Briefe, meist vor 1900, postfrische Teilsammlung Schweiz 1971/85, gemischte Sammlung Bund 1949/ 69 kpl. und umfangreicher Dublettenbestand Deutschland und Europa auf Steckkarten, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1080 SAMMLERNACHLASS: 1900/90, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Europa, dabei Briefe und Ganzsachen III. Reich mit etwas Propaganda, postfrischer Posten Markenheftchen Skandinavien, Schweiz/Liechtenstein, teils Bogenware in beiden Erhaltungen und umfangreicher postfrischer Bestand CEPT der 60er Jahre, auf Steckkarten (ein Schuhkarton voll), in 2 großen Kartons, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1081 SAMMLERNACHLASS: 1900/91 ca., Nachlassposten in 4 Schaubek-Alben und 2 E.- Büchern mit Sammlungen vom Deutschen Reich (hauptsächlich Weimar/ III. Reich), Danzig, Besatzungszonen, Bund und Berlin, lückenhaft, jedoch einige bessere Ausgaben, u.a. Wagner, Südamerika- (nachgummiert), Polar- und Chicagofahrt ungebraucht sowie gute Anfangswerte Bund, Berlin und DDR meist postfrisch, etwas unterschiedliche Qualität 1082 SAMMLERNACHLASS: 1900/99, Nachlass mit nur deutschem Material, dabei Sammlungen vom Deutschen Reich mit besserem Teil III. Reich, u.a. mit Wagner, Stände und einigen Blöcken, etwas Besatzungszonen 1945/49 und Sammlungen Bund, Berlin und DDR, je ungebraucht/postfrisch und gestempelt, doppelt gesammelt, aber ohne Spitzen, viel Material, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität, in 3 großen Kartons 1083 SAMMLERNACHLASS: 1920/90, kleiner Nachlass, überwiegend Material von Europa/ Übersee, dabei schöne Motivausgaben Alle Welt mit etwas Olympia, Dubletten Großbritannien mit Machin in Einheiten und umfangreicher Bestand Briefe und Ganzsachen III. Reich, im großen Karton, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität **/ / 4 **/*/ 400,- */ /(*) 400,- **/*/ / 400,- **/*/ / 400,- **/ / 400,- 400,- **/ 400,- **/ / 400,- **/*/ 400,- **/*/ 400,- **/*/ / 400,- 159

10 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE SAMMLERNACHLASS: 1850/1997 ca., Nachlass in drei Kartons mit hauptsächlich deutschem Material, dabei Bund/Berlin postfrisch über weite Strecken komplett, oft mehrfach und vieles in Viererblocks sowie weitere Gebiete ab 1945, außerdem recht umfangreicher Briefeposten ab Altdeutschland mit viel Bayern und auch Europa/ Übersee, dabei verschiedenste Verwendungsformen 1085 SAMMLERNACHLASS: 1853/1990, kleiner Nachlass, meist deutsches Material, dabei etwas Altdeutschland, Deutsches Reich mit Brustschilden, Germania, Infla, III. Reich und etwas Nebengebiete, dazu Europa/Übersee und Briefe/Karten von Deutschland und Alle Welt, etwas unterschiedliche Qualität, im kleinen Karton 1086 SAMMLERNACHLASS: 1900/2008, kleiner Nachlass mit Deutschland und Europa, dabei etwas Deutsches Reich, gestempelte Sammlung Bund, anfänglich wenige Lücken, nach 2000 mit etwas Nominale, Teilsammlung Berlin postfrisch aus 1950/83, kleine Motivsammlung (WWF) und Dublettenbestand Bund, Berlin, DDR und Westeuropa, in 2 großen Kartons, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1087 SAMMLERNACHLASS: 1840/2000 ca., Sammlernachlass in 3 großen Kartons, dabei Dublettenbücher mit Besatzungszonen, Berlin (einige bessere Ausgaben vorhanden), Bund, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Belgien u.a., Markenheftchensammlung Schweiz jeweils postfr./gest , FDC/Ganzsachen/Belege in zahlreichen Briefealben von Bund, Berlin und DDR, einige Altbriefe und Stempelnachverwendungen u.a. aus Crossen und Stadtsulza, Motivsammlungen Pferde, Hunde, Katzen und Pflanzen, meist saubere Qualität 1088 SAMMLERNACHLASS: 1859/1983 ca., interessanter Nachlass in allen Erhaltungen, vertreten sind Altdeutschland, Dt. Reich, zwei Bände Israel, Teilsammlung BRD, Vereinte Nationen/Cept, ein Buch Malta sowie Dubletten, alles in zwei Kartons, bitte besichtigen 1089 SAMMLERNACHLASS: 1870/2013 ca., Nachlassposten in 2 großen Kartons, dabei postfrische Sammlungen Bund ohne Posthorn, sonst weitgehend komplett im E.- Buch, im Safe-Album, DDR , Schweiz ca , Österreich ca und Frankreich ca , dazu Schweiz moderne FDC s, etwas USA, Südafrika und Namibia mit postfr. Ausgaben sowie Alle Welt auf alten Albenseiten und in div. E.-Büchern, hoher Nominalanteil, meist saubere Qualität 1090 SAMMLERNACHLASS: 1900/81, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Europa, dabei gest. Teilsammlung Spanien 1970/81, postfrische Sammlung Bund 1949/74, Anfänge etwas lückenhaft, gemischte Sammlung CEPT 1956/75 und Dublettenbestand mit etwas Deut. Reich, Bund, DDR und Berlin, letztere mit einigen besseren Werten, im großen Karton, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1091 SAMMLERNACHLASS: kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas III.Reich postfrisch, gestempelt und auf Brief, eine gestempelte DDR- Sammlung, nicht ganz kpl., eine alte Sammlung Siegelmarken des Deutschen Reichs, FDC's von Bund/Berlin und umfangreicher Dublettenbestand Europa/Übersee, dazu etwas Zubehör mit einem Signoscope, in 4 großen Kartons, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1092 SAMMLERNACHLASS: 1930/90, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Europa, dabei Posten Feldpost II. WK, Teilsammlung Bund gest. 1949/59 kpl., Sammlung Berlin gest. 1948/90, mit Lücken im Anfang und umfangreicher Posten Europa Blöcke auf FDC, dabei viel CEPT, im großen Karton, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1093 SAMMLERNACHLASS: 1945/90, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei gestempelte Sammlung DDR 1949/85 mit gut besammeltem frühen Teil, kleine Blocksammlung Europa/Übersee, Motivsammlung Schmetterlinge und ETB s/fdc s, im großen Karton, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1094 SAMMLERNACHLASS: 1850/2000 ca., Nachlass Deutschland und Europa in 2 großen Kartons, dabei gemischte Sammlung CEPT ab Anfang, nicht kpl., Grundstocksammlung Norwegen auf Lindner-T-Blättern, Teilsammlungen und Dublettenbestände in 2 Vordruckalben und 16 E.-Büchern, viel Bund inkl. Bogenware, Italien inkl. Paketmarken, Motivsammlung UNO Flaggen der Nationen, ca. 30 Ganzsachen Bayern meist gebraucht sowie ca. 600 FDC s und andere Belege Bund, Berlin, DDR, Schweiz, Österreich und UNO in Briefe-Alben, meist saubere Erhaltung 1095 SAMMLERNACHLASS: 1890/1980, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland vor und nach 1945, dabei Restsammlung Deutsches Reich mit besseren Ausgaben III. Reich, etwas Besatzungszonen mit Zeughausblockpaar, Teilsammlungen von Bund und Berlin ab 1955 und etwas DDR der frühen Jahre, dazu etwas Europa/Übersee mit altem Viktoria-Album, im großen Karton, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1096 SAMMLERNACHLASS: 1900/2005 ca., Nachlassposten ab Deutsches Reich und Gebiete in 2 großen Kartons, dabei weiter Besatzungszonen, Teilsammlung Bund postfrisch im Lindner-Album kpl., DDR postfr., Dublettenalben von Bund und Berlin, Belegebestand mit u.a. VGO und Ende der DDR insbes. mit interessanten Mischfrankaturen, z.b. Berlin Mi-Nr. 822 II in MiF mit DDR (Kurzbefund Eliades BPP), Ganzsachen ab Deutschem Reich, FDC s uvm., zum Schluss ein postfrischer Bestand Liechtenstein ex , untergebracht ausnahmslos in neuwertigen Alben **/ / 3 **/*/ / 3 **/ / 3 **/*/ / 300,- **/*/ 300,- **/ 300,- **/*/ 300,- **/*/ / 300,- **/ / 300,- **/ / 270,- **/*/ / 2 **/*/ 200,- **/ / 200,-

11 SAMMLUNGEN/POSTEN SAMMLERNACHLÄSSE 1097 SAMMLERNACHLASS: 1900/95, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Europa, dabei etwas Deutsches Reich, Teilsammlungen Bund/Berlin postfrisch und gest. sowie Österreich Teilsammlung 1945/95 postfrisch, dazu etwas Dubletten und Bogenware Bund und Berlin der 60er Jahre, in zwei großen Kartons, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1098 SAMMLERNACHLASS: 1912/70 ca., kleiner Nachlass im Karton, dabei neben Bund/Berlin /DDR, dabei bessere Werte Österreich, Schweiz, Vatikan u.a. mit Vogel-Ausgabe und PAX- Satz sowie auch Deutsche Kolonien 1099 SAMMLERNACHLASS: 1960/85 ca., Nachlassposten mit modernem Material in 2 Kartons, dabei aus Abo 4 Alben 25. Regierungsjubiläum Elisabeth II. und Album Hochzeit Lady Di/ Prinz Charles, Album CEPT 1977 mit FDC s, Bund und Berlin postfrisch je im Lindner-Album, Bund und Berlin ETB s in 3 Alben, 1 Dublettenalbum und div. lose Blocks, Marken und Belege Alle Welt, meist saubere Qualität 1100 SAMMLERNACHLASS: 1890/2000, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland mit etwas SBZ/DDR, Bund/Berlin und Europa/Übersee mit Großbritannien, Irland, Polen, Malta, Gibraltar, Kanada und USA, meist neueres Material, dazu etwas Belege aus der gleichen Zeit, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität, in zwei großen Kartons 1101 SAMMLERNACHLASS: 1870/1980 ca., kleiner Sammlernachlass Deutschland/Europa/ Übersee in zwei Kartons, dabei viel Material vor 1945 mit interessanten Briefen und gelaufenen Deutschland-Ganzsachen, alles in diversen Alben einigen Schachteln und Tüten, beim Nachkriegsmaterial Bund zweimal Marienkirche gestempelt dabei, insgesamt interessanter Posten für dessen Besichtigung man sich etwas Zeit lassen sollte 1102 SAMMLERNACHLASS: 1870/1950, kleiner Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei etwas Deutsches Reich, viel Europa und etwas Übersee mit port. und engl. Kolonien, in div. Auswahlheften und 3 kleinen E-Büchern, etwas unterschiedliche Qualität 1103 SAMMLERNACHLASS: 1850/1987 ca., kleiner Nachlass in allen Erhaltungen mit hauptsächlich deutschem Material aber auch das Ausland ist vertreten, dabei postfrische Marken USA sowie einige Bücher zum Stöbern, untergebracht im Karton in unterschiedlicher Qualität, besichtigen 1104 SAMMLERNACHLASS: 1868/1970 ca., kleiner Bestand mit interessantem Material aus aller Welt, dabei ist auch ein Album mit älteren Briefen/Karten, alles zusammen im kleinen Karton und als Zugabe noch ein Michel Europa-Übersee Katalog von 1936, die Qualität ist unterschiedlich, besichtigen 1105 SAMMLERNACHLASS: 1900/2001 ca., Nachlass mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei viele Briefe und Ganzsachen mit DR, Polen, Österreich, Niederlande, etwas USA und Motive mit 5 Belegen SU-Kosmos mit Originalunterschriften verschiedener Kosmonauten, im großen Karton, überwiegend saubere Qualität 1106 SAMMLERNACHLASS: 1921/91 ca., kleiner Nachlass im Karton mit Briefen DDR, postfrische Teilsammlung Frankreich, Österreich und UNO, dazu ein Ordner Dt. Reich sowie diverse ETBs, besichtigen 1107 SAMMLERNACHLASS: 1945/80 ca., kleiner Nachlass im Karton mit einigen Alben DDR und Bund sowie wenig Ausland 1108 SAMMLERNACHLASS: 1949/2007, guter Nachlass in überwiegend postfrischer Erhaltung, dabei postfrische Teilsammlungen wovon eine ab bis auf Posthorn wohl komplett (viele bessere Werte gepr.), dazu kommt ein großer Teil Nominale und ein paar Dublettenbücher, insgesamt gute Qualität, untergebracht in zwei Kartons **/*/ 200,- **/*/ / / FDC 200,- **/*/ / 200,- **/*/ / 200,- */ / 180,- */ 1 **/*/ / 100,- */ / 100,- **/ / 100,- **/*/ / 100,- **/*/ / **/ 700,- 161 SAMMLUNGEN/POSTEN, HÄNDLERNACHLÄSSE x 1109 HÄNDLERNACHLASS: 1876/2006, umfangreicher Nachlass, fast nur Westeuropa von Andorra bis Zypern, überwiegend ab den 30er Jahren in insges. 82 Lagerbüchern chronologisch geordnet, dabei div. Blöcke, Markenheftchen, Zusammendrucke und Kleinbögen, viel Frankreich, Österreich, Großbritannien mit Kanalinseln, Schweiz mit UNO und Dänemark mit Inseln, dabei die meisten Staaten mit kleinerem oder größerem Nominalanteil, ges. ca Euro, 900 SFr. und 2100 Brit. Pfund, hier mit Kanalinseln, Gibraltar und Malta gerechnet, enorm hoher Katalogwert, saubere Qualität x 1110 F DEUTSCHLAND: 1924/2001, ungebrauchter, postfrischer und gestempelter Händlerbestand ab ca. 1924, dabei viele bessere Ausgaben vom III. Reich, u.a. Mi-Nr. 496/98, 499/507 gest., alle Blöcke aus 3 bis 11, teils in beiden Erhaltungen und vieles mehrfach, Bund inkl. ca. 300 Euro Nominale, Berlin und DDR ab den frühen Ausgaben, teilweise sign., etwas SBZ, Gemeinschaftsausgaben und Franz. Zone, dazu umfangreicher Bestand an Bögen und Bogenteilen fast aller Gebiete, in unzähligen Lagerbüchern und Bogenmappen, in 7 großen Kartons, enorm hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität **/ 8000,- **/*/ 4000,- Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

12 SAMMLUNGEN/POSTEN, HÄNDLERNACHLÄSSE x 1111 USA: 1861/1999, ungebrauchter, postfrischer und gestempelter Bestand eines Berliner Händlers mit Schwerpunkt auf postfrischen Ausgaben ab den 70er Jahren, dabei viele Zusammendrucke, Kleinbögen und Markenheftchen, oft vielfach, daher enorm hoher Nominalanteil von ca Dollar, in 5 dicken E.-Bücher, dazu umfangreicher Bestand UNO-New York aus 1951/2007 in beiden Erhaltungen, ebenfalls mit hohem Nominalanteil und div. Kleinbögen, in 3 dicken E.-Büchern, hoher Katalogwert, saubere Qualität **/*/ 1000,- 162 WUNDERKISTEN 1112 WUNDERKISTE: 1920/80, großer Karton mit Material von Deutschland, Europa und Übersee, dabei hoher Anteil Schweiz-Nominale, teils in kpl. Bögen und Island Mi-Nr. 474/77 je in 9 bzw. 10 kpl. Bögen, dazu Reste von Bund/Berlin und Übersee, im großen Karton, überwiegend saubere Qualität 1113 WUNDERKISTE: 1920/90, großer Karton mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei Blöcke Alle Welt, teils auf Brief und FDC s, durchschnittliche Qualität 1114 WUNDERKISTE: 1923/90 ca., großer Karton mit interessantem Inhalt, dabei gest. Restsammlung Deutsches Reich im Schaubek-Album mit einigen besseren Marken beim III. Reich, ungebr./gest. Restsammlung Altdeutschland, DR und Gebiete im Schaubek- Album, gut erhaltenes altes Schaubek-Album von 1937 Europa/Übersee fast leer, ca. 300 meist Bedarfsbelege mit vielen Berlin-Frankaturen, etwas lose Marken in Tütchen und Schachteln sowie eine postfr. Kontrollrat Mi-Nr. 951 d mit Farbbefund Arge 1115 WUNDERKISTE: 1937/90, kleiner Karton mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei Posten Schweiz Blöcke der 70er Jahre und 2 Bögen "SPECIMEN", dazu etwas Belegmaterial, meist FDC s Europa und USA, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1116 WUNDERKISTE: 1890/1990, kleiner Karton mit Material von Deutschland und Übersee, dabei etwas Deutsches Reich mit ungebrauchter Sammlung Infla und Dienstbriefe der 20er und 30er Jahre, etwas Dubletten von Europa mit Frankreich, Skandinavien, Griechenland und kleiner Bestand Straits Settlements, ungebraucht/gestempelt mit einigen 4er-Blöcken, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1117 WUNDERKISTE: 1900/90, kleiner Karton mit Material von Deutschland und Alle Welt, dabei Dublettenbestand Deutschland ab Deutsches Reich, Skandinavien mit einigen Markenheftchen, Schweiz mit etwas Nominale und Motive aus Aller Welt, u.a. Olympiade, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1118 WUNDERKISTE: 1900/90, kleiner Karton mit Material von Deutschland, Europa und Übersee, dabei Einlieferungsscheine Deutsches Reich, etwas Bogenware Berlin, Blockausgaben von Europa/Übersee und Motivausgaben, überwiegend saubere Qualität 1119 WUNDERKISTE: 1920/2000, kleiner Karton mit Material von Deutschland, Europa und Übersee, dabei viele Belege, durchschnittliche Qualität 1120 WUNDERKISTE: 1940/1990, kleiner Karton mit Material von Deutschland und Europa, dabei Tütenware Gemeinschaftsausgaben und viel Skandinavien, durchschnittliche Qualität 1121 WUNDERKISTE: 1952/2002, kleiner Posten im Karton, darin neben postfrischen und gestempelten Dubletten Bund (dabei waagerechte Dauerserien-Paare) und postfrischen Jahrbüchern China mit Marken und Blocks von 1985 bis 2002 auch diverse Jahrbücher DDR **/*/ / 200,- **/*/ / 200,- **/*/ / FDC **/*/ / 100,- 100,- **/*/ / 90,- **/ / 90,- **/ / 90,- **/*/ / 90,- **/ / 90,- **/*/ 100,- SAMMLUNGEN/POSTEN DEUTSCHLAND 1122 DEUTSCHLAND BIS 1945: 1872/1945, Sammlung mit Deutsches Reich ab 1933 postfrisch und ungebraucht, in den Hauptnummern komplett, postfrisch sind u.a. 2 und 4 RM Chicagofahrt und der Ständesatz, Bl. 2 nachgummiert, Bl. 3 nur leicht gebräunt, wie üblich ohne Gummi, sonst teils Gummimängel, entfalzt oder nachgummiert, Bl. 7 ist gestempelt, im Anhang Feldpost mit teils fraglichen Stücken, jedoch auch Nr. 9 Fotoattest Pickenpack BPP sowie 13 und 17 geprüft, weiter mit Besetzung II. Weltkrieg, dabei Böhmen und Mähren (u.a. Theresienstadt gest. sign. Gilbert), Generalgouvernement, Elsaß, Lothringen, Luxemburg und Kurland, jeweils gut besammelt und meist postfrisch, dazu 4 Alben mit meist Bedarfspost, überwiegend einfache Frankaturen ab Brustschild, jedoch 2 bessere Sonderstempel (Oldenburger Woche 1922 und Hamburg Gießerei-Fachausstellung 1923), durchschnittliche Qualität 1123 F DEUTSCHLAND VOR 1945: 1849/1944, toller Nachlass in allen Erhaltungen der Gebiete Altdeutschland mit gutem Bayernteil (Nr. 4 I, 13 u.a.), besetzte Gebiete, Abstimmungsgebiete, Saargebiet, Memel und weiteren, wie üblich etwas unterschiedliche Qualität, das muss man einfach besichtigen, ansprechende Kollektion im dicken Binder **/*/ / 2500,- **/*/ 1400,-

13 SAMMLUNGEN/POSTEN DEUTSCHLAND x 1124 DEUTSCHLAND: 1912/59, ungebraucht/postfrische Sammlung, ab 1945 auch parallel gestempelt gesammelt, dabei etwas Kaiserreich und Weim. Rep., hier mit einer Mi-Nr. VI postfrisch, Kurzbefund Brettl BPP, besserer Teil III. Reich mit Mi-Nr. 497/98 postfrisch gepr. Schlegel BPP und den Blöcken 3 bis 11, einige Ausgaben mit Neugummi, dazu die Teile Bizone mit Mi-Nr. 49 Ia in beiden Erhaltungen, gepr. Schlegel BPP, bessere Bautenwerte und Bl. 1 ungebr./gest., Bund in den Hauptnummern bis 1959 je kpl. mit einem ungebrauchten Satz Posthorn sowie Mi-Nr. 139/40 und 141/42 als postfrische Bogenecken von oben links ungefaltet, in 3 Falzlos -Vordruckalben, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1125 DEUTSCHLAND: 1850/1974, gemischte Sammlung, ungebraucht und gestempelt ab Altdeutschland, dabei besserer Teil Baden, Bayern und Preußen, Deutsches Reich mit schönen Brustschilden, hier mit Doppelstücken und einem 3er-Streifen, Infla fragliche Stempel nicht gerechnet, III. Reich mit vielen kpl. Ausgaben, etwas All. Besatzung und Bund, letztere meist in beiden Erhaltungen gesammelt, im dicken Klemmbinder auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1126 DEUTSCHLAND: 1872/2012, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, in beiden Erhaltungen gesammelt, dabei Deutsches Reich gest. Mi-Nr. 1/ 22, 27 a, 29/30, 66 II, bessere Ausgaben der Weim. Rep. und das III. Reich in den Hauptnummern fast kpl., ohne Bl. 2/3 und 496/98, mit den Bl. 4/11, ungebr. mit einigen Brustschilden, bessere Ausgaben der Weim. Rep. und III. Reich mit einem ungebr. Wagnersatz und den Bl. 4/11, teils postfrisch, die Besatzungszonen nach 1945 nur schwach besammelt, hier mit Hannovermesse-Block und Zeughaus- Blockpaar in beiden Erhaltungen, DDR nur gest. gesammelt, kpl. bis auf einige Werte Köpfe II., Bund und Berlin in beiden Erhaltungen ohne Spitzenwerte, dabei Bund bis 2012 gestempelt, postfrisch bis 2000, alles in neuwertigen Lindner-Falzlosalben und 4 E.-Büchern mit etwas Europa/Übersee, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1127 DEUTSCHLAND: 1900/85 ca., Deutschland-Sammlung ab Deutsches Reich in fünf dicken Bindern, einem Steckbuch und einer Schachtel, meist ab 1945 mit viel Alliierter Besetzung und DDR inkl. Einschreibezetteln, Zusammendruckkombinationen und zwei postfrischen Marxblöcken, insgesamt etwas chaotisch aber einzelne bessere Werte dabei, bitte besichtigen 1128 DEUTSCHLAND: 1870/1990, gestempelte Sammlung mit den Teilen Deutsches Reich ab Brustschild mit Mi-Nr. 1, 16 und 27, mittlere Werte der Weim. Rep. und III. Reich mit den Blöcken 9/11, etwas Besatzungszonen, Bund in den Hauptnummern fast kpl., Berlin mit Mi-Nr. 35/41, 61/63 und DDR mit besseren Ausgaben bis ca. 1965, dazu etwas Altdeutschland, Abstimmungsgebiete und Dubletten, in 5 E.-Büchern, überwiegend saubere Qualität 1129 DEUTSCHLAND: 1849/1949 ca., Sammlung vorwiegend gestempelt mit Hauptwert bei Deutschem Reich, dabei bessere ungebrauchte Werte, Blocks (inkl. Ostropa-Block mit Mängeln), dazu Besetzungsausgaben, Danzig etc., etwas gemischte Qualität aus altem Sammlerbestand 1130 DEUTSCHLAND GANZSACHEN: 1872/2001, Sammlung Ganzsachen ab Deutsches Reich in 3 Briefealben, meist ungebraucht, einige zusätzlich gebraucht, dabei etliche bessere Stücke wie Deutsches Reich P 172 II, 173 II, 179, 182 II, 204 II im waager. Paar, 212 I, 219 II, 220 I, 223, , P II, S 2, RP 3, 5, 23, 24-26, DPB 1 I, 3, Bizone P 5, FP 1, 2, Bund FP 6, LF 5-7, P 14 II, 15 II, 33, 34, 36, und 73 (alle ungebraucht), meist saubere Qualität 1131 DEUTSCHLAND ABARTEN: 1872/1990, Sammlung gestempelter oder postfrischer Abarten im Lindner-Album, dabei viele bessere wie Deutsches Reich 162 I, 812 V und 820 IV gest., 279 b I, 886 IV und 897 I postfrisch, Berlin 382 I gest. und 312 I sowie 822 I und II postfr., DDR 445 I, 510 I, 544 II, 2435 I, 2779 I, 3049 I, 3069 I und D 21 PF II gest. sowie 478 I, 600 II, 3mal Bl. 12 IV, 2853 I und 3001 I DV postfrisch, alle besseren geprüft, meist saubere Qualität, dazu Postkrieg DDR-Ganzsache P 47/01 gebraucht, roter Gegenstempel "...aber nicht unter kommunistischer Diktatur", Kurzbefund Paul BPP, hoher Katalogwert 1132 ALTDEUTSCHLAND, DEUTSCHES REICH: 1851/1945, Zusammenstellung von 21 alten Auktionslosen mit besseren Ausgaben, dabei u.a. Altdeutschland, Kolonien mit Mi-Nr. 18 von DNG gest., geprüfte Infla-Ausgaben mit u.a. Viererblock Mi-Nr. 289 a und 334 B gest. und geprüft sowie III. Reich postfrisch, teils etwas unterschiedliche Qualität, alter Ausruf 1030 Euro, bitte besichtigen 1133 BESETZTE GEBIETE UND ABSTIMMUNGSGEBIETE: 1915/20, interessante Sammlung im Klemmbinder mit u.a einer 17x auf Brieftück signiert und geprüft Dr. Hochstädter BPP, dazu viele weitere Ausgaben der verschiedenen Gebiete, übliche unterschiedliche Qualität, eine Besichtigung kann sich lohnen 1134 DEUTSCHLAND: 1890/1945 ca., Karton mit ca. 100 Belegen (teils mit interessanten Zeitungsausschnitten), u.a. Luftpost-R-Satzbrief DR Mi-Nr ab Danzig- Langfuhr, Ganzsachen und Ansichtskarten, Sammlung Briefverschluss- und Siegelmarken sowie Tütenposten und alte Auswahlhefte mit Marken von Deutschland und Alle Welt, dabei viel Infla, die Tüten sind teilweise seit Jahrzehnten nicht geöffnet worden, eventuell Fundgrube, unterschiedliche Qualität **/*/ 1200,- */ / 1000,- **/*/ 1000,- **/*/ 600,- 500,- */ / 4 400,- **/ 360,- **/*/ 3 */ 3 */ / 300,- 163

14 SAMMLUNGEN/POSTEN DEUTSCHLAND DEUTSCHLAND: 1874/1965, kleiner Posten Briefe und Ganzsachen in 4 Alben, dabei Deutsches Reich mit R-Briefen vom III. Reich, einigen Privatganzsachen, Ganzsachen mit Zusatzfrankatur und Kriegsgefangenenpost II. WK aus engl. Lagern, dazu eine kleine Korrespondenz Bund nach Johannesburg/Südafrika aus 1960/65 und etwas Europa, in 4 Alben, hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität 1136 DANZIG UND MEMEL: 1920/40 ca., kleine aber schöne Sammlung Danzig (inkl. Blocks) und Memelgebiet in allen Erhaltungen im Steckbuch, Qualität etwas gemischt, größtenteils aber einwandfrei 1137 DEUTSCHLAND: ca. 1917/55, Sammlung Deutsches Reich in ungebrauchter / gestempelter Erhaltung, enthalten ist u. a. eine gestempelte 539y sowie ein ungebrauchter Satz Hindenburg , dazu noch ein Teil Böhmen & Mähren, Generalgouvernement und Danzig, interessante Sammlung in alter Schraubendecke, ansehen 1138 DEUTSCHES REICH/BUND/BERLIN/DDR: 1872/2005 ca., gemischter Restsammlungsund Dublettenbestand in 18 Alben und E.-Büchern, dabei Deutsches Reich mit Nebengebieten, Besatzungszonen, Bund, DDR und Berlin, auch etwas Österreich, viel Material in durchschnittlicher Qualität 1139 DEUTSCHES REICH/BUND/BERLIN: 1880/2000 ca., gemischter Restsammlungs- und Dublettenbestand in 13 Alben und E.-Büchern, dabei Deutsches Reich, Besatzungszonen, Bund und Berlin, auch etwas Altdeutschland, viel Material in durchschnittlicher Qualität 1140 DEUTSCHLAND: 1872/2000 ca., gemischter Restsammlungs- und Dublettenbestand in 10 Alben und E.-Büchern, dabei etwas Bayern, Deutsches Reich, Besatzungszonen, Bund, Berlin und DDR sowie etwas Österreich postfrisch, meist nach 1945, viel Material in durchschnittlicher Qualität 1141 DEUTSCHLAND STEMPEL: 1942/55 ca., kleine Spezialsammlung von ca. 55 Belegen mit Maschinenwerbestempel "Kampf dem Kartoffelkäfer" u.ä. vom Deutschen Reich bis zur Alliierten Besetzung, dabei Bezirkshandstempelbeleg und Auslandsbriefe, interessanter Posten 1142 DEUTSCHLAND BRIEFE: 1918/45 ca., interessanter Briefeposten mit Besetzungsausgaben I. und II. Weltkrieg und weiteren deutschen Gebieten 1143 DEUTSCHLAND VOR 1945: 1851/1943 ca., Posten von verschiedenen deutschen Sammlungsteilen, dabei Baden, Bayern, Norddeutscher Postbezirk, Preußen, Württemberg, Dt. Reich (größter Teil), Generalgouvernement und Böhmen und Mähren, auch bessere Marken wie Bayern Nr. 13 (2), Württ. Nr. 1 oder Dt. Reich Nr. 21 enthalten, die Qualität schwankt von gut bis schlecht, untergebracht im Karton, besichtigen 1144 DEUTSCHES REICH / BUND / BERLIN: 1910/2005 ca., gemischter Restsammlungs- und Dublettenbestand in 9 Alben und E.-Büchern, dabei Deutsches Reich, Besatzungszonen, Bund und Berlin, auch etwas Altdeutschland, viel Material in durchschnittlicher Qualität 1145 DEUTSCHLAND BRIEFE: gemischtes Lot Briefe ab Vorphila und mit verschiedenen Berlin- Stempeln, dabei u.a. Belege nach Posen und Bordeaux 1146 DEUTSCHLAND QUEERBEET: 1852/1960 ca., Querschnittssammlung ab Altdeutschland über Deutsches Reich inkl. Gebieten bis Nachkriegsausgaben, dabei bessere ungebrauchte Ausgaben Drittes Reich mit zwei Zeppelin-Belegen, Qualität etwas unterschiedlich, meist aber sauber, alles in zwei Schaubek-Vordruckalben 1147 DEUTSCHLAND: 1894/1990 ca., kleiner Restposten im Karton mit Sammlungsteilen ab Deutsches Reich, postfrischer Sammlung Bizone mit Bauten und AM-Post, DDR postfrisch mit Mi-Nr und Block 7, Bund, Berlin etc. sowie auch kleiner Briefposten 1148 DEUTSCHLAND: ca. 1862/1923, ungebrauchter / gestempelter uriger Posten in zwei kleinen Einsteckbüchern sowie vier Auswahlheften, vertreten sind die Gebiete Altdeutschland, Dt. Besetzungsausgaben 1914/18, D. Abstimmungsgebiete, Danzig (guter Teil), Memelgebiet und Dt. Kolonien, die Qualität ist unterschiedlich, eine Besichtigung ist hier sehr zu empfehlen da interessante Stücke gesichtet! 260,- **/*/ 2 */ 200,- **/*/ 180,- **/*/ / 180,- **/*/ 180,- 160,- 1 */ / 1 **/*/ 140,- 120,- **/*/ / / */ / 100,- 100,- */ /(*) 100, DEUTSCHLAND BRIEFE: 1860/1920 ca., Lot mit u.a. Brustschilden, Taxen etc. 80, DEUTSCHLAND: 1900/80 ca., gemischter Teilsammlungs- und Dublettenbestand in u.a. 7 Lindneralben, dabei Deutsches Reich und Gebiete, Bund und Berlin sowie Belege DDR im Briefealbum, viel Material im großen Karton 1151 DANZIG & GEBIETE GANZSACHEN: 1916/25 ca., kleine Sammlung meist ungebrauchter Ganzsachen Danzig sowie etwas Schleswig, Belgien und Etappengebiet West in größtenteils sehr sauberer Qualität 1152 DEUTSCHLAND SAMMELBILDER: 1932/62, Posten Sammelbilderalben, ges. 8 Stück, dabei Deutsche Uniformen (1932), Vom Werden deutscher Filmkunst, Tonfilm und Stummfilm (beide 1935), Indianerland (1952), Weltkriege-Warum? (1962), Erde und Weltall (1962) sowie Lederstrumpf-Erzählungen Teil I und II (undatiert), meist gut erhalten 1153 DEUTSCHLAND: 1891/1962, kleiner Briefeposten von 7 Belegen, dabei Deut. Reich Eingangszensur aus 1943, späte SS-Feldpost vom 20. IV. 45 und 2 Belege Bund/Berlin aus 1955 und 1962 per Luftpost und Nachsendevermerke bzw. retour, durchschnittliche Qualität **/*/ / 80,- 60,- 60,-

15 SAMMLUNGEN/POSTEN ALTDEUTSCHLAND SAMMLUNGEN/POSTEN ALTDEUTSCHLAND 1154 F ALTDEUTSCHLAND: 1850/70, fast komplette Sammlung der ang. Gebiete im Ka-Be- Album, gestempelt mit einigen Belegen, Baden, Preußen, Sachsen mit Nr. 1 DKR."LEIPZIG" gepr. Thier, Richter, optisch einwandfreies Stück mit kleinen Unzulänglichkeiten, Nr. 2 Ia waager. Paar, Attest Pröschold, Hannover, Thurn u. Taxis, Norddeutscher Postbezirk mit u.a. Nr. 23 gepr. Köhler, eine sehr ansprechende Sammlung in teils etwas unterschiedlicher Erhaltung, vieles gepr. Katalogwert über Euro 1155 F ALTDEUTSCHE STAATEN: 1849/67, gemischte Sammlung, gestempelt und etwas ungebraucht von Bremen bis Sachsen, dabei Bremen mit Mi-Nr. 2, 4 a,b, 8 nachgezähnt, Braunschweig Mi-Nr. 1/3, 4, 5, Hamburg Mi-Nr. 1, 12 a. Brief, Hannover ab Mi-Nr. 1 mit 7 a,b, 8 (4), 13 (5), 17, 21 a. Brief und 5 lose Werte, Oldenburg 1, 6 (3), 7/8, 15 A, Preußen Mi-Nr. 1(4), 5 a,b, 7 c, 13 (4), 20/21 mehrfach und Sachsen mit einer Mi-Nr. 1 a Stempel fraglich, 2(3) mit einer 2 IIa a. Briefstück, gepr. und 13 a,b sign. im dicken E.-Buch, Katalogwert n.a.d.e. ca Euro, etwas unterschiedliche Qualität 1156 F ALTDEUTSCHLAND: 1850/1900, Baden bis Württemberg, ohne Hamburg, Mecklenburg-Schwerin und -Strelitz, umfangreicher Dublettenbestand, überwiegend gestempelt, etwas ungebraucht, dabei Baden Mi-Nr. 1 (2), 4 (24), 5 (9), 12, Bayern mit div. 18 Kr.-Werten, Hannover ab Nr. 1 mit einer Mi-Nr. 18 (II. Wahl), Lübeck Nr. 8, Oldenburg Nr. 2 (8), 3 (6), 4 (3), 11, 13, 14, 19(4), Preußen 1, 5 (6), 13 (9), 20 (6), 23 (4), 26 (6), Sachsen Nr. 2 (18), Württemberg mit vielen besseren Farben und NDP Nr. 11, 12 (3), enthalten sind einige Paare und ein 3er-Streifen, in 2 E.-Büchern, enorm hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität 1157 ALTDEUTSCHLAND: 1850/1920 ca., umfangreiche Sammlung der altdeutschen Staaten (ohne Bayern) größtenteils gestempelt auf Vordrucken im Stabbinder, etliche Ausgaben geprüft, teils nach Stempeln gesammelt, teils unterschiedliche Farbtypen, dabei bessere Werte wie Mecklenburg-Schwerin Mi-Nr. 6b, insgesamt etwas unterschiedliche Qualität 1158 F ALTDEUTSCHLAND: 1850/1920, Baden bis Württemberg, ungebrauchte und gestempelte Sammlung, doppelt geführt, nicht kpl., aber mit einigen besseren Werten, dabei Bayern Mi-Nr. 30 ungebr. ohne Gummi und gest, F I gest,. Bremen Nr. 1 y gest., Helgoland 2, 3 und 19 gest., Sachsen Nr.1 a gest. etwas höher sign. Pröschold BPP, T. u. T. Nr. 19, 25, 45/46 und Württemberg Nr. 5 gest., einige Werte sign., in 2 E.-Büchern, hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität 1159 ALTDEUTSCHLAND: 1850/1920 ca., Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben Altdeutschlands ohne Bayern, Bremen und Mecklenburg, teils mehrfach vorhanden, ohne Spitzen, jedoch einige bessere Typen und Besonderheiten, u.a. Thurn & Taxis waag. Paar Mi-Nr. 41 mit Vierringstempel "184" Herschbach Fotobefund Sem BPP "tadellos", Katalogwert n.a.d.e. über 9400 Euro, unterschiedliche Qualität 1160 ALTDEUTSCHLAND: 1850/68 ca., reichhaltige Sammlung von Baden bis Württemberg, mit vielen interessanten Prachtstücken, verschiedenen Stempeln etc., Fälschungen nicht berechnet, guter Grundstock in stark unterschiedlicher Qualität mit hohem Katalogwert 1161 ALTDEUTSCHLAND: 1850/1920, Baden bis Württemberg (ohne Bayern), solide Grundstocksammlung mit unterschiedlichen Gewichtungen (der Süden besser bestückt als die nördlichen Gebiete), naturgemäß variiert die Erhaltung, aber es sind doch einige nette Stücke darin wie z.b. 9 und 18 Kr.-Werte oder ein kpl. 10er-Streifen von Helgoland, zudem sind einige Briefbelege enthalten, einen Eindruck geben die Fotos im Online-Katalog 1162 ALTDEUTSCHLAND: 1851/70 ca., bis auf wenige ungebrauchte Ausgaben gestempelte Sammlung ab Baden mit viel NDP und Thurn & Taxis sowie kleinere Staaten, Qualität etwas gemischt, dabei aber einige bessere Werte, Bayern und Württemberg sind nicht vertreten 1163 ALTDEUTSCHLAND: 1850/1920, ungebrauchte/gestempelte Restsammlung altdeutscher Staaten von Baden bis Württemberg, viel interessantes Material vorhanden und dabei auch sechs Briefe, Fälschungen wurden nicht berücksichtigt, hoher Katalogwert, ansehen 1164 ALTDEUTSCHLAND: 1850/74, hauptsächlich gestempelte Sammlung vieler altdeutscher Staaten, es sind immer wieder interessante Stücke zu finden und auch der Stempelsammler sollte genauer hinsehen, dazu kommt eine Seite Deutsches Reich Brustschilde mit u.a. einer 24 PFII ungebraucht, die Qualität schwankt von gut bis böse, uriger Posten im Einsteckbuch, besichtigen 1165 ALTDEUTSCHLAND: 1851/72 ca., alter Bestand in kleinem Steckbuch mit diversen interessanten Ausgaben von u.a. Mecklenburg-Schwerin, Baden, Bremen, Braunschweig und einige Deutsches Reich Brustschilde, unterschiedliche Qualität / 3700,- */ / 2500,- */ 2000,- **/*/ 1200,- */ 1000,- **/*/ 9 */ / 800,- */ 600,- */ 600,- */ / / (*) */ 500,- 300,- */ / 300,- 165 Gute Ware braucht einen guten Namen

16 SAMMLUNGEN/POSTEN ALTDEUTSCHLAND ALTDEUTSCHLAND BRIEFE: 1851/65 ca., Briefposten mit über 40 Stück, meist Baden und Bayern sowie Thurn&Taxis, wohl nur einfache Frankaturen, teils farbige Stempel, u.a. roter Fächerstempel von Stuttgart auf Streifband, interessante Mischung in unterschiedlicher Qualität 1167 ALTDEUTSCHLAND: 1850/67, interessante Sammlung der Bereiche Thurn & Taxis und Preussen, T & T mit 34 ungebrauchten Eckrandviererblöcken ex Mi-Nr und drei Briefen, Preußen einmal in den Hauptnummern komplett gestempelt (1-26), unterschiedliche Qualität, hoher Katalogwert 1168 ALTDEUTSCHLAND: 1850/76, Sammlung der verschiedenen Staaten aus altem Sammlerbestand mit u.a. Helgoland, Lübeck, Bergedorf, NDP, insgesamt 59 Marken, alles geprüft Starauschek 1169 ALTDEUTSCHLAND: 1850/1920, gestempelte/ungebrauchte Sammlung verschiedener altdeutscher Gebiete, dabei u.a. Baden, Bayern, Hannover, Preußen, Thurn und Taxis und Württemberg, interessanter Posten und ein paar Briefe sind auch noch dabei, unterschiedliche Qualität, eine Besichtigung kann sich lohnen 1170 F ALTDEUTSCHLAND: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Belegen, meist Württemberg und Bayern 1171 F ALTDEUTSCHLAND: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Belegen, meist Württemberg und Bayern, dabei auch Vorphila und Ganzsachen 1172 F ALTDEUTSCHLAND: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Belegen, meist Württemberg und Bayern, dabei auch Vorphila und Ganzsachen 1173 ALTDEUTSCHLAND: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Belegen, meist Württemberg und Bayern, dabei auch Vorphila und Ganzsachen 1174 F ALTDEUTSCHLAND: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Belegen, meist Württemberg und Bayern, dabei auch Vorphila und Ganzsachen 1175 ALTDEUTSCHLAND: 1850/1867, Bayern und Preußen, kleine aber feine Zusammenstellung auf selbstgestalteten Albenblättern, u. a. Dreierstreifen 1 Sgr. sowie 12 Kreuzer Bayern, auffällig viele Stempel sehr sauber und oftmals zentrisch gestempelt gesichtet, ein schönes kleines Lot! 200,- */ / 200,- **/*/ 200,- */ / 1 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- ALTDEUTSCHLAND BADEN SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 95 aus dem Richter-Bestand F BADEN VORPHILATELIE: 1800/50 ca., über 110 Vorphila-Briefe sauber geführte Sammlung, nach Stempeln sortiert, teils verschiedene Typen, bitte gründlich besichtigen 1177 F BADEN: Interessante gestempelte Sammlung auf drei Leuchtturm-Vordruckblättern, dabei viele mittlere Ausgaben 1178 F BADEN: Interessante gestempelte Sammlung auf vier Lindner-Vordruckblättern, dabei viele mittlere Ausgaben 1179 F BADEN: Zwei alte Vordruckblätter mit 38 Werten ab Mi.-Nr.: 1, teils ungebraucht, meist jedoch gestempelt, dabei Mi.-Nr.: 1 sign. Ressel, 16, 21 ohne Gummi 1180 BADEN: 1851/68, gestempelte Sammlung aus altem Sammlerbestand mit gut gerandeten Stücken, Farbnuancen, Landpost-Portomarken etc., insgesamt 62 Marken, etliches geprüft Starauschek 1181 F BADEN: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben mit 18 Kr. grün 1182 F BADEN: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben mit Mi.-Nr.: F BADEN: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben mit Mi.-Nr.: 1 gepr. Seeger BPP 1184 F BADEN: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben mit Mi.-Nr.: 4 a gepr. Seeger BPP 1185 F BADEN: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben mit Mi.-Nr.: 4 a gepr. Seeger BPP 1186 F BADEN: Interessante gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern, dabei viele mittlere Ausgaben 1187 F BADEN: Interessante gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern, dabei viele mittlere Ausgaben 1188 F BADEN: Interessante gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern, dabei viele mittlere Ausgaben 2000,- 500,- 300,- 300,

17 ALTDEUTSCHLAND BAYERN SAMMLUNGEN ALTDEUTSCHLAND BAYERN SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 96 aus dem Richter-Bestand BAYERN: 1849/1920, Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben ab Mi-Nr. 2, inkl. Dienst und Porto, teils bis zu 10mal und mehr vorhanden, jedoch ohne Spitzen, anfangs wie üblich unterschiedliche Qualität, einiges ist geprüft, Katalogwert n.a.d.e. über Euro, im Anhang 3 Briefe mit 9 Kr.- Frankaturen (MiF 9c/10a, 2mal EF 11, alle geprüft Sem BPP) 1190 BAYERN: 1849/1920, spezialisierte gestempelte Sammlung im Lindner-Album, etliche bessere Werte, teils geprüft, u.a. Mi-Nr. 1 I a, 4 I, 6, 7, 13 a sowie y, etwas unterschiedliche Qualität, sehr hoher Katalogwert 1191 BAYERN: 1849/1920, größtenteils gestempelte Sammlung, ab den ersten Ausgaben, teils nach Farben und Typen gesammelt in etwas unterschiedlicher Qualität, mit Dienst- und Portomarken, etliche Werte geprüft 1192 BAYERN: 1849/1920, numerisch fast komplette Sammlung einschließlich Dienst/ Porto ab Nr.1 (diese vermutlich Speratifälschung mit falscher Brettl-Signatur) gemischt gesammelt (gebraucht und ungebraucht), einige Abstempelungen erscheinen fraglich, insbesondere im Ludwig-Infla-Bereich, es sind auch Farben berücksichtigt wie z.b. 13 a/b, 27 a/b etc., teils sogar geprüft, die Erhaltung variiert, wie bei solchen Sammlungen üblich, von 'gut bis böse', im Allgemeinen aber eher sauber, untergebracht im Lindner-Vordruckalbum, im Anhang noch eine unberechnete DR-Grundstocksammlung 1872/ F BAYERN: 1849/1920, reizvolle Sammlung ab den ersten Ausgaben, u. a. Mi-Nr. 4 I, 6 (gepr. Pfenninger), 7 und 18 vertreten, sowie diverse bessere Luitpoldausgaben I auf FDC (gepr. Pfenninger), neun Proben der Mi-Nr. 77, sowie mit kleinem Teil Dienst- und Portomarken, überwiegend in guter Qualität gesammelt 1194 BAYERN STEMPEL: 1849/70 ca., Stempel-Sammlung aus der Kreuzer-Zeit, größtenteils Ziffern-Ausgabe mit vielen breit- bis überrandigen Marken sowie auch einige Briefe 1195 F BAYERN: Interessante gestempelte Sammlung der Kreuzerzeit auf Vordruckblättern, dabei auch 12 und 18 Kr. Werte 1196 F BAYERN: Interessante gestempelte Sammlung der Kreuzerzeit auf Vordruckblättern, dabei auch 12 und 18 Kr. Werte 1197 BAYERN: 1849/1920, ungebrauchte und gestempelte alte Sammlung mit zahlreichen besseren Werten in unterschiedlicher Erhaltung mit Prachtstücken, dabei Mi-Nr. 4 I, 7, 13 a(2), 19, 26 X (etwas erhöht sign. Brettl BPP) etc., fragliche Infla-Stempel nicht bewertet 1198 BAYERN: 1849/76, gestempelte Sammlung der KREUZERZEIT aus altem Sammlerbestand mit Quadratausgaben, Wappen gezähnt und ungezähnt, 18 Kr.- Höchstwerten, meist gut gerandet und teil zentrisch gestempelt, insgesamt 83 Marken, etliches geprüft Starauschek 1199 BAYERN: 1850/1920, solide Grundstocksammlung gemischt gesammelt mit teils besseren Werten wie z.b Ty. I und II, die Qualität variiert naturgemäß, insbesondere im Kreuzerbereich, im Lindner-Vordruckalbum gesammelt 1200 F BAYERN: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, meist Kreuzerzeit, dabei viele mittlere Ausgaben mit 12 und 18 Kr.-Werten 1201 F BAYERN: Interessante gestempelte Sammlung der Kreuzerzeit auf Vordruckblättern, dabei auch 12 und 18 Kr. Werte 1202 F BAYERN: Interessante gestempelte Sammlung der Kreuzerzeit auf Vordruckblättern, dabei auch 12 und 18 Kr. Werte 1203 BAYERN: 1850/1920, größtenteils ungebrauchte, über weite Strecken komplette Sammlung in sauberer Qualität 1204 F BAYERN: Zwei alte Vordruckblätter mit 54 Werten ab Mi.-Nr.: 2, teils ungebraucht, meist jedoch gestempelt, dabei auch 12 und 18 Kr. Werte und Portomarken 1205 BAYERN: 1850/1920, gestempelte/ungebrauchte Sammlung mit guten Werten ab der Kreuzerausgabe, ein Stöberposten in unterschiedlicher Qualität im kleinen Karton, besichtigen 1206 BAYERN NUMMERNSTEMPEL: 1850/67 ca., Posten von über 100 Werten hauptsächlich der Kreuzerausgaben in gestempelter Erhaltung, auch ein paar Briefstücke sind dabei, unterschiedliche Qualität und hoher Katalogwert ALTDEUTSCHLAND BAYERN BRIEFE POSTEN 1207 BAYERN BRIEFE: 1850/75 ca., Posten mit rund 170 Briefen, meist Ziffernzeichnung und größtenteils in sauberer Qualität 1208 BAYERN: 1738/1916, Heimatsammlung ERLANGEN, ca. 55 meist markenlose Altbriefe ab Vorphila, u.a. Taxbriefe, im Briefalbum, Fundgrube **/*/ / 1700,- 8 **/*/ 700,- **/*/ / 6 **/*/ / 5 / / 400,- 3 3 */ 300,- 300,- **/*/ 300,- 300,- 300,- 300,- */ /(*) 2 2 */ 1 / 100,- 200,- 180,- 167

18 ALTDEUTSCHLAND BAYERN 1209 BAYERN: 1911, kleiner Posten von 16 verschiedenen priv. Postkarten und Umschlägen der verschiedenen Wertstufen, meist zum 90. Geburtstag und 25. Regierungsjubiläum von Prinz Luitpold, saubere Qualität 90,- ALTDEUTSCHLAND BRAUNSCHWEIG SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 101 aus dem Richter-Bestand BRAUNSCHWEIG: 1852/65, gestempelte Sammlung aus altem Sammlerbestand mit vielen gut gerandeten Prachtstücken, verschiedenen Nummernstempeln, zwei Mal Mi-Nr. 14a durchstochen, insgesamt 27 Marken und ein Brief, alles geprüft Starauschek 1211 F BRAUNSCHWEIG: Interessante, meist gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern mit mittleren Ausgaben 1212 F BRAUNSCHWEIG: Interessante, meist gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern mit mittleren Ausgaben / 200,- 200,- 200,- 168 ALTDEUTSCHLAND HAMBURG SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 103 aus dem Richter-Bestand HAMBURG: 1859/67, gestempelte Sammlung aus altem Sammlerbestand mit vielen Prachtstücken, verschiedenen Stempeln etc., insgesamt 26 Marken, alles geprüft Starauschek 1214 F HAMBURG: Interessante, meist gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern mit mittleren Ausgaben ALTDEUTSCHLAND HANNOVER SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 104 aus dem Richter-Bestand HANNOVER: 1850/64, gestempelte Sammlung aus altem Sammlerbestand mit gut gerandeten Prachtstücken, Randexemplaren, verschiedene Stempel, insgesamt 47 Marken, alles geprüft Starauschek 1216 F HANNOVER: Interessante, meist gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern mit mittleren Ausgaben / ,- ALTDEUTSCHLAND HELGOLAND SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 105 aus dem Richter-Bestand HELGOLAND: 1867/79, gemischte Sammlung, ungebraucht, gestempelt, einige Neudrucke und ungebrauchte Ganzsachen, dabei Mi-Nr. 7 c gest., 6 e, 6 g, 8 a, 9 und 19 Ac ungebraucht je mit Befund oder Kurzbefund Schulz BPP, dazu div. Neudrucke, teils in Einheiten, einige Ganzsachen ungebr. und mehrere Ansichtskarten, im E.-Buch, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität */ / 200,- ALTDEUTSCHLAND OLDENBURG SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 113 aus dem Richter-Bestand OLDENBURG: 1852/62, gestempelte Sammlung aus altem Sammlerbestand mit gut gerandeten Prachtstücken, einige Wertstufen mehrfach, insgesamt 12 Marken und ein Brief mit Mi-Nr. 17 A, alles geprüft Starauschek / 200,- ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 114 aus dem Richter-Bestand F PREUSSEN: 1850/67, in den Hauptnummern überkomplette Sammlung, bis auf Mi-Nr. 7 und 8 sind alle ungebrauchten Ausgaben vertreten, sowie gestempelt komplett enthalten, darunter auch die feuerrote 1 Sgr. doppelt gepr. Brettl BPP. Aufgelockert wurde die Sammlung bei den meisten Ausgaben mit gestempelten Pärchen, sowie jeweils mit einem Beleg, insgesamt in durchschnittlicher Qualität, enorm hoher Katalogwert! 1220 F PREUSSEN: 1850/67, kleine Sammlung ungebraucht/postfrisch und gestempelt, in den Hauptnummern kpl. mit zahlreichen "a" und "b" Farben, dabei senkrechtes Paar der Mi-Nr. 1 vom linken Bogenrand (25 mm) mit den Reihenzählern 11 und 12 ungebraucht, untere Marke postfrisch und Nr. 30 postfrisch, dazu 3er-Streifen der Nr. 5 gest., Mi-Nr. 7 c, 8 c, 11 c, waagerechte Paare Nr. 6, 13, 24 und 25 gest., vieles mehrfach enthalten wie Nr. 1 und 13 zus. 13 Werte, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1221 PREUSSEN: 1850/67, gestempelte Sammlung aus altem Sammlerbestand mit vielen gut gerandeten Prachtstücken, Wilhelm und Wappen, verschiedene Stempel und einige Einheiten, insgesamt 80 Marken und ein Brief, alles geprüft Starauschek */ / / 8 **/*/ 6 / 400,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

19 ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN SAMMLUNGEN 1222 F PREUSSEN: Interessante, meist gestempelte Sammlung ab Mi.-Nr. 1 auf Vordruckblättern mit mittleren Ausgaben 1223 F PREUSSEN: Interessante, meist gestempelte Sammlung ab Mi.-Nr. 1 auf Vordruckblättern mit mittleren Ausgaben 1224 PREUSSEN: 1850/67, in den Hauptnummern komplette gestempelte Sammlung von Preußen, teilweise noch mit weiteren Marken ergänzt, unterschiedliche Qualität und teilweise auch signiert, hoher Katalogwert und eine Besichtigung kann sich lohnen ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN BRIEFE POSTEN 1225 PREUSSEN: 1820/60, etwa 100 Briefe Vorphilatelie und markenlose Briefe aus Pommern, verschiedene Stempelformen von zahreichen, auch kleineren Orten, umfangreicher Posten in sauberer Erhaltung 1226 PREUSSEN: 1820/60, etwa 80 Briefe Vorphilatelie u. markenlose Dienstbriefe, überwiegend Pommern, meist verschiedene Orten mit div. Stempelformen, auch kleinere Orte; umfangreicher und vielseitiger Posten in sauberer Erhaltung 200,- 200,- 100,- 320,- 320,- ALTDEUTSCHLAND SACHSEN SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 115 aus dem Richter-Bestand F SACHSEN: 1850/63, gestempelte Sammlung, in den Hauptnummern kpl., mit einer Mi- Nr. 1 a, Fotoattest Rismondo BPP 07/2014, etwas knapp geschnitten, nicht repariert, die folgenden Werte teils mehrfach in verschiedenen Farben, dabei Mi-Nr. 12 (3), 13 (II. Wahl) und die Wappenausgabe mit vielen Farbtönen, auf Vordruckblättern, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1228 SACHSEN: 1851/63, gestempelte Sammlung aus altem Sammlerbestand mit 3x Mi-Nr. 2, gut gerandeten Prachtstücken, insgesamt 56 Marken und ein Brief, alles geprüft Starauschek 1229 F SACHSEN: Altes Vordruckblatt mit 25 Werten ab Mi.-Nr.: 2, teils ungebraucht, teils gestempelt 1230 F SACHSEN: Interessante, meist gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern ab Mi-Nr.: 2, dabei zweimal der 5 Ngr. Wert 1231 F SACHSEN: Interessante, meist gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern ab Mi-Nr.: 2, dabei zweimal der 5 Ngr. Wert 1232 F SACHSEN: Interessante, meist gestempelte Sammlung auf Vordruckblättern ab Mi-Nr.: 2, dabei zweimal der 5 Ngr. Wert 1233 SACHSEN: 1851/63, Grundstocksammlung in ordentlicher Qualität auf 4 Albenseiten, vorwiegend Wappenmarken gesammelt, einige Marken geprüft Rismondo BPP 1500,- / / 300,- 100,- 100,- 100,- 100,- 90,- 169 ALTDEUTSCHLAND SCHLESWIG HOLSTEIN SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 117 aus dem Richter-Bestand SCHLESWIG-HOLSTEIN: 1864/65, gestempelte Sammlung aus altem Sammlerbestand mit vielen Prachtstücken und verschiedenen Stempeln, insgesamt 19 Marken, alles geprüft Starauschek / 100,- ALTDEUTSCHLAND THURN U. TAXIS SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 118 aus dem Richter-Bestand THURN & TAXIS GANZSACHEN: 1861/66, Sammlung von ca. 90 Ganzsachen in überwiegend gebrauchter Erhaltung, dabei interessante Stücke wie Einschreiben- Ausland oder Mi-Nr. U 6 mit rückseitigem Blindprägedruck, schöner Posten in üblicher unterschiedlicher Qualität, besichtigen 1236 THURN & TAXIS: 1852/66, gestempelte Sammlung aus altem Sammlerbestand mit vielen gut gerandeten Prachtstücken, verschiedenen Nummernstempeln, Einheiten etc., insgesamt 74 Marken, alles geprüft Starauschek 1237 F THURN & TAXIS: Zwei alte Vordruckblätter mit 54 Werten ab Mi.-Nr. 1, teils ungebraucht, teils ohne Gummierung, meist jedoch gestempelt 1238 F THURN UND TAXIS: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben 1239 F THURN UND TAXIS: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben 1240 F THURN UND TAXIS: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben 1241 F THURN UND TAXIS: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben 500,- / 400, ,- 200,- 200,- 200,- Wir präsentieren Ihre Werte international!

20 ALTDEUTSCHLAND THURN U. TAXIS SAMMLUNGEN 1242 F THURN UND TAXIS: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben 170 ALTDEUTSCHLAND WÜRTTEMBERG SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 122 aus dem Richter-Bestand F WÜRTTEMBERG: Drei Vordruckblätter mit interessanter gestempelter Sammlung Kreuzer- und Pfennigzeit ohne Dienstmarken, teils ungebraucht, meist jedoch gestempelt, dabei auch 18 Kr. Werte 1244 F WÜRTTEMBERG: Drei alte Vordruckblätter mit 70 Werten der Kreuzer- und Pfennigzeit ohne Dienstmarken, teils ungebraucht, meist jedoch gestempelt 1245 WÜRTTEMBERG: 1869/75, kleiner Posten aus Mi-Nr. 36 bis 50, ungebraucht, dabei Mi -Nr. 36/41, 49 und 50, die beiden letzten Werte mit Befund Heinrich BPP, hoher Katalogwert, unterschiedliche Qualität 1246 F WÜRTTEMBERG: Interessante meist gestempelte Sammlung der Kreuzer- und Pfeenigzeit auf Vordruckblättern, dabei zahlreiche mittlere Ausgaben 1247 WÜRTTEMBERG: 1851/74, gestempelte Sammlung der KREUZERZEIT aus altem Sammlerbestand mit vielen gut gerandeten Prachtstücken ab Mi-Nr. 1, Ausgaben mit Farbnuancen etc., insgesamt 57 Marken, alles geprüft Starauschek 1248 F WÜRTTEMBERG: Interessante meist gestempelte Sammlung der Kreuzerzeit auf Vordruckblättern, dabei zahlreiche mittlere Ausgaben 1249 F WÜRTTEMBERG: Interessante meist gestempelte Sammlung der Kreuzerzeit auf Vordruckblättern, dabei zahlreiche mittlere Ausgaben 1250 F WÜRTTEMBERG: Interessante meist gestempelte Sammlung der Kreuzerzeit auf Vordruckblättern, dabei zahlreiche mittlere Ausgaben 1251 F WÜRTTEMBERG: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben mit Mi.-Nr F WÜRTTEMBERG: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben, dabei auch 18 Kr. orange gezähnt 1253 F WÜRTTEMBERG: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben mit 6 und 9 Kr.-Werten 1254 F WÜRTTEMBERG: Interessante gestempelte Sammlung auf Blättern, dabei viele mittlere Ausgaben mit 9 Kr.-Werten 1255 WÜRTTEMBERG: 1851/1920, gestempelte/ungebrauchte Sammlung mit guten Werten ab Mi-Nr. 1, dazu ein Teil Dienstmarken und am Ende noch drei Briefe (Mi-Nr. 1 Einzelfrankatur dabei), unterschiedliche Qualität, besichtigen 1256 WÜRTTEMBERG: 1851/1923, gestempelte Sammlung mit einigen Belegen im Auswahlheft, einige bessere Werte in guter Qualität vorhanden, u.a. breitrandig geschnittene Mi-Nr. 1 und 4, Nr. 11, 13, 28, 33 sowie die Nr und geprüft Infla, dazu 3 Briefe mit Frankaturen ex Nr geprüft Emmel, hoher Katalogwert, meist saubere Qualität 1257 WÜRTTEMBERG: 1860/1923, Steckkarte mit Mi-Nr. 19 und gestempelt sowie postfrisch, alles in tadelloser Qualität, die geprüft Infla Berlin (ME 3) ALTDEUTSCHLAND WÜRTTEMBERG BRIEFE POSTEN 1258 WÜRTTEMBERG: , 40 meist markenlose Heimatbelege von Biberach, Ochsenhausen, Aalen, Ehingen, Buchau, Laupheim, Riedlingen, Saulgau, Spaichingen, Ulm u.a., interessanter Posten in sauberer Erhaltung 1259 WÜRTTEMBERG: 1794/1916, Heimatsammlung BIBERACH, ca. 30 meist markenlose Altbriefe ab Vorphila, interessant, im Briefalbum 200,- 500,- 400,- * 360,- 3 / 300,- 300,- 300,- 300, ,- 200,- */ / 1 / 1 **/ 70,- 160,- 160,- BERLINER POSTGESCHICHTE SAMMLUNGEN x 1260 F BERLIN STEMPEL: 1840/1970 ca., umfangreiche Spezial-Sammlung Berliner Poststempel in vier großen Kartons, gesammelt wurde teils in Alben auf selbstgestalteten Seiten teils ähnlich einer Kartei in Holzkästen, darin beginnend ab Vorphila durchgängig alle Gebiete vertreten, auf denen Berlin-Stempel vorkommen können, darunter schöner Teil Rohrpost, Privatpost und auch Briefe aus dem Ausland mit Berliner Ein- und Durchgangsstempeln, schöne ungewöhnliche Sammlung mit vielen guten Belegen, deren Besichtigung unumgänglich ist 1261 BERLIN STEMPEL: 1865/1923 ca., gestempeltes Lot Preußen und Deutsches Reich, alle Werte mit sauberen Berlin-Stempeln, darunter viel Brustschild und Krone/Adler, teils auf Briefstücken, saubere Qualität / / 1000,- / 100,-

21 DEUTSCHES REICH SAMMLUNGEN DEUTSCHES REICH SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 125 aus dem Richter-Bestand DEUTSCHES REICH: 1920/39, Lagerbestand in 10 dicken E.-Büchern mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben, teils bis zu 15mal und mehr, dabei auch Einheiten wie Randstücke und Viererblocks sowie Plattenfehler und Abarten, vieles geprüft, dabei bessere Ausgaben, u.a. Mi-Nr. 33 b V+VI, 42 ba (2), 47 aa, 56 b (4), 72 b (3), 89 Iy (2), 82 II f, 84 II b, 85 II e (2), 87 II b (3), 94 A II (5), 97 A II, waag. Paar 100 a, 115 d (2), 118 b, 133 II, 136 II, 177, 178, 179 (2), 181, 188 (2), 190 (2), 196 I, 197 b, 203 b, 204 b (4), 209 Wb (3), 218 FI, 224 b (2), 245 (2), 256 d (3), 260, 283 (14), 303 (5), 318 B (5), 319 B (2), 330 A (10), 332 a (4), 333 P (7), 335 B (3), 336 B (7), 350, 383 (2), 384, 455 (2), 507, 538 x (3), 539 x (5), Bl. 5 (3), 6 (3), 7, 8, 9 (2), 10, 11 (2), D 21 I (6), D 31 x (6), D 51 (6), D 84 und D 96 gestempelt sowie 455, 462, 478, Bl. 5, 6, 7 (7), 9 und 11 und S 37 postfrisch, alle diese Werte geprüft, dazu Bogenmappe mit einigen Inflabögen, Katalogwert n.a.d.e. über Euro, durchschnittliche Qualität 1263 F DEUTSCHES REICH: 1872/1945, parallel postfrisch/ungebraucht und gestempelt geführte Sammlung inkl. Dienst in 2 Schaubek-Alben, sehr gut besammelt mit vielen besseren Ausgaben, u.a. Mi-Nr. 8, 21 b, 28 (repariert), 30, 66 II, 78 B, 118 a/b, 133 II, 151 Y, 159 b, , 181, 190, 209 PY, 245, 307 (r. u. eckrund), 330 B, 332 AWa, 334 BP, 335 BP, 384, , 434, , Bl. 1 (Zähnung angetrennt), 453, 462, , 539 y, D 65 und D gestempelt, (etwas leimfleckig) auf Zeppelinbrief, 45 d, 145 F, 149 b, , 429 Y, 434, 453 und D 119 Y postfrisch sowie 17 b, 23 b, 37 c und d (2 helle Stellen), 54 b, 66 II, 78 Ab, 82 A, 87 I d, 96 A II, 346 Y, 350 X, 398 X, X/Y, Bl. 1, 452 b, , Bl. 2, 538 y und Block 3 (o.g.) ungebraucht, vieles geprüft bzw. mit Fotoattest oder -befund versehen, sehr hoher Katalogwert, jedoch unterschiedliche Qualität, einiges nachgummiert, dennoch interessante Sammlung mit Potential 1264 F DEUTSCHES REICH: 1872/1932, reichhaltige Sammlung mit vielen besseren Werten wie u.a. Nr. 8, 11, 24, 27a u. b, 28, 66 per vier, Flugpost, Zeppelinmarken, Block 1, dazu noch ein paar eingefügte interessante Briefe, unterschiedliche Qualität, teils geprüft/befundet mit hohem Katalogwert 1265 F DEUTSCHES REICH: 1872/1945, gestempelte Sammlung, nicht komplett, jedoch stark spezialisiert mit zahlreichen besseren Ausgaben, Farben und Typen, u.a. Mi-Nr. 1, 2 b, 11, 12-13, 15, 21 b, 33 aa, 35 aa, ab und c, 39 aa und c, 46 ba, 47 aa, 48 c, 49 aa, 50 ab, 56 b, 66 II und IV, 72 b, 81 Aa, 97 AIa, 86 II d-f, 88 IIa, 89 IIy, 92 IIc, 94 AII, 96 AII, 101 c, 103 c, 104 bf, 105 a, 106 b, c, 114 c, 118 a, b, 133 II, 136 II, 137 II, 138 II, 143 c, 149 bii, , 181, 188, 190, 199 b, 200 b, 203 b, 222 c, d, 245, 260, 307, 309 Ba, 330 B, 334 AWa, BP, 384, 401 X, X Fotobefund Schlegel BPP, Bl. 1, 453, 462, , 507, Bl. 3-11, D und D 95 Y, fast alles wichtige ist geprüft, meist jedoch Altprüfungen- bitte entsprechend kalkulieren, untergebracht auf selbstgestalteten Blättern oder Einsteckseiten in 3 Ordnern, sehr hoher Katalogwert, meist saubere Qualität 1266 DEUTSCHES REICH: 1933/45, nach den Hauptnummern komplette Sammlung in gestempelter Erhaltung, Block 2 in einwandfrier Quailität mit Fotoattest Schlegel, als Zugabe noch ein Gedenkausweis "Feldpost, Tag der Wehrmacht" (Auflage 2000 St.), zwei Briefe Deutsche Dienstpost Niederlande, gute Sammlung in übllicher leicht unterschiedlicher Qualität, Michel Katalogwert n.a.d.e ,- Euro 1267 DEUTSCHES REICH: 1870/1932, gute Sammlung in überwiegend ungebrauchter aber auch postfrischer Erhaltung, dabei hochwertiger Teil Brustschilde mit u.a. Nr. 1, 2, 8, 21a und 21b, 5 M. Reichspost per drei, bessere Flugpostmarken, weitere gute Sätze und drei bessere Briefe (s. Internet), teils geprüft/attestiert, hoher Katalogwert, bitte besichtigen 1268 F DEUTSCHES REICH: 1850/1945, nach Hauptnummern nahezu komplette gestempelte Sammlung inkl. OSTROPA-Block, dabei sehr viele Farbvarianten, Zähnungsunterschiede und verschiedene Wasserzeichen (z.b, Südamerikafahrt mit liegendem und stehendem Wz.), fast alle besseren Werte geprüft, so z.b. Mi-Nr. 23b, zweimal 81Aa und Dienst D 95 Y je mit Fotoattest BPP sowie weitere attestierte bzw. befundete Werte, teilweise bessere Farben sogar doppelt vorhanden, auch Dienstmarken fast komplett enthalten, anfangs noch kleiner Teil Preußen, etwas gemischte Qualität 1269 F DEUTSCHES REICH: 1872/1945, tolle Sammlung in allen Erhaltungen, dabei schöne Brustschilde (u.a. Nr. 28 gest.), 5 M. Reichspost, Block 1-3 sowie weitere Blocks und eine Fülle besserer Werte, eine Besichtigung lohnt sich bestimmt, dazu kommt noch ein guter Teil Feldpostmarken mit u.a. Nr. 11 A, ansprechende Sammlung in zwei Binder in üblicher etwas unterschiedlicher Qualität **/*/ 7500,- **/*/ / 6000,- 5000,- **/*/ / 5000,- 4000,- **/* 3400,- 3000,- **/*/ 2800,- 171

22 DEUTSCHES REICH SAMMLUNGEN 172 o 1270 F DEUTSCHES REICH: 1872/1932, gut ausgebaute Sammlung einschließlich Dienst im modernen Leuchtturm-Vordruckalbum, es wurde hauptsächlich postfrisch bzw. ungebraucht gesammelt, wenig gestempelt, bereits im Kaiserreich sind etliche gute Werte zu verzeichnen wie z.b. Mi.Nr. 5, 14, 23b, 36a, 66 II, 68-77, D I alles je ungebraucht und postfrisch, das Hauptgewicht liegt auf dem postfrischen Teil Weimar, das bis auf die großen Spitzen in einwandfreier Qualität weitgehend vollständig ist, an Unterarten sind Marken wie 355Y, 412Y und ungebraucht 401Y vertreten, die Fototafel zeigt die wichtigsten Stücke, der Katalogwert beläuft sich auf leicht über ,- Euro 1271 DEUTSCHES REICH: 1872/1945, reichhaltige Sammlung in Hawid-Kassette in allen Erhaltungsstufen, dabei kleiner Teil Brustschild gestempelt, ab Infla ungebraucht sowie ab Weimar augenscheinlich komplett mit vielen postfrischen Ausgaben, z.t. doppelt enthalten, u.a. 2x Mi-Nr , 2x Block 1, 2x 438/39 sowie ein schöner Eckrandsatz der postfrisch, durchweg saubere Qualität 1272 DEUTSCHES REICH: 1872/1945, umfangreiche gestempelte Sammlung ab Brustschilde, oftmals spezialisiert gesammelt nach Farben, Typen und Wasserzeichen, viele mittlere Ausgaben geprüft, auch guter Teil Dienstmarken sowie einige Blocks und Plattenfehler, gemischte Qualität, bitte eingehend besichtigen 1273 F DEUTSCHES REICH: 1916/23, überwiegend gestempelte, teils auch postfrisch bzw. in beiden Erhaltungen vorhandene Sammlung inkl. Dienst im E.-Buch, nicht ganz komplett, jedoch sehr gut besammelt mit zahlreichen besseren Werten, Farben und Plattenfehlern, u.a. Mi-Nr. 101 c, 104 bf, 110 c III, 114 c, 115 a III, 115 d, 118 b, 130 I (2mal) und III, 143 c, 159 b, 177, 178, 179, 181, 190, 197 b, 200 b, 203 b, 209 Wb, 256 d, 260, 261 b, 289 a, 303, 307 Attest Weinbuch BPP 04/2014, 318 B im Oberrand- Sechserblock mit Notentwertung, 319 B, 330 B, 335 A b (Zahnmängel, Attest Meyer BPP) sowie D 19 b, D 65, D 82- D 88 und D 95 Y, alle gestempelt sowie 117 I postfrisch, jede Marke über 10 ME (einige auch darunter) geprüft, teils KB oder Befund/Attest, im Anhang noch einige postfrische Elferstreifen, meist einwandfreie Qualität, Katalogwert n.a.d.e. über ME, empfehlenswerte Sammlung der Inflationszeit 1274 F DEUTSCHES REICH - KAISERREICH: 1872/1900, numerisch komplette Sammlung, sehr sauber gebraucht und ungebraucht parallel gesammelt, enthalten sind etliche gute Falz-Marken wie z.b. 1-5, 7, 24, 35; gestempelt ragt sowohl eine Mi.Nr. 12 als auch eine 24 (zusammen mit einer 23) je auf Briefstück heraus, zwar nichts geprüft, da aus einer alten urigen, unberührten Generalsammlung stammend, aber augenscheinlich alles echt, die Qualität variiert, wie bei solchen Sammlungen üblich, im Allgemeinen aber überwiegend sehr sauber, untergebracht auf alten Blankoblättern mit Zierrahmen der Fa. Hertsch & Cie., die Fototafel gibt einen schönen Einblick in die Sammlungsstruktur, der Katalogwert ist immens! 1275 F DEUTSCHES REICH: 1930/37, kpl. Blocksammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, dabei Bl. 1 und 2 ungebraucht, Bl. 1 mit Sonderstempel der Ausstellung auf R-Brief, sign. Peschl, Bl. 2 gest. etwas im Format verkleinert mit Stempel "ALTONA ELBE ", sign. Schlegel BPP und Bl. 3 in beiden Erhaltungen, auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1276 DEUTSCHES REICH: 1933/45, nach den Hauptnummern komplette Sammlung in ungebrauchter/postfrischer Erhaltung, Block 2 ungebraucht, dazu kommen noch ein paar Abarten, etwas unterschiedliche Qualität, Michel Katalogwert n.a.d.e ,- Euro 1277 F DEUTSCHES REICH: 1916/1945, über weite Strecken vollständige gestempelte Sammlung einschließlich Dienst, bei den teureren Werten Weimar/III.Reich allerdings sehr lückenhaft, gut ausgebaut vor allem im Infla-Bereich mit vielen Unterarten und Farben, alles meist in ansprechender Erhaltung, bei Infla alles wichtige geprüft, teils mit Kurzbefunden, die Fototafel zeigt einige gute Stücke aus dem Infla-Bereich (Michel gesamt n.a.d.e. ca ,-) 1278 F DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILD: 1872/74, die ersten 30 Briefmarken des Deutschen Reichs nach Hauptnummern fast komplett ungestempelt in teils stark unterschiedlicher Qualität. Teils ungebraucht bzw. ohne Gummierung und auch mit Mängeln wie z.b. Alterungsspuren. Trotzdem eine nicht alltägliche Kollektion und idealer Lückenfüller, für die Meisten ansonsten postfrisch, unerschwinglichen Anfangsausgaben des Deutschen Reichs. Anstatt der Mi-Nr. 14 wurde zweimal die Mi -Nr. 3 gesammelt 1279 F DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILD: 1872/74, die ersten 30 Briefmarken des Deutschen Reichs nach Hauptnummern komplett gestempelt bzw. entwertet. Inclusive der gesuchten Mi-Nr. 24 (echt gestempelt mit Prüfungsbefund Sommer mit Mängeln) sowie der M-iNr. 28 (signiert Köhler und Pavoille) in der für diese Ausgaben üblichen Qualität. Als Besonderheit ist die 2 1/2 Groschen-Marke großer Brustschild mit dem amtlichen Siegelstempel "Kaiserl. Deutsche Ober-Postdirection" in der Sammlung vorhanden. Das dafür ausgestellte Fotoattest Sommer BPP 1998 erwähnt, dass ihm von dieser Stempel-Seltenheit nur noch ein weiteres Stück bekannt ist (ME nur für die lose Marken bereits 9.753,-) **/*/ 2500,- **/*/ 2500,- 2500,- **/ / 2400,- */ / 2200,- **/*/ 2000,- **/* 1700,- 16 */(*) 1500,- 1500,-

23 DEUTSCHES REICH SAMMLUNGEN 1280 F DEUTSCHES REICH ZUSAMMENDRUCKE: 1913/32, gemischte Sammlung Zusammendrucke, ungebraucht/postfrisch und etwas gestempelt, dabei bessere Germania-Zusammendrucke, meist ungebraucht und Weim. Rep. W 21.2 und 21.3 gest., W 20, W 21.3, W 23, W 24.1, S 39, 41 als Einheit, S 72 bis 75 und WZ 1 postfrisch, WZ 4 ungebraucht, die Jahre 1931/32 sind kpl. ungebraucht enthalten, dazu etwas an Einheiten der Hindenburg-Ausgabe aus 1928, im Vordruckalbum unter Klemmtaschen, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1281 F DEUTSCHES REICH: 1872/1945, reichhaltige Sammlung ab den Brustschildausgaben, über weite Strecken komplett mit vielen gesuchten Ausgaben, vielfach ungebraucht und in üblich unterschiedlicher Qualität, dabei u.a. verschiedene Wasserzeichen, Flugpost, Blocks inkl. Bl. 1 und 3, hoher Katalogwert und ohne Entnahmen 1282 DEUTSCHES REICH: 1933/45, postfrische und ungebrauchte Sammlung, bis auf wenige Blöcke kpl., dabei Mi-Nr. 499/507 und 556/64 postfrisch, 496/98 mit Neugummi und formatverkleinerter Bl. 2 mit postfrischem Mittelstück, im E.-Buch, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1283 F WEIMARER REPUBLIK: 1923/32, Sammlung weitgehend komplett ohne die großen Spitzen, alles auf Steckkarten, allermeist einwandfrei postfrisch, jedoch ein paar Ausfälle wie z.b. 384 und 396 (beide NG), einzelne Werte sind geprüft, teils sogar Fotoattest (344-50), zusätzlich zu den Standardnummern sind noch die 364 Y und 412 Y vertreten, die Fototafel zeigt die guten Stücke (ME über 6.600,-) 1284 DEUTSCHES REICH: 1872/1945, überwiegend gestempelte, sonst ungebrauchte oder postfrische Sammlung im KABE-Album, gut bestückt mit vielen besseren Ausgaben, dabei u.a. Mi-Nr. 66 III, , auf Zeppelinbrief von der Polarfahrt, (ungebr.), , Bl u.v.m., dazu Dienst und einige Dubletten, div. fragliche Infla-Werte nicht gerechnet, Katalogwert weit über Euro, durchschnittliche Qualität 1285 DEUTSCHES REICH: 1872/1945, ungebrauchte/postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl. mit allen Spitzenwerten und Blöcken, aber fast immer mit Neugummi, nur die kleineren Werte postfrisch, in 2 Safe-Falzlosalben, als ungebraucht saubere Qualität, hoher Katalogwert 1286 DEUTSCHES REICH: 1933/45, 3. Reich fast komplett einschließlich Dienstmarken (nur Bl. 3 und 11 sowie 606/7 fehlen), 1933/34 nahezu alles ungebraucht mit Neugummi (nur 482 und 491 postfrisch), danach meist postfrisch, jedoch immer wieder Ausfälle durch NG oder entfalzt, im Lindner-T-Vordruckalbum 1287 DEUTSCHES REICH: 1872/1945, gemischte Sammlung ungebraucht/postfrisch und gestempelt im alten SCHAUBEK-Album, gut besammelt ohne die großen Spitzen und in unterschiedl. Qualität, dabei bessere Ausgaben wie Mi-Nr. 66 II, und 498 ungebr., Bl. 1 mit 2 Randfalzen, Marken postfrisch, 497 postfr. und die Nothilfeausgaben Weimar in den Hauptnummern kpl. ungebr. oder gestempelt, hoher Katalogwert 1288 F DEUTSCHES REICH MARKENHEFTCHEN: 1913/41, kleine postfrische Partie Markenheftchen mit den Mi-Nr. 35, 36.2 (2mal), 37.1, 38.2, 41, 42.2 und 48.1 sowie Kamerun (Kolonie) 3 B, teils kleine Fehler, das Olympia-Heftchen aber tadellos (ME 4.120,-) 1289 DEUTSCHES REICH: 1933/45 gestempelte Sammlung, nicht kpl., aber mit teils guten Ausgaben, dabei Chicagofahrt, teils sign. Schlegel BPP, Herzstück aus Bl. 2 auf eingeschriebenem Eilbotenbrief, Ständeausgabe und die Bl. 3 bis 11, im Vordruckalbum, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1290 DEUTSCHES REICH: 1933/45, gestempelte Sammlung, in den Hauptnummern kpl. bis auf Bl. 2, dabei Chicago-Fahrt, Wagner, Stände und die Blöcke 3 bis 11, hier Bl. 3 etwas höher sign. Schlegel BPP (kleiner Eckbug unten links), im Vordruckalbum unter Klemmtaschen, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1291 DEUTSCHES REICH: 1933/45, postfrisch/ungebrauchte und gestempelte Sammlung, doppelt geführt, ohne die Blöcke 2 und 3 und Mi-Nr. 496/98, dabei bis ca ungebraucht mit einem postfrischen Satz Mi-Nr.529/39, dazu etwas Besetzungen im II.WK, in 2 Safe-Falzlosalben, hoher Katalogwert durchschnittliche Qualität 1292 F DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILD: Die ersten 30 Briefmarken des Deutschen Reichs nach Hauptnummern komplett gestempelt bzw. entwertet, inclusive der gesuchten Mi-Nr. 24 und 28, in der für diese Ausgaben üblichen Qualität bzw. Mängeln, Stempel teils fraglich 1293 F DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILD: Die ersten 30 Briefmarken des Deutschen Reichs nach Hauptnummern komplett gestempelt bzw. entwertet, inclusive der gesuchten Mi-Nr. 24 und 28, in der für diese Ausgaben üblichen Qualität, Stempel teils fraglich 1294 BRUSTSCHILDE: 1872, gestempelte Sammlung aus altem Sammlerbestand ab Mi-Nr. 1 mit u.a. schönen Briefstücken, Nachverwendungen und einigen Einheiten, insgesamt 54 Marken, alles geprüft Starauschek **/*/ / (*) **/*/ 1500,- 1200,- **/* 1200,- ** 1200,- **/*/ / 1100,- **/* 1000,- **/*/(*) 1000,- **/*/ 900,- ** 800,- 800,- 800,- **/*/ 800, ,- 700,- / 600,- 173 Gute Ware braucht einen guten Namen

24 DEUTSCHES REICH SAMMLUNGEN DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILD PLATTENFEHLER: 1872, kleine hochklassige Sammlung von 18 Plattenfehlern, dabei sind u.a. Nr. 6 I mit Teilhufeisenstempel Coeln, 18 Ib auf Karte, 19 I, 19 VII auf Brief, 20 II, 29 Ib, bis auf eine Karte (diese geprüft) alles befundet und überwiegend sehr gute, saubere Qualität, eine tolle Zusammenstellung die so kaum einmal angeboten wird, Gelegenheit, Michel Katalogwert n.a.d.e. ca ,- Euro 1296 DEUTSCHES REICH STEMPEL: 1872/97 ca., Lot von über 40 Marken (24 Briefstücke) und drei Briefen mit sauberen nachverwendeten Taxis-Stempeln, beeindruckende Stempelqualität die man so sehr selten findet, dabei alleine 15 Kurzbefunde, Feuser Stempelbwertung ca Pkt, besichtigen 1297 F DEUTSCHES REICH ZUSAMMENDRUCKE: Gepflegte ungebrauchte Grundstocksammlung mit einigen guten Ausgaben wie z.b. Wagner im KABE-Album 1298 DEUTSCHES REICH: 1872/1945, urige Sammlung in überwiegend ungebrauchter / gestempelter Erhaltung, dabei besserer Teil III. Reich, dazu kommen noch ein paar Ausgaben nach 1945 und zwischendurch sind auch immer wieder Briefe/Karten zu finden, Fundgrube in sehr unterschiedlicher Qualität, besichtigen 1299 F DEUTSCHES REICH: 1923, GUSTAV KOBOLD, ein kleiner Teil der eigentlich als im Krieg restlos verloren gegangen geglaubten Sammlung hat bei den Nachkommen die Zeit überdauert und kommt nun zum Angebot: Stempeldokumentation mit Verwendungsorten der Mi-Nr. 289 b und 310 A (Hauptteil), sortiert nach OPD en mit Seltenheitsaufstellung, diese teils abweichend zu den im Infla-Band 16 von Eduard Peschl (liegt dem Los bei) gemachten Angaben zur 310 A, dabei Belege, Briefstücke und zahlreiche lose Marken, viele Stücke tragen den Monogramm- bzw. Kreisstempel von Kobold, die Briefstücke meist mit rückseitigen Bleistiftvermerken des Altmeisters, etliche Stempel kleinerer Postorte machen die Sammlung auch als Stempelvergleichsmaterial interessant, angelegt auf knapp 80 Seiten, einige wenige Stücke wurden später wieder entnommen, der eigentliche Wert dürfte vorrangig im ideellen Bereich liegen, bitte besichtigen 1300 SCHMUCKTELEGRAMME: Posten von 20 Telegrammen zu verschiedenen Anlässen, dabei Parteitage und Zeppelin, dazu Telegrammvordruck seiner Majestät des Kaisers und Königs aus den Niederlanden (Haus Doorn) nach Berlin, interessanter Posten, saubere Erhaltung 1301 DEUTSCHES REICH: 1934/45, reichhaltige Sammlung fast komplett mit vielen interessanten Sätzen, Ostropa-Block (defekt), meist ungebraucht mit diversen postfrischen Randstücken, wenige Werte Schonfalz, im Anhang Besetzungausgaben, Böhmen/Mähren und Generalgouvernement, Qualität etwas unterschiedlich x 1302 DEUTSCHES REICH: 1942/44, kleine Bogensammlung der Parteidienstmarken ohne Wasserzeichen mit den Mi-Nr. 155/57, 159/60 und 165, je im 100er Bogen, dabei der Bogen des 40 Pfg.-Wertes mit dem falschen Reihenwertzähler "46" statt "36", Mi-Nr. 165 Br. I, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1303 DEUTSCHES REICH: 1872/1945, Sammlung in ungebrauchter / postfrischer Erhaltung mit teils besseren Werten, dabei u.a. interessante Brustschildmarken sowie Freimarken der zwanziger Jahre, dazu kommt noch ein kleiner Teil BRD, schwankende Qualität, bitte besichtigen 1304 DEUTSCHES REICH ZUSAMMENDRUCKE: 1921/41 ca., recht umfangreiche postfrische, gestempelte und ungebrauchte Sammlung im Steckbuch, ohne die großen Spitzen, aber in durchweg meist sehr sauberer Qualität, Katalogwert n.a.d.e. rund 3.000,- Euro 1305 DEUTSCHES REICH: 1872/1945, interessante Sammlung in allen Erhaltungen, dabei bessere Anfangswerte und guter Teil III Reich, dazu kommen noch Dienstmarken und ein paar Gebietsfremde Stücke, die Qualität ist unterschiedlich, bitte besichtigen 1306 DEUTSCHES REICH: 1916/23, postfrische Sammlung inkl. Dienst im E.-Buch, nicht komplett, jedoch mit zahlreichen, meist geprüften besseren Werten, u.a. Mi-Nr. 113 b, 114 b, 118 a-c, 143 c, 145 F, 203 b, 254 d, 332 b und D 83 b, dazu 3 Inflabogen und einige 11er-Streifen sowie kleiner Teil Oberränder, saubere Qualität 1307 DEUTSCHES REICH: 1919/40, Zusammendrucke, ungebrauchte und gest. Sammlung, nicht kpl., aber mit besseren Werten, dabei KZ 3.1, W 21.3, S 37, 89, 91, 98 und WZ 10 gest., dazu schöner Teil Wagner, Stände und sonstige Sonderausgaben des III. Reiches, meist ungebraucht, im E.-Buch, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1308 DEUTSCHES REICH: 1944, tolle Zusammenstellung von der Mi-Nr. 908, enthalten sind alle zehn Michel notierten Plattenfehler (teils signiert / geprüft), zwei portogerechte Briefe (EF gepr. und MeF KB Schlegel) und ein kompletter Bogen zu 50 Marken mit den Pl.-Fehlern II und VIII, als Zugabe noch zwei Berichte aus der DBZ bzgl. einer Farbe c (nach Angabe des Einlieferers beide Briefe in Farbe c!), gute Qualität und hoher Katalogwert 1309 DEUTSCHES REICH: 1902, postfrischer, wenig ungebrauchter Posten von 90 Werten Germania 3 Pfg. dunkelolivbraun mit dem Plattenfehler "I", ohne unteren Querstrich im ersten "E" von Deutschland, enorm hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität / 580,- / / 500,- */ / / (*) * 500,- 500,- / / 500,- 4 **/* 400,- ** 400,- **/* 3 **/*/ 300,- **/*/ 300,- ** 300,- */ 300,- **/ 280,- **/* 270,-

25 DEUTSCHES REICH SAMMLUNGEN 1310 DEUTSCHES REICH: 1936, kleines Lot mit drei Besonderheiten "Gottlieb Daimler", enthalten ist 604 I mit Befund Schlegel, 604 III gepr. Schlegel und 604 b als portogerechte EF gepr. Dr. Oechsner, kleine Beanstandungen, ansehen (ME 1.270,-) 1311 DEUTSCHES REICH:1900/35, Firmenlochungen, Sammlung von ca. 355 Werten, überwiegend vom Deutschen Reich, mit verschiedenen Firmenlochungen, dazu wenige Werte Schweiz, Frankreich und Großbritannien, Katalogwert n. A. d. E. ca Euro, durchschnittliche Qualität 1312 DEUTSCHES REICH: 1926/36, postfrisch/ungebrauchtes Lot auf Steckkarten, etliches nachgummiert, postfrisch sind u.a. Mi-Nr. 426 X geprüft, 440, , , und enthalten, Katalogwert ca Euro 1313 DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILDE MIT HUFEISENSTEMPEL: 1872, kleine ansprechende Partie mit 21 Brustschildmarken und zwei Marken Altdeutschland auf überwiegend Briefstücken mit Hufeisenstempeln, saubere Abschläge und drei Kurzbefunde sind auch dabei, Spalink über 1300 Pkt.!, tolles Lot x 1314 DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILDE: 1872/75, Bestand von ca. 80 Belegen, vorwiegend mit 1 Gr. Frankaturen, dabei viele verschiedene Stempel, Vordruckkarten, 1+2 Gr. Zweifarbenfrankatur auf Recomandiert-Brief, 2+5 Gr. Zweifarbenfrankatur auf Wertbrief etc., leider unterschiedliche Qualität, bitte besichtigen 1315 DEUTSCHES REICH: 1929/36, Zusammendrucke, kleiner Posten, postfrisch, etwas ungebraucht, dabei Mi-Nr. W 34-35, W 37 und S 84 (je 2mal), S 96, W 39 und ein Markenheftchen 28.1, hier auf jedem Blatt kleiner Haftpunkt, sonst saubere Qualität, hoher Katalogwert 1316 DEUTSCHES REICH: 1933/45, gestempelte Sammlung, nicht ganz kpl., dabei aber bessere Ausgaben, u.a. Mi-Nr. 556/64, Bl. 5/6 und div. WHW-Ausgaben, im Lindner- Falzlosalbum, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1317 DEUTSCHES REICH: 1935/41, Zusammendrucke, postfrisch/ungebrauchte und gestempelte Sammlung, überwiegend ab 1936 und meist kleinere Werte, wenig davor, dabei einige Kehrdruckpaare und WHW-Ausgaben, meist in beiden Erhaltungen, dazu ein unvollständiges Olympia-Markenheftchen, im E.-Buch, überwiegend saubere Qualität 1318 INFLA BOGENPOSTEN: 1922/23, postfrischer Bogenposten Infla mit Besonderheiten, teilweise mit Bogenprüfungen BPP, vereinzelt kleine Randmängel, sonst einwandfrei, Michelwert n.a.d.e über 3.000,- Euro 1319 DEUTSCHES REICH ABARTEN: 1922/44, kleine postfrische Partie Plattenfehler, Gummiund Papiervarianten, alles tadellos, teilweise BPP-geprüft, Michel gesamt 784,- Euro 1320 DEUTSCHES REICH: 1930/41, Zusammendrucke, gemischter Posten, postfrisch, ungebraucht und gestempelt, mit besseren Werten, dabei S 38, WZ 10 und W 47, 51, 55 postfrisch, auf Albenblättern und Steckkarten, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1321 DEUTSCHES REICH: 1939/43, kleines Lot mit verschiedenen Besonderheiten wie Plattenfehler, ungezähnt und Papiervariante in leicht unterschiedlicher Qualität, ansehen 1322 DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILDE STEMPEL: 1872, Lot von 12 Brustschilden (dabei zwei Kurzbefunde) wovon acht auf Briefstücken sind mit nahezu ideal aufsitzenden nachverwendeten Hannover-Stempeln, einfach klasse 1323 DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILDE STEMPEL: 1872, Lot von überwiegend Briefstücken auf drei großen Steckkarten mit sauberen nachverwendeten Elsaß-Stempeln (zwei Steckkarten) sowie eine Karte weiterer toller Stempel, fast alles geprüft, dabei auch zwei Kurzbefunde, so selten angeboten 1324 DEUTSCHES REICH: 1938/44, kleine Sammlung Briefstücke, überwiegend mit Sonderstempel zu Propagandazwecken, dabei viele farbige Stempel aus Böhmen und Mähren, dazu einige Belege und Propagandakarten, saubere Erhaltung 1325 DT. REICH BRUSTSCHILD DREIEREINHEITEN: 1872, Partie von drei senkrechten und zwei waagerechten Dreiereinheiten der Mi-Nr. 9, 16, 17, 19 und 23, schönes Lot mit zwei Befunden, hoher Michelwert, ansehen 1326 DT. REICH BRUSTSCHILD PAARE: 1872, Partie von fünf waagerechten Paaren der Mi- Nr. 2-5 und 19 auf Luxus-Briefstücken, zwei Paare mit einwandfrei befundet, selten so zu finden 1327 DT. REICH BRUSTSCHILDER STEMPEL: 1872, Lot von 14 Luxusbriefstücken der Nr. 3, 4, 5, 17 und 19 mit nahezu perfekt aufsitzenden Abschlägen von nachverwendeten Sachsen-Stempeln, dabei auch ein Kurzbefund, tolle Partie 1328 DT. REICH BRUSTSCHILDER STEMPEL: 1872, Lot von überwiegend Briefstücken auf zwei großen Steckkarten mit sauberen nachverwendeten Preußen-Stempeln, teils geprüft, super Gelegenheit 1329 F DEUTSCHES REICH DIENST: Schachtel mit interessanter Partie mit über 160 Belegen Infla-Drittes Reich 1330 F DEUTSCHES REICH INFLA: Schachtel mit interessanter Partie mit über 200 Belegen, dabei auch kleiner Teil Ganzsachen 604 **/ 2 2 **/* 230,- / 200,- 200,- **/* 180,- 180,- **/*/ 180,- ** 160,- ** 1 **/*/ 1 **/* 1 / 140,- / 140,- 130,- / 120,- 120,- 120,- / 120,- 120,- 120,- 175

26 DEUTSCHES REICH SAMMLUNGEN DEUTSCHES REICH ZUSAMMENDRUCKE: 1934, Lot mit allen 15 verschiedenen Zusammendrucken "Nothilfe", als Zugabe liegt noch ein Satzbrief der Serie bei, leicht unterschiedliche Qualität 1332 DEUTSCHES REICH: 1930/44, gemischt postfrische, ungebrauchte bzw. gestempelte Sammlung mit IPOSTA-Block ungebraucht, weiteren Blockausgaben und diversen Satzausgaben, teils doppelt vorhanden, bitte besichtigen 1333 DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILDE VOM AUSGABEMONAT: 1872, Lot von zehn Brustschilden Nr. 4 vom Ausgabemonat, dabei u.a. 2/1 72 mit Befund einwandfrei, 3/1, 6/1 sowie ein Brief mit Nr. 9 vom 17 JAN, tolle Studie 1334 DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILDE: 1872, Steckkarte mit 11 Luxusbriefstücken und einer Einzelmarke, jeweils tolle Stempel/Entwertungen und so selten zu finden, dabei auch kleine Stempelbesonderheiten und bis auf drei Briefstücke alles geprüft, ansehen **/* 120,- **/*/ 120, F DEUTSCHES REICH DIENST: Schachtel mit interessanter Partie mit über 120 Belegen 100, DEUTSCHES REICH DIENSTMARKEN: 1934, kleines Lot von postfrischen Dienstmarken, enthalten kompletter Oberrandsatz (OR dgz) Mi-Nr , 138 b gepr. und 135 y vom rechten Seitenrand gepr., schönes Lot in guter Qualität (ME 510,-) 1337 DEUTSCHES REICH STEMPEL: , Lot von fünf Brustschildmarken auf Briefstück mit toll aufsetzenden nachverwendeten Braunschweig-Stempeln (dabei ein Kurzbefund, Rest geprüft) sowie 12 Briefstücke mit Pfennig/e Marken ebenfalls mit guten nachverwendeten Abschlägen, Feuser über 670 Pkt DEUTSCHES REICH STEMPELLOT: 1872/80, Lot von zusammen fünf Werten (davon 1 Briefstück) mit sehr gut abgeschlagenen Hufeisenstempeln, bei dem Coeln-Stempel sind unklare Abschläge die Regel und hier wirklich sauber!, Speziallos mit hohen Spalinkpunkten o 1339 DEUTSCHES REICH ZEPPELIN: 1928/31, kleines Lot von vier verschiedenen Zeppelin- Belegen, dabei zwei Einzelfrankaturen Mi-Nr. 424, Bedarfsstücke in unterschiedlicher Qualität, ansehen 1340 DEUTSCHES REICH ZUSAMMENDRUCKE: 1933, Lot mit allen zehn verschiedenen Zusammendrucken "Fridericus", dazu kommen zwei Briefe sowie weitere Zugaben, leicht unterschiedliche Qualität, besichtigen 1341 DEUTSCHES REICH: 1872/1945, Lagerbestand aller drei Erhaltungsstufen im dicken Steckbuch, augenscheinlich nach Wasserzeichen, nicht aber nach Farben und Plattenfehlern sortiert, sicher guter Bestand zum entsprechenden Durchsuchen 1343 DEUTSCHES REICH: 1933, kleines Lot mit Besonderheiten "Hindenburg", dabei 485 I (einmal im UR-Sechserblock), 488 als portogerechte EF (gepr. Dr. Oechsner) und 522 b W OR (KB Schlegel), schönes Lot in guter Qualität 1344 DEUTSCHES REICH: 1934, kleines Lot mit Besonderheiten "Hindenburg Trauerrand", dabei 25 Pfg. im ungebrauchten UR-Paar mit HAN (KB Schlegel), 3 Pfg. im UR-Viererblock mit HAN (KB Schlegel), 6 Pfg. unten ungezähnt aber nicht prüfbar, 25 Pfg. als portogerechte EF auf Auslandsbrief (KB Dr. Oechsner), schönes Lot in guter Qualität 1345 DEUTSCHES REICH: 1935/45, kleine Sammlung von Plattenfehlern und Druckzufälligkeiten, dabei Mi.Nr. 586 II, 587 I, beide Werte gest., 810 II, III, und 907 I, II, VI, diese teils in postfrischen Einheiten, im kleinen E.-Buch, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1346 DEUTSCHES REICH: 1942, kleines Lot mit Plattenfehlern der Mi-Nr. 818 (I, III und V) und 823 (I, II, III und IV), die Qualität ist gut und bis auf eine Marke sind alle Werte BPP geprüft, dazu sind noch zwei Schantl Plattenfehler der Mi-Nr. 823 enthalten (F5 und F27), schönes Lot 1347 DEUTSCHES REICH: 1944, kleines Lot von allen im Michel aufgeführten sechs Plattenfehlern in postfrischer Erhaltung, die Qualität ist gut und in dieser Komplettheit selten zu finden, teils geprüft Schlegel BPP / / 100,- 100,- ** 100,- 100,- / 100,- 100,- **/*/ 100,- **/*/ 100, DEUTSCHES REICH: 1900/10 ca., Lot von 24 Werten Germania, dabei auch 86 IId, 88 IIa, 89 Iy, 97 AIa, teils fehlerhaft, alle geprüft Jäschke-Lantelme BPP, Michel gesamt n.a.d.e ,- 100,- **/ 100,- **/ / (*) **/*/ 100,- 100,- ** 100,- 843 ** 100, DEUTSCHES REICH: Dublettenalbum mit einigen hundert gestempelten Inflamarken 100, DEUTSCHES REICH: Partie auf Steckseiten mit über 85 OPD-Oberrandmarken, teils postfrisch, teils ungebraucht 1350 DEUTSCHES REICH BLOCKS: 1935/37, kleines gestempeltes Blocklot, davon einer auf Brief, drei mit Falschstempel **/* 100,- / 90, DEUTSCHES REICH BLOCKS: 1936/37, kleiner Blockbestand in gemischter Qualität **/*/ 90, DEUTSCHES REICH: 1916/23, ungebrauchte Sammlung mit teils interessanten Rändern/ Eckrändern auch Stücke mit Leerfeldern gesehen, untergebracht im Klemmbinder, enthalten zusätzlich ein kleiner Teil Dienstmarken AD Württemberg, interessante Sammlung * 90,-

27 DEUTSCHES REICH SAMMLUNGEN 1353 DEUTSCHES RECIH: 1915/44, kleines Lot auf sechs Steckkarten in allen Erhaltungen in unterschiedlicher Qualität, an besseren Werten sind Mi-Nr. 492/93 postfrisch jeweils mit Rand dabei 1354 DEUTSCHES REICH GERMANIA: 1900/10 ca., 85 kleinere Werte, meist gestempelt, viele interessante Nuancen, alle geprüft Jäschke-Lantelme BPP, Ausruf entspricht in etwa den Prüfkosten! 1355 DEUTSCHES REICH: 1916/23 ca., etwa 70 Werte Inflation, alle farb- und stempelgeprüft Infla 1356 DEUTSCHES REICH: Dublettenalbum und Steckseiten mit einigen hundert überwiegend postfrischen Inflamarken DEUTSCHES REICH BRIEFE POSTEN 1357 DEUTSCHES REICH INFLA: 1919/23, Portostufensammlung mit weit über 100 Briefen und Postkarten, div. Briefstücken und einigen Einzelmarken, meist einfache Portostufen, aber auch etliche Einschreiben und Eilbriefe enthalten, an besseren Frankaturen ist eine geprüfte MiF Mi-Nr. 103 c zu nennen, sonst fast ausschließlich mit häufigen Marken frankiert, saubere Sammlung mit Belegen in überwiegend guter Qualität 1358 DEUTSCHES REICH: 1902/41, kleine Sammlung Privatganzsachen und Werbekarten, dabei div. gute Stücke vom III. Reich, u.a. Deutschland deine Kolonien, Karl May- Spiele und div. Briefmarkenausstellungen, im Kartenalbum, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1359 DEUTSCHES REICH: 1930/44, umfangreicher Posten Briefe und Karten mit Sonderund Maschinenwerbestempeln, dabei viel Bedarfspost, meist saubere Abschläge, ges. ca. 500 Belege, interessanter Posten, überwiegend saubere Qualität 1360 F DEUTSCHES REICH: Schachtel mit über 110 phil. Belegen, überwiegend mit interessanten Notstempeln aus den Bezirken Oberschlesien, Posen und Sudetenland, Fundgrube 1361 DEUTSCHES REICH: 1910/40, Karton mit ca. 200 Briefen, meist Infla, dabei viel Dienst, Vielfach- und Massenfrankaturen sowie einige November- und Dezemberbelege, meist sauberer Bedarf 1362 DEUTSCHES REICH: 1927/39, kleiner Posten von 9 Satzbriefen, dabei Mi-Nr. 403/06, Herzstück aus Bl. 1, Einzelwerte aus Bl. 1, 459/62, 588/97 und 675/83, alle Briefe sind per Einschreiben befördert worden, bei wenigen Belegen sind die Zahnspitzen etwas leimfleckig, sonst saubere Qualität 1363 DEUTSCHES REICH INFLA: 1919/23, Briefealbum mit über 80 Briefen und Postkarten, meist einfache Frankaturen, aber auch bessere wie Gebührenzettel OPD Halle und Borek Braunschweig, MEF Mi-Nr. 105 c (3), EF 135 I und 136 I mit versch. Sonderstempeln und MiF 233 sowie 234, interessanter Bestand in etwas untersch. Qualität 1364 DEUTSCHES REICH: 1934/43, Sonder-und Werbestempel, kleine Sammlung von über 200 frankierten Postkarten mit den verschiedensten Sonderstempeln, dabei auch 13 verschiedene Sonderstempel der Olympiade 1936, im Briefealbum, überwiegend saubere Qualität 1365 DEUTSCHES REICH INFLA: 1923, 28 Briefe und Postkarten mit Einkreisstempeln der Kaiserzeit, naturgemäß nur kleinere Postorte, fast alles aus der Hochinflazeit mit teils schönen Frankaturen, saubere Qualität 1366 DEUTSCHES REICH: 1936/40, Privatganzsachen und Anlasskarten, kleine Sammlung, meist mit anlassbezogenem Sonderstp. entwertet, dabei 6 verschiedene Karten mit Bezug auf die ehemaligen deutschen Kolonien und eine Ganzsache "Karl-May-Spiele 1938", gesamt ca. 100 Belege, im Kartenalbum, überwiegend saubere Qualität 1367 DEUTSCHES REICH: 1920/45, Ganzsachensammlung, kleine Sammlung gebrauchter und ungebrauchter Ganzsachen ab ca. 1920, dabei etwas Germania mit Doppelkarten und Rohrpost, aber überwiegend III. Reich, hier mit Privatpostkarten und Propaganda, ges. über 100 Karten, im E.-Buch, saubere Qualität 1368 DEUTSCHES REICH: 1942/44, 75 Paketkartenstammteile mit Mischfrankaturen des 1 M.- Wertes Hitler, vorwiegend aus den Ostgebieten wie Wartheland, Pommern, Westpreußen und Schlesien, Stempelvielfalt, durchschnittliche Qualität 1369 DEUTSCHES REICH: 1872/1930, kleine Sammlung Briefe und Ganzsachen, beginnend mit einigen Brustschilden, dabei etwas Infla, teilweise sign. und einge gebrauchte Antwortganzsachen aus Finnland 1888/97, dazu etwas Altdeutschland mit Sachsenbriefen, im Briefealbum, durchschnittliche Qualität 1370 DEUTSCHES REICH: 1920/23, Lot von über 50 Dienstbriefen aus der Inflationszeit, dabei auch sieben Dienstbriefe Württemberg, dazu noch zwei Zustellungsurkunden von 1927, Bedarfsqualität und teils signiert Infla Berlin, schöner Posten 1371 DEUTSCHES REICH: 1936, Versuchsfahrten der Kraftpostkurse, 8 verschiedene Versuchsfahrten 1-8 mit entsprechenden Stempeln auf Karten und Ganzsachen, selten **/*/ / (*) 80,- 80,- 80,- **/* 80,- / ,- 390,- 300, ,- 200,- 180,- 180,- 140,- 140,- 120,- 120,- 120,- 177 Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

28 DEUTSCHES REICH DEUTSCHES REICH: 1942/44, 100 Paketkartenstammteile mit Mischfrankaturen der 1 M. Hitler, große Stempelviefalt, durchschnittliche Qualität 1373 DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILD: 1872, kleine schöne Partie von sieben Briefen und einer Karte, dabei Nr. 3 auf Ortsbrief, gute Qualität, vier Stücke geprüft, ansehen 1374 DEUTSCHES REICH BRUSTSCHILD: 1872/74, 10 Briefe mit Großer Brustschild- Frankaturen, dabei bessere wie EF 7 Kr. auf Faltbrief nach Basel und Dreierblock 1 Gr. mit 2mal 1/3 Gr. auf Expressbrief von Neheim nach Köln, auch bessere Stempel wie Hufeisenstempel Hamburg und R2 "WEGEZIN 15 11" sind enthalten, unterschiedliche Qualität 1375 DEUTSCHES REICH INFLA: 1923, 17 Briefe und Postkarten mit nachverwendeten Bayernstempeln bzw. Kreisobersegmentstempeln aus Bayern, dabei etliche kleinere Postorte, alles aus der Hochinflazeit, saubere Qualität 1376 DEUTSCHES REICH: 1928/39, kleine Sammlung von Bildpostkarten, gebraucht/ ungebraucht, meist Dauerserie Ebert, dazu einige Sonderganzsachen und etwas Propaganda vom III. Reich, im Briefealbum, durchschnittliche Qualität 1377 DEUTSCHES REICH DIENST 1926/44, kleine Sammlung Dienstbriefe von ges. 27 Belegen mit Frankaturen aus Mi-Nr. D 105 bis D 175, dabei div. Einschreiben, Express- und Wertbriefe, durchschnittliche Qualität 1378 DEUTSCHES REICH INFLA: 1922/23, 15 Briefe und Postkarten mit Erst- und Letzttagen versch. Portoperioden, fast alles aus der Hochinflazeit mit teils schönen Frankaturen, saubere Qualität 1379 DEUTSCHES REICH BELEGE: 1933/37, Lot von 5 Belegen in sauberer Bedarfsqualität mit Bezug zur NSDAP, darunter "Geheime Staatspolizei", Vignetten, "Reichsführer SS" 1380 DEUTSCHES REICH DIENSTMARKEN BELEGE: 1938/44, Lot von 8 Dienstbriefen mit Dienstmarkenfrankaturen, sehr interessante Portostufen, alle Briefe von NS- Organisationen, saubere bedarfsgerechte Qualität 1381 DEUTSCHES REICH: 1942/43, 30 Paketkartenstammteile mit Mischfrankaturen der 1 RM Hitler, alle aus dem Sudetenland, meist Zusatzleistungen wie "Dringend", Wert u.a., gute Bedarfsqualität 1382 DEUTSCHES REICH: 1943, 18 Paketkartenstammteile, dabei 2 EF und 16 MiF mit 2 RM Hitler, meist Zusatzleistungen wie "Dringend", Wert u.a., gute Bedarfsqualität DEUTSCHES REICH ROHRPOST 1383 ROHRPOST GANZSACHEN: 1885/1912, kleiner Posten von über 40 gebrauchten Karten und Briefen mit vielen verschiedenen Berlinstempeln, dazu kommen ca. 20 ungebrauchte Karten/Briefe sowie RPZ P2 und RPZ P9 ebenfalls ungebraucht, unterschiedliche Qualität, bitte besichtigen 120,- 100,- 100,- 100,- 100,- 90,- 90,- 75,- 75,- 70,- 65,- 90,- DEUTSCHES REICH HALBAMTLICHE FLUGMARKEN SAMMLUNGEN 1384 DEUTSCHES REICH: 1923/30, interessantes Lot bestehend aus 7 gestempelten Werten, Brief mit 2 x Nr. 20, Ganzsachen 1. Hessische Segelflugpost, Nr. 13e mit Zusatzfrankatur "Segelflugzeug ROTER TEUFEL", Nr. 17a+b zusammen auf Bedarfskarte "Befördert mit Segelflieger ANDRESEN" etc., leider oftmals unfrisch - ansehen! 1 DEUTSCHES REICH STADTPOST SAMMLUNGEN 1385 DIE GESCHICHTE DER DEUTSCHEN LOKALMARKE: 1875/99, komplette Zusammenstellung im "SPRECHENDEN BEHRENS-ALBUM" in ungebrauchter und gestempelter Erhaltung, Buch mit Gebrauchsspuren in ansonsten leicht unterschiedlicher Qualität, interessant DEUTSCHES REICH STADTPOST BRIEFE POSTEN 1386 STADTPOST: 1894/1900, kleiner Bestand mit 18 meist verschiedenen Ganzsachen und Belegen, bis auf einen Kartenbrief alle gebraucht, überwiegend Berlin, sonst Breslau, Hamburg oder München, unterschiedliche Qualität FELDPOST I. WK SAMMLUNGEN 1387 FELDPOST I. WK: Schachtel mit interessanter Partie mit über 110 Belegen, teils mit Briefstempeln 1388 F FELDPOST I. WK: Schachtel mit interessanter Partie mit über 110 Belegen, teils mit Briefstempeln */ 200,- 60,- 100,- 100,-

29 FELDPOST WK II SAMMLUNGEN FELDPOST WK II SAMMLUNGEN 1389 FELDPOST II. WK.: 1939/45, umfangreiche Sammlung von ca. 350 Feldpostbelegen, dabei 100 Briefe Luftfeldpost, einige Belege von SS-Einheiten, Feldposteinschreiben, Tarnstempel, Briefe mit Zurück-Vermerken und Post aus den Einsatzgebieten in Nordafrika und Stalingrad, in 4 Ringbindern auf selbstgestalteten Blättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1390 F FELDPOST II WK: 1936/48, interessante Sammlung verschiedenster Unterlagen eines Mannes, dabei u.a. Anträge, beglaubigte Abschriften, Verleihungsurkunde für ein eisernes Kreuz 1. Klasse, Wehrpaß, ein Schreiben mit Unterschrift Himmler sowie (der überwiegende Teil) Feldpostbriefe, seltene und interessante historische Zusammenstellung in üblicher unterschiedlicher Qualität, besichtigen, beachten Sie 86 und 86a StGB 8 600,- DEUTSCHE AUSLANDSPOST CHINA SAMMLUNGEN 1391 F DEUTSCHE POST IN CHINA: 1898/1919, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 7 I B und 7 II gestempelt, sowie Mi.-Nr. 8 und 10 jeweils auf dekorativen Briefstücken, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 16 Fotoatteste und 3 Befunde beiliegend (ME ca ,-) 1392 DEUTSCHE POST IN CHINA: 1898/1919, ansprechende Sammlung mit guten mittleren Werten in etwas unterschiedlicher Qualität, dabei u.a. 1 IIe und 27 per drei, dazu kommen noch zwei R-Briefe und ein Teil Französische Post in China, schöner Bestand und teils geprüft (auch drei Kurzbefunde u. zwei Befunde dabei), Auflistung liegt ebenfalls bei, Michel Katalogwert n.a.d.e. ca ,- Euro 1393 F DEUTSCHES AUSLANDSPOSTAMT IN CHINA: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung ohne Mi-Nr dafür aber mit 1-6 I+II, teils signiert ( ME) DEUTSCHE AUSLANDSPOST CHINA BRIEFE POSTEN 1394 DEUTSCHE AUSLANDSPOST CHINA: 1900/01, kleiner Posten von 14 Feldpostkarten aus dem Boxeraufstand von teils verschiedenen Feldpostämtern, u.a. Feldpoststation No. 5 und 9 sowie eine Karte mit dem Seepoststempel der Linie Shanghai-Tientsin, dabei 7 seltene Bildkarten vom "GERMAN PRINTING & PUBLISHING HOUSE SHANGHAI", ein interessanter Posten, überwiegend saubere Qualität 1395 DT. POST IN CHINA: 1901/03, drei Feldpostbriefe und eine Karte des Ostasiatischen Expeditionscorps sowie Ganzsache von China gebraucht / 3000,- */ 1000,- ex 1-47 * 3 400,- 100,- 179 DEUTSCHE AUSLANDSPOST MAROKKO SAMMLUNGEN 1396 F DEUTSCHES AUSLANDSPOSTAMT IN MAROKKO: 1899/1919, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 19 I III und 43 I gestempelt, sowie Mi.-Nr. 42 und 45 auf dekorativen Briefstücken, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 18 Fotoatteste beiliegend (ME ca ,-) 1397 F DEUTSCHES AUSLANDSPOSTAMT IN MAROKKO: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung, teils signiert (ME ) 1398 F DEUTSCHES AUSLANDSPOSTAMT IN MAROKKO: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung, teils signiert (ME ) / 1900, * * 4 DEUTSCHE AUSLANDSPOST TÜRKEI SAMMLUNGEN 1399 F DEUTSCHES AUSLANDSPOSTAMT IN DER TÜRKEI: 1884/1913, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 6 aa, 46 a und der extrem seltene Ministerdruck (47 M) gestempelt, sowie Mi.-Nr. 23 II und 35 a auf dekorativen Briefstücken, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 6 Fotoatteste und 7 Befunde beiliegend (ME ca ,-) 1400 F DEUTSCHES AUSLANDSPOSTAMT IN DER TÜRKEI: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung, MiNr.1-5 als Nachdruck bewertet (siehe hierzu Notiz im Michel-Spezial), teils signiert ( ME) / 4300, * 4

30 DEUTSCHE AUSLANDSPOST TÜRKEI SAMMLUNGEN 1401 F DEUTSCHES AUSLANDSPOSTAMT IN DER TÜRKEI: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung, MiNr.1-5 als Nachdruck bewertet (siehe hierzu Notiz im Michel-Spezial), teils signiert ( ME) DEUTSCHE AUSLANDSPOST TÜRKEI BRIEFE POSTEN 1402 DT. POST IN DER TÜRKEI: 1878/94 ca., interessante Korrespondenz an den Diplomaten und zeitweiligen dt. Botschafter in Konstatinopel Hugo Fürst von Radolin bzw. seine Frau, dabei verschiedene Verwendungsformen und zwei Trauer- Vorläuferbriefe mit guten Stempeln 1403 DT. POST TÜRKEI INCOMING MAIL: 1878/80, neun Briefe aus dem Dt. Reich nach Konstantinopel mit schwarzem bzw. blauem Ankunftsstempel 3 DRPA 1-52 * 4 500,- 200,- 180 DEUTSCHE KOLONIEN NEUGUINEA SAMMLUNGEN 1404 F DEUTSCHE KOLONIEN DEUTSCH NEUGUINEA: 1897/1919, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 19 auf dekorativem Briefstück, sowie Mi.-Nr. 23 I A I postfrisch aus der linken unteren Ecke, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 4 Fotoatteste und 2 Befunde beiliegend (ME ca ,-) 1405 F DEUTSCHE KOLONIEN-DEUTSCH NEUGUINEA: Nach Hauptnummern komplette Sammlung gestempelt. Die letzten 4 Marken wurden nicht gestempelt und sind daher ungebraucht, teils signiert ( ME) 1406 F DEUTSCHE KOLONIEN-DEUTSCH NEUGUINEA: Nach Hauptnummern komplette Sammlung ungebraucht (425.- ME) / 600, */ * 120,- DEUTSCHE KOLONIEN OSTAFRIKA SAMMLUNGEN 1407 F DEUTSCHE KOLONIEN DEUTSCH OSTAFRIKA: 1893/1920, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 37 und 39 I A a gestempelt, sowie Luxusstück der Mi.-Nr. V, die Aushilfsausgabe der Missionsdruckerei Wuga, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 6 Fotoatteste beiliegend (ME ca ,-) 1408 F DEUTSCHE KOLONIEN-DEUTSCH OSTAFRIKA: Nach Hauptnummern komplette gestempelte Sammlung ohne Mi-Nr. 38 und A38, teils signiert. Zusätzlich wurde noch das sogenannte "Trauer-Gedenkblatt" mit dem Versaille-Text integriert ( ME) 1409 DEUTSCHE KOLONIEN-DEUTSCH OSTAFRIKA: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung mit allen 6 Rupien-Werten, teils signiert (845.- ME) DEUTSCHE KOLONIEN OSTAFRIKA BRIEFE POSTEN 1410 F LETTOW-VORBECK: 1868/74, Historisch außergewöhnlich interessante Familien- Korrespondenz von 11 Ganzsachen/Briefe und einem Feldpostbrief. Es handelt sich um 3 Briefe an "FRAU von LETTOW-VORBECK" und 9 Belege an Hauptmann und später MAJOR von LETTOW (VORBECK). Abgesendet von verschiedenen Orten und meist nach Brandenburg sowie Saarlouis adressiert. In Saarlouis wurde 1870 Paul Emil von Lettow-Vorbeck, der Kommandeur der Schutztruppe für DOA geboren. Zwei Ganzsachen auch an das Familiengut in WANGERITZ/Pommern adressiert. Dieses Gut wurde von Friedrich dem Großen belehnt. Einmaliges Angebot. / 1400,- ex 1-39 u.a. 400, * 2 700,- DEUTSCHE KOLONIEN SÜDWESTAFRIKA SAMMLUNGEN 1411 F DEUTSCHE KOLONIEN DEUTSCH SÜDWESTAFRIKA: 1897/1919, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 9 a und 32 A a gestempelt, sowie Mi.-Nr. I a und II ungebraucht aus der selteneren Erstauflage, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 5 Fotoatteste, 2 Befunde und 8 Kurzbefunde beiliegend (ME ca ,-) 1412 F DEUTSCHE KOLONIEN-DEUTSCH SÜDWESTAFRIKA: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung mit allen 8 Mark-Werten und der MiNr.I+II, teils signiert ( ME) 1413 F DEUTSCHE KOLONIEN-DEUTSCH SÜDWESTAFRIKA: Nach Hauptnummern fast komplette Sammlung gestempelt, es fehlt Mi-Nr. 31, teils signiert ( ME) / 1200, * 4 ex ,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

31 DEUTSCHE KOLONIEN SÜDWESTAFRIKA DEUTSCHE KOLONIEN SÜDWESTAFRIKA BRIEFE POSTEN 1414 DSWA POSTKARTEN: 1906/07, neun gebrauchte Postkarten (meist Lüderitzbucht) sowie Briefteil aus "BETHANIEN", unterschiedliche Qualität 1 DEUTSCHE KOLONIEN KAMERUN SAMMLUNGEN 1415 F DEUTSCHE KOLONIEN KAMERUN: 1897/1919, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 1 f, 19 und 25 I A gestempelt, sowie Mi.-Nr. 1 c auf dekorativem Briefstück, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 5 Fotoatteste und 5 Befunde beiliegend (ME ca ,-) 1416 F DEUTSCHE KOLONIEN-KAMERUN: Komplette Sammlung nach Hauptnummern gestempelt ohne die Mi-Nr. 25 sowie 20 und 24, die gestempelt nicht existieren. Diese 3 Werte sind deshalb ungebraucht in der Sammlung. Zusätzlich wurde noch das sogenannte "Trauer-Gedenkblatt" mit dem Goethe-Zitat integriert (ME ) 1417 DEUTSCHE KOLONIEN-KAMERUN: Komplette ungebrauchte Sammlung nach Hauptnummern mit allen 6 Mark-Werten, teils signiert (495.- ME) / 2500, * 120,- DEUTSCHE KOLONIEN KAROLINEN SAMMLUNGEN 1418 F DEUTSCHE KOLONIEN KAROLINEN: 1898/1923, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. 2x Mi.-Nr. 6 I gestempelt, sowie Mi.-Nr. 1 I und 19 jeweils auf dekorativen Briefstücken, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 5 Fotoatteste und 2 Befunde beiliegend (ME ca ,-) 1419 F DEUTSCHE KOLONIEN-KAROLINEN: Nach Hauptnummern komplette Sammlung gestempelt. Die letzten 3 Marken existieren nicht gestempelt und sind daher ungebraucht, teils signiert ( ME) 1420 DEUTSCHE KOLONIEN-KAROLINEN: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung mit der Mi-Nr.1-6 II. Mi-Nr.19 mit Fotobefund Brekenfeld BPP, teils auch signiert (450.- ME) 1421 DEUTSCHE KOLONIEN-KAROLINEN: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung mit der Mi-Nr.1-6 II, teils signiert (450.- ME) / 2100, */ 300, * * 120,- 181 DEUTSCHE KOLONIEN KIAUTSCHOU SAMMLUNGEN 1422 F DEUTSCHE KOLONIEN KIAUTSCHOU: 1900/1919, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 17, 27 B und 36 I A a gestempelt, sowie Mi.-Nr. 26 A und 37 I A auf dekorativen Briefstücken, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 14 Fotoatteste beiliegend (ME ca ,-) 1423 DEUTSCHE KOLONIEN-KIAUTSCHOU: Ab der Mi-Nr. 5 bis auf Mi-Nr nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung (970.- ME) 1424 DEUTSCHE KOLONIEN-KIAUTSCHOU: Ab der Mi-Nr. 5 bis auf Mi-Nr nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung (ME 670,-) 1425 DEUTSCHE KOLONIEN-KIAUTSCHOU: Ab der Mi-Nr. 5 bis auf Mi-Nr nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung (ME 670,-) / 3000,- ex 5-37 * 2 ex 5-37 * 180,- ex 5-37 * 180,- DEUTSCHE KOLONIEN MARIANEN SAMMLUNGEN 1426 F DEUTSCHE KOLONIEN MARIANEN: 1899/1919, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 19 gestempelt, sowie Mi.-Nr. 21 A postfrisch aus der rechten oberen Ecke, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 10 Fotoatteste beiliegend (ME ca ,-) 1427 DEUTSCHE KOLONIEN-MARIANEN: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung, 5.- Mark geprüft Provinsky BPP (466.- ME) / 600, * 120,- Wir präsentieren Ihre Werte international!

32 DEUTSCHE KOLONIEN MARSHALL INSELN SAMMLUNGEN DEUTSCHE KOLONIEN MARSHALL INSELN SAMMLUNGEN 1428 F DEUTSCHE KOLONIEN MARSHALL-INSELN: 1897/1919, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 27 B II postfrisch aus der rechten oberen Ecke, sowie Mi.-Nr. 1 I a, 2 I, 7 b und 25 jeweils auf dekorativen Briefstücken, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 8 Fotoatteste beiliegend (ME ca ,-) / 1800,- DEUTSCHE KOLONIEN SAMOA SAMMLUNGEN 1429 F DEUTSCHE KOLONIEN SAMOA: 1900/1919, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 23 I A postfrisch aus der linken unteren Ecke, sowie Mi.-Nr. 17 bis 19 gestempelt, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 4 Fotoatteste und 1 Befund beiliegend (ME ca ,-) 1430 DEUTSCHE KOLONIEN-SAMOA: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung (399.- ME) / 600, * 100,- 182 DEUTSCHE KOLONIEN TOGO SAMMLUNGEN 1431 F DEUTSCHE KOLONIEN TOGO: 1897/1919, gehaltvolle Sammlung dieses Gebietes, der Sammler hat besonderen Wert auf optisch ansprechende Stücke gelegt, es wurde hauptsächlich gestempelt gesammelt, wobei die Typen, die nur ungebraucht existieren mit in die Sammlung integriert wurden, es sind viele gute Werte in überwiegend guter bis sehr guter Qualität vertreten, dabei u.a. Mi.-Nr. 5 mit PF II und 19 gestempelt, sowie Mi.-Nr. 18 und 22 (sehr selten!) jeweils auf dekorativen Briefstücken, ein sehr schöner Bestand, sauber auf Albenblättern untergebracht und fachgerecht beschriftet, 5 Fotoatteste und 4 Befunde beiliegend (ME ca ,-) 1432 F DEUTSCHE KOLONIEN-TOGO: Nach Hauptnummern komplette Sammlung gestempelt. Die MiNr.20 und 23 existiert nicht gestempelt und ist daher ungebraucht beinhaltet, teils signiert (ME ) DEUTSCHE MARINE SCHIFFSPOST BRIEFE POSTEN 1433 MARINE-SCHIFFSPOST: 1898/1914, kleine Sammlung von ca. 100 Briefen und Karten, alle mit MSP-Stempeln aus Nr. 1 bis 70, dabei Belege aus der Zeit des Boxeraufstand in China, u.a. MSP No 26 vom (während der Liegezeit in China), No 70 auf der Fahrt nach China und einige portofreie Kommandosachen, im Briefealbum, überwiegend saubere Qualität und Stempelabschläge, hoher Katalogwert ALLENSTEIN BRIEFE POSTEN x 1434 ALLENSTEIN: 1920, kleiner Posten von über 70 Sammlerbriefen aus Mi-Nr. 10/14, alle Belege als Einzelfrankaturen und als Einschreiben nach Berlin befördert, dabei viele Randstücke, saubere Qualität / */ 380,- 800,- 100,- DANZIG SAMMLUNGEN 1435 F DANZIG: 1920/39, ansprechende Sammlung in überwiegend ungebrauchter und gestempelter Erhaltung, dabei kleiner Innendienst gestempelt ohne 2 1/2 Pfg. mit verschiedenen Signaturen und großer Innendienst ungebraucht jeweils mit Fotoattest Dr. Oechsner BPP, eine Besichtigung wird empfohlen, hoher Katalogwert 1436 DANZIG: 1920/39, Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben, teils bis zu 15mal, im Anhang Port Gdansk, Katalogwert n.a.d.e. über 8800 Euro, saubere Qualität 1437 DANZIG: über weite Strecken komplette Sammlung in unterschiedlicher Qualität gesammelt. Als Höhepunkt ist die Mark Flugpostmarke vollständig ungezähnt postfrisch ohne Aufdruck beinhaltet. Die Luxusmarke in einwandfreier Qualität mit zudem noch Doppeldruck ist mit einem Fotoattest Dr.Oechsner BPP versehen (MiNr.180 FUDD). In dieser Form nicht im Michel notiert DANZIG: 1920/38, gemischter Dublettenbestand, ungebraucht/etwas postfrisch und gestempelt, dabei bessere Werte aus 1920, u.a. Mi-Nr. 32 ( 2.Wahl), 33, 37 und 39, teils in beiden Erhaltungen, vieles mehrfach vorhanden, auch mit Bedarfsstempeln, in 2 E.-Büchern, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1439 DANZIG: 1920/38, ungebraucht/postfrische und gestempelte Sammlung, nicht kpl., dabei bessere Werte, teils mit Bedarfsstp. und einer kleinen Serie von 12 vorderseitig frankierten Ansichtskarten, dazu etwas Bes. I. WK und andere Abstimmungsgebiete, auf alten Albenblättern, hoher Katalogwert **/*/ / 2000,- **/*/ 900,- 500,- **/*/ 270,- **/*/ / 200,-

33 DANZIG SAMMLUNGEN 1440 DANZIG: 1937, postfrische und gestempelte Sammlung der Blöcke 1 bis 3, dabei Bl. 1/2 je in beiden Farben postfrisch und mit Sonderstempel, Bl. 3 in beiden Erhaltungen, dazu Bl. 2 ai und 3 I, beide mit Sonderstempel, auf Blankoblättern unter Klemmtaschen, saubere Qualität DANZIG BRIEFE POSTEN 1441 DANZIG BELEGE: 1880/1942, schönes Lot von 23 Belegen mit Bezug Danzig, dabei Vorläufer, bessere Stempel, Postsache, Bahnpost, durchweg saubere Bedarfsqualität 1442 DANZIG: 1905/35 ca., interessanter kleiner Posten bestehend aus 19 Briefen und Karten, dabei verschiedene Verwendungsformen 1443 DANZIG: 1936/38 ca., 11 Briefe und zwei Vorderseiten mit interessanten Frankaturen / 70, DANZIG: kleiner Posten bestehend aus 13 Karten, dabei auch Feldpost 70,- **/ 200,- 180,- 70,- MEMEL SAMMLUNGEN 1445 MEMEL: 1920/23, postfrische und gestempelte Sammlung in meist sehr guter Qualität, teilweise auch Stücke mit Einschränkungen, viele mittlere Ausgaben BPPgeprüft, darunter auch diverse Aufdrucktypen, insbesondere die teuren gestempelten Ausgaben erscheinen jedoch sehr fraglich und wurden daher ebenso wenig wie die minderen Stücke im Katalogwert und Ansatzpreis berücksichtigt, Katalogwert unter diesen Voraussetzungen rund 5.000,- Euro, bitte besichtigen 1446 MEMEL: 1920/23, hochwertiger Dublettenbestand mit div. besseren Werten, meist mehrfach vorhanden, u.a. Mi-Nr. 41/46, 72/83 ohne 79, 129/34, 135/40, 141/50, 176/82, ex 193/205, 207/228 und 230/33 ohne 231, teilweise mit Altsignaturen, im E.-Buch, enorm hoher Katalogwert, saubere Qualität 1447 MEMELGEBIET: 1922/23, kleine gestempelte in durchweg sauberer Qualität (teils leicht unregelmäßige Zähnungen) Mandats-Verwaltung und Litauische Besetzung, jeder Wert geprüft Dr. Petersen bzw. andere BPP-Prüfer, Gesamtkatalogwert 1.530,- Euro, Aufstellung liegt bei **/ 7 / 700,- 200,- 183 MEMEL LOKALAUSGABEN SAMMLUNGEN 1448 MEMELGEBIET LOKALAUSGABE: 1939, postfrisches kleines Lot der Lokalausgabe (zwei Randeinheiten und eine Einzelmarke in teils verschiedenen Typen) sowie ein Brief mit drei verschiedenen Ausgaben der Serie, teils kleine Beanstandungen in ansonsten sauberer Qualität, drei Befunde sowie ein Kurzbefund Huylmans BPP **/ 1 SAAR SAMMLUNGEN 1449 F SAARGEBIET: 1920/59, nahezu komplette Sammlung Saar in zwei Alben, im gestempelten Teil ohne Blocks und Mi-Nr sonst dort komplett, vieles hier geprüft meist Ney BPP bzw. Mi-Nr und mit Fotoattest Ney BPP, im ungebrauchten Teil anfänglich meist mit Falz später dann oft postfrisch, auch hier vieles geprüft meist Ney BPP inkl. Block 1 und 2 sowie Mi-Nr. 222 XU je mit Fotoattest Ney BPP, insgesamt saubere Sammlung mit etwas unterschiedlicher Qualität 1450 F ALTSAAR: komplette ungebrauchte Sammlung mit allen Hauptnummern inclusive der 14 Überdruckwerte "Sarre" MiNr (Markwerte geprüft Burger BPP) sowie die 10 Franc Volkshilfe "Madonna" auf Vordruckblättern 1451 F ALTSAAR: ungebraucht komplette Sammlung auf Vordruckblättern mit allen Hauptnummern inclusive der 14 Überdruckwerte "Sarre" auf der Freimarkenserie Bayern König Ludwig MiNr (Markwerte geprüft Burger BPP) sowie selbstverständlich die 10 Franc Volkshilfe "Madonna". Teilweise auch mit manipulierter Gummierung und daher nur als ungebraucht gerechnet (ME ) 1452 SAARLAND: 1947/59, komplette postfrische Sammlung mit beiden Blöcken (diese gepr. Hoffmann BPP) und Dienstausgabe in einwandfreier Erhaltung, nur ein Ausfall ist mit 313 ungebraucht zu verzeichnen, untergebracht auf neuen Lindner- Vordruckseiten 1453 SAAR: 1920/59, postfrisch/ungebrauchte und gestempelte Sammlung, doppelt geführt, nicht kpl., aber teils gut besammelt, dabei das Saargebiet ohne die guten Volkshilfe-Ausg., Saarland postfrisch in den Hauptnummern kpl. ohne Blockpaar, dabei Mi-Nr. 305 und 316 im Kleinbogen und gestempelt bis auf 5 kleine Werte und das Blockpaar vollständig, im Vordruckalbum, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1454 F ALTSAAR: 1920/34, Spezialsammlung ab Mi.-Nr. 1 mit enormer Vielfalt an Plattenbzw. Aufdruckfehlern, Probedrucken, Kehrdrucken, Eck- bzw. Oberrändern und vielen weiteren Besonderheiten, vieles sauber beschriftet und in einem dicken Einsteckbuch untergebracht, enormer Katalogwert, einige Werte BPP-gepr., überwiegend saubere Qualität **/*/ 2000, * 900, * 900,- ** 670,- **/*/ 580,- **/*/ 500,-

34 SAAR SAMMLUNGEN SAAR: 1947/59, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl. inkl. Bl. 1/2, ohne Dienstmarken, im Lindner Falzlosalbum, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1456 SAARLAND: 1947/59, Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben, teils bis zu 15mal, dabei auch Plattenfehler, Druckdaten sowie Dienst, Katalogwert n.a.d.e. über 6000 Euro, saubere Qualität 1457 ALTSAAR: 1920/34, abgesehen von zwei unbedeutenden Werten komplette ungebrauchte Sammlung in sauberer Qualität, ergänzend noch eine Seite Zwischenstegpaare 1458 SAAR: 1947/59, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl. mit Blockpaar (höher) gepr. Ney BPP und Dienstmarken, dabei einige Plattenfehler, u.a. Bl. 1 III, dazu gestempelte Dubletten und div. FDC s der späteren Jahre, im Safe- Falzlosalbum, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1459 SAARGEBIET: 1920/34, Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben, teils bis zu 15mal, Katalogwert n.a.d.e. über 3000 Euro, saubere Qualität 1460 SAARLAND: 1947/59, komplette postfrische Sammlung inkl. beider Blockausgaben und Dienstmarken, etliche Zwischenstegpaare dabei, augenscheinlich sehr saubere Qualität 1461 SAAR: 1920/59, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, einige Ausgaben in beiden Erhaltungen vorhanden, dabei Kehrdruckpaare aus Mi-Nr. 53/59, 167/ 71 gest. und ab 1945 mit besseren Ausgaben wie Hochwasserhilfe, Volkshilfe 1949/51 und D 33/44, im alten Vordruckalbum, teils unter Klemmtaschen, hoher Katalogwert, leicht unterschiedliche Qualität 1462 NEUSAAR: 1947/56, komplette ungebrauchte Sammlung mit beiden Blocks und Dienstmarken, saubere Qualität 1463 SAAR: 1920/55, postfrisch/ungebrauchter und gestempelter Bestand ab Germania mit Aufdruck im E.-Buch, vieles in Einheiten, dabei Oberränder, Druckdaten, Leerfelder u.a., durchschnittliche Qualität 1464 SAARGEBIET: 1920, typenreiches Lot von Germania-Aufdruckmarken meist der ersten Ausgabe und vorwiegend sauber gestempelt, fast alle Marken kompetent geprüft Burger oder Braun BPP, auch bessere Typen wie z.b. 11 III, 13b etc. enthalten, schönes Qualitätslos! 1465 NEUSAAR: 1947/59 ca., solide Grundstocksammlung im Einsteckbuch, gestempelt und paralell postfrisch, bzw. in kleinen Teilen ungebraucht, aufgelockert mit einigen Belegen, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität ** 500,- **/*/ 500,- * 4 **/ / FDC 3 **/*/ 300,- ** 300,- **/*/ 200,- * 1 **/*/ / 1 1/43 ex */ 90,- **/*/ / SAMMLUNGEN/POSTEN DEUTSCHE ABSTIMMUNGSGEBIETE 1466 ABSTIMMUNGSGEBIETE: 1920/39, parallel ungebraucht/postfrisch und gestempelt geführte Sammlung von Allenstein bis Memel mit Eupen/Malmédy im Schaubek- Album, sehr gut besammelt mit vielen besseren Ausgaben, u.a. Schleswig Mi-Nr. 28 a gest., Saargebiet 16 ungebr. und gest., 30 ungebr., 30 Briefst. Fotoattest Burger BPP, 31 gest. gepr., 69 gest., gest. Fotoattest Geigle BPP, Danzig meist ungebr., teils gepr., , , , und Bl. 3 gest., D 1-14 gest. gepr., Memel 40-46, , , , , , I (die 3 teuren Werte gepr. Dr. Petersen BPP) gest. sowie ungebr., hoher Katalogwert, meist saubere Qualität 1467 ABSTIMMUNGSGEBIETE: 1920/39, Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben von Allenstein, Marienwerder, Oberschlesien, Schleswig und Memel, teils bis zu 15mal, Katalogwert n.a.d.e. über 4300 Euro, saubere Qualität **/*/ / 1500,- **/*/ 500,- SAMMLUNGEN/POSTEN AUSLANDSPOSTÄMTER 1468 AUSLANDSPOSTÄMTER GANZSACHEN: 1898/1919 ca., kleine Sammlung meist ungebrauchter Ganzsachen der drei Auslandspostämter China, Marokko und Türkei, durchweg sehr saubere Qualität */ 100,- SAMMLUNGEN/POSTEN DT. KOLONIEN 1469 DEUTSCHE KOLONIEN: 1900/19, ungebrauchte, etwas postfrische Sammlung der Ausgaben Schiffszeichnung, nicht kpl., aber einige bessere Ausgaben enthalten, dabei DOA Mi-Nr. 11/21, 30/39 und Kiautschou Mi-Nr. 5/17, die meisten Ausgaben ohne WZ nur bis zum 3 M.-Wert, dazu die 5 M. mit Wasserzeichen, im Falzlosalbum, überwiegend saubere Qualität 1470 F DEUTSCHE KOLONIEN: 1889/1911, Sammlungsteile mit Marken verschiedenster Gebiete, dabei Briefstücke, schöne Stempel, Markwerte etc. **/* 300,- / 200,-

35 SAMMLUNGEN/POSTEN DT. KOLONIEN 1471 DEUTSCHE KOLONIEN GANZSACHEN: 1896/1913 ca., kleine Sammlung meist ungebrauchter Ganzsachen Deutsch-Neuguinea, -Ostafrika, -Südwestafrika, Kamerun, Karolinen, Kiautschou, Marshall-Inseln, Samoa, Togo sowie Marine-Schiffspost, durchweg sehr saubere Qualität 1472 DEUTSCHE KOLONIEN: 1906/18, kleines Lot Belege und zusätzlich etlich falschgestempelte Marken */ 1 / 80,- SAMMLUNGEN/POSTEN DT. KOLONIEN U. AUSLANDSPOSTÄMTER 1473 F DEUTSCHE KOLONIEN UND AUSLANDSPOSTÄMTER: 1898/1919 ca., gut besetzte Sammlung von China bis Togo in überwiegend gestempelter Erhaltung, dabei sind gute Stücke wie z.b. aus China der Futschau-Aufdruck per 2, viele Höchstwerte aus allen Koloniebereichen, Karolinen-Halbierung auf Karte oder auch eine Mi-Nr. 9 Deutsch-Südwestafrika auf Briefstück, viele der besseren Stücke sind u.a. geprüft Bothe BPP, die Qualität ist leicht unterschiedlich wie bei Sammlungen üblich, insgesamt eine schöne Sammlung die man besichtigen sollte, der Katalogwert liegt ca. bei ME , F DEUTSCHE AUSLANDSPOSTÄMTER UND KOLONIEN: 1884/1919, parallel postfrisch/ ungebraucht und gestempelt geführte Sammlung im Schaubek-Album, ersteres gut besammelt mit vielen besseren Ausgaben, u.a. Mi-Nr. Marokko 19 I/I ungebr. (Attest Steuer BPP), 31 A ungebr., A postfr., postfr. (gepr. Bothe BPP), Türkei 23 III ungebr., DNG 19 postfr. (gepr. Dr. Lantelme BPP), DOA 21 b postfr., DSW I a und II ungebr. (Kurzbef. Steuer BPP), ungebr., Karolinen 19 ungebr., Kiautschou 1 I ungebr. (Kurzbef. Steuer BPP), postfr. (gepr. Bothe BPP), 26 A ungebr. (Attest Steuer BPP), Marianen 19 ungebr., Marshall-Inseln 25 postfr., Samoa 19 ungebr. und Togo 19 postfr., einige hier nicht aufgeführte Werte nachgummiert, meist jedoch saubere Qualität 1475 F AUSLANDSPOSTÄMTER & KOLONIEN: 1884/1919, postfrische, ungebrauchte und gestempelte Sammlung auf Vordrucken im Ringbinder, teils nach Farben und Typen gesammelt, viele Ausgaben geprüft, meist saubere Qualität, auch etliche Bogenrandstücke dabei, insgesamt recht umfangreiche Sammlung, wenn auch ohne die ganz großen Spitzen 1476 F DEUTSCHE KOLONIEN UND AUSLANDSPOSTÄMTER: 1893/1915, DP China bis Togo, ungebraucht/postfrische und gestempelte Sammlung, teilweise doppelt geführt, nicht kpl., aber mit zahlreichen besseren Werten, dabei viele Überdruckwerte, die 3 Pfg. teils in verschiedenen Farben und div. Mark-Werte der Kaiseryacht, hier u.a. DNG, Marianen, Samoa je Mi-Nr. 19 gest., DOA Mi-Nr. 21 gest., 39 A postfr. und DSWA Mi-Nr. 23 ungebr. und gest., einige Werte sign., u. a. Bothe, Bühler und Gebr. Senf, im E.-Buch, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1477 DEUTSCHE AUSLANDSPOSTÄMTER UND KOLONIEN: 1889/19, Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben, teils bis zu 10mal und mehr vorhanden, einiges geprüft, Katalogwert n.a.d.e. über 5700 Euro, durchschnittliche Qualität 1478 DT. KOLONIEN & AUSLANDSPOSTÄMTER: 1889/19, gemischter Posten, ungebraucht und gestempelt, dabei DP Türkei Mi-Nr. 1/4, DNG 1/6, DOA 19/20, DSWA 20/23, Kamerun 1/6, 7/18, Karolinen 1 II/6 II auf Briefstücken, Samoa Nr. 5 und Togo Nr. 17, alle Werte gest., teilweise sign., dazu kleine Auswahl ungebrauchter Werte, überwiegend DP Türkei, hoher Katalogwert, meist saubere Qualität 1479 DT. AUSLANDSPOST & KOLONIEN: 1885/1914 ca., größtenteils gestempelte Sammlung aller Gebiete, dabei bessere Werte 1480 F DT. AUSLANDSPOSTÄMTER & KOLONIEN: 1897/1900 ca., KRONE/ADLER-Ausgabe, Prachtlot verschiedenster Aufdruckausgaben von 11 Kolonien/Auslandspostämtern 1481 F DT. AUSLANDSPOSTÄMTER & KOLONIEN: 1897/1900 ca., KRONE/ADLER-Ausgabe, Prachtlot 86 Werte mit verschiedensten Aufdruckausgaben von 11 Kolonien/ Auslandspostämtern, mit vielen Kabinettbriefstücken 1482 DEUTSCHE KOLONIEN UND AUSLANDSPOSTÄMTER: 1900/1919, kleine Sammlung aus Abobezug, postfrisch und gestempelt, mit einigen besseren Werten, dabei DNG und Kamerun Mi-Nr. 5 postfrisch und DOA Mi-Nr. 36 a und 37 gest., im Vordruckalbum, saubere Qualität 1483 DT. KOLONIEN & AUSLANDSPOSTÄMTER: 1896/1914, kleiner Belegeposten in etwas gemischter Qualität, bitte ansehen */ / 6000,- **/*/ 2800,- **/*/ 2000,- **/*/ 1000,- **/*/ 600,- */ 500,- **/*/ 400,- * 400,- / 300,- **/ 100,- 185 SAMMLUNGEN/POSTEN BESETZUNG I WK 1484 DEUTSCHE BESETZUNG I. WELTKRIEG: 1914/18, Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben, teils bis zu 10mal und mehr vorhanden, im Anhang Germania 10 und 15 Pfg. als britische Kriegsfälschung postfrisch, Katalogwert n.a.d.e. über 6300 Euro, saubere Qualität **/*/ 600,- Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

36 SAMMLUNGEN/POSTEN BESETZUNG I WK 1485 DEUTSCHE BESETZUNG I. WELTKRIEG: 1914/18, parallel postfrisch/ungebraucht und gestempelt geführte Sammlung auf Schaubek-Blättern, gut besammelt mit besseren Ausgaben, u.a. Dorpat Mi-Nr. 1-2 ungebr. und gest., 10. Armee 1-2 ungebr. und Rumänien 9. Armee 1-4 gestempelt, saubere Qualität **/*/ 200,- DEUTSCHE BESETZ.I.WK BELGIEN SAMMLUNGEN 1486 DEUTSCHE BESETZUNG I. WK BELGIEN: 1914/18, Slg. mit interessanten Ausgaben der Landespost Belgien, Etappengebiet West sowie Eupen und Malmédy, dabei einige Belege DEUTSCHE BESETZ.I.WK RUMÄNIEN BRIEFE POSTEN x 1487 MILITÄRVERWALTUNG IN RUMÄNIEN: 1918, kleiner Posten von ca. 65 Sammlerbriefen, dabei ca. 49 Satzbriefe mit Mi-Nr. 8/12 und 16 Satzbriefe, "Gültig 9. Armee" Mi-Nr. 1/4, teils verschiedene Ortsstempel, saubere Qualität */ / / 70, SAMMLUNGEN/POSTEN BESETZUNG II WK 1488 BESETZUNG II. WK: 1939/45, postfrische und etwas ungebrauchte Sammlung, nicht kpl., aber teils bessere Ausgaben, dabei Böhmen/Mähren, Gen.-Gouv. je in den Hauptnummern kpl., Albanien kpl., teils sign., Kotor Mi-Nr.1/6 postfrisch mit Attest Ercegovic, Laibach mit Nr. 21/28, 29/32, 33/38 und 39/44, Mazedonien kpl., Montenegro ohne Nr. 19, meist sign., Zante 1-3 I/II postfrisch, Attest Brunel BPP und Zara mit einigen geprüften Werten, einige seltene Werte nur in Kopie als Lückenfüller enthalten, nicht gerechnet, wie auch die fraglichen Werte, im Safe-Falzlosalbum, überwiegend saubere Qualität, hoher Katalogwert 1489 BESETZUNG II WK: 1939/45, gute Sammlung der Besetzungsausgaben mit vielen kleineren Bereichen aber auch besseren Feldpostmarken wie Nr. 7B, Nr. 9 u. Nr. 10, Böhmen & Mähren (u.a. mit Rot-Kreuz Souvenir-Block) und Generalgouvernement, untergebracht im Klemmbinder, hoher Katalogwert und eine Besichtigung wird empfohlen! 1490 BESETZUNG II WK: 1939/45, gute Sammlung der Besetzungsausgaben mit vielen kleineren Bereichen aber auch besseren Feldpostmarken, Böhmen & Mähren ist gut vertreten und das Generalgouvernement ebenfalls, ein paar wenige Briefe kommen auch noch dazu, untergebracht im Klemmbinder, eine Besichtigung wird empfohlen! 1491 DEUTSCHE BESETZUNG II. WELTKRIEG: 1939/45, Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben, teils bis zu 10mal und mehr vorhanden, meist die gängigen Gebiete, aber auch Serbien, Estland, Pernau, Sudeten u.a., im Anhang Feldpost, dabei Mi-Nr. 10 BbI auf Briefstück geprüft Rungas, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1492 KANALINSELN: 1940/43, sehr saubere gestempelte Sammlung auf Blankoblättern, teils bessere Farben, dabei auch 5 Belege mit u.a. 2 Halbierungen, Katalogwert über 1000 Euro 1493 DEUTSCHE BESETZUNG II WK: 1941, kleines Lot Marken in postfrischer/ungebrauchter Erhaltung, fünf Marken aus Pärnu (Pernau) Mi-Nr. 5-9 in guter Type I und vier Marken aus Pleskau Mi-Nr. 4, 5, 7 und 8, die Qualität unterschiedlich und eine Besichtigung wird empfohlen, bis auf Pleskau Mi-Nr. 8 (diese ungebraucht) alle Werte BPP geprüft, hoher Katalogwert SUDETENLAND BRIEFE POSTEN 1494 SUDETENLAND AVERTHAM: 1938, sechs ungelaufene Karten mit verschiedenen Frankaturen, je mit privatem Aufdruck "Avertham 4. X. 38" und abgestempelt "BREITENBACH IM BEFREITEN SUDETENLAND EINMARSCH", alles tadellos **/* 900,- / 700,- **/* 500,- **/*/ 300,- / 220,- **/* 80,- 90,- SUDETENLAND KARLSBAD SAMMLUNGEN 1495 KARLSBAD: 1938, kleines Lot aus Bl. 1 und 3, dabei Bl. 1 gest. sign. Dr. Dub und Dr. Hörr mit stärkeren Mängeln und Bl. 3 ungebr. sign. Dr. Dub und Dr. Hörr, rückseitig stärkere Haftspuren,dazu ein Bl. 1 mit einem Souvenieraufdruck über dem Wappen des Blocks und 2 Aufdruckfälschungen von Bl. 1 und 3, hoher Katalogwert, unterschiedliche Qualität Bl. 1,3 */ 500,- BÖHMEN U. MÄHREN SAMMLUNGEN 1496 BÖHMEN UND MÄHREN: 1939/45, Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben, teils bis zu 15mal und mehr in beiden Erhaltungen, jede Hauptnummer ist mindestens einmal in postfrisch und gestempelt vorhanden, ohne Theresienstadt, im Anhang Zwischenstegpaare und Randbesonderheiten, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1497 BÖHMEN UND MÄHREN: 1940/44, Dublettenbestand mit u.a. Zwischenstegpaaren, zentrisch gestempelten Kronenwerten, Plattennummern etc., dazu etwas Deutsches Reich **/*/ 500,- **/*/ 60,-

37 DEUTSCHE BESETZ.II.WK FRANKR. LEGION SAMMLUNGEN DEUTSCHE BESETZ.II.WK FRANKR. LEGION SAMMLUNGEN 1498 FRANZÖSISCHE LEGION: 1941/42, Legionsmarken komplettes Gebiet postfrisch mit Eisbärblock, dieser mit gelblichen Gummistreifen (ME 9 ca.) I-X ** 200,- GENERALGOUVERNEMENT SAMMLUNGEN 1499 GENERALGOUVERNEMENT: 1939/44, Lagerbuch mit postfrischen, ungebrauchten und gestempelten Ausgaben, teils bis zu 15mal in beiden Erhaltungen, jede Hauptnummer ist mindestens einmal in postfrisch und gestempelt vorhanden, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1500 GENERALGOUVERNEMENT: 1941/44, kleiner Posten von 4 postfrischen Kleinbögen, dabei Mi-Nr. 65, 104, 125 mit Form-Nr. 4 und 125 U mit Form-Nr. 4., saubere Qualität 1501 GENERALGOUVERNEMENT: 1939/44, postfrische Sammlung mit Kleinbogen sowie Briefeposten zusammen im Karton GENERALGOUVERNEMENT BRIEFE POSTEN 1502 GENERALGOUVERNEMENT BELEGE: 1940/41, 6 Belege in sauberer Qualität, dabei Eilboten-Landzustellung, Notstempel, Dienstpost **/*/ 500,- ** 100,- **/ 80,- 75,- DEUTSCHE BESETZ.II.WK KURLAND SAMMLUNGEN 1503 KURLAND: 1945, kleines Lot von vier Marken, enthalten sind Mi-Nr. 1 III postfrisch, Mi-Nr. 2 IV postfrisch und Mi-Nr. 1 gestempelt im waagerechten Paar (Normalmarke + Typ V), die Qualität ist unterschiedlich, alle Werte geprüft van Loo BPP, hoher Katalogwert **/ 100,- DEUTSCHE BESETZ.II.WK LAIBACH SAMMLUNGEN F DEUTSCHE BESETZUNG II. WK LAIBACH: Nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung inclusive der kompletten Portomarkenserie MiNr.P 1-9, teils signiert (ME ) DEUTSCHE BESETZ.II.WK LUXEMBURG BRIEFE POSTEN 1505 DEUTSCHE BESETZUNG LUXEMBURG: 1942/44, 6 Paketkarten mit Hitlerfrankaturen des deutschen Reiches, dabei Wert und Dringend, teils versch. Postorte wie Diekirch und Ettelbrück, saubere Qualität ** 600,- 100,- DEUTSCHE BESETZ.II.WK SERBIEN SAMMLUNGEN 1506 DEUTSCHE BESETZUNG II. WK SERBIEN: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung inclusive MiNr "I" bis "IV" und allen Hauptnummern der Dienst- und Portomarken, teils signiert (ME ) 1507 DEUTSCHE BESETZUNG II. WK SERBIEN: Nach Hauptnummern komplette ungebrauchte Sammlung inclusive MiNr "I" bis "IV" und allen Hauptnummern der Dienst- und Portomarken, teils signiert (ME ) 1508 SERBIEN: 1941/43, kleine Sammlung aus Bl. 1 bis 4, postfrisch, teils kleinere Beanstandungen, dazu die priv. Ausgabe Frankreich, der sogenannte Eisbärblock, postfrisch mit kleinem Punkt im Papier (ME 1370,-) * 300,- * 300,- ** 1 KRIEGSGEFANGENENLAGERPOST SAMMLUNGEN 1509 OFFIZIERSLAGER MURNAU: 1939/45, Ausstellungssammlung Kriegsgefangenen- Lagerpost, im Lager Murnau wurden polnische Offiziere untergebracht, die Sammlung umfasst 146 Briefe und Postkarten sowohl vom Lager in die Heimat als auch in das Lager gerichtet, die Belege sind überwiegend in sauberer Bedarfsqualität, interessantes Zeitdokument 7 SAMMLUNGEN/POSTEN DEUTSCHLAND NACH F DEUTSCHLAND NACH 1945: 1945/2013, postfrische Sammlung mit den Gebieten, SBZ, hier mit allen Blöcken, Bizone mit Mi-Nr I/II Fotoattest Schlegel BPP, Franz. Zone kpl., Bund mit Mi-Nr. 123/38 Fotoattest Schlegel BPP 09/2014 und Berlin mit Bl. 1 Fotoattest Schlegel BPP, alle wichtigen Werte sign. Schlegel BPP, alles in neuwertigen Safe-Falzlosalben, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1511 F DEUTSCHLAND AB 1945: 1945/62 ca., starke Sammlung Nachkriegs-Deutschland mit Posthorn komplett postfrisch, Berlin alle Höchstwerte (außer Schwarzaufdruck) komplett postfrisch inkl. Block 1, Saarland mit beiden Hochwasser-Blocks postfrisch und Französische Zone fast komplett postfrisch, alles auf Vordruck im Klemmbinder ** 3000,- ** 2000,-

38 SAMMLUNGEN/POSTEN DEUTSCHLAND NACH F DEUTSCHLAND NACH 1945: 1945/89, reichhaltige sowie interessante Sammlung mit den Gebieten Bizone, Fr. Zone, SBZ, Saarland, Bund und Berlin, dabei eine vielzahl besserer Werte vertreten wie u.a. Berlin Bl. 1 postfrisch u. gest (jeweils gepr.), SBZ mit diversen Blöcken, Bizone mit 52 I/II - 68 I/II postfrisch (Hauptwerte gepr.) und viele viele weitere, teils gepr. aber auch fragwürdige Stücke/Stempel enthalten, eine dennoch gut ausgebaute Sammlung in unterschiedlicher Qualität die man besichtigen sollte, Gelegenheit 1513 WESTDEUTSCHLAND NACH 1945: 1945/49, Sammlung mit Gemeinschaftsausgaben, AM-Post, Bizone mit I/II geprüft Schlegel BPP, Bauten Mi-Nr. 96 IV W Fotoattest Novak BPP und Block 1 a geprüft Schlegel BPP jeweils postfrisch sowie Saarland in den Hauptnummern komplett gestempelt, jedoch nichts geprüft, günstig gerechnet, insgesamt schöne Sammlung mit hohem Katalogwert in meist sauberer Qualität 1514 F DEUTSCHLAND AB 1945: 1945/85 ca., kleiner, hochwertiger, postfrischer Nachlass in vier Einsteckbüchern, enthalten ist ein kleiner Teil Zonen, sehr guter Teil Berlin mit u.a. Schwarz- und Rotaufdruck und weiteren besseren Werten per 2, DDR mit besseren Teil und BRD ebenfalls, dazu spätere Ausgaben teils mehrfach vorhanden, Ränder/Einheiten meist gefaltet, sehr saubere Qualität, besichtigen 1515 DEUTSCHLAND NACH 1945: 1945/88, postfrische und gestempelte Sammlung mit Gem.- Ausgaben, u.a. Zeughausblockpaar in beiden Erhaltungen, etwas Bizone, Franz. Zone mit Freiburg-Blockpaar postfr. und gest., letzteres geprüft Schlegel BPP, DDR 1949/60 in beiden Erhaltungen, bis auf Bl. 7 gest. in den Hauptnummern kpl., Berlin etwas lückenhaft, hier mit einer Mi-Nr. 34 postfr. und Bund 1949/88 in beiden Erhaltungen kpl., hierbei Mi-Nr. 136/38 nur ungebraucht, in 5 E.-Büchern, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1516 WESTDEUTSCHLAND NACH 1945: 1945/49, parallel in beiden Erhaltungen geführte Sammlung im Schaubek-Album, beginnend mit einigen Lokalausgaben, Gemeinschaftsausgaben mit Zeughausblockpaar SSt. Leipziger Messe, AM-Post, Bizone mit Mi-Nr I/II postfr. oder ungebr. gepr. Schlegel BPP, Bl. 1 a gest., Frz. Zone, Baden mit Bl. 2 II/II gest. und Rheinland/Pfalz A gest. je Fotoattest Schlegel BPP, Württemberg und Saarland, einiges nachgummiert bzw. fragliche/ falsche Stempel, sonst saubere Qualität 1517 BUND, BERLIN, DDR MARKENHEFTCHEN: 1949/2002, Sammlung Markenheftchen in 2 Alben, nicht ganz komplett, modernere Heftchen teils in beiden Erhaltungen, dabei bessere postfrische Heftchen wie Bund MH 1 (durchgehende Druckstelle), 2 b, 4 Y I, 6, Berlin MH 1 (erste Seiten unten kleiner Stockfleck) und 3 c I (Deckel gelöst) sowie DDR 1 a 1, 2 a 1, SMHD 1 und 2, hoher Katalogwert, meist saubere Qualität 1518 DEUTSCHLAND NACH 1945: 1945/49, postfrisch/ungebrauchte und gestempelte Sammlung, teilweise in beiden Erhaltungen geführt, dabei Gem.-Ausgaben, Franz. Zone, Bizone gest. mit besseren Werten, teils fragliche Stempel, nicht gerechnet, SBZ und Lokalausg. gestempelt und ungebraucht/postfrisch gesammelt, hierbei div. Blöcke in beiden Erhaltungen, ohne die großen Spitzen, in 2 Alben, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1519 DEUTSCHLAND NACH 1945:1945/49, gemischte Sammlung ungebraucht, postfrisch und gestempelt von Plattenfehlern und Druckzufälligkeiten, überwiegend aus der SBZ, mit einem kleinen Teil Gemeinschaftsausgaben, alle Fehler sind beschrieben, in 6 kleinen E.-Büchern, überwiegend saubere Qualität, Katalogwert n. A. d. E. ca Euro 1520 BUND/DDR: 1974/2005, Jahreszusammenstellungen Bund 18 Stück aus und DDR komplett, dazu Jahressammlungen Bund und DDR je komplett 1521 BUND/BERLIN: 1949/80 ca., umfangreicher Lagerbestand in meist postfrischer Erhaltung, dabei starker Teil Bund Anfangsjahre in HAWID-Kassette sowie weitere bessere Ausgaben in Alben und Steckbüchern im Karton, zurückhaltend angesetzt, bitte besichtigen und kalkulieren 1522 BUND/BERLIN/DDR: 1900/2010 ca., gemischter Restsammlungs- und Dublettenbestand in 13 Alben und E.-Büchern, dabei etwas Bayern, Deutsches Reich, Besatzungszonen, Bund, Berlin und DDR, meist nach 1945, viel Material in durchschnittlicher Qualität 1523 DEUTSCHLAND NACH 1945: 1945/90, Gemeinschaftsausgaben und SBZ, postfrische, ungebrauchte und gestempelte Dubletten, dazu Partie Berlin gestempelt, in 5 Einsteckbüchern 1524 BUND, BERLIN UND DDR: 1949/59 ca., wilde Zusammenstellung dieser drei Gebiete mit etlichen besseren Ausgaben auf losen Steckblättern, die Erhaltung ist unterschiedlich, dafür günstiger Ansatz DDR, BUND JAHRBÜCHER: 1984/2001 ca., 19 verschiedene Jahrbücher und Jahressammlungen postfrisch und gestempelt, dabei 4 Ministerjahrbücher Bund, durchschnittliche Qualität 1526 BUND, BERLIN, DDR: 1948/2000 ca., Teilsammlungs- und Dublettenbestand in 15 E.- Büchern, meist modernes Material mit einigen Belegen, unterschiedliche Qualität **/*/ 1800,- **/ 1500,- ** 1300,- **/*/ 1000,- **/*/ 900,- **/ 800,- **/*/ 580,- **/*/ 500,- **/ 320,- **/*/ 300,- **/*/ 180,- **/*/ 160,- **/*/ 130,- 110,- **/ / 100,-

39 SAMMLUNGEN/POSTEN DEUTSCHLAND NACH BUND, BERLIN, DDR: 1948/2012 ca., großer Karton mit Teilsammlungs- und Dublettenbestand in div. E.-Büchern, überwiegend modernes Material mit ETB s, meist gute Qualität 1528 MARKENHEFTCHEN BUND/BERLIN/DDR: 1956/90 ca., Sammlung mit postfrischen und gestempelten Markenheftchen im Album, meist neueren Datums, Bund ab MH 3, dabei auch viele Privatheftchen wie Sporthilfe, Rotes Kreuz und Caritas, saubere Qualität, dazu Markenheftchen 14.1 vom Deutschen Reich mit Mängeln 1529 MINISTERFALTKARTEN BUND/BERLIN: 1960/90 ca., Karton voll mit etwa 300 Minister- Faltkarten, Berlin im Wesentlichen 60er/70er-Jahre plus etwas 80er-Jahre bis einschließlich 1990, Bund größtenteils 80er/90er-Jahre, zusätzlich einige Präsentationsmappen (ca. DIN A5-Format) der Landespostdirektion Berlin, saubere Erhaltung 1530 BUND/BERLIN VIGNETTEN: 1976/80, Sammlung mit Ausstellungs- und Briefmarkenmessen-Vignettenblocks (nach Vordruck komplett), Sonderdrucken der Deutschen Sporthilfe und Schwarzdrucken im Lindner-Album mit Schuber, teils bis zu 3mal vorhanden, gesamt 204 Blocks, 6 Schwarzdrucke und div. Kleinbogen, saubere Qualität, hoher Anschaffungspreis 1531 DEUTSCHLAND NACH 1945: 1949/90 ca., Post der drei Alliierten in Deutschland nach 1945, kleine Dokumentation von 11 Belegen, u.a. USA "A.P.O." etc DEUTSCHLAND NACH 1945: 1945/64, Sammlung auf selbstgestalteten Seiten mit interessanten Werten Alliierte Besetzung, Bund fast komplett mit besseren Anfangsausgaben, Berlin, DDR und etwas Zonen, aus Nachlass **/ 80,- **/ 80,- 60,- 55,- 40,- */ / / 20,- SAMMLUNGEN POSTEN LOKALAUSGABEN F LOKALAUSGABEN, SBZ: 1945/49, parallel postfrisch (wenig ungebraucht) und gestempelt geführte Sammlung im Schaubek-Album, gut besammelt mit zahlreichen besseren Ausgaben, u.a. Eckartsberga Mi-Nr. 1-3 I Bfst./gest., Glauchau 1-19 postfr. und gest., Großräschen 27 a II/I postfr. Kurzbef. Kunz BPP, gest., Lübbenau 1-12 A/B postfr. und gest., Meißen Bl. 1 postfr., Spremberg 1-18 postfr. und gest., Storkow Bl. 1 und 2 postfr. und gest., Strausberg 1-6 postfr. und Briefst., Bl. 1-3 postfr. und gest., Berlin/Brandenburg 1-7 B postfr. und gest., MVP in den Hauptnummern kpl. in beiden Erhaltungen, Ostsachsen 41 postfr. Attest Ströh BPP, G postfr., Provinz Sachsen 80 X a Attest Ströh BPP, Thüringen Bl. 1 x und 2 t postfr. geprüft, 3 Bya gest., Bl. 4 ay I/I postfr. und 4 cy II/IV (minimale Schürfung) gest. je Fotoattest, Ostsachsen Bl. 5 X und Y postfr. und gest., SBZ 179 III (16 Leinefelde) gest. Attest Dr. Böheim BPP sowie Bl. 6 postfr. und mit Sonderstempel Weimar, sehr hoher Katalogwert, saubere Qualität 1534 LOKALAUSGABEN 1945: kleine Sammlung, ungebraucht, postfrisch und gestempelt von Apolda bis Unna, dabei Apolda Mi-Nr. 1/3 auf Briefst. und ungebr., Bad Nauheim Nr. 4/8 x postfr., Bad Saarow 5-15 Pfg., alle 6 Werte auf 4 Sammlerbriefen, als Briefstücke sign. Sturm BPP, Glauchau Nr. 20/29, 30/34, 37, 39, 41/42 ungebr., Meissen Bl. 1 postfr. und Unna 1/3 auf 2 Sammlerbriefen, auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1535 F LOKALAUSGABEN: 1945/48, kleine Blocksammlung, postfrisch und gestempelt, dabei Finsterwalde Bl. 1 IV, postfr., Meissen Bl. 1 postfr., Naumburg mit einem Kehrdruckpaar von Bl. 1 postfr., Oldenburg mit Fehldrucken und weiteres, dazu Zeughaus-Blockpaar in beiden Erhaltungen, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1536 LOKALAUSGABEN: 1945/46, postfrische, ungebrauchte und gestempelte Restsammlung Lokalausgaben (amtlich und privat) im Leuchtturm-Album, teils noch recht umfangreich und immer wieder bessere (und geprüfte) Ausgaben enthalten, u.a. auch Blockausgaben und Sächsische Schwärzungen sowie 3 Belege, interessante Sammlung in meist sauberer Qualität 1537 LOKALAUSGABEN: 1945/46, postfrischer, ungebrauchter und gestempelter Bestand auf Steckkarten und in Tüten im Karton, einige bessere Ausgaben (u.a. Hitler-Aufdrucke) und Blocks enthalten, auch etwas SBZ, vielleicht Fundgrube 1538 LOKALAUSGABEN: 1945, kleine postfrische (bzw. ungebraucht ohne Gummierung, wenn so verausgabt) Partie Storkow, Finsterwalde und Lutherstadt Wittenberg (Lokalausgaben bzw. Nichtamtliche Ausgaben), größtenteils Blocks, fast durchweg in einwandfreier Qualität 1539 LOKALAUSGABEN: 1945, postfrische Sammlung Görlitz und Naumburg nach Hauptnummern komplett inkl. Naumburg-Block, augenscheinlich sehr saubere Qualität **/*/ / / 3500,- **/*/ / 500,- **/ 500,- **/*/ / 400,- **/*/ / 1 **/(*) 100,- ** 70,- 189 Gute Ware braucht einen guten Namen

40 SAMMLUNGEN/POSTEN ALLIIERTE BESETZUNG SAMMLUNGEN/POSTEN ALLIIERTE BESETZUNG GEMEINSCHAFTSAUSGABEN/AM-POST/BIZONE: 1945/49, postfrischer/ ungebrauchter und gestempelter Lagerbestand in 6 E.-Büchern, nach Farben, Typen, Feldmerkmalen, Randbesonderheiten und Plattenfehlern spezialisiert mit besseren (vieles geprüft), bis zu 15mal in beiden Erhaltungen, dabei u.a. 2mal Abklatsch auf Mi -Nr. 3 y, 2mal 10 B und 13 E je gest. und Fotobefund Hettler BPP sowie Hannovermesseblock in a-farbe postfr. geprüft Schlegel BPP, dazu Briefealbum mit Ganzsachen bis Bund, auch hier bessere geprüfte Stücke enthalten, Katalogwert n.a.d.e. über Euro, meist saubere Qualität, ein Angebot für den Spezialisten 1541 F ALLIIERTE BESETZUNG: 1945/48, spezialisierte komplette postfrische Sammlung Bizone und Gemeinschaftsausgaben mit Flugpost-MH und Ziffern-MH, vor allem die Bizone spezialisiert nach Typen, Plattenfehlern und Bogenrändern gesammelt, dabei auch die komplette Ziffernserie mit Band- und Netzaufdruck inkl. Mi-Nr. I/I-IX/I und I/II- IX/II je mit Fotoattest Schlegel BPP x 1542 ALLIIERTE BESETUNG: 1946/48, hochinteressanter Bogen- und Bogenteilebestand in meist sauberer postfrischer Erhaltung in dickem Bogenalbum aus alter Nachlassverwertung, dabei umfangreich ZIFFERN inkl. 42 Pfg.-Wert und ARBEITER inkl. Markwerte (inkl. Nr. 959b ** jeder Wert geprüft Schlegel BPP), allein über 70 kpl. 100er-Bogen, dabei Platten-/Walzendrucke, HAN, Druckerzeichen, Farben etc., bitte eingehend besichtigen 1543 ALLIIERTE BESETZUNG: 1945/49, Westzonen, gestempelte Sammlung mit etlichen besseren Ausgaben, einiges signiert, vieles jedoch mit fraglichen Stempeln und nicht bewertet, im Lindner-T-Album x 1544 ALLIIERTE BESETZUNG: 1945/48, Gemeinschaftsausgaben und SBZ, postfrisches Lot mit Einheiten und Bogenteilen, dabei 89er- Bogenteil Gem.-Ausgaben Mi-Nr. 930, SBZ mit Plattenfehlern etc ALLIIERTE BESETZUNG: 1945/46, Aufbrauchs- und Aushilfsganzsachen, kleiner Posten aus den verschiedenen Zonen, ungebraucht oder blanko gestempelt, dabei div. Schwärzungen mit besserem Teil Mecklenburg-Vorpommern, gesamt ca. 99 Stück, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1546 BESATZUNGSZONEN: 1945/49, hauptsächlich ungebrauchte Sammlung aller Zonen auf alten Vordruckblättern, bessere Werte in postfrischer Erhaltung sind Bizone Nr. 92, 94, 96 und 97 jeweils in enger Zähnung, interessante Zusammenstellung in sauberer Qualität, ansehen 1547 ALLIIERTE BESETZUNG: 1945/48, Sammlung aller Erhaltungsstufen im Steckbuch, spezialisiert gesammelt, meist SBZ, bitte besichtigen 1548 ALLIIERTE BESETZUNG: 1945/49, postfrische Sammlung Gemeinschaftsausgaben und Bizone, dabei AM-Post mit Plattennummern, Block 12 A/B je doppelt, Exportmesse-Blocks und Bandaufdruck-Abarten wie 45 I D geprüft Schlegel BPP u.a., sehr sauber auf Vordruckblättern **/*/ / 4000,- ** 1100,- ** 8 500,- ** 3 140,- **/*/ 100,- **/*/ / 90,- ** 80,- DEUTSCHE LOKALAUSGABEN 1945 SAMMLUNGEN 1549 LOKALAUSGABEN: 1945/48, umfangreiche Sammlung Lokalausgaben zusammen mit nichtamtlichen Ausgaben, gemischt postfrisch, ungebraucht, gestempelt und auf Briefstücken, dabei oft spezialisiert nach Typen gesammelt, dabei etliche bessere Ausgaben und Blocks, u.a. auch guter Teil Strausberg, Meißen, Fredersdorf dabei, bitte eingehend besichtigen **/*/ / 1000,- DEUTSCHE LOKALAUSG. FINSTERWALDE SAMMLUNGEN 1550 FINSTERWALDE: 1946, Gebiet nach Hauptnummern ÜBERKOMPLETT inkl. den besseren Farben (Mi-Nr. 3b, 5b und 9b), den 3+2- und Pfg.-Werten mit Druck auf der Gummiseite (Mi-Nr. 1G und 10G) sowie den beiden Blockausgaben, alles in tadellos postfrischer Qualität (ME 4) 1-Bl.2 ** 1 DEUTSCHE LOKALAUSG. NETZSCHKAU REICHENB. SAMMLUNGEN 1551 NETZSCHKAU-REICHENBACH: 1945, interessante Partie mit 16 postfrischen und 7 gestempelten Werten **/ 100,- DEUTSCHE LOKALAUSG. SPREMBERG SAMMLUNGEN 1552 SPREMBERG: 1945/46, kleine postfrische Sammlung auf Leuchtturm-Blättern, dabei u.a. Mi-Nr AUw (Paare) und B, saubere Qualität, Katalogwert ca. 530 Euro ** 110,-

41 DEUTSCHE LOKALAUSG. STORKOW SAMMLUNGEN DEUTSCHE LOKALAUSG. STORKOW SAMMLUNGEN 1553 STORKOW: 1946, kleine postfrische Sammlung auf Albenblättern, dabei Probedrucke, ungezähnte Werte aus Mi-Nr B, Fehlfarbe 12 aa und 4 Blocks, teils geprüft BPP (ME 1210,-) 1554 STORKOW: 1946, Gebiet nach Hauptnummern inkl. Blocks überkomplett postfrisch in tadelloser Qualität, dabei zusätzlich die besseren Untertypen und Abarten Mi-Nr. 4 DD, 11 B, 12 aa, 12 bb im waagerechten Paar (diese und die Blockausgaben alle signiert Kunz BPP) sowie Probedrucke 9-12 P und 14 P (ME 670,-) ** 300,- ** 190,- GEMEINSCHAFTSAUSGABEN SAMMLUNGEN x 1555 ALLIIERTER KONTROLLRAT: 1946, Kollektion von 29 postfrischen Oberrändern der Ziffernserie, alles farbsigniert bzw. mit Bildbefund Arge, schönes Lot in sauberer Qualität (ME 1.220,-) x 1556 ALLIIERTER KONTROLLRAT: 1946, Kollektion von 17 besseren postfrischen Oberrändern der Ziffernserie, alles farbsigniert Arge, schönes Lot in sauberer Qualität (ME 800,-) x 1557 ALLIIERTER KONTROLLRAT: 1947, Kollektion von 22 verschiedenen nur besseren Farben der Arbeiterserie in postfrischer Erhaltung, sehr gutes Vergleichsmaterial, jeweils signiert bzw. zwei Marken mit Farbbefund Bernhöft/Hohmann, hoher Katalogwert x 1558 ALLIIERTER KONTROLLRAT: 1947, Kollektion von 22 verschiedenen nur besseren Farben der Arbeiterserie in postfrischer Erhaltung, sehr gutes Vergleichsmaterial, jeweils signiert bzw. zwei Marken mit Farbbefund Bernhöft/Hohmann, hoher Katalogwert 1559 BLOCK-LAGERBESTAND: 1946, Blockausgabe Gemeinschaftsausgaben, Lagerposten meist postfrisch (je 16 Mal A/B) mit einigen gestempelten Ausgaben (geprüft Schlegel BPP) sowie zwei Briefen x 1560 ALLIIERTER KONTROLLRAT: 1946, Kollektion von 42 verschiedenen nur besseren Farben der Ziffernserie in postfrischer Erhaltung, sehr gutes Vergleichsmaterial und jede Marke signiert Bernhöft, hoher Katalogwert x 1561 ALLIIERTER KONTROLLRAT: 1946, Kollektion von 42 verschiedenen nur besseren Farben der Ziffernserie in postfrischer Erhaltung, sehr gutes Vergleichsmaterial und jede Marke signiert Bernhöft, hoher Katalogwert x 1562 ALLIIERTER KONTROLLRAT: 1946, Kollektion von 13 verschiedenen Oberändern in postfrischer Erhaltung aus der Arbeiterserie, jeweils im durchgezähnten Plattendruck, schönes Lot in sauberer Qualität 1563 GEMEINSCHAFTSAUSGABEN: 1946/48, nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung inkl. Block 12 A/B je postfrisch und gestempelt x 1564 ALLIIERTER KONTROLLRAT: 1946, Kollektion von 10 verschiedenen, postfrischen durchgezähnten Oberrändern im Plattendruck aus der Ziffernserie, schönes Lot in sauberer Qualität x 1565 ALLIIERTER KONTROLLRAT: 1946, Kollektion von 36 postfrischen Oberrändern der Ziffernserie, dabei 24 Plattendruckwerte sowie 12 Walzendruckwerte, schönes Lot in sauberer Qualität x 1566 ALLIIERTER KONTROLLRAT: 1946, Kollektion von 28 Oberändern in postfrischer Erhaltung aus der Arbeiterserie, davon 20 nicht durchgezähnte Oberränder im Plattendruck und 8 durchgezähnte Oberränder im Walzendruck, schönes Lot in sauberer Qualität ** 300,- ** 200,- ** 160,- ** 160,- **/ / 1 ** 120,- ** 120,- ** 80,- **/ 80,- ** 60,- ** 60,- ** 191 AMERIK.+BRIT. ZONE (BIZONE) SAMMLUNGEN 1567 BIZONE BAUTENSERIE: 1948, ansprechende Spezialpartie 20 Pfg. rot in allen Erhaltungen, dabei Wasserzeichen-/Zähnungsvarianten (auch eine ZB mit Kurzbefund/Mängel dabei), Doppelzähnungen, Teilzähnungen, Retuschen, Ersttagsabstempellungen, Plattennummern (auch zwei Briefe) und viel weiteres interessantes, in dieser Menge von einem Wert selten zu finden, im Einsteckbuch mit beiliegender Aufstellung, einige Stücke signiert, hoher Katalogwert 1568 BIZONE BANDAUFDRUCK: 1948, starke überwiegend postfrische Kollektion von verschiedenen Besonderheiten des Bandaufdrucks, dabei u.a. Mehrfach-/senkrechte- /diagonale-/kehrdruck-/kopfstehende-/aufdrucke, ein toller Posten in leicht unterschiedlicher Qualität auf mehreren selbstgestalteten Blättern und ein paar Steckkarten, überwiegend geprüft Schlegel BPP mit sehr hohem Katalogwert, unbedingt ansehen 1569 BIZONE: 1945/49, in den Hauptnummern komplette postfrische Sammlung, jeweils mit Band- und Netzaufdruck und inkl. Block, Ausgaben teils doppelt vorhanden, einwandfreie Qualität, für die Mi-Nr I und II je Fotoattest Schlegel BPP **/*/ / 600,- **/ 500,- ** 400,-

42 AMERIK.+BRIT. ZONE (BIZONE) SAMMLUNGEN BIZONE NETZAUFDRUCK: 1948, starke überwiegend postfrische Kollektion von verschiedenen Besonderheiten des Bandaufdrucks, dabei u.a. Paare/Streifen mit und ohne-/ kopfstehender-/ gummiseitiger-/ beidseitiger-/ mehrfacher-/ Aufdruck, ein toller Posten in leicht unterschiedlicher Qualität auf mehreren selbstgestalteten Blättern und zwei Steckkarten, überwiegend geprüft Schlegel BPP mit hohem Katalogwert, unbedingt ansehen 1571 BIZONE BANDAUFDRUCK PLATTENFEHLER: 1948, kleines Lot der beiden Kasseler Aufdruckfehler, K.-Punkt vier gest. Werte u. ein postfrisches Stück mit kopfstehendem Aufdruck (kopfstehend nicht im Michel!), gebrochene Bandlieste per zwei und dazu einmal auf Karte, alle Werte geprüft (+2 Kurzbefunde) Schlegel BPP, ansehen 1572 BIZONE NETZAUFDRUCK: 1948, gemischte Steckkarte Ziffernserie Netz- bzw. Bandaufdruck, vieles geprüft Schlegel BPP 1573 BIZONE AM POST: 1945/46, interessanter Posten in überwiegend postfrischer Erhaltung, dabei u.a. Bogen-/teile, speziell beschriebene Stücke, zwei Ecken 8 Pfg. D.Druck mit Bogenzählnummer und weiteres undurchsuchtes Material, ansehen x 1574 BIZONE: 1948, postfr. Partie von 12 verschied. Aufdruckbesonderheiten der Zifferserie mit Band- u. Netzaufdrucken, dabei u.a. 8 Pf. Band im Paar mit 1x DD und 1x normaler Aufdruck, sowie 84 Pf. mit normalem und diagonalem Aufdruck, alle Werte gepr. Schlegel BPP 1575 BIZONE BAUTEN: 1948, kleines Lot von zwei postfrischen teilgezähnten 60 Pfg. Paaren (waagerecht) in weiter Zähnung, ein Paar einseitig ungezähnt vom Oberrand und ein Paar aus der rechten unteren Ecke senkrecht ungezähnt (Eckrandmarke zweisieitig ungezähnt, Nachbarmarke nur rechts ungezähnt), Eckrandpaar mit Haftpunkt im Seitenrand ansonsten einwandfreie Qualität, hoher Katalogwert x 1576 BIZONE: 1948, gehaltvolle Partie von 12 verschied. Oberrandmarken der Zifferserie mit Band- u. Netzaufdrucken, dabei acht durchgezähnte Plattenoberränder, einwandfreie Qualität, alle Werte gepr. Schlegel BPP 1577 AM-POST: 1945, Bestand an postfrischen Marken deutscher und amerikanischer Druck, meist in Einheiten, viele Rand- und Eckrandstücke, dabei auch 16 rote vierstellige Bogenzählnummern, meist versch. Werte, saubere Qualität 1578 BIZONE BANDAUFDRUCK: 1948, kleines, schönes Lot von verschiedenen Druckerzeichen aufgeteilt auf drei verschiedene Wertstufen, die Qualität ist leicht unterschiedlich, teils geprüft Schlegel BPP 1579 BIZONE BANDAUFDRUCK: 1948, kleines Lot Paare (3) und Streifen (4) wobei je eine Marke keinen Aufdruck hat, etwas unterschiedliche Qualität, ansehen 1580 BIZONE NETZAUFDRUCK: 1948, kleines, schönes und sauberes Lot von vier verschiedenen Druckerzeichen aufgeteilt auf drei verschiedene Wertstufen, alle geprüft bzw. ein Kurzbefund Schlegel BPP 1581 BIZONE BANDAUFDRUCK: 1948, kleines Lot von drei Marken, dabei 2 Pfg. ungezähnt postfrisch, 24 Pfg. mit Pl.-Fehler I der Urmarke gest. und 60 Pfg. A mit Pl.-Fehler IV postfrisch, alles geprüft Schlgel BPP AMERIK.+BRIT. ZONE (BIZONE) BRIEFE POSTEN 1582 BIZONE: 1945/46, großer Brief- und Belegeposten mit AM-Post-Marken, umfangreicher Bestand in 16 Briefealben, meist einfache Frankaturen, aber verschiedenste Portostufen sowie Verwendungsformen und eine enorme Stempelvielfalt gesichtet, überwiegend saubere Erhaltung 1583 BIZONE BANDAUFDRUCK: 1948, schöner kleiner Posten von gut 50 interessanten Briefen mit Bandaufdruck-Frankaturen, dabei bessere Stempel (Notstempel), Portostufen, Aufdruckvarianten, Mischfrankaturen und weiteres, etwas unterschiedliche Qualität, ansehen 1584 BIZONE NETZAUFDRUCK: 1948, schöner kleiner Posten von 28 interessanten Briefen mit Netzaufdruck-Frankaturen, dabei R-Briefe, Portostufen, Aufdruckvarianten und weiteres, etwas unterschiedliche Qualität, ansehen 1585 BIZONE BAND-/NETZAUFDRUCK: 1948, kleines Lot von 18 Briefen mit Band/Netz Frankaturen, interessante Stempel und eine 29 Pfg. Frankatur für einen Luftpostbrief ist auch dabei, übliche Qualität, ansehen **/ 2 **/ / 200,- **/*/ / 200,- **/ 170,- ** 160,- ** 130,- 52 II, I/I u.a. ** 130,- ** 120,- **/ 80,- ** 60,- ** 60,- **/ 300,- 280,- 1 60,- BIZONE ZWANGSZUSCHLAGSMARKEN SAMMLUNGEN 1586 ZWANGSZUSCHLAGSMARKEN: 1948/54, meist gestempelte, sonst postfrische Sammlung sowie umfangreicher Dublettenbestand (alles typisiert) von Notopfer Berlin (Bizone/Bund) und Wohnungsbaumarken der Frz. Zone, dabei bessere meist geprüfte Ausgaben, u.a. Bizone Mi-Nr. 1 Y sign. Salomon und Rose, 2 DW sign. Rose, 2 FW (4), sign. Harlos BPP oder Rose und einige Privatzähnungen sowie Württemberg Nr. 1 W sign. Hederer, durchschnittliche Qualität, selten angeboten **/ 1 Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

43 SAMMLUNGEN/POSTEN FRANZ. ZONE SAMMLUNGEN/POSTEN FRANZ. ZONE 1587 F FRANZÖSISCHE ZONE: 1949, kpl. Blocksammlung in beiden Erhaltungen, dabei alle gestempelten Blöcke sign. Schlegel BPP, die Rot-Kreuz-Blöcke von Rheinland-Pfalz auf R- Brief und Württemberg gest. mit Attesten Schlegel BPP, dazu die Hannover- Messe-Blöcke in der "a"-farbe in beiden Erhaltungen und der Bl. 1 c postfrisch doppelt sign. Schlegel BPP, auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1588 F FRANZÖSISCHE ZONE: Alle 3 Gebiete nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung sowie zusätzlich Französische Zone Baden den Ingenieur-Kongress in beiden Typen (Type II bestgeprüft Schlegel BPP). Aufgelockert wurde die Sammlung noch mit 24 ungezähnten Freimarken (ME ) 1589 FRANZÖSISCHE ZONE: Alle 3 Gebiete nach Hauptnummern komplett postfrische Sammlung. Als kleines "Schmankerl" wurde die Sammlung noch mit 18 ungezähnten Freimarken bestückt (ME ) 1590 FRANZÖSISCHE BESATZUNGSZONE: 1945/1949, gestempelte Sammlung auf SAFEdual-Seiten, in den Hauptnummern komplett, einige Stempel fraglich, sonst meist saubere Qualität 1591 FRANZÖSISCHE ZONE: 1945/49, postfrische Sammlung über weite Strecken komplett, dabei Baden Mi-Nr. 46 geprüft Schlegel BPP sowie Block 1 A/B und 2 I, sehr sauber auf Vordruckblättern 1592 FRANZÖSISCHE ZONE BLOCKS: 1949, Lagerbestand der Blockausgaben inkl. Baden Block 1, meist postfrisch bzw. ungebraucht ohne Gummi sowie etwas gestempelt, einige geprüft Schlegel BPP 1593 FRANZÖSISCHE ZONE: 1945/48, postfrischer und gestempelter Lagerbestand inkl. Wohnungsbauabgabe in 4 E.-Büchern, meist Freimarken und ohne Blocks, nach Typen spezialisiert, bis zu 15mal in beiden Erhaltungen, dabei viele Druckdaten, Katalogwert n.a.d.e. über Euro, meist saubere Qualität 1594 FRANZÖSISCHE ZONE BLOCKAUSGABEN: 1949, komplette postfrische Sammlung der Blockausgaben mit Baden Block 1 A und B, die anderen drei Blöcke je in Type I, einwandfreie Qualität aller fünf Exemplare (ME 530,-) 1595 FRANZÖSISCHE ZONE: 1945/49, komplette postfrische Sammlung aller Gebiete inkl. sämtlicher Blockausgaben, sehr saubere Qualität 1596 FRANZÖSISCHE ZONE: 1945/49, komplette postfrische Sammlung aller Gebiete inkl. sämtlicher Blockausgaben, sehr saubere Qualität **/ / 1500,- ** 1200,- ** 900,- 800,- **/ / (*) ** 300,- 2 **/ 2 ** 125,- **/(*) 2 **/(*) FRANZ. ZONE ALLGEMEINE AUSGABE SAMMLUNGEN 1597 F FRANZÖSISCHE ZONE ALLGEMEINE AUSGABE/BADEN: Nach Hauptnummern komplette sauber gestempelte Sammlung. Alle wesentlichen Ausgaben, wie auch der Block in der guten Type II sind kompetent geprüft Schlegel BPP (ME ) ,- FRANZ. ZONE BADEN SAMMLUNGEN 1598 F FRANZÖSISCHE ZONE BADEN: Nach Hauptnummern komplette sauber gestempelte Sammlung. Wesentliche Ausgaben, wie auch der Block in der guten Type II sind kompetent geprüft Schlegel BPP. U.a. der Rot-Kreuz Satz auf Luxus-Briefstückchen mit rotem Sonderstempel "Henri Dunant" (ME ) 1599 F FRANZÖSISCHE ZONE BADEN: Nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung sowie zusätzlich 6 ungezähnte Freimarken alle vom Oberrand (ME ) , u.a. ** 3 FRANZ. ZONE RHEINLAND PFALZ SAMMLUNGEN 1600 F FRANZÖSISCHE ZONE RHEINLAND PFALZ: Nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung sowie zusätzlich 11 ungezähnte Freimarken alle vom Oberrand (ME ) 1601 FRANZÖSISCHE ZONE RHEINLAND PFALZ: Nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung sowie zusätzlich der Block in beiden Typen und noch 10 ungezähnte Freimarken alle vom Oberrand (ME ) 1-52 u.a. ** u.a. ** 3 FRANZ. ZONE WÜRTTEMBERG SAMMLUNGEN 1602 F FRANZÖSISCHE ZONE WÜRTTEMBERG: Nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung sowie zusätzlich 5 ungezähnte Freimarken alle vom Oberrand (ME ) 1603 FRANZÖSISCHE ZONE WÜRTTEMBERG: Nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung sowie zusätzlich 6 ungezähnte Freimarken (ME ) 1-52 u.a. ** 300, u.a. ** 300,- Wir präsentieren Ihre Werte international!

44 BERLIN SAMMLUNGEN BERLIN SAMMLUNGEN 194 Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch die außergewöhnliche Sammlung Los Nr F BERLIN VIERERBLOCKS: 1948/68, phantastische Viererblock-Sammlung mit Schwarzaufdruck, Rotaufdruck einheitlich aus der linken oberen Ecke geprüft und Fotoattest Schlegel BPP 09/2014, Stephan einheitlich aus der rechten oberen Ecke, Grünaufdruck aus der linken oberen Ecke, ohne Block 1 und Bauten, Goethe nur viermal einzeln, aber mit Währungsgeschädigten-Satz im Viererblock, teils Ausgaben in größeren Stückzahlen vorhanden, so z.b. 30 Mal Mi-Nr einwandfrei postfrisch, außergewöhnliche Sammlung, deren Besichtigung Freude bereitet 1605 BERLIN: 1948/90, Berlin-Bestand mit den Jahren DREIMAL KOMPLETT postfrisch inkl. einmal Mi-Nr. 34 VII (Fotoattest Schlegel BPP 07/2014) sowie zusätzlich Block 1 ungebraucht, ausserdem die Jahre größtenteils ebenfalls dreimal vorhanden, einzelne Werte fehlen bzw. sind nur zweimal vorhanden, Hauptwerte geprüft Schlegel BPP, ein Block 1 mit Fotoattest Schlegel BPP 07/ BERLIN: 1948/90, zunächst gestempelte Sammlung in 2 Schaubek-Alben, anfangs in den Hauptnummern überkomplett, da vieles nochmals auf FDC oder Beleg vorhanden ist, später wird es etwas unübersichtlich- vieles ist dann postfrisch (teils in Viererblocks), auf Briefstücken und/oder auf Beleg vorhanden, alles wichtige ist geprüft, dazu 2 Briefealben mit Belegen, meist moderne FDC s, aber auch Ganzsachen und Bedarfspost ab Anfang, u.a. 3 Briefe Postschnelldienst mit EF 80 Pfg. Bauten I sowie ein dickes E.-Buch mit Dublettenbestand postfr./gest., hoher Katalogwert, saubere Qualität 1607 F BERLIN: 1948/90, gestempelte Sammlung in 2 Postalben, in den Hauptnummern komplett, alle wichtigen Werte geprüft Schlegel BPP, Bl. 1 Fotoattest echt und einwandfrei, am Anfang ca. 50 Marken bis 84 Pfg. der Bizone Band-/Netzaufdruck in Berlin gebraucht, alle geprüft, ERP zusätzlich auf Ersttagsbeleg, gepflegte Sammlung mit hohem Katalogwert 1608 BERLIN: 1948/90, parallel in beiden Erhaltungen geführte Sammlung in 2 Schaubek- Alben, dabei Block 1 mit sehr selten vorkommenden 3 Sonderstempeln, Attest Schlegel BPP 08/2014, jeweils in den Hauptnummern komplett mit zusätzlich einer Mi -Nr. 57 X a gest. geprüft Schlegel BPP, leider einige Ausfälle wie Nr. 19 und Stempel falsch, 21-34, und entfalzt, 35-41, und nachgummiert sowie Block 1 mit Negativstempelabdruck auf der Gummierung, dennoch schöne Sammlung mit hohem Katalogwert 1609 BERLIN: 1948/90, postfrisch und gestempelt parallel angelegte Sammlung in 2 SAFE- Alben, in den Hauptnummern komplett, Mi-Nr postfr., bei gestempelt 2-5 M. Stempel falsch, postfr. und gest. sowie Bl. 1 jeweils mit dem Plattenfehler I gest. (Oberrand leicht beschnitten) und ungebraucht (Haftstelle), bis auf letzteren Fotoattest/-befund bzw. geprüft Schlegel BPP 09/2014, insgesamt saubere Qualität, dazu Bund ebenfalls in beiden Erhaltungen gesammelt und in den Hauptnummern komplett, saubere Qualität 1610 F BERLIN: 1948/90, komplette parallel postfrisch und gestempelt geführte Sammlung in zwei Bänden auf Vordruckblättern, die Höchstwerte alle geprüft Schlegel BPP, allerdings teils mit Einschränkungen, Block 1 gestempelt einwandfrei mit Fotoattest Schlegel BPP, postfrisch mit Gummifehler, alle Einschränkungen sind im Ausruf berücksichtigt 1611 BERLIN FREIHEITSGLOCKE: 1951/55, thematische Sammlung zur Einweihung der Freiheitsglocke im Turm des Schöneberger Rathauses, neben den Ausgaben in postfrisch und gestempelt (hier u.a. Mi-Nr. 82 y postfr. u. gest. geprüft) finden sich ca. 50 interessante Belege, u.a. Sonderkarten zu div. Anlässen, viel Auslandspost, auf amtl. FDC, FDC s 103 und , Sonderganzsachen u.v.m., durchschnittliche Qualität, im Album auf selbstgestalteten Blättern 1612 F BERLIN ZUSAMMENDRUCKE: 1949/89, tolle komplette Zusammenstellung der Zusammendrucke, anfangs ist einiges ungebraucht aber gerade die besseren Werte u.a. mit dgz. Zwischensteg sind postfrisch (SZ 1 A, SZ 2 A, SZ 3 A,SZ 4 A, SKZ 1 B und SKZ 2 B), selten in dieser Zusammenstellung angeboten, saubere Qualität und hoher Katalogwert, ansehen 1613 BERLIN: 1948/90, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl., dabei wichtige Werte sign. oder Attest Schlegel BPP, u.a. Mi-Nr. 21/34 und 35/41 Attest "echt und einwandfrei", dazu einige Einzelwerte und Sätze doppelt, im Falzlosalbum, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1614 BERLIN: 1948/90, postfrische/ungebrauchte und gestempelte Sammlung, doppelt geführt, je in den Hauptnummern kpl., teilweise geprüft Schlegel BPP aber auch fragwürdiges Material enthalten, die Qualität ist unterschiedlich und eine Besichtigung kann sich hier wirklich lohnen, sauber untergebracht in 3 Safe- Falzlosalben, hoher Katalogwert 1615 BERLIN: 1948/75, ungebraucht/postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl. mit allen Spitzen, einige Werte vom Rotaufdruck nur ungebraucht (entfalzt), alle wichtigen Werte geprüft Schlegel oder Lippschütz BPP, im Lindner-Falzlosalbum, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität ** 2900,- ** 2200,- **/ / / 1600,- 1500,- **/*/ 1500,- **/*/ 1500,- **/*/ 1300,- **/ / 1000,- **/* 1000,- ** 1000,- **/*/ 1000,- **/* 900,-

45 BERLIN SAMMLUNGEN 1616 BERLIN: 1948/90, in den Hauptnummern komplette postfrische Sammlung, Schwarzund Rotaufdruck geprüft Schlegel (2 M. Rotaufdruck kleiner Einriss), Block 1 kleiner Bug geprüft Schlegel sowie weitere Werte ebenfalls geprüft Schlegel, saubere, gute Sammlung 1617 BERLIN: 1948/90, komplette postfrische Sammlung in nahezu ausschließlich einwandfreier Erhaltung, untergebracht in 2 Lindner-T-Vordruckalben, und 21/ 34 gepr. Schlegel BPP, die Mi.Nr.34 und 40 weisen interessante Druckzufälligkeiten auf, die Mi.Nr. 19 hat Aufdruckfehler X, dafür aber leider einseitig nachgezähnt 1618 F BERLIN: 1948/90, komplette postfrische Sammlung, alle Spitzenwerte geprüft Schlegel BPP, im Anhang noch etwas Zusammendrucke sowie Frauen-Serie gestempelt, für Block 1 Fotoattest Schlegel BPP 1619 BERLIN: 1948/90, postfrische Sammlung im E.-Buch, in den Hauptnummern wohl komplett, viele Anfangsausgaben geprüft Schlegel BPP, u.a. Schwarz- und Rotaufdruck, einge Werte zusätzlich noch gestempelt, im Anhang etwas Frankreich meist postfrisch von ca , saubere Qualität 1620 BERLIN: 1948/90, komplette postfrische Sammlung mit allen Spitzen auf SAFE dual Vordrucken in zwei Bindern, hierbei hervorzuheben inbesondere der Währungsgeschädigten-Block mit beiden Plattenfehlern (Mi-Nr. Block 1 II), auch alle C/D-Werte enthalten, alle Höchstwerte geprüft Schlegel BPP, Rotaufdruck und Block 1 mit Fotoattest Schlegel BPP, Michel gesamt ca ,- Euro 1621 BERLIN: 1948//90, postfrischer/ungebrauchter und gestempelter Lagerbestand in 5 E. -Büchern, teils bis zu 15mal, anfangs einige Ausgaben geprüft Schlegel BPP, ohne die Spitzen, jedoch etliche bessere Werte, dazu 3 Briefealben mit FDC s ab 1954, ETB s ab Nr. 2 der amtlichen Ausgabe in 3 Ringbindern und ein Album Sonderblätter sowie einige Bogen, Katalogwert n.a.d.e. ca Euro, saubere Qualität 1622 BERLIN: 1948/80, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl. mit Schwarzund Rotaufdruck, Stephan und Bl. 1, Höchstwerte sign. Schlegel BPP, im Lindner- Falzlosalbum, hoher Katalogwert, saubere Erhaltung 1623 BERLIN: 1948/90 postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl., dabei Mi-Nr. 35/ 41 und Bl. 1 mit Fotoattesten Schlegel BPP, nur Mi-Nr. 42/60 ungebraucht, im Falzlos- Vordruckalbum, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1624 BERLIN: 1948/90, gestempelte Sammlung in 2 Lindner-Alben, bis auf Bl. 1 komplett (1 M. Rotaufdruck Zahnmängel), bessere Werte meist geprüft Schlegel BPP, inkl. Einzelmarken der modernen Blocks, C- und D-Werte und ATM, fast alles mit Berlin- Stempeln, durchschnittliche Qualität o 1625 BERLIN: 1948/53, gestempelte Partie auf Steckkarten, dabei Block 1 in einwandfreier Qualität (Fotoattest Schlegel BPP), Schwarz- und Rotaufdruck teils geprüft Schlegel, teils mit Falschstempeln, Stephan-Satz, Glocken und weitere Ausgaben, übliche etwas unterschiedliche Qualität, bitte besichtigen 1626 BERLIN: 1948/77, komplette postfrische Sammlung im Lindner-Ringbinder, bis auf 14 Werte (u. a. Mi.-Nr. 20, 32, 40 und 58) befinden sich die Ausgaben in einwandfreier Qualität, Anfangswerte teils gepr. Schlegel BPP 1627 BERLIN MARKENHEFTCHEN: 1949/74, Sammlung von 21 meist postfrischen Markenheftchen von MH 1-9 mit Unternummern, dabei u.a. MH 1 (1 Hbl. minimale Anhaftungen), 2 (Deckel hinten und Zwischenblätter teils mit Stempelspuren, hier waren wohl frisch gestempelte Marken eingelegt), 5 d, 6 c und d sowie 7 b, Katalogwert ca Euro, meist saubere Qualität 1628 BERLIN: 1948/69, komplette postfrische Sammlung inkl. Block 1 und Rotaufdruck in einwandfreier Qualität und je mit Fotoattest Schlegel BPP 07/ BERLIN: 1948/77, gestempelte Sammlung, in den Hauptnummern fast kpl., dabei Mi- Nr. 21/34, 61/63, 68/70 und Bl. 1 mit Sonderstempel, letzterer mit Attest Schlegel BPP "echt und einwandfrei", es fehlen Mi-Nr. 19/20 und einige kleinere Werte, vieles geprüft Schlegel BPP, Lippschütz BPP und andere, im Lindner-Falzlosalbum, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1630 BERLIN: 1948/90, gestempelte Sammlung, bis auf Block 1 komplett, Schwarzaufdruck auf zwei Sammlerbriefen (Mark-Werte Zahnspitzen teils gebräunt) mit Fotoattest Schlegel BPP, Rotaufdruck 1 und 2 M. sowie einige andere kompetent signiert, nicht bewertet, im Schaubek-Album 1631 BERLIN: 1949/87, kpl. Blocksammlung, postfrisch und gestempelt, in beiden Erhaltungen, dabei Bl. 1 postfrisch sign. Schlegel BPP und gestempelt mit Sonderstempel "INDUSTRIE-AUSSTELLUNG BERLIN- CHARLOTTENBURG ", Attest Schlegel BPP, echt und einwandfrei, auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1632 BUND: 1949/79, postfrische, in den Hauptnummern wohl wohl komplette Sammlung im E.-Buch, Posthornsatz mit Fotoattest Schlegel BPP "echt und einwandfrei in der für diese Ausgabe normalen Zähnung", meist saubere Qualität ** 900,- ** 900,- ** 900,- **/ 900,- ** 900,- **/*/ 800,- ** 800,- **/* 800,- 800,- 7 ** 7 **/* 700,- ** 700,- 700,- 700,- **/ 700,- ** 700,- 195

46 BERLIN SAMMLUNGEN BERLIN: 1948/1983, postfrische komplette Sammlung bis 1953 (bis auf Rotaufdruck, hier nur der 1-M.-Wert enthalten), danach vereinzelt Lücken, viele Ausgaben wurden über Borek bezogen, untergebracht im Klemmbinder, gute Qualität, besichtigen 1634 BUND: 1949/65, postfrische, in den Hauptnummern wohl komplette Sammlung auf E.- Seiten, Posthornsatz geprüft Schlegel BPP, meist saubere Qualität 1635 BERLIN: 1948/78, bis auf die Mi.-Nr. 69 in den Anfangswerten komplette gestempelte Sammlung im Lindner-Ringbinder, in den 70er-Jahren bei den unbedeutenen Werten vereinzelt lückenhaft, die Mi.-Nr. 16, 17, 20 und 70 mit fraglichen Stempeln, sowie Block 1 leicht fleckig, ansonsten saubere Qualität, Anfangswerte teils gepr. Schlegel BPP 1636 BERLIN: 1948/79, gestempelte Sammlung, in den Hauptnummern fast kpl., dabei Mi- Nr. 21/34 und Bl. 1 mit Sonderstempel, es fehlen Mi-Nr. 18/20, 61/63 und einige kleinere Werte, vieles geprüft Schlegel BPP, im Lindner -Falzlosalbum, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1637 BERLIN: 1948/90, augenscheinlich in den Hauptnummern komplette Sammlung in postfrischer Erhaltung, lediglich Mi-Nr. 19 mit Falzrest, 34 Aufdruck falsch, 40 nachgezähnt und Block 1 mit kleiner Anhaftung, gute Sammlung auf Vordruckblättern im Klemmbinder mit Kassette in normaler Qualität 1638 BERLIN: 1948/90, gestempelte, ab ca auch postfrische Sammlung, frühe Ausgaben etwas lückenhaft, dabei Mi-Nr. 18 u. 20 mit Wellenstempeln (je Kurzbefund Schlegel BPP), 33 u. 34 sign. Schlegel BPP etc., zusätzlich zahlreiche Belege, im postfrischen Teil vieles mehrfach vorhanden mit Paaren und 4er-Blocks, div. Markenheftchen u.s.w., auf selbstgestalteten Blättern in 3 Safe-Alben 1639 BERLIN: 1948/90, postfrische Sammlung in 2 Lindner-Alben, bis auf Bl. 1 komplett (2 M. Schwarzaufdruck Stockfleck rückseitig), bessere Werte meist geprüft Schlegel, inkl. einigen Einzelmarken der modernen Blocks sowie C- und D-Werte, durchschnittliche Qualität 1640 BERLIN: 1948/80, gestempelte Sammlung, nicht ganz kpl., aber mit zahlreichen besseren Werten, dabei Mi-Nr. 33/34, 35/41, 61/63 und Bl. 1, dazu Nr. 68/70 auf Sammlerbrief, Mi-Nr. 17/20 Stempel fraglich, nicht gerechnet, teilweise sign. Schlegel BPP u.a., im Vordruckalbum, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1641 BERLIN: 1948/90, gute Sammlung in hauptsächlich postfrischer Erhaltung, ab 1962 komplett und davor etwas lückenhaft, enthalten sind u.a. Schwarzaufdruck komplett, Berliner Bauten I komplett, Block 1 entfalzt, alle drei Glockensätze und viele weitere gute Sätze, vieles geprüft Schlegel BPP, saubere Sammlung in zwei Ringbindern und einem Steckbuch mit hohem Katalogwert 1642 BERLIN: 1948/90, parallel in beiden Erhaltungen vorhandene Sammlung im E.-Buch, mit einigen Belegen und Markenheftchen ausgebaut, nicht komplett, jedoch viele bessere Ausgaben, u.a. postfrisch Mi-Nr. 1-20, 21-34, 35-41, und 61-63, ein ungebrauchter Bl. 1 und und gestempelt, durchschnittliche Qualität x 1643 BERLIN: 1949/77, umfangreiche Sammlung ab Bauten I, nicht komplett aber über weite Strecken vollständig, dabei meist die Marken postfrisch, gestempelt und auf FDC (mit besseren der 50er-Jahre), zwischendurch auch diverse Markenheftchen, u.a. MH 1, 2 und 6c (dieses ungeöffnet) postfrisch, der Bauten-Teil teils spezialisiert nach Plattenfehlern sowie mit Zusammendrucken, schöne saubere Sammlung auf selbstgestalteten Blättern in sechs Alben, teils auch noch ergänzt durch bessere Ganzsachen, eine Besichtigung ist unumgänglich 1644 BERLIN: Interessante postfrische Partie auf Steckkarten, dabei Schwarzaufdruck, Rotaufdruck mit Mi.-Nr.: 34 VII mit Zahnverkürzung und Kurzbefund Schlegel BPP, Stephan, Bauten, ERP, Philharmonie etc BERLIN: 1948/49, gehaltvolle Partie mit 4x Schwarzaufdruck postfrisch, 2x Rotaufdruck ungebraucht/postfrisch, Mi-Nr. 19 sowie Rotaufdruck gestempelt, Stephan sowie Bauten 3 und 5 Mark postfrisch, überwiegend geprüft Schlegel BPP 1646 BERLIN: 1948/90, postfrisch/ungebrauchte und gestempelte Sammlung, doppelt geführt, dabei gestempelt ohne Mi-Nr. 18, 20, 68/70 und Bl. 1 und postfrisch/ ungebraucht ohne 61/63, nur bis 1982 gesammelt, in 2 alten Vordruckalben, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 1647 BERLIN SCHWARZAUFDRUCK: 1948, Zusammenstellung von postfrischen Teilsätzen mit Rand/Eckrand und ein paar zusätzlichen Aufdruckabarten, überwiegend geprüft Schlegel BPP, besichtigen 1648 BERLIN: 1948/90, gemischte Sammlung postfrisch/ungebraucht und gestempelt im Sieger-Album, unterschiedliche Qualität, dabei 2-5 M. Schwarzaufdruck falsch, 1-2 M. Rotaufdruck II. Wahl, der Block 1 ist postfrisch und geprüft Schlegel BPP 1649 BERLIN: 1968/90, Sammlung postfrischer Viererblocks im E.-Buch, ab 1972 komplett mit allen Dauerserien, dabei zahlreiche Randstücke und Bogenecken, Katalogwert ca Euro 1650 BERLIN: Interessante gestempelte Partie auf Steckkarten, dabei Rotaufdruck, Stephan, Philharmonie, Währungsgeschädigte etc. ** 6 ** 6 600,- 600,- **/*/ 600,- **/ / 600,- ** 5 500,- ** 500,- **/ / /FDC **/*/ / 500,- 500,- ** 500,- **/*/ 4 **/*/ 390,- **/ 300,- 300,- ** 300,- 290,-

47 BERLIN SAMMLUNGEN 1651 BERLIN DAUERSERIEN: 1956/1990, postfrischer Bestand Dauerserien im Steckbuch, dabei viele Bogenränder, waagerechte Paare, Viererblocks und auch Zusammendrucke aus MHBV, Michel gesamt n.a.d.e. über 4.900,- Euro 1652 BERLIN: 1948/90, umfangreicher Nachlass in fünf Alben, teils Lagerbuchartig gesteckt, dabei interessante Stücke wie die komplette Glockenserie und Grünaufdruck postfr., ein interessanter Posten mit Substanz! 1653 BERLIN ROTAUFDRUCK: 1949, ansprechende Kollektion von Aufdruckfehlern (I u. II), dabei auch zwei Briefe wobei einer u.a. eine 6 Pfg. mit Abart II aufweist (Brief mit Befund) und der andere eine Vorstufe von IX, dazu noch weitere Besonderheiten, selten so zu finden, besichtigen 1654 BERLIN SCHWARZAUFDRUCKE HAN: 1948, schönes Lot von 12 ungebrauchten waagerechten Unterrandpaaren mit Hausauftragsnummern (bei zehn Paaren ist eine Marke postfrisch), dabei auch zwei Exemplare mit im Michel nicht aufgeführten HAN, die Qualität ist unterschiedlich und eine Besichtigung wird empfohlen, jedes Paar geprüft Schlegel BPP, hoher Katalogwert 1655 BERLIN: 1948, Kollektion Schwarzaufdrucke von zusammen 22 Werten mit Oberrand, enthalten sind ndgz Plattenoberränder (2 M dabei) und dgz Walzenoberränder, 6 Pfg. linke obere Ecke und 12 Pfg. Oberand dazu in Papier x, schönes Lot in unterschiedlicher Qualität, besichtigen 1656 BERLIN: 1948/66, Sammlung in allen Erhaltungen auf alten Vordruckblättern sowie einem Einsteckbuch (postfrische Dubletten) untergebracht, dabei Rotaufdruck komplett gest., ungebraucht sind u.a. Berliner Bauten I, Währungsgeschädigten-Satz (20 Pfg. mit markanter Druckabart), Block 1, Glockensätze und viele mehr dabei, gute Partie mit hohem Katalogwert die man sich ansehen sollte 1657 F BERLIN: Spezialsammlung Rollenmarken "Brandenburger Tor" auf Blättern, dabei Einzelmarken, Rollenenden und Verschlussstreifen 1658 BERLIN: 1948, kleine Partie Besonderheiten Schwarzaufdrucke, dabei u.a. zweimal der Pl. -Fehler V (jeweils geprüft) und fünfmal der Pl.-Fehler IX (jeweils geprüft), etwas unterschiedliche Qualität, besichtigen, hoher Katalogwert 1659 BERLIN: 1948, Kollektion Schwarzaufdrucke von zusammen 25 Werten und einem Brief jeweils mit dem Plattenfehler II "oberer E-Balken verlängert", die 16 postfrischen Werte jeweils mit Unterrand, unterschiedliche Qualität, alles geprüft Schlegel BPP, ansehen 1660 BERLIN ALT-ETB: 1956/59, komplette Sammlung der Alt-ETBs (davon einige doppelt) und zusätzlich noch weitere Jahrgänge ab BERLIN "ANDREASKREUZ": 1973/81, Sammlung von 160 Marken mit "Andreaskreuz- Entwertung" in guter Qualität, Gelegenheit 1662 BERLIN GRÜNAUFDRUCK: 1949, kleine gute Spezialpartie der Mi-Nr , dabei postfrische Oberränder (u.a. Nr. 66) Seiten-/Unterränder, gestempelte Stücke und ein Brief mit senkrechtem Paar und Teil HAN, interessantes Lot, ansehen 1663 BERLIN SCHWARZAUFDRUCK: 1948, Lot von 12 Unterrandpaaren mit HAN in ungebrauchter Erhaltung (zwei sogar postfrisch), die Qualität schwankt etwas aber in der Menge selten zu finden, 11 Paare geprüft Schlegel BPP 1664 BERLIN SCHWARZAUFDRUCKE BESONDERHEITEN: 1948, schönes kleines Lot von Zähnungsausfällen bzw. einer Zähnungsverschiebung, dabei auch ein portogerechter R- Auslandsbrief, selten so zu finden, alles signiert/geprüft, ansehen 1665 BERLIN: 1948/90, postfrischer Lagerbestand mit wenigen ungebrauchten Marken im E.- Buch, dabei einige bessere Anfangswerte wie Stephan und Glocken II, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1666 BERLIN: 1957/89, postfrische, nahezu komplette Sammlung, ab 1969 auch mit Ersttagssonderstempel komplett, im Album 1667 BERLIN: Spezialsammlung Rollenmarken "Bauwerke" auf Blättern, dabei Einzelmarken, Rollenenden und Verschlussstreifen 1668 BERLIN: Spezialsammlung Rollenmarken "Bedeutende Deutsche" auf Blättern, dabei Einzelmarken, Rollenenden und Verschlußstreifen 1669 BUND: 1949/80, gestempelte, in den Hauptnummern wohl komplette Sammlung in 2 "Sprechenden Behrens"-Alben, saubere Qualität 1670 ERSTTAGSBLÄTTER: 1/75-14/90, teils mehrfach vorhandene Ersttagsblätter-Sammlung in 13 neuwertigen Safe-Bindern mit Kassette, hoher Neupreis! 1671 BERLIN ROTAUFDRUCK: 1948, kleine Partie Marken auf zwei Steckkarten mit Rotaufdruck, dabei u.a. ein postfrisches Oberrandstück 8 Pfg., überwiegend geprüft und gute Qualität, ansehen 1672 BERLIN: 1948, Kollektion Schwarzaufdrucke von 8 Werten und einem Brief jeweils mit dem Plattenfehler I "L mit Apostroph", bei dem Brief hat nur die 60 Pfg. Marke den Fehler (24 Pfg. nicht), unterschiedliche Qualität, alles geprüft Schlegel BPP, besichtigen 1673 BERLIN: 1956/59, Sammlung amtliche ETB ex Nr.1-43, mit Stephan und Großer Kurfürst, 3 kleinere Ausgaben fehlen, meist saubere Erhaltung 2 **/*/ 2 / 200,- ex 1-16 HAN * 200,- ** 200,- **/*/ 200,- **/ 1 140,- **/ / 140,- 120,- 100,- **/ / 100,- * 100,- **/ 100,- **/* 100,- **/ 100,- **/ 100,- **/ 100,- 100,- 100,- **/ 80,- / 80,- 80,- 197 Gute Ware braucht einen guten Namen

48 BERLIN SAMMLUNGEN 1674 BERLIN: 1955/90, Schaubek-Album mit fast kompletter Sammlung, die Jahre ungebraucht, dann ab dem Jahr 1962 postfrisch 1675 BERLIN: Spezialsammlung Rollenmarken "Burgen und Schlösser" auf Blättern, dabei Einzelmarken, Rollenenden und Verschlussstreifen BERLIN BRIEFE POSTEN 1676 BERLIN BRIEFE ROTAUFDRUCK: 1949, Spezial-Briefe-Sammlung Rotaufdruck und Stephan, dabei fünf Satzbriefe inkl. Holthöfer-Brief zwei Tage nach Erstausgabe entwertet sowie weitere interessante Belege, starke Sammlung, ohne Entnahmen komplett angeboten 1677 BERLIN: 1950/87, Sammlung FDC s im Briefealbum, dabei bessere Ausgaben, u.a. Mi -Nr. 71, 76, 80-81, 87, 88-90, 107, 108 und 154 (Befund Schlegel BPP), hoher Katalogwert, saubere Qualität 1678 BERLIN SCHWARZAUFDRUCK: 1948, Posten mit 27 Belegen, dabei u.a. Einzel-/ Mischfrankaturen und Portostufen, interessante Mischung in unterschiedlicher Qualität, besichtigen 1679 BERLIN ROT-/GRÜNAUFDRUCK: 1948, Partie von 27 interessanten Belegen, dabei Einzel-/Mehrfach-/Mischfrankaturen, Bedarfsqualität, teilweise geprüft Schlegel BPP 1680 BERLIN: 1949/52, 10 Belege mit Zusammendruckfrankaturen aus MH 1 und 2, dabei 8 Ersttagsbelege Bauten I und R- bzw. Luftpostbrief Bauten II, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1681 BERLIN FDC/BRIEFE: 1950/54, Partie von 8 FDCs und zwei Auslandsbriefen in sehr sauberer Qualität 60,- **/ 60,- 1000,- 400, ,- 140,- 198 SBZ - BERLIN BRANDENBURG SAMMLUNGEN 1682 BERLIN-BRANDENBURG: 1945, gemischte Sammlung, postfrisch und gestempelt, nicht kpl., aber mit einigen guten Werten, teils spezialisiert gesammelt nach Farben und Papiersorten sowie Gummierungen, ohne die großen Spitzen, dabei Mi-Nr. 1, 3, 5 ungez., 6 im Doppeldruck postfr. und 1 bis 7 B gest., dazu div. Plattenfehler, teils in gest. Einheiten, auf selbstgestalteten Blättern, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität **/ 240,- SBZ - MECKLENBURG VORPOMMERN SAMMLUNGEN 1683 F SBZ MECKLENBURG-VORPOMMERN: Postfrische Sammlung nach Hauptnummern komplett mit der Serie Opfer des Faschismus, Kinderhilfe, die Bodenreform in der Farbe "a" und "b" sowie die Abschiedsserie Mi-Nr in beiden Papiersorten "x" und "y" auf Vordruckblättern. Die erste Freimarkenserie Mi-Nr wurde mit einigen schönen Abarten bestückt, wie z.b. Mi-Nr. 9bDKU (ME 750.-), 11xaUs im Paar (ME 200.-), 13xUo im Eckrandpaar mit Druckereizeichen sowie weitere teilgezähnte bzw. ungezähnte Ausgaben 1684 MECKLENBURG-VORPOMMERN: 1945/46, Bogen-/ Bogenteilposten von 12 Stück aus der ersten Freimarkenserie mit teils schönen Verzähnungen und Doppelzähnungen, dazu noch ein Bogensatz SBZ Thüringen , die Qualität ist unterschiedlich, besichtigen 1685 F SBZ MECKLENBURG-VORPOMMERN: Nach Hauptnummern komplette Sammlung postfrisch mit der Serie Opfer des Faschismus. Zudem der Satz Kinderhilfe und Bodenreform einmal gezähnt und einmal ungezähnt. Die gezähnte Serie Bodenreform, ist in der Farbe "a" und "b" sowie die Abschiedsserie MiNr in beiden Papiersorten "x" und "y" auf Vordruckblättern, vorhanden MECKLENBURG-VORPOMMERN: 1945, vier postfrische ungezähnte Werte je im senkr. bzw. waager. Paar, teils gepr. Kramp BPP (ME 700,-) 8-40 u.a. ** 400,- ** 320, u.a. ** 200,- 8xU, 16U, 17U, 19xU ** 100,- SBZ - BUNDESLAND SACHSEN SAMMLUNGEN 1687 BUNDESLAND SACHSEN: 1945, kleier Posten sächsische Schwärzungen auf mehreren Briefstücken und 5 Sammlerbriefen, letztere aus Crimmitschau mit der Schwärzung in Type "C" auf Hitlerausgabe von 1 Pfg. bis 1 RM., hoher Katalogwert, überwiegend saubere Erhaltung / / 200,- SBZ - OSTSACHSEN SAMMLUNGEN 1688 F SBZ OST-SACHSEN: Nach Hauptnummern komplett gestempelte Sammlung mit der gesuchten 12 Pfennig "Potschta" auf adressiertem Umschlag signiert Dr.Becker. Eine Beförderung ist nicht sicher. Von der Serie Wiederaufbau sind zwei interessante Briefe mit markanten Verzähnungen ergänzt worden u.a. / 300,-

49 SBZ - OSTSACHSEN SAMMLUNGEN 1689 F SBZ OST-SACHSEN: Sammlung nach Hauptnummern komplett gestempelt, selbstverständlich mit der gesuchten 12 Pfennig "Potschta" vom Unterrand auf Blancoumschlag signiert Richter. Die Ziffernserie zu 9 Werten ist zusätzlich als Seitenrand 4-er Block Satz mit der Postmeistertrennung "Loschwitz" auf Briefstück vorhanden! (dieser alleine schon 560.-ME) 1690 OSTSACHSEN: 1945/46, postfrischer Bogenposten, dabei Mi-Nr. 42, 49-50, atx, 53 a, 54-55, 56-57, und 64-65, dabei teils seltenere Plattenfehler, überwiegend gute Qualität (ME ca. 1100,- + 7 für Plattenfehler)) 1691 OST-SACHSEN: 1946, kleines Lot von zusammen fünf Werten (zwei Einheiten von jeweils zwei Marken) in postfrischer Erhaltung, Mi-Nr. 64 b U im waagerechten Paar signiert Richter und geprüft Zierer BPP, Mi-Nr. 65 a Uw vom Oberrand und Mi-Nr. 65 b A Uw im senkrechten Paar geprüft Ströh BPP, gute Qualität (ME 735,-) 1692 SBZ OST-SACHSEN: Postfrische Sammlung nach Hauptnummern komplett, selbstverständlich mit der gesuchten 12 Pfennig "Potschta" (ME 677.-) SBZ - OSTSACHSEN BRIEFE POSTEN 1693 OSTSACHSEN: 1945/46, kleiner interessanter Bestand von fünf Briefen, davon drei geprüft Ströh BPP, gute Qualität und hoher Michelwert u.a. / 300,- ** 220,- ** u.a. ** 1 SBZ - PROVINZ SACHSEN SAMMLUNGEN 1694 PROVINZ SACHSEN: 1945/46, kleine Sammlung postfrisch und gestempelt, nicht kpl., aber mit besseren Werten, dabei Postmeistertrennungen von Wittenberg in waagerechten Paaren postfrisch, sign. Zierer BPP, beide Werte Naumburg, eine postfr. Mi-Nr. 80 Xa, div. Plattenfehler und die Bodenreform-Ausgabe, ebenfalls mit Plattenfehlern und Postmeistertrennungen, auf selbstgestalteten Blättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität **/ 160,- SBZ - THÜRINGEN SAMMLUNGEN F SBZ THÜRINGEN: Komplette gestempelte Sammlung mit allen Hauptnummern, auch mit den beiden gesuchten Weihnachtsblöcken sowie dem Brückenbaublock. Die Abstempelungen sind oft fraglich und werden daher ohne Stempelgarantie angeboten (ME für echt ) 1696 THÜRINGEN: 1946, postfrische Bogensammlung ex Mi-Nr , div. Plattenfehler, übliche Qualität, Katalogwert ca Euro ,- ** 600,- SBZ - WESTSACHSEN SAMMLUNGEN 1697 F SBZ WEST-SACHSEN: Postfrische Sammlung mit allen Hauptnummern sowie MiNr , , , alle in X+Y (inclusive X), A+B X+Y+Z sowie x+y. Neben der Blockausgabe Leipziger Messe ist die 30 Pfg. Ziffernmarke vollständig ungezähnt beinhaltet (alleine ME / Fotoattest Zierer) 1698 WESTSACHSEN: 1945/46, gemischte Sammlung postfrisch und gestempelt, nicht kpl., aber mit teils besseren Werten, dabei die Postmeistertrennungen von Mügeln, Roßwein "B" und Holzhausen postfr., letztere nicht gerechnet, die amtl. Versuchszähnung gest., Mi-Nr. 150/55 X postfr./gest., 156/61 Y gest. und die Blöcke 5 X und Y teils in beiden Erhaltungen sowie 5 S, dazu etwas Bez.-Handstempel und die Goethe-Ausgabe mit einem gest. Block, auf selbstgestalteten Blättern, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1699 F SBZ WEST-SACHSEN: Postfrische Sammlung nach Hauptnummern komplett mit MiNr , , , alle in X+Y (inclusive X), A+B X+Y+Z sowie x+y. Selbstverständlich auch mit der dekorativen Blockausgabe Leipziger Messe postfrisch sowie der Messe-Großblock (Block 5 SX) (ME ) u.a. ** 500,- **/ 400, u.a. ** 300,- SBZ HANDSTEMPEL BEZIRK 14 SAMMLUNGEN 1700 BEZIRKSHANDSTEMPEL: 1948, kleine Spezialsammlung des Bezirkes 14 (OPD- Dresden), ca. 170 Werte aus rund 30 verschiedenen Orten, ungebraucht, postfrisch, gestempelt und auf Briefstück, dabei einige Einheiten und bessere Aufdrucke, alle Werte signiert, vielfach BPP, KW. n. A. d. E. ca. 4600Euro, überwiegend saubere Qualität **/*/ / 1000,- SBZ HANDSTEMPEL BEZIRK 16 SAMMLUNGEN 1701 BEZIRKSHANDSTEMPEL: 1948, kleine Spezialsammlung des Bezirkes 16 (OPD Erfurt), ca. 500 Werte aus rund 70 Orten, ungebraucht/postfrisch, gest. und auf Briefstücken, dabei bessere Aufdrucke, vieles sign., meist Altprüfungen, KW. n. A. d. E. ca Euro, überwiegend saubere Qualität **/*/ / 1000,-

50 SBZ HANDSTEMPEL BEZIRK 20 SAMMLUNGEN SBZ HANDSTEMPEL BEZIRK 20 SAMMLUNGEN 1702 BEZIRKSHANDSTEMPEL: 1948, kleine Spezialsammlung des Bezirkes 20 (OPD Halle), etwa 230 Werte aus ca. 60 verschiedenen Orten, postfrisch, gestempelt und auf Briefstücken bzw. Paketkartenausschnitten, dabei teils bessere Aufdrucke, vieles BPP-geprüft, überwiegend saubere Qualität, KW. n. A. d. E Euro **/*/ 800,- SBZ HANDSTEMPEL BEZIRK 41 SAMMLUNGEN 1703 BEZIRKSHANDSTEMPEL: 1948, kleine Spezialsammlung, Bezirk 41 (OPD-Chemnitz), ungebraucht/postfrisch, gestempelt und auf Briefstücken, ca. 350 Werte aus rund 35 verschiedenen Orten, dabei postfrische Einheiten, bessere Aufdrucke und einige Bogenecken, hoher Anteil aus Zwickau, viele geprüft, teils Altprüfungen, KW. n. A. d. E. ca Euro, überwiegend saubere Qualität **/*/ / 2500,- SBZ HANDSTEMPEL VERSCH. BEZIRKE SAMMLUNGEN 1704 BEZIRKSHANDSTEMPEL: 1948, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt aller Bezirke, von 3 Berlin bis 41 Chemnitz, gesamt ca. 800 Werte, überwiegend Aufdrucke auf der Arbeiterserie, dabei einige 4er-Blöcke, Paketkartenund Postanweisungsausschnitte, vorwiegend Altprüfungen, im E.-Buch, saubere Qualität 1705 BEZIRKSHANDSTEMPEL: 1948, kleine Spezialsammlung von Fälschungen und ungeklärten Aufdrucken von fast allen Bezirken auf den verschiedenen Ausgaben, teils entsprechend sign., ideal für Vergleichszwecke, viel Material in 2 E.-Büchern und einem Ringbinder **/*/ / 8 **/*/ / 300,- 200 SBZ ALLGEMEINE AUSGABE SAMMLUNGEN 1706 F SBZ ALLGEMEINE AUSGABE: Sammlung gestempelt nach Hauptnummern komplett mit 17 Werten Bezirkshandstempel (Handstempelaufdrucke ohne Garantie) sowie die helle 60 Pfennig Handstempelaufdruck auf Brief. Selbstverständlich auch mit dem Goethe-Block auf Vordruckblättern SBZ ALLGEMEINE AUSGABE: Sammlung gestempelt nach Hauptnummern komplett mit 16 Werten Bezirkshandstempel (ohne MiNr Handstempelaufdrucke ohne Garantie und daher unberechnet) sowie mit MiNr.195 und dem Goethe-Block auf Vordruckblättern. Zusätzlich 2 ausgefallene Briefe mit markanten Aufdruckabarten aus der Freimarkenserie MiNr F SBZ ALLGEMEINE AUSGABE: Sammlung gestempelt nach Hauptnummern komplett mit 17 Werten Bezirkshandstempel (Handstempelaufdrucke ohne Garantie und daher unberechnet) sowie mit MiNr.195 und dem Goethe-Block auf Vordruckblättern. Die Köpfe- Serie ist auf dekorativen Briefstückchen sowie mit markanten Verzähnungen vertreten 1709 SBZ ALLGEMEINE AUSGABE: Postfrische Sammlung nach Hauptnummern komplett mit 17 Werten Bezirkshandstempel (incl. MiNr.179) signiert S(chneider) sowie mit MiNr.195 und dem Goethe-Block auf Vordruckblättern (ME 806.-) 1710 SBZ ALLGEMEINE AUSGABE: Postfrische Sammlung nach Hauptnummern komplett mit 17 Werten Bezirkshandstempel (mit MiNr.179) geprüft Heimann sowie mit MiNr.195 und dem Goethe-Block auf Vordruckblättern (ME 806.-) 1711 SBZ - ALLGEMEINE AUSGABEN: 1948, interessanter kleiner Bestand von 27 Werten auf einer großen Steckkarte mit verschiedensten Aufdruckabarten, Plattenfehlern und Druckzufälligkeiten, jede Marke ist entsprechend beschrieben, ein schönes kleines Lot für den SBZ-Spezialisten! (ME n. A. d. Einl. ca ,-) u.a. / / u.a. / 200, u.a. / 200, ** 180, u.a. ** 180, **/ 120,- SOWJETISCHE ZONE SAMMLUNGEN 1712 SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE: 1945/49, postfrische, ungebrauchte und gestempelte reichhaltige Sammlung, vieles mehrfach vorhanden und nach Farbnuancen, Papiersorten, Plattenfehlern und weiteren Besonderheiten spezialisiert in meist sauberer Erhaltung, vieles kompetent signiert, diverse fragliche Stempel und ungeprüfte Bezirkhandstempel bzw. mit Altsignaturen nicht bewertet, ebenso ein nicht prüfbarer gestempelter Bl. 2 x (Mängel), in zwei Alben, sehr hoher Katalogwert 1713 F SBZ: Postfrische Sammlung nach Hauptnummern komplett mit der ersten Ausgabe in der Zähnung A+B. Ferner die Serie Opfer des Faschismus, Kinderhilfe, die Bodenreform in der Farbe "a" und "b" sowie die Abschiedsserie MiNr in beiden Papiersorten "x" und "y". Auch mit der gesuchten 12 Pfennig "Potschta" und MiNr X+Y (inclusive 80X) sowie A+B. Thüringen mit MiNr X+Y. Auch mit dem gesuchten kleinen und großen Weihnachtsblock (Block 2 x) sowie dem Brückenbaublock postfrisch. West-Sachsen mit MiNr , , , alle in X+Y (inclusive X), A+B X+Y+Z sowie x+y. Selbstverständlich auch mit der dekorativen Blockausgabe Leipziger Messe postfrisch. Die 16 Werte Bezirkshandstempel (ohne MiNr.179) sind kompetent geprüft BPP. Alle Marken, wie auch der Goethe-Block, sind auf Vordruckblättern (ME ) **/*/ 1600, u.a. ** 1500,-

51 SOWJETISCHE ZONE SAMMLUNGEN 1714 F SOWJETISCHE ZONE: 1945/49, tolle postfrische nach den Hauptnummern komplette Sammlung der SBZ, die Marken wurden von Sieger bezogen und bessere Stücke sind geprüft bzw. mit Fotoattest bestückt, die Qualität ist bis auf den Thüringen Block 2 (zwei Büge laut Attest) sehr gut, eine wirklich schöne Kollektion im dazugehörigen Sieger-Album mit sehr hohem Katalogwert und auch noch einigen Extramarken, unbedingt besichtigen 1715 SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE: 1945/1949, postfrische Sammlung im SAFEdual-Album, in den Hauptnummern komplett mit vielen Unternummern, nur sehr wenig ungebraucht, meist saubere Qualität 1716 SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE: 1945/49, ganz überwiegend postfrische Sammlung in den Hauptnummern augenscheinlich komplett, die Thüringen Blocks haben kleine Anhaftungen, dazu kommen noch ein paar Varianten verschiedener Ausgaben, hoher Katalogwert 1717 SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE: 1945/49, toller Posten in überwiegend postfrischer und gestempelter Erhaltung, bessere Stücke fast alle geprüft, dabei sind viele Besonderheiten wie ungezähnte Versuchsdrucke, Plattenfehler, Farb-/ Papiervarianten und Zähnungsvarianten, zwei gestempelte Thüringen-Blocks nicht gerechnet, überwiegend saubere / gute Qualität, Michel gesamt n.a.d.e. ca ,- Euro 1718 SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE: 1945/46, gestempelte Sammlung mit besseren Ausgaben in teils etwas unterschiedlicher Erhaltung, dabei Mi-Nr. 8 y, 9 d (2), a u. b, x u. y, 72, 80 X, Bl. 1 x (waager. Bug), BX, X, y, Bl. 5 Y etc., alle aufgeführten Marken kompetent signiert bzw. mit Fotoattest, Katalogwert ca Euro 1719 SBZ: 1945/49, nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung inkl. Potschta- Marke postfrisch und gestempelt (je geprüft Richter) sowie allen Blockausgaben postfrisch, auch verschiedene Handstempelbezirke postfrisch und teils gestempelt sind vorhanden, lediglich Mi-Nr. 240/41 fehlen, durchweg sehr saubere Qualität 1720 SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE: 1945/48, postfrische/etwas ungebrauchte Sammlung, nicht kpl., aber mit einigen besseren Werten, dabei schöner Teil Mecklenburg-Vorpommern, Mi-Nr. 41 postfrisch, etwas Postmeistertrennungen von Ostsachen sowie Thüringen mit Bl. 2 t und 4 cv, beide mit Attest Ströh BPP (rückseitig minimal gelbfleckig) und Westsachsen mit Bl. 5 X und Y, dazu gestempelte Dubletten, einige Belege und Lokalausgaben, in 2 Safe-Falzlosalbum, durchschnittliche Qualität, hoher Katalogwert 1721 SOWJETISCHE ZONE: 1945/49, postfrischer/ungebrauchter und gestempelter Lagerbestand in 3 E.-Büchern, auch einige Blockausgaben wie Bl. 3 AX, 3 Bya je gepr. BPP sowie Bl. 6 postfrisch, nach Typen und Plattenfehlern spezialisiert mit besseren (einiges geprüft), bis zu 15mal in beiden Erhaltungen, dabei auch 2 postfrische Bogen der Mi-Nr. 46 A, Katalogwert n.a.d.e. über Euro, meist saubere Qualität, ein Angebot für den Spezialisten 1722 SBZ BLOCKS: 1946/49, Lagerbestand der Blocks Mi-Nr. 3, 5 und 6, gemischt postfrisch, ungebraucht und gestempelt 1723 SBZ: 1945/49, über weite Strecken komplette postfrische Sammlung, dabei Block 4 geprüft Zierer BPP, Block 3B mehrfach und Goetheblock sowie wenige Handstempelaufdrucke, sehr sauber auf Vordruckblättern SOWJETISCHE ZONE BRIEFE POSTEN 1724 SOWJETISCHE ZONE: 1948, Posten mit 50 Belegen hauptsächlich Bezirkshandstempel und Maschinenaufdruck, dabei interessante Stücke wie Mischfrankaturen und Stempel, dazu noch ein geprüfter postfrischer Satz Handstempel, unterschiedliche Qualität, einfach ansehen 1725 SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE: 1945/46, kleiner Briefeposten von 3 Belegen, dabei Lokalpost Görlitz mit einer 5 Pfg. Einzelfrankatur auf Ortspostkarte mit Zensur und Prov. Sachsen mit Mi-Nr. 72 X auf Einschreibrief, saubere Qualität x 1726 SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE: 1947/48, 4 verschiedene farbige Propaganda- und Motivkarten, dazu Faltblatt zum Dt. Sportfest SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE: 1946/48, kleine Partie mit fünf Einschreiben SBZ, Berlin/Brandenburg und Gemeinschaftsausgaben, dabei ein zweiseitig geöffneter portogerechter R-Brief Provinz Sachsen (Marken innen sign. BPP) mit ME 3, die anderen Stücke überfrankiert, darunter aber eine Mischfrankatur SBZ-Aufdruck/ Gemeinschaftsausgaben, alle Briefe in sauberer Qualität ** 1200,- **/* 900,- **/* 900,- **/*/ / 900,- 800,- **/ 600,- **/*/ 600,- **/*/ 600,- **/*/ 2 ** 100,- 3 70,- 40,- 201 Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

52 SAMMLUNGEN/POSTEN SOWJET. ZONE U. DDR SAMMLUNGEN/POSTEN SOWJET. ZONE U. DDR F SBZ/DDR: 1945/83, gemischte Blocksammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt mit zahlreichen guten Blöcken, dabei Bl. 1 postfrisch und gest. auf Sammlerbrief, letzterer sign. Zierer BPP, Bl. 2 t auf Briefstück gest., Attest Herpichböhm mit kleinen Beanstandungen, Bl. 3 B a. R-Brief, Bl. 4 postfr., Bl. 5 X,Y je in beiden Erhaltungen, Bl. 5 S und die DDR kpl., überwiegend postfrisch und gestempelt, auf Blankoblättern unter Klemmtaschen, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1729 SBZ/DDR: 1945/90, Sammlungsbestand ab Gemeinschaftsausgaben gemischt postfrisch/wenig ungebraucht/gestempelt, dabei SBZ gut besammelt mit allen Blocks (ohne Typen) meist ungebraucht, dabei u.a. Bl. 1 tx 2mal, Bl. 2 t (IV) Attest Ströh und Bl. 4, etwas Lokalausgaben, DDR postfrisch/ungebraucht und gestempelt bis ca in beiden Erhaltungen, anschl. nur noch postfrisch, nicht komplett, aber mit fast allen Spitzen, u.a. Karl-Marx-Blocks mit Sonderstempeln, inkl. Dienst und ZKD in 8 Lindner-Alben (meist auf Steckseiten), dazu div. Extras wie Zusammendruckbogen und Zusammendrucke, Markenheftchen, Schwarzdrucke und Ganzsachen ab SBZ sowie einige Dienst- und ZKD-Belege, im Anschluss einige Banknoten, interessanter Bestand mit hohem Katalogwert, meist saubere Qualität 1730 SBZ, DDR: 1945/86, gemischter Bestand mit postfrischen Ausgaben der SBZ, u.a. Lokalausgabe Finsterwalde Bl. 1, mehrere Bezirkshandstempelsätze und -einzelwerte (letztere auch gestempelt) versch. Bezirke, teils geprüft, dabei auch mehrere helle 60 (einmal mit Befund Dr. Böheim BPP für 179 I), 2 Goetheblocks (einmal Eckbug im Rand) und DDR Bl. 7, dazu gestempelte Sammlung DDR mit anfangs einigen Lücken und ohne Spitzen in 2 Schaubek-Alben, meist gute Qualität 1731 DDR/SBZ SAMMLERNACHLASS: 1945/90, Teilsammlungen in sechs teils prall gefüllten Alben, enthalten sind auch die vier Marx-Blöcke postfr., davor noch schöner Teil SBZ, der Katalogwert ist riesig, bitte besichtigen, da mit Sicherheit Fundgrube! 1732 SBZ/DDR: 1945/89, interessanter und sehr spezialisierter Posten in 4 teils dicht gesteckten Alben sowie beiligenden Hüllen, dabei u.a. massenhaft Plattenfehler (z. B. 220 II), Druckvermerke (z. B. 275, DV) sowie auch ein kleiner Teil Kontrollrat mit PF, HAN und Farben vertreten, ideal zur Auflösung da vieles detailliert beschriftet wurde oder zur Ergänzung der eigenen Sammlung, der Michelwert liegt n. A. d. Einl. bei ca ,-, eine eingehende Besichtigung lohnt sich! 1733 SBZ/DDR: 1945/89, interessante und umfangreiche Partie in 3 teils dicht gesteckten Alben, dabei u.a. viel aus den 50er-Jahren dublettenartig postfrisch und gestempelt, sowie auch ein kompl. kl. Bautensatz in Bögen gest. vertreten, ideal zur Auflösung oder Lagerergänzung, der Michelwert liegt n. A. d. Einl. im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich, günstig angesetzt! **/*/ / 1000,- **/*/ / 800,- **/*/ / 300,- **/*/ 2 **/*/ / 400,- **/*/ 200,- DDR SAMMLUNGEN 1734 F DDR DIENSTMARKEN: 1954/65, tadellos postfrische Sammlung auf Vordrucken, nicht ganz komplett, aber dennoch herausragend, enthalten sind u.a. Mi-Nr. C und komplett mit allen Aufdrucken (!) sowie D 2, eine bemerkenswerte Sammlung mit einem Gesamtkatalogwert von rund ,- ME, die man so nicht alle Tage zu sehen bekommt! 1735 DDR: 1949//90, postfrischer/ungebrauchter und gestempelter Lagerbestand in 7 E.- Büchern, teils bis zu 15mal, anfangs einige Ausgaben geprüft, ohne die Spitzen, jedoch etliche bessere Werte, Katalogwert hier n.a.d.e. ca Euro, weiter eine gestempelte Sammlung in 4 Leuchtturm-Alben, in den Hauptnummern komplett mit zusätzlich einer Propagandamarke KgU Mi-Nr. 10 postfrisch gepr. Schlegel, 1 Bogenalbum mit postfr. und gest. Bogenware, 3 Briefealben mit FDC s und Maximumkarten, 2 Jahrbücher postfr und die gest. Jahressammlungen , saubere Qualität 1736 DDR: 1949/90, interessante zum Teil doppelt geführte Sammlung in überwiegend postfrischer und gestempelter Erhaltung (aber auch mal ungebraucht) mit vielen guten Ausgaben, dabei auch immer mal interessantes eingefügt, dazu guter Teil Dienstmarken (C ZKD u.a.) und SBZ allgemeine Ausgaben mit Bl. 6 postfrisch u. gestempelt sowie ungezähnte Werte der Köpfeserie, tolles Objekt in fünf Bindern im Karton, Besichtigung einplanen 1737 DDR: 1949/90, parallel postfrisch und gestempelt geführte Sammlung in 6 Schaubek- Alben, in den Hauptnummern komplett, dazu etliche moderne Zusammendruckbogen der Sondermarken, Schwarzdrucke, unkompl. Sammlung Dienst und ZKD sowie ein E.-Buch mit Dublettenbestand, saubere Qualität 1738 DDR SPEZIALSAMMLUNG: Ulbricht-Spezial-Sammlung der MiNr postfrisch mit zahlreichen Untertypen, Typenpaaren, Druckvermerken, Druckereizeichen, Oberrändern usw.. Sehr sauber gesammelt, eine detaillierte Aufstellung liegt der Sammlung bei (ME über ) 1739 DDR: 1949/89, komplette Sammlung DDR von 1949 bis 1989 parallel postfrisch und gestempelt in 10 Alben ** 2000,- **/*/ 1500,- **/*/ 900,- **/ 8 ** 7 **/ 700,-

53 DDR SAMMLUNGEN 1740 DDR: 1949/90, gestempelte, in den Hauptnummern komplette, vielfach überkomplette Sammlung mit zusätzlich zahlreichen Besonderheiten, Zusammendrucken, etwas Dienst mit besseren Laufkontrollzetteln u.v.m., in 7 Lindner-Alben und Einsteckbuch, hoher Katalogwert 1741 DDR: 1949/90, gestempelte Sammlung, in den Hauptnummern nahezu kpl., es fehlt nur Mi-Nr. 334, dabei alle Blöcke, teils mehrfach, in 3 Schaubek-Vordruckalben, dazu umfangreicher Bestand an Briefen und FDC s ab den 50er Jahren, in 7 Briefealben, weiter die Jahrbücher aus 1984 bis 90, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Erhaltung 1742 DDR: 1949/90, postfrische Sammlung, frühe Ausgaben sehr lückenhaft, ab ca komplett, in 3 Schaubek-Alben, dazu umfangreicher Dublettenbestand in 5 großen Steckbüchern, Katalogwert n.a.d.e. ca Euro 1743 DDR: 1949/90, postfrische und gestempelte Sammlung, doppelt geführt, je in den Hauptnummern kpl., einige Werte sign., in 8 Vordruckalben, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Erhaltung 1744 DDR: 1949/90, komplette Sammlung parallel postfrisch und gestempelt gesammelt (auch alle Blocks und Kleinbogen) in sechs Bindern auf alten Lindner-Vordrucken, anfangs auch etwas Zusammendruckkombinationen (in beiden Erhaltungen), lediglich die Köpfe II fehlen, stattdessen Köpfe I, Bl.7 sowie 8/9 A weisen Gummimängel auf, auch DCF nicht ganz perfekt, dennoch schöne Sammlung! 1745 DDR: 1949/90, komplette (bis auf zwei geringwertige Sätze) postfrische Sammlung auf Vordruckblättern in fünf Klemmbindern, alle Spitzen vorhanden und dazu kommen noch diverse Besonderheiten wie Zusammendrucke, Kleinbogen, Ganzsachen, Markenheftchen und ein sehr seltener "Ersttags-Staatsletzttagsbrief" tarifmassig aus Wandlitz, saubere Qualität 1746 DDR: 1949/90, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl., mit vielen Wz.- Varianten und einigen Plattenfehlern, dabei die meisten Werte der frühen Dauerserien geprüft, inkl. Köpfe II, in 6 Falzlos-Vordruckalben, dazu ein E.-Buch mit etwas Zusammendrucken und Markenheftchen, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1747 DDR: 1949/90, gestempelte (die gezähnten Marx-Blöcke postfrisch) bis auf ein paar geringwertige Marken komplette Sammlung in fünf Vordruck-Klemmbindern mit Kassette, dazu kommen noch Zusammendrucke, Kleinbogen, Ganzsachen, ein paar Briefe, Markenheftchen und ZKD, saubere Sammlung mit hohem Katalogwert, besichtigen 1748 DDR: 1955/85, guter postfrischer Posten mit nur Viererblöcken, überwiegend aus der Ecke und teils auch mit Druckerzeichen, untergebracht im Ringbinder, Michel Katalogwert n.a.d.e. 3.7 Euro 1749 DDR: 1949/60, Dublettenbestand, postfrisch, gestempelt und auf Brief, nur bessere Werte, dabei 261/70, 286/88 postfr., 286/88 je als Einzelfr. auf Belegen, Bl. 10 mit PF. II gest. und auf FDC, Bl. 10 auf portogerechtem Brief und Mi-Nr. 334 ZXI postfrisch, vieles sign., Katalogwert n.a.d.e. über 4000 Euro, saubere Qualität 1750 DDR: 1949/90, gestempelt und postfrisch parallel geführte Sammlung in 8 Lindner- Alben, anfangs einige Lücken oder nur ungebraucht, moderne Ausgaben teils mehrfach vorhanden, durchschnittliche Qualität 1751 DDR: 1949/90, gestempelte Sammlung in 5 Lindner-Alben, komplett, jedoch teils etwas unterschiedliche Qualität, u.a. 25 Pfg. Köpfe II Bug und helle Stelle, meist gut lesbare Tagesstempel 1752 DDR: 1947/90, augenscheinlich in den Hauptnummern ohne Blocks aber größtenteils mit Kleinbogen und Zusammendrucken komplette (merkwürdigerweise fehlt das Jahr 1966), parallel postfrisch und gestempelte (anfangs teils ungebrauchte) Sammlung DDR in 7 Steckbüchern mit etwas SBZ, gestempelt sogar über weite Strecken doppelt vorhanden, Gesamtmichelwert n.a.d.e ,- Euro 1753 DDR: 1949/90, postfrische Sammlung mit anfangs einigen ungebrauchten, bis auf Persönlichkeiten in den Hauptnummern komplett, in 3 neuwertigen Schaubek-Alben 1754 DDR BLOCKAUSGABEN: 1950/55, starker Lagerbestand ex Block 7 bis 13, dabei viele Debria-, Marx- und Engels-Blocks 1755 DDR: 1949/70, komplette postfrische Sammlung in zwei Bindern auf selbstgestalteten Seiten, nur Jahrgang 1970 ist nicht ganz komplett, augenscheinlich durchweg saubere Qualität 1756 DDR: 1949/58, postfrische, in den Hauptnummern wohl komplette Sammlung auf E.- Seiten, ein Karl-Marx-Block Haftstelle, sonst meist saubere Qualität 1757 DDR BLOCKLAGER: 1950/89, umfangreicher Block-Bestand in zwei dicken Steckbüchern, meist mehrfach pro Sorte, zusätzlich oft auch noch die Blockeinzelmarken sowie Block-Briefe und -FDCs und ein paar Kleinbogen und Zusammendrucke 6 / 600,- ** 600,- **/ 600,- **/ 5 ** 500,- ** 500,- 400,- ** 375,- **/ / 360,- **/*/ / 3 3 **/*/ / 320,- **/* 320,- **/*/ 300,- ** 300,- ** 280,- **/*/ / 2 203

54 DDR SAMMLUNGEN DDR: 1949/90, komplette gestempelte Sammlung mit allen Blöcken in vorwiegend guter und einwandfreier Qualität, Köpfe II-Serie geprüft (80er-Lack falsch), untergebracht in 4 Schaubek-Vordruckalben, dazu noch zwei prallgefüllte Dublettenalben mit fast nur vollständigen Sätzen 1759 DDR PLATTENFEHLER: 1953/90, postfrische Zusammenstellung von 57 verschiedenen Plattenfehlern ab Mi-Nr. 357 YI PF II, dabei bessere wie 545 I, 548 I und 558 I im Paar mit Normalmarke, alle geprüft Schönherr BPP, Katalogwert ca Euro 1760 DDR ZUSAMMENDRUCKKOMBINATIONEN: 1962/89, kompletter Bestand der Kleinbogen und den vollständigen Zusammendruckkombinationen daraus, größtenteils immer eine postfrische und zwei gestempelte Kollektionen der Zusammendrucke und die Kleinbogen selbst 2-3mal postfrisch und gestempelt, vom 1962er-Kleinbogen sind je drei postfrische und gestempelte Exemplare enthalten sowie je ein postfrisch und gestempelter Zusammendrucksatz sowie die gestempelten teils doppelt, alles zusammen in zwei dicken Steckbüchern 1761 DDR: 1950/90, kleine Spezialsammlung Dauerserien, überwiegend gestempelt, einige Ausgaben auch postfrisch, ab der Ausgabe Pieck 1950, dabei bessere Farben und Wasserzeichen, u.a. Mi-Nr. 252 c im gest. 4er-Block, 323 vbyi im Paar gest., 324 vayi gest., div. Werte Köpfe II, alle gepr. und nach Farben, Papier und Wasserzeichen sign., spätere Ausgaben teils gut besammelt, dazu Mi-Nr. 385 mit Wz.2XI gest. und 478 im 4er- Block gest. mit Wz. 2 XI, im E.-Buch, vieles signiert, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1762 DDR: 1951/78, kleine postfrische/gestempelte Zusammenstellung von Blöcken (zwei Marxblöcke mit geringen Einschränkungen dabei), Viererblöcken, Sätzen und Einzelmarken, darunter auch kleine Besonderheiten zu finden, ansehen, Michel- Katalogwert n.a.d.e. ca , DDR: 1951/78, postfrische Sammlung inkl. Blocks und Kleinbogen in zwei Steckbüchern, dabei viele Ober- und Seitenränder sowie Druckvermerke und -zeichen ab Mi-Nr. 284, augenscheinlich tadellos, nette kleine Sammlung, Michelwert insgesamt rund 2.700, DDR: 1955/90, gestempelte Sammlung in 4 Leuchtturm-Alben, nahezu komplett, dazu Dublettenbestand in 4 großen E.-Büchern, postfrisch und gestempelt, saubere Qualität 1765 DDR: 1955/90, postfrische Sammlung in 3 Leuchtturm-Alben, nahezu komplett, dazu Dublettenbestand ab SBZ in 8 großen E.-Büchern, postfrisch und gestempelt, meist saubere Qualität 1766 DDR: 1950/90, meist postfrische Sammlung in 4 Schaubek-Alben, dazu diverse Dubletten Deutschland sowie Bund-ETB s, im großen Karton 1767 DDR: 1949/90, bis auf wenige gestempelte Ausnahmen postfrische Sammlung in mehreren kleinen Steckbüchern und auf Steckkarten, dabei die Jahre komplett postfrisch, augenscheinlich in durchweg sauberer Qualität 1768 DDR: 1949/88 ca., gemischter Sammlungs- und Dublettenbestand im großen Karton, frühe Ausgaben etwas unterschiedlich, später postfrisch und gestempelt in sauberer Qualität, meist mehrfach, dazu viele Briefstücke mit SSt. und etwas SBZ 1769 DDR: 1949/80 ca., bis auf wenige gestempelte Ausnahmen postfrische Sammlung in mehreren kleinen Steckbüchern und in einer Schachtel, dabei die Jahre nahezu komplett postfrisch sowie ein postfrischer Blockbestand, augenscheinlich in durchweg sauberer Qualität 1770 DDR: 1949/90, meist gestempelte Sammlung in 5 Schaubek-Alben, dazu diverse Dubletten ab DR, im großen Karton 1771 DDR: 1965/1990, postfrische Sammlung in 5 Borek-Alben, dazu meist gestempelte Dubletten mit früheren Ausgaben, im großen Karton 1772 DDR BLOCKAUSGABEN: 1953/70 ca., kleiner meist postfrischer Blockbestand, dabei u.a. insgesamt sechs Marx-Blocks postfrisch/gestempelt und zwei postfrische Engels-Blocks, teils minimale Einschränkungen 1773 DDR PLATTENFEHLER: 1955/90, kleine postfrische Zusammenstellung von 24 verschiedenen Plattenfehlern auf drei Steckkarten ab Mi-Nr. 449 PF II, dabei bessere wie 720 I gesichtet, alle Werte sind BPP-geprüft (ME ca ,- Euro) 1774 DDR: 1949/67, Sammlung in allen Erhaltungen auf alten Vordruckblättern sowie zwei Einsteckbüchern untergebracht, dabei viele gute ungebrauchte Ausgaben aber auch postfrische Sätze wie , schöne Partie in sauberer Qualität, ansehen x 1775 PERSÖNLICHKEITEN: 1952/53, postfrisches Lot von 41 meist verschiedenen Werten ex Mi-Nr , jeder Wert geprüft BPP, dabei 334z, 339III, 3412vaXII DDR BRIEFE POSTEN 1776 DDR: 1978/90, umfangreiche Sammung von Ganzsachen mit priv. Zudrucken zu den verschiedensten Anlässen wie Ausstellungen und Ortsjubiläen, ges. ca. 600 verschiedene, meist ungebraucht und mit Sonderstempel doppelt gesammelt, in 7 Briefealben, hoher Katalogwert, saubere Qualität / 2 ** 220,- **/ / 200,- **/ 200,- **/ 200,- ** 190,- **/ 190,- **/ 190,- **/ 160,- **/ 1 **/ / 140,- **/ 130,- **/*/ 130,- **/ 130,- **/ 100,- ** 100,- **/*/ 100,- ** 100,- 300,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

55 DDR 1777 DDR: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Sonderstempelbelegen der 50er- Jahre DDR DIENSTPOST SAMMLUNGEN 1778 DDR ZKD: 1956/90, sehr interessante Sammlung mit B Verwaltungspost A u. Dienstmarken D u. E meist gestempelt, die Billettstreifen Nr nach Hauptnummern gesammelt, dazu diverse Plattenfehler u. viele Belege u.a. Nr. 26 und 28 in Mehrfachfrankatur, dazu Verwaltungspost D mit Nr. 1-3 auch mit Pl.-Fehlern sowie zusätzlich auf Briefen, schöne Zusammenstellung, bitte besichtigen / 500,- BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND SAMMLUNGEN 1779 F BUND VIERERBLOCKS: 1949/54, postfrische Viererblocksammlung der Anfangsjahre überwiegend vom Rand bzw. Eckrand, dabei der komplette Posthornsatz, hierbei die Werte zu 8, 15 und 25 Pfg. je vom Unterrand mit HAN, 4 Pfg. mit Druckerzeichen und 30 Pfg. mit Plattennummer, ausserdem Heuss in Zehnerblocks enthalten, werthaltige Sammlung, deren Besichtigung Spaß macht, für den Posthornsatz Fotoattest Schlegel BPP 09/ BUND: 1949//2001, postfrischer und gestempelter Lagerbestand inkl. Markenheftchen (hier viele Privatheftchen, u.a. Rotes Kreuz, Caritas, Diakonie, Wohlfahrtsstelle der Juden und Sporthilfe, auch einige DDR sowie Berlin) und Zusammendrucke in 17 E.- Büchern, teils bis zu 15mal, ohne die Spitzen, jedoch etliche bessere Werte, dazu 4 Briefealben mit FDC s, Ganzsachen und einigen älteren Belegen wie Gebührenzettel von Unna und Bad Saarow, Bizone sowie Posthorn- und Heussfrankaturen, ETB s, Sonderblätter sowie einige Bogen, Katalogwert n.a.d.e. ca Euro, saubere Qualität 1781 F BUND: 1949/90, postfrischer Sammlungsbestand mit den Jahren DREIMAL KOMPLETT, lediglich in den 80er-Jahren fehlen einzelne Ausgaben oder sind nur zweimal enthalten, überwiegend saubere Qualität, zwei Posthornsätze mit Fotoattest Schlegel BPP 07/ F BUNDESREPUBLIK: 1949/57, postfrische Sammlung der Anfangsjahre, dabei fünf Mal Posthorn (drei Sätze nachgummiert, von den anderen beiden je die Höchstwerte geprüft) sowie diverse Einzelwerte Posthorn, vieles in Viererblocks, z.b. Mi-Nr. 111/ 12, (diese sogar doppelt), überwiegend vom Rand, in den folgenden Jahren vieles in höheren Stückzahlen vertreten, z.b. sechs Mal Heuss komplett 1783 BUNDESREPUBLIK: 1949/2011, postfrische in den Hauptnummern komplette Sammlung, Posthornsatz mit aktuellem Fotoattest Schlegel BPP (07/2014) "...die Qualität ist einwandfrei", von 2001/11 mit gültiger Nominale, saubere Sammlung untergebracht in vier Bindern, hoher Katalogwert 1784 BUND: 1949/2000, parallel in beiden Erhaltungen geführte Sammlung in 4 Schaubek- Alben, in den Hauptnummern komplett, dazu viele Typen wie Heuss lumogen postfr./ gest., Blockeinzelmarken, moderne Markenheftchen, Automatenmarken und die sog. Adenauermarke (DDR-Verschlussmarke) postfrisch, der Posthornsatz ist geprüft Schlegel BPP, bis auf Mi-Nr (Falzspuren) saubere Qualität, empfehlenswerte Sammlung mit hohem Katalogwert 1785 BUNDESREPUBLIK: 1949/95, Lagerbestand meist parallel postfrisch und gestempelt, dabei Marienkirche **, Helfer der Menschheit **, Mi-Nr. 189 ** vom Bogenrand mit Fotoattest, im späteren Verlauf die postfrischen Ausgaben in Mengen bis 8 Stück pro Sorte, dabei auch Berlin 80er-Jahre bis 1990 mit waagerechten Paaren Burgen und Schlösser bzw. Sehenswürdigkeiten, des Weiteren Bogenmappen Bund 80er-Jahre über weite Strecken komplett mit meist einem kompletten Bogen pro Ausgabe (auch wieder etwas Berlin dabei), zwischendurch noch Markenheftchen sowie Schweiz postfrisch mit ca. 100,- SFr. Nominale und noch etwas FDCs und ETBs Bund BUND ZUSAMMENDRUCKE: 1951/99, Sammlung ab Posthorn in postfrischer Erhaltung (wenige ungebraucht), dazu kommen noch die Zusammendrucke von den Gemeinschaftsausgaben, schöne Kollektion mit einem Michel Katalogwert n.a.d.e. von 7.000, F BUNDESREPUBLIK ZUSAMMENDRUCKE: 1951/99, nahezu komplette postfrische Sammlung der Zusammendrucke inkl. den Zusammendrucken aus Blocks, zusätzlich auch Heftchenblätter enthalten, dabei u.a. S6 und S8 tadellos je mit Fotoattest Schlegel BPP sowie Heftchenblatt 1 und 2, außerdem noch Teilsammlung waagerechte Dauerserien-Paare 1788 BUNDESREPUBLIK: 1949/2012, postfrische in den Hauptnummern komplette Sammlung, Posthornsatz geprüft Schlegel BPP, von 2001/12 mit gültiger Nominale plus diverse Markenheftchen (gesamt 7 Netto Frankatur n.a.d.e.), als Zugabe noch die Luftpostfaltbriefe LF 1 u. LF 2 ungebraucht, gute Sammlung in etwas unterschiedlicher Quailität, untergebracht in vier Bindern, hoher Katalogwert ** 3000,- **/ / 2500,- ** 2100,- **/* 1800,- ** 1500,- **/ / /FDC **/*/ 1200,- 1200,- **/* 1000,- ** 1000,- ** 1000,- 205 Wir präsentieren Ihre Werte international!

56 BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND SAMMLUNGEN JAHRBÜCHER: 1973/2000, spezialisierte Sammlung von 30 postfrischen Jahrbüchern, dabei auch der seltene erste Jahrgang 1973 sowie von 1974 die gering vorkommende Nachauflage (Mi-Nr. 2 II letzte Seite 3 Zeilen statt 2) gepr. Schlegel und von 1975 die "matte" Auflage (Mi-Nr. 3 F mit Fotoattestkopie Schlegel sowie rückseitig Prägesiegel), gute Qualität und so selten angeboten mit hohem Katalogwert, ansehen 1790 BUND: 1949/79, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl. mit Posthorn, in 2 Lindner-Falzlosalben, hoher Katalogwert, saubere Erhaltung 1791 BUNDESREPUBLIK: 1949/2001, vierbändige komplette Sammlung inkl. Posthornsatz auf Vordruckblättern, dabei teils parallel postfrisch und gestempelt gesammelt, teils aber auch in nur einer Erhaltungsstufe, anfangs und beim Posthorn jedoch teils kleine Einschränkungen, zusätzlich auch postfrische Markenheftchen ab Heuss 1792 F BUNDESREPUBLIK: 1949/82, komplette postfrische Sammlung inkl. Posthornsatz, für diesen und die Marienkirche jeweils Fotoattest Schlegel BPP 1793 BUND: 1949/86, postfrische Sammlung im SAFE-Album, in den Hauptnummern komplett mit zusätzlichen Bogen 2 und 8 Pfg. Heuss (mittig gefaltet), alle wichtigen Anfangswerte geprüft, Posthorn mit Fotoattest "echt und einwandfrei" Schlegel BPP, saubere Qualität 1794 BUND: 1949/80, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern fast kpl., es fehlen 2 kleine Werte vom Posthorn (Mi-Nr.125, 129), Höchstwerte sign. Schlegel BPP, im Falzlosalbum, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1795 BUND: 1949/93, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern fast kpl., dabei Mi-Nr. 123/38 geprüft Schlegel BPP, die frühen Helfer der Menschheit, Lübecker Fenster und Mi-Nr. 189 x, in zwei Leuchtturm-Falzlosalben, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1796 BUND: 1949/98 ca., postfrische Sammlung im E.-Buch, in den Hauptnummern wohl komplett, jedoch mehrere Anfangsausgaben nur ungebraucht bzw. nachgummiert, Posthornsatz jedoch einwandfrei, Fotoattest Schlegel BPP 09/2014, auch Mi-Nr. 189 ist als einwandfrei attestiert 1797 BUND: 1949/71, postfrische Sammlung, in den Hauptnummen kpl., der Posthornsatz mit Attest Schlegel BPP "echt und einwandfrei in normaler Zähnung", leider einige kleine Werte ungebraucht, in 2 Safe-Falzlosalben, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1798 BUND:1949/71, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl. mit Posthorn, hier der 80 Pfg.-Wert mit kleinem Gummifehler, sonst saubere Qualität, in 2 Lindner- Falzlosalben 1799 BUNDESREPUBLIK: 1949/69, komplette postfrische Sammlung inkl. Posthornsatz in einwandfreier Qualität mit Fotoattest Schlegel BPP 07/ F BUNDESREPUBLIK: 1991/98, nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung im Vordruckalbum. Durch eine Kollektion außergewöhnlicher Abarten wurde die Sammlung zu einer nicht alltäglichen Sammlung ausgebaut: Mi-Nr.1724(F) mit der sehr markanten Abart "Marke vollständig unbedruckt" in Luxusqualität mit Fotoattest Schlegel BPP 11/2013. Im Michel ist die Existenz von nur 50 Stück dieser kleinen Rarität "Schimmelbogen" bekannt. Weiterhin die fast bildgleiche "Schlacht bei Liegnitz" Ausgabe von Polen postfrisch mit der bislang nicht katalogisierten Abart "fehlende rote Farbe und somit auch fehlende Wertziffer". Zudem sind noch 3 ungezähnte Abarten Mi-Nr U, 1931 U, 2025 U postfrisch sowie eine äußerst markante Passerverschiebung bei der 30 Pfg. Flugpostmarke Junkers Mi-Nr.1522 in die Sammlung integriert worden. Sehenswertes Objekt BUND: 1949/2006, postfrische Sammlung inkl. Automatenmarken und Markenheftchen in 10 neuwertigen Safe-Alben, bis auf Posthorn ist der Markenteil in den Hauptnummern komplett, viele Anfangswerte geprüft Schlegel BPP, dabei auch Saar als Bundesland kpl., sehr hoher Anteil an postfrischer Nominale, saubere und gepflegte Sammlung 1802 F BUNDESREPUBLIK JAHRBÜCHER: Komplette Sammlung aller Jahrbücher von 1973 bis 2000 postfrisch. Das erste Jahrbuch mit einer Auflage von nur Stück! ist kompetent geprüft Schlegel BPP (ME ) 1803 F BUNDESREPUBLIK JAHRBÜCHER: Komplette Sammlung aller Jahrbücher von 1973 bis 2000 postfrisch. Das erste Jahrbuch mit einer Auflage von nur Stück! ist kompetent geprüft Schlegel BPP (ME ) 1804 BUNDESREPUBLIK: 1949/2004, in den Jahren 1949 bis 1998 komplette postfrische Sammlung inkl. Posthornsatz, dort einige Werte mit etwas unregelmäßiger Zähnung (70 Pfg. einwandfrei), dafür mit Plattenfehler 140 I sowie spätere Dauerserien etwas spezialisiert gesammelt, in den 90er-Jahren zusätzlich einige gestempelte Zehnerbogen sowie noch Teilsammlung ab 1999 mit postfrischen Euro-Nominalen 1805 F BUNDESREPUBLIK: 1949/52, postfrische Sammlung inkl. Posthorn in einwandfreier Qualität mit Fotoattest Schlegel BPP 09/2014 sowie weiteren besseren Ausgaben ** 1000,- ** 900,- **/ 900,- ** 900,- ** 8 ** 800,- ** 800,- **/* 7 **/* 700,- ** 700,- ** 700,- ** 700,- ** 600, ** 600, ** 600,- **/ 600,- ** 600,-

57 BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND SAMMLUNGEN 1806 BUNDESREPUBLIK: 1949/97, komplette postfrische Sammlung inkl. Posthorn auf Vordrucken in zwei Bindern, 90 Pfg. Posthorn und einzelne weitere Werte der Anfangsjahre mit Gummifehlern 1807 F ANFÄNGE DER POSTAUTOMATION "ENTWERTET": 1954/63, kleines Lot von vier Briefen aus Darmstadt jeweils als Einzelfrankatur frankiert (Mi-Nr. 185, 352, 359 und 361) und drei Eckrandviererblöcken links oben (Mi-Nr. 183, 185 und 350) mit dem schrägen / waagerechtem Aufdruck "Entwertet", dies sind die interessanten Anfänge der Postautomation, die Qualität ist unterschiedlich und eine Besichtigung wird empfohlen, alles signiert Salomon, seltene Gelegenheit ein Stück Postgeschichte zu erwerben 1808 BUND: 1949/2002, postfrische/ungebrauchte und gestempelte Sammlung, doppelt geführt, je in den Hauptnummern kpl., dabei der Posthornsatz nur ungebraucht, sonst eine saubere Sammlung in 10 Safe-Falzlosalben, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1809 BUND: 1949/91, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl., nur der Posthornsatz ist ungebraucht, entsprechend etwas höher sign. Schlegel BPP, in 3 Lindner-Falzlosalben, hoher Katalogwert überwiegend saubere Erhaltung 1810 BUND: 1998/2013, Sammlung der Jahrbücher postfrisch, 16 Stück kpl., hoher Nominalwert, saubere Qualität 1811 BUND: 1960/2007, umfangreicher postfrischer Dublettenbestand, dabei sehr viele in 4er-Blocks, Randstücke, Dauerserien mit etwas Rollenmarken etc., ab Euro gestempelt vorhanden, dazu 3 Bogensätze SBZ Mi-Nr. 1-7 und etwas DR, zumeist in 4 eng gesteckten Einsteckbüchern, Katalogwert n.a.d.e. rd Euro 1812 BUND MARKENHEFTCHEN: 1958/72, postfrischer Lagerbestand, neben Olympia und Bedeutende Deutsche sind vor allem 25 Heuss-MH hervorzuheben, davon 20 Mal MH 4 Y in zwei Schalterbündeln, ausserdem noch sieben Berlin-MH 1813 BUND: 1945/2001, fast komplette postfrische Sammlung (bereits ab Bizone beginnend) in überwiegend guter Qualität, untergebracht in 5 Lindner-Vordruckalben, enthalten außerdem Heuss Lumogen, ATM (ohne 3), div. MH, alle Einzelmarken aus Blöcken und sonstige Unternummern wie 1583x etc.,123/38 und 189 sind ungebraucht 1814 BUND: 1980/2004, Sammlung der postfrischen Jahrbücher von sowie der Jahressammlungen mit Ersttagsstempel Bonn von , jeweils komplett, saubere Qualität 1815 F BUND: Spezialsammlung Rollenmarken "Brandenburger Tor" auf Blättern, dabei Rollenenden in verschiedenen Farben und Verschlussstreifen, im Anhang drei Briefe mit Rollenenden 1816 BUNDESREPUBLIK GANZSACHEN: 1960, zwei seltene Ganzsachen/Postkarten Heuss Mi-Nr. P44 und P46 mit dem breiten Fluoreszenz-Beidruck (15x22mm) in ungebrauchter Erhaltung, P46 mit leichten Alterungsspuren in ansonsten guter Qualität, als Zugabe gibt es noch die 10 u. 20 Pfg. Ganzsache D. Bundestag 1949 ungebraucht u. Mi-Nr. 111/12 jeweils als Einzelfrankatur, interessante Partie mit hohem Katalogwert 1817 BUNDESREPUBLIK: 1949/79, fast komplette postfrische Sammlung einschließlich Heuss Lumogen und liegendes Wz. ( es fehlen nur 111, 129, ) im Leuchtturm- Vordruckalbum, die Qualität ist sehr sauber ohne nennenswerte Ausfälle, dazu noch eine sauber gestempelte Sammlung einschl. Heuss Lumogen bis 1969 ebenfalls im Leuchtturm-Vordruckalbum, diese mit vielen Belegen und Sonderseiten aufgelockert 1818 BUND: 1949/2001, postfrisch/ungebrauchte und gestempelte Sammlung, doppelt geführt, dabei gestempelt in den Hauptnummern kpl. und postfrisch/ungebraucht ohne die hohen Werte vom Posthorn, in 7 dicken Alben, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1819 BUND: 1949//2001, gestempelte Sammlung in 4 SAFE-Alben, in den Hauptnummern komplett, mit einigen Besonderheiten wie postfr. Bogen und Sonderbelege ausgeschmückt, die wichtigen Werte aus den Anfangsjahren geprüft Schlegel BPP, saubere Qualität 1820 BUND WAAGERECHTE PAARE: 1951/65, gestempelter Posten waagerechte Paare der Dauerserien Posthorn, Heuss, Heuss-Medaillon und Bedeutende Deutsche in zwei Steckbüchern und auf Steckkarten, Qualität etwas gemischt, einiges aber geprüft Schlegel BPP 1821 BUND: 1949/77 postfrische/ungebrauchte Sammlung, in den Hauptnummern kpl., hierbei der Posthornsatz entfalzt, sonst saubere Qualität 1822 F BUND: Spezialsammlung Rollenmarken "Unfall" auf Blättern, dabei Rollenenden in verschiedenen Farben und Verschlussstreifen, im Anhang noch drei Briefe 1823 BUNDESREPUBLIK: 1949/2012, gestempelte in den Hauptnummern komplette Sammlung in normaler Qualität, dazu kommen ein paar eingefügte Briefe, alles zusammen untergebracht in vier Bindern auf Vordruckblättern, hoher Katalogwert ** 600,- **/ 500,- **/*/ 500,- **/* 500,- ** 4 **/ 410,- ** 400,- **/* 400,- **/ 400,- **/ 400,- 400,- **/* 400,- **/*/ 380, ,- **/* 300,- **/ 300,- 300,- 207

58 BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND SAMMLUNGEN BUND: 1949/98, über weite Strecken komplette postfrische und gestempelte Sammlung in vorwiegend guter Qualität aus Mi-Nr , untergebracht in 6 hochwertigen Leuchtturm/Elephant-Einsteckalben, enthalten sind außerdem Plattenfehler (z.b. 116 I), Briefe (z.b. 139) sowie Heuss Lumogen postfrisch, der Posthornsatz postfrisch fehlt. Dazu noch ein SAFE-Album mit MH BUND ABARTEN: 1954/97, Sammlung postfrischer Abarten im Lindner-Album, dabei bessere wie Mi-Nr. 180 xz, 226 Z, 655 I, 995 II, 1056 I, 2mal Bl. 24 II, 1572 mit extremer Passerverschiebung, Bl. 28 I, Bl. 37 I, 1954 in 2 stark verschnittenen Klb. mit je 4mal 1954 L oben bzw. unten sowie 1962 L, alle mit normalem Vergleichsstück (diese teils auch gestempelt), einige Abarten bereits geprüft, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1826 BUND: 1974/2002, ETB s komplett in 7 dicken Leitz-Ordnern, dazu 18 Jahreszusammenstellungen Bund und 6 DDR, diese teils mehrfach 1827 BRD SPORTMARKENHEFTCHEN: 1979/2008, schöne Zusammenstellung von 110 Sportmarkenheftchen in postfrischer und gestempelter Erhaltung, dabei auch 100 Euro Nettofrankatur, untergebracht im Ringbinder in sauberer Qualität, hoher Einstandspreis 1828 BUND BOGEN: 1954, kleiner Posten von drei Bögen Heuss, 6 Pfg. postfrischer und gestempelter Bogen sowie 8 Pfg. gestempelter Bogen in besserer Variante Ww, gute Qualität mit hohem Katalogwert 1829 BUND: 1949/90, gestempelte Sammlung in 2 Lindner-Alben, in den Hauptnummern bis auf Mi-Nr komplett, zusätzlich einige Unternummern und postfr. Automatenmarken, durchschnittliche Qualität 1830 BUND: 1995/2003, 48 Briefmarken- Kunstgrafiken aus der Postedition 5000, ehem. Anschaffungspreis ca Euro, saubere Qualität 1831 BUND: Spezialsammlung Burgen&Schlösser auf SAFE-Blättern, dabei Eckrandsatz r.o., Zusammendrucke, Rollenmarken und Fünferstreifen 1832 BUNDESREPUBLIK "ANDREASKREUZ": 1973/82, Sammlung von 350 Marken mit "Andreaskreuz-Entwertung" in guter Qualität, Gelegenheit 1833 BUND: 1949/2000, postfrische Sammlung in 5 SAFE-Alben, bis auf Posthorn komplett, inkl. Heuss Lumogen und liegendes Wasserzeichen, Block-Einzelmarken sowie C- und D- Werte, durchschnittliche Qualität 1834 BUND: 1949/2000, postfrische und gestempelte Sammlung in 6 Lindner-Alben, dabei auch etwas Alliierte Besetzung sowie diverse Briefe und ETB s, im großen Karton 1835 BUND: 1949/99, gestempelte, ab 1956 auch zusätzlich postfrische Grundstocksammlung in 7 Lindner-Alben, dazu diverse ETB s 1836 BUNDESREPUBLIK: 1950/90, schöne Sammlung ab 1950 in postfrischer Erhaltung, gerade am Anfang sind Lücken, Posthornsatz sowie Heuss fehlen komplett neben ein paar weiteren unbedeutenden Marken, viele bessere Werte sind geprüft Schlegel BPP, saubere Sammlung in drei Ringbindern mit hohem Katalogwert 1837 BUND: 1949/80, gestempelte Sammlung, in den Hauptnummern kpl., überwiegend mit sauberen Rundstempeln, einige Werte auf Briefstück, im Leuchtturm-Vordruckalbum, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1838 BUNDESREPUBLIK: 1949/71, komplette gestempelte Sammlung einschließlich Heuss Lumogen und lgd. Wz im Leuchtturm-Vordruckalbum (dazu noch ein leeres Vordruckalbum 1991 bis 2002) sowie 2 Jahrbücher 1974 und 1976, des Weiteren ein Ordner mit vielen Blöcken, u.a. auch DR Bl.5/6 SST und FDC 111/ BUND: 1975/2002, Posten Jahressammlungen, Jahrbücher und ETB s, dabei Jahressammlung mit Sonderstempel von , Jahrbücher postfrisch und ETB s 1975 bis 1. Quartal 2002 bis zu 3mal meist noch in Abo-Tüten 1840 BUND: 1993/2004, Sammlung Jahrbücher, dabei Jahreszusammenstellung mit Ersttagsstempel Bonn , Jahrbücher postfrisch , dazu 6 Bände Postedition, u.a. Deutsche Malerei, Bilder aus Deutschland und Begrüßung der Fünfstelligen, saubere Qualität 1841 BUND: 1949/56, kleine Steckkartenpartie in ungebrauchter/postfrischer Erhaltung mit nur besseren Ausgaben, dabei u.a. mehrere Sätze Mi-Nr , Teilsatz Posthorn und Satz Heuss lumogen, ansehen, hoher Katalogwert 1842 BUND: 1975/2001, meist postfrische, sonst gestempelte bzw. in beiden Erhaltungen geführte Sammlung in 4 Borek-Alben, weitgehend komplett, dazu Motivsammlung 75 Jahre Nobelpreis in 2 Borek-Alben, saubere Erhaltung 1843 BUND: Zwei Schaubek-Albem mit fast kompletter Sammlung der Jahre , die Jahre ungebraucht, dann ab dem Jahr 1962 postfrisch 1844 BUND GANZSACHEN: 1949/2007, Zusammenstellung von 95 ungebrauchten Sonderpostkarten inkl. Motiv 111/112 und Sporthilfekarten 1-58 komplett ungebraucht und gestempelt, ehemaliger Sporthilfepreis 270 Euro! 1845 BUND: 1949/2008, nahezu komplette gestempelte Sammlung in 3 Collecta-Alben, bis 1954 fehlen 4 Hauptnummern, meist Stempel aus dem Postverkehr, also fast keine Versandstellenstempel, saubere Qualität **/ 270,- **/ 240,- 210,- **/ 200,- **/ 200,- **/ 200,- 200,- ** 200,- 200,- ** 160,- **/ / 160,- **/ 160,- ** 160,- 1 1 **/ 140,- **/ 130,- **/* 120,- **/ 120,- 110,- 100,- 100,-

59 BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND SAMMLUNGEN x 1846 BUND: 1951, kleiner Posten der Posthorn-Ausgabe in gestempelten waagerechten Paaren und 4er-Blöcken aus Mi-Nr. 125/36, dabei Nr. 131 im 4er-Block, 132 im 4er- und 6er-Block sowie 136 im waagerechten Paar, teils auf Paketkartenausschnitten, übliche Bedarfszähnung, hoher Katalogwert / 100, BUND: Spezialsammlung Burgen&Schlösser auf SAFE-Blättern im Ringbinder, dabei Rollenmarken, Zusammendrucke, Briefe mit Rollenenden 1849 BUND: Spezialsammlung Burgen&Schlösser auf SAFE-Blättern im Ringbinder, dabei Rollenmarken, Zusammendrucke, Briefe und Ganzsachen und Markenheftchen 1850 BUND: Spezialsammlung Rollenmarken "Burgen und Schlösser" auf Blättern, dabei Rollenenden in verschiedenen Farben und Verschlussstreifen, im Anhang noch drei Briefe mit Rollenenden 1851 BUND: Spezialsammlung Sehenswürdigkeiten auf SAFE-Blättern, dabei Eckrandsatz r.o., Zusammendrucke, Rollenmarken und Fünferstreifen x 1852 BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - ROLLENMARKEN - DEUTSCHE BAUWERKE: 1964/65, kleiner, meist sauber postfrischer Bestand von Rollenmarken, dabei Rollennummern, viele Endstreifen, Verschlussstreifen etc. - etwas für Spezialsammler! 1853 BUND: 1956/96, gestempelte Sammlung in 4 Lindner-T-Alben, fast komplett, saubere Qualität 1854 BUND: 1960/1993, postfrische Sammlung im KABE Vordruck, soweit überschaubar komplett 1855 BUND: 1960/1998 ca., gestempelte Prachtsammlung im Kabevordruck, hoher Katalogwert, besichtigen 1856 BUNDESREPUBLIK JAHRESGABEN: Komplette Sammlung ab der ersten Ausgabe 1979 bis einschließlich 1994, in der Bundesdruckerei hergestellt, Auflagezahl teilweise nur Stück 1857 BUND: Gemischt geführte Sammlung der Jahre in zwei SAFE-Alben, anfangs einige Wohlfahrtausgaben postfrisch, Jahrgang 1969 fehlt 1858 BUND: 2001/07, 4 Ateliereditionen der Deutschen Post ( , 2007), dazu 3 Bände Postedition (Abschied der Vierstelligen, Begrüßung der Fünfstelligen und Wappen deutscher Länder), saubere Qualität 1859 BUND: Schachtel mit interessanter Ganzsachenpartie mit über 200 Bildpostkarten ab Posthorn bis Bedeutende Deutsche, meist blankogestempelt 1860 BUND: Schachtel mit interessanter Ganzsachenpartie mit über 200 Bildpostkarten ab Posthorn bis Bedeutende Deutsche, teils ungebraucht und teils blankogestempelt 1861 BUND: Spezialsammlung Burgen&Schlösser auf SAFE-Blättern, dabei Eckrandsatz r.o., Zusammendrucke, Rollenmarken und Fünferstreifen 1847 BUND: 1994/2000, 7 Ateliereditionen, hoher Anschaffungspreis, saubere Qualität **/ 100,- 100,- /FDC 100,- **/ 100,- ** 100,- ** 100,- 90,- ** 90,- 90,- 85,- 80,- 70,- 70,- 70,- 209 BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND BRIEFE POSTEN 1862 BRD AUSTELLUNGSBRIEFE: 1994/2010, komplette Kollektion von 156 Briefen sauber im Binder mit Kassette untergebracht, selten in dieser Menge zu bekommen, hoher Einstandspreis 1863 BUNDESREPUBLIK BRIEFE: 1949/55 ca., interessanter kleiner Belegeposten, dabei zwei gelaufene Ganzsachen Dt. Bundestag, Posthorn auf verschiedenen Verwendungsformen wie Wertbrief, Paketkarte oder Zustellungsurkunde, vor allem aber zwei Zustellungsurkunden-Belege mit waagerechten Posthorn-Paaren x 1864 BUND: 1954, 100. Geburtstag Prof. Ehrlich, 17mal auf Anlasskarte und 66mal auf FDC, je mit Ersttagssonderstempel von Frankfurt, hoher Katalogwert, saubere Erhaltung 1865 BUND BRIEFE: 1949/2010 ca., großer Karton mit hunderten von Bedarfsbelegen und Ganzsachen, meist ab 80er Jahre, durchschnittliche Qualität 1866 BUND: 1960/1990, enormer Bestand an Briefen aus der Korrespondenz von Herrn Dr. Dub und Herrn Hans-Georg Schlegel. Der Posten besteht überwiegend aus Einschreib- bzw. Wertbriefen und ist in einem großen Karton untergebracht ** 1 1 FDC 120,- 90,- 60,- SAMMLUNGEN/POSTEN BRD U. BERLIN 1867 BUND/BERLIN: 1949/2000, parallel in beiden Erhaltungen geführte Spezialsammlung der Freimarken im Schaubek-Album mit Rollenmarkenpaaren, Oberrandstücken, Zählnummern (auch versch. Farben), 5er-Streifen, Automatenmarken u.v.m., dabei bessere Ausgaben wie Berlin Bautenserie Paare postfr. und gest., Bund Paare Posthorn gest., Heuss Mi-Nr OR postfr. Attest Schlegel BPP, Heuss lumogen in Paaren und Letterset, saubere Qualität 1868 BUND/BERLIN: 1949/2000 ca., gemischter Lager- und Dublettenbestand in 8 Alben und E.-Büchern, meist gestempelt, dabei Bund und Berlin, auch einige bessere Werte der Anfangsjahre vertreten, viel Material in durchschnittlicher Qualität **/ 300,- **/*/ 270,- Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

60 SAMMLUNGEN/POSTEN BRD U. BERLIN 1869 BUND/BERLIN: 1954/71, postfrisches Dauerserien-Speziallot ab Heuss mit HAN, DZ, Formnummern etc., teilweise sogar in Einheiten, gesamt ca. 65 Stück auf C6- Steckkarten, dabei auch eine Steckkarte mit Saar 1870 BUND/BERLIN DAUERSERIEN: 1959/98, postfrische Sammlung der Dauerserien in vorwiegend einwandfreier Qualität, teils auch gestempelte enthalten (z.b. Frauen kpl. mit FN), untergebracht im hochwertigen PRINZ-Einsteckalbum, enthalten sind Einzelmarken (mit vielen Eckrändern) sowie Paare und Viererblöcke (u.a. BL 182/86 Eckrand tlw. mit DZ), hoher Katalogwert! 1871 BUND/ BERLIN: 1949/65, kleine Briefesammlung, dabei Bund Mi-Nr. 117/20, 167/70, 173/ 76, 200/03 und 222/25, auf beförderten Satzbriefen sowie Berlin Mi-Nr. 61/63, 88/9, 92, 96 und 99 auf amtl. FDC sowie 80/81 und 87 auf Brief mit Ersttagsstempel, im Briefealbum, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1872 BUND/BERLIN: 1971/99 ca., postfrische Sammlung Bund 1971/99 und Berlin 1977/90 in 5 Borekvordruckalben 1873 BUND/BERLIN: 1980/93, Berlin und Bund jeweils komplett postfrisch und als FDC auf Ersttagssammelblättern, die auch die gestempelten Ausgaben enthalten 1874 BUND, BERLIN: 1958/86, Bestand ETB und FDC/Belege, erstere meist 4-5mal, überwiegend in Abo-Verpackungen, sonst Briefealben, saubere Qualität ** 270,- **/ 140,- 100, BUND/BERLIN: 1974/93, Sammlung ETB s in 12 Alben, dabei Berlin , durchschnittliche Qualität 1877 BUND / BERLIN MARKENHEFTCHEN: 1960/2000, meist postfrische Sammlung der Markenheftchen, dabei geringer aber guter Anteil Berlin mit MH 3b, 3d und 3cII (alle ungeöffnet, aber letzteres mit kleiner Anhaftung), in den späteren Jahren vieles mehrfach vorhanden **/ / FDC ** 90,- 70, BUND, BERLIN: 1977/2002 ca., kompletter Bestand ETB s in Alben, saubere Qualität 35,- 210 SAMMLUNGEN/POSTEN BRIEFE 1878 BUND/BERLIN: 1947/2001, umfangreiche Briefe- und Kartensammlung, die Anfänge nur wenig besammelt, ab Mitte der 50er Jahre mit div. guten Frankaturen, teils ins Ausland mit besseren Destinationen und hohen Portostufen, überwiegend Bedarfspost in sauberer Qualität, dazu zwei Bände mit Bogenware, Vignetten, Kleinbögen, Geschenkheften und Ministerkarten, in ges. 30 Alben, Katalogwert n. A. d. E. ca Euro 1879 BERLIN/DDR: 1948/90, Briefesammlung beider Gebiete in 9 Alben, meist Bedarf, dabei u.a. bessere Frankaturen der ersten Jahre, z.b. Berlin EF Mi-Nr. 38 und 123 sowie MEF (3) 148 auf Rohrpostbrief und DDR mit frühen Sondermarkenfrankaturen, dabei u.a. EF Bl. 1, MEF (2) 286 und 287 sowie MiF mit 2mal 288 auf Eilbrief, interessant, teils etwas unterschiedliche Qualität 1880 ALLE WELT: 1883/1980, umfangreicher Posten Briefe und Ganzsachen, nur Europa und Übersee, dabei viel Frankreich und Spanien, Mittel- und Südamerika, etwas Canada, Asien und brit. Kolonien, dazu FDC s, meist Europa und ältere Ganzsachen, meist ungebraucht, gesamt über 1000 Belege, etwas unterschiedliche Qualität 1881 LANDPOSTSTEMPEL: 1930/61, sehr ansprechende Sammlung von ca. 190 Poststellen II Belege aus Schleswig-Holstein, beeindruckende Stempelqualität, Belege überwiegend in guter Qualität, so nicht oft zu bekommen, Gelegenheit 1882 ALTDEUTSCHLAND UND DEUTSCHES REICH: 1850/1927 ca., interessanter Briefe-/ Kartenposten von ca. 80 Stück im Ordner, dabei sowohl markenlose wie auch frankierte Stücke enthalten, u.a. Post-Einlieferungsscheine, NDP-Frankaturen, Brustschild-Frankaturen und viele weitere interessante Stücke, teils schöne Stempelabschläge (XIONS etc.), besichtigen! 1883 ALLE WELT BRIEFE: 1880/1995 ca., interessanter Belegebestand im Leuchtturm-Album, dabei alte Ganzsachen Südamerika, England und USA, frühe Luftpost und Zensur, saubere Qualität 1884 BRIEFPOSTEN BERLIN/BUND UND ZONEN: 1948/58 ca., Lot von 23 Belegen meist Berlin sowie einige Bundesrepublik und Besatzungszonen, dabei schönen Frankaturen, Luftpost/Eilbriefe, Rohrpost, Zehnfachfrankaturen, SBZ-Frakaturen aus West-Berlin, Doppelfrankatur, Ersttag etc., nicht alle gelaufen, aber schöner inhaltsreicher Posten 1885 DEUTSCHLAND BRIEFE BIS 1945: 1850/1945 ca., Posten Briefe und Ganzsachen ab Altdeutschland in 2 Briefealben, dabei preußische Ganzsachenumschläge, DR Germania, Infla und III. Reich mit Bedarfspost und Sonderganzsachen, auch einige Gebiete wie Kolonien und Besetzung II. Wk. enthalten, einige Belege sind geprüft, meist saubere Qualität 1886 DEUTSCHLAND UND ALLE WELT: 1946/85 kleiner Posten von ca Belegen, überwiegend Deutschland nach 1946, dabei Einzel- und Mehrfachfrankaturen, dazu umfangreicher Bestand an FDC und etwas aus Aller Welt, im kleinen Karton, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität **/ 400,- 1300,- 700,- 500,- 300,- 270,- 200,- 200,- **/*/ 200,- 180,-

61 SAMMLUNGEN/POSTEN BRIEFE 1887 EUROPA/ÜBERSEE: 1865/1960 ca., interessanter Bestand Briefe/Ganzsachen verschiedenster Länder mit vielen Bedarfsfrankaturen, Flugpost, Stempel etc ALLE WELT: 1871/1930, gemischter Posten Ganzsachen-Postkarten und -Umschläge, meist ungebraucht, dabei viel Europa mit etwas Skandinavien, Serbien, Frankreich mit etwas Kolonien und Ungarn ab U 3 ungebr., dazu Übersee mit etwas USA und Brasilien, ges. ca. 175 St., im E.-Buch, überwiegend saubere Qualität 1889 BESATZUNGSZONEN: 1945/48, Posten von ca. 90 Belegen, dabei interessanter Teil Zensuren, etwas unterschiedliche Qualität, eine Besichtigung kann sich lohnen 1890 BRIEFPOSTEN BUND, BERLIN UND DDR: 1949/72, interessanter Posten von 27 besseren Karten/Belegen wobei der Schwerpunkt in den Jahren liegt, enthalten sind u.a. FDCs wie z.b. Berlin Mi-Nr und 71 und Satzbriefe wie BRD sowie weitere gute Stücke (Berlin geprüft auf überfrankiertem Brief), die Qualität ist unterschiedlich, bitte besichtigen, sehr hoher Katalogwert! 1891 KIELER GESCHÄFTSBRIEFE: 1925/42, sehr umfangreiche Sammlung von 225 Belegen, dabei handelt es sich Umschläge von Kieler Firmen aus verschiedenen Branchen, normale Qualität, seltene Gelegenheit 1892 DEUTSCHLAND: 1870/1950 ca., alter Bestand Ganzsachen mit u.a. Altdeutschland, DR mit vielen bedarfsgebrauchten Stücken, Stempel etc ALLE WELT: 1850/1960 ca., Partie Briefe verschiedenster Länder inkl. Deutschland mit interessanten Bedarfsfrankaturen 1894 ALLE WELT: 1855/2000 ca., Posten Briefe bestehend aus hauptsächlich deutschem Material, dabei auch einiges an älteren Stücken, dazu Packen ungebrachte Ganzsachen/ Postanweisungen, ein Stöberposten im großen Karton den man besichtigen sollte! 1895 ALLE WELT: 1883/1920, 13 Belege mit interessanten Bedarfsfrankaturen, u.a. R-Brief Rußland mit Nachsendung, Karte aus Jerusalem, R-Brief Schleswig etc., guter Posten in unterschiedlicher Qualität 1896 EUROPA & DEUTSCHLAND: 1840/1900 ca., umfangreicher Briefposten ab Vorphila mit verschiedensten Verwendungsformen und Destinationen, interessant, besichtigen 1898 BRIEFPOSTEN ALLE WELT: 1885/1937 ca., interessanter kleiner Brief- und Ganzsachenposten überwiegend wohl aus alter Familienkorrespondenz, dabei viel von und nach Lateinamerika, gelaufene Bedarfsganzsachen, Qualität naturgermäß etwas unterschiedlich, meist aber sauber 1899 ALLE WELT: 1960/90 ca., großer Karton mit modernen Belegen, dabei FDC s u. ETB s Bund/Berlin, Bedarfspost Übersee etc BAHNPOST DEUTSCHES REICH: 1897/1941, Sammlung von 41 Bahnpostbelegen beginnend bei Krone/Adler, alle Belege bestechen durch ausgesprochen gute und klare Abstempelungen, untergebracht auf modernen Einsteckseiten, Fundgrube! 1901 BRIEFE WELTWEIT: 1840/1970 ca., gemischter Posten Briefe und Dokumente aus Deutschland, Europa und Übersee, unterschiedlichste Verwendungsformen mit interessanten Stücken bis hin zu sowjetischen Weltraumbelegen der 60er-Jahre 1902 BRIEFE, 1848/1944 ca., kleine Partie Briefe mit insgesamt 37 Belegen, meist Vorphila mit viel Serbien sowie auch einige gelaufene Ganzsachen und Briefe, interessanter Posten in kleinem Karton 1903 DEUTSCHES REICH UND ALT-FRANKREICH BRIEFE: 1858/1944, kleiner Briefposten mit 1 RM. Polarfahrt auf R-Brief mit Zug nach Frankreich dann weiter per Luftpost über Argentinien nach Chile sowie Flugpostkarte 20 Pfg. 1912, außerdem vier Briefe Frankreich aus 1858 bis 1865 und weitere Belege 1904 BRIEFE / KARTENPOSTEN: 1876/1960 ca., interessanter Nachlass von ca. 150 deutschen (der größere Teil) Briefen/Karten aus überwiegend einer Korrespondenz, dabei u.a. Feldpost 1. Weltkrieg, Ansichtskarten, Briefe Elsaß u.lothringen sowie Ausland (mit u.a. Algerien, Frankreich), unterschiedliche Qualität, besichtigen 1905 DESINFEKTIONSPOST: 1847/66, interessantes Lot von 9 Briefen, davon 6 Desinfektionsbriefe (alle verschieden) und drei weitere taxierte Briefe, alle mit Aufgabestempel des österreichischen Konsaulatspostamtes in Belgrad, gemischte Erhaltung 1906 ZENSUR: 1919/50, Sammlung mit 33 Zensurbelegen nach Deutschland auf Albenseiten, meist deutsche und britische Militärzensur, dabei auch Doppelzensurbelege und Kriegsgefangenenpost, durchschnittliche Qualität 1907 ZEPPELINFAHRTEN / BEZIRKSHANDSTEMPEL: 1932/48, kleines Brieflot mit zwei Zeppelinbelegen Südamerikafahrten 1932 und einem R-Brief Hanstempelbezirk 37, saubere Qualität 1908 DEUTSCHLAND: 1875/64, Sammlung mit 20 Belegen auf Albenseiten, dabei Bayern, Württemberg, Deutsches Reich und Deutschland nach 1945, u.a. Deutsches Reich Mi-Nr. 137 V auf großformatigem Sammlerbrief und Mischfrankatur AM-Post/OPD Berlin, durchschnittliche Qualität 180, ,- 130,- 120,- 100,- 100,- 100,- 100, EUROPA: 1875/1951 ca., Lot mit diversen Belegen, dabei u.a. Polen, Frankreich etc. 100,- 90,- 80,- 80,- 80,- 80,- 80,- 70,- 70,- 70,- 60,- 55,- 211

62 SAMMLUNGEN/POSTEN BRIEFE 1909 DESINFEKTIONSPOST: 1837/55, Lot 8 meist Desinfektionsbriefe in stark unterschiedlicher Qualität u.a. Bukarest, Semlin, Alt Orsova, Filipoppel, Veles 1910 DESINFEKTIONSPOST: 1838/55, Lot 9 meist Desinfektionsbriefe in stark unterschiedlicher Qualität u.a. Bukarest, Semlin, Alt Orsova, Filipoppel, Veles 212 SAMMLUNGEN/POSTEN EUROPA 1911 F EUROPA BLOCKAUSGABEN: 1923/2012, ungebrauchte, postfrische und gestempelte Sammlung, überwiegend Westeuropa, nur wenig Osteuropa, nicht kpl., aber mit zahlreichen guten Ausgaben, dabei Belgien Bl. 1 bis 23, teils mit Bogenrandstempeln, Schweiz Bl. 1 bis 21, Liechtenstein Bl. 1 ungebr., Luxemburg Bl. 1 ungebr., Spanien Bl. 4 postfrisch (II. Wahl), Bl. 7 B, 8 B postfr., Frankreich Bl. 2 und 3 ungebr. und Jugoslawien Bl. 4 A, B in beiden Erhaltungen, dazu die Jahre 1980/90 als Abo-Sammlung und nur wenig neueres Material, in 2 großen Kartons, enorm hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1912 BLOCKAUSGABEN EUROPA: 1984/87 umfangreiche größtenteils parallel postfrische und gestempelte Block- und Kleinbogensammlung "Briefmarken im Sonntagskleid", dabei Ungarn mit vielen ungezähnten Ausgaben und auch Bl. 180 A I sowie Sowjetunion mit vielen guten Kleinbogen, alles zusammen in sechs dicken Ringbindern und auf losen Vordrucken, die einen siebten Binder problemlos füllen würden, alles in augenscheinlich einwandfreier Abo-Qualität 1913 DEUTSCHLAND / EUROPA: 1913/49 ca., gehaltvolle Restpartie einer Einlieferung mit besseren Ausgaben wie z.b, Österreich WIPA-Marke, SBZ mit zwei Mal Potschta etc EUROPA: 1840/1938 ca., überwiegend gestempelte Sammlung mit guten Ausgaben wie Finnland Nr. 5,6,8 u. 9, Frankreich Nr. 3, Griechenland mit Hermesköpfen, GB Nr. 1, Ionische Inseln Nr. 1-3, Schweiz Nr. 5 I, Niederlande 1d ungebraucht (Originalgummi) und vielen weiteren, wie üblich unterschiedliche Qualität, ein Bestand mit Potenzial 1915 EUROPA-AEROGRAMME: Umfangreiche Sammlung "Nord/Süd/Mittel-Europa" in 3 Bindern mit weit über 200 verschiedenen, dabei u.a. Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, etwas Deutschland, Österreich, CSSR, Belgien, Frankreich, Kanal-Inseln, Monaco, Italien, Vatikan, Spanien etc., vorwiegend ungebrauchte Erhaltung, jedoch auch gestempelte Stücke, wenige bedarfsmäßig gelaufen DEUTSCHLAND/EUROPA: 1850/1970 ca., interessanter unberührter Bestand mit Marken ab der Klassik, dabei u.a. Österreich, Altitalien, des Weiteren Nachkriegsausgaben mit Handstempelaufdrucken, DDR etc., eine genaue Besichtigung wird empfohlen, gemischte Qualität 1917 EUROPA: 1953/91, Lagerbestand Österreich 80er-Jahre bis 1991 parallel postfrisch/ gestempelt mit meist fünf postfrischen Stück pro Sorte und gestempelt in ähnlichen Größenordnungen, zusätzlich etwas Schweiz FDCs 80er-Jahre und Berlin postfrisch/ gestempelt ab 1953 bis in die 80er-Jahre 1918 EUROPA: 1942/84, postfrische Sammlung von Blockausgaben, dabei Vatikan Bl. 1/8, Albanien mit Bl. 34, Rumänien Bl. 85/89 und Kroatien Bl. 1/9, teils in beiden Trennungsarten gezähnt und geschnitten, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1919 DEUTSCHLAND UND EUROPA: 1872/1970 ca., kleiner gemischter Posten in allen Erhaltungsstufen, dabei Dt. Reich mit Gebieten, Österreich postfrisch, DDR mit ZKD, Berlin mit Stephan postfrisch, Bund (u.a. Helfer der Menschheit postfrisch) sowie noch weitere europäische Länder mit Vatikan postfrisch und schließlich noch ein Schuhkarton mit Dubletten in Umschlägen 1920 EUROPA: 1849/1960 ca., Auswahlheft Alteuropa mit teils besseren Werten in etwas unterschiedlicher Qualität, Auszeichnungswert 1367,- Euro, Michel Katalogwert n.a.d.e. ca ,- Euro 1921 EUROPA-ATM: Sammlungen auf Blankoblättern in 2 Bindern mit meist postfrischen Ausgaben ab den Anfangsjahren bis in die Neuzeit, dabei Türkei, Rumänien, Tschechien, Luxemburg, Island, Åland und Slowakei, ferner einige Besonderheiten, Belege etc EUROPA: 1840/1964 ca., alter Sammlerbestand verschiedender europäischer Staaten ab der Klassik beginnend mit Penny Black und Ceres sowie vielen postfrischen Ausgaben der 1960er-Jahre mit u.a. Monaco, Frankreich, San Marino 1923 EUROPA BLOCKS: 1972/74 ca., postfrische (einige wenige gestempelt) Sammlung europäische Blockausgaben aus Sieger-Abo im entsprechenden Album, dabei etliche ungezähnte und vieles noch lose in Tüten, zusätzlich ein Band Souveräner Malteserorden 1924 EUROPA: 1983/85, kleine Blöckesammlung, postfrisch, überwiegend Osteuropa und Deutschland, in 2 E-Büchern, saubere Qualität **/*/ 3000,- **/ 500,- **/*/ / 300,- */ 300,- 2 **/ / /FDC **/*/ / 200,- 200,- **/*/ / / ** 180,- 1 **/*/ 120,- **/ / 100,- **/*/ 100,- ** 70,- ** 60,-

63 SAMMLUNGEN/POSTEN WESTEUROPA SAMMLUNGEN/POSTEN WESTEUROPA 1925 WESTEUROPA BLOCKS: 1975/86, Sammlung postfrischer Blocks und Kleinbogen westeuropäischer Staaten und der DDR aus Abo-Bezug, dabei 320 Blocks, 55 Klb., 2 Markenheftchen und 8 Schwarzdrucke, untergebracht in 4 Lindner-Alben, nach Vordruck komplett, hoher Katalogpreis, saubere Qualität 1926 AUTOMATENMARKEN: Sammlung auf Blankoblättern im Binder der Gebiete Andorra, Liechtenstein, Malta, Grönland, Norwegen, Schweden + Vatikan, jeweils anscheinend komplett postfrisch ab den Anfangsjahren bis in die Neuzeit, ferner diverse Belege/FDC WESTEUROPA: 1960/85, ca., Frankreich, Liechtenstein und Österreich, postfrische und gestempelte Teilsammlungen mit Dubletten, meist Neuheiten, in zwei Alben und 5 Einsteckbüchern ** 360,- **/ / 1 **/ 100,- SAMMLUNGEN/POSTEN OSTEUROPA 1928 OSTEUROPA: 1925/43, Posten Bogenteile, teils mit Zusammendrucken postfrisch von Kroatien, Lettland und Litauen, Katalogwert ca. 520 Euro, saubere Qualität ** 75,- SAMMLUNG/POSTEN EUROPA CEPT 1929 EUROPA CEPT: 1949/80 ca., werthaltiger postfrischer Bestand in drei Alben, beginnend mit den Vorläufern komplett, Luxemburg 1956 und Pax je im Eckrandviererblock, Ausgaben der 60er-Jahre teils in Mengen bis 10 Stück, Liechtenstein 1960 dreimal im Kleinbogen sowie noch 17 Mal einzeln und diverse Male auf FDC, dann noch weitere Liechtenstein-Kleinbogen der Folgejahre und auch San Marino 1961 im Kleinbogen postfrisch, gestempelt und auf FDC, des Weiteren Blocks Monaco und Portugal und noch ein Teil NATO-Ausgaben sowie artfremde Ausgaben mit u.a. UNO New York Block 1 postfrisch 1930 EUROPA CEPT: 1956/81, postfrische komplette Sammlung im Leuchtturm-Album, 1981 auf Steckseiten, saubere Qualität, hoher Katalogwert 1931 EUROPA CEPT: 1956/94, fast komplette postfrische Sammlung inkl. Blocks, lediglich Span. Andorra 1972 und einige wenige unbedeutende Ausgaben fehlen, zusätzlich dabei die Vorläufer komplett (Luxemburg aber gestempelt) sowie Mitläufer, hier teilweise mit den ungezähnten Blocks, alles auf Vordrucken in zusammen vier Alben 1932 EUROPA CEPT: 1956/90, interessante Partie in 15 Alben, meist postfrisch und gestempelt gesammelt, mit Luxemburg 1956 und Spanisch-Andorra 72, umfangreicher teils mehrfach gesammelter Teil Mitläufer und Gemeinschaftsausgaben, dabei auch 2 x Ungarn Mi.-Nr.: B, günstiger Startpreis! 1933 EUROPA CEPT: 1956/87, komplette postfrische Sammlung inkl. aller Spitzen und Blocks auf Vordrucken in drei Alben 1934 VIP-GABE DER CEPT: 1990, alle Ausgaben von 1990 meist als Viererblock in postfrischer und gestempelter Erhaltung, die in Leder gebundenen Ausgaben wurden AUSSCHLIEßLICH an hochrangige Staatsgäste in Strassburg oder Brüssel vergeben, saubere Qualität, selten zu bekommen 1935 EUROPA CEPT VORLÄUFER: 1950/56, komplette Vorläufer-Sammlung auf alten Vordrucken (ohne Bund-Marke), der Luxemburg-Satz ungebraucht, alles andere einwandfrei postfrisch, Katalogwert ohne Luxemburg 900,- Euro 1936 EUROPA CEPT: 1956/76, gemischte Sammlung gestempelt und postfrisch in 2 KABE- Alben, ab 1970 nur postfrisch, bis auf 6 fehlende Marken aus 1976 in den Hauptnummern komplett, durchschnittliche Qualität 1937 EUROPA CEPT: 1992/94, Zusammenstellung von ca. 45 Kleinbogen und einem Block, bis auf wenige gestempelte Ausnahmen postfrisch, Katalogwert ca Euro, saubere Qualität 1938 EUROPA CEPT: Über weite Strecken komplett postfrische Sammlung der Jahre 1957 bis 1978 auf Blättern im SAFE-Ringbinder, dabei Liechtenstein 1960, im Anhang kleiner Teil Mitläufer 1939 EUROPA CEPT: 1953/75, ab 1965 postfrisch geführte Sammlung mit Sympathie-Ausgaben im KABE-Album und auf losen Blättern, Anfänge sehr lückenhaft und gemischt gestempelt/ postfrisch vorhanden, sonst weitgehend komplett mit besseren Ausgaben, dazu 2 Alben mit den Editionen "10 Jahre deutsche Einheit" und "Der Weg zum Euro", saubere Erhaltung 1940 EUROPA/CEPT: 1981, nach Vordrucken komplette Abo-Sammlung CEPT, fast alle Ausgaben parallel postfrisch und auf FDC inkl. Blocks ** 1000,- ** 4 ** 4 400,- ** 360,- **/ 200,- **/* 160,- **/ 1 **/ 130,- ** 130,- **/ FDC **/ 100,- 40,- 213 Gute Ware braucht einen guten Namen

64 SAMMLUNGEN/POSTEN SKANDINAVIEN SAMMLUNGEN/POSTEN SKANDINAVIEN 1941 SKANDINAVIEN: 1845/1990 ca., umfangreiche Sammlung in 14 Alben verteilt auf zwei Kartons mit Hauptwert ab Mitte der 60er-Jahre in postfrischer und gestempelter Erhaltung der Länder Dänemark (mit Grönland und Färöer), Finnland (mit Åland), Island, Norwegen und Schweden, vor allem Schweden und Dänemark ab ca postfrisch über weite Strecken komplett, hier auch viele Markenheftchen, teils auf Vordrucken, in Steckbüchern oder auf selbstgestalteten Blättern, des Weiteren eine umfangreiche FDC-Sammlung Schweden, Michelwert insgesamt rund ,- Euro **/ 900,- SAMMLUNG/POSTEN BALTISCHE STAATEN 1942 LETTLAND/LITAUEN: interessanter kleiner Bestand auf einer großen Steckkarte ab Mi.- Nr. 6 bis ca. 1938, ein interessantes Pöstchen (ME n. A. d. Einl. ca. 400,-) **/*/ 45,- SAMMLUNGEN/POSTEN SÜDAMERIKA SAMMLUNGEN/POSTEN AMERIKA AMERIKA-AEROGRAMME: Umfangreiche Sammlung "Nord/Süd/Mittel-Amerika" in 3 Bindern mit weit über 200 verschiedenen, dabei u.a. Belize, Nicaragua, Honduras, Suriname, Venezuela, Canada, USA etc. vorwiegend ungebrauchte Erhaltung, jedoch auch gestempelte Stücke, wenige bedarfsmäßig gelaufen MITTEL-/SÜDAMERIKA: 1859/1920, kleine Sammlung, ungebraucht/gestempelt von einigen Mittel- und Südamerikanischen Staaten, dabei Nicaragua, Salvador, Guatemala, Uruguay und Paraguay, teilweise gut besammelt mit vielen mittleren Werten, auf alten Albenblättern, überwiegend saubere Qualität SAMMLUNGEN/POSTEN ASIEN 1946 AEROGRAMME: Umfangreiche Sammlung in 4 Bindern mit weit über 500 verschiedenen, dabei Pakistan, Nepal, Japan, Korea, Thailand, Singapore, Malaysia, netter Teil CHINA, Sri Lanka, Hongkong, Burma, Iran, Israel usw., vorwiegend ungebrauchte Erhaltung, jedoch auch gestempelte Stücke, wenige bedarfsmäßig gelaufen SÜD- UND MITTELAMERIKA: Interessante Partie Belege, über 50 Stück, meist vor ,- 2 */ 160,- 500,- SAMMLUNGEN/POSTEN WELTWEIT 1947 EUROPA, ÜBERSEE: 1855/1945, Zusammenstellung von 36 alten Auktionslosen mit besseren Ausgaben, dabei u.a. in gestempelt Belgien Mi-Nr. 1-2, Island , Rumänien 13, 24 und 26 b, Österreich 2mal 4, Ungarn , Schweiz gute Flugpostund Zuschlagsserien, Luxemburg gute Sätze ex und D 1-8, gehaltvoller Teil Altitalien mit einer schönen Sizilien 1 b Attest Pfenninger, 2 c, 3 c, 5 b, 6 a sowie Toscana 5, 15 und meist geprüft, dazu etwas Übersee mit Italien. Tripolitanien ungebr., Mexiko ungebr. oder postfr., Neufundland ex 1-14 ungebr. (meist ohne Gummi) sowie ein gestempeltes Prachtstück der Tasmanien Nr. 5, teils etwas unterschiedliche Qualität, alter Ausruf 2195 Euro, bitte besichtigen x 1948 ALLE WELT: 1851/1990, Bestand im Binder auf über 120 Steckkarten, viel Deutschland, dabei netter Teil Altdeutschland (auch einige fragliche Ausgaben), Deutsches Reich mit Abarten, Saargebiet u.a. 2x 10Mk. Bayernaufdruck, SBZ, Schweiz, Generagouvernement Bogensätze, Drittes Reich etc. - unberechnet! x 1949 ALLE WELT: 1868/2000, Bestand von einigen hunderten Belegen von Alt bis Neu in Schachtel, dabei u.a. gesehen Berlin Mi-Nr SST Blankotelegramm etc. - ansehen, zum Auflösen 1950 ALLE WELT BLOCKS UND KLEINBOGEN: 1937/88, umfangreiche Sammlung Blocks und Kleinbogen von Ost- und Westeuropa mit viel Belgien und Niederlande, Süd- und Nordamerika teilweise vielfach und etwas Asien, in postfrischer oder gestempelter Erhaltung, in 12 E.-Büchern, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 1951 ALLE WELT GANZSACHEN: 1873/1919 ca., etwas danach, über 210 ungebrauchte Ganzsachen, meist Südamerika, dabei auch Deutsche Kolonien, saubere Qualität in 2 Klemmordnern 1952 ALLE WELT: 1960/90, umfangreicher Posten Blöcke Deutschland und Europa, dabei viel Rumänien, UNO und wenige Deutschland, teils per 100 in Tüten, hoher Katalogwert, saubere Qualität 1953 ALLE WELT: ab 1850, Kellerfund im Karton mit Alben, Briefen, Tüten etc. aus allen Erdteilen, Fundgrube **/*/ 800,- **/*/ / 500,- 500,- **/ 400,- 320,- **/ 300,- */ / / 2

65 SAMMLUNGEN/POSTEN WELTWEIT 1954 ALLE WELT: 1880/1960, Ganzsachen ALLE WELT, Sammlung mit Deutschland, Europa und Übersee, dabei Deut. Reich mit Stücken der Privatpostanstalten, Europa mit etwas Russland inkl. Post in der Levante und Übersee mit viel Mittel- und Südamerika, in 2 Briefe- Alben, überwiegend saubere Qualität 1955 F ALLE WELT: Schachtel mit 36 alten Auswahlheften mit einigen hundert Werten Europa und Übersee, ungebraucht und gestempelt, interessant! x 1956 ALLE WELT: 1851/2003, Schachtel mit Restbestand, dabei viele nette Ausgaben u.a. gesehen Drittes Reich OSTROPA-Block und weitere bessere/mittlere Ausgaben, Schwerpunkt Deutschland, alles etwas unübersichtlich - unberechnet! x 1957 ALLE WELT: 1863/2002, Schachtel mit Resten, alles etwas unübersichtlich, dabei auch viele einfache Ausgaben u.a. gesehen Anfangsjahre Berlin/DDR, SBZ inkl. Handstempel, Danzig, Bund Abarten etc. - unberechnet! x 1958 ALLE WELT: 1872/2005, Schachtel mit Resten, alles etwas unübersichtlich, dabei auch viele einfache Ausgaben, u.a. bei kurzer Durchsicht gesehen Anfangsjahre Bund/Berlin, netter Teil Frz. Zone mit besseren Ausgaben, Memel-Gebiet etc. - unberechnet! 1959 ALLE WELT: 1840/1920 ca., vermutlich seit 80 Jahren unberührte Klassik-Sammlung Europa/Übersee mit etwas Deutschland in ungebrauchter bzw. gestempelter Erhaltung auf selbstgestalteten Blättern im zusammengebundenen Album, neben Europa viel Südamerika und Asien enthalten, Qualität etwas unterschiedlich aber meist sehr sauber, unbedingt besichtigen 1960 ALLE WELT: 1850/1909 ca., Schwaneberger-Album Permanent-Ausgabe 1909 in drei Bänden mit einigen hundert Marken aus allen Erdteilen, gut erhaltene Alben, Qualität der Marken etwas gemischt 1961 ALLE WELT: 1855/1937 ca., gestempelte und teils ungebrauchte Sammlung aus aller Welt im alten Schaubekalbum von 1937 in meist sauberer Qualität, darin die ganze Welt mit viel Europa und einigen besseren Ausgaben, außerdem Amerika-Sammlung (viel Lateinamerika) auf alten Vordrucken sowie unzählige lose Marken in etlichen Umschlägen und vier weiteren Alben, alles zusammen in kleinem Karton x 1962 ALLE WELT: 1860/1970 ca., zwei alte Alben mit vielen Hundert Marken ab der Klassik aus aller Welt, vieles eingeklebt mit auch interessanten Nachkriegsausgaben, stark unterschiedliche Qualität, hoher Katalogwert x 1963 ALLE WELT: 1865/1992, Schachtel mit Restbestand, dabei viele nette Ausgaben u.a. Kontrollrat inkl. Bl.12A/B, Berlin Mi-Nr geprüft Schlegel und weitere bessere Anfangsausgaben, Briefe/Karten/GA ab Altdeutschland, SBZ Bezirkshandstempel auf alten Blankoblättern, Blöcke Drittes Reich inkl. 2x Bl etc. - unberechnet! 1964 ALLE WELT: ab 1850, alter Sammlerbestand mit Alben, Steckkarten, Belegen, Sammlungsteilen, Auswahlheften etc., Marken aus allen Erdteilen, völlig unberechnet 1965 ALLE WELT: 1945/80, kleiner Bestand in 2E-Büchern, dabei kleine Blöckesammlung mit Westeuropa der 60er bis 80er Jahre, etwas Übersee und Deutschland mit ungebrauchten Marx-Blockpaaren und Gem. Ausg. mit postfrischen HAN-Nr. und gest. 4er Blöcken, überwiegend saubere Qualität x 1966 ALLE WELT: ab 1860, Bestand Belege ab der Klassik, mit interessanten Frankaturen verschiedener Länder, dabei Feldpost, Nachporto etc., ca. 50 Stück x 1967 ALLE WELT: 1869/1997, Leuchtturmbinder inkl. Schuber mit diversem Material, dabei u.a. Briefe inkl. Deutsche Kolonien, Phasendrucke DDR, Alt-Württemberg mit geprüften Werten, DDR Debriablock, Österreich Feldpost etc., Schwerpunkt Deutschland x 1968 ALLE WELT: 1900/2006, Schachtel mit Resten, alles etwas unübersichtlich, dabei auch viele einfache Ausgaben, u.a. bei kurzer Durchsicht gesehen Anfangsjahre Berlin etc. - unberechnet! 1969 F ALLE WELT: Schachtel mit 26 alten Auswahlheften mit einigen hundert Werten Europa und Übersee, ungebraucht und gestempelt, interessant! 1970 ALLE WELT: 1866/1920, Ganzsachensammlung, überwiegend ungebraucht, dabei Hamburg, viel Mittel- und Südamerika und Europa mit besseren Stücken von Russland, u.a. U 27c und Semstwo, Kadnikow U 1, im dicken E.-Buch, überwiegend saubere Qualität 1971 ALLE WELT: 1869/1949 ca., drei alte Vordruckalben und zusätzlich Schachtel mit Belegen in unterschiedlicher Qualität, unberechnet, ein Nachlass zum Stöbern 1972 ALLE WELT: 1937/88, kleine Sammlung Blöcke und Kleinbögen, postfrisch und gestempelt, dabei 2 Stück Luxemburg Bl. 3 postfrisch, viel Großbritannien und Belgien, im dicken E.-Buch, saubere Qualität 1973 EUROPA / POLEN / FLUGPOST: 1920/90 ca., meist postfrischer bzw. ungebrauchter Posten in 5 Alben, darin Polen, verschiedene europäischer Länder mit Flugpostwerten und Zeppelinmarken, sowie kleiner Teil Motivsammlung Zeppelin, saubere Qualität x 1974 ALLE WELT: 1880/1994, größere Schachtel randvoll mit Material, u.a. Abo-Ware, auch ältere Ausgaben gesichtet - etwas unübersichtlich - ansehen! **/ / 230,- 230,- **/*/ / 200,- **/*/ / 200,- **/*/ / 200,- */ 200,- */ / 200,- */ 200,- */ /(*) 200,- **/*/ / 200,- */ / / 200,- **/*/ 160,- 160,- **/*/ / 1 **/*/ / ,- */ / / 120,- **/ 120,- **/*/ 120,- **/*/ / 100,- 215

66 SAMMLUNGEN/POSTEN WELTWEIT 1975 ALLE WELT: 1850/1930 ca., Posten bestehend aus altem Universal-Briefmarken-Album mit diversen Ausgaben Europa / Übersee sowie sauberes Dublettenbuch ab Altdeutschlannd mit ungebrauchten Bayern-Werten sowie umfangreich Dt. Reich, möglicherweise Fundgrube für den Spezialisten 1976 ALLE WELT: 1939/80 ca., Sammlung aus aller Welt in fünf kleinen Alben, Schwerpunkt dabei Griechenland mit auch vielen postfrischen Ausgaben, unterschiedliche Qualität 1977 ALLE WELT: ab 1849 ca., Bestand mit Steckalben, Tüten, Belegen etc., viel älteres Material aus allen Erdteilen, unterschiedlich von fein bis Pracht, ungerechnet 1978 ALLE WELT: ab 1849 ca., Partie im Karton mit 6 Alben, dabei ein altes Schaubekalbum und Steckbücher, mit hunderten Marken aus aller Welt, alles ungerechnet, besichtigen FLUGPOST 1979 ALLE WELT FLUGPOST: 1937/85 ca., Sammlung von ca. 200 meist modernen Flugpostbelegen in zwei dicken Briefealben, vorwiegend Europa, z.b. Frankreich, Kanalinseln, aber auch etwas Übersee **/*/ / 100,- **/ 100,- */ / / 100,- */ 100,- 80,- SAMMLUNGEN/POSTEN ÜBERSEE AEROGRAMME-SÜDAFRIKA: Umfangreiche Sammlung in 4 Bindern mit über 400 verschiedenen, dabei Lesotho, Basutoland, Gambia, Camerun, netter Teil Südafrika, RSA, Ciskei, Nigeria, Senegal, Sudan, Angola, Transkei etc., vorwiegend ungebrauchte Erhaltung, jedoch auch gestempelte Stücke, wenige bedarfsmäßig gelaufen EMIRATE-AEROGRAMME: Sammlung im Binder mit über 100 verschiedenen, dabei u.a. Aden, Abu Dhabi, Bahrain, Dubai, Oman, Yemen usw., vorwiegend ungebrauchte Erhaltung, jedoch auch gestempelte Stücke, wenige bedarfsmäßig gelaufen, selten einmal angebotene Gebiete! 1982 ÜBERSEE-AUTOMATENMARKEN: Sammlungen auf Blankoblättern im Binder meist ab den Anfangsausgaben bis in die Neuzeit, vorwiegend saubere postfrische Erhaltung, ferner teilweise gestempelt bzw. noch Belege, dabei USA, Costa Rica, Mexiko, Nambia, Kuwait, Marokko, Bolivien und noch einige weitere kleinere Gebiete AUTOMATENMARKEN ÜBERSEE: 1984/89 ca., Händlerposten im vollen Umzugskarton bestehend aus ca ATM Kuba (Hauptwert), Bolivien und Simbabwe größtenteils postfrisch, aber auch gestempelt und auf rund Belegen inkl. Ganzsachen und Einschreiben, leicht vorsortiert in Tüten und kleineren Kartons 1984 OZEANIEN-AEROGRAMME: Sammlung im Binder mit weit über 100 verschiedenen, dabei u.a. Tuvalu, Nauru, Vanuatu, Fiji, Solomon Inseln, Philippinen, Brunei, Mauritius etc., vorwiegend ungebrauchte Erhaltung, jedoch auch gestempelte Stücke, wenige bedarfsmäßig gelaufen KONGO: Bestand meist sauber postfrisch (wenige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 700,-). 500,- 2 **/ / 200,- **/ / 180,- 1 ** 75, ÜBERSEE: Schachtel mit über 110 Belegen diverser Länder 70,- SAMMLUNG/POSTEN ARABISCHE STAATEN 1987 ARABISCHE STAATEN: 1942/73 ca., Sammlung mit Marken aus Aden, Ajman und Manama, mit vielen Motivausgaben, meist gestempelt, Qualität etwas gemischt */ 100,- ÄGYPTEN (KÖNIGREICH) SAMMLUNGEN 1988 ÄGYPTEN: 1866/1961, Sammlung inkl. Vereinte Arabische Republik in meist sauberer Qualität im älteren Vordruckbinder, anfänglich bis ca meist gestempelt, danach vieles in postfrischer Erhaltung, viele komplette Serien, Blockausgaben, ferner Dienstmarken, Besetzung Palästina etc ÄGYPTEN-ARABISCHE REPUBLIK: Sauber postfrisches Lot ex Nr in Tüten sortiert, nur wenige Ausgaben mehrfach vorhanden u.a. Nr x vorhanden (Aufstellung beiliegend danach über ME 300,-). ÄGYPTEN (KÖNIGREICH) BRIEFE POSTEN 1990 ÄGYPTEN: 1890/1955, umfangreicher Posten Ganzsachen, gebraucht und ungebraucht, dabei Kartenbriefe, Ganzsachen mit Zusatzfrankatur, teils als R-Brief befördert, Streifbänder und Doppelkarten, ges. ca. 135 St. in sauberer Qualität 1991 ÄGYPTEN: 1900/39, kleiner Posten Briefe und Ganzsachen, teils ungebraucht, teils mit Zusatzfrankatur, dabei auch Überdruckausgaben und ein Stück mit brit. Zensur, saubere Erhaltung **/*/ 2 ** 200,- 80,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

67 AFGHANISTAN SAMMLUNGEN AFGHANISTAN SAMMLUNGEN 1992 AFGHANISTAN: Sauber postfrisches Lot ex Nr in Tüten sortiert, nur wenige Ausgaben mehrfach vorhanden (Aufstellung beiliegend danach über ME 300,-). ** ÅLAND SAMMLUNGEN 1993 ÅLAND: 1984/2012, Sammlung anscheinend komplett postfrisch auf Blankoblättern im Binder, ferner Zusatzausgaben wie ATM, Markenheftchen etc ÅLAND: 1984/2011, komplette postfrische Sammlung in einwandfreier Qualität im Leuchtturm-Vordruckalbum 1995 ÅLAND: Sauber vorwiegend postfrisches (einige gestempelte Ausgaben und FDC) Lot ex Nr in Tüten sortiert, nur wenige Ausgaben mehrfach vorhanden, dabei auch ATM (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 265,-). ** 1 ** 70,- ** ALBANIEN SAMMLUNGEN 1996 ALBANIEN: Sauber vorwiegend postfrisches (einige gestempelte Ausgaben und FDC) Lot ex Nr in Tüten sortiert, nur wenige Ausgaben mehrfach vorhanden, viele Motivausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.900,-) ALBANIEN MOTIVPOSTEN: 1959/71 ca., gestempelter Motivbestand im Steckbuch mit Raumfahrt, Olympia, Sport, Flora, Fauna und Kunst, dabei auch Blockausgaben und Mengen bis 8 Stück pro Sorte, insgesamt 340 Sätze und Blocks ** 1 100,- ALDERNEY SAMMLUNGEN 1998 ALDERNEY: 1983/95, Lagerbestand mit den kompletten Ausgaben ab Anfang bis einschließlich September 1995, jeweils fünfmal postfrisch und meist noch mehrfach zusätzlich in Zwischenstegpaaren und Kleinbogen, wenn entsprechend ausgegen, ferner noch einmal gestempelt aus dem gleichen Zeitraum komplett sowie einige FDCs ab der Erstausgabe, augenscheinlich sehr saubere Qualität 1999 ALDERNEY: 1983/2003, postfrische, in den Hauptnummern komplette Sammlung mit allen Zwischenstegpaaren und Blocks (ohne Bl. 7) bis 2000 im Lindner-Album, Jahrgang 2003 im Anhang ebenfalls in den Hauptnummern komplett, saubere Qualität 2000 ALDERNEY: 1983/2011, komplette postfrische Sammlung in einwandfreier Qualität im Leuchtturm-Vordruckalbum **/ / 200,- ** 130,- ** 80,- 217 ALGERIEN SAMMLUNGEN 2001 ALGERIEN: Sauberes postfrisches Lot ex Nr in Tüten sortiert, nur wenige Ausgaben mehrfach vorhanden (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 4). ** ANDORRA FRANZÖSISCHE POST SAMMLUNGEN 2002 FRANZ. ANDORRA: 1935/80, postfrische Sammlung nicht komplett aber mit einigen besseren Ausgaben, saubere Qualität ** 200,- ANGOLA SAMMLUNGEN 2003 F ANGOLA: 1870/1938, reichhaltiger Sammlungsteil von Portugiesisch-Angola, KRONE -Erstausgabe mit einigen schön gestempelten Marken, ansonsten meist ungebraucht in farbfrischer Qualität mit Ausgabe Luis I, Carlos I und diversen REPUBLICA- Aufdrucken, dazu Neudrucke, ex Richter */ 300,- ARGENTINIEN SAMMLUNGEN 2004 ARGENTINIEN: Sauber postfrisches Lot ex Nr in Tüten sortiert, nur wenige Ausgaben mehrfach vorhanden (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 930,-). ** 100,- ASCENSION SAMMLUNGEN 2005 ASCENSION: 1922/2004, gemischte Sammlung, anfangs ungebraucht, ab ca postfrisch, teils auch doppelt, in gestempelter Erhaltung gesammelt, ab Mi-Nr. 1, dabei viele hohe Shilling-Werte, u.a. Mi-Nr. 9, 19/20, 31, 39/52 und 62/74, in 2 Ringbindern auf selbstgestalteten Blättern, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2006 ASCENSION: Kleines sauber postfrisches (1 FDC) Lot ex Nr in Tüten sortiert, maximal per 4x vorhanden, dabei auch Zwischenstegpaare (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 220,-). **/*/ 200,- ** Wir präsentieren Ihre Werte international!

68 AUSTRALIEN SAMMLUNGEN AUSTRALIEN SAMMLUNGEN 2007 AUSTRALIEN-AEROGRAMME: Sammlung im Binder mit weit über 100 verschiedenen, dabei auch etwas Papua Neuguinea, vorwiegend ungebrauchte Erhaltung, jedoch auch gestempelte Stücke, wenige bedarfsmäßig gelaufen. 1 AZOREN SAMMLUNGEN 2008 AZOREN: Bestand sauber sortiert in Tüten ex Nr , viele postfrische Ausgaben, auch gestempelte Ausgaben und FDC, Markenheftchen etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.700,-). **/ / 1 BAHAMAS SAMMLUNGEN 2009 BAHAMAS: 1859/1937, Bestand mit u.a. interessanten Victoria-Ausgaben, einige Höchstwerte mit Federzugentwertung, dazu Freimarken etc., ex Richter, gemischte Qualität und mit Fälschungen */ 200,- BANGLADESH SAMMLUNGEN 2010 BANGLADESCH: Sauber postfrischer Bestand ex Nr in Tüten sortiert, wenige mehrfach vorhanden, viele Motivausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 370,-). ** BELGIEN SAMMLUNGEN 218 Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 1 aus dem Richter-Bestand F BELGIEN: 1840/1956, gut besetzte Sammlung in zwei Vordruckbindern in postfrischer/ungebrauchter und gestempelter Erhaltung, dabei sind viele gute Werte/ Sätze ab Mi-Nr. 1, u.a. 5 A, 156 gestempelt, 365 postfrisch, 186 im Kleinbogen, Block 1 und 3 postfrisch enthalten, dazu kommen Eisenbahnpaketmarken, Dienstmarken für die Eisenbahnverwaltung, Postpaketmarken, Portomarken und Zeitungspaketmarken, gute Qualität und eine Besichtigung wird empfohlen 2012 BELGIEN: 1849/1943, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, nicht kpl., aber teils gut besammelt, dabei Mi-Nr. 3/5, 18, div. gute Ausgaben der 20er und 30er Jahre, u.a. 230/34, teils in 4er-Blöcken und in beiden Erhaltungen, dazu etwas Zeitungspaketmarken und Zusammendrucke, im kleinen E.-Buch, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2013 BELGIEN: 1849/63, gestempelte Sammlung der ersten Ausgaben, dabei Mi-Nr. 1 (2), 2 (4), teils verschiedene Farbtöne, 3/5 nach Papierstärken gesammelt, 7/9 I./II. und 10/13 nach den verschiedenen Zähnungen gesammelt, bei der letzten Ausgabe 2 ungebrauchte Nr. 10 und ein ungebrauchtes Stück der Nr. 13, auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 2014 BELGIEN: 1847/1938, gemischte Sammlung inkl. Porto und Eisenbahnpaketmarken, anfangs gestempelt, spätere Ausgaben teils ungebraucht, überwiegend saubere Qualität, Katalogwert ca Euro 2015 BELGIEN: Alte Teilsammlung ab KLASSIK bis in die 40er-Jahre auf alten Vordruck- bzw. Blankoblättern, teilweise stark unterschiedliche Qualität, jedoch auch viele mittlere Ausgaben, ferner Eisenbahnpaketmarken, Dubletten etc BELGIEN: 1849/1937, gemischte Sammlung inkl. Porto- und Eisenbahnpaketmarken ungebraucht und gestempelt im Borekalbum, nicht komplett, jedoch gut besammelt mit einigen besseren Ausgaben, durchschnittliche Qualität 2017 BELGIEN: 1970/85 anscheinend in den Hauptnummern überkomplett in sauberer gestempelter Erhaltung auf Blankoblättern im Binder, ferner diverse Zusatzausgaben u.a. Markenheftchen BELGIEN: Bestand ex Nr inkl. ATM in Tüten sortiert, viele postfrische Ausgaben, große Sortenvielfalt (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.300,-) BELGIEN: 1927/36, gemischter Posten, ungebraucht/postfrisch von 5 Kehrdruckpaaren und 38 Zusammendrucken mit Reklame aus Mi-Nr. W 4 bis W 87, überwiegend saubere Qualität **/*/ 1800,- **/*/ 5 /(*) 230,- */ 180,- */ 1 */ 140,- 100,- **/ / 100,- **/* 70, BELGIEN: 1963/2001, gestempelte Teilsammlung im Album BELGISCHE MILITÄRPOST IM RHEINLAND SAMMLUNGEN 2021 F BELGISCHE MILITÄRPOST IM RHEINLAND: 1919/20, Sammlung der Aufdruckmarken auf Belgien, meist ungebraucht mit Mi. Nr. 1-14, EUPEN und MALMÉDY bis auf 1 Marke komplett incl. Porto */ / 100,-

69 BETSCHUANALAND SAMMLUNGEN BETSCHUANALAND SAMMLUNGEN 2022 BETSCHUANALAND: 186/2008, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, nicht kpl., aber teils gute Werte, dabei Mi-Nr. 1/8, ungebr./postfr., 25, 26 (2) gest., 33 ungebr., 70, 82/93 und 101/11 postfr. und teils auch gest., dazu Botswana 1966/2008 postfrisch, in 2 Ringbindern, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2023 BRITISCH-BETSCHUANALAND: , Sammlung mit interessanten Aufdruckwerten ab Nr. 1 incl. Protectorat-Ausgaben, dazu Fälschungsteil **/*/ 900,- */ / 300,- BOLIVIEN SAMMLUNGEN 2024 BOLIVIEN: Kleines sauber postfrisches (1 FDC) Lot ex Nr in Tüten sortiert, wenige Ausgaben mehrfach vorhanden, viele Motivausgaben (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 7). ** 75,- BOPHUTHATSWANA SAMMLUNGEN 2025 BOPHUTHATSWANA: Lot sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, wenige Ausgaben mehrfach vorhanden, viele Motivausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 6). **/ 60,- BOSNIEN U. HERZEGOWINA (ÖSTERR.) SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 2 aus dem Richter-Bestand BOSNIEN-HERZEGOWINA: 1879/1918, reichhaltige Prachtsammlung ab der Erstausgabe, besonders spezialisiert die Freimarkenausgabe 1906 mit verschiedenen Zähnungen, Probedrucken, Proben in Kleinbogenformat etc., meist gute Qualität 2027 BOSNIEN/HERZEGOWINA: 1879/1918, gemischte Sammlung gestempelt oder ungebraucht auf alten Albenblättern, teils doppelt, gut besammelt mit besseren Ausgaben, etwas unterschiedliche Qualität, Katalogwert ca. 950 Euro */ /(*) 400,- */ 65,- 219 BRASILIEN SAMMLUNGEN 2028 BRASILIEN: Umfangreiches Lot sauber postfrisch oder FDC (auch einige MK) ex Nr in Tüten sortiert, wenige Ausgaben mehrfach vorhanden, sehr viele Motivausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 2.000,-) BRASILIEN: 1844/1918 ca., kleines altes Lot auf drei großen Steckkarten plus zwei Briefe, dabei auch interessante Ziffernwerte, übliche etwas unterschiedliche Qualität, besichtigen **/ 200,- 100,- BRIT. OSTAFRIKA SAMMLUNGEN 2030 BRIT. OSTAFRIKA: 1890/2000, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, beginnend mit Mi-Nr. 4/21 ungebr., teils nach Farbtönen gesammelt, 36, 69/70 ungebr. und 70/72 gest., dazu Ostafrika-Uganda mit div. Rupee-Werte, teils nur fiskalisch entwertet und gerechnet, Kenia-Uganda mit Mi-Nr. 1/17 ungebr., Ostafrika- Gemeinschaft mit div. Shilling- und Pfundwerten und Kenia 1963/98 bis auf eine Marke kpl., in 2 Ringbindern auf Blankoblättern, Katalogwert n.a.d.e. ca. 7500,-, überwiegend saubere Qualität **/*/ 1000,- BRIT. SALOMONINSELN SAMMLUNGEN 2031 BRIT. SALOMON-INSELN: 1907/2000, postfrisch, etwas ungebrauchte Sammlung, nicht ganz kpl., aber mit besseren Ausgaben, dabei Mi-Nr. 1/7 postfrisch, ab ca in den Hauptnummern kpl. mit vielen hohen Shillingwerten, im Ringbinder auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität **/* 200,- BRIT. SÜDAFRIKA GESELLSCHAFT SAMMLUNGEN 2032 BRIT. SÜDAFRIKA GESELLSCHAFT: 1892/2000, gemischte Sammlung, ungebraucht/ postfrisch und gestempelt, nicht kpl., aber teils bessere Werte, dabei Mi-Nr. 7/11, teils mehrfach (fiskalische Entwertung, entsprechend bewertet, 38, 56, 71/75, 113 und 118, dazu Südrhodesien mit Mi-Nr. 32/35, 42/54 und 80/107 postfrisch, Rhodesien 1965/78 fast kpl. und Simbabwe 1980/2000 kpl., hierbei die ersten Jahre in 4er-Blöcken, dazu etwas Dubletten und andere Werte, meist Südafrika, in 2 Ringbindern, Katalogwert n.a.d.e. ca Euro, überwiegend saubere Qualität BRUNEI SAMMLUNGEN 2033 BRUNEI: Album mit Dublettenpartie aus den Jahren , dabei u.a. Mi.-Nr.: 29, A-H 38, (6) und Y (ME über 1200,-) **/*/ 1500,- 200,-

70 BULGARIEN SAMMLUNGEN BULGARIEN SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 3 aus dem Richter-Bestand BULGARIEN: Bestand meist sauber postfrisch (einige FDC und gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, Motive etc. (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 1.200,-) BULGARIEN: Alte Teilsammlung in teilweise stark unterschiedlicher Qualität auf Vordruck- und Blankoblättern, ferner Portomarken, Dubletten etc BULGARIEN: Alte Teilsammlung ab 1881 bis in die 30er-Jahre in teilweise stark unterschiedlicher Erhaltung auf Vordruck- und Blankoblättern, ferner Portomarken, Dubletten etc BULGARIEN: Alte Teilsammlung ca in unterschiedlicher Erhaltung auf Blankoblättern, dabei auch mittlere Ausgaben u.a. Nr. 3, 4, 6-11, Porto Nr. 1-3 usw. ** 100,- */ */ */ BURUNDI SAMMLUNGEN 2038 BURUNDI: Sauber postfrisches (einige gestempelte Werte + FDC) Lot ex Nr in Tüten sortiert, wenige Ausgaben mehrfach vorhanden, viele Motivausgaben (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 780,-). ** 75,- 220 CANADA SAMMLUNGEN 2039 CANADA: 1910/75 ca., meist gestempelte, sonst ungebrauchte oder postfrische Sammlung mit vielen kompletten Sätzen im KABE-Album, viel Material in durchschnittlicher Qualität 2040 CANADA: 1859/1996, gemischte Sammlung ungebraucht und gestempelt, später auch postfrisch, nicht kpl., aber mit einigen besseren Werten, u.a. Mi-Nr. 46 ungebr., ab ca mit einigen 25er-Bögen, Zusammendrucken und Blöcken, 1982/96 überwiegend in postfrischen 4er-Blöcken enthalten, dazu umfangreiche FDC- Sammlung der 70er/80er Jahre, anfänglich unterschiedliche, später saubere Qualität, in drei Alben, hoher Katalogwert 2041 CANADA: 1859/1912 ca., alte Teilsammlung in teilweise stark unterschiedlicher Qualität auf Blättern, meist einfache Ausgaben CEYLON BRIEFE POSTEN o 2042 CEYLON: 1912/42, kleines Lot von sechs Belegen, davon zwei R-Briefe, Bedarfspost in unterschiedlicher Qualität, interessant **/*/ 320,- **/*/ 2 120,- CHILE SAMMLUNGEN 2043 CHILE: Lot meist sauber postfrisch (diverse FDC und einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 880,-). **/ 75,- CHINA ALT SAMMLUNGEN 2044 CHINA: 1900/97, ungewöhnlicher gemischter Bestand von alt bis neu, dabei Altchina mit einigen Aufdruckwerten, div. Provinzausgaben inkl. Mandschurei, letztere teils in Einheiten sowie Volksrepublik mit gest. und ungestempelten Ausgaben der 50er Jahre mit einem gest. Bl. 6 (II. Wahl), vieles mehrfach und einige bessere Werten der 60er Jahre, u.a. Mi-Nr. 795/809 gest. und 1019 auf Briefst., hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität 2045 CHINA: 1878/1958 ca., kleine Sammlung ungebraucht/gestempelt ab Kaiserreich auf selbstgestalteten Blättern und einer Steckseite, dabei Lokalausgaben sowie etwas Volksrepublik, Qualität etwas unterschiedlich meist jedoch sehr sauber */ / 500,- */ /(*) 180, CHINA ALT: ab 1949, Dublettenalbum mit Marken von China und etwas Japan und Yemen */ 45,- CHINA ALT LOKAL FORMOSA SAMMLUNGEN 2047 FORMOSA: Bestand sauber postfrisch (einige FDC und MK) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.800,-). **/ 200,- CHINA TAIWAN SAMMLUNGEN 2048 CHINA-TAIWAN: Umfangreiche Sammlung auf Blankoblättern im Binder, meist postfrische Erhaltung, viele komplette Serien, Varianten, Belege, FDC usw., so selten einmal zu finden! **/ / 1

71 CHINA VR SAMMLUNGEN CHINA VR SAMMLUNGEN 2049 F VR CHINA: 1950/70 ca., überwiegend gestempelte Sammlung, dabei neben den Kulturrevolutionsausgaben u.a. Goldfische, Chrysanthemen, Schauspielsatz, Schmetterlinge etc., saubere Sammlung in drei Alben 2050 VR CHINA: 1949/2011 ca., postfrischer und gestempelter Bestand auf Steckkarten in Karteikästen und HAWID-Boxen, meist modernes Material ab 1981, aber auch einige ältere Ausgaben wie Mi-Nr , , Pfingstrosen, Goldfische und Chrysanthemen I-III gestempelt, etwas ab Kaiserreich, Republik, Provinzen sowie Japan. Besetzung ist ebenfalls vorhanden, weiter Block- und Markenheftchenbestand mit MH 2 und 4 postfr. sowie 3 gest., dazu 4 Alben Maximumkarten und Ganzsachen ex , hoher Katalogwert, saubere Erhaltung x 2051 VR CHINA: 1971/79, kleine postfrische Sammlung, nicht kpl., aber mit zahlreichen guten Ausgaben, dabei Mi-Nr. 1074/82 mit ungefaltetem 5er-Streifen, 1113/16, 1122/ 25, 1126/31, 1144/47 und 1221/24, im kleinen chinesischen E.-Buch, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2052 VR CHINA: 1950/91, kleiner Posten mit Ausgaben der 50er bis 90er Jahre, ungebraucht/ postfrisch und gestempelt, dabei einige bessere Werte, u.a. Mi-Nr. 824/26A gest., dazu Geschenk-Mehrjahresbuch mit den Jahrgängen 1989/91 postfrisch, einige Ganzsachen und etwas Nebengebiete, sicherlich hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2053 VR CHINA: 1949/64, gebundenes Album "Die Briefmarken der Volksrepublik China" mit einer deutschsprachigen Einleitung, gut mit Marken befüllt, dabei bessere Ausgaben wie Bl. 1-4 gest., Bl. 5 ungebr. und , , und gest., teils etwas unterschiedliche Qualität 2054 VR CHINA: 1981, Jahrbuch mit den postfrischen Ausgaben, dabei Mi-Nr und Block 24, saubere Qualität 2055 CHINA VR: 1913/92, kleiner Dublettenbestand, postfrisch und gest., dabei die Jahrbücher aus 1987 und 92, dazu etwas Altchina mit Provinzüberdrucken, überwiegend saubere Qualität 2056 VR CHINA: 1984/85, Jahressammlungen postfrisch auf beschrifteten Albenblättern, je im Ordner, dabei bessere Ausgaben wie Bl. 31, 33 und 34, saubere Qualität CHINA VR BRIEFE POSTEN 2057 VR CHINA: FDC und Souvenierkarten, kleiner Posten von 4 verschiedenen Ausgaben auf FDC oder Karte, dabei auf FDC Mi-Nr. 1565/80, 1640/42 und 1643/46, dazu auf Karten mit Ersttagssonderstempel 1629/36 und 1643/46, hoher Katalogwert, saubere Qualität **/ 2500,- **/ / 1500,- ** 300,- **/ / (*) **/ / 230,- 200,- ** 1 **/*/ 100,- ** 100,- 80,- 221 CISKEI SAMMLUNGEN 2058 CISKEI: Lot sauber postfrisch oder FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, viele Motivausgaben inkl. Blocks (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.100,-). **/ 110,- DÄNEMARK SAMMLUNGEN 2059 DÄNEMARK: 1851/1995, Sammlung bis auf wenige Anfangsausgaben in den Hauptnummern komplett auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, anfänglich meist saubere gestempelte Erhaltung inkl. Postfähre-Ausgaben, ab den 30er-Jahren meist sauber postfrisch, oftmals mit Zusatzausgaben ergänzt u.a. Markenheftchen, sehr hoher Gesamtkatalogwert! 2060 F DÄNEMARK: Gestempelt geführte Teilsammlung ab Mi.-Nr. 1 bis zum Jahr 1997 in zwei Borek Klemmbindern, dabei u.a. Mi.-Nr. 1 (2), 66, 81, , im Anhang Dienst- Porto- und Postfähremarken 2061 DÄNEMARK: 1851/1971, ältere Sammlung auf Vordruckblättern im Klemmbinder in gestempelter / ungebrauchter Erhaltung, los gehts ab Nr. 1 (Farbvarianten!) mit interessanten Stücken, teils mit Varianten, dazu kommt ein kleiner Teil Grönland, übliche etwas unterschiedliche Qualität, besichtigen 2062 DÄNEMARK: 1851/2006, hauptsächlich gestempelte Sammlung, gerade am Anfang etwas spezieller gesammelt, in Kabe Schraubendecke auf selbstgestalteten Blättern, Michel gesamt n.a.d.e. ca Euro 2063 F DÄNEMARK: Interessante gestempelte Sammlung aus den Jahren 1858 bis 1971 auf Steckseiten, über weite Strecken komplett mit guten mittleren Ausgaben, Mi.-Nr gepr. Wahl BPP 2064 DÄNEMARK: 1900/2000 ca., Teilsammlung in unterschiedlichen Erhaltungen auf Steckseiten im Binder inkl. Schuber, streckenweise komplette Abschnitte, ab den 40er-Jahren weitgehend komplett postfrisch, ferner einige Markenheftchen, hoher Katalogwert! **/ 7 600,- */ 4 */ 400,- 400,- **/*/ 2 Gute Ware braucht einen guten Namen

72 DÄNEMARK SAMMLUNGEN 2065 DÄNEMARK: 1851/Anf. 2014, gestempelte Sammlung in 4 dicken E.-Büchern, der Großteil ist mehrfach vorhanden, anfangs nicht komplett, jedoch mit besseren Ausgaben, u.a. Mi-Nr. 3, 32-33, , , und , mit einigen Belegen ausgebaut, dazu umfangreicher Dublettenbestand 2066 DÄNEMARK: Umfangreiches Lot sauber postfrisch oder FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, große Sortenvielfalt, auch Markenheftchen/ Blocks (Aufstellung beiliegend danach über ME 900,-) DÄNEMARK: Alte kleine Teilsammlung ab Klassik bis ca in unterschiedlicher Qualität/Bestückung auf alten Vordruckblättern, dabei u.a. Nr jeweils ungebraucht, Portomarken, Postfähre etc DÄNEMARK: Alte Teilsammlung ab 1851 bis in die 30er-Jahre auf alten Vordruck- und Blankoblättern, teilweise unterschiedliche Qualität, netter Klassikteil mit Mittelwerten, Flugpost inkl. Nr ungebraucht etc DÄNEMARK: Alte Teilsammlung ab Klassik bis in die 30er-Jahre, teilweise stark unterschiedliche Qualität auf Vordruck- und Blankoblättern, dabei 3x optisch ansprechende Nr. 1, ferner noch einige Dubletten. / 200,- **/ 110,- */ 100,- */ 100,- */ DÄNISCH WESTINDIEN SAMMLUNGEN 2070 DÄNISCH-WESTINDIEN: 1856/1907, Bestand mit interessanten Werten, dabei auch Aufdrucke, Porto sowie Schiffspostmarken von La Guaira/Venezuela, ex Richter, gemischte Qualität und mit Fälschungen */ / 200,- DAHOMEY SAMMLUNGEN 2071 DAHOMEY: Kleine Zusammenstellung auf Steckseite ab KLASSIK, dabei viele Aufdruckwerte, meist ungebrauchte Erhaltung. **/*/ 140,- 222 DOMINICA SAMMLUNGEN 2072 DOMINICA: , Bestand mit diversen Victoria-Erstausgaben, Aufdruckwerten und Freimarken, ex Richter, gemischte Qualität und mit Fälschungen 2073 DOMINICA: Lot sauber postfrisch (wenige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 900,-). */ 1 ** 100,- DSCHIBUTI SAMMLUNGEN 2074 DSCHIBUTI: Sauber postfrisches (einige FDC) Lot ex Nr in Tüten sortiert, wenige Ausgaben mehrfach vorhanden, viele Motivausgaben (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 770,-). **/ 75,- ECUADOR SAMMLUNGEN 2075 F ECUADOR: 1865/1940 ca., Sammlung mit u.a. schönem Teil Erstausgabe in verschiedenen Farbnuancen und mit diversen reizvollen Abstempelungen, Freimarken, Aufdruckausgaben und Fälschungen, teils in Einheiten, ex Richter, gemischte Qualität und mit Fälschungen 2076 ECUADOR: 1930/56, gestempelte Sammlung, nicht kpl.,aber einige bessere Ausgaben enthalten, dabei Mi-Nr. 297/309, 389/402 und 408/17, auf alten Abenblättern, durchschnittliche Qualität */ / 600,- 60,- ELFENBEINKÜSTE SAMMLUNGEN 2077 ELFENBEINKÜSTE: Kleine Zusammenstellung auf Steckseite ex Nr , unterschiedliche Qualität **/*/ 140,- ESTLAND SAMMLUNGEN 2078 ESTLAND: 1918/40, meist gestempelte Sammlung auf Leuchtturm-Seiten, nicht ganz komplett, aber mit besseren Werten, u.a. Mi-Nr B ungebr., A/B, gest., ungebr., , , gest., Bl. 1 und 4 postfr., Bl. 3 ungebr., auch viele Belege enthalten, hoher Katalogwert, meist saubere Qualität 2079 ESTLAND: Schachtel mit interessanter Partie mit über 130 FDCs aus den Jahren ESTLAND: 1918/40, alte Teilsammlung in unterschiedlicher Qualität auf Vordruck- und Blankoblättern, einfache Ausgaben ohne Spitzen inkl. Dubletten ESTLAND: Kleines Lot sauber postfrisch und einige FDC (auch einige gestempelte Werte) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 380,-). */ / 600,- FDC 80,- */ / **/

73 FÄRÖER SAMMLUNGEN FÄRÖER SAMMLUNGEN 2082 FÄRÖER: 1975/2011, komplette postfrische Sammlung in einwandfreier Qualität im Leuchtturm Vordruckalbum 2083 FÄRÖER: Sammlung postfrisch auf Steckseiten im Binder, wohl in den Hauptnummern komplett (über ME 600,-) FÄRÖER: Lot sauber postfrisch oder auf FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 600,-). ** 1 ** 75,- **/ FIJI SAMMLUNGEN 2085 FIJI: 1871/2008, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt ab Mi- Nr. 1, dabei Mi-Nr. 1/2 ungebr., 3 gest., 6 und 8 I ungebr., letztere nur in II. Wahl, ab 1876 mit div. echten Aufdruckwerten, teils mehrfach, ab 1941 überwiegend postfrisch und bis 2008 kpl., dazu etwas Dubletten, in 2 Ringbindern auf selbstgestalteten Blättern, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 2086 FIDSCHI-INSELN: Lot sauber postfrisch (2 FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motivausgaben (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 470,- ). **/*/ 900,- ** FINNLAND SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 5 aus dem Richter-Bestand FINNLAND: 1860/1998, Sammlung bis auf wenige Anfangsausgaben auf Vordruckund Blankoblättern im Binder, anfänglich unterschiedliche gestempelte Qualität, ab 1917 vorwiegend sauber postfrisch und bis auf Nr komplett, ferner Zusatzausgaben wie Paketmarken, Markenheftchen, ATM etc., hoher Gesamtkatalogwert! 2088 FINNLAND: 1860, kleiner Posten aus Mi-Nr. 4 bis 9, gestempelt, dabei Mi-Nr. 4 und 5 mit allen Zungen, 6 C Befund Ferchenbauer, 7 C mit allen Zungen und 9 Cy mit Befund Schwenson, dazu Nr. 6 und 9 als Dublette, saubere Erhaltung, hoher Katalogwert 2089 FINNLAND: Sammlung bis auf wenige Ausgaben sauber postfrisch auf Steckseiten im Binder, anscheinend weitgehend komplett, anfänglich etwas unterschiedlich, ferner noch einige Werte vor FINNLAND: 1929/99, postfrische, teils ungebrauchte, Teilsammlung im Borek Klemmbinder, im Anhang Autopaket und Feldpost 2091 FINNLAND: Umfangreiches Lot sauber postfrisch oder FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, große Sortenvielfalt, auch Markenheftchen/ Blocks (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.700,-) FINNLAND: Alte Teilsammlung ab Klassik bis in die 40er-Jahre, teilweise stark unterschiedliche Qualität auf Vordruck- und Blankoblättern, dabei auch Klassikteil, ferner Sondermarkenserien, Zusatzausgaben und Dubletten FINNLAND: 1885/1975, kleine Teilsammlung in unterschiedlicher Qualität im älteren Vordruckbinder, meist einfache Ausgaben ohne Spitzen, ferner noch Ringbinder mit Dublettenmaterial in allen Erhaltungsformen. FINNLAND BRIEFE POSTEN 2094 FINNLAND BELEGE: 1871/1923, schönes Lot von 21 Ganzsachen und 2 Briefen, dabei sowohl gelaufene Postkarten als auch ungebrauchte, viel Bedarf, z.b. frühe Post aus Aland, R-Brief Devisenkontrolle, Doppelkarte bedarfsverwendet etc., durchweg saubere Qualität **/*/ 700,- 260,- **/*/ 2 **/* 220,- **/ 180,- */ 100,- **/*/ 100,- 200,- 223 FIUME SAMMLUNGEN 2095 FIUME: interessanter kleiner Bestand auf zwei großen Steckkarten ab Mi.-Nr. 3, ein interessantes Pöstchen (ME n. A. d. Einl. ca. 600,-) **/*/ / (*) 45,- FRANKREICH SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 11 aus dem Richter-Bestand F FRANKREICH: 1903/35 ca., hochwertige Sammlung auf Blankoblättern im Binder in beiden Erhaltungsformen gesammelt, meist sauber postfrisch und gestempelt, zusätzlich viele Besonderheiten wie Belege, Varianten, Einheiten, Zwischenstege etc. In den Hauptnummern wohl weit überkomplett (ohne Nr ), oftmals auch die besseren Ausgaben in beiden Erhaltungsformen u.a. Bl.1, Nr. 176 Eckrandstück auf R-Luftpostbrief, Bl.2 mit FA Bühler/Berlin, Markenheftchen Nr. 248 usw. Sehr hoher unberechneter Gesamtkatalogwert, ohne Entnahmen aus Nachlaßverwertung! **/*/ / 2800,-

74 FRANKREICH SAMMLUNGEN F FRANKREICH: 1936/39, Hochwertige Sammlung auf Blankoblättern im Binder in beiden Erhaltungsformen gesammelt und je anscheinend komplett inkl. aller Spitzenausgaben u.a. Nr , 321, , Bl.3 usw., ferner mit Zusatzausgaben ergänzt u.a. seltene FDC (Michel nicht verzeichnet) Nr , , 430, 431, 435, 442, , , jeweils geprüft Schollmeyer BPP (4 x sogar mit Fotoattest) usw., in dieser Form selten geschlossen zu finden 2098 F FRANKREICH: 1849/1971, umfangreiche Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, anfänglich unterschiedliche, meist gestempelte Erhaltung, netter Klassikteil mit vielen Ceres/Napoleon-Werten, ab den 40er-Jahren meist sauber postfrisch, über weite Strecken komplett mit vielen besseren Ausgaben u.a. Nr. 32, , , 321, Bl.3 in beiden Erhaltungsformen usw., ferner Varianten, Zusatzausgaben u.a. Besetzung 2.WK Eisbärblock etc., sehr hoher unberechneter Katalogwert, ohne Entnahmen aus altem Nachlaß angeboten! 2099 FRANKREICH: 1914/85 ca., bis auf wenige ungebrauchte Ausnahmen postfrische Sammlung in sauberer Qualität auf SAFE-Vordrucken in 12 entsprechenden Bindern, dabei etliche bessere Ausgaben der 20er- und 30er-Jahre, alle Rotkreuz- Markenheftchen ab 1952 postfrisch, sowie die 50er- bis 70er-Jahre augenscheinlich komplett postfrisch, größtenteils doppelt vorhanden, ausserdem noch etwas 80er- Jahre, Europarat und UNESCO sowie im Anhang einige ungezähnte Ausgaben, die im Yvert&Tellier mit rund 1.000,- Euro notieren 2100 F FRANKREICH: 1849/1944, Sammlung auf Steckseiten, teilweise in etwas unterschiedlicher Qualität (u.a. Klassik Schnittmängel), streckenweise komplett Abschnitte, viele bessere Ausgaben u.a. Nr. 7, 32, 152, , 311, 321, Bl.2, Bl.3 usw., sehr hoher unberechneter Gesamtkatalogwert! 2101 F FRANKREICH: 1849/1974, Sammlung im älteren Schaubek Vordruckbinder, meist sauber gestempelt, nur anfänglich etwas unterschiedliche Qualität, ab 1928 in den Hauptnummern wohl komplett mit den gesuchten Satz- und Blockausgaben, zuvor u.a. Bl.2 (ME 1.100,-), , , netter Ceres- und Napoelonteil mit besseren Ausgaben etc., hoher unberechneter Gesamtkatalogwert! 2102 FRANKREICH: Sehr Umfangreicher Bestand in meist sauberer postfrischer Erhaltung (jedoch auch FDC und gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, Markenheftchen, Rotes Kreuz etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 7.500,-) FRANKREICH: 1849/1939, überwiegend gestempelte und teils ungebrauchte Sammlung mit zahlreichen besseren Werten in unterschiedlicher Qualität, einiges auch mehrfach vorhanden mit Nuancen, im Kabe-Album, hoher Katalogwert 2104 F FRANKREICH: 1849/1929, Sammlung im dicken Steckbuch, teilweise unterschiedliche Qualität, viele bessere Ausgaben u.a. Ceres Neudrucke aus dem Jahr 1862, umfangreicher Napoleonteil mit Varianten, Farben, Stempel, Dubletten, Belege etc., Bordeaux-Ausgabe, umfangreich Ceres gezähnt mit Stempel, Belegen, Farben etc., ferner noch viele weitere Ausgaben nach Hoher Gesamtkatalogwert, entsprechend der Qualität bewertet! 2105 FRANKREICH: 1945/2000, Sammlung anscheinend in den Hauptnummern komplett meist sauber postfrisch auf Steckseiten in 3 Bindern, ferner einige Zusatzausgaben wie Markenheftchen, Europarat etc. (ca. ME 5.000,-) FRANKREICH: 1849/1934, kleine Sammlung, ungebraucht und gestempelt ab Mi-Nr. 1, dabei Nr. 32 und 43 b, etwas Kolonialausgaben und schöner Teil Franz. Post Andorra mit Mi-Nr. 1/22 ungebr., 21/22 gest., 24/46, 61/74 ungebr. und die Portomarken P 1/15 ungebr., in 2 kleinen Steckalben, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2107 FRANKREICH: 1965/82, umfangreicher Posten an postfrischen Bogen und Bogenteilen, dabei viele Motivausgaben der 60er und 70er Jahre sowie kleiner Teil Dauerserien und etwas Dienstmarken für Frankreich und die Unesco, dazu schöner Bestand an Ausgaben für Franz. Andorra, etwas Schweiz und Liechtenstein, in Ringbindern und Bogenalben, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2108 FRANKREICH: Sammlung sauber gestempelt, sauber postfrisch und gestempelt und postfrisch, jeweils anscheinend weitgehend komplett, teilweise mit Dubletten und Markenheftchen in 2 dicken Steckbüchern (über ME 3.000,-) FRANKREICH: 1849/1993, saubere gestempelte Sammlung in zwei Alben, etliche Klassik-Ausgaben dabei, danach spärlicher besetzt und ab den 1950er-Jahren bis in die 90er über weite Strecken komplett, aber ohne Blocks 2110 FRANKREICH: Sammlung auf Blankoblättern im Binder, in den Hauptnummern sauber postfrisch, anscheinend komplett, ferner Markenheftchen und weitere Zusatzausgaben (ca. ME 2.500,-) FRANKREICH: Sammlung auf Blankoblättern im Binder, in den Hauptnummern sauber postfrisch, anscheinend komplett, ferner Markenheftchen und weitere Zusatzausgaben (über ME 2.000,-). **/ / 2500,- **/*/ 1500,- **/* 13 **/*/ 1300,- 1000,- **/ 7 */ 6 / 6 ** 6 */ 600,- ** 5 **/ 500,- 400,- ** 400,- ** 3

75 FRANKREICH SAMMLUNGEN 2112 FRANKREICH: Umfangreiche SCHMUCK-FDC-Sammlung in 21 Alben, wohl weitgehend komplett inkl. einiger Zusatzausgaben, in dieser Form mit den Neuheiten nach 2000 selten einmal zu finden! 2113 F FRANKREICH SPEZIALSAMMLUNG: Kleinere Sammlung von ungezähnten Ausgaben postfrisch der gesuchten Ausgaben nur bis in die 50-er Jahre, dabei auch komplette Sätze wie Mi-Nr , , , U. Interessante Sammlungsauflockerung dieser außergewöhnlichen geschnittenen Ausgaben (Dallay 1.120,- Euro) 2114 FRANKREICH: Nette Sammlung auf Blankoblättern im Binder in beiden Erhaltungsformen gesammelt und je anscheinend komplett, ferner diverse Zusatzausgaben u.a. Belege, FDC, Maximumkarten, Kleinbogen etc FRANKREICH-EUROPARAT: FDC-Sammlung inkl. UNESCO im Binder, wohl in den Hauptnummern weitgehend komplett, dabei u.a. Dienst-FDC Nr. 6II (ME 7) und weitere Zusatzausgaben FRANKREICH: Sammlung anscheinend in den Hauptnummern komplett im Schaubek Vordruckbinder, bis 1982 meist sauber gestempelt, ab 1983 sauber postfrisch FRANKREICH MIT KOLONIEN: ca. 1849/1935, ungebraucht / gestempelte alte Sammlung im großen Einsteckbuch, dabei u.a. Nr. 2 gestempelt und Nr. 16 ungebraucht, interessantes Material in stark unterschiedlicher Qualität, eine Besichtigung ist sicher lohnend, hoher Katalogwert 2118 FRANKREICH UNGEZÄHNT: Über 30 verschiedene ungezähnte Ausgaben postfrisch mit attraktiven Ausgaben wie z.b. Mi-Nr U, 2780 U, 2798 U, 3080 U usw FRANKREICH: 1930/1990, postfrische Grundstock-Sammlung (am Anfang tls. ungebraucht) im dicken Steckbuch ab Nummer 138 in vorwiegend sauberer Erhalung ohne teuere Werte FRANKREICH: 1959/80, Sammlung (noch etwas von 1981) anscheinend komplett sauber postfrisch im Vordruckbinder, ferner einige Zusatzausgaben u.a. Dienst, Porto, Europarat etc FRANKREICH: 1986/92, Sammlung anscheinend komplett sauber gestempelt auf Blankoblättern im Binder, ferner viele Markenheftchen, meist Versandstellenstempel FRANKREICH: 1981/89, Sammlung komplett sauber postfrisch im Lindner-T Vordruckbinder (ca. ME 700,-) FRANKREICH: 1961/75, komplette postfrische Sammlung auf SAFE-Blättern im Ringbinder 2124 FRANKREICH: 1962/75, Sammlung anscheinend komplett sauber gestempelt im älteren Vordruckbinder, ferner einige Zusatzausgaben. FRANKREICH BRIEFE POSTEN 2125 FRANKREICH: 1879/1982, kleine Sammlung der Pariser Rohrpost von über 70 Belegen aus allen Zeiten, überwiegend gelaufene Ganzsachen ab Postkarte Nr. 1, auf Blankoblättern, überwiegend saubere Erhaltung 2126 FRANKREICH BRIEFE PORTO: 1922/28, acht Belege mit diversen Porto- und Postauftragsmarkenfrankaturen, meist eine Korrespondenz, teils mangelhaft, interessanter Bedarf 3 ** 300,- **/ / 200,- 1 **/ 130,- */ /(*) 100,- ** 100,- **/* 100,- ** 100,- 100,- ** 75,- ** 220,- 225 FRANZ. GUINEA SAMMLUNGEN 2127 FRANZÖSISCH-GUINEA: Kleine Zusammenstellung auf Steckseite mit meist KLASSIK- Ausgaben, meist ungebrauchte Erhaltung. **/*/ 75,- FRANZ. INDIEN SAMMLUNGEN 2128 FRANZÖSISCH-INDIEN: Kleine Zusammenstellung von älteren Ausgaben auf Steckseiten, dabei Überdruckwerte, Flugpost etc., meist wohl einfache Sorten. **/*/ FRANZ. OZEANIEN SAMMLUNGEN 2129 FRANZ. OZEANIEN: 1903/38, ungebrauchte Sammlung mit verschiedensten Freimarken, Aufdruckmarken und Bl. 1, ex Richter, gemischte Qualität und mit Fälschungen 2130 FRANZÖSISCH-OZEANIEN: Kleine Zusammenstellung auf Steckseite, dabei u.a. auch einige KLASSIK-Werte. * 80,- **/*/ SAMMLUNGEN/POSTEN KANAL INSELN 2131 KANAL-INSELN & INSEL MAN: 1941/99, komplette postfrische Sammlung auf Vordrucken in drei Bindern der Gebiete Alderney, Guernsey, Inseln Man und Jersey, zusätzlich noch einige ungebrauchte Ganzsachen, saubere Sammlung **/ 3 Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

76 GABUN SAMMLUNGEN GABUN SAMMLUNGEN 2132 GABUN: Zusammenstellung auf Steckseite mit älteren Ausgaben, dabei netter Teil KLASSIK u.a. Nr ungebraucht. **/*/ 130,- GAMBIA SAMMLUNGEN 2133 GAMBIA: 1869/1990, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, teilweise doppelt in beiden Erhaltungen gesammelt, nicht kpl., aber mit teils besseren Ausgaben, dabei Mi-Nr. 1 ungebraucht mit Gummierung, 3 ungebr. und gest., 4 gest. 20/27 ungebr., spätere Ausgaben mit hohen Shilling-Werten, teils in beiden Erhaltungen, u.a. Mi-Nr. 93/111, in der neueren Zeit mit zahlreichen Blöcken, in 2 Ringbindern auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2134 GAMBIA: Lot sauber postfrisch (wenige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 1.300,-). **/*/ 800,- ** 1 GHANA SAMMLUNGEN 2135 GHANA: Bestand sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.200,-). **/ 130,- 226 GIBRALTAR SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 21 aus dem Richter-Bestand F GIBRALTAR: 1886/2000, gemischte Sammlung ungebraucht/postfrisch und gestempelt, nicht kpl., aber mit besseren Werten, dabei Mi-Nr. 20/21, 73/74 ungebraucht sowie Nr. 53 und 85 gest., ab ca bis auf wenige kleine Werte in den Hauptnummern kpl. mit allen Schilling- und Pfundwerten, meist ungebraucht/ postfrisch, dazu kleiner Posten Briefe und Ganzsachen in beiden Erhaltungen mit R- Ganzsachen, Streifbändern und Doppelpostkarten, in 3 Alben, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2137 GIBRALTAR: Bestand 60/90er-Jahre im Steckbuch + Mappe, vorwiegend saubere postfrische Erhaltung, viele kpl. Serien, Blocks, Kleinbogen, Motivausgaben etc. (über ME 2.000,- laut beiliegender Aufstellung) GIBRALTAR: Bestand sauber postfrisch und auf FDC (einige Ausgaben auch gestempelt) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, auch Zwischenstege (Aufstellung beiliegend danach über ME 900,-). o 2139 GIBRALTAR: 1889/98, Lot von 12 Marken (Mi-Nr u ) in ungebrauchter Erhaltung, die Qualität ist gut, schöne zwei Serien **/*/ / 500,- ** 1 **/ 100,- * 80,- GOLDKÜSTE SAMMLUNGEN 2140 GOLDKÜSTE/GHANA: , Bestand mit verschiedensten Victoria-Ausgaben, Aufdruckwerten, Freimarken etc. */ 120,- GRENADA SAMMLUNGEN 2141 GRENADA: Bestand sauber postfrisch (wenige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.900,- ). ** 200,- GRENADA GRENADINES SAMMLUNGEN 2142 GRENADA-GRENADINES: Bestand meist sauber postfrisch (auch einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.400,-). ** 1 GRIECHENLAND SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 22 aus dem Richter-Bestand F GRIECHENLAND: 1896/1960, interessante überwiegend postfrische Sammlung mit vielen guten Ausgaben auf SAFE-Blättern im Ringbinder, dabei Mi.-Nr , , , , , , , , a-b, 534 b, , , F GRIECHENLAND: 1896/1906, interessante gestempelte Sammlung mit vielen guten Ausgaben auf SAFE-Blättern im Ringbinder, dabei über 140 Große Hermesköpfe, Mi.- Nr , , , , GRIECHENLAND: 1997/2006, gestempelte über weite Strecken komplette Sammlung auf SAFE-Blättern im Ringbinder **/* 2500,- 1200,- 200,-

77 GRIECHENLAND SAMMLUNGEN 2146 GRIECHENLAND: 2003/06, postfrische über weite Strecken komplette Sammlung auf SAFE-Blättern im Ringbinder 2147 GRIECHENLAND: 1990/2002, über weite Strecken komplette postfrische Sammlung auf SAFE-Blättern im Ringbinder 2148 GRIECHENLAND: 1991/98, interessante Sammlung Automatenmarken auf SAFE-Blättern in zwei Ringbindern, dabei postfrische und gestempelte Ausgaben, zusätzlich Briefe und FDCs 2149 GRIECHENLAND: 1987/92, interessante Sammlung Automatenmarken auf SAFE-Blättern im Ringbinder, dabei postfrische und gestempelte Ausgaben, zusätzlich Briefe und FDCs ** 200,- **/ / /FDC **/ / /FDC ** 200,- 80,- 60,- GRIQUALAND SAMMLUNGEN 2150 GRIQUALAND-WEST: 1877/78, reichhaltiger Sammlungsteil mit verschiedensten "G"- Aufdrucktypen auf diversen Wertstufen, dazu Teil Fälschungen, seltenes Material */ 3 GRÖNLAND SAMMLUNGEN 2151 GRÖNLAND: Sammlung in den Hauptnummern überkomplett postfrisch auf Blankoblättern im Binder, ferner diverse Zusatzausgaben wie Markenheftchen, Kleinbogen etc., auch Nachdruckteil Handelskontorsmarken und Thule-Ausgabe. ** 2 GROSSBRITANNIEN SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 24 und 28 aus dem Richter-Bestand F GROSSBRITANNIEN: 1840/1990, anfangs gestempelte/ab 1981 postfrische Sammlung in 3 E.-Büchern, nicht komplett, jedoch gut besammelt mit zahlreichen besseren Ausgaben, u.a. Mi-Nr. 1 (2), 2, 5-7, 15, 21 I, 32, 34, 35, 49, 50, 66, 77-81, 82-84, 99, , I-III (inkl kpl.) und 174, im Anhang einige Belege, Einheiten und Zusammendrucke sowie Dubletten, Anfangswerte teils nach Plattennummern spezialisiert, sehr hoher Katalogwert, meist saubere Qualität 2153 F GROSSBRITANNIEN: 1840/2005, zunächst gestempelte, ab 1964 überwiegend postfrische Sammlung mit vielen Belegen in 3 Leuchtturm-Alben, nicht ganz komplett, jedoch zahlreiche bessere Werte und teils spezialisiert, u.a. mit Mi-Nr. 1 (auch auf Brief), 2, 7, 12, 14, 15, 20-22, 23-27, 28-34, 35, 38, 40-46, 72-81, und , meist mehrfach, aber in unterschiedlicher Qualität, im Anhang Straits Settlements, auch hier einige bessere Werte, u.a. Nr. 32 und 69, hoher Katalogwert, meist saubere Qualität 2154 F GROSSBRITANNIEN: 1840/2004, umfangreiche Sammlung ab Mi-Nr. 1/2, nicht kpl., aber mit einigen besseren Werten, dabei Mi-Nr. 5, 7, 35, 82/84, 99 und 116/17, ab 1960 überwiegend postfrisch und gestempelt, in beiden Erhaltungen gesammelt inkl. Dienst- und Portomarken mit hohen Nominalanteil, dazu Lokalausgaben, etwas Kanalinseln und Brit. Post im Ausland mit Levante und Marokko, kleine Sammlung Plattennummern auf Mi-Nr. 3 und 16, verschiedene Werte mit WZ-Unterschieden, Zusammendr., Rollenmarken und umfangreicher Bestand an Briefen und Ganzsachen ungebr., gestempelt und mit Zusatzfrankatur von alt bis neu, in div. Vordruckalben und E.-Büchern, viel Material, hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität, in 3 großen Kartons 2155 GROSSBRITANNIEN: 1840/1910, interessante Sammlung auf gedruckten Spezialseiten im großen Ordner, streckenweise komplette Abschnitte, dabei interessanter KLASSIK-Teil mit weit über 200 Werten (teilweise etwas unterschiedlich, einige) mit 2x Nr. 1, Nr. 2, Plattenvarianten, Randstücke, umfangreiche Ganzsachen etc F GROSSBRITANNIEN: 1840/1959, Sammlung meist sauber gestempelt im Steckbuch, dabei hochwertiger KLASSIK-Teil mit u.a. Nr. 1, 35, 82-84, 99, usw., sehr hoher unberechneter Katalogwert 2157 F GROSSBRITANNIEN: 1840/1970 ca., Teilsammlung auf Steckseiten, teilweise unterschiedliche Qualität im Anfangsteil, Hauptwert bei KLASSIK mit u.a. Nr. 1, 6 viereckig, 35, zweimal usw., neuere Ausgaben teilweise auch postfrisch, hoher unberechneter Katalogwert 2158 GROSSBRITANNIEN: 1840/1955, gemischte Sammlung inkl. Dienst und Auslandspostämter in Marokko ungebraucht/postfrisch und gestempelt im E.-Buch und auf Albenseiten, nicht komplett, jedoch mit einigen besseren Ausgaben, Katalogwert ca Euro, jedoch etwas unterschiedliche Qualität 2159 GROSSBRITANNIEN: 1840/1950, gestempelte Sammlung im Steckbuch ab Nummer 1 (diese gut gerandet), vorwiegend in sauberer Erhalung und tls. mehrfach, im Anhang noch 9 Belege einschließlich eines Vorphilabriefes von 1730 und einer Nummer 1 (hier Rückklappe tlw. fehlend)! 2160 F GROSSBRITANNIEN: Gemischt geführte, teils in beiden Erhaltungen aufgebaute Teilsammlung ab Mi.-Nr. 3 bis zum Jahr 1991 im Borek Klemmbinder, im Anhang Regionals und Gebiete **/ / 3500,- **/ / 2800,- **/*/ / 1200,- / 1000,- 7 **/*/ 500,- **/*/ 4 / 400,- 370,- 227

78 GROSSBRITANNIEN SAMMLUNGEN GROSSBRITANNIEN-AEROGRAMME: Umfangreiche Sammlung in 2 Bindern mit über 200 verschiedenen, dabei u.a. auch ältere Stücke, vorwiegend ungebrauchte Erhaltung, jedoch auch gestempelte Stücke, wenige bedarfsmäßig gelaufen GROSSBRITANNIEN: 1956/63, Sammlung auf gedruckten Spezialseiten im großen Ordner, streckenweise komplett, ferner viele Zusatzausgaben wie Ganzsachen, sehr umfangreich postfrische Heftchenblätter inkl. Deckel und Zwischenseiten, FDC, Phosphorstreifenaufdrucke etc GROSSBRITANNIEN: Umfangreicher Bestand sauber postfrisch und auf FDC (auch einige Maximumkarten) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, Markenheftchen, Zwischenstegpaare etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 2.400,-) GROSSBRITANNIEN-BRITISCHE POST IM AUSLAND: Sammlung in unterschiedlicher, meist gestempelter Erhaltung auf Steckseiten, dabei China, guter Teil Marokko, Türkei mit Höchstwerten, Tanger etc., ferner etwas Kanal-Inseln, hoher unberechneter Gesamtkatalogwert! 2165 GROSSBRITANNIEN: 1911/55, Sammlung auf gedruckten Spezialseiten im großen Ordner, streckenweise komplett, ferner viele Zusatzausgaben wie Ganzsachen, Heftchenblätter inkl. Deckel und Zwischenseiten, FDC und weitere Besonderheiten GROSSBRITANNIEN: 1841/1902, kleiner Posten aus Mi-Nr. 3 bis 105 gest., dabei Mi-Nr. 3 mit Malteserkreuz-Nummernstempel 6 und waagerechtes Paar der Mi-Nr. 46, Katalogwert n. A. d. E. ca Euro, durchschnittliche Qualität 2167 GROSSBRITANNIEN-ATM: 1984/2011, kleine Sammlung auf Blankoblättern, in den Hauptnummern komplett postfrisch, teilweise auch zusätzlich gestempelt, ferner Belege/ FDC, Varianten etc., u.a. gesehen 2 postfrische Werte SPECIMEN GROSSBRITANNIEN: 1840/1911, alte Sammlung in teilweise stark unterschiedlicher Qualität auf älteren Vordruckseiten, dabei 2x Nr. 1 (Mängel), Nr (optisch ansprechend) und viele weitere klassische Ausgaben etc GROSSBRITANNIEN: 1840/1939, alte Sammlung in teilweise stark unterschiedlicher Qualität auf älteren Vordruckseiten, dabei Nr. 1 (Mängel), diverse Schillingwerte Victoria + Edward-Ausgabe. GROSSBRITANNIEN BRIEFE POSTEN 2170 GROSSBRITANNIEN: 1931/37, kleiner Posten von 8 Luftpostbriefen nach Deutschland, dabei 2 Briefe mit hoher 3 Sh. 6 Pence-Frankaturen, überwiegend saubere Erhaltung 2 **/ / 2 **/ 2 **/*/ 200,- **/ / 200,- 140,- **/ / 130,- 100,- 100,- 35,- GUATEMALA SAMMLUNGEN 2171 GUATEMALA: 1871/1938, Bestand ab Nr. 1 mit interessanten frühen Ausgaben, vielen Aufdruckwerten, dazu Fälschungsteil, ex Richter 2172 F GUATEMALA: Kleine Partie diverser früher Ausgaben mit Druckfehlern und Varianten, teils ungebraucht bzw. ohne Gummierung, teils gestempelt 2173 GUATEMALA: Interessante Partie Belege, über 50 Stück, meist vor 1945, dabei Flugpost, interessante Frankaturkombinationen etc. */ 200,- 200,- 1 GUINEA SAMMLUNGEN 2174 GUINEA: Lot sauber postfrisch (wenige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.100,-). ** 110,- GUINEA BISSAU SAMMLUNGEN 2175 GUINEA-BISSAU: Kleines sauber postfrisches (einige gestempelte Werte und FDC) Lot ex Nr in Tüten sortiert, wenige Ausgaben mehrfach vorhanden, viele Motivausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 800,-). **/ 75,- HONDURAS SAMMLUNGEN 2176 HONDURAS: Lot sauber postfrisch ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 230,-). ** HONGKONG SAMMLUNGEN 2177 HONGKONG: 1986/99, Sammlung auf Blankoblättern im Binder, meist postfrisch, viele komplette Serien, Varianten, Belege, FDC usw. **/ / 100,- HONGKONG JAP. BESETZUNG SAMMLUNGEN o 2178 JAPANISCHE BESETZUGN VON HONGKONG: 1945, kleines Lot von drei Marken (zwei gestempelt, eine postfrisch), zwei Marken mit grober Zähnung, selten angeboten **/ 80,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

79 INDIEN SAMMLUNGEN INDIEN SAMMLUNGEN 2179 INDIEN-AEROGRAMME: Umfangreiche Sammlung in 2 Bindern mit ca. 200 verschiedenen, dabei u.a. auch ältere Stücke, vorwiegend ungebrauchte Erhaltung, jedoch auch gestempelte Stücke, wenige bedarfsmäßig gelaufen. o 2180 INDIEN: 2008/09, Lot von neun UNGEZÄHNTEN Viererblöcken aus Freimarkenserien -teils mit Rändern- in postfrischer Erhaltung, u.a. auch Gandhi dabei, seltenes Abarten-Lot in guter Qualität, Gelegenheit INDIEN STAATEN HAIDARABAD BRIEFE POSTEN 2181 HAIDARABAD GANZSACHEN: 1875/1930 ca., Partie Ganzsachen-Umschläge mit interessanten Ausgaben gebraucht/ungebraucht, vielfältig 2182 HAIDARABAD GANZSACHEN: 1871/1940 ca., interessante Partie der Wertstufen ¼ A. bis 8 P., u.a. mit Aufdrucken, zwei Doppelkarten, insgesamt 54 Stück gebraucht und ungebraucht INDIEN STAATEN INDORE BRIEFE POSTEN 2183 INDORE GANZSACHEN: 1889/1941 ca., Lot Postkarten und Umschläge, gebraucht und ungebraucht mit u.a. verschiedensten Abschlägen diverser Ortschaften, 48 Stück (Deschl C1/C3, E1) INDIEN STAATEN TRAVANCORE BRIEFE POSTEN 2184 TRAVANCORE GANZSACHEN: 1889/1930 ca., interessante Partie Postkarten, Streifbänder und Umschläge, ungebraucht/gebraucht mit Bedarfsverwendungen 2185 TRAVANCORE GANZSACHEN: 1889/1940 ca., interessante Partie Ganzsachenumschläge gebraucht/ungebraucht, vielfältiges Lot 2 ** 180,- 180,- 120,- 120,- 180,- 180,- INDONESIEN SAMMLUNGEN 2186 INDONESIEN ATM: 1994/96, kleine Sammlung auf Blankoblättern, in den Hauptnummern komplett postfrisch, teilweise auch zusätzlich gestempelt, ferner Belege usw., 48 verschiedene postfrische Werte der Ausgabe 1996 vorhanden INDONESIEN: 1948/67, gemischte Sammlung, überwiegend gestempelt, etwas ungebraucht/postfrisch, in den Hauptnummern fast kpl. mit etwas Portomarken und Dubletten, diese meist postfrisch, in 2 Alben, saubere Qualität 2188 INDONESIEN: Lot sauber postfrisch (2 FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 500,-). **/ / 1 **/*/ 100,- ** 229 IRLAND SAMMLUNGEN 2189 IRLAND: 1922/1965, gemischte Sammlung gestempelt oder ungebraucht, gut besammelt mit besseren Ausgaben insbesondere bei den ersten Überdruckmarken, überwiegend saubere Qualität, Katalogwert ca Euro 2190 IRLAND: Bestand sauber postfrisch und auf FDC (auch einige Maximumkarten und Ganzsachen) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.600,-) IRLAND: 1922/63, Sammlungsteile und Auswahlheft mit verschiedensten Ausgaben ab den ersten Aufdruckmarken, gemischte Qualität */ 230,- **/ 1 70,- ISLAND SAMMLUNGEN 2192 ISLAND: 1873/1975, gemischte Sammlung inkl. Dienst ungebraucht/postfrisch und gestempelt im E.-Buch, nicht komplett, jedoch einige bessere Ausgaben, Katalogwert über 3000 Euro, durchschnittliche Qualität 2193 ISLAND: 1873/2002, Sammlung in Kabe Schraubendecke auf selbstgestalteten Blättern, gerade am Anfang etwas spezieller gesammelt, Michel gesamt n.a.d.e. ca Euro 2194 ISLAND: Bestand sauber postfrisch und auf FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 800,-). **/*/ 260,- **/*/ 200,- **/ 80,- INSEL MAN SAMMLUNGEN 2195 ISLE OF MAN: Bestand sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, auch Markenheftchen, Kleinbogen etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.000,-). **/ 100,- Wir präsentieren Ihre Werte international!

80 ISRAEL SAMMLUNGEN ISRAEL SAMMLUNGEN 2196 ISRAEL: Umfangreicher Bestand in meist sauberer postfrischer Erhaltung (auch einige FDC und gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, teilweise auch größere Stückzahlen, TAB, Kleinbogen etc. (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 8.000,-) ISRAEL: 1982/97, postfrische Sammlung auf Borek-Blättern im Klemmbinder mit Block 43 B, lt. Blattsatz komplett 2198 ISRAEL: 1998/2005, postfrische Sammlung auf Borek-Blättern im Ringbinder, lt. Blattsatz komplett bis Mi.-Nr.: ISRAEL: 1948/66, gestempelte Sammlung, anfänglich einige Lücken, später weitgehend kpl., meist ohne Tab, dabei Bl. 1 gest. und Bl. 3 postfrisch und gest., dazu einige Briefe und FDC sowie kleiner Dublettenbestand, im Vordruckalbum, durchschnittliche Qualität 2200 ISRAEL: Postfrische Teilsammlung auf SAFE-Blättern im Ringbinder, anfangs ohne Tab, dann ab etwa 1956 bis zum Jahr 1970 mit TAB gesammelt, dabei Block 1 und ISRAEL: Postfrische Sammlung der Jahre auf Leuchtturm-Vordruck im Klemmbinder, bis auf wenige Werte komplett, teils mit Kleinbogen, zusätzlich einige Werte aus dem Zeitraum ISRAEL: Postfrische Sammlung der Jahre auf Borek-Vordruck im Klemmbinder, lt. Vordruck komplett 2203 ISRAEL: Postfrische Sammlung der Jahre auf SAFE-Blättern im Ringbinder, die Jahre 1983 und 84 im Jahrbuch **/ 7 ** 100,- ** 100,- 90,- ** 70,- ** ** ** 40,- 230 ITALIEN STAATEN KIRCHENSTAAT SAMMLUNGEN 2204 KIRCHENSTAAT: 1852/68, kleine Sammlung gebraucht/ungebraucht, im E.-Buch, ab Mi-Nr. 1/9 und 19/25, dabei vieles mehrfach mit verschiedenen Stempeln, teils auf Briefstück und einem waagerechten Paar, dazu gestempelter Bestand Vatikan 1940/ 82 mit vielen kpl.ausgaben inkl. Flugpostwerten, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2205 KIRCHENSTAAT: interessanter kleiner Bestand von 51 Werten auf einer großen Steckkarte (ME n. A. d. Einl. ca ,-) */ / 270,- */ /(*) 80,- ITALIEN SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 55 aus dem Richter-Bestand F ITALIEN: 1944/95, Sammlung anscheinend weitgehend komplett in meist sehr sauberer postfrischer Erhaltung auf Blankoblättern im Binder, dabei Nr (Attest Bianchi), , , 773, usw., ferner diverse Zusatzausgaben u.a. Markenheftchen. Riesiger unberechneter Gesamtkatalogwert, so selten einmal angeboten! 2207 ITALIEN: interessanter kleiner Bestand auf vier großen Steckkarten ab 1861 bis ca. 1941, ein schönes Lot zum detaillieren! (ME n. A. d. Einl. ca ,-) 2208 ITALIEN: 1945/91, Sammlung auf Blankoblättern im Binder, vorwiegend gestempelte Erhaltung, anscheinend in den Hauptnummern komplett, ferner diverse Zusatzausgaben wie Portomarken, Paketmarken etc ITALIEN: 1850/1951, gemischter Bestand, ungebraucht und gestempelt ab Mi-Nr. 11, mit einigen besseren Ausgaben der 30er bis 50er Jahre, dazu etwas Altitalien mit Kirchenstaat, Vatikan und Fiume, im kleinen Karton, durchschnittliche Qualität 2210 ITALIEN: Bestand sauber postfrisch und auf FDC (wenige Ausgaben auch gestempelt) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 900,-) ITALIEN: 1956/87, postfrische Sammlung mit einigen kompletten Jahrgängen, u.a. Jahrgang 1982,1984, 1986 und 1987 nach Hauptnummern komplett. Nach Jahrgängen getrennt auf Steckkarten gesammelt. Die Sammlung beinhaltet auch einige Zusammendrucke der Sondermarken ITALIEN: 1961/84, ostfrische Sammlung auf Lindner-Vordruck im Ringbinder, bis auf wenige Werte komplett 2213 ITALIEN: 1861/1900 ca., Fälschungsvergleichsmaterial des Königsreichs mit verschiedenen Marken, dazu ein verfälschter Kirchenstaatbrief ** 1500,- */ 500,- 300,- */ / 100,- **/ 100,- ** 80,- ** 70,- */ /

81 SAMMLUNGEN/POSTEN ITAL. STAATEN SAMMLUNGEN/POSTEN ITAL. STAATEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 30, 33, 36, 39, 44, 46 und 54 aus dem Richter-Bestand ALTITALIEN: 1851/67 ca.,, gestempelte/ungebrauchte Sammlung aus altem Sammlerbestand mit Marken von Parma, Morena, Sardinien, Romagna, Toscana etc. mit vielen interessanten Prachstücken, insgesamt 72 Marken, alles geprüft Starauschek, hoher Katalogwert JAPAN BRIEFE POSTEN 2215 JAPAN: 1870 ca., 19 Ganzsachen davon eine ungebraucht mit verschiedenen Stempelabschlägen in unterschiedlicher Qualität */ 300,- 1 JEMEN NORD SAMMLUNGEN 2216 JEMEN-NORD-ARABISCHE REPUBLIK: Bestand sauber postfrisch ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, auch Blocks, B-Ausgaben, Motive etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 2.000,-). ** 200,- JEMEN KÖNIGREICH SAMMLUNGEN 2217 JEMEN-NORD-KÖNIGREICH: Lot sauber postfrisch ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, auch Blocks, B-Ausgaben etc. (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 770,-). ** 75,- JEMEN SÜD JEMEN SAMMLUNGEN 2218 JEMEN-SÜD: Lot meist sauber postfrisch (einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 700,-). ** 75,- JERSEY SAMMLUNGEN 2219 JERSEY: Umfangreicher Bestand sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, auch Markenheftchen und Zwischenstege (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.200,-) JERSEY: Bestand sauber postfrisch und auf FDC (wenige Ausgaben auch gestempelt) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, auch Markenheftchen (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 640,-). **/ 100,- **/ 60,- 231 JORDANIEN SAMMLUNGEN 2221 JORDANIEN: Lot sauber postfrisch ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 3). JUGOSLAWIEN SAMMLUNGEN 2222 JUGOSLAWIEN / SHS KROATIEN SPEZIALSAMMLUNG: 1918/19, außergewöhnliche Sammlung nur postfrischer bzw. ungestempelter Marken aus den alten Beständen des ehemaligen Prüfers Fleck, welche u.a. zur Erstellung des Handbuch des Kroatischen Philatelistenverbandes dienten. Über 100 verschiedene Ausgaben in einwandfreier Qualität, alle mit Fotoattesten bzw. Kurzbefunden Zrinjscak BPP aus dem Jahre 2012 sind enthalten. Bis auf ganz wenige Ausnahmen (wie z.b. die gesuchte Hauptnummer MiNr.63 postfrisch-ebenfalls mit Fotoattest) sind nur Abarten, Besonderheiten bzw. Spezialitäten beinhaltet. Dabei zahlreiche bisher nicht katalogisierte Ausgaben, u.a. MiNr als ungezähnte Druckproben auf gelblichbraunem Papier in postfrisch, weiter enthalten sind auch ungezähnte Ausgaben, Doppel-, Dreifach- und Vierfachdrucke, zahlreich attestierte Druckproben, kopfstehende Aufdrucke, Marken mit vertauschtem Aufdruck, nicht verausgabte Marken, andere Papiersorten usw. Ausnahme-Objekt! 2223 JUGOSLAWIEN: 1949/92, postfrische Zusammenstellung auf Steckkarten, dabei bessere Ausgaben, u.a. Mi-Nr , , , , , , , , 730, , und Bl. 6, meist einwandfrei, Katalogwert über 1500 Euro 2224 JUGOSLAWIEN: 1937/71, postfrische Zusammenstellung auf Steckkarten, dabei auch Pärchen, Viererblocks und Kleinbogen, u.a. Mi-Nr. 730, sowie Bl. 5 und 6, Katalogwert ca Euro, meist einwandfreie Qualität 2225 JUGOSLAWIEN: 1918/22, nette alte Sammlung in unterschiedlicher Qualität auf Blankoblättern, dabei viele Überdruckwerte, Spezialteil Ausgabe für Slowenien mit Papiersorten, Besonderheiten, Einheiten, Verzähnungen etc JUGOSLAWIEN: 1918/37, alte Sammlung in unterschiedlicher Qualität und Bestückung auf Vordruck- und Blankoblättern, meist einfache Ausgaben, ferner Dubletten und einige Besonderheiten. ** 2000,- ** 300,- ** 200,- */ 1 */ 100,-

82 JUGOSLAWIEN SAMMLUNGEN 2227 JUGOSLAWIEN: 1959/96, postfrische Zusammenstellung auf Steckkarten, dabei die Jahrgänge und kpl. mit allen Blocks und Zusammendrucken, aus 1996 ist auch noch einiges enthalten, Katalogwert ca. 730 Euro, meist einwandfreie Qualität JUGOSLAWIEN BRIEFE POSTEN 2228 JUGOSLAWIEN: 1933/41, kleiner Posten von 3 Ersttagsbriefen, dabei Mi-Nr. 249/54 auf Schmuckumschlag mit rotem ESSt., unbeschriftet, dazu Mi-Nr. 381/84 auf Sonderkarte mit schwarzem ESSt. sowie Mi-Nr. 433/36 auf Schmuckumschlag mit rotem ESSt., ebenfalls unbeschriftet, saubere Erhaltung (ME 2) ** 60,- FDC KAMBODSCHA SAMMLUNGEN 2229 KAMBODSCHA: Lot meist sauber postfrisch (wenige FDC und gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 500,-). ** 55,- KIRIBATI SAMMLUNGEN 2230 KIRIBATI: Lot meist sauber postfrisch (wenige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 280,-). **/ KOMOREN SAMMLUNGEN 2231 KOMOREN: Kleines Lot von 26 KLASSIK-Werten, saubere Erhaltung, dabei Mittelwerte. */ 80, KOMOREN: Bestand meist sauber postfrisch (wenige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, auch Blocks, Motive etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 7). KONFÖDERIERTE STAATEN SAMMLUNGEN F USA KONFÖDERIERTE STAATEN UND POSTMEISTERAUSGABEN: Interessante Spezialpartie auf Blättern, dabei Einzelwerte, Einheiten, guter Teil Belege Allgemeine Ausgaben mit Mi.-Nr. 9 auf Brief, Postmeister Memphis 5 C. auf Briefvorderseite ** 75,- 3000,- KOREA NORD SAMMLUNGEN 2234 KOREA-NORD: Bestand meist sauber postfrisch (auch einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive, Kleinbogen etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 2.500,-). **/ 200,- KROATIEN SAMMLUNGEN x 2235 KROATIEN - SHS + NDK SPEZIALSAMMLUNG: 1918/43, Sammlung aus den alten Beständen des ehemaligen Prüfers Ing. Vladimir Fleck, welche u.a. zur Erstellung des Handbuches des Kroatischen Philatelistenverbandes dienten. 51 verschiedene tadellose Ausgaben alle mit Fotoattesten bzw. -befunden Zrinjscak BPP Es sind nur Abarten und Besonderheiten enthalten (u.a. ungezähnte Ausgaben, Farbproben, Passerverschiebungen, Doppeldrucke usw.), dabei zahlreiche bisher nicht katalogisierte Ausgaben KROATIEN: Bestand sauber postfrisch und auf FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben inkl. Zwangszuschlagsmarken (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.500,-) KROATIEN: Schachtel mit interessanter Partie mit über 125 FDCs aus den , teils doppelt gesammelt 2238 KROATIEN: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 FDCs aus den , teils doppelt gesammelt **/(*) 4 **/ 1 FDC 70,- FDC 60,- LESOTHO SAMMLUNGEN 2239 LESOTHO: Lot sauber postfrisch (einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedende Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 900,-). ** 100,- LETTLAND SAMMLUNGEN 2240 LETTLAND: Alte Sammlung in unterschiedlicher Erhaltung und Bestückung auf Vordruck- und Blankoblättern, meist einfache Ausgaben, dabei netter Teil Ausgabe , Wappenzeichnungen mit einigen Verzähnungen etc LETTLAND: Schachtel mit interessanter Partie mit über 110 FDCs aus den Jahren */ 75,- FDC 60,-

83 LETTLAND SAMMLUNGEN 2242 LETTLAND: Lot postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedende Ausgaben, auch einige Ganzsachen (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 6). **/ LETTLAND BRIEFE POSTEN x 2243 LETTLAND: 1929/37, 15 Postanweisungen aus Mi-Nr. 97 bis 298, selten angeboten 80,- LIBYEN SAMMLUNGEN 2244 LIBYEN: Lot sauber postfrisch ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedende Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 700,-). LIECHTENSTEIN SAMMLUNGEN 2245 F LIECHTENSTEIN: 1920/99, umfangreiche Sammlung, gest. geführt, nicht kpl. (es fehlen Bl. 1 und einige bessere Werte), aber mit div. besseren Ausgaben und vielen Bedarfs- und Sammlerbriefen aus den frühen Jahren inkl. Dienstpost, einen Überblick gibt die Fototafel, dazu postfrische Sammlung Bögen und Kleinbögen aus 1960/94, anfangs etwas lückenhaft und eine 4er-Block Sammlung gest. aus 1977/99, umfangreicher Bestand an FDC s und Maximumkarten, in 2 großen Kartons, enorm hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2246 F LIECHTENSTEIN: 1945/60, nach Hauptnummern komplette postfrische Sammlung, die 10 Werte Flugpostmarken "Flugpioniere" aus dem Jahr 1948 sind postfrisch vollständig ungezähnt beinhaltet (ME alleine schon ) 2247 F LIECHTENSTEIN: 1912/93, fast komplette Sammlung im Leuchtturm-Vordruckalbum mit allen Blocks, es fehlen nur die Mi-Nr A, 53-60, und , dabei aber B, x/y sowie Dienst 9/10, augenscheinlich alles in einwandfreier Qualität, nur die teils mit Fingerspuren, Block 1 absolut einwandfrei, Fotoattest Reinhardt BPP für Mi-Nr LIECHTENSTEIN: 1912/95, anfangs teils ungebrauchte, sonst postfrisch und gestempelt in beiden Erhaltungen geführte Sammlung in 9 E.-Büchern, bis auf Bl. 1 in den Hauptnummern bis einschl. Mi-Nr komplett, dabei Mi-Nr in Viererblocks postfrisch und gestempelt am Ausgabetag, mit zahlreichen Belegen (meist FDC) ausgeschmückt, teils auch Kleinbögen, Katalogwert n.a.d.e. über Euro, leider einiges nachgummiert, durchschnittliche Qualität 2249 LIECHTENSTEIN: 1912/2012, Sammlung in ungebrauchter/postfrischer Erhaltung, dabei am Anfang überwiegend ungebraucht, viele gute Ausgaben dabei sowie auch Block 1 (ungebraucht), sauber untergebracht in zwei Ringbindern auf Vordruckblättern, hoher Katalogwert 2250 LIECHTENSTEIN: 1912/2014, hauptsächlich postfrische, insbesondere am Anfang auch ungebrauchte oder gestempelte Sammlung in 3 SAFE-Alben, manches mehrfach oder in beiden Erhaltungen, jedoch nicht komplett, dabei viele bessere Werte, u.a. Mi-Nr , , , I und y ungebr., gest. sowie 197, und die Blocks 1, 4 und 5 postfrisch, dabei Bl. 1 mit minimalen herstellungsbedingten Einschränkungen, Fotoattest Marxer BPP, dazu 3 Alben mit Kleinbogen und einigen FDC s ex sowie ein Karteikasten mit Lagerbestand ab ca , hoher Katalogwert, meist saubere Qualität x 2251 F LIECHTENSTEIN: 1912/96, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, in den Hauptnummern kpl., aufgelockert mit besseren Sammlerbriefen, dabei Mi-Nr. 108/13 postfr., 114/15 ungebr., Bl. 1 postfrisch, minimal bügig und 142 postfr., Dienst- und Portomarken ebenfalls in den Hauptnummern kpl., dazu umfangreicher Bestand an FDC s und Maximumkarten, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2252 LIECHTENSTEIN: 1945/2000, postfrisch und gestempelt in beiden Erhaltungen geführte Sammlung in 2 Schaubek-Alben, komplett in den Hauptnummern ab Mi-Nr. 240, auch bessere Typen wie B postfr. und gest., inkl. Dienst, saubere Qualität 2253 LIECHTENSTEIN: Interessante Briefpartie mit über 100 Belegen, meist vor 1950, dabei interessante Frankaturen, R- und Eilbriefe, Ausstellungs-SST, Auslandsbriefe etc., schöne Partie aus der Auflösung eines Sammlerbestandes 2254 F LIECHTENSTEIN: 1941/88, postfrische Sammlung Kleinbögen, nicht kpl., aber mit zahlreichen guten Ausgaben, dabei Mi-Nr. 197, 238/39, 243, 247, 252 und 257/66, in 10 Alben, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2255 F LIECHTENSTEIN: Interessante Partie mit 110 Belegen aus der Auflösung eines Sammlernachlasses, guter Teil vor 1945 mit Bedarfs- und Sammlerpost 2256 F LIECHTENSTEIN: Interessante Partie mit 20 frühen Belegen "Incoming Mail" nach Liechtenstein, fast alle mit Ankunftsstempeln, dabei eine Ganzsache aus Frankreich, vier Belege mit L2 "Vadutz" 2257 LIECHTENSTEIN: 1943/79 ca., postfrische Sammlung auf SAFE-Vordrucken in drei Bänden, dabei über weite Strecken komplett anfänglich einige gute Ausgaben dabei sowie dann aus den 70er-Jahren viele Kleinbogen **/ / / ** 75,- 6000,- ** 3000,- ** 2000,- **/*/ 2000,- **/* 1500,- **/*/ / 1500,- **/*/ / 1000,- **/ 900,- 800,- ** 500,- 490,- 490,- ** 300,- 233 Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

84 LIECHTENSTEIN SAMMLUNGEN 2258 LIECHTENSTEIN: 1981/96, nach Vordrucken komplette postfrische BOGEN- Sammlung in sechs Lindner-T-Vordruckalben, zusätzlich noch ein Steckbuch mit meist fünf postfrischen Stück pro Sorte und etwas gestempelten Ausgaben aus dem gleichen Zeitraum 2259 LIECHTENSTEIN: Bestand sauber postfrisch und auf FDC (auch Maximumkarten) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.100,-) LIECHTENSTEIN: Gemischt geführte Teilsammlung der Jahre auf Blättern im SAFE-Ringbinder, ab dem Jahr 1955 postfrisch mit Mi.-Nr.: LIECHTENSTEIN: 1912/67, gemischter Dublettenbestand, ungebraucht und gestempelt ab Mi-Nr. 1/3, teils vielfach, dabei bessere Ausgaben, einige Blöcke und Dienstmarken, auf div. Steckkarten, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 2262 LIECHTENSTEIN: 1962/82, postfrische Sammlung im Borek-Album, augenscheinlich komplett, saubere Qualität **/ 300,- **/ 100,- 100,- **/*/ 90,- ** 65,- LITAUEN SAMMLUNGEN 2263 F LITAUEN: Interessante Partie aus den Jahren ab Mi.-Nr. 1 auf Blättern, anfangs teils gestempelt gesammelt, dann meist postfrisch geführt, dabei viele mittlere Ausgaben mit Mi.-Nr U, meist auch A- und B-Ausgaben, Mi.-Nr. 404 gepr. Klein BPP x 2264 LITAUEN: 1918/39, 13 Briefe/Karten und 3 Briefstücke mit u.a. 3 interessanten Einschreibbriefen aus SIAULIAI 2265 LITAUEN: Bestand in allen Erhaltungsformen ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedende Ausgaben, auch Ganzsachen (Aufstellung beiliegend danach über ME 2.200,-) LITAUEN: Schachtel mit interessanter Partie mit über 90 FDCs aus den Jahren , teils mit Dubletten, zusätzlich 20 Ganzsachenumschläge */ 700,- 270,- **/ / 200,- FDC 70,- 234 LUXEMBURG SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 59 aus dem Richter-Bestand F LUXEMBURG: 1852/1994, über weite Strecken komplette Sammlung in unterschiedlicher Qualität ungebraucht, postfrisch und gestempelt mit zahlreichen guten Stücken, u.a. mit der ersten Blockausgabe "Geburt von Prinzessin Elisabeth" auf Briefstück sowie ein schöner Dienstmarkenteil 2268 F LUXEMBURG: 1852/1941, gemischt postfrisch/ungebrauchte und gestempelte Sammlung im Leuchtturmalbum bis zur deutschen Besetzung im II. Weltkrieg, inkl. Dienst und Porto, nicht komplett, aber viele bessere Werte in teils unterschiedlicher Qualität, u.a. Mi-Nr. 1, 2 gest., 3, 4 ungebr., 5-11 gest., 12 ungebr., 14, 21-23, 25, 39, 41 und 66 gest., 121 Klb. ungebr, Bl. 1 gest., und ungebr., auch einige Belege und Ganzsachen, hoher Katalogwert 2269 LUXEMBURG: 1852/1985, gemischter Lagerbestand in 2 dicken E.-Büchern, meist mehrfach, teils in Viererblocks und größeren Einheiten, inkl. Dienst und Porto, Katalogwert über Euro, durchschnittliche Qualität 2270 F LUXEMBURG: Interessante gestempelte Sammlung aus den Jahren 1852 bis 1994 im Album, über weite Strecken komplett ohne Blockausgaben, aber mit vielen Caritassätzen 2271 LUXEMBURG: 1921/87, postfrischer und gestempelter Posten auf Steckkarten mit einigen besseren Ausgaben, dabei Mi-Nr. 245/49 gest. und Nr. 309/14, 478/83 und 552/54 postfrisch, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2272 LUXEMBURG: 1859/82, ungebrauchter und gestempelter Bestand, einige Werte doppelt ab Mi-Nr. 4 ungebr., dabei Nr. 10, 12 gest. und schöner Teil Dienstmarken, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 2273 LUXEMBURG: Album mit gestempelter Teilsammlung der Jahre , ungebrauchte Caritassätze, kleine postfrische Teilsammlung, Besetzungsausgaben gestempelt, im Anhang gestempelte Dienst- und Portomarkenpartie 2274 LUXEMBURG: 1865/1970 ca., kleine Sammlung mit Dienstmarken und Deutscher Besetzung, interessante Partie in vier eigenwilligen kleinen Steckalben, besichtigen LUXEMBURG BRIEFE POSTEN 2275 LUXEMBURG BRIEFE: 1923/47, kleines Brieflot mit besseren Ausgaben, dabei Mi-Nr auf FDC 2500,- **/*/ / 1000,- **/*/ 7 400,- **/ 120,- */ 110,- 80,- **/*/ 70,- 100,-

85 MACAU SAMMLUNGEN MACAU SAMMLUNGEN 2276 MACAU: 1884/1962, gemischt gestempelte und ungebrauchte Sammlung ab den Erstausgaben, Qualität etwas gemischt, meist aber sauber und kompetent gesammelt 2277 MACAU: Sammlung auf Blankoblättern im Binder, meist postfrische Erhaltung, komplette Serien, gestempelte Ausgaben, Varianten, Belege, FDC usw. */ 2 **/ / 130,- MADAGASKAR SAMMLUNGEN 2278 MADAGASKAR: Lot meist sauber postfrisch (auch einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 800,-). **/ 80,- MADEIRA SAMMLUNGEN 2279 MADEIRA: Lot in allen Erhaltungsformen inkl. FDC und Maximumkarten ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, auch Markenheftchen (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.300,-). SAMMLUNGEN/POSTEN MALAYSISCHE STAATEN 2280 STRAITS SETTLEMENTS: 1867/1953, nette gestempelte Grundstocksammlung mit Staatenbund und den verschiedenen Staaten, je ab den Erstausgaben sauber gesammelt auf alten Vordrucken **/ / 100,- 500,- MALAYSIA SAMMLUNGEN 2281 MALAYSIA /MALAIISCHER STAATENBUND: 1900/86 ca., schöne Zusammenstelung in allen Erhaltungen im Einsteckbuch, dabei u.a Halbinsel Malakka, Johor, Kedah und Kelatan, wie üblich etwas unterschiedliche Qualität, Aufstellung liegt bei 2282 MALAYSIA-ATM: Kleine Sammlung auf Blankoblättern aus den Jahren , in den Hauptnummern komplett postfrisch, teilweise auch zusätzlich gestempelt, ferner Belege, Varianten usw. **/*/ 200,- **/ / 235 MALEDIVEN SAMMLUNGEN 2283 MALEDIVEN: Lot meist sauber postfrisch (einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.000,-). **/ 100,- MALTA SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 62 aus dem Richter-Bestand MALTA: 1863/1988, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, nicht kpl., aber mit einigen besseren Werten, u.a. Mi-Nr. 2 und 10 ungebraucht, 14 gest. und 101/14 ungebraucht, ab ca mit div. Schillingwerten, dazu ein zweiter Band mit Briefen und Ganzsachen von alt bis neu, in zwei Alben, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2285 MALTA: Lot sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 500,-). **/*/ / 300,- **/ MAROKKO SAMMLUNGEN 2286 MAROKKO: Spezialitäten-Sammlung von über 90 verschiedenen Marken alle ungezähnt beginnend ab dem Jahr 1949, alles postfrisch. Die ungezähnten Ausgaben, die nur in einer minimalsten Auflagezahl hergestellt wurden, sind nicht im Michel-Überseekatalog notiert! Zusätzlich noch Farb-Probedrucke aus den 50-er Jahren. U.a. auch mit dem geschnittenen Satz "100.Geburtstag Lyautey" (MiNr U). Tolle und außergewöhnliche Afrika-Kollektion ** 500,- MARSHALL INSELN SAMMLUNGEN 2287 MARSHALL-INSELN: Lot sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.000,- ). **/ 100,- MAURETANIEN SAMMLUNGEN 2288 MAURETANIEN: Lot meist sauber postfrisch (einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 900,-). ** 100,-

86 MONACO SAMMLUNGEN MONACO SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 63 aus dem Richter-Bestand F MONACO: Umfangreiche Sammlung auf Blankoblättern im Binder, ab ca wohl in den Hauptnummern komplett in sauberer postfrischer Erhaltung inkl. der gesuchter Spitzenausgaben wie Nr , Bl.3A+B, Bl.4A+B, Nr (A+B Zähnung) etc., ferner noch Ausgaben vor 1938 u.a. Nr , Besonderheiten, Portomarken etc. Sehr hoher unberechneter Gesamtkatalogwert, so selten geschlossen zu finden! 2290 MONACO: 1938/80, Blocksammlung, postfrisch und gestempelt, teilweise in beiden Erhaltungen gesammelt, dabei Bl. 1 postfr. und gest., Bl. 3/4 A,B postfrisch und die Blockausgabe zu Mi-Nr. 1315, Fußball-WM 1978 gez. und geschn. in postfrischer Erhaltung, auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2291 F MONAKO: Interessante Partie Belege, über 45 Stück, meist vor 1945, dabei schöne Stücke mit Auslandspost, zufrankierte Ganzsachenumschläge etc MONACO: Sammlung im älteren KABE Vordruckbinder, ab den 50er- Jahren fast komplett, viele sauber ungebraucht, ab 1976 mit Versandstellenstempel, ferner einige Zusatzausgaben, hoher Katalogwert! 2293 MONAKO: Bestand sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 2.900,-) MONACO: Teilsammlung auf Blankoblättern, unterschiedliche Qualität, dabei netter KLASSIK-Teil mit u.a. Nr (teilweise ungebraucht), ferner noch Portomarken, hoher Katalogwert! 2295 MONACO: 1885/1938, kleiner Posten ungebraucht und gestempelt, dabei Mi-Nr. 2/3 ungebraucht sowie 5 und 9 gestempelt, Katalogwert n. A. d. E. ca Euro, durchschnittliche Qualität **/* 1500,- **/ 600,- 500,- */ 2 **/ 2 */ 200,- */ 100,- 236 MONGOLEI SAMMLUNGEN 2296 MONGOLEI: Lot meist sauber postfrisch ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 800,-). ** 75,- NATAL SAMMLUNGEN 2297 F NATAL: , interessante Sammlung mit diversen Neudrucken/Fälschungen aus Mi. Nr. 1-7, dabei auch ein Original der 1 P. (Mi. Nr. 5), dazu VICTORIA mit vielen interessanten Aufdrucken, Edward mit hohen Werten incl. 1 Pf. mit Aufdruck "Specimen", schönes ursprüngliches Objekt NEPAL SAMMLUNGEN 2298 NEPAL: Netter Bestand auf Steckseiten im Binder, unterschiedliche Qualität, dabei KLASSIK-Teil mit u.a. Nr. 13Bb Viererblock, Nr. 52F kompletter 40er-Bogen inkl. Ränder, Nr , 80-91, , (meist sauber postfrisch), ferner Bedarfspost mit älteren Belegen, aus Nachlaß! */ 800,- 300,- NEUKALEDONIEN SAMMLUNGEN 2299 NEUKALEDONIEN: Sammlung von über 100 verschiedenen nur ungezähnten Ausgaben postfrisch mit u.a. schönen kompletten Sätzen und dekorativen Sondermarken aus diesem Zeitraum. Interessante Sammlungsauflockerung durch diese ungewöhnlichen geschnittenen Ausgaben (Dallay über Euro) 2300 NEUKALEDONIEN: Sammlung von über 100 verschiedenen nur ungezähnten Ausgaben postfrisch mit u.a. kompletten Sätzen, Zusammendrucke und dekorative Sondermarken aus diesem Zeitraum. Dekorative Sammlungsauflockerung! ** 300,- ** 2 NEUSEELAND SAMMLUNGEN 2301 NEUSEELAND: 1920/2001, gemischte Sammlung, anfangs ungebraucht, ab ca postfrisch, beginnend mit Mi-Nr. 155/60, bis 1940 etwas lückenhaft besammelt, danach mit div. Einheiten, Kleinbögen, Zusammendrucken, Markenheftchen und FDC s, in 2 Ringbindern auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2302 NEUSEELAND: Lot meist postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive, auch ATM (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.900,-). **/* 500,- **/ / 200,-

87 NICARAGUA SAMMLUNGEN NICARAGUA SAMMLUNGEN 2303 NICARAGUA: ca , Bestand mit interessantem Material ab der Erstausgabe, mit u.a. verschiedensten Aufdruckausgaben, Dienst und kleiner Teil Lokalausgaben von Bluefields, ex Richter, gemischte Qualität und mit Fälschungen 2304 NICARAGUA: Lot sauber postfrisch und einige FDC ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 500,-). */ 200,- **/ NIEDERLANDE SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 65 aus dem Richter-Bestand F NIEDERLANDE: 1852/1974, umfangreiche Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, unterschiedliche Qualität, bis auf wenige Anfangsausgaben komplett, u.a. guter KLASSIK-Teil mit Nr. 66, etc., ferner Portomarken, Zähnungen, Typen, Markenheftchen etc., sehr hoher unberechneter Gesamtkatalogwert 2306 NIEDERLANDE: 1872/1973, ansprechende gut ausgebaute Sammlung im Klemmbinder in allen Erhaltungen, dabei viele bessere Werte wie u.a. Mi-Nr. 3, 12, 45, 48, 66 u. 92, es wurden auch teilweise Varianten mit eingefügt, schöne Sammlung in üblicher etwas unterschiedlicher Qualität, eine Besichtigung sollte eingeplant werden, hoher Katalogwert 2307 NIEDERLANDE: 1850/1964, Sammlung gestempelt und postfrisch im modernen SAFE -Steckalbum, insbesondere postfrisch sind einige bessere Werte enthalten wie z.b , , u.a., sehr saubere Sammlung mit hohem Katalogwert 2308 NIEDERLANDE: 1852/1986, interessante Sammlung ab den Erstausgaben, anfänglich gestempelt, ab 1938 dann gemischt in allen drei Erhaltungen sowie ab 1957 nur noch postfrisch, dabei auch Wilhelmina mit Guldenwerten und weitere bessere Ausgaben, ab 1930 bis auf wenige Ausnahmen komplett, alles sehr sauber gesammelt auf DAVO -Vordrucken 2309 NIEDERLANDE: 1855/1965, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt ab Mi-Nr. 1/3 (6 Werte), mit Nr. 4/6, einigen gebrauchten Guldenwerten und einem postfrischen Bl. 1, dazu etwas Niederl.-Antillen und Dubletten, in 2 Alben, durchschnittliche Qualität 2310 NIEDERLANDE: Sammlung auf Blankoblättern im Binder, anscheinend in den Hauptnummern komplett sauber postfrisch, ferner umfangreich Markenheftchen, hoher Katalogwert 2311 NIEDERLANDE-ATM: Kleine Sammlung auf Blankoblättern aus den Jahren , in den Hauptnummern komplett postfrisch, teilweise auch zusätzlich gestempelt, ferner Belege, viele verschiedene postfrische Porto-Sätze der Euro-Ausgabe usw NIEDERLANDE: 1977, postfrischer Bogenposten Zusammendrucke, aus Mi-Nr. 1083/87 und 1101/04, hoher Katalogwert, saubere Erhaltung 2313 NIEDERLANDE: Alte Sammlung ab 1852 bis in die 40er-Jahre auf alten Vordruck- und Blankoblättern, teilweise stark unterschiedliche Qualität, etwas Klassik mit Mittelwerten, komplette Sondermarkenserien, Portomarken, Dubletten etc., unberechnet! 2314 NIEDERLANDE: 1852/75, alte Teilsammlung auf 2 Vordruckblättern, unterschiedliche Qualität, dabei u.a. Nr. 4-6, Nr. 7-11, Nr. 29A etc., Nachportomarken etc NIEDERLANDE: 1864/1913, alte Teilsammlung auf alten Vordruck- und Blankoblättern, teilweise stark unterschiedliche Qualität, dabei u.a. 2 x Nr. 4-6, ferner noch Material nach NIEDERLANDE: Lot sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, auch Markenheftchen (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 670,-). **/*/ 7 **/*/ 700,- **/ 500,- **/*/ 500,- **/*/ / 200,- ** 200,- **/ / 1 ** 1 */ 100,- 75,- */ 75,- **/ 60,- 237 NIEDERLÄNDISCH-INDIEN SAMMLUNGEN 2317 NIEDERLÄNDISCH-INDIEN: 1864/48, überwiegend gestempelte Sammlung, nur wenig ungebraucht, ab Mi-Nr. 1, nicht ganz kpl., es fehlen einige hohe Guldenwerte, dazu etwas jap. Besetzung, Dubletten und schöner Teil Briefe und Ganzsachen mit einer Vielzahl von bildseitig frankierten Ansichtskarten, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität */ / 1 NIGER SAMMLUNGEN 2318 NIGER: Lot meist sauber postfrisch (wenige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 630,-). ** 60,- Gute Ware braucht einen guten Namen

88 NIGERIA SAMMLUNGEN NIGERIA SAMMLUNGEN 2319 NIGERIA: 1874/2005, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt mit den Vorläufergebieten Lagos, Oil River, Nigerküste, Nord- und Südnigeria, nicht kpl., aber teils bessere Werte, dabei Oil River Mi-Nr. 8/9 gest., Nigerküste Mi-Nr. 14/19 in beiden Erhaltungen teils mehrfach, 30/38 in beiden Erhaltugen, teils nach Farbtönen gesammelt und Nordnigeria mit div. Shilling- und Pfundwerten ab ca. 1910, spätere Ausgaben meist kpl. in postfrischer und gestempelter Erhaltung inkl. den Pfundwerten, in 2 Ringbindern auf selbstgestalteten Blättern, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität **/*/ 800,- NIUAFOOU INSELN SAMMLUNGEN 2320 NIUAFOOU INSELN: Lot sauber postfrisch (2 FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 470,-). ** NIUE SAMMLUNGEN 2321 NIUE: Lot sauber postfrisch (2 FDC) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, meisrt Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 400,-). ** 238 NORWEGEN SAMMLUNGEN 2322 NORWEGEN: 1854/1971, gute Sammlung im Vordruckbinder ab Nr. 1, gesammelt wurde gestempelt aber gerade im späteren Teil auch ungebraucht, interessante Kollektion in üblicher leicht unterschiedlicher Qualität, bitte besichtigen 2323 NORWEGEN: Sammlung in meist sauberer postfrischer Erhaltung (anfänglich gestempelt) auf Steckseiten im Binder inkl. Schuber, streckenweise komplett, ferner noch einige Zusatzausgaben, hoher Katalogwert! 2324 NORWEGEN: Lot sauber postfrisch und auf FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, Markenheftchen, ATM etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.000,-). NYASSALAND SAMMLUNGEN 2325 NYASSALAND: 1895/1978, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, beginnend mit etwas Brit. Zentralafrika, mit Mi-Nr. 26, 37/38, 49, gest. und 51 mit "SPECIMEN"- Aufdruck, die Ausgaben des Protectorats mit Mi-Nr. 22, 34/35 und weiteren hohen Shilling-Werten, dazu Rhodesien/Nyassaland gest. kpl. und postfrisch ohne Mi-Nr. 26, 29, den Abschluss bilden die Ausgaben von Rhodesien 1965/78, in beidenerhaltungen kpl. bis auf Bl. 1 gest., eine reichhaltige Sammlung, in 2 Ringbindern auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität ÖSTERREICH Unsere Österreich-Sammlungen befinden sich dieses Mal im vorderen Bereich des Kataloges (Lose Nr. 259 bis 268, 281 sowie 500 bis 548). Beachten Sie außerdem bitte Lose Nr. 66, 69, 70 und 72 aus dem Richter-Bestand. */ 3 **/*/ 2 **/ 100,- **/*/ 800,- PAPUA NEUGUINEA SAMMLUNGEN 2326 PAPUA-NEUGUINEA: 1952/2001, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl. mit Portomarken, hier ohne Mi-Nr. 1, 3, 4, in 2 Ringbindern auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität ** 300,- PARAGUAY SAMMLUNGEN 2327 PARAGUAY: 1870/1920, meist ungebrauchte Sammlung ab Anfang auf alten Vordrucken, dabei einige bessere Ausgaben und auch Dienst- und Portomarken, bitte ansehen 2328 PARAGUAY: Lot meist sauber postfrisch (wenige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 1.400,-). */ 180,- ** 130,- PHILIPPINEN SAMMLUNGEN 2329 PHILIPPINEN: 1925/80 ca., gemischte Sammlung postfrisch/ungebraucht und gestempelt mit Dubletten in 3 einheimischen Alben, dazu über 200 Belege, überwiegend FDC in 3 Briefalben, meist saubere Qualität 2330 PHILIPPINEN: Lot sauber postfrisch ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.100,-). **/*/ / 110,- ** 110,-

89 PITCAIRN SAMMLUNGEN PITCAIRN SAMMLUNGEN 2331 PITCAIRN: 1940/2005, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl., teilweise zweimal gestempelt vorhanden, dazu Penrhyn 1974/79 postfrisch, in 2 Ringbindern, hoher Katalogwert, saubere Qualität **/ 200,- POLEN SAMMLUNGEN 2332 F POLEN: 1860/2007, umfangreiche Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, oft in beiden Erhaltungen geführt, beginnend mit 4mal Mi-Nr. 1 a/b, ab 1918 großer Bestand an Germania mit den verschiedenen Aufdrucken, teils nach Typen und Farben gesammelt, inkl. Mi-Nr. 135/36 mehrfach, guter Bestand der Krakau-Ausgabe, teilweise sign., etwas Groszy-Ausgaben ungebr. und gest., teilweise sign., u.a. Mikulski, fast alle Blöcke meist in beiden Erhaltungen, gute Werte der 50er Jahre mit geschnittenen Ausgaben, div. Zusammendrucke mit Varianten der Zierfelder aus den 50er und 60er Jahren, aus allen Zeiten sind viele Besonderheiten und Plattenfehler enthalten, guter Bestand Port Gdansk, Polnisch Schlesien und Lokalausgaben, vieles, besonders nach 1950, vielfach vorhanden, in 24 dicken E.- Büchern, davon allein 5 Bände Blöcke und Zusammendrucke, dazu extra Dublettenbestand, neuere Bedarfspost und Literatur, in 6 großen Kartons, enorm hoher, fast 6-stelliger Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2333 F POLEN: 1945/2004, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl. mit allen guten Blöcken, dabei Bl. 9, 10, 11 und Mi-Nr. 380/82 und 445/47, dazu alle Zusammendrucke und Kleinbögen, teils in Varianten und Einheiten ab Mi-Nr. 511/14, etwas Ganzsachen, FDC s und Automatenmarken, in 5 Leuchtturm-Falzlosalben, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2334 F POLEN: 1945/95, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern fast kpl., es fehlen wenige kleine Werte aus den 60er Jahren, mit allen Spitzenwerten, dabei Mi-Nr. 380/ 82 und die Blöcke 9, 10, 11, im folgenden mit div. Zusammendrucken und allen Kleinbögen, in 20 E.-Büchern, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2335 F POLEN: Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, bis auf wenige Ausgaben in sauberer gestempelter Erhaltung, dabei u.a. Nr. 1 Briefstück, Blockausgaben, umfangreicher Groszy-Teil etc., ferner Ostschlesien, Port Gdansk und weitere Zusatzausgaben. Sehr hoher, jedoch unberechneter Gesamtkatalogwert, in dieser Geschlossenheit selten einmal zu finden! 2336 POLEN: 1928/50, kleine aber starke Sammlung Blocks und Kleinbogen ab Block 1 mit vielen guten Ausgaben, gemischt postfrisch und gestempelt, dabei auch Mi-Nr in postfrischen Kleinbogen sowie Bl. A 10 postfrisch und Block 9 gestempelt (beide ungeprüft) 2337 POLEN: 1920/2006 ca., Sammlung in mehreren Alben in allen Erhaltungsstufen, dabei etliche ungebrauchte Groszy-Aufdrucke (nicht geprüft), postfrischer Bestand (1996 bis 2006 wohl komplett) mit den Blocks inkl. ungezähnten meist doppelt sowie einigen Kleinbogen, ausserdem noch etliche Alben mit Briefen, Ganzsachen und FDCs, darunter auch einige Belege mit Vignetten, alles zusammen im großen Karton 2338 POLEN: Sammlung anscheinend in den Hauptnummern komplett auf Vordruckund Blankoblättern im Binder, sauber postfrisch, ferner viele Zusatzausgaben wie Kleinbogen etc POLEN: Bestand sauber postfrisch und FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, Ganzsachen, Blockausgaben, Kleinbogen etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.700,-) POLEN: Sammlung anscheinend in den Hauptnummern komplett auf Vordruckund Blankoblättern im Binder, sauber gestempelt, ferner viele Zusatzausgaben wie Kleinbogen etc POLEN: 1920/38, gemischter Dublettenbestand ungebraucht/postfrisch und gestempelt polnischer Nebengebiete, dabei schöner Teil Portomarken mit Überdrucken, Port Gdansk, Ostschlesien, Mittellitauen, besetzte polnische Gebiete im I. WK und Abstimmungsgebiete, im E.-Buch, interessanter Bestand, überwiegend saubere Qualität 2342 POLEN: 1950/51, GROSZY-Aufdrucke, umfangreicher Dublettenbestand im E.-Buch, dabei verschiedene Aufdrucktypen aus Type 1 bis 26, alles gestempelt, teils in größeren Einheiten und auf Briefstücken, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2343 POLEN LEERFELDER: 1948/51 ca., gemischt postfrisches und gestempeltes Lot Marken mit links anhängenden Leerfeldern in Markengröße, tadellose Qualität 2344 POLEN: Sammlung anscheinend in den Hauptnummern komplett auf Vordruckund Blankoblättern im Binder, sauber postfrisch, ferner einige Zusatzausgaben POLEN: 1937/67, kleines Lot postfrischer Blöcke, dabei Bl. 2/3, 8, 13, 15/23 bis 44, dazu der Kleinbogen Mi-Nr postfrisch und gestempelt, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2346 POLEN: 1965/71, kleine Sammlung von postfrischen Kleinbögen aus Mi-Nr. 1623/2117, dabei Mi-Nr. 1623/30, 1761/68 und 1808/15, hoher Katalogwert, saubere Qualität **/*/ / 8000,- ** 800,- ** 800,- */ 800,- **/ / 7 **/*/ / 2 ** 200,- **/ / 1 1 **/*/ 140,- / 140,- **/ 100,- ** 100,- ** 90,- ** 70,- 239

90 POLEN SAMMLUNGEN 2347 POLEN/ZARKI/INSURGENTEN: interessanter kleiner Bestand auf zwei Steckkarten, anbei noch unbewertete Fälschungen (ME n. A. d. Einl. ca ,-) 2348 POLEN: Gestempelte Teilsammlung aus den Jahren in zwei Alben, zusätzlich einige Ausgaben bis zum Jahr POLEN: Sammlung anscheinend in den Hauptnummern komplett auf Vordruckund Blankoblättern im Binder, sauber gestempelt, ferner Zusatzausgaben wie Kleinbogen etc. **/*/ / 60,- 60,- 240 POLEN BRIEFE POSTEN 2350 POLEN BRIEFE: 1910/20 ca., Briefeposten mit verschiedenen Verwendungsformen und Destinationen, dabei bessere 2351 POLNISCHE POST EXILREGIERUNG LONDON: 1940/45 ca., Briefelot mit verschiedenen Verwendungsformen und Ganzsachen sowie auch polnische Feldpost POLEN/RUSSLAND ZAHLKARTEN: 1907/39, kleiner aber gehaltvoller Posten von acht dekorativen Zahlkarten in sauberer Qualität 2355 POLEN: 1950/51, kleiner Posten von 9 Belegen mit GROSZY-Aufdrucken, dabei viele verschiedene Farben gesichtet, alle Briefe aus Bedarfspost, eine selten angebotene Vielfalt, überwiegend saubere Erhaltung 2356 POLEN LAGERPOST: 1943/44, Posten Belege mit u.a. GROSS-BORN, WOLDEWBERG etc POLEN: 1826/91, kleiner Posten von 28 Belegen der Vorphilatelie und Dienstbriefe aus Polen bzw. aus österreichischen Postorten des heutigen Polen, dabei meist verschiedene Orte, u.a. OPATOW, KIELCE, SUWALKI, ZNAIM, DABIE und BRZEZAN, enthalten sind die verschiedensten Stempeltypen, ein- und zweizeilige Langstempel, Ein-, Zweikreis- und Zierstempel, meist saubere Abschläge, teils in rot, durchschnittliche Qualität 2358 POLEN: 1915/18 ca., Briefe- und Sammlungsposten Lokalausgaben und Deutsche Besetzung, gemischte Qualität 180, POLEN BRIEFE: drei alte Briefe, u.a. entwertet Krone im Kreis ,- 100, POLEN: 1930/65 ca., Belegeposten im Karton, dabei neben Bedarfspost auch FDCs 100,- 90,- 80,- 80,- 80,- PORTUGAL SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 74 aus dem Richter-Bestand PORTUGAL: 1940/49, kleine Blocksammlung aus Mi.-Bl. 1 bis 14, ohne Bl. 10, dabei Bl. 1 mit sauberem Erstfalz, die übrigen Blöcke postfrisch, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2360 PORTUGAL: Bestand sauber postfrisch und auf FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, Blockausgaben, Kleinbogen, Ganzsachen etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 3.000,-) PORTUGAL-KOLONIEN: Alte Sammlung auf Borek Vordruckseiten, unterschiedliche Qualität und stark unterschiedliche Bestückung, dabei u.a. Angra, netter Teil Azoren, Funchal, Inhambane, Kap Verde, Macau, Madeira, Mocambique usw., viele ältere Ausgaben, ohne große Spitzen PORTUGAL: 1926/45, postfrische Zusammenstellung mit Mi-Nr , 589 sowie 2mal Block 7, Katalogwert 355 Euro, saubere Qualität 2363 PORTUGAL: 1910/72 ca., ungebrauchte und postfrische Sammlung im Steckbuch, leider wegen falscher Lagerung teils an den Zahnspitzen gebräunt, aber nicht anhaftend, abgesehen davon sauber gesammelt **/* 400,- **/ 300,- */ 2 ** **/* 45,- RUANDA SAMMLUNGEN 2364 RUANDA: Sammlung bereits ab den 60-er Jahren bis in die 80-er Jahre mit über 45 verschiedener kompletter Sätze alle ungezähnt und postfrisch. Die ungezähnten Ausgaben, die nur in einer kleineren Auflagezahl hergestellt wurden, sind im Michel-Überseekatalog entsprechend höher notiert! Tolle und außergewöhnliche Ruanda-Kollektion mit vielen interessanten Motivausgaben (ME 950.-) 2365 RUANDA: Lot meist sauber postfrisch (einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 360,-). ** 180,- ** Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

91 RUMÄNIEN SAMMLUNGEN RUMÄNIEN SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 77 aus dem Richter-Bestand F RUMÄNIEN: 1862/1947, Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, ab ca anscheinend in den Hauptnummern komplett, anfänglich meist gestempelt, ab den 30er-Jahren meist sauber postfrisch, ferner viele Zusatzausgaben wie Nebengebiete, Typen, Kleinbogen, B-Ausgaben etc., sehr hoher unberechneter Gesamtkatalogwert 2367 RUMÄNIEN: 1948/68, Sammlung anscheinend in den Hauptnummern überkomplett auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, meist sauber postfrisch, dabei viele Zusatzausgaben wie Zusammendrucke, Kleinbogen, B-Ausgaben etc., sehr hoher Katalogwert! 2368 RUMÄNIEN: 1968/83, postfrische Sammlung anscheinend in den Hauptnummern überkomplett auf Blankoblättern im Binder, dabei viele Zusatzausgaben wie Markenheftchen, Kleinbogen, B-Ausgaben etc. (ME 3.800,-) 2369 F RUMÄNIEN: Interessante gemischt geführte Teilsammlung aus den Jahren im Album, dabei einige mittlere Ausgaben o 2370 RUMÄNIEN ESSAY: 1925 ca., zwei Kollektionen mit jeweils sechs ungezähnten Marken in gleicher Wertstufe aber unterschiedlichen Farben, interessante Zusammenstellung mit Alterungsspuren 2371 RUMÄNIEN: Bestand sauber postfrisch und auf FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 2.000,-) RUMÄNIEN: 1910/83, ungebrauchter, postfrischer und gestempelter Bestand auf alten Albenblättern, dabei bessere Ausgaben, dazu ein E-Buch mit div. Blöcken mit gezähnten und geschnittenen Ausgaben, hoher Katalogwert, saubere Erhaltung 2373 ROMANIA LIBERA: 1956/63 ca., postfrische Sammlung der Propaganda-Marken der Exilregierung mit Blöcken und Zusammendrucken, teils auch geschnitten, im Anhang Blöcke und Kleinbogen Rumänien Europa-Mitläuferausgaben, im hochwertigen Einsteckbuck RUMÄNIEN BRIEFE POSTEN o 2374 RUMÄNIEN: 1901/29, kleines Lot von 6 interessanten Belegen, dabei sind u.a. zwei ungelaufene Bildkarten mit Unterschrift und eine R-Ganzsachenkarte mit Zusatzfrankatur, unterschiedliche Qualität, ansehen **/*/ 1000,- **/* 1000,- ** 3 200,- (*) 1 **/ 1 **/*/ 120,- ** 80,- 100,- 241 RUSSLAND SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 79 aus dem Richter-Bestand F RUSSLAND: Interessante Sammlung auf selbstgestalteten Blättern im Ringbinder mit Schuber, dabei Mi.-Nr. 1, 2, 5 auf Brief, 18-23, (2), RUSSLAND: 1857/1920, Sammlung auf älteren Vordruckblättern, unterschiedliche Qualität, dabei u.a. Nr. 1 gestempelt, Nr gestempelt (signiert / leichte Mängel) usw., aus alter Bestandsverwertung 1400,- RUSSLAND BRIEFE POSTEN x 2377 RUSSLAND BRIEFE: 1900/20 ca., Partie Briefe / Ganzsachen und Streifbänder mit vielen interessanten Bedarfsfrankaturen und verschiedenen Abstempelungen 2378 RUSSLAND: 1911/40, Briefeposten von ca. 59 Belegen, dabei viele Romanow- Frankaturen aus Mi-Nr. 82/90, teils auf Einschreiben, u.a. auch Verwendungen in Polen und ein Beleg vom Bahnhofspostamt, dazu 3 Briefe aus SU-Zeiten 1932/40 nach Berlin, zweimal mit Eingangszensur, interessanter Posten, durchschnittliche Qualität x 2379 RUSSLAND BRIEFE: 1875/1900 ca., Partie von Ganzsachen und Briefen des Kaiserreiches mit u.a. Zusatzfrankaturen, interessanten Stempelspezialitäten, Auslandsverwendungen etc., insgesamt 78 Belege o 2380 RUSSLAND BRIEFE: 1823/80 ca., 33 Vorphila- bzw. Dienstbriefe mit verschiedenen Abstempelungen, dabei u.a. REVAL, Verschlussetiketten und drei italienische Dienstbriefe x 2381 RUSSLAND BRIEFE: 1905/18 ca., Partie Briefe / Karten / GA mit verschiedensten Verwendungen des Kaiserreiches, auch für Stempelsammler interessant o 2382 RUSSLAND BRIEFE: 1836/80 ca., 23 Vorphila- bzw. Dienstbriefe mit verschiedensten Abstempelungen, dabei auch sechs Briefe nach Russland als Icoming-Mail mit u.a. einem Missionsbrief aus Berlin x 2384 RSFSR: 1922/23, sieben interessante Bedarfsbriefe mit Auslandsverwendungen und Mischfrankaturen */ 500,- 300,- 270, ,- 200,- 180,- x 2383 RSFSR: 1922 ca., fünf interessante Bedarfsfrankaturen in das Ausland 100,- 100,- Wir präsentieren Ihre Werte international!

92 RUSSLAND x 2385 RUSSLAND BRIEFE: 1878/1922 ca., 16 Briefe/Karten mit verschiedenen Frankaturen und Abstempelungen des Kaiserreichs x 2386 RUSSLAND BRIEFE: 1913/17 ca., zehn interessante Frankaturen mit verschiedensten Verwendungsformen, dabei auch Ganzsachen mit Zusatzfrankaturen 2387 RUSSLAND NUMMERNSTEMPEL: 1889/1901, sechs gelaufene Ganzsachen mit verschiedenen Nummernstempeln von St. Petersburg (1, 3, 4, 8 und 9), saubere Bedarfserhaltung x 2388 RUSSLAND: 1900/09, vier Verrechnungsformulare der Post mit interessanten Verwendungen von Stempelmarken, dabei Dreifarbenfrankatur 100,- 100,- 90,- 80,- SAMMLUNGEN/POSTEN RUSSLAND/SOWJETUNION F RUSSLAND / SOWJETUNION: 1858/1950, gehaltvolle Sammlung ab der Klassik (Mi- Nr. 2), mit vielen interessanten Ausgaben, der Hauptwert liegt im fast kompletten Teil RSFSR/Sowjetunion mit Aufdruckausgaben, Freimarken, gutem Teil Flugpost inkl. San-Francisco-Flug, Blocks etc., meist sehr gute Qualität mit Falz im Vordruckalbum extensive mainly mint collection, good condition above average x 2390 RUSSLAND / SOWJETUNION BRIEFE: 1920/70 ca., reichhaltige Partie Briefe / Karten / Belege mit einer Vielzahl von interessanten Verwendungen und Verwendungsarten, Auslandspost, Gebiete etc., ca. 180 Stück 2391 RUSSLAND/SOWJETUNION: 1875/1985, überwiegend gestempelte Sammlung, Anfänge nur wenig besammelt, ab den 30er Jahren mit besseren Ausgaben, u.a. Mi- Nr. 513/22, überwiegend gestempelt, in der späteren Zeit mit vielen Blöcken, dazu etwas Dubletten mit Gebieten, viel Material, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität 2392 RUSSLAND / SOWJETUNION: 1858/1945, nette Sammlung in allen Erhaltungen, dabei u.a. Sowjetunion Bl. 1 u. 2 und Rußland Spendenmarke von 1922, dazu kommen noch vier Belege und ein Teil Russische Post in China, alles zusammen im Einsteckbuch in üblicher leicht unterschiedlicher Qualität, Michel Katalogwert n.a.d.e. über 2.000,- Euro 2393 RUSSLAND/SOWJETUNION: 1880/1970, gemischter Posten, ungebraucht/gestempelt ab ca. 1880, überwiegend kleinere Werte, etwas Sowjetunion mit einigen besseren Ausgaben der 20er/30er Jahre, meist gestempelt und vieles der russ. Nebengebiete mit Post in der Levante (dabei kpl. Bogen der Mi-Nr.52 mit Plattennummer 2), viel Post in China und div. Bürgerkriegsausgaben, dazu etwas Ukraine und weitere Gebiete, eine ungewöhnliche Mischung, auf Albenseiten, in Tüten und auf Steckkarten, hoher Katalogwert, etwas unterschiedliche Qualität **/*/ 5000,- 3 */ 300,- **/*/ / 200,- */ / 200,- SALVADOR SAMMLUNGEN 2394 EL SALVADOR: 1867/1940 ca., Bestand ab der Erstausgabe, mit u.a. interessanten Aufdruckmarken, Dienst sowie Fälschungsvergleichsmaterial (incl. 1 Bf.) 2395 SALVADOR: Lot sauber postfrisch ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 470,-). */ 200,- ** SAMOA SAMMLUNGEN 2396 SAMOA: 1877/2006, gemischte Sammlung, anfangs ungebrauchte, später postfrische und gestempelte Sammlung, beginnend mit der Ausgabe der Argar Privatpost, ungebrauchte Neudrucke, die Davis Privatpost meist ungebraucht, die Ausgaben der Deut. Kolonialzeit kpl. ungebraucht (Mi-Nr. 1 bis 23), dazu der Brit. Besetzung auf Deut. Marken, u.a. Mi-Nr. 1/4 und 8 sowie die Überdruckausgaben auf Neuseeland fast kpl., spätere Ausgaben postfrisch mit schönen Motiven und den hohen Dollar- Werten, in 2 Ringbindern, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2397 SAMOA: Teilsammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, dabei netter KLASSIK-Teil inkl. Nr. 1-7 ohne Gummi, Aufdruckwerte, teilweise unterschiedliche Qualität, ferner postfrische Motivausgaben. **/*/ 500,- **/*/ 200,- SAN MARINO SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 82 aus dem Richter-Bestand SAN MARINO: Bestand 60/90er-Jahre auf Steckseiten im Binder (plus Mappe), saubere postfrische Erhaltung, viele kpl. Serien, Blocks, Motivausgaben etc. (über ME 1.500,- nach beiliegenden Aufstellungen) SAN MARINO: Bestand sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 460,-). ** 200,- **/

93 SCHWEDEN SAMMLUNGEN SCHWEDEN SAMMLUNGEN 2400 F SCHWEDEN: Interessante Partie in 6 Borek-Klemmbindern aus dem Zeitraum , gemischt geführt, dabei auch umfangreich Heftchenblätter und Zusammendrucke, im Anhang mit Dienst- und Portomarken, fünfstelliger Michelwert! 2401 SCHWEDEN: 1852/1965, meist gestempelte Sammlung im Leuchtturmalbum inkl. Dienst und Porto, anfangs nicht komplett, aber mit besseren Werten, u.a. Mi-Nr. 2, 7, 10, 11, 12 gest., 13 o.g., 17, 26, 40, 54, und gest., auch viele Belege und Ganzsachen, hoher Katalogwert, meist saubere Qualität 2402 SCHWEDEN: 1855/89, kleines Lot aus Mi-Nr. 1 bis 40, dabei eine hübsche Nr. 1 (helle Stelle) und 3, Nr. 6, 7/12, 13 und 14, gesamt 28 Werte in unterschiedlicher Qualität, enorm hoher Katalogwert 2403 SCHWEDEN: Umfangreiche Sammlung auf Blankoblättern im Binder, anscheinend in den Hauptnummern komplett, sauber postfrisch, ferner Zähnungspaare, Markenheftchen etc. (über ME 4.000,-) SCHWEDEN: 1855/1985, gestempelte Sammlung im alten KA-BE-Album inkl. Porto, Dienst, Markenheftchen und Zusammendrucke, anfangs einige Lücken und unterschiedliche Qualität, ab 20er Jahre weitgehend komplett mit einigen Unternummern, Katalogwert n.a.d.e. über 5400 Euro 2405 SCHWEDEN: Anfangs ab Mi.-Nr.: 7 meist gestempelte, ab dem Jahr 1945 bis zum Jahr 1970 postfrisch geführte Teilsammlung auf Blättern im SAFE-Ringbinder 2406 SCHWEDEN: Umfangreiche Sammlung auf Blankoblättern im Binder, anscheinend in den Hauptnummern komplett, sauber postfrisch, ferner Zähnungspaare, Markenheftchen etc. (über ME 1.500,-) F SCHWEDEN: Interessante gestempelte Teilsammlung aus den Jahren im Album, im Anhang Dienst- und Portomarken 2408 SCHWEDEN: Bestand sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Markenheftchen (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.800,-) SCHWEDEN: Alte Teilsammlung ab 1858 bis in die 30er-Jahre auf älteren Vordruck- und Blankoblättern, unterschiedliche Qualität, dabei netter KLASSIK-Teil, sonst meist einfache Ausgaben SCHWEDEN: Teilsammlung in unterschiedlicher Erhaltung/Bestückung auf älteren Vordruckseiten, ab 1968 anscheinend weitgehend komplett sauber postfrisch, ferner einige Ausgaben zuvor, jedoch keine besseren Ausgaben SCHWEDEN: Sammlung mit postfrischen Markenheftchen ab MH 2 bis zum Jahr 1986, insgesamt über 100 Stück, teils mit Bleistiftbeschriftung 2412 SCHWEDEN: interessanter kleiner Bestand auf drei großen Steckkarten ab Mi.-Nr. 8 bis ca. 50er-Jahre, u. a. mit interessanten Druckzufälligkeiten bei 18 B und 21, ein interessantes Lot! (ME n. A. d. Einl. ca. 900,-) 1100,- */ / 900,- 600,- ** 500,- 410,- **/ 260,- ** 2 200,- **/ 180,- */ 100,- **/*/ 100,- ** 70,- 60,- 243 SCHWEIZ SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 84 aus dem Richter-Bestand F SCHWEIZ-FLUGPOST: 1919/1949 ca., interessanter Posten von über 200 Belegen, vieles mit Flugpostausgabe 1923 frankiert (auch Satz-Frankaturen), auch vielfach C.-Werte, dabei Sonderflüge, Erstflüge, Vignetten, Sonderkarten, 2 x Nr.145 MiF usw., teilweise etwas unterschiedliche Qualität - idealer Bestand auch zum Einzelverkauf 2414 F SCHWEIZ: Interessante überwiegend gestempelte Sammlung ab Bundespost bis zum Jahr 2010, zunächst im sprechenden Behrens-Album gesammelt, dann auf Lindner- Vordruck in zwei Ringbindern und im Steckbuch, bis auf die ganz großen Spitzen komplette Sammlung mit allen Blockausgaben, diese teils auch noch als Blockausschnitte zusätzlich, komplette gestempelte Sammlung der Schweizer Ämter, Porto-, Telegraphen- und Dienstmarken sowie ATM weitgehend komplett, anfangs kleiner Fälschungsteil Bundespost, hoher Michelwert 2415 SCHWEIZ: 1945/2000, parallel postfrisch und gestempelt geführte Sammlung mit Markenheftchen in 3 Schaubek-Alben, in den Hauptnummern bis auf Mi-Nr gest. komplett mit PAX (gest. Satz Fotoattest Renggli) und allen Blocks, im Anhang Automatenmarken, Dienst und Schweizer Ämter, hoher Katalog- und Nominalwert, saubere Qualität 2416 F SCHWEIZ: ZIFFERN-AUSGABE 1970 ( Nr ): Ausstellungssammlung auf 57 beschrifteten Blättern, dabei Rollenmarken, Fehldrucke, Einheiten, Rollenstreifen, Belege etc., Spitzenstück Nr. 933 UNGEZÄHNT postfrisch (Attest Zumstein) etc., ferner viele Dubletten, hunderte interessanter Belege, viele Besonderheiten usw. 2500,- 2000,- **/ 1500,- **/ / 1500,-

94 SCHWEIZ SAMMLUNGEN SCHWEIZ: 1862/1974, gestempelte Sammlung in sauberer Erhaltung, sehr reichhaltig mit Mi-Nr. 28 a u. b, 39, 43, 61B u. 190z, diese alle mit Befunden Liniger bzw. Nussbaum-Bisser, x u. z, Bl. 1 a. R-Brief, 293a mit Befund Bohler, Bl. 5 a. Brief mit Befund Liniger, Bl. 6-14, Pax-Satz (10 Fr. Stempel ohne Obligo) u.v.m., in zwei Alben, dazu 3 Einsteckbücher mit gestempelten, teils auch postfrischen Dubletten 2418 F SCHWEIZ: 1852/1998, umfangreiche Sammlung, anfänglich gestempelt mit besseren Ausgaben im Klassik-Teil, dabei Mi-Nr. 11a und 18 II je mit Fotoattest SBPV, später dann Block 1 mit Fotoattest Renggli SBPV, beginnend ab ca gemischt in allen drei Erhaltungsstufen, von Anfang der 1950er- bis Mitte der 70er-Jahre größtenteils parallel postfrisch und gestempelt komplett, danach dann "nur" noch postfrisch komplett mit den entsprechenden Nominalen, insgesamt schöne Sammlung neben den klassischen Ausgaben mit gutem Teil Blocks und postfrischem Pax-Satz, zusätzlich noch postfrische Markenheftchen mit weiteren Nominalen sowie FDCs 2419 SCHWEIZ: 1850/1969, gemischte Sammlung, überwiegend gestempelt, etwas ungebraucht und postfrisch, nicht kpl., aber mit einigen besseren Werten, dabei Mi- Nr. 6 (II. Wahl), 8 (2), 10, 12, etwas Strubel und stehende Helvetia, Bl. 1 und 3 je auf Brief, Bl. 5, 7 ungebr. und Bl. 6 postfrisch, dazu einige nette Briefe aus allen Zeiten, im Vordruckalbum, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität 2420 SCHWEIZ: 1850/1960 ca., größtenteils gestempelte Sammlung ab den Anfangsausgaben im Steckbuch, dabei auch guter Teil Flugpostmarken sowie postfrischer PAX-Satz, meist sehr saubere Qualität 2421 SCHWEIZ: 1878/1999, sauber gestempelte Sammlung inkl. Dienst und Porto im E.- Buch, gut besammelt mit besseren Ausgaben und Blocks, u.a. Mi-Nr , , , , , Bl. 3, 4, 9 (geprüft Abt BPP), 13 und 15, Katalogwert n.a.d.e. über 6300 Euro 2422 SCHWEIZ: 1862/1969, anfangs ungebrauchte, ab ca postfrische Sammlung, frühe Ausgaben sehr lückenhaft, der postfrische Teil sehr reichhaltig mit allen Blocks, PAX-Satz etc., sauber im Steckbuch 2423 SCHWEIZ: 1849/1968 ca., dreibändige gestempelte Sammlung, anfangs gemischte Qualität, später meist sehr sauber, gute Flugpostwerte dabei, einige Blocks sowie etliche Erstausgaben 2424 SCHWEIZ: Spezialbestand STEHENDE HELVETIA 20C.-3Fr. auf alten beschrifteten Blankoblättern mit weit über 400 Werten, dabei Farben, Zähnungen, Besonderheiten, Einheiten, Plattenfehler, Retuschen etc SCHWEIZ: SAFE-Album mit interessanter Teilsammlung ab Strubel bis zum Jahr 1963, Stehende Helvetia teils spezialisiert, dabei Mi.-Nr.: 19, Block 6-7 und 11, zusätzlich einige Briefe und im Anhang kleiner Teil Dienst, Porto und Ämter 2426 SCHWEIZ: 1850/2005 ca., überwiegend postfrische, sonst ungebr. oder gestempelte Sammlung im E.-Buch, dazu Karton mit Lagerbestand, hauptsächlich postfrisch, inkl. etwas Schweizer Ämter und Porto, ohne bessere, jedoch hoher Nominalwert, meist saubere Qualität 2427 SCHWEIZ: 1944/88, augenscheinlich nach den Hauptnummern komplette Sammlung im Vordruckbinder in ungebrauchter / postfrischer Erhaltung, mit Anteil Nominale und dazu noch gute Sätze "Ausgaben für die internationalen Organisationen", hoher Katalogwert, ansehen 2428 SCHWEIZ: 1945/93, in den Jahren 1945 bis 1992 komplette postfrische Sammlung inkl. Pax und mit allen Blocks in augenscheinlich einwandfreier Qualität sowie noch das Jahr 1993 fast komplett postfrisch 2429 SCHWEIZ: 1900/87, gestempelte Sammlung mit vielen besseren Ausgaben und Blocks, dabei u.a. Block 5 und 7, alles sauber im Einsteckbuch nach Michelnummern sortiert, unterschiedliche Qualität, hoher Katalogwert 2430 F SCHWEIZ-HISTORISCHE BELEGE: Sammlung von über 100 ungebrauchten Ganzsachen der Schweiz. Fast alle Ausgaben sind bereits über 100 Jahre alt und präsentieren sich in druckfrischer Erhaltung. Bislang ist dieses Gebiet noch nicht richtig erforscht und somit ist hier noch viel Potenzial nach oben. Die Sortenvielfalt ist beeindruckend wie z.b. Tell, Tellknabe, Stehende und Sitzende Helvetia, Ziffernausgaben usw.. Sehenswert ist auch die teilweise Zusammendruckkombination verschiedener Ausgaben wie z.b. Helvetia und Ziffer oder Ziffer mit Tellknabe auf einem Beleg. Weiterhin sind die Versendungsformen attraktiv, so sind in dieser Sammlung Kartenbriefe, Einschreibekarten, Nachnahmekarten, Einzugsmandat, Streifband, Doppelkarten usw.. Diese Sammlung wäre auch hinsichtlich des thematischen Aspekts für eine Auflösung interessant, da u.a. Werbezudrucke verschiedener Firmen, wie z.b. Fa.Kesselbach (Wein/Mehl/ Getreide) - Luzerner Kantonalbank - Fa.Zumstein - Schweizer Uhrmacher-Journal - Fa. Marti (Wein und Liqueurhandlung), beinhaltet sind. Günstiger Startpreis! 2431 SCHWEIZ: 1938/69, überwiegend postfrische, sonst gestempelte Sammlung im Safe- Album, dabei u.a. Bl. 4, 6, 9, 13 und 15 sowie Dienst 28-74, meist gute Qualität, Katalogwert über 1600 Euro **/ / 1400,- **/*/ 1200,- **/*/ / 800,- **/*/ 700,- 6 ** 600,- 500,- 500,- 4 **/*/ / 400,- **/* 400,- ** 400,- 300,- 280,- **/ 270,-

95 SCHWEIZ SAMMLUNGEN 2432 SCHWEIZ: 1850/1971, interessante Sammlung im Vordruckbinder überwiegend in gestempelter Erhaltung, dabei gute Anfangswerte wie Nr. 8, 9 u. 12 sowie ansprechender Tei "Sitzende Helvetia", übliche etwas unterschiedliche Qualität, eine Besichtigung wird empfohlen 2433 SCHWEIZ: 1900/59, überwiegend gestempelte Sammlung im Leuchtturm-Album, dabei u.a. Bl. 2, 4, 6, und 15 meist postfrisch, durchschnittliche Qualität, Katalogwert ca Euro 2434 SCHWEIZ: Partie in 5 Briefalben mit über 350 Belegen aus den Jahren 1949 bis 2000, dabei viele schön frankierte R-Briefe 2435 SCHWEIZ: 1913/55 ca., gestempelter Dublettenposten auf Steckkarten ab den ersten Juventute-Ausgaben, augescheinlich saubere Qualität, Michel n.a.d.e. über 2.500,- Euro 2436 SCHWEIZ: 1915/68 ca., kleine postfrische Sammlung u.a. mit Block 2, 10 und 14 sowie Pax-Satz sowie auch etwas gültige Nominale, augenscheinlich alles in sauberer Qualität 2437 SCHWEIZ-PORTOMARKEN: Kleiner Spezialbestand auf alten beschrifteten Blankoblättern, meist saubere gestempelte Erhaltung, auch Besonderheiten wie Typen, Plattenfehler etc SCHWEIZ: 1949/62, kleiner Posten mit Bögen in postfrischer Erhaltung, dabei sind , , und , drei Bögen doppelt, Michel Katalogwert 580,- Euro 2439 SCHWEIZ: Gemischt geführte Dublettenpartie Zusammendrucke ab Tell/Tellknabe bis Arbeitsschutz im Album 2440 SCHWEIZ: Gestempelte Dublettenpartie in 2 Alben, 1. Band mit Ausgaben , 2. Band Dauerserien SCHWEIZ BRIEFE POSTEN 2441 SCHWEIZ BRIEFE: 1871/74, Lot von sechs sauberen Briefen, teils frankiert, meist nach Madrid 2442 SCHWEIZ FELDPOST: 1990/92, ca. 100 moderne Feldpostbelege (mehr als die Hälfte per Einschreiben) in 4 Alben mit Schuber aus Abobezug, saubere Qualität */ 2 **/ 230,- 200,- 1 ** 1 100,- ** 70,- **/*/ 60,- 35,- 80,- 80,- SENEGAL SAMMLUNGEN 2443 SENEGAL: Zusammenstellung auf Steckseite mit älteren Ausgaben, dabei netter Teil KLASSIK, dabei auch Überdruckwerte, auch bessere Ausgaben, ferner einige Werte Obersenegal-Niger SENEGAL: Lot sauber postfrisch ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 370,-). **/*/ 2 ** 245 SEYCHELLEN SAMMLUNGEN 2445 SEYCHELLEN: 1890/2001, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch, einige Werte auch gestempelt, ab Mi-Nr. 1, dabei 1/8 mit Nr. 3 und 8 gest., 20/28 und 38/48 ungebraucht, ab den 30er Jahren überwiegend postfrisch und ab ca überkpl., dazu umfangreicher Teil Äußere Seychellen von 1980/92, in 2 Ringbindern auf selbstgestalteten Blättern, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität **/*/ 300,- SIERRA LEONE SAMMLUNGEN 2446 SIERRA LEONE: Lot sauber postfrisch (auch einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.600,-). **/ 160,- SINGAPUR SAMMLUNGEN 2447 SINGAPUR: 1948/2001, postfrische und gestempelte Sammlung, je in den Hauptnummern kpl. dabei zahlreiche Ausgaben auch mehrfach, im neueren Teil mit div. Blöcken, Kleinbögen, Markenheftchen, Zusammendrucken und Automatenmarken, viel Material in 4 Ringbindern, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2448 SINGAPUR-ATM: Kleine Sammlung auf Blankoblättern aus den Jahren , in den Hauptnummern komplett postfrisch, teilweise auch zusätzlich gestempelt, ferner Belege usw. **/ 900,- **/ / 100,- SLOWAKEI SAMMLUNGEN 2449 SLOWAKEI: 1993/2003, Sammlung anscheinend in den Hauptnummern komplett, sauber postfrische auf Blankoblättern im Binder, dabei sehr viele Kleinbogen, Markenheftchen und weitere Besonderheiten SLOWAKEI: 1939/44, Sammlung, meist sauber postfrisch auf Vordruck- und Blankoblättern, in den Hauptnummern komplett inkl. Nr (signiert), einige Zähnungsund Wasserzeichenvarianten etc. ** 130,- **/*/ 100,- Gute Ware braucht einen guten Namen

96 SLOWENIEN SAMMLUNGEN SLOWENIEN SAMMLUNGEN 2451 SLOWENIEN: Schachtel mit interessanter Partie mit über 80 FDCs aus den Jahren FDC SOMALIA SAMMLUNGEN 2452 SOMALIA: Lot sauber postfrisch ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 500,-). ** SOWJETUNION SAMMLUNGEN 246 o 2453 SOWJETUNION: 1924, kleines Lot Freimarken "Kräfte der Revolution" in postfrischer Erhaltung mit Besonderheiten, dabei verzähnte/teilbedruckte Bogenecke der Mi-Nr. 261 und ungezähnte Stücke, ansehen 2454 SOWJETUNION: 1957, Prachtlot mit u.a. den gesuchten ungezähnten Marken dieses Jahrgangs (Mi-Nr. 1922B, 1945B, 1948B, 1949B, 1978B, 1980B) sowie Block 21 SOWJETUNION BRIEFE POSTEN x 2455 SOWJETUNION BRIEFE: 1925/80 ca., Partie Briefe/Ganzsachen mit vielen verschiedenen Frankaturen, Auslandsverwendungen, Zusatzfrankaturen etc SOWJETUNION: 1939/41, kleiner Posten von ca. 29 Postanweisungen, alle mit Frankaturen ab Mi-Nr. 581, diese auf zwei Belegen in verschiedenen Farben, dabei bessere Einzelfrankaturen, u.a. Mi-Nr. 680, 701 mit liegendem Raster und 739, die meisten Belege kommen aus dem westlichen Teil der SU, überwiegend saubere Bedarfsqualität x 2457 SOWJETUNION BRIEFE: 1932/59 ca., 34 Bedarfsbelege mit u.a. interessanten Einschreiben, Ganzsachenausschnitten etc. x 2458 SOWJETUNION GANZSACHEN: 1958/80 ca., reichhaltige Partie Ganzsachen verschiedenster Perioden, teils als R-Verwendungen, Auslandsbedarf etc. x 2459 SOWJETUNION BRIEFE: 1949/59, 9 Briefe (davon 7 R-Verwendungen) mit z.t. seltenen Freimarkenbedarfsfrankaturen (u.a. Mi-Nr. 1244), Spezialistenlot x 2460 SOWJETUNION FLUGPOST: 1930/38 ca., neun interessante Flugpostfrankaturen, u.a. 1 Rubel ungezähnt aus Block 3 x 2461 SOWJETUNION GANZSACHEN: 1927/61 ca., 32 Ganzsachen und Postkarten mit einer Vielzahl von interessanten Verwendungen und Stempeln ** 180,- ** 80,- 200,- 200,- 120,- 120,- 100,- 100,- 100,- SPANIEN SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 86 aus dem Richter-Bestand SPANIEN: Bestand sauber postfrisch und auf FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, Blockausgaben, Markenheftchen etc. (Aufstellung beiliegend danach weit über ME 6.000,-) SPANIEN: 1850/1980, gestempelte Sammlung mit vielen kleinen und mittleren Werten in unterschiedlicher Erhaltung im alten KA-BE-Album, dabei einige Werte ungebraucht, Katalogwert n.a.d.e. ca Euro 2464 SPANIEN: 1969/84, nahezu komplette postfrische Teilsammlung im Lindner-Falzlos-Album, einiges doppelt vorhanden, inkl. einiger Ganzsachen, saubere Erhaltung 2465 SPANIEN ERINNERUNGSBLÖCKE: Sammlung mit 20 verschiedenen Erinnerungsblöcken "Hoja Recuerdo" mit interessanten thematischen und optischen Ausgaben. Ideal zur Sammlungsauflockerung, Auflage teilweise nur Stück! 2466 SPANIEN ERINNERUNGSBLÖCKE: 22 verschiedene Erinnerungsblöcke "Hoja Recuerdo" mit interessanten thematischen und optischen Ausgaben. Ideal zur Sammlungsauflockerung, Auflage teilweise nur Stück! **/ 500,- */ 320, SPANIEN: 1969/80, postfrische Sammlung auf SAFE-Blättern im Ringbinder ** 40,- ** 70,- SPAN. SAHARA SAMMLUNGEN 2468 SPANISCH-SAHARA: Kleines Lot sauber postfrisch ex Nr , meist über 30 x komplett, dabei viele Tiermotive in Tüten sortiert (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 5). ** 55,-

97 ST. HELENA SAMMLUNGEN ST. HELENA SAMMLUNGEN 2469 ST. HELENA: 1856/2009, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt, nicht kpl. aber zahlreiche gute Werte, dabei Mi-Nr. 1 ungebr. einmal mit Restgummi, einmal o. Gummi, zahlreiche Aufdruckwerte mit den verschiedenen Typen, überwiegend ungebr., einige gest., 30/35 in beiden Erhaltungen, 39 mit Aufdruck "SPECIMEN", 47/49 in beiden Erhaltungen, 63 mit Aufdruck "SPECIMEN" und 64/78 ungebraucht, ab ca kpl. und ab 1945 postfrisch, in 2 Ringbindern auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität **/*/ 600,- ST. THOMAS UND PRINZENINSELN SAMMLUNGEN 2470 ST. THOMAS: Bestand meist sauber postfrisch (auch einige FDC und gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, fast nur verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 2.500,-). **/ 200,- SÜDAFRIKA SAMMLUNGEN 2471 SÜDAFRIKA: Lot sauber postfrisch und auf FDC (auch einige gestempelte Ausgaben) ex Nr inkl. vieler ATM, alles in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.200,-) SÜDAFRIKA: 1910/83 ca., vorwiegend gestempelte Sammlungsteile ab Nr. 1 mit verschiedensten Ausgaben, unterschiedliche Qualität **/ 130,- */ / / 80,- SÜDWESTAFRIKA SAMMLUNGEN 2473 SÜDWESTAFRIKA: 1931/74, kleine Sammlung gemischt in allen drei Erhaltungen, dabei bessere Werte in waagerechten Paaren wie ungebraucht und auch Dienstmarken 41/42 ungebraucht, alles tadellos **/*/ 270,- SURINAM SAMMLUNGEN 2474 SURINAM: Lot meist sauber postfrisch (einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 600,-). ** 65,- 247 SYRIEN SAMMLUNGEN o 2475 SYRIEN: 1953/55, kleines Lot von zehn UNGEZÄHNTEN Marken -teils Einheiten per zweiin postfrischer Erhaltung, zwei Marken kleine Anhaftungen in sonst guter Qualität o 2476 SYRIEN: 1955/58, kleines interessantes Lot mit neun UNGEZÄHNTEN Werten -teils in Einheiten und mit Rand- in postfrischer Erhaltung, enthalten sind die Mi-Nr und V 9-11, gute Qualität ** 120,- ** 90,- TANGANJIKA SAMMLUNGEN 2477 TANGANJIKA: 1916/91, gemischte Sammlung, ungebraucht/postfrisch und gestempelt ab Mi-Nr. 33/37 gest., dabei Mi-Nr. 78, 80 gest. sowie 82/97 ungebr. und gestempelt, die höheren Rupee-Werte teils fiskalische Entwertung, dazu Tanzania aus 1964/91, in 2 Ringbindern auf Blankoblättern, hoher Katalogwert, überwiegend saubere Qualität **/*/ 300,- THAILAND SAMMLUNGEN 2478 THAILAND: 1883/1979, kleine gemischte Sammlung, überwiegend gestempelt, nur etwas ungebraucht, ab Mi-Nr. 2, dabei Mi-Nr. 5 ungebraucht und div. Aufdruckwerte aus Mi-Nr. 17 bis 25, spätere Ausgaben reichlich vertreten, in 2 E.-Büchern, hoher Katalogwert, durchschnittliche Qualität */ 100,- TIBET SAMMLUNGEN 2479 TIBET: 1912/50, Bestand von 23 Werten mit verschiedensten Wertstufen und Farbnuancen der Ausgabe "Heraldischer Löwe", dickes und dünnes Papier, dazu ein Briefstück aus LHASA, ex Richter, gemischte Qualität und mit Fälschungen */ / 200,- TOGO SAMMLUNGEN 2480 TOGO: Lot meist sauber postfrisch (einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 2.200,-). ** 200,-

98 TRANSKEI SAMMLUNGEN TRANSKEI SAMMLUNGEN 2481 TRANSKEI: Lot sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 680,-). **/ 75,- TRIEST ZONE A SAMMLUNGEN 2482 TRIEST ZONE A: Postfrische Teilsammlung auf Marini-Vordruck im Ringbinder, dabei u.a. Mi.-Nr.: 1-17, 34-46, 65, ** 140,- TRISTAN DA CUNHA SAMMLUNGEN 2483 TRISTAN DA CUNHA: 1952/2009, überwiegend postfrische Sammlung, bis auf wenige Werte kpl., dabei Mi-Nr. 1/12 (2mal), 14/26, beide Ausgaben postfrisch, 28/41, 42/54, beide Ausgaben in postfrischer und gestempelter Erhaltung, und 86/87, in 2 Ringbindern auf selbstgestalteten Blättern, hoher Katalogwert, saubere Qualität **/ 300,- TSCHAD SAMMLUNGEN 2484 TSCHAD: Lot meist sauber postfrisch (einige FDC und gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 300,-). 248 TSCHECHOSLOWAKEI SAMMLUNGEN 2485 TSCHECHOSLOWAKEI: 1918/57, Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, meist sauber gestempelt, bis auf Aufdruckwerte 1919/1920 (teilweise vorhanden) und wenige anderer Ausgaben weitgehend komplett, ferner Zusatzausgaben, Kleinbogen, Portomarken etc TSCHECHOSLOWAKEI: 1963/74, Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, sauber postfrisch, in den Hauptnummern wohl komplett, ferner Zusatzausgaben mit vielen Kleinbogen (über ME 2.500,-) TSCHECHOSLOWAKEI: 1974/82, Sammlung auf Blankoblättern im Binder, sauber postfrisch, in den Hauptnummern wohl komplett, ferner Zusatzausgaben mit vielen Kleinbogen (über ME 2.000,-) TSCHECHOSLOWAKEI: 1983/92, Sammlung auf Blankoblättern im Binder, sauber postfrisch, in den Hauptnummern wohl komplett, ferner Zusatzausgaben mit vielen Kleinbogen (über ME 2.000,-) TSCHECHOSLOWAKEI: 1958/68, Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, meist saubere gestempelte Erhaltung, anscheinend komplett, dabei auch viele Kleinbogen (über ME 2.000,-) TSCHECHOSLOWAKEI: 1979/87, Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, meist saubere gestempelte Erhaltung, anscheinend komplett, dabei auch viele Kleinbogen (ME 1.900,-) TSCHECHOSLOWAKEI: 1918/39, größtenteils ungebrauchte bzw. gestempelte, teils postfrische Sammlung mit etlichen Belegen ab den Erstausgaben Republik, dabei teils spezialisiert gesammelt nach Zähnungsarten und Druckvarianten, viele Aufdruck- und Portomarken dabei und auch mit Zwischenstegpaaren, meist saubere Sammlung mit etlichen interessanten Ausgaben 2492 TSCHECHOSLOWAKEI: Bestand meist sauber postfrisch (auch einige FDC und gestempelte Ausgaben) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, ferner Ganzsachen (Aufstellung beiliegend danach über ME 2.300,-) TSCHECHOSLOWAKEI: Interessante gestempelte Sammlung aus den Jahren 1918 bis 1966 im Album, über weite Strecken komplett ohne Blockausgaben, dabei auch Mi.-Nr.: TSCHECHOSLOWAKEI: Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, meist sauber gestempelt, anscheinend komplett, dabei auch viele Kleinbogen (ME 1.300,-) TSCHECHOSLOWAKEI: 1920/60 ca., Bestand von einigen Hundert alten R-Zetteln, alphabetisch geordnet in guter Qualität 2496 TSCHECHOSLOWAKEI: Teilsammlung in unterschiedlicher Qualität/ Bestückung im älteren Vordruckbinder, meist einfache Ausgaben, auch viele ältere Werte inkl. Überdruckausgaben, ohne bessere Ausgaben TSCHECHOSLOWAKEI: Teilsammlung ab Anfang bis Ende 30er-Jahre auf älteren Vordruckblättern, unterschiedliche Qualität/Bestückung, meist einfache Ausgaben inkl. einiger Mittelwerte. ** 300,- ** 2 ** 2 ** 2 200,- 200,- **/*/ / 1 **/ ,- (*) 100,- **/*/ */

99 TSCHECHOSLOWAKEI TSCHECHOSLOWAKEI BRIEFE POSTEN x 2498 TSCHECHOSLOWAKEI FELDPOST: 1917/18, neun Belege der tschechischen weißgardistischen LEGION in Russland, sehr seltene Bedarfspost, unterschiedliche Qualität 200,- TÜRKEI SAMMLUNGEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 92 aus dem Richter-Bestand TÜRKEI: 1863/1934 ca., schöne Sammlung im Steckbuch mit Ausgaben ab Erstausgabe Osmanisches Kaiserreich mit gestempelten Werten, im klassischen Bereich dann weiter mit gutem Teil Portomarken (auch Militärfeldpost) ungebraucht und gestempelt, insgesamt recht umfangreicher Bereich bis 1920 mit immer wieder besseren Ausgaben auch in den Untergebieten, zusätzlich noch vier Werte Ostrumelien 2500 TÜRKEI: Interessante Partie mit 31 Werten Erstausgaben Mi.-Nr.: 1-4 und Porto P 1-4 auf Blättern 2501 F TÜRKEI: Interessante gemischt geführte Partie der Ausgabe "Großer Halbmond" aus Mi.-Nr.: und entsprechende Portoausgaben auf Blättern, dabei Mi.-Nr.: 39-40, 44, F TÜRKEI: Interessante kleine gestempelte Partie "Abstempelungen", über 50 Werte TÜRKEI: Alte Teilsammlung ab Anfang bis Ende 30er-Jahre auf Vordruck- und Blankoblättern, unterschiedliche Qualität und Bestückung, dabei netter Klassikteil, Aufdruckwerte, Sondermarken etc., unberechnet! 2504 TÜRKEI: Lot sauber postfrisch und auf FDC ex Nr inkl. Dienst in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.200,-) TÜRKEI PORTOMARKEN: 1863, interessantes Lot von neun meist breitrandigen Marken der Michel-Nr. 1, Farbvarianten, ansehen 2506 TÜRKEI: 1863, interessantes Lot von neun breitrandigen Marken der Michel-Nr. 1, ein Wert mit Kehrdruckansatz, ansehen TÜRKEI BRIEFE POSTEN 2507 TÜRKEI: 1898/1914, Bestand von 12 gelaufenen Postkarten, dabei Auslandspostanstalten wie deutsche, österreichische und britische Post sowie eine Karte aus Bethlehem mit Aufgabestempel der türkischen Post in Jerusalem, überwiegend saubere Qualität */ /(*) 1000,- 600,- 2 */ 100,- **/ 100,- P 1 80,- 1 80,- 80,- 249 TÜRKISCH ZYPERN SAMMLUNGEN 2508 TÜRKISCH ZYPERN: Bis auf wenige Werte komplette postfrische Sammlung der Jahre auf Leuchtturm-Vordruck im Klemmbinder ** 120,- TUNESIEN SAMMLUNGEN 2509 TUNESIEN: Kleine Zusammenstellung auf Steckseite, meist KLASSIK, u.a. netter Teil PORTOMARKEN, ferner einige Besonderheiten, unterschiedliche Qualität **/*/ 130,- TUVALU SAMMLUNGEN 2510 TUVALU: Lot meist sauber postfrisch (einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 600,-). ** 65,- UGANDA SAMMLUNGEN 2511 UGANDA: Lot meist sauber postfrisch (auch einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 1.300,- ). ** 130,- UKRAINE SAMMLUNGEN 2512 UKRAINE: Sammlung in unterschiedlicher Qualität auf Blankoblättern, dabei netter Teil Überdruckwerte, Ukrainische SSR, Westukraine etc UKRAINE: 1918/20, kleine gemischte Sammlung ungebraucht und gestempelt ab Mi-Nr. 1, dabei div. Aufdruckwerte auf ehemals russischen Marken von den verschiedenen Orten, u.a. Kiew I, II, III, Charkow, Jekatarinoslawl und Podolien, teils auf den hohen Rubelwerten, im alten Vordruckalbum, hoher Katalogwert, saubere Qualität */ 100,- */ 70,- Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

100 UNGARN SAMMLUNGEN UNGARN SAMMLUNGEN 250 Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 94 aus dem Richter-Bestand UNGARN: 1871/1958, Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, unterschiedliche Qualität, bis auf wenige Ausgaben in den Hauptnummern komplett, dabei guter KLASSIK-Teil, alle Blockausgaben, teilweise B-Ausgaben, Kleinbogen, Portomarken und viele weitere Zusatzausgaben, sehr hoher unberechneter Gesamtkatalogwert 2515 UNGARN: 1871/1959, größtenteils ungebrauchte, in der Klassik meist gestempelte und später in allen Erhaltungen gemischte Sammlung mit kleinen Anfangsteil, in den 30er-Jahren über weite Strecken komplett, im Nachkriegsbereich dann gute Blockausgaben sowie in den meist kompletten 50er-Jahren auch mit ungezähnten Ausgaben 2516 UNGARN: Bestand vieles sauber postfrisch, auch gestempelte Ausgaben und FDC ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, B-Ausgaben, Ganzsachen, Blockausgaben etc. (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 3.000,-) UNGARN: 1958/70 ca., Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, sauber postfrisch, in den Hauptnummern wohl komplett (über ME 1.200,-) UNGARN: 1970/83 ca., Sammlung auf Vordruck- und Blankoblättern im Binder, sauber postfrisch, in den Hauptnummern wohl komplett (über ME 1.200,-) UNGARN: 1982/94 ca., Sammlung auf Blankoblättern im Binder, sauber postfrisch, in den Hauptnummern wohl komplett, ferner einige Zusatzausgaben (über M 1.000,-) UNGARN: Alte Teilsammlung ab in stark unterschiedlicher Erhaltung auf Vordruck- und Blankoblättern, dabei netter Klassikteil inkl. Nr. 8-13, Nr , viele Aufdruckwerte, Sondermarkenserien usw., ferner noch einige Dubletten UNGARN: Alte Teilsammlung ab Anfang bis Ende 30er-Jahre auf Vordruck- und Blankoblättern, unterschiedliche Qualität, dabei Klassik 2-25 Kr. Franz Josef, viele komplette Aufdruckserien, Dienst, Porto, Flugpost mit Höchstwerten, Sondermarkenserien etc., unberechnet! 2522 UNGARN: Teilsammlung im älteren Vordruckbinder, unterschiedliche Qualität/ Bestückung, ohne bessere Ausgaben, ab den 50er-Jahren streckenweise komplett postfrisch UNGARN: Teilsammlung mit vielen älteren Ausgaben bis in die 70er-Jahre im dicken Steckbuch, oftmals mehrfach oder Dubletten, ferner Portomarken, wohl meist einfache Sorten UNGARN: Bis auf wenige Werte komplette postfrische Sammlung der Jahre auf Lindner-Vordruck im Ringbinder 2525 UNGARN: Bis auf wenige Werte komplette postfrische Sammlung der Jahre auf Lindner-Vordruck im Ringbinder 2526 UNGARN: , Lot von 9 älteren Belegen, dabei u.a. Flugpostbriefe, teilweise etwas unterschiedliche Qualität **/*/ 1000,- **/*/ 2 **/ / 200,- ** 1 ** 1 ** 1 */ 100,- */ 100,- **/*/ 75,- 75,- ** 70,- ** 70,- UNO GENF SAMMLUNGEN 2527 UNO GENF: 1969/2012, tolle Zusammenstellung in postfrischer Erhaltung mit Kleinbogen und Markenheftchen, die Qualität ist sehr gut und untergebracht ist alles in drei Ringbindern mit Vordruckblättern, Gelegenheit 2528 UNO GENF: Umfangreicher Bestand in allen Erhaltungsformen ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, auch Viererblocks, Sonderkarten, Maximumkarten, Kleinbogen etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 6.000,-) UNO GENF: 1969/2012, tolle Zusammenstellung in gestempelter Erhaltung mit Kleinbogen und Markenheftchen, die Qualität ist sehr gut und untergebracht ist alles in zwei Ringbindern mit Vordruckblättern, Gelegenheit 2530 UNO Genf: 1969/2000, postfrische Sammlung mit Kleinbogen und Markenheftchen im Schaubek-Album, in den Hauptnummern komplett, saubere Qualität ** 300,- **/ / 300,- 200,- ** 70,- UNO NEW YORK SAMMLUNGEN 2531 UNO NEW YORK: Umfangreicher Bestand meist sauber postfrisch oder gestempelt ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, auch Viererblocks, Kleinbogen, Ganzsachen etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 4.800,-) UNO NEW YORK: 1951/2000, postfrische Sammlung mit Kleinbogen und Markenheftchen in 2 Schaubek-Alben, in den Hauptnummern komplett, saubere Qualität **/ / 2 ** 1

101 UNO WIEN SAMMLUNGEN UNO WIEN SAMMLUNGEN 2533 UNO WIEN: 1979/2012, tolle Zusammenstellung in postfrischer Erhaltung mit Kleinbogen und Markenheftchen, die Qualität ist sehr gut und untergebracht ist alles in drei Ringbindern mit Vordruckblättern, Gelegenheit 2534 UNO WIEN: Umfangreicher Bestand in allen Erhaltungsformen ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, auch Viererblocks, Sonderkarten, Maximumkarten, Kleinbogen etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 5.000,-) UNO WIEN: 1979/2012, tolle Zusammenstellung in gestempelter Erhaltung mit Kleinbogen und Markenheftchen, die Qualität ist sehr gut und untergebracht ist alles in zwei Ringbindern mit Vordruckblättern, Gelegenheit 2536 UNO WIEN: Sammlung auf Blankoblättern im Binder, postfrisch in den Hauptnummern komplett, ferner diverse Kleinbogen UNO Wien: 1979/2000, postfrische Sammlung mit Kleinbogen und Markenheftchen im Schaubek-Album, in den Hauptnummern komplett, saubere Qualität ** 300,- **/ / 2 200,- ** 75,- ** 60,- USA SAMMLUNGEN 2538 F USA: 1890/2002, postfrische Sammlung, nicht ganz kpl., aber mit zahlreichen guten Werten und kpl. Ausgaben, dabei Mi-Nr. 73/82, 85, 117/25, 132/37, 154/58, 248/50, 286/ 88, A-L316, M-X316 und Bl. 1, ohne die frühen Dauerserien, dafür oft mit verschiedenen Zähnungen, Teilzähnungen und Farben gesammelt, u.a. mit Mi-Nr. 206 C, meist in einer guten Zentrierung, ab ca in den Hauptnummern kpl., im neueren Teil mit div. Blöcken, Kleinbögen und Zusammendrucken, teils mehrfach in Varianten, dadurch enorm hoher Nominalanteil, in 5 Leuchtturm-Falzlosalben, hoher Katalogwert, in einer sehr sauberen Qualität, selten angeboten 2539 F USA: Große Partie in 28 Alben mit über vorausentwerteten Marken, dabei auch "Dated Precancels", über belegte Orte, in dieser Fülle selten zu finden! 2540 F USA: Hochwertige Sammlung ab MiNr. 3 bis ins Jahr 1918 im dicken Steckbuch, gestempelte Erhaltung, teilweise etwas unterschiedlich, jedoch viele saubere Stücke vorhanden, vieles mit Untertypen, Farben, ungezähnte Ausgaben, Fehldrucke etc. u.a. Nr. 22(4x), 23(3x), 24(2x), umfangreich Ausgabe Nr (alles mehrfach), Kolumbus bis 50 Cent, Nr. 123 geprüft Brettl BPP, Nr postfrisch/ ungebraucht etc. Gesamtkatalogwert geschätzt sicherlich weit über ME ,-, ohne Entnahmen aus Nachlaß angeboten! 2541 USA: Alte Sammlung ab KLASSIK bis ca in teilweise stark unterschiedlicher Erhaltung, dabei mittlere Ausgaben enthalten als Spitzenstück Nr. 24Wa ohne Gummi mit Fotobefund Brettl BPP ( )"...Bugspur, unten geringe Zahnmängel...leicht fleckig. Entwertungsspuren sind nicht zu erkennen, nicht repariert" (diese Marke bereits ME 6.000,- für ungebraucht) usw., hoher unberechneter Gesamtkatalogwert! 2542 USA: 1860/2001, gestempelte und postfrische Sammlung, anfangs etwas lückenhaft, ohne Spitzen, ab ca gut besammelt, dabei hohe Zahl an gest. Blöcken und Kleinbögen aus 1980/2001, dazu postfrische Sammlung aus 1985/2001 mit vielen Markenheftchen, Kleinbögen, Zusammendrucken und Blöcken, inkl. 3 E.-Büchern Dubletten, teils in Einheiten mit etwas Canada, insgesamt hoher Nominalanteil, in 8 Alben, saubere Qualität 2543 USA: 1865/2007 ca., gestempelte Sammlung mit vielen Ausgaben in unterschiedlichsten Erscheinungsformen, alles sauber auf selbstgestalteten Blättern in vier dicken Ordnern untergebracht, besichtigen 2544 USA: Bestand sauber postfrisch und vieles auf FDC (auch einige Maximumkarten) ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, Kleinbogen, Blockausgaben, Markenheftchen etc. (Aufstellung beiliegend danach über ME 3.000,- ) USA: 1851/1973, Sammlung ab der Klassik im KABE-Album, mit u.a. interssanten älteren Werten, Flugpost, Blocks etc., vorwiegend gestempelt gesammelt in unterschiedlicher Qualität 2546 USA: 1893/1960 ca., meist postfrische, anfangs aber auch ungebrauchte bzw. ungummierte Sammlung im Steckbuch, etwas unterschiedliche Qualität, dabei einige bessere Ausgaben vor und um 1920 sowie die 20er- bis 50er-Jahre über weite Strecken komplett postfrisch 2547 USA: 1900/60, schöne meist postfrische Partie auf Blättern, dabei viele Plattenblocks, im dicken Binder, gute Qualität, ansehen 2548 USA: Alte Teilsammlung ca in teilweise stark unterschiedlicher Qualität auf Blankoblättern, meist einfache Ausgaben ** 6300,- 2500,- **/*/ 2500,- **/*/ 800,- **/ 500,- 2 **/ 2 */ / 180,- **/*/(*) 100,- ** 80,- 251

102 USA USA BRIEFE POSTEN 2549 F USA: 1954/96, umfangreiche Sammlung der Souvenir-Karten von philatelistischen und numismatischen Anlässen, augenscheinlich kpl., dabei Scott Nr. 1 mit 2 verschiedenen Gummierungen enthalten, in 6 Ringbindern, saubere Qualität, in dieser Reichhaltigkeit selten angeboten 900,- 252 VATIKANSTAAT SAMMLUNGEN 2550 F VATIKANSTAAT: 1929/84, postfrische Sammlung, in den Hauptnummern kpl., dabei die Überdruckprovisorien Mi-Nr. 39/44 mit Attest von Bruno Savarese Oliva, allen Flugpostmarken und Bl. 1, in 2 Borek-Falzlosalben, dazu ein drittes Album mit postfrischen Dubletten, meist 50er bis 70er Jahre und bis zu 3 Sätzen pro Ausgabe, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2551 VATIKAN:1929/81, postfrische Sammlung über weite Strecken komplett mit allen teuren Ausgaben, lediglich die Provisorien sind ungebraucht, auch gute Werte teils doppelt vorhanden, Paket- und Portomarken ebenfalls komplett enthalten, augenscheinlich alles in sauberer Qualität 2552 VATIKAN: 1929/95, postfrische Sammlung, z.t. gestempelt dazu gesammelt, in den Anfängen sehr dünn, später ab Ende 50er-Jahre augenscheinlich komplett, immer wieder mit FDC durchsetzt, von dann planmäßig auch alle MK gesammelt, Kernstück ist jedoch die Jahrbuch-Sammlung , d.h. alle 13 Bücher komplett! 2553 VATIKAN: Sammlung auf Blankoblättern im Binder, anfänglich teilweise ungebraucht, vieles jedoch auch postfrisch, bis auf Nr komplett, teilweise mit Varianten, Portomarken etc F VATIKAN: Teilsammlung in meist sauberer gestempelter Erhaltung auf Blankoblättern im Binder meist 30/50er-Jahre, dabei u.a. Nr gestempelt, postfrisch, gestempelt etc., ferner Paketmarken inkl. Nr etc., hoher Katalogwert! 2555 VATIKAN: postfrischer und gestempelter Posten auf Steckkarten, dabei Mi-Nr. 17/20, 47/ 50 und 180/84 postfrisch, dazu div. Ausgaben auch gest. und etwas Portomarken, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2556 VATIKAN: Bestand sauber postfrisch und auf FDC ex Nr in Tüten sortiert, viele verschiedene Ausgaben, Blockausgaben, Papstreisen etc. (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 1.500,-). ** 1600,- **/* 900,- **/ 410,- **/* 2 **/ 2 **/ 190,- **/ 1 VENDA SAMMLUNGEN 2557 VENDA: Lot sauber postfrisch und auf FDC (auch einige Maximumkarten) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach über ME 800,-). **/ 80,- VENEZUELA SAMMLUNGEN 2558 F VENEZUELA: ca , Sammlung mit interessantem Teil Erstausgaben beginnend mit Bogenecke der Nr. 1, dabei farbfrische ungebrauchte Werte, schöne Abstempelungen, teils in Sonderform, "ESCUELAS", Bolivar in verschiedenen Emissionen und im Anhang Revolutions-Lokalausgaben, dazu Fälschungsvergleichsmaterial */ / 1200,- VIETNAM NORD + REPUBLIK BRIEFE POSTEN 2559 VIETNAM: 1952/83 ca., zehn Bedarfsbriefe ab BAO DAI mit verschiedensten Frankaturen 60,- ZENTRALAFRIKA SAMMLUNGEN 2560 ZENTRALAFRIKA: Lot meist sauber postfrisch (auch einige FDC) ex Nr in Tüten sortiert, meist verschiedene Ausgaben, viele Motive (Aufstellung beiliegend danach ca. ME 1.000,-). ** 100,- ZULULAND SAMMLUNGEN 2561 ZULULAND: 1888/94, 10 Aufdruckmarken und 2 Fälschungen, dabei 3 seltene "SPECIMEN"-Handstempelaufdrucke * 100,- ZYPERN SAMMLUNGEN 2562 ZYPERN + TÜRKISCH-ZYPERN: Bestand 70/80er-Jahre auf Steckseiten im Binder, saubere postfrische Erhaltung, viele kpl. Serien, Blocks, Motivausgaben etc. (über ME 2.000,- nach beiliegenden Aufstellungen). ** 2 Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

103 SAMMLUNGEN/POSTEN MOTIVE SAMMLUNGEN/POSTEN MOTIVE 2563 MOTIVE: 1920/2004 ca., umfangreicher größtenteils postfrischer Motivbestand in 16 dicken Steckbüchern neben vielen älteren Ausgaben auch zahlreiche Blocks und Kleinbogen vertreten, darunter auch postfrische Übersee-Ausgaben bis 2004 sowie etwas Euro-Nominale europäischer Länder. Gesammelt wurden schwerpunktmäßig Präsidenten aus aller Welt sowie Rotes Kreuz (hier etliche Aufdruck-Ausgaben dabei) und Nobelpreis, alles meist dicht gesteckt wohl selbst vom Sammler zusammengetragen und nicht im Abo bezogen, enthalten immer wieder bessere Stücke, die üblicherweise in Motivsammlungen nicht enthalten sind, z.b. der Rennersatz ungezähnt, des Weiteren noch einige Belege in kleineren Alben 2564 MOTIVNACHLASS: 1974/88 ca., umfangreicher Nachlassposten Motivsammlungen mit insgesamt 35 Alben in sechs großen Kartons, Themen u.a. Olympische Spiele , Fußball-WM , Picasso und UPU, neben den ganzen postfrischen Ausgaben aus aller Welt auch etliche Belege vertreten, darunter viele mit Autogrammen und einige Numisbriefe, dabei immer wieder bessere Ausgaben wie Sowjetunion im Kleinbogensatz, Ungarn Block 106 I und Bulgarien Block 43 sowie auch Gold- und Silber-Blocks 2565 F OLYMPISCHE SPIELE 1936, netter Bestand in Schachtel von über 150 Belegen/ Karten, dabei Postkarten, Sonderkarten (auch farbige), Ganzsachen, Sonderstempel, Eintrittskarten, diverse Blockausgaben, Zeppelinbelege, Drehscheibe von AGFA u.a. ERSTTAGSBRIEF Nr vom auf ZEPPELIN-Brief (ME 2.000,-) etc. - Qualität teilweise etwas unterschiedlich - ansehen 2566 WWF MOTIVSAMMLUNG: Postfrische Teilsammlung dieses interessanten Gebietes, wobei der Sammler gleich zu Beginn den wohl teuersten Satz dieses Gebietes erworben hat: Burundi WWF 1983 zu 13 Werten mit Aufdruck geschnitten (MiNr U), zusätzlich noch mit weiteren kompletten Sätzen und Einzelmarken der WWF- Ausgaben, u.a. auch gezähnte Burundi-Werte von 1983 und geschnittenener Satz Ghana F OLYMPIADE: 1936, Motivsammlung über die Winter- und Sommerolympiade in Deutschland mit Ganzsachen, gebraucht/ungebraucht, div. Zeppelinbelege, Ansichtsund Werbekarten, die Blöcke Nr. 5/6 auf Brief und Briefstücke mit den verschiedensten Sonderstempeln, im Briefealbum, saubere Qualität 2568 FLUGPOST: 1935/69 ca., Sammlung Ballonpost, Helikopterpost, Erstflüge und Raketenpost umfangreich in zwei Alben 2569 RICHARD WAGNER: 1933/42, Motivsammlung mit Belegen vom Deutschen Reich 1933 (Wagnerserie), dabei ein Satzbrief und einige Zusammendruckfrankaturen, u.a. Mi-Nr. SK 20 und W 56, dazu ein Flugblatt zur Begrüßung der Gäste zu den 3ten Kriegsfestspielen 1942, eine Eintrittskarte zur Aufführung der "GÖTTERDÄMMERUNG", Bayreuth 1942 und dem Begrüßungsheft anlässlich dieser Spiele, eine interessante Dokumentation, überwiegend saubere Qualität 2570 OLYMPIADE: 1936, Motivsammlung zur Berliner Olympiade, beginnend mit dem Programmheft für das Olympiastadion, dazu div. Briefe mit den verschiedensten Frankaturen, dabei Zusammendrucke, Sonderstempel von Berlin und Kiel, bildseitig frankierte Postkarten, Ganzsachen, teils Auslandsfrankaturen, Werbefreistempel und Maschinenwerbestempel, im Album auf Blankoblättern, saubere Qualität 2571 OLYMPIADE: 1936, umfangreiche Sammlung Propaganda- und Werbekarten zu den Sommer- und Winterspielen in Deutschland 1936, dabei Karten von Berlin und Garmisch-Partenkirchen, meist mit Sonderstempeln entwertet, Belege mit den verschiedenen Maschinen-Werbestempeln und Belege mit Frankaturen aus Deut. Reich Mi-Nr. 609/16, inkl. Zusammendruckfrankaturen, im Briefealbum, saubere Qualität 2572 ZEPPELIN: 1938/2007, Motivsammlung Zeppelin als Gedenk- und Jubiläumsausg. mit Belegen, Marken und Blöcken aus Aller Welt, dabei ein Originalstück der Spannhaut des LZ 127 und ein Stück Aluprofilleiste, beides beglaubigt von Dr. Simon BPP, in 3 Briefealben, viel Material, saubere Qualität 2573 FUSSBALL WM 1886: Motivsammlung zur Fussball-WM 1986 in Mexico dabei Ausgaben aus Aller Welt mit div. Zusammendrucken, Kleinbögen und Belegen, in 7 neuwertigen Lindner-Falzlosalben, saubere Qualität 2574 FUSSBALL: 1960/2010, motivbezogener Sammlungsbestand mit Abosammlungen der FIFA und der Dt. Post in 8 Bänden, dabei ein Band mit Medaillenbriefen der Dt. Post, dazu 2 Bände der FIFA, Medaillen der besten Fußballspieler unserer Zeit in 925er Silber, hoher Einstandswert, saubere Qualität 2575 WELTRAUM: 1962/85, Sammlung von ca. 270 Belegen, alles aus den USA, dabei div. Landungstests für die Raumfähren aus den 70er Jahren, in 3 Briefealben, saubere Qualität KRÖNUNGSJUBILÄUM DER BRIT. KÖNIGIN: 1978, postfrische Sammlung mit Ausgaben des Britischen Commonwealth und aus Aller Welt, dabei div. Blöcke, Kleinbögen und einige Markenheftchen, in 4 Alben, saubere Qualität **/*/ / 17 **/ 1000,- 1000,- 1000,- / 900,- 500,- 500,- 400,- 400,- **/ / 400,- **/ 320,- **/ / 300,- 300,- ** 200,- 253 Wir präsentieren Ihre Werte international!

104 SAMMLUNGEN/POSTEN MOTIVE FUSSBALL-WM: 1978, Argentinien, postfrische Sammlung mit zahlreichen Belegen, meist FDC s, aus Abobezug, mit Ausgaben Aller Welt, teils in den verschiedenen Trennungsarten, gezähnt und geschnitten, zahlreichen Blöcken, Kleinbögen und Zusammendrucken, in 4 Vordruckalben, hoher Katalogwert, saubere Qualität 2578 WEIHNACHTEN: 1950/75, Sammlung von ca. 110 Belegen mit Stempeln in Bezug auf Weihnachten, dabei div. Christkindlbelege Österreich und deutsche Belege aus Orten wie St. Nikolaus oder Himmelsthor, im Klemmbinder auf Blankoblättern, saubere Qualität JAHRE WELTPOSTVEREIN: 1974, herrliche postfrische Motivsammlung aus Abo- Bezug in 3 Alben, Marken und Blocks zur Thematik aus aller Welt, dabei etliche Gold- und Silberfolienmarken, saubere Qualität 2580 MONDLANDUNG: 1968/99 ca., zweibändige Sammlung aus Sieger-Abo, dabei neben den ganzen postfrischen Marken, Blocks und Kleinbogen aus aller Welt auch etliche Belege sowie einige wenige gestempelte Marken 2581 NOBELPREIS: 1960/85 ca., postfrische Sammlung aus Borek-Abo in zwei Bänden mit postfrischen Sätzen und Blocks sowie wenigen Belegen aus aller Welt, hauptsächlich Übersee, dabei viele bessere Ausgaben, auch ungezähnte, die man im Rahmen einer solchen Sammlung selten einmal findet 2582 DER WEG ZU DEN STERNEN: 1940/85 ca., zweibändige Abosammlung Weltraum mit postfrischen Marken, Blocks und Kleinbogen sowie Belegen, dabei die guten Sowjetunion- Kleinbogen, NASA-Weltraumpost und Belege mit Autogrammen 2583 EISENBAHN: Sammlung aus ABO-Bezug in 6 entsprechenden Spezialalben, vorwiegend einige hundert nette Belege, ferner einige postfrische Satz- und Blockausgaben inkl. Übersee (auch etwas gestempeltes Material), auch Sonderblocks, sehr hoher Anschaffungspreis 2584 ELISABETH II.: 1977, 4-bändige Sammlung aus Abobezug zum 25jährigen Regierungsjubiläum von Königin Elisabeth II., postfrische Ausgaben, Markenheftchen, eine Gedenkmünze und Schmuckbelege/FDC s aus aller Welt zu diesem Anlass, saubere Erhaltung 2585 FILM: 1980/2000 ca., meist postfrische Motivsammlung aus Sieger-Abo in zwei Bänden, dabei Marilyn Monroe, Rocky etc OLYMPIA 1980: Motivsammlung mit postfrischen Ausgaben und zahlreichen Belegen auf 183 Vordruckblättern in drei Alben 2587 OLYMPISCHE WINTERSPIELE INNSBRUCK 1976: Sammlung aus ABO-Bezug auf Blättern in 3 Bindern, dabei weit über 100 verschiedene Belege / Ganzsachen etc., hoher ehemaliger Anschaffungspreis! 2588 ROTES KREUZ: 1939/89 ca., meist postfrische Motivsammlung 125 Jahre Rotes Kreuz aus Sieger-Abo in zwei Bänden, darin die ganzen Ausgaben aus aller Welt, u.a. mit Sowjetunion-Kleinbogen SCHIFFE UND COLUMBUS: Partie in zwei Alben, gemischt gesammelt, Großteil postfrisch mit Columbus-Bezug, zusätzlich einige Belege und einige Ausgaben vor JAHR DES KINDES 1979: 1977/80 ca., postfrische Sammlung in zwei Bänden aus Abo mit den Mengen an Sätzen, Blocks und Kleinbogen zum Thema, meist aus Übersee 2591 ZEPPELIN NT: Motivsammlung mit den 13 ersten Zeppelin-NT-Flügen auf Vordruckblättern im Ringbinder, dabei auch die gesuchte NT Nr DENKMALSCHUTZJAHR: 1973/75 ca., postfrische Sammlung Europäisches Denkmalschutzjahr 1975 mit einigen Belegen und FDCs im Album aus Borek-Abo, dabei Ungarn Mi-Nr B und Block 115 ebenso wie Rumänien Block 122 je postfrisch und auf FDC mit einem Michelwert von alleine 1.090,- Euro 2593 JAHR DES KINDES 1979: 1978/80 ca., postfrische Sammlung in drei vollen Bänden mit einer vielzahl Sätze, Blocks und Kleinbogen zum Thema "Jahr des Kindes", saubere Qualität 2594 DEUTSCHE GESCHICHTE: 1914/2002, thematische Sammlung auf selbstgestalteten Blättern zur deutschen Geschichte ab Beginn des I. Weltkrieges, illustriert mit zahlreichen Marken und Belegen von Deutschland vor und nach 1945 sowie anderen europäischen Staaten, interessant 2595 FUSSBALL: 1974/82, Motivsammlung Fußballweltmeisterschaften, je ein Album zur WM 1974, 1978 und 1982 aus Abobezug, unterschiedlich befüllt mit den Briefmarkenausgaben und zahlreichen Belegen zur Thematik, saubere Qualität 2596 KOSMOS: 1963/83, kleiner Bestand von Motivausgaben, lose Marken, Blöcke und Kleinbögen aus Aller Welt, dazu Briefealbum mit motivbezogenen Belegen und etwas Luftpost, saubere Erhaltung JAHRE BERLIN: 1987, meist postfrische Motivsammlung mit zahlreichen Belegen aus Abo-Bezug in 2 Alben, dabei u.a. Numisbrief mit der 10 DM-Münze zum Jubiläum, saubere Qualität 2598 AKTZEICHNUNGEN: 1960/80 ca., postfrische Sammlung Aktzeichnungen diverser Maler mit einigen wenigen gestempelten Ausgaben im dicken Steckbuch, sowohl Europa als auch Übersee vertreten in Sätzen und Blocks **/ FDC 200,- 200,- **/ / FDC ** 120,- 120,- **/ 110,- **/ 100,- **/ 100,- **/ 100,- **/ / 100,- ** 100,- 100,- **/ 100,- 100,- **/ / FDC ** 90,- 85,- 80,- ** 80,- */ / 70,- **/ / 70,- **/ / 65,- **/ 60,- **/ 55,-

105 SAMMLUNGEN/POSTEN MOTIVE JAHRE UNO: Motivsammlung mit postfrischen Ausgaben auf 31 Vordruckblättern im KABE-Klemmbinder, dabei zwei Jemen-Goldmarken JAHRE UNO: Motivsammlung mit postfrischen Ausgaben auf 31 Vordruckblättern im Lindner-Ringbinder JAHRE NOBELPREIS: Motivsammlung mit postfrischen Ausgaben auf 59 Vordruckblättern im Borekalbum 2602 FISCHE, DINOSAURIER: 1950/95 ca., Motivsammlung Fische, auch einige andere Meeresbewohner sowie Dinosaurier, einige hundert Marken im E.-Buch, dazu etwas Bund modern, Michel Farbenführer und eine Phila Combibox, saubere Qualität 2603 FUSSBALL: 1978, Weltmeisterschaft in Argentinien, postfrische Sammlung mit einigen Belegen in 2 Borek-Alben, diese komplett 2604 JAHR DES KINDES: Motivsammlung mit postfrischen Ausgaben auf 54 Vordruckblättern im Lindner-Ringbinder, Vordruckblätter teils beschriftet 2605 LADY DIANA: 1997, postfrische Sammlung mit Ausgaben aus Aller Welt in Bezug auf das Leben von Lady Di, dabei div. Blöcke, Kleinbögen und Zusammendrucke, aus Abobezug, saubere Qualität 2606 PAPST: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Belegen der 80er-90er-Jahre mit Papstbezug 2607 ROYAL WEDDING: Motivsammlung mit postfrischen Ausgaben auf 53 Vordruckblättern im Lindner-Ringbinder 2608 SCHWEIZ-HÜTTENBRIEFE: Sammlung aus ABO-Bezug im Binder mit 30 verschiedenen aus den Jahren , sehr informativ! x 2609 TIERE UND PFLANZEN: 1960/80 ca., kleine Sammlung postfrischer und gestempelter Ausgaben aus Aller Welt, dabei auch VR China mit Mi-Nr. 534/45 (Goldfische) und Mi-Nr. 570/75, 577/88 (Chrysanthemen) gestempelt mit Originalgummi, im dicken E.-Buch, saubere Qualität 2610 DIV. MOTIVE: 1962/71 ca., gestempelte Motivsammlung der Gebiete Tiere, Landschaften, Weltraum, Schiffe, Persönlichkeiten, Sport, Blumen und Kunst, alles aus dem Land Albanien im 32 S. E.-Buch, teilweise in Viererblöcken gesammelt, Katalogwert n.a.d.e Euro 2611 POUR LE MERITE: motivbezogene Abo-Sammlung zum Thema Orden/Ehrenzeichen mit Ausgaben aus Aller Welt, postfrisch 2612 UNICEF / FLAGGEN: 1980/90 ca., Motivsammlung "UNICEF und Flaggen der Vereinten Nationen" mit meist FDCs und einigen postfrischen Flaggen-Kleinbogen in sieben Alben ** ** ** **/ **/ ** ** ** **/ 45,- ** 45,- **/ 45,- 255 SAMMLUNG/POSTEN ZEPPELIN & LUFTPOST 2613 F FLUGPOST AM RHEIN UND MAIN: 1912, interessanter Posten von 85 Karten in sauberer Erhaltung, dabei 48 Karten mit 10 Pfg., 17 Karten mit 20 Pfg., 5 Karten mit je 3 x 30 Pfg., 13 Karten Gelber Hund inkl. 2x Karte mit 2 Werten und Pfg. E.EL.P. jeweils auf Karte. Viele verschiedene Stempel, Zudrucke, Sonderkarten mit verschiedenen Motiven etc. - in dieser Form selten einmal geschlossen angeboten 2614 LUFTPOST ALLE WELT: 1916/56, großer Belegeposten von 111 Stück zum Thema Flugpost, dabei Frankaturen aus aller Welt, meist vor 1945, inhaltsreicher Posten, bitte besichtigen 2615 F BONNFAHRT: Bestand von 113 sauberen Belegen/Karten (meist mit 1 bzw. 2 Mk. Steinadlerfrankatur), dabei verschiedene Auflieferungen inkl. Bordpost und Bonn, Zeppelinpostkarten, nette Frankaturen etc. - In dieser Reichhaltigkeit kaum einmal zu finden (Sieger Nr. 54) 2616 F ZEPPELINPOST: Bestand von 60 Stück in leider stark unterschiedlicher Qualität, viele bessere Stücke wie u.a. Vertragsstaaten Saargebiet, Danzig, Liechtenstein, Österreich, Monaco etc., gute Frankaturen wie u.a. 4 RM Chicagofahrt etc ZEPPELIN- UND FLUGPOST: 1924/60 ca., Sammlung mit Zeppelin- und Flugpostbelegen in 2 Briefealben, dabei u.a. Zeppelin Si-Nr. 20 A, 22 B, 23 Ia, 28 A, 30 Ac, 31 C (Mittelbug), 58 G, 64 E, 72 i, 102 Ab, 108 Cb, 114 A, 138 B, 186, 202 Ba, 218 Ic, 227 A, 232 B mit russ. und südamerik. Frankatur, 259 Aa, 365 B, 407 A, 409 B und C, 427 B, 246 Aa, 457, 462 und 464, im zweiten Teil mehrere Katapultpost- und DOX- Flugpostbelege, frühe Sonderflüge, auch etwas modernere Luftpost, interessante Mischung in etwas unterschiedlicher Qualität, hoher Katalogwert 2618 F FLUGPOST (meist DEUTSCHLAND): Posten von über 100 Stück in Schachtel, meist 20/30er-Jahre, dabei Erstflüge, Katapultpost, Zeppelin, einige dekorative Sonderkarten usw., teilweise etwas unterschiedliche Qualität 2619 F SCHWEIZ: , Lot von 40 Stück, meist 30er-Jahre, dabei viele interessante Frankaturen / Sonderganzsachen u.a. netter Teil SEGELFLUGPOST, ferner Originalbrief des Schweizer Segelfliegers SCHREIBER "Erster Mensch der ohne jede Motorhilfe die Alpen bezwang" aus dem Jahre 1932, meist in sauberer Qualität - ansehen! , , ,-

106 SAMMLUNG/POSTEN ZEPPELIN & LUFTPOST F ZEPPELINPOST-OLYMPIAFAHRT: 1936, Lot von 22 Belegen/Karten in meist sauberer Erhaltung, alles Auflieferung Rhein-Main Flughafen u.a. 9 Belege mit Olympiamarken ZEPPELIN-POSTKARTEN: Bestand von über 60 Stück in Schachtel, meist um die Jahrhundertwende, viele interessante Stücke, wohl fast nur verschiedene, meist saubere gebrauchte bzw. ungebrauchte Erhaltung 2622 ZEPPELIN-POSTKARTEN: Bestand von über 60 Stück in Schachtel, meist um die Jahrhundertwende, viele interessante Stücke, wohl fast nur verschiedene, meist saubere gebrauchte bzw. ungebrauchte Erhaltung 2623 ZEPPELIN-POSTKARTEN: Bestand von über 60 Stück in Schachtel, meist um die Jahrhundertwende, viele interessante Stücke, wohl fast nur verschiedene, meist saubere gebrauchte bzw. ungebrauchte Erhaltung 2624 ZEPPELIN-POSTKARTEN: Bestand von über 60 Stück in Schachtel, meist um die Jahrhundertwende, viele interessante Stücke, wohl fast nur verschiedene, meist saubere gebrauchte bzw. ungebrauchte Erhaltung 2625 ZEPPELIN-POSTKARTEN: Bestand von über 60 Stück in Schachtel, meist um die Jahrhundertwende, viele interessante Stücke, wohl fast nur verschiedene, meist saubere gebrauchte bzw. ungebrauchte Erhaltung 2626 ZEPPELIN-POSTKARTEN: Bestand von über 60 Stück in Schachtel, meist um die Jahrhundertwende, viele interessante Stücke, wohl fast nur verschiedene, meist saubere gebrauchte bzw. ungebrauchte Erhaltung 2627 F ZEPPELINPOST: Lot von 17 Belegen, dabei u.a. Nr.539 als Bordpostbrief vom , 2 x seltene METALL-Postkarte und 2 weitere Belege mit Zeppelinbezug, hier u.a. Griechenland Zeppelinserie Nr auf Satzbrief, teilweise etwas unterschiedlich F ÖSTERREICH: , interessantes Lot mit fast nur älteren Belegen (24 Stück) in meist sauberer Erhaltung, dabei dekorative Sonder-Ganzsachen, Segelflugpost, Nr auf Segelflugbrief vom usw ZEPPELINPOST: , Lot von 25 Belegen/Karten, dabei u.a. Ungarn 1931, Islandfahrt 1931 Bordpost mit 1RM Zeppelin, 3x Olympiafahrt 1936 etc., teilweise etwas unterschiedliche Qualität 2630 SEGELFLUG ÖSTERREICH - UNGARN - ITALIEN - SCHWEIZ: 1933, Lot von 7 interessanten Belegen mit teilweise hochwertigen Frankaturen (in Klammer die beförderten Stückzahlen) (1x rs. Viererblock nicht entwertet), dabei die im Handbuch verzeichneten Etappen "Wien-Insbruck (44), 2 x Wien-Wien (77), Wien-Zürich (162), 2x Wien-Budapest (112) und Wien-Triest (60)", teilweise leichte Beförderungsspuren - in dieser Form selten einmal zu finden! (SLH FF 33.5) 2631 DEUTSCHES REICH: 1926/45, Lot meist 30er-Jahre von 24 Belegen/Karten, dabei u.a. Nr auf Luftpost-R-Brief, diverse Segelflugpost etc., teilweise etwas unterschiedliche Qualität 2632 DEUTSCHES REICH: 1912/22, Lot bestehend aus 17 Belegen/Karten (meist 20er-Jahre), teilweise unterschiedliche Qualität, u.a. gesehen Nr Luftpost-R-Brief, Halbamtliche Flugpostmarke Nr. 9 auf entsprechender Karte usw LUFTPOST DDR: 1950/67, kleine Sammlung von ca. 50 Belegen aus den Anfängen der DDR-Luftpost, dabei div. Erstflugbelege ins In- und Ausland, Souvenirbelege von verschiedenen Ausstellungen und etwas Segelflugpost, im Klemmbinder auf Blankoblättern, saubere Qualität 2634 FLUGPOST: , Bestand von über 50 älteren Belegen/Karten, teilweise unterschiedliche Qualität, jedoch auch vieles sauber, dabei u.a. Danzig, Belgien, Frankreich, Liechtenstein, Übersee, CSSR etc. - ansehen 2635 ZEPPELINPOST: 1931/37, kleiner Posten von 4 Belegen, dabei Islandfahrt 1931 als Einschreiben mit kpl. Satz Island Mi-Nr. 147/49, etwas altersfleckig, Olympiafahrt 1936, Deutschlandfahrt 1937 und ein Beleg der Brasilianischen Post aus 1932, durchschnittliche Qualität 2636 BALLONPOST: 1966/89, Sammlung der österreichischen Kinderdorf-Ballonflüge mit insgesamt über 300 Belegen in 3 Spezialalben, diese bis auf einen Beleg komplett, dazu weitere 132 Kinderdorf-Sonderbelege in 2 Ordnern o 2637 LUFTPOST: 1930/37, fünf interessante verschiedene Briefe zum Thema Luftpost aus vier unterschiedlichen Ländern, etwas unterschiedliche Qualität, ansehen 2638 LIECHTENSTEIN - LUFTPOST: 1946, Lot von 12 Briefen/Karten mit entsprechenden Frankaturen, jeweils befördert "Segelflugpost / Masecha-Schaan", u.a. Mischfrankatur mit DIENSTMARKEN LUFTHANSA: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Erstflugbelegen, meist Lufthansa der 80er-Jahre 2640 LUFTHANSA: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Erstflugbriefen, meist Lufthansa der 60er-70er-Jahre 2641 LUFTHANSA: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Erstflugbriefen, meist Lufthansa der 60er-70er-Jahre, dabei auch einige andere Erstflüge anderer Fluglinien 500, , , ,- 100,- 80,- ** 80,- 178 u. a.

107 SAMMLUNG/POSTEN ZEPPELIN & LUFTPOST 2642 LUFTHANSA: Schachtel mit interessanter Partie mit über 100 Erstflugbriefen, meist Lufthansa der 70er-Jahre 2643 POLEN: , kleines Lot von 14 Belegen 30/50er-Jahre, dabei Segelflugpost, Bedarfbrief "Deutsche Luftpost" nach Rio de Janeiro etc SEGELFLUGPOST/DDR/BRD: , Lot aus ABO-Bezug mit 38 Belegen/Karten, viele dekorative Stücke, teilweise noch Originalbeschreibungen beiliegend SAMMLUNGEN/POSTEN SCHIFFSPOST 2645 USA: 1962/2003, kleine Sammlung von ca. 300 Belegen der US-Marine, meist Sammlerbelege der 80er und 90er Jahre, dabei Flugzeugträger, Eisbrecher und Küstenwachboote, interessante Sammlung, saubere Qualität SAMMLUNGEN/POSTEN VORPHILATELIE 2646 EUROPA VORPHILATELIE: interessante Sammlung von 45 Vorphilabelegen und vier frankierten Klassik-Briefen (England, Frankreich, Belgien), reichhaltige Stempelvielfalt, besonders Grenzübergangsstempel 2647 VORPHILATELIE BAYERN: ein sehr interessanter Posten mit 20 Belegen ab ca. 1786, dabei u. a. schöne Auslandsbelege nach Italien bzw. Schweiz, überwiegend gute Qualität 2648 DEUTSCHLAND DOKUMENTE: Lot mit verschiedenen Einlieferungs- und Postscheinen in unterschiedlichen Formaten 400,- 180,- 160,- 80,- BANKNOTEN UND NUMISBRIEFE SAMMLUNGEN/POSTEN III.REICH-PROPAGANDA 2650 F 1938, Originalfoto "Adolf Hitler unter Kindern" mit handschriftlicher Widmung und Signatur "Frau Magarete Moser, A. Hitler, Berlin den 10. August 1938", Foto mit leichtem senkrechten Bug, dazu voradressierter Umschlag an Frau Moser und ein vorgedruckter Briefbogen der Kanzlei des Führers der NSDAP, Berlin W 8, Vossstrasse 4, mit dem hsl. Vermerk "kein Postversand, Frau Magarete Moser 15. August 1938", eine kleine und seltene Dokumentation, saubere Qualität, beachten Sie 86 und 86a StGB 2651 F PROPAGANDAKARTEN: 1933/45, kleine Sammlung von ca. 67 Karten, dabei zahlreiche teure Stücke, u.a. "Wir fahren gegen Engeland" und "Der ewige Jude", dazu 7 alte 1000 Mark-Scheine mit aufgedruckten Propagandaparolen, im Briefealbum, saubere Qualität, beachten Sie 86 und 86a StGB 2652 DEUTSCHES REICH: 1933/42, kleine Sammlung von Propagandakarten, Privatganzsachen und Fotokarten, ges. ca. 46 Stück, dabei seltene Karten aus Tannenberg/Ostpr., gute Propagandakarten zu den Parteitagen in Nürnberg aus 1933/ 36 und bessere Privatganzsachen inkl. einer gebrauchten Spottkarte, im Kartenalbum, überwiegend saubere Qualität 2653 III. REICH: 1940 ca., 100 Sammelbilder aus Werk 15 "Adolf Hitler" in original verpackten Lieferungen zu je 25 Bildern, Lieferung Nr. 62, 63, 65 und 66, teils interessante Aufnahmen, saubere Qualität 2654 III. REICH PROPAGANDA: 1935/41, kleine Sammlung von 7 verschiedenen Minibüchern, dabei die Titel "Der Führer macht Geschichte" (1935) und "Kampf im Osten 3" ca. 1941, leichte Altersspuren, selten angeboten 2655 III. REICH PROPAGANDA: 1953/43, kleiner Posten von 8 Karten mit teils besseren Motiven, u. a. Briefmarkenausstellung Hannover 1935, diese doppelt, NS-Fliegerkorps, zwei verschiedene Motive und Ernst Udet auf Karte des Luftsportverbandes, etwas unterschiedliche Qualität 2656 PROPAGANDA: 1933/45, kleine Sammlung von Originalfotos mit Täterm des III. Reiches, nicht nur Hitler, teils interessante Aufnahmen, im Album, saubere Qualität 2649 BUND: 1997, die ersten 3 Numisblätter inkl. Melanchthon, saubere Qualität 60,- 800,- 800,- 360,- 100,- 90,- 80,- 70,- 257 SAMMLUNGEN/POSTEN FELDPOST 2658 DEUTSCHE FELDPOST: 1866/1948, kleine Sammlung der Dt. Feldpost, beginnend mit einem preußischen Feldpostbrief aus Schleswig-Holstein (1866), weitere FP-Briefe aus der Zeit des Dt.-Franz. Krieges, je ein Beleg aus DSWA und China, Post aus dem I. und II. WK., etwas Kriegsgefangenenpost und Zensurpost, meist Eingangszensuren, dazu kleiner Teil Feldpostmarken II. WK mit Mi-Nr. 7 A und 8 B, auf beschrifteten Blankoblättern, überwiegend saubere Qualität **/*/ / / 2657 PROPAGANDA / FOTOS: Bestand von 27 Fotokarten Drittes Reich 230,- Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

108 SAMMLUNGEN/POSTEN FELDPOST 2659 PROPAGANDA: kleiner Posten von 5 Karten, dabei Bayerisches Beamtennotopfer zur Winterhilfe 1933/34, Kolonialausstellung Dresden 1938 "Kamerun", Tag der Briefmarke Brünn 1943 und eine gebrauchte Spottkarte aus 1940, saubere Qualität 140,- SAMMLUNGEN/POSTEN KILOWARE/BÜNDEL x 2660 AUFLÖSUNGSPOSTEN: 1900/2000, umfangreicher Posten mit Deutschland und Alle Welt, in allen Erhaltungen, dabei Deutsches Reich, Deutschland nach 1945, Ost- und Westeuropa sowie Übersee, u.a. etwas China, in 9 großen Kartons, enorm viel Material, etwas unterschiedliche Qualität 258 SAMMLUNGEN/POSTEN ANSICHTSKARTEN DEUTSCHLAND 2661 BERLIN: 1895/1944 ca., Sammlung mit 492 überwiegend gebrauchten Ansichtskarten in sauberer Erhaltung, dabei viele farbige Litho`s, "Gruß aus"-karten, etc., nach Motiven sortiert in 4 Alben 2662 DEUTSCHLAND: 1914/20, umfangreiche Sammlung Propagandakarten vom I. WK mit Motiven aus den Feldzügen gegen Frankreich und Russland, dabei auch etwas Marine und eine Autogrammkarte von Admiral Scheer mit Originalunterschrift, dazu eine Geländekarte von Verdun (Frankreich) im Maßstab 1:100000, in zwei Kartenalben, überwiegend saubere Qualität 2663 DEUTSCHLAND: 1899/2000 ca., Sammlung Ansichtskarten von alt bis neu in 9 Ansichtskarten- und Briefe- Alben, meist Deutschland mit wenigen Europa, fast ausschließlich Topographie, dabei u.a. Flughäfen inkl. Flugzeugabbildungen, Berlin, Bad Sulza, viele ältere Karten aus Crossen an der Oder u.v.m., überwiegend gebraucht, durchschnittliche Qualität 2664 DEUTSCHLAND: 1901/44, kleine Sammlung mit rund 30 meist gelaufenen Ansichtskarten, darunter viel I. Weltkrieg, Völkerschlachtdenkmal und Zeppelin 2665 I. WELTKRIEG:1914/18, ca. 120 Ansichtskarten im Album, dabei neben Kitsch auch Militaria, Soldatenhumor und Kriegszerstörungen, die Karten sind meist als Feldpostkarten gebraucht worden, Versand jedoch wohl überwiegend im Umschlag und dann natürlich ohne Stempel, saubere Qualität SAMMLUNGEN/POSTEN ANSICHTSKARTEN EUROPA 2666 F ANSICHTSKARTEN: Interessante Nachlasspartie in Holzschachtel mit einigen hundert Ansichtskarten, dabei Feldpostkarten aus Besetzungsgebieten und auch Deutschland mit dekorativen Lithokarten! **/*/ 500,- 500,- 300,- 100,- / 100,- 100,- 390,- SAMMLUNGEN/POSTEN ANSICHTSKARTEN ALLE WELT 2667 ALLE WELT: 1898/1930, schöner Bestand von ca. 300 Karten, dabei Deutschland mit Bahnhöfen, Gruß aus Karten und Deutscher Adel mit Kaiserfamilie, dazu Europa mit viel Skandinavien und etwas Übersee, im Schuhkarton, überwiegend saubere Qualität 2668 ANSICHTSKARTEN: 1914/18 ca., reichhaltiger Bestand von Ansichtskarten vorwiegend gelaufen aus verschiedenen Kriegsschauplätzen (u.a. Litauen, Ostfront, Belgien) mit interessanten Abbildungen und Texten in unterschiedlicher Qualität im Ordner SAMMLUNGEN/POSTEN ANSICHTSKARTEN MOTIVE 2669 F POLITIKER DEUTSCHES REICH: 1899/1940, Postkartenalbum mit über 120 Karten, davon ca. 60 Karten mit Bezug zu Kaiser Wilhelm und Familie enthalten, sowie diverse Ansichten I. WK im Osten und folgend Portraits sowie Erinnerungspostkarten von Bismark, Hindenburg und Hitler, überwiegend saubere Qualität 2670 ZEPPELIN: 1910/39, kleiner Kartenposten von 21 Stück, meist mit Abbildungen von LZ 127 und 129, dabei einige frühe Karten mit Luftschiff Viktoria Louise (1913) und eine gebrauchte Flugpostkarte Bayern (Mi SFP1), überwiegend saubere Qualität 2671 OLYMPIADE 1936, kpl. Serie der amtlichen Olympia-Postkarten von 6 Stück im dazugehörigen Umschlag, dazu die kpl. Serie der Ganzsachen Deut. Reich Mi. P 264, ungebraucht, saubere Qualität 400,- 120,- 300,- 200,- 60,- SAMMLUNGEN/POSTEN ENGROS 2672 F DEUTSCHES REICH: 100 Stück Maschinenproben zum Stahlstichverfahren Heinrich von Stephan gezähnt postfrisch im Bogenteil VD (100) ** 2000, ÖSTLICHES OBERSCHLESIEN: 100 postfrische 40 F. Freimarken (ME ) 4 (100) 100, ÖSTLICHES OBERSCHLESIEN: 50 postfrische 75 F. Freimarken (ME 500.-) 6 (100) ** 2675 SAAR: 250 gestempelte Sätze Volkshilfe meist in Bogenteilen (ME ) (250) 1

109 SAMMLUNGEN/POSTEN ENGROS 2676 SAAR: 480 gestempelte Sondermarken Rotes Kreuz meist in Bogenteilen (ME 576.-) 370 (480) 2677 SAAR: 520 gestempelte Sätze Denkmäler meist in Bogenteilen (ME ) (520) 100, SAAR: gestempelte Sätze Volkshilfe meist in Bogenteilen (ME ) (1250) 200, SAAR: 190 gestempelte Sätze Europa meist in Bogenteilen (ME 570.-) (190) 2680 BÖHMEN UND MÄHREN: 100 gestempelte Sätze Hitler (ME ) (100) 200, BÖHMEN UND MÄHREN: postfrische 120 H. Rotes Kreuz meist in Bogenteilen (ME ) 2682 BÖHMEN UND MÄHREN: 700 postfrische Sätze Protektorat meist in Bogenteilen (ME 700.-) 132 (2000) ** 300, (700) ** 100, DDR: 10 Stück 24 Pfg. Chinesische Freundschaft postfrisch in Bogenteilen (ME ) 287 (10) ** 200, DDR: 10 Stück 24 Pfg. Chinesische Freundschaft postfrisch in Bogenteilen (ME ) 287 (10) ** 200, F DDR: 100 Stück 30 Pfg. Engels mit dem guten Wasserzeichen "Y" postfrisch meist in Bogenteilen, jeder Wert geprüft Paul BPP (ME ) 2686 DDR: 100 Stück 30 Pfg. Engels mit dem guten Wasserzeichen "Y" postfrisch meist in Bogenteilen, jeder Wert geprüft Paul BPP (ME ) 2687 F DDR: 100 Blöcke "15 Jahre Deutsche Demokratische Republik" gestempelt (ME ) 2688 F DDR: 100 Blöcke "15 Jahre Deutsche Demokratische Republik" ungestempelt (ME ) 2689 F ÖSTERREICH: 100 postfrische Blöcke "WIPA 2000" in tadelloser Qualität, Block mit der bis dahin kleinsten Auflage - nur Stück im Gegensatz zu meist rund 3,5 Millionen (ME ) 2690 F ÖSTERREICH: 100 postfrische Blöcke "WIPA 2000" in tadelloser Qualität, Block mit der bis dahin kleinsten Auflage - nur Stück im Gegensatz zu meist rund 3,5 Millionen (ME ) 2691 F ÖSTERREICH: 500 postfrische Blöcke "WIPA 2000" in tadelloser Qualität in Originalverpackung, Block mit der bis dahin kleinsten Auflage - nur Stück im Gegensatz zu meist rund 3,5 Millionen (ME ) 2692 ÖSTERREICH: 500 postfrische Blöcke "WIPA 2000" in tadelloser Qualität in Originalverpackung, Block mit der bis dahin kleinsten Auflage - nur Stück im Gegensatz zu meist rund 3,5 Millionen (ME ) 2693 ALLE WELT: 1000 Kaufhauspäckchen sauber gestaltet in einer stabilen Verpackung nur verschiedener Ausgaben. Der ehemalige Katalogwert je Päckchen betrug im Jahr 2000 jeweils ca MM. Dieser hat sich umgerechnet nicht verändert. Ein Muster liegt vor. Der Posten füllt eine ganze Europalette. Die Frachtkosten für die Palette sind extra zu entrichten. Katalogwert der Palette "satte" 1 Million Michel-Mark! 2694 BUND: 1991, Körner, 1000 postfrische Blocks in zwei Originalpackungen à 500 Stück (ME 3000,-) 335 Y (100) ** 1000,- Block 19 (100) Block 19 (100) 335 Y (100) ** 1000,- 1700,- 1500,- Bl.13 (100) ** 500,- Bl.13 (100) ** 500,- Bl.13 (500) ** 2500,- Bl.13 (500) ** 2500,- 2000,- Bl. 25 (1000) ** 100,- 259 DESINFEKTIONSPOST DEUTSCHE AUSLANDSPOST TÜRKEI, VORLÄUFER 2695 F 1879, zweimal 10 Pfge. lilarot mit Entwertung "KAISERL.DEUTSCH.P.A.CONSTANTINOPEL" auf portogerechtem Brief mittels Dampfer via Odessa, dann per Bahn via Wien nach Graz, anschließend weitergeleitet via Budapest nach Baja/Ungarn, an der Grenzstation Podwoloczyska zwischen Russland und Galizien wegen Desinfektion angehalten und mit entsprechendem Verwahrungssiegel rückseitig versehen, sehr selten und möglicherweise Unikat, sehr sauberer Beleg, Fotoattest Steuer BPP 02/2012 BULGARIEN 2696 F 1842, aus WIDDIN, kompletter Faltbrief nach Pesth mit deutlicher Rastelung und rückseitigem handschriftlichen Desinfektionsvermerk geräuchert und einem bisher unbekannten Desinfektionssiegel! 2697 F 1838, aus WIDDIN, kompletter Faltbrief mit Poststempel ALT ORSOVA, Desinfektionsvermerk " geeinigt Dr. Wenger Contumazdirektor " und sehr schönes Desinfektionssiegel von Schuppanek, selten! 2698 F 1841, aus FILIPOPPEL: Brief mit Doppeldesinfektion, rückseitig zwei Siegel und klarer "NETO DI FUORA ET DI RENTRO" 2699 F 1848, aus FILIPOPPEL: Brief mit Doppeldesinfektion, rückseitig schönes Teil-Siegel und Sanitätsstempel, spätes Datum 2700 F 1841, aus FILIPOPPEL: Brief mit Rastelung, Siegel sowie sauberem Abschlag "NETO DI FUORA ET DI RENTRO", schöne Kombination und späteste Verwendung V 33a (2) 600, ,- 140,- 120,-

110 DESINFEKTIONSPOST 2701 F 1838, aus FILIPOPPEL: Brief mit Rastelung, Siegel und klarem "NETO DI FUORA ET DI RENTRO", frühes Datum 2702 F 1848, aus FILIPOPPEL: Brief mit alleinigem Desinfektionsstempel, frühes Datum 120, F 1842, aus FILIPOPPEL/Plovdiv, kompletter Faltbrief nach Pesth mit schönem Desinfektionssiegel von ALEXINAC und Desinfektionssiegel von Semlin, sowie klarer Stempel NETTO DI FUORA ET DI DENTRO , aus FILIPOPPEL/Plovdiv kompletter Faltbrief nach Pesth mit schöner Rastelung, Desinfektionssiegel + Desinfektionsstempel von PESTH 2706 F 1840, aus FILIPOPPEL/Plovdiv kompletter Faltbrief nach Pesth mit schöner Rastelung, Desinfektionssiegel + SIGILLUM SANITATIS nach PESTH 2707 F 1847, aus FILIPOPPEL/Plovdiv, kompletter Faltbrief nach Pesth mit sehr interessanter Doppelsiegelung von Alexinac und Semlin, sowie Semlin Siegel F 1840, aus FILIPOPPEL/Plovdiv kompletter Faltbrief nach Pesth mit besonders deutlicher Rastelung, Desinfektionssiegel und anderer Desinfektionsstempel von Semlin F 1845, aus FILIPOPPEL/Ploviv, kompletter Faltbrief nach Pesth mit schöner Doppeldesinfektion von Alexinac und Semlin, die Siegel sind übereinander angebracht - interessant! 2710 F 1845, aus FILIPOPPEL/Plovdiv, kompletter Faltbrief nach Pesth, Doppeldesinfektion Siegel ALEXINAC und Desinfektionssiegel von Semlin, sowie Stempel NETTO DI FUORA ET DI DENTRO 2711 F 1847, Aus FILIPOPPEL/Plovdiv, kompletter Faltbrief nach Pesth mit intaktem Desinfektionssiegel von ALEXINAC (Type Oval) und Desinfektionsstempel von Semlin , aus FILIPOPPEL/Plovdiv, kompletter Faltbrief nach Pesth, mit Rastelung und Desinfektionssiegel von Alexinac 2713 F 1851, aus FILIPOPPEL/Plovdiv, kompletter Faltbrief, geschrieben auf extrem dünnem Briefpapier mit sehr schönem Desinfektionssiegel von ALEXINAC (kreisrunde Type) 120,- 260 MAZEDONIEN 2714 F 1841, aus VELES, kompletter Faltbrief nach Pesth mit unbekanntem Desinfektionssiegel (serbischer Herkunft?) sowie Semlin Siegel + Stempel - Selten! 2715 F 1850, aus VELES, zwei besonders kleinformatige Faltbriefe auf sehr dünnem Papier, unterschiedliche Desinfektionen, einaml mit Desinfektionssiegel bzw. Desinfektionsstempel von Alexinac 2716 F 1847, aus VELES, besonders kontrastreicher blauer Faltbrief nach Pesth mit Desinfektionssiegel von ALEXINAC und Semlin sowie sehr schöner Desinfektionsstempel NETTO DI FUORA ET DI DENTRO , aus VELES, kompletter aprikosefarbener Faltbrief nach Pesth mit Desinfektionssiegel von ALEXINAC und Semlin sowie Desinfektionsstempel NETTO DI FUORA ET DI DENTRO 2718 F 1847, aus VELES, kompletter fliederfarbener Faltbrief nach Pesth mit Doppeldesinfektion in Alexinac und Semlin 2719 F 1848, aus VELES, besonders attraktiver und kompletter Faltbrief, rosa Briefpapier, komplettes Desinfektionssiegel von Alexinac und SIGILLUM SANITATIS von Semlin 2720 F 1848, aus VELES, offener Brief in knalliggelber Farbe mit Desinfektionsstempel von ALEXINAC 2721 F 1841, aus SERRES mit deutlichem Einzeilerstempel des österr. Postamtes nach Pesth, Taxierung von 12 auf 14 korrigiert, Desinfektionssiegel und Stempel von Semlin und Ankunftsstempel von Pesth ÖSTERREICH 2722 F 1831, in die Bundesfestung Mainz, seltener Francobrief mit Aufgabestempel PESTH und Portovermerk " 14 " rückseitig, sehr deutliche Rastelung und KOENGIL. BAYRISCHES SANITAETS SIEGEL, Transitstempel LINZ gute Erhaltung! Seltener Brief 2723 F 1866, DDSG, kompletter Faltbrief aus SEMENDRIA mit Aufgabestempel Baziasch 1/3 und Taxierung " 10 " nach Pest - selten 2724 F 1831, In die Bundesfestung Mainz, seltener Francobrief mit Aufgabestempel PESTH und Portovermerk " 14 " rückseitig, sehr deutliche Rastelung und Desinfektionssiegel selten! 2725 F 1874, besonders attraktiver Faltbriefumschlag mit Innendarstellungen von MARIENBAD als Portobrief nach Pesth mit Ankunftsstempel 2726 F 1848, SEMLIN, blauer Kursivstempel mit Datum + Zusatzstempel RECOM (ebenfalls blau) auf besonders kontrastreichen gelbem Briefumschlag nach Pesth mit Portovermerk " 18 " 2703 F 1856, aus FILIPOPPEL: Brief mit alleinigem Desinfektionsstempel, sehr spätes Datum 120,- 100,- 90,- 90,- 80,- 70,- 70,- 60,- 60,- 60, ,- 80,- 80,- 80,- 80,- 80,- 80, ,- 180,- 120,- 60,-

111 DESINFEKTIONSPOST 2727 F 1840, KRONSTADT 4. Aug. - Prächtiger Faltbrief irrtümlich nach Wien und dann nach Pesth mit rotem Nebenstempel W.A.B (Wiener Abzugsbrief) 2728 F 1838,1848, STEYR FRANCO, zwei Prachtbelege mit verschiedenen roten Stempeln von STEYR (OÖ) , ALT ORSOVA - drei verschiedene Prachtbelege nach Pesth, alle mit Zierstempel und verschiedenen Taxierungen, dabei ein Brief mit besonderem Wasserzeichen 2730 F 1843, ALT ORSOVA Prachtbrief nach Pesth mit Zierstempel und handschrifltichem Datumzusatz nach Pesth, taxiert " 24 " und roter Nebenstempel W.A.B F 1842, SEMLIN, Vier Prachtbriefe alle an die gleiche Adresse nach Pesth, mit Taxierungen 12,24,36 und 48 Kreuzer, interessant! , SEMLIN, Prachtbelge mit hoher Taxierung von 1 F = 1 Gulden für einen schweren Brief. Mit Ankunftsstempel, gute Erhaltung 2733 F 1842, SEMLIN. Prachtbrief mit hoher Taxierung von 1 F 12 (ein Gulden 12 Kreuzer) nach Pesth mit Ankunftsstempel 2734 F 1874, kompletter Faltbrief nach Ofen mit Buntfrankatur 35 I + 36 I mit blauem Fingerhutstempel WITKOWITZ, frische Prachterhaltung RUMÄNIEN 2736 F 1847, kleinformatiger Portobrief mit schönem Langstempel BUKAREST 18. APR. mit Taxierung 6/12/18 nach Pesth. Kompletter wie üblich schwach ausgeprägter Desinfektionsstempel vom TÖMÖS Pass sowie Fragment des Desinfektionssiegels - selten! 2737 F 1850, Kompletter Portobrief (6/12/18) nach Pesth mit komplettem Langstempel BUKAREST 13. JUN, deutliche Rastelung + seltener Desinfektionsstempel vom TÖMÖS Pass , kompletter Portobrief (6/12/18) nach Pesth mit komplettem Langstempel BUKAREST 29.DEC., sehr deutliche Rastelung und Desinfektionsstempel TÖMÖS Pass, Transitstempel Hermannstadt , zwei Portobriefe aus gleicher Korrespondenz, je perfekter Stempel BUKAREST 27.9 bzw 11/10, beide taxiert 6/9 je mit extremer Schnittrastelung (versch. Ausformungen), interessantes Paar! 2740 F 1850, Brief mit Poststempel ALT ORSOVA und Taxierung " 12 ", Rastelung und rückseitigem Vermerk Orsova 24. Mai 1850 mit Stempel 2741 F 1841, aus Krajowa, kompletter Faltbrief mit Desinfektionssiegel SCHUPPANEK (große Type) und handschriftlichem Vermerk Dr. Wenger, Direktor 2742 F 1839, aus Krajowa, kompletter Faltbrief mit Desinfektionssiegel SCHUPPANEK (große Type) und handschriftlichem Vermerk Dr. Meszarovits 2743 F 1839, aus Krajowa, kompletter Faltbrief mit Desinfektionssiegel SCHUPPANEK (große Type) und handschriftlichem Vermerk geräuchert Dr. Martini 2744 F 1839, aus Krajowa, kompletter Faltbrief mit Desinfektionssiegel SCHUPPANEK (kleine Type) und handschriftlichem Desinfektionsvermerk Dr. Meszarovits 2745 F 1856, komplette Portobrief (taxiert 6/9) nach Pesth mit perfektem Einkreisstempel BUKAREST 19/4, Transitstempel Hermannstadt und Ank. Stempel Pesth. " Extreme Schnitt - Rastelung ", perfekte Erhaltung! 2746 F 1856, Portobrief mit Taxierung 6/9 nach Pesth, kompletter Einkreisstempel BUKAREST 24/ 6, extreme " Schnitt - Rastelung ", Transit Hermannstadt + Ankunftsstempel Pesth 2747 F 1839, aus Krajowa, kompletter Faltbrief mir Desinfektionssiegel SCHUPPANK (große Type) und handschriftlichem Desinfektionsvermerk Dr. Ma F 1838, kompletter Portobrief nach Pesth mit deutlichen Langstempel BUKUREST (größere Stempeltype) mit Taxierung 14/28/42 (höhere Gewichtstufe) + Desinfektionssiegel + Stempel Rothenthurn 2749 F 1847, kompletter Portobrief nach Pesth mit klarem Langstempel BUKAREST 8. JUN, taxiert mit 6/12/18, deutliche Rastelung und seltener Desinfektionsstempel + Ankunftsstempel , kompletter Portobrief nach Pesth mit klarem Langstempel BUKAREST 2. OCT, taxiert mit 6/12/18, ohne Rastelung jedoch Desinfektionsstempel + Siegel Rothenturn 2751 F 1857, Portobrief 6/9 nach Pesth mit kompletten Einkreisstempel BUKAREST 2/9 nach Pesth mit Ankunftsstempel ohne Rastelung oder Desinfektion! 2752 F 1842, aus Krajowa, kompletter Faltbrief mit Desinfektionssiegel SCHUPPANEK (kleine Type) und handschriftlichem Desinfektionsvermerk Dr. Abramovitz 2753 F 1849, aus Krajowa, Kompletter Faltbrief nach Pesth Aufgabestempel ALT ORSOVA und Taxierung " 12 " 2754 F 1839, kompletter Frankobrief mit perfektem Langstempel BUKUREST (größere Type) nach Pesth mit schönem Desinfektionssiegel und seltenem Desinfektionsstempel 2735 F 1842, kompletter Faltbrief aus GALATZ nach Pesth mit schöner Rastelung. Selten 120,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 90,- 80,- 80,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 60,- 261 Gute Ware braucht einen guten Namen

112 DESINFEKTIONSPOST , kompletter Faltbrief mit gedrucktem Inhalt, Portobrief (6/12/18) nach Pesth mit komplettem Langstempel 2. JUL, sehr deutliche Rastelung! 2756 F 1851, kompletter Portobrief (6/9/15 = neuer Tarif!) nach Pesth mit perfektem Langstempel BUKAREST 18. MAR. Besonders deutliche Rastelung + Transitstempel Hermannstadt + Ank. Stempel 2757 F 1838/47, 2 Portobriefe mit Einzeilerstempel BUKUREST bzw. Datumstempel BUKAREST, verschiedene Taxierungen und Desinfektionen , kompletter Portobrief nach Pesth (datiert vom 13/25 Feber ) mit Langstempel BUKUREST (kleine Stempeltype), Taxiert 7/14/21, Desinfektionssiegel und Stempel vom Rothenturnpass mit Ankunfsstempel Pesth , kompletter Portobrief nach Pesth (datiert vom 19. November) mit Langstempel BUKUREST, Taxiert 7/14/21, Desinfektionssiegel und Stempel vom Rothenturnpass mit Ankunfsstempel Pesth , kompletter Faltbrief, datiert vom 27. Oktobber mit schönem Langstempel BUKUREST (kleine Type), taxiert 7/14/21 mit Desinfektionssiegel und Stempel und Ankunfsstempel , prächtiger Faltbrief nach Pesth, schöner Langstempel BUKUREST (kleine Type) und taxiert 7/14/21 mit Desinfektionssiegel + Stempel , Portobrief mit schönem Langstempel BUKUREST (größere Type) ungewöhnlicher Desinfektionsstempel und anderes Desinfektionssiegel , kompletter Portobrief nach Pesth mit komplettem Langstempel BUKAREST 9. MAR., Brief mit sehr schöner Rastelung und Ankunftsstempel von Pesth , kompletter Portobrief mit deutlichem Langstempel BUKAREST 21. MAI, taxiert 6/12/ 18 nach Pesth mit besonders deutlicher Rastelung , kompletter Portobrief (6/12/18) nach Pesth mit komplettem Langstempel BUKAREST 11. JUN, sehr deutliche Rastelung + Ak - Stempel PESTH , kompletter Portobrief (6/12/18) nach Pesth mit komplettenm Langstempel BUKAREST 24.AUG., sehr deutliche Rastelung , kompletter Portobrief (6/12/18) nach Pesth; kpl. BUKAREST 21.JAN. mit besonders schöner Rastelung, Ank. Stempel , kompletter Portobrief (6/9/15) nach Pesth, perfekter Langstempel BUKAREST 6. SEP, sehr deutliche Rastelung, Transitstempel Hermannstadt + Ank. Stempel Pesth 2769 F 1856, kompletter Portobrief (taxiert 6/9) nach Pesth, mit komplettem Einkreisstempel BUKAREST, Transit über Hermannstadt. Ank. Stempel Pesth , kompletter Portobrief auf sehr dünnem Papier (6/9) taxiert, schöner Einkreisstempel BUKAREST 21/4 ohne Rastelung! Transit Hermannstadt + Ank. Stempel PESTH , Portobrief mit Taxierung 6/9 nach Pesth, deutlicher Einkreisstempel BUKAREST 15/5 ohne Rastelung!, Transitstempel Hermannstadt + Ank. Stempel Pesth , kompletter Portobrief nach Pesth mit deutlichem Langstempel BUKUREST (größere Type) mit seltenem Desinfektionsstempel und sauber ausgeprägten Siegel von Rothenturn RUSSLAND VORPHILATELIE 2773 F DESINFEKTIONSPOST 1831, kompletter vollständiger Faltbrief an das Konsulat von Sardinien in Odessa, aufgegeben wurde der Brief von einem Kapitain dessen Schiff in Odessa stationiert war, der Brief wurde dann im Desinfektionspostamt von Odessa behandelt und mit entsprechendem rotem Wachssiegel verschlossen, dieses ist bisher noch in keiner Literatur erwähnt, ein herrlicher und zudem sehr seltener Brief aus dieser Zeit! DISINFECTED MAIL 1831, complete folded letter sent by the captain of a ship stationed at Odessa harbour to the sardinian consulate of Odessa, the letter was treated at Odessa quarantaine station, bearing unrecorded postal division quarantaine wax seal on reverse reading "LETTER EXPEDITION SEAL * ODESSA QUARANTINE" in Russian, this wax seal is not reported in any literature, the seal is intact and in superb condition! KONSULATSPOSTAMT BELGRAD F 1857, 14. Oktober, seltenes Briefpaar vom gleichen Tag an die gleiche Adresse, ein schwerer Portobrief mit Taxierung " 18 ", sowie Portobrief mit interessanter Taxierung 9/9 18, beide mit Langstempel BELGRAD 14. OCT., gerastelt und ovaler Desinfektionsstempel - interessant 2775 F 1863, seltene barfrankierte Drucksache (griechische Text) nach Pesth mit Aufgabestempel BELGRAD 19/1 + Zusatzstempel FRANCO, rückseitig Portovermerk " 2 " und Ankunftsstempel von Pesth. Gute Qualität 2776 F 1857, aus VELES, Forwarderbrief mit zwei Forwardern (handschrifltich Christodulo und vorderseitiger Stempel eines Forwarders aus Alexinac) bis zum österreichischen Postamt. Von dort als Portobrief (taxiert 9 ) weiter nach Pesth. Schöner Langstempel BELGRAD 19. MAI. Brief mit Rastelung und SIGILLUM SANITATIS von Semlin. 60,- 60,- 60,- 40,- 400,

113 DESINFEKTIONSPOST 2777 F 1857, Briefpaar, dabei Forwarderbrief aus VELES mittels Forwarder NUSCHA (Stempel rückseitig) zum österreichischen Postamt gebracht und als Portobrief weiter nach Pesth. Sowie ein Portobrief mit Taxe " 9 " und mit Absenderstempel des Forwarders NUSCHA (als Briefschreiber). Beide Briefe mit Langstempel BELGRAD vom 11. bzw. 21. JUN. Beide Rastelbriefe mit schönem Desinfektionstempel SIGILLUM SANITATIS. Ungewöhnliches Briefpaar in guter Qualität 2778 F 1857, Briefpaar, dabei Forwarderbrief aus VELES mittels Forwarder CHRISTODULO (Stempel rückseitig) zum österreichischen Postamt gebracht und als Portobrief weiter nach Pesth. Sowie ein Portobrief mit Taxe " 9 " und mit Absenderstempel des Forwarders CHRISTODULO (als Briefschreiber). Beide Briefe mit deutlichem Langstempel BELGRAD 11. bzw. 20. OCT. und schöner Rastelung sowie ovalem Desinfektionsstempel von Semlin. Ungewöhnliches Briefpaar 2779 F 1855, Brief aus NIS/NISSA (datiert 20. August) mit Absenderstempel NICOLA S. ZOCHAZZI, mit Forwarder (Vermerk briefrückseitig) zum österreichischen Konsulatspostamt. Langstempel BELGRAD 5. SEP., taxiert " 9 " nach Pesth. Desinfektiosnsbrief mit schwacher Rastelung, Siegel von Alexinac und Desinfektionsstempel Semlin, selten! 2780 F 1841, 13. Dezember 1841, Briefpaar, Portobrief und Francobrief vom gleichen Datum, an die gleiche Adresse nach Pesth. Beide mit schönem Desinfektionssiegel + Stempel, seltene Möglichkeit in guter Qualität! 2781 F 1857, prächtiger Portobrief mit griechischem Absenderstempel des Spediteurs und Forwarders CHRISTODULO, schöner Langstempel BELGRAD 6. OCT. Rastelbrief mit unbekanntem ovalen Desinfektionsstempel NETTO DI DENTRO sowie Traniststempel Semlin und Ankunftsstempel Pesth selten! 2782 F 1848, aus VELES, Forwarderbrief mit handschrifltichem Forwarder (Vermerk Christodulo rückseitig) bis zum österreichischen Konsulatspostamt. Dort als Portobrief mit Taxe " 12 " nach Pest. Klarer Langstempel BELGRAD 1. APR. Desinfektionssiegel von Alexianac und Belgrad und von Semlin sowie Ankunftsstempel Desinfektionsstempel. Seltener Prachtbeleg 2783 F 1851, aus VELES, Forwarderbrief mit handschriftlichem Forwarder (Vermerk Christodulo rückseitig) bis zum österreichischen Konsulatspostamt. Dort als Portobrief mit Taxe 12 nach Pest. Klarer Langstempel BELGRAD 4. MAR, Transitstempel Semlin und Ankunftsstempel Pesth. Schöne Rastelung und Desinfektionssiegel von Alexinac und Semlin sowie seltener Desinfektionsstempel. Interessanter Beleg 2784 F 1857, Briefpaar, dabei Forwarderbrief aus VELES mit rückseitigen Forwardervermerk + Stempel NUSCHA zum österreichischen Konsulatspostamt und mit Langstempel BELGRAD 1. NOV. Als Portobrief weiter nach Pesth. Der zweite Brief mit klarem Langstempel BELGRAD vom 28. OCT. und klarem Absenderstempel NUSCHA (als Briefschreiber!). Beide Briefe mit Rastelung und ovalem Desinfektionsstempel selten! 2785 F 1851, Brief aus BITOLA/MONASTIR mit Forwarder zum österreichischen Kosulatspostamt nach BELGRAD. Langstempel BELGRAD 27. FEB. und Taxierung " 12 " nach Pest mit Ankunftsstempel. Brief leicht gerastelt mit Desinfektionssiegel ALEXINAC und Desinfektionsstempel von Semlin. Sehr interessant 2786 F 1859, Brief aus BITOLA/MONASTIR mit Absenderstempel! Mit Forwarder Christodulo (Stempel rückseitig) zum österr. Konsulatspostamt. Schöner Langstempel BELGRAD 28. SEP; und taxiert " 15 ". Brief mit schöner Rastelung und undeutlichem ovalen Desinfektionsstempel von Semlin. Sehr attraktiv und selten! 2787 F 1850, Brief aus FILIPOPPEL/PLOVDIV mit Forwarder zum österr. Konsulatspostamt. Komplette Langstempel BELGRAD 31. JUL. Taxiert " 12 " nach Pesth mit Ankunftsstempel vom 4/8. Brief mit schwacher Nadelstich - Rastelung, Desinfektionssiegel von ALEXINAC und schönes SIGILLUM SANITATIS von Semlin - selten! 2788 F 1856, Brief aus FILIPOPPEL/PLOVDIV (datiert 11. Oktober) mit Forwarder Christodulo (rückseitig handschriftlicher Vermerk + Stempel) zum Konsulatspostamt. Schöner Langstempel BELGRAD 29. OCT. und taxiert " 9 ", Transit über Semlin und Ankunftsstempel Pesth. Schöner Brief auf sehr dünnem Briefpapier mit Nadelstich - Rastelung, Desinfektionssiegel Alexinac und Desinfektionsstempel Semlin F 1857, Brief aus FILIPOPPEL/PLOVDIV mit Absenderstempel, über Forwarder Nuscha (handschriflticher Vermerk + Stempel) zum Konsulatspostamt. Kompletter Langstempel BELGRAD 25.NOV., Transit über Semlin nach Pesth. Deutliche Rastelung und schöner ovaler Desinfektionsstempel von Semlin F 1856, Brief aus PRIZREN (datiert 22. Oktober 1856) mittels Forwarder Christodulo (handschriftlicher Vermerk auf der Briefrückseite ) zum Konsulatspostamt. Langstempel BELGRAD 9. DEC und Taxierung " 9 " nach Pesth. Brief mit leichter Nadelstich - Rastelung und seltenem Desinfektionsstempel von Semlin! 2791 F 1842, 17. März 1842, Briefpaar, zwei Portobriefe vom gleichen Tag, je mit klarem Langstempel BELGRAD 17. MAR. (Datum oben) nach Pesth. Verschiedene Desinfektionssiegel (unterschiedliche Größen) und Desinfektionssiegel. Liebhaberlot ,- 120,- 120,- 120,- 120,- 120,- 120,- 120,- 120,- 120,- 120,- 120,- 100,- 263

114 DESINFEKTIONSPOST F 1842, 16. Mai 1841, Briefpaar, Portobrief und Francobrief vom gleichen Datum, an gleiche Adresse nach Pesth. Je mit Langstempel BELGRAD 16. MAR. (Datum oberhalb) sowie Desinfektionssiegel + Stempel, interessantes Paar in guter Qualität 2793 F 1842, Portobrief "14 " mit Langstempel BELGRAD 30. MAR. (Datum oben) nach Pesth. Dazu eine Privatbrief an die gleiche Adresse der zwei Tage später datiert. Beide mit schönem Desinfektionssiegel und verschiedenen Desinfektionsstempeln! Interessantes Paar 2794 F 1842, 17. Oktober 1842, attraktives Briefpaar, Rekobrief + Portobrief, beide vom gleichen Datum und gleiche Adresse. Je klarer Langstempel BELGRAD 17. OCT. (Datum oben) schöne Desinfektionssiegel (einmal angeklebt/gebrochen) und Stempel. Selten! 2795 F 1842, 12/24. November 1842, Briefpaar beide vom gleichen Datum an die gleiche Adresse. Ein Brief mit Langstempel BELGRAD 24. NOV. (oberhalb) taxiert " 12 " nach Pesth, der zweite Privatbrief vom gleichen Tag!!! Beide sehr schöne Desinfektionssiegel + Stempel - selten! 2796 F 1844, 24. September, Briefpaar - zwei verschiedene Portobriefe taxiert " 12 bzw. 18 Kreuzer " je mit vorbildlichem Langstempel BELGRAD 24. SEP. (Datum oben) verschiedene komplette Desinfektionssiegel, klare Stempel, außergwöhnlich gute Qualität, Liebhaberbriefe! 2797 F 1845, kompletter Portobrief " 12 " nach Pesth, kpl. Langstempel BELGRAD 26. APR. (Datum unten!!) perfekes Siegel + klarer Stempel selten! 2798 F 1845, prächtiger Portobrief " 12 " nach Pesth mit glasklarem Langstempel BELGRAD 29,. MAI (Datum unten, Vorkommen erst 1845!!) mit sehr schönem Semlin Siegel und klarem Desinfektionsstempel! Sehr gute Qualität , schöne Portobrief " 12 " mit Langstempel BELGRAD 11. JAN. (Datum unten) nach Pesth mit schönem Desinfektionssiegel und glasklarem Stempel NETTO DI FUORA ET DI DENTRO , Portobrief " 12 " von Belgrad - Pesth mit kompletten Langstempel BELGRAD 22. NOV. (Datum unten), Siegel und klarer Desinfektionsstempel von Semlin , Briefpaar, zwei Portobriefe taxiert " 12 " vom 14. bzw. 15. Januar, jeweils mit perfektem glasklaren Langstempel BELGRAD 14. bzw. 15. JAN., jeweils verschiedene Desinfektionssiegel und Stempel - feine Qualität , Portobrief datiert vom 2. Oktober mit schönem Langstempel BELGRAD 3. OCT. (Datum unten) nach Pesth mit Ankunftsstempel Pesth 16/10. Brief gerastelt und mit Desinfektionsstempel. Sehr lange Beförderungsdauer wegen politischer Unruhen (Ungarischer Aufstand) F 1858, Seltener Portobrief " 15 " (neue Währung) mit komplettem Langstempel BELGRAD 29. DEC. + Absenderstempel des Spediteurs und Forwarders G & G. NUSCHA nach Pesth. Rastelbrief mit ovalem Desinfektionssiegel. Transitstempel PANCSOVA und Ankunftsstempel Pesth. Seltener Leitweg! 2804 F 1847, 25. September, Briefpaar vom gleichen Tag an die gleiche Adresse. Ein Francobrief mit rückseitigem Portovermerk " 12 " sowie Portobrief mit vorderseitigem Taxvermerk " 12 ", je glasklarer Langstempel von BELGRAD 25. SEP. jeweils schönes Siegel und deutliche Desinfektionsstempel! Selten 2805 F 1855, zwei Portobriefe " 9 " aus gleicher Korrespondenz, jeweils perfekter Langstempel BELGRAD 23. MAI bzw. 25. MAI., Datum unterhalb, beide mit deutlicher Rastelung, jedoch unterschiedliche Desinfektionsstempel - Prachtqualität 2806 F 1856, 5. Juni, besonders schönes Briefpaar vom gleichen Tag an die gleiche Adresse, des Spediteurs und Forwarders G & G. NUSCHA. Ein Brief als Privatbrief mit Rastelung, der zweite im Postwege ohne Aufgabestempel, gerastelt mit Desinfektionsstempel + Transitund Ankunftsstempel, seltenes Paar in feiner Qualität 2807 F 1857, 24. Januar - Briefpaar vom gleichen Tag an die gleiche Adresse, jeweils klarer Langstempel BELGRAD 24. JAN.; der erste Portobrief des Spediteurs und Forwarders NUSCHA, der zweite Francobrief mit Zusatzstempel. Beide gerastelt und SIGILLUM SANITATIS sowei Transit und Ankunftsstempel - interessantes Briefpaar! 2808 F 1856, aus VELES, Forwarderbrief mit handschrifltlichem Forwarder (Vermerk Nuscha rückseitig) bis zum österreichischen Konsulatspostamt. Dort als Portobrief mit Taxe " 9 " nach Pesth. Klarer Langstempel BELGRAD 12. FEB. Brief mit schöner Rastelung, Desinfektionssiegel von Alexinac und seltener Desinfektionsstempel von Semlin. Gute Qualität 2809 F 1866, Brief aus Semendria (Serbien im April 1866) nach Pest. Absenderstempel SPARTALI /SEMENDRIA. Aufgabestempel BELGRAD und ungewöhnliche Taxierung " 5 " vorderseitig und rückseitig. Ankunftsstempel Pest F 1866, zwei Briefe aus Semendria, einer mit Absenderstempel, der andere mit Ortsangabe im Briefinhalt. Jeweils Einkreisstempel von BELGRAD, mit Taxierungen, ein Brief mit sehr interessanter Taxierung vorder und rückseitig! 2811 F 1851, Brief aus BITOLA/MONASTIR (datiert 12. Mai 1851) mit Forwarder zum österr. Konsulatspostamt. Klarer Langstempel BELGRAD 4. JUN., taxiert " 12 " nach Pesth. Desinfektionssiegel von ALEXINAC und seltenerer Desinfektionsstempel von Semlin 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

115 DESINFEKTIONSPOST 2812 F 1855, Brief aus BITOLA/MONASTIR mit Forwarder Christodulo zum österr. Konsulatspostamt (entsprechender Vermerk auf der Briefrückseite). Kompletter Langstempel BELGRAD 15. FEB., taxiert " 9 ", leichte Rastelung, Desinfektionssiegel von ALEXINAC und schöner Desinfektionsstempel von Semlin F 1856, Brief aus BITOLA/MONASTIR, datiert vom Dezember 1855, mit Forwarder Christodulo zum Konsulatspostamt. Schöner Langstempel 10. JAN. und Taxierung "9". Brief leicht gerastelt und mit Desinfektionssiegel von Alexinac bzw. Desinfektionsstempel Semlin (bessere Type). Transitstempel Semlin und Ankunftsstempel Pesth F 1855, kleinformatiger Brief aus PRIZREN (datiert 6. April 1855) mittels Forwarder zum Konsulatspostamt. Schöner Langstempel BELGRAD 5. MAI.! und Taxierung " 9 " nach Pesth. Leichte Nadelstich - Rastelung und sehr klarer Desinfektionsstempel SIGILLUM SANITATIS, sehr attraktiver Kleinbrief 2815 F 1857, Brief aus PRIZREN (datiert 16. Mai 1857) mittels Forwarder Christodulo (Forwarderstempel auf der Briefrückseite) zum Konsulatspostamt. Langstempel BELGRAD 9. JUN. und Taxierung " 9 " nach Pesth. Brief mit schöner Nadelstich - Rastelung und SIGILLUM SANITATIS F 1855, Brief aus NIS/NISSA ( datiert 19. März 1855 ) mit Forwarder ( handschriflticher Vermerk rückseitig ) zum Konsulatspostamt. Langstempel BELGRAD 4. APR. Und Taxierung " 9 " nach Pesth. Brief mit schwacher Rastelung,Desinfektionssiegel von ALEXINAC und SIGILLUM SANITATIS von Semlin , Brief aus NIS/NISSA (datiert 20. Feb.) mittels Forwarder (rückseitig vermerkt) zum österr. Konsulatspostamt. Langstempel BELGRAD 8. MAR. und Taxierung " 9 " nach Pesth. Schöne Rastelung, Desinfektionsstempel von Alexinac und seltener Desinfektionsstempel Semlin F 1866, Brief aus NIS/NISSA, mit Forwarder Christodulo (Stempel rückseitig) zum österreichischen Konsulatspostamt. Einkreisstempel BELGRAD 20/3 und Taxierung " 5 " (neuer Tarif! Selten) 2819 F 1856, zwei Spediteursbriefe von gleichen Tag, beide mit Langstempel BELGRAD 20. Mai nach Pesth. Einer taxiert " 9 " der zweite mit Taxierung " 18 " jeweils leicht gerastelt und SIGILLUM SANITATIS sowie Transit- und Ankunftsstempel. Interessantes und ungewöhnliches Briefpaar! 2820 F 1862, aus VELES (mit Absenderstempel) Forwarderbrief mit rückseitigem Forwardervermerk CHRISTODULO nach Pesth. Aufgabestempel BELGRAD 9/1 und Taxierung " 15 " sowie Ankunftsstempel PESTH 11/ F 1868, kleinformatiger Forwarderbrief aus VELES über Forwarder SPARTALI. Aufgabestempel BELGRAD 17/8 + Taxe " 10 " sowie ungarischer Ankunftsstempel 2822 F 1857, Brief aus FILIPOPPEL/PLOVDIV (September 1857) mit Forwarder NUSCHA (Stempel + handschriftlicher Vermerk) zum Konsulatspostamt Belgrad. Schöner Langstempel mit Taxierung " 9 ", Transit über Semlin und Ankunftsstempel Pesth. Rastelbrief mit ovalem Desinfektionsstempel von Semlin F 1848, Prachtbrief mit glasklarem Langstempel BELGRAD 18. MAI. (Datum unten), Taxiert " 12 " nach Pesth. Brief mit nadelstichartiger Rastelung und schönem Desinfektionsstempel sowie Ankunftsstempel von PESTH. Selten! , Portobrief " 2 " nach Pesth mit schönem Langstempel BELGRAD 16. JUN. (Datum unten) = erster Monat der Einführung von Briefmarken in Österreich. Schöne Rastelung und seltene Desinfektionsstempel 2825 F 1850, Portobrief mit interessanter Taxierung 3/9/12 nach Pesth. Langstempel BELGRAD 29. JUL. (Datum unten), schöne Rastelung und seltener Desinfektionsstempel sowie Ankunftsstempel von Pesth F 1851, Portobrief " 9 " (neuer Tarif), glasklarer Langstempel BELGRAD 7. JUL. (Datum unten) Rastelbrief mit seltenem Desinfektionsstempel - gute Qualität 2827 F 1851, Portobrief " 9 " (neuer Tarif), glasklarer Langstempel BELGRAD 9. JUL. (Datum unten) interessante Rastelung mit seltenem Desinfektionsstempel - gute Qualität , Briefpaar, dabei Forwarderbrief aus VELES (mit rückseitigem Forwarderstempel CHRISTODULO) zum österr. Konsulatspostamt. Einkreisstempel BELGRAD 14/4 und Taxierung " 15 " weiter nach Pesth. Der zweite Brief prächtiger Portobrief mit glasklarem Einkreisstempel BELGRAD 12/4 und Absenderstempel CHRISTODULO/als Briefschreiber. Prachtpaar 2829 F 1866, Brief aus Semendria (Serbien, März 1868) nach Pest. Absenderstempel J. SPARTALI/SEMANDRIA. Einkreisstempel BELGRAD und Taxierung " 10 ", rückseitig Forwarderstempel J.D.BASCHA BELGRAD, interessant 2830 F 1863, zwei Briefe aus NIS/NISSA per Forwarder (mit Stempel CHRISTODULO) zum Konsulatspostamt. Zwei verschiedene Blaustempel BELGRAD 2831 F 1865, 2 Portobriefe jeweisl taxiert " 10 " nach Pesth. Beide schöne Einkreisstempel BELGRAD 16/1 bzw. 31/3 (versch. Stempeltype ) und beide mit Absender G. NUSCHA, einer davon mit attraktiver Verschlussmarke rückseitig und ungarischen Ankunftsstempeln, interressantes Paar 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 100,- 90,- 90,- 90,- 90,- 80,- 80,- 80,- 80,- 80,- 80,- 80,- 80,- 80,- 265 Wir präsentieren Ihre Werte international!

116 DESINFEKTIONSPOST F 1841, prächtiger Portobrief mit Taxierung " 14 " und klarem Langstempel BELGRAD 26. Aug. (Datum oben) nach Pesth mit Desinfektionssiegel + Stempel, seltener Beleg aus dem ersten Öffnungsmonat des österreichischen Konsulatspostamtes in Belgrad! , seltener, kompletter Portobrief mit Taxierung " 14 ", glasklarer Langstempel BELGRAD 20. SEP. (Datum oberhalb) nach Pesth, schönes Desinfektionssiegel von Semlin + perfekter Desinfektionsstempel und Ankunftsstempel Pesth. Früher Beleg des Konsulatspostamtes 2834 F 1841, besonders feiner kompletter Portobrief mit Taxierung " 14 ", perfekter Langstempel BELGRAD 22.NOV. (Datum oberhalb) nach Pesth mit perfektem Desinfektionssiegel + Stempel von Semlin, sowie Ankunftsstempel PESTH. Selten! 2835 F 1841, besonders anspechender Desinfektionsbrief mit glasklarem Stempel BELGRAD 30. DEC. (Datum oben), taxiert mit " 14 " Kreuzern nach Pesth. Intaktes Desinfektionssiegel und glasklarer Desinfektionsstempel, Qualitätsstück! , 21. April, " Offener " Privatbrief Belgrad - Pesth mit schönem Desinfektionsstempel NETTO DI FUORA ET DI DENTRO - selten! 2837 F 1843, seltener schwerer Faltbrief taxiert mit 36 Kreuzern!!!, kompletter Langstempel BELGRAD 13. FEB. (Datum oben) nach Pesth, schönes Desinfektionssiegel und perfekter Desinfektionsstempel. Seltene Portostufe! 2838 F 1844, seltener Portobrief mit Taxierung " 18 ". Langstempel BELGRAD 11. APR. (Datum oben) nach Pesth, schönes Desinfektionssiegel und klarer Desinfektionsstempel sowie Ankunftsstempel PESTH 2839 F 1848, prächtiger Portobrief in seltener Portostufe " 18 " mit glasklarem Langstempel BELGRAD 13. FEB. (Datum unterhalb ) nach Pesth. Größeres Desinfektionssiegel und schöner Desinfektionsstempel + Ankunftsstempel! , prächtiger Faltbrief G & G. NUSCHA = Spediteur und Forwarder! Nach Pesth mit klarem Langstempel BELGRAD 2..DEC. (Datum unten) Rastelbrief mit Desinfektionsstempel, Transitstempel Semlin und Ankunftsstempel Pesth 2841 F 1857, seltener Francobrief zweiter Gewichtstufe mit rückseitigem Portovermerk " 18 ", vorderseitig Langstempel BELGRAD 24. APR. + Zusatzstempel FRANCO. Deutliche Rastelung und schönes SIGILLUM SANITATIS sowie Transit und Ankunftsstempel - selten! 2842 F 1866, Portobrief (G.NUSCHA) nach Pesth mit ungewöhnlicher Doppeltaxierung " 5 x in roter Farbe + 5 " Aufgabestempel BELGRAD 12/4, selten! 2843 F 1866, rekommandierter Francobrief mit Aufgabestempel BELGRAD 20/ 8 + Zusatzstempel FRANCO + RECOM, rückseitig Portovermerke und Ankunftsstempel PEST RECOMANDIRT, feiner Prachtbrief! 2844 F 1866, Brief aus Semendria (Serbien, März 1866) nach Pest. Absenderstempel SPARTALI/ SEMENDRIA. Aufgabestempel BELGRAD mit Taxierung " 5 ", selten! 2845 F 1864, Brief aus NIS/NISSA, Briefpapier mit Einprägung des serbischen Wappens, mittels Forwarder zum Konsulatspostamt (Vermerke und Stempel rückseitig), Einkreisstempel BELGRAD 2/7 und Ankunftsstempel Pesth 4/ , attraktiver Portobrief mit Taxierung " 24 " nach Pesth. Schöne Langstempel BELGRAD 15. SEP. 8 (Datum oben) feines Desinfektionssiegel Semlin und glasklarer Desinfektionsstempel, seltenes Porto! , Schwerer Portobrief, taxiert " 24 ", glasklarer Stempel BELGRAD 13. JUN. (Datum oben), intaktes Desinfektionssiegel und glasklarer Stempel 2848 F 1845, 4. Juni, kleinformatiger Privatbrief Belgrad - Pesth mit schönem Desinfektionssiegel + Stempel , schwerer Portobrief, taxiert " 24 ", glasklarer Stempel BELGRAD 13. FEB. (Datum unten), schönes Desinfektionssiegel und glasklarer Desinfektionsstempel Semlin - selten! 2850 F 1848, prächtiger Portobrief " 12 " nach Pesth mit glasklarem Langstempel BELGRAD 22. JUN. (Datum unten). Brief mit ganzflächiger deutlicher Rastelung und Desinfektionsstempel sowei Ankunftsstempel. Sehr gute Qualität! , kompletter Portobrief " 12 " nach Pesth, kpl. Langstempel BELGRAD 14. OCT. (Datum unten!!) Sehr dünnes Briefpapier, Brief ohne jegliche Desinfektion! , Portobrief " 12 " mit Langstempel BELGRAD 28. DEC. (Datum unten) nach Pesth. Keinerlei Desinfektion! , Portobrief " 12 " mit Langstempel BELGRAD 18. JAN. (Datum unten) nach Pesth. Keinerlei Desinfektion , Portobrief, seltene Portostufe " 18 " mit glasklarem Langstempel BELGRAD 18. MAR. (Datum unten) nach Pesth. Rastelbrief mit schwachem Desinfektionsstempel, Transitstempel Semlin und Ankunftsstempel Pesth , Portobrief " 9 " des Spediteurs und Forwarders Christodulo nach Pesth, perfekter Langstempel BELGRAD 11. FEB. (Datum unten), Rastelbrief mit seltenem Desinfektionsstempel in feiner Qualität! 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 70,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,-

117 DESINFEKTIONSPOST , Portobrief G & G. NUSCHA = Spediteur und Forwarder! Nach Pesth mit schönem Langstempel BELGRAD 27. MAR. (Datum unten), deutliche Rastelung , Portobrief " 9 " des Spediteurs und Forwarders Christodulo nach Pesth, perfekter Langstempel BELGRAD 13. MAI. (Datum unten), deutlich gerastelt mit seltenem Desinfektionsstempel in feiner Qualität! , prächtiger Faltbrief G & G. NUSCHA = Spediteur und Forwarder! Nach Pesth mit klarem Langstempel BELGRAD 22. AUG. (Datum unten ) schöne Rastelung und seltener Desinfektionsstempel Transitstempel Semlin und Ankunftstsempel Pesth 2859 F 1856, rekommandierter Brief mit Langstempel BELGRAD 10. FEB. + Zusatzstempel RECOM nach Pesth. Brief mit schöner Rastelung und Desinfektionsstempel bzw. Transit und Ankunftsstempel 2860 F 1857, Francobrief mit Langstempel BELGRAD 13. JAN. nach Pesth, schöne Rastelung, Desinfektionssiegel + Ank. Stpl F 1857, schöner Francobrief nach Pesth mit Langstempel BELGRAD 25. SEP. + FRANCO, schöne Rastelung und seltener Desinfektions - Ovalstempel 2862 F 1859, seltener schwerer Portobrief, taxiert " 30 " (neue Währung),schöner Langstempel BELGRAD 8. JAN. leichte Rastelung und ovaler Desinfektionsstempel sowie Tranist über Semlin nach Pest. Selten! , seltener schwerer Portobrief mit interessanter Taxierung 15/15/30, Langstempel BELGRAD nach Pesth. Rastelspuren und ovaler Desinfektionsstempel, Transistempel + Ankunftsstempel Pesth - selten! , seltener schwerer Portobrief von G. NUSCHA (taxiert mit 45 x!!!) nach Pesth. Klarer Einkreisstempel BELGRAD 3/3 - selten! , Briefpaar, zwei Portobriefe des Spediteurs und Forwarders G. NUSCHA, taxiert mit " 15 " bzw " 30 " je nach Pesth. Jeweils blauer Einkeisstempel von BELGRAD 10/6 bzw. 11/6 (darauffolgender Tag!) in beiden Typen. Seltene Kombination! , kompletter Portobrief, taxiert " 14 ", Langstempel BELGRAD 6. DEC. ( Datum oberhalb ) nach Pesth, komplettes Desinfektionssiegel von Semlin + klarer Desinfektionsstempel NETTO DI FUORA ET DI DENTRO, sowie Ankunftsstempel PESTH F 1842, schöner Portobrief " 14 " mit Langstempel BELGRAD 20. JAN. (Datum oben) nach Pesth. Schönes größeres Desinfektionssiegel Semlin + schönes SIGILLUM SANITATIS sowie Ankunftsstempel vom , Prachtbrief mit klarem Langstempel BELGAD 24. JAN ( Datum oben) nach Pesth mit Taxierung " 14 ", größeres Desinfektionssiegel und anderer Desinfektionsstempel von Semlin, sehr gute Erhaltung! , Prachtbrief mit Taxierung " 14 ", Stempel BELGRAD 9.FEB (oberhalb) nach Pesth mit Desinfektionssiegel + Stempel (andere Type) , Portobrief "14 " mit Langstempel BELGRAD 7. MAR. (Datum oben) nach Pesth. Anderes Desinfektionssiegel + Stempel , kompletter Portobrief, taxiert " 12 ", (neuer Tarif) Langstempel BELGRAD 22. SEP. (Datum oberhalb) nach Pesth, komplettes Desinfektionssiegel von Semlin + klarer Desinfektionsstempel und SIGILLUM SANITATIS sowie Ankunftsstempel PESTH. Prachterhaltung , kompletter Portobrief, taxiert " 12 ", (neuer Tarif) Langstempel BELGRAD 6.OCT. (Datum oberhalb) nach Pesth, komplettes Desinfektionssiegel von Semlin + klarer Desinfektionsstempel (anderer Typ) sowie Ankunftsstempel PESTH. Pracht , kompletter Portobrief " 12 " nach Pesth. Langstempel BELGRAD 13. OCT. (Datum oben) besonders schönes Desinfektionssiegel + Stempel 2874 F 1842, Privatbrief, datiert 2. November von Belgrad - Pesth mit schönem Siegel + Stempel (andere Type) , Januar, Francobrief mit rückseitigem Portovermerk " 12 ", Langstempel BELGRAD.. JAN (Datum oben), komplettes Siegel + Stempel 2876 F 1843, prächtiger Portobrief mit Taxierung " 12 ", klarer Langstempel BELGRAD 16. FEB, (Datum oben, drei Tage später als vorheriger Brief) sehr schönes Desinfektionssiegel und perfekter Desinfektionsstempel , Portobrief " 12 " von Belgrad - Pesth mit komplettem Langstempel BELGRAD 20. FEB. (oben), schönes Siegel und klarer Desinfektionsstempel , schöner Francobrief Belgrad - Pesth, entsprechend " 12 " rückseitig, Langstempel BELGRAD 10. MAR. + FRANCO, schönes Siegel + Desinfektionsstempel sowie Ankunftsstempel von Pesth , "Seltener schwerer Faltbrief taxiert mit 36 Kreuzern!!!, kompletter Langstempel BELGRAD 10. APR. (Datum oben) nach Pesth, schönes Desinfektionssiegel und perfekter Desinfektionsstempel (SIGILLUM SANITATIS )und Ankunftsstempel. 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 60,- 267

118 DESINFEKTIONSPOST F 1843, schöner Francobrief Belgrad - Pesth, entsprechend " 12 " rückseitig, Langstempel BELGRAD 13. APR. + FRANCO, schönes Siegel + Desinfektionsstempel sowie Ankunftsstempel von Pesth , prächtiger Portobrief mit Taxierung " 12 ", klarer Langstempel BELGRAD 19. OCT, (Datum oben ) sehr schönes Desinfektionssiegel und pefekter Desinfektionsstempel , sehr schöner Portobrief Taxe " 12 ", perfekter Langstempel BELGRAD 29. FEB. (Datum oben) anch Pesth. Desinfektionssiegel und klarer Desinfektionsstempel sowie Ankunftsstempel Pesth. Seltenes Stempeldatum Schaltjahr , 13. März, Privatbrief Belgrad Pesth mit schönem Desinfektionssiegel + Stempel , Pracht - Portobrief " 12 " Belgrad - Pesth mit schönem Langstempel BELGRAD 20. MAI (oben) intaktes Siegel + klarer Stempel! 2886 F 1844, Pracht - Portobrief " 12 " Belgrad - Pesth mit schönem Langstempel BELGRAD 10. JUN. (oben) intaktes Siegel + klarer Stempel! 2887 F 1844, Pracht - Portobrief " 12 ", mit kompletten Langstempel BELGRAD 6. OCT (Datum oben) nach Pesth, perfektes, vollständiges Desinfektionssiegel + Stempel, sehr attraktiv! 2888 F 1844, perfekter Portobrief " 12 " nach Pest, glasklarer Stempel BELGRAD 30. OCT. (Datum oben), vollständiges Siegel und vorbildlicher Desinfektionsstempel - Liebhaberbeleg! , prächtiger Portobrief " 12 " nach Pesth mit glasklarem Langstempel BELGRAD 17. JAN. (Datum unten) mit Semlin Siegel und klarem Desinfektionsstempel und Ankunftsstempel , prächtiger Portobrief " 12 " nach Pesth, glasklarer Stempel BELGRAD 27. MAR. (Datum unten) größeres Siegel von Semlin und klarer Desinfektionsstempel, schöner Beleg! , Portobrief " 12 " mit glasklarem Langstempel BELGRAD 25. JUL. (Datum unten) nach Pesth. Desinfektionssiegel + Stempel , Portobrief " 12 " mit glasklarem Langstempel BELGRAD 11. AUG. (Datum oben) nach Pesth. Desinfektionssiegel + Stempel , Portobrief " 12 " mit glasklarem Langstempel BELGRAD 16. SEP. (Datum unten) nach Pesth. Desinfektionssiegel + Stempel , Portobrief " 12 " mit glasklarem Langstempel BELGRAD 1. NOV. (Datum unten) nach Pesth. Desinfektionssiegel + Stempel , Portobrief " 12 " mit glasklarem Langstempel BELGRAD 21. NOV. (Datum unten) nach Pesth. Intaktes, größeres Desinfektionssiegel und feiner Desinfektionsstempel , prächtiger Portobrief " 12 ", glasklarer Langstempel BELGRAD 1. FEB. (Datum unten) nach Pesth. Desinfektionssiegel + Stempel , 20. Feber Privatbrief Belgrad - Pesth mit Desinfektionssiegel und schöner Desinfektionsstempel , Liebhaberbrief mit Taxierung " 12 ", glasklarer BELGRAD 12. MAR (Datum unten) mit Siegel und Stempel , Prachtbrief mit glasklarem Langstempel BELGRAD 20. APR. (Datum unten) nach Pesth. Schönes Siegel + Stempel 2900 F 1848, kleinformatiges Briefchen, sehr dünnes Briefpapier, Taxbrief " 12 " nach Pesth mit komplettem Langstempel BELGRAD 4. JUN (Datum unten). Brief mit nadelstichartiger Rastelung und deutlichem Desinfektionsstempel von Semlin. Prachtbeleg , prächtiger Portobrief " 12 " nach Pesth mit perfektem Langstempel BELGRAD 26. JUL. (Datum unten). Brief deutlich gerastelt und schöner Desinfektionsstempel + Ankuftsstempel , Portobrief " 12 " nach Pesth mit schönem Langstempel BELGRAD 2. DEC. (Datum unten). Brief mit Rastelung und Desinfektionsstempel , prächtiger Portobrief " 12 " mit feinem Langstempel BELGRAD 26. MAR. (Datum unten) nach Pesth. Schöne Rastelung und schwacher Desinfektionsstempel von Semlin , Portobrief " 12 " mit Langstempel BELGRAD 15. MAI. (Datum unten) nach Pesth. Schöne Rastelung und Desinfektionsstempel 2905 F 1850, prächtiger Portobrief " 12 " mit Langstempel BELGRAD 29. JAN. (Datum unten), deutlich gerastelt und schöner Desinfektionsstempel NETO DI FUORA ET DI DENTRO sowie Ankunftsstempel von Pesth , schöner Portobrief " 12 " mit Langstempel BELGRAD 2.Mai. (Datum unten) nach Pesth. Schöne Rastelung und seltener Desinfektionsstempel 2907 F 1850, sehr attraktiver Portobrief " 12 " mit glasklarem Langstempel BELGRAD 26. MAR. (Datum unten), schöne Rastelung und kompletter Siegelstempel SIGILLUM SANITATIS , 13. April, Privatbrief Belgrad - Pesth mit perfektem Siegel + Stempel

119 DESINFEKTIONSPOST , prächtiger Portobrief " 12 " nach Pesth mit klarem Langstempel BELGRAD 6. NOV. (Datum unten). Schöne Rastelung und deutlicher Desinfektionsstempel SIGILLUM SANITATIS sowie Ankunftsstempel , prächtiger Portobrief " 12 " nach Pesth, zartklarer Langstempel BELGRAD 30. DEC. (Datum unten) Rastelbrief mit Desinfektionsstempel SIGILLUM SANITATIS und Ankunftsstempel , prächtiger Portobrief " 12 " nach Pesth mit zartklarem Langstempel BELGRAD 28. JAN. (Datum unten) Rastelbrief mit Desinfektionsstempel , Portobrief " 12 " mit glasklarem Langstempel BELGRAD 25. FEB. (Datum unten), schöne Rastelung und seltener Desinfektionsstempel sowie Transitstempel Semlin und Ankunftsstempel Pesth , prächtiger Portobrief " 12 " mittig gesetzter Langstempel BELGRAD 25. MAI, schöne Rastelung und Desinfektionsstempel bzw. Transitstempel Semlin und Ankunftsstempel Pesth , Portobrief " 9 ", glasklarer Stempel BELGRAD 25. AUG. (Datum unten) schwache Rastelung und schöner Desinfektionsstempel SIGILLUM SANITATIS, sowie Transitstempel Semlin und Ankunftsstempel Pesth 2914 F 1851, Portobrief " 9 ", glasklarer Stempel BELGRAD 22. SEP. (Datum unten) Rstelbrief mit Desinfektionsstempel über Semlin (andere Stempeltype) nach Pesth , Portobrief " 9 ", glasklarer Langstempel BELGRAD 1. OCT. (Datum unten), Rastelbrief (sehr schön!) mit Desinfektionsstempel über Semlin nach Pesth , Portobrief " 9 ", glasklarer Langstempel BELGRAD 8. DEC (Datum oben), Rastelbrief mit Desinfektionsstempel in anderer Type über Semlin nach Pesth , Portobrief " 9 " nach Pesth mit Langstempel BELGRAD 30. DEC. (Datum unten), Rastelbrief mit Desinfektionsstempel, Transitstempel Semlin und Ankunftsstempel Pesth , Portobrief " 9 " nach Pesth mit Langstempel BELGRAD 30. JAN. (Datum unten), Rastelbrief mit seltenem Desinfektionsstempel NETTO DI FUORA E SPORCO DI DENTRO, Transitstempel Semlin und Ankunftsstempel Pesth , prächtiger Rastelbrief mit Taxierung " 9 " nach Pesth, feiner Langstempel BELGRAD 16. NOV. (Datum unten) klarer Desinfektionsstempel SIGILLUM SANITATIS, Transit und Ankunftsstempel , Portobrief, drei Tage später datiert mit schönem Langstempel BELGRAD 13. FEB, (Datum unten) nach Pesth vom Spediteur und Forwarder Christodulo, schöne Rastelung und bessere Desinfektionsstempel , Portobrief " 9 " des Spediteurs und Forwarders G & G. NUSCHA (Absenderstempel) und klarer Langstempel BELGRAD 19. MAR. (Datum unten) nach Pesth, schöne Rastelung und deutlicher Desinfektionsstempel SIGILLUM SANITATIS sowie Transit und Ankunftsstempel , prächtiger Francobrief mit schönem Langstempel BELGRAD 24. MAR. (Datum oben) + Zusatzstempel FRANCO, gerastelt und deutliches Sigillum Sanitatis sowie Transit und Ankunftsstempel , prächtiger Desinfektionsbrief nach Pesth, taxiert " 9 ", schöner Langstempel BELGRAD 3. MAI. (Datum unten), gerastelt und schöner Desinfektionsstempel SIGILLUM SANITATIS sowie Transit und Ankunftsstempel , schöner Desinfektionsbrief, taxiert " 9 " nach Pesth, Langstempel BELGRAD 9. OCT. (Datum unten), leichte Rastelung und schöner Desinfektionsstempel NETTO DI FUORA E SPORCO DI DENTRO sowie Transit und Ankunfsstempel. Absenderstempel CHRISTODULO 8 Spediteur und Forwarder l , Absenderstempel G & G. NUSCHA (Spediteur und Forwarder) auf kpl. Desinfektionsbrief nach Pesth. Taxiert " 9 " mit schönem Langstempel BELGRAD 24. DEC. (Weihnachtsstag!) Brief mit zarter Rastelung und schönem Desinfektionsstempel, feine Qualität! 2926 F 1857, Portobrief mit Bleistifttaxierung " 9 ", klarer Langstempel BELGRAD 13. MAI, besonders deutliche Rastelung (andere Type), sehr schöner Desinfektionsstempel, Transit und Ankunftsstempel 2927 F 1857, prächtiger Portobrief mit griechischem Absendestempel des Spediteurs und Forwarders CHRISTODULO, kompletter Langstempel BELGRAD 23.JUN. mit interessanter Rastelung + Desinfektionsstempel - feine Erhaltung 2928 F 1857, prächtiger Portobrief mit griechischem Absendestempel des Spediteurs und Forwarders CHRISTODULO, kompletter Langstempel BELGRAD 25.JUN. Rastelbrief mit seltenem Desinfektionsstempel 2929 F 1857, prächtiger Portobrief mit griechischem Absenderstempel des Spediteurs und Forwarders CHRISTODULO, schöner Langstempel BELGRAD 1. OCT. Rastelbrief mit seltenem ovalen Desinfektionsstempel NETTO DI FUORA ET DI DENTRO interessant! , Portobrief " 15 ", klarer BELGRAD 17. FEB. Langstempel, Brief mit zarter Rastelung und ovalem Desinfektionssiegel 269 Gute Ware braucht einen guten Namen

120 DESINFEKTIONSPOST , Portobrief " 15 " nach Pest, BELGRAD 3. APR. Langstempel, Brief mit zarter Rastelung und ovalem Desinfektionssiegel, CHRISTODULO 2932 F 1859, Francobrief mit Langstempel BELGRAD 13. JUL. + Zusatzstempel FRANCO nach Pesth, schöne Rastelung, Desinfektionssiegel + Ank. Stpl , schwerer Portobrief, taxiert " 30 " nach Pesth, mit blauem Einkreisstempel BELGRAD 6/5 und Ankunftsstempel von Pesth 2934 F 1863, Portobrief G. NUSCHA nach Pesth mit interessanter Taxierung 15/15, blauer Einkreisstempel BELGRAD 10/ , Francobrief nach Pesth mit klarem blauen Einkreisstempel BELGRAD 11/10 und Zusatzstempel FRANCO (Christodulo) 2936 F 1864, Portobrief mit ungewöhnlicher Taxierung 2 x " 15 " in unterschiedlichen Zahlen, Einkreisstempel BELGRAD 5/4, Absender Nuscha , Portobrief G. NUSCHA mit interessanter Taxierung 15/15 nach Pesth. Feiner Einkreisstempel BELGRAD 7/6 - Prachbeleg! , Francobrief mit Einkreisstempel BELGRAD 4/10 + FRANCO nach Pesth mit Ankunftsstempel 2939 F 1866, Portobrief (G. NUSCHA) nach Pesth mit Taxierung " 10 " und schönem Einkreisstempel BELGRAD 6/ F 1866, Portobrief (G. NUSCHA) nach Pesth mit Taxierung " 5 " und schönem Einkreisstempel BELGRAD 21/ , Portobrief (G. NUSCHA) nach Pesth mit korrigierter Taxierung " 5 auf 10 " Kreuzer, schöner Einkreisstempel BELGRAD 24/ , Portobrief ( G. NUSCHA ) nach Pesth, taxiert " 10 " und schöner Einkreisstempel BELGRAD 4/ , Francobrief nach Pesth mit klarem Einkreisstempel BELGRAD 5/3 und Zusatzstempel FRANCO (Christodulo) , Francobrief nach Pesth, klarer Einkreisstempel BELGRAD 20/6 + Zusatzstempel FRANCO , zwei Portobriefe " 15 " nach Pesth, jeweils schöner Einkreisstempel BELGRAD 9/1 bzw. 17/1 in unterschiedlichen Stempeltypen. Dabei ein Brief mit Absenderstempel des Spediteurs und Forwarders Nuscha, schönes Briefpaar , zwei komplette Portobriefe "15" bzw. "30" taxiert, beide vom gleichen Absender G. NUSCHA (Spediteur und Forwarder) nach Pesth. Beide mit Einkreisstempel BELGRAD (in den beiden verschiedenen Typen) gestempelt , zwei Portobriefe vom gleichen Absender (Christodulo) nach Pesth, jeweils verschiedene Taxierungen " 15 " und klare Einkreisstempel von BELGRAD in den beiden verschiedenen Stempeltypen. Interessant! , zwei Portobriefe G. NUSCHA jeweils mit komplettem Einkreisstempel BELGRAD 25/ 4 bzw. tagsdarauf 26/4 in den verschiedenen Stempeltypen , zwei Portobriefe (Christodulo) nach Pesth, BELGRAD 4/5 bzw 13/7 in den beiden verschiedenen Stempeltypen 2950 F 1867, Portobrief, taxiert" 10 ", klarer Einkreisstempel BELGRAD 15/12 und ungarischer Ankunftsstempel , Portobrief, taxiert" 10 ", klarer Einkreisstempel BELGRAD 17/1 und ungarischer Ankunftsstempel , Forwarderbrief aus VELES mit Forwarderstempel Christodulo rückseitig, Aufgabestempel BELGRAD und Taxierung " 10 " nach Pesth mit ungarischem Ankunftsstempel! , Brief aus Semendria (Serbien, März 1863) nach Pesth. Absenderstempel SPARTALI/ SEMENDRIA, Aufgabestempel BELGRAD 7/3 und taxiert " 15 " mit Ankunftsstempel, interessant F 1863, Brief aus Semendria (Serbien November 1863) mit Absendestempel SPARTALI/ SEMENDRIA, blauer Aufgabestempel BELGRAD 11/11 (andere Type) und taxiert" 15 ", interessant! , Brief aus Semendria (Serbien, Dezember 1863) mit Absenderstempel SPARTALI/ SEMENDRIA, klarer Aufgabestempel BELGRAD 29/12, taxiert "15 " nach Pest mit Ankunftsstempel, interessant! , Brief aus Semendria (Serbien 28. Januar 1864) nach Pesth. Aufgabestempel BELGRAD 29/1 und Ankunftsstempel! , Brief aus Semendria (Serbien, am 14. Dezember geschrieben) mit Absenderstempel J. SPARTALI/SEMENDRIA. Aufgabestempel BELGRAD 16/12 mit Taxierung " 15 " nach Pest , Brief aus BITOLA/MONASTIR /datiert vom Feb.) mit Forwarder Christodulo (Stempel rückseitig) nach BELGRAD. Einkreisstempel BELGRAD 6/3 und Ankunftsstempel Pesth.

121 DESINFEKTIONSPOST , Brief aus NIS/NISSA, Briefpapier mit Einprägung ALEXINATZ per Forwarder (Forwarderstempel CHRISTODULO briefrückseitig ) zum Konsulatspostamt. Einkreisstempel BELGRAD und Taxierung " 15 " Ankunftsstempel Pesth , Brief aus NIS/NISSA per Forwarder Christodulo (Stempel rückseitig) zum Konsulatspostamt. Blauer Einkreisstempel BELGRAD 2/12 und Taxierung " 15 " nach Pesth , Brief aus NIS/NISSA per Forwarder Christodulo (Stempel rückseitig) zum Konsulatspostamt. Einkreisstempel BELGRAD 6/1 (andere Stempeltype) und Taxierung " 15 " nach Pesth , Brief aus NIS/NISSA, mit Forwarder Christodulo (Stempel rückseitig) zum Konsulatspostamt. Einkreisstempel 25/4 und Taxe " 15 " nach Pest , Brief aus NIS/NISSA mit Forwarder Christodulo bis Belgrad. Aufgabestempel BELGRAD 6/12 mit Taxierung " 15 " nach Pesth SERBIEN - BELGRAD F 1838, zwei komplette Faltbriefe aus Belgrad, beide datiert vom 19. Mai 1838 mit verschiedenen Desinfektionssiegel + Stempel, selten! 2965 F 1841, zwei sehr attraktive Briefe, beide vom 1. Mai 1841, Belgrad - Pesth, versch. Desinfektionssiegel + Stempel! ungewöhnliches Briefpaar 2966 F 1839, kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth, mit Desinfektionssiegel und zwei sehr deutlichen Desinfektionsstempeln! selten 2967 F 1841, 3. Feb. 1841, zwei Desinfektionsbriefen Belgrad - Pesth, interessantes Paar mit Siegel + Stempel! 2968 F 1838, Lot von sieben verschiedenen Desinfektionsbriefen aus einer Korrespondenz von Belgrad - Pesth, unterschiedliche Qualität 2969 F 1838, kompletter Faltbrief von Belgrad nach Pesth, per Adresse Stojan Pavlovich in Semlin, mit Rötheltaxe 2, Desinfektionssiegel + Stempel von Semlin 2971 F 1838, kompletter Faltbrief von Belgrad nach Pesth, Desinfektionssiegel + Stempel, sehr gute Erhaltung 2972 F 1838, kompletter Faltbrief von Belgrad nach Pesth, Desinfektionssiegel + Stempel, gute Erhaltung , kompletter Faltbrief von Belgrad nach Pesth, kpl. Desinfektionssiegel + Stempel, gute Erhaltung , kompletter Faltbrief von Belgrad nach Pesth, Desinfektionssiegel und Stempel, gut erhalten 2975 F 1838, kompletter Faltbrief von Belgrad nach Pesth, Schönes Desinfektionssiegel + Stempel (SIGILLUM SANITATIS) von Pesth , kompletter Faltbrief on Belgrad nach Pesth (Mai 1838), schönes Desinfektionssiegel + klarer Desinfektionsstempel 2977 F 1838, kompletter Faltbrief aus Belgrad nach Pest mit schönem Desinfektionssiegel + seltenem adaptieren Stempel 2978 F 1838, kompletter Faltbrief aus Belgrad nach Pesth, komplettes Desinfektionssiegel + Stempel, sehr attraktiv! , kompletter Falbrief BELGRAD - Pesth, sehr schönes Desinfektionssiegel + Stempel in seltener Type , kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth, schönes Desinfektionssiegel - kein Desinfektionsstempel! , kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth, sehr schön ausgeprägtes Desinfektionssiegel + deutlicher Stempel, sehr schön! 2982 F 1839, kompletter Faltbrief aus Belgrad nach Pest mit kompletten Desinfektionssiegel + schöner Stempel, sehr gute Qualität! 2983 F 1839, kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth mit komplettem Desinfektionssiegel und seltenem adaptierten Desinfektionsstempel , sehr schöner kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth, kpl. Desinfektionssiegel + Stempel, gute Qualität! , sehr schöner kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth, kpl.desinfektionssiegel + Stempel in anderer Type, gute Qualität! 2987 F 1839, kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth mit Desinfektionssiegel und seltenem adaptierten Desinfektionsstempel 2988 F 1839, sehr schöner kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth, komplettes Desinfektionssiegel und seltener adaptierter Stempel, fein! 100,- 100,- 70,- 70,- 70, , kompletter Faltbrief von Belgrad nach Pesth, Desinfektionssiegel + Stempel , " Offener Brief " Belgrad - Pesth, nur mit einem klaren Desinfektionsstempel, selten! 271

122 DESINFEKTIONSPOST , schöner Brief Belgrad - Pesth mit komplettem Semlin Siegel + schönem Desinfektionsstempel, feine Qualität! 2991 F 1840, kompletter Brief Belgrad - Pesth, komplettes Desinfektionssiegel + SIGILLUM SANITATIS von Semlin, feine Qualität! , kompletter Brief (sehr dünnes Briefpapier ) Belgrad - Pesth, Desinfektionssiegel + Stempel, attraktiver Brief! , kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth, komplettes Desinfektionssiegel (größere Type) + Desinfektionsstempel, sehr schön! 2995 F 1841, sehr schöner kpl.faltbrief Belgrad - Pesth, komplettes Desinfektionssiegel (große Type) + glasklarer Desinfektionsstempel , kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth, schönes Desinfektionssiegel + Stempel von Semlin, gute Qualität , Lot von drei verschiedenen Desinfektionsbriefen aus einer Korrespondenz von Belgrad - Pesth, unterschiedliche Qualität , zwei komplette Faltbriefe Belgrad - Pesth mit verschiedenen Desinfektionssiegeln + Stempeln , Lot von drei verschiedenen Desinfektionsbriefen aus einer Korrespondenz von Belgrad - Pesth, unterschiedliche Qualität , offener Brief Belgrad - Pesth, sehr seltener Desinfektionsstempel, Alterungsspuren 2994 F 1841, kompletter Faltbrief Belgrad - Pesth / sehr dünnes Briefpapier, kpl.siegel + Stempel! , offener Brief Belgrad - Pesth, nur Desinfektionsstempel - attraktiv beschriftet, selten! 272

123 ADEN ADEN , Aden-K1 auf Indien 1 A bildseitig auf Ansichtskarte Camp-Aden nach Viettri/ Franz. Indochina mit Schiffspost-K2 "Penang to Singapore", Bedarfsqualität ÄGAEISCHE INSELN 3002 F 1900, türk. Post - STANKEUY 8 JUIN 00, klar auf 20 Para GSK nach Tübingen in tadelloser Erhaltung, sehr seltener blauer Abschlag 3003 F 1944, dt. Besetzung - frank. Geburtsregisterauszug mit Gummistempel MUNCIPIO RODI bzw. S. Isidoro, gute Bedarferhaltung 3004 F 1912, MUNICIPIO LEROS POSTE (griech./lat.), klar auf ital. MiF auf Brief nach Calymnos, gering Patina und eine Ecke gestützt 3005 F 1915, SYMI (EGEO) POSTE ITALIANE, klar auf 5 C. Sonder-Ganzsache "50 Jahrfeier Königreich" nach Genua in sehr guter Qualität 3006 F 1912, SIMI (EGEO) 26 AGO POSTE ITALIANE, klar auf und neben 25 C. Italien auf Bedarfsbrief nach Alexandria in sehr guter Qualität, rs. zweisprachiger Ankunftsstempel 3007 F 1941, SIMI (EGEO) (70-36) , klar auf frank. Zensur-R-Brief nach Rhodos in sehr guter Qualität, gepr. Sorani, Tchilinghirian Nr. 859 RR 3008 F 1891, türk. Post - RHODOS, 1 Pia. mit zweisprachigem Dkr. aus November auf Brief nach Frankreich mit Weiterleitung nach Dresden, gute Bedarfsqualität 3009 F 1912, UFFICIO POSTALE STAMPALI, Gummistempel auf mit 5 und 10 C. Italien frank. Brief nach Rom in guter Qualität, Nicolas ohne Preis, Tchilinghirian Nr , frz. Post - RHODES TURQUI D'ASIE , klar auf waag. Paar 1 Pia auf 25 C (ein Wert Eckmangel) auf Zensur-R-Brief nach St. Etienne in guter Qualität 3011 F 1913, vier Werte Patmos sauber mit Gummistempel POSTE ITALIANE PATMOS (EGEO) 12. GEN auf R-Brief nach Constantinopel, tadellos, Sassone 380, F 1913, 5 C Caso, zwei Viererblocks mit Gummistempel POSTE ITALIANE CASO (EGEO) 7. Mar 1913 auf R-Brief nach Palermo in sehr guter Qualität 3013 F 1917, 5 C Nisiros sauber mit RR. POSTE ITALIANE NISEROS (EGEO) auf Color- AK nach Rhodos in guter Qualität, Tchilinghirian Nr F 1915, 5 C. Scarpanto tadellos mit POSTE ITALIANE SCARPANTO (EGEO) auf tadelloser s/w-ak, Tchilinghirian NR F 1915, 15 und zweimal 25 C Rodi mit POSTE ITAL. RACC. ASS RODI (EGEO) auf R-Brief nach Celle in guter Qualität, Tchilinghirian Nr F 1918, 15 und 20 C. Rodi als saubere MiF auf R-BRief mit zwei verschiedenen RODI nach Nisero in guter Qualität, Frankatur allein Sassone 320, F 1915, 15 C Rodi sauber mit RODI (EGEO) auf Brief des COMMANDO DELLA 6.a DIVISIONE SPECIALE nach Florenz in guter Qualität 3018 F 1912, 5 Werte Stampalia als MiF auf R-Brief mit Gummistempel POSTE ITALIANE STAMPALIA (EGEO) 16. DIC nach Rom in sehr guter Qualität 1 A 60, ,- 120,- 100,- 100,- 100,- 100,- 80,- 75,- 3/5, 9 VIII 80,- 4 II (4) / 80,- 4 VII 180,- 4 XI 90,- 6/7 X 140,- 6, 11 X 90,- 6 X 100,- 6 XIII 80, F 1913, 25 C. Cos sauber mit KOS (EGEO) auf Bedarfsbrief in guter Qualität 7 III 80, F 1916, 25 C Nisiros sauber mit RR. POSTE ITALIANE NISEROS (EGEO) auf Zensur-Brief nach Athen, eine Ecke Öffnungsmangel, sonst gute Qualität 3021 F 1916, 25 C. Patmos sauber mit POSTE ITALIANE PATMO (EGEO) auf Zensurbrief nach Ägypten in guter Qualität 3022 F 1921, 25 C Rodi im waag. Paar mit RODI (EGEO) auf Brief nach Venedig mit zweimal 40 C Nachporto Italien, gute Qualität 3023 F 1913, 50 C Rodi als portorichtige EF mit POSTE ITALIANE RODI (EGEO) nach Rotterdam in guter Qualität, seltene Destination 3024 F 1920, 20 C Rodi, zwei senkr. Paare mit POSTE ITALIANE RACC. ASS. RODI (EGEO) auf R-Brief nach Candeli in guter Qualität 3025 F 1926, KALYMNO (EGEO) , klar auf frank. Bedarfsbrief nach London, Beleg einer seltenen Privatkorrespondenz 3026 F 1923,UFFICIO POSTALE TELEGRAFICO COO , klar auf ital. MiF auf AK nach Giessen in sehr guter Qualität 3027 F 1924, LERO (EGEO) , klar auf mit 1 L. Italien frank. Brief nach Ägypten in guter Qualität 3028 F 1925, SCARPANTO (EGEO) , klar rs. auf senkr. Paar auf R-Brief nach Rhodos in guter Qualität 3029 F 1929, PATMO (EGEO) , klar auf und neben mit 1,75 L. Italien frank. R-Brief nach Genua mit provis. R-Zettel in sehr guter Qualität 7 VII 100,- 7 VIII 80,- 7 X (2) / 120,- 9 X 130,- 13 XI 130, , , ,- 16 (2) / 120, , F 1930, Ferrucci, tadellos mit CALCHI auf R-Brief nach Genua in guter Qualität ,- 273 Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

124 ÄGAEISCHE INSELN 3031 F 1931, eucharistischer Kongress, tadellos auf Satz-Ortsbrief von Rhodos, Sassone F 1932, Freimarken, tadellos auf Satzbrief von CAMPOCHIARO EGEO nach Rhodos, Sassone 2000,-, Tchilinghirian RR/RRR ,50 C. bis 1 L. Flugpostmarken (je zweimal) sauber mit RODI (EGEO) auf Zensur-R-Brief nach Frankreich in guter Qualität 3034 F 1934, Heiliges Jahr incl. seltener Unverausgabter sauber mit RODI (EGEO) auf Satz-Flugbrief nach Rom in sehr guter Qualität, Sassone 1275, , 5 C. + 3 L. bis 1,25 L. + 5 L. Kriegsgeschädigte, die kpl. Ausgabe gestempelt auf Gedenkblatt, gestempelt "RODI ", am Ersttag, das Blatt hat nur die sehr geringe Auflage von 100 Stück, dieses trägt die Nr F 1944, dt. Besetzung - Kriegsgeschädigte mit Ersttagsstempel POSTA AEREA RODI EGEO auf Zensur-R-Brief nach Leros mit rs. FELDPOST 9 in rot, kleine Mängel 105/13 300,- 133/35 70, ,- ÄGAEISCHE INSELN AUSG. F. CASTELROSSO 3037 F 1913, CASTELLORIZO, türk. Post, mit türk. Marken frank. Brief mit je großem DKr der griech. Verwaltung aus der Zeit der Autonomie, sehr gute Qualität ÄGYPTEN (KÖNIGREICH) 3038 F 1872, 1 P. Sphinx vor Cheopspyramide, gestempelt auf sauberem Brief nach Cannes/ Frankreich und 3 M. auf Ansichtskarte "Greetings from Port Siad" 1897 nach Köln, leicht fleckig /41, sechs Belege mit verschiedensten Frankaturen, dabei Pyramidenfrankatur aus dem "WINTER-PALACE LUXOR" sowie seltene Sudan-Zensur 221/24 300, ,- 37, 41a 70,- 41 u.a. 90,- ÄGYPTEN ARAB. REP. BESONDERHEITEN o /07, drei verschiedene Blockausgaben jeweils einmal im normalen Schnitt und dazubl. 98, 99, 104 ** 120,- jeweils einmal total verschnitten, seltene Abarten in sehr guter Qualität 274 ÄQUATORIAL-GUINEA , 3 C Pesetas, 13 Werte je mit Doppelkreisstempel "GUINEA CONTINENTAL- CORREOS-ASSOBLA" - als Aushilfsausgabe für Spanisch-Guinea, sehr selten ,- ÄTHIOPIEN 3043 F 1894, Menelik mit blauem Aufdruck, tadellos gestempelt je auf Briefstück, Kohl-Handbuch Type Ib!, (ME 300,-) 3044 F 1894, Menelik mit Aufdruck "Bosta", tadellos gestempelt je auf Briefstück, Kohl-Handbuch Nr. 15/21 b, (ME 300,-) 3045 F 1894, 1/4 bis 16 G Ethiopie Type II kopfstehend (violett), ungebrauchter Prachtsatz, Kohl- Handbuch Nr II a F F 1894, 1/2 G Ethiopie mit Doppelaufdruck davon einmal Type I (blau) und unten Type II (violett), seltene Abart, Kohl-Handbuch Nr. 9 F A1/A F 1894, 1/2 G Maleket (violett), postfrischer Wert mit Aufdruck in umgekehrter Typfolge, Pracht, selten, Kohl-Handbuch Nr. 23 II b F I 3048 F 1894, 1/2 G Maleket (violett), sauber gestempelter Wert mit Aufdruck in seltener umgekehrter Typfolge, Prachtstück, Kohl-Handbuch Nr. 23 II b F I 3049 F 1894, 4 G Ethiopie (blau) kopfstehend, postfrischer Prachtwert vom Rand, Kohl-Handbuch Nr. 12 I b FI 3050 F 1905, 20 C Ziffer doppelt davon einmal kopfstehend (schwarz), ungebrauchter Prachtwert der sehr seltenen Abart, Kohl-Handbuch Nr. 31 d F 3051 F 1905, 5 C (blau) auf 16 G mit Schutzaufdruck (schwarz), ungebrauchte Prachtwerte, Kohl- Handbuch Nr a I, (ME 440,-) 3052 F 1905, 5 C (violett) auf 16 G mit Schutzaufdruck (schwarz), sauber gestempelter Prachtwert, Kohl-Handbuch Nr. 43 Ib, (ME 660,-) 3053 F 1906, 5 C bis 1,60 Fr (blau) Harar-Aufdruck (violett), ungebrauchter Prachtsatz ohne Mi. Nr. 20, Mi. Nr. 18 und 24 ** und sign. A. Michel bzw. gepr. Kohl, Kohl-Handbuch Nr a, (ME 330,-) 1-7 I 100,- 1-7 II 100,- 1-7 II K a * 80,- 2 I/IIF * 1 2 VFI ** 1 2 VFI b 1 5 IK b ** 1 10 DDK d * 100,- 17 I, II * 1 17 I b 200,- 18/24 I a **/* 100, /31 ca., fünf Belege mit interessanten Bedarfsfrankaturen, meist Auslandspost 40 u.a. 80,-

125 ALBANIEN ALBANIEN , Karte von VLONE nach München, mit Mischfrankatur dreier verschiedener Emissionen, mit Ankunftsstempel , Krönung, postfrisch, 1 Fr. 160 Werte und 3 Fr. 90 Werte, alle in größeren Bogenteilen, 1 Fr. mit einigen Zwischenstegen, sehr seltenes Angebot (ME über 2000,-) /42, zwei Briefe nach Deutschland, mit je deutscher und italienischer Zensur, einmal per Flugpost aus SHKODER, seltene Bedarfspost 18,26,32 90,- 195, 197 ** 120,- 302, , F 1962, 3 Werte Gagarin tadellos postfrisch mit schwarzem Überdruck (ME 300.-) b ** 85,- ALBANIEN ÖSTERREICH. POSTÄMTER , "DURAZZO" - Dienst-R-Brief des österreichischen Etappenpostamtes mit R-Zettel und feinem Stempelabschlag , 2 Werte Monastir als kompletter sauberer postfrischer 4-er Block Satz (ME 260.-) (4) ** 80,- 60,- ALDERNEY , Blockausgabe "Kricketspieler" in Originalgröße postfrisch aber total verschnitten, sodass sich die Marken geteilt am Ober- und Unterrand des Blocks befinden! , Blockausgabe "Tauchverein" in Originalgröße postfrisch aber total verschnitten, sodass sich die Marken geteilt am Ober- und Unterrand des Blocks befinden! Äußerst dekorativ! AUSTRALIEN AUTOMATENMARKEN 3063 F 1999, Australia 99, Frama - ATM 40 C., 6 verschiedene Werte mit Eindruck ohne Abstand vom ersten Tag der Ausstellung, postfrisch, Auflage vermutlich nur 150 Sätze Bl. 3 Vs ** 80,- Bl. 4 Vs ** 80,- ** 130,- BARBUDA o 3064 F 1986, Halleyscher Komet 1-5 D., kompletter Probedrucksatz auf ungezähntem Fotopapier, diese in Vorlageheft der Druckerei eingeklebt Pr. (*) 110,- o 3065 F 1987, Meerestiere 5 C D., kompletter Probedrucksatz auf ungezähntem Fotopapier eingeklebt in Vorlagekarton der Druckerei, selten Pr. (*) 200,- 275 BELGIEN 3066 F 1863, Medaillons gezähnt, alle vier Werte (Mi.-Nr C) in Viererblocks, meist je zwei Werte ungebraucht mit zartester Falzspur und zwei Werte völlig postfrisch (1 C. = drei Werte, 40 C. = 1 Wert). Perfekt gezähnt, ungemein farbfrisch und teils auch exzellent zentriert, was bei dieser Ausgabe besondere Erwähnung verdient! Nach dem belgischen COB-Spezialkatalog sind es die Mi.Nr. 13 B - 16 B, mit einer Katalogbewertung von rund 6.000,- Euro für Einzelstücke (Einheiten werden im COB nicht bewertet). Vier Fotoatteste von Pierre Kaiser liegen bei F , Zeitungsmarkenausgabe (Mi.Nr ) in Viererblocks, alles farbfrisch, gut gezähnte Einheiten * oder sogar **. Nach dem belgischen COB-Spezialkatalog liegen folgende Nummern vor: Mi-Nr. 22 a (postfrischer Viererblock, ganz leichte waag. Bugspur durch das untere Paar), Mi-Nr. 23 A *, 24, 24 Aa und 25 A (jeweils zwei Werte ungebraucht bzw. postfrisch). Katalogbewertung für Einzelstücke 9.760,- Euro (es gibt für Einheiten keine Bewertung). Mit vier Fotoattesten Pierre Kaiser F 1878, 5 Fr. gelbbraun, der Spitzenwert auf kleinem Briefstück aus ANVERS (ME 1.600, -++) 3069 F 1878, 5 Fr. rotbraun, farbfrisches gut gezähntes Prachtstück mit Originalgummi und Falzresten (ME 1.900,-) 10-13C (4) **/* 3000, (4) **/* 2500,- 34 a 360,- 34 b * 360, F 1883, C. in waag. Paaren mit saub. Falzrest, Auflage nur Sätze, Kab.! U * 200, , Albert mit Stahlhelm, kpl. farbfrischer Prachtsatz, die 4 Höchstwerte sign. Bartels 145/58 * 180, F 1929, ORVAL mit MONOGRAMM-Aufdruck, farbfrischer Prachtsatz, sign. Roig und Fotoattest E. Diena I * 200, F Luxus, alles Rand- bzw. die beiden Höchstwerte Eckrandstücke! U ** 500, , MERCIER, 5 Prachthöchstwerte 1,75 F F., farbfrisch (ME 1.080,-) ** 200, , ORVAL 5 C Fr., kpl. farbfrischer Prachtsatz, minimale Falzspuren 354/65 * 180, F 1935, SITEB-Block, postfrisch in üblicher Gummierung (ME 400,-) Bl. 3 ** 65, F 1952, 20 und 40 Fr. UPU, postfrische Höchstwerte (ME 270,-) ** , Südpolexpedition-Block, postfrisch (ME 180,-) Block 25 ** 30,-

126 BELGIEN BELGIEN VORPHILATELIE 3079 F "I.P.B. 2 H PAR ESTAFETTE", roter L2 auf Brief mit rotem K2 "Anvers 8 Avr. 1833" nach Paris BELGISCHE BESATZUNG EUPEN UND MALMEDY LAGERPOST x , 40 C. grün/schwarz, seltene Zähnung L15 (Urmarke Belgien 122 C), klar gestempelt Losheim x 3081 F 1920, 50 C. karmin/schwarz, seltene Zähnung L15 (Urmarke Belgien 123 C), gestempeltes Bedarfsstück 80,- 9 C 140,- 10 C 1 BELGISCHE BESATZUNG IN MALMEDY 3082 F 1920, Wertbrief über 5 Mark von SCHÖNBERG nach BERLIN, frankiert mit 20 C. und 40 C. Aufdruckausgabe "Malmédy", Adresse wohl aus Sicherheitsgründen nachgezogen, in Berlin nach nachgesandt, nur wenige Wert-Bedarfsbelege dieses Gebietes bekannt, Liebhaberstück in guter Qualität 6 A, 9 A 180,- o o o BELGISCH KONGO 3083 F 1926, 1,50 Fr. Ubangi-Mann Einzelkorrekturabzug original auf Trägerkarton geklebt, gedruckt in der American Bank Note Company, selten 3084 F 1923, 15 C. Babuende-Frau Einzelkorrekturabzug original auf Trägerkarton geklebt, gedruckt in der American Bank Note Company, selten 3085 F 1923, 30 C. Holzarbeiter Einzelkorrekturabzug original auf Trägerkarton geklebt, gedruckt in der American Bank Note Company, selten 68 Var. 280,- 68 Var Var. 2 BERMUDA 3086 F 1874, 3 P. auf 1 Sh. Viktoria-Handstempelaufdruck, gestempelt, normal gezähnt, einwandfrei, Altsignatur, Fotoattest RPSL 02/2013 (ME 1.400,-) BIRMA F 1945, Britische Militärverwaltung, 2 ANNAS auf 1 A., Ganzsachenumschlag-Provisorium mit Unterschrift Tun Tin, als Privatbrief aus Yandon mit Stempel "EXPTl. P. O. No 2" und Zensurstempel sowie Verschlussstreifen nach Indien, Ankunftsstempel 5 SEP 45, Bedarfsqualität, sehr seltenes Stück, H u G C 15 b GA 7 310,- 200,- BOSNIEN U. HERZEGOWINA (ÖSTERR.) FELDPOST 3089 "KuK ETAPPEN-POSTAMT 9/1 79 No. XVII" K1 auf Brief nach Melk mit L1 "Franco", Alterungs- und Beförderungsspuren 3090 "PLEVLJE 21/3 99 K und K FELDPOST-EXPOSITUR No 1", K1 auf Brief nach Pola mit L1 "Franco", Faltbüge BOSNIEN U. HERZEGOWINA (ÖSTERR.) BESONDERHEITEN 3091 F 1859, kompletter Faltbrief von Sarajevo nach Triest mit dem ERSTEN BLAUEN TÜRKISCHEN SIEGELSTEMPEL VON SARAJEVO (Bosna) und Österreich Ausgabe Kreuzer Type I, die Marke mit einem kompletten Zweizeilerstempel "BROOD 20.FEB" entwertet. Rückseitig Transitstempel von Agram und sehr schön ausgeprägter Desinfektionsstempel "NETTO DI DENTRO E DI FUORA CONT. AMT BROOD", besonders attraktiver und seltener Bosnienvorläufer mit Prüfungsmitteilung Seitz aus 1964 und Fotoattest Puschmann BOSNIEN U. HERZEGOWINA (ÖSTERR.) STEMPEL 3092 F 1850, fein beschrifteter Brief nach Stuttgart mit glasklarem Kursivstempel "BODEGRAY 2. SEP." (Müller 2016a Punkte), links oben Vermerk "Aus Bosnien", Brief mit schöner Rastelung und handschriftlichem Desinfektionsvermerk und -siegel von Altgradiska, entsprechende Taxierungen (vor dt.-österr. Postverein), lediglich ein weiterer ähnlicher Brief (jedoch nicht ins Ausland) bekannt 3088 "FELDPOST-EXPOSITUR 29/9 No 1", K1 auf Brief nach Wien 90,- 80,- 65,- 2400,- 2400,- BOSNIEN-HERZEGOWINA SERBISCHE REP F 1999, 2 Werte Europa als postfrischer Satz mit dem Plattenfehler "roter Punkt unter 0 von 2,00" beim 2.00 M Wert. Dieser Plattenfehler ist immer an der gleichen Stelle am Oberrand. Auflage insgesamt nur Sätze, davon ein kleiner Teil mit Plattenfehler! 3094 F 1999, 2 Werte Europa "Natur" im sauber postfrischen Kleinbogensatz, Auflage gesamt nur Kleinbogen-Sätze! (ME ) (I) ** 100, KB ** 330,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

127 BOSNIEN-HERZEGOWINA SERBISCHE REP , 2 Werte Europa "Kinder" jeweils auf dekorativer farbiger Maximumkarte, Auflage gesamt nur Sätze! , 2 Werte Europa "Kinder" im sauber postfrischen waagerechten Zwischenstegpaar mit mittigem Herzstück. Auflage nur Sätze! (ME ) MK ZW ** 100,- BRASILIEN , 200 R. Einzelfrankatur auf mehrfach zensiertem Brief von RIO DE JANEIRO nach Winterthur/Schweiz, vorderseitig seltener violetter "CORRESPONDANCE des Prisoniers de Guerre au Brésil" BRIT. OSTAFRIKA U. UGANDA GANZSACHEN , 15 C. Postkarte von Mombasa nach Deutschland, mit sauberem Abschlag "DEUTSCHE SEEPOST OST-AMERIKANISCHE HAUPTLINIE" ,- 80,- 1924, 15 C, postcard from MOMBASA to Germany, with fine strike of German shipmail cancellation "DEUTSCHE SEEPOST OST-AMERIKANISCHE HAUPTLINIE" BRIT. SÜDAFRIKA GESELLSCHAFT 3099 F 1892, 5 Pfund olivgrün, mit LOCHUNG "13.1.oo", fiskalisch gebraucht, in Bedarfszähnung, ohne Gummi 3100 F 1892, 10 Pfund braun, mit LOCHUNG, fiskalisch gebraucht, in Bedarfszähnung, ohne Gummi 3101 F 1898, 20 Pfund braungelb, der Spitzenwert als Lückenfüller, fiskalischer Stempel entfernt (ME ,-) 10 (*) 90,- 11 (*) 140,- 75 (*) 100,- BULGARIEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 4 aus dem Richter-Bestand F 1885, 50 auf 1 Fr. Wappenlöwe, gestempelt in einwandfreier Qualität auf Briefstück (ME 4) BULGARIEN BESONDERHEITEN 3103 F 1916, 5 St. und 2 x 10 St. Ferdinand auf Zensurbrief von "Kitchevo 2.X.916" mit rs. violettem "Tsenzurna Komisia Skopie" nach Nisch mit österreichischem L3-Zensurstempel 3104 F 1917, 2 x 10 St. und 2 x 25 St. Ferdinand auf R-Zensurbrief von "Posarevatz 7.VI.917" mit rs. rotviolettem "Tsenzurna Komisia Sofia" über Budapest mit Zensurklebezettel und - stempel nach Belgrad 3105 F 1917/19, 15 St. Besetzung auf Brief von "Despotovo 12.VII.918" mit Zensurstempel "Censurna Komisia Kiupria" und ungar. Zensurklebezetteln über Budapest mit Zensurstempel, Beförderungsspuren, sign. Nakri 3106 F 1918, 15 und 25 St. Freimarken auf R-Brief von "Salach 14.II.918" mit rs. rotem Zensurstempel "Cenzurna Komisia Sofia" über Budapest mit Zensurzettel und Zensurstempel nach Belgrad, 15 St. über den Rand geklebt 3107 F 1918, 5 St. Postanweisungsformular über 500 Leva mit 5 und 3 x 30 St. von "Prilep 3.VI.918" nach Stawertzi mit rs. Gebührenmarke, Faltbüge 3108 F 1918, 5 St. Postanweisungsformular über 300 Leva mit 3 x 25 St. Besetzung von "Nish 11.V.918" nach Tirnovo mit rs. Gebührenmarke, Faltbüge CANADA VORPHILATELIE 3109 F 1831, "Montreal", roter K1 auf Brief mit handschriftlich "Post Paid to New York" und handschriftlich rot "18 3/4" an Mission in London, rückseitig etwas beschnitten 3110 F 1847, Quebec, roter Doppelbogenstempel L.C. und roter Kronen Stempel "PAID AT QUEBEC" auf Taxbrief nach New York, rückseitig Klebestellen 24 II 80,- 140,- 140, ,- 190,- 180,- 180,- 100,- 270,- 277 CEYLON /1911, drei Ganzsachen mit Zusatzfrankaturen, alle nach Europa mit zwei Vierfarbenfrankaturen, dekorativ 117 u.a. 130,- CHILE o 3112 F 1992, Christopher Columbus, 500th Anniversary of the Discovery of America,. PROOF-Set with punch-hole and overprinted SPECIMEN, issued by American Bank Note Co. and only availalbe for the market after 1990, in presentation folder, rare 3113 F 1928, 8. 5., Versuchsflug-Brief von Santiago nach Buenos Aires durch Doolittle, vorderseitig Spuren (Muller Nr. 14) Spec * ,- Wir präsentieren Ihre Werte international!

128 CHILE CHILE PORTOMARKEN 3114 F 1894, 10 C. Valparaiso-Ausgabe, gestempelt auf Taxbeleg vom Deutschen Reich mit zweimal Mi-Nr. 47, entwertet Hamburg via la Rochelle mit nebengesetztem schwarzen "T", seltener Beleg in sauberer Qualität CHINA ALT 3115 F 1883, 5 Ca. Großer Drache chromgelb, gestempelt mit unregelmäßiger Zähnung ( ME 4) 3116 F 1878, 1 Ca. Großer Drache, gestempelt in üblicher Qualität mit roter Entwertung 1 100, F 1878, 5 Ca. Großer Drache, gestempelt in üblicher Qualität mit blauer Entwertung 3 130, F 1894/97, 5 Ca. Geburtstag, gestempelt in üblicher Qualität (ME 330,-) 11 90, F 1897, 1 C. Red Revenue, gestempeltes Prachtstück 29 65, , 1/2 Ca. braunlila bis 10 Ca. dunkelgrün, 6 ungebrauchte Werte mit Originalgummi, dabei die 5 Ca. rosa postfrisch, saubere Qualität 5 380,- 100, **/* 80, , 1 (2) u. 2 C. Drache zusammen mit Nachfrankatur in Shanghai (Fr. Post in China Mi- 36 (2), 37 u.a. 100,- Nr. 2) auf Ansichtskarte von 1901 nach Nienburg/Deutschland, Bedarfsqualität 3122 F 1900, 5 C. China und 10 C. Franz. Post in China, auf Fotoansichtskarte "Shanghai. Der Bund" von SHANGHAI JAN. 00 und mit der Frz. Post befördert (Marke oben über den Rand geklebt) von SHANG-HAI 18 JANV 00 nach Leipzig, schöne Mischfrankatur! /47, fünf Bedarfsbriefe mit interessanten Frankaturen, dabei seltener R-Brief nach Rumänien und retour-gesandt o , 15 u. 60 C. Flugzeug über chinesischer Mauer zusammen auf Erstflug-Beleg 1937 SHANGHAI TO GUAM, rückseitig Ak.-Stempel, Bedarfsqualität, selten , Blockausgabe Wiederaufbau, postfrisch ohne Gummi wie verausgabt, Rand etwas wellig und waag./senkr. je 1 mm Untermaß (ME 130,-) u.a. 90,- 262, ,- 278 CHINA ALT BESONDERHEITEN 3126 F 1861, Brief nach Breslau, laut Absendervermerk aus Shanghai vom 22. April 1861, dort wahrscheinlich durch engl. Dampfer nach Hongkong mitgenommen und am 29. AP.1861 bei der Post aufgegeben, Rötelvermerk 1/8, 1Sh. 8 Pence, bar bezahlt, bestätigt mit rotem Stempel "HONGKONG PAID 29. AP 61", Durchgangsstempel "LONDON PAID 20. JU 61" und Grenzübergangsstempel Preußen "AUS ENGLAND PER AACHEN", rückseitig Ausgabestempel vom 23.6 (61), ein früher Brief aus China in sauberer Qualität Bl. 1 (*) 60,- 4 CHINA VR x , Gelehrte, 4 Blocks kpl., ohne Gummierung wie verausgabt, Falzrest (ME ca. 180,-) Bl. 1-4 * 60, F F. Proklamation, ungebraucht ohne Gummierung (wie verausgabt), tadellos (ME 400,-) 3129 F F. Proklamation, ungebraucht ohne Gummierung (wie verausgabt), tadellos (ME 400,-) , 4-8 F. Goldfische, kompletter Satz postfrisch, Gummierung durch Lagerung im Steckbuch teilweise gebräunt, sonst einwandfrei (ME 9) , Goldfische, 12 Werte, der kpl. Satz mit etwas unfrischer Originalgummierung (ME für postfrisch 9) , 8-30 F. und 4-20 F. Chrysanthemen, beide Sätze komplett postfrisch, ein Wert mit Zahnfehler, teils rückseitig etwas verschmutzt (ME 840,-) 3133 F 1961, Blockausgabe Tischtennis-Weltmeisterschaft in Peking, ungebraucht ohne Gummi wie verausgabt, rückseitig 3 leichte Falzreste (ME 2.200,-) , 4-50 F. Schauspielkunst, kompletter Satz postfrisch, teils kleine Anhaftungen (ME 2.100,-) 3135 F 1962, Blockausgabe Schauspielkunst, Ersttags-Sonderstempel, Originalmaße, oben minimal stempelfleckig, sonst einwandfrei (ME ,-) 3136 F 1962, Schauspielkunst-Block mit sauberem Ersttagssonderstempel, sehr selten, Originalgummierung mit zwei Falzresten, einwandfrei (ME ,-) 3137 F 1962, Blockausgabe Schauspielkunst ("Theaterblock"), gestempelt , minimal bügig mit voller Originalgummierung in Originalgröße (ME ,-) 3138 F 1962, Schauspielblock, gestempelt , Bug oben rechts, mit voller Originalgummierung in Originalgröße (ME ,-) , 4-50 F. Landschaften, kompletter Satz postfrisch, teils rückseitig mit leichten Verschmutzungen (ME 2.000,-) 484 (*) 100,- 484 (*) 100, ** * 120, ** 200,- Bl. 7 (*) 500, ** 600,- Bl ,- Bl ,- Block ,- Block , ** 600,-

129 CHINA VR 3140 F 1964, Blockausgabe Pfingstrosen, ungebraucht ohne Gummierung (wie verausgabt), minimal bügig in Originalgröße (ME 4.500,-) 3141 F 1964, Blockausgabe Pfingstrosen, postfrisch in Originalgröße, ohne Gummi wie ausgegeben, rs. leichte Befestigungsspuren, ansonsten einwandfreie Qualität (ME 4.500,-) 3142 F 1964, drei Werte zu 8 F. 15. Jahrestag der Gründung der VR, postfrisch im Dreierstreifen, zwischen mittlerer und rechter Marke gefaltet (ME ca. 500,-) , drei Werte zu 8 F. Lu Xun, postfrisch, ein Wert mit Zahnverkürzung, anderer rückseitig leicht verschmutzt (ME 370,-) Block 9 (*) 1200,- Block 9 (*) 900, ** 100, ** 100, , 8 F. Mao Zedong, postfrisch mit leichten Zahnunregelmäßigkeiten (ME 300,-) 979 ** 90, F 1967, kleines Lot von postfrischen Ausgaben dieses Jahrgangs mit zwei Werten der Mao Zedong-Serie, sowie Mi.-Nr. 980 in einwandfreier Qualität (ME 1.3) 980, 990, 992 ** 300, F 1967, 8 F. Maos Gedanken, postfrisch mit leicht unregelmäßiger Zähnung (ME 400,-) 982 ** 100, , 8 F. Mao Zedong, postfrisch in einwandfreier Qualität (ME 320,-) 1025 ** 90, , 8 F. Maos Direktive, waaagerechtes Paar, ein Wert postfrisch, ein Wert gestempelt (mit Originalgummierung) (ME 3) 3149 F 1969/70, 8 F. 2 Werte Klaviermusik kpl. postfrisch, dazu 5 Werte zu 8 F. Revolutionäre Pekingopern ohne die erst 1971 erschienene Marke, postfrisch, einwandfrei (ME 480,-) 3150 F 1971, 9 Werte Kommunistische Partei als kompletter Satz wie verausgabt ohne Gummierung, der Dreierstreifen ist nur einmal zwischen zwei Marken angefaltet 3151 F 1871, 50 Jahre KP, postfrischer Dreierstreifen, gefaltet sonst tadellos (ME für ungefaltet 500,-) 1027 (2) **/ 90, , ** 120, ,- 1079/81 (*) 100, F 1978, Blockausgabe Wissenschaft, postfrisch, einwandfrei (ME 700,-) Bl. 11 ** F 1978, Blockausgabe Pferde, postfrisch, einwandfrei (ME 800,-) Bl. 12 ** 300, F 1978, Blockausgabe Gemälde, postfrisch, einwandfrei (ME 500,-) Bl. 13 ** , Blockausgabe Gemälde, gestempelt, einwandfrei (ME 2) Bl , F 1978, Blockausgabe Brücken, postfrisch, einwandfrei (ME 600,-) Bl. 14 ** 220, , Blockausgabe Brücken, sauber gestempelt auf Briefstück, einwandfrei (ME 220,-) Bl , F 1979, Blockausgabe Chinesische Mauer, postfrisch, einwandfrei (ME 280,-) Bl. 15 ** 100, F 1979, Blockausgaben Chinesische Mauer und Briefmarkenmesse Riccione, je sauber gestempelt, einwandfrei (ME 540,-) 3160 F 1979, Blockausgaben Chinesische Mauer und Briefmarkenmesse Riccione, je auf sauberem Ersttagsbrief, einwandfrei (ME 6) 3161 F 1979, Blockausgabe Briefmarkenmesse Riccione, postfrisch, bis auf leichte Druckstelle einwandfrei (ME 6) , Blockausgabe Sportspiele, postfrisches Exemplar in tadelloser Qualität mit spitzen Ecken (ME 170,-) Bl ,- Bl FDC 200,- Bl. 16 ** 180,- Block 17 ** 60, , Blockausgabe Sportspiele, postfrisch und gestempelt, einwandfrei (ME 210,-) Bl. 17 **/ 60, F 1979, Blockausgabe Jahr des Kindes in postfrischer Erhaltung, die Qualität ist einwandfrei (ME 2.500,-) 3165 F 1979, Blockausgabe Studium der Jugend, gestempelt, bis auf einen leichten Knitter einwandfrei (ME 1200,-) 3166 F 1979, Blockausgabe Studium der Jugend, gestempelt, bis auf einen leichten Knitter einwandfrei (ME 1200,-) Block 19 ** 1000,- Bl ,- Bl , F 1979, Blockausgabe Kamelien, postfrisch, einwandfrei (ME 300,-) Bl. 20 ** 100, , Blockausgabe Kamelien, gestempelt, einwandfrei (ME 1) Bl , F 1980, Blockausgabe Briefmarkenausstellung Hongkong, postfrisch, einwandfrei (ME 4) Bl. 21 ** , Blockausgabe Briefmarkenausstellung Hongkong, gestempelt, einwandfrei (ME 300,-) 3171 F 1979, Blockausgabe Gemälde, postfrisch, bis auf leichte Farbanhaftungen einwandfrei, dazu gestempelt mit Mängeln (ME 5) Bl ,- Bl. 22 **/ F 1980, Blockausgabe Lotosblumen, postfrisch, einwandfrei (ME 4) Bl. 23 ** F 1981, Jahr des Hahnes, postfrisches Markenheftchen (ME 5) SB 3 ** 110, F 1981, Blockausgabe "Traum des Roten Hauses", postfrisch und gestempelt, einwandfrei (ME 4) Bl. 24 **/ , Blockausgabe Chinesische Oper, postfrisch, einwandfrei (ME 180,-) Bl. 29 ** 60, , Blockausgabe Chinesische Oper, postfrisch, einwandfrei (ME 180,-) Bl. 29 ** 60, , Blockausgabe Rollbild, postfrisch, einwandfrei (ME 2) Bl. 31 ** 80, , Blockausgabe Rollbild, postfrisch und gestempelt, einwandfrei (ME 325,-) Bl. 31 **/ 100,- 279

130 CHINA VR CHINA VR MARKENHEFTCHEN 3179 F 1980, Markenheftchen 1 mit zwei Sätzen "Die Fabel vom Plumps" in postfrischer Erhaltung, auf Deckel laufende Nr. 84 gestempelt sowie rückseitig Stempelreste von darunterliegendem Heftchen, gute Qualität (ME 1.100,-) /81, 3 Markenheftchen postfrisch, dabei Flußdelphin, Chin. Fabel und Briefmarkenausstellung, einwandfrei (ME 375,00) SB1 ** 2 SB 2,4,5 ** 80, F 1981, Markenheftchen Jahr des Hahnes postfrisch, einwandfrei (ME 6) SB 3 ** 190, F 1981, Markenheftchen 3 mit 12 mal "Jahr des Hahnes" in postfrischer Erhaltung und guter Qualität (ME 5) , Jahr des Hahnes, postfrisch mit den üblichen leichten Farbanhaftungen, einwandfrei (ME ca. 5) , Markenheftchen Tonkrieger postfrisch, enthält Zusammendruck Mi-Nr und Block 30 (ME 180,-) SB3 ** 120,- SB 3 ** 100,- SB 9 ** CHINA VR MILITÄRPOSTMARKEN , 800 D., Armee, ungebraucht ohne Gummi wie ausgegeben, der Wert weist einen kleinen Ffleck auf (ME 300,-) 1 (*) 80, , 800 D., Armee, ungebraucht ohne Gummi wie ausgegeben, der Wert weist einen minimalen Bug auf (ME 300,-) 1 (*) 80,- CHINA VR AUTOMATENMARKEN , 0,30-6,40 Y. Automatanmarken, ges. 10 Portosätze, postfrisch, einwandfrei (ME ca. 700,-) 1 ** , 0,30-6,40 Y. Automatanmarken, ges. 10 Portosätze, postfrisch, einwandfrei (ME ca. 700,-) 1 ** , 0,30-6,40 Y. Automatanmarken, ges. 10 Portosätze, sauber gestempelt, einwandfrei (ME ca. 700,-) 1 120,- CHINA VR BESONDERHEITEN 280 o o 3190 F PAGORA, ORIGINAL-PROOF from the American Bank Note Co. New York, Special No. V 43654, issued for TA-CHING GOVERNMENT BANK, excellent engraving and rare 3191 F DR. SUN YAT SEN, ORIGINAL-PROOF from the American Bank Note Co. New York, Special No. V 42522, issued frp the CHINES NATIONAL RAILWAY CORP., nice engraving and rare Proof (*) 800,- Proof (*) 800,- CILICIEN BESONDERHEITEN 3192 F 1919, Postanweisung über 1000 Pia. von Adana nach Konia mit fünf Werten frankiert und rs. Ankunftsstempel 100, F 1919, Paketkarte von Adana nach Konia mit fünf Werten vs. und acht Werten rs. frankiert, übliche Alterungs- und Beförderungsspuren 100,- CUBA 3194 F 1914, Probedrucke, Freimarkenausgabe Landkarten, die Werte zu 1, 2, 3, 5, 8, 10, 50 ex Probedr. C. und 1 P. in waagerechten Paaren auf gummiertem Kartonpapier, ungezähnt und in abweichenden Farben, teils postfrisch, teils ungebraucht, seltenes Angebot, saubere Erhaltung , 10 C. Eilmarke, Probedruck als Einzelabzug in dunkelgrün mit roten Eindruck "SPECIMEN", als Sicherheitsentwertung gelocht, in der linken oberen Ecke kleine Löcher durch Heftklammern, sonst saubere Qualität, selten **/* 410,- CUBA BESONDERHEITEN , Brief von Havanna mit rotem Ra2 "Colonies&Art. 13" nach Paris mit rs. brit. K2 "Havana Mr " und Ankunftsstempel, Faltbug 3197 F 1900 ca., 2 C. braun, 5 C. dunkelblau, 10 C. braunorange und 25 C. blaugrün, 4 Probedrucke je im 4er-Block, auf ungummiertem Karton, minimal fleckig, selten 3198 F 1902, Karte aus GUANTANAMO nach Constantinople mit Portonachfrankatur 20 Pa., seltene Kombination 201 P * 130,- Probedr. * 410,- TR P 24 90,- o CURACAO 3199 F 1944, C. Rotes Kreuz Einzelkorrekturabzug original auf Trägerkarton geklebt, gedruckt in der American Bank Note Company, selten 217 Var. 2

131 DÄNISCH WESTINDIEN DÄNISCH WESTINDIEN , 5-50 Bit. jeweils im waagerechten Paar mit Gefälligkeitsstempel auf Blatt, Marken in leicht unterschiedlicher Qualität, selten so zu finden DOMINIKANISCHE REP. GANZSACHEN , 2 Ct.-Ganzsache mit 1 Ct.-Zusatzfrankatur, von MONTE CHRISTY nach WISMAR, mit Schiffspoststempel "HAMBURG. AMERIKAN. PACKET-Co- S.S. CYCLOP", selten, Karte Büge und Marke mit leichten Klebeflecken (Ascher Nr. 9) ECUADOR VORPHILATELIE 3202 F 1859, kompletter Brief mit Stempel des britischen Postamts von Guayaquil nach Bordeaux mit vorderseitigem "AMB. CALAIS" und Verrechnungs-Stempel "GB/ 2 F 87 5/10 C" sowie Taxstempel "12", rückseitig 6 verschiedene Stempel, Bedarfsqualität EPIRUS 3203 F 1901, türk. Post, R-Brief aus Constantinopel nach JANINA mit je zweisprachigen Dkr JANINA bzw. POGON, sehr gute Qualität, Stempelseltenheit 3204 F 1885, türk. Post, JANINA TURQUIE 11 AVRIL 1885 (blau), klar auf 20 Pa. GSK in die Schweiz in guter Qualität 3205 F 1868, österr. Post, PREVESA 23 8, glasklarer K1 auf Taxbrief "15" nach Triest in guter Qualität, Vlastos Nr F 1886, österr. Post, PREVESA mit Jahreszahl, klar auf Faltbrief nach Triest mit 10 Sld in sehr guter Qualität, Vlastos Nr. 12, (ME 470,-) 3207 F 1908, ital. Post, mit 15 C Italien frank. vorgedruckter Firmenumschlag mit zweimal klarem JANINA (UFFICIO POSTALE ITALIANO) nach Genua in guter Qualität, kleine Öffnungsmängel, gepr. Sorani (2) 100,- 80,- 140,- 180,- 140,- 130,- 120,- 90,- ESTLAND 3208 F 1923, 2 1/2 M +1 M, orange/braun, mit Aufdruck, waagerecht ungezähnt, sauber gestempelt, seltene Zähnungsabart 46 A Uw 140,- x , 10 Kop. Einzelfrankatur aus REVAL nach HELSINGFORS mit Ankunftsstempel Russ. 5 60,- 281 FÄRÖER 3210 F 1940/41, Ö. Wellenlinien mit Aufdruck, kompletter Satz postfrisch in einwandfreier Qualität, Fotoattest Dr. Debo BPP (ME 800,-) 2-6 ** 160,- FINNLAND x Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 6 bis 10 aus dem Richter-Bestand /66, Prachtlot 13 klassische Werte mit u.a. gut gezähnten Ausgaben, je mit Kurzbefund Schwenson BPP 05/ F 1866, 5 P. braunlila, Durchstich C, auf normal dickem Papier. Gestempelter einwandfreier Prachtwert, Fotobefund Schwenson BPP 05/ F 1866, 8 P. Durchstich C, auf gewöhnlichem Papier, gut gezähnt mit berührter Zungenspitze, Fotobefund Schwenson BPP 05/ F 1866, 8 P. Durchstich C, auf gewöhnlichem Papier, Stempel "ABO", geknickte Zungen, Fotobefund Schwenson BPP 05/ F 1866, 8 P. Durchstich C, auf dickem graugrünen Papier, zwei berührte Zungenspitzen, Fotobefund Schwenson BPP 05/ F 1866, 10 P. Wappen schwarz auf gestreiftem, sämischen Papier (Facit 7 v1 C1), ungebrauchtes Prachtstück mit nahezu vollem Originalgummi, minimaler Eckzungenbug, frisches Stück dieser seltenen Marke, Fotoattest Nielsen (ME 2.500,-) 3217 F 1866, 10 P. Durchstich B, auf gestreiftem sämischen Papier, kleine Zungenfehler, Fotobefund Schwenson BPP 05/2014 ex 3-9 / 300,- 5 C x 80,- 6 C x 80,- 6 C x 80,- 6 C y 80,- 7 Ax * 360,- 7 B x 120, F 1866, 20 P. Durchstich A, Prachtwert, Fotobefund Schwenson BPP 05/ Ay 3219 F 1885, 20 P. gelborange, Kehrdruckpaar mit klarem zentrischen EKr. "SALLMIS 11/4 1885", minimal angetrennt, durch Falz gestützt, ein farbfrisches Stück mit hervorragendem Gesamteindruck, sign. Burrus, Attest Mikulski A.I.E.P. (ME 3000,-) 22 K 700,- FRANKREICH Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 12 bis 17 aus dem Richter-Bestand F 1849, CERES-Erstausgabe, 7 Prachtwerte mit zweimal 10 C. in Farbnuancen ex 1-7 */ 500,- Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

132 FRANKREICH 282 o 3221 F 1849, 1 Fr. fahlrot gestempelt auf Briefstück, sehr seltenes Stück mit schönem Schnitt in toller Qualität, Frankreich Seltenheit, signiert Pfenninger und Fotoattest SBPV (ME ,-) 3222 F 1853/1862, Prachtlot Napoleon mit 26 Werten, dabei Randstücke, Briefstück mit Vierfarbenfrankatur etc F 1853, 20 C blau auf grünlich Type II, sauber gestempelt alsseits voll/breitrandiger Wert mit sauberem Stempel, gepr. Calves, Dalay, (ME 2) 3224 F 1870, 2 C Bordeaux rotbraun, farbfrischer allseits vollrandiger Wert, tadellos, gepr. Engel, (ME 8) 6 b 2500,- ex / 180,- 13 II f 80,- 37 b 220, F 1870, CERES, Prachtlot 8 Werte verschiedenster Wertstufen ex , F 1870, 5 C Bordeaux grün und gelbgrün, farbfrische allseits vollrandige Werte, tadellos, "b" gepr. Calves, (ME 680,-) 3227 F 1870, 10 C Bordeaux, zwei farbfrische vollrandige Werte, sauber gestempelt und tadellos, einmal auf Briefstück, Dalay-Nr. 43 II a und 43 II c, (ME 710,-) 3228 F 1903, 50 C Merson auf GC-Papier, tadellos postfrisch, gepr. Calves, Yvert Nr. 120 d, (ME 400,-) 3229 F 1925, 5 Fr. karmin, postfrische Blockausgabe anlässlich der Internationalen Briefmarkenausstellung in Paris, saubere Qualität (ME 3000,-) 3230 F 1925/26, 3-20 Fr. Allegorie, kompletter Satz einwandfrei postfrisch, geprüft Bühler (ME 700,-) 3231 F 1927, Blockausgabe Briefmarkenausstellung Straßburg in gestempelter Erhaltung, Stempel auf dem Blockrand, sehr gute Qualität (ME 1.100,-) 3232 F 1929, 2 Fr (+5 Fr), Philatelistische Ausstellung in Le Havre, mit vierzeiligem blauen Aufdruck "EXPOSITION LE HAVRE 1929 PHILATELIQUE", postfrisches LUXUS- Unterrandstück, diese Ausgabe erschien NUR in einer Auflage von Stück, Altsignatur (ME 1000,-) o , 85 C Fr. Flugzeug über Paris im kompletten Satz in gestempelter Erhaltung, normale Qualität, Höchstwert signiert (ME 380,-) 3234 F 1936, 50 Fr, Flugzeug über Paris, sogenannte "Banknote", aus der linken unteren Ecke, die Marke ist postfrisch in einwandfreier Qualität, der Seitenrand weist ein Bug auf, ein schönes Sammlerstück einer in nur geringer Auflage erschienenen Marke (ME 1.100,-) , 50 Fr. Flugzeug über Paris, sauber gestempeltes Unterrandstück in einwandfreier Qualität (ME 300,-) 3236 F 1936, 10 Fr. Ozeanüberquerung französischer Postflugzeuge postfrisch vom Unterrand (ME 650.-) , Blockeinzelmarken aus der Blockausgabe "Briefmarkenausstellung PEXIP" postfrisch (ME 320.-) 39 a/b * 180,- 40 (2) / 1 97 y ** 100,- Bl. 1 ** ** 1 Block 2 220,- 239 ** ,- 321 ** 260, ,- 327 UR ** 210, ** 100, F 1938, 50 Fr. Clement Adler sauber postfrisch in beiden Farben (ME 280.-) 425 a+b ** 85, , 3.50 Fr. UPU, Epreuve-Block in braunroter Farbe, vs. rs. unten Bleistiftbeschriftung und rs. Falzreste 778 epr (*) 80, , Fr. UPU auf Delegiertenkarte mit ESST mit Uhrzeitangabe FDC 65, , UPU auf dekorativem Kongress-Faltblatt mit ESST , F 1947, 4.50 Fr. UPU, Epreuve-Block in violetter Farbe, vs. rs. unten Bleistiftbeschriftung und rs. Falzreste 779 epr (*) 80, F 1947, 6 Fr. UPU, Epreuve-Block in blauer Farbe mit Unterschrift des Entwerfers 780 eda (*) 100, F 1947, 10 Fr. UPU, Epreuve-Block in roter Farbe, vs. rs. unten Bleistiftbeschriftung 781 epr (*) 80, , 2 Werte Unesco Gebäude postfrisch als ungezähnte Serie (Dallay Euro) U ** , 0.50 und 1 Fr. Gemäldemarken als attraktiver ungezähnter und postfrischer Satz U ** 65, , 2 Werte Rotes Kreuz postfrisch als ungezähnte Serie (Dallay Euro) U ** 3248 F 1978, 11 Werte Sabinerin als postfrische Serie komplett ungezähnt U ** 100, , 5 Werte Sabinerin als postfrische Serie komplett ungezähnt U ** , 2 Werte Marianne postfrisch als ungezähnter Zwischensteg-Paar Satz ZW U ** 3251 F 1992, Musikinstrumente, Mi.Nr , Einzelabzüge (11) als Epreuves de Luxe auf gummiertem Papier, Luxus! Dallay 700,- Euro 3252 F 2003, Blockausgabe "Rotkehlchen" in Originalgröße tadellos postfrisch noch mit Original- Faltkarte der Versandstelle. Der Block ist in vielen Sammlungen fehlend, da dieser Block nur auf Bestellung verkauft wurde und nicht automatisch im Abonnement ausgeliefert wurde. Kleinstauflage! (ME 280.-) 3253 F "PEXIP 1937" im Originalformat, unsigniert, tadellos, ME 600,- (Dallay No. BF 3; 900,- Euro) ** 2 Block 35 ** 80,- Bl. 3 ** 200,-

133 FRANKREICH FRANKREICH BALLONPOST 3254 F 1870, Ballon monté-brief mit 20 C. Napoleon von Paris nach St. Malo mit Ankunftsstempel vom , Marke über den Rand geklebt 200,- FRANKREICH PORTOMARKEN 3255 F 1871, 60 C. Portomarke gelbbraun, breitrandiges Prachtstück P 7 * 100, F 1896, 1 Fr. lilakarmin auf gelblich, ungebrauchter Prachtwert P 34 x * 100,- FRANKREICH PAKETMARKEN 3257 F 1941, 7.50 Fr. Postpaketmarke Eisenbahn postfrisch ohne Werteindruck (Dallay 169D / Euro) PA 160 F ** 1 FRANKREICH VORPHILATELIE 3258 F "NO 27 ARM D ITALIE", L2 auf Brief nach Turin 90,- FRANKREICH BESONDERHEITEN o ca., Essay von Napoleon im ungezähntem Neunerblock in ungebrauchter Erhaltung ohne Gummierung, einmal leicht berührt in sonst sehr guter Qualität Essay (9) (*) 120,- FRANKREICH DIENSTMARKEN F. DIE UNESCO , erste Serie für die Unesco komplett ungezähnt postfrisch, ungewöhnliche Sammlungsergänzung (Dallay 190.-Euro) 1-3 U ** 60,- FRANZ. INDIEN 3261 F 1931, 4 Werte Internationale Kolonialausstellung als kompletter Satz vollständig ungezähnt tadellos postfrisch. Eine seltene frühe Ausgabe der 30-er Jahre! FRANZ. INDOCHINA ALLG. AUSGABEN GANZSACHEN /1927, sieben Ganzsachen mit verschiedenen Verwendungen, teils nach Europa aus Annam und Tongking U ** 130,- 65,- GABUN , Freimarken 9 Werte (teils mehrfach) aus der Aufdruckausgabe 1924/31 auf schönem gut frankierten Brief von Port Gentil nach Kassel ( ), saubere Qualität ex ,- GEORGIEN , Bedarfsauslandsbrief nach Berlin, mit Mischfrankatur rückseitig (eine Marke defekt), dabei 1000 Rubel Hungerhilfe 3265 F 2005, 100 T. Fußball- Weltmeisterschaft Deutschland 2006 als postfrischer Luxus- Kleinbogen mit der äußerst dekorativen Abart "alle 10 Marken vollständig ungezähnt". Aufgrund der Qualitätskontrollen in der Druckerei kommen ungezähnte Marken sehr selten vor! 3266 F 2006, Europamarken-Heftchenblatt postfrisch mit jeweils 2 Stück 20 und 80 T. Europamarken als Probedruck mit der Aufdruckfarbe in "gold". Hiervon wurden nur einige Heftchenblätter zur Vorlage hergestellt, wobei sich die Post letztendlich für den schwarzen Aufdruck entschied! Fast in jeder Europa-Sammlung fehlend und sensationelle Neuentdeckung! 35A(2),36A 80,- 486 U KB ** 500, HBl. Probe GIBRALTAR 3267 F 1766, Brief an einen "James Smyth, Clerk to the Signet, Edinburgh, North Britain" (!) mit vierseitigem Inhalt und Ortsangabe "Gibraltar January 29th 1766", bei der Ankunft mit Bishop Mark "OW" im Kreis gestempelt. Interessanter Inhalt, u.a. über einen sehr schweren Hagelsturm ("...Alle Geschäfte und Haustüren werden durch die große Gewalt des Wassers aufgestoßen, und unzählige Menschen waren gezwungen, in die oberen Stockwerte zu flüchten, um ihr Leben zu retten..."). Einer der frühesten bekannt gewordenen Briefe aus Gibraltar, von hohem historischen Wert! ** 200,- 2 GRIECHENLAND Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 23 aus dem Richter-Bestand F 1896, Olympiade, gestempelt kpl., Mi.Nr , tadellos, (ME 900,-) , F 1951, Dr. Wiederaufbau auf adressiertem FDC, rs. mit Ankunftsstempel (ME 1500,-) FDC 260,-

134 GRIECH. BESETZUNG IN DER TÜRKEI GRIECH. BESETZUNG IN DER TÜRKEI 3270 F 1848, THESSALONIKI 21. IANNIAP 1848 (rot), klar neben Ra1 PED auf Faltbrief nach Syra mit Desinfektionsschlitzen, rote Thessaloniki in griechisch zählen zu den großen Stempelseltenheiten! 3271 F 1873, THESSALONIKI 7 FEBP 73, klar auf und neben mit 40 L gr. Hermeskopf frank. Faltbrief in guter Qualität 3272 F 1861, THESSALONIKI 11 IOIN 61, klar neben Ra1 PED (rot) und Ovalstempel... SALONICH auf Faltbrief nach Syra in guter Qualität 300, ,- GROSSBRITANNIEN 284 x Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 25 bis 27 aus dem Richter-Bestand F 1840, 1 P. Penny black, vollrandiger Schnitt, Kennbuchstaben "B G", fast zentrisch angebrachtes rotes Malteserkreuz 3274 F 1840, 1 P. Penny black, vollrandiger Schnitt, Kennbuchstaben "L J", klares, zentrisch angebrachtes rotes Malteserkreuz 3275 F 1840, 1 P. Penny black, vollrandiger Schnitt, Kennbuchstaben "H C", klares, zentrisch angebrachtes rotes Malteserkreuz /69 ca., kleine Sammlung der Mi-Nr. 3 und 16 mit Malteserkreuzen und Nummernstempeln, dabei auch einige Briefe 3277 F 1840, One Penny Black, vollrandig auf Kabinettbriefstück mit roter Malteserkreuzentwertung 3278 F 1840, One Penny Black, vollrandiges gestempeltes Kabinettstück mit roter Malteserkreuzentwertung, Fotobefund Dr. Knopke (ME 280,-) 3279 F 1840, One Penny Black, vollrandiges gestempeltes Kabinettstück mit schwarzer Malteserkreuzentwertung, gepr. Dr. Knopke (ME 3) 3280 F 1847, 6 P. violett, mit Plattennummer 1 WW, drei Seiten vollrandig, nur links mit Lupenrand, rückseitig kleine Tintennotiz (ME 1200,-) 3281 F 1847, 1 Sh grün, gestempelt im waagerechten Paar, drei Seiten sind teils berührt / beschnitten, ansonsten liegt das seltene Paar in normaler Qualität vor (ME 1200,-) 3282 F 1855/58, 4 P. Victoria auf PD-Brief von London mit Nummernstempel "18" nach Frankreich, Befund Dr. Knopke 3283 F 1862, 3 P. Königin Victoria karmin, waagerechtes Paar (ein Wert leicht eckrund) auf komplettem Faltbrief von London nach Mailand, rückseitig K2 "Da Susa a Torino", seltener Beleg x , 6 P. Königin Victoria purpurviolett, Platte 5, mit idealem Stempel "AYR DE 19 65" und "27" auf blauem Umschlag nach Breslau 3285 F 1867/69, 2 Sh. Victoria, gestempeltes Kabinettstück mit Balkentwertung "E 53" von Port-au- Prince (Haiti), dopp. gepr. und Befund Dr. Knopke , 16 / 100,- 1 65,- 1 a Pl. 2 80,- 1 Pl , ,- 7 (2) 80,- 13 ZZb 65,- 18 (2) 170, ,- 34 b 100, F 1878, 10 Sh. grünlichgrau, Prachtwert, leicht fleckig F 1883/84, 10 Sh. Victoria, gestempelt, helle Stelle und leichte Alterungsspuren, seltene Marke, gepr. Dr. Knopke (ME 4500,-) 3288 F 1902/13, 2, 2 1/2 und 5 P. König auf gesiegeltem R-Brief von "Eastbourne Ja 24 05" nach Budapest 84 bx 500,- 110 u.a. 65,- GROSSBRITANNIEN ILLUSTRIERTER BRIEF 3290 F 1891, illustrierter Brief von London nach Pakoslaw, "The Art of Shooting", kleine Öffnungsfehler GROSSBRITANNIEN FORWARDING AGENT 3291 F 1875, Brief mit Inhalt, roter Stempel "LOMBARD-STREET A PAID 16.AG.75", hs. "via Ostend", nach Strassburg, rs. mit Ak.-Stempel vom und blauer Oval-Stempel "FORWARDED BY SCHUSTER.SON & CO.AUG LONDON POSTAGE PREPAID", übliche Faltspur und Beförderungsspuren GROSSBRITANNIEN BESONDERHEITEN 3292 F 1969, 1.6 Sh Geburtstag Gandhi auf Ankündigungsblatt der Britischen Post (Britische Briefmarken GPO PL(P)2024 GER) mit L1 "cancelled" 3289 F 1902/13, 1 Po. König, gestempeltes Kabinettstück mit K1 "Guernsey Jy 4 II" (ME 400,-) ,- 120,- 100,- 527 Var. 170,-

135 GROSSBRITANNIEN GROSSBRITANNIEN TELEGRAMME , zwei seltene bedarfsmäßig gelaufene Telegrammumschläge von London und nach Berlin bzw. Eisenach, beide mit Zusatzstempeln "Mit Luftpost befördert Postamt 1 Hannover" (rosa) bzw. "MIT LUFTPOST BEFÖRDERT LUFTPOSTAMT BERLIN C2", einmal Ankunftsstempel Berlin, seltene Stücke in sehr guter Qualität mit nur minimalen Beförderungsspuren GUATEMALA BESONDERHEITEN 3294 F 1905, portofreier grüner Kartenbrief zur UPU-Ausstellung als Ortsverwendung mit violettem Guatemalastempel und Ausstellungs-Nebenstempel 75,- 220,- GUYANA 3295 F 1852, 1 C. schwarz auf dunkelkarmin, fast vollrandig geschnitten, gestempelt, rückseitig Papierreste, linke obere Ecke hell, bildseitig wie üblich einige kleine Abschürfungen, insgesamt akzeptables Exemplar dieser raren Marke, signiert Pröschold und Fotobefund "echt" der RPSL 08/2014 (ME 8000,-) 5 900,- o HAITI 3296 F 1933, Flugpost 50 C. braunoliv und karminrosa, zwei nummerierte Probedrucke auf ungummiertem Kartonpapier im Format 229 x 151 mm, jeweils unbedeutende leichte Wasserspur im Karton oben rechts HAITI VORPHILATELIE 3297 F 1860, Brief aus JACMEL über London nach Paris, Taxstempel "8" inklusive englischfranzösischer Verrechnungsgebühr "GB 1 F 60 c" Stempel, rückseitig K1 JACMEL und roter K1 LONDON, gute Qualität 3298 F 1861, "JACMEL" Stempel des britischen Postamtes rückseitig auf Brief nach Port-au-Prince mit vorderseitigem Absender-Oval-Stempel, Bedarfsbrief Pr. (*) 4 100,- 1 HONGKONG o x 3299 F 1891, 2 C. rosa mit JUBILEE-Aufdruckabart: "KLEINES U", farbfrischer Prachtwert mit Gummifehler (ME 1.000,-) 3300 F 1903, 10 $ König Edward VII orange/grau auf blau in gestempelter Erhaltung, seltene Marke in guter Qualität (ME 700,-) 3301 F 1911, TEN CENTS ultramarin, gestempelt auf Brief K1 "CATON " nach SAO PAULO mit Ankunftsstempel 29 OUT 11, Leitweg: Sibiria, Berlin, Lisboa, Durchgangs-K1 "Hong-Kong 12 AUG 11", Inhalt mit umfangreichem Privattext der Zeitgeschichte vorhanden, seltene Destination!! o , ERSTFLUG-BELEG 1936 von Hongkong über Penang nach London, frankiert mit 50 C. König George V, Bedarfsqualität 51 II * , , ,- 285 HONGKONG STEMPELMARKEN HONGKONG GANZSACHEN , 3 C. Postkarte von Hongkong nach Honolulu, rückseitig Ankunftsstempel, seltene Destination 3303 F "AMOY" - nice cds on 2 Dollars Stamp Duty, ,- 80, C. postcard from Hongkong to Honolulu, backside arrival marking, rare destination INDIEN , 1 A. und zweimal 4 A. auf Brief von KARACHI (Pakistan) nach LONDON, etwas bügig /1902, fünf Ganzsachen mit Zusatzfrankatur, teils als R-Verwendungen sowie eine interessante Nachsendung in Dänemark, dazu ein Beleg aus Ceylon o , 11/2 A R. Mahatma Gandhi, kompletter satz in gestempelter Erhaltung, normale Qualität INDIEN DIENSTMARKEN 3308 F 1942, 1 Anna 3 P.-"SERVICE"- overprint, singlefranking DHARMSALA to PALAMPUR/ PUNJAB 3309 F 1942, Registered-letter from "SOUTHERN COMMAND POONA" (Registered label) to COLABA/BOMBAY, backside redirected with censorship and additional franking, a rarity 19,24(2) 90,- 31 u.a. 120, ,- D 102(2), D108, D111 D 86 65,- 230,- Gute Ware braucht einen guten Namen

136 INDIEN INDIEN BESONDERHEITEN , INDIA USED IN BURMA, 1 Anna-Ganzsache mit Zusatzfrankatur 1/2 A. von "MANDALAY CIVIL LINES" nach Frankfurt, Pracht INDIEN STAATEN BHOPAL (?), früher Brief with sauberem Abschlag "BHOPAL" in rot, selten 1853 (?), early letter with fine strike of "BHOPAL"-cancellation in red, rare , Inlandsverwendung auf Briefteil, ¼ A. grünlichblau, vier Werte in sauberer Qualität 1884, domestic usage on fragment, ¼ A. greenishblue, four examples in fine condition ca., zwei Inlandsverwendungen der ½ A. rot, ein Brief mit Ankunftsstempel 1884 ca., two domestic usages with ½ A. red, one letter arrival marking ca., zwei Inlandsverwendungen der ¼ A. schwarz, saubere Qualiät 1890 ca., two domestic usages with ¼ A. black, fine condition , zwei Inlandsverwendungen ½ A. schwarz, saubere Qualität 1884, two domestic usages ½ A. black, fine condition ca., drei Inlandsverwendungen ¼ A. bläulichgrün, verschiedene Abstempelungen 60,- 200, ,- SG ,- SG ,- SG ca., three domestic usages ¼ A. blueishgreen, different cancellations 286 INDIEN STAATEN DHAR GANZSACHEN , drei ungebrauchte Postkarten ¼ A. (C2) mit Untertypen 1a und 1b 1897, three postcards ¼ A. (C2) with subtype 1a and 1b, unused /98, drei ungebrauchte Umschläge (E1 und E2), ½ A. schwarz in sauberer Qualität 1897/98, three unused envelopes (E1 and E2), ½ A. black in fine condition , fünf Postkarten ungebraucht in sauberer Qualität 1898, five postcards unused in fine condition (C3) INDIEN STAATEN DUTTIA GANZSACHEN 3320 F 1897, zwei interessante Ganzsachen in sauberer Qualität, davon eine gelaufene ½ A. (E3) 1897, two interesting stationaries in fine condition, one a genuine usage of ½ A. (E3) INDIEN STAATEN HAIDARABAD GANZSACHEN 3321 ½ A. Postkarte im Privatauftrag, saubere Qualität ½ A. postal card, printed to private order, good condition - Deschl PC 1 INDIEN STAATEN INDORE GANZSACHEN , ¼ A. Ganzsache mit Aufdruck-Abart, sauberer Zustand 1889, ¼ A. stationary with imprint-variety (Deschl C1o), fine used INDIEN STAATEN JIND FEUDALSTAAT , Inlandsverwendung ½ A. nach DELHI mit sauberen Abschlägen und "Postage Due" 1884, domestic usage ½ A. lemon, to DELHI with fine strikes and Postage Due 100,- 60,- 60,- 2 60,- 80,- 80,- INDIEN STAATEN MORVI 3324 F 1935, R-Ganzsache mit rückseitigem 3 P. Sechserblock MAHARAJA WAGHIJ, seltene Zusatzfrankatur mit R-Zettel, Rarität 1935, registered envelope with backside 3 P. block of six MAHARAJA WAGHIJ, rare additional franking with reg.-label, a rarity 13, 6A 300,-

137 IONISCHE INSELN IONISCHE INSELN 3325 F 1826, ISOLA DI CEFALONIA (rot), klarer Abschlag auf desinfiziertem Faltbrief mit sehr ungewöhnlicher diagonaler Faltung, gute Bedarfsqualität, Karamitsos Nr ohne Preis 3326 F 1858, KYOHPAI 1 NOE 58 (blau, griechisch), sehr seltener Abschlag mit einzeln eingesetzter "8" auf Damen-Trauerbrief nach Zante mit da blauem K2 (griech.), Karamitsos Nr. 53 und 31, sehr gute Qualität 3327 F 1829, PAXO 2. LUGLIO 1829 (roter Zierstempel, Karamitsos Nr. 56), klar neben rotem K1 POSTA DELL ISOLA DI PAXO (Karamitsos Nr. 55) auf desinfiziertem Faltbrief nach Cefalonia mit rs. Ankunfts-Zierstempel, gute Bedarfsqualität 3328 F 1841, klarer L1 der österr. Post auf Faltbrief nach Triest, gering "Tintenfraß", sehr seltener Abschlag 3329 F 1862, LEUKAS 23 IAN 62 (blau, griech.), klar auf unfreiem Faltbrief aus Santa Maura nach Venedig, seltener Kabinett-Abschlag, Karamitsos Nr F 1820, ISOLA DI ZANTE (rot, mit Punkt), sauber neben Ra1 FRANCA auf Faltbrief nach Corfu in guter Qualität, Karamitsos Nr. 24 und F 1832, OFFICIO DELLA POSTA DI CEFALONIA (Karamitsos Nr. 43), seltener Abschlag auf Faltbrief nach Corfu mit rs. je Zierstempel für Aufgabe und Eingang, gute Qualität 3332 F 1829, ITACA 3. GIUGNO 1829, klarer Zierstempel als Ankunftsstempel auf Faltbrief aus Corfu in sehr guter Qualität, Karamitsos Nr. 35 sowie 7 und F 1845, CERIGO GUGNIO , sauber neben Zierstempel Zante als Eingangsstempel auf Faltbrief in guter Qualität 3334 F 1858, ST. MAURA MAGGIO neben K2 POSTA RAGATA (je blau, Karatmitsos Nr. 58), sauber auf Faltbrief nach Corfu in guter Qualität mit griech. K2 als Ankunftsstempel 3336 F 1832, CORFU 19. MARZO 1832 (Zierstempel), rs. Abschlag auf desinfiziertem Faltbrief mit Wappenst. OFFICIO DELLA POSTA GENERALE CORFU und rotem Ra1 FRANCA nach Modena in guter Bedarfsqualität, Karamitsos Nr. 7 und F 1831, ISOLA DI ZANTE neben Wappenstempel OFFICIO DELLA POSTA GENERALE CORFU (Karamitsos Nr. 10) vs. auf Faltbrief von Zante nach Corfu mit rs.je Zierstempel für Aufgabe und Eingang (Karamitsos Nr. 9 bzw. 26) 3338 F 1832, ISOLA DI ZANTE, klar auf Faltbrief vom 17 April nach Corfu mit rs. Zierstempel für Aufgabe bzw. vs. als Ankunft, sehr gute Qualität 3339 F 1841, CORFU 5 NOUEMBRE 1841 (Zierstempel), sauber auf Faltbrief von ANCONA mit österr. Ovalstempel "Ancona DELL LLOYD.." sowie hs. "Col. Piroscafi austriaci" und rs. rotem Schreibschrift-L1 "Imp.", gute Qualität 3340 F 1841, Faltbrief aus KILLARNEY FE (Irland) mit Ra3 PAID nach Cerigo mit Weiterleitung nach Corfu und dortigem Ankunfts-Zierstempel sowie Durchgangsstempel, gute Qualität 3341 F 1833, OFFICIO DELLA POSTA GENERALE CORFU, sauber auf Faltbrief nach Zante mit dortigem K2 als Ankunft und rs. je Zierstempel für Aufgabe und Eingang, gute Qualität 3342 F 1844, Faltbrief aus ODESSA via Triest mit diversen Taxvermerken und Durchgangsbzw. Ankunfts-Zierstempel CEFALONIA, gute Qualität 3343 F 1858, KEFALLANNIA neben FRANCA (je blau), sauber auf Faltbrief mit hs. "avapore austriaches Constantinopli" in guter Qualität, Karamitsos Nr F 1871, KERFURA (Corfu) 3 AIT 71, klar auf Faltbrief nach Venedig mit geringer Patina und ital. Nachporto 60 Centesimi 3345 F 1861, KEFALLONNIA 1861 OKTOBR 30 (kopfstehender Tageszahleinsatz) neben Ovalstempel DP (je blaugrün), sauber auf Faltbrief nach Corfu mit rs. griech. K2, sehr gute Qualität, Karamitsos Nr. 47 und F 1827, Faltbrief aus Rimino (Kirchenstaat) in Bedarfsqualität nach Corfu mit Wappenstempel als Eingangsstempel, Karamitsos Nr F 1854, ZAKYNTHOS 17 APRILIOS 1854 (blau, griechisch), sauber auf Faltbriefhülle nach Corfu in guter Qualität, Karamitsos Nr F 1858, Faltbrief aus Zante mit seltenem Ovalstempel (griech., blau) und hs. "Col vapore austriaco" nach Corfu mit rs. K2 von Zakynthos, gute Qualität 3349 F 1861, KEFALLONNIA 1861FEYBRAPIO 27 neben Ovalstempel DP (je blaugrün) auf Faltbrief nach Corfu mit Ankunftsstempel in guter Qualität, Karamitsos Nr. 47 und F 1841, CORFU 7. LUCIO 1841 (Zierstempel), rs. auf gesiegeltem Faltbrief mit Wappenst. OFFICIO DELLA POSTA GENERALE CORFU nach London in guter Qualität, Karamitsos Nr. 7 und F 1841, CORFU 24. GIUGNO 1841 (Zierstempel, Karamitsos Nr. 9), rs. auf gesiegeltem Faltbrief mit vs. Wappenstempel nach New York in guter Qualität 380, ,- 300,- 300,- 200,- 200, F 1859, CAVALA 15/9, klar neben FRANCO auf Faltbrief nach Triest in sehr guter Qualität 1 140,- 140,- 140,- 130,- 130,- 120,- 120,- 120,- 120,- 120,- 100,- 100,- 100,- 100,- 80,- 80,- 287

138 IONISCHE INSELN 3352 F 1850, CEFALONIA, sauberer Zierstempel, va. auf Faltbriefhülle nach St. Maura in sehr guter Qualität, Karamitsos Nr F 1872, ZAKYNTHOS 11 IOIN 72, klar neben mit 30 L großer Hermeskopf frankierter Faltbrief mit "111" und "PD" nach Smirne/Türkei, sehr gute Qualität 3354 F 1941, Italien. Besetzung, dekorativer Bedarfsbrief von ARGOSTOLION nach Athen, mit Mischfrankatur aus Mi.Nr. 15(2), 16 und Portomarken P 1 und 2, sehr seltener portogerechter Beleg, Fotoattest Sorani 80,- 80,- 15 (2), 16 3 IRAN 3355 F 1909, 1 Ch. rot im senkrechten Fünferstreifen rs. auf Brief nach Tauris V (5) 120,- ISRAEL o , 20 u. 40 Pfg. Unabhängigkeit jeweils mit Tab in postfrischer Erhaltung, die Qualität ist einwandfrei (ME 6) 30, 31 ** 120,- ITALIEN STAATEN KIRCHENSTAAT 288 Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 31 und 32 aus dem Richter-Bestand F 1852, 5 CENT. mit seltenem Teilstempel "PER CONSEGNA/PONTREMOLI" in schwarz, Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3358 F 1852, 2 Baj. Wappen, Einzelwert und Sechserblock vom rechten Rand rs. auf gefaltetem Brief mit Federzugentwertung und K2 "Roma 8 Giu 5", Sechserblock interessante Papierfalte, seltene Einheit! 3359 F 1852, 3 BAJ., farbfrisches leicht bügiges Prachtstück, postfrisch, mehrfach signiert, u.a. SORANI, VESPERMANN 3360 F 1852, 4 BAJ.-Halbierung auf Briefstück mit Zweizeiler-Entwertung "MACERATA", sign. DIENA und BOTTACCHI 1 b 3 3 (7) 1500,- 4 b ** 200,- 5 H 100, F 1852, 5 BAJ., ungebrauchtes farbfrisches Prachtstück, mehrfach signiert 6 b * 100, F 1852, 5 BAJ., ungebrauchtes farbfrisches Prachtstück, sign. BOTTACCHI 6 b * 100, F 1852, 50 BAJ., gut präsentierendes feines Stück mit Doppelentwertung (einmal roter Grenzübergangsstempel), Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 1700, F 1852, 50 BAJ. feiner Druck, leicht mangelhaftes, gut präsentierendes Stück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 1700, F 1852, 50 BAJ. hellblau, gestempelter feiner Wert, repariert, gut präsentierend, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 1700, F 1852, 50 BAJ. feiner Druck, repariertes feines Stück, Fotoattest BOTTACCHI 04/2014 (ME 1.700,-) 3367 F 1852, 50 BAJ. sogen. mangelhafter Druck, echt gestempelt mit Mängeln, Fotoattest BOTTACCHI 04/2014 (ME 3.000,-) 3368 F 1852, 1 SCUDO mit echtem Rautenstempel, mit Mängeln, sign. DIENA, Fotoattest BOTTACCHI 04/2014 (ME 3.200,-) 3369 F 1867, 3 CENT. schwarz auf bläulichgrau, postfrisches Prachtstück mit vollem Originalgummi (RR!), Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3370 F 1867, 3 CENT. schwarz auf bläulichgrau, rückseitig leicht mangelhaft, mit Originalgummi, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3371 F 1867, 5 C. Wappen als Zehnerblock vom linken Rand, Alterungsspuren und rechte Werte Mängel, dennoch seltene Einheit! 10 I 400,- 10 I 2 10 I 200,- 10 I 200,- 10 II 400, ,- 13 b ** 700,- 13 b * 200,- 14 (10) **/* 400, F 1867, 10 Cent. Wappen mit allen acht Schnittlinien, Kabinettstück., Sassone 1.200,- Euro ,- ITALIEN STAATEN KIRCHENSTAAT STEMPEL 3373 F "MONTE SICURO", seltener Ra2 auf Briefteil mit 1 Baj., sign. Raybaudi und Fotoattest Bottacchi ,- ITALIEN STAATEN MODENA Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 34 und 35 aus dem Richter-Bestand F 1852, 10 CENT. schwarz auf rosa, Prachtstück, sign. BOTTACCHI 2 II 100, F 1852, 40 CENT. mit Druckabart "49" statt "40" im Wertschild, ungebrauchtes Prachtstück, sign. BOTTACCHI 3376 F 1852, 40 CENT. mit Druckabart "49" statt "40" im Wertschild, feines Stück mit Teilgummi, sign. BOTTACCHI 5 I Abart * 200,- 5 I Abart (*) 100,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

139 ITALIEN STAATEN MODENA 3377 F 1852, 40 CENT. hellblau, vollrandiges feines Stück mit kleiner heller Stelle, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 5 II b 200, F 1852, 1 Lire schwarz, gestempeltes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 6 I 100, F 1859, 5 CENT. smaragdgrün, vollrandiges Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 800, F 1859, 15 CENT. braun, vollrandiges feines Stück mit Teilgummi, sign. BOTTACCHI, ME 2000, F 1859, 20 CENT. blauviolett (SASSONE 15 b - nero violaceo), vollrandiges Prachtstück mit Teilen des Originalgummis, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 1700,- ITALIEN STAATEN NEAPEL Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 37 und 38 aus dem Richter-Bestand. ITALIEN STAATEN PARMA 7 b 1 8 c (*) 2 9 b (*) 400,- Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 40 bis 43 aus dem Richter-Bestand F 1859, 10 C. dunkelbraun, ungebrauchtes Kabinettstück mit Variante "A kurz", sign. Diena und Fotoattest RPS London 3383 F 1859, 20 C. blau mit seltenem rotem K1 von Piacenza, etwas hell, Fotobefund Bottacchi "non era sinora noto; bisher nicht bekannt" 13 Var. * 500, ,- ITALIEN STAATEN ROMAGNA Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 45 aus dem Richter-Bestand F 1859, 20 BAJ. graugrün, breitrandiges Ausnahmestück mit zentrischem DKR "BOLOGNA", Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 3000,- - esemplare perfetto con annullo centrico F 1859, 20 BAJ. graugrün, vollrandiges Prachtstück mit Rautenstempel, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 3000, , ,- ITALIEN STAATEN SARDINIEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 47 bis 50 aus dem Richter-Bestand F 1851, 5 C. König, ungebraucht, r.o. lupen- sonst voll-breitrandig, sign. Diena und Fotoattest RPS London (Sassone Euro) 3387 F 1851, 5 CENT. schwarz, knapp-/vollrandiges Prachtstück mit Rhombenstempel, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 2000, F 1854, 5 CENT. NON EMESSO, esemplare perfetto con piena gomma originale, Certificato BOTTACCHI (04/2014) 3389 F 1854, 5 CENT. NON EMESSO, vollrandiges feines Stück mit stärkeren Anhaftungen, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3390 F 1854, 40 CENT. ziegelrot, einseitig leicht berührtes feines Stück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3391 F 1855, 20 CENT. (celeste grigiastro - Sassone 15 Db), con annullo accessorio "AFFRANCATA", Certificato BOTTACCHI (04/2014) 3392 F 1860, 40 CENT. (Sassone 16 Ca), ungebrauchtes Prachtstück, sign. RAYBAUDI, BOTTACCHI 3393 F 1859, 40 CENT. (rosso carminato chiaro - Sassone 16 Bb - D4), con annullo di S. Benedetto dell' occupazione sarda dell' OLTREPO' MANTOVANO. RARITÁ in buono stato, certificato BOTTACCHI (07/2012), firmato Diena ITALIEN STAATEN SARDINIEN STEMPEL 3394 F "CHERASCO" - seltener Piemontstempel auf 20 C. blau, kleine Mängel, geprüft Starauschek ITALIEN STAATEN SIZILIEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 51 bis 53 aus dem Richter-Bestand. ITALIEN STAATEN TOSCANA 1 * 2500, ,- 7 c * 600,- 7 c * 500,- 9 a 400,- 12 b 200,- 13 * 1 13 d 400, , F 1851, 1 So. Löwe, vollrandiges gestempeltes Kabinettstück, sign. (ME 2000,-) 2 500, F 1851, 2 So. Löwe in üblichem Schnitt, nachgummiert, mehrfach sign. (ME 35000,- für ungebraucht) 3397 F 1860, 1 CENT. bräunlichviolett, gestempeltes Prachtstück mit sehr guten Rändern, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3 x 1000, Wir präsentieren Ihre Werte international!

140 ITALIEN STAATEN TOSCANA 3399 F 1860, 5 CENT. waagerechtes Paar im Bedarfsschnitt mit Teilabschlag des seltenen DKR "CASTELFRANCO DI SOTTO", Prachteinheit, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3400 F 1860, 10 CENT. mit seltenem Rhombenstempel von "MONTEVARCHI", Briefstück mit Marke in Bedarfsschnitt, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3401 F 1860, 10 CENT. mit seltenem Rhombenstempel von "ROCCA STRADA", Briefstück mit Marke in Bedarfsschnitt, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3402 F 1860, 20 CENT. (SASSONE 20 d) im waagerechten Dreierstreifen, links Rand berührt, sonst gut gerandet, farbfrische Einheit, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3398 F 1860, 2 x 5 C. Wappen mit 10 C. Sardinien, teils angeschnitten als seltene außerhalb 18 (2), Sardinien der Toscana verwendete Kombination auf Briefstück mit K1 "Bologna 24 Ago 61", sign. und Fotoattest Bottacchi "Unico Caso; Unikat" 1500,- 18 b (2) ,- 19 a 400,- 20 (3) F 1860, 80 C. Wappen mit 20 C. Sardinien als seltene Kombination auf Briefstück mit 22, Sardinien 500,- K1 "Livorno 19 Ott 61", Fotoattest Diena ITALIEN F 1861, 2 Gr. König, seltener Siebenerblock, teils angeschnitten auf Wertbriefteil mit "Annullato"-Stempel von S. Severo, sign. Diena und Fotoattest Bottacchi 3405 F 1862, 10 C. König, sechs Werte, teils mit Mängeln auf Briefstück mit K1 "Castrovillari 10 Gen 63", sign. und Fotobefund Diena "rara affrancatura di pregio" (Sassone 6 f) 4 (7) 3000,- 9 (6) F 1862, 10 C. König mit 2 x 5 C. Sardinien als interessante gestempelte Kombination9, Sard. 10 (2) 500,- auf Briefstück mit Stempel "Taranto 28 Set 1862", selten, da vor der Einführung der Markenausgabe im Königreich Neapel am verwendet, sign. und Fotoattest Diena 3407 F 1862, 20 C. König, postfrischer senkrechter Fünferstreifen mit Doppelzähnung, leichte Alterungsspuren, sign. und Fotoattest Bottacchi (Sassone 2 n) 3408 F 1862, 40 C. König mit vollrandiger 80 C. Sardinien als interessante gestempelte Kombination auf Briefstück, 40 C. Alterungspuren 3409 F 1862, 80 C. gelb, zentrisch gestempelt mit einem der frühesten bekannten Abstempelungen vom Oktober 1862, etwas mangelhaft, Fotoattest BOTTACCHI (04/ 2014), ME 1700, F 1863, 15 C. König, zwei angeschnittene waagerechte Paare mit angeschnittener 5 C. Sardinien auf PD-Brief von "Ancona 6 Set 63" nach Ungarn, interessante Kombination und Destination! 3411 F 1863, 15 C. König, seltener gestempelter Viererblock mit K1 Genova auf Briefstück, seltene Einheit in einwandfreier Qualität, mehrfach sign. und Fotoattest Diena 10 DZ (5) ** 500,- 11, Sard (4), Sard. 400,- 15 II (4) 4000,- raro blocco, perfetto 3412 F 1863, 5 CENT. grau, ungebrauchtes Prachtstück, Teile des Originalgummis, sign. BOTTACCHI und DIENA, ME 1700, F 1863, 5 CENT. grau, ungebrauchtes Prachtstück, Teile des Originalgummis, sign. BOTTACCHI und DIENA, ME 1700, F 1863, 5 C. König Viktor Emanuel II., gefalzt und teils fehlende Gummierung, gut zentriert, unregelmäßige Zähnung (ME für * 1.700,-) 3415 F 1863, 15 C. König auf Brief vom Ersttag des Rauten-Versuchsstempels und K1 "4 S Torino Mar 4 64" nach Genua, sign. Vaccari und Fottoattest Colla 3416 F 1863, 15 C. König mit dekorativer Verzähnung auf Briefteil mit K1 "Milano 21 Dic 64", nur wenige Stücke bekannt, sign. und Fotoattest Carraro (Sassone 18 e) 3417 F 1863, 15 C. König mit dekorativer Verzähnung auf Briefstück mit K1 "Bergamo 28 Ago 65", nur wenige Stücke bekannt, Fotoattest Diena für ehemaliges Paar (Sassone 18 e) 3418 F 1863, 30 C. König mit seltenem kopfstehendem Wasserzeichen auf Brief mit Nummernstempel "16" und K1 "Messina 13 Apr 76" nach Lyon, sign. und Fotoattest Bottacchi 3419 F 1863, 2 L. König, gestempelter Sechserblock, ein Wert kleine Lochung, untere Reihe repariert, dennoch seltene Einheit, sign. und Fotobefund Diena 3420 F 1869, FISCALDOKUMENT mit Halbierung der 2 CENT. Ziffernzeichnung und Paar 20 CENT. Victor Emanuel, je entwertet mit nicht postalischen Stempeln, sehr seltenes Dokument, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3421 F 1865, 20 CENT. auf 15 C., Aufdruckmarke mit stark nach links verschobenem Aufdruck, Prachtbriefstück, seltene Variante, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3422 F 1867, 20 CENT. VICTOR EMANUEL II, ungebrauchtes Prachtstück in Bedarfszähnung mit stärkerem Falzrest 3423 F 1878, 5 LIRE Zeitungsmarke mit stark nach oben verschobenem Aufdruck, postfrisches Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 16 (*) 1 16 (*) 1 16 (*) 60, ,- 18 Var. 500,- 18 Var. 500,- 19 WZ 1500,- 22 (6) 800,- 24 H, 26 (2) 500,- 25 I Abart 400,- 26 a * 100,- 35 ** 500,-

141 ITALIEN 3424 F 1879, 10 CENT. UMBERTO, farbfrisches ungebrauchtes Prachtstück mit Abklatsch rückseitig, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3425 F 1879, 10 CENT. UMBERTO, Prachtstück mit Zwischensteg rechts, selten, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3426 F 1879, 25 CENT. UMBERTO, ungebrauchtes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/ 2014), ME 600, F 1879, 25 CENT. UMBERTO, ungebrauchtes Prachtstück mit Originalgummi, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 600, F 1879, 25 CENT. UMBERTO, ungebrauchtes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/ 2014), ME 600, F 1879, 25 CENT. UMBERTO, ungebrauchtes Prachtstück in Bedarfszähnung, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 600, F 1879, 25 CENT. UMBERTO, Sechserblock auf Briefteil mit Bedarfsmängeln, seltene Einheit, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3431 F 1879, 30 CENT. UMBERTO, sehr gut zentriertes Prachtstück, ungebraucht mit Originalgummi, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3432 F 1889, 45 CENT. UMBERTO; Achterblock farbfrisch mit 3 Abschlägen "MILANO - RACCOM", eine der größten bekannten Einheiten, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3433 F 1889, 5 Lire UMBERTO, zeitgerecht gestempelter Prachtwert, Fotoattest BOTTACCHI (04/ 2014) 3434 F 1889, 5 CENT. WAPPEN, postfrisches Prachtstück, sign. und Fotoattest BOTTACCHI (04/ 2014) 3435 F 1889, 5 CENT.WAPPEN, ungebrauchtes gut zentriertes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 800, F 1889, 5 CENT. WAPPEN, Rand ungebraucht, Pracht, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 800, F 1889, 5 CENT.WAPPEN, ungebrauchtes Prachtstück, größere Falzreste, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 800, F 1889, 5 CENT. WAPPEN, ungebrauchtes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 800, F 1889, 5 CENT. WAPPEN, ungebrauchtes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 800, F 1889, 5 CENT. WAPPEN, gut zentriertes feines Stück mit Originalgummi, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 800, F 1889, 5 CENT. WAPPEN, ungebrauchtes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 800, F 1889, 5 CENT. WAPPEN, ungebrauchtes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 800, F 1891, 5 CENT. neue Wappenzeichnung, postfrisches gut zentriertes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3444 F 1891, 5 CENT. neue Wappenzeichnung, ungebrauchtes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 500,- 38 A * 200,- 38 A 2 40 A * 200,- 40 A * 100,- 40 A * 100,- 40 A * 100,- 40 A (6) 3 41 A * 100,- 51 (8) 1000, ,- 55 ** 200,- 55 * 200,- 55 * 200,- 55 * 100,- 55 * 100,- 55 * 100,- 55 * 100,- 55 * 100,- 55 * 100,- 60 ** 200,- 60 * 100, F 1891, 5 CENT. WAPPEN, ungebrauchtes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 60 * 100, F 1890, 2 CENT. auf 10 CENT., stark verschobener Aufdruck nach oben, ungebrauchtes feines Stück, seltene Abart (SASSONE 50 ae), Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3447 F 1890, 2 CENT. auf 10 CENT., stark verschobener Aufdruck nach unten, Marke etwas mangelhaft, nicht katalogisierte, seltene Abart (SASSONE 50 af), Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3448 F 1890, 2 CENT. auf 10 CENT., stark verschobener Aufdruck nach oben, Bedarfszähnung, sehr seltene Abart (SASSONE 50 ae), Fotoattest BOTTACCHI (04/ 2014) 3449 F 1890, 2 CENT. auf 1,25 LIRE, stark verschobener Aufdruck nach unten, Exemplar ohne Gummi, seltene Abart (SASSONE 54 b), Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3450 F 1890, 2 CENT. auf 1,25 LIRE, (SASSONE 54 - varietá ae), stark verschobener Aufdruck nach oben, links kleiner Mangel, seltene Abart, Fotoattest BOTTACCHI (04/ 2014) 3451 F 1901, 40 CENT. FLOREALE, Unterrandstück mit Plattennummer, Querbug, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3452 F 1901, 50 CENT. FLOREALE, postfrisches Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/ 2014) 3453 F 1901, 50 CENT. FLOREALE, sehr gut zentriertes ungebrauchtes Prachtstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 600,- 61 Abart * 2 61 Abart 500,- 61 Abart 3 65 Abart (*) 1 65 Abart 600,- 80 * 2 82 ** 300,- 82 * 2 291

142 ITALIEN o 3454 F 1901, 50 CENT. FLOREALE, ungebrauchtes Prachtstück, sign. und Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 600, F 1925, 70 C. rosa, die Eilmarke im postfrischen senkrechten Zwischenstegpaar, vom rechten Bogenrand, hierbei die Zähnung am rechten Rand des Markenbildes unvollständig, bei beiden Werten fehlen 5 Zahnlöcher, im Zwischenstegpaar selten angeboten und im Michel nicht gelistet, Attest Raybaudi 3456 F 1932, Bedarfs-Flugbrief von FIUME 14.X.32 nach Wien, mit guter Flugfrankatur aus Mi.Nr. 230, 254 und 280; Sassone 500,- Euro für Mi.Nr. 280 auf Brief! 3457 F 1935 (ca.), Probedruck des Rahmens einer unverausgabten 25 C.-Marke in schwarz auf ungummiertem Kartonpapier im Format 150 x 230 mm, selten , 10 C. bis 5 L. + 1 L., Geburtstag von Kaiser Augustus, postfrisch, ein Wert minimal bügig (ME 340,-) o , 10 C. - 5 L + 1 (L) Kaiser Augustus und Flugpost, kompletter Satz in postfrischer Erhaltung und guter Qualität (ME 340,-) 82 * ZW ** 4 230, ,- (*) 230, ** 70, ** 70, , 20 L. und 55 L. Internationale Radiokoferenz, postfrisch (ME 320,-) ** 3461 F 1961, 205 L. Flugzeug LEBHAFTVIOLETT, der seltene Fehldruck pistfrisch in einwandfreier Qualität (ME 1.400,-) 1102 I ** 500,- 292 ITALIEN SCHIFFSPOST 3462 F 1864, 10 CENT. VICTOR Emanuel, zwei Werte auf Schiffspostbrief, Palermo nach Civitavecchia, entwertet mit rotem L 2 "PIROSCAFI NAZIONALI" und Einkreisstempel "NAPOLI", seltene Entwertung ITALIEN PORTOMARKEN 3463 F 1890/91, 30 a. 2 C. Porto mit seltenem kopfstehendem Mittelstück auf Nachportobrief von "Cava dei Tirreni " nach Gualdo, Marke ehemals als Briefstück ausgeschnitten und wieder eingefügt, sign. Diena 3464 F 1863, 10 CENT., orange, ungebrauchtes Prachtstück mit Originalgummi, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 2200, F 1870, 50 CENT. Portomarke, zwei Bogenhälften zu 50 Stück, entwertet in "AQUILA- CASSIERE POSTALE" zu internen Verrechnungszwecken verwendet, selten, Fotoattest Bottachi 04/ F 1870, 50 CENT. Portomarke, Bogen zu 100 Stück, entwertet in "TRAPANI" zu internen Verrechnungszwecken verwendet, selten, Fotoattest Bottachi 04/ F 1890/91, Portomarken mit neuem Wertaufdruck, 10, 20 und 30 CENT., ungebrauchter Prachtsatz, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014), ME 1200,- ITALIEN VERRECHNUNGSMARKEN , 10 C. Viktor Emanuell II. braungelb, klar und zentrisch gestempelt, Zähnung etwas unregelmäßig, sonst tadellos, Fotoattest Avi SBPV (ME 200,-) 3469 F 1884, 100 L. braunrosa, gestempelter Viererblock in üblicher Zähnung, nur wenige Einheiten bekannt, sign. und Fotoattest Diena ITALIEN BESONDERHEITEN /1901, zwei frankierte Seepostbriefe, je mit Nebenstempel "Paquebot" nach Fiume, ein Brief mit blauem Ankerstempel entwertet, der zweite mit dem Ortsstempel "PORTO MAURIZIO", je mit Ankunftsstempel, leichte Beförderungsspuren 3471 F 1994, 200 L. mehrfarbig, postfrisch, seltener Farbfehldruck, Hintergrund schieferfarben statt braun, sign. und Befund Diena, im Michel nicht gelistet (Sassone Nr II), saubere Qualität ITALIEN STEMPEL 3472 F "FORCE", seltener grüner Kirchenstaat-L1 auf 2 C. Ziffer, nur wenige Stücke bekannt, sign. und Fotobefund Raybaudi 3473 F "PIROSCAFI POSTALI FRANCESI", roter Ovalstempel auf Briefteil mit 2 x 40 C. Napoleon, sign. und Fotoattest Sottoriva, ex Antonini 3474 F 1861, 5 GRANA mit seltenem Bahnpoststempel "DA MILANO A DESENZANO", Marke repariert, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3475 F 1870, 10 CENT. und 20 CENT. Victor Emanuel, Brief in die Schweiz mit seltener Entwertung "RL" (RAGGIO LIMITROFO) auf den Marken, Fotoattest BOTTACCHI (04/ 2014) 17 (2) 200,- P 17 K 2000,- P 1 c * 3 P 9 a (100) 800,- P 9 e (100) 1000,- P * 300,- 1 35,- 3 (4) 500,- 55,67 u.a. 65,- ** 140, ,- Frankreich 500,- 5 b 2 17, ,-

143 ITALIEN LOKALAUSGABEN 2.WK ITALIEN LOKALAUSGABEN 2.WK 3476 F KEFALONIA UND ITHAKA: 1941, 3 Dr. König als nicht abgestempelter Einzelwert mit Aufdruck auf 2 Dr. Ganzsachenkarte mit Aufdruck nach Vicenza, vs. und rs. Falzreste, auf Beleg Unikat und im Sassone ohne Preisbewertung, sign. und Fotoatteste Diena und Raybaudi 3477 F KEFALONIA UND ITHAKA: 1941, 20 L.-25 Dr. Itaca, zehn postfrische Werte ohne 6 Dr. mit seltenem violettem Aufdruck, sign. und Fotoattest Bolaffi (Sassone 6A-11A, 13A- 16A) Sassone ,- 52 I Var. u.a. ** 3000,- ITALIENISCHE POST IM AUSLAND 3478 F 1874, 10 CENT. braunorange, Viererblock mit Stempel "DA BUENOS AIRES/COI POSTALI ITALIANI" - sehr seltene Einheit in ausgezeichneter Erhaltung, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3479 F 1874, 20 CENT. zusammen mit 40 CENT. auf Briefstück, mit auf dieser Ausgabe nicht belegter Abstempelung "COI POSTALI ITALIANI", Rarität mit Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3480 F 1874, 40 CENT. karmin, waagerechter Viererstreifen mit Abstempelung "DA BUENOS AIRES/COI POSTALI ITALIANI", seltene Einheit in Bedarfszähnung 3481 F 1874, 60 CENT. lila, Viererblock mit Stempel "DA BUENOS AIRES/COI POSTALI ITALIANI" - sehr seltene Einheit in ausgezeichneter Qualität, Fotoattest Bottachi 04/ F 1874, 60 CENT. lila, mit zentrischem Stempel "TUNISI-POSTE ITALIANE", sehr seltene Abstempelung, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3483 F 1874, 60 CENT. lila, waagerechtes Paar mit Abstempelung "DA BUENOS AIRES/COI POSTALI ITALIANI", selten, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 4 (4) 2500,- 5, 7 800, ,- 8 (4) 1500, (2) / 400, F 1879, 10 CENT. mit Aufdruck "ESTERO", ungebrauchtes Prachtstück, sign. BOTTACCHI 10 * 100, F Ägypten: 1868, 10 CENT. VICTOR Emanuel, im waagerechten Paar, entwertet mit Kabinettabschlag DKR "ALESSANDRIA D' EGITTO - POSTE ITALIANE/VAGLIA" in schwarz, superbes Liebhaberstück, Fotoattest BOTTACCHI (04/2014) 3486 F Ägypten: 1865, 40 CENT. und 60 CENT. VICTOR Emanuel, Brief aus ALEXANDRIA mit blauschwarzem Kasten-Schiffspoststempel "PIROSCAFI POSTALI ITALIANI" als alleinige Entwertung, seltener Bedarfsbeleg nach TRIEST, sign. BOTTACCHI 3487 F 1890, 25 CENT. UMBERTO, 7 Exemplare auf Paketkarte zu 75 CENT., verwendet im Postamt "TUNISI" via Schweiz nach Pforzheim, Bedarfsqualität, selten, Fotoattest Bottachi 04/ F Ägypten: 1863, 80 CENT. gelb, Ausgabe von Sardinien mit zentrischem Stempel "ALESSANDRIA D' EGITTO - POSTE ITALIANE", Liebhaberstück in perfekter Qualität, Fotoattest Bottachi 04/ (2) / 1200,- 20, ,- 40 A (7) 500,- SARD. 14 a 600,- 293 ITALIENISCH ERITREA 3489 F 1909, 20 Freimarken mit Aufdruck teils in Einheiten als seltene Darstellung des "50 Cent"-Einschreibeportos vorder- und rückseitig auf portogerechtem R-Brief von ASMARA 22.GEN.09 nach ST. GALLEN in der Schweiz mit rückseitigem Ankunftsstempel, seltener Bedarfsbrief! 3490 F 1893, 20 CENT. arancio, soprastampa fortemente spostata a sinistra, usato a MASSAUA, certificato BOTTACCHI (04/2014) SASSONE 5ea (8) 2 1 ITAL. ERITREA BRIT. MILITÄRPOST 3491 F 1951, 5 SHILLINGS B.A. ERITREA, zusammen mit waagerechtem Paar "1 SHILLING" und "20 CENTS" auf frankiertem Telegramm von "ASMARA CENTRAL " nach London, seltene Frankatur des zweithöchsten Wertes dieser Ausgabe, der bedarfsmäßig nur auf Paketkarten und Telegrammen verwendet worden ist! Die Marken mit obligatorischer telegrafischer Lochung, der italienische "Sassone"- Katalog bewertet dieses Stück mit 3000,-- Euro (Mi. Nr. 32, Sassone Nr. 25, SG No. E24) 3492 F 1951, 10 SHILLINGS B.A. ERITREA, der Spitzenwert des Gebietes auf frankiertem Telegramm mit Zusatzfrankatur waagerechtes Paar "1 SHILLING" und jeweils entwertet "ASMARA CENTRAL " und mit obligatorischer telegrafischer Lochung, bedarfsmäßig wurde diese Wertstufe nur auf Paketkarten oder Telegrammen verwendet und dementsprechende Seltenheiten sind komplett erhaltene Ganzstücke mit solchen Frankaturen! (Sassone Nr. 26, SG No. E25 - Sassone ,- Euro) ,- Gute Ware braucht einen guten Namen

144 JAMAICA JAMAICA 3493 F 1759, Brief aus "Westmoreland Jamaica" nach Edinburgh, mit klarem rücks. Bishop's mark, schöner früher Beleg! 3494 F 1797, JAMAICA, L1 auf Brief aus Kingston (datiert ) nach Hillsborough/Irland, Kab. Abschlag des seltenen Stempels! 3495 F 1821, Brief nach London mit rücks. L1 JAMAICA, sehr klar, Kab.! 1 200,- 1 JAPAN 3496 F 1871, 200 M. zinnober/schwarz, Platte 1, auf gestreiftem Japanpapier, feines Stück, oben Schnittmängel (ME 600,-) /93, KOBAN - 5 Sen blau, verschiedene Zähnungen, Mehrfachfrankatur nach Schlesien und Einzelfrankatur in die USA /13, drei interessante Briefe und eine Postkarte, je frankiert mit CHRYSANTHEMEN- Ausgabe, nach Deutschland und Österreich, dabei u.a. Vierfarbenfrankatur 3 * ,- ex ,- JAPAN ZENSUR 294 JAPAN GANZSACHEN 3500 F 1873, japanische Faltpostkarte 1 Sen blau mit roter Umrandung, KZ 1; Ascher 2, Sakura PC 2, mit N1B1 TOKYO Nachmittag, Ankunftsstempel N1B1 OSAKA Mittag (1874), die Ganzsache befindet sich in einwandfreier und sauberer Qualität, innen einige kleine Falzreste, eine sehr seltene Karte, Fotoattest Newiger BPP 04/ F 1874, japanische Ganzsachen - Postkarte 1 Sen blau, KZ 2, von SEKI (Prov. Ming) 15.7.(1874) über SAIKO nach OSAKA, Beförder- und Alterungsmängel, Ascher Katalognummer 6, selten, Kurzbefund Newiger BPP 04/ , drei japanische Faltpostkarten in teils einwandfreier Qualität und teils mit Beförderungs- / Alterungsspuren, Ascher Katalognummern 6 KZ 15, 6 KZ 8 und 6 KZ 9, alle geprüft Newiger BPP /84, zwei japanische Ganzsachen mit rückseitigen kleinen Falzen, Zweigpostämter Tokyo, Ascher Katalognummern 12 I und 16 I /1900 ca., zehn Ganzsachen mit u.a. fünf Stücken mit Zusatzfrankaturen inkl. Dreifarbenfrankatur und Auslandsverwendungen , Brief in die USA, portofrei als Zivilinternistenpost mit Doppelzensur 90,- 700,- 180, u.a. 120,- JAPAN BESETZ. II WK NORD CHINA , Nordchina, 8 C. auf 16 C. olivbraun als waagerechtes Paar mit dekorativer Sonderstempelentwertung, Bedarfsqualität 281 (2) 70,- JAPAN BESETZ. IIWK MALAYA SELANGOR 3506 F 1943, 8 C.schwarzer Aufdruck auf doppelt verwendetem OGS-Brief von Kuala Selangor, Bedarfsqualität 3507 F 1943, Bedarfs-R-Brief aus Muar (Johore) mit 8 C. Straits Settlements und 15 C. Perak nach Syonan-To (Singapore), rückseitig Zensur-Verschluss-Etikette, Brief links fleckig 3508 F 1945, 1,50 $ auf 30 C. orange/braunlila als Einzelfrankatur auf R-Brief aus "MUAR ", Zensur und rückseitig Verschlussetikette, gute Qualität 27 a 100,- 27a, IX JAPAN BESETZ. IIWK MALAYA STRAITS SETTLEMENTS 3509 F 1943, Kluang, rückseitig frankierter Brief mit Überdruckmarke 1 C., endgültiger Ausgabe 2 C. und Japan 5 S. nach Padang, Zensur, Bedarfsqualität 3510 F 1943, 8 C. roter Aufdruck auf Zensur-Brief nach Ipoh, Umschlag hat senkrechten Bug und Marke mit Beanstandungen 3511 F 1944, Bedarfs-R-Brief aus Ipoh nach Penang mit japanischer Zensur sowie rückseitiger Drei-Farbenfrankatur JAPAN BESETZ. IIWK NL-INDIEN JAP.MARINE BESONDERHEITEN 3512 F 1943, Postanweisung über 9 Gld. mit 10 C. Ndl. Indien und Armee-Aufdruck mit japanischem Stempel 3513 F 1943, Postanweisung über 200 Gld. mit 80 C. Ndl. Indien und Marine-Aufdruck von "Sangkos-Lirang " nach Samarinda 6 a, 31 u.a. 140,- 31 (2), 32, 34 (2) 27 b 100, ,- 170,-

145 JEMEN KÖNIGREICH JEMEN KÖNIGREICH 3514 F 1962, Blockausgabe mit schwarzem und rotem Aufdruck auf FDC Beleg in sehr guter Qualität, laut der Firma Böhringer (Generalimporteur in den 60/70er Jahren in München) beträgt die FDC-Auflage 40 Exemplare! Block 1 a FDC 2 JUGOSLAWIEN 3515 F 1946, 9 Din. Freimarke Partisanin dunkelorangegelb postfrisch ohne Aufdruck (ME 500.-) 493 I ** 140,- JUGOSLAWIEN PORTOMARKEN , 1 F. Portomarke tadellos postfrisch mit kopfstehendem Überdruck. Kurzbefund Predrag Zrinjscak BPP , 2 F. Portomarke tadellos postfrisch mit dem Überdruck von der Freimarke Mi-Nr. 66, Kurzbefund Predrag Zrinjscak BPP 03/ , 5 F. Portomarke Ungarn Mi-Nr. P38 tadellos postfrisch. Obwohl dieser Wert nicht zur Ausgabe vorgesehen war, wurde er mit einem echtem und zudem noch kopfstehendem Überdruck versehen, Kurzbefund Zrinjscak BPP 04/ , 6 F. Portomarke Ungarn Mi-Nr. P39 tadellos postfrisch. Obwohl dieser Wert nicht zur Ausgabe vorgesehen war, wurde er mit einem echtem und zudem noch kopfstehendem Überdruck versehen, Kurzbefund Zrinjscak BPP 04/ , 50 F. Portomarke tadellos postfrisch mit echtem Überdruck, Kurzbefund Zrinjscak BPP 2012 P 27 K ** 65,- P 28 (F) ** P 38 Ungarn ** 65,- P 39 Ungarn ** 65,- P 34 Y ** o KAIMAN-INSELN 3521 F 1905, 1/2 d. bis 1 Sh., die kpl. Ausgabe auf Einschreiben nach Budapest, befördert über London, rückseitiger Ankunftsstempel vom 21. März 29, Attest Alcuri, auf Brief sind die Werte zu 6 Pence und 1 Sh. selten, Brief leichte Beförderungsspuren F 1907/09, 1/2 P Sh. König Edward VII, kompletter Satz mit beiden Wasserzeichen Varianten der Mi-Nr. 27 in ungebrauchter Erhaltung, besserer Satz in guter Qualität (ME 410,-) , * 100,- KAMERUN 3523 F 1939, R-Brief aus BUEA, frankiert mit NIGERIA 3 P. im Paar und entwertet mit "BUEA- CAMEROONS-UNDER BRITISH MANDATE", nach Berlin mit Ankunftsstempel. Seltener Brief aus der Mandatszeit West-Kameruns unter NIGERIA-Verwaltung F 1946, alle 19 Werte Einheimische Bilder als postfrischer und ungezähnter Satz, nur 3 Fr. ungestempelt. Äußerst dekorativ NIG , U 65,- 295 KAP DER GUTEN HOFFNUNG /58, 1-6 P. Allegorie, drei Werte vollrandig mit den üblichen Dreieckstempeln entwertet, gute Qualität 1Iyd,2/3Iya 90,- KONFÖDERIERTE STAATEN 3526 F 1862, 5 C. dunkelblau mit Federzug auf Brief mit K1 "Norfolk V A" nach Frederick City, vorderseitig Stempel "DUE" und handschriftlich "3" für Brief in den Norden, etwas unsanft geöffnet 4 II 300,- KOREA BESONDERHEITEN 3528 F 1901, 1 Ch. a. 25 P. lilarot, zwei waagerechte Paare mit dekorativer Verzähnung auf AK mit K2 "Chemulpo 29 Juil Coree" aua dem Jahr 1903 nach Dänemark, leichte Alterungsspuren, interessante Destination, sign. und Fotobefund Holcombe 3529 F 1905, seltenes amtliches Geschenkbuch Nr. 1 welches im Juni 1905 von der Nachrichtenabteilung des Japanischen Postministeriums herausgegeben wurde, enthalten sind Korea Mi.-Nr.: 3-6 II (5 II Scherenschnitt), 13-14, 16-22, 26-27, 33-47, ferner fotografische Reproduktionen von in den Beständen nicht mehr vorgefundenen Marken, Einbandecken leicht bestossen bzw. berieben, ursprüngliche Verschnürung durch zwei Stanzlöcher fehlt, ausführliches Fotoattest Eichhorn BPP 3527 F 1863, 10 C. Davis blau, Type II, ungezähnt, entwertet auf Brief ,- 290,- (*) 3500,- KOREA NORD , Blockausgabe "Medaillengewinner der Olympischen Sommerspiele" in 3-D postfrisch mit der markanten Abart "ohne goldenen Aufdruck" der Gewinner. Der Prägeeindruck ist aber schon ausgeführt worden, der Farbaufdruck fehlt vollständig. Bl. 37 F ** 100,-

146 KRETA KRETA 3531 F 1898, frz. Post, SITIA CRETE 14 DEC 98, klar auf Feldpostbrief nach Paris in guter Qualität, große Stempelseltenheit, Vlastos Nr F 1881, türk. Post, CANDIE TURQUIE 21 DECEMBR (blau), klar neben mit 20 Pa Türkei und türk. Achteckstempel entwertetem vorgedruckten Brief nach Constantinopel in guter Qualität 3533 F 1886, türk. Post, CANEE TURQUIE 25 FEVR 1886 (blau), klar auf 20 Pa GSK nach Triest in sehr guter Qualität 3534 F , österr. Post, CANDIA, klare Abschläge auf zwei Bedarfsbriefen bzw. zwei Ganzsachen, dabei u.a. Destination GB und USA, Vlastos Nr , schöne illustrierte Karte mit Pa. türkische Freimarken frankiert, Kabinettabschläge aus HANIA vorderseitig 3 200,- 1 1 Türkei 69/70 90,- KROATIEN 3536 F 1945, K bis K, Gründung der Kroatischen Sturmdivision, postfrisch, einheitlich vom linken Bogenrand, sign. Dr. Rommerskirchen BPP (ME 700,-) 3537 F 1944, Sturmdivision, tadellos postfrische Blockausgabe, von der nur Exemplare gedruckt wurden, gepr. Raybaudi und Dr. Rommerskirchen BPP 3538 F 1945, Gründung der Kroatischen Sturmdivision, postfrische Blockausgabe, sign. Marjanovic und Prüfbefund Fleck, saubere Qualität (ME 2200,-) , Blockausgabe "Sturmdivision", postfrischer Block mit Einschränkungen im Blockrand (bügig, beschnitten, Eckknick), dementsprechend günstig angesetzt, die Marken sind in einwandfreier Qualität, Auflage nur Stück! (ME 2.200,-) , 100 K. Rotes Kreuz postfrisch als attraktiver Probedruck vollständig ungezähnt für eine Markenausgabe, die aufgrund des Kriegsendes nicht mehr gedruckt wurde, tadellos, Kurzbefund Zrinjscak BPP 05/ /72 ** 1 Bl. 8 ** 10 Bl. 8 ** 500,- Bl. 8 ** 180,- RK Probe ** KROATIEN SERBISCHE KRAJINA 3541 F 1996, 2 Werte Europa "Berühmte Frauen" im sauber postfrischen Kleinbogensatz (ME 400.-) 296 KUWAIT 3542 F 1942, KUWEIT, PERSIEN GULF Flugbrief vom 23 OCT 42 mit rückseitiger Indienfrankatur (Mi-Nr. 147, 149 (2)) und Zensur-Verschlussstreifen nach Bombay, unsauber links geöffnet, dadurch kleiner Teil der Rückseite fehlend x LETTLAND 3543 F 1917, Einschreibganzsache als dekorative Dreifarbenfrankatur von RIGA nach MOSKAURuss. 88, 100, mit R-Stempel in rot GA KB ** 120,- 200,- 80,- ÖSTERREICHISCHE MARKEN IN FL VERWENDET 3544 F , Prachtlot Abstempelungen (12) auf Österreich von VADUZ; SCHAAN, TRIESEN; NENDELN, teils auf Briefstücken 3545 F 1950, "VADUTZ"-Kabinettabschlag des Zweizeilers in schwarz auf 3 Kr., übergehend auf Briefstück, Fotoattest Goller BPP 08/ F 1863, "VADUT(Z)"- Zweikreisstempel in schwarz auf Briefstück mit 5 Kr., weite Zähnung, fehlerfrei, Fotobefund Goller BPP 08/ F 1863, 10 Kr. mit zartem Abschlag des Langstempels von VADU(TZ), Eckzahn korrigiert, auf dieser Wertstufe selten, Fotobefund Goller BPP 08/ , "VADUZ"- Fingerhutstempel in schwarz auf und neben der Marke, 10 Kr. grober Druck, Fotobefund Goller BPP 08/ , "VADUZ"- Fingerhutstempel in schwarz fast zentrisch auf 15 Kr., Zahnfehler, Fotobefund Goller BPP 08/ , "SCHAAN" im Fürstenthum Lichtenstein" - Correspondenzkarte 2 Kr. mit kpl. Abschlag nach Bregenz, Fotobefund Goller BPP 08/ , "VADUZ"- 2 Kr. - Correspondenzkarte mit Kabinettabstempelung, Fotobefund Goller BPP 08/2014 / 100,- 3 Y a 6 32 a 100,- 33 a 100,- 38 I a 80,- 39 I a 70,- P 27 80,- P 45 a 60,- ÖSTERREICHISCHE MARKEN IN FL VERWENDET GANZSACHEN , 3 Österreich-Ganzsachen mit Stempeln von VADUZ, SCHAAN und TRIESEN 80,-

147 LIECHTENSTEIN x LIECHTENSTEIN 3553 F 1929, Regierungsantritt auf R-Eil-NN-Brief über 1.30 Fr. von Balzers 4.XII.29 nach Landquart 3554 F 1930, 2 Fr. Landschaften, olivgrün/braun, postfrisches senkrechtes Paar vom unteren Bogenrand, hierbei die untere Marke unten gezähnt 11 1/2, eine sehr seltene Marke, Attest Hunziker (ME 7670,-) 3555 F 1931, 1-2 Fr. LZ 127 "Graf Zeppelin", kompletter Satz postfrisch in einwandfreier Qualität (ME 6) 3556 F 1934, 5 Fr. Einzelmarke aus dem "Vaduz"-Block (Block 1), unscheinbar entfalzt, tadellos, (ME 1.100,-) 3557 F 1933/35, 3 und 5 Fr. Fürst Franz I. und Landeswappen, beide Werte postfrisch in einwandfreier Qualität, der 3-Fr.-Wert vom rechten Rand und die andere Marke aus der unteren linken Bogenecke (ME 1.030,-) , 1 und 2 Franken Luftschiff Graf Zeppelin als kompletter Satz sauber postfrisch, einwandfreie Qualität (ME 220,-) 3559 F 1937, 10 bis 50 Rappen Arbeitsbeschaffung als seltener kompletter ungezähnter Satz sauber postfrisch einheitlich vom Seitenrand rechts (ME ) 3560 F 1940, 20 Rp. bis 1.50 Franken Geburtstag von Fürst Johann II. als seltene ungezähnte Ausgaben sauber postfrisch (ME ) 3561 F 1952, 5 Fr. schwarzgrün, Schloss Vaduz, kpl. postfrischer Kleinbogen mit 9 Werten, saubere Qualität (ME 2500,-) ,- 107 A+C **/ 1000,- 114/15 ** 200,- 125 * 2 141I,142 ** 300, ** 45, U SR ** U ** 800,- 253 Klb. ** 500, F 1951, 2 Fr. Fürst, in seltener Zähnung L 14 3/4, ungebraucht (ME ca. 6) 304 B * F 1952, 5 Fr. Schloss Vaduz, postfrisch mit Oberrand (ME 2) 309 ** 3564 F 1960, 50 Rp. Europa CEPT, Kleinbogen einwandfrei postfrisch in tadelloser Qualität (ME 2.000,-++) 3565 F 1980, 3 Werte "Olympische Sommerspiele in Moskau" auf Ersttagsbrief in tadelloser Qualität. Die Marken waren vorbereitet, wurde aber aus Protest gegen den Einmarsch russischer Truppen in Afghanistan zurückgezogen. Dem Fürstentum Liechtenstein wurde die Existenz und der glaubhafte Verlauf von diesem ansonsten beschlagnahmten Ersttagsbriefes angezeigt und mitgeteilt. Ein Ausnahmestück für jede Liechtenstein- bzw. Olympiadesammlung! 398 I KB ** 4 III-V FDC 5000, , 20 Franken Landespatrone als Kleinbogen auf Ersttagsbrief 1151 KB FDC LIECHTENSTEIN LUFTPOST 3567 F SEGELFLUGPOST JUNGFRAUJOCH - LIECHTENSTEIN: 1935, Lot von 3 Ganzsachen (1x rs. Befestigungsspuren) mit dekorativer Zusatzfrankatur u.a. 2x Nr.148, jeweils entsprechende Bestätigungs- und Verzögerungsstempel. 2 x Ankunftsstempel "MEINRIGEN" und 1x Ankunftsstempel "INTERLAKEN" (SFR 420,-). (SLH SF 35.5) LIECHTENSTEIN ERSTFLUG 148 u.a. 70, F 1954, SAS-Erstflugbrief Wien-Los Angeles als Saar-Zuleitung mit drei Werten LIECHTENSTEIN ZENSUR 3569 F 1917, 5-15 und 25 H. Wappen und Fürst Johann II., gestempelt in einwandfreier Qualität auf R-Express-Brief von Vaduz nach Cassel, Zensurstempel Feldkirch, schöner aussagekräftiger Beleg in sehr guter Qualität, rückseitig noch drei Flugspendemarken ,9 110, , Rp. sowie 1-2 Fr. 600 Jahre Gebietsteilung, insgesamt fünf Werte in tadelloser202/03,205/06 100,- Qualität verteilt auf drei Belegen aus Vaduz mit Sonderstempel "600 JAHRE VADUZ" vom , per Luftpost und zwei zusätzlich per Eilboten gelaufen, alle zensiert, nach Hagenow, sehr saubere Qualität LIECHTENSTEIN DIENSTMARKEN 3571 F 1932, Dienstmarken in Zähnung B /2 - seltener Satz ohne 35 Rp., 50 Rp. sign. D 1/4 B, 6/8 B ** 360,- Hunziker (ME 1728,-) 3572 F 1934, 1.50 Franken Dienstmarke Landschaft als sauber gestempelter Höchstwert (ME 300.-) , 55 Rp. Fürstenkrone grün/rot auf weißem Papier der 2. Auflage, Doppeldruck der roten Farbe, wodurch die 55 dünner erscheint, gestempelt in einwandfreier Qualität, seltene Abart, die nur beim 55-Rp-Wert vorkommt, Fotoattest des zuständigen Liechtensteiner Verbandsprüfers Rupp D 19 85,- D 40 Var. 65,- 297 LIECHTENSTEIN STEMPEL 3574 F 1920, "SCHAAN", Blankoumschlag mit 24 Marken und diversen Abstempelungen des Balkenstempels ex ,- Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

148 LOURENCO MARQUES LOURENCO MARQUES 3575 F 1897, 50 REIS auf 300 R., das Aufdruckprovisorium auf Einschreibkarte mit rotem "REGISTADO"-Rahmenstempel, Karte nicht gelaufen, rückseitig signiert LOPEZ, Kabinett 31 70,- 298 o o LUXEMBURG Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 60 und 61 aus dem Richter-Bestand F 1852, 10 C. Wilhelm III schwarz als Einzelfrankatur auf Brief, Marke voll bis überrandig geschnitten, Brief mittig gefaltet in sonst guter Qualität , 10 C. grünlichschwarz, farbfrisches Paar, linke Marke mit kleinem Loch, Kurzbefund Böttger BPP 08/ , 10 C. tiefschwarz mit spiegelverkehrtem Wasserzeichen, kleiner Eckbug, Fotobefund Böttger BPP 08/ F 1856, 10 C. Wilhelm als Einzelfrankatur von Luxemburg nach DIEKIRCH, Marke unten knapprandig und kleiner Einriss, farbfrische Bedarfsfrankatur 3580 F 1852, 1 Sgr. Wilhelm III braun als Einzelfrankatur auf Brief nach Trier, Marke an allen vier Seiten voll bis breitrandig, seltener Brief mit Ak.-Stempel in guter Qualität 3581 F 1852, 1 Sgr. karminrosa, farbfrisches feines Stück, dreiseitig vollrandig, unten nicht komplett mit weitgehender Originalgummierung, sammelwürdiges nicht perfektes Stück 1 2 1b (2) 60,- 1c 1 c 130, ,- 2 f * F 1863, 1 C. Wappen hellbraun im waagerechten Prachtpaar, vollrandig mit Originalgummi 3 (2) * 160, F 1861, 10 C. Wappen, vollrandiges ungebrauchtes Prachtstück mit Teilen des Gummis 6 a * 110, F 1861, 10 C. Wappen im waagerechten Viererstreifen, knapp-/vollrandig mit Papierunregelmäßigkeiten, seltene Einheit 3585 F 1860, 10 C. Wappen, vollrandiges Randstück mit zentrischem Stempel von LAROCHETTE, gepr. FSPL 3586 F 1859, 12 1/2 C. Wappen, vollrandiges Prachtstück ohne Gummi, gepr. FSPL und Demuth BPP 3587 F 1859, 12 1/2 C. Wappen, 2 knapp-/vollrandige Prachtstücke, einmal mit Balkenstempel, einmal mit Zweikreisstempel (ME 400,-) 6 a (4) 2 6 a 70,- 7 (*) 140,- 7 (2) 70, F 1859, 30 C. Wappen lila, breitrandiges Prachtstück, punkthell (ME 280,-) 9 70, F 1859, 37 1/2 C. Wappen grün, vollrandiges farbfrisches feines Stück, punkthell, ohne Gummi 3590 F 1860, 37 1/2 C. Wappen grün, Einzelfrankatur auf Auslandsbrief von Luxemburg nach Deutschland, Bedarfsqualität nicht ganz perfekt, Rückseite Papiermängel 3591 F 1866, 40 C. Wappen rotorange, winzig berührtes, sonst vollrandiges Prachtstück mit Stempel WILTZ (ME 300,-) 10 (*) 90, , , , 40 C. Wappen, vollrandig mit kleiner heller Stelle, Kurzbefund Böttger BPP 08/ F 1873, 10 C. Wappen blauviolett, Prachteinzelfrankatur von DIEKIRCH nach WILTZ, entwertet mit Einkreisstempel 3594 F 1874, 12 1/2 C. Wappen farbig durchstochen, Prachteinzelfrankatur nach Berlin, Archivbug, entwertet mit "PD"-Einkreisstempel in Sondertype von Luxemburg (appendice) 3595 F 1873, 12 1/2 C. Wappen rosa, Prachteinzelfrankatur mit Abstempelung "Luxemburg-PD" (mit appendice), nach BONN, Seitenklappen teils durchgebrochen 17 b 55, , , F 1871, 20 C. Wappen mit deutlicher Abart "COIN BRISÉ" rechte obere Ecke, Prachtstück 19 a Abart 45, F 1865, 25 C. Wappen ultramarin, ungebrauchtes feines Stück, kleine dünne Stelle mit Eckbug, vorderseitig gut präsentierend 3598 F 1872, 25 C. Wappen ultramarin, Einzelfrankatur von Luxemburg nach Paris, Marke kleiner Eckfehler 3599 F 1875, 5 C. Wappen ungezähnt, Essay ungebraucht mit großen Teilen der Originalgummierung, Fotoattest Böttger BPP 03/ , 30 C. lokaler Druck, feines Stück ungebraucht mit Mängeln, Fotobefund Böttger BPP 08/ F 1880, 10 C. Wappen graulila, Zähnung 13 1/2, Haarlemer Druck, ungebrauchtes Prachtstück, gepr. FSPL und Demuth BPP 3602 F 1880, 30 C. Wappen lilarot, Haarlemer Druck, postfrischer Sechserblock vom linken Bogenrand, leicht fleckig, farbfrische Einheit in Zähnung 12 1/2 x F 1887, Brief aus "ETTELBRUCK " als sehr seltene Destination in das USA- TERRITORY DAKOTA (zu dieser Zeit noch nicht Staat der USA), frankiert mit 25 C. blau, Brief in Bedarfsqualität und oben etwas verkürzt /22, 15, 3, 6, 75 und 80 C. Charlotte, je im ungebrauchten Kleinbogen zu 25 Werten mit üblichem Bogenrand 20 b * 110,- 20 b 90,- 30 c (*) 1 34 * 80,- 40 A * 70,- 44 B (6) ** 45,- 121, , KB ,- * 1

149 LUXEMBURG , 10 Fr. dunkelgrün, Geburt von Prinzessin Elisabeth, zwei sign. Einzelwerte aus Bl.1 I und II, ungebraucht (ME 1000,-) , 10 Fr. dunkelgrün, Geburt von Prinzessin Elisabeth, Einzelwert aus Bl. 1 II, ungebraucht mit Falzrest (ME 500,-) 3607 F 1923, 10 Fr. dunkelgrün, Blockausgabe anlässlich der Geburt von Prinzessin Elisabeth, in Drucktype I, ungebraucht, Attest Demuth BPP (ME ca. 12) 3608 F 1923, 10 Fr. dunkelgrün, Blockausgabe anlässlich der Geburt von Prinzessin Elisabeth, ungebraucht (ME ca. 12) , 5+5 C. bis Fr., Internationales Hilfswerk für emigrierte Intellektuelle, 7 kpl. Sätze, gestempelt, saubere Qualität (ME 15400,-) , Blockausgabe Großherzogin Charlotte, je postfrisch und gestempelt mit Sonderstempel (Marken gestempelt) im original Ausgabe-Blatt, tadellos (ME 380,-) , C. bis Fr. Madonna von Luxemburg, ungebrauchter Ministerblock, oben Einriss 142 I,II * 260,- 142 II * 1 Bl. 1 * 2 Bl.1 II * 260, (7) 17 Bl. 3 **/ 100, Min. (*) 300, , 1 Sgr. in den drei Farbnuancen karminrosa, rosa und braunrot, je Pracht, geprüftprifix 2c, 2h, Böttger BPP 2i , 3 Werte Europa-Cept als komplette Serie sauber postfrisch (ME 200.-) ** 70,- LUXEMBURG GANZSACHEN 3614 F 1885, 5 c. GSK mit Zusatzfrankatur 20 c. mit Nebenstempel "AUSLAGEN" in schwarz als seltener Post-REEMBOURSEMENT-Beleg, Karte mit Eckmängeln LUXEMBURG BESONDERHEITEN , deutsche Ganzsachenpostkarte 10 Pfg. aus Neuersburg, Durchgangs- und Ankunftsstempel von Vianden, Diekirch und Echternach 30. und , dekorative incoming mail in sauberer Qualität LUXEMBURG STEMPEL 3616 F 1852, 1 Sgr. braunrot, breitrandiges Paar mit sog. "COLOSSE" - Balkenstempel (30 Balken) von Luxemburg, Fotoattest Böttger BPP 08/2014 P ,- 80,- 2c (2) 180,- MACAU 3617 F 1939, Aufdruckausgabe 5 A. u. 15 A. auf Brief, Stempel "PAQUEBOT" über "VICTORIA HONG-KONG 7 JU 39" nach Hanoi-Indochina, div. Durchgangsst., 2-seitig geöffnet, seltene Destination 296, ,- 299 MADAGASKAR x x 3618 F 1900, Madagaskar 4 C. violettbraun/blau, 5 C. grün/rot, Diégo Suarez 1 C. (2), davon eine fehlerhaft und 10 C., Nossi-Bé 2 C. rotbraun/blau Paar, Stempel "FORT-DAUPHIN 10/Sept/ 00". Seltene Mischfrankatur auf dekorativem Bf. nach Köln 3619 F 1915, Madagaskar R-Brief mit Grande-Comore 05 C. auf 15 C. blau/rot im Paar, Moheli (Komoren) 35 C. schwarz/rot auf gelb (2) und rs. Madagaskar-Rotkreuz 10+5 C. rosa/braun (4) in die Schweiz, dreiseitig geöffnet, seltene 3-Länder-Frankatur 30, 31 u.a. 120,- MALAYA /62, sieben Bedarfsbriefe Malaya / Malaiische Staaten und eine Ganzsache mit Frankaturen aus PERAK, PAHANG, SINGAPUR etc., unterschiedlich bis Pracht MALAIISCHE STAATEN STRAITS SETTLEMENTS 3621 F 1866, Straits Settlements: Singapore, blauer Tax-Brief voller Inhalt, handschriftlich Via france, nach Holland, innen handschriftlich per Rangoon S.S., waagerechter Bug durch Brief 103 (2), ,- 60,- 1 MALAIISCHE STAATEN STRAITS SETTLEM. BANGKOK 3622 F 1882, 6 C. violett, Aufdruck "B", ungebraucht und gestempelt, je sign. Richter (ME 480,-) 5 */ 100, F 1882, 24 C. grün, Aufdruck "B", ungebraucht mit Originalgummi, Falz, sign. Richter (ME 1100,-) 3624 F 1883, 2 C. braun und 8 C. orangegelb, Aufdruck "B", gestempelt, 2 C. Zahnfehler, je sign. Richter (ME 6) , 6 C. violett und 8 C. orangegelb, Aufdruck "B", ungebraucht, Originalgummi mit Falz, 3 saubere Werte je sign. Richter (ME 660,-) 9 * 220,- 13,16 140,- 15 (2),16 * 140,-

150 MALAIISCHE STAATEN STRAITS SETTLEM. BANGKOK , 10 C. violettschiefer, Aufdruck "B", ungebraucht mit Originalgummi, Falz, sign. Richer (ME 240,-) , 2 C. rosa, 4 C. braun und 5 C. blau, Aufdruck "B", ungebraucht mit Originalgummi und Falz, je sign. Richter, dazu eine Aufdruckfälschung auf 2 C. rosa (ME 5) 17 * 60,- 18,19,20, * 120,- MALTA , 1/2 Penny, mattbraun, ungebraucht ohne Wz. mit Restgummi (Mi-Nr. 1 x), dazu drei andere Werte, Mi-Nr. 10 ungebr. und 13/14 gest., dabei der 10 Sh.-Wert sign. Gebr. Senf Leipzig, durchschnittliche Qualität 1 u.a. */ 90,- MANDSCHUKUO /37, drei Bedarfsfrankaturen nach Europa, dabei zwei Drucksachen mit Einzelfrankaturen 3630 F 1937, 5 F. auf 4 F. Aufdruck-Typ I auf Firmen-R-Brief und Harbin mit provisorischem R- Zettel in die Schweiz, rückseitig Ankunftsstempel, Brief rechts verkürzt 3631 F 1946, 12 F. orange mit Lokalüberdrück von FU CHIN (neuer Wert 50 F) auf Bedarfsbrief nach Kirin, selten, gute Bedarfsqualität 54 u.a. 90,- 95 I 140, , F 1946, 10 F. rosa mit violettem Lokalüberdruck auf Brief, gute Bedarfsqualität ,- MAURITIUS 3633 F 1854 ca., 2 P. blau auf bläulichem Papier, der späte Druck, entwertet mit stummem 5- Ringstempel, dreiseitig vollrandig, nur unten mit Randlinienschnitt, wie meist minimal korrigiert, sign. Bühler, Krüger und Eigentumszeichen, eine seltene Marke (ME 3500,-) 4 III by 400,- x , 2 C. braun, 3 auf 4 C. grün, 10 auf 12 C. rot auf Brief nach Dresden 132, , F 1859, TWO PENCE (Lapirot) intermediate impression (Bogenposition 7), hochwertiges Exemplar, taufrisch mit prächtigen Rändern und vorbildlich platziertem Stempel. Eine "Lapirot" wie sie sein muss, diverse alte Signaturen wie "S"=Stock, Berlin, T.T.=Thier,Berlin und P. Krüger, Berlin. Ex Kapitän Bode, Berlin, der das Stück 1930 auf der IPOSTA kaufte. Auf der "Lapirot" ist die "target cancellation" nur auf etwa 10% aller registrierten Stücke bekannt! 300 MEXIKO GANZSACHEN 3636 F 10 C.-Umschlag Hidalgo mit Aufdruck "TLXPAN" nach New York mit US-Nachtaxe vorderseitig SG ,- 100,- MOCAMBIQUE , zwei Bedarfsbriefe mit je Kriegssteuermarken-Mischfrankaturen, einmal Kriegszensur nach TRANSVAAL 100 u.a. 70,- MOLDAWIEN 3638 F 1993, 4 Werte zu 3 R. WWF Schlangen im postfrischen Kleinbogen mit insgesamt I (4) KB ** 500,- Zusammendruck 4er-Blocks mit der Besonderheit "alle Marken mit fehlender Inschrift" , Blockausgabe "Geschützte Blumen" postfrisch in Originalgröße als Probedruck mit Eindruck am Blockunterrand "FLORA PROTEJATE IN MOLDOVA". Hiervon wurden nur einige Blöcke zur Vorlage hergestellt, wobei sich die Post letztendlich ohne den Aufdruck entschied, Ausnahmestück für jede Europa- bzw. Thematiksammlung! MONACO 3640 F 1901, 25 C. Fürst als waagerechtes Zwischenstegpaar mit Millésime "4" auf R-Zensurbrief von Monaco in die Schweiz Bl. 4 Probe ** 25 ZW 110, F 1919, 2 C.-5 Fr. Für die Witwen und Waisen, ungebraucht, einwandfrei (ME 2200,-) * F 1920, 2 C.- 1 Fr. Hochzeit Prinzessin Charlotte, ungebraucht, einwandfrei (ME ca. 1000,-) * 220, , 1 Fr. Fußball postfrisch als attraktiver gezähnter Sonderdruck im Blockformat (ME 400.-) 3644 F 1978, 1 Fr. Fußball postfrisch als attraktiver gezähnter Sonderdruck im Blockformat (ME 400.-) o , zwei Sonderdrucke in Blockform der Marken "Olympische Sommer-/Winterspiele" in postfrischer Erhaltung, seltene Stücke in einwandfreier Qualität (ME 400,-) 1315 SD ** 120, SD ** 120,- S. Block ** 70,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

151 NATAL NATAL /1913, zwei Einschreibbriefe nach Europa, dabei schöne Dreifarbenfrankatur aus MAFEKING nach Apolda 28 u.a. 90,- NEUSEELAND 3647 F 1858, 1 Sh. smaragdgrün, zart gestempelt mit Nummernstempel "15", allseits breitrandig geschnitten und in feinster, tadelloser Qualität sowie nicht repariert, eine seltene Marke, Fotobefund Brettl A.I.E.P (ME 1.700,-) 3648 F 2000, 100. Geburtstag von Königinmutter Elisabeth, 3 Blocks zusammenhängend im senkrechten Streifen, postfrisch NEUSEELAND GANZSACHEN /1913, sieben Ganzsachen, teils mit Zusatzfrankatur, dabei Streifband, illustrierte Karte etc. gute Qualität 10 b 500,- Bl. 113 (3) ** 80,- 90,- NEUSUEDWALES WOHLTÄTIGKEITSMARKEN 3650 F 1897, 1 P. und 2 1/2 P., 60 Jahre Regentschaft von Königin Viktoria, beide Werte mit Rundstempel entwertet, übliche raue Zähnung, der 1 P.-Wert unten mit waagerechtem Bug (ME 440,-) W 1, 2 110,- o o NIEDERLANDE 3651 F 1852, 5 und 10 C Willem je im waager. Paar auf dünnem Papier, tadellos mit FRANCO, NVP Nr. 1 r und 2 q 3652 F 1891/94, zwei Ganzsachenumschläge mit Zusatzfrankaturen als Einschreiben nach Ungarn und Bayern, dabei MiF Wilhelm mit Ziffern 3653 F 1913, 10 G. König Wilhelmina rotorange auf gelb in ungebrauchter Erhaltung, die Qualität ist sehr gut, signiert (ME 9) /51, 5 C. bis 10 G. Königin Juliane, der kpl. Satz ungebraucht mit dem Höchstwert 10 G., dieser postfrisch (ME ca. 900,-) 3655 F FDC, "1950 Zomer" auf Ersttagseinschreibeschmuckumschlag von "KOOG ZAANDIJK 2.V.50" nach VADUZ 3.V.50 mit rückseitigem Ankunftsstempel, Umschlag drei kleine Flecke, sonst sehr seltener Ersttagsbrief in Bedarfsqualität, ME 1.200,- (N.V.P.H. E 1; 1.500,- Euro) 3656 F 1951, 15 u. 25 G. Flugpostmarken in postfrischer Erhaltung, 15 G. mit unregelmäßiger Zähnung oben in sonst guter Qualität (ME 600,-) 1/2 (2) / 120,- 20 u.a B * 180, **/* 110, ** 120,- 301 o o NIEDERLÄNDISCH-INDIEN 3657 F 1945, Landesmotive 1 C., nummerierter Probedruck in gelbgrün auf ungummiertem Kartonpapier im Format 229 x 152 mm, selten 3658 F 1945, Landesmotive 7 1/2 C., nummerierter Probedruck in olivgrau auf ungummiertem Kartonpapier im Format 228 x 152 mm, selten 320 Pr. (*) 230,- 324 Pr. (*) 230,- NORDBORNEO 3659 F 1896, 1 C. Postkarte (Ascher Nr. 5) mit Zusatzfrankatur 3 C., Stempel "KUDAT 4. JUN 96" nach Hamburg, div. Durchgangsstempel, Beförderungsspuren, seltene Bedarfsganzsache ,- NORD-RHODESIEN 3660 F 1925, 1/2 P P., 9 Werte je mit "SPECIMEN"-Aufdrucken in schwarz 1-9 Spec. * 70,- NORWEGEN 3661 F 1864, Mischfrankatur aus 2 Sk. orange "Oskar" und "Wappen" 24 Sk. braun auf kleinformatigem Couvert von CHRISTIANIA 6/ nach Paris, Marken waren etwas um den Briefrand geklebt (dadurch Bugspuren und min. Zähnungsunebenheiten). Eine ganz außergewöhnliche Frankatur in hübscher Präsentation, Fotoattest Enger BPP (05/12) 3662 F 1859, 3 Sk. grau im waagerechten Fünferstreifen mit fünfmal K1 "CHRISTIANIA 20/9 1859", rechts unten ein etwas verkürzter Zahn, sonst tadellos gezähnt, dekorative und seltene Einheit 3663 F 1861, 3 Sk. grau im waagerechten Fünferstreifen in kräftiger Nuance, rechte Marke kleine Hinterlegung und linke Marke kaum sichtbares Risschen, dekorative und seltene Einheit, Fotobefund Enger BPP 2, ,- 3 (5) 2 3 (5) 180,- Wir präsentieren Ihre Werte international!

152 NORWEGEN F 1861, 3 Sk. grau im senkrechten Dreierstreifen mit dreimal "CHRISTIANIA 2/8 1861", sehr schöne Einheit 3665 F 1856/57, Oskar I, Briefstück mit 3,4 und 8 Skilling und zweimal klar aufgesetztem Nummernstempel "42", sehr schöne Dreifarben-Frankatur in perfekter Qualität, Fotobefund Enger BPP 3666 F 1859, Oskar I, 3 Sk.senkrechtes Paar und senkrechter Dreierstreifen der 8 Sk. auf hochdekorativem Brief von "FREDERIKSSTAD 5/8 1859" nach Holland, das 3 SK.- Paar mit Bugspur und einem fehlenden Eckzahn, der 8 Sk. Dreierstreifen ist tadellos erhalten, eindrucksvoller Beleg, Fotoattest Enger BPP 3667 F 1856, Oskar 3 Sk. (2) und 8 Sk. (3)auf Briefstück, jede Marke mit klarem Nummernstempel "25" Type 1 von Bergenentwertet, wunderschönes und dekoratives Briefstück in perfekter Qualität, Fotoattest Enger BPP 3668 F 1856, Oskar I, 3 Sk. Einzelwert und 8 Sk.in zwei Paaren als waagerechter Streifen auf Briefstück, jede Marke mit Nummernstempel "76" in grünlichschwarzer Farbe, hochdekorative Frankatureinheit, Fotoattest Enger BPP 3669 F 1856, 3 SK. grau Einzelwert und 8 SK. karmin im waagerechten Viererstreifen auf Briefstück mit Nummernstempel "233" Porsgrund, linke 8 SK. hat eine runde Ecke (vor Verwendung), sonst tadellose Kombination, Fotobefund Enger BPP 3670 F 1866, 3-Farben-Mischfrankatur aus 3 SK. "Oskar" und "Wappen" 4 SK. und 8 SK. im waagerechten Paar von "CHRISTIANIA 30/4 1866" nach Frankreich. Nur der viel verwendete Wert zu 4 Sk. unten mit der Schere getrennt, wie beim Postamt von Christiania häufiger zu beobachten, sonst tadellose Qualität. Ein in jeder Beziehung traumhaft schöner und sehr seltener Brief mit komplettem Inhalt und diversen Transitstempeln, handschriftlich signiert, Fotoattest Moldenhauer 3671 F 1860, 4 SK. blau mit klarem Ortsstempel "MOLDE , wunderschöner Idealabschlag zentrisch 3672 F 1856, 8 SK. Oskar karmin im senkrechten Viererstreifen, seltene Einheit, untere Marke Bugspur und kurzer Eckzahn, Fotobefund Enger BPP 3673 F 1861, 8 SK. karmin im senkrechten Dreierstreifen auf Briefstück, einwandfrei, Fotobefund Enger BPP 3674 F 1863, Wappen, 2 SK. gelb, seltene Einzelfrankatur auf ungewöhnlichem Ortsbrief im Dreiecksformat "CHRISTIANIA BYPOST" mit vollem Inhalt, sehr dekorativer und seltener Beleg, die Marke hat einen leichten Eckbug aufgrund der Plazierung, Fotobefund Enger BPP 3675 F 1863, Wappen, 8 SK. hellrosa im senkrechten Dreierstreifen in tadelloser Qualität, seltene Einheit, Fotobefund Enger BPP 3676 F 1863, Wappenausgabe, 8 SK. hellrosa im waagerechten Dreierstreifen mit klaren Stempeln "CHRISTIANSSAND 15/ ", mittlere Marke hat einen leicht kurzen Zahn, seltene Einheit in farbfrischer Prachtqualität, Fotobefund Enger BPP 3677 F 1863, Wappenausgabe, 24 SK. braun im senkrechten Dreierstreifen auf Briefstück mit klaren Stempeln "THRONDHJEM 19/ ", waagerechte Bugspur durch die obere Marke, allergrößte Seltenheit, nur 7 Dreierstreifen bekannt, davon fast alle waagerecht, Rarität der 3. Markenausgabe!, Fotoattest Enger BPP 3678 F 1863, Wappenausgabe, 1 SK. schwarz und 2 SK. orange und 8 Sk. karminrosa als extrem seltene Kombination auf Brief von "CHRISTIANIA 25/3 1870" in die Schweiz, zu erwähnen ein Bug durch die 1 SK. und runde Ecke, dafür rechts Teile vom Bogenrand. Ein wundervoller Brief in hochattraktiver Präsentation. Nur 5 Briefe mit dieser Kombination in die Schweiz bekannt, Rarität, Fotoattest Moldenhauer 3679 F 1872, 2 SK. orange "Wappen" und 3 Sk. karmin "Posthorn" als seltene Mischfrankatur auf Brief von "SKIEN 26/7 1872" nach Dänemark, sehr dekorativer Beleg, die Marken haben kleine Zahnmängel, Fotobefund Enger BPP 3 (3) 100,- 3,4,5 2 3 (2), 5 (3) 500,- 3 (2), 5 (3) 3 3, 5 (4) 3 3, 5 (4) 300,- 3, 8, 9 (2) 1800,- 4 5 (4) 1 5 (3) ,- 9 (3) 400,- 9 (3) 2 10 (3) 500,- 11, 12, 15 a 1000,- 12, 18 a F 1867, Wappenausgabe 3 SK. grauviolett, 4 SK. grünlichblau und 8 SK. karminrosa auf13a, 14 a, 15a 1000,- wundervollem portogerechtem Brief "CHRISTIANIA 14/ " nach Frankreich, Beleg von fantastischer Wirkung, Fotoattest Enger BPP 3681 F 1871, 3 SK. grauviolett, 4 SK. grünlichblau und 8 SK. karminrosa auf13a, 14 a, 15a 4 hochdekorativem Brief von "CHRISTIANIA 12/ " nach Frankreich, minimale Zähnungsbeanstandung bei der 8 SK. (ausgebügelte waag. Bugspur im Umschlag), die 3 SK. mit Teil des linken Bogenrandes, Fotoattest Enger BPP 3682 F 1867, Wappenausgabe 3 SK. grauviolett, 4 SK. grünlichblau und 8 SK. karminrosa auf13a, 14 a, 15a 180,- großem Briefstück von "CHRISTIANIA 9/6 1869" nach Paris, Zähnung der 4 SK. links abgeschnitten, sonst tadellose Dreifarben-Kombination, Fotobefund Enger BPP 3683 F 1900, 1 Ö (2), 2 Ö, 3 Ö (2) und 5 Ö (2) als portogerechte 20 Öre-Frankatur nach England, Entwertung Nr.-Stp. 338 (Vestbanernes), schöne 4-Farbenfrankatur, leichte Beförderungsspuren 3684 F 1926, 30 Ö a. 7 Sk. dunkelbraun als Einzelfrankatur auf eingeschriebener Polarpostkarte, befördert über Oslo nach London, Ankunftstp. vom , leichte Beförderungsspuren ,-

153 NORWEGEN 3685 F 1924, 5 Ö a. 25 Ö (20) und 20 Ö als 120 Öre-Frankatur auf Einschreibbrief nach Berlin, 104 (20), ,- Aufgabe "KRISTIANIA- MAJORSTUEN ", Ankunftstp. vom , rückseitig 2 Lacksiegel entfernt, leichte Beförderungsspuren , Norske Legion als Einzelfrankatur auf unterfrankiertem ERSTTAGSBRIEF 236 FDC, 236 **/ 80,- vom , wahrscheinlich wurde der Brief vom Soldaten/Sammler selbst abgeholt wie normal war, dazu noch eine postfrische Einzelmarke, beides in einwandfreier Qualität und geprüft Enger BPP NYASSALAND 3687 F 1908, NYASSALAND PROTECTORATE 1 Pound purple and black/red, mint orig. gum, bottom margin copy, a shade of hinge remains has to be mentioned for accuracy, a beauty in every respect SG 81 * 220,- ÖSTERREICH Unsere Österreich-Einzellose befinden sich dieses Mal im vorderen Bereich des Kataloges (Lose Nr. 549 bis 859). Beachten Sie außerdem bitte Lose Nr. 201 bis 258 sowie 269 bis 369 aus der Kafka-Sammlung. PALÄSTINA 3688 F 1922, 2 und 4 M. sowie 2 P. Freimarken, rückseitig auf eingeschriebenem Brief der Jerusalem University Library nach Berlin, seltener Bedarfsbrief in trotz Beförderungsspuren gutem Zustand , 8 M. Ganzsache mit 2 M. Zusatzfrankatur von HAIFA nach MOGILEW, selten 16,18,21 80,- 1941, 8 M. stationary with additional franking 2 M. from HAIFA to MOGILEW, cenored PALÄSTINA BESONDERHEITEN 3690 F "BUR. AMB. JERUSALEM - JAFFA" , 20 Pa.-Ganzsache Türkei mit Kabinettabschlag in schwarz, nach BIALYSTOCK/POLEN 3691 F "JERICHO" , zwei violettblaue Abschläge, zusammen mit HOTEL-STEMPEL "Hotel Belevue" auf illustrierter Karte via JERUSALEM nach Deutschland mit Ankunftsstempel, Marken teils fehlerhaft 3692 F "BETHLÉEM" , schwarzer Prachtabschlag auf Karte via SUEZ und PORTSAID, ZANSIBAR nach CHINDE/BRITISH CENTRALAFRICA, seltene Destination 3693 F "NABLUS" - Ovalstempel in schwarz auf Ganzsache via PORT SAID, COLOMBO nach HOBART/Tasmanien, sehr seltene Destination, Attest Sorani 3694 F 1920, postcard from COTTBUS / GERMANY to the "PALESTINE INTERNMENT CAMP AL- HAYAT", with arrival marking "HILWAN / EGYPT, small faults, rare 3695 F 1934, höchst ungewöhnlicher Wertbrief aus Tel Aviv nach Berlin, diverse Durchgangsstempel, schließlich "In Berlin 77 beschädigt eingegangen" und "Beanstandet", offenbar bewusst geöffnet, spannende Postgeschichte, guter Zustand 52, GA 80,- 70,- TR 100 A 90,- TR 101 A 270,- 700,- 80,- 80,- 303 o o PANAMA 3696 F 1963, 0,21 B. Vatikanisches Konzil, Motiv Kölner Dom, jeweils Einzelkorrekturabzug des Mittelteils und der kompletten Marke, original auf Trägerkarton geklebt, gedruckt in der American Bank Note Company, selten, schöne Kombination 3697 F 1963, 0,21 B. Vatikanisches Konzil, Motiv Stephansdom Wien, Einzelkorrekturabzug des Mittelteils, original auf Trägerkarton geklebt, gedruckt in der American Bank Note Company, selten o 3698 F 1963, 0,21 B. Vatikanisches Konzil, Motiv Basilius-Kathedrale Moskau, Einzelkorrekturabzug der kompletten Marke, original auf Trägerkarton geklebt, gedruckt in der American Bank Note Company, selten o 3699 F 1963, 0,21 B. Vatikanisches Konzil, Motiv Petersdom in Rom, Einzelkorrekturabzug des Mittelteils, original auf Trägerkarton geklebt, gedruckt in der American Bank Note Company, selten 690 Var Var. 170,- 708 Var Var. 170,- PERU 3700 F 1934, Flugpostmarke 5 Soles, ungez. Probedruck in lilarot, mit Aufdruck WATERLOW & SONS LTD./SPECIMEN, auf kleinem Karton aufgeklebt, seltenes und dekoratives Flugpostmotiv! PHILIPPINEN 3701 F 1938, Registered cover MANILA to BERLIN, with rare franking different flight-overprints 313, 341, 383, ,-

154 POLEN POLEN /48, drei Briefe (zweimal Einschreiben) in die Schweiz, mit interessanten Kombinationen Freimarken/Spendenmarken 3703 F 1946, "B.I.E." im kompletten Kleinbogensatz zu je zwölf Marken mit allen Rändern, auch im Rand postfrisch, unsigniert, tadellos, ME 1.800,- ++ (Fischer No. Ark Ark. 414; 3.500,-) , 3+22 bis Z. BIE, kompletter Kleinbogen-Satz postfrisch in einwandfreier Qualität (ME 1.800,-++) 3705 F 1950, Blockausgabe Polnische Kultur mit Groszy-Aufdruck, gestempelt in einwandfreier Qualität, Fotoattest Falkowski (ME 2.000,-) 3706 F 1950, Blockausgabe "Polnische Kultur" mit dem Groszy-Aufdruck von Warschau, gestempelt am Ersttag "WARSZAWA ", sign. J. Falkowski, saubere Qualität (ME 2.000,-) POLEN FELDPOST /46, POCZTA POLOWA: zwei frankierte Briefe (einmal USA, einmal GB) in die USA und in die Schweiz mit Zensurstempeln, dazu Feldpostbrief nach London, interessanter Bedarf POLEN VORPHILATELIE 3708 F 1706, ein früher Vorphila-Brief mit Inhalt an einen Adligen (Kwielecki) mit dem Aufgabestempel von Kalisz (nach PZP Band I), in die Straße na Poznanska nach Warschau. Warschau fehlt in der Anschrift, es ist jedoch aus einer anderen Korrespondenz bekannt, dass es sich um die Straße Poznanska in Warschau handelt. Die Straße Poznanska ist ab dem 1770 in Warschau bekannt. Sehr selten mit Siegel und undeutlichem Stempel 1706, an early prephilatelic entire letter with seal backside and indistinct circular lion type cols. The letter with marking "Kalisz" (according to PZP Volume I) is addressed to an aristocrat (Kwielecki) in the street na Poznanska. "Warsaw" is missing in the address, but can be derived from another correspedence. The street "Poznanska" had been documented in Warsaw since Very rare F 1720 ca., ein früher Vorphila-Brief mit undeutlichem Stempel an einen Adligen (Kwielecki) mit Inhalt und rückseitigem Wachssiegel nach Posen (Poznan) 1720 ca., an entire early prephilatelic letter with content to an aristocrat (Kwielecki) in Poznan. Wax seal backside and indistinct circular marking F 1720, ein früher Vorphila-Brief an einen Adligen (Kwielecki) mit Inhalt und rückseitigen Wachssiegel mit dem seltenen Aufgabenstempel von Posen (Pozna) Type II (nach PZP Band I), Posen im kleinen Rahmen, nach Warschau ca., an early prephilatelic letter with content to an aristocrat (Kwielecki) in Poznan. Wax seal backside with the rare marking of Poznan (Type II according to PZP Vol I). Poznan in a little frame to Warsaw F 1740, ein früher Vorphila-Brief mit undeutlichem Stempel an einen Adligen (Kwielecki). Der Brief ging nach Warschau, ist interessanterweise falsch adressiert und nachgesandt bzw. auf dem Postamt schon richtig korrigiert worden ca., an early prephilatelic letter to an aristocrat (Kwielecki) with wax seal backside and indistinct circular marking in black, to WARSAW (KROLEWSKIJE KANC.). Possibly wrongly addressed and redirected, or corrected at the post-office F 1792 ca., "Krone über W" - ohne Rahmen in schwarz auf kompletten Brief aus Warschau. Früher Vorphila-Brief an einen Adligen (Kwielecki) mit dem seltenen Aufgabenstempel Warschau Type III (nach PZP Band I), W mit Krone (ohne Rahmen ), vermutlich durch Posen (Pozna) nach Wychow, sauberer Abschlag ca., "CROWN OVER W" - umframed in black on entire letter from WARSAW, fine strike. An early prephilatelic letter to an aristocrat (Kwielecki) with rare marking type III (according to PZP Vol I). W with crown, probably via Poznan to Wychow , drei Belege Warschau-Berlin, zwei mit rotem Grenzübergangsstempel über Eisenbahnpostbüro, mehrfach taxiert. POLEN LITERATUR LAT POCZTY POLSKIEJ Jahre Polnische Post, erschienen 1958, 398 Seiten, saubere Erhaltung mit leichten Gebrauchsspuren 3715 POCZTA POLSKA W 1944 ROKU - Polnische Post 1944, erschienen 1981, 302 Seiten, saubere Erhaltung mit minimalen Gebrauchsspuren 80, ** 500, KB ** 200,- Bl. A ,- Bl. A ,- 100,- 300,- 120, ,- 2 80,- 70,- 30,-

155 POLEN 3716 Schöner Posten Literatur im großen Karton zum Sammelgebiet Polen, u. a. enthalten ARGE Mitteilungsblätter, Fischer Kataloge (5x), sowie Spezialliteratur wie z. B. POCZTA NA SLASKU CIESZYNSKIM DO 1918 ROKU (neuw.) oder filatelistyka w Lodzkiem, größtenteils in sauberer Erhaltung mit leichten Gebrauchsspuren, in diesem Umfang selten angeboten! Als Zugabe noch ein kleiner Teil deutscher Literatur. POLEN STEMPEL /67, drei unfrankierte Briefe aus WARSCHAU nach Frankreich und in die Schweiz, mit Taxen und verschiedenen Grenzübergangsstempeln POLEN AUSG. F. PORT GDANSK /29, kleine gestempelte Partie mit Mi-Nr , zusätzlich 14 I (Plattenfehler "senkrechter Strich des K mager") und 23x, einwandfrei, jeder Wert geprüft Gruber BPP und für die 14 I Fotobefund Gruber BPP (ME 435,-) 3719 F 1930, 15 Gr. Freimarke im senkrechten Paar mit Zwischensteg in gestempelter Erhaltung, leichte Vorfaltung sowie zwei angetrennte Zähne aber bei dieser Seltenheit sicher zu tolerieren, im Attest ist das Paar mit einwandfreier Qualität beschrieben, bislang ganz wenige Exemplare bekannt, Fotoattest Kniep BPP (ME 500,-) 12-14, 14I, 23x 70,- 80,- 120,- 24 b ZS 1 POLEN LOKALAUSG. 2.WK 3720 F MURNAU, 1942, 10 F. dunkelblau, ungebraucht ohne Gummi, sign. L. Schmutz 2 * 120, F MURNAU, 1942, 10 F. graublau auf gelblichen Papier, seltener Probedruck, n.a.d.e. nur 3 Stück bekannt, sign. L. Schmutz P 2 * 290,- POLEN LOKALAUSG. 2.WK PORTOMARKEN 3722 F MURNAU, 1942, Portomarke, 5 F., blau, im ungebrauchten 20er Bogenteil, senkrecht, mit Ober- und Unterrand, mittig einmal gefaltet, alle Werte sign. L. Schmutz, seltene Einheit 1 * 340,- PORTUGAL x Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 75 und 76 aus dem Richter-Bestand F 1855, 5 R. König Pedro V. rotbraun, farbfrisches Exemplar in einwandfreier Qualität, signiert Friedl (ME 1.200,-) 3724 F 1940, Blockausgabe, Portugiesische Legion, Posten von 10 Blöcken, dabei 8 Blöcke postfrisch und 2 Blöcke ungebraucht, saubere Qualität (ME ca. 8100,-) 5 200,- Bl. 1 **/* 1000, , postfrische Blockausgabe "800 Jahre der ersten Unabhängigkeit" (ME 380,-) Bl. 2 ** 80,- o /46, zwei Blocks "Marineschule" und "300 Jahrestag... Schutzpatronin" in gestempelter Erhaltung, gute Qualität (ME 400,-) Bl. 9 u , , Blockausgabe "Bank von Portugal" in Originalgrösse postfrisch (ME 2) Block 11 ** 80,- 305 PORTUGIESISCH GUINEA 3728 F 1939, 5 E. rotbraun/schwarz, Überdruckmarke zur Weltausstellung in New York, ungebraucht mit sauberem Erstfalz, wurde nur in New York verkauft (ME -,-) 250 * QUEENSLAND 3729 F 1860, 2 P dunkelblau, gestempelt mit Strahlenstempel, allseits sehr breitrandig geschnitten und links sogar mit Teil der Nebenmarke, die Qualität ist feinst und tadellos, signiert Williams und Fotobefund Brettl A.I.E.P (ME 2.400,-) 3730 F 1860, 6 P dunkelgrün, klare Abstempelung mit Nummernstempel "85", allseits breitrandig geschnitten, frische Farbe und in feinster, tadelloser Qualität, in dieser vorzüglichen Qualität selten zu finden, Fotobefund Paul J. Alcuri und Fotobefund Brettl A.I.E.P (ME 1.300,-) 2 600, ,- REUNION 3731 F 1885, 5 c. a. 40 C. Ceres, voll-breitrandiges ungebrauchtes Oberrandstück mit Passerkreuz und zusätzlichem Werteindruck im Oberrand, sign. Scheller RUMÄNIEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 78 aus dem Richter-Bestand F "FRANCO/HUCHII" , blauer Franco-Stempel zusammen mit K2 "HUSCH - MOLDOVA" auf R-Brief aus FALCIU via JASSY nach ROMAN, dekorativ und selten 5 Var. * 110,- 180,- Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

156 RUMÄNIEN 3733 F 1858/64, kleine gemischte Partie Ochsenköpfe, teils ungebraucht, teils gestempelt, alle vollrandig 3734 F 1869/70, 15 B. (Mi-Nr. 18, min. Randberührung links) zus. mit 3 B. (Mi-Nr. 23) als entzückende Mischfrankatur zweier Ausgaben auf Damenbrief von BUCURESTI 25/9 SERA adressiert an Madame Elise Stourza, geb. Ghyka, auf Skiea bei Tirgu Frumos. Wundervoll farbfrisch und in ansonsten perfekter Qualität. Das Stück ist im Handbuch von Herrn Heimbüchler und in der "Edition d'or" abgebildet. Liebhaberstück! Ausführliches Fotoattest Fritz Heimbüchler BPP ex 6-10 */ / 200,- 23, RUSSLAND Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 80 aus dem Richter-Bestand F 1857, 10 K. Staatswappen im Oval mit Mantel und Krone braun/blau, links knapp-, aber allseits voll- bis breitrandiges Exemplar ungebraucht mit Teilen des Originalgummis sowie teilweise nachgummiert, diese ungebrauchte Russland-Rarität weist einen waagerechten vorderseitig aber unauffälligen Bug auf, hat am unteren Rand außerhalb des Markenbildes einen kleinen Einriss und ist minimal fleckig, dies schmälert aber den Gesamteindruck kaum, ungebraucht eine Rarität von der es nur sehr wenige Stücke gibt, geprüft Eisold BPP (ME ,-++) 1 * 1800, , 10 K. coat of arms brown/blue, cut close on left side but full margins on all sides, unused with parts of original gum and partly regummed, this unused rarity of Russia shows horizontal crease (unobtrusive at front side) and small tear at lower side (outside stamp-face), lightly spotted, but overall impression is scarcely affected, a rarity, only a couple of examples in existence, signed Eisold BPP (ME ,-++) 3736 F 1857, 10 K. Wappen, voll- bis breitrandiges gestempeltes Kabinettstück mit Nummernstempelentwertung (ME 1000,-++) 1 330,- x , zwei Briefe mit je Einzelfrankatur 10 Kop. weite Zähnung, Pracht 5 100, F 1868, Mi.Nr. 18 y - 23 y, senkr. gestreiftes Papier, Kab.Satz, (ME 9) 18 y ,- x , 3 K. schwarz/grün auf dekorativer Zierkarte "LIBAU" nach Norwegen 19 65,- x 3740 F 1875, 2, 7 und 8 Kop. senkr. gestreiftes Papier, drei ausges. Kab.Stücke, (ME 600,- ) y 180, F 1881, 7 K. waag. Paar rs. auf Brief mit Stempel "3" ST.PETERSBURG nach Norwegen, R-Zettel "VOM AUSLAND ÜBER BAHNPOST 11 EYDTKUHNEN-DIRSCHAU EINGESCHRIEBEN". Seltene Destination! 3742 F 1884, 3,50 Rubel senkrecht gestreiftes Papier, links einige verkürzte Zähnchen, schönes Bedarfsstück der seltenen Marke, gepr. A. Diena, (ME 800,-) x , zwei Paketbegleitformulare aus MOSKAU nach Bulgarien, dort mit Stempelmarken nachfrankiert, dekorativ mit Coupon o 3744 F 1903, 3 Kop.-Postkarte mit halbierter 2 Kop.-Marke als portogerechte Verwendung aus Tiflis/Gerorgien nach Dresden, dort nachgesandt innerhalb des Stadtgebietes o , 10 Kop. im Zwanzigerblock mit Zwischensteg und rückseitig Abklatsch über alle Marken, Prachteinheit o 3746 F 1908, 15 Kop. im Zehnerblock vom Bogenrand mit rückseitig Abklatsch des Druckbildes über alle Marken o , 16 Blätter eines Einlieferungsbuches vom Postamt in Aramas -(Nizh) mit 7 hohen Frankaturen aus dem Zeitraum vom 20. bis , als Frankaturen wurden die Mi-Nr. 77 A,B, 78 A, einige Werte der Nr. 175 und andere verwendet, dabei Einheiten bis zum 21er-Bogenteil, ein interessantes Stück aus den Anfängen der Inflation, altersgerechte Erhaltung 3748 F 1922, 2 Kop. mit Kreideaufdruck vorn UND hinten, saub. ungebr. Prachtstück in guter Qualität. Diese Variante ist bisher nicht bekannt geworden und wurde lt. Fotoattest von Herrn Hovest zur Aufnahme in den nächsten Rußland-Spezial-Katalog vorgelegt. 25 x 260,- 38 y 180, ,- 46H, GA 1 69 Var. (20) ** 1 77, 78, 175 u.a. 71 Var. (10) ** 100,- 420,- 186 II var * 200,- RUSSLAND VORPHILA RUSSLAND GANZSACHEN /1909, zwei Ganzsachen nach Berlin, dabei schöne R - Ganzsache mit Zusatzfrankatur von WARSCHAU mit R-Zettl, Bedarfsqualität 3751 F 1884/88, 20 K.-Umschlag im Großformat mit 1 K. orange als R-Brief von Moskau nach St. Petersburg, rückseitig Ankunftsstempel und Lacksiegel, sauberer Beleg mit etwas Patina RUSSLAND BESONDERHEITEN 3752 F MONTH ATHOS: 1899, 10 Pa. im Viererblock Türkei mit Abstempelung "MONTH ATHOS" auf Bedarfsbrief via russischem Postamt AFION und ODESSA nach BUSULUK, zurückgesandt, Brief diverse Mängel, sehr selten 3749 "ST. PETERSBURG" - Brief nach Zduny über Memel, dekorativ 70,- 70,- GA, ,- TR 69 (4) 160,-

157 RUSSLAND 3753 F MONTH ATHOS: 1894, Brief aus EKATERINODAR mit 7 Kop. frankiert nach Month Athos via Odessa, dort taxiert und mit türkischer Marke zurückgesandt, schöne Zweiländerkombination 3754 F MONTH ATHOS: 1910, Brief mit türkischer Frankatur nach Russland, in ODESSA beim ZOLL kontrolliert. Da nicht in russischer Sprache geschrieben, wurde der Brief mit entsprechenden Vermerken zurückgesandt, postgeschichtlich interessanter Beleg, Fototattest Mikulski TR 70 A, Russl. 270,- TR 103 A 270, F 1914, AK "Charbin Chinesische Strasse" mit 4 K. Wappen und Stempel des Bahnhofspostamts auf Karte nach Tsingtau (China) mit chinesischem Stempel "Mukden" und japanischem Stempel "Changchun" 3757 F 1915, Kriegsgefangenenkarte nach Berlin mit deutlichem Abschlag von TSCHITA in Sibirien, etwas fleckig mit Zensur 3758 F 1919, 15 Kop. in Massenfrankatur (24 Stück) von Irkutsk über die USA nach Hamburg, postgeschichtlich interessanter Beleg 3759 F 1922, Russland-Deutschland, Dolew.Potscht.Kont.Pit.T. - Berlin, Massentreppenfrankatur auf sehr kleinem Beleg 3755 F 1836, Russland-Preußen-Italien-Frankreich-Russland, interessanter Irrläufer 200,- 90,- 70,- 200,- 1 x RUSSLAND STEMPEL /65, drei interessante unfrankierte Auslandsbriefe nach Paris, mit verschiedensten Taxen sowie drei "AUS RUSSLAND"-Grenzübergangsstempeln in unterschiedlichen Typen 3762 F 1911, Bahnpost, Bahnpostamt Nikolsk-Ussurisk, als sauberer Aufgabestempel auf Inlandskarte, Frankatur Mi-Nr. 65, seltener Stempel aus dem fernen Osten Russlands 3763 F 1912, Bahnpost, Bahnpostamt Nikolsk-Ussurisk, seltener Aufgabestempel auf Inlandskarte, Frankatur Mi-Nr. 65, seltener Stempel aus dem fernen Osten Russlands 3764 F MONTH ATHOS: 1911, 2 Briefe und eine Briefvorderseite, je frankiert und an das russische Postamt in der Türkei gesandt, mit Ankunftsstempel "ROPIT AFION" und Archivregistratur, dekorativ und sehr selten 3760 F "239" (Nieszawa) und "253" (Plock) je auf 10 Kop.-Briefstücken Russlands 100,- 80,- 100,- 100,- 69, 66, 72 / 360,- RUSSLAND OSTASIENGEB. REPUBLIK FERN-OST 3765 F 1921, Auslandsbrief aus CHABAROWSK via Moskau nach BERLIN, frankiert rückseitig mit 10 K. auf 3,50 R. "DBP"-Aufdruckausgabe, Brief grob geöffnet, sehr seltener Bedarfsbeleg , 5 Kop. auf 10 R. dunkelblau, postfrischer Bogen zu 100 Werten mit allen Zwischenstegen, dabei der Plattenfehler I der Urmarke "c" auf Feld 7, kleine Beanstandungen im rechten Bogenrand, sonst saubere Qualität 16 B 180,- 307 RUSSLAND POST IN CHINA o o 3767 F 1914, Bahnpost, Bahnlinie 264, Wladiwostok-Charbin als Ankunftsstempel auf Karte nach Tsingtau (deutsche Kolonie), befördert über die japanische Bahnpostlinie Changchun-South -Manchuria und Chefoo (kaiserlich chinesische Post) , Frankatur 4 Kop. lebhaftrot (Mi-Nr. 85), seltene Karte mit Beförderung durch die verschiedenen Postverwaltungen , 1 und 3 K. auf Ansichtskarte (chinesische Musiker) aus Chefoo nach Wien gelaufen, alle Stempel vorderseitig, Bedarfsqualität , KITAI, Ganzsachenkarte 4 K und 1-20 K., neun Werte jeweils mit klarem Stempel "HANKOW POSTE RUSSE nach Deutschland, Adresse rückseitig, eine Marke mit Beanstandungen in sonst guter Qualität , 10 K. Freimarke Rußland dunkelblau als Einzelfrankatur auf Bedarfsbrief von Peking nach Frankreich vom mit Ak.-Stempel, gute Qualität 3771 F 1917, 10 K. blau ohne Aufdruck in China verwendet, waagerechtes Paar auf Einschreibbrief aus Shanghai , nach Schweden, rückseitig Ankunftsstempel vom , der Brief wurde seitlich von der Zensur geöffnet und mit Verschlussstreifen wieder geschlossen, mittels violettem Rahmenstempel bestätigt, saubere Qualität RUSSLAND POST IN CHINA FELDPOST 3772 F 1905, Feldpostbrief aus dem Russisch-Japanischen Krieg, aufgegeben bei der Bahnpost, Aufgabestempel der Linie Nr. "265" am , rückseitig violetter Truppenstempel und Ankunftsstempel von , leichte Altersspuren 43,43I ** 90,- 200,- 1, 3 80,- 1-8, 10 80,- 7 80,- Rus ,- 130,- RUSSLAND POST IN LEVANTE 3773 F 1897, ROPIT SALONIKI 6. NOV. (9)7 (blau), klar auf 4 Kop Antwort-GA nach Erfurt in sehr guter Erhaltung, Antwortteil üblich ungebraucht o /12, zwei Ansichtskarten aus Konstantinopel mit Auslandsbedarfsfrankaturen 80,- 130,-

158 RUSSLAND POST IN LEVANTE x , 10 Kop. Einzelfrankatur aus dem ROPiT-Postamt "KONSTANTINOPEL" nach Russland 9 80,- o 3776 F 1888, 7 Kop. als Mehrfachfrankatur auf Bedarfsbrief nach Yalta, Umschlag mit Mängeln 18 (2) 130,- o 3777 F 1913, 5 Pa auf 1 K bis 2 1/2 Pia auf 25 K, die ersten 8 Überdruckwerte auf der Romanowserie, auf eingeschriebenem Brief aus Konstantinopel nach Köln, rückseitig Ankunftsstempel vom , bis auf rückseitige Falzreste saubere Qualität ,- RUSSLAND POST IN LEVANTE - STAATSPOST 3778 F 1913, 10 bis 30 Pia Aufdruck auf Romanow, tadellos gestempelt, (ME 375,--, SG Nr. 197/99 - GBP 300,-) 3779 F 1913, ROMANOW - Höchstwerte auf vier Luxusbriefstücken, teils signiert, (ME 1.100,- +) / 120,- RUSSLAND ZEMTSVO 308 o , IRBIT: 2 Kop. im waagerechten Paar, bedarfsverwendet auf Coupon mit verschiedenen Stempeln, kleine Fehler, netter Gesamteindruck o 1908, IRBIT: 2 Kop. horizontal pair, genuinly used on KUPON with different markings, small faults, nice appearance 3781 F 1885 ca., IRBIT 2 Kop. schwarz/rot, (Schmidt Nr. 7) rückseitig auf Brief mit Federzug entwertet, ohne kaiserliche Zusatzfrankatur, im Landkreis befördert o 3782 F 1887 ca., ORGHEEV 3 Kop. karmin (Schmidt Nr. 17) entwertet mit Doppelkreisnummernstp. "16", vorderseitig auf Brief innerhalb des Landkreises befördert, ohne Zusatzfrankatur, untere linke Ecke des Briefes etwas fleckig, sonst saubere Erhaltung o 3783 F 1911, POLTAVA 1 Kop. Aufdruck auf 6 Kop. lila und 5 Kop. rot/grau (Schmidt Nr. 28, 36) rückseitig auf Einschreibbrief mit doppelter Entwertung: roter R-Briefstp. und violettes Siegel mit zusätzlichem Datumsstp., ohne kaiserl. russ. Zusatzfrankatur innerhalb des Landkreises befördert, Brief oben etwas verkürzt, sonst saubere Erhaltung o 3784 F 1910 ca., SHADRINSK 2 Kop. karmin (Schmidt Nr. 38), rückseitig auf Brief, mit violettem 3- zeiligen Stempel entwertet, ohne Zusatzfrankatur innerhalb des Landkreises befördert, Brief dreiseitig geöffnet, sonst saubere Erhaltung o 3785 F 1893, BOGORODSK. GSK Rußland (P9) von Busuluk nach Bogorodsk und da rs. frankiert mit 5 Kop. Nachportomarke (Schmidt Nr. 80) mit Weiterbeförderung in den Landkreis, Kurzbefund Greis AIEP 3786 F 1895, BOGORODSK, 3 Kop. Postkarte (kaiserl.post), von Moskau (1.Jan 1895) in den Landkreis, in Bogorodsk mit 3 Kop. gelblichrot (Schmidt Nr. 107) zufrankiert und mit violettem DKr. vom 3. Jan entwertet, rückseitig leichte Klebespuren, ein seltener Beleg RUSSLAND ZEMTSVO GANZSACHEN o , Kadnikow Ganzsachenumschlag 4 Kop. graugrün auf weißem Papier schräg liniert, postfrisch, unauffälliger schwacher Bug, sonst saubere Erhalung ,- 190,- 170, ,- 170, ,- 120,- Ascher U1I SAMOA 3788 F USA - POST IN CHINA: AMERIKANISCH SAMOA: 1. Juni1911, Brief frankiert Freimarken Mi.Nr. 138 und waagerechtes Paar Mi.Nr. 153 von PAGO PAGO SAMOA 1. JUN 1911 über APIA (rückseitig Durchgangsstempel der Deutschen Post!), SUVA 29.JUN 11 nach LEVUKA FIJI 30. JU 1911 mit rückseitigem Ankunftsstempel; seltener Beleg in Kabinetterhaltung! 200,- SAN MARINO Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 83 aus dem Richter-Bestand , 30 C. braun, Prachtwert mit stärkeren Falzresten (ME 8) 4 * 90, F 1877, 40 C. violett, farbfrischer Spitzenwert, gut zentriert in üblicher Bedarfszähnung 5 * 100, F 1931, Flugpost, tadellos ungebraucht, (ME ca. 5) * F 1932, Einweihung neues Postgebäude, tadellos ungebraucht, (ME ca. 5) * F 1933, Philat. Kongress Bologna, tadellos ungebraucht, (ME ca. 500,-) * F 1951, 1000 Lire Flugpostmarke "Douglas DC 6" in postfrischer Luxusqualität, signiert und Fotobefund Diena/Rom (ME 700,-) 462 ** 210, , 500 L. Europa als Kleinbogen auf Ersttagsbrief 700 KB FDC 100,-

159 SAN MARINO , 750 und 850 L. Europamarken "Entdeckung von Amerika" als waagerechter postfrischer Zwischenstegpaar-Satz aus nicht zertrennt gebliebenem Druckbogen. Diese Bogen wurden nicht an die Öffentlichkeit abgegeben, nur ganz wenige Stücke sind erhalten geblieben, interessante Ergänzung für jeden Europa-Cept Sammler ZW ** 200,- SAN MARINO PORTOMARKEN SANSIBAR 3798 F 1900, Registered-letter cpl. set 15 values SULTAN HAMMUD IBN MUHAMMAD, incl. high values 1 R. - 5 R., to German East Africa with arrival marking. 51/67, ohne 53 u , Ziffernzeichnung, ungebrauchter Prachtsatz, (ME ca. 2) * 80,- 1 SCHWEDEN 3799 F 1855, 8 S. Reichswappen orange, gestempelt in einwandfreier Qualität, Fotoattest Bühler (ME 700,-) , 5-50 Ö. Reichswappen, überkompletter Satz mit Mi-Nr. 7 a, 8 b, 2mal 9 a, 9 c, 10 a/b, 2mal 11 a (eine Marke angesetzter Eckzahn) und 12 a (Zahnfehler), durchschnittliche Qualität (ME ca. 390,-) 3801 F 1862, Auslandsbrief mit 144 Ö.-Frankatur (24 Öre + 4x 30 Ö. einzeln und senkr. Dreierstreifen) von Stockholm nach Frankreich, rs. mit Transitstempeln von Hamburg, Paris und Montpellier, ein 30 Ö.-Wert mit markantem Plattenfehler (abgeschrägte Ecke), Faltbrief mit üblicher senkr. Faltspur, ein sehr außergewöhnlicher Brief , Faltbriefhülle mit Öre ab Kalmar , über Bahnpost Kiel-Hamburg 3.7.(69) nach Schleswig, rückseitig Ankunftsstp. vom 4.7.(69), Brief mit senkrechtem Bug außerhalb der Frankatur, etwas Altersspuren 3803 F 1924, 50 Jahre Weltpostverein, herrlicher kompletter postfrischer Satz in üblicher Zähnung, einwandfreie Qualität, Höchstwerte mit Fotoattest Raybaudi Massilia/Rom (ME 1.500,-) 4a 140, ,- 10, 11 (4) 600,- 10,14 70, W ** 210,- SCHWEIZ KANTONE GENF 3804 F 1843, legendäre Kantonalpost "Doppelgenf" auf Briefstück mit roter Genfer Rosette, welche aber aus zwei halben Kantonalmarken entstanden ist. Diese Kombination ist wesentlich seltener als die bereits schon sehr seltene "normale" Doppelgenf. Bereits in dem Attest von der Firma Zumstein aus dem Jahre 1934 wird erwähnt, dass diese Frankaturen zu den "seltenen Frankaturen" zählen. Diese kuriose "Doppelgenf" ist echt und in guter Qualität, farbfrisch und breitrandig. Hinzu kommt noch, das beide Stücke die kaum bekannte Abart einer herstellungsbedingten Papierquetschfalte aufweisen. Dieses erwähnt das Attest der Firma Zumstein ebenfalls "..für den Spezialisten von Interesse..." und bislang nicht katalogisiert und zudem eine sehr seltene Abart. Diese "Doppelgenf" zeigt keinerlei Reparaturen und wurde zusätzlich mit einem aktuellen Fotoattest Eichele SBPV vom November 2010 ohne Einschränkung versehen. Es sind nur ganz wenige Stücke in dieser Form bekannt! Große Schweiz-Rarität! 3805 F 1846, 5 C. schwarz auf lebhaftgelboliv, großes Genfer Wappen, fast zentrisch gestempeltes feines Stück mit Schnittmängeln (ME 1.700,-) , ,- 309 SCHWEIZ 3806 F 1851, 5 C. Neuenburg, schön gerandetes Exemplar in tadelloser Qualität, gestempelt, Altsignatur (ME 3.800,-) 3807 F 1850, 2 1/2 Rp. Ortspost mit 5 Rp. Rayon I mit "P.P."-Entwertung auf attraktivem Briefstück mit rotem K2 "St. Gallen 16 Feb 1851", Ortspost zur Qualitätskontrolle gelöst, Rayon mit leichten Klebefalten, schöne Kombination, Fotoattest Hunziker (Zumstein 13 II und 15 II) 3808 F 1850, 2 1/2 Rp. "Poste Locale" mit Kreuzeinfassung, farbfrisch als seltene Einzelfrankatur auf Ortsbrief mit schwarzer eidgenössischer Raute und rotem K1 "Zürich 25 Nov. 51", Fotoatteste Renggli und Rellstab SBPV (Zumstein 14 I) (ME 4000, -/SBK 6000,- SFR) 3809 F 1851, "RAYON I ohne Kreuzeinfassung", allseits voll- bis überrandig, oben mit kompletter Schnittlinie und Teil der Nachbarmarke und nur links unten minimal berührt als Einzelfrankatur auf kompletter Faltbriefhülle von NYON 20.AVRIL.51 mit rückseitigem Ankunftsstempel, Beleg mit zwei Registraturbögen außerhalb der Frankatur und etwas Alterspatina, Michel billigst 1.000,- Euro (Zumstein Nr. 15 I; billigst 1.5 SFr.) 3 800,- 5 II, 7 II 900,- 6 I a 900,- 7 II 500,- Gute Ware braucht einen guten Namen

160 SCHWEIZ F 1856, "RAYON I ohne Kreuzeinfassung", dreiseitig breit- bis überrandiges waagerechtes Paar mit drei Schnittlinien sichtbar als Mehrfachfrankatur auf Nachnahmebrief über "40 Rappen" von beigesetztem roten DKr. LUZERN 12. FEV.1856 und die Marken jeweils einzeln mit seltenem rotem "PP" entwertet, adressiert nach "Reiden", trotz diverser Einschränkungen dekorativer Beleg, ME 2.000,- (Zumstein Nr. 15 II.; 2.900,- SFr.) 3811 F "RAYON I ohne Kreuzeinfassung", Type 1, linke obere Bogenecke (Zumstein 15II), allseits voll- bis breitrandig mit oben kleinem Bogenrand als Einzelfrankatur auf Briefumschlag von NYON 23. SEPT.51 nach GENEVE 24. SEPT.51 mit rückseitigem Ankunftsstempel, sehr gute Qualität, farbfrisch, Bogenecken auf Brief sind sehr selten! Fotoattest von der Weid SBPV (ME 1.000,- ++, Zumstein 1.5 SFr. ++) 3812 F 1853, 10 Rappen Rayon II, waagerechtes Paar der "Typen " Druckstein D LO, dreiseitig breit- bis überrandig, farbfrisch und sauber zentral mit blauem Rautenstempel entwertet als Mehrfachfrankatur auf komplettem Faltbrief mit beigesetztem blauen Aufgabestempel "HOCHDORF 30.AUG.53" nach FAHRWANGEN 30.AOUT.53 mit rückseitig blauem "Fingerhut"-Einkreisstempel als Ankunftsstempel, Kabinettbeleg! ME 600, - (Zumstein Nr. 16 II.; 800,- SFr.) 3813 F 1854, 10 Rappen Rayon II, allseits voll-bis überrandig mit drei Schnittlinien sichtbar als Einzelfrankatur auf kompletter Faltbriefhülle mit Inhalt, klar und sauber entwertet mit schwarzer eidgenössischer Raute und beigesetztem Aufgabestempel "BIENNE/ 1854.MAI..3 M", Kabinettbeleg (Zumstein Nr. 16 II.) , 10 Rp. Rayon II ohne Kreuzeinfassung, sauberes ungebrauchtes Exemplar mit Neugummi und Falz, daher rückseitig mittig signiert Frey! (ME 800,-) 3815 F 1854, 5 Rappen Rayon I, mit Abart: "Spuren von Kreuzeinfassung, allseits breit- bis überrandiges Oberrandstück (!!) mit allen vier Schnittlinien fast komplett sichtbar (!) und kleinem Bogenrand, sauber und zart mit zentral aufrechtstehendem schwarzen Rautenstempel entwertet als Einzelfrankatur auf komplettem Faltbrief mit Inhalt von "Beinwyl 6. Juni 1854" und beigesetztem schwarzen Aufgabelangstempel BEINWYL nach REINACH 7.JUN.54 mit rückseitigem roten Zierankunftsstempel, für hohe Ansprüche! (Zumstein Nr. 17 II.1.01) , 5 Rp. Rayon I, ohne Kreuzeinfassung, Type 32, Stein B3-RO, mit Tintenentwertung, allseits breitrandiges Exemplar, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 17IIa.1.01, Befund Renggli VSPV , 5 Rp. Rayon I, ohne Kreuzeinfassung, Type 23, Stein B2-RO, sauber gestempelt, allseits voll-bis breitrandiges Exemplar, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 17IIa.1.01, Befund Renggli VSPV 3818 F 1852, 15 Rp. Rayon III, ungebrauchtes Exemplar ohne Gummi, zudem weist die Marke einen Längsbug auf und unten eine lichte Stelle, dennoch albumfähiges Stück, signiert Frey! (ME 2.200,-) 3819 F 1854, 5 Rp. Sitzende Helvetia, sogenannte "Strubel" im Münchner Druck, gestempelt mit schwarzer eidgen. Raute, sehr saubere, farb- und relieffrische Marke mit allseits gutem, meist vollrandigen Schnitt, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 22Aa, Fotoattest Renggli VSPV (ME 1.500,-) 3820 F 1855/57, 5 Rp. Strubel, farbfrisch, voll-gutrandig mit K2 "Morges 11 Juin", Fotobefund von der Weid SBPV (Zumstein 22 F) 3821 F 1855/57, 5 Rp. mittelgraubraun, 1. Druckperiode, dünnes Seidenpapier, rechts etwas angeschnitten, l.u. Ecke etwas rund, sonst weissrandig, Rautenentwertung, rs. faserig, farbfrisch (SBK 22F, SH 22B1m, SFr ,-) 3822 F 1855/57, 5 Rp. Strubel, farbfrisches voll-gutrandiges linkes oberes Eckrandstück, Fotoattest von der Weid SBPV (Zumstein 22 F) 3823 F 1861, 5 Rappen Strubel, diagonale Halbierung auf weißem Faltbriefteil einer Ortsdrucksache GENEVE 24. JUIN 61, voll- bis überrandig geschnitten, tadellos, Fotoattest Renggli VSPV: "Einwandfrei geschnitten, in sehr guter Erhaltung.", ME f. komplette Drucksache 1.300,- (Zumstein Nr. 22 SF a Briefstück; 600,- SFr. ++) 3824 F 1855, "10 Rappen auf dünnem, sogenannten Seidenpapier" mit Papierabart: "Doppelter Seidenfaden" und Druckabart: "Fehlende Randlinie unten" (Zustein 23 F.I, Handbuch 23 B1m), allseits weißrandig, nur oben rechts kurz berührt und mit feinem Relief, seltene Strubelmarke in sehr guter Qualität, Fotoattest Hermann BPP (ME ca ,- ++ / Zumstein 1.500,- SFr. ++) 3825 F 1854/55, 20 Rp. Strubel, zweiseitig leicht angeschnittenes waagerechtes Paar mit blauer Rautenentwertung auf dekorativem Brief mit "PD" in blau und L1 "Sempach" in blau, Fotoattest Renggli SBPV (Zumstein 25 Ba (2)) 3826 F 1857/60, 20 Rp. Strubel und 10 C. Helvetia als interessante Kombination auf PD-Brief von "Chur 11 Juni 53" nach Genua, Faltbug und Alterungsspuren (Zumstein 25 G und 31) 7 II (2) 300,- 7 II 180,- 8 II (2) 200,- 8 II 180,- 8 II b (*) 75,- 9 II 2 9 II b 60,- 9 III b 90,- 12 a (*) 120,- 13 I a 4 13 II Azm 200,- 13 II Azm Ecke 13 II A zm 100, II B ym 2 14 II A zm 400,- 16 II Aym (2) 120,- 16 IIBym, ,-

161 SCHWEIZ 3827 F 1862, Mi-Nr. 16 II B ym im üblichen Schnitt zusammen mit Mi-Nr. 23 a, einwandfrei gezähnt auf Kabinettbriefstück mit klar abgeschlagenem schwarzen EKr. "WNTERTHUR 15. NOV. 62", farbfrische Mischfrankatur in sehr guter Qualität, Fotoattest Renggli SBPV (Zumstein Nr. 25 G.b. und Nr. 31.a.) 3828 F 1854, 40 Rp. Sitzende Helvetia, sogenannte "Strubel" im Münchner Druck, vom linken Bogenrand, gestempelt mit schwarzer eidgen. Raute, meist voll- bis breitrandiger Schnitt, Seidenfaden teilweise an der Oberfläche, helle Stellen, Zu-Nr. 26Aa, Fotoattest Renggli VSPV (ME 1.100,-) 3829 F 1854, 40 Rp. blassgelbgrün, Münchener Druck, 1. Periode, je waagerecht mit Schnittmängeln, sowie r.u. 1 mm Einschnitt, senkrecht gut gerandet, schwarze Raute, farbfrischer Lückenfüller, visiert Weid (SBK 26 Aa, SH 26A1, SFr. 1700,-) 3830 F 1854, 40 Rp. Sitzende Helvetia, sogenannte "Strubel" im Münchner Druck, vom rechten Bogenrand, gestempelt mit schwarzer eidgen. Raute, allseits voll- bis breitrandiger Schnitt, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 26A, Befund Renggli VSPV (ME 5) I a 100,- 17 I a 65,- 17 I b 100, F 1855/56, 1 Fr. "violettgrau", farbfrische gestempelte rechte obere Bogenecke, links unten 18 II ays Ecke 200,- Randlinie tangiert, Fotobefund Rellstab VSPV (Zumstein 27 C) , 1 Fr. violettgrau, Berner Druck, 2. Periode, gelber Seidenfaden, unten angeschnitten, dreiseitig vollrandig, Lückenfüller mit vs. l.o. stärkere Schürfstelle, K1 Basel (SBK 27D, SH 27B2ge, SFr ,-) , 1 Fr. violettgrau, schwarzer SF, links Randlinienschnitt, dreiseitig voll- breitrandig, K1 "AARAU 27 DEC 58", rs. dünne Stellen, bildseitig gute Wirkung, Bleistiftsignatur Marchand (SBK 27 C, SH 27B2sz, SFr ,-) 3834 F 1855, 1 Fr. violettgrau, schwarzer SF, rechts Randlinie beschnitten, dreiseitig weissrandig, rs. faserig, gute Prägung, farbfrisch, K1 "GENEVE 15 DECE 57", Bleistiftkurzsignum Weid (SBK 27 C, SH 27B2sz, SFr ,-) , 1 Fr. Sitzende Helvetia, sogenannte "Strubel" im II. Berner Druck, gestempelt, an zwei Seiten angeschnitten, ansonsten gute Qualität, Zu-Nr. 27Cb, Befund Renggli VSPV (ME 8) 3836 F 1862, 2 Rappen, mit ERSTTAGSSTEMPEL, verwendet in GENEVE 1. JUIL 62 am Ausgabetag! Allseits weißrandig mit unten Teil der Nachbarmarke und nur unten rechts kurz berührt, ein tadelloses Liebhaberstück von großer Seltenheit! Fotobefunde von der Weid und Marchand sowie Renggli VSPV (Zumstein Nr. 21 G) , 2 Rp. Sitzende Helvetia, sogenannte "Strubel" im III. Berner Druck, gestempelt, meist vollrandiger Schnitt, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 21Gb, Befund Renggli VSPV (ME 480,-) 3838 F 1862, 2 Rp. Strubel, üblicher Schnitt, Teil-K1 "(ZÜR)ICH 6..62", farbfrisch, gute Qualität (SBK 21G, SH 21B4, SFr. 7) 3839 F 1863, 2 Rappen dreiseitig breit- bis überrandiges Oberrandstück mit rechts Teil der Nachbarmarke (Zumstein 21 G), sauber und zentral entwertet ZÜRICH 7. FEB. 63 als Einzelfrankatur auf Drucksache nach RAPPERSWYL mit rückseitigem Ankunftsstempel, Prachtbeleg in sehr guter Qualität, Fotoatteste Renggli VSPV und Hermann SBPV (ME 900,- / Zumstein 1.3 SFr.) 3840 F 1862, 5 Cent. Plattenfehler: "Doppelprägung deutlich nur 5 links unten und in FRANCO", klar und deutlich gestempelt OBERUZWIL 23.I.7. (Zumstein 30f.2.02), tadellos, geprüft Guinand mit Signatur sowie Fotoattest Renggli VSPV (ME 1.300,- / Zumstein 2.000,-SFr.) 3841 F 1862, 30 C. Sitzende Helvetia zinnober, sauberes ungebrauchtes Exemplar mit Großteil des Gummis, kleiner Eckbug oben links, ansonsten schönes farbfrisches Exemplar, signiert Graf Strachwitz! (ME 1.500,-) 3842 F 1862/81, 1 Fr. gold, gestempelter Fünfzehnerblock mit "Lausanne Mandats 7 II 78", oben ein Zahn bräunlich, unten ein Zahn kurz, seltene Einheit, Fotoattest Eichele SBPV , 40 Rp. Sitzende Helvetia, gestempeltes Exemplar in frischer Farbe, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 42a, Befund Renggli VSPV (ME 160,-) , 50 Rp. Sitzende Helvetia, gestempeltes, farbfrisches Exemplar, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 43d, Befund Renggli VSPV 3845 F 1867/81, 15 C. Helvetia als Zusatzfrankatur auf 10 C. Taube-Ganzsachenumschlag mit Schreibschrift-Ra "Oberkirch" als Chargebrief nach Triengen, Faltungen, Fotoattest Liniger (Zumstein 39) 3846 F 1881, 1 Fr. Sitzende Helvetia, sauber gestempeltes, farbfrisches Exemplar, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 52, Attest Renggli VSPV (ME 1.200,-) 3847 F 1882, 10 C. Ziffer und 20 Rp. Helvetia als seltene Kombination auf Charge-Brief von "Luzern 19.V.82" nach Dagmersellen, Faltbug, Fotobefund Rellstab VSPV (Zumstein 32 und 55) 3848 F 1882, 15 C. Ziffermuster, sauber gestempeltes, farbfrisches Exemplar, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 57a, Befund Renggli VSPV (ME 300,-) 18 II A yn 18 II A ys 65,- 18 II A ys Gebot 18 II A ys a 60, , , , ,- 22 IV 400,- 25 a * 160,- 28 c (15) 3 34 c 35 d 60, , ,- 47, ,- 311

162 SCHWEIZ F 1882, 2 x 15 C. Ziffer auf gefaltetem und unten verkürztem Chargebrief von "Reiden 15.II.83" nach Wohlhausen (Zumstein 57 (2)) 3850 F 1882, 15 C. Ziffer auf wunderschöner Nachnahme mit klarem Ra2 "Baden 29. Mrz 83" (Zumstein 57) 3851 F 1879/80, 5 geschnittene Probedrucke durch Hassert/Stuttgart ungummiert zu jeweils 10 C. für die Ausgabe "Eidgenössisches Kreuz" in verschiedenen Farben. Interessante Sammlungsergänzung 3852 F 1882, 2 C. Ziffer und 40 Rp. Helvetia als seltene Kombination auf NN-Karte von "Twann 15.I.00" nach Bellach, dort nachgesandt, Faltbug (Zumstein 58 B und 69 D) 3853 F 1882, 2 C. Ziffer und 50 C. Helvetia als dekorative Kombination auf NN-Karte von "Zürich 22.VII.04" nach Arbon, kleine Nadelungsspuren (Zumstein 58 B und 74 E) 3854 F 1882, 5 C. Ziffer mit 2 x 40 C. Helvetia auf attraktivem Wertbrief über Fr. (17 Gr.) von "Fribourg 6.IV.97" nach Vollme (Deutsches Reich) (Zumstein 60 B und 69 D) 3855 F 1882, 20, 25 und 30 C. Helvetia als dekorative Kombination auf NN-Karte von "Boudry58 YD, 60 YD, 19.IV.04" nach Areuse, dort nachgesandt, Faltbug, Fotobefund Guinand SBPV (Zumstein 67 D 66 E, 68 E und 73 E) 3856 F 1882, 20 und 25 C. mit 1 Fr. Helvetia als sehr schöne Kombination auf NN-Karte von "Thun58 YD, 63 YC, 1.IV.03" nach Biel (Zumstein 58 B und 69 D) 67 D 3857 F 1882, 20 C., 1 Fr. und 3 Fr. Helvetia, dekorative Dreifarbenfrankatur auf Paketkarte von58 YD, 64 YD, "Domo D Ossola 3.VIII.04" nach Berisal, Formular Beförderungsspuren (Zumstein 66 E, D E und 75 E) 49 (2) ,- Proben (5) 50 Y, 61 YC 120,- 50 Y, 69 D 160, F 1882, 2 x 2 C. Ziffer, 3 x 30 und 2 x 1 Fr. Helvetia auf gefaltetem Formular für YD, 63 YC, Beilagen "Batiment de l ecole" zu 2 Rp. Drucksachenporto zu gesamt 2,94 Franken, 50 Y sauber gestempelt "Neuchatel 25.VII.96", selten und dekorativ, Fotoattest Eichele SBPV (Zumstein 68 D, 71 D und 58 B) 3860 F 1889, 40 C. Stehende Helvetia, sauber gestempeltes, farbfrisches Exemplar, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 69B, Attest Renggli VSPV (ME 7) 3861 F 1882, 2 x 2 und 2 x 3 C. Ziffer als waagerechte Paare und 40 C. Helvetia als dekorative 61 XB, Kombination auf Auslandsbrief von "Fluntern 25.X.90" nach Lyon (Frankreich), X (2) Fotoattest Eichele SBPV "40 C. auf Brief selten" (Zumstein 69 B und A (2)) 3862 F 1882, 15 C. Ziffer und 40 C. Helvetia als seltene Kombination auf NN-Brief von "Brassus 14 II 90" nach Sentier, Brief Faltbug und Beförderungsspuren, Fotoattest Renggli SBPV (Zumstein 63 A und 69 B) 3863 F 1862, 50 Rp. Helvetia, sehr gut gezähnt auf portogerechtem Chargebrief von "Basel 23.VII.89" nach Darmstadt, Fotoattest Abt BPP (Zumstein 70 B) , 50 C. Stehende Helvetia, herrlich zentrisch gestempeltes, farbfrisches Exemplar, leicht unregelmäßige Zähnung, Zu-Nr. 70B, Befund Renggli VSPV (ME 380,-) 3865 F 1882, 5 C. Ziffer, 40 C. und 2 x 1 Fr. Helvetia und 2 x 500 C. Porto auf Auslands- Paketbegleitadresse mit Ra2 "Basel S.C.B. 24 Jun 89" nach Manchester (GB), 1 Fr. Marken mit den üblichen kleinen Zahnfehlern, attraktive und seltene Kombination, Fotoattest Renggli SBPV (Zumstein 60 Ac, Porto u.a.) 52 Y, 61 YC 120,- 120,- 120,- 160, F 1882, 25 und 50 C. Helvetia, dekorative Zweifarbenfrankatur auf portogerechtem 59 XB, 62 XB 200,- Chargebrief von "Zürich 9.I.89" nach Berlin, Fotoattest Eichele SBPV "eine seltene Frankatur" (Zumstein 67 B und 70 B) 3 61 X B 200,- 900,- 61 XB, 56 X 4 62 XB 2 62 X B a 60,- 63 Xb, Porto u.a F 1882, 2 x 2 C. und 10 C. Ziffer, 50 C. und 3 x 1 Fr. Helvetia mit 2 x 500 C. Porto auf 63 XA, Porto gefaltetem Verrechnungsformular, waagerechter Bug durch obere Markenreihe, u.a. sauber gestempelt "Chaux de Fonds 1.V.90", ungewöhnliche Mischfrankatur, Fotoattest Renggli SBPV (Zumstein 58 Ac, 70 Ac und 71 Ab) 3867 F 1882, 1 Fr. Helvetia mit kleinem Eckbug auf seltenem portogerechtem Auslandsbrief der 4. Gewichtsstufe von "Zürich 10.X.02" nach Wien (Österreich), Fotoattest Bossert (Zumstein 71 D) 3868 F 1882, 1 Fr. Helvetia als seltene Einzelfrankatur auf Kofferanhänger von "St. Gallen 12.XI.98" nach Fluntern, Fotoattest Guinand SBPV (Zumstein 71 DC) 3869 F 1882, 1 Fr. Ziffer, farbfrisch und einwandfrei gezähnt, klar gestempelt "Zürich 21.X.01 Neumünster", Fotobefund Guinand SBPV (Zumstein 71 Eb) 3870 F 1882, 40 und 50 Rp., 1 Fr. und 3 Fr. Helvetia im Zwanzigerblock auf gefaltetem Formular für 3095 "Le Petit Journal" zu 2 Rp. Drucksachenporto zu gesamt 61,90 Franken, sauber gestempelt "Chaux de Fonds ", selten und dekorativ, Fotoattest Eichele SBPV (Zumstein 72 A und D) 3871 F 1899, 1 Fr. Helvetia als seltene Einzelfrankatur auf Wertbrief über 1250 Fr. von "Zürich 14.II.06" nach Strassburg, Faltbug und rs. eine Klappe fehlend (Zumstein 75 Db) 3872 F 1899, 1 Fr. Helvetia in üblicher Zähnung als seltene Einzelfrankatur auf R-Brief von "Bern 16.IV.04" nach Mannheim (Deutsches Reich), Beförderungsspuren, Fotoattest Bossert (Zumstein 75 E) 400,- 900,- 63 YC 4 63 YC 4 64 XA (20) u.a. 63 YD 80,- 700,- 70 Cb 200,- 70 D 2 Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

163 SCHWEIZ x 3873 F 1882, 1 Fr. Helvetia auf portogerechtem R-NN-Brief von "Basel 18.I.94" nach Giessen (Deutsches Reich), Brief rechts etwas verkürzt und Beförderungsspuren, Befund Rellstab und Fotoattest Bossert (Zumstein 63 XC) , 40 C. Stehende Helvetia, gestempeltes, farbfrisches Exemplar, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 89A, Befund Renggli VSPV (ME 190,-) , 3 Fr. Stehende Helvetia, gestempeltes, farbfrisches Exemplar, einwandfreie Qualität, Zu-Nr. 92A, Befund Renggli VSPV (ME 190,-) , 30 C. Stehende Helvetia, sauber gestempeltes, farbfrisches Exemplar, oben leicht unregelmäßige Zähnung, Zu-Nr. 96B, Befund Renggli VSPV (ME 420,-) 3877 F 1907/08, 30 C. Helvetia mit 5 C. Tellknabe auf Briefstück mit "Aarau 4.IV.06", Fotoattest Liniger (Zumstein 96 B u.a.) 3878 F 1914/18, 3, 5 und 10 Fr. Gebirgslandschaften (I/II), auf Express R-Brief mit MiF nach Leipzig, eine schöne attraktive Frankatur, Ak.-Stempel rückseitig, Beförderungsspuren, Zu- Nr. 115, 131, 142, 178, Befund Renggli VSPV 3879 F 1909, 10 Rp. Pro Juventute Vorläufer olivgrün mit Mi-Nr. 95 und 96 auf Postkarte ab "FENIN 30.XII.12" nach Basel, einwandfrei, Prüfatteste Liniger und Rellstab, dazu 10 Rp. Pro Juventute Vorläufer braunrot mit Mi-Nr. 114 auf Postkarte ab "BASEL 23.XII.12" nach Vögisheim (Baden), 2-3 gebräunte Zahnspitzen, sonst einwandfrei (ME 1000,-) , Reco.-Brief von Brugg frankiert mit 80 C. nach Brasilien, dort jedoch nicht zustellbar und mit diversen Zurück-Vermerken wieder in die Schweiz, Bedarfsqualität 3881 F 1923, 5-40 C. Pro Juventute (5 C. 2mal) auf R-Brief mit Ersttagsstempel "ST. MORITZ- DORF -1.XII.23" nach Berlin, Ankunftsstempel, wenige gebräunte Zahnspitzen (ME 1600,-) 71 C 4 77 C 80 C 90 C 90 C u.a. 100,- 109x, 123, ,- I-II 220, , FDC 300, /40, 2 x 90 C. und 3 x 1.20 Fr. Wappen, gestempelt in üblicher Zähnung (ME 500,-) y 70, F 1924, 1.50 Fr. Wappen, zentral gestempelt "ZÜRICH " im Viererblock auf seltenem y-papier, Fotoattestkopie Marchand BPP eines identischen Stpl.- Abschlages (ME 3.200,-++) , 25 C. Tell mit Armbrust sauber postfrisch mit der guten geriffelten Gummierung (ME 250.-) 196 y (4) 700,- 207 z ** 80, F 1934, Blockausgabe NABA, gestempelt mit Ausstellungsstempel, einwandfrei (ME 7) Bl , F "NABA 1934" auf offizieller Ausstellungsansichtskarte mit entsprechender Vignette und entsprechendem Sonderstempel ZÜRICH 7.X.34 vom letzten Tag der Ausstellung (!) als Einschreibekarte mit entsprechendem "Sonder-Einschreibezettel" nach FREIENBACH 8.X.34 mit Ankunftsstempel, tadellos, ME 8 (Zumstein WIII Nr. 1; 1.100,- SFr.) , Blockausgabe Pro Juventute, gestempelt in einwandfreier Qualität mit voller Originalgummierung (ME 4) , Kriegs-Winterhilfe, gestempelter Prachtblock, Stempel "SARNEN", sign. und Befund Liniger (ME 4) , Blockausgabe Pro Patria, gestempelt und postfrisch in einwandfreier Qualität (ME 410,-) 3890 F 1943, 100 Jahre Briefmarken-Block auf R-Eilbrief von St. Gallen 16.III.43 in die Niederlande mit rs. deutscher Zensur, Beförderungsspuren 3891 F 1943, 100 Jahre Briefmarken-Block auf R-Brief von Feldmeilen 15.VI.43 nach Baden-Baden (Deutsches Reich) mit rs. deutscher Zensur, R-Zettel Alterungsspuren, Beförderungsspuren , 9 Werte der Pax-Serie, Mi-Nr und 453 postfrisch vom Bogenrand, Mi-Nr. 456 und 458 postfrisch sowie Mi-Nr. 459 gestempelt, alles einwandfrei, die Franc-Werte alle geprüft Marchand BPP (ME 340,-) Bl. 1 2 Block 6 80,- Bl ,- Block 7 **/ 70,- Block 9 2 Block 9 200,- ex **/ , PAX-Serie 13 Werte kompletter Satz einwandfrei postfrisch (ME 500,-) ** 100, F 1945, 13 Werte PAX als kompletter sauber gestempelter Satz (ME ) , F 1945, 13 Werte PAX als kompletter sauber gestempelter Satz (ME ) , F 1945, 13 Werte PAX als kompletter sauber gestempelter Satz (ME ) , F 1945, 5 Franken PAX als sauber gestempeltes Eckrandstück rechts oben 458 Ecke 140, , 5-40 C. Pro Juventute, auf PTT-Bögli mit ESST "BERNA 1.XII.50", SBK J133-37i (Sfr. 400,-) , Blockausgabe LUNABA, gestempelt in einwandfreier Qualität auf fast vollständigem Brief , Blockausgabe "Briefmarkenausstellung Lausanne", sauber postfrisches kleines Lot von fünf Exemplaren dieser Ausgabe, ein Block mit minimaler Gummiabsplitterung am Blockrand, alle anderen sind in einwandfreier Qualität (ME 5) , 5+5 bis C. Pro Juventute, kompletter Satz postfrisch in kompletten 50er- Bögen, ein Eckrandstück der 619 fehlend (ME 700,-) i Bl ,- Bl. 15 (5) ** 90, ** 90,- 313 Wir präsentieren Ihre Werte international!

164 SCHWEIZ F 1960, 5 C.-2 Fr. Postmotive/Baudenkmäler auf 9 illustrierten FDC, ohne Anschrift, SBK (Sfr. 800,-) , Blockausgabe "Pro Patria" postfrisch zu insgesamt 8 Stück mit allen möglichen Plattennummern 1-8 (ME ) 3904 F 1968, 50 C. Freimarke "Schloss und Türme der Stiftskirche Neuchatel" als postfrische Luxusmarke mit der äußerst dekorativen Abart "Marke vollständig ungezähnt", selten aufgrund der hohen Qualitätskontrollen in der Schweizer Druckerei, Fotoattest Marchand BPP 10/2010 (ME ) 3905 F 2004, 100 C. Freimarke Design-Klassiker der Schweiz "Landi-Stuhl" in postfrischer Luxusqualität "vollständig ungezähnt", geprüft und Fotoattest Marchand BPP 10/ 2011 (ME ) SCHWEIZ LUFTPOST 3906 F 1934, "Balkanflug der Swissair Zürich-Athen ", 75 C. Ikarus (2) auf Flugbrief, diverse Flug- und Verzögerungsstempel, nach Leoben/A, (SLH SF 34.3b, ca. SFr. 510,-) 3907 F SEGELFLÜGE SCHWEIZ: 1932, Fotokarte (Abb. Segelflugzeug in der Luft) mit u.a. 3 x 20C. Pro Juventute von DAVOS-DORF nach Basel mit Ankunftsstempel "TELEGRAPH-BASEL ", ferner handschriftliche Flugvermerke mit Originalunterschrift des Piloten "Groehnhoff". Laut Schweizer Luftposthandbuch nur ca. 10 Stück befördert (SFR 4) - kaum einmal angebotene SELTENHEIT (SLH SF 32.2b) 3908 F SEGELFLÜGE SCHWEIZ: 1932, Fotokarte (Abb. Pilot) mit 4 x 30C. Pro Juventute von DAVOS-DORF nach Basel mit Ankunftsstempel "TELEGRAPH-BASEL ", ferner handschriftliche Flugvermerke mit Originalunterschrift des Piloten "Groehnhoff". Laut Schweizer Luftposthandbuch nur ca. 10 Stück befördert (SFR 4) - kaum einmal angebotene SELTENHEIT (SLH SF 32.2b) 3909 F SEGELFLÜGE SCHWEIZ: 1932, Fotokarte (Abb. Pilot) mit 4 x 30C. Pro Juventute von DAVOS-DORF nach Basel mit Ankunftsstempel "TELEGRAPH-BASEL ", ferner handschriftliche Flugvermerke mit Originalunterschrift des Piloten "Groehnhoff". Laut Schweizer Luftposthandbuch nur ca. 10 Stück befördert (SFR 4) - kaum einmal angebotene SELTENHEIT (SLH SF 32.2b) SCHWEIZ ILLUSTRIERTER BRIEF , illustrierter Brief aus VEVEY mit Taxen nach Posen sowie zweiter Brief mit Illustration Ischl ebenfalls nach Posen, dekorativ SCHWEIZ PORTOMARKEN 3911 F 1883/1907, 500 C. Wertziffern im Doppelkreis grün/rot, ungebrauchter waagerechter Sechserblock in einwandfreier Qualität (ME 840,-+) SCHWEIZ FLUGPOST , Anstecknadel für die Flugpostveranstaltung Lugano-Mendrisio. Sicherlich nur wenige Stücke erhalten geblieben und eine außergewöhnliche Sammlungsergänzung! SCHWEIZ MARKENHEFTCHENBLAETTER /37, vier Belege je mit Zusammendrucken bzw. Heftchenblättern, dabei eine interessante Weiterleitung SCHWEIZ MARKENHEFTCHENBOGEN , 20 und 30 C, Pro-Juventute Kleinbogen, ungefaltetes postfrisches Prachtstück in einwandfreier Qualität (ME 400.-) SCHWEIZ GANZSACHEN /31, acht Bundesfeier-Ganzsachen Flugpost ungebraucht, alle verschieden in guter Qualität SCHWEIZ VORPHILATELIE , Suisse Belfort, roter K2 auf Brief aus Aarau (L2) nach Paris, vorderseitig roter Ra 2 "LB/ 8 K" und roter Stempel "3", waagerechter Bug SCHWEIZ BESONDERHEITEN ca., 5 ungummierte und geschnittene Probedrucke zu 25 C. jeweils mit Abbildung "Tellskapelle" in verschiedenen Farben. Schöne Kollektion zur Sammlungsauflockerung 3918 F 1880 ca., 5 ungummierte und geschnittene Probedrucke zu 50 C. jeweils mit Abbildung "Vierwaldstädter See" in verschiedenen Farben. Interessante Sammlungsergänzung! x FDC 130,- Bl.17 PlNr ** 100,- 883 U ** 500, U ** 600,- 190 x (2) 80,- 248 (3) u.a. 100,- 249 (4) 100,- 249 (2) u.a. 100,- 100,- 22 (6) * 180,- IX AN H-Bl.26 u.a. 70,- MHB 42 ** 110,- ex P * 80,- 70,- Proben (5) Proben (5)

165 SCHWEIZ AUSG. F.D. VÖLKERBUND SDN SCHWEIZ AUSG. F.D. VÖLKERBUND SDN 3919 F 1922, 15 Werte Freimarken Schweiz mit SDN-Aufdruck als kompletter Satz fast zentrisch gestempelt im 4-er Block Satz (ME ) 3920 F 1922, 15 Werte Freimarken Schweiz mit SDN-Aufdruck als kompletter Satz sauber gestempelt (ME 350.-) 3921 F 1922, 60 Rappen Helvetia als sauber zentrisch gestempelter 4-er Block auf gestrichenem Faserpapier (ME ) 3922 F 1922, 80 Rappen Helvetia als gestempeltes Paar mit einmal dem Plattenfehler auf der Urmarke "Schwert unterbrochen" (ME -.-) , 10 Franken Gebirgslandschaft Schweiz mit Aufdruck als sauber gestempelter Höchstwert (ME 170.-) 3924 F 1924, 1.20 Franken Wappenausgabe als ungebrauchte Luxusmarke mit dem Plattenfehler "erstes E in HELVETIA wie F", Ausnahmestück der Schweizer-Ämter Ausgaben, Fotoattest Renggli SBPV (ME ) 3925 F 1924, 1.20 Franken Wappenausgabe als Unterrandpaar mit einmal dem Plattenfehler "erstes E in HELVETIA wie F" (ME 310.-) 3926 F 1924, 1.20 Franken Wappenausgabe als gestempelte Luxusmarke mit der sehr seltenen Abart "kopfstehender Aufdruck", sehr gute Qualität, Auflage nur 50 Stück, Ausnahmestück der Schweizer-Ämter Ausgaben, Fotoattest Hertsch/Firma Zumstein (ME ) 3927 F 1924, 1.20 Franken Wappen gestempelt mit dem Plattenfehler auf der Urmarke "Strich im oberen rechten Band", bisher nicht katalogisiert 3928 F 1927, 10 Werte Freimarken Schweiz mit SDN-Aufdruck als kompletter Satz sauber gestempelt als Eckrand 4-er Blocks einheitlich rechts unten (ME ) 3929 F 1927, 7 1/2 Rappen Tellknabe gestempelt mit der markanten Abart "Aufdruck extrem stark nach rechts unten in die Ecke verschoben" 1-15 (4) 420, ,- 10 z (4) 360,- 11 x I 100, x I * 2500,- 23 x I 90,- 23 x K 1500, (4) Ecke 23 z (III) 80,- 360,- 30 Aufdruck 100, , 10 Franken Gebirgslandschaft mit Aufdruck als sauber gestempelter Höchstwert F 1932, 6 Werte Abrüstungskonferenz mit SDN-Aufdruck als kompletter 4-er Block Satz alle fast zentrisch sauber gestempelt (ME 480.-) , 5 Rappen Freimarke als fast zentrisch gestempelter 4-er Block in der Type "y" mit einmal der Abart "Doppelprägung des gesamten Markenbildes" , 5 Rappen Freimarke als fast zentrisch gestempelter 4-er Block in der Type "z" mit einmal der Abart "Doppelprägung des gesamten Markenbildes" 3934 F 1937, 3 Franken Gebirgslandschaft "Die Mythen" mit SDN-Aufdruck sauber gestempelt (ME 250.-) 3935 F 1937, 3 Franken Gebirgslandschaft "Die Mythen" mit SDN-Aufdruck sauber gestempelt als Eckrand 4-er Block links oben (ME ) 3936 F 1937, 3 Franken Gebirgslandschaft "Die Mythen" mit SDN-Aufdruck sauber gestempelt aus der Bogenecke links unten (ME ) 3937 F 1938, 30 Rappen Völkerbund als fast zentrisch gestempelter 4-er Block mit einmal dem Plattenfehler auf der Urmarke "vierte Säule gebrochen" (ME 275.-) 3938 F 1938, 60 Rappen Völkerbund Palast sauber gestempelt mit dem Plattenfehler auf der Urmarke "dunkler Strich rechts von N" 3939 F 1938, 1 Franken ILO-Gebäude als fast zentrisch gestempelter 4-er Block mit einmal dem Plattenfehler auf der Urmarke "Farbstrich durch den Turm" (ME 404.-) 3940 F 1938, 1 Franken ILO-Gebäude sauber gestempelt mit dem Plattenfehler auf der Urmarke "Farbstrich durch den Turm" (ME 350.-) 3941 F 1938, 4 Werte Völkerbund als sauber gestempelte Paare alle mit einmal dem Plattenfehler "SERVIGE" (ME 305.-) 3942 F 1938, 30 Rappen Völkerbund als gestempeltes Unterrandpaar mit einmal dem Plattenfehler auf der Urmarke " Farbstrich vor 1.Säule" 3943 F 1938, 30 Rappen Völkerbund-Palast als sauber gestempelte Luxusmarke mit der Abart "kopfstehender Aufdruck", attraktive Ausgabe der Schweizer-Ämter, signiert und Fotoattest Hertsch/Fa.Zumstein SBPV (ME ) 3944 F 1938, 1 Franken ILO-Gebäude als postfrische Luxusmarke mit dem Plattenfehler "SERVIGE", im Bogen nur einmal vorkommend! (ME -.-) 3945 F 1944, 21 Werte Freimarken Schweiz mit SDN-Aufdruck als kompletter Satz alle fast zentrisch sauber gestempelt als Eckrand 4-er Blocks einheitlich links oben (ME ) 3946 F 1944, 2 Franken Oberst Forrer als postfrisches Luxuspaar mit einmal der sehr seltenen Doppelprägung auf Feld 43, Spitzenstück der Schweizer Völkerbund Ausgaben, Fotoattest Abt VSPV (ME ) (4) 1 48 y DP 48 z DP 56 80,- 56 (4) Ecke 290,- 56 Ecke 90,- 58 I 85,- 59 II 100,- 60 I 120,- 60 I 110, I 90,- 62 (III) 80,- 62 K 800, (4) Ecke 64 I ** 800,- 160,- 87 DP I ** 1500,- 315

166 SCHWEIZ AUSG. F.D. VEREINT. NATIONEN ONU SCHWEIZ AUSG. F.D. VEREINT. NATIONEN ONU x 3947 F 1950, Technik und Landschaft, komplett gestempelt mit Originalgummi, Plattenfehler "C statt E" (ME 1.500,-) , 9 Werte Freimarken Schweiz mit UNO-Aufdruck als kompletter Satz sauber gestempelt (ME 600.-) 1-11 I ,- SCHWEIZ AUSG. F.D. INT. ARBEITSAMT BIT F 1924, 1.20 Franken Wappenausgabe sauber gestempelt mit dem Plattenfehler "erstes E in HELVETIA wie F", signiert (ME 900.-) 3950 F 1924, 1.20 Franken Wappenausgabe sauber gestempelt mit dem Plattenfehler "erstes E in HELVETIA wie F", sehr gute Qualität, signiert und Fotoattest Marchand AIEP (ME 900.-) , 3 Rp. Freimarke in der Type "y" und "z" jeweils einmal mit Doppelprägung I im gestempelten Paar 22 x I 260,- 22 x I 260,- 39 y+z DP I , 3 Rp. Freimarke in der Type "y" und "z" jeweils mit Doppelprägung II gestempelt 39 y+z DP II 3953 F 1937, 5 Rp. Freimarke in der Type "y" und "z" jeweils im gestempelten 4-er Block mit einmal Doppelprägung I (ME 340.-) , 5 Rp. Freimarke in der Type "y" und "z" jeweils im gestempelten gefalteten 4-er Block mit einmal Doppelprägung II 3955 F 1937, 5 Rp. Freimarke in der Type "z" jeweils im gestempelten Paar mit einmal Doppelprägung I und II (ME 280.-) , 30 Rp. Freimarke in der Type "y" und "z" jeweils im gestempelten Eckrandpaar mit einmal Doppelprägung I, beide Feld , 30 Rp. Freimarke in der Type "y" und "z" jeweils im gestempelten 4-er Block mit einmal Doppelprägung II, beide Feld 38 (ME 180.-) , 30 Rp. Freimarke in der Type "y" und "z" jeweils im gestempelten Paar mit einmal Doppelprägung II (ME 180.-) , 3 Franken Gebirgslandschaft "Die Mythen" mit BIT-Aufdruck sauber gestempelt (ME 200.-) 3960 F 1937, 3 Franken Gebirgslandschaft "Die Mythen" mit BIT-Aufdruck sauber gestempelt als Eckrand 4-er Block links oben (ME ) , 30 Rappen Völkerbund als fast zentrisch gestempelter Eckrand 4-er Block rechts unten mit Plattenkennung "D" und einmal dem Plattenfehler auf der Urmarke " Farbstrich vor 1.Säule" , 30 Rappen Völkerbund sauber gestempelt mit dem Plattenfehler auf der Urmarke " Farbstrich vor 1.Säule" , 30 Rappen Völkerbund sauber gestempelt mit dem Plattenfehler auf der Urmarke " Farbstrich vor 1.Säule" 3964 F 1938, 1 Franken ILO-Gebäude als waagerechtes Paar gestempelt mit einmal dem Plattenfehler auf der Urmarke "Farbstrich durch den Turm" (ME 308.-) 3965 F 1939, 3 Werte Symbole der Demokratie mit BIT-Aufdruck als kompletter Satz alle fast zentrisch sauber gestempelt als Eckrand 4-er Blocks einheitlich rechts oben (ME ) 40 y+z DP I 100,- 40 y+z DP II 40 z DP I+II 85,- 45 y+z DP I 65,- 45 y+z DP II 45 y+z DP II 48 60,- 48 (4) Ecke 230,- 50 II 65,- 50 II 65,- 54 II 65, (4) Ecke 56 I 90,- 100,- SCHWEIZ AUSG. F.D. INT. ERZIEHUNGSA. BIE , Pestalozzi in braun als fast zentrisch gestempelter 4-er Block II (4) 3967 F 1940, Pestalozzi in braun postfrisch in hellbraun mit glatter anstatt geriffelter Gummierung. Bislang nicht gelistete Type! II glatt ** 200, , Pestalozzi in grün als fast zentrisch gestempelter 4-er Block III (4) 80, F 1942, 4 Werte Jean-Baptiste Girard als kompletter Kleinbogensatz postfrisch zu insgesamt 12 Sätzen (ME ) 3970 F 1942, alle 4 möglichen Zusammendrucke sowie das Herzstück aus der Blockausgabe Jean -Baptiste Girard postfrisch , 10 C. Freimarke "Schloss Chillon am Genfer See" tadellos postfrisch mit der Abart "dünnes, transparent durchscheinendes Papier", Zumstein Nr (ZU SFr.) V-VIII KB ** 200,- Block I ZD ** 120,- 24 z ** 60,- SCHWEIZ AUSG. F.D. WELTGESUNDHEITSO. OMS 3972 F 1948, 1 Franken Oberst Pfyffer als sauber postfrisches Seitenrandpaar mit einmal der Doppelprägung auf Feld 39 (ME ) 19 DP ** 300,-

167 SENEGAL SENEGAL , 35 C. Afrikanerin als dekorative Marke postfrisch sowie ungezähnt 171 U ** , 55 C. Afrikanerin als dekorative Marke postfrisch sowie ungezähnt 172 U ** , 1 Franc Afrikanerin als dekorative Marke postfrisch sowie ungezähnt 175 U ** , 1.75 Franc Afrikanerin als dekorative Marke postfrisch sowie ungezähnt 177 U ** SOWJETUNION o , 1 R. karminrot auf Einschreibkarte aus Schagliewskoje, prov. R-Stempel, nach Palästina, mit russischer Ausgangszensur und brit. Eingangszensur, seltenes Poststück, leichte Beföderungsspuren o 3978 F 1910, 3,50 R. mit markanter Verschiebung des grünen Unterdrucks, Achterblock mit Zierfeld, Prachteinheit 40,- 78 (7) ** 180,- o , 7 R. Staatswappen im Prachtviererblock mit markanter Verzähnung 80 (4) ** 80,- o 3980 F 1924, R-Brief aus Odessa nach New York, mit komplettem Satz Todestag Lenin, rückseitig frankiert inkl. Vignette, echt gelaufen mit Ankunftsstempel o 3981 F 1926, R-Brief aus Kursk nach Berlin, frankiert mit u.a. komplettem Flugportosatz 1924, vorderseitig seltene Vignette und rückseitig Ankunftsstempel, dekorative Flugpostseltenheit o 3982 F 1925, Akademie der Wissenschaften: Spezialumschlag 200 Jahre Akademie mit Sonder- Cachet, nach Belgien , 30 K. - 2 R. Polarfahrt des Luftschiffes Graf Zeppelin verteilt auf einen Brief (35 K. u. 2 R.) und eine Postkarte (30 K. u. 1 R.), abgestempelt mit speziellem Luftschiffstempel von Leningrad, saubere Qualität III 200, , ,- 298/99, ,- 402/05 B 120,- o , 10 Kop. Dobroljubow, gestempelter Viererblock mit zwei Zwischenstegpaaren 548 CW (4) 80,- o 3985 F 1937, 2 Kop. Werktätige, Randpaar rechts und horizontal ungezähnt, seltene Abart 673 (2) Abart ** 200,- o , R-Brief aus LWOW/UKRAINE mit Fünffarbenfrankatur ins Protektorat Mähren ex ,- o , 5 K. - 1 R. Rote Armee, kompletter gestempelter Prachtsatz in Viererblocks mit zwei Zwischenstegpaaren x , R-Brief nach Prag mit Mischfrankatur zweimal 60 Kop. Staatswappen, selten gebraucht in dieser Form ZW 90,- 855(2), ,- o 3989 F 1945, 1 R. Luftwaffe grün, Viererblock mit geklebter Papierbahn, sehr selten 973 (4) Abart * 2 x , R-Brief aus LWOW mit Mischfrankatur der selten gebrauchten 60 Kop. Werktätige, leichte Beförderungs- und Öffnungsspuren o 3991 F 1962, Lenin: Probedruck auf Seidenpapier (10 Kop.), Liebhaberstück 2138 u.a. 80, Probe (*) 1300, , Lenin: Proof of adopted stamp in silk paper (10 Kop.), unique item for connoisseur , 15 K. Tag der Kosmonauten, postfrischer Kleinbogen mit eigenhändiger Original- Unterschrift des sowjetischen Kosmonauten Alexei Archipowitsch Leonow, selten angeboten 5496 Klb. ** 80, , Olympia, postfrischer Kleinbogensatz (ME 5) KB ** 160,- SOWJETUNION GANZSACHEN /41, kleiner interessanter Posten von 14 ungebrauchten GA-Karten, überwiegend P 165 mit verschiedenen Bildmotiven vertreten, vereinzelt leicht fleckig P 164/65 u.a. 120,- SOWJETUNION GEBÜHRENMARKEN F.TAUSCHSEND. x /27, drei interessante Einschreibbriefe in die CSR mit rückseitig je Tauschkontrollmarken in verschiedenen Wertstufen x , R-Brief mit guter Buntfrankatur Tauschkontrollmarken in die CSR (vorderseitig Frankatur nicht komplett) 15, 16(2), 17(2) 7, 10, ,- 80,- SPANIEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 87 bis 91 aus dem Richter-Bestand F 1850, "12 Cuartos lila", allseits breitrandiger waagerechter Sechserblock mit sauberer Entwertung, tadellos, seltene Einheit, geprüft Emilio Diena und Baschwitz BPP sowie Fotottest Baschwitz BPP (Edifil 5.000,- Euro) 3998 F 1852, 6 R. Isabella II. grünblau, gestempelt, oben links etwas berührt, sonst einwandfrei, geprüft Baschwitz BPP (ME 500,-) 3999 F 1852, 6 R. Isabella II. grünblau, gestempelt, allseits vollrandig, abgesehen von minimalem Defekt an oberer linker Ecke in tadelloser Qualität, geprüft Baschwitz BPP (ME 500,-) 2 (6) ,- 16 Gute Ware braucht einen guten Namen

168 SPANIEN , 1 C. bronze, tiefe Farbe und kontrastreicher blauer Stempel, leicht repariert, Altsignaturen und geprüft Baschwitz BPP 4001 F 1854, 2 R. Wappen mit Königskrone auf dünnem bläulichen Papier z, gestempelt und vollrandig in einwandfreier Qualität, signiert Pfenniger und geprüft Baschwitz BPP (ME 700,-) , 5 R. Königskrone, farbfrisches waagerechtes Prachtpaar mit kleinem Riss, geprüft Baschwitz BPP , 6 R. Königskrone blau, waagerechtes Paar, gut gerandet und farbfrisch, kleine helle Stelle, geprüft Baschwitz BPP 4004 F 1860, 19 Cs. Königin Isabella II., ungebraucht mit Originalgummi sowie vollrandig, überdurchschnittliche Qualität und nicht repariert, mehrfach signiert und Befund Baschwitz 11/2013 (ME 2800,-) 4005 F 1860, 19 C. Isabella II. braun auf lachsfarben, vollrandiges Prachtstück aus Musterbogen mit senkrechtem Tintenstrich auf der Rückseite, selten, Fotoattest Baschwitz BPP 07/ F 1865, 19 Cs. Königin Isabella II., ungebraucht mit Originalgummierung sowie vollrandig, mittig kleiner Fleck und oben helle Stelle, signiert und geprüft Baschwitz BPP (ME 1500,-) 4007 F 1865, 2 R. Isabella II. rosa, ungebraucht, tadellos, voll- bis breitrandig, signiert und Fotoattest Bühler (ME 5) 4008 F 1870, 1 E. 600 M. Hispania mit Mauerkrone, gestempelt mit Zahnverkürzungen und Alterungsspuren, höher geprüft Baschwitz BPP (ME 1100,-) 22 80,- 28 z 190,- 29w (2) 80,- 30w (2) 80,- 46 * 700,- 46 (*) 400,- 64 * 1 66 c * 110, , , 2 E. Hispania mit Mauerkrone, farbfrisch, repariert, geprüft Baschwitz BPP , , 19 C. Hispania, farbfrischer Spitzenwert mit kurzem Zahn, geprüft Baschwitz BPP 108 * 80, , 6 und 10 C. Amadeo I., ungebraucht mit etwas unregelmäßiger Zähnung (ME 500,-) 112/13 * 60, , 4 P. Amadeo I., ungebrauchtes feines Stück, geprüft Baschwitz BPP 119 * 80, F 1872, 10 P. Amadeo I., ungebrauchtes farbfrisches Prachtstück in guter Qualität, Fotoattest Baschwitz BPP 07/2014 (ME 2.400,-) 4014 F 1872, 10 Pta. König Amadeo I., ungebraucht mit Originalgummi, großflächiger Falz, zudem zwei kaum sichtbare Fenster und ein heller Zahn, signiert und höher geprüft Baschwitz BPP (ME 2400,-) 4015 F 1873, 4 P. sitzende Hispania, ungebrauchtes Prachtstück, geprüft Baschwitz BPP (ME 700,-) , 4 Pta. Hispania, ungebraucht mit Originalgummi, ein leicht brauner Zahn und unten helle Stelle, mehrfach signiert und geprüft Baschwitz BPP (ME 700,-) , 40 C. bis 1 Pta. Allegorie der Gerechtigkeit, ungebraucht, Zähnung wie üblich etwas unregelmäßig, ansonsten tadellos (ME 690,-) 4018 F 1874, 4 Pta. Allegorie der Gerechtigkeit rosa, ungebraucht, einwandfreie Qualität bei üblicher Zähnung, geprüft Baschwitz BPP (ME 800,-) 120 * 400,- 120 * 220,- 133 * 120,- 133 * 60, * 110,- 143 * 170, F 1874, 4 P. Allegorie, gut erhaltenes Prachtstück, Fotoattest Baschwitz BPP 07/ , F 1874, 10 P. Allegorie, ungebrauchtes einwandfreies Prachtstück, mehrfacht signiert und Fotoattest Baschwitz BPP 07/2014 (ME 3.200,-) 4021 F 1874, 10 Pta. Allegorie der Gerechtigkeit schwarz, ungebraucht, teils nachgezähnt, ansonsten einwandfrei, geprüft Bühler und Wengel BPP (ME 3.200,-) 4022 F 1874, 10 Pta. Allegorie der Gerechtigkeit schwarz, gestempelt, Ecke unten links beschädigt, sonst einwandfrei bei üblicher Zähnung, geprüft Bühler (ME 2.400,-) 4023 F 1875, 20 und 50 C. sowie 1 Pta. Alfons XII., ungebraucht, einwandfrei mit üblicher Zähnung (ME 690,-) 4024 F 1875, 4 P. Alfons XII., Prachtstück mit blauem Punktstempel, gut erhalten, Fotoattest Baschwitz BPP 07/ F 1875, 10 P. Alfons XII. hellblau, ungebrauchtes Prachtstück in guter Qualität, Fotoattest Baschwitz BPP 07/2014 (ME 1.700,-) 4026 F 1878, 10 P. Alfons XII. blau, ungebrauchtes Prachtstück in guter Qualität, Fotoattest Baschwitz BPP 07/ F 1879, 4 Pta. König Alfons XII. lilagrau, ungebraucht mit etwas gummifleckigen oberen Zähnungsverlauf, tiefgeprüft Baschwitz BPP (ME 7) 144 * 500,- 144 * 300, ,- 149,152/53 * 100, ,- 155 * 300,- 175 * 100,- 184 * 80, , 4 Pta. Freimarke König Alfons ungebraucht, signiert Pfenninger (ME 650.-) 200 * 210, F 1889, 4 Pta. Alfons XIII. karminrosa, ungebraucht, tadellos mit üblicher Zähnung (ME 6) 200 * 130, F 1889, 10 Pta. König Alfons XIII., ungebraucht mit Originalgummi in einwandfreier Qualität, mehrfach signiert und Befund Baschwitz BPP 11/2013 (ME 1000,-) , 1-10 Pta. Don Quijote, drei Werte ungebraucht in einwandfreier Qualität, Altsignaturen (ME 720,-) 201 * 270, * 140,-

169 SPANIEN o , 4 Pta. König Alfons XIII., ungebrauchtes ungezähntes waagerechtes Paar mit Originalgummi und waagerechtem Bug, mehrfach signiert und geprüft Baschwitz BPP (ME 440,-) , 20 und 40 C. sowie 1 Pta. Kloster Montserrat, drei Werte in der seltenen Zähnung K 11 1/4, gestempelt, farbfrisch, tadellos, Fotoattest Graus AIEP (ME 420,-) 4034 F 1931, 4 und 10 Pta. Kloster Montserrat in Zähnung K 11 1/4, jeweils postfrisch in überdurchschnittlicher Qualität, signiert und Attest Baschwitz BPP 11/2013 (ME 2000,-) /32, 5-50 C. Persönlichkeiten, kompletter Satz in einwandfrei postfrischer Qualität (ME 4) 4036 F 1950, Pta. Besuch von General Franco postfrisch mit rückseitiger Kontrollnummer (ME 650.-) 4037 F 1950, Pta. Besuch von General Franco postfrisch mit rückseitiger Kontrollnummer (ME 650.-) 4038 F 2013, Blockausgabe Gewinn der Handball-WM der Männer durch Spanien, UNGEZÄHNTES postfrisches Kabinettstück, große Nachkriegsrarität, Fotoattest Baschwitz BPP 07/2014 SPANIEN VORPHILATELIE 4039 F 1858, kompletter Brief aus Torrevieja/Alicante mit seltener Destination Laurvig/Norwegen, vorderseitig roter K2 "Espag. Perpignan", Taxstempel "26" und Transitstempel "Svinesund", waagerechter Bug SPANIEN BESONDERHEITEN , 10.Oktober, Erinnerungsblock "Hoja Recuerdo Filatelica Hispano-Americana" als Schwarzdruck ungestempelt im Format 16,1 x 22,1 cm, Auflage nur 350 Stück! 241 U (2) * 70,- 603/06/08A 70, A ** 490, IA ** 80,- 987 II ** 210,- 987 II ** 210,- Block 239 ** 4000, SD 65,- ST. HELENA x 4041 F 1873, 6 P. ultramarin, farbfrisch, mit zentr. Malteser-Stempel, Zähnung leicht unregelmäßig , F 1901, interesting mixed - franking ST. HELENA to BERLIN / GERMANY, "Prisoner of War" - censorship and arrival marking, small perforation fault 13 II, 22 (2) 90,- ST. LUCIA PORTOMARKEN 4043 F 1933, Brief aus den CAYMAN-ISLANDS via Dominikanische Republik nach CASTRIES/ST. LUCIA, dort taxiert und mit 1 P. und 2 P.-Portomarken frankiert ST. PIERRE ET MIQUELON GEBUEHR BEZAHLT 4044 F 1926, Barfrankatur wegen Markenmangel, drei Briefe mit "P.P. 030" -Stempeln, jeweils gelaufen nach Frankreich (1 Brief bügig), Bedarfsbriefe 319 x SÜDAFRIKA LAGERPOST 4045 F Interniertenpost, Amlaturia IV nach Keetmanshoop, L2 "PASSED BY CENSOR DEUX DIE SENSOR GOEDGEKEUB", Ankunft "KEETMANSHOOP", seltener Beleg P 1/2 120,- 100,- 200,- SURINAM o 4046 F 1945, Bilder aus Surinam 1 C. karminrosa, nummerierter Probedruck auf ungummiertem Kartonpapier, selten 241 Pr. (*) 2 TADSCHIKISTAN 4047 F 1993, Blockausgabe "Olympische Sommerspiele" postfrisch vollständig ungezähnt, im Michel 2013 nicht notiert! 4048 F 1994, Blockausgabe "Leichtathletik-WM" mit seltenem rotem Aufdruck gestempelt, Auflage nur 500 Stück (ME -,-) Block 1 U ** 200,- Block 3 b 500,- TANNU TUWA o , 10 K. karmin 15 Jahre Volksrepubilk, gestempelter 16er Block mit seltener waagerechter Verzähnung in der Mitte des Bogenstücks, saubere Qualität x TASMANIEN 4050 F , drei Briefe einer Korrespondenz von London nach Launceston (Tasmanien), jeweils mit rotem Schiffspoststempel "SHIP-LETTER INWARDS FREE auf der Rückseite, dazu vorderseitig zweimal Leitvermerk Marseille bzw. Southhampton und jeder Brief hat einen anderen Abgangsstempel, sehr seltene Destination! 83 C 170,- 320,-

170 TASMANIEN 4051 F 1899, 2 1/2 P. Aufdruckmarke von Hobart nach Pretoria mit Ra2 "Inconnu/Onbekend", Brief oben und rechts etwas verkürzt ,- THAILAND /38 ca., vier Auslandsfrankaturen nach Europa, Freimarken König VAJIRAVUTH und PRAJADHIPOK THAILAND FLUGPOST /25, drei interessante Flugbriefe mit Sonderflugstempeln von UBOL, UTTARA und ROI -ED /40, drei Bedarfsauslandsbriefe mit u.a. zwei Mischfrankaturen 100,- 90,- 120,- TRANSKAUKASIEN o 4055 F 1923, R-Brief aus Eriwan nach Frankreich, mit dekorativer Vierfarbenfrankatur rückseitig sowie Ankunftsstempel, seltener Bedarf ins Ausland, nur 2½ Monate möglich 18-20,22 140,- o 4056 F 1923, 2 K. grün und 18 K. blaugrau, neue Währung, rückseitig auf Bedarfsbrief nach Frankeich, selten, nur zwei Monate möglich 28,33 140, F 1923, Brief aus Baku nach Litauen mit Goldwährung 2 K. und 18 K. (1 Marke gelöst und nicht exakt zurückgeklebt), Klebespuren 28, ,- TRANSVAAL ENGLISCHEN BESETZUNG o 4058 F 1900, 1/2 P - 10 Sh. Freimarken mit schwarzem Aufdruck V. R. I zusammen auf Brief von Johannesburg nach Kimberley, seltener Brief mit Alterungsspuren und mittig gefaltet, interessant ,- TRISTAN DA CUNHA 4059 F 1929, TRISTAN DA CUNHA / SOUTH ATLANTIC, violetter Stempel in Type II aus den letzten Tagen der Verwendung auf Bedarfsbrief (Öffnungsmängel) über LONDON.F.S PAQUEBOT nach Tiverton, Devon, vorderseitig Taxstempel 1 1/2 D und entsprechende Taxmarken von Großbritannien 500,- TSCHECHOSLOWAKEI 320 o 4060 F 1984, Olympische Spiele Los Angeles, unverausgabter 1 K.-Wert mit Aufdruck (in Zeichnung der Mi-Nr. 2782), mit üblichen Zähnungsunregelmäßigkeiten, signiert Karasek und Mayer (*) 4 TÜRKEI Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 93 aus dem Richter-Bestand F 1880 ca., Briefumschlag an den Außenminister und Präsidenten des Gesundheitsrates Pascha Aarif in Constantinopel mit Cholera-Stempel "Office Sanitaire Dardenelles", Brief einmal waagerecht gefaltet gewesen 4062 F 1877, 50 Pa. EMPIRE, zweimal als Mehrfachfrankatur von CONSTANTINOPLE nach TRIEST mit Ankunftsstempel /94, ein R-Brief mit Empire-MeF 1 Piaster nach England und interessante MeF nach USA (aus Anatolien) 4064 F 1901, Freimarken für Drucksachen mit Aufdruck "matbua", 11 Prachtwerte mit u.a. der seltenen 5 Piaster (Mi. Nr. 113) 4065 F 1909, Tugra Mohamed V., überkompl. Prachtsatz von 15 Werten inkl. Varianten, Mi. Nr. 165 (*) sonst *, Höchstwert gepr. Thier, (ME 7) ca., vier Belege mit PTT-Frankaturen, dabei drei Auslandsdestinationen und frankierter Einlieferungsschein 4067 F 1915, Aufdruckausgabe sechsstrahliger Stern: Prachtlot 67 verschiedene ungebrauchte Werte mit u.a. der seltenen Mi. Nr. 302, farbfrische Qualität 4068 F 1915/16, Kriegswaisen-Aufdruckausgabe, 17 vorwiegend ungebrauchte Prachtwerte, dabei auch Mi. Nr. 336 auf Kabinettbriefstück, dazu 22 Prachtwerte fünfstrahliger Aufdruck mit u.a. Mi. Nr. 368 und 372 x , 10 P. Aufdruckausgabe ziegelrot, Zähnung L12, sehr gut zentriertes Exemplar mit leicht unregelmäßiger Zähnung (ME 180,-) 4070 F 1916, Aufdruckausgabe fünfstrahliger Stern: Prachtlot 85 Werte, vorwiegend in ungebrauchter Prachtqualität mit vielen seltenen Ausgaben 240, ,- 61 u.a. 130, , * 120, * 180,- 234 u.a. 70,- ex * 300,- ex , */ 100,- 372 IC * 80,- ex */ 400,-

171 TÜRKEI 4071 F 1954, Europarat auf Schmuckumschlag-FDC mit Ersttagsstempel Galata, rs. Falzspuren (ME 4) TÜRKEI PORTOMARKEN 4072 F 1902, 20 Pa. Portomarke als echter Bedarf auf Ansichtskarte aus KUBA, vorderseitig ungenügend frankiert FDC 80,- P 24 70,- TÜRKEI ZEITUNGSMARKEN /05, Zeitungsmarken 1901 mit "matbua", ungebrauchter Prachtsatz, Mi. Nr. 98 (*), Mi. Nr. 97 gepr. Thier, (ME 280,-) 4074 F 1901, Zeitungsmarken für Auslandspost mit "matbua", ungebrauchter Prachtsatz, Mi-Nr. 108 und 113 (*) sonst *, Höchstwert 97 gepr. Thier, (ME ca. 3) * 75, * 80, F 1905,5 Pa bis 5 Pia Zeitungsmarken mit "matbua", Prachtsatz, Kleinstwert (*), (ME 340,- +) * 90, , 5 Pia Zeitungsmarke, postfrischer Prachtwert, (ME ca. 300,-) 129 ** 75, F 1909, 5 Pa bis 5 Pia Zeitungsmarken mit "matbua", ungebrauchter Prachtsatz, beide Höchstwerte gepr. Köhler (ME 1.200,-) TÜRKEI BESONDERHEITEN , TÜRKISCHE POST IN PALÄSTINA, Postkarte aus Jerusalem nach Berlin ( ) mit türkischer Frankatur (20 Pa. Wappen 1892) und Stempel von Jerusalem, schöne Bedarfskarte in guter Qualität mit nur leichten Beförderungsspuren C * 300,- 75,- TÜRKEI STEMPEL 4080 F "DOYOURAN ", in violett auf 20 P. Ganzsache nach Sari-Chaban mit Ankunftsstempel, seltene Entwertungen, sign. und Fotoattest Nakri 4081 F "ICHTIB ", auf R-Brief mit rs. Frankatur nach Budapest, einzig bekannter R-Brief der 3. Gewichtsstufe von Ichtib, signiert und Fotoattest Nakri 4082 F "MITROVITZA-USKUP ", auf Karte "Kloster in Kosovo" mit 20 P. nach Belgrad, seltene T.P.O.-Entwertung, sign. und Fotoattest Nakri 4083 F "MONASTIR-SALONIQUE ", violetter arabischer K2 auf 20 P. Ganzsache nach Sofia mit rs. Ankunftsstempel vom , sign. und Fotoattest Nakri 4084 F "OHRI", violetter arabischer K2 auf 20 P. Ganzsache nach Sofia mit rs. Ankunftsstempel vom , sign. und Fotoattest Nakri 4085 F "PALANGA", in violett viermal auf Karte "Constantinople Les Quais de Galata" mit 2 x 5 P., 2 x 10 P. und 2 x 1 Pia. nach Ingolstadt, seltener Stempel signiert und Fotoattest Nakri 4086 F "PIRLEPE", Steg-K2 auf 20 P. Ganzsache nach Dolna-Bania mit Ankunftsstempel, sign. und Fotoattest Nakri 4087 F "PRACHOVA", K2 auf Dienstbrief mit Negativsiegelstempel des Gouverneurs von Prachova nach Vrania, nur zwei Dienstbriefe mit dieser Entwertung bekannt, sign. und Fotoattest Nakri 4088 F "PRIZREND ", Steg-K2 auf 20 P. Ganzsache nach Mirovica, sign. und Fotoattest Nakri 4089 F "STROUMDJA ", Steg-K2 auf R-Rückschein-Brief mit 1 und 2 Pia. nach Istanbul, sign. und Fotoattest Nakri "einzig bekannter Brief in dieser Form von Stroumdja" 4090 F "USKUB ", klarer Steg-K2 auf Brief mit 1 Pia. nach Istanbul, sign. und Fotoattest Nakri 4091 F "YENI-VAROCHE", Battal-Stempel auf Brief mit 1 Pia. und 20 Pa. Duloz (Michel 15 A und P 11 Ab) nach Saloniki, sign. und Fotoattest Nakri 321 TÜRKEI INCOMING MAIL TÜRKEI 4092 TURKEY INCOMING MAIL: 1870/80 ca., small lot incoming mail from France, Austria, German Reich etc. TÜRKEI-GRIECHISCH BESETZUNG POSTÄMTER 4093 F 1841, desinfizierter Faltbrief aus Thessaloniki mit K2 ohne Datum neben seltenem Ra3 ELLAS DIA LAMIAS (v.d.l. 1015, Gruppe 9) und rs. mehreren Transitstempeln, gute Bedarfsqualität 4079 F "BOSNA", violetter arabischer K2 auf Briefteil mit 2 x 10 P. Duloz 60,- 120,- 180,- 340,- 290,- 290,- 300,- 90,- 400,- 90,- 2 90,- 700,- 100,- 3 Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

172 TÜRKEI-BRITISCH LEVANT POSTÄMTER TÜRKEI-BRITISCH LEVANT POSTÄMTER , 5 Kop. auf 10 R. dunkelblau, postfrischer Bogen zu 100 Werten mit allen Zwischenstegen, dabei der Plattenfehler I der Urmarke "c" auf Feld 7, Bogen mittig einmal gefaltet, sonst saubere Qualität 43,43I ** 90,- TÜRKEI LOKALAUSGABEN LIANNOS 4095 F 1865, 0.10 P. bis 2 Pia. Poste locale, kompletter Satz in Viererblocks ungebraucht ohne Gummierung, bei Mi-Nr. IVa eine Marke unten angeschnitten, sonst allseits vollrandige Einheiten, teils fleckig IVa-IVd (4) (*) 1 TURKMENISTAN 4096 F 1993, 15,50,100 und 150 R. WWF Kaspi-Ringelrobben als postfrischer WWF-Satz vollständig ungezähnt, selten UKRAINE ZENSUR , Ganzsache Österreich mit Polen-Aufdruck von Lemberg nach Nowy Targ, zensiert, der Beleg weist leichte Patina auf U ** 200,- 80,- UNGARN 322 o , 5 u. 10 Kr. König Franz Josef auf R-Brief mit Nr. 332 und handschriftlichem "recommandiert"-vermerk, saubere Qualität, selten 4099 F 1914, 17 Werte Kriegshilfe mit vierzeiligem Aufdruck als seltener Nachauflage-Satz von den Original-Druckplatten mit fast gleichem Aufdruck postfrisch, siehe hierzu das beiliegende Schreiben des ungarischen Prüfers Gabor AIEP , 1-2 P. Zeppelin, postfrisch sign. Richter und auf Briefstücken mit Stempel "LEGIPOSTA BUDAPEST 931 MAR 29", letztere Bedarfszähnung und etwas fleckig (ME 380,-) 3, 4 70, Nfl ** 120, **/ 45, , Blockeinzelmarken "Weltpostverein" sauber postfrisch gezähnt und ungezähnt 1111 ** 4102 F 1967, 7 Werte Donaukommission in geschnittener und postfrischer Luxus-Qualität B (4) ** 360,- einheitlich als rechter Seitenrand 4-er Block Satz. Auflage nur 4532 Sätze! Einer der seltensten Europa-Cept-Mitläufer Ausgaben! (ME ) 4103 F 1967, 7 Werte Donaukommission in geschnittener und postfrischer Luxus-Erhaltung einheitlich vom rechten Seitenrand. Auflage nur 4532 Sätze! Einer der seltensten Europa- Cept-Mitläufer Ausgaben! (ME 300.-) B ** 85, , IBRA-Sonderblock, postfrisch mit rückseitigem Texteindruck (ME 300,-) Bl. 97 B I ** 80, , UPU-Sonderblock, postfrisch mit rückseitigem Aufdruck (ME 280,-) Bl. 106 I ** 70, , Denkmalschutzjahr, postfrischer geschnittener Viererstreifen (ME 220,-) B ** 30, , Denkmalschutzjahr-Block auf Schmuckumschlag-FDC (ME 180,-) Bl. 115 B FDC 30,- URUGUAY /25, drei Einschreibbriefe mit interessanten Flugpostfrankatruen, dabei zweimal roter Sonderstempel aus FLORIDA und MONTEVIDEO USA 4109 F 1849, , Brief aus San José, langer Inhalt (5 1/2 Seiten) mit interess. zeitgenöss. Anmerkungen, u.a. die "Baptist Church in San Francisco...pays their Rev. Wheeler... USD a year - yousee gold fever prices are carried out in everything...". Handschr. "By steam Ship California"; mit rotem Taxstpl. "30" wie ein Brief über Panama taxiert. Bemerkenswerter privater Brief zu Zeiten des Goldrausches! Ex Karl Schimmer 4110 F 1859, Brief von NEW ORLEANS nach Havanna/Cuba, mit Mi.Nr. 11 (durch randscharfe Frankatur Zahnmgl.), hd. "per Steamer Empire City" 4111 F 1860, 30. C. FRANKLIN als Mehrfachfrankatur auf seltenem Transatlantikbrief nach MAINZ mit rotem Stempel und diversen Grenzübergangsstempeln, seltener Brief in farbfrischer, toller Qualität 1860, 30 C. FRANKLIN, appealing Transatlantic-cover, two stamps with red - cancellation, New York-cds to MAINZ/GERMANY with "AACHEN-FRANCO" framed h.s. with tax., a new discovery 4112 F 1867, 30 c. orange (Mi.Nr. 24), etwas über die Ecke geklebt, auf schönem Brief von GIBSONVILLE, CAL NOV 12 über NEW YORK/BREM.PKT/24 PAID in die Schweiz; blauer L3 AMERICA/ÜBER BREMEN/FRANCO und Ra1 SHORT PAID, Prachtbeleg, ex Karl Schimmer 270 u.a. 80,- 200, (2) 400,- 24 2

173 USA o 4113 F 1867, 90 C. George Washington tiefblau, mit Waffeleinpressung 9:13 mm, gestempelt, einwandfrei, Waffeleinpressung durch Verwendung teils abgeflacht, Fotoattest RPSL 09/2013 (ME 1.400,-) 4114 F 1882, ESSAY Präsident Garfield, Einzelabzug des Kopfbildes der AMERICAN BANK NOTE CO., Format 148:233 mm. Ästhetisch anspruchsvolles Schaustück, geprüft Jakubek BPP 4115 F 1882, ESSAY Präsident Garfield, Einzelabzug des Kopfbildes der AMERICAN BANK NOTE CO., Format 148:233 mm. Ästhetisch anspruchsvolles Schaustück, geprüft Jakubek BPP 4116 F 1930, 2.60 D. Flugpostmarke "Graf Zeppelin" als Einzelfrankatur auf Zeppelinbrief mit allen Stempeln, seltene Marke in sehr guter Qualität auf gutem Brief (ME 900,-) 4117 F 1969, 10 C. Erste bemannte Mondlandung, postfrisches Randstück, als markante Abart "fehlende rote Farbe auf der Schulter des Astronauten", im Michel und im Scott -Katalog ohne Preisangabe, Attest Enzo Diena, im Geschenketui der Fa. Borek, selten angeboten 4118 F 1985, D Freimarke zur Briefportoerhöhung dunkelgraugrün im senkrechten Paar WAAGERECHT UNGEZÄHNT in postfrischer Erhaltung, seltene Abart in sehr guter Qualität (ME 1.000,-) o , 14 (C.) Freimarke Sinclair Lewis im verzähntem Block zu 18 Marken in postfrischer Erhaltung (sehr matter Gummi), die Qualität ist einwandfrei, tolle Einheit 25 W VII 320,- Scott 205-E2 1 Scott 205-E ,- 990 FII ** A Uw ** 200,- USA TELEGRAMME , 45 Telegrammumschläge, Schwerpunkt , davon 15 frankiert, dekorative Graphiken etc. USA TERRITORIEN 4121 F MILITÄRPOST IN MEXICO: 25. August 1914, Einschreibbrief aus VERA CRUZ 25. AUG mit seltener Mischfrankatur amerikanischer und mexikanischer Freimarken mit entsprechendem R-Stempel nach MEXICO. D.F. 27. AGO 1914 mit rückseitigem Ankunftsstempel, senkrechter Faltung leider auch durch eine Marke laufend, seltener Beleg und im Michel ohne Preisnotierung, für lose gestempelt bereits mindestens 400,- Euro 4122 F MILITÄRPOST IN NICARAGUA: 11. Mai 1929, unfrankierter Brief aus PUERTO CABEZAS, Absender: "Marine Detachment, Neptune Mine, Nicaragua" via hds. "Marine Mail/No Stamps available" nach New York, Nachportomarke zu "2 Cents" entwertet in FREDONIA sowie zusätzlich violetter L2 "Postage Due 2 Cents/From New Orleans, La.", seltener Bedarfsbeleg 4123 F MILITÄRPOST IN MEXICO: 21. August 1914, Einschreibbrief aus VERA CRUZ 21. AUG mit amerikanischen Freimarken und entsprechendem R-Stempel nach CHICAGO 28. AUG 1914 und rückseitigem Ankunftsstempel, unten kleiner Einriss, sonst Kabinett, seltener Beleg, im Michel ohne Preisnotierung, für lose gestempelt bereits mindestens 500,- Euro 4124 F MILITÄRPOST IN NICARAGUA: Februar 1929, unfrankierter Brief aus Bluefield, Absender:"51st.Co.; 5th Regt., 2nd Brig., M.B., Bluefield, Nic."via hds. "Marine Mail/No Stamps Available" nach New York, Nachportomarke zu "2 Cents" entwertet in FREDONIA sowie zusätzlich violetter L PAQUEBOT und violetter L2 "Postage DUE 2 Cents/From New Orleans, La." und Werbestempel NEW ORLEANS 15. FEB 1929; seltener Bedarfsbeleg 1731 (18) ** 90,- 70,- 300,- 300,- 200,- 200,- 323 VATIKANSTAAT 4125 F 1934, 40 C. auf 80 C. bis 3,70 L. auf 10 L. Provisorien, kompletter Satz ungebraucht in einwandfreier Qualität, je signiert Krelow (ME 1.000,-) 4126 F 1934, 40 C. auf 80 C. bis 3,70 L. auf 10 L. Provisorien, kompletter Satz gestempelt in einwandfreier Qualität, Altsignaturen (ME 1.200,--) , 300 und 500 L. Decretum Gratiani, kompletter Satz postfrisch in einwandfreier Qualität (ME 400,-) * 300, ,- 185/86 ** 80, F 1951, 2 Werte Decretum Gratiani als tadellos postfrischer Satz (ME 420.-) ** 130,- VENEZUELA o o o 4129 F 1938, 1,20 B. Bohrtürme orange und hellgrün, zwei ungezähnte Probedrucke je als Einzelabzug auf ungummiertem Kartonpapier im Format 228 x 152 mm, dazu desgleichen als Probedruck des Rahmens bzw. ohne Wertangabe in blaugrüner Farbe, 4 seltene Probedrucke 4130 F 1940, 5 C. Denkmal Bolivars dunkelgrün, zwei Probedrucke mit und ohne Wertangabe in etwas variierenden Farbnuancen als Einzelabzüge auf ungummiertem Kartonpapier im Format 151 x 228 mm, sehr selten 4131 F 1948, 10 C. Handelsflotte blaugrün, Probedruck ohne Wertangabe als Einzelabzug auf ungummiertem Kartonpapier im Format 228 x 152 mm, selten Pr. (*) Pr. (*) 500,- 516 Pr. (*) 230,-

174 VENEZUELA o o o 4132 F 1987, 2-6 B. Weihnachten im ungezähnten Probedruck-Kleinbogen mit grünem Rahmen auf gummiertem Papier 4133 F 1987, 2-6 B. Weihnachten im ungezähnten Probedruck-Kleinbogen auf ungummiertem Papier 4134 F 1988, 2-12,50 B. Vögel im ungezähnten Probedruck-Kleinbogen auf ungummiertem Papier, Knitterspuren rechts KB Pr KB Pr KB Pr. ** 120,- (*) 70,- (*) 70,- 324 VENEZUELA BESONDERHEITEN 4136 F 1837, Brief von La Guaira mit Ra2 "Pays d Outremer par le Havre" nach Bordeaux mit hs. "pr. Francois I. for Havre" 4137 F 1843, Brief von Caracas mit K3 "Correo de Venezuela Guaira Franca", Ra2 "Colonies&Art 12" nach Bordeaux, rs. britischer "St. Thomas No " 4138 F 1844, Brief mit K3 "Correo de Venezuela Guaira Franca", rotem Ra3 "Colonies & Art 12" und K2 "Angl 10 Avr 44 Boulogne" nach Bordeaux 4139 F 1844, Brief mit grünem K3 "Correo de Venezuela Guaira Franca" nach London, rs. britischer "St. Thomas Fe ", Faltbüge 4140 F 1844, Brief mit rotem K3 "Correo de Venezuela Guaira Franca" nach London, rs. britischer "St. Thomas Au ", Faltbüge 4141 F 1844, Brief mit rotem K3 "Correo de Venezuela Guaira Franca" nach London, rs. britischer "La Guayra No ", Faltbüge 4142 F 1845, Brief mit K3 "Correo de Venezuela Caracas Franca", rotem Ra3 "Colonies & Art 12", Tax "1/2" und K2 "Angl 6 Mai 45 Boulogne" nach Bordeaux, Faltbug 4143 F 1846, Brief mit K3 "Correo de Venezuela Caracas Franca", rotem Ra3 "Colonies & Art 13" und K2 "Angl 23 Sept 46 Boulogne" nach Bordeaux 4144 F 1846, Brief mit rotem K3 "Correo de Venezuela Guaira Franca", rotem Ra3 "Colonies & Art 13" und K2 "Angl 11 Juin 46 Boulogne" nach Bordeaux 4145 F 1847, Brief aus Puerto Cabello mit braunrotem K3 "Correo de Venezuela Guaira Franca", Ra2 "Colonies & Art 13" und roter K2 "Angl. 21 Nov 47 Boulogne" nach Bordeaux, Faltbug 4146 F 1852, Brief von Porto Cabello mit Ra2 "Colonies & Art 13" und "Angl 3 Aout 52 Amb Calais" nach Marseille, rs. roter britischer "Porto Cabello Jy", Faltbug und rs. Falzreste, sign F 1852, Brief aus Puerto Cabello mit rotem New York-Stempel, K2 "Etats-Unis Paq. Brit. 8 Dec 52 Paris" nach Marseille, hs. "pr. Canada from Boston" 4148 F 1860, Brief mit blauem K2 "Correos La Guaira", blaue Tax "2" und schwarze "16", Ra2 "GB 1 F 60 C", Tax "8" und K2 "Angl. 17 Fevr 60 Amb Calais" nach Bordeaux 4149 F 1860, Brief aus Caracas mit K3 "Correo de Venezuela Guaira Franca", Tax "2" und "8", Ra2 "GB 1 F 60 C" und K2 "Angl. 18 Mai 57 Amb Calais" nach Paris, sign F 1862, Brief mit Ovalstempel "Correo de Venezuela Caracas Libre de Porte" nach London mit hs. "Por el Paquete", einer der seltensten Venezuelastempel! 4151 F 1864, Brief mit K2 "Correos May 8 La Guaira" mit Ra2 "GB 1 F 60 C", Tax "16" und K2 "Angl. 29 Mai 64 Amb Calais" nach Bordeaux 4152 F 1876, Brief mit achteckigem französischem "Porto Cabello 5 Sept 76", Taxzahl und "T"- Stempel nach Bordeaux, Faltbug, sign F 1832, Brief mit K3 "Correo de Venezuela Barc`na" und Tax 1 1/2" nach Carupano, Faltbug 110,- 100,- 140,- 140,- 140,- 120,- 120,- 130,- 140,- 140,- 140,- 140,- 110,- 140,- 140,- 800,- 110,- VIETNAM NORD + REPUBLIK BESONDERHEITEN o , nicht offizielle Ausgabe von sechs ungezähnten Werten mit Aufdruck zusammen auf optisch schönem Brief, sehr gute Qualität WEISSRUSSLAND VORPHILATELIE 4154 F 1837, roter Kastenstempel PRUSCHANY auf dekorativem Brief über Warschau nach Preußen, sehr selten, mit Grenzübergangsstempel 90,- 80,- 1 LUFTFAHRT, USA, ERSTFLUEGE 4155 F 1930, 18. Mai bis 6. Juni, Südamerikafahrt - Amerikanische Post: Ansichtskarte frankiert mit Zeppelinmarke "1.30 Dollar" von NEW YORK 1. MAY1930 und Sonderbestätigungsstempel der Type I nach LAKEHURST 31. MAY 1930 mit dem grünen Sonderankunftsstempel, tadellos (Sieger Nr. 64.B; 6 Euro) 64 B 200,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

175 BANKNOTEN AUSLAND BANKNOTEN AUSLAND o 4156 CHINA: 1945/49 ca., Chiang Kai-Shek Probedruck bzw. Andruckprobe einseitig auf Wasserzeichenpapier in nicht verausgabter Farbe Rot, selten CHINA: 1945/49 ca., Chiang Kai-Shek proof of unadopted issue in red, rare MÜNZEN DEUTSCHLAND 4157 F GOLDMÜNZE: 2002 D, 100 Euro Gold 15,55 g fein, Währungsunion, in Kapsel, Etui mit Zertifikat, winzige rote Punkte, stgl F GOLDMÜNZE: 2003 J, 100 Euro Gold 15,55 g fein, Weltkulturerbe, in Kapsel, Etui mit Zertifikat, stgl F "DER DEUTSCHE SCHMIED" - zur Erinnerung an den 27. Januar 1917, rückseitig "KÖNIGL. KOMMANDANTUR DER RESIDENZ BERLIN", 10 cm Durchmesser 4160 GEBIETE: 1920 ca., kleines Lot, u.a. Westfalen und 10 Mark, Polen Fenigow, Saarland Franken und etwas Deutsches Reich sowie weiteres Notgeld ,- 20,- MÜNZEN ALTDEUTSCHLAND 4161 F BAYERN: 1721, 1/2 Maximilian d Or, 3,1 g, Gold, ss 400, F DRESDEN: 1616, sächsischer Sophiendukat, Gold, 3,35 g, größerer Randschaden 90, HANNOVER: 1818/1855, 6 Pfennige 1855 vz, 3 Mariengroschen 1818 ss+, beidesilber, ss F BRANDENBURG-PREUSSEN: 1750, Taler, Silber, s+, (B- Breslau) 70,- 15,- MÜNZEN DEUTSCHE KOLONIEN 4165 F DEUTSCH-OST AFRIKA: 1893, 2 Rupien, ss (kleiner Randfehler) 200, DEUTSCH-OSTAFRIKA: , Lot, 1 Pesa 1890 ss+, 1/2 Heller 1904 ss, 1 Heller 1904 s, 5 Heller 1916 ss, 20 Heller 1916 Kupfer ss+, 20 Heller 1916 Messing ss+, Rupie 1893 s-ss, Rupie 1910 ss-vz 4168 DEUTSCH-OSTAFRIKA: 1908, 5 Heller, ss 30, F NEU-GUINEA: Mark, ss-vz 100,- MÜNZEN DEUTSCHES KAISERREICH 4170 MARKLOT: ca., 24mal 1/2 Mark, 43mal 1 Mark, alles Umlauf, dazu noch wenige Stücke Kleingeld meist deutsch 4171 F BADEN: 1907/1908, 2 Mark 1907 "Auf seinen Tod" ss- leicht berieben, 5 Mark 1908 s-ss 40, F SACHSEN-WEIMAR-EISENACH: 1910, 3 Mk. auf die Hochzeit des Großherzogs mit Prinzessin Feodora, vds. f.stgl./rs. stgl F BADEN: 1906, 5 Mark, ss- vz 80,- 325 MÜNZEN DEUTSCHES REICH 4173 SILBERLOT: ca., Preußen Mark 1910 ss, 5 Mark 1913 ss+, 2 Mark ss, 1 und halbe Mark DR 2 mal 2 RM und einmal 5 RM, dazu 25 Pf 1912 A J ,- MÜNZEN DEUTSCHES REICH REICHSGOLDMÜNZEN 4174 F PREUSSEN: 1888, 20 Mark, J. 248, 7,96 g, 900 Gold, ss 180, F PREUSSEN: 1910, 20 Mark, J. 252, 7,96 g, 900 Gold, ss F PREUSSEN: 1910, 20 Mark, 900/1000 Gold, 796 g, s+, kleiner Randfehler F PREUSSEN: 1898, 10 Mark Gold 3,96 g, 900/1000, ss+ 80, F PREUSSEN: 1875 C, 10 Mark, 900/1000 Gold, 3,98 g, s+, Stempelriss bei "K" von König 80,- MÜNZEN BUNDESREPUBLIK 4179 BUND: , Riesen-Bundsammlung, ca. 98mal stgl KMS inkl. 1995, ca. 100mal PP KMS, Euro KMS PP und Stgl augenscheinlich vollständig, Unmengen loser 5 DM, 10 DM und 10 Euro Münzen von Umlauf bis PP, riesiger Nominalposten 4180 BUND: ca., etwa 120 Stück 5 DM, SM und Silberadler, alles ohne Spitzen, von Umlauf bis PP, etwa 130mal 10 DM Umlauf bis PP 4181 BUND: ca., 30mal 10 DM stgl, 92mal 10 Euro stgl, zusätzlich etliche kleinwertige DDR Sondermünzen 3000,- 1000,- 700,- Wir präsentieren Ihre Werte international!

176 MÜNZEN BUNDESREPUBLIK BUND: ca., Silbersammlung, 100mal 10 DM, 62mal Sonder- 5 DM ohne Spitzen, einiges doppelt, alles stgl BUND: ca., etwa 104mal 5 DM viel Silber ohne Spitzen meist stgl, 24mal 10 DM, dazu 5 RM D.Reich, 2 Mark Preußen, weiter 1 Silvereagle und ein Silberdollar, ca. 15 Silbermedaillen und etwas an Unedlen 4186 BUND KMS: , 1979/80 komplette Sätze in PP- wobei ein Plastikblister defekt ist, dann weiter Stgl.-Sätze komplett, dazu 15mal 5 DM- rund die Hälfte PP 4187 F BUND: 1955, 5 DM von Baden, Silber, ss+, etwas berieben 100, F BUND: 1955, 5 DM, von Schiller, ss 100, F BUND: 1955, Markgraf von Baden, ss+ 100, F BUND: 1957, 5 DM, von Eichendorff, ss-vz 100, BUND: , 72mal Silberadler ohne 58 J, Umlauf, verschieden erhalten 100, BUND: 2006, Gedenkausgaben im Blister, 5mal 10 Euro stgl, inkl. Medaille 999 Gold 3,5g 80, BUND: 2006, Gedenkausgaben im Blister, 5mal 10 Euro FIFA stgl mit Goldapplikationen, inkl. Medaille 999 Gold 3,5g 4195 BUND: 2006, Gedenkausgaben im Blister, 5mal 10 Euro FIFA stgl mit Goldapplikationen, inkl. Medaille 999 Gold 3,5g 4196 F BUND: 1958, 5 DM Silberadler "J", leider mit stärkerem Randschlag, sonst ss 80, F BUND: 2002, 5mal 10 Euro im Blister, PP 75, BUND: 2003, 5mal 10 Euro im Blister, PP 60, F BUND: 1950, 50 Pfennig 1950 G, BDL, Umlauf s-ss 60, BUND: 2004, 5mal 10 Euro im Blister, PP 55, BUND: 1964, 2mal 5 DM Fichte, vz 40, BUND: 1964, 2mal 5 DM Fichte beide vz, minimal Patina 40, BUND: 1951, 2 DM Satz Ähren, ss, Umlauf 30, F BUND: 1964, 5 DM Fichte, vz, Patinaansatz 20, BUND: 1964, 5 DM, Fichte, vz 20, SONDERMÜNZEN: ca., 49mal 10 Mark und 56mal 10 Euro, alle PP 6 500,- 200, F BUND: 1952, 5 DM, Germanisches Mueum, vz 1 130, BUND: 2006, Gedenkausgaben im Blister, 5mal 10 Euro stgl, inkl. Medaille 999 Gold 3,5g 80,- 80,- 80,- MÜNZEN DDR 4207 DDR: 1966/90 ca., schöne Sammlung ab Schinkel, mit Luther, Händel, Zetkin, Hegel, Abbe, 5 Mark Materialprobe, Weber, Herder und viele andere, ca. 100 Münzen 4206 BUND: 1964, 5 DM Fichte, Silber, ss, Punkt und kl. Kratzer 15,- 6 SAMMLUNG/POSTEN MÜNZEN DEUTSCHLAND 4209 WUNDERKARTONS: ca., zwei Kisten: Medaillensammlung "Berliner Archiv" in 4 Alben mit 19 Silbermedaillen 999 je 20 g, 50 Numisblätter 10 Euro bis ca. 2008, 14 Numisblätter 10 DM ohne 1/97, ca.190mal 2 DM, ca. 33mal 10 Euro meist PP, 13mal 10 DM 4210 DEUTSCHLAND: , wenige DR 2 und 5 RM, DDR auch nur wenige und einfache DDR Sondermünzen, Bund 48mal 10 DM /4mal 5DM, alle mit Patina (ss) im Alukoffer, 10 Euro 43mal meist PP, teils teilvergoldet im Holzkasten, weitere Kiste 2mal 5 RM, 4mal 5 DM, 7mal 10 Euro 4211 DANZIG: , Lot, 1 Pfg. 1930, 2 Pfg. 1937, 5 Pfg. 1932, 10 Pfg. 1932, 10 Pfg. 1923, 1/2 Gulden 1923, alle etwa ss MÜNZEN EUROPA 4212 F GROSSBRITANNIEN: 1932/63/67/78, 4 Stück 1 Pound, 916/1000 Gold, zusammen 31,92 g, vz 4213 F RUSSLAND/UdSSR: 1977, 150 Rubel Olympia, Platin 1/2 oz, PP, Originaletui F RUSSLAND/UdSSR: 1978, 150 Rubel Olympia, Platin 1/2 oz, PP, Originaletui F RUSSLAND/UdSSR: 1979, 150 Rubel Olympia Ringen, Platin 1/2 oz, PP, Originaletui F RUSSLAND/UdSSR: 1979, 150 Rubel Olympia Gespann, Platin 1/2 oz, PP, Originaletui F RUSSLAND/UdSSR: 1980, 150 Rubel Olympia, Platin 1/2 oz, PP, Originaletui SONDERMÜNZEN: 1977, 5 M Jahn, 20 M Gauss matt, beide stgl. 25,- 800,- 6 35,- 6

177 MÜNZEN EUROPA 4218 POLEN: 1975/2008, 13 Zloty-Gedenkmünzen aus 1975/2007, dabei Zl. Pilsudski 1990, alle in PP, dazu 10 Euro Bund 2011 Liszt, stgl F RUSSLAND: 1899, 10 Rubel, 8,6 g, 900 Gold, ss 180, MÜNZPOSTEN: ca., schöne Restsammlung, z.b. Rubelset Silber Moskau 1980 (3mal 10+ 2mal 5 Rubel), 8mal 25 Schilling, 3mal 10 DM, 10 Francs 1960 Silber, 5 Lire 1875 Italien, Silbergulden, 2mal 2 DM Ähren ss, 2mal 100 Schilling, einiges an älteren Kleinmünzen, 10mal 5 DM, 19 Kaiserreich Mark, Kaiserreich Kleingeld, DR und DDR Kleingeld, 4mal 5 RM Kirche mit Datum, Bayern 3 Mark 1914 vz, Preußen 5 Mark 1901 vz, 2mal Baden 2 Mark 1906 und noch einige weitere Silbermünzen 4223 RUSSLAND: ca., Russlandsammlung im Alukoffer, etwas durcheinander, aber nicht langweilig, weniger Kleinmünzen, 1 bis 10 Rubelstücke, auch etwas Silber, die PP sind leider nicht durch Kapsel geschützt 4225 EURO KMS: ca., Verschiedene KMS aus Abo, 6 vergoldete KMS mit vergoldeter Medaille mit teilweisem Rhodiumüberzug, desgleichen 2 Stück ohne Vergoldung des KMS, weiter 2 KMS Proben mit Medaille Gold/Rhodiumüberzug, 2mal einfache "Probe"- KMS, 7mal Versandhaus -KMS, dazu USA Quartersammlung mit ca. 60 Stück stgl MÜNZEN ÖSTERREICH 4226 SILBERPOSTEN: ca., 24mal 100 Schilling, 36mal 50 Schilling, 19mal 25 Schilling, meist ss 4227 F ÖSTERREICH: 1915, 2 Stück 1 Dukat 1915, zusammen 6,98 g, 986,67 Gold, stgl 125, F ÖSTERREICH: 1915, 20 Kronen NP, 900/1000 Gold, 6,77 g, vz 120, F ÖSTERREICH: 1815 S, 4 Florin Gold 3,22 g, 900/1000, vz 65, F ÖSTERREICH: 1915, Dukat NP, 986/1000 Gold, 3,49 g, vz 60,- MÜNZEN SCHWEIZ 4231 F GOLDMÜNZEN: 1935 L- B, 3 Stück 20 Francs, 900/1000 Gold, zusammen 19,35 g, vz 370, F GOLDMÜNZEN: 1935 L- B, 2 Stück 20 Francs, 900/1000 Gold, zusammen 12,9 g, vz 2 200, F NIEDERLANDE: 1796, 1 Golddukat, 3,44 g, ss, etwas wellig (normal bei dieser Prägung) 180,- 170, F GROSSBRITANNIEN: 1909, Sovereign, 7,98 g, 917 Gold, ss+, kleine Randfehler 1 80, F GROSSBRITANNIEN: 1982, 1/2 Pound, 916/1000 Gold, 3,99 g, vz 70,- 35,- 2 MÜNZEN ÜBERSEE F USA: 1893, 20 Dollars 1893 s, 33,4 g, 900 Gold, s-ss 700, F USA: 1907, 20 Dollar Double Eagle, 33,4 g ss+, kleine Randfehler 700, F USA: 1898 S, 20 Dollars Gold 33,4 g, 900/1000, s-ss F SÜDAFRIKA: 1966/81/82/85, Goldlot, 2 Stück 1/4 Krügerrand 1982/85 vz, 1/10 Krügerrand 1981 vz, 2 Rand 1966 mit Schadstelle, 916/1000 Gold, 26,63 g 4238 F MEXIKO: , Goldlot, 2,5 Peso 1945, 3 Stück 5 Peso 1955, 10 peso 1959, alle vz, 900/1000 Gold, zusammen 22,9 g 4239 F USA: 1894, 10 Dollars, 16,67 g, 900 Gold, s-ss, ein tieferer Kratzer F USA: 1897 S, 5 Dollars Gold 8,35 g, 900/1000, ss 180, F USA: 1910, 10 Dollars, 8,33 g, 900 Gold, s-ss 175, F CHINA: 1990, 50 Yuan, 5 Unzen Silber, Auflage 5000, PP, verschweißt, in Kapsel und Etui, chinesisches Zertifikat 4245 OLYMPIA : 2010/14, Silber-Gedenkmünzen zu den Olympischen Spielen, 10 Silbermünzen /-medaillen, dazu Sotschi 2014, 6 Silbermünzen alles PP 4246 MEXIKO: 1945, 3 Stück Goldmünzen, 900/1000 Gold, 2 mal Dos Pesos, 1 mal 2,5 Pesos, zusammen 5,41 g, ss-vz 4247 F Chile: 1964, 20 Pesos, 900/1000 Gold, 4,06 g, vz 80, F USA: 1881/1890, Morgandollar 1881 S in vz, Morgandollar 1890 s-ss, Silber 25, F USA: 1907, 20 Dollars, Gold 900/1000, 33,43 g, ss , F SÜDAFRIKA: 1962, 2 RAND Gold 7,98 g, 917/1000, vz 170, F KANADA: 1982/1986, 2 Stück 1/10 oz 999 Gold 130,- 120,- 100,-

178 MÜNZEN ALLE WELT MÜNZEN ALLE WELT 4249 SILBERPOSTEN: ca., 2,8 kg brutto Silbermünzen, verschiedene Erhaltungen und Gebiete, etwas DR, Bund, Österreich, USA, Korea, Bahamas, Mexiko usw. x 4250 ALLE WELT: 1986/88, Lot von 13 verschiedenen SILBER-MÜNZEN (900er-Silber / Polierte Platte) auf Blättern aus ABO-Bezug mit genauer Beschreibung, bestehend aus Fidschi, China, Ungarn, Sambia, Bahrain, Thailand, Falkland-Inseln, Botswana, West-Samoa, Jersey, Tonga, Turks & Caicos und Bermuda, sehr hoher ehemaliger Anschaffungspreis 4251 RESTLOT: ca., USA 2 mal Liberty Unze, 2 Stück Silber Halfdollars, wenige USA unedle Münzen, Medaillen, USA KMS 1992 PP, Silberdollar "Korea", 6 Stück 2 DM Münzen im Folder, 5 Silberdollar Kanada Olympia, 5 mal 10 DM, Kanada Unze, 2 Minigoldmünzen zus. ca. 1 g 4252 SILBERLOT: ca., Kanada Silberdollar Kanu 1966 vz, 1974 vz+, Mexiko 25 Peso 1968, USA Dollar 1923 vz, Liberty vz Patina, Maria Theresientaler "1780" NP, dazu Dollar 1971 CuNi 4253 WELTLOT: ca., kleines Restlot alle Welt, auch ein wenig Silber (100 Schilling, 2 Franken, 5 Reichsmark usw.) 328 SAMMLUNG/POSTEN MÜNZEN U. MEDALLIEN 4254 DEUTSCHLAND/ALLE WELT: 1900/96, kpl. Sammlernachlass mit gutem Teil Deutschland, dabei Bund ab Fichte 1964 bis ca gesammelt, DDR mit vielen besseren Gedenkmünzen, u.a. Stein, Hegel, Händel, Arndt, Zeiss, Müntzer und Schlüter, einige Kurzmünzensätze Bund/ DDR, Alle Welt mit Polen, Sowjetunion, USA, Canada und div. Karibischen Inseln, dazu umfangreicher Bestand Medaillen, kleine Sammlung Geldscheine Deutschland/Alle Welt und eine Sammlung Numisbriefe in 2 Ringbindern, hoher Silberanteil, alles in 2 großen Kartons, überwiegend saubere Qualität 4255 F MEDAILLENGOLD: unbestimmt, 3 Stück Talernachprägungungen in 900/1000 Gold zusammen 31,59 g, dazu eine Goldmedaille 2 g mit unbestimmter Goldlegierung 4256 SILBERPOSTEN: ca., etwa 170 Silbermünzen, von klein bis groß, von der Krone bis zur Unze, alle Erhaltungen vertreten- Umlauf, stgl, PP 4257 OLYMPISCHE SPIELE: ca., umfangreiche Sammlung Münzen und Medaillen, zumeist Silberstücke in Kästen, Kassette 1: 27 Silbermünzen mit China, Kassette 2: "Mexico 86", 24 Münzen mit 100 Dollars Jamaika PP, Kassette 3: Olympia 84, 50 Münzen, Kassette 4: 18 Kleinmünzen mit China 1 Yuan 1982, Kassette 5: 18 Münzen mit China, Kassette 6, 6 Münzen, Buch mit ca. 24 Numisbriefen mit Sterling- Medaillen, 2 lose Silbermedaillen und ein wenig Banknoten Weimar Umlauf 4258 SILBERLOT: 2006 ca., 30 Medaillen a 25 g teilvergoldet "FIFA", 925 Silber, 30 Medaillen "Erstabschläge" a 20 g 999. in 4 Holzkästen 4259 WUNDERKISTE: ca., interessante Kiste, Schwerpunkt modern, u.a. Pralinenkiste voll Medaillen, auch gut Silber gesehen ca. 220 g, einige Numisbriefe (auch mit Silber), Kollektion Röm. Verträge 2 Euro vergoldet, einiges an Umlaufmünzen DR - Alle Welt, USA Silberdollar 1983, Kiste mit Medaillen /Münzen,ca. 30 Stück Silber, einige KMS Europa ohne Euro mit Minisilbermedaille, vergoldete 1 DM Stücke 4260 GOLD: 2000 ca., 38mal Minigoldmünzen/-medaillen, a 0,5 Gramm, zusammen ca. 19 Gramm, Feingehalt ab 585 bis 999 Gold, bei vielen Stücken ohne Beschädigung nicht feststellbar 4261 SILBERMEDAILLEN: 2000 ca., 38 Silbermedaillen mit unterschiedlichem Gewicht, versch. Motive, stgl 4262 SILBERLOT: 2007 ca., 38 Medaillen a 20 g teilvergoldet, 999 Silber, "1200 Jahre Deutsche Münze" in 3 Holzkästen 4263 KÖNIGIN ELISABETH II: 1978, 25. Jubiläum von Elisabeth II, Münzsammlung Übersee, zumeist Silber, z.b. Caicos Inseln 7 Münzen, weiter Australien, Bermuda, Cayman, Cook Islands, Falkland, Gibraltar, GB, Jamaika, Isle of Man, Neuseeland, St. Helena, Tristan, Mauritius, Seychellen, Westsamoa, teils stgl.- teist PP, alles in 4 Büchern 4264 MÜNZEN UND MEDAILLEN: 1990/2005, in zwei Kisten etliches an Silbermünzen und Medaillen (Silber, versilbert, unedel) lose in Schachteln, 3mal Silbermünzen "Die größten Herrscher", einiges an 5, 8, 10 und 12 Euro Silbermünzen Europa, weitere Sondermünzen unedel, in diversen Holzkästen, verschiedene "Probensätze", Trimetallsammlung "Europäische Union", Sammlung 2 Euro "Proben" Vatikan, Sammlung "Die Kanzler und Präsidenten" 8 Stück, Metall warscheinlich vergoldet, Silbermünzsammlung Bundeskanzler + Kanzler der BRD, nochmals Kanzler und Präsidenten 17mal ungepunzt, das Gleiche nochmals in Miniformat 1,24g, Sammlung der "Weg zur Einheit in Frieden" Postausgabe Medaillenbriefe in zwei Bänden, Silber 500,- 2 60,- 30,- 15,- 1200, ,- 400, ,- 200,- 170,

179 SAMMLUNG/POSTEN MÜNZEN U. MEDALLIEN 4265 ALLE WELT: 1900/2000 ca. DM Nominale, DDR Kleinmünzen, viel Kaiserreich Kleinmünzen bis 1 Mark vorsortiert, Kleinmünzen DR, ein paar ältere Medaillen, andere Länder weniger vertreten, aber auch interessant 4266 ALLE WELT: ca., meist einfache Kiloware, auch älteres, wenig Silber, weiter DM Kleinmünzen und 25mal 5 DM Münzen CuNi und Silber, DDR Kleinmünzen und Sondermünzen bis mittlere Sücke, z.b. Zwinger, ohne Silber, 2 Münzmappen DDR 750 Jahre Berlin und eine Mappe Müntzer 4267 FIFA 1982: 1982, Offizielle Kassette der FIFA zur Fußball- WM 1982, 18 Münzen, davon 15 Silber, dabei u.a. 2mal VR China 25 Yuan 4268 MEDAILLENPOSTEN: ca., dabei ein schöner Kasten China Tierkreiszeichen, mittig große Medaille und drum herum eckige vergoldete Medaillen, weitere Holzschatullen mit diversen Medaillen, aber wenig Silber, 10 Großmedaillen teils coloriert, 50 State Quarter vergoldet 4269 ALLE WELT: ca. buntes Durcheinander verschiedenster Münzen bis zum Euro, alle Erhaltungen vertreten, ein paar wenige Fälschungen auch darunter 4270 KILOWARE: ca., große Kiste mit verschiedenen Sammlungsresten in Alben, aber auch lose, meist nur Klein-Umlaufgeld alle Welt, kaum Silber 4271 WUNDERKISTCHEN: ca., 9mal KMS PP USA, teils mit Silber, 1 KMS Großbritannien, etliche Medaillen (USA dabei), einige in Silber (Grüne Woche) 4272 GOLD: 2012, 6mal Minigoldmedaillen "10 Jahre Euro", zus. 3 g 585/ , GOLDMEDAILLEN: 2005 ca., 2 Stück Mini- Goldmedaillen, zusammen 1,5 g, 585 Gold 15, ,- 80,- 60,- 40,- 30,- BANKNOTEN DEUTSCHLAND o 4274 F BANK DEUTSCHER LÄNDER: 1949, 10 Deutsche Mark, 2 Proben in 3er Streifen, ein Streifen nur Lochentwertung! Kein Überdruck! nicht katalogisiert, weiterer Streifen mit rotem Handstempel "VOID", zusätzlich rote Einkreisung von Fehlern 600, F DEUTSCH-OSTAFRIKA: 1915/16, umfangreicher Posten Notgeldscheine der Deutsch- Ostafrika-Bank zu 1, 5 und 10 Rupien, dabei ca. 300 Scheine zu 1 Rupie, 150 Scheine zu 5 Rupien und 90 Scheine zu 10 Rupien, enthalten sind viele Papier- und Kartonfarben, verschiedene Serien und Unterschiede bei den Monogrammen und Unterschriften, naturgemäß ist bei diesem Umfang vieles mehrfach und in unterschiedlicher Erhaltung enthalten, ein interessanter Posten, enorm hoher Katalogwert 500,- o 4276 F BANK DEUTSCHER LÄNDER: 1949, 10 Deutsche Mark, 2 Proben auf Karton geklebt, nur Lochentwertung! Kein Überdruck! nicht katalogisiert 4 o 4277 F BANK DEUTSCHER LÄNDER: 1949, 20 Deutsche Mark, 2 Proben auf Karton geklebt, nur Lochentwertung! Kein Überdruck! nicht katalogisiert DEUTSCHLAND: 1920/85, Sammlung Banknoten ab Deutsches Reich mit etwas Notgeld, auch 3 Reichskleiderkarten und eine Textilkarte von 1947 sowie einige Lebensmittelkarten enthalten, unterschiedliche Qualität, jedoch einige kassenfrische Serien wie Wehrmachtsgeld 1-10 RM., All. Militärbehörde M., RM mit Kupon von 1948, 50 DPf MdN, DDR MdN 1955, M 1964, M 1971/75, M sowie in Sorte II die 50 und 100 DM Bank deutscher Länder , DEUSCHLAND: 1914/23, kleine Sammlung Notgeldscheine von A wie Allenstein bis Z wie Zwickau, gesamt ca. 250 Scheine, teils mehrfach in unterschiedlicher Qualität von stark gebraucht bis kassenfrisch, viele schöne Motive enthalten BANKNOTEN EUROPA o o o 4281 F FRANKREICH: 19.. (?), Detailentwurf zu einer Banknote, einseitige Probe auf Karton gedruckt, RAR 4282 F FRANKREICH: 19.. (?), Detailentwurf zu einer Banknote, einseitige Probe auf Karton gedruckt, RAR 4283 F ITALIEN: 19.. (?), Detailentwurf zu einer Banknote, einseitige Probe auf Karton gedruckt, RAR 4284 BANKNOTEN: ca., recht umfangreicher Posten mit Teil- oder Restsammlung in 4 Büchern, wenig Deutschland, viel Europa und Alle Welt, Erhaltungen von I - IV, interessant SAMMLUNGEN POSTEN BANKNOTEN NUMISBRIEFE 4285 ALLE WELT: 1964/94, kleine Sammlung Numis- und Banknotenbriefe, dabei Ost- und Westeuropa, USA, Südamerika und etwas Asien, im Ringbinder, saubere Qualität o 4280 F ESSAY: 19.. (?), Banknote, Europa (Wappen), einseitige Probe auf Karton gedruckt 300,- 220,- 220,- 220,- 200,- 100,- Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

180 SAMMLUNGEN POSTEN BANKNOTEN NUMISBRIEFE o o o 4286 F BANKNOTEN PROBEN: 1950/82 ca., Lot mit 5 Proben/Entwürfen zu Banknoten, dabei Äthiopien 5 Dollars s/w einseitig auf Kunstdruckpapier, Peru 50 Soles de Oro einseitig auf Kartonpapier teils mit breitem Rand sowie Brasilien 1000 Cruzeiros (teils mit Rand) und Ecuador 5 und 5000 Sucres je farbig auf Banknotenpapier beidseitig bedruckt, jeweils gelocht bzw. Specimen- oder Prueba-Aufdruck, gedruckt in der American Banknote Company, sehr selten, saubere Qualität 4287 BUND NUMISBLÄTTER: 1997/2010, kpl. Sammlung ab Melanchthon in 4 Alben, 68 Blatt, saubere Qualität 4288 F BANKNOTEN PROBEN: 1940/80 ca., Lot mit 6 farbigen Proben/Entwürfen/ Phasendrucken zu Banknoten, dabei Estland 10 Kronen 2 Phasendrucke 1940 auf Banknotenpapier mit Wasserzeichen, Ecuador 100 Sucres Nullserie, Nicaragua 1 Cordoba teils mit Rand und Mexiko 1000 Pesos mit nur teilweise bedruckter Rückseite, dazu Südostasien (evt. Burma) auf Kartonpapier, nur vorderseitig bedruckt, gedruckt wohl alle in der American Banknote Company, sehr selten, saubere Qualität 4289 F BANKNOTEN PROBEN: 1970/80 ca., Lot mit 7 farbigen Proben/Entwürfen/ Phasendrucken zu Banknoten, dabei Ecuador 10 und 100 Sucres, Kolumbien 500 Pesos, El Salvador 25 Colones, Kapverden 500 Escudos 2 Phasenducke jeweils auf Banknotenpapier sowie Peru 50 Soles auf Kartonpapier, einseitig bedruckt, gedruckt wohl alle in der American Banknote Company, sehr selten, saubere Qualität 4290 NUMISBRIEFE: 1981/2012, umfangreiche Sammlung Numisbriefe von Deutschland und Alle Welt, dabei VR-China, etwas Silber und Nominale, in 6 Ringbindern, saubere Qualität 4291 NOTGELD: recht umfangreiche Sammlung Notgeld in meist sauberer Qualität in altem Album, bitte besichtigen 4292 NUMISBRIEFE: 1985/2012, Posten mit Briefen von Deutschland, Europa und Übersee, dabei Sammlung Euro-Numisbriefe aus 2002/03, Sammlung Monarchien Europas und viele Motivausgaben, hoher Silberanteil, saubere Qualität ORDEN 330 x 4293 F 1918/45, kleine Sammlung von Ordensspangen mit teils besseren Stücken, dabei mehrere Eiserne Kreuze, der sog. Gefrierfleischorden, Ritterkreuz 2. Klasse, Ärmelband "AFRIKAKORPS", verschiedene Kriegsverdienstkreuze, Hessen Allg. Ehrenzeichen für Tapferkeit und Württemberg Militärverdienstmedaille in Silber, altersgerecht gute Qualität 4294 DDR: 1960/90 ca., Sammlung von Orden und Abzeichen, ca. 100 Stück, dabei bessere wie Vaterländischer Verdienstorden in Bronze, Banner der Arbeit Stufe I, II und III, weiter Zivilverteidigung, Deutsche Post und Kampfgruppen je in Gold, Silber und Bronze, unterschiedliche Qualität 4295 I. WK: 1914, EK I gewölbt, EK I glatt mit Namensgravur, 2mal EK II, davon einmal fehlende Öse, alle gute Qualität 4297 F ORDEN: 1930/40, CHINA, Orden zur Befreiung des Uigurenlandes in der Wüste Gobi in sehr guter Qualität, interessant! 1200,- 600,- 500,- 300,- 200, ,- 300, ,- SAMMLUNGEN/POSTEN ORDEN UND URKUNDEN x 4298 DEUTSCHLAND ORDEN: 1910/90, kleine Sammlung an Orden und Ehrenzeichen, überwiegend deutsche Auszeichnungen mit viel Deutsches Reich, dabei Reichssportabzeichen, div. Kriegsverdienstkreuze, Auszeichnungen aus dem II. WK mit mehreren Eisernen Kreuzen, teils verschiedene Ausführungen, sog. Gefrierfleischorden und Nahkampfspange des Heeres, hier auch div. Nachbildungen (nicht gerechnet), dazu einige Orden der BRD mit einem Bundesverdienstkreuz und Verdienstkreuze der Hansestädte Hamburg, Bremen und Lübeck, ein interessanter Posten 4299 F ALT-CHINA UND VOLKSREPUBLIK: 1940/59 ca., Partie von 21 verschiedenen Orden und Abzeichen in sehr guter Erhaltung, interessanter Posten! MEDAILLEN 4300 DEUTSCHES REICH: 1933/34, Goldmedaille für den Sieger der 4 x 100 Meter-Staffel anlässlich der Deutschen Meisterschaften in Köln 1933, dazu Goldmedaille für den Sieger der Deutschen Kampfspiele 1934, beide Medaillen unedel, im Originaletui, gute Erhaltung 4301 MÜNZSCHMUCK: o.j., Morgandollar und Halfdollar in 585 Weißgold gefasst 4302 F GOLDMEDAILLE:2000 ca., "Rom", Gold 585, 5,08 g 45, MINIGOLDMEDAILLEN: 2005 ca., 4 Stück a 0,5 g, zusammen 2 g 585 Gold 20, F 1938/42, Fliegerschützenabzeichen mit Blitzbündel, gute Qualität 100,- 180,- 300,- 300,- 100,-

181 MEDAILLEN ALLE WELT MEDAILLEN ALLE WELT 4304 F "HONG KONG PHILATELIC SOCIETY EXIBITION" - Medal from THIRD AWARD 1938 SPORTS STAMPS, B. SOLTAU, fine and very rare in original small box o o o o o o AKTIEN 4305 F Polen, Ausgabejahr unbestimmt, Essay Titelzeichnung für eine Obligation oder Staatsanleihe, original auf Trägerkarton geklebt, Maße ca. 165x100 mm, gedruckt in der American Bank Note Company, sehr dekorativ 4306 F Polen, Ausgabejahr unbestimmt, Essay für eine Obligation über 20 US-Dollar, original auf Trägerkarton geklebt, Maße ca. 140x75 mm, gedruckt in der American Bank Note Company 4307 F Polen, Ausgabejahr unbestimmt, Essay für eine Obligation über 35 US-Dollar, original auf Trägerkarton geklebt, Maße ca. 130x80 mm, gedruckt in der American Bank Note Company 4308 F Norwegen, Ausgabejahr unbestimmt, Essay Titelzeichnung für eine Obligation oder Staatsanleihe, original auf Trägerkarton geklebt, Maße ca. 190x125 mm, gedruckt in der American Bank Note Company, sehr dekorativ 4309 F Norwegen, Ausgabejahr unbestimmt, Essay Titelzeichnung für eine Obligation oder Staatsanleihe, original auf Trägerkarton geklebt, Maße ca. 200x100 mm, gedruckt in der American Bank Note Company, sehr dekorativ 4310 F Norwegen, Ausgabejahr unbestimmt, Essay Titelzeichnung für eine Obligation oder Staatsanleihe, u.a. schönes Schiffsmotiv, original auf Trägerkarton geklebt, Maße ca. 165x110 mm, gedruckt in der American Bank Note Company, sehr dekorativ LITERATUR 4311 LITERATUR: 1980/2005 ca., Karton mit philat. Fachliteratur, u.a. Ansichts- und Privatpostkartenhandbücher, Markenheftchen-/Zusammendruck-, Plattenfehler- und Stempelkataloge, Feuser Nummernstempel Altdeutschland, Strobel Wiederaufnahme des Postverkehrs 1945, Ortsnotstempel n. 45, AM-Post (u.a. Handbuch Arge), Handbuch Bezirksstempelaufdruckmarken von Transpress, Fälschungserkennung, Postgebührenhandbuch von Michel, etwas Inflaliteratur u.v.m., ca. 50 Titel, dazu eine Postkurskarte mit Poststempeln aus 1990 zu 500 Jahre europ. Postverbindungen (gerollt), hoher Einstandspreis, saubere Qualität 4312 MICHELKATALOGE U. A.: 1939/2013, Konvolut mit teils neuwertigen Katalogen, beginnend mit einem Michelkatalog von 1939 (damals passte noch die ganze Welt in einen Band), weiter mit u.a. Michel Deutschland 2011/12, Briefekatalog 2012/13, Spezial Bd , Europa Bd. 1-7 kpl. 2011/12, Australien/Ozeanien 2005/6 und Westafrika 2007, dazu Spezialkatalog DDR Markenheftchen und Zusammendrucke von Richter Bd. 2, Schantl Plattenfehler Bund/Berlin/DDR, 2 Münz- und Banknotenkataloge sowie Doberer Essais und Probedrucke altdeutscher Staaten, ges. 25 Stück, immens hoher Anschaffungspreis 4313 OLYMPISCHE SPIELE: 1932/36, 1 Bildband Olympiade Los Angeles 1932 und 2 Bildbände Olympiade 1936 Berlin, herausgegeben vom Reemtsma Bilderdienst Hamburg, sehr saubere Erhaltung 4314 DEUTSCHER REICHSPOSTKALENDER: 1898, Taschenkalender für Deutsche Post- und Telegraphen-Unterbeamte mit allerlei nützlichen Informationen nicht nur für den täglichen Dienstgebrauch, u.a. Annahme- und Ausgabedienst, Portosätze, Bestimmungen der Postordnung, Einberufung zu militärischen Übungen und zum Kriegsdienst, die wichtigsten See-Dampfschiffslinien, Umrechnungskurse der wichtigsten Währungen u.a., leichte Altersund Gebrauchsspuren 4315 LITERATUR: 1975/2000 ca., kleiner Literaturposten mit u.a. 150 Jahre deutsche Briefmarken von Peter Fischer, Germania Farbbuch von Jäschke, Michel Farbenprüfer, Kohl Handbuch Deutsches Reich, Privatpostkartenkatalog und Infla-Berichte gebunden, saubere Qualität 4316 LITERATUR CHINA: drei etwas ältere Kataloge über die Marken Chinas, viele Abbildungen gegenüber anderen Katalogen, gute Gebrauchserhaltung 4317 CASPARY: 1955/58, AUKTIONSKATALOG im Original in drei Bänden, teilweise mit Ergebnislisten, gut erhalten und selten 4318 M. FERRARI: 1922/23, original Auktionskatalog 5. AUKTION in guter Erhaltung, 2 Tafeln lose, mit u.a. Teilen Altdeutschland, sehr selten 4319 "THE 19TH CENTURY POSTAGE STAMPS OF THE UNITED STATES": Volume I und II, LESTER BROOKMAN, gut erhaltene Originale 4321 "THE POSTAGE STAMPS OF THE BRITISH COLONIES IN THE WEST INDIES TOGETHER WITH BRITISH HONDURAS AND THE COLONIES IN SOUTH AMERICA": 1891, Original mit Beschriftungen und stockig, selten 4322 "LE 25 CENTIMES CERES DE 1871 AU TYPE II": GERMAIN 1963, 2 Bände komplett, stockig, selten 1000,- 300,- 240,- 240,- 240,- 240,- 240,- 280, ,- 80,- 30,- 500,- 180,- 80, "MANUEL DE L'AMATEUR DE TIMBRES": 1894, gebunden, minimal fleckig, sehr selten 80,- 60,- 60,- 331

182 LITERATUR LITERATUR: schwergewichtiges Literaturlot in sechs großen Kartons, dabei diverse alte Kataloge mit Alterungserscheinungen wie z.b. Stanley Gibbons, Scott, Michel, Lipsia, Müller aber auch einige Handbücher und etliche Heftchen von Vereinen und ArGen, teils gebunden, des Weiteren moderne Ausgaben wie Scott 2007 Klassik & USA Spezial und Stanley Gibbons 2008 Commonwealth & Empire, sowie auch etliche neuere Auktionskataloge großer Auktionshäuser, bitte besichtigen, ist mehr als den Ausruf wert 4324 ENCYCLOPAEDIA OF BRITISH EMPIRE POSTAGE STAMPS: Volume 1, GREAT BRITAIN AND THE EMPIRE IN EUROPE, ROBSON LOWE, Original 1951, etwas stockig 4325 ENCYCLOPAEDIA OF BRITISH EMPIRE POSTAGE STAMPS: Volume 2, THE EMPIRE IN AFRICA, ROBSON LOWE, Original 1949, gut erhalten 4326 "THE POSTAGE STAMPS OF GREAT BRITAIN ": SEYMOUR, 1950, Original, gut erhalten 4327 "HANDSTRUCK POSTAGE STAMPS OF THE EMPIRE 1941": ROBSON LOWE, 3th edition 1941, gut erhalten 4328 "L'AMI DES TIMBRES": 1899, seltenes Briefmarkenalbum - ohne Marken - einige Seiten Eckfehler, sehr selten 4329 TÜRKEI: Stempelkatalog des Postmuseums in Istanbul, 355 Seiten, gebraucht, guter Zustand 4330 SÜDAMERIKA: vier Auktions-Sonderkataloge der Investphila: "Colombian States - The 'Esmeralda' Collections" (2009), "Colombia" (2009), "Ecuador First Issue Specialised British Post Offices - Fiorenzo Longhi Collection" (2009/10) und "Argentina The Patagonia Collection" (2009), jeweils aufwendig gebunden im Hardcover mit Golddruck 4332 FRANCE: CATALOGUE DES VARIÉTÉS DE FRANCE , CERES, Original, leicht fleckig 4333 "EL PENIQUE ROJO de 1841": J. MERCADAL Y MEDINA, 1934, seltene Publikation in spanisch, Rückseite mangelhaft 4334 "SPEZIALKATALOG DER DEUTSCHEN KOLONIAL-POSTWERTZEICHEN: - SENF, 1907, Original 4336 "BURRUS DEUTSCHLAND 1964": Auktionskatalog, außen mangelhaft, Inhalt gut erhalten, Original 4337 "GODDEN'S GAZETTE": October 1935 / June 1937, gebunden mit interessanten Artikeln, selten 4339 "LES TIMBRES DE BREME": Georges Brunel, Original, stockig, selten, dazu "Local Postage Stamps" von Melville 4340 NORWEGEN: Handbuch der Norwegischen Freimarken 1855/1955, Teil 1 bis 3, ausgegeben vom norwegischen Philatelistenverband 1969, mit allen Farbtafeln (Abzügen von den Originalplatten), saubere Erhaltung, selten angeboten 40,- 40, STAMP COLLECTING: - Stanley Phillips, 6. Edition, stockig 40,- 40,- 40,- 40, "SANABRIA'S AIR POST CATALOGUE": 1947, Original, gut erhalten 40,- 40,- 40,- ZUBEHÖR 4341 SAFE VORDRUCKE: SAFE-Dual Vordrucke Frankreich 1849 bis 1979 und zusätzlich 1938 bis 1979, fast alles noch originalverpackt BÜCHER/AUTOGRAPHEN o , Fußball WM, offizielles Gedenkblatt zur Weltmeisterschaft 1990 mit allen Unterschriften der Weltmeister-Mannschaft, neben dem Mannschaftsfoto ist noch die Sporthilfemarke von 1980 (Mi-Nr. 1046) verklebt und mit Sonderstempel entwertet worden, schönes Blatt in guter Qualität 4338 MÜLLER-MARK: RELEXIONEN Band I und II, Original ,- 40,- 90,- 80,- 100,- SONSTIGE SAMMELGEGENSTÄNDE 4343 F 1936, kleines Teleskop-Fernrohr mit der Gravur "Ernst Zeitz Wetzlar Luftwaffe No ", altersgerecht gute Erhaltung 4344 F 1933, Ehrendolch der SA, Mannschaften, auf der Klinge "Alles für Deutschland", altersbedingt gute Erhaltung 4345 F 1939, Ehrendolch für Angehörige des Reichsluftschutzbunds, Unteroffiziersgrade, altersbedingt gute Qualität 4346 F 1939, Ehrendolch für Offiziere des Heeres, mit Portepee, altersgerecht gute Erhaltung F 1939, Ehrendolch für Flieger, kurze Ausführung, altersgerecht gute Erhaltung 1 ** 100,- 1 1

183 SONSTIGE SAMMELGEGENSTÄNDE 4348 F 1944, Schmuckdose für eine Fliegertaschenuhr mit eingraviertem Datum "20. Juli 1944 Berlin Luftwaffe", mit dazugehöriger Taschenuhr Marke Junghans, altersgerecht gute Erhaltung , kleine Fliegeruhr, Ausführung als kleine Tischuhr, Marke Junghans, rückseitige Gravur "JUNGHANS 20. April 1936", altersgerecht gute Erhaltung x 4350 DEUTSCHES REICH: 1919, Flugblatt aus der Zeit der Novemberrevolution, "Die Gegenrevolution marschiert"- Aufruf zum Generalstreik, mit hsl. Vermerk Erfurt den 26. Feb 1919, im Bilderrahmen, interessantes Zeitdokument, altersgerecht gute Erhaltung 4351 SIEGEL: Sammlung alter Siegel (wohl Altdeutschland und Deutsches Reich) aus Lack und in Briefumschläge gestanzt, dabei auch etliche Siegelmarken, alles zusammen in drei Alben, bitte besichtigen 100,- 100,- 60,- 100,- ALTDEUTSCHLAND BADEN , 1 Kreuzer Freimarke Ziffer in der Farbe "b", gestempeltes und breit geschnittenes Exemplar, min. Schürfung, ansonsten einwandfreie Qualität, Signum Richter und Kurzbefund Brettl BPP (ME 320,-) x , 3 Kr. schwarz/gelb, allseits breitrandige Bogenecke unten rechts, mit bis zu 5,5 mm breitem Bogenrand unten, zentrischer Fünfringstempel "146" ÜBERLINGEN x , 6 Kr. Ziffer im Kreis schwarz/gelbgrün, voll- bis breitrandiges und seltenes senkrechtes Unterrand-Paar, zwischen den Marken postalische Faltung, zart entwertet "79", in diesem Schnitt selten x 4355 F 1851, 6 Kr. schwarz/gelblichgrün, zwei vollrandige Stücke, als senkrechtes Paar mit RNS "27" auf Briefstück, je sign. H.Krause, bzw. tief gepr. Flemming BPP , 9 Kr. Ziffer im Kreis, gestempelt und vollrandig auf Briefstück mit Fünfringstempel "79" in einwandfreier Qualität, doppelt signiert H. Krause und Kurzbefund Stegmüller BPP 05/2010 (ME 200,-+) 4357 F 1860, 3 Kr. Wappen, Briefstück mit zwei einzelnen Exemplaren in der guten Farbe c, linke Marke mit leichten Zähnungsverkürzungen und rechte Marke in einwandfreier Qualität, jeweils doppelt geprüft Brettl BPP (ME 480,-+) x , 6 Kr. Wappen hellgelborange, tadellos mit sehr guter Zähnung auf Briefstück, seltener klarer Orts-Stempel "STOCKACH" x , 9 Kr. Wappen, zwei gestempelte Exemplare in den Farben b und ba in durchschnittlicher Qualität, geprüft Flemming BPP bzw. Stegmüller BPP (ME 480,-) 4360 F 1862, 3 Kr. Wappen mittelrosarot, gezähnt K 13 1/2, klar entwertet mit Nummernstempel "13", Zähnung wie üblich leicht unregelmäßig, sonst tadellos (ME 400,-) 4361 F 1866/67, 1 Kr. Wappen silbergrau, gestempelt, ein Zahn korrigiert, kleine dünne Stelle (ME 2.800,-) 4362 F 1862/68, zwei Briefe nach Holland: 6 Kr. ultramarin im seltenen senkrechten Paar mit K2 "MANNHEIM" von 1866 und Nebenstempel L1 "FRANCO" sowie hs. Taxierung "4" und Brief mit 7 Kr. blau, hs. "3/4 wf" und K1 "GERNSBACH", Alterungsmängel 4363 F 1862, 18 Kreuzer Freimarke Wappen in der Farbe "a", sauber gestempeltes und gut gezähntes Exemplar, min. Schürfungen, ansonsten einwandfreie Qualität, Kurzbefund Brettl BPP (ME 700,-) ALTDEUTSCHLAND BADEN FELDPOST x 4364 "GR.BAD.FELDPOSTEXPEDITION" - schwarzer K2 nicht ganz vollständig auf Feldpostbrief mit Text nach Denzlingen 1 b 60,- 2 b 65,- 3b (2) 80,- 3 b (2) 80,- 4 a 60,- 10 c (2) 100,- 11b 15 b, ba 90, ,- 17 b 2 19a (2), 25a 180,- 21 a 1 60,- 333 ALTDEUTSCHLAND BADEN NUMMERNSTEMPEL x 4365 "99, 122, 130, 139 und 159", je deutlich auf vollrandigen 3 Kr. schwarz/grün, rs. mit Eigentumszeichen 6 (5) 55,- x 4366 "120" Rothenfels auf Briefstück mit 3 Kr. grün/schwarz, üblicher Schnitt, sign. Kruschel 6 70,- ALTDEUTSCHLAND BADEN STEMPEL x 4367 Uhrradstempel: "5" (3), "7" und "8" auf 5 gezähnten Bedarfsstücken (Mi.-Nr.9, 11a, 13, 18(2)), dazu Postablage "Riegel/Riegel" als Nebenstempel auf Brief, Beförderungsspuren BADEN LANDPOST STEMPEL 4368 Postablage MESSKIRCH/KRUMBACH, feiner Abschlag auf 3 Kr. Landpost, auf den Landpostmarken selten, geprüft Starauschek / 130,- 2x 70,- Gute Ware braucht einen guten Namen

184 ALTDEUTSCHLAND BAYERN ALTDEUTSCHLAND BAYERN 334 Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 97 aus dem Richter-Bestand. x 4369 F 1849, 1 Kr. grauschwarz, vollrandig mit geschlossenem Mühlradstempel "243" (Nürnberg), allseitig voll- bis breitrandig, rechts und unten mit Schnittlinien, einwandfreie Qualität, Fotoattest SEM BPP 11/ F 1849, 1 Kr. Schwarzer Einser grauschwarz, Platte 1, in einwandfreier Qualität, allseits breitranding und mit Schnittlinien an drei Seiten, entwertet mit geschlossenem Mühlradstempel 190 der ersten Stempelverteilung auf Drucksache ohne Streifbandadresse, Fotoattest Sem BPP 06/ F 1849, 1 Kr. Schwarzer Einser Platte 1 grauschwarz, mit Plattenfehler "rechte Randlinie oben und in der Mitte stark beschädigt", entwertet mit geschlossenem Mühlradstempel 217 (München), allseits voll- bis breitrandiges Exemplar in tadelloser Qualiät, dreiseitig Schnittlinien, Markenbild allseits unberührt, bayernbrüchige Stellen im linken und oberen Rand sind herstellungsbedingt und führen zu keiner Einschränkung in der Qualität der Marke, seltener Plattenfehler, der nur einmal im 180er-Druckbogen vorgekommen ist, Fotoattest Sem BPP (ME 4.000,-) 4372 F 1850, 1 Kr. grauschwarz, allseits breitrandig mit fast vier vollen Trennlinien, glasklar entwertet mit gmr "196" und Nebenstempel "MARKTBREIT 28.1.(1851)", auf portorichtiger Drucksache nach Pegnitz adressiert. Adressat etwas überschrieben, Fotoattest Sem BPP (ME 7.000,-) x , 6 Kr. braun (Platte 1), rechte obere Bogenecke mit Plattenfehler "ausgefallene Randlinie rechts unten " (nicht im Michel) mit zentrischem Mühlradstempel "213" x x 4374 F 1849, 3 Kr blau, vollrandig, Pl.1, gmr "281", Faltbrief mit Aufgabe-K2 "REGENSBURG 5.EP.1850", nach Schloss Egg (ME 320,-) 4375 F 1850, 3 Kr. blau, vollrandig in frischer Farbe mit klarem gmr "160" inkl. Abart "unbedruckte Papierknitter", einwandfrei, Kurzbefund SEM BPP 4376 F 1850/62, 1 Kr. rosa, Platte I mit gmr "16", sowie 1 Kr. gelb auf Briefstück, je im senkrechten 3er-Streifen, unten rechts bzw. links schmal- jedoch sonst vollrandig, die 1 Kr. rosa mit Fotobefund Schmitt BPP (ME 480,-) 4377 F 1849, 6 Kreuzer Freimarke Wertziffer mit geschlossenem Mühlradstempel "396", allseits voll- bis breitrandiges Exemplar in einwandfreier Qualität, Kurzbefund Sem BPP (ME 300.-) x , 6 Kr. Wertziffer im Kreis braun, Type I, breitrandiges (drei Schnittlinien) Exemplar in einwandfreier Qualität auf Briefstück mit klarem MR "243", geprüft Sem BPP (ME 300,-) x , 6 Kr. Wertziffer im Kreis braun, Type I, allseits breitrandiges Stück mit Teilen von vier Schnittlinien in einwandfreier Qualität auf Briefstück mit K2 Nürnberg, signiert Hederer (ME 300,-) x 4380 F 1850, 9 Kr. blaugrün, vollrandig in frischer Farbe vom Unterrand mit klarem gmr "217" entwertet, einwandfrei, Kurzbefund SEM BPP x x 4381 F 1850, 12 Kreuzer Freimarke Wertziffer mit geschlossenem Mühlradstempel "243", allseits voll- bis breitrandiges Exemplar, links mit voller Schnittlinie, ein sehr attraktives Stück in einwandfreier Qualität, gepr. Sem BPP (ME 180.-) 4382 F 1850/58, 32 KREUZER - Buntfrankatur, bestehend aus zweimal 1 Kr., 6 Kr. sowie zweimal 12 Kr. auf Briefstück. Ein Tintenfleck wurde entfernt, ansonsten Bedarfsschnitt. Sehr dekoratives Unikat, Fotoattest Schmitt BPP 03/ F 1861, 18 Kreuzer orangegelb und 9 Kreuzer gelbgrün auf CHARGE-Brief nach Frankfurt, offener Mühlradstempel "28", Aufgabestempel "AUGSBURG 29. JUN. 1861". Dreifache Taxe für übergewichtigen Brief. 18 Kr. Schnittmängel, sonst gut, 9 Kr. voll- bis breitrandig - SELTENE FRANKATUR, Fotobefund Schmitt BPP x , 3 Kr. karmin mit zentr. Halbkreisstempel-Segment "NÜRNBERG B.E." mit PF "untere Randlinie gespalten" x /62, 5 Quadratmarken aus unteren Bogenecken, je vollrandig, gestempelt, Mi.-Nr.2-4 und 9-10, Pracht/Kabinett /67, 18 Kr. rot und 12 Kr. violett, gestempelt mit geschlossenen Mühlradstempeln "28" bzw. "327", 12-Kr.-Wert auf Briefstück, beide Werte allseits voll- bis breitrandig, tadellos (ME 300,-) 4387 F 1862, 18 Kreuzer Freimarke Wertziffer in der Farbe "a" mit offenem Mühlradstempel "325" sowie rotem Fremdstempel, allseits voll- bis breitrandiges Exemplar in frischer leuchtender Farbe, einwandfreie Qualität, gepr. Sem BPP (ME 180.-) x , 18 Kr. dunkelzinnober vom Unterrand, vollrandig, omr "257", einwandfrei, Bleistiftsignatur x 4389 F 1867, 12 Kr. Wappen auf Sockel hellbraunviolett, zart entwertet "325" mit Plattenfehler "Fuß der linken Wertziffer 2 verstümmelt", tadellos, seltener Plattenfehler 4390 F 1867, 18 Kreuzer Wappen, allseits voll- bis breitrandiges Exemplar mit K1 "München 16/4" in einwandfreier Qualität, gepr. Sem BPP (ME 220.-) 1 I a 9 1 I a 1500,- 1 Ia PFVII 1800,- 1 II a 3200,- 4 II PF 65,- 2 I 80,- 2 II 2 Abart 3 I a, 8 I (3) / 170,- 4 I 120,- 4 I 90,- 4 I 80,- 5 b III 70,- 6 (2), 4 II, 3 (2) 6 70,- 1100, II 225,- 9 b PF V 60,- 10 Ecken u.a. 100,- 13,18 / 60,- 13 a 70,- 13 a 55,- 18 I 100, ,- x , 18 Kr. zinnoberrot, voll bis breitrandig, Teil-K2 Nürnberg, einwandfrei, signiert 19 65,-

185 ALTDEUTSCHLAND BAYERN x 4392 F 1868, 7 Kr. preussischblau, vollrandig, sehr frische, leuchtende Farbe der seltenen Nuance mit Federzugentwertung (BGA / Bezirks-Gericht Aichach), tadellos, Fotoattest Brettl BPP x , 1 Kr. hellgrün, mit Plattenfehler "weißer Kratzer vom Ornament durch K in KREUZER", als stufengleiche Zusatzfrankatur auf 1-Kr.-Ganzsachenkarte mit viel Text nach Frankfurt/Main, klar entwertet "NÜRNBERG I" 21 c 160,- 22 YA V 60,- x 4394 F 1870, 12 Kr. braunpurpur, ungebraucht, tadellos, Fotobefund SEM BPP (ME 4). 26 X * 140,- x 4395 F 1870, 12 Kreuzer Staatswappen echt gestempelt mit Wasserzeichen "X", tadellos, signiert und Fotoattest Brettl BPP (ME ) 4396 F 1870, 12 Kr. braunpurpur, gestempelt "BAMBERG", kleine Hinterlegungen, Schürfung, dennoch optisch ansprechend, Fotobefund SEM BPP (ME 1.400,-) F 1870, 18 Kreuzer Staatswappen, sauber gestempeltes Exemplar in der Type "Xb", einwandfreie Qualität, Kurzbefund Sem BPP (ME 240.-) 26 X 420,- 26 X 160,- 27 X b 85, F 1873, 9 Kr. braun, gestempeltes Kabinettstück, dopp. gepr. Brettl BPP (ME 600,-) 28 X 160,- x , 9 Kr. braun, Wz. 1a (enge Rauten), zarter L2 Stempel, Zähnung etwas unregelmäßig 28 X 65, F 1875, 7 Kreuzer Staatswappen, sauber gestempeltes Exemplar in einwandfreier Qualität, Kurzbefund Sem BPP (ME 340.-) 4401 F 1875, 10 Kreuzer Staatswappen, sauber gestempeltes Exemplar in einwandfreier Qualität, Kurzbefund Sem BPP (ME 320.-) 4402 F 1876, 5 Pfg. Staatswappen, postfrisches Exemplar in der a-farbe ohne Signaturen in einwandfreier Qualität, Kurzbefund Sem BPP (ME 280.-) x , 10 Pfg. Wappen auf Ornament weinrot, gestempelt in einwandfreier Qualität mit klarem Abschlag "WÜRZBURG BAHNH." auf sauberem Brief nach Coburg (ME 400,-) x , 25 Pfg. Wappen auf Ornament braunocker, waagerechtes Paar mit sauberem Abschlag in einwandfreier Qualität (ME 200,-) x 4405 F 1890, 5 Pfg. Wappen auf Ornament grün, Papier y, mit Wasserzeichen 3, gestempelt, einwandfrei, geprüft Dr. Helbig BPP (ME 4) 4406 F 1902, 40 Pfg. orangegelb rs. auf R-Bf., K1 "MUENCHEN 29" nach Washington, dort nachgesandtnach Boston, viol. L2 "FORWARDED WASH: D.C., Reg.Div" und Doppel- Ovalstpl. "BOSTON MASS.REGISTRY DIV." und 3 versch. Zahlen-Einzeiler. Brief aufgeklappt und etwas bügig. x , 5 Mk. gelbgrün, leicht unregelmäßig gezähnter, farbfrischer Viererblock, 4mal überw. zentrischer klarer K1 "NÜRNBERG 3" , 3 Pfg. bis 20 M. 90. Geburtstag Luitpold, Type II, kompletter Satz in einwandfreier Qualität, die Höchstwerte ab 3 M. geprüft Helbig bzw. Brettl BPP (ME 1.200,-) , ,- 38 a ** 100,- 39 c 80,- 41 (2) 60,- 61 yw 110, ,- 70 x (4) 65, II 240,- x , 5 Pfg. Luitpold im ungezähnten Viererblock postfrisch 77 I U (4) ** 70, F 1911, 80 Pfg. Luitpold, postfrischer Viererblock vom linken Rand (ME 560,-+) 85 I (4) ** 160, , 5 Mk. Luitpold, postfrischer Viererblock (ME 220,-+) 89 I (4) ** , 5 M. Luitpold dunkelpreußischblau auf mittelchromgelb, Type II, glasklar gestempeltes Oberrandstück in einwandfreier Qualität, geprüft Helbig BPP (ME 220,-+) 89 II OR 60, F 1911, 10 Mk. Luitpold, postfrischer Viererblock (ME 480,-+) 90 I (4) ** 120, , 20 Mk. Luitpold, postfrischer Viererblock aus der Bogenecke l.u. (ME 300,-+) 91 I (4) ** 80, , 25 Pfg. Ludwig im Kriegsdruck gezähnt als Einzelfrankatur auf Paketkarte von "WÜRZBURG 17 JAN 18" nach Müdesheim (Ufr.), Sonderporto für ein Zeitungspaket unter 75 km Entfernung, seltene Portostufe, sauberer Bedarf 4416 F 1919, 3 M. Kaiser-Wilhelm-Denkmal violettschwarz, 26:17 Zähnungslöcher, klar gestempelt auf Briefstück in tadelloser Qualität, geprüft Infla und Dr. Helbig BPP (ME 400,-) x 4417 F 1920, 15 Pfg. Abschiedsserie, gestempelt "NÜRNBERG " mit DOPPELDRUCK DES MARKENBILDES auf Briefstück, voll gezähnte Marken mit leichten Einschränkungen, aber bei der Seltenheit echt gestempelter Stücke sollte das nicht abwertend sein, Fotoattest Bühler/Berlin 98 II A 80,- 150 A 100,- 180 DD x ALTDEUTSCHLAND BAYERN RETOUR BRIEF 4418 F 1909, 5 Pfg. Wappen auf Ortsbrief von "München 4 Jan 09" mit rs. Retourmarken "Kommission für Rückbriefe München", Beförderungsspuren ALTDEUTSCHLAND BAYERN ORTSSTEMPEL 4419 F "BRÜCKEN. 23 AUG. 6-7 Nm." - Aushilfs-L1 zweimal klar auf 5 Pfg. grün Ganzsache nach Zweibrücken, etwas fleckig, Durchgangsstempel Homburg, Ankunftsstempel Zweibrücken, selten ALTDEUTSCHLAND BAYERN DIENSTMARKEN , 10 Pfg. Staatswappen im postfrischen 4-er Block auf Pergamentpapier, bestgeprüft Dr.Helbig BPP (ME ) Sem ,- P 8 II 200,- D 26x (4) **

186 ALTDEUTSCHLAND BAYERN ALTDEUTSCHLAND BAYERN PORTOMARKEN 4421 F 1862, 3 Kreuzer Portomarke mit offenem Mühlradstempel "526", allseits voll- bis breitrandiges Exemplar mit unscheinbarer Hinterlegung, Kurzbefund Sem BPP (ME 400.-) ALTDEUTSCHLAND BAYERN PORTOFREIHEITSMARKEN 4422 F 1919, 7 Werte Freimarken Ludwig mit eingelochtem "R" in postfrischer Luxus-Qualität, Fotoattest Dr. Helbig BPP 01/2013 (ME 450.-) P 1 PF ** 180,- ALTDEUTSCHLAND BAYERN ZUSAMMENDRUCKE 4423 F 1912/13, "Stift-Krawatten" und "Oscar Consee" Text unten "Siegelmarken" (Sem W 1.49, 3.11, Spezialkat. Nr.R 63), je mit 10 Pfg. im ungebrauchten waagerechten Zusammendruck, 1.31 sowie R 29 mit 5 Pfg. gestempelt (Bugspur), teils unregelmäßige Zähnung (ME ca. 1060,-) 4424 F 1913, 5 Pfg. Luitpold grün mit "Hotel Büttner" auf Postkarte aus der Geschäftspost, aufgegeben in "WÖRTH ", nach Bleicherode im Harz, der Zusammendruck ist sehr gut gezähnt, klar und sauber gestempelt und fehlerfrei, eine seltene Bedarfsverwendung, Attest Dr. Helbig BPP */ 100,- W ALTDEUTSCHLAND BAYERN FLUGPOST , 25 Pfg. blau und 5 Pfg. grün teilamtliche Sonderflugpostkarte, zwei klare Abschläge "FLUGPOST MÜNCHEN ", mittig etwas dünn, sonst sehr saubere Qualität mit nur minimal bestoßenen Ecken ALTDEUTSCHLAND BAYERN GANZSACHEN 4426 F 1998, Kartenbrief 10 Pfg. Ziffer mit Rand, Zusatzfrankatur 5 und 25 Pfg. Wappen, als eingeschriebener Auslandsbrief von "NABBURG 3 JAN 98" zunächst nach Dieren (Niederlande), von dort nach Grave nachgesandt, selten, sauberer Bedarf x , Postanweisung 10 Pfg. karminrosa mit Zusatz "An Soldaten", handschriftliche Ergänzung "Soldatenbrief eigene Angelegenheit", zweimal entwertet mit klarem K1 "NAILA", mit großem Teil des linken Coupons, leichte Bedarfsmängel, rückseitig Schreibschrift-L1 "Germersheim" als Ausgabestempel ALTDEUTSCHLAND BAYERN VORPHILATELIE x 4428 "R4 TUTTMANING", kräftiger L1 (1824), Bischofsbrief an "Lothar Anselm Erzbischof von München und Freising" mit 5-zeiliger Ergebenheitsanschrift, hs. "zum hochwürdigsten Ordinariate", rs. Siegel entfernt x 4429 "UNTERBRUCK", L1 (1835), Bischofsbrief an "Lothar Anselm Erzbischof von München und Freising" mit 5-zeiliger Ergebenheitsanschrift, rs. Siegel entfernt x , "SIEGELSDORF" Zier-K1 Type 18a auf weißem Dienstbf., Taxis-Ankunft-K2 "SCHALKAU" (Sem 450) SFP1/01 55,- K 1 120,- A 15 III 60,- 55,- 65,- x ALTDEUTSCHLAND BAYERN BESONDERHEITEN 4431 F 5 verschiedene ESSAY-Blocks in verschiedenen Farben, jeweils mit 6 Marken, ungummiertes Papier, teilweise minimale Unebenheiten, interessant 4432 F 1899, Bodensee-Schiffspostbrief mit seltenem Grenzporto, frankiert mit 10 Pfg. Wappen, Stempel "SCHIFFSPOST LIND.-RSHORN 6 JUN. 99" nach Romanshorn (Schweiz), 2seitig mit minimaler Verkürzung geöffnet und kleiner Einriss oben, sonst sauberer Bedarf , Grenzschein des Grenzkommandos Mittenwald vom 18.Sept.1917 zum Passieren der Grenze zu Österreich, die Gebühr wurde mit 1 M. Ludwig III. verklebt und mit Dienstsiegel entwertet, seltene Verwendung, mehrere Faltungen und Randmängel links , Grenzschein des Grenzkommandos Mittenwald vom 9.Aug.1918 zum Passieren der Grenze zu Österreich, rückseitig mehrere Übergangsvermerke, die Gebühr wurde mit 50 Pfg. und 1 M. Ludwig III. verklebt und mit Dienstsiegel entwertet, seltene Verwendung, mehrere Faltungen , Grenzschein des Grenzkommandos Mittenwald vom 9.Okt.1917 zum Passieren der Grenze zu Österreich, die Gebühr wurde mit 1 M. Ludwig III. verklebt und mit Dienstsiegel entwertet, seltene Verwendung, bis auf Mittelbug sehr gute Erhaltung (*) 200, ,- 30,- 30,- 30,- ALTDEUTSCHLAND BAYERN STEMPEL Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 98 aus dem Richter-Bestand "19 MAR. TIRSCHENREUTH", L2 auf AK mit 5 Pfg. Wappen 4437 "NAILA 25 JUL 00", 3 x L2 auf 2 Pfg. Ganzsache mit 3 Pfg. Wappen nach Adorf ALTDEUTSCHLAND BERGEDORF Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 100 aus dem Richter-Bestand. x /67, 4 S. Wappen schwarz auf mattorangebraun, senkrechtes Zwischenstegpaar in einwandfrei postfrischer Qualität (ME 380,-) 5 ZS ** 90,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

187 ALTDEUTSCHLAND BRAUNSCHWEIG ALTDEUTSCHLAND BRAUNSCHWEIG 4439 F 1856, 1 Sgr. Wappenzeichnung, vollrandiges Exemplar in einwandfreier Qualität auf Brief, entwertet mit blauem Halbkreisstempel BRAUNSCHWEIG, sehr sauberer Beleg x , 1 Sgr. Wappen (lebhaft)braungelb, gestempeltes waagerechtes Paar in einwandfreier Qualität, Kurzbefund Lange BPP (ME 2) 4441 F 1865, 3 Gr. Wappen braun, klar gestempelt "SCHOENINGEN" mit vollem Durchstich auf Brief mit rückseitigem R2 JERXHEIM, geprüft Starauschek 6 100,- 6b (2) 80, ,- ALTDEUTSCHLAND BREMEN 4442 F 1860, 7 Gr. Wappen schwarz auf gelb, gestempelt, teils überrandiges Exemplar, tadellos, signiert Koch (ME 900,-) 3 225,- ALTDEUTSCHLAND HAMBURG x 4443 F 1859, 9 S. braunrot Probedruck ohne Wasserzeichen, ungebraucht mit Originalgummi und Falz/Papierreste, farbfrisch und allseits breitrandig, gute Qualität und im Michel nur ohne Gummi verzeichnet, schönes Stück mit Signierung 7 P 2 * 140, F 1864, 1 1/4 S. Ziffern im Wappen hellviolettbraun, allseits vollrandiges Exemplar gestempelt in tadelloser Qualität, geprüft Engel (ME 1.200,-) 8 a 300, , 2 S. Hamburger Wappen rot, zwei Exemplare mit leicht gebräunten Zahnspitzen entwertet mit Vierstrichstempeln und nebengesetzten K2 Hamburg und "FRANCO" auf Brief nach Halle/Saale, geprüft Starauschek 13 70, , 2 1/2 S. Ziffer im Wappen dunkelgrün, gestempeltes waagerechtes Paar auf Briefstück in tadelloser Qualität, Kurzbefund Lange BPP (ME 320,-) 22 b (2) 80,- x 4447 F 1867, 2½ S. dunkelgrün, farbfrisches Exemplar mit rechten Reihenzähler 2 im Markenrand, klar entwertet mit blauem Vierstrichstempel, einwandfrei, Eigentümerzeichen (ME 720,-) 22 b UL 140,- ALTDEUTSCHLAND HAMBURG BESONDERHEITEN 4448 F 1907, farbig illustrierte Postkarte von HAMBURG via Sibirien nach Yokohama/Japan mit Ankunftsstempel 60,- ALTDEUTSCHLAND HANNOVER x 4449 F 1850, 1 Ggr. schwarz/blaugrau aus der r.o. Bogenecke, breitrandig mit halber Nachbarmarke, zentrischer K1 "HAMELN 16/4", auf eng geschnittener Unterlage, einwandfrei, sign , 1/15 Th. Wertschild schwarz/blau, vollrandig auf Brief nach Braunschweig, Umschlag mittig mit unauffälligem Bug, geprüft Starauschek 1 Ecke 90,- 4 70, , 1/10 Th. Wertschild unter Wappen, voll- bis breitrandig in einwandfreier Qualität auf etwas knittrigem Brief, entwertet mit blauem K2 "ILFELD", geprüft Starauschek 5 70, F 1856/57, 3 Pfg. / 1/3 Sgr. Krone im Oval, graues Netzwerk, vollrandiges Exemplar gestempelt in tadelloser Qualität, signiert Pfenninger (ME 4) 8 b 110,- x 4453 F 1856, 1/30 Th. schwarz/rosa mit Plattenfehler (nicht im Michel): unterer Einfassungsbogen der Wappeninschrift nicht mit Einhorn verbunden und Kerbe im Unterrand (Artikel aus DBZ liegt bei), breitrandig, zart gestempelt 10 a PF 80, F 1861, 10 Gr. Georg V. dunkelgrünlicholiv, gestempelt, vollrandig, unten etwas dünn, signiert Pfenninger (ME 1.100,-) , F 1864, 3 Pfg. grün mit roter Gummierung auf kleinem Faltbrief ab Hannover, blauer EKr. "Hannover 8.7.(1864)" auf Ortsbrief verwendet, Marke rechts mit großem Teil der Nebenmarke, links knapp bis angeschnitten, Attest Bühler aus 1972, Marke mit echtem 16er nach oben gewölbten Durchstich, unten Scherentrennung, eventuelles Versagen der Durchstichvorrichtung, interessantes Stück, saubere Qualität 21 x 300,- ALTDEUTSCHLAND HANNOVER NACHVERWENDETE STEMPEL x 4456 F "FÜRSTENAU" blauer K1, sowie "BERGEN A/D.(D) blauer Teil-K1 auf Preußen Mi.-Nr.18 und 16, sowie "FARGE" K2 und "WUNSTORF BAHNHOF" K2, auf NDP Mi.-Nr und 17 im Paar, diese auf Briefstücken, Bedarfsstücke / 120,- ALTDEUTSCHLAND HANNOVER VORPHILATELIE x 4457 F Wunstorf, 1659, sehr früher Altbrief nach Wormbstahl, an "A Monsr. Manfr. Jobst Ludolf de Lantesberg Colonel Lieutenant mon tres honore army a Wormbstahl", mit Lacksiegel 100,- ALTDEUTSCHLAND HANNOVER STEMPEL 4458 F "SARSTEDT" schwarzer Einzeiler, 2 saubere Abschläge auf senkrechtem Paar der Mi-Nr. 2, auf kleinem Briefstück, ein Stempel übergehend 2 / 80,- Wir präsentieren Ihre Werte international!

188 ALTDEUTSCHLAND HELGOLAND ALTDEUTSCHLAND HELGOLAND 4459 F 1872, 1/2 S. Kopftype in einmaliger Mischfrankatur mit Dreierstreifen 1 Schilling, entwertet mit 2 Abschlägen des Langstempels "HELGOLAND" (ohne Punkt) nach OLMÜTZ/Böhmen via Hamburg. Frische, portorichtige Frankatur, 2 Marken des Dreierstreifens mit geringen Mängeln. Briefrarität und Unikat aus den Sammlungen BURRUS und MEHRTENS. Fotoattest Brettl AIEP 05/ F 1871, portogerechte Dreifarben-Frankatur 1/2 Sch., 1 Sch. und 2 Sch., entwertet mit Langstempel "HELGOLAND" (mit Schlusspunkt) nach Hornburg/Sachsen. Seltene und dekorative Dreifarbenmischfrankatur, ex. Sammlung Mehrtens, Fotoattest Schulz BPP 4461 F 1875, 3/4 SCHILLING im waagerechten Paar von "HELIGOLAND JA " nach WEWELSFLETH via Cuxhaven. Kleine Zahnunebenheiten, Klebstreifenreste hinten. Große Seltenheit, nur drei Paarfrankaturen bekannt. Fotoattest BRETTL AIEP 05/ F 1874, 3/4 Sch. hellgrün/rosa auf zweisprachiger Ortspostkarte, mit Rundstempel "HELIGOLAND AP " entwertet. Vom Postmeister Pilger geschrieben mit Vermerk des Ausgabedatums. Sehr seltenes Ganzstück, Fotoattest BRETTL AIEP 05/ F 1879, 5 Sh. / 5 M. Wertziffer im Oval als bunte Mischfrankatur mit Mi-Nr. 13b, 14e, 15, 16b und 18g auf wie üblich überfrankiertem Einschreiben nach Bremen (Ankunftsstempel rückseitig), alle Werte in tadelloser Qualität, entwertet mit Rundstempel Type V "HELIGOLAND " mit fehlender Monatsangabe, Umschlag sehr sauber, Adresse wurde unkenntlich gemacht, Fotoattest Brettl BPP (ME 2.140,-) 4464 F , Streifband S 2, drei gebrauchte Exemplare: Type I im Lokalverkehr auf Helgoland sowie zweimal Type II nach Mainz bzw. nach England. Dekoratives Prachtlos, ein Stück Fotobefund Schulz BPP ALTDEUTSCHLAND HELGOLAND STEMPEL 4465 "Kaiserliche Marine - Briefstempel - Flugplatz Helgoland" - blauvioletter Kabinettabschlag auf colorierter Feldpostkarte 1 II, 7 (3) 7500,- 2, 3,6c 2800,- 9 (2) 4500,- 9, P 2500,- 20 A u.a. 5 S I + II 300,- 80,- ALTDEUTSCHLAND LÜBECK , 2 S. Wappen rötlichbraun, gestempelt, vollrandig, tadellos, signiert Köhler (ME 300,-) 3 75, F 1863,1 Schilling im waagerechten Paar auf Kabinett-Briefstück mit DKr-Stpl. LÜBECK 15 8, seltene Einheit, signiert Engel,Grobe, HK, Kurzbefund Brettl BPP 4468 F 1863, 4 Schilling, Paar und Einzelstück zus. auf Kabinett-Briefstück LUEBECK 5/6, tadellos, signiert und Befund Brettl ALTDEUTSCHLAND MECKLENBURG SCHWERIN 9 A (2) 200,- Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 108 und 109 aus dem Richter-Bestand , Postvorschussbrief, Faltbrief des Großherzogl. Ministeriums, Abteilung für geistliche Angelegenheiten, innen Steuerstempel "4 Schillinge 1868", nach Waren, schwarzer DKr "SCHWERIN I/M " und violetter Stempel "Auslagen.", blau austaxiert "23 3/4" (gestrichen) und "26 3/4", großes Trockensiegel, dekorativ , 6/4 S. Stierköpfe, vollrandig auf Brief von Malchin nach Charlottenthal, einwandfrei 1 80, F 1856, 5 Sch. blau, DKr. "ROSTOC(K) 21 6", vollrandig geschnitten, einwandfrei, geprüft Pfenninger (ME 340,-) 12 A (3) 2 80, ,- x ALTDEUTSCHLAND NORDDEUTSCHER POSTBEZIRK BESONDERHEITEN 4472 F 1868, 2 Gr. blau auf Paketbegleitbrief nach Gera, schwarz/roter Aufkleber aus Greiz mit in der Literatur nicht verzeichnetem schwarzem L1 "Gera" der vom Fahrpostamt zur Überstempellung verwendet wurde, Marke dazu mit nachverwendetem T&T Stempel "GREIZ" versehen, rückseitig Taxis-K1 "GERA" abgeschlagen, seltener dekorativer Beleg 5 90, , Ausgaben für den nördlichen Bezirk auf zwei Briefen Auslandsverwendung 100,- ALTDEUTSCHLAND NDP ELSASS LOTHRINGEN BAHNPOST , 1 und 2 Gr. großer und kleiner Schild Dt. Reich auf Bahnpostbeleg nach Strasbourg 80,- ALTDEUTSCHLAND NDP ELSASS LOTHRINGEN BESONDERHEITEN 4475 F 1871, Brief mit 20 C. CERES von GRAY nach CERNAY, Mischfrankatur mit Taxstempel "30", rückseitig elsässischer Stempel "SENNHEIM", bügig 4476 F 1872, Brief mit Mischfrankatur 25 C. CERES und Paar 1 Gr. kleiner Schild, von ARS Fra. 51, DR 4 AN DER MOSEL via Paris nach ARBOIS mit rückseitigem Ankunftsstempel, (2) rückseitig kleiner Teil der Briefklappe fehlend, reizvolle Frankatur Fra ,- 360,-

189 ALTDEUTSCHLAND OLDENBURG ALTDEUTSCHLAND OLDENBURG 4477 F 1852, 1/30 Thaler Typen III und I im voll- bis breitrandigen waag. Paar auf Prachtbrief mit blauem L1 FRANCO u. nebenges. Ra2 OLDENBURG 2/10 (1857) nach Hannover. Kl. Fleck am Briefoberrand und senkr. Faltspur, beides weit außerhalb der Frankatur, sign. HK und M. Kurt Maier, Berlin, ME 1.500, , 1/10 Th. Hauswappen gelb, gestempelt mit blauem K2 Lohne, allseits voll- bis breitrandig, tadellose Qualität (ME 180,-) 4479 F 1852, 1/10 Th. Wappen mit Krone schwarz/hellgelb, voll- bis breitrandiges Exemplar neben überrandigem Stück als Mehrfachfrankatur, zweimal entwertet mit blauem FRANCO und beigesetzter blauer Kastenstempel Oldenburg, geprüft Starauschek 4480 F 1861, 1/3 Groschen, die seltene "moosgrüne" Farbnuance, voll- bis breitrandig in tadelloser Qualität, signiert Krüger, Fotobefund Brettl (ME 3.500,-) 4481 F 1861, 2 Gr. Wappen im Oval rotorange, allseits voll- bis breitrandig, gestempelt, einwandfrei, Eigentümerzeichen, Fotobefund Berger BPP (ME 5) 2 III/I ,- 4a 100,- 10 b 1200, ,- ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN x 4482 F 1857, 3 Sgr. Friedrich Wilhelm IV. gelborange, voll- bis breitrandig als Einzelfrankatur nach Bremen, entwertet mit Nummernstempel "1217" und beigesetzter Kastenstempel Reichenbach, sauberer Beleg, geprüft Starauschek 4483 F 1858, 1 Sgr. rotkarmin, gestempeltes sowie breitrandiges Exemplar als Einzelfrankatur auf Brief mit dem seltenen Plattenfehler "E in SILBERGR. deutlich nach links verlängert, entwertet mit klarem R2 "ERFURT", gute Qualität x Sgr. Friedrich Wilhelm IV. grauultramarin, lupen- bis breitrandiges Prachtstück mit Retusche, Fotobefund Flemming BPP (ME 400,-) x , 1 Sgr. karmin, waagerechter Dreierstreifen, je K2 "POSEN ", Brief Altersspuren, rs. blaues "KIRCHENSIEGEL DER KOEN: PR: ZEHNTEN DIVISION", nach Marienburg, sign. x x 4486 F 1867, 2 Kr. orange auf GS 35 mit fehlerh. 1 Kr. grün mit 3 Mal klarem Taxis-K1 "HEPPENHEIM 4/12/67". Trotz Mangel dekorativer Beleg F 1867, 1 Kr. grün, 3 Kr. karmin, seltene 4-Kreuzer-Frankatur, K1 "NEUSTADT BEI COBURG". ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN TRANSITSTEMPEL , roter Kastenstempel "ALLEMAGNE PAR HERVE" auf Brief aus Breslau nach Vervier/ Belgien, saubere Qualität , seltener Zweizeiler "Franco Coblentz" in rot auf Brief aus Gravenhage nach Wien mit Ankunftsstempel ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN NUMMERNSTEMPEL x /51, 1 Sgr. Friedrich Wilhelm IV. schwarz auf rosa, klar entwertet "1359" (Schraplau), vollrandig, Pracht, geprüft Meier BPP x , 1 Sgr. Friedrich Wilhelm IV. rosa, dünnes Papier, vollrandig in einwandfreier Qualität mit idealem Nummernstempel "1674" (Worbis), geprüft Flemming BPP ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN FRANCO STEMPEL 4492 F 1867/70, vier saubere Belege mit verschieden farbigen Ringstempeln, dabei "THORN F" und "GÖTTINGEN F" in violett 8a 100,- 10 b V 90,- 11 a I 70,- 16 (3) 70, ,- 22, ,- 80,- 80,- 2 75,- 6 ax 120,- 339 x ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN GANZSACHENAUSSCHNITT A. BRIEF 4493 F 1853/60, 2 Sgr. viereckig geschnitten auf Orts-Einschreiben von Königsberg, Ausschnitt entwertet Königsberg sowie übergehend entwertet mit rotem "Recommandirt", seltener Beleg 4494 F 1853/60, 3 Sgr. orangegelb, zwei viereckig geschnittene Ganzsachenausschnitte auf Briefteil, jeweils Ra2 "HASPE 15 4 * 4-5", selten, in guter Bedarfsqualität, je geprüft Brettl BPP (ME 900,-) GAA 9 500,- GAA 10 (2) 170,- x ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN GANZSACHEN 4495 ca. 1867, 3 Sgr. Ganzsachenausschnitt, R2 "LUPOW 6.5" a. Faltbrief nach Königsberg GAA17 65, F 1864, 3 Sgr. großes Format mit Zusatzfrankatur 2 Sgr. ultramarin, diese zusätzlich mit rotem Zackenkranz-Stempel "RECOMMANDIRT" entwertet, nach Pesth (Ungarn) mit ngs. K2 "BERLIN P.E. NO 8", trotz Beanstandungen ein dekorativer und seltener Beleg U 25 B, 17 a 160, F 1852, 4 Sgr. Umschlag mit Tintenstrichentwertung und nebengesetztem R2 Naumburg U 4 1

190 ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN VORPHILATELIE 4498 F "PORTO V. ERFURT" L1 auf Kabinettbrief mit rotem K2 "Frankfurt 16. Aug 1844" nach Warschau ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN BESONDERHEITEN x 4499 FELDPOST, "KOENIGSBERG PR" K2 auf gedrucktem Feldpostbrief an Lt. Kurella I. Armee-Corps I. Division I. Regiment Nr. I Kronprinz I. Bataillon I. Compagnie, rs. "Erhalten in Schönbrunn im österreichischen Schlesien ", kriegsbedingte Bedarfsmgl F 1859, dekorativer Paketbegleitbrief mit geprägter Zierleiste und Ra2 "Halle a/s 16 4" nach Berlin mit Inhalt ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN DOKUMENTE , Postinsinuationsdokument mit Kronenstempel Gnadenfeld und weiterer Beleg mit Reichsadlerstempel Cosel, sauberer Zustand ALTDEUTSCHLAND PREUSSEN STEMPEL x 4502 "PRUSSE" , roter R1 zusammen mit "BONN" und Taxzahl "240" auf doppelt verwendetem Brief nach Portugal 100,- 65,- 100,- 70,- 80,- 340 o ALTDEUTSCHLAND SACHSEN Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Los Nr. 116 aus dem Richter-Bestand F 1850, 3 Pfg. Sachsendreier zinnoberrot, vollrandig, blauer L2 "ALTEN(BURG) 28?", repariert und entsprechend höher geprüft Pröschold BPP (ME 8000,- für einwandfrei) 4504 F 1850, 3 Pfg. dunkelzinnoberrot, Platte III, Type 16, farbtiefes, allseitig voll- bis breitrandig geschnittenes KABINETTSTÜCK, oben mit Zwischenlinie, die das bayerische Liniensystem erkennen lässt, auf Liebhaber-Briefstück mit einem voll und sauber aufgesetzten außerordentlich seltenen EKr "CRIMMITZSCHAU 12 NOV 51", Fotoattest Rismondo BPP 04/ F 1850, 3 Pfg. Ziffer in der seltensten Farbe mittelkarminrot (kirschrot in hellerem Farbton), Platte II Typ 8, DKr. "LEIPZIG 22.A /2", breitrandig geschnitten, links Schnittlinie sichtbar- erkennbar ist das sächsische Liniensystem, klarer Druck, signiert Thier, Fulpius, echt und einwandfrei laut Fotoattest Rismondo BPP 07/2014 (ME ,-) 4506 F 1850, 3 Pfg. braunrot, Platte I, Type 9, allseitig gleichmäßig gut gerandetes, besonders tieffarbiges KABINETTSTÜCK der seltenen braunroten Farbe, oben vollständig, rechts teilweise die Schnittlinie des sächsischen Systems erkennbar, entwertet mit einem kontrastreichen blauen taxischen EKr "RONNEBURG 31/7", der von der sächsischen Post weiterverwendet wurde. Farbige Abstempelungen auf dem SACHSENDREIER sind äußerst selten und nur bei ganz wenigen einwandfreien Exemplaren bekannt geworden. Fotoattest Rismondo BPP 07/2010 (ME ,- +) 4507 F 1850, 3 Pfg. zinnoberrot, ein gummierter Wert und zwei ungummierte Werte der Sachsendreier, vom Meister der Fälscher Sperati , 10 NGr. cyanblau, ungebraucht, vollrandig geschnitten, gute Qualität, geprüft August Koch (ME 300,-) , 1/2 Ngr. Staatswappen rotorange, farbfrisch und sauber gezähnt mit K1 Plauen auf einwandfreiem Brief sowie weiteres Stück in rötlichorange mit R3 "AUERBACH IM VOIGTLANDE" auf zweitem Brief ALTDEUTSCHLAND SACHSEN DOKUMENTE 4510 F 1733, Bekanntmachung von König August dem Starken, gerade König von Polen geworden, über seine längere Abwesenheit außer Landes, gezeichnet durch Alexander von Miltitz, handgeschöpftes Papier, laut handschriftlicher Notiz "Publiciret der löbl. Bürgerschaft den 16 Jan: 1734", gut erhaltenes, dekoratives Exemplar ALTDEUTSCHLAND SCHLESWIG HOLSTEIN STEMPEL , 1 1/4 S. Eichenlaubkranz grauultramarin, vollrandig, tadellos, entwertet mit dem seltenen Nummernstempel "132" (Remmels) 1 a 200,- 1 a 7500,- 1 b 6000,- 1 c 9000,- 1 Spe. */(*) 260,- 13 a * 60,- 15 b/c 40,- 120,- 6 ALTDEUTSCHLAND THURN U. TAXIS Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 119 bis 121 aus dem Richter-Bestand F 1859, ¼ Sgr. Ziffern im Quadrat, fast allseitig überrandiges Exemplar in einwandfreier Qualität als Einzelfrankatur auf Brief nach Jena, geprüft Starauschek x 4513 F 1864, 1/4 Sgr. schwarz auf minimalem Briefstück mit zentr. Nummernstempel "402" BERGA, meist breitrandig (1 Ecke leicht berührt) , ,-

191 ALTDEUTSCHLAND THURN U. TAXIS x x 4514 F 1866, "211" USINGEN wie immer Nummernstempel sehr undeutlich, mit Orts-Nebenstpl. auf seltener Mischfrankatur 3 Kr. geschnitten mit 3 Kr. durchstochen auf etwas bügiger Postanweisung nach Frohnhausen bei Dillenburg. Briefe dieses Ortes sind selten F 1865, 3 Kr. karminrot auf Postanweisung mit L2 "HAIGER 12 APR 1866", Marke entwertet mit RNS 181, Ankunftsstempel Giessen auf der Rückseite vorhanden, Karte mit zartem üblichem Mittelbug und ansonsten guter Qualität, Postanweisungen von diesem Ort sind selten, geprüft Sem BPP 32, , , F 1866, 1/2 SGR gelb, tadelloses Prachtstück mit Vierringstempel "251", gepr. SEM BPP , 2 Sgr. Ziffer im Quadrat blau, gestempelt, allseits vollrandiger Durchstich, kleine reparierte Hinterlegung, Fotobefund Sem BPP 10/2013 (ME 700,-) 4518 F 1866, 3 SGR ockerbraun, tadellos erhaltenes Prachtstück mit Vierringstempel BEBRA, Fotobefund SEM BPP 06/14 (ME 230,-) 49 65,- ALTDEUTSCHLAND THURN U. TAXIS ORTSSTEMPEL x 4519 "NAZZA 1854" - blauer K2 auf Brief: "Eilige Haftsache" nach Cassel mit vollem Text und Antwort, Siegel. Interessanter, seltener und dekorativer Beleg. ALTDEUTSCHLAND THURN U. TAXIS GANZSACHEN /65, Ganzsachenumschläge: 10 gebrauchte (ex U2-32), div. interessante Abstempelungen u. 11 ungebrauchte (ex U15-32), insgesamt saubere Qualität ALTDEUTSCHLAND THURN U. TAXIS VORPHILATELIE x 4521 F "C.M.E." - Rahmenstempel (Christian Mevus Erben, Gotha), sehr seltener PRIVATPOST-Stempel auf portofreiem Brief nach Zella x x x 4522 F "KAHLERT R.3." - in schwarz auf vollständigem Faltbrief mit Text von Neustadt/Rennsteig nach Eisfeld von 1824, sehr seltener Stempel. Dazu Ansichtskarte von 1898 mit Abbildung des Wirtshauses, in dem sich die Posthilfsstelle befand F 1829, Bf. mit Text von Hildburghausen nach Schalkau bzgl. Brückenbau, Unterschrift: Wangenheim, vs. kleiner Eingangs-K1 "R.3. SCHALKAU", ähnlich Feuser , aber andere, bisher nicht katalogisierte Schrifttype 4524 F 1831, Lobenstein 30. Dez. auf Bf. ins bayerische Hof, Cholera-Stempel, mit Räucherschlitzen und bisher unbekanntem 27mm Doppelkreiser "... Contumaz"; vom Streckenverlauf wohl Glöpen. Im Handbuch nicht gelistet ,- 90,- 240, , ,- x ALTDEUTSCHLAND THURN U. TAXIS BESONDERHEITEN 4525 F 1862, 3 Kr. karmin, klar mit Vierringstempel "270" (COBURG) mit FARBKRÄFTIGEM 32 Abklatsch 4 ABKLATSCH einer weiteren Marke, meist breitrandig, nur rechts oben gering berührt, rückseitig Dünnstellen. Bisher waren von dieser Marke keine Abklatsche bekannt, der in diesem Fall vergleichsweise farbkräftig ist. Eine auffällige Besonderheit, Fotoattest SEM BPP 11/ ALTDEUTSCHLAND WÜRTTEMBERG x Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 123 und 124 aus dem Richter-Bestand F 1851, 1 Kr. Ziffer in Raute schwarz auf altelfenbein, allseits voll- bis breitrandiges und farbfrisches Exemplar in tadelloser Qualität mit klarer Abstempelung, sehr schönes Stück dieser seltenen Farbnuance, Fotobefund Irtenkauf BPP (ME 2.200,-) , 1 Kr. Wappen schwarz auf mittelgraugelbem Seidenpapier, gestempelt auf Briefstück, vollrandig, tadellos, geprüft und doppelt signiert Thoma BPP (ME 300,-) 4528 F 1852, 18 Kr. Wappen schwarz auf bläulichviolett, Type II, gestempelt, allseits voll- bis breitrandig, signiert Pfenninger und geprüft Heinrich BPP (ME 1.000,-) 4529 F 1857, 1 Kr. Wappen hellbraun, senkrechter Dreierstreifen vom Unterrand mit geringer Tangierung auf Briefstück, farbfrisch, sauber gestempelt, seltene Einheit (ME 1.200,-) 4530 F 1857, 1 Kr. Wappen tiefdunkelbraun, klar gestempelt, einseitig minimal berührtes Exemplar mit kleinem unteren Bogenrand, schönes Stück dieser seltenen Farbnuance mit guter Wappenprägung, Fotoattest Irtenkauf BPP (ME 2.200,-) x , 9 Kr. karmin voll- bis überrandig, tief gepr. Heinrich BPP und 3 Kr. orange, vollrandig, sign., beide gestempelt 4532 F 1857, 9 Kr. Wappen in der besseren Farbe dunkelkarmin, bis auf leichte Tangierung unten rechts voll- bis überrandiger Schnitt mit Teilen der Nachbarmarken an 3 Seiten, farbfrisch mit guter Wappenprägung, fast zentr. DKr "ULM 29 JAN. 1860", geprüft Thoma BPP und Fotoattest Irtenkauf BPP 4533 F 1857, 18 Kr. Wappen blau, gestempelt auf Briefstück, typischer Schnitt, dadurch linksseitig teilweise berührt, Fotoattest Thoma BPP (ME 1.700,-) 1 c 660,- 1 yb 75,- 5 II 2 6 b 200,- 6 d 5 9, 7 80,- 9 b ,- x 4534 F 1859, 1 Kr. braun, allseits breitrandig, nahezu wappenfrei gestempelt, einwandfrei, sign ,- Gute Ware braucht einen guten Namen

192 ALTDEUTSCHLAND WÜRTTEMBERG o 4535 F 1859, 6 Kr. dunkelgrün und 18 Kr. dunkelblau auf Briefvorderseite, DKr. "K. WÜRTT. FAHREND. POSTAMT 13 7 Z. 13", blauer handschr. Aufgabevermerk "v. Göpping(en)", die Marken sind farbfrisch mit schöner Wappenprägung, ursprünglich haftend und meist klar zentrisch gestempelt, die 6 Kr. vom unteren Bogenrand ist rechts oben minimal tangiert, sonst voll- bis breitrandiger Schnitt, 18 Kr. links unten unauffällige Wellung, die Briefvorderseite nach Mailand via Schweiz ist portorichtig frankiert, sehr seltene Frankaturkombination in guter Erhaltung, Fotoattest Irtenkauf BPP 06/2014 (ME 21 +) 4536 F 1860, 18 Kr. Wappen dunkelblau, farbfrisches Exemplar mit guter Wappenprägung klar gestempelt, links teils berührt, sonst voll- bis breitrandig, insgesamt schönes Exemplar dieser seltenen Marke, signiert Thoma BPP, Fotoattest Irtenkauf BPP (ME ca ,-) x /61, 6 Kr. grün, dickes Papier mit Abart: Weisse Linie durch l.o. Ecke, sowie dünnes Papier, beide auf gestempelten Briefstücken x 4538 F 1861, 9 Kr. Wappen lilarot, dünnes Papier zusammen mit 3 und 6 Kreuzer mit Zähnung K10 gestempelt auf Briefstück, tadellos, signiert Kruschel (ME 610,-) 4539 F 1862, 18 Kr. Wappen blau, gestempelt auf Briefstück mit üblichen geringen Zahnunebenheiten, unauffällige waagerechte Aufklebewellung, insgesamt ein markantes Stück dieser schwierigen Ausgabe, signiert Köhler und Thoma BPP, Fotoattest Thoma BPP (ME 2.800,-) , 2 Kr. Ziffer im Oval mattorange bzw. tieforange-rotorange, beide Farben gestempelt in tadelloser Qualität, geprüft Heinrich bzw. Thoma BPP (ME 470,-) 4541 F 1873, 70 Kr. Wappen braunlila, zentrisch entwertet mit Stempel Göppingen, allseits voll- und teils überrandig, links und rechts Trennungslinien in Teilen sichtbar, schönes und farbfrisches Exemplar dieser seltenen Marke mit guter Wappenprägung und idealer Abstempelung, Altsignatur, doppelt signiert Thoma BPP, Fotoattest Irtenkauf BPP (ME 7.000,-) 4542 F 1875, 10 Pfg. rot, 20 Pfg. blau, 2x 25 Pfg. gelb und 50 Pfg. braun auf seltener 46, 47, 57 (2), hochdekorativer Vier-Farben-Frankatur auf kompletter Auslandspaketkarte nach Ragaz 59 (Schweiz) über Romanshorn, entwertet mit klaren Fächerstempeln "STUTTGART 2, AUG 25", Paketkarte mit waagerechtem Bug in ansonsten toller Qualität 4543 F 1875, 50 Pfg. Ziffer, ungebraucht mit Plattenfehler "Kerbe", bisher nur dieses Unikat bekannt, sign. Richter und aktuelles Fotoattest Winkler BPP "echt und einwandfrei, lag bisher ungebraucht noch nicht vor" (Michel ohne Preis) 4544 F 1923, 50 auf 25 Pfg. Ziffern in Raute rotorange, zeitgerecht entwertet "EHINGEN (Donau) MAI V", gut erhaltenenes Bedarfsstück in durchschnittlicher Qualität mit einem kurzen Zahn, ein Eckzahn mit minimalem Bug, Fotoattest Winkler BPP (ME 1.200,-) 13 b, , ,- 18 x + y 65,- 19 yb,22, ,- 37 a/b 115,- 42 a 2100,- 230,- 49 I * 1000, ,- 342 ALTDEUTSCHLAND WÜRTTEMBERG SCHIFFSPOST x , Fünf-Länder-Frankatur: 3 Pfg. Bayern, 3 Pfg. Dt. Reich, 2 C. Schweiz, 2 Kr. Österreich und 2 Pfg. Württemberg entwertet mit zweimal R1 "Schiffsbrief" und K1 "LINDAU I Bodensee" auf Ansichtskarte, sehr dekorativ und selten 60, DR, Bay.,CH,A 60,- ALTDEUTSCHLAND WÜRTTEMBERG GANZSACHEN 4546 F 1888, Ganzsachenpostkarte 5 Pfg. Ziffer grauviolett mit Zusatzfrankatur 25 Pfg. Ziffer (Mi- Nr. 48 a) als Eil-Postkarte von "HEILBRONN 3 DEZ 88" nach Frankfurt/Main, selten, sauberer Bedarf BERLINER POSTGESCHICHTE x 4547 F "P.E.D.H:P:A:-BERLIN" , roter Fahrpoststempel vorderseitig auf dekorativem Paketbegleitbrief aus Mannheim (blauer Rahmenstempel), rückseitig K2 aus Berlin (Feuser ) ?, R-Brief Berlin-Posen des Königlich Preußischen Innenministeriums mit rotem Recomandirt und rückseitigem Trockensiegel, sauberer Beleg 4549 F 1807, Brief mit Inhalt aus Berlin nach Frankreich mit einem der schönsten Abschläge napoleonischer Militärpost, geprüft Kruschel 4550 F 1827/51, zwei gestempelte Berliner Quittungsmarken etwas fleckig, eine mit kleinem Durchstich innerhalb des Stempels, im engeren Sinn "unengeltliche Einlieferungsscheine für eine Briefsendung im Ort und in die Ferne", ungewöhnliches und seltenes Angebot, trotz der Einschränkungen sehr interessant, entsprechende Literatur liegt bei 4551 F 1852, Brief der PREUSSISCHEN GESANDSCHAFT aus Rio de Janeiro mit vollem Inhalt und Text: Tod eines Soldaten mit Diplomaten-Post nach Berlin, R3 "BERLIN STADTPOST- EXP. VIII" und hs. Taxierung "3" nach Zeitz, rückseitig Lacksiegel, ein interessanter Beleg x , "BERLIN-POSTEXP. 12" R3 und blauer "FRANCO STADTBRF" auf Preußen- Ganzsache sowie zwei weitere Ganzsachen mit Zusatzfrankatur, drei dekorative Berlin- Briefe P 30 a, 48 a 100,- 100,- 70,- 200,- 180,- 180,- 90,-

193 BERLINER POSTGESCHICHTE BERLINER POSTGESCHICHTE TRANSITSTEMPEL , sauberer Prachtabschlag kursiver Kastenstempel Feuser Nr auf Brief nach Salzwedel BERLINER POSTGESCHICHTE STEMPEL x 4554 "BERLIN 20/12 (1842)" K1, "15/12 (1857)" K2 mit "PR.3erR.", je Hofpostamt auf 2 markenlosen Briefen, sowie "BERLIN. STADTPOST-EXP:VIII(1855)" mit "PR.3erR.", davon 2 nach Frankreich, Beförderungsspuren (KBHW 6, 12a 135) x 4555 "BERLIN. POST EXP.9 POTSDAM. BAHNHOF ", Ra3 auf Brief mit NDP 1 Gr., Faltbrief mit geringen Beanstandungen, nach Böhm. Zwickau (KBHW 333) x 4556 "BERLIN. POST-EXP.7, 9., 9.POTSDAM.(ER) BAHNH.(OF) von (1862/67)", Ra3 meist blau auf 4 Preußen-Markenbriefen, teils Beförderungs- und Altersspuren (KBHW 294b, 309b, 330a und 332b) x 4557 "BERLIN. STADTPOST-EXP. III Vm, VI Nm und VIII Nm (1851/58)", auf 3 markenlosen Tax -Briefen, nach Frankreich, Beförderungsspuren (KBHW 129, 134 und 138) 80,- 55,- NDP 16 80,- 90,- 60,- DEUTSCHES REICH Bitte beachten Sie zu diesem Gebiet auch Lose Nr. 126 und 127 aus dem Richter-Bestand F 1872, ¼ Gr. kleiner Schild violett, VIERERSTREIFEN auf portogerechtem Brief von Herzberg nach Dresden, rechte Marke Zähnung oben mangelhaft und rechts leicht verkürzt, fleckig, geprüft Starauschek 4559 F 1872, 1 Gr. kleiner Brustschild karmin, einwandfrei postfrisch mit klarer Prägung (leicht gebräunt) und sehr guter Zähnung, doppelt signiert Pfenninger, Fotoattest Sommer BPP (ME 2.000,-) 4560 F 1872, 2 Gr. Kleiner Brustschild blau mit Plattenfehler "heller Fleck im oberen Rahmen" auf Brief in die Schweiz, DKr. "BRAUNSCHWEIG 30. MÄRZ. 1872", die Marke mit kleinem Eckzahnfehler oben rechts, Faltbrief mit senkrechtem und waagerechten Bug außerhalb der Frankatur, Fotoattest Hennies BPP (ME 500,-) 4561 F 1872, 5 Gr. kleiner Schild ockerbraun, Einzelfrankatur auf dekorativem Paketbegleitbrief aus Apolda nach Liegnitz, mit T&T-Stempel entwertet, dekorativ 4562 F 1872, 2 Kr. kleiner Schild rötlichorange auf Briefstück mit klarem Einkreiser "REINHEIM N.M" von Thurn und Taxis gestempelt, die Marke ist farbfrisch, sehr gut geprägt und hat lediglich unten zwei kürzere Zähne, ansonsten ist sie gut gezähnt und in einwandfreier Qualität, aktueller Fotobefund Krug BPP 07/2014 (ME 400,-++) , 2 Kr. kleiner Brustschild orange, sauber gestempelt auf Briefstück, Zähnung teils unregelmäßig, gute Prägung, geprüft Sommer BPP (ME 400,-) , 1/2-2 Gr. und 3 Kr. Brustschild, kleine gestempelte Partie Plattenfehler in sehr guter Qualität, je Kurzbefund Sommer BPP (ME 830,-) 4565 F 1872, 7 Kr. Kleiner Brustschild grauultramarin im waagerechten Kabinettpaar, ungebraucht, gute ausgabentypische Zähnung, äußerst farbfrisch und sehr gut geprägt, einwandfreie Qualität. Ungebrauchte Paare der Marke sind sehr selten. Brustschild-Rarität! Fotoattest Brugger BPP 12/2013 (ME -,-) 4566 F 1872, 18 Kr. Kleiner Brustschild ockerbraun, Ra3 "(FRANKF)URT A. M. (STADTPOST)- EXP. No. 2...(7)2 6-7 N", farbfrisch und gut geprägt, übliche Zähnung, unten leichter unauffälliger Knitter, echt laut Fotobefund Brugger BPP 01/2012 (ME 500,-) o 4567 F 1872, 18 Kr. Kleiner Brustschild als Einzelfrankatur auf Auslands-Faltbriefhülle der 2. Gewichtsstufe nach Paris, EKr. "WORMS 31/10 73", die Marke ist farbfrisch mit deutlicher Prägung und üblicher Zähnung, der rote Ra1 "PD" und der blaue französische Ankunftsstempel "ALLEMAGNE AVRIC. PARIS 2 NOV. 73" bestätigen die korrekte Frankatur, sehr selten, echt und einwandfrei laut Fotoattest Krug BPP 06 /2014 (ME 4500,-) x 4568 F 1872, 10 Groschen Ziffernmarke als sauber postfrisches Paar, signiert Georg Bühler (ME ) 1 (4) 200,- 4 ** 300,- 5 I 100, ,- 8 80,- 8 70,- 9,18-20 PF 120,- 10 (2) * 5000, , ,- 12 (2) ** 120, F 1872, 10 Groschen Ziffernmarke sauber postfrisch, signiert Georg Bühler (ME 180.-) 12 ** 4570 F 1872, 10 und 1/2 Gr. Innendienst bzw. kleiner Schild, beide Werte zusammen auf Briefstück mit dreizeiligem Rahmenstempel Breslau, Brustschild-Marke einwandfrei mit deutlicher Prägung, der andere Wert leicht eckrund, schönes Stück dieser mit alleiniger Ortsstempelentwertung sehr seltenen Marke, Fotoattest Krug BPP (ME 1.800,-) 4571 F 1872, 10 Gr. Innendienst im senkrechten Dreierstreifen, jede Marke mit Federzug "Marb(ur)g ", rechts Teil des Bogenrandes, gut gezähnt, wohl nachträglich auf die Rückseite eines Briefausschnittes von einem Paketbegleitbrief aus Marburg geklebt, dekoratives Stück (ME 7) 12, ,- 12 (3) Fz. 180, F 1872, 10 Gr. und 30 Gr. Innendienstmarken, 2 farbfrische Prachtstücke * 70,- 343

194 DEUTSCHES REICH 344 x x 4573 F 1872, 30 Gr. Innendienst blau, gestempelt, helle Stellen, korrigierte Zähnung, trotz dieser Einschränkungen sehr selten als rein gestempelte Entwertung, Fotobefund Sommer BPP (ME 3.400,-) 4574 F 1872, 2 Kr. orange, kleiner Schild im Viererblock in postfrischer Erhaltung, die linke obere Marke hat den Plattenfehler I "Kerbe im Innenkreis unter P", dazu kommt die Besonderheit "fehlendes Zahnloch 5 jeweils linksseitig beim linken senkrechten Paar, in dieser Kombination selten, Viererblock in einwandfreier Qualität, tolles Stück, Fotoattest Sommer BPP (ME ca ,-) , 2 Kr. orange kleiner Schild in gestempelter Erhaltung, ein farbfrisches, schönes einwandfreies Exemplar, Fotobefund Hennies BPP (ME 220,-) 4576 F 1872, 2 Kreuzer als seltene Einzelfrankatur in den eigenen Landzustellbezirk von "BUTZBACH " mit rückseitigem Ankunftsstempel BUTZBACH Geprüft mit neuestem Fotoattest Krug BPP: "Die Marke in einwandfreier Erhaltung. Nicht häufige Einzelfrankatur.", (ME 6) 4577 F 1872, 1/3 Groschen "Großer Brustschild" tadellos postfrisch im waagerechten Paar (ME ) 15 (4), PF I+FZL ,- ** ,- 17 a (2) ** 120, F 1872, 1/3 Groschen "Großer Brustschild" tadellos postfrisch, signiert Hennies (ME 180.-) 17 a ** 4579 F 1872, 1/3 Gr. großer Brustschild in Farbe b (dunkel)grausmaragdgrün, seltenes postfrisches, unsigniertes Exemplar in einwandfreier Qualität, Fotoattest Sommer BPP (ME 600,-) 17 b ** , 1 Gr. großer Schild, fünf Exemplare auf R-Brief nach Warschau mit Taxe 19 80, F 1872, 1 Gr. karmin und 5 Gr. ockerbraun auf kpl. Dienst-Wertpaketkarte, entwertet mit "WEIMAR ", rückseitig blauer Dienstsiegel-K1 der Stadtkirche Z. OSTHEIM" mit Wappen als Empfangsbestätigung, seltener Beleg 4582 F 1872, 2 Groschen "Großer Brustschild" tadellos postfrisch im waagerechten Paar (ME ) 4583 F 1872, zwei Brustschildmarken großer Schild jeweils auf tollem Briefstück (einmal mit klaren Hufeienstempel Hamburg) mit den Pl.-Fehlern X bei Nr. 20 (Briefstück mehrfach signiert) und I bei Nr. 26, diese mit Fotobefund Sommer BPP (ME 430,-++) 4584 F 1872, 2 1/2 Groschen "Großer Brustschild" echt gestempelt in kräftiger Farbe "b" mit Hufeisenstempel "Hamburg Type 17-4", normale Prägung, gute Zähnung und Qualität, Fotobefund Sommer BPP (ME 800,-) 4585 F 1872, 2½ Gr. großer Schild lilabraun, farbfrisches Exemplar mit glasklarem Stempel, übliche Zähnung, Fotobefund Hennies BPP (ME 800,-) 4586 F 1872, 2 1/2 Gr. großer Schild rotbraun, gestempelt, farbfrisch mit deutlicher Prägung, minimale Bugspuren, typische Zähnung, signiert Siena, Fotobefund Krug BPP 07/2013 (ME 800,-) 4587 F 1872, 2 1/2 Groschen braun als extrem seltene EINZELFRANKATUR in der besseren c -Farbe, farbfrisch, gut geprägt, gut gezähnt und in einwandfreier Qualität. Faltbrief mit vollem Inhalt via Hamburg mit dem HAPAG DAMPFER "Frisia" nach New York ist mit 2 1/2 Groschen richtig frankiert, Fotoattest KRUG BPP 10/2013 (ME 3.000,-++). 19, ,- 20 (2) ** 65,- 20 X, 26 I 120,- 21 b 230,- 21b 180,- 21 b 110,- 21 c F 1872, 5 Groschen "Großer Brustschild" tadellos postfrisch, geprüft Sommer BPP (ME 180.-) 22 ** 4589 F 1872, 1 Kr. gelblichgrün im postfrischen Viererblock, farbfrisch in heller Nuance mit deutlicher Prägung, übliche Zähnung, beide linke Marken mit kleinem Stockpunkt, sonst einwandfrei, mit voller Originalgummierung selten, sign. Hartmann, Fotoattest Krug BPP 02/ F 1872, 1 Kr. großes Brustschild in Farbe b (dunkel)grausmaragdgrün, seltenes postfrisches Exemplar in einwandfreier Qualität, doppelt signiert Georg Bühler und Fotoattest Sommer BPP (ME 1.500,-) 4591 F 1872, 1 Kr. großer Brustschild dunkelgraugrün, einwandfrei postfrisch mit bester Prägung in tadelloser Qualität, doppelt signiert Bühler, Fotoattest Sommer BPP (ME 1.500,-) , 1 Kr. großer Brustschild dunkelgraugrün, ungebrauchtes Exemplar mit klarer Prägung und oben minimal unregelmäßiger Zähnung, Fotobefund Sommer BPP (ME 400,-) 4593 F 1872, 1 Kr. großer Schild dunkelgrün, gestempelt auf Briefstück, hervorragende Prägung, tadellose Qualität, Fotoattest Sommer BPP (ME 700,-) 4594 F 1872, 2 Kr. orange großer Schild in seltener gestempelter Erhaltung, ein schönes Exemplar in sehr guter Qualität, Prüfungsbefund Sommer (ME 3.200,-) 4595 F 1872, 2 Kr. großer Schild orange, gestempelt mit unregelmäßiger Zähnung, Fotobefund Hennies BPP (ME 3.200,-) 4596 F 1872, 2 Kr. großer Schild orange, gestempeltes Exemplar mit hervorragender Prägung auf Briefstück, tadellose Qualität, sehr gutes Stück dieser gestempelt sehr seltenen Marke, Altsignatur, Fotoattest Sommer BPP (ME 3.200,-) 23 a (4) ** 300,- 23 b ** 400,- 23 b ** 375,- 23 b * 90,- 23b 170, , ,-

195 DEUTSCHES REICH o 4597 F 1872, 3 Kr. karmin im postfrischen Viererblock, farbfrisch mit deutlicher Prägung, übliche Zähnung, obere linke Marke mit Farbspuren, untere Marken Stockpunkte, sonst einwandfrei, Perforation mittig etwas angetrennt, mit voller Originalgummierung selten, Fotoattest Krug BPP 02/ F 1872, 7 Kr. blau, großer Schild im waagerechten Paar in postfrischer Erhaltung, die rechte Marke hat dazu den Plattenfehler I "Rahmenbruch unter linker Wertziffer", postfrische Pl.-Fehler sind selten, das Paar liegt in einwandfreier Qualität vor, Fotoattest (für einen Viererblock) Sommer BPP (ME ca ,-) 4599 F 1872, 9 Kr. großer Brustschild in mittelrötlichbraun, seltenes postfrisches, unsigniertes Exemplar in einwandfreier Qualität, Fotoattest Sommer BPP (ME 2.500,-) 4600 F 1872, 9 Kr. großer Schild rötlichbraun in seltener postfrischer Erhaltung, farbfrisch, sehr gut geprägt, gut gezähnt und in einwandfreier Qualität, sie hat rechts einen kurzen grauen Strich, schönes Stück mit neuem Fotoattest Krug BPP 06/2014 (ME 2.500,-) 4601 F 1872, 9 Kr. großer Schild mittelrötlichbraun, klare Prägung und gut Zähnung, ungebraucht, signiert Pfenninger, Fotobefund Sommer BPP (ME 600,-) 4602 F 1872, 9 Kr. Großer Brustschild rötlichbraun im waagerechten Viererstreifen, Stempel "(LOERRA)CH ", farbfrisch und gut geprägt, bis auf 4 kürzere Zähne in üblicher Zähnung und einwandfrei, sehr seltene Einheit, Fotoattest Krug BPP 06/2014 (ME 3500,-) , 9 Kr. hell- bis mittelrötlichbraun großer Schild in gestempelter Erhaltung, die Qualität ist einwandfrei, Fotobefund Hennies BPP (ME 5) 4604 F 1872, 9 Kr. großer Schild rötlichbraun, farbfrisches Exemplar mit sehr guter Prägung gestempelt auf kleinem Briefstück, tadellos, Fotobefund Brugger BPP (ME 5) , 9 Kr. großer Schild lilabraun in gestempelter Erhaltung, farbfrisch, sehr gut geprägt u. gut zentriert sowie Zähnungsunebenheiten und Papierfehler, Fotobefund Brugger BPP (ME 6) 4606 F 1872, 9 Kr. großer Brustschild lilabraun, abgeschlagen mit Rahmenstempel in einwandfreier Qualität auf Briefstück, Fotoattest Sommer BPP (ME 6) 4607 F 1872, 9 Kr. großer Schild lilabraun, gestempelt mit guter Prägung und Zentrierung, übliche Zähnung, entwertet mit besserem alten Badenstempel Langenbrücken, Fotoattest Sommer BPP (ME 6) 4608 F 1872, 18 Kr. hellgraubraun großer Schild in seltener gestempelter Erhaltung, ein schönes einwandfreies Exemplar, signiert Grobe und Hennies BPP sowie Fotobefund Hennies BPP (ME 2.800,-) 4609 F 1872, 18 Kr. großer Schild ockerbraun, farbfrisches Exemplar mit deutlicher Prägung, tadellose Qualität, signiert Pohl, Fotoattest Krug BPP (ME 2.800,-) 4610 F 1874, 9 auf 9 Kr. braun, einwandfreies Exemplar mit frischer und kräftiger Farbe, zentrische Entwertung "MANNHEIM 20/7 74", Fotoattest Sommer BPP (ME 600,-) 4611 F 1874, 9 auf 9 Kr. großer Schild braun, Doppelprägung des Mittelstücks, gestempelt in einwandfreier Qualität, Fotoattest Sommer BPP (ME 1.900,-) , 20 Pfennige zusammen mit 10 Pfennig auf R-Brief, Dkr "SWINEMÜNDE " nach Semil (Österr. Böhmen), rückseitig Transitstempel "REICHENBERG 18/4 80" und Ausgabestempel, bildseitig unauffälliger Mittelbug, sonst sauberer Bedarf 4613 F 1875, 25 Pfennige Freimarke Ziffer "Reichsadler im Oval" ungebraucht in der für diese Ausgabe üblichen Zähnung, signiert u.a. Rois/Barcelona (ME 650.-) 4614 F 1899, 2 M. Ziffer im Oval, Neudruck in violettpurpur sowie postfrischer Erhaltung, die Qualität ist einwandfrei, signiert Georg Bühler und Prüfungsbefund Zenker BPP (ME 1.200,-) , 5 Pfg. Ziffer, Type "I", postfrisches Oberrandstück in einwandfreier Qualität, der Oberrand ist ungefaltet und auch dort ohne Falz! Sign. Zenker BPP , 10 Pfg. Ziffer, Type "I ab", postfrisches Oberrandstück in einwandfreier Qualität mit stark dezentriertem Druckbild, der Oberrand ist ungefaltet und auch dort ohne Falz! Sign. Zenker BPP 25 (4) ** 1 26, 26 I ** 2 27 a ** 6 27 a ** 500,- 27a * 100,- 27 a (4) 900,- 27 a 70,- 27a 100,- 27 b 60,- 27 b 160,- 27b 130, , , ,- 30 DPrä 400,- 34, 41 70,- 35 * 210,- 37 a ND ** 300,- 40 I OR ** 41 I ab OR ** 40, , 20 Pfg. Adler in Type "Iba" postfrisch, geprüft Wiegand BPP (ME 170.-) 42 I ba ** , 20 Pfg. Adler in Type "Iba" postfrisch, geprüft Jäschke BPP (ME 170.-) 42 I ba ** 4619 F 1880, 20 Pfg. Ziffer, Type "I ba", postfrisches Oberrandstück in einwandfreier Qualität mit dezentriertem Druckbild, der Oberrand ist ungefaltet und auch dort ohne Falz! Sign. Zenker BPP (ME 170,-++) 4620 F 1883/86, 25 Pfg. Reichsadler im Oval hellorangebraun, postfrisch in einwandfrei postfrischer Qualität, ehemals aus Viererblock, hierfür Fotoattest Wiegand BPP (ME 900,-) 4621 F 1880, 50 Pfg. PFENNIG-Ausgabe graugrün, lt. Attest postfrisches Exemplar, nach genauerer Begutachtung zeigte sich allerdings eine kleine Haftstelle, Fotoattest Zenker VÖB 42 I ba OR ** 90,- 43 b ** 225,- 44a * 100,- 345 Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

196 DEUTSCHES REICH F 1889, 10 Pfg. Krone-Adler lebhaftrosarot im postfrischen Viererblock, jede Marke sign. Zenker BPP (ME ca. 520,-) 4623 F 1889, 20 Pfg. mittelblau, sauber ungebrauchtes Exemplar im verbreiterten Format, Fotobefund Jäschke-Lant. BPP 12/2013 (ME für gestp. 280,-!) 4624 F 1889, 20 Pfg. violettultramarin, 25 Pfg. gelblichorange und 50 Pfg. lebhaftrötlichbraun, 3 postfrische Werte, einheitlich aus der linken oberen Bogenecke, je mit Kurzbefund Wiegand BPP, einwandfrei 4625 F 1889, 50 Pfg. Krone/Adler in seltener Farbvariante dunkelbräunlichrot in ungebrauchter Erhaltung mit Resten der Gummierung, die Originalität derselben ist nicht mehr sicher bestimmbar, farbfrisch, typisch unregelmäßige Zähnung und befindet sich in einwadnfreier Qualität, neues Fotoattest Läschke-Lantelme BPP 06/ 2014 (ME 2.000,-) 4626 F 1889/90, 50 Pfg. Krone/Adler braunkarmin, gestempelt in einwandfreier Qualität, farbfrisches Exemplar dieser seltenen Farbe, Fotoattest Zenker BPP (ME 2.000,-) 4627 F 1889, 50 Pfg. Krone/Adler in der äußerst seltenen Farbe bräunlichkarmin (unter UV- Licht weinrot), gestempelt, "echt und einwandfrei in der typischen unregelmäßigen Zähnung, rechts etwas verbreitert, farbfrisch" laut Prüfungsbefund Zenker BPP (ME 2000,-) x 4628 F 1889/90, 50 Pfg. Krone/Adler bräunlichkarmin (braunkarmin quarzend), sauber gestempeltes Exemplar mit guter Zentrierung, Firmenlochung "EB", oben etwas verfärbt, farbfrisches Exemplar dieser seltenen Marken mit etwas unregelmäßiger Zähnung, Befund Zenker Infla-Berlin (ME 2.000,-) 47 b (4) ** 90,- 48 b D * 140,- 48d,49b,50d ** 2 50 a b * 300,- 50aa 400,- 50 aa 3 50 aa 200, F 1900, 2 Pfg. Ziffer postfrisch mit dem Plattenfehler "C mit Abstrich" (ME 250.-) 52 I ** 80, , 10 Werte Germania "Reichspost" in ungebrauchter Erhaltung (ME 180.-) * 4631 F 1900, 10 Pfg. dunkelrotkarmin, die gute Farbe, ungebraucht, sehr gut gezähnt, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP 07/2014 (ME 3000,-) x , 30 Pfg. Germania, mit seltenem Plattenfehler "Kopf des R von REICHSPOST oben schräg abgeschnitten und offen", gestempeltes Exemplar mit links etwas unregelmäßiger Zähnung, Kurzbefund Dr. Oechsner BPP (ME 3) o 4633 F 1901, 3 PF auf halbierter 5 Pfg. Germania "VINETA - PROVISORIUM" in gestempelter Erhaltung, sehr seltene Halbierung mit violettem Handstempelaufdruck, dieser schwach wie bei einem größeren Teil der Auflage vorkommend, die Marke befindet sich in guter Qualität, ist mehrfach signiert und ein Prüfungsbefund Pfenninger liegt ebenfalls bei (ME ,-) 4634 F 1901, VINETA-PROVISORIUM: Linke Hälfte einer halbierten 5 Pfg. mit Handstempel- Aufdruck "3 PF" auf PATRIOTIC-COVER mit US-Sternenbanner-Motiv. Zeitgerecht mit 2 MARINE-Schiffspost-Stempeln entwertet. Der Postweg wird nicht durch einen Ankunftsstempel bestätigt, Papierbug mittig außerhalb der frankatur. ECHT und in feinem Zustand, Fotoattest JAKUBEK BPP 02/2000 ÄSTHETISCH ansprechendes Spitzenstück F 1901, 3 PF auf halbierter 5 Pfg. Germania "VINETA - PROVISORIUM" auf Drucksache (Streifband) nach Berlin adressiert, von besonderem Interese erscheint die Tatsache, dass der Beleg am ERSTEN VERWENDUNGSTAG des Vineta-Provisoriums aufgegeben wurde, wie die Stempelabschläge der Marine-Schiffspost mit der Datierung 17/4 01 nachweisen, ein FDC Beleg besonderer Art und noch wesentlich seltener als ohnehin schon, die Qualität ist vorzüglich und lediglich zur Prüfung wurde die Marke unten ehemals halb gelöst (dort signiert Dister), Brief signiert Georg Bühler, Fotoexpertise Bühler und Fotoattest Jakubek BPP (ME ,-+) 4636 F 1900, 1 M. Repräsentative Darstellungen in postfrischer Erhaltung und einwandfreier Qualität, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 5) 4637 F 1900, 1 M. Repräsentative Darstellungen in dunkelkarminroter Farbe, postfrische Erhaltung und einwandfreie Qualität, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 2.400,-) 4638 F 1900, 1 Mark "Reichspostamt" in stark ungebrauchter Erhaltung in der besseren Farbe "b" und zudem mit dem Plattenfehler "Farbstrich vom rechten Fenster bis zum Bildrand", dünne Stelle 4639 F 1900, 2 M. blau, Viererblock vom rechten oberen Eckrand mit zwei senkrechten Typenpaaren, die linke obere und die rechte untere Marke ist jeweils postfrisch, die anderen beiden Marken sind ungebraucht, links leicht angetrennt, Blockränder mit Falzresten, schöne und seltene Einheit! Fotoattest Dr. Oechsner BPP 07/2014 (ME 2190,-) 56 b * 800,- 59 II 70,- A I 2000,- A I 7000,- A I 6500,- 63 a ** 1 63 b ** 6 63 b PF II * 1 64 I/II (4) **/*/ F 1900, 2 Mark Reichspost "Nord und Süd" stark ungebraucht in der Type "II" (ME 250.-) 64 II * 65, F 1900, 2 M. Repräsentative Darstellungen in Type II vom linken Seitenrand, postfrische Erhaltung und einwandfreie Qualität, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 1.200,-) 4642 F 1900, 2 M. Repräsentative Darstellungen in Type II, postfrische Erhaltung und einwandfreie Qualität, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 9) 64 II SR ** 300,- 65 II ** 220,-

197 DEUTSCHES REICH x x o 4643 F 1900, 5 M. Reichspost grünschwarz/bräunlichkarmin in postfrischer Erhaltung aus der linken obere Ecke (Falzreste im Oberrand), tolles Stück in einwandfreier Qualität (ME 1.800,-) 66 ** 400, F 1900, 5 Mark "Reichsgründungsgedenkfeier" in ungebrauchter Erhaltung (ME 480.-) 66 * F 1900, 5 Mark "Reichsgründungsgedenkfeier" in ungebrauchter Erhaltung (ME 480.-) 66 * F 1900, 5 Mark "Reichsgründungsgedenkfeier" echt gestempelt, signiert Grobe (ME 500.-) , F 1900, 5 Mark "Reichsgründungsgedenkfeier" echt gestempelt (ME 500.-) , F 1900, 5 Mark "Reichsgründungsgedenkfeier" echt gestempelt (ME 500.-) , F 1900, 5 M. Reichsgründungsgedenkfeier, gestempeltes Exemplar in der sehr seltenen Type "I", einwandfreie Qualität, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 2.800,-) 4650 F 1900, 5 M. Reichsgründungsgedenkfeier grünschwarz/bräunlichkarmin, Type I, gestempelt, minimal unregelmäßige Zähnung, sonst einwandfrei, geprüft und doppelt signiert Jäschke BPP (ME 2.800,-) 4651 F 1900, 5 M. Reichsgründungsfeier grünschwarz/bräunlichkarmin, Type I ohne Nachmalung, farbfrisches Exemplar mit guter Zähung, kleiner Eckbug, sonst einwandfrei, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP 07/2013 (ME 2.800,-) 4652 F 1900, 5 Mark "Reichsgründungsgedenkfeier" in der Type "II" als ungebrauchte Luxusmarke, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 480.-) 4653 F 1900, 5 M. Reichspost in Type II aus der linken unteren Bogenecke, Originalgummierung mit Falzrest, farbfrisch, tadellos, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 480,-) 4654 F 1900, 5 Mark "Reichsgründungsgedenkfeier" echt und sauber gestempelt in der Type "II", geprüft Hoffmann-Giesecke (ME 500,-) 4655 F 1900, 5 M. Reichsgründungsfeier, Type II, gestempelt, einwandfrei, geprüft Jäschke BPP (ME 500,-) 4656 F 1900, 5 M. Reichspost in Type II, Plattenfehler "C von REICHSPOST oben rechts gebrochen", Stempel "HAMBURG ", farbfrisch, bis auf lediglich im UV-Licht erkennbare Spuren optischer Aufheller keine weiteren Mängel, Fotoattest Jäschke- Lantelme BPP 02/2014 (ME 3000,-) 4657 F 1900, 5 M. Reichsgründungsgedenkfeier grünschwarz/rot, Type I mit Nachmalung in Rot und Deckweiß, farbfrisches Exemplar in einwandfreier Qualität, gestempelt, Fotoattest Jäschke BPP (ME 500,-) 4658 F 1900, 5 M. Reichspost in Type IV, einwandfreies sauber ungebrauchtes Exemplar mit leichtem Falzrest, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP 06/2013 (ME 800,-) 4659 F 1902, 20 Pfg. lilaultramarin, postfrisches Exemplar dieser sehr seltenen Farbvariante, gummiseits ein paar gelbliche Stellen, Fotoattest Jäschke-Lant. BPP 12/2013 (ME 2.200,-) 4660 F 1902, 20 Pfg. Germania, ungebraucht, in der guten Type "b", farbfrisches und sehr gut gezähntes Exemplar, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 600,-) 4661 F 1902, 20 Pfg. lilaultramarin, sehr gut gezähntes ungebrauchtes Exemplar dieser sehr seltenen Farbvariante, Fotoattest Jäschke-Lant. BPP 12/2013 (ME 700,-) 4662 F 1902, 20 Pfg. Germania in der seltenen Farbnuance graublau, gestempelt, farbfrisch, gut gezähnt, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 1.500,-) , 2 M. Nord und Süd stahlblau, postfrisches Exemplar vom linken Bogenrand in einwandfreier Qualität, Fotobefund Jäschke-Lantelme BPP (ME 3) 4664 F 1902, 2 M. blau mit gotischer Schrift, Viererblock vom rechten Rand, die oberen beiden Marken sind postfrisch, die unteren beiden ungebraucht mit Falz, auch die Ränder sind gefalzt, schöne Einheit (ME 900,-) 4665 F 1902, 2 M. Repräsentative Darstellungen in postfrischer Erhaltung und einwandfreier Qualität, Fotoattest Jäschke BPP (ME 3) 4666 F 1902, 3 M. Kaiser Wilhelm Denkmal violettschwarz, 26:17 Zähnungslöcher, gestempelt in einwandfreier Qualität, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 1.300,-) , 3 M. Kaiser-Wilhelm-Denkmal violett, ohne Wasserzeichen, 25:16 Zähnungslöcher, postfrisch, tadellos, Fotobefund Jäschke-Lantelme BPP (ME 360,-) 4668 F 1902, 3 Mark "Enthüllung des Denkmals" in der Type "Ba" als postfrische Luxusmarke vom Oberrand, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 360,-) 4669 F 1902, 5 Mark "Reichsgründungsgedenkfeier" in der Type "Aa" als postfrische Luxusmarke, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 900,-) 4670 F 1904, 5 M. Reichsgründungsfeier grünschwarz/dunkelkarmin, 26:17 Zähnungslöcher, Oberrandstück mit Passerkreuz und dazugehöriger Nummer "15" in einwandfrei postfrischer Qualität, Fotoattest Jäschke BPP (ME 900,-) 4671 F 1904, 5 M. Reichsgründungsfeier grünschwarz/dunkelkarmin, 26:17 Zähnungslöcher, einwandfreie postfrische Qualität, altes Eigentümerzeichen, Fotoattest Prof. Hochstädter BPP (ME 900,-) 66 I I 5 66 I 500,- 66 II * 1 66 II * 120,- 66 II 140,- 66 II 125,- 66 II/I 7 66 III 100,- 66 IV * 180,- 72 b ** 230,- 72 b * 200,- 72 b * 140,- 72 c 500,- 79 ** 90,- 79 (4) **/*/ 170,- 79 A ** 80,- 80 Ab 280,- 80 B ** 90,- 80 B a OR ** 110,- 81 A a ** 260,- 81 Aa ** 2 81 Aa ** 225,- 347

198 DEUTSCHES REICH 348 x 4672 F 1904, 5 M. Reichsgründungsfeier gelblichrot quarzend, 26:17 Zähnungslöcher, gestempelt in einwandfreier Qualität, geprüft und doppelt signiert Jäschke BPP (ME 4) 4673 F 1902, 5 M Reichsgründungsfeier grünschwarz / dunkelkarmin ohne Wasserzeichen mit 25:16 Zähnungslöcher in gestempelter Erhaltung, entwertet wurde das seltene Stück in "Bremen *2a N" und mit Teilen von Nebenstempeln, gute Bedarfsqualität, signiert Georg Bühler B und Sellschopp sowie Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 6.000,-) 4674 F 1902, 5 M. Repräsentative Darstellungen in gestempelter Erhaltung, seltene Variante mit 25:16 Zähnungslöcher und der Farbe karmin, die Qualität ist einwandfrei, Fotoattest Jäschke BPP (ME 6.000,-) 4675 F 1902, 5 M. in der sehr seltenen sogenannten ZWISCHENTYPE (Rahmen wie Mi-Nr. 81, Mittelstück wie 66 II), sauber gestempeltes Exemplar ordnungsgemäß entwertet in Hamburg am , kurzer Zahn und kleine Kerbe, signiert Dr. Hochstädter BPP, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP 04/2012 (ME 6.000,-) 4676 F 1905, 2-80 Pfg. Germania im Friedensdruck in seltener postfrischer Erhaltung und einwandfreier Qualität, verschieden signiert und Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 1.800,-) 4677 F 1905, 5 Pfg. grün, 25 Pfg. orange/schwarz und 80 Pfg. karmin/schwarz zum Teil rückseitig auf Paketkarte von "ISERLOHN " für drei Pakete nach Russland (Durchgang Thorn), ungewöhnliche Kombination 81 Aa 100,- 81 B b 1500,- 81 B b 800,- 81 Z 900,- 85 I, 88 I (7), 93 I (3) x 4678 F 1913, 10 Pfg. orangerot, postfrisch, tadellos, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 700,-) 86 I d ** F 1913, 10 Pfg. Germania, Friedensdruck, dunkelrosarot, postfrisches Luxusstück vom Plattenoberrand in der guten d-farbe, einwandfreie Qualität, Fotoattest Jäschke- Lantelme BPP (ME 1.600,-) , 10 Pfg. schwärzlichrosarot, 5 jeweils sauber gestempelte und eiwandfreien Exemplare dieser guten Farbe, je Kurzbefund Dr.Oechsner BPP (ME 1.000,-) , 10 Pfg. Germania Kriegsdruck dunkel- bis schwärzlichrosarot, fünf Einzelmarken, gestempelt, einwandfrei, je Kurzbefund Dr. Oechsner BPP (ME 1.000,-) 4682 F 1919, 10 Pfg. schwärzlichrosarot, senkr. Paar jeweils zentrisch gestempelt dieser guten Farbe, entwertet in Remscheid , Kurzbefund Dr.Oechsner BPP (ME 400,-) , 20 Pfg. helllilaultramarin Friedensdruck, gut gezähntes ungebrauchtes Exemplar dieser seltenen Farbvariante, Fotobefund Jäschke-Lant. BPP 12/2013 (ME 340,-) 4684 F 1915, 20 Pfg. Germania dunkelviolettblau im Kriegsdruck UNGEZÄHNT, ungebraucht mit etwas verlaufener Gummierung, bis auf einen senkrechten Bug keine weiteren Mängel, selten, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 7.500,-) I ** 500,- 90,- 86 I d P OR ** 400,- 86 II f (5) 140,- 86 II f (5) 100,- 86 II f (2) 70,- 87 I d */ 65,- 87 IId U * 1400, /16, 2 1/2 und 25 Pfg. Germania, je Sechserstreifen vom Oberrand sauber gestempelt 88IIb(6),98(6) 70,- zusammen auf Briefstück, zwei Oberränder der 25 Pfg. mit leichten Einschränkungen, eine 2 1/2 Pfg. mit etwas unregelmäßiger Zähnung, sonst einwandfrei, alles geprüft Jäschke-L. BPP bzw. Infla Berlin (ME 720,-) , 2 1/2 Pfg. Germania olivgrau, 12er-Bogenteil (6x2, also sechs waagerechte Paare) gestempelt auf Briefstück, tadellos, jede Marke sign. Infla Berlin (ME 480,-) , 50 Pfg. Germania in Massenfrankatur zu 33 Exemplaren auf Paketkarte nach Schweden, Stempel "WALD (RHEINLAND) ", Bedarfsspuren, u.a. von rostiger Büroklammer, selten 4688 F 1911, 60 Pfg. Germania, Friedensdruck, postfrischer senkrechter 11er-Streifen, vier Werte mit Zahnverkürzungen, vor der Herstellung von Endlosrollen konnten diese nur aus Schalterbögen gewonnen werden, dementsprechend wurden die senkr. Streifen am Ober- bzw. Unterrand zusammengeklebt, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 8.800,-) 4689 F 1911, 60 Pfg. Germania, Friedensdruck, postfrischer senkrechter 12er-Streifen, fünf Werte mit Zahnverkürzungen, sowie an einer Stelle minimal angetrennt, vor der Herstellung von Endlosrollen konnten diese nur aus Schalterbögen gewonnen werden, dementsprechend wurden die senkr. Streifen am Ober- bzw. Unterrand zusammengeklebt, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 9.600,-) 4690 F 1911, 60 Pfg. Germania, Friedensdruck, postfrischer senkrechter 2er-Streifen, normale Zähnung, vor der Herstellung von Endlosrollen konnten diese nur aus Schalterbögen gewonnen werden, dementsprechend wurde das senkr. Pärchen mittig zusammengeklebt, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 1.600,-) 4691 F 1911, 60 Pfg. Germania, Friedensdruck, postfrischer Wert mit normaler Zähnung, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 800,-) 4692 F 1905, 60 Pfg. Germania als postfrisches Luxus-Seitenrandpaar rechts in der seltenen Type "Ia" mit vollständiger HAN "H ", Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP 08/ F 1912, 60 Pfg. Germania (dunkel)violettpurpur, Friedensdruck, gestempelt in einwandfreier Qualität, geprüft Jäschke BPP (ME -,-) 98 (12) 40,- 91 IIx (33) 80,- 92 I a (11) ** 1200,- 92 I a (12) ** 1200,- 92 I a (2) ** 300,- 92 I a ** 1 92 Ia HAN ** 800,- 92 Ib 300,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

199 DEUTSCHES REICH x x 4694 F 1915, 60 Pfg. Germania Friedensdruck in gestempelter Erhaltung und der seltenen Farbvariante "violettpurpur", die Marke ist farbfrisch und befindet sich bis auf eine Bedarfszähnung in einwandfreier Qualität, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME -,-) 4695 F 1918, 80 Pfg. karminrot/schwarz in der sehr seltenen Variante "Rahmen metallisch glänzend", sauber gestempeltes Exemplar entwertet in Berl(in) am , Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP 04/2008 (ME 1.800,-) 4696 F 1918, 80 Pfg. Germania karmin (metallisch glänzend)/schwarz auf hellrot, Kriegsdruck, farbfrisch, einwandfrei, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 1.800,-) 4697 F 1915, 80 Pfg. Germania Kriegsdruck in gestempelter Erhaltung und der seltenen Farbvariante "karminrot/rotschwarz auf hellrosa", die Qualität ist einwandfrei, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 1.800,-) 4698 F 1918, 80 Pfg. karminrot/schwarz in der sehr seltenen Variante "Rahmen metallisch glänzend", sauber gestempeltes Exemplar als Einzelfrankatur auf vollständiger Paketkarte (diese mit mit nur leichten üblichen Beförderungsspuren) in die Schweiz, entwertet in Brunndöbra am , tadellos, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 4.200,-) 4699 F 1915, 3 M. Repräsentative Darstellungen Kriegsdruck in gestempelter Erhaltung mit dem seltenen WASSERZEICHEN RINGE, die Qualität des farbfrischen Exemplares ist einwandfrei, mehrfach signiert und Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP (ME 5.000,-) 4700 F 1912, 10 bis 30 Pfg. Flugpost Rhein und Main im postfrischen Viererblocksatz aus der linken oberen Bogenecke, saubere Falze auf den Bogenrändern, 20 Pfg. mit 1 Mal Plattenfehler I, 30 Pfg. mit leichten herstellungsbedingten Bügen, sonst einwandfrei (ME 1.0++) 4701 F 1912, 30 Pfg. Rhein/Main, 3mal mit 5 Pfg. Germania ab "Darmstadt " auf Flugpostkarte "Altes Palais", übliche Zähnung 4702 F 1912, 30 Pfg. Rhein/Main, 3mal mit 5 Pfg. Germania ab "Darmstadt " auf Flugpostkarte "Altes Palais", Zahnmängel 92 I b 180,- 93 II a 410,- 93 IIa 380,- 93 II a 300,- 93 II a 7 96 B II a W 900,- I-III (4) ** 170,- III (3), ,- III (3), , F 1912, 1 Mark Flugpostmarke "Gelber Hund" sauber ungebraucht (ME 600.-) IV * 180, F 1912, 1 Mark Flugpostmarke "Gelber Hund" sauber gestempelt (ME 200.-) IV 60, F 1912, 1 Mark Flugpostmarke "Gelber Hund" sauber gestempelt (ME 200.-) IV 60, F 1912, 1 Mark Flugpostmarke "Gelber Hund" sauber gestempelt auf Briefstückchen (ME 200.-) , 1 Mark Flugpostmarke "Gelber Hund" sauber gestempelt auf Briefstückchen (ME 200.-) 4708 F 1912, sogenannter "Gelber Hund", zwei Exemplare, davon eines mit dem Aufdruckfehler "Huna", auf orangeroter paginierter Flugkarte mit der Vordruckadresse "Palais-Verwaltung Mainz" (diese mit den üblichen Beförderungsspuren), entwertet mit dem Rhein-Main- Flugpoststempel von Darmstadt , gepr. Brettl BPP (ME 700,-ca.) 4709 F 1912, 1 M. Gelber Hund zweimal zusammen mit 5 Pfg. Germania auf Vordruckkarte der Palais-Verwaltung nach Mainz, dabei einmal der Plattenfehler "Huna", Flugpoststempel "Darmstadt ", Karte minimal fleckig (ME 700,-) 4710 F 1912, 10 Pfennig IV F Flugpost am Rhein und Main auf anlassbezogener Postkarte mit Stempel: Darmstadt , die Marke mit dem Plattenfehler "Huna" statt "Hund" und die Karte, befinden sich in durchaus üblicher Bedarfsqualität (ME 500,-) 4711 F 1912, 1 Mk. auf 10 Pfg., 2 Werte, dabei einmal mit dem Plattenfehler "Huna" und 5 Pfg. Germania ab Darmstadt, an die Palais-Verwaltung in Mainz, leichte Beförderungsspuren 4712 F 1912, Pfg. Flugpost mit Aufdruck "E.EL.P.", tadellos postfrisch in einwandfreier Qualität, signiert und Fotoexpertise Bühler (ME 2.6) , 10 und 20 Pfg. Flugpostmarken mit Aufdruck "E.EL.P." in ungebrauchter Erhaltung, vorderseitig mit minimaler Tönung (ME ) IV 60,- IV 60,- IV, IV F 140,- IV, IV F 100,- IV F 80,- IV F,IV, 85 1 V,VI ** 530,- V, VI * 230, F 1912, 10 und 20 Pfg. Flugpostmarken "E.EL.P." komplett ungebraucht (ME ) V+VI * 290, F 1912, 10 und 20 Pfg. Flugpostmarken "E.EL.P." komplett ungebraucht (ME ) V+VI * 260, F 1912, 10 Pfg. Flugpostmarke "E.EL.P." ungebraucht mit dem Plattenfehler "Farbpunkt unten im f von Pf" (ME ) 4717 F 1912, 20 Pfg. Flugpostmarke "E.EL.P." als postfrische Luxusmarke, Kurzbefund Brettl BPP (ME 450.-) V PF IV * 330,- VI ** 140, F 1912, 20 Pfg. Flugpostmarke "E.EL.P." sauber postfrisch (ME 450.-) VI ** 140, F 1912, 20 Pfg. Flugpostmarke "E.EL.P." ungebraucht mit der Druckzufälligkeit "Kerbe über 2", signiert x , 1 M. auf 10 Pfg. Gelber Hund, zusammen mit 5 Pfg. Germania grün auf sauberer Palais-Karte, entwertet "Darmstadt ", übliche Zähnung (ME 280,-) o , Flugpostmarke (2) mit Aufdruck Gelber Hund und 5 Pfg. Germania zusammen auf Flugpostkarte, normale Qualität (ME 480,-) VI Dzf. * IV 70,- IV (2) u.a. 80,- 349 Wir präsentieren Ihre Werte international!

200 DEUTSCHES REICH F 1912, 20 Pfg. Flugpost mit Aufdruck E.EL.P. zusammen mit 5 Pfg. Germania auf Sonderkarte, 20 Pfg. Marke leicht oxidiert und Anschrift teilweise ausradiert, dennoch seltene Karte, geprüft Simon BPP mit beiliegendem Ergebnis (ME 2.200,-) , 20 Pfg. Flugpost mit Aufdruck E.EL.P. und Seitenrand links in postfrischer Erhaltung, etwas oxidiert in ansonsten guter Qualität, geprüft Brettl BPP (ME 4) , 5 M. Reichsgründungsfeier grünschwarz/dunkelkarmin, Kriegsdruck, 26:17 Zähnungslöcher, postfrisch, linkes Randstück mit Passerkreuz in tadelloser Qualität, geprüft Jäschke BPP (ME 200,-) , 2½ und 7½ Pfg. Germania, je gestempelt im waagerechten Paar, die Mi-Nr. 99 in beiden Farbnuancen, Paar des 2½-Werts unten mit kurzen Zähnen , 2 1/2 und 7 1/2 Pfg. Germania, gestempeltes Engros-Lot waag. Paare teils in Einheiten bzw. vom Bogenrand, klare Stempel, meist saubere Erhaltung, alles signiert Infla Berlin (ME 3.160,-) , 2 1/2 und 7 1/2 Pfg. Germania olivgrau/orange, Engros-Partie waag. Paare (überwiegend) und Oberrandstücke in Bogenteilen fast ausschließlich des 7 1/2 Pfg.- Wertes auf Briefstücken, dabei auch eine HAN, fast alles tadellos, vereinzelt Einschränkungen bei der Zähnung, bei der Berechnung des Katalogwertes wurden nur die tadellosen Stücke berücksichtigt (ME 6.3) /18, 2 1/2 und 2 Pfg. Germania, je im gestempelten 16er-Bogenteil (4x4) vom Oberrand auf Briefstück, einmal linke Bogenecke, einmal rechte Bogenecke, einwandfrei, alle waag. Paare der 98 sowie die vier Oberränder der 102 signiert Infla Berlin (ME 870,-) /18, 2 1/2, 7 1/2 und 2 Pfg. Germania, Steckkarte mit sauber gestempelten Einheiten, dabei Mi-Nr. 98 als waag. Paar lose und auf Briefstück, dito Viererblock auf Briefstück, 99 waag. Paar und Viererblock lose, dito Viererblock auf Briefstück sowie zweimal die 102 vom Plattendruck-Oberrand (einmal Eckrand), alles in sauberer Erhaltung und signiert Infla Berlin (ME 620,-) , 15 Pfg. Germania hellgelbraun, gestempeltes Walzendruck-Oberrandstück 3'7'3 in einwandfreier Qualität, Fotobefund Fleiner BPP (ME 400,-) , 2 Pfg. Germania dunkelgelbgrau, Oberrand-Bogenteile auf Briefstücken und lose gestempelt, zusammen 25 Oberränder in sauberer Qualität (ME 1.400,-) , 2 Pfg. Germania dunkelgelbgrau, Steckkarte mit diversen Oberrand-Bogenteilen, insgesamt 24 Oberrandmarken (davon viermal Eckrand), wg. kleiner Einschränkungen nur 20 gerechnet, alle Oberränder sign. Infla Berlin (ME 1.000,-) x 4733 F 1918, 75 Pfg. Germania 1918, postfrischer linker Randviererblock mit Gruppenpaarnummer "11", tadellos, Fotoattest Tworek BPP (ME 1.600,- lose postfrisch) x , 75 Pfg. Germania tadellos postfrisch mit der Abart "Rahmen bläulichgrün", Fotobefund Dr. Oechsner BPP (ME 400,-) 4735 F 1919, 75 Pfg. Germania, Rahmen bläulichgrün, gestempelt in einwandfreier Qualität, Fotobefund Winkler BPP (ME 4) VI 2 VI SR ** 60,- 97 A II ** 98,99a/b(2) 98, 99b / 200,- 98,99 290,- 98,102(16) 60, ,102 / 100aWOR 80,- 102 OR (25) 90,- 102OR(24) 80,- 104 b F (4) ** 380,- 104 bf ** 70,- 104 bf 120, F 1919, 75 Pfg. Germania, Rahmen bläulichgrün, Oberrandstück mit Walzenstiche 1'4'1/1'5'1, 104 b F WOR ** 180,- postfrisches einwandfreies Prachtstück, Fotoattest Oechsner BPP (ME 800,-) 4737 F 1918, 75 Pf. Germania Rahmen bläulichgrün, sauber gestempelt, tadellos, gepr. INFLA Bechtold BPP, (ME 4) 4738 F 1920, 2,50 M. bräunlichlila mit Doppeldruck, gestempelt, leichte Mängel (Knitter und leichte Aufrauung vorne rechts), Kurzbefund Dr. Oechsner BPP 9/2013 (ME 800,-) 4739 F 1922, 5, 10, 15 und 30 Pfg, Ziffern mit Wasserzeichen Waffeln, alle mit SSt. Berlin Postwertzeichenausstellung, je sign. Winkler BPP (ME 1300,-) 104 F b 120,- 115 e DD 120,- 117/79, , F 1920, 2.50 Mark Freimarke echt gestempelt, geprüft Infla Berlin (ME 250.-) , F 1920, 2.50 Mark Freimarke mit echtem Überdruck und echt gestempelt, geprüft Infla Berlin und Peschl BPP sowie Dr.Hochstädter BPP (ME 250.-) 4742 F 1920, 2.50 Mark Überdruckmarke, herrliche komplette gestempelte Garnitur aller drei Farben, 118 c mit herstellungsbedingten Quetschfalten, einwandfreie Qualität, alle Werte BPP und Infla Berlin gepr. (ME 1.900,-) 118 a 80,- 118 a, b, c , 2,50 M. auf 2 Mk lilarosa, tadellos gestempelt, gepr. INFLA (Zirkenbach), (ME 2) 118 b 75, F 1920, 30 Pfg. Bayern-Abschied im UNGEZÄHNTEN Viererblock in Mischfrankatur mit 20 Pfg. mit Plattenfehler "Strich in Einfassung unter N von Bayern" auf portogerechtem Eilbrief von Lindau nach Immenstadt, sauber gestempelt "LINDAU Bodensee 20 OCT. 5-6 Nm 20", einwandfrei, rückseitiger Ankunftsstempel vom selben Tag abends "JMMENSTADT 20 OCT. 8-9 Nm 20", Umschlag mit nur minimalen Beförderungsspuren, Fotoattest Winkler BPP 02/2014 (ME 2.1++) 123U (4) , 3-20 M. Bayern-Abschied Type I, fünf Werte postfrisch jeweils mit links I Leerf. ** 1 anhängendem Leerfeld in Markengröße, einwandfrei

201 DEUTSCHES REICH 4746 F 1921, 3-20 M. Abschiedsserie, Aufdrucktype II, gestempelt in einwandfreier Qualität, geprüft INFLA Berlin a bzw. PESCHL (Mi-Nr.137 II) oder BECHTHOLD BPP (138 II) (ME 1.680,-) 4747 F 1920/21, 3-20 M. Bayern-Abschied, Aufdrucktype II, fünf Werte sauber gestempelt in einwandfreier Qualität, 4-M.-Wert auf Briefstück, alle anderen lose, jeder Wert geprüft Infla sowie Peschl bzw. BPP-Prüfer (ME 1.680,-) 4748 F 1920, 10 M. Bayernabschied mit Aufdrucktype II, postfrisch, echt und einwandfrei laut Fotobefund Bechtold BPP (ME 600,-) 4749 F 1920, 10 M. Bayern Abschied schwärzlicholivgrün, Aufdrucktype II, gestempelt in einwandfreier Qualität, signiert Peschl und Infla Berlin, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 1.000,-) II 400, II / 380,- 137 II ** 120,- 137 II 220, , 10 Pfg. Germania orange im klar gestempelten 15er-Bogenteil (5x3) aus der linken 141 (15) HAN 40,- oberen Ecke, 2mal HAN (MHB), jede Marke gepr. Infla, tadellos, seltene Einheit (ME 240,-) /22, Germania/Arbeiter/Posthorn/Nationalversammlung, kleine gestempelte Partie besserer Werte, teils in kleinen Einheiten (maximal 6er-Block), dabei Oberränder und Zusammendrucke, tadellos, alles geprüft BPP bzw. Infla Berlin (ME 657,-) , 40 Pfg. Germania rot, poröser Druck, gestempelt, tadellos, geprüft Infla und Gotw. Zenker BPP (ME 220,-) , 60 Pfg. Germania dunkelgrauoliv, postfrisches waagerechtes Paar mit links anhängendem Leerfeld in Markengröße (mit Reihenwertzähler) und zusätzlichem kleinen Bogenrand, dieser oben etwas angetrennt, sonst tadellos I u.a. 60,- 145 F 55,- 147 Leerf. ** 60, , 75 und 80 Pfg. Germania lila bzw. ultramarin, sauber gestempeltes Dublettenlot auf 149 I (13) u.a. 60,- Briefstücken, 13mal 80 Pfg. und 2mal 75 Pfg., eine Marke etwas unregelmäßig gezähnt, sonst einwandfrei, alles geprüft Winkler BPP (ME 1.020,-) 4755 F 1920, 1¼ M. Germania karminrot/dunkelkarminlila, postfrisches Exemplar, links leicht unregelmäßige Zähnung, sonst einwandfrei, im Michel deutlich unterbewertet, Fotoattest Fleiner BPP 05/ F 1920, 1 1/4 M. Germania, Vierpass-Wasserzeichen (Kreuzblüten), postfrisches Oberrandstück mit waagerechtem Bug, aber sauberer Zähnung und überdurchschnittlich guter Zentrierung, signiert und Fotoattest Oechsner BPP (ME 1.800,-) 4757 F 1920, 1 1/4 M. Germania mit Wasserzeichen KREUZBLÜTEN in gestempelter Erhaltung, seltene Variante in einwandfreier Qualität, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 1.300,-) 4758 F 1920, 1¼ M. Germania, Wasserzeichen Kreuzblüten ("Vierpass-Wz."), diese seltene Variante in einwandfreier Qualität mit sauberer Abstempelung, geprüft Oechsner BPP (ME 1.300,-) , 2 M. Germania rot/blau, zwei gestempelte Exemplare vom Oberrand / in einwandfreier Qualität, Kurzbefund Dr. Oechsner BPP (ME 360,-) , 1,60 M. auf 5 Pfg. Germania dunkelbraun mit mattglänzendem Überdruck, postfrisch, einwandfrei, geprüft Oechsner BPP (ME 2) 4761 F 1921, 1,60 M. auf 5 Pfg. Germania lebhaftbraun, sauber gestempelt auf Briefstück, kleine Mängel in der Zähnung, sonst tadellos, Kurzbefund Bauer BPP 08/2012 (ME 5) 4762 F 1921, 1,60 M. auf 5 Pfg. Germania dunkelbraun mit stumpfschwarzem Überdruck, einwandfrei postfrisches Exemplar dieser seltenen Farbvariante, ehemals aus Viererblock, für den eine Attestkopie Bechthold BPP vorliegt (ME 1.200,-) /23, Freimarken Germania und Ziffern/Posthorn/Arbeiter, gestempeltes Viererblock- Lot, Germania in Achterblöcken mit Sonderstempel "Postwertzeichenausstellung 1922", alle anderen mit klarem zentrischen Sonderstempel "DRESDEN JAHRESSCHAU DEUTSCHER ARBEIT" Juli 1927, enthalten sind MiNr , 172, 180, , 189, 191, 193/94, 205/06, , 228 P/W, 229, 239/40 und 258 sowie K3/4, übliche leichte Verfärbung durch Stempel, tadellos, alles sign. Infla Berlin (ME 680,-) , Freimarken Ziffern/Arbeiter, gestempeltes Viererblock-Lot mit klarem zentrischen Sonderstempel "DRESDEN JAHRESSCHAU DEUTSCHER ARBEIT" Juli 1927, je einmal vom OBERRAND (die 160 nur als Paar, dieses bis zur Markenmitte angetrennt) und vom linken Bogenrand (die 160 ohne Rand), übliche leichte Verfärbungen durch Stempel, Oberrandblocks tadellos, Seitenrand teils mit leicht unregelmäßiger Zähnung, alles sign. Infla Berlin (ME 640,-) 4765 F 1921, 10 Pfg. Ziffer in der seltenen Farbnuance schwarzoliv, gestempelt, "echt, sehr gut gezähnt und einwandfrei" laut Fotobefund Winkler BPP (ME 3) /22, Bergarbeiter/Schnitter/Schmied/Germania, kleine Dublettenpartie gestempelt und auf Briefstücken der etwas höher im Katalog bewerteten Stücke sowie zusätzlich ein paar Zdr. S11a und S13a, alles tadellos (ME 979,-) , 5 Pfg. Ziffer im Rechteck lilakarmin, Wasserzeichen Waffeln, gestempelt, tadellos, geprüft Infla (ME 260,-) 151 b ** 4500,- 151 Y ** 180,- 151 Y 300,- 151 Y 260,- 152 WOR (2) 154 Ib ** 60,- 154 I b 80,- 154 IIb ** 300,- ex (4) 60, (8) 159 b 120,- 170,184,238 / 70, ,- 351

202 DEUTSCHES REICH 352 x x x x x x 4768 F 1922, 5 und 15 Pfg. Ziffer (Wz. 2) mit sechs Mal 80 Pfg. Germania Type I auf177,179,149ai 400,- portogerechtem R-Brief von "BORNA " nach Grotendorf, rückseitig etwas verkürzt, seltene hochwertige Frankatur, Markenwert gestempelt bereits 960,- Euro, geprüft Infla/Düntsch 4769 F 1922, 5 Pfg. Ziffer (Wz. 2) im senkrechten Paar und als Einzelmarke (kleine Randkerbe) mit Mi-Nr. 149 (7 Stück) und 180 auf portogerechtem R-Brief von Cottbus nach Berlin, Marken einwandfrei, Umschlag mit Bedarfsspuren, signiert und Attest Peschl BPP/Infla , 5-15 Pfg. Ziffernzeichung, Wasserzeichen Waffeln, gestempelt in einwandfreier Qualität, geprüft Bechthold bzw. Oechsner bzw. Peschl BPP (ME 780,-) , 10 Pfg. Ziffer, sauber gestempelt, etwas abgelöst zusammen mit weiteren Marken (u.a. Viererblock 99 b) auf großem Briefstück, tiefstgepr. Winkler BPP und signiert Infla Berlin (ME 320,-) 4772 F 1922, 30 Pfg. Ziffernzeichung opalgrün, Wasserzeichen Waffeln, gestempelt in einwandfreier Qualität, geprüft Bechthold BPP (ME 420,-) 4773 F 1922, 160 Pfg. Schnitter mit Wasserzeichen 2 (Waffeln) im farbfrischen gestempelten Kabinett-Neunerblock mit Zusatzfrankatur auf portogerechtem Brief von Frössen nach Berlin, seltener dekorativer Beleg in sauberer Qualität, geprüft Infla/Düntsch , 2 M. Posthörnchen im kpl. postfrischen Bogen mit allen Oberrändern, Abart "Unterdruck scheinbar über der Markenfarbe", einwandfrei, jede Marke sign. Infla Berlin (ME ca. 8) 4775 F 1922, 5 M. Ziffer im Queroval rotorange, farbfrischer Kabinett-Sechserblock bildseitig auf sehr sauberer, portogerechter Karte mit 10 M. von Kirchhain nach Berlin, geprüft Infla 4776 F 1922, 20 Mark Pflüger ultramarin/grün, Wasserzeichen Waffeln, doppelter Unterdruck, einwandfrei postfrisches Exemplar vom linken Bogenrand, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 2.500,-) 4777 F 1922, 1¼ M. Gewerbeschau lebhaftrötlichkarmin, gestempelt, einwandfrei, geprüft Winkler BPP (ME 400,-) 4778 F 1922, 10 M. Posthorn lebhaftlilarot, OHNE Unterdruck, gestempelt in einwandfreier Qualität, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 1.300,-) , 30 Mark Posthörnchen im Plattendruck (Zahnfehler) als EF auf Mischsendung (ohne Geschäftspapiere) bis 100 Gramm nach Hillerod (Dänemark), bis auf Mittelbug sauberer Bedarf, sehr seltene Portostufe 4780 F 1922, 50 M. Posthorn grün/purpur, Vierpass-Wasserzeichen, gestempelt, Zähnung minimal unregelmäßig, geprüft Oechsner BPP (ME 1.100,-) 4781 F 1922, 50 M. Posthorn grün/purpur, Wasserzeichen Kreuzblüten ("Vierpass Wz."), gestempelt in einwandfreier Qualität, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 1.100,-) 4782 F 1923, 50 M. Posthorn mit Wasserzeichen Kreuzblüten, rechtes Randstück in einwandfreier Qualität mit Mi-Nr. 246a (linkes Randexemplar) portogerecht auf senkrecht zwischen den Marken gefaltetem Brief von Weinheim nach Bad Homburg, zwecks Prüfung etwas gelöst, dekorativer und seltener Beleg, nur wenige "Kreuzblüten-Briefe" sind bekannt, Fotoattest Dr. Oechsner BPP 09/ F 1922, 25 Pfg. bis 5 M. Holztaube, kompletter Satz gestempelt auf R-Postkarte aus Leipzig über die Schweiz geflogen nach Fiume, sehr sauberer Zustand , 400 M. Ziffern im Queroval, olivbraun und fahlbraun, je gestempelt in einwandfreier Qualität, geprüft INFLA Berlin a bzw. PESCHL BPP (ME 420,-) 177 u.a. 220, , ,- 190 (9) u.a I (100) ** 55,- 194c (6) 180,- 196 DD ** 500,- 199 b 100,- 206 F 280,- 208 P 80,- 209 P Y Y Y 900, ,- 222 c/d 100, F 1922, 200 Mk fahlbraun, tadellos gestempelt, gepr. INFLA Berlin, (ME 300,-) 222 d 90, , 400 Mark Ziffernmarke echt gestempelt in der besten Farbe "d", einwandfreie Qualität, bestgeprüft Infla Berlin (ME 300,-) 4787 F 1923, 2 M. Posthorn dunkelviolett in einwandfreier Qualität mit Zusatzfrankatur portogerecht auf etwas verschmutzter Ganzsache von Bad Homburg nach Weinheim, geprüft Infla /23, 4 M. schwarzblaugrün, postfrischer Original-Bogen zu 100 Marken, Bogennummer 2, HAN "H ", im linken Rand Rostfleck von Klammer, sonst gute Erhaltung, als Bogen gepr. Infla-Berlin (ME ca. 7) , 4 Mark Posthorn postfrisch vollständig ungezähnt als dekorativer 4-er Block (ME 400.-) , 6+4 M. und 12+8 M. Alters- und Kinderhilfe, je im waagerechten Paar gestempelt mit Zusatzfrankaturen auf portogerechtem R-Brief, dabei einmal Plattenfehler 233 I "unterer Arm gebrochen", alle Marken tadellos, rs. mit Ankunftsstempel, sauber gestempelt, Umschlag mit leichten Beförderungsspuren und einmal gefaltet (Marken nicht betroffen), sign. Infla Berlin (ME 360,-) , 12+8 M. Alters- und Kinderhilfe, einwandfrei gestempelt im Unterrandviererblock, Bewertung gemäß Infla-Handbuch mit achtfachem Michelwert, singiert Infla, Kurzbefund Dr. Oechsner BPP (ME 240,-) 226 b P Bogen 222 d 70,- 224b 60,- ** 40,- 226 U (4) ** 120,- 233 I u.a. 65,- 234 (4) 55,-

203 DEUTSCHES REICH x /22, div. Ausgaben, kleine Steckkarte mit einigen besseren Typen gestempelt bzw. auf Briefstück, alles geprüft Winkler BPP bzw. Infla Berlin, im Einzelnen: 110 a, A 113 b und 212 auf Papier sowie 118 a, 133 II, 145 I, 145 F, 149 I, 170, 184 und 241 Y, schönes Los zur kleinen Sammlungsergänzung (ME 880,-) ex / 80, F 1923, 30 M. Arbeiter 2mal mit 200 M. Queroffset und 100 M. Ziffer auf seltener 243,248,268b 60,- eingeschriebener Drucksache ab "SCHORNDORF 31 JUL 23" nach Thal, Ankunftsstempel vom 1.8., da Annahme verweigert retour, sauberer Bedarf 4794 F 1923, 40 M. Schnitter grünlicholiv, gestempelt, fehlender Eckzahn unten links, sonst einwandfrei, Fotoattest Weinbuch BPP (ME 1.800,-) , 50 Mark Ziffernmarke, gestempeltes Exemplar mit ausgeprägter Quetschfalte, sehr dekoratives Stück, einwandfreie Qualität, gepr. Peschl BPP , 50 M. Queroffset dunkelblau als EF auf eingeschriebener Drucksache ab "FORST (LAUSITZ) " nach Cottbus, Ankunftsstempel, geprüft Infla Düntsch BPP, seltene Portostufe, leichte Transport- und Altersspuren /23, 50 M. Ziffer "schwarzblau", r.o. Eckrand-4er-Block postfrisch, im Rand minimale Haftpunkte, gepr. Dr. Oechsner BPP (ME 420,-) 4798 F 1923, 100 Mark Ziffer, Doppelbilddruck mit Abart "langer Querstrich", im Viererblock mit drei Normalmarken, vom linken Bogenrand. Selten, im Michel nicht notiert! Fotoattest Dr. Oechsner BPP 4799 F 1922, 3000 M. Ziffern im Oval per 33 Stück in der seltenen Farbnuance schwarzgraubraun in Mischfrankatur (plus 273) auf portogerechtem Ortsbrief der 1. Gewichtsstufe, entwertet mit Einkreisstempel "Stuttgart No. 1/20/SEP/23", die Zähnung der Marken ist - insbesondere im Randbereich des Briefes - durch die Postbeförderung bei einigen wenigen Marken etwas bestoßen, insgesamt aber als gut zu bezeichnen; 3 Marken leichte Büge; der Gesamtbeleg ist trotz leichter Beförderungsspuren abenfalls in guter Qualität, eine solche Großfrankatur mit dieser seltenen Farbnuance stellt eine außerordentlich Inflationsrarität dar, signiert Gotw. Zenker BPP und Fotoattest Winkler BPP (ME ,-) 4800 F 1923, M. Rhein- und Ruhrhilfe ultramarin/grün, einwandfrei postfrisches Stück mit kopfstehendem Unterdruck in tadelloser Qualiktät, doppelt signiert und Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 1.000,-) 4801 F 1923, 5 Mk. Holztaube, linker oberer Eckrand-Fünferstreifen (rechte Marke Eckfehler) und weiterer Fünferstreifen mit Zusatzfrankatur auf Brief von Berlin nach Netzschkau, Umschlag mit Eckfehler, dennoch dekorativer und seltener Beleg, allein die fünf Oberrandwerte notieren im Michel mit 1.300,- Euro, geprüft Infla/Düntsch x , 75 Tsd. M. Ziffern im Kreis violett, farbfrischer 30er-Block mit Stempeln Münster, obere und rechte Markenreihe kleine Zahnfehler, sonst sehr schöne und seltene Einheit (ME 420,-+) x 4803 F 1923, 8 Tsd. auf 30 Pfg. mit dem hierbei sehr seltenem Wasserzeichen Waffeln in gestempelter Erhaltung auf Briefstück, zeitgerecht entwertet mit "DRESDEN/ N *ALTST:* g", die Marke haftet mit Originalgummi, ist gut gezähnt und einwandfrei, ein schönes Stück für die große Sammlung, Altsignatur Zirkenbach und Fotoattest Winkler BPP 01/2013 (ME 8.000,-) 4804 F 1923, 75 Tsd. auf 1000 M. Ziffern im Kreis, minimal unregelmäßig gezähntes, senkrechtes Eckrandpaar links oben (2 9 2 / 1 5 1) mit Zusatzfrankatur auf Firmenbrief von Netzschkau nach Zürich, geprüft Dütnsch BPP/Infla , 75 T. auf 1000 M mit Plattenfehler des Aufdruckes "5 mit langer Fahne" zusammen mit Mi-Nr. 276 und 6mal 288 I auf Auslandsbrief zum Sondertarif in die CSR, portogerecht mit Mark, leichte Transport- und Altersspuren 4806 F 1923, 800 Tsd. auf 500 M. grün, gestempelt in einwandfreier Qualität, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 2.000,-) 4807 F 1923, 800 Tausend auf 500 M. gelblichgrün, gestempelt, bis auf einen Zahnfehler rechts in guter Qualität, geprüft Dr. Oechsner BPP (ME 2000,-) 4808 F 1923, 800 Tsd. auf 500 M. Ziffern im Kreis (dunkelgelblichgrün), gestempelt, Ecke unten rechts verkürzt, Zähnung der rechten Seite minimal bestoßen, ansonsten tadellos mit guter Zentrierung und zeitgerechter Entwertung "GLOGAU ", keine heimlichen Mängel, signiert Peschl BPP, Fotobefund Winkler BPP (ME 2.000,-) 4809 F 1923, 2 Millionen auf 200 Mark mit liegendem Wasserzeichen, tadellos, Fotobefund Winkler BPP (ME 4) 4810 F 1923, 2 Mio. auf 200 M. Ziffer im Kreis, mit liegendem (statt stehendem) Wasserzeichen, gestempelt, tadellose Qualität, Kurzbefund Bauer BPP 07/2012 (ME 4) 4811 F 1923, 2 Mill. auf 200 Mk mit liegendem Wz, tadellos gestempelt, gepr. INFLA Berlin Peschl, (ME 4) , 2 Mio. schwärzlichbraunviolett, einwandfrei postfrisches Eckrandpaar vom Walzenoberrand 1'4'1/1'5'1, im Rand ungefaltet und ohne Signaturen, Kurzbefund Tworek (ME 480,-) 244c Var. 246 a 60,- 246 c P OR(4) ** 25,- 254 d (33), I DD ** 300,- 3000,- 260 K II ** 2 263(10) 400,- 276(30) 60,- 278 Y 2000,- 288I WOR 100,- 288 III u.a. 60, ,- 307 A 360,- 309 A PaY 130,- 309 A PaY 90,- 309 APY 90,- 315 b W OR (2) ** 70,- 353 Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

204 DEUTSCHES REICH F 1923, 20 Mio. M. Rosettenmuster, durchstochen, gestempeltes senkrechtes Paar in einwandfreier Qualität, signiert Düntsch BPP und Infla, Fotoattest Dr. Oechsner BPP 09/ 2013 (ME 800,-+) 4814 F 1923, 20 Mill. durchstochen mit Parallelerscheinung, sauber gestempelt im Paar mit Normalmarke (diese kleiner Durchstichfehler), Fotoattest Tworek BPP, (ME 1600,-) , 20 Mio M. Rosettenmuster im kompletten postfrischen Bogen mit allen Rändern, ungefaltet, dabei 80mal in der seltenen Farbe schwarzblau, jede Marke geprüft Tworek BPP (ME ca. 44) , Korbdeckelmuster, Steckkarte mit sauber gestempelten Einheiten der Mi-Nr. 321 B (12 Stück, davon einmal PE I), 324 AW (20 Stück), 326 AW (12 Stück) und 328 AW (14 Stück), jeder Wert geprüft Infla Berlin , Eil-Wertbrief über 9 Bill. 474 Mrd. Mark mit Mi-Nr. 324 AP, 325 AWa, 326 BP (3), 328 AP und 329 AW (13), Stempel "BERLIN " nach Peine, Ankunftsstempel, Kurzbefund Dr. Oechsner BPP 09/2013, wohl aus Mangel an kleinen Werten geringfügig um 20 Mio. Mark überfrankiert, 4 Marken fehlerhaft, sonst sauberer Bedarf , 1 Mrd M. dunkelbraun Walzendruck im gestempelten 4er-Block, obere linke Marke mit kleinem Eckbug, sign. Infla (ME 480,-) 319 B (2) 180,- 319 BPe W b (80) ** 500,- ex ,- ex ,- 325 Wb / 80, F 1923, Dezemberbrief mit Teilbarfrankatur, R-Brief aus "BIERDORF (Bz. COBLENZ) -328A,329A (3) 100, " nach München, frankiert mit einmal 10 Mrd. und 3mal 20 Mrd. Mark Rosettenausgabe, der Rest wurde bar bezahlt, L1 "Gebühr bezahlt" (Sondertype) und handschriftlicher Vermerk über die Gebührenhöhe (irrtümlich nur 200 Mrd. statt 230 Mrd. Mark), leichter Mittelbug und etwas unsauber geöffnet, geprüft Infla, sehr selten 4820 F 1923, das "Hitlerprovisorium" im zentral gestempelten Viererblock, ausgesprochen tiefe, dunkle Farbe und weit überdurchschnittlich gezähnt für diese bedarfsmäßig verwendete Einheit (zwei gering verkürzte Zähne, oben etwas angetrennt). Bereits als Einzelstück ist das Hitlerprovisorium ein seltener Wert, als Viererblock eine Inflationsrarität allerersten Ranges, von der weniger als fünf Stück bekannt sind, Fotoattest Tworek BPP ("Infla"-Handbuch LP = Liebhaberpreis) 4821 F 1923, 1 Mrd auf 100 M. Hitler-Provisorium VIOLETTPURPUR in gestempelter Erhaltung, die seltene Farbnuance liegt in einwandfreier Qualität vor und wurde mit dem Teilstempel "Ludwigshafen" entwertet, signiert Oechsner BPP a und Infla Berlin, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 4.800,-) 4822 F 1923, 10 Mrd. auf 20 Mio. M. Rosettenmuster schwarzblau, Walzendruck, gezähnt K14:14 1/4, gestempelt in einwandfreier Qualität mit zeitgerechter Entwertung "STETTIN ", optisch sehr ansprechendes Stück dieser seltenen Variante, signiert Infla und Winkler BPP, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 2.400,-) 4823 F 1923, 10 Mrd. auf 20 Mio. M. schwarzblau, Walzendruck (Lokaldruck der OPD Stettin), gestempelte Bedarfsqualität mit rechtseitig drei verkürzten Zähnchen, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 2.400,-) 4824 F 1923, 10 Mrd. auf 20 Mio. dunkelblau und durchstochen als Einzelfrankatur auf portogerechter Fernpostkarte von "Waldkirch/ V" nach Emmendingen, die Marke haftet mit Originalgummi, hat guten Durchstich und ist einwandfrei; Karte mit reparierter Registraturlochung und leichtem Bug; insgesamt gute Qualität, Altsignatur Kurze und Fotoattest Winkler BPP 07/2012 (ME 1.500,-) 4825 F 1923, 10 Mrd. auf 50 Mio. M. Rosettenmuster schwarzopalgrün, gestempelt, einwandfreie Qualität, Fotoattest Bechthold BPP (ME 2.000,-) 4826 F 1923, 10 Mia auf 50 Mio M. Rosettenausgabe in der seltenen Farbnuance schwarzopalgrün (blaugrün), postfrisch, echt und einwandfrei laut Fotobefund Weinbuch BPP (ME 4) 4827 F 1923, 10 Mrd. auf 50 Mio. M. Rosettenmuster schwärzlicholivgrün, durchstochen, fünf Stücke auf Bedarfsbrief aus Stade vom nach Halle, vier Werte mit verschobenen Aufdrucken (Strichleiste oben) und ein Wert Strichleiste oben und unten, gute Bedarfserhaltung, Umschlag etwas knittrig, seltene Mehrfachfrankatur , Pfg., ohne den 5 Pfg.-Wert, postfrisch in waagerechten Paaren, Plattendruck, 4 Werte vom Oberrand, nur der Wert zu 3 Pfg. vom Unterrand, alle Werte aus Bogenecken, saubere Qualität (ME 646,-) 4829 F 1924, 5 Pfg. Flugpostmarke, postfrisch mit liegendem Wasserzeichen, einwandfreie Qualität, Befund Schlegel BPP (ME 440,-) 4830 F 1924, 5 Pfg. Holztaube dkl'smaragdgrün, Wasserzeichen Y (liegend), postfrisch, einwandfrei, geprüft Schlegel BPP (ME 440,-) 4831 F 1926, Pfg. Holztaube, postfrisch, echt und bis auf einen Eckbug beim 50 Pfg.- Wert einwandfrei laut Fotoattest Schlegel BPP 09/2014 (ME 1500,-) 4832 F 1924, Pfg. Holztaube, kompletter Satz in einwandfrei postfrischer Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 1.500,-) 331 a (4) 5000,- 331 a 1500,- 335 AWb AWb 300,- 335 B HT 200,- 336 A Wb 500,- 336 AWb ** 100,- 336 B (5) ** 120,- 344 Y ** 160,- 344 Y ** 100, ** 370, X ** 420, F 1924, 5 bis 300 Pfg. Flugpostmarken Holztaube als postfrischer Unterrandpaar-Satz X HAN ** 2500,- alle mit HAN in tadelloser Luxuserhaltung. 5 Pfg. H , 10 Pfg. H , 20 Pfg. H , 50 Pfg. H , 100 Pfg. H , 200 Pfg. H und 300 Pfg. H Fotoattest Schlegel BPP 05/2010 für den kompletten Satz (ME -,-)

205 DEUTSCHES REICH 4834 F 1924, 20 Pfg. Holztaube mit liegendem Wasserzeichen, postfrisches Exemplar mit kaum sichtbarem Bug, Fotoattest Peschl BPP (ME 7) x 4835 F 1924, 300 Pfg. Flugpost, postfrisches Unterrandpaar mit HAN "H ", Gummidruckstellen, Fotoattest Dr. Oechsner BPP 4836 F 1924, 20 Pf. Nothilfe, Exemplar mit anhängendem Leerfeld in Markengröße, Falzrest im Leerfeld sowie zwei kleine gelbe Fleckchen in den Zahnspitzen (ME 600,-) 4837 F 1924, 3 Pfg. Reichsadler mit dem guten WZ "Y" tadellos postfrisch, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 400,-) , 3-50 Pfg. Neuer Reichsadler, kompletter Satz postfrisch in einwandfreier Qualität, die drei Höchstwerte geprüft Peschl BPP (ME 3) 4839 F 1926/27, 5 Pfg. - 3 M. Steinadler, postfrischer Luxussatz vom rechten Seitenrand, besonders farbfrisch, tadellos gezähnt, Fotoattest Schlegel BPP 02/14 (ME 1.100,-) 4840 F 1926/27, 5 Pfg. - 3 M. Steinadler, postfrischer Luxussatz, besonders farbfrisch, tadellos gezähnt, Fotoattest Schlegel BPP 02/14 (ME 1.100,-) 4841 F 1926, 5 Pfg.-3 M. Steinadler, teils vom Bogenrand (hier jedoch meist Falzrest), Marken postfrisch, echt und einwandfrei laut Fotoattest Schlegel BPP 09/2014 (ME 1200,-) 4842 F 1926, 13 Werte Berühmte Deutsche in postfrischer Luxus-Qualität, Fotoattest für den kompletten Satz Schlegel BPP (ME 1.100,-) 4843 F 1926/27, 3-80 Pfg. Berühmte Deutsche, kompletter Satz in einwandfrei postfrischer Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 1.100,-) 4844 F 1926/27, 3-80 Pfg. Berühmte Deutsche, postfrischer Luxussatz, Fotoattest Schlegel BPP (ME 1.100,-) 4845 F 1926, 3-80 Pfg. Berühmte Deutsche, 10 und 15 Pfg. vom Unterrand, 20 und 25 Pfg. ungebraucht, sonst postfrisch, Höchstwerte geprüft Schlegel oder Dr. Oechsner BPP (ME 1075,-) 4846 F 1926/27, 3-80 Pfg. Berühmte Deutsche, kompletter postfrischer Luxussatz, einheitlich aus der linken oberen Ecke, dieser farbfrische Satz ist in einwandfreier Qualität, Fotoattest Schlegel BPP 4847 F 1926/27, 3-80 Pfg. Berühmte Deutsche, kompletter postfrischer Luxussatz, einheitlich vom Unterrand, dabei die Werte zu 8, 20 und 30 bis 80 Pfg. jeweils mit Hausauftragsnummern, sowie alle anderen Werte im Walzen-Unterrandpaar. Fotoattest Schlegel BPP (ME ca ,-++) 4848 F 1926/27, 3-80 Pfg. Berühmte Deutsche, kompletter postfrischer Oberrandsatz aus aktueller Bogentrennung von einheitlichem Bogenfeld, Marken sowie Oberränder sind in einwandfreier Qualität, Fotoattest Schlegel BPP 4849 F 1928, 5 Pfg. Schiller 2 Exemplare zusammen mit bildgleichem Ganzsachenausschnitt auf Brief ab "DROLSHAGEN " nach Kolberg, GAA als Frankatur nicht anerkannt, Annahme wegen Nachporto verweigert, da kein Absender angegeben postseitig geöffnet und mit Klebezetteln "Zur Ermittlung des Absenders amtlich geöffnet durch die Oberpostdirektion Dortmund" verschlossen und Dienstsiegel-Abdruck vorder- und rückseitig, gute Qualität , 20 Pfg., Berühmte Deutsche, bedarfsgebrauchtes gestempeltes Exemplar mit dem seltenen liegenden Wasserzeichen Y, gepr. Peschl BPP (ME 500,-) 4851 F 1926, 80 Pfg. Berühmte Deutsche, postfrisches Exemplar vom Oberrand aus aktueller Bogentrennung in einwandfreier Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 800,-) 4852 F 1926, 5+5 Pfg. Württemberg, stehendes Wasserzeichen, leicht unregelmäßige Zähnung, Fotobefund Schlegel BPP (ME 900,-) und 1928, Landeswappen, Mi-Nr und postfrisch, einwandfrei (ME 460,-) 4854 F 1926, Pfg. Wappenzeichnung Baden, stehendes Wasserzeichen, gestempelt, minimal unregelmäßige Zähnung, Fotobefund Schlegel BPP (ME 1.200,-) 4855 F 1926, Pfg. Landeswappen Hessen, liegendes Wasserzeichen, linkes Bogenrandstück postfrisch in einwandfreier Qualität (ME 400,-) 346 Y ** X HAN ** 500,- 353 L * 110,- 355 Y ** 120, ** 80, ** 400, ** 380, ** 330, ** 330, ** 275, ** **/* 200, ER ** 900, HAN **/ 1600, OR ** 560,- 388, GAA 60,- 392 Y 75,- 397 P OR ** 240,- 398 X u.a. ** 90,- 399 X 240,- 401 Y ** 100,- x 4856 F 1927, 8-25 Pfg. IAA in einwandfrei postfrischen Viererblocks (ME 960,-) (4) ** 200, F 1927, 8-25 Pfg. I.A.A. vom Platten- bzw. Walzenoberrand, postfrisch, einwandfrei (ME 900,-) , 8-25 Pfg. IAA, kompletter einheitlich, glasklar und zentrisch gestempelter Satz auf Briefstücken in einwandfreier Qualität, eine schöne Zusammenstellung dieses Satzes! Sign. Schlegel BPP (ME 2) , 8-25 Pfg. IAA, kompletter einheitlich gestempelter Satz auf Briefstücken in einwandfreier Qualität, eine schöne Zusammenstellung dieses Satzes! Sign. Schlegel BPP (ME 2) OR ** 260, , ,- 355

206 DEUTSCHES REICH F 1927, 15 Pfg. IAA zinnoberrot, einwandfrei postfrisches waagerechtes Paar, davon eine Marke mit Plattenfehler "Bindestrich zwischen 10. und 15. fehlt", altes Händlerzeichen, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 800,-) 4861 F 1928, 13 Werte Reichspräsidenten in postfrischer Luxus-Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 1.100,-) 4862 F 1928, 5-80 Pfg. Reichspräsidenten, postfrisch, einwandfrei, einige signiert, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 1100,-) /32, 3-80 Pfg., Pfg., 4 Pfg. und 6-12 Pfg. Ebert/Hindenburg, die komplette Ausgabe bestehend aus 19 Werten postfrisch in einwandfreier Qualität, nur der 50- Pfg.-Wert mit kleiner Einschränkung, alle Höchstwerte geprüft Schlegel BPP (ME 1.280,-) , Reichspräsident von Hindenburg 8 Rpf. mit Wz. liegend = waagerechte Gummiriffelung, postfrisch, gepr. Schlegel BPP (ME 200.-) , 8 Pfg. Ebert sowie 8+7 und Pfg. Landeswappen, drei Werte postfrisch in der jeweils teuren Wasserzeichenvariante, Ebert oben mit leichter Zahnverkürzung, Oldenburg vom Oberrand (ME 360,-) 4866 F 1928, 2 und 4 Mark Luftschiff Graf Zeppelin in postfrischer Luxus-Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 420,-) 4867 F 1928, 4 RM. Zeppelin mit seltenem Plattenfehler "weißer Punkt links unten am K von Reichsmark", Stempel "BERLIN ", echt und einwandfrei laut Fotoattest Schlegel BPP 11/2013 (ME -.-) 4868 F 1928, 4 RM. Zeppelin mit seltenem Plattenfehler "weißer Punkt links unten am K von Reichsmark" auf portogerechtem Zeppelinbrief der 3. Südamerikafahrt (Si 133 Aa), Stempel "FRIEDRICHSHAFEN ", Umschlag Ausriss, Mittelbug und Randknitter, Marke einwandfrei, Fotoattest Schlegel BPP 11/2013 (ME -.-) 4869 F 1928, 4 RM. Zeppelin mit seltenem Plattenfehler "weißer Punkt links unten am K von Reichsmark" auf überfrankiertem Luftpostbrief nach Braunschweig, Stempel "HAMBURG-FUHLSBÜTTEL ", Umschlag rechts senkrechter Bug außerhalb der Frankatur, Marke einwandfrei, Fotoattest Schlegel BPP 02/2014 (ME -.-) 4870 F 1928, 5+5 Pfg. Nothilfe: Landeswappen Hamburg, stehendes Wasserzeichen, einwandfrei postfrisches Exemplar dieser sehr seltenen Wasserzeichentype, signiert Dr. Oertel, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 8.000,-) 4871 F 1928, 5 Pfg. Deutsche Nothilfe "Hamburg" mit dem seltenen Wasserzeichen "X" tadellos ungebraucht, signiert und Fotoattest Schlegel BPP 08/ , 5-50 Pfg. Nothilfe mit liegendem Wasserzeichen, postfrisch, einwandfrei, Höchstwert geprüft Schlegel BPP (ME 240,-) , 15 Pfg., Nothilfe, Landeswappen III, bedarfsgebrauchtes gestempeltes Exemplar mit dem seltenen stehenden Wasserzeichen X, gepr. Peschl BPP (ME 6) , 5-50 Pfg. Nothilfe, bis 25 Pfg. vom rechten Seitenrand, postfrisch, einwandfrei, Höchstwert geprüft Schlegel BPP (ME 240,-) , 5+2 bis Pfg. Landeswappen, kompletter Satz postfrisch einheitlich vom Unterrand, einwandfrei 4876 F 1929, 50 Pfg. Deutsche Nothilfe als postfrisches Seitenrandstück mit dem Plattenfehler "PE statt PF", rückseitig mit kleinem Gummierungseinschluss, demnach leicht erhöht gepr. Schlegel BPP (ME 600,-) 408 I ** 180, ** 330, ** 300, u.a. ** Y ** 60,- 412Y, 426/ 427X ** 80, ** 130,- 424 I I I X ** 3200,- 425 X * Y ** 70,- 427 X 80, ** 70, ** 434 I ** 110, , Pfg. Reichspräsidenten, postfrisch, einwandfrei (ME 260,-) ** , 2 und 4 M. Zeppelin, ungebraucht in einwandfreier Qualität, vom Unter- bzw. Oberrand (ME 6) 4879 F 1930, 2 Mark Südamerikafahrt in der besseren Type "X" sauber gestempelt, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 500.-) 4880 F 1930, 2 M. Südamerikafahrt, stehendes Wasserzeichen, postfrisches Exemplar vom Unterrand mit dem Plattenfehler "Mond über Luftschiff", einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 3.500,-) 4881 F 1930, 4 Mark Südamerikafahrt auf Briefstück sauber gestempelt, geprüft Schlegel BPP (ME 400.-) 4882 F 1930, 4 RM Südamerikafahrt, Einzelfrankatur auf Karte, Aufgabestempel "FRIEDRICHSHAFEN Bodensee ", befördert mit dem DO X-Flugschiff auf dem ersten Überseeflug mit entsprechenden Bestätigungsstempeln vorderseitig, rechte obere Kartenecke (inkl. Marke) leichter Eckbug, Karte minimal stempelfleckig 4883 F 1930, 4 M. Südamerikafahrt, stehendes Wasserzeichen, postfrisches Exemplar mit dem Plattenfehler "Blitz neben Adler", einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 3.000,-) 4884 F 1930, Herzstück aus IPOSTA-Block, zentrischer Sonderstempel der Ausstellung, einwandfrei, geprüft Schlegel BPP (ME 560,-) 438/39 * 100,- 438 X 140,- 438 X I ** ,- 439 X 75,- 439 X I ** 1000, ,-

207 DEUTSCHES REICH x x , 8+4 bis Pfg. Herzstück aus dem IPOSTA-Block zweimal entwertet mit Sonderstempel auf R-Brief nach Friedrichroda, Zähnung rechts unregelmäßig, Patina 4886 F 1930, Blockausgabe IPOSTA, entwertet mit drei Abschlägen des seltenen Sonderstempels "IPOSTA BERLIN 1930 SCHIFFSPOST ", einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 2.000,-++) 4887 F 1930, IPOSTA-Block, einwandfrei postfrisch in tadelloser Qualität, rückseitig herstellungsbedingt gummifreie Stellen (ME 1.600,-) 4888 F 1930, IPOSTA-Block, 8-50 Pf, postfrisch mit winzigem Fleck im Blockrand, ansonsten tadellose Qualität, geprüft Schlegel BPP (ME 1.600,-) ,- Bl ,- Bl. 1 ** 400,- Bl. 1 ** 300, F 1930, IPOSTA-Block, Originalmaße, sauber ungebraucht (ME 5) Bl. 1 * F 1930/35, IPOSTA-Block ungebraucht, Originalmaße, Rand minimal fleckig, entfalzt und etwas geglättet, Marken postfrisch, geprüft Schlegel BPP, dazu OSTROPA-Block wie üblich ohne Gummierung, nur leicht gebräunt, Originalmaße, Falzreste und etwas Knitter, sign. Bühler (ME 16) 4891 F 1930, Blockausgabe "IPOSTA", sauber gestempelter Block mit zwei Abschlägen des Ausstellungs-SST vom , der Block weist eine dünne Stelle am Oberrand auf, gepr. Schlegel BPP (ME 2.000,-) 4892 F 1930, Herzstück aus der ersten Blockausgabe "IPOSTA" postfrisch mit üblicher manuell aufgetragener Gummierung, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 440.-) 4893 F 1930, Herzstück aus der ersten Blockausgabe "IPOSTA" postfrisch mit üblicher manuell aufgetragener Gummierung, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 440.-) 4894 F 1930, Blockausgabe "IPOSTA", sauber gestempeltes Herzstück mit klarem Abschlag des Ausstellungs-SSt. vom auf Briefstück, gepr. Schlegel BPP (ME 560,-+) , Teilausschnitt der Blockausgabe "IPOSTA" auf Briefvorderseite mit dem Sonderstempel von der Ausstellung vom , Befund Schlegel BPP (ME ) 4896 F 1930, Herzstück aus der ersten Blockausgabe "IPOSTA" zusammen mit 3 Pfg. Ebert auf Eilboten- Einschreibebrief, geprüft Schlegel BPP (ME 560.-) 4897 F 1931, Polarfahrt 1 M. ohne Bindestrich vom linken Bogenrand, postfrisch, sign. Pfenninger und Bühler sowie Fotoattest Schlegel BPP (ME 2500,-) , 1-4 M. Polarfahrt, kompletter Satz ungebraucht in einwandfreier Qualität, signiert Starauschek (ME 900,-) 4899 F 1931, 3 Werte Polarfahrt sauber gestempelt in Luxus-Qualität, Fotoattest Schlegel BPP 06/2014 (ME ) 4900 F 1931, 1-4 M. Polarfahrt jeweils einzeln auf Briefstück, optisch sehr ansprechende Stücke in einwandfreier Qualität, selten so angeboten, Fotoattest Schlegel BPP 09/ 2014 (ME 1.300,-+) 4901 F 1931, 1, 2 und 4 M. Polarfahrt und 1 M. Graf Zeppelin verteilt auf zwei Briefe, davon einer mit Einzelfrankatur 4 M. (geprüft Schlegel BPP), zwei gute Briefe in Bedarfsqualität, Fotoattest Sieger AIEP (ME ca. 1.7) Bl. 1,3 * 360,- Bl ,- Bl. 1 Hz ** 140,- Bl. 1 Hz ** 140,- Bl. 1 Hz 130,- Bl. 1 Hz 140,- Bl. 1 Hz u.a. 180,- 456 I ** * 180, , , , , F 1931, 2 Mark Polarfahrt sauber ungebraucht, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 220,-) 457 * 65, F 1931, 2 Mark Polarfahrt echt gestempelt, geprüft Schlegel BPP (ME 260.-) , F 1931, 2 M. Polarfahrt, zwei Exemplare als Mehrfachfrankatur mit teils minimal gebräunten Spitzen auf Zeppelinbrief der Polarfahrt Bordpost bis Malygin, Umschlag mit leichter Bugspur 4905 F 1921, 1,60 M. auf 5 Pfg. Germania (lebhaft)braun, einwandfrei postfrisches waagerechtes Paar in der seltenen Farbe vom linken Rand, dabei die rechte Marke mit Aufdruckfehler "M im Aufdruck tieferstehend", geprüft Dr. Oechsner BPP (ME 2.400,-++) 457 (2) 220,- 457 I ** F 1931, 4 Mark Polarfahrt echt gestempelt, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 900.-) , F 1933, 25 Pfg. Friedrich der Große, Viererblock mit Seitenrand in postfrischer Erhaltung, die Einheit hat rückseitig leichte Patina-Spuren in ansonsten sehr guter Qualität, jeweils geprüft Schlgel BPP (ME 1280,-+) , 25 Pfg. Friedrich der Große, Unterrandexemplar, postfrisch, einwandfrei, geprüft Schlegel BPP (ME 320,-) 4909 F 1933, 3 Pfg. Hindenburg als postfrisches Platten-Oberrandstück, geprüft Schlegel BPP (ME 3) 4910 F 1933, Pfg. Hindenburg mit Wasserzeichen Waffeln, postfrisch, echt und einwandfrei in der für diese Ausgabe normalen Zähnung laut Fotoattest Schlegel BPP 09/2014 (ME 1100,-) /33, Pfg. und 4-50 Pfg. Hindenburg Medaillon mit Wasserzeichen 2, beide Sätze komplett postfrisch, Mi-Nr. 486, 491 und 495 mit Fingerspuren, sonst einwandfrei, die 1933er Ausgabe komplett geprüft Peschl BPP (ME 1.270,-) 481 (4) ** 200,- 481 ** 80,- 482 P OR ** 100, ** 300, , ** 200,- 357 Gute Ware braucht einen guten Namen

208 DEUTSCHES REICH F 1933, Pfg. Hindenburg jeweils mit Walzendruckoberrand oder Eckrand in postfrischer Erhaltung, die Werte 3, 4, 20 und 40 Pfg. haben Fingerabdrucksspuren, 6 und 10 Pfg. mit Beanstandungen im Rand, ansonsten liegt der Satz in einwandfreier Qualität vor vier Werte mit (Teil)Druckerzeichen, jeder Wert BPP geprüft (ME ca ,-) OR ** 500, , Hindenburg 30, 50 und 60 Pfg, postfrisch, 30 Pfg. sign. Schlegel BPP (ME 424,-) 490, ** 80, , 50 Pfg. Hindenburg mit Wasserzeichen "Waffeln" als postfrischer 11-er Streifen in der für diese Ausgabe üblichen Rollenzähnung, einwandfrei, Fotoattest Schlegel BPP 2014 (ME 2.500,-) 4915 F 1933, 1 Mark Chicagofahrt fast zentrisch gestempelt in Luxus-Qualität, Traumstück! Fotoattest Schlegel BPP 06/2014 (ME 500,-++) 4916 F 1933, 1 Mark Chicagofahrt, sauber gestempelt in Luxus-Qualität, Fotoattest Schlegel BPP 06/2014 (ME 500,-) 4917 F 1933, 1 RM Chicagofahrt, gestempeltes Exemplar in einwandfreier Qualität, gepr. Schlegel BPP (ME 500,-) 4918 F 1933, 1-4 M. Chicagofahrt, jeder Wert auf seperatem Brief verklebt, 1 und 2 Mark in Mischfrankatur verwendet und 4 Mark als Einzelfrankatur, gute Gelegenheit die ganze Serie auf Brief zu erwerben, hoher Katalogwert bei unterschiedlicher Qualität, bitte besichtigen 4919 F 1933, 1 RM Chicagofahrt mit 10, 15 und 50 Pfg. Flugpost auf dekorativem Luftpostbrief von "Berlin " nach Paraguay, schwacher Faltbug 4920 F 1933, 3 Werte Chicago-Fahrt vollständig in ungebrauchter Erhaltung, Falzrest, sauber gezähnt, Befund Schlegel BPP (ME ) 4921 F 1933, 1-4 M. Chicagofahrt, kompletter Satz postfrisch in einwandfreier Qualität, Fotoattest Schlegel BPP 07/2014 (ME 4.000,-) 4922 F 1933, 1-4 M. Chicagofahrt, kompletter Satz postfrisch in guter Qualität und normaler Zähnung, geprüft Schlegel BPP (ME 4.000,-) 4923 F 1933, 1-4 M. Chicagofahrt, kompletter postfrischer Satz mit teils etwas unfrischem Gummi, Fotoattest Peschl BPP (ME 4.000,-) 4924 F 1933, 3 Werte Chicagofahrt mit echtem Aufdruck und sauberem Erstfalz, tadellos, Fotobefund Schlegel BPP 07/2014 (ME 1.200,-) , 1-4 M. Chicagofahrt, alle Werte mit einwandfreier Zähnung, 1-M.-Wert entfalzt, die anderen beiden Werte mit Gummimängeln, jeder Wert geprüft Schlegel BPP (ME 1.200,-) 4926 F 1933, 1-4 RM Chicagofahrt auf sauberem Zeppelinbrief der Chicago-Fahrt, Stempel "FRIEDRICHSHAFEN " und roter Sonderbestätigungsstempel, adressiert nach Rio de Janeiro, rückseitig Ankunftsstempel (ME 17) 492 R (11) ** 700, , , ,- 496/98 300,- 496 u.a * 290, ** 1200, ** ** 600, * 360, * 200, , F 1933, 2 Mark Chicagofahrt sauber postfrisch, geprüft Schlegel BPP (ME 300.-) 497 ** 85, F 1933, 2 Mark Chicagofahrt sauber postfrisch, geprüft Schlegel BPP (ME 300.-) 497 ** 85, F 1933, 2 Mark Chicagofahrt fast zentrisch gestempelt, geprüft Schlegel BPP (ME ) , F 1933, 2 Mark Chicagofahrt sauber gestempelt, geprüft Schlegel BPP (ME 250.-) , , 2 RM Chicagofahrt, sauber gestempeltes Exemplar in einwandfreier Qualität, gepr. Schlegel BPP (ME 2) , F 1933, 4 Mark Chicagofahrt sauber postfrisch, geprüft Schlegel BPP (ME 300.-) 498 ** 85, F 1933, 4 Mark Chicagofahrt sauber postfrisch, geprüft Schlegel BPP (ME 300.-) 498 ** 85, F 1933, 5 Pfg. Nothilfeblock- Einzelmarke echt gestempelt, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 500.-) 4935 F 1933, 5-50 Pfg., Einzelmarken aus dem Nothilfeblock, einheitlich und sehr sauber in "BERLIN W P.R.A N" abgestempelt, einwandfreie Qualität, optisch sehr ansprechend, Fotoattest Schlegel BPP (ME 2.000,-) 4936 F 1933, 5+15 bis Pfg. 10 Jahre Nothilfe, Mittelstück aus Block 2 zusammenhängend auf Briefstück, einwandfrei mit zwei glasklaren Abschlägen "BERLIN W N P.R.A.", Fotoattest Schlegel BPP (ME 2.000,-++) 4937 F 1933, 5 Pfg. Nothilfeblock- Einzelmarke fast zentrisch gestempelt, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 500.-) 4938 F 1933, 20 Pfg. Nothilfeblock- Einzelmarke echt gestempelt, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 500.-) 4939 F 1933, Nothilfeblock, postfrischer Block in Originalgröße, kaum sichtbarer bräunlicher Punkt im Blockrand ansonsten ist die Qualität einwandfrei, sign. und Fotoattest Schlegel BPP (ME 7.000,-) x 4940 F 1933, Nothilfeblock, postfrisch in Originalgröße, minimale Verschmutzung vorderseitig am rechten Bogenrand, sonst einwandfrei, geprüft Schlegel D. BPP (ME 7000,-) , , , , ,- Bl. 2 ** 1300,- Bl. 2 ** 900,-

209 DEUTSCHES REICH 4941 F 1933, Blockausgabe Nothilfe, postfrisch in den Originalmaßen, rückseitig kaum sichtbare verfärbte Stelle, Fotobefund Schlegel BPP 09/2014 (ME 7.000,-) 4942 F 1933, Nothilfeblock in ungebrauchter Erhaltung, Qualität mit Einschränkungen und dementsprechend sehr hoch Schlegel BPP geprüft, Marken dazu jeweils gut geprüft, Gelegenheit (ME 1.800,-) 4943 F 1933, Nothilfeblock, optisch sehr ansprechender mit drei glasklaren Stempelabschlägen "LORCH (Württ) " (Letzttagsstempel!) sauber gestempelter Block in Originalgröße, die Qualität ist einwandfrei, Fotoattest Schlegel BPP (ME ,-) 4944 F 1933, Nothilfeblock, formatgerechter, optisch schöner Block, entwertet in "TREUENBRIETZEN * a, N", der Blockrand ist etwas fleckig und weist zwei kleine Knitterspuren auf, Fotoattest Schlegel BPP (ME ,-) x 4945 F 1933, Nothilfeblock, glasklar gestempelter Block in Originalgröße und mit Originalgummierung, abgestempelt mit dem BP-Stempel "HALLE-CASSEL - Z ", bis auf vier winzig helle Falzstellen ist die Qualität einwandfrei, Fotoattest Schlegel BPP (ME ,-) 4946 F 1933, Nothilfeblock, ungebrauchtes Exemplar mit Falzresten im Blockrand sowie Knitterspuren, Blockmaße liegen im Toleranzbereich, Marken sind postfrisch und tadellos (ME 1.800,-) 4947 F 1933, Nothilfe-Block, Originalmaße, ungebraucht mit Randmängeln (Falz, Knitter/kl. Einriss und Fleckchen oben, Marken sind postfrisch (ME 1800,-) 4948 F 1933, Nothilfeblock in Originalgröße tadellos gestempelt in Luxus-Qualität, sauber mit 3 Sonderstempeln "OSTROPA " entwertet, für höchste Ansprüche! Fotoattest Schlegel BPP 08/2014 (ME ) 4949 F 1933, Nothilfeblock in Originalgröße sauber entwertet in "PFORZHEIM 2 k ". Der Blockrand weist vorderseitig eine winzige aufgeraute Stelle auf, ansonsten ist die Qualität einwandfrei. Fotoattest Peschl BPP, sowie aktuelles Fotoattest Schlegel BPP (ME 13000,-) 4950 F 1933, Blockausgabe Nothilfe, gestempelt "BERLIN-SCHÖNEBERG 5 f N", Maße innerhalb der Toleranzgrenze, Blockrand geknickt und durch Fremdklebestoff teils bräunlich verfärbt, am linken Rand kleine Druckstelle, Herzstück tadellos, Fotoattest Schlegel BPP (ME ,-) 4951 F 1933, Blockausgabe "10 Jahre Deutsche Nothilfe", formatverkleinerter Block, gestempelt "LENGGRIES ", Befund Schlegel BPP, Aufdruck und Stempel echt (ME 2000,-) 4952 F 1933, Nothilfeblock in Originalgröße als Einzelfrankatur auf Auslandsbrief mit 7 Pfennig überfrankiert, da der Blockrand (Knitterspuren) ohne Gummierung verausgabt wurde, musste dieser mit Fremdgummierung befestigt werden. Sauber mit 2 Tagesstempeln Grenzach entwertet, rückseitiger Ankunftsstempel Basel , Block frei von Absender- und Empfängeranschrift, diese seltene Blockfrankatur, zudem noch als Auslandsbrief verwendet, befindet sich in erstaunlich überdurchschnittlicher Qualität! Fotoattest Schlegel BPP 06/2014 (ME ) 4953 F 1933, Blockausgabe Nothilfe, formatverkleinert 209x133 mm auf Eilboten-R-Brief (7 Pfg. überfrankiert) mit Anschrift und Sendevermerken auf dem Blockrand nach München, rückseitig Ankunftsstempel, raue Stelle auf Pfg.-Wert, sonst saubere eche Bedarfsqualität, Fotoattest Schlegel BPP 4954 F 1933, Nothilfeblock als formatverkleinerter Block postfrisch, geprüft Schlegel BPP (ME für Einzelmarken ) 4955 F 1933, Nothilfeblock als formatverkleinerter Block postfrisch, geprüft Schlegel BPP (ME für Einzelmarken ) /36, Pfg. Hindenburg mit Wasserzeichen Hakenkreuz, postfrisch in 6er-Blöcken, einheitlich aus der linken oberen Bogenecke, alle Werte Walzendruck, saubere Qualität (ME 480,-) /36, 3-40 Pfg. Hindenburg, 13 postfrische Rollen-Elferstreifen, schöne komplette Kollektion in guter Qualität mit üblicher Rollenzähnung (ME 810,-) 4958 F 1933, 6 Pfg. Hindenburg grün mit "MASKE" (obere Marke) im postfrischen senkrechten Eckrandpaar aus der rechten oberen Ecke mit Druckerzeichen 15 in postfrischer Erhaltung, interessante Abart in einwandfreier Qualität, signiert und Kurzbefund Dr. Oechsner BPP (ME min. 200,-) 4959 F 1933, 25 Pfg. Hindenburg als postfrisches Walzen- Eckrandstück l.u. in der Farbe "b", geprüft Schlegel BPP 4960 F 1933, 25 Pfg. Hindenburg als postfrisches Walzen- Oberrandstück in der Farbe "b", geprüft Schlegel BPP (ME 200.-) 4961 F 1934, 5 Pfg. - 3 M. ohne 2 M. Flugpost mit waagerechter Gummiriffelung in postfrischer Erhaltung, 40 und 80 Pfg. mit Fingerabdrucksspuren ansonsten in einwandfreier Qualität, teils geprüft Schlegel BPP und 3 M. mit Kurzbefund (ME 971,-) Bl. 2 ** 900,- Bl. 2 * 300,- Bl ,- Bl ,- Bl ,- Bl. 2 * 3 Bl. 2 * 3 Block ,- Block ,- Block 2 900,- Bl. 2 4 Bl ,- Bl ,- Bl. 2 Fo ** 360,- Bl. 2 Fo ** 360, **/ 100,- 513/24 R. ** 160,- 516 Bes. ** 80,- 522 b Ecke ** 522 b W ** 65,- ex 529/39 y ** 200,- 359

210 DEUTSCHES REICH 360 x , 10 Werte Flugpostmarken komplett ohne den Wert zu 2.- Mark mit waagerechter Gummiriffelung in ungebrauchter Erhaltung (ME 184.-) , 5 Pfg. bis 3 M. Steinadler / Lilienthal / Zeppelin, kompletter Satz postfrisch aus verschiedenen Bogenecken in einwandfreier Qualität (ME 7) 4964 F 1934, 5 Pfg. bis 3 M. Steinadler / Lilienthal / Zeppelin, kompletter Satz postfrisch mit waagerechter Gummiriffelung, 80-Pfg.-Wert mit Fingerspur sonst alles in tadelloser Qualität, die beiden Höchstwerte mit dem typischen leicht unregelmäßigen Zähnungsverlauf, unsigniert, Fotoattest Schlegel BPP 06/2010 (ME 5.400,-) 4965 F 1934, 5 Pfg.-3 M. Flugpost, waagerechte Riffelung, kompletter postfrischer Satz, 2 M. etwas erhöht signiert, aufgrund einer kleinen Gummianhaftung, ansonsten ist die Qualität des Satzes einwandfrei, gepr. sowie Fotoattest Schlegel BPP (ME 1.900,-) 4966 F 1934, 5 Pfg. - 3 Mark Flugpostmarken postfrisch bis auf 2 und 3 RM, diese mit Falz, alle mit waagerechter Gummiriffelung, 50 Pfg. mit Zahnverkürzung, 2 RM rechts mit unregelmäßiger Zähnung (ME ) 4967 F 1934, 25 Pfg. Flugpost, postfrisches senkrechtes Pärchen aus der linken unteren Ecke mit senkrechter Gummiriffelung und dem sehr seltenen Plattenfehler I "gebrochenes o in Luftpost", der Eckrand weist einen Bug auf, Marken in einwandfreier Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 800,-+) x , 2 Reichsmark Flugpostmarke Otto Lilienthal im ungebrauchten (Gummierung mit Anhaftungen) Viererblock aus der unteren linken Bogenecke, Gummi mit leichten Fehlern, auf dem Bogenrand mit größerer Anhaftung, unten links vom Bogenrand bis zur Marke angetrennt (ME 520,-) x , 3 Reichsmark Flugpostmarke Graf v. Zeppelin im ungebrauchten (Gummierung mit Anhaftungen) Viererblock aus der unteren linken Bogenecke mit Teil-HAN, leichter Bug auf dem Unterrand, auf linkem Rand größere Anhaftung, unten links min. angetrennt (ME 800,-) x 4970 F 1934, 3 M. Graf von Zeppelin vom linken Seitenrand mit seltener waagerechter Gummiriffelung auf Zeppelinbrief (Sieger Nr. 453 B), dazu weiterer Beleg mit 2 M. Graf von Zeppelin und senkrechter Gummiriffelung, beide Briefe in einwandfreier Qualität, geprüft Simon BPP , 3 Pfg Pfg. Kolonialforscher jeweils im waagerechten Unterrandpaar mit Hausauftragsnummer in postfrischer Erhaltung, 12 Pfg. mit waagerechter Gummiriffelung, 3 Pfg. mit einem verkürztem Zahn ansonsten jeweils einwandfreie Qualität (ME 480,-) , 3 Pfg Pfg. Kolonialforscher auf überfrankiertem Ersttagsbrief vom , Zahnspitzen teils leicht gebräunt, Fotobefund Schlegel BPP (ME 500,-) 4973 F 1934, 3 Pfg. Kolonialforscher, ungebrauchtes Exemplar mit kleinem Haftpunkt in der guten Farbe "b", gepr. Schlegel BPP (ME 6) 4974 F 1934, 3 Pfg. Kolonialforscher ungebraucht in der Farbe "b", geprüft Schlegel BPP (ME 650.-) 4975 F 1934, 3-25 Pfg. Deutsche Kolonialforscher postfrischer Viererblocksatz, 6 Pfg. aus der unteren linken Bogenecke, 25 Pfg. mit unregelmäßiger Zähnung (ME 760,-) 4976 F 1934, 3-25 Pfg. Kolonialforscher, kompletter postfrischer Satz jeweils im waagerechten Unterrandpärchen mit jeweiliger HAN, 1x 3 Pf. kl. Gummiunregelmäßigkeit sowie 1x 12 Pf. rs. etwas fleckig, ansonsten einwandfrei (ME 960,-) x , 6 und 12 Pfg. Saarabstimmung als postfrischer Viererblocksatz, leicht unregelmäßige Zähnung, 1x 6 Pfg. mit min. Haftstelle, sonst einwandfrei (ME 360,-) ex y * x ** 175, y ** 1500, y **/* y **/* 270,- 533 x I ** 280,- 538 x (4) * 60,- 539 x (4) * 70,- 539 y, 538 x 300,- 540/42 HAN ** 90,- 540/43 FDC 100,- 540 b * 100,- 540 y b * (4) ** HAN ** 180, (4) ** 60, F 1934, 6 Pfg. Reichsparteitag postfrisch mit markantem Abklatsch rückseitig 546 Abkl ** x , 6 und 12 Pfg. Nürnberger Parteitag als postfrischer Viererblocksatz, einwandfrei (ME 340.-) 4980 F 1934, 3 Pfg Pfg. Tod Hindenburg jeweils im Obereckrandviererblock in postfrischer Erhaltung, 3 Pfg. kleiner Randmangel und 6 Pfg. beide oberen Marken jeweils mit kleiner Anhaftung in ansonsten einwandfreier Qualität (ME 1.260,-++) , 12 Pfg. Hindenburg Trauer stark verzähnt mit Beifrankatur auf R-Brief nach München, Stempel "GMUND a. Tegernsee ", Umschlag Mittelbug und Rand etwas gebräunt, sonst sauberer Bedarf, selten x , 6 und 12 Pfg. Schiller im Viererblock aus der linken oberen Bogenecke, postfrisch, z.t. herstellungsbedingte, gummifreie Stellen, 12 Pfg. mit Nr. auf Rand (ME 440,-) 4983 F 1935, 3-25 Pfg. Saarabstimmung, kompletter Satz auf nicht portogerechtem FDC vom aus Berlin-Pankow, 12 Pfg. oben links fleckig und ansonsten in guter Qualität, Fotobefund Schlegel BPP (ME 800,-) x , 3-25 Pfg., Saarabstimmung, komplett im postfrischen Viererblocksatz, 6 Pfg. leicht angetrennt, 6-25 Pfg. mit 2 bis 3 kurzen oder fehlenden Zähnen, 2x 25 Pfg. mit waag. Bug (ME 480,-) , 6 und 12 Pfg. Reichsberufswettkampf, Satz auf nicht portogerechtem FDC vom aus Berlin-Pankow, rückseitig etwas unsanft geöffnet in ansonsten einwandfreier Qualität, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 400,-) (4) ** 60,- 548/53 (4) ** 300,- 552, (4) ** 70,- 565/68 FDC (4) ** 65,- 571/72 FDC 80,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

211 DEUTSCHES REICH x 4986 F 1935, Viererblock aus Block OSTROPA mit Zusatzfrankatur 8 Pfg. Hindenburg auf portogerechtem Einschreiben Fernbrief der 2. Gewichtsstufe, Umschlag mit üblichen Gebrauchsspuren sowie rückseitig drei Klebepunkten in ansonsten guter Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 320,-) 4987 F 1935, alle 4 OSTROPA-Blockeinzelmarken postfrisch mit original schwefelhaltiger Gummierung, bestgeprüft Schlegel BPP (ME ) 4988 F 1935, alle 4 OSTROPA-Blockeinzelmarken ungestempelt, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 180.-) 4989 F 1935, alle 4 OSTROPA-Blockeinzelmarken ungestempelt, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 180.-) 4990 F 1935, OSTROPA-Block ungebraucht mit leicht fleckigem Bogenrandsehr ohne Wz.- und Markenausbrüche (ME 1.100,-) 4991 F 1935, Blockausgabe OSTROPA, ungebraucht ohne Gummierung, leicht fleckig, geprüft Schlegel BPP (ME 1.100,-) 4992 F 1935, OSTROPA-Block mit Ersttagssonderstempel und noch vollem unverletzten Originalgummi! Der Form halber sei ein herstellungsbedingter Papiereinschluss im Blockrand erwähnt, Fotoattest Schlegel BPP (ME 900,-++) 4993 F 1935, Blockausgabe OSTROPA auf überfrankiertem R-Brief mit Ankunftsstempel, Block mit leichten Alterungsspuren in ansonsten guter Qualität, Fotobefund Schlegel BPP (ME 1100,- +) 4994 F 1935, Blockausgabe OSTROPA rückseitig auf 12 Pfg. R-Ganzsachenumschlag mit 7 Pfg. Zusatzfrankatur von Königsberg nach Karlsbad, sauberer Beleg in altersgerechtem Zustand 4995 F 1935, OSTROPA-Block in ungebrauchter Erhaltung ohne Gummierung, Originalmaße, ohne Wasserzeichen- und Zähnungsbrüche, kleines Fleckchen im Blockrand, geprüft Schlegel BPP (ME 1100,-) 4996 F 1933, Ostropablock mit Zusatzfrankatur (2mal Mi-Nr. 514) auf R-Brief nach Naujeningken, entwertet mit Sonderstempel der Ausstellung vom , rückseitig Ankunftsstempel vom , Brief leichte Altersspuren (ME -,-) 4997 F 1935, alle 4 möglichen Zusammendrucke aus der Blockausgabe "OSTROPA" ungestempelt, bestgeprüft Schlegel BPP (ME ) 4998 F 1935, 12 Pfg. 100 Jahre Deutsche Eisenbahn, ungezähntes postfrisches Prachtexemplar, einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 2.000,-) 4999 F 1935, 12 Pf. Eisenbahn, ungebrauchtes, am Unterrand ungezähntes Exemplar (ME 400,-) 5000 F 1935, 25 Pfg. 100 Jahre Deutsche Eisenbahn, ungezähntes postfrisches Prachtexemplar vom Oberrand, einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 2.000,-) 5001 F 1935, 25 Pfg. lilaultramarin, ungebrauchtes UNGEZÄHNTES Unterrandstück mit Originalgummi und Falzrest, dementsprechend höher geprüft Schlegel BPP (ME 600,-+) 5002 F 1935, 25 Pfg. 100 Jahre Deutsche Eisenbahn, unten ungezähntes ungebrauchtes Exemplar, Befund Schlegel BPP (ME 600,-) 5003 F 1935, 6 Pfg. Hitler Jugend mit senkrechter Gummiriffelung, postfrisch, mit anhängendem Leerfeld links in Markengröße, Leerfeld mit leichtem Bug im Eckrand, ansonsten einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP 5004 F 1935, 15 Pf. Welttreffen, gestempeltes, senkrechtes Doppelstück aus der linken oberen Bogenecke mit links anhängendem "Bogenrand in Markengröße", linksseitig etwas aufgetrennt, OR mit Blaustift beschriftet und die untere Marke mit einem winzigen Einriss. Aufgrund der Seltenheit dieser Abart sind die Einschränkungen zu vernachlässigen. Das Prüfstück entstand durch einen Bogenfehlschnitt der Reichsdruckerei. Fotoattest Schlegel BPP 5005 F 1935, 6 Pfg. Reichsparteitag, postfrischer Wert mit seitenverkehrtem Wasserzeichen, einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 1.800,-) 5006 F 1935, 6 Pfg. Reichsparteitag, postfrischer Wert mit seitenverkehrtem Wasserzeichen, rückseitig minimale Haftstellen, tiefstsigniert Peschl BPP 5007 F 1935, 12 Pfg. Reichsparteitag, ungezähntes postfrisches Exemplar vom linken Seitenrand, dort mit Falzrest, Marke in einwandfreier Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 2.500,-) 5008 F 1935, 12 Pfg. Reichsparteitag mit seitenverkehrtem Wasserzeichen (Schenkel nach rechts) in postfrischer Erhaltung, die Qualität ist einwandfrei, signiert H (Heintze) und Fotoattest Schlegel BPP (ME 600,-) 5009 F 1935, 12 Pfg. Reichsparteitag, postfrischer Wert mit seitenverkehrtem Wasserzeichen, leicht unregelmäßige Zähnung, dementsprechend etwas erhöht sign. Schlegel BPP (ME 600,-) , 12 Pfg. Reichsparteitag, ungebrauchter Wert mit seitenverkehrtem Wasserzeichen, Falz entfernt, erhöht sign. Schlegel BPP (ME 1) 576/79 u.a. 100, ** 65, (*) (*) Bl. 3 (*) 200,- Bl. 3 (*) 200,- Bl ,- Bl ,- Bl. 3 1 Bl. 3 (*) 275,- Bl. 3 1 Bl. 3 ZD (*) 120,- 581 U ** Uu * 320,- 582 U ** U * 140,- 582 Uu * 200,- 584 x L ** 400,- 585 x L 410,- 586 Y ** Y ** 280,- 587 U ** Y ** Y ** 120,- 587 Y * 40,- 361 Wir präsentieren Ihre Werte international!

212 DEUTSCHES REICH F 1935, 1-40 Pfg. Trachten in waagerechten Paaren, postfrisch, einwandfrei (ME 400,-) (2) ** 100, / Mi-Nr. 598, 672, 772 und 877 jeweils mit waagerechter Gummiriffelung, postfrisch in einwandfreier Qualität (ME 230,-) 598y, 672y u.a. ** 5013 F 1935, 12 Pfg. Olympiade postfrisch mit markantem Abklatsch rückseitig 601 Abkl ** , 40 Pfg. Lufthansa im Eckrandviererblock aus rechter oberer Ecke in postfrischer Erhaltung, Marken in einwandfreier Qualität, jeweils geprüft Schlegel BPP (ME 220,-++) , 40 Pfg. Lufthansa als Einzelfrankatur auf nicht portogerechtem Ersttagsbrief vom aus Berlin, Marke mit Beanstandung unten rechts und Brief mit Gebrauchsspuren, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 600,-) 5016 F 1936, 40 Pfg. Lufthansa als Zusatzfrankatur auf nicht portogerechter Ersttagpostkarte vom aus Stollberg, rückseitig nicht beschrieben in einwandfreier Qualität (ME 600,-) 5017 F 1936, 6 Pfg. Gottlieb Daimler mit dem Plattenfehler "le in Daimler schräg", postfrisches Exemplar vom linken Seitenrand, einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 6) 5018 F 1936, 6 Pfg. Gottlieb Daimler mit dem Plattenfehler "5 in 50 JAHRE gebrochen", postfrisch, einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 700,-) 5019 F 1936, 6 Pfg. Gottlieb Daimler, postfrisches Oberrandpärchen mit dem Plattenfehler "Anlasserkurbel am Ohr", minimale Druckstelle, gepr. Schlegel BPP (ME 6) , 50 und 75 Pfg. Flugpostmarke jeweils in kleiner Einheit zu zwei Marken mit Rand in postfrischer Erhaltung und voller Originalgummierung, einwandfreie Qualität, jeweils geprüft Schlegel BPP (Me ohne Angabe) 5021 F 1936, 6 Pfg. Guericke mit dem Plattenfehler "zweite Locke", postfrisches Exemplar in einwandfreier Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 600,-) , 3 Pfg. (2) und 25 Pfg. (3) Mutter mit Kindern in postfrischer Erhaltung, schöne Zusammenstellung von allen im Michel notierten Plattenfehlern, eine Marke ein kurzer Zahn ansonsten in guter Qualität, vier Werte geprüft Schlegel BPP (ME 720,-) /37, Blockausgaben Hitler ungezähnt und Olympia, postfrisch, Bl. 5 und 6 mit kleinen Einschränkungen (ME 520,-) , Blockausgabe: Olympische Sommerspiele, jeder Block einzeln auf nicht portogerechtem R-Brief mit Ankunftsstempel, die Qualität ist einwandfrei, jeweils Kurzbefund Schlegel BPP (ME 180,-++) , Blockausgabe: Olympische Sommerspiele auf dickem Papier z gedruckt in gestempelter Erhaltung, die Qualität ist einwandfrei, geprüft Schlegel BPP (ME 300,-) 5026 F 1936, Block 5 X und 6 Olympische Sommerspiele Berlin jeweils einzeln auf größerem Briefumschlag vom ERSTTAG , leichte Klebespuren in sonst guter Qualität (ME 500,-) , Blockausgabe: Olympische Sommerspiele auf dickem Papier z gedruckt in gestempelter Erhaltung, die Qualität ist einwandfrei, geprüft Schlegel BPP (ME 300,-) , 6 und 12 Pfg. Reichsparteitag auf nicht portogerechtem Ersttagsbrief vom aus Berlin, rechte untere Ecke des Briefes geknickt, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 400,-) 5029 F 1936, 25 Pfg. WHW "Moderne Bauten" tadellos postfrisch in der guten Type "x", bestgeprüft Schlegel BPP (ME 240.-) 5030 F 1936, 25 Pfg. WHW "Moderne Bauten" tadellos postfrisch in der guten Type "x", bestgeprüft Schlegel BPP (ME 240.-) , 25 Pfg. Winterhilfswerk mit senkrechter Gummiriffelung in postfrischer Erhaltung vom Unterrand, die Qualität ist einwandfrei, Fotobefund Schlegel BPP 05/2013 (ME 260,-+) 603 (4) ** 70,- 603 FDC 120,- 603 FDC 120,- 604 I ** 210,- 604 II ** 230,- 604 III **/ 110,- 606/07 Y (2) ** 60,- 608 II ** 200,- 617 I-620 I ** 120,- Bl. 5,6,8 ** 80,- Block 5 X, 6 60,- Bl. 5 X u. 6 FDC Block 5 z 70,- 100,- Block 6 z 70,- 632/33 FDC 80,- 641 x ** 70,- 641 x ** 70,- 641 x UR ** 60, , 3 Werte Luftschutz auf Ersttagsbrief, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 300.-) FDC 85, , Luftschutz FDC, kompletter Satz mit ZuF 641 als portogerechter Orts- Einschreibebrief (46 Rpfg.) innerhalb Oberhausen mit Ankunftsstempel , Blockausgabe: Galopprennen als Einzelfrankatur auf portogerechtem R-Fernbrief vom Ersttag mit Ankunftsstempel, leicht fleckig in ansonsten einwandfreier Qualität, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 700,-++) , "Das Braune Band von Deutschland", postfrischer Luxusblock mit rotem Bdr.- Aufdruck in Originalgröße, dieses Exemplar ist in tadelloser Erhaltung, gepr. Schlegel BPP , Blockausgabe: Reichsparteitag Nürnberg auf portogerechtem R-Ortsbrief Wien mit Zusatzfrankaturen (Mi-Nr. 568 u. 576) in österreichischen Schilling, Brief in guter Bedarfsqualität (unten rechts kleiner Einriss) und mit rückseitigem Ankunftsstempel, seltene Kombination, Kurzbefund Schlegel BPP 01/ , 15 Pfg. Schiffe, postfrischer Viererblock aus der linken oberen Ecke, linke untere Marke mit dem Plattenfehler "Wetterfahne mit Peilstab", Oberrand mit Falzrest, Marken in einwandfreier Qualität, einer der seltensten Plattenfehler vom Dritten Reich! Fotoattest Schlegel BPP (ME 5+) 5038 F 1937, 40 Pfg. WHW Schiffe mit senkr. Gummiriffelung, postfrisch, einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 6) FDC 70,- Block 10 FDC 140,- Bl. 10 ** 35,- Block 11 u.a. 70,- 657 I **/ 200,- 659 x ** 200,-

213 DEUTSCHES REICH , Pfg. Galopprennen mit senkrechter Gummiriffelung in postfrischer Erhaltung, die Qualität ist einwandfrei, geprüft Schlegel BPP (ME 280,-) 5040 F 1939, 6-25 Pfg., Nürburgring-Rennen, postfrischer Satz einheitlich aus der linken oberen Bogenecke, 6 Pfg. mit herstellungsbedingtem Kalanderbug, einwandfreie Qualität, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 280,-+) 5041 F 1939, 6-25 Pfg., Nürburgring-Rennen, postfrischer Satz einheitlich vom Oberrand, einwandfreie Qualität, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 280,-+) , 12 Werte Kameradschaftsblock auf 4 Ersttagsbriefen, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 700.-) , 1 RM Danzig mit Überdruck, postfrisch, mit dem Plattenfehler I "Doppelprägung im Wort Olivia", minimal unreegelmäßige Zähnung, gepr. Schlegel BPP (ME 500,-) , 2 Mark Danzig-Überdruck als postfrisches Eckrandstück r.u. mit spiegelverkehrter Plattennummer "2", geprüft Schlegel BPP (ME -,-) 5045 F 1939, Pfg. Winterhilfswerk - Bauwerke, 9 Werte, kompletter Satz auf drei Briefumschlägen abgestempelt in "Berlin W 30 vfs , Ersttag. Der 25 Pfg. Wert wurde aus drucktechnischen Gründen erst am am Schalter verausgabt..für Ersttagsabonnenten einheitlich mit dem Datum gestempelt, die Qualität ist einwandfrei, Fotoattest Schlegel BPP 04/2010 (ME 400,-) 5046 F 1939, 5 Pfg. Auslands-Zeitungsmarke per 2 auf portogerechtem Auslandsstreifband nach Holland, seltene Verwendung in sehr guter Bedarfsqualität, geprüft Schlegel BPP (ME 3) , 10 Pfg. Auslands-Zeitungsmarke auf portogerechtem Auslandsstreifband nach Holland, seltene Verwendung, unten einmal nach hinten gefaltet in sonst guter Bedarfsqualität, geprüft Schlegel BPP (ME 300,-) , Pfg. Großer Deutschlandpreis im postfrischen halben Bogen (linke Hälfte) mit allen Rändern, die Qualität ist einwandfrei (ME 6++) x , Pfg. Braunes Band, postfrischer Viererblock aus der oberen linken Bogenecke, horizontal gefaltet und am Rand leicht angetrennt, saubere Falze auf dem Rand (ME 480,-) 5050 F 1941, 25 Pfg. Wiener Frühjahrsmesse als postfrisches Eckrandstück rechts unten mit dem Plattenfehler auf dem Seitenrand "Spuren eines anderen Markenbildes", die Marke weist eine herstellungsbedingte Gummierungsaussparung auf, einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 5) , 6 Werte Kameradschaftsblock auf 2 Ersttagsbriefen, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 600.-) , Pfg. Kameradschaftsblock, 6 Werte, kompletter Satz auf zwei Briefumschlägen abgestempelt in "Berlin W 68 vfs , Ersttag, leichte Klebespuren in ansonsten einwandfreier Qualität (ME 600,-) , 19 Werte Adolf Hitler ohne 42 Pfg.-Wert auf 6 Ersttagsbriefen, bestgeprüft Schlegel BPP (ME 400.-) /42, Freimarken Hitler, komplette Garnitur mit 15 verschiedenen, ungefalteten Elfer- Streifen, mit den Wertstufen 3-8 Pfg., Pfg., 10 und 12 Pfg. Buchdruck, Pfg.- Zusammendruck aus Automatenrollen sowie zweimal Pfg. Zusammendruck Ostland (dabei einmal geklebte Papierbahn), übliche Rollenzähnung in ansonsten sehr guter Qualität (ME ca. 500,-) 5055 F 1941, 6 Pfg. Hitler, vermutlicher ANDRUCK im porösen Druck mit nach unten versetzter Zähnung in postfrischer Erhaltung, seltenes Excemplar welches nicht in den Schalterverkauf kam, einwandfreie Qualität mit Fotobefund Dr. Oechsner BPP 5056 F 1941, 6 Pfg. Hitler, ungezähntes postfrisches Luxusstück vom Unterrand, einwandfreie Qualität, Befund Schlegel BPP (ME 300,-) , 6 Pfg. bläulichviolett ungezähnt, ungebraucht mit Originalgummi und Falzrest, dementsprechend höher geprüft Schlegel BPP (ME 120,-) 5058 F 1941, 6 Pfg. Hitler UNGEZÄHNTES ECKRANDSTÜCK links oben in postfrischer Erhaltung, seltenes Stück mit zwei kleinen Abschürfungen im Oberrand (vorderseitig) in ansonsten einwandfreier Qualität, selten zu bekommen (ME 300,-+) 5059 F 1941, 6 Pf. Hitler, postfrischer Viererblock vom linken oberen Eckrand, Probedruck auf hellolivbraunem Papier, einwandfreie Qualität, selten! (ME 1.800,-) , 30 Pfg. Hitler als portogerechte Einzelfrankatur auf Vordruckbrief Frei durch Ablösung Amtsgericht als Einschreiben-Rückschein, NUR RÜCKSCHEINGEBÜHR MUßTE FRANKIERT WERDEN, Stempel Wien , Ortsbrief mit Weiterleitung, schwacher Mittelbug und kleine Klammerspur, seltene Portostufe 5061 F 1941, 40 Pfg. Hitler als portogerechte Mehrfachfrankatur auf Kriegsgefangenen- Luftpostbrief der 2. Gewichtsstufe, 1. Marke Stempel Rechenberg-Bienenmühle N, 2. Marke Stempel Uhr, wohl Nachfrankatur, ins Camp Howze via New York, links OKW-Zensurverschluss, rechts US-Zensurverschluss, seltene Portostufe in guter Qualität 671 x ** 70, ** 95, ** 90, FDC 210,- 728 x I ** 60,- 729 x PlNr ** 100, FDC 100,- Z 738 (2) 100,- Z ,- 746 (25) ** 100,- 747 (4) ** 80,- 771 I ** 200, FDC 180, FDC 100, FDC 120, u.a. ** 100,- 785 a Bes ** 80,- 785 a U ** 110,- 785 a U * 45,- 785 a U ER ** 100,- 785 P (4) ** 410, ,- 795 (2) 80,- 363

214 DEUTSCHES REICH 364 x , 1 RM Hitler senkrechtes Paar auf Paketkarte für ein dringendes Nachnahmepaket, Stempel "KLAGENFURT ", nicht häufige MEF-Variante, gute Qualität , 1 M. - 5 M. Hitler, jeder Wert einzeln (1 M. Eckrand oben rechts, 2-5 M. Oberrand) 799 B, auf dekorativem R-Brief mit Sondersttempel "SCHIRMECK 22.2" bzw. "4.4.44" nach A Strassburg, rückseitig je mit Ankunftsstempel vom gleichen Tage, dekorative Briefe in Bedarfsqualität 5064 F 1942, 1 M. Hitler, ungezähnter Probedruck in Originalfarbe auf dünnem, gelblichem Papier vom linken Bogenrand in ungebrauchter Erhaltung ohne Gummi (wie ausgegeben), saubere Qualität, geprüft Ludin BPP (ME -,-) 799 A (2) 80,- 799 P III SR (*) 100, , 1 RM bis 5 RM Hitler-Markwerte postfrisch als dekorativer Kleinbogensatz zu A KB ** 100,- insgesamt 25 Sätzen. 1 und 2 Mark in der B-Zähnung, 3 und 5 Mark in der A-Zähnung (ME 512.-) , 1-5 Mark Hitler, kompletter postfrischer Bogensatz mit der besseren B-Zähnung in einwandfreier Erhaltung 5067 F 1942, 3 RM. Hitler, ungezähntes postfrisches Exemplar, kleine Knitter, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 2) , 6 Pfg Todestag Mozart, schönes postfrisches Sortiment beider im Michel- Spezial 2014 notierten Plattenfehler II und III, jeweils mit anhängender Normalmarke, einwandfreie Qualität, gepr. Schlegel BPP (ME 140,-) , Pfg. Heldengedenktag, alle 6 Plattenfehler, teils Einheiten in postfrischer Erhaltung, bis auf Plattenfehler II alle BPP geprüft, saubere Qualität (ME 390,-) , 3 Pfg. Postkongress, schönes postfrisches Sortiment aller im Michel-Spezial 2014 notierten Plattenfehler I bis IV, III und IV zudem jeweils mit anhängender Normalmarke, einwandfreie Qualität, gepr. Schlegel BPP (ME 300,-) , 3 Pfg. Postkongress, schönes postfrisches Sortiment aller im Michel-Spezial 2014 notierten Plattenfehler I bis IV, jeweils mit anhängender Normalmarke, einwandfreie Qualität, gepr. Schlegel BPP (ME 310,-) , 12 Pfg. rot, ungebraucht vom Unterrand mit Originalgummi und der Besonderheit geklebte Papierbahn, Kurzbefund Schlegel BPP 10/2013 (ME 120,-) 5073 F 1943, 6+4 Pfg., Tag der Verpflichtung, verkleinertes D in DER (Feld 39) mit Normalmarke auf Brief München ins "Protektorat", Michel für gest. bereits ME , 6 Pfg., Verpflichtung der Jugend, schöne postfrische Zusammenstellung aller vier verschiedenen Plattenfehler (I - IV) in tadelloser Qualität, in dieser Komplettheit ein seltenes Angebot, gepr. Schlegel BPP , 3+7 Pf. Hitler, sauber gestempeltes Exemplar auf Briefstück mit ZuF 5 Pf. Hitler, der Wert weist eine sehr markante Quetschfalte auf, einwandfreie Qualität, sehr dekorativ! x , 3 Pf. Arbeitsdienst, ungezähntes postfrisches Pärchen vom Oberrand, etwas knitterig, ansonsten einwandfrei, gepr. Schlegel BPP (ME 300,-) 5077 F 1943, 5 Pfg Arbeitsdienst, dunkeloliv, Probedruck auf gelblichem, dünnen, holzhaltigen Papier wie verausgabt. Luxus, Fotobefund Schlegel BPP, (ME ohne Preisnotierung) 5078 F 1943, 5 Pfg. Arbeitsdienst als dekorativer Probedruck ungezähnt wie verausgabt ohne Gummierung auf dünnem, gelbem holzhaltigem Papier, geprüft Ludin BPP (ME -,-) 5079 F 1943, Pfg. Galopprennen, ungezähntes postfrisches Exemplar vom linken Seitenrand, leichter Bug, Befund Schlegel BPP (ME 500,-) 5080 F 1943, 6+4 Pfg.Peter Rosegger, ungezähntes postfrisches Exemplar, kleine Knitterspuren, Befund Schlegel BPP (ME 800,-) 5081 F 1943, 12+8 Pfg. Peter Rosegger, ungezähntes postfrisches Prachtexemplar, einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 800,-) 5082 F 1943, Pfg. Galopprennen, Probedruck von vier Marken mit Zwischensteg vom rechten Bogenrand in ungebrauchter Erhaltung ohne Gummierung (wie hergestellt), tolle und vorallem seltene Einheit in einwandfreier Qualität, jeweils signiert Ludin BPP und Fotoattestkopie Ludin BPP für ehemalige Zehnereinheit (ME 800,-++) 5083 F 1943, 6+4 Pfg. Galopprennen als attraktiver ungezähnter Probedruck auf ungummiertem gelblichem Kunstdruckpapier, geprüft Schlegel BPP (ME 200.-) , Pfg. Winterhilfswerk als portogerechte Mehrfachfrankatur (2) vom ERSTTAG, der Brief befindet sich in guter Bedarfsqualität, geprüft Schlegel BPP (ME 1) 5085 F 1943, Pfg. Marsch zur Feldherrnhalle München, ungezähntes postfrisches Exemplar, kleine Knitterspur, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 3) , Pfg. 11. Jahrestag der Machtergreifung, vier Stück auf A5-Brief mit Ersttagsabstempelung von Karlsruhe (Baden) , Brief rückseitig beschriftet und leichte Alterungsspuren, üngewöhnlicher, seltener FDC (ME 4) 5087 F 1944, 3 Pfg. Wehrmacht postfrisch mit senkrechter Gummiriffelung, übliche Kalanderbüge, einwandfreie Qualität, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 280.-) B ** 240,- 801 U ** 90,- 810 II-III ** 40,- 812 I-VI ** 70,- 820 I-IV ** 80,- 823 I-IV ** 80,- 827 Pa * 45,- 843 I, ,- 843 I-IV ** 130,- 844 Abart 65,- 850 U (2) ** 30,- 851 P III (*) P III 100,- 854 U ** 110,- 855 U ** 180,- 856 U ** 270,- 857 P (4) (*) P 60,- 859 FDC 863 U ** 90,- 865 FDC 70,- 873 x ** 110,-

215 DEUTSCHES REICH x , 12 Pfg. Kameradschaftsblock, schönes postfrisches Sortiment aller im Michel-Spezial 2014 notierten Plattenfehler, I und III jeweils mit anhängender Normalmarke, einwandfreie Qualität, gepr. Schlegel BPP (ME 260,-) , 16 Pfg. Kameradschaftsblock, schönes postfrisches Sortiment aller im Michel-Spezial 2014 notierten Plattenfehler, I und II jeweils mit anhängender Normalmarke, einwandfreie Qualität, gepr. Schlegel BPP (ME 255,-) 5090 F 1944, Pfg. Goldschmiedekunst, ungezähntes postfrisches Exemplar, einwandfreie Qualität, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 1) , 6+4 und 12+8 Pfg. Oldenburg und Volkssturm, fünf einwandfrei postfrische Plattenfehler jeweils im waagerechten Paar mit Vergleichsstück, 6+4 Pfg. mit "zweites U in GAUHAUPTSTADT unten offen" und "gebrochenes Schwert", 12+8 Pfg. mit "Punkt unter K von VOLK", "linker Balken des H von REICH oben gebrochen" und "zweite Hand von links verstümmelt", vier der fünf Paare sind vom Bogenrand, ein Wert geprüft Schlegel BPP (ME 400,-) , 12 Pfg.,Parteimiliz, schöne postfrische Zusammenstellung aller 10 verschiedenen Plattenfehler (I - X) in tadelloser Qualität, in dieser Komplettheit ein seltenes Angebot, gepr. Schlegel BPP DEUTSCHES REICH LUFTPOST 5093 F 1927, 1-3 M. Adler auf Sockel, Erste Luftpost Dessau - New-York, dekorativer R-Brief mit hochwertiger Buntfrankatur (1x 1 M., 3x 2 M. und 6x 3 M.), "Zurück"-Stempel, rückseitig Norderney-Stempel, seltener Beleg DEUTSCHES REICH LAGERPOST 5094 F MURNAU, Oflag VII A kpl., 19 ungebrauchte Werte, postfrisch oder ohne Gummi wie verausgabt, in dieser Form selten angeboten, je sign. Schmutz und hs. Signum DEUTSCHES REICH RAKETENPOST 5095 F 1934, Dt. Raketenflugmarken, kleines Lot von drei unterschiedlichen Belegen, dabei u.a. geschnitter Satz (Si Nr B) auf Brief, unterschiedliche Qualität, DEUTSCHES REICH ROHRPOST , ROHRPOST-Faltbrief der Geschäftsstelle der Staatsanwaltschaft beim LG Berlin, Absender-Freistempel 58 Pfg. vom , Minutenstempel "BERLIN NW " und weitere, mit Freistempler selten, sauberer Bedarf 890 I-III ** 65,- 891 I-III ** 65,- 903 U ** 907I,IV/ 908II,IV,VII ** 100,- 908 I-X ** 200, DEUTSCHES REICH FELDPOST , Feldpostbrief einer finnischen Absenderin aus "BORGA 19.VII.44" an einen deutschen Soldaten in Finnland mit Zenzur, Inhalt und Ankunftsstempel, Feldpostbriefe an in Finnland stationierte Einheiten der deutschen Wehrmacht sind selten, Bedarfsbrief mit einem Einriss oben , Feldpostanweisung mit Einliefererabschnitt nach Langensalza / Thüringen, Frankatur 2 x 10 Pfg. (Mi-Nr. 826) Hitler, FPSt mit Kenn-Nr , Feldpostamt 121 im Kurlandkessel, Absender Dienststelle FPNr D = 9. Battr. Art. Rgt. 121, ASt Langensalza , erst nach Kriegsende zugestellt, mehrere Einrisse / Büge, seltener Überroller, DEUTSCHES REICH POSTFORMULARE , Gebührenmeldung mit 10 Pfg. Hitler aus Zistersdorf nach Wien für ein unterfrankiertes Paket, seltenes Formular mit Gebrauchsspuren , Gebührenmeldung mit 3 x 15 Pfg. Hitler aus Graz nach Wien für ein unterfrankiertes Paket, seltenes Formular mit Gebrauchsspuren DEUTSCHES REICH KONZENTRATIONSLAGER POST 5101 F 1942/43, Konzentrationslager Sachsenhausen Oranienburg bei Berlin, zwei gelaufene Karten (eine nicht komplett, durch Faltung ein Teil verloren gegangen) aus dem Lager mit Zensurstempel, seltene Stücke in guter Qualität und dazu noch KZ Nr. aus Stoff (gleiche Nr. wie auf einer Karte) , Konzentrationslager Sachsenhausen, Vordruckkarte mit Auszug aus der Lagerordnung, handschriftlich 24/XII 1939, Marke halb abgerissen und ohne Stempel, etwas undeutlicher Postzensur-Stempel und "geprüft:" mit handschr. "H", nach Pilsen, Protektorat Böhmen und Mähren, Eckbüge und 2 Einrisse, sonst sauberer Bedarf , Konzentrationslager Buchenwald, Vordruckfaltbrief mit Auszug aus der Lagerordnung innen, handschriftlich , frankiert mit 12 Pfg. Hitler, Maschinenstempel "WEIMAR " nach Sinsheim, vorderseitig L1 "Zensiert:" und Signum, sehr später, sauberer Bedarf **/(*) 440,- 100,- 60,- 90,- 70,- 70,- 70,- 100,- 70,- 70,- 365 Gute Ware braucht einen guten Namen

216 DEUTSCHES REICH 366 DEUTSCHES REICH DIENSTMARKEN 5104 F 1874, Gebührenzettel für Dienstpostsendungen der Eisenbahn ohne Nennwert in postfrischer Erhaltung, farbfrisches Exemplar in einwandfreier Qualität, tolles Stück mit neuem Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP 06/2014 (ME 1.700,-) 5105 F 1874, Gebührenzettel für Dienstpostsendungen der Eisenbahn auf Papierunterlage haftend (ME 280.-) 5106 F 1905, 3 Pfg. Zähldienstmarke für Baden braun, sehr seltene Einzelfrankatur auf Drucksache mit Vordruck des Innenministeriums an den Bezirksarzt in Bretten mit violettem R3 "frei lt. Avers No. 16 GROSSH, BADISCHES MINISTERIUM DES INNERN", übliche leichte Knitter (ME 400,-) , 6 Pfg. Dienstmarke als postfrisches Walzen- und Platten- Oberrandstück in der Farbe "b", geprüft Schlegel BPP (ME -.-) 5108 F 1942, 6 Pfg. Dienstmarke postfrisch in der Farbe "c" als Seitenrand 4-er Block, geprüft Schlegel BPP (ME 340.-) , 90 Pfg. Bayern mit Aufdruck, gestempeltes Exemplar in üblicher Zähnung mit PF I, der Wert weist an der Zähnung einen winzigen, kaum wahrnehmbaren Einriss auf, gepr. Peschl BPP (ME 600,-) 5110 F 1920, 5-50 Pfg. und 5 Pfg. bis 1 M. Württemberg-Aufdrucke, zwölf Werte ungezähnt, alles postfrisch in einwandfreier Qualität vom linken Bogenrand, jeder Wert mit alter Eigentümersignatur (ME 2.7+) 5111 F 1920, 20 Pfg. Amtlicher Verkehr vom Unterrand mit dem seltenen Wasserzeichen "Ringe", postfrisch, sign. Peschl BPP, echt und einwandfrei laut Fotobefund Weinbuch BPP (ME 4) 5112 F 1921, 10 Pfg. dunkelorange, zeitgerechter Stempel "DARMSTADT...22", gut gezähnte einwandfreie Marke, Fotoattest Winkler BPP (ME 600,-) 5113 F 1921, 10 Pfg. Ziffer dunkelorange, Bahnpoststempel, tadellos, Fotoattest Tworek BPP (ME 600,-) 5114 F 1921, 10 Pfg. Dienstmarke Ziffer mit typischer Rollenzähnung, einwandfrei, gepr. Dr. Oechsner BPP (ME 600.-) 5115 F 1921, 10 Pfg. Dienstmarke Ziffer mit typischer Rollenzähnung, einwandfrei, gepr. Dr. Oechsner BPP (ME 600.-) 5116 F 1921, 10 Pfg. orange, Stempel "KREKOW ", Rollenzähnung rechts etwas bestoßen, sonst gut gezähnt, Fotoattest Winkler BPP (ME 600,-) , 10 M. Wertziffer, postfrisches Exemplar mit links anhängendem Leerfeld in Markengröße (mit Reihenwertzähler) und zusätzlichem kleinen Bogenrand, tadellos 5118 F 1923, 100 Mio. Rosettenmarke echt gestempelt, geprüft Dr.Oechsner BPP und Infla Berlin (ME 200.-) 5119 F 1923, 100 Mio. Dienstmarke, sehr dekorativer gestempelter Viererblock, dieser mit zwei Zahnverkürzungen, Fotoattest Tworek BPP (ME 800,-+) 5120 F 1923, 200 Mio. M. Rosettenmuster (dunkel)ockerbraun, im Viererblock mit kräftiger Bogenentwertung durch Paketstempel, gestempelt selten, abgesehen von einer Marke mit minimal unregelmäßiger Zähnung alles tadellos, jeder Wert geprüft Fleiner BPP (ME 800, F 1923, 200 Mio. Rosettenmarke echt gestempelt, geprüft Infla Berlin und Dr.Oechsner BPP (ME 200.-) 5122 F 1924, 2 Milliarden im senkrechten Fünferstreifen mit etwas undeutlichem Stempel "GREVENBROICH", einwandfreie Bedarfserhaltung, Fotoattest Fleiner BPP (ME 7) 5123 F 1923, 2 Mrd. Dienstmarke, gestempeltes Exemplar mit "Sprung im Korbdeckel", bis auf eine Zahnverkürzung in einwandfreier Qualität, Befund Weinbuch BPP (ME 7) 5124 F 1923, 5 Mrd. Dienstmarke, sehr dekorativer gestempelter Zwölferblock, ein Wert mit Aufklebeknitter, alle anderen Werte sehr gut gezähnt und einwandfrei, die echt gebrauchte Einheit weist beide Druckabweichungen HT und PE1 auf, diese sind zusammen bisher nur in wenigen Stücken bekannt geworden. Fotoattest Weinbuch BPP (ME 2.790,-+) 5125 F 1923, 5 Mrd. Dienstmarke, sehr dekorativer gestempelter Zehnerblock, linke obere Marke mit einem Fehlzahn, alle anderen Werte gut bis sehr gut gezähnt und einwandfrei, Fotoattest Winkler BPP (ME 1.100,-+) 5126 F 1924, 5 Milliarden lebhaftgelblichorange im Sechserblock, einwandfrei erhalten. Mit Stempel "LENNEP ", im Januar unbeanstandet weiterverwendet. Seltene Einheit, Fotoattest Fleiner BPP (600,-++) 5127 F 1923, 10 Mrd. Dienstmarke, sehr dekorativer gestempelter Achterblock, unteres Pärchen mit Einschränkungen, alle anderen Werte gut bis sehr gut gezähnt und einwandfrei, die echt gebrauchte Einheit weist beide Druckabweichungen HT und PE1 auf, diese sind zusammen bisher nur in wenigen Stücken bekannt geworden. Fotoattest Weinbuch BPP (ME 2.580,-+) I ** 3 I (*) 85,- D10 90,- D 169 b W+P ** D 169 c (4) ** 100,- D 45 I 60,- D U ** 700,- D 60 Y ** 90,- D ,- D ,- D ,- D ,- D ,- D 68 ** 60,- D 82 60,- D 82 (4) / 130,- D83a 90,- D 83 a 60,- D 84 (5) 140,- D 84 HT 100,- D 85 (12) 5 D 85 (10) 220,- D 85 (6) 90,- D 86 (8) 500,-

217 DEUTSCHES REICH 5128 F 1923, 10 Milliarden im Prachtviererblock, entwertet "VIERSEN " in einwandfreier Bedarfserhaltung, Fotoattest Fleiner BPP (ME 720,-) 5129 F 1923, 10 Mrd. Rosettenmarke echt und fast zentrisch gestempelt, geprüft Infla Berlin und Peschl (ME 180.-) , 10 und 20 Mrd. M. Rosettenmuster, beide Werte sauber gestempelt in einwandfreier Qualität, je Kurzbefund Fleiner BPP (ME 380,-) 5131 F 1923, 20 Mrd. Dienstmarke, sehr dekorativer gestempelter senkr. Dreierstreifen, sehr gut gezähnt und einwandfrei, die echt gebrauchte Einheit weist beide Druckabweichungen "Sprung im Korbdeckel" und "PE1" auf, diese sind zusammen bisher nur in wenigen Stücken bekannt geworden. Fotoattest Weinbuch BPP (ME 1.800,-+) 5132 F 1923, 50 Mrd. Dienstmarke, sehr dekorativer gestempelter Viererstreifen, dieser mit drei unscheinbaren Zahnverkürzungen, Fotoattest Weinbuch BPP (ME 1.040,-+) 5133 F 1923, 50 Mrd. M. Rosettenmuster, waagerechtes Paar mit Abschlag "LENNEP V. ** b" in einwandfreier Bedarfsqualität, die ab Januar 1924 Außerkurs gesetzten Marken wurden von einigen Behörden im Januar weiter verwendet, selten, Fotoattest Fleiner BPP (ME 520,-) 5134 F 1923, 50 Mrd. Rosettenmarke echt und fast zentrisch gestempelt, geprüft Infla Berlin und Peschl (ME 260.-) 5135 F 1923, 50 Mrd. Dienstmarke, sehr dekorativer gestempelter Viererblock, dieser mit einer Zahnverkürzung, Fotoattest Weinbuch BPP (ME 1.040,-+) 5136 F 1923, 50 Mrd. M. Rosettenmuster, gestempelt "LENNEP V.**b" mit der seltenen Parallelerscheinung, abgesehen von einem kurzen Zahn rechts keine weiteren Einschränkungen, Fotoattest Fleiner BPP 09/2012 (ME 1.000,-) 5137 F 1930, 20 Pfg. Wertziffer im Oval, rötlichgrau, liegendes Wasserzeichen, sauber gestempeltes Exemplar in einwandfreier Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 600,-) 5138 F 1930, 20 Pfg. Ziffer rötlichgrau, liegendes Wasserzeichen, gestempelt, "echt und einwandfrei" laut Fotoattest Schlegel BPP (ME 600,-) 5139 F 1934, 3-50 Pfg. kompletter Satz Dienstmarken im postfrischen Viererblock vom Unterrand mit Hausauftragsnummer H (nur diese Nr.), tolle Kollektion in sehr guter Qualität , 50 Pfg. Hakenkreuz-Dienstmarke als postfrisches ndgz. Platten-Eckrandstück l.o.. Im Michel-Spezial 2013 ohne Preisnotierung, bestgeprüft Schlegel BPP (ME -.-) , 1-40 Pfg. Dienstmarken der Partei in postfrischen Paaren, meist vom Oberrand, dabei der 16 Pfg.-Wert aus der Bogenecke und der Wert zu 8 Pfg. vom Unterrand mit HAN , im Oberrand des 1 Pfg.-Werten vorderseitig Papierreste, sonst saubere Qualität (ME 870,-) , 1-40 Pfg. Dienstmarken im kompletten Oberrandsatz (OR dgz) in postfrischer Erhaltung, gute Qualität (ME ca. 3) D 86 (4) 140,- D 86 D86/87 70,- D 87 (3) 3 D 88 (4) 200,- D88 (2) 90,- D 88 80,- D 88 (4) / 210,- D88 Pe 1 110,- D 126 Y 200,- D 126 Y 180,- D HAN ** 2 D 143 P ndgz ** 1 D 144/54 ** 160,- D OR ** 70, F 1942, 1-40 Pfg. kompletter Satz Dienstmarken im postfrischen waagerechten Paar vomd HAN ** 1 Unterrand mit verschiedenen Hausauftragsnummern, 4, 5, 6 und 12 Pfg. sogar doppelt mit verschiedenen Nr. vorhanden, Farbvarianten, tolle Kollektion in guter Qualität (ME 800,-) 5144 F 1942, 16 Pfg. Dienstmarke mit waagerechter Gummiriffelung in postfrischer Erhaltung, seltene Marke in einwandfreier Qualität, Kurzbefund Dr. Oechsner BPP (ME 5) 5145 F 1942/44, 40 Pf. Parteimarken "Adler auf Sockel", postfrisches Oberrandpärchen aus der rechten oberen Ecke, ein Wert mit dem Plattenfehler "fehlendes "a" in Arbeiterpartei", Falz im Oberrand, Marken einwandfrei. Es sind nur wenige Stücke dieser Ausgabe bekannt! x , 40 Pfg. purpur, kpl. postfrischer Bogen zu 100 Werten mit dem falschen Reihenwertzähler "46" statt "36", der Bogen mittig einmal gefaltet, im Unterrand kleine Fehlstelle, sonst saubere Qualität (ME ca. 1200,-) /44, 3-50 Pfg. Behördendienstmarken, in postfrischen 4er-Blöcken, einheitlich aus der linken oberen Bogenecke, teils Platten-, teils Walzendruck, saubere Qualität (ME 320,-) 5148 F 1942/44, Pfg. Dienstmarken im waagerechten Paar vom UR mit HAN in postfrischer Erhaltung, 12 Pfg. sogar in guter Farbe a (gepr. Dr. Oechsner BPP, Mi. nicht notiert!) und 50 Pfg. auch geprüft Schlegel BPP, gute Qualität (ME min 380,-++) D 162 y ** 130,- D 165 I ** 6 D 165 Br I ** 180,- D 166/77 **/ D 172a-177 HAN ** 100,- 367 o x o DEUTSCHES REICH MARKENHEFTCHEN 5149 F 1919, Markenheftchen Germania, Ordnungsnummer 8, Rand durchgezähnt, postfrisch in einwandfreier Qualität (ME 900,-) 5150 F 1919, Germania, postfrisches Markenheftchen, die 10 Pfg.-Marke ist in zwei Farbnuancen vertreten, dabei die seltene Variante in DUNKELROSAROT, typische Heftchenzähnung, Fotoattest Dr. Oechsner BPP (ME 2.000,-++) 5151 F 1919, Markenheftchen Germania, Rand durchgezähnt, postfrisch, Deckel mit kleiner Anhaftung, sonst in einwandfreier Qualität (ME 500,-) MH 11.1 A ** 200,- MH 11.2 A ** 600,- MH 12 A ** 100,-

218 DEUTSCHES REICH 368 o , Markenheftchen Germania, Rand durchgezähnt, postfrisch, ein Heftchenblatt rückseitig teils mit leichtem Abschlag, einwandfrei (ME 300,-) o o o o o o 5153 F 1921, Markenheftchen Germania, ohne Ordnungsnummer, Rand durchgezähnt, postfrisch, einwandfrei (ME 600,-) 5154 F 1925, Markenheftchen Neuer Reichsadler, postfrisch in einwandfreier Qualität mit üblicher Heftchenzähnung, Fotoattest Schlegel BPP 09/2014 (ME ,-) 5155 F 1925, Markenheftchen Rheinlandmarken, postfrisch in einwandfreier Qualität, Fotoattest Schlegel BPP 09/2014 (ME 7.500,-) 5156 F 1930, Markenheftchen Flugpost, postfrisch, Klammerung mit minimalem Rostfleck, sonst einwandfrei, Fotoattest Schlegel BPP (ME 2.500,-) 5157 F 1926, Markenheftchen Schiller/Friedrich der Große, Ordnungsnummer 3, postfrisch, ein Heftchenblatt mit kleinem Eckbug, sonst einwandfrei, Fotoattest Schlegel BPP 09/ 2014 (ME 6.000,-) 5158 F 1928, Reichspräsidenten, postfrisches Markenheftchen mit O-Nr. 7, einwandfreie Qualität, Fotoattest Schlegel BPP (ME 3.000,-) 5159 F 1928, Markenheftchen Reichspräsidenten, Ordnungsnummer 7, postfrisch in einwandfreier Qualität mit üblicher Heftchenzähnung, Fotoattest Schlegel BPP 09/ 2014 (ME 3.000,-) 5160 F 1930, Markenheftchen Nothilfe in postfrischer Erhaltung, Aufschlagbug aber ansonsten in einwandfreier Qualität (ME 480,-) 5161 F 1933, Fridericus Markenheftchen (2) jeweils in postfrischer Erhaltung in der Variante H-Bl.- Ränder ndgz/dgz, teils Heftchenzähnung und Klammer rostig (üblich) ansonsten in einwandfreier Qualität (ME 500,-) MH 13 A ** 70,- MH 14.2 A ** 120,- MH 16 ** 2000,- MH 17 ** 1500,- MH 19 ** 500,- MH 21.1 ** 1200,- MH 25.1 ** 7 MH 25.1 ** 600,- MH 29.1 ** 90,- MH 32.4 (2) ** 100, F 1936, Markenheftchen Hindenburg, postfrisch, tadellos (ME 500,-) MH 36.1 ** 100, , Hindenburg Markenheftchen, mit ONr. 9, postfrisch in einwandfreier Erhaltung (ME 250.-) , Nothilfe (Volkstrachten) Markenheftchen, postfrisch in einwandfreier Erhaltung (ME 200.-) 5165 F 1936, Markenheftchen Olympische Spiele 1936 in besserer Ausführung "Vorderdeckel schräger 8 mm breiter dunkelroter Strich von links unten nach rechts oben...", es liegt in postfrischer Erhaltung sowie einwandfreier Qualität vor, Fotoattest Schlegel BPP (ME 1000,-) , Markenheftchen Olympische Spiele mit dunkelrotem Balken, Mi-Nr. 42.2, postfrisch, das Heftchenblatt 106 B ist minimal angetrennt, sonst einwandfrei, typische Heftchenzähnung, Attest Schlegel BPP (ME 1000,-) , Winterhilfswerk (Schiffe) Markenheftchen, postfrisch in einwandfreier Erhaltung (ME 150.-) , Winterhilfswerk (Bauwerke) Markenheftchen, postfrisch in einwandfreier Erhaltung (ME 150.-) , Markenheftchen Hitler, komplettes Set mit allen 3 Deckelvarianten "Radiergummi, Zeichenstift und Kopierstift", Heftblattränder unbedruckt, postfrische Erhaltung in einwandfreier Qualität (ME 460,-) , Markenheftchen Hitler, komplettes Set mit allen 3 Deckelvarianten "Radiergummi, Zeichenstift und Kopierstift", Heftblattränder unbedruckt, postfrische Erhaltung in einwandfreier Qualität (ME 920,-) MH 38 ** 55,- MH 41 ** MH 42.2 ** 2 MH 42.2 ** 100,- MH 44 ** MH 46 ** MH , 2.1, 3.1 MH , 2.1, 3.1 ** 90,- ** 160, , Hitler Markenheftchen, postfrisch in einwandfreier Qualität (ME 220,-) MH 49.2 ** DEUTSCHES REICH ZUSAMMENDRUCKE , Nothilfe 8 und 15 Pfg. mit Zwischenstegen, 15 Pfg. rechte Marke angefaltet und etwas getrennt, je ungebrauchter waagerechter Zusammendruck (ME 600,-) 5173 F 1911, R1+5Pfg. Germania dunkelgrün, ungebraucht, Zähnung etwas unregelmäßig, sonst tadellos (ME 720,-) , 5 Pfg. Germania mit links anhängendem Reklamefeld "R 3", zentrisch gestempeltes Exemplar, unten leicht angetrennt (ME 800,-) 5175 F 1911/12, fast kpl. Satz der Reklame-Zusammendrucke mit der 5 Pfg. Germania, ohne S 1.2, der Zusammendruck S 1.17 doppelt vorhanden, überwiegend postfrisch, nur S 1.6 und 1.8 ungebraucht, alle Zusammendrucke als 4er-Blöcke mit 2 zusätzlichen 5 Pfg.-Werten, diese oft mit Falzrest, teils übliche Heftchenzähnung, enorm hoher Katalogwert, saubere Qualität WZ 1, 4 * W 2.1 * 130,- W ,- S1.4-S1.18 **/* 2500, F 1929, zwei Nothilfe-Zusammendrucke rs. mit Zusatzfrankatur vs. und rs. auf KZ 16, KZ ,- überfrankierter Ganzsache per Zeppelin-Englandfahrt vom mit BSt. (Sieger 55 A) (ME 8 für gestempelt)

219 DEUTSCHES REICH 5177 F 1911/12, kpl. Satz der Reklamezusammendrucke mit 10 Pfg. Germania, ungebraucht/ postfrisch, dabei S 2.2, S 2.19, S 2.20 und S 2.27 nur ungebraucht, alle übrigen Zusammendrucke postfrisch, in 4er-Blöcken je mit 2 zusätzlichen 5 Pfg.-Werten, auf diesen Werten meist Falzreste, teils übliche Heftchenzähnung, enorm hoher Katalogwert, saubere Qualität 5178 F 1911, 5 Pfg. Germania mit links anhängendem Reklamefeld "R 10", gestempeltes Exemplar auf portorichtiger Firmenpostkarte mit leichten Beförderungsspuren, Zdr. mit leicht fleckigen Zahnspitzen (ME 720,-) 5179 F 1911, R11+5 Pfg. Germania mit Reklamefeld in der seltenen Farbe schwärzlichsmaragdgrün, ungebraucht, einwandfrei, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP 10/2013 (ME 1.800,-) 5180 F 1911, 5 Pfg. Germania mit links anhängendem Reklamefeld "R 18", ungebrauchtes Exemplar mit sauberem Erstfalz (ME 780,-) , 10 Pfg. Germania mit links anhängendem Reklamefeld "R 19", sehr sauber gestempelt "BRANDENBURG (HAVEL) ", übliche Heftchenzähnung, der Zdr. weist einen Bug, sowie Zahnfehler in der unteren Reihe auf (ME 900,-) , 10 Pfg. Germania mit links anhängendem Reklamefeld "R 20", ungebrauchtes Exemplar mit sauberem Erstfalz, angetrennt sowie dünne Stelle in zwei Zahnspitzen (ME 7) 5183 F 1911, 10 Pfg. Germania mit links anhängendem Reklamefeld "R 23", sehr sauber gestempelt "CÖTHEN (ANHALT) 1 c N" auf Briefvorderseite, einwandfreie Qualität (ME 1.100,-) 5184 F 1911, 10 Pfg. Germania mit links anhängendem Reklamefeld "R 25", bedarfsgestempeltes Exemplar auf Briefstück mit üblicher Heftchenzähnung in der oberen Reihe (ME 900,-) , 7 1/ Pfg. Germania, waagerechter Zusammendruck im Viererblock mit zwei weiteren 15-Pfg.-Werten, ungebraucht, tadellos (ME 230,-+) 5186 F 1917, 7 1/2 und 15 Pfg. Germania, postfrisches Exemplar, abgesehen von einer Zahnverkürzung beim linken Wert tadellos (ME 500,-) , 10+Z+10 Pfg. Germania orange, sauber gestempeltes, tadelloses Bogenstück aus MHB 5 mit Bogenrand oben, enthält je dreimal Zusammendrucke K1 und KZ1 (dieser je mit HAN), übliche Versandstellenfaltung im Zwischensteg, jede Marke signiert Infla Berlin (ME 627,-) , 10+Z+10 Pfg. Germania orange, sauber gestempeltes, tadelloses Bogenstück aus MHB 5, enthält je dreimal Zusammendrucke K1 und KZ1 (dieser je mit HAN), übliche Versandstellenfaltung im Zwischensteg, jede Marke signiert Infla Berlin (ME 627,-) 5189 F 1921, 10 Pfg. Germania orange, MHB-Teil (10+Z pro Reihe) mit fünfmal KZ 1 (HAN auf Leerfeld), klar gestempelt, tadellos, übliche Versandstellenfaltung in den Leerfeldern, jede Marke signiert Infla Berlin (ME 1.000,-) , 10 Pfg. Germania orange, MHB-Teil (10+Z pro Reihe) mit fünfmal KZ 1 (HAN auf Leerfeld), klar gestempelt, eine Marke aus KZ 1 mit unregelmäßiger Zähnung, sonst tadellos, übliche Versandstellenfaltung in den Leerfeldern, jede Marke signiert Infla Berlin (ME 1.000,-) , 10 Pfg. Germania orange, MHB-Teil (10+Z pro Reihe) mit viermal KZ 1 (HAN auf Leerfeld), klar gestempelt, saubere Erhaltung, übliche Versandstellenfaltung in den Leerfeldern, jede Marke signiert Infla Berlin (ME 800,-) , 10 Pfg. Germania orange, MHB-Teil (10+Z pro Reihe) mit fünfmal KZ 1 (HAN auf Leerfeld), klar gestempelt, leicht unregelmäßige Zähnung, übliche Versandstellenfaltung in den Leerfeldern, zusätzlich tadelloses Bogenteil (2x5 Marken) mit HAN und zweimal K 1, jede Marke signiert Infla Berlin (ME 1.100,-) , 10 Pfg. Germania orange, MHB-Teil (10+Z pro Reihe) mit viermal KZ 1 (HAN auf Leerfeld) und viermal K 1, klar gestempelt und tadellos, übliche Versandstellenfaltung in den Leerfeldern, jede Marke signiert Infla Berlin (ME 840,-) , 10 und 30 Pfg. Germania-Zusammendrucke gestempelt, MiNr. KZ 2.1 und S 16 je zweimal in Einheit, bei erstem zusätzlich S 17 anhängend, tadellos, alles signiert Infla Berlin (ME 558,-) , Nothilfe-Zusammendrucke X bzw. halbes X + 20 Pfg. Sachsen, je ungebraucht in tadelloser Qualität (ME 420,-) 5196 F 1930, 20 Pfg.+X Flugpost, senkrechter Zusammendruck postfrisch in einwandfreier Qualität (ME 7) , und Pfg. Flugpost 1931, je im ungebrauchten Kehrdruckpaar, tadellos (ME 420,-) , Zusammendrucke ex Flugpost-Markenheftchen, im einzelnen 2mal W22 sowie 2mal RL 15.2 postfrisch in einwandfreier Qualität, zusätzlich die zu MH 20 gehörigen Deckel und Zwischenblätter (ME 800,-) S2.2/S2.27 **/* 2400,- W W 2.11 b * 410,- W 2.18 * 1 W ,- W 3.20 * W W ,- W 11 * 45,- K1 (3), KZ1 (3) K1 (3), KZ1 (3) W 11 aa ** 80,- 60,- 60,- KZ 1 (5) 110,- KZ 1 (5) 100,- KZ 1 70,- KZ1(5),K1(2) 90,- KZ1(4),K1(4) 80,- KZ2.1(2)u.a. 60,- W20.1/2 * 75,- S 35 ** 240,- K7/8 * 75,- ex MH 20 ** 140,- 369 Bitte senden Sie Ihre Gebote rechtzeitig ab

220 DEUTSCHES REICH 370 x 5199 F 1928, Pfg. und 8 + A2 + 8 Pfg. Nothilfe, postfrische Zusammendruckeinheit vom MHB-Eckrand links oben, untere Marke (8 Pfg.) der S 63 weist einen kleinen Gummifehler auf, Fotoattest Schlegel BPP (ME 2.040,- für postfrisch) S 51 + S 63 **/* 380,- x , 8+X Pfg. senkrechter Nothilfe-Zusammendruck mit Falzrest, tadellos (ME 270,-) S 54 * 45,- x x 5201 F 1928, X+8 Pfg. Mecklenburg-Schwerin-Zusammendruck, postfrisch, X-Feld etwas fleckig, sonst tadellos (ME 1.800,-) , 8Pfg.+A1.1+8Pfg. Nothilfe-Zusammendruck, ungebraucht, oben leicht angetrennt mit kleiner Stauchung und minimalem Einriss dort (ME 1.200,-) , Nothilfe A1.1+8, ungebrauchter senkrechter Zusammendruck, leichte Antrennung mit Falz gestützt, helle Stelle (ME 540,-) S 56 ** 290,- S 59 * 90,- S 60 * 45, , Nothilfe 8+X+8 und X+8+X, 2 ungebrauchte senkrechte Zusammendrucke (ME 420,-) S 73, 75 * , A1.1+5 Pfg. und A2+5 Pfg. Nothilfe 1929, Einheit aus Heftchenblatt mit W34 und W35 mit üblicher Zähnung sowie zusätzlich MiNr. 433 auf portogerechtem Einschreiben (zweiseitig geöffnet) innerhalb Berlins (ME 305,-) W , , 8+X+8 Nothilfe-Zusammendruck dunkelgrün, ungebraucht, einwandfrei (ME 240,-) S 93 * 45, , A1.2+15Pfg.+A1.2 Nothilfe-Zusammendruck karminrot, ungebraucht, einwandfrei (ME 240,-) , 15Pfg.+A1.2+15Pfg. Nothilfe-Zusammendruck karminrot, ungebraucht, einwandfrei (ME 240,-) S 97 * 45,- S 99 * 45, , 8+Z+Z+8 Nothilfe-Zusammendruck dunkelgrün, postfrisch, einwandfrei (ME 4) WZ 5 * 80, , Nothilfe-Zusammendruck 8+Z+Z+A1.2+8, ungebrauchtes Exemplar mit sauberem Erstfalz, Kurzbefund Schlegel BPP (ME 300.-) WZ 7 * , 15+Z+Z+15 Nothilfe-Zusammendruck karminrot, postfrisch, einwandfrei (ME 4) WZ 8 ** 80, F 1931, 15Pfg.+Z+Z+15Pfg. Nothilfe-Zusammendruck im Achterblock mit unterer Reihe 8Pfg.+Z+Z+A1.2, ungebraucht, tadellos (ME 270,-++) WZ 8 * 90, , Nothilfe-Zusammendrucke W43 (2 Mal, im Viererblock) S100 und S101 (2 Mal, im W43,S100/01 80,- Eckrandsechserblock mit S100) auf dekorativem Einschreiben mit R-Zettel "Deutsche Schiffspost Afrikadienst" und zugesetztem violetten L1 "Adolph Woermann" mit klarer Entwertung "DEUTSCHE SEEPOST OST=AFRIKA LINIE b" und Ankunftsstempel, Zusammendrucke in einwandfreier Qualität, Umschlag einmal senkrecht außerhalb der Marken gefaltet 5214 F 1933, einwandfrei postfrische Partie Zusammendrucke Friedrich der Große, dabeik17-18, S102- Michelnummern K 17/18, S , W 45 und WZ 9-11 (ME 6) 105 u.a 5215 F 1932, 5 Pfg. grün im Kehrdruck-Zwischensteg-Paar mit 12 Pfg. rot mit Fehler in der Schraffierung des rechten Zwischenstegs, postfrisch vom Oberrand x 5216 F 1933, Hindenburg Wz.2 (Waffeln), 12 postfrische Kombinationen komplett, dabei KZ 17-19, S und W 46, bei S 112 minimale Gummibereiche fehlerhaft (ME 813,-) , waagerechter Hindenburg-Zusammendruck 5+Z+Z+8 Pfg. postfrisch, geprüft Schlegel BPP (ME 180.-) /17, 2 1/2 und 7 1/2 Pfg. Germania, Engros-Lot Zusammendrucke aus Automatenrollen, mit je 10x S 11 a und S 13 a gestempelt plus 1x S 11 a und 2x S 13 a auf Briefstück, weiterhin 1x S 13 b gestempelt und 4x auf Briefstück sowie 1x S 11 a auf Briefstück, noch 2x MiNr. 98 und 1x 99 b im waagerechten Paar gestempelt, übliche Zähnung, saubere Stempel, alles sign. Infla Berlin (ME 1.100,-) , Germania-Zusammendrucke S a postfrisch, einmal in der Farbnuance "orange" und einmal "gelborange" in typischer Rollenzähnung, je Zusammendrucke geprüft Winkler BPP (ME 208,-) ** 140,- KZ 17 PF ** 65,- KZ 17-W 46 ** 170,- KZ 21.2 ** S11a-13a / 90,- DEUTSCHES REICH FLUGPOST 5220 F 1932/33, 2 Belege aus dem Nachlass des Flugpioniers Hans Bertram, bekannt durch seinen "Flug durch die Hölle" (Buch liegt bei!). Ab 1932 dokumentiert der erste Beleg mit Stempeln und Marken (teils Mängel) den Abflug ab Deutschland bis zum Absturz und den Zeitraum des 53-tägigen Verschollenseins! Der 2. Beleg begleitete 1933 den Pionier von Australien nach Europa. Dieser Beleg mit zwei Marken ist im beiliegenden Gambia MH auf der 90b-Marke in ähnlicher Form abgebildet! Dazu auch ein Zeitungsausschnitt, der die genaue Route beschreibt. Als weitere Zugabe gibt es eine CD mit Episoden Flug in die Hölle. Eine Dokumentation von musealem Charakter! 5221 F 1933, 30 Pfg. Ballonpostmarke "DELA" in der Type "c" auf Ballonpostkarte mit 3 Pfg. Hindenburg (ME 350.-) 5222 F 1933, 30 Pfg. Ballonpostmarke "DELA" in der Type "c" auf Ballonpostkarte mit 3 Pfg. Hindenburg (ME 350.-) S a (2) ** 65, c u.a. 110,- 21 c u.a. 110,-

221 DEUTSCHES REICH DEUTSCHES REICH LUFTPOST /30, Luftpost-Fernbriefe, Partie bestehend aus sechs Belegen (fünf portogerecht), davon vier Einschreiben, alle adressiert Niederpoyritz und mit rotem Luftpost-Bestätigungs- Stempel, meist "Flugpostamt Dresden-N. 25", rs. fünf Umschläge mit Ankunftsstempel, ein Einschreiben mit Abstempelung "BERLIN TEMPELHOFER FELD ZENTRALFLUGHAFEN", ein Umschlag aus Prag zusätzlich mit tschechischem Luftpost-Bestätigungs-Stempel, leichte Beförderungsspuren DEUTSCHES REICH MARKENHEFTCHENBLAETTER x , 10 Pfg. Germania Heftchenblatt 1 mit Rand postfrisch, vier Marken mit Fingerspuren, übliche MH-Zähnung (ME 4) x 5225 F 1912, X+X+5 Pfg. Germania-Friedensdruck Heftchenblatt 7 A ohne Rand mit Falz (ein X- Feld gefalzt, alle anderen postfrisch) (ME 880,-) x , 7 1/ Pfg. Germania Heftchenblatt 14 A ohne Rand gefalzt (Marken oben links und rechts haben Falz, Rest ist postfrisch) (ME 330,-) H-Bl. 1 ** 65,- H-Bl. 7 A * 140,- H-Bl. 14 A * 55,- x /18, 7 1/ Pfg. Germania Heftchenblatt 16 A mit Rand gefalzt (Marken oben links H-Bl. 16 ba A * 80,- und rechts haben Falz, Rest ist postfrisch), Bleistiftnotiz auf Rand, übliche MH-Zähnung (ME 480,-) x /18, 15 und 5 Pfg. Germania Heftchenblatt 17 A mit Rand gefalzt (Marken oben links und rechts haben Falz, Rest ist postfrisch), Bleistiftnotiz auf Rand, ein Mal leicht angetrennt (ME 480,-) x 5229 F 1917/18, Pfg. Germania Heftchenblatt 18 aa A mit Rand gefalzt (Marken oben links H-Bl. 18 aa A und rechts haben Falz, Rest ist postfrisch), mit HAN, Bleistiftnotiz auf Rand, Zähnung der HAN 2 Marke unten rechts unten unregelmäßig, sonst übliche MH-Zähnung (ME 8) x , 5-15 Pfg. Germania Heftchenblätter 15 a A, 21 aa A und 23 aa A mit Rand postfrisch, H-Bl. 15 A, 21 Hbl. 15 mit Anhaftung auf Rand (ME 310,-) A, , Germania Heftchenblatt 23 mit 5 und 10 Pfg. ohne Rand auf portogerechtem Fernbrief nach Bad Seebruch, Maschinenstempel "BREMEN ", leichte Transportund Altersspuren /21, Germania und Ziffern, Steckkarte mit diversen Zdr. und Hbl. gemischt gestempelt und auf Briefstück, saubere Qualität, teils übliche MH-Zähnung, teilweise sign. Infla Berlin (ME 940,-) 5233 F 1920, 20 Pfg. Germania violettblau im Kriegsdruck 6mal als Heftchenblatt mit durchgezähntem Heftchenblattrand, mit HAN , postfrisch, Zähnung mit herstellungsbedingtem Heftchenschnitt rechts und unten, bis auf einige Stockpunkte keine weiteren Mängel, farbfrisch und unsigniert, sehr selten, Fotoattest Jäschke-Lantelme BPP 10/2012 (ME -.-) H-Bl. 17 A * 80,- * 140,- ** Hbl ,- Hbl. 23 u.a. / 90,- Hbl. 24d A HAN ** 200, F 1921, 10 und 30 Pfg. Heftchenblatt Ziffern, sauber gestempeltes, am Rand durchgezähnteshbl. 36 A HAN 1 Hbl. mit HAN auf Briefstück, hatte dem Prüfer bis dato erst 2mal vorgelegen, tadellos, FA Winkler BPP 2012 (ME -,-) , 10 und 30 Pfg. Heftchenblatt Ziffern, sauber gestempeltes, am Rand durchgezähnteshbl. 36 A HAN 1 Hbl. mit HAN auf Briefstück, hatte dem Prüfer bis dato erst 2mal vorgelegen, einwandfrei, FA Winkler BPP 2012 (ME -,-) , Nothilfe Markenheftchenblätter ungebraucht in tadelloser Qualität, beim H-Bl. Zusammendruck W20.1 aber 1mal postfrisch und nur 1mal ungebraucht, zusätzlich die zugehörigen Markenheftchendeckel zu MH 18.1 (ME 680,-) , 20 Pfg.+X Heftchenblatt Steinadler, 2 Werbestempel "SAALFELD Stadt der Feengrotten ", Seitenrand kleiner Einriss, Zähnung minimal angetrennt, sonst einwandfrei, Kurzbefund Schlegel BPP 02/2014 (ME 500,-) , Nothilfe Markenheftchenblätter ungebraucht in tadelloser Qualität, beim H-Bl. 55B sind die beiden enthaltenen Zusammendrucke W24.1 aber postfrisch, zusätzlich noch die zugehörigen Markenheftchendeckel dabei (ME 770,-) , Reichspräsidenten Markenheftchenblätter, H-Bl. 60 B postfrisch, die anderen beiden ungebraucht, je tadellos, zusätzlich sind Deckel und Zwischenblätter der zugehörigen Markenheftchens MH 26.1 dabei (ME 480,-) , Nothilfe Markenheftchenblatt ungebraucht in tadelloser Qualität, der enthaltene Zusammendruck S54 aber postfrisch, zusätzlich die zu MH 27.1 gehörigen Markenheftchendeckel (ME 4) , Nothilfe Markenheftchenblatt mit A2, ungebraucht, tadellos, mit zugehörigen Markenheftchendeckeln (ME 360,-) , Hindenburg Heftchenblätter, H-Bl. 76 ungebraucht, 77 1mal angetrennt, daher 3mal S106 postfrisch angesetzt und 78 ebenfalls 1mal angetrennt und somit 1mal W46 und 2mal S110 postfrisch gerechnet, tadellos wie aufgeführt, mit zugehörigen Markenheftchendeckeln (ME 374,-) H-Bl.41-43B * 120,- HBl ,- H-Bl. 54/55B * 140,- H-Bl B **/* 85,- H-Bl. 63B * 80,- H-Bl. 65B * 70,- H-Bl * 70,- x , Hindenburg Heftchenblätter B aus MHB jeweils mit einem anhängenden H-Bl B ** 100,- Zierfeld pro Reihe postfrisch, bei H-Bl. 78 minimale Mängel in der Gummierung, sonst tadellos (ME 600,-) 371

222 DEUTSCHES REICH x , Hindenburg Heftchenblätter B aus MHB jeweils mit einem anhängenden H-Bl B ** 65,- Zierfeld pro Reihe postfrisch, bei H-Bl. 84 drei Marken mit kleinen Bügen, sonst tadellos (ME 390,-) , Hindenburg je 5x Hbl. zusammenhängend mit allen Rändern aus MHB in postfrischer Erhaltung, Michel Katalogwert n.a.d.e. 7 Euro H-Bl (5) ** 90,- DEUTSCHES REICH MARKENHEFTCHENBOGEN , Markenheftchenbogen Hitler, vier komplette Bögen in postfrischer / ungebrauchter Erhaltung, ein Bogen Falzreste im Rand, einer mit kleiner rückseitiger Anhaftung, teils leichte Antrennungen, ansonsten gute Qualität, hoher Michelwert MHB **/* 170,- 372 x DEUTSCHES REICH GANZSACHEN 5247 F 1874, 1 Gr. großer Brustschild, Ganzsachenausschnitt, entwertet mit Hufeisenstempel "HAMBURG" (Spalink 17-10) auf Brief nach CUXHAVEN 5248 F 1934, 55 Pfg. Hindenburg "Rohrpost" von "Berlin-Schöneberg N" nach Berlin W , 10 Pfg. Germania Ganzsache Postanweisungs-Stammteil mit 10 Pfg. Germania Zusatzfrankatur, Stempel "BERNBURG " und Bezirksstempel "29 Bernburg 1" nach Lebendorf (Saalkreis), selten, da Postanweisungen nach Ablauf der Lagerfrist zu vernichten waren, übliche Lochung, saubere Qualität 5250 F 1902, 10 Pfg. Germania Ganzsachenpostkarte mit anhängender Antwortpostkarte ab "JONSDORF " nach Neuseeland und zurück, nicht häufige Destination, Bedarfsverwendung mit viel Text, gebrauchte zusammenhängende Karten insbesondere nach Übersee sind sehr selten, gute Qualität , 8 und 15 Pfg. Reichspräsidenten, 4 gezähnte Postkarten ungebraucht, dabei 8 Pfg., 2mal 15 Pfg. (einmal mit anhängendem Rand) und 8/8 Pfg. Antwortpostkarte zusammenhängend mit anhängendem Rand, eine 15 Pfg.-Karte leichte Randknitter, sonst saubere Qualität (ME 1 ) GAA 11 90,- RP 25 A 39 60,- P ,- P II 60, F 1933/34, 15 Pfg. Hindenburg-Antwortkarte von Oppeln nach China mit Zensur P 230 I F 5253 F 1933/34, 15 Pfg. Hindenburg-Antwortkarte von Oppeln nach China mit Zensur P 230 I F 5254 F 1897, 10 Pf. Kartenbrief K1, als seltene bedarfsmäßige Ersttagsverwendung vom ab Altona/Elbe nach Godesberg, die Oberklappe rückseitig etwas unruhig geöffnet, ansonsten ein wunderbarer Beleg vor allem mit diesem Datum , Pfg. grün Sonderpostkarte mit Sonderstempel "HOHENSTEIN (OSTPR.) Nationaldenkmal" entwertet, Karte (rückseitig unbeschrieben) mit Anschrift aber eine Beförderung kann nicht bestätigt werden, die Qualität ist einwandfrei, Kurzbefund Schlegel BPP 01/2012 (ME 400,-) , Lot von 2 gezähnten Postkarten Hindenburg: Auslandskarte 15 Pf karmin und Doppelkarte 6+6 Pfg. graugrün, beide Karten ungebraucht und einwandfrei (ME 215,-) , Sonderpostkarten der KdF-Sammlergruppen, komplette Serie von 8 Karten in ungebrauchter Erhaltung und guter Qualität (ME 300,-) , Pfg. Sonderpostkarte zur Ostmesse in Königsberg, portogerecht aus "ZWICKAU " mit viel Text und OKW-Zensur nach Schweden, kleine Eckbüge, sonst feiner Bedarf (ME 300,-) , Pfg. Sonderpostkarte zur Ostmesse in Königsberg, portogerecht verwendet als Auslandskarte und zudem noch vom Ersttag, leichte Knicke in ansonsten einwandfreier Qualität, Kurzbefund Schlegel BPP 01/2014 (ME 300,-+) 5260 F 1872, 1-Gr.-Umschlag kleiner Schild, dreiseitig geöffnet in seltener Teil-Barverwendung als Wertbrief mit rotem K1 Hildesheim nach Hannover, Beförderungsspuren K1 / 70,- P ,- P 219/20 II 70,- P ,- P ,- P 281 FDC 90,- U 1 B 100,- DEUTSCHES REICH LUFTPOST , 5 Pfg. neben 50 Pfg. teilamtl. Sonderflugpostkarte, mit Luftpoststempel "WIESBADEN-FRANKFURT ", Beförderungsspuren SFP 1 60,- DEUTSCHES REICH PRIVATGANZSACHEN , 5 Pfg. Krone/Adler Privatganzsachenumschlag von G. A. v. Halem Bremen als Drucksache (offene Klappe) nach Argentinien, Stempel "BREMEN ", bis auf leichten Mittelbug saubere Bedarfsqualität PU 18 B 1 60, , 5 Pfg. Germania Anzeigen-Privatganzsachenumschlag "Kiessling Firmenschilder u.a.", als Ortsbrief mit Stempel "BERLIN ", saubere Bedarfsqualität PAU 5 B 2/ , 10 Pfg. Germania Reichspost Anzeigen-Privatganzsachenumschlag "Süddeutsche PAU 2 B 1/08 60,- Feuerversicherungs-Bank u.a.", gelblich-sämisches Papier, Stempel "BERLIN " nach Barmen, unten minimal verkürzt, bis auf leichten Mittel- und Eckbug saubere Bedarfsqualität 60,- Möchten Sie auch Ihre Sammlung veräußern oder einliefern?

223 DEUTSCHES REICH , 5 Pfg. Germania Reichspost Anzeigen-Privatganzsachenumschlag "Dr. Lind & Linde Zahnkünstler u.a.", als Ortsbrief mit Stempel "BERLIN ", bis auf Mittelbug saubere Bedarfsqualität 5266 F 1907, 5 Pfg. Germania Anzeigen-Privatganzsachen-Kartenbrief "Bonn Hommel Damenfriseure u.a.", ungebraucht, bis auf leichte Lagerspuren saubere Qualität 5267 F 1926, 10 Pfg. Steinadler rot, Privatganzsache PU 106 A 1 (Strahlendorf/Mette-Katalog) gestempelt, mit Zusatzfrankatur, bis auf leichten Knitter sehr saubere Erhaltung, K1 "Berlin C Luftpost V", Absender: Otto Krenge, Zusatzstempel "Mit Luftpost befördert Flugpostamt Dresden-N. 25", Abart von PU 105 A 1 mit fehlendem 3-Pfennig-Wertstempel, adressiert an Frl. Weiner, im Kat. ohne Preis! PAU 12 B 1/ 08 60,- PAK 1 F 3/01 160,- x DEUTSCHES REICH BESONDERHEITEN 5268 F Sonderausgabe "Deutsche Gewerbeschau München", 4 Mark in den Farben grau, gelbbraun, braunorange, blau, oliv und schwarz, ungezähnte Einzelabzüge im Format 36:45 mm (Markenbild) auf ungummiertem Kunstdruckpapier, Entwurf stammt von Siegmund von Weech, einwandfrei, Fotoattest Dr. Oechsner BPP 5269 F 1885/91, zwei Kabinettsbriefe (Kaiserbriefe) mit Stempel des Kabinets-Postamt von 1885 und 1891, einmal mit Boten befördert (mit Inhalt), einmal per Einschreiben/Eilboten auf "Allerhöchste Ordre" mit diversen Durchgangsstempeln, selten! , R-Nachnahme-Drucksache mit anh. Postanweisung zum Inlandstarif nach Stryj (Österr. Galizien), Frankatur 3 und 20 Pfg. Germania, Stempel "STEINBACH- HALLENBERG ", L2 "NICHT BEHOBEN / RETOUR AM 16. DEC. 10", Ankunftsstempel Steinbach vom , seltene Portostufe, sauberer Bedarf , 10 Pfg. Germania auf Brief von "METZ " nach Königsberg, Stempel "Zurück/ geschlossen unzulässig/p.a. 1 Metz", rs. Stempel "Unbestellbar", "In Metz nicht ermittelt" und "Absender nicht ermittelt", Umschlag wurde zur Feststellung des Absenders geöffnet (es handelte sich um einen Soldaten, der wohl unter Umgehung der Feldpost und der damit verbundenen Zensur Nachrichten übermitteln wollte), mit Siegeloblate der OPD Metz verschlossen, interessantes Zeitdokument , komplette Paketkarte mit Wertangabe mit Pärchen und Einzelstück 80 Pfg. Germania von Hamburg über Dresden, Österreich-Ungarn, Bulgarien nach Constantinopel, Ankunftsstempel Stanboul , kleine Anhaftung auf einer Marke, sauberer und interessanter Beleg 5273 F 1916, 10 Pfg. Germania Ganzsachenpostkarte mit zufrankierter 25 Pfg. Germania als Eilpostkarte nach Wien, die 25 Pfg. wurden postseitig verklebt und der Betrag nachträglich vom Absender eingezogen, R2 "...Pf. nachträglich eingezogen München Bp. A. 1", Stempel "AUMETZ (LOTHRINGEN) ", in Wien mit der Rohrpost zum Zielpostamt, seltener Beleg in bis auf zarten Mittelbug und leichte Randknitter unten guter Bedarfsqualität , Dienstbrief vom Kulturamt Flensburg vom an ein Bankhaus nach Hamburg, da Empfänger unbekannt und Dienstsiegel sowie Absendeort im Poststempel nicht erkennbar amtlich geöffnet und mittels Oblate der OPD Hamburg wieder verschlossen, nach Kiel an den richtigen Empfänger nachgesandt, auf Dienstbelegen selten, leichte Bedarfsspuren , Drucksache mit rotem Postfreistempel Leipzig im Ziermuster in die Schweiz, da Freistempel durch den Weltpostverein erst ab für den Auslandsverkehr zugelassen waren, wohl postseitig mit senkr. Paar der 15 Pfg. Germania (Mi-Nr. 142) überklebt und mit 2 Tagesstempeln "LEIPZIG " entwertet, sauberer Bedarf, sehr selten , Konsulatspost, Brief mit 2 M. Posthörnchen ab "REICHENBACH (OSTPR.) " an Deutsche Gesandtschaft in Warschau, Kurierbestellung Berlin, K3 "Geprüft Auswärtiges Amt Berlin.", mit Inhalt, selten, sauberer Bedarf , Wertbrief über 5000 Mark mit Mi-Nr. 219 (2) und 207 P, Stempel "LEIPZIG " nach Praust (Danzig), mit 220 Mark portogerecht zum I n l a n d s tarif frankiert, jedoch A u s l a n d s-devisenkontrolle der Postprüfungsstelle Berlin W 8, interessante Kombination, sauberer Bedarf , Brief mit einzeiligem Gebühr-bezahlt-Stempel (Sonderform) von Frankfurt (Main) 5 in rot auf Auslands-R-Brief zum ermäßigten Tarif ( M.) in die CSR, Stempel "FRANKFURT ", Banderole und Dienstsiegel der Devisenkontrollstelle Dresden, 2 Durchgangsstempel von "Dresden " mit versch. Uhrzeiten, interessant, seitliche etwas unsaubere Öffnung, sonst sauberer Bedarf 5279 F 1933, OSTROPA, 10 Karten / Briefumschläge, jeweils mit Ostropa - SST entwertet zzgl. 10 verschiedene Ostropa Vignetten, teils zugeklebt, 2 Stück davon durch Stempel entwertet, als Zugabe liegen noch 10 weitere ungebrauchte Vignetten in anderen Farben bei, schönes Lot für den Spezialsammler in leicht unterschiedlicher Qualität , Hindenburg Lot von drei interessanten Stücken in postfrischer Erhaltung, enthalten ist 6 Pfg. im stark verzähntem senkrechtem Paar, 10 Pfg. rechtes unteres Eckrandstück mit Wasserzeichen Y (geprüft Schlegel) und 25 Pfg. in besser b-farbe (geprüft Schlegel), schönes Lot PU ,- 160,- 80,- 60,- 93 I P 97, 88 II 120,- D 19 a (2) 90,- 80,- 80,- 60,- */ 1 ex ** 80,- 373 Wir präsentieren Ihre Werte international!

224 DEUTSCHES REICH , 50 Pfg. Hindenburg (III) als tarifgemäße Gebühr auf einer Postausweiskarte, ausgestellt in "BERLIN SW 77 p ", interessantes postgeschichtliches Dokument, die Marke weist aufgrund des Überklebens des Passbildes einen bei dieser Verwendung üblichen Bug auf , 1 Rpf. Postfreistempel "Wurfsendung Wilhelm Diedrich Altona (Elbe) " auf Postwurfsendung an "die Frau oder den Herrn des Hauses", seltene Portostufe, einwandfrei 5283 F 1940, Paketkarte ab "WELUN " für ein Paket nach Elsterhorst über Hoyerswerda, als Kriegsgefangenensendung gebührenfrei, von dort mittels vorgeklebtem Hinweiszettel "An Kriegsgef.-Arbeitskommando... " mit Dienststempel zunächst nach Halle/Saale, von dort nach Kötzschau über Großkorbetha weitergesandt, interessantes Zeitdokument in guter Qualität 5284 F 1940, Originalentwürfe für eine zum Gutenbergjahr geplante Briefmarkenausgabe von Walter Hofmann aus Leipzig, welche der Reichsdruckerei vorgelegt wurden. Die geplante Sonderausgabe ist jedoch nie erschienen, die Thematik klingt lediglich auf dem 3 Pfg.-Wert der Ausgabe zur Leipziger Frühjahrsmesse an. Die ehemals 4 Entwürfe zeigen Johannes Gutenberg als Erfinder des Buchdruckes (6 Pfg.), Alois Senefelder als Erfinder der Lithographie (8 Pfg.), Friedrich König als Erbauer der Schnellpresse (10 Pfg.) und Adolf von Menzel als Grafiker der Neuzeit (12 Pfg.). Diese wurden in jeweils 3 verschiedenen Ausführungen eingereicht, da alternativ die Druckverfahren Kupferstich, einfarbiger Tiefdruck und Zweifarbenbuchdruck von der Reichsdruckerei in Erwägung gezogen wurden. Die Zusammenstellung beinhaltet je 3 Entwürfe des 8 und 12 Pfg.-Wertes (im waagerechten Paar) in den jeweiligen Druckverfahren, Schwarz-Weiß-Reproduktionen der 4 versch. Werte (2 Stück) sowie des 10 Pfg.-Wertes im Viererblock in den 3 Druckverfahren (3 Stück). Einmalige Dokumentation zum Thema 500 Jahre Deutsche Buchdruckerkunst in sauberer Qualität , 50 Pfg. Hitler als Gebühr auf Lichtbild-Postausweiskarte aus Berlin-Tempelhof , gute Qualität /44, 50 Pfg. Hitler als tarifgemäße Gebühr auf einer Postausweiskarte, ausgestellt in "BERLIN N 31 p ", interessantes postgeschichtliches Dokument in einwandfreier Qualität , 80 Pfg. Hitler als portogerechte Einzelfrankatur auf später POSTANWEISUNG, Stempel Gablonz nach Turnau, Ankunftsstempel von Turnau in aptierter Form vom , oben kleiner Einriss in ansonsten guter Gebrauchsqualität , 25 Pfg. Hitler 12mal vorder- und rückseitig als MEF auf dringender Paketkarte ab "BISCHOFDORF " nach Kremsier in Mähren, Ankunftsstempel vom , zurückgesandt 5289 F 1943, 3, 4 und 8 Pfg. TdW auf Zensurkarte von Berlin in die Schweiz, Originalunterschrift "Ludwig Siede" (Komponist) , 80 und 5 Pfg. Hitler auf Selbstbucher-Paketkarte (Universale Hutfabrik), Stempel "DOMSCHALE (KÄRNTEN) " nach Metz, dort am , Paket an Absender zurück mit 60 Pfg. Nachgebühr, es wurde ein Zettel (Teil eines Postformulares) auf die Anschriftenseite geklebt und die Paketkarte am lt. Stempel von Metz zurückgesandt, am war das Paket zurück in Domschale, interessantes Zeitdokument 5291 F 1944, Paketkarte der "Obersten SA-Führung München" über 300 Mk. von "München Bezahlt" an die SA-Gruppe Weichel Danzig-Langfuhr 5292 F 1945, Eilauftragskarte zur Prüfung einer Postanschrift, Stempel "FELDPOST ", Absender Feldpostnummer A, selten, einwandfreie Qualität , Feldpostbrief nach Mölln, Stempel "BERLIN-SPANDAU ", seltene späte Post, etwas unsauber geöffnet und leichter Mittelbug (von vorn kaum sichtbar), sonst sauberer Bedarf , Klappkarte der Hitler-Jugend mit einem Einberufungsbefehl, als Orts-R-Karte in "PLAUEN (VOGTL) b " gelaufen, sehr interessante Karte die die Mobilmachung in der Hitler-Jugend 3 Monate vor Kriegsende dokumentiert, übliche Beförderungsspuren DEUTSCHES REICH GEDENKBLÄTTER , Rommel-Gedenkblatt, seltenes Gedenkblatt zum Tag der Wehrmacht, sauber mit Mischfrankatur Italien-Libyen-Tunesien sowie verschiedene Tages- und Sonderstempel, einzeln nummeriert, hier Nr von 2200, gute Qualität ohne die üblichen Perforationseinrisse , Pfg. Winterhilfswerk - Bauwerke, 9 Werte, kompletter Satz auf Gedenkblatt abgestempelt in "Wien ", Auflage nach Angaben des Einlieferers 2000 Stück, gute Qualität, selten ,- 80,- 3000, , , ,- DR 835 u.a. 65,- 130,- 100,- 80,- 200, ,- DEUTSCHES REICH DOKUMENTE 5297 F 1940 ca., SS-Ahnentafel, ausgefüllt zurück bis ins Jahre 1735, altersgerecht gute Erhaltung 200,-

225 DEUTSCHES REICH DEUTSCHES REICH SAMMELBILDER x /34, zwei Sammelbilderalben "Deutscher Ruhm" Band 1 und 2, leider nicht ganz kpl. besammelt, es fehlen insgesamt 9 Bilder, aber ein seltenes Angebot, beim Band 1 Einrisse im Buchdeckel, sonst saubere Qualität 5299 OLYMPISCHE SPIELE: 1932/36, 2 Sammelbilderalben der Firma Reemtsma mit allen Bildern, dabei Los Angeles 1932 und Berlin 1936 Band 2, leichte Alters- und Gebrauchsspuren DEUTSCHES REICH TELEGRAMME ca., zwei nicht verwendete Telegramme mit verschiedener Werbung und aufgesetztem verziertem rotem Stempel "Wir danken unserem Führer" + Kreis mit der Inschrift "Glasstadt Steinschönau", die Telegramme sind gefaltet und haben kleine Beanstandungen, ansehen , Schmuckblattelegramm L x 9, bedarfsverwendet ab Köln Recht späte Verwendung, Lagerungsspuren, dekorativ 5302 F 1940, KZ-Post, Feldpost, komplettes Telegramm mit den üblichen Faltungen eines SS- Offiziers des KZ Mauthausen vom nach Horn in Niederösterreich, dazu weitere Kopien aus der Telegrammkorrespondenz des SS-Mannes als Beleg, kaum jemals angeboten /41 (ca.), Schmuckblatttelegramm L x 2, Segelschiff mit Flaggenirrtum Hakenkreuzflagge oben am Mast, Druckvermerk 6/31 (viel seltener als 12/33), dazu 7 weitere Auflagen des gleichen L x 2 80,- 45,- 25,- 70,- 90,- x DEUTSCHES REICH STEMPEL 5304 F "BERLIN W 62 POSTWERTZEICHENAUSSTELLUNG ", SST auf Briefstück mit 10 Kolonialvignetten (Verlorene Kolonien, eine Mängel) 5305 F 1920/23, Grobentwertungsstempel, Steckkarte mit vier Viererblocks der 231b, verschiedenen Einheiten der 246 a (insgesamt 46 Marken, dabei auch 3x OR und einmal HAN ), vorstehendes alles einwandfrei und mit Stempel Berlin W9 sowie Dienst 31 (40 Marken, teils kl. Einschränkungen) und MeF-Auslandskarte, alles (außer Karte) sign. Infla Berlin (ME ca ,-) /23, Freimarken Germania und Ziffern/Posthorn/Arbeiter, gestempeltes Viererblock- Lot, Germania in Achterblöcken mit Sonderstempel "Postwertzeichenausstellung 1922", alle anderen mit klarem zentrischen Sonderstempel "DRESDEN JAHRESSCHAU DEUTSCHER ARBEIT" Juli 1927, enthalten sind MiNr. 103, , 172, 180, , 189, 191, 193/94, 205/06, , 239/40 und 258, übliche leichte Verfärbung durch Stempel, vereinzelt leicht unregelmäßige Zähnung, sonst tadellos, alles sign. Infla Berlin (ME 690,-) /23, Freimarken Ziffern/Posthorn/Arbeiter, gestempeltes Viererblock-Lot, alle mit klarem zentrischen Sonderstempel "DRESDEN JAHRESSCHAU DEUTSCHER ARBEIT" Juli 1927, enthalten sind MiNr. 172, 180, , 189, 191, 193/94, 205/06, , 228 P/ W, 229 P, 239/40 und 258, übliche leichte Verfärbung durch Stempel, tadellos, alles sign. Infla Berlin (ME 430,-) /23, Freimarken Schnitter/Rhein- und Ruhrhilfe, gestempeltes Viererblock-Lot vom linken und rechten Bogenrand sowie aus der rechten oberen Ecke, alle mit klarem zentrischen Sonderstempel "DRESDEN JAHRESSCHAU DEUTSCHER ARBEIT" Juli 1927, enthalten sind MiNr. 239/40 und 258, 258 mit Schalterbogenmarkierung, übliche leichte Verfärbung durch Stempel, tadellos, alles sign. Infla Berlin (ME 340,-) , Bahnpoststempel: "BAD STEBEN-HOF ZUG 46 5 SEP 23", seltener bayerischer Stempel auf Brief von Bad Steben nach Zürich