Vermieterakademie Tirol

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vermieterakademie Tirol"

Transkript

1 Ein Partnerschaftsprojekt des Landes Tirol mit: Wirtschaftskammer Tirol, Privatvermieterverband, Tirol Werbung, und Tiroler Tourismusverbänden. Seminarmappe 3.0/Dezember 2014

2 Der Schlüssel zum betrieblichen Erfolg liegt in der Weiterbildung! Sehr geehrte Damen und Herren aus Hotellerie und Vermietung, liebe Touristiker und Touristikerinnen! Die Abteilung Tourismus betont mit Blick auf den Wirtschaftsstandort Tirol: ein erfolgreicher, qualitätsvoller und wertschöpfungsorientierter Tourismus bringt Wohlstand für unser Land, sichert Einkommen und Arbeitsplätze, macht Tirol lebens- und liebenswert. Aus der Sicht eines Praktikers prägt der tägliche Wettlauf um Buchungen, um den adäquaten Preis und um die Wahrnehmung im weltweiten Reisemarkt den Alltag. Zudem gilt es, dem Gast eine attraktive Dienstleistung zu offerieren, ihm insgesamt ein optimales Urlaubserlebnis zu bieten und ihn ans Haus und an die Region zu binden. Um Ihnen im rasanten Marktgeschehen beizustehen, wurde die Vermieterakademie Tirol ins Leben gerufen. Vom Start der Vermieterakademie Tirol im Herbst 2012 bis zum Dezember 2014 wurden in 290 Seminaren und Workshops bereits 4000 Besuche vermerkt und damit die ambitionierten Erwartungen deutlich übertroffen. Die Vermieterakademie Tirol darf mittlerweile als nachhaltigste Bildungsoffensive in der heimischen Tourismusgeschichte bezeichnet werden. Dr. Gerhard Föger, Vorstand der Abt. Tourismus des Landes Tirol Im Vortrag und durch Arbeit am PC zeigen erstklassige Referenten Chancen im Web auf und liefern Werbe- Tipps, die schnell umsetzbar und kostengünstig sind. Leistbar bleiben auch die Seminare selbst - dank der Förderung des Landes Tirol und der Unterstützung Ihres Tourismusverbandes. Wir sind überzeugt: Ihr Urlaubsangebot ist professionell, auch Ihr Schaufenster im Web kann das eines Profis sein. Ihre Entscheidung für die Teilnahme war die richtige. Ich wünsche Ihnen viel Lernfreude und Spaß bei der Umsetzung! Mit besten Grüßen Dr. Gerhard Föger

3 Veranstaltungen, Seminare und Workshops Angebote 101 Angebote & Packages erfolgreich gestalten (Seminar/V15) 102 Das verlockende -Angebot als Schlüssel zum Gast (Seminar/PC10) 103 Netzwerke im Tourismus (Seminar/V15) 104 Meine Angebote buchbar auf der Regionsplattform (Seminar/PC10) 105 Ihr erfolgreiches von heute ist der Gast von morgen (Seminar/V15) 106 s als Profi-Drescheibe in der Gästekommunikation (Seminar/PC10) Vertiefung zu Website, Internet, Buchbarkeit 201 Erfolgskonzepte für Ihre Homepage (Seminar/PC10) 202 Mehr Nächtigungen durch cleveres Marketing trotz kleinem Budget (Seminar/V15) 203 Mehr Erfolg durch Preisoptimierung (Seminar/V15) 204 Bausteine für Internet-Werbung (Seminar/PC10) 205 WEB 2.0, Social Media und Google+ - Interaktives Marketing (Seminar/PC10) 206 Ihre Gästebewertungen als Marketinginstrument (Seminar/V15) 207 Bildbearbeitung für Online-Marketing und Homepage (Seminar/PC10) 208 Websprechstunde mit individueller Kurzanalyse (Seminar/V8) 209 Frischen Sie Ihr Englisch auf! English for Tourism (Seminar/V15) 210 Mit Google als Zugpferd den Wettlauf um neue Gäste gewinnen (Seminar/PC10) 211 Mehr Gäste durch die richtige gruppe im Marketing (Seminar/V15) 212 Meine erste Homepage erstellen und gewinnbringen einsetzen (Seminar/V15) 213 Cleveres Marketing im Kleinbetrieb als Profi umsetzen (Seminar/V15) Vertiefung zu Aufwind für Preise: mit Profi-Kalkulation zu mehr Gewinn (Seminar/V15) Vertiefung zu Google Profis gewinnen! Maps, Panoramio, Youtube (Seminar/PC10) Vertiefung zu Mit Worten Gäste verführen Tourismustexte mit Profi-Tricks verfassen (Seminar/V15) 03 Haus & Qualität 301 Gäste verblüffen und begeistern der Weg zu neuen Stammgästen (Seminar/V15) 302 Zeitmanagement trotz Familienbetrieb Zeit für sich schaffen (Seminar/V15) 303 Gästewahrnehmung der Schlüssel für gezielte Werbung und Verkauf (Seminar/V15) 304 Konflikte lösen Ressourcen und Freiräume gewinnen (Seminar/V15) 305 Zeitgemäße Vermietung in den Augen des Gastes (Seminar/V15) 306 Mit Videos Geschichten erzählen das Smartphone als Videokamera (Seminar/V15) 04 Workshops 401 Website Basics Workshop Wir machen Sie fit fürs Internet (Workshop/40) 402 Internet für Einsteiger große Chancen für kleine Betriebe (Workshop/40) 403 Das Recht auf Ihrer Seite (Workshop/40) 404 Web-Textwerkstatt Wirkungsvoll texten im Internet (Workshop/40) 405 Online Werbung, die Gäste überzeugt (Workshop/40) 406 Genuss und Regionalität Trend mit vielen Chancen (Workshop/40) 407 Foto-Praxis-Workshop für Einsteiger (Workshop/15)

4 Legende: Seminar/V15 ganztägiges Seminar mit max. 15 Teilnehmern Seminar/PC10 ganztägiges Seminar mit max. 10 Teilnehmern. Die Teilnehmer arbeiten direkt am Laptop. 10 Laptops werden vom zur Verfügung gestellt. Workshop/40 halbtägiger Workshop (vormittags oder nachmittags) mit max. 40 Personen. Ausnahme: Nr. 407 Foto-Praxis-Workshop (15 Teilnehmer) Vertiefung Vertiefungs- oder Aufbauseminare zu einem bereits stattgefundenen Seminar. Wenn möglich wieder mit den gleichen Teilnehmern besetzen.

5 101 Angebote und Packages erfolgreich gestalten Seminar/ V 15 Das Urlaubsverhalten unserer Gäste hat sich verändert. Kunden suchen nicht mehr nach Destinationen und Betrieben, sondern vermehrt nach Angeboten und Leistungen. Besonders Vermieter nutzen bisher die Chancen dieses Marketinginstrumentes kaum. Der professionelle Vermieter erreicht durch attraktive Urlaubsangebote gewünschte gruppen. e Voraussetzung für erfolgreiche Pauschalen und Angebote 12 Erfolgsfaktoren für Ihre eigenen Pauschalen Was brauchen und möchten Ihre gruppen? Denken Sie als Kunde Das gute Package richtig platzieren Ideen für neue Vertriebswege Erarbeiten von eigenen Packages unter Anleitung des Trainers Am Ende des Tages werden die Teilnehmer in der Lage sein, eigene Packages zu schnüren. Die Vermieter bauen ein Verständnis auf, worauf es beim Packaging ankommt. Durch das Aufzeigen verschiedenster Vertriebswege, unter anderem die Website des Tourismusverbandes, führt dieses Seminar sofort zur spürbaren Auslastungssteigerung. Highlight des Seminars: Kohl & Partner Vorlage zur individuellen Gestaltung von Packages. Anhand von verschiedenen Fallbeispielen werden mit den Vermietern in der Gruppe die Erfolgsfaktoren von Packages erarbeitet. Die Teilnehmer sollen dabei in der gemeinsamen Diskussion verstehen, was an Pauschalen gut bzw. weniger gut sein kann. In zahlreichen Gruppenarbeiten werden neue Packages für die einzelnen Betriebe erstellt Referenten Mag. Helmut List Seit vielen Jahren beschäftigt sich Helmut List mit den Anliegen von Vermietern. Neben dem eigenen Appartementbetrieb greift er auf eine mehrjährige Tätigkeit in unterschiedlichen Positionen in der Hotellerie & Gastronomie zurück. Stefan Gruber MSc Masterstudium für Tourismus an der Hochschule Luzern, Erfahrung im In- und Ausland in der Hotellerie und den Bereichen Tourismusmarketing. Berater in den Bereichen Marketing und Seminare. meldung direkt bei Ihrem Tourismusverband

6 102 Das verlockende -Angebot als Schlüssel zum Gast Seminar/ PC 10 Fehlen Ihnen Zeit und die richtigen Worte für die pfiffige Beantwortung Ihrer s und Gästeanfragen? Hier erhalten Sie Tipps und Tricks, wie Sie rasch und zeitsparend herausragende s und überzeugende Angebote für Ihren interessierten Gast erstellen und ansprechend gestalten können. Am PC entwerfen Sie textlich und grafisch Ihr ganz persönliches Musterexemplar, in dem Sie Ihr Haus gebührend in Wort und Bild in Szene setzen. Aufbau und Ihres verlockenden Angebots Wichtige Tipps für die ansprechende grafische und textliche Gestaltung Ihrer s Praktische Textbausteine für zeitsparendes und fehlerfreies Beantworten Ihrer Anfragen Ansprechende Texte für verschiedenste Standard Mails Ihre aussagekräftigen Bilder für die Verwendung in s vorbereiten Die TeilnehmerInnen lernen, wie sie in ansprechenden -Angeboten neben Zimmern/Appartments und Pauschalen auch ihr Haus und ihre Region effektvoll präsentieren. Sie formulieren und gestalten ihr eigenes, ganz persönliches, herausragendes Angebot und illustrieren dieses mit einladenden Bildern. Textbausteine helfen bei der zeitsparenden Anfragebeantwortung. Die e werden anhand anschaulicher, praktischer Beispiele aus dem Vermieteralltag und einer verständlich aufbereiteten Multimediapräsentation vermittelt. Der Schwerpunkt liegt auf der selbstständigen textlichen und grafischen Erarbeitung eines maßgeschneiderten eigenen Angebots inklusive pfiffiger Header direkt am PC Referent Mag. Werner Gschwenter Seminare und Beratung Projektleitung, Studienreisen.

7 103 Netzwerke im Tourismus bilden, aufbauen und gemeinsam profitieren Seminar/ V 15 Netzwerke sind der Schlüssel zum Erfolg. Jeder Beherbergungsbetrieb kann für sich selbständig bleiben und trotzdem im Netzwerk an Größe und Stärke gewinnen. Ein Netzwerk mit vielen Verbindungsknoten gibt Ihnen Sicherheit. Sie sollten mit dem Networking aber nicht erst beginnen, wenn die Nächtigungszahlen sinken und Sie die Banken unter Druck bringen. Beginnen Sie frühzeitig und bauen Sie langfristige Beziehungen auf. Stellen Sie die Weichen für die Zukunft. JETZT! Networking- und Kooperationsstrategien - Hürden und Chancen Erst geben, dann nehmen - Vorteile und Nutzen von Networking Wie können Sie Networking erfolgreich aufbauen und pflegen? Entwicklung von individuellen Strategien Tipps für die Verwaltung und Organisation von Kontakten Best Practice- Beispiele Die Teilnehmer/Innen erkennen, dass Vernetzung und Zusammenarbeit wichtige Faktoren unserer Zukunft sind. Es werden keine abstrakten Strategien, sondern Tipps und Tricks vermittelt, um die Teilnehmer/Innen zu befähigen, Kontakte zu pflegen, Beziehungen aufzubauen und ein eigenes Netzwerk strukturiert zu organisieren. Anhand von Ideenlisten, Vorlagen und eigenen Checklisten beginnen Sie schon im Workshop damit. Theoretisches Wissen wird unmittelbar mit Praxisbeispielen verbunden. Das des Workshops/ Seminars ist sowohl die Vermittlung von Wissen und Techniken als auch die Entfaltung persönlicher Fähigkeiten der Teilnehmer/innen. Methoden: Vortrag und Wissensvermittlung, Diskussion, Plenums- und Kleingruppenarbeiten. Methoden: Vortrag und Wissensvermittlung, Diskussion, Plenumsund Kleingruppenarbeiten Referent DI Dr. Heribert Fink MBA, Unternehmensberater und Trainer, Coach, Mediator und Buchautor

8 104 Meine Angebote buchbar auf der Regionsplattform Seminar/ PC 10 In diesem halbtägigen Seminar wird die Nutzung des WebClients zur täglichen Datenwartung der Stammdaten Ihres Hauses anhand von konkreten Beispielen live theoretisch und praktisch erklärt und trainiert. Sie werden sehen, mit ein paar Klicks ist Ihr Hotelzimmer/Ihre Ferienwohnung auf unterschiedlichen Portalen bestens präsentiert und auf Wunsch online buchbar. Finden Sie heraus, wie einfach es ist, die für Sie passenden Gästeanfragen auszuwählen und ansprechende Angebote zu erstellen. Grundsätzliche Bedienungsfunktionen, Übersicht Menü Stammdaten - Erfassen und Bearbeiten von Haus-, Leistungs-, Produkt-Details Laufende Datenwartungsarbeiten - Anfragepool mit Angebotsassistent Zusatz-Infos und Funktionen (Statistiken, Infrastruktur, Veranstaltungen, ) ist die optimale Nutzung des Systems, um schlussendlich mehr Anfragen und Buchungen über verschiedene Vertriebswege zu erhalten. Jedem Teilnehmer wird ein eigener Laptop zur Verfügung gestellt. Das System ist web-basierend. Die Teilnehmer steigen über einen Webbrowser und über individuelle Zugangsdaten ins System ein und arbeiten während der gesamten Schulung live in den Stammdaten des eigenen Hauses. Der Trainer erklärt jeden Bereich zuerst theoretisch anhand eines Musterbeispiels via Beamer. Anschließend haben die Teilnehmer genügend Zeit, das Gezeigte anzuwenden und Fragen zu stellen und Referenten Brigitte Hinterlechner und Trainer-Team Leitung Schulung und Support Experten vor Ort beraten. Info das Seminar findet vormittags mit 10 Teilnehmern und nachmittags mit 10 anderen Teilnehmern statt!

9 105 Ihr erfolgreiches von heute ist der Gast von morgen Seminar/ V15 Das hat sich in den letzten Jahren zum wichtigsten Kommunikationsmittel in der Gästekorrespondenz entwickelt. Als Vermieter unterschätzt man oft dieses wichtige Instrument zur Gästegewinnung. Durch professionelle s ergreifen Sie als Vermieter die Chance, sich von Ihrem Mitbewerbern abzuheben. Durch viele praktische Beispiele werden Erfolgsfaktoren eines E- Mails, wie z.b. Ersteindruck, Gestaltung, und Formulierungen aufgezeigt. Durch Checklisten und Tipps sind die Teilnehmer am Ende des eintägigen Seminars in der Lage, die eigenen -Angebote professionell umzusetzen. Referenten Mag. Helmut List Seit vielen Jahren beschäftigt sich Helmut List mit den Anliegen von Vermietern. Neben dem eigenen Appartementbetrieb greift er auf eine mehrjährige Tätigkeit in unterschiedlichen Positionen in der Hotellerie & Gastronomie zurück. Erfolgsfaktoren für Ihre s professionelle s und Gästekorrespondenz Tipps & Tricks für und Optik Analyse & Überarbeiten des eigenen -Angebotes Kurze Einführung in den Versand von -Newslettern Vor dem Seminar wird eine Testanfrage an alle Teilnehmer verschickt. Dadurch soll während des Seminartages problembasiertes Lernen in der Gruppe angeregt werden. Die Teilnehmer erfahren anhand von zahlreichen Beispielen sowie Ihres eigenen Angebotes die Anforderungen eines zeitgemäßen und gästeorientierten -Angebotes. Stefan Gruber MSc Masterstudium für Tourismus an der Hochschule Luzern, Erfahrung im In- und Ausland in der Hotellerie und den Bereichen Tourismusmarketing. Berater in den Bereichen Marketing und Seminare

10 106 s als Profi-Drescheibe in der Gästekommunikation Mit - Wissen mehr Zeit für Familie und Gäste gewinnen Vertiefung 102 Seminar/ PC 10 -Angebote und viele weitere Mails verfassen, Termine im Blick haben, Adressen verwalten. All das sind Aufgaben, die Sie in der Vermietung jeden Tag bewältigen müssen. Das Mail-Programm Microsoft Outlook ist wie geschaffen dafür, Ihnen bei dieser vielschichtigen Arbeit zu helfen. Ein Ausblick auf Office365 zeigt die (Tablet- und Handy-) Möglichkeiten des modernen Büro-Managements für kleine und mittlere Betriebe. Mails zeitsparend verwalten Textbausteine erstellen und laufend ändern Kalender bedienen und einbauen Nutzen des Outlook-Kalenders für Vermieter und Hoteliers In den Kontakten steckt die Gästedatenbank Blitzschnelles Serienmail als Newsletter Was Office 365 in der Vermietung vereinfachen kann Sie lernen Ihre Mailablage so einzurichten, dass Angebote, Bestätigungen und anderes schnell zu finden ist. Textbausteine speisen ein ansprechendes Angebot. Der Kalender hält nicht nur Termine fest, die auch unterwegs abzurufen sind, er verhilft auch zu Ordnung im Zeit- Management. Die Technik passt sich an den Menschen an: Sie sparen Zeit und treten zugleich professionell nach außen auf. Im Kurs arbeiten Sie in einer kleinen Gruppe am PC mit vorinstalliertem MS Outlook. Sie probieren Tipps aus, richten den Kalender ein, erstellen Mail-Ordner etc. Die theoretischen e werden anhand anschaulicher, praktischer Beispiele aus dem Vermieteralltag gezeigt, unterstützt von einer Präsentation und Flipchart Referent Mag. Werner Gschwenter Seminare und Beratung Projektleitung, Studienreisen.

11 201 Erfolgskonzepte für Ihre Homepage Seminar/ PC 10 Wie verhält sich Ihr Gast? Wie sucht er im WEB nach Ihnen und (wie) findet er Sie? Wie wirkt Ihre Homepage? Bei uns erhalten Sie wichtige Informationen über die optimale Homepage, das Suchergebnis in Google, die Bedeutung einer Zugriffsstatistik und Tipps, wie Sie sich web-fit halten und am Internet- Ball bleiben. Die TeilnehmerInnen gewinnen Einblick in die wichtigsten Internet- Reisetrends. Zusammen mit dem Grundwissen über Suche im Internet lernen Sie, Ihre eigene Homepage zu beurteilen. In Google Analytics sehen Sie wichtige Werte, auch um den Erfolg von Verbesserungen messen zu können. Referent Mag. Werner Gschwenter, Geschäftsführer Seminare und Beratung Projektleitung, Studienreisen Trends und Entwicklungen in Bezug auf das Buchungsverhalten von Gästen im Internet Die perfekte Homepage: Worauf muss ich achten? Wie erhöhe ich meine Zugriffe und Anfragen/Buchungen? Wie erscheine ich in Suchmaschinenweiter oben (z. B. in Google)? Erfolgskontrolle mit dem Statistikprogramm (Google Analytics) Abwechslungsreiche stets aktuell gehaltene e mit anschaulichen, praktischen Beispielen. Übersichtliche Unterlagen, Multimediapräsentationen sowie interaktive Übungen machen den begreifbar. Es wird mit PC gearbeitet, so kann das Erlernte im eigenen Umfeld getestet werden

12 202 Mehr Nächtigungen durch cleveres Marketing trotz kleinem Budget Seminar/ V15 Marketing muss nicht unbedingt teuer sein! Dieses Seminar bietet Vermietern viele Inputs zu sinnvollen Marketingmaßnahmen, die auch mit geringem Budget zum Erfolg führen. Neben den großen Chancen im Internet gilt es heute für kleinere Beherbergungsbetriebe, sich auf leistbare und zielführende Maßnahmen zu konzentrieren. Als Vermieter wird man zum Thema Marketing sensibilisiert und nimmt konkrete umsetzbare Marketingmaßnahmen mit nach Hause. Unter Berücksichtigung des eingeschränkten Marketing-Budgets eines Kleinbetriebes, werden verschiedenste Instrumente und Möglichkeiten zur sofortigen Auslastungssteigerung aufgezeigt. ist es, das eigene Marketing zu professionalisieren. Referenten Mag. Helmut List Seit vielen Jahren beschäftigt sich Helmut List mit den Anliegen von Vermietern. Neben dem eigenen Appartementbetrieb greift er auf eine mehrjährige Tätigkeit in unterschiedlichen Positionen in der Hotellerie & Gastronomie zurück. Welche Möglichkeiten bestehen für einen Kleinbetrieb im Marketing? Wie schöpfe ich das Potenzial meiner Adressen aus? Was bringen und kosten unterschiedliche Maßnahmen? Welche Chancen gibt es im Internet für Kleinvermieter? Wie könnte mein persönlicher Marketing-Plan aussehen? Dieses Seminar profitiert insbesondere durch das Einbringen von Erfahrungen der Teilnehmer. Außerdem stellt der Trainer verschiedenste Beispiele zu Marketingmöglichkeiten für Kleinbetriebe vor. Am Ende stellt jeder Vermieter seine Marketingmaßnahmen in Form eines Budgets zusammen. Stefan Gruber MSc Masterstudium für Tourismus an der Hochschule Luzern, Erfahrung im In- und Ausland in der Hotellerie und den Bereichen Tourismusmarketing. Berater in den Bereichen Marketing und Seminare

13 203 Mehr Erfolg durch Preisoptimierung Seminar/ V 15 Wer kennt ihn nicht, den Kampf um den Preis? In den letzten Jahren hat sich der Markt stark verändert und erfordert heute eine kreative und optimierte Preisgestaltung. Der professionelle Vermieter sollte sich heute mit der eigenen Preispolitik, vom Mindestpreis bis hin zur Saisonstaffelung, intensiv auseinandersetzen. Berechnung des betrieblichen Mindestpreises Der richtige Umgang mit Preisdumping Trends der modernen Preisgestaltung Preispolitik und Buchungsplattformen Professioneller Umgang mit Preisverhandlungen des eintägigen Seminars ist es, den Teilnehmern die neuen Anforderungen der Preisgestaltung eines Beherbergungsbetriebes näher zu bringen. Neben einer Sensibilisierung für die eigenen Kosten erarbeitet jeder Vermieter seine To-Do -Liste für eine zeitgemäße Preisgestaltung. Bei diesem Seminar wird intensiv auf die brennenden Fragen der Teilnehmer rund um das Thema Preisgestaltung eingegangen. Als Basis für die Kalkulationen werden konkrete Erfahrungswerte von Privatvermietern und Ferienwohnungsanbietern herangezogen. Durch zahlreiche Beispiele wird den Vermietern die Umsetzung leicht gemacht. Referenten Mag. Helmut List Seit vielen Jahren beschäftigt sich Helmut List mit den Anliegen von Vermietern. Neben dem eigenen Appartementbetrieb greift er auf eine mehrjährige Tätigkeit in unterschiedlichen Positionen in der Hotellerie & Gastronomie zurück. Stefan Gruber MSc Masterstudium für Tourismus an der Hochschule Luzern, Erfahrung im In- und Ausland in der Hotellerie und den Bereichen Tourismusmarketing. Berater in den Bereichen Marketing und Seminare

14 Nr. 204 Bausteine für Internet-Werbung den eigenen Betrieb sinnvoll anbieten & erfolgreich verkaufen PC/10 Einleitung Das Internet bietet einfache und mitunter kostenlose Möglichkeiten, sein eigenes Haus zu präsentieren und Buchungen zu erhalten. Bei dieser Fülle an Informationen fühlt man sich jedoch schnell überfordert. Was ist sinnvoll & gewinnbringend für meinen kleinen Betrieb? In diesem PC-Seminar werden die wichtigsten Möglichkeiten rund um das Internet und Online-Buchungen vorgestellt. Mit einfachen Tricks nutzen Sie sie! Was ist für mich als Kleinbetrieb im Netz wichtig? Was kann ich mit meiner Homepage tun & wie gewinne ich zusätzliche Gäste? Wie wichtig sind Bewertungsplattformen wie Holidaycheck, Tripadvisor etc.? Gemeinsame Möglichkeiten mit dem TVB erkennen und nutzen! Sie erhalten einen Überblick über die Fülle der Möglichkeiten im www. Selbst kostenlose und einfache Maßnahmen ergreifen, um den eigenen Auftritt zu verbessern und in Suchmaschinen besser gefunden zu werden. Viele Möglichkeiten für Werbung werden durch konkrete Beispiele im Internet veranschaulicht. Diese werden durch verständlich aufbereitete Unterlagen unterstützt. Vor allem wird aber direkt und eng mit den Teilnehmern gearbeitet und vieles durch den Austausch von eigenen, hautnahen Erfahrungen erklärt Referentin Mag. Sigrid Ruppe-Senn, Marketingberaterin Touristik Sales & Marketing Schulungen, Seminare, Projekt- Planung und -Leitung ORGANISATION:

15 205 WEB 2.0, Social Media und Google+- Interaktives Marketing für Ihr Haus Seminar/ PC 10 Im interaktiven WEB 2.0 wird der Gast vom passiven Konsumenten zum Mitgestalter. Er erstellt, bearbeitet, bewertet und verteilt e in entscheidendem Maße selbst. Integrieren Sie facebook, youtube, google+, holidaycheck & Co. in Ihren Webauftritt und nützen Sie die vielfältigen neuen Möglichkeiten des Web 2.0 geschickt für Ihren Geschäftserfolg! Die TeilnehmerInnen erhalten Informationen zum sich stetig wandelnden WEB 2.0 und aktuellen Socialmedia-Trends wie facebook, youtube, google+ und holidaycheck. Sie bekommen wichtige, anwendbare Tipps für ihren eigenen Web 2.0 Auftritt. Neueinsteiger unterstützen wir bei der Einrichtung eines Google Kontos und/oder einer Facebook Fanpage. Referent Mag. Werner Gschwenter, Geschäftsführer Seminare und Beratung Projektleitung, Studienreisen. WEB 2.0 : Ihre Gäste wollen selbst e erstellen und diese auch lesen Facebook, Twitter, You Tube - Social Media und die Möglichkeiten für VermieterInnen Bewertungsportale: Ihr Auftritt verselbständigt sich: Nehmen Sie ihn wieder an die Leine! Die neue Google Strategie rund um Google Places/local+, Google Hotelfinder Apps für Smart Phones und weitere individuelle Tipps und Tricks Die Social-Media-Welt wird begreifbar : anhand abwechslungsreicher, stets aktuell gehaltener e, praktischer Beispiele, interaktiver angewandter Übungen. Übersichtliche Unterlagen, Videos und Multimediapräsentation inklusive. Arbeiten am PC

16 206 Ihre Gästebewertungen als Marketinginstrument Seminar/ V 15 Die Bewertungen eines Beherbergungsbetriebes sind einer der wichtigsten Faktoren bei der Buchungsentscheidung des Gastes. Trotz der steigenden Bedeutung von Bewertungen im Internet bleiben diese Chancen bei Kleinvermietern oft ungenutzt. Lernen Sie mit dem Thema professionell umzugehen und machen Sie daraus ein effektives Marketinginstrument für Ihren Betrieb! Empfehlungsmarketing Neue Gäste zum Nulltarif Die Vielfalt der Bewertungsplattformen Welche sind für Sie die richtigen? Tipps für mehr Online-Bewertungen Professioneller Umgang mit negativen Bewertungen Nutzung der Bewertungen als Marketinginstrument In dem lebendigen Seminartag fällt die Scheu von Bewertungsportalen und Chancen werden aufgezeigt. Durch sofortige Maßnahmen bekommen Vermieter Bewertungen auf den wichtigsten Plattformen und setzen diese für ihr eigenes Marketing ein. Der professionelle Umgang mit negativen Bewertungen wird erläutert. Highlight des Seminars ist unsere Checkliste Wie motiviere ich meine Gäste zu Bewertungen? Nach einer Einleitung in das Thema Qualität wird anhand von verschiedenen Fallbeispielen die Thematik rund um den professionellen Umgang mit Hotelbewertungen erarbeitet. In Gruppenarbeiten werden Bewertungen gemeinsam kommentiert und anschließend diskutiert Referenten Mag. Helmut List Seit vielen Jahren beschäftigt sich Helmut List mit den Anliegen von Vermietern. Neben dem eigenen Appartementbetrieb greift er auf eine mehrjährige Tätigkeit in unterschiedlichen Positionen in der Hotellerie & Gastronomie zurück. Stefan Gruber MSc Masterstudium für Tourismus an der Hochschule Luzern, Erfahrung im In- und Ausland in der Hotellerie und den Bereichen Tourismusmarketing. Berater in den Bereichen Marketing und Seminare.

17 207 Bildbearbeitung für Online Marketing und Homepage - mit der kostenlosen und umfangreichen Software GIMP PC/10 TN Kleine Bildbearbeitungs-Programme erreichen bald Ihre Grenzen im Funktionsumfang. Für professionelle Grafiksoftware wird oft hohe Lizenzgebühren verlangt. Erlernen Sie mit der freien und kostenlosen Bildbearbeitungssoftware Gimp Schritt für Schritt die einfache Anpassung von Fotos bis hin zu aufwendigeren Grafiken. Nutzen Sie Ihre optimierten Hausfotos und Werbebanner für die Online Vermarktung der Unterkunft. Über die wichtigen theoretischen Grundkenntnisse der Bildbearbeitung hinaus, lernen die Teilnehmer, die eigenen Fotos zu optimieren und auch Banner für Online Plattformen zu erstellen. Die Software kann selbständig angewendet und installiert werden. Die erlernten Fähigkeiten bauen Sie eigenständig im Funktionsumfang aus. Referentin Mag. Mirjam Leitner Internet Marketing, Tiscover System Seminare, Bildbearbeitungsseminare, Telefontraining Installieren der Software am eigenen PC Theoretische Grundlagen der Bildbearbeitung Exportieren, Importieren und geordnete Dateiablage Grundlegende Schritte der Bildkorrektur Anpassung von Fotos skalieren und optimieren Arbeiten mit Ebenen Zusammenfügen von Bildern Wo finde ich Hilfe bei Fragen nach dem Seminar Theorie anhand von Präsentationsunterlagen und praktischen Beispielen. Bearbeitung direkt in der Bildbearbeitungssoftware. Teilnehmer arbeiten selbst am PC

18 208 Websprechstunde mit individueller Kurzanalyse Seminar / V8 Wer ist Ihr Gast? Wie sucht er im WEB nach Ihnen und (wie) findet er genau Sie? Wie wirkt Ihre Homepage? In der Websprechstunde erhalten Sie wichtiges Feedback zu Ihrem virtuellen Schaufenster, maßgeschneiderte Verbesserungstipps und Internetmarketingtricks von unserem Experten. Einzelgespräch mit einem Experten, der Ihren Web-Auftritt analysiert Wie sind der optische Eindruck und die Menüstruktur? Wie ansprechend sind Texte und Bilder? Wie sieht es mit der Suchmaschinenoptimierung aus? Expertentipps und Tricks für Ihre perfekte Homepage Antworten auf Fragen zum Internet Marketing und aktuellen und reiserelevanten WEB2.0 Trends Der Websprechstundengast erhält eine Kurzanalyse seines Internetauftritts samt fundiertem Expertenfeedback. Maßgeschneiderte Informationen und lösungsorientierte Tipps für die Zugriffs-, Buchungsund Suchmaschinen-Optimierung sowie die Erfolgskontrolle durch Statistiktools werden erklärt. Ihre Fragen zum Thema Internet Marketing werden beantwortet. In der einstündigen Websprechstunde geht unser Internet- und Marketingexperte gezielt auf Ihre speziellen Fragen bezüglich Homepage, WEB2.0 und Social Media ein, auch auf die textliche, inhaltliche und grafische Gestaltung sowie die Optimierung und Wartung Ihres Internetauftritts. Es gibt praktische, nützliche Tipps. stündlich nach Vereinbarung am angekündigten Sprechtag Referent Mag. Werner Gschwenter, Geschäftsführer Seminare und Beratung Projektleitung, Studienreisen ORGANISATION:

19 209 Frischen Sie Ihr Englisch auf! English for Tourism Seminar/ V 15 Fremdsprachen eröffnen Ihnen als Vermieter einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil und zusätzliche Märkte. In unserem lebendigen, praxisnahen, perfekt auf die touristischen Bedürfnisse maßgeschneiderten Sprachseminar frischen Sie Ihr Englisch spielerisch auf. Sie erlangen in zahlreichen, angewandten Übungen mehr Sicherheit in den häufigsten Gesprächssituationen mit Ihrem Gast. Telefonate mit dem Gast (Anfrage, Buchung, allgemeine Informationen) Gespräche an der Rezeption, Gäste begrüßen, Wegbeschreibungen, Auskünfte erteilen, etc. tourismusspezifisches Vokabular flüssige Redewendungen und Sicherheit für die häufigsten Gesprächssituationen zahlreiche individuelle Übungen Sie frischen ihre schlummernden Fremdsprachenkenntnisse spielerisch auf, erarbeiten flüssige, nützliche, praxisbezogene Redewendungen und tourismusspezifisches Vokabular. Sie verlieren Redehemmungen, gewinnen Freude und machen sich fit für das Gespräch mit dem fremdsprachigen Gast. Wir gestalten unsere Sprachseminare abwechslungsreich, lebendig, praxisbezogen und maßgeschneidert für unterschiedlichste Vorkenntnisse. In angenehmer Atmosphäre und Kleingruppen kann die Trainerin gezielt auf jeden einzelnen Teilnehmer eingehen Referentin Mag. Franziska Oberhuber Universitätsabschluss als Übersetzerin für Englisch, Französisch und Italienisch sowie als Dolmetscherin für Englisch und Französisch

20 210 Mit Google als Zugpferd den Wettlauf um neue Gäste gewinnen. - So bleiben Sie am Ball! Seminar / PC10 Referent Fast jeder googelt seinen Urlaub. Google ist aber mehr als eine Suchmaschine. Adwords, Maps, Youtube und vieles mehr sind Arbeitswerkzeuge. Im Seminar gewinnen Sie einen Überblick in der Googlewelt. Viele Google-Instrumente setzen Sie kostenlos zu ihrem Vorteil ein und verschaffen sich mit Googeln mit Gewinn: Im Echtbetrieb am PC sehen Sie, wie man die Suche verfeinern kann und wie Sie die Suchergebnisse beeinflussen. Sie gewinnen Sicherheit im Umgang mit Google. Sie verstehen das Google-Verhalten Ihrer Gäste. Sie spannen erstklassige öffentliche Videos zur Besucher-Umlenkung auf Dr. Markus Mitterdorfer Tourismusberater mit Arbeits-Erfahrung aus unterschiedlichen Blickwinkeln: Doktorats Studium IT in Innsbruck, elterlicher Hotelbetrieb, Erfahrung in großen Technologie-Unternehmen, zertifizierter Microsoft Partner. einigen Klicks Vorsprung. Plötzlich Ihre Homepage ein. Ihr Haus findet findet man Ihr Hotel, sieht es auf der man über viele Wege und es ist wei- Karte am Handy, blättert im Bilder- ter vorne gereiht. buch und kann anfragen oder buchen. Alles gratis! Selbst am PC arbeiten, ausprobie- e ren, ein Adwords-Konto einrichten, Übersicht und Erklärung der wichtigsten Bedienungs-Elemente s der Suchmaschine Google Überblick der Google Produkte wie Google Adwords, Google+, Youtube, usw. Tipps bzw. Leitfaden für eine bessere Suche in Google. Beispiele erfolgreicher Mitbewerber. den Suchvorgang testen kein Problem. Sie pirschen gefahrlos durch die Googlewelt, stellen Fragen und arbeiten aktiv an Ihrem Auftritt. Darüber hinaus gibt es einen Leitfaden für Ihre zukünftige Suche mit Google

21 211 Mehr Gäste durch die richtige gruppe im Marketing Seminar/ V 15 Marketingaktionen sowie Vertriebsmaßnahmen alleine sind für die Vermietung zu wenig, um Betten zu füllen. Ein richtiger gruppenmix ist die Voraussetzung für ein erfolgreiches Marketing. In den meisten Betrieben stecken viele Potenziale, die der Vermieter in diesem Seminar für sich entdecken wird. Die Devise lautet: Tue Gutes, kommunizier es aber auch! Das reine Streuen von Marketingmaßnahmen ist budgettechnisch für Vermieter nicht möglich. Die Devise lautet: eine klare Strategie - und diese verfolgen. soll es sein, dass Vermieter in diesem Seminar erkennen, welche gruppen im Betrieb verfolgt und durch welche Maßnahmen im Marketing einzelne Gruppen angesprochen werden können. Referenten Mag. Helmut List Seit vielen Jahren beschäftigt sich Helmut List mit den Anliegen von Vermietern. Neben dem eigenen Appartementbetrieb greift er auf eine mehrjährige Tätigkeit in unterschiedlichen Positionen in der Hotellerie & Gastronomie zurück. e Hinterfragen der bestehenden gruppen Potenziale für neue Gäste im eigenen Haus finden Zu neuen gruppen mit dem Wunschgast-Prinzip Die richtigen Weichen im Marketing stellen gruppenmarketing in allen Kanälen von der Anfrage, über die Internetseite bis hin zu Plattformen Erstellen eines Maßnahmenkataloges Zu Beginn des Seminars werden die Teilnehmer einen Positionierungs- Selbstcheck durchführen. Aufbauend auf diesen arbeiten Sie zukünftig mögliche gruppen heraus. Im zweiten Teil des Seminars werden durch verschiedene Fallbeispiele Möglichkeiten der Vermarktung aufgezeigt und besprochen Stefan Gruber MSc Masterstudium für Tourismus an der Hochschule Luzern, Erfahrung im In- und Ausland in der Hotellerie und den Bereichen Tourismusmarketing. Berater in den Bereichen Marketing und Seminare.

22 212 Meine erste Homepage erstellen und gewinnbringend einsetzen Seminar/ V15 Die Homepage ist das Aushängeschild und die Eintrittstüre in die moderne Tourismuswelt. Mit dem richtigen Wissen ist sie ein günstiger Weg zu neuen Buchungen. Wer noch keine Homepage hat, fragt sich, wie gehe ich die Sache an? Was ist wichtig, was kostet es? Oder: Wie baue ich die alte Homepage so um, dass sie in der modernen Welt gesehen wird. Überblick aktuelle Online-Welt Homepage wichtiger als Prospekt Was muss eine Homepage können? Tipps für die Erstellung Die Suchmaschine soll mein Haus finden. Was kann ich selbst tun? Wie wird mein Haus noch bekannter? Checkliste Text und Bilder Praxistipps Umsetzung jetzt sofort. Sie lernen Ihren Onlineauftritt mit einfachen Mitteln perfekt zu planen und zu gestalten. Sie werden staunen: viel können Sie auch ohne Vorkenntnisse selbst tun. Schritt für Schritt erarbeiten Sie sich das notwendige Handwerkszeug, um Ihre Texte, Bilder und e optimal einzusetzen. Abwechslungsreiche stets aktuellel e mit anschaulichen Beispielen. Durch übersichtliche Unterlagen, Multimediapräsentationen sowie interaktive Übungen wird das Projekt Homepage be-greif-bar. Checklisten und Praxistipps erleichtern die Umsetzung. Der Wunsch nach einer Website lässt sich strukturierter formulieren und der Auftragsrahmen klar abstecken Referent Martin Weigl 15 Jahre Erfahrung im Tourismus- und Sport-Management. Agentur, Consulting, Pressedienstleistungen ORGANISATION:

23 213 Cleveres Marketing im Kleinbetrieb als Profi umsetzen Vertiefung 202 Seminar/ V15 Erste Marketing-Maßnahmen sind schon auf Schiene, was würde der Profi noch empfehlen? Die Vorschläge dieses Seminars schöpfen aus dem Fundus von Spezialisten, sind aber selbst umsetzbar und leistbar. Im Mittelpunkt steht: Wie können Profi-Marketing und Vertrieb so kompakt organisiert werden, dass genügend Zeit für Gästeservice und Familie bleibt? Trends im Online Marketing Neuheiten im Vertrieb Was bringen meine Marketing- Maßnahmen? Einfache Kontrolle Profi werden im Umgang mit Booking.com, HRS, Tiscover & Co: Stornobedingungen und Kontingente im Auge behalten Mit Geschichten Gäste binden: Newsletter und andere Informationswege Dass Marketing die Auslastung steigert, ist bekannt. ist es, das eigene Marketing auf eine neue Ebene zu stellen. Das gelingt mit cleveren Werkzeugen, die um wenig Geld oder kostenlos zur Verfügung stehen. Familiär geführte Unternehmen holen Marketing und Vertrieb von Profis ins Haus. Verschiedene Beispiele für Marketing aus anderen Seminaren werden vertieft und bewertet. Neue Profi- Tipps kommen dazu. Konkrete Schritte zu deren Umsetzung werden im Seminar sofort begonnen und Details für die weitere Arbeit besprochen. Ein Vertiefungsseminar für Praktiker Referenten Mag. Helmut List Seit vielen Jahren beschäftigt sich Helmut List mit den Anliegen von Vermietern. Neben dem eigenen Appartementbetrieb greift er auf eine mehrjährige Tätigkeit in unterschiedlichen Positionen in der Hotellerie & Gastronomie zurück. Stefan Gruber MSc Masterstudium für Tourismus an der Hochschule Luzern, Erfahrung im In- und Ausland in der Hotellerie und den Bereichen Tourismusmarketing. Berater in den Bereichen Marketing und Seminare.

24 214 Aufwind für Preise: mehr Gewinn durch Profi-Kalkulation Vertiefung 203 Seminar/ V 15 Der internationale Markt zerrt die Preise schonungslos vor den Vorhang. Aber der professionelle Vermieter entgeht dem Geiz ist Geil - Mechanismus! Nachdem in ersten Seminaren die Preise bereits korrigiert wurden, klären wir weitere Fragen: ganz konkret werden die eigenen Preise neu kalkuliert und die Online- Preisdarstellung im Web geprüft. e Eigene Betriebskennzahlen analysieren Fragen zum eigenen Preis besprechen Was verrät mein Zimmerplan? Was gibt meine Website preis? Pfiffige Preise für Buchungs- Plattformen Stolpern kommt teuer: Stornobedingungen und Anzahlungen Mit dem richtigen Preis schnell zur Direktbuchung Die mitgebrachten Zahlen und Preise des eigenen Betriebes werden unter professioneller Anleitung selbst analysiert. Daraus ergeben sich die passenden Elemente einer professionellen Preispolitik. Rechenbeispiele zeigen den Mehrgewinn. Wie man den richtigen Preis am Markt durchsetzt, wird ebenfalls erklärt. Die brennenden Fragen rund um den Preis werden praktisch berechnet. Bitte nehmen Sie dafür Ihre eigene Preisliste und Ihre Betriebsdaten mit!!! Richtwerte aus der Hotellerie unterstützen die klare Kalkulation. Die Selbst-Analyse der Kursteilnehmer ist die Basis für eine langfristig tragfähige Einschätzung und für eine selbstbewusste und realistische Preisgestaltung. Erfolg garantiert! Referenten Mag. Helmut List Seit vielen Jahren beschäftigt sich Helmut List mit den Anliegen von Vermietern. Neben dem eigenen Appartementbetrieb greift er auf eine mehrjährige Tätigkeit in unterschiedlichen Positionen in der Hotellerie & Gastronomie zurück. Stefan Gruber MSc Masterstudium für Tourismus an der Hochschule Luzern, Erfahrung im In- und Ausland in der Hotellerie und den Bereichen Tourismusmarketing. Berater in den Bereichen Marketing und Seminare.

25 Vermieterakademie Homepage: Impressum, Vertragsabschlüsse, Haftungsfragen Tirol 215 Google Profis gewinnen: Google Maps, Panoramio, Youtube als Spielwiese für erfolgreiche Touristiker Vertiefung 210 Seminar / PC10 Für fortgeschrittene Google Nutzer werden jene Google Tools angepasst, die im Tourismus eine Rolle spielen. Im Mittelpunkt des Seminartages steht der echte Einsatz dieser Werkzeuge im Unternehmen, und zwar in der Ferienwohnung, beim Privatvermieter, der Pension und dem familiär geführten Hotel! Die Tools: Google Maps, Google+, Panoramio, Youtube, HotelFinder, Google Analytics, Google Adwords. Tiefer Einblick in Google Maps, Google+, Panoramio, Youtube, HotelFinder, Google Analytics, s Google Adwords. Alltägliche Herausforderungen im Umgang mit diesen Werkzeugen testen Tricks und Tipps Checkliste um diese Werkzeuge dem eigenen Betrieb anzupassen. Einstieg in die Aktionsfelder der Google-Profis. Die praktische Handhabe der Google-Tools soll auch im Alltag eines Tourismusbetriebes machbar und gewinnbringend sein. Die kostenlosen Tools bieten unabhängig von der Betriebsgröße die gleichen Chancen: Sie werden sie erkennen, begreifen und dauerhaft nützen. Selbst am PC arbeiten, ein Adwords-Konto einrichten, Verknüpfungen zwischen Youtube, Panoramio und Google+ herstellen. Sie erschließen unter professioneller Anleitung die Googlewelt und arbeiten aktiv innerhalb der gewählten Tools. Ein Leitfaden garantiert den schnellen Profi-Einstieg und Referent Dr. Markus Mitterdorfer Tourismusberater mit Arbeits-Erfahrung aus unterschiedlichen Blickwinkeln: Doktorats Studium IT in Innsbruck, elterlicher Hotelbetrieb, Erfahrung in großen Technologie-Unternehmen, zertifizierter Microsoft Partner.

26 216 Mit Worten Gäste verführen Tourismustexte mit Profitricks verfassen Vertiefung 404 Seminar / V 15 Wenn Du etwas schreibst schreibe kurz und sie werden es lesen, schreibe einfach und sie werden es verstehen, schreibe bildhaft und sie werden es im Gedächtnis behalten. Schreiben ist ein Spiel der Verführung. Kein Monolog, sondern ein wortreicher Dialog. Wie verführe ich meine Kunden zum Lesen? Sie erhalten das Handwerkszeug und wertvolle Tipps zum kreativen Schreiben. Texten in der Vermietung Die Macht der Worte Goldene Textregeln & Stilmittel Spannende Wortspiele Tipps zum kreativen Schreiben Verlockende Überschriften Verführerische Einleitungen Ideen für spannende Texte rund um Ihr Haus inklusive Textversuch Sie entwickeln ein Gespür für die Macht der Worte, erhalten spannende Ideen für pfiffige Texte rund um Ihr Haus und für verschiedenste Anlässe, um Ihre Gäste wortreich zu verführen : in Ihrem Angebots- , dem Newsletter, der Weihnachtspost, auf dem Prospekt und der Website. Durch spannende Wortspiele wird die beeindruckende Wirkung von Sprache spürbar. In Gruppen sammeln Sie buntes Ideenmaterial und effektvolle Titel für unterschiedliche Textsorten rund um Ihr Haus. Sie verfassen selbst Beispielsätze, Kurztexte und starke Worte zum Mitnehmen für zu Hause Referentin Mag. Christine Fritz Studium Sprachen und Zusatzausbildung Tourismusmarketing Lektorin und Trainerin Management Center Innsbruck, Wifi Tirol, Wörthersee Akademie, Kärnten Webtext- und Sprachseminare PR Ameldung direkt bei Ihrem Tourismusverband

27 301 Gäste verblüffen als erfolgreicher Weg zu neuen Stammgästen Seminar/ V15 Kann man (verwöhnte) Gäste überhaupt noch begeistern? Und ob! Alle Punkte der Customer Journey bieten Chancen, den Gast zu verblüffen und zu begeistern: Vor der Anreise, bei der Ankunft, an jedem Urlaubstag, nach der Heimreise. 100 Ideen für Kleinigkeiten, die Aha-Momente, Staunen und Schmunzeln garantieren. Seminarteilnehmer gehen mit EI- GENEN Ideen für Gäste-Begeisterung nach Hause. Sie erfahren Tricks, mit denen man sogar bei Beschwerden Begeisterung wecken kann. Die Überraschung und die Freude über Einzelheiten machen unseren Gast zum eifrigen Botschafter und vielleicht zum dankbaren Stammgast. Referenten Mag. Helmut List Seit vielen Jahren beschäftigt sich Helmut List mit den Anliegen von Vermietern. Neben dem eigenen Appartementbetrieb greift er auf eine mehrjährige Tätigkeit in unterschiedlichen Positionen in der Hotellerie & Gastronomie zurück. Bewusste Wahrnehmung von Qualität Betriebsblindheit verbaut Chancen Die Feinheiten im Umgang mit dem Gast: Augenkontakt, mit Namen ansprechen. Wie äußert sich Begeisterung? Wie baut man in einer modernen Servicekultur eine Beziehung mit dem Gast auf? Anschauliche Beispiele auch außerhalb der Alpen dienen als Anregung den Ideenkorb für seinen Betrieb füllt der Teilnehmer aber selbst. Die Referenten skizzieren die Erfolgschancen mit dem Blick des Psychologen, Gastes und Verkäufers Stefan Gruber MSc Masterstudium für Tourismus an der Hochschule Luzern, Erfahrung im In- und Ausland in der Hotellerie und den Bereichen Tourismusmarketing. Berater in den Bereichen Marketing und Seminare. ORGANISATION:

28 302 Zeitmanagement trotz Familienbetrieb Zeit für sich schaffen Seminar/ V 15 Gerade in Familienbetrieben kommt die eigene Zeit meist zu kurz. Sie sind fast rund um die Uhr für Ihren Betrieb bzw. den Gast verfügbar. Fehlende Ruhephasen und permanenter Stress führen nicht nur häufig zu körperlichen Beschwerden, sondern vor allem zu Ihrer Unzufriedenheit. Mit wenigen und vor allem einfachen Methoden erreichen Sie eine ausgeglichene Arbeits-/Freizeit-Balance. Ihre persönliche Situation und das vor Augen Aufgaben strukturieren und abgeben Betriebliche Umbau - Maßnahmen Umgang mit der Informations- und Aufgabenflut 7 Schritte für die Umsetzung In diesem Seminar erlernen Sie auf einfache Weise die grundlegenden Techniken zur Zeitorganisation speziell im Familienbetrieb. Sie erstellen Ihren persönlichen Fahrplan für eine ausgeglichene Arbeits- /Freizeit-Balance und lernen diese schrittweise umzusetzen! Neben theoretischen Grundlagen legen wir in diesem Seminar vor allem Wert auf Ihre individuelle Situation und die Umsetzbarkeit in Ihrem Betrieb. Viele Praxisbeispiele und praktische Übungen helfen Ihnen bei der Umsetzung des Gehörten Referent Martin Weigl 15 Jahre Erfahrung im Tourismus- und Sport-Management. Agentur, Consulting, Presse-Dienstleistungen ORGANISATION:

29 303 Gästeerwartungen der Schlüssel für gezielte Werbung & Verkauf Seminar/ V 15 Die Ansprüche unserer Gäste sind deutlich gestiegen und die Bedürfnisse des Gastes werden vielschichtiger. Gleichzeitig stehen dem Gast deutlich mehr Auswahlmöglichkeiten und Informationsquellen zur Verfügung. Durch die Erfassung der Bedürfnisse sprechen Sie Ihren Gast bereits bei den Werbemaßnahmen gezielt an und erreichen so eine weitaus höhere Erfolgsrate im Verkauf, sowie im persönlichen Umgang mit dem Gast. e Grundlagen der Kommunikation & Gesprächsführung Körpersprache und Distanzzonen Gästebedürfnisse erfassen Verkaufsgespräch und 7 Stufen zum Verkaufserfolg Psychologie der Wahrnehmung Grundlagen der Gestaltung von Werbemitteln gruppen und Kundensegmentierung Unterschiedliche Ansprache der gruppen Gezielte Medienauswahl In diesem Seminar lernen Sie die wichtigsten Grundlagen der Kommunikation kennen. Sie erfahren, wie Sie diese im Verkaufsgespräch optimal einsetzen. Sie werden die unterschiedlichen Anforderungen und Bedürfnisse von gruppen als Basis der gezielten Werbung bzw. des gezielten Verkaufes erkennen. Zudem erhalten Sie einen Überblick über die grundlegenden Gestaltungselemente und können Ihre Werbemittel entsprechend den gruppen aufbauen bzw. eine zielgruppenspezifische Medienauswahl treffen. Seminar mit vielen praktischen Übungen und Beispielen. Bitte eigene Drucksorten mitbringen Referent Martin Weigl 15 Jahre Erfahrung im Tourismus- und Sport-Management. Agentur, Consulting, Pressedienstleistungen

30 Hole ich aus meinem Haus das gewis 304 Konflikte lösen Ressourcen und Freiräume gewinnen Seminar / V 15 Alle Vermieter und Mitarbeiter kennen sie keiner möchte sie dauernd haben: Auseinandersetzungen, Meinungsverschiedenheiten und Streitereien. Lösen sie die Konflikte und gewinnen sie damit Freiräume für Wichtiges! Sie erkennen die Dynamik von Konflikten und können sie dadurch besser verstehen. Mit Übungen und anhand praktischer Beispiele erweitern sie Ihre Handlungs-Möglichkeiten im Umgang mit Konflikten. Gewinnen Sie damit mehr Freiräume und Optionen. Referent DI Dr. Heribert Fink, MBA Unternehmensberater und Trainer, Coach, Mediator und Buchautor Konfliktsignale sicher erkennen und Feedback geben Theoretisches Wissen wird unmittel- Kommunikation in heißen Situationen sicher und effizient bar mit Praxisbeispielen verbunden. Das des Workshops/ Seminars ist sowohl die Vermittlung von Wissen konstruktiver Umgang mit emotionalen Angriffen und verbalen Entgleisungen meditative Gespräche führen, fair und transparent Phasen der Konfliktbewältigung, Erkennen der Eskalationsstufen und Erarbeiten von Optionen und Techniken als auch die Entfaltung persönlicher Fähigkeiten der Teilnehmer/innen. Methoden: Vortrag und Wissensvermittlung, Plenums- und Kleingruppenarbeiten systematische Konfliktanalyse anhand verschiedener Methoden

31 305 Zeitgemäße Vermietung in den Augen des Gastes. - Qualität und Einzigartigkeit als Erfolgsweg Seminar/ V 15 Nur mit professioneller Vermietung erreicht man ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis, dabei lässt sich der Gast nicht täuschen Einzigartigkeit und Prospektwahrheit zählen. Betriebsblindheit ablegen und Veränderungen zulassen, das läutet eine Qualitätsentwicklung ein, die dem Unternehmen die Zukunft sichert. Lichte Räume, zeitgemäße Ausstattung, stimmiges Umfeld als Zeichen für Qualität 20 Formen der Bettengestaltung Willkommensgeschenk und andere Aha-Erlebnisse ohne große Investitionen Zeitmanagement: rationelles Arbeiten, Leerläufe vermeiden. Raumpflege als Signal für Qualität Kreatives Frühstücksbüffet mit ursprünglichen, regionalen Produkten als Buchungsgrund Hauseingang als Aushängeschild. Sanitärbereich und Zimmerausstattung bestimmen entscheidend den Erfolg und Preis. Die TeilnehmerInnen gewinnen eine neue Sicht auf ihre Wohneinheiten und ihr Haus. Sie erhalten Tipps für kreative Bettengestaltung, rationelles Arbeiten und Praxisbeispiele, um eine einladende Atmosphäre zu schaffen. Gestärkt und motiviert erkennen die Teilnehmer Wege für Veränderung im Betrieb. Nur Qualität punktet in Zukunft. Qualität bedeutet nicht immer teure Ausstattung! Das Seminar findet in einem Unterkunfts-Betrieb statt. Direkt vor Ort legen die TeilnehmerInnen Hand an, sehen Beispiele für Bettengestaltung und mehr. Typische Stolpersteine kommen zur Sprache Referentin Waltraud Pfister Vermieterin und Bäuerin, österreichweit tätige Kategorie-Beraterin. Reicher Erfahrungsschatz, Gefühl für Harmonie und Geborgenheit. :

32 306 Mit Videos Geschichten erzählen Das Smartphone als Videokamera Seminar / PC10 Im Wettbewerb mit anderen Häusern kann ein kurzes Video genau den gewissen Mehrwert liefern. Ein Video sagt mehr als Fotos aus, es erzählt eine Geschichte. Mit einem Smartphone (z.b. Android, Iphone oder Windows Phone) machen Sie in diesem Praxisseminar selbst ein kurzes Video. Das Seminar findet den ganzen Tag in einem Betrieb statt. Beispiele von Kurzvideos privater Vermieter, Pensionen oder Hotels. Schritt für Schritt: von der Idee, über den Filmdreh bis hin zum Hochladen des Videos auf diverse Seiten im Internet s (youtube, eigene Webseite, facebook, ) Die goldenen Regeln für ein erfolgreiches Video. In der Kürze liegt die Würze: mit 30 Sekunden-Filmen überzeugen. In diesem Workshop wird jeder Teilnehmer sein eigenes Kurzvideo erstellen. Er erlernt dabei die Vorgehensweise von der Idee bis über die filmische Umsetzung und die marketingmäßige Nachbereitung. Nach dem Workshop soll jeder in der Lage sein, seinen eigenen Betrieb filmerisch ins rechte Licht zu rücken und dieses Material werbewirksam einzusetzen. Die Teilnehmer werden nach einem kurzen theoretischen Überblick des Referenten Schritt für Schritt auf dem Weg zu einem eigenen Video begleitet. Diese Praxiserfahrung und das theoretische Material sollen es den Teilnehmern in Zukunft ermöglichen, eigen Kurzfilme problemlos zu planen, umzusetzen und werbewirksam zu verteilen Referent Dr. Markus Mitterdorfer Tourismusberater mit Arbeitserfahrung aus unterschiedlichen Blickwinkeln: Doktorats Studium IT in Innsbruck, elterlicher Hotelbetrieb, Arbeitserfahrung in großen Technologieunternehmen, zertifizierter Microsoft Partner

33 401 Website Basics Workshop Wir machen Sie fit fürs Internet Workshop/40 Ein halbtägiger Workshop mit allen Antworten zur eigenen Homepage im Internet. Schaffen Sie sich einen Überblick über die Anforderungen die an eine moderne Webseite gestellt werden. Wie muss eine Homepage aufgebaut sein? Wie findet man Ihr Haus im Internet? Ist eine eigene Homepage überhaupt noch zeitgemäß, oder läuft die Anfrage und Buchung in Zukunft über Buchungsportale und Facebook? Anforderungen an eine moderne Homepage So sucht Ihr Gast im Internet Was steckt hinter dem Begriff Suchmaschinenoptimierung Ihre persönliche Checkliste für den Selbsttest zu Hause Erfolgskontrolle mit Statistikprogrammen Die TeilnehmerInnen lernen die Anforderungen an einen eigenen, zeitgemäßen und qualitätvollen Internetauftritt kennen. Sie sehen anhand von leicht verständlichen Beispielen wie die Reihung in Google zustande kommt. Anhand einer Checkliste sind die TeilnehmerInnen anschließend selbst in der Lage Ihren Internetauftritt zu beurteilen. Anschauliche praktischen Beispiele zeigen die Anforderungen an eine moderne Webseite. Übersichtliche Unterlagen und eine verständlich aufbereitete Multimediapräsentation liefern aktuelle e. Eine Checkliste wird verteilt, damit Sie selbst die Qualität ihrer Webseite beurteilen können oder Referent Mag. Werner Gschwenter, Geschäftsführer Seminare und Beratung, Projektleitung, Studienreisen.

34 402 Internet für Einsteiger große Chancen für kleine Betriebe Workshop / 40 Einleitung Das Internet für sich nutzen? Wie und warum? Was kann ich als touristischer Gastgeber mit dem World Wide Web anstellen und wie bekomme ich das Internet überhaupt in mein Haus? Wie lege ich eine -Adresse an und wie tritt der Gast im Internet mit mir in Kontakt? Sie gewinnen einen Überblick über kostenlose Möglichkeiten, schnell und einfach im Internet dabei zu sein und dort Gäste zu gewinnen. Grundlagen des Internets was kommt auf mich zu? Webseite und -Adresse die wichtigste Form der Kommunikation Wie komme ich an neue Gäste? Wie kann mein Betrieb online gehen? Wie mache ich im Internet Umsatz? Konkrete Beispiele Das Internet als weltweiten Häuserkatalog verstehen lernen und alle kostenlosen und kostengünstigen Möglichkeiten darin einfach umsetzen. Vieles wird anhand von konkreten Beispielen erarbeitet dabei ist es wichtig, realitätsnahe Fragen aus der Gruppe direkt und gleich im Seminar zu beantworten. Sie erhalten das wichtigste an Informationen zum Internet ohne zu viel unnötiges Drumherum und können so einfach & schnell Erfolg haben oder Referentin Mag. Sigrid Ruppe-Senn, Marketingberaterin Touristik Sales & Marketing Schulungen, Seminare, Projekt- Planung und -Leitung

35 403 Das Recht auf Ihrer Seite Rechtliches zu Texten und Bildern im Web, Erstellung einer Homepage, Bewertungsplattformen, Social Media Workshop / 40 Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Einige wichtige rechtliche Kenntnisse helfen aber, sich auch im Internet auf der sicheren Seite zu bewegen. Die TeilnehmerInnen erfahren unter anderem, was bei der Verwendung von Bildern und Texten im Web zu beachten, was für die eigene Homepage einzuhalten ist, und wie der rechtliche Hintergrund für Bilder auf Bewertungsplattformen aussieht. Ein Feuerwehrplan für den Notfall vermeidet Fehler. Urheberrecht für Texte und Fotos: sicherer Umgang mit geistigem Eigentum im Web Rechtliches für die eigene Homepage: Impressum, Links, etc. Creative Commons ein guter Tipp für legale Fotos aus dem Web Verhaltensregeln im Notfall - Rechts-schlau handeln Facebook & Co Social Media und das Urheberrecht Haftung des Vermieters für W-Lan Zugang im Haus, Newsletter und Datenschutz Buchungen im Web - Vertragsabschluss und Storno Mit wenigen Vorkehrungen werden die häufigsten rechtlichen Fallen vermieden. Website, Verwendung von Bildern und Text, Bewertungsplattformen; Grundsätzliches zum Vertragsrecht wird korrigiert. Zum Mitnehmen: Verhaltensregeln für den Notfall. Die aktuelle Gesetzeslage wird verständlich zusammengefasst und die wichtigsten Rechtsnormen erläutert. Gemeinsam mit den TeilnehmerInnen werden die relevanten Bereiche eines Internetauftritts betrachtet. Ergänzend: Praxisfälle aus dem Gerichtssaal, Vermieterfragen. Der Austausch untereinander gibt den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, aus Erfahrungen zu lernen oder Referentin Mag. iur. Julia Janovsky, Bildungsreferentin im Tiroler Bildungsforum, Juristin, Praxis Landesgericht Innsbruck, Expertin Urheberrecht und Kompetenz-Portfolio.

36 404 Web-Textwerkstatt - Wirkungsvoll texten im Internet WS / 40 Sie pflegen und aktualisieren selbst die e Ihrer Webseite? Aber es fehlen Ihnen pfiffige Ideen und die richtigen Worte, um Ihr Haus und seine Stärken stil- und effektvoll in Szene zu setzen? In unserer Webtextwerkstatt erfahren Sie, was einen guten Webtext ausmacht, der die Nutzer aktiviert und gleichzeitig den Suchmaschinen gefällt. Sie erhalten wichtige Tipps & Tricks zum kreativen Schreiben fürs Netz und nehmen Ihre Willkommensseite unter die Webtextlupe. Besonderheiten von Webtexten Besser texten für die eigene Webseite Was Kunden & Suchmaschinen lieben! Goldene Webtextregeln Die eigene Willkommensseite unter der Webtext-Lupe In diesem Seminar möchten wir Ihnen vermitteln, was Google und Gäste an Webtexten lieben. Und wie Sie selbst nutzer- und suchmaschinenfreundlich schreiben können. Wie aktivieren und verführen Sie Ihre Gäste wirkungs- und stilvoll mit emotionaler Sprache und treffenden Worten? In unserem Halbtagesseminar erhalten Sie zunächst wichtige theoretische Grundlageninformationen über die Besonderheiten von Webtexten. In kleinen Übungen zum Selbermachen erarbeiten Sie pfiffige Formulierungen und sammeln Ideen für Ihre Webtexte oder Referentin Mag. Christine Fritz Studium Sprachen und Zusatzausbildung Tourismusmarketing Lektorin und Trainerin Management Center Innsbruck, Wifi Tirol, Wörthersee Akademie, Kärnten Webtext- und Sprachseminare PR Ameldung direkt bei Ihrem Tourismusverband

37 405 Online Werbung, die Gäste überzeugt - Ihre perfekte Online Werbung orientiert sich am Weg der Gäste zur Buchung Workshop / 40 So positionieren und behaupten Sie sich im Internet. Der Verkauf von Ferienwohnungen und Zimmern im Internet wird immer aufwändiger. Eine professionelle Homepage ist dabei Grundvoraussetzung, aber alleine nicht mehr ausreichend. In diesem Workshop erfahren Sie, worauf es zusätzlich ankommt. Wenn Sie einen Wegweiser durch den Internet- Dschungel suchen, dann besuchen Sie diesen Workshop! Auf welchen Internet Plattformen soll man präsent sein? Was bringt Facebook? Wie steht es um die Online Buchbarkeit? Wie können auch Kleinvermieter mit geringerem Budget erfolgreich mithalten? Welche Maßnahmen sind zeitsparend, kostengünstig und dabei doch zielführend? Worauf kann man getrost verzichten? Sie lernen das Verhalten des Gastes im Internet kennen, und worauf es ankommt, um letztlich Buchungen zu bekommen. Wir stellen Ihnen kostenlose und kostenpflichtige Werbemöglichkeiten anhand vieler praktischer Beispiele vor eine gute Hilfe, um die passenden Werbemaßnahmen zu wählen und umzusetzen. In diesem Halbtages-Workshop präsentiert der Trainer anhand anschaulicher, praktischen Beispiele die vielfältigen Möglichkeiten der Werbung im Internet. Übersichtliche Unterlagen und eine verständlich aufbereitete Multimediapräsentation liefern abwechslungsreiche, stets aktuell gehaltene e. Die Beispiele werden auch live im Internet gezeigt und besprochen oder Referent Mag. Werner Gschwenter, Geschäftsführer Seminare und Beratung Web-Projekte, Studienreisen

Ideen. Seminarangebot. Tourismus-Seminare in Kärnten. tourismus training.at. Social media. seminare beratung webauftritt print.

Ideen. Seminarangebot. Tourismus-Seminare in Kärnten. tourismus training.at. Social media. seminare beratung webauftritt print. erfolgskurs Ideen Seminarangebot Tourismus-Seminare in Kärnten Sprachen Social media tourismus training.at seminare beratung webauftritt print Tourismus-Qualitätsinitiative Kärnten Auf Initiative der Kärntner

Mehr

Vermieterakademie Tirol

Vermieterakademie Tirol [ ] [ Aufenthaltsabgabe Vermieterakademie [ Aufenthaltsabgabe ] ] irol geregelt im iroler Aufenthaltsabgabegesetz, geregelt im iroler Aufenthaltsabgabegesetz, Landesgesetzblatt Nr. 85/2003 Landesgesetzblatt

Mehr

Millstätter See Tourismus GmbH - Anmeldungen unter +43 (0) 4766/ 3700 oder info@millstaettersee.at

Millstätter See Tourismus GmbH - Anmeldungen unter +43 (0) 4766/ 3700 oder info@millstaettersee.at Sehr geehrte Touristikerinnen und Touristiker, Liebe Kolleginnen und Kollegen, Wissen veraltet. In der schnelllebigen Zeit ist die Halbwertszeit von fachlichem Know-how bereits nach 5 Jahren erreicht.

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

Google+ für Unternehmen

Google+ für Unternehmen 1-Tages-Seminar: Google+ für Unternehmen So bauen Sie eine starke Kundencommunity auf Google+ auf, optimieren Ihre Unternehmens- und Kundenkommunikation und erhöhen Ihre Sichtbarkeit im Web! www.embis.de

Mehr

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Möglichkeiten zur Schulung von Mitarbeitenden von Hotels und Tourismusbetrieben 21. Juli 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Ausgangslage... 3 Die wichtigsten Themen

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Detailliertes Seminarprogramm für die Teilnehmenden im Herbst 2015 Wir starten die Seminartage pünktlich und bitten Sie

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

STARKE ONLINE-MUSKELN FÜR DIE

STARKE ONLINE-MUSKELN FÜR DIE STARKE ONLINE-MUSKELN FÜR DIE DESTINATION ZERMATT Matterhorn. Einleitung Die neuen Technologien stellen grosse Herausforderungen an die Touristiker. Da Transparenz, Glaubwürdigkeit und Personalisierung

Mehr

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG AdWords Professional Kurs by netpulse AG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Kursaufbau... 3 Google zertifizierter AdWords-Spezialist... 3 Modul 1 Keywords, der Schlüssel zum Erfolg... 4 Modul 2 Anzeigen

Mehr

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING.

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. WEB.... SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. ÜBER UNS WEB SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG MARKETING Webdesign und Suchmaschinenoptimierung sind zwei Komponenten, die sich hervorragend ergänzen und maßgeblich

Mehr

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner Digital consulting Seminare / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner / suchmaschinenoptimierung Expert / Social Media Marketing Über uns Wir bieten

Mehr

Die perfekte Lösung für Hotelbewertungen

Die perfekte Lösung für Hotelbewertungen Die perfekte Lösung für Hotelbewertungen blau C:85% M:50% B:0% orange C:10% M:62% Y:100% B:0% rot C:25% M:100% Y:100% B:20% C:0% M:0% B:35% Hotelbewertungs- und Qualitätsmanager Mehr Gäste, mehr Umsatz,

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP Social Media & Fotografie Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter Social Media & Mobile Photography Bootcamp. Lernen von den Profis. Dieses 2-tägige Social Media & Mobile

Mehr

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Themenauswahl für Inhouse-schulungen Vorträge, Keynote Speaking und Workshops Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Grundlagen des Seminargeschäfts (3 5 Tage): die Grundlagen von der Konzeption

Mehr

Social Media Marketing im Tourismus

Social Media Marketing im Tourismus Social Media Marketing im Tourismus [vernetzt] Nutzer von Sozialen Medien informieren sich vor der Reise, während der Reise und teilen Informationen und Empfehlungen nach der Reise im Internet. Dies bedeutet

Mehr

Empfehlungsmarketing Bewertungsportale 2010 Executive Summary

Empfehlungsmarketing Bewertungsportale 2010 Executive Summary Empfehlungsmarketing Bewertungsportale 2010 Executive Summary Oberösterreich Tourismus Georg Bachleitner Freistädter Straße 119, 4041 Linz Tel: 0732/72 77-170 Fax: 0732/72 77-170 E-Mail: georg.bachleitner@lto.at

Mehr

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG AdWords Professional Kurs by netpulse AG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Kursaufbau... 3 Google zertifizierter AdWords-Spezialist... 3 Modul 1 Wie AdWords wirklich funktioniert... 4 Modul 2 Die bessere

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Das ONLINEMARKETING. Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige. Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN

Das ONLINEMARKETING. Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige. Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN Das ONLINEMARKETING Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige - vom flüchtigen Besucher zum zahlenden Kunden Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN Wer als Selbstständiger im Internet nicht richtig

Mehr

Online-Buchungsplattformen. Online-Buchungssysteme als leistungsstarkes Vertriebsinstrument erfolgreich nutzen 29.10.2009 1

Online-Buchungsplattformen. Online-Buchungssysteme als leistungsstarkes Vertriebsinstrument erfolgreich nutzen 29.10.2009 1 Online- Online-Buchungssysteme als leistungsstarkes Vertriebsinstrument erfolgreich nutzen Bernau a. Chiemsee, 29. Oktober 2009 Robert Klauser, infomax websolutions GmbH 29.10.2009 1 Inhalte & Agenda Sichtbarkeit

Mehr

IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN!

IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN! IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN! Unternehmensberatung Strategisches Marketing Werbeagentur ÜBER UNS Warum beziehungsweise? Am Anfang stand die Idee vom Mensch sein... inmitten einer Gesellschaft, in der

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing www.expalas.de Digital Service Engineering Frankfurt am Main Telefon +49-69-71670771

Mehr

Webkraftverstärker Maximale Wirkung für Ihre Online Marketing Aktivitäten

Webkraftverstärker Maximale Wirkung für Ihre Online Marketing Aktivitäten Webkraftverstärker Maximale Wirkung für Ihre Online Marketing Aktivitäten 1 Beschreibung des Produktes Webkraftverstärker Viele Unternehmen wundern sich über Ihre geringe Webpräsenz, schlechte Positionen

Mehr

Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011

Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011 Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011 Christine Roos c:roos consulting training coaching www.croos-consulting.com info@croos-consulting.com ja: Darstellung, Kommunikation,

Mehr

Das Intensivseminar. Der Hotel Online-Manager. Kleine und mittelgrosse Hotels virtuell vermarkten

Das Intensivseminar. Der Hotel Online-Manager. Kleine und mittelgrosse Hotels virtuell vermarkten Das Intensivseminar Der Hotel Online-Manager Kleine und mittelgrosse Hotels virtuell vermarkten Ausgangslage Der Grossteil aller Übernachtungen werden über Handy, Tablett oder Laptop gebucht und die Feedbacks

Mehr

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Ein werkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Auch Dozent/innen benötigen ein praxisorientiertes Aufbautraining für die Gestaltung ihrer Veranstaltungen. In diesem praxisorientierten Trainingsseminar

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Checkliste zur Stärkung des Direktvertriebs

Checkliste zur Stärkung des Direktvertriebs 1. Wissen und Know How aufbauen: Wissen Sie, wie viele Buchungen und welchen Umsatz sie über die jeweiligen Onle Buchungsportale generieren? Können Sie identifizieren, woher die Buchung origär stammt,

Mehr

Lehrgang Online Marketing & Revenue Management

Lehrgang Online Marketing & Revenue Management Lehrgang Online Marketing & Revenue Management Erfolg ist erlernbar Österreichische Hoteliervereinigung Die freie Interessenvertretung www.oehv.at Vorwort Die Digitalisierung schreitet voran: Wer online

Mehr

Umstellung des Travel-Systems bei Dreamway

Umstellung des Travel-Systems bei Dreamway Umstellung des Travel-Systems bei Dreamway Neue Leistungen - Neue Preise Ab sofort bietet das Informations- und Reservierungssystem "Dreamway Travel" neue Leistungen & Preise für seine Gastgeber. Konkret

Mehr

Internet-Ratgeber 2015. Web-Facts: Aktuelle Zahlen aus dem Web! Kostenloser Web-Check: Ist Ihre Webseite fit für 2015?

Internet-Ratgeber 2015. Web-Facts: Aktuelle Zahlen aus dem Web! Kostenloser Web-Check: Ist Ihre Webseite fit für 2015? Internet-Ratgeber 2015 Web-Facts: Aktuelle Zahlen aus dem Web! Kostenloser Web-Check: Ist Ihre Webseite fit für 2015? 30 % Ihrer Neukunden suchen Sie im Internet Dies Zahl ist erstaunlich. Über 830.000

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Sales Communications

Sales Communications Sales Communications Ein Workshopkonzept fü r eine innovative ipad Integration Sales Communications 1 Die Ausgangssituation Das ipad findet zunehmend Verbreitung in Unternehmen. Es wird immer häufiger

Mehr

Online-Services. Sichtbar im Web.

Online-Services. Sichtbar im Web. Online-Services. Sichtbar im Web. Online-Services Sichtbar im Web. Website im Responsive Design 3 Mobile Website 4 Suchmaschinenwerbung 5 Suchmaschinenoptimierung 6 Google+ Local / Google Places 7 Firmen-Video

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

Marktforschung: Marktforschung: Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Marktforschung:

Marktforschung: Marktforschung: Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Marktforschung: Analyse des Onlineauftrittes von Unterkunftsbetrieben am Beispiel einer Tiroler Tourismusregion Kurzversion! Dipl. Geo. Univ. Martin Weigl Studium der Wirtschaftsgeographie, Tourismus und Journalismus

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen. Bei der stetig wachsenden Zahl von Konkurrenten wird ein kundenorientiertes Marketing immer wichtiger, um zielgerichtet auf spezifische Zielgruppen einzugehen. Der Trick besteht darin, eine Sehnsucht zu

Mehr

Online-Marketing von Destinationen am Beispiel der Nordeifel Tourismus GmbH

Online-Marketing von Destinationen am Beispiel der Nordeifel Tourismus GmbH Fachbereich VI Geographie/Geowissenschaften Freizeit- und Tourismusgeographie B a c h e l o r a r b e i t zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science [B.Sc.] Online-Marketing von Destinationen

Mehr

Erfolgskonzepte. für Ihre. Homepage

Erfolgskonzepte. für Ihre. Homepage Erfolgskonzepte für Ihre Homepage Dipl. Geo. Univ. Martin Weigl Studium der Wirtschaftsgeographie, Tourismus und Journalismus Langjährige Erfahrung als TVB Geschäftsführer Langjährige Praxis in Marketing

Mehr

Warum Sie im Internet präsent sein sollten 2. Ein gelungener Webauftritt 2. Verwendung von Bildmaterial und Fotos 3. Bleiben Sie nicht unsichtbar!

Warum Sie im Internet präsent sein sollten 2. Ein gelungener Webauftritt 2. Verwendung von Bildmaterial und Fotos 3. Bleiben Sie nicht unsichtbar! Inhaltsverzeichnis Warum Sie im Internet präsent sein sollten 2 Ein gelungener Webauftritt 2 Verwendung von Bildmaterial und Fotos 3 Bleiben Sie nicht unsichtbar! 3 Aktualität Ihrer Webseite 3 Die INCOWEB

Mehr

Online-Marketing mit Google

Online-Marketing mit Google Online-Marketing mit Google Träger des BIEG Hessen Frankfurt am Main Fulda Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern Offenbach am Main 1/5 Warum Google? Wer heute über Suchmaschinen spricht, meint Google. Mit einem

Mehr

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur WERBEAGENTUR Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur Wir sind Company Lifting ein Team von Marketingexperten, Grafikern und Webdesignern mit fundierter Erfahrung und vielen Ideen. Wir nehmen jeden Auftrag

Mehr

Webinar Virtuelle Teams

Webinar Virtuelle Teams Webinar Virtuelle Teams Wie führt man virtuelle Teams erfolgreich? We bring your strategy to life! Katrin Koch 05. Oktober 2015 16:30Uhr Training & Consultancy Management & Leadership Marketing & Sales

Mehr

Ihr Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit, ist aber noch ausbaufähig?

Ihr Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit, ist aber noch ausbaufähig? MOTTOGRAPHY CHECKLISTE UMSATZERHÖHUNG für Immobilienmakler Ihr Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit, ist aber noch ausbaufähig? Wir haben für Sie eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen dabei

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Google+ effektiv nutzen Informationen zum Modul Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach: Tel.: 034327 678225 E-Mail: support@yoursocialmediabusiness.de Impressum

Mehr

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten?

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten? Was ist schlemmerinfo? Schlemmerinfo ist ein tagesaktueller Restaurantführer im Internet. Er verbindet die klassische Gastronomie mit der Online-Welt und bietet Ihnen die Möglichkeit sowohl Einheimische

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb

Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb DEHOGA Niedersachsen, Walsrode, 11.10.2012 TourOnline AG 1996 Gegründet mit touristischem Marktplatz Urlaub

Mehr

Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU. 8 Tipps für Ihre Website

Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU. 8 Tipps für Ihre Website Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU 8 Tipps für Ihre Website Hintergrund Kompetenzzentrum für digitale Kommunikation, insb. Social Media, internes Wissensmanagement und E-Learning Ziel: Erstinformation,

Mehr

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah NÄCHSTER TERMIN OKT./NOV. 2015 ERFOLGREICHES FÜHREN IST LERNBAR Führungskräfte fallen

Mehr

Google AdWords Seminar

Google AdWords Seminar Google AdWords Seminar Kampagnen optimieren Erfolge messen! Mittwoch, den 30.09.2015 IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern WIV GmbH seit 1999 Clamecystraße 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de info@wiv-gmbh.de

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1 Online-Buchung Jeder 2. Deutsche informiert sich derzeit vor Reisebuchung im Internet 29% buchen bereits online Tendenz stark steigend

Mehr

E Business im Tourismus Für Destination Management

E Business im Tourismus Für Destination Management E Business im Tourismus Für Destination Management Beispiel BASEL TOURISMUS Basel ist mit über 1 Mio. Übernachtungen pro Jahr eine der fünf grössten Städtedestinationen der Schweiz. Basel Tourismus hat

Mehr

Referentenprofil. Vorträge. Workshops. Ute Schmeiser. Schmeiser Marketing. Schmeiser Marketing Am Bachmannsgraben 47 41844 Wegberg

Referentenprofil. Vorträge. Workshops. Ute Schmeiser. Schmeiser Marketing. Schmeiser Marketing Am Bachmannsgraben 47 41844 Wegberg Referentenprofil Vorträge Workshops Ute Schmeiser Zur Person Ute Schmeiser Werbekauffrau, staatl. gepr. Wirtschaftsassistentin Kundenberatung, Senior Account Executive in Werbeagenturen in Karlsruhe, Köln,

Mehr

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN.

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. Apps Homepages SEO Google Social Media Das Örtliche Das Telefonbuch Gelbe Seiten Adressbücher Beratung & Full Service IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. REGIONAL STARK Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Mehr

Erfolgsbausteine im Online-Marketing Schulungsthemen. cki.kommunikationsmanagement Dr. Sabine Holicki

Erfolgsbausteine im Online-Marketing Schulungsthemen. cki.kommunikationsmanagement Dr. Sabine Holicki Erfolgsbausteine im Online-Marketing Schulungsthemen cki.kommunikationsmanagement Dr. Sabine Holicki Online-Marketing worum es geht Das Internet ist zur Selbstverständlichkeit geworden. Entsprechend hoch

Mehr

SSB Folie 1. Urs Koller MySign AG. Schweizerischer Samariterbund

SSB Folie 1. Urs Koller MySign AG. Schweizerischer Samariterbund SSB Folie 1 Urs Koller MySign AG Schweizerischer Samariterbund Neue Medien: Chance für Samaritervereine Samariter Impulstag, 10. April 2010 Hotel Arte Olten Agenda 1. Das Internet ein paar Fakten 2. Social

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie CONTENT MARKETING In 4 Schritten zur effizienten Strategie Durch die Verbreitung von relevantem, qualitativ gutem Content über Ihre eigene Internetpräsenz hinaus können Sie den Traffic auf Ihrer Webseite

Mehr

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet.

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet. Die Qualifizierung zum Sales Coach Vertriebliche Tätigkeiten erfordern viele Fähigkeiten, um erfolgreich und verantwortungsvoll handeln zu können. Neben dem reinen Produkt know-how ist strategisches Vorgehen,

Mehr

Online-Plattformen Der Umgang mit Buchungs- und Bewertungsplattformen

Online-Plattformen Der Umgang mit Buchungs- und Bewertungsplattformen Online-Plattformen Der Umgang mit Buchungs- und Bewertungsplattformen Online-Plattformen: Verkauf über Online-Kanäle Vorteile: Direkte Buchungen bzw. qualifizierte Anfragen Steigerung der Zugriffe auf

Mehr

Mobile Apps für die Ferienhotellerie Worauf Sie achten sollten

Mobile Apps für die Ferienhotellerie Worauf Sie achten sollten Mobile Apps für die Ferienhotellerie Worauf Sie achten sollten In diesem Whitepaper finden Sie wertvolle Informationen, die Sie bei der Umsetzung einer mobilen Applikation in der Ferienhotelerie beachten

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot. Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick

Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot. Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick Hintergrund Der Zweck - systematisch und nachhaltig Vertriebskompetenz aufbauen, die direkt im

Mehr

Wie plane ich meine neue Website

Wie plane ich meine neue Website Wie plane ich meine neue Website Blogbeitrag in www.webfotografik.ch vom 01. September 2015 Sie stehen kurz davor, eine neue Website erstellen zu lassen? Wissen Sie denn in etwa, was diese beinhalten oder

Mehr

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE Portfolio - Impulsvorträge Mittwoch, 9. bis Donnerstag, 10. April 2014 (Vormittags- und Nachmittags-Vorträge zu den verschiedenen Themenbereichen) ncm Net Communication Management

Mehr

Effektives Online-Marketing mit guten SEO-Texten

Effektives Online-Marketing mit guten SEO-Texten Effektives Online-Marketing mit guten SEO-Texten Lassen Sie sich von Ihren Kunden finden! Kathrin Schubert M.A. Texterin und Freie Lektorin ADM Metzstr. 35 81667 München Tel. 089 54 80 66 50 Fax 089 67

Mehr

4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE. Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche

4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE. Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche 4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche Termine 2015 Trainingskonzept Vor dem Training: Telefonische Abfrage der jeweiligen Situation und Erwartungshaltung

Mehr

Palme & Eckert Web-Marketing

Palme & Eckert Web-Marketing Palme & Eckert Web-Marketing Hosting, Support & Monitoring Basis für ein optimales Online-Management Basis für ein optimales Online-Management Keine Kundennummer, kein Passwort, kein unüberschaubares Online-Kunden-Center

Mehr

konzeptlabor light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung

konzeptlabor light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung unsere angebote auf 1 blick: konzept light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung konzept medium chf 4 400.00 + Sämtliche

Mehr

Customer Journey Online

Customer Journey Online Erstelldatum: November 2013 / Version: 01 Customer Journey Online Mafo-News 30/2013 Oberösterreich Tourismus Daniela Koll, BA Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz,

Mehr

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Programm VIA-Roadshow 2013 09.30 Uhr Der digitale Wandel oder die neue Realität Antje Reich / Volker Wohlfarth 09.45 Uhr Das VIA-Prinzip Roland

Mehr

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Lernen & Neue Medien Distance Management Führung & Management Arbeitsorganisation Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Begeistern Sie mit lebendigen Webinaren im virtuellen Klassenzimmer - In sechs Lerneinheiten

Mehr

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Willkommen Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Übersicht Einleitung Das Einmaleins der Markenkommunikation

Mehr

ÜBERZEUGEN OHNE FOLIEN MIT PREZI... 2 ERFOLGREICHES RECRUITING UND PERSONALMARKETING MIT FACEBOOK, GOOGLE & CO... 3 DER SOCIALISIERTE KUNDE!...

ÜBERZEUGEN OHNE FOLIEN MIT PREZI... 2 ERFOLGREICHES RECRUITING UND PERSONALMARKETING MIT FACEBOOK, GOOGLE & CO... 3 DER SOCIALISIERTE KUNDE!... Inhalt ÜBERZEUGEN OHNE FOLIEN MIT PREZI... 2 SEMINARINHALTE:... 2 ERFOLGREICHES RECRUITING UND PERSONALMARKETING MIT FACEBOOK, GOOGLE & CO.... 3 ZIELSETZUNG... 3 ZIELGRUPPE... 3 INHALTE DES SEMINARS...

Mehr

WIV GmbH seit 1999. Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de. Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22

WIV GmbH seit 1999. Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de. Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22 Google AdWords Kampagnen optimieren Erfolge messen Wer sind wir? WIV GmbH seit 1999 Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22 Geschäftsführer:

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc SEO Services von dmc Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc Suchmaschinenoptimierung bei dmc Die Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel bessere Positionen in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen!

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen! Starten Sie mit Ihrer Homepage oder Ihrem E-SHOP richtig durch! 1&1 Erfolgs- Check-Heft Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt alles aus einer Hand. Sie haben eine 1&1 Homepage oder einen 1&1 E-Shop.

Mehr

YouTube - bewegte Bilder für erfolgreiches Bildungsmarketing

YouTube - bewegte Bilder für erfolgreiches Bildungsmarketing YouTube - bewegte Bilder für erfolgreiches Bildungsmarketing Dipl.- Betriebsw. Daniel Heidinger Content is king. Online Marketing Weisheit DIM Deutsches Institut für Marketing AGENDA YouTube bewegte Bilder

Mehr

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Angebotsübersicht Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Sie sind Personaler oder Touristiker und auf der Suche nach optimalen Personal- und Touristikkonzepten?

Mehr

Suchmaschinenoptimierung mit WebsiteBaker - Webmarketing -

Suchmaschinenoptimierung mit WebsiteBaker - Webmarketing - Suchmaschinenoptimierung mit WebsiteBaker - Webmarketing - Erfolgreiches Webmarketing mit einem eigenen Internetauftritt Die Voraussetzung für ein erfolgreiches Webmarketing ist immer eine => benutzer-freundliche

Mehr

Page 1. Page 2. Page 3

Page 1. Page 2. Page 3 Überfordert mit Ihrer Seminarvermarktung? Ihnen fehlt ein professioneller Seminarkalender mit vernünftigem Buchungssystem? Schwierigkeiten mit Ihrem derzeitigen Teilnehmermanagement? Ihre Seminarorganisation,

Mehr

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten TrustYou Analytics Reputations-Management für Hotels und Hotelketten 06.12.2010 TrustYou 2010 1 Wissen Sie, was über Ihr Hotel im Internet gesagt wird? Im Internet gibt es mittlerweile Millionen von Hotelbewertungen,

Mehr

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 AUSTELLERINFORMATION 1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 Bisherige Partner unserer Projektmanagement Veranstaltungen und Webinare Auszug: Medienpartner:

Mehr

WEBINAR 2015 MARKETING BOOTCAMP

WEBINAR 2015 MARKETING BOOTCAMP WEBINAR 2015 MARKETING BOOTCAMP In 21 Tagen zum Erfolg! Wie Sie in nur drei Wochen Ihre Vermarktung neu erfinden und Ihre Wunschkunden dazu bringen bei Ihnen zu kaufen. Marcel Leeb Wege im Marketing und

Mehr

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren Mit welchen Instrumenten betreiben Sie Ihr Personalmarketing?

Mehr

Nur die Website reicht nicht! Wie können Buchungs- und Bewertungsportale mein Geschäft verbessern?

Nur die Website reicht nicht! Wie können Buchungs- und Bewertungsportale mein Geschäft verbessern? Nur die Website reicht nicht! Wie können Buchungs- und Bewertungsportale mein Geschäft verbessern? Kurze Vorstellung der Referentin und der Agentur Referentin Ulrike Katz Stellvertretende Geschäftsführerin

Mehr

Whitepaper Video-SEO. 10 Schritte für ein besseres Ranking. und mehr Reichweite. 2015 how2 1

Whitepaper Video-SEO. 10 Schritte für ein besseres Ranking. und mehr Reichweite. 2015 how2 1 Whitepaper Video-SEO 10 Schritte für ein besseres Ranking 2015 how2 1 und mehr Reichweite 10 Schritte für ein besseres Ranking und mehr Reichweite Sie möchten Videos für Ihr Unternehmen ins Netz stellen

Mehr