SCHULCURRICULUM. Lehrplan für das Fach DaF Deutsch als Fremdsprache. Jahrgangsstufen 1 bis 6

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SCHULCURRICULUM. Lehrplan für das Fach DaF Deutsch als Fremdsprache. Jahrgangsstufen 1 bis 6"

Transkript

1 DEUTSCHE SCHULE QUITO SCHULCURRICULUM Lehrplan für das Fach DaF Deutsch als Fremdsprache Jahrgangsstufen 1 bis 6

2 Klasse/Kurs: Thema der Einheit: Zeit: fachübergreifend: DaF Sprachbad Klasse 1 Selbstbild 3-4 Wochen Kunst und Sachkunde Kompetenzen Interaktive Nutzung der Instrumente: Arbeiten in heterogenen Gruppen: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten 2A Umgang mit anderen Menschen 1B 2B 1C 2C Autonomes Handeln 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren 3B 3C Bezug zu früheren Einheiten: Bezug zu späteren Einheiten: Auswertung: Indikatoren der Kompetenzenaneignung: KIGA: Begrüßung, Zahlen, Zahlen, Körperteile, Familie, Haustier Schüler stellen sich vor ( Name, Alter, Wohnort), begrüßen und verabschieden sich, fragen sich gegenseitig nach dem Befinden

3 Spezifische Ziele für die Einheit: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten: - einen Dialog vorzutragen. - sich gegenseitig die bekannten Fragen zu stellen und zu beantworten. 2A Umgang mit anderen Menschen: - sich mit Handschlag zu begrüßen und sich dabei anzuschauen. - sich gegenseitig zuzuhören. 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren zu können: - einen Einblick in die deutsche Lebenswelt zu bekommen.

4 Inhalte: - Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln: Aussprache, Wortschatz - Sich vorstellen - Systematisches Aufbauen von Frage- Antwort: Wie heißt du? Wie alt bist du? Wo wohnst du? - Hörverstehen Vorgeschlagene Aktivitäten - sich und seine Familie malen und vorstellen - Stopp-Musik: Bewegungen, bei Musikstopp einen Partner suchen und Fragen stellen und beantworten - Wer bin ich? Rätselspiel ausgearbeitet von: Friederike Frohn, Nestor Flor, Rita Hübenthal

5 Klasse/Kurs: Thema der Einheit: Zeit: fachübergreifend: DaF Sprachbad Klasse 1 / 2 Farben und Zahlen 3-4 Wochen Kunst und Mathe Kompetenzen Interaktive Nutzung der Instrumente: Arbeiten in heterogenen Gruppen: 1A 2A Umgang mit anderen Menschen 1B Interaktiver Umgang mit Kenntnissen und Informationen 2B 1C 2C Autonomes Handeln 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren 3B 3C Bezug zu früheren Einheiten: Bezug zu späteren Einheiten: Auswertung: Indikatoren der Kompetenzenaneignung: KIGA: Zahlen bis 10, einige Farben, Alter Haustiere, Schulsachen, Kleidung, Ordinalzahlen, Zahlen und Farben benennen und erkennen, Jahreszahlen Lieblingsfarbe, Zahlen ordnen

6 Spezifische Ziele für die Einheit: 1B Interaktiver Umgang mit Kenntnissen und Informationen: - Zahlen im Schulgebäude und in ihrer Umgebung zu erkennen und benennen zu können. - Farben in ihrer Umgebung zu erkennen und benennen zu können. 2A Umgang mit anderen Menschen: - sich gegenseitig ihr Alter zu sagen. - sich in Paaren zusammenzufinden, und dann miteinander zu agieren. 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren zu können: - mit den Fingern zu zählen, so wie es in Deutschland üblich ist (mit dem Daumen beginnen).

7 Inhalte: - Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln: Wortschatz, Aussprache - Interkulturelle Kompetenz: Routinehandlungen des Schulalltags Vorgeschlagene Aktivitäten - Lieder - Farbdiktat - Spiele: Nummer eins ruft Nummer 2 - Gruppenbildung nach Zahlen - Reime, Verse ausgearbeitet von: Friederike Frohn, Teresa Specht

8 Klasse/Kurs: Thema der Einheit: Zeit: fachübergreifend: DaF Sprachbad Klasse 1 Schulsachen 3 Wochen Musik und Kunst Kompetenzen Interaktive Nutzung der Instrumente: Arbeiten in heterogenen Gruppen: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten 2A Umgang mit anderen Menschen 1B 2B 1C 2C Autonomes Handeln 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren 3B 3C Bezug zu früheren Einheiten: Bezug zu späteren Einheiten: Auswertung: Indikatoren der Kompetenzenaneignung: Zahlen, Farben Arbeitsanweisungen, Klassenphrasen Wortschatzerweiterung, Anweisungen verstehen und ausführen

9 Spezifische Ziele für die Einheit: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten: - den Artikel dem Wort zuzuordnen, anhand von Farben und Handbewegung. 2A Umgang mit anderen Menschen: - gemeinsam ein Spiel zu spielen. - kleine Dialoge zu bewältigen 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren zu können: - auf Anweisungen zu reagieren

10 Inhalte: - Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln: Aussprache, Wortschatz - Kommunikation: globales sinngemäßes Verstehen der Kernaussage - HV - Die Farben der Gegenstände benennen. Vorgeschlagene Aktivitäten - Kimspiele - Memory - Fliegenklatsche - Zuordnung Artikel zu Wort - Elektrisches Wort - Brettspiel - Domino - Bingo - Ratespiel mit mehreren Gegenständen auf Folie übereinander - Wo ist der Gegenstand: Hinter dem Rücken weitergeben, und einer rät, wo der Gegenstand ist. - Wörterkönig K. sitzen im Kreis, ein Kind stellt sich hinter ein anderes Kind. Diese beiden spielen nun. Wer das Wort zu dem gezeigten Bild schneller sagt, darf einen Stuhl weiter. Der Gewinner ist, wer zuerst wieder an seinen Ursprungsplatz ist. ausgearbeitet von: Teresa Specht, Monique Veith, Friederike Frohn

11 Klasse/Kurs: Thema der Einheit: Zeit: fachübergreifend: DaF Sprachbad Klasse 1 / 2 Tiere 3-4 Wochen Musik, Sachunterricht Kompetenzen Interaktive Nutzung der Instrumente: Arbeiten in heterogenen Gruppen: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten 2A Umgang mit anderen Menschen 1B 2B 1C 2C Autonomes Handeln 3A Im Kontext mit der heutigen Welt agieren 3B 3C Bezug zu früheren Einheiten: Bezug zu späteren Einheiten: Auswertung: Indikatoren der Kompetenzenaneignung: Zahlen, Farben, Selbstbild Deutschmobil 1 und Deutschmobil 2 Tiere und ihre Eigenschaften, Vergleiche aufstellen 8 Deklination der Adjektive) Wortschatzerweiterung,

12 Spezifische Ziele für die Einheit: 1A Interaktiver Umgang mit der Sprache, Symbolen und Texten: - den Artikel dem Wort zuzuordnen, anhand von Farben und Handbewegungen. - Klasse 2: Wort-Bild-Zuordnung. 2A Umgang mit anderen Menschen: - gemeinsam ein Spiel zu spielen. 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren zu können: - auf Anweisungen zu reagieren.

13 Inhalte: - Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln: Aussprache, Wortschatz - den Tieren Farben zuordnen - Hörverstehen - Wo wohnt das Tier? Was frisst es? Vorgeschlagene Aktivitäten - Kimspiel - Memory - Fliegenklatsche - Zuordnung Artikel zu Wort - Elektrisches Wort - Brettspiel - Domino - Bingo - Ratespiele mit mehreren Gegenständen auf Folie übereinander - Tiere pantomimisch und akustisch darstellen - Bilderbücher vorlesen ( gut geeignet Bücher von Eric Carle) - Lieblingstier in Form von Stofftier oder Bild mitbringen und präsentieren. ausgearbeitet von: Friederike Frohn

14 Klasse/Kurs: Thema der Einheit: Zeit: fachübergreifend: DaF Sprachbad Klasse 1 / 2 Körper 3-4 Wochen Musik, Sachunterricht, Kunst, Sport Kompetenzen Interaktive Nutzung der Instrumente: Arbeiten in heterogenen Gruppen: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten 2A Umgang mit anderen Menschen 1B 2B 1C 2C Autonomes Handeln 3A Im Kontext mit der heutigen Welt agieren 3B 3C Bezug zu früheren Einheiten: Bezug zu späteren Einheiten: Auswertung: Indikatoren der Kompetenzenaneignung: Zahlen, Farben Tiere, Kleidung Wortschatzarbeit

15 Spezifische Ziele für die Einheit: 1A Interaktiver Umgang mit der Sprache, Symbolen und Texten: - den Artikel dem Wort zuzuordnen, anhand von Farben und Handbewegungen. - Klasse 2: Wort-Bild-Zuordnung. 2A Umgang mit anderen Menschen: - gemeinsam ein Spiel zu spielen. - kleine Dialoge zu führen. 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren : - auf Anweisungen zu reagieren.

16 Inhalte: - Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln: Aussprache, Wortschatz - den eigenen Körper kennen - Fragen zum Befinden stellen und beantworten - Hörverstehen, Körperteile zeigen Vorgeschlagene Aktivitäten - Kimspiel - Memory - Fliegenklatsche - Zuordnung Artikel zu Wort / Klasse 2: Wort zu Bild - Elektrisches Wort - Brettspiel - Domino - Bingo - Ratespiele mit mehreren Gegenständen auf Folie übereinander - Köperteile zeigen - Dialoge - Rot- Grüne Karte: Lehrer fragt: Ist das die Nase? Wenn es richtig ist, halten die Kinder die grüne Karte hoch, wenn es falsch ist die rote. ausgearbeitet von: Friederike Frohn

17 Klasse/Kurs: Thema der Einheit: Zeit: fachübergreifend: DaF Sprachbad Klasse 1 / 2 Nahrung 3-4 Wochen Sachunterricht Kompetenzen Interaktive Nutzung der Instrumente: Arbeiten in heterogenen Gruppen: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten 2A Umgang mit anderen Menschen 1B 2B 1C 2C Autonomes Handeln 3A Im Kontext mit der heutigen Welt agieren 3B 3C Bezug zu früheren Einheiten: Bezug zu späteren Einheiten: Auswertung: Indikatoren der Kompetenzenaneignung: Farben, Zahlen, Tiere, Selbstbild Deutsch Mobil 1 Wortschatzerweiterung

18 Spezifische Ziele für die Einheit: 1A Interaktiver Umgang mit der Sprache, Symbolen und Texten: - den Artikel dem Wort zuzuordnen, anhand von Farben und Handbewegungen. - Klasse 2: Wort-Bild-Zuordnung 2A Umgang mit anderen Menschen: - gemeinsam ein Spiel zu spielen. - Kleine Dialoge zu führen. 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren: - auf Anweisungen zu reagieren. - Fragen zu stellen.

19 Inhalte: - Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln: Aussprache, Wortschatz - Oberbegriffe Obst und Gemüse - Fragen nach dem Lieblingsessen stellen und beantworten. - Hörverstehen - Was ist lecker? Vorgeschlagene Aktivitäten - Kimspiel - Memory - Fliegenklatsche - Zuordnung Artikel zu Wort - Elektrisches Wort - Brettspiel - Domino - Bingo - Ratespiele mit mehreren Gegenständen auf Folie übereinander - Obstsalat machen/frühstücken - Früchte erfühlen, riechen, schmecken ausgearbeitet von: Friederike Frohn

20 Klasse/Kurs: Thema der Einheit: Zeit: fachübergreifend: DaF Sprachbad Klasse 1 / 2 Kleidung 3-4 Wochen Musik Kompetenzen Interaktive Nutzung der Instrumente: Arbeiten in heterogenen Gruppen: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten 2A Umgang mit anderen Menschen 1B 2B 1C 2C Autonomes Handeln 3A Im Kontext mit der heutigen Welt agieren 3B 3C Bezug zu früheren Einheiten: Bezug zu späteren Einheiten: Auswertung: Indikatoren der Kompetenzenaneignung: Farben Wetter Wortschatzerweiterung

21 Spezifische Ziele für die Einheit: 1A Interaktiver Umgang mit der Sprache, Symbolen und Texten: - den Artikel dem Wort zuzuordnen, anhand von Farben und Handbewegungen. - Klasse 2: Wort/Bild-Zuordnung. 2A Umgang mit anderen Menschen: - gemeinsam ein Spiel zu spielen. 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren zu können: - auf Anweisungen zu reagieren.

22 Inhalte: - Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln: Aussprache, Wortschatz - Kleidung mit Farbzuordnung im Satz nennen können. ( Die Hose ist blau) - Hörverstehen - seine eigene Kleidung beschreiben - Kinder mit verschiedener Kleidung malen, basteln und benennen Vorgeschlagene Aktivitäten - Kimspiel - Memory - Fliegenklatsche - Zuordnung Artikel zu Wort - Elektrisches Wort - Brettspiel - Domino - Bingo - Ratespiele mit mehreren Gegenständen auf Folie übereinander - Wörterkönig: K. sitzen im Kreis, ein Kind stellt sich hinter ein anderes Kind. Diese beiden spielen nun. Wer das Wort zu dem gezeigten Bild schneller sagt, darf einen Stuhl weiter. Der Gewinner ist, wer zuerst wieder an seinen Ursprungsplatz ist. - Würfel mit Wortkarten - Flüsterpost - Aussprache mit Spiegel oder verschiedener Intonation üben - Schüler legen sich auf ein Papier, die Kontur wird nachgezeichnet und Kleidungstücke werden gemalt. ausgearbeitet von: Friederike Frohn

23 Klasse/Kurs: Thema der Einheit: Zeit: fachübergreifend: DaF Sprachbad Klasse 1 / 2 Tagesablauf 3-4 Wochen Musik, Sachunterricht Kompetenzen Interaktive Nutzung der Instrumente: Arbeiten in heterogenen Gruppen: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten 2A Umgang mit anderen Menschen 1B 2B 1C 2C Autonomes Handeln 3A Im Kontext mit der heuteigen Welt agieren zu können 3B 3C Bezug zu früheren Einheiten: Bezug zu späteren Einheiten: Auswertung: Indikatoren der Kompetenzenaneignung: Zahlen, Selbstbild, Kleidung, Nahrung Deutsch Mobil 1 Wortschatzarbeit

24 Spezifische Ziele für die Einheit: 1A Interaktiver Umgang mit der Sprache, Symbolen und Texten: - Tageszeiten den Tagesaktivitäten zuzuordnen. - Fragen stellen und beantworten. 2A Umgang mit anderen Menschen: - gemeinsam ein Spiel zu spielen. - sich gegenseitig zuzuhören. 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren zu können: - einen Einblick in die deutsche Lebenswelt zu bekommen.

25 Inhalte: - Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln: Aussprache, Wortschatz - Hörverstehen - Tagesablauf kennen und darüber reden Vorgeschlagene Aktivitäten - Fliegenklatsche - Zuordnung Artikel zu Wort / Klasse 2: Wort zu Bild - Elektrisches Wort - Brettspiel - Domino - Plakat mit Tagesablauf erstellen - Bilder vom Tagesablauf zeigen und Kinder benennen sie. ausgearbeitet von: Friederike Frohn

26 Klasse/Kurs: Thema der Einheit: Zeit: fachübergreifend: DaF Sprachbad Klasse 1 / 2 Ostern/Frühling 3-4 Wochen Musik, Sachunterricht, Kunst Kompetenzen Interaktive Nutzung der Instrumente: Arbeiten in heterogenen Gruppen: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten 2A Umgang mit anderen Menschen 1B 2B 1C 2C Autonomes Handeln 3A Im Kontext mit der heutigen Welt agieren 3B 3C Bezug zu früheren Einheiten: Bezug zu späteren Einheiten: Auswertung: Indikatoren der Kompetenzenaneignung: Zahlen, Farben, Tiere, Kleidung Dt. Traditionen, dt. Feiertage ( Deutschmobil 1, L 9) Wortschatzerarbeitung

27 Spezifische Ziele für die Einheit: 1A Interaktiver Umgang mit der Sprache, Symbolen und Texten: - den Artikel dem Wort zuzuordnen, anhand von Farben und Handbewegungen. - Klasse 2: Wort-Bild-Zuordnung. 2A Umgang mit anderen Menschen: - gemeinsam ein Spiel zu spielen. 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren zu können: - ihre Lebenswelt mit der deutschen Lebenswelt vergleichen, dt. und ecuadorianische Traditionen ( Ostereiersuche, Fanesca)

28 Inhalte: - Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln: Aussprache, Wortschatz - Hörverstehen - Reime/Osterverse Vorgeschlagene Aktivitäten - Ostereier malen und Farben benennen - Lieder - Osterhase - Maldiktat ausgearbeitet von: Friederike Frohn

29 Klasse/Kurs: Thema der Einheit: Zeit: fachübergreifend: DaF Sprachbad Klasse 1 / 2 Herbst/Winter/Weihnachten 4-6 Wochen Musik, Sachunterricht, Kunst Kompetenzen Interaktive Nutzung der Instrumente: Arbeiten in heterogenen Gruppen: 1A Interaktiver Umgang mit Sprache, Symbolen und Texten 2A Umgang mit anderen Menschen 1B 2B 1C 2C Autonomes Handeln 3A Im Kontext mit der heutigen Welt agieren 3B 3C Bezug zu früheren Einheiten: Bezug zu späteren Einheiten: Auswertung: Indikatoren der Kompetenzenaneignung: Zahlen, Farben, Tiere, Kleidung Weihnachtslieder, Advent, Lehrer berichtet von Wortschatzerarbeitung Traditionen Dt. Kultur näher bringen

30 Spezifische Ziele für die Einheit: 1A Interaktiver Umgang mit der Sprache, Symbolen und Texten: - den Artikel dem Wort zuzuordnen, anhand von Farben und Handbewegungen. - Klasse 2: Wort-Bild-Zuordnung. 2A Umgang mit anderen Menschen: - gemeinsam ein Spiel zu spielen. 3A Im Kontext der heutigen Welt agieren zu können: - ihre Lebenswelt mit der deutschen Lebenswelt zu vergleichen.

31 Inhalte: - Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln: Aussprache, Wortschatz - Hörverstehen - Gedichte - Weihnachtslieder - Wir schmücken eine Weihnachtsbaum Vorgeschlagene Aktivitäten - Weihnachtsschmuck benennen - Lieder - Plätzchen backen - Basteln ausgearbeitet von: Friederike Frohn

SCHULCURRICULUM. Kerncurriculum. Lehrplan für das Fach DaF Deutsch als Fremdsprache. Jahrgangsstufe 3

SCHULCURRICULUM. Kerncurriculum. Lehrplan für das Fach DaF Deutsch als Fremdsprache. Jahrgangsstufe 3 DEUTSCHE SCHULE QUITO SCHULCURRICULUM Kerncurriculum Lehrplan für das Fach DaF Deutsch als Fremdsprache Jahrgangsstufe 3 Klasse: Thema der U-Einheit: Zeit: Fächerübergreifend mit: 3.Klasse / III Grad Vorstellen

Mehr

Vorkurs für Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse Stoffverteilungsplan

Vorkurs für Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse Stoffverteilungsplan Vorkurs für Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse Stoffverteilungsplan erstellt im Schuljahr 2014/15 grundlegende Inhalte wichtiger Wortschatz 4 Wochen je 2 Stunden 8 Wochen je 2 Stunden Neu im Kindergarten

Mehr

Fach: Deutsch als Zweitsprache Klasse: 1. Klasse

Fach: Deutsch als Zweitsprache Klasse: 1. Klasse Klasse: 1. Klasse kann in verschiedenen Sprechsituationen aufmerksam zuhören kann im Alltag häufig gebrauchte Formeln (Standardausdrücke, Begrüßungen, Verabschiedungen, Entschuldigungen) und einfache Fragen

Mehr

Stoffverteilung: Wir neu A1.2

Stoffverteilung: Wir neu A1.2 Stoffverteilung: Wir neu A1.2 Modul 2: Bei uns zu Hause Lektion 3: Mautzi, unsere Katze Haustiere 1 5 6 10 71 77 nach Haustieren fragen; sagen, ob man Haustiere besitzt oder nicht; Tiere beschreiben (einfache

Mehr

Kernkompetenzen im Fach Englisch, die in jeder Unterrichtsstunde erreicht werden können

Kernkompetenzen im Fach Englisch, die in jeder Unterrichtsstunde erreicht werden können Kernkompetenzen im Fach Englisch, die in jeder Unterrichtsstunde erreicht werden können Bereich: Kommunikation sprachliches Handeln Schwerpunkt : Hörverstehen/Hör- Sehverstehen 1 / 2 entnehmen Äußerungen

Mehr

ENGLISCH Klasse5 Zeit Unit 1: Lernbereiche Kompetenzen Anforderungen aus den Lernbereichen OL: Seite/Übung 5,5

ENGLISCH Klasse5 Zeit Unit 1: Lernbereiche Kompetenzen Anforderungen aus den Lernbereichen OL: Seite/Übung 5,5 ENGLISCH Klasse5 Zeit Unit 1: Lernbereiche Kompetenzen Anforderungen aus den Lernbereichen OL: Seite/Übung 5,5 Hör-/Sehverstehen Vorstellungs- und Begegnungssituationen S. 13/1 Unterrichtsalltag S. 14/1

Mehr

Detailliertes Inhaltsverzeichnis zu Kurs- und Arbeitsbuch

Detailliertes Inhaltsverzeichnis zu Kurs- und Arbeitsbuch Detailliertes Inhaltsverzeichnis zu Kurs- und Arbeitsbuch Wir machen eine Reise nach Deutschland Kommunikation Wortschatz Grammatik Deutsche Orts- und Städtenamen 1 Im Park jdn. begrüßen sich kennenlernen

Mehr

1. Hörverstehen das weihnachtliche Alphabet. Lernziele. Zielgruppe / Alter. Lernvoraussetzungen. Dauer. Materialien. Ausblick

1. Hörverstehen das weihnachtliche Alphabet. Lernziele. Zielgruppe / Alter. Lernvoraussetzungen. Dauer. Materialien. Ausblick 1. Hörverstehen das weihnachtliche Alphabet Verbindung zwischen Hören und Erkennen der Buchstaben des deutschen Alphabets. Die Schüler erarbeiten sich den ersten neuen Wortschatz des Unterrichtskomplexes

Mehr

Englisch Jahrgangsstufe 3

Englisch Jahrgangsstufe 3 Grundschule Bad Münder Stand: 04.10.2012 Schuleigener Arbeitsplan Englisch Jahrgangsstufe 3 Zeitraum Sommerferien bis bis Weihnachtsferien / interkulturelle - Über die eigene Person in Minidialogen Auskunft

Mehr

LehrplanPLUS Realschule Englisch Klasse 5. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. 1. Aufbau des Lehrplans

LehrplanPLUS Realschule Englisch Klasse 5. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. 1. Aufbau des Lehrplans Realschule Englisch Klasse 5 Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick Der Englischunterricht an der Realschule ist wie schon bisher kommunikativ ausgerichtet. Die grundlegenden Voraussetzungen für eine

Mehr

Ergänzende Informationen zum LehrplanPLUS

Ergänzende Informationen zum LehrplanPLUS Essen und Trinken Feste und Feiern Stand der Sprachkenntnisse Fach Zeitrahmen Schülerinnen und Schüler mit geringen Sprachkenntnissen mit Grundkenntnissen in der Alltagssprache mit Unterstützungsbedarf

Mehr

Lernfortschrittsdokumentation. Sprachförderkurs. Schuljahr: KurslehrerIn: Name des Kindes:

Lernfortschrittsdokumentation. Sprachförderkurs. Schuljahr: KurslehrerIn: Name des Kindes: Lernfortschrittsdokumentation Sprachförderkurs Schuljahr: KurslehrerIn: Name des Kindes: Klasse: Erstsprache: Sprachkompetenz zu Schuljahrsbeginn: (nach Sprachkompetenz-Screening, Sprachförderzentrum Wien)

Mehr

Vielfältiges Vokabeltraining mit einem Memoryspiel zum Thema Adjektive

Vielfältiges Vokabeltraining mit einem Memoryspiel zum Thema Adjektive Anne Fischbach Vielfältiges Vokabeltraining mit einem Memoryspiel zum Thema Adjektive Lernspiele herzustellen bedeutet einen großen Aufwand für die Lehrkraft. Oft werden die Materialien nur ein- oder zweimal

Mehr

Schulinternes Curriculum Französisch (F6) : Jahrgangsstufe 6 basierend auf KLP Sek I G8 Gymnasium der Gemeinde Kreuzau

Schulinternes Curriculum Französisch (F6) : Jahrgangsstufe 6 basierend auf KLP Sek I G8 Gymnasium der Gemeinde Kreuzau Schulinternes Curriculum Französisch (F6) : Jahrgangsstufe 6 basierend auf KLP Sek I G8 Gymnasium der Gemeinde Kreuzau Die folgende Übersicht stützt sich auf die Planungshilfen des Klettverlages und weist

Mehr

Schulinterner Lehrplan Klasse 6 Französisch FvS Rösrath

Schulinterner Lehrplan Klasse 6 Französisch FvS Rösrath Schulinterner Lehrplan Klasse 6 Französisch FvS Rösrath 1. Lehrmaterial DécouvertesSériejaune, Bd. 1, Unité 16 2. Unterrichtsvorhaben UV I: Au début (Was weißt du schon über Frankrei und Französisch?)

Mehr

Stoffverteilung: Die Deutschprofis A1.1 Version für 70 UE / Schuljahr

Stoffverteilung: Die Deutschprofis A1.1 Version für 70 UE / Schuljahr : Version für 70 UE / Schuljahr Lektion 1: SO KLINGT DEUTSCH Namen und Vokale Tiernamen international 1 7 70 75 die Deutschprofis kennen lernen, in Klang und Rhythmus der deutschen Sprache einsteigen 8

Mehr

über Bilder sprechen jemanden auffordern/bitten; Erlaubnis und Verbot aussprechen über Erlebnisse berichten

über Bilder sprechen jemanden auffordern/bitten; Erlaubnis und Verbot aussprechen über Erlebnisse berichten Planet 2 Themenkreis 1 (1) Sport und Spaß KB 5, AB 5, LHB 12 bekannte Lexik zum Themenkreis aktivieren, Einstiegsseite in Partnerarbeit 1 bearbeiten Lektion 17 Klassenfahrt (4) 2 3 4 5 KB 67, AB 67, LHB

Mehr

PROGRAMA DE DESENVOLVIMENTO DE PROFESSORES DE ALEMÃO (PDPA)

PROGRAMA DE DESENVOLVIMENTO DE PROFESSORES DE ALEMÃO (PDPA) PROGRAMA DE DESENVOLVIMENTO DE PROFESSORES DE ALEMÃO (PDPA) Curso de Aperfeiçoamento em Ensino de Alemão como Língua Estrangeira Alemão para uma escola em transformação: Brasil global 2015 Deutsch für

Mehr

Begrüßungswortschatz Zahlen 1-12 stimmhaftes und stimmloses -s-; Nasale

Begrüßungswortschatz Zahlen 1-12 stimmhaftes und stimmloses -s-; Nasale Schulinternes Curriculum Französisch für die Klasse 6 Découvertes, Série jaune Band 1.Std. Wochen Kommunikative Kompetenzen Sprachliche Mittel Strategien Interkulturalität Au début (fakultativer Vorkurs)

Mehr

Wortschatzarbeit im DaZ-Unterricht

Wortschatzarbeit im DaZ-Unterricht Wortschatzarbeit im DaZ-Unterricht Netzwerktreffen ProLesen/BiSS: Systematischer Auf- und Ausbau von Wortschatz 18.Februar 2016, Bad Berka Jaqueline Heinz Landesfachberaterin Deutsch als Zweitsprache /

Mehr

1. Kommunikative Kompetenzen

1. Kommunikative Kompetenzen Schulinternes Curriculum im Fach Englisch Bilinguale Profilklasse Jahrgangsstufe 5 Stand Oktober 2013 Zunächst orientiert sich das schulinterne Curriculum und die Leistungsbewertung für die englische Profilklasse

Mehr

sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit Wortschatz: Begrüßung /Verabschiedung; Zahlen 1-12 Aussprache: stimmhaftes und stimmloses s, Nasale

sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit Wortschatz: Begrüßung /Verabschiedung; Zahlen 1-12 Aussprache: stimmhaftes und stimmloses s, Nasale Wir arbeiten seit dem Schuljahr 2013/2014 mit dem Lehrwerk Découvertes 1, Série jaune, Klett 2012. Unterric htsvorhabe n Kommunikative Kompetenzen Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche

Mehr

Thematische Planung DaZ 1. Halbjahr

Thematische Planung DaZ 1. Halbjahr Thematische Planung DaZ 1. Halbjahr Thema/Situationsfelder Methodik Förderschwerpunkte Zeitraum in Wochen Sich bekannt machen Situationsfelder 1 und Körperteile Situationsfelder 1 und - Begrüßungsrituale

Mehr

Mein Musik-Tagebuch: Lasst uns tanzen und uns bewegen (DM1) Lasst uns bewegen wie (ein Bär, eine einschlafende Katze, ein Blatt, ein Baum im Sturm).

Mein Musik-Tagebuch: Lasst uns tanzen und uns bewegen (DM1) Lasst uns bewegen wie (ein Bär, eine einschlafende Katze, ein Blatt, ein Baum im Sturm). Mein Musik-Tagebuch: Lasst uns tanzen und uns bewegen (DM1) Lasst uns bewegen wie (ein Bär, eine einschlafende Katze, ein Blatt, ein Baum im Sturm). Mein Musik-Tagebuch: Lasst uns tanzen und uns bewegen

Mehr

Ergänzende Informationen zum LehrplanPLUS

Ergänzende Informationen zum LehrplanPLUS Ich Du Wir Hallo, das bin ich! Ich - Du - Wir Wer bist du? Das sind wir! Stand der Sprachkenntnisse Fach Zeitrahmen Schülerinnen und Schüler mit geringen Sprachkenntnissen mit Grundkenntnissen in der Alltagssprache

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Erste Schritte in Englisch: Let s play!

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Erste Schritte in Englisch: Let s play! Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Erste Schritte in Englisch: Let s play! Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Erste Schritte in Englisch Let s play!

Mehr

Themenkreis Kennenlernen

Themenkreis Kennenlernen PLANETINO 1 Stoffverteilungsplan UE Sprachhandlungen Wortschatz Grammatik Phonetik Lektionseinheiten Fächerübergreifung 1 2-5 Das bin ich AB 7 LHB 15 Start frei! KB 5-8 AB 9-10 LHB 15-18 begrüßen sich

Mehr

Deutsch als Zweitsprache

Deutsch als Zweitsprache Deutsch als Zweitsprache Konzept der Grundschule Wienhausen An unserer Schule befinden sich Kinder mit Migrationshintergrund. Daraus ergibt sich eine Sprachlerngruppe. Die Zusammensetzung der Gruppe ist

Mehr

1. Hörverstehen das weihnachtliche Alphabet. Lernziele. Zielgruppe / Alter. Lernvoraussetzungen. Dauer. Materialien. Ausblick

1. Hörverstehen das weihnachtliche Alphabet. Lernziele. Zielgruppe / Alter. Lernvoraussetzungen. Dauer. Materialien. Ausblick 1. Hörverstehen das weihnachtliche Alphabet Lernziele Verbindung zwischen Hören und Erkennen der Buchstaben des deutschen Alphabets. Die Schüler erarbeiten sich den ersten neuen Wortschatz des Unterrichtskomplexes

Mehr

Deutsch Dexway Kommunizieren - Niveau 5. Descripción

Deutsch Dexway Kommunizieren - Niveau 5. Descripción Deutsch Dexway Kommunizieren - Niveau 5 Descripción In dieser Stufe lernen Sie, über die Vergangenheit und die Zukunft zu sprechen. Sie benutzen dabei die verschiedenen Vergangenheitsformen im Deutschen.

Mehr

Lehrplan Sachkunde Klassenstufen 1 und 2

Lehrplan Sachkunde Klassenstufen 1 und 2 Lehrplan Sachkunde Klassenstufen 1 und 2 Gesellschaft und Politik Lernziele Inhalte Hinweise erkennen, dass das Zusammenleben durch Symbole, Regeln und Rituale organisiert wird und diese Orientierung Sicherheit

Mehr

Der Herbst. Materialideen aus: W. Grießhaber, Sprachförderung PLUS, Klett-Verlag (grüner Band)

Der Herbst. Materialideen aus: W. Grießhaber, Sprachförderung PLUS, Klett-Verlag (grüner Band) Der Herbst Materialideen aus: W. Grießhaber, Sprachförderung PLUS, Klett-Verlag (grüner Band) A) Wortschatz zum Herbst 1. Jahreskreis und Schilder Jahreszeiten legen, feststellen: Jetzt ist Herbst!! 2.

Mehr

Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung in Kindertageseinrichtungen.

Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung in Kindertageseinrichtungen. Jugendamt - Alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung. Info-Veranstaltung für Eltern 2 Welche Anforderungen stellt das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) 13c seit dem 1. August 2014? Die sprachliche Entwicklung

Mehr

Konzept zur Leistungsbewertung im Fach Englisch

Konzept zur Leistungsbewertung im Fach Englisch Konzept zur Leistungsbewertung im Fach Englisch Gültig ab 10.03.2014 auf Beschluss der Fachkonferenz Englisch vom 06.03.2014 Klasse 1/2 Vorrangige Kriterien für die Einschätzung der Leistungen sind die

Mehr

Summer School Münster 2010 Individuelles Lernen kooperativ gestalten: Einführung in das Kooperative Lernen

Summer School Münster 2010 Individuelles Lernen kooperativ gestalten: Einführung in das Kooperative Lernen Summer School Münster 2010 Individuelles Lernen kooperativ gestalten: Einführung in das Kooperative Lernen Begrüßung Wer sind wir? Wie kommen wir zum Kooperativen Lernen? Was ist Kooperatives Lernen? Definition:

Mehr

Schulcurriculum Englisch Klasse 1 und 2

Schulcurriculum Englisch Klasse 1 und 2 Schulcurriculum Englisch Klasse 1 und 2 Grau unterlegte Themen sind fakultativ. Die zu ihnen angegebenen Kompetenzen und Redemittel werden auch durch andere Themen bzw. in anderen Klassenstufen abgedeckt.

Mehr

Die Sprachförderung an der GS Scharnebeck teilt sich in die. Spezifische Ziele der Sprachförderung vor der Einschulung

Die Sprachförderung an der GS Scharnebeck teilt sich in die. Spezifische Ziele der Sprachförderung vor der Einschulung 4.2.2 Sprachförderkonzept Allgemeines Ziel der Sprachförderung ist es, den aktiven und passiven Wortschatz sowie das Kommunikationsverhalten des Kindes so zu erweitern, dass es am Unterricht möglichst

Mehr

Schulinternes Curriculum Differenzierungskurs Französisch

Schulinternes Curriculum Differenzierungskurs Französisch NORBERT - GYMNASIUM Knechtsteden Staatlich anerkanntes privates katholisches Gymnasium für Jungen und Mädchen Schulinternes Curriculum Differenzierungskurs Französisch Norbert-Gymnasium Knechtsteden Schulcurriculum

Mehr

Arnold-von-Wied-Schule. Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Bonn. Vilicher Straße 2 in Bonn. Schuleingangsstufe. Kriteriengestütztes Zeugnis

Arnold-von-Wied-Schule. Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Bonn. Vilicher Straße 2 in Bonn. Schuleingangsstufe. Kriteriengestütztes Zeugnis Arnold-von-Wied-Schule Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Bonn Vilicher Straße 2 in 53225 Bonn Schuleingangsstufe Kriteriengestütztes Zeugnis für geb. am Klasse: 2 Schuljahr: 2014/15 Versäumte Stunden:

Mehr

m e i n s p r ac h e n p o r t f o l i o Name: Schule:

m e i n s p r ac h e n p o r t f o l i o Name: Schule: m e i n s p r ac h e n p o rtf o li o Name: Schule: Mein Sprachenportfolio: Entstanden aus einem Pilotprojekt des Landes Hessen, gefördert mit Mitteln des Hessischen Kultusministeriums Herausgegeben von

Mehr

Meine Sprachenmappe. Ein Sprachenportfolio für jede Altersgruppe Materialien für den Einsatz in der Grundschule

Meine Sprachenmappe. Ein Sprachenportfolio für jede Altersgruppe Materialien für den Einsatz in der Grundschule Meine Sprachenmappe Ein Sprachenportfolio für jede Altersgruppe Materialien für den Einsatz in der Grundschule Erprobungsfassung NRW, Juli 2003 1 Das bin ich Hier kannst du ein Bild von dir einkleben,

Mehr

Fördergruppen und Förderstunden

Fördergruppen und Förderstunden Fördergruppen und Förderstunden 3-5 Jahre: 24 Kinder, 3 Kleingruppen, 6 Stunden wöchentlich 5-6 Jahre:16 Kinder, 2 Kleingruppen, 8 Stunden wöchentlich Unsere Sprachförderprojekte werden aus Mitteln des

Mehr

I am learning English and German

I am learning English and German Ich lerne Englisch und Niederländisch Ik leer Engels en Duits I am learning English and German Thema der Unterrichtsstunde: Begrüßung und Vorstellung Übung 1: -Anfertigen von Namensschildern mit deutschen,

Mehr

Geometrische Formen kennenlernen und Wortschatz erweitern

Geometrische Formen kennenlernen und Wortschatz erweitern Mathematik Beitrag 77 Geometrische Formen kennenlernen und Wortschatz erweitern 1 von 20 Ich möchte bitte ein Dreieck kaufen die geometrischen Formen kennenlernen und den Alltagswortschatz erweitern Ein

Mehr

Deutsch Dexway Kommunizieren - Niveau 3. Descripción

Deutsch Dexway Kommunizieren - Niveau 3. Descripción Deutsch Dexway Kommunizieren - Niveau 3 Descripción In dieser Stufe lernen die Studenten einige Verben wie können und dürfen, Adjektive, Adverbien der Wiederkehr, lokale Präpositionen, den Imperativ, wie

Mehr

Deutsch Dexway - Niveau 2

Deutsch Dexway - Niveau 2 Deutsch Dexway - Niveau 2 Contenido Lernziele: In diesem Block lernt der/die Schüler/-in, seine unmittelbare Umgebung auf einfache Weise zu beschreiben, er/sie wird auf einfache Fragen antworten können

Mehr

FACH: Spanisch KLASSE: 8 Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise

FACH: Spanisch KLASSE: 8 Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise FACH: Spanisch KLASSE: 8 Folgende Kompetenzen werden fortlaufend gefestigt und erweitert: - Hör- und Sehverstehen - Schreiben - Phonologische Kompetenz - Lexikalische Kompetenz (Erschließungstechniken)

Mehr

Fachcurriculum Englisch Klassen 5 6 (G9)

Fachcurriculum Englisch Klassen 5 6 (G9) Ludwig-Georgs-Gymnasium Darmstadt Fachcurriculum Englisch Klassen 5 6 (G9) Stand: 24.11.2015 INHALT Jahrgangsstufen 5/6 Hörverstehen Leseverstehen Schreiben Sprechen Fach: Englisch, 2. Fremdsprache Vereinbarter

Mehr

Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie. Das Baby Die GroBmutter Die Mutter Die Schwester Der Bruder Der Vater Der GroBvater Der alte Mann

Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie. Das Baby Die GroBmutter Die Mutter Die Schwester Der Bruder Der Vater Der GroBvater Der alte Mann Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Tiere Die Tiere Die Tiere Die Tiere Das Kaninchen Das Pferd Die Katze Die Kuh Die Tiere Die Tiere Die

Mehr

DESCRIPCIÓN. Federico Lahoz. "Deutsch Dexway Beruflich - Niveau B1 - Kurs I

DESCRIPCIÓN. Federico Lahoz. Deutsch Dexway Beruflich - Niveau B1 - Kurs I 224 Deutsch Dexway Beruflich - Niveau B1 - Kurs I DESCRIPCIÓN "Deutsch Dexway Beruflich - Niveau B1 - Kurs I In dieser Stufe lernen Sie, über die Vergangenheit und die Zukunft zu sprechen. Sie benutzen

Mehr

Ihr Kind hat Schwierigkeiten und benötigt differenzierte, individuelle Hilfen und einen längeren Übungszeitraum.

Ihr Kind hat Schwierigkeiten und benötigt differenzierte, individuelle Hilfen und einen längeren Übungszeitraum. Liebe Eltern, jedes Schuljahr wird ein beratendes Elterngespräch angeboten. Um dieses möglichst effektiv zu gestalten, notieren wir unsere Beobachtungen zu Ihrem Kind im folgenden schriftlichen Protokoll.

Mehr

Spiele als Unterstützung im DaF-Unterricht. Projekt vom Fortbildungskurs Brasilien Global Für eine Schule im Wandel

Spiele als Unterstützung im DaF-Unterricht. Projekt vom Fortbildungskurs Brasilien Global Für eine Schule im Wandel Spiele als Unterstützung im DaF-Unterricht Projekt vom Fortbildungskurs Brasilien Global Für eine Schule im Wandel Alétheia Sophia da Silva Ramos und Raquel Garcia D Avila Menezes 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Deutsch Dexway Reden wir Unlimited - Niveau B1 - Kurs I Descripción

Deutsch Dexway Reden wir Unlimited - Niveau B1 - Kurs I Descripción Deutsch Dexway Reden wir Unlimited - Niveau B1 - Kurs I Descripción In dieser Stufe lernen Sie, über die Vergangenheit und die Zukunft zu sprechen. Sie benutzen dabei die verschiedenen Vergangenheitsformen

Mehr

MeNuK Leitfaden Klasse 1-3 der Wilhelmschule

MeNuK Leitfaden Klasse 1-3 der Wilhelmschule MeNuK Leitfaden Klasse 1-3 der Wilhelmschule Sachunterricht durchgehend (täglich/ wöchentlich): o unsere Schulgemeinschaft/ Umgang mit anderen / Schul und Klassenregeln o Jahreskreis /Tagesablauf / Wochentage

Mehr

Vorwort. Verzeichnis der Ergänzungslieferungen. Die drei Lernstufen

Vorwort. Verzeichnis der Ergänzungslieferungen. Die drei Lernstufen Inhaltsübersicht 1 Vorwort Verzeichnis der Ergänzungslieferungen Die drei Lernstufen Teil I Hinhören und aussprechen Hinhören und aussprechen was Sie wissen sollten 1. Der fliegende Robert wir lernen und

Mehr

Klasse 1 sprachunterrichtender Typ

Klasse 1 sprachunterrichtender Typ Klasse 1 sprachunterrichtender Typ Es handelt sich beim vorliegenden lokalen Lehrplan um einen Vorschlag, der beliebig ergänzt, bzw. inhaltlich auf die jeweilige Schule, und/oder auf das jeweilige Lehrbuch

Mehr

Schreiben, lesen und gestalten im Advent 24 Tage bis Weihnachten Teil I schreiben, lesen und gestalten im Advent

Schreiben, lesen und gestalten im Advent 24 Tage bis Weihnachten Teil I schreiben, lesen und gestalten im Advent 1 von 24 24 Tage bis Weihnachten schreiben, lesen und gestalten im Advent Ein Beitrag von Carsta Coenen, Menden Plätzchen backen, ein Gedicht schreiben, Winterrätsel lösen, einen Nikolaus basteln hier

Mehr

Liebe Patinnen und Paten der Escola para Vida!

Liebe Patinnen und Paten der Escola para Vida! Liebe Patinnen und Paten der Escola para Vida! Wir Schülerinnen und Schüler der Escola para Vida möchten Euch allen gemeinsam einen Brief schreiben und Euch an unserem Schulalltag Teil haben lassen! Wir

Mehr

1.Gemeinschaftsschule Reinickendorf

1.Gemeinschaftsschule Reinickendorf Sozialverhalten Ich bin freundlich zu meinen Mitschülern. Ich bin hilfsbereit. Ich halte mich an festgelegte Regeln. Ich unterhalte mich in angemessenem Ton. Ich kann Streit mit Worten klären. Arbeitsverhalten

Mehr

Orange Line Band 1 Stoffverteilungsplan für die Mittelschule auf der Grundlage des Lehrplanes für Klasse 5 in Sachsen

Orange Line Band 1 Stoffverteilungsplan für die Mittelschule auf der Grundlage des Lehrplanes für Klasse 5 in Sachsen Orange Line Band 1 Stoffverteilungsplan für die Mittelschule auf der Grundlage des Lehrplanes für Klasse 5 in Sachsen Zeit Unit 1: Lernbereiche Kompetenzen Anforderungen aus den Lernbereichen OL: Seite/Übung

Mehr

Deutsch für Romanischsprachige 3. Klasse

Deutsch für Romanischsprachige 3. Klasse 5. Tun und spielen Schulwoche: 9, 10, 11 Anzahl Lektionen: 6 Abläufe und Tätigkeiten benennen. Wortschatz aus ausgewählten, den Kindern nahe stehenden Alltagsbereichen. Mit einfachem Sprachmaterial einfache

Mehr

Deutsche Schule Washington - Schulcurriculum Spanisch Klasse 6 (G8)

Deutsche Schule Washington - Schulcurriculum Spanisch Klasse 6 (G8) 1 Deutsche Schule Washington - Schulcurriculum Spanisch Klasse 6 (G8) Grundsätzliche Vorentscheidungen und allgemeine Hinweise: bei den unten genannten Fertigkeiten und werden lediglich die Schwerpunkte

Mehr

sich begrüßen, sich vorstellen sich begrüßen (den Tageszeiten entsprechend) Vorliebe ausdrücken - sich vorstellen - über Freizeitaktivitäten

sich begrüßen, sich vorstellen sich begrüßen (den Tageszeiten entsprechend) Vorliebe ausdrücken - sich vorstellen - über Freizeitaktivitäten Planet 1 Themenkreis 1 (1) 1. Ich und du KB 5, AB 5, LHB 12 Internationalismen erkennen, zuordnen ich und du Internationalismen internationale Wörter erkennen Lektion 1 2 4. 5 7. Lektion 2 (8) 8 9. 10

Mehr

Deutsch Dexway - Niveau 4

Deutsch Dexway - Niveau 4 Deutsch Dexway - Niveau 4 Contenido Lernziele: Im Rahmen dieses Blocks lernt der/die Schüler/-in, sich selbst in seiner gewohnten Umgebung zu beschreiben und dabei die Vergangenheitsform zu benutzen. Er/sie

Mehr

IDIOMAS DESCRIPCIÓN. Federico Lahoz. Deutsch Dexway Beruflich - Niveau A2 - Kurs II

IDIOMAS DESCRIPCIÓN. Federico Lahoz. Deutsch Dexway Beruflich - Niveau A2 - Kurs II 222 IDIOMAS Deutsch Dexway Beruflich - Niveau A2 - Kurs II DESCRIPCIÓN Deutsch Dexway Beruflich - Niveau A2 - Kurs II Lernziele: Im Rahmen dieses Blocks lernt der/die Schüler/-in, sich selbst in seiner

Mehr

Jahresplanung Kindergarten

Jahresplanung Kindergarten Jahresplanung Kindergarten September: Eingewöhnungszeit in allen Gruppen Elternabend mit Elternbeiratswahl - Spracharbeit 3-jährige Kinder : Einführung Wortschatz Kindergartenalltag und Sprachrituale (

Mehr

Sonnenklar! Sachunterricht 1 Vorschlag für eine kompetenzorientierte Jahresplanung

Sonnenklar! Sachunterricht 1 Vorschlag für eine kompetenzorientierte Jahresplanung Sonnenklar! Sachunterricht 1 Vorschlag für eine kompetenzorientierte Jahresplanung *Die angeführten Kompetenzen für den Sachunterricht beziehen sich auf den Österreichischen Lehrplan für den Sachunterricht

Mehr

Stoffverteilungsplan: Die Deutschprofis A1.2 Version für 70 UE / Schuljahr

Stoffverteilungsplan: Die Deutschprofis A1.2 Version für 70 UE / Schuljahr splan: Version für 70 UE / Schuljahr Lektion 7: MEIN HAUS, MEINE STADT Wo macht ihr was? Sein Zimmer, ihr Zimmer In München gibt es einen Zoo! * 1 3 7 9 72 79 ein Haus beschreiben; Zimmer benennen; über

Mehr

Themenplan Englisch. Klasse 3

Themenplan Englisch. Klasse 3 Unit 1 Back to school Wortschatzübungen mit Schriftbildunterstützung,, Zuordnungsübungen, Schulsachen benennen und beschreiben e Action Story: Come to my party Lollipop Lady: Ratespiel, Suchspiel Cartoon

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Stationenlernen: Der Apfel - Fächerübergreifender Unterricht leicht gemacht

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Stationenlernen: Der Apfel - Fächerübergreifender Unterricht leicht gemacht Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Stationenlernen: Der Apfel - Fächerübergreifender Unterricht leicht gemacht Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Station 7 Ein Bild entsteht Artikel

Station 7 Ein Bild entsteht Artikel Station 7 Ein Bild entsteht Artikel Male an: alle Nomen mit dem Artikel ein blau, alle Nomen mit dem Artikel eine gelb Artikel = Begleiter ein, eine Regal Auto Fisch Blume Maus Teller Tier Zange Pfanne

Mehr

Schnupperstunde Deutsch (Rotraut Cros/ Goerhe-Institut Bordeaux)

Schnupperstunde Deutsch (Rotraut Cros/ Goerhe-Institut Bordeaux) Schnupperstunde Deutsch (Rotraut Cros/ Goerhe-Institut Bordeaux) Die erste Begegnung mit einer fremden Kultur und Sprache kann entscheidend sein für die Neugierde, Einstellung, Motivation, die man ihr

Mehr

Artikel, Präpositionen und Nomen Weiterführende Übungen zum Themenschwerpunkt Zu Hause. Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern

Artikel, Präpositionen und Nomen Weiterführende Übungen zum Themenschwerpunkt Zu Hause. Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern Bergedorfer Unterrichtsideen Maria Stens Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern 3. 4. Klasse Artikel, Präpositionen und Nomen Weiterführende Übungen zum Themenschwerpunkt Zu Hause Maria Stens Deutsch

Mehr

Übersicht: Leseangebote zur Förderung der lesetechnischen und sinnentnehmenden Lesefähigkeiten

Übersicht: Leseangebote zur Förderung der lesetechnischen und sinnentnehmenden Lesefähigkeiten Übersicht: Leseangebote zur Förderung der lesetechnischen und sinnentnehmenden Lesefähigkeiten Wortebene Förderziele Lesewörter Aufbau einer Sinnerwartung über Bildvorgabe Ein Wort passt nicht (1) detailgenaues

Mehr

Bildungsdokumentation für Monheimer Tageskinder

Bildungsdokumentation für Monheimer Tageskinder Bildungsdokumentation für Monheimer Tageskinder Tageskind Ich heiße und bin am geboren. Mein erster Tag bei meiner Tagespflegeperson war am und ihr/sein Name ist. Ich besuche regelmäßig meine Kindertagespflegestelle

Mehr

J A H R E S P L A N U N G 2016/2017. Klangwelten Singend die Welt ertanzen

J A H R E S P L A N U N G 2016/2017. Klangwelten Singend die Welt ertanzen J A H R E S P L A N U N G 2016/2017 Förderung in der Erstsprache: Türkisch, kroatisch, bosnisch, serbisch Interkulturelle Projektarbeit Förderung vor dem Schuleintritt unterstützend Einheiten 2x pro Woche

Mehr

Grundlagen des Entwicklungsbericht zur Schulfähigkeit Fassung vom

Grundlagen des Entwicklungsbericht zur Schulfähigkeit Fassung vom Kindergarten Arche Kindergarten Pusteblume Kinderhaus Rasselbande Sprachheilkindergarten der AWo Regenbogenschule Stolzenau Grundlagen des Entwicklungsbericht zur Schulfähigkeit Fassung vom 11.04.2005

Mehr

Detailliertes Inhaltsverzeichnis zu Kurs- und Arbeitsbuch

Detailliertes Inhaltsverzeichnis zu Kurs- und Arbeitsbuch Detailliertes Inhaltsverzeichnis zu Kurs- und Arbeitsbuch 1 Rucksack oder Stick Kommunikation Wortschatz Grammatik Landeskunde Gewicht angeben nach Preis fragen über Preise sprechen ausdrücken, in welche

Mehr

Bildungsdokumentation für Monheimer Tageskinder

Bildungsdokumentation für Monheimer Tageskinder Bildungsdokumentation für Monheimer Tageskinder Tageskind Ich heiße und bin am geboren. Mein erster Tag bei meiner Tagespflegeperson war am und ihr/sein Name ist. Ich besuche regelmäßig meine Kindertagespflegestelle

Mehr

Unterrichtsvorhaben Englisch Jg. 7. Unit 1 I love London. Sprechanlässe Sehenswürdigkeiten in London. Persönliche Lebensgestaltung:

Unterrichtsvorhaben Englisch Jg. 7. Unit 1 I love London. Sprechanlässe Sehenswürdigkeiten in London. Persönliche Lebensgestaltung: Unterrichtsvorhaben Englisch Jg. 7 Inhaltliche Schwerpunkte Unit 1 I love London Persönliche Lebensgestaltung: Familie, Freunde, tägliches Leben und Tagesabläufe, Freizeit Kompetenzen/ Verfügbarkeit sprachlicher

Mehr

Deutsch ohne Grenzen: Niveau A1

Deutsch ohne Grenzen: Niveau A1 Deutsch ohne Grenzen: Niveau A1 Descripción: En este nivel el estudiante se introduce en la lengua alemana con el fin de hacer sus primeros pasos independientes. Él/Ella hará compondrá oraciones simples

Mehr

Aussprache und Intonation SuS können Wörter zum Themenfeld people, sights and places in the US aussprechen. Wortschatz. places in the US anwenden.

Aussprache und Intonation SuS können Wörter zum Themenfeld people, sights and places in the US aussprechen. Wortschatz. places in the US anwenden. Schulinterner Lehrplan Englisch Klasse 8 Als Lehrwerk wird das Buch English G Lighthouse 4 aus dem Cornelsen Verlag benutzt. Gemäß der Kernlehrpläne für die Gesamtschule Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen

Mehr

Friederike Klippel. " In er run sc u e. Handbuch für einen kindgemäßen Fremdsprachenunterricht. Übungen, Spiele, Lieder für die Klassen 1 bis 4

Friederike Klippel.  In er run sc u e. Handbuch für einen kindgemäßen Fremdsprachenunterricht. Übungen, Spiele, Lieder für die Klassen 1 bis 4 Friederike Klippel E n " ISC " In er run sc u e Handbuch für einen kindgemäßen Fremdsprachenunterricht Übungen, Spiele, Lieder für die Klassen 1 bis 4,..-"... - -"'., -~,., \... ' \.'../ """J'..., ' ",

Mehr

Kinder Selbsteinschätzungsbogen DEUTSCH

Kinder Selbsteinschätzungsbogen DEUTSCH DEUTSCH Lesen mit Texten und anderen Medien umgehen fast noch nicht Ich lese fließend vor. Ich lese mit guter Betonung vor. Ich verstehe, was ich lese und kann den Sinn mit eigenen Worten wiedergeben.

Mehr

CURRICOLO DI TEDESCO L2

CURRICOLO DI TEDESCO L2 CURRICOLO DI TEDESCO L2 SCUOLA PRIMARIA E SECONDARIA DI I GRADO Biennium 1 Stufenprofile Hörverstehen im Alltag häufig gebrauchte Formeln (Begrüßungen, Verabschiedungen, Entschuldigungen, ) verstehen in

Mehr

Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit. Wortschatz: Zahlen 1 99

Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit. Wortschatz: Zahlen 1 99 Schulinternes Curriculum: Chinesisch Jg. 5 9 Unterrichtsvorhaben Unterrichtsabschnit t I. Sich selbst und andere vorstellen 1. Zahlen, Einführung in die chinesischen Kommunikative Kompetenzen Sprechen/

Mehr

DEUTSCHE SCHULE QUITO SCHULCURRICULUM

DEUTSCHE SCHULE QUITO SCHULCURRICULUM Klasse/Kurs: Thema der Einheit/des Moduls 1: Zeit: Interdisziplinär mit: 3. Klasse Primäre gestalterische Elemente: Punkt, Linie und Figur 15 Stunden Mathematik KOMPETENZEN Instrumente interaktiv nutzen

Mehr

Mein Englisch Portfolio für die Grundschule

Mein Englisch Portfolio für die Grundschule 4 Mein Englisch Portfolio für die Grundschule Ich und meine Sprachen Schreibe hier auf, welche Sprachen du schon kennst. Diese Sprache(n) kann ich verstehen: Diese Sprache(n) kann ich sprechen: Diese Sprache(n)

Mehr

DEUTSCH ALS ZWEITSPRACHE

DEUTSCH ALS ZWEITSPRACHE Schmökerkiste DEUTSCH ALS ZWEITSPRACHE 2 Zielgruppe: Einsatzgebiete: Fokus: Schüler_innen zwischen 6 und 12 Jahren Kinder mit Migrations- / Fluchtgeschichte Willkommensklassen Übergangsklassen heterogene

Mehr

Deutsch Dexway - Niveau 1

Deutsch Dexway - Niveau 1 Deutsch Dexway - Niveau 1 Contenido Lernziele: In diesem Block lernt der/die Schüler/-in, seine unmittelbare Umgebung auf einfache Weise zu beschreiben, er/sie wird auf einfache Fragen antworten können

Mehr

Notting Hill Gate 1. Portfolio-Fragebögen. Name: Klasse:

Notting Hill Gate 1. Portfolio-Fragebögen. Name: Klasse: Notting Hill Gate 1 Portfolio-Fragebögen Name: Klasse: Liebe Schülerin, lieber Schüler, bei Das bringe ich mit kannst du eintragen, was du bereits im Fremdsprachenunterricht in der Grundschule gemacht

Mehr

Tematický celek téma Gramatika ICH UND DU

Tematický celek téma Gramatika ICH UND DU Sekunda ICH UND DU SCHULE U. LERNEN Obsah učiva Wir heißt du? Wer bist du? sich begrüßen, sich vorstellen Getränke Freizeitaktivitäten Familienmitglieder Aktivitäten zu Hause, Städtenamen, Ländernamen

Mehr

Schuleigenes Curriculum Deutsch Unterstufe Klasse 1+2

Schuleigenes Curriculum Deutsch Unterstufe Klasse 1+2 Hans Brüggemann Schule Förderschule Schwerpunkt Lernen und Förderklassen Sprache Brüggemannstr. 8 29664 Walsrode Tel. 05161 3098 Fax 05161 3099 E Mail: kontakt@brueggemannschule.de Homepage: www.brueggemannschule.de

Mehr

Vorschlag für die Aktionswoche vom 9.Mai 13.Mai zur Kooperation KiTa / Grundschule. Wald mit allen Sinnen erfahren

Vorschlag für die Aktionswoche vom 9.Mai 13.Mai zur Kooperation KiTa / Grundschule. Wald mit allen Sinnen erfahren Mathematik Rund um die Zahlen o Zahlenspiele herstellen o Geometrische Figuren in der Natur / im Alltag suchen o Aktionen aus dem Zahlenland o Besuch beim Architekten / Büro o Zahlen legen im Sportunterricht

Mehr

Gymnasium St. Mauritz Wersebeckmannweg 81 48155 Münster

Gymnasium St. Mauritz Wersebeckmannweg 81 48155 Münster Schulinterner Lehrplan in Anlehnung an den Kernlehrplan für den verkürzten Bildungsgang des Gymnasiums Sekundarstufe I (G8) in Nordrhein-Westfalen für die Jahrgangsstufe 7 Gymnasium St. Mauritz Wersebeckmannweg

Mehr

«Kindergartenlehrplan in der Praxis» Christine Landis-Voellmy, Nr. 5/2014, S

«Kindergartenlehrplan in der Praxis» Christine Landis-Voellmy, Nr. 5/2014, S www.4bis8.ch «Kindergartenlehrplan in der Praxis» Christine Landis-Voellmy, Nr. 5/2014, S. 35-36 Die Formulare «Zusammenzug der Lehrplanziele für den Kindergarten» und «Selbstbeurteilung des Kindes» finden

Mehr

Kompetenzen und Inhalte des Lehrplanes Deutsch Klasse 5. Kompetenz Inhalt Indikator

Kompetenzen und Inhalte des Lehrplanes Deutsch Klasse 5. Kompetenz Inhalt Indikator Kompetenzen und Inhalte des Lehrplanes Deutsch Klasse 5 Kompetenz Inhalt Indikator Sch. können einen Text nacherzählen auch unter einer bestimmten Fragestellung oder Veränderung der Perspektive Schüler

Mehr

Die S äußern Vermutungen darüber, worum es in den nächsten beiden Lektionen geht.

Die S äußern Vermutungen darüber, worum es in den nächsten beiden Lektionen geht. ektion 51: Flirten Wortschatz: Grammatik: Freundschaft und Beziehungen Relativpronomen (Wiederholung), generalisierendes Relativpronomen, Nebensatz mit während / bis, reflexive Verben, Reflexivpronomen

Mehr

Ein Rundgang durch die Ausstellung Destination Wien 2015 für Kinder ab 6 Jahren

Ein Rundgang durch die Ausstellung Destination Wien 2015 für Kinder ab 6 Jahren Kunsthalle Wien #Destination KINDERBOOKLET 17/4 31/5 2015 www.kunsthallewien.at Ein Rundgang durch die Ausstellung Destination Wien 2015 für Kinder ab 6 Jahren In der Ausstellung Destination Wien 2015

Mehr

LehrplanPLUS Mittelschule Englisch Klasse 5. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. 1. Aufbau des Lehrplans

LehrplanPLUS Mittelschule Englisch Klasse 5. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. 1. Aufbau des Lehrplans Mittelschule Englisch Klasse 5 Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick Der Englischunterricht an der Mittelschule ist wie schon bisher - kommunikativ ausgerichtet. Die grundlegenden Voraussetzungen

Mehr