Leichte Lesetexte - zum Hören und zum Lesen aus der Bibliothek. Könnyített olvasmányok a könyvtár kínálatából

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leichte Lesetexte - zum Hören und zum Lesen aus der Bibliothek. Könnyített olvasmányok a könyvtár kínálatából"

Transkript

1 Leichte Lesetexte - zum Hören und zum Lesen aus der Bibliothek Könnyített olvasmányok a könyvtár kínálatából Gefahr am Strand [ von Andrea Maria Wagner] Stuttgart: Klett, ISBN Toni, 15, freut sich riesig auf die Sommerferien. Er möchte mit seinen Freunden am Strand von Sankt Peter-Ording surfen. Und dann das! Christina, seine Cousine aus München, kommt nach Norddeutschland. Eines Abends kommt es in der Nordsee zu einer gefährlichen Situation. Blinder Passagier [ von Andrea Maria Wagner] Stuttgart: Klett, ISBN Carolina ist auf dem Flussschiff ihrer Eltern auf dem Rhein unterwegs. Was ist los im Vorratsraum? Wie ist Roman in Basel an Bord gekommen? Er weiß es nicht. Nur langsam können alle gemeinsam das Rätsel lösen. Unheimliches im Wald [ von Andrea Maria Wagner] Stuttgart: Klett, ISBN Hurra, eine Klassenfahrt in die Eifel! Und eine Nachtwanderung im Wald! Leon und die neue Mitschülerin Anja sind in einer Gruppe. Leider, denken beide zuerst. Im dunklen Wald kommen sie vom Weg ab und haben eine sehr unangenehme Begegnung. Abenteuer im Schnee [ von Andrea Maria Wagner] Stuttgart: Klett, ISBN In Bayern, in Ruhpolding, lernen Robert und seine Schwester Sonja beim Skifahren Benno kennen. Er und Sonja geraten bei einer Abfahrt um ein Haar in eine Lawine. Können sie rechtzeitig aus einer Berghütte befreit werden? Erstellt: September

2 Franz, München Ismaning: Hueber, ISBN Franz soll von seinem Vater die Dorfwirtschaft übernehmen, aber er weigert sich. Das Dorf ist zu eng für ihn, er geht in die Großstadt und will die große Welt kennenlernen. Als Star-Koch feiert er Triumphe Eva, Wien ISBN Die Studentin Eva fühlt sich in Wien einsam. Über eine Kontaktbörse im Internet lernt sie Arnold kennen. Arnold ist sehr aufmerksam und unterstützt die mittellose Studentin großzügig mit Geld. Allmählich beschleicht Eva aber das Gefühl, dass mit Arnold vielleicht etwas nicht ganz stimmt David, Dresden Ismaning: Hueber ISBN David hat sein Studium aufgegeben und arbeitet als Kellner im Restaurant seiner Eltern. Auch Mandys Eltern haben ein Restaurant, in der gleichen Straße. Mandy ist sehr sportlich und attraktiv. David denkt, dass Mandy vielleicht seine Idealfrau ist. Aber dann lernt er eine geheimnisvolle Frau in Schwarz kennen Nora, Zürich ISBN Nora ist jung und superreich, aber ihr Leben ist leer. Ein Artikel in der NZZ bringt sie auf eine Idee: Sie nimmt Boxunterricht. Das bringt sie in Kontakt zu einem Polizeiagenten, der sie in seine Spezialtruppe aufnimmt. Der Kampf gegen eine Bande von Drogendealern führt in die Schweizer Alpen Anna, Berlin ISBN Anna wohnt noch bei ihren Eltern. Die möchten, dass sie in der Familienfirma mitarbeitet. Aber Anna möchte lieber mit einer Freundin zusammen eine Internetfirma aufmachen. Dann lernt sie in der Disco einen Mann kennen Erstellt: September

3 Claudia, Mallorca ISBN Sommer, Sonne, Strand. Die idealen Bedingungen für einen Flirt. Aber Claudia, eine junge Ärztin, ist frustriert. Nach der letzten Beziehung hat sie genug von Männern. Lucy, ihre Zwillingsschwester, möchte helfen. Sie hat eine interessante Idee, wie Claudia einen neuen Mann finden kann... Lara, Frankfurt ISBN Lara bewirbt sich um einen Job bei einer exklusiven Privatbank in Frankfurt. Sie lernt Peter kennen, einen der Direktoren dieser Bank. Er führt sie in den Frankfurter Jetset ein, und die beiden kommen sich näher. Allerdings gibt es da auch noch den geheimnisvollen Fremden im Café Rothschild Vera, Heidelberg ISBN Vera ist Single und steht kurz vor dem Examen. Die Universität ist Mittelpunkt ihres Lebens. Sie lernt Tag und Nacht und geht nie aus. Aber eines Tages hat sie genug und geht in eine Kneipe. Dort sitzt der smarte Student Marco mit einem unbekannten Mann... Julie, Köln ISBN Julie ist so außergewöhnlich schön, dass man ihr vorschlägt, sich als Model zu bewerben. Ihre Eltern finden diese Idee hervorragend, aber Julie sträubt sich gegen eine solche Kommerzialisierung ihrer Person. Trotzdem nimmt sie an einem Casting teil Tina, Hamburg ISBN Tina kommt vom Studium in den USA nach Hamburg zurück. Ihr Vater möchte, dass sie den Sohn seines reichen Freundes heiratet. Aber Tina hat ganz andere Pläne. Im Tennisclub trifft sie alte Freunde Vier Freunde auf der,kieler Woche' [von Elsegret Ruge] Stuttgart: Klett/SVK, ISBN Die vier Freunde Ina, Tim, Sarah und Niko haben viel Spaß auf der "Kieler Woche". Sie sehen große Schiffe, steigen auf einen hohen Turm und gehen in ein altes U-Boot. Sie erleben ein spannendes Abenteuer und können einen kleinen Hund retten. Erstellt: September

4 Im Chatroom gefangen [von Greta Gallandy] Copenhagen: Easy Readers, [ca. 2007]. ISBN Stefan ist ziemlich viel allein und verbringt die meiste Zeit mit Computerspielen. Im Chat lernt er Krille kennen, die ihm bei einem Spiel hilft, weiter zu kommen. Stefan gibt ihr unüberlegt seine -Adresse und eines Tages steht sie vor seiner Tür. Als die Eltern von der Arbeit kommen, ist Stefan weg. Keine Nachricht. Sein Handy liegt auf dem Tisch. Wo ist Stefan? Wen hat er getroffen? Der Filmstar [ von Theo Scherling und Elke Burger] ISBN Gasan ist Informatiker, aber er ist mit seinem Job unzufrieden. Er sucht eine neue Stelle und bewirbt sich in der Gastronomie. In einer Anzeige sucht ein Filmstudio Schauspieler. Gasans Traum von einem Leben als Filmstar beginnt... Glück gehabt [ von Theo Scherling und Elke Burger] ISBN Felice ist Mitte 20 und Studentin, nebenbei jobbt sie bei einer Filmproduktion. Sie sucht dringend eine neue Wohnung, denn ihre Nachbarn lieben laute Musik. Vor allem frühmorgens. Eine Liebesgeschichte [ von Theo Scherling und Elke Burger] ISBN Jenny ist Schauspielerin. Sie ist 30 Jahre alt und hat bald Geburtstag. Dezsö ist auch Schauspieler und hat Jenny im Studio kennen gelernt. Bald haben sie ein Rendezvous. Kopftuch [von Patricia Mennen] Stuttgart: Klett/SVK, ISBN Die 15-jährige Türkin Sibel führt ein Doppelleben. In der Schule ist sie fröhlich und kleidet sich modern. Zuhause muss sie sich verhüllen und täglich zum Gebet in die Moschee gehen. Detektiv wider Willen Berlin ; München [u.a.]: Langenscheidt ISBN Einstein ist ein Genie in Mathematik und am Computer. In seiner Freizeit liest er auch Krimis. Plötzlich ist er mitten in einer Kriminalgeschichte und wird zum Detektiv wider Willen. Der Superstar ISBN Olli ist schon 14. Er hat wenig Zeit für die Schule, denn er hat einfach zu viele Hobbys: Fußball, Skaten und Musik. Vor allem Musik! Und plötzlich tritt Olli im Fernsehen auf Deutschlands neuer Superstar? / / Erstellt: September

5 Der 80. Geburtstag [von Theo Scherling und Elke Burger] ISBN Das Au-pair-Mädchen Arlette verdreht allen den Kopf und Leo vergisst beinahe den 80. Geburtstag seiner Mutter. Seine Fahrt in die alte Heimat wird eine Reise in die Vergangenheit. Schwere Kost [von Theo Scherling und Elke Burger] (ab ) ISBN Leo ist krank. Zum Glück hilft Trude Sommer im Lokal. Sie kocht prima Hausmannskost. Aber die mag Leo im Moment gar nicht. Er will nämlich nicht nur schnell gesund, sondern auch noch jung und schlank werden. Gebrochene Herzen [von Theo Scherling und Elke Burger] ISBN Anna und Paco sind verliebt! Doch ein Unfall bringt alles durcheinander. Liebe, Eifersucht, Lüge und Erpressung - und zum Schluss ein Happy End. Die Neue [von Theo Scherling und Elke Burger] ISBN Die neue Aushilfe heißt Beata. Das bedeutet "die Glückliche". In dieser Geschichte ist Leo der Glückliche. Er verliebt sich Hals über Kopf und seine Freunde kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Ein Hundeleben ISBN Benno hat ein großes Herz: Selbstverständlich nimmt er den kleinen Hund eines Freundes über die Ferien zu sich. Aber der Freund kommt nicht zurück und kleine Hunde werden immer größer die Probleme bei Leo & Co. auch. Miss Hamburg ISBN Anna nimmt an einem Model-Wettbewerb teil. Ihre Freundin Veronika, Oma Trude und Leo finden das klasse! Nur Annas Freund Paco darf nichts davon erfahren. Doch dann ist Annas Foto auf der Titelseite der Zeitung. Die Prinzessin ISBN Veronika Meier macht eine Fortbildung. Aber wohin mit Töchterchen Iris? Klaus Meier engagiert zur Unterstützung seinen besten Freund Leo als Hilfsopa. Iris findet das toll, denn der Alltag der drei kommt dabei ganz schön in Schwung. / / / / / / / Erstellt: September

6 Das schnelle Glück ISBN Anna, Paco, Felipe und Benno spielen Lotto und wollen den 10 Millionen Jackpot gewinnen. Ihr Tipp ist gut aber plötzlich verschwindet der Lottoschein! Haifische in der Spree [von Dittrich, Roland] Berlin: Cornelsen. ISBN Die Immobilienfirma Novaspree plant den Bau von Bürogebäuden am Berliner Spreeufer und trifft dabei auf heftigen Widerstand der Bürger. Wem gehört das Spreeufer? Diese Frage wird überschattet von einem Mord. Privatdetektivin Elisabeth Aumann ermittelt. Kaltes Blut Heimliche Rache in Garmisch [von Dittrich, Roland] Berlin: Cornelsen. ISBN Während einer Skifreizeit in Garmisch kommt es innerhalb einer Gruppe von Jugendlichen zu einem lebensbedrohlichen Konflikt. Markus Berg ermittelt und stößt dabei auf eine Mauer des Schweigens. Der Fall nimmt ein dramatisches Ende. / / / Die Skorpion-Frau Liebe und Tod in Heidelberg [von Dittrich, Roland] Berlin: Cornelsen. ISBN Ein Dozent der Heidelberger Universität wird tot aufgefunden. Die Kölner Privatdetektivin Elisabeth Aumann ermittelt. Sie kommt der geheimnisvollen Skorpion-Frau auf die Spur - bis sie selbst in Gefahr gerät. Das Idealpaar [von Leonhard Thoma] [Ismaning]: Hueber, 2007 ISBN Das Idealpaar, gibt es das? Was ist am 24. Oktober passiert? Und warum hat jemand eine schlaflose Nacht? In 15 kurzen, überschaubaren Lesetexten erzählt Leonhard Thoma Geschichten von Menschen, die den Leser überraschen. Die Müllmafia (Leichte Krimis für Jugendliche) ISBN Moons Vater ist Journalist und hat viel zu wenig Zeit für seine Tochter. Aber diesmal hat er sehr viel Zeit und zusammen decken sie einen Skandal auf, der wirklich zum Himmel stinkt! / Erstellt: September

7 Einstein und das tote Kaninchen (Leichte Krimis für Jugendliche) ISBN Einstein, der eigentlich Albert Neumann heißt, züchtet Kaninchen. Sein Lieblingskaninchen ist "Mister X". Eines Tages liegt "Mister X" bewegungslos im Stall. Vergiftet? Kommissar Zufall Berlin ; München [u.a.]: Langenscheidt (Leichte Krimis für Jugendliche) ISBN Ein neues Fahrrad verschwindet. Moon braucht Hilfe von ihren Freunden und von Dr. Schmidt. Bei ihrer Suche sind sie zuerst erfolglos. Dann bemerkt aber Olli, dass es im Fußballverein eine neue Attraktion gibt... Ausgetrickst (Leichte Krimis für Jugendliche) ISBN "Sascha" heißt der neue Mitschüler in der Klasse 8b. Er steht schnell im Mittelpunkt, ist überall beliebt und der Schwarm aller Mädchen. Aber: Wer andern eine Grube gräbt, fällt oft selbst hinein! Schöne Ferien [von Theo Scherling und Elke Burger] Berlin ; München [u.a.] Langenscheidt. ISBN Ferienplanung mit Hindernissen: durch den Schwarzwald in die Schweiz oder der Traum von der Ostsee - wohin geht die Reise wirklich? Große Gefühle [von Theo Scherling und Elke Burger] ISBN "Alter schützt vor Torheit nicht." Frau Neumann erliegt auf der Reise nach Berlin dem Charme eines Fremdenführers und Annas Oma hat alle Hände voll zu tun! Genau wie Leo, der verhindert, dass sich während des Fußballspiels Deutschland:Spanien die Gemüter zu stark erhitzen. Unter Verdacht [ von Theo Scherling und Elke Burger] ISBN Leo ist Maler und leidenschaftlicher Koch. Jedes Jahr stellt er in seiner Kneipe seine Bilder aus. Dieses Mal findet die Ausstellung ein besonders großes Echo, aber der Erfolg zieht leider auch ungebetene Gäste an. Der Einbruch Berlin und München [u.a.]: Langenscheidt. ISBN Eigentlich ist alles in Ordnung bei Leo & Co. und Meier & Meier.Hier wird gerade eine neue Telefonanlage installiert, dort ein seltener Aston Martin repariert. Doch dann wird in Leos Kneipe eingebrochen. Benno ist sicher, er kennt den Täter. Erstellt: September

8 In Gefahr Berlin und München [u.a.]: Langenscheidt. ISBN Wir machen einfach schöne Ferien auf einem Hausboot, denken Anna, Paco, Felipe und Benno. Doch dann geraten die vier in große Gefahr. Können Leo und Klaus helfen? Oktoberfest Berlin und München [u.a.]: Langenscheidt. ISBN Ein Job auf dem Oktoberfest in München dem größten Volksfest der Welt ist für viele ein Traum. Für Paco und Benno wird er Realität, wenn auch mit Hindernissen. Hinter den Kulissen Berlin und München [u.a.]: Langenscheidt. ISBN Für Paco geht ein Traum in Erfüllung: drei Tage Rockmusik beim Festival Rock am See. Sein Cousin Felipe hat supergünstige Karten organisiert. Es wird eine Reise voller Überraschungen, denn nichts läuft wie geplant. Liebe im Mai Berlin und München [u.a.]: Langenscheidt. ISBN Frühlingsgefühle im Hause Meier & Meier. In den Kindergarten von Iris kommt ein neuer Junge und Iris findet ihn sehr nett. Mit dem neuen Jungen kommt ein neuer Vater und den findet Veronika sehr nett. Auch Klaus Meier findet, dass das Leben zu zweit mehr Spaß macht! Der Schützenkönig vom Chiemsee [von Roland Dittrich] Stuttgart: Klett Sprachen. (Tatort DaF : Hörkrimi) ISBN Alle freuen sich auf das Schützenfest in Seebruck. Doch dann passiert etwas Schreckliches. Wer hat etwas damit zu tun? Kann die Polizei den Fall lösen? Verschollen in Berlin [von Gabi Baier] Stuttgart: Klett (Tatort DaF : Hörkrimi) ISBN Jan ist mit seiner Freundin Maja an der Glaskuppel des Reichstags verabredet. Aber sie kommt nicht. Was ist passiert? Wo kann Maja sein? Der Lernende begleitet Jan auf seiner Suche. Die Loreley lebt [von Roland Dittrich] Stuttgart: Klett (Tatort DaF : Hörkrimi) ISBN Auf einer Fahrt zur Loreley am Rhein passieren seltsame Dinge. An Bord sehen die Passagiere eine Frau mit blonden Haaren wie die Loreley - plötzlich ist sie da und verschwindet wieder. Da kommt Nebel auf und das Schiff steht still. Erstellt: September

9 Kalt erwischt in Hamburg [von Cordula Schurig] Stuttgart: Klett Sprachen. (Tatort DaF : Hörkrimi) ISBN Klaas Hansen spielt morgens und abends Trompete auf dem Michel. Nur an diesem Samstagabend spielt er nicht. Wo kann er sein? Eine Journalistin hat ihn zuletzt gesehen. Die Rache des Computers [von Regine Böttcher] Genua: Cideb. ISBN Ein junger Mann kann plötzlich seine Maus nicht mehr steuern und gerät in ein fürchterliches Abenteuer... Jungs sind keine Regenschirme [von Franz Specht] Ismaning: Hueber, ISBN Im Tanzkurs gibt es viele Mädchen und nur wenige Jungs. Na ja, für Marie ist das kein Problem. Sie ist ja sehr hübsch und findet fast immer einen Tanzpartner. Besonders gut gefällt ihr Chris. Er ist männlich und cool, ganz anders als Lennart, der Pickel hat und immer schwitzt. In ein paar Tagen ist Abschlussball und Marie hofft, dass Chris ihr Tanzpartner wird. Da kommt Lennart und fragt: "Möchtest du mit mir auf den Ball gehen?" Und Marie sagt: "Ja!" Warum? Keine Ahnung, sie weiß es ja selbst nicht. Aber was man mal versprochen hat, das muss man leider halten, oder? Der Tote im See [von Charlotte Habersack] Ismaning: Hueber, (Lektüren für Jugendliche) ISBN Mischa findet Daniel toll. Daniel soll sich in sie verlieben. Aber das klappt sicher nicht, wenn er gleich beim ersten Treffen am Badesee ihre riesigen Kuhaugen sieht. Dagegen hilft nur eins: Mamas teure neue Designer-Sonnenbrille. Damit sieht Mischa wirklich supercool aus. Mama erlaubt es zwar nicht, aber Mischa nimmt sie trotzdem. Tja, und dann liegt die Brille plötzlich irgendwo tief unten auf dem Grund des Badesees. Dort soll seit letztem Sommer auch ein toter Mann sein sagt Daniel. Sicher ist nur eins Ismaning: Hueber, ISBN In einer Hightech-Firma ist eine wichtige Akte verschwunden. Was steckt dahinter? Spionage? Erpressung? Mobbing? Alles zusammen? Oder nichts davon? Sicher ist nur eins: Walter Dessauer verliert seinen Job, wenn Detektiv Carsten Tsara den Fall nicht ganz schnell löst. Erstellt: September

10 Timo darf nicht sterben! Ismaning: Hueber, ISBN Nur für geübte Bergsteiger, steht im Wanderführer über die Zugspitze. Und: Die Tour kann bei schlechtem Wetter sehr gefährlich werden. Timo liest keine Wanderführer. Der 17-Jährige ist zum ersten Mal in den Bergen und möchte gleich ganz allein auf Deutschlands höchsten Berg gehen, bei unsicherem Wetter und mit ungeeigneter Kleidung. Der gleichaltrige Andreas, ein erfahrener Bergsteiger, hat ihn noch gewarnt. Aber Timo wollte nicht hören. Und so wird aus seinem Egotrip ein Wettlauf gegen den Tod. Das Geheimnis der Statue Ismaning: Hueber, ISBN ISBN In einem alten Haus finden die beiden Freunde Max und Yannick eine kleine weiße Statue. Nicht sehr interessant, so denken sie zuerst. Aber dann sieht Max ein Tierschutzplakat mit sehr ähnlichen Statuen. Sie sind aus Elefantenzähnen, also aus Elfenbein. Jedes Jahr, so liest er, müssen Elefanten sterben, weil Kriminelle mit dem Elfenbein sehr viel Geld verdienen. Ist ihre kleine Statue auch aus Elfenbein? Ist in dem alten Haus vielleicht ein richtiges Elfenbein-Lager? Mit diesen Fragen beginnt für Max und Yannick ein gefährliches Abenteuer. Der Hundetraum und andere Verwirrungen [von Thoma, Leonhard] [Ismaning]: Hueber. ISBN Zwölf Lesetexte für Lerner der Grundstufe. Lea? Nein danke! [von Friederike Wilhelmi] Ismaning: Hueber, ISBN Julias Welt ist ganz einfach: Hanna ist ihre beste Freundin, Nina ist cool und Lea? Lea ist einfach nur grässlich! Sie ist die schlimmste Streberin in der Klasse 7a, zieht nur schreckliche Klamotten an, singt dauernd Opernarien, weiß alles besser und ist bei allen unbeliebt, nur nicht bei den Lehrern. Aber dann fährt die Klasse für eine Woche aufs Land und Julia muss einen ganzen Tag allein mit Lea verbringen. Ein Tag, der Julias Leben verändert. Denn so einfach, wie sie glaubt, ist die Welt nun doch wieder nicht. Der Gasmann : ein heiterer Roman [von Heinfrich Spoerl] Aschehoug, ISBN Der Gasmann Hermann Knittel lebt in bescheidenen Verhältnissen. Überraschend aber auf undurchsichtige Weise kommt er zu sehr viel Geld. Dadurch verändert sich sein Leben sehr stark, für ihn und seine Familie ergeben sich aus dem plötzlichen Reichtum viele Vor- und Nachteile. Mit viel Humor wird erzählt, wie schwer es ist, arm und wie anstrengend es ist, reich zu sein. Erstellt: September

11 Die weiße Rose [von Inge Scholl ; bearb. von: Iris Felter] Kopenhagen: Aschehoug/Alinea, ISBN "Die weiße Rose" war eine Bewegung, die in München begann. Einige Studenten schrieben Flugblätter gegen die Diktatur Hitlers. So zeigten sie mitten in der dunklen Zeit, dass es auch ein anderes Dasein in Deutschland gab. Im Februar 1943 fielen die Flugblätter der Gestapo in die Hände und Hans und Sophie Scholl und ihre Freunde mussten dafür mit dem Leben bezahlen. Inge Scholl, ihre Schwester, erzählt die Geschichte der Weißen Rose. Einen Dieb fangen [von Otto Steiger. Bearb. von: Stefan Freund] Kopenhagen: Aschehoug, [2007] ISBN Die Klasse 4 a des städtischen Gymnasiums Bern ist auf Klassenfahrt. Es verspricht ein angenehmer Aufenthalt zu werden. Doch plötzlich fehlt Geld aus der Reisekasse. Die Nachforschungen innerhalt der Klassengemeinschaft verlaufen ergebnislos. Die Polizei wird gerufen. Für sie steht der Täter fest. Eine Jagd mit überraschendem Ende beginnt... Tor ohne Grenzen [von Sabine Werner.] Genua: Cideb. ISBN Pedro ist 16 und kommt aus Kuba. Jetzt lebt er in Gelsenkirchen, der Hochburg von Schalke 04. Er fühlt sich sehr fremd hier und vor allem fehlt ihm der Fußball. Dann beginnt er in einer Schulmannschaft zu spielen und plötzlich ändert sich alles für ihn. Mord unter den Linden [von Story: Franziska Jaekel.] München: Compact-Verl., (Lernkrimi Deutsch) ISBN Fesselnde Kriminalgeschichten und Sprachtraining in einem! Ein Band mit 4 spannenden Kurzkrimis auf leichtem Sprachniveau für Anfänger mit Grundkenntnissen. Speed Dating ISBN Wie und wo findet man einen Freund / eine Freundin? Ganz klar: am Arbeitsplatz, in der Kneipe, beim Sport, oder sonst wo. Man kann auch an einem Speed Dating teilnehmen. Aber kann man in 8 Minuten tatsächlich einen Menschen kennen lernen? Spuk im Nachbarhaus (Leichte Krimis für Jugendliche) ISBN Frau Niebuhr ist schon alt und lebt sehr zurückgezogen. Aber woher kommen nachts die Lichter in ihrem Haus? Für Einstein ist klar: Im Nachbarhaus spukt's. / / Erstellt: September

12 Die doppelte Paula (Leichte Krimis für Jugendliche) ISBN Moon liebt Kunst, und besonders die Malerin Paula Modersohn-Becker. Endlich kommt eine Ausstellung mit ihren schönsten Bildern in die Stadt aber sind die alle echt? Anna (Leichte Krimis für Jugendliche) ISBN Anna ist neu in der Stadt. Hier ist alles anders. Auch in der Schule hat sie viele Probleme. / / Leichte Beute [von Theo Scherling und Elke Burger] ISBN Anna und Paco radeln nach Wien und Trude Sommer bleibt allein zu Hause. Kein Problem - auch nicht mit Gipsarm -, dafür gibt es doch den Pflegedienst. Der kocht und wäscht und saugt und... macht aus Benno und Felipe Detektive! Stille Nacht [von Theo Scherling und Elke Burger] ISBN Weihnachten steht vor der Tür und wie alle Jahre stellt sich die Frage: Wer feiert mit wem? Wo und wie? Diesmal soll alles einmal ganz anders werden! Das Auge vom Bodensee [von Roland Dittrich] Stuttgart: Klett (Tatort DaF : Hörkrimi) ISBN Die weltberühmten Schweizer Uhren haben eine sehr gute Qualität, aber auch ihren Preis. Deshalb machen Gerd, Hanna und Urs aus den drei Bodensee-Ländern gefährliche, dunkle Geschäfte damit. Doch das Auge vom Bodensee sieht alles und ist schon mitten unter ihnen. Gefährliches Spiel in Essen [von Gabi Baier] Stuttgart: Klett Sprachen (Tatort DaF : Hörkrimi) Friso Breugel ist Journalist und will einen Artikel über Bauten im Ruhrgebiet schreiben. Aber warum passiert ihm in diesen Tagen immer wieder etwas? Steckt jemand dahinter? / / / / Erstellt: September

13 Die Lerche aus Leipzig [von Cordula Schurig] Stuttgart: Klett Sprachen. (Tatort DaF : Hörkrimi) ISBN Udo Geißler passieren viele komische Dinge: Seine Briefe kommen nicht mehr an, seine Kreditkarten sind gesperrt, seine Schuhe passen ihm nicht mehr. Warum passiert das alles? Die Antwort bekommt Geißler im Museum in der Runden Ecke Jeder ist käuflich [von Volker Borbein und Marie-Claire Lohéac-Wieders] Berlin: Cornelsen, (Lex:tra); (Ein Fall für Patrick Reich) ISBN Petra von der Aue weiß nicht mehr weiter. Was ist mit ihrem Mann los? Liebt er eine andere? Ist seine berufliche und politische Karriere in Gefahr? Sie bittet Patrick Reich um Hilfe, und der Privatdetektiv Tatort: Krankenhaus [ von Volker Borbein und Marie-Claire Lohéac-Wieders] Berlin: Cornelsen. (Lex:tra ); (Ein Fall für Patrick Reich) ISBN Verzweifelte Eltern bitten Patrick Reich in einer scheinbar ausweglosen Situation um Hilfe: Was ist mit ihrem Kind geschehen? Der Privatdetektiv kommt der Wahrheit auf die Spur Tödlicher Cocktail [von Volker Borbein und Marie-Claire Lohéac-Wieders] Berlin: Cornelsen. (Lex:tra); (Ein Fall für Patrick Reich) ISBN Eifersucht, Konkurrenzneid, Lügen, der Verrat einer Freundschaft und ein schrecklicher Irrtum sind die Zutaten, aus denen ein tödlicher Cocktail gemixt ist. Tod in der Oper [von Volker Borbein und Marie-Claire Lohéac-Wieders] Berlin: Cornelsen. (Lex:tra);(Ein Fall für Patrick Reich) ISBN Konkurrenzneid und enttäuschte Liebe führen kurz vor der Premiere von Carmen zum gewaltsamen Tod eines Sängers. Wiederholt sich das Operndrama im wirklichen Leben? Der Mond war Zeuge [von Volker Borbein und Marie-Claire Lohéac-Wieders] Berlin: Cornelsen. (Lex:tra); (Ein Fall für Patrick Reich) ISBN Skandal im Brüder-Grimm-Museum: Was haben die Mitarbeiter mit dem Diebstahl eines wertvollen Manuskripts zu tun? Wer ist der geheimnisvolle Auftraggeber? Patrick Reich muss den Fall binnen zweier Tage / / / / / / Erstellt: September

14 Liebe bis in den Tod [von Volker Borbein und Christian Baumgarten] Berlin: Cornelsen, (Lex:tra);(Ein Fall für Patrick Reich) ISBN EUR 9,95 Gemeinsam mit seiner Freundin Constanze lernt Patrick Reich Spanisch. Als ein Teilnehmer aus ihrem Sprachkurs tot im Wald aufgefunden wird, hat er einen Verdacht - und ermittelt. Gefährlicher Einkauf [von Volker Borbein und Christian Baumgarten] Berlin: Cornelsen, (Lex:tra);(Ein Fall für Patrick Reich) ISBN EUR 9,95 Angela Deutscher und Mehmet Özdemir sind ein deutsch-türkisches Liebespaar, das terrorisiert wird: Kunden ihres Lebensmittelgeschäfts geraten in Gefahr. So wird auch Constanze Zeigen Opfer einer Vergiftung - ihr Lebenspartner Privatdetektiv Patrick Reich ermittelt. Tödlicher Irrtum [von Volker Borbein und Christian Baumgarten] Berlin: Cornelsen, (Lex:tra);(Ein Fall für Patrick Reich) ISBN EUR 9,95 Privatdetektiv Patrick Reich und seine Frau Constanze sind von Kassel nach Berlin gezogen, doch ihr Glück wird bedroht. Ein Koffer kostet die beiden fast das Leben. Die Spur führt nach Bayern [von Volker Borbein und Christian Baumgarten] Berlin: Cornelsen, (Lex:tra);(Ein Fall für Patrick Reich) ISBN EUR 9,95 Privatdetektiv Patrick Reich ist einem Betrüger auf der Spur. Der Fall nimmt ein dramatisches Ende. Freude, Liebe, Angst [von Volker Borbein und Christian Baumgarten] Berlin: Cornelsen, (Lex:tra);(Ein Fall für Patrick Reich) ISBN EUR 9,95 Endlich ist es so weit: Constanze und Patrick heiraten. Doch ihre Hochzeitsreise in den Schwarzwald nimmt einen dramatischen Verlauf. Der letzte Kuss [von Volker Borbein und Christian Baumgarten] Berlin: Cornelsen, (Lex:tra)) ISBN Der Schüler Philipp wird Zeuge eines brutalen Banküberfalls. Er glaubt, den Täter zu kennen - fühlt sich von ihm beobachtet, verfolgt und bedroht. Patrick Reich und seine Frau Constanze übernehmen den Fall. In München kommt es zu einem überraschenden Ende. / / / / / / Erstellt: September

15 Tödliches Testament [von Volker Borbein und Christian Baumgarten] Berlin: Cornelsen, (Lex:tra)) ISBN Wo ist Cornelia Sonnenschein? Sie wollte ihr Testament machen, doch jetzt ist sie spurlos verschwunden. Ihre Familie ist in großer Sorge - Privatdetektiv Reich macht sich auf die Suche. Olli aus Ossiland [Alan Posener] Kopenhagen: Aschehoug/Alinea, [ca. 2007]. ISBN Olli ist 15 und lebt in der Stadt Hohenroda in Ostdeutschland. Viel passiert in dem kleinen Ort nicht. Doch dann fällt die Berliner Mauer und Ollis Welt ändert sich völlig. Eine wahre Geschichte über das Erwachsenwerden und die Schwierigkeiten, Gefahren und Chancen beim Übergang von einer Welt in eine andere. Yildiz heißt Stern [von Isolde Heyne] Berlin [u.a.]: Langenscheidt, ISBN Die 15-jährige Yildiz empfindet Deutschland als ihre Heimat bis sie eines Tages von Skinheads angegriffen wird. Ein dramatischer Urlaub [von Martina Gattermann] Kopenhagen: Easy Readers, ISBN Alex und Bernd machen mit ihren Eltern Urlaub an der Nordseeküste. Die beiden Jungen gehen ihre eigenen Wege und haben dabei spannende, aber auch gefährliche Erlebnisse. Fräulein Else Arthur Schnitzlers Novelle neu erzählt [von Urs Luger] Ismaning: Hueber, ISBN Anfang der 20er Jahre. Fräulein Else, die 19-jährige Tochter eines Wiener Rechtsanwalts, macht Ferien. Verwandte haben die schöne junge Frau in ein tolles Hotel in den italienischen Alpen mitgenommen. Dort gefällt es ihr und wenn sie die vielen Männer sieht, muss sie natürlich an Liebe denken und an mehr. Aber dann kommt ein Eilbrief und plötzlich sieht Elses Welt anders aus: Der Vater braucht Gulden. Wenn er sie nicht sofort bekommt, sind er und die Familie am Ende. In Wien will ihm niemand mehr etwas leihen. Aber in Elses Hotel ist doch der alte Herr von Dorsday zu Gast, ein Bekannter der Familie und Freund schöner junger Mädchen. - Wie bitte? Ihn soll Else um das Geld bitten? IHN?!! / / / / / Erstellt: September

16 Faust Eine kleine Werkstatt zu einem großen Thema [von Franz Specht] Ismaning: Hueber, ISBN Wie der kleinen Fliege, die auf ihrer Suche nach Licht immer wieder gegen Fensterscheiben knallt, so geht es auch dem großen Doktor Faust: Keine seiner Wissenschaften bringt ihn der Wahrheit näher. Schon will er aus Enttäuschung sein Leben wegwerfen, da macht ihm Mephisto ein Angebot: Vergiss die fixen Ideen, stürz dich ins Vergnügen! Was dann folgt, ist jene bittere Geschichte, die Faust an den Rand des Wahnsinns treibt... Der zerbrochene Krug nach Heinrich von Kleist [Urs Luger] Ismaning: Hueber, ISBN Für Dorfrichter Adam ist heute ein ganz schlechter Tag: Sein Kopf tut schrecklich weh, Gerichtsrat Walter prüft die Gerichtskasse, und dann kommt auch noch Frau Marthe Rull mit einem kaputten Krug vors Gericht. Ein Mann soll ihn zerbrochen haben. Ein Mann! Nachts! Im Zimmer ihrer ledigen Tochter Eve! War es Eves Bräutigam Ruprecht? Oder ein Unbekannter? Vielleicht sogar der Teufel? Der Richter soll Licht in diese dunkle Sache bringen. Genau das möchte er aber nicht, er kennt die Wahrheit nämlich schon Wer wird am Ende siegen? Adam oder die Wahrheit? Bergkristall Eine Weihnachtsgeschichte nach Adalbert Stifter [Urs Luger] Ismaning: Hueber, 2010 ISBN Weiße Weihnachten? Nein, an diesem 24. Dezember liegt nur oben auf den hohen Bergen Schnee. Trotzdem freuen sich Konrad und sein Schwesterchen Sanna. Weil es so warm ist, dürfen sie zu den Großeltern ins Nachbartal hinüberwandern. Am Abend wollen sie wieder zu Hause bei ihren Eltern sein, doch auf dem Rückweg schneit es plötzlich sehr stark. Knallhart [von Gregor Tessnow] Stuttgart: Klett, ISBN Mit 15 muss Michael seine heile Welt verlassen. Er landet in einem Großstadtviertel, wo er die Spielregeln nicht kennt, wo Gewalt und Verbrechen regieren. Diebstahl, Schuleschwänzen und Bier trinken gehören zum Alltag seiner Mitschüler. Als ihn einige terrorisieren und fast umbringen, versucht er sich vor dieser Bande zu retten. Doch dafür muss er einen sehr hohen Preis bezahlen. / / / Erstellt: September

17 Das Herz von Dresden [von Cordula Schurig] Stuttgart: Klett Sprachen. (Tatort DaF : Hörkrimi) ISBN Ruth Brämig, 71 Jahre alt, wird Zeugin eines Diebstahls: Ein junger Mann stiehlt eine Spendenbox mit Geld für den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche. Das kann die alte Dame nicht tatenlos mit ansehen. Was tun? Sie verfolgt den jungen Mann mit ihren ganz eigenen Methoden. Die schöne Frau Bär : falsches Spiel mit Carsten Tsara [von Franz Specht] Ismaning : Hueber. ISBN Frau Bär kommt in die Detektei Müller. Sie hat Angst. Jemand beobachtet sie. Jemand fotografiert sie heimlich und schickt ihr dann die Bilder. Sie will wissen, wer dieser Unbekannte ist. Ein toller Job? Schon, aber leider nicht für Carsten Tsara. Ein anderer Mitarbeiter der Detektei bekommt den Auftrag. Tsara mischt sich trotzdem ein... und kommt in große Schwierigkeiten. Die Angst und der Tod Ismaning: Hueber, 2006 ISBN Der Detektiv Carsten Tsara denkt über das Leben nach und über den Tod. Auf einmal sieht er seine Umwelt mit anderen Augen. Seine Nachbarin bittet ihn um einen kleinen Gefallen. Er betritt in ihrer Abwesenheit ihre Wohnung und macht eine unheimliche Entdeckung... Der rote Hahn : ein heißer Fall für Carsten Tsara [Von Franz Specht] Ismaning: Hueber, ISBN Ein Brandstifter versetzt mit immer neuen Anschlägen einen ganzen Stadtteil in Angst und Schrecken. Die Kriminalpolizei ist ratlos. Ihre Ermittlungen verlaufen im Sand. Da meldet sich eine alte Frau bei Carsten Tsara. Sie hat einen schrecklichen Verdacht. Schöne Augen : Carsten Tsara ist verliebt [von Franz Specht] ISBN Wochen- und monatelang geht das Leben seinen gewohnten Gang. Und dann kommt ein Tag, an dem unglaublich viel Neues geschieht. Carsten Tsara lernt eine Frau kennen, wird in einen dummen Plan verwickelt und muss feststellen, dass er als Detektiv nicht ganz so gut ist wie er glaubt. Der Passagier : und andere Geschichten [von Brigitte Braucek] Ismaning : Hueber. ISBN Fünf kurze Geschichten aus dem Alltag, die jeder nachvollziehen kann und die trotzdem etwas Geheimnisvolles haben. Erstellt: September

18 Die ganze Wahrheit : Carsten Tsara hat Besuch [von Franz Specht] Ismaning: Hueber, ISBN Nach 18 Jahren meldet eine frühere Mitschülerin von Carsten Tsara ihren plötzlichen Besuch an. Der Detektiv kann sich nicht an sie erinnern, aber als er sie sieht, ist er fasziniert. Trotzdem: Diese Christine hat Geheimnisse, sie lügt ganz offensichtlich und plötzlich ist sie weg. Und da ist Tsaras Auftrag als Detektiv: die Suche nach einer skrupellosen Betrügerin. Das Wunschhaus und andere Geschichten : Kurzgeschichten [von Leonhard Thoma] Ismaning: Hueber, ISBN In den drei Kurzgeschichten geht es um ein missglücktes - und gerade darum geglücktes - Blind Date, um einen sommerlichen Strandausflug mit Hindernissen und um den Einblick in eine schöne Welt, der viele Fragen offenlässt. Der Taubenfütterer : und andere Geschichten [Von Leonhard Thomat] ISBN Vier kurze Geschichten, die - mal eher nachdenklich, mal eher amüsiert - von mehr oder weniger seltsamen Begegnungen erzählen. Die Fantasien des Herrn Röpke : und andere Geschichten [von Leonhard Thoma], 2009 ISBN Sechs Geschichten, in denen es um Männer und Frauen, um Träume und um die harte Realität geht. Mal witzig, mal hintersinnig, mal nachdenklich erzählt, bieten die Texte hervorragende Anknüpfungspunkte für ein anschließendes Gespräch. Besserwisser [von Franz Specht], 2010 ISBN In seinem neuen Fall gerät Privatdetektiv Carsten Tsara zwischen die Fronten zweier paranoider Rechthaber. Kann er die drohende Eskalation zwischen dem Journalisten Lindlbauer und seinem Leserbriefe schreibenden Widersacher Hahn verhindern? Die herzensgute Nachbarin [von Great Gallandy] Copenhagen: Aschehoug/Alinea, ISBN Miriam wohnt mit ihrer Mutter und ihrer Katze Koriander zusammen. Frau Neumann aus dem Nachbarhaus klingelt fast jeden Tag mehrmals an der Haustür. Miriam war gerade krank und einige Tage zu Hause. Frau Neumanns Besuche sind ihr allmählich lästig. Aber eines Tages liegen alte Zeitungsausschnitte auf dem Tisch, die Miriams Mutter absolut nicht lesen will. Miriams Schulfreund Marc macht eine Entdeckung. Vor zehn Jahren ist genau in diesem Haus etwas Unheimliches passiert. Frau Neumann war Kronzeugin in einem Mordfall und hat den Täter überführt. Aber sie findet keine Ruhe. Sie muss ein Geheimnis haben. Erstellt: September

19 Tochterliebe [von Tina Caspari und Rosemarie von Schach] Kopenhagen: Easy Readers, 2008 ISBN Jessica und ihre Mutter leben nebeneinander her. Die erfolgreiche Modedesignerin arbeitet viel und hat für ihre Tochter keine Zeit. Nach einem Unfall liegt die Mutter im Koma. Jessica findet ihre Tagebücher und liest sie. Danach kann sie ihre Mutter besser verstehen. Sackgasse Freiheit [Jana Frey] Kopenhagen : Aschehoug/Alinea, ISBN Weil das Leben zu Hause unerträglich wird, läuft die 14-jährige Sofia weg. Sie lebt auf der Straße und versucht, durch Betteln und Klauen sich über Wasser zu halten. Ein alltäglicher Kampf gegen Hunger, Kälte und Einsamkeit. Die Blaumacherin [von Thoma, Leonhard] [Ismaning]: Hueber, Die kurzen, überschaubaren Texte erzählen von zwischenmenschlichen Beziehungen, die jeder nachvollziehen kann. Zugleich vermitteln sie einen Eindruck von deutscher Lebensrealität. Der Ruf der Tagesfische und andere Geschichten [von Leonhard Thoma] ISBN = ISBN * Vier unterhaltsame Geschichten, in denen es um mehr oder weniger konfliktträchtige Beziehungen geht, sei es zwischen Freunden oder zwischen Partnern. Fast immer bleibt der Schluss offen, sodass sich die Texte dazu anbieten, darüber nachzudenken und zu diskutieren. /B2 B2 Erstellt: September

Leichte Lesetexte - zum Hören und zum Lesen aus der Bibliothek. Könnyített olvasmányok a könyvtár kínálatából

Leichte Lesetexte - zum Hören und zum Lesen aus der Bibliothek. Könnyített olvasmányok a könyvtár kínálatából Leichte Lesetexte - zum Hören und zum Lesen aus der Bibliothek Könnyített olvasmányok a könyvtár kínálatából Gefahr am Strand [ von Andrea Maria Wagner] Stuttgart: Klett, ISBN 978-3-12-557001-6 Toni, 15,

Mehr

Biblioteca ALEMAN BÁSICO 1

Biblioteca ALEMAN BÁSICO 1 Biblioteca ALEMAN BÁSICO 1 Adel und edle Steine Felix & Theo Langenscheidt 000245S 830-3-B1 Berliner Pokalfieber Felix & Theo Langenscheidt 000248H 830-3-B1 Der 80. Geburtstag Scherling, Theo Langenscheidt

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Bestandsliste: DAF/DAZ Stand Februar 2013

Bestandsliste: DAF/DAZ Stand Februar 2013 Bestandsliste: DAF/DAZ Stand Februar 2013 2/2011 - Deutsch für die Liebe Spotlight Verlag, 2011 Zeitschrift - MNR 1925 Schlagworte: DAF/DAZ, Zeitschrift Deutsch für die Liebe, Berliner Museumsinsel, Erfolgsfirmen

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Spannungsreich. Krimilektüren für Deutsch als Fremdsprache. Willkommen in der Welt des Lernens

Spannungsreich. Krimilektüren für Deutsch als Fremdsprache. Willkommen in der Welt des Lernens Spannungsreich Krimilektüren für Deutsch als Fremdsprache Willkommen in der Welt des Lernens NLextra-DaF-Krimis Deutsch lernen mit Nervenkitzel D So spannend kommt eine neue Sprache nur ganz selten daher:

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

I. Für welche Person stimmen die Behauptungen (X) (Bea Braun, Niklas Winkler, Lutz Rohrhuber)?

I. Für welche Person stimmen die Behauptungen (X) (Bea Braun, Niklas Winkler, Lutz Rohrhuber)? I. Für welche Person stimmen die Behauptungen (X) (Bea Braun, Niklas Winkler, Lutz Rohrhuber)? BEHAUPTUNG LEO KLAUS FELIPE Er ist Weltmeister im Organisieren. Besitzer einer KFZ-Werkstatt. LUTZ No. Leo

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Bibliothek des Goethe-Instituts Moskau Leichte Lesetexte. Langenscheidt Verlag. Signatur: 438.75. Felix & Theo für Deutschlerner aller Altersstufen

Bibliothek des Goethe-Instituts Moskau Leichte Lesetexte. Langenscheidt Verlag. Signatur: 438.75. Felix & Theo für Deutschlerner aller Altersstufen 1 Bibliothek des Goethe-Instituts Moskau Leichte Lesetexte Signatur: 438.75 Langenscheidt Verlag & Theo Spannende Krimis K für Deutschlerner aller Altersstufen Leipziger Allerlei / & Theo Berlin [u.a.]:

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand 1. Auflage 1 5 4 3 2 1 2013 12 11 10 09 Alle Drucke dieser Auflage sind

Mehr

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Leo & Co. Die Prinzessin Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Kapitel 1 1 Was wissen Sie über Veronika Meier? Ergänzen Sie die Sätze. Veronika Meier ist Kfz-Mechanikerin. Mit

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Hueber-Hörbuch: Die schöne Frau Bär - Falsches Spiel mit Carsten Tsara - Lektüre Das komplette Material finden Sie hier: Download

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer?

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Wie lange lernen Sie schon Deutsch? Wo haben Sie Deutsch gelernt? Mit welchen Büchern haben Sie Deutsch

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag -

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Zweck und Ziel Verstehen, welche Medien es gibt Welches Medium für welche Aktion gut ist Was ist Datenschutz? Welche

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

bibliomediabcdefghiklmnopqrstuvwxyz

bibliomediabcdefghiklmnopqrstuvwxyz bibliomediabcdefghiklmnopqrstuvwxyz Die Bibliomedia Schweiz hat einen Bestand an Easy Readern in deutscher Sprache aufgebaut. Neben "klassischen" Easy Reader-Titeln aus den einschlägigen Verlagen (z.b.

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 01 Kennen lernen Möglichkeiten, einen Partner zu finden, gibt es viele. Auf einer Party oder mit Hilfe einer Kontaktanzeige. Ob aus einer Bekanntschaft eine Beziehung wird, erfährt man erst, wenn man sich

Mehr

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 -

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Liebe Leserin, lieber Leser, der Journalist Caleb Brooks ist im Roman SPÄTESTENS IN SWEETWATER einigen mysteriösen Zufällen und unerklärlichen Fügungen

Mehr

Liste der Easy Reader in deutscher Sprache Stand 21. Januar 2008

Liste der Easy Reader in deutscher Sprache Stand 21. Januar 2008 Liste der Easy Reader in deutscher Sprache Stand 21. Januar 2008 Blobel, Brigitte: Das Model. Stuttgart : Klett-Cotta, 2002 Schlagwort: Schönheit Böll, Heinrich: Erzählungen. Stuttgart : Klett-Cotta, cop.

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Tolstoi s Schreiberlinge

Tolstoi s Schreiberlinge Preis pro Heft: Schüler 0,75 Radfahrer 1,00 Auch wenn dieser Sommer schon fast vorbei ist, der nächste Sommer mit schönen Ferien kommt bestimmt! Fußgänger 1,50 Autofahrer 2,00 1 Der Sommer ist zwar schon

Mehr

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen Studio d A2-01 über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Rebecca Akindutire, Nigeria über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Gabriella ist 26

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist.

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist. 05-18a Aufbaustufe II / GD (nach bat) A. dessen & deren Er träumt von einer Frau, die sehr aufgeschlossen und interessiert ist. die er auf Händen tragen kann über die er sich jeden Tag freuen kann. mit

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Leseprobe Mark Twain Tom Sawyer als Detektiv Übersetzt von Andreas Nohl Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-literaturverlage.de/978-3-446-23668-4

Mehr

Conni und. die Detektive. Julia Boehme. Conni und die Detektive

Conni und. die Detektive. Julia Boehme. Conni und die Detektive 5,5 mm 28,5 mm 14,5 mm Band 18 Conni und 18 die Detektive Conni und die Detektive Julia Boehme Julia Boehme Aufregung an Connis Schule: Erst verschwinden Annas neue Turnschuhe, dann wird Geld gestohlen!

Mehr

In diesem Text erklären wir die Vereinbarung über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache.

In diesem Text erklären wir die Vereinbarung über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache. In diesem Text erklären wir die Vereinbarung über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache. So soll jeder diese wichtigen Rechte für Menschen mit Behinderung verstehen können. Manchmal

Mehr

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.dieprinzen.de Kopiervorlagen Der Liedtext Geld. Geld. Geld... Ich hab kein Geld, hab keine Ahnung doch ich hab n großes Maul! Bin weder Doktor noch Professor, aber

Mehr

Anspiel zum B.I.G. Jugendmissionskongress, 26.10.-30.10. Thema: Gott kennen lernen (2.Petrus 1,3)

Anspiel zum B.I.G. Jugendmissionskongress, 26.10.-30.10. Thema: Gott kennen lernen (2.Petrus 1,3) Anspiel zum B.I.G. Jugendmissionskongress, 26.10.-30.10. Thema: Gott kennen lernen (2.Petrus 1,3) Gott hat uns alles geschenkt, was wir brauchen, um zu leben, wie es ihm gefällt. Denn wir haben ihn kennen

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock Paula und Philipp hatten in der letzten Folge die Leute vom Optikwerk informiert, dass jemand in ihrem Labor mit Laserstrahlen experimentiert. Dadurch konnte die Sache mit dem Laserterror endlich aufgeklärt

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class:

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class: Topic 2 - Persönliche Beschreibungen Geschichte 1: Das intelligente Mädchen TPR words: rennt gibt schreit Cognates: der / ein Polizist der Mann intelligent die Bank New Vocabulary 2.1 Das intelligente

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot MIT TEN UNTER UNS Ein Integrationsangebot AUS ALLEN L ÄNDERN MIT TEN IN DIE SCHWEIZ Damit Integration gelingt, braucht es Offenheit von beiden Seiten. Wer bei «mitten unter uns» als Gastgebende, Kind,

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

Da schau her, ein Blütenmeer!

Da schau her, ein Blütenmeer! Mira Lobe Die Omama im Apfelbaum 4 Andi blieb allein mit dem Großmutterbild. Er betrachtete es eingehend: der Federhut mit den weißen Löckchen darunter; das schelmischlachende Gesicht; den großen Beutel

Mehr

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan)

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Dame oder Tiger? 1 Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Der König eines nicht näher bestimmten Landes hat zwölf Gefangene und möchte aus Platzmangel einige

Mehr

Lea und Justin in der Schuldenfalle?!

Lea und Justin in der Schuldenfalle?! Frauke Steffek Lea und Justin in der Schuldenfalle?! Arbeitsblätter zur Überprüfung des Textverständnisses Begleitmaterial zum Downloaden Name: ab Kapitel 2 Datum: Ein Leben mit oder ohne Schulden? Stell

Mehr