Autorisierter Mercedes-Benz Service für Pkw, Transporter und Nutzfahrzeuge. Herzlichen Glückwunsch!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Autorisierter Mercedes-Benz Service für Pkw, Transporter und Nutzfahrzeuge. Herzlichen Glückwunsch!"

Transkript

1 1

2 Autorisierter Mercedes-Benz Service für Pkw, Transporter und Nutzfahrzeuge Herzlichen Glückwunsch! gratuliert dem em Jubiläum 2

3 GruSSwort Liebe Sportfreunde, meine sehr geehrten Damen und Herren, mit 90 Jahren kann der SV Rückers auf eine lange und stolze Geschichte zurückblicken. Sicherlich lohnt es sich, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen, denn dieser Verein hat auch ein Stück Ortsgeschichte geschrieben. Es gab die sicherlich schwierigen Anfangsjahre nach dem Ersten Weltkrieg, die Mitglieder durchlitten die Schrecken des Zweiten Weltkrieges und sammelten sich danach zu einem Neubeginn. Der Verein erlebte einen nie dagewesenen Aufschwung in den zurückliegenden Jahrzehnten und meisterte auch die Herausforderung des demografischen Wandels, der alle Bereiche unserer Gesellschaft erfasst. Möglich war dies alles nur, weil sich immer wieder Menschen mit Idealismus, mit Einsatzbereitschaft und dem Willen zum ehrenamtlichen Mittun bereit fanden, diesen Verein zu tragen. Damit ist er vielen Menschen eine sportliche Heimat und nimmt eine wesentliche Rolle im geselligen Gemeinschaftsleben des Dorfes ein. Es ist sicherlich wichtig, sich derer zu erinnern, die viel Arbeit und Herzblut investiert haben, die voran gingen und sich selbst in die Pflicht genommen haben. Sie verdienen Respekt und Anerkennung. Von solchen Menschen leben die Vereine und von lebendigen Vereinen profitiert die ganze Ortsgemeinschaft. Es ist ein Zeichen des Vertrauens in die Zukunftsfähigkeit dieses Vereins, wenn die Stadt Hünfeld mit Unterstützung des Landes Hessen und des Landkreises Fulda in einem gewaltigen Kraftakt die Erneuerung des Rasenplatzes im Jubiläumsjahr ermöglicht hat. Zu rechtfertigen ist dies in schwierigen Zeiten nur dank der hohen Bereitschaft zu Eigenleistungen der Mitglieder bei diesem Vorhaben. Ich beglückwünsche den SV Rückers zu seinem besonderen runden Geburtstag und wünsche den Festveranstaltungen einen harmonischen und erfolgreichen Verlauf. Mit herzlichen Grüßen Dr. Eberhard Fennel Bürgermeister 3

4 Herzlichen Glückwunsch/ Alles Gute für die Zukunft. Wir gratulieren zum 90-jährigen Vereinsjubiläum des SV Concorda Rückers e. V. Ihr zuverlässiger Partner für Versicherungen, Vorsorge und Kapitalanlagen. AXA Bezirksdirektion Wiegand & Ebert Gartenstraße 46, Hünfeld, Tel.: / Fax: / , 4

5 GruSSwort Liebe Mitglieder, liebe Mitbürger und Freunde des SV Concordia Rückers, mit Freude können wir in diesem Jahr das 90-jährige Bestehen unseres Sportvereines feiern. Es ist ein besonderes Jubiläum, denn ein über Jahrzehnte gehegter Wunsch geht in Erfüllung. Unser neues Sportfeld wird zum Jubiläum eingeweiht. Insbesondere die aktiven Fußballer aller Altersklassen werden ihre Freude daran haben. Sehr erfreulich ist auch die Mitgliederentwicklung unseres Vereins mit fast 250 Mitgliedern. Kindertanzgruppe, Aerobicgruppe, Rückengymnastik ergänzen unser Angebot neben dem Fußballsport. Der Sportverein Concordia Rückers ist aber auch ein wichtiger Träger des kulturellen Lebens in unserer Gesellschaft. Er gehört zu unserem Dorf wie unsere Kirche. Es gilt den Männern danke zu sagen die in schwierigsten Zeiten unseren Verein gegründet haben und in den folgenden Jahren mit festen Willen und persönlichen Einsatz den Verein durch Höhen und Tiefen geführt haben. Ein besonderer Höhepunkt war sicherlich die erste Meisterschaft unseres Vereines mit dem Aufstieg in die A-Liga im Jahre Mein Dank gilt der Stadt Hünfeld, die immer ein offenes Ohr für unsere Belange hat. Besonders unter Beweis gestellt hat sie dies beim Erneuerungsbau unseres Spielfeldes, indem jegliche Förderprogramme ausgeschöpft wurden, um diese einmalige Maßnahme für unseren Verein möglich zu machen. Herzlich danken möchte ich allen Mitgliedern, Funktionsträgern, Sponsoren und Bauhelfern für ihren unermüdlichen Einsatz. Ohne ihre Mithilfe wäre es mir nicht möglich die Geschicke unseres Sportvereins Concordia zu lenken. Ich wünsche dem Sportverein Rückers unter dem Dach der Spielgemeinschaft Praforst eine erfolgreiche sportliche Zukunft und eine harmonische Weiterentwicklung. Für die Festwoche mit Einweihung des neuen Sportfeldes gutes Gelingen und viele frohe Stunden. Herzliche Grüße, Rudi Ebert 1. Vorsitzender 5

6 Festprogramm Mittwoch, 4. August Uhr Meisterschaftsspiel B-Klasse SG Praforst II - FSV Schwarzbach I Donnerstag, 5. August Uhr Meisterschaftsspiel A-Klasse SG Praforst I - SV Rot Weiss Burghaun II Freitag, 6. August Uhr Kommersabend im Bürgerhaus Rückers u. a. mit dem Gemischten Chor Rückers Samstag, 7. August Uhr Einweihung und kirchliche Segnung des neuen Sportfeldes und des Sportlerheimanbaus anschließend Kaffee Kuchen Uhr Altherrenfußballspiel Traktor Eckartshausen Praforst abends Lichterfest auf der neuen Terrasse mit Illumination, Lagerfeuer und gemütlicher Weinlaube unterhaltung mit Wunschmusik 6

7 Festprogramm Sonntag, 8. August Uhr Gottesdienst für Lebende und Verstorbene des SV Concordia Rückers Uhr Meisterschaftsspiel B-Klasse SG Praforst II - Rasdorfer SC I ab Uhr Kaffee und Kuchen Uhr Meisterschaftsspiel A-Klasse SG Praforst I - SV Steinbach II Montag, 9. August anschließend gemütliches Beisammensein unterhaltung mit Wunschmusik Uhr weizenbierabend Kesselfleisch und Hax n Uhr Auftritt der Rückerser Kindertanzgruppe musikalische Unterhaltung mit den Rückerser Dorfmusikanten 7

8 Der Spielerkader für die Saison 2010/2011 (1. und 2. Mannschaft, alphabetische Reihenfolge) Thilo Babiel, Dirk Bachmann, Markus Binsack, Tobias Bott, Prasanna Chandirakanthan, Florian Ebert, Jürgen Ebert, Tobias Ebert, Luca Ferrara, Rüdiger Funk, Bernd Göller, Patrick Hasenauer, Phillip Henkel, Marco Heß, Andreas Klüber, Marcel Kneissl, Matthias Marschall, Simon Michel, Ingo Müller, André Och, Christoph Plappert, Daniel Plappert, Andreas Peters, Rainer Pomnitz (Trainer), Thorsten Reinhardt, Kai Rohde, Christian Rüppner, Johannes Schmitt, Martin Schmitt, Stefan Schmitt, Thomas Schmitt, Dirk Stock, Holger Stock, Sebastian Trapp, Oliver Troßbach, Marcel Tusche, Pascal Tusche, Marco Weber, Sascha Weber, Sascha Weber II, Sven Weber Neuzugänge & Trainer Sebastian Trapp (ohne Bild) Rainer Pomnitz Spielertrainer Patrick Hasenauer Oliver Troßbach Philipp Henkel 8

9 1. Seniorenmannschaft SG Praforst 2010 (v. l. n. r.) hinten: André Och, Philipp Henkel, Thilo Babiel, Tobias Ebert, Marcel Kneissl, Thomas Schmitt, Oliver Troßbach, Daniel Plappert vorne: Pascal Tusche, Tobias Pfeffer, Rainer Pomnitz (Spielertrainer), Martin Schmitt, Sascha Weber, Marco Heß, Kai Rohde Und ganz vorne: Herbert Karger (Staatlich geprüfter Linienrichter seit 40 Jahren) 2. Seniorenmannschaft SG Praforst 2010 (v. l. n. r.) hinten: Dirk Stock, Thilo Babiel, Tobias Ebert, Andreas Klüber, Bernd Göller, Phillip Henkel, Betreuer Michael Ebert vorne: Prasanna Chandirakanthan, Patrick Hasenauer, Sascha Weber II, Tobias Bott, Tobias Pfeffer, Andreas Peters 9

10 Verabschiedung von Trainer Stefan Waider durch Erik Krimmel am 30. Mai Alte-Herren-Mannschaft SG Praforst 2010 Die AH-Mannschaft der SG Praforst hat z. Zt. 30 aktive Spieler, davon 19 vom SV Concordia Rückers. Viele der AH-Spieler helfen zusätzlich auch noch bei den Seniorenmannschaften aus. Der Spielerkader der Alte-Herren-Mannschaft 2010 Dirk Bachmann, Siegfried Bernhardt, Markus Binsack, Jörg Burkhart, Stefan Dresel, Hubert Ebert, Udo Helfer, Andreas Heß, Arno Heß, Bernd Hüfner, Stefan Käsmann, Andreas Klein, Martin Kraus, Peter Kraus, Peter Kreß, Ingo Müller, Matthias Nemetz, Detlef Noll, Manfred Pappert, Thomas Plappert, Manfred Ruppel, Winfried Scheunemann, Andreas Schneider, Jürgen Schütz, Carsten Schwarze, Wolfgang Stock, Herbert Tusche, Stefan Waider, Joachim Wehner, Michael Wehner 10 (v. l. n. r.) hinten: Matthias Nemetz, Horst Mück, Andreas Schneider, Arno Heß, Jürgen Schütz, Udo Helfer, Andreas Klein, Peter Kraus vorne: Markus Binsack, Detlef Noll, Winfried Scheunemann, Manfred Ruppel, Wolfgang Stock, Stefan Waider, Dirk Bachmann, Carsten Schwarze

11 B-Jugendmannschaft JSG Buchfinkenland/Praforst 2010 (v. l. n. r.) hinten: Christian Helmke, Fabian Christ, Marius Plappert, Florian Sauer, Johannes Ruppel, Niklas Schaum, Nicolas Gehling, Johannes Ebert, Manfred Ruppel vorne: Benedikt Schmitt, Gabriel Herr, Manuel Stock, Marius Nemetz, Nico Kircher, Jannik Kascherus C-Jugendmannschaft JSG Buchfinkenland/Praforst 2010 (v. l. n. r.) hinten: Jeremias Kümpel, Philipp Kriesel, Julian Kümpel, Leon Schaum, Marius Witzel, Benjamin Reith, Fabio Kascherus vorne: Patrick Stock, Leon Lorey, Axel Schmidt, Lukas Schneider, Jeremias Witzel, Simon Heil 11

12 BEDACHUNGEN ALLER ART Dachdecker Wolfgang Stock Bedachungen aller Art Bedachungs- und Spenglereibedarf Holz- und Bautenschutz Flachdach- und Terrassenabdichtung Am Bettelstein Hünfeld Telefon Fax ( )

13 E-Jugendmannschaft JSG Buchfinkenland/Praforst 2010 (v. l. n. r.) hinten: Trainer Andreas Klein, Jonas Dechant, Christian Klein, Marvin Abel, Trainer Carsten Schwarze, vorne: Dominik Schwarze, Marvin Becker, Johannes Eckardt, Lukas Schwarze, Moritz Stenke Diese Fotos entstanden während des Sportfestes Sargenzell im Juli 2010, bei dem leider nicht alle Spieler der Jugendmannschaften anwesend waren. F-Jugendmannschaft JSG Buchfinkenland/Praforst 2010 (v. l. n. r.) hinten: Samira Hohmann, Maximilian Schmidt, Georg Rupprecht, Florian Binsack vorne: Jakob Rupprecht, Maximilian Schneider, Moritz Scheckenbach 13

14 Bachstraße Hünfeld Telefon: / Telefax: / ULRIKE BARZ Buchhaltungen Büroservice Mobil: / HARTMUT BARZ Moderator für Fahrsicherheit Mobil: /

15 Chronik des SV Concordia Rückers e.v. 1. April 1920 Gründung des Vereins im Gasthaus Engel 12. Dezember sportbegeisterte junge Männer erscheinen zur ersten Generalversammlung. Zum 1. Vorsitzenden wird Ernst Ebert gewählt. 10. Juli 1921 Das erste Sportfest des SV Concordia wird gefeiert aber ohne Fußballspiel, weil ein entsprechender Platz fehlt. Dafür mit einem Fußballweitschießen, einem Fahrradrennen, leichtathletischen Wettkämpfen und einem großen Festzug. In den folgenden Jahren nehmen zwei Senioren- und eine Jugendmannschaft regelmäßig am Spielbetrieb teil Der Verein tritt der DJK (Deutsche Jugend- Kraft) bei, einem Sportverband mit weitgehend kirchlicher Förderung, und veranstaltet nun auch Tanzveranstaltungen, Theateraufführungen und Ausflüge. 28. März 1932 Rückers trägt in Margretenhaun ein Entscheidungsspiel um die Gruppenmeisterschaft gegen Marbach aus. Es wird nach 30 Minuten beim Stand von 1:2 wegen einer schweren Verletzung des Rückerser Tormanns Gustav Heß abgebrochen und nicht mehr neu angesetzt. Marbach wird vom Verband zum Gruppenmeister erklärt. 2. April 1932 Rückers erklärt auf Beschluss einer außerordentlichen Generalversammlung seinen Austritt aus der DJK. 28. August 1932 Der Verein schließt sich dem Westdeutschen Spielverband an, im Dezember darauf erfolgt daraufhin eine Änderung der Satzung Nach der Flurbereinigung endlich ein eigener Sportplatz vorher wurde auf wechselnden Wiesen und Weiden gespielt, Tore mussten immer wieder neu aufgestellt werden. Bis 1939 Teilnahme am regulären Spielbetrieb. Zu den fußballerischen Höhepunkten gehörten unter anderem Verbands- und Freundschaftsspiel gegen renommierte Mannschaften wie Germania Fulda, Slitisia Schlitz, FV Horas, TSV Künzell, Buchonia Flieden und SV Herbstein. 15

16 Mannschaftsfoto aus 1960 (v. l. n. r.) hinten: Rudi Mohr, Hans Walter, Horst Mück, Werner Sieg, Winfried Pappert, Mitte: Gerd Potschka, Erwin Noll, Manfred Waider vorne: Heinz Severin, Heinz Fey, Ewald Brehl, Pokalendspiel um den Kreispokal am Stehend die Mannschaft des SV Concordia Rückers (v. l. n. r.) hinten: Kiefer, R. Adomeit, E. Helfer, A. Schwarz, G. Mohr, D. Thon, A. Mohr, S. Kuck, A. Kress, G. Lindecke, G. Schmitt 16 Die Mannschaft des SV Concordia Rückers zu Gast in Eckartshausen

17 Herbst 1945 Der Zweite Weltkrieg ist zu Ende, in dem auch viele Vereinsmitglieder ihr Leben lassen mussten. Der Spielbetrieb wird wieder aufgenommen Entscheidungsspiel um die B-Klassen- Meisterschaft zwischen Rückers und dem Nachbarverein Rudolphshan. Rückers verliert knapp mit 2:1 Toren. 12. Juni 1955 Das 35-jährige Vereinsjubiläum wird mit einem großen Festakt begangen. In diesem Jahr gelingt es dem SV Concordia Rückers, mit dem Fußballverein Traktor Eckartshausen in Thüringen Kontakt aufzunehmen. Bei einem Besuch in Eckartshausen findet ein Fußballfreundschaftsspiel statt Traktor Eckartshausen kommt zum Gegenbesuch nach Rückers. Doch die neuen politischen Gegebenheiten unterbrechen bald die freundschaftlichen Beziehungen. Sie werden 1990 nach Grenzöffnung wieder aufgenommen, es finden erneut sportliche Begegnungen statt bis 1960 Verbesserte Platzverhältnisse: Das Spielfeld wird planiert und eine Drainage gelegt. Die frühere Holzeinfriedung des Geländers wird durch in den Vereinsfarben Gelb und Schwarz gestrichene Eisenstangen ersetzt. 22. Mai 1960 Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen des Vereins. 19. und 20. Juni 1965 Auch das 45-jährige Jubiläum wird in feierlicher Weise begangen. 25. Oktober 1969 Sportlicher Höhepunkt in Hünfeld: Rückers dringt als B-Klassenverein ins Kreispokalendspiel gegen den damaligen Hessenligisten SV Hünfeld vor. Leider verliert Rückers das Spiel. 6. und 7. Juni 1970 Goldenes Vereinsjubiläum mit großem Festprogramm. Die Bemühungen des Vereins in den 70er Jahren, ein breiteres sportliches Angebot mit Damengymnastikgruppe und Tischtennisabteilung zu bieten, sind leider nicht lange von Erfolg gekrönt Auf Initiative des 1. Vorsitzenden Elmar Mihm und dank tatkräftiger Unterstützung seiner Frau Marianne findet die 1. Fastnachts-Fremdensitzung in Rückers statt. (v. l. n. r.) hinten: Reinhard Adomeit, Gerhard Trost, Wolfgang Sippel, Wolfgang Schmitt, Willi Kraus, Erwin Henkel, Hermann Kiefer, Günther Hess (Obmann) vorne: Hubert Ebert, Peter Kraus, Stefan Jahn, Herbert Tusche 17

18 Sprechen Sie mit uns: S Center Auf dem Campus der Hochschule Fulda Telefon Es kann losgehen! Einfach studieren mit dem StudiServiceProgramm. S Sparkasse Hünfeld Niederlassung der Sparkasse Fulda Bevor Ihr Studium zu kurz kommt, kommen Sie lieber zu uns! Gute Chancen für Studierende: Das StudiServiceProgramm mit kostenlosem StudiKonto, Kreditkarte, Online-Banking, Dispo-Kredit, KfW-Studienkredit, Studienkredit-Ausland und vielem mehr. Ihre Ansprechpartner vor Ort: Gianni Leonangeli, S Finanzmarkt Fulda, Telefon ; Thomas Merz, Filiale Fulda, Rabanusstraße, Telefon ; Kerstin Suppes, Niederlassung Hünfeld, Informationen erhalten Sie selbstverständlich auch in unseren Filialen oder im Internet unter Wenn s um Geld geht Sparkasse Hünfeld. 18

19 1980 Zum 60-jährigen Vereinsbestehen gibt es zum ersten Mal eine Festschrift. 1987/88 Seit vielen Jahren nimmt wieder eine Jugendmannschaft des Vereins den Spielbetrieb auf. Mai 1988 Der Sportverein Rückers richtet die Spiele um den Stadtpokal der Stadt Hünfeld in Verbindung mit dem deutsch-amerikanischen Freundschaftsfest aus. Die wohl größte und längste Veranstaltung in der Vereinsgeschichte dauert zehn Tage, insgesamt sind über 200 Helfer im Einsatz Eine Alte-Herren-Mannschaft wird wieder zum Spielbetrieb angemeldet, der Verein spielt in der Saison 1990/91 mit insgesamt fünf Mannschaften. 22. bis 25. Juni jähriges Vereinsjubiläum mit Kommersabend und zahlreichen Ehrengästen findet das 75 jährige Vereinsjubiläum statt. Eine Besonderheit dieses Jubiläums ist, dass das einzig verbliebene lebende Gründungsmitglied Richard Ebert im Alter von 98 Jahren als Ehrengast mitfeiern kann. Eine negative Überraschung erleben alle Fußballfans am Sonntag des Festprogramms als der Hauptspielgegner SV Eisenach nicht antritt. Im Sommer 1995 übernimmt Jürgen Rancke das Traineramt und führt die Mannschaft nach und nach bis zum 4. Tabellenplatz der damaligen A-Liga Neben seinen sportlichen Erfolgen sind seine Gesangstalente legendär Höchster Saisonsieg unserer Seniorenmannschaft in einem Meisterschaftsspiel: Die Mannschaft von Eiterfeld II wird mit 12:0 geschlagen 1998 Am 23. März feiert unser Vereinsmitbegründer Richard Ebert seinen 100. Geburtstag. Der Fußballstadtpokal der Seniorenmannschaften findet auf dem Sportplatz Rückers statt. Unsere Mannschaft dringt bis ins Finale vor und verliert dort knapp mit 0:1 gegen den Hünfelder SV. Erfreulicherweise kann nach vielen Jahren wieder eine Reserve-Mannschaft angemeldet werden. 1. Betreuer ist Sportkamerad Jürgen Ebert Ende der 90er Jahre erleben unserer Seniorenmannschaften wieder einmal einen sportlichen Tiefpunkt. Die erste Seniorenmannschaft ist Tabellenletzter und die zweite Mannschaft auf dem vorletzten Platz. Der spätere 1. Vorsitzende Andreas Klein übernimmt sogar kurzfristig das Amt des Trainers, nachdem Rainer Henkel und Markus Binsack ihre Ämter aufgeben. Am 8. März verstirbt unser Vereinsmitbegründer Richard Ebert Im Februar übernimmt Spielertrainer Gregor Wiegand unsere Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz. Mit großer Kameradschaft und Ehrgeiz führt er die Mannschaft über den 13. Platz in 2000, dem 8. Platz in 2001 dem 4. Platz in 2002 bis zur ersten Meisterschaft unseres Vereins in Jahre Fremdensitzungen in Rückers. Sie sind bis heute aus unserem jährlichen Veranstaltungskalender nicht wegzudenken. Beginn umfangreicher Baumaßnahmen und Veränderungen am Sportlerheim. 19

20 (v. l. n. r.) hinten: Heini Knoth, Manfred Ebert, Rudi Ebert, Peter Soppa, Martin Kraus, Karli Schmitt, Spielertrainer Werner Jauer, Obmann Günther Heß; vorne: Herbert Tusche, Peter Kraus, Bernhard Kollmann, klaus Helfer, Martin Heger (v. l. n. r.) hinten: Trainer Rolf Kalb, Hartmut Barz, Thorsten Laminski, Markus Binsack, Oliver Jung, Dietmar Spiegel, Arno Heß, Marko Sperhake, Helmut Helfer (1. Vors.), Günther Heß (Obmann); vorne: Detlef Noll, Gregor Wiegand, Ulrich Pappert, Peter Kress, Andreas Heß, Stefan Käsmann, Herbert Tusche 20

21 Eine neue Heizungsanlage mit Solartechnik, neue Toiletten- und Duscheinrichtungen werden installiert, der Schankraum wird umgestaltet und bekommt eine neue Theke. Finanzielle Unterstützung gibt es durch Mittel aus dem JVA- Programm der Stadt Hünfeld. Fertigstellung im Frühjahr Unter Meistertrainer Gregor Wiegand werden 8 Spiele in Folge zu 0 bestritten. Sicherlich auch ein Erfolg unseres hervorragenden Torhüters Andreas Heß. Durch den 1. Vorsitzenden Rudi Ebert finden erste Gespräche mit Bürgermeister Dr. Eberhard Fennel statt, um eine Neugestaltung des Spielfeldes zu erreichen. Nachdem ein Querlegen nicht in Frage kommt, soll eine Verschiebung des Sportplatzes nach Norden angestrebt werden. Die ersten Grundstücksverhandlungen werden aufgenommen Wir werden Meister! Es ist der größte Erfolg unserer Vereinsgeschichte, erzielt unter Spielertrainer Gregor Wiegand mit 5 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Am Ende ist unsere Mannschaft 23 Meisterschaftsspiele in Folge ungeschlagen. Am 1. Juni findet ein großer Festumzug mit Spielerparade durch Rückers unter dem Motto Meister Rückers Ein Dorf im Fußballrausch und anschließend ein Fest am Sportlerheim statt. Am 13. Juni ist die offizielle Meisterschaftsfeier im Bürgerhaus Rückers, mit Bürgermeister Dr. Fennel als Gratulanten. Am 30. Juni verstirbt plötzlich und allzu früh im Alter von nur 48 Jahren unser ehemaliger 1. Vorsitzender Egon Helfer Rudi Ebert gibt sein Amt als 1. Vorsitzender nach 12jähriger Tätigkeit an Andreas Klein ab. Im November 2005 wird die Aerobic- Gruppe unter der Leitung von Corina Schäfer gegründet. Ca. 20 Frauen (nicht nur aus Rückers) treffen sich dienstags im DGH zum Aerobic Im Frühjahr 2006 werden zwischen Concordia Rückers und dem SV Sargenzell Gespräche aufgenommen um eine Spielgemeinschaft zu bilden, da sich bei beiden Vereinen Probleme ergeben, weiterhin zwei eigene Senioren-Mannschaften zu stellen. Nachdem in der Jahreshauptversammlung die Mehrheit unserer Aktiven und Mitglieder dies befürworten, wird Ende Mai die Spielgemeinschaft SG Praforst gegründet. Beide Vereine bleiben eigenständig und die Spiele werden im jährlichen Wechsel in Sargenzell und Rückers ausgetragen Im Sommer werden mit großer Unterstützung der Stadt Hünfeld die Förderanträge zur Finanzierung der Sportplatzerneuerung an das Land Hessen gestellt Fußballstadtmeisterschaft auf dem Sportplatz Rückers. Danach wird unser Sportplatz zur Baustelle. Im Oktober 2008 beginnen die umfangreichen Erdarbeiten für eine Verschiebung des Sportfeldes nach Norden Der Sportverein Concordia Rückers hat im Jubiläumsjahr 196 Mitglieder (151 männliche und 45 weibliche), das entspricht 42 Prozent der Rückerser Einwohner. Am 7. August Einweihung des neuen Spielfeldes und des zusätzlichen Sportlerheimanbaus. 21

22 22

23 Die Seniorenmannschaft 2006 (v. l. n. r.) hintere Reihe: Arno Heß, Marcel Tusche, Sven Weber, Benjamin Käsmann, Spielertrainer Peter Ritz, Christian Kalb, Martin Schmitt, Stefan Käsmann vordere Reihe: Florian Ebert, Andreas Heß, Sascha Weber, Marco Heß, René Kircher, Johannes Schmitt, Matthias Marschall Mannschaftsfoto Mai 2010 (v.l.n.r.) hinten: Johannes Schmitt, Carsten Schwarze, Michael Ebert, Marcel Kneissl, Robert Schmitt, Tobias Ebert, Spielertrainer Stefan Waider, Andreas Schneider, Marco Weber, Thilo Babiel, Thomas Schmitt Vorne: Kai Rohde, Martin Schmitt, Wolfgang Stock, Sascha Weber, Daniel Plappert, Marco Heß, Andrè Och, Tobias Pfeffer, Bernd Göller, Christoph Plappert (Torschützenkönig der B-Klasse Saison 2009/2010) Und ganz vorne natürlich: Herbert Karger (Linienrichter) 23

24 Meisterschaft 2003 Meister der B-Liga Hünfeld - so viel Spaß kann Fußball machen! Der größte sportliche Erfolg in der Vereinsgeschichte war der Meistertitel in der B-Liga Hünfeld und der damit verbundene Aufstieg in die A-Liga. Ganz Rückers war am Saisonende im schwarz-gelben Fußballrausch und feierte ausgelassen mit der Mannschaft die erste Meisterschaft der 83 Jahre Vereinsgeschichte. Die Meistermannschaft 24

25 Für die offizielle Meisterschaftsfeier im Dorfgemeinschaftshaus wurden sogar extra Concordia-Krawatten in den Vereinsfarben erstellt. Döner & Pizza Fuldaer Straße Hünfeld Telefon (06652) ÖFFNUNGSZEITEN: Sonntag bis Mittwoch: 9-24 Uhr Donnerstag, Freitag, Samstag: 9-2 Uhr LIEFERSERVICE ab 10 Euro und nach Absprache Auch Bürgermeister Dr. Fennel gratuliert (links: Rudi Ebert, 1. Vors.) 25

26 Zum 90jährigen Vereinsjubiläum gratulieren wir ganz herzlich und wünschen für die Zukunft alles Gute Hünfeld Industriegebiet Tel. ( ) Fax GmbH 26

27 Meisterschaftzug 1. Juni

28 Meisterschaftszug durch Rückers, 1. Juni 2003 Gaststätte Reiterhof Stock In angenehmer Umgebung gut essen und trinken zu fairen Preisen. Hausschlachtung Biergarten Spezialität Wildschwein vom Grill Räumlichkeiten für Feiern aller Art Gemütliche Gästezimmer Außer-Haus-Service 28 Am Bettelstein Hünfeld-Sargenzell Telefon ( ) Fax ( )

29 Freudentaumel überall! 29

30 Chronik der Baumaßnahmen Von der Wiese bis zum modernen Sportfeld bis 1932 Flurbereinigung: In diesem Zusammenhang wird ein Sportplatz angelegt Das mit einem kleinen Sportlerheim verbundene Feuerwehr-Gerätehaus am Sportplatz wird gebaut bis 1960 Die Platzverhältnisse werden verbessert, das Spielfeld wird planiert und eine Drainage verlegt. Die frühere Holzeinfriedung des Geländes wird durch abwechselnd in den Vereinsfarben Gelb und Schwarz gestrichene Eisenstangen ersetzt Drei Flutlichtmasten mit Strahlern werden aufgestellt. 16. August 1975 Übergabe von neuen Räumen Dusche und Umkleidekabinen Mit finanzieller Eigenleistung werden vier Flutlichtstrahler angeschafft. Alle Arbeiten wie Kabelverlegung, Montage usw. erbringen die Vereinsmitglieder selbst. Außerdem erstellen sie in Eigenleistung einen Geräteraum, der von der Stadt Hünfeld bezuschusst wird Der Sportverein beantragt, das Kombinationsgebäude Sportlerheim/Feuerwehrgerätehaus in einem ersten Bauabschnitt um 3,70 Meter in Richtung Westen zu erweitern. In einem zweiten Bauabschnitt soll dann später das jetzige Feuerwehrgerätehaus in das Sportlerheim mit eingebunden werden. Gemeinsam in der Kabine In den 80er Jahren stellte sich immer mehr heraus, dass das Rückerser Sportlerheim den Anforderungen eines reibungslosen Spiel- und Trainingsbetriebs nicht mehr entsprach. Besonders belastend gegenüber Gastmannschaften war die Tatsache, dass sich Schiedsrichter, Heim- und Gastmannschaft in einem (20 Quadratmeter großen!) Raum umkleiden mussten Erweiterung des Sportlerheims erster Bauabschnitt. Übergabe des Anbaus ist am 31. Mai Bürgermeister Eberhard Fennel betont, der Verein habe allen Grund, sich zu freuen, denn ein derartiges Bauwerk sei bei dieser Vereinsgröße nicht jeden Tag zu schaffen. Die große Eigenleistung von weit mehr als Stunden wurde hervorgehoben. Gesamtkosten des ersten Bauabschnitts: DM Die Planungen für den zweiten Bauabschnitt der Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen des Sportlerheims werden aufgenommen und können (nach langem und schwierigem Weg) im September 1993 abgeschlossen werden. Die Feuerwehr darf ihr neues Heim am Dorfgemeinschaftshaus beziehen. Die freigewordene Feuerwehrgarage soll in einen Gast- und Aufenthaltsraum umgestaltet werden. Gesamtbaukosten des zweiten Bauabschnittes: DM.

31 Auch für diesen Bauabschnitt erbringen die Sportkameraden 600 Stunden Eigenleistung Nach jahrelangen Grundstücksverhandlungen wird neben dem Sportplatz ein Mehrzweckplatz für alle Rückerser Vereine angelegt Es wird ein Ballfangzaun in südlicher Richtung des Sportgeländes errichtet. Aufgrund Nachbarschaftsbebauung wurde dieser im Jahre 2000 verlängert. 2002/2003 Umfangreiche Neugestaltung und Renovierung des Sportlerheims. Dabei werden getrennte Umkleidekabinen für die Heim- und Gastmannschaft mit neuen Duschräumen geschaffen, Toiletten saniert und die Heizungsanlage erneuert. Auch der Schankraum erhält eine grundlegende Renovierung und wird mit neuen Thekenanlage und Lagerraum ausgestattet. Die gesamte Maßnahme wird mit Fördermitteln aus dem JVA-Programm und durch Allgemeine Fördermittel durch die Stadt Hünfeld in Höhe von Euro bezuschusst. Die Vereinsmitglieder unterstützen diese Baumaßnahme mit über freiwilligen Arbeitsstunden. Über Jahrzehnte scheiterten alle Bemühungen, das Fußballspielfeld in einen zeitgemäßen Zustand zu versetzen. Nach positiven Grundstücksverhandlungen kann eine Sportplatzverschiebung von rund 25 Metern in Richtung Hünfeld angestrebt werden. Sommer 2007 Förderanträge zur Finanzierung des Vorhabens werden gestellt. Mit Hilfe Der Innenraum des Sportlerheims in 2002, vor der Renovierung Die alten Duschen 31

32 des Landes Hessen Sportland Hessen, der Stadt Hünfeld sowie dem Landkreis Fulda werden Zuschüsse von insgesamt Euro zugesagt. Der Verein muss Eigenmittel/Eigenleistung in Höhe von ,31 Euro leisten. Oktober 2008 Start der Erdbewegungen Juni 2009 Der neue Rasen erhält sein erstes Grün. Außerdem wird eine neue Flutlichtanlage installiert und ein Anbau mit Geräte- und Abstellraum, Mehrzweckraum und einer Terrassen-Teilüberdachung geschaffen. Eine Kinderspielecke mit Sandkasten und Rutsche entsteht. So sind alle Voraussetzungen geschaffen, um auch künftig ein aktives Vereinsleben rund um den Fußballsport und darüber hinaus für die Rückerser Bürger anzubieten. Enorme Eigenleistungen durch zahlreiche Mitglieder des Vereins und Bürger von Rückers haben diese größte Baumaßnahme in der Vereinsgeschichte möglich gemacht. Danke. Das Vereinswappen im Jubiläumsjahr

33 Gemeinsam stark Ohne den aufopferungsvollen Einsatz von Vorstandsmitgliedern und vielen freiwilligen Helfern, wie beispielsweise Günter Heß, Rudi Heß, Dieter Krimmel, Reinhard Adomeit, Gerd Schmitt, Josef Witzel, Karl Schmitt und Erhard Witzel - um nur einige zu nennen - wäre diese größte Baumaßnahme in der Vereinsgeschichte nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns besonders bei allen Mitgliedern und Helfern, die uns in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder bei Um- und Ausbaumaßnahmen rund um das Sportlerheim tatkräftig unterstützt haben. Insbesondere danken wir der Stadt Hünfeld, dem Land Hessen, dem Landkreis Fulda, dem HFV und dem LSB für ihre außergewöhnliche finanzielle Unterstützung, ohne die diese Maßnahmen nicht möglich gewesen wären. Rudi Ebert, 1. Vorsitzender Das Rückerser Sportlerheim im März 2003 Udo Helfer Tiefkühlkost und Eiskreationen direkt zu Ihnen ins Haus! Ein echtes Schmuckstück: Die neue Theke im Sportlerheim 33

34 34 Der neue Vorplatz entsteht

35 Der Anbau im Werdegang Beratungsstelle: Bachstraße Hünfeld Tel.: / Fax: /

36 36

37 Der Sportplatzbau 37

38 Der Sportplatzbau Der Ballfangzaun wird gemeinsam angebracht Das sieht doch richtig gut aus, abgestreut ist auch schon, jetzt kann es bald losgehen! Anpfiff! Alt Hünfeld Gemütliches, raucherfreundliches Bierlokal mit kleinem Biergarten Im Ausschank: Jever und Krombacher Töpferstraße Hünfeld Öffnungszeiten: Mo. - So. ab Uhr 38

39 Schweres Gerät im Einsatz Im Laufe der Bauarbeiten kam so manche beeindruckende Maschine zum Einsatz Wir spielen überall mit: LVM-Unfallschutz Wir beraten Sie gern: LVM-Servicebüro Telefon 39

40 Der aktuelle Vorstand des SV Concordia Rückers 1. Vorsitzender: rudi Ebert 2. Vorsitzender: thomas Schmitt 1. Kassierer: ulrike Barz 2. Kassierer: Florian Ebert 1. Schriftführer: Simon Ebert 2. Schriftführer: Benjamin Käsmann 1. Jugendleiter: Marion Noll 2. Jugendleiter: Peter Kreß Jugendsprecher: Johannes Ebert 1. Kulturwart: Jürgen Jahn 2. Kulturwart: Michael Ebert Leitung Fastnacht: Arno Heß Beisitzer: Hubert Ebert, Stephan Käsmann, Andreas Klein, Andreas Ebert, Günther Heß Betreuer 2. Mannschaft: Andreas Schneider Obmann Alte Herren: Andreas Heß, Arno Heß Betreuer Aerobic/Gymnastik: Corina Schmitt Hauswart Sportlerheim: Dieter Krimmel Platzwarte: reinhard Adomeit, Gerd Schmitt Platzkassierer: Günther Heß, Josef Witzel, Gerd Schmitt, Gerhard Stock Kassenprüfer: Ewald Ebert, Klaus Ebert, Markus Mohr 40

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

40-jähriges Jubiläum

40-jähriges Jubiläum 40-jähriges Jubiläum Der Wintersportverein Peiting-Ramsau e.v. wurde im Jahr 1973 gegründet und zählt derzeit 307 Mitglieder. Ein kurzer Rückblick über die vergangenen Jahre Gründung 1973 mit Vorsitzendem

Mehr

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein 1 Möglichkeiten der Vereinsorganisation und ihre Darstellung im Organigramm Wer tut Was mit Wem Wie und Wann 2 1. Vorstand 2. Vorstand

Mehr

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012 S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2012 v.l.n.r.: Jürgen Rheinsberg, Frank Hesse, Markus Widmayer, Bürgermeister Dr. Götz es fehlen Berry Kopilas, Jeffry van de Vijver, Georg

Mehr

Raus aus dem Dreck...rauf auf s Grün! Ein Projekt des FC07 Furtwangen e.v. und der Stadt Furtwangen

Raus aus dem Dreck...rauf auf s Grün! Ein Projekt des FC07 Furtwangen e.v. und der Stadt Furtwangen Projekt Kunstrasen Ein Projekt des FC07 Furtwangen e.v. und der Stadt Furtwangen Unser Hartplatz muss 2015 dringend generalsaniert werden. Kostenaufwand ca. 45T EUR. Die Maßnahme ist unumgänglich. Die

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

FC Utzenstorf F - Junioren

FC Utzenstorf F - Junioren Spass am Fussball spielen steht im Kinderfussball absolut im Vordergrund - das Siegen ist zweitrangig Fussball gehört seit jeher zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitbetätigungen unserer Gesellschaft.

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen

Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen Programmheft Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen Liebe Teilnehmer, liebe Zuschauer, der Allgemeine Hochschulsport der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg begrüßt Sie recht herzlich

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern Turnier FUSSBALL 2015 Turnier 2015 FUSSBALL In Kooperation mit der Steirischen Kinderkrebshilfe zur Unterstützung von hilfsbedürftigen, krebskranken Kindern und Jugendlichen in der Steiermark Mittwoch,

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching Projektdokumentation Photovoltaik Anlagen in Unterhaching Kubiz Süd und Norddach Freibad Unterhaching Projektstart: 22.05.2012 Es geht los! Arbeiten an den ersten beiden Photovoltaik Anlagen der Bürger

Mehr

Basix. Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren.

Basix. Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren. Basix Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren. Telefonieren Sie günstig bei niedrigem Grundpreis. Mit den Basix Tarifen von T-Mobile telefonieren Sie besonders günstig. Denn Sie sparen zuerst

Mehr

Jugendarbeit eine gute Investition für die Zukunft

Jugendarbeit eine gute Investition für die Zukunft Jugendspieler um 1920 Jugendmannschaft 1925 Jugendarbeit eine gute Investition für die Zukunft Grundlage für erfolgreiche Seniorenmannschaften war und ist auch beim SV Feldkirchen, wie in jedem anderen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft

Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft Kooperation der NaBau eg und BERR eg Jochen Scherrer Loccum, 04.07.2015 Inhalt Unsere Genossenschaft Unsere bisherigen Projekte Unser Mietermodell Ein Blick in die

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen

SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen SV Türnitz Sponsormappe 2015/2016 SPORTVEREIN TÜRNITZ Der Verein Präambel Die vorliegende Promotionsmappe dient als Grundlage für Denkanstöße über Kommunikationsmöglichkeiten

Mehr

coachings.net Zeit für Ihre Ziele. Jörg Schumann Sex, Fußball und Psychologie Interessante Forschung und die Daten zur WM 2014

coachings.net Zeit für Ihre Ziele. Jörg Schumann Sex, Fußball und Psychologie Interessante Forschung und die Daten zur WM 2014 Sex, Fußball und Psychologie Interessante Forschung und die Daten zur WM 2014 von Jörg Schumann, Mai 2014 Jörg Schumann Posthaus 22 22041 Hamburg T +49 40 22 69 1234 F +49 40 55 56 6405 M +49 160 300 40

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Feiern auf Gut Sonnenhausen

Feiern auf Gut Sonnenhausen Feiern auf Gut Sonnenhausen»Ein besonderer Platz für besondere Feste.«N achhaltiges Wachstum, Bio-Küche, eine tiefe Verbundenheit mit der natürlichen Umgebung, viel Kunst und ein individuelles Gespür für

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

TSV Elmshausen 1894 e.v. Kooperations- und Sponsoren-Broschüre

TSV Elmshausen 1894 e.v. Kooperations- und Sponsoren-Broschüre Kooperations- und Sponsoren-Broschüre Nachdem den Sportvereinen immer mehr Zuschüsse durch die öffentliche Hand gekürzt werden, sind wir auf Sponsoren, Spender und Förderer angewiesen. Die Vorstandsmitglieder

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden!

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden! Die Feldpostille Ausgabe1/12 Mitteilungsblatt der Kameradschaft vom Edelweiß Ortsverband Graz www. kameradschaftedelweiss.at e-post: graz@kameradschaftedelweiss.at ZVR-Zahl733312717 Liebe Kameradinnen

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

D e i T e B T U B U F an an- -Car C d ar Teilnehmende Betriebe 2006/2007

D e i T e B T U B U F an an- -Car C d ar Teilnehmende Betriebe 2006/2007 Die TBU Fan-Card Teilnehmende Betriebe 2006/2007 Herzlich Willkommen! Schön, dass Sie sich für die TBU-Fan-Card interessieren. Das Ziel, welches hinter der TBU-Fan-Card steht ist einfach zu erklären: Wir

Mehr

Sportgemeinschaft Argental e.v.

Sportgemeinschaft Argental e.v. Sportgemeinschaft Argental e.v. Wir stellen vor: Der Vorstand des Gesamtvereins SG Argental e.v.: Wolfgang Klemm (1. Vorsitzender), Annette Bentele (Geschäftsstelle), Maria Weber (2. Vorsitzende/ Kassier)

Mehr

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, Bischofsweihe und Amtseinführung von Erzbischof Dr. Stefan Heße am 14. März 2015 Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, heute bekommen die Katholiken

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Dist-Info. Geschäftsbericht. über den Zeitraum vom 29.04.2006 bis 20.04.2007

Dist-Info. Geschäftsbericht. über den Zeitraum vom 29.04.2006 bis 20.04.2007 Geschäftsbericht über den Zeitraum vom 29.04.2006 bis 20.04.2007 Rückblick Jahreshauptversammlung 2006: Die Jahreshauptversammlung 2006 fand am 28. April 2006 im Sportlerheim in Dahlem statt. Anwesend

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Satzung (überarbeitete Version März 2010)

Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1: Name Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1.1. FC Bayern Fan-Club Friedrichshafen 2: Gründungsdatum und Clubfarben 2.1. Offizielles Gründungsdatum ist der 01. April 1985 2.2. Offizielle Clubfarben

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

DJK SC Vorra. ein Verein stellt sich vor.

DJK SC Vorra. ein Verein stellt sich vor. DJK SC Vorra ein Verein stellt sich vor. 2 Übersicht Begrüßung Warum das alles?! Organigramm die einzelnen Posten Vorstände Schriftführer Kassier Jugendleiter Abteilungsleiter Fragen / Rückblick / Ausblick

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ:

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ: 7. - Citylauf 29. September 2013 Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen Partner des LAZ: Großer Sportsonntag mit dem Siegburger-Citylauf um den und die Siegburger Stadtmeisterschaft Pokal Veranstalter:

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

Sportförderung Unterstützung der Sparte Fußball des TSV Mamming

Sportförderung Unterstützung der Sparte Fußball des TSV Mamming Sportförderung Unterstützung der Sparte Fußball des TSV Mamming Stand: Oktober 2009 Seite 1 Vorwort Liebe Fußballfreunde, herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Fußballabteilung. Der TSV Mamming

Mehr

25 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung für Zahnärzte und Zahntechniker

25 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung für Zahnärzte und Zahntechniker Auszug dem Jubiläums-Glückwunsch an einen Handelspartner Namen/Anschrift 25 Jahre Guten Tag, sehr geehrter lieber Herr Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung

Mehr

Für alle von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Sporthilfe-Tarife der Telekom.

Für alle von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Sporthilfe-Tarife der Telekom. Für alle von der Deutschen geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Tarife der Telekom. Mobil telefonieren mit dem Handy Mobil surfen & telefonieren mit dem Handy

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart Bezirksmeisterschaft 05 8.5.-0.5.05 Sieger Gesamtklassement Berwanger, Ralf Barth, Max Heidenheim 4 0 Zeh, Alex 09 S-Klasse Bothner, Bernd 97 A-Klasse Zeh, Alex 09 Wacker, Uwe Heilbronn 0 Stenzel, Johann

Mehr

ADAC Westfalen Trophy

ADAC Westfalen Trophy VFV Formel- und Sportwagen DMSBNr: GLP214/11 Ergebnis Teil 1 Pos. NR BEWERBER RDN Pkte A. 1 Pkte A. 2 Pkte A. 3 Pkte A. 4 Ges.Punkte Fahrer A. 5 A. 6 A. 7 A. 8 Gesamtzeit A. 9 A. 10 A. 11 A. 12 Strafpunkte

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Sportmeile in Roßtal Auszüge aus der Präsentation Sportmeile der außerordentlichen Hauptversammlung des TUSPO Roßtal am 19.10.2012

Sportmeile in Roßtal Auszüge aus der Präsentation Sportmeile der außerordentlichen Hauptversammlung des TUSPO Roßtal am 19.10.2012 Auszüge aus der Präsentation Sportmeile der außerordentlichen Hauptversammlung des TUSPO Roßtal am 19.10.2012 24.10.2012 1 Was ist der TUSPO? Sportmeile in Roßtal Ein gemeinnütziger Sportverein mit den

Mehr

Deutscher Vermögensverwaltertag

Deutscher Vermögensverwaltertag 28. November 2014 Deutscher Vermögensverwaltertag InterContinental Düsseldorf Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, die Branche der unabhängigen Vermögensverwalter hat sich am deutschen Markt als Alternative

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

EUR 120, Die Energie für hier! Vorteilsbonus. bis zu. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region.

EUR 120, Die Energie für hier! Vorteilsbonus. bis zu. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region. Vorteilsbonus bis zu EUR 120, Gültig für alle Kunden, die bisher keinen Strom von den Stadtwerken bezogen haben. Die Energie für hier! stromwechsel.stadtwerke-schorndorf.de

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr

KlassikRadioAG. Die erste Radioaktie in Deutschland 15.12.2004

KlassikRadioAG. Die erste Radioaktie in Deutschland 15.12.2004 Klassik Radio FM Radio Network First News Mediatower Imhofstraße 12 86159 Augsburg Tel: +49 (0)821-50 70 500 Fax: +49 (0)821-50 70 551 Email: info@klassikradioag.de www.klassikradioag.de KlassikRadioAG

Mehr

7. Deutscher Nachhaltigkeitstag. 27. und 28. November 2014 MARITIM Hotel Düsseldorf

7. Deutscher Nachhaltigkeitstag. 27. und 28. November 2014 MARITIM Hotel Düsseldorf 7. Deutscher Nachhaltigkeitstag 27. und 28. November 2014 MARITIM Hotel Düsseldorf Ein aktuelles Bild der Nachhaltigkeit in Deutschland und Antworten für morgen. Mit zuletzt 2.000 Teilnehmern aus Wirtschaft,

Mehr

Zuhause auf Zeit www.gaestehaus.fau.de

Zuhause auf Zeit www.gaestehaus.fau.de Die Gästehäuser der FAU Zuhause auf Zeit www.gaestehaus.fau.de Zuhause auf Zeit Neue Stadt. Neue Menschen. Neue Lebenszeit. Mit unseren Gästehäusern stellen wir unseren akademischen Gästen aus dem In-

Mehr

272 Mitglieder davon 153 Kinder, 35 Frauen sowie 84 Männer

272 Mitglieder davon 153 Kinder, 35 Frauen sowie 84 Männer Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Anschrift SV Concordia 08 Harzgerode e.v. Schützenstraße 49 06493 Harzgerode Ansprechpartner und Telefon Herr Lars Henneberg (1.Vorsitzender) 0173/6434645

Mehr

BBBank-Filiale Magdeburg

BBBank-Filiale Magdeburg BBBank-Filiale Magdeburg Die BBBank Ihr Partner seit mehr als 90 Jahren Profitieren Sie von unserer Erfahrung: Die BBBank ist seit 1921 erfolgreich am Markt. Die BBBank ist die einzige bundesweit tätige

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Gemeinde Reichartshausen 74934 Reichartshausen Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Reichartshausen sind sich ihrer Verpflichtung

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Vereine im Bezirk Hegau/Bodensee SV Allensbach Christian Heinstadt Zum Schwarzenberg 16. TSC Blumberg Marcel Kanter Holunderweg 1

Vereine im Bezirk Hegau/Bodensee SV Allensbach Christian Heinstadt Zum Schwarzenberg 16. TSC Blumberg Marcel Kanter Holunderweg 1 Vereine im Bezirk Hegau/Bodensee SV Allensbach Christian Heinstadt Zum Schwarzenberg 16 Nr. 123 (alt Nr. 60010) 78476 Allensbach Tel. 07533/997211 priv. Fax 07533/997213 e-mail: handball-sva@gmx.de TSC

Mehr

Ihre Bank stellt sich vor

Ihre Bank stellt sich vor Ihre Bank stellt sich vor UNTERNEHMENSLEITBILD Tradition bewahren Zukunft gestalten 1891 Gründung: Darlehenskassenverein Dettenhausen 1935 1939 Umfirmierung: Spar- und Darlehenskasse Dettenhausen eg 1956

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat April 2008 - Schadenfall des Monats: Ärger mit falsch bestellter Sportkleidung - Zusatzversicherungen: Eine Kfz-Zusatzversicherung ist

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Allianz Girls Cup 2012

Allianz Girls Cup 2012 Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG Allianz Girls Cup 2012 Information zur Mädchen- Turnierserie für Vereine Der Allianz Girls Cup 2012 wird unterstützt durch den DFB Grußwort Grußwort von Silvia Neid

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt

Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt Christine Gediga Referentin Fundraising Stand: 20.7.15 Lebenshilfe Freising 08161-48 30

Mehr

ServerraumCheck Hamburg Liste Autorisierter Berater (Firmen alphabetisch sortiert)

ServerraumCheck Hamburg Liste Autorisierter Berater (Firmen alphabetisch sortiert) ServerraumCheck Hamburg Liste Autorisierter Berater (Firmen alphabetisch sortiert) Stand April 2013 Adlantec Hard & Software Service GmbH 20097 Hamburg, Amsinckstraße 57 Ulrich Bönkemeyer, Telefon: 040-237001-37

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel BÜRGERMEISTERAMT HELMSTADT-BARGEN Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Helmstadt-Bargen sind sich ihrer Verpflichtung bewusst,

Mehr

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v.

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Karl SCHNITZLER, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank Liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union, die Europa-Union

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Vereinsordnung 1. Bogensportclub / 1. BSC Gießen e.v.

Vereinsordnung 1. Bogensportclub / 1. BSC Gießen e.v. Letzte Änderung durch Vorstandsbeschluss, bestätigt durch die Mitgliederversammlung 25.04.15 Der Eintrag in das Vereinsregister als gemeinnütziger Verein erfolgte unter dem Namen: 1. Bogensportclub Gießen

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

Handreichung. Zum Thema Jugendarbeit im Swingolf

Handreichung. Zum Thema Jugendarbeit im Swingolf Handreichung Zum Thema Jugendarbeit im Swingolf Inhalt 1. Allgemein 1.1 Bildungsbeitrag Swingolf 2. Umgang mit Kindern/Jugendlichen zu Meisterschaften 2.1 Einladung 2.2 Organisation 3. Kinder- und Jugendförderung

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Themenbereiche 2015 Familie/Mode/Lifestyle Erscheinungstag Anzeigenschluss Ausblick 2015 Fr., 02.01. Mo., 22.12.14 Hochzeit (Halbformat)

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

DEN ERFOLG DER DÖBLINGER FASCHINGSGILDE MITERLEBEN!

DEN ERFOLG DER DÖBLINGER FASCHINGSGILDE MITERLEBEN! Geschafft! r DEN ERFOLG DER DÖBLINGER FASCHINGSGILDE MITERLEBEN! DÖFORMATION DER DÖBLINGER FASCHINGSGILDE * JAHRGANG 18 * NUMMER 2 * SEPTEMBER 2012 2 Gelungener Verbandstag in Wien 50 Jahre Bund österreichischer

Mehr