Studium generale Standort Albstadt Sommersemester 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studium generale Standort Albstadt Sommersemester 2015"

Transkript

1 Studium generale Standort Albstadt Sommersemester 2015 Für das Sommersemester 2015 werden am Hochschulstandort Albstadt im Rahmen des Studiums generale für die Studierenden beider Standorte folgende Veranstaltungen angeboten. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist für die Studierenden unserer Hochschule kostenfrei. Bei etlichen Kursen ist für das Zustandekommen eine Mindestteilnehmerzahl von zehn Studierenden erforderlich. Bitte melden Sie sich verbindlich an und falls Sie dennoch vor Ende des Kurses abbrechen, melden Sie sich bitte offiziell auch wieder ab. Die Sprachkurse sind auf maximal 30 Teilnehmer/-innen begrenzt. Für die Sprachkurse ist der aufgelistete Termin für ein erstes Treffen zu nutzen und kann, bei mehrheitlichem Abstimmungsergebnis, verändert werden. Falls die Teilnehmerzahl während des Semesterverlaufs unter 5 Personen sinken sollte, sind die Lehrbeauftragten angehalten, den jeweiligen Kurs einzustellen. Bei jedem Veranstaltungstermin werden Teilnehmerlisten ausgehändigt, die von den Teilnehmenden zu unterzeichnen sind. Bitte achten Sie auf weitere Angaben zu den Veranstaltungen und besonders auf Änderungen, welche Ihnen per zugehen werden. Viele Kurse beginnen bereits in der 13. Kalenderwoche! Deshalb sollten Sie sich schnell anmelden! (bitte mit Semester und Studiengang, sowie Telefonnummer + -Adresse!) Für die Kurse Deutsch als Fremdsprache sind alle Incoming Students bereits angemeldet. Zusätzlich Interessierte wenden sich bitte direkt an Frau Dr. Conny Bast. Der Zeitplan dieser Kurse orientiert sich an den Studienplänen der Incomings. Einheitlicher Anmeldeschluss für alle anderen Kurse ist Montag, , Uhr! Ansprechpartnerinnen für das Studium generale in Albstadt: Sekretariat im Haux-Gebäude, Poststr. 6, 1. Stock, Raum B 105 Frau Varma vormittags Tel.: Frau Deufel nachmittags Tel.: Frau Prescher Tel.: Ich freue mich auf Ihre Anregungen und anderweitige Rückmeldungen, allerdings bitte keine Anmeldungen an meine -Adresse. Prof. Dr. Petra Blankenhorn Tel.: Alle Referentinnen und Referenten freuen sich über zahlreiche Interessierte. 1

2 Kurse Computerschreiben-Intensivkurs 5,-- für Lehrunterlagen fallen für jeden Teilnehmer an! Referentin: Ilse Christ Termine: Dienstag, , Uhr Freitag, , Uhr Dienstag, , Uhr B 329, PC-Pool Wenn Sie Ihre schriftlichen Arbeiten künftig schreiben möchten, OHNE auf die Tastatur schauen zu müssen, besuchen Sie den Intensiv-Kurs PC-Schreiben. In nur drei Terminen/Nachmittagen lernen Sie, das Tastenfeld blind zu bedienen. Eine Teilnehmerin: Ich habe nicht zu hoffen gewagt, dass ich das Tastschreiben wirklich an nur drei Nachmittagen lerne. Die Unterrichtszeit verging wie im Fluge, war sehr interessant und abwechslungsreich. Besser fotografieren Alexander Gonschior Termine: Montag, und , 17:30 20:30 Uhr B 113 Teilnehmer: maximal 25 Was bedeutet Blende / Belichtungszeit / ISO usw. - und warum sollte ich das wissen? Wie stelle ich meine Digitalkamera richtig ein? Wie kann ich die Aufnahme selbst bei einfachen Kameras verbessern? Landschaft Sport Portrait was muss ich beachten und welche Ausrüstung brauche ich dafür? Anhand von vielen Beispielbildern werden die Gestaltungsmöglichkeiten der unterschiedlichen fotografischen Genres aufgezeigt. Der Kurs bietet auch genug Zeit um auf individuelle Fragen einzugehen! Möglichst eigenen Fotoapparat mitbringen! Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung Neu! SEO-Kurs für Einsteiger. Lernen Sie aktuelle SEO-Grundlagen anhand praxisorientierter Beispiele Alexander Schönegg Termine: samstags, , und , jeweils von 9:00 17:00 Uhr B 133 Teilnehmer: vorausgesetzt wird Affinität zu Computer, Internet und Suchmaschinen Wofür wird Suchmaschinenoptimierung benötigt? Welche Faktoren spielen eine Rolle? Gute und schlechte Beispiele einer Suchmaschinenoptimierung Erfolgreich und nun? 2

3 Office 2010: Word, Excel, Access Empfehlenswert für alle Studierenden, insbesondere vor Eintritt ins Praxissemester. Der Kurs wird auf die Wünsche der Teilnehmenden abgestimmt. Späterer Einstieg möglich, Anmeldung bitte gleich zu Anfang, vor Anmeldeschluss Referentin: Renate Gleichauf mittwochs, 15:45 17:15 Uhr B 307, PC-Pool Persönlichkeitsentwicklung/-training (nicht nur) fürs Studium Entspannt, ohne Stress, aber nachhaltig die gesteckten Ziele und Wünsche erreichen Michael Keppler, Termine: samstags, , und , jeweils von 9:00 17:00 Uhr B 102 geeignetes Selbstmanagement und die richtigen Strategien. Was hilft dabei und was ist der Inhalt? Was lernen Sie? Mehr erreichen, als Sie bislang für möglich hielten Sich selbst effektiv und entspannt führen und erfolgreich managen Ziele erreichen, planen und finden Selbstbewusstsein trainieren und ausbauen Sich selbst und die eigene Zeit gekonnt organisieren und dranbleiben Persönliche Motivation ausbauen und alltagstauglich verankern Hinderliches Verhalten abbauen und gewünschtes Verhalten dauerhaft generieren Optimale Vorbereitung auf herausfordernde Situationen Innere Ressourcen gezielt nutzen und anwenden Wege in die Selbständigkeit Michael Baukloh Termine: mittwochs, 17:30 19:00 Uhr, an folgenden Mittwochen: , , B 113 Teilnehmer: sollten Interesse an ökonomischen Fragen der Existenzgründung mitbringen; mindestens 4, maximal 12 selbstständig sein bedeutet persönliche Entfaltung aber auch Verpflichtung. Mit einem Unternehmen will man schließlich Geld verdienen. Daher entwickelt man aus seiner Idee ein Geschäftsmodell und einen Businessplan. Man definiert mögliche Kunden, prognostiziert Umsätze und Kosten, klärt Formalitäten und die Gründungsfinanzierung. Der Kurs vermittelt praxisorientiertes Basiswissen für den Start in die Selbstständigkeit und liefert Ansätze, wie praxisrelevante Fragestellungen selbst erarbeitet werden können. Teil 1: Von der Idee zum eigenen Unternehmen Teil 2: Rechtliche Aspekte der Selbstständigkeit Teil 3: Controlling und Finanzierung für Startups 3

4 Werkstatt Zukunft Neu! Der Kurs bietet die Möglichkeit durch Übungen und Reflexionen, die eigene Persönlichkeit besser kennenzulernen Referentin: Barbara J. Renner, Theaterpädagogin erstes Treffen, Dienstag, Uhr, dabei Festlegung der weiteren Termine B 303 Teilnehmer: Maximal 12 Teilnehmer Weshalb ist die Kenntnis der Zusammenhänge von Haltung, Körper und Stimme förderlich für Präsentation und Umgang mit Lampenfieber? Welcher Kreativitätstyp bin ich und wie kann ich Ideenfindung oder Problemlösungen durch Kreativitätstechniken trainieren? Wie arbeitet man effektiv in der Gruppe? Welchen Status habe ich und welchen Status kann ich wechseln? Welche Rolle spiele ich im Team und weshalb spielt es keine Rolle, der "erste oder der letzte" zu sein, sondern dass man seine Rolle bewusst einnimmt? Es können eigene Themenvorschläge gemacht werden. Informationsveranstaltungen Einführung in die Bibliotheksbenutzung nicht nur für Neuankömmlinge an der Hochschule Referentin: Jutta Rumpel Mittwoch, , 17:30 ca Uhr Treffpunkt, Bibliothek Albstadt Die wichtigsten Informationen zur Bibliothek Erläuterung des Bestandes, der Signaturen sowie der Ausleihmodalitäten Ausleihkonto: das eigene Ausleihkonto, Verlängerungen, Vormerkungen, Bestellungen vom anderen Standort Recherche im Bibliothekskatalog - Tipps und Tricks Fernleihbestellungen Viel gesucht und nichts gefunden? Einführung in die Literaturrecherche mit Fach-Datenbanken Referentin: Jutta Rumpel Dienstag, , 17: Uhr Donnerstag, , 17: Uhr Donnerstag, , 17: Uhr B 329, PC-Pool Allgemeine Informationen zu Datenbanken Recherchestrategien Einblick in ausgewählte Fach-Datenbanken Elektronische Zeitschriften 4

5 Citavi Grundlagen des Literaturverwaltungsprogramms Citavi Referentin: Jutta Rumpel Dienstag, , ab 17:30 19:00 Uhr B 307, PC-Pool Schnell und mühelos Literaturangaben sammeln Literaturangaben bearbeiten Literaturangaben speichern Im Handumdrehen Literaturlisten erstellen Citavi hilft bei wissenschaftlichen Arbeiten den Überblick zu behalten Citavi für Fortgeschrittene Wissen festhalten und organisieren, eine Arbeit schreiben und fertigstellen Referentin: Jutta Rumpel Dienstag, , ab 17:30 19:00 Uhr B 307, PC-Pool Mit Gewinn lesen: Kernaussage, Schlagwörter, Kommentare, Kategorien Ein Kategoriensystem entwickeln Literaturdaten bearbeiten Zitate bearbeiten und einfügen Text erstellen Recherchieren und Zitieren Das Handwerkszeug zum wissenschaftlichen Arbeiten für Studierende Referentin: Dipl.-Bibliothekarin Susanne Fuchs Dienstag, , 14:30 Uhr B 303 Anmeldung: nicht erforderlich Studieren mit Familienpflichten was leisten StuPO & Co Dozentinnen: Renate Popp, Sabine Leu Anmeldung: bis Montag, bei Renate Popp unter nach Absprache 5

6 Sprachkurse Bitte beachten: Es gibt keine Einteilung in Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse, sondern das Kursniveau wird flexibel auf die Teilnehmenden abgestimmt. Bitte nehmen Sie den jeweils ersten Termin wahr, um mit dem jeweiligen Dozenten oder der jeweiligen Dozentin sowie den anderen Studierenden über eine in vielen Fällen mögliche und für Sie vielleicht nötige Terminverschiebung zu sprechen. Deutsch als Fremdsprache Anfänger (A1) Referentin: Bettina Liebgott donnerstags, 11:30 13:00 Uhr, Kursbeginn: B 302 Bitte bei Frau Dr. Conny Bast direkt anmelden Deutsch als Fremdsprache Anfänger mit Kenntnissen (A2/B1) Referentin: Bettina Liebgott dienstags, 14:00 15:30 Uhr, Kursbeginn: B 302 Bitte bei Frau Dr. Conny Bast direkt anmelden Deutsch als Fremdsprache Fortgeschrittene (B1/B2)) Referentin: Bettina Liebgott dienstags, 15:45 17:15 Uhr, Kursbeginn: B 302 Bitte bei Frau Dr. Conny Bast direkt anmelden Business English Englischkenntnisse werden vorausgesetzt. Gerd Schmittinger Erster Kurs: montags, 14:00 15:30 Uhr B 304 Zweiter Kurs: dienstags, 15:45 17:15 Uhr B 113 Bitte zu einem der zwei Kurse mit konkretem Termin anmelden! English Conversation and Grammar Refresher Course Gerd Schmittinger dienstags, 17:30 19:00 Uhr B 303 6

7 Chinesisch Für Chinesisch sind offizielle Sprachprüfungen möglich. Reinhard Linder dienstags, 17:30 19:00 Uhr B 113 Italienisch Ettore Jannelli dienstags, 15:45 17:15 Uhr B 121 Japanisch Referentin: Katsuko Schuster dienstags, 17:30 19:00 Uhr B 121 Spanisch Referentin: Veronica Merkt donnerstags, 17:30 19:00 Uhr B 121 Schwedisch Referentin: Iris Kauffmann dienstags, 15:45 19:00 Uhr, 14-tägig, Kursbeginn: B 304 Silke Deufel

8 Bitte berücksichtigen Sie nachfolgendes Programm zu ETHIK UND NACHHALTIGE ENTWICKLUNG ETHIK UND NACHHALTIGE ENTWICKLUNG Die Welt und unsere Lebensbedingungen ändern sich kontinuierlich und Sie als zukünftige Fach- und Führungskräfte entscheiden und gestalten mit, wie wir morgen leben werden. Bei der Vorbereitung auf diese Herausforderungen möchten wir Sie mit dem Ethik- und Nachhaltigkeitsprogramm unterstützen. Die drei Kernbereiche des Ethik- und Nachhaltigkeitsprogrammes sind o Ethik o Nachhaltige Entwicklung o Soziale Kompetenzen Zu diesen Kernbereichen finden regelmäßig Seminare und Kurse, z.t. in Zusammenarbeit mit dem Referat für Technik und Wissenschaftsethik, statt. Die nächsten Termine sind: Ethik-Online-Seminar (EOS) Einführung in die Ethik. Basistexte und Grundbegriffe Beginn: Dienstag, 17. März; Einstieg bis 2. April möglich. Leitung: Prof. Dr. Michael Wörz, rtwe Programm, Informationen und Anmeldung unter: Stand 16. Februar 2015 Nachhaltige Entwicklung Online (NEO) Grundlagen Nachhaltiger Entwicklung. Onlineseminar im Sommersemester 2015 Beginn: Dienstag, 17. März; Einstieg bis 2. April möglich. Leitung: Prof. Dr. Michael Wörz, rtwe Programm, Informationen und Anmeldung unter: Nachhaltige Entwicklung und Globale Dynamik Zum Übergang von der Industriegesellschaft zur Globalen Gesellschaft Blockseminar vom 4. bis 7. Juni 2015 im Uni-Haus Schauinsland Leitung: Dr. Michael Kalff, Open Mind Talent Training Programm, Informationen und Anmeldung unter: Nachhaltige Praxis auf der Schwäbischen Alb Interdisziplinäre 10. Summerschool vom 10. bis 14. August 2015 in Hausen/Schelklingen Leitung: Prof. Dr. Roman Lenz, HfWU Programm, Informationen und Anmeldung unter: Mit dem Erwerb des Ethikums belegen Sie Ihre Auseinandersetzung mit den Themen Ethik bzw. nachhaltige Entwicklung und zeigen auch potentiellen zukünftigen Arbeitgebern Ihre Fähigkeit, über den Tellerrand zu blicken und sich zu engagieren. Weitere Informationen und aktuelle Seminarankündigungen erhalten Sie im ILIAS Modul Ethik (Magazin > Studium generale > Ethik), auf der Homepage des rtwe (http://www.rtwe.de) sowie vom Ethikbeauftragten, Prof. Dr. C. Möller (Büro 972, Campus Sigmaringen; 8

Studium generale Standort Albstadt Wintersemester 2014/2015

Studium generale Standort Albstadt Wintersemester 2014/2015 Studium generale Standort Albstadt Wintersemester 2014/2015 Für das Wintersemester 2014/2015 werden am Hochschulstandort Albstadt im Rahmen des Studiums generale für die Studierenden beider Standorte folgende

Mehr

Studium generale Standort Albstadt Sommersemester 2014

Studium generale Standort Albstadt Sommersemester 2014 Studium generale Standort Albstadt Sommersemester 2014 Für das Sommersemester 2014 werden am Hochschulstandort Albstadt im Rahmen des Studiums generale für Studierende beider Standorte folgende Veranstaltungen

Mehr

Studium generale Standort Albstadt Wintersemester 2015/2016

Studium generale Standort Albstadt Wintersemester 2015/2016 Studium generale Standort Albstadt Wintersemester 2015/2016 Für das Wintersemester 2015/2016 werden am Hochschulstandort Albstadt im Rahmen des Studiums generale für die Studierenden beider Standorte folgende

Mehr

Studium generale Kursprogramm Standort Albstadt Sommersemester 2016

Studium generale Kursprogramm Standort Albstadt Sommersemester 2016 Studium generale Kursprogramm Standort Albstadt Sommersemester 2016 Für das Sommersemester 2016 werden am Hochschulstandort Albstadt im Rahmen des Studium generale Kursprogramms für die Studierenden beider

Mehr

SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR

SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR Studium generale am Standort Sigmaringen Programm Wintersemester 2013/14 SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR Das Niveau der folgenden Sprachkurse wird am Kursbeginn flexibel auf Sie abgestimmt. Bitte

Mehr

SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR

SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR Studium generale am Standort Sigmaringen Programm Sommersemester 2014 SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR Das Niveau der folgenden Sprachkurse wird am Kursbeginn flexibel auf Sie abgestimmt. Bitte

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN. Gruppen und Workshops Studienunterstützende Angebote Sommersemester 2015

ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN. Gruppen und Workshops Studienunterstützende Angebote Sommersemester 2015 ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN Gruppen und Workshops Studienunterstützende Angebote Sommersemester 2015 INFORMATIONEN Studierendenservice ab Mai im neuen SSC Gebäude 21.02 Dipl.-Päd. Brigitte Albrecht Telefon

Mehr

Unentgeltliche Seminare für Studierende in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach

Unentgeltliche Seminare für Studierende in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach www.aim-ihk.de Studium Plus Kursübersicht 2. Halbjahr 2009 Unentgeltliche Seminare für Studierende in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach Die Seminare werden von der Dieter Schwarz Stiftung ggmbh finanziell

Mehr

SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR

SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR Studium generale am Standort Sigmaringen Programm Sommersemester 2016 SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR Das Niveau der folgenden Sprachkurse wird am Kursbeginn flexibel auf Sie abgestimmt. Bitte

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

Seminare für Studierende

Seminare für Studierende Seminare für Studierende Sommersemester 2012 Studentenwerk Gießen Außenstelle Fulda Daimler-Benz-Str. 5a Tel: 0661-96210486 Fax: 0661-607826 E-Mail: sozialberatung.fulda@studwerk.uni-giessen.de www.studentenwerk-giessen.de

Mehr

SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR

SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR Studium generale am Standort Sigmaringen Programm Wintersemester 2015/16 SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR Das Niveau der folgenden Sprachkurse wird am Kursbeginn flexibel auf Sie abgestimmt. Bitte

Mehr

Zusatzangebot Fremdsprachen Allgemeine Informationen

Zusatzangebot Fremdsprachen Allgemeine Informationen Zusatzangebot Fremdsprachen Allgemeine Informationen Beruflicher Erfolg hängt auch von einer guten und zielgerichteten Kommunikationsfähigkeit ab. Gerade im zusammenwachsenden Europa und auf globalen Märkten

Mehr

Prof. Karin-Simone Fuhs Direktorin der ecosign. Daniel Funk Stellvertretender Direktor der ecosign

Prof. Karin-Simone Fuhs Direktorin der ecosign. Daniel Funk Stellvertretender Direktor der ecosign Prof. Karin-Simone Fuhs Direktorin der ecosign Für einen Termin in der Sprechstunde von Frau Fuhs melden Sie sich bitte mindestens eine Woche vorher per E-Mail (fuhs@ecosign.net) oder im Sekretariat an.

Mehr

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Ziel Systematische Aufarbeitung bzw. Auffrischung der Grundkenntnisse im Fach Rechnungswesen

Mehr

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BOCHUM

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BOCHUM Foto: Marion Nelle UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK BOCHUM LITERATURVERWALTUNG MIT CITAVI Wintersemester 2012 /13 Literaturverwaltung mit Citavi WAS ERWARTET SIE? beginnen Installation und Campuslizenz sammeln Wie

Mehr

PROGRAMME 2009 (AUGUST - DEZEMBER)

PROGRAMME 2009 (AUGUST - DEZEMBER) DEAF-CAFÉ - INTERNET CAFÉ AND MORE - PROGRAMME 2009 (AUGUST - DEZEMBER) Änderung vorbehalten EBAY FÜR ÄNFÄNGER RICHTIG KAUFEN UND VERKAUFEN BEI EBAY 01. / 02. August 2009, Sa. und So. von 9.00 bis 16.00

Mehr

SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR

SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR Studium generale am Standort Sigmaringen Programm Sommersemester 2015 SPRECHEN, VERSTEHEN, SCHREIBEN UND MEHR Das Niveau der folgenden Sprachkurse wird am Kursbeginn flexibel auf Sie abgestimmt. Bitte

Mehr

Programmheft 2013. in Zusammenarbeit mit der vhs Pocking

Programmheft 2013. in Zusammenarbeit mit der vhs Pocking Programmheft 2013 in Zusammenarbeit mit der vhs Pocking PC-KURSE Einstieg in das Internet 4. Juni um 18:00 Uhr Begriffe wie Provider, Browser, etc. Suchmaschinen Effektive Recherche und Downloads E-Mails

Mehr

Institut für Fremdsprachen Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft www.hs-karlsruhe.de/ifs. Modulbeschreibungen

Institut für Fremdsprachen Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft www.hs-karlsruhe.de/ifs. Modulbeschreibungen Institut für Fremdsprachen Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft www.hs-karlsruhe.de/ifs Modulbeschreibungen Die folgenden Kurse werden als Teils des Programms Sprache und angeboten. Studierende

Mehr

Sprachenlernen an der. Hochschule Hof

Sprachenlernen an der. Hochschule Hof Willkommen! Sprachenlernen an der Welcome! Hochschule Hof Benvenuti! Bienvenidos! Soyezles bienvenus! Welche Sprachen kann ich lernen? Deutsch (A1 C1) Englisch (B1 C1+) Französisch (A1 C1) Spanisch(A1

Mehr

In diesem Newsletter möchte ich Ihnen ein paar Veranstaltungen des kommenden Semesters vorstellen.

In diesem Newsletter möchte ich Ihnen ein paar Veranstaltungen des kommenden Semesters vorstellen. NEWSLETTER Liebe Leserin, Lieber Leser, wir vom SMILE-Team freuen uns auch dieses Semester für Euch eine Reihe von interessanten, kostenlosen Seminaren anzubieten. Ihr bekommt dafür Zertifikate, die ihr

Mehr

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4 SPRACHEN Gebührenordnung Sprachkurse Ein Sprachkurs kostet, soweit im Programm nicht anders angegeben, bei einer Mindestbelegung von 10 Teilnehmern (TN) je Kurs 10 TN 15 Abenden 12 Abende 10 Abende 60.-

Mehr

wobei der genaue Kursablauf in der ersten Stunde individuell von den Teilnehmern mit dem Trainer abgeklärt wird:

wobei der genaue Kursablauf in der ersten Stunde individuell von den Teilnehmern mit dem Trainer abgeklärt wird: European Language School Unsere Kurse Sprechen Sie Deutsch? Do you speak English? Habla usted español?? Parlez-vous français? Business Sprachen Allgemeine Sprachen Schülerkurse Minigruppe Einzelunterricht

Mehr

Bildungsurlaub aktuell

Bildungsurlaub aktuell Bildungsurlaub aktuell Bildungszentrum Velbert e. V. - Einrichtung der Weiterbildung - Südstr. 38 * 42551 Velbert fon (02051) 28 86 23 / fax (02051) 25 13 03 info@bildungszentrum-velbert.de Gesamtübersicht

Mehr

wobei der genaue Kursablauf in der ersten Stunde individuell von den Teilnehmern mit dem Trainer abgeklärt wird:

wobei der genaue Kursablauf in der ersten Stunde individuell von den Teilnehmern mit dem Trainer abgeklärt wird: European Language School Unsere Kurse Business English Office English Office English intensiv Legal English Firmeninterne Kurse (Europäische Sprachen, Chinesisch, Japanisch) Unsere Beratung BUSINESS ENGLISH

Mehr

Schlüsselqualifikationen

Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen sind erwerbbare allgemeine Fähigkeiten, Einstellungen und Wissenselemente, die bei der Lösung von Problemen und beim Erwerb neuer Kompetenzen in möglichst

Mehr

Bürgernetz Bamberg - Neue Kurse im Angebot

Bürgernetz Bamberg - Neue Kurse im Angebot Die Kurse und Übungen werden vom Bürgernetz Bamberg durchgeführt und finden im Bürgernetz-Treff am Schillerplatz 16 statt. Anmeldung Sie können sich direkt über das Kurs-Formular im Internet anmelden unter

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

4. Semester Freitag, 1. März

4. Semester Freitag, 1. März 4. Semester Freitag, 1. März Semesterbeginn Montag, 4. März Dienstag, 5. März Mittwoch, 6. März Donnerstag, 7. März Freitag, 8. März 14.00 17.00 Uhr 14.00 17.00 Uhr 15.45 18.00 Uhr Montag, 11. März Dienstag,

Mehr

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung 07.-08. Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Sensorik in Produktentwicklung und Konsumentenforschung Inhalt Mit diesem Workshop soll eine Einführung

Mehr

Strickkurse bei Tuttolana

Strickkurse bei Tuttolana Strickkurse bei Tuttolana Gemeinsames Stricken in ungezwungener Atmosphäre. Jede Teilnehmerin strickt an ihrer Arbeit und wird dabei professionell und Anhand der einzelnen Strickarbeiten werden aktuelle

Mehr

ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN. Kurse Gruppen Workshops Studienunterstützende Angebote im Wintersemester 2013/2014

ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN. Kurse Gruppen Workshops Studienunterstützende Angebote im Wintersemester 2013/2014 ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN Kurse Gruppen Workshops Studienunterstützende Angebote im Wintersemester 2013/2014 INFORMATIONEN UND ANMELDUNG Dipl.-Hdl. Cordula Meier Telefon +49 211 81-10827 cordula.meier@hhu.de

Mehr

Sprachenangebote SoSe 2015 Campus Süd, Universitätsstraße

Sprachenangebote SoSe 2015 Campus Süd, Universitätsstraße Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache A1.1 Mo 14:00-15:30 Uhr Raum 03.81 ZWeK Frau Hanses-Ketteler Di 14:00-15:30 Uhr Geb. 24.21 keine Anmeldung erforderlich 4 SWS Beginn 30.03.2015 Deutsch

Mehr

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164 Presse-Information der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164 11.09.2015 Start der Herbstkurse die vhs Bendorf informiert

Mehr

FREMDSPRACHENANGEBOT WS 15

FREMDSPRACHENANGEBOT WS 15 FREMDSPRACHENANGEBOT WS 15 DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE ENGLISCH FRANZÖSISCH PORTUGIESISCH SPANISCH SPRACHE UND INTERKULTURELLE PRAXIS (SIP) Die Sprachkurse sind berufsorientiert und sollen Absolventen befähigen,

Mehr

AKUPUNKTUR SEMINARE & A-DIPLOM

AKUPUNKTUR SEMINARE & A-DIPLOM AKUPUNKTUR SEMINARE & A-DIPLOM 2015 Aus- & Weiterbildung für Heilpraktiker und Heilpraktikeranwärter Heilpraktiker-Fachschule Nordrhein-Westfalen Akupunktur A-Diplom Der Gesamtkurs Akupunktur mit Abschluss

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

PC-Einführung Grundkurs. Word I Grundkurs. Berührungsängste abbauen. Texte erfassen und formatieren

PC-Einführung Grundkurs. Word I Grundkurs. Berührungsängste abbauen. Texte erfassen und formatieren PC-Einführung Grundkurs Berührungsängste abbauen Montag, 15.03. 19.04.2010, 09:00-10:30 Uhr : Sie verstehen es, die Benutzeroberfläche von Windows zu bedienen sowie Maus und Tastatur einzusetzen. Sie kennen

Mehr

Präsenzlehre und E-Learning: Zur Vermittlung von Informationskompetenz (IK) an der Universität Konstanz

Präsenzlehre und E-Learning: Zur Vermittlung von Informationskompetenz (IK) an der Universität Konstanz Präsenzlehre und E-Learning: Zur Vermittlung von Informationskompetenz (IK) an der Universität Konstanz Vortrag im Rahmen des ekz-bib-seminars Lernen und Bibliothek Reutlingen, 7.-9. Juni 2005 Überblick

Mehr

Hans Scheitter GmbH & Co.KG

Hans Scheitter GmbH & Co.KG 2010 Beschläge in Schmiedeeisen, Messing und Kupfer JANUAR Neujahr 01 Samstag 02 Sonntag 03 Montag 04 Dienstag 05 Mittwoch 06 Donnerstag 07 Freitag 08 Samstag 09 Sonntag 10 Montag 11 Dienstag 12 Mittwoch

Mehr

Anmeldung zum interkulturellen Deutschkurs

Anmeldung zum interkulturellen Deutschkurs Herr O Frau O X bitte ankreuzen An das IIK Bayreuth Jahnstr. 8/10 D 95444 Bayreuth Tel.: +49 (0)921-75 90 70 Fax: +49 (0)921-75 90 77 info@iik-bayreuth.de www.iik-bayreuth.de Vorname: Familienname: Herkunftsland:

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014)

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR ORGANISATION VON ABSCHLUSSARBEITEN AM DEP. WIRE 17.12.2014 Fachstudienberatung des Dep. WiRe Mareike Michel, M.A. 1 Die Fachstudienberatung stellt sich vor Zuständigkeit:

Mehr

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB www.pwc.de/de/events www.pwc.de/the_academy HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften für geschlossene Investment vermögen nach KAGB Seminar 25.03.2014, Frankfurt/M. 03.04.2014, München 09.10.2014,

Mehr

für die sprachpraktischen Lehrveranstaltungen im Studiengang Master of Education im WS 15/16

für die sprachpraktischen Lehrveranstaltungen im Studiengang Master of Education im WS 15/16 Einschreibung für die sprachpraktischen Lehrveranstaltungen im Studiengang Master of Education im WS 15/16 Studierende im 1. Semester: Bevor Sie eine Anmeldung abgeben, lesen Sie sorgfältig die untenstehenden

Mehr

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Inhaltsverzeichnis Seite Modulstufe A 2 Modulstufe B 9 Modulstufe C 12 Modulstufe D 23 1 Modulstufe A A1 Übung Introduction to English and American

Mehr

Studium Plus: Seminar- und Veranstaltungsübersicht Sommersemester 2015 in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach

Studium Plus: Seminar- und Veranstaltungsübersicht Sommersemester 2015 in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach Studium Plus: Seminar- und Veranstaltungsübersicht Sommersemester 2015 in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach Ergänzend zum Studium bietet die aim für Studierende Kurse zur Weiterqualifizierung an. Ziel des

Mehr

Noch wenige Plätze frei: Praxisorientierter Weiterbildungskurs Business Model Innovation erfolgreich in neue Märkte Start am 29.

Noch wenige Plätze frei: Praxisorientierter Weiterbildungskurs Business Model Innovation erfolgreich in neue Märkte Start am 29. CTO Von: CTO Gesendet: Mittwoch, 13. Januar 2016 15:19 An: cto-gruenderinfos@zft.uni-freiburg.de Betreff: Gründerinfos 01/2016 - Weiterbildung, Stammtisch und Umfrage zum Mitmachen

Mehr

ausländische Promovierende und Postdocs

ausländische Promovierende und Postdocs Inhalt: 1. Aktuelle Broschüre Veranstaltungsangebote für Promovierende 2. ZGS Kursprogramm im Sommersemester 2010 3. für wissenschaftlich und künstlerisch Beschäftigte und Promovierende der BUW 4. ZGS

Mehr

VHS Mölln Frühjahrsprogramm 2016 Sprachen

VHS Mölln Frühjahrsprogramm 2016 Sprachen Erlebnissprache Chinesisch Dieses Tagesseminar bietet einen ersten Einblick in die chinesische Sprache. Neben leichten Redemitteln lernen Sie auch einfache Schriftzeichen. Ein kurzer Ausflug in die Kultur,

Mehr

Institut für Wirtschaftsfranzösisch und Wirtschaftsspanisch

Institut für Wirtschaftsfranzösisch und Wirtschaftsspanisch FACHSPRACHENKURSE FRANZÖSISCH & SPANISCH an der HOCHSCHULE FÜR WIRTSCHAFT UND RECHT in BERLIN (HWR) mit hochqualifizierten Hochschuldozenten SONDERANGEBOT FÜR STUDIERENDE DER HWR Alle Kurse sind von der

Mehr

Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014. Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim

Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014. Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim Wissen, das Sie weiterbringt! Für Gründer und Jungunternehmer 2013/2014 Beratungs- und Seminarangebot in der Region Hildesheim So helfen wir in der Gründungsphase Ihr Lotse in die Selbstständigkeit Existenzgründer

Mehr

Fremdsprachenerwerb mit moodle. Eigene Gestaltungen, Verlagsinhalte und Open Content.

Fremdsprachenerwerb mit moodle. Eigene Gestaltungen, Verlagsinhalte und Open Content. Fremdsprachenerwerb mit moodle. Eigene Gestaltungen, Verlagsinhalte und Open Content. Hochschule Niederrhein, Hochschulzentrum für Lehre und Lernen Sprachenzentrum Kurzfilm Hochschule Niederrhein 28. Februar/1.

Mehr

Mit Webinaren Geld verdienen?

Mit Webinaren Geld verdienen? Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Mit Webinaren Geld verdienen? Online-Seminare als Geschäftsmodell für Verlage Für wen sich Webinare eignen Wie Sie Webinare richtig

Mehr

PGA Head Professional MMag. Simon Knabl Tel.: 05264 5336 63 / Mobil: 0650 7306546 Email: golfschule@golf-zillertal.at www.golf-zillertal.

PGA Head Professional MMag. Simon Knabl Tel.: 05264 5336 63 / Mobil: 0650 7306546 Email: golfschule@golf-zillertal.at www.golf-zillertal. Golfschule Zillertal PGA Head Professional MMag. Simon Knabl Tel.: 05264 5336 63 / Mobil: 0650 7306546 Email: golfschule@golf-zillertal.at www.golf-zillertal.at Golfschule Zillertal stellt sich vor.. Simon

Mehr

innen des Newsletters,

innen des Newsletters, NEWSLETTER 9 / 2014 Nicola Furkert/pixelio.de Liebe Abonnent_inn innen des Newsletters, Um Sie als Studierende und Absolvent_innen der Universität Hildesheim bei der beruflichen Entscheidungsfindung und

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Online-Kurse der Virtuellen Hochschule Bayern www.flickr.com/photos/nic519/ Was ist die VHB? Die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) bietet den Studierenden, die an einer bayerischen

Mehr

Informationskompetenz - Was macht die Bibliothek der Universität Konstanz?

Informationskompetenz - Was macht die Bibliothek der Universität Konstanz? Informationskompetenz - Was macht die Bibliothek der Universität Konstanz? Vortrag im Rahmen der Weiterbildung zum Thema Informationskompetenz Oberwolfach, 24.-28. Oktober 2005 Überblick 1. Die Ausgangssituation

Mehr

BIB-Info Nr. 1 / 2009

BIB-Info Nr. 1 / 2009 BIB-Info Nr. 1 / 2009 Willkommen! Liebe Nutzerinnen und Nutzer, willkommen zu der ersten Ausgabe von BIB-Info, dem Info-Brief der Universitätsbibliothek Lüneburg. BIB- Info wird künftig monatlich erscheinen

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Passau Studiengang und -fach: Master European Studies In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr

Mehr

Frühjahr/Sommer Semester

Frühjahr/Sommer Semester Frühjahr/Sommer Semester 2010 Sind Sie fit für das neue Jahrzehnt am PC? Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch.

Mehr

Bericht zur Absolventenbefragung 2006

Bericht zur Absolventenbefragung 2006 Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Bericht zur Absolventenbefragung 2006 Februar 2007 Inhaltsverzeichnis 1. ZUSAMMENFASSUNG...3 2. FRAGEBOGEN...6 3. ERGEBNISSE DER STATISTISCHEN AUSWERTUNG...8

Mehr

Sprachkurse Januar - Juli 2016

Sprachkurse Januar - Juli 2016 Sprachkurse Januar - Juli 2016 besonders auch geeignet für Teilnehmer 50 plus Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor Kursbeginn entgegen. Anmeldezeiten: montags bis freitags

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de KBSG mbh - - Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren sowie alle Vorstandsmitglieder Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Mehr

Syllabus: Modul Einführung in die Wirtschaftsinformatik (BIS1010)

Syllabus: Modul Einführung in die Wirtschaftsinformatik (BIS1010) Zugehörige Lehrveranstaltungen BIS1011 Vorlesung Einführung in die Wirtschaftsinformatik (2 SWS, 2 credits) für Studiengänge BEL, BPM: Mittwoch 15.30 17.00 Uhr, W2.2.01 für Studiengänge BCR, BSR: Dienstag

Mehr

Einladung. Das neue EntgeltTarifWerk im bayerischen Groß- und Außenhandel

Einladung. Das neue EntgeltTarifWerk im bayerischen Groß- und Außenhandel Einladung Das neue EntgeltTarifWerk im bayerischen Groß- und Außenhandel Nutzen Sie unsere Unterstützungsangebote! Informationsveranstaltungen (Seiten 2-4) Region München, 10. November 2015 Region Nürnberg,

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SS 2015_DuE_Sonstige Lehrveranstaltungen Stand: 27.02.2015 1 Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK

INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK Das Studium am ITMK Studienangebot am ITMK: Nationale Studiengänge Internationale Studiengänge B.A. B.A. Mehrsprachige Kommunikation* B.A. Sprachen

Mehr

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht Moderne Medien sind aus dem beruflichen und auch privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie in unseren Kursen wie viel Spaß der kompetente Umgang mit Informationstechnologie macht und welche nützlichen

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013 In dieser Ausgabe 1. Engineering Management und IT Management erneut ausgebucht 2. Studienstarts im Februar 2014 3. Neu: Workshop

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Studium Plus: Seminar- und Veranstaltungsübersicht in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach und Bad Mergentheim

Studium Plus: Seminar- und Veranstaltungsübersicht in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach und Bad Mergentheim Studium Plus: Seminar- und Veranstaltungsübersicht in Heilbronn, Künzelsau, Mosbach und Bad Mergentheim Ergänzend zum Studium bietet die aim für Studierende Kurse zur Weiterqualifizierung an. Ziel des

Mehr

Sprachen lernen leute treffen

Sprachen lernen leute treffen Sprachen lernen leute treffen KURSPROGRAMM 2014 / 2015 www.sprachcaffe-duesseldorf.de Sprachen lernen & Leute treffen, ein Synonym für die angenehme und effektive Form, eine Sprache zu erlernen und Kulturen

Mehr

cap masterclass workshop 402

cap masterclass workshop 402 Food- und Getränkefotografie Essen und Trinken als Augenschmaus Foodfotografie, Montag 30.3.2015 Zusammen mit einer Foodköchin und -Stylistin fotografieren wir verschiedene Menüs von Suppe bis zu Fleischgerichten

Mehr

Pädagogische Hochschule Karlsruhe. Zertifikate

Pädagogische Hochschule Karlsruhe. Zertifikate Pädagogische Hochschule Karlsruhe Zertifikate Allgemeines Zertifikat Berufsorientierung (BO) Was sind Zertifikate? Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe bietet ihren Studierenden die Möglichkeit, während

Mehr

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009 . Kursübersicht PC-Kurse und Anwendungsprogramme Start Herbst 2009 PC-Einführung Office Grundlagen Word Grund- und Aufbaukurse Excel Grund- und Aufbaukurse Internet PowerPoint Outlook Vorwort Liebe Leserinnen

Mehr

Frühjahr-Sommer 2013. C o m p u t e r t r e f f. O f t e r s h e i m. in Kooperation mit der Volkshochschule Bezirk Schwetzingen e.v.

Frühjahr-Sommer 2013. C o m p u t e r t r e f f. O f t e r s h e i m. in Kooperation mit der Volkshochschule Bezirk Schwetzingen e.v. Frühjahr-Sommer 2013 C o m p u t e r t r e f f Mensch + M@us O f t e r s h e i m in Kooperation mit der Volkshochschule Bezirk Schwetzingen e.v. Computertreff Mensch + M@us Oftersheim Mit der Eröffnung

Mehr

Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie in Bielefeld

Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie in Bielefeld Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie in Bielefeld Das Fach AO-Psychologie ist gemäß der Diplomprüfungsordnung (DPO 95, 17) eines von 3 Anwendungsfächern im Hauptstudium. Der Erwerb eines Leistungsnachweises

Mehr

Eine Zulassung als Gasthörer(in) ist nur nach Maßgabe freier Plätze möglich.

Eine Zulassung als Gasthörer(in) ist nur nach Maßgabe freier Plätze möglich. Antrag auf Zulassung als Gasthörer(in) für das Sommersemester Wintersemester Abteilung Studierendenservice Referat Zulassung und Immatrikulation Campus Treskowallee Gebäude A Antragsteller(in): Bitte direkt

Mehr

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Ziel des weiterbildenden Master-Studiengangs ist es, Experten für Planungs- und Entscheidungsprozesse

Mehr

Hinweise zum Fremdsprachenangebot für den BOK-Bereich

Hinweise zum Fremdsprachenangebot für den BOK-Bereich Hinweise zum Fremdsprachenangebot für den BOK-Bereich Allgemeine Hinweise Die BOK-Module im Bereich Fremdsprachenkompetenz werden größtenteils vom Sprachlehrinstitut () verantwortet und vom Zentrum für

Mehr

HOCHSEESEGELN AUSBILDUNGSPROGRAMM

HOCHSEESEGELN AUSBILDUNGSPROGRAMM HOCHSEESEGELN AUSBILDUNGSPROGRAMM 2014 / 2015 Wenn's ums Hochseesegeln geht, dann: www.ccs-thunersee.ch www.ccs-cruising.ch Im Fehmarnsund Hochsee Ausweis (RG Thunersee) (B Schein) Führerschein für Yachten

Mehr

Sprachen lernen leute treffen

Sprachen lernen leute treffen Sprachen lernen leute treffen KURSPROGRAMM 2016 / 2017 D Ü S S E L D O R F www.sprachcaffe-duesseldorf.de Willkommen - Welcome - Bienvenue Sprachen lernen & Leute treffen, ein Synonym für die angenehme

Mehr

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen DEUTSCHKURSE Programm 2015 Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen Deutsch Kompakt Plus 20 UE à 45 Minuten/Woche Diese Kurse sind Aufbaukurse, die Sie fortlaufend vom

Mehr

Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015

Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015 Erstsemester-Kompaktseminar (EKS), 12.-16.10.2015 Plenumsraum: Tutoren: Ansprechpartner: Arnold-Bode-Str. 12, Hörsaal V Gregor Bodensohn, Dörte Malkus, Lydia Sauer, Peter Diener Elke Döring-Seipel, Seminarleitung

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Management Skills für Sensoriker

Management Skills für Sensoriker Management Skills für Sensoriker geplant Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Management Skills für Sensoriker Inhalt Um seinen Arbeitsbereich als Sensoriker auf Augenhöhe mit Marketing, Marktforschung,

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Recherchemöglichkeiten

Recherchemöglichkeiten Recherchemöglichkeiten im Bibliotheksbestand der DHBW Heidenheim www.dhbw-heidenheim.de Inhalt -Online-Katalog... Seite 3 -Datenbanken.. Seite 12 -Summon.. Seite 14 -Zugriff auf ebooks, ejournals und Datenbanken.....

Mehr

Erstsemester-Einführung

Erstsemester-Einführung Sommersemester 2012 Fakultät 13 Studium Generale und Interdisziplinäre Studien Wer ist wer? Vorstellungsrunde Dekanin der Fakultät 13: Prof. Dr. Isolde Kurz Professoren im Studiengang TRK Prof. Dr. Gertrud

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SoSe 2016_DuE_Sonstige LV Stand: 23.02.2016 1 Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Engert

Mehr

Frühjahr-Sommer 2012. C o m p u t e r t r e f f. O f t e r s h e i m. in Kooperation mit der Volkshochschule Bezirk Schwetzingen e.v.

Frühjahr-Sommer 2012. C o m p u t e r t r e f f. O f t e r s h e i m. in Kooperation mit der Volkshochschule Bezirk Schwetzingen e.v. Frühjahr-Sommer 2012 C o m p u t e r t r e f f Mensch + M@us O f t e r s h e i m in Kooperation mit der Volkshochschule Bezirk Schwetzingen e.v. Computertreff Mensch + M@us Oftersheim Mit der Eröffnung

Mehr

Master of Arts (ohne Erststudium)

Master of Arts (ohne Erststudium) 1 von 6 18.12.2007 18:49 Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.akad-teststudium.de/_sir2cjeqaaaac_tf G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des

Mehr

Die DHBW Bibliothek. für Studenten

Die DHBW Bibliothek. für Studenten Die DHBW Bibliothek für Studenten Die DHBW Bibliothek Heidenheim Allgemeine Informationen Die DHBW Bibliothek Heidenheim stellt Ihren Studierenden, Mitarbeitern und auch externen Nutzern Literatur entsprechend

Mehr