Schädel-Gedenkfeiern in NamibiaDer Botschafter verneigt sich. 1 von :58. "Wiedergutmachung für Völkermord"

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schädel-Gedenkfeiern in NamibiaDer Botschafter verneigt sich. 1 von 5 06.10.2011 15:58. "Wiedergutmachung für Völkermord""

Transkript

1 1 von : :52 Uhr Frankfurt 14:52 Uhr London 09:52 Uhr New York 22:52 Uhr Tokio Nachrichten, aktuelle Schlagzeilen und Videos: n-tv.de Suche n-tv.de Börsenkurse Shop Home Wirtschaft Börse Sport Panorama Unterhaltung Technik Ratgeber Wissen Auto Reise Wetter Mediathek Kommentare Pressestimmen n-tv.de Startseite Schädel-Gedenkfeiern in Namibia : Der Botschafter verneigt sich Einer der 20 Schädel aus Berlin wird in der Hauptstadt Windhuk gezeigt. (Foto: AP) Donnerstag, 06. Oktober 2011 Schädel-Gedenkfeiern in NamibiaDer Botschafter verneigt sich von Hubertus Volmer Die Verständigungsschwierigkeiten zwischen Deutschland und seiner einstigen Kolonie Namibia dauern an. Das liegt am diplomatischen Versagen der Bundesregierung, vor allem von Staatssekretärin Pieper. Dahinter steht möglicherweise die Angst, nicht nur Schädel zurückgeben zu müssen, sondern auch Beutekunst. Empfehlen Die 20 Schädel, die Anfang der Woche aus Deutschland nach Namibia zurückgebracht worden waren, sind am Mittwoch offiziell von der Regierung des Landes in Empfang genommen worden. An der Trauerfeier nahmen Präsident Hifikepunye Pohamba und der deutsche Botschafter Egon Kochanke teil. Die Schädel waren Anfang des 20. Jahrhunderts als Trophäen und zu Forschungszwecken einer rassistisch orientierten Anthropologie nach Deutschland gebracht worden. Bei den Toten, deren sterbliche Überreste bereits in der vergangenen Woche in der Berliner Klinik Charité an eine namibische Delegation übergeben wurden, handelt es sich um 9 Herero und 11 Nama, beides Völker, die mehrheitlich in Namibia leben. Die 20 Afrikaner wurden vermutlich bei der Niederschlagung des Aufstands der Herero und Nama getötet. Einige Historiker klassifizieren den Feldzug der deutschen Kolonialherren zwischen 1904 und 1908 als Vernichtungskrieg. Die meisten Schätzungen gehen davon aus, dass von den ursprünglich Herero nur überlebten, bei den Nama starben "Wiedergutmachung für Völkermord" Ankunft der Schädel am Flughafen von Windhuk. (Foto: AP) Nach Angaben der Zeitung "The Namibian" nahmen rund 2000 Vertreter von Herero-Clans und Nama an der Trauerfeier auf dem "Heldenacker" nahe der namibischen Hauptstadt

2 2 von :58 Windhuk teil. Herero-Führer Alfons Maharero sagte, die Rückkehr der Schädel sei "ein starker Beweis, dass Namibia Grund für die Forderung nach einer Wiedergutmachung für den von Deutschland während der Kolonialherrschaft begangenen Völkermord hat". Das ist der zentrale Konflikt: Die Bundesregierung lehnt Zahlungen an die Herero und Nama kategorisch ab, als Völkermord hat sie die Taten der kaiserlichen Truppen nicht anerkannt. Alfons Maharero ist ein Nachkomme von Samuel Maharero, der den Herero-Aufstand im Januar 1904 anführte. In seiner Rede beklagte er, der unfreundliche Empfang der namibischen Delegation in Berlin sei erniedrigend gewesen. Nama-Häuptling David Fredericks warf der Bundesregierung vor, ihre historische Verantwortung zu leugnen. "Sie sehen uns immer noch als einen untermenschlichen Gegenstand an." Streit auch innerhalb Namibias Dass das Thema auch innerhalb Namibias nicht unumstritten ist, demonstrierte die Rede von Präsident Pohamba. Er verurteilte die "furchtbaren Grausamkeiten", welche die kaiserlichen Truppen verübt hatten. Die Forderung nach einer Entschädigung erhob Pohamba jedoch nicht. Zudem lehnt die Befreiungsbewegung SWAPO, die seit der späten Unabhängigkeit des Landes regiert, Zahlungen an einzelne Volksgruppen im Land ab. Zaungäste der Schädel-Debatte sind die rund deutschstämmigen Namibier. Viele von ihnen sind empört über den Aufwand, der für 20 Schädel betrieben wurde, einige bestreiten, dass so viele Herero von den kaiserlichen Truppen in den Tod getrieben wurden. "Aufgebauscht und fabriziert" seien die Geschichten über die versuchte Ausrottung der Herero, sagt etwa der 79 Jahre alte Farmer Heiner Schneider-Waterberg. "Gestatten Sie mir, an der Trauer teilzunehmen" Mit Blick auf die Forderung nach einer offiziellen Entschuldigung Deutschlands erinnerte Botschafter Kochanke daran, dass die damalige Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul sich 2004 entschuldigt habe. Dies sei von der namibischen Seite auch akzeptiert worden. "Sie reichte ihre Hand und sie wurde genommen", sagte Kochanke. Allerdings hatte die rot-grüne Bundesregierung Wieczorek-Zeuls Entschuldigung später relativiert. Nach Angaben der namibischen "Allgemeinen Zeitung" sagte Kochanke: "Gestatten Sie mir, an der Trauer zu diesem tragischen Geschehen teilzuhaben. Ich verneige mich und drücke mein tiefes Bedauern aus." Verhandlungen mit Vertretern der Herero und Nama lehnte der Botschafter ab: "Meine Regierung unterhält keine Sonderbeziehungen zu individuellen ethnischen Gruppen." "Historische und moralische Verantwortung" Wie immer bei namibisch-deutschen Treffen war der Auftritt des Botschafters ein diplomatischer Balanceakt. Da die Bundesregierung sich beharrlich weigert, den Völkermord als solchen anzuerkennen, sind solche Veranstaltungen für die deutschen Vertreter häufig ein Reden um den heißen Brei. Mitglieder der namibischen Delegation bei der Übergabe der Schädel in der Charité. (Foto: dapd) Das klingt dann so: "Die Bundesregierung hat sich wiederholt zu der historischen und moralischen Verantwortung Deutschlands gegenüber Namibia bekannt", beantwortete eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes die Frage von n-tv.de, warum Deutschland die Gräueltaten, die Deutsche vor über 100 Jahren in Namibia verübten, nicht als Völkermord anerkennt. "Die Bundesregierung kommt dieser Verantwortung insbesondere durch eine verstärkte bilaterale Zusammenarbeit - auch auf dem Gebiet der Entwicklungszusammenarbeit - nach." Das stimmt: Kein afrikanisches Land erhält pro Kopf mehr deutsche Entwicklungshilfe als Namibia. Dem Grünen-Abgeordneten Hans-Christian Ströbele reicht das nicht. "Ich habe kein Verständnis dafür, dass die Bundesregierung den Völkermord nicht als solchen anerkennt", sagt er n-tv.de. Ströbele setzt sich seit 2004 für die Forderungen der Nama und Herero ein. "Selbst wenn es das Risiko einer juristischen Klage geben sollte, muss Deutschland den Völkermord so nennen, denn nur dann kann Deutschland offiziell bei den Herero und Nama offiziell um Entschuldigung bitten." Pieper-Rede "einfach nur peinlich" Wer diplomatisch balanciert, kann auch abstürzen. Die Übergabe der Schädel wurde nicht etwa von der Bundesregierung organisiert, sondern von der Charité. Außen- Staatssekretärin Cornelia Pieper (FDP) trat lediglich als Gast auf. In ihrer Rede bat sie "im Namen der Bundesregierung die besonders betroffenen Völker der Herero, Nama und Damara um Versöhnung". Im Publikum rieb man sich die Augen: Die Gäste hatten gehofft, dass Pieper um Entschuldigung bitten würden. Nun bat sie um "Versöhnung". Beamte verpacken Schädel von Herero für den Transport nach Berlin. (Foto: Wikimedia) Piepers Rede am vergangenen Freitag wurde von Zwischenrufen begleitet, danach wurde sie ausgebuht. Teilnehmer sagen, dass die Buhrufe von Angehörigen deutscher Nichtregierungsorganisationen kamen, während sich, wie die "Allgemeine Zeitung" schrieb, "die namibische Delegation trotz tiefgreifender Differenzen mit der Bundesregierung und nicht erfüllter Erwartungen die Woche über und bei der Zeremonie stets maßvoll verhalten hat". Nach der Rede verließ Pieper die Veranstaltung, ohne sich von den Namibiern zu verabschieden. Der Sprecherin des Auswärtigen Amtes zufolge musste die Staatsministerin "die Veranstaltung aufgrund unaufschiebbarer Termine verlassen". Der Linken-Abgeordnete Niema Movassat, der an der Feierstunde teilgenommen hat, glaubt das nicht. "In jedem Fall", so sagt er, "war es eine Respektlosigkeit der namibischen Delegation gegenüber." Schon die Rede sei "einfach nur peinlich" gewesen, so Movassat. "Kein Wort der Entschuldigung darin."

3 3 von :58 Angst vor der Rückgabe von Beutekunst Ganz offensichtlich fürchtet die Bundesregierung, mit einer offiziellen Entschuldigung die Grundlage für einklagbare Reparationsforderungen zu schaffen. Möglicherweise steht jedoch eine weitere Angst dahinter, sagt Nicolai Röschert, Vorstandsmitglied der deutschen Sektion von AfricAvenir - die Angst vor der Rückerstattung von geraubten Kulturgütern. "Menschliche Überreste werden jetzt offenbar zurückgegeben, aber mit Kunst- und Kulturgegenständen soll dies keinesfalls passieren." Tatsächlich forderte Präsident Pohamba, weitere Objekte namibischen Ursprungs in Deutschland zu identifizieren, die heimgeholt werden sollen. Ins Detail ging er nicht. Die Schädel aus der Charité waren übrigens erst vor drei Jahren wiederentdeckt worden. Wie viele insgesamt in den Untiefen deutscher Forschungsinstitute lagern, ist unbekannt. Allein eine Expedition des Herzogs Adolf Friedrich zu Mecklenburg brachte 1908 mehr als 1000 Schädel aus Afrika nach Deutschland. Der namibische Jugendminister Kazenambo Kazenambo sagte bei der Trauerfeier, 18 der Schädel stammten aus dem deutschen Konzentrationslager auf der Halbinsel Shark Island. Dort waren während des Krieges Nama-Gefangene interniert. Kazenambo, der wie Maharero nach Berlin gereist war, sagte, man prüfe, wie viele namibische Schädel noch in Deutschland seien. Hier immerhin gab es einen Konsens: Botschafter Kochanke unterstrich, dass die Bundesregierung ihren Dialog mit der namibischen Seite über die Rückführung von Schädeln fortsetzen werde. Bilderserie Mehr als 50 Jahre unabhängig Afrika verändert sich Alle Bilderserien mit dpa Empfehlen Hintergründe zur Nachricht Klinische Vergangenheitsbewältigung 20 Schädel für Namibia Merkel: Investitionszulage läuft aus Osten holt sich einen Korb Belastung bei der Bundeswehr Soldaten stehen vor dem Burn-out Schädel-Gedenkfeiern in Namibia Der Botschafter verneigt sich Vorbedingungen blockieren Gespräche Abbas wirbt für Palästinenserstaat Nach UN-Eklat durch Syrien AA bestellt Botschafter ein Altkanzler wieder als Favorit gehandelt Bekommt Kohl den Nobelpreis? Angebot für Linksextremisten Bund bietet Ausstiegshilfe an "Keine Abnicker wie die Linke" Grüne sauer auf Wowereit EFSF-Ratifizierung Malta lässt sich Zeit "Nach vielen Gebeten und Nachdenken"

4 Sarah Palin tritt nicht an Moskau zahlt die Zeche Kadyrow lässt's kräftig krachen Millionen beiseite geschafft Pfahls will reinen Tisch machen Druckversion Artikel versenden Videos Keine Einigung über die A100 Rot-Grün scheitert in Berlin :00 min Koalitionsverhandlungen in Berlin A100 versperrt Rot-Grün den Weg :13 min Selbständig? Unter 55? Private Krankenkasse ab 57 für Selbständige unter 55. TEST Note "Sehr Gut" & TÜV geprüft. Selbständig? Unter 55? Private Krankenkasse ab 57 für Selbständige unter 55. TEST Note "Sehr Gut" & TÜV geprüft. Video n-tv Nachrichten kompakt :38 min mehr aus Nachrichten kompakt 4 von :58

5 5 von :58 Bild des Tages alle Bilder des Tages Bilderserien 75 Jahre in einem "Scheißland" Bunga-Bunga-Berlusconi hat Geburtstag Wettlauf am Nordpol Russland als Arktis-Eroberer Design-Wohnung in Berlin Repräsentative Luxus-Wohnungen, direkt an der Friedrichstraße Zimmer, qm 7 % Auszahlung p.a. Gabelstapler Angebote Kostenlose Beratung für Gabelstapler. Auf Wunsch 3 unverbindliche Angebote! Chrome ist sicher! Hier den sicheren Google Chrome Browser herunterladen. Für mehr Spaß im Netz! Atlantic Australien 2: Einnahmesicherheit durch staatl. Mieter & über 10jährigen Mietvertrag! Impressum: n-tv.de 2011 Alle Rechte vorbehalten, Datenschutzerklärung und Informationen zu unserer Werbung, Nutzungsbedingungen Website, Nutzungsbedingungen Gewinnspiele, Die Seite wird vermarktet von IP Deutschland GmbH, produziert von der nachrichtenmanufaktur GmbH, Archiv zum Seitenanfang

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

von Prof. Dr. Louis Henri Seukwa. Fakultät Wirtschat und Soziales der HAW Hamburg.

von Prof. Dr. Louis Henri Seukwa. Fakultät Wirtschat und Soziales der HAW Hamburg. Für Kaiser und Reich gestorben in China und Afrika? Kolonialkriege und Erinnerungskultur am Beispiel der Gedenktafel im Michel von Prof. Dr. Louis Henri Seukwa. Fakultät Wirtschat und Soziales der HAW

Mehr

Flüchtlings-Programm und rechtsfreie Räume, Teil 36

Flüchtlings-Programm und rechtsfreie Räume, Teil 36 1 8. November 2015: Tagesseminar mit Herwig Duschek in Satyagraha (S) zum Thema: Das "Flüchtlings-Programm" Hintergründe und Absichten (II) 1 Zu Beginn: gemeinsame Eurythmie (ca. 15. Minuten) Herwig Duschek,

Mehr

Hiermit übersende ich den von der Bundesregierung beschlossenen

Hiermit übersende ich den von der Bundesregierung beschlossenen Deutscher Bundestag 3. Wahlperiode Drucksache 2284 Bundesrepublik Deutschland Der Bundeskanzler 3 53100 4744/60 III Bonn, den 6. Dezember 1960 An den Herrn Präsidenten des Deutschen Bundestages Hiermit

Mehr

Folgen der Kolonisation in der Gegenwartssprache: Deutsch in Namibia

Folgen der Kolonisation in der Gegenwartssprache: Deutsch in Namibia Workshop Koloniallinguistik, 24. 25.03.2011, Universität Bremen Folgen der Kolonisation in der Gegenwartssprache: Deutsch in Namibia Gliederung 1 Allgemeines 2 Kurze Geschichte Namibias und seiner Amtssprachen

Mehr

Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2013. Gedenkrede des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts. Prof. Dr.

Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2013. Gedenkrede des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts. Prof. Dr. Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2013 Gedenkrede des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Andreas Voßkuhle 17. November 2013, Deutscher Bundestag, Berlin Sehr geehrter Herr

Mehr

Digitalbarometer. Januar 2011

Digitalbarometer. Januar 2011 Januar 2011 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

Ein Projekt des gemeinnützigen Freiburger Vereins ISIBINDI e.v. und der Namibian Basketball Federation

Ein Projekt des gemeinnützigen Freiburger Vereins ISIBINDI e.v. und der Namibian Basketball Federation Ein Projekt des gemeinnützigen Freiburger Vereins ISIBINDI e.v. und der Namibian Basketball Federation Basketball Artists School 2 / 14 Präsentation 1. Die Basketball Artists School Allgemeine Informationen

Mehr

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10940574/62329/

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10940574/62329/ Seite 1 von 5 RSS Meine MAZ Onlinewerbung Kontakt Impressum Leserservice Archiv MAZ Shop Suche nmlkj Artikel nmlkj Archiv nmlkji Web MAZ Card 18ºC Nachrichten Landkreise Anzeigen Freizeit Termine Wetter

Mehr

Euro-Krise? Nein danke

Euro-Krise? Nein danke Euro-Krise? Nein danke Diese Aktien liefern immer Gewinne. Zuverlässig wie eine Schweizer Uhr. epaper Archiv Kaufhaus Abo Dienstag, 3.02.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International

Mehr

1 von 5 28.01.2013 16:58

1 von 5 28.01.2013 16:58 1 von 5 28.01.2013 16:58 (http://www.preussische-allgemeine.de/) (http://www.preussische-allgemeine.de/abo/probe-abo.html) Start (/) Aktuelle Ausgabe (aktuelle-ausgabe.html) Inhaltsverzeichnis (aktuelle-ausgabe/inhaltsverzeichnis.html)

Mehr

Vergleichende Analyse der Kulturdiplomatie von ausländischen Mächten in Deutschland und Russland Dr. Leonid Kozlov

Vergleichende Analyse der Kulturdiplomatie von ausländischen Mächten in Deutschland und Russland Dr. Leonid Kozlov Vergleichende Analyse der Kulturdiplomatie von ausländischen Mächten in Deutschland und Russland Dr. Leonid Kozlov Staatliche Universität für Wirtschaft Wladiwostok 1996-2001 Studium an der Pädagogischen

Mehr

1 von 6 04.11.2015 19:18. Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter. https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/hapag-lloyd-nur-20-...

1 von 6 04.11.2015 19:18. Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter. https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/hapag-lloyd-nur-20-... Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de /nachrichten/hamburg/hapag-lloyd- Nur-20-Euro-pro- Aktie,hapaglloyd360.html Stand: 04.11.2015 09:11 Uhr - Lesezeit: ca.4 Min. Mit dem

Mehr

7 TOP-Aktien für 2015. epaper Archiv Kaufhaus Abo Freitag, 13.02.2015 Login Registrieren

7 TOP-Aktien für 2015. epaper Archiv Kaufhaus Abo Freitag, 13.02.2015 Login Registrieren 7 Top-Aktien für KOSTENLOS die Namen der 7 besten Aktien für! Tagesgeld mit 1,1% Parken Sie Ihr Geld bei der Volkswagen Bank! Für bis zu 50.000 für 4. 7 TOP-Aktien für Rainer Heißmann zeigt Ihnen jetzt

Mehr

n-tv Digital Signage Mit den n-tv Infoslides kompetent informiert!

n-tv Digital Signage Mit den n-tv Infoslides kompetent informiert! Mit den n-tv Infoslides kompetent informiert! Mit n-tv immer kompetent informiert Deutschlands erster Nachrichtensender mit Sitz in Köln und Korrespondentenbüros in Berlin, Frankfurt, New York, Washington,

Mehr

< sz-online sachsen im netz >

< sz-online sachsen im netz > Seite 1 von 1 Montag, 17. Oktober 2005 URL: http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=977667 Neusser Puppendoktor stellt Merkel-Puppe vor Sie ist 46 Zentimeter groß und trägt einen dunkelblauen

Mehr

dieses Buch hier ist für mich das wertvollste aller theologischen Bücher, die bei mir zuhause in meinen Bücherregalen stehen:

dieses Buch hier ist für mich das wertvollste aller theologischen Bücher, die bei mir zuhause in meinen Bücherregalen stehen: Predigt zu Joh 2, 13-25 und zur Predigtreihe Gott und Gold wieviel ist genug? Liebe Gemeinde, dieses Buch hier ist für mich das wertvollste aller theologischen Bücher, die bei mir zuhause in meinen Bücherregalen

Mehr

Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben

Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben Wie verliebt er oder sie sich bloß in mich? Während Singles diese Frage wieder und wieder bei gemeinsamen Rotweinabenden zu ergründen versuchen, haben Wissenschaftler

Mehr

Blackout. Dantse Dantse. Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen

Blackout. Dantse Dantse. Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen Dantse Dantse Blackout Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen Warum tötete Johnny M. Walker die schöne dänische Frau, die Frau mit dem Teufel im Blut? Das Tagebuch vom tragischen Schicksal meines aidsinfizierten

Mehr

Freitagsansprache 02. November 2012 17. Zelhijeeh 1433

Freitagsansprache 02. November 2012 17. Zelhijeeh 1433 (ع) مرکز اسلامی امام علی وين Islamisches Zentrum Imam Ali (a.s.) Wien Freitagsansprache 02. November 2012 17. Zelhijeeh 1433 Redner: Hodschatolislam Montazeri Thema der Ansprache: Islamische Erziehung

Mehr

epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Freitag, 17.04.2015 Login Registrieren

epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Freitag, 17.04.2015 Login Registrieren epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Freitag, 17.04.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International Konjunktur + Geldpolitik Handelsblatt > Politik > Konjunktur + Geldpolitik

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

US-Staatsterrorismus am 14.12.12 in Newtown? (1)

US-Staatsterrorismus am 14.12.12 in Newtown? (1) 1 Herwig Duschek, 15. 12. 2012 1073. Artikel zu den Zeitereignissen www.gralsmacht.com US-Staatsterrorismus am 14.12.12 in Newtown? (1) (Aus gegebenen Anlaß unterbreche ich die Artikelserie Krieg in Gaza?

Mehr

weitergegeben haben. Der Ingenieur war bei Scope für die Maschinenproduktion zuständig. Mitarbeiter der Firma berichten der Staatsanwaltschaft, der

weitergegeben haben. Der Ingenieur war bei Scope für die Maschinenproduktion zuständig. Mitarbeiter der Firma berichten der Staatsanwaltschaft, der weitergegeben haben. Der Ingenieur war bei Scope für die Maschinenproduktion zuständig. Mitarbeiter der Firma berichten der Staatsanwaltschaft, der Schweizer habe immer sehr genau darauf geachtet, dass

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

WISSENSCHAFT. 1 von 5 16.09.2009 09:15. Schlagzeilen Hilfe RSS Newsletter Mobil Wetter TV-Programm. Mittwoch, 16. September 2009

WISSENSCHAFT. 1 von 5 16.09.2009 09:15. Schlagzeilen Hilfe RSS Newsletter Mobil Wetter TV-Programm. Mittwoch, 16. September 2009 1 von 5 16.09.2009 09:15 Mittwoch, 16. September 2009 Schlagzeilen Hilfe RSS Newsletter Mobil Wetter TV-Programm WISSENSCHAFT NACHRICHTEN VIDEO THEMEN FORUM EINESTAGES ENGLISH DER SPIEGEL ABO SHOP Home

Mehr

Prof. Dr. Egon Jüttner Bericht aus Berlin

Prof. Dr. Egon Jüttner Bericht aus Berlin Nr. 44 28.09.2012 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreundinnen, liebe Parteifreunde, heute möchte ich Ihnen einen Überblick über die Themen in dieser parlamentarischen Sitzungswoche geben. Dabei

Mehr

GrundstückderVillaVigonieingetragen.EinVerfahren,mitdemdieBundesregierungdieLöschungdieserHypothekbeantragthat,istvomLandgericht

GrundstückderVillaVigonieingetragen.EinVerfahren,mitdemdieBundesregierungdieLöschungdieserHypothekbeantragthat,istvomLandgericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/709 17. Wahlperiode 11. 02. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Jan Korte, Christine Buchholz, weiterer Abgeordneter

Mehr

Sehr geehrter Herr Zoller

Sehr geehrter Herr Zoller Sehr geehrter Herr Zoller Da Sie, wie Sie schreiben, der "Transparenz" verpflichtet sind, und diese eine "unabdingbare Voraussetzung ist für eine glaubwürdige, vertrauensvolle Politik ist", habe ich zu

Mehr

epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Donnerstag, 14.05.2015 Login Registrieren

epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Donnerstag, 14.05.2015 Login Registrieren epaper Archiv Kaufhaus Abo Veranstaltungen Donnerstag, 14.05.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International Konjunktur + Geldpolitik Handelsblatt > Politik > International > Kommentar

Mehr

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Schüler und Lehrer Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Dieses E-Book wurde erstellt für Tamara Azizova (tamara.azizova@googlemail.com) am 25.06.2014 um 11:19 Uhr, IP: 178.15.97.2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch UNA- USA New York Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch ausarbeiten. Wir fanden gut, dass

Mehr

VI. Mit Kindern in Australien

VI. Mit Kindern in Australien VI. Mit Kindern in Australien N achdem Sie bis hierhin gelesen haben, wird es Sie nicht überraschen, dass auch das australische Schulsystem in keiner Weise mit dem europäischen zu vergleichen ist. Sogar

Mehr

Rehoboth Private School, Namibia Helena. Rehabilitationswissenschaft Master Lehramt Sonderpädagogik - 5. Fachsemester 20.01.2015-27.01.

Rehoboth Private School, Namibia Helena. Rehabilitationswissenschaft Master Lehramt Sonderpädagogik - 5. Fachsemester 20.01.2015-27.01. Rehoboth Private School, Namibia Helena Rehabilitationswissenschaft Master Lehramt Sonderpädagogik - 5. Fachsemester 20.01.2015-27.01.2015 Rehoboth Private School - private Schule - bisher einzügig, 1.

Mehr

12 Aktien zum Vererben Die 12 Aktien-Lieblinge der Klugen: Diese Aktien freuen Opas und Enkel

12 Aktien zum Vererben Die 12 Aktien-Lieblinge der Klugen: Diese Aktien freuen Opas und Enkel 12 Aktien zum Vererben Die 12 Aktien-Lieblinge der Klugen: Diese Aktien freuen Opas und Enkel epaper Archiv Kaufhaus Abo Montag, 2.02.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag: Gefällt mir 0

Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag: Gefällt mir 0 Österreich Oberösterreich Linz Chronik Senioren "ertanzten" 500 Euro für Hospizbewegung Senioren "ertanzten" 500 Euro für Hospizbewegung Seit einem Jahr zählen die Tanznachmittage zum Fixpunkt im Kalender

Mehr

1. Einleitung und Begrüßung

1. Einleitung und Begrüßung 1. Einleitung und Begrüßung Dr. Irina Mohr Leiterin Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich darf Sie sehr herzlich im Namen der Friedrich-Ebert-Stiftung begrüßen.

Mehr

Doggen-Mischling erschossen: Shitstorm gegen den Jäger von Snatch - Hamburg - Bild...

Doggen-Mischling erschossen: Shitstorm gegen den Jäger von Snatch - Hamburg - Bild... Page 1 of 8 (HTTP://WWW.BILD.DE/) DOGGEN- HOME(HTTP://WWW.BILD.DE/) NEWS(HTTP://WWW.BILD.DE/NEWS/STARTSEITE/NEWS/NEWS-HOME-16804530.BILD.HT POLITIK(HTTP://WWW.BILD.DE/POLITIK/STARTSEITE/POLITIK/HOME-16804552.BILD.HTML)

Mehr

Apple Analyse 11.2.2015 Tagesaktuelle Analyse für Anleger. Apple: Trend, Kursziel, Risiko! Börse: Apple 2015. Peter Schiff & Marc Faber

Apple Analyse 11.2.2015 Tagesaktuelle Analyse für Anleger. Apple: Trend, Kursziel, Risiko! Börse: Apple 2015. Peter Schiff & Marc Faber Apple Analyse 11.2.2015 Tagesaktuelle Analyse für Anleger. Apple: Trend, Kursziel, Risiko! epaper Archiv Kaufhaus Abo Mittwoch, 11.02.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International

Mehr

Grand Hotel Plaza Roma 40 Suite con Terrazza Privata A partire da 290,00

Grand Hotel Plaza Roma 40 Suite con Terrazza Privata A partire da 290,00 Grand Hotel Plaza Roma 40 Suite con Terrazza Privata A partire da 290,00 epaper Archiv Kaufhaus Abo Montag, 9.02.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International Konjunktur + Geldpolitik

Mehr

Lampenfieber Teil 1: Der ungebetene Gast am Rednerpult

Lampenfieber Teil 1: Der ungebetene Gast am Rednerpult Lampenfieber Teil 1: Der ungebetene Gast am Rednerpult von Martina Kettner in Arbeitsleben am Mittwoch, 20. August 2014 um 11:01 Unter Auftrittsangst oder Lampenfieber leiden rund 80 Prozent aller Menschen.

Mehr

Qualität und Verlässlichkeit Das verstehen die Deutschen unter Geschäftsmoral!

Qualität und Verlässlichkeit Das verstehen die Deutschen unter Geschäftsmoral! Beitrag: 1:43 Minuten Anmoderationsvorschlag: Unseriöse Internetanbieter, falsch deklarierte Lebensmittel oder die jüngsten ADAC-Skandale. Solche Fälle mit einer doch eher fragwürdigen Geschäftsmoral gibt

Mehr

Offener Brief zu heimischem Schiefergas mit großer Resonanz

Offener Brief zu heimischem Schiefergas mit großer Resonanz Offener Brief zu heimischem Schiefergas mit großer Resonanz Ende September hat Dr. Gernot Kalkoffen, Vorstandvorsitzender der ExxonMobil Central Europe Holding, in einem bundesweit geschalteten Offenen

Mehr

epaper Archiv Kaufhaus Abo Mittwoch, 4.02.2015 Login Registrieren

epaper Archiv Kaufhaus Abo Mittwoch, 4.02.2015 Login Registrieren epaper Archiv Kaufhaus Abo Mittwoch, 4.02.2015 Login Registrieren Suchbegriff, WKN, ISIN Deutschland International Konjunktur + Geldpolitik Handelsblatt > Politik > International > Experten warnen vor

Mehr

Reichen Ihre Diät nicht,frau Nicolaus?

Reichen Ihre Diät nicht,frau Nicolaus? Page 1 of 5 (HTTP://WWW.BILD.DE/) DIESE SÄC HOME(HTTP://WWW.BILD.DE/) NEWS(HTTP://WWW.BILD.DE/NEWS/STARTSEITE/NEWS/NEWS-HOME-16 POLITIK(HTTP://WWW.BILD.DE/POLITIK/STARTSEITE/POLITIK/HOME-16804552.BILD.HTML)

Mehr

Vom Acker auf die Autobahn

Vom Acker auf die Autobahn Vom Acker auf die Autobahn Die Horizont Group baut Weidezaungeräte und Verkehrsleittechnik Der künstliche Horizont, heute technischer Standard in Flugzeug-Cockpits, gab den Namen für die Firma. Doch mit

Mehr

Stefan Berghem. Was Eltern von der Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen erwarten

Stefan Berghem. Was Eltern von der Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen erwarten Stefan Berghem Was Eltern von der Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen erwarten Agenda Teilnehmer Kenntnisse Vorstellungen Bemerkungen Möglichkeiten Teilnehmergewinnung Bitte um Unterstützung in

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

WELT ONLINE Newsticker

WELT ONLINE Newsticker WELT ONLINE Newsticker aktualisieren 17:49 17:39 17:35 17:34 17:34 17:30 Arabische Welt: Syrische Scharfschützen auf den Minaretten Versorgungsgesetz: Gesundheitsminister Bahr will Stadtärzte abwracken

Mehr

Es könnte einen bösen Gott geben

Es könnte einen bösen Gott geben Es könnte einen bösen Gott geben Der Philosoph Daniel Dennett spricht im Interview über gläubige Menschen, ungläubige Priester und wie man auf Mohammed-Karikaturen reagieren sollte. Herr Dennett, Sie sind

Mehr

Familie Weingarten und Empfangskomitee am Hamburger Flughafen

Familie Weingarten und Empfangskomitee am Hamburger Flughafen INITIATIVE Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost Hölertwiete 5 21073 Hamburg www.gedenken-in-harburg.de Tel.: 04108-490 345 Gedenken in Harburg Eva Smolková-Keulemansová (Tschechien) und Hana Weingarten,

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Der Bericht am Sa. 23.10.2004 in der Hamburger MOPO ist auf 2 Seiten verteilt mit der Headline :

Der Bericht am Sa. 23.10.2004 in der Hamburger MOPO ist auf 2 Seiten verteilt mit der Headline : Der Bericht am Sa. 23.10.2004 in der Hamburger MOPO ist auf 2 Seiten verteilt mit der Headline : Z.Zt. ist der Artikel - ONLINE - noch nicht vorhanden. Zitat aus HH-MOPO - ANFANG - "Todsichere Geldanlage"

Mehr

der Abgeordneten Annette Groth, Heike Hänsel, Inge Höger, Andrej Hunko, Niema Movassat und der Fraktion DIE LINKE.

der Abgeordneten Annette Groth, Heike Hänsel, Inge Höger, Andrej Hunko, Niema Movassat und der Fraktion DIE LINKE. Deutscher Bundestag Drucksache 18/1945 18. Wahlperiode 27.06.2014 Kleine Anfrage der Abgeordneten Annette Groth, Heike Hänsel, Inge Höger, Andrej Hunko, Niema Movassat und der Fraktion DIE LINKE. Umgang

Mehr

SPIEGEL ONLINE. Keine Angst vor der Wahrheit.

SPIEGEL ONLINE. Keine Angst vor der Wahrheit. SPIEGEL ONLINE Keine Angst vor der Wahrheit. Die erste Adresse für Nachrichten SPIEGEL ONLINE ist der Meinungsführer im deutschsprachigen Web Aktuell, analytisch, exklusiv: SPIEGEL ONLINE liefert rund

Mehr

Antworten der SPD Zum Fragenkatalog des Bundesverbandes selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter (b.b.h.)

Antworten der SPD Zum Fragenkatalog des Bundesverbandes selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter (b.b.h.) Antworten der SPD Zum Fragenkatalog des Bundesverbandes selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter (b.b.h.) Berufsrechtliche Regelungen muss der deutsche Gesetzgeber im Zuge des gesellschaftlichen und

Mehr

Billigflieger Rein - oder besser Ryan - in die Kostenfalle

Billigflieger Rein - oder besser Ryan - in die Kostenfalle Billigflieger Rein - oder besser Ryan - in die Kostenfalle Von Hansjörg Falz Es sollte ein spontaner Kurztrip nach Portugal werden - stattdessen gibt es jede Menge Ärger mit der Billigairline Ryanair.

Mehr

http://reisen.t-online.de/deutsche-bahn-was-tun-bei-alkoholexzessen/id_20769462/tid...

http://reisen.t-online.de/deutsche-bahn-was-tun-bei-alkoholexzessen/id_20769462/tid... Page 1 of 2 Startseite > Reisen > AKTUELLES Alkohol in Zügen sorgt für Diskussion aktualisiert am 04. Dezember 2009 Kaputte Sitze und Bierpfützen - Vandalismus [1] in Zügen kennt jeder. Besonders an Wochenenden

Mehr

MEDIENSPIEGEL Presseveranstaltung im technischen Museum am 13.10. zu Humanitären Krisen

MEDIENSPIEGEL Presseveranstaltung im technischen Museum am 13.10. zu Humanitären Krisen MEDIENSPIEGEL Presseveranstaltung im technischen Museum am 13.10. zu Humanitären Krisen 1. Übersicht: 1.1 TV ZIB 13.00 ZIB 17.00 ZIB 1 ZIB 20.00 Puls4 Beitrag angekündigt 1.2 Radio Ö1 Mittagsjournal Ö1

Mehr

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 PAPSTBESUCH 2011 Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 Die 21. Auslandsreise führt Papst Benedikt XVI. in das Erzbistum Berlin, in das Bistum

Mehr

4 Ideen zur Verbesserung des E-Mail-Marketings!

4 Ideen zur Verbesserung des E-Mail-Marketings! 4 Ideen zur Verbesserung des E-Mail-Marketings! Quelle: www.rohinie.eu E-Mail-Kampagnen können zu den wirksamsten Werkzeugen im Marketing-Arsenal gehören. Allerdings können sie genauso gut die Quelle großer

Mehr

Umgang mit Gefühlen: «Angst David auf der Flucht vor Saul»

Umgang mit Gefühlen: «Angst David auf der Flucht vor Saul» Umgang mit Gefühlen: «Angst David auf der Flucht vor Saul» 1. Angst gehört zu unserem Leben Es gibt nichts, wovor Menschen nicht Angst haben: Ablehnung, Abhängigkeit, Aids, Alter, Arbeitslosigkeit, Ausländer,

Mehr

Leseprobe Ohne Gott geht's besser

Leseprobe Ohne Gott geht's besser Leseprobe Ohne Gott geht's besser Atheismus und Humanismus sind die bessere Alternative Wissen und Glauben 2 1. Wissen und Glauben... 1.2 An was die Leute glauben Viele Leute glauben an einen oder mehrere

Mehr

Vergangenheit und Zukunft der deutsch-israelischen Beziehungen Freundschaft und Verantwortung

Vergangenheit und Zukunft der deutsch-israelischen Beziehungen Freundschaft und Verantwortung Kreativ-Wettbewerb für Jugendliche Otto-Wels-Preis für Demokratie 2015 50 Jahre israelisch-deutsche Beziehungen Vergangenheit und Zukunft der deutsch-israelischen Beziehungen Freundschaft und Verantwortung

Mehr

Schieflage verschwiegen?: Ehepaar klagt Raiffeisen wegen Alpine-Pleite Heute.at

Schieflage verschwiegen?: Ehepaar klagt Raiffeisen wegen Alpine-Pleite Heute.at Page 1 of 8 Wirtschaft Schieflage verschwiegen? Ehepaar klagt Raiffeisen wegen Alpine -Pleite Raiffeisen-Filiale (Symbolbild) ( APA/Archiv) Die Rekordpleite der Salzburger Alpine beschäftigt weiter auch

Mehr

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Diese Kurzanleitung soll als mögliche Lösung dienen. Es kann sein, dass individuell auf den jeweiligen Einsatzbereich zugeschnitten sich andere Ansätze besser eignen.

Mehr

MEDIEN MACHEN MEINUNGEN

MEDIEN MACHEN MEINUNGEN Nr. 1082 Mittwoch, 11. Februar 2015 MEDIEN MACHEN MEINUNGEN mmm. Dominik (11 ) Hallo, liebe Leserinnen und Leser! Wir sind die Kinder der 2B Klasse der Neuen Mittelschule Friesgasse. Heute, am Mittwoch

Mehr

Energiemarkt Aktuell. ÖL Markt : Flensburg Energie GmbH, Marienallee 6, 24937 Flensburg Fon 0461-4817 223 Fax 0461-4817 224 Mail info@flens-energie.

Energiemarkt Aktuell. ÖL Markt : Flensburg Energie GmbH, Marienallee 6, 24937 Flensburg Fon 0461-4817 223 Fax 0461-4817 224 Mail info@flens-energie. ÖL Markt : 7. Juni: Woche im Zeichen der OPEC-Konferenz Die Rohölpreise sind auf Dienstag um 1 Dollar/Barrel gesunken. Die US-Leitsorte WTI ist wieder unter die 100 Dollar Marke abgerutscht. An den Warenterminbörsen

Mehr

Leitsatz: Vorschriften: 138 Abs. 2 BGB. Suchbegriffe: Darlehen 66 1/3 % Effektivzins sittenwidrig

Leitsatz: Vorschriften: 138 Abs. 2 BGB. Suchbegriffe: Darlehen 66 1/3 % Effektivzins sittenwidrig Leitsatz: Die besonderen Umstände des Einzelfalls können verhindern dass ein Darlehen mit 66 1/3 % Effektivzins sittenwidrig ist. Hier: 100.00000 DM Startkapital für renditeträchtiges Bauträgergeschäft

Mehr

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010 DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps Juli 2010 Was ist das DigitalBarometer? Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Thema telefonische Mehrthemenbefragung,

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Finger weg von unserem Bargeld!

Finger weg von unserem Bargeld! BÜRGER-WUT ÜBER GEPLANTE GRENZE Finger weg von unserem Bargeld! Vergrößern Sein Ministerium plant eine Grenze für Bargeld-Zahlungen: Finanzminister Wolfgang Schäuble (73) Foto: Dominik Butzmann/laif 07.02.2016-23:39

Mehr

Wollt ihr wissen, wie ich zu meiner Freundin, der Katze Elefant, gekommen bin? Danach erzähle ich euch, was die Katze Elefant kann, ihr werdet ganz

Wollt ihr wissen, wie ich zu meiner Freundin, der Katze Elefant, gekommen bin? Danach erzähle ich euch, was die Katze Elefant kann, ihr werdet ganz 1. Wollt ihr wissen, wie ich zu meiner Freundin, der Katze Elefant, gekommen bin? Danach erzähle ich euch, was die Katze Elefant kann, ihr werdet ganz schön staunen. Aber eins nach dem anderen. Diese Geschichte

Mehr

Die glorreichen 12 Aktien 12 Aktien-Champions für 2015. Die Empfehlungen 2015 von boerse.de

Die glorreichen 12 Aktien 12 Aktien-Champions für 2015. Die Empfehlungen 2015 von boerse.de Die glorreichen 12 Aktien 12 Aktien-Champions für 2015. Die Empfehlungen 2015 von boerse.de Wirtschaft verstehen Lesen Sie das aktuelle Ökonomieblog der INSM Ernstrade Bourse Actualite Profile Boursier

Mehr

50-jähriges Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Marseille Rede des Französischen Botschafters Bernard de Montferrand

50-jähriges Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Marseille Rede des Französischen Botschafters Bernard de Montferrand 50-jähriges Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Marseille Rede des Französischen Botschafters Bernard de Montferrand Hamburg, 10. Juli 2008 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, Monsieur

Mehr

Immer auf Platz zwei!

Immer auf Platz zwei! Immer auf Platz zwei! Predigt am 02.09.2012 zu 1 Sam 18,1-4 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, ich hab s Ihnen ja vorher bei der Begrüßung schon gezeigt: mein mitgebrachtes Hemd. Was könnt es mit

Mehr

Beitrag: Botschaftstermine gegen Bares - Geschäftemacherei mit syrischen Flüchtlingen

Beitrag: Botschaftstermine gegen Bares - Geschäftemacherei mit syrischen Flüchtlingen Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur zum privaten Gebrauch des Empfängers hergestellt. Jede andere Verwertung außerhalb der engen Grenzen des

Mehr

Schöneicher Stiftung erhöht Eigenkapital

Schöneicher Stiftung erhöht Eigenkapital ANZEIGEN BRANCHENBUCH LESERREISEN SHOP TICKET TRAUER Sonntag, 24. November 2013 Kontakt FRANKFURT (ODER) SCHNEESCHAUER 4 C H: 6 C T: 1 C Texte Bilder Videos suchen Heimat Orte Meinung Nachrichten Sport

Mehr

Flüchtlingshilfe mit System

Flüchtlingshilfe mit System Unterkünfte in Stuttgart Flüchtlingshilfe mit System Leon Scherfig, 17.09.2014 15:00 Uhr Der neue Systembau in Zazenhausen hat Dienstag eröffnet und bietet Platz für mehr als 150 Flüchtlinge Foto: Max

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 12.01.2016

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 12.01.2016 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

wurde gerade einem jungen Lehrer zugeteilt, damit er mit den Schülern Slang auf YouTube übt. Laut Aussage der Schulleitung reißt man so die

wurde gerade einem jungen Lehrer zugeteilt, damit er mit den Schülern Slang auf YouTube übt. Laut Aussage der Schulleitung reißt man so die wurde gerade einem jungen Lehrer zugeteilt, damit er mit den Schülern Slang auf YouTube übt. Laut Aussage der Schulleitung reißt man so die schwächeren Schüler besser mit.«claudia versuchte, nicht an den

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES 3 StR 56/10 URTEIL vom 19. Mai 2010 in der Strafsache gegen wegen schweren Menschenhandels u. a. - 2 - Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat aufgrund der Verhandlung

Mehr

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Tagesaktuelle Nachrichten (s.s. 178) Habe mich gestern

Mehr

Copyright Dr. Thomas Dübendorfer 1

Copyright Dr. Thomas Dübendorfer 1 Über Möglichkeiten und Risiken im Netz der Netze und ein Einblick in die Arbeitswelt bei Google Technikwoche, 22.-26.9.2008 Kantonsschule Luzern und Kollegium St. Fidelis in Stans Dr. Thomas Dübendorfer,

Mehr

E I N F A C H E W A H R H E I T E N. Was ist richtig? Was ist falsch? Fragen an die Wähler. Copyright BUTTER. Agentur für Werbung GmbH www.butter.

E I N F A C H E W A H R H E I T E N. Was ist richtig? Was ist falsch? Fragen an die Wähler. Copyright BUTTER. Agentur für Werbung GmbH www.butter. . Was ist richtig? Was ist falsch? Fragen an die Wähler. Was ist richtig. Was ist falsch? Oft hört man den Satz, dass sozialdemokratische Antworten eben komplizierter seien als konservative. Aber ist das

Mehr

Just & Partner Rechtsanwälte

Just & Partner Rechtsanwälte Ratgeber Was tun bei einer polizeilichen Vorladung? Sie haben unter Umständen kürzlich von der Polizei ein Schreiben erhalten, in dem Sie als Zeuge oder als Beschuldigter vorgeladen werden und interessieren

Mehr

Beweise für die Auferstehung

Beweise für die Auferstehung Beweise für die Auferstehung Die Auferstehung ist ein sehr wesentlicher Teil des christlichen Glaubens. Jesus selbst hat vorausgesagt, dass er am dritten Tag von den Toten auferweckt würde. Wenn Jesus

Mehr

Forensische Analyse: Kreml hat offenbar Satellitenfotos zu MH17-Absturz gefälscht

Forensische Analyse: Kreml hat offenbar Satellitenfotos zu MH17-Absturz gefälscht Forensische Analyse: Kreml hat offenbar Satellitenfotos zu MH17-Absturz gefälscht Trümmerteil von MH17 (am 20. Juli 2014): Moskaus Absturztheorien lassen sich kaum halten REUTERS Russland macht noch immer

Mehr

Liebe Gemeinde ich nehme das letzte Wort dieser unglaublichen Geschichte auf. Der

Liebe Gemeinde ich nehme das letzte Wort dieser unglaublichen Geschichte auf. Der Predigt Gottesdienst in Bolheim 22.1.2012 Genesis G esis 50, 15-20 15 Die Brüder Josefs aber fürchteten sich, als ihr Vater gestorben war, und sprachen: Josef könnte uns gram sein und uns alle Bosheit

Mehr

Vertrauen in Medien-Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt Eine Studie von infratest dimap für das Medienmagazin ZAPP. Tabellarische Übersichten

Vertrauen in Medien-Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt Eine Studie von infratest dimap für das Medienmagazin ZAPP. Tabellarische Übersichten Vertrauen in Medien-Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt Eine Studie von infratest dimap für das Medienmagazin ZAPP Tabellarische Übersichten Vertrauen in Medienberichterstattung über den Ukraine-Konflikt

Mehr

Kredite in der Risikogesellschaft

Kredite in der Risikogesellschaft Rainer Maria Kiesow Kredite in der Risikogesellschaft Immobilien(kapital)anlagen und Bankenhaftung BWV BERLINER WISSENSCHAFTS-VERLAG Kredite in der Risikogesellschaft ISBN 978-3-8305-2415-1 Rainer Maria

Mehr

Was wissen wir eigentlich über Syrien?

Was wissen wir eigentlich über Syrien? Was wissen wir eigentlich über Syrien? Syrien ist ein Land in Vorderasien und ungefähr halb so groß wie Deutschland. Syrien liegt unter der Türkei und die Hauptstadt ist Damaskus. 22 Millionen Menschen

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

Der Kampf zwischen Sunniten und Schiiten hat schon begonnen

Der Kampf zwischen Sunniten und Schiiten hat schon begonnen Der Kampf zwischen Sunniten und Schiiten hat schon begonnen Quelle: http://www.prophecynewswatch.com/2012/january03/0362.html 1.Januar 2012 Schiiten und Sunniten kämpfen im Jahr 2012 um die regionale Supermacht

Mehr

»Superkreativ, schön billig und am

»Superkreativ, schön billig und am »Superkreativ, schön billig und am besten gestern« Willkommen im Märchenland! Werbung & Agentur So kann es gehen: Es war einmal ein Kaiser, der bestellte bei seiner Agentur neue Kleider. Eigentlich bekam

Mehr

Billig einkaufen. Lektion Im Kaufhaus. a) Sie kaufen ein. Auf was achten Sie? Ergänzen Sie die Sätze. 1. Ich achte auf Qualität.

Billig einkaufen. Lektion Im Kaufhaus. a) Sie kaufen ein. Auf was achten Sie? Ergänzen Sie die Sätze. 1. Ich achte auf Qualität. 10 Lektion Im Kaufhaus A Billig einkaufen 1 a) Sie kaufen ein. Auf was achten Sie? Ergänzen Sie die Sätze. 1. Ich achte auf Qualität. (gut) 2. Ich kaufe nur Sachen. (schön) 3. Ich achte auf Aussehen der

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

Darf ich fragen, ob?

Darf ich fragen, ob? Darf ich fragen, ob? KB 3 1 Ergänzen Sie die Wörter. Wörter HOTEL AIDA D o p p e l z i m m e r (a) mit H l p n i n (b) ab 70 Euro! E n e i m r (c) schon ab 49 Euro. Unsere R z p t on (d) ist Ferienhaus

Mehr

POLITIK. 1 von 5 16.09.2009 09:14. Mittwoch, 16. September 2009. Schlagzeilen Hilfe RSS Newsletter Mobil Wetter TV-Programm

POLITIK. 1 von 5 16.09.2009 09:14. Mittwoch, 16. September 2009. Schlagzeilen Hilfe RSS Newsletter Mobil Wetter TV-Programm 1 von 5 16.09.2009 09:14 Mittwoch, 16. September 2009 Schlagzeilen Hilfe RSS Newsletter Mobil Wetter TV-Programm POLITIK NACHRICHTEN VIDEO THEMEN FORUM EINESTAGES ENGLISH DER SPIEGEL ABO SHOP DKV BestMed

Mehr