Datenzentrale Baden-Württemberg. DZ-Master Personal

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Datenzentrale Baden-Württemberg. DZ-Master Personal"

Transkript

1 DZ-Master Personal

2 Basiskomponente Personalabrechnung Der DZ-Master Personal ein Produkt auf Basis von SAP ERP HCM wurde von der Datenzentrale Baden-Württemberg (DZBW) speziell für den öffentlichen Dienst und vergleichbare Einrichtungen konzipiert und entwickelt. Das vorkonfigurierte Masterprodukt ist seit 2004 produktiv im Einsatz und hat sich für Verwaltungen unterschiedlichster Größenordnung nicht nur in der Personalabrechnung, sondern auch bei der schrittweisen Einführung der Personalmanagementkomponenten bestens bewährt. Die praxiserprobten Funktionalitäten des DZ-Master Personal decken die für den öffentlichen Dienst geforderten Vorgaben ab. Wie die Erfahrung aus den Einführungsprojekten zeigt, reduziert sich der Aufwand um über 50 % gegenüber SAP- Individualeinführungen. Im DZ-Master Personal wurden in enger Zusammenarbeit mit produktiven Kunden die wesentlichen personalwirtschaftlichen Geschäftsprozesse sowie die tarifrechtlichen und gesetzlichen Regelwerke umgesetzt. Die Bedienung des Produkts orientiert sich am Kunden bzw. an Kundengruppen. Anpassungen an individuelle Anforderungen sind mit vergleichsweise geringem Aufwand realisierbar. Für gelegentliche Nutzer oder Kunden mit wenigen Abrechnungsfällen wird eine reduzierte, optimierte Lösung angeboten. Ausgereifte Plausibilitätsprüfungen unterstützen die Kundenmitarbeiter bei der Arbeit. Einige Vorteile Kostenvorteile - Schneller, effizienter Einstieg in das Personalmanagement - Hohe Wirtschaftlichkeit im Betrieb und in der Pflege - Mandantenfähiger Rechenzentrumsbetrieb Flexibilität - Kundenindividuelle Ausprägungen leicht realisierbar - Selbstbestimmter Leistungsumfang durch modularen Aufbau Investitionssicherheit - Starke, verlässliche Partner: SAP AG und DZBW - Abbildung der relevanten Geschäftsprozesse sowie der tarifrechtlichen und gesetzlichen Regelwerke des öffentlichen Dienstes Zukunftsfähigkeit - Innovative Portalprozesse für den öffentlichen Dienst vorkonfiguriert - Dauerhafte Weiterentwicklung - Anregungen und Ideen aller Kunden fließen in die Weiterentwicklung und das Qualitätsmanagement des Produktes ein DZ-Master Personal Basiskomponente Personalabrechnung

3 Die Personalsoftware ist nicht nur für den Neueinstieg in SAP, sondern auch zur Optimierung vorhandener SAP-Systeme hervorragend geeignet. Durch die konsequente Weiterentwicklung und laufende Pflege des DZ-Master Personal mit Anpassung an die gesetzlichen und tarifrechtlichen Vorgaben wird dem Kunden ein sofort einsetzbares, stets rechtssicheres Produkt zur Verfügung gestellt. Mit dem Einsatz des DZ- Master Personal besonders durch die Portallösung (Mitarbeiter- und Führungskräfteportal) wird die Basis für eine nachhaltige Prozessoptimierung, -verschlankung und Homogenisierung in der Personalwirtschaft öffentlicher Verwaltungen geschaffen. Auf einen Blick DZ-Master Personal beinhaltet: Vorkonfiguriertes Personalabrechnungssystem; dazu optional je nach Bedarf: Integration weiterer Personalmanagementkomponenten Hinterlegung aller wesentlichen personalwirtschaftlichen Prozesse sowie der tarifrechtlichen und gesetzlichen Regelwerke Mustereinstellungen für Organisationsmanagement, Personaleinsatzplanung, Bewerberverwaltung, dynamische Mails Umfangreiches Reporting-Paket: erfüllt die Anforderungen an das Berichtswesen des öffentlichen Dienstes; Unterstützung zentraler und dezentraler Organisationsstrukturen Einsatz für unterschiedliche Organisationsformen im Personalbereich DZ-Master Personal bietet: Proaktive, laufende Pflege und Wartung des Masters durch die DZBW, dadurch geringer Personal- und Zeitaufwand für die Kunden Prüfung und Erweiterung des SAP-Standards entsprechend den Anforderungen des öffentlichen Dienstes Prüfung von individuellen Kundenanforderungen auf Übernahme in den DZ-Master Personal Unterstützung der Kunden bei kundenindividuellen Weiterentwicklungen Konzentration der Kunden auf ihr Kerngeschäft Langfristige Verfahrenssicherheit DZ-Master Personal Basiskomponente Personalabrechnung

4 Im Detail: Produktmerkmale Kundenindividuelle Anpassungen Die Systemarchitektur des DZ-Master Personal ermöglicht einen kundenindividuellen Aufbau des Personalmanagements, ohne die Vorteile einer gepflegten Abrechnungs-Software zu verlassen. Die in der Personalwirtschaft sehr häufigen Tarif- und Rechtsänderungen können zeitnah und wirtschaftlich umgesetzt werden. Migrationsvorteile Auch bei der Migration bietet das Produkt DZ-Master Personal signifikante Vorteile. Die praxiserprobte Lösung unter Nutzung bewährter Migrationsabläufe ermöglicht einen deutlich beschleunigten, effizienten und somit wirtschaftlichen Einstieg in das Personalmanagement auf Basis von SAP ERP HCM. Modularer Aufbau, Skalierbarkeit Der Ausbau des Personalmanagementsystems erfolgt meist schrittweise und richtet sich unter anderem nach den verfügbaren Ressourcen des Kunden. Im DZ-Master Personal wird dies mit einem kundenindividuellen Auf- und Ausbaumodell der Personalmanagementkomponenten berücksichtigt. Das Konzept Ich zahle nur, was ich benötige trägt dem wirtschaftlichen Aspekt Rechnung. Betrieb in Rechenzentren Das Produkt DZ-Master Personal ermöglicht einen wirtschaftlichen Betrieb in Rechenzentren, kann aber von größeren Verwaltungen auch stand-alone betrieben werden. Die umgesetzte mandantenfähige Rechenzentrumslösung unterstützt die wirtschaftliche Abbildung mehrerer Kunden in einem Rechnersystem. Dabei ist die sehr wirtschaftliche Form über Trennung nach Buchungskreisen (für kleinere Einheiten) oder die alternative Abbildung in einzelnen Mandanten (für Großkunden) realisiert. Dazu gehört die gebündelte Verarbeitung der Folgeaktivitäten (wie z.b. Steuer, Sozialversicherungsabgaben). Der mandantenfähige Rechenzentrumsbetrieb ist sowohl für die Personalabrechnung als auch für die Managementkomponenten und das Mitarbeiterportal möglich. Dadurch ist ein wirtschaftlicher IT-Einsatz in den Rechenzentren gegeben. Berechtigungskonzept Basierend auf dem installierten Berechtigungsmodul sind alle Zugriffe gesteuert. Der DZ-Master Personal beinhaltet über 100 vorgefertigte Musterrollen, ausgelegt auf die Prozesse des öffentlichen Dienstes. DZ-Master Personal Basiskomponente Personalabrechnung

5 Produktstrategie Im ständigen Kontakt mit Kunden und deren Anforderungen hat sich gezeigt, dass häufig aus wirtschaftlichen Erwägungen oder aus Ressourcengründen der Aufbau des Personalmanagements schrittweise gewünscht wird. Um diesem Bedarf zu entsprechen, wurde ein Komponentenmodell für den DZ-Master Personal entwickelt. So kann der Kunde entsprechend seinen Anforderungen und Zielsetzungen neben der Personalabrechnung der Grundlage jedes Personalmanagementsystems weitere Komponenten aus einer Vielzahl von Personalmanagement- Instrumenten wählen. Im Detail: die Basis Die Basiskomponente stellt in jedem Fall die Personalabrechnung sicher und beinhaltet folgende Funktionalitäten: Personaladministration (Personalstammdaten) Gehaltsabrechnung: ein speziell auf die Anforderungen des öffentlichen Dienstes ausgelegtes Abrechnungsschema mit Regeln, die bei Bedarf angepasst werden Negative Zeitwirtschaft: auf den öffentlichen Dienst abgestimmte Abwesenheitsarten Abrechnungsfolgeaktivitäten mandantenübergreifende Datenträgerzusammenfassung mandantenübergreifendes Versenden von Meldungen an die Clearingstellen Statistiken Bescheinigungen Flexible Auswertungen ALE-Schnittstelle für die Anbindung von SAP FI-Systemen mit vorkonfigurierten ALE-Verteilmodellen XML-Schnittstelle für die Ausgabe der Verbuchung in autonome Finanzwesensysteme Vordefinierte Formulare wie Entgeltnachweis, ZVK-, DEÜV-Meldungen Ausbaukomponenten des DZ-Master Personal Der DZ-Master Personal ist besonders gekennzeichnet durch seinen hohen Integrationsstandard. Für zahlreiche betriebs- bzw. personalwirtschaftliche Prozesse wird eine Abbildung der Aufbauorganisation d.h. der aufgabenbezogenen, funktionalen Struktur des Unternehmens benötigt. Dafür steht die Komponente Organisationsmanagement zur Verfügung. DZ-Master Personal Basiskomponente Personalabrechnung

6 Weitere Komponenten sind: Organisations-/Stellenplanmanagement Personalkostenplanung/-controlling Personaleinsatzplanung Personalentwicklung Positive Zeitwirtschaft Versorgungsabrechnung Reisekostenmanagement Personalbeschaffung/Bewerberverwaltung Veranstaltungsmanagement Mitarbeiter- und Führungskräfteportal Budgetermittlung LOB Schnittstellen Zusätzliche Komponenten gemäß Kundenbedarf sind in Vorbereitung bzw. in der Entwicklung. Softwarearchitektur das 4-Schichten-Modell SAP HCM Standard Diese Schicht enthält die aktualisierten Auslieferungsdaten der SAP. DZ-Kernmaster Personal Die DZ-Schicht enthält alle bundesweit einheitlichen Einstellungen, die im Rahmen der Lösung DZ-Master Personal durch die DZBW in das SAP-System eingebracht wurden. Diese Schicht wird durch die DZBW im Wege der dauernden Pflege, Wartung und Betreuung ständig aktualisiert und weiterentwickelt. Länder- und Branchenausprägung Diese Schicht ermöglicht die Umsetzung regionaler Anforderungen (z.b. NRW- Master, BW-Master, Krankenhaus-Master). Kunden-Schicht Um dem individuellen Bedarf des Kunden Rechnung zu tragen (z.b. Haustarife), wurde für alle Einstellungen im SAP-System eine Kundenschicht definiert. Hier pflegt der Kunde seine individuellen Anforderungen ein, die über die Realisierung von DZ-Master Personal hinaus gehen oder davon abweichen. DZ-Master Personal Basiskomponente Personalabrechnung

7 Mandant Kunde 1 Mandant Kunde 2 Mandant Kunde 3 Mandant Kunde x DZ-Master BW DZ-Master NRW DZ-Master Bund Länderspezifische Ausprägungen / Ausprägung Bund DZ-Master Kernmaster (bundesweit einheitlich) SAP ERP HCM Abbildung: Das 4-Schichten-Modell im DZ-Master Personal Hohe Wirtschaftlichkeit: Einführung, Betrieb und Pflege Vorkonfigurierte Masterlösung Der DZ-Master Personal enthält vorkonfiguriert die wesentlichen Geschäftsvorfälle im Personalwesen. Er stellt eine weitgehende Standardisierung der Personalabrechnung und der Managementkomponenten dar, um in kurzer Zeit einen Projekterfolg zu realisieren und externe Aufwendungen zu minimieren. Individuelle, kundenspezifische Einstellungen beschränken sich auf wenige noch fehlende Funktionalitäten, da die Lösung DZ-Master Personal auf Einrichtungen des öffentlichen Dienstes und deren Anforderungen zugeschnitten ist. Schulungsunterlagen und Dokumentation Für den DZ-Master Personal stehen fertige Schulungsunterlagen zur Verfügung. Mitgeliefert wird zudem eine umfangreiche Online-Dokumentation, die im Rahmen der Projektarbeit z.b. bei den monatlichen Transporten fortgeschrieben wird. Qualitätsmanagement Im Rahmen des Einführungsprojekts muss der Kunde nur ein sehr schlankes Qualitätsmanagement leisten, da der DZ-Master Personal durch eine eigene Testgruppe der DZBW laufend qualitätsgesichert wird. Die Tester verfügen über langjährige Erfahrung, so dass die einschlägigen gesetzlichen und tarifrechtlichen Bestimmungen eingehalten und stets exakt abgebildet werden. DZ-Master Personal Basiskomponente Personalabrechnung

8 Systemunterstützung Der DZ-Master Personal bietet nicht nur für die Personalsachbearbeitung und das Controlling eine weit reichende Unterstützung, sondern ist auch bezüglich der Systembedienung optimiert. Übergreifende Schnittstellen unterstützen die Verbindung zu Externen (z.b. Banken, Krankenkassen, Versorgungseinrichtungen). Beim Aufbau eines Rechenzentrumsbetriebes können SAP-Standards, aber auch Drittprodukte zum Einsatz kommen. Referenzen (Auszug) Städte, z.b. Stadt Karlsruhe (rd EW), Stadt Mannheim (rd EW), Stadt Ulm (rd EW), Stadt Münster (rd EW), Stadt Hamm (rd EW), Stadt Wuppertal (rd EW) Gemeinden, z.b. Schlat (rd EW), Oberwolfach (rd EW) Landkreise, z.b. Rhein-Neckar-Kreis, Neckar-Odenwald-Kreis, Kreis Coesfeld, Kreis Warendorf Ver- und Entsorgungsbetriebe, z.b. ASF GmbH (Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg), Stadtwerke Bretten GmbH, Wupperverband Kliniken, z.b. Städtisches Klinikum Karlsruhe, Kliniken des Landkreises Karlsruhe Nahverkehrsbetriebe, z.b. Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH Rechenzentren: KDRS, KIRU, KIVBF, citeq Bundesbehörden, z.b. FBG (Fernleitungs-Betriebsgesellschaft mbh) DZ-Master Personal Basiskomponente Personalabrechnung

9 Anhang Tarifübersicht des DZ-Master Personal Beamte TVöD TV-L Bühne und Orchester TV-V Besoldungsordnung A Besoldungsordnung B Anwärter/Dienstanfänger Beamte Sonstige Beamte Festbezüge Beamte Zulagenempfänger Versorgungsempfänger TVöD VKA TVöD Klinik (einschließlich Ärzte) TV-Ärzte/VKA (Marburger Bund) TVöD Pflege BT-B Azubi TVöD Azubi Pflege TVöD Prakt.Med TVöD Prakt.Soz/Erz TVöD TVöD Festgehälter TVöD Zulagen Azubi TV-N/TVöD Azubi TV-V/TVöD TV-L Azubi Land TV-L NV Bühne TV-K Kulturorchester TV-V Versorgungsbetriebe TV-V Festbezüge TV-V Zulagenempfänger Fleischbeschauer TV-Fleischbeschauer Waldarbeiter TV-Forst TVöD Wald BaWü (Tabelle) Azubi TV-Forst DZ-Master Personal Basiskomponente Personalabrechnung

10 Fahrer/Straßenpersonal/Nahverkehr Gebäudereiniger Zivildienstleistende Fahrdienstpersonal NahV. Fahrer nach TV (alter BAT B/L) TV-Strassenpersonal TV-Nahverkehr Fahrer TV-L TV-Gebäudereiniger Azubi Geb.Reiniger Zivildienstleistende Alte Tarife Angestellte + Azubi Arbeiter + Azubi Waldarbeiter + Azubi BAT-B&L BAT-VKA BAT-KR-A BAT-KR-B BAT Festbezüge BAT Zulagenempfänger BAT Sonstige Auszubildende-BAT Schüler KrPfl-Hilfe Schüler Krankenpfl. Prakt.med.Hilfsberuf Prakt.Sozial/Erziehg MTArb BMT-G II Azubi BMTGII / MtArb BMT-G Festbezug BMT-G Zulagen Waldarbeiter (SR-F) TVöD Wald Ba-Wü (Tabelle) Waldarbeiter Std. (MTW) TVöD Wald BaWü (Mischlohn) BMTG - Waldarbeiter (sonst) Azubi Waldarbeiter DZ-Master Personal Basiskomponente Personalabrechnung

11 DZ-Master Organisations-/Stellenplanmanagement Die Ausbaukomponente Organisationsmanagement ist integraler Bestandteil der Gesamtlösung DZ-Master Personal. Die abgebildeten Organisationsstrukturen werden bei zahlreichen weiteren Komponenten, wie zum Beispiel Personalkostenplanung, Personaleinsatzplanung sowie dem Mitarbeiterportal ESS, zur Prozesssteuerung genutzt. Jedes Element in einer Organisation wird als ein eigenständiges Objekt mit individuellen Eigenschaften dargestellt. Diese Objekte werden individuell angelegt und gepflegt. Dann werden sie über Verknüpfungen miteinander in Beziehung gebracht und bilden somit ein Netzwerk, das wiederum flexible Personalplanungen, -vorschauen und -auswertungen ermöglicht. Ihr Mehrwert Planung und Abbildung jeder Art von Umstrukturierung oder Reorganisation innerhalb Ihrer Organisation Abbildung der funktionalen Organisationsstruktur (z.b. Abteilungshierarchie) sowie der Berichtsstruktur Ihres Unternehmens in einer Aufbauorganisation bedarfsorientierte Analyse der aktuellen Aufbauorganisation und eine darauf aufbauende Personalbedarfs- und Personalkostenplanung Anlegen weiterer Aufbauorganisationen als Planungsszenarien, um neue Strukturen im Rahmen der Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse zu simulieren Anlegen eines effektiven Workflow-Managements durch Zugriff auf die Berichtsstruktur Planung und Modellierung zukünftiger Szenarien Abbildung eines Stellenplanmanagements für Organisationen öffentlicher Verwaltungen Besonderheiten Mit einer Aufbauorganisation wird die aufgabenbezogene, funktionale Struktur des Unternehmens abgebildet. Wie viele und welche Bereiche in der Aufbauorganisation dargestellt werden, bestimmen Sie selbst. Eine große Anzahl von Planvarianten kann gepflegt werden: Planvarianten bieten die Möglichkeit, mehrere Aufbauorganisationen parallel im System zu verwalten. Die Planvarianten können zur Abbildung unterschiedlicher Szenarien sowie für Simulationen und Planvergleiche genutzt werden. Funktionsumfang Stellenplanmanagement Das Stellenplanmanagement ist integraler Bestandteil des Organisationsmanagements. Mit dieser Funktion leiten Sie die Stellenpläne aus Ihrer Planstellenstruktur

12 ab. Die zusätzlich für die Erstellung des Stellenplans notwendigen Informationen können Sie direkt bei der Pflege der Planstellen und Organisationseinheiten hinterlegen. Bei der Erstellung des Stellenplanes berücksichtigt das System sowohl die bei der Planstelle angegebene Kostenverteilung als auch den Besetzungsprozentsatz. Sie können an den Planstellen und Organisationseinheiten zukünftige Änderungen oder Sperren in Form von Vermerken hinterlegen. Das System unterstützt Sie dann bei der Aktivierung der Änderungen. Sie können alternative Bewertungen für Planstellen für Ist- und Vergleichsbewertungen definieren und zuweisen. Ihnen stehen die folgenden länderspezifischen Funktionen zur Verfügung: Sie können Stellenobergrenzenbereiche einrichten, um zu gewährleisten, dass Sie diesbezügliche gesetzliche Vorgaben einhalten. Abhängig von Ihren individuellen Anforderungen können Sie Planstellen beschreiben sowie bei Beamtenstellen Amts-, Dienst- und Tätigkeitsbezeichnungen definieren und ableiten. Umfangreiche Prüfreports und Auswertungen ermöglichen Ihnen, die für die Erstellung des Stellenplans hinterlegten Angaben zu kontrollieren. Die SAP-Standardreports wurden umfangreich überarbeitet, um Kundenwünschen entgegenzukommen und Auswertungen zu erleichtern und zu verbessern.

13 DZ-Master Personalkostenplanung/-controlling Mit der Ausbaukomponente Personalkostenplanung können Sie die Gesamtpersonalkosten Ihrer Organisation (Bezüge, Gehälter und Löhne, SV-Arbeitgeberanteil und den Arbeitgeberanteil zur Zusatzversicherung) ermitteln und eine Planung Ihrer Personalkosten in die Zukunft erstellen. Diese Daten können zur Gesamtbudgetplanung ins Controlling übergeben und von dort in die Daten der Haushaltsplanung übernommen werden. Der Personalkostenplan besteht aus der Gesamtheit der Plandaten, die in einem festgelegten Zeitraum für ein bestimmtes Planungsszenario und auf Grund einer bestimmten Datenbasis erzeugt werden. Die Plandaten sind das Ergebnis des Planungsprozesses. Sie werden in Personalkostenpläne zusammengefasst. Die Personalkostenplanung wird grundsätzlich in Verbindung mit dem Organisationsmanagement eingesetzt. Bei kleineren Verwaltungseinheiten ist dies auch ohne Einsatz des Organisationsmanagements möglich. Ihr Mehrwert Durchführung der Personalkostenplanung anhand verschiedener Planungsszenarien, um unterschiedliche Annahmen für die Personalkosten vergleichen zu können (z.b. Gehaltserhöhungen oder Erhöhung der SV- oder ZVK-Arbeitgeberkosten) Erstellung der Kostenplanungsläufe wahlweise über die gesamte Organisationsstruktur oder über Teilbereiche der Organisationsstruktur Möglichkeit der dezentralen Personalkostenplanung: die Linienvorgesetzten können über die webbasierte Detailplanung die Planung für ihren Bereich sehen und verändern. Diese Veränderungen haben keine Auswirkungen auf die Echtdaten, sie werden nur in diesem Kostenplanungslauf berücksichtigt. Bei der Planung auf Basis von Planstellen können die Vergütungsgruppen mit ihren zugehörigen Stufen berücksichtigt werden, gleichzeitig kann die Planung mit mitarbeitergenauen Daten und mit Gehaltsinformationen von vakanten Planstellen dargestellt werden. Somit ist eine sehr genaue Planung der Personalkosten in die Zukunft möglich. Besonderheiten DZ-Master Personal beinhaltet ein eigenes Abrechnungsschema für die Personalkostenplanung. Dieses Schema wurde um folgende Funktionen zusätzlich zum Echtabrechnungsschema erweitert: Berücksichtigung von unständigen Bezügen: diese werden zum Zeitpunkt der Personalkostenplanung festgeschrieben und dann mit dem Wert für den Pla-

14 nungszeitraum hochgerechnet. Die unständigen Bezüge werden vom Zeitpunkt der Planung 12 Monate in die Vergangenheit berücksichtigt, dann durch 12 geteilt, und dieser Betrag wird anschließend festgeschrieben. Bei den Beamten und den Beschäftigten im TV-V werden die Beträge durch 12 geteilt und in der Hochrechnung als Monatsbetrag berücksichtigt. Beim TVöD werden die Beträge auf Arbeitstage herunter gebrochen und auch arbeitstäglich in der Planung berücksichtigt. Stundenkräfte können auf Grundlage des Durchschnitts der Vorjahreswerte mit hochgerechnet werden. Fiktive Tariferhöhungen für jeden Tarif extra steuerbar ohne Beeinflussung der Echtabrechnung Fiktive Erhöhung oder Verminderung der Sätze für die ZVK/VBL sowie aller Zweige in der Sozialversicherung (Renten-, Kranken-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung) ohne Beeinflussung der Echtabrechnung Fiktive Hochrechnung der Bezüge von Mitarbeitern, die sich außerhalb der Lohnfortzahlung befinden: die ZVK/VBL und die Steueranteile werden direkt in der simulativen Abrechnung berücksichtigt, die SV-AG-Anteile werden über einen Kostenbestandteil hinzu generiert. Im DZ-Master Personal sind ein Musterkontext und ein Musterszenario hinterlegt, diesee können bei Bedarf individuell angepasst werden. Dabei sind bereits Kostenbestandteile vordefiniert, die überwiegend für die Berücksichtigung vakanter Planstellen benötigt werden. Alle für die Personalkostenplanung benötigten Kostenbestandteile sind im DZ-Master Personal hinterlegt. Sollten noch kundeneigene Kostenbestandteile benötigt werden, können Sie diese anlegen. Eigene Datensammlungsmethode für den Vollkraftwert des Mitarbeiters Eigene Datensammlungsmethode für die Echtabrechnungsergebnisse in der In- Periode, um einen Soll-Ist Abgleich durchzuführen. Eigener Plan / Plan-Vergleich auf Monats-, Quartals- oder Jahresebene. Damit können Planungsläufe miteinander verglichen werden. Es wurde ein Berechtigungskonzept auf Buchungskreisebene umgesetzt. So kann die Sicht auf die Pläne auf der Grundlage von Namenskonventionen in Verbindung mit dem Buchungskreis eingeschränkt werden. Es wurde eine spezielle Tabelle für die Konstanten angelegt, die in das eigene Schema der Hochrechnung einfließen. Die Konstanten für die Abrechnung bleiben dadurch unberührt.

15 DZ-Master Personaleinsatzplanung Die Ausbaukomponente Personaleinsatzplanung bietet eine Vielzahl an Werkzeugen, mit denen ein detaillierter Einsatzplan mit sehr hoher Planungsgenauigkeit zeitund kostensparend erstellt werden kann. Ihr Mehrwert Einstieg in die Einsatzplanung über Einstiegsobjekttypen wie z. B. eine Organisationseinheit; dadurch Flexibilität in der Auswahl der benötigten Mitarbeiter aus der gesamten Personalkapazität detaillierte Definition des Bedarfs für eine exakte Festlegung der benötigten Personalressourcen Soll- und Ist-Plan zur detaillierten Abbildung von kurz- und mittelfristiger Disposition der Arbeitszeit der Mitarbeiter Anzeige eines Bedarfabgleichs um zu erkennen: o ob ein Personalbedarf bereits gedeckt ist o welche Mitarbeiter bereits eingeplant sind o welche Mitarbeiter zur Bedarfsdeckung noch zur Verfügung stehen um den Einsatzplan zu ändern Tagessicht des Einsatzplanes zur optimalen Abbildung und Bearbeitung eines Tages. diese Funktion ermöglicht eine sehr detaillierte Planung, besonders bei der Zuordnung untertägiger Einsätze Berücksichtigung von Arbeitszeitwünschen der Mitarbeiter Simulation der Zeitauswertung über die Funktion Einsatzplan prüfen : damit können die Arbeitszeitregelungen geprüft werden, ohne das die Einsatzpläne vorher gesichert werden müssen. Während der Erfassung der gewünschten Daten wird auf etwaige Unregelmäßigkeiten der Einsatzplanung reagiert. Durch die Simulation erhält man auch einen Überblick darüber, ob und wie das Arbeitskontingent eines Mitarbeiters bereits ausgelastet ist. Besonderheiten Im DZ-Master Personal werden Muster für die Personaleinsatzplanung zur Verfügung gestellt, die einerseits die grundsätzlichen Anforderungen an eine Dienstplanung erfüllen und anderseits Dienstpläne verschiedener öffentlicher Einrichtungen abbilden. Die Muster sind so gestaltet, dass sie als Vorlage verwendet und flexibel erweitert werden können. Damit wird den individuellen Anforderungen aus der Aufgabenstellung, der Organisationsstruktur, dem Personalmanagement, der Zeitdatenerfassung und -verwaltung oder der Zeitauswertung des Kunden Rechnung getragen.

16 Folgende Muster werden derzeit durch den DZ-Master Personal zur Verfügung gestellt: Muster Feuerwache XY Muster Feuerwache XZ Muster Klinikstation XY Muster Klinikstation XZ Muster Zentrale Dienste Muster Veranstaltungsbetrieb (mit variablen Einsätzen) Muster Öffentliche Verkehrsbetriebe (Regelbetrieb) Muster Öffentliche Versorgungsbetriebe (Regelbetrieb) In diesen Mustern sind zum Beispiel alle Abwesenheiten des DZ-Master Personal als Einsatzkürzel vorhanden, und es stehen verschiedene Auswertungswege zur Verfügung. Bei entsprechender Stammdatenpflege können für die entsprechenden Organisationseinheiten Soll- und Ist-Pläne erstellt und ausgewertet werden. Zeitsalden werden fortgeschrieben. Bei genauer Bedarfsdefinition kann eine automatische Zuordnung von Einsätzen erfolgen.

17 DZ-Master Personalentwicklung Die Personalentwicklung sollte keine abgekoppelte Strategie sein, sondern muss als aktiver Bestandteil der Personalpolitik in alle relevanten Unternehmensprozesse eingebunden sein. Durch die vollständige Integration mit dem Organisationsmanagement, der Personaladministration und dem Veranstaltungsmanagement ermöglicht die Personalentwicklung eine durchgängige Personalentwicklungsplanung. Zudem können die Komponenten Personalbeschaffung, Personaleinsatzplanung und Vergütungsmanagement integriert werden. Durch den reibungslosen Datenaustausch zwischen den Komponenten stehen Ihnen jederzeit umfassende Planungsinformationen zur Verfügung. Dies erleichtert erheblich die Administration und Planung von Entwicklungsmaßnahmen. Mit der Komponente Personalentwicklung stellen Sie sicher, dass der qualitative Personalbedarf in jedem Funktionsbereich Ihres Unternehmens gedeckt ist, in dem Qualifikationen entwickelt wurden. Ausgehend vom qualitativen Personalbedarf und unter Einbeziehung der Eignung und Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter können sie bildungsund stellenbezogene Maßnahmen planen und durchführen. Ihr Mehrwert Mit der Komponente Personalentwicklung können Sie gegenwärtige und künftige Arbeitsanforderungen mit den vorhandenen Qualifikationen und den Entwicklungswünschen Ihrer Mitarbeiter vergleichen und gegebenenfalls notwendige Entwicklungsmaßnahmen ableiten. So lässt sich auf einfache Art und Weise ein detailliertes Abbild der in Ihrem Unternehmen vorhandenen bzw. geforderten Qualifikationen erzeugen. Für Ihre täglichen Personalentscheidungen benötigen sie detaillierte Informationen über den Qualifikationsstand in Ihrem Unternehmen. Mit der Komponente Personalentwicklung können sie auf einfache Weise unter anderem folgende Fragen beantworten: Welche Qualifikationen sind zurzeit im Unternehmen oder in einzelnen Abteilungen vorhanden? Welcher Mitarbeiter hat ganz bestimmte Qualifikationen? Welcher Mitarbeiter hat welche Potentiale? Es besteht die Möglichkeit, eine gezielte Laufbahn- und Nachfolgeplanung anzulegen. Man kann aber auch für Mitarbeiter Entwicklungspläne hinterlegen, um sie auf bestimmte Positionen vorzubereiten. Mit dem Beurteilungssystem lassen sich alle geforderten Beurteilungen abbilden. Damit ist sichergestellt, dass die Beurteilungen nach einheitlichen Kriterien erfolgen und die größtmögliche Objektivität bei der Ergebnisermittlung erreicht wird.

18 Es gibt folgende Beurteilungssysteme: Personalbeurteilungen 3600 Feedback Beurteilungen Formalisierte Arbeitszeugnisse Veranstaltungsbeurteilungen Tests Umfragen Besonderheiten Für die schnellere Übernahme der Daten wurden Upload Reports für den Qualifikationskatalog und die Qualifikationen beim Mitarbeiter entwickelt.

19 DZ-Master Positive Zeitwirtschaft Durch die Anbindung von DZ-Master Personal an ein Zeiterfassungssystem können die Kommen- und Gehen-Buchungen der Mitarbeiter direkt in die Ausbaukomponente Positive Zeitwirtschaft übertragen und tag-genau ausgewertet werden. Bei der Positivzeiterfassung werden zusätzlich zu den Abweichungen vom Sollplan (negative Zeitwirtschaft) alle Anwesenheiten der Mitarbeiter über Zeiterfassungsterminals erfasst. Die Positivzeiterfassung dient in erster Linie dazu, bei häufig vom Arbeitszeitplan abweichenden Arbeitszeiten, z.b. Gleitzeit oder Selbstbestimmung der Arbeitszeit, den manuellen Erfassungsaufwand zu minimieren. Ihr Mehrwert Die komplexe Verarbeitungsstruktur der Zeitauswertungstreiber, Schemenverarbeitung und Auswertungsanpassung ermöglicht es, nahezu alle Anforderungen an eine Zeitauswertung abzubilden. Die Mastereinstellungen wurden im DZ-Master Personal durch eigene Funktionen und Operationen angepasst bzw. erweitert. Grundlage der Anpassungen sind das Arbeitszeitgesetz (Rahmen-, Pausen- und Ruhezeiten) und das Tarifwerk des öffentlichen Dienstes bei der Bildung von Gleit- und Mehrarbeitssalden und der Gewährung von Zeitzuschlägen. Das Zeitauswertungsschema im DZ-Master Personal wertet alle Arbeitszeitmodelle aus, schreibt Zeitsalden fort und berücksichtigt Kappungsgrenzen z.b. bei Mehrarbeitsgewährung. Die Auswertung erfolgt in Industrieminuten. Für die einzelnen Abwesenheitsarten im DZ-Master Personal (z. B. verschiedene Urlaubsarten, Freizeitguthaben) wurden Zeitkontingente hinterlegt, die nach bestimmten Regeln auf- und abgebaut werden. Kundenindividuell können über die Tagesarbeitszeitpläne Zeitkorridore und Toleranzzeiten eingestellt werden.

20 DZ-Master Reisekostenmanagement (inklusive Trennungsgeld) Die Ausbaukomponente Reisekostenmanagement enthält die komplette Abwicklung einer Reise vom Antrag und dessen Genehmigung bis hin zur Buchung der Reisespesen und evtl. anschließender Korrektur mit Rückrechnung. Ihr Mehrwert Effiziente Planung von Reisen Schnelle und einfache Erfassung der Reisefakten Errechnung und Verbuchung der Reisekosten Vor der eigentlichen Abrechnung können die Abrechnungsergebnisse simuliert werden. Besonderheiten Im DZ-Master Personal stehen die Funktionen Reiseantrag und Reiseabrechnung zur Verfügung. Die Reiseabrechnung bildet dabei die Grundfunktion. Sie kann vollkommen unabhängig von Reiseantrag und Reiseplanung eingesetzt werden.

21 DZ-Master Personalbeschaffung/Bewerberverwaltung Mit der Ausbaukomponente Personalbeschaffung/Bewerberverwaltung (erecruiting) kann für jeden Bereich ein abgestimmter Ablauf des Beschaffungsprozesses definiert werden. Innerhalb des Beschaffungsprozesses ist es möglich, Aufgaben und Zuständigkeiten verteilt zu vergeben. Der Prozess beschreibt alle Aktivitäten von der Erfassung der Bewerberdaten (externe und interne Bewerbungen, Bewerbungen auf Ausschreibungen und Spontanbewerbungen) bis hin zur Besetzung vakanter Planstellen. Ihr Mehrwert Weitgehende Automatisierung des Beschaffungsprozesses: ein Großteil der zu erledigenden Arbeitsschritte kann mit Hilfe einer Massenbearbeitung erledigt werden Unterstützung in der Aufteilung administrativer und entscheidungsrelevanter Aufgabenbereiche Erfassung und Verwaltung aller eingehenden Bewerbungen, Erfassung von Daten zur Schwerbehinderung und die Berücksichtigung von vorrangig einzustellendem Personal (z.b. beurlaubte Mitarbeiter) zusätzlich möglich Bewerbungen von Auszubildenden Integrative Nutzung der Komponenten Personalentwicklung und Management by Objectives (MbO) Abbildung nachvollziehbarer Einstellungsvoraussetzungen (Qualifikationsprofile und Rangfolgenlisten für objektive Bewertung durch Gewichtung von Noten) Auswertungen einfach, ohne Entwicklungsaufwand: über 200 Standardberichte Individuelle Einstellung der Arbeitsabläufe, Muster stehen zur Verfügung Abwicklung der Bewerberkorrespondenz mit MS-Word, OpenOfficeOrg Besonderheiten DZ-Master Personalbeschaffung/Bewerberverwaltung beinhaltet eine Vielzahl leistungsfähiger und aufeinander abgestimmter Funktionen, die bei gleichzeitigem Einsatz der Ausbaukomponente DZ-Master Organisationsmanagement optimalen Nutzen bringen. Es wurde ein eigener Infotyp für die Schwerbehinderung angelegt. Die Auswertungsreports wurden entsprechend um die Abfrage auf diesen Infotyp erweitert.

Personal Wirtschaft mit SAP R/3

Personal Wirtschaft mit SAP R/3 Paul Wenzel (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Personal Wirtschaft mit SAP R/3 Personalstammdaten,

Mehr

dvv.personal Die Lösung für Ihre Personalverwaltung dvv.personal

dvv.personal Die Lösung für Ihre Personalverwaltung dvv.personal dvv.personal Die Lösung für Ihre Personalverwaltung dvv.personal Lösungsbeschreibung und Kundennutzen dvv.personal ist eine speziell für den öffentlichen Dienst und vergleichbare Einrichtungen vorkonfigurierte

Mehr

3... Funktionale Beschreibung der Personaleinsatzplanung in SAP ERP HCM... 47

3... Funktionale Beschreibung der Personaleinsatzplanung in SAP ERP HCM... 47 ... Einleitung... 13 1... Definition und Prozesse der Personaleinsatzplanung... 19 1.1... Definition und Ziele der Personaleinsatzplanung... 19 1.2... Personaleinsatzplanung und Ressourceneinsatzplanung...

Mehr

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com Human Capital Management Große Bleichen 21 20354 Hamburg Telefon: 040 / 181 20 80 10 E-Mail: info@brauer-consulting.com www.brauer-consulting.com HCM Human Capital Management Personalmanagement zielt auf

Mehr

TEIL I... GRUNDLAGEN 1

TEIL I... GRUNDLAGEN 1 TEIL I... GRUNDLAGEN 1 1... Prozessorientiertes Reportingkonzept... 27 1.1... Ableiten von Kennzahlen... 28 1.2... Definition von Reports... 30 1.3... Auswahl der Werkzeuge... 31 1.4... Bereitstellung

Mehr

1 Überblick über SAP ERP HCM... 19. 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29

1 Überblick über SAP ERP HCM... 19. 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29 Auf einen Blick 1 Überblick über SAP ERP HCM... 19 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29 3 Objektverknüpfungen im Organisationsmanagement... 97 4 Infotypen im Organisationsmanagement...

Mehr

Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt. Flexibel. Zuverlässig. Sicher.

Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt. Flexibel. Zuverlässig. Sicher. Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt Flexibel. Zuverlässig. Sicher. Endlich Zeit... Besondere Basisfunktionen aller Module...... und ihre

Mehr

Personaleinsatzplanung mit SAP ERP HCM

Personaleinsatzplanung mit SAP ERP HCM Martin Esch, Hans-Jürgen Figaj, Markus Kiener, Thomas Schüttler Personaleinsatzplanung mit SAP ERP HCM Galileo Press Bonn Boston Einleitung 13 1.1 Definition und Ziele der Personaleinsatzplanung 19 1.2

Mehr

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76 Ressorcen optimieren s + p AG solutions for your HR Integration in die s+p Personalwirtschaft Personalmanagement [Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Zielvereinbarungen, u.a.] Personal abrechnung Zeit

Mehr

SAP Add-On. AEP für SAP ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung. n Add-On für die hochwertige Planung von Ausbildungsplätzen n Integrierbar in SAP ERP HR

SAP Add-On. AEP für SAP ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung. n Add-On für die hochwertige Planung von Ausbildungsplätzen n Integrierbar in SAP ERP HR SAP Add-On AEP für SAP ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung n Add-On für die hochwertige Planung von Ausbildungsplätzen n Integrierbar in SAP ERP HR SAP Add-On AEP für SAP ERP HR Praxiserprobt Profitieren

Mehr

(Hrsg.) Markt&Technik Buch- und Software-Verlag GmbH

(Hrsg.) Markt&Technik Buch- und Software-Verlag GmbH (Hrsg.) Markt&Technik Buch- und Software-Verlag GmbH \/ Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1 Einführung in R/3 13 1.1 Über das Buch 13 1.2 Grundlagen 15 1.2.1 SAP-Unternehmen und Produkt 15 1.2.2 R/3-Anwendungsbereiche

Mehr

Richard Haßmann, AnjaMarxsen, Sven-Olaf Möller, Victor Gabriel Saiz Castillo. HR-Reporting mit SAP. Galileo Press. Bonn

Richard Haßmann, AnjaMarxsen, Sven-Olaf Möller, Victor Gabriel Saiz Castillo. HR-Reporting mit SAP. Galileo Press. Bonn Richard Haßmann, AnjaMarxsen, Sven-Olaf Möller, Victor Gabriel Saiz Castillo HR-Reporting mit SAP Galileo Press Bonn Auf einen Blick TEIL I Grundlagen 1 Prozessorientiertes Reporting-Konzept 29 2 Grundlagen

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM...

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM... ... Einleitung... 17 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25 1.1... SAP ERP HCM als integrierte Komponente von SAP ERP und der SAP Business Suite... 25 1.2... Komponenten von SAP ERP HCM... 27 1.3... Personalstammdaten...

Mehr

Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen

Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen Pergo.PRO Die Softwarelösung für innovative Personaleinsatzplanung Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen Workforce Management mit Pergo.PRO Workforce

Mehr

Eine Frage zu Ihrem Employee Selfservice: die per Tabellensteuerung eingerichtet wurden, sich im ESS oder im MSS als

Eine Frage zu Ihrem Employee Selfservice: die per Tabellensteuerung eingerichtet wurden, sich im ESS oder im MSS als Eine Frage zu Ihrem Employee Selfservice: Sie möchten, dass alte Zeitnachweise, die per Tabellensteuerung eingerichtet wurden, sich im ESS oder im MSS als PDF anzeigen lassen? consodalis GmbH Über die

Mehr

Leistungsbeschreibung. VEDA HR Zeit Modul Personaleinsatzplanung

Leistungsbeschreibung. VEDA HR Zeit Modul Personaleinsatzplanung Leistungsbeschreibung VEDA HR Zeit Modul Personaleinsatzplanung Einführung In der Industrie und auch im Dienstleistungsbereich ist eine immer höhere Flexibilität notwendig um den gestiegenen Anforderungen

Mehr

SAP -Add-On. AEP für SAP -ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung

SAP -Add-On. AEP für SAP -ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung SAP -Add-On AEP für SAP -ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung n Add-On für die hochwertige Planung von Ausbildungsplätzen n Integrierbar in SAP -ERP HR SAP -Add-On AEP für SAP -ERP HR Das Ausbildungscenter

Mehr

Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse

Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse veröffentlicht in Zeitschrift "E/3", 5/2003 Einleitung Die Techniker Krankenkasse (TK) ist eine bundesweite Krankenkasse mit 3,4 Millionen Mitgliedern

Mehr

LOHN- UND GEHALTSABRECHUNG

LOHN- UND GEHALTSABRECHUNG LOHN- UND GEHALTSABRECHUNG Die Personalabrechnung, die sich anpasst 3 TDS-Personalabrechnung eines von sechs Hauptmodulen des TDS-Personalsoftwaresystems Auch wenn Ihr Unternehmen unterschiedliche Abrechnungssysteme

Mehr

.. für Ihre Business-Lösung

.. für Ihre Business-Lösung .. für Ihre Business-Lösung Ist Ihre Informatik fit für die Zukunft? Flexibilität Das wirtschaftliche Umfeld ist stärker den je im Umbruch (z.b. Stichwort: Globalisierung). Daraus resultierenden Anforderungen,

Mehr

Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM

Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM Richard Haßmann, Christian Krämer, Jens Richter Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM Galileo Press Bonn Boston Einleitung 17 ( \ TEIL I Grundlagen 1.1 SAP ERP HCM als integrierte Komponente

Mehr

BUDGET- UND EINSATZ- PLANUNG MIT LAS

BUDGET- UND EINSATZ- PLANUNG MIT LAS BUDGET- UND EINSATZ- PLANUNG MIT LAS INDIVIDUELLE RESSOURCENPLANUNG FÜR WIRTSCHAFTSPRÜFUNGSUNTERNEHMEN DIE ZUSAMMENFÜHRUNG VON PLANUNGSPROZESSEN; EINE ZENTRALE INFORMATIONSBASIS UND EIN VERLÄSSLICHES AUFTRAGS-

Mehr

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76 s + p AG solutions for your HR Integration in die s+p Personalwirtschaft Personalmanagement [Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Zielvereinbarungen, u.a.] Personal abrechnung Zeit management gemeinsame

Mehr

Wir bauen Brücken zwischen Technik und Mensch. Personaleinsatzplanung Bedarfsorientierte Personaldisposition PEP 3010

Wir bauen Brücken zwischen Technik und Mensch. Personaleinsatzplanung Bedarfsorientierte Personaldisposition PEP 3010 Wir bauen Brücken zwischen Technik und Mensch Personaleinsatzplanung Bedarfsorientierte Personaldisposition PEP 3010 Potentiale nutzen durch effiziente Personaleinsatzplanung 2 PEP 3010: Bedarfsorientiert

Mehr

TIME-INFO MIS. Das Bereichs- und Abteilungsleiter-Modul

TIME-INFO MIS. Das Bereichs- und Abteilungsleiter-Modul TIME-INFO MIS Das Bereichs- und Abteilungsleiter-Modul Dezentrale Bearbeitung von Mitarbeiterzeiten Personaleinsatz effizient und flexibel planen Papierloser Urlaubs- und Abwesenheitsworkflow TIME-INFO

Mehr

Umsetzung des 18 TVöD in P&I LOGA / P&I HCM

Umsetzung des 18 TVöD in P&I LOGA / P&I HCM 1 Personal & Informatik AG Umsetzung des 18 in P&I LOGA / P&I HCM mit leistungs- und erfolgsorientierter Vergütung Ihr Referent: Jörg Pohlscheidt (Vertrieb ÖD) 2 Ausgangssituation Erstmalige Möglichkeit

Mehr

Personalwirtschaft. Modulübersicht

Personalwirtschaft. Modulübersicht Personalwirtschaft Modulübersicht Eichenweg 4, 01468 Moritzburg OT Friedewald Tel.: 03 51/ 8 38 78 71 Fax: 03 51/8 38 36 68 E-Mail: Haertelt@CH-GmbH.de Komplette Personalwirtschaft mit ausgereiften Einzelmodulen

Mehr

Muster-Angebotsinformation

Muster-Angebotsinformation Muster-Angebotsinformation Einsatzanalyse SAP Berechtigungs-Management & Compliance 3-Tages Proof-of-Concept Seite 1 Inhalt 1 Management Summary... 3 1.1 Technische Rahmenbedingungen... 3 1.2 Ziele der

Mehr

PERSONALEINSATZ- PLANUNG

PERSONALEINSATZ- PLANUNG PERSONALEINSATZ- PLANUNG 0100101 2 PERSONALEINSATZ PLANUNG Im Mittelpunkt steht der Mensch Ihre Mitarbeiter als wichtigste und teuerste Ressource zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort einzuplanen

Mehr

ELECTRONIC GmbH. Ihr Partner für Zeitwirtschaft als Dienstleistung - AHB Zeitwirtschaft plus

ELECTRONIC GmbH. Ihr Partner für Zeitwirtschaft als Dienstleistung - AHB Zeitwirtschaft plus ELECTRONIC GmbH Ihr Partner für Zeitwirtschaft als Dienstleistung - AHB Zeitwirtschaft plus Zeitwirtschaft im Blitzeinstieg ohne Investition! Die moderne Arbeitswelt, insbesondere die des Finanzwirtschaftsmarktes,

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals

Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals Was ist unsere Motivation für Janitor? Durchgängige Prozesse erfordern durchgängige Lösungen! www.access-pdc.de 2 Systemaufbau:

Mehr

TDA HCM Unsere Lösungen. Dienstplan UAB Portal Kommunikationsmodule. TDA Kommunikationsmodul sage

TDA HCM Unsere Lösungen. Dienstplan UAB Portal Kommunikationsmodule. TDA Kommunikationsmodul sage TDA HCM Unsere Lösungen Dienstplan UAB Portal Kommunikationsmodule TDA Kommunikationsmodul sage Die TDA Ursprung in der dsoftware GmbH Ab 1992 Produkte: Dienstplan/Zeitwirtschaft und DLohn Übergang in

Mehr

Persönliche Daten. Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326. E-Mail christian.krueger@knauer-krueger.

Persönliche Daten. Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326. E-Mail christian.krueger@knauer-krueger. Persönliche Daten Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326 E-Mail christian.krueger@knauer-krueger.de Fremdsprachen Englisch (sehr gut) Qualifikationen Zusammenfassung

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

tisoware.workflow Die Software für Ihren workflow

tisoware.workflow Die Software für Ihren workflow Die Software für Ihren workflow Mehr Zeit, weniger Kosten und keine Zettelwirtschaft mehr. spart Ihnen Zeit und Kosten. Das moderne Add-On ermöglicht es Ihren Mitarbeitern, immer wiederkehrende Tätigkeiten

Mehr

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76 s + p AG solutions for your HR Integration in die s+p Personalwirtschaft Personalmanagement [Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Zielvereinbarungen, u.a.] Personal abrechnung Zeit management gemeinsame

Mehr

Prozesse und interne Kontrollen in der Personalwirtschaft

Prozesse und interne Kontrollen in der Personalwirtschaft Sven Friedl Prozesse und interne Kontrollen in der Personalwirtschaft Personalplanung Personalkostenplanung Personalbeschaffung Entgeltabrechnung Zeitwirtschaft Personalcontrolling Personalentwicklung

Mehr

Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP

Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP Archive an verschiedenen Orten, Excel-Listen mit unterschiedlich gepflegten Datenständen, hoher manueller Aufwand für das Berichtswesen so oder ähnlich

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel Clerk Handing Purchase to Customer Royalty-Free/Corbis Produktinformation IPAS-AddOn Schnittstellenintegration zu SAP Business One Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und

Mehr

Das umfassende Workforce Management. Personaleinsatzplanung Bedarfsermittlung Zeitmanagement Mitarbeiter-Self-Service

Das umfassende Workforce Management. Personaleinsatzplanung Bedarfsermittlung Zeitmanagement Mitarbeiter-Self-Service Das umfassende Workforce Management. Personaleinsatzplanung Bedarfsermittlung Zeitmanagement Mitarbeiter-Self-Service Inhalt Workforce Management ARGOS Personaleinsatzplanung Bedarfsermittlung Zeitmanagement

Mehr

BRUNIE ERP.pms. Personalmanagementsystem. Personalmanagement für BRUNIE ERP Systeme. Falko Matte - Fotolia.com. Gina Sanders - Fotolia.

BRUNIE ERP.pms. Personalmanagementsystem. Personalmanagement für BRUNIE ERP Systeme. Falko Matte - Fotolia.com. Gina Sanders - Fotolia. Personalmanagement für BRUNIE ERP Systeme Personalmanagementsystem Falko Matte - Fotolia.com Gina Sanders - Fotolia.com Die Personalwirtschaft als Basis für Ihr Unternehmen Mit Flexibilität und Skalierbarkeit

Mehr

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Version 10.1.1. Bewerberverwaltung PLUS

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Version 10.1.1. Bewerberverwaltung PLUS Die wichtigsten Vorteile Übernahme der Bewerberdaten als Neuzugang in Personal Office auf Knopfdruck Individuelle Zusatzinformationen durch die Möglichkeit des Einsatzes des Maskendesigners Automatisierte

Mehr

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Release 2014

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Release 2014 Die wichtigsten Vorteile Übernahme der Bewerberdaten inkl. Bewerberakten als Neuzugang in Personal Office auf Knopfdruck Individuelle Zusatzinformationen durch die Möglichkeit des Einsatzes des Maskendesigners

Mehr

-DIENSTPLANER. Die effiziente Dienstplanerstellung nach Maß. Software-Lösungen. Komplexe Diensteinteilungen planen: schnell, einfach und übersichtlich

-DIENSTPLANER. Die effiziente Dienstplanerstellung nach Maß. Software-Lösungen. Komplexe Diensteinteilungen planen: schnell, einfach und übersichtlich -DIENSTPLANER Die effiziente Dienstplanerstellung nach Maß Komplexe Diensteinteilungen planen: schnell, einfach und übersichtlich Ihre spezifischen betrieblichen Regelungen eingebunden im Programm Optimale

Mehr

Personalwirtschaft für den öffentlichen Dienst

Personalwirtschaft für den öffentlichen Dienst IBM Flexible Hosting Solution Personalwirtschaft für den öffentlichen Dienst IBM Flexible Hosting Solution 16.11.2004 2004 IBM Corporation Herausforderungen in der öffentlichen Verwaltung Kostendruck Personalabbau

Mehr

Firmenpräsentation. Software für Sachverständige. 17.08.2006 Combi-Plus GmbH & Co. KG, Software für Sachverständige 1

Firmenpräsentation. Software für Sachverständige. 17.08.2006 Combi-Plus GmbH & Co. KG, Software für Sachverständige 1 Firmenpräsentation Software für Sachverständige 17.08.2006 Combi-Plus GmbH & Co. KG, Software für Sachverständige 1 Firmenprofil Combi-Plus, einer Ihrer führenden und unabhängigen Anbieter von Software

Mehr

Leseprobe. Sage HR Focus. Teil V: Effizientes Workforce Management für den Mittelstand

Leseprobe. Sage HR Focus. Teil V: Effizientes Workforce Management für den Mittelstand Leseprobe Sage HR Focus Teil V: Effizientes Workforce Management für den Mittelstand 2 Effizientes Workforce Management für den Mittelstand Was verstehen wir unter Workforce Management? 4 Warum ist Workforce

Mehr

Human Resource Management Für Microsoft Dynamics NAV - Die Lösung rund um das Thema Personal

Human Resource Management Für Microsoft Dynamics NAV - Die Lösung rund um das Thema Personal Human Resource Management Für Microsoft Dynamics NAV - Die Lösung rund um das Thema Personal Personalmanagement Zeitwirtschaft Personalabrechnung Mitarbeiter-Portal Personaleinsatzplanung LESSOR Human

Mehr

DynamiCare die Softwarelösung für soziale Unternehmen

DynamiCare die Softwarelösung für soziale Unternehmen DynamiCare die Softwarelösung für soziale Unternehmen DynamiCare intelligente Lösungen Erfolg in der Sozialwirtschaft stellt sich ein, wenn Menschen zufrieden sind. In Zeiten knapper finanzieller Mittel

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Microsoft Dynamics AX Human Resource Management

Microsoft Dynamics AX Human Resource Management Microsoft Dynamics AX Human Resource Management Die integrierte Softwarelösung für mehr Effektivität im Personalmanagement. Microsoft Dynamics AX Human Resource Management Die Microsoft Dynamics AX Human

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Qualifikationsprofil

Qualifikationsprofil Qualifikationsprofil PERSÖNLICHE DATEN Kandidat: 14413 (männlich) Jahrgang: 1961 Staatsangehörigkeit: Deutsch Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache Englisch fließend Französisch Grundkenntnisse SAP-Erfahrung

Mehr

SWING-Stationär Mehr Qualität und Effizienz für stationäre Pflegeeinrichtungen. www.swing.info

SWING-Stationär Mehr Qualität und Effizienz für stationäre Pflegeeinrichtungen. www.swing.info SWING-Stationär Mehr Qualität und Effizienz für stationäre Pflegeeinrichtungen www.swing.info SWING-Stationär mehr Effizienz für stationäre Pflegeeinrichtungen SWING-Stationär ist die moderne Software,

Mehr

SCM exakt Die Bedarfs- und Feinplanung für mittelständische Unternehmen

SCM exakt Die Bedarfs- und Feinplanung für mittelständische Unternehmen SCM exakt Die Bedarfs- und Feinplanung für mittelständische Unternehmen Unsere Paketlösungen: exakt für den Mittelstand Sie suchen eine leistungsfähige, schlanke Lösung für die Bedarfs- und Feinplanung?

Mehr

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft 2013 Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft Individuelle Pakete light, standard, premium Fritz Scheck Steuerberater Zugspitzstraße 33 Telefon: 08821/9669-200 sekretariat@stb-scheck.de 82467 Garmisch-Partenkirchen

Mehr

LeBit Industrial Solutions. Reisemanagement

LeBit Industrial Solutions. Reisemanagement LeBit Industrial Solutions www.lebit.net Reisemanagement Dienstreisen PLANEN UND ABRECHNEN Wenn in einem Unternehmen Vertrieb, Kundenservice und Dienstleistung mit einem hohen Anteil an Dienstreisetätigkeit

Mehr

Die Lösung für die Logistik. SLS - Transport. Die moderne und flexible Speditionssoftware

Die Lösung für die Logistik. SLS - Transport. Die moderne und flexible Speditionssoftware Die Lösung für die Logistik SLS - Transport Die moderne und flexible Speditionssoftware Konzept und Technik Das Konzept und die Technik SLS-Transport bietet eine vollständige Softwarelösung für die Transport-Logistik.

Mehr

mehr. HABEL LOHN+GEHALT

mehr. HABEL LOHN+GEHALT HABE mehr. HABEL LOHN+GEHALT zeitnähe. HABEL SPART. Als engagiertes und junges Büro übernehmen wir für Sie den gesamten Abrechnungslauf. Sie pflegen lediglich die monatlich variablen Daten und Stammdatenänderungen.

Mehr

Integrative Software für effiziente Fortbildung.

Integrative Software für effiziente Fortbildung. NEU Integrative Software für effiziente Fortbildung. Mit dem webbasierten Fortbildungsmanagement der i-fabrik heben Sie die Effizienz Ihrer Personalentwicklung im Handumdrehen auf ein neues Niveau. www.fortbildungsmanagement.de

Mehr

Sage HR Time & Workforce Planen, erfassen und verarbeiten Sie Arbeits- und Fehlzeiten. Präzise, einfach, integriert.

Sage HR Time & Workforce Planen, erfassen und verarbeiten Sie Arbeits- und Fehlzeiten. Präzise, einfach, integriert. Sage HR Time & Workforce Planen, erfassen und verarbeiten Sie Arbeits- und Fehlzeiten. Präzise, einfach, integriert. Die Zeitersparnis mit Sage HR Time ist durchaus spürbar. Darüber hinaus konnte durch

Mehr

Regina Adolphs Gudrun Buchholz Norbert Nerlich Personalabrechnung als institutionsübergreifender Service

Regina Adolphs Gudrun Buchholz Norbert Nerlich Personalabrechnung als institutionsübergreifender Service Regina Adolphs Gudrun Buchholz Norbert Nerlich Personalabrechnung als institutionsübergreifender Service Elektronische Administration und Services Abteilung für Personalwesen Hochschule für Wirtschaft

Mehr

Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP

Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP Agenda Das Missing Link Zutrittsteuerung direkt in SAP - endlich ist die Lücke geschlossen die Motivation die Herausforderung die Lösung Melanie.Haberer@drakos.de

Mehr

Praxisbeitrag. Einführung des Personalverwaltungssystems (PVS) in der Bundesfinanzverwaltung

Praxisbeitrag. Einführung des Personalverwaltungssystems (PVS) in der Bundesfinanzverwaltung Praxisbeitrag Einführung des Personalverwaltungssystems (PVS) in der Bundesfinanzverwaltung Was ist PVS? PVS => PersonalVerwaltungsSystem einheitliches, integriertes System auf Basis einer Standard-Software

Mehr

FMWizard 2007. Beratung für Software Jörg Höhn. Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management

FMWizard 2007. Beratung für Software Jörg Höhn. Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management Beratung für Software Jörg Höhn FMWizard 2007 Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management Beratung für Software Jörg Höhn 51429 Bergisch Gladbach 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS

MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS LAS DAS LEISTUNGSERFASSUNGS- UND ABRECHNUNGSSYSTEM IHR ZIEL: DIE LAUFENDEN KOSTEN IHRES UNTERNEHMENS NICHT NUR SEHEN ; SONDERN NACHHALTIG REDUZIEREN. UNSERE LÖSUNG:

Mehr

Elektronisch, integriert, zertifiziert: Personalkosten-Controlling und Personal- Abrechnung im Public Sector

Elektronisch, integriert, zertifiziert: Personalkosten-Controlling und Personal- Abrechnung im Public Sector Online-Workshop, Lübeck, 11. Oktober 2011 Elektronisch, integriert, zertifiziert: Personalkosten-Controlling und Personal- Abrechnung im Public Sector Winfried Babinsky, Leiter Kompetenzzentrum Personalabrechnung

Mehr

Personalplanung. 2 Personalplanung

Personalplanung. 2 Personalplanung 2 Personalplanung Lernziele Dieses Kapitel liefert Ihnen Antworten auf die Fragen: Welche Zielsetzung verfolgt die Personalplanung und welche Vorteile ergeben sich daraus für das Unternehmen und die Mitarbeiter?

Mehr

Business-Lösungen von HCM. HCM Urlaub Krank Dienstreise. Organisieren Sie Ihre Zeiten effektiv und transparent

Business-Lösungen von HCM. HCM Urlaub Krank Dienstreise. Organisieren Sie Ihre Zeiten effektiv und transparent Organisieren Sie Ihre Zeiten effektiv und transparent Urlaub, Dienstreisen und Krankmeldungen gehören zu den zentralen und immer wiederkehrenden Personalprozessen in Unternehmen. Damit der administrative

Mehr

OrgAlive Transparenz für Ihr Unternehmen!

OrgAlive Transparenz für Ihr Unternehmen! OrgAlive Transparenz für Ihr Unternehmen! Moderne Software für dynamische Personalarbeit, Personalcontrolling und strategische Planung. 1 Was ist das? 2 Für wen ist das? 3 Wie funktioniert s? OrgAlive

Mehr

Tabellengesteuerte Joberstellung mit Redwood CPS

Tabellengesteuerte Joberstellung mit Redwood CPS Tabellengesteuerte Joberstellung mit Redwood CPS Einsatz von Redwood CPS in der Gehaltsabrechnung des LWL Rahild Schrey, LWL.T Service Abteilung 1 29.04.2015 Tabellengesteuerte Joberstellung mit Redwood

Mehr

1. Projektplan zur Prozessoptimierung im Geschäftsfeld Personalabrechnung

1. Projektplan zur Prozessoptimierung im Geschäftsfeld Personalabrechnung 1. Projektplan zur Prozessoptimierung im Geschäftsfeld Personalabrechnung 1.1. Information der Mitarbeiter des Geschäftsfeldes Personalabrechnung über Auftragsinhalt und Vorgehensweise 1.2. Ermittlung

Mehr

s+p Leistungsentgelt Leistungsorientierte Vergütung im Öffentlichen Dienst s + p AG solutions for your HR 2 Inhalt Editorial Prozessablauf Leistungsentgelt Methoden der Leistungsfeststellung Systematische

Mehr

Personaleinsatz-Manager

Personaleinsatz-Manager Optimaler Personaleinsatz und Controlling Seite 1 Herausforderungen bei der Personaldisposition Arbeitszeitwünsche der Mitarbeiter sollen berücksichtigt werden Urlaubsanträge müssen schnell bearbeitet

Mehr

Urlaubsplanung Online - Erfrischend einfach!

Urlaubsplanung Online - Erfrischend einfach! Urlaubsplaner Urlaubsplanung Online - Erfrischend einfach! Kennen auch Sie diese Situationen? Aufwändiger Abstimmungsbedarf unter den Mitarbeitern Zahlreiche Nachfragen von Mitarbeitern zum Urlaubstatus

Mehr

Personalwirtschaft. Menükarte Personalwirtschaft. Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen

Personalwirtschaft. Menükarte Personalwirtschaft. Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen Personalwirtschaft Menükarte Personalwirtschaft Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen Ihr Dienstleister rund um die Lohnbuchhaltung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mandantin, lieber

Mehr

OSC HCM WORKSHOP 2016

OSC HCM WORKSHOP 2016 SAP PERSONALWIRTSCHAFT (SAP HCM HUMAN CAPITAL MANAGEMENT) OSC HCM WORKSHOP 2016 LÜBECK, HAMBURG, HANNOVER SAP Personalwirtschaft - Workshops Sehr geehrte Damen und Herren, seit vielen Jahren unterstützen

Mehr

SoPart KTP. Software für die Kindertagespflege Produktinformation. Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart.

SoPart KTP. Software für die Kindertagespflege Produktinformation. Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart. SoPart KTP Software für die Kindertagespflege Produktinformation, Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart.de Kindertagespflege ist ein Förder- und Betreuungsangebot für Kinder

Mehr

OSC HCM WORKSHOP 2015

OSC HCM WORKSHOP 2015 SAP PERSONALWIRTSCHAFT (SAP HCM HUMAN CAPITAL MANAGEMENT) OSC HCM WORKSHOP 2015 LÜBECK, HAMBURG, HANNOVER SAP Personalwirtschaft - Workshops Sehr geehrte Damen und Herren, seit vielen Jahren unterstützen

Mehr

Praxistag für die Öffentliche Verwaltung 2010 SharePoint und xrm: Pendenzen- und Ressourcenmanagement einfach gemacht

Praxistag für die Öffentliche Verwaltung 2010 SharePoint und xrm: Pendenzen- und Ressourcenmanagement einfach gemacht Praxistag für die Öffentliche Verwaltung 2010 SharePoint und xrm: Pendenzen- und Ressourcenmanagement einfach gemacht Ausgangslage Die tägliche Arbeit kann durch unterschiedlichste Informatiksysteme und

Mehr

Überblick Seminar- und Schulungstermine 1. HJ 2011

Überblick Seminar- und Schulungstermine 1. HJ 2011 P&I LOGA Handling und Kniffe Schulung für Sachbearbeiter Lernen Sie Kniffe kennen, die Sie in P&I LOGA bisher nicht gekannt haben. Wir geben Ihnen Tipps und Hilfestellungen an die Hand, mit denen Sie gezielt

Mehr

Der neue Anstrich. istockphoto.com/kontrec

Der neue Anstrich. istockphoto.com/kontrec Der neue Anstrich für Ihr ERP! istockphoto.com/kontrec Reif für einen Unternehmen entwickeln und verändern sich, und damit auch ihre Geschäftsprozesse und die Anforderungen an die eingesetzte ERP-Software.

Mehr

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Voraussetzungen 3 5. Vorgehensweise 3 5.1. Mandanten-Adressdaten prüfen 3 5.2.

Mehr

ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren

ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren Handlungsfelder zur Optimierung des ERP-Systemeinsatzes ERP-Lösungen werden meist über viele Jahre lang eingesetzt, um die Geschäftsprozesse softwaretechnisch

Mehr

Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5

Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5 Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5 Z e i t i s t G e l d. S o s o l l t e n S i e d i e Z e i t a u c h b e h a n d e l n. Innovation, Kreativität und rasche Handlungsfähigkeit

Mehr

Personalmanagement auf Basis Microsoft Dynamics NAV

Personalmanagement auf Basis Microsoft Dynamics NAV Personalmanagement auf Basis Microsoft Dynamics NAV Personalmanagement auf Basis Microsoft Dynamics NAV Das Modul Personalmanagement auf Basis Microsoft Dynamics NAV, bündelt alle Bewerber- und Personal-Daten

Mehr

TIME4. > Zeiterfassung > Bautagesbericht > Dokumentation > Leistungserfassung

TIME4. > Zeiterfassung > Bautagesbericht > Dokumentation > Leistungserfassung TIME4 > Zeiterfassung > Bautagesbericht > Dokumentation > Leistungserfassung Zeitmanagement mit TIME4 mehr als nur Zeiterfassung M SOFT schließt die Lücke zwischen den Plandaten seiner Warenwirtschaft

Mehr

Instandhaltungsprozesse mit Schleupen.CS

Instandhaltungsprozesse mit Schleupen.CS Instandhaltungsprozesse mit Schleupen.CS Themen Maßnahmen- und Wirtschaftsplanung mit CS.PH_Projekt- und Hausanschlussmanagement Instandhaltungsprozesse mit CS.IH_Instandhaltung Mobile Instandhaltungsprozesse

Mehr

WebRoster. Modulbeschreibung. Modul Basis & SP-Expert Soap Server

WebRoster. Modulbeschreibung. Modul Basis & SP-Expert Soap Server WebRoster WebRoster integriert und vereinheitlicht unternehmensweite Prozesse an der Schnittstelle zwischen HR, Personaleinsatzplanung, Vorgesetzten und Mitarbeitern. Verschiedene Workflows werden über

Mehr

Die integrierte Komplettlösung für die Öffentliche Verwaltung. Personalabrechnung Personalentwicklung Stellenbewirtschaftung

Die integrierte Komplettlösung für die Öffentliche Verwaltung. Personalabrechnung Personalentwicklung Stellenbewirtschaftung Die integrierte Komplettlösung für die Öffentliche Verwaltung Personalabrechnung Personalentwicklung Stellenbewirtschaftung KOMM HR - die integrierte Komplettlösung Jetzt kennenlernen! Gemeinsam haben

Mehr

Kompetenz in der Binnenschifffahrt

Kompetenz in der Binnenschifffahrt Kompetenz in der Binnenschifffahrt NEU 2010 2010 2010: das neue Komplettsystem für Schifffahrts- und Befrachtungsunternehmen Mit Über DATECpro GmbH Die DATEC pro GmbH wurde 1989 als DATEC Consulting Service

Mehr

Konferenzservice als operativer Erfolgsfaktor

Konferenzservice als operativer Erfolgsfaktor Konferenzservice als operativer Erfolgsfaktor Integral Management Systeme ohg Robert-Perthel-Strasse 79 D-50739 Köln Herr Enrico Bertoncello Telefon: 0221-126 142-0 E-Mail: info@integral-net.de Web: www.integral-net.de

Mehr

ZA-ARC / Arbeitszeit - Archivierung Kapitel: V Sonderprogramme Bereich: X Strukturverwaltung Abschnitt: 40

ZA-ARC / Arbeitszeit - Archivierung Kapitel: V Sonderprogramme Bereich: X Strukturverwaltung Abschnitt: 40 50.1.2 Programmstart und Menüaufbau 50.1.2.1 Programmstart Nach der Installation von ZAıARC finden Sie die ZAARC_SV.exe im gewählten Programmverzeichnis. Das Programm kann direkt hier oder optional über

Mehr

Software, die Sie jeden Tag

Software, die Sie jeden Tag Software, die Sie jeden Tag entlastet. das Leistungserfassungs- und Abrechnungssystem Zeiterfassung /// Abrechnung /// Reisekosten /// ADressen /// Aufträge LASsen Sie uns über Ihre Anforderungen reden.

Mehr

2. Zeit- und Kostenersparnis durch hohen Automatisierungsgrad

2. Zeit- und Kostenersparnis durch hohen Automatisierungsgrad 2 3 FORUM. Vorteile. 1. Einfache Bedienung Der Aufbau von FORUM und die klassische Windows -Maske ermöglichen das schnelle, einfache und effiziente Arbeiten mit dem Programm und sorgen für die intuitive

Mehr

RealCore Controlling-Toolset

RealCore Controlling-Toolset RealCore Controlling-Toolset www.realcore.de Svenya Brandt 0151 24 17 3808 s.brandt@realcore.de Patrick Schumacher 0173 80 66 453 Patrick.schumacher@realcore.de Agenda Einleitung Make or buy? Warum das

Mehr