Brown, Sandra: Warnschuss Dt. Übers. von Christoph Göhler München: Blanvalet, S., EUR 20,60

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Brown, Sandra: Warnschuss Dt. Übers. von Christoph Göhler München: Blanvalet, 2009. 510 S., EUR 20,60"

Transkript

1 Belletristik Krimi & Thriller 3 Beckett, Simon: Leichenblässe Hamburg: Rowohlt, S., EUR 20,50 Nach den großen Erfolgen von Chemie des Todes und Kalte Asche ist nun mit Leichenblässe das dritte Buch rund um den forensischen Anthropologen David Hunter erschienen. In Kalte Asche ist David nach einem heimtückischen Messerattentat nur knapp dem Tod entkommen, seine Beziehung ist in die Brüche gegangen, er leidet an den Folgen des Mordversuches und er zweifelt ob er seiner Arbeit noch gewachsen ist. Da kommt ihm die Einladung seines alten Freundes und Mentors Tom Liebermann ge rade recht, in Tennesee auf der Body Farm Leichenstudien zu betreiben. Doch kaum in Amerika angekommen, wird David zum Missfallen der ansässigen Poli zei in die Ermittlungen um einen my steriösen Mordfall hineingezogen. Die Leiche weist viel stärkere Ver wesung s merkmale auf als es anhand des errech neten Todes zeitpunktes sein dürfte. Als dann noch in einem exhumierten Sarg eine falsche Leiche gefunden wird und der ermittelnde Profiler spurlos verschwindet, geht die Jagd nach einem irren Serientäter erst richtig los. Leichenblässe ist ein spannender Thriller mit teilweise zie mlich grauslichen Leichenbeschreibungen,. Simon Beckett ist im Moment sicherlich einer der besten Krimiautoren, dennoch hat mich das Buch ein wenig enttäuscht. Kalte Asche war persönlicher, man zitterte um den Helden, hatte Angst um sein Leben und nahm an seinen privaten Problemen teil. All das fehlt im neuen Roman, dennoch eine Empfehlung für alle Zweigstellen, denn Spannung pur ist auch hier garantiert. Gabi Stolba Bolton, Sharon: Das Schlangenhaus München: Goldmann S., EUR 20,40 Ein idyllisches kleines Dörfchen in Dorset, England. Eine junge Tierärztin die zurückgezogen von der Welt lebt. Mysteriöse Vorfälle mit Schlangen und ein Todesfall. Der Thriller Das Schlangenhaus wir d aus der Sicht von Clara, einer menschenscheuen, ruhigen Tierärztin erzählt. Eines Morgens wird sie in der Früh zu einem Not fall gerufen: eine Giftschlange liegt bei einem Baby im Gitterbett. Ihr Nach bar stirbt an einem mysteriösen Schlangenbiss und das ganze Dorf leidet unter einer Schlangeninvasion. Clara beginnt nachzuforschen und kommt einem Geheimnis auf die Spur, das 50 Jahre zurückliegt und von dem nur wenige Menschen wissen. Doch die schweigen eisern, bis es zu weiteren Todesfällen kommt. Der Roman ist erfrischend bodenständig, alle Vorkommnisse lassen sich erklären und sind nachvollziehbar. Viele Thriller ver gessen vor lauter Actionszenen und immer spektakuläreren Ereignissen das Wichtigste: wie man Spannung auf baut. Sharon Bolton ist genau das ge glückt. Der Leser fiebert und fürchtet mit Clara und kann ihre Gefühle und Ent scheidungen nachvollziehen. Auch die anderen Charaktere sind rea li stisch auf gebaut und glaubhaft. Das Buch ist gut recherchiert und setzt sich mit dem gespaltenen Verhältnis der mei sten Menschen gegenüber Schlangen aus einander. Besonders hervorzuheben sind auch die wunderschönen Landschafts be schreibungen; sie machen richtig Lust sich in ein Flugzeug zu setzen und nach Südwest-England zu fliegen. Wer sich schon immer ein wenig für Schlangen inter essiert hat und gerne Thriller liest, wird mit diesem Buch einige schöne und spannende Lesestunden haben. Silvia Rosinger Brown, Sandra: Warnschuss Dt. Übers. von Christoph Göhler München: Blanvalet, S., EUR 20,60 Die frühere TV-Moderatorin und Schauspielerin Sandra Brown liefert seit vielen Jahren zuverlässig einen Bestseller nach dem anderen ab und ist mit diesen bei den Wiener Büchereien auch vielfach vertreten. Im vorliegenden Titel Warnschuss muss Detective Duncan Hatcher wütend erleben, wie der Mordprozeß gegen den Drogenboss Robert Savich wegen eines Verfahrensfehlers eingestellt wird. Als Hatcher wutentbrannt den Richter attackiert, bringt ihm das 48 Stunden Arrest ein. Mit seiner Partnerin Deedee Bowen wird er bald danach zu einem Einbruch ge rufen, ausgerechnet ins Haus des Rich ters, dessen überaus attraktive Frau den Einbrecher in Notwehr erschossen haben soll. Doch der Fall ist nicht so glasklar, wie der Richter der Polizei glauben machen will. Hatcher gerät nicht zu letzt in ein Dilemma, als die Frau des Richters, ihn während der Ermittlungen aufsucht und behauptet, der Einbrecher hätte sie im Auftrag des Richters ermorden sollen. Hatcher fühlt sich über alle Maßen zu der schönen Richtersgattin hingezogen und beginnt eine Affäre mit ihr, danach verschwindet sie. Die Handlung schlägt noch viele Haken um schlussendlich doch zu einem Happy End zu finden, zumindest für ein paar der Beteiligten. Ein weiterer typischer Sandra Brown Thri ller, seicht, durchschaubar, klischeehaft wie eine billige Fernsehserie und mit etwas altbackenen Erotikeinlagen garniert. Günther Badstuber Cain, Chelsea: Gretchen München: Limes, S., EUR 20,60 Als in einer öffentlichen Toilette in Oregon eine Milz sowie drei Augenpaare gefunden werden, wird Detective Archie Sheridan, der von der schönen wie grausamen Serienmörderin Gretchen Lowell brutal gequält wurde, kurzfristig aus dem psy chiatrischen Krankenhaus entlassen, um seine frührere Spezialeinheit auf der Jagd nach Lowell zu unterstützen. Der ehe maligen Krankenschwester werden ins gesamt 46 Morde an Männern und Frauen angelastet; charakteristisch für Gretchen ist die Folter der Opfer mit anschließender Organentnahme. Auch die junge Jour na listin Susan Ward wird von ihrer Redaktion auf den Fall angesetzt, findet sie doch in einem leerstehenden Haus in North Fargo eine weitere augenlose Leiche. Die junge amerikanische Autorin legt nun den dritten und letzten Band um Gret chen Lowell vor. Wer sich allerdings spann ende Einblicke in polizeiliche Ermit tlungen erwartet, wird enttäuscht: Cain gefällt sich in der detaillierten Schilderung von Gretchens Gräueltaten. Der Schwer punkt der Romanhandlung liegt in der Dar stellung der Verbrechen und der obse s siven Beziehung zwischen Lowell und Sheridan. Die Charaktere sind schablonenhaft gezeichnet und jeglicher psychologischer Hinter grund fehlt. Rückblenden auf die Ent stehung der amour fou zwischen Lowell und Sheridan ermöglichen Leser Innen allerdings den problemlosen Einstieg in die Trilogie. Die Genre-Bezeichnung Horrorthriller ist wohl angemessen. Chelsea Cain hat eine vampirhaft tödliche Anti-Heldin ge schaffen, die in den USA Kultstatus erreicht und perverse Fantasien diverser Nachahmungstäter und hochgradig ge störter Persönlichkeiten auslöst. Cain spielt gekonnt mit den Ängsten vor dem unaussprechlich Bösen, das hier perfekt in der blonden Sirene Gretchen Lowell verkörpert wird. Dagmar Feltl

2 4 Belletristik Krimi & Thriller Cleeves, Ann: Im kalten Licht des Frühlings Dt. Übers. von Anja Schünemann Reinbeck bei Hamburg: Wunderlich, S., EUR 20,50 Ann Cleeves wurde 2006 mit dem Duncan Lawrie Dagger Award ausgezeichnet und ist Mitglied der Murder Squad, einem Zir kel unterschiedlichster Krimiautoren, Leser und Fans. Im kaltem Licht des Frühlings ist der dritte Band des Shetland Island Quartett, das die Jahreszeiten auf den Shetland Inseln mit je einem Roman abdecken soll. Die beiden Vorgängerbände befinden sich im Bestand der Büchereien Wien. Nach dem Winter ist die Archäologin Hattie froh ihre Ausgrabungen fortsetzen zu können. Als die Archäologen Teile ein es Skeletts freilegen, erleidet Mima, die Besitzerin des Anwesens, einen veri ta blen Schock. Am nächsten Tag wird Mima von ihrem Enkel Sandy erschossen aufgefunden. Zuerst sieht alles nach einem Jagdunfall aus. Als Hattie nur wenige Tage später mit aufgeschlitzten Pulsadern in einer Ausgrabungssenke gefunden wird, be gi nnen Dedective Jimmy Perez und sein Assistent Sandy undercover wegen Mordes zu ermitteln. Welcher der durchwegs reichen Hochseefischer hätte ein Motiv die alte Frau und die inselfremde Archäologin zu töten? Ann Cleeves fängt die besondere Atmosphäre der abseits vom Trubel gelegenen Drvenkar, Zoran: Sorry Berlin: Ullstein S., EUR 20,50 Inseln und der nebeligen Übergangszeit hervorragend ein. Psychologisch akkurat schildert sie die komplizierten zwischen menschlichen Beziehungen der Inselbewohner. Ebenso passen die detailreichen, gut recherchierten Kenntnisse der archäologischen Situation stimmig ins Gesamtbild des rundum gelungenen Krimis. Zur Fortsetzung des Zyklus um die Shetlands, oder als Pageturner im besten Sinn geeignet. Hermann Gamauf Dahl, Kjell O.: Blutfeinde Dt. Übers. von Kerstin Hartmann-Butt Bergisch Gladbach: Ehrenwirth, S., EUR 18,50 Kjell Ola Dahl ist bereits mit sechs anderen Kriminalromanen um das Osloer Ermittlerduo Gunnarstranda und Frolich bei den Wiener Büchereien vertreten. Kommissar Gunnarstranda übernimmt die Ermittlungen in einem Polizistenmord ohne seinen früheren Kollegen Frolich, der sich um eine Stelle in der Abteilung für Vermisste beworben hat. Der ermordete Polizist, Ivar Killi, war suspendiert, da ihn Gunnarstranda wegen der Misshandlung eines Verdächtigen angezeigt hatte. Seither misstrauen die Kollegen dem Kommissar und sind nicht eben bemüht, ihn bei seinen Ermittlungen zu unterstützen. Im Gegenteil, es ver Ein guter Reisser beginne mit einer bösen Tat, auf dass die Lesergemeinde eifrig nach mehr giere. Genau so ist es auch in diesem Buch des in Berlin aufgewachsenen Drvenkar, der seine ersten literarischen Versuche mit Kinderbüchern und realitätsnahen Romanen aus dem kroatischen Kulturkreis machte. Hier ist erstmals Berlin als Ambiente maßgebend, man könnte die Spielorte auf dem Stadtplan abstecken, wenn man wollte. Genau so penibel geplant wie die Einbeziehung der lokalen Gegebenheiten, ist auch die Handlung, deren Gerüst aus dem Wechsel der Erzählperspektiven der Protagonisten besteht. Was für den eingeschworenen Fan einschlägiger Lektüre abwechslungsreich und spannungssteigernd ist, wirkt auf den nüchternen Betrachter wohlkalkuliert und durchschaubar. Es scheint als hätte der Autor schon beim Schreiben eine Verfilmung im Sinn, so schnittgerecht sind die einzelnen Kapitel unterteilt und als Szenen denkbar. Die Story selbst beginnt relativ einfach, doch sobald man der Meinung ist, die Beweggründe des Täters und die weitere Entwicklung erkannt zu haben, ergeben sich unerwartete Änderungen. Diese Methoden der dramatischen Zuspitzung sind den alten Hasen des Geschäfts allzu geläufig, nicht zuletzt sind bei den Danksagungen Andrew Vachss und Jonathan Nasaw erwähnt. Ein ganz gut gelungener Thriller deutscher Provenienz, der den Vergleich mit internationalen Vorbildern schon wegen der beträchtlichen Leichenanzahl nicht scheuen muss. Günter Horvath schwinden sogar Beweismittel. Gunnarstranda wird der Fall entzogen und er wird zu seinem früheren Partner Frolich versetzt, der jetzt auch noch sein Vorgesetzter ist. Sie ermitteln im Fall eines verschwundenen Anwalts, der ein Schulkollege Gunnarstrandas war. Doch es ergeben sich bald Zusammenhänge zwischen den beiden Fällen und ein weiterer Polizist, Petter Bull, wird ver dächtig. Aber auch eine Psychologin, die attraktive Maria Hoff, steht mit beiden Fällen in Verbindung und gibt den Ermittlern einige Nüsse zu knacken. Kjell Ola Dahl hat mit Blutfeinde einen gut lesbaren, über weite Strecken spannenden Krimi abgeliefert, der allerdings gegen Ende einige unnotwendige Haken schlägt. Günther Badstuber Deaver, Jeffery: Der Täuscher München: Blanvalet, S. Mit dem vorliegenden Roman Der Täuscher legt Jeffery Deaver den ins gesamt 8. Band seiner Krimireihe rund um das kongeniale Duo Rhyme und Sachs vor. Eines kann man gleich vorweg festhalten die Fans der Reihe werden wieder begeistert sein! Diesmal bekommt es Lincoln Rhyme mit einem überaus gefährlichen Täter zu tun. Rhyme wird auf den Fall aufmerksam, als sein Cousin Arthur verhaftet wird, weil er einen Mord begangen haben soll. Erstaunt entdeckt der gelähmte Ermittler, dass sein Cousin nicht der erste Täter ist, der energisch seine Unschuld betont, obwohl am Tatort und bei ihm zu Hause massive Indizienbeweise vorliegen. Der familiäre Hintergrund von Rhyme nimmt eine wesentliche Rolle ein. Die LeserInnen erfahren endlich etwas aus der Vergangenheit ihres Lieblingsermittlers und auch sonst menscheln die Charaktere ganz gehörig. Amelia Sachs bekommt es mit Liebesproblemen ihrer pubertierenden Ziehtochter Pam zu tun und Ron Polaski, der ebenfalls bei den Ermittlungen hilft, muss sich plötzlich mit seinen eigenen Unsicherheiten und Unzulänglichkeiten auseinander setzen. Die LeserInnen selbst sehen sich auf span nende Art und Weise mit dem Thema Datendiebstahl und Datenschutz konfrontiert und man kann nur hoffen, dass einige LeserInnen sich nun mit diesem spannenden Thema, welches uns alle betrifft, näher auseinander setzen. Der Täuscher ist auf jeden Fall all jenen zu empfehlen, die bereits die anderen Bände dieser Reihe verschlungen haben. Elisabeth Ghanim

3 Belletristik Krimi & Thriller 5 French, Tana: Totengleich Dt. Übers. von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann Frankfurt a. Main: Scherz, S., EUR 17,50 Mit Totengleich veröffentlicht die in Dublin lebende Autorin ihren zweiten Kriminalroman nach Grabesgrün, der mit dem Edgar Award for Best First Novel ausgezeichnet wurde; entsprechend hoch waren die Erwartungen an ihr zweites Werk. Auch in Totengleich gelingt es Tana French schon nach wenigen Seiten den Leser in ihren Bann zu ziehen. Ich-Erzähler ist Cassie Maddox, ehemalige Partnerin und Kurzzeitgeliebte vom Protagonisten in Grabesgrün Rob Ryan. Gebrannt von den Ereignissen und Folgen des Knockknaree-Falls arbeitet sie nun im Dezernat für häusliche Gewalt. Privat ist sie mit Sam, dem Dritten im Bunde des ehemaligen Ermittlertrios aus Grabesgrün liiert, zu Rob hat sie keinen Kontakt mehr. Da wird Cassie von ihrem ehemaligen Ausbildner in der Undercover-Abteilung von der Vergangenheit eingeholt. Frank bringt sie zum Fundort einer Leiche, die ihr bis aufs Haar gleicht und auch noch einen Ausweis mit dem Namen ihrer ehemaligen Undercoveridentität bei sich trägt. Sofort fühlt Cassie sich für das Schicksal der Frau verantwortlich und willigt nach einigem Zögern ein, bei einem Undercovereinsatz dabei zu sein. Mit einem versteckten Mikro und großem psychologischen Gespür, kehrt sie als rekonvaleszente Lexie Madison in das einsam stehende Herrenhaus von Daniel, Abby, Justin und Rafe zurück, die nicht nur Lexies Freunde und Mitbewohner sondern inzwischen auch dringend tatverdächtig sind. Der Roman besticht durch die Dichte der Handlung und die Komplexität der Figuren. Innerhalb kürzester Zeit gelingt es French den Leser in die Gedankenwelt der Akteure eintauchen zu lassen und eine ständige Spannung aufrecht zu erhalten. Trotz einiger Längen der Roman hat immerhin 780 Seiten ist Totengleich einer der besten Kriminalromane, die zurzeit auf dem Markt sind. Für das Verständnis des Romans ist es nicht nötig Grabesgrün zuvor gelesen zu haben, doch wird an einigen Stellen Bezug darauf genommen und auch Cassies Seelenlandschaft erschließt sich dem Leser bei Kenntnis von Grabesgrün leichter. Bettina Raab Gerritsen, Tess: Grabkammer München: Limes, S., EUR 19,95 Die ehemalige Ärztin Tess Gerritsen, nunmehr Verfasserin von Thrillern rund um das Trio Jane Rizzoli, Maura Isles und Barry Frost, legt jetzt den siebenten Band ihrer Krimiserie, die hauptsächlich von Serienmördern handelt, vor. Vorweg sei einmal gesagt, dass der Hype rund um Massenmördergeschichten in der Triv ialliteratur in der Zwischenzeit ein fast unerträgliches Niveau erreicht hat. Die Buchhandlungen sind voll von Schnellschüssen und auch die arrivierten Autoren produzieren immer schneller und schneller. Es scheint so, als ob der gute alte Groschenroman nur in neuer Aufmachung und vor allem teurer wieder daherkommt. Sowohl Gerritsen, Reich oder Cornwell produzieren schablonenhafte Geschichten, in denen meistens gegen Ende des Romanes irgendjemand (vorwiegend eine junge Frau) aus einem dunklen Verlies vor einem irren Serienkeller gerettet wird, wobei der Serienkiller zumeist gleich auch ins Jenseits befördert wird. Der vorliegende Roman Grabkammer beginnt mit einem recht vielversprechenden Sujet, nämlich Ägyptologie bzw. Arch äologie. In einem Museum wird im un übersichtlichen Fundus eine Mumie entdeckt und zur Ausstellung vorbereitet, allerdings findet man bei genauerer Unter suchung ein Projektil in deren Bein. In weiterer Folge kommen noch ein Schrumpfkopf und eine Moorleiche dazu. Es gibt also einen Serienmörder mit Vorliebe für antike Präparationstechniken. Weiters gibt es eine Museumsangestellte mit mysteriösem Vorleben auf der Flucht vor dem Killer. Nach einem recht passablen Anfang beginnt sich die Sache dann allerdings in Richtung des berühmten Wiener Strudelteigs zu entwickeln, es zieht sich und zieht sich dahin, bis zum schon standardisierten Showdown mit nachfolgendem 20 seitigen Epilog um alle Ungereimtheiten aus zuräumen. Peter Hörschelmann Gross, Andrew: Treu und Glauben Dt. Übers. von Susanne Goga-Klinkenberg Frankfurt/M.: Scherz, S., EUR 15,40 Treu und Glauben ist ein klassischer Thriller im Millieu der Finanzjongleure der amerikanischen Oberschicht. Karen Friedman glaubt ihren Mann Charlie in einem B ombenanschlag auf den örtlichen Bahnhof verloren zu haben, bis sie ein Jahr später durch Zufall einen Hinweis auf sein Überleben findet. Sie freundet sich mit Ty Hauck an, einem Polizisten der Kriminalpolizei, der sie bei der Suche nach dem Verbleib ihres Mannes unterstützt. Mit Vorranschreiten der Untersuchungen wird klar, dass Charlie eine hohe Summe Geld verspekuliert hat. Geld das aus zwielichtigen Quellen stammte, weshalb er bedroht wurde und den Bombenanschlag für sein bereits länger geplantes Untertauchen nutzte. Der Autor verweist dabei, wohl nicht nur der Spannung wegen, auf Parallelen zu den Terrorattacken auf das World Trade Center. Der Roman liest sich schnell und einfach, solange man sich nicht an den schwarz/weiß-malenden Klischees, die direkt aus den populären US-Hauptabendserien ent nommen scheinen, stört. Eigentlich hetzt man geradezu durch die Seiten, was ich aber in der Unterteilung in 105 Kapitel begründet sehe, die viel Freiraum lassen, und den Umfang des Buches auf gefühlte 250 Seiten reduziert. Das Buch ist eine Empfehlung für Leser, die eine spannende Lektüre für den Abend oder Urlaub suchen, und hierfür weniger Interesse an einer Auf merk samkeit fordernden, komplexeren Handlung zeigen, dafür die Bandbreite der menschlichen Gefühle beginnend bei Trauer und Verzweiflung bis hin zur unvermeidlichen Romanze fordern. Andrew Gross hat mehrere Spannungsromane zusammen mit James Patterson geschrieben, allesamt im Bestand der Büchereien Wien. Der Nachfolger zu Treu und Glauben, wieder mit Ty Hauck in der Hauptrolle, erschien 2009 auf Englisch. Die derzeit zur Verfügung stehenden Exemplaren scheinen mir ausreichend. Markus Gernedl

4 6 Belletristik Krimi & Thriller Heinichen, Veit: Die Ruhe des Stärkeren Wien: Zsolnay, S., EUR 20,50 Der sechste Fall des, mittlerweile auch durch TV-Verfilmungen bekannten und beliebten Commissario Proteo Laurenti. Der Schauplatz ist wieder Triest, wo die verschiedenen Bevölkerungsgruppen mit- und auch gegeneinander leben. Auch das Personal der vorangegangenen Romane tritt wie schon liebgewordene Bekannte auf. Und um es gleich vorweg zu nehmen, Heinichen hält die Qualität der früheren Romane. Die Handlung spielt kurz vor der Öffnung der Schengengrenze zwischen Italien und Slowenien (Ende 2007). Der Commissario ist für die Sicherheit der hohen EU- Gäste und den reibungslosen Ablauf der feierlichen Zeremonie zuständig. Seine Kollegin Pina, bereits im letzten Band Totentanz eingeführt, verliebt sich in einen charmanten querschnittgelähmten jungen Slowenen, der sehr erfolgreich an der Börse spekuliert. Eine anonyme Gruppierung namens Istria verteilt Flugblätter gegen die Immobilienspekulationen an der Adria und der Tierpräparator Mazio Manfredi wird im Zug nach Triest ermordet. Nicht zu vergessen ist der Kampfhund Argo, der in der Ich-Perspektive von il legalen Hundekämpfen im italienisch-slowenischen Grenzgebiet erzählt. Viele Fäden also, aus denen Heinichen seinen neuen Kriminalroman webt, und den roten Faden zunächst vermissen lässt. Aber der Wahltriestiner Heinichen wäre nicht Heinichen würde er schließlich nicht alles unter einen Hut bringen. Die vordergründige Kriminalhandlung dient wieder einmal als Vehikel für Gesellschaftskritik, sei es am Turbo kapi talismus, dem Drogenhandel oder dem organisierten Verbrechen. Bis nach Österreich, respektive Kärnten, reichen diesmal die Ermittlungen, die auch aufzeigen, dass am Vorabend der Grenzöffnung die polizeiliche Zusammen arbeit der einzelnen Länder noch ziemlich im Argen lag. Kurzum, wieder ein spannender und politisch tiefgründiger Kriminalroman aus Triest, bei dem natürlich auch das Kulinarische nicht zu kurz kommt. Liesbeth Mansbart Johansen, Iris: Die Knochenleserin Aus dem Englischen von Charlotte Breuer und Norbert Möllemann Berlin: List, S., EUR 20,50 Eve Duncan, eine forensische Gesichtsrekonstrukteurin, versucht nach einigen Fehlschlägen, den Entführer bzw. Mörder ihrer siebenjährigen Tochter Bonnie zu finden. Im Vorgängerband hat sie von Montalvo, einem undurchsichtigen und attraktiven Geschäftsmann aus Kolumbien, als Gegenleistung für die Rekonstruktion des Gesichtes seiner ermordeten Frau drei Namen genannt bekommen, die mit großer Wahrscheinlichkeit mit dem Verschwinden ihrer Tochter zu tun haben. Einer der Verdächtigen, Kistle, kann in einer Kleinstadt von Joe Quinn ausfindig gemacht werden. Quinn, Eve Duncans Ehemann und ehemaliger FBI Agent, muss allerdings feststellen, dass Kistle entkommen ist und sich in einem weit läufigen Waldgebiet versteckt hält. Auf der Flucht hat er bereits drei Polizisten kaltblütig ermordet. Der intelligente, sadistische Täter, beginnt Eve zu quälen, indem er ihr verspricht, das Grab ihrer Tochter zu zeigen. Immer wieder erzählt er detailliert, was er mit Bonnie gemacht hat, und Eve glaubt, endlich den Mörder ihrer Tochter gefunden zu haben. Quinn fühlt sich von der jahrelangen Suche nach Bonnie schon ausgelaugt und versteht die Besessenheit, mit der seine Frau jedem Hinweis folgt, immer weniger. Die Situation wird sehr gefährlich, als Kistle ein kleines Mädchen entführt und sie auf eine Inselgruppe als Lockvogel verschleppt. Doch Quinn, Montalvo und Duncan sind ihm auf den Fersen, um diesen Mord zu verhindern. Iris Johansen beginnt gleich auf der ersten Seite mit einem spannenden Szenario und es gelingt ihr, den Spannungsbogen bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Die Ingredienzien dieses Romans sind beachtlich: neben dem Verbrecher, der das Böse schlechthin verkörpert und über dreißig Menschen getötet hat, davon 28 Kinder, spielen noch riesige Alligatoren, Treibsand, die Rivalität zwischen zwei Männern und paranormale Fähigkeiten eines Mediums, sowie das Erscheinen eines Geistes eine Rolle. Bei all diesen Ereignissen bleibt die Glaubwürdigkeit der Geschichte ein bisschen auf der Strecke. Gabriela Wieri Leon, Donna: Das Mädchen seiner Träume Dt. Übers. von Christa E. Seibicke Zürich: Diogenes, S., EUR 21,90 Mit dem vorliegenden Buch Das Mädchen seiner Träume lässt die bekannte und beliebte Krimiautorin Donna Leon ihren Commissario Brunetti bereits seinen 17. Fall lösen. Diesmal wird ein Mädchen tot im Canale Grande gefunden, doch das Kind scheint niemandem abzugehen. Als dann am Körper des Mädchens Diebesgut gefunden wird, beginnt Brunetti neugierig zu werden und ist schon bald mit der Lebenssituation der Roma in Italien konfrontiert. Seine Ermittlungen führen ihn in triste Auffanglager, die Kreise des gehobenen Bildungsbürgertums und in einer Nebenhandlung in Verstrickungen der katholischen Kirche in Spendenskandale. Obwohl eine Art Lösung des Falls durch Brunetti herbeigeführt wird, hinterlässt die Geschichte doch einen bitteren Nachgeschmack. Wie immer fesselt die sozialkritische Geschichte nicht unbedingt durch Action, sondern eher durch die von der Autorin aufgezeigten gesellschaftspolitischen Konflikte, die so nicht nur in Italien existieren. Obwohl die Kritiken oft bemängeln, dass der vorliegende 17. Fall des Kult-Commissario nicht unbedingt sein spannendster ist, zieht die Geschichte die LeserInnen doch sehr schnell in ihren Bann und lässt sie auch so schnell nicht wieder los. Donna Leon versteht es wieder einmal meisterhaft ihre LeserInnen auch zum Nachdenken über die eigenen Vorurteile und den gesellschaftspolitischen Status Quo anzuregen, ohne dabei aufdringlich zu sein. Elisabeth Ghanim

5 Belletristik Krimi & Thriller 7 Stark, Richard: Das Geld war schmutzig Dt. Übers. von Rudolf Hermstein Wien: Zsolnay, S., EUR 17,40 Welchen Wert haben bei einem Raubüberfall erbeutete Millionen, wenn die Scheine markiert sind und sich in einem schwer zugänglichen Versteck befinden? Parker muss erst ehemalige Komplizen, Kopfgeldjäger und die Polizei austricksen, um an das Geld zu kommen. Also zieht er alle Register seines taktischen Könnens. Gemeinsam mit seiner Freundin Claire tarnt er sich als Tourist und reist ganz frech an den Tatort. Doch auch die Polizei macht Fortschritte. Der nervenstarke Berufskriminelle ohne Vornamen, Vergangenheit und Innenleben, hatte seinen ersten literarischen Auftritt bereits 1962 in Jetzt sind wir quitt. Sein Schöpfer, Donald E. Westlake veröffentlichte bis in die 1970iger unter dem Pseudonym Richard Stark etliche weitere Parker-Romane. The Hunter wurde unter dem Titel Point Blank mit Lee Marvin in der Hauptrolle verfilmt. Nach Fragen Sie den Papagei und Keiner rennt für immer ist dies der 3. Parker Roman in wieder aufgelegter deutscher Übersetzung. Die drei deutschsprachigen Neuauflagen sind zwar in sich abgeschlossene Episoden, stehen jedoch in direktem Bezug zueinander. Bei einer Empfehlung sollte auf die richtige Reihung hingewiesen werden. Ein Krimi noir hart an der Grenze zum Thriller, der durchgehend spannend bleibt und stellenweise amüsant zu lesen ist. Elisabeth Schögler Robinson, Peter: Im Sommer des Todes Berlin: Ullstein, S., EUR 19,90 Im Sommer des Todes ist bereits der 16. Band der Krimiserie rund um Detective Chief Inspector Alan Banks. Im neuen Fall untersucht er den Mord am freischaffenden Musikjournalisten Nick Barber, der zurückgezogen an einem Artikel über die Band The Mad Hatters arbeitete, die zu ihrem 40. Jahrestag auf eine Revival-Tour gehen möchte. Im Zuge seiner weiteren Ermittlungen stößt Banks auf den gewaltsamen Tod eines jungen Mädchens während eines Musikfestivals im Jahr Bereits bei diesem Festival ist die Gruppe aufgetreten und schon bald vermutet Banks, dass der Mordfall an Barber mit dem Tod der jungen Frau in Zusammenhang stehen könnte. Gekonnt erzählt Peter Robinson seine Geschichte auf zwei Zeitebenen und springt dabei von der Tragödie aus dem Jahr 1969 immer wieder in die Gegenwart des Jahres Dabei versteht es der Autor, wie auch in den vorangegangenen Bänden, das Interesse der LeserInnen für die beiden Kriminalfälle zu wecken, aber auch gleichzeitig Anteil am Schicksal der betroffenen Ermittler zu nehmen. Was den LeserInnen von Im Sommer des Todes zusätzlich überaus angenehm auffallen dürfte ist, dass auch die Stimmung der späten 60er Jahre nicht zu kurz kommt und von Peter Robinson wirklich ausgezeichnet eingefangen wird. Es handelt sich bei Im Sommer des Todes zwar um den 16. Band einer Krimireihe, doch kann das Buch ohne weiteres als Einstieg in die Reihe rund um Alan Banks gelesen werden. Elisabeth Ghanim Slaughter, Karin: Zerstört München: Blanvalet, S., EUR 20,60 Der sechste Roman der Reihe Grant-County von Karin Slaughter - rund um Chief Tolliver, seine Frau Dr. Sara Linton und seine Kollegin Lena Adams - ist seit kurzem bei den Büchereien Wien entlehnbar. Diesmal führt die Autorin den Leser in Lena Adams Heimatort Reese, tief in die Sümpfe Georgias, wo Adams von der örtlichen Polizei mit einem Leichnam neben einem brennenden Fahrzeug angetroffen wird. Bei den weiteren Untersuchungen zeigt sich, dass eine brutale Gewalttat vorliegt. Ob Lenas Unwilligkeit zur Aussage, wird sie prompt verhaftet, schweigt aber beharrlich zu den Vorkommnissen und wird so zur Hauptverdächtigen. Chief Tolliver macht sich mit Sara Linton sogleich auf die Reise in den amerikanischen Süden um Lena Adams aus dieser Zwangslage zu befreien. Obwohl Tolliver s Frau durch die Untersuchung des Todes eines jungen Burschen stark belastet ist, beginnen sie mit den Untersuchungen, die Lena s Unschuld beweisen sollen. Doch die ist nicht nur mit ihren Gefühlen tief in ihrer Vergangenheit verstrickt. Was hat ihr verschwundener Onkel Hank mit den Vorfällen zu tun? Beherrscht ihr ehemaliger Freund und Drogenboss Ethan Green noch immer die Gegend, obwohl er im Gefängnis sitzt, oder hat die korrupte Exekutive ihre Hände im Spiel, während die Skinheads den Drogenhandel in der Gegend kontrollieren und für Angst und Schrecken sorgen? Andreas Schleif Wilson, Robert: Andalusisches Requiem München: Page & Turner, S., EUR 20,60 Der in Spanien, Portugal und England lebende Robert Wilson zählt zu den erfolgreichsten Krimiautoren Englands und wurde auch mit dem Deutschen Krimi-Preis aus gezeichnet. Andalusisches Requiem ist der vierte Fall des in Sevilla lebenden melancholischen Chef-Inspektors Javier Falcon und wird auch bei den Wiener Büchereien gerne ausgeliehen. Eigentlich ist Falcon immer noch mit dem Bombenattentat aus Die Maske des Bösen beschäftigt, doch muss er sich jetzt auch noch um einen vermeintlichen Autounfall kümmern. Ein russischer Mafiosi ist dabei ums Leben gekommen, im Auto befanden sich DVDs mit kompromittierenden Aufnahmen be kannter Manager und Politiker bei der Interaktion mit Prostituierten. Der Fahrer des Wagens stand in Verbindung mit einem Paten, der seinerseits unter Verdacht steht, Beziehungen zu den Urhebern des Attentats in Sevilla zu unterhalten. Doch schon bald entsteht ein undurch schaubares Gewirr rivalisierender Mafia Clans, in- und ausländischen Geheim diensten und des Terrorismus verdächtigter Extremisten, in das auch marokkanische Verwandte Falcons hineingezogen werden. Auch dieser Band bewegt sich zwischen Kriminalroman und raffiniertem Politthriller, ganz in Wilsons beeindruckendem Stil. Man sollte unbedingt alle Bände in der richtigen Reihenfolge lesen, da hier Fragen geklärt werden, die Falcon schon seit Langem beschäftigen. Günther Badstuber

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen Empfehlung: ab 13 (6./7. Schulstufe) Inhaltsangabe: Professor Fritz, ein sehr bekannter Archäologe, beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Leben der Menschen in der Bronzezeit. Der Altertumsforscher

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Als ich meinen Staat verraten habe

Als ich meinen Staat verraten habe Als ich meinen Staat verraten habe Das Mädchen hatte sich bereit erklärt mitzumachen. Nach etlichen Jahren als Fotograf, mit allzu geringem Verdienst und keinen sonderlich attraktiven Zukunftschancen,

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Forscher Polizeieinsatz

Forscher Polizeieinsatz Ratgeber: Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 20. April 2013, 17.03 Uhr im Ersten Forscher Polizeieinsatz Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur zum

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 Es ist oft schwer zu erkennen, ob dass oder das geschrieben gehört. Das hilft dir beim Schreiben:Ersetze das durch welches oder dieses!

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

in diesem Fragebogen finden Sie eine Reihe von allgemeinen Aussagen. Ein Beispiel: Gutmütige Menschen lassen sich leicht schikanieren.

in diesem Fragebogen finden Sie eine Reihe von allgemeinen Aussagen. Ein Beispiel: Gutmütige Menschen lassen sich leicht schikanieren. Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer unserer Untersuchung, in diesem Fragebogen finden Sie eine Reihe von allgemeinen Aussagen. Ein Beispiel: Gutmütige Menschen lassen sich leicht schikanieren.

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER. Unabhängig traden, selbstständig handeln. Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger.

Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER. Unabhängig traden, selbstständig handeln. Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger. Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER Unabhängig traden, selbstständig handeln Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger FinanzBuch Verlag Kapitel 1 Die Reise zur Meisterschaft im Trading Tief im Inneren

Mehr

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist.

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist. 05-18a Aufbaustufe II / GD (nach bat) A. dessen & deren Er träumt von einer Frau, die sehr aufgeschlossen und interessiert ist. die er auf Händen tragen kann über die er sich jeden Tag freuen kann. mit

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

4. Trödeln Sie nicht herum. Gehen Sie an die Arbeit M hat immer Recht

4. Trödeln Sie nicht herum. Gehen Sie an die Arbeit M hat immer Recht 4. Trödeln Sie nicht herum. Gehen Sie an die Arbeit M hat immer Recht Guten Abend, Sir. Guten Morgen! Es ist kurz nach 3. Wann schlafen Sie eigentlich 007? Jedenfalls nie im Dienst, Sir. M und Bond in

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Mit Texten Emotionen wecken

Mit Texten Emotionen wecken Mit Texten Emotionen wecken Wer? Sandra Arentz-Hildebrandt Marketing- und Kommunikationsberatung Über 11 Jahre Management Supervisor in einer 250 Mitarbeiter starken Werbeagentur Kundenportfolio: Quelle,

Mehr

Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet.

Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet. Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet. Die Pflege sterbender Kinder und die Begleitung der Eltern und Geschwisterkinder stellt eine der größten

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter ZUM LESEN VERLOCKEN ZUM LESEN VERLOCKEN ARENA Neue Materialien für den Unterricht Klassen 4 bis 6 Brigitte Blobel Falsche Freundschaft Gefahr aus dem Internet Arena-Taschenbuch ISBN 978-3-401-02962-7 167

Mehr

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1 Per spec tives imp perspectives MANAGEMENT JOURNAL EUR 40 GESCHÄFTSLOGIKEN DER ZUKUNFT 02 1 EINZ I GARTIGKEIT IM MANAGEMENT 2 IMP Perspectives 82 einzigartige Perspektiven oder über einzigartige Sichtweisen

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Wie wollen wir leben? Prolog. Fragen von Olivier Garofalo

Wie wollen wir leben? Prolog. Fragen von Olivier Garofalo Fragen von Olivier Garofalo Mit: Charlotte Alten, Sandra Förster, Kathrin Perone, Sandra Pohl, Frederik Kienle, Camil Morariu, Markus Wilharm und Ole Xylander Prolog Camil ALLE: Zusammenleben? Überleben?

Mehr

Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production. Urheberrechte: 2001 by P. Lauster.

Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production. Urheberrechte: 2001 by P. Lauster. Impressum Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production Urheberrechte: 2001 by P. Lauster. Jede kommerzielle Nutzung und Verbreitung dieser e-edition ist untersagt und bedarf einer schriftlichen

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Die Fußballnäher Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Markenfußbälle, wie sie auch bei der Fußball-EM zum Einsatz kommen, kosten hierzulande über 100 Euro. Den Profit machen die internationalen Sportkonzerne

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13 Jahreslosung 2016 Auslegung von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD Gott spricht: Ich

Mehr

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 -

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Liebe Leserin, lieber Leser, der Journalist Caleb Brooks ist im Roman SPÄTESTENS IN SWEETWATER einigen mysteriösen Zufällen und unerklärlichen Fügungen

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Ausbildung zum Enneagramm-Coach 2015/2016

Ausbildung zum Enneagramm-Coach 2015/2016 Ausbildung zum Enneagramm-Coach 2015/2016 Ausbildungsleitung: Caro Tille Das Enneagramm eine neue fundierte Ausbildungsreihe Institutsleiterin Heidi Reimer über ihren Weg zum Enneagramm Seit 1994 bin ich

Mehr

Persönlich wirksam sein

Persönlich wirksam sein Persönlich wirksam sein Wolfgang Reiber Martinskirchstraße 74 60529 Frankfurt am Main Telefon 069 / 9 39 96 77-0 Telefax 069 / 9 39 96 77-9 www.metrionconsulting.de E-mail info@metrionconsulting.de Der

Mehr

Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste

Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste In einer Geschäftsleitungssitzung hat unser Management beschlossen, dass mehr Mitarbeitende

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen. An wen kann ich mich in Wien wenden?

Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen. An wen kann ich mich in Wien wenden? Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen An wen kann ich mich in Wien wenden? Eine Informationsschrift für von Gewalt betroffene ältere Menschen sowie Angehörige, Bekannte, FreundInnen, NachbarInnen Wer

Mehr

ERBEN UND VERERBEN SIMPLIFIED

ERBEN UND VERERBEN SIMPLIFIED Judith Engst ERBEN UND VERERBEN SIMPLIFIED FinanzBuch Verlag Was geschieht, wenn kein Testament oder Erbvertrag besteht?»geht es nicht auch ohne Testament?«, fragen sich viele Menschen, die nicht gern

Mehr

Kartenlegen leicht erlernbar Online Fernlehrgang Lenormand

Kartenlegen leicht erlernbar Online Fernlehrgang Lenormand Nach jeder Lektion sind Sie mit Britta 20 Minuten über Telefon oder Skype zusammen Bei Kauf dieses Fernkurses können Sie sich auf Wunsch 3 Monate kostenlos für unsere Lernhilfen & Spiele freischalten lassen!

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Neue Autorität. Umsetzungen in der Schule. zürich. November 2010. www.newauthority.net. PEN Das Neue Autorität Programm für Schulen

Neue Autorität. Umsetzungen in der Schule. zürich. November 2010. www.newauthority.net. PEN Das Neue Autorität Programm für Schulen Neue Autorität Umsetzungen in der Schule zürich November 2010 www.newauthority.net Überblick über den Vortrag PEN Das Neue Autorität Programm für Schulen Schwierigkeiten der Lehrer verstehen Die Lehrerpräsenz

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Lernt ein Kind in den ersten Lebensjahren zwei Sprachen, dann ist das eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Leistungen in der

Mehr

Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger wurde am 13. Oktober 1936 in Wien geboren. Ihr Vater war Uhrmacher und ihre Mutter Kindergärtnerin. Sie besuchte das Gymnasium und machte ihre Matura. Zuerst wollte

Mehr

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Ich verbrachte das Sommersemester 2012 als Austauschstudentin an der Universität Kopenhagen, bevor ich genauer auf bestimmte Aspekte eingehe, möchte ich festhalten,

Mehr

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch?

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Kapitel 1: Aufgaben 1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Umkreise die entsprechenden Nummern. Wenn du alle richtig hast, kannst du mit ihnen den geheimen Code

Mehr

Sichere Umgangsformen

Sichere Umgangsformen Sichere Umgangsformen Korrektes Verhalten im Arbeitsalltag Stilsicheres Auftreten in besonderen Situationen Die typischen Fehler vermeiden, kleine Pannen meistern E-Mail-Knigge können, kostet dies unnötig

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Tipps für die Gliederung einer Präsentation

Tipps für die Gliederung einer Präsentation Tipps für die Gliederung einer Präsentation Eldepark, 19372 Garwitz Telefon (038722) 227-0 Telefax (038722) 227-50 Ansprechpartner: Carsten Kremke Internet: www.kremke.de E-Mail: c.kremke@kremke.de Das

Mehr

Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek

Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Räumlichkeit: Sonstiges: 4. und 5. Klasse Max. 40 Kinder Kinderbibliothek Bei Bedarf 2.- Eintritt pro Schüler/in Vorbereitung: Kinderbibliothek

Mehr

Die Wünschelrute von Joseph von Eichendorff

Die Wünschelrute von Joseph von Eichendorff 1 Die Wünschelrute von Joseph von Eichendorff Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort, Und die Welt fängt an zu singen, Triffst du nur das Zauberwort Zunächst ist man verzaubert

Mehr

Manuskriptservice. Was verdienen wir?

Manuskriptservice. Was verdienen wir? Was verdienen wir? Der Arbeiter ist seines Lohnes wert sagt die Bibel. Das klingt logisch. Aber gilt das auch für den Vorstand der Deutschen Bank? Die vier Herren verdienen zusammen 28 Millionen Euro pro

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN JAHR OHNE KLEIDERKAUF Shoppen gehen bis kein Platz mehr im Kleiderschrank ist: So war es auch bei Nunu Kaller. Doch dann hat sich die junge Österreicherin dazu entschieden, eine Shopping-Diät zu machen

Mehr

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox 82-222: Intermediate German II Während wir in Amerika unsere glühenden Jack-O-Lanterns anmachen, beängstigende Kostüme anziehen

Mehr

Deutsche Rechtschreibung

Deutsche Rechtschreibung Deutsche Rechtschreibung Groß- und Kleinschreibung Zusammenfassung Groß-Schreibung Regel G01: Satzanfang Regel G02: Namen und Eigennamen Regel G03: Substantive Klein-Schreibung Regel G04: Adjektive Regel

Mehr

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER

ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Page 187 5-JUL-12 ÜBERSETZUNGEN VON SWETLANA GEIER Zusammengestellt ÜbERSETzUNGENvon VONTaja SWETLANA Gut GEIER buchausgaben chronologisch (Erst- und spätere Ausgaben) 1957 Andrejev, Leonid N.: Lazarus;

Mehr

Am Strand - über Nestern

Am Strand - über Nestern Am Strand über Nestern! # $ 20 30 (carettacaretta) ' $ $ $ ( ;;; ) ( ')' : Dies Jahr in unserem Urlaub auf Zakynthos haben wir uns den Strand nicht nur mit anderen Touristen geteilt sondern auch mit gewissen

Mehr

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock Paula und Philipp hatten in der letzten Folge die Leute vom Optikwerk informiert, dass jemand in ihrem Labor mit Laserstrahlen experimentiert. Dadurch konnte die Sache mit dem Laserterror endlich aufgeklärt

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Männer als Paten für Kinder

Männer als Paten für Kinder Männer als Paten für Kinder inhaltsverzeichnis 3 4 7 11 16 19 22 23 25 27 29 2 vorwort veit hannemann 01. 3 02. GrUsswort von evelyn selinger und andreas schulz 4 03. 01. Männer Und die übernahme von

Mehr

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen Studio d A2-01 über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Rebecca Akindutire, Nigeria über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Gabriella ist 26

Mehr

www.windsor-verlag.com

www.windsor-verlag.com www.windsor-verlag.com 2014 Marc Steffen Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627841-52-8 Titelfoto: william87 (Fotolia.com) Umschlaggestaltung: Julia Evseeva

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Rechtsanwaltskammer Koblenz diskutierte Im Zweifel gegen den Angeklagten?

Rechtsanwaltskammer Koblenz diskutierte Im Zweifel gegen den Angeklagten? 29.03.2010 Rechtsanwaltskammer Koblenz diskutierte Im Zweifel gegen den Angeklagten? Rechtsanwaltskammer Koblenz. Immer wieder kommt es unter dem Druck der Vernehmung zu falschen Geständnissen. Unschuldige

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 20.09.2011

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 20.09.2011 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Wer erbt eigentlich was?

Wer erbt eigentlich was? Wer erbt eigentlich was? Die sogenannte gesetzliche Erbfolge kurz erklärt Jeder weiß es, jedem ist es bewusst: Sterben müssen wir alle. Und doch wird oft die Frage an mich herangetragen, wer denn nun eigentlich

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr