Selbstverständlich führen wir alle Seminare gerne auch als Inhouse-Schulungen in Ihrem Hause durch.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Selbstverständlich führen wir alle Seminare gerne auch als Inhouse-Schulungen in Ihrem Hause durch."

Transkript

1

2 Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem vorliegenden Seminarkatalog erhalten Sie einen Überblick über das Schulungsangebot der GIP im Jahr Wir bieten Ihnen wieder umfangreiche Qualifizierungsmöglichkeiten für die effektive Anwendung der KIDICAP Produkte an. Im Rahmen der Umstellung auf die flexible Bruttoberechnung unterstützen wir Sie weiterhin mit zahlreichen Workshops und Seminaren. Auch in diesem Jahr werden wir Ihnen wieder begleitende Release - und Fachtage zu verschiedenen Themen anbieten. Aktuelle Terminankündigungen finden Sie über unsere Homepage. Zu den Rechtsänderungen zum Jahreswechsel 2015/2016 bieten wir am Donnerstag, den 26. November 2015 unser Jahreswechselseminar an, welches durch erfahrene Fachreferenten gestaltet wird. Hier erfahren Sie alle wichtigen Änderungen im Steuer- und Sozialversicherungsrecht aus kompetenter Hand. Selbstverständlich führen wir alle Seminare gerne auch als Inhouse-Schulungen in Ihrem Hause durch. Wir freuen uns, wenn unser umfangreiches Schulungsangebot auf Ihr Interesse stößt und stehen Ihnen bei der Planung gerne zur Seite. Sie können sich per oder Fax bei uns anmelden. Mit freundlichen Grüßen Ihre Lars Scharfenberg - Bereichsleiter Customer Engagement - Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme mbh Strahlenbergerstraße Offenbach T 0 69 / F 0 69 / Geschäftsführer: Ulf Buchholz Aufsichtsratsvorsitzende: Andrea Niemeyer Evangelische Kreditgenossenschaft Kto-Nr BLZ Amtsgericht: Offenbach am Main HRB Steuernummer: UST-ID Nr.: DE

3 INHALT PERSONALMANAGEMENT...4 KIDICAP. GRUNDSCHULUNG... 5 KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG ÜBERBLICKSCHULUNG... 6 KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG KICK-OFF ZUM ROLL-OUT... 7 KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG PERSONENDATEN... 8 KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG BENUTZERDATEN GRUNDSCHULUNG... 9 KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG BENUTZERDATEN AUFBAUSCHULUNG I KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG BENUTZERDATEN AUFBAUSCHULUNG II KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG WORKSHOP FÜR KUNDENINDIVIDUELLE BENUTZERDATEN KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG INDIVIDUELLE WORKSHOPS ZU FACHTHEMEN KIDICAP. PRÜFUNGEN KIDICAP. FINANZEN hier: PROGNOSE VERSORGUNGSMANAGEMENT KIDICAP. VERSORGUNGSFESTSETZUNG - BENUTZERDATEN KIDICAP. VERSORGUNGSFESTSETZUNG FÜR ANWENDER KIDICAP. VERSORGUNGSBERECHNUNG DOKUMENTENMANAGEMENT KIDICAP. VORLAGEN + KIDICAP. PERSONALAKTE EINSTEIGERSCHULUNG KIDICAP. VORLAGEN + KIDICAP. PERSONALAKTE AUFBAUSCHULUNG KIDICAP. VORLAGEN WORKSHOP PERSONAL OFFICE - PERSONALMANAGEMENT PERSONAL OFFICE BEWERBERVERWALTUNG PERSONAL OFFICE URLAUBS- UND FEHLZEITENVERWALTUNG PERSONAL OFFICE SEMINAR- UND WEITERBILDUNGSVERWALTUNG PERSONAL OFFICE AUSWERTUNGSGENERATOR PERSONAL OFFICE FÜR FACHADMINISTRATOREN PERSONAL OFFICE PROZESSOPTIMIZER Schulungsangebot 2015 Seite 2 von 47

4 DIENSTREISEMANAGEMENT KIDICAP. DIENSTREISEN FÜR REISEKOSTENABRECHNER KIDICAP. DIENSTREISEN FÜR MULTIPLIKATOREN UND ANWENDER KIDICAP. DIENSTREISEN FÜR FACHADMINISTRATOREN SYSTEMADMINISTRATION UND -TECHNIK KIDICAP. DIENSTREISEN FÜR SYSTEMADMINISTRATOREN PERSONAL OFFICE FÜR SYSTEMADMINISTRATOREN SOCIAL COLLABORATION INFOMEDIA IM SERVICE CENTER NUTZEN FACH- UND RELEASETAGE ORGANISATORISCHES ANFAHRT Schulungsangebot 2015 Seite 3 von 47

5

6 PERSONALABRECHNUNG KIDICAP. GRUNDSCHULUNG Die PPay Grundschulung versetzt Sie in die Lage, die Funktionen und Möglichkeiten von KIDICAP PPay für Ihre tägliche Arbeit kennenzulernen und zu nutzen. Sie erfahren, welche Lösungen KIDICAP PPay für die Anforderungen der Personalabrechnung bietet. Handhabung, Aufbau und Menüführung von KIDICAP PPay Dialoge und Arbeitsabläufe im System Abrechnungs- und Verarbeitungsmonate Neuzugang eines Mitarbeiters Datenänderungen eines Mitarbeiters Unterbrechungen eines Mitarbeiters Austritt eines Mitarbeiters Tarifliche Eingruppierung, Festgehälter und Sonderzahlungen unter der flexiblen Bruttoberechnung Testberechnung und Ergebnisanzeige Echtabrechnungslauf, Ergebnispaket Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. Einsatz der flexiblen Bruttoberechnung 2 Tage März Oktober 2015, Offenbach EUR 580,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 5 von 47

7 PERSONALABRECHNUNG FLEX BRUTTO KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG ÜBERBLICKSCHULUNG Diese Schulung vermittelt Ihnen einen komprimierten Gesamtüberblick zur flexiblen Bruttoberechnung. Sie erhalten einen Einblick in die Funktionalitäten und Dialoge der Personen- und Benutzerdaten sowie in die Änderungen gegenüber der klassischen Bruttoberechnung. Der Dialog 39 in der flexiblen Bruttoberechnung Erfassung von Bezugsarten Umstellung von Personalfällen auf die flexible Bruttoberechnung Überblick über die Benutzerdaten der flexiblen Bruttoberechnung Nutzung dynamischer Felder und Kataloge Definition von Ein- und Ausgangswerten Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. keine 1 Tag 05. März Oktober 2015, Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 6 von 47

8 PERSONALABRECHNUNG FLEX BRUTTO KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG KICK-OFF ZUM ROLL-OUT Im Rahmen der Umstellung auf die flexible Bruttoberechnung, bieten wir Ihnen einen Workshop als Auftakt für Ihren Roll-out an. Während des Seminars wird eine Anforderungsmatrix inkl. Betroffenheiten und empfohlener Zeitplanung, zugeschnitten auf die eigene Organisation, erstellt. Erarbeitung bzw. Anpassung eines kundenindividuellen Anforderungskataloges für den Roll-out Projekt- und Zeitplanung Informationen zur Migration von Personen- und Benutzerdaten Weiteres Vorgehen Außerdem informieren wir Sie über: Anpassung der Schnittstellen Überleitung in das Finanzwesen Abbildung der Versorgungsempfänger Abbildung der Versorgungsfestsetzung Praxisorientierter Workshop. keine 1 Tag auf Anfrage: Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 7 von 47

9 PERSONALABRECHNUNG FLEX BRUTTO KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG PERSONENDATEN Die Personendatenschulung zur flexiblen Bruttoberechnung versetzt Sie in die Lage die KIDICAP PPay Funktionen und Dialoge effizient und kompetent zu bedienen. Sie erfahren, welche Lösungen die flexible Bruttoberechnung für die erweiterten Anforderungen der Tarif- und Bezügelandschaft bietet und wie diese in der Praxis anzuwenden sind. Neuerungen gegenüber der klassischen Bruttoberechnung Systematik und Logik der flexiblen Bruttoberechnung Das Musterhaus der flexiblen Bruttoberechnung Aufbau der Erfassungs- und Anzeigedialoge (insbes. ERF/ANZ 39) Dialogführung und Dialogfelder Tarife erfassen Bezugsarten erfassen Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. KIDICAP. Grundschulung oder KIDICAP. flexible Bruttoberechnung Überblickschulung 2 Tage April November 2015, Offenbach EUR 580,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 8 von 47

10 PERSONALABRECHNUNG FLEX BRUTTO KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG BENUTZERDATEN GRUNDSCHULUNG Die Grundschulung der Benutzerdaten der flexiblen Bruttoberechnung versetzt Sie in die Lage, Bezugsarten zu definieren. Dies erfolgt unter Verwendung bestehender Musterhaus-Methoden, dynamischer Felder und Kataloge. Weiterhin erfahren Sie, wie Sie eigene Tarife als Modifikation eines bestehenden Musterhaustarifes einrichten. Neuerungen gegenüber der klassischen Bruttoberechnung Systematik und Logik der flexiblen Bruttoberechnung Das Musterhaus der flexiblen Bruttoberechnung Bezugsarten anpassen Verwendung bestehender "Muster-Methoden" Wertetabellen anlegen und verwenden Aktionstabellen anlegen und verwenden Einfache Bedingungstabellen in der Bezugsart Datenpflege von "Katalogen" Nutzung "Dynamischer Felder" Definition von Ein- und Ausgangswerten Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. KIDICAP. flexible Bruttoberechnung Personendatenschulung oder KIDICAP. flexible Bruttoberechnung Überblickschulung 3 Tage Juni November 2015, Offenbach EUR 780,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 9 von 47

11 PERSONALABRECHNUNG FLEX BRUTTO KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG BENUTZERDATEN AUFBAUSCHULUNG I In der Aufbauschulung der Benutzerdaten der flexiblen Bruttoberechnung lernen Sie, wie Sie umfangreiche Tarife und Bezugsarten eigenständig designen. Weiterhin erfahren Sie, wie Sie eigene Berechnungsmethoden erstellen und einbinden. Vertiefung der Kenntnisse der Benutzerdaten- Grundschulung Komplexe Bedingungstabellen in der Bezugsart Musterbezugsarten Zahlungsvoraussetzungen Exklusiv-Merkmale Einrichtung von Haus- und Individualtarifen Beschreibung individueller Berechnungsmethoden Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. KIDICAP. Flexible Bruttoberechnung Benutzerdaten Grundschulung 3 Tage Juni Dezember 2015, Offenbach EUR 780,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 10 von 47

12 PERSONALABRECHNUNG FLEX BRUTTO KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG BENUTZERDATEN AUFBAUSCHULUNG II Die Aufbauschulung II der Benutzerdaten vertieft die Kenntnisse der Aufbauschulung I und versetzt Sie in die Lage komplexe Berechnungsreihenfolgen zu designen. Weiterhin erfahren Sie, wie Sie Bausteinketten verwenden. Weiterführende Aspekte der Benutzerdaten wie z. B.: Abbau bei linearer Erhöhung, Abbaureihenfolge Anrechnung Berechnungsmethoden Dynamisierung Kürzung Verwendung von Bausteinketten Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. KIDICAP. Flexible Bruttoberechnung Benutzerdaten Aufbauschulung I 2 Tage Juni Dezember 2015, Offenbach EUR 580,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 11 von 47

13 PERSONALABRECHNUNG FLEX BRUTTO KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG WORKSHOP FÜR KUNDENINDIVIDUELLE BENUTZERDATEN Im Rahmen der Umstellung auf die flexible Bruttoberechnung sind auch die Benutzerdaten der Bruttoberechnung, die auf der Kunden- bzw. Arbeitgeberebene liegen, neu anzulegen. Dieser Workshop bietet Ihnen kompetente Unterstützung in allen Phasen des Aufbaus der Benutzerdaten in der Struktur der flexiblen Bruttoberechnung. Analyse der bestehenden Benutzerdaten Prüfung der Optimierungspotentiale Konzeption Umsetzung der Benutzerdaten Der Umfang der Unterstützungsleistung kann individuell festgelegt werden. Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter KIDICAP. Flexible Bruttoberechnung Benutzerdaten Aufbauschulung I oder II nach Vereinbarung, erfahrungsgemäß 2-3 Tage auf Anfrage: Offenbach auf Anfrage Schulungsangebot 2015 Seite 12 von 47

14 PERSONALABRECHNUNG FLEX BRUTTO KIDICAP. FLEXIBLE BRUTTOBERECHNUNG INDIVIDUELLE WORKSHOPS ZU FACHTHEMEN Für die Umstellung auf die flexible Bruttoberechnung bieten wir Ihnen eine umfassende Beratung im Rahmen von individuellen Inhouse-Workshops an. WORKSHOP I - Anpassung der Schnittstellen Grundlegende Änderungen in der Schnittstellenverarbeitung (Ein- und Ausgang) Neue Satzarten Auswirkungen auf Kopfsatz und Datenvorlaufsatz Verarbeitung von dynamischen Feldern Besondere Verrechnungsstellen Vergabe der Schlüssel-IDs WORKSHOP II - Überleitung in das Finanzwesen Vorstellung der Anpassungen Überblick Benutzerdaten und Verrechnungsstellen Verarbeitung / Output in KIDICAP WORKSHOP III - Abbildung der Versorgungsempfänger und - festsetzung Vorstellung der Personendaten Benutzerdaten und Berechnung Ergebnisdarstellung KIDICAP. Flexible Bruttoberechnung Benutzerdaten Aufbauschulung I oder II jeweils 1 Tag auf Anfrage: nach Vereinbarung auf Anfrage Der Umfang der Unterstützungsleistung kann individuell festgelegt werden. Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter Schulungsangebot 2015 Seite 13 von 47

15 PERSONALABRECHNUNG KIDICAP. PRÜFUNGEN Das Prüfercockpit bietet KIDICAP Anwendern die Möglichkeit, eine umfassende HCM Compliance mittels Freigabefunktionen (Mehr-Augen-Prinzip), Prüfkriterien und -regeln zu betreiben. Handling Administration Rollen Rechte Benutzer Konfiguration Prüfung Fachthemen Selektionskriterien Prüf-Design Prüfer Schreibtisch Detailansicht Fälle zum Sachbearbeiter schicken Wiedervorlage Sachbearbeiter Postkorb Detailansicht Fälle zurück zum Prüfer schicken Tipps und Tricks für die Praxis keine 1 Tag auf Anfrage: Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 14 von 47

16 PERSONALPLANUNG UND -CONTROLLING KIDICAP. FINANZEN hier: PROGNOSE Die PPay Prognose bietet Ihnen die Möglichkeit, mit geringem Einstellungsaufwand künftige Personalausgaben exakt zu berechnen. Die Schulung versetzt Sie in die Lage, die Funktionen von PPay Prognose für Ihre tägliche Arbeit zu nutzen. Handhabung des Systems Einstellung von Planungsszenarien Einstellung von Planungsparametern (z. B. Tariferhöhungen) Auswertungen / Ausgabe Tipps und Tricks für die Praxis Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. Grundkenntnisse in KIDICAP PPay 1 Tag auf Anfrage: Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 15 von 47

17

18 VERSORGUNGSMANAGEMENT KIDICAP. VERSORGUNGSFESTSETZUNG - BENUTZERDATEN Das KIDICAP Versorgungsmanagement liefert die Lösung für den gesamten Geschäftsprozess der Versorgung von der Administration über die Festsetzung bis hin zur Abrechnung. Diese Schulung informiert Sie über die Benutzerdaten der Software und über die Möglichkeit der automatischen Erstellung von Bescheiden und formlosen Anschreiben. Sie lernen Benutzerdaten anzulegen und zu pflegen. Erläuterung der einzelnen Benutzerdatenobjekte Versorgungsfestsetzung Rechtsgebiet Dienstzeit allgemein Dienstzeiten Besonderheiten Ruhegehaltssatz Versorgungsabschlag Texte Adresse Anschreiben Anlegen eigener Benutzerdatenobjekte Erstellen eigener Anschreiben Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. Fachliche Kenntnisse im Versorgungsrecht Anwenderkenntnisse der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) 1 Tag auf Anfrage: Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 17 von 47

19 VERSORGUNGSMANAGEMENT KIDICAP. VERSORGUNGSFESTSETZUNG FÜR ANWENDER Das KIDICAP Versorgungsmanagement liefert die Lösung für den gesamten Geschäftsprozess der Versorgung von der Administration über die Festsetzung bis hin zur Abrechnung. Diese Schulung informiert Sie über die Funktionen und Bestandteile des Produkts und ermöglicht es Ihnen, Festsetzungen durchzuführen und Auskünfte dazu zu erteilen. Überblick über die Handhabung, die Dialoge und die Arbeitsabläufe im System Erläuterung der einzelnen Festsetzungsfunktionen von der Erfassung über die Verarbeitung bis hin zur Ergebnispräsentation Erstfestsetzung Hinterbliebenenfestsetzung Informatorische Festsetzung Auskünfte an Rentenversicherungsträger Auskünfte an Familiengerichte Vorstellen der Servicefunktionen wie Plausibilisierungen, Datenimport, Datenexport und Familienverband Erstellung von Bescheiden und formlosen Anschreiben Hinweis: Gegenstand dieser Schulung ist die Ermittlung der ruhegehaltfähigen Dienstzeiten, des Ruhegehaltssatzes und die Ermittlung des Versorgungsabschlags. Für die Berechnung der Versorgung ist die Schulung "Versorgungsberechnung" vorgesehen. Fachliche Kenntnisse im Versorgungsrecht Anwenderkenntnisse der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) 2 Tage auf Anfrage: Offenbach EUR 580,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. Schulungsangebot 2015 Seite 18 von 47

20 VERSORGUNGSMANAGEMENT KIDICAP. VERSORGUNGSBERECHNUNG In KIDICAP Versorgungsmanagement ist eine umfassende Versorgungsberechnung integriert. Diese Schulung versetzt Sie in die Lage, die Funktionen und Möglichkeiten von KIDICAP für Ihre tägliche Arbeit im Bereich der Beamtenversorgung zu nutzen. Sie erfahren, welche Lösungen KIDICAP Versorgungsmanagement für die Anforderungen der Abrechnung von Versorgungsempfängern bietet. Vorstellung der Grundfunktionen der Versorgungsberechnung Ermittlung des Ruhegehaltes und der Hinterbliebenenversorgung Mindestversorgung Rentenanrechnung und Ruhensregelungen Überblick über die Servicefunktionen Familienverband und maschineller Aufbau von Hinterbliebenen Hinweis: Für die Versorgungsfestsetzung werden gesonderte Schulungen angeboten. Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. Fachliche Kenntnisse im Versorgungsrecht, Anwenderkenntnisse der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) 1 Tag auf Anfrage: Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 19 von 47

21

22 DOKUMENTENMANAGEMENT KIDICAP. VORLAGEN + KIDICAP. PERSONALAKTE EINSTEIGERSCHULUNG Das Seminar versetzt Sie als SachbearbeiterIn in die Lage, die Funktionen und Möglichkeiten des Document Designers kennenzulernen und zu nutzen. Sie erfahren wie Dokumente erzeugt und Dokumentenvorlagen administriert werden. Die Schulung richtet sich in erster Linie an die fachliche Administratoren und Verwalter der Dokumente. Abgrenzung Designer, Workspace und Personalakte Designer Aufbau und Funktionsumfang XML Konzeption einer Vorlage Erstellen einer Vorlage Erstellen einer Master-Vorlage Verwendung von Design-Elementen Bausteine Bedingungen und Regeln Kopf- und Fußzeile Statische Tabellen Eingabefelder Bilder/Logos Workspace Aufbau und Funktionsumfang Erzeugen von Dokumenten Archivieren von Dokumenten Personalakte Aufbau und Funktionsumfang Recherche von Dokumenten/Listen Ablage von Dokumenten/Listen keine 2 Tage auf Anfrage: Offenbach EUR 580,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 21 von 47

23 DOKUMENTENMANAGEMENT KIDICAP. VORLAGEN + KIDICAP. PERSONALAKTE AUFBAUSCHULUNG Das Seminar baut auf dem Wissenstand der Grundschulung auf und vermittelt Dokumentenerstellern Kenntnisse zur Umsetzung von komplexen Dokumenten und Layouts. Die Schulung richtet sich in erster Linie an die fachlichen Administratoren und Verwalter der Dokumente. Designer Funktionen Verwendung von Design-Elementen Interaktive Elemente Dynamische Elemente Dynamische Tabellen Workspace Erzeugen von Dokumenten Archivieren von Dokumenten Personalakte Aufbau und Funktionsumfang Recherche von Dokumenten/Listen Ablage von Dokumenten/Listen KIDICAP. Vorlagen + KIDICAP. Personalakte Einsteigerschulung 2 Tage auf Anfrage: Offenbach EUR 580,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 22 von 47

24 DOKUMENTENMANAGEMENT KIDICAP. VORLAGEN WORKSHOP Der Workshop richtet sich an Personen, die bereits mit der App KIDICAP. Vorlagen arbeiten und spezielle, kundenindividuelle Themen und Fragestellungen intensiv behandeln möchten. Der Workshop bietet sich ebenfalls an, um projektbegleitend für spezifische Anforderungen maßgeschneiderte Lösungen zu erarbeiten. Kundenindividuelle Themen, nach Absprache KIDICAP. Vorlagen + KIDICAP. Personalakte Einsteigerschulung Nach Absprache auf Anfrage: Offenbach auf Anfrage Schulungsangebot 2015 Seite 23 von 47

25

26 PERSONALMANAGEMENT PERSONAL OFFICE BEWERBERVERWALTUNG Das Seminar richtet sich an zukünftige Anwender von Personal Office, die die Bewerberverwaltung im Tagesgeschäft optimal nutzen möchten. Vorausgesetzt werden ausreichende Kenntnisse der Bedienung von Windows sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse der Personalbeschaffung. Aufruf und Anzeige der Bewerber Anzeige über den Arbeitsplatz Aufruf und Anzeige der Bewerber über die Menüanwahl Erfassung eines Bewerbers Erfassung eines externen Bewerbers Erfassung eines internen Bewerbers Überprüfung auf Mehrfachbewerbungen Erfassung Schriftverkehr Erstellung Serienbriefe Einstellung der Bewerber Berechtigungskonzept der Bewerber 1 Tag 8. Januar Oktober 2015, Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. Schulungsangebot 2015 Seite 25 von 47

27 PERSONALMANAGEMENT PERSONAL OFFICE URLAUBS- UND FEHLZEITENVERWALTUNG Das Seminar richtet sich an zukünftige Anwender von Personal Office, die die Urlaubs- und Fehlzeitenverwaltung im Tagesgeschäft optimal nutzen möchten. Vorausgesetzt werden ausreichende Kenntnisse der Bedienung von Windows sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse der Personalabrechnung. Aktivierung der Personalfälle für das Modul Urlaubs- & Fehlzeitenverwaltung Festlegung der Urlaubsarten Festlegung der Schichtmerkmale Definition der Fehlzeitengründe Generierung der Feiertage Generierung des Urlaubsanspruches Generierung des Urlaubsanspruches über Gruppenerfassung Generierung des Urlaubsanspruches für einzelnen Personalfall Bearbeitung und Erfassung von Fehlzeiten Übergabe von Unterbrechungen Übergabe von Aufschlägen 1 Tag 7. Januar Oktober 2015, Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. Schulungsangebot 2015 Seite 26 von 47

28 PERSONALMANAGEMENT PERSONAL OFFICE SEMINAR- UND WEITERBILDUNGSVERWALTUNG Das Seminar richtet sich an zukünftige Anwender von Personal Office, die die Seminar- und Weiterbildungsverwaltung im Tagesgeschäft optimal nutzen möchten. Vorausgesetzt werden ausreichende Kenntnisse der Bedienung von Windows sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse im Personalmanagement. Weiterbildungsverwaltung Definition und Erfassung von Weiterbildungsmaßnahmen Erfassung der Erfassung des Weiterbildungsbudget eines Mitarbeiters Erfassung der Weitbildungsbudgets für mehrere Mitarbeiter Seminarverwaltung Anlage von Seminaren Zuordnung von Seminarteilnehmern zu einem Seminar Umgang mit Stati bei Seminaren Adressinformationssystem ADIS Bearbeitung von Grunddaten Erfassung von Hinweise/Selektionskennzeichen Bearbeitung von Kommunikationsdaten Erfassung von Bankverbindungen 1 Tag 6. Januar Oktober 2015, Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. Schulungsangebot 2015 Seite 27 von 47

29 PERSONALMANAGEMENT PERSONAL OFFICE AUSWERTUNGSGENERATOR Das Seminar richtet sich an zukünftige Anwender von Personal Office, die den Auswertungsgenerator im Tagesgeschäft optimal nutzen möchten. Vorausgesetzt werden ausreichende Kenntnisse der Bedienung von Windows sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse der Personalabrechnung. Allgemeine Bedienung Aufruf des Auswertungsgenerators Aufruf über den Arbeitsplatz Aufruf über die Menüleiste Erstellung einer Auswertung Auswertungsauswahl Auswahl der Abrechnungskreis und der Arbeitgeber Festlegen der Selektionskriterien Auswahl der Maskenfelder Bestimmung der Sortierreihenfolge Das Selektionsergebnis filtern Auswahl des Ausgabegerätes Erstellen von Funktionen 1 Tag auf Anfrage: Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. Schulungsangebot 2015 Seite 28 von 47

30 PERSONALMANAGEMENT PERSONAL OFFICE FÜR FACHADMINISTRATOREN Das Seminar richtet sich an zukünftige Fachadministratoren von Personal Office und vermittelt Wissen über die Steuerungsund Einstellungsmöglichkeiten, um Personal Office optimal nutzen zu können. Vorausgesetzt werden ausreichende Kenntnisse der Bedienung von Windows sowie Administrationskenntnisse. Benutzerberechtigung Anlage von Benutzern Anlage von Benutzergruppen Menüberechtigung Datenberechtigung Datenberechtigung über Personalfallbaum Datenberechtigung über Stellenplanbaum Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter. 1 Tag auf Anfrage: Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 29 von 47

31 PERSONALMANAGEMENT PERSONAL OFFICE PROZESSOPTIMIZER Das Seminar richtet sich an zukünftige Anwender von Personal Office, die den Prozessoptimizer im Tagesgeschäft optimal nutzen möchten. Vorausgesetzt werden ausreichende Kenntnisse der Bedienung von Windows sowie Kenntnisse der Fachadministration. Systemmonitor Aktivierung des Systemmonitor Interne Nachrichten versenden Protokollierung von Benutzeraktionen Service-Navigator Benutzerverwaltung für den Service-Navigators Bearbeitung des Service-Navigators Wiedervorlage / Aufgabenliste Wiedervorlage / Aufgabenliste aufrufen Bedeutung der Schaltflächen Wiedervorlage / Aufgabeliste suchen Anlage von Wiedervorlagen Prozesssteuerung Prozessdefinition Prozessverwaltung Import / Export von Prozessen Maskendesigner Werkzeugleiste Neue Maske erstellen Export von Masken 1 Tag auf Anfrage: Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter. Schulungsangebot 2015 Seite 30 von 47

32

33 DIENSTREISEMANAGEMENT KIDICAP. DIENSTREISEN FÜR REISEKOSTENABRECHNER In der Rolle des Reisekostenabrechners lernen Sie KIDICAP Dienstreisen zur Lösung aller Aufgabenstellungen im Dienstreise-management kennen. Ihnen werden die Funktionalitäten des Abrechnungsmoduls und unterschiedliche Möglichkeiten zur Umsetzung des Workflows innerhalb der Reisekostenab-rechnung vorgestellt. Handhabung des Systems Vorstellung des Abrechnungsmoduls Unterschiedliche Möglichkeiten der Umsetzung des Workflows innerhalb der Reisekostenabrechnung Integration zur Personalabrechnung Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. keine 1 Tag auf Anfrage: Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 32 von 47

34 DIENSTREISEMANAGEMENT KIDICAP. DIENSTREISEN FÜR MULTIPLIKATOREN UND ANWENDER In dieser Schulung erhalten Sie einen ersten Einblick in die Aufgaben der unterschiedlichen Rollen innerhalb von KIDICAP Dienstreisen. Vom Reiseantrag über das Genehmigungsverfahren bis zur Dienstreiseabrechnung und Buchung in das Finanzwesen werden die einzelnen Schritte und Funktionalitäten des Verfahrens vorgestellt. Strukturen und Aufbau des Systems Einführung in die Systemverwaltung Einführung in die Personalverwaltung Vorstellung des Workflow-Managements Vorstellung des Listengenerators Integration zur Personalabrechnung Reiseabrechnung Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. keine 1 Tag 27. Januar November 2015, Offenbach EUR 350,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 33 von 47

35 DIENSTREISEMANAGEMENT KIDICAP. DIENSTREISEN FÜR FACHADMINISTRATOREN Aufbauend auf die Multiplikatorenschulung, vermittelt dieses Seminar vertiefendes Wissen der System- und Personalverwaltung sowie des Workflow-Managements. Mit dieser Schulung erhalten Sie umfassende Kenntnisse, um KIDICAP Dienstreisen als Fachadministrator zu verwalten. Handhabung des Systems Vertiefung der Kenntnisse der Systemverwaltung Spezielle Funktionen innerhalb der Personalverwaltung Vertiefung der Kenntnisse des Workflow- Managements Arbeiten mit bestehenden Abfragen des Listengenerators Import- /Export-Modul Reiseabrechnung Praxisorientierte Schulung mit Workshop-Charakter, Fallstudien und Übungen am PC. KIDICAP. Dienstreisen für Multiplikatoren und Anwender 2 Tage März November 2015, Offenbach EUR 580,00 pro Teilnehmer * *für den zweiten und jeden weiteren Kursteilnehmer eines Arbeitgebers: 50% Rabatt auf die Kursgebühren Schulungsangebot 2015 Seite 34 von 47

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Version 10.1.1. Bewerberverwaltung PLUS

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Version 10.1.1. Bewerberverwaltung PLUS Die wichtigsten Vorteile Übernahme der Bewerberdaten als Neuzugang in Personal Office auf Knopfdruck Individuelle Zusatzinformationen durch die Möglichkeit des Einsatzes des Maskendesigners Automatisierte

Mehr

Überblick Seminar- und Schulungstermine 1. HJ 2011

Überblick Seminar- und Schulungstermine 1. HJ 2011 P&I LOGA Handling und Kniffe Schulung für Sachbearbeiter Lernen Sie Kniffe kennen, die Sie in P&I LOGA bisher nicht gekannt haben. Wir geben Ihnen Tipps und Hilfestellungen an die Hand, mit denen Sie gezielt

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhalt. Leistungsbeschreibung Personal Office Release 2014. Urlaubs- und Fehlzeitenverwaltung

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhalt. Leistungsbeschreibung Personal Office Release 2014. Urlaubs- und Fehlzeitenverwaltung Die wichtigsten Vorteile Ihr Nutzen Alle Daten können mit anderen Modulen auch Dienstplänen - ausgetauscht werden Die Daten aus anderen bisher genutzten en können per Importschnittstelle eingelesen werden

Mehr

EKM - Schulungsplan 2008

EKM - Schulungsplan 2008 Firma-Versand:HAIDER SANITÄR Fax-Versand-Nr:089/4392978 Rosenheimer Landstrasse 145 85521 Ottobrunn Telefon: +49 89 629960-0 Telefax: +49 89 629960-99 EKM - Schulungsplan 2008 TopKontor Handicraft GDI

Mehr

Seminare 2015 Sylke Rebelsky-Gey

Seminare 2015 Sylke Rebelsky-Gey Neu im Programm! wave Facilities Mit waveware arbeiten Sie mit einem mächtigen Instrument, das Ihnen bei der Planung, Optimierung und Analyse aller kostenrelevanten Vorgänge rund um beliebige Objekte schnell,

Mehr

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen Ein Seminar der DWH academy Seminar IG07 - Informatica PowerCenter - Grundlagen Das ETL-Tool PowerCenter von Informatica ist eines der marktführenden Werkzeuge

Mehr

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER Inhalt Seminarübersicht Ø Modul 0: CRM - Grundlagenseminar (eintägig) Dozent(in) / Referent(in): Martin Lauble Ø Modul 1: CRM - Klassifizierung und Kundenpotenzial

Mehr

HERRMANNCONSULTING Der Beratungsspezialist für inhabergeführte Kommunikationsagenturen

HERRMANNCONSULTING Der Beratungsspezialist für inhabergeführte Kommunikationsagenturen Kompaktseminar NewBizz 2.0 Strategisches Neugeschäft für inhabergeführte Agenturen Das sind die Themen: Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Die Ochsentour: Telefonakquise / Heute

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Wiedervorlage/Aufgabe 4 Prozess-Steuerung 5 Maskendesigner 5 Systemmonitor 5 Service-Navigator 6 Kombinationsmöglichkeiten 6

Wiedervorlage/Aufgabe 4 Prozess-Steuerung 5 Maskendesigner 5 Systemmonitor 5 Service-Navigator 6 Kombinationsmöglichkeiten 6 Inhaltsverzeichnis Grundmodul Personal Office/ Vollversion 2 Modul PO-connect 2 Grundmodul Personal Office/ für KIDICAP ONLINE Erfasser/innen 3 Modul Urlaubs- & Fehlzeitenverwaltung 3 Modul Stellenplan

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Seminare und Workshops: Lohn, Baulohn, BAT/TVöD und andere Tarife. Dynamische Themenbereiche erfordern kontinuierliche Informationen.

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Release 2014

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Release 2014 Die wichtigsten Vorteile Übernahme der Bewerberdaten inkl. Bewerberakten als Neuzugang in Personal Office auf Knopfdruck Individuelle Zusatzinformationen durch die Möglichkeit des Einsatzes des Maskendesigners

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE

Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE Vorwort» Herzlich willkommen... in der SCHULTE AKADEMIE Sehr geehrte Damen und Herren, als unser Handelspartner hat Ihr Erfolg für uns höchste

Mehr

Automatische Generierung des für jeden Mitarbeiter zutreffenden Urlaubsanspruches

Automatische Generierung des für jeden Mitarbeiter zutreffenden Urlaubsanspruches Die wichtigsten Vorteile Alle Daten können mit anderen Modulen wie z.b. dem Dienstplan ausgetauscht werden Die Daten aus anderen bisher genutzten en können per Importschnittstelle eingelesen werden Das

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

TUXGUARD Einladung / Anmeldung Trainings und Workshop Administrator Anwenderschulung (1täges- Workshop) 23.06.2009 in Saarbrücken

TUXGUARD Einladung / Anmeldung Trainings und Workshop Administrator Anwenderschulung (1täges- Workshop) 23.06.2009 in Saarbrücken TUXGUARD Einladung / Anmeldung Trainings und Workshop Administrator Anwenderschulung (1täges- Workshop) 23.06.2009 in Saarbrücken sales@tuxguard.com Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich

Mehr

Wiedervorlage/Aufgabe 5 Prozess-Steuerung 5 Maskendesigner 5 Systemmonitor 6 Service-Navigator 6 Kombinationsmöglichkeiten 6

Wiedervorlage/Aufgabe 5 Prozess-Steuerung 5 Maskendesigner 5 Systemmonitor 6 Service-Navigator 6 Kombinationsmöglichkeiten 6 Inhaltsverzeichnis Grundmodul Personal Office/ Vollversion 2 Modul PO-connect 2 Grundmodul Personal Office/ für ONLINE Erfasser 3 Modul Urlaubs- & Fehlzeitenverwaltung 3 Modul Urlaubs- und Fehlzeitenverwaltung

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Scheduling Workshop. Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler

Scheduling Workshop. Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler Scheduling Workshop Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler Sehr geehrte Damen und Herren, zu unseren deutschsprachigen

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Complete Workshop. McAfee epolicy Orchestrator 5.1 24. - 26. Juni 2014

Complete Workshop. McAfee epolicy Orchestrator 5.1 24. - 26. Juni 2014 Complete Workshop McAfee epolicy Orchestrator 5.1 24. - 26. Juni 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 2 2 Zielgruppe und Voraussetzungen... 3 3 Agenda... 3 4 Hotelinformation... 5 5 Information

Mehr

1. Projektplan zur Prozessoptimierung im Geschäftsfeld Personalabrechnung

1. Projektplan zur Prozessoptimierung im Geschäftsfeld Personalabrechnung 1. Projektplan zur Prozessoptimierung im Geschäftsfeld Personalabrechnung 1.1. Information der Mitarbeiter des Geschäftsfeldes Personalabrechnung über Auftragsinhalt und Vorgehensweise 1.2. Ermittlung

Mehr

Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell

Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell Kompaktseminare 2014 Das PRYSMA* - Talent Management - Modell Strategisches Nachfolge- und Talent Management professionell gestalten Grundkonzept Unsere Benchmarkstudie Talentpolitik auf dem Prüfstand

Mehr

computerconsult ist nun seit über 10 Jahren Dentalpartner für Produkte aus dem Hause CGM.

computerconsult ist nun seit über 10 Jahren Dentalpartner für Produkte aus dem Hause CGM. Wir über uns computerconsult ist nun seit über 10 Jahren Dentalpartner für Produkte aus dem Hause CGM. Von Dortmund über Marburg bis Frankfurt vertrauen über 600 Zahnärzte auf unseren Service und unsere

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Freuen Sie sich auf informative Tage, an denen Sie Ihr PAISY-Wissen vertiefen, um künftig das ganze Potenzial Ihrer Anwendungen auszuschöpfen.

Freuen Sie sich auf informative Tage, an denen Sie Ihr PAISY-Wissen vertiefen, um künftig das ganze Potenzial Ihrer Anwendungen auszuschöpfen. Auf dem Brink 8 711 Bassum Tel. 0 4 41-93 63-0 www.rbs-reymann.de info@rbs-reymann.de 6 prall gefüllte PAISY-Workshops - für Ihr praxisorientiertes und effektives Arbeiten mit PAISY Sehr geehrte PAISY-Anwender,

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Workshop. McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014

Workshop. McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014 Workshop McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 2 2 Zielgruppe und Voraussetzungen... 3 3 Agenda... 3 4 Hotelinformation... 5 5 Information

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing

BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing Abrechnung Software Beratung Marketing Jetzt mit BONUS System Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/3 viva! Seminare richten sich an alle

Mehr

PERSONALWIRTSCHAFT. Seminarkonzept.

PERSONALWIRTSCHAFT. Seminarkonzept. PERSONALWIRTSCHAFT Seminarkonzept. Praxisorien ert, umfangreich, servicenah. Die Seminare der Personalwirtscha. >> Umfang Zu jedem Programmmodul der So ware fidelis.personal bieten wir die entsprechenden

Mehr

Akademie. ELOoffice effizient einsetzen. ELOoffice 10 Seminare. für Anwender und Administratoren. www.elo-office.de

Akademie. ELOoffice effizient einsetzen. ELOoffice 10 Seminare. für Anwender und Administratoren. www.elo-office.de ELOoffice effizient einsetzen ELOoffice 10 Seminare für Anwender und Administratoren ELOoffice Seminare für Ihren ELO Erfolg In den täglichen Arbeitsabläufen steckt jede Menge Optimierungspotenzial, in

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Kurse & Seminare. Office 10

Kurse & Seminare. Office 10 Kurse & Seminare Office 10 HANDWERKSKAMMER SÜDTHÜRINGEN BERUFSBILDUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM ROHR KLOSTER BTZ Rohr-Kloster Kloster 1 98530 Rohr Telefon: 036844 4700 Telefax: 036844 40208 www.btz-rohr.de

Mehr

Workshop Intelligente ÖPNV-Datenverarbeitung mit Excel

Workshop Intelligente ÖPNV-Datenverarbeitung mit Excel Workshop mit Excel Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten zu einem oder mehreren Punkten: Diagramme schnell und effektiv Zeitreihen erstellen und bewerten Prognoseverfahren anwenden VDV-Statistik praktisch nutzen

Mehr

SECTRA UNIVERSITY DACH - Kundentrainingskatalog. Herbst 2014

SECTRA UNIVERSITY DACH - Kundentrainingskatalog. Herbst 2014 SECTRA UNIVERSITY DACH - Kundentrainingskatalog Herbst 2014 2 Willkommen zur Sectra University Das Schulungsprogramm für Kunden von Sectra Medical Systems Deutschland Die Sectra University bietet Ihnen

Mehr

SAGE Seminarprogramm Saarland

SAGE Seminarprogramm Saarland SAGE Seminarprogramm Saarland 2015 Vorwort... Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, die SIMASOFT Academy ist ein besonderer Service von SIMASOFT - Ihrem Sage Partner im Saarland. Das Team der SIMASOFT

Mehr

inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger

inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger infinident Training Inhalte Sie lernen die ersten Schritte und im Kursverlauf die vielseitigen Konstruktionsmöglichkeiten der Design-Software inlab SW 4.0

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Solvency II Umsetzung des Berichtswesens SFCR/RSR

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Solvency II Umsetzung des Berichtswesens SFCR/RSR Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Schulungsangebot. cobra Adress PLUS. UpToDate Consulting Software, Fort- und Weiterbildung, Training. UpToDate Consulting Lilo Koppenhöfer

Schulungsangebot. cobra Adress PLUS. UpToDate Consulting Software, Fort- und Weiterbildung, Training. UpToDate Consulting Lilo Koppenhöfer Schulungsangebot cobra Adress PLUS UpToDate Consulting Software, Fort- und Weiterbildung, Training UpToDate Consulting Lilo Koppenhöfer Lena-Christ-Weg 14 85649 Brunnthal Tel.: +49 (0)8104 648481 Fax:

Mehr

Zeitmanagement mit PepMax

Zeitmanagement mit PepMax Im Mittelpunkt des Seminars mit PepMax stehen die Möglichkeiten der Personal-Einsatz- Planung, der Zeiterfassung und der Zeitabrechnung. Gerade in den letzten Programm-Updates hat sich hier einiges getan,

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen Mit diesem Training legen Sie das Fundament der erfolgreichen OMNITRACKER Administration und Konfiguration. Das Training behandelt die Grundlagen aller wesentlichen Funktionsbereiche. Es vermittelt Ihnen

Mehr

Personalassistenz mit DATEV und Lexware Lohn/Gehalt und SAP HCM

Personalassistenz mit DATEV und Lexware Lohn/Gehalt und SAP HCM mit DATEV und Lexware Lohn/Gehalt und SAP HCM Zielgruppe: Interessenten mit einer kaufmännischen Berufsausbildung, Quereinsteiger mit Interesse am Personalwesen 12.05.2014 10.06.2014 Personalmanagement

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht Einladung Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September November 2015 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den aktuellen Entwicklungen im Gemeinnützigkeits-

Mehr

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Präsentationstechnik und Visualisierungsmethoden

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Präsentationstechnik und Visualisierungsmethoden Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Inhalte Nutzen Methoden Teilnehmerkreis Ein Bild sagt mehr als tausend Worte 'Das Auge isst mit... ' gilt nicht nur am Tisch. Was in einem Workshop sichtbar wird, sei

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

Willkommen bei Grobman & Schwarz Ihrem Experten für professionelle und praxisnahe Microsoft Dynamics NAV Seminare

Willkommen bei Grobman & Schwarz Ihrem Experten für professionelle und praxisnahe Microsoft Dynamics NAV Seminare Willkommen bei Grobman & Schwarz Ihrem Experten für professionelle und praxisnahe Microsoft Dynamics NAV Seminare "Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück. Laozi Seminarkatalog

Mehr

Informationen zum Workshop. Konfliktlösendes Coaching

Informationen zum Workshop. Konfliktlösendes Coaching Informationen zum Workshop Konfliktlösendes Coaching Hintergrund Ein zentrales und immer wiederkehrendes Thema in der Arbeit von Führungskräften ist das Konfliktmanagement. Wann macht es für eine Führungskraft

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

ZAıARC Webseminar Grundmodul 1

ZAıARC Webseminar Grundmodul 1 Fuhrparkmanagementsystem Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem ZAıARC Webseminar Grundmodul 1 Allgemeine Informationen Veranstaltungsort: Dauer: lokaler Arbeitsplatz

Mehr

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen Einladung zu Lernseminaren für medizinische PraxisassistentInnen Gemeinsame Kursveranstaltungen der, Filialen Nord, Ost, West und Zentral Ihr Engagement für noch bessere Kenntnisse Sehr geehrte Damen und

Mehr

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Lernen & Neue Medien Distance Management Führung & Management Arbeitsorganisation Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Begeistern Sie mit lebendigen Webinaren im virtuellen Klassenzimmer - In sechs Lerneinheiten

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Kapitalanlage und Asset-Liability-Management im Versicherungsunternehmen

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Kapitalanlage und Asset-Liability-Management im Versicherungsunternehmen Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Das Online-Portal für ein modernes Personalmanagement mit KIDICAP

Das Online-Portal für ein modernes Personalmanagement mit KIDICAP Das Online-Portal für ein modernes Personalmanagement mit KIDICAP Ihre IT-Lösungen für Gesundheit und Soziales PERSONALMANAGEMENT WIE ICH ES WILL Das Portalangebot von myrzvpers.on bietet mir alle Optionen

Mehr

Makro-Programmierung für Excel -Anwendungen in Labor, QK und QS

Makro-Programmierung für Excel -Anwendungen in Labor, QK und QS Excel -Anwendungen Makro-Programmierung (VBA) 1 von 7 Das bewährte Basis-Seminar (B) "Makro-Programmierung für Excel -Anwendungen " wird jetzt ergänzt durch 2 optional buchbare Veranstaltungen: "Einführung

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Datenschutz

Mehr

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt!

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Effizienz steigern, Zeit gewinnen, Geld sparen. Profitieren Sie von einem Kursangebot, das ganz spezifisch auf die Ansprüche von Buchhaltungs-

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design...

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design... Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum Inhalt SharePoint - Grundlagenseminar... 2 Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3 Sharepoint Sites: Administration und Design... 4 Infopath 2010 - Einführung...

Mehr

Schulungsprogramm 2014

Schulungsprogramm 2014 Schulungsprogramm 2014 Schulungsprogramm 2015 Vorwort Liebe SAmAs User, SAmAs Software für Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit ist für weit über 2000 Ärzte, Assistenten und Sicherheitsfachkräfte in Deutschland

Mehr

Technisches und rechtliches Rezertifizierungs-Gutachten Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen durch das IT-Produkt KOMMBOSS Version 2.

Technisches und rechtliches Rezertifizierungs-Gutachten Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen durch das IT-Produkt KOMMBOSS Version 2. Technisches und rechtliches Rezertifizierungs-Gutachten Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen durch das IT-Produkt KOMMBOSS Version 2.9 der GfOP Neumann & Partner mbh Zum Weiher 25 27 14552 Wildenbruch

Mehr

Trainings 2014 / 2015

Trainings 2014 / 2015 Trainings 2014 / 2015 2 S33.201 SINA Basics Grundkenntnisse IP und Routing Grundkenntnisse Netzwerke und VPN Grundlagen Kryptographie Administratoren, die in kleineren Umgebungen ein All-in-One SINA Management

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Richard WOLF Modulares SERVICE-TRAINING für Medizin-Techniker

Richard WOLF Modulares SERVICE-TRAINING für Medizin-Techniker Richard WOLF Modulares SERVICE-TRAINING für Medizin-Techniker Trainingstermine 2012 Modulare Technikerschulung Sie haben die Möglichkeit einzelne Tage oder die komplette Schulung aus unserem Programmangebot

Mehr

Entwicklung Ihrer starken Marke

Entwicklung Ihrer starken Marke Entwicklung Ihrer starken Marke mit Workshop-Charakter Maximal 9 Teilnehmer/innen! Sie möchten mit ihrem Unternehmen oder ihrer Person als starke Marke wahrgenommen werden. In diesem Seminar mit Workshop-Charakter

Mehr

Interessant und Imposant. Jahresendseminar 2012

Interessant und Imposant. Jahresendseminar 2012 Interessant und Imposant. Jahresendseminar 2012 Süffig: FIBU II Klick auf www.bupkoeln.de/version28 oder Fax an 02203 99 50 149 Anmeldung Die Teilnahme an der Schulung FIBU II erfordert eine Anmeldung

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Betreffzeile (nicht ausschreiben): Position, um die Sie sich bewerben, Stellenbezeichnung der Firma (linksbündig)

Betreffzeile (nicht ausschreiben): Position, um die Sie sich bewerben, Stellenbezeichnung der Firma (linksbündig) Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer (evtl. Faxnummer und/oder E-Mail-Adresse) Firma mit richtiger Rechtsform Abteilung Titel und Name der Ansprechpartnerin/des

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

windream Schulungsmodule

windream Schulungsmodule WIK-I - Installation und Konfiguration I Die Installation von windream ist im Normalfall bei entsprechender Vorbereitung und Prüfung der Systemvoraussetzungen sehr unproblematisch. Eine heterogene Systemlandschaft,

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Gut aufgestellt: Projekt- und Unternehmenssteuerung ohne eigene Personalressourcen

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Gut aufgestellt: Projekt- und Unternehmenssteuerung ohne eigene Personalressourcen Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie im Internet unter: www.brz.eu/gut-aufgestellt-impulstage BRZ-Impulstage Gut aufgestellt: Projekt- und Unternehmenssteuerung

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER

PRAXIS FÜR PRAKTIKER PRAXIS FÜR PRAKTIKER Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e. V. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg in Kooperation mit dem DSB-Team, Jettingen Scheppach* In Zusammenarbeit und mit freundlicher

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1.

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. SWIFTNet FileAct 2. Managing SWIFT Alliance Gateway 3. SWIFT Alliance Access Administration

Mehr

ACTANO Trainingskatalog

ACTANO Trainingskatalog ACTANO Trainingskatalog Dieter Walcher Juni 2014 Unsere Trainings: Überblick Modul- und kundenspezifisches Training Die RPLAN Academy trainiert alle Module und Aspekte von RPLAN und kollaborativem Projektmanagement.

Mehr

GMP Audits erfolgreich bestehen

GMP Audits erfolgreich bestehen Mittwoch, 23. Oktober 2013 Hotel Schiff, Rheinfelden Themen Inspektionen Kunst oder Wissenschaft? Audit-Typen, Audit-Techniken Rolle und Vorgehen eines Inspektors Kommunikation im Audit Vorbereitung des

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Agenda. Elektronische Personalakte mit SAP Records Management. Rahmenbedingungen Projektvorbereitung Projektablauf Lessons Learned.

Agenda. Elektronische Personalakte mit SAP Records Management. Rahmenbedingungen Projektvorbereitung Projektablauf Lessons Learned. Elektronische Personalakte mit SAP Records Management Thomas Treber Zentrum für Agenda Rahmenbedingungen Projektvorbereitung Projektablauf Lessons Learned Rahmenbedingungen SAP Personalwirtschaft (HCM)

Mehr

Kursprogramm 1. Juli bis 31. Dezember 2015

Kursprogramm 1. Juli bis 31. Dezember 2015 WEBINARE Kursprogramm 1. Juli bis 31. Dezember 2015 - Webinare Seite 1 von 26 Lernen Sie einfach und unkompliziert die Möglichkeiten Ihres Systems kennen! Sicher erleben Sie einige dieser Situationen:

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

KFZ- Sachverständigen für Motorschäden

KFZ- Sachverständigen für Motorschäden AWG Aus- und Weiterbildungsgesellschaft für Ingenieure und Kfz-Sachverständige mbh Geschäftsführer Dr. Oliver Brockmann AWG mbh Postfach 1445 56704 Mayen Akademie _ Fachseminar zum KFZ- Sachverständigen

Mehr

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter)

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Systemische Tools im Projektmanagement Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Dieser Workshop ergänzt Ihre Projektleitungskenntnisse mit den Methoden des systemischen

Mehr

Hosted VIP Program. 16.- 17.Juni 2015 Expo + Konferenz

Hosted VIP Program. 16.- 17.Juni 2015 Expo + Konferenz working webbased Die Expo+Konferenz für die schnelle und kostengünstige Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse IT & Tech Das exklusive m der tools richtet sich an Unternehmer und Geschäftsführer mittelständischer

Mehr

mtk Seminare & Workshops 2011

mtk Seminare & Workshops 2011 mtk Seminare & Workshops 2011 Hohe Effizienz durch learning by doing Dozenten aus der medizintechnischen Praxis Ganztägig mit Zertifikat Inklusive Schulungsunterlagen Elektrische Sicherheit nach BGV A3

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Beratung

Microsoft SharePoint 2013 Beratung Microsoft SharePoint 2013 Beratung Was ist SharePoint? Warum Grobman & Schwarz? SharePoint Beratung Einführungspakete gssmartbusiness gsprofessionalbusiness Voraussetzungen Unternehmen Was ist SharePoint?

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen Das IPML Weiterbildungsprogramm Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von Lagerbeständen 1 Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von

Mehr

IT-KONZEPT A NLAGE P REISLISTE DER E VANGELISCHEN L ANDESKIRCHE IN W ÜRTTEMBERG

IT-KONZEPT A NLAGE P REISLISTE DER E VANGELISCHEN L ANDESKIRCHE IN W ÜRTTEMBERG IT-KONZEPT DER E VANGELISCHEN L ANDESKIRCHE IN W ÜRTTEMBERG A NLAGE P REISLISTE Anlagen Anlage 3: Preisliste für en im Referat Informationstechnologie -Stand November 2012- Full - Service Basisdienste

Mehr