Installieren des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers unter Windows

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Installieren des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers unter Windows"

Transkript

1 Installieren des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers unter Windows Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- oder PCL- Druckertreibers unter Windows. Mithilfe des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers können Sie PostScript-Aufträge oder PCL-Aufträge an den Drucker senden und druckerspezifische Funktionen aktivieren. Somit können Sie aus standardmäßigen Desktop-Anwendungen (z.b. Textverarbeitungs-, Präsentationsgrafik- und Bildbearbeitungsprogramme) drucken. Die Custom PostScript- und PCL-Druckertreiber können unter den folgenden Betriebssystemen installiert werden: Windows 2000 Windows XP Windows Server 2003 Windows Vista Für die Arbeitsschritte zum Installieren des Windows Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers wird vorausgesetzt, dass auf dem System ein ZIP-Programm installiert ist. Klären Sie vor dem Fortsetzen des Vorgangs mit dem Windows-Administrator, ob Sie über die zum Installieren des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers erforderlichen Rechte verfügen. Wenn auf Ihrem System bereits ältere Versionen des Druckertreibers installiert sind, sollten Sie diese löschen, bevor Sie die neue Version installieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt "Entfernen des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers" am Ende dieses Dokuments. So installieren Sie den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber unter Windows 2000: 1. Schließen Sie alle aktiven Programme. 2. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Wenn Sie die Printer Drivers, PPD Files, and Print File Downloader Software CD für die Installation des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers verwenden, öffnen Sie die Datei "ReadMe.html", und folgen Sie den Anweisungen. Wenn Sie keine CD verwenden, laden Sie die ZIP-Datei herunter, und speichern Sie sie in einem Ordner auf der Festplatte. 3. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem Sie die ZIP-Datei gespeichert haben. 4. Doppelklicken Sie auf die Datei "PSDW32_<Marke>_xxxx.zip" oder "PCLW32_<Marke>_xxxx.zip". Ein Fenster mit dem Inhalt der ZIP-Datei wird angezeigt. 5. Extrahieren Sie die Dateien in einen Ordner auf der Festplatte. 6. Schließen Sie das ZIP-Programm. 7. Navigieren Sie zu dem Ordner, in den Sie die Dateien extrahiert haben. 8. Doppelklicken Sie auf "Setup.exe". Das Fenster "Willkommen beim InstallShield Wizard" wird angezeigt. 9. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Lizenzvertrag" wird angezeigt. 10. Lesen Sie den Lizenzvertrag, und klicken Sie anschließend auf "Ja", um dem Lizenzvertrag zuzustimmen. Das Fenster "Zielspeicherort auswählen" wird angezeigt. HINWEIS: Klicken Sie auf "Durchsuchen", um ggf. den Zielordner zu wechseln.

2 11. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Funktionen auswählen" wird geöffnet, in dem eine Liste von Sprachen angezeigt wird. 12. Wählen Sie die Sprache, die Sie installieren möchten. 13. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Das Programm kann jetzt installiert werden" wird angezeigt. 14. Klicken Sie auf "Installieren". Nach der Installation der Dateien wird das Fenster "InstallShield Wizard abgeschlossen" angezeigt. 15. Klicken Sie auf "Fertig stellen". 16. Klicken Sie auf "Start", zeigen Sie auf "Einstellungen", und klicken Sie auf "Drucker". Das Fenster "Drucker" wird angezeigt. 17. Doppelklicken Sie auf "Drucker hinzufügen". Das Fenster "Willkommen" wird angezeigt. 18. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Lokaler Drucker oder Netzwerk" wird angezeigt. 19. Wählen Sie "Lokaler Drucker" aus. 20. Deaktivieren Sie "Plug & Play-Drucker automatisch ermitteln und installieren". 21. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Druckeranschluss auswählen" wird angezeigt. 22. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Wählen Sie in der Liste "Folgenden Anschluss verwenden" den zu verwendenden Anschluss aus, und klicken Sie auf "Weiter". Wählen Sie im Dropdown-Menü "Typ" den Eintrag "Einen neuen Anschluss erstellen", wählen Sie "Standard-TCP/IP-Port", und klicken Sie auf "Weiter". Klicken Sie im Fenster "Willkommen" auf "Weiter". Geben Sie im Fenster "Anschluss hinzufügen" im Feld "Druckername" oder "IP-Adresse" die IP-Adresse für den Drucker ein, und klicken Sie auf "Weiter". Wählen Sie im Fenster "Zusätzliche Portinformationen erforderlich" den Eintrag "Benutzerdefiniert", und klicken Sie auf "Einstellungen". Wählen Sie im Fenster "Standard- TCP/IP-Portmonitor konfigurieren" im Bereich "Protokoll" den Eintrag "LPR". Geben Sie in das Feld "Warteschlangenname" des Bereichs "LPR-Einstellungen" den Text "default" ein. Wählen Sie "LPR-Bytezählung aktiviert", und klicken Sie auf "OK". Klicken Sie im Fenster "Zusätzliche Portinformationen erforderlich" auf "Weiter". Klicken Sie im Fenster "Assistent zum Hinzufügen eines Standard-TCP/IP-Druckerports" auf "Fertig stellen". Das Fenster "Druckerinstallations-Assistent" wird angezeigt. 23. Klicken Sie auf "Datenträger". Das Fenster "Installation von Datenträger" wird angezeigt. 24. Klicken Sie auf "Durchsuchen". Das Fenster "Datei suchen" wird angezeigt. 25. Navigieren Sie zu der INF-Datei für den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber, und wählen Sie sie aus. 26. Klicken Sie auf "Öffnen". Das Fenster "Installation von Datenträger" wird wieder angezeigt. 27. Klicken Sie auf "OK". Das Fenster "Druckerinstallations-Assistent" wird wieder angezeigt.

3 28. Klicken Sie auf "Weiter". HINWEIS: Wählen Sie "Vorhandenen Treiber ersetzen" aus, und klicken Sie auf "Weiter", wenn das Fenster "Vorhandenen Treiber verwenden" angezeigt wird. Das Fenster "Drucker benennen" wird angezeigt. 29. Ändern Sie im Feld "Druckername" ggf. den Namen des Druckertreibers. 30. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Wählen Sie "Ja", wenn der Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber als Standarddrucker verwendet werden soll. Wählen Sie "Nein", wenn der Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber nicht als Standarddrucker verwendet werden soll. 31. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Druckerfreigabe" wird angezeigt. 32. Wählen Sie "Diesen Drucker nicht freigeben" aus. 33. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Testseite drucken" wird angezeigt. 34. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Wählen Sie "Ja" aus, wenn Sie eine Testseite drucken möchten. Wählen Sie "Nein" aus, wenn Sie keine Testseite drucken möchten. 35. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Fertigstellen des Assistenten" wird angezeigt. 36. Klicken Sie auf "Fertig stellen". Das Fenster "Digitale Signatur nicht gefunden" wird angezeigt. 37. Klicken Sie auf "Ja". Der Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber kann nun verwendet werden. 38. Schließen Sie das Fenster "Drucker". 39. Starten Sie das System neu. So installieren Sie den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber unter Windows XP oder Windows Server 2003: 1. Schließen Sie alle aktiven Programme. 2. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Wenn Sie die Printer Drivers, PPD Files, and Print File Downloader Software CD für die Installation des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers verwenden, öffnen Sie die Datei "ReadMe.html", und folgen Sie den Anweisungen. Wenn Sie keine CD verwenden, laden Sie die ZIP-Datei herunter, und speichern Sie sie in einem Ordner auf der Festplatte. 3. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem Sie die ZIP-Datei gespeichert haben. 4. Doppelklicken Sie auf die Datei "PSDW32_<Marke>_xxxx.zip" oder "PCLW32_<Marke>_xxxx.zip". Ein Fenster mit dem Inhalt der ZIP-Datei wird angezeigt. 5. Extrahieren Sie die Dateien in einen Ordner auf der Festplatte.

4 6. Schließen Sie das ZIP-Programm. 7. Navigieren Sie zu dem Ordner, in den Sie die Dateien extrahiert haben. 8. Doppelklicken Sie auf "Setup.exe". Das Fenster "Willkommen beim InstallShield Wizard" wird angezeigt. 9. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Lizenzvertrag" wird angezeigt. 10. Lesen Sie den Lizenzvertrag, und klicken Sie anschließend auf "Ja", um dem Lizenzvertrag zuzustimmen. Das Fenster "Zielspeicherort auswählen" wird angezeigt. HINWEIS: Klicken Sie auf "Durchsuchen", um ggf. den Zielordner zu wechseln. 11. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Funktionen auswählen" wird geöffnet, in dem eine Liste von Sprachen angezeigt wird. 12. Wählen Sie die Sprache, die Sie installieren möchten. 13. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Das Programm kann jetzt installiert werden" wird angezeigt. 14. Klicken Sie auf "Installieren". Nach der Installation der Dateien wird das Fenster "InstallShield Wizard abgeschlossen" angezeigt. 15. Klicken Sie auf "Fertig stellen". 16. Klicken Sie nacheinander auf "Start" und "Drucker und Faxgeräte". Das Fenster "Drucker und Faxgeräte" wird angezeigt. 17. Doppelklicken Sie auf "Drucker hinzufügen". Das Fenster "Willkommen" wird angezeigt. 18. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Lokaler Drucker oder Netzwerk" wird angezeigt. 19. Wählen Sie "Lokaler Drucker, der an den Computer angeschlossen ist" aus. 20. Deaktivieren Sie "Plug & Play-Drucker automatisch ermitteln und installieren". 21. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Druckeranschluss auswählen" wird angezeigt. 22. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Wählen Sie im Dropdown-Menü "Folgenden Anschluss verwenden" den zu verwendenden Anschluss aus, und klicken Sie auf "Weiter". Wählen Sie im Dropdown-Menü "Anschlusstyp" den Eintrag "Einen neuen Anschluss erstellen", wählen Sie "Standard-TCP/IP-Port", und klicken Sie auf "Weiter". Klicken Sie im Fenster "Willkommen" auf "Weiter". Geben Sie im Fenster "Anschluss hinzufügen" im Feld "Druckername" oder "IP-Adresse" die IP-Adresse für den Drucker ein, und klicken Sie auf "Weiter". Wählen Sie im Fenster "Zusätzliche Portinformationen erforderlich" den Eintrag "Benutzerdefiniert", und klicken Sie auf "Einstellungen". Wählen Sie im Fenster "Standard- TCP/IP-Portmonitor konfigurieren" im Bereich "Protokoll" den Eintrag "LPR". Geben Sie in das Feld "Warteschlangenname" des Bereichs "LPR-Einstellungen" den Text "default" ein. Wählen Sie "LPR-Bytezählung aktiviert", und klicken Sie auf "OK". Klicken Sie im Fenster "Zusätzliche Portinformationen erforderlich" auf "Weiter". Klicken Sie im Fenster "Assistent zum Hinzufügen eines Standard-TCP/IP-Druckerports" auf "Fertig stellen". Das Fenster "Druckersoftware installieren" wird angezeigt.

5 23. Klicken Sie auf "Datenträger". Das Fenster "Installation von Datenträger" wird angezeigt. 24. Klicken Sie auf "Durchsuchen". Das Fenster "Datei suchen" wird angezeigt. 25. Navigieren Sie zu der INF-Datei für den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber, und wählen Sie sie aus. 26. Klicken Sie auf "Öffnen". Das Fenster "Installation von Datenträger" wird wieder angezeigt. 27. Klicken Sie auf "OK". Das Fenster "Druckersoftware installieren" wird wieder angezeigt. 28. Klicken Sie auf "Weiter". HINWEIS: Wählen Sie "Vorhandenen Treiber ersetzen" aus, und klicken Sie auf "Weiter", wenn das Fenster "Vorhandenen Treiber verwenden" angezeigt wird. Das Fenster "Drucker benennen" wird angezeigt. 29. Ändern Sie im Feld "Druckername" ggf. den Namen des Druckertreibers. 30. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Wählen Sie "Ja", wenn der Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber als Standarddrucker verwendet werden soll. Wählen Sie "Nein", wenn der Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber nicht als Standarddrucker verwendet werden soll. 31. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Druckerfreigabe" wird angezeigt. 32. Wählen Sie "Diesen Drucker nicht freigeben" aus. 33. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Testseite drucken" wird angezeigt. 34. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Wählen Sie "Ja" aus, wenn Sie eine Testseite drucken möchten. Wählen Sie "Nein" aus, wenn Sie keine Testseite drucken möchten. 35. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Fertigstellen des Assistenten" wird angezeigt. 36. Klicken Sie auf "Fertig stellen". Unter Windows XP wird das Fenster "Hardwareinstallation" angezeigt. 37. Klicken Sie auf "Installation fortsetzen". Der Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber kann nun verwendet werden. 38. Schließen Sie das Fenster "Drucker und Faxgeräte". 39. Starten Sie das System neu.

6 So installieren Sie den Custom PostScript oder PCL-Druckertreiber unter Windows Vista: 1. Schließen Sie alle aktiven Programme. 2. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Wenn Sie die Printer Drivers, PPD Files, and Print File Downloader Software CD für die Installation des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers verwenden, öffnen Sie die Datei "ReadMe.html", und folgen Sie den Anweisungen. Wenn Sie keine CD verwenden, laden Sie die ZIP-Datei herunter, und speichern Sie sie in einem Ordner auf der Festplatte. 3. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem Sie die ZIP-Datei gespeichert haben. 4. Doppelklicken Sie auf die Datei "PSDW32_<Marke>_xxxx.zip" oder "PCLW32_<Marke>_xxxx.zip". Ein Fenster mit dem Inhalt der ZIP-Datei wird angezeigt. 5. Extrahieren Sie die Dateien in einen Ordner auf der Festplatte. HINWEIS: Extrahieren Sie die Dateien aus der ZIP-Datei und führen Sie die ausführbare Datei "Setup" aus den ausführbaren Dateien aus. Falls Sie die ausführbare Datei "Setup" aus der ZIP- Datei ausführen, wird eine Nachricht mit dem Hinweis angezeigt, dass der Druckertreiber möglicherweise nicht ordnungsgemäß installiert wurde. 6. Schließen Sie das ZIP-Programm. 7. Navigieren Sie zu dem Ordner, in den Sie die Dateien extrahiert haben. 8. Doppelklicken Sie auf "Setup.exe". Das Fenster "Willkommen beim InstallShield Wizard" wird angezeigt. 9. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Lizenzvertrag" wird angezeigt. 10. Lesen Sie den Lizenzvertrag, und klicken Sie anschließend auf "Ja", um dem Lizenzvertrag zuzustimmen. Das Fenster "Zielspeicherort auswählen" wird angezeigt. HINWEIS: Klicken Sie auf "Durchsuchen", um ggf. den Zielordner zu wechseln. 11. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Funktionen auswählen" wird geöffnet, in dem eine Liste von Sprachen angezeigt wird. 12. Wählen Sie die Sprache, die Sie installieren möchten. 13. Klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Das Programm kann jetzt installiert werden" wird angezeigt. 14. Klicken Sie auf "Installieren". Nach der Installation der Dateien wird das Fenster "InstallShield Wizard abgeschlossen" angezeigt. 15. Klicken Sie auf "Fertig stellen". 16. Klicken Sie nacheinander auf "Start" und "Systemsteuerung". Die Systemsteuerung wird geöffnet. 17. Wählen Sie ggf. "Startseite der Systemsteuerung" aus. 18. Wählen Sie aus der Liste "Hardware und Sound" die Option "Drucker" aus. Das Fenster "Drucker" wird angezeigt. 19. Klicken Sie auf "Drucker hinzufügen". Das Fenster "Wählen Sie einen lokalen oder einen Netzwerkdrucker aus" wird angezeigt.

7 20. Klicken Sie auf "Einen lokalen Drucker hinzufügen". Das Fenster "Einen Druckeranschluss auswählen" wird angezeigt. 21. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Wählen Sie im Dropdown-Menü "Einen vorhandenen Anschluss verwenden" den zu verwendenden Anschluss aus, und klicken Sie auf "Weiter". Wählen Sie im Dropdown-Menü "Anschlusstyp" den Eintrag "Einen neuen Anschluss erstellen", wählen Sie "Standard-TCP/IP-Port", und klicken Sie auf "Weiter". Wählen Sie im Fenster "Einen Druckerhostnamen oder eine IP-Adresse eingeben" im Dropdown-Menü "Gerätetyp" die Option "TCP/IP-Gerät" aus. Geben Sie im Feld "Hostname" oder "IP- Adresse" die IP-Adresse für den Drucker ein, und klicken Sie auf "Weiter". Wählen Sie im Fenster "Zusätzliche Portinformationen erforderlich" den Eintrag "Benutzerdefiniert", und klicken Sie auf "Einstellungen". Wählen Sie im Fenster "Standard-TCP/IP-Portmonitor konfigurieren" im Bereich "Protokoll" den Eintrag "LPR". Geben Sie in das Feld "Warteschlangenname" des Bereichs "LPR-Einstellungen" den Text "default" ein. Wählen Sie "LPR-Bytezählung aktiviert", und klicken Sie auf "OK". Klicken Sie im Fenster "Zusätzliche Portinformationen erforderlich" auf "Weiter". Das Fenster "Druckertreiber installieren" wird angezeigt. 22. Klicken Sie auf "Datenträger". Das Fenster "Installation von Datenträger" wird angezeigt. 23. Klicken Sie auf "Durchsuchen". Das Fenster "Datei suchen" wird angezeigt. 24. Navigieren Sie zu der INF-Datei für den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber, und wählen Sie sie aus. 25. Klicken Sie auf "Öffnen". Das Fenster "Installation von Datenträger" wird wieder angezeigt. 26. Klicken Sie auf "OK". Das Fenster "Druckertreiber installieren" wird erneut angezeigt. 27. Klicken Sie auf "Weiter". HINWEIS: Falls das Fenster "Welche Treiberversion möchten Sie verwenden?" angezeigt wird, wählen Sie "Den aktuellen Treiber ersetzen" aus, und klicken Sie auf "Weiter". Das Fenster "Geben Sie einen Druckernamen ein" wird angezeigt. 28. Ändern Sie im Feld "Druckername" ggf. den Namen des Druckertreibers. 29. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Aktivieren Sie "Als Standarddrucker festlegen", wenn der Custom PostScript- oder PCL- Druckertreiber als Standarddrucker verwendet werden soll. Deaktivieren Sie "Als Standarddrucker festlegen", wenn der Custom PostScript- oder PCL- Druckertreiber nicht als Standarddrucker verwendet werden soll. 30. Klicken Sie auf "Weiter". HINWEIS: Falls das Fenster "Windows-Sicherheit" angezeigt wird und angibt, dass Windows den Herausgeber der Treibersoftware nicht überprüfen kann, klicken Sie auf "Diese Treibersoftware trotzdem installieren". Das Fenster "Druckerfreigabe" wird angezeigt. 31. Wählen Sie "Diesen Drucker nicht freigeben" aus.

8 32. Klicken Sie auf "Weiter". Nach der Installation der Dateien wird das Fenster "Sie haben <Druckername> erfolgreich hinzugefügt" angezeigt. 33. Wählen Sie "Testseite drucken", wenn Sie eine Testseite drucken möchten. 34. Klicken Sie auf "Fertig stellen". Der Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber kann nun verwendet werden. 35. Schließen Sie das Fenster "Drucker". 36. Schließen Sie die Systemsteuerung. 37. Starten Sie das System neu.

9 Entfernen des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers Wenn Sie den Druckertreiber entfernen möchten, müssen Sie zunächst alle Drucker deinstallieren, die den Druckertreiber verwenden, und anschließend den Druckertreiber entfernen. So entfernen Sie den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber unter Windows 2000: 1. Klicken Sie auf "Start", zeigen Sie auf "Einstellungen", und klicken Sie auf "Drucker". Das Fenster "Drucker" wird angezeigt. 2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber, den Sie entfernen möchten, und wählen Sie "Löschen". Die Meldung "Drucker" wird angezeigt, in der Sie das Entfernen des Druckers bestätigen können. 3. Klicken Sie auf "Ja". 4. Klicken Sie im Fenster "Drucker" zunächst auf "Datei" und dann auf "Servereigenschaften". Das Fenster "Eigenschaften des Druckservers" wird angezeigt. 5. Wählen Sie die Registerkarte "Treiber" aus. 6. Wählen Sie den zu entfernenden Druckertreiber aus. 7. Klicken Sie auf "Entfernen". Die Meldung "Eigenschaften des Druckservers" wird angezeigt. Bestätigen Sie, dass Sie den Druckertreiber tatsächlich entfernen möchten. 8. Klicken Sie auf "Ja". HINWEIS: Wenn die Meldung "Eigenschaften des Druckerservers" angezeigt wird und angibt, dass der Druckertreiber verwendet wird, klicken Sie auf "OK", starten Sie den Computer neu, und wiederholen Sie den Vorgang ab Schritt Klicken Sie auf "Schließen", um das Fenster "Eigenschaften des Druckservers" zu schließen. 10. Schließen Sie das Fenster "Drucker". 11. Starten Sie das System neu. So entfernen Sie den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber unter Windows XP oder Windows Server 2003: 1. Klicken Sie nacheinander auf "Start" und "Drucker und Faxgeräte". Das Fenster "Drucker und Faxgeräte" wird angezeigt. 2. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber, den Sie entfernen möchten, und wählen Sie "Löschen". Markieren Sie den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber, den Sie entfernen möchten, und drücken Sie [ENTF]. Die Meldung "Drucker" wird angezeigt, in der Sie das Entfernen des Druckers bestätigen können. 3. Klicken Sie auf "Ja". 4. Klicken Sie im Fenster "Drucker und Faxgeräte" zunächst auf "Datei" und dann auf "Servereigenschaften". Das Fenster "Eigenschaften des Druckservers" wird angezeigt. 5. Wählen Sie die Registerkarte "Treiber" aus. 6. Wählen Sie den zu entfernenden Druckertreiber aus.

10 7. Klicken Sie auf "Entfernen". Die Meldung "Eigenschaften des Druckservers" wird angezeigt. Bestätigen Sie, dass Sie den Druckertreiber tatsächlich entfernen möchten. 8. Klicken Sie auf "Ja". HINWEIS: Wenn die Meldung "Eigenschaften des Druckerservers" angezeigt wird und angibt, dass der Druckertreiber verwendet wird, klicken Sie auf "OK", starten Sie den Computer neu, und wiederholen Sie den Vorgang ab Schritt Klicken Sie auf "Schließen", um das Fenster "Eigenschaften des Druckservers" zu schließen. 10. Schließen Sie das Fenster "Drucker und Faxgeräte". 11. Starten Sie das System neu So entfernen Sie den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber unter Windows Vista: 1. Klicken Sie nacheinander auf "Start" und "Systemsteuerung". Die Systemsteuerung wird geöffnet. 2. Wählen Sie ggf. "Startseite der Systemsteuerung" aus. 3. Wählen Sie aus der Liste "Hardware und Sound" die Option "Drucker" aus. Das Fenster "Drucker" wird angezeigt. 4. Führen Sie eine der folgenden Aktivitäten durch: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber, den Sie entfernen möchten, und wählen Sie "Löschen". Markieren Sie den Custom PostScript- oder PCL-Druckertreiber, den Sie entfernen möchten, und drücken Sie [ENTF]. Die Meldung "Drucker" wird angezeigt, in der Sie das Entfernen des Druckers bestätigen können. 5. Klicken Sie auf "Ja". 6. Klicken Sie im linken Bereich des Fensters "Drucker" in der Liste "Ordner" mit der rechten Maustaste auf "Drucker", und wählen Sie "Servereigenschaften" aus. Das Fenster "Eigenschaften des Druckservers" wird angezeigt. 7. Wählen Sie die Registerkarte "Treiber" aus. 8. Wählen Sie den zu entfernenden Druckertreiber aus. 9. Klicken Sie auf "Entfernen". Das Fenster "Treiber und Paket entfernen" wird angezeigt. 10. Wählen Sie "Nur Treiber entfernen" aus. 11. Klicken Sie auf "OK". Die Meldung "Eigenschaften des Druckservers" wird angezeigt. Bestätigen Sie, dass Sie den Druckertreiber tatsächlich entfernen möchten. 12. Klicken Sie auf "Ja". HINWEIS: Wenn die Meldung "Eigenschaften des Druckerservers" angezeigt wird und angibt, dass der Druckertreiber verwendet wird, klicken Sie auf "OK", starten Sie den Computer neu, und wiederholen Sie den Vorgang ab Schritt Klicken Sie auf "Schließen", um das Fenster "Eigenschaften des Druckservers" zu schließen. 14. Schließen Sie das Fenster "Drucker". 15. Schließen Sie die Systemsteuerung. 16. Starten Sie das System neu.

Installieren des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers unter Windows

Installieren des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers unter Windows Installieren des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers unter Windows Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- oder PCL- Druckertreibers unter Windows. Mithilfe

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

==============================!" ==

==============================! == Installation eines Druckerports unter Windows Vista Bitte stellen Sie sicher, dass vor der Installation der Drucker korrekt mit dem Router verbunden ist und halten Sie ggf. die Installations-CD Ihres Druckers

Mehr

Anleitung: Einrichtung der OCÈ-Drucker unter Windows XP

Anleitung: Einrichtung der OCÈ-Drucker unter Windows XP Diese Anleitung beschreibt, wie Sie die OCÈ-Drucker in den PC-Sälen unter Windows XP auf ihrem Laptop einrichten können. Bitte beachten Sie dass sie sich im Campusnetz (LAN o. WLAN) der TU-Berlin befinden

Mehr

HorstBox (DVA-G3342SD)

HorstBox (DVA-G3342SD) HorstBox (DVA-G3342SD) Anleitung zur Einrichtung eines USB Druckers an der HorstBox (DVA-G3342SD) Vorausgesetzt, die HorstBox ist mit der aktuellen Firmware aktualisiert worden. Die aktuelle Firmware für

Mehr

Installationsanleitung für den Drucker in der Pfeilgasse 4-6

Installationsanleitung für den Drucker in der Pfeilgasse 4-6 Installationsanleitung für den Drucker in der Pfeilgasse 4-6 Benützen können den Drucker die Häuser: Pfeilgasse 1a Pfeilgasse 3a Pfeilgasse 4-6 Damit Sie den Drucker verwenden können, müssen Sie zuvor

Mehr

NetSeal Pro. Installations- und Bedienungsanweisung. Printserver L1 USB. Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic.

NetSeal Pro. Installations- und Bedienungsanweisung. Printserver L1 USB. Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic. NetSeal Pro Installations- und Bedienungsanweisung Printserver L1 USB Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic.de Inhalt Inhalt...2 Vorbereitungen...3 Allgemeines... 3 Installation der

Mehr

Printer Driver. In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben.

Printer Driver. In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben. 4-153-310-32(1) Printer Driver Installationsanleitung In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben. Vor der Verwendung der Software Lesen Sie

Mehr

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber Deutsch Installationshandbuch zum FAX L-Treiber User Software CD-ROM.................................................................. 1 Treiber und Software.............................................................................

Mehr

Windows 2000, Windows XP und Windows Server 2003

Windows 2000, Windows XP und Windows Server 2003 Windows 2000, Windows XP und Windows Server 2003 Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Vorbereitungen auf Seite 3-16 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-17 Andere Installationsmethoden auf Seite 3-18

Mehr

WICHTIG: Installationshinweise für Benutzer von Windows 7 und Windows Server 2008 R2

WICHTIG: Installationshinweise für Benutzer von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 WICHTIG: Installationshinweise für Benutzer von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Die automatische Installationsroutine auf der mit dem System mitgelieferten CD oder DVD-ROM wurde ausschließlich für

Mehr

Installation eines TerraTec Treibers unter Windows Vista

Installation eines TerraTec Treibers unter Windows Vista Installation eines TerraTec Treibers unter Windows Vista Bitte beachten Sie: Die Abbildungen sind beispielhaft. Die Darstellung kann je nach individuell gewähltem Desktop-Design abweichen. Die Treiberinstallation

Mehr

Unterrichtseinheit 10

Unterrichtseinheit 10 Unterrichtseinheit 10 Begriffe zum Drucken unter Windows 2000 Druckgerät Das Hardwaregerät, an dem die gedruckten Dokumente entnommen werden können. Windows 2000 unterstützt folgende Druckgeräte: Lokale

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung USB-IrDA Adapter USB-IrDA Adapter Windows XP/2000/ME/98SE InstallShield: Installation und Entfernung Version 1.26 Dieses Dokument enthält Anleitungen zur Installation und Entfernung

Mehr

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk Macintosh Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Anforderungen auf Seite 3-34 Aktivieren und Verwenden von EtherTalk auf Seite 3-34 Aktivieren und Verwenden von TCP/IP auf Seite 3-35 Schnellinstallation für

Mehr

Anleitung zur Installation des Plotter- / Gravierer- Treibers

Anleitung zur Installation des Plotter- / Gravierer- Treibers Anleitung zur Installation des Plotter- / Gravierer- Treibers Durch die Installation Ihrer mitgelieferten Plotter / Gravier- Software wird der Treiber für Ihr Gerät vorinstalliert. Wenn Sie anschließend

Mehr

Installationsanleitung Primera LX400

Installationsanleitung Primera LX400 Installationsanleitung Primera LX400 Inhalt 1. Installation an USB-Schnittstelle 2. Installation unter Windows 7 3. Drucker an Pharmtaxe anpassen 4. Netzwerkinstallation 5. Drucker aktivieren 6. Netzwerkprobleme

Mehr

Drucken unter Windows

Drucken unter Windows 14 Drucken unter Windows Nachfolgende Anweisungen dienen dem Einrichten der Optionen und dem Drucken unter einem der folgenden Betriebssysteme: Windows 95 Windows 98 Windows 2000 Windows NT 4.0 Weitere

Mehr

Druckertreiber auf Windows oder Win-Server installieren

Druckertreiber auf Windows oder Win-Server installieren Druckertreiber auf Windows oder Win-Server installieren Die Installation eines Druckertreibers muss pro logischem Drucker (=Warteschlange) durchgeführt werden. Administratorrechte sind dazu erforderlich.

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Zebra Drucker Konfiguration Swiss Express Web

Zebra Drucker Konfiguration Swiss Express Web Zebra Drucker Konfiguration Swiss Express Web Erarbeitet von mobit ag fabrikweg 2 ch-8306 brüttisellen Herr Stefan Bleesz Tel. +41 44 800 16 46 Mobile: +41 78 736 69 68 Email: stefan.bleesz@mobit.ch Datum:

Mehr

Windows 98 und Windows Me

Windows 98 und Windows Me Windows 98 und Windows Me Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Vorbereitungen auf Seite 3-28 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-29 Andere Installationsmethoden auf Seite 3-29 Fehlerbehebung für Windows

Mehr

Druckertreiber installieren

Druckertreiber installieren Druckertreiber installieren Um eine Postsript-Datei erstellen zu können, ist die Ausgabe über einen postscriptfähigen Drucker erforderlich. Dazu können über den Downloadlink http://www.docupoint-md.de/downloads

Mehr

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf den Downloadlink in Ihrer E-Mail (Zugangsdaten für Ihre Bestellung vom...)

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf den Downloadlink in Ihrer E-Mail (Zugangsdaten für Ihre Bestellung vom...) Inhalt Vorbereitung der LIFT-Installation... 1 Download der Installationsdateien (Internet Explorer)... 2 Download der Installationsdateien (Firefox)... 4 Installationsdateien extrahieren... 6 Extrahieren

Mehr

Druckerserver. Kurzanleitung. Für DN-13001-W, DN-13003-W, DN-13006-W

Druckerserver. Kurzanleitung. Für DN-13001-W, DN-13003-W, DN-13006-W Druckerserver Kurzanleitung Für DN-13001-W, DN-13003-W, DN-13006-W 1 Einführung in das Produkt Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf und den Einsatz unseres Druckerservers entschieden haben. Dieser Druckerserver

Mehr

Druckersoftware installieren... 2 Software für den Netezwerkdruck installieren... 5

Druckersoftware installieren... 2 Software für den Netezwerkdruck installieren... 5 KURZANLEITUNG für Benutzer von Windows Vista INHALT Kapitel 1: SYSTEMANFORDERUNGEN... 1 Kapitel 2: DRUCKERSOFTWARE UNTER WINDOWS INSTALLIEREN... 2 Druckersoftware installieren... 2 Software für den Netezwerkdruck

Mehr

IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation...............

Mehr

Benutzeranleitung für Firmware Upgrade auf V 5.11 SmartTerminal ST-2xxx

Benutzeranleitung für Firmware Upgrade auf V 5.11 SmartTerminal ST-2xxx Benutzeranleitung für Firmware Upgrade auf V 5.11 SmartTerminal ST-2xxx 1. Einleitung In diesem Dokument finden Sie Informationen und Hinweise zur Durchführung des sicheren Firmware-Upgrade für Cherry

Mehr

USB 2.0 PRINTSERVER. Installationsanleitung DN-13006-1

USB 2.0 PRINTSERVER. Installationsanleitung DN-13006-1 USB 2.0 PRINTSERVER Installationsanleitung DN-13006-1 Bevor Sie beginnen, müssen Sie die folgenden Punkte vorbereiten: Ein Windows-basierter PC mit Printserver Installations-CD Ein Drucker Ein Druckerkabel

Mehr

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x. Wenn Sie EtherTalk einsetzen, benötigen Macintosh-Computer keine IP-Adresse.

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x. Wenn Sie EtherTalk einsetzen, benötigen Macintosh-Computer keine IP-Adresse. Macintosh Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Anforderungen auf Seite 3-34 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-34 Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x auf Seite 3-34 Aktivieren und

Mehr

ftp://ftp.dlink.de/dpr/dpr-1061/documentation/dpr-1061%20printer%20compatible%20list.pdf

ftp://ftp.dlink.de/dpr/dpr-1061/documentation/dpr-1061%20printer%20compatible%20list.pdf In dieser Anleitung wird beschrieben, wie ein Drucker (kein Multifunktionsgerät) an dem DPR-1061 unter Windows Vista installiert wird. Auf jeden Fall beachten Sie bitte die aktuelle Kompatibilitätsliste

Mehr

USB-DRUCKER WIRELESS-LAN-PRINTSERVER (DN-13014-2) Installations-Kurzanleitung

USB-DRUCKER WIRELESS-LAN-PRINTSERVER (DN-13014-2) Installations-Kurzanleitung USB-DRUCKER WIRELESS-LAN-PRINTSERVER (DN-13014-2) Installations-Kurzanleitung 1 1.1 Einführung in das Produkt Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf und den Einsatz unseres Printservers entschieden haben.

Mehr

9.3.1.3 Übung - Installieren eines Drucker in Windows Vista

9.3.1.3 Übung - Installieren eines Drucker in Windows Vista 5.0 9.3.1.3 Übung - Installieren eines Drucker in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sieeinen Drucker installieren. Sie werden den Treiber

Mehr

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Achtung! Verbinden Sie die musicbox nicht mit dem PC bevor Sie den mit der Software mitgelieferten USB Treiber installiert haben, da in diesem Falle ein falscher

Mehr

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Hier das U suchen Sie können das Palm Treo 750v-Smartphone und den Computer so einrichten, dass Sie das Smartphone als mobiles Modem verwenden und über ein USB-Synchronisierungskabel

Mehr

PostScript Level3 Compatible Benutzerhandbuch NPD4760-00 DE

PostScript Level3 Compatible Benutzerhandbuch NPD4760-00 DE PostScript Level3 Compatible Benutzerhandbuch NPD4760-00 DE Copyright und Marken Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne die schriftliche

Mehr

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Deinstallieren des Citrix Online Plug-in :... 2 2. Installieren des Citrix Receivers :... 5 3. Anmelden an das Citrix Portal... 8 4. Drucken

Mehr

TOOLS for CC121 Installationshandbuch

TOOLS for CC121 Installationshandbuch TOOLS for CC121 shandbuch Informationen Diese Software und dieses shandbuch sind im Sinne des Urheberrechts alleiniges Eigentum der Yamaha Corporation. Das Kopieren der Software und die Reproduktion dieser

Mehr

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Achtung! Verbinden Sie die musicbox nicht mit dem PC bevor Sie den mit der Software mitgelieferten USB Treiber installiert haben, da in diesem Falle ein falscher

Mehr

Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten:

Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten: Virtual PC 2004 SP1 Seite 2: Virtual PC für das Internet einrichten: Arbeiten Sie mit einem Router, wird der Internetzugang sofort funktionieren, wenn nicht, aktivieren Sie unter Windows XP die Internetverbindungsfreigabe.

Mehr

Zertifikatsinstallation auf Redcrosswork.ch. Inhalt. Merkblatt Zertifikatinstallation

Zertifikatsinstallation auf Redcrosswork.ch. Inhalt. Merkblatt Zertifikatinstallation Zertifikatsinstallation auf Redcrosswork.ch In diesem Dokument wird beschrieben, wie das aktuelle Sicherheitszertifikat installiert wird. Dieses wird benötigt wird um auf die Citrix Terminalserver Plattform

Mehr

ASSA ABLOY Matrix II - Installationsanleitung

ASSA ABLOY Matrix II - Installationsanleitung ASSA ABLOY Matrix II - Installationsanleitung Installation: Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Firmen- und Benutzerdaten bereit, da Sie

Mehr

HP LaserJet MFP Analog Fax Accessory 300

HP LaserJet MFP Analog Fax Accessory 300 HP LaserJet MFP Analog Fax Accessory 300 Installationshinweise zum Faxtreiber Copyright und Lizenz 2006 Copyright Hewlett-Packard Development Company, L.P. Die Vervielfältigung, Änderung oder Übersetzung

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

Installationsanleitung des Druckertreibers für das Output Management Projekt unter Windows 7 (32Bit/64Bit)

Installationsanleitung des Druckertreibers für das Output Management Projekt unter Windows 7 (32Bit/64Bit) Installationsanleitung des Druckertreibers für das Projekt unter Windows 7 (32Bit/64Bit) Hochschule Reutlingen Installationsanleitung Windows 7 (32Bit / 64 Bit) Seite 1 von 25 Anmeldung an den Server In

Mehr

Manuelles Erstellen einer Microsoft SQL Server 2008 (Standard Edition)- Instanz für ACT7

Manuelles Erstellen einer Microsoft SQL Server 2008 (Standard Edition)- Instanz für ACT7 Manuelles Erstellen einer Microsoft SQL Server 2008 (Standard Edition)- Instanz für ACT7 Aufgabe Sie möchten ACT! by Sage Premium 2010 auf einem der unterstützten Windows Server-Betriebssysteme installieren.

Mehr

Übung - Freigabe eines Druckers in Windows 7

Übung - Freigabe eines Druckers in Windows 7 5.0 9.4.2.3 Übung - Freigabe eines Druckers in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie einen Drucker freigeben, den Drucker mit einem vernetzten

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

Installationsanleitung für Thermodrucker D10

Installationsanleitung für Thermodrucker D10 Installationsanleitung für Thermodrucker D10 Windows XP / Vista Für diesen Artikel benötigen Sie keine Software, da die Treiber bereits bei Windows integriert sind. Um den Drucker auszuwählen befolgen

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2 Das Softwarepaket Fiery Extended Applications Package v4.2 enthält Fiery Anwendungsprogramme, mit denen Sie bestimmte

Mehr

Mini Driver HowTo. Download der Mini Driver

Mini Driver HowTo. Download der Mini Driver Mini Driver HowTo Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration eines Mini Drivers für das automatische Ablegen von Druckaufträgen im Dokumenten Server auf multifunktionellen Geräten, für

Mehr

Bedienungsanleitung Software (die Einrichtung von PostScript3 Printer Driver)

Bedienungsanleitung Software (die Einrichtung von PostScript3 Printer Driver) Bedienungsanleitung Software (die Einrichtung von PostScript3 Printer Driver) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Dienstprogramme Systemanforderungen Macintosh Allgemeine Übersicht über die Installation

Mehr

ISDN- und Modem-Zugang über Windows XP

ISDN- und Modem-Zugang über Windows XP ISDN- und Modem-Zugang über Windows XP Stand: 06.10.2003 (MB) Autor: Michael Beppler Allgemeines Diese Anleitung ist sowohl für die Einwahl mit Modem, als auch für die mit einer ISDN- Karte geschrieben.

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einernetzwerklizenz. Dieses Dokument

Mehr

Installationsanleitung Intermec Easycoder C4/PC4

Installationsanleitung Intermec Easycoder C4/PC4 Installationsanleitung Intermec Easycoder C4/PC4 Achtung: Lesen Sie diese Anleitung BEVOR Sie mit der Installation des Druckers beginnen! Wichtig: Verwenden Sie unbedingt den Treiber auf der Installations-CD

Mehr

1. Vorbereitung... 1 2. Installation des USB Serial Converter. 1 3. Installation des USB Serial Port. 3 4. Installation des Druckertreibers...

1. Vorbereitung... 1 2. Installation des USB Serial Converter. 1 3. Installation des USB Serial Port. 3 4. Installation des Druckertreibers... Inhalt: 1. Vorbereitung... 1 2. Installation des USB Serial Converter. 1 3. Installation des USB Serial Port. 3 4. Installation des Druckertreibers... 4 1.0 Vorbereitung 1.1 Bitte schliessen sie Ihren

Mehr

Analoges Faxzubehör HP LaserJet MFP 300 Faxtreiberhandbuch

Analoges Faxzubehör HP LaserJet MFP 300 Faxtreiberhandbuch Analoges Faxzubehör HP LaserJet MFP 300 Faxtreiberhandbuch Copyright und Lizenz 2008 Copyright Hewlett-Packard Development Company, L.P. Die Vervielfältigung, Änderung oder Übersetzung ist ohne vorherige

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Fiery EX4112/4127. Drucken unter Windows

Fiery EX4112/4127. Drucken unter Windows Fiery EX4112/4127 Drucken unter Windows 2008 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses

Mehr

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung www.vdo.com Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung Continental Trading GmbH Heinrich-Hertz-Straße 45 D-78052 Villingen-Schwenningen VDO eine Marke des Continental-Konzerns Downloadkey-Update Version

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweite Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweite Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz". Öffnen Sie diesen Ordner und klicken Sie auf "DFÜ- Netzwerk". Sie sehen nun die

Mehr

Anleitung Installation Drucker

Anleitung Installation Drucker Anleitung Installation Drucker Es gibt zwei Möglichkeiten zur Installation des Druckers auf ihrem P Beide Möglichkeiten werden nachstehend detailliert beschrieben 1. Installation Drucker über Batch Datei

Mehr

MULTIKABEL ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS 7. A: So installieren Sie Ihre Geräte an unserem Multikabel Modem

MULTIKABEL ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS 7. A: So installieren Sie Ihre Geräte an unserem Multikabel Modem Hinweis: NetCologne übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter:

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter: Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II De- und Installationsanleitung Installation Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Ihre Firmen- und

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

Software WISO Internet Security 2009 Neuinstallation der Software Version / Datum V 1.1 /

Software WISO Internet Security 2009 Neuinstallation der Software Version / Datum V 1.1 / Software WISO Internet Security 2009 Thema Neuinstallation der Software Version / Datum V 1.1 / 18.08.2009 Bitte entfernen Sie Ihre Version der WISO Internet Security von Ihrem PC. Gehen Sie dafür bitte

Mehr

Übung - Installation von Windows Vista

Übung - Installation von Windows Vista 5.0 5.2.1.6 Übung - Installation von Windows Vista Einleitung Drucken Sie die Übung aus und führen sie durch. In dieser Übung werden Sie das Betriebssystem Windows Vista installieren. Empfohlene Ausstattung

Mehr

AVM FRITZ!Box Readme für Mac OS X

AVM FRITZ!Box Readme für Mac OS X AVM FRITZ!Box Readme für Mac OS X Herzlich Willkommen bei der AVM FRITZ!Box Diese Anleitung enthält Wissenswertes zum Betrieb der FRITZ!Box zusammen mit einem Macintosh-Computer und beantwortet häufig

Mehr

Verwenden Sie nur ein abgeschirmtes IEEE 1284-kompatibles paralleles Datenkabel bzw. ein USB-Kabel, das nicht länger als 1,8 m ist.

Verwenden Sie nur ein abgeschirmtes IEEE 1284-kompatibles paralleles Datenkabel bzw. ein USB-Kabel, das nicht länger als 1,8 m ist. Für Windows XP-Benutzer PC-Anschluss und Software-Installation Bevor Sie beginnen Falls notwendig, kaufen Sie bitte das passende Datenkabel zum Anschluss des Gerätes an den Computer (parallel oder USB).

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

1. Anleitung: telemed DFÜ Setup Programm

1. Anleitung: telemed DFÜ Setup Programm 1. Anleitung: telemed DFÜ Setup Programm Nachfolgend finden Sie eine Anleitung zur Verwendung des telemed DFÜ Setup Programms. Dieses Programm gibt es in jeweils einer Version für die Betriebssysteme Windows

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Installationsanleitung des Druckertreibers für das Output Management Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2)

Installationsanleitung des Druckertreibers für das Output Management Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2) Installationsanleitung des Druckertreibers für das Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2) Hochschule Reutlingen Installationsanleitung Mac OS (10.5.4-10.8.2) Seite 1 von 12 Sicherheitseinstellungen

Mehr

adsl Privat unter Windows 98 SE

adsl Privat unter Windows 98 SE Installationsanleitung adsl Privat unter Windows 98 SE - 1 - adsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows 98 SE Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - Alcatel Ethernet-Modem - Splitter

Mehr

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten Schriftarten Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Arten von Schriftarten auf Seite 1-21 Residente Druckerschriftarten auf Seite 1-21 Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten auf Seite 1-21 Drucken

Mehr

Für Kunden, die Windows für ihre Netzwerkverbindungen benutzen

Für Kunden, die Windows für ihre Netzwerkverbindungen benutzen Für Kunden, die Windows für ihre Netzwerkverbindungen benutzen Wird für den Server und Client ein unterschiedliches Betriebssystem oder eine unterschiedliche Architektur verwendet, arbeitet die Verbindung

Mehr

Nachdem Sie das Installationsprogramm dazu auffordert, stecken Sie Ihre SpeedTouch 110g PC-Card in einen PCMCIA Slot Ihres Laptops.

Nachdem Sie das Installationsprogramm dazu auffordert, stecken Sie Ihre SpeedTouch 110g PC-Card in einen PCMCIA Slot Ihres Laptops. Zuerst installieren Sie die Software für Ihre PC-Card. Legen Sie dazu die CD-ROM in das Laufwerk Ihres Computers ein. So ferne Sie Autostart aktiviert haben beginnt Windows automatisch mit der Installation.

Mehr

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP 5.0 5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie ein Windows XP-Betriebssystem automatisiert mit Hilfe

Mehr

Computer-Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8. Für andere Betriebssysteme wenden Sie sich an die PCE Deutschland GmbH.

Computer-Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8. Für andere Betriebssysteme wenden Sie sich an die PCE Deutschland GmbH. AccuPoint Advanced ist die nächste Generation des AccuPoint Hygienemonitoring-Systems. Verbesserungen sind neben NEUEN flüssig-stabilisierten Probenehmern auch Verbesserungen für das Lesegerät und die

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

Los Geht's. Vorwort P2WW-2600-01DE

Los Geht's. Vorwort P2WW-2600-01DE Los Geht's Vorwort P2WW-2600-01DE Vielen Dank für den Kauf von Rack2-Filer! Rack2-Filer ist eine Anwendungssoftware, welche Verwaltung und Anzeige von Dokumentdaten mit Ihrem Computer ermöglicht. Dieses

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1

Mehr

Übung - Schützen von Konten, Daten und des Computers in Windows 7

Übung - Schützen von Konten, Daten und des Computers in Windows 7 5.0 10.2.1.7 Übung - Schützen von Konten, Daten und des Computers in Windows 7 Drucken Sie die Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie lernen, wie man Konten, Daten und den Computer

Mehr

Konfigurationssoftware für NetWare-Netzwerke

Konfigurationssoftware für NetWare-Netzwerke Novell NetWare Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Konfigurationssoftware für NetWare-Netzwerke auf Seite 3-42 Schnelles Setup auf Seite 3-42 Advanced Setup auf Seite 3-42 Einrichten des Druckservers in

Mehr

PDF-Erstellung am PC mit PDFCreator. Installation und Einrichten der einzelnen Komponenten. V Achtung!

PDF-Erstellung am PC mit PDFCreator. Installation und Einrichten der einzelnen Komponenten. V Achtung! PDF-Erstellung am PC mit PDFCreator Mit diesem Workshop wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Dokumente im plattformübergreifenden Format PDF abzuspeichern. Hierbei handelt es sich nicht um einen

Mehr

Benutzer Handbuch fitmefit Gateway

Benutzer Handbuch fitmefit Gateway Benutzer Handbuch fitmefit Gateway HMM Diagnostics GmbH Friedrichstr. 89 69221 Dossenheim (Germany) www.hmm.info Seite 1 von 35 Inhalt Seite 1 Einleitung... 3 2 Aufgabe des Gateways... 3 3 Installation...

Mehr

SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH

SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH DIGITAL-MULTIFUNKTIONSSYSTEM Seite INHALTSVERZEICHNIS 1 INFORMATIONEN ÜBER DIE SOFTWARE 2 VOR DER INSTALLATION 2 INSTALLIEREN DER SOFTWARE 3 ANSCHLIESSEN AN EINEN COMPUTER 10 KONFIGURIEREN

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Übung - Installation einer WLAN-Netzwerkkarte in Windows 7

Übung - Installation einer WLAN-Netzwerkkarte in Windows 7 5.0 6.8.2.4 Übung - Installation einer WLAN-Netzwerkkarte in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie eine drahtlose

Mehr

Sage 50 kann nicht gestartet werden

Sage 50 kann nicht gestartet werden Sage 50 kann nicht gestartet werden Comlib Fehler Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Sage 50 kann nicht gestartet werden Comlib Fehler Erstellt durch Sage Schweiz AG Daniel Käser, Teamleader

Mehr

Bedienungsanleitung Treiber-Installationsanleitung

Bedienungsanleitung Treiber-Installationsanleitung Bedienungsanleitung Treiber-Installationsanleitung Bevor Sie das Gerät verwenden, lesen Sie unbedingt die Sicherheitshinweise in "Bitte zuerst lesen" für eine sichere und korrekte Verwendung. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

HP PhotoSmart 1215/1218-Farbdrucker Netzwerkhandbuch für Windows

HP PhotoSmart 1215/1218-Farbdrucker Netzwerkhandbuch für Windows HP PhotoSmart 1215/1218-Farbdrucker Netzwerkhandbuch für Windows Inhaltsverzeichnis 1 Verwenden des Druckers im Netzwerk.............................................1 2 Lokale Freigabe der Druckerverbindung............................................2

Mehr

Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC

Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC Voraussetzung für eine erfolgreiche Installation 1. Sie müssen sich an Ihrem PC mit einem Benutzer anmelden, der administrative Rechte hat. 2. Die aktuellen Windows

Mehr

Den Drucker im Netzwerk freigeben

Den Drucker im Netzwerk freigeben Seite 1 von Lumen Den Drucker im Netzwerk freigeben In einem Netzwerk ist im Regelfall immer ein Drucker vorhanden, der dann auch von allen im Netzwerk befindlichen Rechnern und Nutzern aus erreichbar

Mehr

Starten Sie die Installation der SEPA Überweisungs-Druckerei mit einem Doppelklick auf die nach dem Kauf heruntergeladene Datei hph.ued8.setup.exe.

Starten Sie die Installation der SEPA Überweisungs-Druckerei mit einem Doppelklick auf die nach dem Kauf heruntergeladene Datei hph.ued8.setup.exe. Installation Die Programminstallation erfolgt über ein Setup-Programm, das alle erforderlichen Schritte per Assistent mit Ihnen durchführt. Vor der Installation sollten Sie unbedingt nochmals prüfen, ob

Mehr

Installation des SDT200/SDT270 Treibers

Installation des SDT200/SDT270 Treibers Installation des SDT200/SDT270 Treibers Installation des SDT200/SDT270 Treibers unter Windows XP Installation des SDT200/SDT270 Treibers unter Windows 7 oder Vista Installation des SDT200/SDT270 Treibers

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr