ICT ASSISTANT. Kurse. Informationen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ICT ASSISTANT. Kurse. Informationen"

Transkript

1 ICT ASSISTANT Kurse Informationen

2 Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Erwachsene, welche sich praxisnahe ICT-Qualifikationen aneignen möchten und sich überlegen einen Berufswechsel vorzunehmen in ein zukunftsträchtiges Berufsfeld. Anforderungen > Hohe Selbstkompetenz > Disziplin für Eigenstudium > Persönliches Zeit- und Ressourcenmanagement im Griff haben > Interesse und Affinität für das gewählte Themengebiet, Vorkenntnisse nicht erforderlich Informationsveranstaltungen Es finden laufend Informationsveranstaltungen statt. Diese geben einen detaillierteren Einblick in die Kursangebote. Die Daten sind auf der ZLI Homepage ausgeschrieben. 2

3 Didaktischer Aufbau: Inputs & Arbeiten An den 120 Präsenzlektionen werden vorwiegend die theoretischen Inputs (inkl. Kurzübungen) zum jeweiligen Ausbildungsthema geliefert. Dies ist die klassische Vermittlungskomponente. Die rund 120 Lektionen Selbststudium stellen an den Teilnehmenden hohe Anforderungen in Bezug auf Motivation, Selbstorganisation und Durchhaltewillen. Jedes Ausbildungsthema beinhaltet auch eine praktische Arbeit, die vorwiegend im Rahmen des Selbststudiums erarbeitet wird. Bei allen Arbeiten, die der Kurs umfasst, wird projektorientiert vorgegangen. Die dazu notwendigen Kompetenzen werden zu Beginn behandelt. Wenn die Präsenzzeit es erlaubt, wird auch Coaching und Erfahrungsaustausch der praktischen Arbeiten des Selbststudiums betrieben. Feedbacks, Fachdiskussionen und Präsentationen von Zwischenständen können stattfinden. Auch kann die Infrastruktur individuell für die praktische Arbeit genutzt werden. Der Kurs ist in 20 Wochen absolviert. Das beinhaltete 20 Abende à 4 Lektionen und 10 Samstage à 4 Lektionen. Dazu kommt das Selbststudium über 20 Wochen à ca. 6 Lektionen. Jedes Modul hat einen Umfang von 40 Lektionen, der Präsenzunterricht ist jedoch bei 50 %. 3

4 Kompetenznachweis Der Kurs kennt die Kompetenznachweise aus der Berufslehre Informatik und Mediamatik. Dieser wird am Ende des Moduls absolviert und nach denselben Kriterien bewertet wie in der Berufslehre. Abschluss Wenn alle Module mit 100 % Präsenz und genügender Note (4.0) abgeschlossen werden, dann wird das Zertifikat ICT Assistant ausgestellt. Dieses wird von ICT Berufsbildung Schweiz unterzeichnet. Der Notenausweis wird vom ZLI erstellt. Module, welche mindestens genügend abgeschlossen sind, werden vom Berufsverband ICT Berufsbildung Schweiz und den akkreditierten Instituten anerkannt bei möglichen Fortsetzungslehrgängen Weiterbildung Das eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) kann in einer verkürzten Berufslehre für Erwachsene erlangt werden oder nach fünf Jahren Praxis im neuen Berufsfeld kann ein Fachausweis absolviert werden. Konditionen Kursgeld von Fr ist vorgängig zahlbar, bei Abbruch des Kurses erfolgt keine Kursgeldrückerstattung. Kursmaterial und Unterlagen sind darin nicht enthalten. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind integrierender Bestandteil der Anmeldung. Es wird eine 100 % Präsenz an den Kurstagen und Abenden erwartet. Anmeldung Die Anmeldung erfolgt über das Onlineformular auf Die Anmeldung ist verbindlich. Der Teilnehmende erhält eine Eingangsbestätigung. Die Kurse werden bei mindestens sechs Teilnehmern durchgeführt. 4

5 ICT Assistant System- und Netzwerktechnik Basic Absolventen des Basic-Kurses beherrschen die Grundlagen PC und Systemtechnik wie Netzwerkgrundlagen. Der Fokus liegt auf Installation von Betriebssystemen, Serverdienste in Betrieb nehmen, Server betreiben. Weiter kann ein Peer to Peer Netzwerk gebaut werden, LAN Komponenten wie auch Peripheriegeräte im Netzwerkbetrieb eingebunden werden. > Multiusersysteme installieren, konfigurieren und administrieren (Modul 305) > Serverdienste in Betriebe nehmen (Modul 123) > Server betreiben (Modul 127) > Informatik- und Netzinfrastruktur für ein kleines Unternehmen realisieren (Modul 117) > LAN-Komponenten in Betrieb nehmen (Modul 129) > Peripheriegeräte im Netzwerkbetrieb einsetzen (Modul 126) ICT Assistant System- und Netzwerktechnik Advanced Absolventen des Advanced-Kurses beherrschen weitere Grundlagen in System- und Netzwerktechnik. Der Fokus liegt auf Netzwerk betreiben und erweitern, Backup- und Restore Systeme, Dienste in ein Netzwerk integrieren, Scripts und Macros erstellen wie auch projektorientiertes Arbeiten und Internetserver in Betrieb nehmen. > Abläufe mit Scripts/Makros automatisieren (Modul 122) > Netzwerk betreiben und erweitern (Modul 145) > Backup- und Restore Systeme implementieren (Modul 143) > Plattformübergreifende Dienste in ein Netzwerk integrieren (Modul 300) > Internetserver in Betrieb nehmen (Modul 239) > IT Kleinprojekt abwickeln (Modul 306) 5

6 ICT Assistant Webentwicklung und Datenbank Absolventen dieses Kurses beherrschen die Grundlagen in Webprogrammierung und Datenbanken. Der Fokus liegt auf der Erstellung von einfachen Webseiten mit XHTML5 und CSS. Danach folgen die Datenbankgrundlagen und das MySQL. Mit der Kombination all dieser Grundlagen kann dann mit der Programmiersprache PHP eine interaktive Webseite mit Datenbank erstellt werden. Der Kurs beinhaltet nicht: Produkteschulung mit Programmierumgebung, Behandlung von Office, Bürokommunikation etc., Behandlung von fundierten Gestaltungskompetenzen, Inhalte allgemeinbildender Art > Eine einfache Webseite nach zeitgemässen Standards erstellen und betreuen (Module 101 und 307) > Webapplikation realisieren (Modul 133) > Datenbankgrundlagen wie z.b. Datentypen (Modul 100) > Datenbanken mit SQL bearbeiten (Modul 105) > Datenbanken im Internet einbinden (Modul 151) ICT Assistant Applikationsentwicklung Absolventen dieses Kurses beherrschen die der Programmierung. Der Fokus liegt auf dem soliden Handwerk Programmieren. Das beinhaltet Algorithmik, prozedurale Grundlagen, Datenstrukturen und dann der Übergang in das objektorientierte Programmieren. Der Kurs beinhaltet nicht: Produkteschulung mit Programmierumgebung, Behandlung von Office, Bürokommunikation etc., Behandlung von fundierten Gestaltungskompetenzen, Inhalte allgemeinbildender Art > Programmabläufe prozedural implementieren (Modul 403) > Datenstrukturen und Algorithmen entwerfen und anwenden (Modul 411) > IT Kleinprojekt abwickeln (Modul 306) > Objektorientiert implementieren (Modul 226a und b) > Internetserver in Betrieb nehmen (Modul 239) > Objektorientiert entwerfen und implementieren (Modul 326) 6

7 ICT Assistant Multimedia Production Absolventen dieses Kurses beherrschen die einfache Erstellung eines Multimedia Produktes. Der Kurs beinhaltet nicht: Produkteschulung mit Programmierumgebung, Behandlung von Office, Bürokommunikation etc., Behandlung von fundierten Gestaltungskompetenzen, Inhalte allgemeinbildender Art > Gestaltungsgrundlagen: Grundlagen in Typografie, Farben- und Formlehre, Bildsprache > Video- und Multimedia Produktion: Grundlagen Filmaufnahmeund Schnitttechnik, Vertonung, Animation > Fotografie: Produkt- und Portraitfotografie, Storyboard, Dramaturgie > Übergreifende Themen: Projektmethodik, Workflow, Qualitätssicherung > Adobe-Tools ICT Assistant Marketing & Webdesign Absolventen dieses Kurses beherrschen die einfache Erstellung eines Multimedia Produktes. Der Kurs beinhaltet nicht: Produkteschulung mit Programmierumgebung, Behandlung von Office, Bürokommunikation etc., Behandlung von fundierten Gestaltungskompetenzen, Inhalte allgemeinbildender Art > Marketing: Grundlagen Marketing, Medieneinsatz, Social Media > Webdesign: Grundlagen Web- und Screendesign, Umsetzung von Gestaltungsvorgaben, HTML5 & CSS3, Administration von CMS (Content Managment Systemen) > Webpublishing: Fortsetzung HTML5 und CSS3, Usability & Interaktion, Suchmaschinenoptimierung, Zugriffstatistik, Monitoring > Übergreifende Themen: Projektmethodik, Workflow, Qualitätssicherung 7

8 Geschäftsstelle Hohlstrasse Zürich T F Kurszentrum Zürcherstrasse Winterthur T F Basislehrjahre Zürcherstrasse Winterthur T Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Nehmen Sie mit uns Gerne Kontakt beantworten auf. wir Ihre Fragen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

ERWACHSENENBILDUNG. Berufslehre für Erwachsene

ERWACHSENENBILDUNG. Berufslehre für Erwachsene ERWACHSENENBILDUNG Berufslehre für Erwachsene Allgemein Der Lehrgang beim ZLI versteht sich als Zweitausbildung gemäss Art. 32 Berufsbildungsgesetz, wo die Prüfung der «Allgemeinbildenden Fächern» (ABU)

Mehr

compendio Bildungsmedien INFORMATIK-LEHRMITTEL VON COMPENDIO VERNETZT VERKNÜPFT VERLÄSSLICH

compendio Bildungsmedien INFORMATIK-LEHRMITTEL VON COMPENDIO VERNETZT VERKNÜPFT VERLÄSSLICH compendio Bildungsmedien INFORMATIK-LEHRMITTEL VON COMPENDIO VERNETZT VERKNÜPFT VERLÄSSLICH INFORMATIK-LEHRMITTEL VON COMPENDIO Nutzen Sie für Ihre Informatik-Ausbildungen unser umfassendes Angebot an

Mehr

Ük informatik kurse 2015/16

Ük informatik kurse 2015/16 Ük informatik kurse 2015/16 In überbetrieblichen Kursen (ük) wird das grundlegende praktische Wissen und Können gemäss Bildungsverordnung und kantonaler Kursverordnung vermittelt. Die Kurse sind modular

Mehr

Qualifikationsprofil Informatikerin/Informatiker EFZ. I. Anforderungsniveau/Berufsbild. Validierung von Bildungsleistungen

Qualifikationsprofil Informatikerin/Informatiker EFZ. I. Anforderungsniveau/Berufsbild. Validierung von Bildungsleistungen Qualifikationsprofil Informatikerin/Informatiker EFZ I. Anforderungsniveau/Berufsbild Informatikerinnen und Informatiker konzipieren,, integrieren, testen, betreiben und unterhalten Informatik-Hardware,

Mehr

ICT Berufsbildung. Herzlich Willkommen. Informationsanlass für Ausbildnerinnen und Ausbildner. 04.03.2014 Verein OdA ICT Bern www.oda-ict-bern.

ICT Berufsbildung. Herzlich Willkommen. Informationsanlass für Ausbildnerinnen und Ausbildner. 04.03.2014 Verein OdA ICT Bern www.oda-ict-bern. Herzlich Willkommen Informationsanlass für Ausbildnerinnen und Ausbildner 04.03.2014 Verein OdA ICT Bern www.oda-ict-bern.ch 1 Agenda 1. Einführung und Veränderungen im Überblick 2. Was bedeuten die neuen

Mehr

ZLI BASISLEHRJAHR. Informatik. Informationen für Lehrbetriebe

ZLI BASISLEHRJAHR. Informatik. Informationen für Lehrbetriebe ZLI BASISLEHRJAHR Informatik Informationen für Lehrbetriebe Die Lehre als Informatiker/in Im Kanton Zürich werden drei Fachrichtungen als Lehre in der Informatik angeboten: Applikationsentwicklung, Betriebsinformatik

Mehr

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1)

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1) OCG Webmanagement Sie verfolgen das grundlegende Ziel, anspruchsvolle Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen des Webpublishing zu erlangen. Nach der Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage, professionelle

Mehr

ZLI Basislehrjahr. Mediamatik. Informationen für Lehrbetriebe

ZLI Basislehrjahr. Mediamatik. Informationen für Lehrbetriebe ZLI Basislehrjahr Mediamatik Informationen für Lehrbetriebe Die Lehre als MediamatikerIn Das Tätigkeitsgebiet Mediamatikerinnen und Mediamatiker sind Fachpersonen in der Produktion von medienübergreifenden

Mehr

Lehrbetrieb. Anwendung und Festigung der erworbenen Kenntnisse Abschlussarbeit IPA Vertragspartner der Lernenden

Lehrbetrieb. Anwendung und Festigung der erworbenen Kenntnisse Abschlussarbeit IPA Vertragspartner der Lernenden Inhalt Bildungspartner Berufsfachschule 33 Module Fachunterricht Ergänzender Unterricht Allgemeinbildender Unterricht Sport Lehrbetrieb Anwendung und Festigung der erworbenen Kenntnisse Abschlussarbeit

Mehr

ZLI BASISLEHRJAHRE. Informatik + Mediamatik. Informationen für Schüler/innen

ZLI BASISLEHRJAHRE. Informatik + Mediamatik. Informationen für Schüler/innen ZLI BASISLEHRJAHRE Informatik + Mediamatik Informationen für Schüler/innen Was ist das Basislehrjahr Erstes Jahr der Berufslehre Das Basislehrjahr ist sowohl für Firmen als auch für Lernende eine attraktive

Mehr

Informatik Systemtechnik

Informatik Systemtechnik Informatik Spital Bülach Informatik Systemtechnik Betrieblicher Bildungsplan Geht an: Autor: Scherrer Arthur Abteilung: Informatik Telefonnummer: +41 (0)44 863 28 04 Version: 1.0 Gedruckt am: 9. Oktober

Mehr

Beispiele zu den Arbeitsgebieten. Applikationsentwicklung OO Applikationsentwicklung prozedural

Beispiele zu den Arbeitsgebieten. Applikationsentwicklung OO Applikationsentwicklung prozedural Beispiele zu den Arbeitsgebieten Informatik-Facharbeiten (IPA) beinhalten normalerweise verschiedene Aspekte aus dem breiten Spektrum der Informatiker-Tätigkeit. Je nach Gesichtspunkt lassen sie sich unterschiedlichen

Mehr

info - bulletin Berufliche Grundbildung Informatikerin EFZ / Informatiker EFZ Gültig ab Lehrbeginn 2015

info - bulletin Berufliche Grundbildung Informatikerin EFZ / Informatiker EFZ Gültig ab Lehrbeginn 2015 info - bulletin Berufliche Grundbildung Informatikerin EFZ / Informatiker EFZ Gültig ab Lehrbeginn 2015 ZLV MINT c/o Tony Huber Amt für Berufsbildung Zug Seite 1 von 11 1 Allgemeines Die Fachkommission

Mehr

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses PHP Modul 1 - Einführung und Installation PHP-Umgebung Erste Lerneinheit Introduzione

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE

BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE ZIELGRUPPE Das Angebot richtet sich an Privatpersonen, Unternehmen sowie deren Mitarbeiter, die sich gezielt berufsbegleitend weiterbilden möchten. In kompakter und zielorientierter

Mehr

Berufsprüfung und höhere Fachprüfung SDBB Weiterbildung 4.9.12, Volkshaus Zürich

Berufsprüfung und höhere Fachprüfung SDBB Weiterbildung 4.9.12, Volkshaus Zürich Berufsprüfung und höhere Fachprüfung SDBB Weiterbildung 4.9.12, Volkshaus Zürich ICT-Berufsbildung Schweiz, Hansjörg Hofpeter Nach der Lehre wie weiter? Weiterbildung! ICT-Berufsbildung Schweiz - 24.09.2012-

Mehr

Elternabend AKSA. BBB bewegt

Elternabend AKSA. BBB bewegt Elternabend AKSA BBB bewegt 20. November 2013 Das Campus der BBB Berufsfachschule BBB: Meilensteine Zusammenschluss 1999 - GIB Baden / ABB-Berufsschule Q-Zertifizierungen 2001/2007/2009 Bau und Bezug BBB

Mehr

Web Professional. Web Developer. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Developer. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Developer in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem

Mehr

Basislehrjahr ICT Gemeinsam einen Schritt in die Zukunft. Kurzinformation. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Basislehrjahr ICT Gemeinsam einen Schritt in die Zukunft. Kurzinformation. Zentrum für berufliche Weiterbildung Basislehrjahr ICT Gemeinsam einen Schritt in die Zukunft Kurzinformation Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St.G 3 ZbW die Leistungsschule. Wer wir sind Das Zentrum für berufliche Weiterbildung

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem PC im Anwendungsbereich

Mehr

Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia

Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia Kenntnisse im Programmieren für das World Wide Web mit der Programmiersprache JAVA werden vermittelt, ebenso das Erstellen von

Mehr

Berater-Profil 3098. Web-Developer. Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom. EDV-Erfahrung seit 1997

Berater-Profil 3098. Web-Developer. Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom. EDV-Erfahrung seit 1997 Berater-Profil 3098 Web-Developer Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom EDV-Erfahrung seit 1997 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr 1966 Unternehmensberatung

Mehr

Lernende ausbilden einfacher als Sie denken!

Lernende ausbilden einfacher als Sie denken! Lernende ausbilden einfacher als Sie denken! Ohne Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) läuft nichts! Der zunehmende ICT-Fachkräftemangel gefährdet den Wirtschaftsstandort Schweiz. Abhilfe

Mehr

Bildungsgang MCTS. Weiterbildung wie ich sie will. lernen@eb-zuerich.ch www.eb-zuerich.ch

Bildungsgang MCTS. Weiterbildung wie ich sie will. lernen@eb-zuerich.ch www.eb-zuerich.ch Weiterbildung wie ich sie will lernen@eb-zuerich.ch www.eb-zuerich.ch Bildungsgang MCTS Microsoft Certified Technology Specialist.NET Framework 3.5, ASP.NET Applications e Bildungszentrum für Erwachsene

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Database Administrator. Erfolg hat einen Namen: SPC! www.spc.at

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Database Administrator. Erfolg hat einen Namen: SPC! www.spc.at 2009 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified Erfolg hat einen Namen: SPC! www.spc.at Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends sind auch ein Teil unseres Services. Stand: 1.1.2009 Gschwandtner

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Messaging Administrator 2010. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Messaging Administrator 2010. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified Enterprise Messaging Administrator 2010 E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends

Mehr

Microsoft Zertifizierungen

Microsoft Zertifizierungen Microsoft Zertifizierungen www.klubschule.ch Microsoft Zertifizierungen Zertifikatsausbildungen Microsoft Zertifizierungen Wenn Unternehmen auf Cloud-fähige Microsoft-Lösungen umsteigen, brauchen IT-Experten

Mehr

Web Professional. Web Designer. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Designer. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Designer in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

steep Lehrgangsprogramm 2015

steep Lehrgangsprogramm 2015 Seite 1 von 7 Systematik Kurs Wunstorf/ Bad Franken- Inhouse Zeit/ Bonn Hamburg Ulm Leipzig Hannover hausen/th. Kunde Tage Netzwerktechnik Preis pro Teilnehmer/in und Tag einschl. Teilnehmerunterlage in

Mehr

Webdesign & Development

Webdesign & Development Webdesign & Development Laut einer Studie aus dem Jahr 2013 sind bereits ca. 210.000 Menschen in der deutschen Internetwirtschaft tätig. Durchschnittlich wächst der Anteil der Beschäftigten um 6,6 % pro

Mehr

modern - sharp - elegant

modern - sharp - elegant modern - sharp - elegant Das Konzept für Ihre Webseite Wir sind Ihnen gerne bei der Konzeption Ihrer neuen Webseite behilflich. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Anforderungen, erarbeiten die Ziele

Mehr

Web Professional. Web Integrator. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Integrator. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Integrator in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW 2016. Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW 2016. Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW 2016 Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders. CAS Personalführung im Gesundheitswesen KSW 12 ECTS Modul

Mehr

Interaktive Medien Dipl. Techniker / in HF Informatik

Interaktive Medien Dipl. Techniker / in HF Informatik Interaktive Medien Dipl. Techniker / in HF Informatik Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Dipl. Techniker/in HF Informatik mit Schwerpunkt «Interaktive Medien» Das Berufsbild Techniker/innen

Mehr

Qualifikationsprofil. Dipl.-Betr. Matthias Metze. Web Developer. Nationalität. Org/DV-Schwerpunkte. Betriebswirtschaftliche Fachgebiete

Qualifikationsprofil. Dipl.-Betr. Matthias Metze. Web Developer. Nationalität. Org/DV-Schwerpunkte. Betriebswirtschaftliche Fachgebiete Qualifikationsprofil Dipl.-Betr. Matthias Metze Web Developer Bis Anfang 2004 war ich als Mit-Gründer und -Geschäftsführer einer Hamburger Werbeagentur (Digitage GmbH) dort für den Internet-Bereich zuständig.

Mehr

Lehrgangsangebote Webdesign 2010

Lehrgangsangebote Webdesign 2010 Dipl.-Ing. (BA) Tino Dietze Altenberger Str. 31 01773 Kurort Altenberg, OT Kurort Kipsdorf Tel.: Fax: Internet: E-Mail: 035052 67515 035052 27243 td-software@kipsdorf.com Lehrgangsangebote Webdesign 2010

Mehr

Lehrgang. IT-Schwerpunkte an HUM: Medienproduktion Onlinepublishing STUDIENKOMMISSION. Fortbildungslehrgang mit weniger als 30 ECTS-Credits

Lehrgang. IT-Schwerpunkte an HUM: Medienproduktion Onlinepublishing STUDIENKOMMISSION. Fortbildungslehrgang mit weniger als 30 ECTS-Credits PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE WIEN STUDIENKOMMISSION Lehrgang IT-Schwerpunkte an HUM: Medienproduktion Onlinepublishing (14 ECTS) Fortbildungslehrgang mit weniger als 30 ECTS-Credits Verordnung der Studienkommission

Mehr

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Informatik INFORMATIK hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an die wertschöpfenden Abteilungen von Unternehmen wechseln in unserer kurzlebigen Zeit ständig. Dadurch entstehen

Mehr

Gegenüberstellungsliste Bachelorstudium Grafik-Design und Fotografie alter / neuer Studienplan. Theorie

Gegenüberstellungsliste Bachelorstudium Grafik-Design und Fotografie alter / neuer Studienplan. Theorie Einführung in wissenschaftliches Arbeiten Einführung Medientheorie 2 Designtheorien I 2 Geschichte und Analyse der Fotografie I 2 Bildtheorie 2 Einführung in die Ästhetik 1 Einführung in die Ästhetik 2

Mehr

Dipl. Rechtsassistentin HF Dipl. Rechtsassistent HF

Dipl. Rechtsassistentin HF Dipl. Rechtsassistent HF Dipl. Rechtsassistentin HF Dipl. Rechtsassistent HF Recht und öffentliche Verwaltung Bildungsgang Rechtsassistenz HF www.kvz-weiterbildung.ch Dipl. Rechtsassistent/-in HF Das Berufsbild. Berufsfelder Rechtsassistenten/-innen

Mehr

Mathematik Physik - Informatik

Mathematik Physik - Informatik Mathematik Physik - Informatik IF ANYTHING CAN GO WRONG, IT WILL. (Murphy) Differenzierungsangebot in der Sekundarstufe 1 R. Faßbender 1 Inhalt Informatik als Schwerpunkt Warum sollte ich Informatik wählen?

Mehr

Wir haben für jedes Thema die Richtigen.

Wir haben für jedes Thema die Richtigen. Trendico Trainings & Seminare Referenzen Kont@kt MS Office Word MS Office Excel MS Office Powerpoint MS Office Access MS Office Outlook Projektmanagement Knowhow Qualitäts- Management Knowhow Verwaltungs-

Mehr

bildung. Freude InKlusive.

bildung. Freude InKlusive. bildung. Freude InKlusive. NEU in Ihrem bfi DIPLOMAUSBILDUNG ZUM/ZUR WEBDESIGNER/IN mit Zertifizierung nach EN ISO/IEC 17024, im akkreditierten Bereich Hier Bilden Sich virtuelle welten Nach Besuch des

Mehr

Management Systems (CMS) OCG Content. OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0. Professionelle Gestaltung von Websites

Management Systems (CMS) OCG Content. OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0. Professionelle Gestaltung von Websites OCG Content Management Systems (CMS) OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0 Professionelle Gestaltung von Websites Medieninhaber und Hersteller: WIFI OÖ GmbH Wirtschaftsförderungsinstitut

Mehr

Logistiker/-in Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis

Logistiker/-in Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis Berufsbildungszentrum Olten Erwachsenenbildungszentrum EBZ Aarauerstrasse 30 4601 Olten Telefon 062 311 82 33 info.ebz@dbk.so.ch www.ebzolten.ch Logistiker/-in Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Database Administrator 2008. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Database Administrator 2008. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends sind auch ein Teil unseres Services.

Mehr

Mambo - mit Joomla! Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 1. Auflage. Hanser München 2005

Mambo - mit Joomla! Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 1. Auflage. Hanser München 2005 Mambo - mit Joomla! Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern von Tobias Hauser, Christian Wenz 1. Auflage Hanser München 2005 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 40446 5 Zu Leseprobe

Mehr

Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer

Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer Kurs für Microsoft Online Kurs Microsoft Analysten Programmierer Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses für Microsoft Modul 1 Basis Programm Erste Lerneinheit Einführung

Mehr

LEHRPLAN INFORMATIK. für das. ORG unter besonderer Berücksichtigung der Informatik

LEHRPLAN INFORMATIK. für das. ORG unter besonderer Berücksichtigung der Informatik LEHRPLAN INFORMATIK für das ORG unter besonderer Berücksichtigung der Informatik 5. Klasse Inhalte Kompetenzen Hinausgehend über den Lehrplan Informatik neu, gültig ab 2004/2005: Einführung: Bildbearbeitung

Mehr

Tobias Hauser Christian Wenz. Mambo. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern HANSER

Tobias Hauser Christian Wenz. Mambo. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern HANSER Tobias Hauser Christian Wenz Mambo Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern HANSER Inhalt Teil I - Grundlagen 1 1 Mambo installieren 4 1.1 Alle Voraussetzungen auf einmal 5 1.1.1 Windows 6 1.1.2 Linux

Mehr

Projektleiter ERP IT-Consultant, Senior Consultant Systemadministrator Programmierer Webdesigner

Projektleiter ERP IT-Consultant, Senior Consultant Systemadministrator Programmierer Webdesigner Harald Bernd Bubans Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Geprüfter Netzwerkmanager MCITP Serveradministrator E-Mail: info@site-inside.de Qualifikationsprofil Persönliche Angaben Geboren am 29.10.1965

Mehr

Ausbilden in der Erwachsenenund Berufsbildung

Ausbilden in der Erwachsenenund Berufsbildung Ausbilden in der Erwachsenenund Berufsbildung Ausbilden in der Erwachsenenbildung Das Zentrum für berufliche Weiterbildung (ZbW) in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (PHSG) verfügt

Mehr

Agentur für innovative Weblösungen

Agentur für innovative Weblösungen Agentur für innovative Weblösungen FLX Labs Zweierstrasse 129 CH 8003 Zürich Tel +41 44 461 00 77 Beratung Konzept Umsetzung Kreative Konzepte, innovative Methoden und smarte Technologien bei der Umsetzung

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

Professional Online Marketing Manager

Professional Online Marketing Manager Maßnahme Professional Online Marketing Manager (WE-Certified) Berufliche Weiterbildung nach 81 ff. SGB III Allgemeine Informationen Bildungsträger Name Straße, Nr. PLZ Ort Telefon Telefax Internetadresse

Mehr

Yvonne, Richter Dresden, Deutschland. 2003 IHK Einzelhandelskauffrau 2000 Mittlere Reife (Realschulabschluss) Sprachen Deutsch: Muttersprache

Yvonne, Richter Dresden, Deutschland. 2003 IHK Einzelhandelskauffrau 2000 Mittlere Reife (Realschulabschluss) Sprachen Deutsch: Muttersprache Profil Yvonne Richter Geprüfte Office-Managerin IHK Einzelhandelskauffrau Stand Januar 2014 Persönliche Daten: Vorname, Name Wohnort Geburtsjahr 1983 Nationalität Yvonne, Richter Dresden, Deutschland Deutsch

Mehr

PORTFOLIO. www.2visions.de // Steve Scholta

PORTFOLIO. www.2visions.de // Steve Scholta PORTFOLIO www.2visions.de // Steve Scholta 2 Über mich Das Unternehmen 2visions wurde 2005 in Berlin gegründet. Der Name 2visions leitet sich aus der Zahl 2 und dem englischen Wort vision ab. Zwei Visionen!

Mehr

UT Netzwerkdienste. Administration Beratung Ausbildung Schulung. Trainings, Seminare und Workshops

UT Netzwerkdienste. Administration Beratung Ausbildung Schulung. Trainings, Seminare und Workshops UT Netzwerkdienste Administration Beratung Ausbildung Schulung Trainings, Seminare und Workshops Trainings und Seminare Seite 1 Schulungen, Seminare, Trainings und Workshops Die im Folgenden gelisteten

Mehr

SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN edupool.ch

SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN edupool.ch Kanton St.Gallen BWZ Rapperswil-Jona SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Berufsbegleitende Weiterbildung 9 Monate BERUFSBILD Als Sachbearbeiter/-in

Mehr

CAD Programmierung SPS 3D Visualisierung Webdesign Mediengestaltung

CAD Programmierung SPS 3D Visualisierung Webdesign Mediengestaltung Erhöhen Sie Ihre beruflichen Chancen durch qualifizierte Weiterbildung info@alfatraining.de www.alfatraining.de Weiterbildung CAD Programmierung SPS 3D Visualisierung Webdesign Mediengestaltung Eine Förderung

Mehr

Anbieter. Beschreibung des. alfatraining. Bildungszentru. m Chemnitz. Angebot-Nr. 00799524. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung.

Anbieter. Beschreibung des. alfatraining. Bildungszentru. m Chemnitz. Angebot-Nr. 00799524. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Professionelles Webdesign und CMS in Chemnitz Angebot-Nr. 00799524 Bereich Angebot-Nr. 00799524 Anbieter Berufliche Weiterbildung Termin 09.03.2015-29.05.2015 alfatraining Bildungszentru Montag bis Freitag

Mehr

FACHAKADEMIE Medieninformatik & Mediendesign Informationsabend

FACHAKADEMIE Medieninformatik & Mediendesign Informationsabend FACHAKADEMIE Medieninformatik & Mediendesign MagisterArtium Kurt Lukatsch Produktmanager EDV/IT, Recht, Sekretariatsausbildungen, Qualitätsmanagement, Leitung TestCenter, Vermögensberater, Immobilienmakler,

Mehr

Bewerbung. Fachinformatiker Systemintegration. als. mit weiteren guten Kenntnissen in den Bereichen:

Bewerbung. Fachinformatiker Systemintegration. als. mit weiteren guten Kenntnissen in den Bereichen: Bewerbung als Fachinformatiker Systemintegration mit weiteren guten Kenntnissen in den Bereichen: bei SAP Grafik, Webdesign, CMS, CRM CAD 2D/3D MS Office Organisation und Planung Ihrer Firma Oliver Brückweh

Mehr

NetProfi Ihr kompetenter Partner für Web- und Printlösungen aller Art.

NetProfi Ihr kompetenter Partner für Web- und Printlösungen aller Art. NetProfi Individuelles Webdesign Erfahrung seit 1999 Hiddingser Weg 53 59494 Soest T 02921 327 49 80 Die Agentur NetProfi ist eine Marke von NetMaster Service Systems. NetMaster Service Systems wurde 1999

Mehr

Marcus Konitzer Trainer

Marcus Konitzer Trainer Marcus Konitzer Trainer.01 Kontaktdaten.02 Verfügbarkeit.03 Themen.04 Seminarbeispiele.05 Kurzprofil!.01 Kontaktdaten Training: mk@konitzer-training.de Agentur: mk@agentur-konitzer.de XING: https://www.xing.com/profile/marcus_konitzer

Mehr

Sabine Weber. Anschrift Wacholderweg 1 92331 Parsberg, Oberpfalz Deutschland. sabine.weber@freenet.de

Sabine Weber. Anschrift Wacholderweg 1 92331 Parsberg, Oberpfalz Deutschland. sabine.weber@freenet.de Lebenslauf Angaben zur Person Name Sabine Weber Anschrift Wacholderweg 1 92331 Parsberg, Oberpfalz Deutschland E-Mail sabine.weber@freenet.de Staatsangehörigkeit deutsch Geburtsdatum 28.01.1970 Persönliche

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke

Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke mitp für Kids Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids von Johann-Christian Hanke 1. Auflage Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 sverzeichnis Tobias Hauser, Christian Wenz Joomla! 1.5 Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41026-8

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes MCSA: Windows Server 2012 inklusive Java-Programmierung in Dresden Angebot-Nr. 00998242 Angebot-Nr. 00998242 Bereich Berufliche Weiterbildung Termin 21.09.2015-11.03.2016 Anbieter Montag bis Freitag von

Mehr

Berufsbildner/in. Zentrum für berufliche Weiterbildung. Gaiserwalds 9015 St.Gal

Berufsbildner/in. Zentrum für berufliche Weiterbildung. Gaiserwalds 9015 St.Gal Berufsbildner/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Berufsbildner/in Überbetriebliche Kurse Das Berufsbild Sie arbeiten in einem überbetrieblichen Kurs oder an einem anderen dritten

Mehr

Lebenslauf. Erwin Pototschnik Software Entwickler

Lebenslauf. Erwin Pototschnik Software Entwickler Erwin Pototschnik Software Entwickler Im Morregrund 44a/11 A-8410 Wildon Telefon: +43 660/7641484 E-Mail: erwin.pototschnik@hirnundschmalz.at Seite 1 Allgemeine Informationen Erwin Pototschnik geboren

Mehr

Dipl. Techniker/in HF Informatik Zentrum für berufliche Weiterbildung

Dipl. Techniker/in HF Informatik Zentrum für berufliche Weiterbildung Dipl. Techniker/in HF Informatik Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Dipl. Techniker/in HF Informatik Das Berufsbild Techniker/innen HF Informatik sind Fachleute mit breitem Grundlagenwissen

Mehr

Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D

Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Dieser Lehrgang ist gedacht für Berufstätige, die in Projekten mitarbeiten und sich erweiterte

Mehr

Wir suchen Dich! Wir sind ständig am wachsen und auf der Suche nach wissens- und erfahrungshungrigen jungen und innovativen Mitarbeitern.

Wir suchen Dich! Wir sind ständig am wachsen und auf der Suche nach wissens- und erfahrungshungrigen jungen und innovativen Mitarbeitern. Wir suchen Dich! Wir sind ständig am wachsen und auf der Suche nach wissens- und erfahrungshungrigen jungen und innovativen Mitarbeitern. Praktikum Wir suchen ab sofort engagierte Mitarbeiter, die uns

Mehr

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Jeder kann lernen, eine Webseite selbst zu erstellen und zu aktualisieren. Bei meta.at bekommen Sie auf einfache und unterhaltsame

Mehr

Firmenpräsentation. KS-Computerservice Jena

Firmenpräsentation. KS-Computerservice Jena Firmenpräsentation 2009 Übersicht Unsere Firma unsere Ideen und Visionen Firmensitz - Kontaktdaten IT-Dienstleistungen Dienstleistungsangebote Unser Erfahrungspotential Referenzen Ansprechpartner 2009

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7 E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends

Mehr

Agenda. Kursübersicht

Agenda. Kursübersicht Kursübersicht Linux/BSD Desktop und Intranet-Server - (02) Dedizierte Webserver - (03) PHP und mysql - (04) Webentwicklung 2.0 HTML/CSS, AJAX - (05) ActionScript dynamische Sites mit Flash - (06) Über

Mehr

Willkommen zum Informationsabend

Willkommen zum Informationsabend Willkommen zum Informationsabend an der Berufsfachschule für Technische Assistenten für Informatik Berufliche Bildung bei Sabel/GBS Berufsfachschulen (Ausbildung) Technischer Assistent für Informatik Kaufmännischer

Mehr

ICT-Berufsbildung Schweiz

ICT-Berufsbildung Schweiz ICT-Berufsbildung Schweiz Unterstützung für HR-Verantwortliche und Berufsbildner/-innen Luzern, 19.11.2011 Andreas Kaelin Präsident ICT-Berufsbildung Schweiz Alfred Breu Vize Präsident ICT-Berufsbildung

Mehr

CAS Mobile Application Development

CAS Mobile Application Development CAS Mobile Application Development Inhaltsverzeichnis 1 Abstract 3 2 Umfeld und Motivation 3 3 Zielgruppe 3 4 Ausbildungsziele 3 5 Voraussetzungen 3 6 Kursübersicht 4 7 Kompetenzprofil 5 8 en 6 8.1 Mobile

Mehr

Kanton Zürich. Finanzdirektion. Personalamt. Kanton Zürich. Personalamt. ICT- Lehre. Berufsbildung Informatik

Kanton Zürich. Finanzdirektion. Personalamt. Kanton Zürich. Personalamt. ICT- Lehre. Berufsbildung Informatik Kanton Zürich Finanzdirektion Personalamt Kanton Zürich Personalamt Berufsbildung Informatik ICT- Lehre ICT-Lehre Kanton Zürich Berufsbildung Informatik Inhalt Die Kantonale Verwaltung Zürich Die Informatiklehren

Mehr

Staatlich anerkannte Ausbildung MediaDesign FACHSCHULEN

Staatlich anerkannte Ausbildung MediaDesign FACHSCHULEN Staatlich anerkannte Ausbildung MediaDesign FACHSCHULEN FÜR IT und Medien Der Garant für Ihren Erfolg SRH Berufsfachschule für MediaDesign Teilnehmer stehen im Mittelpunkt Die SRH Fachschulen legen Wert

Mehr

CAS-ABU und MAS-ABU Studiengänge für allgemeinbildende Lehrpersonen

CAS-ABU und MAS-ABU Studiengänge für allgemeinbildende Lehrpersonen CAS-ABU und MAS-ABU Studiengänge für allgemeinbildende Lehrpersonen CAS-ABU Studiengang für allgemeinbildende Lehrpersonen (ABU) Der berufsbegleitende Studiengang CAS-ABU ist Teil des Masterstudienganges

Mehr

Content Management mit Joomla! 2.5

Content Management mit Joomla! 2.5 Über den Autor: Johann-Christian Hanke ist ein erfolgreicher Fachbuchautor (z.b. PHP und MySQL für Kids) und gibt u.a. Joomla!Kurse an einer Volkshochschule in Berlin. Ab 11 Jahre, aber auch für Erwachsene,

Mehr

Kursprogramm 2016 Bau Technik Informatik

Kursprogramm 2016 Bau Technik Informatik Informatik Office Anwendungen Weitere Informatikkurse Informatik SIZ-Lehrgänge Informatik Bildbearbeitung MIT WISSEN WEITERKOMMEN WEITERBILDEN Kursprogramm 2016 Bau Technik Informatik Frühling / Sommer

Mehr

Der Kanton Solothurn erlässt die folgenden Ausführungsregelungen aufgrund der nachfolgenden eidgenössischen Grundlagen:

Der Kanton Solothurn erlässt die folgenden Ausführungsregelungen aufgrund der nachfolgenden eidgenössischen Grundlagen: Reglement der modularisierten beruflichen Grundbildung des im Kanton Solothurn vom 1.8.2005 (Stand 1.8.2011) 1. Abschnitt: Grundsätzliches Art 1 Grundsätzliches Der Kanton Solothurn erlässt die folgenden

Mehr

Linux in der Ausbildung: Fallbeispiel WIFI Wien. Dr. Hilda Tellioglu Fachbereichsleiterin für Linux Oscon Vienna 2005 21.1.

Linux in der Ausbildung: Fallbeispiel WIFI Wien. Dr. Hilda Tellioglu Fachbereichsleiterin für Linux Oscon Vienna 2005 21.1. Linux in der Ausbildung: Fallbeispiel WIFI Wien Dr. Hilda Tellioglu Fachbereichsleiterin für Linux Oscon Vienna 2005 21.1.2005 WKO GNU / Linux Linux ist weltweit das am schnellsten wachsende Betriebssystem.

Mehr

Berater-Profil 2206. Web-Developer, DB-Administrator und Software-Entwickler. EDV-Erfahrung seit 1994. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 2206. Web-Developer, DB-Administrator und Software-Entwickler. EDV-Erfahrung seit 1994. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 2206 Web-Developer, DB-Administrator und Software-Entwickler Ausbildung Kaufmännischer Angestellter mit Abschluss in Informatik EDV-Erfahrung seit 1994 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr

Mehr

5 Informationstechnik

5 Informationstechnik 5 Informationstechnik Ihre Fachliche Beratung Jörg Zillger Telefon 0351 8087-527 Telefax 0351 4640-34527 joerg.zillger@hwk-dresden.de Anmeldung und Bildungsberatung Andrea Taube Telefon 03522 302-356 Telefax

Mehr

Joomla! und Mambo. Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 2., aktualisierte Auflage. Hanser München 2006

Joomla! und Mambo. Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 2., aktualisierte Auflage. Hanser München 2006 Joomla! und Mambo Open Source-CMS einsetzen und erweitern von Tobias Hauser, Christian Wenz 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2006 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 40690

Mehr