Wings Platinum 5. Einsteiger-Handbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wings Platinum 5. Einsteiger-Handbuch"

Transkript

1 Wings Platinum 5 Einsteiger-Handbuch

2 Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 Die Medienplattform... 1 Serviceadresse von AV Stumpfl... 2 Stand der Dokumentation... 2 Lizenzen und Funktionen... 3 Die Features... 6 Die Produktion im Überblick Das Programmfenster Die Symbolleisten Der erfolgreiche Start Einführung in Wings Platinum Das Konzept von Wings Platinum So nutzen Sie die Hilfe optimal Eine digitale AV-Show erstellen Welche Schritte führen zu einer digitalen AV-Show? Schnellstart per Drag & Drop Projekt für digitale AV-Show anlegen Bilder und Ton erfassen Bildfolgen und Objekte bearbeiten Soundtrack erstellen und bearbeiten Kamerafahrt über Standbilder Videos bearbeiten und integrieren Transparenz von Bildmischungen mit dynamischen Masken steuern Speaker Support mit Pausenmusik und Hintergrund-Animation Mix-Variablen - Inhalte spontan wechseln Shows optimal präsentieren Fernsteuern mit ipod und AV Prompter ii

3 Inhaltsverzeichnis Copyright bei Medien-Samples Glossar Index iii

4

5 Einführung Die Medienplattform Lieber Multimedia-Anwender, vielen Dank, dass Sie Wings Platinum 5 installiert haben. Mit Wings Platinum können Sie Shows oder Projekte gestalten, die nicht nur Bilder, Töne, Videos oder Text enthalten, sondern auch die synchrone oder interaktive Steuerung von beliebigen anderen Geräten wie zum Beispiel Licht, Projektoren oder mechanisch animierte Objekte. Sie bearbeiten und arrangieren alle Komponenten und Medien in einem einzigen Programm. Bei der Umsetzung Ihrer Ideen bietet Ihnen Wings Platinum neben extrem leistungsstarken Werkzeugen die volle Editierbarkeit aller Facetten in jeder Produktionsphase und begleitet Sie zuverlässig bis zur perfekten Präsentation. Beachten Sie bitte, dass Wings Platinum ein modernes, innovatives Produkt ist, das ständig gepflegt und weiterentwickelt wird. Benutzen Sie zum Arbeiten möglichst eine aktuelle Version, die Sie von der AV Stumpfl Website unter Service - Download herunterladen können. Was an Funktionen neu hinzugekommen ist, erfahren Sie stets in der Hilfe. Für den einfachen, erfolgreichen Start gibt es verschiedene Workshops in der Hilfe und im Einsteiger-Handbuch. Da Wings Platinum eine modular strukturierte Software ist, sind bei Ihrer Lizenz unter Umständen nicht alle Funktionen verfügbar. Dieses Einsteiger-Handbuch wird Sie in die Welt von Wings Platinum einführen und Ihnen eine effektive Einarbeitung anhand von Workshops ermöglichen. Das Einsteiger-Handbuch ersetzt jedoch nicht die kontextsensitive Hilfe, die wesentlich mehr Informationen enthält. Außerdem liegt es in der Natur der Sache, dass ein gedrucktes Handbuch nicht so aktuell wie eine Hilfe sein kann. Deshalb sollten Sie in Zweifelsfällen immer die Hilfe zu Rate ziehen. Außerdem bietet die Hilfe mehr Komfort beim Suchen und Navigieren sowie Kontextsensitivität durch Drücken der F1-Taste. 1

6 Wings Platinum 5 Serviceadresse von AV Stumpfl Sollten Fragen auftauchen, auf die die Hilfe keine Antwort weiß, teilen Sie uns dies bitte mit. Bei Problemen oder Fehlern in Wings Platinum nutzen Sie bitte die Support-Funktion. Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16:30 Uhr sowie Freitag 8 bis 12 Uhr auch telefonisch an uns wenden (Mitteleuropäische Zeit = UTC+1). Außerhalb dieser Zeiten bieten wir eine kostenpflichtige Notfall-Hotline an: Sie erreichen uns über die Notfall-Hotline täglich von 8 Uhr bis 22 Uhr unter der Nummer Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass der Gesamtaufwand dieses Service im 15 Minuten-Takt á 30,00 EUR netto berechnet wird. Wir bitten um Verständnis, dass ein Anruf eventuell nicht sofort entgegen genommen werden kann. Um in diesem Fall einen schnellen Rückruf und die bestmögliche Unterstützung gewährleisten zu können, hinterlassen Sie bitte unbedingt Ihren 2 Firmennamen Name Telefonnummer Dongle- bzw. Kundennummer auf der Sprachbox, wir rufen Sie umgehend innerhalb einer Stunde zurück. AV Stumpfl GmbH Mitterweg 46 A-4702 Wallern Tel.: Internet: Stand der Dokumentation Letzte Änderung:

7 Einführung Lizenzen und Funktionen Wings Platinum ist eine modular strukturierte Software und ist in verschiedenen Versionen mit unterschiedlichem Leistungsumfang verfügbar. Welche Features in den einzelnen Versionen enthalten sind, finden Sie in der Hilfe. Ein Upgrade auf eine höhere Lizenz ist natürlich problemlos möglich. Die Lizenzen Für Wings Platinum sind verschiedene Lizenzen verfügbar, die hier kurz charakterisiert werden. Weiter unten im Thema finden Sie eine detaillierte Verleichstabelle. Kostenlose Lizenzen Wings XX Demo-Lizenz ist kostenlos und bietet bis auf wenige Einschränkungen alle Funktionen zum Ausprobieren. Im Screen erscheint ein Balken mit Demo und es können keine Medien exportiert werden. Lediglich WMV- und AVI-Videos können bis zu einer Länge von einer Minute erstellt werden. Eine Multidisplay-Präsentation lässt sich nur in der Vorschau betrachten und nicht über Slave-Rechner präsentieren. Geräte können nicht gesteuert werden. Bei der Wings Vioso Demo-Lizenz wird nach 10 Minuten kumulierter Wiedergabedauer ein Demo-Dialog angezeigt, der bestätigt werden muss. Welche Limitierungen sonst noch bestehen, entnehmen Sie bitte der Tabelle in der Hilfe unter Lizenzen und Funktionen. Sie können bei der Wings Platinum Demo- Lizenz über den Info-Dialog wählen, welchen Funktionsumfang (Starter, Advanced, Pro) Sie ausprobieren möchten. Für die Wings Vioso Demo-Lizenz ist ein Freigabecode erforderlich, den Sie kostenlos von AV Stumpfl erhalten. Wings Platinum Basic ist eine kostenlose Lizenz und bietet für den "schnuppernden Einsteiger" interessante Möglichkeiten, eine vollwertige AV-Show zu gestalten. Ton, Bilder und Videos können auf je einer Crossfade-Spur arrangiert werden. Was diese Lizenz zusätzlich noch leistet, finden Sie in der Tabelle in der Hilfe unter Lizenzen und Funktionen. Vollwertige Lizenzen mit Dongle Wings Platinum Starter ist eine preiswerte Lizenz für Einsteiger, die praktisch alle wichtigen Grundfunktionen für die Gestaltung umfangreicher Shows enthält. Da Ton, Bilder und Videos in HD-Auflösung auf je zwei Crossfade- 3

8 Wings Platinum 5 Spuren arrangiert werden können, sind bereits einige Effekte und die parallele Montage gleichartiger Objekte möglich. Auf einer Textspur können Titel platziert werden. Was diese Lizenz genau leistet, finden Sie in der Tabelle in der Hilfe unter Lizenzen und Funktionen. Wings Platinum Advanced ist eine Lizenz mit leistungsstarken Funktionen für anspruchsvolle oder fortgeschrittene Anwender. Sie bietet neben allen wichtigen Grundfunktionen für die Gestaltung umfangreicher Shows auch Funktionen für die Steuerung von externen Geräten. Ton, Bilder und Videos in HD- Auflösung können auf beliebig vielen Crossfade-Spuren arrangiert werden, so dass auch raffinierte Effekte und komplexe Montagen realisierbar sind. Was diese Lizenz genau leistet, finden Sie in der Tabelle in der Hilfe unter Lizenzen und Funktionen. Wings Platinum Pro ist eine Lizenz mit sehr umfangreichen Funktionen für besonders anspruchsvolle oder professionelle Anwender. Sie bietet neben allen Funktionen der Advanced-Lizenz auch Klangbearbeitung und Mehrkanal- Tonausgabe sowie eine erweiterte Funktionalität für die professionelle Präsentation. Die Screen-Ausgabe ist für Panorama-Shows auf zwei Displays möglich, jedoch nicht auf echtes Multidisplay erweiterbar. Was diese Lizenz genau leistet, finden Sie in der Tabelle in der Hilfe unter Lizenzen und Funktionen. Wings Vioso ist Bestandteil der Wings AV Suite und bietet dem professionellen Anwender alle Funktionen der Pro-Lizenz und Multidisplay-Unterstützung über vernetzte Rechner sowie die Vioso-Kalibration des projizierten Bildes per Kamera. Diese ermöglicht die automatische Anpassung für die Projektion mit mehreren Projektoren auf unebene, gebogene oder auch völlig unregelmäßige Untergründe. Korrigiert werden Geometrie, Helligkeit und Softedge-Masken. Optional können auch Muster und Farben der Projektionsflächen im Bild kompensiert werden. Natürlich ist auch das manuelle Einrichten der Softedgemasken und manuelles Warping möglich. Es sind Dongles für ein oder zwei Displays verfügbar. Was diese Lizenz genau leistet, finden Sie in der Tabelle in der Hilfe unter Lizenzen und Funktionen. Upgrades auf eine höhere Lizenz werden auf einen vorhandenen Dongle registriert, siehe in der Hilfe auch Kopierschutz-Dongle. Optionale Module Wings Platinum AV Prompter Modul erlaubt den vollwertigen Betrieb von AV Prompter, einer kostenlosen Software für Apple ipod und iphone zur Fernsteuerung von Präsentationen und zur Anzeige von Informationen auf dem 4

9 Einführung Display des ipods synchron zur Show, siehe in der Hilfe auch Fernsteuern mit ipod und AV Prompter. Multi-Timeline-Exe-Präsentations Modul ermöglicht die Ausgabe interaktiver Projekte mit mehreren Timelines als Exe-Präsentation. Dabei werden die interaktiven Verknüpfungen der Timelines und Variablen durch Trigger unterstützt. Auf diese Weise ist es möglich, auch komplexe Projekte als Exe- Präsentation auszugeben und für den Kunden ohne Wings Platinum nutzbar zu machen. Sie können diese Art der Ausgabe auch schon ab Pro-Lizenz ausprobieren, wobei dann im Screen zu Beginn ein großes Logo und später der Schriftzug "Created with Wings Platinum" sichtbar ist. Wings Platinum Zusatz-Lizenz ist eine preiswerte Alternative, wenn Sie Wings Platinum gleichzeitig auf mehreren Rechnern betreiben möchten. Sie wird mit einem eigenen Kopierschutz-Dongle geliefert. Wenn eine Zusatz- Lizenz im Netzwerk betrieben wird, sind alle Funktionen der im LAN erkannten Haupt-Lizenz freigeschaltet. Ausgenommen sind hiervon die Funktionen der Multidisplay-Lizenz und einige Show Control-Funktionen. Wird eine Zusatz-Lizenz eigenständig ohne LAN-Verbindung benutzt, ist das Speichern von Projekten oder Medien nicht möglich (Ausnahme CF-Card-Daten), was jedoch bei einer Präsentation nicht weiter stört, siehe in der Hilfe Zusatz-Lizenz verwenden. 5

10 Wings Platinum 5 Die Features Wings Platinum ist eine extrem leistungsfähige und flexible Software, deren wichtigsten Merkmale wir Ihnen hier näher bringen möchten. Eine detaillierte Übersicht zur Ausstattung der einzelnen Lizenzen im Vergleich finden Sie in der Hilfe unter Lizenzen und Funktionen. Allgemein 6 Verschiedene Assistenten unterstützen Sie beim Anlegen von neuen Projekten. Auch ein "Schnellstart" per Drag & Drop ist möglich, siehe Die Projekt-Assistenten. Sie gestalten Ihre Show mit Medienobjekten in der Timeline. Das können Bilder, Töne, Videos, Texte, Lichtverläufe, Fernsteuerbefehle oder andere Dinge sein. Die Bearbeitung all dieser Objekte basiert auf einem einheitlichen Konzept und ist, wo immer von der Sache her möglich, identisch. Das macht das Arbeiten mit Wings Platinum besonders einfach. Mehrere Workshops zu unterschiedlichen Aufgabenstellungen helfen Ihnen, die weitreichenden Funktionalitäten von Wings Platinum kennen zu lernen. Die moderne Oberfläche können Sie dank des flexiblen Fenstermanagements nach Ihren Wünschen anpassen. Fenster können eigenständig oder angedockt sein oder als Registerkarte einem anderen Fenster zugeordnet werden. Außerdem können Fenster optional automatisch ausgeblendet werden, was für komplexe Projekte oder bei kleinen Monitoren nützlich ist. Der Media-Pool dient zur Verwaltung aller Medien und Ressourcen eines Projekts, z. B. auch vordefinierte Kurvenverläufe und visuelle Effekte. Der Media-Pool bietet das Sortieren nach verschiedenen Kriterien, eine Leuchtpultansicht, Suchfunktion für fehlende Mediendateien, Separieren von benutzten und unbenutzten Dateien etc. Er lässt sich in mehreren Fenstern öffnen, so dass Inhalte verschiedener Kategorien oder Ordner gleichzeitig sichtbar sind. Wings Platinum bietet Ihnen zahlreiche visuelle Echtzeiteffekte für die kreative Gestaltung Ihrer Show, die Sie auf Bild- und Video-Objekte sowie auf Live-Video/TV-Objekte anwenden können. Mit wenigen Mausklicks erstellen Sie einen animierten Hintergrund oder eine Wischblende

11 Einführung mit dem Effekt Alpha-Wipe. Sie können eigene Effekt-Presets im Media- Pool speichern und jederzeit wieder anwenden. Außerdem lassen sich einige Effekt-Parameter dynamisch steuern, was für die Videobearbeitung und für Übergangseffekte interessant ist. Mit der Maskierungsfunktion kann der Inhalt von Spuren transparent maskiert werden, es lassen sich dadurch also Bildmischungen maskieren. Andererseits ist es auch möglich, die Masken per Keyframe-Steuerspur zu animieren, wodurch sehr raffinierte Effekte realisierbar sind, weil Maske und Bild entkoppelt sind. Gruppierungsfunktionen für Objekte und Spuren der Timeline. Positions-Marker dienen zur Navigation in der Timeline. Sie können auch während der Wiedergabe per Tastendruck gesetzt werden. Es sind weitere Marker wie Stopp, Pause, Reset, Sprung etc. für die Wiedergabesteuerung verfügbar. Hilfslinien in der Timeline oder im Screen erleichtern das Ausrichten von Objekten mit der Magnetfunktion. Für den Screen können Sie Hilfslinien- Presets speichern. In der Timeline sind die Hilfslinien an den Marker- Spuren einblendbar und können anhand der Spuren strukturiert werden. Für Live-Interaktion während einer laufenden Präsentation bietet Wings Platinum Live-Player für Video und Ton sowie die Steuerung von Spurparametern wie Position, Größe und Rotation von Bildern oder Videos. Der Inhalt des Screens kann als Bilddatei in beliebiger Größe ausgegeben werden, was für Layouts, Freigaben oder dokumentarische Zwecke nützlich ist. Timelines, Spuren, Objekte oder Kurvenverläufe lassen sich kopieren, einfügen oder duplizieren. Es können beliebige Bildfelder mit Video- oder Bildinformationen beschickt werden. Dadurch sind feste Screen-Layouts sehr effektiv programmierbar. Außerdem gibt es eine Funktion, mit der Bildfelder mit Matrix-Anordnung anhand weniger Klicks erstellt werden können. Mit einem Kennwortschutz kann ein Projekt gegen unbefugte Bearbeitung und Bedienung geschützt werden, was insbesondere für den Präsentationsbetrieb in Festinstallationen wichtig ist. Projekte lassen sich als Vorlage speichern, was für wiederkehrende Konfigurationen hilfreich ist. 7

12 Wings Platinum 5 Die Hilfe steht Ihnen jederzeit mit Rat zur Seite. Sie ist kontextsensitiv, das heißt durch Drücken der F1-Taste erhalten Sie Informationen zum aktiven Fenster. Bei einem Problem, zu dem die Hilfe keine Lösung weiß, können Sie die Support-Funktion nutzen. Diese Funktion sendet per neben Ihrer Fehlerbeschreibung auch Ihr "Problem-Projekt" und ein Protokoll der letzten Bearbeitungsschritte an AV Stumpfl zur Problemanalyse. Datensicherung ist bei vielen Anwendern ein ungeliebtes und oft vernachlässigtes Thema. Ab der Advanced-Lizenz können Sie alle Daten Ihres Projekts auf CD-/DVD/Blu-ray Disc oder (Wechsel-)Festplatte komfortabel sichern. Sie können beliebige Dateien in einem Projekt mit verwalten, z. B. Storyboard, Sprechtexte, Protokolle von Freigabebesprechungen und so weiter. Sie können solche Dateien vom Media-Pool aus im entsprechenden Editor öffnen, ohne lange danach suchen zu müssen. Bilder Sie können beliebig große Bilder für Ihre Show verwenden. Wings Platinum erzeugt zusätzliche Bilder, so genannte Grafikdaten, mit einer sinnvollen Auflösung für die Anzeige im Programm und für die Vollbild- Präsentation, damit das Arbeiten jederzeit flüssig in optimaler Qualität möglich ist. Bei Ausgabe verschiedener Präsentationsmedien (Exe- Präsentation, AVI-/MPEG/H.264-Video, Video-DVD etc.) wird die erforderliche Auflösung anhand der Originalbilder erstellt. Durch Auswertung der ICC-Farbprofile von Bilddateien oder Ausgabegeräten ist die korrekte Farbdarstellung gewährleistet. Wenn eine JPEGoder TIFF-Datei ein von srgb abweichendes ICC-Farbprofil enthält, wird dies bei der Darstellung berücksichtigt. Außerdem ist die korrekte Nutzung großer Farbräume von hochwertigen Displays oder Projektoren möglich. Nach der Skalierung von Bildern für eine Präsentation oder zur Anzeige im Projekt (anhand der großen Originaldateien) schärft Wings Platinum diese nach Ihren Vorgaben, um immer eine optimale Bildschärfe zu gewährleisten. Außerdem sind noch andere, global wirkende Bildbearbeitungen möglich. 8

13 Einführung Die Überblendtestfunktion im Leuchtpult des Media-Pools überblendet Bilder in hoher Qualität und ermöglicht das schnelle Finden von passenden Bildpaaren. Jede Überblendkurve können Sie mit zusätzlichen Knotenpunkten individuell gestalten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich im Media-Pool eine eigene Kurvensammlung zu erstellen. Alle Kurven des so genannten Kurven-Pools können Sie dann auf beliebige Objekte übertragen und wenn erforderlich noch weiter bearbeiten. Wenn Sie bei der Erstellung Ihrer Show feststellen, dass Sie ein Bild bearbeiten müssen, können Sie dies komfortabel mit nondestruktiver Bildbearbeitung erledigen. Bei dieser Methode bleiben die Originaldaten unangetastet, was besonders beim JPEG-Format vorteilhaft ist, denn jede erneute Speicherung würde die Qualität verschlechtern. Außerdem können Sie Originalbilder von Wings Platinum aus in Ihrem Bildbearbeitungsprogramm öffnen und bearbeiten. Mit dynamischen, visuellen Effekten wie Zoom, Bewegung, Rotation und Farbsteuerung lassen sich Kamerafahrten, "Bild im Bild"-Effekte oder räumliches Drehen und Kippen von Bildern oder animierte Hintergründe realisieren. Die Bearbeitung von Bildbewegungen kann direkt im Screen erfolgen. Dies ermöglicht unter anderem Kamerafahrten über große Standbilder oder Zoom-Effekte. Die Bildfolge in einer Timeline kann als Liste in wählbarer Bildgröße gedruckt werden. Video Grundsätzlich können Videoobjekte genauso wie andere Objekte bearbeitet werden. Das Editieren erfolgt immer in Echtzeit und wird entweder mit Grafikdaten geringerer Auflösung oder anhand der Original- Auflösung dargestellt. Die Video-Engine mit eigener Codec-Verwaltung bestimmt selbst, welche der installierten Codecs für die Wiedergabe der Videos verwendet werden. Unterstützt werden praktisch alle Codecs, die auf dem System installiert sind, auch Quicktime bzw. Quicktime Pro, sofern diese Player installiert sind. Wings Platinum bringt neben MPEG-1/2 nun auch den H.264-Codec von MainConcept mit. Darüber hinaus kann die neue Video- Engine vorberechnete Intermediate-Videodaten oder Wings-Videos ohne 9

14 Wings Platinum 5 installierte Codecs und unter Umgehung der Windows-Routinen wiedergeben, was Probleme vermeidet. Wiedergabe von 4k-Videos durch Splitting des Videostreams in mehrere Wings-Videos, die wie die Intermediate-Videodaten den eigenen Codec verwenden. Frame-genaues Schneiden hoch aufgelöster Videos bis über HDTV hinaus. Transparenz-Steuerung durch Masken für Video- und Live-Videoobjekte. Sie können Videos maskieren und partiell transparent darstellen. Dafür wird einem Video ein Alpha-Kanal aus einer Bilddatei zugewiesen, der halbtransparente Bereiche ermöglicht. Chroma-/Luma-Keying zum Freistellen von Bildelementen in Videos (Bluebox-Effekt). Durch Chroma-Keying lassen sich bestimmte Farben eines Videos transparent darstellen. Werden Personen oder Objekte vor einem monochromen Hintergrund aufgenommen, kann dieser Farbbereich als Transparenz definiert und mit beliebigen Hintergründen kombiniert werden. Dies funktioniert auch mit live zugespielten Videoquellen. Für die Gestaltung von Überblendungen können Sie Kurvenformen selbst definieren und diese in einem Kurven-Pool für die weitere Verwendung sammeln. Mit dynamischen visuellen Effekten wie Zoom, Bewegung, Rotation und Farbsteuerung lassen sich "Bild im Bild"-Effekte oder räumliches Drehen und Kippen von Videos realisieren. Alle Parameter können im Keyframe- Editor geändert werden. Original-Videos können für die Verwendung im Projekt beschnitten werden. Dadurch können Sie Ausschnitte setzen oder beispielsweise auch schwarze Ränder abschneiden. Um beste Wiedergabe von halbbild-basiertem Material zu gewährleisten, bietet Wings Platinum ein hochwertiges Deinterlacing. Videos können zu beliebiger Größe skaliert werden. Dies ermöglicht flexible Gestaltung und Kombination verschiedener Medien sowie die Ausgabe einer Produktion in beliebiger Auflösung. Videos können für Zeitlupe oder Zeitraffer in der Abspielgeschwindigkeit verändert werden. 10

15 Einführung Für Videos gibt es eine Option zur asynchronen Wiedergabe. Damit ist es beispielsweise möglich, ein Video im Hintergrund permanent im Loop laufen zu lassen, also auch wenn der Locator an einem Pause-Marker hält. Damit sind auch permanent animierte Logos etc. möglich. Durchgängiges Handling von MPEG-2 und H.264-Videos, also Bearbeitung in der Timeline, Präsentation von Videos sowie das Erstellen von Videos für verschiedene Anwendungen. Wings Platinum beinhaltet Codecs der Firma MainConcept, die zu den anerkannt besten des Marktes gehört. Die mögliche Qualität reicht bis HDTV mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung und bis zu 80 MBit/s Datenrate, mit H.264 bis 4K mit maximal 4096 x 2304 Pixeln. Erstellung von blu ray-kompatiblen HD-Videos für die Weiterverarbeitung mit externen Brennprogrammen. Erstellung von Video-DVDs mit Autostart oder mit einfachen Menüs. Das Rendern von Videodateien wird durch die Nutzung von 3D- Grafikkarten erheblich beschleunigt. Die Ausgabe von Videos im WMV-Format kann auch mit Mehrkanalton in 5.1 oder 7.1 erfolgen. Videosignale können mit Hilfe von Video-Inputkarten und Live-Video/TV- Objekten ähnlich wie eine Bild- oder eine Videodatei in die Bildmischung einbezogen werden. Für Live-Video/TV-Objekte stehen praktisch alle visuellen Effekte zur Verfügung. Live-Player für Videodateien und Live-Videosignale ermöglichen die spontane Wiedergabe während der Präsentation. Textfunktionen Mit Hilfe von Textobjekten lassen sich Texte als Titel oder Beschriftung in eine Show integrieren. Die Schrift kann mit Effekten wie 3D-Kontur, Rand und Füllung mit unterschiedlichen Farben, Schatten oder Kreisbogensatz umfangreich gestaltet werden. Die Schrift kann mit beliebigen Hintergründen kombiniert werden. Lauftext mit horizontaler oder vertikaler Bewegung ist möglich. Für Textobjekte stehen praktisch alle keyframe-gesteuerten Effekte wie Bewegung, Rotation oder Farbsteuerung zur Verfügung. 11

16 Wings Platinum 5 12 Textobjekte lassen sich als Bilder exportieren und optional durch Bildobjekte ersetzen. News-Ticker für die Darstellung von Texten in zusätzlichen Screen- Fenstern ermöglichen die Präsentation aktueller Meldungen. Als Textquelle dienen die Objekte der Timeline oder externe Textdateien. Mit dem Show Control-Modul ist es möglich, Ticker und anzuzeigende Texte zu steuern. Notizobjekte für interne, persönliche Vermerke innerhalb der Timeline und für das Versenden von Informationen an Iseo oder AV Prompter. Informationen von Notiz-Objekten können während der Wiedergabe in Notiz-Fenstern dargestellt werden. Der Text von Notiz-Objekten lässt sich in eine Textdatei exportieren. Tonbearbeitung Sie können Tondateien mit verschiedenen Formaten zusammen in einem Projekt einsetzen. Die Konvertierung von Samplingrate und Klangtiefe oder Dekomprimierung von MP3-Dateien erledigt Wings Platinum während der Wiedergabe. Bei Aufnahme und Verarbeitung unterstützt Wings Platinum Formate mit bis zu 96 khz Samplingrate und 24 Bit Klangtiefe. Das verlustfreie Kopieren von Musikstücken von Audio-CD funktioniert komfortabel und schnell, Sie können auch Ausschnitte kopieren. Auf Wunsch ermittelt Wings Platinum den Interpreten und die Titel Ihrer CD im Internet. Für die kreative Gestaltung von Crossfades können Sie Kurvenformen selbst definieren und in einem Kurven-Pool für die weitere Verwendung sammeln. Die Funktion zur automatischen Pegelabsenkung, beispielsweise für besser verständlichen Kommentar, modifiziert das Kurvenband von Tonobjekten entsprechend und spart das Setzen, Verschieben und Ausrichten von einzelnen Knotenpunkten, siehe Pegelabsenkung für Sprache. Wings Platinum verfügt über eine sogenannte VST-Schnittstelle, die es ermöglicht professionelle Toneffekte zur Produktion Ihrer Shows einzusetzen. Diese VST-Toneffekte (PlugIns) ermöglichen Ihnen weitreichende Manipulationen Ihres Soundtracks. Effekt-PlugIns wie z. B. Equalizer, Dynamikbearbeitung, Delay oder Raumhall sind in der Pro-Lizenz enthal-

17 Einführung ten, aber natürlich können auch VST-kompatible PlugIns von anderen Herstellern eingebunden werden. Außerdem kann bei Tonobjekten beim Dehnen oder Stauchen der Pitch verändert werden. Neben einer Pitchshifting-Funktion, also dem Ändern der Abspielgeschwindigkeit durch Dehnen bzw. Stauchen von Tonobjekten mit Beeinflussung der Tonhöhe, steht auch Timestretching zur Verfügung, also die Änderung der Abspielgeschwindigkeit bei gleichbleibender Tonhöhe. Dies ist insbesondere für die Vertonung von Videos und Bildsequenzen interessant, weil damit Musik auf Szenenwechsel usw. abgestimmt werden kann. Option zur asynchronen Wiedergabe, um z. B. bei Speaker Support die Loop-Wiedergabe einer Musik oder eines Geräusches zu ermöglichen, während der Vortragende spricht. Das K-System dient zum effektiven Management von Lautstärke und Dynamik sowie der Aussteuerung des Soundtracks. Die Abmischung fällt damit nun wesentlich leichter und ermöglicht eine Dynamik wie im Kino, weil ein großer Headroom vorgesehen ist und in der Aussteuerungsanzeige neben dem Peak- auch der RMS-Pegel zur Beurteilung der Lautheit anzeigt wird. Der Export von Audiodateien ist flexibel in verschiedenen Formaten möglich. Besonders interessant ist das sogenannte "32 Bit Float"-Format. Dabei werden die Daten in einen sehr großen Dynamikraum exportiert, der vor Datenverlust bei falscher Aussteuerung schützt und in jedem Fall bestmögliche Qualität sicherstellt. Die Pro-Lizenz unterstützt Mehrkanalton mit Ausgabe von bis zu 24 Tonkanälen. Damit sind auch ausgefallene Soundtracks und Klanginstallationen möglich, wie beispielsweise Raumklang, Surround-Sound oder mehrsprachige Projekte. Es werden Soundkarten mit WDM- und ASIO-Treibern unterstützt. Bei der Ausgabe von Videos im WMV-Format wird Mehrkanalton in 5.1 und 7.1 unterstützt. Wiedergabe von AC3-Streams (Surround 5.1) über S/PDIF-Ausgang; Sie können AC3-Wave-Dateien in eine Tonspur legen und bit-genau über den S/PDIF-Ausgang der Soundkarte ausgeben. Dieses Signal kann dann beispielsweise in einen Surround-Receiver eingespeist werden, der dann den Mehrkanalton für die Lautsprecher ausgibt. 13

18 Wings Platinum 5 Live-Player für Audiodateien ermöglicht die spontane Wiedergabe während der Präsentation. Show Control Wings Platinum bietet weiterhin die umfangreichen Show Control- Funktionen in Verbindung mit dem SC Master und dem SC Net-System. Es stehen Module für nahezu alle Input- und Output-Anforderungen zur Verfügung, z. B. Schalter, 0-10 Volt, DMX 512, DALI und RS 232. Fernsteuerung von Wings Platinum-Shows oder CF-Card-Shows (SC Master) über Tastaturen, IR-Fernbedienungen oder mit RS 232-Befehlen. Für die serielle Steuerung von Geräten können Sie Treiber verwenden, so dass Befehle aus einem Menü direkt wählbar sind. Treiber können Sie aus dem Internet downloaden oder auch selbst schreiben. Mit Hilfe der Trigger-Funktionen können Sie verschiedenste Vorgänge und Funktionen mit Funktionstasten auslösen. Die vielseitigen Möglichkeiten reichen von der Wiedergabe bestimmter Timelines über Download von Dateien aus dem Internet bis zum Versenden von Nachrichten beim Eintreten bestimmter Bedingungen. Präsentation Vollbildpräsentation von Videos ohne sichtbare Computer-Fenster; dabei wird Stereoton oder auch Mehrkanal-Wiedergabe mit bis zu 24 Kanälen unterstützt; ICC-Farbprofile von Displays und Projektoren zur Optimierung der Farbdarstellung werden berücksichtigt. Shows können als Exe-Präsentation in voller Qualität ausgegeben werden, die praktisch auf jedem modernen Windows-Rechner per Doppelklick wiedergegeben werden können, ohne dass Wings Platinum installiert sein muss. Um den Missbrauch einer Exe-Präsentation durch andere zu verhindern, kann sie optional mit Kennwortschutz und Ablaufdatum versehen werden. Die Wiedergabe hält an Pause-Markern automatisch und läuft auf Knopfdruck weiter, z. B. für Speaker Support von Live-Moderation. Das Weiterführen der Schau kann per Tastatur oder Maus geschehen sowie mit einer Fernbedienung, die an einer seriellen Schnittstelle des Computers angeschlossen ist. 14

19 Einführung Speaker Support-Shows lassen sich mit Hilfe der Software "AV Prompter" und einem Apple ipod touch oder iphone fernsteuern. Neben der Wiedergabesteuerung ist die Anzeige von Vorschaubildern und Stichwörtern auf dem Display des ipods synchron zur Show möglich. Unterstützung verschiedener Fernsteuersysteme wie unsere Mediensteuerung Iseo, Wings Touch oder auch PowerPoint-kompatible Fernbedienungen. Für die Live-Kommentierung gibt es eine Ducking-Funktion, die die Lautstärke des Soundtracks per Tastendruck um einen bestimmten Betrag absenkt und beim nächsten Tastendruck wieder auf den zuvor eingestellten Pegel anhebt. Mit Hilfe von Mix-Variablen können Sie Inhalte bestimmter Spuren während der Wiedergabe spontan überblenden - egal ob Bild, Video oder Ton. Sie definieren beispielsweise einige Spuren als Gruppe A und einige andere Spuren als Gruppe B. Bei der Wiedergabe startet z. B. erst Gruppe A und nach einer Weile überblenden Sie spontan zu Mix-Gruppe B. Diese Funktion lässt sich sehr gut für die Live-Präsentation komplexer Inhalte verwenden. Alle in der Timeline programmierten Aktionen für Licht, Schalter und andere Geräte werden über die Geräte-Ports synchron mitgesteuert. Live-Player für die spontane Wiedergabe von Video und Audiodateien während der Präsentation. DVD-Erstellung inklusive MPEG-2-Encoding und Menüsteuerung für die Präsentation per DVD-Player und TV-Gerät. Ausgabe blu ray-kompatibler HD-Videos, die mit externen Brennprogrammen zur einer Blu ray-disc verarbeitet werden können. Durch Unterstützung von Dual-Head-Grafikkarten sind mit Pro-Lizenz Softedge-Panorama- und Stereo-Shows mit einem PC und zwei Projektoren mit relativ geringem Aufwand realisierbar. Allerdings können Sie die Displays nicht frei konfigurieren, es sind jedoch Vorlagen für verschiedene Anwendungen verfügbar. 15

20 Wings Platinum 5 Die Produktion im Überblick Die Produktion einer Show erledigen Sie im Allgemeinen mit folgenden Schritten: Neues Projekt anlegen Dies erreichen Sie einfach und flexibel mit einem Projekt-Assistenten. Er hilft Ihnen beim Anlegen eines neuen Projekts und konfiguriert Wings Platinum für die neue Aufgabe. Es ist jedoch auch möglich, Bilder aus Ihrem Bild-Browser per Drag & Drop zu einer Show zu arrangieren. Mediendateien erstellen und importieren Alle Medien, die Sie in Ihrem Projekt einsetzen möchten, müssen als Datei auf der Festplatte vorliegen. Natürlich können Sie auch neue Mediendateien mit Hilfe von Wings Platinum erstellen. Es unterstützt Audio-Import von Soundkarten und Audio-CDs, Erfassen von Bildern mit Scannern und Kameras sowie das Importieren von Videodateien verschiedener Formate. Objekte bearbeiten und synchronisieren Aus dem Media-Pool werden Mediendateien in entsprechenden Spuren der Timeline als Objekte platziert, bearbeitet und synchronisiert. Alle Objekte sind praktisch auf gleiche Weise editierbar, egal ob Bild, Ton oder Video. Das macht die Bedienung von Wings Platinum sehr einfach. Auch Ereignisse, die nicht als Mediendatei im eigentlichen Sinne vorliegen, werden als Objekte in den Spuren der Timeline positioniert und bearbeitet, beispielsweise Lichtverläufe für Scheinwerfer oder Fernsteuerbefehle für nahezu beliebige Geräte. Alle Arbeitsschritte sind sofort im Screen-Fenster oder mit angeschlossenen Geräten in Echtzeit beurteilbar. Wenn Sie eine Show produzieren, die ausschließlich digital projiziert werden soll, können Sie die Gestaltungsmöglichkeiten durch Transparenzsteuerung oder nondestruktive Echtzeiteffekte sinnvoll nutzen. Für den guten Ton können Sie auch Klang-Effekte in Ihrem Soundtrack anwenden. 16

WINGS ENGINE BACKUP MANAGER

WINGS ENGINE BACKUP MANAGER WINGS ENGINE BACKUP MANAGER Deutsche Fassung Inhaltsverzeichnis Wings Engine Backup Manager... 1 Backup Manager starten... 1 Neues Snapshot erstellen... 2 Snapshot auswählen... 3 Snapshot Namen bzw. Beschreibung

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation PowerPoint Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation Agenda Grundlagen Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Grafik, Video und Ton Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging Datalogging convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen Prozeda DataLogging Inhalt 1 Einsatzgebiet / Merkmale 3 1.1 Einsatzgebiet 3 1.2 Merkmale 3 2 Systemvoraussetzungen 3 3 Programm

Mehr

Einführung in die Stapelverarbeitung von FixFoto

Einführung in die Stapelverarbeitung von FixFoto Einführung in die Stapelverarbeitung von FixFoto Stand: Januar 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.30. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Inhalt 1. Was

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Videos importieren und bearbeiten

Videos importieren und bearbeiten Videos importieren und bearbeiten Macromedia Flash MX 2004 und Macromedia Flash MX Professional 2004 enthalten einen Videoimportassistenten mit Bearbeitungsfunktionen. Der Assistent ermöglicht die Steuerung

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

User Manual Netviewer one2one

User Manual Netviewer one2one User Manual Netviewer one2one INDEX 1. Verbindungsaufbau...2 2. Arbeiten mit Netviewer im Show-Modus...3 2.1. Bildschirmansicht... 3 2.2. Das Netviewer Mini-Panel... 4 2.3. Features... 6 3. Arbeiten mit

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation Inhalt 1. Voraussetzungen 3 1.1. Office Kenntnisse 3 1.2. MS Office-Version 3 1.3. PowerPoint Optionen 3 1.4. Einfügen von Objekten (Diagramme, Tabellen) 4 1.5. Definition SBS Rewe plus Variablen 5 2.

Mehr

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 1 Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 Advanced Editor installieren... 4 Advanced Editor aktivieren... 4 Advanced Editor deinstallieren... 4 Seiten verwenden...

Mehr

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen.

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen. Safe Anleitung Safe erlaubt Ihnen Ihre sensiblen Daten zu organisieren und zu speichern. Sie können beliebige Kategorien zur Organisation Ihrer Daten erstellen. Wir bieten Ihnen vordefinierte Vorlagen

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Vorgehensweise lecturnity

Vorgehensweise lecturnity Vorgehensweise lecturnity I. Vorbereitung: 1. Erstellen Sie die Powerpoint-Folien, die Sie im Rahmen Ihrer Veranstaltung einsetzen möchten. Achten Sie darauf, dass alle Folien Titel haben. Auf aufwändige

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

User Manual Netviewer one2one Inhalt 1. Verbindungsaufbau 2 1.1. Berater 2 1.2. Kunde 2 2. Arbeiten mit Netviewer im Show-Modus 3 2.1. Bildschirmansicht 3 2.2. Das Netviewer-Panel 3 2.3. Features 4 3.

Mehr

Komfortable Bedien-App Metz mecacontrol. Beschreibung der App zur Steuerung von Metz TV-Geräten via Android bzw. ios

Komfortable Bedien-App Metz mecacontrol. Beschreibung der App zur Steuerung von Metz TV-Geräten via Android bzw. ios Komfortable Bedien-App Metz mecacontrol Beschreibung der App zur Steuerung von Metz TV-Geräten via Android bzw. ios Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihr Interesse an unserer mecacontrol

Mehr

Fotos in einer Diashow bei PPT

Fotos in einer Diashow bei PPT Fotos in einer Diashow bei PPT Drei mögliche Verfahren, mit Bildern eine PPT-Präsentation aufzuwerten, möchte ich Ihnen vorstellen. Verfahren A Fotoalbum Schritt 1: Öffnen Sie eine leere Folie in PPT Schritt

Mehr

Bildbearbeitung Irfanview

Bildbearbeitung Irfanview Bildbearbeitung Irfanview Mit diesem Schulungs-Handbuch lernen Sie Bilder für das Internet zu bearbeiten mit dem Gratis-Programm IrfanView Version 1.2 Worldsoft AG 1. Kurzübersicht des Schulungs-Lehrgangs

Mehr

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP Es empfiehlt sich, Bilder, die per E-Mail gesendet werden sollen, vorher durch Verkleinern zu optimieren, da sehr große Dateien von manchen E-Mail-Systemen nicht übertragen werden. Viele E- Mail-Server

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten

PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten PP.006, Version 1.0 22.04.2013 Kurzanleitung PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten PowerPoint 2010 weist im Umgang mit Video-Dateien verschiedene Verbesserungen und Erweiterungen auf. Es werden

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung

OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung OrthoWin ShapeDesigner Software-Anleitung Inhalt ORTHEMA Seite 1 1 Einleitung...3 2 Menüsteuerung...3 3 Hauptfenster...4 4 Datei Menü...5 4.1 Neu und Öffnen...5 4.2 Speichern und Speichern unter...5 4.3

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Migration in PowerPoint 2010

Migration in PowerPoint 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft PowerPoint 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von PowerPoint 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Einen Trickfilm erstellen mit Windows Movie Maker

Einen Trickfilm erstellen mit Windows Movie Maker Einen Trickfilm erstellen mit Windows Movie Maker 1. Bilder aufnehmen und auf den Computer übertragen Ein Trickfilm entsteht, indem einzeln aufgenommene Bilder in schneller Folge abspielt werden. Diese

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

5 Modern UI und Desktop

5 Modern UI und Desktop Modern UI und Desktop 5 Modern UI und Desktop 5.1 Modern UI und Desktop Die augenfälligste Änderung in Windows 8 gegenüber allen früheren Windows-Versionen ist die sogenannte Modern UI (ursprünglich Metro-Oberfläche"),

Mehr

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung Divar - Archive Player DE Bedienungsanleitung Divar Archive Player Bedienungsanleitung DE 1 Divar Digital Versatile Recorder Divar Archive Player Bedienungsanleitung Inhalt Einstieg......................................................

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden... 1 Anmeldung am System... 1 Inhalte ändern... 2 Feld: Branchenzuordnung... 3 Feld: Virtueller Ortsplan... 4 Feld: Logo (Bild einfügen)... 5

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Maskieren von Bildern

Maskieren von Bildern Maskieren von Bildern Willkommen bei Corel PHOTO-PAINT, dem Bitmap-Bildbearbeitungsprogramm mit leistungsstarken Funktionen zum Retuschieren von Fotografien oder Erstellen von eigenen Grafiken. Die Themen

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

Modul Video-/Audioplayer. Version 1.1

Modul Video-/Audioplayer. Version 1.1 Modul Video-/Audioplayer Version 1.1 Inhaltsverzeichnis 1. Wichtiger Hinweis...1 1.1 Datei-Formate...1 2. Datei-Upload...2 2.1 Datei-Upload über TYPO3...2 2.2 Datei-Upload per FTP...3 2.3 Datei-Upload

Mehr

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition Einführung in Adobe Audition Adobe Audition ist die Soundbearbeitungs-Software in der Adobe Suite. Es stellt alle gängigen Funktionen zur Zusammenstellung eines Audiotracks bereit und wird vom Lehrstuhl

Mehr

Das GOEMO 1pixelout MP3 -Extension

Das GOEMO 1pixelout MP3 -Extension Das GOEMO -Extension Mit dem Extension "" haben Sie die Möglichkeit, auf einfache Art und Weise einzelne Musiktitel im MP3-Format in einem attraktiven Sound-Player auf Ihrer Website zu präsentieren. Dabei

Mehr

Einfache Bildbearbeitung in PictureProject

Einfache Bildbearbeitung in PictureProject Einfache Bildbearbeitung in PictureProject Die Bildbearbeitungsfunktionen von PictureProject Neben der Bilddatenbank-Funktion bietet die mit der D200 gelieferte Software PictureProject auch Bildbearbeitungsfunktionen,

Mehr

Kurzanleitung Visualisierungssoftware Easywave CCsoft

Kurzanleitung Visualisierungssoftware Easywave CCsoft ELDAT GmbH Im Gewerbepark 14 D-15711 Königs Wusterhausen Tel. + 49 (0) 33 75 / 90 37-0 Fax: + 49 (0) 33 75 / 90 37-90 Internet: www.eldat.de E-Mail: info@eldat.de Titel: Kurzanleitung Visualisierungssoftware

Mehr

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung Seite 1 von 12 7. andere Objekte Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung (92KB). Cliparts Nun kann die Formatierung für den Inhalt des Objektes erfolgen.

Mehr

Vodafone Conferencing Kurzanleitung

Vodafone Conferencing Kurzanleitung Vodafone Benutzerhandbuch Vodafone Conferencing Kurzanleitung Eine kurze Einführung, um Vodafone Konferenzen zu erstellen, an Meetings teilzunehmen und durchzuführen Vodafone Conferencing Eine Kurzübersicht

Mehr

MetaTrader 4 Tipps & Tricks

MetaTrader 4 Tipps & Tricks MetaTrader 4 Tipps & Tricks MetaTrader beschleunigen Extras > Optionen > Diagramme Balken Max. in Historie: 9999999999 (MT4 setzt automatisch die Höchstzahl ein) Balken Max. im Chart: 3000 Beispiel: Balken

Mehr

Welche Schritte sind nötig, um ein Update per Computer durchzuführen?

Welche Schritte sind nötig, um ein Update per Computer durchzuführen? Flashanleitung Vorraussetzung für ein Update über den PC - Windows PC (XP, VISTA, 7) - 32-Bit- oder 64-Bit-Betriebssystem - Bildschirmauflösung: mind. 1024 x 768 px Welche Schritte sind nötig, um ein Update

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Los geht s: Ein Bild für das Web optimieren

Los geht s: Ein Bild für das Web optimieren 3 Fireworks 4 (Nitty Gritty) ISBN: 3-8273-1791-6 Los geht s: Ein Bild für das Web optimieren Genug der Theorie. Lassen Sie uns mit einer einfachen Aufgabe starten, mit der Sie einige Grundfunktionen und

Mehr

Vektorgrafik. OpenOffice Draw

Vektorgrafik. OpenOffice Draw PHBern Abteilung Sekundarstufe I Studienfach Informatik OpenOffice Draw Vektorgrafik Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Symbolleisten und Werkzeuge... 1 3. Objekte zeichnen... 2 4. Objekte markieren, verschieben,

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc Arbeiten mit XnView 1. Grundlagen 1.1 Installation 1.2 Starten 2. Arbeiten mit XnView 2.1 Die verschiedenen Modi 2.1.1 Der Bilderauswahl-Modus 2.1.2 Der Bearbeitungs-Modus 2.2 Menüpunkte im Überblick 3.

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

03/ DISKUS Erweiterungen 2003

03/ DISKUS Erweiterungen 2003 03/ DISKUS Erweiterungen 2003 03/ 1. Diverses a) Größe der Markier-Pfeile ist konfigurierbar Für Nutzer hochauflösender Kameras, stehen bei dem größeren Bild auch größere Pfeile zum einstanzen zur Verfügung.

Mehr

LINS SOFTWARE-SYSTEME

LINS SOFTWARE-SYSTEME NEUES IM UPDATE KuTex INFOCENTER PRO ASSISTENT FÜR AZ BUCHUNGEN INDIVIDUELLE ARCHIV STRUKTUREN UI DESIGN 2015 WEB DOKUMENTENVORSCHAU SCHNELLNAVIGATION u.v.m INFOCENTER PRO Terminplanung und Organisation

Mehr

Realize your Vision EA OF VISION. 2007-04 Deutsch

Realize your Vision EA OF VISION. 2007-04 Deutsch Realize your Vision EA OF VISION 2007-04 Deutsch PusHinG all limits WiTH TH Wings Platinum ist die führende Multidisplay-Produktions- und Präsentationssoftware auf dem internationalen Markt und für ihr

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Systemvoraussetzungen... 2 3. Installation von Podium View... 3 4. Anschluss an die

Mehr

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Das Programm PStart eignet sich hervorragend, um portable Programme (lauffähig ohne Installation) in eine dem Startmenü ähnliche Anordnung zu

Mehr

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise

Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise Bedienungsanleitung MacroSystem Galileo für Enterprise Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeines... 3 2. Was ist MacroSystem Galileo?... 3 3. Installation / Programmstart... 4 4. Datensicherung... 4 4.1

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Vektorisieren von Bitmaps

Vektorisieren von Bitmaps Willkommen bei CorelDRAW, dem umfassenden vektorbasierten Zeichen- und Grafikdesign- Programm für Grafikprofis. In dieser Übungsanleitung werden Sie ein Bitmap-Bild vektorisieren, damit es dann in ein

Mehr

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung Das innovative Notfall-Alarm-System für medizinische Einrichtungen Benutzerhandbuch / Installationsanweisung 1. Einleitung... 1.1 Allgemeine Hinweise zur Installation... 3 1.2 Technische Voraussetzungen...

Mehr

6. Hinzufügen von Ton

6. Hinzufügen von Ton imovie HD 6 Erstelle professionelle Filme Mit imovie HD 6 kannst du aus deinen privaten Videos schnell und leicht eigene Kinofilme erstellen. imovie HD ist das perfekte Begleitprogramm für die neuesten

Mehr

Wiedergabe von Videos aus PowerPoint-Präsentationen

Wiedergabe von Videos aus PowerPoint-Präsentationen ICT-Beratung Wiedergabe von Videos aus PowerPoint-Präsentationen 1 Wiedergabe von Videos aus PowerPoint-Präsentationen Problem Bei der Wiedergabe von Videos aus PowerPoint-Präsentationen kann folgendes

Mehr

IntMess 3.0. Installationsanleitung

IntMess 3.0. Installationsanleitung IntMess 3.0 Auswertung von Intensivmessungen Installationsanleitung Lizenz: SW Mustergas GmbH 03.02.09 1 IntMess 3.0 Weilekes Elektronik GmbH Wanner Strasse 170 45888 Gelsenkirchen www.weilekes.de info@weilekes

Mehr

PowerPoint 2013. Fortgeschrittene Techniken. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Mai 2013 POW2013F

PowerPoint 2013. Fortgeschrittene Techniken. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Mai 2013 POW2013F PowerPoint 2013 Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Mai 2013 Fortgeschrittene Techniken POW2013F Präsentationen planen 1 1.8 Gliederung mit PowerPoint erzeugen Gliederung erstellen Nutzen Sie den gegliederten Inhalt,

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Installationsanweisung zur Aktivierung für RadarOpus auf PC s ohne Internetzugang (MAC)

Installationsanweisung zur Aktivierung für RadarOpus auf PC s ohne Internetzugang (MAC) Installationsanweisung zur Aktivierung für RadarOpus auf PC s ohne Internetzugang (MAC) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Arbeiten mit dem SMART Board

Arbeiten mit dem SMART Board Arbeiten mit dem SMART Board Anschalten des Geräts / Grundlegendes zur Benutzung Bevor Sie das SMART-Board anschalten stecken Sie bitte den VGA Stecker, den USB Stecker sowie bei Bedarf den Audio Stecker

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Aufruf der Office-Programme klassisch oder per Touchscreen 2 2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Mit Office 2007 verabschiedete Microsoft sich von der gewohnten Menüleiste mit den

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

Anwender-Hilfe. Lehren mit Easiteach Next Generation

Anwender-Hilfe. Lehren mit Easiteach Next Generation Anwender-Hilfe Lehren mit Easiteach Next Generation Inhalt der Anwender Hilfe Inhaltsverzeichnis Seite 1: Start von Easiteach Seite 2: Allgemeine Mausfunktionen Seite 3: Easiteach Werkzeugleiste Seite

Mehr

Besondere Lernleistung

Besondere Lernleistung Besondere Lernleistung Tim Rader gymsche.de Die neue Homepage des Gymnasiums Schenefeld Erstellen eines neuen Artikels Schritt 1: Einloggen Rufen Sie http://gymsche.de auf. Im rechten Bereich der Webseite

Mehr

Grundlegendes zum Mimio-System

Grundlegendes zum Mimio-System Grundlegendes zum Mimio-System Das Mimio-System besteht aus vier Komponenten: - dem Whiteboard - dem interaktiven Ultrakurzdistanz-Beamer - der Software Mimio-Studio Notebook - dem Mimio-Stift (Pen) Durch

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen

Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen 1 Hier einige Links zu Dokumentationen im WEB Windows XP: http://www.verbraucher-sicher-online.de/node/18

Mehr

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Windows 7 Shortcuts aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Neue und alte Shortcuts für Windows 7. Diese funktionieren meist mit der Windows-Taste bzw. Windows-Logo + Buchstabe, es

Mehr

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems 1 Mac OS X 2 Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows XP 5 Tipps Installationsanleitung XMOS

Mehr

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Die folgende Installationsanleitung bezieht sich auf alle drei TAP-Programme (TAP, KiTAP, TAP-M), da die wesentlichen Schritte identisch sind. Vorbereitung

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Kurzeinweisung. Samsung Omnia

Kurzeinweisung. Samsung Omnia Samsung Omnia Kurzeinweisung Je nach der auf dem Gerät installierten Software oder Ihrem Netzbetreiber kann es sein, dass einige in dieser Anleitung enthaltenen Abbildungen und Beschreibungen nicht für

Mehr