Hessen-Biotech NEWS. Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hessen-Biotech NEWS. Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. www.hessen-biotech.de"

Transkript

1 Hessisches Miisterium für Wirtschaft, Eergie, Verkehr ud Ladesetwicklug Hesse-Biotech NEWS Ausblick: BIO-Europe feiert zwazigjähriges Jubiläum i Hesse Rückblick: Lebe 3.0 Der Mesch im Mittelpukt 6 Jahre CIB Frakfurt: Nährbode für eie biobasierte Wirtschaft AbbVie: Gut gefüllte Pipelie Professor Volker Müller: Ei Ezym für die Eergiewede Biowert Idustrie GmbH: Nachhaltige Grasfabrik

2 Liebe Leserie ud Leser, es gibt viele spaede ud clevere techologische Idee für die Lösug aktueller Probleme. I Hesse wolle wir eie Plattform schaffe für diese Idee, die Mesche ud Umwelt utze, ohe dabei eue Probleme zu verursache. Beim Zukuftskogress Lebe 3.0 habe Vertreter aus Wirtschaft, Wisseschaft ud Politik Lösugs - asätze ud Strategie agesichts der aktuelle Mega treds erörtert. I de vier Lebeswelte Mobilität, Stadt ud Raum, Arbeit ud Bildug, Wohe ud Freizeit sowie Gesudheit ud Erährug diskutierte sie über techologische Etwickluge, die user Lebe erleichter, usere Wirtschaft atreibe ud usere Mobilität sicher. I der Lebeswelt Erährug ud Gesudheit gige sie etwa der Frage ach, welche Auswirkuge die zuehmede Mege vo Date über Krakheite ud Patiete auf die Erforschug ud Etwicklug euer Arzeie ud Therapie hat. Auch vor dem Hitergrud kapper werdeder fossiler Ressource müsse wir umdeke ud usere Wirtschaft achhaltiger gestalte. Ob Schmieröl auf Basis vo Soeblume, ob Tüte aus Biokuststoffe wie hessische Firme ihre Beitrag zu diesem Prozess leiste, zeigte sie im Schaufester Bioökoomie auf der Idustrial Gree Tec im Rahme der Haover Messe. Ich wüsche Ihe eie aregede Lektüre der Hesse-Biotech NEWS ud viele eue Idee für zuküftige Iovatios- ud Produktiosprozesse. Tarek Al-Wazir Hessischer Miister für Wirtschaft, Eergie, Verkehr ud Ladesetwicklug INHALT 1 Rückblick Lebe 3.0 Treffpukt Zukuft: Der Mesch im Mittelpukt 3 2 Hesse-Biotech Aktuell Aküdigug: Gemeisam zu mehr Iovatio ud Ressourceeffiziez 4 Aküdigug: Hessischer Gemeischaftsstad auf der MEDICA Rückblick PerMediCo 2014 Iterdiszipliärer Austausch ud Wissestrasfer auf hohem Niveau 5 Rückblick: Saubere Bilaz Bioökoomie auf der Haover Messe 5 3 Ausblick: BIO Europe 2014 i Frakfurt BIO-Europe feiert zwazigjähriges Jubiläum i Hesse 6 4 Rückblick: Symikro Sythesizig the Future 7 5 Neues vo Ci3 Ci3 ist Mitglied im AK-BioRegio 8 Nachlese Ci3 Schaufester Biotest 8 6 Rückblick: 6 Jahre CIB Nährbode für eie biobasierte Wirtschaft 9 7 Wisseschaft im Porträt Ei Ezym für die Eergiewede 10 8 Wirtschaft im Porträt Gut gefüllte Pipelie 12 9 Hesse Mix Grüder der Life Scieces ud Chemie setze auf itelligete Produktiovatioe 14 LOEWE-Zetrum Isektebiotechologie am Stadort Gieße 15 Cleazoe i Frakfurt Hesse ModellProjekte MoNaPi - Mobile Diagoseeiheit zum Nachweis vo Pilzifektioe Eterprise Europe Network EEN Verastaltuge BioFuture Nachhaltige Grasfabrik Nachrichte aus der Wirtschaft Nachrichte aus der Wisseschaft 21 Broschürebestellug/Faxformular Biotech im Alltag Bioökoomie im Auto 23 Verastaltuge/ Termie/ Impressum 24 2 Hesse-Biotech NEWS 2/2014

3 Rückblick Lebe Treffpukt Zukuft: Der Mesch im Mittelpukt Der Adrag war groß am 14. Mai im The Squaire am Frakfurter Flughafe: 500 Teilehmer trafe sich zum Zukuftskogress Lebe 3.0. Wie köe wir mit eue Techologie user Lebe achhaltig zum Bessere veräder?, so formu lierte Tarek Al-Wazir, Hessischer Miister für Wirtschaft, Eergie, Verkehr ud Ladesetwicklug, die Leitfrage des Zukuftskogresses Lebe 3.0, der gemeisam vo Hesse Trade & Ivest ud dem F.A.Z.-Istitut verastaltet wurde. Eiigkeit herrschte darüber, dass Idustrie ud Gesellschaft sich immer scheller wadel, ud zwar grudleged. Bezoge auf die digitale Trasformatio sagte Impulsreder Klaus Burmeister, Geschäftsführer vo Z_pukt The Forsight Compay: Es geht icht um ei Update, soder um ei eues Betriebssystem. Wirtschaftsmiister Tarek Al-Wazir im Zukuftsdialog mit Klaus Burmeister, Geschäftsführer Z_pukt GmbH The Foresight Compay (rechts) ud Rolf Najork, Mitglied der Geschäftsführug der Heraeus Holdig GmbH (zweiter vo rechts). Liks im Bild: Moderator Sascha Higst Nicht ur die zuehmede Veretzug, auch 3D- Drucker ud Roboter revolutioiere die Idustrie ud halte Eizug i Privathaushalte. I der begleitede Ausstellug kote die Besucher diese ud weitere Expoate bestaue. Rolf Najork, Mitglied der Geschäftsführug der Heraeus Holdig, bezeich - ete 3D-Drucktechike uter aderem wege ihrer idividuelle ud autarke Produktiosweise als zukuftsträchtig. I der Etwicklug vo Materialie für de 3D-Druck, aber auch i der Eergie- ud der Medizitechik sieht Najork klare Stärke Deutschlads, die es auszubaue gelte: Deutschlad muss bei eiige Techologie a der Spitze bleibe. Dateschutz als Stadortvorteil Der mediziische Fortschritt wurde i Frakfurt zudem uter dem Aspekt der zuehmede Verschmel - zug vo Mesch ud Techik diskutiert. Implatate, die Blide das Hell-Dukel-Sehe möglich mache, gibt es bereits. Köte Chips im Auge icht auch de Sehbereich vo Gesude erwei ter, etwa um ultraviolettes Licht? Verhelfe küstliche Arme us zu mehr Kraft? Wäre wir bereit, user Hir auf eie Roboter zu übertrage, we sich der Körper icht mehr repariere lässt? Mit solche Szearie, die zwar aus der Sciece-Fictio-Literatur stamme, aber erschrecked realitätsah wirke, beschäftigte sich Thomas Le Blac vo der Phatastische Biblio - thek Wetzlar i seiem Workshop wohlwissed, dass die Zukuft uvorhersehbar bleibt. Großer Adrag beim dritte Zukuftskogress Lebe 3.0 im The Squaire I Sache E-Health ud Datesicherheit im Gesudheitswese köte Deutschlad ebefalls eie führede Positio eiehme. Joche Maas, Geschäfts - führer Forschug & Etwicklug bei Saofi-Avetis Deutschlad, plädierte im Pleum Gesudheit ud Erährug dafür, auch Date zu sammel, die aktuell och icht geutzt werde köe das absolute Eiverstädis der Patiete ud höchste Dateschutz vorausgesetzt. Das Wisse vo morge kommt aus der Iformatio vo heute, uterstrich Maas. Gesequeze, die jetzt och ubedeuted scheie, trage vielleicht zuküftig zur Heilug vo Krakheite bei. Plae Sie, aber seie Sie sich bewusst, dass viele Etwickluge dem Zufall uterworfe sid, lautete die Botschaft des Kabarettiste ud Physikers Vice Ebert, der Aufgeschlosseheit statt Effiziez fordert ud die deutsche Übervorsicht ableht: Schramme sid sexy, Agstschweiß ie. Nur Mut also, züdede Idee auch umzusetze. Wie ud wo Geistesblitze etstehe, erklärte der Sciece Slammer ud Neurobiologe Heig Beck am Ede des Tages. Die Ideeplattform useres Gehirs liegt im präfrotale Cortex. Keie Frage, dieser Teil der Großhirride hat währed des Kogresses Lebe 3.0 reichlich Futter bekomme. Uta Neubauer Wirtschaftsmiister Tarek Al-Wazir mit Dr. Raier Waldschmidt (rechts), Geschäftsführer der Hesse Trade & Ivest GmbH, ud Dr. Carste Ott (liks), Abteilugsleiter Techologie & Zukuft der Hesse Trade & Ivest GmbH auf dem Zukuftskogress Lebe 3.0. Hesse-Biotech NEWS 2/2014 3

4 2 Hesse-Biotech Aktuell Aküdigug: Gemeisam zu mehr Iovatio ud Ressourceeffiziez 5. PIUS-Läderkoferez 2014 Weitere Iformatioe uter: pius-läderkofereze Asprechparteri: Dagmar Dittrich Aktiosliie Hesse-Umwelttech Hesse Trade & Ivest GmbH Tel. 0611/ htai.de Die 5. PIUS-Läderkoferez lädt am 1. ud 2. Juli ach Frakfurt i die Räume der Kreditastalt für Wiederaufbau (KfW) zum fachliche Austausch zum Thema Produktiositegrierter Umweltschutz (PIUS) ud Ressourceeffiziez ei. Ziel ist es, Erfahruge ud Wisse aus de Aktivitäte der Budesläder ud des Budes zusammezutrage ud utzbar zu mache. Dabei wird Ressourceeffiziez icht ur als Thema für das eizele Uterehme, soder auch für die gesamte Wertschöpfugskette gesehe. Produktiositegrierter Umweltschutz ud Ressourceeffiziez biete Uterehme vielfältige Möglichkeite, um icht ur die Umwelt zu schoe, soder gleichzeitig auch Eergie ud Materialie ud damit Koste eizuspare, betote der Hessische Wirtschaftsmiister Tarek Al-Wazir. Trotz der erzielte Fortschritte bestehe weiterhi großer Hadlugs bedarf. De die Edlichkeit der fossile Eergie träger, schwakede Rohstoffpreise ud die Bedrohug durch de Klimawadel mache eie sorg same Umgag mit usere Ressource immer driglicher, sagte Al-Wazir. Neue Techologie ud verbesserte Produktgestaltug Neue Techologie wie der 3D-Druck oder die verstärkte Nutzug achwachseder Rohstoffe durch biotechologische Verfahre köe helfe, zusätzliche Poteziale zu erschließe. Darüber hiaus köe iovatives Desig ud eie stärkere Zusammearbeit zwische Uterehme dazu beitrage, dass Produkte läger utzbar ud besser zu recycel sid. Die Koferez wird diese ud weitere Asätze aufgreife. Sie wird gemeisam vo de Budesläder Bade-Württemberg, Hesse, Nordrhei-West - fale ud Rheilad-Pfalz durchgeführt ud richtet sich a Uterehme, Istitutioe, Verbäde ud öffetliche Eirichtuge, die sich mit dem Thema Ressourceeffiziez befasse ud es weiter vorabrige möchte. Darüber hiaus sid alle Uterehme agesproche, die Ressourceeffiziezmaßahme selbst umsetze oder Techologie ud Beratuge hierzu abiete. Aküdigug: Hessischer Gemeischaftsstad auf der MEDICA 2014 Jetzt bewerbe! Asprechparteri: Lea Haupt Aktiosliie Hesse-Biotech Hesse Trade & Ivest GmbH Tel. 0611/ Die Attraktivität der weltgrößte Medizitechikmesse ist ugebroche. Die MEDICA bietet eie umfassede Überblick zu Iovatioe, Treds ud Fakte. Sie ermöglicht es, fachliche Kotakte i der Medizitechik zu küpfe ud auszubaue. Auch i diesem Jahr besteht für hessische Uterehme die Möglichkeit, sich im Rahme eier Gemeischaftsbeteiligug auf der MEDICA vom 12. bis 15. November 2014 i Düsseldorf zu präsetiere. Die Beteiligug auf dem hessische Gemeischaftsstad auf der MEDICA bedeutet für Aussteller eie umfassede ud professioelle Betreuug zu attraktive Koditioe. Teilehmer köe sich frei vo orgaisatorische Belastuge auf ihre Kude ud das Messegeschäft kozetriere. 4 Hesse-Biotech NEWS 2/2014 Wir überehme: > Die orgaisatorische Aufgabe > De komplette Aufbau des Messestades ud Ihrer Präsetatiosfläche > Die Betreuug vor Ort > Eibidug i die PR- ud Marketigaktivitäte der Aktiosliie Hesse-Biotech > Erstellug eies Stadflyers Aussteller erhalte währed der Messe: > Eie eigee Stadfläche für eie optimale Präsetatio ihres Uterehmes/ihrer Expoate > Eie große Gemeischaftsfläche mit Besprechugsmöglichkeite > Verpflegug am Stad > Die Nutzug der gesamte Ifrastruktur am Gemeischaftsstad > Eie idividuelle Eitrag i de offizielle Messekatalog

5 Rückblick PerMediCo 2014: Iterdiszipliärer Austausch ud Wissestrasfer auf hohem Niveau Uter dem Motto "Die Zukuft der Gesudheit gestalte" diskutierte rud 400 Experte aus Medizi, Pharmazie, Forschug, Idustrie, Politik ud Regulatorik über Fortschritte ud Herausforderuge der persoalisierte Medizi sowie dere Auswirkuge auf die Gesudheitsversorgug. Das Kogressprogramm behadelte i Paels, Fore ud Projektpräsetatioe umfassed die Chace ud Herausforderuge der persoalisierte Medizi sowie de aktuelle Stad i Forschug, Diagostik, Techik ud Therapie. Der Ausstellugsbereich mit mehr als 65 Uterehmesbeteiliguge bot darüber hiaus viel Raum für persöliche Austausch ud ausführliche Fachgespräche. Hesse-Biotech war gemeisam mit dem Rhei-Mai- Pharmaspitzecluster für Idividualisierte Immu - Itervetio Ci3 ud dem Darmstädter Diagostikspezialiste R-Biopharm als Aussteller auf der PerMediCo aktiv. Durch de Kogress führte der hessische Biotech- Beauftragte Professor Theo Digerma. Digerma sieht i der persoalisierte Medizi ei großes Zukuftspotezial: Die Ketis idividueller geetischer Charakteristika werde die Arzeimittelwahl massiv beeiflusse. Dadurch köe die persoalisierte Medizi die Effektivität des Gesudheitssystems um ei gazes Stück Effiziez ergäze. Er resümierte: Es wäre fahrlässig, sich eu bietede Kozepte ud techische Möglichkeite icht dahigehed zu evaluiere, iwieweit sie sich zum Wohle vo Patietie ud Patiete, aber auch zum Wohle eies immer kostspieliger werdede Gesudheitssystems eisetze lasse." (Foto: Kölmesse GmbH) Rückblick: Saubere Bilaz Bioökoomie auf der Haover Messe Auf der Haover Messe 2014 vom 7. bis 11. April zoge Aussteller aus über 100 Natioe die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Ereut auf der IdustrialGreeTec vertrete: das hessische Cluster CIB (Cluster Itegrierte Bioidustrie) Frakfurt auf dem Gemeischaftsstad Schaufester biobasierte Wirtschaft Bioökoomie. Auf diesem wurde dem Besucher die aktuelle Bioökoomieforschug sowie visioäre Eiblicke i die Bioökoomie des Jahres 2030 präsetiert. Die Bioökoomie basiert auf achwachsede Rohstoffe ud utzt uter aderem Pflaze, Pflazereste ud Bioabfälle für idustrielle Prozesse ud Wertschöpfug, erklärte Dr. Ralf Kidervater, Geschäftsführer der BIOPRO Bade-Württemberg ud Orgaisator des Gemeischaftsstades. We die Bioökoomie realisiert wird, werde sich Rohstoffwege, Stoffkreisläufe, Wertschöpfugskette, Eergiewirtschaft, Abfallwirtschaft ud Schlüsselidustrie wie zum Beispiel die Chemieidustrie maßgeblich veräder. CIB Frakfurt gab zudem zwei hessische Uterehme die Möglichkeit, ihre biobasierte Produkte vorzustelle: dem italieischstämmige Uterehme Novamot mit euem Sitz i Frakfurt ud der i Kelkheim (Tauus) asässige Daico GmbH, die sich sehr zufriede äußerte: A dieser Stelle möchte ich mich ochmal bei der Hesse Trade & Ivest für die Eiladug auszustelle herzlich bedake. Besoders hervorhebe möchte ich i diesem Zusammehag die hervorragede Uterstützug. Für die Daico GmbH war die Haover Messe ei voller Erfolg, so Aria Nek, Geschäftsführer der Daico GmbH. Asprechparteri: Dolores Schmitt Aktiosliie Hesse-Biotech Hesse Trade & Ivest GmbH Tel.: 0611/ Im Gespäch mit Aria Nek, Daico GmbH: Karl Falkeberg, Geeraldirektor Umwelt der Europäische Kommissio, ud Reihard Bütikofer, Mitglied des Europäische Parlamets ud ehemaliger Budesvorsitzeder vo Büdis 90/Die Grüe. Hesse-Biotech NEWS 2/2014 5

6 3 Ausblick: BIO-Europe 2014 i Frakfurt BIO-Europe feiert zwazigjähriges Jubiläum i Hesse Die bedeutedste Parterig-Koferez der Life Sciece Brache, die BIO-Europe, kommt vom 3. bis 5. November 2014 ach Frakfurt. Der Verastalter EBD-Group, der bei der Durchführug der Koferez durch die Hesse Trade & Ivest GmbH als Regioal Host begleitet wird, erwartet mit mehr als Teilehmer eie eue Rekordbeteiligug. Ludwig Schedl Ludwig Schedl Kezahle der letzte BIO-Europe 2013 i Wie Teilehmer: Uterehme: Natioe: 56 Aussteller: 95 Vermittelte Gespräche: Bedeutedste Parterig-Plattform der Brache Die BIO-Europe ist eie der größte ud dyamischste Networkig-Plattforme, auf der hochragige Führugskräfte ud Etscheidugsträger aus de Bereiche Pharma ud Biotechologie eie Vielzahl potezieller Kooperatiosparter keelere ud fide köe. Als größte europäische Parterig-Koferez im Dieste der globale Biotechologiebrache zieht die BIO-Europe jedes Jahr icht ur Etscheidugsträger aus der Spitzeliga der Biotech-, Pharma- ud Fiazbrache a, soder ist auch ei Maget ud eie Plattform für iteressate Juguterehme. Die BIO-Europe bietet darüber hiaus der gastgebede Regio die Möglichkeit, sich umfagreich darzustelle. Hesse-Biotech wird als Regioal Host diese Chace wahrehme, de starke Biotechud Pharmastadort Hesse mit seie Uterehme zu präsetiere sowie i Kooperatio mit weitere Parter für die Regio zu werbe. Agebote für hessische Uterehme Als besoderes Agebot für hessische Biotech-Uterehme hat die Hesse Trade & Ivest GmbH Soderkoditioe für die Teilahme a der Koferez ausgehadelt: Bei Ameldug über Hesse Trade & Ivest ka ei Nachlass vo 50% auf das reguläre Ticket für das Parterig ud die Koferez gewährt werde. Ei gemeisamer Messestad der Hesse Trade & Ivest GmbH ud des hessisch-rheilad-pfälzische Clusters für Idividualisierte ImmuIterve - tio (Ci3) bietet Uterehme aus dem Netzwerk eie Alaufstelle für Verabreduge ud Gespräche. Scho bei der Übergabe des Staffelstabs vom letztjährige Ausrichter Wie wurde die Teilehmer bei eier Receptio mit hessische Spezialitäte auf Frakfurt eigestimmt ( LISAviea/Cardamom/Rauchecker) Zudem wird sich Hesse-Biotech gemeisam mit Ci3 im Koferezprogramm egagiere ud i zwei Workshops die regioale Kompeteze i de Felder Traslatio ud idividualisierte Therapie vorstelle. Marketig für de Stadort ud seie Uterehme Wohl kaum eie adere Verastaltug aus der Life Sciece Brache zieht so viele iteratioale Etscheidugsträger a eiem Ort zusamme wie die BIO-Europe. Hesse-Biotech spricht diese iteratioale Fachbesucher mit eier Reihe vo Aktivitäte a, um die Regio als starke Biotech- ud Pharmastadort och besser zu positioiere, zum Beispiel durch Exkursioe zu Forschugszetre, Programme für die iteratioale Presse ud Empfäge für iteratioale Delegatioe. Zudem wird es zur BIO-Europe eie Neuauflage des Kompetezatlate Hesse-Biotech gebe, der ebe de Kurzprofile der hessische Biotech-Uterehme auch eie Überblick über de Biotechologiestadort Hesse gibt. Asprechparter: Dr. Detlef Terzebach Themefeldleiter Bio/Nao/Umwelt Hesse Trade & Ivest GmbH Tel.: 0611/ Hesse-Biotech NEWS 2/2014

7 Rückblick: Symikro 4 Sythesizig the Future Beim vierte SYNMIKRO-Symposium im Mai i Marburg diskutierte rud 400 Teilehmer das Potezial vo sythetische Mikroorgaisme für die Herstellug vo Kraftstoffe ud Grudchemikalie. Um Kohlestoffdioxid-Emissioe zu seke, brauche wir Alterative zu fossile Kraftstoffe. Nur so köe wir usere Mobilität ud Wirtschaft achhaltig gestalte, sagte Dr. Raier Waldschmidt, Geschäfts führer der Hesse Trade & Ivest GmbH (HTAI), alässlich des vierte SYNMIKRO-Symposiums i Marburg, das die HTAI gemeisam mit dem Marburger LOEWE-Zetrum für Sythetische Mikrobiologie (SYNMIKRO) orgaisiert hatte. Die Fachvorträge machte deutlich, dass der Verkehr icht zum Erliege kommt, we Erdöl i Zukuft kapp oder schwerer zugäglich wird. Woher also stamme die Kraftstoffe der Zukuft? Der zuküftige Rohstoffmix Biomasse köe global etwa zeh Prozet des Eergiebedarfs decke, rechete Professor Rolf Thauer vom Marburger Max-Plack-Istitut für terrestrische Mikrobiologie vor eie Limitierug, die der Brache durchaus bewusst ist. Rauchgase ud adere idustrielle Abgasströme rücke daher als Rohstoff immer mehr i de Vordergrud. Die dari ethaltee Kohlestoffdioxide oder Kohlestoffmooxide köe mit Wasserstoff ud der Hilfe vo Mikroorgaisme zu Chemikalie ud Kraftstoffe umgesetzt werde. Auch sogeates Sythesegas, das uter aderem bei der Vergasug vo Hausmüll etsteht, bietet sich als Rohstoff a, wie Dr. Thomas Haas vo Evoik uterstrich: Die bakterielle Umwadlug vo Sythesegas i die Chemikalie 2-HIBA, Grudstoff für Plexiglas, habe Evoik-Biotechologe bereits demostriert. Dass sogar Erdöl dak Biotech och läger zur Verfügug stehe köte, berichtete Adrea Herold vo BASF. Das Chemieuterehme ud seie Tochter Witershall teste im orddeutsche Erdölfeld Bockstedt de Effekt des Verdickugsmittels Schizophylla, das BASF aus eiem Pilz gewit. Es wird dem Wasser, das i die Lagerstätte gepresst wird, zugegebe ud soll die Förderausbeute erhöhe. Nicht ur die Rohstoffpalette, auch das Portfolio a idustrietaugliche Zellfabrike erweitert sich stetig. Ei relativ juger Kadidat ist die Kieselalge Phaeodactylum tricorutum, vorgestellt vo Dr. Uwe Maier vo der Uiversität Marburg. Getechisch verädert, produziert sie aus Soelicht, Kohlestoffdioxid ud Wasser sogar humae Atikörper gege das Hepatitis-B-Virus. Biotech ud Chemie Had i Had Eie weitere positive Botschaft des SYNMIKRO- Symposiums lautet: Biotech ud Chemie ergäze sich bestes. Professor Jay Keaslig vo der Uiversity of Califoria i Berkeley etwa will de Kohlewasserstoff Pie mit Bakterie herstelle ud ih aschließed mit chemische Katalysatore i eie luftfahrttaugliche Treibstoff umwadel. Der Chemiker Dr. Ferdi Schüth vom Max-Plack-Istitut für Kohleforschug i Mülheim a der Ruhr löst gar das Grudproblem, dass Cellulose, der Hauptbestadteil pflazlicher Zellwäde ud damit die weltweit häufigste orgaische Substaz, vo de meiste Mikroorgaisme icht verwertet wird ud bislag kaum als Rohstoff für Bioverfahre taugt. Das vo Schüth präsetierte mechao-chemische Mahlverfahre spaltet Cellulose i besser utzbare Zuckereiheite. Kurzum: Die Verkappug fossiler Rohstoffe stellt usere Gesellschaft icht vor ulösbare Probleme vorausgesetzt, Idustrie, Wisseschaft ud Politik ziehe a eiem Strag. Das vierte SYNMIKRO-Symposium, das wege der iteratioale Beteiligug erstmals auf Eglisch abgehalte wurde, bot alle Akteure dafür das ideale Kotakt- ud Diskussiosforum. Uta Neubauer Großer Adrag bei der vierte SYNMIKRO-Verastaltug i der Alte Aula der Uiversität Marburg Im Gespräch: Prof. Bruo Eckhardt (SYNMIKRO), Dr. Raier Waldschmidt (HTAI) ud Dr. Joche Michels (DECHEMA) Atikörper gege Hepatitis-B- Virus aus Alge Domeica Martoraa (SYNMIKRO) berichtete über die erfolgreiche Teilahme am Wettbewerb Iteratioal Geetically Egieered Machie compe - titio (igem) i Lyo ud Bosto Hesse-Biotech NEWS 2/2014 7

8 5 Neues vo Ci3 Ci3 ist Mitglied im AK-BioRegio Seit März 2014 ist Ci3 Mitglied im Arbeitskreis der Bioregioe Deutschlads (AK-BioRegio). Dadurch wird die Sichtbarkeit des Rhei-Mai-Gebiets, das iteratioal als stärkster deutscher Pharmastadort ud als starke Biotechologieregio gilt, weiter verbessert. Mehr als 300 Uterehme, davo 90 mit Kerfokus auf Biotechologie, sid i der Regio beheimatet. Der AK-BioRegio, das zetrale Netzwerk der regioale Iitiative zur Förderug der wirtschaftliche Nutzug moderer Biotechologie i Deutschlad, setzt sich für Forschug, Etwicklug ud Kommerzialisierug der Biotechologie ei ud uterstützt de Austausch zwische de deutsche Bioregioe. Durch die Mitgliedschaft im AK-BioRegio sieht sich Ci3 i seier Arbeit bestätigt, die weitere Veretzug ud Steigerug vo Syergie i der Rhei-Mai-Regio ud darüber hiaus u auch im Verbud mit adere deutsche Bioregioe vorazutreibe. Nachlese Ci3 Schaufester Biotest Über die Etwicklug ud Produktio vo biologische Arzeimittel aus humaem Blutplasma iformierte sich im März 2014 mehr als 70 Fachkräfte aus Wisseschaft ud Wirtschaft bei der Biotest AG i Dreieich. Die Verastaltug uter dem Titel From Nature for Life: Etwicklug ud Produktio biologischer Arzeimittel war Teil der Verastaltugsreihe Ci3-Schaufester. Die Teilehmer verschaffte sich eie Überblick über Therapiegebiete, Forschugsaktivitäte ud adressierte Märkte des Spezialiste für iovative Hämatologie ud Immuologie sowie die Herausforderuge a die weltweite Zulassug biologischer Arzeimittel. Eie virtuelle Produktiosführug bot spaede Eiblicke i die Produktio, Qualitätskotrolle ud Verfahrestechik. Was macht die Qualitätskotrolle i biopharmazeutische Uterehme aus? Welche Filter werde i de Produktiosalage eigesetzt? Wie müsse sich die Mitarbeiter i de verschiedee Reiräume kleide? Diese ud weitere Frage kote im Rahme eier begleitede Ausstellug ud i persöliche Gespräche mit de Veratwortliche der eizele Bereiche beatwortet werde. Zahlreiche Teilehmer utzte die Gelegeheit, um persöliche Eistiegsmöglichkeite bei Biotest auszulote. Professor Gregor Schulz, Vorstadsvorsitzeder der Biotest AG, ist vom Erfolg des Schaufesters überzeugt: Das Ci3 Schaufester war für us eie hervorragede Gelegeheit, mit Wisseschaftler is Gespräch zu komme ud Eistiegsmöglichkeite sowie Karriereperspektive bei Biotest aufzuzeige. Ci3 schafft die otwedige Strukture für eie gelebte Austausch zwische Wisseschaft ud pharmazeutischer Idustrie. I diesem Jahr habe Iteressierte a zwei weitere Termie die Möglichkeit, wichtige Akteure der Brache im Rhei-Mai-Gebiet äher keezulere. Am 3. Jui öffet das Istitut für Molekulare Biologie ggmbh (IMB) seie Türe ud am 25. November ist Ci3 zu Gast bei der Johaes Guteberg-Uiversität Maiz. Kotakt: Ci3 Clusterbüro Tel.: 06131/ Hesse-Biotech NEWS 2/2014

9 Rückblick: 6 Jahre Cluster Itegrierte Bioidustrie (CIB) Frakfurt 6 Nährbode für eie biobasierte Wirtschaft CIB Frakfurt: Rückblick auf sechs Jahre Clusterarbeit im Diest der Idustrielle Biotechologie. Kooperatioe abahe, Projekte förder, Ivestore überzeuge: Sechs Jahre lag hat der Cluster Itegrierte Bioidustrie (CIB) Frakfurt die Idustrielle Biotechologie i Hesse ud budesweit agetriebe. CIB Frakfurt zählte zu de füf Gewiercluster des Wettbewerbs BioIdustrie Das Budesmiisterium für Bildug ud Forschug uterstützte die vo CIB Frakfurt idetifizierte Verbudprojekte mit isgesamt 11,2 Millioe Euro. Im März lief die Förderug für die Geschäftsstelle des Clusters aus. Wir werde die Idustrielle Biotechologie auch küftig uterstütze ud alle Akteure weiterhi etsprechede Plattforme biete, betote Dr. Carste Ott, Abteilugsleiter Techologie & Zukuft bei Hesse Trade & Ivest, der Wirtschaftsetwicklugsgesellschaft des Lades Hesse. Hesse-Biotech wird ausgewählte Aspekte des Clusters i seie eigee Arbeit itegriere. CIB Frakfurt vereite zuletzt über 200 Parter aus gaz Deutschlad, daruter Brachegröße wie BASF, Merck ud Saofi-Avetis, aber auch etliche kleiere Biotech-Uterehme ud Forschugseirichtuge. Moschus, Methol ud kostegüstige Ezyme CIB Frakfurt hat sich vo Begi a auf Fei- ud Spezialchemikalie fokussiert: Der Duft- ud Geschmackstoffhersteller Symrise etwa arbeitete im Rahme vo CIB a Bioprozesse für die Herstellug vo Moschuskompoete ud Methol. Diese köte petrochemische Verfahre scho bald ablöse. Uterehme müsse sich aber icht komplett vo etablierte Prozesse verabschiede viele Verfahre werde scho effizieter ud umweltfreudlicher, we i Zwischeschritte Ezyme eigesetzt werde, etwa als Ersatz für chemische Katalysatore. CIB-Parter BASF beispielsweise etwickelte eue Ezyme für kostesesitive Brache wie die Textil- ud Bauchemie. Da die Fei- ud Spezialchemie kleiere ud mittlere Betriebe ebefalls gute Marktchace bietet, beteiligte sich a de Clusteraktivitäte viele Start-ups, uter ihe N-Zyme BioTec aus Darmstadt ud c-lecta aus Leipzig. Ausbilde vo Netzwerke Isgesamt elf Projekte hat CIB Frakfurt i die Förderug gebracht. Gaz obe auf der Ageda stad außerdem der Aufbau vo Netzwerke. Uterehmer ud Wisseschaftler kame zum Beispiel auf de CIB Parterig Kofereze miteiader is Gespräch. Die CIB Ivest Kofereze wiederum sollte Start-ups die Kotaktaufahme zu Kapitalgeber erleichter. Die viele Projekte, die CIB Frakfurt auf de Weg gebracht hat, demostriere die Leistugskraft ud die Vielfalt der Idustrielle Biotechologie. Bleibt zu hoffe, dass dieses Potezial zuküftig stärker is Blickfeld vo Kapitalgeber rückt. Projekte vo CIB Frakfurt (BMBF gefördert) Asprechparteri: Dolores Schmitt Aktiosliie Hesse-Biotech Hesse Trade & Ivest GmbH Tel.: 0611/ BASF AG, Ludwigshafe Etwicklug ud Optimierug vo Oxidoreduktase für techische Aweduge DSM Nutritioal Products GmbH, Grezach-Wyhle Neuartige I-vivo- ud I-vitro-Verfahre zur biotechologische Produktio vo Carotioide DSM Nutritioal Products GmbH, Grezach-Wyhle Produktio vo wasserlösliche Vitamie durch fermetative ud/oder biokatalytische Verfahre Goethe-Uiversität Frakfurt ud Merck KGaA, Darmstadt Neuer Studiegag Biotechologie a der Goethe-Uiversität Frakfurt ud a der TU Darmstadt sowie Eirichtug eier Stiftugsprofessur a der Goethe-Uiversität Frakfurt Merck KGaA, Darmstadt Fuktios- ud strukturbasierte Aufreiigug ud Aalytik werthaltiger Chemikalie ud Pharmaprodukte N-Zyme BioTec GmbH, Darmstadt Disposable Factory für die GMP-koforme Fermetatio ud Isolierug vo Trasglutamiase für biomediziische Aweduge Saofi-Avetis Deutschlad GmbH, Frakfurt Geetische Modifikatio vo Naturstoffproduzete zur Herstellug vo Pharmawirkstoffe Saofi-Avetis Deutschlad GmbH, Frakfurt Potezial der Magetbadtechologie i der idustrielle Biokatalyse Saofi-Avetis Deutschlad GmbH, Frakfurt Ezymatische Sythese vo Wirkstoff-Metabolite Symrise GmbH & Co. KG, Holzmide Etwicklug eies euartige biokatalytische Verfahres zur Produktio vo Methol aus achwachsede Rohstoffe Symrise GmbH & Co. KG, Holzmide Biotechische Gewiug makrozyklischer Moschusriechstoffe Hesse-Biotech NEWS 2/2014 9

10 7 Wisseschaft im Porträt Ei Ezym für die Eergiewede Prof. Volker Müller (Foto: Uta Neubauer) Acetobacterium woodii: die Pfeile zeige die Teilugsebee des stäbcheförmige Bakteriums (Bild: AG Müller) Professor Volker Müller leitet die Abteilug Molekulare Mikrobiologie ud Bioeergetik a der Goethe-Uiversität Frakfurt. Sei Team erforscht de Stoffwechsel vo Mikroorgaisme, die uter extreme Umweltbediguge lebe. Lebewese köe geügsam sei: Bei Bohruge i tiefe Sedimete der Ostsee stößt ma auf Mikroorgaisme, die sich vo Kohlestoffdioxid ud Wasserstoff erähre. Da dort äußerst selte eie Wasserstoffblase vorbeikommt, teile sich die Zelle ur alle 200 bis Jahre, erklärt Professor Volker Müller, Leiter der Abteilug Molekulare Mikrobiologie ud Bioeergetik am Biozetrum der Goethe- Uiversität Frakfurt. Wie ist Lebe a so extreme Stadorte mit derart miserable Substrate überhaupt möglich? Diese Frage beatworte Müller ud seie Mitarbeiter, idem sie Stoffwechselreaktioe etschlüssel, Ezyme charakterisiere ud Membrapumpe idetifiziere, welche die Zelle mit Eergie versorge. I Frakfurt, wo Müller seit dem Jahr 2003 lehrt ud forscht, hat er das ideale Umfeld für seie Projekte gefude. Mehrere Forschugsverbüde zur Bestimmug der Struktur ud Fuktio vo Membraproteie sid auf dem Campus Riedberg der Goethe-Uiversität beheimatet. Die strukturelle Aufklärug vo Ezyme geligt Müller i Kooperatio mit Wisseschaftler vom Max-Plack-Istitut für Biophysik, das ebefalls auf dem Campus agesiedelt ist. Kohlestoffdioxid als Nahrugsquelle Müllers Iteresse gilt vor allem zwei Klasse vo Mikroorgaisme: de acetogee Bakterie ud de methaogee Archaee. Archaee bilde ebe Bakterie ud Eukaryote eie eigee Ast im Stammbaum des Lebes. Die meiste methaogee Archaee erähre sich vo Kohlestoffdioxid, das sie mit Wasserstoff zu Metha reduziere. Acetogee Bakterie besitze eie ähliche Fähigkeit. Sie produziere allerdigs kei Metha, soder zuächst Ameisesäure, die wie Metha ebefalls ur ei Kohlestoffatom ethält. Die Ameisesäure wird da im weitere Stoffwechsel zu Essigsäure umgesetzt. Methabildede Archaee ud acetogee Bakterie lebe strikt aaerob, etwa im Pase oder i tiefe Sedimete. Auch im Labor verlage sie eie sauerstofffreie Umgebug. Außerdem wachse die Zelle selbst bei optimaler Versorgug mit Kohlestoffdioxid ud Wasserstoff lagsam. Je ach Mikrobeart dauert es mehrere Stude, machmal läger als eie Arbeitstag, bis sie sich verdoppelt habe. Zum Vergleich: Escherichia coli, die Liebligsmikrobe der Biotechologe, teilt sich alle 30 Miute. Wasserstoff speicher Die Arbeit mit aaerobe Mikroorgaisme ist so aufwedig, dass sich i Deutschlad ur relativ weige Forschergruppe mit ihe beschäftige. Doch die Mühe loht sich. Im vergagee Dezember habe Müller ud sei Doktorad Kai Schuchma mit eier Publikatio im Fachblatt Sciece für Aufsehe gesorgt. Schuchma hat aus dem acetogee Bakterium Acetobacterium woodii jees Ezym isoliert, das de erste Schritt der Umsetzug vo Kohlestoffdioxid zu Essigsäure katalysiert: die Reaktio mit Wasserstoff zu Ameisesäure. I Zeite vo Klimawadel ud Eergiewede werde große Hoffuge i dieses Ezym gesetzt, de es köte die Speicherug vo Wasserstoff erleichter. I Form vo Ameisesäure lässt sich Wasserstoff sicherer trasportiere ud lager als uter Hochdruck oder bei tiefe Temperature wie bisher üblich. Zwar lasse sich Wasserstoff ud Kohlestoffdioxid auch chemisch i Ameisesäure überführe, aber die Reaktio erfordert i der Regel hohe Temperature oder Drücke. Mit dem vo Schuchma ud Müller etdeckte Ezym läuft die Umsetzug scheller sowie bei Raumtemperatur ud Normaldruck ab. 10 Hesse-Biotech NEWS 2/2014

11 Lebe am Limit Um de Prozess techisch utzbar zu mache, suche die Frakfurter Wisseschaftler Kooperatiosparter. Die Gewiug des reie Ezyms ist relativ aufwedig. Eie Alterative wäre, gaze Zelle als Biokatalysatore eisetze. Ma muss die Bakterie ur dazu brige, ihre Stoffwechsel ach der Produktio vo Ameisesäure, die ei Zwischeprodukt ist, abzubreche, erkärt Müller. Das geligt durch das Etfere vo Natrium-Ioe aus dem Medium, die esseziell sid für die Eergiegewiug der Zelle. Bei Eergiemagel stoppt der Stoffwechsel auf der Stufe vo Ameisesäure. Über Gemodifizieruge deke Müller ud sei Team ebefalls ach. Sie wolle de Stoffwechsel der Bakterie so veräder, dass sie aus Kohlestoffdioxid höherwertige Substaze produziere, Biodiesel etwa oder Isopre als Ausgagsstoff für Biokautschuk. Fütter köte ma die Bakterie mit Abgase vo Raffierie ud Betriebe der Stahloder Chemieidustrie. Auch Abgase vo Verbreugsprozesse eige sich, we sie keie Sauerstoff ethalte. Früher, sagt Müller, habe sich die Idustrie icht für seie Viecher iteressiert. Jetzt häufe sich die Afrage vo Uterehme. Kei Wuder, de wer das Treibhausgas Kohlestoffdioxid als Rohstoff utze möchte, ka sich ei Beispiel a de Mikroorgaisme ehme. Immerhi betreibe sie de Prozess seit etwa 3,5 Milliarde Jahre. Uta Neubauer Mikroorgaisme, die a extreme Stadorte bei 100 Grad Celsius, Trockeheit, Nährstoffmagel oder hohe Salzkozetratioe existiere, stehe im Fokus der Forschug vo Volker Müller ud Beate Averhoff, die i der Abteilug für Molekulare Mikrobiologie ud Bioeergetik eie eigee Arbeitskreis leitet. Die Frakfurter Professore betreibe Grudlageforschug, habe die Awedug ihrer Ergebisse aber immer im Blick. Methabildede Archaee etwa, die zu de erste Lebewese auf der Erde zähle, spiele eie Schlüsselrolle i Biogasalage. Sie sid das letzte Glied im komplexe Abbau der Biomasse ud wadel das bei der Vergärug gebildete Kohlestoffdioxid i Metha um. Welche biochemische Reaktioe i Biogasalage ablaufe ud welche Orgaisme dara beteiligt sid, utersucht Müllers Gruppe zusamme mit siebe Parter aus Wisseschaft ud Idustrie im Projekt Bio- Para, das vom Budesmiisterium für Bildug ud Forschug gefördert wird. Die Erketisse solle helfe, Biogasalage zu optimiere. Beate Averhoff beschäftigt sich uter aderem mit dem pathogee, trockeresistete Bakterium Acietobacter baumaii, das moatelag auf Wasser verzichte ka. Ma fidet es auf Türgriffe ud adere Oberfläche, auch auf mediziische Geräte i Krakehäuser, wo es immer mehr zum Problem wird. Für Patiete mit eiem gestörte Immusystem sid Ifektioe mit Acietobacter baumaii lebesgefährlich. Zur Erforschug des Stoffwechsels ud der Wirkweise des Keimes habe die Frakfurter Mikrobiologe jetzt eie Atrag auf ei Verbudprojekt bei der Deutsche Forschugsgemeischaft gestellt. Schlamm aus eier Biogasalage: Welche Reaktioe dari ablaufe ud welche Orgaisme dara beteiligt sid, utersucht das Verbudprojekt BioPara (Foto: Uta Neubauer) Die ausgefalleste Eizeller i der Frakfurter Arbeitsgruppe sid Pyrococcus furiosus, auch rasede Feuerkugel geat, ud Thermus thermophilus. Pyrococcus furiosus besitzt Flagelle ud flitzt och bei über 100 Grad Celsius durchs Medium. Thermus thermophilus gedeiht am beste bei 60 Grad Celsius ud immt begierig fremde DNA auf. Was macht die Zelle mit dem fremde Erbgut? Wie ka Pyrococcus i kochedem Wasser, das sämtliche Proteie deaturiere lässt, derart aktiv sei? Auch dara tüftelt das Team um Müller ud Averhoff. Uta Neubauer Doktoradi Marie Weghoff am Aaerobe-Zelt: Die Orgaisme, die sie utersucht, vertrage keie Sauerstoff (Foto: Uta Neubauer) Hesse-Biotech NEWS 2/

12 8 Wirtschaft im Porträt Gut gefüllte Pipelie Geschäftsführer vo AbbVie Deutschlad: Dr. Friedrich Richter (liks) ud Alexader Würfel (Foto: AbbVie) Das Biopharmauterehme AbbVie hat sich im Jauar 2013 als Spi-off des Gesudheitskozers Abbott gegrüdet. Afag 2014 hat die AbbVie Deutschlad GmbH & Co. KG ihre eue Hauptsitz i der Wiesbadeer Iestadt bezoge. Statt immer größer ud vielfältiger zu werde, gehe mache Pharmakozere de umgekehrte Weg ud fokussiere ihr Geschäft. Zum Beispiel Abbott: Das Gesudheitsuterehme hat im Jauar 2013 sei forschedes Pharmageschäft abgespalte ud uter dem Name AbbVie als eigestädiges Uterehme a die US-Börse gebracht. Im Portfolio vo Abbott sid ur Geerika verbliebe, ebe so uterschiedliche Produkte wie Blutzuckermessgeräte, Sodeahrug für die küstliche Erährug ud Pflegemittel für Kotaktlise. Abott habe mit dieser Aufteilug die tiefgreifedste Veräderug i seier 125-jährige Geschichte vorgeomme, sagte Miles White, Vorsitzeder ud CEO vo Abbott, alässlich der Bekatgabe der Abspaltug. I Deutschlad ist AbbVie mit isgesamt Mitarbeiter i Wiesbade, Ludwigshafe ud Berli vertrete. Stadtteil Delkeheim. Mit dem Umzug i die Wiesbadeer Iestadt will AbbVie seie Sichtbarkeit i der Regio erhöhe ud sich zudem och stärker als attraktiver Arbeitgeber präsetiere. Im vergagee Jahr hat AbbVie zudem ei Büro i Berli eröffet, um Etwickluge i der Gesudheitspolitik besser verfolge zu köe. Im Pharmageschäft des Uterehmes kee sich sowohl Würfel als auch Richter scho jahrelag aus. Würfel veratwortete bei Abbott zuletzt das deutsche Pharmageschäft mit iovative Arzeie. Seie Karriere im Uterehme bega er bereits im Jahr 2001, als Abbott die Pharmasparte vo BASF überahm, für die er tätig war. Richter leitet wie scho zu Abbotts Zeite als Geschäftsführer de Forschugs- ud Produktiosstadort i Ludwigshafe, wo AbbVie Mitarbeiter beschäftigt ud uter aderem HIV-Medikamete für de Weltmarkt herstellt. Mit 900 Mitarbeiter i Forschug ud Etwicklug ist Ludwigshafe die größte Forschugsstätte des Uterehmes außerhalb der USA. A diesem itegrierte Stadort führe wir alle Schritte der Wertschöpfugskette durch vo der frühe Wirkstoffsuche über die Etwicklug vo Arzeimittel bis zur Produktio, betote Richter. Umsatzerwartuge übertroffe Der eue Hauptsitz vo AbbVie Deutschlad i Wiesbade (Foto: AbbVie) Deutschladzetrale i Wiesbades Mitte Ede Jauar 2014 bezoge 500 Mitarbeiter ei eues Bürogebäude i der Wiesbadeer Iestadt als Hauptsitz vo AbbVie Deutschlad. Dem Stadort Wiesbade sid wir aus Abbott-Zeite verpflichtet, betot Alexader Würfel, der im Duo mit Dr. Friedrich Richter die Geschäfte vo AbbVie Deutschlad führt. Bislag lag Würfels Büro im Wiesbadeer Im erste Geschäftsjahr erzielte AbbVie global eie Umsatz vo 18,8 Milliarde US-Dollar. Damit hat das Uterehme die Erwartuge übertroffe ud blickt optimistisch i sei zweites Geschäftsjahr. Etwa die Hälfte des Umsatzes geerierte der Blockbuster Humira, ursprüglich ei Arthritis-Medikamet, das auch zur Behadlug der Schuppeflechte sowie der chroisch-etzüdliche Darmerkrakuge Morbus Croh ud Colitis ulcerosa zugelasse ist. Der Humira-Wirkstoff Adalimumab, ei biotechisch hergestellter humaer mookloaler Atikörper, bidet a eie Sigalstoff des Immusystems ud hemmt dadurch die Bildug vo Etzüdugsmediatore. Adalimumab wurde eist vo BASF-Forscher etwickelt ud hat die Überahme der BASF- Pharmasparte für Abbott zu eiem lohede Coup gemacht. I der EU ist Humira seit dem Jahr 2003 zugelasse, der Patetschutz läuft im Jahr 2018 aus, i de USA bereits Weitere führede Marke 12 Hesse-Biotech NEWS 2/2014

13 vo AbbVie sid Syagis, das vor allem zur Immuisierug vo Frühgeboree gege das Peumovirus RSV eigesetzt wird, ud das HIV-Medikamet Kaletra. Wachstumsmarkt Hepatitis C A eue Wirkstoffe uter aderem gege Krebs, Niereerkrakuge, Morbus Parkiso ud Multiple Sklerose arbeitet das Uterehme mit Hochdruck. Etwa 16 Prozet des Umsatzes ivestiert AbbVie i Forschug ud Etwicklug. Die Pipelie sei gut gefüllt, betot Richter: Mehr als 20 Wirkstoffe befide sich derzeit i kliische Prüfuge der Phase 2 oder 3, ei kappes Drittel davo sid Biologika. Dieser Ateil soll zuküftig och gesteigert werde. Bis zum Jahr 2017 rechet AbbVie mit 15 Zulassuge. Große Hoffug setzt das Uterehme i eie eue Therapie gege Hepatitis C (siehe Kaste), dere Phase-3-Prüfug bereits weitgehed abgeschlosse ist. Präparate gege diese durch Vire übertragee Ifektioskrakheit besitze laut Experte ei ähliches Marktpotezial wie Arzeie gege die Masseleide Krebs, Diabetes ud Rheuma. Weltweit trage etwa 160 Millioe Mesche das Hepatitis-C-Virus, i Deutschlad sid schätzugsweise Persoe ifiziert. Allei hierzulade liegt die Zahl der jährliche Neuifektioe bei Läuft alles glatt, köte das eue Medikamet vo AbbVie scho Afag 2015 zugelasse werde. Uta Neubauer Neue Therapie gege Hepatitis C A Hepatitis C erkrakte Persoe weise i der Akutphase oft keie oder ur schwache, grippeähliche Symptome auf. Das ist tückisch, de etwa 80 Prozet der Betroffee etwickel eie chroische Hepatitis, die lagfristig zu Leberzirrhose oder Leberkrebs führe ka. Die bisher übliche Lagzeittherapie, bei der das Virostatikum Ribaviri ud ei Iterfero über eie Zeitraum vo bis zu eiem Jahr verabreicht werde, lehe viele Patiete wege der Nebewirkuge ab. Iterferoe köe uter aderem zu Fieber, Haarausfall, Depressioe ud Agstzustäde führe. AbbVie hat kürzlich eie kliische Studie der Phase 3 zu eier iterferofreie Behadlug der chroische Hepatitis C abgeschlosse. Das eue Präparat richtet sich gege Vire vom Geotyp 1, die i Europa weiter verbreitet sid ud sich bislag schlechter bekämpfe lasse als Vire der Geotype 2 ud 3. Das eue Präparat kombiiert drei Wirkstoffe, welche die Vermehrug der Vire auf jeweils uterschiedliche Weise störe. A der kliische Studie ahme 419 erwachsee Patiete teil, die och keie Leberzirrhose etwickelt hatte. 210 vo ihe erhielte das eue Präparat i Kombiatio mit dem Virostatikum Ribaviri. Die adere 209 Persoe bekame statt Ribaviri ei Placebo. Zwölf Woche ach Ede der Behadlug wurde bei 99 Prozet der erste Gruppe ud bei 99,5 Prozet der zweite Gruppe keie Vire mehr achgewiese. Die meiste Persoe, die ach 12 Woche als virefrei gelte, bleibe es auch dauerhaft. AbbVie präsetierte erste Ergebisse der Phase-3-Studie Afag März auf eier Fachkoferez i Bosto. Weitere Veröffetlichuge auf wisseschaftliche Kogresse ud i Fachzeitschrifte sid geplat. AbbVie-Mitarbeiter am Produktios- ud Forschugsstadort Ludwigshafe (Fotos: AbbVie) Hesse-Biotech NEWS 2/

14 9 Hesse-Mix Grüder der Life Scieces ud Chemie setze auf itelligete Produktiovatioe Prämierug der Gewier der Kozeptphase des budesweite Busiesspla-Wettbewerbs Sciece4Life Die Preisträger der Kozeptphase des Sciece4Life Veture Cup 2014 (Foto: Sciece4Life) Berli - Deutschlads Grüderszee ist um zeh ausgezeichete Geschäftskozepte reicher: I der Hessische Ladesvertretug i Berli wurde im März die beste Grüderteams des Sciece4Life Veture Cup prämiert. Die Schirmherre, Mathias Samso, Hessischer Wirtschaftsstaatssekretär ud Dr. Karl- Heiz Barighaus vo Saofi-Avetis Deutschlad, würdigte die Teilehmer für dere herausragede Kozepte. Dr. Karl-Heiz Barighaus, admiistrativer Leiter Forschug ud Etwicklug der Saofi-Avetis Deutschlad GmbH, lobte die Iovatioskraft der Sciece4Life-Teilehmer. Die meiste eue Idee stamme vo kleie, juge Firme. Gerade auch i Parterschaft mit große Uterehme köe daraus Erfolgsgeschichte werde. Beispiele dafür gibt es i der Pharmabrache viele. Die Gewier erhielte je Euro Preisgeld. Vor der Prämierug wurde die 20 beste Teams vo Sciece4Life zu eiem zweitägige Itesiv-Workshop ach Berli eigelade. Dort utzte sie die Gelegeheit, die Geschäftskozepte gemeisam mit Bracheexperte aus dem Sciece4Life-Netzwerk zu diskutiere. Hauptsposore: Über 300 Teilehmer aus gaz Deutschlad ud dem deutsch sprachige Auslad reichte 60 iovative Geschäftskozepte ei. Nebe Eireichuge aus de klassische Life-Sciece-Gebiete wie Biotechologie ud Pharma gige bei Sciece 4Life auch erfolgversprechede Kozepte aus de Bereiche Eergiewirtschaft, chemische Prozessidustrie oder Materialwisseschaft zur Bewertug ei. Experterat erwartet Grüder aus de Life Scieces auch i der Busiessplaphase des Wettbewerbs, die sich a die Kozeptphase aschließt: I dieser werde die ausgearbeitete Busiesspläe vo der Jury fachkudig bewertet. Die füf beste Teams werde da zu eiem mehrtägige Grüderworkshop eigelade ud profitiere vo Eizelcoachigs ud idividueller Beratug. Zur Abschlussprämierug am 7. Juli 2014 i Frakfurt werde Preisgelder im Gesamtwert vo Euro vergebe. Die zeh Preisträger der Kozeptphase sid (i alphabetischer Reihefolge): Goldsposore: Außer dem wisseschaftliche Fortschritt steht der gesellschaftliche Mehrwert im Fokus der Grüder. Dies würdigte der Hessische Wirtschaftsstaats sek - retär Mathias Samso: Die aspruchsvolle Idee sid icht ur eie große Bereicherug für Wisseschaft ud Wirtschaft, soder sie brige Nutze für jede Eizele. Die Grüder leiste mit ihre Etwickluge eie große Beitrag zur Lösug existezieller Frage: Gesudheit, Bewahrug der atürliche Lebesgrudlage ud Klimawadel. Besoders beei druckt zeigte sich der Staats sekretär vo dem große Uterstützeretzwerk aus über 220 ehreamtlich tätige Experte, die die Grüderteams bei der Umsetzug ihrer Idee i professioelle Geschäftskozepte uterstütze. 14 Hesse-Biotech NEWS 2/2014 Team Akesio, Schriesheim (Bade-Württemberg) 300Micros, Eggestei-Leopoldshafe (Bade-Württemberg) Akesio GmbH, Schriesheim (Bade-Württemberg) AOM-Systems GmbH, Darmstadt (Hesse) COLDPLASMATECH, Greifswald (Meckleburg-Vorpommer) FreshDetect GmbH, Karlsfeld (Bayer) Hydrogeius Techologies GmbH, Nürberg (Bayer) Mesetech, Bo (Nordrhei-Westfale) Lagefeld (Nordrhei-Westfale) PoreGeic, Rostock (Meckleburg-Vorpommer) Themtec, Darmstadt (Hesse)

15 LOEWE-Zetrum Isektebiotechologie am Stadort Gieße Gieße Die Etwicklug euer Wirkstoffe, Produkte ud Diestleistuge, basiered auf durch Isekte gewoee Erketisse, gilt iteratioal als iovatives Forschugsgebiet mit eorme Wachstumsprogose. Das hat ma a der Justus-Liebig- Uiversität Gieße (JLU) früh erkat ud mit eiem LOEWE-Schwerpukt Isektebiotechologie die erste operative Eiheit zur Etwicklug vo iovative Schlüsseltechologie auf dem Gebiet der gelbe Biotechologie geschaffe. Beteiligt a dem LOEWE-Zetrum Isektebiotechologie sid ebe der JLU (Federführug) die Techische Hochschule Mittelhesse ud das Frauhofer-Istitut für Molekularbiologie ud Agewadte Ökologie, Aache. Die überragede Forschugserfolge der beteiligte Wisseschaftlerteams werde jetzt eimal mehr gewürdigt: Das Lad Hesse fördert i eier dreijährige Förderperiode vo 2014 bis 2016 das eue LOEWE-Zetrum für Isektebiotechologie mit 17,7 Millioe Euro für das wisseschaftliche Forschugsprogramm; eie zweite Förderperiode mit eiem vergleichbare Volume ist im Aschluss vorgesehe. Außerdem stelle das Lad Hesse ud der Bud isgesamt 30 Millioe Euro für de Neubau eies Forschugsgebäudes zur Verfügug. Die Erschließug vo Isekte als eue Ressource für Produkte mit Aweduge i Medizi, Pflazeschutz ud Idustrieller Biotechologie steht im Mittelpukt der wisseschaftliche Arbeite im eue LOEWE-Zetrum, erläutert der wisseschaftliche Koordiator ud Leiter des eue LOEWE-Zetrums, Professor Adreas Vilciskas. Er ist überzeugt: Die Isekte gelte als die erfolgreichste Tier- oder Orgaismegruppe auf der Erde. Diese Biodiversität, die ma auf der Arteebee sieht, spiegelt sich auch auf der Molekülebee wider. Das heißt: Isekte sid ei riesegroßer Wirkstoffschrak, ud es geht us darum, dari gezielt eue Wirkstoffe zu etdecke ud für die Meschheit utzbar zu mache. Arbeite mit Biee im Labor (Foto: Ja Michael Hosa/Hesse schafft Wisse) Cleazoe i Frakfurt Reiraumtreds im Herze Hesses Frakfurt Sie hat sich i kürzester Zeit als der zetrale Treffpukt für Reiraumtechologie etabliert: die Cleazoe iteratioale Fachmesse ud Kogress i Frakfurt am Mai. Am 21. ud 22. Oktober 2014 geht die spezialisierte Verastaltug zum dritte Mal a de Start. Das Besodere der Cleazoe ist ihr läder- ud bracheübergreifeder Aspruch. Mit ihre zwei Schwerpukte spricht sie alle Awedugsfelder a, i dee uter reie Bediguge produziert, motiert, verpackt, gearbeitet ud geforscht wird: Life Scieces richtet sich ebe der Biotechologie vor allem a Idustrie wie Pharma, Kosmetik ud Lebesmittel. Mikrotechologie adressiert uter aderem die Naotechologie, Mikroelektroik, Halbleiter-, Kuststoff- ud Oberflächetechik, Optik, Lasertechologie, Automobilidustrie, Elektroik, Luft- ud Raumfahrt. Überscheiduge ergebe sich bei de Verpackugslösuge ud i der Medizitechik. Der Zweiklag vo Ausstellug ud Wissesplattform erlaubt es Besucher, sich itesiv über alle relevate Etwickluge zu iformiere. Dafür präsetiert die Fachmesse das gesamte Agebotsspektrum vo der Plaug über Bau ud Betrieb vo Reiräume bis hi zu Verbrauchsmittel ud Schuluge. Die kostefreie Aktiosbühe Cleazoe Plaza bietet dazu Ausstellervorträge ud Praxis-Kow-how. Der Kogress liefert Reiraumexperte ud -eisteiger wisseschaftlich fudiertes Wisse, Berichte aus Forschug ud Praxis sowie aktuelle Treds köe Teilehmer erstmals alle Module eizel buche ud so ihre Messe- ud Kogressbesuch och besser aufeiader abstimme. Kurze Wege für hessische Uterehme: Cleazoe behauptet sich als iteratioaler Treffpukt für Reiraumtechologie Cleazoe 2014 Die Cleazoe fidet am 21. ud 22. Oktober 2014 i Frakfurt am Mai statt. Aussteller köe sich och bis 6. September amelde. Messebesucher registriere sich bis eie Tag vor der Verastaltug kostefrei. Die Kogress - sessios werde bequem olie gebucht. Alle Iformatioe ud Tickets uter: Hesse-Biotech NEWS 2/

16 10 Hesse ModellProjekte MoNaPi Mobile Diagoseeiheit zum Nachweis vo Pilzifektioe Eiblick i die Aordug der optische ud mechaische Kompoete der Diagoseeiheit (Foto: Helmut Hud GmbH) Mikroskopisches Bild eier Hautschuppe mit Pilzifektio. Die lägliche Pilzhyphe (blau leuchted) sid im Fluoreszezmikroskop deutlich zu erkee. (Quelle: THM) Dieses Projekt (HA-Projekt- Nr.: 294/11-39) wurde im Rahme vo Hesse ModellProjekte aus Mittel der LOEWE Lades- Offesive zur Etwicklug Wisseschaftlich-ökoomischer Exzellez, Förderliie 3: KMU-Verbudvorhabe, gefördert. Weitere Iformatioe zur hessische Modellprojekt - förderug uter: Projektkosortium etwickelt im Rahme eies Hesse ModellProjektes eues Diagosegerät für die Erkeug vo Pilzifektioe der Haut Wer ket sie icht aus dem Schwimmbad, die Alage zur Fußdesifektio - ist doch der Schutz vor Hautpilz zumidest i öffetliche Schwimmbäder seit lagem ei Thema. Weiger bekat ist, dass Schätzuge zufolge etwa 30 Prozet der Weltbevölkerug a eier Hautpilzifektio leide Tedez steiged. Dies wirkt sich atürlich auch auf die Azahl der Verdachtsfälle i de dermatologische Praxe aus. Eie sichere Diagose auf Grudlage vo Symptome ud des optische Eidruckes des betroffee Hautareals durch de Dermatologe ist schwierig. Ähliche Symptome köe auch bei adere Hauterkrakuge auftrete. Der Eisatz eies Mikroskops, optimalerweise eies Fluoreszezmikroskops, erleichtert die Befudug vo etommee Hautschuppe. Hierdurch erhöhe sich jedoch die Koste ud die Aforderuge a die Qualifikatio des Praxispersoals erheblich. Diese Vorgehesweise kommt daher selte zum Eisatz. Hizu kommt ei großer Zeitaufwad, da bei mikroskopischer Utersuchug ur ei kleier Ausschitt der Probe auf eimal betrachtet werde ka ud die Probe abgesucht werde muss. Das führt dazu, dass die Probeauswertug i der Regel icht währed der Kotaktzeit zum Patiete geschieht, soder das Probematerial im praxisitere oder extere Labor zu eiem spätere Zeitpukt utersucht wird. Vor diesem Hitergrud erdachte Professor Peter Mayser, Leiteder Oberarzt der Kliik für Dermatologie, Veerologie ud Allergologie des Uiversitätskliikums Gieße, ei Kozept für ei automatisches Diagosesystem, das eie schelle, sichere ud automatisierte Diagose erlaube soll. Darauf aufbaued etwarf ud kostruierte ei Projektkosortium, bestehed aus Wisseschaftler der Techische Hochschule Mittelhesse, der Justus-Liebig- Uiversität Gieße ud der Helmut Hud GmbH aus Wetzlar, i de letzte zwei Jahre (Dezember 2011 bis November 2013) eie voll fuktiosfähige Prototype eies solche Diagosegeräts. Das Gerät stellt automatisch aufgeommee mikroskopische Bilder der etommee Probe schell ud ukompliziert zur Verfügug. Das zeitaufwedige mauelle Eistelle eies kovetioelle Mikroskops durch de Aweder vo der Hadhabug des Mikroskopes über die Fokussierug hi zur Suche der betroffee Hautstelle im Mikroskopbild etfällt. Das Gerät wird über eie eiges, ebefalls währed der Projektlaufzeit, etwickelte Software gesteuert. Darüber hiaus wurde ei iovatives Bildverarbeitugsmodul etwickelt, das Hautpilzifektioe i de aufgeommee Bilder idetifiziert. Dem Dermatologe werde speziell die Bilder präsetiert, auf dee eie Ifektio zu erkee ist. I de kommede Moate wird der Prototyp i Feldtests i ausgewählte dermatologische Praxe für de Markteitritt optimiert. Die Eiführug i de dermatologische Praxisalltag ist für das 4. Quartal 2014 durch die Helmut Hud GmbH vorgesehe. Parallel wird der Eisatz für weitere Brache geprüft, i dee Pilzifektioe ebefalls im Fokus liege, etwa i der Veteriärmedizi. Ei weiteres iteressates Eisatzgebiet ist die Baubiologie, hier ka eie schelle Erkeug vo Schimmelpilze i Wohräume möglich werde. Schimmelpilze lauer ebe doch icht ur im Schwimmbad. Asprechparter: Dipl.-Iform. Med. (FH) Ulf Mäder Techische Hochschule Mittelhesse Prof. Dr. Frak Rukel Techische Hochschule Mittelhesse Dr. Jörg Haus Helmut Hud GmbH Prof. Dr. med. Peter Mayser Kliik für Dermatologie, Veerologie ud Allergologie, UKGM Stadort Gieße 16 Hesse-Biotech NEWS 2/2014

17 Eterprise Europe Network 11 EEN Verastaltuge Biotech, Gesudheit, Medizi - Iteratioale Kooperatiosbörse ud Kogresse Das Eterprise Europe Network orgaisiert Kooperatiosbörse weltweit auf alle bedeutede Messe ud Fachtaguge. Hier habe Sie die Möglichkeit, eue Geschäftskotakte zu küpfe oder Parter für gemeisame F&E-Vorhabe keezulere. Hier die wichtigste Bracheevets 2014: Japa gehört zu de am weiteste etwickelte Läder der Welt im Biotechologiesektor. Lage Zeit als geschlosseer Markt betrachtet, begit Japa seie Tore für auslädische Uterehme zu öffe. Der Sektor verzeichet jährlich Wachstumsrate ud die Liberalisierug der letzte Jahre schafft ei uterehmerfreudliches Klima für auslädische Firme, die i de japaische Markt eitrete wolle. Biomedica Brokerage Evet bis 18. Jui 2014, Maastricht/Niederlade Die Biomedica ist der führede iterdiszipliäre Life- Sciece-Kogress i de Top-Techologie-Regioe Belgie, Deutschlad ud Niederlade. Der 8. Biomedica Summit fidet vom 17. bis 18. Jui 2014 im MECC i Maastricht statt. Der diesjährige Schwerpukt liegt auf Forschug & Etwicklug i de Bereiche Mediziische Istrumete, Material, Geräte ud Diagostik. Das Kogressprogramm umfasst mehrere Vortragsreihe, eie Kooperatiosbörse, Pitchigs sowie eie begleitede Ausstellug ud Posterpräsetatioe ud richtet sich a Teilehmer aus Idustrie, Kliike ud F&E-Orgaisatioe. Weitere Iformatioe ud Ameldug uter 9. Micro- ud Naotechologie Kooperatiosbörse auf der Microora bis 26. September 2014, Besaço/Frakreich Die Microora ist die de Spitzetechologie gewidmete Bieale der Mikrotechike ud der Präzisio. Die Kooperatiosbörse richtet sich a Uterehme, techische Istitute, Forschugseirichtuge ud Clusteriitiative, die ihre iovative Techologie präsetiere möchte oder ach Parter für Forschugsprojekte oder Geschäftskooperatioe suche. Weitere Iformatioe ud Ameldug uter Die Kooperatiosbörse richtet sich a Biotechologiecluster ud ihre Mitglieder, die Zugag zu globale Wertschöpfugskette suche ud a strategische iteratioale Parterschafte ud Geschäftskooperatioe iteressiert sid. Weitere Iformatioe ud Ameldug uter Japa-Cluster-Missio Healthcare Brokerage Evet MEDICA bis 14. November 2014 Die MEDICA ist die weltgrößte ud bedeutedste Fachmesse im Bereich Medizitechik. Im Rahme der Messe orgaisiert das Eterprise Europe Network eie Kooperatiosbörse als Plattform für die gezielte Asprache vo potezielle Geschäfts- ud Techologieparter. Am 15. Healthcare Brokerage Evet 2013 habe über 250 Uterehme aus 32 Läder teilgeomme ud mehr als 870 Gespräche geführt. Die Kooperatiosbörse bietet Aussteller ud Messebesucher die Möglichkeit, Vertriebs- ud Techo - logieparterschafte oder Forschugskooperatioe zu fide. Die Verastaltug richtet sich sowohl a Uterehme als auch a Uiversitäte ud Forschugseirichtuge. Alle Bereiche der Medizi/- Techik werde abgedeckt. Weitere Iformatioe ud Ameldug uter Bio Japa Cluster Missio bis 17. Oktober 2014, Yokohama/Japa Im Rahme der BioJapa 2014 orgaisiert das EU- Japa Cetre, Mitglied im Eterprise Europe Network, eie Kooperatiosbörse für europäische Biotechologiecluster ud -uterehme. Asprechparteri: Taja Göb-Zeiziger Hesse Trade & Ivest GmbH / Eterprise Europe Network Hesse Tel.: 0611/ Hesse-Biotech NEWS 2/

18 12 Bio Future Nachhaltige Grasfabrik Dr. Michael Gass, Grüder ud Geschäftsführer vo Biowert. (Foto: M. Gass) Grasfaser, der Rohstoff der Bioraffierie im Odewald. (Foto: Biowert) Die Biowert Idustrie GmbH aus Bresbach im Odewald betreibt eie Bioraffierie. Der Hauptrohstoff ist Wiesegras aus der Umgebug. Ei Gespräch mit dem Chemiker Dr. Michael Gass, Grüder ud Geschäftsführer vo Biowert. Wie kommt ma als Chemiker auf die Idee,? Wiesegras als Rohstoff zu verwede? Ich war jahrelag i der Papieridustrie tätig. Als wir für eie Kude Papier aus Gras herstelle sollte, habe wir Grasfaser geauer ageschaut. Normales Wiesegras besteht zu 50 Prozet aus Zellulosefaser die sid biologisch gar icht so leicht zu verwerte, besitze aber iteressate Eigeschafte, zum Beispiel hohe Festigkeite, auch im Vergleich zu adere Naturfaser wie Flachs oder Haf. So etstad die Idee, aus diesem triviale, gut verfügbare Gras eie Faserverbudwerkstoff herzustelle. Sie stelle daraus uter aderem Terrassediele, Becher ud Kugelschreiber her. Wie? komme sie vom Gras zum Biokuststoff? Zuächst isoliere ud reiige wir die Zellulose, um sie thermoplastisch verarbeite zu köe. A die Faser bide wir Haftvermittler ud vermische sie da mit pulverisierte Kuststoffabfälle aus Polypropyle. Im Odewald gibt es mehrere Hersteller vo Kuststoffartikel, dere Produktiosabfälle wir verwerte. Wir mahle sie ud brige sie fei verteilt auf die Zellulosefaser auf. Wir vermische das i eier spezielle Weise. Schließlich erhalte wir eie Verbudwerkstoff mit etwa 25 Prozet Polypropyle. Köte ma das Polypropyle durch eie? achwachsede Rohstoff ersetze? Das ist eher schwierig, de ma braucht eie sehr stabile Matrix. Ligie wäre möglich oder Biopolymere wie Polymilchsäure (PLA). Letztere eige sich zwar icht für Terrassediele ud adere Produkte für de Außebereich, dafür aber gut für die Spritzgusstechik. Usere Faser fließe sehr schö ud eige sich deutlich besser als jee aus Holz, Flachs oder Haf, um düwadige Produkte im Spritzgussverfahre herzustelle. Sie produziere i Hesse, obwohl Ihre? Muttergesellschaft, die Biowert AG, im schweizerische Aarau sitzt. Warum? Wir sid mit userem Techologieasatz aus der Schweiz ach Deutschlad gekomme, weil es i Bresbach eie Biogasalage gab, die eie Wärme - utzer suchte. Usere ursprügliche Idee war die stoffliche Verwertug, wir hatte zuächst gar icht a ei Kreislaufsystem mit eier Biogasalage gedacht. Luftaufahme der Bioraffierie i Bresbach. (Foto: Biowert) Jetzt bezeiche Sie Ihre Grasfabrik als? Bioraffierie was verbirgt sich hiter dem Begriff? Der Verei Deutscher Igeieure (VDI) hat i eier eue Richtliie die Gütekriterie für eie Bioraffierie festgelegt. Wir sid weltweit die erste Fabrik, die diese Vorgabe erfüllt. Was also zeichet us aus? Wir produziere icht eifach ur ei Faserverbudmaterial, soder betreibe mit de Grasreste, agereichert mit Speiseabfälle, eie Biogasalage. Wir utze die Abwärme aus dem Blockheizkraftwerk zu 100 Prozet ud decke auch usere Bedarf a Prozesswasser selbst, idem wir das Wasser aus de Gärreste der Biovergasug zurückgewie. Früher musste wir de Strom is Netz eispeise, aber seit diesem Jahr dürfe wir ih auch selbst utze. Das loht sich. Wir beötige ur etwa ei Viertel des hier produzierte Stroms. Die Eigestromutzug verrigert außerdem de Carbo Footprit userer Produkte. Lässt sich Ihr Kozept auf adere pflazliche? Rohstoffe ausdehe? Geprüft habe wir auch Bagasse, die Faser aus Zuckerrohrabfall. Sie eige sich ebefalls für user Bioraffierie-Kozept ud die Verbudmaterialie. I Brasilie, Afrika ud auch Asie köte ma sich das vorstelle. Hier verwede wir Wiesegras aus der Umgebug. Das fuktioiert gut ud die Zahle werde immer besser. Afags wurde wir belächelt, die Kreislaufwirtschaft war eie Visio. Mittlerweile gelte solche Bioraffierie-Kozepte als zukuftsweised. Uta Neubauer 18 Hesse-Biotech NEWS 2/2014

19 Nachrichte aus der Wirtschaft 13 BRAIN überimmt Ati-Bitter Patet- ud Gebrauchsmusterportfolio vo BASF Zwigeberg Die BRAIN AG hat vo ihrem lagjährige Kooperatiosparter BASF SE ei Patetportfolio überomme, das im Zuge eier dreijährige FuE-Kooperatio erarbeitet wurde. Das Portfolio umfasst i vier Patetfamilie sowohl Verwedugs- ud Verfahrespatete als auch die dazugehörige Gebrauchsmuster vo Stoffe, die de bittere Beigeschmack vo Lebesmittel reduziere. Im Rahme der Kooperatio wurde auf Basis hoch komplexer zellulärer Testsysteme des Techologieuterehmes BRAIN i eiem breit agesetzte Screeig-Programm euartige biologisch aktive ud geschmacksmodulierede Substaze idetifiziert. Die als Bittergeschmacks-Modulatore wirkede Azofarbstoffe ud Fettsäureester bide a Bitter-Rezeptore, die auf der Oberfläche vo Geschmackszelle expoiert werde ud für die Vermittlug des ugewüschte Nebegeschmacks veratwortlich sid. Mit der umfassede Charakterisierug dieser Substaze sowie der Etwicklug ud Ameldug vo Gebrauchsmuster wurde die Basis zur Produktoptimierug bzw. Produktiovatio ud für eie idustrielle Verwedug i verschiedee Zielidustrie geschaffe. HUMAN erwirbt LABiTec Wiesbade Die HUMAN Gesellschaft für Biochemica ud Diagostica GmbH hat sämtliche Gesellschaftsateile der LABiTec, LAbor BioMedical Techologies GmbH, Ahresburg, überomme. Mit diesem Schritt stärkt HUMAN ihre techologische Kompetez zur Eigeetwicklug ud -produktio vo labordiagostische Aalysesysteme im Bereich der Geriug ud erweitert das Produktagebot um eie vollautomatische Koagulatiosaalyzer. LABiTec wird als eigestädiges Uterehme am Stadort Ahresburg erhalte bleibe ud im Weltmarkt weiterhi als LABiTec präset sei. Ralph Neuberger, Geschäftsführer der HUMAN, kommetierte de Neuerwerb: Wir freue us, LABiTec i userer Gruppe begrüße zu dürfe. Der ausgezeichete Ruf der Marke LABiTec, techologisch überlegee Produkte ud die hohe Etwicklugskompetez sid wichtige Stützpfeiler, mit dee wir usere iteratioale Marktpositio gemeisam weiter ausbaue köe." Saofi ud die Frauhofer-Gesellschaft grüde Exzellezzetrum für Naturstoffforschug Suche ach eue Wirkstoffe für Atibiotika Frakfurt Saofi ud die Frauhofer-Gesellschaft grüde ei Zetrum für Naturstoffforschug, um die Etdeckug ud Etwicklug euer Therapie vo Ifektioskrakheite vorazutreibe. Saofi ud das Frauhofer-Istitut für Molekularbiologie ud Agewadte Oekologie IME werde i Frakfurt gemeisam dara arbeite, atürlich vorkommede chemische ud biologische Substaze zu erforsche ud zu optimiere Das wohl bekateste Atibiotikum, das aus Naturstoffe etwickelt wurde, ist Peicilli. Die Heragehesweise, bei der Wirkstoffsuche vo Naturstoffe auszugehe, ist aber auch für adere Idikatioe vo Iteresse: Diabetes, Schmerzforschug oder seltee Krakheite sid weitere Therapiegebiete, bei dee vo Naturstoffe abgeleitete Substaze eie wichtige Rolle bei Prävetio ud Behadlug spiele köe. Pilzkulture aus der Saofi-Naturstoffsammlug i Petrischale (Foto: Saofi) Neue globale Iitiative will Versorgug vo Patiete mit metastasiertem Kolorektalkarziom verbesser Darmstadt Merck Seroo, die biopharmazeutische Sparte vo Merck, hat die Grüdug des globale Ocology Partership ad Educatio Network (OPEN) bekat gegebe. Diese globale vo Merck Seroo uterstützte Iitiative setzt sich aus fachbereichsübergreifede Iteressesvertreter, die a der Bewältigug vo Krebserkrakuge beteiligt sid, zusamme, um zur Verbesserug der Patieteversorgug beizutrage. Mit seier afägliche Fokussierug auf das metastasierte Kolorektalkarziom (mcrc) will das OPEN-Netzwerk auf die wichtige Rolle der Biomarker-Testug für die persoalisierte Therapie bei mcrc aufmerksam mache. Biomarker ermögliche Okologe, für ihre Patiete mit mcrc vo Afag a persoalisierte, kliisch achgewiesee Behadlugspläe aufzustelle ud so dere Chace auf Verlägerug des Gesamtüberlebes zu verbesser, erklärte Professor Fortuato Ciardiello vo der Secoda Uiversità di Napoli i Italie, der Vorsitzede des Lekugsausschusses vo OPEN. Hesse-Biotech NEWS 2/

20 Frakfurter Uterehme bio.logis stellt sich eu auf Holdig-Struktur mit drei Geschäftsbereiche sowie dem bio.logis Zetrum für Humageetik als eigestädige Facharztambulaz Frakfurt bio.logis büdelt seie Kompeteze zuküftig i drei Geschäftsbereiche: bio.logis Geomic Healthcare überimmt als Holdig die Aufgabe der operative Steuerug ud das Maagemet der beide bio.logis Tochteruterehme. bio.logis Geetic Iformatio Maagemet ist veratwortlich für das IT-basierte Maagemet ud die Aufbereitug vo Geotypisierugsdate für die ärztliche Befudug ud mediziische Nutzug. bio.logis Medical Services ist Diestleister für humageetische Laboraalyse ud Auftragsstudie. Darüber hiaus wird das bio.logis Zetrum für Humageetik als eigestädige ud wirtschaftlich uabhägige Facharztambulaz weitergeführt. Geschäftsführer der eue Orgaisatioe sid Professori Daiela Steiberger, Fachärzti für Huma - geetik, sie überimmt die mediziische Leitug ud Diplom- Mathematiker Marti Korbmacher, zustädig für die techische Leitug ud Fiaze. BRAIN AG als idustrieller Alliazparter i deutsch-frazösischem Forschugsprogramm EcoMetals Zwigeberg Die BRAIN AG egagiert sich als Alliazparter i dem auf drei Jahre agelegte deutsch-frazösische Forschugsprogramm EcoMetals, das vom Budesmiisterium für Bildug ud Forschug mit isgesamt 4,2 Millioe Euro gefördert wird. I dem Forschugsprogramm EcoMetals werde gemeischaftlich iovative, achhaltige Wege zur Gewiug vo Kupfer ud adere Wertmetalle aus vorehmlich europäische primäre ud sekudäre Rohstoffquelle bis zur Awedugsreife etwickelt. Biohydrometallurgische Methode, das heißt die Herauslösug vo Metalle aus der Gesteismatrix mit Hilfe vo Mikroorgaisme (Biolaugug), sowie die selektive Abtreug der gelöste Metalle durch Biosorptio oder Biomieralisierug habe sich als vielversprechede Optioe i der Behadlug komplexer Rohstoffe erwiese. BRAIN uterstützt das Programm mit Forschugsarbeite uter Verwedug ihrer mikrobiologische Stammsammlug, um eue Kozepte der Biolaugug i die Awedug zu überführe. 20 Hesse-Biotech NEWS 2/2014 Brite kaufe Activaero für 130 Millioe Euro Gemüde Für 130 Millioe Euro hat das britische Pharmauterehme Vectura die Activaero GmbH gekauft. Activaero ist auf die Behadlug vo Atemwegserkrakuge spezialisiert. Eie selbst etwickelte Ihalatiostechologie ermöglicht es, Medikamete gezielt i bestimmte Bereiche der Luge zu verabreiche. Das Uterehme etwickelt icht ur spezielle Ihalatiostechologie, soder hat auch eigee Wirkstoffe gege Atemwegserkrakuge i der Pipelie. Die Brite wolle mit der Überahme ach eigee Agabe ihr Profil als Spezialist für Atemwegserkrakuge schärfe. Activaero hat seie Hauptsitz im hessische Gemüde, die Forschugs- ud Etwicklugsabteilug ist im Mücheer Vorort Gautig agesiedelt. Gerhard Scheuch hatte 1998 die Iamed GmbH als Ausgrüdug aus dem Helmholtz Zetrum Müche aufgebaut, aus der 2005 wiederum Activaero ausgegliedert wurde. Scheuch küdigte a, ach der Überahme u weiter für Vectura arbeite zu wolle. biotechologie.de/bk+pg STRATIPHARM gewit PerMediCo-Award für persoalisierte Medizi Neuer Asatz für mehr Arzeimittelsicherheit im Apotheke- ud Praxisalltag überzeugt Jury Pfugstadt Die humatrix AG wurde für ihr eu eigeführtes pharmakogeetisches Kozept Stratipharm, eie datebakbasierte Serviceplattform für Apotheker ud Ärzte, mit dem zweite Platz ausgezeichet. I der Datebak wird das geetische Profil eies Kude (ca. 100 pharmakogeetisch relevate Variatioe i über 30 Gee) mittels eier eimalig durchgeführte Laboraalyse hiterlegt ud steht jederzeit für Wirkstoffprüfuge zur Verfügug. Die Datebak ethält zu alle mögliche geetische Kostellatioe ud de davo betroffee Wirkstoffe Hiweistexte, Empfehluge ud Waruge. Durch Scae eier PZN oder Eigabe eies Wirkstoffames startet die Prüfug ud das System geeriert Iformatio, wie der gewählte Wirkstoff bei dem etsprechede Kude azuwede ist. I Absprache mit dem behadelde Arzt köe Wirkstoff- bzw. Dosierugsempfehluge a de idividuelle Arzeistoffwechsel des Patiete agepasst ud eie optimale Versorgug mit der für ih wirksamste ud verträglichste Medikatio garatiert werde. Preisverleihug (vo liks): Dr. Aa C. Eichhor (humatrix AG), Dr. Christia Glasmacher (Koelmesse), Dr. Christia Kyzirakos (Uiversität Tübige) ud Dr. Ralf Herwig (Max-Plack-Istitut für Molekulare Geetik) (Foto: Koelmesse GmbH)

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety Iovative Komplettlösuge vom Spezialiste! egieerig i its etirety Ihre Effiziez user Atrieb Bracheuabhägige Etwicklugsdiestleistuge ud Produktlösuge etlag Ihrer Wertschöpfugskette, Projekte ud Produkte aus

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013 Aussteller- ud Sposoreiformatio zur 17. Iteret World am 19.-20. März 2013 Date ud Fakte Seit 1997 ist die Iteret World die E-Commerce-Messe der Evet für Iteret-Professioals ud Treffpukt für Etscheider

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations Der Durchbruch i der Zusammearbeit Health Relatios Warum isoft Health Relatios? Der demografische Wadel hat Folge für die Behadlugsbediguge: Es müsse immer mehr Patiete versorgt werde bei gleichzeitig

Mehr

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg Ladesastalt für Umwelt, Messuge ud Naturschutz Bade-Württemberg BEST-Projekt GARDENA Maufacturig GmbH Ergebisbericht Metallverarbeitug LUBW Ergebisbericht Metallverarbeitug 1 IMPRESSUM HERAUSGEBER LUBW

Mehr

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance pestli & Co. 9 / 2009 www.pestli.de 1 PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitios Real Estate Corporate Fiace pestli & Co. ist ei Beratugshaus im Bereich Uterehmestrasaktio ud Corporate Fiace. Wir begleite usere

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung 1 Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Iebearbeitug Seit Jahrzehte sid die Uterehme KOMET, Dihart ud JEL mit ihre Präzisioswerkzeuge für Bohre, Reibe ud Gewide führed ud richtugsweised. Durch die Zusammeführug

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

Hessen-Biotech NEWS. Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. www.hessen-biotech.de

Hessen-Biotech NEWS. Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. www.hessen-biotech.de Hessisches Miisterium für Wirtschaft, Eergie, Verkehr ud Ladesetwicklug www.hesse-biotech.de Hesse-Biotech NEWS PharmaForum: Gazheitliche Versorgug zu guste der Patiete MEDICA: Gemeischaftsstad zeigt Iovatioe

Mehr

Hessen-Biotech NEWS. Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. www.hessen-biotech.de

Hessen-Biotech NEWS. Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. www.hessen-biotech.de Hessisches Miisterium für Wirtschaft, Eergie, Verkehr ud Ladesetwicklug www.hesse-biotech.de Hesse-Biotech NEWS ACHEMA: Hessische Akteure ud Aktivitäte Rückblick: BIO-Europe 2014 i Frakfurt EEN Hesse:

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

System Das Bechmarkig- & Trasferprojekt "Produktivität mit System" Ausbilduge orietierte Traiigsmodule Rolle im Projekt Methode- Experte Produktio Umsetzer Produktio Führugskraft Umsetzer Istadhaltug Koordiator

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN UND ENTWICKLUNGSPOLITIK

INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN UND ENTWICKLUNGSPOLITIK INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN UND ENTWICKLUNGSPOLITIK Ei Studieagebot des Istitut für Politikwisseschaft der Uiversität Duisburg-Esse MODULE Der vom Istitut für Politikwisseschaft a der Uiversität Duisburg-Esse

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g Ausgabe 01ƒ/ƒ2015 Raiffeiseblatt Das Kudemagazi der Raiffeisebak Parkstette eg Im URLAUB Sicher ud eifach bezahle WUNSCHKREDIT Erfülle Sie sich jetzt Ihre Träume ie S e Nutz re e pp s A u g i k a VR-B

Mehr

HS Personalmanagement

HS Personalmanagement HS Persoalmaagemet Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Ihre Zeit ist wertvoll. 2 HS Persoalmaagemet HS Programme zum Persoalmaagemet: Ihre Zeit ist wertvoll. Ihr Nutze auf eie

Mehr

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter r echugswese AuguST-wilhelm Scheer Rechugswese ud wirtschaftsiformatik itegrierte iformatiossysteme etwicklug geht weiter der artikel basiert auf dem festvortrag alässlich des dr.-kausch-preises 2012 am

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen Lehrstück: Gree IT a Haoveraer Schule Workshop der Deutsche Umwelthilfe Gree IT: Mehr Effiziez, weiger Koste 3. Februar 2011, Leipzig Erich Weber Geschäftsführer christma iformatiostechik + medie GmbH

Mehr

NEOFONIE GMBH Wissensaustausch verankern, Netzwerke pflegen

NEOFONIE GMBH Wissensaustausch verankern, Netzwerke pflegen // 112 NEOFONIE GMBH Wissesaustausch veraker, Netzwerke pflege DAS UNTERNEHMEN Uterehme: eofoie Techologieetwicklug ud Iformatiosmaagemet GmbH Hauptsitz : Berli Brache: Softwareetwicklug, IT-Full-Service-Diestleistuge

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Documents to Go : mobil, sicher, überall

Documents to Go : mobil, sicher, überall Mai 2009 Ausgabe #2-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Co-Creatio als Paradigma Wissesmaagemet im Web 2.0 Dokumete-Maagemet ud Usability Documets to Go : mobil,

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

Wir machen einen Haken dran.

Wir machen einen Haken dran. Wir mache eie Hake dra. MAN Service Complete. Der Komplettservice für Auflieger, Ahäger ud Abauteile. 1 MAN Service Complete. Maximaler Service, maximale Effiziez. Mehr für die Kude bewege das ist die

Mehr

wi rtschaftliche Zusa mmena rbeit und Entwicklung Machen Sie mit"

wi rtschaftliche Zusa mmena rbeit und Entwicklung Machen Sie mit Iukuftmtwiukler. Wir maühe Zukuft. Mache Sie mit" Dirk Niebel wirtschaftliche Zusammearbeit Diestsitz Berli, 11055 Berli u d Etwicklu g Budesmiister Mitglied des Deutsche Budestages Herr Raier va Heukelum

Mehr

Schritt für Schritt Tag für Tag Alle! 9. Office Excellece Kogress Effizietes Arbeite mit itelligete Lösuge im Büro der Zukuft Best Practice bei IBM Smarte Lösuge für das persöliche Arbeitsumfeld im Büro

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

WISSEN, DAS SIE WEITERBRINGT BILDUNG BERATUNG QUALIFIZIERUNG PERSONALDIENSTLEISTUNG Wir uterstütze Mesche bei der Gestaltug ihrer berufliche Zukuft ud das mit Erfolg. BERATUNG kompetet ud idividuell Gut

Mehr

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012 Bürgerbeteiliguge als Teil der Eergiewede CVP Kato Zürich vom 22. September 2012 Dr. Berd Kiefer Zitiervorschlag: Dr. Berd Kiefer, Fichter Maagemet Cosultig AG a CVP-Tagug Eergiewede vo ute, 22. September

Mehr

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5 Iteret- aus Sicht der Hädler: Ergebisse der Umfrage IZH5 Vorab-Kurzauswertug ausgewählter Aspekte Dezember 2009 1 Gegestad ud ausgewählte Ergebisse der Studie Mit der aktuelle füfte Umfragewelle zum Thema

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug Bestellug Datum VN/BAG Bestellzeiche Pritausgabe zur Fortsetzug bis auf Widerruf zum eimalige Bezug Verlage Ausgabe 2015/2016 Zeitschrifte Ausgabe 2015 Verlagsvertretuge Ausgabe 2015/2016 Verlagsauslieferuge

Mehr

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer,

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer, Stefaie Grimm, Dr. Jörg Wezel, Dr. Gerald Kroisadt, Prof. Dr. Ralf Kor, Dr. Johaes Leiter, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christia Erlwei-Sayer, Dr. Berhard Kübler, Dr. Sascha Desmettre, Dr. Roma Horsky, Dr.

Mehr

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san easy sa Die Brachesoftware für de Saitätsfachhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV easy sa easy sa Flexible Lösuge für eie dyamische Markt Kaum ei Markt ist so aspruchsvoll ud dyamisch wie die Gesudheitsbrache.

Mehr

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie Egieerig vo Etwicklugsprojekte mit usichere Aktivitätszusammehäge i der verfahrestechische Idustrie Christopher M. Schlick Berhard Kausch Sve Tackeberg 5. Symposium Iformatiostechologie für Etwicklug ud

Mehr

MFG BADEN-WÜRTTEMBERG MBH Themenmanager, Netzwerker und Innovationsmakler

MFG BADEN-WÜRTTEMBERG MBH Themenmanager, Netzwerker und Innovationsmakler // 96 MFG BADEN-WÜRTTEMBERG MBH Thememaager, Netzwerker ud Iovatiosmakler DAS UNTERNEHMEN Uterehme: MFG Bade-Württemberg mbh Hauptsitz : Stuttgart (Bade-Württemberg) Gesellschafter: Lad Bade-Württemberg

Mehr

Glücksspielverhalten in Bayern

Glücksspielverhalten in Bayern Glücksspielverhalte i Bayer 1 Zielsetzug Schätzuge aus Bevölkerugsstudie zu Glücksspiel i Deutschlad zu Folge habe um die 70% der Deutsche scho eimal gespielt (Bühriger, Kraus, Sotag, Pfeiffer-Gerschel,

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Betriebswirtschaftliche Software für Produktiosuterehme. Erfolg besteht dari, dass ma geau die Fähigkeite hat, die im Momet gefragt sid.

Mehr

Soziale Netzwerke Informationsbörse und Einfallstor für Spione 2.0

Soziale Netzwerke Informationsbörse und Einfallstor für Spione 2.0 SICHERHEITSFORUM BADEN-WÜRTTEMBERG Soziale Netzwerke Iformatiosbörse ud Eifallstor für Spioe 2.0 Teil 2 Soziale Netzwerke biete vielfältige Möglichkeite, i kurzer Zeit Mesche a uterschiedlichste Orte zu

Mehr

Jui 2012 Kreutz & Parter UNTERNEHMENSBERATUNG BDU Zukuftsmaagemet Uterehmesetwicklug durch gazheitliche Beratug Erfolgsfaktor Mesch Bewerbermarketig im Uterehme der Zukuft Eergiemaagemetsystem Sicher i

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet.

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet. Cloud Computig Bildug, Schule, Orgaisatio sehr 3. Wie iformativ war die Verastaltug. Wie ützlich war die Verastaltug. Wie war die Verastaltug vorbereitet?. Wie ware die Nachmittags-Workshops? icht http://www.bfs.admi.ch/bfs/portal/de/idex/theme//0/key/blak/0.html

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Das Media-Organisationssystem.

Das Media-Organisationssystem. Das Media-Orgaisatiossystem. motivatio Die Idee Kommuikatio Orgaisatio kreative Idee, soder auch vo eier effektive ud fache Mediaplaug ud schafft die Grudlage, um die zielgruppegerechte Mediaplaug. Mediaplaer,

Mehr

Den Wandel aktiv begleiten

Den Wandel aktiv begleiten AGS_Referez_7-2012_AGS_HH_21.6.qxd 11.07.12 17:17 Seite 1 e Wadel aktiv begleite Refereze der AgS Neue Chace für Uterehme ud Beschäftigte AGS_Referez_7-2012_AGS_HH_21.6.qxd 11.07.12 17:17 Seite 2 e Wadel

Mehr

PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH

PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE - ECHTER MEHRWERT ----------------------------------------------------------------

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Betriebswirtschaftliche Software für Bergbahe. Sie kee Ihre Brache. Wir auch. User Ziel ist es Prozesse ud Iformatioe i Berg bahe durch

Mehr

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team advertorial Rudolf Hauber Susae Mühlbauer (Rudolf.Hauber@HOOD-Group.com) betreut bei der HOOD Group als Seior Cosultat das Thema Aforderugsmodellierug ud ist dort für de Bereich Aerospace ud Defese zustädig.

Mehr

Nur wer die richtigen Fragen stellt, kann die intelligenteste Lösung finden. Industrielle Computersysteme

Nur wer die richtigen Fragen stellt, kann die intelligenteste Lösung finden. Industrielle Computersysteme Nur wer die richtige Frage stellt, ka die itelligeteste Lösug fide. Idustrielle Computersysteme Die IoNet Computer GmbH wurde 1998 gegrüdet. Der Hersteller ud Etwickler vo idustrielle Computersysteme betreut

Mehr

Deutschland. Seminar- und Qualifizierungsprogramm 2015

Deutschland. Seminar- und Qualifizierungsprogramm 2015 12000-2015 5Jahre Deutschlad Semiar- ud Qualifizierugsprogramm 2015 1 Begrüßugswort Sehr geehrte Dame ud Herre, wir freue us über Ihr Iteresse a userem Semiar- ud Qualifizierugsprogramm 2015. User bewährtes

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview Kompaktwisse für de Außehadel Ausgabe 3/2013 200 TAGE IM AMT Der eue Zoll-Chef im Iterview SANKTIONSLISTENPRÜFUNG Mitarbeiterscreeig outsource? Kee Sie scho das eue Fachmagazi für die Außewirtschaft? TÜRKEI-EU

Mehr

Kundenbefragung BFS 2009. Berichterstattung. Dezember 2009. Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Führungsstab

Kundenbefragung BFS 2009. Berichterstattung. Dezember 2009. Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Führungsstab Eidgeössisches Departemet des Ier EDI Budesamt für Statistik BFS Führugsstab Dezember 2009 Kudebefragug BFS 2009 Berichterstattug 2/62 Ihaltsverzeichis 1 Zusammefassug 7 2 Ausgagslage, Ziel ud Erhebugsstruktur

Mehr

Erfolgsfaktoren des technischunterstützten

Erfolgsfaktoren des technischunterstützten Erfolgsfaktore des techischuterstützte Wissesmaagemets Dr. Marc Diefebruch Prof. Dr. Thomas Herrma Marc.Diefebruch@ui-dortmud.de Thomas.Herrma@ui-dortmud.de Uiversität Dortmud, Iformatik ud Gesellschaft

Mehr

Szenario 2025: Vernetzter Verkehr Trends: Chancen der mobilen Zukunft nutzen Methoden und Indikatoren Interview Projekte.

Szenario 2025: Vernetzter Verkehr Trends: Chancen der mobilen Zukunft nutzen Methoden und Indikatoren Interview Projekte. Strategie für Leitmärkte der Zukuft Leitmarkt: Mobilität ud Logistik Szeario 2025: Veretzter Verkehr Treds: Chace der mobile Zukuft utze Methode ud Idikatore Iterview Projekte Leitmarkt:Iformatiosud Kommuikatios

Mehr

Lokaler Fleischkonsum - Globale Folgen Kleiner Ratgeber zum Mitmachen

Lokaler Fleischkonsum - Globale Folgen Kleiner Ratgeber zum Mitmachen Lokaler Fleischkosum - Globale Folge Kleier Ratgeber zum Mitmache We viele kleie Mesche a viele Orte viele kleie Dige tu, wird sich die Welt veräder. Afrikaisches Sprichwort Hätte Sie es gewusst? 98% der

Mehr

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege.

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege. Formularkozept DRG Ausgereifte Formularkozepte Die kompakte Dokumetatio für Medizi ud Pflege. Auf der Grudlage jahrzehtelager Erfahrug etwickel wir mit Ihe Formularsysteme, die alle Aforderuge gerecht

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen

Die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen Die richtige Lösuge für Ihr Uterehme Fiaziere Zahle Eigetümer Uterehme Vorsorge Mitarbeiter Alege Ihalt Ei komplettes, idividuelles Leistugspaket für Ihr Uterehme, Ihre Mitarbeiter ud Sie persölich: Bei

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

Best Practice E-Books und ereader in Öffentlichen Bibliotheken Reisebericht der Stadtbibliothek Mannheim

Best Practice E-Books und ereader in Öffentlichen Bibliotheken Reisebericht der Stadtbibliothek Mannheim Best Practice E-Books ud ereader i Öffetliche Bibliotheke Reisebericht der Stadtbibliothek Maheim Reutlige, 17.10.2012 Weichelegug Was ist das Besodere a Maheim? Strategische Überleguge zur Bibliothek

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Teilnahmebedingungen zum if DESIGN AWARD 2015 01

Teilnahmebedingungen zum if DESIGN AWARD 2015 01 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD 2015 01 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD 2015 Der if DESIGN AWARD 2015 setzt sich aus folgede Disziplie zusamme: Product Packagig Commuicatio Iterior Architecture

Mehr

TÜV NORD AutomobilConsulting. Erfolg mit Methode. Unternehmen effizient und nachhaltig entwickeln TÜV. Mobilität sicher genießen

TÜV NORD AutomobilConsulting. Erfolg mit Methode. Unternehmen effizient und nachhaltig entwickeln TÜV. Mobilität sicher genießen TÜV NORD AutomobilCosultig Erfolg mit Methode Uterehme effiziet ud achhaltig etwickel TÜV Mobilität sicher geieße TÜV NORD AutomobilCosultig TÜV NORD AutomobilCosultig bietet budesweit umfassede Beratugsud

Mehr

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung Diagose vo Kompeteze i der berufliche Grudbildug Prof. Dr. Adreas rey Hochschule für Arbeitsmarktmaagemet i Maheim der uropäische Uio Übersicht BBG CH (2004) ud RLP-BBV (2006) Pädagogische Diagostik Defiitio

Mehr

Kosten- und Leistungsverrechnung

Kosten- und Leistungsverrechnung Systems & Process Club Koste- ud Leistugsverrechug Bericht vom 10. November 2008 2 Systems & Process Club Trasparez ist Trumpf Zum zweite Systems & Process Club vo PricewaterhouseCoopers Schweiz trafe

Mehr

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank.

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank. Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Katoalbak Das kostelose Immobilieportal Ihrer Katoalbak. Massgescheidert auf Ihre Wüsche ud Bedürfisse Fiazierugsmodelle gibt es viele. Gemeisam mit Ihe fide wir die

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

Exceed ondemand. Exceed ondemand. Zuverlässiger, verwalteter Anwendungszugriff

Exceed ondemand. Exceed ondemand. Zuverlässiger, verwalteter Anwendungszugriff Exceed odemad Exceed odemad Zuverlässiger, verwalteter Awedugszugriff Exceed odemad Zuverlässiger, verwalteter Awedugszugriff Produktivität Sicherheit ud Compliace Grafikleistug Zuverlässiger Mobilität

Mehr

Herausforderungen für die

Herausforderungen für die Frauhofer-Verbüde IuK-Techologie, Verteidigugs- ud Sicherheitsforschug Strategie- ud Positiospapier Cyber-Sicherheit 2020: Herausforderuge für die IT-Sicherheitsforschug 2 Strategie- ud Positiospapier

Mehr

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005 Übersicht über die Vorlesug Solareergie Vorläufige Termiplaug Vorlesug Solareergie WS 2005/2006 Stad: 10.11.2005 Termi Thema Dozet Di. 25.10. Wirtschaftliche Lemmer/Heerig Aspekte/Eergiequelle Soe Fr.

Mehr

ScreenShot. New York, Rio, Tokio... Menschen betreuen statt verwalten. Connext kennenlernen. Microsoft & Connext on tour

ScreenShot. New York, Rio, Tokio... Menschen betreuen statt verwalten. Connext kennenlernen. Microsoft & Connext on tour II/98 ScreeShot Die Kudezeitschrift der Coext Commuicatio GmbH New York, Rio, Tokio... Microsoft & Coext o tour Mesche betreue statt verwalte Kudeportrait: Caritasverbad für das Dekaat Herte e.v. Coext

Mehr

OKTOBER 2013 jubiläum

OKTOBER 2013 jubiläum OKTOBER 2013 jubiläum Im Gespräch MIt SIchErhEIt INNovAtIv iterview. Vo kudeorietierte stadardprodukte bis zu maßgescheiderte Kustwerke reicht die agebotspalette der uicredit leasig (austria). CEO Kari

Mehr

UKGM Das Klinik-Magazin

UKGM Das Klinik-Magazin Nr. 40, Jui 2014 UKGM Das Kliik-Magazi Auf Spuresuche: Die Medizi-Detektive im Zetrum für uerkate Krakheite (ZuK) Kompakt ab S. 26: Ifos ud Service zum Kliikum 2 5 6 15 1 2 5 6 13 15 16 18 20 23 25 Ihalt

Mehr

Branchenreferenzen. Mit CURSOR auf Erfolgskurs!

Branchenreferenzen. Mit CURSOR auf Erfolgskurs! Bracherefereze Mit CURSOR auf Erfolgskurs! 1 Mit CURSOR CRM auf Erfolgskurs! Mit marktgerechte Etscheiduge ud der perfekte Orgaisatio Ihrer Geschäftsprozesse gehe Sie ziel sicher auf Erfolgskurs. Das Erfolgsrezept

Mehr

Wirtschaft. Südwestfälische. Mit Westfalen gut im Rennen. www.sihk.de. Unterschätzte Werte. SIHK-Fachkongress. Wirtschaft im Dialog

Wirtschaft. Südwestfälische. Mit Westfalen gut im Rennen. www.sihk.de. Unterschätzte Werte. SIHK-Fachkongress. Wirtschaft im Dialog Südwestfälische Wirtschaft Das Magazi der Südwestfälische Idustrie- ud Hadelskammer zu Hage 67. Jahrgag 04/2011 www.sihk.de Mit Westfale gut im Ree Regioale 2013 Wirtschaft im Dialog GreeTech SIHK-Fachkogress

Mehr

Aktuelle Produktinformationen

Aktuelle Produktinformationen Krakehaus Firmeachrichte Aktuelle Produktiformatioe Mobiler Edoskopie-Service vo Olympus Mit eiem mobile Edoskopie-Service bietet die Olympus Deutschlad GmbH ei eues Agebot im mediziisch-techische Kudediest.

Mehr

6. ANNEX 6.1. WESENTLICHE GRI-ASPEKTE IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE

6. ANNEX 6.1. WESENTLICHE GRI-ASPEKTE IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE 6. 6.1. WESENTLICHE ASPEKTE IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE I Überleitug wird verdeutlicht, welche Nachhaltigkeitsaspekte Global Reportig Iitiative bei PALFINGER als wesetlich gesetzt wurde i welcher Phase

Mehr

Angels, VC & Co. Alternative Finanzierungen abseits von Banken und Förderungen

Angels, VC & Co. Alternative Finanzierungen abseits von Banken und Förderungen Agels, VC & Co. Alterative Fiazieruge abseits vo Bake ud Förderuge ihalt Vorwort 5 fiazierug durch exteres eigekapital 7 WER KOMMT FÜR EINE RISIKOKAPITALFINANZIERUNG IN FRAGE? 10 welche fiazierugsparter

Mehr

EUROPACE. Report. STARPOOL: Rundum-Service aus einer Hand EUROPACE 2. Stark im Wandel. Marktchancen der Finanzierungsbranche. Ein Podiumsgespräch

EUROPACE. Report. STARPOOL: Rundum-Service aus einer Hand EUROPACE 2. Stark im Wandel. Marktchancen der Finanzierungsbranche. Ein Podiumsgespräch Report STARPOOL: Rudum-Service aus eier Had Stark im Wadel Die 17. EUROPACE- Koferez Seite 4 EUROPACE 2 Statusbericht Seite 10 Marktchace der Fiazierugsbrache Ei Podiumsgespräch Seite 8 Koferez (v.l..r.)

Mehr