Mitten im Ort mitten im Leben

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mitten im Ort mitten im Leben"

Transkript

1 Mitten im Ort mitten im Leben Informationen für Bürger, Eigentümer und Bauwillige Bauen im Ortskern im Landkreis Bad Kissingen Eine Initiative des Landkreises Bad Kissingen mit seinen Städten und Gemeinden

2 Impressum Projekt: Leader in ELER Mitten im Ort mitten im Leben. Bauen im Ortskern im Landkreis Bad Kissingen. Informationen für Bürger, Eigentümer und Bauherren Herausgeber: Landkreis Bad Kissingen Stabsstelle Kreisentwicklung Obere Marktstr Bad Kissingen Tel.: 0971/ Internet: Redaktion: Herr Gerhard Karg, Stabsstelle Kreisentwicklung Frau Cordula Kuhlmann Regionalmanagement der Landkreise Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld Konzept/Texte: Baader Konzept GmbH, Weißenburger Str. 19, Gunzenhausen, Dr. Sabine Müller-Herbers, Stefan Mayer Gestaltung: 3f design, Darmstadt, Foto- und Abbildungsnachweis: Baader Konzept GmbH: S. U1_4, S. 1_1, S. 2_1, S. 2_2, S. 2_4, S. 2_5, S. 3_1, S. 3_2, S. 3_3, S. 4_1, S. 4_2, S. 4_4, S. 4_5, S. 5_1, S. 5_2, S. 5_3, S. 5_4, S. 5_5, S. 5_6, S. 6_1, S. 6_2, S. 6_3, S. 6_4, S. 6_5, S. 6_6, S. 7_2, S. 7_3, S. 7_4, S. 11_1, S. 11_4, S. U4_2 Karle: S. 2_3 Fries: S. 3_4 Baldauf: S. 11_2, S. 11_3 Bauer: S. 11_5 Glückler: S. 4_3 Landkreis Bad Kissingen: S. U1_2, S. 1_2 Kuhlmann: S. U1_5, S. 7_1 Kzenon Fotolia: S. U1_3 Lorenz: S. 3_6, Lukas: S. 4_2 (beide 7. Klasse) Schirmer Architekten & Stadtplaner: S. U1_1, S. U4_1 Stadt Bad Kissingen: S. 3_5 Druck: flyeralarm.de Stand: Oktober 2010 Mit Unterstützung des Landesamtes für Umwelt, Augsburg Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) Das Regionalmanagement wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

3 Mitten im Ort mitten im Leben Die Zeiten der Neuausweisung von Wohngebieten auf der grünen Wiese sind vorbei. Heute richtet sich die Siedlungsentwicklung vielmehr wieder auf das Bauen im Innenbereich der Städte und Gemeinden. Denn eine Wohnung oder ein Haus inmitten gewachsener Strukturen bietet zahlreiche Vorteile und stärkt zudem den Ortskern. So können alle Läden und Dienstleistungsbetriebe zu Fuß erreicht werden, soziale Kontakte und lebenswerte Nachbarschaften lassen sich besser pfle gen die Ortsmitte wird wieder zum Treffpunkt. Innerörtliche Brachflächen werden mit Leben erfüllt und gerade für junge Familien sind die kurzen Wege in den Kindergarten und zur Schule ein Standortvorteil. Je mehr Menschen in einer Innenstadt oder in einem Dorfkern leben, umso häufiger werden innerorts gelegene Geschäfte aufgesucht und somit die Versorgung der Ortskernbevölkerung sichergestellt. Gelungene Sanierungs- und Umbaubeispiele sowie das Aufzeigen der verschiedenen finanziellen Fördermöglichkeiten sollen die Entscheidung, im Ortskern zu wohnen und zu bauen, erleichtern. Nutzen Sie die diese Broschüre für Ihre Entscheidungsfindung denn mitten im Ort, da ist man mitten im Leben! Ihr Thomas Bold, Landrat 1

4 Mitten im Ort mitten im Leben Zukunft aktiv gestalten aktuelle Entwicklungen Elfershausen Ortskern Malwettbewerb mit 2., 6. und 7. Klasse in Rothhausen schöner Innenhof in Fuchsstadt Jugendliche in Burkardroth Die jungen Menschen ziehen in die Stadt, es gibt immer weniger Kinder. Das hat negative Folgen für unser dörfliches Gemeinschaftsleben. Mit unserem Förderprogramm für Familien mit Kindern, die ein Gebäude im Bestand sanieren oder einen Neubau errichten wollen, haben wir deshalb bewusst ein Zeichen gesetzt: dass wir an den jungen Menschen auf dem Land interessiert sind und sie unterstützen. Bürgermeister Jürgen Karle, Wartmannsroth In den Ortskernen der Städte und Gemeinden im Landkreis Bad Kissingen gibt es zahlreiche Möglichkeiten zu bauen und vorhandene Gebäude neu zu nutzen. Wohnen, Arbeiten und Erholen sind hier in einem individuellen Ambiente möglich. Baulandpotenziale im Ortskern im Landkreis (2009): Baulücken, 520 Wohngebäude und 170 Hofstellen mit neuer Nutzungsmöglichkeit Die Schaffung zusätzlicher Neubaugebiete bedeutet einen Wertverlust für die vorhandenen Immobilien und eine Ausweitung unserer Siedlungs- und Verkehrsinfrastruktur, die dann von immer weniger Menschen in Anspruch genommen und finanziert werden müssen. Das widerspricht einer effizienten Nutzung der vorhandenen Straßen, Wege, Kanäle, Baugrundstücke und Gebäude zum Wohle aller Bürger. 2

5 Mitten im Ort mitten im Leben Wohnen, Arbeiten, Spielen und Genießen im Ortskern Ich habe meinen Innenhof vor einigen Jahren umgestaltet: die bestehende Scheune wurde zu Garage und Abstellraum umgebaut, Beete angelegt, ein Baum und Sträucher gepflanzt. Nun kann ich einen schön begrünten Rückzugsraum für mich mitten im Ort nutzen. Die Arbeit in Hof und Garten macht mir sehr viel Freude. Maria Marx, Hammelburg-Diebach Unsere Ortskerne werden von den Menschen geprägt. Ihr Engagement als Anwohner, Bauherren, Hauseigentümer, Vereinsmitglieder, Ladenbesitzer, Hobby gärtnerin, Handwerker oder Nach barin trägt wesentlich zu einem attraktiven Leben im Ort und Gemeinschaftsgefühl bei. Hier lohnt es sich zu leben. Ballspielen, Seilhüpfen, Tischtennis spielen, Skateboard fahren, Basteln, Gärtnern, Lager bauen... Das können wir alles in unseren Innenhöfen im Ortskern machen. Wir wünschen uns aber auch eine Kletterhalle, Dorfdisco, Rutschbahn, Hobbyraum oder Internetcafé in den vielen Scheunen und Nebengebäuden. Wir haben unseren jetzigen Standort in Bad Brückenau in der Hammelburger Straße bereits seit 20 Jahren jetzt hat sich die Gelegenheit ergeben, unsere Büroräume zu erweitern. Unsere Mandanten wissen unsere gute Lage zu schätzen und können ihren Besuch bei uns mit weiteren Erledigungen in der Stadt verbinden. Mit der Erweiterung am gewohnten Standort wollen wir ihnen gegenüber Verlässlichkeit und Kontinuität demonstrieren, die moderne Bauform repräsentiert dabei gleichzeitig unsere innovativen Lösungsansätze. Garten von Frau Marx Genießen direkt am Marktplatz in Münnerstadt Kurt Fries, Thomas Henn auf ihrer Baustelle Grüner Markt in Bad Kissingen Beitrag zum Malwettberwerb aus der 7. Klasse Kurt Fries, Steuerberater Henn & Fries 3

6 Mitten im Ort mitten im Leben Vorteile nutzen Bauen im Ortskern Innenhof in Hammelburg Beitrag zum Malwettberwerb aus der 7. Klasse renovierte Hofstelle in Fuchsstadt schnell bei den zentralen Einrichtungen im Ortskern Seit 2004 wohne ich nun in meinem altengerecht gestalteten Wohnhaus in unmittelbarer Nähe zum Marktplatz. Ich genieße die Vorzüge des Lebens hier im Stadtkern. Vor 30 Jahren haben wir in einem Neubaugebiet gebaut. Im Laufe der Zeit beschäftigten mich aber die Gedanken, wie ich ein 1500 m² großes Grundstück mit Haus und Garten im Alter bewältigen kann. Wir haben uns deshalb für den Kauf eines alten Bauernhofes in Hammelburg entschieden. Das Gehöft wurde grundlegend saniert und nach energetischen Grundsätzen renoviert. Wir sparen nun ein Auto und können alles bequem zu Fuß erreichen, auch unsere Freunde und Bekannten. Außerdem genießen wir die Rückzugsmöglichkeit in unserem kleinen Innenhof mit Garten und kleinem Teich. Reimar Glückler, Hammelburg Ortskern wird belebt und aufgewertet Kunden für Geschäfte und Dienstleistungen bleiben erhalten Mehr Wohnen und Arbeiten im Ortskern! Die Dorfgemeinschaft profitiert zuziehende Familien führen zur Verjüngung älterer gewachsener Quartiere die besser ausgelastete Infrastruktur hilft Kosten zu sparen unbebaute Flächen und leerstehende Gebäude werden umgennutzt Eine Untersuchung von mehr als 45 Baumaßnahmen zur Umnutzung von Scheunen und Nebengebäuden hat gezeigt, dass der Umbau im Durchschnitt gut ein Drittel günstiger kommt als der Neubau an gleicher Stelle. MELAP-Abschlussbericht 2009, Baden-Württemberg 4

7 Gute Beispiele für Wohnen und Arbeiten im Ortskern Modernes Wohnen auf altem Fundament Neubau auf Gewölbekeller einer alten Schule Ort: Schondra, Ortsteil Schönderling Maßnahme: Abriss altes Schulhaus bis auf Keller, Wohnhausneubau auf Gewölbekeller Umbauzeit: Sept Sept Wir haben uns ausdrücklich für den Standort im alten Siedlungsbereich von Schönderling entschieden, da ich selbst aus dem Dorf stamme und wir nicht in ein Neubaugebiet wollten. Wegen der guten Lage, der angenehmen Umgebung und der Nähe zum Elternhaus haben wir uns dafür entschieden, das alte Schulgebäude zu kaufen. Unsere Freunde haben die Augen verdreht: dass wir uns in ein solches Umbauunternehmen stürzen und nicht ins Neubaugebiet gehen. Heute finden sie es toll. Wir sind rundum zufrieden mit Haus und Garten. Familie Karges aus Schönderling hat sich zu einem Neubau auf dem Gewölbekeller des alten Schulhauses entschlossen, wodurch umfangreiche Baukosten eingespart werden konnten. Mit viel Eigeninitiative bei Planung und Bau ist ein modernes Eigenheim mit Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und individuell gestaltetem Garten entstanden. Innen sorgt die großzügige Planung für freundliche und lichte Räume. Außenansicht des Neubaus altes Schulhaus vorher und Neubau auf dem alten Gewölbekeller Katasterausschnitt Schönderling Blick vom OG in den Wohnraum Susanna und Martin Karges, Schönderling 5

8 Gute Beispiele für Wohnen und Arbeiten im Ortskern Ort: Oberleichtersbach-Modlos Maßnahme: Renovierung und Aufstockung in Holzständerbauweise, Umbau zum Niedrigenergiehaus (neue Fenster, neue Heizung, neue Dämmung). Umbauzeit: 2004 Modern Bauen im Ortskern Familie Leitsch konnte beim Umbau ihres 1950 gebauten Hauses von Fördermitteln der KfW profitieren, um neue Fenster einzubauen sowie das Dach und die Dämmung zu modernisieren. Als nächstes soll die baufällige Scheune abgerissen werden, um eine Terrasse zu errichten. Die anderen Nebengebäude Holzschuppen, Garage und der alte Stall werden weiterhin genutzt und sollen erhalten bleiben. Im nächsten Jahr werden Solarkollektoren auf dem Dach installiert. Jahres- zahl an Gebäude in Burkardroth Außen- ansicht des Neubaus von Familie Leitsch in Oberleich tersbach- Modlos 6 Wir hätten auch auf einem Grundstück im Neubaugebiet bauen können, das den Eltern meines Mannes gehört. Aber wir haben uns dann bewusst für das Elternhaus meiner Schwiegermutter entschieden. Die Lage ist wunderbar, wir haben ein großes Grundstück von 1800 qm, das direkt an den Wald angrenzt. Das Haus steht in einer Sackgasse, so dass wir von Durchgangsverkehr verschont sind. Natürlich hat man mit einem alten Haus mehr Arbeit, da immer erst Altes abgerissen und entfernt werden muss bevor man erneuern kann, aber es war auch spannend zu sehen wie damals gebaut wurde und mit welchen Materialien und was unverhofft alles zum Vorschein kam. Ein altes Haus hat Charakter und kann eine Geschichte erzählen. Jetzt wachsen die Urenkel in dem Haus auf, das der Uropa selbst gebaut hat. Anja und Markus Leitsch, Oberleichtersbach-Modlos Ort: Rannungen Maßnahme: Renovierung und moderne Gestaltung einer landwirtschaftlichen Hofstelle Das frühere Einfamilienhaus in Fuchs stadt wurde durch die Aufsto ckung des Obergeschosses in Holzständerbauweise zu einem Zweifamilienhaus mit separater Erschließung erweitert. In diesem vertikalen Doppelhaus leben nun zwei Generationen unter einem Dach durch den Umbau konnte der drohende Leerstand verhindert und stattdessen ein attraktiver Blickfang im Altort geschaffen werden. Ort: Burkardroth Maßnahme: Umbau eines Mehrfamilienhauses im Ortskern Ort: Fuchsstadt Maßnahme: Aufstockung und Umbau des Gebäudes, Erweiterung zu einem Zweifamilienhaus

9 Gute Beispiele für Wohnen und Arbeiten im Ortskern Renovierung einer alten Hofstelle in Fuchsstadt Ort: Fuchsstadt Maßnahme: Hofstelle (Wohnhaus, Schweinestall, Hof, Nebengebäude) von 1828 mit Nachbarhaus Umbauzeit: ab 1990 Alte Schätze bewahren und beleben Frau Kubo hat als ältestes von sechs Geschwistern mit ihrer Familie den Umbau ihres Elternhauses gewagt und über mehrere Jahre hinweg mit viel Eigenleistung die Hofstelle saniert. Der Innenhof bietet nun Platz für einen Unterstand für Fahrzeuge, Hofraum, Abstellraum und einen kleinen Gartenbereich, kombiniert mit einer neuen Balkonlösung für das erste Obergeschoß. Besonderer Wert wurde dabei auf die Verwendung zeitgemäßer Baumaterialien gelegt. Ansicht des Wohnhauses von Familie Kubo Obwohl mein Mann und ich bereits 1980 im Neubaugebiet gebaut haben, haben meine Eltern uns überredet, das großväterliche Anwesen im Ortskern zu sanieren. Wir haben uns nach langem Überlegen darauf eingelassen und mit viel Eigenleistung das stark renovierungsbedürftige Haus um- und ausgebaut. Heute sind wir mit dem Ergebnis sehr glücklich und genießen die Lage im Ortskern und das einmalige Ambiente des Gebäudes. Wichtig ist es, sich Zeit zu lassen und nach und nach die geeigneten Materialien für den Umbau zu beschaffen. So kommen im Laufe der Zeit die besten Ideen für die Neugestaltung. Nicht zuletzt war der Umbau auch eine attraktive Aufgabe für unsere 3 Söhne, denn wer darf schon mit 14 Jahren mit dem Schlagbohrer seine Kraft beim Herausbrechen alter Betonböden erproben. Monika Kubo, Fuchsstadt Neues Wohnen im Bestand Vorteile Das Wohnen und Arbeiten im Ortskern bietet für den interessierten Bauherren oder die Familie vielfältige Vorteile auch im Vergleich mit dem Bauen im Neubaugebiet: vielfältigere Nutzungsmöglichkeiten (z.b. Tierhaltung, Lagerraum), wie sie im Neubaugebiet nicht erlaubt sind, überdachten Raum für Kinderspiel oder raumgreifende Hobbies, schrittweise Anpassung an Wohnwünsche (Umbau, Modernisierung) und damit auch die Möglichkeit einer Finanzierung in Etappen, Kostenersparnis durch Nutzung vorhandener Gebäude/-teile (z.b. Gewölbekeller), Nähe zu den örtlichen Infrastruktureinrichtungen und Läden, bereits vorhandene Gartenanlagen, Wahlmöglichkeit zwischen Privatsphäre und Einsehbarkeit von außen (z.b. durch Öffnen oder Schließen des Hoftores) sowie die besondere, individuelle Wohnatmosphäre. Blick in den Innenhof Katasterausschnitt Fuchsstadt 7

10 Beratung und Förderung Förderprogramme für private Bauherren und Hauseigentümer 8 Begünstigte Gegenstand der Förderung / Beratung Wohneigentum bilden / Wohnbauförderung Private Hauseigentümer Hauskäufer Privatpersonen (Bauherren, Erwerber) Privatpersonen (Bauherren, Erwerber) Eigentümer Wohnungsbaugesellschaften und sonstige Investoren private, nicht wirtschaftlich tätige Gruppen im ländlichen Raum z.b. Vereine oder Bürgerinitiativen Privatpersonen Neubau oder Kauf von Wohneigentum (z.b. Grundstückskosten, Bau- und Baunebenkosten sowie Kosten für Instandsetzung, Umbau und Modernisierung) z.b. auch Umbau einer Scheune in Wohneigentum Neubau oder Erwerb von Woh n eigentum (Ein- oder Zweifami lienhaus bzw. Eigentumswohnung) zur Eigennutzung Bau (Neubau, Gebäudeänderung, -erweiterung) Erwerb von Woh n eigentum (Haus oder Eigentumswohnung) zur Eigennutzung Anpassung von Wohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung g von Mietwohnraum durch Neubau, Erweiterung etc. Modernisierung von Mietwohnraum Anpassung von Miietwohnraum für schwer behinderte oder schwer kranke Menschen Erwerb, Erweiterung oder Umnutzung (ehemals) landwirtschaftlich genutzter Bausubstanz zu Wohn- oder Gewerbezwecken Wohnungsbau von Landwirten private Investitionen bei Dorferneuerungsmaßnahmen Um-, An- und Ausbaumaßnahmen an dörflicher Bausubstanz, Erwerb und Verwertung von Gebäuden und Grundstücken Art, Höhe, Umfang der Förderung / Beratung zinsgünstige Darlehen bis 30 % der Gesamtkosten, max m Kombination mit ander ntlichen Fördermitteln möglich zinsverbilligtes Baudarlehen bis zu 30 % der Gesamtkosten für die selbst genutzte Wohnung, max Kumulierung mit KfW-Wohneigentumsprogramm ist nicht möglich staatliches Baudarlehen und Zuschüsse Darlehenshöhe beim Bau und Ersterwerb max. 30 % der förderfähigen Kosten (Zweiterwerb: max. 35 %) Zuschuss für Haushalte mit Kindern (1.500 je Kind) zins- und tilgungsfreies Darlehen bis zu einkommensorientiertes objektabhängiges Darlehen Mieter erhalten nach Höhe ihres Einkommens eine Zusatzförderung Darlehen bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten, max. 10 Mio. Kombination mit ander ntlichen Fördermitten möglich Zuschüsse bis zu 30 % der Gesamtkosten Programm KfW-Wohneigentumsprogramm (Programme 124, 134) Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm mit BayernLabo und der KfW Bayerisches Wohnungsbauprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum Bayerisches Wohnungsbauprogramm zur Förderung von Mietwohnraum Leben auf dem Land Dorferneuerungsprogramm Antragstellung / Ansprechpartner über die Hausbank, weitere Informationen: KfW Privatkundenbank, Berlin Tel.: 01801/ Tel.: 0971/ Weitere Informationen: Tel.: 0971/ Weitere Informationen: Regierung von Unterfranken Weitere Informationen: unterfranken.bayern.de über die Hausbank, weitere Informationen: Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt Tel.: 069/ Amt für ländliche Entwwicklung Unterfranken Würzburg Tel.: 0931/ ufr.bayern.de

11 Beratung und Förderung Begünstigte Gegenstand der Förderung / Beratung Energieeffizientes Bauen und Sanieren private Hauseigentümer Hauskäufer private Hauseigentümer Hauskäufer Mieter mit Zustimmung Ihres Vermieters private Hauseigentümer private Hauseigentümer Hauskäufer Mieter mit Zustimmung Ihres Vermieters Neubau, Umbau, Erweiterung oder Kauf eines Gebäudes gemäß KfW-Effizienzhaus- bzw. Passivhaus-Standard besondere Regelungen bei Baudenkmal oder erhaltenswerter Bausubstanz Kauf eines nach Standard eines KfW-Effizienzhauses sanierten Gebäudes oder einer Eigentumswohnung bzw. Sanierungsmaßnahmen (z.b. Dämmung, Heizungserneuerung), die es zum KfW-Effizienzhaus machen Kauf eines sanierten Hauses oder einer Eigentumswohnung mit dem Standard KfW-Effizienzhauses umfassende Sanierung zum KfW-Effizienzhaus einzelne Sanierungsmaßnahmen Verbesserung der allgemeinen Wohnverhältnisse Aufwertung von Wohn - eigentum (z.b. Dachausbau, Aufzug) bei Mehrfamilienhäusern auch Außenanlagen Art, Höhe, Umfang der Förderung / Beratung zinsgünstige Darlehen (in Abhängigkeit des erreichten Standards) über 100 % der Baukosten (ohne Grundstückskosten), max pro Wohneinheit Kombination mit ander ntlichen Fördermitteln möglich zinsgünstige Darlehen bis zu pro Wohneinheit (in Abhängigkeit des erreichten Standards) Tilgungszuschuss bis zu 15 % der Darlehenssumme möglich Zuschuss bis zu 20 % der förderfähigen Kosten, max pro Wohneinheit (je nach erreichtem Standard) bis zu 2 Wohneinheiten einzelne energetische Maßnahmen (bis ) zinsgünstige Darlehen bis zu 100 % der förderfähigen Kosten, max pro Wohneinheit Kombination mit ander ntlichen Fördermitteln möglich Programm KfW-Programm Energieeffizient Bauen (Programme 153 und 154) KfW-Programm Energieeffizient Sanieren Kredit (Programm 151) KfW-Programm Energieeffizient Sanieren Investiti onszuschuss (Programm 430) KfW-Programm Wohnraum Modernisieren Standard (Programm 141) Antragstellung / Ansprechpartner über die Hausbank, weitere Informationen: KfW Privatkundenbank, Berlin Tel.: 01801/ über die Hausbank, weitere Informationen: KfW Privatkundenbank, Berlin Tel.: 01801/ vor Erwerb bzw. Sanierungsbeginn direkt bei der KfW: KfW Privatkundenbank, Berlin Tel.: 01801/ über die Hausbank, weitere Informationen: KfW Privatkundenbank, Berlin Tel.: 01801/ Privatpersonen gemeinnützige Organisationen private Hauseigentümer Errichtung, Erwerb oder Erweiterung von Anlagen zur Erzeugung von Strom und/oder Wärme aus erneuerbaren Energien Vermittlung von BAFA - Energieberatern im Landkreis an Hauseigentümer, die ihr Gebäude sanieren wollen zinsgünstige Kredite bis zu 100 % der förderfähigen Nettoinvestitionskosten, max. 10 Mio. Kombination mit and. KfW-oder ERP-Programmen nicht möglich Informationen und kostenlose Vermittlung von Beratungsleistungen KfW-Programm Erneuerbare Energien Standard (Programm 270) Energienetzwerk Landkreis Bad Kissingen über die Hausbank, weitere Informationen: KfW Bankengruppe Frankfurt Tel.: 01801/ Stadtwerke Bad Kissingen, Jochen Witkovsky Tel.: 0971/ Denkmalschutz Eigentümer sonstige dinglich Verfügungsberechtigte (z.b. Erbbauberechtigte) Erhaltung, Sicherung und Instandsetzung von Denkmälern Zuschuss nach Bedeutung und Dringlichkeit des Einzelfalls, der Finanzkraft des Eigentümers, der Zahl der vorliegenden Anträge und den bereitstehenden Haushaltsmitteln Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Kerstin Bühner, Tel.: 0971/ Weitere Informationen: Bayer. Landesamt für Denkmalpflege, Tel.: 0951/

12 Beratung und Förderung Begünstigte Eigentümer sonstige dinglich Verfügungsberechtigte (z.b. Erbbauberechtigte) natürliche Personen und juristische Personen d ntlichen und privaten Rechts Privatpersonen bei dauern ntlich genutzten Gebäuden und bei Ortsbild prägenden Fassaden Gegenstand der Förderung / Beratung Erhaltung, Instandsetzung und Restauri erung akut substanzgefährdeter bedeutender Baudenkmäler durch Schäden, deren Behebung dem Eigentümer finanziell nicht zuzumuten ist Instandsetzung, Erhaltung, Sicherung und Freilegung von Denkmälern in Unterfranken, die von besonderer Bedeutung für den Bezirk sind Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern Art, Höhe, Umfang der Förderung / Beratung Zuschuss und/oder zinsgünstiges Darlehen je nach Einkommensund Vermögensverhältnissen des Eigentümers Zuschuss für Einzelmaßnahmen bis max. 25 % des denkmalpflegerischen Mehraufwandes (max ) Zuschüsse oder Darlehen (Teilfinanzierung) Entscheidung durch den Stiftungsrat nach Gutachten des BLfD Kommunale Förderprogramme in nahezu allen Gemeinden, die in einem Städtebauförderungsprogramm sind Münnerstadt Private Hauseigentümer Bad Brückenau Private Hauseigentümer Bad Kissingen Private Hauseigentümer Hammelburg Private Hauseigentümer Umbaumaßnahmen zur Erhaltung des historischen Stadtbildes im Sanierungsgebiet der Altstadt (Hof und Fassade/ Gebäudehülle) Umbaumaßnahmen zur Erhaltung des historischen Stadtbildes im Sanierungsgebiet der Altstadt (Hof und Fassade/ Gebäudehülle) Umbaumaßnahmen zur Erhaltung des historischen Stadtbildes im Sanierungsgebiet der Altstadt (Hof und Fassade/Gebäudehülle) Umbaumaßnahmen zur Erhaltung des historischen Stadtbildes im Sanierungsgebiet der Altstadt (Hof und Fassade/Gebäudehülle) Zuschuss in Höhe von bis zu 30 % der zuwendungsfähigen Kosten je Grundstück, max Zuschuss in Höhe von bis zu 30% der zuwendungsfähigen Kosten je Grundstück, max Zuschuss in Höhe von bis zu 30 % der zuwendungsfähigen Kosten je Grundstück, max Zuschuss in Höhe von bis zu 30 % der zuwendungsfähigen Kosten je Grundstück, max Programm Entschädigungsfonds Kleine Denkmalpflege Bayerische Landesstiftung Kommunales Förderprogramm Kommunales Förderprogramm Kommunales Förderprogramm Kommunales Förderprogramm Antragstellung / Ansprechpartner Landratsamt Bad Kis- singen, Kreisbaumeister Günter Stammwitz, Tel.: 0971/ guenter. Weitere Informationen: Kerstin Bühner, Tel.: 0971/ Weitere Informationen: Bezirk Unterfranken, Verwaltung der Fachberater Würzburg Tel.: 0971/ de Geschäftsstelle der Bayerischen Landesstiftung München Tel.: 089/ Weitere Informationen: bayern.de Stadtverwaltung Münnerstadt Bürgerservice Stefan Bierdimpfl Tel.: 09733/ muennerstadt.de Stadtverwaltung Bad Brückenau Stadtverwaltung Bad Kissingen Stadtverwaltung Hammelburg Bauverwaltung Zusätzlich haben Private die Möglichkeit, bei einer umfassenden Privatmodernisierung über die Städtebauförderung unterstützt zu werden (es werden unrentierliche Kosten ermittelt, davon 40% kommunaler Eigenanteil) 10

13 Gute Beispiele für Gewerbe im Ortskern Neue Impulse für gewerbliche Nutzung setzen Erweiterung eines Weinguts Ort: Ramsthal, Weingut Baldauf Maßnahme: Erweiterung des Weinguts durch Neubau auf Nachbargrundstück Umbauzeit: 2008 Wir haben unseren Betrieb im Jahr 2008 erweitert, als das Nachbargrundstück frei wurde. Wir wollten etwas Modernes und Offenes und haben uns vorher viele Beispiele, vor allem in Österreich, angeschaut. Die Bindung an den Ort bleibt so bestehen. Wir haben auch zahlreiche Zufallskunden, die bei der Fahrt durch Ramsthal auf das Gebäude aufmerksam werden das würde bei einem Standort im Gewerbegebiet definitiv fehlen! Außerdem können wir Wohnen und Arbeiten mit der ganzen Familie unter einem Dach vereinen. Wir haben unsere Entscheidung nicht bereut! Gerald Baldauf Familie Baldauf hat mit dem Neubau einen Blickpunkt in Ramsthal gesetzt, der sich trotz seiner mo der nen Form gut in den Bestand einfügt (Architekt Lang, Bad Kissin gen). Durch die zentrale Lage im Ort wird das Weingut auch von Ortsun kundigen gefunden. Mit der Erweiterung des alten Standorts konn ten vorhandene betriebliche Strukturen optimiert und die Effizienz innerhalb des Betriebs durch kürzere Wege erhöht werden. Außerdem blieb die Einbindung in den Weinort erhalten. Der Betrieb der Familie Bauer befindet sich seit Jahrzehnten in Motten und hat sich Schritt für Schritt vergrößert. Im Jahr 2007 wurde mit Hilfe eines Architekten eine neue Ausstellungshalle gebaut. Die periphere Lage im Landkreis wird durch den hohen Bekanntheitsgrad des Betriebs in der Region und darüberhinaus mehr als wettgemacht: dafür kommen die Kunden mit fester Absicht nach Kothen. Neubau der Ausstellungshalle Ort: Motten, Ortsteil Kothen, Fußboden Bauer GmbH & Co. Maßnahme: Neubau der Ausstellungshalle und Modernisierung Umbauzeit: 2007 Wir sind bereits seit den 1960ern mit unserem Familienbetrieb in Kothen und haben uns über die Jahre beständig weiterentwickelt. Neben der Tatsache, dass sich das Grundstück bereits in Familienbesitz befand, war für uns entscheidend, der Familie verbunden zu bleiben. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Entscheidung und sehen uns durch die Auszeichnung mit dem roomy award 2009 in Gold für hervorragende Produkte bestätigt. Klaus Bauer Ansicht des Neubaus Weingut Baldauf Blick in den Verkaufsraum vom Weingut Baldauf Mitte: Ansicht des Neubaus Fußboden Bauer GmbH 11

14 Fördermöglichkeiten Förderprogramme für Gewerbetreibende Begünstigte Gegenstand der Förderung / Beratung Art, Höhe, Umfang der Förderung / Beratung Zuschüsse bis zu 30 % der zuwendungsfähigen Kosten in Ausnahmefällen bis zu 50 % Programm Antragstellung / Ansprechpartner Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Entwicklung und Anwendung neuer Energietechnologien sowie Durchführung von Untersuchungen, die dem Ziel der rationelleren Gewinnung und Verwendung von Energie bzw. der Energieeinsparung dienen Bayerisches Programm Rationellere Energiegewinnung und -verwendung Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Innovationsberatungsstelle Südbayern Prinzregentenstraße München Tel.: 089/ bayern.de EFRE-Regionalfonds: Bayern Kapital GmbH, Roman Huber Tel.: 0871/ bayernkapital.de innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) technologieorientierte Unternehmensgründungen betriebliche Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung von kleinen und mittleren Unternehmen Zuschuss EFRE Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Prioritätsachse 2 EFRE-Risikokapitalfonds: BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh, Alois Bösl Tel.: baybg.de KfW Bankengruppe Frankfurt kfw-mittelstandsbank.de Tel.: 01801/ kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie freiberuflich Tätige gegebenenfalls große Unternehmen (bei besonders förderwürdigen Maßnahmen) Errichtung, Erwerb oder Erweiterung von Anlagen zur Erzeugung von Strom und/oder Wärme aus erneuerbaren Energien (Photovoltaik, Solarthermie, Windkraft, Biomasse, Geothermie, Kraft-Wärme-Kopplung etc.) zinsgünstige Kredite bis zu 100 % der förderfähigen Nettoinvestitionskosten (ohne Mehrwertsteuer), max. 10 Mio. m günstiger Zinssatz für kleine Unternehmen (KU) erhalten in der Premium -Variante Kombination mit anderen KfW-oder ERP-Programmen nicht möglich, eventuell jedoch mit anderen Fördermitteln KfW-Programm Erneuerbare Energien Premium (Programm 271), für kleine Unternehmen Programm

15 Fördermöglichkeiten Bauen im Bestand hilfreiche Ansprechpartner für Private und Gewerbetreibende im Landkreis Themenbereich Ansprechpartner Telefon / Baurecht (Baugenehmigung etc.) Energieberatung Liegenschaften Förderprogramme (siehe auch S und S. 12) Entsorgung von Baumaterial Handwerksbetriebe/ Branchenbuch Denkmalschutz, Bauleitplanung Städtebau Gutachterausschuss Altlasten bautechnische Nachweise (Standsicherheit, Wärme-, Schall- und Brandschutz)* Kerstin Götz Sachgebiet 40 Bauservice Dieter Fuchs Energieagentur Bayerische Rhön Helmut Neugebauer Sachgebiet 41 Liegenschaften Sachgebiet 40 Bauservice Christopherus Schlereth Kommunalunternehmen des Landkreises Bad Kissingen Jürgen Metz, Frank Bernhard Stabsstelle Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung Günter Stammwitz Sachgebiet 41 Bautechnik Werner Nöth Sachgebiet 42 Umweltschutz Günther Ziegler Sachgebiet 40 Bauservice Tel.: 0971/ Tel.: 0971/ Tel.: 0971/ Tel.: 0971/ E-M Tel.: 0971/ Tel.: 0971/ bzw > Landkreis Bad Kissingen --> Firmen, Produkte und Leistungen Tel.: 0971/ Tel.: 0971/ Tel.: 0971/ * liegt grundsätzlich im Zuständigkeitsbereich des Entwurfsverfassers Infoveranstaltungen und Vortragsreihen des Innenentwicklungsmanagements: Weitere Informationen: Bauen und Sanieren im Landkreis Bad Kissingen Informationen für Bauwillige (2009) Energiefibel: Informationen, Fördermöglichkeiten, Adressen (2009) Die Baugenehmigungsbehörde im : Bauantragsunterlagen finden Sie hier:

16 Eine Initiative des Landkreises Bad Kissingen mit seinen Städten und Gemeinden Aura a.d. Saale Bad Brückenau Bad Kissingen Bad Bocklet Burkardroth Elfershausen Euerdorf Fuchsstadt Geroda Hammelburg Maßbach Motten Münnerstadt Nüdlingen Oberleichtersbach Oberthulba Oerlenbach Ramsthal Rannungen Schondra Sulzthal Thundorf i. Ufr. Wartmannsroth Wildflecken Zeitlofs

Förderprogramme für private Bauherren und Hauseigentümer

Förderprogramme für private Bauherren und Hauseigentümer Förderprogramme für private Bauherren und Hauseigentümer Gegenstand der Wohnbauförderung - Schaffung von Mietwohnraum in Mehrfamilienhäusern (Neubau, Umbau, Gebäudeänderung, Gebäudeerweiterung) - Grundförderung

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum Zielgruppe: Haushalte mit zwei und mehr Kinder Die derzeitigen Wohnverhältnisse müssen

Mehr

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Bauen Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Bauen Sie auf die Zukunft Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Denkmalschutz und Erneuerbare Energien Wünsdorf, 3.6.09 Eckard v. Schwerin 1 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Ä Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Ä 3.800 Mitarbeiter

Mehr

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN Informationen zu den KfW-Förderprodukten für private Haus- und Wohnungseigentümer Sehr geehrte Haus- und Wohnungseigentümer, wer sein Haus energetisch

Mehr

Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft

Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft Der Energieverbrauch für Raumheizwärme und Warmwasser beträgt fast 40%, der Strombedarf

Mehr

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien München, 4.12.2013 Nürnberg, 10.12.2013 Daniela Korte Bank aus Verantwortung Förderprodukte für Wohnimmobilien Förderprogramme sind kombinierbar Neubau Energieeffizient

Mehr

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Ausgabe März 2011 Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, es hat sich einiges getan in der Wohnbauförderung der KfW: Zum 01. März 2011 sind eine Reihe

Mehr

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Urspringen, 11. April 2013 Monika Scholz KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung:

Mehr

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Düsseldorf, 19. Juni 2009 Halbtagesseminar-Fördermöglichkeiten für Wohngebäude Michael Göttner Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW

Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW Energieeffizient Bauen und Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW Kaiserslautern, 5. Juni 2009 EOR-Forum 2009 Auswirkungen der aktuellen Gesetzgebung und Förderprogramme auf die Energienutzung im kommunalen

Mehr

Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren?

Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren? WOHNEIGENTUM ENERGIEEFFIZIENT SANIEREN Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren? Die Zukunftsförderer Umweltgerecht sanieren und Energiekosten sparen Machen Sie Ihr Heim fit für die Zukunft

Mehr

Aktuelle Förderprogramme 2015

Aktuelle Förderprogramme 2015 Aktuelle Förderprogramme 2015 Günther Gamerdinger Vorstandsmitglied der Volksbank Ammerbuch eg Übersicht 1. Bei bestehenden Wohngebäuden Energetische Sanierungsmaßnahmen Einzelmaßnahmen Sanierung zum KfW

Mehr

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung Potsdam, 24. September 2012 Universität Potsdam Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin

Mehr

KfW Förderbedingungen. Energetisch sanieren mit Glas und Fenster. Januar

KfW Förderbedingungen. Energetisch sanieren mit Glas und Fenster. Januar KfW Förderbedingungen Energetisch sanieren mit Glas und Fenster Januar 2012 Marktchancen Marktchancen für die Glas-, Fenster- und Fassadenbranche Die seit dem 1. Oktober 2009 gültige Novelle der Energieeinsparverordnung

Mehr

Energetische Gebäudesanierung. - Förderprogramme -

Energetische Gebäudesanierung. - Förderprogramme - Energetische Gebäudesanierung - Förderprogramme - Fördermöglichkeiten im Bestand 1. Energieeffizient Sanieren (auch Denkmal) Zinsgünstiger Kredit (KfW 151/152, KfW 167) Investitionszuschuss (KfW 430) 2.

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Förderbank ab dem 01.04.2012 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen 2. Altersgerecht Umbauen 3. Effizient

Mehr

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme Ministerium für Umwelt Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Mehr

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven Förderprogramme für die energetische Modernisierung / Sanierung von Wohnungen für die Modernisierung von Wohnungen Kredit und Zuschussvarianten Sonderförderung für Beratung Energetische Modernisierung

Mehr

Die aktuellen KfW-Programme was gibt es Neues?

Die aktuellen KfW-Programme was gibt es Neues? was gibt es Neues? KfW-Regionalkonferenzen für die Wohnungswirtschaft 2014 Markus Merzbach Bank aus Verantwortung Agenda 1 Überblick und Neuerungen zum 01.06.2014 2 Energieeffizient Bauen (153) 3 Energieeffizient

Mehr

Energieeffizient Sanieren

Energieeffizient Sanieren Energieeffizient Sanieren Fürth, 16. November 2012 Inga Schauer Referentin Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn KfW 5.063 (einschließlich

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und Sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

Dena-Regionalkonferenz Bundesweite und regionale Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Dena-Regionalkonferenz Bundesweite und regionale Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren Dena-Regionalkonferenz Bundesweite und regionale Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren Mathias Kämmer, 16.09.2010 Agenda Kurzvorstellung der IBB / Geschäftsfeld Immobilien Wohnwirtschaftliche

Mehr

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Berlin, 16.04.2013 Veranstaltungsreihe Berliner Bezirke Walter Schiller KFW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

Energieeffizient Bauen und Sanieren

Energieeffizient Bauen und Sanieren Energieeffizient Bauen und Sanieren Mannheim, 09.07.2013 MVV Energie AG Walter Schiller Handlungsbevollmächtigter Vertrieb Bank aus Verantwortung Überblick & Antragsweg Förderprogramme Förderprogramme

Mehr

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Langenselbold, 31. Mai 2012 Markus Merzbach Abteilungsdirektor KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in

Mehr

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert.

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Ran an die Fördermittel! Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Energiespardose Haus am 29. in Kerpen-Horrem Seite 1 Themen Kreissparkasse

Mehr

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Freiburg, 13.04.2013 Eckard von Schwerin KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

EnEV 2007 EnEV 2009. Gültig ab 01.10.2009. Möglich bis zum 30.12.2009. KfW Haus 130 befristet bis 30.06.10! KfW Haus 100. KfW Haus 115.

EnEV 2007 EnEV 2009. Gültig ab 01.10.2009. Möglich bis zum 30.12.2009. KfW Haus 130 befristet bis 30.06.10! KfW Haus 100. KfW Haus 115. KfW neu ab 01.10.09 < ohne Gewähr > neu bauen kaufen befristet bis zum 30.06.2010 Effizienzhaus KfW 85 (alt 70, 40) unverändert Effizienzhaus KfW 70 (alt 55, 60) ab 2010 neu Effizienzhaus KfW 55 Wohneigentumsprogramm

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Leipziger Altbautagung 10 Leipzig, 06. Mai 2010 Silke Apel Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch

Mehr

KfW-Förderung für Wohnungseigentümergemeinschaften

KfW-Förderung für Wohnungseigentümergemeinschaften KfW-Förderung für Wohnungseigentümergemeinschaften Berlin, 27.4.2015 Eckard v. Schwerin KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung: 1948

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und Sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

Wir fördern Ihre Kunden

Wir fördern Ihre Kunden Wir fördern Ihre Kunden Ulrike Reichow Abt. Wohnraumförderung/Durchleitungskredite Bremerhaven, 25. März 2014 1 Besondere Situation in Bremerhaven Ausgangssituation: ausreichend Wohnraum f. Haushalte mit

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Januar 2015 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für die energetische Sanierung von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie

Mehr

Energieeffizient Sanieren. Mit der KfW saniere ich energieeffizient: wertvoll für mein Haus und die Umwelt. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Sanieren. Mit der KfW saniere ich energieeffizient: wertvoll für mein Haus und die Umwelt. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Sanieren Mit der KfW saniere ich energieeffizient: wertvoll für mein Haus und die Umwelt. Bank aus Verantwortung Umwelt- und zukunftsgerecht sanieren Machen Sie Ihr Heim fit für die Zukunft

Mehr

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude)

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude) Wohngebäude Energieeffizient Sanieren Sonderförderung (Zuschuss) sind Eigentümer von selbst genutzten und vermieteten freie Berufe, Organisationen, öffentliche Dienste 1. Zuschuss für Baubegleitung bei

Mehr

Die aktuellen wohnwirtschaftlichen KfW-Programme was gibt es ab dem 01.06.2014 NEUES?

Die aktuellen wohnwirtschaftlichen KfW-Programme was gibt es ab dem 01.06.2014 NEUES? Die aktuellen wohnwirtschaftlichen KfW-Programme was gibt es ab dem 01.06.2014 NEUES? Tabarz, 08.05.2014 Walter Schiller, Handlungsbevollmächtigter Vertrieb Bank aus Verantwortung Agenda 1 Überblick und

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Energieeffizient Sanieren (Programm-Nr. 151, 152, 430) Energieeffizient Sanieren Baubegleitung ( Programm-Nr. 431) Energieeffizient Sanieren Ergänzungskredit (Programm-Nr.

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Energieeffizient sanieren mit der KfW Bankengruppe

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Energieeffizient sanieren mit der KfW Bankengruppe Sie beraten wir finanzieren: KfW! Energieeffizient sanieren mit der KfW Bankengruppe Mit freundlicher Unterstützung Markus Merzbach Abteilungsdirektor Regionalleiter Rhein-Main KfW Bankengruppe KfW Bankengruppe

Mehr

Dokumentation des Workshops Finanzierung: Fördermöglichkeiten der KfW-Bankengruppe und sonstige Fördermöglichkeiten

Dokumentation des Workshops Finanzierung: Fördermöglichkeiten der KfW-Bankengruppe und sonstige Fördermöglichkeiten Modellvorhaben Altersgerecht Umbauen Die Chance ergreifen Wohnen altersgerecht gestalten Ein Modellvorhaben auf dem Weg zu mehr Lebensqualität aller Generationen in Bensheim Dokumentation des Workshops

Mehr

BESSER MIT ARCHITEKTEN ENERGIEEFFIZIENTE GEBÄUDE

BESSER MIT ARCHITEKTEN ENERGIEEFFIZIENTE GEBÄUDE BESSER MIT ARCHITEKTEN ENERGIEEFFIZIENTE GEBÄUDE Informationen zu den KfW-Förderprodukten für Architekten VORWORT Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, die Realisierung der Ziele der Energiewende verlangt

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich verbilligte Finanzleistungen. Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Lindau, 13.

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! 1 Sie beraten wir finanzieren: KfW! PROWINDO Branchenforum Kunststofffenster Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag:

Herzlich willkommen zum Vortrag: Herzlich willkommen zum Vortrag: Förderprogramme clever nutzen Übersicht, Beispiele, Kombinationsmöglichkeiten Dipl.-Ing.(FH) Armin Klein Fördermöglichkeiten bei energetischen Sanierungen - Bundesförderprogramme

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Freiburg, 6. März 2010 Fachforum der Messe Gebäude, Energie, Technik Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke Bauen, Finanzierungsmöglichkeiten Wohnen, Energie sparen 13.04.2010 Christine Seite 1Hanke 1.Allgemeine Inhaltsverzeichnis 2.Konventionelle 3.KfW-Programme Informationen 4.Sonstige Programme Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Fördermittel. Heft 7. Planen, Bauen, Wohnen Jenaer Energieratgeber. Bundesprogramme Programme des Freistaats Thüringen. Quelle: www.fotolia.

Fördermittel. Heft 7. Planen, Bauen, Wohnen Jenaer Energieratgeber. Bundesprogramme Programme des Freistaats Thüringen. Quelle: www.fotolia. Planen, Bauen, Wohnen Jenaer Energieratgeber Fördermittel Bundesprogramme Programme des Freistaats Thüringen Heft 7 www.meso-nrw.de/foerdermittel3.jpg Quelle: www.fotolia.com Einführung Für Bauvorhaben

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Kaiserslautern, 11.03.2010 Symposium für Warmmietmodelle im Wohnungsbau Robert Nau Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Die Thüringer Aufbaubank Förderbank des Freistaates Thüringen Wohnungsbauförderung Wirtschaftsförderung

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Freiburg, 8. März 2009 GET 2009 Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir,

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Böblingen, 17.9.2009 6. Arbeitskreis Energie Markus Schlömann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten

Mehr

15. Pulheimer Bau- und Wohnträume

15. Pulheimer Bau- und Wohnträume 15. Pulheimer Bau- und Wohnträume Förderprogramme im Bereich Wohnwirtschaft 08. März 2015 Ralf Hülsbusch Öffentliche Fördermittel für den Wohnungsbau» VR-FörderMittel Ralf Hülsbusch Antragswege Darlehen

Mehr

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG [Dipl.-Ing.] Andreas Walter 49661 Cloppenburg Emsteker Str. 11 Telefon: 04471-947063 www.architekt-walter.de - Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen - Zertifizierter

Mehr

MERKBLATT: Die Förderprogramme für Hochwassergeschädigte im Überblick (Stand 30. Juli 2013)

MERKBLATT: Die Förderprogramme für Hochwassergeschädigte im Überblick (Stand 30. Juli 2013) MERKBLATT: Die Förderprogramme für Hochwassergeschädigte im Überblick (Stand 30. Juli 2013) Nach den unmittelbaren Soforthilfen (vgl. S+P-Merkblatt, Stand 06. Juni 2013) haben die sächsische Staatsregierung

Mehr

Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++

Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++ Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++ Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, seit 01. Juli 2010 gibt es im Förderangebot der KfW für energieeffizientes Bauen

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Karlsruhe, den 12. April 2008 Silke Apel Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich subventionierte

Mehr

Zinsgünstig finanzieren: Die KfW-Förderung für kirchlich-caritative Einrichtungen zielgerichtet nutzen

Zinsgünstig finanzieren: Die KfW-Förderung für kirchlich-caritative Einrichtungen zielgerichtet nutzen Zinsgünstig finanzieren: Die KfW-Förderung für kirchlich-caritative Einrichtungen zielgerichtet nutzen Paderborn, 10. September 2014 Markus Merzbach Abteilungsdirektor Bank aus Verantwortung Agenda 1 Überblick

Mehr

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Wohnungsbaufinanzierung Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Markus Lücke Berater Wohnungsbaufinanzierung Programm 1. Begrüßung 2. Warum modernisieren

Mehr

Fördermöglichkeiten der KfW

Fördermöglichkeiten der KfW Fördermöglichkeiten der KfW Steinfurt, 12. März 2010 Varwick Vorum Kompetent Sanieren und Modernisieren Sabine Viet, KfW Bankengruppe Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW,

Mehr

Altersgerecht Umbauen Kredit www.kfw.de/159

Altersgerecht Umbauen Kredit www.kfw.de/159 Altersgerecht Umbauen Kredit www.kfw.de/159 Oktober 2014 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für alle Investoren, die eine Wohnimmobilie barrierearm umbauen. Wir fördern: Maßnahmen an selbst genutzten

Mehr

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Calw, 18. Februar 2013 Infotag zu Förderprogrammen von energetischen Sanierungen Inga Schauer KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus

Mehr

EINE INITIATIVE IN DER GEGEN LEERSTAND IM STADTKERN

EINE INITIATIVE IN DER GEGEN LEERSTAND IM STADTKERN EINE INITIATIVE IN DER GEGEN LEERSTAND IM STADTKERN Salzwedel Hanse- und Baumkuchenstadt Mittelzentrum mit 48 Ortsteilen an der Straße der Romanik, der deutschen Fachwerkstraße, am Grünen Band Klein Venedig

Mehr

Energetisch Sanieren und Altersgerecht Umbauen mit der KfW

Energetisch Sanieren und Altersgerecht Umbauen mit der KfW Energetisch Sanieren und Altersgerecht Umbauen mit der KfW Gera, 14.09.2015 Markus Merzbach, Abteilungsdirektor KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Altersgerecht und energieeffizient Wohnraum mit KfW modernisieren

Altersgerecht und energieeffizient Wohnraum mit KfW modernisieren Altersgerecht und energieeffizient Wohnraum mit KfW modernisieren Deutscher Verwaltertag 17. September, Berlin Werner Genter Leiter des Bereichs Neugeschäft Kreditservice Bank aus Verantwortung Energieeffizienz

Mehr

ROB - Projektgruppe Sonderaufgaben Städtebau. Energieeffizienz und Energiemanagement. Fördermöglichkeiten für Kommunen

ROB - Projektgruppe Sonderaufgaben Städtebau. Energieeffizienz und Energiemanagement. Fördermöglichkeiten für Kommunen 1 Energieeffizienz und Energiemanagement Fördermöglichkeiten für Kommunen Informationsangebote www.foerderdatenbank.de www.energiefoerderung.info www.stmwivt.bayern.de/energie www.gebaeude-und-energie.bayern.de

Mehr

Neues Förderangebot für Energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie Altersgerechtes Umbauen zum 01.04.2009. Stand: 10.02.2009

Neues Förderangebot für Energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie Altersgerechtes Umbauen zum 01.04.2009. Stand: 10.02.2009 Neues Förderangebot für Energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie Altersgerechtes Umbauen zum 01.04.2009 Stand: 10.02.2009 Maßnahmenpaket des Bundes (Wohnen/private Haushalte) Maßnahmenpaket der Bundesregierung

Mehr

Überblick der gängigen Fördermittel von Land und Bund

Überblick der gängigen Fördermittel von Land und Bund Überblick der gängigen Fördermittel von Land und Bund Energieeffizienz in Unternehmen Heinrich Weißhaupt, 22.06.2015 Ausgewählte Angebote Angebote zur Förderung der Energieeffizienz in Unternehmen BAFA

Mehr

Geförderte Energieberatungen. Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07. Dipl.-Ing. Rainer Schüle. Energieagentur Regio Freiburg GmbH

Geförderte Energieberatungen. Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07. Dipl.-Ing. Rainer Schüle. Energieagentur Regio Freiburg GmbH Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07 Dipl.-Ing. Rainer Schüle Energieagentur Regio Freiburg GmbH Solar Info Center, Freiburg Geförderte Energieberatungen Energieberatungsangebote Energiespar Check

Mehr

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung? Mit unserem IKU Investitionskredit

Mehr

Agenda. Zielsetzung und Vorteile der Förderung. Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank

Agenda. Zielsetzung und Vorteile der Förderung. Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank Jetzt Energielöcher dichten und doppelt sparen. Aktuelle Förderkreditprogramme und Zuschüsse Agenda Zielsetzung und Vorteile der Förderung Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank F Was kann alles

Mehr

Neuerungen in den KfW-Programmen

Neuerungen in den KfW-Programmen Neuerungen in den KfW-Programmen KfW-Regionalkonferenzen für die Wohnungswirtschaft 2015 Berlin, 18.06.2015 Eckard v. Schwerin Bank aus Verantwortung Agenda 1 Überblick und Neuerungen zum 01.08.2015 und

Mehr

Marktübersicht: Förderbanken g

Marktübersicht: Förderbanken g g Bremer Aufbau-Bank GmbH Bayerische Landesbodenkreditanstalt Bremer Immobilienkredit Förderprogramme, Kommunalkredite Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt Internet www.bab-bremen.de www.bayernlabo.de

Mehr

KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien

KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien München, den 20.06.2013 Intersolar Europe Bank aus Verantwortung Herzlich willkommen Manuela Mohr KfW Bankengruppe Referentin Palmengartenstr. 5-9 Vertrieb

Mehr

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 Günther Reithmeir Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 07/2009 Agenda 1. Aktuelle Zahlen 2. Antragsstellung und Unsere Leistungen 3. Überblick Fördermöglichkeiten 4. Umweltförderung Abteilung

Mehr

Förderung energetischer Modernisierungsmaßnahmen in Wohngebäuden

Förderung energetischer Modernisierungsmaßnahmen in Wohngebäuden Förderung energetischer Modernisierungsmaßnahmen in Wohngebäuden vorher Städtische Förderzuschüsse sind erstmals auch mit Zuschüssen der KfW kombinierbar. nachher Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ein

Mehr

KfW-Förderung für Wohnungseigentümergemeinschaften

KfW-Förderung für Wohnungseigentümergemeinschaften KfW-Förderung für Wohnungseigentümergemeinschaften Berlin, 27.4.2015 Eckard v. Schwerin KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung: 1948

Mehr

Energieeffizient Bauen und Sanieren

Energieeffizient Bauen und Sanieren Energieeffizient Bauen und Sanieren Stand März 213 Bank aus Verantwortung Energieeffizienz und Demografie sind zentrale Förderthemen Überblick wohnwirtschaftliche KfW-Förderprogramme Neubau Gebäudebestand

Mehr

Energieberatertag Saar Stand und Ausblick zu den Förderprogrammen für Wohngebäude und Nichtwohngebäude

Energieberatertag Saar Stand und Ausblick zu den Förderprogrammen für Wohngebäude und Nichtwohngebäude Energieberatertag Saar Stand und Ausblick zu den Förderprogrammen für Wohngebäude und Nichtwohngebäude Saarbrücken, 23. September 2015 Markus Merzbach Abteilungsdirektor Bank aus Verantwortung KfW Bank

Mehr

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Die Thüringer Aufbaubank Förderbank des Freistaates Thüringen Wohnungsbauförderung Wirtschaftsförderung

Mehr

verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell

verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell Keine halben Sachen... Beratungswoche 24. - 30. Juni 2014 verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell Wo finde ich Fördermöglichkeiten? 1. Förderprogramme der Stadt Freiburg 2. Stadtteilprojekte Freiburg

Mehr

Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW

Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW München, 09. Mai 2012 IHK München und Oberbayern Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 4.530 Mitarbeiter

Mehr

Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung

Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung Finanzierung Erneuerbarer Energien Krebeck, 11. September 2010 Mario Hattemer KfW-Mittelstandsbank Agenda 1. KfW Bankengruppe 2. Struktur

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW!

Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Energie-Contracting in der Metropolregion Bremen-Oldenburg Bremen, den 11.09.2008 Referentin: Manuela Mohr Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen.

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Wir öffnen Ihnen die Tür. CO 2 -GEBÄUDESANIERUNGS PROGRAMM: KREDIT-VARIANTE. EMISSIONEN RUNTER, WOHNQUALITÄT RAUF. Bei der Sanierung von Wohngebäuden des Altbaubestandes

Mehr

Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote!

Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! update 13, Architektenkammer Baden-Württemberg, Juli 2013 1 Mit Energie zum ökologischen Umbau des Standorts Baden-Württemberg geht voran Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! Agenda update

Mehr

Herzlich Willkommen beim 1. Schwarzenbacher Energietag

Herzlich Willkommen beim 1. Schwarzenbacher Energietag KfW-Finanzierungsprogramme für Modernisierungen Herzlich Willkommen beim 1. Schwarzenbacher Energietag Referent: Gerd Bodenschatz Baufinanzierungsspezialist der Kreis- und Stadtsparkasse Hof Thema: TOP

Mehr

Förderprogramm Altersgerecht Umbauen 01.07.2011

Förderprogramm Altersgerecht Umbauen 01.07.2011 Förderprogramm Altersgerecht Umbauen 01.07.2011 Unsere Leistung Jeder Mensch ist anders. Jedes Haus auch. Wir, die KfW, machen eine individuelle Wohnraumanpassung möglich! 2 Wohnwirtschaft Unsere Förderschwerpunkte

Mehr

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Einsatz von Erneuerbaren Energien im wohnwirtschaftlichen Bereich Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Öffentliche Förderprogramme und Produkte der Sparkasse Gießen und Volksbank Mittelhessen eg Wettenberg,

Mehr

Finanzierungshilfen vom Staat

Finanzierungshilfen vom Staat FINANZIERUNGSHILFEN VOM STAAT Finanzierungshilfen vom Staat Wer eine Immobilie kaufen, bauen oder modernisieren möchte, kann bei der Verwirklichung seines Vorhabens vom Staat Fördermittel erhalten. Sie

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

Energieeffizient Sanieren (151/152/167/430/431)

Energieeffizient Sanieren (151/152/167/430/431) (151/152/167/430/431) Juni 2013 Bank aus Verantwortung Ihre Vorteile auf einen Blick Kredite und Zuschüsse TOP-Konditionen 100 % Finanzierung Bis zu 30 Jahre Laufzeit 10 Jahre Zinsbindung Tilgungsfreie

Mehr

Stadt Steinheim. Fördermöglichkeiten im Stadtumbau West. Steinheim baut um!

Stadt Steinheim. Fördermöglichkeiten im Stadtumbau West. Steinheim baut um! Stadt Steinheim Fördermöglichkeiten im Stadtumbau West Steinheim baut um! Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Stadt Steinheim erhält im Rahmen des Städtebauförderprogramms umfangreiche finanzielle Mittel

Mehr

Effizienzhaus Plus und PV-Batteriespeicher: Die Förderprodukte der KfW

Effizienzhaus Plus und PV-Batteriespeicher: Die Förderprodukte der KfW Effizienzhaus Plus und PV-Batteriespeicher: Die Förderprodukte der KfW Frechen, 18. November 2013 Jürgen Daamen Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung Der Weg zum Kredit Antragsweg Antragstellung vor

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW!

Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW! Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW! Neubrücke, 12.09.2012 8. Solartagung Rheinland-Pfalz Daniela Korte KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn

Mehr