Gebrauchsanleitung movebox HD light 1000

Save this PDF as:
Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gebrauchsanleitung movebox HD light 1000"

Transkript

1 Gebrauchsanleitung movebox HD light 1000 Inhalt 1. Einführung FCC-Zertifikationen... 2 Anwendung... 2 Hinweise zur Verwendung... 2 Technische Daten... 3 Lieferumfang... 3 SD Speicherkarte oder USB Stick Schnellstart Abspielen von Videodateien (Video-Clips)... 4 Abspielen eines JPEG Foto-Albums Abspielen eines MP3 Musik-Albums... 6 Abspielen eines JPEG Foto-Albums mit MP3-Hintergrundmusik Funktionen der Fernbedienung Funktionen der Fernbedienung Einstellungen im OSD Menü

2 1) Einführung FCC-Zertifikationen Aufgrund von Tests wurde festgestellt, dass dieses Gerät die Grenzwerte folgender Standards erfüllt: EN EN EN EN Diese Grenzwerte bieten einen angemessenen Schutz gegen schädliche Interferenzen, wenn das Gerät in einer Wohngegend eingesetzt wird. Dieses Gerät kann Interferenzen für Funkverbindungen erzeugen, wenn es nicht gemäß Anweisungen im Handbuch installiert und verwendet wird. Es gibt jedoch keine Gewähr, dass in einer bestimmten Installation keine Interferenzen auftreten. Sollte dieses Gerät den Empfang von Funkund Fernsehsendungen stören, was sich durch Ein- und Ausschalten des Geräts nachprüfen lässt, sollte der Benutzer die Störungen durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen beheben: Gerät neu ausrichten oder an einem anderen Ort aufstellen Abstand zwischen den Geräten vergrößern Geräte an verschiedene Stromkreise anschließen Verkäufer oder erfahrenen Radio-/Fernsehtechniker zu Rate ziehen Anwendung Der Mediaplayer movebox HD light 1000 ist eine preisgünstige, qualitativ hochwertige und benutzerfreundliche Set-Up-Box für ungeahnten Audio- und Video-Genuss. Das Gerät verfügt über A/V- und HDMI Ausgänge, sodass eine Anzeige direkt auf einem LCD Monitor, Video Projektor oder Fernsehgerät möglich ist. Videos in hochwertiger Bildqualität, digitale Fotoalben, Musik - erleben Sie all das bei Ihrer Präsentation. Das Gerät unterstützt einschliesslich SD/SDHC Speicherkarten und USB Sticks. Der Mediaplayer movebox HD light 1000 ist sicher die optimale Lösung für Lehrmittel, Werbemittel, Home Entertainment, Geschäftspräsentationen usw. Hinweise zur Verwendung Setzen Sie das Gerät oder die Fernbedienung weder Feuchtigkeit, übermäßiger Hitze, Erschütterungen noch Vibrationen aus. Ersetzen Sie die Batterien, wenn der Schaltabstand immer kürzer wird oder wenn Bedienfehler auftreten. Nehmen Sie die Batterien heraus, wenn sie schwach geworden sind oder wenn das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht verwendet wird. Dadurch können 2

3 Sie vermeiden, dass das Gerät durch eventuell auslaufende Batteriesäure beschädigt wird. Wenn Sie die Batterien falsch einlegen, funktioniert das Gerät eventuell nicht ordnungsgemäß. Technische Daten Video Formate: AVI, MPG, MPEG, VOB, ASF, DAT (Codecs: MPEG 1, 2, 4, XVID) Video Auflösung: PAL 720 x 576 Pixel, NTSC 720x480 Pixel Bilder Formate: JPG, JPEG Bilder Auflösung: max. 1920x1080 Bildpunkte Audio Formate: MP2, MP3, WMA, AC3, AAC Audio Ausgang: Stereo L/R Speicherkarten: SD, SDHC Formatierung: FAT32, NTFS Video- und Audioausgänge: Composite Video (Mini-Jack), HDMI USB Eingang: Version 2.0 OSD Sprachen: English, Francais, Deutsch, Italiano, Portuguese, Spanish Funktionen Fotoalbum: Drehen, Fotozoom, Geschwindigkeit, Abspielmodus JPEG-Fotoalbum mit MP3-Hintergrundmusik Stromversorgung: 5 VDC/2.5A - externes Netzteil VAC Abmessungen: 105 x 75 x 20 mm (B/T/H) Gewicht: 80g Lieferumfang Gerät movebox HD light 1000 Steckernetzteil 5 VDC/2.5A VAC Audio- / Video-Kabel (3 x Cinch Stecker) Fernbedienung, inkl. Batterie Manual SD Speicherkarte oder USB Stick Wenn Sie eine SD Speicherkarte als Datenträger verwenden, müssen Sie zuerst die gewünschten Video-, Bilder- oder Musikdateien mit einem anderen USB-Kartenleser auf eine SD Speicherkarte übertragen. Wenn Sie ein USB Stick (USB Flash Drive) als Datenträger verwenden, können Sie mit Ihrem Computer die gewünschten Video-, Bilder- oder Musikdateien direkt auf einen USB Stick abspeichern. 3

4 Auf der SD Speicherkarte oder auf dem USB Stick sollten Sie keine Ordner erstellen. Die gewünschten Dateien (ohne Ordner oder Verzeichnis) direkt auf eine SD Speicherkarte oder einen USB Stick abspeichern. Wenn gleichzeitig eine SD Speicherkarte und ein USB Stick verwendet wird, spielt das Gerät bei Stromzufuhr die Dateien von der SD Speicherkarte automatisch im Endlosbetrieb ab. Mit der Fernbedienung können Sie im OSD Menü (Ordner: ROOT) den gewünschten Datenspeicher anwählen. Video-Formate: AVI, MPG, MPEG, VOB, ASF (Codecs: MPEG 1/2/4, XVID) Bilder-Formate: JPEG 720p oder 1080I, Auflösung max. 1920x1080 Audio-Formate: MP2, MP3, WMA, AC3, AAC Hinweis: Auf der SD Speicherkarte oder auf dem USB Stick sollten Sie keine Ordner erstellen. Die gewünschten Dateien (ohne Ordner oder Verzeichnis) direkt auf eine SD Speicherkarte oder einen USB Stick abspeichern. Hinweis: Es wird empfohlen, SD Speicherkarten oder USB Sticks mit einer hohen Bitrate ab 15 MB/s zu verwenden. Die Bitrate bezeichnet man das Verhältnis Datenmenge/Zeit. Typischer-weise Mega Bit pro Sekunde. Hinweis: Nehmen Sie im Wiedergabemodus nicht die Speicherkarte oder den USB Stick aus dem Steckplatz, da andernfalls Daten verloren gehen bzw. beschädigt werden. 2) Schnellstart Abspielen von Video-Dateien (Video-Clips) 1. Schließen Sie den Mediaplayer movebox HD light 1000 mit dem im Lieferumfang enthaltenen Audio- / Videokabel an ein LCD Monitor oder Video-Projektor an. 2. Beachten Sie die Stromspannung an Ihrem Stromnetz ( VAC). Schließen Sie das im Lieferumfang enthaltene Steckernetzteil am Stromnetz an und stecken Sie den DC-Stecker in die DC Buchse am Gerät. 3. Speichern Sie die gewünschten Video-Clips auf eine SD Speicherkarte oder einen USB Stick. Achtung: Bitte keine Ordner oder Sub-Ordner verwenden!!! Das Gerät spielt die Dateien alphanummerisch im Endlosbetrieb ab. 4. Schieben Sie die SD Speicherkarte oder den USB Stick in den Einschub am Gerät. 5. Schieben Sie den Stromschalter auf die Position On. An der Frontseite des Gerätes leuchtet ein rotes LED. 6. Das Gerät spielt nun automatisch die Video-Dateien im Endlosbetrieb ab. 4

5 7. Beim Dauerbetrieb (z.b. in einem Schaufenster) kann das Stromnetz direkt aus-/ oder eingeschaltet werden. Der Stromschalter kann dann immer auf der Position On bleiben. 8. Mit der Fernbedienung können noch folgende Parameter eingestellt werden: TV System: PAL oder NTSC TV Anzeige: Normal, Letterbox oder Breitbildformat Hinweis: Wenn Sie ein HDMI Verbindungskabel verwenden wollen, beachten Sie bitte die Funktion TV-OUT im Kapitel 3) Funktionen der Fernbedienung. Hinweis: Nehmen Sie im Wiedergabemodus nicht die Speicherkarte oder den USB Stick aus dem Steckplatz, da andernfalls Daten verloren gehen bzw. beschädigt werden. Bevor Sie die Speicherkarte oder den USB Stick aus dem Einschub ziehen, schieben Sie zuerst den Stromschalter auf die Position Off. Hinweis: Es wird empfohlen, SD Speicherkarten oder USB Sticks mit einer hohen Bitrate ab 15 MB/s zu verwenden. Die Bitrate bezeichnet man das Verhältnis Datenmenge/Zeit. Typischer-weise Mega Bit pro Sekunde. Hinweis: Wenn am Fernsehgerät (oder Video-Projektor) kein Bild angezeigt wird, überprüfen Sie zuerst folgende Einstellungen: - Leuchtet beim Mediaplayer movebox HD light die rote LED? - Wurde beim LCD Monitor (oder Video-Projektor) der richtige Eingang angewählt? - Wurde am Mediaplayer movebox HD Light der richtige Ausgang (Composite oder HDMI) angewählt? - Sind die Anschlussstecker des Audio-/ Videokabels an der movebox HD light 1000 richtig angeschlossen? Abspielen eines JPEG-Fotoalbums 1. Schließen Sie den Mediaplayer movebox HD light 1000 mit dem im Lieferumfang enthaltenen Audio- / Videokabel an ein LCD Monitor oder Video-Projektor an. 2. Beachten Sie die Stromspannung an Ihrem Stromnetz ( VAC). Schließen Sie das im Lieferumfang enthaltene Steckernetzteil am Stromnetz an und stecken Sie den DC-Stecker in die DC Buchse am Gerät. 3. Speichern Sie die gewünschten JPEG Bilder auf eine SD Speicherkarte oder USB Stick. Achtung: Bitte keine Ordner oder Sub-Ordner verwenden!!! Das Gerät spielt die Dateien alphanummerisch im Endlosbetrieb ab. 4. Schieben Sie die SD Speicherkarte oder den USB Stick in den Einschub am Gerät. 5

6 5. Schieben Sie den Stromschalter auf die Position On. An der Frontseite des Gerätes leuchtet ein rotes LED. 6. Das Gerät spielt nun automatisch die JPEG Bilder im Endlosbetrieb ab. 7. Beim Dauerbetrieb (z.b. in einem Schaufenster) kann das Stromnetz direkt aus-/ oder eingeschaltet werden. Der Stromschalter kann dann immer auf der Position On bleiben. 8. Mit der Fernbedienung können noch folgende Parameter eingestellt werden: TV System: PAL oder NTSC TV Anzeige: Normal, Letterbox oder Breitbildformat Interwalldauer der Bilder (Zeit zwischen den Bildern: 1/3/5/10 Sekunden) Überblendungsmodus der Bilder (14 verschiedene Modus) Hinweis: Wenn Sie ein HDMI Verbindungskabel verwenden wollen, beachten Sie bitte die Funktion TV-OUT im Kapitel 4) Funktionen der Fernbedienung. Hinweis: Nehmen Sie im Wiedergabemodus nicht die Speicherkarte oder den USB Stick aus dem Steckplatz, da andernfalls Daten verloren gehen bzw. beschädigt werden. Bevor Sie die Speicherkarte oder den USB Stick aus dem Einschub ziehen, schieben Sie zuerst den Stromschalter auf die Position Off. Hinweis: Wenn am Fernsehgerät (oder Video-Projektor) kein Bild angezeigt wird, überprüfen Sie zuerst folgende Einstellungen: - Leuchtet beim Mediaplayer movebox HD light die rote LED? - Wurde beim LCD Monitor (oder Video-Projektor) der richtige Eingang angewählt? - Wurde am Mediaplayer movebox HD Light der richtige Ausgang (Composite oder HDMI) angewählt? - Sind die Anschlussstecker des Audio-/ Videokabels an der movebox HD light 1000 richtig angeschlossen? Abspielen eines MP3-Musikalbums 1. Schließen Sie den Mediaplayer movebox HD light 1000 mit dem im Lieferumfang enthaltenen Audiokabel an ein LCD Monitor oder Video-Projektor an. 2. Beachten Sie die Stromspannung an Ihrem Stromnetz ( VAC). Schließen Sie das im Lieferumfang enthaltene Steckernetzteil am Stromnetz an und stecken Sie den DC-Stecker in die DC Buchse am Gerät. 3. Speichern Sie die gewünschten MP3 Musiktitel auf eine SD Speicherkarte oder USB Stick. Achtung: Bitte keine Ordner oder Sub-Ordner verwenden!!! Das Gerät spielt die Dateien alphanummerisch im Endlosbetrieb ab. 4. Schieben Sie die SD Speicherkarte oder den USB Stick in den Einschub am Gerät. 6

7 5. Schieben Sie den Stromschalter auf die Position On. An der Frontseite des Gerätes leuchtet ein rotes LED. 6. Das Gerät spielt nun automatisch die MP3 Musikdateien im Endlosbetrieb ab. 7. Beim Dauerbetrieb (z.b. in einem Schaufenster) kann das Stromnetz direkt aus-/ oder eingeschaltet werden. Der Stromschalter kann dann immer auf der Position On bleiben. Hinweis: Wenn Sie ein HDMI Verbindungskabel verwenden wollen, beachten Sie bitte die Funktion TV-OUT im Kapitel 4) Funktionen der Fernbedienung. Hinweis: Nehmen Sie im Wiedergabemodus nicht die Speicherkarte oder den USB Stick aus dem Steckplatz, da andernfalls Daten verloren gehen bzw. beschädigt werden. Bevor Sie die Speicherkarte oder den USB Stick aus dem Einschub ziehen, schieben Sie zuerst den Stromschalter auf die Position Off. Hinweis: Wenn am Fernsehgerät kein Ton abgespielt wird, überprüfen Sie zuerst folgende Einstellungen: - Leuchtet beim Mediaplayer movebox HD light die rote LED? - Wurde beim LCD Monitor (oder Video-Projektor) der richtige Audio-Eingang angewählt? - Wurde am Mediaplayer movebox HD Light der richtige Ausgang (Composite oder HDMI) angewählt? - Sind die Anschlussstecker des Audio-/ Videokabels an der movebox HD light 1000 richtig angeschlossen? Abspielen eines JPEG-Fotoalbums mit MP3 Hintergrundmusik 1. Schließen Sie den Mediaplayer movebox HD light 1000 mit dem im Lieferumfang enthaltenen Audio-/Videokabel an ein LCD Monitor oder Video-Projektor an. 2. Beachten Sie die Stromspannung an Ihrem Stromnetz ( VAC). Schließen Sie das im Lieferumfang enthaltene Steckernetzteil am Stromnetz an und stecken Sie den DC-Stecker in die DC Buchse am Gerät. 3. Speichern Sie die gewünschten JPEG Bilder und MP3 Musiktitel auf eine SD Speicherkarte oder USB Stick. Achtung: Bitte keine Ordner oder Sub-Ordner verwenden!!! Das Gerät spielt die Dateien alphanummerisch im Endlosbetrieb ab. 4. Schieben Sie die SD Speicherkarte oder den USB Stick in den Einschub am Gerät. 5. Schieben Sie den Stromschalter auf die Position On. An der Frontseite des Gerätes leuchtet ein rotes LED. 7

8 6. Das Gerät spielt nun automatisch die JPEG Bilder (mit MP3 Hintergrundmusik) im Endlosbetrieb ab. 7. Beim Dauerbetrieb (z.b. in einem Schaufenster) kann das Stromnetz direkt aus-/ oder eingeschaltet werden. Der Stromschalter kann dann immer auf der Position On bleiben. 8. Mit der Fernbedienung können noch folgende Parameter eingestellt werden: TV System: PAL oder NTSC TV Anzeige: Normal, Letterbox oder Breitbildformat Interwalldauer der Bilder (Zeit zwischen den Bildern: 1/3/5/10 Sekunden) Überblendungsmodus der Bilder (14 verschiedene Modus) Hinweis: Wenn Sie ein HDMI Verbindungskabel verwenden wollen, beachten Sie bitte die Funktion TV-OUT im Kapitel 4) Funktionen der Fernbedienung. Hinweis: Nehmen Sie im Wiedergabemodus nicht die Speicherkarte oder den USB Stick aus dem Steckplatz, da andernfalls Daten verloren gehen bzw. beschädigt werden. Bevor Sie die Speicherkarte oder den USB Stick aus dem Einschub ziehen, schieben Sie zuerst den Stromschalter auf die Position Off. Hinweis: Wenn am Fernsehgerät (oder Video-Projektor) kein Bild angezeigt wird, überprüfen Sie zuerst folgende Einstellungen: - Leuchtet beim Mediaplayer movebox HD light die rote LED? - Wurde beim LCD Monitor (oder Video-Projektor) der richtige Eingang angewählt? - Wurde am Mediaplayer movebox HD Light der richtige Ausgang (Composite oder HDMI) angewählt? - Sind die Anschlussstecker des Audio-/ Videokabels an der movebox HD light 1000 richtig angeschlossen? 3) Funktionen der Fernbedienung Funktionen der Fernbedienung Bei Stromzufuhr startet der Mediaplayer movebox HD light automatisch mit der Video-, Bilder- oder Musikshow. Um diesen Vorgang zu unterbrechen, drücken Sie die STOP Taste. Auf der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung sind folgende Funktionen verfügbar: 8

9 Tastenfeld POWER SETUP TV-OUT Funktionsbeschreibung Ein- und Ausschalten Menü aufrufen Sehr wichtige Funktion!!! Umschaltung zwischen Composite Video (Klinkenstecker/Mini-Jack) und HDMI Ausgang. SUBTITLE MOVIE MUSIC PHOTO DVD DISPLAY AUDIO ENTER MAIN PAGE PLAY/PAUSE STOP REW FF Page Up Page Dn REPEAT Funktioniert nur, wenn die Hauptseite (MAIN PAGE) aufgerufen wurde. Nachdem der Mediaplayer movebox HD light eingeschaltet wird, spielt das Gerät automatisch die Video-, Bilder- oder Musikshow. Um diese Funktion zu unterbrechen, drücken Sie kurz auf die STOP Taste. Dann können Sie mit der Taste MAIN PAGE die Hauptseite aufrufen. Nun funktioniert das Umschalten zwischen Composite-Video, HDMI 720p und HDMI 1080I. Untertitel abspielen (Divx/AVI Format) Videofilme abspielen Bildershow abspielen Bildershow abspielen Videofilme abspielen Zeitanzeige ein- und ausschalten. Bei Stromunterbruch wird diese Funktion ausgeschaltet. Audio Format wählen Eingabetaste: Zum Bestätigen der aktuellen Auswahl Richtungstaste des Cursors, nach oben bewegen Richtungstaste des Cursors, nach unten bewegen Richtungstaste des Cursors, nach links bewegen Richtungstaste des Cursors, nach rechts bewegen Hauptseite aufrufen Wiedergabe/Pause: Zum Starten bzw. Unterbrechen der Datei- Wiedergabe Stopptaste: Zum Beenden des ausgewählten Modus Rückwärts spulen Vorwärts spulen Zum Aufrufen der nächsten Datei Zum Aufrufen der vorherigen Datei Spielt den gewählten Videoclip im Endlosbetrieb ab. Spielt den gewählten Musik-Titel im Endlosbetrieb ab. Diese Taste funktioniert nicht im Foto-Modus ROTATE Drehen des Fotos. Diese Taste funktioniert nur im Wiedergabemodus "FOTOS". 9

10 ZOOM Volume + Volume - SLIDESHOW S-TIME S-MODE MUTE Ziffernblock CANCEL Zum Vergrößern des Bildes. Diese Taste funktioniert nur im Wiedergabemodus "FOTOS". Zum Erhöhen der Lautstärke. Zum Verringern der Lautstärke. Diese Taste hat keine Funktion. Interwalldauer für Bildershow (1 10 Sekunden). Diese Taste funktioniert nur im Wiedergabemodus "FOTOS". Überblenden der Bilder (14 verschiedene Möglichkeiten). Diese Taste funktioniert nur im Wiedergabemodus "FOTOS". Zum Stummstellen des Tons. Bei Stromunterbruch wird diese Funktion ausgeschaltet. Die Tasten haben keine Funktion. Diese Taste hat keine Funktion. Einstellungen im OSD Menü Mit der Taste SETUP gelangen Sie ins OSD Menü. (Wenn Sie während einer Video-, Bilder- oder Musikshow ins OSD Menü gelangen wollen, drücken Sie zuerst die STOP Taste). Mit den Richtungstasten (Cursor) können Sie im OSD-Menü navigieren. Mit der ENTER-Taste können Sie die Änderungen bestätigen. Wenn Sie beim Menü-Punkt EXIT die ENTER Taste drücken, speichern Sie die Parameter und verlassen das OSD-Menü. Video/Audio Einstellungen Video-System: PAL/NTSC/AUTO Bildformat: Normal / Letterbox / Breitbild Videoausgang: Composite / HDMI (720P/1080I) Audio Einstellung: LT-RT / Stereo Audio Ausgabemodus: Analog / SPDIF-RAW / SPDIF-PCM Untertitel Einstellungen Untertitel Ein- und Ausschalten: EIN/AUS Untertitel Farbe: Weiß/Orange/BLAU/GRAU Hintergrund: Durchsichtig/Weiß/Schwarz/Blau OSD Spracheinstellung Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch Werkseinstellungen Grundeinstellungen: zurücksetzten (Sprache Englisch) Firmware Anzeige Firmware-Version Firmware aktualisieren Einstellung Beenden Einstellung beenden: EXIT und Abspeichern 10

ProCLD 1000 HD Mediaplayer (Herstellerbezeichnung-CRY-MBHD-PLAT-GEH) Benutzerhandbuch

ProCLD 1000 HD Mediaplayer (Herstellerbezeichnung-CRY-MBHD-PLAT-GEH) Benutzerhandbuch Version 1.1 (Feb. 2013) ProCLD 1000 HD Mediaplayer (Herstellerbezeichnung-CRY-MBHD-PLAT-GEH) Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort... 2 2. Einführung... 2 3. Merkmale... 3 4. Technische

Mehr

movebox PLATIN Mediaplayer Benutzerhandbuch

movebox PLATIN Mediaplayer Benutzerhandbuch Version 1.2 (Nov. 2013) movebox PLATIN Mediaplayer Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort... 2 2. Einführung... 2 3. Merkmale... 3 4. Technische Spezifikationen... 3 5. Anschlüsse...... 4

Mehr

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern.

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern. Anleitung zum Softwareupdate Eycos S 75.15 HD+ Eine falsche Vorgehensweise während des Updates kann schwere Folgen haben. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, während des laufenden Updates die Stromversorgung

Mehr

Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104

Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104 Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104 Inhalt 1. Ein- und Ausschalten... 1 2. Wo kann ich mein Notebook oder externes AV-Gerät anschließen?... 2 3. Notebook oder AV-Geräte anschließen... 2 4. Arbeiten

Mehr

Tech Tips. Language selection. DVA-5205P Setup

Tech Tips. Language selection. DVA-5205P Setup Tech Tips DVA-5205P Setup Einige Werkseinstellungen des DVA-5205 können evtl. nicht kompatibel zu Ihrer Systemkonfiguration sein. Wenn Sie keinen Ton mehr nach der Installation des DVA- 5205P haben (zb.

Mehr

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10 MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1 Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt des MMOne.tv Pakets Seite 3 Zusatzinformationen Seite 3 Installation Ihrer Set-Top Box Seite 3 Der richtige

Mehr

Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA

Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA MEDIEN BETA- Version Durch MEDIEN BETA können Sie mit Entertain Ihre Bild- und Musikdateien von Ihrem PC oder Laptop auf dem Fernseher anschauen

Mehr

Bedienungsanleitung für. Android Stick 2.0

Bedienungsanleitung für. Android Stick 2.0 Bedienungsanleitung für Android Stick 2.0 Android Stick 2.0 Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor Sie das

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

Swisscom TV Medien Assistent

Swisscom TV Medien Assistent Swisscom TV Medien Assistent Mithilfe dieses Assistenten können Sie Fotos und Musik, die Sie auf Ihrem Computer freigegeben haben, auf Swisscom TV geniessen. Diese Bedienungsanleitung richtet sich an die

Mehr

Information zur Durchführung von. Software-Updates

Information zur Durchführung von. Software-Updates Information zur Durchführung von Software-Updates 8.Mai 2015 Informationen zur Durchführung von Software-Updates Update der WERSI Betriebssoftware Um Ihr Instrument auf den neuesten Software-Stand zu bringen,

Mehr

XEMIO-243/253 USER MANUAL

XEMIO-243/253 USER MANUAL Besonderheiten Elegantes Design und einfache Bedienung. Multi-Codec-Player unterstützt die Audioformate MP3 und WMA. Treiberfreies USB-Laufwerk - Sie können Ihre (Musik)-Dateien direkt über das unter "Arbeitsplatz"

Mehr

Kurzanleitung Verwendung von USB-Sticks

Kurzanleitung Verwendung von USB-Sticks Kurzanleitung Verwendung von USB-Sticks in Bitbus-Terminals Andras Steuerungssysteme GmbH Westerstraße 93A 28199 Bremen - Irrtümer und Änderungen vorbehalten - Allgemeines Terminals der neusten Generation,

Mehr

Deutsch. Einführung. Schnelleinführung. Videokabel

Deutsch. Einführung. Schnelleinführung. Videokabel Einführung Übersicht 7 Zoll TFT LCD-Bildschirm mit Auflösung: 480 (Breite) x 234 (Höhe) Bildschirm-Anzeige: 4:3 und 16:9 Unterstützte Dateiformate: JPEG & Motion-JPEG (320x240 QVGA 15 fps; 640x480 VGA

Mehr

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Version 1.04 HINWEISE: ü Firmware-Updates werden nur vom USB-Anschluss 1 unterstützt. Sie können aber

Mehr

Digi Vox Ultimate Pro

Digi Vox Ultimate Pro Digi Vox Ultimate Pro Bedienungsanleitung Ver. 1.0 Kapitel 1 Wichtiger Hinweis 1.1 Alle Kanale sind vom Empfangsradius abhängig und können von Zeit zu Zeit geändert werden. Die Aufnahme hängt von der Art

Mehr

Bedienungsanleitung Version 1.0

Bedienungsanleitung Version 1.0 Botex DMX Operator (DC-1216) Bedienungsanleitung Version 1.0 - Inhalt - 1 KENNZEICHEN UND MERKMALE...4 2 TECHNISCHE ANGABEN...4 3 BEDIENUNG...4 3.1 ALLGEMEINES:...4 3.2 BEDIENUNG UND FUNKTIONEN...5 4 SZENEN

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

Funktionen. Inhaltverzeichnis

Funktionen. Inhaltverzeichnis Bedienungsanleitung Funktionen Elektrischer Mechanimus zur Neigungswinkeleinstellung Betriebsbereiter TV-Empfänger Fernbedienung OSD (Bildschirmmenu) Niedriger Stromverbrauch im Standby-Modus Rückfahrkamera-Eingang

Mehr

Handbuch : CTFPND-1 V4

Handbuch : CTFPND-1 V4 Handbuch : CTFPND-1 V4 - Navigation starten (Seite 1) - Einstellungen (Seite 2-17) - WindowsCE Modus (Seite 18-19) - Bluetooth (Seite 21-24) - Anschlussmöglichkeiten (Seite 25-26) Navigation Um die installierte

Mehr

PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten

PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten PP.006, Version 1.0 22.04.2013 Kurzanleitung PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten PowerPoint 2010 weist im Umgang mit Video-Dateien verschiedene Verbesserungen und Erweiterungen auf. Es werden

Mehr

3. Klicken Sie im folgenden Fenster unbedingt auf "Installation fortsetzen", um die für das Update benötigten Treiber zu installieren.

3. Klicken Sie im folgenden Fenster unbedingt auf Installation fortsetzen, um die für das Update benötigten Treiber zu installieren. TrekStor - ebook-reader 3.0 - Weltbild + Hugendubel (WB+HD) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu

Mehr

Installieren Installieren des USB-Treibers. Installieren

Installieren Installieren des USB-Treibers. Installieren Installieren Installieren des USB-Treibers Installieren Installieren Sie die Anwendung, ehe Sie den digitalen Bilderrahmen an den PC anschließen. So installieren Sie die Frame Manager-Software und eine

Mehr

Bedienungsanleitung MOZART LITE. Wartemusik-Einspielgerät für die Telefonanlage

Bedienungsanleitung MOZART LITE. Wartemusik-Einspielgerät für die Telefonanlage Bedienungsanleitung MOZART LITE Wartemusik-Einspielgerät für die Telefonanlage - Wartemusik-Einspielung über USB-Stick - Individuell und imagefördernd - Verschleißfreie Wiedergabe 76-457 / 04 Hotline:

Mehr

Wichtiger Hinweis: Bitte lesen Sie diesen Hinweis vor der Installation.

Wichtiger Hinweis: Bitte lesen Sie diesen Hinweis vor der Installation. Wichtiger Hinweis: Bitte installieren Sie zuerst den Treiber und schließen erst danach Ihre VideoCAM ExpressII an den USB-Anschluss an. Bitte lesen Sie diesen Hinweis vor der Installation. 1. Software

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301

VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301 VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301 Software-Update - Verbesserung der Display/SWC/Fernbedienungs- Funktion - MPEG: V0.77 MPEG date: 150619 MCU: V0.77 MCU Date: 20150317 TFT Version: V000.103 Wichtige Hinweise

Mehr

Hier ist die Anleitung zum Flashen des MTK GPS auf der APM 2.0. Prinzipiell funktioniert es auch auf der APM 2.5 und APM 1.

Hier ist die Anleitung zum Flashen des MTK GPS auf der APM 2.0. Prinzipiell funktioniert es auch auf der APM 2.5 und APM 1. Hier ist die Anleitung zum Flashen des MTK GPS auf der APM 2.0. Prinzipiell funktioniert es auch auf der APM 2.5 und APM 1. Vorweg: Die neue MTK Firmware 1.9 (AXN1.51_2776_3329_384.1151100.5_v19.bin) ist

Mehr

PowerPoint vertonen. by H.Schönbauer 1

PowerPoint vertonen. by H.Schönbauer 1 PowerPoint vertonen by H.Schönbauer 1 Das brauchen wir dazu: PowerPoint Ein Konzept, eine Idee Ein oder mehrere Musikstücke Konvertierungssoftware Grafische Elemente wie Fotos, Cliparts Wenn wir das alles

Mehr

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box.

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box. 1. An die Stromversorgung anschließen 1. Nehmen Sie das Netzteil aus dem Lieferumfang der FRITZ!Box zur Hand. 2. Verwenden Sie für den Anschluss an die Stromversorgung nur dieses Netzteil. 3. Schließen

Mehr

Erstellen eines Screenshot

Erstellen eines Screenshot Blatt 1 von 5 Erstellen eines Screenshot Einige Support-Probleme lassen sich besser verdeutlichen, wenn der Supportmitarbeiter die aktuelle Bildschirmansicht des Benutzers sieht. Hierzu bietet Windows

Mehr

PhotoFiltre: Fotos email-tauglich verkleinern

PhotoFiltre: Fotos email-tauglich verkleinern PhotoFiltre: Fotos email-tauglich verkleinern Bleiben wir bei dem Beispiel, daß Sie im Urlaub sind, ein paar schöne Fotos gemacht haben und diese nun vom Internet-Café aus an Ihre Lieben zuhause senden

Mehr

WORKSHOP für das Programm XnView

WORKSHOP für das Programm XnView WORKSHOP für das Programm XnView Zur Bearbeitung von Fotos für die Nutzung auf Websites und Online Bildergalerien www.xnview.de STEP 1 ) Bild öffnen und Größe ändern STEP 2 ) Farbmodus prüfen und einstellen

Mehr

Kapitel 1: Betriebssystem IX. W indows Explorer und der Arbeitsplatz Teil 2

Kapitel 1: Betriebssystem IX. W indows Explorer und der Arbeitsplatz Teil 2 1.0 Die Darstellung im Explorer, Arbeitsplatz bzw. Eigene Dateien ändern bzw. einstellen Gegenüber den Betriebssystemen Windows 98 / NT / 2000 hat sich die Darstellung des Explorers in den Betriebssystemen

Mehr

Aufbau der Cutmaster Einheit

Aufbau der Cutmaster Einheit Aufbau der Cutmaster Einheit Inhalt: Eine Cutmaster Einheit besteht aus einem Laptop, worauf ein Audioschnitt Programm installiert ist. Zur Zeit sind Cutmaster XP und Easy Cut 4.0. installiert. Weiter

Mehr

ACHTUNG: Es können gpx-dateien und mit dem GP7 aufgezeichnete trc-dateien umgewandelt werden.

ACHTUNG: Es können gpx-dateien und mit dem GP7 aufgezeichnete trc-dateien umgewandelt werden. Track in Route umwandeln ACHTUNG: Ein Track kann nur dann in eine Route umgewandelt werden, wenn der Track auf Wegen gefahren wurde. Ein Querfeldein-Track kann nicht in eine Route umgewandelt werden, da

Mehr

Programmierung Weichenmodul S/D Tafel 1

Programmierung Weichenmodul S/D Tafel 1 Programmierung Weichenmodul S/D Tafel 1 Voraussetzungen: Fahrspannung ist abgeschalten (rote Taste an MC 2004 oder Einfrieren im Traincontroller) Programmiertaste am Modul ist gedrückt (rote LED leuchtet),

Mehr

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 12 Inhalt 1. Firmwareupdate mit SD Karte......... 3

Mehr

Installation eines TerraTec Treibers unter Windows 7 Bitte beachten Sie:

Installation eines TerraTec Treibers unter Windows 7 Bitte beachten Sie: Bitte beachten Sie: Die Abbildungen sind beispielhaft. Die Darstellung kann je nach individuell gewähltem Desktop-Design abweichen. Die Treiberinstallation setzt voraus, dass das zu installierende Gerät

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Gimp Kurzanleitung. Offizielle Gimp Seite: http://www.gimp.org/

Gimp Kurzanleitung. Offizielle Gimp Seite: http://www.gimp.org/ Gimp Kurzanleitung Offizielle Gimp Seite: http://www.gimp.org/ Inhalt Seite 2 Seite 3-4 Seite 5-6 Seite 7 8 Seite 9 10 Seite 11-12 Ein Bild mit Gimp öffnen. Ein Bild mit Gimp verkleinern. Ein bearbeitetes

Mehr

Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7360

Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7360 Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7360 1. Am Strom anschließen 1. Nehmen Sie das mitgelieferte Netzteil zur Hand. 2. Schließen Sie das Netzteil an die Strombuchse der FRITZ!Box

Mehr

VAS 5581. akkuteam. Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581. Energietechnik GmbH. Bedienungsanleitung Software

VAS 5581. akkuteam. Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581. Energietechnik GmbH. Bedienungsanleitung Software VAS 5581 Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581 D Bedienungsanleitung Software akkuteam Energietechnik GmbH Theodor-Heuss-Straße 4 D-37412 Herzberg am Harz Telefon +49 5521

Mehr

Samsung Large Format Display

Samsung Large Format Display Samsung Large Format Display Erste Schritte Display Samsung Electronics Display Large Format Display 3 Wie nehme ich das Display in Betrieb? Dies ist die Windows XPe Oberfläche des MagicInfo Pro Interface.

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

Konvertieren von Settingsdateien

Konvertieren von Settingsdateien Konvertieren von Settingsdateien Mit SetEdit können sie jedes der von diesem Programm unterstützten Settingsformate in jedes andere unterstützte Format konvertieren, sofern Sie das passende Modul (in Form

Mehr

Microsoft PowerPoint Präsentationen in MP4 (H.264) umwandeln

Microsoft PowerPoint Präsentationen in MP4 (H.264) umwandeln Microsoft PowerPoint Präsentationen in MP4 (H.264) umwandeln Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 2. Programme 2.1. Voraussetzungen 2.2. Freemaker-Video-Converter 3. Microsoft PowerPoint 2007 und 2010 3.1.

Mehr

Historical Viewer. zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15

Historical Viewer. zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15 Historical Viewer zu ETC5000 Benutzerhandbuch 312/15 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Dokumentation...3 2 Installation... 3 3 Exportieren der Logdatei aus dem ETC 5000... 3 4 Anlegen eines

Mehr

Bedienungsanleitung Berlin

Bedienungsanleitung Berlin Bedienungsanleitung Berlin Inhaltsverzeichnis HINWEIS...04 Eigenschaften...05 Bedienung...07 Verbinden...08 Party-Funktion...09 Funktionen der Knöpfe...10 LED Status...10 Freisprechen...11 Akku aufladen...11

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Softwareaktualisierung 2015-2 für CommandCenter der 4. Generation Anweisungen zum Herunterladen und Aktualisieren

Softwareaktualisierung 2015-2 für CommandCenter der 4. Generation Anweisungen zum Herunterladen und Aktualisieren Softwareaktualisierung 2015-2 für CommandCenter der 4. Generation Anweisungen zum Herunterladen und Aktualisieren Übersicht Das Installationsverfahren zum Aktualisieren des CommandCenters der 4. Generation

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 5 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N

Mehr

Wichtige Information zur Verwendung von CS-TING Version 9 für Microsoft Word 2000 (und höher)

Wichtige Information zur Verwendung von CS-TING Version 9 für Microsoft Word 2000 (und höher) Wichtige Information zur Verwendung von CS-TING Version 9 für Microsoft Word 2000 (und höher) CS-TING Version 9 Das Programm CS-TING Version 9 für Microsoft Word 2000 (und höher) verwendet Makros bei der

Mehr

Anleitung zur Durchführung von Softwareaktualisierungen THERMOMAX THX - DL

Anleitung zur Durchführung von Softwareaktualisierungen THERMOMAX THX - DL Anleitung zur Durchführung von Softwareaktualisierungen THERMOMAX THX - DL Datenlogger Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank das Sie sich für ein Produkt aus unserem Hause entschieden haben.

Mehr

virtuos Leitfaden für die virtuelle Lehre

virtuos Leitfaden für die virtuelle Lehre virtuos Zentrum zur Unterstützung virtueller Lehre der Universität Osnabrück virtuos Leitfaden für die virtuelle Lehre Zentrum virtuos Tel: 0541-969-6501 Email: kursmanager@uni-osnabrueck.de URL: www.virtuos.uni-osnabrueck.de

Mehr

Anleitung Legria HF 20

Anleitung Legria HF 20 WWU Institut für Sportwissenschaft Horstmarer Landweg 62b D-48149 Münster Medienlabor Tel.: 0251 / 83-34860 Fax: 0251 / 83-32303 Raum : VG 205 Anleitung Legria HF 20 Inhaltsverzeichnis 1. Ein Video aufnehmen...

Mehr

Bedienungsanleitung. 1 S eite

Bedienungsanleitung. 1 S eite Bedienungsanleitung 1 S eite Bedienungsanleitung OPTIMUSS underline Fernbedienung Grundfunktionen Informationsleiste / InfoBar EPG Senderliste Hauptmenü Funktionen Programm Installation System Einstellungen

Mehr

wochenbettbetreuung.ch V E R S I O N 1. 0. 1 V O M 1 5. 0 2. 2 0 1 5

wochenbettbetreuung.ch V E R S I O N 1. 0. 1 V O M 1 5. 0 2. 2 0 1 5 wochenbettbetreuung.ch ANLEITUNG FÜR DIE NEUE WEBSITE VON WOCHENBET TBETREUUNG.CH V E R S I O N 1. 0. 1 V O M 1 5. 0 2. 2 0 1 5 Inhalt 1. Grundsätzliches 2. Registrierung (Login erstellen) 3. Passwort

Mehr

Konfiguration von Beamer/Computer/digitaler Kamera

Konfiguration von Beamer/Computer/digitaler Kamera 1 Konfiguration von Beamer/Computer/digitaler Kamera 1 Fehlersuche Überprüfen Sie zunächst folgende Punkte: Kabel locker oder nicht eingesteckt Stromversorgung des Beamers (brennt Kontrolllämpchen?) Batterien

Mehr

Bedienung der Video-Konferenz Anlage

Bedienung der Video-Konferenz Anlage Von Joel Brandeis An Datum 5. Oktober 2006 Anzahl Seiten BEDIENUNGSANLEITUNG VIDEOKONFERENZANLAGE.DOC [Anzahl] Betreff Bedienung der Video-Konferenz Anlage Inhaltsverzeichnis Basic - Grundeinstellungen

Mehr

IVE-W530BT Firmware Update

IVE-W530BT Firmware Update IVE-W530BT Firmware Update 1 Einleitung Diese Anleitung beschreibt die Vorgehensweise zum aktualisieren der IVE-W530BT Firmware. Verbesserungen Ermöglicht die ipod Musik Wiedergabe per USB Verbindung mit

Mehr

Bilder zum Upload verkleinern

Bilder zum Upload verkleinern Seite 1 von 9 Bilder zum Upload verkleinern Teil 1: Maße der Bilder verändern Um Bilder in ihren Abmessungen zu verkleinern benutze ich die Freeware Irfan View. Die Software biete zwar noch einiges mehr

Mehr

VIRTUAL CINEMA 5.1 USB HEADSET

VIRTUAL CINEMA 5.1 USB HEADSET VIRTUAL CINEMA 5.1 USB HEADSET 6-channels Sound Experience MT3530 Benutzerhanbuch 2 Inhaltsangabe Einleitung...2 Systemanforderungen...2 Lieferumfang...2 Installation...2 Konfiguration unter Windows XP...4

Mehr

7" TFT-Monitor SEC24-7-TFT zum Anschluß an Überwachungskameras, Überwachungsrecorder, usw.

7 TFT-Monitor SEC24-7-TFT zum Anschluß an Überwachungskameras, Überwachungsrecorder, usw. 7" TFT-Monitor SEC24-7-TFT zum Anschluß an Überwachungskameras, Überwachungsrecorder, usw. Farbmonitor mit Bildschirmmenü und 2 Video-Eingängen mit automatischer Umschaltung bei Bildsignal. Geeignet zum

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken

Mehr

Anleitung für DT-TPC Tel Modul

Anleitung für DT-TPC Tel Modul Anleitung für DT-TPC Tel Modul Vorsichtsmaßnahmen/Fehler : Bitte schützen Sie Ihre Anlage vor Erschütterungen Bitte reinigen Sie alle Komponenten mit einen Bauwolltuch (keine Chemikalien) Es kann zu Bildverzerrungen

Mehr

Problembehandlungen Für CD-Wechsler-Interfaces

Problembehandlungen Für CD-Wechsler-Interfaces Problembehandlungen Für CD-Wechsler-Interfaces www.usb-nachruesten.de Dieser Leitfaden behandelt häufig auftauchende Fehler und Probleme, die nach dem Einbau eines CD-Wechsler-Interfaces vorkommen können.

Mehr

Leitfaden zur Durchführung eines Jahreswechsels in BüroWARE 5.x

Leitfaden zur Durchführung eines Jahreswechsels in BüroWARE 5.x Leitfaden zur Durchführung eines Jahreswechsels in BüroWARE 5.x Je nach BüroWARE Version kann sich das Menü des Datenbankassistenten von den Bildschirmausdrucken in unserem Leitfaden unterscheiden. Der

Mehr

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Um Ihr ONE T10-E1 Tablet wieder in den Auslieferungszustand zurück zu versetzen, wenn das vorinstallierte Windows 8.1 nicht mehr startet, führen Sie

Mehr

Bedienungsanleitung MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB 3.0) Externes Gehäuse. für 3,5 SATA zu USB 2.0/eSATA / USB 3.

Bedienungsanleitung MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB 3.0) Externes Gehäuse. für 3,5 SATA zu USB 2.0/eSATA / USB 3. MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB 3.0) Bedienungsanleitung Externes Gehäuse für 3,5 SATA zu USB 2.0/eSATA / USB 3.0 MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB

Mehr

WINDOWS 7 (32 o 64 bit)

WINDOWS 7 (32 o 64 bit) WINDOWS 7 (32 o 64 bit) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken Sie auf System und Sicherheit. 3. Im Fenster System und Sicherheit

Mehr

Dokumentation. Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks zur Veränderung einer bestehenden Partitionierung

Dokumentation. Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks zur Veränderung einer bestehenden Partitionierung Dokumentation Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks zur Veränderung einer bestehenden Partitionierung Sion Natah Universitätsplatz 1 31141 Hildesheim Tel.: +49 5121-883/92854 natahs@uni-hildesheim.de

Mehr

DVB-T DA2 Hybrid Seite 1 von 10

DVB-T DA2 Hybrid Seite 1 von 10 DVB-T DA2 Hybrid Seite 1 von 10 Kunden Information! Seite Problem 2 Der Sendersuchlauf ist bis 100% durchgelaufen, zeigt aber keine Sender an. Das Gerät hat kein Empfang! 3 Es werden nicht alle Programme

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n e t o u c h b a c k u p H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 4 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Anleitung zur Software-Installation. ENDEAVOUR 1001 Version 4.4.2. Deutsch

Anleitung zur Software-Installation. ENDEAVOUR 1001 Version 4.4.2. Deutsch Anleitung zur Software-Installation ENDEAVOUR 1001 Version 4.4.2 Deutsch Installation Sehr geehrter Nutzer, um das aktuelle Update für Ihr Gerät herunter zu laden folgen Sie bitte genau den Instruktionen,

Mehr

GRUNDIG USB-Recording in nur 4 Schritten wird der LCD-TV zum USB-Videorecorder. AUS GUTEM

GRUNDIG USB-Recording in nur 4 Schritten wird der LCD-TV zum USB-Videorecorder. AUS GUTEM GRUNDIG USB-Recording in nur 4 Schritten wird der LCD-TV zum USB-Videorecorder. AUS GUTEM Film drauf. Film ab. Willkommen in der Welt des GRUNDIG USB-Recording. Filme aufnehmen, Filme abspielen und alles

Mehr

SignMax v9.1 MAX Systems Beschriftungssysteme

SignMax v9.1 MAX Systems Beschriftungssysteme Installationsanleitung SignMax v9.1 MAX Systems Beschriftungssysteme Inhaltsverzeichnis 1 DURCHZUFÜHRENDE ARBEITEN VOR DER INSTALLATION... 2 2 INSTALLATION DER ANWENDUNG... 2 3 BENUTZERRECHTE FÜR DAS VERZEICHNIS

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Hinweise zur Installation der USB Treiber für Windows XP 32bit

Hinweise zur Installation der USB Treiber für Windows XP 32bit Hinweise zur Installation der USB Treiber für Windows XP 32bit Änderung des Installationsablaufes seit 1.11.2012 Gilt für folgende Produkte: 9352-USB / 9352-USB.05M, 9352-S7-USB, sowie 9352 / 9352.05M

Mehr

Go-digital Sale & Rent GmbH Seebadstrasse 16 A-5201 Seekirchen Telefon +43 (0) 650-4514371 email: juergen.messner@go-digital.at. Ausgelaufene Geräte

Go-digital Sale & Rent GmbH Seebadstrasse 16 A-5201 Seekirchen Telefon +43 (0) 650-4514371 email: juergen.messner@go-digital.at. Ausgelaufene Geräte Ausgelaufene Geräte Service möglich Teilweise Mustergeräte oder Restposten noch vorhanden Technische Daten zum 14 Zoll Chip TV USB Stick 37 cm Bildröhre (35 cm sichtbare Diagonale) eingebauter Speicherkartenleser

Mehr

Installation unter Windows

Installation unter Windows Die Installation der Programme beginnt mit der Überprüfung des Inhalts Ihrer Lieferung. Bitte vergleichen Sie den Inhalt Ihrer Lieferung mit den gekennzeichneten Artikeln: KHA Master Installer DVD (Windows)

Mehr

Modul 113 - Windows XP Professional

Modul 113 - Windows XP Professional Inhalt Vorbereitung...2 Von CD-Rom starten...2 Das Setup im DOS...2 Kopieren der Dateien...4 Von CD-Rom starten...4 Regions- und Sprachenoptionen...5 Benutzerinformationen...5 Computername und Administatorkennwort...5

Mehr

EH2000 Ablauf am Morgen

EH2000 Ablauf am Morgen EH2000 Ablauf am Morgen Preiswartung 2. Button IMPORT drücken 3. Button ZEITUNGEN drücken 4. Button STAMM AKTUALISIEREN drücken 5. Button BEENDEN drücken 6. Button BEENDEN/VERBINDUNG TRENNEN drücken 1.

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

2-Draht Netzwerkübertrager-Set mit POE

2-Draht Netzwerkübertrager-Set mit POE 2-Draht Netzwerkübertrager-Set mit POE Art.Nr.: 18220 Mit dem VC-2-Draht-Netzwerksender (Art. 18220-S) und dem VC-2-Draht- Netzwerkempfänger (Art. 18220-E) können Sie über eine vorhandene, freie 2-Draht-Leitung

Mehr

Die Installation von D-Link WLAN Karten unter Windows Vista

Die Installation von D-Link WLAN Karten unter Windows Vista Die Installation von D-Link WLAN Karten unter Windows Vista Allgemeiner Hinweis zur Installation: Verschiedene D-Link WLAN Karten werden automatisch von der Windows Hardwareerkennung gefunden und mit integrierten

Mehr

Kurzanleitung für den Empfang neuer Sender (HD)

Kurzanleitung für den Empfang neuer Sender (HD) Kurzanleitung für den Empfang neuer Sender (HD) Mit dieser Kurzanleitung möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie u.a. die neuen HD-Sender der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, die nach der Analog-Digitalumstellung

Mehr

Bedienungsanleitung DOK App

Bedienungsanleitung DOK App Bedienungsanleitung DOK App Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Erklärung der Funktionen der Steuerungs App DOK. Sie können die App auf Ihrem Smartphone oder Tablet einrichten und benutzen. Bitte

Mehr

Der SD-Kartenslot befindet sich an der rechten Gehäuseseite unterhalb der rechteckigen hellgrauen Gummiabdeckung.

Der SD-Kartenslot befindet sich an der rechten Gehäuseseite unterhalb der rechteckigen hellgrauen Gummiabdeckung. 1.1 Steckplatz für eine SD-Karte zur Datensicherung 1.2 Verwenden Sie eine SD-Karte zur Datensicherung Ihrer aktuellen Programmierung und die Berichte. Sollte die Kasse einmal einen technischen Defekt

Mehr

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0 Bedienungsanleitung für Android Box 3.0 Android Box 3.0 Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor Sie das Gerät

Mehr

Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011

Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011 Durchführung der Datenübernahme nach Reisekosten 2011 1. Starten Sie QuickSteuer Deluxe 2010. Rufen Sie anschließend über den Menüpunkt /Extras/Reisekosten Rechner den QuickSteuer Deluxe 2010 Reisekosten-Rechner,

Mehr

Anleitung Redmine. Inhalt. Seite 1 von 11. Anleitung Redmine

Anleitung Redmine. Inhalt. Seite 1 von 11. Anleitung Redmine Seite 1 von 11 Anleitung Inhalt Inhalt... 1 1. Installation... 2 2. Setup... 2 2.1 Login... 2 2.2 Benutzer erstellen... 2 2.3 Projekt erstellen... 4 2.4 SVN/Git Integration... 6 2.4.1 Konfiguration für

Mehr

PC-Umzug: So ziehen Sie Ihre Daten von Windows XP nach Windows 8 um

PC-Umzug: So ziehen Sie Ihre Daten von Windows XP nach Windows 8 um PC-Umzug: So ziehen Sie Ihre Daten von Windows XP nach Windows 8 um Wenn ein neuer Rechner angeschafft wird, dann will man seine Daten weiterhin nutzen können. Wir zeigen Schritt für Schritt wie's geht.

Mehr

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Installation Windows XP Professional Den Computer / Laptop einschalten und Windows XP Professional Installations CD

Mehr

EASYINSTALLER Ⅲ SuSE Linux Installation

EASYINSTALLER Ⅲ SuSE Linux Installation EASYINSTALLER Ⅲ SuSE Linux Installation Seite 1/17 Neuinstallation/Update von Meytonsystemen!!! Die Neuinstallation von MEYTON Software ist relativ einfach durchzuführen. Anhand dieser Beschreibung werden

Mehr

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Bevor Sie die Platte zum ersten Mal benutzen können, muss sie noch partitioniert und formatiert werden! Vorher zeigt sich die Festplatte

Mehr

Facebook: www.facebook.com/finisinc. You Tube: www.youtube.com/finisswim. Download Multilingual Instruction Manuals: www.finisinc.

Facebook: www.facebook.com/finisinc. You Tube: www.youtube.com/finisswim. Download Multilingual Instruction Manuals: www.finisinc. Instruction Manual Technical Support Customer Care USA: 800.388.7404 Europe: 359.2.936. 86.36 Web: www.finisinc.com/support Facebook: www.facebook.com/finisinc Twitter: www.twitter.com/finisswim You Tube:

Mehr

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Android Telefonen 09.03.2015

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Android Telefonen 09.03.2015 Bluetooth Software Update Manual mit Android Telefonen IVE-W530BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten Sie alle

Mehr

Lieferumfang überprüfen Die folgenden Artikel gehören zum Lieferumfang des Geräts: DKVM-4K KVM-Switch. Zwei 3-in-1 KVM-Kabelsätze (Länge 1.

Lieferumfang überprüfen Die folgenden Artikel gehören zum Lieferumfang des Geräts: DKVM-4K KVM-Switch. Zwei 3-in-1 KVM-Kabelsätze (Länge 1. Dieses Produkt funktioniert mit allen Windows-Versionen DKVM-4K KVM-Switch, 4-fach PS2 Vor dem Start Systemanforderungen: PS/2-Tastatur PS/2-Maus VGA-Monitor oder besser Lieferumfang überprüfen Die folgenden

Mehr