Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde"

Transkript

1 Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde 17. Jahrgang Nummer 39 Donnerstag, Herausgeber: Gemeinde Buggingen Tel Fax Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Bürgermeister Johannes Ackermann Für den übrigen Inhalt: Primo-Verlag Stockach, Anton Stähle, Stockach, Tel , Fax ,

2 Seite 2 Donnerstag, 25. September 2014 BUGGINGEN NOTRUFE BEREITSCHAFTSDIENST DER ÄRZTE APOTHEKEN ALLGEMEINE NOTRUFE Polizei: Notruf: 110 Polizeiposten Heitersheim 07634/ Feuerwehr: Notruf: 112 Unfallrettungsdienst und Krankentransporte: Notruf: 112 Vergiftungs-Informationszentrale: 0761/19240 Telefonseelsorge Freiburg 0800/ Gas/Strom: badenova AG & Co. KG Wasser: Wassermeister 0171/ Nummer gegen Kummer für Jugendliche vertraulich und kostenlos bundesweit unter 0800/ Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.v. Wöllinstraße Freiburg Tel Tel Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Schulpsychologische Beratungsstelle Oltmannsstraße Freiburg Tel FAX Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Bismarckstr. 3, Müllheim Tel.: Mail: DGB-Mobbinggruppe jeden 2. Donnerstag im Monat, Uhr, Evangelisches Gemeindehaus Müllheim, Kontakt: Ab Januar erstmalig : DGB-Mobbinggruppe jeden 2. Dienstag im Monat, Uhr, in der Bildungswerkstatt für Frauen (Diakonisches Werk), Müllheim, Hauptstr.136, Kontakt: Krankheit, Kur, Geburt Ihre Familie braucht Hilfe? Ansprechpartnerin ist die Einsatzleitung der Familienplege, Telefon: 0761/ Plegedienste Sozialstation Markgrälerland e. V / Krankenplegevereine Frau Schiefer 07631/8133 Diakonisches Werk des Evangelischen Kirchenbezirks Breisgau- Hochschwarzwald Hebelstraße 1 a, Müllheim Tel.: 07631/ , Fax Sozial- und Lebensberatung - Schwangeren- und - Schwangerschafskonliktberatung - Schuldner- und Insolvenzberatung - Sozialpädagogische Familienhilfe - Mutter-/Vater-Kind-Kuren - Gesetzliche Betreuungen SOS werdende Mütter e.v. Kontaktperson Buggingen Sandra Ehrler, Tel Psychosoziale Krebsberatungsstelle Kostenlose Information, Beratung und Begleitung für krebskranke Menschen und deren Angehörige Freiburg, Hauptstr. 5a Tel.0761/ Mo.-Fr ÄRZTE Ärztlicher Notfalldienst An Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr An Werktagen Uhr Tel.: 01805/ DRK Müllheim Häuslicher Plegedienst 07631/ Zahnärzte NEU: Der zahnärztliche Bereitschaftsdienst ist unter der Nummer erreichbar. Tierärztlicher Notdienst Markgrälerland Tel /36536 APOTHEKEN Der Wechsel der Dienstbereitschaft an Sonn- und Feiertagen erfolgt jeweils um 8.30 Uhr. Donnerstag, Malteser-Apotheke, Heitersheim Im Stühlinger 16, Tel Freitag, Hebel-Apotheke, Müllheim Werderstr. 31a, Tel Schneckental-Apotheke, Pfafenweiler Schwabenmatten 3, Tel Samstag, Katharina-Barbara-Apotheke, Sulzburg Hauptstraße 48, Tel Stadt-Apotheke, Neuenburg a.rh. Schlüsselstr. 14, Tel Sonntag, Rats-Apotheke, Bad Krozingen Lammplatz 11, Tel Montag, Hardt-Apotheke, Hartheim Schwarzwaldstraße 16a, Tel Markgrafen-Apotheke, Badenweiler Waldweg 2, Tel Dienstag, Apotheke am Bahnhof, Bad Krozingen Bahnhofstraße 6, Tel Mittwoch, Linden-Apotheke, Buggingen Breitenweg 10a, Tel Hardt-Apotheke, Hartheim Schwarzwaldstraße 16a, Tel Änderungen vorbehalten / Alle Angaben ohne Gewähr -

3 BUGGINGEN Donnerstag, 25. September 2014 Seite 3 Katholische Kirchengemeinde St. Bartholomäus Heitersheim Achtung geänderter Redaktionsschluss am Sonntag, 28. September 2014 in der Pfarrkirche, im Pfarrhaus und drumherum Uhr in der Kirche: Erntedank-/Familiengottesdienst ab Uhr im und ums Pfarrhaus: Mittagessen - untermalt vom Musikverein - Kaffee und Kuchen Spiel- und Bewegungsangebote für Kinder Losverkauf Verkaufsstände Bücherflohmarkt Bücherei (bis Uhr geöffnet) Der Erlös kommt unseren Kindergärten und der Pfarrkirche zugute. Wegen des Feiertages wird der Redaktionsschluss für das Mitteilungsblatt vom (KW 40) auf Freitag, , Uhr vorverlegt. Wir bitten um Beachtung. Herzlich laden wir Sie ein zu unserem Pfarrfest! Herzliche Einladung zur Seniorenfahrt der Gemeinde Buggingen Liebe Seniorinnen und Senioren aus Buggingen, Seefelden und Betberg, zur diesjährigen Seniorenfahrt der Gemeinde Buggingen am 1. Oktober 2014 möchte ich Sie recht herzlich einladen. Wir fahren mit dem Bus von Buggingen via Freiburg, Kirchzarten nach Furtwangen zum Uhrenmuseum. Dort werden wir zu einer Führung erwartet. Im Anschluss stärken wir uns bei Kafee und Kuchen im Gasthaus Bad. Zurück führt uns die Reise durch das Simonswäldertal nach Seefelden in den Weintref Gunzenhauser. Dort werden wir gegen 18:00 Uhr zum gemeinsamen Abendessen erwartet. Die Abfahrt ist um Uhr vom Parkplatz bei der katholischen Kirche in Buggingen, sowie für die Teilnehmer aus Seefelden um Uhr an der Bushaltestelle an der B3 in Seefelden (Fa. Hunzinger, Seefelden), vorgesehen. Eingeladen sind alle Einwohner die in diesem Jahr das 65. Lebensjahr vollenden sowie deren Ehe- und Lebenspartner/innen. Wie in den vergangenen Jahren wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von20,-- /Teilnehmer erhoben. Dieser Betrag ist bei der Anmeldung imbürgerservice der Gemeinde zu begleichen. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, an der Halbtagesfahrt teilzunehmen, besteht die Möglichkeit nur am gemeinsamen Abschlussessen gegen einen Unkostenbeitrag von 10,-- /Person teilzunehmen. Damit wir entsprechend planen können, bitten wir Sie um Ihre Anmeldung im Bürgerservice des Rathauses Buggingen bis Donnerstag, den Ich freue mich sehr auf den Auslug mit Ihnen und würde mich freuen, wenn Sie zahlreich teilnehmen! Herzliche Grüße Ihr Johannes AckermannBürgermeister Ferienspaß mit dem Ferienpass Die Sommerferien sind vorbei und damit auch das Ferienprogramm. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder tolle Angebote und Auslüge im Programm. Wir würden uns gerne noch bei einigen Personen bedanken, die das Ferienprogramm erst in dieser Form möglich machen. Allen voran die Personen, die tolle Programme anbieten und organisieren. In diesem Jahr waren dies: Roswitha Niedanowski Stefanie Helm,Kathi Soboll und Monja Müller Andrea Kaiser Johannes Sitterle Adelheid Ritter Daniel Sommer Ursula Zehner mit Anges und Karli Bergmannskapelle Buggingen Bugginger Turnerschaft Margrit Oswald und Hermann Hamm Als Begleitung und Unterstützung bei den Auslügen und Programmpunkten waren dieses Jahr wieder folgende Freiwillige und Eltern dabei: Stefanie Raber Andrea Merle Hr. Wermuth, Hr. Wehrle, Hr. Goldenberg und Hr. Di Carlo vom Radsportverein Buggingen

4 Seite 4 Donnerstag, 25. September 2014 BUGGINGEN Günther Holz Martin Ulrich Kalle Eckerlin Matthias Strobel Wolfgang Hamm Lina Hamm Sabine Schwenk Ninett Ritter Annemarie Morgenthaler Heidi Kurz Lea Schultis Austausch Wasserzähler Herr Vollmer wird in den nächsten Wochen die Wasserzähler austauschen. Ausgetauscht werden alle Zähler deren Eichung in diesem Jahr abläuft. Ihr Rechnungsamt Euch allen ein herzliches Dankeschön für Euer Engagement und Eure Zeit, die Ihr für die Bugginger Kinder spendet. Die Zusammenarbeit mit Euch hat uns sehr viel Spaß gemacht. Ursula Hamm Sonja Pfeifer Gemeindeverwaltung Buggingen Ferienbetreuung in den Herbstferien Die Gemeinde Buggingen bietet bei genügender Beteiligung in der Schule Buggingen in den Herbstferien eine Ferienbetreuung für Grundschüler an. Die Ferienbetreuung ist vom bis Kosten für die 5 Tage = 40,--. Anmeldeschluss ist der ! Die Betreuungszeit wird von Uhr festgelegt. Nähere Auskünfte erteilt Frau Ursula Hamm, Tel.: 07631/ , (dienstags, mittwochs und freitags von Uhr. Mail: Das Anmeldeformular kann telefonisch oder per Mail angefordert werden, ebenfalls sind die Formulare auf der Homepage des Rathauses und der Schule hinterlegt. Für jede Ferienzeit ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich! Gemeindeverwaltung Buggingen Jugendraum Unsere Öfnungszeiten: Montag bis Uhr Jungen Tref Mittwoch bis Uhr Mädchen AG Freitag bis Uhr Ofener Tref Kommt einfach mal durch und schaut es Euch an. Wir haben einiges an Unterhaltungsmöglichkeiten wie z. B. Playstation, Nintendo Wii, Billard, Dart, Tischkicker, Brettspiele und für den Sommer eine Tischtennisplatte. Des weiteren inden für jede Altergruppe am Freitag, verschiedene Turniere( Dart, Billiarde, Tischkicker, Playstation, Wii) und Aktionstage (DVD Abend mit Popcorn, Partys mit oder ohne Motto) statt. Es gibt Cola, Fanta, Mezzo Mix, Saftschorle und diverse Süßigkeiten.Jugendliche ab 16 Jahren können auch Bier kaufen. Auf euer Kommen freue ich mich Minerva Shuhaib und Johannes Sitterle Abfalltermine Oktober 2014 Restmülltonne Donnerstag, Donnerstag, Biotonne Donnerstag, Donnerstag, Donnerstag, Papiertonne Freitag, Gelber Sack Montag, Montag, Schadstofsammlung, Freitag, beim Feuerwehrgerätehaus Sollte Ihr Müllgefäß nicht geleert werden, rufen Sie bitte direkt bei der Fa. REMON- DIS in Freiburg an (Tel.: 0761/515090). Wurde der gelbe Sack nicht abgeholt, rufen Sie bitte direkt bei der Fa. Sita an (Tel.: 0800/ ).

5 BUGGINGEN Donnerstag, 25. September 2014 Seite Jahre Dorleben Leben und Arbeiten im Markgrälerland von 1880 bis 1980 Bildausstellung im Kellergeschoss des Rathaus Buggingen während des Herbstmarktes von bis Uhr geöfnet. Ebenso während der Öfnungszeiten des Rathauses. Am von bis Uhr: Ofenes Scheunentor im Bauernmuseum, Hauptstraße 23. Es freuen sich auf Sie. Hans-Werner Ritter und Mitarbeiter Volkshochschule/ Jugendkunstschule (JKS) Markgrälerland VHS Markgrälerland, Gerbergasse 8, Müllheim, Tel /16686, Fax 07631/16499, Internet: Bürozeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, jeweils Uhr, außerdem Dienstag, Uhr und Donnerstag, Uhr Auch in der 41. KW beginnen viele Kurse; nachstehend eine kleine Auswahl mit Hinweis auf die ausführliche Kursbeschreibung in unserem Programmheft und auf unserer Internetseite. Montag, 6. Oktober Uhr, Gitarrenkurs für Anfänger;, Uhr, Spanisch-Mittelsturfe B1; Uhr, Gitarrenkurs für Fortgeschrittene; Uhr, vhespresso: Datenanalyse mit Excel Durchführungsgarantie mit nur einer Anmeldung! Uhr, Spanisch-Grundstufe V A1; Uhr, Stressbewältigung und Entspannungstechniken; Dienstag, 7. Oktober Uhr, English-Refresher-Course (A1) für Teilnehmer, die irgendwann einmal Englisch gelernt, es aber nie oder nur selten angewendet haben und ihre Kenntnisse wieder reaktivieren und erweitern wollen (Badenweiler); Uhr, Italienisch-Grundstufe IV A1 (Sulzburg); Uhr, Ölmalerei für Anfänger und Fortgeschrittene; Mittwoch, 8. Oktober Uhr, Vortrag Alte Heimat neue Welt Auswanderung nach Amerika. Acht Millionen Deutsche sind seit dem 17. Jahrhundert nach Nordamerika ausgewandert. Der Referent, Prof. Dr. Peter Gürth, ehem. Forstamtsleiter in Müllheim, berichtet über den Beginn der Auswanderung aus Baden-Württemberg. Wer waren die ersten Auswanderer und wo haben sie sich angesiedelt? Ein weiteres Thema des Vortrages sind die politischen Flüchtlinge nach der gescheiterten Revolution von 1848/49. Welche Schicksale spiegeln sich in den Lebensläufen der Auswanderer? Bürgerhaus Müllheim, Konferenzraum I. Gebührenfrei Uhr, Medizinisches Qi Gong; Uhr, Aktiv gegen den Schmerz ZIL- GREI, eine äußerst sanfte Selbstbehandlungs-Methode; Uhr, After Work Fitness (Niederweiler); Uhr, Power Point Grundlagen, kompakt; Uhr, Teddybären nach altem Vorbild; Uhr, Life Kinetik Basiskurs Stufe 1; Uhr, Life Kinetik Basiskurs Stufe 2; Donnerstag, 9. Oktober 9.00 Uhr, Aquarellmalen für Anfänger und Fortgeschrittene; Uhr, Goldschmiedekurs (Badenweiler); Uhr, Bunte Körbe aus Peddigrohr für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren; Uhr, Italienisch: Einfache Konversation (Sulzburg); Uhr, Goldschmiedekurs (Badenweiler); Uhr, English in Context B1; Uhr, English Evennings A2/B1; Uhr, Fitnesstraining mit Rückengymnastik (Hügelheim); Freitag, 10. Oktober 8.30 Uhr, Starker Rücken & Beckenboden; 9.30 Uhr, Tonwerkstatt; 9.30 Uhr, Zumba Fitness Basis; Uhr, Cego Grundlagen; Uhr, Aquacycling (Balinea Therme, Bad Bellingen); Uhr, Oice-Manager/-in; Uhr, Aquacycling (Balinea Therme, Bad Bellingen); Samstag, 11. Oktober Uhr, Erste Hilfe Kurs für Kinder ab 8 Jahren (Buggingen); Uhr, Tonwerkstatt für Kinder; Kfz-Zulassung des Landratsamtes bleibt am 29. September geschlossen Am Montag, den 29. September, bleibt die Kfz-Zulassung des Landratsamtes Breisgau- Hochschwarzwald für Besucher geschlossen. Grund ist eine zentrale Fortbildungsveranstaltung für die Mitarbeiter. Betrofen davon sind die Kfz-Zulassungen in der Stadtstr. 2 in Freiburg, sowie in den Außenstellen in Müllheim und Titisee-Neustadt. Evangelische Kirchengemeinde Buggingen-Grißheim Donnerstag, 25. Sept Uhr Miniclub in der Pfarrscheune (Krabbelgruppe von 0-Kindergartenalter und Eltern) Kontakt: Ev. Pfarramt, Tel Samstag, 27.Sept Uhr Kidstref in der Pfarrscheune in Buggingen Kontakt Johanna Müller Tel.6418 Sonntag, 28. Sept Uhr Gottesdienst in Grißheim (Pfarrer Zeller) Uhr Gottesdienst mit Taufen in Buggingen (Pfarrer Zeller) Montag, 29. Sept :30 Uhr Uhr Kinderbande (für Kinder von 6-10 Jahren) in der Pfarrscheune -Kontakt: Dörte Bucher, Tel Dienstag, 30. Sept Uhr Vorbereitungstrefen der Kinderbibeltage in der Pfarrscheune -Kontakt: Pfarrer Zeller, Tel Mittwoch, 01. Okt Uhr Konirmandenunterricht in der Pfarrscheune -Kontakt: Pfarrer Zeller, Tel Donnerstag, 02. Okt Uhr Miniclub in der Pfarrscheune (Krabbelgruppe von 0-Kindergartenalter und Eltern) Kontakt: Ev. Pfarramt, Tel Kuchenspenden erbeten Kafee-Stube beim Herbstmarkt Die evangelische Kirchengemeinde Buggingen wird beim Herbstmarkt, am Freitag, 26. September 2014 die Kafee-Stube im Rathaus übernehmen. Wir benötigen dafür zahlreiche Kuchenspenden. Wenn Sie uns unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei Christiane Zeller (Tel. 2439), bei Marianne Schnabel (Tel. 4213) oder bei Dörte Bucher (Tel ). Schon jetzt ein herzliches Dankeschön dafür! KidsTref Kindergottesdienst für Kinder von 6-12 Jahren Samstag, 27. Sept Der nächste Kidstref indet am Samstag, statt!wo? In der Pfarrscheune Hauptstr. 52Wann? UhrDie Geschichte von Joseph und seinen Brüdern in Ägypten geht langsam zu einem guten

6 Seite 6 Donnerstag, 25. September 2014 BUGGINGEN Ende...Es wird immer spannender!wie immer werden wir auch eine gute Zeit mit Spiel, Basteln und Liedern haben!wenn möglich, bringt bitte eine leere Konservendose mit!alle Kinder zwischen 6 und 13 Jahren sind herzlich eingeladen!wir freuen uns auf Euch!Roswitha, Moritz und JohannaKontakt: J. Müller Tel Evangelische Kirchengemeinde Buggingen Wir suchen zum 01. Februar 2015 eine Bürokraft für das Pfarramt (m/w). Die Stelle ist unbefristet und umfasst acht Wochen-stunden. Bezahlung in Anlehnung an den TVöD. Eine Verwaltungsoder eine kaufmännische Ausbildung wäre von Vorteil. Wir erwarten die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche. Bewerbungen bis 20. Oktober 2014 an: Evangelisches Pfarramt Buggingen, Pfarrer Zeller, Hauptstraße 52, Buggingen. Ev. Kirchengemeinde Buggingen/Grißheim Tel /2439, Pfarrer : Bertram Zeller Tel /2439 Pfarrsekretariat: Frau Barbara Felscher, Hauptstraße 52 Tel /2439, Fax: 07631/170934, Öfnungszeiten: Mittwoch und Freitag von Uhr oder nach Vereinbarung. Homepage: Evangelische Kirchengemeinde Betberg-Seefelden Donnerstag, 25. September Uhr: Abendmahlsandacht in der Kirche in Betberg. Sonntag, 28. September Uhr Gottesdienst in Betberg mit Abendmahl (Prädikant Bernhard Mayer) Dienstag, 30.September Uhr: Bibel und Mehr im Gemeindehaus in Seefelden. Mit Rosie Badalie. Ab Uhr: Kafee und Mehr im Gemeindehaus in Seefelden. Mit Erika Angarano und Ingrid Engler. Herzliche Einladung zu gemütlicher Gemeinschaft bei Kafee und Kuchen. Mittwoch, 01. Oktober Uhr Konirmandenunterricht bei den Konipaten. Donnerstag, 02. Oktober Uhr: Abendmahlsandacht in der Kirche in Betberg. Kinder- und Jugendarbeit in unserer Gemeinde Christine Gramer wird vorerst die Gruppen wie gehabt anbieten: Minijungschar dienstags 16 Uhr Mädchenjungschar donnerstags Uhr Teenkreis mittwochs Uhr Persönliche Einladung erfolgt! Terminänderungen sind möglich je nach Stundenplan der Kinder/Teens. Kontakt: Christine Gramer, Tel Pfarrerin Hauser ist bis 04. Oktober in Urlaub. Vertretung in dringenden Fällen: Pfarrer Sebeties, Tel EVANGELISCHES PFARRAMT BETBERG-SEEFELDEN HAUS DER BESINNUNG BETBERG Noblingstr Buggingen-Betberg Pfarrerin Evelyn Hauser Pfarramt Betberg/Haus der Besinnung Tel Fax: Mail: Pfarrer Wolfsberger/Verein Haus der Besinnung: Tel Katholische Kirchengemeinde St. Marien Samstag, 27. September Ballrechten: Hl. Messe und Trauung von Judith Maria Seywald und Thomas Zimmermann Beichtgelegenheit Eschbach: Eucharistiefeier; Hl. Messe für Albert Gamb u. verstorbene Angehörige; Karl und Luise Martin, Manfred Martin und verst. Angehörige; Pia und Irmgard Isele und Jeanne Xelot Sulzburg: Eucharistiefeier; für Helene Schmidt In allen Sonntagsgottesdiensten: Caritas- Kollekte Sonntag, 28. September Pfarrfest in Heitersheim mit Erntedank Buggingen: 9.00 Eucharistiefeier Ballrechten: Eucharistiefeier; für Lebende und Verstorbene der Familie Löler-Steiert Erntedank- und Familiengottesdienst Rosenkranzgebet Montag, 29. September Dottingen: in St. Arbogast: Rosenkranzgebet in St. Arbogast: Hl. Messe Dienstag, 30. September Eschbach: Rosenkranzgebet Hl. Messe Mittwoch, 01. Oktober Buggingen: Hl. Messe im Friedrich-Schäfer-Haus: Stille Anbetung Donnerstag, 02. Oktober 9.00 Gemeinschaftsmesse der Frauen Samstag, 04. Oktober in der Schlosskirche: Hl. Messe und Trauung von Sabine Fleck und Ulrich Hermann Böll Beichtgelegenheit Buggingen: Eucharistiefeier Sulzburg: Eucharistiefeier; für Hans Faninger Sonntag, 05. Oktober Erntedankfest in Eschbach 9.00 Eucharistiefeier Rosenkranzgebet Ballrechten: Eucharistiefeier Eschbach: 10.15im Pfarrhof: Segnung der Erntegaben Eucharistiefeier - mitgestaltet vom Gesangverein und Bäcker-Chor Taufeier für Masha Martine-Anne Paripovic Der Caritas-Sonntag am 28. September steht dieses Jahr unter dem Motto Hier und jetzt helfen. Kennen auch Sie Menschen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind? Zum Beispiel, weil sie allein erziehend sind und ihnen die täglichen Sorgen und Aufgaben über den Kopf wachsen? Oder weil sie, alt und krank, in ihren eigenen Wänden gefangen sind und vereinsamen? Um Menschen in Not hier und jetzt helfen zu können, braucht Caritas inanzielle Mittel. Durch Ihre Gabe in die Kollekte am 27./ unterstützen Sie die Arbeit der Caritas hier bei uns und landesweit. Schon jetzt danken wir Ihnen dafür. Ernten Danken Teilen in Heitersheim am Sonntag, 28. September 2014 in der Pfarrkirche, im Pfarrhaus und drumherum Reich ausgestattet mit Ernte-Gaben werden die Kindergartenkinder um Uhr in die Pfarrkirche einziehen zum frohen Gottesdienst,um für die reiche Ernte zu danken. Im Anschluss daran ab Uhr feiern wir unser Pfarrfest im Pfarrhaus und drumherum mit gemeinsamem Mittagessen, Kafeestube, musikalischer Unterhaltung, Spielund Bewegungsangebote für die Kinder, Selbstgemachtem und Selbst-genähtem, Tombola, Bücherlohmarkt. Kuchen- und Brotspenden nehmen wir gerne am Sonntag, ab 10 Uhr im Pfarrsaal entgegen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch beim Pfarrfest und bedanken uns schon heute für Ihre Unterstützung.

7 BUGGINGEN Donnerstag, 25. September 2014 Seite 7 Bücherlohmarkt Die Katholische öfentliche Bücherei Heitersheim veranstaltet in der Zeit von Sonntag, (Pfarrfest) bis Sonntag, einen Bücherlohmarkt. Der Erlös aus dem Verkauf der Bücher wird für die Anschafung neuer Medien verwendet. Erstkommunion Info-Elternabend In unserer Seelsorgeeinheit beginnt in Kürze die Vorbereitung für die Kinder, die 2015 zur Erstkommunion gehen wollen. Ein erster Elternabend zur Information indet hierzu am Donnerstag, um Uhr im Pfarrsaal Heitersheim, Johanniterstr. 74, statt. An diesem Termin werden das Konzept und die Vorstellungen für die Vorbereitungszeit erklärt. Wer am Elternabend nicht kommen kann, das Kind aber zur Erstkommunion 2015 anmelden will, melde sich bitte bei Gemeindereferent Michael Vierneisel per oder Tel.: s Kircheblättle ist nun an alle Haushalte in der Seelsorgeeinheit verteilt worden. Einige Exemplare sind in den Kirchen ausgelegt. Das nächste Kircheblättle wird Mitte Februar 2015 erscheinen. Sie bestimmen mit, wenn Sie den Fragebogen in der Mitte ausfüllen und uns zukommen lassen, wie das nächste Kircheblätte gestaltet und aussehen wird. Goldene Plakette Für zehn Jahre im Dienst als Ministrant in Heitersheim hat Ferdinand Schönsee eine goldene Ministranten-Plakette erhalten. Pfarrer Eisele überreichte sie ihm im Gottesdienst beim Patrozinium in Buggingen. Lieber Ferdinand: Vielen Dank für deinen Dienst in diesem langen Zeitraum! Für die Zukunft wünschen wir dir Gottes Segen. Lager auf eine fantastische Zeit(reise) Vom Urknall bis in die Zukunft ging die Zeitreise, die 67 Kinder und 21 Betreuer beim Sommerlager in Horgenzell am Bodensee erlebten. Jeden Tag war man in einer anderen Epoche unterwegs. Das Programm war abwechslungsreich und begeisterte alle. Höhepunkt des Lagers war wohl der Tagesauslug nach Konstanz, wo Groß und Klein die Geschäfte unsicher machten. An einem anderen Tag kamen wir alle völlig durchnässt von einer Wanderung durch den Wald ums Haus zurück. Und die Gruppen der ältesten Jungs und der ältesten Mädchen durften an einem Abend mit Gepäck aufbrechen, um sich ein Übernachtungslager außerhalb zu suchen. Genauso wichtig wie das Programm war aber auch die Stimmung im Lager. Und die war spitze, dank toller Teilnehmerkinder und eines super Gruppenleiterteams. Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte jeden zweiten Tag gab es Regen war es ein rundum gelungenes Lager. Wir freuen uns schon auf das Lager 2015, das vom August in Münchsteinach bei Würzburg stattindet. Bürozeiten Kath. Pfarramt: Montag bis Freitag Uhr Montag Uhr Donnerstag Uhr Heitersheim, Johanniterstraße 74 Tel / Fax 07634/ Christengemeinde Bethel Evangelische Freikirche Herzliche Einladung zum gemeinsamen Frühstück Thema: Jeder Tag zählt Wann: 1. Oktober :30-11:00 Uhr Wo: Gartenstr Buggingen ( Bäckerei Woerner ) Tel: Alle sind eingeladen, die Teilnahme ist Kostenfrei!! Wir freuen uns sie begrüßen zu dürfen und wünschen euch Gottes Segen. Wichtiger Hinweis! Zukünftiger Gottesdienst: Sonntags 18:00 Uhr Pastor und Gemeindeleitung: Rogerio Moreira Wir beginnen wieder mit unserem Winterprogramm: Erlernen einer Kreativtechnik:Nähkurs (je 6 x) mit Gisela Höler ab Montag, und Mittwoch, jeweils um 19:00 Uhr in unseren neuen Räumen im alten Rathaus in Seefelden. Kosten pro Kurs für Mitglieder 26,-, für Nichtmitglieder 35,-, (Anmeldung gilt nur bei sofortiger Überweisung auf unser Konto , Volksbank Müllheim BLZ ), Anmeldung bei Eva Walz, Tel / , Mail: bernhard. Heimatkunde: Von der Stallmagd zur Buchautorin. Ein sehr persönlicher Vortrag von Heidi Flum über den Lebensweg vom Dienstmädchen zur Wirtin und zur Referentin. Der Vortrag indet am Dienstag um 19:00 Uhr in unseren neuen Räumen im alten Rathaus in Seefelden statt. Anmeldung bei Anja Danner, Tel / 16252, Mail: danner. Kundenorientierte Telefonate und Knigge im -Verkehr:Zu diesem Tagesseminar lädt das Bildungs- und Sozialwerk des LandFrauenverbandes Südbaden interessierte Frauen, die in der Gästebetreuung oder Direktvermarktung tätig sind, herzlich ein. Einstieg und Abschluss eines Telefonats mit Kunden und Gästen, erfolgversprechende Gesprächsführung, Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern, Stimme u.a.m. sind Themen des ersten Seminarteils. Worauf beim Verfassen von s geachtet werden sollte, wird im zweiten Teil des Seminars besprochen. Das Seminar indet am Samstag, den in Zell-Adelsberg statt. Teilnahmebeitrag: 10,00. Anmeldungen unter oder unter Schulung Das 1 x1 des Online-Marketing. Das Internet ist mittlerweile eine der am stärksten wachsenden Werbe- und Vermarktungsplattformen. Es bietet für Marketingzwecke weit mehr als nur die eigene Website. Newsletter, -Marketing und Suchmaschinenoptimierung sind verschiedene Instrumente des Online-Marketings. Auch die sozialen Netzwerke im Internet wie Facebook, Google Plus und Co. spielen eine immer größere Rolle, da hier Vermarktung durch persönliche Kontakte stattindet. Diese Themen greift das Bildungs- und Sozialwerk des LandFrauenverbandes Südbaden e.v. mit der Schulung Das 1 x 1 des Online-Marketing auf. In Müllheim lernen Anbieterinnen von (Dienst)leistungen im ländlichen Raum an 4 Tagen ( November 2014 und Januar 2015), welche Möglichkeiten das Internet zur Kundenansprache und Werbung bietet und wie diese optimal genutzt werden können. Weitere Informationen inden Sie auf der Homepage Die Maßnahme wird über das Projekt Innovative Maßnahmen für Frauen im ländlichen Raum vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und der EU gefördert. Bei Interesse und Rückfragen melden Sie sich bitte direkt beim Bildungs- und Sozialwerk des Land-Frauenverbandes Südbaden e. V., Merzhauser Str. 111 in Freiburg, Tel Dressurturnier- am Am indet auf der Anlage des MRV ein Dressurturnier statt. Wir werden morgens mit einer Dressurprüfung der Klasse E starten, das Highlight am Nachmittag wird die Dressurprüfung Kl.M* sein. Kommen Sie vorbei und genießen Sie bei einem

8 Seite 8 Donnerstag, 25. September 2014 BUGGINGEN Stück Kuchen- oder einer der anderen Leckereien unserer Gastronomie- tollen Pferdesport. Der Eintritt ist natürlich frei. Lg Bianca Heger MRV Buggingen ev. Ergebnisse Frauen FC Denzlingen II : Spvgg. 09 3:1 Herren Spvgg. 09 II : Spfr. Hügelheim II 1:2 Spvgg. 09 I : Spfr. Hügelheim I 0:2 Vorschau Frauen Sonntag, den Uhr SG Obermünstertal : Spvgg. 09 Jugendabteilung Ergebnisse: FC Neuenburg C-Juniorinnen 2:4 FC Bad Krozingen E-Junioren 11:3 SV Weilertal 2 E2-Junioren 11:4 A-Junioren SG Ihringen 6:0 SG Teningen B-Junioren 9:2 SG Obermünstert. 2 C2-Junioren 5:2 D-Junioren SG Auggen 1:6 FC Kollnau D2-Junioren 10:1 SG Gündlingen C-Junioren 5:0 Vorschau: Freitag, Uhr D2-Junioren SG Hochdorf 3 (Seefelden) 18:00 Uhr SV St. Peter C-Juniorinnen 18:30 Uhr C2-Junioren SG Staufener SC 2 (Grißheim) Samstag, :00 Uhr SG Ballr.-Dott. D-Junioren 11:00 Uhr E-Junioren FC Auggen 2 12:00 Uhr E-Juniorinnen SV Munzingen 13:00 Uhr SG Köndringen A-Junioren 13:45 Uhr E-Junioren Spvgg Untermünstertal 14:00 Uhr B-Junioren SG Freiburg-St. Georgen 15:00 Uhr SG Steinenstadt D-Juniorinnen (Schliengen) 15:00 Uhr C-Junioren SG Staufener SC (Grißheim) Sonntag, :00 Uhr F-Junioren-Turnier in Niederweiler Mittwoch, :00 Uhr FC Bötzingen D-Junioren 19:00 Uhr C-Junioren SV Kappel (Grißheim) Freitag, :30 Uhr FC Bad Krozingen C-Junioren 18:00 Uhr SV Opingen 3 D2-Junioren Jugendleitung SpVgg Buggingen/Seefelden Schlaganfall- Selbsthilfe-Gruppe Unser nächstes Trefen indet am Montag den 6. Oktober 2014 statt. Um 15 Uhr trefen wir uns in der Helios-Klinik. Referent: Dr. Ehrle-Anhalt, Chefarzt Neurologie der Helios-Klinik Ansprechpartner: Ute Seger 07635/ Welt-Alzheimertag Seit 20 Jahren wird am 21.September der Welt-Alzheimertag begangen. Mit Aktionen, Informationsveranstaltungen, Filmangeboten und vielem mehr wird auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam gemacht. Die Zahl der an Demenz Erkrankten liegt nach neuesten Angaben bundesweit bei 1,5 Millionen, Tendenz weiter steigend. Dies ist eine gesellschaftliche Herausforderung bei der es umso wichtiger ist das Thema Demenz sachlich zu betrachten, Ängste abzubauen und über mögliche Hilfestellungen zu informieren. Aus diesen Gründen kooperieren bereits zum 3.Mal in Müllheim die Sozialstation Markgrälerland e.v. der geriatrische Schwerpunkt der Helios-Klinik und der Kreisverband des DRK Müllheim mit einer gemeinsamen Veranstaltung. Am 9.Oktober 2014 gibt es als Nachlese zum Welt-Alzheimertag eine Lesung mit den Freiburger Autorinnen Doris Reckewell und Andrea Jandt aus ihrem Buch Bis ich unterm Himmel hänge Eine Ermutigung für Angehörige von Menschen mit Demenz. Die Lesung indet statt am Donnerstag, 9.Oktober 2014 um 19.00Uhr in der Buchhandlung Beidek Werderstrasse Müllheim. Der Eintritt ist frei! Eingeladen sind alle am Thema Demenz Interessierten. Weitere Informationen bei der Sozialstation Markgrälerland, Ulla Fuhr Tel.:07631/ Die angekündigte Geocaching Wanderung (Sonntag, ) fand - mangels Beteiligungleider nicht statt. Von Breitnau zur Fahrenbacher Höhe Sonntag, Wanderung: Kirche Breitnau-Käsehof Konradhof-Heiligbrunnen- Fürsatzhöhe-Weißtannenhöhe-Fahrenbacherhöhe-Schanzenhäusle- Roßberg-Breitnau Wegstrecke: ca. 15 km, Wanderzeit. 4,5 5 Stunden 450 Höhenmeter Trefpunkt: Sulzburg, Marktplatz 8.30 Uhr mit PKW-Fahrgemeinschaften nach Breitnau, Rucksackverplegung Führung: Bruno und Ingrid Fischer Anmeldung bis bei B.Fischer Tel.07634/8818 Mittwochswanderung Mittwoch, mit anschl. Einkehr Wanderzeit: 2 Stunden Trefpunkt: Sulzburg, Marktplatz Uhr Führung: Brigitte Hirtler Stammtisch Mittwoch, Pizzeria Zum Wilden Mann Sulzburg Uhr Genuss-Rundwanderung Sonntag, Wanderung: Parkplatz Schloß Bürgeln- Käsacker- Lindenbückle-Sausenburg-lange Ebene-Wasserwäldli-Sitzenkirchen (Einkehr) Klosterhalde-Schloß Bürgeln Wegstrecke: ca. 14 km, Wanderzeit; 4,5 Stunden ca.300 Höhenmeter Trefpunkt: Sulzburg, Marktplatz 9.00 Uhr Mit PKW Fahrgemeinschaften zum Parkplatz Schloß Bürgeln Führung: Barbara und Anton Kress Talumrundung 2.Teil Vorankündigung Sonntag, Wanderung: Haldenhof(Neuenweg) über Abt. 18 = Kälbelescheuer (Einkehr)- Sulzburg Wegstrecke: ca. 15 km leicht bergab Trefpunkt: Sulzburg, Marktplatz Uhr Fahrt mit Sonderbus zum Haldenhof. Anmeldung: bis mit Überweisung des Unkostenbeitrages von 10,00 auf das Konto des Schwarzwaldvereines ( Rückerstattung nur bei Nichtstattinden der Wanderung) Mindestteilnehmerzahl 16 Personen Führung: Hans-Peter Stoll, Förster im Ruhestand Anmeldung erforderlich Tel / Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

9 BUGGINGEN Donnerstag, 25. September 2014 Seite 9 Die VdK Sozialrechtsschutz ggmbh informiert: Der nächste Sprechtag der Sozialrechtsreferentin Frau Biehler indet statt in: Müllheim im Rathaus, Bismarckstr. 3, Dienstagden, 14. Oktober v Uhr DieRatsuchenden werden gebeten einen Termin zu vereinbaren Tel Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Fragen. u.a. im Schwerbehindertenrecht, gesetzlichen Renten-, Kranken- und Plegeversicherung. SprechtageGeschäftsstelle Freiburg Bertoldstr. 44 nach Terminvereinbarung unter Tel / (VdK Geschäftsstelle Freiburg) Holzernte Grundlehrgang Termin: Oktober Zielgruppe: Privatwaldbesitzer, Mitarbeiter von Kommunen und Forstunternehmern, Brennholzselbsterwerber. Voraussetzungen: Motorsägen-Lehrgang, Persönliche Körperschutzausrüstung, Mindestalter 18 Jahre. Zielsetzung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Schnitttechniken in der Holzernte kennen, insbesondere in Sonderfällen wie Seit-, Vor-, Rückhänger und Rotfäule und üben diese in der Praxis. Sie lernen die sachgerechte Beseitigung von Störfällen (Hänger) und die Vorzüge einer Seilwinde bei der Holzernte kennen. Die persönliche Sicherheit jedes Teilnehmers wird durch praktische Übungen erhöht. Programmschwerpunkte: Sicherheit, Unfallverhütung Fallübungen im Nadel- und Laubholz Fachgerechtes Beseitigen von Störfällen Videoanalyse Kosten: Lehrgangsgebühr 150 Euro (50 Prozent Ermäßigung bei Privatwaldbesitz in Baden-Württemberg). Anmeldeschluss ist der 10. Oktober Die Anmeldung für alle Lehrgänge erfolgt über: Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald Forstbezirk Kirchzarten Ottenstr Kirchzarten Telefon: Fax: DRK-Spielenachmittag für Senioren Buggingen. Das Team der DRK-Seniorenarbeit in Buggingen lädt am Dienstag, 30. September, um Uhr zu einem Spielenachmittag ins Rotkreuzheim Buggingen (Wilhelm-Ritter-Straße) ein. Waltraut Gugel vom Team der Seniorenarbeit steht unter der Telefonnummer 07634/3211 bei Fragen gerne zur Verfügung. Städtische Musikschule Müllheim Die Städtische Musikschule Müllheim bietet ab Oktober 14 wieder neue Kurse im Elementarbereich an. Ziel des Elementarbereiches ist es, den Kindern altersgerecht und spielerisch, Freude an der Musik zu vermitteln. Musikgarten, mittwochs für 2-3 jährige Kinder mit einer erwachsenen Bezugsperson. Musikalische Früherziehung, dienstags Uhr für 4 jährige Kinder. Orientierungstufe, dienstags Uhrfür 6 8 jährige Kinder zum Kennenlernen aller 3 Intrumentenfamilien. Eine direkte Kontaktaufnahme mit den Musikschullehrern im Elementarstufenbereich bietet sich auch am Samstag um 16:00 Uhr im Rahmen der Veranstaltung Im Instrumentenzoo in der Michael-Friedrich-Wild-Grundschule an. Hier werden auf spielerische und spannende Art und Weise grundlegende Instrumentenfamilien vorgestellt. Bürozeiten: Montag Donnerstag Uhr und Uhr. Goethestrasse 16, Müllheim, Tel / 6147, Internet: Deutsch-französische Berufsberatung im BiZ Grenzen überschreiten für Bildung und Studium Am Donnerstag, 9. Oktober, informiert die französische Berufsberatung im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Freiburg, Lehener Straße 77, über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in Frankreich. Die oberrheinische Region bietet auch grenzüberschreitend hervorragende Möglichkeiten zur Ausbildung und Erweiterung des persönlichen Horizonts. Mit einem Berufs- oder Studienabschluss in Frankreich vertieft man zudem Sprache und Kultur des regional wichtigsten Nachbarn. Frankreichinteressierte können sich wahlweise in deutscher oder französischer Sprache individuell beraten lassen (Terminreservierung Telefon , Telefax: -465, Immer gut informiert: VON A BIS Z wie Albbrucker Info wie Zeller Nachrichten Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, Stockach, Tel / ,

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde 17. Jahrgang Nummer 23 Donnerstag, 05.06.2014 Herausgeber: Gemeinde Buggingen Tel. 07631 1803-0 Fax 07631 1803-39 www.buggingen.de Verantwortlich für den redaktionellen

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Newsletter Oktober 2015

Newsletter Oktober 2015 Newsletter Oktober 2015 In dieser Ausgabe: Allianzgottesdienst - 24 Stunden Gebet im Gebetshaus RV Connect FAGO Gemeinschaftstag Frauentag Alphakurs Abschlussfest und Weihnachtsfeier ACK Gottesdienst Bundesschlussfeier

Mehr

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN V O R W O R T Es ist eine schwierige, aber wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik, Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Dieser

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 25.10. 01.11.2015 30. Sonntag im Jahreskreis Weltmissionssonntag 25.10.2015 Millionen Menschen sind am

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit

Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit In Woche 39, also vom 22. bis 26. September ist das Pfarrbüro am Donnerstag, 25.09. und Freitag,

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag 10-12 Uhr Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Seminarraum 14-17 Uhr Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 15-17 Uhr Rat und Sprechstunde

Mehr

Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016

Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016 Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016 Franz-Gleim-Straße 20, 34212 Melsungen; Tel.: 05661 / 26 59 Fax: 05661/ 9290290 email: pfarrbuero@kath-kirche-melsungen.de Internet: www.katholische-kirche-melsungen.de

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Informationen machen stark Stärken Sie sich!

Informationen machen stark Stärken Sie sich! Veranstaltungskalender für pflegende Angehörige Januar bis März 2016 Sie pflegen eine/n Angehörige/n oder unterstützen einen nahestehenden Menschen!! Die Pflege und Unterstützung eines Angehörigen erfordert

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

50374 Erftstadt-Erp Telfon: 02235-71586. Vorläufiger Planungsstand 2. Halbjahr 2015. August

50374 Erftstadt-Erp Telfon: 02235-71586. Vorläufiger Planungsstand 2. Halbjahr 2015. August ab 19. August 2015 ab 20. August 2015 ab 18. August 2015 ab 18. August 2015 ab 17. August 2015 31. August 2015 ab 17. August 2015 13. August 2015 19:00-20:00 Uhr August Eltern-Kind-Veranstaltungsreihe

Mehr

Evangelische Kirchengemeinden Sohren und Ober Kostenz. Termine vom 15. Dezember 13. Januar Termine Evangelische Kirchengemeinde Sohren

Evangelische Kirchengemeinden Sohren und Ober Kostenz. Termine vom 15. Dezember 13. Januar Termine Evangelische Kirchengemeinde Sohren Evangelische Kirchengemeinden und Ober Kostenz Ev. Pfarramt, Zur Schönen Aussicht 1, 55487, Tel.: 06543-2126 www.ekir.de/sohren Termine vom 15. Dezember 13. Januar 2017 Bitte beachten Sie: Die Nachrichten

Mehr

FEBRUAR 2014. Montag. 10-12 Uhr wöchentlich Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen

FEBRUAR 2014. Montag. 10-12 Uhr wöchentlich Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen Montag Café und Musik (Tagesstätte) neue Arbeit öffentlich gemeinsames Singen und Klönen Café - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Rat und Sprechstunde Kontakt- und Beratungsstelle für

Mehr

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg Juni - August 2013 Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Wir laden Sie ein

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf

Vortrag Was Kinder brauchen - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf Programm Oktober 2011 - April 2012 Hallo Kinder, liebe Erstklässler, das neue Programm ist da! Viel Spaß wünscht Euer Team der Mit-Mach-Insel! Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Wohnung OG in Titisee 3 Zi., Küche, Bad, Balkon, Speicher, Garage, ca. 80 qm, Kaltmiete 400,- EUR + Nebenkosten, 2 Monatsmieten Kaution, ab

Wohnung OG in Titisee 3 Zi., Küche, Bad, Balkon, Speicher, Garage, ca. 80 qm, Kaltmiete 400,- EUR + Nebenkosten, 2 Monatsmieten Kaution, ab Wohnung OG in Titisee 3 Zi., Küche, Bad, Balkon, Speicher, Garage, ca. 80 qm, Kaltmiete 400,- EUR + Nebenkosten, 2 Monatsmieten Kaution, ab 01.03.16 evtl. früher zu vermieten. Zuschriften erbeten unter

Mehr

Newsletter. für Familien mit. kleinen und. ganz kleinen Kindern. Troisdorf, 24. August Liebe Familien,

Newsletter. für Familien mit. kleinen und. ganz kleinen Kindern. Troisdorf, 24. August Liebe Familien, Newsletter für Familien mit kleinen und ganz kleinen Kindern Troisdorf, 24. August 2016 Liebe Familien, als ich letzte Woche die Einleitung für diesen zehnten Newsletter schreiben wollte, hatte ich das

Mehr

Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / oder

Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / oder Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / 614 31 60 oder marcus.schatton@kathsg.ch Liebe Familien Im 3. Schuljahr ist Ihr Kind sehr herzlich

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

Mehrtägige Ferienbetreuungsangebote

Mehrtägige Ferienbetreuungsangebote Mehrtägige Ferienbetreuungsangebote 201 0 für Kinder und Jugendliche Diese Zusammenstellung soll Kindern. Jugendlichen und Eltem aus Ellwangen pes 4 einen Überblick über vorhandene Ferienbetreuungsmöglichkeiten

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Termin (Anfang Juni 2016)und Ablauf werden rechtzeitig bekannt gegeben 1. Hilfe-Seminar Wir bieten Ihnen am Samstag,

Mehr

Entwickle dich nach Gottes Plan. Walter Bösch

Entwickle dich nach Gottes Plan. Walter Bösch Entwickle dich nach Gottes Plan Die Männer und Frauen, die mit Jesus unterwegs waren, waren BEGEISTERT und haben ihre Welt VERÄNDERT. Warum? Sie waren Jünger/innen Jesu! Jünger zu sein bedeutet, nie aufzuhören

Mehr

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können Sonntag 11. März 2012 Gern organisieren wir Ihnen Ihren Besuch in den / Wattens. Bitte Exklusive Probefahrt eines 5er GT BMW - Nutzen Sie die Gelegenheit und fahren Sie mit unserer VIP Limousine durch

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 18. Februar 2014 Ausgabe 3/2014 Urlaub von Frau Dr. Gründlinger: 24. bis 28. Februar 2014 13. und 14. März 2014 Wochenenddienste von Frau Dr. Gründlinger:

Mehr

Ökumenische Spielstadt Rottenburg 2015. April 2015. Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015. Liebe Eltern,

Ökumenische Spielstadt Rottenburg 2015. April 2015. Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015. Liebe Eltern, April 2015 Anmeldung für die ökumenische Spielstadt 2015 Liebe Eltern, Sie haben heute Ihr Kind zur ökumenischen Spielstadt Rottenburg 2015 angemeldet. Zusammen mit 150 anderen Kindern im Alter von 6-11

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine

Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine Angebote in Villingen-Schwenningen Kursangebote ab 02/2015 und im Schwarzwald Baar Kreis Stand Februar 2015 Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine Veranstalter / Anmeldung / Kosten Kurs

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Sprachkurse Januar - Juli 2016

Sprachkurse Januar - Juli 2016 Sprachkurse Januar - Juli 2016 besonders auch geeignet für Teilnehmer 50 plus Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor Kursbeginn entgegen. Anmeldezeiten: montags bis freitags

Mehr

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Stadtteilbüro Preuswald Juni Juli August September Sa 08.08.2015 Springkraut Aktion 10.00- ca 12.00 h Treffpunkt: Reimser Straße vor dem Haus 33 Mi 12.08.2015

Mehr

treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche

treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche Mehrtägige Ferienbetreuungs treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche Diese Zusammenstellung soll Kindern, Jugendlichen und Eltern aus Ellwangen einen Überblick über vorhandene Ferienbetreuungsmöglichkeiten

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Sommerferienprogramm 2013

Sommerferienprogramm 2013 Sommerferienprogramm 2013 am Rhein Nr. 1 Schnuppertag (Beach-)Volleyball für Mädchen und Jungen Turnverein Hartheim / Abteilung Volleyball Freitag, 26.07.2013, 16:00-18:00 Uhr Beachvolleyballfeld hinter

Mehr

Anreise ab 16 Uhr 18.00 h Willkommen und offizielle Eröffnung mit Hissen der Israel-Flagge und Singen der HaTikvah 18.

Anreise ab 16 Uhr 18.00 h Willkommen und offizielle Eröffnung mit Hissen der Israel-Flagge und Singen der HaTikvah 18. 18. Mecklenburgisches Israel-Seminar, 28. Juni - 5. Juli 2015, im Beth-Emmaus, 19406 Loiz b. Sternberg Grundthema: "Israel im Schabbath-Jahr - Bedeutung für die Gemeinde?" Stand: 11. Juni 2015 Sonntag,

Mehr

Aktivität / Stichwort Termin Erläuterung Ansprechpartner

Aktivität / Stichwort Termin Erläuterung Ansprechpartner Unterm Regenbogen Evangelische Tageseinrichtung für Kinder Homepage: www.familienzentrum-bad-honnef.de An alle Eltern Aktivitätenvorschau und Terminübersicht 2009 2010 Aktivität / Stichwort Termin Erläuterung

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Der Herbst ist der Frühling des Winters

Der Herbst ist der Frühling des Winters 04/2015 Der Herbst ist der Frühling des Winters Veranstaltungen Oktober November Dezember 2015 Vorwort Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins, mit diesem Veranstaltungsprogramm 04/2015 laden wir

Mehr

agenda60plus April - Juni 2016

agenda60plus April - Juni 2016 agenda60plus April - Juni 2016 Angebote von Altersberatung Alterszentrum Gibeleich Seniorenzentrum Vitadomo Bubenholz Ref. + Kath. Kirchgemeinden Pro Senectute OV Opfikon-Glattbrugg Kontakt Altersberatung

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Leitbild Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Vorwort Es gibt Spaziergänge und Wanderungen, bei denen man einfach mal loszieht. Ohne genau zu wissen, wohin es geht, wie und

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009)

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009) Ideen für thematische Veranstaltungen: Wir möchten die thematischen Veranstaltungen gerne Ihren Interessen anpassen. Es sollen Themen rund um Schule und Erziehung in lockerer Atmosphäre behandelt werden.

Mehr

Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010. da das laufende Schuljahr jetzt endet, wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien.

Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010. da das laufende Schuljahr jetzt endet, wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien. 55218 Ingelheim - Die Schulleiterin - Friedrich-Ebert-Straße 15 Tel.: 06132-71630 Fax.: 06132 7163210 Mainzer Straße 68 Tel.: 06132 73318 Fax: 06132-431486 Elternrundbrief 2009/10 Nr.4 02. Juli 2010 Sehr

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Ferienfaltblatt 2014

Ferienfaltblatt 2014 Ferienfaltblatt 2014 Schulferien 2014 in NRW Ostern 14.04. - 26.04.14 Sommer 07.07. - 19.08.14 Herbst 06.10. - 18.10.14 Winter 22.12. - 06.01.15 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 14.04. 17.04.14 Städt.

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

Newsletter Januar 2010. Liebe Empfänger unseres Newsletters,

Newsletter Januar 2010. Liebe Empfänger unseres Newsletters, Newsletter Januar 2010 Liebe Empfänger unseres Newsletters, auch zur diesjährigen Sternsingeraktion waren zahlreiche ehrenamtliche Kinder- und Jugendliche unterwegs und haben bei Kälte und Schnee einen

Mehr

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers.

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers. Opfinger Blättle Amtliche Mitteilungen Fundsachen Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbandes Tuniberggruppe Erscheinweise des Opfinger Blättles im Sommer 2010 Wir bringen Sie ins Internet www.papyrus-medientechnik.de

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Oktober bis Dezember 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben eine Frage

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli Papst Franziskus lädt uns ein, und wir kommen! Pressbaum reist von 18. bis 31. Juli zum Weltjugendtag 2016 nach Krakau Die Reise Am Dienstag, 19. Juli, verbringen wir einen gemütlichen Badetag in Nova

Mehr

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben Grundschule Bokeloh Am alten Bahnhof 1 49716 Meppen 05931 2481 E-Mail: grundschule.meppen-bokeloh@ewetel.net Homepage: www.grundschule-bokeloh.de Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Im ersten

Mehr

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de Pfarrnachrichten 14. April - 22. April 2012 www.st-petronilla.de Gottesdienstordnung: Samstag, 14.04.2012 14.00 Uhr Taufe: Nicolas Ademmer St. Petronilla 17.00 Uhr Vorabendmesse St. Mariä Himmelfahrt 18.30

Mehr

Einkehrzeiten für Männer

Einkehrzeiten für Männer Einkehrzeiten für Männer 20 Die Einkehrzeiten für Männer sollen dazu dienen, inne zu halten und über Leben und Glauben nachzudenken und zu sprechen. Sie geben Gelegenheit, vor Gott zur Ruhe zu kommen und

Mehr

Seite 14 Januar MÄRZ 2014 2013 Amtsanzeiger Lupsingen Jahresprogramm Schützengesellschaft Lupsingen Amtsanzeiger Lupsingen Januar MÄRZ 2014 2013 Seite 15 Schützengesellschaft Lupsingen Hobbywirt für Schützenstube

Mehr

Auf den nächsten Seiten finden sie einige Eindrücke von Gnadenthal, dem Haus der Stille und den vorangehenden Kursen.

Auf den nächsten Seiten finden sie einige Eindrücke von Gnadenthal, dem Haus der Stille und den vorangehenden Kursen. Haus der Stille Gnadenthal, 21. 24. Juli 2016 Dein Angesicht will ich suchen Einführung in das kontemplative Gebet und das Sitzen in der Stille Inhalt: In diesem Seminar werden uralte christliche Übungen

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Qualifikation Kompetenz

Qualifikation Kompetenz Rhythmik-Fortbildung für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen und Erzieherinnen Rhythmik im Elementarbereich Kurs 111 Mittwoch, 01.06.2016, 19:00 bis 21:30 Uhr Ort: Rhythmikraum, Brunzenberg 8, Frankenhardt

Mehr

FORTBILDUNG FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE. Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013. Wir sind Träger von:

FORTBILDUNG FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE. Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013. Wir sind Träger von: FORTBILDUNG Wir sind Träger von: FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013 Fachvorträge Seminare Exkursionen Projektbezogene Angebote Freiwilligen- und Seniorenarbeit Winkelsmühle

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt.

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Beilage zum Gemeindeblatt Nr. 3/2011 Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Ein herzliches DANKESCHÖN

Mehr

Die AGIL 2015 kurz und knapp zusammengefasst

Die AGIL 2015 kurz und knapp zusammengefasst 1 Die AGIL 2015 kurz und knapp zusammengefasst Aktuelle Informationen unter www.agil.info 27. Juli 2015 1. Termin der AGIL 2015: Samstag (Feiertag) /Sonntag 3./4. Oktober 2015 1.1. Die AGIL 2015 findet

Mehr