Ihre Nutzeranleitung. db MobileBanking. Leistung aus Leidenschaft.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihre Nutzeranleitung. db MobileBanking. Leistung aus Leidenschaft."

Transkript

1 Ihre Nutzeranleitung db MobileBanking Leistung aus Leidenschaft.

2 Inhaltsverzeichnis Willkommen 3 Zugangsvoraussetzungen 4 Starten des db MobileBanking 5 Ihre Finanzübersicht 8 Ihr Konto 10 Umsatzanzeige 10 Inlands-Überweisung 15 Ihr Depot 20 Vermögensaufstellung 20 Wertpapierkauf und -verkauf 25 Orderbuch 33 Hilfe 37 Kontakt 37 Häufig gestellte Fragen 38 Rechtliche Hinweise 39 Wichtige Hinweise für den Handel mit Wertpapieren 39 2

3 Willkommen Mit dem db MobileBanking haben Sie Ihre Bank immer dabei! Wann und wo Sie wollen, ob zu Hause, unterwegs oder im Urlaub. Damit verfügen Sie ab sofort über eine neue Art mobiler Kommunikation, um sich auf zeitgemäße Art und Weise einen Überblick über Ihre Finanzen zu verschaffen, Ihre täglichen Bankgeschäfte zu erledigen oder um die aktuellsten Aktienkurse zu beobachten und mit Wertpapieren zu handeln. Für das db MobileBanking brauchen Sie sich nicht zu registrieren: Gehen Sie einfach auf die Seite Hier finden Sie alle mobilen Services der Deutschen Bank. Wählen Sie dort den Link zum db MobileBanking und melden Sie sich mit Ihrer Kontonummer und Ihrer PIN an! 3

4 Zugangsvoraussetzungen Zugangsvoraussetzungen Allgemeine Voraussetzungen Voraussetzung für das db MobileBanking ist ein Konto oder Depot bei der Deutschen Bank. Kunden mit Zugang zum Online-Banking sind automatisch freigeschaltet und können das db MobileBanking sofort über die Adresse https://meine.deutsche-bank.de/mobil aufrufen. Ihr Konto ist noch nicht für das Online-Banking freigeschaltet? Dann beantragen Sie die Freischaltung gleich online oder bei Ihrem kontoführenden Investment & FinanzCenter. Mit der kostenlosen Freischaltung erhalten Sie automatisch eine PIN (Persönliche Identifikationsnummer) und einen TAN-Block (Transaktionsnummern-Block) damit haben Sie alle Daten, um das db MobileBanking zu starten. Technische Voraussetzungen Das db MobileBanking ist mit jedem mobilen Endgerät mit Internetzugang aufrufbar, das das Wireless Application Protocol in der Version 2.0 (WAP 2.0) unterstützt. Dies ist bei den meisten aktuellen Geräten der Fall. Wir empfehlen den Einsatz eines UMTS-fähigen Endgeräts. 1 Eine spezielle Konfiguration Ihres Gerätes ist in der Regel nicht erforderlich. Bei Fragen zur Einrichtung des mobilen Internetzuganges wenden Sie sich bitte an Ihren Mobilfunkanbieter. Bei der Anmeldung zum db MobileBanking geben Sie bitte die aus dem Online-Banking bekannten Benutzerdaten ein. 4 1 Ob Ihr Endgerät diese Voraussetzungen erfüllt, erfahren Sie aus dem Ihrem Gerät beliegenden Benutzerhandbuch. Alternativ wenden Sie sich bitte an die technische Hotline Ihres Mobilfunkanbieters.

5 Starten des db MobileBanking Starten des db MobileBanking Sie starten das db MobileBanking über die Adresse https://meine.deutsche-bank.de/mobil. Tipp: Speichern Sie diese Adresse als Lesezeichen in Ihren Favoriten und sorgen Sie so für einen schnellen Zugriff auf Ihre täglichen Bankgeschäfte! Log-in Bei der Anmeldung zum db MobileBanking geben Sie bitte die aus dem Online-Banking bekannten Benutzerdaten ein. Abbildung 1: Anmeldung zum db MobileBanking 5

6 Starten des db MobileBanking Ihre Filialnummer (3-stellig) Bitte geben Sie hier Ihre 3-stellige Filialnummer ein. Sie finden die Filialnummer auf Ihrer Deutsche Bank Card oder SparCard. Sie befindet sich unten in der Mitte, abgetrennt durch einen Schrägstrich hinter der Kartennummer. Ihre Kontonummer (7-stellig) Geben Sie hier Ihre 7-stellige Kontonummer ein. Ihre Konto- bzw. Kundennummer finden Sie in der linken unteren Ecke Ihrer Deutsche Bank Card oder SparCard. Unterkonto (2-stellig) In dieses Feld geben Sie bitte die 2-stellige Nummer des Unterkontos ein, das für die Nutzung im Online- und Mobile-Banking freigeschaltet ist. In der Regel handelt es sich dabei um das Unterkonto 00. PIN (5-stellig) In Verbindung mit Ihren Kontoinformationen können Sie sich mit der PIN Ihrer persönlichen, 5-stelligen Geheimzahl zum db MobileBanking anmelden. Zu Ihrer Sicherheit wird die PIN bei der Eingabe verdeckt angezeigt. Hinweis: Achten Sie immer darauf, dass keine andere Person von Ihrer PIN Kenntnis hat. Haben Sie die begründete Vermutung, dass dies doch der Fall ist, ändern Sie bitte sofort Ihre PIN. Um jeglichen Missbrauch zu verhindern, sollten Sie nach Erhalt und Änderung der Geheimzahl das Einlageblatt mit der Geheimzahl und auch den Umschlag vernichten. Zu Ihrer eigenen Sicherheit wird Ihr Zugang zum db MobileBanking nach der dreimal hintereinander erfolgenden Eingabe einer falschen PIN gesperrt. Über das db OnlineBanking haben Sie die Möglichkeit, Ihre PIN zu ändern oder das Konto zu entsperren. Benutzen Sie dazu bitte den Internetzugang Ihres Computers. Geben Sie in Ihrem Browser die Adresse https://meine.deutsche-bank.de ein und melden Sie sich mit Ihrer aktuellen PIN erneut an, um die Änderungen vorzunehmen. 6

7 Starten des db MobileBanking Sicherheit Auch im db MobileBanking setzen wir auf modernste Sicherheitsverfahren: Alle Informationen werden über eine 128 Bit starke SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer ein weltweit anerkanntes Sicherheitsprotokoll) übertragen. Da trojanische Pferde oder Viren nicht in der Lage sind, dieses Sicherheitsprotokoll direkt anzugreifen, können Ihre Daten von Dritten weder gelesen noch verwendet werden. 2 Tipp: Ein geschlossenes Sicherheitsschloss am Rand Ihres Browserfensters zeigt Ihnen, dass die Verbindung gesichert ist und Ihre Daten verschlüsselt übertragen werden. Sollte dieses Schloss einmal geöffnet sein, heißt es Vorsicht! : Führen Sie keine Transaktionen durch und rufen Sie unsere kostenlose Hotline unter der Nummer an. 2 Beachten Sie bitte die ergänzenden Sicherheitshinweise unter 7

8 Ihre Finanzübersicht Ihre Finanzübersicht Nach der erfolgreichen Anmeldung sehen Sie zunächst Ihre Finanzübersicht. Sie gibt Ihnen einen Überblick über Ihre Konten und Kreditkarten, Ihre Depots und die Produkte, die Sie bei der Deutsche Bank Bauspar AG abgeschlossen haben. Abbildung 2: Ihre Finanzübersicht 8

9 Ihre Finanzübersicht Wählen Sie eines Ihrer Konten, eine Ihrer Karten oder eines Ihrer Depots und Sie gelangen direkt zu der dazugehörigen Umsatz- bzw. Postenübersicht (siehe Kapitel Umsatzanzeige und Kreditkartenumsätze ). 3 Die Anzeige Ihrer Konten, Karten und Depots können Sie vom Internetzugang Ihres PC aus im db OnlineBanking nach Ihren eigenen Bedürfnissen anpassen (weitere Informationen hierzu finden Sie in der Hilfe). Hinweis: Kreditkarten werden nur dann angezeigt, wenn die Anzeige von Kreditkartenumsätzen separat freigeschaltet wurde und mit der Kreditkarte in den letzten 120 Tagen Umsätze getätigt wurden. 3 Weitere Informationen finden Sie unter der Adresse 9

10 Ihr Konto Ihr Konto Ihre täglichen Bankgeschäfte erledigen Sie im Bereich Ihr Konto. Hier können Sie sich unterwegs Ihre Umsätze für Ihre Konten und Kreditkarten anzeigen lassen, Inlands-Überweisungen tätigen und dabei auf vorhandene Überweisungsvorlagen zurückgreifen. Umsatzanzeige Die Umsatzanzeige ist vergleichbar mit Ihrem Kontoauszug. Sie zeigt Ihnen einen detaillierten Überblick über alle vollzogenen Kontenbewegungen. Der betrachtete Zeitraum hierfür wird von der zuletzt getätigten Ansicht übernommen (z. B. seit dem letzten Log-in) Diese Angaben werden auf dem Server der Deutschen Bank gespeichert.

11 Ihr Konto Kontenumsätze Die Umsatzanzeige Ihrer Konten erreichen Sie über das Menü oder indem Sie in der Finanzübersicht ein Konto wählen. Abbildung 3: Umsatzanzeige Ihrer Konten Die Anzeige Ihrer Umsätze können Sie über die Auswahlfelder Konto und Zeitraum gezielt anpassen. 11

12 Ihr Konto Konto Wenn Sie mehrere Konten über das db MobileBanking verwalten, können Sie hier auswählen, zu welchem Konto Sie die Umsätze betrachten wollen. Zeitraum Sie können die Anzeige Ihrer Umsätze zeitlich eingrenzen, indem Sie eine bestimmte Anzahl von Tagen aus dem Menü auswählen. Es stehen für die Anzeige nur Umsätze zur Verfügung, die bis maximal 30 Tage vor dem aktuellen Datum getätigt wurden. Nachdem Sie Ihre Anzeigeoptionen im Formular eingetragen haben, aktivieren Sie bitte den Button mit der Aufschrift aktualisieren. Unterhalb des Formulars erscheinen nun die zugehörigen Umsätze. Wählen Sie einen Verwendungszweck aus. Sie gelangen automatisch auf die dazugehörige Ansicht mit den Umsatzdetails. Abbildung 4: Detailansicht des Kontoumsatzes Über den Link mit der Aufschrift zurück gelangen Sie wieder in die Umsatzanzeige. 12

13 Ihr Konto Hinweis: In der Umsatzanzeige werden auch Ihre vorgemerkten und noch nicht gebuchten Umsätze angezeigt. Es handelt sich dabei um Umsätze, die Sie bereits in Auftrag gegeben haben (und die somit vorgemerkt sind, z. B. eine Inlands-Überweisung oder ein Dauerauftrag), die aber noch nicht wertgestellt wurden. Kreditkartenumsätze Ihre Kreditkartenumsätze erreichen Sie immer über die Finanzübersicht. 5 Dabei wird zwischen aktuell offenen und bereits abgerechneten Umsätzen unterschieden. Ihre offenen Umsätze sehen Sie im oberen Bereich der Seite. Abbildung 5: Umsatzanzeige Ihrer Kreditkarte 5 Ihre Kreditkartenumsätze werden nur angezeigt, wenn die Anzeige separat freigeschaltet wurde und mit der Kreditkarte in den letzten 120 Tagen Umsätze getätigt wurden. Weitere Informationen finden Sie unter der Adresse 13

14 Ihr Konto Im unteren Bereich der Seite finden Sie die bereits abgerechneten Umsätze Ihrer Kreditkarte. Wählen Sie entweder einen Verwendungszweck oder den gewünschten Abrechnungszeitraum. Auf der Folgeseite sehen Sie die Detailansicht des gewählten Kreditkartenumsatzes. Abbildung 6: Detailansicht des Kreditkartenumsatzes Über den Link mit der Aufschrift zurück gelangen Sie wieder in die Umsatzanzeige Ihrer Kreditkarte. Hinweis: Kreditkarten werden nur dann in der Finanzübersicht angezeigt, wenn die Anzeige von Kreditkartenumsätzen separat freigeschaltet wurde 6 und mit der Kreditkarte in den letzten 120 Tagen Umsätze getätigt wurden Weitere Informationen finden Sie unter der Adresse

15 Ihr Konto Inlands-Überweisung Mit Hilfe der Inlands-Überweisung können Sie Überweisungen innerhalb Deutschlands tätigen. Falls Sie häufig identische Überweisungen vornehmen, können Sie diesen Vorgang vereinfachen, indem Sie eine Überweisungsvorlage einrichten. Überweisungsvorlage auswählen Sollten Sie bereits Überweisungsvorlagen eingerichtet haben und diese verwenden wollen, so besteht im ersten Schritt zur Inlands-Überweisung die Möglichkeit, über ein Auswahlmenü die entsprechende Vorlage zu wählen. Abbildung 7: Überweisungsvorlage auswählen Wenn Sie eine neue Überweisung tätigen möchten, brauchen Sie keine Änderungen im Auswahlmenü vorzunehmen. Aktivieren Sie in beiden Fällen bitte den Button mit der Aufschrift auswählen. Sie werden nun zu dem Überweisungsformular geleitet. 15

16 Ihr Konto Überweisungsformular ausfüllen Füllen Sie bei der Inlands-Überweisung bitte alle Eingabefelder aus und aktivieren Sie am Ende des Formulars den Button mit der Aufschrift weiter, um zur TAN-Eingabeseite zu gelangen. Abbildung 8: die Inlands-Überweisung 16

17 Ihr Konto Konto Hier können Sie das Konto auswählen, das durch Ihre Überweisung belastet werden soll. Aktualisieren Sie im Anschluss die Seite mit dem Button Aktualisieren. Alle kontospezifischen Informationen (z. B. der aktuelle Kontostand) werden entsprechend Ihrer Auswahl angepasst. Empfänger In dieses Feld tragen Sie den Empfängernamen ein. Um eine ordnungsgemäße Verarbeitung zu gewährleisten, ist eine Eingabe von max. 27 Zeichen möglich. Konto-Nr. des Empfängers Geben Sie hier bitte die Kontonummer des Überweisungsempfängers (ohne Leerzeichen) ein. Bankleitzahl Geben Sie hier bitte die Bankleitzahl des Empfängers ein. Sollte Ihnen die Bankleitzahl nicht bekannt sein, verwenden Sie bitte die Bankleitzahl-Suche. Aktivieren Sie hierzu den Link mit der Aufschrift suchen (weitere Informationen finden Sie im folgenden Kapitel Bankleitzahl-Suche ). Betrag In dieses Feld tragen Sie bitte den Überweisungsbetrag ein. Bitte beachten Sie dabei, dass der Betrag das vereinbarte Online-Limit nicht übersteigen darf. Eine Anpassung Ihres Online-Limits können Sie nur im db OnlineBanking im Bereich Service / Optionen vom Internetzugang Ihres PC aus vornehmen. Verwendungszweck Geben Sie hier bitte den Verwendungszweck für Ihre Überweisung an. Es stehen Ihnen bis zu 108 Zeichen zur Verfügung. Vorlage speichern Wenn Sie Ihre Überweisung in dieser Form später erneut verwenden möchten, können Sie das ausgefüllte Formular als Überweisungsvorlage speichern. Aktivieren Sie hierzu bitte das Kontrollkästchen und vergeben Sie einen Namen für die Vorlage. Im nächsten Schritt werden Ihnen alle eingegebenen Daten noch einmal zur Kontrolle angezeigt. Sind alle Angaben korrekt, geben Sie bitte Ihren Auftrag mit der angeforderten TAN zur Bearbeitung frei. Hinweis: Inlands-Überweisungen können Sie nur bei entsprechender Kontodeckung und entsprechendem Online-Limit tätigen. Ihr Online-Limit können Sie vom Internetzugang Ihres PC aus im db OnlineBanking im Bereich Service / Optionen anpassen. 17

18 Ihr Konto Bankleitzahl-Suche Sollte Ihnen eine Bankleitzahl nicht bekannt sein, verwenden Sie bitte die Bankleitzahl- Suche. Sie ist über das Formular für die Inlands-Überweisung erreichbar. Bitte geben Sie bei Ihrer Suche mindestens drei Zeichen in eines der folgenden Felder ein. Verwenden Sie während der Eingabe keine Umlaute. Abbildung 9: die Bankleitzahl-Suche Bank Geben Sie hier bitte den Namen bzw. einen Teil des Namens der Bank ein, die Sie suchen. Der Name der Bank muss nicht vollständig sein. Ort In dieses Feld geben Sie den gesuchten Ort ein. Sollte der Name des Ortes mehrfach vorhanden sein (z. B. Neustadt), werden Sie im Ergebnis Ihrer Suche darauf aufmerksam gemacht. Postleitzahl Hier können Sie eine Postleitzahl ergänzen. 18

19 Ihr Konto Bankleitzahl Wenn Ihnen ein Teil der Bankleitzahl bekannt ist, können Sie diesen hier eintragen. Bitte geben Sie für ein möglichst genaues Suchergebnis mindestens drei Zahlen ein. Abbildung 10: Ergebnis der Bankleitzahl-Suche Wenn Sie die richtige Bankverbindung gefunden haben, aktivieren Sie bitte den Link mit der zugehörigen Bankleitzahl. Die von Ihnen gewählte Bankleitzahl wird in das entsprechende Formularfeld der Inlands-Überweisung übernommen. Der Name der Bank wird automatisch ergänzt. 19

20 Ihr Depot Ihr Depot Im Bereich Ihr Depot dem Brokerage-Bereich des db MobileBanking verschaffen Sie sich eine Übersicht über Ihre aktuellen Vermögenswerte. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Wertpapierhandels. Verfolgen Sie Ihre Käufe oder Verkäufe dabei jederzeit im Orderbuch und passen Sie Ihre Handelsaktivitäten entsprechend der Marktsituation an. Vermögensaufstellung Die Vermögensaufstellung bietet Ihnen einen vollständigen und kompakten Überblick über Ihre aktuellen Vermögenswerte. 20

21 Ihr Depot Übersicht In der Übersicht werden die Vermögenspositionen Ihrer Portfolios auf einer Seite zusammengefasst. Die Bewertung erfolgt dabei zu aktuellen Marktkursen. 7 Abbildung 11: Ihre Vermögensübersicht 7 In der Regel 15 Minuten zeitverzögert. 21

22 Ihr Depot Portfolio Wählen Sie ggf. ein anderes Portfolio aus. Nachdem Sie ein Portfolio gewählt haben, aktivieren Sie bitte den Button mit der Aufschrift aktualisieren. Unterhalb des Formulars erscheinen nun die Wertpapiere dieses Portfolios. Wenn Sie eine Wertpapierkennnummer (WKN) auswählen, gelangen Sie automatisch auf die dazugehörige Detailansicht. Hier haben Sie die Möglichkeit, Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Daten bis zum Datum Ihrer Depoteröffnung oder maximal bis zur Einführung des Euro am verfügbar sind. Die Bewertung der Wertpapiere erfolgt laufend, i. d. R. 15 Minuten zeitverzögert. Bewertungskurse, die aufgrund fehlender Preisfeststellungen älter als 7 Kalendertage sind, werden durch einen Stern (*) und eine Fußnote gekennzeichnet. 22

23 Ihr Depot Detailansicht Abbildung 12: Detailansicht der Vermögenswerte In der Detailansicht erhalten Sie ausführliche Informationen über den Vermögenswert, den Sie in der Vermögensübersicht gewählt haben. 23

24 Ihr Depot Dazu zählen: die vollständige Bezeichnung des Wertpapiers inkl. der WKN, die Risikoklasse, Kursangaben, Gewinne bzw. Verluste sowie der momentane Marktwert des Wertpapiers. Die Bewertung erfolgt zu aktuellen Marktkursen (in der Regel 15 Minuten zeitverzögert). Die Wertpapiereinstands- und Deviseneinstandskurse entsprechen den gewichteten Durchschnittskursen pro Position. Der ausgewiesene Gewinn oder Verlust in Euro bzw. Prozent bezieht sich auf den angegebenen Einstandskurs. Falls notwendig, wird die Qualität des Wertpapiereinstandskurses durch eine Zahlenangabe am Einstandskurs wie folgt gegeben: 1. Der Einstandskurs wurde durch eine Kapitalmaßnahme beeinflusst. 2. Der Einstandskurs wurde durch einen Depotübertrag beeinflusst. 3. Der Einstandskurs wurde manuell geändert. 4. Der Einstandskurs entspricht dem Bewertungskurs vom oder wurde durch diesen Kurs beeinflusst. Über die Links mit der Aufschrift zum Wertpapierkauf bzw. zum Wertpapierverkauf werden Sie direkt auf das jeweilige Formular für die Wertpapierorder geleitet. Die Daten des Wertpapiers werden dabei automatisch übernommen. Aktivieren Sie den Link mit der Aufschrift zurück, um wieder in die Vermögensaufstellung zurückzugelangen. 24

25 Ihr Depot Wertpapierkauf und -verkauf Im Wertpapierkauf und -verkauf können Sie Ihre Aufträge in drei einfachen Schritten erfassen und an die Deutsche Bank zur Ausführung als Kommissionsgeschäft übermitteln. Wertpapierkauf und -verkauf sind über das Menü oder die Detailansichten der Vermögensübersicht bzw. des Orderbuchs erreichbar. Schritt 1: Orderdaten eingeben Wählen Sie bitte ein Depot, über das Sie Ihren Wertpapierauftrag tätigen wollen, und geben Sie im Anschluss die WKN oder die ISIN 8 des Wertpapiers ein, das Sie kaufen oder verkaufen möchten. Ergänzen Sie die Stückzahl oder den Nominalbetrag und bestätigen Sie Ihre Eingaben über den Button mit der Aufschrift weiter. Abbildung 13: Eingabe der Orderdaten im Wertpapierkauf und im -verkauf 8 International Securities Identification Number. 25

26 Ihr Depot Depot Hier wählen Sie das Depot aus, über das der Wertpapierauftrag getätigt werden soll. Mit der Auswahl des Depots legen Sie gleichzeitig das Verrechnungskonto fest. WKN / ISIN Geben Sie hier bitte die WKN oder alternativ die ISIN ein. Falls Ihnen weder die WKN noch die ISIN des Wertpapiers bekannt sind, können Sie diese beim Wertpapierkauf mit Hilfe der Wertpapier-Suche herausfinden und in das Formularfeld übernehmen. Im Wertpapierverkauf können Sie über den Link mit der Aufschrift Bestand ein Wertpapier aus Ihrem Bestand auswählen und entsprechend übernehmen (weitere Informationen zu den Funktionen Wertpapier-Suche und Bestand finden Sie auf den Seiten dieser Nutzeranleitung). Name Der Name des Wertpapiers wird automatisch eingetragen. Nominal / Stück Ergänzen Sie hier die Stückzahl oder im Fall festverzinslicher Wertpapiere den Nominalbetrag der Order. Bestätigen Sie Ihre Eingaben, indem Sie den Button mit der Aufschrift weiter aktivieren. Sie werden nun zur Festlegung der Ausführungsart und des Handelsplatzes geleitet. 26

27 Ihr Depot Schritt 2: Ausführungsart und Handelsplatz festlegen Im zweiten Schritt des Wertpapierauftrags bestimmen Sie die Ausführungsart und den Handelsplatz für Ihre Order. Dabei stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Abbildung 14: Ausführungsart und Handelsplatz des Wertpapierauftrags festlegen Börsliche Ausführung Wählen Sie hier bitte einen Börsenplatz für die börsliche Ausführung aus. Die für Ihre Order gültigen Börsenplätze werden Ihnen im Auswahlmenü automatisch angezeigt. Ausführung über den db PIP-Service Als Referenzbörse können Sie hier die Börsenplätze Frankfurt oder Xetra wählen. Bitte beachten Sie dabei, dass Sie für den db PIP-Service 9 registriert sein müssen. 10 Außerbörslich über die Fondsgesellschaft/den Emittenten Mit der außerbörslichen Ausführung wird Ihre Order an den Emittenten (z. B. die Fondsgesellschaft) übermittelt und durch diesen bearbeitet. 9 Über den db PIP-Service sind nur Wertpapiere des PIP-Universums handelbar. Weitere Informationen finden Sie unter der Adresse 10 Die Anmeldung zum db PIP-Service können Sie jederzeit über das db OnlineBanking vom Internetzugang Ihres PC aus erledigen, hier im Bereich Service/Optionen. 27

28 Ihr Depot Schritt 3: Orderattribute bestimmen Im abschließenden dritten Schritt wählen Sie den Ordertyp aus und geben ggf. das zugehörige Limit oder das Stop-Buy- bzw. das Stop-Loss-Limit ein. Anschließend legen Sie die Ordergültigkeit und den Orderzusatz für die Ausführungsbestimmung Ihres Wertpapierauftrags fest. Abbildung 15: Orderattribute im Wertpapierauftrag bestimmen Ordertyp Bei der Auswahl des Ordertyps können Sie zwischen den Optionen Billigst bzw. Bestens, Limit und Stop-Buy bzw. Stop-Loss wählen. 28

29 Ihr Depot Ordergültigkeit Bei der Auswahl der Ordergültigkeit stehen Ihnen die Möglichkeiten Heute, Datum und Ultimo zur Verfügung. Orderzusatz Im Orderzusatz stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: Kassakurs hierbei wird die gewählte Order zum Kassakurs ausgeführt. Diese Auftragsart ist bei Gattungen im variablen (fortlaufenden) Handel nicht möglich. Erster Kurs die gewählte Order wird zum Eröffnungskurs ausgeführt. Schlusskurs die gewählte Order wird zum Schlusskurs ausgeführt. Fill or Kill (FOK) eine FOK-Order ist eine limitierte Auftragsart im elektronischen Handelssystem Xetra. Der Auftrag muss sofort entweder zur Gänze (Fill) oder gar nicht (Kill) ausgeführt werden. Immediate or Cancel (IOC) eine IOC-Order ist eine limitierte Auftragsart im elektronischen Handelssystem Xetra. Der Auftrag wird entweder sofort (Immediate) zur Gänze oder vom Umfang her nur teilweise ausgeführt. Der nicht ausgeführte Teil wird gelöscht (Cancel). Hinweis: Unlimitiert aufgegebene Wertpapier-Orderaufträge sind ohne besondere Befristungsangabe nur tagesgültig (Heute). Außerbörsliche Aufträge sind nur mit dem Orderattribut Billigst und der Ordergültigkeit Ultimo möglich. Im nächsten Schritt Ihres Wertpapierauftrags werden Ihnen alle eingegebenen Daten noch einmal zur Kontrolle angezeigt. Sind alle Angaben korrekt, geben Sie bitte Ihren Auftrag mit der angeforderten TAN zur Bearbeitung frei. 29

30 Ihr Depot Wertpapier-Suche Falls Ihnen bei einem Wertpapierkauf weder die WKN noch die ISIN eines Wertpapiers bekannt sind, können Sie diese mit Hilfe der Wertpapier-Suche herausfinden. Abbildung 16: die Wertpapier-Suche Suche nach Im ersten Auswahlmenü ist die Suche nach allen Wertpapiertypen voreingestellt. Sie können alternativ auch nur nach bestimmten Wertpapiertypen suchen (z. B. Aktien, Anleihen oder Investmentfonds). Im zweiten Auswahlmenü wählen Sie, ob Sie nach einer bestimmten Bezeichnung, einer WKN oder einer ISIN suchen. Mit dem dritten Auswahlmenü können Sie angeben, ob der von Ihnen eingegebene Suchtext im Wertpapiernamen, der WKN oder der ISIN enthalten ist oder damit beginnt. Sucheingabefeld In das Eingabefeld geben Sie bitte Ihren Suchtext ein (z. B. Teile des Wertpapiernamens oder einer WKN). db PIP-Service Über die Checkbox nur über den db PIP-Service handelbare Wertpapiere suchen legen Sie fest, ob Ihre Wertpapier-Suche auf die Wertpapiere des PIP-Universums beschränkt bleiben soll. 30

31 Ihr Depot Mit dem Button mit der Aufschrift suchen starten Sie die Wertpapier-Suche. Abbildung 17: Ergebnis der Wertpapier-Suche Wenn Sie das richtige Wertpapier gefunden haben, aktivieren Sie bitte den Link mit der zugehörigen WKN. Die von Ihnen gewählte WKN wird in das entsprechende Formularfeld des Wertpapierkaufs übernommen. Der Name des Wertpapiers wird automatisch ergänzt. Hinweis: Die Auflistung einzelner Wertpapiere in der Wertpapier-Suche stellt weder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dieser Wertpapiere dar, noch ist damit ein Qualitätsurteil verbunden. Es kann nicht garantiert werden, dass in den aufgeführten Wertpapieren tatsächliche Umsätze an den jeweiligen Börsen stattfinden. 31

32 Ihr Depot Bestand Während des Wertpapierverkaufs können Sie die verfügbaren Wertpapiere innerhalb Ihres Bestandes suchen und in den Wertpapierauftrag übernehmen. Abbildung 18: Ihr Bestand mit Positionsauswahl 32

33 Ihr Depot Wenn Sie das richtige Wertpapier gefunden haben, aktivieren Sie bitte den Link mit der zugehörigen WKN. Sollte Ihr Bestand für die gewählte WKN auf mehrere Lagerstellen verteilt sein, können Sie auf der Seite Positionsauswahl bestimmen, aus welcher Lagerstelle Ihr Wertpapier verkauft werden soll. Die von Ihnen gewählte WKN wird in das entsprechende Formularfeld des Wertpapierverkaufs übernommen. Der Name des Wertpapiers wird dabei automatisch ergänzt. Orderbuch In Ihrem Orderbuch werden alle für die Kursermittlung relevanten Kauf- und Verkaufsaufträge (Orders) aufgeführt. Die aktuelle Auftragslage ist damit jederzeit für Sie ersichtlich. Übersicht Das Orderbuch bietet Ihnen bei Aufruf der Seite einen vollständigen und kompakten Überblick über den Status Ihrer an die Deutsche Bank versandten Orders. Abbildung 19: das Orderbuch 33

34 Ihr Depot Folgende Statusmeldungen sind im Orderbuch möglich: Angenommen Die Order wurde von der Bank angenommen und zur Ausführung versandt. Abgelehnt Die Order wurde von der Bank abgelehnt. Preis ausgezeichnet oder abgerechnet Die Order wurde erfolgreich ausgeführt. Gelöscht Die Order wurde gelöscht. Offen oder versandt Das Ordersystem der Bank steht derzeit online nicht zur Verfügung. Daher konnte die Order noch nicht abschließend geprüft und angenommen werden. Um den endgültigen Status dieser Order zu überprüfen, aktualisieren Sie bitte zu einem späteren Zeitpunkt das Orderbuch. Nicht mehr verfügbar Die Order ist nicht mehr aktiv. Der Status wird vergeben, wenn die Gültigkeit dieser Order abgelaufen ist, ohne dass eine Ausführung erfolgte. In anderen Fällen wenden Sie sich bitte an Ihr kontoführendes Investment & FinanzCenter, um sich über den Verbleib der Order zu informieren. Wenn Sie eine WKN auswählen, gelangen Sie automatisch auf die dazugehörige Seite mit den Orderdetails. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Order zu ändern oder zu löschen. Hinweise: In der Regel kann Ihre Order sofort angenommen und weiterverarbeitet werden. Es ist in Einzelfällen jedoch möglich, dass Ihre Order zwischengespeichert und erst zu einem späteren Zeitpunkt geprüft und weitergeleitet wird. In diesem Fall ist es notwendig, das Orderbuch zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, um den endgültigen Status der Order zu prüfen. Der im Orderbuch ausgewiesene Status stellt keine Echtzeit-Information dar, sondern kann aus technischen Gründen einer Zeitverzögerung von 1 2 Stunden unterliegen. 34

35 Ihr Depot Orderdetails Abbildung 20: Detailansicht der Order 35

36 Ihr Depot In der Detailansicht erhalten Sie ausführliche Informationen über die Order, die Sie im Orderbuch gewählt haben. Über die Links am Ende der Seite werden Sie direkt auf die jeweiligen Formulare für die Wertpapierorder geleitet. Die Daten der Order werden dabei automatisch übernommen. Angenommene Aufträge liegen noch im Markt und können geändert oder gelöscht werden, sofern der ursprüngliche Wertpapierauftrag nicht zwischenzeitlich ausgeführt wurde. Ausgeführte und sonstige Aufträge werden im Orderbuch angezeigt, können jedoch nicht mehr abgeändert oder gelöscht werden. Zeichnungen können nicht geändert werden. Diese können Sie lediglich löschen und wieder neu eingeben. Aktivieren Sie den Link mit der Aufschrift zurück, um wieder in die Vermögensaufstellung zurückzugelangen. 36

37 Hilfe Hilfe Kontakt Die aktuelle Version dieser Nutzeranleitung sowie zusätzliche Informationen, Downloads und Dienste rund um das db MobileBanking finden Sie unter Sollten beim Umgang mit dem db MobileBanking technische Probleme auftreten, so steht Ihnen montags bis freitags von Uhr sowie samstags und sonntags und an bundeseinheitlichen Feiertagen von Uhr eine technische Hotline unter der Telefonnummer zur Verfügung (9,9 Cent / Min. im Deutsche Telekom-Tarif). Am Telefon sollten Sie keinesfalls die gültige TAN oder die gültige PIN mitteilen. Sie werden von Mitarbeitern der Deutschen Bank auch nicht danach gefragt. 37

38 Hilfe Häufig gestellte Fragen Unter welcher Adresse kann ich das db MobileBanking erreichen? Die Startseite für das db MobileBanking finden Sie unter der Adresse Speichern Sie diese Adresse als Lesezeichen in Ihren Favoriten und sorgen Sie so für einen schnellen Zugriff auf Ihre täglichen Bankgeschäfte! Muss ich mich für die Benutzung registrieren? Nein. Sie können das db MobileBanking ohne erneute Registrierung nutzen, wenn Sie Kunde bei der Deutschen Bank sind und ein Konto oder Depot besitzen, das für das Online- Banking freigeschaltet ist. Mit welchen Geräten kann ich das db MobileBanking nutzen? Das db MobileBanking ist mit jedem mobilen Endgerät mit Internetzugang aufrufbar, das das Wireless Application Protocol in der Version 2.0 (WAP 2.0) unterstützt. Dies ist bei den meisten aktuellen Geräten der Fall. Wir empfehlen den Einsatz eines UMTS-fähigen Endgeräts. 11 Eine spezielle Konfiguration Ihres Gerätes ist in der Regel nicht erforderlich. Bei Fragen zur Einrichtung des mobilen Internetzuganges wenden Sie sich bitte an Ihren Mobilfunkanbieter. Was kostet das db MobileBanking? Die Nutzung des db MobileBanking ist kostenlos. Allerdings fallen für die Übertragung der Daten Gebühren an, die je nach Vertrag und Mobilfunkanbieter variieren können. 12 Die Transaktionsentgelte werden in Abhängigkeit von Ihrem Girokontomodell berechnet Ob Ihr Endgerät diese Voraussetzungen erfüllt, erfahren Sie aus dem Ihrem Gerät beiliegenden Benutzerhandbuch. Alternativ wenden Sie sich bitte an die technische Hotline Ihres Mobilfunkanbieters. 12 Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Mobilfunkanbieter über die anfallenden Kosten.

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Inhalt

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Inhalt Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Inhalt 1 Hilfefunktion im SpardaDirektOrder Online...2 2 So erreichen Sie das SpardaDirektOrder Online...3 3 Depotübersicht / Depotbestand...5 4 Navigationsmöglichkeiten...6

Mehr

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Die Welt der Börse bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten. Mit SpardaDirektOrder Online stehen Ihnen bei der Sparda-Bank alle Wege offen für clevere und

Mehr

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 2. Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 3. Meine Konten...8 3.1. Konten...8 3.1.1. Kontenübersicht...8 3.1.2.

Mehr

Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de. Online-Banking leicht gemacht!

Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de. Online-Banking leicht gemacht! Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de Stand 7. 2010 Online-Banking leicht gemacht! Inhalt Seite Seite 1. Ihre Vorteile beim Online-Banking 2.

Mehr

S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Leitfaden: Sparkassen-Brokerage

S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Leitfaden: Sparkassen-Brokerage S Sparkasse Mainfranken Würzburg Leitfaden: Sparkassen-Brokerage Inhalt Der direkte Draht zu Ihrer Sparkasse 3 1. Leistungsangebot der Sparkasse im Wertpapier- und Depotgeschäft 5 2. Börsenusancen 7 3.

Mehr

Online-Banking. Inhaltsverzeichnis. 1. Was ist Online-Banking 3. 2. Anmeldung und Kontenstand 4. 3. Persönliche Seite 5

Online-Banking. Inhaltsverzeichnis. 1. Was ist Online-Banking 3. 2. Anmeldung und Kontenstand 4. 3. Persönliche Seite 5 Online-Banking Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Online-Banking 3 2. Anmeldung und Kontenstand 4 3. Persönliche Seite 5 4. Kontoinformationen 6 a. Kontoübersicht 6 b. Umsätze 7 c. Depot 9 Seite 1 5. Zahlungsverkehr

Mehr

Kurzanleitung ebanking Business Edition

Kurzanleitung ebanking Business Edition 1 Kurzanleitung ebanking Business Edition Mit der ebanking Business Edition, dem Online-Banking-Portal für Geschäftskunden und Vereine, können Sie Ihren gesamten Zahlungsverkehr über das Internet abwickeln.

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der Software 2. Aktivierung des Lizenzschlüssels 3. Kontoumsätze abholen 4. Erfassen und Senden von Überweisungen 5.

Mehr

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff Präsentation Handel-, Lese- und Überweisungszugriff https://b2b-tradingcenter.dab.com Stand: 18.01.2010 Depot-Manager Login 3 Erstmaliges Login Wenn Sie sich

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Online-Banking & Brokerage. Nutzeranleitung kompakt

Online-Banking & Brokerage. Nutzeranleitung kompakt Online-Banking & Brokerage Nutzeranleitung kompakt Der schnelle Weg zu Ihrem Deutsche Bank OnlineBanking Die Übersicht über sein Vermögen zu behalten und schnell reagieren zu können ist wichtig. Bei der

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung für Online-Banking mit VR-NetKey und mobiletan

Anleitung für Online-Banking mit VR-NetKey und mobiletan Anleitung für Online-Banking mit VR-NetKey und mobiletan Informationen zum mobiletan-service Beim mobiletan-verfahren wird Ihnen speziell für eine Transaktion eine TAN per SMS direkt auf Ihr Handy übermittelt.

Mehr

So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG. In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN

So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG. In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN Einen Artikel in den Warenkorb legen Die Bestellmenge anpassen Artikel wieder

Mehr

Handbuch. Depotübertragung gem. 27 Abs. 6 Z 1 lit. a EStG

Handbuch. Depotübertragung gem. 27 Abs. 6 Z 1 lit. a EStG Handbuch Depotübertragung gem. 27 Abs. 6 Z 1 lit. a EStG Seite 2 von 24 INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 3 1.1. Rechtliche Grundlage:... 3 2. ERFASSUNG DEPOTÜBERTRAGUNG IM DIALOGVERFAHREN... 4 3. DEPOTÜBERTRAGUNG

Mehr

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link.

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. FAQs Trading Masters Als erstes loggen Sie sich auf der Trading Masters Seite ein. Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. 1. Kauf: Bei jedem Kauf und

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

MobileBanking Benutzerleitfaden Info-Edition

MobileBanking Benutzerleitfaden Info-Edition Version: Leitfaden 2 Datum: / Uhrzeit: 07.42 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Aktivierung und Freischaltung... 3 2.1. Informations-Angebot... 3 2.2. Rufnummer verwalten... 4 3. SMS-Informationsdienste...

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Internet-Banking Anleitung zum Ersteinstieg

Internet-Banking Anleitung zum Ersteinstieg Aufruf des Internet-Banking Rufen Sie das Internet-Banking immer durch die manuelle Eingabe der Adresse www.voba-rheinboellen.de in Ihrem Browser auf. Wichtige Sicherheitsempfehlungen Aktualisieren Sie

Mehr

Leitfaden zur neuen Nutzeroberfläche des Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach

Leitfaden zur neuen Nutzeroberfläche des Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach Ab dem 13. Oktober 2014 ist das Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach nicht mehr im separaten Börsenorder-System untergebracht, sondern direkt in Ihren bereits bekannten und gewohnten Online-Banking-Zugang

Mehr

Anleitung zum elektronischen Postfach

Anleitung zum elektronischen Postfach Anleitung zum elektronischen Postfach 1. Anmeldung von Konten für das Elektronische Postfach 1. Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Erlangen

Mehr

www.vbos-nordland.de

www.vbos-nordland.de Installationsanleitung VR-NetWorld Software mit VR-Kennung Vers. 4.0 mit VR-Kennung und PIN/TAN Das Verfahren ermöglicht es, die erfassten Aufträge mittels Verwendung einer PIN und einer TAN zu unterschreiben

Mehr

FAQ Kunden - elektronischer Kontoauszug (eka)

FAQ Kunden - elektronischer Kontoauszug (eka) FAQ Kunden - elektronischer Kontoauszug (eka) Wie kann ich mich für den elektronischen Kontoauszug anmelden? Voraussetzung für die Nutzung des elektronischen Kontoauszuges ist die Nutzung des Online-Banking

Mehr

S-Banking Kurzhilfe. Neues Konto Um ein neue Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche "+".

S-Banking Kurzhilfe. Neues Konto Um ein neue Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche +. S-Banking Kurzhilfe Anmeldung Vergeben Sie ein Passwort, bestehend aus mind. 6 Zeichen. Beim ersten Start wiederholen Sie Ihr Passwort aus Sicherheitsgründen. Wichtig: Das Passwort sollte sich aus Ziffern

Mehr

mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money

mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money INHALTSVERZEICHNIS 1 Sicherheitshinweise... 3 2 Schritt 1 die Anmeldung... 4 3 Schritt 2 die Freischaltung... 5 4 Schritt 3 die Umstellung in Star Money... 6

Mehr

Leitfaden für Lieferanten zum online Portal der SRG SSR

Leitfaden für Lieferanten zum online Portal der SRG SSR Leitfaden für Lieferanten zum online Portal der SRG SSR 1. Zugang zum online-portal... 1 2. Registrierung... 4 3. Bearbeitung der Lieferantenselbstauskunft... 6 4. Beantwortung von Anfragen... 7 5. Plattformmenü...

Mehr

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 Inhaltsverzeichnis Details zur Erfassung von Aufträgen 1. Kauf Fonds 2. Kauf Wertschrift 3. Verkauf 4. Aufträge 5. (Transaktionsjournal) Neu sind die Valoren

Mehr

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken.

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken. Postbox FAQ/Hilfe Wie rufe ich die Postbox auf? Nach dem Einloggen in Ihren persönlichen Transaktionsbereich können Sie die Postbox an 3 unterschiedlichen Stellen aufrufen. Depotbezogen in der Depotübersicht,

Mehr

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank 5trade Anleitung Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank LOGIN... 2 EINFÜHRUNG UND NAVIGATION... 2 2.1. NAVIGATION... 2 2.2. ÜBERSICHT STARTSEITE... 3 2.3. INDEX ÜBERSICHT... 4 TITELSUCHE...

Mehr

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9. mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9. mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9 mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software INHALTSVERZEICHNIS 1. Sicherheitshinweise 3 2. Schritt 1 die Anmeldung 4 3. Schritt 2 die Freischaltung

Mehr

MEIN ONLINEBANKING BEI DER EHNINGER BANK EG ERSTE SCHRITTE: PIN/TAN MIT MOBILE TAN

MEIN ONLINEBANKING BEI DER EHNINGER BANK EG ERSTE SCHRITTE: PIN/TAN MIT MOBILE TAN MEIN ONLINEBANKING BEI DER EHNINGER BANK EG ERSTE SCHRITTE: PIN/TAN MIT MOBILE TAN 1 Die Voraussetzungen Um unser Onlinebanking mit mobiletan durchführen zu können, benötigen Sie generell: einen Rechner

Mehr

Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops. Bonn, Juni 2013

Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops. Bonn, Juni 2013 Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops Bonn, Juni 2013 DHL Express Webshop zur Frachtbrief-Bestellung Inhaltsübersicht Webshop Übersicht... Seite 3 Für den Webshop registrieren.. Seite 5 Benutzerrollen

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

Kurzanleitung ebanking Business Edition

Kurzanleitung ebanking Business Edition Kurzanleitung ebanking Business Edition Mit der ebanking Business Edition, dem Online-Banking-Portal für Geschäftskunden und Vereine, können Sie Ihren gesamten Zahlungsverkehr über das Internet abwickeln.

Mehr

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Inhalt Jobsuche Anleitung und Beispiele... 2 Registrierung bei Jobagent... 3 Anmeldung bei Jobagent... 5 Gutschein Code hinzufügen... 6 Suche nach offenen Arbeitsstellen...

Mehr

S Handy-Banking. Hand(y)buch Version 4.0.0. Seite 1 von 6

S Handy-Banking. Hand(y)buch Version 4.0.0. Seite 1 von 6 S Handy-Banking Hand(y)buch Version 4.0.0 Seite 1 von 6 Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Handy-Banking und dass auch Sie ab sofort schnell

Mehr

MLP Financepilot. Privater Bankschalter auf ihrem PC. - guided tour - Stand: September 2015

MLP Financepilot. Privater Bankschalter auf ihrem PC. - guided tour - Stand: September 2015 MLP Financepilot Privater Bankschalter auf ihrem PC - guided tour - Stand: September 2015 MLP Financepilot Banking privater Bankschalter auf Ihrem PC Der MLP Financepilot dient als privater Bankschalter

Mehr

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH

Leitfaden zur Anlage einer Nachforderung. Nachforderung. 04.04.2013 Seite 1 von 11 RWE IT GmbH Leitfaden zur Anlage einer 04.04.2013 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des RWE smanagements...3 2 Eingabe der Benutzerdaten...4 3 Erfassen der...5 4 Neue...6 4.1 Allgemeine Daten...7 4.2 Beschreibung...7

Mehr

Anmeldung im LAUER-FISCHER Internet-Portal

Anmeldung im LAUER-FISCHER Internet-Portal Anmeldung im LAUER-FISCHER Internet-Portal 1. Neu registrieren Um sich als neuer Benutzer im Portal von LAUER-FISCHER oder für die Lauer-Taxe online (http://www.lauer-fischer.de) anzumelden, müssen Sie

Mehr

S-Finanzstatus Kurzhilfe

S-Finanzstatus Kurzhilfe S-Finanzstatus Kurzhilfe Hinweis: Im S-Finanzstatus können nur Konten einer Bankleitzahl einer Sparkasse eingerichtet werden. Es ist nicht möglich Konten von anderen Banken einzurichten Neues Konto Um

Mehr

Die Limitfunktionen. im S ComfortDepot

Die Limitfunktionen. im S ComfortDepot Die Limitfunktionen im S ComfortDepot Mit Limitorder-Management auf Erfolgskurs Einführung Manche Börsenprofis halten Ordern ohne Limitsetzung für ebenso riskant wie Autofahren ohne Sicherheitsgurt. Der

Mehr

Einrichtung der Bankverbindung in der VR-NetWorld Software mit dem PIN/TAN-Verfahren (VR-Kennung)

Einrichtung der Bankverbindung in der VR-NetWorld Software mit dem PIN/TAN-Verfahren (VR-Kennung) Bitte beachten Sie vor Einrichtung der Bankverbindung folgende Punkte: Vorarbeit - Diese Anleitung basiert auf der aktuellen Version 5.x der VR-NetWorld-Software. Die aktuellste Version erhalten Sie mit

Mehr

Erstanmeldung/Vergabe einer eigenen PIN und eines Benutzernamens (Alias) 1. Vergabe Ihrer eigenen fünfstelligen PIN

Erstanmeldung/Vergabe einer eigenen PIN und eines Benutzernamens (Alias) 1. Vergabe Ihrer eigenen fünfstelligen PIN Die Erstanmeldung zum Internetbanking erfolgt in zwei Schritten: 1. Vergabe Ihrer eigenen fünfstelligen PIN 2. Vergabe Ihres eigenen Benutzernamens (Alias) für Ihre VR-Kennung 1. Vergabe Ihrer eigenen

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 Raiffeisenbank Ebrachgrund eg Stand 10/2013 Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 1. Kontenstände aktualisieren Nach dem Start der Software befinden Sie sich in der Kontenübersicht : 2. Kontenumsätze

Mehr

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo BildungsKarte/ MünsterlandKarte

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo BildungsKarte/ MünsterlandKarte AUSFÜHRENDE STELLE : SODEXO PASS GMBH, 60326 FRANKFURT AM MAIN IM AUFTRAG DER STADT MÜNSTER Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo BildungsKarte/ MünsterlandKarte Stadt Münster_Kurzanleitung_LE_v1.9 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Eine Bank wie die Alpen. www.direktbank-jungholz.at. www.bankhaus-jungholz.com. Online Banking BJ D 065 03/12

Eine Bank wie die Alpen. www.direktbank-jungholz.at. www.bankhaus-jungholz.com. Online Banking BJ D 065 03/12 Eine Bank wie die Alpen. www.direktbank-jungholz.at www.bankhaus-jungholz.com BJ D 065 03/12 Online Banking Inhaltsverzeichnis 1. Der Einstieg in unser System 2 1.1. Die Homepage 2 1.2. Der Anmeldevorgang

Mehr

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE Stand Mai 2015 1 Inhalt 1 REGISTRIEREN... 3 3 PROFIL BEARBEITEN... 6 4 ABMELDUNG... 18 5 PASSWORT ÄNDERN... 18 6 PASSWORT VERGESSEN... 19 7 EIGENE INTERNETADRESSE FÜR IHRE PERSÖNLICHE

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Bei der ING-Diba müssen Sie HBCI zusätzlich zum Internetbanking

Mehr

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eg Anleitung zur Einrichtung des PIN/TAN-Verfahrens in der VR-NetWorld Software

Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eg Anleitung zur Einrichtung des PIN/TAN-Verfahrens in der VR-NetWorld Software Beim ersten Start der VR-NetWorld Software -nach der Installation- erscheint dieses Willkommens-Fenster. Dies ist gleichzeitig das Startfenster für den Einrichtungsassistenten, der Sie durch das Programm

Mehr

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank Handbuch Version 2.5 OYAK ANKER Bank Stand Januar 2009 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden

Mehr

Vorlagen im Online Banking. Anlegen von Vorlagen

Vorlagen im Online Banking. Anlegen von Vorlagen Vorlagen im Online Banking Beiträge werden üblicherweise regelmäßig wiederkehrend eingezogen. Daher ist es sinnvoll, die Lastschriften mit den Bankdaten der Mitglieder als sogenannte Vorlagen anzulegen.

Mehr

1. Anmeldung in der VR-NetWorld Software 5

1. Anmeldung in der VR-NetWorld Software 5 1. Anmeldung in der VR-NetWorld Software 5 Nach der erfolgreichen Installation der VR-NetWorld Software 5 folgen Sie bitte dem Installationsassistent richten Sie die Bankverbindung ein: Hier wählen Sie

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Software gibt es in einer kostenlosen 60-Tage-Testversion auf unserer Internetseite: www.vrbank-biedglad.de Dort haben Sie außerdem die Möglichkeit einen Lizenzschlüssel

Mehr

Handbuch. Version 2.2. petafuel GmbH

Handbuch. Version 2.2. petafuel GmbH Handbuch Version 2.2 petafuel GmbH Stand Februar 2008 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden Funktionen

Mehr

Inhalt. Willkommen in Ihrer Bank 3. Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6. Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8. mobile TAN 8.

Inhalt. Willkommen in Ihrer Bank 3. Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6. Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8. mobile TAN 8. Inhalt Willkommen in Ihrer Bank 3 Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6 Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8 mobile TAN 8 Sm@rt-TAN optic 8 Die Online-Filiale 9 Banking 10 18 Maske Finanzübersicht 10 Maske

Mehr

Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Einrichtung und zur Verfügung stehenden Funktionen des Wertpapierdepots in StarMoney erläutern.

Mehr

Einrichtung der VR-NetWorld-Software

Einrichtung der VR-NetWorld-Software Einrichtung der VR-NetWorld-Software Nach erfolgreicher Installation der lokalen Version der VR-Networld-Software rufen Sie das Programm auf und bestätigen Sie beim Ersteinstieg den Dialog des Einrichtungsassistenten

Mehr

Papierkram! Schluss mit dem. Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Sparkasse Celle. Elektronisches Postfach

Papierkram! Schluss mit dem. Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Sparkasse Celle. Elektronisches Postfach Schluss mit dem Papierkram! Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Seite 1 Sparkasse Direkt, sicher und papierfrei. Das Elektronische Postfach (epostfach) ist Ihr Briefkasten im Online-Banking.

Mehr

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung Online-Gebührenzahlung Kurzanleitung Inhalt 1 Erste Schritte 1 Verwalter registrieren 3 Laufende Konten anzeigen 4 Kontobewegungen einsehen 5 Kontoauszüge abrufen 6 Einzelzahlungen vornehmen 7 Sammelzahlungen

Mehr

Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney 9.0

Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney 9.0 Der SEPA-Dauerauftrag in StarMoney 9.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Erstellung und Verwaltung von SEPA-Daueraufträgen in StarMoney 9.0 erläutern. SEPA wird ab dem 01.02.2014 den bisherigen

Mehr

Ihr schnellster Weg zu uns.

Ihr schnellster Weg zu uns. Wir sind gern für Sie da. Der Kundenservice der Mercedes-Benz Bank. Für anlagen Telefon: 0681 96595020 montags freitags 8.00 20.00 Uhr und samstags 8.00 16.00 Uhr* Fax: 0681 96595025 E-Mail: kundenservice@mercedes-benz-bank.com

Mehr

Mobile-Banking Info-Edition. Benutzerleitfaden

Mobile-Banking Info-Edition. Benutzerleitfaden Mobile-Banking Info-Edition Benutzerleitfaden Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. SMS-Informationsdienst... 4 2.1 Einrichtung... 4 2.2 Zeitabhängige Kontoinformation... 5 2.3 Saldenabhängige Konteninformation...

Mehr

FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen!

FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen! FAQs Elektronisches Postfach in der Sparkassen-Internet-Filiale Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen! ALLGEMEIN Welche technischen Voraussetzungen muss ich zur Nutzung erfüllen? Funktioniert

Mehr

ELWIS 3.0. Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten

ELWIS 3.0. Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten ELWIS 3.0 Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten Dienstleistungszentrum Informationstechnik im Geschäftsbereich des BMVBS (DLZ-IT BMVBS) Bundesanstalt für Wasserbau Am Ehrenberg 8, 98693 Ilmenau Stand, 10.02.2011

Mehr

Online-Banking via mobiletan

Online-Banking via mobiletan Online-Banking via mobiletan Nur ein paar Schritte zu mehr Flexibilität Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem mobiletan-verfahren haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bankgeschäfte mit Hilfe Ihres Mobiltelefons

Mehr

Führen Sie vor der Umstellung ein Update Ihrer Software durch.

Führen Sie vor der Umstellung ein Update Ihrer Software durch. Umstellung von HBCI 2.2 auf HBCI 3.0(FinTS) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, da uns viele Anfragen bezüglich der Umstellung der HBCI-Version 2.2 auf HBCI 3.0 (FinTS) und der Abschaltung der Inlandszahlungsverkehrsfunktionen

Mehr

Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57

Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57 ELEKTRONISCHES RESERVIERUNGSSYSTEM Reservierung Version 9.0 Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Der HBCI-PIN/TAN - Zugang muss im Internetbanking der

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

Anleitung VR-Networld Software 5

Anleitung VR-Networld Software 5 Anleitung VR-Networld Software 5 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Den Lizenzschlüssel

Mehr

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte Unterrichtsversion - Anleitung für Lehrkräfte 1 INHALTSVERZEICHNIS REGISTRIERUNG UND ANMELDUNG FÜR LEHRER... 3 FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 12 Der Administrationsbereich im Detail... 12 Anlegen und Starten

Mehr

Online-Banking. Willkommen bei wüstenrotdirect. die Anmeldeseite zum Online-Banking. Melden Sie sich zum Online-Banking mit Ihren Zugangsdaten an.

Online-Banking. Willkommen bei wüstenrotdirect. die Anmeldeseite zum Online-Banking. Melden Sie sich zum Online-Banking mit Ihren Zugangsdaten an. Online-Banking Willkommen bei wüstenrotdirect Mit einem Klick auf die Anmeldeseite zum Online-Banking. öffnet sich Melden Sie sich zum Online-Banking mit Ihren Zugangsdaten an. Ihre Zugangsdaten: Online-Kundennummer

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex 1 Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex Um Ihnen beim Homebanking mit PIN und TAN mehr Sicherheit zu geben, bieten viele Banken besondere TAN-Verfahren an. Beim mobiletan- oder smstan-verfahren

Mehr

Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren. Stand 05/2014

Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren. Stand 05/2014 Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren Stand 05/2014 Vorbemerkung... 2 Ein eigenes Bankkonto hinterlegen... 3 Import von Kontoauszügen... 8 1 Vorbemerkung Exact Online bietet ein Anbindung an

Mehr

Wertschriftenhandel im E-Banking «Wertschriftenhandel» Informationen Handelszeiten Rechtlicher Hinweis Kauf «Kauf» neue Titel Suchbegriff

Wertschriftenhandel im E-Banking «Wertschriftenhandel» Informationen Handelszeiten Rechtlicher Hinweis Kauf «Kauf» neue Titel Suchbegriff Im Menü «Wertschriftenhandel» können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten. Informationen Handelszeiten Die Verarbeitung der Börsenaufträge erfolgt zum Teil zeitlich verzögert

Mehr

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo Bildungs Karte

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo Bildungs Karte AUSFÜHRENDE STELLE : SODEXO PASS GMBH, 60326 FRANKFURT AM MAIN IM AUFTRAG FÜR DEN LANDKREIS NORDWESTMECKLENBURG Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo Bildungs Karte LK NWM_Kurzanleitung_LE_v1.5 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Leistungsübersicht Online-Filiale : www.vb-ml.de

Leistungsübersicht Online-Filiale : www.vb-ml.de Leistungsübersicht Online-Filiale : www.vb-ml.de 1. Online-Banking Reiter Banking Finanzen & Umsätze o Finanzstatus: : Überblick über all Ihre Finanzgeschäfte Finanzübersicht: Übersicht Ihrer Konten bei

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011)

Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011) Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt ausschließlich für Versionen ab 4.13! Bitte beachten Sie, dass

Mehr

e-shop Benutzeranleitung

e-shop Benutzeranleitung Eine Anleitung in zehn Schritten Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den e-shop benutzen. Sie kennen die wichtigsten Funktionen und finden die Information, die Sie suchen. 1. Wie komme ich

Mehr

Deutsche Bank 3D Secure. Sicherer bezahlen im Internet.

Deutsche Bank 3D Secure. Sicherer bezahlen im Internet. Deutsche Bank 3D Secure Sicherer bezahlen im Internet. Sicherer bezahlen im Internet per Passwort oder mobiletan. Mehr Schutz mit 3D Secure. Mit Ihrer Deutsche Bank MasterCard oder Deutsche Bank VISA können

Mehr

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131.566.AMH.00 131566AMH00 www.audi.com Audi Vorsprung durch Technik 2012 AUDI AG Die AUDI AG arbeitet

Mehr

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo Bildungskarte

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo Bildungskarte AUSFÜHRENDE STELLE : SODEXO PASS GMBH, 60326 FRANKFURT AM MAIN IM AUFTRAG FÜR DEN LANDKREIS MEISSEN Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo Bildungskarte Landkreis Meißen_Kurzanleitung_LE_v1.9 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ... Einführung Ihr Zugang zu ExpressInvoice / Ihre Registrierung 4 Die Funktionsweise von ExpressInvoice 6.. Anmeldung 6.. Rechnungen 8.. Benutzer.4.

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Leitfaden zu VR-Profi cash

Leitfaden zu VR-Profi cash Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu VR-Profi cash Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine

Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine 1.a) Sie starten über unsere homepage www.vb-untere-saar.de und wählen dort den Bereich im Online-Banking für Vereine und Firmenkunden

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Wenn dies Ihr erstes Konto in ALF-BanCo ist, klicken

Mehr

Im Menü "Wertschriftenhandel" können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten.

Im Menü Wertschriftenhandel können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten. Im Menü "Wertschriftenhandel" können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten. Informationen Handelszeiten Die Verarbeitung der Börsenaufträge erfolgt zum Teil zeitlich verzögert

Mehr

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale 1. Allgemeines Vereine erheben in regelmäßigen Abständen Beiträge von Ihren Mitgliedern. Die Abwicklung des Beitragseinzuges kann mit einer speziellen Vereinsverwaltungssoftware (z.b. SPG-Verein) durchgeführt

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH

Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH Online-Shop 1 - Ein kleiner Leitfaden - Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH 1. Schritt: Auswahl unserer Gutscheinangebote Auf der Startseite unseres Online-Shops befindet sich auf der linken

Mehr