Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945"

Transkript

1 Stadtbibliothek Ludwigshafen Bismarckstr Ludwigshafen am Rhein Telefon: Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945 Medien-Tipps zum Lesen, Sehen und Hören Eine Auswahl aus den Beständen der Stadtbibliothek Ludwigshafen, zusammengestellt anlässlich der Woche der Brüderlichkeit 2015 Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag Uhr Samstag Uhr Titelfoto: Silvia Hauptmann Leipzig 2011

2 3 Vorwort Die Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit 2015 in Ludwigshafen nahm sich die Stadtbibliothek zum Anlass, ein Auswahlverzeichnis mit Literatur zum jüdischen Leben in Deutschland nach 1945 aus ihren Beständen zusammenzustellen. Heute leben in Deutschland etwa eine Viertelmillion Menschen jüdischen Glaubens, viele von ihnen aus Russland zugewanderte Jüdinnen und Juden, die seit den 1990er Jahren das Gemeindeleben bereichern und prägen. Auch wenn im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung die jüdische Gemeinde klein ist, ist der Anteil jüdischer Schriftstellerinnen und Schriftsteller an der deutschen Gegenwartsliteratur umso beachtlicher. Seit Jahrhunderten sind jüdische Intellektuelle von Henriette Kurz und Moses Mendelssohn bis Hilde Domin und Edgar Hilsenrath aus der deutschen Literatur nicht wegzudenken. Heute sind es vor allem die nach 1945 geborenen Autorinnen und Autoren wie Lena Gorelik, Benjamin Stein oder Maxim Biller, die die deutsche Literatur reicher machen. In das Verzeichnis wurden bis auf einige Ausnahmen hauptsächlich Medien, die in den letzten 15 Jahren erschienen sind, aufgenommen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Literatur zum jüdischen Leben in Deutschland nach 1945, auch wenn die Geschichte nicht vergessen sein soll. Der Belletristikteil widmet sich der jüdischen Literatur, die nach 1945 publiziert wurde, und enthält auch einige Werke von im Ausland sowie in der Schweiz und Österreich lebenden deutschsprachigen Autorinnen und Autoren. Unabhängig von ihrer Biografie ist die Shoa auch für die Nachkriegsgeborenen ein Thema, das ihr literarisches Schaffen beeinflusst ebenso wie die eigene jüdische Identität. Das gilt auch für den Bereich Film und Musik, der in einer kleinen Auswahl im Verzeichnis vertreten ist. Ein kleiner Teil mit regionalspezifischer Literatur zum jüdischen Leben in Ludwigshafen bzw. in der Pfalz beschließt das Verzeichnis. Hier finden Sie die aufgeführten Medien: Spielfilm-DVDs und Hörbücher : Kinderbücher: Erwachsenenbücher, Sach-DVDs, Sach-CDs: Musik und Medien Jugendbibliothek Erwachsenenabteilung Der Standort der Medien im Regal ist in Fettdruck angegeben.

3 4 Zusammengestellt von Daniela Ott Stand: März 2015

4 5 Inhalt Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland... 6 Allgemeines bis Religion Antisemitismus Kinder- und Jugendliteratur Jüdisches Leben in Deutschland nach Sachliteratur Schöne Literatur nach Schöne Literatur jüdischer Autorinnen und Autoren, die vor 1945 geboren wurden Schöne Literatur jüdischer Autorinnen und Autoren, die nach 1945 geboren wurden Jüdische Musik und Musik jüdischer Künstlerinnen und Künstler Filme jüdischer Filmschaffender und mit jüdischer Thematik Regionalia... 68

5 6 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland Allgemeines Der brennende Dornbusch Glanz und Elend der Juden in Europa Gütersloh : Gütersloher Verl.-Haus Mohn, S. ISBN Die Geschichte des europäischen Judentums von seinen Anfängen bis in die Gegenwart sowie Porträts bedeutender jüdischer Persönlichkeiten. Elg Bren Brenner, Michael: Geschichte des Zionismus. München : Beck, S. ISBN Anschaulich wird über die politische Bewegung europäischer Jüdinnen und Juden informiert, die seit dem Ende des 19. Jahrhunderts die zunehmende Einwanderung von Juden nach Palästina und schließlich die Gründung des Staates Israel im Jahre 1948 bewirkte. Es zeigt zugleich die Wurzeln des Nahostkonflikts. Ekn Bren Geschichte des jüdischen Alltags in Deutschland Vom 17. Jahrhundert bis München : Beck, S. ISBN Dargestellt werden die Wohnverhältnisse, das Familienleben, Erziehung und Bildung, die berufliche und wirtschaftliche Situation, das religiöse Leben und die sozialen Beziehungen im Alltag der jüdischen Bevölkerung in Deutschland von 1600 bis Emp Geschi

6 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland 7 Herzig, Arno: Jüdische Geschichte in Deutschland : von den Anfängen bis zur Gegenwart. - München : Beck, S. ISBN Untersucht aus sozialhistorischer Sicht die jüdische Geschichte in Deutschland, gesehen im Kontext mit gesamtgesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Emk Herz Die Juden in Deutschland von der Römerzeit bis zur Weimarer Republik Köln : Könemann, S. ISBN Bilder mit erläuternden Texten aus der bewegten Geschichte des Judentums in Deutschland vom frühen Mittelalter bis Emk Jude Litt, Stefan: Geschichte der Juden Mitteleuropas Darmstadt : Wiss. Buchges., VII, 136 S. ISBN Darstellung verschiedener Aspekte jüdischen Lebens in der frühen Neuzeit: soziale und rechtliche Stellung, Selbstorganisation und politische Handlungsspielräume, Religion, Kultur, Alltag, Berufsleben und Akkulturation. Elg Litt

7 8 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland Reinke, Andreas: Geschichte der Juden in Deutschland Darmstadt : Wiss. Buchges., VIII, 151 S. ISBN Darstellung des wechselvollen Weges des deutschen Judentums zwischen Anpassung und Ausgrenzung von der Französischen Revolution bis zum Dritten Reich. Emp Rein Volkov, Shulamit: Die Juden in Deutschland München : Oldenbourg, VIII, 165 S. ISBN Der Autorin entwirft im enzyklopädischen Überblick eine Skizze der gesamten Geschichte des deutschen Judentums von der Aufklärung bis zum Ende des alten Regimes in Deutschland und analysiert die Historiografie dieser Zeit mit all ihrer methodologischen und ideologischen Komplexität. Em Volk 1933 bis 1945 Brakel, Alexander: Der Holocaust : Judenverfolgung und Völkermord. Berlin : be.bra-verl., S. ISBN Der klar gegliederte Band skizziert auf aktuellem Forschungsstand die wesentlichen Ereignisse und Entwicklungen der nationalsozialistischen Judenverfolgung und nennt die Faktoren, die den Völkermord möglich gemacht haben. Emp 612 Brak

8 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland 9 Die Deutschen und die Judenverfolgung im Dritten Reich Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verl., S. ISBN Welche Verantwortung für die Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung trifft das deutsche Volk als Ganzes? Diese Frage wurde seit dem Zusammenbruch des Dritten Reiches immer wieder diskutiert und hat bis heute nichts von ihrer Brisanz verloren. Der Band gibt einen systematischen Überblick über die Haltungen der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und Eliten in der NS-Zeit. Emp 612 Deut Endlich, Stefanie: Vernichtung, Giftschrank, zweifelhafte Fälle : Vorgeschichte und Folgen der Bücherverbrennung für jüdische Autoren, Verleger, Buchhändler und Bibliothekare. Teetz : Hentrich & Hentrich, S. ISBN Der Akt der Bücherverbrennung war ein Höhepunkt der frühen Repression im nationalsozialistischen Deutschland. Etwa 40 bis 50 Städte waren Schauplatz ritueller Verbrennungsaktionen. Sie bildeten den Auftakt zur Entfernung aller den Nationalsozialisten nicht genehmer Literatur aus den öffentlichen Bibliotheken. Viele Autorinnen und Autoren waren bereits davor aus Deutschland geflüchtet, viele später ins Exil oder in den Tod getrieben. Pgr 20 Endl Friedländer, Saul: Das Dritte Reich und die Juden : München : Beck, S. ISBN Der Historiker schildert in seiner umfassenden Darstellung Ausgrenzung, Verfolgung und Massenmord aus der Täter- und vor allem der Opferperspektive. Emp 612 Frie

9 10 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland Die Holocaust-Chronik Potsdam : Ullmann, S. ISBN Chronikartige Jahr-für-Jahr-Bild-Text-Darstellung der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung des europäischen Judentums im NS-Machtbereich. Emp 612 Holo Longerich, Peter: Davon haben wir nichts gewusst! : die Deutschen und die Judenverfolgung München : Siedler, S. ISBN Der in London lehrende Historiker untersucht die Propagandapolitik des nationalsozialistischen Regimes zur Judenverfolgung und ihre Resonanz bei der Bevölkerung. Emp 612 Long Mommsen, Hans: Das NS-Regime und die Auslöschung des Judentums in Europa. - Göttingen : Wallstein, S. ISBN Beginnend mit dem Antisemitismus der Weimarer Zeit über die Verfolgungen und Aussiedlungspläne während der ersten Jahre des NS-Regimes zeichnet der renommierte Zeithistoriker die Radikalisierung der nationalsozialistischen Judenpolitik bis zur Endlösung nach. Emp 612 Momm

10 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland 11 Shoah Regie und Drehbuch: Claude Lanzmann. Köln : Alive, DVDs Lanzmann besuchte von 1973 bis 1985 die Orte der Vernichtung: Chelmno, Belzec, Sobibor, Treblinka, Auschwitz und Birkenau. Er fand Orte vor, über die Gras gewachsen war. Hartnäckig trotzte er das Erlebte dem Vergessen ab, machte in Polen, in Israel, den USA und Deutschland letzte Augenzeugen ausfindig, Überlebende der Sonderkommandos, Zuschauer und auch Täter, und befragte sie zu Deportation, Lageralltag, Vernichtung. Emp 612 Shoa Das Buch zum Film unter Emp 612 Lanz Was hat der Holocaust mit mir zu tun? 37 Antworten. - Hamburg : Pantheon, S. ISBN Holocaust-Überlebende und Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Literatur beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten des Holocaust und fragen nach der Bedeutung der Auseinandersetzung mit der NS-Zeit für die Gegenwart. Emp 612 Was

11 12 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland Religion Brodersen, Ingke: Judentum : eine Einführung. Frankfurt : Fischer-Taschenbuch-Verl., S. ISBN Knapper Überblick über die Entstehung des Judentums, die religiösen Schriften und Bräuche, ergänzt durch einige kurze Streifzüge in die jüdische Geschichte. Kdm 4 Brode Brumlik, Micha: Judentum : was stimmt? ; die wichtigsten Antworten. Freiburg : Herder, S. ISBN Der Autor erläutert die Ursprünge und die heutige Situation des Judentums und geht antijüdischen Vorurteilen und Stereotypen nach. Kdm 4 Brum Dexinger, Ferdinand: Der Glaube der Juden. - Kevelaer : Topos plus, S. ISBN Dexinger erzählt die Vorgeschichte und Geschichte des Judentums, stellt dessen Schriften (Thora, Mischna und Talmud) vor, erläutert Gesetz, Ethik und Glaubensbekenntnis, zählt die jüdischen Feste auf und führt in den Gottesdienst ein. Kdm 4 Dexi

12 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland 13 Fleischmann, Lea: Heiliges Essen : das Judentum für Nichtjuden verständlich gemacht. - Frankfurt am Main : Scherz, S. ISBN Einführung in die jüdischen Speisegesetze aus orthodoxer Perspektive unter Berücksichtigung der damit im Zusammenhang stehenden Aspekte wie die Bedeutung des Körpers, der Gemeinschaft und der Natur als ein Weg, im Einklang mit der Schöpfung zu leben. Kdm 4 Flei Fleischmann, Lea: Rabbi Nachman und die Thora : das Judentum für Nichtjuden verständlich gemacht. München : Scherz, S. ISBN An der Geschichte und den Geschichten des weisen Rabbi Nachman aus Bratzlaw ( ) wird das Judentum für Nichtjuden verständlich gemacht. Kdm 4 Flei Landesmann, Peter: Die Juden und ihr Glaube : Geschichte, Gegenwart und Erkenntnis. - Wien : Amalthea, S. ISBN Eine ohne Vorkenntnisse gut verständliche, keineswegs oberflächliche, lesbare Einführung in die wesentlichen Aspekte des heutigen Judentums. Kdm 4 Land

13 14 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland Magonet, Jonathan: Einführung ins Judentum. - Berlin : Jüdische Verl.-Anst., S. ISBN Magonet entwirft ein facettenreiches Bild des Judentums in Vergangenheit und Gegenwart, zeigt wie sich die jüdische Tradition entwickelt hat und wie Jüdinnen und Juden heute mit ihr umgehen. Kdm 4 Mago Rosenthal, Gilbert S.: Das Judentum hat viele Gesichter : eine Einführung in die religiösen Strömungen der Gegenwart. Berlin : Hentrich & Hentrich, S. ISBN Nach einer einleitenden Dokumentation der Entwicklung des traditionellen zum modernen Judentum werden die gegenwärtigen Hauptströmungen vorgestellt. Kdm 4 Rose Spiegel, Paul: Was ist koscher? : jüdischer Glaube - jüdisches Leben. Berlin : Ullstein, S. ISBN Der ehemalige Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland ( ) erläutert allgemein verständlich die Grundzüge des jüdischen Lebens und des jüdischen Glaubens. Kdm 4 Spie

14 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland 15 Wagschal, Shaul: Koscher durch das Jahr. - Fehmarn : Pelican Publ., XIII, 173 S. ISBN Überblick über die komplexen jüdischen Speisevorschriften, deren Regelwerk als Kaschrut bezeichnet wird. Rabbi Wagschal zeigt zudem, wie er sein Haus koscher führt, welche Gesetze bei der Einrichtung der Küche zu beachten sind und was bei Zubereitung und Verzehr von Speisen beachtet werden muss. Xeo 21 Wagsch Antisemitismus Ahlheim, Klaus: Nation und Exklusion : der Stolz der Deutschen und seine Nebenwirkungen. - Schwalbach/Ts. : Wochenschau-Verl., S. ISBN Die Autoren behandeln den neuen Nationalstolz der Deutschen und die Gefahr eines Rückfalls in die Fremdenfeindlichkeit und in den Antisemitismus. Gkk 7 Ahlh Aly, Götz: Warum die Deutschen? Warum die Juden? : Gleichheit, Neid und Rassenhass Frankfurt am Main : S. Fischer, S. ISBN Der Historiker und Journalist Götz Aly erkundet den Nährboden, auf dem Minderwertigkeitsgefühle, Neid und Missgunst der christlich-deutschen Bevölkerung gegenüber den jüdischen Mitbürgern gedeihen und sich letztendlich zu tödlichem Rassenhass auswachsen konnten. Emp Aly

15 16 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland Benz, Wolfgang: Was ist Antisemitismus? - München : Beck, S. ISBN Der Historiker und Antisemitismusforscher schreibt über den vieldiskutierten neuen Antisemitismus, Rassenfeindschaft, judenfeindliche Traditionen und deren Manifestationen in jüngster Zeit. Gkl 5 Benz Bergmann, Werner: Antisemitismus in Zentraleuropa : Deutschland, Österreich und die Schweiz ; vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. - Darmstadt : Wiss. Buchges., S. ISBN Ausgehend von einer Erläuterung des Begriffs und einem Überblick zum christlichen Antijudaismus werden Ursachen, Erscheinungsformen und Wirkungen des Antisemitismus von in Deutschland, Österreich und der Schweiz dargestellt. Elg Berg Burrin, Philippe: Warum die Deutschen? : Antisemitismus, Nationalsozialismus, Genozid. - Berlin : Propyläen, S. ISBN Der Autor befasst sich mit der Frage, warum der in Europa weit verbreitete Antisemitismus in Deutschland zum Holocaust führte. Emp 612 Burr

16 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland 17 Gessler, Philipp: Der neue Antisemitismus : hinter den Kulissen der Normalität. - Freiburg im Breisgau : Herder, S. ISBN Über Ursachen und Verbreitung des modernen, aktuellen Antisemitismus als Antijudaismus oder Antiisraelismus in Deutschland. Besonders geeignet für Kurse, Gruppendiskussionen, Schulen. Gkl 5 Gess Lahnstein, Manfred: Die offene Wunde : Antisemitismus als Schicksal? Bergisch Gladbach : Bastei Lübbe, S. ISBN Überblick zur Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus. Gkl 5 Lahn Tanja, Jaap: Alle Juden sind... : 50 Fragen zum Antisemitismus. Mülheim an der Ruhr : Verl. an der Ruhr, S. ISBN Reich bebilderte Darstellung zum Antisemitismus in der Geschichte und der Gegenwart des Judentums. Gkl 5 Tanj

17 18 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland Weiss, John: Der lange Weg zum Holocaust : die Geschichte der Judenfeindschaft in Deutschland und Österreich. - Hamburg : Hoffmann und Campe, S. ISBN Der amerikanische Historiker entwirft ein differenziertes und anschauliches Gesamtbild der Geschichte des deutschen und österreichischen Antisemitismus von ihren Anfängen an bis zum Völkermord. Ell Weis Kinder- und Jugendliteratur Bar-Chen, Eli: Warum Schabbat schon am Freitag beginnt : die Kinder- Uni reist in die Welt des Judentums. - München : Dt. Verl.- Anst., S. ISBN Ein jüdisches Museum wird zum Ausgangspunkt für eine Zeitreise in die Welt des Judentums, bei der Kinder ab 10 Jahren eine Menge über die jüdische Geschichte, Religion und Kultur erfahren. Kdm 4 Bar Auch als e-hörbuch Brodersen, Ingke: Zerrissene Herzen : die Geschichte der Juden in Deutschland. - Frankfurt am Main : S. Fischer, S. ISBN Als die jüdische Bevölkerung vor ca Jahren aus dem Heiligen Land vertrieben wurde, siedelten sich viele auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands an und fanden dort eine neue Heimat. Doch ihren Glauben zu leben und gleichberechtigte Mitbürgerinnen und Mitbürger zu werden, erwies sich als ein Ding der Unmöglichkeit. Ein Sachbuch für Jugendliche ab 13 Jahren. Emk Brod

18 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland 19 Çelik, Aygen-Sibel: Fußball, Gott und echte Freunde. Würzburg : Arena, S. ISBN Die Freunde Christopher, David und Kerim sind Fußballer aus Leidenschaft. Während der Vorbereitungen für ein gemeinsames Fußballturnier mit den Mannschaften ihrer jeweiligen Gemeinden erfährt man einiges über Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Christentum, Judentum und Islam. Eine Geschichte für Kinder ab 9 Jahren. 5.1 Celi Dinah und Levi Wie jüdische Kinder leben und feiern. München : Betz, S. ISBN Wie jüdische Familien ihren Alltag gestalten und wichtige Feste feiern, wird in den Geschichten mit Dinah und Levi für Kinder ab 5 Jahren erzählt. 4.3 K Dina Dijk, Lutz van: Lutz van Dijk erzählt die Geschichte der Juden. Frankfurt am Main : Campus-Verlag, S. ISBN Lutz van Dijks lebendige Schilderungen und einfühlsame Darstellungen der Vielfalt jüdischer Kultur machen neugierig auf eine der ältesten und faszinierendsten Völkerund Religionsgemeinschaften der Welt. Eine aufregende Reise durch 4000 Jahre und alle Erdteile für Kinder ab 12 Jahren. Eem Dijk

19 20 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland Halberstam, Myriam: Lena feiert Pessach mit Alma. Hamburg : Carlsen-Verl., 2011 ISBN Alma feiert mit ihrer Familie das jüdische Pessachfest. Ihre Freundin Lena darf mitfeiern. Erst müssen sie alte Krümel und Brotreste aufräumen, dann sitzen alle um den festlichen Tisch und essen leckere Speisen. Es wird gesungen, erzählt und gelacht. Lena erfährt viel über jüdische Traditionen und den Alltag einer jüdischen Familie in Deutschland. Ein Sachbilderbuch für Kinder ab 4 Jahren. 4.3 K Halb Hess, Robert: Die Geschichte der Juden. - Ravensburg : Ravensburger Buchverl., S. ISBN Umfassende Darstellung der Geschichte des jüdischen Volkes und insbesondere des deutschen Judentums für Jugendliche ab 13 Jahren. Emk Hess Holocaust Was damals geschah. - München : Dorling Kindersley, S. + 1 DVD ISBN Eine in Bild und Text eindrucksvolle Darstellung der nationalsozialistischen Ermordung des europäischen Judentums, bei der Zeitzeuginnen und -zeugen zu Wort kommen und deren Berichte auf der beiliegenden DVD zu finden sind. Für Kinder ab 12 Jahren. Emp 612 Holo

20 Jüdische Geschichte und Religion in Deutschland 21 Judentum Geschichte, Lehre und Kultur. Hildesheim : Gerstenberg, S. ISBN Reichhaltig illustriert werden die jüdische Lehre, Geschichte und Entwicklung, Kultur und Tradition dargestellt. Ein Sachbuch für Kinder ab 10 Jahren. Kdm 4 Jude Landgraf, Michael: Schalom Martin : eine Begegnung mit dem Judentum. Wiesbaden : Marix, S. ISBN Martin lernt nach einem Umzug durch seinen neuen Schulfreund David das Judentum in seiner religiösen und historischen Dimension kennen. Ein Sachbuch für Kinder ab 12 Jahren. Kdm 4 Land Ein Pferd zu Channukka Berlin : Ariella Verl., Bl. ISBN Zu Chanukka, dem jüdischen Lichterfest, wünscht sich Hannah sehnlichst ein Pferd. Doch als es wirklich im Wohnzimmer steht, beginnen ungeahnte Schwierigkeiten. Ein Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahren. 1 Pfer

21 22 Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945 Der Rabbi, der seine Geschichten verschenkte Eine Erzählung aus dem Judentum. Lahr : Kaufmann, S. ISBN Erzählungen von König Salomon bis Rabbi Löw; mit vielen Informationen zu jüdischer Geschichte, jüdischen Festen und jüdischem Brauchtum für Kinder ab 9 Jahren. Kdm 4 Rabb Staszewski, Noemi: Mona und der alte Mann : ein Kinderbuch zum Judentum. Düsseldorf : Patmos, S. ISBN Mona lernt den alten Joel Schwarz kennen, der sie in die Welt des jüdischen Glaubens einführt. Allmählich macht sie sich vertraut mit Gebräuchen und Feiertagen, entdeckt Gemeinsamkeiten zum Christentum und lernt die Unterschiede begreifen. Ein Sachbuch für Kinder ab 10 Jahren. Kdm 4 Stas Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945 Sachliteratur Altaras, Adriana: Doitscha : eine jüdische Mutter packt aus. Köln : Kiepenheuer & Witsch, S. ISBN Aus wechselnden Perspektiven der Autorin, des Ehemanns, der Söhne, der Tante, des Freundes und der Psychotherapeutin werden humorvoll Szenen aus dem Familienalltag erzählt, die einen Einblick in die deutschjüdische Lebenswirklichkeit geben. Byk Alta Auch als e-hörbuch

22 Jüdisches Leben in Deutschland nach Altaras, Adriana: Titos Brille : die Geschichte meiner strapaziösen Familie. Köln : Kiepenheuer & Witsch, S. ISBN Mit Wärme und Humor geschriebene Familienbiografie der bekannten Fernsehschauspielerin und Theaterregisseurin Adriana Altaras, die 1960 in Zagreb geboren wurde und in Gießen als Tochter des Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde aufwuchs. Eine kluge Reflexion deutschjüdischen Zusammenlebens. Byk Alta Ausgerechnet Deutschland! Jüdisch-russische Einwanderung in die Bundesrepublik ; Begleitpublikation zur Ausstellung im Jüdischen Museum Frankfurt. - Berlin : Nicolai, S. ISBN Die Zuwanderung von Jüdinnen und Juden aus der ehemaligen Sowjetunion nach 1989 hat die jüdische Gemeinschaft in Deutschland entscheidend verändert. Wissenschaftler, Politiker, Künstler, Gemeindefunktionäre u.a. beleuchten verschiedene Aspekte dieser Entwicklung. Gel 1 Ausg Benz, Wolfgang: Deutsche Juden im 20. Jahrhundert : eine Geschichte in Porträts. - München : Beck, S. ISBN Die Lebensläufe von 22 deutschen Jüdinnen und Juden, Überlebende des Holocaust, stehen für die vielfältigen Erfahrungen von Verfolgung, Exil und Rückkehr, Überleben im Untergrund oder KZ und Weiterleben nach der NS-Zeit. Emp Benz

23 24 Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945 Broder, Henryk M.: Vergesst Auschwitz! : der deutsche Erinnerungswahn und die Endlösung der Israel-Frage. München : Knaus, S. ISBN Der 1946 in Kattowitz geborene jüdische Journalist und Buchautor ist in seiner provokanten Publikation der Meinung, dass das ritualisierte Gedenken an die Verbrechen des Naziregimes keine Erleichterung schafft, sondern die Weiterentwicklung Deutschlands behindert, denn über vielen aktuellen Themen (Afghanistaneinsatz, Gentechnik oder Stammzellenforschung) stehen die Schatten der Vergangenheit. Gkl 5 Brod Davidstern und Lederball Die Geschichte der Juden im deutschen und internationalen Fußball. - Göttingen : Verl. die Werkstatt, S. ISBN Jüdische Sportler und Mäzene spielten in den frühen Jahren des Fußballs eine wesentliche Rolle, vor allem in Deutschland, Österreich und Ungarn. Jüdische Pioniere waren an prominenten Vereinsgründungen wie Bayern München, Austria Wien oder Eintracht Frankfurt beteiligt, jüdische Kicker verstärkten die Nationalmannschaft, jüdische Förderer trugen dazu bei, den Fußball zur Massensportart zu machen. Dieses Engagement, das ab 1933 ein gewaltsames Ende fand und seither in Vergessenheit geriet, wird hier erstmals ausführlich beschrieben. Dabei wird auch die Diskriminierung, der jüdische Fußballer vielfach noch heute ausgesetzt sind, thematisiert. Ybn 11 Davi

24 Jüdisches Leben in Deutschland nach Dillmann, Hans Ulrich: Jüdisches Leben nach Hamburg : Rotbuch, S. ISBN Komprimierte Darstellung der jüdischen Gegenwart, Kultur und des Gemeindelebens in Deutschland und seiner historischen Voraussetzungen. Emp 8 Dill Drobinski, Matthias: Glaubensrepublik Deutschland : Reisen durch ein religiöses Land. - Freiburg : Herder, S. ISBN einfühlsamen Porträts von Alltagsmenschen - jüdischen, christlichen und muslimischen Gläubigen und Ungläubigen; geborenen Gläubigen und Konvertiten - und ihrer Beziehung zur Religion. Kbm Drob Engelmann, Bernt: Deutschland ohne Juden : eine Bilanz. Göttingen : Steidl, S. ISBN Bilanz der Verluste an kultureller und wissenschaftlicher Potenz, die Deutschland durch die Vertreibung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung erlitt. Emk Enge

25 26 Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945 Fleischmann, Lea: Meine Sprache wohnt woanders : Gedanken zu Deutschland und Israel. - München : Scherz Verl., S. ISBN Lea Fleischmann und Chaim Noll, Sohn des DDR- Schriftstellers Dieter Noll ( Die Abenteuer des Werner Holt ), haben 1979 und 1991 Deutschland verlassen und wohnen in Israel. Ihre Texte beschäftigen sich mit den eigenen Biografien sowie dem Leben in Israel und Deutschland. Enl 2 Flei Giordano, Ralph: Deutschlandreise : Aufzeichnungen aus einer schwierigen Heimat. - Köln : Kiepenheuer & Witsch, S. ISBN Der jüdische Widerstandskämpfer, Ex-Kommunist und radikale Demokrat zeichnet ein Porträt Deutschlands nach der Wiedervereinigung, fragt nach einer möglichen Wiederkehr des Nationalsozialismus und dem Europa- und Demokratieverständnis der Deutschen in Ost und West. Emp 8 Gior Giordano, Ralph: Erinnerungen eines Davongekommenen : die Autobiographie. - Köln : Kiepenheuer & Witsch, S. ISBN Einer der großen Publizisten Deutschlands ( ) blickt auf sein Leben zurück: erschütternd, packend, offen. Ayk Gior

26 Jüdisches Leben in Deutschland nach Giordano, Ralph: Die zweite Schuld oder von der Last Deutscher zu sein. Hamburg : Rasch und Röhring, S. ISBN Eine Aufklärung über die politische Kultur der Bundesrepublik, die durch die jahrzehntelange Verdrängung der Hitlerjahre und Verleugnung eigener Schuld geprägt wurde. Emp 8 Gior Guez, Olivier: Heimkehr der Unerwünschten : eine Geschichte der Juden in Deutschland nach München : Piper, S. ISBN Überblick über die deutsch-jüdische Geschichte der Nachkriegszeit, basierend auf eine Reihe von Interviews mit Persönlichkeiten des jüdischen Lebens, die Einblick in ihre Biografie, ihr Verhältnis zu Deutschland und ihr jüdisches Selbstverständnis geben. Emp 8 Guez Hein, Jakob: Vielleicht ist es sogar schön. - München : Piper, S. ISBN Jakob Hein (Jahrgang 1971) Sohn von Christoph Hein) erinnert sich nach dem Krebstod seiner Mutter an gemeinsame Erlebnisse in der DDR, an seine Kindheit dort und an die Spurensuche nach den eigenen jüdischen Wurzeln. Pyk Hein

27 28 Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945 Honigmann, Barbara: Damals, dann und danach. - München : Hanser, S. ISBN Autobiografische Prosastücke über die Suche nach der eigenen jüdischen Identität und die alltägliche Verknüpfung des Gestern mit dem Heute in der Lebenswirklichkeit der Ostberliner Autorin (Jahrgang 1949). Pyk Honi Im Himmel, unter der Erde Berlin : Edition Salzgeber, DVD Im Norden der Stadt, versteckt in einem Wohngebiet, umgeben von Mauern und bedeckt von einem Urwald aus Bäumen, Rhododendron und Efeu liegt der Jüdische Friedhof Berlin-Weißensee. Er wurde 1880 angelegt, ist 42 Hektar groß, hat derzeit Grabstellen und immer noch wird auf ihm bestattet. Weder der Friedhof noch sein Archiv sind je zerstört worden - ein Paradies für Geschichten-Sammler. Britta Wauer und ihr Kameramann Kaspar Köpke waren immer wieder auf dem Jüdischen Friedhof und haben einen höchst lebendigen Ort vorgefunden. Menschen aus aller Welt kommen dort hin und können von jüdischer, Berliner und zugleich deutscher Geschichte erzählen, von der dieser Ort erfüllt ist. Edn Im Juden.Bilder München : Ed. Text + Kritik, S. ISBN Aufsatzsammlung über erzählende Texte zum Judentum und zum Antisemitismus in der deutschen Literatur sowie im deutschen Film ab Pgr 20 Jude

28 Jüdisches Leben in Deutschland nach Kaddor, Lamya: So fremd und doch so nah - Juden und Muslime in Deutschland. - Ostfildern : Patmos-Verl., S. ISBN Die Islamwissenschaftlerin und Religionspädagogin, Lamya Kaddor, und der Geschäftsführer einer jüdischen Gemeinde, Michael Rubinstein, beide seit langem im interreligiösen Dialog engagiert, unterhalten sich offen und ehrlich über Gemeinsames und Trennendes, über ihre Verhältnis zueinander und zu Deutschland. Gkl 5 Kadd Kahn, Anna-Patricia: Die Sache zwischen uns : Israel, die Juden und die Deutschen. - München : Droemer, S. ISBN Eindrücke einer Reise in den Norden Israels nach dem Krieg mit der Hisbollah 2006 und gleichzeitig ein Einblick in die Familiengeschichte und dem jüdischen Selbstverständnis der Autorin, die in Deutschland und in Frankreich lebt. Enl 2 Kahn Klapheck, Elisa: So bin ich Rabbinerin geworden : jüdische Herausforderungen hier und jetzt. - Freiburg im Breisgau : Herder, S. ISBN Die Autobiografie der in Deutschland geborenen Rabbinerin gibt Einblicke in jüdische Lebens- und Glaubenswelten. Zugleich wird ein Stück Zeitgeschichte von den 1980er Jahren bis in die Gegenwart beschrieben. Kyk Klap

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Presseinformation. Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ich bin ein Jude. Dreimal schon sollte der Tod mich ereilt haben.

Presseinformation. Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ich bin ein Jude. Dreimal schon sollte der Tod mich ereilt haben. Presseinformation Neuerscheinung: Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau Ein ungarischer Junge erkämpft sein Überleben Leslie Schwartz Ich sollte nicht leben. Es ist ein Fehler. Ich wurde am 12. Januar

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

Die letzen Tage der Reichshauptstadt. Roman Schöffling & Co.

Die letzen Tage der Reichshauptstadt. Roman Schöffling & Co. Die letzen Tage der Reichshauptstadt Roman Schöffling & Co. »Das Werk des Führers ist ein Werk der Ordnung.«Joseph Goebbels, 19. April 1945 April 1945:»Berlin ist ein bewohntes Pompeji geworden, eine Stadt,

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Page 187 5-JUL-12 ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Zusammengestellt ÜbERSETzUNGENvon VONTaja SWETLANA Gut GEIER buchausgaben chronologisch (Erst- und spätere Ausgaben) 1957 Andrejev, Leonid N.: Lazarus;

Mehr

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig 7 Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig widmet sich in seiner Dauerausstellung der Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der DDR vor dem Hintergrund der deutschen Teilung. Wechselausstellungen,

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

Inhalt. Einleitung. Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen

Inhalt. Einleitung. Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen Inhalt Einleitung I. Vorbemerkungen und Themenstellung Seite: 11 II. Exkurs: Der Krieg als zentrales Phänomen der Seite: 14 Menschheitsgeschichte Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen

Mehr

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Henriette von Breitenbuch Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis A. Karl Neumeyers Leben I. Einleitung 15 Kindheit und Jugend 17 1. Herkunft und Familie

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum Judentum Das Christentum ist vor ca. 2000 Jahren durch Jesus Christus aus dem Judentum entstanden. Jesus war zuerst Jude. Das Judentum ist die älteste

Mehr

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter ZUM LESEN VERLOCKEN ZUM LESEN VERLOCKEN ARENA Neue Materialien für den Unterricht Klassen 4 bis 6 Brigitte Blobel Falsche Freundschaft Gefahr aus dem Internet Arena-Taschenbuch ISBN 978-3-401-02962-7 167

Mehr

Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future "Acting Friends"

Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future Acting Friends Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future "Acting Friends" Alles wirkliche Leben ist Begegnung. Martin Buber Konrad Adenauer Stiftung 50 Jahre Deutsch-Israelische

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot MIT TEN UNTER UNS Ein Integrationsangebot AUS ALLEN L ÄNDERN MIT TEN IN DIE SCHWEIZ Damit Integration gelingt, braucht es Offenheit von beiden Seiten. Wer bei «mitten unter uns» als Gastgebende, Kind,

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll

Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll Ulrich Köpf / Peter Zimmerling (Hg.) Martin Luther Wie man beten soll Für Meister Peter den Barbier Vandenhoeck & Ruprecht Umschlagabbildung: Ulrich Köpf, Martin Luther: Wie man beten soll akg images 1-L76-E1544

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Mehring Verlag. Frühjahr 2010 DAVID KING ROTER STERN UBER RUSSLAND EINE VISUELLE GESCHICHTE DER SOWJETUNION VON 1917 BIS ZUM TODE STALINS

Mehring Verlag. Frühjahr 2010 DAVID KING ROTER STERN UBER RUSSLAND EINE VISUELLE GESCHICHTE DER SOWJETUNION VON 1917 BIS ZUM TODE STALINS Mehring Verlag Frühjahr 2010 DAVID KING ROTER STERN UBER RUSSLAND EINE VISUELLE GESCHICHTE DER SOWJETUNION VON 1917 BIS ZUM TODE STALINS David King nennt das vermutlich größte Archiv sowjetischer Kunst

Mehr

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox 82-222: Intermediate German II Während wir in Amerika unsere glühenden Jack-O-Lanterns anmachen, beängstigende Kostüme anziehen

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger wurde am 13. Oktober 1936 in Wien geboren. Ihr Vater war Uhrmacher und ihre Mutter Kindergärtnerin. Sie besuchte das Gymnasium und machte ihre Matura. Zuerst wollte

Mehr

Kinderrechte stärken!

Kinderrechte stärken! Kinderrechte stärken! Eine Standortbestimmung 1. Präambel nach Janusz Korczak 2. Kinderrechte stärken, Mitbestimmung ermöglichen! für Eltern und Fachkräfte 3. Kinderrechte stärken, Mitbestimmung ermöglichen!

Mehr

Rede von. Christian Lindner MdB Generalsekretär der FDP. anlässlich der Verleihung der Liberta 2010 an. Dr. Halima Alaiyan

Rede von. Christian Lindner MdB Generalsekretär der FDP. anlässlich der Verleihung der Liberta 2010 an. Dr. Halima Alaiyan Rede von Christian Lindner MdB Generalsekretär der FDP anlässlich der Verleihung der Liberta 2010 an Dr. Halima Alaiyan am 10. November 2010 in Berlin Es gilt das gesprochene Wort! 1 Anrede Wir verleihen

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag 48 Seiten, 20,5 x 13 cm, Rückstichbroschur, zahlreiche farbige Abbildungen ISBN 9783746241876 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen?

Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen? Vortrag im Islamischen Kulturzentrum am 08.06.2010, 19:00 Uhr Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen? Imam Mohamed Ibrahim, Wolfsburg 1. Die erste Frage, die sich stellt: Was meinen wir mit Religion?

Mehr

Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile

Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile Susanne Brandt, Klaus-Uwe Nommensen Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile Wie Himmel und Erde entstanden; Noahs Arche; Die Stadt und der

Mehr

DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT!

DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT! DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT! 8/09 DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT!

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Den Hinduismus kennen lernen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Den Hinduismus kennen lernen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: : Den Hinduismus kennen lernen Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt Seite Vorwort & methodisch-didaktische

Mehr

SWR2 DIE BUCHKRITIK SWR2 MANUSKRIPT. Kyung-wha Choi-ahoi: Lieber Geld. Textem Verlag. 71 Seiten, 23 Abbildungen. 18 Euro. Rezension von Anna Brenken

SWR2 DIE BUCHKRITIK SWR2 MANUSKRIPT. Kyung-wha Choi-ahoi: Lieber Geld. Textem Verlag. 71 Seiten, 23 Abbildungen. 18 Euro. Rezension von Anna Brenken ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE, SWR2 DIE BUCHKRITIK Kyung-wha Choi-ahoi: Lieber Geld Textem Verlag 71 Seiten, 23 Abbildungen 18 Euro Rezension von Anna Brenken Mittwoch, 04. März 2015 (14:55 15:00

Mehr

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN ERIK PETERSON AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN Mit Unterstützung des Wissenschaftlichen Beirats Bernard Andreae, Ferdinand Hahn, Karl Lehmann, Werner Löser, Hans Maier herausgegeben von Barbara Nichtweiß Sonderband

Mehr

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Die Fußballnäher Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Markenfußbälle, wie sie auch bei der Fußball-EM zum Einsatz kommen, kosten hierzulande über 100 Euro. Den Profit machen die internationalen Sportkonzerne

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Unsere Stadt Uljanowsk liegt an der Wolga. Bei uns in der Stadt gibt es einen Verlag. Hier erscheint die Zeutung Rundschau. Der Chefredakteur dieser

Unsere Stadt Uljanowsk liegt an der Wolga. Bei uns in der Stadt gibt es einen Verlag. Hier erscheint die Zeutung Rundschau. Der Chefredakteur dieser Unsere Stadt Uljanowsk liegt an der Wolga. Bei uns in der Stadt gibt es einen Verlag. Hier erscheint die Zeutung Rundschau. Der Chefredakteur dieser Zeitung ist der Russlanddeutsche Eugen Nikolaewitsch

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich?

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Doch meiner Heimat wirklich den Rücken zu kehren, fiel mir schwer.

Mehr

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft!

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! I. Selbstverständnis und Vorstellung des Vereins: Light for tomorrow e.v. setzt sich für die Kinder dieser Welt ein, die in Krisengebieten

Mehr

Eva Weingärtner. Performances 2005-2009 (Auswahl)

Eva Weingärtner. Performances 2005-2009 (Auswahl) Eva Weingärtner Performances 2005-2009 (Auswahl) Inhalt Alterego Videoperformance 2005 Killing the frog Live Performance 2009 Wiesenmerker Live Performance 2009 Herr Herrmann Live Performance 2008 Zwitschernd

Mehr

Künstlerische Profile I

Künstlerische Profile I Künstlerische Profile I Literatur Henning Rischbieter Durch den Eisernen Vorhang Theater im geteilten Deutschland. Berlin.1999 Peter von Becker Das Jahrhundert des Theaters. (Dokumentation zur gleichnamigen

Mehr

Zeit. 2014 Susanne Freitag / Systemischer Business Coach

Zeit. 2014 Susanne Freitag / Systemischer Business Coach Zeit 1 Seite im Wald 2 S e i t e mit mir 3 S e i t e Susanne Freitag Systemischer Business Coach Erlebnispädagogin Foto: Matthias Körnich 4 S e i t e in liebevoller Begleitung 5 S e i t e zum eigenen Ziel

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Vier neue Nachrichten. Joshua Cohen

Vier neue Nachrichten. Joshua Cohen Vier neue Nachrichten. Joshua Cohen Schöffling & Co. »Joshua Cohen bringt mit seinem Talent frischen Wind in die Literatur.«The Boston Globe Liebe Buchhändlerinnen, liebe Buchhändler, liebe Kolleginnen

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Der Mensch Martin Luther

Der Mensch Martin Luther Marita Koerrenz Der Mensch Martin Luther Eine Unterrichtseinheit für die Grundschule Vandenhoeck & Ruprecht Martin Luther Leben, Werk und Wirkung Herausgegeben von Michael Wermke und Volker Leppin Bibliografische

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Vorlesung Christologie und Gotteslehre 3. Das Verständnis von Inkarnation in kontextuellen Theologien Prof. Dr. Lucia Scherzberg Sommersemester 2010

Vorlesung Christologie und Gotteslehre 3. Das Verständnis von Inkarnation in kontextuellen Theologien Prof. Dr. Lucia Scherzberg Sommersemester 2010 Vorlesung Christologie und Gotteslehre 3 Das Verständnis von Inkarnation in kontextuellen Theologien Prof. Dr. Lucia Scherzberg Sommersemester 2010 Begriffe Kontextualität: Bezug auf Text und Kontext Theologie

Mehr

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Nach 4 Monaten Freiwilligendienst in Indien, trafen sich zum Jahreswechsel vom 28.12.2010 bis zum 08.01. 2011 die deutschen Auslandsfreiwilligen zum

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v.

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Mit Einander Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Das Projekt Das Projekt DiE idee Das Projekt knüpft soziale Patenschaften zwischen Freiburger Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren und Bürgerinnen

Mehr

2 Die Voraussetzungen für die Zusammenarbeit von Volkshochschulen und Gewerkschaften

2 Die Voraussetzungen für die Zusammenarbeit von Volkshochschulen und Gewerkschaften 2 Die Voraussetzungen für die Zusammenarbeit von Volkshochschulen und Gewerkschaften In Hannover waren gute Voraussetzungen vorhanden, um eine Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und Volkshochschulen

Mehr

Cecilie Klein: Gedichte einer KZ-Überlebenden

Cecilie Klein: Gedichte einer KZ-Überlebenden Cecilie Klein: Gedichte einer KZ-Überlebenden Cecilie Klein (r.) mit ihrer Schwester Mina 1947 (Foto: privat) Biografie der Autorin Cecilie Klein (geb. Pollak, Jahrgang 1926), wuchs in der Kleinstadt Jasina

Mehr

Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge)

Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge) Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Institut für Bildungswissenschaft Seminar: Bildung des Bürgers Dozent: Dr. Gerstner

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur Vieles spricht nicht gegen das Schreiben. Es ist eine warme und geschützte Tätigkeit. Selbst bei schlechter Witterung gelingt hin und wieder ein lesbarer Satz. Felicitas Hoppe: Picknick der Friseure (1996)

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien Lösungen 2010 Die Lösungsschlüssel für alle Top-Themen des Jahres 2010 im Überblick. Artikel Nirgendwo zu Hause 01.01.2010 Donnerstags kein Fleisch 05.01.2010 Das Internet der Zukunft 08.01.2010 Insolvenz

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Kann-Aussagen. Zum Beispiel:

Kann-Aussagen. Zum Beispiel: 1 Kann-Aussagen Hier finden Sie eine Anzahl Kann-Aussagen, Aussagen über Ihre Sprachkenntniss in Deutsch und Englisch. Ich bin daran interessiert, wie gut oder schlecht Sie Ihre eigene Sprachkenntnis in

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr