Was Urlauber wirklich wollen aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was Urlauber wirklich wollen aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus"

Transkript

1 Was Urlauber wirklich wollen aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus HomeAway Deutschland GmbH Ludwig-Erhard-Straße Kassel Fon: +49 (0) Fax: +49 (0) HomeAway Deutschland GmbH (Hrsg.), Mai 2008 Titelbilder: istockphoto.com

2 Aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus Vom 03. November bis 17. Dezember 2007 hat FeWo-direkt.de Ferienhausurlauber u. a. zu den Themen Urlaubsbegleitung, Reiseziele, Reisezeit, Ausgaben, Lage des Domizils und Ausstattungswünsche befragt. Untersucht wurden der Ferienhausurlaub 2007 und die Pläne für Erstmalig in diesem Jahr: FeWo-direkt.de hat die Umfrage-Ergebnisse der letzten beiden Jahre mit einbezogen, so dass Reisetrends sichtbar werden. Deutschland bleibt das beliebteste Reiseziel bei Ferienhausurlaubern 31,7 Prozent der Befragten verbrachten in 2007 ihren Urlaub in einem Feriendomizil im Inland. Damit ist Deutschland wie in 2005 und 2006 das beliebteste Reiseland. Aufgrund der guten Erreichbarkeit wurde Deutschland überproportional häufig von Familien gebucht. Auf den zweiten Platz hat sich mit 14,4 Prozent Spanien geschoben (+ 2,3 Prozentpunkte) und löst somit Italien (12,9 Prozent) ab. Es folgen Frankreich mit elf Prozent (+ 3,0 Prozentpunkte) sowie Österreich und Dänemark, die sich mit je 4,2 Prozent den fünften Rang teilen. Fernziele, insbesondere die USA, sind ebenfalls stark im Kommen und verzeichneten in 2007 ein Wachstum von mehr als 50 Prozent. Bei den Urlaubsregionen liegen die deutschen Küsten (20,2 Prozent) vor der Toskana (4,6 Prozent), Mallorca (3,9 Prozent) und der Costa Blanca (3,4 Prozent). 65,6 Prozent der Urlauber reisten mit dem PKW an, während 21,3 Prozent einen Flug buchten.

3 Aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus Reisedauer und Reisehäufigkeit steigen Die beliebtesten Reisemonate in 2007 waren August (15,2 Prozent), Juli (14,8 Prozent) und September (12,9 Prozent). Die Reisehäufigkeit ist im Vergleich zum Vorjahr um 14,8 Prozent gestiegen. 54,5 Prozent reisten mehr als einmal in ein Ferienhaus. Die Reisedauer hat im Vergleich zu 2006 um 8,4 Prozent zugenommen. Ein Drittel der Befragten verreisten für zwei Wochen, 23,5 Prozent für eine Woche und 16,4 Prozent für zehn bis zwölf Tage. Die Antworten auf die Frage, ob Haupt- oder Nebensaison, sind relativ ausgeglichen: 54,9 Prozent gaben an, dass sie in der Hauptsaison Urlaub gemacht haben. Die Ausgabebereitschaft wächst In 2007 gaben Feriengäste durchschnittlich 22,4 Prozent mehr für die Miete ihres Domizils aus als noch in Insbesondere in der Nebensaison wuchs die Ausgabebereitschaft um fast 40 Prozent. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist den meisten Urlaubern dennoch wichtiger als purer Luxus. Geschirrspülmaschine, Waschmaschine und Mikrowelle gehören mittlerweile zur Standardausstattung. 72,7 Prozent der Befragten investierten in der Hauptsaison mehr als Euro für eine Woche Ferienhausurlaub inklusive Nebenkosten, Verpflegung und Taschengeld. Mehr als ein Drittel der Urlaubsausgaben entfielen dabei auf den Mietpreis. Familien und Paare sind die wichtigsten Mietergruppen In 2007 entschieden sich wie in den Jahren zuvor überwiegend Familien für einen Ferienhausurlaub (52,1 Prozent). Die meisten Familien reisten mit zwei Kindern an. Ein Drittel der Ferienhausgäste waren Paare. Mit Freunden verreisten 8,8 Prozent. 80,6 Prozent der Befragten sind zwischen 30 und 60 Jahre alt. Der Anteil der über 50-Jährigen ist seit 2005 um 20,8 Prozent gestiegen. Der Anteil der Haushalte mit einem monatlichen Nettoeinkommen von mehr als Euro hat im Vergleich zu 2006 um 14,1 Prozent zugenommen.

4 Aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus Ferienhausurlauber wünschen sich mehr Freiraum Ferienhäuser stehen immer noch höher im Kurs als Ferienwohnungen, allerdings konnten letztere in 2007 zulegen. In 2006 entschieden sich lediglich 23,1 Prozent für eine Wohnung, in 2007 waren es fast 40 Prozent. Ferienwohnungen wurden überproportional oft von Paaren gebucht. In der Kategorie Objekttyp wurde das Einfamilienhaus am meisten gebucht (27 Prozent), gefolgt von der Ferienwohnung im Mehrfamilienhaus (18,1 Prozent) und dem Landhaus (13,5). Der Trend geht hin zu größeren Objekten und damit zu mehr Entfaltungsmöglichkeiten. Der Anteil der Urlauber, die ein Domizil mit 40 bis 80 Quadratmetern bevorzugen, ist gesunken. Dagegen wuchs die Nachfrage nach Domizilen mit mehr als 81 Quadratmetern um 57,8 Prozent. Ruhe und Beschaulichkeit sind ein absolutes Muss Besonders wichtig ist den Feriengästen eine ruhige Lage des Domizils. Drei Viertel der Gäste zogen die Abgeschiedenheit einer zentralen Lage vor. 76,6 Prozent buchten in 2007 ein Ferienhaus in einem Feriendorf oder einem kleinen Ferienort. Während in 2006 noch fast 80 Prozent einen Urlaub am Meer oder an einem See verbrachten, waren es in 2007 nur noch 55,8 Prozent der Befragten. Es entschieden sich dagegen mehr Mieter für ein Ferienhaus auf dem Land (+ 16,9 Prozentpunkte). Ferienhausurlaub ist Wellness und Entspannung Ferienhausurlauber lieben die Freiheit, Ungezwungenheit und Privatsphäre in den "eigenen" vier Wänden. Ruhe ist ihnen dabei wichtiger als eine Unterhaltungsmöglichkeit in der Umgebung. Bezüglich sportlicher Aktivitäten konzentrierten sich in 2007 mehr als die Hälfte der Befragten auf Spazierengehen und Baden. Nur 15,8 Prozent entschieden sich ganz gezielt für einen Sport- und Aktivurlaub. Ausgiebig Frühstücken, Lesen und Kochen gehörten für die meisten zum Wohlfühlprogramm.

5 Schlüsseltrends bei Familien und Paaren 1/5 1. Paare sind im Durchschnitt älter und haben daher ein größeres Einkommen zur Verfügung 83,6 Prozent der Paare sind zwischen 40 und 70 Jahre alt. 24,7 Prozent verfügen über ein Haushalts-Nettoeinkommen von mindestens Euro monatlich. Bei den vierköpfigen Familien beträgt der Anteil mit einem solchen Einkommen nur 16,9 Prozent. 2. Paare haben eine größere Ausgabebereitschaft und legen mehr Wert auf Komfort 12,8 Prozent der Paare gaben in 2007 an, dass ihnen Luxus und Komfort wichtig sind. In der Zielgruppe der Familien waren es nur 7,5 Prozent. Paare gaben in 2007 nur 16,6 Prozent weniger für den Ferienhausurlaub aus als eine vierköpfige Familie. Bei den Paaren steht das komfortable Landhaus an dritter Stelle bei den beliebtesten Unterkunftstypen, bei den Familien ist es das Reihenhaus. Paare reisten 2007 überdurchschnittlich oft mit dem Flugzeug. 3. Paare bevorzugen die Nebensaison und machen häufiger Ferienhausurlaub 31,3 Prozent der Paare verreisten in 2007 außerhalb der Ferien im September oder Oktober. 64 Prozent der Paare verreisten mehr als einmal in Bei den Familien waren es dagegen nur 53 Prozent. 4. Paare reisen häufiger mit dem Haustier 41,9 Prozent der Paare haben in 2007 ihren Vierbeiner mitgenommen. Bei den Familien waren es nur 26,4 Prozent.

6 Schlüsseltrends bei Familien und Paaren 2/5 Kriterium Vierköpfige Familien Paare Die Ergebnisse beziehen sich auf den Ferienhausurlaub 2007 Gründe für ein Ferienhaus Vorteile Freie Tagesplanung (88,7 Prozent) Ungezwungenheit (89,6 Prozent) Privatsphäre (88,0 Prozent) Freie Tagesplanung (87,0 Prozent) Platz und Freiraum (83,8 Prozent) Privatsphäre (87,0 Prozent) Reiseziele Top 5 Urlaubsländer Deutschland (33,0 Prozent) Deutschland (32,1 Prozent) Spanien (13,9 Prozent) Spanien (17,7 Prozent) Frankreich (11,5 Prozent) Italien (12,8 Prozent) Italien (11,0 Prozent) Frankreich (11,8 Prozent) Niederlande (4,8 Prozent) Dänemark (4,3 Prozent) Anreise Auto (70,5 Prozent) Auto (61,4 Prozent) Flugzeug (18,8 Prozent) Flugzeug (26,3 Prozent) Haustier Haustier mitgenommen (26,4 Prozent) Haustier mitgenommen (41,9 Prozent)

7 Schlüsseltrends bei Familien und Paaren 3/5 Kriterium Vierköpfige Familien Paare Die Ergebnisse beziehen sich auf den Ferienhausurlaub 2007 Urlaubsbudget Luxus oder Günstig Gute Preis-Leistung (88,4 Prozent) Gute Preis-Leistung (80,5 Prozent) Luxus und Komfort (7,5 Prozent) Luxus und Komfort (12,8 Prozent) Mietkosten pro Objekt/Woche bis 400 Euro (23,8 Prozent) bis 400 Euro (37,4 Prozent) (Haupt- oder Nebensaisonzeiten bis 600 Euro (29,2 Prozent) bis 600 Euro (28,7 Prozent) wurden nicht berücksichtigt.) bis 800 Euro (25,4 Prozent) bis 800 Euro (13,0 Prozent) ab 801 Euro (21,6 Prozent) ab 801 Euro (20,9 Prozent) Gesamtausgaben* bis Euro (28,2 Prozent) bis Euro (38,9 Prozent) bis Euro (14,7 Prozent) bis Euro (18,6 Prozent) bis Euro (16,5 Prozent) bis Euro (14,2 Prozent) bis Euro (13,5 Prozent) bis Euro (9,3 Prozent) bis Euro (10,6 Prozent) bis Euro (6,1 Prozent) ab Euro (16,5 Prozent) ab Euro (13,0 Prozent) *Die Gesamtausgaben umfassen Miete, Anreise, Nebenkosten, Lebensmittel, Freizeitgestaltung und Taschengeld.

8 Schlüsseltrends bei Familien und Paaren 4/5 Kriterium Vierköpfige Familien Paare Die Ergebnisse beziehen sich auf den Ferienhausurlaub 2007 Ferienhaus & Ferienwohnung Mietobjekt Ferienhaus (66,3 Prozent) Ferienhaus (50,8 Prozent) Ferienwohnung (33,7 Prozent) Ferienwohnung (49,2 Prozent) Unterkunftstyp EFH/Bungalow (30,1 Prozent) EFH/Bungalow (24,8 Prozent) Bungalowpark (13,6 Prozent) Mehrfamilienhaus (22,4 Prozent) Reihenhaus (12,5 Prozent) Landhaus (17,2 Prozent) Platz 61 bis 100 m² (57,5 Prozent) 41 bis 80 m² (59,3 Prozent) Lage Landschaft Am Meer (51,1 Prozent) Am Meer (42,0 Prozent) Auf dem Land (22,8 Prozent) Auf dem Land (29,5 Prozent) Am See (12,3 Prozent) In den Bergen (17,3 Prozent) Infrastruktur Ruhiges Dorf (65,5 Prozent) Ruhiges Dorf (61,6 Prozent) Reisezeit Häufigkeit Mehr als einmal (53,0 Prozent) Mehr als einmal (64,0 Prozent) Dauer Zwei Wochen (40,2 Prozent) Zwei Wochen (31,6 Prozent) Reisemonat Juli, August (40,1 Prozent) September, Oktober (31,3 Prozent) Saison Hauptsaison (77,9 Prozent) Nebensaison (74,9 Prozent) Buchungsvorlauf Zwei bis neun Monate (61,5 Prozent) Ein bis fünf Monate (58,6 Prozent)

9 Schlüsseltrends bei Familien und Paaren 5/5 Kriterium Vierköpfige Familien Paare Die Ergebnisse beziehen sich auf den Ferienhausurlaub 2007 Aktivitäten Motto Ruhe und Erholung (76,4 Prozent) Ruhe und Erholung (76,7 Prozent) Outdoor-Aktivitäten Baden (66,5 Prozent) Spazierengehen (63,1 Prozent) Spazierengehen (55,7 Prozent) Wandern (51,7 Prozent) Wandern (37,3 Prozent) Baden (42,2 Prozent) Unternehmungen Restaurantbesuche (75,7 Prozent) Restaurantbesuche (77,2 Prozent) Sightseeing (64,1 Prozent) Sightseeing (67,3 Prozent) Shopping (59,7 Prozent) Shopping (56,3 Prozent) Aktivitäten im Ferienhaus Ausgiebiges Frühstück (85,8 Prozent) Lesen (83,6 Prozent) Lesen (70,9 Prozent) Ausgiebiges Frühstück (79,8 Prozent) Spieleabend (69,4 Prozent) Gemeinsames Kochen (57,4 Prozent) Zielgruppenmerkmale Alter 30 bis 60 Jahre (91,1 Prozent) 40 bis 70 Jahre (83,6 Prozent) Haushalts-Nettoeinkommen bis unter Euro (48,3 Prozent) bis unter Euro (17,5 Prozent) (monatlich) Euro und mehr (16,9 Prozent) Euro und mehr (24,7 Prozent)

10 Analyse-Steckbrief: Methodik und Vorgehensweise Initiator, Herausgeber: Erhebungszeitraum: Gültige Stichprobe: Datenerhebung: Kontaktadresse: FeWo-direkt.de HomeAway Deutschland GmbH 03. November bis 17. Dezember 2007, sechs Wochen befragte Besucher des Ferienhausportals Online-Befragung durch FeWo-direkt.de mittels linearem Fragebogen; Antwortmöglichkeiten durch Einfach- und Mehrfachauswahl sowie freie Textfelder HomeAway Deutschland GmbH Ludwig-Erhard-Str Kassel Deutschland Fon: +49 (0) Fax: +49 (0) Montag bis Freitag: 9.00 Uhr bis Uhr Ausführliche Ergebnisse: 3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2008 Copyright: Verantwortlich für den Inhalt: HomeAway Deutschland GmbH Pamela Premm (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Januar 2014 Rahmendaten zur Studie Rahmendaten zur Studie Zielgruppe Deutsche Ferienhausurlauber

Mehr

3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2008

3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2008 3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 28 Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Umfrage vom 3. November bis 17. Dezember 27 Vacation Villas International GmbH Ludwig-Erhard-Straße

Mehr

3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2008

3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2008 3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 28 Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Umfrage vom 3. November bis 17. Dezember 27 HomeAway Deutschland GmbH Ludwig-Erhard-Straße

Mehr

Pauschalreisen in den Sommerferien Beliebteste Destinationen und Reiseverhalten der CHECK24-Kunden

Pauschalreisen in den Sommerferien Beliebteste Destinationen und Reiseverhalten der CHECK24-Kunden Pauschalreisen in den Sommerferien 2015 Beliebteste Destinationen und Reiseverhalten der CHECK24-Kunden CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik TOP 10 Pauschalreiseziele und Reiseverhalten

Mehr

Einleitung. Ferienhausbranche ist Gewinner der Wirtschaftskrise

Einleitung. Ferienhausbranche ist Gewinner der Wirtschaftskrise Einleitung Ferienhausbranche ist Gewinner der Wirtschaftskrise Der Ferienhaustourismus gehörte 29 zu den Gewinnern der globalen Wirtschaftskrise. Während die internationalen Ankünfte auf dem Tourismusmarkt

Mehr

2. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

2. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Online-Umfrage vom 17. Juli bis 31. August 2006 Vacation Villas International GmbH Ludwig-Erhard-Straße

Mehr

Beim Kauf einer Ferienimmobilie als Rendite-Objekt Zielgruppenwünsche berücksichtigen

Beim Kauf einer Ferienimmobilie als Rendite-Objekt Zielgruppenwünsche berücksichtigen Beim Kauf einer Ferienimmobilie als Rendite-Objekt Zielgruppenwünsche berücksichtigen Die 2. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse gibt Aufschluss über die Vorlieben von Ferienhausurlaubern. Wir haben für

Mehr

Pauschalreisen in den Sommerferien

Pauschalreisen in den Sommerferien Pauschalreisen in den Sommerferien beliebteste Urlaubsziele und Ausgaben August 2016 CHECK24 2016 Agenda 1 Zusammenfassung 2 Methodik 3 beliebteste Urlaubsziele: Länder und Regionen 4 Ausgaben für Pauschalurlaub

Mehr

Pressekonferenz Hamburg 20. Juni 2012

Pressekonferenz Hamburg 20. Juni 2012 Pressekonferenz Hamburg 20. Juni 2012 1 1 Herzlich Willkommen Marktstudie zu privaten Ferienimmobilien 2012 Ihre Gesprächspartner Tobias Wann, Senior Regional Director Central Europe von HomeAway FeWo-direkt

Mehr

Forschung aktuell. Newsletter I Ausgabe 272 I 38. Jahrgang I 8. Februar 2017 Seite Deutsche Tourismusanalyse: Öfter. Länger.

Forschung aktuell. Newsletter I Ausgabe 272 I 38. Jahrgang I 8. Februar 2017 Seite Deutsche Tourismusanalyse: Öfter. Länger. Newsletter I Ausgabe 272 I 38. Jahrgang I 8. Februar 2017 Seite 1 33. Deutsche Tourismusanalyse: Öfter. Länger. Teurer Die Bundesbürger verreisen wieder öfter, bleiben länger vor Ort und lassen sich den

Mehr

1. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse von FeWo-direkt.de

1. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse von FeWo-direkt.de 1. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse von FeWo-direkt.de Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber von FeWo-direkt.de Vacation Villas International GmbH Ludwig-Erhard-Straße

Mehr

8. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

8. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 8. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber September 2013 Inhaltsverzeichnis I. Hintergrund und Zielsetzung II. III. Quick Infos Alle

Mehr

Aye Helsig Head of Marketing. Tourismus Oberstdorf, Apr

Aye Helsig Head of Marketing. Tourismus Oberstdorf, Apr Aye Helsig Head of Marketing Tourismus Oberstdorf, Apr 27 2010 1 HomeAway FeWo-direkt.de Gegründet: 1997 seit 2005 zur HomeAway-Gruppe gehörend Deutschlands Nr. 1 in der privaten Vermittlung von Ferienwohnungen

Mehr

Forschung aktuell. Newsletter I Ausgabe 276 I 39. Jahrgang I 7. Februar 2018 Seite 1

Forschung aktuell. Newsletter I Ausgabe 276 I 39. Jahrgang I 7. Februar 2018 Seite 1 Newsletter I Ausgabe 276 I 39. Jahrgang I 7. Februar 2018 Seite 1 Stiftung für Zukunftsfragen stellt 34. Deutsche Tourismusanalyse vor Noch nie in der Geschichte des Reisens haben so viele Bundesbürger

Mehr

9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Ferienhaustourismus in Deutschland Februar 2014 Ihre Ansprechpartnerinnen für alle Fragen Pamela Premm Leiterin Presse & Öffentlichkeitsarbeit,

Mehr

Was ist der Urlaub wert? Reiseausgaben der Deutschen in der Ferienzeit

Was ist der Urlaub wert? Reiseausgaben der Deutschen in der Ferienzeit Was ist der Urlaub wert? Reiseausgaben der Deutschen in der Ferienzeit Ergebnisse einer telefonischen Befragung deutscher Reisender T.I.P. BIEHL & PARTNER D 54294 Trier Eurener Str. 15 www.tip-web.de Was

Mehr

Größer, teurer und oft im Ausland: Wie Besserverdiener mittels Ferienimmobilien ihr Vermögen streuen

Größer, teurer und oft im Ausland: Wie Besserverdiener mittels Ferienimmobilien ihr Vermögen streuen Größer, teurer und oft im Ausland: Wie Besserverdiener mittels Ferienimmobilien ihr Vermögen streuen Neue Marktanalyse zum Ferienimmobilienmarkt 2014 von FeWo-direkt und Engel & Völkers Frankfurt am Main

Mehr

4. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse 2009

4. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse 2009 4. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse 29 Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Online-Umfrage vom 15.12.8 bis 6.2.9 HomeAway Deutschland GmbH HomeAway Deutschland GmbH

Mehr

VII. 66 / Handelskammer Hamburg

VII. 66 / Handelskammer Hamburg VII. GASTGEWERBE Hamburg zählt nach Berlin und München zu den Top 3 der beliebtesten Städtedestinationen Deutschlands. Europaweit steht Hamburg auf Platz 11. Im Jahr 215 gab es in Hamburg insgesamt 344

Mehr

7. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

7. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 7. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber März 2012 Inhaltsverzeichnis I. Hintergrund und Zielsetzung II. III. Quick Infos Alle Fakten

Mehr

LESEVERSTEHEN (Maximale Punktenzahl 8) Sie haben dafür 50 Minuten Zeit. Lesen Sie den Text: Im Urlaub

LESEVERSTEHEN (Maximale Punktenzahl 8) Sie haben dafür 50 Minuten Zeit. Lesen Sie den Text: Im Urlaub LESEVERSTEHEN (Maximale Punktenzahl 8) Sie haben dafür 50 Minuten Zeit Lesen Sie den Text: Im Urlaub Keine andere Nation fährt so gern in Urlaub wie die Deutschen. Und ihr Lieblingsreiseland ist Deutschland.

Mehr

Reise-Aussichten 2017 am Markt Deutschland

Reise-Aussichten 2017 am Markt Deutschland Reise-Aussichten 2017 am Markt Deutschland Ergebnisse der deutschen Reiseanalyse und des ADAC-Reise- Monitors 2016 brachte Zunahme der Kurzurlaubsreisen Für das vergangene Jahr ermittelt die deutsche Reiseanalyse

Mehr

So reist die Generation 50+ heute

So reist die Generation 50+ heute So reist die Generation 50+ heute TOUR VITAL Kundenumfrage im Mai 2017 Die Umfrage Was ist Urlaubern der Generation 50+ wichtig? Worüber machen sie sich vor einer Reise Sorgen? Und wohin reisen sie liebsten?

Mehr

Erste Ergebnisse der RA Daten mit Österreich-Bezug

Erste Ergebnisse der RA Daten mit Österreich-Bezug Erste Ergebnisse der RA 2017 Daten mit Österreich-Bezug Tourismusforschung mafo@austria.info März 2017 Das Wichtigste im Überblick: Das Reisejahr 2017 Urlaubsreisen (5+ Tage) und Kurzreisen 2016 Der Terror

Mehr

Wenn einer eine Reise tut

Wenn einer eine Reise tut Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Urlaub 23.07.2015 Lesezeit 4 Min Wenn einer eine Reise tut Fast sechs von zehn Bundesbürgern haben im vergangenen Jahr eine Reise gemacht, die

Mehr

FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2010

FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2010 FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2010 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Wer reist im Urlaub wohin? Eine Analyse der Reiseziele nach Bevölkerungsgruppen Das Inland,

Mehr

Der deutsche Urlauber Kurzinformation

Der deutsche Urlauber Kurzinformation Der deutsche Urlauber 1999-2009 Kurzinformation Sein Reiseverhalten seine Reiseinteressen (mit Fokus auf den deutschen Österreich-Urlauber) Österreich Werbung Tourismusforschung Mai 2010 Quelle: F.U.R

Mehr

Südtirol Kalenderjahr Jänner bis 31. Dezember

Südtirol Kalenderjahr Jänner bis 31. Dezember Südtirol Kalenderjahr 215 1. Jänner bis 31. Dezember Entwicklung der Ankünfte Jahre 211-215 7 6 5 4 3 5854558 645118 641581 614289 6495949 2 1 211 212 213 214 215 Entwicklung der Übernachtungen Jahre 211-215

Mehr

Wellness Ferienhausreport 2008 Umfrage vom 28. April bis 22. Juni 2008

Wellness Ferienhausreport 2008 Umfrage vom 28. April bis 22. Juni 2008 Wellness Ferienhausreport 2008 Umfrage vom 28. April bis 22. Juni 2008 Einfach Wohlfühlen... HomeAway Deutschland GmbH Ludwig-Erhard-Straße 4 34131 Kassel Ansprechpartnerin Simone Thaysen, C&C Contact&Creation

Mehr

2 J ahre Jahre Z ielgruppenorientierung Zielgruppenorientierung Was ist passiert?

2 J ahre Jahre Z ielgruppenorientierung Zielgruppenorientierung Was ist passiert? 2 Jahre Zielgruppenorientierung Was ist passiert? Warum so konsequentes Zielgruppenmarketing? Wissen, mit wem man es zu tun hat. Den Wünschen der Kunden optimale Produkte gegenüberstellen Der Wurm muss

Mehr

RA 2011 ERSTE ERGEBNISSE

RA 2011 ERSTE ERGEBNISSE RA 2011 ERSTE ERGEBNISSE ITB Berlin März 2011 Guido Wiegand + Rolf Schrader + Martin Lohmann Dieses Dokument ist Teil einer Präsentation und ohne die mündlichen Erläuterungen unvollständig. Mehr Infos

Mehr

Reisebericht Reisende aus Deutschland auf Airbnb

Reisebericht Reisende aus Deutschland auf Airbnb Reisebericht 2018 Reisende aus Deutschland auf Airbnb Februar 2019 Inhalt 3 Übersicht 4 Destinationen der Reisenden aus Deutschland 5 Gästeankünfte aus Deutschland in aller Welt 6 Die 10 am häufigsten

Mehr

Neue Marktanalyse von FeWo-direkt und Engel & Völkers

Neue Marktanalyse von FeWo-direkt und Engel & Völkers Neue Marktanalyse von FeWo-direkt und Engel & Völkers Ungebrochene Nachfrage nach Ferienimmobilien: - Jede dritte Investition innerhalb der letzten vier Jahre - Jeder Vierte plant weiteren Immobilienerwerb

Mehr

Pauschalurlaub in den Sommerferien 2014. Auswertung der beliebtesten Destinationen und des Reiseverhaltens von CHECK24-Kunden

Pauschalurlaub in den Sommerferien 2014. Auswertung der beliebtesten Destinationen und des Reiseverhaltens von CHECK24-Kunden Pauschalurlaub in den Sommerferien 2014 Auswertung der beliebtesten Destinationen und des Reiseverhaltens von CHECK24-Kunden Stand: August 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. TOP

Mehr

Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky Reiseströme in Zahlen und Fakten Tirol, Österreich, Europa & weltweit 2 AL Tirol Tiroler Tourismus Jahr 2013/14 Leichte Nächtigungsrückgänge Zuwachs

Mehr

Ferienhausmieter-Analyse 2015

Ferienhausmieter-Analyse 2015 Ferienhausmieter-Analyse 2015 Daten und Fakten zu Mietkriterien, Budget und Reisezielen deutscher Ferienhausurlauber März 2015 Ihre Ansprechpartnerinnen für alle Fragen Janina Roso Leiterin Presse & Öffentlichkeitsarbeit,

Mehr

Quellmärkte für Schwerin

Quellmärkte für Schwerin Seite 1 von 12 Die Gästestruktur in Schwerin im Jahr 2008/2009 Sonderauswertung aus dem Qualitätsmonitor Quelle: Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus Hrsg.: Europäische Reiseversicherung & Deutsche Zentrale

Mehr

Ferienhausbericht. Buchungstrends

Ferienhausbericht. Buchungstrends Ferienhausbericht Buchungstrends 2015 Die beliebtesten Reiseziele Sommer 2015: Ab an die Ostsee Sommer 2014 Sommer 2015 DE - Mecklenburgische 5,1% 4,8% DE - Rügen DE - Usedom HR - Istrien DE - Lübecker

Mehr

Pressemappe zur Pressekonferenz. Marktstudie zu privaten Ferienimmobilien 2013

Pressemappe zur Pressekonferenz. Marktstudie zu privaten Ferienimmobilien 2013 Pressemappe zur Pressekonferenz Marktstudie zu privaten Ferienimmobilien 2013 Kaufkriterien, Finanzierung und Vermietung von privaten Ferienimmobilien 14. Mai 2013 Pamela Premm Presse & Öffentlichkeitsarbeit,

Mehr

Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten

Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten Datenbasis: 2.001 Befragte ab 18 Jahren Erhebungszeitraum: 12. bis 18. Juni 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte Auftraggeber:

Mehr

Analyse von Mietwagenbuchungen

Analyse von Mietwagenbuchungen Analyse von Mietwagenbuchungen Ausgewertet nach: - Beliebteste Länder & Destinationen - Meistgebuchte Städte in Deutschland - Durchschnittliche Preise & Mietdauer - Versicherungsschutz & Tankregelung Stand:

Mehr

Die beliebtesten Reiseziele

Die beliebtesten Reiseziele Die beliebtesten Reiseziele Top 30 der Reiseziele: Côte d Azur am teuersten Bayerischer Wald am günstigsten 2014 FR - Côte d Azur 37,7 DE - Lübecker Bucht DE - Usedom IT - Gardasee (Venetien) DE - Rügen

Mehr

Südtirol Winter 2014/ November 2014 bis 30. April 2015

Südtirol Winter 2014/ November 2014 bis 30. April 2015 Südtirol Winter 214/215 1. November 214 bis 3. April 215 Entwicklung der Ankünfte Winter 21/11-214/15 3.. Ankünfte: Übernachtungen: Aufenthaltsdauer: Bruttoauslastung: 2.512.276 (+2,5% gegenüber 213/14,

Mehr

Mietwagen: Kundenbewertungen

Mietwagen: Kundenbewertungen Mietwagen: Kundenbewertungen und durchschnittliche Anmietpreise pro Tag in den zehn meistgebuchten Ländern in den fünf meistgebuchten deutschen Städten CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 5 Zusammenfassung Methodik

Mehr

Betten. Verweildauer. Gästeankünfte. Übernachtungen. Kapazitäten. Tourismus. Ahr. Rheintal Westerwald-Lahn. Folie 1

Betten. Verweildauer. Gästeankünfte. Übernachtungen. Kapazitäten. Tourismus. Ahr. Rheintal Westerwald-Lahn. Folie 1 Gästeankünfte Betten Übernachtungen Verweildauer Kapazitäten Ahr Tourismus Mosel-Saar Pfalz Rheinhessen Eifel Hunsrück Naheland Rheintal Westerwald-Lahn Folie 1 Gästezahlen steigen im Land unterdurchschnittlich

Mehr

Reise-Aussichten 2018 am Markt Deutschland

Reise-Aussichten 2018 am Markt Deutschland Reise-Aussichten 2018 am Markt Deutschland Ergebnisse der deutschen Reiseanalyse und des ADAC-Reise- Monitors 2017 stiegen die Ausgaben für Urlaubs- und Kurzurlaubsreisen 2017 lag die Urlaubsreiseintensität

Mehr

Berlin, 13. Mai 2015 (RCKT) Wo wohnen die Geschirrspülermuffel und wer sind die

Berlin, 13. Mai 2015 (RCKT) Wo wohnen die Geschirrspülermuffel und wer sind die Andere Länder, andere Sitten: So unterschiedlich wohnt Europa & Co. - Vom Geschirrspüler, bis Internet & Rauchen 13 MAI 2015 Berlin, 13. Mai 2015 (RCKT) Wo wohnen die Geschirrspülermuffel und wer sind

Mehr

Chartbericht Jan. - Apr. 2017

Chartbericht Jan. - Apr. 2017 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Apr. 2017 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW, ohne Destatis Beherbergungsstatistik Jan. - Apr. 2017 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen

Mehr

10. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

10. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 10. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Ferienhaustourismus in Deutschland März 2015 Ihre Ansprechpartnerinnen für alle Fragen Janina Roso Leiterin Presse & Öffentlichkeitsarbeit,

Mehr

Auswertung der forsa Umfrage Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bei Städtereisen 2012

Auswertung der forsa Umfrage Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bei Städtereisen 2012 Auswertung der forsa Umfrage Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bei Städtereisen 2012 Im März 2012 befragte Forsa im Auftrag des VDV 1.005 Bundesbürger zu ihrem Nutzungsverhalten und ihrer Einstellung

Mehr

Luxus Finca Mallorca Nordosten 01-28

Luxus Finca Mallorca Nordosten 01-28 Luxus Finca Mallorca Nordosten 01-28 Link zum Objekt: https://www.luxus-feriendomizile.de/finca-mallorca-mieten/luxus-finca-mallorca-nordosten-son-servera/ BESCHREIBUNG ZU LUXUS FINCA MALLORCA NORDOSTEN

Mehr

Ihr Ansprechpartner für Print & Online Werbung

Ihr Ansprechpartner für Print & Online Werbung Ihr Ansprechpartner für Print & Online Werbung rz Media GmbH, August Horch Straße 28, 56070 Koblenz Ralph Schäfer Tel.: 02 61 / 89 24 78 Fax: 02 61 / 89 24 65 Email: ralph.schaefer@rhein zeitung.net 2

Mehr

Wohnsituation privater Haushalte im Land Brandenburg. Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003

Wohnsituation privater Haushalte im Land Brandenburg. Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003 Wohnsituation privater Haushalte im Land Brandenburg Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003 Im Rahmen des im Januar 2003 durchgeführte Einführungsinterviews der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Mehr

Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen. Chartbericht Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis

Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen. Chartbericht Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht 2016 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik 2016 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen in Deutschland und NRW

Mehr

Mehr erreichen. n-tv 2010/2011

Mehr erreichen. n-tv 2010/2011 Mehr erreichen n-tv 2010/2011 Begleitforschung zum n-tv Newscountdown - Ägypten - n-tv Navigator Welle 02 - März-April 2010 - Methodik und Themen Online-Befragung im Rahmen des n-tv Navigator Grundgesamtheit:

Mehr

Bevölkerungsbefragung zur Warmwassernutzung in Privathaushalten

Bevölkerungsbefragung zur Warmwassernutzung in Privathaushalten Bevölkerungsbefragung zur Warmwassernutzung in Privathaushalten Ergebnisbericht Kantar EMNID 2017 Inhalt 1 Key Findings... 2 2 Studiendesign... 3 3 Ergebnisse im Detail... 4 3.1 Häufigkeit des Duschens

Mehr

Europas Nr. 1 für Ferienapartments und Resorts in Europa

Europas Nr. 1 für Ferienapartments und Resorts in Europa Europas Nr. 1 für Ferienapartments und Resorts in Europa Groupe Pierre & Vacances-Center Parcs 2 Geschäftsbereiche Immobilien Tourismus & Stadtresidenzen Ferienparks Resorts Residenzen Frankreich pur für

Mehr

Fahrradfahren in Deutschland Eine Studie der Rose Versand GmbH

Fahrradfahren in Deutschland Eine Studie der Rose Versand GmbH - Eine Studie der Rose Versand GmbH 1) Fakten zur Studie 2) Die Deutschen und ihr Fahrrad 3) So kaufen die Deutschen 4) Sicherheit beim Radfahren 5) Helmtragen wird zum Trend 6) Trends und Innovationen

Mehr

Südtirol Kalenderjahr Jänner bis 31. Dezember

Südtirol Kalenderjahr Jänner bis 31. Dezember Südtirol Kalenderjahr 213 1. Jänner bis 31. ezember Entwicklung der nkünfte Jahre 29-213 7.. nkünfte: Übernachtungen: ufenthaltsdauer: ruttoauslastung: 6.41.581 (-,1% gegenüber 212, +8,8% gegenüber 29)

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014 Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014 Tourismus mit neuem rekord Von Simone Emmerichs Vielfältige Fluss- und Mittelgebirgslandschaften, Weinbauregionen, zahlreiche Schlösser und Burgen sowie ein umfassendes

Mehr

moderne Golfplatz Villa Mallorca Nordosten

moderne Golfplatz Villa Mallorca Nordosten moderne Golfplatz Villa Mallorca Nordosten 01-327 Link zum Objekt: https://www.luxus-feriendomizile.de/finca-mallorca-mieten/moderne-golfplatz-villa-mallorca-nordosten/ BESCHREIBUNG ZU MODERNE GOLFPLATZ

Mehr

Die Traumimmobilie der ÖsterreicherInnen 01. August 2018

Die Traumimmobilie der ÖsterreicherInnen 01. August 2018 Die Traumimmobilie der ÖsterreicherInnen 01. August 2018 Untersuchungsdesign Methode: Computer Assisted Web Interview (CAWI) im Gallup- Onlinepanel Zielgruppe/ Stichprobe: repräsentativ für die österreichische

Mehr

Vermietungs-Statistik 2011

Vermietungs-Statistik 2011 Vermietungs-Statistik 11 Ferien im Baudenkmal konnte auch im Jahre 11 ein Wachstum verzeichnen. Das Angebot an Ferienwohnungen ist im Berichtsjahr auf 17 Wohnungen angestiegen. Auch die Nachfrage zeigt

Mehr

Chartbericht Jan. - Jul. 2017

Chartbericht Jan. - Jul. 2017 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Jul. 2017 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW, ohne Destatis Beherbergungsstatistik Jan. - Jul. 2017 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen

Mehr

Das Deutschlandlabor Folge 13: Urlaub

Das Deutschlandlabor Folge 13: Urlaub Manuskript Die Deutschen machen gerne Urlaub. Nina und David wollen herausfinden, was die populärsten Urlaubsziele der Deutschen sind, und machen selbst auch für ein paar Tage Urlaub. Dafür müssen sie

Mehr

Chartbericht 1. Quartal 2017

Chartbericht 1. Quartal 2017 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht 1. Quartal 2017 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW, ohne Destatis Beherbergungsstatistik 1. Quartal 2017 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen

Mehr

Begriffanalyse Naturpark in Ungarn

Begriffanalyse Naturpark in Ungarn Begriffanalyse Naturpark in Ungarn März 202 2 Zusammenfassung Zusammenfassung Der Begriff Naturpark klingt gar nicht unbekannt für die ungarischen r: etwa zwei Drittel von Ihnen mn schon über Naturparke

Mehr

FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2012

FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2012 FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2012 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei der Urlaubsplanung: Eine Analyse der Reiseabsichten nach

Mehr

Elegante Finca Mallorca Osten 01-89

Elegante Finca Mallorca Osten 01-89 Elegante Finca Mallorca Osten 01-89 Link zum Objekt: https://www.luxus-feriendomizile.de/finca-mallorca-mieten/elegante-finca-mallorca-osten-manacor/ BESCHREIBUNG ZU ELEGANTE FINCA MALLORCA OSTEN Sie

Mehr

Chartbericht Jan. - Feb. 2018

Chartbericht Jan. - Feb. 2018 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Feb. 2018 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Ankünfte und Übernachtungen in Deutschland und NRW Jan. - Feb. 2018 Jan. - Feb.

Mehr

Reiseziel-Report 2007 Trends im Ferienhausmarkt. Entwicklung des Nachfrageverhaltens für den Urlaub in privaten Ferienimmobilien

Reiseziel-Report 2007 Trends im Ferienhausmarkt. Entwicklung des Nachfrageverhaltens für den Urlaub in privaten Ferienimmobilien Reiseziel-Report 2007 Trends im Ferienhausmarkt Entwicklung des Nachfrageverhaltens für den Urlaub in privaten Ferienimmobilien Reiseziel-Report Inhaltsverzeichnis Reiseziel-Report 2007 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Welcher Urlaubstyp sind Sie? - Top 5 Urlaubsarten der Deutschen

Welcher Urlaubstyp sind Sie? - Top 5 Urlaubsarten der Deutschen Welcher Urlaubstyp sind Sie? - Top 5 Urlaubsarten der Deutschen von Urlauber757 online unter: http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1463471385/welcher-urlaubstyp-sind-sie-top-5 -Urlaubsarten-der-Deutschen

Mehr

Dr. Peter Laimer Mag. Johanna Ostertag-Sydler Direktion Raumwirtschaft Wien 12. Jänner Reisegewohnheiten der Österreicherinnen und Österreicher

Dr. Peter Laimer Mag. Johanna Ostertag-Sydler Direktion Raumwirtschaft Wien 12. Jänner Reisegewohnheiten der Österreicherinnen und Österreicher Dr. Peter Laimer Mag. Johanna Ostertag-Sydler Direktion Raumwirtschaft Wien 12. Jänner 2012 Reisegewohnheiten der Österreicherinnen und Österreicher www.statistik.at Wir bewegen Informationen Reisegewohnheiten

Mehr

CHECKLISTE FÜR EINE GUTE BABY- UND KLEINKINDUNTERKUNFT. Am Urlaubsort: Die Umgebung

CHECKLISTE FÜR EINE GUTE BABY- UND KLEINKINDUNTERKUNFT. Am Urlaubsort: Die Umgebung CHECKLISTE FÜR EINE GUTE BABY- UND KLEINKINDUNTERKUNFT Am Urlaubsort: Die Umgebung Natürlich haben wir vorab bereits Pläne in welches Land oder welche Stadt unsere Reise gehen soll. Wo genau die Unterkunft

Mehr

Chartbericht Jan. - Nov. 2017

Chartbericht Jan. - Nov. 2017 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Nov. 2017 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik Jan. - Nov. 2017 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen

Mehr

Südtirol Winterhalbjahr 2012/13 1. November 2012 bis 30. April 2013

Südtirol Winterhalbjahr 2012/13 1. November 2012 bis 30. April 2013 424.958 453.76 1.22.826 1.771.299 2.356.117 1.535.127 1.87.875 11.5.96 11.232.681 11.61.47 11.33.15 1.873.711 2.695.331 2.477.22 1.921.994 2.684.36 2.693.165 2.286.738 2.349.284 2.349.22 2.37.935 2.367.17

Mehr

Ferien an der Flensburger Förde. Telefon: (04642) Telefax: (04343)

Ferien an der Flensburger Förde. Telefon: (04642) Telefax: (04343) Ferien an der Flensburger Förde 24235 Laboe Beschreibung Mit 3-D-RUNDGANG. Erkunden Sie diese Immobilie schon einmal vom heimischen PC aus unter http://3d.ostseemakler.de/152626. Oder: Klicken Sie bei

Mehr

Leseverstehen Teil A: Reise und Tourismus

Leseverstehen Teil A: Reise und Tourismus Leseverstehen Teil A: Reise und Tourismus Aufgabe 1: Lesen Sie die Überschriften (1-6) und dann die Textabschnitte (A-H). Welche Überschrift passt zu welchem Abschnitt? Beispiel: Schreiben Sie den richtigen

Mehr

Online-Banking in Deutschland

Online-Banking in Deutschland Online-Banking in Deutschland Repräsentative Umfrage im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Juni 2018 Zentrale Ergebnisse Die Nutzung von Online-Banking nimmt in Deutschland weiter zu. Mittlerweile

Mehr

Landhaus Ohnesorg in Nesselwang - Ferienwohnungen in Bayern im Allgäu

Landhaus Ohnesorg in Nesselwang - Ferienwohnungen in Bayern im Allgäu Landhaus Ohnesorg in Nesselwang - Ferienwohnungen in Bayern im Allgäu Kurzbeschreibung Ferien für Hund und Frauchen/Herrchen; Restaurant mit sonnigem Biergarten im Haus; DIE KönigsCard zur kostenlosen

Mehr

A3 Reisetrends der Deutschen

A3 Reisetrends der Deutschen A3 Reisetrends der Deutschen 3 a) Lesen Sie den Artikel aus dem Magazin Reisefieber und ergänzen Sie die Wörter aus dem Schüttelkasten. Erzählungen anbelangt steigenden egal durchschnittlich weist hin

Mehr

Opció elegida Model 2. Lesen sie aufmerksam den Text. Antworten Sie dann auf die Fragen auf dem gleichen Blatt.

Opció elegida Model 2. Lesen sie aufmerksam den Text. Antworten Sie dann auf die Fragen auf dem gleichen Blatt. Aferrau una etiqueta identificativa amb codi de barres A Error tècnic Nota 1a B Nota 2a Nota 3a Revisió Opció elegida Model 2 Alemany II Opció A Aferrau la capçalera d examen un cop acabat l exercici Lesen

Mehr

Arbeitslosigkeit nach der Finanz- und Wirtschaftskrise (Teil 1)

Arbeitslosigkeit nach der Finanz- und Wirtschaftskrise (Teil 1) (Teil 1) Ausgewählte europäische Staaten, im Jahr 2010 und Veränderung der Spanien 2010 20,1 77,9 Estland 16,9 207,3 Slowakei Irland 13,7 14,4 117,5 51,6 Griechenland Portugal 12,0 12,6 41,2 63,6 Türkei

Mehr

Tourismus: Heute und Morgen

Tourismus: Heute und Morgen Tourismus: Heute und Morgen Schwerpunkt Ostsee Mecklenburg-Vorpommern Vortrag auf dem Tourismustag Bergen, am 12. November 2004 Tourismus Fakten (wer, wohin, wie lange etc.) Der Gast (Verhalten, Anforderungen,

Mehr

e-domizil Feriendomizile online

e-domizil Feriendomizile online e-domizil Feriendomizile online Vorstellung der e-gruppe Zur e-gruppe gehören neun marktführende Online-Portale mit den Produkten: Ferienhäuser und -wohnungen, Kreuzfahrten sowie Rund- und Erlebnisreisen

Mehr

Trendforschung im Reisemarkt 2013

Trendforschung im Reisemarkt 2013 06.03.2013 Trendforschung im Reisemarkt 2013 eine ADAC Verlag Studie ADAC Verlag Anzeigenmarketing www.media.adac.de Olaf Zwingenberger olaf.zwingenberger@ @adac.de Urlauber aus Deutschland 2012 Urlauber

Mehr

Fact Sheet Tourismus in Niedersachsen

Fact Sheet Tourismus in Niedersachsen Fact Sheet Tourismus in Niedersachsen Harzer Tourismusverband Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Heide Park Resort Zahlen Daten Fakten Über das Reiseland Niedersachsen

Mehr

Beherbergungsstatistik

Beherbergungsstatistik Mülheim an der Ruhr http://www.muelheim-ruhr.de Daten Fakten Aktuelles Beherbergungsstatistik Stand: 31.12.2010 Referat V.1 >>> STADTFORSCHUNG UND STATISTIK Herausgeber: Anschrift: Im Auftrag der Oberbürgermeisterin

Mehr

Unternehmensinsolvenzen in Europa, Jahr 2015/16

Unternehmensinsolvenzen in Europa, Jahr 2015/16 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Verband der Vereine Creditreform e.v. Presseinformation Postfach 10 15 53, 41415 Neuss Hellersbergstraße 12, 41460 Neuss Telefon 0 21 31 / 1 09-171 Telefax 0 21 31 / 1

Mehr

Südtirol Winterhalbjahr 2013/14 1. November 2013 bis 30. April 2014

Südtirol Winterhalbjahr 2013/14 1. November 2013 bis 30. April 2014 Südtirol Winterhalbjahr 213/14 1. November 213 bis 3. April 214 Entwicklung der Ankünfte Winter 29/1-213/14 2.5. Ankünfte: Übernachtungen: Aufenthaltsdauer: Bruttoauslastung: 2.45.496 (+3,5% gegenüber

Mehr

Weineinkauf privater Haushalte. in Deutschland im Handel - 1. Quartal

Weineinkauf privater Haushalte. in Deutschland im Handel - 1. Quartal Weineinkauf privater Haushalte in Deutschland im Handel - 1. Quartal 2014 - 2 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, im Gegensatz zu den vorhergehenden Quartalen, in denen überwiegend Positives über den

Mehr

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014 Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014 Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer HDS/L Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.v. Pressekonferenz

Mehr

Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner. In Kooperation mit

Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner.  In Kooperation mit Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner mafo@tirolwerbung.at www.ttr.tirol.at In Kooperation mit Der Inhalt dieser Studie ist Eigentum der Tirol Werbung und darf grundsätzlich nur zum internen

Mehr

Ferienhaus-Urlaubsanalyse: Gäste suchen Komfort im Wohlfühl-Ambiente

Ferienhaus-Urlaubsanalyse: Gäste suchen Komfort im Wohlfühl-Ambiente Ferienhaus-Urlaubsanalyse: Gäste suchen Komfort im Wohlfühl-Ambiente Ruhige Lage, gute Infrastruktur, heimelige Atmosphäre und moderne Ausstattung mit einem kleinen Hauch Luxus das sind wichtige Attribute,

Mehr

Chartbericht Jan. - Nov. 2014

Chartbericht Jan. - Nov. 2014 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Nov. 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.- Nov. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik HOMETOGO - - HomeToGo.de: Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik

Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik HOMETOGO - - HomeToGo.de: Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik 2016 - HOMETOGO - EUROPA: Mit welchem Budget musste man diesen Sommer rechnen? Osteuropa für weniger als 100,- EUR pro Nacht Bulgarien, Ungarn, Polen, Rumänien und

Mehr

Chartbericht Jan.-Feb. 2015

Chartbericht Jan.-Feb. 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan.-Feb. 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.-Feb. 2015 BUNDESLÄNDER 2 22.04.2015

Mehr

Chartbericht Jan.-Nov. 2016

Chartbericht Jan.-Nov. 2016 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan.-Nov. 2016 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2016 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen

Mehr

Sommerurlaub der Europäer und Amerikaner

Sommerurlaub der Europäer und Amerikaner Sommerurlaub der Europäer und Amerikaner 16. Europ Assistance /Ipsos Barometer 2016 Ipsos. Alle Rechte vorbehalten. Diese Datei enthält vertrauliche und geschützte Informationen und darf nur mit dem vorherigen

Mehr