Was Urlauber wirklich wollen aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was Urlauber wirklich wollen aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus"

Transkript

1 Was Urlauber wirklich wollen aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus HomeAway Deutschland GmbH Ludwig-Erhard-Straße Kassel Fon: +49 (0) Fax: +49 (0) HomeAway Deutschland GmbH (Hrsg.), Mai 2008 Titelbilder: istockphoto.com

2 Aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus Vom 03. November bis 17. Dezember 2007 hat FeWo-direkt.de Ferienhausurlauber u. a. zu den Themen Urlaubsbegleitung, Reiseziele, Reisezeit, Ausgaben, Lage des Domizils und Ausstattungswünsche befragt. Untersucht wurden der Ferienhausurlaub 2007 und die Pläne für Erstmalig in diesem Jahr: FeWo-direkt.de hat die Umfrage-Ergebnisse der letzten beiden Jahre mit einbezogen, so dass Reisetrends sichtbar werden. Deutschland bleibt das beliebteste Reiseziel bei Ferienhausurlaubern 31,7 Prozent der Befragten verbrachten in 2007 ihren Urlaub in einem Feriendomizil im Inland. Damit ist Deutschland wie in 2005 und 2006 das beliebteste Reiseland. Aufgrund der guten Erreichbarkeit wurde Deutschland überproportional häufig von Familien gebucht. Auf den zweiten Platz hat sich mit 14,4 Prozent Spanien geschoben (+ 2,3 Prozentpunkte) und löst somit Italien (12,9 Prozent) ab. Es folgen Frankreich mit elf Prozent (+ 3,0 Prozentpunkte) sowie Österreich und Dänemark, die sich mit je 4,2 Prozent den fünften Rang teilen. Fernziele, insbesondere die USA, sind ebenfalls stark im Kommen und verzeichneten in 2007 ein Wachstum von mehr als 50 Prozent. Bei den Urlaubsregionen liegen die deutschen Küsten (20,2 Prozent) vor der Toskana (4,6 Prozent), Mallorca (3,9 Prozent) und der Costa Blanca (3,4 Prozent). 65,6 Prozent der Urlauber reisten mit dem PKW an, während 21,3 Prozent einen Flug buchten.

3 Aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus Reisedauer und Reisehäufigkeit steigen Die beliebtesten Reisemonate in 2007 waren August (15,2 Prozent), Juli (14,8 Prozent) und September (12,9 Prozent). Die Reisehäufigkeit ist im Vergleich zum Vorjahr um 14,8 Prozent gestiegen. 54,5 Prozent reisten mehr als einmal in ein Ferienhaus. Die Reisedauer hat im Vergleich zu 2006 um 8,4 Prozent zugenommen. Ein Drittel der Befragten verreisten für zwei Wochen, 23,5 Prozent für eine Woche und 16,4 Prozent für zehn bis zwölf Tage. Die Antworten auf die Frage, ob Haupt- oder Nebensaison, sind relativ ausgeglichen: 54,9 Prozent gaben an, dass sie in der Hauptsaison Urlaub gemacht haben. Die Ausgabebereitschaft wächst In 2007 gaben Feriengäste durchschnittlich 22,4 Prozent mehr für die Miete ihres Domizils aus als noch in Insbesondere in der Nebensaison wuchs die Ausgabebereitschaft um fast 40 Prozent. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist den meisten Urlaubern dennoch wichtiger als purer Luxus. Geschirrspülmaschine, Waschmaschine und Mikrowelle gehören mittlerweile zur Standardausstattung. 72,7 Prozent der Befragten investierten in der Hauptsaison mehr als Euro für eine Woche Ferienhausurlaub inklusive Nebenkosten, Verpflegung und Taschengeld. Mehr als ein Drittel der Urlaubsausgaben entfielen dabei auf den Mietpreis. Familien und Paare sind die wichtigsten Mietergruppen In 2007 entschieden sich wie in den Jahren zuvor überwiegend Familien für einen Ferienhausurlaub (52,1 Prozent). Die meisten Familien reisten mit zwei Kindern an. Ein Drittel der Ferienhausgäste waren Paare. Mit Freunden verreisten 8,8 Prozent. 80,6 Prozent der Befragten sind zwischen 30 und 60 Jahre alt. Der Anteil der über 50-Jährigen ist seit 2005 um 20,8 Prozent gestiegen. Der Anteil der Haushalte mit einem monatlichen Nettoeinkommen von mehr als Euro hat im Vergleich zu 2006 um 14,1 Prozent zugenommen.

4 Aktuelle Daten, Fakten und Trends zum Urlaub in Ferienwohnung/Ferienhaus Ferienhausurlauber wünschen sich mehr Freiraum Ferienhäuser stehen immer noch höher im Kurs als Ferienwohnungen, allerdings konnten letztere in 2007 zulegen. In 2006 entschieden sich lediglich 23,1 Prozent für eine Wohnung, in 2007 waren es fast 40 Prozent. Ferienwohnungen wurden überproportional oft von Paaren gebucht. In der Kategorie Objekttyp wurde das Einfamilienhaus am meisten gebucht (27 Prozent), gefolgt von der Ferienwohnung im Mehrfamilienhaus (18,1 Prozent) und dem Landhaus (13,5). Der Trend geht hin zu größeren Objekten und damit zu mehr Entfaltungsmöglichkeiten. Der Anteil der Urlauber, die ein Domizil mit 40 bis 80 Quadratmetern bevorzugen, ist gesunken. Dagegen wuchs die Nachfrage nach Domizilen mit mehr als 81 Quadratmetern um 57,8 Prozent. Ruhe und Beschaulichkeit sind ein absolutes Muss Besonders wichtig ist den Feriengästen eine ruhige Lage des Domizils. Drei Viertel der Gäste zogen die Abgeschiedenheit einer zentralen Lage vor. 76,6 Prozent buchten in 2007 ein Ferienhaus in einem Feriendorf oder einem kleinen Ferienort. Während in 2006 noch fast 80 Prozent einen Urlaub am Meer oder an einem See verbrachten, waren es in 2007 nur noch 55,8 Prozent der Befragten. Es entschieden sich dagegen mehr Mieter für ein Ferienhaus auf dem Land (+ 16,9 Prozentpunkte). Ferienhausurlaub ist Wellness und Entspannung Ferienhausurlauber lieben die Freiheit, Ungezwungenheit und Privatsphäre in den "eigenen" vier Wänden. Ruhe ist ihnen dabei wichtiger als eine Unterhaltungsmöglichkeit in der Umgebung. Bezüglich sportlicher Aktivitäten konzentrierten sich in 2007 mehr als die Hälfte der Befragten auf Spazierengehen und Baden. Nur 15,8 Prozent entschieden sich ganz gezielt für einen Sport- und Aktivurlaub. Ausgiebig Frühstücken, Lesen und Kochen gehörten für die meisten zum Wohlfühlprogramm.

5 Schlüsseltrends bei Familien und Paaren 1/5 1. Paare sind im Durchschnitt älter und haben daher ein größeres Einkommen zur Verfügung 83,6 Prozent der Paare sind zwischen 40 und 70 Jahre alt. 24,7 Prozent verfügen über ein Haushalts-Nettoeinkommen von mindestens Euro monatlich. Bei den vierköpfigen Familien beträgt der Anteil mit einem solchen Einkommen nur 16,9 Prozent. 2. Paare haben eine größere Ausgabebereitschaft und legen mehr Wert auf Komfort 12,8 Prozent der Paare gaben in 2007 an, dass ihnen Luxus und Komfort wichtig sind. In der Zielgruppe der Familien waren es nur 7,5 Prozent. Paare gaben in 2007 nur 16,6 Prozent weniger für den Ferienhausurlaub aus als eine vierköpfige Familie. Bei den Paaren steht das komfortable Landhaus an dritter Stelle bei den beliebtesten Unterkunftstypen, bei den Familien ist es das Reihenhaus. Paare reisten 2007 überdurchschnittlich oft mit dem Flugzeug. 3. Paare bevorzugen die Nebensaison und machen häufiger Ferienhausurlaub 31,3 Prozent der Paare verreisten in 2007 außerhalb der Ferien im September oder Oktober. 64 Prozent der Paare verreisten mehr als einmal in Bei den Familien waren es dagegen nur 53 Prozent. 4. Paare reisen häufiger mit dem Haustier 41,9 Prozent der Paare haben in 2007 ihren Vierbeiner mitgenommen. Bei den Familien waren es nur 26,4 Prozent.

6 Schlüsseltrends bei Familien und Paaren 2/5 Kriterium Vierköpfige Familien Paare Die Ergebnisse beziehen sich auf den Ferienhausurlaub 2007 Gründe für ein Ferienhaus Vorteile Freie Tagesplanung (88,7 Prozent) Ungezwungenheit (89,6 Prozent) Privatsphäre (88,0 Prozent) Freie Tagesplanung (87,0 Prozent) Platz und Freiraum (83,8 Prozent) Privatsphäre (87,0 Prozent) Reiseziele Top 5 Urlaubsländer Deutschland (33,0 Prozent) Deutschland (32,1 Prozent) Spanien (13,9 Prozent) Spanien (17,7 Prozent) Frankreich (11,5 Prozent) Italien (12,8 Prozent) Italien (11,0 Prozent) Frankreich (11,8 Prozent) Niederlande (4,8 Prozent) Dänemark (4,3 Prozent) Anreise Auto (70,5 Prozent) Auto (61,4 Prozent) Flugzeug (18,8 Prozent) Flugzeug (26,3 Prozent) Haustier Haustier mitgenommen (26,4 Prozent) Haustier mitgenommen (41,9 Prozent)

7 Schlüsseltrends bei Familien und Paaren 3/5 Kriterium Vierköpfige Familien Paare Die Ergebnisse beziehen sich auf den Ferienhausurlaub 2007 Urlaubsbudget Luxus oder Günstig Gute Preis-Leistung (88,4 Prozent) Gute Preis-Leistung (80,5 Prozent) Luxus und Komfort (7,5 Prozent) Luxus und Komfort (12,8 Prozent) Mietkosten pro Objekt/Woche bis 400 Euro (23,8 Prozent) bis 400 Euro (37,4 Prozent) (Haupt- oder Nebensaisonzeiten bis 600 Euro (29,2 Prozent) bis 600 Euro (28,7 Prozent) wurden nicht berücksichtigt.) bis 800 Euro (25,4 Prozent) bis 800 Euro (13,0 Prozent) ab 801 Euro (21,6 Prozent) ab 801 Euro (20,9 Prozent) Gesamtausgaben* bis Euro (28,2 Prozent) bis Euro (38,9 Prozent) bis Euro (14,7 Prozent) bis Euro (18,6 Prozent) bis Euro (16,5 Prozent) bis Euro (14,2 Prozent) bis Euro (13,5 Prozent) bis Euro (9,3 Prozent) bis Euro (10,6 Prozent) bis Euro (6,1 Prozent) ab Euro (16,5 Prozent) ab Euro (13,0 Prozent) *Die Gesamtausgaben umfassen Miete, Anreise, Nebenkosten, Lebensmittel, Freizeitgestaltung und Taschengeld.

8 Schlüsseltrends bei Familien und Paaren 4/5 Kriterium Vierköpfige Familien Paare Die Ergebnisse beziehen sich auf den Ferienhausurlaub 2007 Ferienhaus & Ferienwohnung Mietobjekt Ferienhaus (66,3 Prozent) Ferienhaus (50,8 Prozent) Ferienwohnung (33,7 Prozent) Ferienwohnung (49,2 Prozent) Unterkunftstyp EFH/Bungalow (30,1 Prozent) EFH/Bungalow (24,8 Prozent) Bungalowpark (13,6 Prozent) Mehrfamilienhaus (22,4 Prozent) Reihenhaus (12,5 Prozent) Landhaus (17,2 Prozent) Platz 61 bis 100 m² (57,5 Prozent) 41 bis 80 m² (59,3 Prozent) Lage Landschaft Am Meer (51,1 Prozent) Am Meer (42,0 Prozent) Auf dem Land (22,8 Prozent) Auf dem Land (29,5 Prozent) Am See (12,3 Prozent) In den Bergen (17,3 Prozent) Infrastruktur Ruhiges Dorf (65,5 Prozent) Ruhiges Dorf (61,6 Prozent) Reisezeit Häufigkeit Mehr als einmal (53,0 Prozent) Mehr als einmal (64,0 Prozent) Dauer Zwei Wochen (40,2 Prozent) Zwei Wochen (31,6 Prozent) Reisemonat Juli, August (40,1 Prozent) September, Oktober (31,3 Prozent) Saison Hauptsaison (77,9 Prozent) Nebensaison (74,9 Prozent) Buchungsvorlauf Zwei bis neun Monate (61,5 Prozent) Ein bis fünf Monate (58,6 Prozent)

9 Schlüsseltrends bei Familien und Paaren 5/5 Kriterium Vierköpfige Familien Paare Die Ergebnisse beziehen sich auf den Ferienhausurlaub 2007 Aktivitäten Motto Ruhe und Erholung (76,4 Prozent) Ruhe und Erholung (76,7 Prozent) Outdoor-Aktivitäten Baden (66,5 Prozent) Spazierengehen (63,1 Prozent) Spazierengehen (55,7 Prozent) Wandern (51,7 Prozent) Wandern (37,3 Prozent) Baden (42,2 Prozent) Unternehmungen Restaurantbesuche (75,7 Prozent) Restaurantbesuche (77,2 Prozent) Sightseeing (64,1 Prozent) Sightseeing (67,3 Prozent) Shopping (59,7 Prozent) Shopping (56,3 Prozent) Aktivitäten im Ferienhaus Ausgiebiges Frühstück (85,8 Prozent) Lesen (83,6 Prozent) Lesen (70,9 Prozent) Ausgiebiges Frühstück (79,8 Prozent) Spieleabend (69,4 Prozent) Gemeinsames Kochen (57,4 Prozent) Zielgruppenmerkmale Alter 30 bis 60 Jahre (91,1 Prozent) 40 bis 70 Jahre (83,6 Prozent) Haushalts-Nettoeinkommen bis unter Euro (48,3 Prozent) bis unter Euro (17,5 Prozent) (monatlich) Euro und mehr (16,9 Prozent) Euro und mehr (24,7 Prozent)

10 Analyse-Steckbrief: Methodik und Vorgehensweise Initiator, Herausgeber: Erhebungszeitraum: Gültige Stichprobe: Datenerhebung: Kontaktadresse: FeWo-direkt.de HomeAway Deutschland GmbH 03. November bis 17. Dezember 2007, sechs Wochen befragte Besucher des Ferienhausportals Online-Befragung durch FeWo-direkt.de mittels linearem Fragebogen; Antwortmöglichkeiten durch Einfach- und Mehrfachauswahl sowie freie Textfelder HomeAway Deutschland GmbH Ludwig-Erhard-Str Kassel Deutschland Fon: +49 (0) Fax: +49 (0) Montag bis Freitag: 9.00 Uhr bis Uhr Ausführliche Ergebnisse: 3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2008 Copyright: Verantwortlich für den Inhalt: HomeAway Deutschland GmbH Pamela Premm (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2008

3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2008 3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 28 Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Umfrage vom 3. November bis 17. Dezember 27 Vacation Villas International GmbH Ludwig-Erhard-Straße

Mehr

9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Januar 2014 Rahmendaten zur Studie Rahmendaten zur Studie Zielgruppe Deutsche Ferienhausurlauber

Mehr

3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2008

3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2008 3. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 28 Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Umfrage vom 3. November bis 17. Dezember 27 HomeAway Deutschland GmbH Ludwig-Erhard-Straße

Mehr

Beim Kauf einer Ferienimmobilie als Rendite-Objekt Zielgruppenwünsche berücksichtigen

Beim Kauf einer Ferienimmobilie als Rendite-Objekt Zielgruppenwünsche berücksichtigen Beim Kauf einer Ferienimmobilie als Rendite-Objekt Zielgruppenwünsche berücksichtigen Die 2. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse gibt Aufschluss über die Vorlieben von Ferienhausurlaubern. Wir haben für

Mehr

Einleitung. Ferienhausbranche ist Gewinner der Wirtschaftskrise

Einleitung. Ferienhausbranche ist Gewinner der Wirtschaftskrise Einleitung Ferienhausbranche ist Gewinner der Wirtschaftskrise Der Ferienhaustourismus gehörte 29 zu den Gewinnern der globalen Wirtschaftskrise. Während die internationalen Ankünfte auf dem Tourismusmarkt

Mehr

2. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

2. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Online-Umfrage vom 17. Juli bis 31. August 2006 Vacation Villas International GmbH Ludwig-Erhard-Straße

Mehr

1. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse von FeWo-direkt.de

1. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse von FeWo-direkt.de 1. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse von FeWo-direkt.de Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber von FeWo-direkt.de Vacation Villas International GmbH Ludwig-Erhard-Straße

Mehr

8. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

8. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 8. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber September 2013 Inhaltsverzeichnis I. Hintergrund und Zielsetzung II. III. Quick Infos Alle

Mehr

9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Ferienhaustourismus in Deutschland Februar 2014 Ihre Ansprechpartnerinnen für alle Fragen Pamela Premm Leiterin Presse & Öffentlichkeitsarbeit,

Mehr

4. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse 2009

4. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse 2009 4. Deutsche Ferienhaus- Urlaubsanalyse 29 Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Online-Umfrage vom 15.12.8 bis 6.2.9 HomeAway Deutschland GmbH HomeAway Deutschland GmbH

Mehr

7. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

7. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 7. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber März 2012 Inhaltsverzeichnis I. Hintergrund und Zielsetzung II. III. Quick Infos Alle Fakten

Mehr

Was ist der Urlaub wert? Reiseausgaben der Deutschen in der Ferienzeit

Was ist der Urlaub wert? Reiseausgaben der Deutschen in der Ferienzeit Was ist der Urlaub wert? Reiseausgaben der Deutschen in der Ferienzeit Ergebnisse einer telefonischen Befragung deutscher Reisender T.I.P. BIEHL & PARTNER D 54294 Trier Eurener Str. 15 www.tip-web.de Was

Mehr

Aye Helsig Head of Marketing. Tourismus Oberstdorf, Apr

Aye Helsig Head of Marketing. Tourismus Oberstdorf, Apr Aye Helsig Head of Marketing Tourismus Oberstdorf, Apr 27 2010 1 HomeAway FeWo-direkt.de Gegründet: 1997 seit 2005 zur HomeAway-Gruppe gehörend Deutschlands Nr. 1 in der privaten Vermittlung von Ferienwohnungen

Mehr

Neue Marktanalyse von FeWo-direkt und Engel & Völkers

Neue Marktanalyse von FeWo-direkt und Engel & Völkers Neue Marktanalyse von FeWo-direkt und Engel & Völkers Ungebrochene Nachfrage nach Ferienimmobilien: - Jede dritte Investition innerhalb der letzten vier Jahre - Jeder Vierte plant weiteren Immobilienerwerb

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Ferienhausmieter-Analyse 2015

Ferienhausmieter-Analyse 2015 Ferienhausmieter-Analyse 2015 Daten und Fakten zu Mietkriterien, Budget und Reisezielen deutscher Ferienhausurlauber März 2015 Ihre Ansprechpartnerinnen für alle Fragen Janina Roso Leiterin Presse & Öffentlichkeitsarbeit,

Mehr

Deutsche Reiseanalyse 2013

Deutsche Reiseanalyse 2013 Erstelldatum: 21.05.13 / Version: 1 Deutsche Reiseanalyse 2013 Mafo-News 11/2013 Oberösterreich Tourismus Johanna Pointner, BA Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz,

Mehr

Südtirol Kalenderjahr Jänner bis 31. Dezember

Südtirol Kalenderjahr Jänner bis 31. Dezember Südtirol Kalenderjahr 215 1. Jänner bis 31. Dezember Entwicklung der Ankünfte Jahre 211-215 7 6 5 4 3 5854558 645118 641581 614289 6495949 2 1 211 212 213 214 215 Entwicklung der Übernachtungen Jahre 211-215

Mehr

Pressemappe zur Pressekonferenz. Marktstudie zu privaten Ferienimmobilien 2013

Pressemappe zur Pressekonferenz. Marktstudie zu privaten Ferienimmobilien 2013 Pressemappe zur Pressekonferenz Marktstudie zu privaten Ferienimmobilien 2013 Kaufkriterien, Finanzierung und Vermietung von privaten Ferienimmobilien 14. Mai 2013 Pamela Premm Presse & Öffentlichkeitsarbeit,

Mehr

Quellmärkte für Schwerin

Quellmärkte für Schwerin Seite 1 von 12 Die Gästestruktur in Schwerin im Jahr 2008/2009 Sonderauswertung aus dem Qualitätsmonitor Quelle: Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus Hrsg.: Europäische Reiseversicherung & Deutsche Zentrale

Mehr

Pauschalurlaub in den Sommerferien 2014. Auswertung der beliebtesten Destinationen und des Reiseverhaltens von CHECK24-Kunden

Pauschalurlaub in den Sommerferien 2014. Auswertung der beliebtesten Destinationen und des Reiseverhaltens von CHECK24-Kunden Pauschalurlaub in den Sommerferien 2014 Auswertung der beliebtesten Destinationen und des Reiseverhaltens von CHECK24-Kunden Stand: August 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. TOP

Mehr

Ferienhausbericht. Buchungstrends

Ferienhausbericht. Buchungstrends Ferienhausbericht Buchungstrends 2015 Die beliebtesten Reiseziele Sommer 2015: Ab an die Ostsee Sommer 2014 Sommer 2015 DE - Mecklenburgische 5,1% 4,8% DE - Rügen DE - Usedom HR - Istrien DE - Lübecker

Mehr

Sommerurlaub der Europäer und Amerikaner

Sommerurlaub der Europäer und Amerikaner Sommerurlaub der Europäer und Amerikaner 16. Europ Assistance /Ipsos Barometer 2016 Ipsos. Alle Rechte vorbehalten. Diese Datei enthält vertrauliche und geschützte Informationen und darf nur mit dem vorherigen

Mehr

Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten

Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten Datenbasis: 2.001 Befragte ab 18 Jahren Erhebungszeitraum: 12. bis 18. Juni 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte Auftraggeber:

Mehr

e-domizil Feriendomizile online Partnerprogramm

e-domizil Feriendomizile online Partnerprogramm e-domizil Feriendomizile online Partnerprogramm Vorstellung der e-gruppe Zur e-gruppe gehören drei marktführende Online-Portale mit den Produkten: Ferienhäuser und -wohnungen, Kreuzfahrten sowie Rund-

Mehr

Tourismus: Heute und Morgen

Tourismus: Heute und Morgen Tourismus: Heute und Morgen Schwerpunkt Ostsee Mecklenburg-Vorpommern Vortrag auf dem Tourismustag Bergen, am 12. November 2004 Tourismus Fakten (wer, wohin, wie lange etc.) Der Gast (Verhalten, Anforderungen,

Mehr

10. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

10. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 10. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Ferienhaustourismus in Deutschland März 2015 Ihre Ansprechpartnerinnen für alle Fragen Janina Roso Leiterin Presse & Öffentlichkeitsarbeit,

Mehr

Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik HOMETOGO - - HomeToGo.de: Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik

Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik HOMETOGO - - HomeToGo.de: Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik 2016 - HOMETOGO - EUROPA: Mit welchem Budget musste man diesen Sommer rechnen? Osteuropa für weniger als 100,- EUR pro Nacht Bulgarien, Ungarn, Polen, Rumänien und

Mehr

Welcher Urlaubstyp sind Sie? - Top 5 Urlaubsarten der Deutschen

Welcher Urlaubstyp sind Sie? - Top 5 Urlaubsarten der Deutschen Welcher Urlaubstyp sind Sie? - Top 5 Urlaubsarten der Deutschen von Urlauber757 online unter: http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1463471385/welcher-urlaubstyp-sind-sie-top-5 -Urlaubsarten-der-Deutschen

Mehr

Forschung aktuell. Newsletter I Ausgabe 244 I 34. Jahrgang I 06. Februar 2013 Seite 1. stellt 29. Deutsche Tourismusanalyse vor

Forschung aktuell. Newsletter I Ausgabe 244 I 34. Jahrgang I 06. Februar 2013 Seite 1. stellt 29. Deutsche Tourismusanalyse vor Newsletter I Ausgabe 244 I 34. Jahrgang I 06. Februar 2013 Seite 1 Stiftung für Zukunftsfragen stellt 29. Deutsche Tourismusanalyse vor Reisebilanz 2012: Die Reiselust der Deutschen steigt weiter Inlandsreiseziele

Mehr

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014

Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014 Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Lederwaren- und Kofferindustrie im ersten Halbjahr 2014 Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer HDS/L Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.v. Pressekonferenz

Mehr

FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2012

FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2012 FORSCHUNGSTELEGRAMM 7/2012 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei der Urlaubsplanung: Eine Analyse der Reiseabsichten nach

Mehr

Das Deutschlandlabor Folge 13: Urlaub

Das Deutschlandlabor Folge 13: Urlaub Manuskript Die Deutschen machen gerne Urlaub. Nina und David wollen herausfinden, was die populärsten Urlaubsziele der Deutschen sind, und machen selbst auch für ein paar Tage Urlaub. Dafür müssen sie

Mehr

Presseinformation. Bouwfonds-Studie identifiziert Deutschlands attraktivste Regionen für Wohnungsbau

Presseinformation. Bouwfonds-Studie identifiziert Deutschlands attraktivste Regionen für Wohnungsbau Presseinformation Bouwfonds-Studie identifiziert Deutschlands attraktivste Regionen für Wohnungsbau Studie Wohnungsmärkte im Vergleich untersucht Situation in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden

Mehr

Ferienhaus-Urlaubsanalyse: Gäste suchen Komfort im Wohlfühl-Ambiente

Ferienhaus-Urlaubsanalyse: Gäste suchen Komfort im Wohlfühl-Ambiente Ferienhaus-Urlaubsanalyse: Gäste suchen Komfort im Wohlfühl-Ambiente Ruhige Lage, gute Infrastruktur, heimelige Atmosphäre und moderne Ausstattung mit einem kleinen Hauch Luxus das sind wichtige Attribute,

Mehr

Feriendorf Glasgarten im Resort Wutzschleife Bayerischer Wald

Feriendorf Glasgarten im Resort Wutzschleife Bayerischer Wald Feriendorf Glasgarten im Resort Wutzschleife Bayerischer Wald im Naturpark Oberer Bayerischer Wald Genießen Sie Natur pur! Kulinarische Genüsse, Sport, Entspannung und Kultur pur Im idyllischen Naturpark

Mehr

e-hoi Kreuzfahrt-Bericht

e-hoi Kreuzfahrt-Bericht e-hoi Kreuzfahrt-Bericht Buchungstrends 2014 Auf e-hoi.de getätigte Buchungen zwischen 01.01.2014 und 30.06.2014 mit Reiseantritt ab Januar 2014 und Vorjahresvergleich. Fakten rund um die Kreuzfahrt auf

Mehr

Reiseziel-Report 2007 Trends im Ferienhausmarkt. Entwicklung des Nachfrageverhaltens für den Urlaub in privaten Ferienimmobilien

Reiseziel-Report 2007 Trends im Ferienhausmarkt. Entwicklung des Nachfrageverhaltens für den Urlaub in privaten Ferienimmobilien Reiseziel-Report 2007 Trends im Ferienhausmarkt Entwicklung des Nachfrageverhaltens für den Urlaub in privaten Ferienimmobilien Reiseziel-Report Inhaltsverzeichnis Reiseziel-Report 2007 Inhaltsverzeichnis

Mehr

PAUSCHALREISEN UND EINZEL- BUCHUNGEN IM PREISVERGLEICH. München, April 2014

PAUSCHALREISEN UND EINZEL- BUCHUNGEN IM PREISVERGLEICH. München, April 2014 PAUSCHALREISEN UND EINZEL- BUCHUNGEN IM PREISVERGLEICH München, April 2014 ÜBER FINANZTIP Finanztip ist eine Verbraucher-Webseite mit 1,4 Millionen Besuchern pro Monat. Dahinter steht ein Redaktionsteam

Mehr

CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse

CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse Auswertung von über 10.000 CHECK24 iphone-app Hotelbuchungen 05. Juli 2011 1 Übersicht 1. Methodik 2. Zusammenfassung der Ergebnisse 3. Wer nutzt die Hotel-App? 4. Wo

Mehr

Südtirol Kalenderjahr Jänner bis 31. Dezember

Südtirol Kalenderjahr Jänner bis 31. Dezember Südtirol Kalenderjahr 214 1. Jänner bis 31. ezember Entwicklung der nkünfte Jahre 21-214 7 nkünfte: Übernachtungen: ufenthaltsdauer: ruttoauslastung: 6.142.89 (+1,7% gegenüber 213, +7,8% gegenüber 21)

Mehr

Analyse: Entwicklung des privaten Ferienimmobilienmarktes 2014 einkommensstarker Bevölkerungsschichten. Oktober 2014

Analyse: Entwicklung des privaten Ferienimmobilienmarktes 2014 einkommensstarker Bevölkerungsschichten. Oktober 2014 Analyse: Entwicklung des privaten Ferienimmobilienmarktes 2014 einkommensstarker Bevölkerungsschichten Oktober 2014 Ihre Ansprechpartnerinnen für alle Fragen Janina Roso Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

Chartbericht Jan.-Feb. 2015

Chartbericht Jan.-Feb. 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan.-Feb. 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.-Feb. 2015 BUNDESLÄNDER 2 22.04.2015

Mehr

Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner. In Kooperation mit

Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner.  In Kooperation mit Tirol Werbung Tourismusforschung Strategien & Partner mafo@tirolwerbung.at www.ttr.tirol.at In Kooperation mit Der Inhalt dieser Studie ist Eigentum der Tirol Werbung und darf grundsätzlich nur zum internen

Mehr

Mit individuellen Angeboten Buchungslücken schließen

Mit individuellen Angeboten Buchungslücken schließen Mit individuellen Angeboten Buchungslücken schließen Frühling, Sommer, Herbst oder Winter Ferienwohnungen sind zu jeder Jahreszeit gefragt: In den Alpen läutet der erste Schnee die Hochsaison ein, die

Mehr

Chartbericht Jahresergebnis 2014

Chartbericht Jahresergebnis 2014 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jahresergebnis 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes Deutschland und von IT.NRW MANAGEMENT SUMMARY NRW erzielt 2014 zum

Mehr

Arbeitslosigkeit nach der Finanz- und Wirtschaftskrise (Teil 1)

Arbeitslosigkeit nach der Finanz- und Wirtschaftskrise (Teil 1) (Teil 1) Ausgewählte europäische Staaten, im Jahr 2010 und Veränderung der Spanien 2010 20,1 77,9 Estland 16,9 207,3 Slowakei Irland 13,7 14,4 117,5 51,6 Griechenland Portugal 12,0 12,6 41,2 63,6 Türkei

Mehr

Zusatzauswertung des Datensatzes des Forschungsprojekts Wirtschaftliche Bedeutung des Sportkonsums in Deutschland

Zusatzauswertung des Datensatzes des Forschungsprojekts Wirtschaftliche Bedeutung des Sportkonsums in Deutschland 193 Zusatzauswertung des Datensatzes des Forschungsprojekts Wirtschaftliche Bedeutung des Sportkonsums in Deutschland (AZ 071803/12) Holger Preuß (Projektleiter) & Christian Alfs Johannes Gutenberg-Universität

Mehr

Spanische Tourismusbilanz 2012

Spanische Tourismusbilanz 2012 Spanische Tourismusbilanz 2012 Spanien gesamt 2012 ist nach 2006 und 2007 das dritterfolgreichste Jahr überhaupt für den Tourismus in Spanien gewesen. Nach Angaben des spanischen Instituts für Touristische

Mehr

SalzburgerLand Tourismusakademie

SalzburgerLand Tourismusakademie SalzburgerLand Tourismusakademie Der Sommer-Gast unter der Lupe T-Mona Charts Die Gästestruktur Alter Höchste abgeschlossene Ausbildung Monatliches Haushalts-Nettoeinkommen Bisherige Besuchserfahrung Generelles

Mehr

Trendforschung im Reisemarkt 2015

Trendforschung im Reisemarkt 2015 04.03.2015 Trendforschung im Reisemarkt 2015 eine ADAC Verlag Studie ADAC Verlag Anzeigenmarketing www.media.adac.de Olaf Zwingenberger olaf.zwingenberger@adac.de Untersuchungssteckbrief Reisemonitor!

Mehr

Nutzerbefragung Reise. Onsite-Befragung auf WEB.DE und GMX zum Thema Reise

Nutzerbefragung Reise. Onsite-Befragung auf WEB.DE und GMX zum Thema Reise Nutzerbefragung Reise Onsite-Befragung auf WEB.DE und GMX zum Thema Reise Key Facts Drei von Vier Befragten haben innerhalb des letzten Jahres eine private Reise unternommen. Zwei Drittel planen eine Kurz-

Mehr

Deutschlands Zukunft. Was geht? Was bleibt? Was kommt? Vortrag im Rahmen des 3. Symposiums Schwimmen der DLRG, am 18. Oktober 2012 in Bad Nenndorf

Deutschlands Zukunft. Was geht? Was bleibt? Was kommt? Vortrag im Rahmen des 3. Symposiums Schwimmen der DLRG, am 18. Oktober 2012 in Bad Nenndorf Deutschlands Zukunft Was geht? Was bleibt? Was kommt? Vortrag im Rahmen des 3. Symposiums Schwimmen der DLRG, am 18. Oktober 2012 in Bad Nenndorf Einwohnerzahlen in Deutschland 1950 bis 2050 85 82,3 81,9

Mehr

Deutsche Reiseanalyse 2012

Deutsche Reiseanalyse 2012 Erstelldatum: Mai 2012/ Version: 1 Deutsche Reiseanalyse 2012 Mafo-News 14/2012 Oberösterreich Tourismus Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz Tel: +43 732 7277-163

Mehr

Skifahrerpotentiale in Europa

Skifahrerpotentiale in Europa Skifahrerpotentiale in Europa Russische Ballungszentren unter der Lupe Februar 10 MANOVA GmbH Trautsongasse 8 1080 Wien Austria T +43 1 710 75 35-0 F - 20 office@manova.at www.manova.at Studiendesign Zielpopulation

Mehr

Für Studenten wird das Wohnen teurer

Für Studenten wird das Wohnen teurer Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Mietpreisindex 04.10.2016 Lesezeit 3 Min Für Studenten wird das Wohnen teurer Die rund 2,8 Millionen Studenten in Deutschland konkurrieren vor

Mehr

FORSCHUNGSTELEGRAMM 5/2011

FORSCHUNGSTELEGRAMM 5/2011 FORSCHUNGSTELEGRAMM 5/2011 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Jung und alt im Reisevergleich Bevölkerungsgruppen haben ein unterschiedliches Reiseverhalten

Mehr

WELLNESS-TRENDS 2012 Was erwartet der Gast? Berlin, 07. März 2012

WELLNESS-TRENDS 2012 Was erwartet der Gast? Berlin, 07. März 2012 WELLNESS-TRENDS 2012 Was erwartet der Gast? Berlin, 07. März 2012 1 Wellness-Trends 2012 Was erwartet der Gast? Marktentwicklung des Wellnessreisemarktes 2012 Wellness-Trends 2012 1. Das Wellness-Paket:

Mehr

Umfrage zum Thema Energieeffizienz. Ergebnisbericht. Juli TNS Emnid. Political Social

Umfrage zum Thema Energieeffizienz. Ergebnisbericht. Juli TNS Emnid. Political Social Umfrage zum Thema Energieeffizienz Ergebnisbericht Juli 2014 Political Social TNS 2014 Inhalt 1 Zusammenfassung... 2 2 Studiendesign... 3 3 Einschätzung von Maßnahmen zur Energieeinsparung... 4 3.1 Kühl-Gefrierkombination...

Mehr

DOWNLOAD. Deutschland. und die Welt. Deutschland entdecken und erkunden. Deutschland. Jutta Berkenfeld, Silke Krimphove

DOWNLOAD. Deutschland. und die Welt. Deutschland entdecken und erkunden. Deutschland. Jutta Berkenfeld, Silke Krimphove DOWNLOAD Jutta Berkenfeld, Silke Krimphove Deutschland und die Welt Deutschland entdecken und erkunden Sachunterricht mit Methode Wir entdecken und erkunden: Deutschland Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel:

Mehr

Chartbericht Jan. - Aug. 2014

Chartbericht Jan. - Aug. 2014 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Aug. 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.- Aug. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Asylbewerber nach Staatsangehörigkeit

Asylbewerber nach Staatsangehörigkeit Asylbewerber nach Staatsangehörigkeit nach Staatsangehörigkeit 28.005 [9,3 %] Afghanistan Top 10 144.650 [48,0 %] 18.245 [6,1 %] Russland 15.700 [5,2 %] Pakistan 15.165 [5,0 %] Irak 13.940 [4,6 %] Serbien

Mehr

KONSUM VERLIERT WEITER

KONSUM VERLIERT WEITER S P E C T R A A KONSUM VERLIERT WEITER GELD AN DIE PRIVATE PENSIONSVORSORGE! 1/06 K T U E L L I:\PR-ARTIK\Aktuell06\01_svorsorge\Deckbl-Aktuell.doc KONSUM VERLIERT WEITER GELD AN DIE PRIVATE PENSIONSVORSORGE

Mehr

Ferienimmobilien: In Deutschland bis zu acht Prozent Bruttorendite

Ferienimmobilien: In Deutschland bis zu acht Prozent Bruttorendite Ferienimmobilien: In Deutschland bis zu acht Prozent Bruttorendite Gestiegene Urlauber-Ansprüche wirken sich auf Investitionen aus - Neue Marktanalyse von FeWo-direkt und Engel & Völkers Frankfurt am Main

Mehr

Reiseplanung der Deutschen 2015

Reiseplanung der Deutschen 2015 Erstelldatum: 17.03.15 / Version: 1.0 Reiseplanung der Deutschen 2015 Deutsche Reiseanalyse 2015 Oberösterreich Tourismus Mag. Rainer Jelinek Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße

Mehr

Grundlagenstudie Kinder- und Jugendtourismus

Grundlagenstudie Kinder- und Jugendtourismus Angebot: Sonderauswertungen für Reiseziele und Reisetypen Bild: Katharina Rothe / pixelio.de Grundlagenstudie Kinder- und Jugendtourismus im Rahmen des Zukunftsprojektes Kinder- und Jugendtourismus in

Mehr

Juni 2007. Urlaubsreisen im Zehn-Jahres-Trend VA 1997 bis VA 2006

Juni 2007. Urlaubsreisen im Zehn-Jahres-Trend VA 1997 bis VA 2006 Juni 2007 Urlaubsreisen im Zehn-Jahres-Trend VA 1997 bis VA 2006 VerbraucherAnalyse Juli 2007 Urlaubsreisen im Zehn-Jahres-Trend Die wirtschaftliche Krise in Deutschland hatte Auswirkungen auf die Reiselust

Mehr

9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus)

9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus) Umfang: 9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus) E-Mail: Presse@ltm-leipzig.de Download Texte: www.leipzig.travel/presse

Mehr

Immowelt-Marktbericht Hamburg

Immowelt-Marktbericht Hamburg Immowelt-Marktbericht Hamburg Miet- und Kaufpreise für Wohnungen und Einfamilienhäuser Stand: I. Quartal 2009 Herausgegeben von: Immowelt AG Nordostpark 3-5 90411 Nürnberg Übersicht - Wohnungspreise in

Mehr

AIRPORT TRAVEL SURVEY ZAHLEN, FAKTEN & TRENDS

AIRPORT TRAVEL SURVEY ZAHLEN, FAKTEN & TRENDS AIRPORT TRAVEL SURVEY 2015 ZAHLEN, FAKTEN & TRENDS Deutschlands umfangreichste repräsentative Fluggastbefragung unter 180 000 abfliegenden Passagieren aus der ganzen Welt. Befragt in persönlichen Interviews

Mehr

S Finanzgruppe Sparkassenverband. Bayern. Wunschbarometer 2006 Sonderauswertung. Bayern. www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv.

S Finanzgruppe Sparkassenverband. Bayern. Wunschbarometer 2006 Sonderauswertung. Bayern. www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv. S Finanzgruppe Sparkassenverband Bayern www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv.de Wunschbarometer 200 Sonderauswertung Bayern Im Fokus: Bayern Das Wunschbarometer 200 Zum zweiten Mal veröffentlicht der

Mehr

Deutschlands 1. Wahl für privat vermietete Ferienwohnungen und Ferienhäuser! einfach überall zuhause

Deutschlands 1. Wahl für privat vermietete Ferienwohnungen und Ferienhäuser! einfach überall zuhause Deutschlands 1. Wahl für privat vermietete Ferienwohnungen und Ferienhäuser! einfach überall zuhause Vorwort Wir begeistern Vermieter Deutschlands 1. Wahl für private Vermieter! Lieber Vermietungsprofi,

Mehr

Auslandsinvestitionen nord-westfälischer Unternehmen: Südosteuropa auf dem Vormarsch, China auf dem Rückzug

Auslandsinvestitionen nord-westfälischer Unternehmen: Südosteuropa auf dem Vormarsch, China auf dem Rückzug Auslandsinvestitionen nord-westfälischer Unternehmen: Südosteuropa auf dem Vormarsch, China auf dem Rückzug Kapital sucht Wachstumsmärkte oder eben die Nähe so ein jüngstes Fazit des Instituts der deutschen

Mehr

EU-Bürger reisen am liebsten innerhalb Europas

EU-Bürger reisen am liebsten innerhalb Europas EU-Bürger reisen am liebsten innerhalb Europas 14.07.2014 Spanien beliebtestes Urlaubsziel / Anteil der Geschäftsreisen bei 13% / Von Simon Bujanowski Bonn (gtai) - Die Europäer bleiben reisefreudig. Im

Mehr

Komfortables Ferienhaus in Marasi / Istrien Renoviertes historisches Steinhaus mit 300 Jahren Geschichte

Komfortables Ferienhaus in Marasi / Istrien Renoviertes historisches Steinhaus mit 300 Jahren Geschichte Im istrianischen Marasi bieten kjh.immobilien ein exklusiv renoviertes Ferienhaus in stilvoller und erholsamer Umgebung für den perfekten Urlaub an: Unser Ferienhaus im Überblick: 4 Schlafzimmer und 3

Mehr

Länderstudie SCHWEIZ. Typologie der Auslandsurlauber/-planer. Österreich Werbung Research & Development / Marktforschung

Länderstudie SCHWEIZ. Typologie der Auslandsurlauber/-planer. Österreich Werbung Research & Development / Marktforschung Länderstudie SCHWEIZ Typologie der Auslandsurlauber/-planer Österreich Werbung Research & Development / Marktforschung Der Inhalt dieser Studie ist Eigentum der Österreich Werbung und darf vom Auftraggeber

Mehr

Welche Herausforderungen kommen auf den Tourismus zu? Vortrag auf dem Tourismus Symposium Landeck 09 Wirtschaftskammer Landeck, am 24.

Welche Herausforderungen kommen auf den Tourismus zu? Vortrag auf dem Tourismus Symposium Landeck 09 Wirtschaftskammer Landeck, am 24. Welche Herausforderungen kommen auf den Tourismus zu? Vortrag auf dem Tourismus Symposium Landeck 09 Wirtschaftskammer Landeck, am 24. Juni 2009 Durchschnittliche Lebenserwartung in Österreich (in Jahren)

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jahresergebnis Januar 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Inhaltsverzeichnis Pressemappe

Inhaltsverzeichnis Pressemappe Inhaltsverzeichnis Pressemappe Daten & Fakten FeWo-direkt.de auf einen Blick 2 Unternehmensprofil Das macht FeWo-direkt.de 6 Meilensteine HomeAway, Inc. auf dem Weg zur Weltmarke 9 Ferienhäuser von privat

Mehr

Der beste Weg zur Ferienvilla

Der beste Weg zur Ferienvilla 15 wertvolle Tipps für Ihren Urlaub www.exclusive-villas.de www.exclusive-villas-florida.com Februar 2012 Exclusive Tropical Villas DBA 2606 SW 48th Terrace 33914 FL, Cape Coral USA Phone USA: +1 239 362

Mehr

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse PRESSEMITTEILUNG MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse Zum neunten Mal in Folge erscheint die Studie über Trends und Entwicklungen in der Tagungs- und Incentive-Branche. Eventplaner und

Mehr

Buchungs- und Reiseverhalten der Schweizer Bevölkerung

Buchungs- und Reiseverhalten der Schweizer Bevölkerung Buchungs- und Reiseverhalten der Schweizer Bevölkerung Medienkonferenz Allianz Global Assistance / Schweizer Reise-Verband Referent: Angelo Eggli, CEO Allianz Global Assistance 10. September 2015 1 / Buchungs-

Mehr

FORSCHUNGSTELEGRAMM 07/2009

FORSCHUNGSTELEGRAMM 07/2009 FORSCHUNGSTELEGRAMM 07/2009 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Tourismusanalyse 2005-2008: Haupturlaubsreisen Die Bundesländer im Vergleich Eine Analyse

Mehr

6. Deutsche Ferienhaus Urlaubsanalyse

6. Deutsche Ferienhaus Urlaubsanalyse 6. Deutsche Ferienhaus Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Januar 2011 Inhaltsverzeichnis I. Hintergrund und Zielsetzung II. Quick Infos Alle Fakten

Mehr

DIE TRADITIONELLEN GEWOHNHEITSURLAUBER 16 %

DIE TRADITIONELLEN GEWOHNHEITSURLAUBER 16 % DIE TRADITIONELLEN GEWOHNHEITSURLAUBER 16 % invent- Seite 1 SOZIODEMOGRAFIE UND LEBENSSTIL Überdurchschnittlich viele Frauen Meist Ältere: Die Mehrheit ist älter als 60 Jahre Hoher Anteil an Verheirateten

Mehr

100 Euro sind im Urlaub so viel wert

100 Euro sind im Urlaub so viel wert P r e s s e i n f o r m a t i o n Wien, 12. März 2008 UrlaubsEuro Frühling 2008: Nur in Übersee profitiert der UrlaubsEuro von starker Aufwertung Beliebte Urlaubsländer mit noch höherer Inflation als in

Mehr

Vorsaison beginnt mit Gästeplus, Übernachtungszahlen ausländischer Gäste bleiben im Minus

Vorsaison beginnt mit Gästeplus, Übernachtungszahlen ausländischer Gäste bleiben im Minus 02 2014 TOURISMUS AKTUELL Tourismus im ersten Quartal 2014 Vorsaison beginnt mit Gästeplus, Übernachtungszahlen ausländischer Gäste bleiben im Minus Im Rheinland-Pfalz-Tourismus knüpft das erste Quartal

Mehr

Aufgabe 1 Einen großen Industriebetrieb verlassen aus unterschiedlichen Gründen im Durchschnitt 5 Beschäftigte pro Monat.

Aufgabe 1 Einen großen Industriebetrieb verlassen aus unterschiedlichen Gründen im Durchschnitt 5 Beschäftigte pro Monat. Statistik II, WS 2002/2003, Seite 1 von 6 Statistik II Hinweise zur Bearbeitung Hilfsmittel: - Taschenrechner (ohne Datenbank oder die Möglichkeit diesen zu programmieren) - Formelsammlung für Statistik

Mehr

31. Oktober 201. KREUZFAHRT-Zielgruppen

31. Oktober 201. KREUZFAHRT-Zielgruppen 31. Oktober 201 KREUZFAHRT-Zielgruppen Daten & Fakten Heftformat Erscheinungsweise 210 x 280 mm Jährlich im Februar 1/1 Seite 4c/sw 14.600 Euro Verbreitung Liegt der Inlands-Abo-Auflage der Landlust bei.

Mehr

Zusatzauswertung des Datensatzes des Forschungsprojekts Wirtschaftliche Bedeutung des Sportkonsums in Deutschland (AZ /12)

Zusatzauswertung des Datensatzes des Forschungsprojekts Wirtschaftliche Bedeutung des Sportkonsums in Deutschland (AZ /12) Zusatzauswertung des Datensatzes des Forschungsprojekts Wirtschaftliche Bedeutung des Sportkonsums in Deutschland (AZ 071803/12) Einleitung/Problemstellung Holger Preuß, Christian Alfs Johannes Gutenberg-Universität

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2014 So nutzen Jugendliche digitale Medien Handy, Internet, Musik und TV die täglichen Begleiter Digitale Medien spielen bei der Freizeitgestaltung von Jugendlichen eine zentrale Rolle. Die

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing B2C & B2B International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

Das Buchungsverhalten der ÖsterreicherInnen Tradition und Internet gleich auf

Das Buchungsverhalten der ÖsterreicherInnen Tradition und Internet gleich auf TFORSCHUNGSTELEGRAMM 3/2014 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Das Buchungsverhalten der ÖsterreicherInnen Tradition und Internet gleich auf Reisebüro- und

Mehr

Datum Titel Redaktion Mit neuem Wir-Gefühl zu mehr Erfolg Lübecker Nachrichten

Datum Titel Redaktion Mit neuem Wir-Gefühl zu mehr Erfolg Lübecker Nachrichten Pressespiegel Statistik 2016 Datum Titel Redaktion 26.01.2016 Mit neuem Wir-Gefühl zu mehr Erfolg Lübecker Nachrichten 18.02.2016 Urlaubsfrust Jeder Fünfte bleibt zuhause Husumer Nachrichten 19.02.2016

Mehr

Ferienhaus Rauh in Dorum, Nordsee

Ferienhaus Rauh in Dorum, Nordsee Ferienhaus Rauh in Dorum, Nordsee Kurzbeschreibung Ferienhaus Rauh in Nordholz - Spieka-Neufeld Strandnahes, familienfreundliches und ruhig gelegenes Ferienhaus an der Nordsee mit direkten Deichblick.

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jahresergebnis 2013 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Management Summary NRW erzielt zum vierten

Mehr

Wachstumsmarkt Ferienimmobilien 2008 Studie zum Käuferpotenzial von privaten Ferienhäusern

Wachstumsmarkt Ferienimmobilien 2008 Studie zum Käuferpotenzial von privaten Ferienhäusern Studie zum Käuferpotenzial von privaten Ferienhäusern Ferienimmobilien in Deutschland sind sowohl auf Urlauberseite als auch auf Anlegerseite ein Wachstumsmarkt. 27 fanden laut einer repräsentativen Studie

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Geld- und Immobilienvermögen privater Haushalte in Niedersachsen

Geld- und Immobilienvermögen privater Haushalte in Niedersachsen Valentin David Rückfragen bitte an Herrn Ebigt (511 9898-3253) Geld- und Immobilienvermögen privater Haushalte in Niedersachsen Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 28 Die Einkommens- und

Mehr

DIE KINDER- UND FAMILIENORIENTIERTEN 14 %

DIE KINDER- UND FAMILIENORIENTIERTEN 14 % DIE KINDER- UND FAMILIENORIENTIERTEN 14 % Seite 1 SOZIODEMOGRAFIE UND LEBENSSTIL Seite 2 Etwa zwei Drittel sind Frauen Altersschwerpunkt: 30-49 Jährige Meist verheiratet, bei 3/4 leben Kinder unter 18

Mehr