Abspielprobleme mit Standalone Player:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abspielprobleme mit Standalone Player:"

Transkript

1 Abspielprobleme mit Standalone Player: 1. Vor ca. 3 Jahren ist die 2GB-ISO-Grenze für Standalone Player (ab 39 erhältlich) gefallen. Das Gros der heutig erhältlichen DIVX/ XVID tauglichen Player verfügt darüber hinaus über einen USB- Eingang als auch UDF-Unterstützung. Besitzer älterer Standalone Player haben somit die Möglichkeit, besagte Datei entweder zu splitten (AVI Splitter von "BOILSOFT AVI SPLITTER" oder "ALLOK AVI SPLITTER" oder mit "CONVERTXtoDVD" in eine DVD zu konvertieren. Da NERO die Dateien über 2 GB nur um UDF- System brennt haben die Player evtl. ein Abspielproblem, welches wie folgt umgangen werden kann: Bei "ASHAMPOO" gibt es diese Probleme nicht (obwohl ich persönlich NERO präferiere). Ashampoo brennt unterschiedliche Files entweder über 2 GB oder diverse,mit "insgesamt" bis zu 4.5 GB ohne jegliche Probleme als Daten DVD, welche sich ohne weiteres auf dem Stand Alone Player abspielen lassen. Die " GB Grenze " wurde ursprünglich in Anlehnung an das alte FAT-32 System von Windows ins Leben gerufen, welches mittlerweilse nicht mehr zeitgemäß ist. Theoretisch könnnte mit dem heutigen gebräuchlichem NTFS- System + in Verbindung mit einem modernen Player auch eine VOB- File bis zu 4300 MB aufweisen, wurde aber mit Blick auf die "Gewohnheit" und die Besitzer älterer Standalone Player beibehalten. 2. Xvid ist auch nicht gleich Xvid da es dort auch verschiedene Versionsnummern gibt. Wenn dein Film mit z.b. Xvid erstellt ist und dein Player noch mit 1.0 arbeitet hast du schon ein Problem. Schau mal ob's ein Firmwareupdate für deinen Player gibt, b.z.w. welche Version von Xvid unterstützt wird, weil die Player nicht über die neuesten Codec-Versionen verfügen können,bzw. dieses wohl nur meist von nem billigen Chip errechnet werden. Playerliste: oder oder Im Großen und Ganzen sind DivX und Xvid kompatibel, d.h. der Player der DivX abspielen kann wird wahrscheinlich auch XviD abspielen. Problem könnte allerdings die Kennung machen, was allerdings ein seltenes Problem ist. Wenn der Player Xvid nicht kennt, dann wird er es nicht abspielen, auch wenn er es könnte. Nun zu Avi. Avi ist ein sogenannter Container. Container halten einiges zusammen. DivX alleine ist nur der Codec für Video, nicht für Ton. DivX und Xvid haben nichts mit dem Ton zu tun. Die sind nur für Video zuständig. Der Ton ist dann in der Regel MP3, kann aber auch ein anderes Format haben. Das kriegt man ohne Konvertierung hin in dem man mit eine Programm wie z.b. AviC.exe (auch im Ordner von XviD Codec) die Kennung von XVID in DX50 ändert. Wenn man sich nicht an einen Hexeditor herantraut: Im XVID-Installationsordner ist ein fourcc-changer dabei: avic.exe Oder hier : Du lädst deine AVI in das Tool und stellst dort als FourCC "DX50" ein. Das gaukelt dem Player vor, dass er es mit einem Divx-encodierten Video zu tun hat. Manche hören dann auf zu zicken. Allerdings ist das nur eine von vielen möglichen Ursachen, warum ein Film nicht läuft.

2 Ich empfehle jedem Käufer allerdings eine eigene CD/ DVD mit der gebrannten XVID. AVI oder DIVX.AVI ins Geschäft mitzunehmen und nicht nur anzuspielen sondern auch komplett durch'zuspulen' und ca. 2 oder 3 mal zu verifizieren, ob der Player auch weiterspielt. Aber beachten das einige Player/ DVD- Recorder eine Größenbeschränkung für Dateien haben (1GB; 2GB oder 4GB). 3. Ferner kommen nicht alle Player mit alles Features klar (PacketBitstream, VBR bei Audio, falscher Audiocodec, usw.) Auch kann es Probleme geben wenn nicht genug Keyframes da sind (kein schneller Vorlauf usw.). Zunächst einmal findest du hier (http://www.videohelp.com/dvdplayers) evtl. nähere Infos zu deinem Player und seinen Fähigkeiten. Die meisten DVD-Player können DivX-Filme, bei deren Kodierung Global Motion Compensation (GMC) und/oder Quarter Pixel Motion Estimation (Qpel) eingesetzt wurden, nicht wiedergeben. Ob dies der Fall ist, sagt dir avidemux (File - Open, File - Properties), falls ja kannst du den Film umkodieren. 4. Mit Nero 7 >zuerst DVD-Rohling in Brennlaufwerk legen, dann wie folgt fortfahren: >DVD >eigenes DVD Video erstellen > Video Dateien hinzufügen (beide AVI-Dateien) es kommt die Meldung:"Ihr aktuelles Projekt übersteigt die Kapazität einer normalen DVD... Soll die Projektqualität automatisch reduziert werden, so dass Ihr Projekt in den verfügbaren Platz passt." auf ja klicken>dann erscheint folgende Meldung: "Die Projektqualität wurde automatisch reduziert auf Long Play (3382 kbps)" wieder mit "ja" bestätigen unten rechts auf weiter klicken in diesem Feld, links under "Kopfzeile" den Filmtitel eingeben, danach auf "Weiter" das nächste Feld kann mit "weiter" übersprungen werden im nächsten Feld oben rechts unter "brennen auf" den Brenner festlegen, unter "Aufnahmeeinstellungen die Brenngeschwindigkeit festlegen. Hier ist wichtig: NICHT SCHNELLER ALS 4FACH brennen(verhindert Qualitätsverluste und Tonverschiebungen). > auf "brennen" klicken > fertig. Das transcodieren dauert bei diesem Film ca. 2 Stunden und 20 Minuten. Die Qualität ist einwandfrei und läuft auch auf älteren DVD.Playern ohne Probleme. Wer mit der NERO- Konvertierung Probleme haben sollte, kann selbstverständlich, w.o. beschrieben, mit ConvertXtoDVD arbeiten. Tonprobleme (kein Ton oder leiser Ton) am PC: 1, Ich kann nur vermuten, dass dir in der entsprechende Codec für die Tonspur fehlt. Du kannst dir das kostenlose Programm GSpot (http://www.headbands.com/gspot/download.html) herunterladen, damit den benötigten Codec ermitteln, ihn per Google suchen, herunterladen und installieren. Oder Du brauchst ac3 Filter 0.70b. Zu finden hier: (http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=66022&package_id=63808&release_id= ).

3 Downloade und installiere die exe-datei. Oder Versuch außerdem mal ein Firmwareupdate für den Player zu finden, auch wenn er relativ neu ist. Oder direkt "K-Lite Codec Packl" installieren. 2. Generell ist der von USENEXT empfohlene VLC- Player am PC zu benutzen, da er mit eigenen Codecs für das DIVX, XVID etc arbeitet. VLC Media Player: Audio (re. Maustaste ins Bild + im Kontexmenü wie folgt einstellen: Volle Bässe + Höhen. Gegebenenfalls unter VIDEO das Seitenverhältnis wie gewünscht anpassen. Im Gegensatz zum Media- Player gibt es keine Tonprobleme (Lautstärke). Beim Mediaplayer ist unter Umständen lediglich ein "sehr leiser" Ton zu hören. Am TV gibt es generell keinerlei Probleme mit den Dateien (Filmen)!! 3. PowerDVD gibt defaultmäßig Dolby-Digital ohne Dynamik-Normalisierung wieder ("Stille Umgebung" Einstellung unter den erweiterten Audio-Einstellungen). Dadurch sind alle Passagen außer den Bumm-Bäng-Krach-Stellen ziemlich leise gegenüber normalem PCM-Sound (welcher lange nicht so große Dynamik-Reserven hat) Abhilfe: Umstellen der Audioeinstellungen in PowerDVD auf"normale Umgebung" (was Dynamik- Normalisierung einschaltet) oder "Laute Umgebung" (was zusätzlich noch die Mitten anhebt).wenn nicht, kannst du ja als Notlösung den von mir so gehassten Windwos- Media- Player nutzen, da ist der Audioausgang immer voll ausgepegelt.oder : Lad dir den Special Installer von Foobar von herunter, mach ne Vollinstallation davon und aktiviere das Surround Plugin und auch gleich den Resampler. 4. Ich denke das Line-in der Soundkarte und der Tv-Karte nicht mit dem Sound-VR-signal klarkommen. Evtl. entsprechende Klinkenstecker kaufen. Oder ich würde dir trotzdem Aktivlautsprecherboxen empfehlen, der Audioausgang ist sicher etwas überfordert ohne Verstärker mit Passivlautsprechern. 5. Dreh einfach mal den Stecker für die vorderen und die hinteren Lautsprecher um und probier das mal aus ob das dann immer noch hinten so laut ist. Du hast ja im Surround Mixer die Test-Funktion, wenn da alle stimmen richtig ausgesprochen werden, dann ist alles in Ordnung. Anschlüsse an der Soundkarte: Grün= vorne li + re Orange= Center und Subwoofer (wenn der Center zu leise ist, dann kann es sein das der Center über den Subwoofer-Kanal läuft, einfach nochmal direkt auf der Chinch-Seite des Kabels umstecken..) 6. Du brauchst da einen ganz normalen Surround Receiver. In deinem Fall darf es auch ein älterer sein, solange er einen 6-Kanal-Eingang hat. Mehrkanalverstärker ohne Decoder Vorstufe sind mir nicht bekannt, höchstens Endstufen, aber die kosten dann richtig Geld. 7. Zuerst solltet ihr euch vergewissern, ob der Sound nur bei diesem Film nicht abgespielt wird oder ob es ein generelles Problem der Konfiguration ist. Wenn nur bei diesem einen Film der Sound nicht abgespielt wird, fehlt der entsprechende Audio-Codec. Generell besteht ein Film aus einem Videospur und einer Audiospur, die beide zusammen den Film ergeben. Mit dem DivX--Codec wird allerdings nur die Videospur dekodiert, so dass logischerweise der passende-audio-codec zu dem DivX/ XVID- Codec (Video) + AC- 3 (Ton) installiert sein muss. Wenn dies nicht der Fall ist, wird der Film ohne Sound abgespielt. Hier das Tool zum herausfiltern des fehlenden Codecs : Hier die Codecs:

4 Seitenverhältnis anpassen Geht am besten mit dem von USENEXT empfohlenen VLC- Player Freeware): Unbedingt unter VIDEO das Seitenverhältnis (4:3 oder 16:9 oder 221: 100) einstellen, da mit dem Media Player (Windows) nicht möglich. Konvertierung in andere Formate (DVD, MVCD etc.) Empfehlen kann ich z.b. für DVD s: Hier ist zu beachten, daß generell die volle Qualität einzustellen ist, da ansonsten die vorhandene Datei unnötigerweise nochmals eingedampft und somit ein schlechteres Ergebnis generiert wird. Für andere Formate (Handy, PS3, Xbox, Web etc.) sind folgende Tools zu empfehlen: a) TMPG Express: b) XmediaRecode: Brenn/ Abspielprobleme: Es kann bei NERO vorkommen, dass die Meldung erscheint: Files über2 GB könnten nur als UDF- Datei gebrannt werden- Mit der Folge, dass die gebrannten Files dann nicht am Stand alone Player im Wohnzimmerlaufen.Bei "ASHAMPOO" gibt es diese Probleme nicht (obwohl ich persönlich NERO präferiere). Brennen wie: Ashampoo Burning Studio brennt unterschiedliche Files entweder über 2 GB oder diverse,mit "insgesamt" bis zu 4.5 GB ohne jegliche Probleme als Daten DVD, welche sich ohne weiteres auf dem Standalone Player abspielen lassen. Einfach nach dem Brennen einlegen, nach dem automatischen Anspielen auf STOP gehen und man sieht auf dem TV die auf der DVD befindlichen Files (Filme), welche dannach entsprechend mit der RAUF oder RUNTER Taste der Fernbedienung gewählt werden können. Wenn man die Anzahl der auf eine DVD gebrannten Filme mit den CDs vergleicht, so sind die Kosten identisch. 1. Da auf eine Daten DVD zwischen 2-4 Filme passen. Man ruft einfach das entsprechende Brennprogramm auf + wählt Daten brennen. Dann mittels Drag/ Drop die zu brennenden Daten (AVIs) in das "Fenster" ziehen + toasten. Vorraussetzung ist natürlich, dass der Standalone Player DIVX7 XVID/ AVI fähig ist und somit auch über die neuesten Codecs verfügt. Ältere Player "zicken" da schon mal. Zum anderen müsste man ansonsten die AVI- File mittels ConvertxtoDVD umwandeln ( min. 2 Std. konvertieren) und dannach als VIDEO DVD brennen. Kostet Zeit + DVDs 2. IMAGE Brennen- wie? : NERO aufrufen- NEUE ZUSAMMENSTELLUNG auf ABBRECHEN gehen und unter dem Reiter RECORDER den Punkt IMAGE BRENNEN aufrufen. Entsprechende Datei suchen und ab geht s.

5 3. Brennprobleme mit Software: Die neue Firmware gibts auf der Hersteller-Page des BRENNERHERSTELLERS und hat nichts mit der zur Verfügung gestellten Software zu tun! Verwechsle bitte die neue Firmware nicht mit dem Ram-treiber. das ist zweierlei. Teste die Brennfunktion mit der gelieferten software, wenn keine dabei war, versuch den cdburner xp oder den burnatonce Die sind beide Freeware. Bevor Du damit arbeitest, schaltet bitte den XP-Brenndienst unter Dienste - imapi burning. ab. Zu diesem allgemein bekanntem Problem gibt es eine fundierte Erläuterung von Microsoft: Filme (Dateien) splitten/ zusammenfügen Obwohl DVDs hinsichtlich der zu erfassenden Datenmenge mit CDs bezüglich des Anschaffungspreises identisch sind, gibt es noch eine Menge User, welche sich gerne der am Markt erhältlichen 700/ 800er Rohlinge bedienen. Zu diesem Zweck (splitten) empfehle ich z.b. das Tool: "AVI/MPEG/ RM/ WMV Splitter oder Joiner" von Boilsoft. Mittels dieser Software lassen sich die gewünschten Dateigrössen (Aufteilungen) binnen Minuten erzielen. Probleme beim Entpacken: Es kann aber auch einfach nur sein, das du es am falschen Ort entpackst. Speicherst Du die Sachen z.b. unter Eigene Dateien, kann es oft vorkommen, das der Dateiname die 255 Zeichen überschreitet, da der Pfad auch mitzählt. Bei Eigene Dateien sehe das nämlich schon so aus: C:/Dokumente und Einstellungen/ DeinName/ Eigene Dateien/Dateiname.rar und angegebenes Beispiel sind schon 68 Zeichen. Einfach mal direkt auf C: (oder ein beliebiges anderes Laufwerk, sofern vorhanden) speichern und dann mal versuchen zu entpacken. 2. Möglichkeit: Die Daten entpacken, bis der Fehler kommt. Diesen dann nicht wegklicken, sondern die bisher entpackten Dateien aus dem verzeichnis raus holen (denn er macht packt ja solange fehlerfrei bis der crc kommt) und die korrekten Daten sichern. Dann den crc-fehler mit OK bestätigen. 3. Möglichkeit: Man muss mit WinRar in die Unterordner reingehen und von da aus "manuell" entpacken. Dann klappt es! 4. Möglichkeit: Was auch helfen sollte, ist einfach den Dateinamen zu verkürzen. Tip eines USERS: Zu dem Abspielen oder brennen habe ich einen Tip. Wenn ihr den Fernseher öfter nutzen wollt, besorgt euch einen Mediaplayer von "freecom oder einen DVD Player mit USB 2.0- Eingang für externe Festplatten/ USB Sticks. Da kann man Festplatten etc. reinstecken und die Filme dann per USB oder Netzwerk drauf bringen. Das spart Unmengen an CD und DVD s. Übertragen zum Fernseher wird wie von einer Videokamera mit drei Kabeln. (Der Spaß kostet so ca. 130 Euro (ohne festplatte), mit 500 GB Platte 399 Euro. Oder die preiswerte Alternative, der DVD Player mit USB 2.0 Eingang ab 39,00 Euro. (Nicht USB 1.1- Die erkennen nur USB Sticks, keine Festplatten) Hier DVD Player mit USB 2.0: Beim Kauf eine DVD Players mit USB Eingang, sollte aber zum testen unbedingt ein entsprechender Stick/ externe Festplatte mit einer aufgespielten DIVX/ XVID/ AVI Datei mitgenommen werden!!

6 Downloadprobleme (Datei ist "verschwunden") 1 Sollte der Download sich nicht in dem von der USENEXT- Software angegebenen Ordner (Downloadpfad) befinden, so ist besagte File unter Umständen auf Laufwerk "C" oder einer weiteren Partition (D/ E/ F/ etc.) gelandet. Bitte unter START / Suchen / DATEIEN + ORDNER den entsprechenden Suchbegriff (Dateiname des Films) angeben und das Problem ist gelöst. 2 Auch den in der USENEXT- Software hinterlegten DOWNLOADPFAD checken.es ist wie schon durch die MATHEMATIK begründet: "Was rein geht, kann ohne weiteres nicht wieder rausgehen". - Außer, man hätte etwas gezielt gelöscht. Ich habe nicht s davon, Dich "zu irritieren",- bekomme nämlich nichts für mein Bemühen. Ich darf Dir deshalb versichern, dass es sich hier bei der monierten Situation um ein rein "technisches Problem" der Konfiguration Deines PC s handelt. Wäre auch sehr fair, wenn Du nach erfolgreicher "Tat", einen entsprechenden POSITIV Kommentar abgeben könntest. Die fertige Datei wird im Downloadordner (Installationsordner), standardmäßig also unter C:\Programme\UseNeXT\download\wizard, unter dem Namen der Dateigruppe gespeichert Bitte den Downloadpfad der USENEXT- Software wie folgt überprüfen: SERVER/ EINSTELLUNGEN/ DOWNLOAD/ DATEIEN IN FOLGENDEM ORDNER SPEICHERN.- Dort ist der gewünschte Pfad über den AUSWÄHLEN BUTTON anzugeben 3. Gggf. auch den in WINRAR hinterlegten Downloadpfad überprüfen. 4. Ansonsten finden Sie die Dateien (sofern Sie bei der Installation kein anderes Verzeichnis angegeben haben) unter C:\Programme\UseNeXT\downloads 5. WinRAR: Sollten sich Dateien einmal nicht über die UseNeXT-Software entpacken lassen, besteht die Möglichkeit dies mit WinRAR manuell zu versuchen. Mit WinRAR können unter Umständen auch fehlerhafte.rar-dateien wieder zusammengefügt werden. Dabei ist zu beachten, dass der Haken bei "Beschädigte Dateien nicht löschen" in WinRAR (Download des Programms im Mitgliederbereich unter "Download") gesetzt sein muss! 6. Unvollständige oder fehlerhafte Dateien können Sie auch manuell ohne Hilfe der UseNeXT- Software wiederherzustellen, sofern.par2-dateien vorhanden sind. Laden Sie sich hierfür im Mitgliederbereich unter dem Menüpunkt "Downloads" das Programm QuickPar herunter. Installieren Sie es und doppelklicken Sie auf eine.par2-datei. QuickPar versucht nun, die fehlerhaften Dateien wiederherzustellen. 7. Sollte ein bereits heruntergeladenes Fragment (roter Kasten unten) fehlerhaft sein, können Sie es trotzdem noch einmal herunterladen und zwar mit: Rechtsklick/Download erzwingen. 8.Das von Dir beschriebene Problem tritt ausschließlich im FREE DOWNLOADMODUS auf. Folgende Vorgehensweise: Die in WinRar integrierte REPARIEREN Funktion ist voll funktionsfähig. Man kann wie folgt vorgehen: Rep Funktion mit WinRar starten. Dannach mit der ersten WinRar File entpacken beginnen. Bei der Frage "wohin" nicht weiter machen, sondern gleichzeitig den Ordner im Explorer öffnen. Man sieht den Film (AVI). Diese File woanders hin kopieren. Fertig.

7 Untertitel werden (plöztlich) angezeigt: Standalone Player(DIVX/ XVID tauglich) neuerer Bauart verfügen über die Möglichkeit, in der AVI- Datei "eingebettete" Untertitel sichtbar zu machen. Mit älteren Playern geht dies nicht. Das Abschalten der Untertitel läßt sich mittels der Fernbedienung erreichen. Meist als SUB/ MP3 gekennzeichnet, oder noch einmal die Bedienungsanleitung des Players zur Hand nehmen. Postings, älter als 2 Monate ( bis zu 180 Tagen) downloaden- wie? : Also wenn Ihr über Newzleech geht siehe seht ihr in der linken seite usenet search daneben ein helles feld, dort gebt ihr den namen vom Film oder musik oder "Poster" (z.b.: VIDEOFREAK) usw. ein. Danach klickt ihr auf usenet. wenn ihr das gemacht hat listet er euch alle filme oder musik usw. auf, dann sucht ihr euch das aus was ihr braucht, und klickt links das kleine quadrat an. Danach klickt ihr oben drüber GET NZB an. Es öffnet sich ein Fenster. Dann klickt ihr auf Speichern, könnt wählen wo ihr den download hinhaben wollt, wenn ihr wisst wohin, klickt rechts auf Speichern. Danach öffnet sich ein Fenster, braucht ihr nur auf öffnen klicken, ein wenig Geduld, und schon könnt ihr über Usenext laden. Antiviren Test: Hier ein Link "für Bedenkenträger" zur kostenlosen Prüfung der Dateien mittels unterschiedlicher Viren Engines : Dateibezeichnungen Oft sieht man diese Abkürzungen, und genauso oft fragt man sich, was sie denn eigentlich bedeuten. Hier gibt es eine Übersicht der meist verwendeten Begriffe: "Press Releases" sollen den Journalisten der Print Medien etc., die Möglichkeit eröffnen, sich ein Bild zur Vorabkritik zu machen und sind mittels der "Zeitnahme" oder auch "Logos" gekennzeichnet. Cam: Die schlechteste aller Aufzeichnungsformen. Der Film wurde mit einem Camcorder im Kino von der Leinwand abgefilmt. Die Bildqualität ist meist akzeptabel bis gut, bei manchen Filmen sind in kurzen Momenten Köpfe von anderen Kinobesuchern im Bild. Die Tonqualität ist sehr unterschiedlich, Störgeräusche wie Gelächter des Publikums sind möglich. Telesync (TS):Diese VCDs werden mit einer auf einem Stativ befestigten professionellen (Digital)Kamera in einem leeren Kino von der Leinwand abgefilmt. Die Bildqualität ist wesentlich

8 besser als bei einer Cam. Der Ton wird bei diesen Produktionen oft direkt vom Projektor oder einer anderen externen Quelle abgenommen, ist somit störungsfrei und in der Regel sogar Stereo. Screener (SCR): Die zweitbeste aller Aufzeichnungsformen. Hier wird als Basis eine Pressekopie von einem professionellen Videoband des Filmes benutzt. Die Bildqualität ist mit sehr gutem VHS vergleichbar. Der Ton ist ebenso einwandfrei, Stereo und oft Dolby Surround. DVD Screener: sh. Screener. Basis ist hierbei eine für die Presse vorab veröffentlichte DVD. Ton, Qualität sind wie bei einem normalem DVD-Rip. Workprint: Ein besonderes Bonbon für Filmfans. Diese Veröffentlichung ist sozusagen eine "Betaversion" eines Films. Ihre Veröffentlichung auf VCD ist meist weit vor dem weltweiten Kinostart. Es ist eine Vorabversion des Films, daher ist qualitativ von exzellent bis fast unanschaubar alles möglich, je nach Quellmaterial. Oft fehlen allerdings noch einige Szenen, oder die Schnitte sind unschlüssig. Positiv ist, dass manchmal Szenen enthalten sind, die im Endprodukt dem Schneidetisch zum Opfer fallen. Bei einigen dieser Produktionen ist am unteren oder oberen Bildrand ein laufender Zähler - ein sogenannter Timecode - der zum Schneiden des Filmmaterials benötigt wird, eingeblendet. Telecine (TC): Diese VCDs sind sehr selten, bieten dafür aber mit Abstand die beste Qualität. Die Quelle ist ein Filmprojektor mit Audio / Video Ausgang; das Filmmaterial wird hier direkt vom Projektor abgenommen. Bild- und Tonqualität sind exzellent. DVD- oder LD-Rip: Hier wurde eine offizielle DVD oder eine Laserdisk als Quelle für die VCD benutzt. Qualitativ sind diese Versionen exzellent, allerdings sind sie bei neuen Filmen selten zu finden, da die offiziellen DVD oder Laserdisks erst einige Zeit nach Kinostart in den USA auf den Markt kommt. Trotzdem kann die Veröffentlichung vor dem Kinostart in Deutschland liegen, da viele Filme hierzulande mit ca. einem halben Jahr Verzögerung anlaufen. Nuke: Es gibt zwei arten des "nukings": Zum einen wird ein release von einer einzelnen Release- News-Seite genuked, weil es nicht ihren "Regeln" eines Ripps entspricht, zum anderen gibt es allgemeine Nukes (von der gesamten Szene), wenn das Release DUPE, also doppelt released wurde, oder anderweitig irregulär ist. PD: Dieses Release setzt sich bspw. aus einer "extern" bezogenen Bildquelle (z.b. von einer amerikanischen Releasegroup) und einer "eigenen" (selbst abgenommenen) deutschen Tonspur zusammen. Das ganze hält sich an sog. Pirate-Dub-Regeln, die exakt definieren, was ein Pirate Dub befolgen muss. Verstösse werden mit NUKE geahndet. Es sei gesagt, dass es sich hierbei um eine deutsche Regelung handelt, die jedoch nicht von allen deutschen Dub-Crews akzeptiert wird und somit nicht als Standard betrachtet werden kann. Mic Dubbed (MD): Release mit deutscher Tonspur versehen, die per Micro im Kino aufgenommen wurde Line Dubbed (LD): Release mit deutscher Tonspur versehen, die über den "Line"-Ausgang von einer externen Quelle im Kino aufgenommen wurde BAD AR: Die Aspect Ratio des Ripps ist nicht korrekt (z.b. Eierköpfe) BAD FPS: Ein solches Release folgt nicht dem Szene-Standart aufgrund unzureichender/schlechter Framerate (~24fps) BAD IVTC: Als IVTC (inverse telecine) bezeichnet man den Prozess des heruntekonvertierens eines Movies mit 30fps auf eine Framerate von 24fps um Platz zu sparen. Das Bild erscheint dem geschulten Auge dadurch unsauber, "holprig".

9 DC: Ein Film mit speziellen Szenen, die in der Urveröffentlichung nicht zu sehen waren. Bei vielen Filmen hat nicht der Regisseur das letzte Wort, sondern die Produzenten bestimmen, in welcher Schnittfassung ein Film in unsere Kinos kommt. Ein Regisseur, der mit der Kinoversion seines Films nicht einverstanden war, hat vielleicht später die Gelegenheit, eine Schnittfassung zu erstellen, die seinen Vorstellungen entspricht. Diese Fassung nennt man "Director's Cut". FS:Das Release ist Fullscreen, also Vollbild. Dabei wird die gesamte sichtbare Bildfläche ausgenutzt und somit schwarze Ränder vermieden. Interlaced: Das Bild hat waagerechten Bildversetzungen die aber meist nur bei genauem hinsehen auffallen. Letterbox: Letterbox ist ein anderer Begriff für Widescreen (siehe WS). Limited: Der Film läuft/lief in weniger als 500 Kinos. Pan and Scan (PS): Filme, die für eine Auswertung im Kino gedreht wurden, haben ein Bildformat, das auf die rechteckige Kinoleinwand ausgerichtet ist. Wenn ein solcher Film nun für den Gebrauch auf dem heimischen Fernseher auf Video überspielt wird, ist eine Anpassung des Bildes notwendig, so dass es den viereckigen Fernsehbildschirm ausfüllt. Die meisten amerikanischen Filme, die nach 1955 entstanden sind, wurden im amerikanischen Breitwandformat von 1,85:1 gedreht (für die meisten europäischen Filme gilt das europäische Breitwandformat von 1,66:1). Ausgenommen ist das noch breitere Cinemascope-Format (2,35:1), für das eine anamorphotische Linse verwendet wird. Das Standard-Bildformat eines Fernsehgerätes beträgt dagegen 1,33:1. Beim Transfer auf Video wird das Bild also verkleinert. Dies geschieht dadurch, dass man das komplette Bild abfährt (der englische Begriff dafür ist "pan") und sich dann auf einen Bildausschnitt konzentriert. Die Breite des Bildes wird verringert, wobei ein Teil verloren geht. Wenn bei einem Video oder bei einer DVD keine Angaben zum Bildformat vorliegen und der Hinweis "Originalkinoformat" fehlt, muss man davon ausgehen, dass die Bildgröße dem Fernsehformat (1,33:1) durch das Pan and Scan-Verfahren angepasst wurde. Wer lieber das ganze Bild sehen möchte, sollte -- wenn es sie gibt -- auf Widescreen- bzw. Letterbox- Versionen zurückgreifen. Ein Vollbild-Release (vgl. FS) ist das Ergebnis aus dem Pan and Scan Verfahren. Recode: Ein Release wurde in ein anderes Format umkonvertiert (z.b. 3CD SVCD Release --> 1CD DivX Release), oder neu encodiert. Rerip: Der Film wurde erneut gerippt. SE: Ein Video oder eine DVD können auch als Special Edition herausgebracht werden. Eine Special Edition enhält Bonusmaterial und/oder zusätzliche Szenen, die in der Kinoversion oder der normalen Video-/DVD-Fassung nicht zu sehen waren. STV: Straight To Video bedeutet, das der Film von einem Filmprojektor abgenommen und direkt in Echtzeit encodiert wurde. (vgl. Verfahren digitaler Videorecorder) Dubbed: Originalton ist ersetzt worden (z.b. Ton aus einem deutschen Kino genommen und mit nem englischen Release gemixt) Mic.Dubbed = z.b.: engl. Release mit deutscher Tonspur versehen, die per Micro im Kino aufgenommen wurde Line.Dubbed = z.b.: engl. Release mit deutscher Tonspur versehen, die über den "Line"-Ausgang von einer externen Quelle im Kino aufgenommen wurde Subbed: Dieses Movie besitzt Untertitel. Dies kann von einem einzelnen, kleinen bis zu mehreren oder sehr grossen Untertiteln reichen, die je nach dem sehr viel Platz, i.d.r. am unteren Bildrand, einnehmen.

10 Watermarked: Kleine dauerhafte Einblendungen irgendwelcher Kürzel oder Symbole der Release- Group oder des Verleihers. Widescreen (WS): Ein Widescreen-Video versucht das gesamte Bild, so wie es im Kino zu sehen ist, auch auf dem Fernseher zu erhalten -- obwohl sich die Proportionen der Leinwand und des Fernsehschirms stark voneinander unterscheiden. Eine Widescreen-Version behält die Ausmaße des Filmbildes bei (in den meisten Fällen 1,85:1), indem ober- und unterhalb des Bildes schwarze Balken hinzugefügt werden, die das rechteckige Format der Kinoleinwand simulieren. Es gibt unterschiedliche Breitwandformate, die diverse Zwischengrößen verwenden. Die Breite der schwarzen Balken ist daher immer vom tatsächlichen Bildformat der Kinokopie abhängig. Filme, die nicht im Widescreen- oder Letterbox-Format auf Video kopiert wurden, füllen den ganzen Bildschirm aus und wurden mit dem "Pan and Scan"-Verfahren bearbeitet. Gibt es von einem Film zwei Versionen auf Video, eine Vollbild- ("Pan and Scan") und eine Widescreen-Fassung, dann ist der Inhalt gleich. Die Titel unterscheiden sich nur in der Art, wie sie auf dem Fernsehbildschirm wiedergegeben werden. PROPER: Ein Video darf nur gepropert werden, wenn die Qualität wirklich besser ist, oder z.b. fehlenden Szenen jetzt da sind, Fehler behoben sind. Proper heißt einfnach nur: "Bessere Version des anderen Releases". INTERNAL: Ein Gruppe kann ein Internal machen, wenn sie meinst, dass irgendwer dieses Release nicht zu Gesicht bekommen soll, bzw. es schlecht ist und es nur dem engsten Freundeskreis zugelassen werden soll.viele Classic-DVD Gruppen machen auch Internals, damit ihre releases erst gar ncith im P2P-Netzwerk verteilt werden sollen... REPACK: Bei dem vorherigen Release war z.b. die AR falsch, oder rar-dateien waren kaputt, dann muss man zu dem Namen ein REPACK schreiben (die rar-dateien werden neu geuppt). DL /Dual:zweisprachiger Film (z.b. deutsch-englisch)

11 Schnellhilfe bei Downloadproblemen In dieser Hilfe erfahren Sie ganz genau, welche Dateien Sie herunterladen müssen, was Sie bei fehlenden/fehlerhaften Dateien tun können und wie Sie Dateiteile einfach zusammensetzen. Weiter zeigen wir Ihnen, wie Sie bei fehlerhaften/unvollständigen Downloads, die die UseNeXT-Software nicht automatisch reparieren bzw. vervollständigen kann, vorgehen können. Wichtig: Sie können fehlerhafte und teilweise auch fehlende Dateien mit Hilfe der.par-dateien reparieren. Nutzen Sie den Download Wizard zum Herunterladen von Dateigruppen, die.par-dateien enthalten. Ansonsten können Sie die.par-dateien auch von Hand herunterladen und im Bereich "Dateien" doppelklicken. Dadurch starten Sie das integrierte.par-repariertool. Themenübersicht/FAQ 1) Was downloaden?.rar,.par2, part-dateien 2) Warum sind das lauter Einzelteile? Und wo ist die ausführbare Datei? 3) Transferliste, Pause, Dateien 4) Wo sind die bereits heruntergeladenen Dateien? 5) Entpacken von Dateien mit und ohne Wizard 6) Fehlende Dateien: nochmals suchen 7) Was mache ich mit.bin-,.cue- und.iso-dateien? 8) Was mache ich mit.avi- oder.mpg-dateien? 9) Was bedeutet "Datenvolumen aufladen"? 10) Kostet mich das Anzeigen der Header und Bildervorschau Traffic? 11) Warum kann ich nichts uploaden / posten? 1) Was downloaden?.rar-,.par2-, part-dateien Zunächst ist es einmal wichtig, sich zu überlegen, was Sie herunterladen möchten. Bei kleineren Dateien wie mp3s ist das schließlich kein Problem, aber wie sieht es denn mit größeren Dateien (wie z.b. ganzen Alben, Videos oder Software) aus? Hier haben wir eine gute Nachricht für Sie. Obwohl größere Dateien in mehreren Einzeldateien vorliegen und die Benennung anfangs verwirrend sein kann, müssen Sie sich mit unserer Software in den meisten Fällen keine Gedanken darüber machen. Anstatt die Dateien einer Dateigruppe einzeln herunterzuladen, können Sie den Download Wizard verwenden (Button "Download Wizard" oder über Rechtsklick auf die Dateigruppe). Soweit möglich, lädt der Download Wizard alle nötigen Dateien herunter, verwendet notfalls die entsprechenden.par-dateien (Reparaturdateien), um unvollständige oder fehlerhafte Dateigruppen zu vervollständigen und setzt die Einzeldateien anschließend vollautomatisch zu einer verwendbaren Datei zusammen. Sollte dies nicht möglich sein, teilt er Ihnen dies mit und bietet an, nach noch fehlenden Teilen oder Reparaturdateien zu suchen. Sollte trotz allem der Download nicht vom Download Wizard durchgeführt werden können, bleibt Ihnen die manuelle Vorgehensweise. Laden Sie dazu alle Dateien einer Dateigruppe herunter. Im Bereich "Dateien" klicken Sie dann

12 einfach auf eine der.rar-dateien und dann auf den Button "Datei entpacken". Die UseNeXT-Software schlägt dann vor nach.par-dateien zu suchen, die Sie herunterladen sollten, falls welche vorhanden sind, um womöglich fehlende oder unvollständige Dateien vor dem Entpacken zu reparieren. Tipp: Eine genaue Anleitung zur Suche finden Sie Mitgliederbereich von Loggen Sie sich doch einfach mit Ihrer Kundennummer (die Nummer ohne avi) ein und klicken Sie dann links auf "Anleitung". Wenn Sie bei der Suche nach größeren Dateien wie Videos, Games, etc. die gewünschte(n) Datei(en) gefunden und auf die Dateigruppe doppelgeklickt haben, sehen Sie in etwa folgende Ausgabe: 1 Sie erhalten hierbei, je nachdem, welche Daten der Einsteller eingegeben hat, verschiedene Informationen: a) Das Icon ganz links stammt von der UseNeXT-Software und zeigt Ihnen den Dateistatus an: 2-5 Datei auf Server vorhanden Datei in Transferliste Datei bereits heruntergeladen Datei auf Server nicht mehr vorhanden Die Größe der Datei ist variabel, sollte aber bei Teilen einer Serie in etwa gleich sein (die letzte Datei kann allerdings kleiner sein). Die Größe der einzelnen Datenblöcke (.rar-dateien) hängt von demjenigen ab der die Datei(en) ins Usenet hochgeladen hat und variiert von 15-50MB.

13 [ nach oben ] 2) Warum sind das lauter Einzelteile? Und wo ist die ausführbare Datei? Aufgrund des Alters des Usenets (es wurde Ende der 70er entwickelt) kann man nur kleine Teilstücke der gesamten Dateien online stellen. Also wird mit einem Programm - beispielsweise ein Film - in kleinere Teile (parts) aufgeteilt, die nach dem Download wieder zusammengefügt werden müssen. Wie das funktioniert, erfahren Sie, wenn Sie hier weiterlesen. Es wird außerdem erklärt, wie Sie letztendlich an die Ihnen bekannten.iso-,.bin- und/oder.cue-dateien kommen. Sie haben also gerade nach "Dateigruppen" gesucht und als Suchbegriff den Namen Ihrer Wunschdatei in das Suchfeld eingegeben. Im darauf folgenden Fenster, sehen Sie die Suchergebnisse, die bereits von der UseNeXT-Software in Dateigruppen zusammengefasst wurden. Klicken Sie jetzt doppelt auf eine Dateigruppe, die Ihren Wünschen entspricht, und Sie sehen eine mehr oder wenige lange Textinformation, die meistens den wirklichen Dateinamen in Anführungszeichen enthält (xxxxxxxxxxxxxx "Meine_Datei_par01.rar" xxxxx). Mit ein wenig Übung erkennt man sofort, ob es sich um die gesuchte Datei handelt. So können Sie schnell feststellen, ob sich auch die gewünschten Dateien in der jeweiligen Dateigruppe befinden. Sie sehen nun eine Liste von Dateien; ganz oben im folgenden Beispiel eine Datei mit Namen "info.txt", also eine Text- Datei. Es folgen Dateien mit der Endung.part0x.rar (roter Kasten) - das sind die eigentlichen Dateiteile, die Sie herunterladen müssen. Die Nummerierung kennzeichnet die Reihenfolge, in der die Dateien zusammengesetzt werden müssen; darum müssen Sie sich jedoch in keinem Fall selbst kümmern. Was Sie auch sehen, sind die "Reparaturdateien" mit der Endung.par2 (grüner Kasten). 6 Die.rar-Dateien sind so genannte "Archive", das heißt, komprimierte Dateien oder Dateiteile. Die.par2-Dateien sind "Ersatzteillager" für defekte oder fehlende.rar-dateien. Befinden sich in Ihrer gewünschten Dateigruppe.par2-Dateien, brauchen Sie sich jedoch um das Entpacken keine Gedanken zu machen. Laden Sie einfach die gewünschte Dateigruppe mit dem Wizard herunter und die UseNeXT-Software wird die einzelnen.rar-dateien direkt nach dem Download automatisch entpacken und gegebenenfalls auch reparieren. Die fertige Datei wird im Downloadordner, standardmäßig also unter C:\Programme\UseNeXT\download\wizard, unter dem Namen der Dateigruppe gespeichert und kann sofort weiterverarbeitet werden.

14 Tipp: Achten Sie bitte darauf, dass immer nur die aktuell heruntergeladenen Dateien angezeigt werden. Suchen Sie aber Dateien, die Sie schon zuvor heruntergeladen hatten, entfernen Sie bitte den Haken bei "Nur neue Dateien" und es werden Ihnen sämtliche Dateien angezeigt, die Sie bereits zu einem früheren Zeitpunkt heruntergeladen hatten. [ nach oben ] 3) Transferliste, Pause, Dateien Sie haben also gerade einen Download gestartet. Die momentan aktiven Downloads sehen Sie in der "Transferliste": (1) 7 bei (2) wird Ihnen die Liste der anstehenden und aktiven Downloads, sowie der Status und die Anzahl der Verbindungen mit der die Datei heruntergeladen wird angezeigt. Wenn Sie eine Datei doch nicht downloaden wollen, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste darauf und wählen "Download abbrechen" aus. Mit dem Button "Pause" können Sie, wie Sie sich sicherlich schon gedacht haben, die Downloads pausieren. Die Pause- Funktionen für Transferliste und Download Wizard sind dabei voneinander unabhängig, so dass Sie gegebenenfalls die Pause in beiden jeweils einzeln einschalten müssen. Tipp: Manchmal kommt es vor, dass man vergisst, dass man Pause gedrückt hat - möglicherweise auch vor dem letzten Beenden der Software. Wenn also ein Download nicht mehr weiter geht, überprüfen Sie doch bitte, ob die "Pause" aktiviert ist.

15 Kommen wir nun zum Menüpunkt "Dateien": Unter "Dateien" (1) sehen Sie die bereits heruntergeladenen Dateien (2). Falls Sie Ihre Dateien nicht mehr finden sollten, klicken Sie einfach den Haken bei "Nur neue Dateien" (3) weg. 8 Unter Punkt (4) gibt es einige interessante Funktionen, die nun näher beleuchtet werden sollen: Mit diesem Button können Sie nach weiteren Dateien mit ähnlichen Namen suchen. Das ist vor allem hilfreich, wenn Ihre Dateiserie nicht vollständig ist. Mit einem Klick hierauf öffnen Sie ein Windows Explorer-Fenster und sehen den Inhalt Ihres Download-Ordners. Hier fügen Sie die Dateiteile wieder zusammen. Wie das funktioniert lesen Sie wenige Zeilen weiter unten. Hinter dieser Funktion verbirgt sich ein ganz besonderes Feature: Wenn sich in einer.rar-datei ein Film verbirgt, können Sie diesen direkt abspielen, ohne vorher die Datei entpacken zu müssen. Natürlich können Sie alle Arten von Videodateien auch direkt abspielen. Mit diesem Button können Sie die markierte Datei löschen. Mit diesem Menüpunkt, können Sie die ausgewählte Datei in ein Verzeichnis Ihrer Wahl verschieben. [ nach oben ]

16 4) Wo sind die bereits heruntergeladenen Dateien? Tipp: Falls Sie Dateien nicht mehr sehen, die beim letzten Start von UseNeXT oder vorher heruntergeladen wurden, entfernen Sie einfach den Haken bei "Nur neue Dateien": 16 Ansonsten finden Sie die Dateien (sofern Sie bei der Installation kein anderes Verzeichnis angegeben haben) unter C:\Programme\UseNeXT\downloads [ nach oben ] 5) Entpacken von Dateien mit und ohne den Wizard Der Download von Dateigruppen/Dateien ohne den Wizard ist nur notwendig, wenn sich keine.par2-dateien in der jeweiligen Dateigruppe befinden. Markieren Sie die Dateigruppe / die gewünschte(n) Datei(en) und klicken im Anschluss daran auf den Button "Download". Ist der Download beendet, können Sie Ihre Dateien unter dem Menüpunkt "Dateien" in der Usenext-Software wieder finden. Bitte achten Sie dabei darauf, dass immer nur die aktuell heruntergeladenen Dateien angezeigt werden. Wenn Sie Dateien suchen, die Sie bereits zuvor herunter geladen haben, entfernen Sie den Haken bei "Nur neue Dateien". Sämtliche Dateien Ihres Downloadarchivs werden nun aufgelistet. Wurde eine Dateigruppe vollständig heruntergeladen, können Sie mit einem Klick auf "Datei entpacken" die Dateien zusammenfügen. 17

17 Nach dem Sie "Datei entpacken" bestätigt haben, erscheint folgendes Fenster mit der Anfrage "Keine.par2-Dateien?". Die UseNeXT-Software hat selbständig erkannt, dass sich keine.par2-dateien in dieser Dateigruppe befinden. Da diese aber zum Wiederherstellen von unvollständigen Dateien notwendig sind, werden Sie gefragt ob Sie nach.par2-dateien suchen wollen. 18 Sind Sie sich nicht sicher ob die.rar-dateien komplett sind, versuchen Sie doch einfach nach.par2-dateien zu suchen. Somit haben Sie die Möglichkeit, gegebenenfalls unvollständige Dateien über die UseNeXT-Software wiederherzustellen. Sollte die erneute Suche nach unvollständigen oder fehlerhaften Dateien erfolglos bleiben, oder es sind keine.par2-dateien (Wiederherstellungsdateien) aufzufinden, klicken Sie einfach erneut auf "Datei entpacken". Sind alle Dateien vollständig, werden diese jetzt automatisch entpackt und im Downloadordner gespeichert. Ist dies nicht der Fall, erscheint folgendes Fenster:

18 Sind Dateien unvollständig oder wurden nicht gefunden (siehe oben), klicken Sie bitte auf "Weitere Dateien finden" und die UseNeXT-Software versucht, die noch fehlenden bzw. noch unvollständigen Dateien ausfindig zu machen. Sollte die Suche erfolgreich sein, werden diese Dateien automatisch markiert und Sie brauchen nur noch auf "Download" zu klicken, um die noch fehlenden Dateien herunterzuladen. Wechseln Sie bitte wieder zum Menüpunkt "Dateien" der UseNeXT-Software und markieren Sie erneut eine Datei aus der gewünschten Dateigruppe, die Sie entpacken wollen. Klicken Sie jetzt nochmals auf "Datei entpacken". Nun sehen Sie folgendes Fenster. Jetzt haben Sie jedoch die Möglichkeit, die noch fehlerhaften Dateien zu "reparieren". Ist der Reparaturvorgang abgeschlossen, werden die Dateien zusammengefügt und automatisch entpackt. Tipp: Bitte beachten Sie folgendes, bevor Sie Dateien manuell herunterladen: Wenn Dateigruppen ohne den Download Wizard heruntergeladen werden, sollten Sie sich vergewissern, dass alle Dateien einer Serie vorhanden und komplett sind. Wenn unvollständige Dateien in der Dateigruppe vorhanden sind (diese werden durch ein rotes Kreuz markiert) und sich keine.par2-dateien in der Dateigruppe befinden, besteht die Möglichkeit, dass sich diese im Anschluss an den Download nicht entpacken bzw. reparieren lassen und somit nutzlos sind. Alternative Möglichkeiten zum Entpacken von.rar-dateien mit WinRAR und zum Wiederherstellen von fehlerhaften oder unvollständigen Dateien mit QuickPar ohne die UseNeXT-Software:

19 WinRAR: Sollten sich Dateien einmal nicht über die UseNeXT-Software entpacken lassen, besteht die Möglichkeit dies mit WinRAR manuell zu versuchen. Mit WinRAR können unter Umständen auch fehlerhafte.rar-dateien wieder zusammengefügt werden. Dabei ist zu beachten, dass der Haken bei "Beschädigte Dateien nicht löschen" in WinRAR (Download des Programms im Mitgliederbereich unter "Download") gesetzt sein muss! QuickPar: Unvollständige oder fehlerhafte Dateien können Sie auch manuell ohne Hilfe der UseNeXT- Software wiederherzustellen, sofern.par2-dateien vorhanden sind. Laden Sie sich hierfür im Mitgliederbereich unter dem Menüpunkt "Downloads" das Programm QuickPar herunter. Installieren Sie es und doppelklicken Sie auf eine.par2-datei. QuickPar versucht nun, die fehlerhaften Dateien wiederherzustellen. Tipp: Das Usenet ist so angelegt, dass Dateien oder Threads nicht für immer gehalten werden, wobei die UseNeXT-Server hier im Vergleich zu anderen eine wesentlich längere Vorhaltezeit ("Retention") bieten. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit, dass fehlende Teile nach ein paar Tagen wieder eingestellt (reposted) werden. [ nach oben ] 6) Fehlende Dateien: nochmals suchen Klicken Sie einfach auf "Weitere Dateien suchen" 21

20 und UseNeXT sucht für Sie nach Dateien, die der momentan ausgewählten ähnlich sind. Falls die Suchergebnisse immer noch nicht zufrieden stellend sein sollten, versuchen Sie es bitte auf diese Weise: Geben Sie in der UseNeXT-Dateisuche einen aussagekräftigen Teil der zu suchenden Datei an (also in diesem Beispiel "Freeware" statt "Pack" oder "vol"), und fügen Sie nach einer Leerstelle par2 hinten an. Stellen Sie auf Kategorie: Alles und Typ: Dateien und klicken Sie dann auf "Suche". Tipp: Wenn Sie dabei nichts finden, suchen Sie nach der Datei inklusive Anführungszeichen, also: Freeware_pack.part03.rar" Wenn Sie die.par2-dateien als Serie auswählen oder einzeln doppelklicken, werden diese heruntergeladen. Sind die Dateien dann auf Ihrer Festplatte, können Sie innerhalb des Downloadverzeichnisses der Software darauf zugreifen und diese per Doppelklick öffnen. Tipp: Sie können auch.rar-dateien nochmals suchen und herunterladen: Gehen Sie bitte wie eben beschrieben vor und starten Sie danach per Doppelklick eine beliebige.rar-datei. Sollte ein bereits heruntergeladenes Fragment (roter Kasten unten) fehlerhaft sein, können Sie es trotzdem noch einmal herunterladen und zwar mit Rechtsklick/Download erzwingen. 22 Wir hoffen, dass Sie nun alle Dateien finden und verwenden können, die Sie wirklich interessieren! [ nach oben ]

Fenster: Klicken Sie mit links im linken Menü auf Downloads und es öffnet sich folgendes Fenster:

Fenster: Klicken Sie mit links im linken Menü auf Downloads und es öffnet sich folgendes Fenster: Videos mit VDownloader downloaden: Manchmal möchte man aus dem Internet sich Videos herunterladen, und zwar von beliebigen Downloadportalen. Gemeint sind hier nicht illegale Downloads, als vielmehr irgendwelche

Mehr

Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6

Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6 Anleitung zum Usenet Programm GRABIT 1.7.2 Beta 6 Erstellt für http://www.premium-news.com Bei der Installation: Klicken Sie einmal (bei Bedingungen) auf I accept the agreement und dann 4-mal auf Next

Mehr

Daten sichern mit SyncBack

Daten sichern mit SyncBack Daten sichern mit SyncBack Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de Daten sichern

Mehr

Technisat Receiver HD Überspielen und brennen einer DVD am PC

Technisat Receiver HD Überspielen und brennen einer DVD am PC Technisat Receiver HD Überspielen und brennen einer DVD am PC Die dafür nötige Software heisst Mediaport und kann von der https://www.technisat.com/assetsfs/downloads/assets/medias/common/23/app_de_ mediaport-v1.3.9_001.zip

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr

GMX Konto einrichten. Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken

GMX Konto einrichten. Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken GMX Konto einrichten Die Seite: http://www.gmx.at/ aufrufen! Hier auf E-Mail klicken es öffnet sich folgendes Fenster: - Achtung bei GMX wird sehr oft das Outfit verändert es kann natürlich auch etwas

Mehr

Musik, Hörbücher oder Videos aus dem Internet

Musik, Hörbücher oder Videos aus dem Internet Musik, Hörbücher oder Videos aus dem Internet Peter Simon Es gibt sehr viele Quellen für Audio oder Video Dateien im Internet. Welche sind legal? Wie lädt man sie herunter? Was ist eine Mediathek? Wie

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an:

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an: Wie macht man aus Windows 2003 Server eine Workstation? Nachdem man sich das ISO von ASAP heruntergeladen hat, sollte man sich noch die Offline Update CD von Win2k3 Server (zu finden auf http://www.fh-wuerzburg.de/sop/index.html)

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc Arbeiten mit XnView 1. Grundlagen 1.1 Installation 1.2 Starten 2. Arbeiten mit XnView 2.1 Die verschiedenen Modi 2.1.1 Der Bilderauswahl-Modus 2.1.2 Der Bearbeitungs-Modus 2.2 Menüpunkte im Überblick 3.

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Image Evaluation Suite

Image Evaluation Suite Image Evaluation Suite Anleitung zum Brennen einer Test Disc mit FullHD Referenz Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD und Plasma Displays sowie Beamern, mittels eines AVCHD Discimages. Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Schnellstartanleitung für Alt.Binz

Schnellstartanleitung für Alt.Binz Schnellstartanleitung für Alt.Binz Inhalt 1. Herunterladen und Installieren von Alt.Binz: 2. Server und Verbindungen einstellen: 3. Alt.Binz einstellen, damit es in einen bestimmten Ordner herunterlädt:

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Benutzung der Avid Liquid Edition Schnittplätze an der Universität Innsbruck

Benutzung der Avid Liquid Edition Schnittplätze an der Universität Innsbruck Benutzung der Avid Liquid Edition Schnittplätze an der Universität Innsbruck Diese Anleitung muss bei jedem Start von Avid Liquid Edition befolgt werden, da sonst das Schneiden der Videos nicht möglich

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten Wie man einen Artikel auf Lautschrift.org veröffentlicht Eine Anleitung in 14 Schritten Die Schritte: 1. Einloggen 2. Neuen Beitrag starten 3. Die Seite Neuen Beitrag erstellen 4. Menü ausklappen 5. Formatvorlagen

Mehr

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen BILD: Es ist möglich ein Bild unter den News mit zu veröffentlichen. Achtung: NUR EIN BILD pro Beitrag, und dieses sollte zuvor auf die

Mehr

Partitionieren mit GParted:

Partitionieren mit GParted: Partitionieren mit GParted: Sie müssen zunächst das Programm aus dem Internet herunterladen, z.b. von hier: http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/betriebssysteme/linux/gparted/index.ht ml.

Mehr

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein:

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: System-Update 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: Um den internen Speicher Ihres Tablets vollständig nutzbar zu machen, können Sie ein Update installieren, das Sie über

Mehr

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX Um Windows 95 auf Virtual Box vollständig zum Laufen zu bringen, werden folgende Daten benötigt: Windows 95 Image Windows 95 Bootdiskette Gültiger Windows 95 Schlüssel Universeller

Mehr

CDs mit CDex rippen oder Musik von CDs auf die Festplatte kopieren:

CDs mit CDex rippen oder Musik von CDs auf die Festplatte kopieren: CDs mit CDex rippen oder Musik von CDs auf die Festplatte kopieren: Sie haben viele CDs und möchten deren Inhalte gerne auf die Festplatte kopieren, um sich z. B. aus den besten Stücken von mehreren CDs

Mehr

12 Dokumente verwalten

12 Dokumente verwalten 12 e verwalten 12.1 e organisieren Wir wollen uns nun etwas ausführlicher damit beschäftigen, wo unsere e gespeichert werden. Textverarbeitungsprogramme schlagen beim Speichern einen Ordner vor, in dem

Mehr

DCC E2 GRUNDWISSEN : TEIL VIER DCC E2. Einen Symlink erstellen

DCC E2 GRUNDWISSEN : TEIL VIER DCC E2. Einen Symlink erstellen DCC E2 GRUNDWISSEN : TEIL VIER DCC E2 Einen Symlink erstellen Manchmal braucht man eine FTP Verbindung zur Dreambox. Auch in vielen Foren (wenn ihr mal Hilfe braucht) wird man euch oft fragen eine FTP

Mehr

Bedienungsanleitung. Bearbeitung Kanalliste UFS 902

Bedienungsanleitung. Bearbeitung Kanalliste UFS 902 Bedienungsanleitung Bearbeitung Kanalliste UFS 902 INHALT/WICHTIGE HINWEISE INHALT/WICHTIGE HINWEISE... 2 1. USB-STICK VORBEREITEN... 3 USB-STICK FORMATIEREN... 3 BENÖTIGTE ORDNER-STRUKTUR AUF USB-STICK

Mehr

Anleitung für Autoren

Anleitung für Autoren Verwaltung.modern@Kehl Anleitung für Autoren Im folgenden Text werden Sie/wirst du geduzt. Bitte Sehen Sie/sieh uns diese Vereinfachung nach. Wenn du bei Verwaltung.modern@Kehl mitbloggen willst, legen

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen YouTube-Video einfügen in PowerPoint 2013 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Vorbereitungen...

Mehr

Windows 7 Service Pack 1 ALL IN ONE DVD mit 32 und 64 Bit Versionen erstellen

Windows 7 Service Pack 1 ALL IN ONE DVD mit 32 und 64 Bit Versionen erstellen Windows 7 Service Pack 1 ALL IN ONE DVD mit 32 und 64 Bit Versionen erstellen V 1.1, erstellt am 29.03.2011 2011 by Thomas Lorentz Für Anregungen, Kritik, Verbesserungen bitte Mail an t@t 4.de Vorbereitungen

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen:

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Manchmal ist es nötig, Daten unwiederbringlich zu löschen. Einfach den Windowspapierkorb zu benutzen hilft gar nicht, denn da sind die

Mehr

Bilder verkleinern oder vergrößern

Bilder verkleinern oder vergrößern Bilder verkleinern oder vergrößern Bilder von der Digitalkamera sind meistens so groß, dass man sie schon des Speicherbedarfs wegen nicht per Email versenden kann. Auch auf die eigne Homepage lassen sich

Mehr

Datensicherung bei MF Dach und allen weiteren MF Programmen:

Datensicherung bei MF Dach und allen weiteren MF Programmen: Datensicherung bei MF Dach und allen weiteren MF Programmen: Sicherung der Daten mit dem Programm MF Backup: (1) Bitte schließen Sie bzw. beenden Sie alle MF Programme einschl. MF Planer! (2) Starten Sie

Mehr

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran?

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Das erste Mal 1. Öffne den Arbeitsplatz (Start Arbeitsplatz) 2. Unter Extras auf Netzlaufwerk verbinden klicken 3. Ein beliebiges

Mehr

Computergruppe Borken

Computergruppe Borken Windows Dateisystem Grundsätzliches Alle Informationen die sich auf einen Computer befinden werden in sogenannten Dateien gespeichert. Wie man zu Hause eine gewisse Ordnung hält, sollte auch im Computer

Mehr

Anleitung für den Ausdruckservice unter Windows. (Die u.g. Schritte sind für pdf Dateien und Bilder nicht nötig.) Diese Anleitung und die Screenshots richten sich nach dem Betriebssystem Windows 2000.

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

1. Der erste Video-Rip in 15 Minuten

1. Der erste Video-Rip in 15 Minuten 1. Der erste Video-Rip in 15 Minuten DER ERSTE VIDEO-RIP IN 15 MINUTEN 1.1 Das brauchen Sie zum Rippen... 11 DVDx herunterladen und installieren... 13 DVDx auf Deutsch umstellen... 15 DivX herunterladen

Mehr

Powerpoint Übungen Workshop MS 2007

Powerpoint Übungen Workshop MS 2007 Powerpoint Übungen Workshop MS 2007 06. März 2009 Für Powerpoint - Präsentationen haben wir schon Kurse gegeben und heute wollen wir die Feinheiten üben. Powerpoint - Wettbewerb Präsentationen erstellen

Mehr

Installation des Netzwerkdruckers Windows VISTA / Windows 7

Installation des Netzwerkdruckers Windows VISTA / Windows 7 Installation des Netzwerkdruckers Windows VISTA / Windows 7 Stand: 26.09.2011 Diese Anleitung beschreibt die Installation des BLLV-Netzwerkdruckers auf Rechnern mit dem Betriebssystem Windows VISTA 32bit

Mehr

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart...

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... Inhaltsübersicht TZ Programm die ersten Schritte zum Erfolg Ratgeber für... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... das Update Programm herunterladen...2 Datei entpacken >> nur

Mehr

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 1 Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 2 Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Download der

Mehr

Newsleecher Anleitung

Newsleecher Anleitung Newsleecher Anleitung Newsleecher ist ein Newsreader, der speziell für die Binaries des Usenet entwickelt wurde. Es kann zu mehreren Servern gleichzeitig Verbindung aufnehmen und damit superschnelle Downloads

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden.

Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden. 7-Zip 1. Installationsprogramm starten Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden. Die Installationsdatei (7z465.exe) kann in einem beliebigen

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs - Präsentation

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs - Präsentation Inhalt der Anleitung Seite 1. Einführung: Was ist PowerPoint? 2 2. Eine einfache Präsentation erstellen 3 a) Layout 3 b) Weitere Seiten einfügen 3 c) Grafik einfügen 4 d) Speichern als ppt-datei 5 e) Seiten-Hintergrund

Mehr

Anleitung zur Erstellung und Wiederherstellung eines Images am Beispiel Drive Image

Anleitung zur Erstellung und Wiederherstellung eines Images am Beispiel Drive Image Anleitung zur Erstellung und Wiederherstellung eines Images am Beispiel Drive Image 2004 by Jürgen Eick Inhaltsverzeichnis: 1.0 Grundsätzliches... 3 2.0 Die Programmoberfläche... 5 3.0 Image erstellen...

Mehr

Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren...

Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren... Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren... Viele TOONTRACK Music Produkte sind mittlerweile als reine Seriennummer-Version oder als auf einer Karte aufgedruckte Seriennummer

Mehr

SANDBOXIE konfigurieren

SANDBOXIE konfigurieren SANDBOXIE konfigurieren für Webbrowser und E-Mail-Programme Dies ist eine kurze Anleitung für die grundlegenden folgender Programme: Webbrowser: Internet Explorer, Mozilla Firefox und Opera E-Mail-Programme:

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Anleitung zur Datensicherung mit Synchredible

Anleitung zur Datensicherung mit Synchredible Anleitung zur Datensicherung mit Inhaltsverzeichnis Generelles zur Datensicherung... 2 Installation für Universitätsangestellte... 2 Installation von zuhause... 2 Einrichtung einer automatischen Datensicherung

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Windows XP & Windows Vista & Windows 7

Windows XP & Windows Vista & Windows 7 15.04.2010 Benedict Poppe ICQ Virus Removable Guide Windows XP & Windows Vista & Windows 7 Ihr habt eine Nachricht in diesem Format erhalten? schau mal das foto an :D http://w##ww.after7.de/party/_images/images.php?img=img0204078202010.jpg

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

Dateien nach sinnvollen Kriterien organisieren, Ordner erstellen, Ordner/Dateien verschieben oder kopieren und Dateien aus dem Internet herunterladen:

Dateien nach sinnvollen Kriterien organisieren, Ordner erstellen, Ordner/Dateien verschieben oder kopieren und Dateien aus dem Internet herunterladen: Dateien nach sinnvollen Kriterien organisieren, Ordner erstellen, Ordner/Dateien verschieben oder kopieren und Dateien aus dem Internet herunterladen: Der Windows Explorer: Der WindowsExplorer ist ein

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Bedienungsanleitung. Homepage-Verwaltung mit Easy File Manager (EFM) http://fileman.qth.at

Bedienungsanleitung. Homepage-Verwaltung mit Easy File Manager (EFM) http://fileman.qth.at http://fileman.qth.at Homepage hochladen 1. Zuerst die erstellte Homepage (HTML, PHP) am eigenen PC mit einem Pack-Programm (z.b. 7-ZIP, siehe weiter unten) in eine ZIP-Datei einpacken. WICHTIGER HINWEIS:

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

Was brauche ich alles um arbeiten zu können? FLOridsdorfer COMputerklub www.flocom.at. 19. Februar 2013. Skriptum.

Was brauche ich alles um arbeiten zu können? FLOridsdorfer COMputerklub www.flocom.at. 19. Februar 2013. Skriptum. Was brauche ich alles um arbeiten zu können? FLOridsdorfer COMputerklub www.flocom.at 19. Februar 2013 Skriptum Christina Kössner www.flocom.at vorstand@flocom.at Seite 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeines....

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 Bei einer Datei handelt es sich um ein Element mit enthaltenen Informationen wie Text, Bildern oder Musik. Eine geöffnet Datei kann große Ähnlichkeit mit einem

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

Xp-Iso-Builder Anleitung

Xp-Iso-Builder Anleitung Xp-Iso-Builder Anleitung Willkommen bei der xp-iso-builder Anleitung, hier werden Ihnen die einzelnen Schritte vom aussuchen der Quell-CD bis hin zur Fertigstellung der benutzerdefinierten XP-CD einzeln

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 1 Ein neues Signal in der CS2 anlegen Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein neues Signal in der CS2 anzulegen und

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Dieses Update bringt Ihnen die Vorteile von Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf Ihr 8 INTENSOTAB. Wichtig: - Bitte beachten Sie, dass es durch den Updatevorgang

Mehr

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner Der G DATA EU Ransomware Cleaner kann Ihren Computer auf Screenlocking Schadsoftware überprüfen, auch wenn Sie nicht mehr in der Lage sind sich in Ihren PC einloggen können.

Mehr

Programme deinstallieren,

Programme deinstallieren, Programme deinstallieren, Programme mit Windows deinstallieren: Sie haben Programme auf Ihrem Rechner, die Sie gar nicht oder nicht mehr gebrauchen. Sie sollten solche Programme deinstallieren, denn die

Mehr

Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren

Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren Inhalt Data Protection Manager 2010 Installieren... 2 Große Festplatte für Backup s hinzufügen... 7 Client Agent installieren...

Mehr

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Das Programm PStart eignet sich hervorragend, um portable Programme (lauffähig ohne Installation) in eine dem Startmenü ähnliche Anordnung zu

Mehr

von Version 1.6.2, 1.6.4 oder 1.7.0 auf Version 1.7.1 1. Allgemeines... 2 2. Sichern... 2 2.1 Alle Daten sichern mithilfe der Sichern-Funktion...

von Version 1.6.2, 1.6.4 oder 1.7.0 auf Version 1.7.1 1. Allgemeines... 2 2. Sichern... 2 2.1 Alle Daten sichern mithilfe der Sichern-Funktion... AZ6-1 Update von Version 1.6.2, 1.6.4 oder 1.7.0 auf Version 1.7.1 1. Allgemeines... 2 2. Sichern... 2 2.1 Alle Daten sichern mithilfe der Sichern-Funktion... 2 2.2 Lerneinheiten und Lerndaten sichern

Mehr

Ordnerstruktur in Windows 7

Ordnerstruktur in Windows 7 Ordnerstruktur in Windows 7 Heute beschäftigen wir uns mal nur mit der automatischen und selbst erstellten Ordnerstruktur in Windows 7 Dazu sollte man erst einmal die Einstellungen überprüfen. Also öffnet

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

Gratis-Online-Speicher (z.b. )

Gratis-Online-Speicher (z.b. <Wuala>) Gratis-Online-Speicher (z.b. ) Diese Anleitung wurde unter Windows Vista und OpenOfficeOrg geschrieben. Es könnte sein, dass unter einem alternativen Betriebssystem und/oder Textprogramm die PrintScreens

Mehr

FTP-Server im System einbinden

FTP-Server im System einbinden Seite 1 von Lumen FTP-Server im System einbinden Wer eine Website besitzt, schiebt seine Daten häufig über einen direkten FTP- Zugang auf den Server. Dieser Zugang wird zumeist über zusätzliche Programme

Mehr

TV-Sendungen downloaden (MediathekView)

TV-Sendungen downloaden (MediathekView) ICT-Beratung Learn-Stick TV-Sendungen downloaden (MediathekView) 1 TV-Sendungen downloaden (MediathekView) Problem Viele Sendungen öffentlich-rechtlicher TV-Stationen (z. B. Tagesschau von SF) kann man

Mehr

1. Vorbemerkungen. Inhaltsverzeichnis

1. Vorbemerkungen. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkungen.... Vorarbeiten... 3. Download und Installation... 4. Den verschlüsselten Container erstellen... 5. Alltagsbetrieb... 6. Das Passwort ändern... 1 3 4 5 1. Vorbemerkungen

Mehr

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Stand: 25. Juni 2009 Voraussetzung Das Update ist notwendig, um Fehler und Neuentwicklungen für die QBoxHD zu implementieren. Es gibt

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

Tutorial GParted Erweitern einer NTFS-System-Partition

Tutorial GParted Erweitern einer NTFS-System-Partition Tutorial GParted Erweitern einer NTFS-System-Partition Um die Partitionsgrößen von Festplatten ohne Datenverlust zu verändern, benötigen Sie Spezialtools, die Ihnen dabei helfen. Genau hier setzt GParted

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 2 September 2013 DokID: teamcoll_library

Mehr

Installation von FMS und der Treibersoftware

Installation von FMS und der Treibersoftware Installation von FMS und der Treibersoftware Lesen Sie die gesamte Anleitung zuerst sorgsam durch bevor Sie die Programme installieren. Wir schliessen jeglichen Support sowie Haftung aus. 1. Öffnen Sie

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr