Brauchbar, nützlich, komfortabel Das Mareon-Release Mai 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Brauchbar, nützlich, komfortabel Das Mareon-Release Mai 2015"

Transkript

1 Ausgabe 01 Mai 2015 Brauchbar, nützlich, komfortabel Das Mareon-Release Mai 2015 Ein gutes Werkzeug lässt sich leicht handhaben. Diese alte Handwerksweisheit gilt auch in der digitalen Welt. Ab Dienstag, dem 19. Mai 2015, wird Mareon in einem neuen Design erscheinen. Die Anregungen und Wünsche, die Mareon Nutzer Tag für Tag an Aareon herantragen, sind die Grundlage für die Erweiterungen und Verbesserungen. Sie sollen den Arbeitsalltag im Handwerksbetrieb noch einen Tick einfacher machen. Die wichtigsten stellt dieser Newsletter vor. Online-Schulungen: Gewinnen Sie einen Einblick in das neue Mareon An den folgenden Terminen können Sie im Rahmen von kostenlosen Online-Schulungen die neuen Funktionalitäten bereits vorab kennenlernen: Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Bei Interesse schicken Sie bitte eine mit Ihren Kontaktdaten an Sie erhalten eine Bestätigungsmail mit den erforderlichen Einwahldaten zur Telefonkonferenz sowie die Sitzungsnummer zu einer sogenannten NetViewer-Sitzung auf nebst kurzer Anleitung, wie Sie sich für die Sitzung anmelden.

2 Die Inhalte im Überblick Neu im Portal Navigieren für Profis Mareon wird anschaulicher, intuitiver und ist noch leichter zu bedienen Mareon Wartung Mareon beauftragt anstehende Aufgaben termingenau und zuverlässig Auf direktem Weg Mareon Handwerkerselbstbeauftragung spart Arbeit und Zeit Vom PDF aufs Papier Nutzer können nun mehrere Dokumente auf einmal drucken Digitale Visitenkarte Werben auf Handwerker vor Ort wird einfacher Hab ich schon oder muss ich noch? Aareon-Rechnungen als bezahlt markieren Anwender Willkommen in der Mareon-Familie! Neue Nutzer setzen auf das Service-Portal Sonstiges Neue Mareon-Webservices-Schnittstelle 2.4 Bestens eingestellt auf das aktuelle Release Neu im Portal Navigieren für Profis Mareon wird anschaulicher, intuitiver und ist noch leichter zu bedienen Bereits mit den letzten Releases hat Mareon ein neues Zeitalter in Sachen Design und intuitiver Bedienbarkeit eingeläutet. Das aktuelle Release setzt

3 diesen Weg fort und verbessert die Navigation in Ihrem Arbeitsbereich weiter. Auf Anwender kommen viele kleine, aber wesentliche Erleichterungen zu: So grenzt das neue Design Inhalte klarer voneinander ab. Die Seiten sind übersichtlicher. Alle Bedienelemente finden sich jetzt in der Toolbar. Jeder Menüpunkt lässt sich auch in Untermenüs! ohne Seitenrefresh aufrufen. Und dass die Seiten neu auf unterschiedliche Geräte abgestimmt wurden, kommt all jenen zugute, die mit Mareon mal am Desktop und mal mobil arbeiten. Das sind nur Beispiele. Detaillierte Informationen, was wo in Design und Navigation verbessert wurde, findet man nach dem Releasewechsel zusammengefasst unter dem User-Menü und im Hilfe-Bereich. Mareon Wartung Mareon beauftragt anstehende Aufgaben termingenau und zuverlässig Mareon Wartung ebnet Wohnungsunternehmen, die mit Wodis Sigma Release 6 arbeiten, den Weg, wiederkehrende Wartungen über das Service-Portal abzuwickeln. Auf Basis bestehender Wartungsverträge generiert Mareon automatisch Einzelaufträge an den Handwerker. Der dreifache Vorteil: kein Auftragsaufwand beim Wohnungsunternehmen, kein Termin wird übersehen und eine lückenlose Wartung ist gesichert. Aus dem ERP-System des Wohnungsunternehmens wird dafür der Wartungsvertrag direkt an Mareon übertragen. Ist das geschehen, erhält der Handwerker eine . Er kann den Vertrag dann in Mareon aktivieren und alle Einstellungen vornehmen, die nötig sind, um die wiederkehrenden Leistungen zu organisieren.

4 Die konkreten Einzelaufträge erhält der Handwerker dann ohne weiteres Zutun termingenau und kann sie gezielt abarbeiten und abrechnen. Ein Plus für Auftragnehmer wie für Auftraggeber! Auf direktem Weg Mareon Handwerkerselbstbeauftragung spart Zeit und Arbeit Gerade bei kleineren, typischen Schäden kann es für ein Wohnungsunternehmen sinnvoll sein, mit ausgewählten Handwerkern grundlegende Vereinbarungen für eine schnelle und direkte Beseitigung zu treffen. Eine neue Option flexibilisiert die Art und Weise, wie Handwerksbetriebe mit ihren Auftraggebern zusammenarbeiten. Liegt Mareon eine solche Vereinbarung vor, kann sich der Handwerksbetrieb künftig im konkreten Schadensfall selbst in Mareon beauftragen. Über den Schaden informiert wird er vom betroffenen Mieter, dem das Wohnungsunternehmen zuvor eine Liste geeigneter Handwerksbetriebe an die Hand gegeben hat. Das Ergebnis: direkter Kontakt zum Mieter, verlässliche Terminabsprachen, weniger Anfahrten, flexibleres Arbeiten, raschere Schadensbeseitigung und vor allem die Chance für den Auftragnehmer, die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber auf eine neue Stufe zu heben. Vom PDF aufs Papier Nutzer können nun mehrere Dokumente auf einmal drucken Mit dem neuen Release wird es möglich, mehrere Rechnungen zu markieren und auf einmal auszudrucken. Das gilt auch für Rechnungsentwürfe, die dazu entsprechend gekennzeichnet werden. Wer aus der Übersichtsliste heraus Rechnungen ausdrucken will, braucht das nicht länger Rechnung für Rechnung zu tun.

5 Möglich wird das, weil zum Druck nun das jeweils generierte PDF- Dokument (Rechnungs-PDF oder Rechnungs-PDF-Entwurf) herangezogen wird. Auch die Auftragsdrucke hat Mareon an das Auftrags-PDF angepasst und im Auftrags- und Stundenzetteldruck viele Verbesserungen umgesetzt, die Nutzer vorgeschlagen haben. Im Stundenzettel etwa sind die Felder für Unterschriften größer als bisher. Ankunft und Abfahrt sind dagegen zusammengerückt, um den anderen Feldern in der Zeile mehr Platz einzuräumen. Bei diesem Neuzuschnitt des Layouts wurde immer die Idee verfolgt, Aufträge und Stundenzettel jeweils möglichst auf einer Seite unterzubringen. Digitale Visitenkarte Werben auf Handwerker vor Ort wird einfacher Abb. 1: Handwerker vor Ort auf Handwerksbetriebe stellen sich vor Auftraggeber recherchieren gezielt. Das ist die Kernidee hinter dem erfolgreichen Service Handwerker vor Ort. Um teilzunehmen, mussten sich Handwerksbetriebe bislang eigens auf der Homepage registrieren und dann all ihre Daten eingeben. Das geht jetzt einfacher und schneller. Einmal auf Mareon angemeldet, braucht man nur noch einer Veröffentlichung der Visitenkarte zuzustimmen. Mareon übernimmt dann die Unternehmensdaten direkt aus dem Vertrag. Offene Felder lassen sich rasch ergänzen. Und schon ist man dabei! Auch Handwerker, die sich bereits auf der Homepage präsentiert haben, brauchen nur mit einem Klick zuzustimmen. Mareon schaltet sie dann in kürzester Zeit frei.

6 Abb. 2: Darstellung eines Betriebs auf Handwerker vor Ort Hab ich schon oder muss ich noch? Aareon-Rechnungen als bezahlt markieren Dass man seit einer Weile in der Übersichtsliste markieren kann, ob das Geld zu einer bestimmten Rechnung schon eingegangen ist, hat bei vielen Handwerkern guten Anklang gefunden. So viel Anklang, dass es nun auf vielfachen Wunsch eine weitere Gedankenstütze ähnlicher Art gibt: Ab sofort lässt sich zu jeder Aareon- Rechnung festhalten, ob man sie bereits beglichen hat oder nicht. So erkennt man auf einen Blick, welche Rechnungen noch offen sind.

7 Anwender Willkommen in der Mareon-Familie! Die Zahl der Anwender wächst unaufhaltsam weiter Eine Reihe von Wohnungsunternehmen hat seit dem letzten Newsletter die Arbeitsabläufe mit Mareon auf eine neue Basis gestellt oder ihre Präsenz in der Mareon-Welt mit zusätzlichen Lösungen gestärkt. Mareon Handwerkeranbindung Allbau AG Becker & Kries Holding GmbH & Co. KG Hinzu kommt eine lange Liste mit Handwerksbetrieben, die erstmals das Service-Portal einsetzen. Auch für sie gilt natürlich: Willkommen in der Mareon-Familie! Sonstiges Neue Mareon-Webservices-Schnittstelle 2.4 Bestens eingestellt auf das aktuelle Release Damit Handwerksbetriebe bequem aus ihrem gewohnten Programm heraus mit Mareon arbeiten können, gibt es die Mareon-Webservices- Schnittstelle. Auch sie wird wie Mareon selbst in regelmäßigen Abständen weiterentwickelt, damit Handwerksbetriebe wirklich alle Funktionalitäten des Portals nutzen können. Mit der jüngsten Version 2.4 werden die neuen Funktionalitäten unterstützt. Dreizehn Softwarehäuser haben bereits reagiert und sind für die Arbeit mit der neuen Schnittstellenversion zertifiziert:

8 Compra GmbH, Easytec Realconsulting DATAflor AG Engel Dataconcept GmbH GREENWARE Informations- und Datentechnik GmbH HCS EDV-SYSTEME GMBH ic innovative software GmbH (für Navision) KWP Informationssysteme GmbH MCDS Nils Seidel GmbH MOSER GmbH & Co.KG pds GmbH Sculpture e.k Wolters Kluwer Software und Service GmbH (vormals Addison) Ziemer GmbH Elektrotechnik & Softwareentwicklung Eine Liste aller Softwarehäuser (auch mit weiterhin gültigen Zertifizierungen für die Versionen 2.3 und 2.2) finden Sie hier. Handwerksbetriebe, deren Softwarehaus noch nicht in dieser Liste auftaucht, sollten sich mit ihrem Anbieter in Verbindung setzen damit dieser nachziehen und seine Kunden in die Lage versetzen kann, alle Vorteile des neuen Release zu nutzen. Mit freundlichen Grüßen Sie möchten den Mareon Newsletter nicht mehr erhalten? 2015 Aareon AG, ein Unternehmen der Aareal Bank Gruppe

Mareon Handwerkeranbindung Auftragseröffnung Dokumentation für Wohnungsunternehmen

Mareon Handwerkeranbindung Auftragseröffnung Dokumentation für Wohnungsunternehmen Mareon Handwerkeranbindung Auftragseröffnung Dokumentation für Wohnungsunternehmen Stand: Mai 2014 Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Mehr

Warum wir WEB-Grips zur Zusammenarbeit nutzen

Warum wir WEB-Grips zur Zusammenarbeit nutzen WEB-Grips ist unser wichtigstes internes Tool. Wir haben es selbst entwickelt, um unseren Alltag zu erleichtern, unsere Prozesse und Abläufe zu ordnen kurz, den Überblick zu behalten. Wir haben es selbst

Mehr

Löse einen kostenlosen Messepass!

Löse einen kostenlosen Messepass! 1 Löse einen kostenlosen Messepass! Du musst dich einmalig mit deinen Kontaktdaten registrieren und kannst dann bei jedem Besuch der virtuellen Messe ganz unkompliziert deine Kontaktdaten an die ausstellenden

Mehr

Handbuch zum Up- und Downloadbereich der Technoma GmbH

Handbuch zum Up- und Downloadbereich der Technoma GmbH Handbuch zum Up- und Downloadbereich der Technoma GmbH (Version 1.1, 07. Juli 2009) Inhaltsverzeichnis.....1 1. Herzlich Willkommen....1 2. Ihre Zugangsdaten...1 3. Erreichen des Up- und Downloadbereichs.....2

Mehr

Anleitung zur VHS-Registrierung im KJP-Onlinesystem

Anleitung zur VHS-Registrierung im KJP-Onlinesystem Anleitung zur VHS-Registrierung im KJP-Onlinesystem Handbuch für die Mitarbeiter an Volkshochschulen Version: 1.0 Erstelldatum: 15. November 2011 Verfasser tops.net GmbH & Co. KG Tamás Lányi Holtorferstr.

Mehr

BILDUNG 21 Nutzerleitfaden für Lernende

BILDUNG 21 Nutzerleitfaden für Lernende BILDUNG 21 Nutzerleitfaden für Lernende Version 0.3 Michael Seidel und Dr. Siegfried Mauch Februar 2007 Führungsakademie Baden-Württemberg Hans-Thoma-Str. 1 76133 Karlsruhe Telefon: (07 21) 926-6605 E-Mail:

Mehr

Umstellung des Travel-Systems bei Dreamway

Umstellung des Travel-Systems bei Dreamway Umstellung des Travel-Systems bei Dreamway Neue Leistungen - Neue Preise Ab sofort bietet das Informations- und Reservierungssystem "Dreamway Travel" neue Leistungen & Preise für seine Gastgeber. Konkret

Mehr

IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK

IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK Willkommen bei tagwerk. In unserer PDF Anleitung finden Sie die ersten Schritte in tagwerk einfach und anschaulich erklärt. WAS SIE HIER FINDEN: 1. Dokumentieren: Wie Sie

Mehr

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Talente Tauschkreis Wien CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Erstellt für die Mitglieder des Talente Tauschkreis Wien 1010 Wien Johannesgasse 16/1 www.talentetauschkreis.at

Mehr

KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF

KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF Hier haben wir für Sie die wichtigsten Fragen zusammengestellt, die uns rund um die Nutzung von KiJuP-online.de erreicht haben. Sollte Ihre Frage

Mehr

Willkommen bei KONTAKTMANAGEMENT INTERAKTIVE-TOUR

Willkommen bei KONTAKTMANAGEMENT INTERAKTIVE-TOUR Willkommen bei INTERAKTIVE-TOUR KONTAKTMANAGEMENT Auf den folgenden Seiten erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie das Kontaktmanagement effizient nutzen können, indem Sie Darstellung der Informationen

Mehr

Zusätzlich können wir Ihnen persönliche Nachrichten oder Vertragsdurchschriften über das Elektronische Postfach zur Verfügung stellen.

Zusätzlich können wir Ihnen persönliche Nachrichten oder Vertragsdurchschriften über das Elektronische Postfach zur Verfügung stellen. Hinweise zum Elektronischen Postfach Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der nachfolgenden Anleitung möchten wir Ihnen die umfangreichen Möglichkeiten unseres Elektronischen Postfachs erläutern.

Mehr

DirectSmile CrossMedia und Microsoft CRM

DirectSmile CrossMedia und Microsoft CRM DirectSmile DirectSmile CrossMedia und Microsoft CRM Anleitung 2014 Microsoft CRM und DirectSmile Cross Media 1.1 Einführung... 3 1.2 Ein Benutzerkonto einrichten... 3 Benutzerdaten eingeben... 4 Das Konto

Mehr

Für Sie der aktuelle AUER Newsletter! März 2009

Für Sie der aktuelle AUER Newsletter! März 2009 Newsletter Für Sie der aktuelle AUER Newsletter! März 2009 AUER auf der BAU in München Das neue Jahr 2009 hat für die Firma AUER gleich mit einem Auftritt auf der Messe BAU in München begonnen. Auf dem

Mehr

AnNoText. Build 012.002.1850 vom 29.03.2012. Arbeitsunterlage 02/2012. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. Build 012.002.1850 vom 29.03.2012. Arbeitsunterlage 02/2012. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Build 012.002.1850 vom 29.03.2012 AnNoText Build 012.002.1850 vom 29.03.2012 Arbeitsunterlage 02/2012 Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal

Mehr

World4You Kundencenter

World4You Kundencenter World4You Kundencenter World4You stellt Ihnen zu jedem Paket ein Kundencenter zur Verfügung. Sie können mit diesem Tool Ihren Account online und in Echtzeit verwalten. Hier finden Sie eine Auflistung der

Mehr

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS Verfasser: Michael Bogucki Erstellt: 24. September 2008 Letzte Änderung: 16. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

9.2 Weitergeben. 9.2.1 Online-Album. 9.2 Weitergeben. Flash-Player

9.2 Weitergeben. 9.2.1 Online-Album. 9.2 Weitergeben. Flash-Player 9.2 Weitergeben Das Weitergeben und das Erstellen unterscheiden sich eigentlich nur wenig. Beim Erstellen liegt das Augenmerk mehr auf dem Ausdrucken, bei der Weitergabe handelt es sich eher um die elektronische

Mehr

Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote

Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote Zweck dieser Anleitung ist es einen kleinen Überblick über die Funktion Last Minute auf Swisshotelportal zu erhalten. Für das erstellen

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

VERSION 5.1/5.2 KURZANLEITUNG FÜR MACINTOSH

VERSION 5.1/5.2 KURZANLEITUNG FÜR MACINTOSH VERSION 5.1/5.2 KURZANLEITUNG FÜR MACINTOSH TM GROUPWISE 5.2 KURZANLEITUNG GroupWise erfüllt Ihre gesamten Anforderungen an eine Nachrichtenübermittlungs-, Terminplanungs- und Dokumentverwaltungssoftware.

Mehr

Corporate Marketing & Communications. Ganz einfach im 3M Online-Shop bestellen. So wird bestellt. www.3mshop.ch

Corporate Marketing & Communications. Ganz einfach im 3M Online-Shop bestellen. So wird bestellt. www.3mshop.ch Corporate Marketing & Communications Ganz einfach im 3M Online-Shop bestellen So wird bestellt www.3mshop.ch So einfach bestellen Sie im 3M Online-Shop www.3mshop.ch In unserem 3M Online-Shop www.3mshop.ch

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart Dokumentation: V 10.04.0 Datum: 22.12.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Hilfe... 3 3. Online-Terminbuchung... 4 3.1. Aufruf der Online-Terminbuchung... 4 3.2. Aufruf des internen Terminmanagers...

Mehr

Beschaffung mit. Auszug aus dem Schulungshandbuch: Erste Schritte im UniKat-System

Beschaffung mit. Auszug aus dem Schulungshandbuch: Erste Schritte im UniKat-System Beschaffung mit Auszug aus dem Schulungshandbuch: Erste Schritte im UniKat-System Stand: 31. Oktober 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte im UniKat-System... 2 1.1 Aufruf des Systems... 2 1.2 Personalisierung...

Mehr

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Webshop für Volvo Car Lifestyle-Accessoires 1. Auswahl der Kundenrolle 2. Übersicht Startseite 3. Übersicht Infomenüs 4. Anmeldung

Mehr

Installationsanleitung. Kontakt-Scanner Automatische Kontaktpflege für Outlook

Installationsanleitung. Kontakt-Scanner Automatische Kontaktpflege für Outlook Installationsanleitung Kontakt-Scanner Automatische Kontaktpflege für Outlook Impressum Copyright: 2009 TVG Telefon- und Verzeichnisverlag GmbH & Co. KG Alle Marken- und/oder Produktnamen in dieser Installationsanleitung

Mehr

Workshop-Dokumentation. Thema: Partizipation mit dem Internet

Workshop-Dokumentation. Thema: Partizipation mit dem Internet Workshop-Dokumentation Thema: Partizipation mit dem Internet Leitung: Franz Kratzer Was ist ein Weblog: Die Definitionsversuche gehen teilweise recht weit auseinander. Als Gemeinsamkeit lässt sich festhalten,

Mehr

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc.

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Hinweise zur Datenübertragung mit Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Information Diese Anleitung hilft Ihnen, das smartlab Bluetooth Modul in Ihr smartlab genie Blutzuckermessgerät

Mehr

the RTL Group intranet Ihr guide

the RTL Group intranet Ihr guide Ihr guide Liebe Kolleginnen und Kollegen, willkommen zum neuen Backstage! Ab heute ist das Intranet der RTL Group für alle Mitarbeiter von überall erreichbar, wo es einen Internet-Anschluss gibt. Auch

Mehr

WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1

WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1 WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1 Kaufen Sie Ihr Skiticket einfach und bequem von zu Hause aus! Sind Sie bereits in unserem Webshop registriert oder möchten sich registrieren? Dann

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Empfängerübersicht / Empfänger hinzufügen 2. Erstellen eines neuen Newsletters / Mailings 3. Versand eines Newsletters

Inhaltsverzeichnis. 1. Empfängerübersicht / Empfänger hinzufügen 2. Erstellen eines neuen Newsletters / Mailings 3. Versand eines Newsletters Erste Schritte Wir heißen Sie herzlich willkommen im Newslettersystem der Euroweb Internet GmbH. Hier erfahren Sie die grundlegendsten Informationen, die Sie zur Erstellung und zum Versand eines Newsletters

Mehr

AUSWERTUNGEN ONLINE Online-Bereitstellung von Auswertungen

AUSWERTUNGEN ONLINE Online-Bereitstellung von Auswertungen AUSWERTUNGEN ONLINE Online-Bereitstellung von Auswertungen Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Individuelle Auswahl der Auswertungen...

Mehr

Anleitung zum Erstellen und Warten einer Selbstwartungs-Homepage

Anleitung zum Erstellen und Warten einer Selbstwartungs-Homepage Anleitung zum Erstellen und Warten einer Selbstwartungs-Homepage www.onco.at Einleitung: Herzliche Gratulation zum Erwerb Ihrer Homepage. Sie haben sich für ein ausgesprochen gutes System entschieden,

Mehr

IBEDongle. Lizenzverwaltung für IBE-Programme

IBEDongle. Lizenzverwaltung für IBE-Programme Lizenzverwaltung für IBE-Programme IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Straße 41; 26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax: 04421-994371; www.ibe-software.de; Info@ibe-software.de Vorwort IBE Software

Mehr

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Liegt die aktuelle SFIRM-Version vor? Als erstes prüfen Sie, ob Sie die aktuelle Version 2.5 von SFirm einsetzen. Prüfen können Sie dies, indem Sie das gelbe

Mehr

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Grundsätzliche Bedienungshinweise... 1 3 Wichtige Regeln für das Ausfüllen... 2 4 Erfassen der Information... 2 4.1 Das Blatt Inspektionen...

Mehr

einfach alles super Hier ist echt Mein wgv-himmelblau Der Online-Service für Kunden.

einfach alles super Hier ist echt Mein wgv-himmelblau Der Online-Service für Kunden. Hier ist echt! alles super einfach Meinen Versicherungskram mach ich online. Früher waren Versicherungen kompliziert. Aber jetzt gibt`s die wgv-himmelblau.de. Die machen kein großes Gedöns und haben echt

Mehr

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen 1 Mit dieser Zusatzfunktion des Worldsoft Communication Centers lassen sich automatisiert E-Mails nach voreingestellten Zeitintervallen versenden. Die Empfänger erhalten Ihre Informationen in festen Zeitabständen

Mehr

Native App oder: einfach. schnell. intelligent!

Native App oder: einfach. schnell. intelligent! Zusammenfassung Viele Prozesse, wie zum Beispiel Mieterwechsel oder die Dokumentation von Verkehrssicherungspflichten erfordern ein mobiles Arbeiten vor Ort. Die immo-office App ermöglicht es uns, alle

Mehr

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung 1 Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV Ihre qualifizierte Branchen-

Mehr

Aufgaben verwalten und delegieren

Aufgaben verwalten und delegieren Aufgaben verwalten und delegieren Unter Aufgaben versteht man in Outlook Vorgänge, die keinen festgelegten Zeitrahmen haben, aber dennoch erledigt werden müssen. Sie haben allerdings die Möglichkeit, ein

Mehr

SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal

SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal Übersicht 1. Was ein SbX-Admin tun muss: Ihre Eintrittskarte: das SbX-Admin-Ticket S. 2 So sieht das SbX-Admin-Ticket aus S. 2 Schritt 1: Ins SbX-Portal

Mehr

ANLEITUNG Stand: 02/2013

ANLEITUNG Stand: 02/2013 ANLEITUNG Stand: 02/2013 Inhalt COKIS+ / COKIS Registrierung / Login Seite 03 Konfigurator / Schnellsuche Seite 06 Merkzettel / Angebote Seite 13 Verwaltung Meine Daten Seite 22 Verwaltung für Administratoren

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Willkommen 1 2 Vorabinformation 2 2.1 Systemvoraussetzungen... 2 3 Installation 4 3.1 Start der Installation...

Mehr

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg 1 Dieses Script ist als Schnellstart gedacht, um das Prinzip von LimeSurvey zu verstehen. Zahlreiche Optionen stehen zur individuellen Erstellung von Umfragen zur Verfügung ein ausführliches Benutzerhandbuch

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

InLoox PM Neue Funktionen der Version 7

InLoox PM Neue Funktionen der Version 7 Die Projektmanagement-Software InLoox PM InLoox PM Ihre Idee. Inspiriert von den Anregungen unserer über 30.000 Anwender auf der ganzen Welt erleichtert InLoox PM 7 Ihren Projektalltag mit vielen innovativen

Mehr

Shopping Siegerland Häufige Fragen

Shopping Siegerland Häufige Fragen 1. Registrierung 1.1 Muss ich mich registrieren, wenn ich bei ShoppingSiegerland.de einkaufen will? Sie können bei ShoppingSiegerland.de Produkte suchen, Preise vergleichen und sich inspirieren lassen

Mehr

Anleitung zum Online-Monitoring für Installateure

Anleitung zum Online-Monitoring für Installateure Anleitung zum Online-Monitoring für Installateure Herzlich Willkommen zum neuen Online-Monitoring von SENEC.IES! Diese Anleitung erläutert Ihnen als Installateur die Einrichtung des Online-Monitorings

Mehr

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck:

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum:

Mehr

1 Schritt für Schritt zu Ihrem eigenen Etikett

1 Schritt für Schritt zu Ihrem eigenen Etikett 1 Schritt für Schritt zu Ihrem eigenen Etikett 1.1 Einleitung Wir lieben es, wenn Dinge aufeinander abgestimmt sind. Warum? Weil s einfach besser wird, wenn s wirklich passt. Deshalb gibt es von Festool

Mehr

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Mit dem Akquisepaket erhalte ich mehr Aufträge von Privatkunden. Inzwischen mache ich 20% meines Jahresumsatzes damit." Olaf Ringeisen, Malermeister aus Northeim

Mehr

Reise- u. Auslagenüberprüfung - Benutzer... 2

Reise- u. Auslagenüberprüfung - Benutzer... 2 FAQ Inhalt Reise- u. Auslagenüberprüfung - Benutzer... 2 1. Wo finde ich eine Übersicht über all meine Reisen?... 2 2. Wie beantrage ich einen Vorschuss?... 2 3. Kann ich Belege, die nicht mit einer Reise

Mehr

36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für die Online-Anmeldung

36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für die Online-Anmeldung 36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für die Online-Anmeldung Am Dienstag, 1. September 2015 um 08.00 Uhr wird die Anmeldung unter www.davos.ch/langlaufplausch und www.blick.ch/sporterlebnis

Mehr

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen- Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt wechseln a.

Mehr

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH efax Handbuch Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH Wir freuen uns, Ihnen unser efax vorstellen zu dürfen. Mit dem efax können Sie zu jeder Zeit mit Ihrem Rechner Faxe empfangen. Sie bekommen diese dann

Mehr

PC-Umzug: So ziehen Sie Ihre Daten von Windows XP nach Windows 8 um

PC-Umzug: So ziehen Sie Ihre Daten von Windows XP nach Windows 8 um PC-Umzug: So ziehen Sie Ihre Daten von Windows XP nach Windows 8 um Wenn ein neuer Rechner angeschafft wird, dann will man seine Daten weiterhin nutzen können. Wir zeigen Schritt für Schritt wie's geht.

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Bedienungsanleitung für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Matthias Haasler Version 0.4 Webadministrator, email: webadmin@rundkirche.de Inhaltsverzeichnis 1 Einführung

Mehr

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen: Codex Newsletter. auf unserer Homepage. GAEB-Projekte mit mehreren Stamm-Leistungen:

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen: Codex Newsletter. auf unserer Homepage. GAEB-Projekte mit mehreren Stamm-Leistungen: Newsletter August 12 Seite 1 Allgemeines Newsletter Mit diesem Newsletter informieren wir Sie immer mal wieder per Mail über Neuerungen in unseren Programmen. Zusätzlich erhalten Sie nützliche Tipps und

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen- Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

Mehr

Anleitung zum Online-Shop

Anleitung zum Online-Shop Anleitung zum Online-Shop Einfach anmelden mit Kundennummer und PLZ In die erste Eingabezeile geben Sie Ihre Kundennummer ein, die Sie auf dem Lieferschein links unter Ihrer Adresse finden oder auch gerne

Mehr

Was ist der Liturgische Wochenkalender Online 2.0?... 3. Wie bekomme ich eine Lizenz?... 3. Aktivierung der Lizenz... 5. Lizenz im Buchhandel...

Was ist der Liturgische Wochenkalender Online 2.0?... 3. Wie bekomme ich eine Lizenz?... 3. Aktivierung der Lizenz... 5. Lizenz im Buchhandel... Inhalt Was ist der Liturgische Wochenkalender Online 2.0?... 3 Wie bekomme ich eine Lizenz?... 3 Aktivierung der Lizenz... 5 Lizenz im Buchhandel... 5 Lizenz Online... 5 Wie melde ich mich an?... 6 Profildaten

Mehr

Bedienungsanleitung. für das. PBX connect - Benutzerkonto

Bedienungsanleitung. für das. PBX connect - Benutzerkonto Bedienungsanleitung für das PBX connect - Benutzerkonto Version 02.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Login und Hauptmenu 3 2.1 Ihr Login 3 2.2 Passwort vergessen 3 2.3 Das Hauptmenu 4 3. Kundeninformation

Mehr

Umstellung Ihres Online-Bankings auf das smstan-verfahren

Umstellung Ihres Online-Bankings auf das smstan-verfahren Umstellung Ihres Online-Bankings auf das smstan-verfahren Damit Sie in Zukunft Ihr Online-Banking flexibel und bequem ganz ohne Papier nutzen können führt die Sparkasse Saarbrücken das smstan-verfahren

Mehr

Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten. Answers for infrastructure and cities.

Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten. Answers for infrastructure and cities. Ersatzteilbestellung und Preisauskunft Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Answers for infrastructure and cities. Rail Mall 4.0 - Überblick Per Mausklick zum Ersatzteil rund um die Uhr seit über zehn Jahren!

Mehr

Mareon Handwerkeranbindung Aufträge und Rechnungen Dokumentation für Wohnungsunternehmen

Mareon Handwerkeranbindung Aufträge und Rechnungen Dokumentation für Wohnungsunternehmen Mareon Handwerkeranbindung Aufträge und Rechnungen Dokumentation für Wohnungsunternehmen Stand: Mai 2015 Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert

Mehr

Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten

Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten 3-Finanzbuchhaltung Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten Finanzbuchhaltung Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner für professionelle

Mehr

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale 1. Allgemeines Vereine erheben in regelmäßigen Abständen Beiträge von Ihren Mitgliedern. Die Abwicklung des Beitragseinzuges kann mit einer speziellen Vereinsverwaltungssoftware (z.b. SPG-Verein) durchgeführt

Mehr

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch ::

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Hosting Server

Mehr

Pixelart-W ebdesign.de

Pixelart-W ebdesign.de Pixelart-W ebdesign.de R a i n e r W i s c h o l e k Rainer Wischolek, Föckerskamp 3a, 46282 Dorsten Telefon: 02362-42454 Mail: info@i-wa.de Anleitung: Bildvergrößerungen mit Lightbox-Effekt SCHRITT 1:

Mehr

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Dokumentation Version: 1.0 Stand: 08.08.2008 Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte... 3 1.1 Über qargo x... 3 1.2 Installation...

Mehr

Gönnen Sie sich mehr Freizeit

Gönnen Sie sich mehr Freizeit Gönnen Sie sich mehr Freizeit Mit der Administrations Software FS CRM für Fahrschulen beschränken Sie den Zeitaufwand zur Verwaltung Ihrer Fahrschulaktivitäten und der Leistungsabrechnung auf ein Minimum.

Mehr

Immer alles im Griff mit intelligenter Lohnabrechnung

Immer alles im Griff mit intelligenter Lohnabrechnung 3-Lohn & Gehalt Immer alles im Griff mit intelligenter Lohnabrechnung Lohn & Gehalt Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 3-Lohn & Gehalt Mit 2-Lohn & Gehalt arbeiten Sie schnell,

Mehr

ista Integrierte Abrechnung nachhaltiges Wachstum braucht starke Wurzeln

ista Integrierte Abrechnung nachhaltiges Wachstum braucht starke Wurzeln ista Integrierte Abrechnung nachhaltiges Wachstum braucht starke Wurzeln 5 Jahre erfolgreiche Partnerschaft von ista und Aareon Partnerlösungen für die Wohnungswirtschaft www.ista.de ista Integrierte Abrechnung

Mehr

Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten

Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten 3-Business-Line Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft, CRM Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner

Mehr

Fernunterstützung mit Hilfe eines Virtual Network Computing Zugangs

Fernunterstützung mit Hilfe eines Virtual Network Computing Zugangs Fernunterstützung mit Hilfe eines Virtual Network Computing Zugangs V0.2 / 2008-2012 / Jens Gödeke Dieses Dokument wird gemäß der GNU Free Documentation License veröffentlicht. Diese Lizenzbedingungen

Mehr

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte Unterrichtsversion - Anleitung für Lehrkräfte 1 INHALTSVERZEICHNIS REGISTRIERUNG UND ANMELDUNG FÜR LEHRER... 3 FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 12 Der Administrationsbereich im Detail... 12 Anlegen und Starten

Mehr

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem.

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem. Verehrte Besucher, liebe Lehrende und Lernende. Um eine höchstmöglichste Sicherheit von Daten und System zu gewährleisten, setzen wir ein sog. Sicherheitszertifikat (SSL, Secure Socket Layer) ein. Dabei

Mehr

schlank stark beweglich

schlank stark beweglich schlank stark beweglich mit Ant-On! für Intranet, Websites und Web-basierte Spezialanwendungen schlank Ant-On! ist handbuchfrei zu bedienen Ant-On! ist das ideale System für alle Online-Redakteure. Es

Mehr

Flatrate zum Wissen. WTI-Themenpakete registrieren. Shortcut to knowledge

Flatrate zum Wissen. WTI-Themenpakete registrieren. Shortcut to knowledge Flatrate zum Wissen. WTI-Themenpakete registrieren 1 Login und Shop/Registrierung Zur Auswahl eines Themenpaketes und Registrierung 2 Auswahl Themenpakete Aus der Liste der Themenpakete die Laufzeit auswählen

Mehr

Das bietet Gesprächsstoff.

Das bietet Gesprächsstoff. Das bietet Gesprächsstoff. CGM LIFE eservices Gesundheit Online Termine Befunde Sprechstunde Effiziente Online-Kommunikation zwischen Arzt und Patient. www.cgm-life.at Gönnen Sie sich doch etwas Zeit bei

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR FAIRMONITOR FAIRMONITOR wurde als integrierter Bestandteil Ihres von FLOCERT zur Verfügung gestellten Ecert-Webportals

Mehr

Die ersten Schritte in BITE

Die ersten Schritte in BITE Die ersten Schritte in BITE Passwort, Zugangsdaten Um das Bewerbermanagementsystem BITE nutzen zu können, wurden Sie als Nutzer im System angelegt. Für den ersten Log-in öffnen Sie die Internetseite www.b-ite.com;

Mehr

cc formatted documents

cc formatted documents Rich Text Editor Verändern Sie Artikeltexte bzw. deren Formatierung je nach Bedarf Formatierung von Positions- und Artikeltexten Erweiterung der Standard-Berichte von Microsoft Dynamics NAV Individuelle

Mehr

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft Überblick Die Schnittstelle zwischen Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft tauscht Kunden- und Interessentendaten zwischen diesen beiden

Mehr

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung Online-Gebührenzahlung Kurzanleitung Inhalt 1 Erste Schritte 1 Verwalter registrieren 3 Laufende Konten anzeigen 4 Kontobewegungen einsehen 5 Kontoauszüge abrufen 6 Einzelzahlungen vornehmen 7 Sammelzahlungen

Mehr

Codex Newsletter. Allgemeines. Häufig gestellte Fragen. Codex Newsletter. Abzüge/Zuschläge im Projekt. April 08 Seite 1. Inhalt: Allgemeines:

Codex Newsletter. Allgemeines. Häufig gestellte Fragen. Codex Newsletter. Abzüge/Zuschläge im Projekt. April 08 Seite 1. Inhalt: Allgemeines: Newsletter April 08 Seite 1 Allgemeines Newsletter Mit diesem Newsletter informieren wir Sie immer mal wieder per Mail über Neuerungen in unseren Programmen. Zusätzlich erhalten Sie nützliche Tipps und

Mehr

Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren

Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren 3-Auftrag & Warenwirtschaft Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren Auftrag & Warenwirtschaft Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner für professionelle

Mehr

u:cris-konto, Eigenes Profil und CV-Funktionen u:cris-handbuch

u:cris-konto, Eigenes Profil und CV-Funktionen u:cris-handbuch u:cris-konto, Eigenes Profil und CV-Funktionen u:cris-handbuch Stand November 2014 Inhalt u:cris-konto... 2 Die verschiedenen Bereiche des u:cris-kontos... 2 Eigene Einstellungen... 5 Eigene Inhalte und

Mehr

DirectSmile CrossMedia und Salesforce

DirectSmile CrossMedia und Salesforce DirectSmile DirectSmile CrossMedia und Salesforce Anleitung 2014 Salesforce und DirectSmile Cross Media Salesforce und DirectSmile Cross Media... 2 1.1 Einführung... 3 1.2 Ein Benutzerkonto einrichten...

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr