KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR"

Transkript

1 KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2016

2 KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR Sind Sie für die redaktionelle Betreuung der Website und der Newsletter Ihres Unternehmens verantwortlich? Sind Sie damit beauftragt, die Inhalte medien- und nutzergerecht in den richtigen Kanälen zu verbreiten? Im 12-tägigen Kompaktkurs Onlineredaktor setzen Sie sich mit den konzeptionellen Voraussetzungen für eine stimmige Onlinekommunikation auseinander. Sie erweitern Ihre Kompetenzen im Umgang mit den wichtigsten Onlinemedien. Sie trainieren Ihre Fertigkeiten fürs webgerechte Schreiben und setzen sich mit visuellen Formaten wie Videos und Infografiken auseinander. Sie erfahren, mit welchen Inhalten Sie Ihre Zielgruppen über Ihre Website, Newsletter, Abonnementsdienste und Social Media erreichen. Wir zeigen Ihnen zudem, wie Sie mit diesen Medien zeitgerecht und transparent informieren und Geschichten rund um Ihr Unternehmen erzählen. Schliesslich lernen Sie anhand definierter Kenngrössen Ihre Onlineaktivitäten zu evaluieren. Während des Kompaktkurses verfassen Sie eine Praxisarbeit, in der Sie das Gelernte reflektieren und auf Ihr Unternehmen anwenden. Zielgruppe Kommunikationsfachleute aus Profit- und Non-Profit-Organisationen sowie Agenturen, die sich aktuell oder künftig mit Onlinekommunikation in Unternehmen beschäftigen. Lernziele _ Sie erarbeiten die notwendigen Voraussetzungen für eine stimmige Onlinekommunikation. _ Sie wissen, wie Inhalte medien- und nutzergerecht über verschiedene Kanäle zu verbreiten. _ Sie erweitern Ihre Kompetenzen im Umgang mit Websites und Abodiensten. _ Sie schreiben souverän Texte fürs Web und wissen visuelle Formate einzusetzen. _ Sie beraten und unterstützen Kolleginnen und Kollegen in Ihrem Unternehmen in der Onlinekommunikation. _ Sie messen die Wirkung der Onlinekommunikation und leiten Verbesserungsmassnahmen ein. Inhalte Modul I Voraussetzungen: Einführung / Trends / Zielgruppen / Strategie / Konzeption Modul II Content-Marketing: Grundlagen / Praxisbeispiele / Content-Strategie / Storytelling Modul III Website: Grundlagen / Informationsarchitektur / Design / Suchmaschinenoptimierung / Newsroom Modul IV Abodienste: Grundlagen / Dienste / Inhalte / Redaktionskonzept / Redaktionseffizienz Modul V Content Creation: Schreiben fürs Web / Einsatz von Videos und Infografiken Modul VI Evaluation: Kennzahlen / Messen / Analysieren Methode, Aufbau Die Methoden orientieren sich an den Themen und Zielen des Kompaktkurses. Die Studienleitung legt Wert auf einen Wechsel der methodisch-didaktischen Unterrichtsformen. Dazu gehören konzeptionelles Arbeiten, praktisches Erproben, Erfahrungsaustausch, «Best Practice»-Beispiele sowie eine Praxisarbeit für die eigene Organisation. Die Teilnehmenden profitieren vom intensiven Unterricht in einer kleinen Gruppe (max. 14 Personen). Dauer/Termine 12 Kurstage zwischen dem 29. August und 16. Dezember 2016 ca. 45 Stunden Selbststudium bzw. Erstellen einer Praxisarbeit Daten: 29./30. August, 15./16. September, 29./30. September, 20./21. Oktober, 10./11./12. November, 16. Dezember

3 Anmeldefrist 29. Juli 2016 Abschluss Leitung Dozierende Die Teilnehmenden erhalten ein MAZ-Zertifikat, wenn sie mindestens 80% des Präsenzunterrichts besucht haben und ihre Praxisarbeit angenommen wurde. Beat Rüdt, MAZ-Studienleiter, Experte für Visuelle Publizistik Chris Beyeler, Online Marketing Manager, MySign AG Christine Zimmermann, Kommunikationsdesignerin und Visualisierungsspezialistin, Hahn+Zimmermann GmbH Daniela A. Caviglia, Spezialistin für Online-Medien und digitale Kommunikation, dac Irène Messerli, Expertin Strategie, Konzeption und Onlinekommunikation, Bernet PR AG für Kommunikation Louise Kaben, Beraterin, Beraterin Kommunikation, Bernet PR AG für Kommunikation Lukas Karrer, Experte für kundenorientierte Kommunikation, Stimmt AG Uwe Stolzmann, Freier Radio- und Printjournalist, NZZ-Autor Weitere Dozierende aus der Praxis, Änderungen vorbehalten Kosten CHF Kursort MAZ Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, 6003 Luzern Kurs-Nr. K82285 Administration Ruth Hofmann, Telefon +41 (0)

4 THEMEN UND TERMINE MODUL August 2016 Einführung, Trends und Zielgruppen Lukas Karrer, Experte für kundenorientierte Kommunikation, Stimmt AG Einführung und Trends Die Unternehmenskommunikation im Web durchläuft einen bedeutenden Wandel. Statt produktbezogene Inhalte und Medienmitteilungen publizieren Unternehmen immer mehr hochwertige Inhalte, erzählen Geschichten und bauen Erlebniswelten rund um ihre Marken auf. Einführend diskutieren wir diese aktuellen Trends. Zielgruppen Vor dem Hintergrund der eigenen Ziele ist die moderne Unternehmenskommunikation konsequent auf die Bedürfnisse der Zielgruppen ausgerichtet. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen herausfinden und das Web zu einem integralen Bestandteil einer konsistenten Customer Journey machen. 30. August 2016 Strategie, Konzeption und Workshop Irène Messerli, Expertin Strategie, Konzeption und Onlinekommunikation, Bernet PR AG für Kommunikation Strategie und Konzeption Wir zeigen Ihnen die strategischen Voraussetzungen für eine stimmige Onlinekommunikation auf und diskutieren die konzeptionellen Grundlagen für ein erfolgreiches Engagement im Web und auf Social Media. Workshop Während des Kompaktkurses verfassen Sie eine Praxisarbeit. Im Workshop diskutieren wir in Gruppen Ausgangslage, Problemstellung und Ziele Ihrer Praxisarbeit und tragen die ersten Erkenntnisse im Plenum zusammen. MODUL September und 16. September 2016 Content-Marketing Daniela A. Caviglia, Spezialistin für Online-Medien und digitale Kommunikation, dac Mit dem Fokus auf Ihre Zielgruppen gerichtet, diskutieren wir mit Ihnen die wichtigsten Formate und Kanäle der Onlinekommunikation. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie Ihre eigene Content-Strategie erarbeiten, Ihre Botschaften vermitteln und Zielgruppen ans Unternehmen binden können. Wir erarbeiten gemeinsam die Grundlagen für erfolgreiches Storytelling und analysieren Möglichkeiten, Ihren Content optimal zu streuen, auch über im Trend liegende Kommunikationskanäle wie Messengerdienste.

5 MODUL September und 30. September 2016 Website Chris Beyeler, Online Marketing Manager, MySign AG Louise Kaben, Beraterin, Beraterin Kommunikation, Bernet PR AG für Kommunikation In diesem Modul steht die Website als Kommunikationszentrale in der digitalen Öffentlichkeit im Vordergrund. Nachdem Sie sich mit den relevanten Grundbegriffen der Webtechnologie vertraut gemacht haben, lernen Sie Schritt für Schritt eine nutzerorientierte Website zu entwerfen. Wir zeigen Ihnen dabei, wie Sie mit Blick auf die Bedürfnisse Ihre Nutzer, Struktur, Inhalt und Design optimal aufeinander abstimmen. Damit die Inhalte Ihrer Website auch gefunden werden, führen wir Sie ins Thema Suchmaschinenoptimierung ein. Schliesslich lernen Sie, wie der moderne Newsroom einer Website aussieht und welche Elemente er enthält. MODUL Oktober und 21. Oktober 2016 Abodienste Daniela A. Caviglia, Spezialistin für Online-Medien und digitale Kommunikation, dac Abonnierbare Dienste wie Newsletter, Apps, Blogs oder Online-Magazine sind zentrale Bestandteile eines erfolgreichen Medienmix in der Onlinekommunikation. Doch was macht erfolgreiche Abonnementsdienste aus? Wir liefern Ihnen Antworten zu folgenden Fragen: Wie sieht ein Konzept für Abonnementsdienste aus? Mit welchen Themen gewinnen Sie Stammleser? Wie erhöhen Sie Ihre Reichweite durch Influencer- Marketing? Wie halten wir die nötige Veröffentlichungskadenz aufrecht und welche Tools helfen bei der praktischen Redaktionsarbeit? Welche rechtlichen Aspekte gilt es bei regelmässig erscheinenden Online- Publikationen zu beachten? MODUL November und 11. November 2016 Content Creation Uwe Stolzmann, Freier Radio- und Printjournalist, NZZ-Autor Beat Rüdt, MAZ-Studienleiter, Experte für Visuelle Publizistik Christine Zimmermann, Kommunikationsdesignerin und Visualisierungsspezialistin, Hahn+Zimmermann GmbH Wir zeigen Ihnen auf, was für nutzer- und medienspezifische Grundsätze Sie beim Erstellen von Inhalten beachten sollten. Wir führen Sie ins Schreiben fürs Web ein. Sie erfahren, wie sich die Nutzer verhalten und was das für Ihre Texte bedeutet. Für Übungen können Sie Arbeitsbeispiele aus Ihrer beruflichen Praxis mitbringen. Anschliessend lernen Sie, wann und wie Sie Bewegtbilder einsetzen. Dabei diskutieren wir mit Ihnen, welche Videos funktionieren und welche nicht. Schliesslich vermitteln wir Ihnen Grundwissen zum Thema Infografik, sodass Sie beurteilen können, in welchem Kontext dieses Format sinnvollerweise und richtig eingesetzt wird.

6 MODUL November 2016 Evaluation Chris Beyeler, Online Marketing Manager, MySign AG Zum Abschluss des Kurses lernen Sie die Grundlagen der Erfolgsmessung in der Onlinekommunikation kennen. Wir zeigen Ihnen mögliche Erfolgskriterien und Tools, um sie zu messen. Wir diskutieren mit Ihnen, wie Sie die Daten interpretieren und was für Optimierungen sich aus ihnen ableiten lassen. 16. Dezember 2016 Abschlusstag Der letzte Tag beginnt mit einem Rückblick auf den Kompaktkurs durch die Studienleitung. Anschliessend präsentieren die Teilnehmenden ihre Praxisarbeiten und diskutieren sie mit der Klasse. Der Abschlusstag endet mit der Übergabe der Zertifikate. Änderungen vorbehalten.

7 MAZ DIE SCHWEIZER JOURNALISTENSCHULE Das MAZ MAZ-Team Das MAZ 1984 gegründet ist die führende Journalismusschule der deutschen Schweiz. Sie bietet Ausund Weiterbildungen an für Medienschaffende. Die Abteilung Kommunikation Rhetorik trainiert Führungskräfte in Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie Kommunikationsverantwortliche in professioneller Medienarbeit. Hohe Qualität auf allen Ebenen ist der Anspruch. Dokumentieren kann das MAZ sie u.a. mit dem Label «Recognised for excellence» der European Foundation for Quality Management, EFQM. Träger des MAZ sind: der Verband Schweizer Presse, die SRG SSR, die Journalismusverbände, Stadt und Kanton Luzern; weiter wird das MAZ vom Bundesamt für Kommunikation BAKOM unterstützt. Mehr zum MAZ unter Direktor: Diego Yanez; Geschäftsleitung: Beatrice Brenner, Sonja Döbeli Stirnemann; Studienleitung: Reto Camenisch, Beat Glogger, Frank Hänecke, Bernd Merkel, Jeannette Nagy, Beat Rüdt, Christian Schenkel, Reto Schlatter, Oliver Schroeder, Alexandra Stark, Barbara Stöckli, Dominique Strebel, Elmar zur Bonsen; Marketing: Nicole Drechsler, Lisa Savenberg; Administration: Madeleine Arnold, Monika Hame Buholzer, Ruth Hofmann, Theres Huser, Isabelle Gabriel, Roberto Liberato, Jae-In Moon, Jasmin Troxler, Yvonne Stocker; Technik: Willy Hediger.

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_2 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_2 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_2 KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR Sind Sie für die redaktionelle Betreuung der Website und der Newsletter Ihres Unternehmens verantwortlich? Sind Sie damit

Mehr

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_1 KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR Sind Sie für die redaktionelle Betreuung der Website und der Newsletter Ihres Unternehmens verantwortlich? Sind Sie damit

Mehr

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2015/1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2015/1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2015/1 SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER Sind Sie für die strategische Ausrichtung der Kommunikation verantwortlich? Fragen Sie sich, wie Sie mit dem Einsatz

Mehr

KOMPAKTKURS SOCIAL-MEDIA-REDAKTOR

KOMPAKTKURS SOCIAL-MEDIA-REDAKTOR KOMPAKTKURS SOCIAL-MEDIA-REDAKTOR UNTERNEHMEN IM DIALOG 2016 1 KOMPAKTKURS SOCIAL-MEDIA-REDAKTOR Sind Sie für die Betreuung von Social Media und für deren inhaltliche Weiterentwicklung verantwortlich?

Mehr

REDAKTIONSMANAGEMENT 2016

REDAKTIONSMANAGEMENT 2016 REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN 2016 1 REDAKTIONSMANAGEMENT 2016 Oft werden gut qualifizierte Journalistinnen und Journalisten ohne entsprechende Ausbildung in eine Führungsposition befördert.

Mehr

REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN I/2015 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN I/2015 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN I/2015 REDAKTIONSMANAGEMENT I/2015 Oft werden gut qualifizierte Journalistinnen und Journalisten ohne entsprechende Ausbildung in eine Führungsposition befördert.

Mehr

KOMPAKTKURS SOCIAL MEDIA UNTERNEHMEN IM DIALOG 2014_2

KOMPAKTKURS SOCIAL MEDIA UNTERNEHMEN IM DIALOG 2014_2 KOMPAKTKURS SOCIAL MEDIA UNTERNEHMEN IM DIALOG 2014_2 maz Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003 Luzern, Tel. +41 (0)41 226 33 33, office@maz.ch, www.maz.ch KOMPAKTKURS SOCIAL MEDIA

Mehr

CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der Hochschule Luzern - Wirtschaft

CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der Hochschule Luzern - Wirtschaft CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING Ein Kooperationsangebot des MAZ und der Hochschule Luzern - Wirtschaft CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING Gute Geschichten wirken. Nebst dem Inhalt

Mehr

Programm 2016. Für Kommunikationsfachleute und Führungskräfte

Programm 2016. Für Kommunikationsfachleute und Führungskräfte Programm 2016 Für Kommunikationsfachleute und Führungskräfte Das Bildthema Luzern Postkartenidylle? Die Schönheit dieser Stadt, der Standort des MAZ in einer etwas anderen Erzählart: Die Bilder abstrahieren

Mehr

Programm 2015. Für Kommunikationsfachleute und Führungskräfte

Programm 2015. Für Kommunikationsfachleute und Führungskräfte Programm 2015 Für Kommunikationsfachleute und Führungskräfte Das Bildthema Das Abbilden der Realität ist nicht der einzige legitime Grund, um fotografische Bilder herzustellen. Die Abstrahierung der Aussenwelt,

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Das Modul befähigt Sie, Social Media im Medienspektrum richtig einzureihen. Es liefert die nötigen Grundlagen der IT und macht Sie mit Datenbanken Recherche

Mehr

Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog

Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog Wie IT-Unternehmen ihren Standort und ihre Leistungen bewerben Franziska Berge, index Agentur index wir sorgen dafür, dass man von Ihnen spricht. Oder: Die 6

Mehr

Blogmarketing, Storytelling - die moderne PR Worauf kommt es beim Storytelling an?

Blogmarketing, Storytelling - die moderne PR Worauf kommt es beim Storytelling an? Blogmarketing, Storytelling - die moderne PR Worauf kommt es beim Storytelling an? Albin Sikman Geschäftsleiter ICA 1 AGENDA AGENDA WAS IST BLOG MARKETING? Ein Blog (Abk. für Web Log) ist ein elektronisches

Mehr

CONTENT MARKETING LEHRGANG

CONTENT MARKETING LEHRGANG LEHRGANG Fotolia.com BFI SALZBURG EINE EINRICHTUNG DER KAMMER FÜR ARBEITER UND ANGESTELLTE FÜR SALZBURG www.bfi-sbg.at 0 Änderungen vorbehalten Was ist Content Marketing? Content Marketing gilt in der

Mehr

CoNteNt MArketING. B2B-kommunikation. es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt.

CoNteNt MArketING. B2B-kommunikation. es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt. 360 CoNteNt MArketING B2B-kommunikation es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt. 2 +49 7835-5404-0 www.produkt-pr.de erfolg mit Leidenschaft wie beim Segeln auf der

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

Social Media Konzept Betrieb Analyse

Social Media Konzept Betrieb Analyse Social Media Konzept Betrieb Analyse Philipp Berger, Kommunikationsbeauftragter ZID 21. November 2013 Agenda > Konzept Der Weg zur Social-Media-Strategie > Betrieb Planung und Workflow > Analyse Auswertung

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

Content takes. www.forum-corporate-publishing.de www.facebook.com/forum.corporate.publishing

Content takes. www.forum-corporate-publishing.de www.facebook.com/forum.corporate.publishing 234567 Content takes the lead Sieben Trends in CP und Content Marketing in 2015 www.forum-corporate-publishing.de www.facebook.com/forum.corporate.publishing 234567 Content takes the lead Sieben Trends

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

ONE Kongress. Content Marketing. Werbung durch Inhalte. Namics. Michael Rottmann. Principal Consultant. Gergina Hristova. Senior Consultant.

ONE Kongress. Content Marketing. Werbung durch Inhalte. Namics. Michael Rottmann. Principal Consultant. Gergina Hristova. Senior Consultant. ONE Kongress. Content Marketing. Werbung durch Inhalte. Namics. Michael Rottmann. Principal Consultant. Gergina Hristova. Senior Consultant. 09. Mai 2012 In den nächsten 30 Minuten. Content Marketing Wieso

Mehr

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de Agentur für digitales Marketing und Vertrieb explido ist eine Agentur für digitales Marketing und Vertrieb. Die Experten für Performance

Mehr

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE Portfolio - Impulsvorträge Mittwoch, 9. bis Donnerstag, 10. April 2014 (Vormittags- und Nachmittags-Vorträge zu den verschiedenen Themenbereichen) ncm Net Communication Management

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen. FHNW und UniBE im Vergleich

Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen. FHNW und UniBE im Vergleich Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen FHNW und UniBE im Vergleich Ausgangslage FHNW Videos Fotos Online- Medien Ton Blogs Micro- Blogs Nachricht Daten Soziale Netzwerke Chat SMS Meinung

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 8. September 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Mehr

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an:

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Hochschule für Angewandte Psychologie Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Hochschule für Gestaltung und Kunst

Mehr

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden:

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: PR-Gateway Studie Zukunft der Unternehmenskommunikation violetkaipa Fotolia.com November 2012 Adenion GmbH/PR-Gateway.de Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: ADENION GmbH

Mehr

KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2014

KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2014 KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2014 Ein Partnerangebot des und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM Bundesamt für Sport BASPO Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen EHSM, CH-2532

Mehr

Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co.

Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co. Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co. Social Media w Leistungspakete Leistungspaket 1: Social Media Workshop Um Social Media Werkzeuge in der Praxis effizient nutzen

Mehr

Ego-Marketing. Open Summit / Thema: Ego-Marketing / Trainer: Michael Frank Neuhaus / Stand: 24.6.14 / www.adthink.

Ego-Marketing. Open Summit / Thema: Ego-Marketing / Trainer: Michael Frank Neuhaus / Stand: 24.6.14 / www.adthink. Was versteht man unter? Selbst-Marketing Verwandte Begriffe Personal Branding Online-Reputations-Management http://de.wikipedia.org/wiki/selbstmarketing Definitionen http://de.wikipedia.org/wiki/personal_branding

Mehr

Content Marketing: Was KMU über PR und Marketing wissen sollten

Content Marketing: Was KMU über PR und Marketing wissen sollten Content Marketing: Was KMU über PR und Marketing wissen sollten Hochfrequentes Content Marketing lässt sich nicht für kleines Geld realisieren. Doch was tun, wenn gerade bei KMU die Budgets weder für neue

Mehr

Social Media für Unternehmen

Social Media für Unternehmen Berliner Volksbank Unternehmer Campus Social Media für Unternehmen Berlin, 3. November 2011 Social Media für Unternehmen 1 Social Media für Unternehmen 1. Welchen Nutzen bringt der Social-Media-Einsatz?

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

Vorankündigung Fachtag Corporate Web 3/15. Essen, 19.-20. November 2015

Vorankündigung Fachtag Corporate Web 3/15. Essen, 19.-20. November 2015 Vorankündigung Fachtag Corporate Web 3/15 Essen, 19.-20. November 2015 Was ist das Web Excellence Forum? Einzigartige unternehmensexklusive Initiative (e.v.) für standardisierte Leistungsbewertung von

Mehr

Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Aus- Und Weiterbildung für Führungsverantwortliche Von Sportvereinen Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Erfolgreich einen Sportverein führen, Sponsoren gewinnen,

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Jaron&Amann. Finanzkommunikation und Neue Medien GmbH. Partner für Börsen- und Finanzmarktkommunikation

Jaron&Amann. Finanzkommunikation und Neue Medien GmbH. Partner für Börsen- und Finanzmarktkommunikation Jaron&Amann Finanzkommunikation und Neue Medien GmbH Partner für Börsen- und Finanzmarktkommunikation Wer an den Finanzmärkten langfristig erfolgreich tätig sein will, muss verläss lich und sachbezogen

Mehr

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Social SEO Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Fakten 22,6% der Internetnutzer verbringen die meiste Zeit ihrer Online-Aktivitäten in sozialen Netzwerken. (Quelle: BITKOM, Februar

Mehr

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten 1. Wie verlaufen heute Kaufentscheidungen? 2. Wie beeinflusse ich die Kaufentscheidung mit meiner Kommunikation? 3. Welche

Mehr

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg Einführung ins Online- Marketing Entweder - oder Und? Kundenakquise mit SEO/SEA You have mail! Email-Marketing für

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

PR im Web: Tools und Tricks. 25. Mai Marcel Bernet. www.bernet.ch. herzlich kreativ wirksam. 2006: Stadt Zürich. SBB Microsoft LeShop.

PR im Web: Tools und Tricks. 25. Mai Marcel Bernet. www.bernet.ch. herzlich kreativ wirksam. 2006: Stadt Zürich. SBB Microsoft LeShop. PR im Web: Tools und Tricks 25. Mai Marcel Bernet www.bernet.ch herzlich kreativ wirksam Umsatzanteile 2003 von 400'000 Franken Netz Gesamtkommunikation 2006: Stadt Zürich 30% SBB Microsoft LeShop.ch/Migros

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als John

Mehr

PR-Trendmonitor 2011. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche?

PR-Trendmonitor 2011. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? PR-Trendmonitor 2011 Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? PR-Trendmonitor Inhalt: Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Content Marketing mit Kundenreferenzen

Content Marketing mit Kundenreferenzen CONOSCO Agentur für PR und Kommunikation Klosterstraße 62 40211 Düsseldorf www.conosco.de, e-mail: info@conosco.de Telefon 0211-1 60 25-0, Telefax 0211-1 64 04 84 Content Marketing mit Kundenreferenzen

Mehr

Willkommen in der SocialMedia Welt

Willkommen in der SocialMedia Welt Business Agentur Christian Haack Willkommen in der SocialMedia Welt Profiness Business Agentur Christian Haack Ausgangssituation ALLE reden über Social Media etc, aber wirklich verstehen und erfolgreich

Mehr

Social Media Wie Sie mit Twitter, Facebook und Co. Ihren Kunden näher kommen

Social Media Wie Sie mit Twitter, Facebook und Co. Ihren Kunden näher kommen Thomas Pfeiffer Bastian Koch Social Media Wie Sie mit Twitter, Facebook und Co. Ihren Kunden näher kommen ADDISON-WESLEY Intro 13 Vorwort: Einfach mal machen 14- Was ist der Twittwoch? 16 Danksagung 17

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Content Marketing in Pharma. Relevante Inhalte: Hochwertige, hilfreiche, nutzbringende Aussagen entwickeln und vermitteln

Content Marketing in Pharma. Relevante Inhalte: Hochwertige, hilfreiche, nutzbringende Aussagen entwickeln und vermitteln Content Marketing in Pharma Relevante Inhalte: Hochwertige, hilfreiche, nutzbringende Aussagen entwickeln und vermitteln Content-Marketing.ppt Healthcare Marketing Dr. Umbach & Partner www.umbachpartner.com

Mehr

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Detailliertes Seminarprogramm für die Teilnehmenden im Herbst 2015 Wir starten die Seminartage pünktlich und bitten Sie

Mehr

Professionelles Personalmarketing

Professionelles Personalmarketing Haufe Fachbuch 04195 Professionelles Personalmarketing von Bernd Konschak 1. Auflage Haufe-Lexware Freiburg 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 648 03766 9 Zu Leseprobe schnell und

Mehr

Social Media Manager

Social Media Manager 01. März. 25. Feb. 06.03.201 Julia Wolk Facebook Marketing 23. Feb. Social Media Manager Datum Tag Uhrzeit UE Unterricht /Lernziele Dozent/in Grundlagen Web 2.0 / Social Media, Zielgruppen, Nutzverhalten,

Mehr

Markus Matthaei, hubermedia MEHR REICHWEITE: DIE CONTENT- STRATEGIE HINTER ET4

Markus Matthaei, hubermedia MEHR REICHWEITE: DIE CONTENT- STRATEGIE HINTER ET4 Markus Matthaei, hubermedia MEHR REICHWEITE: DIE CONTENT- STRATEGIE HINTER ET4 Andere Regionen haben das Sie haben das! Kann Multi-Channel Kann print Kann online Kann mobil Kann suchen Kann Freitextsuche

Mehr

Gehört und verstanden werden.

Gehört und verstanden werden. Gehört und verstanden werden. The bad News. Nichts Neues Keine Garantien Marcom macht nicht den Unterschied trägt aber dazu bei 1 Erfahrungen. Wirkung erzielen. Mehrwert schaffen Nutzen stiften Branding

Mehr

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Schreiben für Print und Online Journalistische Darstellungsformen Sprache und Stil Inhalt und Aufbau: Richtig strukturieren Verständlich

Mehr

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute 2 Juni 2015 3 Inhalt Kursziel 4 Praxiserfahrung, Reflexionsarbeit 4 Zielgruppe, Voraussetzungen 4 Kursaufbau 5 Kursinhalte 6, 7 Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute Dozierende 8 Abschluss

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

Eine Kooperation von bsw leading swiss agencies und des SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie

Eine Kooperation von bsw leading swiss agencies und des SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie SIB S C H W E I Z E R I S C H E S I N S T I T U T F Ü R BE TR IEBS ÖKONOMIE www.bsw.ch www.sib.ch H Ö H E R E FA C H S C H U L E F Ü R M A R K E T I N G U N D K O M M U N I K AT I O N H F M K C E R T.

Mehr

die agentur für moderne kommunikation

die agentur für moderne kommunikation agenturgruppe die agentur für moderne kommunikation Pressearbeit Online-PR Suchmaschinenoptimierung Online-Marketing Was kann Aufgesang für Sie bewirken? Wir sind eine der großen Agenturen in Niedersachsen

Mehr

Social Media bei DB Bahn: Service-Dialog & Marketing für den Personenverkehr der Deutschen Bahn.

Social Media bei DB Bahn: Service-Dialog & Marketing für den Personenverkehr der Deutschen Bahn. Social Media bei DB Bahn: Service-Dialog & Marketing für den Personenverkehr der Deutschen Bahn. Open Government Tage DB Vertrieb GmbH Nico Kirch 31.10.2014, München Unser Fahrplan für die nächsten 40

Mehr

Content Marketing und Content- Strategien für Ihr Online-Business. Punkten Sie mit durchdachten Inhalten bei Besuchern und Suchmaschinen!

Content Marketing und Content- Strategien für Ihr Online-Business. Punkten Sie mit durchdachten Inhalten bei Besuchern und Suchmaschinen! 2-Tages-Seminar: Content Marketing und Content- Strategien für Ihr Online-Business Punkten Sie mit durchdachten Inhalten bei Besuchern und Suchmaschinen! www.embis.de Seminarbeschreibung Gute Positionen

Mehr

Content Marketing Der Weg ins Herz der Kunden

Content Marketing Der Weg ins Herz der Kunden SAARBRÜCKEN, 05. JUNI 2014 Content Marketing Der Weg ins Herz der Kunden Kundengewinnung und Kundenbindung mit den richtigen Inhalten VORSTELLUNG David Strauß Diplom Kaufmann Geschäftsführer Beratung,

Mehr

Praxisseminar Content Marketing

Praxisseminar Content Marketing Die Marke als Medienproduzent Inhalte Coca Cola spricht nur noch über Lebensfreude. Schwarzkopf verbannt Produkte von der Startseite. Das soll Marketing sein? Genau Content Marketing! Statt platter Werbebotschaften

Mehr

DIE BOTSCHAFTERIN DIE BOTSCHAFTERIN UNTERNEHMENSENTWICKLUNG PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG NETZWERK FÜR MEDIENDESIGN

DIE BOTSCHAFTERIN DIE BOTSCHAFTERIN UNTERNEHMENSENTWICKLUNG PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG NETZWERK FÜR MEDIENDESIGN UNTERNEHMENSENTWICKLUNG PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG DIE BOTSCHAFTERIN NETZWERK FÜR MEDIENDESIGN ZWEI MARKEN UNTER EINEM DACH: 1. Die Kommunika.onsagentur: Experten- Team für Konzep.on & Krea.on integrierter

Mehr

10. Juni 2010 Marshall Haus / Messe Berlin

10. Juni 2010 Marshall Haus / Messe Berlin Affiliate Marketing Facebook Tracking Online- PR SEM E-Mail- Marketing Communities Banner Suchmaschinenmarketing Google Mobile SEO Videos Adwords Micro- Blogging Xing SMS Suchmaschinenoptimierung Twitter

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als

Mehr

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Social Media. Redaktion. Reporting. Verhandlung. Marketing. Medienarbeit. Konzeption. Recherche. Verantwortung. Agenturleben. Eventmanagement. Kundentermine.

Mehr

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 5. Dezember 2013 Agenda. à Ausgangslage à 360 Performance Dashboard à Projektvorgehen à Key Take Aways

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A206/2015 An die Kreditgenossenschaften Ansprechpartner Abteilung Sven Langner Vertrieb-Training- Coaching

Mehr

Online Marketing Seminar

Online Marketing Seminar Online Marketing Seminar Online Marketing bzw. Werbung im Internet ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil des Marketing Mix und das nicht nur für große Unternehmen. Lernen Sie in unserem Online Marketing

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc SEO Services von dmc Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc Suchmaschinenoptimierung bei dmc Die Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel bessere Positionen in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

Ausgabe 31 23.06.2015 Seite 1

Ausgabe 31 23.06.2015 Seite 1 Ausgabe 31 23.06.2015 Seite 1 In unserem Always on -Zeitalter werden die Konsumenten mittlerweile von Werbebotschaften geradezu überschwemmt. In diesem überfrachteten Umfeld wird es immer schwieriger,

Mehr

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing www.expalas.de Digital Service Engineering Frankfurt am Main Telefon +49-69-71670771

Mehr

Conversion Rate ein kleiner Teil in einem großen Puzzle

Conversion Rate ein kleiner Teil in einem großen Puzzle Conversion Rate ein kleiner Teil in einem großen Puzzle Christian Strasheim Leiter E-Business Bibliographisches Institut GmbH Tim Hahn Geschäftsführer netz98 new media GmbH Agenda netz98 new media GmbH

Mehr

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing #OMKBern @olivertamas Donnerstag, 20. August 2015 Ziele. Ú Die Teilnehmer kennen die SBB und deren digitales Business. Ú Die Teilnehmer erfahren

Mehr

Online Marketing heute Mehr als die Summe seiner Einzelkanäle.

Online Marketing heute Mehr als die Summe seiner Einzelkanäle. SAARBRÜCKEN, 10. SEPTEMBER 2014 Online Marketing heute Mehr als die Summe seiner Einzelkanäle. Was ist die Pflicht, was ist die Kür? VORSTELLUNG David Strauß Diplom Kaufmann Geschäftsführer Beratung, Digital,

Mehr

30.04.2015 IN BERLIN

30.04.2015 IN BERLIN 30.04.2015 IN BERLIN medienrot-seminar Corporate Blogging in der Unternehmenskommunikation Das Thema Corporate Blogging in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de

Mehr

Wie geben Sie Ihrem Unternehmen ein digitales Gesicht?

Wie geben Sie Ihrem Unternehmen ein digitales Gesicht? Wie geben Sie Ihrem Unternehmen ein digitales Gesicht? Newsroom-Technologie von Quick- Guide All-In-One-Software-Solution für PR & Unternehmenskommunikation von heute Herzstück Ihrer Kommunikation. Ihr

Mehr

Professional Online Marketing Manager

Professional Online Marketing Manager Maßnahme Professional Online Marketing Manager (WE-Certified) Berufliche Weiterbildung nach 81 ff. SGB III Allgemeine Informationen Bildungsträger Name Straße, Nr. PLZ Ort Telefon Telefax Internetadresse

Mehr

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen Unsere Leistungen 1 Beratung / Konzeption / Umsetzung Wie können Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf den digitalen Plattformen zeitgemäß präsentieren und positionieren? Das Digitalkonsulat

Mehr

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP Social Media & Fotografie Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter Social Media & Mobile Photography Bootcamp. Lernen von den Profis. Dieses 2-tägige Social Media & Mobile

Mehr

Inhalt Einleitung Über dieses Buch Vorwort 1 Status quo: Social-Media-Einsatz in Unternehmen 2 Social-Media-Strategien: Modelle und Beispiele

Inhalt Einleitung Über dieses Buch Vorwort 1 Status quo: Social-Media-Einsatz in Unternehmen 2 Social-Media-Strategien: Modelle und Beispiele Inhalt Einleitung........................................................................ 11 Über dieses Buch.............................................................. 13 Vorwort............................................................................

Mehr

T r a i n i n g s p r o g r a m m e f ü r U n t e r n e h m e n

T r a i n i n g s p r o g r a m m e f ü r U n t e r n e h m e n E r f o l g s f a k t o r U s a b i l i t y - E f f i z i e n t e M e t h o d e n u n d T r a i n i n g s p r o g r a m m e f ü r U n t e r n e h m e n 1 Ein paar Keyfacts 45 10 15 Feste Mitarbeiter TOP

Mehr

Seminare 2016 AKADEMIE FÜR PUBLIZISTIK

Seminare 2016 AKADEMIE FÜR PUBLIZISTIK Seminare 2016 @A AKADEMIE FÜR PUBLIZISTIK HAMBURG InT Unser Programm 2016 Liebe Leserin, lieber Leser, unser Programm 2016 er wartet Sie mit vielen neuen Seminaren, be rufsbegleitenden Lehr gängen und

Mehr

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Dominik Ruisinger Online Relations Leitfaden für moderne PR im Netz 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2011 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1 Public Relations für morgen 1 2

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Mit Inhalten begeistern: Was macht erfolgreiches Content Marketing aus? Worauf es bei Content Creation für Social Media ankommt eine Perspektive von Marabu Social Media Conference

Mehr

Claudia Hilker. Erfolgreiche Social-Media-Strategien für die Zukunft. Mehr Profit durch Facebook, Twitter, Xing und Co. HIBibliothek.

Claudia Hilker. Erfolgreiche Social-Media-Strategien für die Zukunft. Mehr Profit durch Facebook, Twitter, Xing und Co. HIBibliothek. Claudia Hilker Erfolgreiche Social-Media-Strategien für die Zukunft Mehr Profit durch Facebook, Twitter, Xing und Co. HIBibliothek Ende international Inhalt Einleitung 11 Über dieses Buch 13 Vorwort :

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen. Produktportfolio 2014 azubister GmbH

Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen. Produktportfolio 2014 azubister GmbH Lokales und regionales Ausbildungsmarketing für Ihr Unternehmen Produktportfolio 2014 azubister GmbH Ihre Zielgruppe dort erreichen,! wo sie primär ist. MOBILE! Stellenanzeigen Diverse Such- und Filteroptionen

Mehr

Digital Excellence Index

Digital Excellence Index Digital Excellence Index Den digitalen Wandel gezielt angehen Der DEX ermittelt den digitalen Status Quo - Bestehendes Know-how der Mitarbeiter zu einzelnen digitalen Kanälen (Social Media, Display Marketing,...),

Mehr

Die Macht des Content Wie geht eigentlich strategisches Content Marketing?

Die Macht des Content Wie geht eigentlich strategisches Content Marketing? Quelle Bild: smackwagondesign.com Die Macht des Content Wie geht eigentlich strategisches Content Marketing? MEC Spotlight # 4 Content Marketing ist in aller Munde und Top-Marketing-Thema 2015. In unserer

Mehr