Gruppen. Einrichtung & Pflege

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gruppen. Einrichtung & Pflege"

Transkript

1 Gruppen Einrichtung & Pflege

2 2 Über diesen Guide Vielen Dank, dass Sie sich für eine Gruppe auf XING entschieden haben! Um Ihre Gruppe mit Leben füllen zu können, sind nur noch wenige Schritte zur Einrichtung der Gruppe notwendig. Von der Einrichtung der Basis-Einstellungen über die Bearbeitung der Beitrittsseite für Ihre Mitglieder und die Veränderung des Layouts Ihrer Gruppe erfahren Sie im ersten Teil diese Guides alles, was Sie vor dem Start der Gruppe tun müssen. Im zweiten Teil dieses Guides bekommen Sie einen Einblick in das aktive Mitgliedermanagement Ihrer Gruppe. Dort erfahren Sie, wie Sie neue Mitglieder hinzufügen bzw. löschen, Mitglieder-Newsletter verfassen und zu Veranstaltungen einladen können und vieles mehr. Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Start und ein aktives Netzwerken! Ihr Community Relations Team P.S.: Falls Ihnen noch ein Punkt in diesem Guide fehlen sollte oder Sie Anmerkungen haben, würden wir uns sehr über eine Nachricht von Ihnen freuen.

3 3 Inhalt Teil 1: Einstellungen Wer darf was in der Gruppe?...05 Das Menü Einstellungen...07 Basis-Einstellungen ändern...08 Startseitentext Ihrer Gruppe...10 Einrichtung einer Willkommensnachricht...11 Bearbeitung des Layouts...12 Einrichtung der Über diese Gruppe - Seite...16 Einbindung eines RSS-Feed...17 Bearbeitung der Beitrittsseite...18 Erstellung einer Forenüberschrift...19 Erstellung eines Forums...20 Bearbeitung eines Forums...21 Verschieben von Artikeln...22 Teil 2: Verwaltung Das Menü Verwaltung...23 Einladung zu Ihrer Gruppe...24 Mitgliedermanagement...25 Tagging von Mitgliedern...26 Erstellung eines Newsletters...27 Dateien verwalten...30 Erstellung von News auf der Startseite...31 Statistiken über Ihre Gruppe...32 Termine anlegen...33

4 Teil I Einstellungen 4

5 5 Wer darf was in der Gruppe? Innerhalb Ihrer Gruppe gibt es verschiedene Rollen, die wiederum über unterschiedliche Rechte verfügen. Im Folgenden sind dies die Mitglieder Ihrer Gruppe, die Co-Moderatoren sowie die Moderatoren, der von allen Rollen über die meisten Rechte verfügt. Die Rechte der einzelnen Rollen werden im Folgenden veranschaulicht. Rechte von Gruppen-Mitgliedern, Co-Moderatoren und Moderatoren Beiträge lesen, verfassen und beantworten Suche innerhalb der Gruppe (Vorname, Nachname, Branche, Ort geschäftlich) Newseinträge kommentieren Gruppen Newsletter abonnieren und abbestellen Einladung von Personen in die Gruppe mittels Gruppen-URL oder per Gruppeneinladungsfunktion Abonnements für Foren einrichten und bearbeiten (Mitglied bekommt sobald neuer Artikel in diesem Forum erscheint) Zusätzliche Rechte von Co-Moderatoren und Moderatoren Bearbeiten und Löschen von Beiträgen Mitgliedermanagement (Aufnahme/Ablehnung/Einsehen der Mitgliederliste) Hinzufügen und Bearbeitung von Foren / Rechtevergabe Erstellen und Versenden des Newsletters Verfassen und Bearbeitung von News für die Startseite Erstellung von Terminen und Einladung von Gruppenmitgliedern Zusätzliche Rechte der Moderatoren Bearbeitung des Layouts der Gruppe (Festlegung der Rahmenfarbe und der verwendeten Logos) Bearbeitung des Startseitentexts der Gruppe Einrichtung des RSS-Imports Hinzufügen oder Löschen von Sprachen Willkommensnachricht für neue Mitglieder einrichten und aktivieren Bearbeitung der Beitrittsseite und der Über diese Gruppe - Seite Vergabe von Co-Moderatorenrechten

6 6 Wer darf was in der Gruppe? Ernennung von Co-Moderatoren Bei der Freischaltung der Gruppe wird standardmäßig mindestens ein Moderator von XING eingerichtet. Nachfolgend hat ein Moderator die Möglichkeit, Co-Moderatoren zu ernennen, die ihn bei dem Aufbau und der Weiterentwicklung der Gruppe unterstützen. Um einen Co-Moderator hinzuzufügen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Wählen Sie im Menü den Punkt Verwaltung aus. Klicken Sie auf den Button Mitglieder verwalten. Lassen Sie sich nun Ihre Mitglieder anzeigen, indem Sie im Drop-Down-Menü den Punkt Bestätigte Mitglieder auswählen. Sie sehen nun eine Übersicht Ihrer Gruppenmitglieder. Klicken Sie bitte unter Optionen auf Als Co-Moderator einsetzen.

7 7 Das Menü Einstellungen Unter Einstellungen finden Sie alle wichtigen Funktionen, um Ihre Gruppe einfach und individuell einzurichten. Im Folgenden erhalten Sie in diesem Guide einen Überblick, wie Sie die Startseite gestalten können, eine individuelle Willkommensnachricht für neue Mitglieder verfassen und wie sich das Layout Ihrer Gruppe bearbeiten lässt. Abbildung 1: Das Menü Einstellungen

8 8 Basis-Einstellungen ändern Anlegen einer neuen Sprache Bei der Einrichtung der Gruppe können Sie angeben, in welcher Sprache Ihre Gruppe zu Beginn verfügbar sein soll. Dies ist die Standardsprache Ihrer Gruppe, die nur von einem XING Mitarbeiter geändert werden kann. Um eine neue Sprache für Ihre Gruppe anzulegen, klicken Sie bitte auf den Button Neue Sprache. Wählen Sie nun in dem Drop-Down-Menü die gewünschte Sprache (Deutsch) aus. Geben Sie nun den Namen der Gruppe in der gewünschten Sprache ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Speichern. Löschen einer Sprache Wenn Sie eine Sprache löschen wollen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Betätigen Sie den Button Sprache löschen. Dieser befindet sich neben des Eingabefeldes des Gruppennamens, falls der zuvor hinzugefügte Name nicht in einer der Standardsprachen der Gruppe verfasst wurde. Optionen Es erscheint ein Hinweisfeld. Bitte bestätigen Sie den Löschvorgang mit einem Klick auf Löschen. Unter dem Punkt Basis-Einstellungen ändern haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, grundlegende Einstellungen für Ihr Mitgliedermanagement festzulegen. Wenn Sie die einzelnen Optionen anwählen bedeutet dies: Mitglieder müssen von einem Moderator bestätigt werden. Mitglieder, die Ihrer Gruppe beitreten wollen, werden nicht automatisch aufgenommen. Der Mitgliedswunsch muss zunächst von einem Moderator geprüft und ggf. bestätigt werden. Wählen Sie diese Option, wenn Sie die volle Kontrolle über die beitretenden Mitglieder haben möchten. Moderatoren werden über neue Mitglieder benachrichtigt. Sobald neue Mitglieder zu der Gruppe hinzugekommen sind, werden die Moderatoren der Gruppe darüber informiert. Diese Option ist besonders empfehlenswert für Gruppen, die mehrere Moderatoren besitzen oder in denen der Zugang zur Gruppe automatisch gewährt wird (Option 1 wurde nicht aktiviert).

9 9 Basis-Einstellungen ändern Sichtbarkeit Wir bieten Ihnen im Hinblick auf die Sichtbarkeit Ihrer Gruppe unterschiedliche Optionen an. Sie können bestimmen, ob die Gruppe für alle XING-Mitglieder lesbar und zugänglich ist (öffentliche Gruppe) oder ob sich Ihre Gruppe nur an eine bestimmte Zielgruppe von Mitgliedern richten soll (geschlossene Gruppe). Um die Sichtbarkeit Ihrer Gruppe zu ändern, gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie im Reiter Einstellungen auf den Punkt Basis-Einstellungen ändern. Abbildung 2: Ansicht Einstellungen zur Sichtbarkeit der Gruppe Sie haben folgende neue Einstellungsoptionen: "In dieser Gruppe darf Beiträge schreiben" Durch die Auswahl einer dieser Optionen legen Sie fest, ob jedes XING-Mitglied mitdiskutieren darf oder ob lediglich Mitglieder dieser Gruppe Beiträge schreiben und beantworten dürfen. "In dieser Gruppe darf Beiträge lesen" Durch die Auswahl dieser Optionen legen Sie fest, ob nur Gruppenmitglieder (geschlossene Gruppe) oder alle XING-Mitglieder Beiträge lesen dürfen. "Jeder" bedeutet, dass auch Nicht-XING-Mitglieder Beiträge lesen können. "Diese Gruppe ist sichtbar für" Mit diesen Einstellungen bestimmen Sie, wie die Gruppe in den Gruppenlisten angezeigt wird. Damit Ihre Gruppe möglichst viele Mitglieder gewinnen kann, empfehlen wir die Auswahl "jeder". Bei dieser Einstellung ist die Gruppe auch für "Nicht-XING-Mitglieder" sichtbar. Wählen Sie z. B. "alle Gruppenmitglieder" aus, ist die Gruppe nur für bereits vorhandene Gruppenmitglieder sichtbar und Sie müssen gezielt neue Mitglieder in die Gruppe einladen. Die Sichtbarkeit der Gruppe bedeutet jedoch nicht, dass auch die individuellen Mitgliederbeiträge in der Gruppe angezeigt werden. Bestätigen Sie Ihre Änderungen anschließend mit Speichern.

10 10 Startseitentext Ihrer Gruppe NEU! Hier können Sie ausführlicher auf Inhalte und Ziele der Gruppe eingehen sowie HTML-Inhalte einbinden. Soll Ihre Gruppe in mehreren Sprachen aufgesetzt werden, legen Sie bitte den Startseitentext in allen notwendigen Sprachen an. Zulässige HTML-Tags: <a>, <b>, <big>, <br/>, <center>, <cite>, <em>, <font>, <h1>, <h2>, <h3>, <h4>, <h5>, <h6>, <hr/>, <i>, <img/ >, <li>, <ol>, <p>, <small>, <strong>, <table>, <td>, <th>, <tr>, <tt>, <u>, <ul>. Umbrüche und Links auf Webseiten werden automatisch ersetzt. Abbildung 3: Verfassen eines Startseitentexts Um einen Startseitentext für Ihre Gruppe anzulegen bzw. Änderungen an einem existierenden Text vorzunehmen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie im Reiter Einstellungen auf den Button Startseitentext verfassen. Geben Sie nun in das leere Feld Ihre Beschreibung für die Gruppe ein. Sie können mittels HTML-Code (für eine Einführung in HTML, siehe an dieser Stelle ebenfalls Bilder einfügen. Diese müssen zunächst hochgeladen werden, bevor sie eingebunden werden können. (Siehe Dateien verwalten, S. 30) Bitte beachten Sie an dieser Stelle die geforderte Sprache für die Beschreibung. Diese Information finden Sie direkt über dem Eingabefeld. Anschließend können Sie sich wahlweise eine Vorschau Ihres Textes anzeigen lassen (Klick auf den Button Vorschau ) oder den Text sofort abspeichern (Betätigung des Buttons Speichern ).

11 11 Einrichtung einer Willkommensnachricht Sobald sich ein Mitglied in der Gruppe neu angemeldet hat (offene Gruppe) bzw. die Moderatoren dem Beitrittsgesuch zugestimmt haben (geschlossene Gruppe), wird die Person per über die Bestätigung der Aufnahme informiert. Darüber hinaus können Sie eine individuelle Willkommensnachricht eingeben, welche dann ein Bestandteil der Nachricht an das Mitglied ist. Um eine individuelle Willkommensnachricht zu verfassen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Wählen Sie im Reiter Einstellungen den Punkt Nachricht verfassen. Abbildung 4: Willkommensnachricht einrichten Schreiben Sie nun Ihre Willkommensnachricht in das freie Feld. Wenn Sie mehrsprachig arbeiten, schreiben Sie die Nachricht in den einzelnen Sprachen untereinander. Damit die individuelle Willkommensnachricht aktiviert wird, d.h. an neue Mitglieder verschickt wird, muss die Option Willkommensnachricht aktivieren aktiv sein (Häkchen setzen). Diese Option befindet sich direkt unterhalb des Eingabefeldes. Um Ihre Eingaben zu bestätigen, klicken Sie bitte auf den Button Speichern. Falls Sie die Willkommensnachricht nicht aktivieren, wird das Mitglied lediglich mit einer standardisierten Nachricht über die Bestätigung der Mitgliedschaft informiert.

12 12 Bearbeitung des Layouts Mithilfe der Funktion Layout bearbeiten können Sie die Logos für Ihre Gruppe hochladen sowie die Rahmenfarbe Ihrer Gruppe entsprechend Ihres individuellen Corporate Designs festlegen. Es stehen ein bis drei Toplogos, ein Gruppenlogo und ein sog. Listenlogo zur Auswahl sowie die Möglichkeit, eine Hintergrundfarbe zu wählen. Das Listenlogo erscheint auf der Profilseite Ihrer Mitglieder sowie in der Übersichtsliste der Gruppen. Bitte beachten Sie die angegebenen Größenformate (angegeben in Pixel), um Verzerrungen von Grafiken zu vermeiden. Falls Ihre Grafik nicht in der entsprechenden Bildgröße vorliegt, können Sie das Bildformat mithilfe eines externen Bildbearbeitungsprogramms (z. B. Paint, Adobe Photoshop etc.) anpassen. Abbildung 5: Seitenansicht Layout bearbeiten Um das Layout zu bearbeiten gehen Sie wie folgt vor: Klicken Sie unter Einstellungen auf den Unterpunkt Layout bearbeiten. Wählen Sie nun das entsprechende Layout aus, z. B. Layout 1. Sie können wählen zwischen einem Toplogo, zwei Toplogos (bestehend aus einem breiteren und einem schmaleren Logo) und drei gleichgroßen Toplogos. Laden Sie nun die entsprechende Anzahl der Logos hoch, indem Sie auf den entsprechenden Button klicken. Um von Layout 1 zu Layout 2 zu wechseln, müssen Sie das bereits hochgeladene Toplogo für das Layout 1 löschen bzw. ein neues Logo ergänzen.

13 13 Bearbeitung des Layouts Klicken Sie nun auf Durchsuchen. Es erscheint ein Windows-Dateiauswahlfenster. Bitte wählen Sie das hochzuladende Toplogo aus und bestätigen Sie Ihre Wahl mit einem Klick auf Einfügen. Im Feld Logo wird nun der Dateipfad angezeigt. Banner- und Logobereiche dürfen ebenfalls nicht für Werbung, mit Ausnahme für die Gruppe selbst, genutzt werden. Abbildung 6: Bearbeitung des Top-Logos An dieser Stelle können Sie eine Hintergrundfarbe für Ihr Logo festlegen. Bitte beachten Sie, dass das hochgeladene Logo den Toplogo-Bereich der Gruppe nur zu ca. 99% ausfüllt. Um eine Farbe festzulegen, klicken Sie bitte auf Farbe auswählen. Sie können sich nun für eine der vorgegebenen Webfarben entscheiden. Bitte klicken Sie dafür auf die gewünschte Farbe. Es erscheint nun im Feld Hintergrundfarbe automatisch eine Buchstaben-/ Zahlenkombination (Hexadezimalcode). Wenn Sie die Kombination der gewünschten Webfarbe bereits kennen, können Sie diese optional in das Feld per Tastatur eingeben. Anschließend sollten Sie die Anordnung Ihres Logos innerhalb des Toplogo-Bereichs festlegen. Wählen Sie die gewünschte Ausrichtung (links, zentriert oder rechts) mit einem Klick in den entsprechenden Radio-Button aus. Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit einem Klick auf den Button Speichern.

14 14 Bearbeitung des Layouts Einfügen eines Gruppen und Listenlogos Abbildung 7: Ansicht Gruppenlogo bei Termineinladung Abbildung 8: Bearbeitung des Gruppen- und Listenlogos Um ein Gruppen oder Listenlogo hochzuladen gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie unter Einstellungen auf den Punkt Layout bearbeiten. Wählen Sie unter Gruppenlogo und Listenlogo den Link Upload bzw. Ändern aus. Löschen von Logos Das Logo sollte eine maximale Größe von 233 x 69 Pixeln (Gruppenlogo) bzw. 80 x 25 Pixeln (Listenlogo) haben. Zu große Bilder werden automatisch skaliert. Animierte Grafiken sind nicht erlaubt. Ebenso die Nutzung des XING-Logos oder Teile hiervon ist nicht gestattet. Klicken Sie nun auf Durchsuchen. Es erscheint ein Windows-Dateiauswahlfenster. Bitte wählen Sie das hochzuladende Logo aus und bestätigen Sie Ihre Wahl mit einem Klick auf Einfügen. Im Feld Logo wird nun der Dateipfad angezeigt. Für Einstellung der Hintergrundfarbe und Ausrichtung, siehe Seite 13. Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit einem Klick auf den Button Speichern. Um ein hochgeladenes Logo zu löschen, gehen Sie wie folgt vor: Wählen Sie unter Einstellungen den Punkt Layout bearbeiten. Es werden nun alle Logos angezeigt. Wählen Sie das zu entfernende Logo aus und klicken Sie auf Löschen. Bestätigen Sie Ihre Wahl mit einem Klick auf den OK-Button.

15 15 Bearbeitung des Layouts Festlegung der Erscheinung des XING-Headers und der Rahmenfarbe Abbildung 9: Änderung der Darstellung XING-Header und Rahmenfarbe Sie als Gruppen Betreiber haben seit kurzem die Möglichkeit, die Größe des XING-Headers zu verändern sobald Ihre Gruppen Seite aufgerufen wird. Das XING Menü erscheint dann stark verkleinert am oberen Bildrand. Mit Hilfe dieser Funktion können Sie Ihr individuelles Branding noch stärker in den Vordergrund rücken und ermöglichen Ihren Mitgliedern darüber hinaus eine übersichtlichere und benutzerfreundlichere Darstellung. Um diese Funktion zu aktivieren, gehen Sie bitte wie folgt vor: Wählen Sie unter Einstellungen den Punkt Layout bearbeiten aus. Aktivieren Sie nun im Bereich XING-Header und Rahmenfarbe die entsprechende Funktion Der XING-Header soll standardmäßig minimiert dargestellt werden. und bestätigen Sie Ihre Änderungen mit Speichern. Der XING-Header erscheint nun für neue Besucher Ihrer Gruppe standardmäßig minimiert. Generell kann jeder XING Benutzer die Größe des XING-Headers für jede Gruppe individuell festlegen, wobei diese Einstellung vom System automatisch für den nächsten Besuch der Seite gespeichert wird. Die zuvor beschriebene Einstellung innerhalb der Gruppe werden dann von den individuellen Nutzereinstellungen überlagert. Um die Rahmenfarbe Ihrer Gruppe gemäß Ihres Corporate Designs zu verändern, gehen Sie wie folgt vor: Klicken Sie bitte auf Farbe auswählen. Sie können sich nun für eine der vorgegebenen Webfarben entscheiden. Bitte klicken Sie dafür auf die gewünschte Farbe. Es erscheint nun im Feld Hintergrundfarbe automatisch eine Buchstaben-/ Zahlenkombination (Hexadezimalcode). Wenn Sie die Kombination der gewünschten Webfarbe bereits kennen, können Sie diese optional in das Feld per Tastatur eingeben. Bestätigen Sie die Änderungen mit Speichern.

16 16 Einrichtung der Über diese Gruppe - Seite Um potentiellen Mitgliedern Ihre Gruppe vorzustellen, bietet Ihnen XING die Möglichkeit eine so genannte Über diese Gruppe - Seite einzurichten. Auf dieser Seite können Sie das Ziel sowie das Thema Ihrer Gruppe darstellen und angeben, an welche Zielgruppe(n) sich die Gruppe richtet. Die Über diese Gruppe - Seite erscheint, wenn ein User, der nicht ein Mitglied in Ihrer Gruppe ist, diese anklickt. Gruppenmitglieder können die Über diese Gruppe -Seite über einen entsprechenden Link auf der Startseite erreichen. Zur Einrichtung Ihrer Über diese Gruppe - Seite gehen Sie wie folgt vor: Wählen Sie unter Einstellungen den Punkt Über diese Gruppe - Seite bearbeiten und klicken Sie auf den Button. Sie können nun die Über diese Gruppe - Seite in den gleichen Sprachen einrichten, in denen Sie auch Ihre Startseite eingerichtet haben, z. B. Deutsch und Englisch. Gehen Sie dafür einfach auf Bearbeiten und verfassen Sie einen Text (in den spezifischen Sprachen) für die Seite. Sie können mittels HTML-Code (für eine Einführung in HTML, siehe an dieser Stelle ebenfalls Bilder einfügen. Diese müssen zunächst hochgeladen werden, bevor sie eingebunden werden können. (Siehe Dateien verwalten, S. 30) Anschließend können Sie sich wahlweise eine Vorschau Ihres Textes anzeigen lassen (Klick auf Abbildung 10: Einrichtung der Über diese Gruppe -Seite den Button Vorschau ) oder den Text sofort abspeichern (Betätigung des Buttons Speichern ). HTML-Tags wie <a>, <b>, <big>, <br/>, <center>, <cite>, <em>, <font>, <h1>, <h2>, <h3>, <h4>, <h5>, <h6>, <hr/>, <i>, <img/>, <li>, <ol>, <p>, <small>, <strong>, <table>, <td>, <th>, <tr>, <tt>, <u>, <ul> sind an dieser Stelle erlaubt. Umbrüche und Links auf Webseiten werden automatisch ersetzt.

17 17 Einbindung eines RSS-Feed Sie haben die Möglichkeit, einen externen RSS-Feed in die Startseite Ihrer Gruppe einzubinden. RSS (Abkürzung für Really Simple Syndication) ist eine Technik, die es Ihnen erlaubt, Inhalte einer Website oder Teile davon zu abonnieren oder in andere Websites zu integrieren. Neu veröffentlichte Inhalte werden dank RSS automatisch in regelmäßigen Abständen in die Startseite geladen. Dadurch befinden sich jeweils immer die neusten Informationen auf der Startseite, wodurch Ihre Gruppe einen zusätzlichen Mehrwert erhält. Grundsätzlich können Sie einen RSS-Feed von jeder Website einbinden, die diesen Informationsdienst anbietet. Meist erscheint dann eines der folgenden Symbole in der Web-Adresszeile: Um einen RSS-Feed für Ihre Startseite einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor: Wählen Sie unter Einstellungen den Punkt RSS-Import einrichten. Es öffnet sich die folgende Ansicht. Geben Sie nun in das leere Feld die URL des RSS-Feeds ein, den Sie einbinden möchten. Diesen finden Sie meist auf der Website des Anbieters. Bitte bestätigen Sie Ihre Eingaben durch Betätigung des Buttons Speichern. Hinweis: Der Moderator trägt die alleinige Verantwortung dafür, dass die vom Moderator in der Gruppe gesetzten Hyperlinks nicht auf Inhalte Dritter verweisen, die gegen anwendbares Recht verstoßen. Abbildung 11: Seitenansicht RSS-Import einrichten Bitte beachten Sie, dass der RSS-Feed der Website erst nach einer kurzen Verzögerung von etwa 15 Minuten auf Ihrer Startseite erscheint.

18 18 Bearbeitung der Beitrittsseite Wenn Sie Ihre Gruppe so eingerichtet haben, dass die Teilnahme freischaltungspflichtig ist, müssen XING- Mitglieder einen Beitrittsgrund angeben, wenn Sie Ihrer Gruppe beitreten möchten. Mit der Bearbeitung der Beitrittsseite können Sie eine Erklärung zu der Eingabe des Beitrittsgrundes angeben. Beispielsweise können Hochschulen an dieser Stelle die Fakultät oder den Abschlussjahrgang abfragen, Unternehmen die Abteilung oder ähnliche Informationen. Wenn Sie keine individuelle Beitrittsseite einrichten, d.h. keinen Text angeben, so wird ein Standardtext angezeigt. Um die Beitrittsseite zu bearbeiten, gehen Sie wie folgt vor: Wählen Sie unter Einstellungen den Punkt Beitrittsseite bearbeiten. Es erscheinen nun freie Eingabefelder für alle Sprachen, in denen Ihre Gruppe eingerichtet ist. Geben Sie nun Ihren individuellen Text (in jeder möglichen Sprache) für die Beitrittsseite ein. Sie können sich anschließend eine Vorschau anzeigen lassen. Klicken Sie dafür auf den Button Vorschau. Damit die individuellen Texte auf der Beitrittsseite erscheinen, müssen diese zuvor frei geschalten werden. Setzen Sie dafür ein Häkchen neben die entsprechende Funktion unterhalb der Eingabefelder. Bestätigen Sie die Änderungen mit einem Klick auf den Button Speichern. Abbildung 12: Seitenansicht Beitrittsseite bearbeiten

19 19 Erstellung einer Forenüberschrift Sie haben die Möglichkeit, Ihre Foren nach Wunsch thematisch zu strukturieren und ihnen dann Überschriften zu geben. Dies erhöht die Übersichtlichkeit der Forenansicht für Sie und Ihre Mitglieder. Um eine neue Forenüberschrift zu erstellen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Rufen Sie die Forenansicht innerhalb der Gruppe auf (Reiter Foren ). Am Ende der Seite finden Sie den Button Neue Foren-Überschrift hinzufügen. Klicken Sie diesen an. Abbildung 13: Seitenansicht Foren Geben Sie nun den Namen der Überschrift in das entsprechende Feld ein. Wählen Sie die Sprache der Foren-Überschrift aus. Diese muss gleich der Sprache des Forums sein, da sie sonst nicht in der entsprechenden Forenübersicht angezeigt wird. Bitte wählen Sie abschließend aus, vor welches Forum die Überschrift gesetzt werden soll (falls Sie schon ein Forum eingerichtet haben). Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit Speichern. Abbildung 14: Seitenansicht Foren-Überschrift hinzufügen Um eine Überschrift zu ändern, klicken Sie bitte auf den Bearbeiten -Button neben der entsprechenden Überschrift. Foren können im Nachhinein mit Hilfe der Funktion Bearbeiten an die gewünschte Stelle in der Übersicht verschoben werden.

20 20 Erstellung eines Forums Innerhalb Ihrer Gruppe können Sie Foren einrichten, um dort den Austausch unter den Mitgliedern zu spezifischen Themen anzuregen. Um neue Foren anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Wählen Sie den Reiter Foren aus. Sie erhalten eine Übersicht der bereits vorhandenen Foren. Abbildung 15: Seitenansicht Foren Klicken Sie auf den Button Neues Forum hinzufügen. Legen Sie nun zuerst einen Namen für Ihr Forum fest und verfassen Sie eine kurze Beschreibung des zukünftigen Forumsinhalts. Wenn nur Sie als Moderator die Erlaubnis haben sollen, Artikel in dieses Forum zu schreiben, wählen Sie bitte diese Option unterhalb der Beschreibung aus. Ansonsten lassen Sie bitte das Kästchen frei. Sollen nur Moderatoren dieses Forum sehen können, bestätigen Sie bitte diese Option. Ansonsten lassen Sie bitte das Kästchen frei. Sollen die Betreffzeilen der Artikel nur durch Moderatoren verändert werden dürfen, bestätigen Sie diese Option. Ansonsten lassen Sie bitte das Kästchen frei. Wählen Sie nun noch die Sprache dieses Forums aus und die Position des Forums in der Forenübersicht. Standardmäßig wird das neu erstellte Forum an das Ende der Forenliste gehängt. Bitte bestätigen Sie die Änderungen mit Speichern. Sie können an dieser Stelle ebenfalls festlegen, ob Mitglieder neue Artikel in diesem Forum schreiben oder lediglich vorhandene Artikel kommentieren dürfen. Dies ist insbesondere sinnvoll, um aktiven Einfluss auf den Diskussionsfluss zu nehmen. Abbildung 16: Einrichtung eines Forums

21 21 Bearbeitung eines Forums Die Einstellungen von Foren können auch nach der Einrichtung durch den Moderator geändert werden. Dies betrifft u. a. den Namen des Forums, die Beschreibung und die Position des Forums in der Forenübersicht. Zur Bearbeitung des Forums: Abbildung 17: Bearbeitung eines Forums Löschen eines Forums Klicken Sie auf den Button Bearbeiten, welcher sich direkt neben dem Forum befindet. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und bestätigen Sie diese per Klick auf den Button Speichern. Um ein bestehendes Forum zu löschen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Wählen Sie das zu löschende Forum aus und klicken Sie auf den folgenden Button Bestätigen Sie Ihre Wahl mit einem Klick auf den OK-Button. Bearbeitung bzw. Löschung von Beiträgen Als Moderator haben Sie die Möglichkeit, Beiträge Ihrer Mitglieder zu bearbeiten bzw. ggf. zu löschen. Diese Option sollten Sie jedoch nur ausüben, wenn eines Ihrer Mitglieder geltendes Recht missachtet gegen die Nettikette, d.h. gegen den guten Ton verstößt bzw. der Beitrag beleidigende Statements enthält gegen die XING-AGB verstößt. Zur Bearbeitung bzw. Löschung eines Beitrags gehen Sie wie folgt vor: Wählen Sie den betreffenden Beitrag aus. Unterhalb des Beitrags finden Sie folgende Buttons Nutzen Sie diese Option als letzte Maßnahme! Bei Konflikten innerhalb der Gruppe sollten Sie zuerst die betreffende Person kontaktieren und versuchen, den Streit auf diese Weise zu schlichten. Falls Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, stehen Ihnen die XING-Mitarbeiter jederzeit zur Verfügung. Klicken Sie zur Bearbeitung bitte auf den entsprechenden Button. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und bestätigen Sie diese mit Senden. Der Beitrag erscheint nun in der geänderten Version mit dem Zusatz Um den Beitrag zu löschen, klicken Sie einfach auf den entsprechenden Button unterhalb des zu entfernenden Beitrags. Dieser wird nun unwiderruflich aus dem Forum gelöscht.

22 22 Verschieben von Artikeln Wenn Sie einen Artikel in ein anderes Forum verschieben möchten, da dieser dort thematisch besser hinpasst, gehen Sie bitte wie folgt vor: Öffnen Sie den Artikel, den Sie verschieben möchten, durch einen Doppelklick. Gehen Sie nun auf Bearbeiten. Abbildung 18: Ansicht Artikel Bitte beachten Sie, dass lediglich ganze Artikelbäume verschoben werden können, nicht einzelne Artikel. Öffnen Sie daher jeweils den ersten Artikel eines Artikelbaumes. Im oberen Bereich finden Sie nun den Punkt Artikelbaum verschieben in Forum. Klicken Sie nun auf den Pfeil-Button und wählen Sie das entsprechende Forum aus, in das Sie den Artikel verschieben möchten. Bestätigen Sie die Änderungen mit Betätigung des Buttons Absenden.

23 Teil II Verwaltung 23

24 02 Verwaltung 24 Das Menü Verwaltung Unter dem Menüpunkt Verwaltung finden Sie alle wichtigen Funktionen, um Ihre Arbeit als Gruppenmoderator zu vereinfachen. Im Folgenden erhalten Sie in diesem Guide einen Überblick, wie Sie die Mitglieder Ihrer Gruppe verwalten, einen Newsletter erstellen, Grafiken hochladen und News für die Startseite verfassen. Abbildung 19: Das Menü Verwaltung Einladung zu Ihrer Gruppe Unter dem Menüpunkt Verwaltung finden Sie im oberen Bereich einen Einladungslink. Diesen können Sie z.b. in eine einbinden und so neue Mitglieder in Ihre Gruppe einladen. Abbildung 20: Gruppen Einladungslink Durch einen Klick auf den Einladungslink wird die Person automatisch zu der Über diese Gruppe -Seite Ihrer Gruppe geleitet. Dort hat die Person die Möglichkeit, sich als Mitglied in Ihrer Gruppe anzumelden.

25 02 Verwaltung 25 Mitgliedermanagement In Abhängigkeit davon, ob die Teilnahme in Ihrer Gruppe freischaltungspflichtig ist oder nicht, müssen Sie in regelmäßigen Abständen Beitrittsgesuche von XING-Mitgliedern bearbeiten. Neue Beitrittsgesuche finden Sie auf der Startseite Ihrer Gruppe im rechten Frame. Um diese Beitrittsgesuche zu bearbeiten, klicken Sie einfach auf den Link Es gibt XXX Anfragen zum Beitritt zu dieser Gruppe. Anschließend erscheint eine Übersicht der Personen, die in Ihre Gruppe aufgenommen werden möchten. In Abhängigkeit von dem angegebenen Beitrittsgrund können Sie als Moderator nun darüber entscheiden, ob die Person in Ihre Gruppe aufgenommen wird. Um die Person aufzunehmen, klicken Sie bitte auf Mitgliedschaft bestätigen. Um eine Person abzulehnen, weil diese vielleicht keinen Beitrittsgrund angegeben hat oder nicht zu Ihrer Zielgruppe gehört, klicken Sie bitte auf Mitgliedschaft ablehnen. Bitte beachten Sie, dass Sie bei dieser Option eine Begründung für die Ablehnung eintragen können. Wird keine Begründung eingegeben, wird eine Standardantwort an die Person versendet. Die Ablehnung kann ggf. auch zurückgenommen und die Mitgliedschaft der Person bestätigt werden. Unter dem Punkt Verwaltung - Mitglieder verwalten können Sie sich jederzeit die Liste der bestätigten Mitglieder Ihrer Gruppe anzeigen lassen. In der Übersicht sehen Sie ebenfalls die Begründung für den Beitrittswunsch. Sie können sich ebenfalls eine Liste der abgelehnten Personen anzeigen lassen. Klicken Sie dafür auf den Pfeil im Drop-Down-Menü und wählen Sie den Punkt Abgelehnte Personen aus. Falls Sie die Ablehnung einer Person rückgängig machen wollen, d.h. deren Mitgliedschaft bestätigen möchten, klicken Sie einfach in der Liste der abgelehnten Personen unter Optionen auf den Link Mitgliedschaft bestätigen. Sie können ebenfalls die Bestätigung einer Person rückgängig machen.

26 02 Verwaltung 26 Tagging von Mitgliedern Sie können die Mitglieder in Ihrer Gruppe durch Tags kennzeichnen. Die Funktionsweise ähnelt der in Ihrem Adressbuch. Allerdings werden die Tags nur innerhalb der Gruppe vergeben. Bitte gehen Sie zur Tag-Vergabe wie folgt vor: Wählen Sie im Reiter Verwaltung den Punkt Mitglieder verwalten aus und lassen Sie sich die bestätigten bzw. unbestätigten Mitglieder anzeigen. In der Mitte finden Sie bei jedem Mitglied den Punkt Tags vergeben. Bitte tragen Sie hier einen Begriff ein, z.b. Fakultät Wirtschaftswissenschaften oder Abteilung XY. Sie können ebenfalls mehrere Tags an eine Person vergeben. Bitte trennen Sie diese durch ein Komma. Klicken Sie anschließend auf Speichern.

Anleitung für Autoren

Anleitung für Autoren Verwaltung.modern@Kehl Anleitung für Autoren Im folgenden Text werden Sie/wirst du geduzt. Bitte Sehen Sie/sieh uns diese Vereinfachung nach. Wenn du bei Verwaltung.modern@Kehl mitbloggen willst, legen

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Anleitung zum Homepage-Baukasten

Anleitung zum Homepage-Baukasten Anleitung zum Homepage-Baukasten Zur Hilfestellung sollten Sie diese Seiten ausdrucken. Besuchen Sie auch unsere Muster-Homepage unter http://beispielauftritt.maler-aus-deutschland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg Dokumentation Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg fon: +49 (0)761-456 989 0 fax: +49 (0)761-456 989 99 mail: info@prolink.de

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Seite 1 / Maud Mergard / 08.03.2010 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 08.03.2010 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2. Schritt 1: Design auswählen...3

Inhaltsverzeichnis. Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2. Schritt 1: Design auswählen...3 Inhaltsverzeichnis Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2 Schritt 1: Design auswählen...3 Schritt 2: Umfang und Struktur der Seiten bestimmen...7 Schritt 3: Inhalte bearbeiten...9 Grafik

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen BILD: Es ist möglich ein Bild unter den News mit zu veröffentlichen. Achtung: NUR EIN BILD pro Beitrag, und dieses sollte zuvor auf die

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

Community-Gruppen-Administration (Stand: November 2006)

Community-Gruppen-Administration (Stand: November 2006) Community-Gruppen-Administration (Stand: November 2006) Inhaltsverzeichnis Anleitung für den Gruppen-Administrator (Community)... 3 Eigenschaften editieren...4 Passwort ändern...4 Moderator ändern...5

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

1. Kapitel: Profil anlegen - 4 -

1. Kapitel: Profil anlegen - 4 - Handbuch Inhalt 1. Kapitel: Profil anlegen 2. Kapitel: Erster Einstieg 3. Kapitel: Kommunikation und Marketing 4. Kapitel: Bilder und Videos 5. Kapitel: Card Extras 6. Kapitel: Qualitätsmanagement Statistiken

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Die Kurzanleitung dient als Leitfaden zur Erstellung eines E-Mail Newsletters. Zum Setup Ihres eyepin-accounts lesen Sie bitte Einrichtung Ihres Accounts oder

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Besondere Lernleistung

Besondere Lernleistung Besondere Lernleistung Tim Rader gymsche.de Die neue Homepage des Gymnasiums Schenefeld Erstellen eines neuen Artikels Schritt 1: Einloggen Rufen Sie http://gymsche.de auf. Im rechten Bereich der Webseite

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

// Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung

// Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung // Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung webbank+ Handbuch odule & Rechner, Kapitel 8 Version 5.2 22. Juni 2015 254 // Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Version 1.0 Merkblätter

Version 1.0 Merkblätter Version 1.0 Merkblätter Die wichtigsten CMS Prozesse zusammengefasst. Das Content Management System für Ihren Erfolg. Tabellen im Contrexx CMS einfügen Merkblatt I Tabellen dienen dazu, Texte oder Bilder

Mehr

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Handbuch Website Handbuch Redakteure Fakultät CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Herausgeber: Kreativoli Mediendesign Altstadt 195 84028 Landshut Tel.: (0871) 9 66 41 33 Fax: (0871) 9 66 41

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

5. Wenn wir den Speicherort festlegen sollten wir gleich die Dateiendung von csv auf txt ändern! Damit wird die Nachbearbeitung einfacher!

5. Wenn wir den Speicherort festlegen sollten wir gleich die Dateiendung von csv auf txt ändern! Damit wird die Nachbearbeitung einfacher! 1. Zunächst wählen wir im Datei-Menü den Unterpunkt Importieren/Exportieren. 2. Wir werden in eine Datei exportieren. 3. Als Typ wählen wir kommagetrennte Werte im DOS. 4. Jetzt müssen wir den Ordner vom

Mehr

Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8

Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8 4 Inhaltsverzeichnis Das 1&1 Control-Center Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8 Domains verwalten Allgemeine Informationen zu Domains...9 Zentrale

Mehr

E-Mail. Der Posteingang. E-Mails beantworten, neu verfassen und senden

E-Mail. Der Posteingang. E-Mails beantworten, neu verfassen und senden E-Mail E-Mails dienen der Kommunikation. Mit ihnen können Sie Mitteilungen versenden und empfangen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit Dateien, wie z.b. Bilder, Unterrichtsmaterial, Referate uvm. an

Mehr

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer Handbuch für Redakteure für Typo3 Version 1.1 Datum: 15.2.2005 Georg Ringer Inhaltsverzeichnis 1. Login... 3 2. Oberfläche von Typo3... 4 2.1. Modulleiste... 5 2.2. Navigationsleiste... 6 3. Einfache Funktionen...

Mehr

Bedienungsanleitung Joomla 3.xx für Redakteure mit Admin-Rechten

Bedienungsanleitung Joomla 3.xx für Redakteure mit Admin-Rechten Artikel eingeben Mit den Admin-Zugangsdaten einloggen. Den Link finden Sie im Haupt- oder im Topmenü unter Login/Abmelden Im Nutzermenü wählen Sie Beitrag erstellen Eingabe des Textes im dafür vorgesehenen

Mehr

Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen

Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen Nutzung des Content-Management-Systems für die Homepage der AWO Essen Accounts werden von Michael Baumeister angelegt. Der Benutzernahme ist immer "Vorname Nachname", das Passwort kann eine Buchstaben-

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Roundcube Webmail (ebenfalls bekannt als RC) ist ein mehrsprachiger IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem Emailserver dient. Er hat eine

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus INHALT 1. Einstieg... 2 2. Anmeldung und erste Schritte...

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Klicken sie auf Eine Veranstaltung neu Anmelden. Es öffnet sich ein neues Browserfenster 1. Titel Tragen Sie hier die Überschrift den Titel

Mehr

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden... 1 Anmeldung am System... 1 Inhalte ändern... 2 Feld: Branchenzuordnung... 3 Feld: Virtueller Ortsplan... 4 Feld: Logo (Bild einfügen)... 5

Mehr

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten

Wie man einen Artikel. auf Lautschrift.org veröffentlicht. Eine Anleitung in 14 Schritten Wie man einen Artikel auf Lautschrift.org veröffentlicht Eine Anleitung in 14 Schritten Die Schritte: 1. Einloggen 2. Neuen Beitrag starten 3. Die Seite Neuen Beitrag erstellen 4. Menü ausklappen 5. Formatvorlagen

Mehr

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014 SharePoint 2010 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, Juni 2014 für Site Owner SHPSO2010 4 SharePoint 2010 für Site Owner 4 Subsites, Listen und Bibliotheken In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Subsites

Mehr

TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen

TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen Der Webauftritt wird mit dem Redaktionssystem Typo3 Version 4.0 realisiert, das eine komfortable Pflege der Seiten erlaubt.

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Benutzerhandbuch WordPress

Benutzerhandbuch WordPress Benutzerhandbuch WordPress Handbuch zur Erstellung eines Weblogs Copyright 2008 by Eva-Maria Wahl & Dennis Klehr Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 1.1 Blog 3 1.2 Web 2.0 3 1.3 Content Management System

Mehr

Handbuch für die Benutzung von Webmail

Handbuch für die Benutzung von Webmail Handbuch für die Benutzung von Webmail Inhalt Handbuch für die Benutzung von Webmail... 1 1 Allgemein... 2 1.1 Login... 2 1.2 Die Startseite... 2 2 Die wichtigsten Mail-Funktionen... 4 2.1 Eine neue E-Mail

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Der Editor Abbildung 1 Der Editor

Der Editor Abbildung 1 Der Editor Der Editor Der Editor ist das wichtigste Werkzeug für den Administrator. Er dient zur Gestaltung sämtlicher Inhalte, gleich ob Inhalte der Website, Termine, Einladungen.. Wer sich hier ein wenig einarbeitet

Mehr

Klassen-Administration (Stand: November 2006)

Klassen-Administration (Stand: November 2006) Klassen-Administration (Stand: November 2006) Inhaltsverzeichnis Anleitung für den Klassen-Administrator... 3 Eigenschaften editieren...4 Passwort ändern...4 Moderator ändern...5 Logo einbinden...5 Reparieren...6

Mehr

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube)

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) Anmelden Benutzername und Passwort eingeben. Dann Anmelden klicken. Login/Anmeldung Der Benutzername ist der ersten Teil Ihrer E-Mailadresse.

Mehr

Team Collaboration Einrichtung eines Arbeitsbereichs für eine Projektgruppe

Team Collaboration Einrichtung eines Arbeitsbereichs für eine Projektgruppe Team Collaboration Einrichtung eines Arbeitsbereichs für eine Projektgruppe Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 3 September 2013 DokID:

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA Bedienungsanleitung Content-Management-System GORILLA Einloggen Öffnen Sie die Seite http://login.rasch-network.com Es öffnet sich folgendes Fenster. Zum Anmelden verwenden Sie die Benutzerdaten, die wir

Mehr

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage.

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. Seite 1 Walter Mayerhofer 2012 1.) ANMELDUNG Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an. Als allererstes

Mehr

ERSTE SCHRITTE HOMEPAGE-BAUKASTEN

ERSTE SCHRITTE HOMEPAGE-BAUKASTEN ERSTE SCHRITTE HOMEPAGE-BAUKASTEN SCHNELLSTART ANLEITUNG IN 6 SCHRITTEN ZUR EIGENEN HOMEPAGE Starten des Baukastens Loggen Sie sich mit den Zugangsdaten, die Sie per E-Mail bekommen haben, in den STRATO

Mehr

Dokumentation Typo3. tt - news - Nachrichtenmodul

Dokumentation Typo3. tt - news - Nachrichtenmodul Dokumentation Typo3 tt - news - Nachrichtenmodul 2 Inhaltsverzeichnis 1.1 Erstellen neuer News Beiträge... 3 1.2 Bearbeiten des Textes... 4 1.3 Einstellen Datum, Archivdatum, Sprache... 5 1.4 Einfügen

Mehr

Outlook 2007. Microsoft. Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer

Outlook 2007. Microsoft. Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer Microsoft Outlook 2007 Internet-E-Mail (Quickmanual) Microsoft Outlook 2007 IM (QM) Autor: Thomas Kannengießer 1. Auflage: Dezember 2009 (311209) by TWK PUBLIC, Essen, Germany Internet: http://www.twk-group.de

Mehr

Gebrauchsanweisung Template Lernumgebung Einführung Übersicht:

Gebrauchsanweisung Template Lernumgebung Einführung Übersicht: Einführung Willkommen. Auf den nächsten Seiten erfahren Sie, wie Sie das Template Autodidaktische Lernumgebung benutzen, um Ihre eigene Lernumgebung zu erstellen. Sie werden Ihre Lernumgebung in Dreamweaver

Mehr

Android-Smartphone und die Google-Cloud

Android-Smartphone und die Google-Cloud Cloud? Cloud heißt zu Deutsch Wolke. Vielleicht haben Sie schon einmal in einer Werbung gehört, dass Daten wie Filme oder Musik in einer Cloud liegen. Aber was genau bedeutet das? Es stecken zwei Dinge

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 5 Fotogalerien Anlegen neuer Fotoalben Das Anlegen neuer Fotoalben erfolgt in zwei bzw. drei Schritten: Im ersten Schritt

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS Verfasser: Michael Bogucki Erstellt: 24. September 2008 Letzte Änderung: 16. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Verfassen einer E-Mail mit Outlook-Express. 2

Verfassen einer E-Mail mit Outlook-Express. 2 [ ] Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung 3 E-Mail-Programme 4 Outlook-Express einrichten 4 E-Mail abrufen 10 E-Mail verfassen und versenden 11 E-Mails beantworten 13 Verfassen einer E-Mail mit Outlook-Express.

Mehr

Die eigene Webseite administrieren

Die eigene Webseite administrieren Die eigene Webseite administrieren Die Administration Ihrer Webseite ist sehr einfach. In diesem Dokument zeigen wir Ihnen die grundlegenden Schritte, um einen Beitrag in Wordpress (auf Ihrer Webseite)

Mehr

Anleitung eins - erste Schritte: Vorstellung der exhibbit Werkzeuge und Anleitung für das Entwerfen und Veröffentlichen einer Ausstellung.

Anleitung eins - erste Schritte: Vorstellung der exhibbit Werkzeuge und Anleitung für das Entwerfen und Veröffentlichen einer Ausstellung. Anleitung eins - erste Schritte: Vorstellung der exhibbit Werkzeuge und Anleitung für das Entwerfen und Veröffentlichen einer Ausstellung. Inhalt: 1. Wie werde ich Mitglied. 2. Anmelden. 3. Ihr Benutzerkonto

Mehr

Newsletter anlegen (optional)

Newsletter anlegen (optional) Wählen Sie im Funktionsmenü Newsletter aus. Sie sehen dann den Bereich für die Verwaltung der Newsletter. Wählen Sie hier Neuen Newsletter anlegen aus. Sie sehen nun die Eingabemaske für einen neuen Newsletter.

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

Buchbonus: Eingabehilfe für Autoren:

Buchbonus: Eingabehilfe für Autoren: 3 4 5 6 7 1 2 8 9 10 11 12 Buchbonus: Eingabehilfe für Autoren: Ein wichtiger Hinweis vorab: Bitte denken Sie an die korrekten Quellenangaben, wenn Sie fremdes Material verwenden oder zitieren! Eine Kurzform

Mehr

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website)

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Redaktion Mit der Redaktion einer Webseite konzentrieren Sie sich auf die inhaltliche

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Ein Meeting planen. Ein Meeting planen. www.clickmeeting.de

Ein Meeting planen. Ein Meeting planen. www.clickmeeting.de Ein Meeting planen www.clickmeeting.de 1 In dieser Anleitung... Erfahren Sie, wie Sie Meetings und Webinare einrichten, Einladungen versenden und Follow-ups ausführen, um Ihren Erfolg sicherzustellen.

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

REDAKTIONSHANBUCH ERWEITERUNG NEUE BILDVERWALTUNG

REDAKTIONSHANBUCH ERWEITERUNG NEUE BILDVERWALTUNG REDAKTIONSHANBUCH ERWEITERUNG NEUE BILDVERWALTUNG INHALTSVERZEICHNIS 1 NEUE BILDVERWALTUNG... 2 2 EINEN NEUEN UNTERORDNER ANLEGEN... 3 3 NEUE BILDER HOCHLADEN... 3 4 BILDER ZUSCHNEIDEN... 4 5 BILDER EINSTELLEN...

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie

Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie Die größte Frage bei einer Webseite ist es, auf ggf. viele Informationen von der relativ kleinen Fläche eines Bildschirmes zu verweisen. Dabei

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

MIKA - Eine kleine Einführung

MIKA - Eine kleine Einführung MIKA - Eine kleine Einführung von Kerstin Schulze 1. MIKA (Mail- Instant Messaging- Kalender- Adressen) MIKA ist der neue Web-Mail Service an der HBK. MIKA steht für die Funktionsbereiche Mail, Instant

Mehr

CMS MODULE. Benutzerhandbuch MODULARES. ::ledermann.biz Content Management System 4.0. Version 1.2

CMS MODULE. Benutzerhandbuch MODULARES. ::ledermann.biz Content Management System 4.0. Version 1.2 Benutzerhandbuch ::ledermann.biz Content Management System 4.0 Version 1.2 MODULARES CMS Powered by ::ledermann.biz MODULE News Termine Angebote Bildergalerie Downloads Mediabanner Newsflash Suchmaschinenoptimiert

Mehr

Bloggen mit Wordpress

Bloggen mit Wordpress Bloggen mit Wordpress Erstellen von Blogbeiträgen und Seiten. Eine Kurzanleitung für Einsteiger. von Michael Herrling www.marktpraxis.com/blog Version 1.0 Stand: 30.12.2009 Wordpress Login Hier anmelden

Mehr

Migration in Outlook 2010

Migration in Outlook 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Outlook 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Outlook 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

e-seal Gebrauchsanweisung für Novartis Mitarbeiter mit Microsoft Outlook e-seal_2_8_11_0154_umol

e-seal Gebrauchsanweisung für Novartis Mitarbeiter mit Microsoft Outlook e-seal_2_8_11_0154_umol e-seal e-seal_2_8_11_0154_umol Gebrauchsanweisung für Novartis Mitarbeiter mit Microsoft Outlook Novartis Template IT504.0040 V.1.8 1 / 9 e-seal_2_8_11_0154_umol_1.0_ger.doc Dokumentenhistorie: Version

Mehr