Neue Entwicklungen bei Bus-Klimaanlagen mit natürlichen Kältemitteln

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue Entwicklungen bei Bus-Klimaanlagen mit natürlichen Kältemitteln"

Transkript

1 Neue Entwicklungen bei Bus-n mit natürlichen Kältemitteln Prima Klima im Auto: Wie wird die zukunftsfähig? Berlin, 13. Dezember 2011 Erstvortrag: Symposium Neue Wege bei der Klimatisierung von Schienenfahrzeugen und Omnibussen am 15. September 2011 in Karlsruhe Dr. Michael Sonnekalb, Konvekta AG

2 Agenda Natürliche Kältemittel Busse mit CO CO 2 im im Wärmepumpenbetrieb Sicherheitsaspekte Zusammenfassung KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

3 Überblick natürliche Kältemittel für den Kaltdampfprozess Wasser sehr gute Thermodynamik Unterdruck (Gefahr von Fremdluft) große Volumenströme (Saugleitung, Turboverdichter) Frostschutz notwendig! Ammoniak sehr gute Thermodynamik normale Drucklage wenig brennbar, aber giftig Materialverträglichkeit kritisch indirektes System notwendig Kohlenwasserstoffe gute Thermodynamik normale Drucklage brennbar indirektes System notwendig Kohlendioxid gute Thermodynamik hohe Drucklage kleine Volumenströme transkritischer Prozess notwendig KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

4 CO 2 als zukünftiges Kältemittel für Omnibus- und Zugklimatisierung Quelle: EPA-Vortrag von Drusilla Hufford MACS Annual Convention KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

5 Busse mit CO 2 1. Natürliche Kältemittel 2. Busse mit CO 2-3. CO 2 im Wärmepumpenbetrieb 4. Sicherheitsaspekte 5. Zusammenfassung Einsatzort seit Anzahl Busse gelaufene Kilometer Kompressorbetriebsstunden Bad Hersfeld Wolfsburg Singapore Saarbrücken Berlin Kassel Moers Neunkirchen Nürnberg Luxemburg Jena Vestische Total KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

6 Linienbusse mit CO 2 1. Natürliche Kältemittel aktuell im Linieneinsatz sind: 8 Evobus 2. Busse mit CO 2-3. CO 2 im Wärmepumpenbetrieb 10 MAN 4. Sicherheitsaspekte 4 Solaris 5. Zusammenfassung KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

7 UltraLight Varianten der Serienanlage 1. Natürliche Kältemittel 2. Busse mit CO 2 - UL CO 2 im Wärmepumpenbetrieb UL500 UL800 / UL Sicherheitsaspekte 5. Zusammenfassung UL500EM UL700EM KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

8 Schaltschema 1. Kompressor 2. Warmwasser Wärmetauscher 3. Innenluft Wärmetauscher 4. Außenluft Wärmetauscher 5. Kaltwasser Wärmetauscher 6. Interner Wärmetauscher 7. Expansionsventil KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

9 Schaltschema direktes System nur Klima 1. Kompressor 2. Warmwasser Wärmetauscher 3. Innenluft Wärmetauscher 4. Außenluft Wärmetauscher 5. Kaltwasser Wärmetauscher 6. Interner Wärmetauscher 7. Expansionsventil KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

10 Schaltschema direktes System reversibel 1. Kompressor 2. Warmwasser Wärmetauscher 3. Innenluft Wärmetauscher 4. Außenluft Wärmetauscher 5. Kaltwasser Wärmetauscher 6. Interner Wärmetauscher 7. Expansionsventil KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

11 Schaltschema indirektes System 1. Kompressor 2. Warmwasser Wärmetauscher 3. Innenluft Wärmetauscher 4. Außenluft Wärmetauscher 5. Kaltwasser Wärmetauscher 6. Interner Wärmetauscher 7. Expansionsventil KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

12 Betriebsmodus: Kühlen 1. Natürliche Kältemittel 2. Busse mit CO 2-3. CO 2 im Wärmepumpenbetrieb Sicherheitsaspekte Zusammenfassung 5 4 KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

13 Betriebsmodus: Reheat 1. Natürliche Kältemittel 2. Busse mit CO 2-3. CO 2 im Wärmepumpenbetrieb Sicherheitsaspekte Zusammenfassung 5 4 KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

14 Betriebsmodus: Heizen 1. Natürliche Kältemittel 2. Busse mit CO 2-3. CO 2 im Wärmepumpenbetrieb Sicherheitsaspekte Zusammenfassung 5 4 KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

15 Wärmepumpen-Feldtest 1. Natürliche Kältemittel 2. Busse mit CO 2-3. CO 2 im Wärmepumpenbetrieb 4. Sicherheitsaspekte 5. Zusammenfassung 1400 Motorbetriebsstunden 500 Kompressorbetriebsstunden KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

16 Wärmepumpen-Feldtest 1. Natürliche Kältemittel Auswertungen von 5 Mio. Datensätzen von minimal -12 C bis maximal +33 C 2. Busse mit CO 2-3. CO 2 im Wärmepumpenbetrieb 4. Sicherheitsaspekte 5. Zusammenfassung Ta Motor ein Ta Komp. ein COP 45% 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% >32,5 C 30 C 25 C 20 C 15 C 10 C 5 C 0 C -5 C -10 C -15 C -20 C <-22,5 C KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

17 Wärmepumpen-Feldtest 1. Natürliche Kältemittel 2. Busse mit CO 2-3. CO 2 im Wärmepumpenbetrieb 4. Sicherheitsaspekte 5. Zusammenfassung Auswertungen von 5 Mio. Datensätzen 45% 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% >32,5 C 30 C Ø COP ~ 3,54 Ø P comp ~ 5,13 kw 25 C 20 C Ta Motor ein Ta Komp. ein COP Ø COP ~ 3,1 Ø COP ~ 3,8 15 C 10 C 5 C 0 C -5 C -10 C -15 C -20 C <-22,5 C KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

18 Sicherheitsaspekte schleichendes Leck spontanes Leck Untersuchung durch BG Verkehr» Öffnen der größten Verschraubung» Entweichen des CO 2 aus laufender Fazit: keine zusätzlichen Maßnahmen notwendig, MAK wird nicht überschritten Unfall im Linienbetrieb der SaarPfalzBus großes Leck beim Fahrerverdampfer Fazit: keine Schäden durch CO 2 KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

19 Zusammenfassung und Ausblick unter den natürlichen Kältemitteln hat CO 2 die besten Aussichten für den Einsatz in Bus und Bahn Konvekta bietet Ultralight mit CO 2 als Kältemittel an Die Anzahl der Linienbusse mit CO 2 als Kältemittel steigt verschiedene Busse, auch Gelenkbusse ein Jahr Erfahrung mit CO 2 -Wärmepumpe im Linienbus gute COPs Wärmepumpe ist sinnvolle Option für verbrauchsoptimierte Fahrzeuge und Elektrofahrzeuge Wunsch nach Integration der Wärmepumpe in Fahrzeugregelung mit Fahrzeughersteller unter Anwendung der vorhandenen Normen ist CO 2 sicher einzusetzen KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

20 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! KONVEKTA AG Prima Klima im Auto, Berlin, 13. Dezember

Mitsubishi Electric Air Conditioning Division Gothaer Str Ratingen T F

Mitsubishi Electric Air Conditioning Division Gothaer Str Ratingen T F Mitsubishi Electric Air Conditioning Division Gothaer Str. 8 40880 Ratingen T 02102 486-5240 F 02102 486-4664 Klima-Abc 7 Minuten zum Klima-Experten Kältemittel- Kreislauf COP/EER C 1 2 3 Ein wichtiges

Mehr

Mitsubishi Electric Europe B.V. Air Conditioning Division Gothaer Str Ratingen. Art.-Nr /2007

Mitsubishi Electric Europe B.V. Air Conditioning Division Gothaer Str Ratingen. Art.-Nr /2007 Mitsubishi Electric Europe B.V. Air Conditioning Division Gothaer Str. 8 40880 Ratingen Klima-Abc Art.-Nr. 207223-2 10/2007 in 7 Minuten KLIMAEXPERTE Kältemittel- Kreislauf COP/EER C 1 2 3 Ein wichtiges

Mehr

Weniger Verbrauch, mehr Komfort: Effizientes Heiz- /Kühlsystem für Elektrofahrzeuge

Weniger Verbrauch, mehr Komfort: Effizientes Heiz- /Kühlsystem für Elektrofahrzeuge Weniger Verbrauch, mehr Komfort: Effizientes Heiz- /Kühlsystem für Elektrofahrzeuge Prima Klima im Auto: Wie wird die Klimaanlage zukunftsfähig? 13. Dezember 2011 in Berlin Kampagne von: "Deutsche Umwelthilfe"

Mehr

Klima Kaelte Kopp Event 2015

Klima Kaelte Kopp Event 2015 Klima Kaelte Kopp Event 2015 Thema: Energieeffizienz in Kälteanlagen Wichtigkeit: Energieeffizienz ist eines der sieben wichtigen Themen im Rahmen der Energiewende in der Schweiz (CH). Fokus: Energieverbrauch

Mehr

Elektrisch betriebene. Wärmepumpe für. Fahrzeuge mit dem. Kältemittel R744 (CO 2 )

Elektrisch betriebene. Wärmepumpe für. Fahrzeuge mit dem. Kältemittel R744 (CO 2 ) Elektrisch betriebene Wärmepumpe für Fahrzeuge mit dem Kältemittel R744 (CO 2 ) Übersicht Aufbau des CO2 der Anlage Klimaanlage für ein Brennstoffzellenfahrzeug Wärmequelle im Fahrzeug: Brennstoffzelle

Mehr

Busse nachhaltig klimatisieren!

Busse nachhaltig klimatisieren! Busse nachhaltig klimatisieren! Busse sind umweltfreundliche Verkehrsmittel. Allerdings werden die Umweltauswirkungen der darin verbauten Heizungs- und Klimaanlagensystemen bislang zu wenig beachtet: Das

Mehr

DPG - Frühjahrstagung Haustechniksystem AEREX für Passivhäuser - Technik und Erfahrungen

DPG - Frühjahrstagung Haustechniksystem AEREX für Passivhäuser - Technik und Erfahrungen DPG - Frühjahrstagung 2003 Haustechniksystem AEREX für Passivhäuser - Technik und Erfahrungen Dr. Gerhard Kirchner MAICO Ventilatoren Inhalt Motivation Anforderungen an ein Haustechniksystem Umsetzung

Mehr

Kältetechnologien in Deutschland Energetische, ökologische Analysen

Kältetechnologien in Deutschland Energetische, ökologische Analysen Kältetechnologien in Deutschland Energetische, ökologische Analysen Berliner Energietage 2013 Berlin, 15. Mai 2013 1 Gliederung Ziele des Projekts Anwendungen der Kältetechnik Kälteerzeugung und Emissionen

Mehr

Forschungsaktivitäten in allen Bereichen der Wärmepumpen @ IWT Neue Konzepte für höhere Effizienz in Haushalt, PKW, und Industrie

Forschungsaktivitäten in allen Bereichen der Wärmepumpen @ IWT Neue Konzepte für höhere Effizienz in Haushalt, PKW, und Industrie Forschungsaktivitäten in allen Bereichen der Wärmepumpen @ IWT Neue Konzepte für höhere Effizienz in Haushalt, PKW, und Industrie NOEST Energy Lunch Graz, 29. April 2015 G. Zotter, A. Heinz, D. Hannl,

Mehr

ZUBADAN Vorteile. Konstante Heizleistung bis 15 C Außentemperatur. Energiesparende Invertertechnik. Optimiertes Abtauverhalten. Kompakte Außengeräte

ZUBADAN Vorteile. Konstante Heizleistung bis 15 C Außentemperatur. Energiesparende Invertertechnik. Optimiertes Abtauverhalten. Kompakte Außengeräte ZUBADAN Außengeräte als Luft/Wasser Wärmepumpensysteme ZUBADAN Vorteile Konstante Heizleistung bis 15 C Außentemperatur Energiesparende Invertertechnik Optimiertes Abtauverhalten Kompakte Außengeräte Es

Mehr

ARCTOS Industriekälte AG

ARCTOS Industriekälte AG ARCTOS Industriekälte AG Unternehmenspräsentation Gründung 1. April 2006 Planung, Bau und Wartung von industriellen Kälteanlagen mit natürlichen Kältemitteln 2006: Ø15 Mitarbeiter => 2015: Ø90 Mitarbeiter

Mehr

Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel

Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel 2012 / Raymond Burri Blickwinkel aus verschiedenen Positionen Kompressoren von Kälteanlagen und Wärmepumpen verbrauchen in der Schweiz rund

Mehr

Intelligent heizen mit Wärmepumpe

Intelligent heizen mit Wärmepumpe Intelligent heizen mit Wärmepumpe Sven Kersten, Wärmepumpen-Marktplatz NRW der EnergieAgentur.NRW Folie 1 Die Aufgaben der Die EnergieAgentur.NRW fungiert im Auftrag der Landesregierung NRW als operative

Mehr

EnergiePraxis-Seminare AWEL 1/2007. Moderne Wärmepumpen. Stephan Peterhans Fördergemeinschaft Wärmepumpen Schweiz, FWS

EnergiePraxis-Seminare AWEL 1/2007. Moderne Wärmepumpen. Stephan Peterhans Fördergemeinschaft Wärmepumpen Schweiz, FWS EnergiePraxis-Seminare AWEL 1/2007 Moderne Wärmepumpen Stephan Peterhans Fördergemeinschaft Wärmepumpen Schweiz, FWS Entwicklung der Wärmepumpen Verkäufe 2005: 11936 units 2006: 15805 units, + 32,4 % Vertiefte

Mehr

Wärmerückgewinnung aus Abwasser

Wärmerückgewinnung aus Abwasser Wärmerückgewinnung aus Abwasser Alexander Schitkowsky Leiter Industriedienstleistungen, Prokurist 13.12.2010 Alexander Schitkowsky Wärmerückgewinnung aus Abwasser Einführung Beispiel IKEA Weitere Beispiele

Mehr

tgt HP 2007/08-2: Heizungsanlage

tgt HP 2007/08-2: Heizungsanlage tgt HP 007/08-: Heizungsanlage Ein Wohngebäude wird durch eine Warmwasserheizung beheizt und erfordert eine maximale Wärmeleistung von 50 kw. Wärmepumpe Anlagenschema Stoffwerte für leichtes Heizöl: Dichte:

Mehr

Zukunft der Kältemittel Stand 2014

Zukunft der Kältemittel Stand 2014 Kurzinfo Zukunft der Kältemittel Stand 2014 F-Gase-Verordnung 517/2014 Dipl.-Ing. (FH) Roland Becker Neu: Verwendung von CO 2 -Äquivalenten Bisher: Angabe absoluter Kältemittel-Mengen Künftig: Angabe von

Mehr

Ammoniak-Wärmepumpen mit Schraubenverdichtern

Ammoniak-Wärmepumpen mit Schraubenverdichtern Ammoniak-Wärmepumpen mit Schraubenverdichtern GEA Refrigeration Technologies Germany Thomas Lergenmüller Engineering und Produktmanagement Inhalt I. Vorstellung Unternehmen II. Die GEA Wärmepumpe III.

Mehr

Die neue F-Gase Verordnung tritt ab dem 01. Januar 2015 in Kraft

Die neue F-Gase Verordnung tritt ab dem 01. Januar 2015 in Kraft Die neue F-Gase Verordnung tritt ab dem 01. Januar 2015 in Kraft Die EG-VO 517-2014 über teilfluorierte Treibhausgase hebt die Verordnung Nr. 842/2006 auf. Im Folgenden erfahren Sie, welche praktischen

Mehr

ScHWiMMBAdBeHeiZUNG. BetÖRenDe stille... BeSteCHenDe LeIstUnG... SerieS WÄRMEPUMPEN

ScHWiMMBAdBeHeiZUNG. BetÖRenDe stille... BeSteCHenDe LeIstUnG... SerieS WÄRMEPUMPEN ScHWiMMBAdBeHeiZUNG BetÖRenDe stille... BeSteCHenDe LeIstUnG... WÄRMEPUMPEN SerieS Betörende Stille... SerieS procopis WirTScHAFTLicHe STÄrKe procopi, ein marktführender französischer Hersteller von Schwimmbadund

Mehr

Klima- und Kältetechnik

Klima- und Kältetechnik Klima- und Kältetechnik Marktentwicklung und Potentiale, gängige Technologien und Anlagenkomponenten 1 Norddeutsche Kälte-Fachschule In Springe am Deister Durchführung von Meisterausbildung Überbetriebliche

Mehr

CO 2 Verdichter (transkritisch) Auf einen Blick Einsatzgrenzen und Leistungsdaten Technische Daten Maße und Anschlüsse Lieferumfang

CO 2 Verdichter (transkritisch) Auf einen Blick Einsatzgrenzen und Leistungsdaten Technische Daten Maße und Anschlüsse Lieferumfang CO 2 Verdichter (transkritisch) Auf einen Blick Einsatzgrenzen und Leistungsdaten Technische Daten Maße und Anschlüsse Lieferumfang 6 8 118 119 121 CO 2 Verdichter (transkritisch) - Auf einen Blick Seit

Mehr

Technische Information. Wärmepumpen DHP-L Serie MAKING MODERN LIVING POSSIBLE

Technische Information. Wärmepumpen DHP-L Serie MAKING MODERN LIVING POSSIBLE MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Technische Information Wärmepumpen DHP-L Serie Danfoss Sole/Wasser Wärmepumpe mit eingebauter Sole- und Heizkreispumpe, geräuscharmer Scrollkompressor (ZH) Kältemittel R407c

Mehr

Renato Nüesch, MAS FHNW Umwelttechnik & Management

Renato Nüesch, MAS FHNW Umwelttechnik & Management Erstes energieautarkes Mehrfamilienhaus der Welt Renato Nüesch, MAS FHNW Umwelttechnik & Management Energiefachmann Umwelt Arena Spreitenbach Erstes energieautarkes Mehrfamilienhaus - Vision Ein Projekt

Mehr

ECOTRAM EVALUIERUNG VON ENERGIESPARMAßNAHMEN BEI STRAßENBAHNEN UNTER REALEN BETRIEBSBEDINGUNGEN

ECOTRAM EVALUIERUNG VON ENERGIESPARMAßNAHMEN BEI STRAßENBAHNEN UNTER REALEN BETRIEBSBEDINGUNGEN ECOTRAM EVALUIERUNG VON ENERGIESPARMAßNAHMEN BEI STRAßENBAHNEN UNTER REALEN BETRIEBSBEDINGUNGEN DIPL. ING. DR. W. STRUCKL SIEMENS AG DIPL. ING. C. DULLINGER TU WIEN Wie viel Energie benötigt die Klimatisierung

Mehr

WIR KÜHLEN MIT SYSTEM. Gesamtheitliche Energiekonzepte im Supermarkt mit dem neuen GeoPack System von HM, Betriebserfahrungen

WIR KÜHLEN MIT SYSTEM. Gesamtheitliche Energiekonzepte im Supermarkt mit dem neuen GeoPack System von HM, Betriebserfahrungen Gesamtheitliche Energiekonzepte im Supermarkt mit dem neuen GeoPack System von HM, Betriebserfahrungen Firmenstruktur HM Bereiche Geschäftsbereiche Industriekälte Gewerbekälte OEM Service HM-I HM-G HM-O

Mehr

Natürlich. Daikin Altherma DAIKIN ALTHERMA NIEDERTEMPERATUR WÄRMEPUMPE

Natürlich. Daikin Altherma DAIKIN ALTHERMA NIEDERTEMPERATUR WÄRMEPUMPE Natürlich Daikin Altherma DAIKIN ALTHERMA NIEDERTEMPERATUR WÄRMEPUMPE 2 Vier Vorteile der aikin Altherma Niedertemperatur-Wärmepumpe 99 Einsparung von Betriebskosten bei gleichzeitig optimalem Komfort

Mehr

Filderstadt, Dipl.-Ing. (FH) Markus Betz

Filderstadt, Dipl.-Ing. (FH) Markus Betz Effiziente Kühl- und Klimalösungen für Rechenzentren 1 Effiziente Kühl- und Klimalösungen für Rechenzentren Filderstadt, 18.04.2013 Dipl.-Ing. (FH) Markus Betz Effiziente Kühl- und Klimalösungen für Rechenzentren

Mehr

Die Kform 2011 und alle vorherigen Versionen werden ab Juni 2016 durch die neue. BFS Kform online.

Die Kform 2011 und alle vorherigen Versionen werden ab Juni 2016 durch die neue. BFS Kform online. Die Kform 2011 und alle vorherigen Versionen werden ab Juni 2016 durch die neue BFS Kform online http://bfsform.bfs-kaelte-klima.de abgelöst Der hier folgende Text ist nur noch für Suchmaschinen interessant

Mehr

Sustainable Pharma Plant - Intelligente Konzepte für Energieund Wasser-Management

Sustainable Pharma Plant - Intelligente Konzepte für Energieund Wasser-Management Sustainable Pharma Plant - Intelligente Konzepte für Energieund Wasser-Management Hand Out Lunch & Learn am 12.11.2010 Sustainable Pharma Plant Sustainable Pharma Plant Nachhaltigkeit Kyoto- Protokoll

Mehr

Kombination von Solarthermie mit Wärmepumpen

Kombination von Solarthermie mit Wärmepumpen Kombination von Solarthermie mit Wärmepumpen ichel Haller Projektleiter Forschung SPF Institut für Solartechnik Hochschule für Technik HSR Rapperswil 1 80% nicht erneuerbar Gesamtenergiestatistik Schweiz

Mehr

Intuitive Menüführung und Effizienzsteigerung mit DAIKIN Wärmepumpen

Intuitive Menüführung und Effizienzsteigerung mit DAIKIN Wärmepumpen Intuitive Menüführung und Effizienzsteigerung mit DAIKIN Wärmepumpen Dipl.-Ing. (FH) Marcus Nitschke Fachberater Wärmepumpen Daikin Altherma Daikin Airconditioning Germany GmbH Inselkammerstraße 2 82008

Mehr

Gesamtkosten durch Umwelt- und

Gesamtkosten durch Umwelt- und Gesamtkosten durch Umwelt- und Sicherheitseffekte h i in Deutschland Die Gesamtkosten des Personenverkehrs in Deutschland durch Klimagasemissionen, Luft- schadstoffe,, und Beeinträchtigungen der Natur

Mehr

SONNTAG OFFEN 599. undsparen! LACK LACK HOCH GLANZ HOCH GLANZ. Los je

SONNTAG OFFEN 599. undsparen! LACK LACK HOCH GLANZ HOCH GLANZ. Los je ß U U ß ß = ß % % % Ü U % ß % U U U U % U U U U U ß Ü U Ü ; % ß ß % % U Ü Ü & U Ü U Ü U Ü U Ü U Ü U Y Ä U Y Ä U ß Y Ä U Y Ä U ß ß ß ß Y Ä U U ß ß ß Y Ä U Y Ä U ß Y Ä U U ß ß ß ß ß ß ß ß ß ß ß ß ß ß ß ß

Mehr

Hocheffiziente Turbo-Wärmepumpe

Hocheffiziente Turbo-Wärmepumpe Hocheffiziente Turbo-Wärmepumpe Prof. Dr. Beat Wellig Hochschule Luzern - Technik & Architektur CC Thermische Energiesysteme & Verfahrenstechnik FWS-Tagung «Energiewende» Bern, 18. April 2012 CC Thermische

Mehr

Hybrid - Natur bewusst fahren

Hybrid - Natur bewusst fahren Hybrid - Natur bewusst fahren Wir fahren Hybrid der Umwelt zuliebe Getriebe mit Elektromotor Akkumulatoren auf dem Dach Er ist schon seit Januar 2008 im Einsatz: Der erste BOGESTRA- Hybridbus war gleichzeitig

Mehr

DK-Wärmepumpenspeicher

DK-Wärmepumpenspeicher DK-Wärmepumpenspeicher 1.) Heizung & Kühlung Ladenlokale mit PWW/Luft Wärmetauschern (Warm- & Kaltwasser) 2.) Heizung Großflächige Ladenlokale mit Beheizung durch Luft/Luft Wärmepumpen und zusätzlichen

Mehr

Kfz-Nutzungsanalyse. Pkw-Fahrleistung der CHECK24-Kunden

Kfz-Nutzungsanalyse. Pkw-Fahrleistung der CHECK24-Kunden Kfz-Nutzungsanalyse Pkw-Fahrleistung der CHECK24-Kunden Stand: Juni/Juli 2013 CHECK24 2013 Agenda 1. Methodik und Zusammenfassung 2. Jährliche Pkw-Fahrleistung 2003 bis 2013 3. Gefahrene Kilometer p. a.

Mehr

Sicher in die Zukunft CO 2 das natürliche Kältemittel für Supermarktanwendungen

Sicher in die Zukunft CO 2 das natürliche Kältemittel für Supermarktanwendungen Sicher in die Zukunft CO 2 das natürliche Kältemittel für Supermarktanwendungen 2. Runder Tisch Supermarktkälte - UBA CO2OLtec Business Team Director, Christoph Brouwers AGENDA Gesetzgebung in Europa Vergleich

Mehr

Kombination von Solarthermie

Kombination von Solarthermie Kombination von Solarthermie mit Wärmepumpen ichel Haller Projektleiter Forschung SPF Institut für Solartechnik Hochschule für Technik HSR Rapperswil 21.03.2011 SPF Insdustrietag 2011 1 Warum Solarthermie

Mehr

SPLIT-LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE SPLYDRO DIE ZUKUNFTSWEISENDE KOMBINATION AUS SPLIT-WÄRMEPUMPE UND HYDRO-TOWER

SPLIT-LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE SPLYDRO DIE ZUKUNFTSWEISENDE KOMBINATION AUS SPLIT-WÄRMEPUMPE UND HYDRO-TOWER Die smarte Kombination aus Inverter-Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen und weiterentwickeltem Hydro-Tower SPLIT-LUFT/WASSER-WÄRMEPUMPE SPLYDRO DIE ZUKUNFTSWEISENDE KOMBINATION AUS SPLIT-WÄRMEPUMPE UND HYDRO-TOWER

Mehr

Effiziente Abgaskatalysatoren mit weniger Edelmetallbedarf. Projekt REffKat

Effiziente Abgaskatalysatoren mit weniger Edelmetallbedarf. Projekt REffKat Effiziente Abgaskatalysatoren mit weniger Edelmetallbedarf Projekt REffKat Motivation Weltweit ~ 790.000.000 Benzinmotoren > 100.000.000 t/a Schadstoffumsatz Davon: 68.000.000 t/a CO 22.000.000 t/a No

Mehr

Nutzen statt besitzen

Nutzen statt besitzen Nutzen statt besitzen Stationsbasiertes CarSharing als innovativer Baustein moderner Mobilität cambio-fakten Über 25 Jahre Erfahrung 54.000 Kunden in Deutschland 1.300 Autos bundesweit 21 deutsche Städte

Mehr

Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise

Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise Inhaltsübersicht A. Funktionsprinzip & Arbeitsweise: Wärme aus der Umwelt - Die Physik macht s möglich B. Die Betriebsarten C. Die Wärmequelle

Mehr

Wärmepumpen/ Kältemaschinen im größeren Leistungsbereich

Wärmepumpen/ Kältemaschinen im größeren Leistungsbereich Wärmepumpen/ Kältemaschinen im größeren Leistungsbereich Referent Dipl.- Ing. Thomas Maintz Viessmann Anlagentechnik KWT Vorlage 1 Wärmepumpen in Nahwärmenetzen Themen: Zentrale Heizwärmeversorgung dezentrale

Mehr

WAS HAT DIE KÄLTETECHNIK MIT KLIMASCHUTZ ZU TUN? 27. Sitzung KYOTO Forum 29.06.2006 BMLFUW

WAS HAT DIE KÄLTETECHNIK MIT KLIMASCHUTZ ZU TUN? 27. Sitzung KYOTO Forum 29.06.2006 BMLFUW WAS HAT DIE KÄLTETECHNIK MIT KLIMASCHUTZ ZU TUN? 1 Einführung Historie TEWI Lösungen 447. Verordnung EU 2 3 Kältemittelkreislauf und Hauptkomponenten Kondensator Verflüssiger Verdichter Kompressor Verdampfer

Mehr

pakt. Kältetechnik // Vortrag Energetische Optimierung von Kälteanlagen 04.2009 pakt GmbH

pakt. Kältetechnik // Vortrag Energetische Optimierung von Kälteanlagen 04.2009 pakt GmbH pakt. Kältetechnik // Vortrag Energetische Optimierung von Kälteanlagen 04.2009 pakt GmbH Etwa 14 % des gesamten Elektroenergiebedarfs der Bundesrepublik werden für den Betrieb von Kälte- und Klimaanlagen

Mehr

Elektromobilität und Arbeitsschutz Risiken und Nebenwirkungen für die Arbeitswelt. Volker Fritz Obmann Themenfeld Automobilbau

Elektromobilität und Arbeitsschutz Risiken und Nebenwirkungen für die Arbeitswelt. Volker Fritz Obmann Themenfeld Automobilbau Risiken und Nebenwirkungen für die Arbeitswelt Volker Fritz Obmann Themenfeld Automobilbau 15.02.2013 Programm Was ist Elektromobilität? Neuer Hut oder alte Kamelle? Bedeutung für die Unfallversicherungsträger

Mehr

Luftwärmepumpen neu gedacht, leicht gemacht

Luftwärmepumpen neu gedacht, leicht gemacht Luftwärmepumpen neu gedacht, leicht gemacht Innovative Luftwärmepumpen-Systeme für Neubau und Modernisierung Referent: Stefan Huesmann, Bosch Thermotechnik GmbH Junkers Deutschland Prognose Wärmepumpen-Absatz

Mehr

NEDAVI SOLAR. Wärmepumpen. 75% Sonnenenergie + 25% Strom = 100% Heizleistung. Wärmepumpen - Systeme und Anwendungen

NEDAVI SOLAR. Wärmepumpen. 75% Sonnenenergie + 25% Strom = 100% Heizleistung. Wärmepumpen - Systeme und Anwendungen NEDAVI SOLAR Wärmepumpen 75% Sonnenenergie + 25% Strom = 100% Heizleistung Wärmepumpen - Systeme und Anwendungen Westech Luftwärmepumpen LW 10-15 Westech LW Luftwärmepumpen produzieren effizient Temperaturen

Mehr

Buderus HMC20 Z 2 HMC20 2 RSB 5. Pool PSB SWT HUP WPL25 ZUP BUP SUP TBW. Logalux PS EW. Logatherm WPL7-25 I/A

Buderus HMC20 Z 2 HMC20 2 RSB 5. Pool PSB SWT HUP WPL25 ZUP BUP SUP TBW. Logalux PS EW. Logatherm WPL7-25 I/A HMC20 2 HMC20 Z 2 RSB 5 R Pool Position des Moduls: 1 am Wärmeerzeuger 2 am Wärmeerzeuger oder an der Wand 3 an der Wand 4 in der Solarstation oder an der Wand 5 RSB = bauseitiger Schwimmbadregler D PSB

Mehr

Die Omnibusflotte der BVG

Die Omnibusflotte der BVG Die Omnibusflotte der BVG Zweiachs-Eindecker Hersteller Modell Baujahr BVG-Bezeichnung EvoBus Citaro O 530 2002 E13 MAN NL 263 2004 E17 EvoBus Citaro O 530 2005 E18 EvoBus Citaro O 530 2006 E23 EvoBus

Mehr

NUOS PRIMO Wandspeicher mit Wärmepumpe

NUOS PRIMO Wandspeicher mit Wärmepumpe NUOS PRIMO 80-100 Wandspeicher mit Wärmepumpe Die Zukunft hat bereits begonnen NUOS ist der neue Wandspeicher mit Wärmepumpe von ARISTON, der im Einklang mit der Umwelt konzipiert wurde: Dieser Wandspeicher

Mehr

NUOS PRIMO Wandspeicher mit Wärmepumpe

NUOS PRIMO Wandspeicher mit Wärmepumpe NUOS PRIMO 80-100 Wandspeicher mit Wärmepumpe Die Zukunft hat bereits begonnen NUOS ist der neue Wandspeicher mit Wärmepumpe von ARISTON, der im Einklang mit der Umwelt konzipiert wurde: Dieser Wandspeicher

Mehr

Warmwasser und IDM Heißgas-Lade-Technik: HGL

Warmwasser und IDM Heißgas-Lade-Technik: HGL Warmwasser und IDM Heißgas-Lade-Technik: HGL Kosten sparend und langlebig Die IDM TERRA Wärmepumpe mit HGL bietet nicht nur doppelten Komfort, sondern hilft auch, zusätzliche Energiequellen und damit verbundene

Mehr

FORUMS- VORANKÜNDIGUNG

FORUMS- VORANKÜNDIGUNG FORUMS- VORANKÜNDIGUNG Vortragsanfrage Zeigen Sie Ihre Fach-Kompetenz mit einem Vortrag. Zeigen Sie Ihre Produkte in unserer Bauteile-Ausstellung und knüpfen Sie neue Geschäftskontakte sowie erforderliche

Mehr

4 Kältesysteme. Mehr Informationen zum Titel. 4.1 Direkte Kühlung

4 Kältesysteme. Mehr Informationen zum Titel. 4.1 Direkte Kühlung Mehr Informationen zum Titel 4 Kältesysteme 4.1 Direkte Kühlung Unter direkter Kühlung bzw. direkter Verdampfung versteht man die Heranführung des Kältemittels an das zu kühlende Medium (Flüssigkeit, Gase,

Mehr

ANHANG 1 Rechenaufgaben

ANHANG 1 Rechenaufgaben Ein paar Vorschläge und Ideen für ins Klassenzimmer! K 1) Energie bei dir zuhause! (Kapitel 3)...2 K 2) Rechenaufgabe zu Lampen (Kapitel 3.2)...3 K 3) Rechenaufgabe zum privaten Energieverbrauch (Kapitel

Mehr

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen zum Klimaschutz beim Busfahren.

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen zum Klimaschutz beim Busfahren. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen zum Klimaschutz beim Busfahren. Antworten gibt es beim»klick«auf die Fragen. Klimaschutz bei jeder Fahrt! www.coteam.net Bildbasis Foltolia GUT FÜR ALLE. Eine Busfahrt

Mehr

Leitfaden für die Kältemittelauswahl.

Leitfaden für die Kältemittelauswahl. Infos für Praktiker (5) Wissen, das nutzt Leitfaden für die Kältemittelauswahl. Druck Sammler h7 Wärme Verflüssiger h6 h5 h3 h4 Kompressor Das Kältemittel ist der Betriebsstoff einer Kälteanlage. In ihr

Mehr

Leitfaden für die Kältemittelauswahl.

Leitfaden für die Kältemittelauswahl. Infos für Praktiker (5) Wissen, das nutzt Leitfaden für die Kältemittelauswahl. Sammler Druck h7 Beispiel eines Kältekreislaufs. Wärme Verflüssiger h6 h5 h3 h4 h8 h1 h2 Wärme Verdampfer nthalpie Kompressor

Mehr

Die. Wahl der. Erneuerer DAIKIN ALTHERMA WÄRMEPUMPE FÜR DIE MODERNISIERUNG HEIZEN, WARMWASSER

Die. Wahl der. Erneuerer DAIKIN ALTHERMA WÄRMEPUMPE FÜR DIE MODERNISIERUNG HEIZEN, WARMWASSER Die Wahl der Erneuerer DAIKIN ALTHERMA WÄRMEPUMPE FÜR DIE MODERNISIERUNG HEIZEN, WARMWASSER Die perfekte Lösung für die Sanierung Das Daikin Altherma Hochtemperatursystem bietet Heizung und Warmwasser

Mehr

ECOTRAM Evaluierung von Energiesparmaßnahmen bei Straßenbahnen unter realen Betriebsbedingungen

ECOTRAM Evaluierung von Energiesparmaßnahmen bei Straßenbahnen unter realen Betriebsbedingungen ECOTRAM Evaluierung von Energiesparmaßnahmen bei Straßenbahnen unter realen Betriebsbedingungen Dipl.-Ing G. Richter Dipl.-Ing. Dr. W. Struckl München 12.6.2014 Energiebedarf im Personenverkehr Spezifische

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

DVU-HP. Integrierte, reversible Wärmepumpe

DVU-HP. Integrierte, reversible Wärmepumpe Ventilatoren Lüftungsgeräte Luftauslässe Brandschutz Kälte- und Klimageräte Luftschleier und Heizungsprodukte Tunnelventilatoren Integrierte, reversible Wärmepumpe 2 Integrierte, reversible Wärmepumpe

Mehr

Elektromobilität in Hamburg

Elektromobilität in Hamburg Elektromobilität in Hamburg Ein Konzept in der Umsetzung CEMOBIL- Kongress "SMARTE Mobilität in Städten, 16. 17. September 2015, Klagenfurt Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft, Verkehr

Mehr

ELEKTRO-HEIZKÖRPER FÜR EIGENSTROMVERBRAUCH ASKOHEAT-PV

ELEKTRO-HEIZKÖRPER FÜR EIGENSTROMVERBRAUCH ASKOHEAT-PV Askoheat ELEKTRO-HEIZKÖRPER FÜR EIGENSTROMVERBRAUCH ASKOHEAT-PV ZUR ERWÄRMUNG VON HEIZUNGSWASSER UND BRAUCHWASSER MIT PHOTOVOLTAIK - + Askoheat/Askoflow - + ASKOMA AG Industriestrasse 1 CH-4922 Bützberg

Mehr

OCHSNER Hochtemperatur- Wärmepumpen

OCHSNER Hochtemperatur- Wärmepumpen OCHSNER Hochtemperatur- Wärmepumpen 4. Mitteleuropäische Biomassekonferenz, Graz 16. & 17.01.2014 Karl Ochsner, Dipl.-Ing. ETH 1 Das Produktprogramm» Wärmepumpen für jede Leistung Europa Golf Midi plus

Mehr

Solare Kühlung Solare Kühlung für Büros, Geschäfts-/ Schulungsräume und Hotels

Solare Kühlung Solare Kühlung für Büros, Geschäfts-/ Schulungsräume und Hotels Solare Kühlung Solare Kühlung für Büros, Geschäfts-/ Schulungsräume und Hotels Dipl.-Ing. Uwe Ibanek Verkaufsleiter Schüco Int. KG Inhalt 1 Vorstellung 2 Auslegung und Rahmenbedingungen 3 Portfolio 4 Beispielanlagen

Mehr

Schwimmbad Wärmepumpen

Schwimmbad Wärmepumpen Schwimmbad Wärmepumpen Effiziente und sparsame Wärmepumpen BEVO, IHR PARTNER IM SCHWIMMBADBEREICH Mit einem hochwertigen Schwimmbadsortiment von über 1.700 Vorratsartikeln, hat sich bevo in den vergangenen

Mehr

WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG

WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG Wärmepumpe......spart Kohle, weil Sie keine verbrennt Luft / Wasser - Wärmepumpen in Neubau und Sanierung Helmut Stampfer 18.01.2009 1 Haus- und Systemtechnik

Mehr

Der Citaro FuelCELL-Hybrid. Generation Zero-Emission

Der Citaro FuelCELL-Hybrid. Generation Zero-Emission Der Citaro FuelCELL-Hybrid Generation Zero-Emission Was können Sie von einem Mercedes-Benz erwarten? Mehr. Es gibt Busse. Und Mercedes-Benz Omnibusse. Im harten Wettbewerb von heute macht der Stern den

Mehr

Domotec ROTEX Wärmepumpen Heizen mit Luft und Sonne

Domotec ROTEX Wärmepumpen Heizen mit Luft und Sonne Tipps für die Praxis Domotec AG Aarburg Ausgabe 16.23 08/2012 Domotec ROTEX Wärmepumpen Heizen mit Luft und Sonne Energie wird immer kostbarer und teurer. Der sparsame Umgang mit der Energie und der sinnvolle

Mehr

Agenda. Studientour Elektromobiler Busverkehr. Der Einsatz von e-bussen im ÖPNV.

Agenda. Studientour Elektromobiler Busverkehr. Der Einsatz von e-bussen im ÖPNV. Agenda Studientour Elektromobiler Busverkehr. Der Einsatz von e-bussen im ÖPNV. 7. 9. September 2014 Hintergrund Die Stadt Aachen beabsichtigt die Fahrzeuge des ÖPNV mittelfristig von konventionellen Dieselantrieben

Mehr

Nuos 80-100-120 WANDsPEICHER mit WäRmEPumPE

Nuos 80-100-120 WANDsPEICHER mit WäRmEPumPE Nuos 80-100-120 WANDSPEICHER mit Wärmepumpe Die Zukunft beginnt heute NUOS ist der neue Wandspeicher mit Wärmepumpe von ARISTON, der im Einklang mit der Umwelt konzipiert wurde: Dieser Wandspeicher ist

Mehr

Wege zur verstärkten Sommerauslastung von Fernwärmenetzen. Teil: Einbindung von Wärmepumpen in Fernwärmenetze

Wege zur verstärkten Sommerauslastung von Fernwärmenetzen. Teil: Einbindung von Wärmepumpen in Fernwärmenetze Wege zur verstärkten Sommerauslastung von Fernwärmenetzen Teil: Einbindung von Wärmepumpen in Fernwärmenetze R. Rieberer, H. Schranzhofer IWT TU Graz 12.Februar 2007 TU Graz Institut für Wärmetechnik 1

Mehr

Nutzung von Abwärme und anderen Energiequellen zur dezentralen Stromerzeugung

Nutzung von Abwärme und anderen Energiequellen zur dezentralen Stromerzeugung Nutzung von Abwärme und anderen Energiequellen zur dezentralen Stromerzeugung F. Heberle, M. Preißinger, D. Brüggemann Lehrstuhl für Technische Thermodynamik und Transportprozesse (LTTT) Universität Bayreuth

Mehr

Supraeco SWI 270-2(X)/SWO 270-2(X)

Supraeco SWI 270-2(X)/SWO 270-2(X) Produktvorstellung Warmwasser-Wärmepumpe Supraeco SWI 270-2(X)/SWO 270-2(X) Kostengünstig, umweltfreundlich und flexibel Produktvorstellung Warmwasser-Wärmepumpe Supraeco SWI 270-2(X)/SWO 270-2(X) Inhalt

Mehr

Handbuch zur Kältemittelumstellung. von R 404A auf alternative Kältemittel. Detaillierte Vergleiche zu Kälteleistungen,

Handbuch zur Kältemittelumstellung. von R 404A auf alternative Kältemittel. Detaillierte Vergleiche zu Kälteleistungen, Systementwicklung Handbuch zur Kältemittelumstellung von R 404A auf alternative Kältemittel. Detaillierte Vergleiche zu Kälteleistungen, Verdampfung und Verflüssigung sowie hilfreiche Tipps in der Anwendung.

Mehr

Konzepte und Technologien für den ZeroEmission-Gebäudebetrieb

Konzepte und Technologien für den ZeroEmission-Gebäudebetrieb Chair of Building Systems Prof. Hansjürg Leibundgut Konzepte und Technologien für den ZeroEmission-Gebäudebetrieb Prof. Dr. Hansjürg Leibundgut / ITA Institute of Technology in Architecture Faculty of

Mehr

Mit Wärmepumpen heizen und kühlen: Ein Gewerbeobjekt in Kleve

Mit Wärmepumpen heizen und kühlen: Ein Gewerbeobjekt in Kleve 4. Wärmepumpen-Fachtagung Mit Wärmepumpen heizen und kühlen: Ein Gewerbeobjekt in Kleve - 17. März 2005-1 Gebäudecharakteristik - 1 2 Gebäudecharakteristik - 2 Südansicht 3 Gebäudecharakteristik - 3 Südansicht/Treppenhaus

Mehr

Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen

Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen Windbranchentag - Stuttgart, 23.Juni 2016 Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen Klarheit für Bürger, Kommunen, Projektierer und Behörden: Ergebnisse des baden-württembergischen Infraschall-Messprojektes

Mehr

* Heizen * Kühlen * Warm Wasser. DC Inverter Luft / Wasser Wärmepumpe. Versati II

* Heizen * Kühlen * Warm Wasser. DC Inverter Luft / Wasser Wärmepumpe. Versati II * Heizen * Kühlen * Warm Wasser DC Inverter Luft / Wasser Wärmepumpe Versati II Nr.1 Klimaanlagen Hersteller in der Welt Gree Electric Appliances, Inc. of Zhuhai, gegründet in 1991, ist führend in Qualität,

Mehr

Revision der F-Gas-Verordnung

Revision der F-Gas-Verordnung KLIMAhaus Klima- und Gebäudetechnik GmbH erstellt: Hamburg, 06.02.2015 KLIMAhaus Klima- und Gebäudetechnik GmbH - Ingenieure für TGA - Bahrenfelder Straße 255 22765 Hamburg Tel.: 040 399 255 0 Fax: 040

Mehr

WÄRMEPUMPEN ENERGIE. Luft-Wasser-Wärmepumpe. Brauchwasserwärmepumpe

WÄRMEPUMPEN ENERGIE. Luft-Wasser-Wärmepumpe. Brauchwasserwärmepumpe WÄRMEPUMPEN Die saugt über Ventilatoren die Außenluft an. Dieser wird die Umgebungswärme entzogen und dadurch das Kältemittel mit Hilfe eines Verdichters/Kompressors erhitzt. In einem Wärmetauscher wird

Mehr

Intermodale Wegeketten in Osnabrück

Intermodale Wegeketten in Osnabrück 17. September 2013 E-Carsharing als wesentlicher Bestandteil Friedensstadt Osnabrück Osnabrück Kreisfreie Stadt im Westen Niedersachsens 155.000 Einwohner Oberzentrum für rund 500.000 Menschen Standort

Mehr

Wärmepumpen für Industriebetriebe und Fernwärme

Wärmepumpen für Industriebetriebe und Fernwärme compheat Wärmepumpen für Industriebetriebe und Fernwärme Grüner Strom senkt Heizkosten ALLGEMEINE INFORMATION compheat compheat bietet eine breite Palette von Wärmepumpen für unterschiedlichste Zwecke

Mehr

VIESMANN VITOCAL 160-A Warmwasser-Wärmepumpe

VIESMANN VITOCAL 160-A Warmwasser-Wärmepumpe VIESMANN VITOCAL 160-A Warmwasser-Wärmepumpe Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOCAL 160-A Typ WWK Warmwasser-Wärmepumpe für Umluft- oder Abluftbetrieb Bis 55 C Trinkwassertemperatur

Mehr

Forschungsvorhaben DEZENTRALE WÄRMERÜCKGEWINNUNG AUS HÄUSLICHEM ABWASSER Dipl.-Wirt.-Ing. Christopher Seybold

Forschungsvorhaben DEZENTRALE WÄRMERÜCKGEWINNUNG AUS HÄUSLICHEM ABWASSER Dipl.-Wirt.-Ing. Christopher Seybold Forschungsvorhaben DEZENTRALE WÄRMERÜCKGEWINNUNG AUS HÄUSLICHEM ABWASSER Dipl.-Wirt.-Ing. Christopher Seybold Projektvorstellung Dezentrale Wärmerückgewinnung aus häuslichem Abwasser gefördert durch: Projektpartner:

Mehr

Die bequeme Wärme aus dem Herzen der Natur. Direkt in Ihr Zuhause!

Die bequeme Wärme aus dem Herzen der Natur. Direkt in Ihr Zuhause! Die bequeme Wärme aus dem Herzen der Natur. Direkt in Ihr Zuhause! ausgezeichnet mit dem Staatspreis für Energieforschung HÖCHSTE EFFIZIENZ COP 6,7 ÜBERLEGENE HEIZTECHNIK FÜR GENERATIONEN Weider Wärmepumpen.

Mehr

SMC Pneumatik GmbH. Kühlung und Temperierung von Analysesystemen

SMC Pneumatik GmbH. Kühlung und Temperierung von Analysesystemen SMC Pneumatik GmbH SMC Pneumatik GmbH Kühlung und Temperierung von Analysesystemen Agenda SMC weltweit Kühl- und Temperiergeräte Thermo-Chiller HRS Thermoelektrische Temperiersysteme Temperierbad HEB Temperiersystem

Mehr

2. welche und wie viele landeseigene Klimaanlagen schon auf die Nutzung von alternativen Kältemitteln (z. B. Ammoniak) umgestellt sind;

2. welche und wie viele landeseigene Klimaanlagen schon auf die Nutzung von alternativen Kältemitteln (z. B. Ammoniak) umgestellt sind; 14. Wahlperiode 06. 07. 2009 Antrag der Abg. Rosa Grünstein u. a. SPD und Stellungnahme des Umweltministeriums Fluorierte Treibhausgase in Baden-Württemberg Antrag Der Landtag wolle beschließen, die Landesregierung

Mehr

Musterversion. Luft-Wasser. Wärmepumpe

Musterversion. Luft-Wasser. Wärmepumpe Musterversion Luft-Wasser Wärmepumpe Wärmepumpen Ein Schritt in die richtige Richtung, denn umweltfreundlichen Heizungs- und Kühlsystemen gehört die Zukunft! Mit der Luft-Wasser Wärmepumpe wird die natürliche

Mehr

T8 Hinweise für Wartung an Wärmepumpenanlagen

T8 Hinweise für Wartung an Wärmepumpenanlagen Technische Merkblätter AWP T8 Hinweise für Wartung an Wärmepumpenanlagen Technische Merkblätter AWP 2/6 Inhalt 1. Einführung 2. Querhinweis auf Normen und andere Schriftstücke 3. Beschreibung der Wartung

Mehr

MDV-D 140W/SN1 MDV-D Serie III. WÄRMEPUMPEN MULTISPLIT-SYSTEM mit Copeland-Digital-Scroll Kompressor

MDV-D 140W/SN1 MDV-D Serie III. WÄRMEPUMPEN MULTISPLIT-SYSTEM mit Copeland-Digital-Scroll Kompressor W/SN1 Serie III WÄRMEPUMPEN MULTISPLIT-SYSTEM mit Copeland-Digital-Scroll Kompressor W/SN1 Kompromisslos vielseitig Das Wärmepumpen-Multisplit-System, das zuverlässig an vielen Stellen heizt oder kühlt

Mehr

Erfahrungen aus dem Betrieb der solaren Nahwärmeversorgung mit saisonalem Erdsonden-Wärmespeicher in Crailsheim. Konzeption und Planung

Erfahrungen aus dem Betrieb der solaren Nahwärmeversorgung mit saisonalem Erdsonden-Wärmespeicher in Crailsheim. Konzeption und Planung www w.itw.un ni-stuttga art.de Erfahrungen aus dem Betrieb der solaren Nahwärmeversorgung mit saisonalem Erdsonden-Wärmespeicher in Crailsheim g der Systemkomponenten, y p, Fragen g der Harmonisierung

Mehr

Zu viel um die Ohren? Belastungen, Beanspruchungen und Arbeitsunfälle von Transporter-, Lkw- und Busfahrern

Zu viel um die Ohren? Belastungen, Beanspruchungen und Arbeitsunfälle von Transporter-, Lkw- und Busfahrern Zu viel um die Ohren? Belastungen, Beanspruchungen und Arbeitsunfälle von Transporter-, Lkw- und Busfahrern DVR-Presseseminar 11/2015 Mitgliedsbetriebe und Versicherte der BG Verkehr Die BG Verkehr ist

Mehr

Elektromobiler Wirtschaftsverkehr. 3. Kongress "100% Erneuerbare-Energie-Regionen" Kassel, 28. September 2011

Elektromobiler Wirtschaftsverkehr. 3. Kongress 100% Erneuerbare-Energie-Regionen Kassel, 28. September 2011 Elektromobiler Wirtschaftsverkehr 3. Kongress "100% Erneuerbare-Energie-Regionen" Kassel, 28. September 2011 1 Agenda Nachhaltigkeitsstrategie Bestandsaufnahme rollende Labore Einsatzpotentiale & Erfahrungen

Mehr

Umweltfreundliche Nahverkehrslösungen bei steigendem Mobilitätsbedarf

Umweltfreundliche Nahverkehrslösungen bei steigendem Mobilitätsbedarf 14. Wahlperiode 23. 12. 2009 Antrag der Abg. Katrin Schütz u. a. CDU und Stellungnahme des Innenministeriums Umweltfreundliche Nahverkehrslösungen bei steigendem Mobilitätsbedarf Antrag Der Landtag wolle

Mehr