Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde"

Transkript

1 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde 17. Jahrgang Nummer 39 Donnerstag, Herausgeber: Gemeinde Buggingen Tel Fax Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Bürgermeister Johannes Ackermann Für den übrigen Inhalt: Primo-Verlag Stockach, Anton Stähle, Stockach, Tel , Fax ,

2 Seite 2 Donnerstag, 25. September 2014 BUGGINGEN NOTRUFE BEREITSCHAFTSDIENST DER ÄRZTE APOTHEKEN ALLGEMEINE NOTRUFE Polizei: Notruf: 110 Polizeiposten Heitersheim 07634/ Feuerwehr: Notruf: 112 Unfallrettungsdienst und Krankentransporte: Notruf: 112 Vergiftungs-Informationszentrale: 0761/19240 Telefonseelsorge Freiburg 0800/ Gas/Strom: badenova AG & Co. KG Wasser: Wassermeister 0171/ Nummer gegen Kummer für Jugendliche vertraulich und kostenlos bundesweit unter 0800/ Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.v. Wöllinstraße Freiburg Tel Tel Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Schulpsychologische Beratungsstelle Oltmannsstraße Freiburg Tel FAX Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Bismarckstr. 3, Müllheim Tel.: Mail: DGB-Mobbinggruppe jeden 2. Donnerstag im Monat, Uhr, Evangelisches Gemeindehaus Müllheim, Kontakt: Ab Januar erstmalig : DGB-Mobbinggruppe jeden 2. Dienstag im Monat, Uhr, in der Bildungswerkstatt für Frauen (Diakonisches Werk), Müllheim, Hauptstr.136, Kontakt: Krankheit, Kur, Geburt Ihre Familie braucht Hilfe? Ansprechpartnerin ist die Einsatzleitung der Familienplege, Telefon: 0761/ Plegedienste Sozialstation Markgrälerland e. V / Krankenplegevereine Frau Schiefer 07631/8133 Diakonisches Werk des Evangelischen Kirchenbezirks Breisgau- Hochschwarzwald Hebelstraße 1 a, Müllheim Tel.: 07631/ , Fax Sozial- und Lebensberatung - Schwangeren- und - Schwangerschafskonliktberatung - Schuldner- und Insolvenzberatung - Sozialpädagogische Familienhilfe - Mutter-/Vater-Kind-Kuren - Gesetzliche Betreuungen SOS werdende Mütter e.v. Kontaktperson Buggingen Sandra Ehrler, Tel Psychosoziale Krebsberatungsstelle Kostenlose Information, Beratung und Begleitung für krebskranke Menschen und deren Angehörige Freiburg, Hauptstr. 5a Tel.0761/ Mo.-Fr ÄRZTE Ärztlicher Notfalldienst An Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr An Werktagen Uhr Tel.: 01805/ DRK Müllheim Häuslicher Plegedienst 07631/ Zahnärzte NEU: Der zahnärztliche Bereitschaftsdienst ist unter der Nummer erreichbar. Tierärztlicher Notdienst Markgrälerland Tel /36536 APOTHEKEN Der Wechsel der Dienstbereitschaft an Sonn- und Feiertagen erfolgt jeweils um 8.30 Uhr. Donnerstag, Malteser-Apotheke, Heitersheim Im Stühlinger 16, Tel Freitag, Hebel-Apotheke, Müllheim Werderstr. 31a, Tel Schneckental-Apotheke, Pfafenweiler Schwabenmatten 3, Tel Samstag, Katharina-Barbara-Apotheke, Sulzburg Hauptstraße 48, Tel Stadt-Apotheke, Neuenburg a.rh. Schlüsselstr. 14, Tel Sonntag, Rats-Apotheke, Bad Krozingen Lammplatz 11, Tel Montag, Hardt-Apotheke, Hartheim Schwarzwaldstraße 16a, Tel Markgrafen-Apotheke, Badenweiler Waldweg 2, Tel Dienstag, Apotheke am Bahnhof, Bad Krozingen Bahnhofstraße 6, Tel Mittwoch, Linden-Apotheke, Buggingen Breitenweg 10a, Tel Hardt-Apotheke, Hartheim Schwarzwaldstraße 16a, Tel Änderungen vorbehalten / Alle Angaben ohne Gewähr -

3 BUGGINGEN Donnerstag, 25. September 2014 Seite 3 Katholische Kirchengemeinde St. Bartholomäus Heitersheim Achtung geänderter Redaktionsschluss am Sonntag, 28. September 2014 in der Pfarrkirche, im Pfarrhaus und drumherum Uhr in der Kirche: Erntedank-/Familiengottesdienst ab Uhr im und ums Pfarrhaus: Mittagessen - untermalt vom Musikverein - Kaffee und Kuchen Spiel- und Bewegungsangebote für Kinder Losverkauf Verkaufsstände Bücherflohmarkt Bücherei (bis Uhr geöffnet) Der Erlös kommt unseren Kindergärten und der Pfarrkirche zugute. Wegen des Feiertages wird der Redaktionsschluss für das Mitteilungsblatt vom (KW 40) auf Freitag, , Uhr vorverlegt. Wir bitten um Beachtung. Herzlich laden wir Sie ein zu unserem Pfarrfest! Herzliche Einladung zur Seniorenfahrt der Gemeinde Buggingen Liebe Seniorinnen und Senioren aus Buggingen, Seefelden und Betberg, zur diesjährigen Seniorenfahrt der Gemeinde Buggingen am 1. Oktober 2014 möchte ich Sie recht herzlich einladen. Wir fahren mit dem Bus von Buggingen via Freiburg, Kirchzarten nach Furtwangen zum Uhrenmuseum. Dort werden wir zu einer Führung erwartet. Im Anschluss stärken wir uns bei Kafee und Kuchen im Gasthaus Bad. Zurück führt uns die Reise durch das Simonswäldertal nach Seefelden in den Weintref Gunzenhauser. Dort werden wir gegen 18:00 Uhr zum gemeinsamen Abendessen erwartet. Die Abfahrt ist um Uhr vom Parkplatz bei der katholischen Kirche in Buggingen, sowie für die Teilnehmer aus Seefelden um Uhr an der Bushaltestelle an der B3 in Seefelden (Fa. Hunzinger, Seefelden), vorgesehen. Eingeladen sind alle Einwohner die in diesem Jahr das 65. Lebensjahr vollenden sowie deren Ehe- und Lebenspartner/innen. Wie in den vergangenen Jahren wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von20,-- /Teilnehmer erhoben. Dieser Betrag ist bei der Anmeldung imbürgerservice der Gemeinde zu begleichen. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, an der Halbtagesfahrt teilzunehmen, besteht die Möglichkeit nur am gemeinsamen Abschlussessen gegen einen Unkostenbeitrag von 10,-- /Person teilzunehmen. Damit wir entsprechend planen können, bitten wir Sie um Ihre Anmeldung im Bürgerservice des Rathauses Buggingen bis Donnerstag, den Ich freue mich sehr auf den Auslug mit Ihnen und würde mich freuen, wenn Sie zahlreich teilnehmen! Herzliche Grüße Ihr Johannes AckermannBürgermeister Ferienspaß mit dem Ferienpass Die Sommerferien sind vorbei und damit auch das Ferienprogramm. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder tolle Angebote und Auslüge im Programm. Wir würden uns gerne noch bei einigen Personen bedanken, die das Ferienprogramm erst in dieser Form möglich machen. Allen voran die Personen, die tolle Programme anbieten und organisieren. In diesem Jahr waren dies: Roswitha Niedanowski Stefanie Helm,Kathi Soboll und Monja Müller Andrea Kaiser Johannes Sitterle Adelheid Ritter Daniel Sommer Ursula Zehner mit Anges und Karli Bergmannskapelle Buggingen Bugginger Turnerschaft Margrit Oswald und Hermann Hamm Als Begleitung und Unterstützung bei den Auslügen und Programmpunkten waren dieses Jahr wieder folgende Freiwillige und Eltern dabei: Stefanie Raber Andrea Merle Hr. Wermuth, Hr. Wehrle, Hr. Goldenberg und Hr. Di Carlo vom Radsportverein Buggingen

4 Seite 4 Donnerstag, 25. September 2014 BUGGINGEN Günther Holz Martin Ulrich Kalle Eckerlin Matthias Strobel Wolfgang Hamm Lina Hamm Sabine Schwenk Ninett Ritter Annemarie Morgenthaler Heidi Kurz Lea Schultis Austausch Wasserzähler Herr Vollmer wird in den nächsten Wochen die Wasserzähler austauschen. Ausgetauscht werden alle Zähler deren Eichung in diesem Jahr abläuft. Ihr Rechnungsamt Euch allen ein herzliches Dankeschön für Euer Engagement und Eure Zeit, die Ihr für die Bugginger Kinder spendet. Die Zusammenarbeit mit Euch hat uns sehr viel Spaß gemacht. Ursula Hamm Sonja Pfeifer Gemeindeverwaltung Buggingen Ferienbetreuung in den Herbstferien Die Gemeinde Buggingen bietet bei genügender Beteiligung in der Schule Buggingen in den Herbstferien eine Ferienbetreuung für Grundschüler an. Die Ferienbetreuung ist vom bis Kosten für die 5 Tage = 40,--. Anmeldeschluss ist der ! Die Betreuungszeit wird von Uhr festgelegt. Nähere Auskünfte erteilt Frau Ursula Hamm, Tel.: 07631/ , (dienstags, mittwochs und freitags von Uhr. Mail: Das Anmeldeformular kann telefonisch oder per Mail angefordert werden, ebenfalls sind die Formulare auf der Homepage des Rathauses und der Schule hinterlegt. Für jede Ferienzeit ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich! Gemeindeverwaltung Buggingen Jugendraum Unsere Öfnungszeiten: Montag bis Uhr Jungen Tref Mittwoch bis Uhr Mädchen AG Freitag bis Uhr Ofener Tref Kommt einfach mal durch und schaut es Euch an. Wir haben einiges an Unterhaltungsmöglichkeiten wie z. B. Playstation, Nintendo Wii, Billard, Dart, Tischkicker, Brettspiele und für den Sommer eine Tischtennisplatte. Des weiteren inden für jede Altergruppe am Freitag, verschiedene Turniere( Dart, Billiarde, Tischkicker, Playstation, Wii) und Aktionstage (DVD Abend mit Popcorn, Partys mit oder ohne Motto) statt. Es gibt Cola, Fanta, Mezzo Mix, Saftschorle und diverse Süßigkeiten.Jugendliche ab 16 Jahren können auch Bier kaufen. Auf euer Kommen freue ich mich Minerva Shuhaib und Johannes Sitterle Abfalltermine Oktober 2014 Restmülltonne Donnerstag, Donnerstag, Biotonne Donnerstag, Donnerstag, Donnerstag, Papiertonne Freitag, Gelber Sack Montag, Montag, Schadstofsammlung, Freitag, beim Feuerwehrgerätehaus Sollte Ihr Müllgefäß nicht geleert werden, rufen Sie bitte direkt bei der Fa. REMON- DIS in Freiburg an (Tel.: 0761/515090). Wurde der gelbe Sack nicht abgeholt, rufen Sie bitte direkt bei der Fa. Sita an (Tel.: 0800/ ).

5 BUGGINGEN Donnerstag, 25. September 2014 Seite Jahre Dorleben Leben und Arbeiten im Markgrälerland von 1880 bis 1980 Bildausstellung im Kellergeschoss des Rathaus Buggingen während des Herbstmarktes von bis Uhr geöfnet. Ebenso während der Öfnungszeiten des Rathauses. Am von bis Uhr: Ofenes Scheunentor im Bauernmuseum, Hauptstraße 23. Es freuen sich auf Sie. Hans-Werner Ritter und Mitarbeiter Volkshochschule/ Jugendkunstschule (JKS) Markgrälerland VHS Markgrälerland, Gerbergasse 8, Müllheim, Tel /16686, Fax 07631/16499, Internet: Bürozeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, jeweils Uhr, außerdem Dienstag, Uhr und Donnerstag, Uhr Auch in der 41. KW beginnen viele Kurse; nachstehend eine kleine Auswahl mit Hinweis auf die ausführliche Kursbeschreibung in unserem Programmheft und auf unserer Internetseite. Montag, 6. Oktober Uhr, Gitarrenkurs für Anfänger;, Uhr, Spanisch-Mittelsturfe B1; Uhr, Gitarrenkurs für Fortgeschrittene; Uhr, vhespresso: Datenanalyse mit Excel Durchführungsgarantie mit nur einer Anmeldung! Uhr, Spanisch-Grundstufe V A1; Uhr, Stressbewältigung und Entspannungstechniken; Dienstag, 7. Oktober Uhr, English-Refresher-Course (A1) für Teilnehmer, die irgendwann einmal Englisch gelernt, es aber nie oder nur selten angewendet haben und ihre Kenntnisse wieder reaktivieren und erweitern wollen (Badenweiler); Uhr, Italienisch-Grundstufe IV A1 (Sulzburg); Uhr, Ölmalerei für Anfänger und Fortgeschrittene; Mittwoch, 8. Oktober Uhr, Vortrag Alte Heimat neue Welt Auswanderung nach Amerika. Acht Millionen Deutsche sind seit dem 17. Jahrhundert nach Nordamerika ausgewandert. Der Referent, Prof. Dr. Peter Gürth, ehem. Forstamtsleiter in Müllheim, berichtet über den Beginn der Auswanderung aus Baden-Württemberg. Wer waren die ersten Auswanderer und wo haben sie sich angesiedelt? Ein weiteres Thema des Vortrages sind die politischen Flüchtlinge nach der gescheiterten Revolution von 1848/49. Welche Schicksale spiegeln sich in den Lebensläufen der Auswanderer? Bürgerhaus Müllheim, Konferenzraum I. Gebührenfrei Uhr, Medizinisches Qi Gong; Uhr, Aktiv gegen den Schmerz ZIL- GREI, eine äußerst sanfte Selbstbehandlungs-Methode; Uhr, After Work Fitness (Niederweiler); Uhr, Power Point Grundlagen, kompakt; Uhr, Teddybären nach altem Vorbild; Uhr, Life Kinetik Basiskurs Stufe 1; Uhr, Life Kinetik Basiskurs Stufe 2; Donnerstag, 9. Oktober 9.00 Uhr, Aquarellmalen für Anfänger und Fortgeschrittene; Uhr, Goldschmiedekurs (Badenweiler); Uhr, Bunte Körbe aus Peddigrohr für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren; Uhr, Italienisch: Einfache Konversation (Sulzburg); Uhr, Goldschmiedekurs (Badenweiler); Uhr, English in Context B1; Uhr, English Evennings A2/B1; Uhr, Fitnesstraining mit Rückengymnastik (Hügelheim); Freitag, 10. Oktober 8.30 Uhr, Starker Rücken & Beckenboden; 9.30 Uhr, Tonwerkstatt; 9.30 Uhr, Zumba Fitness Basis; Uhr, Cego Grundlagen; Uhr, Aquacycling (Balinea Therme, Bad Bellingen); Uhr, Oice-Manager/-in; Uhr, Aquacycling (Balinea Therme, Bad Bellingen); Samstag, 11. Oktober Uhr, Erste Hilfe Kurs für Kinder ab 8 Jahren (Buggingen); Uhr, Tonwerkstatt für Kinder; Kfz-Zulassung des Landratsamtes bleibt am 29. September geschlossen Am Montag, den 29. September, bleibt die Kfz-Zulassung des Landratsamtes Breisgau- Hochschwarzwald für Besucher geschlossen. Grund ist eine zentrale Fortbildungsveranstaltung für die Mitarbeiter. Betrofen davon sind die Kfz-Zulassungen in der Stadtstr. 2 in Freiburg, sowie in den Außenstellen in Müllheim und Titisee-Neustadt. Evangelische Kirchengemeinde Buggingen-Grißheim Donnerstag, 25. Sept Uhr Miniclub in der Pfarrscheune (Krabbelgruppe von 0-Kindergartenalter und Eltern) Kontakt: Ev. Pfarramt, Tel Samstag, 27.Sept Uhr Kidstref in der Pfarrscheune in Buggingen Kontakt Johanna Müller Tel.6418 Sonntag, 28. Sept Uhr Gottesdienst in Grißheim (Pfarrer Zeller) Uhr Gottesdienst mit Taufen in Buggingen (Pfarrer Zeller) Montag, 29. Sept :30 Uhr Uhr Kinderbande (für Kinder von 6-10 Jahren) in der Pfarrscheune -Kontakt: Dörte Bucher, Tel Dienstag, 30. Sept Uhr Vorbereitungstrefen der Kinderbibeltage in der Pfarrscheune -Kontakt: Pfarrer Zeller, Tel Mittwoch, 01. Okt Uhr Konirmandenunterricht in der Pfarrscheune -Kontakt: Pfarrer Zeller, Tel Donnerstag, 02. Okt Uhr Miniclub in der Pfarrscheune (Krabbelgruppe von 0-Kindergartenalter und Eltern) Kontakt: Ev. Pfarramt, Tel Kuchenspenden erbeten Kafee-Stube beim Herbstmarkt Die evangelische Kirchengemeinde Buggingen wird beim Herbstmarkt, am Freitag, 26. September 2014 die Kafee-Stube im Rathaus übernehmen. Wir benötigen dafür zahlreiche Kuchenspenden. Wenn Sie uns unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei Christiane Zeller (Tel. 2439), bei Marianne Schnabel (Tel. 4213) oder bei Dörte Bucher (Tel ). Schon jetzt ein herzliches Dankeschön dafür! KidsTref Kindergottesdienst für Kinder von 6-12 Jahren Samstag, 27. Sept Der nächste Kidstref indet am Samstag, statt!wo? In der Pfarrscheune Hauptstr. 52Wann? UhrDie Geschichte von Joseph und seinen Brüdern in Ägypten geht langsam zu einem guten

6 Seite 6 Donnerstag, 25. September 2014 BUGGINGEN Ende...Es wird immer spannender!wie immer werden wir auch eine gute Zeit mit Spiel, Basteln und Liedern haben!wenn möglich, bringt bitte eine leere Konservendose mit!alle Kinder zwischen 6 und 13 Jahren sind herzlich eingeladen!wir freuen uns auf Euch!Roswitha, Moritz und JohannaKontakt: J. Müller Tel Evangelische Kirchengemeinde Buggingen Wir suchen zum 01. Februar 2015 eine Bürokraft für das Pfarramt (m/w). Die Stelle ist unbefristet und umfasst acht Wochen-stunden. Bezahlung in Anlehnung an den TVöD. Eine Verwaltungsoder eine kaufmännische Ausbildung wäre von Vorteil. Wir erwarten die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche. Bewerbungen bis 20. Oktober 2014 an: Evangelisches Pfarramt Buggingen, Pfarrer Zeller, Hauptstraße 52, Buggingen. Ev. Kirchengemeinde Buggingen/Grißheim Tel /2439, Pfarrer : Bertram Zeller Tel /2439 Pfarrsekretariat: Frau Barbara Felscher, Hauptstraße 52 Tel /2439, Fax: 07631/170934, Öfnungszeiten: Mittwoch und Freitag von Uhr oder nach Vereinbarung. Homepage: Evangelische Kirchengemeinde Betberg-Seefelden Donnerstag, 25. September Uhr: Abendmahlsandacht in der Kirche in Betberg. Sonntag, 28. September Uhr Gottesdienst in Betberg mit Abendmahl (Prädikant Bernhard Mayer) Dienstag, 30.September Uhr: Bibel und Mehr im Gemeindehaus in Seefelden. Mit Rosie Badalie. Ab Uhr: Kafee und Mehr im Gemeindehaus in Seefelden. Mit Erika Angarano und Ingrid Engler. Herzliche Einladung zu gemütlicher Gemeinschaft bei Kafee und Kuchen. Mittwoch, 01. Oktober Uhr Konirmandenunterricht bei den Konipaten. Donnerstag, 02. Oktober Uhr: Abendmahlsandacht in der Kirche in Betberg. Kinder- und Jugendarbeit in unserer Gemeinde Christine Gramer wird vorerst die Gruppen wie gehabt anbieten: Minijungschar dienstags 16 Uhr Mädchenjungschar donnerstags Uhr Teenkreis mittwochs Uhr Persönliche Einladung erfolgt! Terminänderungen sind möglich je nach Stundenplan der Kinder/Teens. Kontakt: Christine Gramer, Tel Pfarrerin Hauser ist bis 04. Oktober in Urlaub. Vertretung in dringenden Fällen: Pfarrer Sebeties, Tel EVANGELISCHES PFARRAMT BETBERG-SEEFELDEN HAUS DER BESINNUNG BETBERG Noblingstr Buggingen-Betberg Pfarrerin Evelyn Hauser Pfarramt Betberg/Haus der Besinnung Tel Fax: Mail: Pfarrer Wolfsberger/Verein Haus der Besinnung: Tel Katholische Kirchengemeinde St. Marien Samstag, 27. September Ballrechten: Hl. Messe und Trauung von Judith Maria Seywald und Thomas Zimmermann Beichtgelegenheit Eschbach: Eucharistiefeier; Hl. Messe für Albert Gamb u. verstorbene Angehörige; Karl und Luise Martin, Manfred Martin und verst. Angehörige; Pia und Irmgard Isele und Jeanne Xelot Sulzburg: Eucharistiefeier; für Helene Schmidt In allen Sonntagsgottesdiensten: Caritas- Kollekte Sonntag, 28. September Pfarrfest in Heitersheim mit Erntedank Buggingen: 9.00 Eucharistiefeier Ballrechten: Eucharistiefeier; für Lebende und Verstorbene der Familie Löler-Steiert Erntedank- und Familiengottesdienst Rosenkranzgebet Montag, 29. September Dottingen: in St. Arbogast: Rosenkranzgebet in St. Arbogast: Hl. Messe Dienstag, 30. September Eschbach: Rosenkranzgebet Hl. Messe Mittwoch, 01. Oktober Buggingen: Hl. Messe im Friedrich-Schäfer-Haus: Stille Anbetung Donnerstag, 02. Oktober 9.00 Gemeinschaftsmesse der Frauen Samstag, 04. Oktober in der Schlosskirche: Hl. Messe und Trauung von Sabine Fleck und Ulrich Hermann Böll Beichtgelegenheit Buggingen: Eucharistiefeier Sulzburg: Eucharistiefeier; für Hans Faninger Sonntag, 05. Oktober Erntedankfest in Eschbach 9.00 Eucharistiefeier Rosenkranzgebet Ballrechten: Eucharistiefeier Eschbach: 10.15im Pfarrhof: Segnung der Erntegaben Eucharistiefeier - mitgestaltet vom Gesangverein und Bäcker-Chor Taufeier für Masha Martine-Anne Paripovic Der Caritas-Sonntag am 28. September steht dieses Jahr unter dem Motto Hier und jetzt helfen. Kennen auch Sie Menschen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind? Zum Beispiel, weil sie allein erziehend sind und ihnen die täglichen Sorgen und Aufgaben über den Kopf wachsen? Oder weil sie, alt und krank, in ihren eigenen Wänden gefangen sind und vereinsamen? Um Menschen in Not hier und jetzt helfen zu können, braucht Caritas inanzielle Mittel. Durch Ihre Gabe in die Kollekte am 27./ unterstützen Sie die Arbeit der Caritas hier bei uns und landesweit. Schon jetzt danken wir Ihnen dafür. Ernten Danken Teilen in Heitersheim am Sonntag, 28. September 2014 in der Pfarrkirche, im Pfarrhaus und drumherum Reich ausgestattet mit Ernte-Gaben werden die Kindergartenkinder um Uhr in die Pfarrkirche einziehen zum frohen Gottesdienst,um für die reiche Ernte zu danken. Im Anschluss daran ab Uhr feiern wir unser Pfarrfest im Pfarrhaus und drumherum mit gemeinsamem Mittagessen, Kafeestube, musikalischer Unterhaltung, Spielund Bewegungsangebote für die Kinder, Selbstgemachtem und Selbst-genähtem, Tombola, Bücherlohmarkt. Kuchen- und Brotspenden nehmen wir gerne am Sonntag, ab 10 Uhr im Pfarrsaal entgegen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch beim Pfarrfest und bedanken uns schon heute für Ihre Unterstützung.

7 BUGGINGEN Donnerstag, 25. September 2014 Seite 7 Bücherlohmarkt Die Katholische öfentliche Bücherei Heitersheim veranstaltet in der Zeit von Sonntag, (Pfarrfest) bis Sonntag, einen Bücherlohmarkt. Der Erlös aus dem Verkauf der Bücher wird für die Anschafung neuer Medien verwendet. Erstkommunion Info-Elternabend In unserer Seelsorgeeinheit beginnt in Kürze die Vorbereitung für die Kinder, die 2015 zur Erstkommunion gehen wollen. Ein erster Elternabend zur Information indet hierzu am Donnerstag, um Uhr im Pfarrsaal Heitersheim, Johanniterstr. 74, statt. An diesem Termin werden das Konzept und die Vorstellungen für die Vorbereitungszeit erklärt. Wer am Elternabend nicht kommen kann, das Kind aber zur Erstkommunion 2015 anmelden will, melde sich bitte bei Gemeindereferent Michael Vierneisel per oder Tel.: s Kircheblättle ist nun an alle Haushalte in der Seelsorgeeinheit verteilt worden. Einige Exemplare sind in den Kirchen ausgelegt. Das nächste Kircheblättle wird Mitte Februar 2015 erscheinen. Sie bestimmen mit, wenn Sie den Fragebogen in der Mitte ausfüllen und uns zukommen lassen, wie das nächste Kircheblätte gestaltet und aussehen wird. Goldene Plakette Für zehn Jahre im Dienst als Ministrant in Heitersheim hat Ferdinand Schönsee eine goldene Ministranten-Plakette erhalten. Pfarrer Eisele überreichte sie ihm im Gottesdienst beim Patrozinium in Buggingen. Lieber Ferdinand: Vielen Dank für deinen Dienst in diesem langen Zeitraum! Für die Zukunft wünschen wir dir Gottes Segen. Lager auf eine fantastische Zeit(reise) Vom Urknall bis in die Zukunft ging die Zeitreise, die 67 Kinder und 21 Betreuer beim Sommerlager in Horgenzell am Bodensee erlebten. Jeden Tag war man in einer anderen Epoche unterwegs. Das Programm war abwechslungsreich und begeisterte alle. Höhepunkt des Lagers war wohl der Tagesauslug nach Konstanz, wo Groß und Klein die Geschäfte unsicher machten. An einem anderen Tag kamen wir alle völlig durchnässt von einer Wanderung durch den Wald ums Haus zurück. Und die Gruppen der ältesten Jungs und der ältesten Mädchen durften an einem Abend mit Gepäck aufbrechen, um sich ein Übernachtungslager außerhalb zu suchen. Genauso wichtig wie das Programm war aber auch die Stimmung im Lager. Und die war spitze, dank toller Teilnehmerkinder und eines super Gruppenleiterteams. Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte jeden zweiten Tag gab es Regen war es ein rundum gelungenes Lager. Wir freuen uns schon auf das Lager 2015, das vom August in Münchsteinach bei Würzburg stattindet. Bürozeiten Kath. Pfarramt: Montag bis Freitag Uhr Montag Uhr Donnerstag Uhr Heitersheim, Johanniterstraße 74 Tel / Fax 07634/ Christengemeinde Bethel Evangelische Freikirche Herzliche Einladung zum gemeinsamen Frühstück Thema: Jeder Tag zählt Wann: 1. Oktober :30-11:00 Uhr Wo: Gartenstr Buggingen ( Bäckerei Woerner ) Tel: Alle sind eingeladen, die Teilnahme ist Kostenfrei!! Wir freuen uns sie begrüßen zu dürfen und wünschen euch Gottes Segen. Wichtiger Hinweis! Zukünftiger Gottesdienst: Sonntags 18:00 Uhr Pastor und Gemeindeleitung: Rogerio Moreira Wir beginnen wieder mit unserem Winterprogramm: Erlernen einer Kreativtechnik:Nähkurs (je 6 x) mit Gisela Höler ab Montag, und Mittwoch, jeweils um 19:00 Uhr in unseren neuen Räumen im alten Rathaus in Seefelden. Kosten pro Kurs für Mitglieder 26,-, für Nichtmitglieder 35,-, (Anmeldung gilt nur bei sofortiger Überweisung auf unser Konto , Volksbank Müllheim BLZ ), Anmeldung bei Eva Walz, Tel / , Mail: bernhard. Heimatkunde: Von der Stallmagd zur Buchautorin. Ein sehr persönlicher Vortrag von Heidi Flum über den Lebensweg vom Dienstmädchen zur Wirtin und zur Referentin. Der Vortrag indet am Dienstag um 19:00 Uhr in unseren neuen Räumen im alten Rathaus in Seefelden statt. Anmeldung bei Anja Danner, Tel / 16252, Mail: danner. Kundenorientierte Telefonate und Knigge im -Verkehr:Zu diesem Tagesseminar lädt das Bildungs- und Sozialwerk des LandFrauenverbandes Südbaden interessierte Frauen, die in der Gästebetreuung oder Direktvermarktung tätig sind, herzlich ein. Einstieg und Abschluss eines Telefonats mit Kunden und Gästen, erfolgversprechende Gesprächsführung, Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern, Stimme u.a.m. sind Themen des ersten Seminarteils. Worauf beim Verfassen von s geachtet werden sollte, wird im zweiten Teil des Seminars besprochen. Das Seminar indet am Samstag, den in Zell-Adelsberg statt. Teilnahmebeitrag: 10,00. Anmeldungen unter oder unter Schulung Das 1 x1 des Online-Marketing. Das Internet ist mittlerweile eine der am stärksten wachsenden Werbe- und Vermarktungsplattformen. Es bietet für Marketingzwecke weit mehr als nur die eigene Website. Newsletter, -Marketing und Suchmaschinenoptimierung sind verschiedene Instrumente des Online-Marketings. Auch die sozialen Netzwerke im Internet wie Facebook, Google Plus und Co. spielen eine immer größere Rolle, da hier Vermarktung durch persönliche Kontakte stattindet. Diese Themen greift das Bildungs- und Sozialwerk des LandFrauenverbandes Südbaden e.v. mit der Schulung Das 1 x 1 des Online-Marketing auf. In Müllheim lernen Anbieterinnen von (Dienst)leistungen im ländlichen Raum an 4 Tagen ( November 2014 und Januar 2015), welche Möglichkeiten das Internet zur Kundenansprache und Werbung bietet und wie diese optimal genutzt werden können. Weitere Informationen inden Sie auf der Homepage Die Maßnahme wird über das Projekt Innovative Maßnahmen für Frauen im ländlichen Raum vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und der EU gefördert. Bei Interesse und Rückfragen melden Sie sich bitte direkt beim Bildungs- und Sozialwerk des Land-Frauenverbandes Südbaden e. V., Merzhauser Str. 111 in Freiburg, Tel Dressurturnier- am Am indet auf der Anlage des MRV ein Dressurturnier statt. Wir werden morgens mit einer Dressurprüfung der Klasse E starten, das Highlight am Nachmittag wird die Dressurprüfung Kl.M* sein. Kommen Sie vorbei und genießen Sie bei einem

8 Seite 8 Donnerstag, 25. September 2014 BUGGINGEN Stück Kuchen- oder einer der anderen Leckereien unserer Gastronomie- tollen Pferdesport. Der Eintritt ist natürlich frei. Lg Bianca Heger MRV Buggingen ev. Ergebnisse Frauen FC Denzlingen II : Spvgg. 09 3:1 Herren Spvgg. 09 II : Spfr. Hügelheim II 1:2 Spvgg. 09 I : Spfr. Hügelheim I 0:2 Vorschau Frauen Sonntag, den Uhr SG Obermünstertal : Spvgg. 09 Jugendabteilung Ergebnisse: FC Neuenburg C-Juniorinnen 2:4 FC Bad Krozingen E-Junioren 11:3 SV Weilertal 2 E2-Junioren 11:4 A-Junioren SG Ihringen 6:0 SG Teningen B-Junioren 9:2 SG Obermünstert. 2 C2-Junioren 5:2 D-Junioren SG Auggen 1:6 FC Kollnau D2-Junioren 10:1 SG Gündlingen C-Junioren 5:0 Vorschau: Freitag, Uhr D2-Junioren SG Hochdorf 3 (Seefelden) 18:00 Uhr SV St. Peter C-Juniorinnen 18:30 Uhr C2-Junioren SG Staufener SC 2 (Grißheim) Samstag, :00 Uhr SG Ballr.-Dott. D-Junioren 11:00 Uhr E-Junioren FC Auggen 2 12:00 Uhr E-Juniorinnen SV Munzingen 13:00 Uhr SG Köndringen A-Junioren 13:45 Uhr E-Junioren Spvgg Untermünstertal 14:00 Uhr B-Junioren SG Freiburg-St. Georgen 15:00 Uhr SG Steinenstadt D-Juniorinnen (Schliengen) 15:00 Uhr C-Junioren SG Staufener SC (Grißheim) Sonntag, :00 Uhr F-Junioren-Turnier in Niederweiler Mittwoch, :00 Uhr FC Bötzingen D-Junioren 19:00 Uhr C-Junioren SV Kappel (Grißheim) Freitag, :30 Uhr FC Bad Krozingen C-Junioren 18:00 Uhr SV Opingen 3 D2-Junioren Jugendleitung SpVgg Buggingen/Seefelden Schlaganfall- Selbsthilfe-Gruppe Unser nächstes Trefen indet am Montag den 6. Oktober 2014 statt. Um 15 Uhr trefen wir uns in der Helios-Klinik. Referent: Dr. Ehrle-Anhalt, Chefarzt Neurologie der Helios-Klinik Ansprechpartner: Ute Seger 07635/ Welt-Alzheimertag Seit 20 Jahren wird am 21.September der Welt-Alzheimertag begangen. Mit Aktionen, Informationsveranstaltungen, Filmangeboten und vielem mehr wird auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam gemacht. Die Zahl der an Demenz Erkrankten liegt nach neuesten Angaben bundesweit bei 1,5 Millionen, Tendenz weiter steigend. Dies ist eine gesellschaftliche Herausforderung bei der es umso wichtiger ist das Thema Demenz sachlich zu betrachten, Ängste abzubauen und über mögliche Hilfestellungen zu informieren. Aus diesen Gründen kooperieren bereits zum 3.Mal in Müllheim die Sozialstation Markgrälerland e.v. der geriatrische Schwerpunkt der Helios-Klinik und der Kreisverband des DRK Müllheim mit einer gemeinsamen Veranstaltung. Am 9.Oktober 2014 gibt es als Nachlese zum Welt-Alzheimertag eine Lesung mit den Freiburger Autorinnen Doris Reckewell und Andrea Jandt aus ihrem Buch Bis ich unterm Himmel hänge Eine Ermutigung für Angehörige von Menschen mit Demenz. Die Lesung indet statt am Donnerstag, 9.Oktober 2014 um 19.00Uhr in der Buchhandlung Beidek Werderstrasse Müllheim. Der Eintritt ist frei! Eingeladen sind alle am Thema Demenz Interessierten. Weitere Informationen bei der Sozialstation Markgrälerland, Ulla Fuhr Tel.:07631/ Die angekündigte Geocaching Wanderung (Sonntag, ) fand - mangels Beteiligungleider nicht statt. Von Breitnau zur Fahrenbacher Höhe Sonntag, Wanderung: Kirche Breitnau-Käsehof Konradhof-Heiligbrunnen- Fürsatzhöhe-Weißtannenhöhe-Fahrenbacherhöhe-Schanzenhäusle- Roßberg-Breitnau Wegstrecke: ca. 15 km, Wanderzeit. 4,5 5 Stunden 450 Höhenmeter Trefpunkt: Sulzburg, Marktplatz 8.30 Uhr mit PKW-Fahrgemeinschaften nach Breitnau, Rucksackverplegung Führung: Bruno und Ingrid Fischer Anmeldung bis bei B.Fischer Tel.07634/8818 Mittwochswanderung Mittwoch, mit anschl. Einkehr Wanderzeit: 2 Stunden Trefpunkt: Sulzburg, Marktplatz Uhr Führung: Brigitte Hirtler Stammtisch Mittwoch, Pizzeria Zum Wilden Mann Sulzburg Uhr Genuss-Rundwanderung Sonntag, Wanderung: Parkplatz Schloß Bürgeln- Käsacker- Lindenbückle-Sausenburg-lange Ebene-Wasserwäldli-Sitzenkirchen (Einkehr) Klosterhalde-Schloß Bürgeln Wegstrecke: ca. 14 km, Wanderzeit; 4,5 Stunden ca.300 Höhenmeter Trefpunkt: Sulzburg, Marktplatz 9.00 Uhr Mit PKW Fahrgemeinschaften zum Parkplatz Schloß Bürgeln Führung: Barbara und Anton Kress Talumrundung 2.Teil Vorankündigung Sonntag, Wanderung: Haldenhof(Neuenweg) über Abt. 18 = Kälbelescheuer (Einkehr)- Sulzburg Wegstrecke: ca. 15 km leicht bergab Trefpunkt: Sulzburg, Marktplatz Uhr Fahrt mit Sonderbus zum Haldenhof. Anmeldung: bis mit Überweisung des Unkostenbeitrages von 10,00 auf das Konto des Schwarzwaldvereines ( Rückerstattung nur bei Nichtstattinden der Wanderung) Mindestteilnehmerzahl 16 Personen Führung: Hans-Peter Stoll, Förster im Ruhestand Anmeldung erforderlich Tel / Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

9 BUGGINGEN Donnerstag, 25. September 2014 Seite 9 Die VdK Sozialrechtsschutz ggmbh informiert: Der nächste Sprechtag der Sozialrechtsreferentin Frau Biehler indet statt in: Müllheim im Rathaus, Bismarckstr. 3, Dienstagden, 14. Oktober v Uhr DieRatsuchenden werden gebeten einen Termin zu vereinbaren Tel Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Fragen. u.a. im Schwerbehindertenrecht, gesetzlichen Renten-, Kranken- und Plegeversicherung. SprechtageGeschäftsstelle Freiburg Bertoldstr. 44 nach Terminvereinbarung unter Tel / (VdK Geschäftsstelle Freiburg) Holzernte Grundlehrgang Termin: Oktober Zielgruppe: Privatwaldbesitzer, Mitarbeiter von Kommunen und Forstunternehmern, Brennholzselbsterwerber. Voraussetzungen: Motorsägen-Lehrgang, Persönliche Körperschutzausrüstung, Mindestalter 18 Jahre. Zielsetzung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Schnitttechniken in der Holzernte kennen, insbesondere in Sonderfällen wie Seit-, Vor-, Rückhänger und Rotfäule und üben diese in der Praxis. Sie lernen die sachgerechte Beseitigung von Störfällen (Hänger) und die Vorzüge einer Seilwinde bei der Holzernte kennen. Die persönliche Sicherheit jedes Teilnehmers wird durch praktische Übungen erhöht. Programmschwerpunkte: Sicherheit, Unfallverhütung Fallübungen im Nadel- und Laubholz Fachgerechtes Beseitigen von Störfällen Videoanalyse Kosten: Lehrgangsgebühr 150 Euro (50 Prozent Ermäßigung bei Privatwaldbesitz in Baden-Württemberg). Anmeldeschluss ist der 10. Oktober Die Anmeldung für alle Lehrgänge erfolgt über: Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald Forstbezirk Kirchzarten Ottenstr Kirchzarten Telefon: Fax: DRK-Spielenachmittag für Senioren Buggingen. Das Team der DRK-Seniorenarbeit in Buggingen lädt am Dienstag, 30. September, um Uhr zu einem Spielenachmittag ins Rotkreuzheim Buggingen (Wilhelm-Ritter-Straße) ein. Waltraut Gugel vom Team der Seniorenarbeit steht unter der Telefonnummer 07634/3211 bei Fragen gerne zur Verfügung. Städtische Musikschule Müllheim Die Städtische Musikschule Müllheim bietet ab Oktober 14 wieder neue Kurse im Elementarbereich an. Ziel des Elementarbereiches ist es, den Kindern altersgerecht und spielerisch, Freude an der Musik zu vermitteln. Musikgarten, mittwochs für 2-3 jährige Kinder mit einer erwachsenen Bezugsperson. Musikalische Früherziehung, dienstags Uhr für 4 jährige Kinder. Orientierungstufe, dienstags Uhrfür 6 8 jährige Kinder zum Kennenlernen aller 3 Intrumentenfamilien. Eine direkte Kontaktaufnahme mit den Musikschullehrern im Elementarstufenbereich bietet sich auch am Samstag um 16:00 Uhr im Rahmen der Veranstaltung Im Instrumentenzoo in der Michael-Friedrich-Wild-Grundschule an. Hier werden auf spielerische und spannende Art und Weise grundlegende Instrumentenfamilien vorgestellt. Bürozeiten: Montag Donnerstag Uhr und Uhr. Goethestrasse 16, Müllheim, Tel / 6147, Internet: Deutsch-französische Berufsberatung im BiZ Grenzen überschreiten für Bildung und Studium Am Donnerstag, 9. Oktober, informiert die französische Berufsberatung im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Freiburg, Lehener Straße 77, über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in Frankreich. Die oberrheinische Region bietet auch grenzüberschreitend hervorragende Möglichkeiten zur Ausbildung und Erweiterung des persönlichen Horizonts. Mit einem Berufs- oder Studienabschluss in Frankreich vertieft man zudem Sprache und Kultur des regional wichtigsten Nachbarn. Frankreichinteressierte können sich wahlweise in deutscher oder französischer Sprache individuell beraten lassen (Terminreservierung Telefon , Telefax: -465, Immer gut informiert: VON A BIS Z wie Albbrucker Info wie Zeller Nachrichten Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, Stockach, Tel / ,

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde 17. Jahrgang Nummer 23 Donnerstag, 05.06.2014 Herausgeber: Gemeinde Buggingen Tel. 07631 1803-0 Fax 07631 1803-39 www.buggingen.de Verantwortlich für den redaktionellen

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

die Leistungsschau 28. September 12.30 bis 18.00 Uhr 28 Firmen und Handwerksbetriebe stellen sich vor. mit vielen Attraktionen

die Leistungsschau 28. September 12.30 bis 18.00 Uhr 28 Firmen und Handwerksbetriebe stellen sich vor. mit vielen Attraktionen Jahrgang 50 Freitag, 26. September 2014 Nummer 39 Bitte beachten Sie die Straßensperrungen (Vollsperrungen) im Rahmen der Rescue Days am Sonntag, den 5. Oktober 2014 Nähere Erläuterungen hierzu unter Amtliche

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Mitteilungsblatt der Stadt

Mitteilungsblatt der Stadt Mitteilungsblatt der Stadt Nr. 39 Mittwoch, 24.09.2014 Amtliche Bekanntmachungen... 3 Vereine berichten... 6 Kirchliche Nachrichten... 9 Was sonst noch interessiert... 10 am Freitag Nachmittag im historischen

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Seite 14 Januar MÄRZ 2014 2013 Amtsanzeiger Lupsingen Jahresprogramm Schützengesellschaft Lupsingen Amtsanzeiger Lupsingen Januar MÄRZ 2014 2013 Seite 15 Schützengesellschaft Lupsingen Hobbywirt für Schützenstube

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch Buchwiesen-Info 13/2 Liebe Eltern Mit diesem Quartalsbrief geben wir Ihnen einige Informationen zum letzten Schulquartal 2012/13 und zum neuen Schuljahr 2013/14 weiter. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Bürgermeisteramt Buchenbach

Bürgermeisteramt Buchenbach Bürgermeisteramt Buchenbach LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD Bürgermeisteramt Hauptstraße 20 79256 Buchenbach Bearbeiter Herr Heinrich Telefondurchwahl (0 76 61) 39 65-25 Telefax (0 76 61) 39 65-925

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Hallo Mac-Mitglieder,

Hallo Mac-Mitglieder, Quelle: www.das-pinocchio.de Hallo Mac-Mitglieder, Besucherzähler: ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr 2014. Grundlage - Schulung am 25. Mai 2013 in Mölln wegen die Anfragen biete ich diesjährige

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT IN DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE ECKENHAGEN Jahrgang 2005 / 2007 Stichworte in alphabetischer Reihenfolge: A Abendmahlsgottesdienst für die Konfirmandinnen und

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Beratung und Unterstützung

Beratung und Unterstützung Beratung und Allgemeine Beratung/Selbsthilfegruppen Familienunterstützende Angebote Wellcome I Zwillingselterntreff I Mütter- und Familienzentren Frauenzentrum I FAB I Evangelische Familien-Bildungsstätte

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

PRESSEGESPRÄCH. Woche der Wiederbelebung. Ihre Gesprächspartner (in alphabetischer Reihenfolge der Einrichtungen)

PRESSEGESPRÄCH. Woche der Wiederbelebung. Ihre Gesprächspartner (in alphabetischer Reihenfolge der Einrichtungen) PRESSEGESPRÄCH Mannheim, 16. September 2013 Seite 1/5 Ihre Gesprächspartner (in alphabetischer Reihenfolge der Einrichtungen) Deutsches Rotes Kreuz (DRK), KreisverbandMannheim Priv.-Doz. Dr. med. Heiner

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Internetseiten in neuem Gewand

Internetseiten in neuem Gewand 1 von 5 25.06.2015 18:26 Betreff: Newsletter Juni 2015 Von: Kirchenkreis Bleckede Datum: 18.06.2015 18:05 An: andreas@heincke-hinterm-deich.de Bei fehlerhafter Darstellung

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Die Gemeinde Grünwald informiert: Angebote für Kinder und Jugendliche in Grünwald

Die Gemeinde Grünwald informiert: Angebote für Kinder und Jugendliche in Grünwald Die Gemeinde Grünwald informiert: Angebote für Kinder und Jugendliche in Grünwald Die Gemeinde Grünwald ist stets bemüht, ihren Bürgern reichhaltige Angebote innerhalb eines Netzwerks anzubieten. Wer

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche

Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche Ulrich Helm, Pfarrer Martin-Luther-King-Weg 6, 12351 Berlin Öffnungszeiten Gemeindebüro: Dienstag 16:00 Uhr-18:00 Uhr Donnerstag

Mehr

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 Liebe Mitchristen, Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 es ist wieder Fastenzeit. Jeder und jede von uns verbindet etwas damit. Die Älteren von uns haben noch in Erinnerung, was in dieser Zeit alles

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64 Kursangebote der Elternschule (Aktueller Stand vom 10.08.2015) Vor der Geburt Informationsabende für werdende Eltern werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Liebe Lauffreunde/-innen Aufgrund der doch durchweg positiven Resonanz im Sinne von Jederzeit wieder zum letztjährigen

Mehr

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken.

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. TAUFE Häufig gestellte Fragen zur Taufe Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. Was muss ich tun, wenn ich mich oder mein Kind taufen lassen will? Was bedeutet die Taufe?

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung! in der HH Kindheit & Jugend ggmbh Wieboldstraße 27, 49326 Melle, Tel.: 05428-921036, Fax: 05428-921038 E-Mail: montessori-kinderhaus-neuenkirchen@os-hho.de Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Mehr

Drei Länder Grenzenlose Genüsse war das Motto des Pfingstwochenendes

Drei Länder Grenzenlose Genüsse war das Motto des Pfingstwochenendes Nr. 24 Freitag, 13. Juni 2014 Drei Länder Grenzenlose Genüsse war das Motto des Pfingstwochenendes Am vergangenen Wochenende fand in Auggen erstmalig die Internationale Weindegustation mit Beteiligung

Mehr

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim In der Regel finden Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagmorgen (10 Uhr) statt. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten

Mehr

Veranstaltungshinweis 29. Oktober 2014

Veranstaltungshinweis 29. Oktober 2014 Veranstaltungshinweis 29. Oktober 2014 Workshop Herbstfrüchte Der Herbst ist da und mit ihm färben sich nicht nur die Blätter bunt. Auch die Früchte zeigen sich von ihrer farbenfrohen Seite. Birnen, Äpfel,

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Februar 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag.

Februar 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag. Februar 2015 Hinweis: Kurzfristige Terminänderungen oder Absagen von Gruppenaktivitäten können evtl. im Veranstaltungskalender nicht mehr berücksichtigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die in Klammern

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen 29. März 2015 Palmsonntag Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen Palmsonntag, 29. März: 09.30 Uhr Herz Jesu Palmsonntagsmesse 09.30 Uhr Sankt Adolfus

Mehr

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen DEUTSCHKURSE Programm 2015 Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen Deutsch Kompakt Plus 20 UE à 45 Minuten/Woche Diese Kurse sind Aufbaukurse, die Sie fortlaufend vom

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Informationen zu unserem Haus August 2015

Informationen zu unserem Haus August 2015 Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz e.v. Am Heinrichhaus 2-56566 Neuwied-Engers Informationen zu unserem Haus August 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Evang. Bezirksjugendwerk

Evang. Bezirksjugendwerk Evang. Bezirksjugendwerk Albrecht Weippert Bergwerkstr. 16 Tel. 07951/6492 e-mail: albrecht@ejcr.de www.ejcr.de Schülercafé Geöffnet Di. u. Do. ab 11.30 Uhr Mittagessen für Schülerinnen und Schüler für

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Ortsverwaltung Munzingen, Romanstraße 3, Tel. 07664-4036350 Sprechzeiten: Mo Fr 8:00 12:00 Uhr, Mi 13:30 17:00 Uhr

Ortsverwaltung Munzingen, Romanstraße 3, Tel. 07664-4036350 Sprechzeiten: Mo Fr 8:00 12:00 Uhr, Mi 13:30 17:00 Uhr Ortsverwaltung Munzingen, Romanstraße 3, Tel. 07664-4036350 Sprechzeiten: Mo Fr 8:00 12:00 Uhr, Mi 13:30 17:00 Uhr Donnerstag, den 05. Juni 2014 Jahrgang 2014 Nummer 23 Einladung zur öfentlichen Ortschaftsratsitzung

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

+++ In eigener Sache +++ Der Blick voraus +++ Der Blick nach achtern +++ Der Blick aufs Ich +++ Der Blick aufs Zwerchfell +++

+++ In eigener Sache +++ Der Blick voraus +++ Der Blick nach achtern +++ Der Blick aufs Ich +++ Der Blick aufs Zwerchfell +++ ============================================================= COMPUTERCLUB BRAKE e.v. www.computerclub-brake.de Newsletter 1 (August 2002) =============================================================

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof ZAMMA-KEMMA Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof Gemeinsam feiern, essen, spielen, musizieren und tanzen mit Menschen aus aller Welt unter dem Motto: Damit aus Fremden Freunde

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

Eptinger September 2003

Eptinger September 2003 Eptinger September 2003 Mitteilungs blatt Publikation der Gemeindebehörde und Gemeindeverwaltung Eptingen Redaktion: Telefon: Telefax: Infos über Eptingen im Internet: Gemeindeverwaltung 062 299 12 62

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr