Spread Trading - Geschäftsbedingungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Spread Trading - Geschäftsbedingungen"

Transkript

1 Spread Trading - Geschäftsbedingungen Tel +44 (0) Fax +44 (0) Spread Co Ltd Argyle House Joel Street Northwood Hills London HA6 1NW Vereinigtes Königreich Eingetragener Sitz Spread Co Limited 22 Bruton Street London W1J 6QE Vereinigtes Königreich Handelsrechtlich eingetragen in England und Wales. Handelsregisternummer: Autorisiert und reguliert durch die Financial Conduct Authority. FCA-Registernummer:

2 Klausel Einleitung... 3 Allgemeine Warnhinweise... 3 Handeln mit Spread Co... 4 Anweisungen zu Trades... 5 Ausführung von Trades... 6 Preise und Mengen... 7 Handelspreise... 7 Margin-Anforderungen... 8 Schließen von Positionen... 9 Berechnng von Handelsgewinn und -verlusten Zahlungen Ihr Konto Ihr Geld Dokumentation Zusicherungen und Gewähleistungen Haftungsbeschränkung Verpflichtungen Verzug Laufzeit Interessenskonflikte Abtretung Dritte Mitteilungen Höhere Gewalt Allgemeine Bestimmungen Datenschutz Nutzung des Handelssystems Mobile Dienste Geltendes Recht Anhang Begriffsbestimmungen Anhang Wertpapierbezogene Referenzanlagen Anhang Risikowarnung für Differenzkontrakte Anlage Interessenskonflikte... 24

3 1. Einleitung 1.1 Spread Co Limited ( Spread Co ) wird von der Financial Conduct Authority (britische Finanzdienstleistungsaufsicht), 25, The North Colonnade, Canary Wharf, London E14 5HS im Vereinigten Königreich in Bezug auf sein Investmentgeschäft in Argyle House, Joel Street, Northwood, Middlesex HA6 1NW Telefon: ; autorisiert und reguliert. Spread Co ist im FCA-Register unter der Registernummer eingetragen. 1.2 Diese Vereinbarung zwischen Spread Co und Ihnen umfasst alle Anhänge, Zusätze und Begleitdokumente (einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Endnutzer-Lizenzvereinbarung des Kunden, das Kontoeröffnungsformular, die Ausführungsrichtlinie, die Konfliktrichtlinie und die Risikowarnung) (die Vereinbarung ). Die Vereinbarung tritt an dem Datum in Kraft, an dem wir ein Konto für Sie eröffnen, was geschieht, nachdem Sie auf elektronischem oder schriftlichem Weg mitgeteilt haben, dass Sie die Vereinbarung annehmen. Sie ersetzt alle vorherigen Vereinbarungen zwischen Ihnen und Spread Co in Bezug auf den Vereinbarungsgegenstand. 1.3 Diese Vereinbarung deckt die Bedingungen ab, zu denen Spread Co Ihnen seine Dienstleistungen anbietet. 1.4 Sie werden entweder als Privatkunde oder als professioneller Kunde klassifiziert. Bei der Prüfung Ihrer Klassifizierung und beim anschließenden Handeln mit Ihnen verlässt sich Spread Co (unter anderem) auf die Informationen, die Sie vorgelegt haben sowie auf die finanziellen und anderen Informationen aus dem Kontoeröffnungsformular. Daher sind Sie verpflichtet, Spread Co umgehend (schriftlich) über wesentliche Änderungen Ihrer persönlichen Umstände zu informieren, damit Spread Co Ihre Klassifizierung überprüfen kann. 1.5 Abgesehen von in Übereinstimmung mit den FCA-Regeln vereinbarten, anderslautenden Absprachen, behandeln wir Sie für die Zwecke der FCA-Regeln als Privatkunden. Sie sind berechtigt, eine andere Kundenkategorisierung anzufordern. Falls Sie dies jedoch tun und wir einer Neukategorisierung zustimmen, verlieren Sie bestimmte regulatorische Schutzvorkehrungen. Dies kann umfassen, ist jedoch nicht beschränkt auf: (a) unsere Verpflichtung zur Bereitstellung von geeigneten Informationen, bevor wir Ihnen die Dienstleistungen zur Verfügung stellen; (b) unsere Verpflichtung zur Berücksichtigung des Preises als wichtigstes Element, wenn wir versuchen, Ihre Aufträge bestmöglich auszuführen und (c) die Anforderung, dass Sie von uns bestimmte Berichte über die bereitgestellten Dienstleistungen erhalten. 1.6 Wenn Sie als Privatkunde klassifiziert wurden, bitten wir Sie, insbesondere die Risikowarnung in Anhang 3 zu dieser Vereinbarung zu lesen. Darin werden bestimmte Risiken ausgeführt, die mit Spread Trading in Verbindung stehen, wobei jedoch keineswegs alle in diesem Zusammenhang möglichen Risiken beschrieben werden. Indem Sie diese Vereinbarung abschließen und das Kontoeröffnungsformular unterzeichnen, (i) bestätigen Sie den Erhalt und die Annahme der Risikowarnung und (ii) gewährleisten Sie, dass Sie die Risikowarnung gelesen und verstanden haben. 1.7 Wenn Sie als Geschäftskunde klassifiziert wurden, richten Sie bitte Ihre Aufmerksamkeit auf die SpreadTrading-Hinweise für Geschäftskunden. Hierin werden die Schutzvorkehrungen unter dem Regulierungssystem ausgeführt, die Sie verlieren, wenn Sie als Geschäftskunde klassifiziert werden. Wenn Sie ein Geschäftskunde sind und diese Vereinbarung abschließen sowie das Kontoeröffnungsformular unterzeichnen, (i) bestätigen Sie den Erhalt der Hinweise für Geschäftskunden und (ii) gewährleisten Sie, dass Sie die Hinweise für Geschäftskunden gelesen und verstanden haben und Ihre Klassifizierung als Geschäftskunde akzeptieren. 1.8 Spread Co behält sich das Recht vor, Ihre Klassifizierung nach eigenem Ermessen von Zeit zu Zeit zu überprüfen und (vorbehaltlich der Einhaltung der regulatorischen Anforderungen) eine Neuklassifizierung vorzunehmen, wenn Spread Co dies für angemessen hält. 1.9 Sie handeln als Auftraggeber und nicht als Bevollmächtigter im Namen einer anderen Person. Falls Sie als Bevollmächtigter handeln, akzeptiert Spread Co Ihre Auftraggeberposition als Kunde (wie in den FCA-Regeln definiert) nicht, es sei denn, es werden schriftlich anderslautende Absprachen getroffen. Sie sind berechtigt, einen autorisierten Vertreter (siehe Klausel 4) zu benennen, der vorbehaltlich der Bedingungen dieser Vereinbarung in Ihrem Namen zu handeln berechtigt ist In dieser Vereinbarung, einschließlich der Anhänge, kommen groß geschriebenen Begriffen die Bedeutungen zu, die ihnen jeweils in Anhang 1 zugewiesen werden, es sei denn, der Kontext verlangt eine andere Auslegung. Werden groß geschriebene Begriffe nicht in Anhang 1 definiert, so kommt ihnen die Bedeutung zu, die ihnen jeweils in den FCA-Regeln zugewiesen wird Jede Bezugnahme in dieser Vereinbarung auf: (a) den Kauf einer Referenzanlage oder den Erwerb einer Referenzanlage oder ein Kaufgeschäft erfolgen unter der Annahme, dass der Kaufpreis einer Referenzanlage innerhalb eines bestimmten Zeitraums steigen wird. Jede Bezugnahme in dieser Vereinbarung auf die Veräußerung einer Referenzanlage oder den Verkauf einer Referenzanlage oder ein Verkaufsgeschäft erfolgen unter der Annahme, dass der Verkaufspreis einer Referenzanlage innerhalb eines bestimmten Zeitraums sinken wird. Durch die Ausführung eines Trades entstehen für Sie keine Rechte oder Ansprüche aus der zugrunde liegenden Referenzanlagen (b) Ausführung eines Trades, bezieht sich auf die Eröffnung oder Schließung eines Trades, je nach entsprechendem Fall; (c) Spread Trading wird, wenn Sie sich im Vereinten Königreich oder Irland befinden, als Spread-Wette ausgelegt, so wie der Begriff durch die FCA- Regeln definiert ist. 2. Allgemeine Warnhinweise 2.1 Spread Co agiert ausschließlich auf Ausführungsbasis und berät Sie nicht in Bezug auf Aspekte des Platzierens von Ordern oder die Ausführung von Trades durch Sie. Die Platzierung einer Order oder die Ausführung eines Trades durch Spread Co oder die Bereitstellung von fiktiven Referenzanlagen für Sie sind nicht als Empfehlung von Spread Co in Bezug auf die Angemessenheit der Platzierung einer Order oder der Ausführung eines Trades auszulegen, und falls Spread Co Ihnen in Ausnahmefällen eine Beratung zukommen lässt, so wird diese ausdrücklich und in schriftlicher Form formuliert. Alle Aussagen, die wir Ihnen gegenüber machen, sind nicht als Empfehlungen bezüglich der Eröffnung oder Schließung eines Trades auszulegen. 2.2 Spread Trading birgt ein höheres Maß an Risiken als der übliche Aktienhandel, und indem Sie diese Vereinbarung abschließen, bestätigen Sie, dass Sie diese Vereinbarung und die in Anhang 3 ausgeführten Risikowarnungen gelesen und verstanden haben. 2.3 Bei der Entscheidung zur Eröffnung oder Schließung eines Trades müssen Sie sich auf Ihr eigenes Urteilsvermögen verlassen. Spread Co ist Ihnen gegenüber nicht dazu verpflichtet, Ihre Handelsaktivität zu überwachen oder sicherzustellen, dass Sie ausschließlich solche Trades ausführen, die für Sie geeignet sind, sei es in Bezug auf Größe, Preis oder anderweitig, abgesehen von den in der Ausführungsrichtlinie beschriebenen Umständen. 2.4 Bei der Erfüllung Ihrer Pflichten und Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung sichern Sie zu, sich an die FCA-Regeln sowie an alle geltenden Gesetze und Vorschriften zu halten, die Verhaltensstandards einzuhalten, die von Personen in Ihrer Position erwartet werden und keine Handlungen vorzunehmen, die dazu führen würden, dass Spread Co die Verhaltensstandards, die von Personen in seiner Position erwartet 3

4 werden, nicht länger einhalten kann. Insbesondere verpflichten Sie sich dazu, in Bezug auf Trades unter dieser Vereinbarung keine Handlungen vorzunehmen oder sich an Verhalten zu beteiligen, die oder das der Manipulation, Veränderung oder Störung des zugrunde liegenden Marktes der Referenzanlagen dient. Falls Spread Co nach vernünftigem Ermessen annimmt, dass Sie gegen diese Vorgaben verstoßen haben, ist Spread Co berechtigt, diese Vereinbarung mit sofortiger Wirkung zu kündigen. 2.5 Sie sollten sich nur dann am Spread Trading beteiligen, wenn Sie das Wesen des Trades, in den Sie eintreten, die damit zusammenhängenden Risiken und das wahre Ausmaß Ihrer Exponierung in Bezug auf Verlustrisiken verstehen. Sie haben sich damit vertraut zu machen und zu verstehen, wie Gewinne oder Verluste entstehen, wie das Spread Trading abläuft, wie Margins kalkuliert werden, welche Fachsprache verwendet wird, wie die Öffnungszeiten für das Spread Trading auf Märkten/an Börsen/bei Spread Co aussehen und welche Geschäfte sowie Geschäftsregeln zu beachten sind, bevor Sie in eine Position eintreten. Sie sind außerdem dafür verantwortlich, Ihre Position zu beobachten und zu wissen, wann Sie eine Margin zu zahlen haben. Falls Sie Zweifel haben, sollten Sie professionelle Beratung in Anspruch nehmen. 2.6 Durch den Spread Trading entstandene Schulden sind auf dem Rechtsweg durchsetzbar und gesetzlich einklagbar. 2.7 Der Handel mit Spreads umfasst auch Margins (in Klausel 8 näher ausgeführt). Der Margin-Handel unterliegt höheren Risiken als der normale Handel. Sie haben sorgfältig abzuwägen, ob der Margin-Handel angesichts Ihrer Kenntnisse, Erfahrungen und finanziellen Zielsetzungen für Sie geeignet ist. 2.8 Ausschließlich Sie selbst oder Ihr ernannter Vertreter sind berechtigt, Trades zu platzieren oder Aktivitäten in Bezug auf Ihr Konto auszuführen. Falls eine andere Person Handlungen in Bezug auf Ihr Konto vornimmt, kann Spread Co alle für erforderlich gehaltenen Maßnahmen ergreifen, darunter auch die Kündigung der Vereinbarung oder das Schließen oder die Umkehr von Trades. 2.9 Spread Co stellt Ihnen keine Steuerberatung oder Beratung zu den steuerlichen Konsequenzen der Eröffnung oder Schließung von Trades durch Sie oder in Bezug auf andere Handlungen, die Sie unter dieser Vereinbarung vornehmen können, zur Verfügung. 3. Handeln mit Spread Co 3.1 Bei der Ausführung von Trades oder anderen Handlungen unter dieser Vereinbarung agiert Spread Co als Auftraggeber und nicht als Bevollmächtigter in Ihrem Namen. 3.2 Spread Co stimmt hiermit zu, Ihnen die Platzierung von Spot- und Forward-Ordern (wie nachfolgend definiert) und die Ausführung von Spot- und Forward-Geschäften zu den hierin ausgeführten Bedingungen zu gestatten. 3.3 Im Handelssystem werden die Handelspreise der Referenzanlagen in Echtzeit angegeben, zu denen Spread Co Sie Order platzieren und Trades zu den Referenzanlagen, wie nachfolgend in Klausel 6 ausführlicher beschrieben, wie folgt ausführen lässt: (a) Der angegebene Kaufpreis ist der Preis, zu dem Sie in einen Trade eintreten können, um die entsprechende Referenzanlage zu kaufen (der Kaufpreis ), und (b) der angegebene Verkaufspreis ist der Preis, zu dem Sie in einen Trade eintreten können, um die entsprechende Referenzanlage zu verkaufen (der Verkaufspreis ). 3.4 Um: (a) einen Trade zu eröffnen, müssen Sie im Handelssystem die Menge an Pfund Sterling ( ), Euro ( ), US Dollar ($) oder anderer Währungen, im mit uns bei jeder Bewegung festgelegten Wert und Rahmen der entsprechenden Referenzanlage, die Sie zum Kaufpreis kaufen oder zum Verkaufspreis verkaufen wollen, eingeben (oder Spread Co telefonisch entsprechend informieren)(der Einsatz); und (b) einen Trade zu schließen, müssen Sie im Handelssystem einen Gegen-Trade zu dem offenen Trade, den Sie schließen wollen, eingeben (oder Spread Co telefonisch entsprechend informieren), nachdem Sie zunächst die Position ausgewählt haben, die Sie schließen wollen oder zu deren Schließung Sie Spread Co über das Handelssystem (oder telefonisch) beauftragt haben. Ihre Anweisungen zur Eröffnung und Schließung von Trades werden in Übereinstimmung mit den nachfolgenden Klauseln 4 und 5 ausgeführt. 3.5 Die Höhe der Gewinne oder Verluste, die aus einem Trade entstehen, wird in Übereinstimmung mit Klausel 10 dieser Vereinbarung bestimmt. Spread Co kann Gewinne aus der Differenz erzielen, die zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis (Spread) entsteht, wenn Sie einen Trade eröffnen oder schließen. 3.6 Ausgenommen wie in Klausel 3.10 unten dargelegt, kann Spread Co Ihnen neben der Eröffnung von Trades zu den Referenzanlagen, die sofort ausgeführt werden, nach eigenem Ermessen die Platzierung einer Order für den entsprechenden Trade, der zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft geöffnet oder geschlossen wird genehmigen, wenn bestimmte, von Ihnen festgelegte Voraussetzungen, erfüllt sind (eine Order ). Spread Co gestattet Ihnen die Platzierung folgender Order: (a) Limit-Profit-Order (Order mit Gewinnbegrenzung); (b) Standard Stop-Order; (c) Contingent-Order (limitierte Order) und (d) OCO-Order (Orderstornierung), so wie diese Begriffe allgemein am Markt verstanden werden. Alle nicht spezifizierten Order werden als gültig bis auf Widerruf betrachtet, so wie dieser Begriff am Markt allgemein verstanden wird. Zusätzlich gibt Spread Co Ihnen die Möglichkeit garantierte Stop-Order auf Trades zu platzieren sobald sie eröffnet wurden. Garantierte Stop-Order können nicht mehr auf Trades platziert werden, nachdem diese Ausgeführt wurden. Eine Order wird von Spread Co ausgeführt, wenn die Ausführungsbedingungen, die Sie im Handelssystem zum Zeitpunkt der Platzierung der Order eingegeben haben (oder Spread Co telefonisch mitgeteilt haben, wie im Handelssystem bestätigt), erfüllt sind, mit Ausnahme der hierin beschriebenen Umstände. Sie können mit einer vorherigen schriftlichen Einverständniserklärung von Spread Co (welche nicht unnötigerweise verweigert werden soll) jede offene Standard-Stop-Order und Limit-Profit-Order vor ihrer Ausführung ändern oder kündigen. Spread Co ist nicht verpflichtet, Order zu ändern oder zu stornieren, bis eine entsprechende Anweisung von Ihnen eingegangen ist und bestätigt wurde und sobald eine Order zustande gekommen ist, sobald das Order Niveau erreicht wurde, können Sie Order nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Spread Co ändern oder kündigen. Spread Co ist nicht verpflichtet, Sie zu informieren, wenn eine Standard-Stop-Order, Limit-Profit-Order oder andere Order erfüllt wurde, abgesehen von der Vorlage einer Handelsbestätigung an Sie. 3.7 Sie erkennen an, dass obwohl Spread Co sich bemühen wird, Ihre Order basierend auf dem Niveau, das hätte erreicht werden können, wenn eine äquivalente Order auf dem zugrunde liegenden Markt platziert worden wäre, auszuführen, es unter Umständen nicht möglich ist festzustellen, welches Niveau das gewesen sein könnte. Entsprechend garantiert Spread Co nicht, dass Ihre Order auf einem solchen Niveau ausgeführt wird und Ihre Order kann auch ausgelöst werden obwohl (i) auf dem zugrunde liegenden Markt nie Trades auf diesem Niveau durchgeführt wurden; oder (ii) auf dem zugrunde liegenden Markt auf dem Niveau Ihrer Order in einem solch kurzen Zeitraum, dass es nicht praktikabel gewesen wäre eine entsprechende Order auf dem zugrunde liegenden Markt auszuführen. 3.8 Wenn Spread Co eine Order ausführt, geschieht dies in angemessenem Zeitabstand zur Auslösung und so, dass der Order zu einem erreichbaren Preis durchgeführt wird, der auch (in selbem Umfang) auf dem zugrunde liegenden Markt zustande gekommen wäre. Jedoch stimmen Sie zu und erkennen Sie an, dass: (a) der erste erreichbare Preis vom spezifischen Niveau Ihrer Order abweichen kann und dass, (b) sich der erste 4

5 erreichbare Preis unter Umständen nicht nachträglich bestimmen lässt. Entsprechend wird Spread Co nicht garantieren, dass Ihre Order auf einem solchen Niveau ausgeführt wird, und Sie erkennen an, dass der Zeitpunkt und das Niveau, zu dem Order ausgeführt werden, von Spread Co bestimmt wird, wobei Spread Co auf vernünftige Weise handelt. 3.9 Um festlegen zu können ob Konditionen bestehen zu denen Spread Co eine Order ausführen muss hat Spread Co das Recht (ist aber nicht verpflichtet), nach eigenem Ermessen, Preise die während jeglicher Pre-Market, Post-Market oder Intra-Day Auktionsphase auf dem zugrunde liegenden Markt quotiert wurden nicht zu berücksichtigen falls kurzzeitigen Preisanstiegen oder Verzerrungen stattfinden Spread Co kann ihnen die Möglichkeit einräumen, eine garantierte Stop-Order auf einen Trade zu geben. Für alle Trades mit garantierter Stop-Order gilt: (a) der Trade wird automatisch geschlossen wenn die Quotierung für die entsprechende Referenzanlage gleich hoch ist oder höher steigt als mit Spread Co vereinbart. Das Niveau dem Spread Co zustimmt (b) kann von den Konditionen am zugrunde liegenden Markt und dem Umfang Ihres Trades abweichen. (a) wenn der Trade nicht vorher in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung geschlossen wurde, garantiert Spread Co, dass Trades die das garantierte Stop-Order Niveau erreichen oder übersteigen, genau auf dem vereinbarten Niveau geschlossen werden. Um festlegen zu können ob die Quotierung über das vereinbarte Niveau hinausgeht hat Spread Co das Recht (ist aber nicht verpflichtet), nach eigenem Ermessen, Preise die während jeglicher Pre-Market, Post- Market oder Intra-Day Auktionsphase auf dem zugrunde liegenden Markt quotiert wurden nicht zu berücksichtigen falls kurzzeitigen Preisanstiegen oder Verzerrungen stattfinden.; (d) sobald Sie einen Trade mit garantierter Stop-Order eröffnet haben, können Sie das garantierte Stop-Order Niveau auf dem der Trade automatisch geschlossen wurde nur ändern wenn Spread Co Ihnen dies nach eigenem Ermessen erlaubt. Sie können die garantierte Stop-Order jedoch nicht kündigen; (e) wenn Sie einen Trade mit garantierter Stop-Order eröffnet haben, behält Spread Co sich das Recht vor das Stop-Order Niveau Ihrer Position zu ändern, durch Anpassung oder Zusatzgebühren aufgrund von Dividendenanpassung, Finanzanpassung, Rollover-Gebühr, CRB-Gebühren oder anderer Rechtshandlungen; und (f) wenn Sie einen Trade mit garantierter Stop-Order eröffnet haben, behalten wir uns das Recht vor, Ihr garantiertes Stop-Niveau abzuändern wenn Sie einen negativen Kontostand aufweisen Spread Co gestattet Ihnen die Platzierung von Spot- und Forward-Ordern sowie die Ausführung von Spot- und Forward-Ordern bei Spread Co zu den in dieser Vereinbarung ausgeführten Bedingungen in Bezug auf die folgenden zugrunde liegenden Produkte, wie jeweils im Handelssystem angegeben und wie gemäß den nachfolgenden Klauseln 3.12 und 3.13 geändert: (a) ein einzelnes Wertpapier; (b) ein Warenkorb von Wertpapieren verschiedener Unternehmen (Warenkorb); (c) ein Marktindex oder Branchenindex (Index); (d) ein Wechselkurs zwischen zwei Währungen (Devisen); (e) ein Basis- oder Edelmetall (Barren); (f) ein Rohstoff (Rohstoff); (g) eine staatliche Handelsanleihe (z.b. Eurodollar, Gilts, Euribor) (IR-Instrument) und (h) alle anderen, von Zeit zu Zeit zur Verfügung gestellten Produkte (gemeinsam die Referenzanlagen) Order und Trades, die sich auf Wertpapiere, Warenkörbe und Indizes beziehen, die auf den Kursen und Aktionen der zugrunde liegenden Aktien basieren, können Sonderbestimmungen unterliegen, wie in Anhang 2 zu dieser Vereinbarung ausgeführt, die die Eigenschaften der zugrunde liegenden Basiswerte reflektieren Spread Co ist berechtigt, die Liste der Referenzanlagen, zu denen Sie Order platzieren und Trades ausführen können, von Zeit zu Zeit zu ändern, indem Produkte von der im Handelssystem angezeigten Produktliste wie folgt hinzugefügt oder entfernt werden: (a) (b) Zusätzliche zugrunde liegende Produkte können der Liste der Referenzanlagen hinzugefügt werden und stehen ab dem von Spread Co im Handelssystem für diese zusätzlichen zugrunde liegenden Produkte genannten Zeitpunkt für die Platzierung von Ordern und entsprechende Ausführung von Trades zur Verfügung und stellen ab diesem Zeitpunkt Referenzanlagen für die Zwecke dieser Vereinbarung dar, und zugrunde liegende Produkte können von der Liste der Referenzanlagen unter Einhaltung einer Ankündigungsfrist von zehn Geschäftstagen entfernt werden, woraufhin Sie nicht länger in der Lage sind, bei Spread Co für die entsprechenden Referenzanlagen Order zu platzieren und Trades auszuführen Spread Co schließt Ihre Trades gemäß vorstehender Klausel 3.13(b) zu dem in Übereinstimmung mit Klausel 10 bestimmten Preis, mit Ausnahme von Übergrößen-Trades, die zu dem Preis geschlossen werden, den Spread Co in Übereinstimmung mit der Ausführungsrichtlinie für angemessen erklärt Sie erkennen an, dass: (a) der Kaufpreis und der Verkaufspreis von Spread Co festgelegt werden und vielleicht nicht den zugrunde liegenden Marktpreis widerspiegeln; (b) (gemäß Klausel 9.9) es gibt keine Einschränkungen für die Höhe des Spread; (c) wenn Sie einen Trade schließen, kann der Spread niedriger oder höher ausfallen als bei der Eröffnung quotiert; (d) der Spread kann bei Trades, die ausgeführt werden während der zugrunde liegende Markt geschlossen ist, höher ausfallen als bei Trades, die ausgeführt werden, während dieser Markt geöffnet ist; und (e) die Höhe des Spread kann je nach Marktbedingungen und anderen Faktoren variieren. 4. Anweisungen zu Trades 4.1 Sie können Spread Co anhand eines Autorisierungsformulars die Personen nennen, die berechtigt sind, Spread Co anzuweisen, Handlungen in Ihrem Namen vorzunehmen ( autorisierte Vertreter ), indem Sie Spread Co das unterzeichnete Autorisierungsformular vorlegen, in dem Sie Ihre autorisierten Vertreter entsprechend autorisieren. Sie können Ihre Liste der autorisierten Vertreter von Zeit zu Zeit ergänzen. Solche Ergänzungen Ihrer autorisierten Vertreter treten zwei Geschäftstage nach Eingang der entsprechenden Mitteilung bei Spread Co oder zu dem darin genannten Datum in Kraft, je nachdem, welcher Zeitpunkt der spätere ist. 4.2 Sie und Ihre autorisierten Vertreter können Ihre Anweisungen zur Platzierung von Ordern oder Ausführung von Trades an Spread Co über das Handelssystem oder telefonisch (oder auf eine andere, von Spread Co jeweils vorgegebene Weise) vorlegen. Sie erkennen an, dass Spread Co berechtigt ist, auf der Grundlage von Ordern oder Anweisungen zu Trades zu handeln, die von Ihren autorisierten Vertretern vorgelegt wurden oder vorgelegt worden zu sein scheinen, ohne weitere Nachfragen zur Identität oder Berechtigung einer solchen Person zu stellen und unabhängig davon, ob diese Person tatsächlich ein autorisierter Vertreter ist oder nicht. Es liegt in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass ausschließlich Ihre autorisierten Vertreter Zugang zu den Sicherheitsangaben haben, die sie benötigen, um Anweisungen für Order oder Trades unter dieser Vereinbarung zu erteilen. 4.3 Für die Zwecke von Klausel 4.2 gelten Order, Anweisungen zur Ausführung von Trades, die unter Vorlage Ihrer Sicherheitsangaben erteilt werden, als auf gültige Weise von Ihnen oder Ihren autorisierten Vertretern erteilt, ohne dass es weiterer Nachfragen durch Spread Co bedarf. Sie sind verantwortlich für alle Order und Anweisungen zu Trades sowie für die Richtigkeit aller Informationen, die Spread Co unter Nutzung Ihrer Sicherheitsangaben vorgelegt werden. Sie stimmen zu, diese Angaben nicht gegenüber Personen offenzulegen, die keine autorisierten Vertreter 5

6 sind. Falls Sie vermuten, dass Ihre Sicherheitsangaben nicht länger vertraulich sind, sind Sie aufgefordert, Spread Co umgehend zu informieren. 4.4 Sie stimmen hiermit zu, Spread Co gegen alle Verluste, Schäden und Haftungen schadlos zu halten, die Spread Co in Folge der Ausführungen von Anweisungen erleidet, die von Ihnen oder Ihren autorisierten Vertretern erteilt wurden oder erteilt worden zu sein scheinen oder die in Folge von fehlerhaften Anweisungen, die Sie oder Ihre autorisierten Vertreter erteilt haben, entstehen. 4.5 Nach der Erteilung können Sie Anweisungen zu Trades oder zur Schließung von Trades nur dann zurücknehmen oder abändern, wenn Spread Co dem zustimmt. Anweisungen zu Trades oder zur Schließung von Trades können Sie nur dann stornieren, wenn Spread Co noch nicht entsprechend gehandelt hat und wenn Spread Co der Stornierung zustimmt, selbst wenn die Anweisungen irrtümlich erteilt wurden oder zu einem Soll-Saldo auf Ihrem Konto führen. Anweisungen zu Trades können mündlich, auf elektronischem Weg oder schriftlich angenommen werden, je nachdem, was Spread Co für angemessen hält. 4.6 Wir sind berechtigt, Order oder Trades zu stornieren, wenn sich herausstellt, dass diese nicht von Ihnen oder einem autorisierten Vertreter platziert urden. In einer solchen Situation sind wir nicht verpflichtet, realisierte oder nicht realisierte Gewinne aus solchen Ordern oder Trades auszuzahlen. 5. Ausführung von Trades 5.1 Unabhängig davon, ob der zugrunde liegende Markt der Referenzanlagen, mit denen Sie handeln wollen, geöffnet ist, wird Spread Co Ihnen gestatten, Trades entsprechend der Referenzanlagen zwischen Uhr am Sonntag und 22:00 Uhr am Freitag, Londoner Ortszeit auszuführen, es sei denn: (a) der entsprechende Tag fällt auf einen gesetzlichen Feiertag in dem Rechtsgebiet des zugrunde liegenden Markts, auf den sich die Referenzanlage bezieht und Spread Co ist daher nicht in der Lage, einen Preis zu beschaffen, von dem sich der Handelspreis für die entsprechende Referenzanlage ableiten lässt oder (b) Spread Co legt nach eigenem Ermessen fest, dass die entsprechende Referenzanlage ihrem Wesen nach nicht innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden gehandelt werden kann, weil es sich beispielsweise um ein britisches Dividendenpapier handelt, das ausschließlich während der Börsenzeiten der London Stock Exchange gehandelt werden kann (eine Anlage mit beschränkten Handelszeiten ). Im Handelssystem wird jeweils angegeben, welche Referenzanlagen Anlagen mit beschränkten Handelszeiten sind, indem die Handelszeiten genannt werden, während derer die entsprechende Referenzanlage gehandelt werden kann. 5.2 Mit der Ausführung eines Trades unter dieser Vereinbarung wird Spread Co: (a) im Falle eines Trades, der über das Handelssystem ausgeführt wird, eine Handelsbestätigung für den Trade mit einer Referenznummer zur Identifizierung des Trades im Handelssystem anzeigen und per an Sie senden und (b) im Falle eines telefonisch ausgeführten Trades bei Abschluss des entsprechenden Trades eine mündliche Bestätigung am Telefon aussprechen. 5.3 Die Vorlage einer Order oder einer Anweisung zu einem Trade an Spread Co über das Handelssystem durch Sie oder einen Ihrer autorisierten Vertreter stellt noch keinen bindenden Trade dar. Ein bindender Trade entsteht nur dann, wenn Spread Co nach Erhalt einer Anweisung zu einem Trade über das Handelssystem den entsprechenden Trade als bestätigt aufzeichnet und Ihnen eine Handelsbestätigung über die Ausführung des Trades sendet. Es liegt in Ihrer Verantwortung, Spread Co zu kontaktieren und zu bestätigen, dass der Trade ausgeführt wurde, wenn Sie keine Handelsbestätigung erhalten haben. 5.4 Spread Co ist nicht verpflichtet, einen Trade auszuführen, wenn die entsprechende Anweisung durch Sie oder Ihre autorisierten Vertreter erfolgt und kann die Ausführung solcher Anweisungen verzögern, bis Spread Co die entsprechende Handlung in Übereinstimmung mit der Ausführungsrichtlinie für praktikabel hält. Sie erkennen an, dass Spread Co nach eigenem Ermessen berechtigt ist: (a) Ihnen die Erlaubnis zur Eröffnung einer oder mehrerer Trades zu verwehren oder (b) den Umfang Ihrer offenen Trades zu begrenzen. Spread Co übt dieses Ermessen in Übereinstimmung mit seiner Ausführungsrichtlinie aus und informiert Sie entsprechend, wenngleich Spread Co berechtigt ist, die Gründe für diese Entscheidung nicht offenzulegen und keine Verantwortung für Verluste übernimmt, die Ihnen aufgrund einer solchen Verzögerung oder Ablehnung entstehen. 5.5 Sie stimmen zu, alle Klarstellungen oder Bestätigungen im Zusammenhang mit einer Order oder Anweisungen zu einem Trade, den Spread Co anfordert, so schnell wie praktisch möglich vorzulegen und Spread Co unverzüglich alle Gelder, Unterlagen oder Gegenstände vorzulegen, die Sie in Bezug auf einen Trade vorzulegen haben, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Anforderungen gemäß den nachfolgenden Klauseln 7 und 8. Falls Sie der entsprechenden Anforderung nicht nachkommen, ist Spread Co berechtigt, alle Maßnahmen zu ergreifen, die Spread Co für notwendig oder wünschenswert hält, um Sie oder Spread Co zu schützen, und alle in diesem Zusammenhang entstehenden Kosten gehen zu Ihren Lasten. 5.6 In Übereinstimmung mit den FCA-Regeln kommt Spread Co seiner bestmöglichen Ausführungsverpflichtung Ihnen gegenüber nach. Spread Cos Vorgehensweise in Bezug auf Ausführungen wird in der Ausführungsrichtlinie dargelegt; eine Abschrift dieser Richtlinie wurde Ihnen vorgelegt. 6. Preise und Mengen 6.1 Die Kauf- und Verkaufspreise der Referenzanlagen handelt, zu denen Spread Co Ihnen gestattet, Sport- und Forward-Order zu platzieren sowie Spot- und Forward-Trades auszuführen, (die Handelspreise) werden jeweils im Handelssystem von Spread Co angezeigt. 6.2 Die Handelspreise, zu denen Sie unter Einhaltung der Bedingungen dieser Vereinbarung Order platzieren oder Trades ausführen können, werden von Spread Co gemäß nachfolgender Klausel 7 bestimmt. Die Schätzpreise, die der Feststellung der jeweiligen Gewinne und Verluste auf Ihrem Konto dienen, werden von Spread Co in Übereinstimmung mit nachfolgender Klausel bestimmt. 6.3 Entsprechend Klausel 3.13, gibt Spread Co Handelspreise für die Mindesteinsatzgrößen an, die im Handelssystem jeweils für Spot- und Forward- Order sowie für Spot- und Forward-Trades gelten, basierend auf folgenden Kategorien: (a) einzelne, an der Börse gehandelte Wertpapiere (Einzelwertpapier-Trade); (b) Warenkorb an Wertpapieren (Warenkorb-Trade); (c) Index (Index-Trade); (d) Devisen (FX-Trade); (e) Gold und Silber (Barren-Trade); (f) Rohstoffe (Rohstoff-Trade); (g) Zinsinstrumente (Zinssatz-Trade) und (h) alle anderen Instrumente, die von Zeit zu Zeit zur Verfügung gestellt werden. 6

7 6.4 Es liegt in Ihrem Ermessen zu entscheiden, ob Sie Trades zu den von Spread Co genannten Handelspreisen ausführen wollen, abgesehen von den Umständen, in denen Spread Co von seinem Recht Gebrauch macht, Ihre Trades gemäß den Bestimmungen aus Klausel 9.4 einseitig zu schließen, und Sie erkennen an und stimmen zu, dass die Handelspreise im angemessenen Ermessen von Spread Co, wie in der Ausführungsrichtlinie vorgegeben, festgelegt werden und dass es keine Garantie dafür gibt, dass der Handelspreis dem Marktpreis für die jeweilige Referenzanlage entspricht. 6.5 Spread Co ist ausschließlich zu den von Spread Co am Telefon oder im Handelssystem zum Zeitpunkt der Platzierung der relevanten Order oder der Ausführung des Trades genannten Handelspreisen und zu keinen anderen Preisen an Order oder Trades mit Ihnen gebunden, wobei die Handelspreise gemäß Klausel 6.10 angepasst werden können. 6.6 Unbeschadet der allgemeinen Gültigkeit von Klausel 16 gibt Spread Co keine Zusicherungen oder Gewährleistungen dazu ab, dass die im Handelssystem genannten Preise: (a) ununterbrochen oder fehlerfrei angezeigt werden oder (b) genau, richtig und aktuell sind und ohne Fehler, Auslassungen oder Falschdarstellungen angezeigt werden, und alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Zusicherungen, Gewährleistungen und Bedingungen, sei es nach einem Gesetz, nach Gewohnheitsrecht oder anderweitig, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Zusicherungen, Gewährleistungen und Bedingungen in Bezug auf Preise, werden hiermit ausgeschlossen. 6.7 Weder Spread Co noch eine seiner verbundenen Personen haften für Verluste, Haftungen, Schäden, Kosten oder Ausgaben, die aus falsch oder unterbrochen angezeigten Preisen, wie in Klausel 6.6 oben beschrieben, entstehen, es sei denn, die falsche oder unterbrochene Anzeige ist auf Betrug oder Fahrlässigkeit auf Seiten von Spread Co zurückzuführen. 6.8 Unbeschadet aller Rechte, die Spread Co oder Ihnen gesetzlich zustehen, gilt, dass wenn ein Trade auf der Grundlage eines Handelspreises eingegangen wird, von dem zum Zeitpunkt des Eintritts in den Trade Sie oder Spread Co wussten oder angemessener Weise hätten wissen müssen, dass er im Wesentlichen falsch war, der Trade weder für Spread Co noch für Sie bindend ist, vorausgesetzt, dass: (a) Unbeschadet aller Rechte, die Spread Co oder Ihnen gesetzlich zustehen, gilt, dass wenn ein Trades auf der Grundlage eines Handelspreises eingegangen wird, von dem zum Zeitpunkt des Eintritts in den Trade Sie oder Spread Co wussten oder angemessener Weise hätten wissen müssen, dass er im Wesentlichen falsch war, der Trade weder für Spread Co noch für Sie bindend ist, vorausgesetzt, dass: eine der Parteien die andere Partei innerhalb von zwei Tagen ab dem Datum, zu dem der Trade auf der Grundlage des falschen Handelspreises geschlossen wurde, über den falschen Handelspreis informiert und (b) Spread Co nach angemessenem Ermessen entscheidet, dass der relevante Handelspreis zum Zeitpunkt der Ausführung des entsprechenden Trades wesentlich falsch war. Bei der Festlegung, ob der Handelspreis wesentlich falsch war, ist Spread Co berechtigt, alle relevanten Informationen zu berücksichtigen, einschließlich und ohne Beschränkung den Zustand des zugrunde liegenden Marktes der Referenzanlage zum Zeitpunkt des Eintritts in den relevanten Trade. 6.9 Gemäß Klausel 6.10 entsprechen die Handelspreise, die Spread Co quotiert den Preisen, zu denen Spread Co es Ihnen erlaubt, Order zu platzieren und Trades auszuführen deren Einsatz gleichgroß oder größer als der Mindestbetrag aber kleiner als der Höchstbetrag ist Wenn Sie Spread Co einen Spot- oder Forward-Trade vorlegen, liegt es im Ermessen von Spread Co, den im Handelssystem für den Trade genannten Preis zu überprüfen, wenn beispielsweise der Einsatz des angefragten Trades über die Standard-Einsatzhöhe für die jeweilige Referenzanlage hinausgeht oder Ihr maximales Exponierungslimit für Trades in Bezug auf die jeweilige Referenzanlage, die im Handelssystem genannt wird übersteigt (eine Übergrößen-Trade ) oder wenn sich die Marktbedingungen verändert haben, seit der Handelspreis im Handelssystem angezeigt wurde. Unter solchen Umständen kann Spread Co über das Handelssystem oder telefonisch einen geänderten Preis für den jeweilige Trade nennen, von dem Spread Co annimmt, dass er die geltenden Preise am relevanten Markt reflektiert und auch die Sonderbedingungen nennen, denen dieser Preis unterliegt. 7. Handelspreise 7.1 Die von Spread Co jeweils angegebenen Handelspreise werden wie in Klausel 7 und in der Ausführungsrichtlinie von Spread Co ausgeführt berechnet und in Übereinstimmung mit Anhang 2 angepasst. 7.2 Im Falle von: (a) Spot-Einzelwertpapier-Trades, für die das Handelssystem anzeigt, dass sie nur während beschränkter Handelszeiten gehandelt werden können, bestimmt Spread Co den Kauf- und Verkaufspreis für den Spot-Einzelwertpapier-Trade, berechnet mit dem aktuellen mittleren Marktpreis des entsprechenden Wertpapiers angewandt wird, der an der entsprechenden Börse quotiert wird; (b) Für alle Forward-Einzelwertpapier-Trades, die nicht in vorstehender Klausel 7.2(b) in Bezug genommen werden, bestimmt Spread Co den Kauf- und Verkaufspreis für solche Forward-Einzelwertpapier-Trades in Übereinstimmung mit vorstehender Klausel 7.3, so angepasst, um die Zinssatzdifferenz zum Auslaufdatum zu berücksichtigen. 7.3 Für alle Spot-Einzelwertpapier-Trades, die nicht in vorstehender Klausel 7.2(b) in Bezug genommen werden, bestimmt Spread Co den Kauf- und Verkaufspreis für solche Spot-Einzelwertpapier-Trades, soweit Klausel 7.3 nichts davon abweicht, unter Berücksichtigung des aktuellen mittleren Marktpreises der entsprechenden Sicherheit die bei jedem entsprechenden Austausch veranschlagt wird. Falls Spread Co nicht in der Lage ist, den aktuellen mittleren Marktpreis für die Quotierung des Handelspreises für einen Einzelwertpapier- Trade auf diese Weise einzuholen, bestimmt Spread Co den Marktpreis per Bezugnahme auf eine oder mehrere der folgenden Optionen: den aktuellsten mittleren Marktpreis, der an einer beliebigen Börse für das Wertpapier quotiert wird; den aktuellen Preis eines anderen Wertpapiers oder den Gesamtpunktestand eines Index, von dessen Preisschwankungen Spread Co angemessener Weise 7.4 Für alle Forward-Einzelwertpapier-Trades, die nicht in vorstehender Klausel 7.2(b) in Bezug genommen werden, bestimmt Spread Co den Kauf- und Verkaufspreis für solche Forward-Einzelwertpapier-Trades in Übereinstimmung mit vorstehender Klausel 7.3, so angepasst, um die Zinssatzdifferenz zum Auslaufdatum zu berücksichtigen. 7.5 Preise für Einzelwertpapier-Trades werden von Spread Co ausschließlich für Spots und Forwards quotiert, wenn das betroffene Wertpapier auf der entsprechenden Liste steht; in diesem Fall gilt Folgendes: (a) Die Wertpapiere, für die die Liste gilt, werden in Übereinstimmung mit Kriterien angegeben, die von Zeit zu Zeit im Handelssystem angezeigt werden und von Spread Co von Zeit zu Zeit geändert werden können. Alle Änderungen treten mit sofortiger Wirkung in Kraft, es sei denn, sie führen zu einer Verkürzung der Liste; in diesem Fall tritt die Änderung eine Woche nach dem Datum der Umsetzung in Kraft. (b) Durch Änderung der Liste der Wertpapiere, für die Preise im Handelssystem quotiert werden, kann Spread Co in Übereinstimmung mit (und so bald wie praktisch möglich nach) jeder Änderung der entsprechenden veröffentlichten Liste der betroffenen Börse mit sofortiger Wirkung die Liste der Wertpapiere ändern, für die die Kriterien gelten und die auf der entsprechenden Liste stehen. (c) Sie sind verantwortlich für die Überwachung der entsprechenden veröffentlichten Liste der betroffenen Börse und die Beurteilung, ob die Wertpapiere, die die Grundlage Ihrer Order und offenen Trades bilden, weiterhin die Kriterien der betroffenen Liste erfüllen. 7

8 7.6 Wird ein Wertpapier, auf dem eine einzelne Spot- oder Forward-Trades basiert, aus der in Klausel 7.5 beschriebenen Liste entfernt, so sorgt Spread Co dafür, dass der Trade mit Wirkung zum Handelsschluss an der betroffenen Börse am letzten Geschäftstag, an dem das Wertpapier noch auf der entsprechenden Liste stand, geschlossen wird, so wie in Klausel 9.9 beschrieben. 7.7 Informationen über die von Zeit zu Zeit angebotenen Preise für alle Referenzanlagen werden im Handelssystem gespeichert. 7.8 Um Zweifel auszuräumen, wird der Handelspreis wie oben angegeben, entsprechend angepasst und die Zuzahlung für die garantierte Stop-Order dieser Trades beinhalten. Die Anpassung wird im Handelssystem im Eintrag der entsprechenden Referenzanlage zum Zeitpunkt des Einstiegs in diesen Trade angegeben. 8. Margin-Anforderungen 8.1 Vor der Ausführung eines Trades und während der gesamten Handelsdauer müssen Sie auf Ihr Konto eine ausreichende Margin an verrechneten Beträgen in Bezug auf den Trade eingezahlt haben; der entsprechende Betrag wird in Übereinstimmung mit dieser Klausel 8 bestimmt und wird gemeinsam mit den Summen fällig, die aus anderen Trades offen sind und die benötigt werden, um gegebenenfalls einen Sollsaldo auf Ihrem Konto auszugleichen oder um als Sicherheit hinterlegt zu werden (Margin). 8.2 Die Margin die bezüglich eines bestimmten Trades benötigt wird (sowohl Spot als auch Forward) wird wie folgt bestimmt: (a) für jeden Trade, ausgenommen Aktienhandel und Trades ohne garantierte Stop-Order, entspricht die Margin der fiktiven Handelsanforderung der entsprechenden Referenzanlage multipliziert mit dem Einsatz für diesen Trade; (b) für jede Aktien-Trade, außer Aktienhandel mit garantierter Stop-Order, entspricht die Margin der fiktiven Handelsanforderung der entsprechenden Referenzanlage multipliziert mit dem Einsatz für diesen Trade und multipliziert mit dem Handelspreis für diesen Trade; und (c) für jeden Trade mit garantierter Stop-Order, entspricht die Margin dem höchsten Betrag den Sie bei der Eröffnung solch eines Trades verlieren können. Die fiktive Handelsanforderung für jede Referenzanlage wird im Handelssystem oder der Marktinformation angegeben und können von Spread Co von Zeit zu Zeit in alleinigem Ermessen unter schriftlicher Mitteilung an Sie geändert werden (die entsprechende Mitteilung kann per an Sie oder durch Anzeige im Handelssystem erfolgen). 8.3 Wenn sich auf Ihrem Konto mehrere offene Trades befinden, stellen Sie sicher, dass Sie über eine ausreichende Margin für jede Ihrer offenen Netto-Trades verfügen: jede Referenzanlage, sowie alle offenen Trades mit garantierter Stop-Order zum entsprechenden Zeitpunkt und eine Hinterlegung von zusätzlicher Margin für entsprechende 5 neue Trades die gemäß Klausel 8 eröffnet werden 8.4 Ihre Margin-Anforderung werden gesammelt, so dass Ihre Gesamt-Margin-Anforderung zu jedem Zeitpunkt der Summe der Margin-Anforderungen in Bezug auf jede Ihrer offenen Netto-Trades für jede Referenzanlage entspricht, zusammen mit der Margin-Anforderung jeder Ihrer Trades die mit garantierten Stop-Ordern verbunden sind. Falls für bestimmte Ihrer offenen Trades ohne garantierte Stop-Order ein Margin-Defizit vorliegt, gilt die Margin auf Ihrem Konto trotzdem als ausreichend, wenn der Gesamtgewinn Ihrer offenen Trades ohne garantierte Stop-Order höher ist als das Gesamt-Margin-Defizit der Trades ohne garantierte Stop-Order, die sich im Margin-Defizit befinden. Um Zweifel zu vermeiden, kann die Margin- Anforderung jeglicher Trades mit garantierter Stop-Order nicht mit der Margin-Anforderung anderer Trades zusammengefasst oder saldiert werden, und jede dieser Trades muss jederzeit mit der Margin des entsprechenden Trades gedeckt sein. 8.5 Die Höhe der Margin, die Sie jeweils auf Ihr Konto einzuzahlen haben, wird so bestimmt, als würden die Zahlungen bei Fälligkeit unter den Klauseln 10.3 und 10.4 laufend während eines jeden Tages berechnet und von Ihrem Kontostand abgezogen, basierend auf dem jeweils aktuellen mittleren Marktpreis für die entsprechende Referenzanlage, und das Handelssystem gibt Ihnen ausreichende Informationen, damit Sie Ihre Margin- Anforderung selbst berechnen können. Auf Anfrage erhalten Sie diese Informationen auch telefonisch. 8.6 Um ein Konto eröffnen zu können, werden Sie gegebenenfalls aufgefordert, eine Mindesteinzahlung bei Spread Co zu leisten, so wie Spread Co dies von Zeit zu Zeit im Handelssystem vorgibt, oder so wie ihnen schriftlich, um Zweifel auszuschließen, auch per mitgeteilt wurde. 8.7 Sie können über jede der in Klausel 11.2 benannten Methoden Margins auf Ihr Konto einzahlen. Die jeweilige Margin steht für das Handeln zur Verfügung, wenn der Betrag in verrechneten Beträgen eingegangen ist und Ihrem Konto gutgeschrieben wurde. Spread Co kann Ihnen nach eigenem Ermessen von Zeit zu Zeit gestatten, die Margin-Anforderung für Ihr Konto durch eine Sicherheit zu erfüllen, die in Form einer Bankbürgschaft über die Höhe der Margin hinterlegt wird. Eine solche Bankgarantie ist in einer für Spread Co nach eigenem Ermessen akzeptablen Form vorzulegen. Spread Co kann von Zeit zu Zeit in eigenem Ermessen auch andere Formen der Sicherheit als Margin von Ihnen akzeptieren. 8.8 Sie können eine Order platzieren (ausgenommen garantierte Stop-Order), unabhängig davon, ob Sie eine ausreichende Margin für die Order auf Ihrem Konto zur Verfügung haben, vorausgesetzt die Order wird nur dann ausgeführt, wenn die Höhe der Margin auf Ihrem Konto zum Zeitpunkt der Ausführung in Bezug auf die Order ausreicht. 8.9 Falls die Höhe der Margin auf Ihrem Konto unter die erforderliche Höhe in Bezug auf alle offenen Trades fällt, ausgenommen Trades mit einer garantierten Stop-Order, weist das Handelssystem Sie auf diese Situation hin (Margin Call). Wenn ein Margin Call für Sie ausgesprochen wurde, können Sie keine weiteren Handlungen über Ihr Konto ausführen, abgesehen von: (a) der Einzahlung weiterer Beträge auf Ihr Konto zur Erfüllung der Margin-Anforderung, vorbehaltlich nachfolgender Klausel 8.10; (b) der Ausführung von Trades, die der Schließung aller oder einiger Ihrer offenen Trades dienen, so dass die Höhe der erforderlichen Margin und der Wert Ihrer offenen Netto-Trades gesenkt werden oder (c) der Platzierung von Ordern (ausgenommen garantierte Stop-Order) oder der Schließung von Trades. In diesem Fall gilt Klausel Kommen Sie einem Margin Call nicht nach, so erkennen Sie an und stimmen zu, dass Spread Co berechtigt ist, die Maßnahmen zu ergreifen, die Spread Co nach eigenem Ermessen für angemessen oder wünschenswert hält, um Ihre und Spread Cos Exponierung zu reduzieren oder zu begrenzen, wie nachfolgend in Klausel 9.4 genauer beschrieben Wenn ein Margin Call für Sie ausgesprochen wurde, teilt Ihnen das Handelssystem dies mit, und Spread Co kann, ist jedoch nicht dazu verpflichtet, Sie per oder auf anderem Weg über Ihren Margin-Call-Status informieren. Falls das Handelssystem Ihnen keinen Zugriff auf Ihre Kontodaten gewähren kann, unternimmt Spread Co angemessene Anstrengungen, um Sie über einen Margin Call zu informieren. Sie selbst sind jedoch dafür verantwortlich, die verfügbaren Beträge auf Ihrem Konto zu überwachen, die, wie Sie anerkennen, jederzeit und nicht nur während der in Klausel 5.1 genannten Handelszeiten Schwankungen unterliegen können, und sicherzustellen, dass Sie darüber informiert sind, ob Sie einem Margin Call unterliegen Die Höhe der in Bezug auf Ihre offenen Trades erforderlichen Margin kann schnell aufgrund von verschiedenen Faktoren schwanken, darunter schnell schrumpfende oder volatile Märkte, die zeitliche Dauer der Einzahlung von verrechneten Beträgen an Spread Co zur Erfüllung von Margin-Anforderung und schwankende Wechselkurse. Spread Co kann keine Verantwortung dafür übernehmen, Sie über diese Themen und ihre Auswirkungen auf die Höhe der Margin, die Sie an Spread Co einzuzahlen haben, zu informieren, und falls solche Umstände eintreten und Ihre Trades schnell zu Ihren Ungunsten schwanken, erkennen Sie an, dass Spread Co berechtigt ist, Ihre Trades in der hierin beschriebenen Weise zu schließen, selbst wenn Spread Co keinen Margin Call in Übereinstimmung mit Klausel 8.11 ausgesprochen hat. 8

9 8.13 Falls Spread Co angemessener Weise bestimmt, dass der Preis für eine Referenzanlage, auf der ein Spot oder Forward basiert, außergewöhnlich volatil geworden ist, können Sie aufgefordert werden, der Abänderung der fiktiven Handelsanforderungen für die jeweilige Referenzanlage und für alle offenen Trades, die Sie in dieser Referenzanlage halten, zuzustimmen. Eine solche Änderung gilt auch für alle Trades in Bezug auf die Referenzanlage, in die Sie nach dem entsprechenden Datum eintreten. Falls sie einer solchen Änderungen nicht zustimmen oder die Zustimmung verweigern, ist Spread Co berechtigt, Ihre Trades zu den Referenzanlagen gemäß Klausel 9 zu schließen Spread Co haftet Ihnen gegenüber nicht für Verluste oder Schäden, die Ihnen daraus entstehen, dass Spread Co Ihre offenen Trades schließt, Ihre Trades zuordnet, Ihre Trades zusammenführt oder in Gegen-Trades zu Ihren offenen Trades eintritt, um Ihre Position oder die Position von Spread Co zu schützen, für die Unterlassung der Mitteilung, dass Sie einem Margin Call unterliegen oder für Gelder, die Sie irrtümlich auf Ihr Konto eingezahlt haben oder für Ihr Handeln mit solchen Geldern Sie sind selbst für die Überwachung Ihrer jeweiligen Margin-Anforderungen verantwortlich, und wir sind nicht verpflichtet, Ihnen einen Margin Call zu senden. Falls wir Ihnen jedoch einen Margin Call senden, kann dies über alle für uns angemessener Weise akzeptablen Wege erfolgen, darunter , Post, Telefon, Fax oder SMS. 9. Schließen von Positionen ANWEISUNG AN SPREAD CO ZUM SCHLIESSEN ODER ZUORDNEN VON TRADES 9.1 In Hinblick auf Klausel 9, bezeichnet offener Trade jeden Trade, der ausgeführt aber noch nicht geschlossen wurde. 9.2 Sie können einen offenen Trade vorbehaltlich der Bedingungen dieser Vereinbarung schließen, indem Sie: (a) Im Fall eines offenen Trades, der keine garantierte Stop-Order beinhaltet, indem Sie bei Spread Co einen Gegen-Trade zu dem offenen Trade ausführen, den Sie schließen wollen, zum Beispiel durch Ausführung eines Kauf-Trades in einer Referenzanlage zur Schließung eines offenen Verkaufs-Trades in der Referenzanlage (die im Falle eines Forwards dasselbe Fälligkeitsdatum haben muss wie der offene Trade, den Sie schließen wollen) (der Gegen-Trade). Sie erkennen an, dass Spread Co automatisch davon ausgeht, dass Sie solch einen offenen Trade geschlossen haben, wenn: (i) Sie einen Gegen-Trade von gleicher Größe zu dem offenen Trade ausführen; (ii) Sie einen Gegen-Trade ausführen, die größer ist als der offene Trade; in diesem Fall schließt Spread Co automatisch den entsprechenden offenen Trade und eröffnet einen Gegen-Trade zu dem offenen Trade in Bezug auf den Wert, um den die Größe des Gegen-Trades die Größe des offenen Trades übersteigt; und (iii) Sie einen Gegen-Trade ausführen, die kleiner ist als der offene Trade; in diesem Fall schließt Spread Co automatisch den Teil des entsprechenden offenen Trades, der der Größe des Gegen-Trades entspricht und reduziert damit die Große des entsprechenden offenen Trades. Falls Sie mehrere offene Trades ohne garantierte Stop-Order in Bezug auf dieselbe Referenzanlage haben, bestimmt Spread Co nach eigenem Ermessen, welcher Trade oder welche Trades geschlossen wird/werden, wenn Sie einen Gegen-Trade ausführen. (b) Falls ein offener Trade eine garantierte Stop-Order besitzt, gibt diese vor, wann Spread Co solch einen offenen Trade schließen soll. Um Zweifel zu vermeiden, mehrfache Trades mit garantierter Stop-Order können nicht durch Saldierung geschlossen werden. EINSEITIGE SCHLIEßUNG VON POSITIONEN DURCH SPREAD CO 9.3 Wenn Sie sich entschieden haben eine Einzelposition zu halten, können Sie einen offenen Trade entsprechend der Geschäftsbedingungen dieser Vereinbarung schließen, indem Sie Spread Co auffordern solch einen offenen Trade zu schließen (Spread Co wird die angegebene Position schließen). Sie müssen die Position bestimmen, die Sie schließen möchten. 9.4 Spread Co ist berechtigt, alle oder einige Ihrer Positionen, die Ihre offenen Trades darstellen, unverzüglich und ohne Ankündigung zu schließen, wenn: (a) Sie Ihrer Verpflichtung zur Zahlung der Margin oder anderer Beträge, die für einen bestimmten Trade anfallen, nicht nachkommen (einschließlich wie ausführlicher in Klausel 11.4 beschrieben) oder (b) Sie gelegentlich die jeweiligen Margin-Anforderungen für alle offenen Trades nicht erfüllen; (c) Spread Co berechtigten Grund zu der Annahme hat, dass Sie gegen die FCA-Regeln, Gesetze über Insiderhandel, Marktmissbrauchsverbote oder andere geltende Gesetze oder Vorschriften verstoßen oder dass ein solcher Schritt notwendig ist, um Sie oder Spread Co zu schützen oder weil eine Regulierungsbehörde dies fordert; (d) Sie gegen Klausel 6.5 verstoßen; (e) Spread Co von seinem Recht auf Kündigung dieser Vereinbarung gemäß nachfolgender Klausel 18 aufgrund eines Verzugsfalls Gebrauch macht oder (f) Sie über einen Zeitraum von drei aufeinander folgenden Monaten keine Trades ausgeführt haben und die offenen Nettopositionen auf Ihrem Konto bei null sind, (g) ein zugrundeliegendes Produkt gemäß Klausel 3.13(b) aus der Liste der Referenzanlagen entfernt wird und Sie Ihre offenen Trades in der entsprechenden Referenzanlage vor der genannten Frist nicht geschlossen haben; (h) eine Sicherheit, in Bezug auf die Sie offene Trades halten, gemäß Klausel 7.5 von der Liste entfernt wird; (i) die Tagesschließung von Trades gemäß nachfolgender Klausel 9.11 greift; (j) Spread Co von seinem Recht auf Kündigung dieser Vereinbarung gemäß nachfolgender Klausel 19 aus einem anderen Grund als einem vorliegenden Verzugsfall Gebrauch macht oder (k) die in Anhang 2 zu dieser Vereinbarung beschriebenen Umstände eintreten, indem Spread Co nach eigenem Ermessen folgende Handlungen ausführt: (i) den entsprechenden offenen Trade zu schließen. Spread Co schließt grundsätzlich zuerst die größten Trades in der Gruppe, die sich auf die Referenzanlage mit der höchsten prozentualen Margin-Anforderung bezieht und/oder (ii) Gegen-Trades zu Ihren offenen Trades auszuführen und zu entscheiden, welche Trades offen bleiben; die vorstehend beschriebenen Handlungen kann Spread Co nach eigenem Ermessen ausführen, und Sie erkennen an, dass Spread Co nicht verpflichtet ist, dies zu tun und nach eigenem Ermessen sowie in Übereinstimmung mit der Ausführungsrichtlinie zu entscheiden berechtigt ist, welche Trades in welcher Höhe geschlossen oder ausgeführt werden und dass Spread Co keine Verantwortung für Verluste, Haftungen, Schäden oder Ausgaben übernimmt, die aus der Schließung oder Ausführung von Trades durch Spread Co unter diesen Umständen entstehen, übernimmt. SCHLUSSDATUM UND SCHLUSSPREISE 9.5 Das Datum der Schließung eines Trades gemäß dieser Klausel 9 ist das Schlussdatum. 9.6 Im Fall eines Forward- Trades können Sie Spread Co jederzeit vor Handelsschluss am Ablaufdatum des Forwards anweisen, Ihnen ein Angebot für die Verschiebung des Ablaufdatums des Forward-Trades vorzulegen. Falls Sie nach Erhalt eines solchen Angebots Spread Co anweisen, das Ablaufdatum zu verschieben, wird dies wie in dieser Klausel beschrieben umgesetzt: (a) Sie und Spread Co schließen einen Swap-Vertrag zu dem zwischen Ihnen und Spread Co vereinbarten Preis, und der entsprechende Betrag wird Ihrem Konto gutgeschrieben oder belastet (je nachdem, was zutrifft); 9

10 (b) (c) der entsprechende Forward-Trade wird dann in Übereinstimmung mit dieser Klausel 9 geschlossen; Sie eröffnen bei Spread Co einen Ersatz- Forward-Trade zum dem Handelspreis, der dann allgemein im Handelssystem für den Forward-Trade quotiert wird. 9.7 Wenn Sie einen Spot- oder Forward-Trade gemäß vorstehendem Absatz 9, ist der Preis, zu dem Sie den entsprechende Trade schließen, der Handelspreis zum Zeitpunkt der Schließung, der in Übereinstimmung mit vorstehender Klausel 7 bestimmt wird, multipliziert mit dem Einsatz. 9.8 Wenn Spread Co Ihre offene Positionen gemäß vorstehender Klausel 9.4 schließt, entspricht der Preis, zu dem Spread Co einen Gegen-Trade zu dem relevanten Trade schließt oder ausführt, dem Handelspreis, der in Übereinstimmung mit nachfolgender Klausel 9.9 bestimmt wird, multipliziert mit dem Einsatz. 9.9 Der Handelspreis zum Zweck der Berechnung des Preises in Klausel 9.8 wird von Spread Co so wie in vorstehender Klausel 7 beschrieben bestimmt, vorbehaltlich eines maximalen Spreads von 20% oder 0,05 GBP (oder dem entsprechenden Betrag in einer anderen Währung), je nachdem, welcher Betrag höher ist Am Schlussdatum eines relevanten Trades werden Ihre Gewinne oder Verluste in Bezug auf den Trade wie nachfolgend in Klausel 10.5 beschrieben ermittelt, und alle Zahlungen, die an Sie oder von Ihnen am oder nach dem Schlussdatum gemäß Klausel 9 oder 10 zu zahlen sind, werden von Spread Co, bei Handelsschluss oder am Schlussdatum auf Ihrem Konto verzeichnet. TÄGLICHE AKTIVITÄTEN 9.11 Ihre offenen Trades werden nicht automatisch entsprechend der Marktpraxis erledigt, sondern bleiben offen bis sie gemäß Klausel 9.2 bis 9.4 oder entsprechend Ihrer Order für den entsprechenden Trade geschlossen werden Sie erkennen an, dass, damit Ihre offenen Spot-Trades in Übereinstimmung mit vorstehender Klausel 9.11 bei Handelsschluss an jedem Geschäftstag offen bleiben können, alle Spot- Trades, die nicht gemäß den vorstehenden Klauseln 9.2 bis 9.4 während des entsprechenden Geschäftstags geschlossen wurden, automatisch zum Handelsschluss geschlossen und durch einen entsprechenden Trade mit sofortiger Wirkung ersetzt werden müssen (einen Ersatz-Trade). Ein solcher Ersatz-Trade wird zum Handelswert eröffnet, der in Übereinstimmung mit nachfolgender Klausel 10.2(b) berechnet wird Sie erkennen darüber hinaus an, dass, damit Ihre offenen Forward-Trades in Übereinstimmung mit vorstehender Klausel 9.11 und vorbehaltlich der nachfolgenden Klausel 9.13 offen bleiben können, ein Forward-Trade automatisch bei Geschäftsschluss am Verfallsdatum geschlossen und durch einen entsprechenden Forward-Trade in derselben Referenzanlage ersetzt werden muss, deren Standard-Laufzeit der dem Ersatzverfallsdatum entsprechen muss. Der Eröffnungswert des Ersatz-Forward-Trades wird durch Multiplikation des aktuellen Handelspreises des Ersatz-Forward- Trades mit dem entsprechenden Einsatz berechnet. Wenn der Eröffnungswert des Forward-Trades über dem Schlusswert des Trades liegt, wird die Differenz Ihrem Konto belastet. Wenn der Eröffnungswert des Forward-Trades unter dem Schlusswert des Trades liegt, wird die Differenz Ihrem Konto gutgeschrieben. Die Bestimmungen dieser Vereinbarung in Bezug auf Forwards gelten dann für den Ersatz-Forward-Trade Das automatische Schließen und Eröffnen von Spot- und Forward-Trades, wie vorstehend in den Klauseln 9.12 und 9.13 beschrieben, unterliegt den folgenden Bedingungen: (a) nur bei Trades mit garantierter Stop-Order gilt: (i) wenn Sie bei Handelsschluss an einem Geschäftstag Long- und Short-Positionen in derselben Referenzanlage halten (die im Falle von Forwards dasselbe Verfallsdatum haben müssen), schließt Spread Co nach Handelsschluss am Schlussdatum die relevanten Long- und Short-Trades, und die Differenz (falls vorhanden) der dann offenen Long- oder Short-Positionen in der Referenzanlage wird auf Ihrem Konto entsprechend festgehalten; (ii) wenn Sie bei Handelsschluss an einem Geschäftstag zwei oder mehr offene Spot- oder Forward-Trades in Bezug auf dieselbe Referenzanlage halten (die im Falle von Forwards dasselbe Verfallsdatum haben) und Sie in allen diesen Spot- oder Forward-Trades die Long- oder die Short- Position halten, schließt Spread Co diese Trades bei Handelsschluss am entsprechenden Geschäftstag in Übereinstimmung mit dieser Klausel und eröffnet umgehend eine Ersatz-, Spot- oder Forward-Trades (wobei die Ersatz-Trades im Falle von Forwards dasselbe Verfallsdatum haben muss), mit einem Gesamteinsatz, der den Gesamteinsatz der geschlossenen Spot- oder Forward-Trades darstellt. Dieser Sammel-Trade verfällt gemäß vorstehender Klausel 9.3 automatisch am letzten der Verfallsdaten der einzelnen ursprünglichen Trades, und wenn die Parteien in Bezug auf eine Referenzanlage zwei oder mehr offene Spot- oder Forward-Trades halten, bestimmt Spread Co, welcher Trade zu schließen ist und nimmt die Schließung des Trades in Übereinstimmung mit seiner Ausführungsrichtlinie vor und (b) im Fall eines Handels mit Risikobeschränkung und des Führens eines Einzelpositionskontos im Handelssystem gilt, dass falls Sie zwei oder mehr offene Trades in Bezug auf eine bestimmte Referenzanlage halten, Spread Co nach Handelsschluss am Schlussdatum mit sofortiger Wirkung die entsprechenden offenen Trades schließt und umgehend identische Ersatz-Trades eröffnet (die im Falle von Forwards dasselbe Verfallsdatum haben), ohne diese Trades zu sammeln oder zu verrechnen (abgesehen von der Berechnung von Finanzierungszinsen und Verlängerungszinsen gemäß den nachfolgenden Klauseln 10.7 und 10.8 im Falle von Spot-Trades), Zinszahlungen werden bei Schließung destrades gemäß der Klauseln 10.7 und 10.8 nachfolgend fällig Falls eine Situation eintritt, die nicht in dieser Vereinbarung geregelt ist, legt Spread Co die Angelegenheit auf der Grundlage und gutem Glauben und Fairness bei und ergreift Maßnahmen, die der üblichen Marktpraxis sowie seiner Ausführungsrichtlinie entsprechen, wenn dies erforderlich ist Spread Co behält sich das Recht vor, Aktienaufnahmekosten, die während des Vorherrschens außergewöhnlicher Marktbedingungen anfallen, an Sie weiterzugeben, so wie Spread Co dies angemessener Weise festgestellt und Ihnen im Vorfeld angekündigt hat. 10. Berechnung von Handelsgewinnen und -verlusten 10.1 Um die aus Ihren Spot- und Forward-Trades entstandenen Gewinne und Verluste sowie die Zahlungen, die daraus an Sie oder von Ihnen zu leisten sind, zu ermitteln, rechnet Spread Co Ihre Trades wie in dieser Klausel 10 beschrieben ab und zwar mit Wirkung ab Handelsschluss an dem Datum, an dem Sie einen relevanten Trade ausführen und mit Wirkung ab Handelsschluss an jedem nachfolgenden Geschäftstag während der Handelsdauer. Solche Buchungen werden in der Hauptwährung Ihres Kontos ausgeführt Für die Zwecke dieser Klausel 10 berechnet Spread Co zum relevanten Zeitpunkt in Bezug auf jeden Spot- oder Forward-Trade: (a) den Schätzpreis, der in Übereinstimmung mit nachfolgender Klausel bestimmt wird; (b) den Handelswert, der dem Schätzpreis, multipliziert mit dem Einsatz, entspricht und (c) den Initialwert An dem Datum, zu dem die Parteien in einen jeden Spot- oder Forward-Traden eintreten, gilt, dass: (a) falls der Initialwert höher als der aktuelle Handelswert ist, die Long-Position aufgefordert ist, an die Short-Position den Differenzbetrag zwischen dem Initialwert und dem Handelswert zu zahlen oder (b) falls der aktuelle Handelswert höher als der Initialwert ist, die Short-Position aufgefordert ist, an die Long-Position den Differenzbetrag zwischen dem Handelswert und dem Initialwert zu zahlen; in jedem Fall, wird er Handelswert zum Geschäftsschluss des Tages, an dem der 10

11 Trade eröffnet wird, berechnet An jedem Geschäftstag, an dem ein Spot- oder Forward-Trade geöffnet bleibt (abgesehen vom Eröffnungstag des relevanten Trades, für den Klausel 10.3 gilt), gilt, dass: (a) wenn der Handelswert an dem Geschäftstag, der dem fraglichen Geschäftstag direkt vorangeht, über dem aktuellen Handelswert liegt, die Long- Position an die Short-Position den entsprechenden Überschussbetrag zu zahlen hat oder (b) wenn der aktuelle Handelswert über dem Handelswert an dem Geschäftstag, der dem fraglichen Geschäftstag direkt vorangeht, liegt, die Short- Position an die Long-Position den entsprechenden Überschussbetrag zu zahlen hat; in jedem Fall, wird der Handelswert zum Geschäftsschluss des entsprechenden Datums, berechnet Wird ein Trade gemäß vorstehender Klausel 9 geschlossen (was zur Vermeidung von Zweifeln auch eine Zuordnung im Fall eines Einzelpositionskontos umfasst), so werden alle am Schlussdatum an Sie oder von Ihnen zu leistenden Zahlungen umgehend berechnet Die Klauseln 9 und 10 dieser Vereinbarung gelten weiterhin in Umständen, in denen ein entsprechender Trade während eines Geschäftstags geschlossen wird, um: (a) Ihre Positionen (Long und Short) in der relevanten Finanzanlage vom Zeitpunkt der Schließung des Trades bis zum Handelsschluss an dem Geschäftstag zu regulieren und um (b) die Differenz aller offenen Long- oder Short-Positionen, die Sie in der betroffenen Referenzanlage mit sofortiger Wirkung nach Handelsschluss an dem Geschäftstag weiter halten können, zu regulieren Vor der Schließung eines Einzelwertpapier-Trades, Warenkorb-Trades, Index-Trades oder Rohstoff-Trades gemäß vorhergehender Klausel 9 zum Geschäftsbeginn unmittelbar nach dem Geschäftsschluss an jedem Geschäftstag für den ein Trade geöffnet ist (im Gegensatz zu intra-day Trades) werden Spread Co Ihnen im Handelssystem über Nacht Zinsen berechnen (bei Kaufhandel) oder gutschreiben (bei Verkaufshandel), wodurch sich der eröffnende Handelspreis um den entsprechenden Zinssatz über Nacht erhöht, berechnet durch die Multiplikation des Handelspreises mit dem Zinssatz und dieser Zins wird in ihrer täglichen Kontoübersicht gemäß Klausel 14.2 angezeigt. Um Zweifeln vorzubeugen, wird der Finanzzins der auf Trades mit garantierter Stop-Order anfällt vom Zins anderer Trades abweichen und er wird von Zeit zu Zeit in der Gebührenliste angegeben Bei jeder Schließung einer Spot FX-Trades oder eines Barren-Trades gemäß vorhergehender Klausel 9 wird der Trade automatisch auf den nächsten Geschäftstag übertragen. Der Trade und der eröffnende Handelspreis nach der Übertragung wird angepasst und entspricht: (a) der Differenz in den Finanzierungsgebühren über Nacht zwischen den Währungspaaren des entsprechenden Trades im Fall eines FX-Handels; oder (b) der Differenz in den Finanzierungsgebühren über Nacht zwischen den Zinsen für den Barren und dem US-Dollar Zinssatz über Nacht im Fall eines Barren-Handels. In jedem Fall, wird solch ein Betrag in Ihrer täglichen Kontoübersicht angezeigt und zwar gemäß Klausel 14.2 am Geschäftstag der auf den Tag folgt an dem der Trade wiedereröffnet wurde. Um Zweifel zu vermeiden, wird der Rollover-Zins auf Trades mit garantierter Stop- Order vom Zinssatz anderer Trades abweichen und dieser wird im Handelssystem angezeigt Die Gutschrift oder Belastung der Verlängerungszinsen, wie in Klausel 10.7 und 10.8 beschrieben, werden bei Handelsbeginn am Tag nach dem Geschäftstag an dem sie anfallen angepasst für jeden Tag oder Teil eines Tages bis zum Verrechnungstag des entsprechenden Trades (unter Zugrundelegung des Jahreszinssatzes, geteilt durch 360 oder 365, je nach entsprechender Marktpraxis) Alle Anpassungen, die unter dieser Klausel 10 erfolgen sollen, erfolgen im Handelssystem unter Anpassung des Handelspreises mit sofortiger Wirkung bei Handelsbeginn am folgenden Geschäftstag (wenn in dieser Vereinbarung nicht anders festgelegt). 11. Zahlungen 11.1 Sie sind verpflichtet, alle Zahlungen, die in Bezug auf Ihre Trades gemäß den Klauseln 8, 9 und 10 an Spread Co fällig werden sowie alle anderen Beträge, die unter dieser Vereinbarung zahlbar sind, zu leisten, sobald die Zahlungen fällig und zahlbar werden. Sie sind verantwortlich für die Beobachtung des Handelssystems und Ihres Konto, um festzustellen, wann Zahlungen fällig werden Zahlungen, die Sie zu leisten haben, können auf einem der folgenden Wege geleistet werden, wie jeweils mit Spread Co vereinbart oder wie in Klausel 11.3 ausgeführt: (a) mit einem Scheck; (b) per Debitkarte; (c) per Banküberweisung oder (d) per Kreditkarte, auf das jeweils von Spread Co benannte Bankkonto. Die Zahlung wird Ihrem Konto erst gutgeschrieben und die Zahlungsverpflichtung erlischt durch eine Zahlung jeweils erst dann, wenn die verrechneten Beträge bei Spread Co eingegangen sind, und alle Verwaltungsgebühren, die Ihre Bank in Bezug auf solche Zahlungen erhebt, gehen zu Ihren Lasten. Es liegt in Ihrer Verantwortung, dass Gelder, die Sie an Spread Co senden, an den richtigen Empfänger gesandt werden Statt der Anforderung einer Zahlung wie vorstehend beschrieben, autorisieren Sie Spread Co hiermit für den Fall, dass Ihr Konto zu einem bestimmten Zeitpunkt ein ausreichendes Guthaben aufweist, um die erforderlichen Zahlungen zu decken, den entsprechenden Betrag nach eigenem Ermessen automatisch Ihrem Konto zu belasten und Ihren Kontostand entsprechend anzupassen Falls Sie unter dieser Vereinbarung fällige Zahlungen nicht leisten, erkennen Sie an, dass Spread Co berechtigt ist, Maßnahmen gemäß vorstehender Klausel 9.4 in dem Umfang zu ergreifen, in dem Spread Co dies für notwendig erachtet, damit Ihre Zahlungsverpflichtungen erfüllt werden und Spread Co geschützt wird Falls Ihr Konto ein Guthaben aufweist, das über die Margin-Anforderung oder die vereinbarte Einzahlung hinausgeht, sind Sie berechtigt, vorbehaltlich nachfolgender Klausel 11.6 Spread Co in der von Spread Co vorgegebenen Form anzuweisen, das Guthaben vollumfänglich oder anteilig an Sie auszuzahlen. Spread Co führt diese Zahlung an Sie nach eigenem Ermessen wie mit Spread Co vereinbart aus: (a) per Banküberweisung oder Scheck auf das Bankkonto oder an die Adresse, die Sie Spread Co in der Auszahlungsaufforderung nennen oder (b) falls Sie die entsprechenden Angaben gemäß vorstehender Klausel 11.5(a) nicht gemacht wurden, per Banküberweisung auf das Konto, das Sie im Kontoeröffnungsformular benannt haben und alle Verwaltungsgebühren, die für die Leistung einer solchen Auszahlung durch Spread Co entstehen, gehen zu Ihren Lasten Sie erkennen an, dass Spread Co nach eigenem Ermessen berechtigt ist, Zahlungen, die gemäß vorstehender Klausel 11.5 zu Ihrem Konto mit entsprechendem Guthaben (vollumfänglich oder anteilig) angefordert werden, zurückzuhalten, wenn: (a) Spread Co der angemessenen Auffassung ist, dass der Betrag aufgrund der zugrunde liegenden Marktbedingungen benötigt wird oder benötigt werden könnte, um derzeitige oder zukünftige Margin-Anforderung für ihre offenen Trades zu erfüllen; (b) fiktive Verluste zu offenen Trades auf Ihrem Konto angezeigt werden; (c) Spread Co von Ihnen keine geeigneten Belege oder verrechneten Beträge in Bezug auf Ihre offenen Trades erhalten hat oder 11

12 (d) Spread Co der angemessenen Auffassung ist, dass der Betrag zurückgehalten werden sollte, bis eine Streitigkeit zwischen Ihnen und Spread Co beigelegt wurde oder um eine rechtliche oder regulatorische Verpflichtung zu erfüllen. 12. Ihr Konto KONTOERÖFFNUNG 12.1 Falls Sie im Kontoeröffnungsformular nicht angeben, ob Sie ein Einzelpositionskonto oder ein Konsolidiertes Konto eröffnen möchten, wird automatisch ein Einzelpositionskonto für Sie eröffnet. Spread Co ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, Ihnen nach Erhalt eines entsprechenden schriftlichen Antrags zu gestatten Ihr Einzelpositionskonto zu einem Konsolidierten Konto zu machen oder umgekehrt oder mehr als ein Konto bei Spread Co zu eröffnen, über die sie ihre Handelsgeschäfte unter dieser Vereinbarung ausführen. Falls Spread Co es Ihnen gestattet, mehrere Konten zu eröffnen, werden ihre Konten vollständig getrennt behandelt, es sei denn Spread Co entscheidet in eigenem Ermessen, Ihren Konten als ein Konto zu behandeln. Beträge auf Ihren Konten werden nicht mit anderen Konten verrechnet, es sei denn, Spread Co entscheidet nach eigenem Ermessen, ein Guthaben auf einem ihrer Konten mit einem Sollsaldo auf einem oder mehreren anderen Konten zu verrechnen. Spread Co ist jederzeit berechtigt, von dieser Option Gebrauch zu machen, ohne dass es einer Mitteilung an Sie bedarf Spread Co kann es Ihnen gestatten, die unter dieser Vereinbarung zu zahlenden Beträge in verschiedenen, für Spread Co nach eigenem Ermessen akzeptablen Währungen auf Ihr Konto einzuzahlen Spread Co unterliegt den Kundengeldregeln der FCA (einschließlich der Trennungsregeln). Spread Co zahlt keine Zinsen auf bei uns geführte Gelder, abgesehen von den hierin beschriebenen Umständen. ZINSZAHLUNGEN 12.4 Vorbehaltlich der Ausführungen in Klausel 13.2 werden Zinsen auf Gelder auf Ihrem Konto wie folgt, jedoch nicht anderweitig, gezahlt: (a) falls sich bei Handelsschluss am entsprechenden Tag ein Guthaben auf Ihrem Konto befindet, das den in der Gebührenliste angegebenen USD- Betrag oder den entsprechenden Betrag in einer anderen Währung übersteigt, zahlt Spread Co Zinsen zu dem in nachfolgender Klausel 12.5 genannten Zinssatz an Sie. Die Zinsen sind zahlbar auf die gesamten verrechneten Beträge auf Ihrem Konto (was bei Einzelpositionskonten auch die Differenz zwischen dem Barbestand und dem Bestand der nicht zugeordneten Gewinne und Verluste umfasst) bei Handelsschluss am entsprechenden Tag, abzüglich der Margin, die für Ihre offenen Trades gemäß vorstehender Klausel 8 fällig wird und aller anderen fälligen Beträge, die Sie Spread Co unter dieser Vereinbarung schulden oder (b) falls Ihr Konto einen Sollsaldo aufweist, zahlen Sie Zinsen an Spread Co auf den gesamten Sollsaldo auf Ihrem Konto (was im Falle von Einzelpositionskonten auch die Gesamtsolldifferenz zwischen dem Barbestand und den nicht zugeordneten Gewinnen und Verlusten umfasst) bei Handelsschluss am entsprechenden Tag in der in nachfolgender Klausel 12.5 genannten Höhe Der Zinssatz für die Berechnung der gemäß Klausel 12.4 zu zahlenden Zinsen wird in der jeweils gültigen Gebührenliste von Spread Co ausgeführt, wie Ihnen per oder über das Handelssystem mitgeteilt Die gemäß vorstehender Klausel 12.4 zu zahlenden Nettozinsen werden monatlich Ihrem Konto gutgeschrieben, wenn gemäß Klausel 12.4(a) Zinsen an Sie zu zahlen sind oder monatlich Ihrem Konto belastet, wenn Sie gemäß Klausel 12.4(b) Zinsen zu zahlen haben Abgesehen von den in dieser Klausel 12 und in Klausel 10 ausgeführten Umständen haben Sie keinen weiteren Anspruch auf Zahlung von Zinsen durch Spread Co. WÄHRUNGSZAHLUNGEN 12.8 Da das Handelssystem so eingestellt ist, dass Sie Order und Trades in einer anderen Währung platzieren und ausführen können, als der Währung, in der Sie Beträge auf Ihr Konto einzahlen, enthält Ihr Konto für den Fall, dass Sie Order oder Trades in anderen Währungen platzieren oder ausführen, ein Bestandsbuch in Bezug auf jede Währung, in der Sie handeln (jeweils ein Währungsbestand ). Der Währungsbestand in Bezug auf einen Trade in einer bestimmten Währung verbleibt so lange auf Ihrem Konto, bis alle Trades in der entsprechenden Währung geschlossen wurden, es sei denn, Sie machen von Ihrem Recht Gebrauch, das Währungsguthaben in die Hauptwährung wie folgend in Klausel 12.9 festgelegt, zu wechseln Spread Co legt Handelsbestätigungen, Tageskontoauszüge und aller anderen Bestätigungen, Berichte und Auszüge, die Ihnen vor Zeit zu Zeit vorgelegt werden, ebenso wie den Nettokontostand Ihres Kontos und alle anderen Beträge, die Sie unter dieser Vereinbarung zu erhalten oder zu zahlen haben, in US-Dollar (die Hauptwährung ) vor, es sei denn, Sie haben Spread Co schriftlich darüber informiert, dass Sie eine andere Währung als Hauptwährung zu nutzen wünschen. Die entsprechende Mitteilung tritt zwei Geschäftstage nach Eingang bei Spread Co in Kraft. Wenn ein Trade oder ein Betrag in einer anderen Währung als der Hauptwährung entsteht, wechselt Spread Co den Betrag am Ende eines jeden Monats zum gültigen Wechselkurs in die Hauptwährung um. 13. Ihr Geld 13.1 Alle Gelder, die Sie im Zusammenhang mit Ihrem Konto an Spread Co überweisen, werden als Kundengelder im Sinne der FCA-Regeln behandelt. Das bedeutet, dass solche Gelder getrennt von Spread Cos Geldern geführt und von Spread Co nicht für das Führen der eigenen Geschäfte verwendet werden. Die Gelder werden entweder: (a) auf ein Kundengeld-Bankkonto bei einer genehmigten Bank im EWR gezahlt; (b) auf ein genehmigtes Kundengeld-Bankkonto, an einen Zwischenhändler oder eine außerbörsliche Gegenpartei außerhalb des EWR gezahlt. In einem solchen Fall können die vor Ort geltenden gesetzlichen und behördlichen Vorschriften einen weniger umfassenden Schutz für Sie im Falle einer Insolvenz oder eines ähnlichen Vorgangs bei der Rechtsperson, die das Geld verwahrt, vorsehen, als sie ihn im Vereinigten Königreich genießen würden oder (c) in einen qualifizierten Geldmarktfonds eingezahlt (falls die FCA dies zulässt). Wird Ihr Geld in einen qualifizierten Geldmarktfonds eingezahlt, so wird es in Übereinstimmung mit den FCA-Regeln nicht als Kundengeld sondern treuhänderisch verwahrt.falls Sie nicht damit einverstanden sind, dass Ihr Geld entsprechend den Ausführungen in vorstehender Klausel 13.1(b) oder (c) gehalten wird, informieren Sie Spread Co bitte schriftlich hierüber Als Folge der Klassifizierung Ihres Geldes als Kundengeld gemäß Klausel 13.1 greift Klausel 12.4 dieser Vereinbarung nicht, und Spread Co zahlt unbeschadet der Kundengeldregeln der FCA keine Zinsen auf Guthaben auf Ihrem Konto, es sei denn, es wurde schriftlich eine anderslautende Vereinbarung getroffen Falls Sie ein Geschäftskunde oder ein Anspruchsberechtigter sind, stimmen Sie mit Unterzeichnung dieser Vereinbarung zu und erkennen an, dass Ihr Geld nicht als Kundengeld im Sinne der FCA-Regeln behandelt wird, es sei denn, Sie informieren Spread Co schriftlich entsprechend, und dass der 12

13 vollumfängliche Rechtsanspruch und das Eigentum an dem Geld, das Spread Co im Zusammenhang mit Ihrem Konto erhält, zum Zwecke der Sicherung oder Abdeckung Ihrer derzeitigen oder zukünftigen tatsächlichen oder bedingten oder voraussichtlichen Verpflichtungen auf Spread Co übergeht Resultierende aus Klausel 13.3 wird Ihr Geld nicht getrennt von Spread Co verwahrt und kann von Spread Co für das Führen der eigenen Geschäfte gewendet werden. Sie haben keinen Eigentumsanspruch an diesen Geldern und rangieren als allgemeiner Gläubiger von Spread Co. Spread Co überweist einen entsprechenden Geldbetrag an Sie zurück, wenn Spread Co nach eigenem Ermessen feststellt, dass der Geldbetrag, den Sie an Spread Co gezahlt haben, höher ist als der Betrag, der zur Deckung Ihrer derzeitigen und zukünftigen Verpflichtungen gegenüber Spread Co benötigt wird. Falls Sie Spread Co darüber informieren, dass Sie wünschen, dass Ihr Geld als Kundengeld behandelt wird und Spread Co diesem Anliegen zustimmt, wird Ihr Geld wie vorstehend in Klausel 13.1 beschrieben behandelt Falls auf Ihrem Konto über einen Zeitraum von mindestens sechs Jahren keine Bewegung stattfindet und Spread Co Sie nicht kontaktieren kann, ist Spread Co berechtigt, Gelder die in Ihrem Namen verwahrt werden, nicht länger als Kundengelder zu behandeln und die entsprechenden Beträge demzufolge von seinen Kunden-Bankkonten freizugeben. Die entsprechenden Gelder werden jedoch weiterhin Ihnen geschuldet, und Spread Co führt Aufzeichnungen über alle Beträge, die von Kunden-Bankkonten freigegeben werden und verpflichtet sich, gültige Ansprüche an allen freigegebenen Beträgen zu erheben Falls Spread Co über einen Zeitraum von mindestens sechs Jahren keine Anweisungen von Ihnen erhalten hat und Sie auch nicht kontaktieren kann, ist Spread Co berechtigt, Ihre treuhänderisch verwalteten Gelder anderweitig zu verwenden. Eine Entschädigung ist nicht als Kundengeld zu behandeln, doch die entsprechenden Gelder werden weiterhin Ihnen geschuldet, und Spread Co führt Aufzeichnungen über alle diese Beträge und verpflichtet sich, gültige Ansprüche an allen anderweitig verwendeten Beträgen zu erheben. 14. Dokumentation 14.1 Nach der Ausführung eines Trades: (a) über das Handelssystem zeigt Spread Co in Bezug auf den Trade so schnell wie möglich im Handelssystem eine Handelsbestätigung an und sendet Ihnen diese per zu oder (b) über das Telefon sendet Spread Co Ihnen eine Handelsbestätigung per bei Handelsschluss an dem Geschäftstag nach dem Datum des Eintretens in den entsprechenden Trade zu Vorbehaltlich der nachstehenden Klausel 14.3 sendet Ihnen das Handelssystem vor Handelsschluss an dem Geschäftstag nach dem Datum des Eintretens in einen entsprechenden Trade sowie für jeden darauffolgenden Geschäftstag, an dem der Trade offen bleibt, per einen Tageskontoauszug, aus dem die Details dieses Trades hervorgehen Der entsprechende Trade wird in den Tageskontoauszug zu dem in Klausel 14.2 genannten Zeitpunkt nicht aufgenommen, wenn der Trade nach Handelsschluss an einem Geschäftstag beendet wird. Unter diesen Umständen behandeln die Parteien einen solchen Trade für die Zwecke der Verpflichtung zur Vorlage von Handelsbestätigungen oder Tageskontoauszügen so, als sei sie am darauffolgenden Geschäftstag ausgeführt worden Innerhalb von zehn Geschäftstagen nach Ende eines jeden Kalendermonats sendet Ihnen das Handelssystem eine mit einem monatlichen Kontoauszug in der Hauptwährung für jedes Ihrer Konten, einschließlich aller offenen Trades, die Sie bei Handelsschluss am letzten Geschäftstag des entsprechenden Monats halten (Monatsauszug) Sie sind verantwortlich für die Prüfung des Inhalts jeder Handelsbestätigung, jedes Tageskontoauszugs und jedes Monatsauszugs, die, abgesehen von offenkundigen Fehlern, als konkludent angesehen werden, es sei denn, eine Partei informiert die andere Partei innerhalb von zwei Geschäftstagen nach der Anzeige der Handelsbestätigung, des Tageskontoauszugs oder des Monatsauszugs im Handelssystem über einen vorliegenden Fehler und Spread Co entscheidet nach eigenem Ermessen, dass die Handelsbestätigung, der Tageskontoauszug oder der Monatsauszug fehlerhaft war Im Falle von Widersprüchen zwischen einer Handelsbestätigung und dem entsprechenden Tageskontoauszug sind die Angaben im Tageskontoauszug maßgebend, abgesehen von offenkundigen Fehlern im Tageskontoauszug gemäß Klausel Sie stimmen zu, dass Spread Co (was zum Zwecke dieser Klausel auch alle seine Handlungsbevollmächtigten umfasst) berechtigt ist, Telefongespräche mit Ihnen aufzuzeichnen, ohne dass ein Hinweiston ertönen muss, und elektronische Aufzeichnungen von Trades aufzubewahren, damit sichergestellt ist, dass die wesentlichen Bedingungen eines Trades und andere wesentliche Informationen über einen Trade unverzüglich und exakt aufgezeichnet werden. Sie stimmen darüber hinaus zu, dass Spread Co berechtigt ist, solche Aufzeichnungen (oder Transkriptionen derselben) als Belege in Bezug auf Streitigkeiten oder potenzielle Streitigkeiten zwischen uns verwendet werden dürfen. Spread Co ist nicht verpflichtet, Abschriften von Aufzeichnungen (oder Transkriptionen derselben), die unter dieser Vereinbarung erstellt wurden, aufzubewahren. 15. Zusicherungen und Gewährleistungen 15.1 Sie gewährleisten und sichern gegenüber Spread Co während der Dauer dieser Vereinbarung zu, dass: (a) falls Sie ein Unternehmen sind, Sie gemäß den Gesetzen des Rechtsgebiets, in dem Sie gegründet wurden, ordnungsgemäß eingetragen sind und rechtmäßig existieren; (b) Sie alle notwendigen Zustimmungen, Berechtigungen, Lizenzen und Genehmigungen eingeholt haben und über die die erforderliche Berechtigung verfügen, um diese Vereinbarung zu schließen, die Sicherheiten und Berechtigungen, die hierin gewährt werden, zu gewähren und Ihre Verpflichtungen unter dieser Vereinbarung zu erfüllen; (c) Sie in diese Vereinbarung als Auftraggeber schließen und jeden Trade in dieser Funktion ausführen und Spread Co über alle autorisierten Vertreter informieren, bevor die jeweilige Person beginnt, in Ihrem Namen zu handeln; (d) diese Vereinbarung, jeden Trade und die hierunter entstehenden Verpflichtungen in Übereinstimmung mit ihren Bedingungen für Sie bindend und gegen Sie vollstreckbar sind und dass Sie keinem Gesetz und keiner Vorschrift unterliegen, das oder die verhindert, dass Sie diese Vereinbarung erfüllen oder in Trades eintreten; (e) im Falle eines Unternehmens die Personen, die diese Vereinbarung in Ihrem Namen schließen, von Ihnen ordnungsgemäß autorisiert wurden, dies zu tun; (f) Sie diese Vereinbarung, die Ausführungsrichtlinie und die Konfliktrichtlinie, im Falle von Privatkunden die Hinweise zu Risikowarnungen und im Falle von Geschäftskunden die Hinweise für Geschäftskunden vollständig gelesen und verstanden haben; (g) alle dinglichen Gegenstände, Bargeld, andere Beträge und Margins, die Sie Spread Co hierunter überlasse, frei von Belastungen beliebiger Art sind und dass Sie der rechtmäßige Eigentümer derselben sind; (h) die Unterzeichnung und Ausführung dieser Vereinbarung, des Kontoeröffnungsformulars, der Ausführungsrichtlinie, der Software-Nutzerlizenz 13

14 (i) (j) (k) (l) (m) sowie aller Trades und die Erfüllung von Verpflichtungen aus denselben weder zum jetzigen Zeitpunkt noch in Zukunft gegen ein Gesetz, eine Verfügung, eine Charter, eine Satzung oder einen Gesellschaftsvertrag, an die Sie gebunden sind, verstoßen; kein Verzugsfall oder ein Vorgang, der zu einem Verzugsfall werden kann, eingetreten ist und fortbesteht und dass Sie alle Gesetze einhalten, denen Sie unterliegen; die Informationen, die Sie Spread Co im Zusammenhang mit dem Eintritt in und der Erfüllung dieser Vereinbarung vorlegen, sowie zu allen Trades und Verpflichtungen, die gemäß dieser Vereinbarung auszuführen sind, vorlegen, vollständig, richtig und in wesentlichen Belangen nicht irreführend sind; Sie bei der Erteilung einer Anweisung an Spread Co zur Ausführung eines Trades in Ihrem Namen Ihr eigenes Urteilsvermögen bei der Beurteilung der Risiken eines solchen Trades angewandt haben. Sie über ausreichende Handelserfahrung und Kenntnisse verfügen, um die Risiken und Vorteile des jeweiligen Trades erkennen zu können; Sie verstehen und akzeptieren, dass, falls Sie nicht britischer Staatsbürger sind, nicht im Vereinigten Königreich ansässig und/oder nicht im Vereinigten Königreich wohnhaft sind (und/oder falls Sie von außerhalb des Vereinigten Königreichs handeln), Sie anderen Gesetzen als den englischen Gesetzen (einschließlich Steuergesetze) unterliegen können und dass diese Gesetze inhaltlich vom englischen Recht abweichen können; Sie verstehen, dass Sie für Ihre eigene steuerliche Situation verantwortlich sind und dass Spread Co keine Steuerberatung zur Verfügung stellt Sie erkennen an, dass Spread Co sich auf den Wahrheitsgehalt, die Richtigkeit und die Vollständigkeit der Informationen verlässt und auch zukünftig verlassen wird, die Sie Spread Co zum Datum dieser Vereinbarung vorgelegt haben, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Zusicherungen und Gewährleistungen aus vorstehender Klausel 15.1 und die im Kontoeröffnungsformular enthaltenen Angaben, und Sie verpflichten sich, Spread Co unverzüglich über alle wesentlichen oder erwarteten Änderungen an diesen Informationen zu informieren, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Ihre finanzielle Situation. 16. Haftungsbeschränkung 16.1 Weder Spread Co noch seine Geschäftsführer, leitenden Angestellten, Mitarbeiter oder Handlungsbevollmächtigten haften Ihnen gegenüber, wenn kein böswilliger Glaube oder Betrug vorliegen, für Schäden (sei es direkte, indirekte, Sonder-, Neben- oder Folgeschäden), Ausgaben, Verbindlichkeiten oder Kosten, die Ihnen auf beliebige Weise entstehen, unabhängig von der Ursache und unabhängig davon, ob diese direkt oder indirekt mit dieser Vereinbarung, der Software des Handelssystems oder seiner Nutzung in Zusammenhang stehen, einschließlich, jedoch nicht ausschließlich entstehend aus: (a) einer Handlung oder Unterlassung von Spread Co unter dieser Vereinbarung oder einer Zusicherung (abgesehen von Zusicherungen in betrügerischer Absicht), die nicht in dieser Vereinbarung ausgeführt wird; (b) Fehlern oder Auslassungen in Bezug auf die Konfiguration der Handelssystem-Software sowie Verzögerungen oder vollumfänglichen oder anteiligen Ausfällen des Handelssystems oder der Netzwerkverbindungen oder anderer Kommunikationsmittel; (c) Computerviren oder ähnlichen Dingen, die über das Handelssystem in Ihre Computer-Hardware oder -Software gelangen, vorausgesetzt Spread Co hat angemessene Schritte unternommen, um so etwas zu vermeiden; (d) einer Verzögerung oder Veränderung der Marktbedingungen, bevor ein bestimmter Trade ausgeführt wird; (e) der Schließung jeglicher Ihrer offenen Trades in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieser Vereinbarung; (f) Ungenauigkeiten, Fehlern, Unterbrechungen, Verzögerungen oder Auslassungen in Bezug auf die Preise oder Ihr Verlassen auf einen falschen Preis, von dem Sie wussten oder angemessener Weise hätten wissen sollen, dass er falsch ist; (g) der Nichtmitteilung des Bestehens eines gesetzlichen Feiertages Ihnen gegenüber in Bezug auf eine Referenzanlage gemäß Klausel 5.1(a); (h) dem Ausfall der Kommunikation mit Spread Co oder der Unterbrechung oder Verzögerung von Ordern oder Trades über das Handelssystem oder anderweitig; (i) fehlerhaften Anweisungen, die Ihre autorisierten Vertreter erteilen oder Handlungen, die Spread Co auf der Grundlage von Anweisungen ausführt, die von Ihren autorisierten Vertretern zu stammen scheinen, es sei denn, es würde gegen ein geltendes Gesetz verstoßen, eine solche Haftung auszuschließen Wenn Sie nicht britischer Staatsbürger sind oder außerhalb des Vereinigten Königreichs leben (oder wenn Sie von außerhalb des Vereinigten Königreichs handeln), können Sie gegebenenfalls anderen Gesetzen als dem englischen Recht unterliegen. Spread Co gibt keine Gewährleistungen dazu ab, dass die Dienstleistungen, die Gegenstand dieser Vereinbarung sind (die Dienstleistungen) oder die Verfügbarkeit der Dienstleistungen in einem bestimmten Rechtsgebiet außerhalb des Vereinigten Königreichs nicht gegen die dort geltenden Gesetze oder Vorschriften verstoßen. Demzufolge gilt, dass falls es in Ihrem Rechtsgebiet verboten ist, Ihnen die Dienstleistungen vollumfänglich oder anteilig zur Verfügung zu stellen (sei es aufgrund Ihrer Nationalität, Ihres Wohnortes oder anderweitig), die Dienstleistungen oder Teile der Dienstleistungen nicht an Sie gerichtet sind. Sie akzeptieren, dass Sie, falls Sie außerhalb des Vereinigten Königreichs wohnen, verpflichtet sind, sich davon zu überzeugen, dass Sie gesetzlich berechtigt sind, die Dienstleistungen zu nutzen. Spread Co übernimmt keine Haftung für Kosten, Verluste oder Schäden, die mit der Verfügbarkeit oder den Inhalten der Dienstleistungen für Personen in Rechtsgebieten außerhalb des Vereinigten Königreichs oder für Personen, die Bürger, Einwohner oder Staatsbürger anderer Länder oder deren Handlungsbevollmächtigte oder Treuhänder sind, zusammenhängen. Die Dienstleistungen oder Teile der Dienstleistungen stellen kein Angebot zum Verkauf von Kapitalanlagen in einem Rechtsgebiet dar Durch die Bestimmungen dieser Vereinbarung werden die Pflichten oder Haftungen, die Spread Co Ihnen gegenüber unter dem Gesetz oder den FCA-Regeln zu erfüllen hat nicht ausgeschlossen oder eingeschränkt, und falls es Widersprüche zwischen dieser Vereinbarung und den FCA- Regeln gibt, sind die FCA-Regeln maßgebend. 17. Verpflichtungen (a) (b) (c) (d) Sie verpflichten sich dazu: sich jederzeit an die Bedingungen dieser Vereinbarung zu halten, die sich auf die Ausführung von Trades beziehen; während der Dauer dieser Vereinbarung alle Zustimmungen, Berechtigungen, Lizenzen und Genehmigungen einzuholen und sich daran zu halten, die benötigt werden, damit Sie die Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung einhalten und Trades ausführen können; Spread Co umgehend über einen Verzugsfall oder potenziellen Verzugsfall zu informieren, der sich auf die Grundlagen der Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und Spread Co auswirken könnte und Spread Co umgehend zu informieren, wenn Sie davon Kenntnis erlangen, dass (i) eine Lizenz und/oder Registrierung, die Ihnen gewährt wurde, zurückgenommen oder neuen Bedingungen unterworfen wird oder (ii) eine Regulierungs- oder andere Behörde erwägt, Maßnahmen gegen Sie zu ergreifen, von denen man angemessener Weise erwarten kann, dass sie zur Rücknahme oder Änderung von Bedingungen von Lizenzen und/oder Registrierungen führen werden, die Ihnen gewährt wurden. 18. Verzug 18.1 Wenn Spread Co feststellt, dass ein Verzugsfall eingetreten ist, ist Spread Co berechtigt, nach eigenem Ermessen und ohne entsprechende Mitteilung sowie ohne Verantwortung für die Konsequenzen: (a) Ihre Vermögensposten, Gelder und Eigentum (einschließlich Zinsen oder andere Zahlungen), die sich im Besitz oder unter der Kontrolle von Spread Co der seinen verbundenen Personen befinden, zu verkaufen oder zu belasten und/oder (b) eine Sicherheitsleistung in Bezug auf Ihre Verpflichtungen abzurufen und/oder 14

15 (c) (d) (e) (f) Ihre offenen Trades zu schließen, zurück zu nehmen oder zu ersetzen oder Gegen-Trades auszuführen und/oder diese Vereinbarung gemäß Klausel 19.1 zu kündigen und/oder Trades zu kaufen, zu verkaufen, zu leihen, zu verleihen, auszuführen oder Ihr Konto zu schließen und sich zu weigern, in weitere Trades mit Ihnen einzutreten und/oder Summen, die Spread Co Ihnen schuldet, so lange einzubehalten, wie die abhängigen Verpflichtungen unerfüllt bleiben, in jedem zu dem Zeitpunkt und in der Höhe sowie in Zusammenhang mit jeder anderen Handlung, die Spread Co nach eigenem Ermessen für notwendig oder angemessen erachtet, um Ihre Verpflichtungen unter dieser Vereinbarung oder aus einem Trade zu erfüllen und um Spread Co vor entstehenden Verlusten, Haftungen, Kosten oder Ausgaben zu schützen Spread Co ist berechtigt, Ihnen eine in der Gebührenliste aufgeführte Verwaltungsgebühr in Bezug auf die Kosten zu berechnen, die daraus entstehen, dass die Klausel 18.1 ausgeführten Maßnahmen bei Eintreten eines Verzugsfalls ergriffen wurden Sie erkennen ausdrücklich an und stimmen zu, dass Spread Co neben den in dieser Klausel 18 ausgeführten Rechten berechtigt ist, wenn es sich bei dem Verzugsfall um die Nichtleistung einer Zahlung bei Fälligkeit handelt, eine Person, Organisation oder Regulierungsbehörde, mit der Sie in Verbindung stehen oder für die diese Informationen relevant ist, darüber in Kenntnis zu setzen, dass Sie eine fällige Zahlung nicht geleistet haben und wie die Umstände in diesem Zusammenhang aussehen, unbeschadet der Tatsache, dass Spread Co sich hierbei an alle Vertraulichkeitsregeln halten wird Die Rechte von Spread Co aus diesen Klauseln 18.1, 18.2 und 18.3 bestehen zusätzlich zu allen anderen Rechten, die Spread Co oder seine verbundene Personen Ihnen gegenüber geltend machen können, sei es unter dieser Vereinbarung oder nach einem Gesetz. 19. Laufzeit 19.1 Diese Vereinbarung unterliegt keiner Mindestlaufzeit. Diese Vereinbarung tritt zum Datum ihrer Unterzeichnung in Kraft und bleibt, vorbehaltlich der Ausführungen in nachfolgender Klausel 19.3, vollumfänglich in Kraft und gültig, bis sie von einer der Parteien schriftlich unter Einhaltung der in der entsprechenden Mitteilung genannten Frist gekündigt wird (abgesehen davon, dass Spread Co eine Kündigungsfrist von mindestens zehn Geschäftstagen zu gewähren hat, abgesehen von den hierin beschriebenen anderslautenden Umständen). Spread Co ist berechtigt, diese Vereinbarung fristlos zu kündigen, wenn Sie wie in vorstehender Klausel 18 beschrieben in Verzug geraten Wir sind berechtigt, Ihre offenen Trades und Ihr Konto zu schließen, wenn uns mitgeteilt wird, dass Sie verstorben sind. Ihre Erbmasse wird mit Beträgen belastet, die Sie uns schulden. Wir sind berechtigt (jedoch vor Vorlage einer Vertretungsvollmacht nicht verpflichtet), die Anweisungen Ihres/ Ihrer persönlichen Vertreter(s) auszuführen. Bei Eintritt des Todes eines Gemeinschaftskontoinhabers können wir Mitteilungen an die Hinterbliebenen senden und Anweisungen von diesen entgegennehmen. Darüber hinaus stellt der Tod eines Kontoinhabers einen Verzugsfall dar, so dass wir berechtigt sind, in einem solchen Fall alle Handlungen auszuführen, die in der Verzugsklausel dieser Vereinbarung beschrieben werden Mit der Kündigung dieser Vereinbarung: (a) werden alle Beträge, die Sie Spread Co unter dieser Vereinbarung schulden, sofort fällig und zahlbar; (b) werden Sie aufgefordert, Ihre Trades innerhalb von zehn Geschäftstagen nach Erhalt der Kündigung zu schließen und (c) ist Spread Co berechtigt, falls Sie nicht alle Ihre offenen Trades wie vorstehend in Klausel 19.3(b) beschrieben geschlossen haben, alle verbleibenden Trades zu schließen, ohne dass es einer Mitteilung gemäß Klausel 9 bedarf, und, zur Vermeidung von Zweifeln, wird darauf hingewiesen, dass diese Vereinbarung so lange weiterhin die Beziehung der Parteien regelt, bis alle Ihre Trades gemäß dieser Klausel geschlossen wurden, abgesehen davon, dass es Ihnen nicht gestattet ist, neue Trades zu eröffnen Die Kündigung wirkt sich nicht auf die bestehenden Rechte und Pflichten der Parteien aus dieser Vereinbarung aus, die weiterhin unter diese Vereinbarung fallen, bis alle Verpflichtungen vollumfänglich erfüllt wurden. 20. Interessenskonflikte 20.1 Spread Co ist bestrebt, seine Kunden fair zu behandeln. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Spread Co und seine verbundenen Personen während der Dauer dieser Vereinbarung im Umgang mit Ihnen Interessen verfolgen können, die im Widerspruch oder potenziellen Widerspruch zu Ihren Interessen stehen oder stehen könnten oder dass Spread Co oder seine verbundenen Personen Verpflichtungen gegenüber Dritten zu erfüllen haben, die im Widerspruch oder potenziellen Widerspruch zu Ihren Interessen stehen. Spread Co stellt sicher, dass solche Trades zu Bedingungen ausgeführt werden, die nicht wesentlich ungünstiger für Sie sind, als wenn dieser Konflikt oder potenzielle Konflikt nicht bestehen würde. Konflikte, die Spread Co gegebenenfalls nicht effektiv verwalten kann, werden in Anhang 1 aufgeführt. In der Konfliktrichtlinie von Spread Co werden die Arten von tatsächlichen oder potenziellen Konflikten beschrieben, die sich auf das Geschäft von Spread Co auswirken; außerdem enthält die Richtlinie Angaben zum Umgang mit solchen Konflikten. Eine Abschrift der Richtlinie steht auf Anfrage zur Verfügung Indem Sie diese Vereinbarung unterzeichnen, verpflichten Sie sich gegenüber Spread Co und seinen verbundenen Personen dazu, im Falle von Interessenskonflikten entsprechend der Konfliktrichtlinie zu handeln, und Sie stimmen zu, dass keine Haftung für Spread Co und seine verbundenen Personen entsteht, wenn entsprechende Maßnahmen im Zusammenhang mit Interessenskonflikten ergriffen werden Folgende Konflikte können aufgrund der Art der bereitgestellten Dienstleistungen entstehen: (a) Wir sind berechtigt (jedoch nicht verpflichtet) Hedgingstrategien oder - Trades zu verfolgen, um das Risiko in Bezug Trades, die Sie ausführen oder ausführen können, zu verwalten. Das wiederum kann sich auf den Preis auswirken, zu dem Sie in Trades eintreten, und Gewinne, die durch solche Strategien entstehen, können von uns einbehalten werden. (b) Wir können Ihren Trade mit dem Trade eines anderen Kunden abgleichen. (c) Wir können Verträge oder Vereinbarungen mit Dritten in Bezug auf Trades schließen, in die mit Ihnen eingetreten wurde oder wird und können als Gegenleistung Einnahmen und Gebühren teilen oder Waren und Dienstleistungen oder Vergütungen für solche Verträge oder Vereinbarungen empfangen; entsprechende Details können Sie bei Spread Co erfragen. (d) Wir können vollumfänglich in zugrunde liegenden Märkten handeln, Ihre Trades hingegen finden mit uns statt (auf unserem eigenen Konto). 21. Abtretung 21.1 Sie sind nicht berechtigt, Ihre Rechte oder Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung an Dritte abzutreten, zu übertragen oder zu belasten, sei es vollumfänglich oder anteilig, ohne dass hierzu die schriftliche Zustimmung von Spread Co vorliegt Spread Co ist berechtigt, den Nutzen und die Belastung aus dieser Vereinbarung sowie aus allen Trades unter Einhaltung einer schriftlichen Ankündigungsfrist Ihnen gegenüber von 28 Tagen an Dritte abzutreten, ohne dass es Ihrer Zustimmung bedarf, vorausgesetzt der Abtretungsempfänger verpflichtet sich dazu, die Bedingungen dieser Vereinbarung einzuhalten und stets vorbehaltlich der Genehmigung durch 15

16 die FCA. Falls Spread Co sich für eine solche Abtretung entscheidet, verpflichten Sie sich bei entsprechender Aufforderung durch Spread Co oder den Abtretungsempfänger schriftlich anzuerkennen, dass der Abtretungsempfänger die Rechte und Verpflichtungen von Spread Co unter dieser Vereinbarung in Bezug auf die Ihnen geschuldeten Gelder übernommen hat, und Sie stimmen zu, es Spread Co zu gestatten, gegenüber dem Abtretungsempfänger Informationen über Ihre Beziehung zu Spread Co unter dieser Vereinbarung offenzulegen, wenn Spread Co dies nach eigenem Ermessen für angemessen hält. 22. Dritte Eine Person, die nicht Partei dieser Vereinbarung ist, ist nicht berechtigt, die Bedingungen dieser Vereinbarung unter dem Contracts (Rights of Third Parties) Act 1999 (Gesetze über Verträge (Rechte Dritter)) zu vollstrecken. 23. Mitteilungen 23.1 Alle Mitteilungen, Anweisungen oder sonstige Kommunikation, die unter im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung zu erfolgen hat, bedarf der Schriftform, einschließlich der elektronischen Form. Wird eine solche Mitteilung an Sie zugestellt, so hat die Zustellung an die Anschrift, -Adresse oder Faxnummer zu erfolgen, die im Kontoeröffnungsformular genannt wird, und im Falle der Mitteilungszustellung an Spread Co, zugestellt an Spread Co Limited, CEO, Argyle House, Joel Street, Northwood, Middlesex HA6 1NW, Fax Nr.: , (oder wie anders mitgeteilt gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung). Jede Mitteilung, die per Hand, Fax, oder Post zugestellt wird, gilt als erfolgreich zugestellt: (a) im Falle der Übergabe per Hand bei Übergabe; (b) im Falle eines Fax (mit Empfangsbestätigung) zum Zeitpunkt der Übertragung; (c) bei Versendung per eine Stunde nach dem Absenden, es sei denn, eine Nicht gesendet - oder Nicht empfangen -Mitteilung wird vom Anbieter des Empfängers zugestellt und (d) bei vorausbezahlter Zustellungsbescheinigung, Eilzustellung oder normaler Zustellung um 10:00 Uhr am zweiten Geschäftstag nach Absendedatum, sofern die Zustellung per Hand oder per Fax nach 18:00 Uhr an einem Geschäftstag oder an einem Tag der kein Geschäftstag ist stattfindet, ist von einer Zustellung um 9:00 Uhr am nächsten Geschäftstag auszugehen. In dieser Klausel genannte Uhrzeiten beziehen sich auf die Ortszeit im Land des Empfängers Beide Parteien können die jeweils andere Partei über die Änderung ihrer Anschrift in Übereinstimmung dieser Klausel informieren, und eine solche Mitteilung gilt ab dem in der Mitteilung genannten Datum, vorausgesetzt dies erfolgt nicht früher als in Klausel 23.1 ausgeführt. 24. Höhere Gewalt 24.1 Spread Co haftet Ihnen gegenüber nicht für eine (anteilige) Nichterfüllung der Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung, wenn die Ursache außerhalb der angemessenen Kontrolle von Spread Co liegt oder wenn Spread Co angemessener Weise davon ausgeht, dass solche Umstände eintreten werden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf: (a) Ausfälle, Fehlfunktionen oder Fehler der Übertragung, Ausfälle in Bezug auf Strom, Kommunikation, Computeranlagen oder andere Infrastruktur, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf das Handelssystem; (b) Handlungen, Vorgänge oder Ereignisse (einschließlich und ohne Beschränkung Arbeitskämpfe, Aufstände oder zivile Unruhen, Terrorakte, Handlungen und Vorschriften einer Regierung oder länderübergreifenden Einrichtung oder Behörde), die nach Einschätzung von Spread Co dazu führen, dass Spread Co nicht länger in der Lage ist, ordnungsgemäß in einer oder mehreren Referenzanlagen zu handeln; (c) das Auftreten exzessiver Schwankungen in Bezug auf einen Trade und/oder des zugrunde liegenden Marktes oder der zugrunde liegenden Referenzanlage oder Spread Cos angemessene Erwartung des Auftretens einer solchen Schwankung; (d) die Nichterfüllung ihrer Verpflichtungen durch zuständige Zwischenhändler, Handlungsbevollmächtigte oder Auftraggeber einer Partei, Verwalter, Unterverwalter, Händler, Börsen, Verrechnungsstellen oder regulierenden oder selbstregulierenden Organisationen aus beliebigem Grund oder exzessive Schwankungen, Volatilität oder Liquiditätsverluste auf den relevanten Märkten oder in den Referenzanlagen und (e) die Aussetzung, Schließung, Auflösung oder Aufgabe eines relevanten Marktes oder einer Referenzanlage oder die Auferlegung von Einschränkungen oder besonderen oder ungewöhnlichen Bedingungen für relevante Märkte oder Referenzanlagen Spread Co informiert Sie so schnell wie angemessener Weise möglich, wenn Spread Co nach eigenem Ermessen feststellt, dass in Klausel 24.1 beschriebene Umstände eingetreten sind oder eintreten werden Falls Spread Co feststellt, dass ein in Klausel 24.1 beschriebenes Ereignis eingetreten ist oder kurz bevorsteht, ist Spread Co berechtigt (unbeschadet der übrigen Rechte unter dieser Vereinbarung und nach eigenem Ermessen), die Maßnahmen zu ergreifen, die Spread Co unter den gegebenen Umständen für notwendig oder angemessen erachtet, was die Position der Parteien und deren Kunden angeht, und weder Spread Co noch seine Geschäftsführer, leitenden Angestellte, Mitarbeiter, Handlungsbevollmächtigten oder Berater haften für Ausfälle, Behinderungen oder Verzögerungen bei der Erfüllung der Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung oder für die Entscheidung für oder gegen das Ergreifen von Maßnahmen gemäß dieser Klausel. 25. Allgemeine Bestimmungen 25.1 Wird eine Bestimmung dieser Vereinbarung gemäß den Gesetzen eines Rechtsgebiets für ungültig oder nicht vollstreckbar erklärt, so gilt diese Bestimmung (in dem ungültigen oder nicht vollstreckbaren Umfang) als wirkungslos und nicht in diese Vereinbarung aufgenommen; die übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung bleiben hiervon jedoch unberührt. Die Parteien unternehmen dann alle angemessenen Anstrengungen, um die ungültige oder nicht vollstreckbare Bestimmung durch eine gültige und vollstreckbare Ersatzbestimmung zu ersetzen, die in ihrer Wirkung der beabsichtigten Wirkung der ungültigen oder nicht vollstreckbaren Bestimmung so nah wie möglich kommt Sie erkennen an, dass das geistige Eigentum (einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Warenzeichen, Urheberrechte und Datenbankenrechte) an allen Informationen, die im Zusammenhang mit der Handelssystem-Software, den Broschüren und Benutzeranleitungen von Spread Co an Sie weitergegeben werden (einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Preise) im alleinigen Eigentum von Spread Co oder einem Dritten, der jeweils als Eigentümer dieser Rechte benannt wird, verbleibt Spread Co ist berechtigt, diese Vereinbarung, die Gebührenliste sowie alle Absprachen, die hierunter getroffen wurden, jederzeit mit entsprechender schriftlicher Mitteilung an Sie abzuändern. Solche Abänderungen treten zu dem Ihnen mitgeteilten Zeitpunkt in Kraft und gelten nicht für Trades, die vor dem Datum eröffnet wurden oder für Rechte oder Verpflichtungen, die bereits entstanden sind, es sei denn, es werden anderslautende Absprachen getroffen, und Sie sind dann berechtigt, Ihre offenen Trades zu schließen oder diese Vereinbarung, wie hierin beschrieben, zu kündigen. 16

17 25.4 Sie erkennen an, dass Spread Co berechtigt ist, Informationen über Ihre finanzielle Lage von Wirtschaftsauskunfteien (die die Daten der Suche festhalten) und aus dem Wählerregister einzuholen, die Spread Co im Rahmen des Kontoeröffnungs- und -führungsverfahren zu nutzen berechtigt ist. Solche Informationen über Sie und über Personen, mit denen Sie finanziell verbunden sind, können von Unternehmen, einschließlich Spread Co, genutzt werden, wenn Kreditentscheidungen in Bezug auf Sie oder Ihre Familie getroffen werden sowie um Geldwäsche zu verhindern und Verbindlichkeiten zu verfolgen und um die Verwaltung Ihres Kontos zu ermöglichen Falls Sie Beschwerden bezüglich der Erfüllung der Verpflichtungen von Spread Co vorbringen möchten oder damit nicht zufrieden sind, teilen Sie Spread Co Ihr Anliegen bitte umgehend mit. Spread Co legt Ihnen Informationen über die interne Beschwerdebearbeitung vor und setzt Sie über das Ergebnis seiner Untersuchungen in Bezug auf Ihre Beschwerde in Kenntnis, so bald dies praktisch möglich ist. Falls Sie mit der Beilegung einer Streitigkeit unzufrieden sein sollten, haben Sie das Recht, die Angelegenheit an den Financial Ombudsman Service weiterzuleiten. Außerdem ist Spread Co Mitglied des Financial Services Compensation Scheme ( FSCS ) (dt.: Finanzdienstleistungsentschädigungsplan). Falls Spread Co nicht in der Lage ist, seine Verbindlichkeiten Ihnen gegenüber zu erfüllen, haben Sie gegebenenfalls das Recht, einen Entschädigungsanspruch beim FSCS geltend zu machen Der FSCS steht jedoch nur bei bestimmten Arten von Ansprüchen und Anspruchstellern zur Verfügung. Zahlungen an Anspruchsberechtigte unter dem FSCS variieren je nach Art des geschützten Anspruchs (z.b. Einlagen oder Kapitalanlagen), den der Anspruch in Bezug auf die jeweilige Situation geltend machen kann. Zahlungen unter dem FSCS in Bezug auf Kapitalanlagen und Einlagen unterliegen einer maximalen Höhe der Zahlung an einen Anspruchsberechtigten von (in Bezug auf Kapitalanlagen) und (in Bezug auf Einlagen). Weitere und aktuelle Informationen über den FSCS (und den Entschädigungshöhen) erhalten Sie auf Anfrage über die offizielle Website des FSCS: Beide Parteien vereinbaren, dass sie keine Maßnahmen ergreifen und sich an keinem Verhalten beteiligen, das den betroffenen zugrunde liegenden Markt in Bezug auf einen Trade unter dieser Vereinbarung verändert, stören oder manipulieren würde oder könnte Sie stimmen zu und erkennen an, dass Spread Co mit Ihnen sowohl mündlich als auch schriftlich ausschließlich in englischer Sprache kommunizieren wird und dass auch Sie ausschließlich in englischer Sprache mündlich und schriftlich mit Spread Co kommunizieren werden, es sei denn, Spread Co hat jeweils einer anderen Vereinbarung zugestimmt Wir sind für die Zahlung der Wettsteuern für jeden von Ihnen eröffneten Trade verantwortlich. Zum Zeitpunkt dieser Vereinbarung, sind Sie nicht für Wettsteuern verantwortlich und es fallen für Sie im ausdrücklichen Zusammenhang mit Wettsteuern keine Gebühren oder Kommissionen an. Jedoch behalten wir uns das Recht vor, eine Zahlung oder Erstattung von Wettsteuern zu fordern, sollten die Steuergrundlagen geändert werden. Wir behalten uns außerdem das Recht vor, eine Zahlung oder Erstattung von Stempelsteuern zu fordern, sollte das Gesetz über Stempelsteuern geändert werden Entsprechend der vorstehenden Klausel 25.9, sind Sie jederzeit verantwortlich für: (a) die Zahlung aller anfallenden Steuern (einschließlich zukünftiger Steuern), Gebühren, Kosten und Ausgaben, die Spread Co angemessener Weise im Zusammenhang mit einem Trade entstehen und (b) die Erstellung aller Unterlagen und Steuererklärungen sowie die Vorlage der Informationen an die zuständige Steuerbehörde, die diese in Bezug auf Trades oder daraus entstandene Gewinne oder Verluste verlangt, und Spread Co ist berechtigt, von jeder Zahlung, die Ihrem Konto gutgeschrieben oder belastet wird, die gesetzliche Steuer abzuziehen oder einzubehalten. 26. Datenschutz 26.1 Sie stimmen zu, dass die persönlichen Daten (wie im Data Protection Act 1998 (Datenschutzgesetz) definiert), die Sie Spread Co bei Abschluss dieser Vereinbarung vorlegen sowie bei der Eröffnung und Schließung von Trades vorlegen, von Spread Co verarbeitet werden können, damit diese Vereinbarung erfüllt werden und die Beziehung zwischen Spread Co und Ihnen eingegangen werden kann Sie stimmen zu, dass Spread Co berechtigt ist, Ihre persönlichen Daten ohne vorherige Mitteilung an folgende Personen und Instanzen weiterzugeben berechtigt ist: (a) seine verbundenen Personen zu Vertriebs- und Marketingzwecken; (b) die FCA und die Regulierungsbehörden anderer Länder für die regulatorischen Zwecke, die Spread Co angemessener Weise für erforderlich hält; (c) Ihre autorisierten Vertreter und deren Mitarbeiter (die Sie benannt haben) für die Zwecke der Erfüllung dieser Vereinbarung (einschließlich und ohne Beschränkung die Eröffnung und Schließung von Trades und andere Zwecke, die im Autorisierungsformular benannt werden) und zum Zweck der Verwaltung Ihres Kontos und (d) Spread Cos Dienstleister, sei es im Vereinigten Königreich oder im Ausland, für die Zwecke der Verarbeitung Ihres Kontoeröffnungsformulars. Wie angegeben können die verbundenen Personen von Spread Co, die zuständigen Regulierungsbehörden, Ihre autorisierten Vertreter und Spread Cos Dienstleister in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums ansässig sein, in denen gegebenenfalls keine Gesetze zum Schutz Ihrer persönlichen Daten greifen. Nähere Angaben zu den Personen, an die wir Ihre persönlichen Daten weitergeben können sowie zu den entsprechenden beteiligten Ländern, erhalten Sie auf Anfrage. 27. Nutzung des Handelssystems 27.1 Falls Spread Co Ihnen seine Dienstleistungen über seine Website oder ein mobiles Gerät zur Verfügung stellt, stellt Spread Co Ihnen die Software zur Verfügung, die Spread Co angemessener Weise für notwendig hält, damit Sie auf die Online-Handelsdienstleistungen zugreifen können ( Software ). Die Software steht im Eigentum von Spread Co und wird an Sie ausschließlich für die Zwecke des elektronischen Zugriffs auf das Handelssystem von Spread Co lizenziert. Sie sind nicht berechtigt, Spread Cos Software zu kopieren, zu modifizieren, rückzuentwickeln, zu komplizieren oder zu demontieren oder dies einer anderen Person zu gestatten, es sei denn, dies ist per Gesetz zulässig Es liegt in Ihrer Verantwortung, über die Website von Spread Co (oder auf einem anderen Weg, über den Spread Co die Software zur Verfügung stellt) auf die Software zuzugreifen und sicherzustellen, dass die Software von Spread Co mit Ihrem Computer oder mobilem Gerät und Ihrer Software kompatibel ist Spread Co bietet Ihnen keine Schulung oder Unterstützung an, falls das aber doch der Fall sein sollte, nehmen Sie solche Schulungen oder Beratungsleistungen auf eigenes Risiko in Anspruch, und Spread Co haftet nicht, falls Ihnen Verluste aus einem Vertrag oder aufgrund einer Haftung direkt oder indirekt aus einer solchen Schulung entstehen Spread Co behält sich das Recht vor, seine Website oder seine mobilen Handelsdienste jederzeit und ohne Ankündigung auszusetzen oder zu schließen Spread Co liefert Ihnen Updates und Modifizierungen seiner Software sobald diese zur Verfügung stehen. Es liegt in Ihrer Verantwortung, diese Updates und Modifizierungen zu installieren, und Spread Co geht seinen Geschäften auf der Grundlage der Annahme nach, dass Sie dies getan haben. Sie haben Spread Co unverzüglich zu informieren, wenn Sie von einem wesentlichen Mangel, einer Fehlfunktion oder einem Virus an der Software von Spread Co Kenntnis erlangen und haben die Nutzung der elektronischen Handelseinrichtungen, die Spread Co auf seiner Website zur Verfügung stellt, einzustellen, bis Sie die Genehmigung von Spread Co erhalten haben, die Nutzung wieder aufzunehmen. 17

18 27.6 Abgesehen von den übrigen Bestimmungen in dieser Vereinbarung übernimmt Spread Co Ihnen gegenüber keine Haftung in Bezug auf Verluste, die Ihnen vollumfänglich oder anteilig aus einem Ausfall der Handelssystem-Software von Spread Co oder einem Kommunikationsausfall entweder zwischen Ihrem Computer und der Website von Spread Co oder zwischen der Website von Spread Co und einer Informationsquelle, Daten oder Preisen, die auf der Website von Spread Co angezeigt werden. Keinesfalls haftet Spread Co Ihnen gegenüber für Sonderschäden, indirekte, Folgeschäden, Schadenersatzansprüche oder Spezialformen von Schäden (einschließlich und ohne Beschränkung entgangene Geschäft, entgangene Gewinne, Verlust oder Korruption von Daten, Beschädigung des Firmenwerts oder des Rufs, oder verschwendete Geschäftsführungszeit oder Verluste, die daraus entstehen, dass Sie auf elektronischem Weg mit Spread Co kommunizieren), selbst wenn Spread Co im Vorfeld von der Möglichkeit des Entstehens solcher Schäden Kenntnis hatte. Alle Beschränkungen der Haftung von Spread Co unter dieser Vereinbarung gelten ausschließlich in dem Umfang, in dem dies nach geltendem Recht zulässig ist Die Nutzung der Website von Spread Co unterliegt den Rechtsvermerken oder Bedingungen, die auf der Website erscheinen. Im Falle von Widersprüchen zwischen solchen Vermerken und dieser Vereinbarung sind die Vermerke auf der Website von Spread Co maßgebend. Ohne Einschränkung gilt, dass die Informationen auf der Website von Spread Co kein Angebot zum Kauf oder Verkauf an Sie und auch keine Garantie dafür darstellen, dass Spread Co Trades zu den angezeigten Preisen oder zu dem in Ihrer Order oder Ihrem Trade oder zu einem beliebigen anderen Preis ausführen wird. 28. Mobile Dienste 28.1 Spread Co kann Ihnen gestatten, seine Dienstleistungen und das Handelssystem über ein mobiles Gerät zu nutzen Über unsere mobilen Dienste können Sie (unter anderem) folgendes tun: (a) Trades in Ihrem Konto eröffnen und schließen; (b) Order in Ihrem Konto platzieren und (c) auf andere Informationen zu Ihrem Konto zugreifen, zum Beispiel auf die laufenden Gewinne und Verlust sowie auf den Barbestand. Unsere mobilen Dienste bieten jedoch gegebenenfalls nicht dieselben Funktionen und Zugriffsmöglichkeiten auf Informationen und Dienstleistungen, die zur Verfügung stehen, wenn Sie kein mobiles Gerät benutzen Sie erkennen an und stimmen zu, dass Spread Co berechtigt ist, davon auszugehen, dass eine Anweisung, die über ein mobiles Gerät unter Verwendung Ihrer Kontodaten übermittelt wird, von Ihnen oder von einer durch Sie autorisierte Person und damit auf Ihr Risiko erteilt wird. Sie haben uns umgehend zu informieren, wenn Sie davon Kenntnis erlangen oder vermuten, dass eine dritte Person Zugang zu Ihrem Benutzernamen, Ihrer Kontonummer oder Ihrem Passwort erhalten hat oder wenn Sie vermuten, dass eine Person, die nicht Sie selbst oder ein ordnungsgemäß autorisierter Dritter ist, über Ihr Konto handelt Aufgrund des Wesens von mobilen Geräten übernehmen wir keine Gewährleistung dafür, dass unsere mobilen Dienste ununterbrochen und vollständig fehlerfrei zur Verfügung stehen. Beispielsweise können die mobilen Dienste aufgrund von Schwierigkeiten mit der Dienst- oder Internetverbindung, die bei mobilen Anwendungen auftreten können, von Zeit zu Zeit Fehlern oder Ausfällen unterliegen, die unter anderem folgende Konsequenzen haben können: (a) Ihre Unfähigkeit, Trades oder Order zu platzieren; (b) die Vorlage von falschen Informationen über die mobilen Dienste, einschließlich in Bezug auf Preise und/oder Quotierungen; (c) die Unfähigkeit Ihres mobilen Geräts, Nachrichten von uns zu empfangen; (d) Ihre irrtümliche Annahme, dass Sie einen Trade oder eine Order platziert haben, wenngleich aus unseren Aufzeichnungen hervorgeht, dass wir einen Trade oder eine Order von Ihnen nicht angenommen haben oder Ihre irrtümliche Annahme, dass eine Trade- oder Orderanfrage, die Sie gestellt haben, von uns angenommen wurde, obwohl unsere Aufzeichnungen etwas anderes belegen oder (e) Ihr Handeln auf der Grundlage von irrtümlichen Informationen, die über die mobilen Dienste angezeigt werden Falls in Folge eines Fehlers oder Ausfalls der mobilen Dienste unsere internen Aufzeichnungen von Ihren mobilen Aufzeichnungen oder Ihren eigenen Mitschriften abweichen, ist der durch unsere Aufzeichnungen dokumentierte Ablauf maßgebend, und die Verpflichtungen der Parteien werden auf der Grundlage beurteilt, dass unsere internen Aufzeichnungen richtig sind Sie verstehen und akzeptieren diese Risiken, wenn Sie über die mobilen Dienste handeln, und wir lehnen im maximal gesetzlich zulässigen Umfang jede Haftung für Verluste oder Schäden ab, die Ihnen dadurch entstehen, dass Sie auf die mobilen Dienste zugreifen oder diese nutzen oder weil wir (oder eine dritte Partei) die mobilen Dienste nicht zur Verfügung stellt oder weil die mobilen Dienste mit einem mobilen Gerät nicht kompatibel sind Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an Ihrem mobilen Geräte oder für Funktionsverluste, die daraus entstehen, dass Sie die mobilen Dienste nutzen und wir können nicht garantieren, dass Downloads frei von Viren sind oder für Probleme, die Sie mit Ihrem mobilen Gerät oder einer anderen Software haben Wir haften nicht für Kosten, die Ihnen durch die Nutzung der mobilen Dienste entstehen, unabhängig davon, ob diese von Ihrem Mobilfunkanbieter oder von einer anderen Partei in Rechnung gestellt werden Diese Bedingungen für mobile Dienste (wie in dieser Klausel ausgeführt) können von uns jederzeit geändert werden, und Sie stimmen zu, an die jeweils geänderten Bedingungen gebunden zu sein. Wir informieren Sie über Änderungen über die mobilen Dienste und sind nicht verpflichtet, Ihnen eine andere, individuelle Mitteilung über solche Änderungen zukommen zu lassen Wir sind jederzeit und nach eigenem Ermessen berechtigt, Ihren Zugang zu den mobilen Diensten zu sperren. 29. Geltendes Recht 29.1 Diese Vereinbarung sowie alle zwischen Spread Co und Ihnen bestehenden Trades unterliegen in allen Belangen englischem Recht und sind entsprechend auszulegen Die Parteien stimmen unwiderruflich und zum alleinigen Vorteil von Spread Co zu, dass die Gerichte von England und Wales zuständig sind für die Beilegung von Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit der Erstellung, Gültigkeit, Wirkung, Auslegung oder Erfüllung dieser Vereinbarung oder mit den daraus entstehenden rechtlichen Beziehungen oder anderweitig im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung entstehen, und die Parteien unterwerfen sich zu diesem Zweck unwiderruflich dem Gerichtsstand der Gerichte von England und Wales Durch die Bestimmungen aus dieser Klausel 29 wird Spread Co nicht daran gehindert, Verfahren in einem anderen Rechtsgebiet gegen Sie anzustrengen Falls Sie sich außerhalb von England und Wales aufhalten können Unterlagen zu einem Verfahren in England Ihnen an die Anschrift zugestellt 18

19 werden, die Sie zu diesem Zweck im Kontoeröffnungsformular angegeben haben. Spread Cos Recht auf Zustellung über einen anderen, gesetzlich zulässigen Weg bleibt hiervon unberührt. Anhang 1 BEGRIFFSBESTIMMUNGEN 1. In dieser Vereinbarung gilt, es sei denn der Kontext verlangt etwas anderes, dass: (a) (b) (c) (d) (e) (f) (g) (h) Bezugnahmen auf Personen, Privatpersonen, Unternehmen (unabhängig vom Gründungsort), nicht eingetragene Verbände und Partnerschaften umfassen; die Überschriften lediglich der Übersichtlichkeit dienen und sich nicht auf die Auslegung dieser Vereinbarung auswirken; Bezugnahmen auf den Singular auch den Plural umfassen und umgekehrt und Bezugnahmen auf ein grammatikalisches Geschlecht alle grammatikalischen Geschlechter umfassen; jede Bezugnahme auf eine Verordnung oder gesetzliche Bestimmung als Bezugnahme auf selbige in der jeweils aktuell gültigen Form anzusehen ist; die Worte einschließlich und insbesondere lediglich als beschreibend oder betonend auszulegen sind und nicht die allgemeine Bedeutung der vorangestellten Begriffe einschränken und auch nicht entsprechend auszulegen sind; Bezugnahmen auf englische Rechtsbegriffe in Bezug auf eine Klage, ein Rechtsmittel, ein gerichtliches Verfahren, ein Rechtsdokument, einen Rechtsstatus, ein Gericht, ein Amt oder ein Rechtskonzept in Bezug auf alle Rechtsgebiete außerhalb von England den Rechtsbegriff umfassen, der dem englischen Rechtsbegriff in dem jeweiligen Rechtsgebiet am nächsten kommt; Bezugnahmen auf eine Verordnung, ein Gesetz oder eine Vorschrift Bezugnahmen auf englische Verordnungen, Gesetze oder Vorschriften sind, es sei denn, es werden anderslautende Angaben gemacht und Bezugnahmen auf Uhrzeiten entsprechen der Ortszeit von London, es sei denn, es werden anderslautende Angaben gemacht. 1.2 In dieser Vereinbarung kommt den folgenden Begriffen die jeweils folgende Bedeutung zu: Ablaufdatum hat die Bedeutung entsprechend der folgenden Definition von Handel ; Ausführungsrichtlinie bezeichnet Spread Cos Ausführungsrichtlinie wie mit Ihnen vereinbart und ist ein Bestandteil dieser Vereinbarung; Autorisierter Vertreter hat die Bedeutung, die in Klausel 4.1 ausgeführt wird und Autorisierte Vertreter ist entsprechend auszulegen; Autorisierungsformular bezeichnet die Unterlagen, deren Vorlage Spread Co verlangt, um einen autorisierten Vertreter zu ernennen, wie im Kontoeröffnungsformular genannt; Beschränkte Handelszeiten bezeichnet die Zeitspanne, in der Trades in Anlagen mit beschränkten Handelszeiten gemäß Klausel 5.1(b) ausgeführt werden können; Anlage mit beschränkten Handelszeiten hat die in Klausel 5.1(b) ausgeführte Bedeutung; Beteiligungsgesellschaft bezeichnet in Bezug auf ein Unternehmen (das Tochterunternehmen ) alle anderen Unternehmen, die jeweils direkt oder indirekt: (a) (b) die Mehrheit der Stimmrechte halten oder kontrollieren, die bei Hauptversammlungen der Mitglieder des Tochterunternehmens zu allen oder im wesentlichen allen Punkten ausgeübt werden können oder das Recht auf Ernennung oder Entfernung von Direktoren, die die Mehrheit der Stimmrechte innehaben, die bei Hauptversammlungen des Vorstands des Tochterunternehmens zu allen oder im wesentlichen allen Punkten ausgeübt werden können, halten oder kontrollieren, und jedes Unternehmen, das eine Beteiligungsgesellschaft eines anderen Unternehmens ist, ist auch eine Beteiligungsgesellschaft jedes anderen Unternehmens, zu dem das andere eine Beteiligungsgesellschaft ist; Dividende bezeichnet in Bezug auf ein bestimmtes Wertpapier die Bardividende oder Ausschüttung pro Wertpapier, die der Inhaber des Wertpapiers nach Abzug oder Einbehaltung von Quellsteuern vom Aussteller des Wertpapiers erhalten würde (ohne Berücksichtigung einer Steuergutschrift, die gegebenenfalls mit der Bardividende oder Ausschüttung verbunden ist); Einsatz hat die in Klausel 3.4 ausgeführte Bedeutung; Ersatz-Trade hat die in Klausel 9.12 ausgeführte Bedeutung; Europäischer Wirtschaftsraum bezeichnet die Mitgliedstaaten der Europäischen Union und Norwegen, Liechtenstein und Island; FCA bezeichnet die Financial Conduct Authority im Vereinigten Königreich oder eine von Zeit zu Zeit zum Einsatz kommende Ersatzbehörde für die Financial Conduct Authority; FCA-Regeln bezeichnet die Klauseln, Vorschriften, Regeln, Gebräuche und Vorgehensweisen der FCA oder einer anderen jeweils zuständigen Behörde; Fiktive Handelsvoraussetzungen bezeichnet: (a) (b) bei allen Trades außer Wertpapier-Trades, den Risikofaktor, der auf die jeweiligen Referenzanlagen zur Berechnung der Marginanforderung eines Trades, angewendet wird; und bei Wertpapier-Trades einen Prozentanteil des aktuellen mittleren Marktpreis des jeweiligen Wertpapiers, wie jeweils von Zeit zu Zeit in den Marktinformationen für jede Referenzanlage angegeben; Forward bezeichnet jede Order und jeden Trade, der an einem Datum in der Zukunft zugestellt wird (das Ablaufdatum); Garantierte Stop-Order bezeichnet eine Order, die zum Zeitpunkt des Eröffnung oder Schließung eines Trades mit dem Trade verbunden ist und die von Spread Co automatisch ausgeführt wird, wenn der darin angegebene Preis, wie in Klausel 3.10 dieser Vereinbarung festgelegt, erreicht ist; Gebührenliste bezeichnet die Liste von Margin-Anteilen, Zinssätzen, Dividendenausschüttungen, Kosten, Gebühren und sonstigen für diese Vereinbarung geltenden Sätzen, die Ihnen vorgelegt wird, nachdem Spread Co das ausgefüllte Kontoeröffnungsformular erhalten hat; 19

20 Geschäftsbeginn bezeichnet die Lokalzeit London 22:01 Uhr an jedem Geschäftstag; Geschäftsschluss bezeichnet die Londoner Ortszeit 22:00 Uhr an jedem Geschäftstag; Geschäftstag bezeichnet jeden Tag, an dem die Banken im Vereinigten Königreich für das allgemeine Geschäft geöffnet sind (abgesehen von Samstagen), abgesehen von: (a) (b) in Bezug auf die Referenzanlagen, die keine Anlagen mit beschränkten Handelszeiten sind; in diesem Fall ist ein Geschäftstag jeder Tag, an dem eine relevante Börse für den Handel geöffnet ist und Anlagen mit beschränkten Handelszeiten; in diesem Fall ist ein Geschäftstag jeder Tag, an dem die Börse, an der das entsprechende Wertpapier oder ein Bestandswertpapier primär gelistet ist, oder die Börse, an der der Index operiert, je nachdem, was zutrifft, für den Handel geöffnet ist (abgesehen von den Tagen an denen der gesamte Handel an der betroffenen Börse ausgesetzt oder geschlossen ist); Gesetz bezeichnet das Financial Services and Markets Act 2000 (Gesetze über Finanzdienstleistungen und -märkte) in seiner jeweils gültigen Form oder das entsprechende Folgegesetz; Goldbarren hat die in Klausel 3.11(e) ausgeführte Bedeutung; Gruppenunternehmen bezeichnet alle Tochter- oder Beteiligungsgesellschaften von Spread Co oder Ihnen (je nachdem, was zutrifft) oder die Tochtergesellschaften einer solchen Beteiligungsgesellschaft, und der Plural ist entsprechend auszulegen; Handel bezeichnet jede Order oder jeden Trade, die Sie und Spread Co mit dem Zweck schließen, um einen Gewinn zu sichern oder einen Verlust zu vermeiden durch Bezugnahme auf den Preis einer Referenzanlage und Trades werden dementsprechend ausgelegt; Handelsbestätigung bezeichnet die Bestätigung der Ausführung eines Trades sowie der Details des Trades, den Spread Co Ihnen sendet; Handelspreise hat die in Klausel 6.1 ausgeführte Bedeutung, und Handelspreis ist entsprechend auszulegen; Handelssystem bezeichnet die elektronische Plattform, über die die Platzierung von Ordern und die Ausführung von Trades bei Spread Co erfolgen kann und auf die Sie über die Website von Spread Co oder ein mobiles Gerät zugreifen können; Hauptwährung bezeichnet US-Dollar oder eine andere Währung, die jeweils gemäß Klausel ausgewählt wird; Hinweise für Geschäftskunden bezeichnet die Hinweise für Geschäftskunden, die Spread Co Ihnen zugesandt hat und die Teil dieser Vereinbarung sind; Hinweise zu Risikowarnungen bezeichnet die Hinweise zu Risikowarnungen für Spread Trading, wie in Anhang 3 zu dieser Vereinbarung ausgeführt; Höchstbetrag bezeichnet den höchsten Einsatz zu dem Ihnen Spread Co die Platzierung von Ordern und die Ausführung von Trades für die jeweilige Referenzanlage gewährt wie bezüglich der jeweiligen Referenzanlage im Handelssystem von Zeit zu Zeit festgelegt; Index hat die in Klausel 3.11(c) ausgeführte Bedeutung; Initialwert bezeichnet in Bezug auf einen Trade den Gesamtwert des Trades, wie zwischen den Parteien zum Zeitpunkt der Ausführung des Trades vereinbart und im Tageskontoauszug aufgeführt oder wie in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieser Vereinbarung festgelegt; IR-Instrument hat die in Klausel 3.11(g) ausgeführte Bedeutung; Kaufpreis hat die in Klausel 3.3(a) ausgeführte Bedeutung; Konfliktrichtlinie bezeichnet die jeweils gültige Konfliktrichtlinie von Spread Co; Konto bezeichnet das Konto, das Sie in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung bei Spread Co eröffnen, und Konten ist entsprechend auszulegen; Kontoeröffnungsformular bezeichnet das Kundenkontoeröffnungs- und -Kategorisierungsformular, dessen Vorlage Spread Co bei Abschluss dieser Vereinbarung verlangt, um ein Konto zu eröffnen, zu dem diese Geschäftsbedingungen gehören; Liste bezeichnet in Bezug auf einen Trade zu einem Wertpapier oder Warenkorb die Liste der Wertpapiere, zu denen Spread Co von Zeit zu Zeit einen Preis quotiert, wie von Spread Co gemäß Klausel 7.5 geändert; Long-Partei bezeichnet in Bezug auf einen Trade die Partei, die die entsprechende Referenzanlage fiktiv gekauft hat; Margin hat die in Klausel 8.1 ausgeführte Bedeutung; Margin Call hat die in Klausel 8.9 ausgeführte Bedeutung; Mindeststbetrag bezeichnet den niedrigsten Einsatz zu dem Ihnen Spread Co die Platzierung von Ordern und die Ausführung von Trades für die jeweilige Referenzanlage gewährt wie bezüglich der jeweiligen Referenzanlage im Handelssystem von Zeit zu Zeit festgelegt; Mobiles Gerät bezeichnet alle mobilen Geräte, die Sie nutzen, um unsere Software herunterzuladen und auf unsere mobilen Dienste zuzugreifen; Offene Netto-Trades bezeichnet zu jeder Zeit die Summe aller offenen Kauf-Trades der jeweiligen Referenzanlage (abgesehen von den offenen Kauf-Trades mit garantierter Stop-Order), abzüglich der Summe aller offenen Verkauf-Trades der jeweiligen Referenzanlage (abgesehen von den offenen Verkauf-Trades mit garantierter Stop-Order); Order hat die in Klausel 3.6 ausgeführte Bedeutung, und der Plural ist entsprechend auszulegen; Preise bezeichnet gemeinsam die Handelspreise und die Schätzpreise, und Preis ist dementsprechend auszulegen; Referenzanlagen bezeichnet den zugrunde liegenden Wert oder Index, unter Bezugnahme auf den der Wert eines Trades bestimmt wird, wie in Klausel 3.11 beschrieben und wie von Zeit zu Zeit in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung geändert; Schätzpreise hat die in Klausel ausgeführte Bedeutung, und Schätzpreis ist entsprechend auszulegen; 20

CFD - Geschäftsbedingungen

CFD - Geschäftsbedingungen CFD - Geschäftsbedingungen Tel +44 (0)1923 832 600 Fax +44 (0)1923 845 308 E-Mail info@spreadco.com Spread Co Ltd Argyle House Joel Street Northwood Hills London HA6 1NW Vereinigtes Königreich Eingetragener

Mehr

Richtlinien für die Auftragsausführung

Richtlinien für die Auftragsausführung Richtlinien für die Auftragsausführung August 2011 1. EINFÜHRUNG Entsprechend den MiFID-Richtlinien und den Vorschriften der FSA für deren Umsetzung im Vereinigten Königreich, muss die LCG ihre Kunden

Mehr

NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL. Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit dem Kundenvertrag gelesen

NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL. Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit dem Kundenvertrag gelesen ActivTrades PLC ist durch die britische Finanzdienstleistungsbehörde (FSA) autorisiert und reguliert NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit

Mehr

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus Der GKFX Late Summer Deal Bedingungen für den 30% Cash Bonus Stand September 2015 Bedingungen für den 30% Cash Bonus (GKFX Late Summer Deal) Der 30% Cash Bonus steht allen neuen Direktkunden, die ein Live-Konto

Mehr

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden.

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, die mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital behaftet sind. Sie sind

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013 CMC Spätsommeraktion 2013 August 2013 1. Allgemeines 1.1. Die CMC Spätsommeraktion 2013 ist ein Angebot der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies

Mehr

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies for England and Wales

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung Juli 2013 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 CMC

Mehr

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER.

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER. MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER Name des Kunden: Persönliche Identifikationsnr. (vom vorgelegten Identitätsdokument)/Firmenregistrierungsnr.: Name des Vermögensverwalters: Firmenregistrierungsnr.

Mehr

Bedingungen iquant FX

Bedingungen iquant FX Bedingungen iquant FX 1 Präambel Lembex bzw. die von Lembex eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, softwarebasierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Transaktionsinformationen bezeichnet)

Mehr

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX Bedingungen Handelssignale Value 1 FX 1 Präambel TS bzw. die von TS eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Handelssignale

Mehr

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Dies ist eine sinngemässe deutsche Übersetzung der englischen Originalversion Information on the Order Execution Policy of UBS

Mehr

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2.

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2. DEPOTABKOMMEN Das vorliegende Depotabkommen wird abgeschlossen zwischen: 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, und der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank.

Mehr

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V.

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, aufgrund der Erfahrung mit dem Verkauf unserer Fairphones der ersten Generation haben wir die Geschäftsbedingungen geändert, um für einen klareren und reibungsloseren

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO )

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) Stand 1. Mai 2015 1. Geltungsbereich Die nachstehenden AGBs gelten für die Produkte Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Seite. Gebührenverzeichnis

Seite. Gebührenverzeichnis Seite Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...3 3. Finanzierung von offenen Positionen...3 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...3 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Dezember 2014 Dezember 2014 Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG 1 Diese Grundsätze, die wir

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel aspiricus.ch ist eine Internet-Plattform der aspiricus ag, welche den kleinen und mittleren NPO s der Schweiz ein billiges, einfach zu bedienendes Portal, die einfache

Mehr

Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung

Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung Plus500CY Ltd. Grundsätze der Auftragsausführung Grundsätze der Auftragsausführung Diese Grundsätze der Auftragsausführung ist Teil des Kundenabkommens, wie in der Benutzervereinbarung definiert. 1. GESCHÄFTSTÄTIGKEIT

Mehr

Vontobel Best Execution Policy

Vontobel Best Execution Policy Bank Vontobel AG Vontobel Best Execution Policy Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Bank Vontobel (nachfolgend Bank genannt) getroffenen Vorkehrungen zur Erzielung des bestmöglichen

Mehr

BayerONE. Allgemeine Nutzungsbedingungen

BayerONE. Allgemeine Nutzungsbedingungen BayerONE Allgemeine Nutzungsbedingungen INFORMATIONEN ZU IHREN RECHTEN UND PFLICHTEN UND DEN RECHTEN UND PFLICHTEN IHRES UNTERNEHMENS SOWIE GELTENDE EINSCHRÄNKUNGEN UND AUSSCHLUSSKLAUSELN. Dieses Dokument

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting 1 Allgemeines Der Auftraggeber im Nachfolgenden AG genannt hat die AGBG s gelesen und zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Mehr

Vereinbarung über die Veränderung des Verfahrens der Rechnungsstellung

Vereinbarung über die Veränderung des Verfahrens der Rechnungsstellung Vendor-Nummer: Dealpoint Nummer dieser Vereinbarung über die Änderung des Verfahrens der Rechnungsstellung: Vereinbarung über die Veränderung des Verfahrens der Rechnungsstellung [bitte einfügen] Diese

Mehr

DATEN DES ACCOUNTINHABERS FÜR DAS BEI EINEM METATRADER BROKER ZU ERÖFFNENDE HANDELSKONTO. Strategie Risiko1 Risiko2

DATEN DES ACCOUNTINHABERS FÜR DAS BEI EINEM METATRADER BROKER ZU ERÖFFNENDE HANDELSKONTO. Strategie Risiko1 Risiko2 http://www.signal-trades.com LIVE TRADING http://www.signal-trades.com/ Über uns Kontakt http://www.signal-trades.com/ info@signal-trades.com Beschränkte Vollmacht, Vertragsbedingungen und Zahlungsvereinbarung

Mehr

Teilnahmebedingungen Börsenrennen 2009

Teilnahmebedingungen Börsenrennen 2009 Teilnahmebedingungen Börsenrennen 2009 Die Teilnahme am Börsenrennen 2009 der CMC Markets, Niederlassung Frankfurt a.m. der CMC Markets UK Plc, Taunusanlage 1, 60329 Frankfurt a.m. und der CMC Markets,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG Allgemeine Geschäftsbedingungen Internet Online AG 1. ANWENDUNGSBEREICH Die Beziehungen zwischen den Kundinnen und Kunden (nachstehend «Kunden» genannt) und Internet Online AG (nachstehend «INTO» genannt)

Mehr

3.1.2. außerhalb eines fortlaufenden Handels des Wertes an der Referenzbörse

3.1.2. außerhalb eines fortlaufenden Handels des Wertes an der Referenzbörse 9 Mistrades 1. Die Parteien vereinbaren ein vertragliches Aufhebungsrecht für den Fall der Bildung nicht marktgerechter Preise im außerbörslichen Geschäft (Mistrade). Danach können die Parteien ein Geschäft

Mehr

Bedingungen Handelsstrategie Trend FX 2

Bedingungen Handelsstrategie Trend FX 2 Bedingungen Handelsstrategie Trend FX 2 1 Präambel Lembex bzw. die von Lembex eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

Auftragstypen der Jyske Bank

Auftragstypen der Jyske Bank Auftragstypen der Jyske Bank 1. Einführung Unten beschreiben wir die Auftragstypen, die Ihnen die Jyske Bank anbietet. Wenn Sie Ihren Auftrag erteilen, müssen Sie den Auftragstyp entweder persönlich oder

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Börse Frankfurt Zertifikate AG Mergenthalerallee 61 D 65760

Mehr

Leitfaden zum. Solactive Klimaschutz Kursindex (Solactive Klimaschutz)

Leitfaden zum. Solactive Klimaschutz Kursindex (Solactive Klimaschutz) Leitfaden zum Solactive Klimaschutz Kursindex (Solactive Klimaschutz) Version 1.5 vom 21. Juni 2010 1 Inhalt Einführung 1 Parameter des Index 1.1 Kürzel und ISIN 1.2 Startwert 1.3 Verteilung 1.4 Preise

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

HDI-Gerling Industrie Versicherung AG

HDI-Gerling Industrie Versicherung AG HDI-Gerling Industrie Versicherung AG Online-Partnerportal Nutzungsvereinbarung für Broker HDI-Gerling Industrie Versicherung AG Niederlassung Schweiz Dufourstrasse 46 8034 Zürich Telefon: +41 44 265 47

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy)

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) State Street Bank GmbH und Zweigniederlassungen Gültig ab dem 11. November 2013 v 5.0 GENERAL Seite 1 von 8 State Street Bank GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung

Mehr

Nutzungsbedingungen 1/5

Nutzungsbedingungen 1/5 Nutzungsbedingungen 1. Annahme der Nutzungsbedingungen 2. Änderung der Bedingungen 3. Datenschutzrichtlinie 4. Ausschluss der Gewährleistung und Mängelhaftung (Disclaimer) 5. Registrierung 6. Haftungsbeschränkung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 5. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 5. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012 PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT Datum: Dezember 2012 Diese Produktbedingungen für Mindjet Software Assurance und Support (die MSA- Produktbedingungen ) gelten für Mindjet

Mehr

GEBÜHRENVERZEICHNIS. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden.

GEBÜHRENVERZEICHNIS. Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. GEBÜHRENVERZEICHNIS Im Folgenden sehen Sie eine Aufstellung der Gebühren, die auf Ihre Geschäftsbeziehung mit CMC Markets Anwendung finden. 1. Kommission: Aktien-CFDs: und Verkauf) 0,05 % des Transaktionsvolumens,

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Scoach zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Scoach Europa AG Mergenthalerallee 61 D 65760 Eschborn - nachfolgend Scoach

Mehr

Handel der von der Südtiroler Sparkasse AG ausgegebenen Aktien und Obligationen

Handel der von der Südtiroler Sparkasse AG ausgegebenen Aktien und Obligationen Handel der von der Südtiroler Sparkasse AG ausgegebenen Aktien und Obligationen Obligationen - EIGENE AKTIEN Inhaltsverzeichnis 1. Eigene Aktien 4 1.1. Handelszeiten und berechtigte Mitarbeiter 4 1.2.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT Stand 07. Juni 2010 1 VERTRAGSGEGENSTAND Im Rahmen des Vorausbezahlungs (Prepaid)-Angebots kann ein Kunde ein Prepaid-Konto (Guthabenkonto) einrichten mit der Möglichkeit

Mehr

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney 5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney Diese Bestimmungen gelten, für alle Anträge des Kunden auf Versendung oder Entgegennahme von Geldüberweisungen

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1/5 SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1. VERTRAGSGEGENSTAND Vereinbarungsgegenstand ist die Einräumung des nachstehend unter Ziffer 2 des Vertrages aufgeführten Nutzungsrechtes an der

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

Ausführungsgrundsätze

Ausführungsgrundsätze Ausführungsgrundsätze Zielsetzung und Geltungsbereich Die Quoniam Asset Management GmbH (nachfolgend QAM ) agiert als Finanzdienstleistungsinstitut primär im Interesse der Kunden und hat zu diesem Zweck

Mehr

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie den MICHEL-Online-Shop benutzen. Durch die Nutzung des MICHEL-Online-Shops erklären Sie Ihr Einverständnis,

Mehr

CMC MARKETS UK PLC CFD-Geschäftsbedingungen NON US RESIDENTS. Juli 2013

CMC MARKETS UK PLC CFD-Geschäftsbedingungen NON US RESIDENTS. Juli 2013 CMC MARKETS UK PLC CFD-Geschäftsbedingungen NON US RESIDENTS Juli 2013 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 CMC

Mehr

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik)

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Richtlinie Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Gültig ab: 01.12.2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis: A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien... 3 1. Präambel... 3 2. Weisung

Mehr

Kontakt: Derivatives Trading Operations, T +49-69-211-1 12 10, eurextrading@eurexchange.com Zielgruppe:

Kontakt: Derivatives Trading Operations, T +49-69-211-1 12 10, eurextrading@eurexchange.com Zielgruppe: eurex clearing rundschreiben 045/14 Datum: 15. April 2014 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder, Nicht-Clearing-Mitglieder und Registrierte Kunden der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Heike

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER. bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER. bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender Artikel 1 - Begriffsbestimmungen Für die vorliegenden allgemeinen Bedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Mieten und Vermieten von Verlinkungen anderer Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich (Steuernummer:

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG)

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Sechstes Kapitel Haftpflichtversicherung I. Allgemeine Vorschriften 149. Bei der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer verpflichtet, dem Versicherungsnehmer die

Mehr

Gebührenverzeichnis. Seite 1

Gebührenverzeichnis. Seite 1 Gebührenverzeichnis Seite 1 Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...4 3. Finanzierung von offenen Positionen...4 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...4 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen)

Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Seite 1 Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Abschnitt 2 Clearing von Futures-Kontrakten Die nachfolgenden Teilabschnitte regeln das Clearing von Geschäften

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. Nacharbeit Gallrapp GmbH, Abt. Arbeitnehmerüberlassung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. Nacharbeit Gallrapp GmbH, Abt. Arbeitnehmerüberlassung Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fa. Nacharbeit Gallrapp GmbH, Abt. Arbeitnehmerüberlassung Stand: 01.01.2006 I. ALLGEMEINES 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller auch

Mehr

Darlehensvertrag. abgeschlossen am 28.12.2007. zwischen. Sparkasse der Stadt Amstetten (nachstehend Darlehensnehmerin ) und

Darlehensvertrag. abgeschlossen am 28.12.2007. zwischen. Sparkasse der Stadt Amstetten (nachstehend Darlehensnehmerin ) und Darlehensvertrag abgeschlossen am 28.12.2007 zwischen (nachstehend Darlehensnehmerin ) und (nachstehend Darlehensgeberin ) 1 Darlehen Die Darlehensgeberin gewährt der Darlehensnehmerin ein Darlehen zum

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen:

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: 1. Geltungsbereich Für alle Dienstleistungen

Mehr

PSC Personal Success Company ek

PSC Personal Success Company ek Personalberatung Coaching Consulting Training Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand: 01.07.2010. Version 2.10 Stand: 1. Juli 2010 Alexander Pawlowski PSC Saarland Am Geisrech 3 D-66271 Kleinblittersdorf

Mehr

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen der Bioraum GmbH und ihren Kunden bieten

Mehr

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG (nachfolgend die Bank genannt)

Mehr

Betreuungsmandat mit spezifischen Vollmachten

Betreuungsmandat mit spezifischen Vollmachten Betreuungsmandat mit spezifischen Vollmachten in den Bereichen Immobilien-und Versicherungsconsulting exklusive Buchhaltung/Steuern zwischen Herrn / Frau / Eheleute / Firma Adresse.......... Email Tel...

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs

CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs CMC MARKETS UK PLC Risikowarnungen für CFDs Februar 2015 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 Inhalt 1. CFD-PRODUKTE

Mehr

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A.

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Stand Oktober 2014 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Anwendungsbereich... 3 3. Ziel... 3 4. Grundsätze... 4 5. Weiterleitung von Aufträgen

Mehr

Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung. GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel

Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung. GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung von ( ) zwischen der GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel - nachstehend GASCADE genannt - und - nachstehend

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für den technischen Betrieb einer kostenlosen Tracking Software für Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich

Mehr

Differenzgeschäfte (CFD)

Differenzgeschäfte (CFD) Investorenwarnung 28/02/2013 Differenzgeschäfte (CFD) Die wichtigsten Punkte Differenzgeschäfte (Contracts for Difference, CFD) sind komplexe Produkte, die nicht für alle Investoren geeignet sind. Setzen

Mehr

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos.

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos. AGBs Kurzversion Stand 05.04.2010 Das Wichtigste in Kürze: Wir möchten Ihnen das Bestellen auf www.slowfashion.at so einfach, bequem und sicher als möglich machen. Schließlich sollen Sie sich in unserem

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

Nutzungsbedingungen. Übersetzung aus der englischen Sprache

Nutzungsbedingungen. Übersetzung aus der englischen Sprache Übersetzung aus der englischen Sprache Nutzungsbedingungen Willkommen auf der Website von Eli Lilly and Company ( Lilly ). Durch Nutzung der Website erklären Sie, an die folgenden Bedingungen sowie an

Mehr

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware zwischen der Collmex GmbH, Lilienstr. 37, 66119 Saarbrücken, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Saarbrücken unter Nr. HRB 17054,

Mehr

1. Allgemeine Regeln. 1.1. Diese Regularien zur bestmöglichen Ausführung (im Folgenden Regularien) legen die

1. Allgemeine Regeln. 1.1. Diese Regularien zur bestmöglichen Ausführung (im Folgenden Regularien) legen die 1. Allgemeine Regeln 1.1. Diese Regularien zur bestmöglichen Ausführung (im Folgenden Regularien) legen die Nutzungsbedingungen und Grundsätze fest, nach denen ( Investmentgesellschaft ) Orders für Finanzinstrumente

Mehr

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email:

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: info@sensus-capital.com 1 Hinweis Diese Produktzusammenfassung

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH ETL Vermögensverwaltung GmbH Essen Angebotsunterlage Freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot der ETL Vermögensverwaltung GmbH Steinstr. 41, 45128 Essen ISIN DE000A0LRYH4 // WKN A0LRYH an die Inhaber der

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

SaaS. Geschäftspartnervereinbarung

SaaS. Geschäftspartnervereinbarung SaaS Geschäftspartnervereinbarung Diese Geschäftspartnervereinbarung tritt gemäß den Bedingungen in Abschnitt 5 des Endbenutzerservicevertrags ("EUSA") zwischen dem Kunden ("betroffene Einrichtung") und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von The-BIT Büro für IT

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Erfolgreich Traden, aber wie? Ihr Referent: Rene Berteit

Erfolgreich Traden, aber wie? Ihr Referent: Rene Berteit Ihr Referent: Rene Berteit Was macht Sie erfolgreich? Die Strategie / Methode / geheime Formel So denken 95% aller Börsianer und bekanntlich verlieren ebenso viele! Erkennen Sie sich wieder? Wird es dann

Mehr

Host-Providing-Vertrag

Host-Providing-Vertrag Host-Providing-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

Kapitel I Allgemeine Bedingungen

Kapitel I Allgemeine Bedingungen Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG Seite 1 ********************************************************************************** ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: ERGÄNZUNGEN SIND UNTERSTRICHEN

Mehr