LISTE DER PUBLIKATIONEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LISTE DER PUBLIKATIONEN"

Transkript

1 LISTE DER PUBLIKATIONEN K.Reinhart, C.Bannert, D.Dunkler, P.Salzl, M.Trauner, F.Renner, P.Knoflach, A.Ferlitsch, W.Weiss, M.Ferlitsch: Prevalence of flat lesions in a large screening population and their role in colonoscopy quality improvement. Endoscopy 2013; 45; C.Bannert, D.Dunkler, M.Trauner, F.Renner, P.Knoflach, A.Ferlitsch, W.Weiss, M.Ferlitsch.: Sedation in screening colonoscopy: impact on quality indicators and complications. Am J Gastroenterol 2012;107: Diarrhoe Patientin wurde immer dünner (Kasuistik) Medical Tribune (2012) 44; 12 Stellenwert der Tumor Nekrose Faktor (TNF) æ Blocker bei der Therapie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen. Arzt und Praxis (2011) 65: Themenheft Gastroenterologie 978a; 7-10 B.Jagdt, G.Lobmaier, J.Schmid, chemotherapy associated constipation and diarrhea are we aware of patients needs? Annals of Oncology 2011; suppl. 5: v85 P.Ferenci, H.Laferl, T.M.Scherzer et al and the Austrian Study group (F.Renner): Peginterferon alpha 2a/ribavirin for 48 or 72 weeks in hepatitis C genotypes 1 and 4 patients with slow virological response. Gastroenterology 2010; 138: P.Ferenci, H.Laferl, T.M.Scherzer et al and the Austrian Study group (.F.Renner): Peginterferon alpha 2a and ribavirin for 24 weeks in hepatitis genotype 1 and 4 patients with rapid virological response Gastroenterology 2008; 135; P.Ferenci, Brunner H., H.Laferl, et al and the Austrian Study group (F.Renner.) A randomized prospective trial of ribavirin 400 mg/day versus 800 mg/day in combination with peginterferon alpha 2a in hepatitis genotypes 2 and 3. Hepatology 2008; 47: B.Jagdt, M.Meinhart, H.Mayr, G.Gahbauer, Single Baloon Enteroskopie in der Tumordiagnostik zwei Kasuistiken. W Klin Wochenschrift 15-16/2009 A 22

2 F.Renner. Kolorektalkarzinom aus gastroenterologischer Sicht. IGO 2009: (2009) Gastro Update Stiftung Recht auf optimale Versorgung für alle. Hepatitis B. Apothekerkrone 9/2009 S.27 Optimale ersorgung für alle. Hepatitis B. Ärztekrone 9/2008 S.26 Scheithauer W, Kornek G, Aigner K, Schaberl-Moser R,Keil F,Andel J, Renner F,Eisterer W,Bakko P, SchüllerJ. Limited treatment duration and reintroduction with the same regimen on progression vs. treatment until progression with biweekly capecitabine + oxaliplatin +/- bevazizumab in patients with advanced colorectal cancer: a randomised phase II study. ESMO Congress Syllabus Stockholm 2008 Beleidigte Leber. HUMAN 02/08 : 6 9 F.Renner. Dickdarmkrebsvorsorge Update Arzt und Praxis 2007; F.Renner, Ch.Müller, W.Weiss, B.Dragosics, P.Ferenci: Vorsorgebewusstsein bei Kolorektal-Karzinom. Österr.Ärztezeitung 2007;8: F.Renner Klinik (Diagnostik, DD, Prophylaxe, Vorsorge, Überwachung) des Magenkarzinoms. Krebs:hilfe 2007; Ch.Datz, H.Denk, P.Ferenci, H.Holzmann, H.H.Kessler, P.Munda, M.Peck- Radosavljevic,, F.Renner, M.Trauner, W.Vogel, F.Wrba 3.ÖGGH Konsensuskonferenz zur Diagnose und Therapie der Virushepatitis. J Gastroenterol Hepatol 2007; 5:6-18 F.Renner, W.Weiss, Ch.Müller, B.Dragosic, P.Ferenci Changing patterns of public awareness of colorectal cancer (CRC) screening and secondary prevention in Austria. Gut 2006; 55: A 191 F.Renner Aktuelle Therapieansätze bei der alkoholischen Lebererkrankung. J Gastroenterol Hepatol 2006;5:18-22 F.Renner Dyspepsie ein gastroenterologisches Feigenblatt? Arzt & Praxis

3 Highlights von der Jahrestagung der ÖGGH Universum Innere Medizin 2004(3) Fazit: Gastroenterologie News. Ärzte Krone2004(13): Kolonkarzinom: Risikogruppenscreening. Krebs:hilfe 2003(4): VUMA Papier Magenkrank Reizmagen. Universum Innere Medizin 2003(3): 41 A.Propst, H.Vogelsang, F.Renner, J.Hammer, H.F.Hammer, G.Moser: Leitlinien zur Diagnose und Therapie des Reizdarmsyndroms. Z.Gastroenterologie 2003; 41: Karzinogenese: Risikofaktoren vermeiden. Ärztemagazin supplementum gastroenterologie 2003(4) Endoskopie im Alter. Schonend und effektiv. Österreichische Ärztezeitung 2003 (4): F.Renner, H.Mittermayer, M.Häfner, R.Schöfl: Antibiotikaprohylaxe in der gastroenterologischen Endoskopie. Empfehlungen der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie. Z.Gastroent. 2002; 40:1-7 B.Jagdt, P.Bettelheim, Relevanz von Saccheromyces cerivisiae Serumantikörper (ASCA) in der Diagnostik chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (CEDE). Acta med Austriaca 2002; 29(Sonderheft 1): Ch.Müller, Lecture Board: B.Dragosic, F.Renner, W.Weiss Kolonkarzinom Screening.- DFP Literaturstudium Österreichische Ärztezeitung 2003;22:32 40 Stellenwert der Funktionsdiagnostik in der Begutachtung aus gastroenterologischer Sicht. Forschung und praxis der begutachtung 2001;60: 25 30

4 P.Ferenci, R.Stauber, P.Steindl Munda, et al for the Austrian Hepatitis Study Group (F.Renner): Treatment of patients with chronic hepatitis C not responding to interferon with high dose interferon alpha with or without ribavirin: final results of a prospective randomized trial Eur J Gastroenterol Hepatol (2001)13: Ch. Gasche,T. Waldhoer., T.Feichtenschlager, Ch.Male, A.Mayer, C.Mittermayer, W.Petritsch and the AUSTRIAN INFLAMMATORY BOWEL DISEASES STUDY GROUP (F.Renner) Am J Gastroenterol (2001) 96: F.Renner Rationelle Differentialdiagnostik bei Malabsorption Themenheft Gastroenterologie (Malabsorption) 4/2000/2001: 6 17 F.Renner, P.Knoflach, F.Aigner, R.Schöffl, F.Schreiber Richtlinien zur Qualitätssicherung in der Gastrointestinalen Endoskopie. Z.Gastroent.2001 F.Renner Magenkrankheiten Die Probetherapie HUMAN Das öberösterreichische Gesundheitsmagazin 3/99:6 Abstinent, trotzdem Fettleber. Medical Tribune (1999)31: 17 Tumore des Gastrointestinaltrakts Österr.Apothekerzeitung P.Ferenci, F.Renner, C.Müller, R.Stauber, H.Kessler, E.Penner, F.Wrba, W.Vogel: Empfehlungen zur Behandlung der Virushepatitis. Z.Gastroent. (1999) 37: XXI XXVII F.Wrba, F.Renner : Empfehlungenfür klinisch - pathologische Qualitätsstandards in der Gastronenterologie und Hepatologie. Z.Gastroent C.Gasche, T.Feichtenschlager, A.Mayer, P.Knoflach, H.Hügel, K.Guttenbrunner, F.Renner, H.J.Samec, W.Petritsch Intravenöse Eisentherapie bei CED - assoziierter Anämie: Endresultate der Österr. Multzenter Studie. Anmerkungen zur Qualitätssicherung in der Endoskopie am Beispiel der ERCP.

5 Syllabus ERCP - Postgraduiertenkurs der ÖGGH (1997) Kein Nihilismus bei Hepatopathien. Ärztewoche (1997) 11: 6 Kolonkarzinom verhindern: Welchen Patienten regelmäßig untersuchen? Medical Tribune (1997) 29 Nr.31/35 Qualitätsbeurteilung in der gastrointestinalen Endoskopie. Österreichische Krankenhauszeitung (1998) 39: Therapie mit nichtsteroidalen Antirheumatica und der Magen. Arzt und Praxis (1998) 52: J.Pidlich, G.M.Cichini, W.Reinisch, M.Peck - Radosavljevic, Angiotensin converting enzyme inhibition in cirrhotic patients - pharmacokinetics of ramipril Acta Med Austr (1997) 24: Diarrhoe bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Forum DR.MED (1997) 21: XVII XVIII F.Renner, N.Thumb: Konsensus - Konferenz: Effektiver Magenschutz bei NSAR Therapie möglich. Blickpunkt Rheuma + Sportmedizin (1997) 8: 5 7 M.Halabi, M.Haditsch, F.Renner, G.Brinninger, H.Mittermayer: Vibrio cholerae non 01 septicemia in a patient with liver cirrhosis and Billroth II gastrectomy. J Infect (1997) 34: J.Pidlich, F.Renner, A.Ellinger, M,Hüttinger, M.Pavelka, A.Gangl: Effect of Pluronic L-81 on intestinal lipoprotein secretion in the rat. Dig Dis Sci (1996) 41: Metabolische Osteopathien bei gastrointestinalen Erkrankungen Journal für Mineralstoffwechsel (1996) 3: M.Halabi, M.Haditsch, N.Demmelbauer, F.Renner, G.Brinninger, H.Mittermayer: Vibrio cholerae - non 01 - Septikämie bei einem Patienten mit Leberzirrhose und BII- Gastrektomie. Kongressband 29.Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Tropenmedizin und Parasitologie 1995.

6 M. Radosavljevic, E.Temsch, J.Hammer, F.Pfeffel, G.Mayr, F.Renner, J.Pidlich, Ch.Müller: Elevated levels of serum carbohydrate deficient transferrin are not specific for alcohol abuse in patients with liver disease. J Hepatol (1995) 23: Chronisch - entzündliche Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. 49.Van Swieten - Kongreß Kongreßband (1995): F.Renner, H.Mayr: Untersuchungen zur Frühdiagnostik der diabetischen Magenentleerungsstörung. Wiener Klin Wochenschr 1995; 107: Die alkoholischen Lebererkrankungen. Forschung und Praxis der Begutachtung(1993) 43: G.Stowasser, G.Lobmayr, H.Pesl, K.Demmelbauer, M.Weiss, C.Nimeth, J.Püspök,, Immunoscintigraphy of bone marrow in staging of low(l), intermediate(i) and high(h) grade Non-Hodgkin lymphoma(nhl). Comparison with iliac crest biopsy. J Nucl Med(1993) 34: 212 P H.Mayr, V.Mösenbacher, Eine praktikable Methode zur Diagnostik der diabetischen Magenmotilitätsstörungen. Z.Gastroent.(1991) 29: 568 R.Pötzi, P.Bauer, R.Schöfl, W.Reichel, E.Kerstan, F.Renner, A.Gangl: Prophylactic endoscopic sclerotherapy of esophageal varices in liver cirrhosis, a multicentric prospective controlled randomised trial in Vienna - long term follow up. Endoscopy(1993) 25: F.Renner, Ch.Nimeth, N.Demmelbauer: High frequency of concomittant pancreatitis in salmonella enteritis. Lancet (1992) 337: 1611 H.Mayr, V.Mösenbacher, Untersuchungen zur gastrointestinalen Motilität bei Diabetes mellitus. Acta Med Austr (1991) 18:16 Ch.Nimeth, N.Demmelbauer, Häufigkeit der Begleitpankreatitis bei Salmonellen-Enteritis. Acta Med Austr (1991) 18: 7-8

7 B.Stanek, F.Renner, A.Sedlmayer, K.Silberbauer: Effect of captopril on rfenin and blood pressure in cirrhosis. Eur J Clin Pharmacol (1987) 33: F.Renner, J.Pidlich, M.Rodgers, R.M.Glickman: Further evidence for an intestinal origin of mesenteric intermediate and low density lipoproteins (IDL, LDL) in the rat. Eur J Gastroent Hepatol (1990) 2: S91 Neuere Aspekte der Differentialdiagnose, Pathogenese und Therapie des Ascites. Der Praktische Arzt (1989) 43: F.Renner, J.Pidlich, M.Pavelka, A.Gangl: Pharmacological perturbations of intestinal lipoprotein metabolism. In: Intestinal Lipid and Lipoprotein Metabolism.Eds.E.Windler, H.Greten. pp (1989). W.Zuckerschwerdt Verlag München Bern Wien San Francisco F.Renner, J.Pidlich, W.Walgram, A.Ellinger, M.Hüttinger, M.Pavelka, A.Gangl: Effect of Pluronic L-81 on intestinal lipoprotein secretion in the rat. Gastroenterology (1989) 96: A 413 E.Hartter, J.Pidlich, W.Klepetko, Ch.Mueller, J.Miholic, F.Renner, W.Wolosczuk: Plasma levels of human natriuretic peptide in liver cirrhosis are sensitive to volume expansion by infusion and peritonovenous shunt. Advances in Atrial Peptide Research (American Society of Hypertension Symposium Series) Vol.II(1988) : Eds.B.M.Brenner, J.H.Laragh. Raven Press New York R.Pötzi, P.Bauer, W.Reichel, E.Kerstan, F.Renner, A.Gangl: Prophylactic endoscopic sclerotherapy of esophageal varices in liver cirrhosis. A multicenter prospective controlled randomized trial in Vienna. Gut (1989) 30: U.Hay, Möglichkeiten und Grenzen des H2-Atemlufttests. Acta Med Austr (1987) 14: J.Pidlich, Ch.Müller, E.Hartter, F.Renner, W.Klepetko, J.Miholic, W.Wolosczuk: Humaner atrialer natriuretischer Faktor(hANP) bei Leberzirrhose. Acta Med Austr (1987) 14:

8 B.Schwaighofer, F.Frühwald, U.Hay, F.Kainberger, Varizendiagnostik bei Leberzirrhose: Duplexultraschall versus Gastroskopie Fortschr.Röntgenstr.(1987) 146: E.Hartter, J.Pidlich, Ch.Müller, W.Klepetko, J.Miholic, F.Renner, W.Wolosczuk: Zeitlicher Verlauf und Sensibilität gegen Volumsbelastung von hanp im Plasma von Patienten mit Leberzirrhose. Acta Med Austr (1987) 14: W.Scheitthauer, H.Ludswig, J.Funovics, F.Renner, G.Grabner: Phase ii study of 5 - fluouracil(5-fu), adriamycin(adr) and high dose methotrexate(mtx) (FAMETH) in advanced pancreatic cancer Proceedings of ASCO(1987) 6: 88 F.Renner, E.Hartter, J.Pidlich: Atrial natriuretic peptide and ascites. Falk Symposium Nr.44(1986): 189 F.Renner, E.Hartter, J.Pidlich, W.Woloszcuk: Atriales natriuretisches Peptid bei Leberzirrhose und Ascites. Acta Med Austr(1986) 13: B.Stanek, F.Renner, A.Sedlmayr, K.Silberbauer Neurohumorale Gegenregulation bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz und Leberzirrhose. Z.Kard.(1986) 75: 70(Suppl.1) F. Renner: Das Spektrum intestinaler Lipoproteine. Atherogenese 6 (1986). Hrsg. O. Kraupp, H. Sinzinger, K. Widhalm, Wien Verlag Mandrich. H. Sinzinger, F. Renner und S. Granegger: Unsuccessful iodine-131 MIBG imaging of carcinoid tumors and apudomas (letter). Journal of Nuclear Medicine (1986) 27: F. Renner, F. Karnel, W. Graninger und H. Imhof: Morbus Addison mit sonographisch und computertomographisch vergrößerten Nebennieren. Wiener Klin. Wochenschrift (1986) 98: W. Schwarz, F. Renner, J. Smolen, W. Graninger, M. Pavelka und T. Radaszkiewicz: Diagnostische und therapeutische Probleme bei Morbus Whipple. Acta Med. Austriaca (1985) F. Renner, M. Hintenberger und B. Laminger: Apolipoprotein AI und B bei hepatobiliären Erkrankungen. Acta Med. Austriaca (1985)

9 U. Hay, M. Hintenberger und F. Renner: H2-Atemlufttest (H2-ALT) zur Abschätzung der intestinalen Laktase-Aktivität. Acta med Austriaca (1985) 28 B. Stanek, F. Renner, A. Sedlmayer und K. Silberbauer: Effekt einer akuten Converting Enzymhemmung auf Blutdruck, Reninsystem und Plasmakatecholamine bei Leberzirrhose. Z. Gastroenterol. 23 (1985) 495. F. Renner, M. Hintenberger und B. Laminger: Apolipoprotein AI und B - klinisch relevante Parameter bei hepatobiliären Erkrankungen? Z. Gastroenterol. 23 (1985) 495. F. Renner, A. Samuelson, M. Rogers and R.M. Glickman: The effect of saturated and unsaturated lipid on the composition of mesenteric triglyceride - rich lipoproteins in the rat. J. Lipid Res. 1986, 27: F. Renner, A. Samuelson and R.M. Glickman: The effect of saturated and unsaturated fat on the composition of mesenteric triglyceride-rich lipoproteins. Circulation 70, Suppl. II (1984) II-270. F. Renner, M. Andrle, W. Horak und A. Rett: Hepatitis A and B in not institutionalized mentally retarded patients. Hepatogastroenterology 32 (1985) F. Renner, G. Schernthaner and A. Gangl: Intestinal Metabolism of Plasma Free Fatty Acids in Streptozotocin Diabetes rats. Lipids 19 (1984) F. Renner und A. Gangl: Resorptionsphysiologie und deren Störungen. In: "Pathologische Physiologie", Grosse - Brockhoff; Springer Verlag, Neuauflage (im Druck). P. Haber, F. Renner und P. Rainer: Ergebnisse elektrokardiographischer und ergometrischer Untersuchungen an 18- jährigen männlichen Stellungspflichtigen. Acta Med. Austriaca 8 (1981) 171. W. Schwarz, K. Silberbauer und F. Renner: Rhabdomyolyse bei Durchfallserkrankungen. Acta Med. Austriaca 9 (1982) 131 F. Renner und A. Gangl: Prostaglandine und Colitis ulcerosa. Prostaglandine 2 (1982) 131.

10 F. Renner, W. Horak, M. Andrle und A. Rett: Hepatitis A und B bei geistig retardierten Kindern: Einflüsse von Umwelt und genetischen Faktoren. 35. Van Swieten-Tagung, Kongreßband (1981) F. Renner, W. Horak, M. Andrle und A. Rett: Hepatitis A und B bei geistig retardierten Kindern: Einflüsse von Umwelt und immungenetischen Faktoren. 4. Österr.-Jugosl. Internationales Symposium über Lebererkrankungen, Sammelband (1981) 10. F. Renner, M. Pavelka, E. Arzberger und A. Gangl: Lipidgehalt der Dünndarm-Mukosa und intestinaler Stoffwechsel freier Plasmafettsäuren beim Streptozotocin-Diabetes der Ratte: Z. Gastroenterol 19 (1981) 592. F. Renner, P. Haber und P. Rainer: Ergebnisse elektrokardiographischer und ergometrischer Untersuchungen an 18-jährigen männlichen Stellungspflichtigen. Z. Kardiol. 70 (1981) F. Renner, J. Mlczoch und W. Horak: Non-A/Non-B-Hepatitis nach herzchirurgischen Eingriffen. Acta Med. Austriaca 7 (1980) F. Renner, J. Mlczoch and W. Horak: Non-A/Non-B-Hepatitis following cardiac surgery. Hepatology Rapid Literature Review (1981) F. Renner, W. Horak, M. Andrle and A. Rett: Hepatitis B more frequent in the mentally retarded. Mün. Med. Wochenschrift 122 (1980) 113. F. Renner, M. Pavelka, G. Schernthaner und A. Gangl: Biochemischer und mikromorphologischer Nachweis von Lipiden in der Dünndarmschleimhaut von Patienten mit Diabetes mellitus. Klin. Wochenschrift 59 (1981) W. Horak, P. Polterauer, F. Renner, R. Rauhs, F. Mühlbacher, J. Funovics and J. Weidhofer: Effect of different bile acids on cholesterol and phospholipid secretion in the isolated perfused baboon liver. VI. Bile Acid Meeting, Freiburg/Breisgau, Sammelband (1980) 145. E.J. Menzel, J.S. Smolen, F.Renner, C. Steffen und W. Horak: Autoantibodies to collagen in patients with chronic liver diseases. Int. Archs. Appl. Immun. 63 (1980)

11 W. Horak, P. Polterauer, F. Renner, R. Rauhs, F. Mühlbacher, J. Funovics and J. Weidhofer: Effect of chenodesoxycholic acid, ursodeoxycholic acid, and cholic acid on bile lipids in the baboon. 14th Meeting of the EASL (1979) 50. A. Gangl, F. Renner, G. Schernthaner und M. Pavelka: Biochemischer und mikromorphologischer Nachweis von Lipiden in der Dünndarmschleimhaut von Patienten mit juvenilem und Altersdiabetes. Z Gastroenterol. 17 (1979) F. Renner, W. Horak, M. Andrle and A. Rett: Hepatitis A and B in mentally retarded patients: influence of environmental and genetic factors. Virus and the Liver (1979) 114. F. Renner, W. Horak, M. Andrle und A. Rett: Hepatitis A und B bei geistig retardierten Jugendlichen in Wien (Mitteilung). Wiener Klin. Wochenschrift 91 (1979) 323. F. Mühlbacher, J. Funovics, R. Rauhs, W. Horak, F. Renner, P. Polterauer und K. Silberbauer: Plasmapherese im fulminanten Leberversagen. 19. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie, Kongreßbericht (1978) F. Renner und W. Horak: Hepatitis A und B in Austria. Hepatologie (Falk) IX (1978) 95. W. Horak, J. Funovics, G. Kretschmer, M. Mühlbacher, F. Piza, P. Polterauer, R. Rauhs, F. Renner: Langzeit-Perfusion der isolierten Schweineleber. 33.Tagung der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs - und Stoffwechselkrankheiten. Z Gastroenterol. Sonderheft (1978) 121. W. Horak, R. Rauhs, J. Funovics, P. Polterauer, F. Renner, G. Kretschmer, F. Mühlbacher und F. Piza: Neue Wege der extrakorporalen Leberperfusion. 32. Van Swieten-Tagung, Kongreßband (1978) E.J. Menzel, J.S. Smolen, F. Renner, E. Penner and W. Horak: Antibodies to collagen in chronic liver diseases. XIVth Internatioal Congress of Internal Medicine (Rom 1978) 114. J.S. Smolen, F. Renner, E. Penner, W. Horak and E.J. Menzel: Antibodies to collagen and their class distribution in chronic alcoholic liver disease

12 (CALD) and chronic nonalcoholic liver disease (CNALD). Ital. J. Gastroenterol. 10 (1978) 202. F. Renner, W. Horak, M. Andrle und A. Rett: HBsAg, anti-hbs, anti-hbc and anti HA in non institutionalized mentally retarded patients. Ital. J. Gastroenterol. 10 )1978) 207. W. Horak, F. Renner, M.Winter, E. Penner and G. Grabner: Hepatitis A und B in Austria. Ital. J. Gastroenterol. 10 (1978) 187. A. Gangl, F. Renner und I. Obiditsch-Mayer: Möglichkeiten und Risiko der Dünndarmsaugbiopsie; Erfahrungen an 80 Patienten Wiener Klin. Wochenschrift 90 (1978) ). A. Gangl, F. Renner und I. Obiditsch: Möglichkeiten und Risiko der Dünndarmbiopsie. Wiener Klin. Wochenschrift 91 (1979) W. Horak, M. Winter und F. Renner: Immunologische Marker der Hepatitis A und B bei Blutspendern im Raum Wien. Z. für Gastroenterol. 17 (1979) W. Horak, P. Polterauer, F. Renner, K. Silberbauer, R. Rauhs, F. Mühlbacher und J. Funovics: Plasmaperfusion über Aktivkohle und Amberlite XAD-7 bei der phosphor-induzierten Lebernekrose des Hundes. Z. für Gastroenterol. 17 (1979) F. Renner, W. Horak, G. Grabner und H. Dittrich: Zur Ätiologie der chronisch-aggressiven Hepatitis in Wien. Z. für Gastroenterol. 17 (1979) A. Gangl and F. Renner: In vivo metabolism of plasma free fatty acids )FFA) by intestinal mucosa of man. VI.World Congress of Gastroenterology (Madrid 1978) 47. W. Horak, P. Polterauer, F. Renner, K. Silberbauer, J. Funovics, F. Mühlbacher, R. Rauhs: Plasma-perfusion through charchoal and Amberlite XAD-7 resin in an animal model of acute liver failure. VI. World Congress of Gastroenterology (Madrid 1978) 169. A. Gangl and F. Renner : In vivo metabolism of plasma free fatty acids by intestinal mucosa of man. Gastroenterology 74 (1978)

13 A. Gangl, F. Renner und G. Grabner: Resorption bei portaler Hypertension. Verh. Deutsche Ges. f. Innere Med. 82 (1976) W. Horak, P. Polterauer und F. Renner: Neuere klinische Syndrome aus dem Gebiet der Hepatologie. Österr. Ärztezeitung 33 (1978) W. Horak, F. Renner, E. Penner und P. Polterauer: Plasmapherese zur Therapie des akuten Leberversagens. 9. Gemeinsame Tagung der Deutschen und der Österreichischen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin (Linz 1977) 35. F.Renner, J.S. Smolen, E. Penner, W. Horak and E.J. Menzel: Autoantibodies in alcoholic liver disease. 4. European Immunology Meeting, Budapest ( F. Renner, E. Penner, E. Gründig und W. Horak: Adsorption von Aminosäuren und cholephilen Metaboliten an Kunstharze und Aktivkohle. In: Aminosäuren, Ammoniak und hepatische Enzaphalopathie, S Hrsg,; F, Wewalka und B. Dragosics. G. Fischer Verlag, Stuttgart- New York (1978). W. Horak, F. Renner, E. Penner und E. Gründig: Adsorptionseigenschaften der Aktivkohle und verschiedener Kunstharze hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit zur Therapie des Leberkomas. In: "Möglichkeiten und Grenzen der Hämoperfusion", S Hrsg.: H.J. Dengler, H.U. Klehr, G. Seyffart. Fresenius, Bad Homburg (1978). W.Horak, F. Renner and E. Penner: Adsorption of amino acids and cholephilic substances by neutral resins and activated charcoal. Archives of the Hellenic Medical Societies, Suppl. to Vol. 3 (1977) 45. W.Horak, F.Renner, E. Penner and G.Grabner: Separation of a platelet free plasma in the treatment of sulminant hepatic failure. 10. Internation Congress of Gastroenterology, Budapest 1976, Round Table Conference 2, Report,

14 W.Horak, E. Penner, F. Renner und G.Grabner: Klinik und Therapie des akuten Leberkomas. Van Swieten-Tagung, Tagungsbericht (1976) W.Horak, F.Renner and G.Grabner: Plasmapheresis in a patient with fulminant hepatic failure. Digestion 14 (1976) 519.

Hepatitis C: Was gibt es Neues?

Hepatitis C: Was gibt es Neues? Hepatitis C: Was gibt es Neues? Heiner Wedemeyer Medizinische Hochschule Hannover 1 37 Jähriger Patient, Fibrose HCV-Genotyp 3a, HCV-RNA >800.000 IU/ml Z.n. PEG-IFN/RBV, Abbruch bei starken Nebenwirkungen

Mehr

1971-1978 Medizinstudium an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg

1971-1978 Medizinstudium an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg CURRICULUM VITAE: Prof. Dr. med. Wolfgang Fischbach Geburtsdatum: 16. Mai 1952 Geburtsort: Bayreuth Schulbildung 1958 1962 Volksschule in Bayreuth 1962 1971 Graf-Münster-Gymnasium in Bayreuth 1971 Abitur

Mehr

Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999

Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999 Hepatitis C Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999 80 70 60 50 40 30 20 10 0 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 Total Drogen Sexueller/Nicht-sexueller

Mehr

07.08.1952 in Mendig / Kreis Mayen-Koblenz. Arzt für Innere Medizin. Facharzt für Gastroenterologie und Hepatologie

07.08.1952 in Mendig / Kreis Mayen-Koblenz. Arzt für Innere Medizin. Facharzt für Gastroenterologie und Hepatologie Curriculum Vitae Prof. Dr. med. Guido Günther Heinrich Gerken 07.08.1952 in Mendig / Kreis Mayen-Koblenz Direktor der Klinik für Gastroenterologie u. Hepatologie Geschäftsführender Direktor Medizinisches

Mehr

Informations- und Fortbildungsveranstaltungen 2014

Informations- und Fortbildungsveranstaltungen 2014 UKS Universitätsklinikum des Saarlandes Klinik für Innere Medizin II Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie, Diabetologie und Ernährungsmedizin Direktor: rof. Dr. Frank Lammert Informationen für

Mehr

mi-rna, zirkulierende DNA

mi-rna, zirkulierende DNA Erbsubstanz: Grundlagen und Klinik mi-rna, zirkulierende DNA 26.11.2010 Ingolf Juhasz-Böss Homburg / Saar Klinische Erfahrungen zirkulierende mirna erstmals 2008 im Serum von B-Zell Lymphomen beschrieben

Mehr

Dissertation. Proefschrift - Äquivalent zur deutschen Habilitation

Dissertation. Proefschrift - Äquivalent zur deutschen Habilitation Dissertation Untersuchung über den Nutzen einer sonographischen Vorsorgeuntersuchung auf Congenitale Hüftgelenksdysplasie und Nierenerkrankungen. Am Zentrum der Radiologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität

Mehr

Lebererkrankungen & Hämophilie Spektrum und Diagnostik der Leberambulanz

Lebererkrankungen & Hämophilie Spektrum und Diagnostik der Leberambulanz Hämophilie-Symposium Homburg 2008 Lebererkrankungen & Hämophilie Spektrum und Diagnostik der Leberambulanz Dr. med. Frank Grünhage Medizinische Klinik II Ambulanz für Hepatologie Lebererkrankungen & Hämophilie

Mehr

Update Hepatitis B und C

Update Hepatitis B und C Update Hepatitis und C Dr. med. eat Helbling und Prof. Dr. med. Stephan Vavricka beat.helbling@hin.ch stephan.vavricka@usz.ch VZI www.gastrobethanien.ch Symposium, 28.1.2016 s HV und HCV 2016 Screening

Mehr

Hepatitis E Harald H. Kessler, Dosch-Symposium, Velden, Juni 2015

Hepatitis E Harald H. Kessler, Dosch-Symposium, Velden, Juni 2015 Hepatitis E Fallpräsentation (1) 39-jähriger Patient mit Hodgkin-Lymphom Therapie: Response Adjusted Therapy AVBD (Doxyrubuicin, Vincristin, Bleomycin, Dacarbizin) Progression Salvage-Therapie Ifosfamid,

Mehr

Neue Therapiekonzepte in der Hepatologie

Neue Therapiekonzepte in der Hepatologie Neue Therapiekonzepte in der Hepatologie Dr.med.Marco Bernardi Praxis für Magen-Darmkrankheiten, Seestrasse 90, 8002 Zürich Zentrum für Gastroenterologie und Hepatologie Klinik Im Park info@magen-darm-praxis.ch,

Mehr

Virushepatitis und Nierentransplantation. Prof. Dr. Matthias Girndt Department of Internal Medicine II Martin-Luther-University Halle-Wittenberg

Virushepatitis und Nierentransplantation. Prof. Dr. Matthias Girndt Department of Internal Medicine II Martin-Luther-University Halle-Wittenberg Virushepatitis und Nierentransplantation Prof. Dr. Matthias Girndt Department of Internal Medicine II Martin-Luther-University Halle-Wittenberg Fallbericht Patient 36 Jahre aus Vietnam Dialysepflichtig

Mehr

Medikamentöse Therapie der Carotisstenose. Peter A. Ringleb Neurologische Klinik

Medikamentöse Therapie der Carotisstenose. Peter A. Ringleb Neurologische Klinik Medikamentöse Therapie der Carotisstenose Peter A. Ringleb Neurologische Klinik Interessensanzeige Prof. Dr. Peter A. Ringleb Professor für Vaskuläre Neurologie und Leiter der Sektion Vaskuläre Neurologie

Mehr

Interferonfreie Therapie der Hepatitis C

Interferonfreie Therapie der Hepatitis C Innere Medizin 1 Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie Interferonfreie Therapie der Hepatitis C Christoph Werner 07. März 2015 13. Symposium Infektionsmedizin CDiC Tübingen Wie häufig ist Hepatitis

Mehr

E-Poster 66. Pulmonale Raumforderung unter Infliximab-Therapie

E-Poster 66. Pulmonale Raumforderung unter Infliximab-Therapie E-Poster 66 Pulmonale Raumforderung unter Infliximab-Therapie Alexander Jordan 1, Mathias Dürken 2, Alexander Marx 3 und Rüdiger Adam 1 (1) Pädiatrische Gastroenterologie, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin,

Mehr

Erstautor. Dr. Herbert Vedovelli Facharzt für Innere Medizin Gastroenterologie und Hepatologie Zschokkegasse 91/Lokal 3 1220 WIEN PUBLIKATIONSLISTE

Erstautor. Dr. Herbert Vedovelli Facharzt für Innere Medizin Gastroenterologie und Hepatologie Zschokkegasse 91/Lokal 3 1220 WIEN PUBLIKATIONSLISTE Dr. Herbert Vedovelli Facharzt für Innere Medizin Gastroenterologie und Hepatologie Zschokkegasse 91/Lokal 3 1220 WIEN PUBLIKATIONSLISTE Erstautor Vedovelli, H., Lenz, K., Graninger, W., Perkmann, W.,

Mehr

Vertrag vom 08.07.2010 AOK-FacharztProgramm Gastroenterologie Anhang 2 zu Anlage 17

Vertrag vom 08.07.2010 AOK-FacharztProgramm Gastroenterologie Anhang 2 zu Anlage 17 Überblick Gastroenterologie Das Prinzip der vorausschauenden Versorgung auf der Basis aktueller Leitlinien in gegenseitiger Abstimmung zwischen Haus- und Facharztebene setzt die Kenntnis der Leitlinien

Mehr

Bei Leberversagen ist eine möglichst frühe Organunterstützung entscheidend

Bei Leberversagen ist eine möglichst frühe Organunterstützung entscheidend Bei Leberversagen ist eine möglichst frühe Organunterstützung entscheidend Eine Anleitung zu MARS Die Therapie zur Unterstützung der Leberfunktion Unterstützung der Leberregeneration oder eines Transplantates

Mehr

Hepatitis C Therapie bei Suchtpatienten. Marc Isler, Arzt Zokl1 und Checkpoint Zürich ARUD Zürich

Hepatitis C Therapie bei Suchtpatienten. Marc Isler, Arzt Zokl1 und Checkpoint Zürich ARUD Zürich Hepatitis C Therapie bei Suchtpatienten Marc Isler, Arzt Zokl1 und Checkpoint Zürich ARUD Zürich ARUD Zürich Arbeitsgemeinschaft für risikoarmen Umgang mit Drogen 450 Patienten Substitution mit Methadon,

Mehr

Geschlechtsperspektiven in der Medizin - Gesundheits- und fachpolitische Herausforderungen nach Erkenntnissen bei Diabetes

Geschlechtsperspektiven in der Medizin - Gesundheits- und fachpolitische Herausforderungen nach Erkenntnissen bei Diabetes fröhlich aber auch gesund? Geschlechtsperspektiven in der Medizin - Gesundheits- und fachpolitische Herausforderungen nach Erkenntnissen bei Diabetes Petra-Maria Schumm-Draeger Städtisches Klinikum München

Mehr

Der Typ 2 Diabetiker mit arterieller Hypertonie. 1. zu spät gehandelt. 2. zu spät behandelt. 3. zu ineffektiv therapiert.

Der Typ 2 Diabetiker mit arterieller Hypertonie. 1. zu spät gehandelt. 2. zu spät behandelt. 3. zu ineffektiv therapiert. 1. zu spät gehandelt 2. zu spät behandelt 3. zu ineffektiv therapiert Torsten Schwalm Häufige Koinzidenz, Problemstellung - gemeinsame pathogenetische Grundlagen - Diabetiker sind 3 x häufiger hyperton

Mehr

Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV

Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV CAMPUS GROSSHADERN CAMPUS INNENSTADT LOREM IPSUM SETUR ALARME Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV Effect of Mipomersen on LDL-Cholesterol levels in Patients with Severe LDL-Hypercholesterolemia

Mehr

Darmgesundheit. Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl. OA Dr. Georg Schauer

Darmgesundheit. Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl. OA Dr. Georg Schauer Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl OA Dr. Georg Schauer Darmkrebs ist bei Männern und Frauen die zweithäufigste Krebserkrankung Knapp 7 % der Bevölkerung erkranken bei uns im Laufe ihres Lebens daran Es

Mehr

Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen: Welchen Einfluss haben Umweltfaktoren?

Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen: Welchen Einfluss haben Umweltfaktoren? Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen: Welchen Einfluss haben Umweltfaktoren? Florian Obermeier Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I Universität Regensburg

Mehr

Kostenreduktion durch Prävention?

Kostenreduktion durch Prävention? Gesundheitsökonomische Aspekte der Prävention: Kostenreduktion durch Prävention? Nadja Chernyak, Andrea Icks Jahrestagung DGSMP September 2012 Agenda Spart Prävention Kosten? Ist Prävention ökonomisch

Mehr

Hepatitis B. Dr. med. Carl M. Oneta Schaffhauserstrasse Winterthur. Aerztefortbildung im April 2006 in Horgen

Hepatitis B. Dr. med. Carl M. Oneta Schaffhauserstrasse Winterthur. Aerztefortbildung im April 2006 in Horgen Dr. med. Carl M. Oneta Schaffhauserstrasse 7 8400 Winterthur Aerztefortbildung im April 2006 in Horgen Interpretation serologischer Befunde Marker Anti-HBc+ HBsAg+ HBeAg+ HBV-DNA Anti-HBs+ Interpretation

Mehr

CURRICULUM VITAE Jürgen Schölmerich

CURRICULUM VITAE Jürgen Schölmerich CURRICULUM VITAE Jürgen Schölmerich Adresse Prof. Dr. med. Jürgen Schölmerich Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Frankfurt am Main D-60590 Frankfurt am Main Telefon:

Mehr

Durchbruch beider Therapieder Hepatitis C: Segenfürdie Patienten Albtraum fürdie Behandler?

Durchbruch beider Therapieder Hepatitis C: Segenfürdie Patienten Albtraum fürdie Behandler? Durchbruch beider Therapieder Hepatitis C: Segenfürdie Patienten Albtraum fürdie Behandler? Heiner Wedemeyer Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Das Leber-Buch Hepatitisviren

Mehr

Transplantatvaskulopathie Prävention und Therapie

Transplantatvaskulopathie Prävention und Therapie Patientenseminar Herztransplantation Köln, 22. März 2010 Transplantatvaskulopathie Prävention und Therapie PD Dr. med. Jochen Müller-Ehmsen muller.ehmsen@uni-koeln.de Klinik III für Innere Medizin der

Mehr

Fallvignette Grippe. Andri Rauch Universitätsklinik für Infektiologie Inselspital Bern andri.rauch@insel.ch

Fallvignette Grippe. Andri Rauch Universitätsklinik für Infektiologie Inselspital Bern andri.rauch@insel.ch Fallvignette Grippe 72-jähriger Patient mit schwerer COPD - Status nach mehreren Infektexazerbationen, aktuell stabil - Grippeimpfung nicht durchgeführt wegen langer Hospitalisation nach Unfall - Partnerin

Mehr

Hepatitis B Impfung. Rudolf Stauber. Univ.-Klinik f. Inn. Med.

Hepatitis B Impfung. Rudolf Stauber. Univ.-Klinik f. Inn. Med. Hepatitis B Impfung Rudolf Stauber Univ.-Klinik f. Inn. Med. Worldwide Prevalence of Hepatitis B World prevalence of HBV carriers HBsAg carriers prevalence

Mehr

Herausforderungen der kombinierten Transplantation von Leber und Niere

Herausforderungen der kombinierten Transplantation von Leber und Niere Herausforderungen der kombinierten Transplantation von Leber und Niere N. Speidel Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Mehr

Ernährung bei akuter Pankreatitis: Was gibt es Neues?

Ernährung bei akuter Pankreatitis: Was gibt es Neues? Ernährung bei akuter Pankreatitis: Was gibt es Neues? Prof. Dr J. Ockenga Medizinische Klinik II Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie & Ernährungsmedizin Klinikum Bremen Mitte DGEM/ESPEN, Guidelines

Mehr

Update Hepatitis C was bringen die neuen Medikamente für unsere KlientInnen? Welche neuen Erkenntnisse gibt es zu Testing und Behandlung?

Update Hepatitis C was bringen die neuen Medikamente für unsere KlientInnen? Welche neuen Erkenntnisse gibt es zu Testing und Behandlung? Update Hepatitis C was bringen die neuen Medikamente für unsere KlientInnen? Welche neuen Erkenntnisse gibt es zu Testing und Behandlung? Philip Bruggmann Arud Testen und Screenen Nichterkennung einer

Mehr

Ein 50 jähriger gesunder Italiener geht zum Check-up

Ein 50 jähriger gesunder Italiener geht zum Check-up 10. Zürcher Oberländer Gastromeeting 26.8.2010 Ein 50 jähriger gesunder Italiener geht zum Check-up Dr. H.U. Ehrbar, Rüti DD Erhöhte Leberwerte Mischbilder Hepatitis Cholestase Transaminasen Bili Cholestasewerte

Mehr

Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V

Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V Dossier zur Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V Daclatasvir (Daklinza ) Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA Zusatzdokument zur Nachforderung fehlender Unterlagen/Angaben (gemäß 5. Kapitel, 17 Abs. 1 VerfO)

Mehr

Hepatitis B - eine unterschätzte Infektion? C. Berg

Hepatitis B - eine unterschätzte Infektion? C. Berg Hepatitis B - eine unterschätzte Infektion? C. Berg Med. Univ.-Klinik Tübingen T Abt. I Z. Gastroenterol. 2007 J. Hepatol. 2009 Hepatology 2009 Aktualisierung für Frühjahr 2011 erwartet Aktualisierung

Mehr

Chronische Bauchschmerzen - Die Sicht des Psychosomatikers. A. Kiss

Chronische Bauchschmerzen - Die Sicht des Psychosomatikers. A. Kiss Chronische Bauchschmerzen - Die Sicht des Psychosomatikers A. Kiss 1 Chronische Bauchschmerzen aus psychosomatischer Sicht 1. IBS (Irritable Bowel Syndrome) Reizdarm 2. Functional (nonulcer) Dyspepsia

Mehr

Update Hepatitis C-Diagnostik

Update Hepatitis C-Diagnostik Update Hepatitis C-Diagnostik Christian Noah Hamburg Therapieindikation Frühzeitiger Behandlungsbeginn erhöht Chancen auf einen Therapieerfolg Therapieindikation ist unabhängig von erhöhten Transaminasen

Mehr

DGVS 2011: Morbus-Crohn-Therapie ist komplexer geworden was tun im konkreten Fall?

DGVS 2011: Morbus-Crohn-Therapie ist komplexer geworden was tun im konkreten Fall? DGVS 2011 Morbus-Crohn-Therapie ist komplexer geworden was tun im konkreten Fall? Leipzig (28. November 2011) Die neuen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten haben dazu geführt, dass die Therapie des

Mehr

Curriculum Vitae Peter Mikosch

Curriculum Vitae Peter Mikosch Curriculum Vitae Peter Mikosch Name: Univ.-Doz. Dr. Peter Mikosch Geburtsdatum: 16.04.1966 in Klagenfurt Familienstand: verheiratet mit Dr. Eva Trifina-Mikosch, 1 Sohn, 1 Tochter Telefon, Arbeit: + 43

Mehr

Therapieoptionen Hepatitis B

Therapieoptionen Hepatitis B Therapieoptionen Hepatitis B Interferon alpha Viral entry Uncoating Nuclear import Assembly & budding cccdna HBsAg ER Positive strand synthesis Removal of pregenome Lamivudin Adefovir Entecavir Tenofovir

Mehr

RSV-Infektion Mögliche pathogenetische Mechanismen und Labordiagnostik

RSV-Infektion Mögliche pathogenetische Mechanismen und Labordiagnostik RSV-Infektion Mögliche pathogenetische Mechanismen und Labordiagnostik Therese Popow-Kraupp Respiratory Syncytial Virus (RSV) Häufigste Ursache von Infektionen der Atemwege bei Kleinkindern In Europa:

Mehr

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus The silent killer Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus und KHK Diabetiker leiden häufig an KHK

Mehr

Virusinfektionen bei Immunsupprimierten - Hepatitis B und C

Virusinfektionen bei Immunsupprimierten - Hepatitis B und C Innere Medizin 1 Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie Virusinfektionen bei Immunsupprimierten - Hepatitis B und C Christoph Werner 01.03.2013: 11. Symposium Infektionsmedizin in Tübingen Hepatitis

Mehr

Prevalence of colorectal polyps attributable to gender, smoking, and family history of colorectal cancer

Prevalence of colorectal polyps attributable to gender, smoking, and family history of colorectal cancer 07.09.2010 Prevalence of colorectal polyps attributable to gender, smoking, and family history of colorectal cancer Prävalenz kolorektaler Polypen, deren Anteile auf Geschlecht, Rauchen und Familiengeschichte

Mehr

NIO Hannover. Fallvorstellung. Onkologische Schwerpunktpraxis Leer - Emden

NIO Hannover. Fallvorstellung. Onkologische Schwerpunktpraxis Leer - Emden NIO Hannover Fallvorstellung W.R. 1964 5/12 Coloncarcinom re Flexur pt3d pn2b (13/83) M0, R0 muzinöses Adenokarzinom G2, L1) Ausfall der MSH2 + MSH6-Expression - MSH2: Heterozygotie für c.1786_1788del

Mehr

Liste der Publikationan und Vortraege Prof. Dr. med. B.Ganbaatar

Liste der Publikationan und Vortraege Prof. Dr. med. B.Ganbaatar Liste der Publikationan und Vortraege Prof. Dr. med. B.Ganbaatar Betreuer der Doktor arbeiten 1. The Diagnosis of the Urogenital chlamydial infection in the Mongolia Dissertation. Dr. med F 720311. Dermatologie

Mehr

Diätetik. Band II. Ursula Wachtel und Rosemarie Hilgarth

Diätetik. Band II. Ursula Wachtel und Rosemarie Hilgarth Band II Diätetik Ursula Wachtel und Rosemarie Hilgarth unter Mitarbeit von Agnes van Teeffelen-Heithoff Frauke Hinrichs Edith Müller Ursula Kefferpütz-Spiering Arbeitskreis Pädiatrische Diätetik" 29 Abbildungen,

Mehr

Primärer Endpunkt Fallzahlkalkulation...

Primärer Endpunkt Fallzahlkalkulation... Prospective randomized multicentre investigator initiated study: Randomised trial comparing completeness of adjuvant chemotherapy after early versus late diverting stoma closure in low anterior resection

Mehr

Qualitätsanforderungen an systematische Leitlinien am Beispiel der Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Colitis ulcerosa

Qualitätsanforderungen an systematische Leitlinien am Beispiel der Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Colitis ulcerosa Qualitätsanforderungen an systematische Leitlinien am Beispiel der Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Colitis ulcerosa Jörg C. Hoffmann, Wolfgang Höhne Kompetenznetz Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Mehr

Antrag auf Aufhebung der Verschreibungspflicht ( 48 und 53 AMG) Racecadotril 30 mg Granulat zur sympt. Behandlung der akuten Diarrhoe bei Kindern ab

Antrag auf Aufhebung der Verschreibungspflicht ( 48 und 53 AMG) Racecadotril 30 mg Granulat zur sympt. Behandlung der akuten Diarrhoe bei Kindern ab Antrag auf Aufhebung der Verschreibungspflicht ( 48 und 53 AMG) Racecadotril 30 mg Granulat zur sympt. Behandlung der akuten Diarrhoe bei Kindern ab 5 Jahren und Jugendlichen Voraussetzungen für Selbstmedikation

Mehr

GPGE Jahrestagung 2014; Dortmund. IgG4- assoziierte Kolitis im Rahmen einer IgG4-related disease (IgG4-RD)

GPGE Jahrestagung 2014; Dortmund. IgG4- assoziierte Kolitis im Rahmen einer IgG4-related disease (IgG4-RD) GPGE Jahrestagung 2014; Dortmund IgG4- assoziierte Kolitis im Rahmen einer IgG4-related disease (IgG4-RD) E. Bertko 1, M. Borte 1, C. Spranger 1, S. Wygoda 1, T. Wiech 2, TH. Richter 1 1 Kinderklinik,

Mehr

Neue Patientenleitlinie zu Colitis Ulcerosa erschienen

Neue Patientenleitlinie zu Colitis Ulcerosa erschienen Entzündliche Darmerkrankung wirksam behandeln Neue Patientenleitlinie zu Colitis Ulcerosa erschienen Berlin (15. November 2012) Über den aktuellen Wissenstand rund um die chronisch-entzündliche Darmerkrankung

Mehr

Fortbildungsveranstaltung 2014 der AkdÄ in Düsseldorf. Lipidwirksame Therapie zur Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen in den aktuellen Leitlinien

Fortbildungsveranstaltung 2014 der AkdÄ in Düsseldorf. Lipidwirksame Therapie zur Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen in den aktuellen Leitlinien Fortbildungsveranstaltung 2014 der AkdÄ in Düsseldorf Lipidwirksame Therapie zur Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen in den aktuellen Leitlinien G. Klose, Bremen 8. Oktober 2014 Kernaussagen der 2013

Mehr

Chronische Hepatitis B

Chronische Hepatitis B Chronische Hepatitis B - einmal Nukleos(t)id immer Nukleos(t)id? - Prof. Dr. G. Gerken Universitätsklinikum Essen Zentrum für Innere Medizin Klinik für Gastroenterologie u. Hepatologie Essen, Kulturhauptstadt

Mehr

Leitlinie KRK 2012: Was kommt Neues auf uns zu? Christian Pox. Medizinische Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum

Leitlinie KRK 2012: Was kommt Neues auf uns zu? Christian Pox. Medizinische Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum Leitlinie KRK 2012: Was kommt Neues auf uns zu? Christian Pox Medizinische Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum Leitlinie Kolorektales Karzinom Historie 1999 erste S3-Leitlinienversion 4 Themenkomplexe

Mehr

Hepatitis B und C. Risikoreiches Duo für die hepatozelluläre Tumorgenese

Hepatitis B und C. Risikoreiches Duo für die hepatozelluläre Tumorgenese Hepatitis B und C Risikoreiches Duo für die hepatozelluläre Tumorgenese Tobias Heintges Medizinische Klinik II Klinik für Gastroenterologie, Onkologie, Hämatologie, Pneumologie und Allgemeine Innere Medizin,

Mehr

Posterpresentations. Posterpresentations

Posterpresentations. Posterpresentations Posterpresentations 1. Diamant K., Fischer G., Aschauer HN., Schneider C., Pfersmann D., Lenzinger E., Zielinsky C., Kasper S.: Lytic cellular immune function in opioid dependant patients. Poster: Wissenschaftliche

Mehr

Grundkurs 28.-31.1.2015

Grundkurs 28.-31.1.2015 2016 Grundkurs 28.-31.1.2015 ultraschallkurse münchen Grundk u m Ultraschall-Grundkurs, 28. 31. Januar 2016 Ultraschall-Aufbaukurs, 28. April 1. Mai 2016 Ultraschall-Grundkurs, 13. 16. Oktober 2016 Wissenschaftliche

Mehr

Lethargie. Appetitmangel. Dehydratation. Gewichtsverlust. Zurückziehen. Bei kranken Katzen ist die wahre Ursache oft unklar.

Lethargie. Appetitmangel. Dehydratation. Gewichtsverlust. Zurückziehen. Bei kranken Katzen ist die wahre Ursache oft unklar. Lethargie Appetitmangel Dehydratation Gewichtsverlust Zurückziehen Bei kranken Katzen ist die wahre Ursache oft unklar. Verschaffen Sie sich schnell ein klares Bild über den Pankreasstatus Ihres Patienten.

Mehr

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Das Mammakarzinom der jungen Patientin Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Flurweg 13, 32457 Porta Westfalica Dr. Martin Becker Dr. Christiane Kreisel-Büstgens Dr. Enno

Mehr

Curriculum Vitae Universitätsprofessor Dr. med. Dieter Häussinger

Curriculum Vitae Universitätsprofessor Dr. med. Dieter Häussinger Persönliche Daten geboren am 22.06.1951 in Nördlingen/Bayern Ordinarius für Innere Medizin und Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie Direktor des Leber- und Infektionszentrums

Mehr

A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig, F. Sinner, B. Rønn, M. Zdravkovic, T. R. Pieber

A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig, F. Sinner, B. Rønn, M. Zdravkovic, T. R. Pieber Proportional ose Response Relationship and Lower Within Patient Variability of Insulin etemir and NPH Insulin in Subjects With Type 1 iabetes Mellitus A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig,

Mehr

Nutzenbewertung von Arzneimitteln im Rahmen des Programms für Nationale Versorgungs-Leitlinien

Nutzenbewertung von Arzneimitteln im Rahmen des Programms für Nationale Versorgungs-Leitlinien Nutzenbewertung von Arzneimitteln im Rahmen des Programms für Nationale Versorgungs-Leitlinien Symposium der Paul-Martini-Stiftung M.Lelgemann, G.Ollenschläger Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin,

Mehr

Antivirale Prophylaxe Leitlinie

Antivirale Prophylaxe Leitlinie Antivirale Prophylaxe Leitlinie Empfehlungen der Fachgesellschaft zur Diagnostik und Therapie hämatologischer und onkologischer Erkrankungen Herausgeber DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische

Mehr

Highlights 2008. o Kolorektales Karzinom (CRC) o Funktionsstörungen. Peter Bauerfeind Abteilung für Gastroenterologie UniversitätsSpital Zürich

Highlights 2008. o Kolorektales Karzinom (CRC) o Funktionsstörungen. Peter Bauerfeind Abteilung für Gastroenterologie UniversitätsSpital Zürich Highlights 2008 o Kolorektales Karzinom (CRC) o Funktionsstörungen Peter Bauerfeind Abteilung für Gastroenterologie UniversitätsSpital Zürich CRC: Adjuvante Chemo-Therapie 3239 Patienten mit kolorektalem

Mehr

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten Publikationsliste Prof. Dr. Bernhard Elsner, MPH Stand: 09.10.2014 IF = Science Citation Impact Factor 2012 * = Diese Publikation resultiert aus der Doktorarbeit. Zeitschriften/Journale Originalarbeiten

Mehr

Tumormarker Nutzen und Schaden. Stefan Aebi Medizinische Onkologie Luzerner Kantonsspital

Tumormarker Nutzen und Schaden. Stefan Aebi Medizinische Onkologie Luzerner Kantonsspital Tumormarker Nutzen und Schaden Stefan Aebi Medizinische Onkologie Luzerner Kantonsspital stefan.aebi@onkologie.ch Zum Begriff A tumor marker is a substance found in the blood, urine, or body tissues that

Mehr

Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS

Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS Vorstand der Abteilung Allgemein und Viszeral-Chirurgie KLINIKUM KLAGENFURT am WÖRTHERSEE Feschnigstraße 11 A - 9020 Klagenfurt am Wörthersee T: +43

Mehr

11. Radiologisch Internistisches Forum. Pankreas/Gallenwege: ERCP zur Diagnostik und zum Staging

11. Radiologisch Internistisches Forum. Pankreas/Gallenwege: ERCP zur Diagnostik und zum Staging KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I 11. Radiologisch Internistisches Forum DIAGNOSE UND STAGING GASTROINTESTINALER TUMOREN WAS HAT SICH GEÄNDERT? Pankreas/Gallenwege: ERCP zur Diagnostik und zum

Mehr

Professor Dr.med. habil Stefan Grüne, Gesundheitsoekonom (ebs)

Professor Dr.med. habil Stefan Grüne, Gesundheitsoekonom (ebs) Curriculum vitae Professor Dr.med. habil Stefan Grüne, Gesundheitsoekonom (ebs) Studium der Humanmedizin: 1983-1989 Humanmedizin an der Freien Universität Berlin, University of Glasgow (Schottland) und

Mehr

Chemoimmuntherapie mit Rituximab: Standard bei der CLL sowie beim aggressiven und follikulären NHL

Chemoimmuntherapie mit Rituximab: Standard bei der CLL sowie beim aggressiven und follikulären NHL Neue Maßstäbe in der Lymphomtherapie Chemoimmuntherapie mit Rituximab: Standard bei der CLL sowie beim aggressiven und follikulären NHL Mannheim (2. Oktober 2009) - Der monoklonale Antikörper Rituximab

Mehr

Kolonkarzinomscreening

Kolonkarzinomscreening Kolonkarzinomscreening PD Dr. med. Stephan Vavricka Stadtspital Triemli stephan.vavricka@triemli.stzh.ch VZI-Symposium 30.1.2014 Karzinom Häufigkeit 1 CRC - Karzinomrisiko CH Nationales Krebsprogram für

Mehr

Gicht. wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14

Gicht. wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14 Gicht wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14 Was ist Gicht? Harnsäure > Löslichkeitsgrenze (ca. 40-70% genetisch determiniert) Bildung von Harnsäure-Kristallen Akut:

Mehr

Screening bei Reflux: wann und wie?

Screening bei Reflux: wann und wie? Screening bei Reflux: wann und wie? Prof. Dr. med. Jan Borovicka Leitender Arzt / Stv. Chefarzt Klinik Gastroenterologie und Hepatologie Departement Innere Medizin Kantonsspital St. Gallen Der typische

Mehr

PROGRAMM. Innere Medizin

PROGRAMM. Innere Medizin PROGRAMM Innere Medizin 11. 15. November 2009 Leopold Museum Wien Wissenschaftliche Gesamtleitung Univ. Prof. Dr. G. Krejs Änderungen vorbehalten PROGRAMMÜBERSICHT Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag,

Mehr

Therapie der CED mit Mesalazin und Budesonid

Therapie der CED mit Mesalazin und Budesonid Therapie der CED mit Mesalazin und Budesonid Andreas Tromm Klinik für Innere Medizin Evangelisches Krankenhaus Hattingen Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg Essen Colitis ulcerosa Morbus

Mehr

Tremonte ein nicht medikamentöses Konzept zur Behandlung des metabolischen Syndroms

Tremonte ein nicht medikamentöses Konzept zur Behandlung des metabolischen Syndroms Tremonte ein nicht medikamentöses Konzept zur Behandlung des metabolischen Syndroms Praxisstudie erarbeitet von Gabriela Rieder und Dr. Hansruedi Fischer Zürich, 29. November 2010 Zusammenfassung Im Zeitraum

Mehr

Quantifizierung von Cytomegalievirus (CMV)-DNA in Darmbiopsien mittels PCR zur Diagnostik der gastrointestinalen CMV-Erkrankung

Quantifizierung von Cytomegalievirus (CMV)-DNA in Darmbiopsien mittels PCR zur Diagnostik der gastrointestinalen CMV-Erkrankung Quantifizierung von Cytomegalievirus (CMV)-DNA in Darmbiopsien mittels PCR zur Diagnostik der gastrointestinalen CMV-Erkrankung Dr. med. Tina Ganzenmüller Institut für Virologie Humanes Cytomegalievirus

Mehr

Amerikanischer Krebskongress 2012

Amerikanischer Krebskongress 2012 Amerikanischer Krebskongress 2012 Gastrointestinale Tumore II Dr. Dirk Thomas Waldschmidt Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie am Abdominalzentrum der Universitätsklinik zu Köln Gastrointestinale

Mehr

Prof. Dr. Med. P. Buchmann: Vorträge seit Mitte 2003

Prof. Dr. Med. P. Buchmann: Vorträge seit Mitte 2003 Prof. Dr. Med. P. Buchmann: Vorträge seit Mitte 2003 32 90. Kongress SGR-SSR 26.-28.06.2003 Luzern Radiologically controlled balloon dilatation of colorectal strictures 33 6. Göttinger Laparoskopietage

Mehr

Antivirale Therapie der Hepatitis B

Antivirale Therapie der Hepatitis B Antivirale Therapie der Hepatitis B Hartwig Klinker Schwerpunkt Infektiologie Medizinische Klinik und Poliklinik II der Universität Würzburg Hepatitis B- und HIV-Prävalenz 2006 350.000.000 300.000 500.000

Mehr

Deutsche Leberstiftung veröffentlicht Real World- Daten aus dem Deutschen Hepatitis C-Register

Deutsche Leberstiftung veröffentlicht Real World- Daten aus dem Deutschen Hepatitis C-Register Presseinformation Fachpresse 8. Dezember 2015 / 5 Seiten Deutsche Leberstiftung veröffentlicht Real World- Daten aus dem Deutschen Hepatitis C-Register Um die Behandlung der chronischen Hepatitis C zu

Mehr

Amerikanischer Krebskongress 2011

Amerikanischer Krebskongress 2011 Amerikanischer Krebskongress 2011 Gastrointestinale Tumore II Dr. Dirk Thomas Waldschmidt Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie am Abdominalzentrum der Universitätsklinik zu Köln Gastrointestinale

Mehr

Praxisempfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C nach Zulassung des Polymerase-Inhibitors Sofosbuvir

Praxisempfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C nach Zulassung des Polymerase-Inhibitors Sofosbuvir Praxisempfehlung zur Therapie der chronischen Hepatitis C nach Zulassung des Polymerase-Inhibitors Sofosbuvir Christoph Sarrazin 1, Peter Buggisch 2, Holger Hinrichsen 3, Dietrich Hüppe 4, Stefan Mauss

Mehr

The Cochrane Library

The Cochrane Library The Cochrane Library Was ist die Cochrane Library? Die Cochrane Library bietet hochwertige, evidenzbasierte medizinische Fachinformation zur fundierten Unterstützung bei Diagnose und Behandlung. http://www.cochranelibrary.com/

Mehr

Management von Fahrverboten nach Synkope und bei AICD-Patienten

Management von Fahrverboten nach Synkope und bei AICD-Patienten Management von Fahrverboten nach Synkope und bei AICD-Patienten Priv.Doz. Dr. med. Praxis für Innere Medizin und Kardiologie www.kardiologie-weiden.de Quellen zum Thema Synkope und Fahrverbot DGK (Z Kardiol

Mehr

Internistisch-onkologische Behandlung

Internistisch-onkologische Behandlung Internistisch-onkologische Behandlung Henning Schulze-Bergkamen Abt. für Medizinische Onkologie Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Universitätsklinik Heidelberg Studienprotokoll Die systemische

Mehr

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen Färbetechniken und technische Hilfen zur Karzinomprävention?

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen Färbetechniken und technische Hilfen zur Karzinomprävention? E. Endlicher KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I Chronisch entzündliche Darmerkrankungen Färbetechniken und technische Hilfen zur Karzinomprävention? Methoden zur endoskopischen Diagnostik bei CED

Mehr

Therapie von Lebererkrankungen. Ivo Graziadei Gastroenterologie & Hepatologie Medizinische Universität Innsbruck

Therapie von Lebererkrankungen. Ivo Graziadei Gastroenterologie & Hepatologie Medizinische Universität Innsbruck Therapie von Lebererkrankungen Ivo Graziadei Gastroenterologie & Hepatologie Medizinische Universität Innsbruck Virus Fett Alkohol Eisen/Kupfer Medikamente gesunde LEBER Akute Hepatitis Therapieziele Chronische

Mehr

Beurteilung der klinischen Heterogenität: eine empirische Untersuchung

Beurteilung der klinischen Heterogenität: eine empirische Untersuchung Beurteilung der klinischen Heterogenität: eine empirische Untersuchung Christian Lerch, Bernd Richter Cochrane Metabolic and Endocrine Disorders Group Abteilung für Allgemeinmedizin Universitätsklinikum

Mehr

Dr. med. Dario Fontanel. Das C E der Hepatitis A, B, D,

Dr. med. Dario Fontanel. Das C E der Hepatitis A, B, D, Dr. med. Dario Fontanel Das C E der Hepatitis A, B, D, hot topics Hepatitis C - Epidemiologie (CH) - Krankheitsbild und Übertragung - Diagnostik - Therapie!!! - Screening/Nachkontrollen Hepatitis E - Epidemiologie

Mehr

Urs Marbet, Kantonsspital Uri

Urs Marbet, Kantonsspital Uri Wirksamkeit und Anwendung der Screening-Kolonoskopie zur Früherfassung des Kolonkarzinoms Urs Marbet, Kantonsspital Uri Praevalenz des kolorektalen Karzinoms M Loretz 2014, NICER Inzidenz Bundesamt für

Mehr

Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München

Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München Medizinische Klinik und Poliklinik III Direktor: Prof. Dr. W. Hiddemann Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München Disclosures

Mehr

Interpretation von serologischen Befunden

Interpretation von serologischen Befunden Interpretation von serologischen Befunden Cédric Hirzel Berner Infektiologie Symposium 2014 Hausärztliche serologische Fragen Borreliose EBV HBV Interpretation von serologischen Befunden Epstein Barr Virus

Mehr

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP (MEDDEV 2.12-2 May 2004) Dr. med. Christian Schübel 2007/47/EG Änderungen Klin. Bewertung Historie: CETF Report (2000) Qualität der klinischen Daten zu schlecht Zu wenige

Mehr

Kurzfassung des Vortrages von Dr. Gudrun Zürcher, Freiburg Diätetische Prophylaxe und Therapie der chronischen Niereninsuffizienz

Kurzfassung des Vortrages von Dr. Gudrun Zürcher, Freiburg Diätetische Prophylaxe und Therapie der chronischen Niereninsuffizienz Kurzfassung des Vortrages von Dr. Gudrun Zürcher, Freiburg Diätetische Prophylaxe und Therapie der chronischen Niereninsuffizienz Der natürliche Verlauf einer chronischen Niereninsuffizienz ist durch eine

Mehr

Differentialdiagnose chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Ursula Seidler Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie

Differentialdiagnose chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Ursula Seidler Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Differentialdiagnose chronisch entzündliche Darmerkrankungen Ursula Seidler Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Fallbeispiel: 26jähriger Patient, kommt mit blutigen Durchfällen,

Mehr

Internet für Onkologen. Kathrin Strasser-Weippl 1. Med. Abteilung, Wilhelminenspital

Internet für Onkologen. Kathrin Strasser-Weippl 1. Med. Abteilung, Wilhelminenspital Internet für Onkologen Kathrin Strasser-Weippl 1. Med. Abteilung, Wilhelminenspital Internet für Onkologen Warum? Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten für Ärzte: o Kommunikation o Wissenschaftliche

Mehr