Corporate Design Newsletter Richtlinie. September 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Corporate Design Newsletter Richtlinie. September 2011"

Transkript

1 Corporate Design Newsletter Richtlinie September 2011

2 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Basiselemente Wortmarke Farben Schriften Bildwelt Newsletter Layoutprinzip Gestaltungsraster Übersicht Titelseiten Beispiele Titelseiten Vermaßung Übersicht Folgeseiten beispielhafte Gestaltung Innenseiten Vermaßung Textsorten im Überblick Kontakt 16

3 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 3 Einleitung Der Newsletter kommuniziert Nachrichten aus dem Konzern und Neuigkeiten zu Themen im Umfeld, beispielsweise aus dem Bereich der Technik. Als zentrales Kommunika tionsmittel wendet sich der Newsletter an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Voith. Titel Name Langer Titelname 1 ital Optional: Einleitungstext lorem ipsum ein- oder mehrzeilig in 9pt mit einem Zeilenabstand von 4,5 mm: 2 Ovit dent Sigmagit 1 Thema ipsum 3 ipsum News 2 Gelerat ipsum volumterate 4 ipsum et quod erat 3 ipsum 5 Totemque Flagitium Das Konzept des Voith-Newsletters ist so angelegt, dass er mit spezifischen Inhalten herausgegeben und entsprechend unter einem eigenen Namen erscheinen kann. Die Gestaltung des Newsletters wird nach den Richt linien des Voith Corporate Designs umgesetzt. Durch die konsequente und einheitliche Verwendung der Elemente des Corporate Designs wird das Bild der Marke Voith nachhaltig bei den Leserinnen und Lesern verankert. Der Voith-Newsletter steht je nach Verwendung sowohl in Form eines Word-Musterdokumentes als auch im Format InDesign zur Verfügung. Die InDesign-Vorlage ist im typischen Voith-Format einseitig auf 210 x 280 mm angelegt. Das Word-Template liegt zur einfachen technischen Handhabung im Format DIN A4 vor. itat Aquias esed eatur? Or simus maiorro tempore poraect atendicid quam re, optiat idelesequod quo dollect iaere, nos comnimu sameturest estet eaquibeat alitio. Ur aspere voloresequo volorendita que ped et et que numet por autem dolorem porpora ent volupta estrum aut viducil iquostestios niam qui reruptas sum eicia plam nonsequia dolest faccuptat eium essitat emposam faccabo ribus, unti sequo bla doluptatiat magnatiis rent aut od ut delignis nobit, senecus alique sequidit quo maximi, etsedum ormnimin tiosam quodiam doluptaspe nobis doluptatem solorum, utem nostian ihilit assitatur sus. One peditiatur reiust, ea nima nus eserspicime quo term. Maio everio etusda venistis enis et autem estiaspitat eostia qui undios ullicillam ea voluptae labo. Nequamet, quelem doluptate nonectur, consequ aeprat. Ximus estem aut vendae volori conse. // Editor Dr. Xam Mustermann Firma Titel Aufgabe Funktion Adresse Ovit dent verupta Simagnit faceprati name solumque Perum Am, qui audis exeribus, con conseni millita volor reped Met voloriorpor aut quiatempos ut laudit idelende officiatem fugia nimi, conse eatur, qui conemol uptatur antiaders soluptatem reperibus rest, Met voloriorpor aut aspisini quassi omnia in expliat urempos que eoant ret Ficias dolum quuntiunt dis ma pro quaspel moluptatiam, non recereiur seces quam aut as quis et, nobisquis nis volestia consecta iur? Ra quibus, consequi coritae nulpa quis mil iusandiciet voles eos digent. Met voloriorpor aut molo blabo. Et quasper ehendes sume doluptas essim quam cum aut vidunti iliquiati corepud ipitiae. Ut et laborepel invelitat. Odiorecus non rati quasper feriae. Lupta volor molupit atenet de que omnissi tibusap eritaque que essedita nihiliquos aut eum simendus re serspelibus qui blabo. Aquatis derneram volorpor arum Pera lorem ipsum foige et quos et Zusamt erwesu sagum traedle ferum semaquaes numquiae molo teumm Am aut liae laut idel id eos velit fugia cullest, cus iume occusandio. Et qui dolore maios sed es et occaeria aut re, officat. Vellabor ali Ximusam, occulpa doluptinto con con repe velit, tem quia velenis? Dr. Xam Mustermann: Axim rae voluptat enisciis et pero eum il endunditia sequid eos molorrum res magnis moluptatibus quam quis dolupta tiusdae dolorro te velluptatur accae. Itatiatempos et quo everia sin re moluptasperi re simaximus et ut omnihit perchil lantiis audit, ut occus aut molupid elestruptas aperem vitatus, ommoluptate rempore et unt volorro bea. Am aut liae laut idel id eos velit fugia cullest, cus iume occusandio. Et qui dolore maios sed es et restd occaeria aut re, officat. Vellabor ali Ximusam, occulpa doluptinto con con repe velit, tem quia velenis? XM: Axim rae voluptat enisciis et pero eum il endunditia sequid eos molorrum res magnis moluptatibus quam quis dolupta tiusdae dolorro te velluptatur accae. Itatiatempos et quo everia sin re moluptasperi re simaximus et ut omnihit perchil lantiis audit, ut occus aut molupid elestruptas aperem vitatus, ommoluptate rempore et unt volorro bea. Agnam idem labores qui quae essus eius et alitia volupta errorro videllendis doluptae pernatur? To molenienient qui quianderro bea vel imi, ipsam quid quiat faccus anihil et etur, volupta tisquam lit accatiis re nulparum remporia cum solorio ssimolut es nihiciliam que ventius, sinisquiam velici- in re, sed estiiss itatur? Quibusdam debist pernatius delit a diatur, esequia plis inciet, quo que sit aditias magnate derfererit etur, quo molorum, sit ommolorro tese delliatios des conestrum ent pro voluptas at il modis reiur, sum reruntecae dolorem hilit laudisquo blaut audanti oreris moluptium et repudis sinveruptas eum eate endit, officia est pratiat ut fugia sitest, cus. Must quid mod quis sumquos antias es di sum, sequiditione et, saped molecusant archili cipsand accatq uatium idit enistis dolup. Alit as que suntur ma quam ea volore, quatur, ullorem doluptiis eum quias pore mi, untu as que suntur r molorum quid magni vita pore pos qui to dissit tempedit maxtempedit maximod ut es ut es debis erfercium ut quam ut aut aliquunt? Voith Newsletter 1 10 Voith Newsletter 1 10 Ovit dent verupta Simagnit faceprati name solumque Perum Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, sit labore parumquis mo volor re nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis dolesequas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores eicabor pore- Conedese lorem ipsum pere od maximuscim re ratam dicia soloraectus dolupta voluptatures nullatem quam corehen ditate velent laborro endelitem cume intiis veliquia arionsequi debisin re venectem laut quas pa quia de qui aditias volum assequae voloreptur asimi, erios rehenih illiberro quod quaequi debisin re venec. Andipitatur seni am di alibus dis solorro quoatibusllecti dolupta ecabor aruptium quidel illabore nus. // Bildunterschrift in Helvetica Neue Light, 7,5 pt und ZAB in 3,35 mm ein- oder mehrzeilig möglich. Beide Dokumente können über Office-Drucker ausgedruckt werden. Die in diesen Richtlinien enthaltenen Ver maßungen beziehen sich auf das InDesign-Dokument. dent verupta Traimagnit faceprati name solumque Beram ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum. Publiziert wird der Voith-Newsletter als PDF. Er soll nicht im Digital-oder Offsetdruck produziert werden. Re id qui ut laut ad quae. Ut elisseq uiditat ad ut aut plitatur aut eiur, comnimp oritate nem reperfe rupides de lantur? Fic tem doluptate expla vel iusapita voluptatiae labo. Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, sit labore parumquis mo volor re. Nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis dolesequas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores. Eicabor porepere od maximuscim re ratam dicia soloraectus dolupta voluptatures nullatem quam corehen ditate velent laborro endelitem cume intiis veliquia arionsequi debisin rios rehenih illiberro quod quae. Andipe venectem laut quas pa quia de qui aditias volum assequae voloreptur asimi, erios rehenih illiberro quod quae. Andipitatur seni am di alibus dis solorro quo omnis simolori omnimporion repuda inctem deritent fugit el int, omnihitatem quid maximusdae est, cuptatior aut dolupta aut experatibus sam, nobisque volorestibus con cullecti dolupta ecabor aruptium quidel illabore nus. Pitiora inullorro ideliquia quam, volorest laut facearciuri deribea es ipsam reprovid quiduciur, atur? Tempere mporuptat. Fictum ut quae cum unt omnihictur, inctio omnihicatem. Nam, erecust, quia coribus. Eperias sunt. Arum culparc iassus mod eum re ni venem. // Voith Newsletter 4 10 Dae Aquidigentur alibusa solento tatium dolora parciam faccum ditio. Officiae nossequiatas eles exeriost quis eos de porrumet, volorestis es ent pratest otatem ut restaligeni magnimi, volorem psamet volescid quis is essincta consequi voluptas adiorae nem enditatquam id unti alit odi temquiatas de poraepres conseut ad qui bersperitat. Laborem re, nos delest eos consent endici reperum et miliquam qui occum ad quiscia velendionet quam simus nimil ipidi tectore volorro ident is esciundis aut eatibusam re eumquis suntianis et mod que dolupiet, etur? Inveratatae. Itam asimaio omnis di duciet et quati cor moditatus ratque doluptiate atur sentibus, teder viderciae nimporu ptatius qui nimint. On comnihitia dolo estis doluptat omnit mosto magnatu reptati berfernatio blanihitat mo dus autatet aut faccae sunte qui vercius aut aute volorpo rumetererolzt. Tur, unt offici serchic iminctiosto ommo quis sande con expellest pellabo reperit fugit reptiorum eos dit officab orporent ium quis dolut litas ium sunt untia si aperchil molendi tatior magnatur? Qui ratus volupti atquat fugitas aut eiustibus accatis none labor aut pre, ad molendaepe nonse pro volut aliquam quis eturehendis dolor ande consent hiti re vendicid qui odicatibusti suntius aepelit aectint quas de ea cor restende voluptaquo nonsed ut eos maximin veniet porehendit, el inis debistia deribus, quunt ullupietur, ut doluptiuris as doluptus alit exerepe reribus mollum accum ipid quam fugitio ssusandae ex ea quasin nossumetus, istibus. On comnihitia dolo estis doluptat omnit mosto magnatu reptati berfernatio blanihitat mo dus autatet aut faccae sunte qui ver simporr umquis et experiore es recte eictius aestion seditatquae cust ex etur cius aut aute volorpo rumet, testrum expliquae aut officaepe ipsaped qui atur simporr umquis et experiore es recte eictius aestion selupta volorum adis dolo dolorate poribus eumqui blaut odigenim illacca borporianis aliquia in perem quatisi re niscitatus sedi neces ut archit et odi occaborio magnam sunt exernat molore dolorpost mo ipiendero volo quam sam ipsam iliquia est. // Contact Dr. Xam Mustermann Firma Titel Aufgabe Funktion Adresse Voith Newsletter 8 10

4 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 4 Basiselemente Wortmarke Die Wortmarke ist zentrales Element im visuellen Erscheinungsbild von Voith. Sie ist das weltweit einheitliche, unveränderbare und für alle verbindliche Zeichen der Konzernzugehörigkeit. Zur Stärkung der Dachmarke wird die Wortmarke souverän und ohne Zusätze, signifikant und unverfälscht eingesetzt. Die Konzernbereichszusätze, die bisher auf einer Grundlinie mit der Wortmarke platziert wurden, entfallen. Um die Wirkung der Wortmarke sicherzustellen, ist eine Schutzzone definiert, in der keine anderen Elemente platziert werden dürfen. Die Schutzzone hat rundum einen Abstand in der Höhe des Buchstabens I der Wortmarke. Wortmarke Wortmarke mit Schutzzone Generell erfolgt die Platzierung der Wortmarke in allen Formaten in der rechten oberen oder unteren Ecke. Der Abstand zum Rand entspricht dabei mindestens der Schutzzone. Die Größe der Wortmarke und die Verwendung mit oder ohne Claim sind für jede Anwendung definiert. Die Wortmarke wird in Voith Blue auf weißem Grund eingesetzt, wobei das Voith Blue neu definiert wurde. Verwenden Sie für Ihre Arbeiten die aktuellen Dateien der Wortmarke aus dem Intranet. So stellen Sie die optimale Qualität der Ergebnisse sicher. Wortmarke mit Claim Schutzzone für Wortmarke mit Claim

5 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 5 Basiselemente Farben Farben spielen eine zentrale Rolle im visuellen Erscheinungsbild. Primärfarbe Die Primärfarbe ( Hausfarbe ) von Voith ist Weiß. Sie steht für die Möglichkeiten der Zukunft, für Innovation, Wertigkeit und Leichtigkeit: Weiß als Raum für Entwicklung, Lebendigkeit und Aktivität. Voith Blue als wichtigste Sekundärfarbe assoziiert Sachlichkeit, Ruhe und Kompetenz. Es dient zur Akzentuierung der Hauptelemente des Markenauftritts, so werden z. B. Logo und Headlines in Blau gesetzt. Es kann außerdem als Farb fläche einzelne Headlines, Kernaussagen oder wichtige Grafiken hervorheben. Sekundärfarben 70 % 45 % 25 % 15 % Akzentfarben Voith Blue wird künftig in einem stabilen CMYK-Wert umgesetzt, der vier Aufrasterungsstufen zulässt (70%, 45%, 25%, 15%). Es steht darüber hinaus auch weiterhin als Sonderfarbe für den zweifarbigen Druck zur Verfügung. Die Sekundärfarbe Grau und ihre Aufrasterungen sowie die Aufrasterungen des Blaus dienen als optionale Gliederungsfarben. Sie gliedern und strukturieren Inhalte und schaffen Hierarchien zur besseren Orientierung. Die Akzentfarben Rot und Gelb kommen nur in Infografiken und auch dort erst dann zum Einsatz, wenn zusätzliche Farben benötigt werden. Gelb und Rot werden nicht als Flächen, für Typografie oder Schmuckelemente verwendet. Name CMYK PANTONE Weiß Voith Blue 100/70/0/ C Voith Gray dark Voith Gray medium Voith Gray light 0/0/0/70 Cool Gray 10 C 0/0/0/45 Cool Gray 10 C, 55% Cool Gray 7 C 0/0/0/25 Cool Gray 10 C, 30 % Cool Gray 3 C 70 % 45 % 25 % 15 % Name CMYK PANTONE Voith Blue dark shade Voith Blue medium shade Voith Blue light shade Voith Blue ultralight shade 72/47/0/ C, 70 % 47/30/0/ C, 50 % 27/16/0/9 288 C, 25 % 17/9/0/5 288 C, 15 % Voith Red 0/100/60/ C Voith Gray ultralight 0/0/0/15 Cool Gray 10 C, 20 % Cool Gray 1 C Voith Yellow 0/15/100/0 116 C

6 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 6 Basiselemente Schriften Die Schrift ist ein stilprägendes Element des Corporate Designs. Voith verwendet als Hausschrift die Helvetica Neue. Mit ihrem klaren, gut lesbaren Schriftbild und den im technischen Bereich erforderlichen mathematischen und chemischen Zusatzzeichen ist sie gestalterisch und funktional vielseitig einsetzbar. Zugunsten einer klaren und einfachen typografischen Sprache ist die Zahl der Schriftschnitte reduziert: Es werden nur noch die Helvetica Neue Light und Medium verwendet; die verschiedenen Textebenen werden durch Größe und Far - bigkeit unterschieden. Die Helvetica Neue Light wird für Headlines, Einleitungstexte und Fließtexte verwendet. Die Helvetica Neue Light Italic wird für leichte Auszeichnungen im Fließtext verwendet. Die Helvetica Neue Medium wird nur sehr akzentuiert für Subheadlines, Hervorhebungen und Betitelungen von Infografiken oder Marginaltext eingesetzt. This is a sample Headline with optional context This is a Subheadline Omnis remporrovit vel int occum laut debit aborior eratem. Endis enda doluptatatem a que volorem. Dam di voluptur sum dicidi dolut aut dolupis eum sime que cus modis sum vid qui blandae. Doluptatem qui aut ut fugitius vel issi atqui Headline: Helvetica Neue Light, Voith Blue und Voith Gray dark Subheadline: Helvetica Neue Medium, Schwarz Fließtext: Helvetica Neue Light, Schwarz dus expel lu ptatibusciet quis dolorem olorumque num, sae nullabore resed unt est poribus etur aligend elesciusdam, ariscia volest, senditatus aut arcidis doluptatat illoris et fugitat ionsect atibea vel issi dolupie? Hinweis: Verwenden Sie für Ihre Arbeiten nur die Helvetica Neue LT Pro.

7 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 7 Basiselemente Bildwelt Bilder spielen bei der Wahrnehmung einer Marke aufgrund ihrer emotionalen Wirkung eine wesentliche und imageprägende Rolle. Sie transportieren unmittelbar die Persönlichkeit der Marke und ein Versprechen auf Leistungsebene. Der Voith-Bildstil ist geprägt durch eine zeit gemäße Bildsprache. Mit der Darstellung a uthen tischer Situationen und dem Einsatz von ästhetisch ansprechenden Fotos wird die Marke Voith visualisiert. Die Beschreibung der Bildwelt basiert auf den bestehenden Markenwerten (fair, zuverlässig und innovativ; mit Markenkern Vertrauen) und der erweiterten Interpretation dieser Werte durch die Dimensionen: Klarheit, Offenheit und Wertigkeit. Generell sollten nur Bilder mit folgenden Merkmalen und Eigenschaften eingesetzt werden: starke und klare Bilder mit aktiven und dynamischen Perspektiven natürliche, helle Lichtverhältnisse eindeutige, interessante Ausschnitte Aufnahmen von echten, glaubhaften Orten, Gegenständen und authentischen Personen kräftige Farbigkeit in den Bildern ohne zu bunt zu werden P räzision durch entschiedenen Einsatz von Schärfe und Unschärfe in den Aufnahmen hochwertige Inszenierung und hohe Bildqualität Mitarbeiter in Arbeitssituationen Mitarbeiter in Porträts Menschen im Dialog Produkte, Anlagen, Werke Details Freisteller Produkteinsatz und Produktnutzen

8 Newsletter Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 8

9 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 9 Newsletter Layoutprinzip Konzentration und Flächen beim Newsletter Das gestalterische Prinzip für den Umgang mit allen Elementen (Bildern, Farbflächen, Typografie, Grafiken etc.) heißt Konzentration und Flächen. Für die Gestaltung bedeutet das: Reduzierung der Elemente auf das notwendige Minimum, Verzicht auf alles Überflüssige, kein Einsatz zusätzlicher Elemente wie z. B. Linien ohne klare Funktion Bündelung von Informationsbausteinen und Elementen, z. B. Bildern innerhalb der Themen, die in mehreren oder auch einzeln neben den Texten stehen. direkte und eindeutige Vermittlung der Inhalte in Wort, Bild und Grafik Einsatz möglichst weniger unterschiedlicher Schriftgrößen und Hervorhebungen bewusster Umgang mit großzügigen Weißräumen und klaren Achsen, die Inhalte eindeutig gliedern und betonen Die Elemente eines Layouts werden flächig organisiert. Kommen mehrere Bilder zum Einsatz, werden diese auf der Seite gebündelt und durch weiße Linien von 1pt Stärke voneinander getrennt. Bilder und Farbflächen werden Stoß an Stoß ohne Trennlinie eingesetzt. Produktdarstellungen werden als Freisteller mit Schatten verwendet. Auch sie werden (optisch) an gemeinsamen Achsen ausgerichtet.

10 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 10 Newsletter Gestaltungsraster Raster und Satzspiegel sind im InDesign-Dokument wie bei den Broschüren im Voith-typischen Format 210 x 280 mm angelegt. 15 mm 210 mm 6 mm 15 mm Der Grundlinienraster ist mit 4,5 mm angelegt und entspricht dem Zeilenabstand der Textschrift. 15 mm Der Gestaltungsraster ist für Newsletter mit gleichmäßigen Seitenrändern von 15 mm angelegt; der verbleibende Satzspiegel ist in sechs Spalten mit einem Spaltenabstand von 6 mm unterteilt. 4,5 mm 280 mm 17,5 mm Gestaltungsraster auf 210 mm x 280 mm

11 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 11 Newsletter Übersicht Titelseiten Beispiele Newsletter basieren auf demselben Raster wie Broschüren und verwenden weitgehend die gleichen Textsorten. Die Titel- und Seitengestaltung ist jedoch notwendigerweise angepasst worden um das Dokument auf einem OfficeDrucker im Format DIN A4 ausdrucken zu können. Titel Name Langer Titelname 1 ital alique sequidit quo maximi, etsedum ormnimin tiosam quodiam doluptaspe nobis doluptatem solorum, utem nostian ihilit assitatur sus. One peditiatur reiust, ea nima nus eserspicime quo term. Maio everio etusda venistis enis et autem estiaspitat eostia qui undios ullicillam ea voluptae labo. Nequamet, quelem doluptate nonectur, consequ aeprat. Ximus estem aut vendae volori conse. // Editor Dr. Xam Mustermann Firma Titel Aufgabe Funktion Adresse Ovit dent verupta Simagnit faceprati name solumque Perum Der Titel/Name des Newsletters kann variieren. Der Titel oder Name des Newsletters wird in Helvetica Neue Light max. 64 pt in Voith Blue gesetzt. In einer Unterzeile darunter können weitere Angaben platziert werden, z. B. Newsletter bzw. ein übergeordnetes Thema in Voith Blue. Danach steht in Voith Gray dark das Erscheinungsdatum und eventuell weiterer Text. Die Schutz zone der Wortmarke muss eingehalten werden. 3 Thema ipsum 4 Interview 3 ipsum itat Am, qui audis exeribus, con conseni millita volor reped Met voloriorpor aut quiatempos ut laudit idelende officiatem fugia nimi, conse eatur, qui conemol uptatur antiaders soluptatem reperibus rest, Met voloriorpor aut aspisini quassi omnia in expliat urempos que eoant ret 2 ipsum Thema 2 Gelerat ipsum volumterate 5 Totemque Flagitium Die Titelseite des Newsletters kann entsprechend der unterschiedlichen Inhalte im Layout variiert werden mit Einleitungstexten, Bildern, Personenangaben oder auch mit einem Interview. 1 Thema ipsum 1 Thema ipsum 3 ipsum News Aquias esed eatur? Or simus maiorro tempore poraect atendicid quam re, optiat idelesequod quo dollect iaere, nos comnimu sameturest estet eaquibeat alitio. Ur aspere voloresequo volorendita que ped et et que numet por autem dolorem porpora ent volupta estrum aut viducil iquostestios niam qui reruptas sum eicia plam nonsequia dolest faccuptat eium essitat emposam faccabo ribus, unti sequo bla doluptatiat magnatiis rent aut od ut delignis nobit, senecus Optional: Einleitungstext lorem ipsum ein- oder mehrzeilig in 9pt mit einem Zeilenabstand von 4,5 mm: 2 Ovit dent Sigmagit 4 ipsum et quod erat Titelseiten Newsletter verwenden eine graue Fläche in Voith Gray medium mit fest de finierter Höhe und Teilung für ein Bild und das Inhaltsverzeichnis. Längerer Titelname Ficias dolum quuntiunt dis ma pro quaspel moluptatiam, non recereiur seces quam aut as quis et, nobisquis nis volestia consecta iur? Ra quibus, consequi coritae nulpa quis mil iusandiciet voles eos digent. Met voloriorpor aut molo blabo. Et quasper ehendes sume doluptas essim quam cum aut vidunti iliquiati corepud ipitiae. Ut et laborepel invelitat. Odiorecus non rati quasper feriae. Lupta volor molupit atenet de que omnissi tibusap eritaque que essedita nihiliquos aut eum simendus re serspelibus qui blabo. Aquatis derneram volorpor arum Voith Newsletter ipsum Prognose Pera lorem ipsum foige et quos et Zusamt erwesu sagum traedle ferum semaquaes numquiae molo teumm Am aut liae laut idel id eos velit fugia cullest, cus iume occusandio. Et qui dolore maios sed es et occaeria aut re, officat. Vellabor ali Ximusam, occulpa doluptinto con con repe velit, tem quia velenis? Dr. Xam Mustermann: Axim rae voluptat enisciis et pero eum il endunditia sequid eos molorrum res magnis moluptatibus quam quis dolupta tiusdae dolorro te velluptatur accae. Itatiatempos et quo everia sin re moluptasperi re simaximus et ut omnihit perchil lantiis audit, ut occus aut molupid elestruptas aperem vitatus, ommoluptate rempore et unt volorro bea. Am aut liae laut idel id eos velit fugia cullest, cus iume occusandio. Et qui dolore maios sed es et restd occaeria aut re, officat. Vellabor ali Ximusam, occulpa doluptinto con con repe velit, tem quia velenis? XM: Axim rae voluptat enisciis et pero eum il endunditia sequid eos molorrum res magnis moluptatibus quam quis dolupta tiusdae dolorro te velluptatur accae. Itatiatempos et quo everia sin re moluptasperi re simaximus et ut omnihit perchil lantiis audit, ut occus aut molupid elestruptas aperem vitatus, ommoluptate rempore et unt volorro bea. Agnam idem labores qui quae essus eius et alitia volupta errorro videllendis doluptae pernatur? To molenienient qui quianderro bea vel imi, ipsam quid quiat faccus anihil et etur, volupta tisquam lit accatiis re nulparum remporia cum solorio ssimolut es nihiciliam que ventius, sinisquiam velici- ipsum 21 pt in re, sed estiiss itatur? Quibusdam debist pernatius delit a diatur, esequia plis inciet, quo que sit aditias magnate derfererit etur, quo molorum, sit ommolorro tese delliatios des conestrum ent pro voluptas at il modis reiur, sum reruntecae dolorem hilit laudisquo blaut audanti oreris moluptium et repudis sinveruptas eum eate endit, officia est pratiat ut fugia sitest, cus. Must quid mod quis sumquos antias es di sum, sequiditione et, saped molecusant archili cipsand accatq uatium idit enistis dolup. Rem ut officip sandit pro maionseria sit, to veliandaeris dolo ma as samendi gendaecae si aut lantotati comnisqui dolut fugitentiur aborion sectemo ditasi incil et ratempedis doluptatium eaquo conet renisimin pratincilla volupienet escipietur, omnimagnam, illadeb invella nonsequo blaut ommolupicium ad quist mint voluptio. Nem ad quamus sed ex ex est magnis dest, cupta volore voluptaepre parum verfererro elesto magnat dis mossimo lestios con ressim imaios min- cipit issi occuptu riatum nimpossincto que porenimi, solupta del eniatiorem fuga. Sus acid que pro idebit prat. Itionserum vendebis autemporesti aut etur ad quid ut ipsum simil ium qui quiaoreicium quam, od qui iumque eaquio blab ipit, corepernam essequu ntinum velendit hariam etur? Atasita tiasped itaquas ium ad quunda volorat int. Coriae voluptatum voluptaque ventiandi dolor aut incidus dandit magni cusanti Alit as que suntur ma quam ea volore, quatur, ullorem doluptiis eum quias pore mi, untu as que suntur r molorum quid magni vita pore pos qui to dissit tempedit maxtempedit maximod ut es ut es debis erfercium ut quam ut aut aliquunt? Die Bildunterschrift in Helvetica Neue Light, 7,5 pt und ZAB in 3,35 mm kann ein- oder mehrzeilig sein. Voith Newsletter 1 10 omnimil eost aut imus, vendem et, omnis quo idus, tem quibus exeriti aspite porrovi tistiorera vollatur, sitionsenis dolorerum faciis ut lab isquide niatis maion ea core vel ist laccum aut alitem andaecto volore erum fugitet, cum lanihil ipsant, utat ut hillorporem eumque sume dellaut quisitassi occulpa consedia doluptatiore volut quate plac liquis maio qui cum fuga. Neque nis magnihi llecte estemqui ut eaque volorem asperum ex est iliquam con pora aut erci odi ipictis con cupiciusa et es nis volloriberro deriae corent exceped que re vendam qui dis eic tem nobis eosapid ipsunde liquis maio qui cum fuga. Neque nis magnihi llecte omnihic ipist, quasperrores explit officaturi nimpore perehen ihitatem velesti blantectem aut euga. Neque nis magnihi llecte omnihit hil moluptat dolorumque voles aut essimi, tenis et dolore sit aliquam sinctem. Ut et ad qui officiis vent volo modi dollabor sumquia volore consequias que latem expla que porae simolesto ipicaeperi bla dunt quibea conseque sequiberfere ad quis. // Voith Newsletter 1 10

12 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 12 Newsletter Titelseiten Vermaßung 1 Titel Helvetica Neue Light, Voith Blue, SG maximal 64 pt, LW +20 Indd Schutzzone für Wortmarke 2 Überschrift Helvetica Neue Light, Voith Blue, SG 21 pt, ZAB 9 mm, LW +10 Indd 3 Voith-Wortmarke Breite 40 mm 64,5 mm Titel min. 46 pt Titel Name max. 64 pt 4,5 mm ,5 mm 3 Schutzzone Wortmarke 4 Inhaltsverzeichnis Text: Helvetica Neue Light, Weiß, SG 13 pt, ZAB 9 mm, LW +10 Ziffern: Helvetica Neue Medium, Weiß, SG 13 pt, ZAB 9 mm 5 Fließtext Helvetica Neue Light, Schwarz, SG 9 pt, ZAB 4,5 mm, LW Subline Newsletter oder übergeordnetes Thema in Helvetica Neue Light, Voith Blue, Erscheinungsdatum in Voith Gray dark, beides in SG 9 pt, ZAB 4,5 mm, LW Marginaltext (und Bildunterschriften) Der Text für Personenangaben, Impressum oder Bildunterschriften wird in Helvetica Neue Light, SG 7,5 pt und ZAB 3,35 mm, LW +10, angelegt Überschriften des Marginaltextes werden in Helvetica Neue Medium, SG 9 pt und Voith Blue und Hervorhebungen in SG 7,5 pt Helvetica Neue Medium und Schwarz gesetzt 1 ital 2 Ovit dent Sigmagit 3 ipsum News 4 ipsum et quod erat 5 Totemque Flagitium itat Aquias esed eatur? Or simus maiorro tempore poraect atendicid quam re, optiat idelesequod quo dollect iaere, nos comnimu sameturest estet eaquibeat alitio. Ur aspere voloresequo volorendita que ped et et que numet por autem dolorem porpora ent volupta estrum aut viducil iquostestios niam qui reruptas sum eicia plam nonsequia dolest faccuptat eium essitat emposam faccabo ribus, unti sequo bla doluptatiat magnatiis rent aut od ut delignis nobit, senecus 54 mm alique sequidit quo maximi, etsedum ormnimin tiosam quodiam doluptaspe nobis doluptatem solorum, utem nostian ihilit assitatur sus. One peditiatur reiust, ea nima nus eserspicime quo term. Maio everio etusda venistis enis et autem estiaspitat eostia qui undios ullicillam ea voluptae labo. Nequamet, quelem doluptate nonectur, consequ aeprat. Ximus estem aut vendae volori conse. // Ovit dent verupta Simagnit 2 faceprati name solumque Perum 4 Editor 5 Dr. Xam Mustermann Firma Titel Aufgabe Funktion Adresse 7 Abstand zur Grundlinie der Überschrift = 7 Grundlinien Am, qui audis exeribus, con conseni millita volor reped Met voloriorpor aut quiatempos ut laudit idelende offi ciatem fugia nimi, conse eatur, qui conemol uptatur antiaders soluptatem reperibus rest, Met voloriorpor aut aspisini quassi omnia in expliat urempos que eoant ret Ficias dolum quuntiunt dis ma pro quaspel moluptatiam, non recereiur seces quam aut as quis et, nobisquis nis volestia consecta iur? Ra quibus, consequi coritae nulpa quis mil iusandiciet voles eos digent. Met voloriorpor aut molo blabo. Et quasper ehendes sume doluptas essim quam cum aut vidunti iliquiati corepud ipitiae. Ut et laborepel invelitat. Odiorecus non rati quasper feriae. Lupta volor molupit atenet de que omnissi tibusap eritaque que essedita nihiliquos aut eum simendus re serspelibus qui blabo. Aquatis derneram volorpor arum Voith Newsletter 1 10

13 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 13 Newsletter Übersicht Folgeseiten beispielhafte Gestaltung Im Layout können die Newsinhalte im dreispaltigen Raster auf verschiedene Weise gegliedert werden. Hier einige Bespiele für das Layout: 1 Nachrichten mit einem Organigramm: Der Text ist dreispaltig und das Organigramm überspannt zwei Spalten. volor alias velest ut aut lis doluptaector aut omniminulpa sum quiatec tinvenitium volore alisciatur ma simus alignis aut enimo escid quam consectotas ipiendam am, sim volupe imolo dolupti tempdip iendita nat ercimil ipsamis evendisti ipsunt que voluptur alit as rerum idunt, nostion ecusdam e hitatqui dolent atibus sequi odi officias ressunt, occusdandant lorem ipsun volorest unt alis dswert dio. Evel experatur aut faccumquatus eum autenti orroviduntis doluptatem qui iliqui ut incia si officatem. Sedigen daessit, omnimag natusam rae imolo dolupti tempdip iendita nat ercimil ipsam volore dus, ius, inconseque poris vernatusluptatem faccatiam nihitib eratur recerunt et aut eosant, id qui omni ut explab ipsandent aliquis dolores edicienim inis moluptat ab ipsuntia qui dolendem eum ut quo inturibusam quunt fugiate volorro 3 Nachrichten mit Zitat: Zitate werden in die Nachricht, abgetrennt von Linien eingefügt. Bilder werden durch eine Linie in Weiß vonein ander getrennt. ipo XXX ipo XXX ipo XXX ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum. Olum ratius, od qui consequ issimus, to eossit volorenit, seque ium et maionsequia sum core quas vellore cerunt aspel ex et, officimi, quia sitatibus alitae ped maximiligent aspid magnimin et utat as aut ipis et etur autectatur aliciis ut aditia volupta tiaeptatqui que volo blam, torrovi destrum sum enihili squatiam, temqui aperunt et que rerro imoluptatem deleseni vesdgl modi rem volo magnimus evendandis solorei ctasinvent fugitent pere od maximuscim re ratam dicia soloraectus dolupta voluptatures nullatem quam corehen ditate velent laborro endelitem cume intiis veliquia arionsequi debisin re venectem laut quas pa quia de qui aditias volum assequae voloreptur asimi, erios rehenih illiberro quod quaequi debisin re venec. Andipitatur seni am di alibus dis solorro quoatibusllecti dolupta ecabor aruptium quidel illabore nus. // ipsum : Bildunterschrift für zwei Bilder zusammenfassend oder ipsum. 1 2 Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, sit labore parumquis mo volor re nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis dolesequas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores eicabor pore- dent verupta Traimagnit faceprati name solumque Beram ispum consequeter ipo XXX Ovit dent verupta Simagnit faceprati name solumque Perum Lerum lorem ipsum consequeter amet solom doler eratum Ipsum ked 2 Nachrichten mit je einem Bild: Das Bild wird der jeweiligen Nachricht in der Form des Blocksatzes, orientiert am Grundlinienraster, zugeordnet. doluptatet as aut ullam que proratest minctatibus cum que nem sequo quost repudae strupta que renis autati ad quia dolestrum fni ut explab ipsandent aliquis dolores edicieeaccum remolupiet audiossus utam et voles exceptur sundio. Et venisse quiditatur? Omnis et as aut eatibus daeperum si rempore remperesteni con nisint mi, essunt volupti beaquodiae dolor magnate nonseque experat vel inctem. // iur? Dus vel id eat et resto blab idi dolecus nonsectur? Ut et magnatem. Nat vernam, cum fugiae erunt re, simolecero qui berferit quatur aditaecerro to cora vendam velit dem estia aut esti. Das il iurenis trumet as dero quam fugit exceperume re nonse omnim expero que ilit quianit amenis aborehenim volupta ipsapel es et res as et hil idem ipsaperione evelest quid quassed qui te audis simus aut omnis inctesequo milluptatum velit enihil iuntia cores dit aut expersperum re, optatis nes eumquis cipienim fugias expeliquas voloribus eaque veligenitam re maximust, id eatur? Quibus consequam et hit mint occus as auda non prenihitem ius. Intin repellu ptatemos ad elit dolessi cus. Loriore peliae none labor aligenis ut aut precupt aspiendaes ea aut. // Re id qui ut laut ad quae. Ut elisseq uiditat ad ut aut plitatur aut eiur, comnimp oritate nem reperfe rupides de lantur? Fic tem doluptate expla vel iusapita voluptatiae labo. Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, sit labore parumquis mo volor re. Nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis dolesequas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores. Eicabor porepere od maximuscim re ratam dicia Voith Newsletter 2 10 soloraectus dolupta voluptatures nullatem quam corehen ditate velent laborro endelitem cume intiis veliquia arionsequi debisin rios rehenih illiberro quod quae. Andipe venectem laut quas pa quia de qui aditias volum assequae voloreptur asimi, erios rehenih illiberro quod quae. Andipitatur seni am di alibus dis solorro quo omnis simolori omnimporion repuda inctem deritent fugit el int, omnihitatem quid maximusdae est, cuptatior aut dolupta aut experatibus sam, nobisque volorestibus con cullecti dolupta ecabor aruptium quidel illabore nus. Pitiora inullorro ideliquia quam, volorest laut facearciuri deribea es ipsam reprovid quiduciur, atur? Tempere mporuptat. Fictum ut quae cum unt omnihictur, inctio omnihicatem. Nam, erecust, quia coribus. Eperias sunt. Arum culparc iassus mod eum re ni venem. // To molenienient qui quianderro bea vel imi, ipsam quid quiatporia cum solorio ssimolut es nihiciliam que ventius faccus anihil et etur, volupta tisquam lit accatiis re nulparum remporia cum solorio ssimolut es nihiciliam que ventius, sini. Am aut liae laut idel id eos velit fugia cullest, cus iume occusandio. Et qui dolore maios sed es et occaeria aut re, officat. Vellabor ali Ximusam, occulpa doluptinto con con repe velit, tem quia velenis? XM: Officae voluerptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, sit labore parumquis mo volor re nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis dolesequas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores eicabor porepere odque nis dolesequas praste ut werdts maximuscim re ratam dicia volupta tisquam. Hier steht ein Zitat, SG 13 pt, ZAB 6,35 mm und so weiter, eingerahmt von zwei Linien. es Ipsum consequter. 3 Et qui dolore maios sed es Vellabor ali Ximusam et occaeria dolore maios sed aut dasre, officat? XM: Das erste Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, sit labore parumquis mo volor re nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis doleseq tisquam lit accudipsante eum nust, quo uas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores Das lit as que suntur ma quam ea volore, quatur, ullorem doluptiis eum quias pore mi, Vellabor ali ben Ximusam, occulpa doluptuntur molorum quid magni vita pore pos qui to dissit tempedit maximod ut es debis dolore maios sed erfercium ut quam ut aut aliquunt? XM: Tote molenienient qui quianderro bea vel imi, ipsam quid quiatporia cum solorio ssimolut es nihiciliam que ventius faccus anihil et etur, Das erste Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis lupta tisquam lit accudipsante eum nust, quosandita quuis autet ent et aut que nis dolesequas pro eis autet ent et aut que nis dolesequas pro um solorio ssimolut es nihiciliam que ventius, sini. Voith Newsletter Nachrichten mit Bildcluster: Voith Newsletter 5 10 Die Nachricht wird durch ein Bildcluster unterstützt. Die Bilder werden durch eine Linie in Weiß voneinander getrennt. 5 Nachrichten ohne Abbildungen: Wenn die Nachrichten ohne Bilder oder Grafiken publiziert werden, können sie aus Fließtext bestehen. 4 Terste nan felolerbat retera Neben der Nachricht kann eine Persönlichkeit (z. B. der Autor des Beitrages) mit stichworthafter Biografie genannt werden. Durch die Platzierung eines Impressums wird die Seite zur letzten Seite des Newsletters. ipsum Lasere quod ersat refe in ipsum Fledert inctenihil illuptios eturect orerovidicia dolorestrum aciis sae nat eribusc ipsandi doles. ipsum eek of April 000, the XY4 upddply of the reshebox and aerwlorem ipsum ing machine from rer, which has been mporruptur aut more than 00 years, located in Belém, Pará, was started-up sully after Voith intreas Walliusr performed a major rebuild on the forming section. Asddprt comed the supddply of the reshebox and aerwlorem ipsuon the forming section. Asddprt edcomed the supddply of the reshebox and aerwlorem ipsum ing eni mporruptur aut unt enis duntiis ad quam que eos dempore ribum etur. 6 Nachrichten mit Personenangabe Seite mit Impressum: 5 ipsum Poejswe in Helvetica Neue Light 21 pt. Aperibus min et vit aut prati dolorrum as mi, sitatur, sa dolestia non porerer ibusam faciis net am etur? Quiandit exerrovid ent rentis volor modi reptate eos abo. Tum dio. Uptatibus remporu ptatenis abo. Genimaio. Naderm, ipid quias expe ped que everum que cum andant, sit officia volessit unt repta doluptatem. Nequas nonsece ssitaqu atumquist, sunt ligenda aborem as evenis eri demperae. Enet, incil etur minci cum fuga. Nam exero et venit que sitia susantium volores tionsequid que vel ipitiorem rem. Et volum re pro to et, istia quam rectore henesto min ero od esenis reperior autet atusti cum quodignam, nimus magnisi nciducius eossum quas dolori offic temperchil molorpo rporuptatem ipsa eate nis aut ipsam et aut re praesti utatio blandaes dolumquas inti to quatur? Qui dolores di diatur? Nate pratur aut occum a volupta estiisit odiorem endiscit rem. Asiti int laut quis di ut officatiam, que nostrum et estius re volor re nesedi il molorum, vente id ut volori sim quidesed quati rem fugiae pelluptat fugitate ium et debist esequu doluptatum estis dolorehenis am experib ntiate si consequat ratum nobis sitatur atia ni in eostio. Itatqui cum ipsantet qui sequiaspid ut etust re, nobis et ad modit alique dolorita aut faci berrorro odiciis endebiti dollici magnis qui dolupitatur? Qui idem dolecto et offictet ut am fugia solor rerspe as audions equaeriam rest dolorem nestia qui dolorempos ipsapie ntotae omnimusam doluptatum estis dolorehxperib uscillis et molecupta doloresto mosande estis expero odion cus exceatur min cone nisime excea corpore explandae. // v.l.n.r.: Die Bildunterschrift in Helvetica Neue Light, 7,5 pt und ZAB in 3,35 mm kann ein- oder mehrzeilig sein. ipsum valut consequeter velnit dabel. Herftotati inctenihil illuptios eturect orerovidicia dolorestrum aciis sae nat eribusc ipsandi doles. ipsum eek of April 000, the XY4 upddply of the reshebox and aerwlorem ipsum ing machine from rer, which has been mporruptur aut more than 00 years, located in Belém, Pará, was started-up sully after Voith intreas Walliusr performed a major rebuild on the forming section. Asddprt comed the supddply of the reshebox and aerwlorem ipsuon the forming section. Asddprt edcomed the supddply of the reshebox and aerwlorem. Lestotati inctenihil illuptios eturect orerovidicia dolorestrum aciis sae nat eribusc ipsandi doles. ipsum eek of April 000, the XY4 upddply of the reshebox and aerwlorem ipsum ing machine. From rer, which has been mporruptur aut more than 00 years, located in Belém, Pará, was started-up sully after Voith intreas Walliusr performed a major rebuild on the forming section. Asddprt comed the supddply of the reshebox and aerwlorem ipsuon more than 00 years, located in Belém, Pará, was startedwlorem ipsuon the forming section. Asddprt edcomed the supddply of the reshebox and aerwlorem the forming section. Asddprt edcomed the supddply of the reshebox aednd aerwlorem Lestotati inctenihil illuptios eturecer. Tohe grklowth marjkgt inia dolorestrum aciis sae nat eribusc ipsandi dole in the development of itsia dolorestrum aciis sae nat eribusc ipsandi dole production facilities at the Kunshan location. ipsum requires more than just expanding the plant facilitiet eni mporruptur aut unt enis duntiis lliusr performed a major rebuild on the forming section. Asddprt comed the supddply of the reon an ambitupddply of the reshebox and aerwlorem ipsum ing upddply of the reshebox and aerwlorem ipsum ing estrum aciis sae nat eribusc ipsandi eribusc doles. So ipzed configuration lliusr performed a major rebuild on the forming section. Asddprt comed the supddply of the re eni mporruptur on the forming section. Asddprt comed thdee supddply of the reshebox and aerwlorem ipsu eni unt enis duntiis stages of production. // ipsum Iridium etsot Contact Dr. Xam Mustermann Firma Titel Aufgabe Funktion Adresse Voith Newsletter 7 10 Mamane mporruptur aut unt enis duntiis ad quam que eos dempore ribusam etur magnimus no. Paper performed a major rebuild on the forming section. The project comprised the supply of the Masterjet II ebuild on the forming section. The project comprised theni mporruptur aut unt enis duntiis ad quam que eos dempore ribusam etur magnimus no. T headbox and a new Crescent Former rebuilding the old four drinier former which, ti dicieni mporruptur aut unt enis duntiis ad quam que eos dempore ribusam etur magnimus not. Nero lasaf edre enb ur aut unt enis duntiis ad quam que eos dempore ribusam etur magnimus no. Paper performed a major rebuild on the forming section. The project comprised the supply of the Gehrte II ebuild on the forming section dere section. The project comprised theni mporruptur aut unt enis duntiis ad quam que eos dempore ribusam etur magnimus no. Tored headbox and a new Crescent Former rebuilding the old four dri dicieni mporruptur aut unt enis duntiis ad quam que eos dempore risbusam etur magnim usold four ten derfe fer drinier debdnsol. Voith eni mporruptur aut unt enis duntiis ad quam que eos dempore ribusam etur magnimus no. Paper performed a major rebuild on the forming section. The project comprised the supply of the kesterjet II ebuild on the forming section. The project comprised theni mporruptur aut unt enis duntiis ad quam que eos dempore ribusam etur magnimus no. T headbox and a new Crescent Former rebuilding the old four drinier former which, ti dicieni mporruptur aut unt enis duntiis ad quam que eos dempore ribusam etur magnimus no. // Voith Newsletter Quelle: ipsum ipsum but Bildunterschrift in Helvetica Neue Light 7,5 pt, die ein- oder mehrzeilig sein kann in schwarz. Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, sit labore parumquis mo volor re nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis dolesequas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores eicabor porepere odque nis dolesequas praste ut werdts maximuscim re ratam dicia. Et qui dolore maios sed es Vellabor ali Ximusam et occaeria aut dasre, officat? XM: Der sit labore parumquis voluptis earum wedolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimus- tem et, sit labore parumquis mo volor re nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis dolesequas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores eicabor porepere odque nis dolesequas pra. Das erste Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, Officae werdts maximuscim re ratam diciavoluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae. Daso volor re nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent. ipsum ipsum Dr. Xam Mustermann Firma Titel Aufgabe Funktion Adresse 6 Impressum Beispielfirma: Beispielstadt Beispielstraße Bespielabteilung Beispielname Phone: xxxx Copyright: No part of this publication may be copied, reproduced or otherwise disseminated, nor may any of the content in it be used in part or in whole in other works in any form whatsoever, without express written permission of the editor. Voith Newsletter 6 10

14 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 14 Newsletter Innenseiten Vermaßung Typografie Stilprägendes Element der Gestaltung ist die Verwen dung der Helvetica Neue Light für Hauptüberschriften. Durch die feine Strichstärke und großzügige Binnenräume vermittelt sie Leichtigkeit und Offenheit. Satz Die Fließtexte werden in der Helvetica Neue Light in Schwarz und im Blocksatz gesetzt. Die Zeilen werden so auf der Fläche konzentriert, die präzisen Kanten sorgen dabei für ein klares Bild. Interviewfragen werden in der Helvetica Neue Medium linksbündig angelegt. Bilder orientieren sich am Grundlinienraster. 1 Überschrift Helvetica Neue Light, Voith Blue, SG 21 pt, ZAB 9 mm, LW +10 Indd 2 Fließtext Helvetica Neue Light, Schwarz, SG 9 pt, ZAB 4,5 mm, LW +20 (Blocksatz) 3 Interviewfragen, Helvetica Neue Medium, Voith Blue, SG 9 pt, ZAB 4,5 mm, LW +20 (linksbündig) 4 Bildunterschriften Bildunterschriften werden in Helvetica Neue Light, SG 7,5 pt und ZAB 3,35 mm, LW +10, angelegt 37,5 mm 6 Ovit dent verupta Simagnit 1 faceprati name solumque Perum dent verupta Traimagnit faceprati name solumque Beram 9 mm, vier Grundlinien 3,7 mm ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum, lorem ipsum. 19,5 mm Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, sit labore parumquis mo volor re nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis dolesequas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores eicabor pore- Re id qui ut laut ad quae. Ut elisseq uiditat ad ut aut plitatur aut eiur, comnimp molo enimustem et, sit labore parum- voluptasit volorem dolupta atetur audae oritate nem reperfe rupides de lantur? quis mo volor re. Nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, Fic tem doluptate expla vel iusapita voluptatiae labo. quosandita quis autet ent et aut que nis dolesequas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis ex- Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea pere od maximuscim re ratam cesse ditatati quat pores. Eicabor pore- dicia 4 Linie 0,3 pt 26 mm 60 mm pere od maximuscim re ratam dicia soloraectus dolupta voluptatures nullatem quam corehen ditate velent laborro endelitem cume intiis veliquia arionsequi debisin re venectem laut quas pa quia de qui aditias volum assequae voloreptur asimi, erios rehenih illiberro quod quaequi debisin re venec. Andipitatur seni am di alibus dis solorro quoatibusllecti dolupta ecabor aruptium quidel illabore nus. // 2 soloraectus dolupta voluptatures nullatem quam corehen ditate velent laborro endelitem cume intiis veliquia arionsequi debisin rios rehenih illiberro quod quae. Andipe venectem laut quas pa quia de qui aditias volum assequae voloreptur asimi, erios rehenih illiberro quod quae. Andipitatur seni am di alibus dis solorro quo omnis simolori omnimporion repuda inctem deritent fugit el int, omnihitatem quid maximusdae est, cuptatior aut dolupta aut experatibus sam, nobisque volorestibus con cullecti dolupta ecabor aruptium quidel illabore nus. Pitiora inullorro ideliquia quam, volorest laut facearciuri deribea es ipsam reprovid quiduciur, atur? Tempere mporuptat. Fictum ut quae cum unt omnihictur, inctio omnihicatem. Nam, erecust, quia coribus. Eperias sunt. Arum culparc iassus mod eum re ni venem. // 3 ipsum : Bildunterschrift für zwei Bilder zusammenfassend oder ipsum. To molenienient qui quianderro bea vel imi, ipsam quid quiatporia cum solorio ssimolut es nihiciliam que ventius faccus anihil et etur, volupta tisquam lit accatiis re nulparum remporia cum solorio ssimolut es nihiciliam que ventius, sini. Am aut liae laut idel id eos velit fugia cullest, cus iume occusandio. Et qui dolore maios sed es et occaeria aut re, officat. Vellabor ali Ximusam, occulpa doluptinto con con repe velit, tem quia velenis? XM: Officae voluerptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, sit labore parumquis mo volor re nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis dolesequas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores eicabor porepere odque nis dolesequas praste ut werdts maximuscim re ratam dicia volupta tisquam. Hier steht ein Zitat, SG 13 pt, ZAB 6,35 mm und so weiter, eingerahmt von zwei Linien. es Ipsum consequter. 5 Et qui dolore maios sed es Vellabor ali Ximusam et occaeria dolore maios sed aut dasre, officat? XM: Das erste Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis est, quide lantiis aut aut volorei umendae cernate vollabo reperum excea voluptasit volorem dolupta atetur audae molo enimustem et, sit labore parumquis mo volor re nimet odis dolore endam ni sit re, aut audipsante eum nust, quosandita quis autet ent et aut que nis doleseq tisquam lit accudipsante eum nust, quo uas pro et hil inctemperio explateseque sitat occum doluptation nis excesse ditatati quat pores Das lit as que suntur ma quam ea volore, quatur, ullorem doluptiis eum quias pore mi, Vellabor ali ben Ximusam, occulpa doluptuntur molorum quid magni vita pore pos qui to dissit tempedit maximod ut es debis dolore maios sed erfercium ut quam ut aut aliquunt? XM: Tote molenienient qui quianderro bea vel imi, ipsam quid quiatporia cum solorio ssimolut es nihiciliam que ventius faccus anihil et etur, Das erste Officae voluptis earum dolutem fugiatiatis lupta tisquam lit accudipsante eum nust, quosandita quuis autet ent et aut que nis dolesequas pro eis autet ent et aut que nis dolesequas pro um solorio ssimolut es nihiciliam que ventius, sini. 5 Zitate Zitate werden in Helvetica Neue Light, Voith Blue, SG 13 pt und ZAB 6,35 mm, LW +10, angelegt Voith Newsletter ,5 mm Voith Newsletter Subline Newsletter oder wichtiges Thema in Helvetica Neue Light, Voith Blue, Erscheinungsdatum in Voith Gray dark, beides in SG 9 pt, ZAB 4,5 mm, LW +20 Linie am Seitenkopf: 0,3 pt, Voith Gray dark

15 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 15 Newsletter Textsorten im Überblick Schriften und ihre Anwendung Schriftschnitt Farbe Schriftgröße Laufweite (Indd) Zeilenabstand Ausrichtung Titelseiten Überschrift Helvetica Neue Light Voith Blue 21 pt mm linksbündig Innenseiten Überschrift Helvetica Neue Light Voith Blue 21 pt mm linksbündig Interviewfragen Helvetica Neue Light Voith Blue 9 pt +20 4,5 mm linksbündig Prominente Aussage/Zitat Helvetica Neue Light Voith Blue 13 pt +10 6,35 mm linksbündig Text/Hervorhebungen Helvetica Neue Medium Schwarz 9 pt +20 4,5 mm Blocksatz Fließtext Helvetica Neue Light Schwarz 9 pt +20 4,5 mm Blocksatz, Tab 6 mm Bulletpoints Helvetica Neue Light Schwarz 5 pt, Grundlinienversatz +1 pt Tab 2,5 mm Leichte Textauszeichnungen Helvetica Neue Light Italic Schwarz 9 pt +20 4,5 mm Blocksatz Bildbeschriftung, Marginalie Zahlen/Hervorhebung Helvetica Neue Medium Schwarz 7,5 pt +20 3,35 mm linksbündig Text Helvetica Neue Light Schwarz 7,5 pt +10 3,35 mm linksbündig Bildnummerierung Helvetica Neue Medium Voith Blue/Weiß 7,5 pt +20 Kurzer Bildtitel Helvetica Neue Medium Voith Blue/Weiß 7,5 pt +20 3,35 mm linksbündig Seitenzahlen Helvetica Neue Light Voith Gray 7,5 pt +20 links-/rechtsbündig Grafische Elemente Linie Seitenkopf Voith Gray dark 0,3 pt Linien im Layout Voith Blue 0,5 pt Linie zwischen zwei Bildern Weiß 1 pt Nachfolgend sind die genauen Einstellungen für den Blocksatz abgebildet. Silbentrennung Abstände Infoboxen Übergreifende Informationen Überschrift Helvetica Neue Medium Schwarz 9 pt +20 4,5 mm linksbündig Fließtext Helvetica Neue Light Schwarz 9 pt +20 4,5 mm Blocksatz Zusatzinformationen Überschrift Helvetica Neue Medium Schwarz 9 pt +20 4,5 mm Blocksatz Fließtext Helvetica Neue Light Schwarz 9 pt +20 4,5 mm Blocksatz Aufzählung Überschrift Helvetica Neue Medium Voith Blue 9 pt +20 4,5 mm linksbündig Fließtext Helvetica Neue Light Schwarz 9 pt +20 4,5 mm linksbündig Bulletpoints Helvetica Neue Light Schwarz 5 pt, Grundlinienversatz +1 pt Tab 2,5 mm Vorteile Überschrift Helvetica Neue Medium Voith Blue 9 pt +20 4,5 mm linksbündig Pluszeichen und Fließtext Helvetica Neue Light Voith Blue 9 pt +20 4,5 mm linksbündig, Tab 3 mm

16 Voith-Corporate Design. Newsletter. September Seite 16 Kontakt Voith GmbH Konzern-Kommunikation St. Pöltener Straße Heidenheim, Germany

Subtitle 14pt, ZAB 16,5pt Title 24pt, ZAB 27,5pt. 52,5 mm. Das Prinzip der Formatteilung für die Titelgestaltung 5. 105 mm. 115 mm. 128,5 mm.

Subtitle 14pt, ZAB 16,5pt Title 24pt, ZAB 27,5pt. 52,5 mm. Das Prinzip der Formatteilung für die Titelgestaltung 5. 105 mm. 115 mm. 128,5 mm. 2 3 52, 6 7 9 8 Das Prinzip der Formatteilung für die Titelgestaltung 5 4 10 Subtitle 14pt, ZAB 16,5pt Title 24pt, ZAB 27,5pt 11 128, 138 mm 1 74 mm 198 mm 52, Das Prinzip der Formatteilung für die Titelgestaltung

Mehr

Estella Ga. Genima expero di alignat eiure coribus. Icil in expe peria cone pos et moditia turibus plit qui consecabo. Ut am estis di dendunt hiliqui invendi tassimin peratur? Arum il ium volore veror

Mehr

Unsere Passion garantiert Ihre Qualität.

Unsere Passion garantiert Ihre Qualität. Deutsch English Jobs jobs Kontakt Unsere Passion garantiert Ihre Qualität. SKS AG entwickelt und produziert seit 1981 Kunststoffteile im Spritzgiessverfahren. Vielseitigkeit bei der Suche nach individuellen

Mehr

Betreff: Angebot für die Miete von Eyecatcher. 31. März 2016. Sehr geehrte Damen und Herren,

Betreff: Angebot für die Miete von Eyecatcher. 31. März 2016. Sehr geehrte Damen und Herren, Betreff: Angebot für die Miete von Eyecatcher 31. März 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, Equam alignias dolorernate nesectatetum quibus, velecte solorum earchit excepelest, aut millabo rrovitatiis rat

Mehr

FC KNUTWIL Logo-Design

FC KNUTWIL Logo-Design DESIGNHEIT. Büro für visuelle Kommunikation Jonas Meyer Bahnhofplatz 6 CH-6210 Sursee T +41 41 678 20 20 buero@designheit.ch www.designheit.ch DESIGNHEIT. Büro für visuelle Kommunikation FC KNUTWIL Logo-Design

Mehr

CD-Manual Bündnisse für Bildung Richtlinien für die Partner

CD-Manual Bündnisse für Bildung Richtlinien für die Partner CD-Manual Bündnisse für Bildung Richtlinien für die Partner Stand: Dezember 2014 www.buendnisse- fuer- bildung.de Über das CD- Manual Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt Materialien

Mehr

das corporate design manual Version 1/2012

das corporate design manual Version 1/2012 das corporate design manual Version 1/2012 CORPORATE DESIGN MANUAL Salzburg Research ist eine auf Informationstechnologie (IT) fokussierte, wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung. Salzburg Research versteht

Mehr

Alte Nationalgalerie. Alte Nationalgalerie. Staatliche Museen zu Berlin Bodestraße 1-3 10178 Berlin. ausgeführte Arbeiten:

Alte Nationalgalerie. Alte Nationalgalerie. Staatliche Museen zu Berlin Bodestraße 1-3 10178 Berlin. ausgeführte Arbeiten: Alle Kunst ist Maß. Maß gegen Maß, das ist alles. Die Maße, oder bei Figuren die Proportionen, bestimmen den Eindruck, bestimmen die Wirkung, bestimmen den körperlichen Ausdruck, bestimmen die Linie, die

Mehr

UNTERNEHMENS-PORTRAIT DER PARTNER FÜR IHREN IMMOBILIENVERKAUF

UNTERNEHMENS-PORTRAIT DER PARTNER FÜR IHREN IMMOBILIENVERKAUF UNTERNEHMENS-PORTRAIT DER PARTNER FÜR IHREN IMMOBILIENVERKAUF WIR STELLEN UNS VOR. Unternehmen Hertig Immobilien ist ein etabliertes Immobilienmaklerbüro in Dübendorf. Wir sind spezialisiert auf den Verkauf

Mehr

Corporate Design Manual. Basiselemente und Gestaltungsrichtlinien. Copyright FH Burgenland

Corporate Design Manual. Basiselemente und Gestaltungsrichtlinien. Copyright FH Burgenland Corporate Design Manual Basiselemente und Gestaltungsrichtlinien 2 Das Corporate Design der Fachhochschule Burgenland Mit der Einführung des Corporate Designs präsentiert sich die FH Burgenland intern

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL FÜR PRINT GESTALTUNGSRICHTLINIEN DER JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ

CORPORATE DESIGN MANUAL FÜR PRINT GESTALTUNGSRICHTLINIEN DER JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ CORPORATE DESIGN MANUAL FÜR PRINT GESTALTUNGSRICHTLINIEN DER JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ INHALT VORWORT 1. LOGO 2. FARBEN 3. SCHRIFTEN 4. GRAFISCHE ELEMENTE 5. GRUNDLAYOUT 6. ANWENDUNGSBEISPIELE

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. Version 01/2011

CORPORATE DESIGN MANUAL. Version 01/2011 1 CORPORATE DESIGN MANUAL Version 01/2011 2 NEUES GEMEINSAMES ERSCHEINUNGSBILD Unter Corporate Identity (CI) versteht man das Zusammenspiel aller Elemente, welche die Identität eines Unternehmens oder

Mehr

Das umfangreiche Modulsystem

Das umfangreiche Modulsystem KARGA Subline? Das umfangreiche Modulsystem ermöglicht den Bau von Raumteilern, Stelen, Wändflächen oder Deckenelementen. Beleuchtet oder unbeleuchtet macht KARGA eine gute Figur. KARGA modular??? 1 Kedernut

Mehr

Mediadaten 2016 100% wo s schön ist. Heimatgefühl. Mit. Alles einfach finden

Mediadaten 2016 100% wo s schön ist. Heimatgefühl. Mit. Alles einfach finden Mediadaten 2016 wo s schön ist 100% Heimatgefühl 2016 a... rum... machen wir das Magazin Das Konzept Der große Freizeittrend: Raus auf's Land, oder mal wieder in eine attraktive Stadt und bloß nicht zu

Mehr

Fachklinik Klosterwald

Fachklinik Klosterwald GEMEINSAM AUF AUF DEM DEM WEG WEG Corporate Design Handbuch Stand_06.12.2011 Stand_10.8.2011 Das Corporate Design der In dieser Broschüre sind die wesentlichen Gestaltungsgrundsätze für das Corporate Design

Mehr

Corporate Design Basis

Corporate Design Basis Corporate Design Basis Inhalt Corporate Design Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte Zentrale Elemente des Corporate Designs 1.0 Basics 1.1 Destinationslogo 1.2 Markenlabel 1.3 Hausschrift und Designschrift

Mehr

MESSE DRESDEN Styleguide

MESSE DRESDEN Styleguide Logo MESSE DRESDEN Styleguide Das Handbuch zum Corporate Design befindet sich gerade in Bearbeitung. Alle Kernbestandteile sind in knapper Form im Styleguide zusammengefasst. Realisierung und Umsetzung

Mehr

Leitfaden Abizeitung-24.de

Leitfaden Abizeitung-24.de Leitfaden A b iz e it u n g -2 4.de 2 Programme für die Gestaltung Links zu den Testversionen Corel Draw Graphics Suite www.corel.com/de QuarkXPress www.quark.com/de/ Adobe Indesign CS5 Adobe Photoshop

Mehr

Grundlagen. Headline- und Texthierarchien

Grundlagen. Headline- und Texthierarchien Grundlagen Headline- und Texthierarchien Inhalt Überblick 3 Headlinehierarchien 4 Textformate und -auszeichnungen 5 Flyer / Newsletter / Einleger 7 Einladungen 9 Anzeigen 11 Messemedien und Aufstellwände

Mehr

ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN. www.extramarketing.eu

ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN. www.extramarketing.eu ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN WERBUNG EXTRA WIRKSAM. UNSERE STÄRKEN SIND IHR VORTEIL Wir entwickeln individuelle, wirksame und effiziente Marketing- und Vertriebskonzepte,

Mehr

ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN. www.extramarketing.eu

ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN. www.extramarketing.eu ERFOLGREICHES MARKETING FÜR KLEIN- UND MITTLERE UNTERNEHMEN WERBUNG EXTRA WIRKSAM. UNSERE STÄRKEN SIND IHR VORTEIL Wir entwickeln individuelle, wirksame und effiziente Marketing- und Vertriebskonzepte,

Mehr

Appsolut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt. Inhalt. Immer im Bilde. Die Mobility- Strategie. Personalwesen. Vertrieb. Service.

Appsolut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt. Inhalt. Immer im Bilde. Die Mobility- Strategie. Personalwesen. Vertrieb. Service. olut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt Die Mobility Staregie Bestens aufgestellt Sybase Unwired Platform und Afaria Interview In jeder Branche zu Hause 3D Systems Engineering GmbH ABAYOO Business

Mehr

Südbadischer Fußballverband e.v. Logoverwendung Corporate Design

Südbadischer Fußballverband e.v. Logoverwendung Corporate Design Logoverwendung Corporate Design Stand: 07.08.2012 Vorwort Logoverwendung Um einen einheitlichen Auftritt im gesamten Verbandsgebiet, vor allem im Kontakt nach außen zu gewährleisten, wurde ein Styleguide

Mehr

Corporate Design Handbuch. Designrichtlinien für Publikationen des Auswärtigen Amts

Corporate Design Handbuch. Designrichtlinien für Publikationen des Auswärtigen Amts Corporate Design Handbuch Designrichtlinien für Publikationen des Auswärtigen Amts Corporate Design Handbuch Designrichtlinien für Publikationen des Auswärtigen Amts Impressum Herausgeber Auswärtiges Amt

Mehr

scheidegger architekten gmbh Website www.scheidegger-architekten.ch

scheidegger architekten gmbh Website www.scheidegger-architekten.ch Website «Home» 50 px 1/4 oder 1/6 von Gesamtbreite 3/4 oder 5/6 von Gesamtbreite Logo SA 130 px x 130 px x: zentriert y: 50 px Format: Navi Schriftgrösse: 24 pt Zeilenabstand: 28 pt Spezielles: Kleinbuchstaben

Mehr

G7-Gipfel 2015. Design-Manual. Stand: 11. März 2015

G7-Gipfel 2015. Design-Manual. Stand: 11. März 2015 G7-Gipfel 2015 Design-Manual Stand: 11. März 2015 2 Inhalt Inhalt 3 Nutzungsbedingungen 4 Logo 8 Farben 9 Schriften 10 Printmedien 17 Werbemittel 21 Technische Informationen Presse- und Informationsamt

Mehr

CD-/DVD-LABEL UND -COVER

CD-/DVD-LABEL UND -COVER CD-/DVD-LABEL UND -COVER Inhalt 3 4 Label Grundaufbau Vermaßung Cover 5 Grundaufbau 6 Vermaßung, Titelseite 7 Vermaßung, Rückseite 8 Label und Cover Umsetzungsbeispiel 9 10 Label und Cover von ZF Services

Mehr

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für ein unverwechselbares Erscheinungsbild der Diözesanstelle Berufungspastoral BERUFUNGSPASTORAL (PWB)

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für ein unverwechselbares Erscheinungsbild der Diözesanstelle Berufungspastoral BERUFUNGSPASTORAL (PWB) Corporate Design Gestaltungsrichtlinien für ein unverwechselbares Erscheinungsbild der Diözesanstelle Berufungspastoral Ein Hut macht noch keine Persönlichkeit. Ein komplettes und komplexes Erscheinungsbild

Mehr

Hallo! PORTFOLIO. STUDIO BENS Ludewig & Rheinwald GbR Ritterstraße 2, 10969 Berlin 030.864 520 43; bens@studio-bens.com; www.studio-bens.

Hallo! PORTFOLIO. STUDIO BENS Ludewig & Rheinwald GbR Ritterstraße 2, 10969 Berlin 030.864 520 43; bens@studio-bens.com; www.studio-bens. Hallo! PORTFOLIO STUDIO BENS Ludewig & Rheinwald GbR Ritterstraße 2, 10969 Berlin 030.864 520 43; bens@studio-bens.com; www.studio-bens.com Jens Ludewig [links] 2011 schloss er sein Studium der Visuellen

Mehr

Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services

Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services Braunschweig, August 2013 2 Volkswagen Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services Inhalt Einführung 3 Die Leistungsmarke Volkswagen

Mehr

G7-Gipfel 2015. Design-Manual. Stand: 5. November 2014

G7-Gipfel 2015. Design-Manual. Stand: 5. November 2014 G7-Gipfel 2015 Design-Manual Stand: 5. November 2014 2 Inhalt Inhalt 3 Nutzungsbedingungen 4 Logo 9 Farben 10 Schriften 11 Printmedien 18 Werbemittel 22 Technische Informationen Presse- und Informationsamt

Mehr

Brand Guideline Grundlagen. 1 Universität Basel Brand Guideline / Grundlagen Version 2.1

Brand Guideline Grundlagen. 1 Universität Basel Brand Guideline / Grundlagen Version 2.1 Brand Guideline Grundlagen. 1 Universität Basel Brand Guideline / Grundlagen Version 2.1 Logo Universität Basel Versionen. Das Logo der Universität Basel gibt es in zwei Versionen: für die Zentralverwaltung

Mehr

Corporate-Design-Manual

Corporate-Design-Manual Corporate-Design-Manual Grundgestaltungselemente für die interne und externe Kommunikation Stand 05/2014 Corporate-Design (CD) Inhalt Ein Corporate-Design (CD) ist die einheitliche Gestaltung aller Kommunikationsmittel

Mehr

Waldviertel Marke NEU

Waldviertel Marke NEU Waldviertel Marke NEU Anpassung an die Vorgaben der Niederösterreich-Werbung Agentur: waltergrafik Stand: April 2014 1. Logo 3. Farbklima Leitfarbe: Grün C4: 100 C/45 M/100 Y/ 20 K PANTONE: 349 C RGB :

Mehr

CD-Manual Mehr.Wert.Leben. CD-Manual Mehr.Wert.Leben. 1

CD-Manual Mehr.Wert.Leben. CD-Manual Mehr.Wert.Leben. 1 CD-Manual Mehr.Wert.Leben. CD-Manual Mehr.Wert.Leben. 1 Logo - Originalversion Logo - Originalversion Deutsche Version / Deutsche Version Zweisprachige Version / Zweisprachige Version 2 CD-Manual Mehr.Wert.Leben.

Mehr

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner 1.1 Anwendung des Logos Das Logo gibt es in verschiedenen Versionen. Seine Verwendung richtet sich nach Formatgröße und

Mehr

HANDOUT Neues Internetdesign der TU Chemnitz Grafik und Corporate Design Arbeitsstand 22.01.2014

HANDOUT Neues Internetdesign der TU Chemnitz Grafik und Corporate Design Arbeitsstand 22.01.2014 HANDOUT Neues Internetdesign der TU Chemnitz Grafik und Corporate Design Arbeitsstand 22.01.2014 Inhalt Startseite 3 Allgemeine Gestaltungshinweise 4 Layout 5 Linke Navigationsleiste 6 Layout 7 Bilder

Mehr

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014 HSE24 Trend Corporate Design Manual 1.0 Basis-Styleguide Stand Januar 2014 1.0 Basis-Styleguide Inhalt HSE24 Trend Corporate Design Manual Inhalt Einleitung 1.1. Basiselemente 1.1.1 Das Logo die Wortmarke

Mehr

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas Einseitige Firmenportraits (990 Euro zzgl. MwSt.) Variante 1 1 max. 850 Zeichen : besteht seit 1964 vulputem iure con ea facilis augait prat eugiat. Ut nostrud tet, volore dolesse San henibh eugait non

Mehr

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Sehr geehrte Damen und Herren, beiliegend finden Sie den Leitfaden zum Corporate Design (CD) für Printmedien

Mehr

Typo & Layout CHRISTOPH RAUSCHER

Typo & Layout CHRISTOPH RAUSCHER Typo & Layout CHRISTOPH RAUSCHER Typo & Layout CHRISTOPH RAUSCHER Interface Design, Berlin www.christowski.de mail@christowski.de ? WORUM ES HEUTE GEHT Schrift & Buchstaben Texte & Inhalte Layout & Grundwissen

Mehr

stand 2016 Corporate Design Manual der Universität Stuttgart

stand 2016 Corporate Design Manual der Universität Stuttgart stand 2016 Corporate Design Manual der Universität Stuttgart 1 Erscheinungsbild... 3 1.1 Grußwort... 4 1.2 Tradition und Entwicklung... 5 1.3 Leitidee... 6 1.4 6 Goldene Regeln... 7 2 Basiselemente...

Mehr

Werben auf EQUISTYLE Online

Werben auf EQUISTYLE Online Werben auf EQUISTYLE Online www.equistyle-magazine.com / Preisliste 2015 EQUISTYLE inszeniert alle Facetten des EQUESTRIAN-LIFESTYLE EQUISTYLE 3 www.equistyle-magazine.com ABOUT Umfangreiche und aktuelle

Mehr

Manual zum Corporate Design (CD) der TU Graz

Manual zum Corporate Design (CD) der TU Graz Wissen Technik Leidenschaft Manual zum Corporate Design (CD) der TU Graz Corporate Design-Richtlinie des Rektorates (RL 92000 CODE 057-01) und Anwendungshilfen www.cd.tugraz.at Teil 1: Corporate Design

Mehr

immo morgen.de Die Immobiliensuche der Region

immo morgen.de Die Immobiliensuche der Region Werbung für immomorgen.de ist Werbung für Sie! Lieber was in der Region? Für unser neues Onlineportal spielen wir auf allen Kommunikationskanälen. Nutzen Sie unsere Medialeistung und seien Sie von Anfang

Mehr

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015 Corporate Design Manual Stand 18.11.2015 Vorwort Ein Corporate Design Manual ist wie das Regelwerk eines Spiels. Es legt die Spielregeln fest, definiert die größe des Spielfelds, zeigt die Spielregeln

Mehr

Die Marketing Plattform

Die Marketing Plattform MONSTER DEAL 2015 Die Marketing Plattform KAMPAGNENDAUER: 14. SEPTEMBER BIS 8. NOVEMBER 2015 AN RUND 900 K KIOSK VERKAUFSSTELLEN DIE KAMPAGNE IN ZAHLEN 8 Wochen Markenpräsenz Rund 900 k kiosk Verkaufsstellen

Mehr

Erscheinungsweise: 5 Ausgaben / Jahr. Auch als epaper im App Store. Mediadaten Medical Tribune Perspektive LEBEN

Erscheinungsweise: 5 Ausgaben / Jahr. Auch als epaper im App Store. Mediadaten Medical Tribune Perspektive LEBEN Erscheinungsweise: 5 Ausgaben / Jahr Auch als epaper im App Store Mediadaten 2017 Medical Tribune Perspektive LEBEN SePtemBer 2015 Medical Tribune Perspektive LEBEN 2017 Redaktionelles Konzept Menschen

Mehr

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN Styleguide Version 1.1 INHALT markenidee Logo farbspektrum schriften formsprache anwendungen 3 4 10 11 14 16 Markenidee wir leben wissenschaft 3 Die 1991

Mehr

Handhaben von Problemen mit Kivitendo

Handhaben von Problemen mit Kivitendo Handhaben von Problemen mit Kivitendo Fehler Eingrenzen, Bugreports erstellen, Ruhe bewahren Wulf Coulmann selbstständiger Kaufmann Berlin 11.10.2012 Wulf () Handhaben von Problemen mit Kivitendo 11.10.2012

Mehr

Corporate Design Handbuch

Corporate Design Handbuch Corporate Design Handbuch 1 CORPORATE DESIGN, das: [engl. = Unternehmenserscheinung] Die Gestaltung aller Elemente des Corporate Designs geschieht unter einheitlichen Gesichtspunkten (Werbekonstanten),

Mehr

Biopharmaceuticals. New horizons in affordable healthcare. CORPORATE DESIGN Sandoz Biopharmaceuticals Corporate Design. Corporate Design Manual

Biopharmaceuticals. New horizons in affordable healthcare. CORPORATE DESIGN Sandoz Biopharmaceuticals Corporate Design. Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN Sandoz Corporate Design.2 SPICKEL.2 SPICKEL Konsequente Transparenz.2.3 Anwendung des Spickels Der Spickel ist bleibt ein durchgehendes Corporate Identity-Element. Ein transparentes Erkennungsmerkmal

Mehr

Wir erwecken Ihre Ideen zum Leben.

Wir erwecken Ihre Ideen zum Leben. Herzlich Willkommen! Niminciis qui ut odi rectum reperferum as ad quia veribeaqui con con pos arum que eni quam volorat uritius sed etusape llorata temqui ipsae consequ iatque voluptatent evel magnim que

Mehr

Mediadaten. Erstes gratis Geniessermagazin für Tablets in der Schweiz! Bereits jetzt mit über 58 000 Abonnenten. Gourmet-Newsletter

Mediadaten. Erstes gratis Geniessermagazin für Tablets in der Schweiz! Bereits jetzt mit über 58 000 Abonnenten. Gourmet-Newsletter Erstes gratis Geniessermagazin für Tablets in der Schweiz! Bereits jetzt mit über 58 000 Abonnenten Gourmet-Newsletter 2x monatlich 400 000 Abonnenten Mediadaten Q Tablet Magazin Tablet Magazin «Gourmet

Mehr

Das Jahrbuch für moderne Finanzchefs

Das Jahrbuch für moderne Finanzchefs CFO JAHRBUCH 2015 Das Jahrbuch für moderne Finanzchefs ANZEIGENSCHLUSS: 6. JUNI 2014 Expertenwissen zu aktuellen Trends und Innovationen aus den Bereichen Accounting, Controlling, Treasury, IT, Personal,

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage CORPORATE DESIGN MANUAL Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage Version 1.0 Stand 01.08.2010 INHALTSVERZEICHNIS 05 Das Logo Standard-Logo 07 Das Logo Vermassung 09 Das Logo Alle Varianten des Logos

Mehr

Corporate Design Manual. Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation

Corporate Design Manual. Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation Corporate Design Manual Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation 1.0 CD -Manual Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung 3 Firmensignet Standardgrößen Sicherheitsabstand Logoergänzung Farbdarstellung

Mehr

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Der Forschungsbericht erscheint jährlich und soll einen Einblick in die vielfältigen Forschungstätigkeiten der Hochschule

Mehr

Informationszentrum für Touristen oder Gäste

Informationszentrum für Touristen oder Gäste 11. 01. 2016 09:36:28 Allgemeines Titel der Umfrage Informationszentrum für Touristen oder Gäste Autor Richard Žižka Sprache der Umfrage Deutsch Öffentliche Web-Adresse der Umfrage (URL) http://www.survio.com/survey/d/x2d7w9l8e4f8u4i5j

Mehr

Inhalt. Formate und Raster im Corporate Design 3 Das Gesicht des Unternehmens

Inhalt. Formate und Raster im Corporate Design 3 Das Gesicht des Unternehmens FORMATE UND RASTER Inhalt Formate und Raster im Corporate Design Das Gesicht des Unternehmens Der ZF-Raster Proportionenraster 5 Grundlinienraster Rasteraufteilung DIN A Rasteraufteilung DIN A Rasteraufteilung

Mehr

Technische Hochschule Mittelhessen Brand Book / CD-Manual

Technische Hochschule Mittelhessen Brand Book / CD-Manual Technische Hochschule Mittelhessen Brand Book / CD-Manual Corporate Design Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Corporate Design Manual Logos 3 Logo THM 4 Allgemeine Informationen/Vermaßung 4 Binärcode/Farben

Mehr

Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main

Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main Inhaltsverzeichnis Logotype Einsatz 3 Schutzraum 5 Logotype SVA und Logotype Stadt Frankfurt am Main Einsatz 7 Schutzraum 8 Typografie Einsatz

Mehr

Spielzeit 2014/15 MF 1

Spielzeit 2014/15 MF 1 Spielzeit 2014/15 MF 1 Inhalt Vorworte 4 Premieren, Wiederaufnahmen 8 Zwischendrin 44 Theatertage 46 Theaterpädagogik 49 Gastspiele 54 Abonnements 60 Saalpläne 68 Karten & Service 70 Team 74 Festivals

Mehr

Leistungen Über Uns Kurse Kontakt Log In. Text: etwas ausführlichere Information, was ich von Meditrainment bekomme und was mir das nützt.

Leistungen Über Uns Kurse Kontakt Log In. Text: etwas ausführlichere Information, was ich von Meditrainment bekomme und was mir das nützt. Sehr kurzer Text: beantwortet die Fragen: Was wird geboten, warum Nutzen bekomme und was mir das nützt. bekomme und was mir das nützt. Text: etwas ausführlichere Information, was ich von Meditrainment.

Mehr

inhalt grundelemente 01 Logo 6 02 farben 8 04 Schriften GEStaltungselemente bildsprache KEy-visuals Gestaltungsraster 26

inhalt grundelemente 01 Logo 6 02 farben 8 04 Schriften GEStaltungselemente bildsprache KEy-visuals Gestaltungsraster 26 inhalt grundelemente 01 Logo 6 02 farben 8 03 GRAustufen 10 04 Schriften 12-14 05 SATZSPIEGEL 16-18 06 GEStaltungselemente 20 07 bildsprache 22 08 KEy-visuals 24 09 Gestaltungsraster 26 geschäftsausstattung

Mehr

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg INHALT 1.1 LOGOIDEE 3 1.2 LOGOVARIANTEN 4 1.3 LOGOANWENDUNG & SCHUTZZONE 5 1.4 LOGOFARBEN 6 1.5 LOGOABBILDUNGSGRÖSSE 7 1.6 NEGATIVE LOGOANWENDUNGEN 8 1.7 LOGOPLATZIERUNG

Mehr

STYLESHEET. November 2014

STYLESHEET. November 2014 STYLESHEET November 2014 ALPEN Stylesheet Version 3 / 11.2014 2 Logo 4C SCHWARZWEISS LOGO, NEGATIV Wenn möglich sollte immer das negative 4C Logo verwendet werden. LOGO, POSITIV Die Version des positiven

Mehr

Corporate Design Manual Neuapostolische Kirche

Corporate Design Manual Neuapostolische Kirche Corporate Design Manual International International NK Corporate Design Zu den wichtigsten Vorzügen einer Marke gehören ein hoher Erkennungsgrad und eine rasche Zuordnung. Demzufolge spielt ein klares,

Mehr

Kommunalwahlen 2016 Werbelinie Hessen Kandidatinnenmaterial

Kommunalwahlen 2016 Werbelinie Hessen Kandidatinnenmaterial Kommunalwahlen 2016 Werbelinie Kandidatinnenmaterial excersp elicimi llandam. Unsere/meine fünf ziele Unser Wahlkreis Hier steht Martina Mustermann und ihr Mustertext nam, consequi blam qui sitatur repe

Mehr

Grün - Das Konzept für die Naturheilkunde-Elite.

Grün - Das Konzept für die Naturheilkunde-Elite. Grün - Das Konzept für die Naturheilkunde-Elite. Zielgruppenspezifische Endverbraucher- Kommunikation und Abverkaufssteigerung in den Kompetenzapotheken. permanent. Wirtschaftsförderung Warum starten wir

Mehr

Marken- handbuch VERSION 1.0 JÄNNER 2015

Marken- handbuch VERSION 1.0 JÄNNER 2015 Markenhandbuch VERSION 1.0 JÄNNER 2015 Impressum: Herausgeber: Bundesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker der Wirtschaftskammer Österreich (Sparte Gewerbe und Handwerk) Schaumburgergasse

Mehr

Corporate Design Manual. Corporate Design Richtlinien der Technischen Universität Berlin. für die Technische Universität Berlin

Corporate Design Manual. Corporate Design Richtlinien der Technischen Universität Berlin. für die Technische Universität Berlin Corporate Design Manual Corporate Design Richtlinien der Technischen Universität Berlin Realisiert von GUD. GrÜner und Deutscher GmbH für die Technische Universität Berlin Berlin, Februar 2013 Corporate

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual MEDIZINISCHE FAKULTÄT UNIVERSITÄTSKLINIKUM MAGDEBURG A. ö. R. Stand: 0.08.0 Zur Verbindlichkeit dieses Corporate Design Manuals Um der Bedeutung und dem Selbstverständnis der Medizinischen

Mehr

BRAND IDENTITY. Manual V Mai 2015

BRAND IDENTITY. Manual V Mai 2015 BRAND IDENTITY Manual V01.00 15. Mai 2015 VORWORT Verbindlichkeit Das vorliegende Manual definiert die Grundlage des visuellen Auftritts von passengertv. Alle dokumentierten Normen sind verbindlich. Das

Mehr

IG Metall Jugend Corporate Design Manual. Hallo!

IG Metall Jugend Corporate Design Manual. Hallo! IG Metall Jugend Corporate Design Manual Hallo! 2 Konzept Der neue visuelle Auftritt der IG Metall Jugend wurde nah am Corporate Design der Gesamtorganisation entwickelt. Das neue Design knüpft an Bewährtes

Mehr

3 Formen. 3.1 Welche Wirkung haben Formen?

3 Formen. 3.1 Welche Wirkung haben Formen? Welche Wirkung haben Formen? 3.1 3 Formen Genau wie Farbe oder Schrift hat auch jede Form ihre Wirkung. Doch nicht nur die Form selbst, auch die Platzierung der Form trägt zur Wirkung der Seite bei. Dabei

Mehr

Styleguide für das Label «QualiKita» 1. Januar 2014

Styleguide für das Label «QualiKita» 1. Januar 2014 Styleguide für das Label «QualiKita» 1 Januar 2014 Inhalt Vorwort Grundsätzliches zum Label «QualiKita» 3 Allgemeines 2 1.1 Das Logo 5 1.2 Die Logo-Umsetzungen 6 1.3 Die Schutzzone 7 1.4 Unerlaubte Anwendungen

Mehr

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 1 Wissenschaftsjahr 2015 Zukunftsstadt CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 2 Logo Aufbau Das Logo gibt es in zwei Versionen, wobei Version 1 vorrangig benutzt wird. Die Oberzeile in weiß

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL Stand 02/2015 CORPORATE DESIGN MANUAL GESTALTUNGSRICHTLINIEN UND ANWENDUNGSBEISPIELE : INHALT 2 VORWORT 3 Unser Anspruch EINLEITUNG 4 LOGO 5 6 7 8 9 Das Corporate Design Das Logo Schutzzone Abbildungsgröße

Mehr

PET 25 CD-Manual. ABCDEFGH IJKLMNOPQ RSTUVWXYZ abcdefghijk lmnopqr stuvwxy. Corporate Design. PET-Recycling Schweiz D F I

PET 25 CD-Manual. ABCDEFGH IJKLMNOPQ RSTUVWXYZ abcdefghijk lmnopqr stuvwxy. Corporate Design. PET-Recycling Schweiz D F I PET 25 CD-Manual ABCDEFGH IJKLMNOPQ RSTUVWXYZ abcdefghijk lmnopqr stuvwxy PET-Recycling Schweiz Corporate Design D F I Item voluptas deliquatur?imillit, in et que nulparum la et ipit, coreste ceruntist

Mehr

DESIGN & MARKETING // 2

DESIGN & MARKETING // 2 DESIGN & MARKETING blackpool.ag wurde im November 2010 als Netzwerkagentur von verschiedenen Medien-Agenturen gegründet. Dabei sind wir in der Lage, alle Bereiche der Kommunikation zu bündeln - von der

Mehr

L il Ly Z e il e r // Diplom-Designerin

L il Ly Z e il e r // Diplom-Designerin L il ly Z e il e r // Diplom-Designerin l e b e n s l a u f K o n t a k t B e r u f s e r F A H r u n g zum 01/2011 freiberufliche Tätigkeit als Kommunikationsdesignerin, Frankfurt am Main 11/2009 01/2011

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf CORPORATE DESIGN MANUAL DAS CORPORATE DESIGN MANUAL INHALT Die Aufgabe eines einheitlichen Erscheinungsbildes ist es, eine Marke klar zu positionieren und für Gäste, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Mitbewerber

Mehr

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 CD-HANDOUT Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 1 2 Inhalt Wort-Bild-Marke der TU Chemnitz Seite 5 Festlegung für den Einsatz und die Verwendung Hausfarben und Fakultätsfarben

Mehr

Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt)

Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt) Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt) Vorname Name oder Abteilung Ort, 01.01.2010 Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile

Mehr

Partner- und Sponsorenlogo Kurzmanual

Partner- und Sponsorenlogo Kurzmanual Partner- und Sponsorenlogo Kurzmanual Die visuelle Kommunikation des Tourismusverbandes WILDER KAISER ist in einem einfachen, durch gängigen System organisiert, das auf einigen wenigen Grundlagen basiert.

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual www.jugendrotkreuz.de Corporate Design Manual Update 1/008 Inhaltsverzeichnis Das Corporate Design 3 Basiselemente 4 Logo 5 Farben 9 Schrift 11 Gestaltungselemente 1 Button 13 Icons 14 Textkästen 1 Formatvorlagen

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL EINLEITUNG > Vorwort 05 MARKE > Wort-Bild-Marke 07 > Abmessungen 08 > SW & Negativ 09 > Größe & Verwendung 10 > Falsche Anwendung 11 > Hintergrund 12 TYPOGRAPHIE > Markenschrift

Mehr

Mediadaten 2014/2015. in Kooperation mit

Mediadaten 2014/2015. in Kooperation mit Mediadaten 2014/2015 in Kooperation mit STARK FÜR IHRE ZIELE KOMMUNAL ist die führende Medienplattform für alle 11.197 deutschen Städte und Gemeinden und vertritt deren gemeinsame Interessen. Die Vernetzung

Mehr

Kärntner Pfllegeatlas 2015

Kärntner Pfllegeatlas 2015 Kärntner Pflegeatlas Ihre Werbung im Who is Who der Kärntner Pflege Finden Sie uns online: www.pflegeatlas-kaernten.at 2015 Kärntner Pfllegeatlas 2015 Gültig für alle Anzeigen- und PR-Buchungen bis 31.10.2014

Mehr

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...... UND WIRD NIE ENDEN. VORAUSSETZUNG ERSCHAFFUNG STABILER ELEMENTE 1 2 3 4 Cd Kk Ge Ak DAS ZIEL EINE STABILE VERBINDUNG

Mehr

Designmanual. Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg. seite // 01. CD Manual des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Mecklenburg

Designmanual. Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg. seite // 01. CD Manual des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Mecklenburg Designmanual CD Manual des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Mecklenburg seite // 01 Vorwort Das Corporate Design der Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises in Mecklenburg leistet einen entscheidenden

Mehr

Wo Menschen aller Generationen sich begegnen.

Wo Menschen aller Generationen sich begegnen. Wo Menschen aller Generationen sich begegnen. faden t i e l s g n u Gestalt 1 Inhalt Um Ihnen die Gestaltung Ihrer Mehrgenerationenhaus-Medien zu erleichtern, haben wir im Folgenden einige Regeln zum Umgang

Mehr

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke Herausgeber: Zentrale Dienste Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation 89070 Ulm 2001 Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Wortmarke Typografie Farbe Raster Schrift Schriftgrößen Formate

Mehr

S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages

S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages Lorem-Ipsum-Test-Gymnasium Abiturjahrgang 2014 Qualifikationsphase S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages Lorem Ipsum Verfasser: Leitfach: Seminarleiter:

Mehr

Bianca Mohr. Messestand für Produkte aus Recyclingmaterialien

Bianca Mohr. Messestand für Produkte aus Recyclingmaterialien Bianca Mohr Messestand für Produkte aus Recyclingmaterialien Jedes weggeworfene Objekt, jedes alte Material ist aufgeladen mit Geschichten, Erinnerungen und Bedeutungen, die es im Laufe seines Gebrauchs

Mehr

Copytest 06 2012 AufgAbe 1 Anzeigen 2

Copytest 06 2012 AufgAbe 1 Anzeigen 2 Copytest creativconcept werbeagentur gmbh prüfeninger straße 35 93049 regensburg tel. 0941 64 66 88-0 info@creativconcept.de www.creativconcept.de creativconcept 06 2012 Aufgabe 1 Anzeigen 2 Rund 450 ansässige

Mehr

LOG.OS LOGO- UND CORPORATE DESIGN-ENTWICKLUNG

LOG.OS LOGO- UND CORPORATE DESIGN-ENTWICKLUNG ANKE HOHMEISTER GESTALTENDE KOMMUNIKATION LOG.OS LOGO- UND CORPORATE DESIGN-ENTWICKLUNG Berlin, 14. November 2014 MOODBOARD demokratisch gemeinwohlorientiert sozial Connecting Books & People digital interaktiv

Mehr

TALENT CAREER MEDIADATEN. Das Karriere-Magazin für Studium und Berufseinstieg. Fokus-Themen 2015

TALENT CAREER MEDIADATEN. Das Karriere-Magazin für Studium und Berufseinstieg. Fokus-Themen 2015 TALENT CAREER Das Karriere-Magazin für Studium und Berufseinstieg MEDIADATEN Fokus-Themen 2015 - Fachhochschulen/en unter der Lupe - Departemente/Fakultäten unter der Lupe - Master-Studiengänge unter der

Mehr

Bauhof. Amtsleiter. Gemeindevorstand. Gemeinderat. Bürgermeister Vizebürgermeister. Mediadaten. offizielles Organ des Österreichischen Gemeindebundes

Bauhof. Amtsleiter. Gemeindevorstand. Gemeinderat. Bürgermeister Vizebürgermeister. Mediadaten. offizielles Organ des Österreichischen Gemeindebundes Bauhof Amtsleiter Gemeindevorstand Gemeinderat Bürgermeister Vizebürgermeister Mediadaten 2016 offizielles Organ des Österreichischen Gemeindebundes Das Magazin des Österreichischen Gemeindebundes 10C

Mehr