Ready to read? Kinder- und Jugendliteraturtage. 10. bis 22. November in der ganzen Stadt. Lesungen. Workshops. Spiele. Spaß.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ready to read? Kinder- und Jugendliteraturtage. 10. bis 22. November in der ganzen Stadt. Lesungen. Workshops. Spiele. Spaß."

Transkript

1 Ready to read? Kinder- und Jugendliteraturtage 10. bis 22. November in der ganzen Stadt. Lesungen. Workshops. Spiele. Spaß.

2 Kinder- und Jugendliteraturtage Liebe Kinder und Jugendliche, sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr feiern wir das Jubiläum 650 Jahre Stadtrechte. Ich freue mich, dass aus diesem Anlass vom 10. bis zum 22. November 2014 unter dem Motto Ready to read? die Kinder- und Jugendliteraturtage der Otto-Rombach-Bücherei stattfinden. Auch in der Zeit des Internets und der zunehmenden Nutzung von Tablets und Smartphones sind Bücher weiterhin von großer Bedeutung. Ein fester Einband, druckfrisches Papier und das zufriedenstellende Gefühl, ein Buch zu Ende gelesen zu haben, können durch ein elektronisches Gerät nicht ersetzt werden. Bücher sind seit vielen Jahrhunderten ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur und werden es hoffentlich auch in der Zukunft sein. Deshalb stehen Bücher und vor allem deren Inhalte im Mittelpunkt der Kinder- und Jugendliteraturtage in Bietigheim- Bissingen. verschiedene Workshops, die mal lehrreich, mal witzig, mal spannend und häufig überraschend sind, freuen. Wer selbst aktiv werden möchte, dem lege ich den Schreibwettbewerb Helden der Stadt ans Herz! Mein Dank richtet sich an die Mitarbeiter/-innen der Otto- Rombach-Bücherei, die das abwechslungsreiche Programm mit viel Engagement zusammengestellt haben, sowie an die vielen Vorleser/-innen, Autoren, die Feuerwache, die Theatergruppen, die Bietigheimer Bücherstube, die Buchhandlung Osiander, das Jugendhaus und die evangelische Stadtkirche, die mit ihren Veranstaltungen zur Attraktivität des Programms beitragen. Ich wünsche Euch, liebe Kinder und Jugendliche, viel Spaß bei den Kinder- und Jugendliteraturtagen in Bietigheim-Bissingen! Herzliche Grüße Jürgen Kessing Oberbürgermeister Gemeinsam mit zahlreichen Partnern hat die Otto-Rombach- Bücherei ein kunterbuntes Programm zusammengestellt. Die Kinder und Jugendlichen dürfen sich auf Vorlese- und Bastelstunden, Kindertheater, Autorenlesungen und HERAUSGEBER: Stadt Bietigheim-Bissingen, Otto-Rombach-Bücherei, Hauptstr. 19, Bietigheim-Bissingen, Telefon , buecherei.bietigheim-bissingen.de REDAKTION: Hans Pöhnl, Sandra Eichert, Yasmin Reiter GESTALTUNG: Pfefferplanet Kommunikation & Kreation, Bietigheim-Bissingen, Tel Nachdruck od. Verwertung der Inhalte bedarf der schriftl. Genehmigung des Hrsg.

3 Programm Zeit Veranstaltungsort Art Titel / Thema Von und mit Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, :00 Bücherei Bietigheim Lesung Linus Lindbergh Tobias Elsäßer 5. und 6. Klasse 14:30 Bücherei Bissingen Liedertheater Wenn der Maulwurf Tango tanzt V. u. C. Altmann Ab 4 Jahren 09:00 Musikschule Bi-Bi Lesung 23 Webstühle Günther Bentele 5. und 6. Klasse 14:30 Feuerwache Bi-Bi Lesung und Führung Geschichten von der Feuerwehr Nicolai Köppel 7 bis 9 Jahre 09:00 Lesung Der Wechstabenverbuchsler im Zoo Mathias Jeschke 2. Klasse 14:30 Bücherei Bietigheim Geh mit auf eine Märchenreise 5 bis 7 Jahre Märchenerzählung Xenia Busam 15:15 Von Riesen und Zauberern 7 bis 10 Jahre 09:00 Lesung Lesen, zeichnen und ein Koffer TINO 1. Klasse Bücherei Bietigheim 11:00 Bilderbuchkino Als das Nilpferd Sehnsucht hatte W. Schmidt-Weber Ab 3 Jahren 14:30 Hornmoldhaus Lesung Spannende Zeiten René Ossenberg Ab 7 Jahren 10:00 Bücherei Bietigheim Theater Frau Holle T. Bühnenbeben Ab 3 Jahren 11:00 Bücherei Bissingen Bilderbuchkino Pippilothek Kornelia Herden Ab 4 Jahren 15:00 Bücherstube Lesung Der Junge, der mit den Piranhas schwamm / Sunny Valentine G. u. Dr. A. Scheidweiler Ab 7 Jahren 09:30 Evang. Stadtkirche Lit. Kindergottesdienst Verstehst Du auch, was Du liest? Team Kinderkirche 6 bis 12 Jahre 12:00 Osiander Basteln am Kindertag Mein Origami-Zoo Jana Wagner Ab 8 Jahren 14:00 Jugendhaus Workshop Manga Yvonne Tauss Ab 13 Jahren 08:30 Schreibworkshop Geschichten erfinden Thomas Hauck 3. und 4. Klasse 09:00 Bücherei Bietigheim Lesung Der dunkle Kuss der Sterne Nina Blazon 7. und 8. Klasse 14:30 Vorlese-/Bastelstunde Tim und das Geheimnis Kornelia Herden Ab 6 Jahren 08:30 Interaktive Lesung TOP SECRET Corinna Harder 3. und 4. Klasse 09:00 Bücherei Bietigheim Schreibworkshop Thema Superheld Tobias Elsäßer 5. und 6. Klasse 14:30 Interaktive Lesung Das magische Baumhaus Stephan Bach Ab 6 Jahren 09:00 Lesung Jackpot Wer träumt, verliert Stephan Knösel 7. und 8. Klasse Bücherei Bietigheim 11:00 Bilderbuchkino Pippilothek Beatrix Kübler Ab 4 Jahren 14:30 Bücherei Bissingen Vorlese-/Bastelstunde Der Klaudieb U u. E. Rudolph Ab 6 Jahren 09:00 Bücherei Bietigheim Manfred Mai, Musikalische Lesung Lesung und Musik 11:00 Bücherei Bissingen Martin Lenz 3. und 4. Klasse 14:30 Luftschutzstollen Lesung Gruseln im Stollen R. Erk, N. Köppel 10 bis 12 Jahre 10:00 Theater RatzFatzOpaGlatz Theater Tangere 1. Klasse 14:30 Bücherei Bietigheim Württemberg. Theater Die kleine Hexe Landesbühne Ab 4 Jahren 19:00 Städtische Galerie Ausstellungseröffnung Die geheimen Bilder Aiga Rasch und Die drei??? Alle 11:00 Städtische Galerie Die 3???-Workshop Um was geht s geht s um was? Monika Mann Ab 9 Jahren 14:00 Bücherei Bietigheim Abschlussfeier Preisverleihung Schreibwettbewerb, Theatergruppe Ladys First, Präsentation der Workshop-Ergebnisse

4 Linus Lindbergh Lesung mit Tobias Elsäßer Ein Haushaltsroboter mit Modetick? Agentenfilme, die lebendig werden? Und dann auch noch ein Haus mitten auf dem Flughafen so lebt Linus Lindbergh! Denn er ist der einzige Spross einer chaotischen Erfinderfamilie. Zum Glück gibt es da noch seine Freundin Riana. Sie hilft ihm, nach seinem verschollenen Vater zu suchen. Wer wohl hinter dessen Verschwinden steckt? Zuletzt arbeitete er an einer Zeitmaschine Spannend, chaotisch und voller Action ist die Linus Lindbergh Trilogie. Tobias Elsäßer arbeitet als freier Journalist, Autor und Gesangslehrer. Darüber hinaus leitet er Schreibwerkstätten und Songwriter-Workshops für Jugendliche und Erwachsene und schreibt Drehbücher. Foto: Nicola Kimmig Mit seinem Roman Abspringen gewann er 2010 das Kranichsteiner Literaturstipendium vom Deutschen Literaturfonds und dem Arbeitskreis für Jugendliteratur. Sein erstes Kinderbuch Linus Lindbergh und der Riss in der Zeit wurde von Bayern 2 mit dem Favoriten ausgezeichnet. Wenn der Maulwurf Tango tanzt Liedertheater zum Mitsingen mit Vladislava und Christof Altmann Fröhlich geht es im Liedertheater der Altmanns zu, wenn der Maulwurf Tango tanzt. Denn alle kleinen und großen Zuschauer tanzen und singen dabei natürlich ausgelassen mit. Und erfahren so z. B., dass der Zottelbär so gerne Honig schleckt. Oder welches besondere Hobby der Roboter Robby hat und der neue Zauberspruch des alten Zaub rers Sauerbruch heißt. Vladislava und Christof Altmann begleiten sich und die Zuschauer dabei mit Klavier, Gitarre, Akkordeon, blechernen Becken sowie einer ganz echten singenden Säge. Mo., , 09:00 10:30 Uhr Für Schulklassen der Klassenstufen 5 und 6 Mo., , 14:30 15:30 Uhr Bücherei Bissingen, Bahnhofstr. 1 Für Kinder ab 4 Jahren Kostenlose Eintrittskarten Ab in der Bücherei Bissingen

5 23 Webstühle Lesung mit Günther Bentele Der Bietigheimer Erfolgsautor Günther Bentele veröffentlichte zahlreiche historische Kinder- und Jugendbücher, die von Kritikern wie Lesern begeistert aufgenommen wurden. Er ist ein Garant für exzellent recherchierte, spannungsgeladene historische Stoffe. Im Hans-Georg-Plüger-Saal der Musikschule liest Günther Bentele die Geschichte 23 Webstühle aus dem Band Augenblicke der Geschichte die Neuzeit. Geschichten von der Feuerwehr Lesung und Führung mit Nicolai Köppel und Uwe Rodlberger Große rote Autos und lautes Tatü-tata. Die Feuerwehr interessiert von jeher alle Kinder. Nicolai Köppel hat allerlei spannende Feuerwehrgeschichten herausgesucht. Und er liest sie nicht irgendwo, sondern direkt in der Bietigheimer Feuerwache vor. Da nun alle neugierig geworden sind, zeigt Feuerwehr- Gerätewart Uwe Rodlberger, was außer Autos und Tatü-tata noch geboten ist. Er führt die Kinder durch die Einsatzzentrale, den Geräteraum, zeigt die Fahrzeuge und die Schnellangriffsleiter. Ein bisschen Spritzen ist erlaubt. Und auch in den Feuerwehrautos darf Platz genommen werden. Ein bisschen große rote Autos und Tatü-tata müssen dann doch sein. Di., , 09:00 10:30 Uhr Musikschule im Schloss, Hauptstr. 81 Für Schulklassen der Klassenstufen 5 und 6 Di., , 14:30 16:30 Uhr Feuerwache Bietigheim, Mühlwiesenstr. 25 Für Kinder von 7 bis 9 Jahren Kostenlose Eintrittskarten Ab in der Bücherei Bietigheim

6 Der Wechstabenverbuchsler im Zoo Lesung mit Mathias Jeschke Mathias Jeschke, der als Verlagslektor tätig ist, schreibt neben seiner Arbeit Bücher für Erwachsene und Kinder. Er liest aus seinem Buch Der Wechstabenverbuchsler im Zoo. Onno und seine kleine Schwester Ella dürfen ein Wochenende bei ihrem Nachbarn Herrn Beckermann und seiner Tochter Nina verbringen. Zur großen Freude der Kinder besuchen sie den Zoo. Doch plötzlich ist Ella wie vom Erdboden verschluckt. Doch damit nicht genug. Ganz nebenbei werden die Wechstaben verbuchselt, was das Zeug hält! Wir treffen auf Miflangos, Kalipene und Rigaffen. Und zum Abendbrot gibt s Keberläse mit Iegelspei. Alles klar? Märchenerzählerin Xenia Busam Geh mit auf eine Märchenreise (14:30 Uhr) Mit Händen und Füßen spazieren wir durch das Märchenreich. Ob Trolle oder Elfen es wird fantastisch sein. Spielerisch führt Xenia Busam die Kinder in die Märchen ein und lässt sie die Geschichten erleben. Wir schmecken, riechen, suchen und malen. Von Riesen und Zauberern (15:15 Uhr) Wer mutig ist und keine Angst vor Riesen und Zauberern hat, ist willkommen. Laut und leise geht es zu auf dieser Märchenreise. Spannend sind die Märchen, die Xenia Busam zu erzählen weiß und auch zum Lachen, ein wenig zum Träumen und vor allem zum Genießen. Mi., , 09:00 10:00 Uhr Für Schulklassen der Klassenstufe 2 Mi., , 14:30 und 15:15 Uhr Für 5- bis 7-Jährige (14:30) und für 7- bis 10-Jährige (15:15) Kostenlose Eintrittskarten Ab in der Bücherei Bietigheim

7 Lesen, zeichnen und ein mysteriöser Koffer Lesung mit TINO TINO ist ein mehrfach ausgezeichneter Kinderbuchautor und Illustrator. Er reist gern durch die Welt, Urwälder, Wüsten und große Städte. Die besten Geschichten fallen ihm meist in der Badewanne ein. Bei seinen Veranstaltungen geht es rund. TINO liest aus seinen Büchern, er zeichnet mit den Kindern und bringt einen geheimnisvollen Koffer mit. Was da wohl drin ist? Lasst euch überraschen. Als das Nilpferd Sehnsucht hatte Bilderbuchkino mit Waltraud Schmidt-Weber Die Lesepatin Waltraud Schmidt-Weber präsentiert das Bilderbuch kino Als das Nilpferd Sehnsucht hatte von Iris Wewer. Das Nilpferd ist Freddis bester Freund. Doch es ist nicht glücklich im Zoo und träumt von Afrika, seiner Heimat. Da Freddi ihm helfen möchte, machen sie sich auf eine abenteuerliche Reise. Durch wilde Stürme und heiße Wüsten. Werden sie jemals dort ankommen, wo es nach Honig und Bananeneis riecht? Wo es Palmen mit Kokosnüssen und jede Menge Freunde für das Nilpferd gibt? In Zusammenarbeit mit den Bietigheim-Bissinger Lesepaten e. V. Do., , 09:00 10:00 Uhr Für Schulklassen der Klassenstufe 1 Do., , 11:00 11:45 Uhr Für Kindergartengruppen, Mindestalter 3 Jahre

8 Spannende Zeiten Lesung mit René Ossenberg Der Lesepate René Ossenberg liest im Stadtmuseum Hornmoldhaus aus dem Buch Das Geheimnis der Weltenuhr von Markus J. Beyer vor. Jan und Flo erfahren von einer alten Legende und begeben sich auf die abenteuerliche Suche nach dem Geheimnis der Weltenuhr. Diese Weltenuhr wurde in einer längst vergangenen Zeit von Johannes Chronimus erschaffen. Nach und nach lösen Jan und Flo das Rätsel um Intrige, Hoffnung und einer unerfüllten Prophezeiung aus der längst vergangenen Zeit. Die Suche führt sie am Weihnachtsabend in ein Labyrinth mit unterirdischen Gängen, wo die beiden eine unglaubliche Entdeckung machen Frau Holle Theater Bühnenbeben e. V. Die Bietigheimer Theatergruppe Bühnenbeben e. V. präsentiert das Märchen Frau Holle mit musikalischer Begleitung. Es war einmal eine Witwe, die hatte zwei Töchter. Die eine war schön und fleißig, die andere hässlich und faul Mit einfachen Beispielen vermittelt das Stück schon den Allerkleinsten verantwortungsvollen Umgang mit sich und ihrer Umwelt. In Zusammenarbeit mit dem Hornmoldhaus und den Bietigheim- Bissinger Lesepaten e. V. Do., , 14:30 16:00 Uhr Stadtmuseum Hornmoldhaus, Hauptstr. 57 Für Kinder ab 7 Jahren Kostenlose Eintrittskarten Ab in der Bücherei Bietigheim Fr., , 10:00 10:45 Uhr Für Kindergartengruppen, Mindestalter 3 Jahre

9 Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder Bilderbuchkino mit Kornelia Herden Die Lesepatin Kornelia Herden präsentiert das Bilderbuchkino Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer. Zufällig entdeckt der Fuchs die Bibliothek, als er der Maus durchs Kellerfenster hinterher jagt. Der Fuchs kann zwar nicht lesen, findet aber immer mehr Gefallen an den Büchern. Und ausgerechnet ein Huhn hilft ihm beim Lesenlernen. In der Bibliothek gibt es für jeden etwas Interessantes, ob es um Hühnerknochen oder Zauber sprüche geht. Zum Schluss entsteht eine ganz besondere Freundschaft zwischen den drei Tieren. In Zusammenarbeit mit den Bietigheim- Bissinger Lesepaten e. V. Königliche Unterhosen und Piranhas Lesung in der Bietigh. Bücherstube Gabi und Dr. Alexander Scheidweiler entführen die Kinder in eine fantastische und abenteuerliche Welt. Sie lesen aus den beiden Kinderbüchern Der Junge, der mit den Piranhas schwamm von David Almond und Sunny Valentine: Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen von Irmgard Kramer. Stanley Potts zieht mit einem Jahrmarkt durch die Lande. Dort lernt er von dem großen Artisten Pancho Pirelli, wie man mit gefährlichen Piranhas schwimmt, ohne aufgefressen zu werden. Sunny Valentine wohnt in einem ungewöhnlichen Haus. Aus den Wasserhähnen fließt, wenn das Haus gut gelaunt ist, Bananenmilch. Das Haus hätte gerne eine Fahne auf dem Dach, doch dafür kommt nur die Unterhose eines Prinzen in Frage. Deshalb katapultiert das Haus Sunny in den Buckingham Palace. Dort soll sie die Unterhose von Prinz William stibitzen. Fr., , 11:00 11:45 Uhr Bücherei Bissingen, Bahnhofstr. 1 Für Kindergartengruppen, Mindestalter 4 Jahre Fr., , 15:00 16:00 Uhr Bietigheimer Bücherstube, Hauptstr. 23 Für Kinder ab 7 Jahren Ab direkt bei der Bücherstube od. unter Tel

10 Verstehst Du auch, was Du liest? Literarischer Kindergottesdienst Kindergottesdienste gibt in der evangelischen Stadtkirchengemeinde das ganze Jahr hindurch. Jeweils am 1. Samstag im Monat wird eine biblische Geschichte erzählt, es wird gesungen, gespielt, gebastelt und gelacht. Mein Origami-Zoo Basteln am Kindertag bei Osiander Jana Wagner von der Buchhandlung Osiander zeigt den Kindern wie sie ihren eigenen Origami-Zoo basteln können: Pinguine, Schildkröten, Pelikane und vieles mehr. Einfach gute Laune und Bastelfreude mitbringen das Material wird gestellt. Während der Kinder- und Jugendliteraturtage bieten wir einen besonderen Kindergottesdienst an. An diesem Samstag stehen literarische Texte im Mittelpunkt. Geschichten aus dem Leben, Erzählungen vom Glauben oder einfach nur Lustiges. Wir wollen an ganz verschiedenen Orten der Kirche lesen. Auch Singen und Spielen kommen nicht zu kurz. Sa., , 09:30 11:00 Uhr Evangelische Stadtkirche, Pfarrstr. 3 Für Kinder von 6 bis 12 Jahren Eintritt frei Keine Anmeldung erforderlich Sa., , zw. 12:00 u. 16:00 Uhr Buchhandlung Osiander, Hauptstr. 43 Für Kinder ab 8 Jahren Ab direkt bei Osiander oder unter Tel

11 Manga Zeichen-Workshop mit Yvonne Tauss Die selbstständige Comiczeichnerin und Illustratorin Yvonne Tauss führt Euch in die Kunst des Manga-Zeichnens ein. In Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus Bietigheim. Geschichten erfinden Schreibworkshop mit T. J. Hauck Thomas J. Hauck ist Autor, Schauspieler und bildender Künstler. In seinem Workshop nimmt er die Kinder mit auf eine Entdeckungsreise in die Welt des Schreibens. Was gibt es Schöneres, als einen Bogen Papier oder ein Heft zu füllen mit den verrücktesten Geschichten. Geschichten von rotgoldenen Kutschen, türkisblauen Flüssen vielleicht oder hoch aufragenden Burgen, gelbgrünen Kanarienvögeln oder eher flüsternden Prinzessinnen, quengelnden Königen, untergegangenen Palästen, kichernden Erbsen, zittrigem Gras Zur Auflockerung gibt es Schreibspiele zu zweit oder zu dritt, Worte werden gestrickt, lange kuriose Worte, die für die große Geschichte gebraucht werden. Es macht Spaß, sich dann diese wundervollen Wortkreationen vorzulesen, und man merkt, dass sie fast wie Musik klingen. Sa., , 14:00 18:00 Uhr Jugendhaus 4D, Ellentalstr. 8 Für Jugendliche ab 13 Jahren Mo., , 08:30 12:30 Uhr Für Schulklassen der Klassenstufen 3 und 4

12 Der dunkle Kuss der Sterne Lesung mit Nina Blazon Canda, eine junge Frau der obersten Kaste Ghans, wacht nach einem schrecklichen Albtraum auf und erkennt sich selbst nicht mehr im Spiegel: Es ist ihr Gesicht, das ihr entgegenblickt, aber etwas ist verloren gegangen. Ihr fehlt der Glanz, mit dem sie alle bezaubert hat. Und Tian, dem sie versprochen war, ist spurlos verschwunden. Ihre eigene Familie verstößt sie und lässt sie wegsperren, doch Canda entkommt. Und trifft ausgerechnet auf die Mégana, die Herrscherin des Landes, die ihr einen erstaunlichen Handel vorschlägt: Sie stellt Canda einen Sklaven, den geheimnisvollen Amad, zur Seite, um Tian zu suchen. Doch der Preis, den Canda dafür zahlen muss, ist hoch, und ihre Suche führt auf ungeahnte Wege. Die in Stuttgart lebende Nina Blazon studierte Germanistik und Slavistik. Seit 2003 schreibt sie sehr erfolgreich Kinderund Jugendbücher in den Genres Fantasy, Historischer Roman und Krimi. Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy Vorlese- und Bastelstunde Die Lesepatin Kornelia Herden liest aus dem Buch Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy von Eoin Colfer. Tim und sein Bruder Marty können sich Schöneres vorstellen, als einen Teil der Sommerferien in der Bücherei zu verbringen. Denn dort herrscht unbarmherzig die strenge Bibliothekarin Knolle Murphy. Das wollen die beiden nicht hinnehmen und hecken einen raffinierten Plan aus. Doch Knolle Murphy ist nicht auf den Kopf gefallen. Eine spannende, witzige und originelle Geschichte. Zum Abschluss wird etwas gebastelt. In Zusammenarbeit mit den Bietigheim- Bissinger Lesepaten e. V. Mo., , 09:00 10:30 Uhr Für Schulklassen der Klassenstufen 7 und 8 Mo., , 14:30 15:30 Uhr Für Kinder ab 6 Jahren Kostenlose Eintrittskarten Ab in der Bücherei Bietigheim

13 TOP SECRET Interaktive Lesung mit Corinna Harder Die Frankfurter Autorin Corinna Harder wollte schon als Kind Detektivin werden und hat in ihrer Nachbarschaft einen Detektivclub gegründet. Bevor sie begonnen hat Kinderbücher zu schreiben, hat sie u.a. eine Ausbildung zur Elfenbeinschnitzerin gemacht und ein halbes Jahr in einer Frankfurter Detektei gearbeitet. Corinna Harder liest aus der Reihe TOP SECRET. Lara, Tim und Erdmann, das Minischwein vom Detektivclub TOP SECRET, versuchen, schlauen Halunken, listigen Langfingern und geheimnisvollen Verwicklungen auf die Schliche zu kommen. Die Schüler werden zum Mitmachen und Miträtseln motiviert. Superhelden Schreibworkshop mit Tobias Elsäßer Wie schreibe ich eine Kurzgeschichte? Was bedeutet Inspiration? Woher nehmen Schriftsteller eigentlich ihre Einfälle? Und wie kreiert man seinen eigenen Superhelden? Antworten auf diese und andere Fragen rund um das Schreiben gibt der mehrfach ausgezeichnete Kinder- und Jugendbuchautor Tobias Elsäßer in seinem Workshop. Schülerinnen und Schüler dürfen eigene Abenteuergeschichten erfinden, in fremde Rollen schlüpfen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Unter professioneller Anleitung, in Gruppen- und Einzelarbeit, lernen die Teilnehmer anhand von Beispielen und Übungen, wie man von der Idee zum fertigen, präsentierfähigen Text gelangt. Dabei kommt der Spaß nicht zu kurz. Mehr über den Autor und Erfahrungsberichte über seine Schreibwerkstätten gibt es unter Foto: Nicola Kimmig Di., , 08:30 10:00 Uhr Für Schulklassen der Klassenstufen 3 und 4 Di., , 09:00 13:00 Uhr Für Schulklassen der Klassenstufen 5 und 6

14 Das magische Baumhaus: Der Schatz der Piraten Interaktive Lesung mit Stephan Bach Der Schauspieler Stephan Bach nimmt die Kinder mit auf ein rasantes Abenteuer in die Welt der Piraten und Freibeuter. In der interaktiven Lesung Der Schatz der Piraten aus der Reihe Das magische Baumhaus wird die Geschichte von Anne und Philipp erzählt. Die beiden landen am Sandstrand mit Palmen und leuchtendem blauen Meer. Wie im Paradies. Doch plötzlich taucht am Horizont ein riesiges Schiff mit schwarzer Flagge auf. Piraten die Kinder sitzen in der Falle Jackpot Wer träumt, verliert Lesung mit Stephan Knösel Stell dir vor, du stolperst über vier Millionen Euro! Dumm nur, dass du nicht der einzige bist, der scharf darauf ist. Wie weit würdest du gehen, um den Jackpot zu kriegen? Den Brüdern Chris und Phil steht das Wasser bis zum Hals: Die Mutter tot, der Vater irgendwo versackt und die Wohnung ist auch demnächst weg. Da beobachtet Chris, wie ein Auto gegen einen Baum kracht. Im Kofferraum: ein geheimnisvolles Mädchen und eine Tasche voller Geld. Jackpot! Chris tut, was getan werden muss und hat bald nicht nur die Polizei am Hals. Mitreißend erzählt und rasant wie ein Actionfilm! Seit 2001 ist Stephan Knösel freiberuflicher Drehbuchautor und lebt mit seiner Familie in München. Sein zweiter Roman, Jackpot wer träumt, verliert, war 2013 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Di., , 14:30 15:20 Uhr Für Kinder ab 6 Jahren Kostenlose Eintrittskarten Ab in der Bücherei Bietigheim Mi., , 09:00 10:30 Uhr Für Schulklassen der Klassenstufen 7 und 8

15 Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder Bilderbuchkino mit Beatrix Kübler Die Lesepatin Beatrix Kübler präsentiert das Bilderbuchkino Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer. Zufällig entdeckt der Fuchs die Bibliothek, als er der Maus durchs Kellerfenster hinterher jagt. Der Fuchs kann zwar nicht lesen, findet aber immer mehr Gefallen an den Büchern. Und ausgerechnet ein Huhn hilft ihm beim Lesenlernen. In der Bibliothek gibt es für jeden etwas Interessantes, ob es um Hühnerknochen oder Zaubersprüche geht. Zum Schluss entsteht eine ganz besondere Freundschaft zwischen den drei Tieren. Der Klaudieb Vorlese- und Bastelstunde Die Lesepaten Uschi und Erwin Rudolph lesen das Buch Der Klaudieb von Bettie Elias vor. Robin ist überzeugt davon, dass klauen schlecht ist. Doch Marie aus dem Nachbarhaus kann darüber nur lachen. Denn sie ist mutig und klaut Bonbons. Robin hingegen hat Angst. Aber er will nicht feige sein und begleitet Marie beim Bonbonklauen in Onkel Willems Laden Zum Abschluss wird etwas gebastelt. In Zusammenarbeit mit den Bietigheim-Bissinger Lesepaten e. V. In Zusammenarbeit mit den Bietigheim- Bissinger Lesepaten e. V. Mi., , 11:00 11:45 Uhr Für Kindergartengruppen, Mindestalter 4 Jahre Mi., , 14:30 15:30 Uhr Bücherei Bissingen, Bahnhofstr. 1 Für Kinder ab 6 Jahren Kostenlose Eintrittskarten Ab in der Bücherei Bissingen

16 Eine literarischmusikalische Reise Musikalische Lesung mit Manfred Mai und Martin Lenz Manfred Mai zählt zu den erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Zu schreiben angefangen hat er als junger Lehrer vor mehr als dreißig Jahren. Seit fünf Jahren arbeitet er mit dem Musiker Martin Lenz zusammen. Martin Lenz stammt aus Winnenden. Er ist seit 25 Jahren Musiker und eine Hälfte der Lenz-Brothers. Gruseln im Stollen Lesung im Luftschutzstollen mit Rüdiger Erk und Nicolai Köppel Im Fels unter der katholischen Kirche St. Laurentius liegt ein Luftschutzstollen aus dem 2. Weltkrieg. Wer ihn betritt, trifft auf lange, schummrige, in den Fels gehauene Gänge. Der ideale Ort für gruselige Geschichten und Sciene-Fiction-Stories. Rüdiger Erk und Nicolai Köppel haben ein paar richtig schöne Schauergeschichten herausgesucht und lesen diese in den dunklen Gängen des Stollens vor. Bei den musikalischen Lesungen handelt es sich um ein flexibles Programm. Die beiden werden abwechselnd lesen, musizieren und singen. Und natürlich werden die Kinder mit einbezogen. Auf der literarischmusikalischen Reise gibt es lustige und ernste, heitere und nachdenkliche Stationen. Foto: S.Prothmann Do., (jeweils 90 Min.) 09:00 Uhr: 11:00 Uhr: Bücherei Bissingen, Bahnhofstr. 1 Für Schulklassen der Klassenstufen 3 und 4 Do., , 14:30 15:30 Uhr Luftschutzstollen Gaishalde, neben der B27 im Fels unter der k atholischen Kirche St. Laurentius Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 12 Jahren Kostenlose Eintrittskarten Ab in der Bücherei Bietigheim

17 RatzFatzOpaGlatz Theater Tangere Das Theater Tangere bietet mit dem Stück RatzFatzOpaGlatz einen ganz besonderen Einstig in die königliche Schatzkammer Bücherei an. Eine spannende, lustige und lehrreiche Geschichte rund um das Abenteuer Lesen. Eines Tages treffen die Mäusekinder Atze und Rieke zufällig aufeinander. Atze vertritt die These: klug ist, wer laut brüllen und Krach machen kann. Rieke hingegen meint: klug ist, wer viel weiß, wer lesen und schreiben kann und Fantasie hat. Im Laufe der Geschichte schließen die beiden Freundschaft. Atze bringt Rieke bei, wie man schrecklich laut brüllen kann und Rieke zeigt Atze, wie aufregend und spannend lesen sein kann. Immer wieder werden die Kinder zum Mitspielen eingeladen. Außerdem wird mit den Kindern der Atzeich-willlesen-Rap erarbeitet. LESEKISTE: Die kleine Hexe Szenische Lesung mit der Württembergischen Landesbühne Esslingen Die Schauspieler der Württembergischen Landesbühne erwecken die Geschichte der kleinen Hexe von Otfried Preußler zum Leben. In der szenischen Lesung wird auf spielerische Weise die Lust am Lesen gefördert. Die kleine Hexe ist 127 Jahre alt und möchte für ihr Leben gern beim Tanz auf dem Blocksberg dabei sein. Doch dafür ist sie zu jung. Sie tut es trotzdem und muss nun ein Jahr lang beweisen, dass sie eine gute Hexe ist. Also bringt sie Papierblumen zum Duften und macht einen Schneemann lebendig. Einfälle hat sie genug. Nur der Rabe Abraxas ist sich nicht so sicher, ob es das war, was die Oberhexe Rumpumpel mit gut gemeint hat Darsteller: Martin Bonvicini, Ronja Wiefel Fotografie: Frank Pieth Fr., , 10:00 10:50 Uhr Für Schulklassen der Klassenstufe 1 Fr., , 14:30 15:30 Uhr Für Kinder ab 4 Jahren Kostenlose Eintrittskarten Ab in der Bücherei Bietigheim

18 Die geheimen Bilder Aiga Rasch und Die drei??? Ausstellungseröffnung Seit 50 Jahren lösen die drei Detektive Justus, Peter und Bob, ursprünglich im Auftrag von Alfred Hitchcock, einen Kriminalfall nach dem anderen. Für das prägnante und unverwechselbare Design der berühmten Jugendbuchserie Die drei??? zeichnet sich Aiga Rasch ( ) verantwortlich: Nachdem sie für den Stuttgarter Kosmos-Verlag bereits einige Kinder- und Jugendbücher illustriert hatte, entwarf sie 1969 zur Drei-???- Ausgabe Der Fluch des Rubin das erste Titelbild. Aiga Rasch, Titel-Reinzeichnung für: Die drei??? und der rote Pirat, Privatsamml. Aus dem Nachlass von Aiga Rasch, der sich im Landkreis Ludwigsburg befindet, zeigt die Ausstellung sowohl die Reinzeichnungen zu den 89 von ihr begleiteten Folgen als auch alternative Entwürfe, ergänzt um aufschlussreiche Skizzen, Andrucke und Vorlagen die nicht nur der großen Drei-???-Fangemeinde spannende Einblicke bieten. Deutschland liest vor Der bundesweite Vorlesetag Die Bietigheim-Bissinger Lesepaten haben einen ganz besonderen Aktionstag organisiert. Im Rahmen der bundesweiten Aktion Deutschland liest vor kommen Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung zum Vorlesen in die Grundschulen. Da fast ausschließlich Lehrerinnen an den Grundschulen tätig sind, wurden bewusst Männer eingeladen. So sollen vor allem auch die Jungen zum Lesen motiviert werden. Die Vorleser bieten den Schülern ein Vorbild zur Orientierung und vermitteln, dass das Lesenlernen ein wichtiger Baustein ist. Den Aktionstag gibt es bereits seit einigen Jahren in Bietigheim- Bissingen. Vorgelesen wird in den 2. Klassen der Schillerschule, Hillerschule und der Schule im Sand. Fr., , 19:00 Uhr Städtische Galerie, Hauptstr. 62 Für große und kleine Drei-???-Fans u. alle anderen Interessierten Ausstellungsdauer Vom bis zum Fr., Bietigheim-Bissinger Grundschulen Für Schulklassen der Klassenstufe 2 Information Nichtöffentliche Veranstaltung,

19 Um was geht s geht s um was? Die drei??? -Illustrations- Workshop in der städtischen Galerie mit Monika Mann Gruselig, spannend, dramatisch, interessant Kann ein Bild allein tatsächlich eine ganze Geschichte erzählen? Wir probieren es aus und experimentieren mit den Tricks der Illustratoren. Schnell erfahren wir durch die Arbeiten von Aiga Rasch, wie ein Cover entsteht und warum Die drei??? so beliebt sind. Bring Dein Lieblingsbuch mit und gestalte ein passendes Cover! Finale: Kinder- und Jugendliteraturtage Große Abschlussfeier in der Otto-Rombach-Bücherei Die Otto-Rombach-Bücherei lädt zum großen Abschlussfest ein. Am Finale der Kinder- und Jugendliteraturtage werden die Preisträger des Schreibwettbewerbs prämiert und stellen ihre Texte vor. Außerdem werden die kreativen Ergebnisse der Schreib- und Mangaworkshop-Teilnehmer zu sehen sein. Für Unterhaltung sorgt die Theatergruppe Ladys First des Jugendhauses. Die Moderation übernimmt der Bietigheimer Erfolgsautor Tobias Elsäßer. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Aiga Rasch, Entwurfs-Reinzeichnung für: Die drei??? und die schwarze Katze, Privatsammlung Sa., , 11:00 14:00 Uhr Städtische Galerie, Hauptstr. 62 Für Kinder ab 9 Jahren Ab in der Städtischen Galerie, Tel Sa., , 14:00 Uhr Für alle Eintritt frei Keine Anmeldung erforderlich

20 Nicht zuletzt ein herzliches Dankeschön! Die Kinder- und Jugendliteraturtage 2014 sind ein Projekt von Vielen. Danke an alle, die mit uns gemeinsam diese spannenden Buchwochen mit eigenen Veranstaltungen, mit Ideen, mit Kritik oder mit Ratschlägen auf den Weg gebracht haben: Günther Bentele Bietigheimer Bücherstube Buchhandlung Osiander Tobias Elsässer Evangelische Stadtkirchengemeinde Freundeskreis Schule im Sand Jugendförderung Das Netz Hillerschule Kinderhaus Malefiz Lesepaten Bietigheim-Bissingen e. V. Schule im Sand Stadtmuseum Hornmoldhaus Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen und alle anderen beteiligten Personen, Schulen, Kindergärten und Institutionen. Gemütlich! Die Otto-Rombach-Bücherei in Bietigheim Info & Adressen Otto-Rombach-Bücherei Bietigheim Hauptstraße 19 (beim Unteren Tor) Bietigheim-Bissingen Telefon: Fax: buecherei.bietigheim-bissingen.de Öffnungszeiten Zeitungslesebereich Mo. bis Fr. von 8:00 Uhr 19:00 Uhr Samstags von 8:00 Uhr 13:00 Uhr Ausleihe Mo. bis Fr. von 10:00 Uhr 19:00 Uhr Samstags von 9:00 Uhr 13:00 Uhr Bücherei Bissingen Bahnhofstraße 1 (im Rathaus Bissingen) Bietigheim-Bissingen, Telefon: buecherei.bietigheim-bissingen.de Öffnungszeiten Di. und Fr. von 15:00 Uhr 18:00 Uhr Mittwochs von 10:00 Uhr 12:00 Uhr Donnerstags von 15:00 Uhr 19:00 Uhr Helden der Stadt Einsendungen zu unserem Schreibwettbewerb sind noch bis zum möglich! Nähere Infos unter

Die geheimen Bilder Aiga Rasch und»die drei???«

Die geheimen Bilder Aiga Rasch und»die drei???« STÄDTISCHE GALERIE BIETIGHEIM-BISSINGEN Die geheimen Bilder Aiga Rasch und»die drei???«22. November 2014 bis 22. März 2015 Presseführung: Donnerstag, 20. November 2014, 16 Uhr Eröffnung: Freitag, 21. November

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen.

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen. Detektiv-Prüfung Zielgruppe: 3./4. Klasse Dauer: einschließlich Stöberphase 1,5 Stunden Inhalt In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen

Mehr

ich begrüße Sie sehr herzlich auf der Leipziger Buchmesse. Der Anlass, der uns heute zusammenführt, ist denkbar schön: Bücher.

ich begrüße Sie sehr herzlich auf der Leipziger Buchmesse. Der Anlass, der uns heute zusammenführt, ist denkbar schön: Bücher. Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete, sehr geehrte Frau Professor Lässig, sehr geehrter Herr Bürgermeister Prof. Fabian, sehr geehrter Herr Buhl-Wagner, sehr geehrter Herr Zille, sehr geehrte Frau

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Pressemappe. Timo Parvela

Pressemappe. Timo Parvela Pressemappe Timo Parvela Timo Parvela Biografie 1964 in Finnland geboren war sechs Jahre lang Lehrer, bevor er Schriftsteller wurde heute schreibt er für Kinder und Erwachsene, seine Ella-Bücher sind in

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Das neue Jahr begrüßen

Das neue Jahr begrüßen Das neue Jahr begrüßen Unterrichtsstunde zum Schuljahresbeginn oder Jahreswechsel Julia Born, RPZ Heilsbronn 1. Vorüberlegungen Ein Neubeginn ist immer ein Einschnitt, der zu Reflexion und Begleitung aufruft.

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu.

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu. Name: Rechenblatt 1 1. In der Klasse 2 b sind 20 Kinder. 6 davon sind krank. Wie viele Kinder sind da? 2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. Wie viele Bonbons hat Tim noch? 3. Ina hat

Mehr

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen Empfehlung: ab 13 (6./7. Schulstufe) Inhaltsangabe: Professor Fritz, ein sehr bekannter Archäologe, beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Leben der Menschen in der Bronzezeit. Der Altertumsforscher

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

entwicklungszusammenarbeit nicht nur ein traum

entwicklungszusammenarbeit nicht nur ein traum entwicklung UND entwicklungszusammenarbeit nicht nur ein traum EUROPÄISCHE KOMMISSION DE 116 MAI 2003 UND entwicklungszusammenarbeit nicht nur ein traum Dieses Buch erzählt eine Geschichte, wie ich sie

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verhalten Nun hast du das. Schuljahr mit Erfolg abgeschlossen. Dein Verhalten den anderen Kindern gegenüber war sehr rücksichtsvoll und kameradschaftlich.

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse Mit Motiven für dein Geschichtenheft! 222 Aufsatz Deutsch 3. Klasse Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................................... 1 Was man alles schreiben

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche Plan haben Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! Die Idee Erstmalig in Deutschland ist dieses Projekt in Norderstedt aufgegriffen worden, um sich um Jugendliche zu kümmern, die in verschiedenen

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

Interview mit Ursel Scheffler

Interview mit Ursel Scheffler Fantasie ist ein Geschenk Frau Scheffler, an Ihrer Haustür finden sich zwei Klingelknöpfe: Scheffler und Kugelblitz. Wo soll man da eigentlich drücken? (lacht) Es darf beides gedrückt werden. Wenn Sie

Mehr

Sonntag, 10. November 2013 10.00 bis 18.00 Uhr Eröffnungsfest in der. Bundeskunsthalle

Sonntag, 10. November 2013 10.00 bis 18.00 Uhr Eröffnungsfest in der. Bundeskunsthalle Sonntag, 10. November 2013 10.00 bis 18.00 Uhr Eröffnungsfest in der Bundeskunsthalle 4 Sonntag, 10. November 2013 10.00 bis 18.00 Uhr Rheinisches Lesefest Käpt n Book Bundeskunsthalle, klar zum Feiern!

Mehr

Kinderrechte mit allen Sinnen. Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule

Kinderrechte mit allen Sinnen. Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule Kinderrechte mit allen Sinnen Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule Kinderrechte-Projekttag An einem Kinderrechtetag haben die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen die Kinderrechte mit allen

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

Die drei??? im Haus des Henkers

Die drei??? im Haus des Henkers Die drei??? im Haus des Henkers Marco Sonnleitner Eine Serie von Überfällen hält die Polizei von Rocky Beach in Atem. Als ein harmlos wirkender Mann ganz unerwartet den letzten Raub gesteht, ist Justus,

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile

Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile Susanne Brandt, Klaus-Uwe Nommensen Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile Wie Himmel und Erde entstanden; Noahs Arche; Die Stadt und der

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

H & Ä Aktionswochen September bis November 2014. Veranstaltungsprogramm

H & Ä Aktionswochen September bis November 2014. Veranstaltungsprogramm September bis November 2014 Himmlisches Vergnügen finden Sie hier! Himmel un Ääd liegen manchmal ganz nah beieinander und das ganz bestimmt bei unseren Aktionswochen von September bis November 2014. Mit

Mehr

Brennen soll die Hex!

Brennen soll die Hex! 23 Heinz Mellmann http://www.heimel-dias.de Da gab Gretel der Hexe einen Stoß, dass sie in den Ofen fiel und machte schnell die eiserne Türe zu. Hu! da fing die Hexe an, ganz schrecklich zu schreien. Aber

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer?

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Wie lange lernen Sie schon Deutsch? Wo haben Sie Deutsch gelernt? Mit welchen Büchern haben Sie Deutsch

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Liebe Changemaker, Es gibt in jeglichem Leben harte Schläge, wie es in jeglichem Sommer Gewitter gibt; und je schöner der Sommer ist, um so mächtiger donnern die einzelnen

Mehr

Christof Fankhauser Was gisch - was hesch Ein Musical über die Legende von St. Nikolaus. Erläuterungen zur Aufführung www.christoffankhauser.

Christof Fankhauser Was gisch - was hesch Ein Musical über die Legende von St. Nikolaus. Erläuterungen zur Aufführung www.christoffankhauser. Christof Fankhauser Was gisch - was hesch Ein Musical über die Legende von St. Nikolaus Erläuterungen zur Aufführung www.christoffankhauser.ch Erläuterungen für die Aufführung Grundelemente Grundelemente

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Warum ist die Schule doof?

Warum ist die Schule doof? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum ist die Schule doof? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt München Wer geht schon gerne zur Schule, außer ein paar Grundschülern und Strebern?

Mehr

nur wir alle Lorenz Pauli und Kathrin Schärer BASPO 2532 Magglingen

nur wir alle Lorenz Pauli und Kathrin Schärer BASPO 2532 Magglingen nur wir alle Lorenz Pauli und Kathrin Schärer BASPO 2532 Magglingen nur wir alle Lorenz Pauli und Kathrin Schärer Kurz bevor die Geschichte begann, langweilte sich der Hirsch noch. Der Hirsch tritt aus

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

Nach dem abschließenden Pizzaessen waren alle großen und kleinen Erich Kästner-Fans zufrieden und satt.

Nach dem abschließenden Pizzaessen waren alle großen und kleinen Erich Kästner-Fans zufrieden und satt. Presse Mai 2014/1 Nach-LESE und Ausblick Erich Kästner Rallye und die kleinen Detektive Erich Kästner (1899 1974) schlägt auch noch heute die Jugend in ihren Bann. Die Buch- Rallye, die aus Anlass seines

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr