astendo EditManager V4.0

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "astendo EditManager V4.0"

Transkript

1 astendo EditManager V4.0 Installations- und Einrichtungsleitfaden Stand: Januar 2015

2 Installation astendo EditManager Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, verboten. Kein Teil dieses Werkes darf ohne schriftliche Einwilligung der astendo GmbH in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm, Scan oder ein anderes Verfahren) auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Um die Lesbarkeit zu vereinfachen wird auf die zusätzliche Formulierung der weiblichen Form verzichtet. Verstehen Sie die ausschließliche Verwendung der männlichen Form bitte explizit als geschlechtsunabhängig. II / 38

3 Inhalt 1. Installation astendo EditManager Einrichtung astendo EditManager Der erste Start des astendo EditManagers Eingabe des Lizenzschlüssels Einstellungen - die Benutzerverwaltung Eingabemasken im Designer definieren Layouts Benutzergruppen zuweisen Einstellungen - Redakteureinstellungen Einstellungen - Kampagneneinstellungen Einstellungen - Nachfolger Einstellungen - Rollen Einstellungen - Proxy Einstellungen online-datenbanken: WebValid Kuerschner.info Einrichtung WebExtension Einrichtung Newsletter Mapping Einrichtung Stammdaten Mapping Einrichtung Umfragen Mapping Einrichten cobra Änderungshistorie Abbildungen Abbildung 1: Der Installationsassistent für den EditManager... 1 Abbildung 2: Der Installationsassistent für den EditManager - Installationsordner... 2 Abbildung 3: Der Installationsassistent für den EditManager Beginn der Installation... 2 Abbildung 4: Der Installationsassistent für den EditManager Abschluss der Installation... 3 Abbildung 5: Der erste Start des EditManagers Bestätigung der Anpassung der Datenbankstruktur... 4 Abbildung 6: Der erste Start des EditManagers Tabellenstruktur... 4 Benutzerhandbuch EventManager astendo GmbH - I -

4 Installation astendo EditManager Abbildung 7: Der erste Start des EditManagers Lizenzeingabe... 5 Abbildung 8: Der erste Start des EditManagers - die Benutzerverwaltung... 6 Abbildung 9: Der erste Start des EditManagers der LayoutDesigner... 8 Abbildung 10: Der erste Start des EditManagers der LayoutDesigner... 9 Abbildung 11: Der erste Start des EditManagers fertiges Layout Abbildung 12: Der erste Start des EditManagers Layoutzuordnung Abbildung 13: Einstellungen Redakteureinstellungen Abbildung 14: Aktivität anzeigen in cobra Abbildung 15: Einstellungen Kampagneneinstellungen Abbildung 16: Einstellungen Nachfolger Abbildung 17: Einstellungen Rollen Abbildung 18: Einstellungen Proxy Abbildung 19: Einstellungen online-datenbanken Abbildung 19: Einstellungen online-datenbanken Mapping für WebValid Abbildung 19: Einstellungen online-datenbanken Abbildung 19: Einstellungen online-datenbanken Mapping für WebValid Abbildung 20: Einstellungen WebExtension Abbildung 21: Die Spaltenzuordnung Zuordnung der cobra- Datenexportfelder (Newsletter Mapping) Abbildung 22: Die Spaltenzuordnung Zuordnung der cobra- Abbildung 23: Datenexportfelder (Stammdaten Mapping) Die Spaltenzuordnung Zuordnung der cobra- Datenexportfelder (Umfrage Mapping) Abbildung 24: Die Spaltenzuordnung Auswahl der Zusatzdatentabelle Abbildung 25: Die Spaltenzuordnung Einstellung der Zusatzdatentabelle Abbildung 26: Änderungshistorie in cobra II / 38

5 Installation astendo EditManager 1. Installation astendo EditManager Der astendo EditManager ist ein cobra-plug-in, das auf jedem cobra-client installiert werden muss. Starten Sie dazu das Setup des EditManagers durch Ausführen der Setup.exe am gewünschten Client. Abbildung 1: Der Installationsassistent für den EditManager Nach Bestätigung des Installationsassistenten mit Weiter werden Sie aufgefordert den Installationsordner ebenfalls mit Weiter zu bestätigen. In der Regel sollte hier der Ordner der installierten cobra-version bereits voreingestellt sein. Falls dies nicht der Fall sein sollte, ist hier der korrekte Ordner anzugeben. 1 / 38

6 Installation astendo EditManager Abbildung 2: Der Installationsassistent für den EditManager - Installationsordner Nach Bestätigung erfolgt nun die Installation des EditManagers auf Ihrem Client. Abbildung 3: Der Installationsassistent für den EditManager Beginn der Installation Beenden Sie nun die Installation mit Schließen. 2 / 38

7 Installation astendo EditManager Abbildung 4: Der Installationsassistent für den EditManager Abschluss der Installation 3 / 38

8 2. Einrichtung astendo EditManager 2.1. Der erste Start des astendo EditManagers Der erste Aufruf des EditManagers sollte mit einem Benutzer ausgeführt werden, der später auch die Rolle des Redakteurs im EditManager übernehmen soll. Der Systemverwaltermodus sollte ebenfalls aktiviert sein. Für die Ausführung des EditManagers im Systemverwaltermodus in cobra müssen einige Tabellen in Ihrer cobra-datenbank angelegt werden. Beim ersten Start des EditManagers werden Sie auf diese Änderungen Ihrer Datenbankstruktur hingewiesen und müssen diese mit Ja bestätigen. Wichtig! Bitte sichern Sie vorher Ihre Datenbank! Abbildung 5: Der erste Start des EditManagers Bestätigung der Anpassung der Datenbankstruktur Nach der Bestätigung werden einige Tabellen automatisch angelegt: Abbildung 6: Der erste Start des EditManagers Tabellenstruktur 4 / 38

9 2.2. Eingabe des Lizenzschlüssels Nun werden Sie aufgefordert Ihren Lizenzschlüssel einzugeben. Falls sie den EditManager erst testen möchten, können sie hier aber auch die Lizenzeingabe mit 30 Tage Testversion übergehen. Tragen Sie hier Ihren Lizenzschlüssel en Abbildung 7: Der erste Start des EditManagers Lizenzeingabe 5 / 38

10 2.3. Einstellungen - die Benutzerverwaltung Bevor Sie mit der Arbeit im EditManager beginnen können, sind noch einige Einstellungen vorzunehmen - wie die Hinterlegung der Mitarbeiter mit Redakteurstatus oder einer direkten Schreibberechtigung. Zu Beginn öffnet sich der EditManager mit folgendem Fenster zur Einrichtung eines Redakteurs. Einstellungen definieren Definieren Sie hier die Benutzer, die den Redakteursstatus im EditManager erhalten sollen. Definieren Sie hier die Benutzer, die Änderungen im direkten Schreibmodus tätigen sollen. Abbildung 8: Der erste Start des EditManagers - die Benutzerverwaltung Im Register Benutzerverwaltung können Sie nun im oberen Fenster die Benutzer definieren, denen im EditManager der Redakteurstatus zugewiesen werden soll. Sie können nur so viele Redakteure definieren wie im Lizenzschlüssel hinterlegt wurden. Nach der Zuordnung der Benutzer klicken Sie auf Speichern. Im unteren Fenster in der Benutzerverwaltung können Sie versierten Benutzern eine direkte Schreibberechtigung zuweisen. Hierbei werden alle Änderungsaufträge sofort in die cobra Datenbank geschrieben und müssen nicht mehr bestätigt werden. Der Redakteur hat allerdings die Möglichkeit, mit dem Edit- Manager direkt geschriebene Änderungen wieder zurückzusetzen, falls die Änderungen unerwünscht sind. 6 / 38

11 Speichern Sie Ihre Einstellungen und starten Sie nun den EditManager neu, um eine erste Eingabemaske zu hinterlegen. 7 / 38

12 2.4. Eingabemasken im Designer definieren Nach dem erneuten Start des EditManagers öffnet dieser sich automatisch mit dem LayoutDesigner. Hier können unterschiedliche Eingabemasken für unterschiedliche Benutzergruppen definiert und zugewiesen werden. Eingabemasken verwalten Abbildung 9: Der erste Start des EditManagers der LayoutDesigner 8 / 38

13 Zum Anlegen eines Layouts klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Designbereich und wählen den Eintrag Customize Layout aus dem Kontextmenü. Nun können sie aus dem sich öffnenden Fenster einzelne Datenfelder anklicken und im Designbereich an der entsprechenden Stelle fallen lassen. Abbildung 10: Der erste Start des EditManagers der LayoutDesigner 9 / 38

14 Wenn Sie alle erforderlichen Felder im Designbereich angeordnet haben, geben Sie einen Layoutnamen ein und klicken auf Layout Speichern. Ein fertiges Layout könnte so aussehen: Abbildung 11: Der erste Start des EditManagers fertiges Layout 10 / 38

15 2.5. Layouts Benutzergruppen zuweisen Nun muss das gespeicherte Layout noch der oder den in cobra verwendeten Benutzergruppen zugewiesen werden, die dieses Layout einsetzen dürfen. Wechseln Sie dazu in das Register Layoutzuordnung, klicken in dem oberen Fenster auf der linken Seite die Benutzergruppe an und in dem unteren Fenster das Layout, das Sie dieser Gruppe zuweisen wollen. Klicken Sie nun auf >>, um der gewählten Gruppe das Layout zuzuweisen. Sie können einer Gruppe auch mehrere Layouts zuweisen. Der Anwender hat dann am oberen Rand des Bearbeitungsbereiches die Möglichkeit, aus den verschiedenen Layouts eines auszuwählen. Definieren Sie für jede Gruppe ein Standardlayout mit der Schaltfläche Als Standard-Layout festlegen. Layouts zuordnen Verfügbare Gruppen in cobra Anzeige der zugeordneten Layouts der ausgewählten Gruppe Festlegung des Standardlayouts Löschen von Layouts Verfügbare Layouts Abbildung 12: Der erste Start des EditManagers Layoutzuordnung Nun sind alle erforderlichen Einrichtungen getätigt und das Programm kann an den übrigen Arbeitsplätzen installiert und genutzt werden. 11 / 38

16 2.6. Einstellungen - Redakteureinstellungen In den Einstellungen für Redakteure können Sie definieren, wie viele Tage im Voraus terminierte Änderungen bei einem Redakteur angezeigt werden sollen. Die Hintergrundfarbe definiert die Farbe der geänderten Felder im Bereich Änderungen bearbeiten. Abbildung 13: Einstellungen Redakteureinstellungen 12 / 38

17 2.7. Einstellungen - Kampagneneinstellungen Sie haben die Möglichkeit eine Kampagne in cobra zu hinterlegen, die automatisch bei der Ausführung bestimmter Vorgänge im EditManager gestartet wird, um den Redakteur über vorliegende Aufträge in seiner Aktivitätenliste zu informieren. Die Aufträge zu Bearbeitung können dann als Aktivität zur Adresse bzw. in der Aktivitätenliste des zuständigen Redakteurs eingeblendet werden. Abbildung 14: Aktivität anzeigen in cobra Folgenden Vorgängen können Sie im EditManager eine Kampagne zuweisen: Adressänderung Adressänderung mit Termin Löschauftrag Neuanlage von Adressen 13 / 38

18 Um eine Kampagne den Vorgängen zuzuordnen, klicken Sie in der oberen Funktionsleiste auf Einstellungen und wählen das Register Kampagnenverwaltung. Nun können Sie aus den vorhandenen Kampagnen oben links die passende Aktivität unten links zuweisen. Kampagneneinstellungen Einstellungen definieren Verfügbare Kampagnen in cobra Bereits zugeordnete Vorgänge Noch nicht zugeordnete Vorgänge im EditManager Abbildung 15: Einstellungen Kampagneneinstellungen 14 / 38

19 2.8. Einstellungen - Nachfolger Um über den EditManager später Nachfolger hinzufügen zu können, sind einige Einstellungen notwendig. Hier sind zwingend z.b. die nicht personenbezogenen Felder (nicht: Anrede, Titel, Vorname, Nachname usw.) zu konfigurieren, die dann in den Nachfolger kopiert werden. Diese Einstellungen werden auch für die Funktion Duplizieren verwendet. Darüber hinaus können hier die Bemerkungstexte für die Nachfolge sowie die Bezeichnung der Adressverknüpfung konfiguriert werden. Diese können in den Standardeinstellungen belassen werden. Einstellungen zum Nachfolger Einstellungen definieren Angabe Bemerkungsfeld für die Bemerkungstexte Bearbeiten der nicht personenbezogenen Felder Bezeichnung der Adressverknüpfung Abbildung 16: Einstellungen Nachfolger 15 / 38

20 2.9. Einstellungen - Rollen Zur Verwendung des Rollenassistenten im EditManager sind ebenfalls einige Einstellungen vorzunehmen. So sollten hier neben den Identitätsfeldern ein eigenes Layout, sowie die in cobra verwendeten Felder für den Vor-, Nachnamen und ein anzulegendes Feld für Rollenadressen festgelegt werden. Neben der Standardrolle Hauptperson können hier auch eigene Rollen wie Sekretariate, persönliche Referenten o.ä. angelegt werden. Für jede Rolle kann auch eine eigene Regeln hinterlegt werden, die bei Nutzung der entsprechenden Rolle auf die Adresse der Zielperson angewendet wird. Identitätsfelder sind die Felder, die innerhalb einer Identitätsstrukur automatisch bei Änderungen auf alle zugeordneten Hauptpersonen übertragen werden. Die Aktivierung des direkten Schreibmodus für Rollenzuweisungen sorgt für eine Ausführung von Rollenzuordnungen ohne vorherige redaktionelle Überprüfung, wenn dies gewünscht wird. Einstellungen definieren Einstellungen Rollen Definition eigener Rollen Bearbeiten der Identitätsfelder Definition weiterer Einstellungen Abbildung 17: Einstellungen Rollen 16 / 38

21 2.10. Einstellungen - Proxy Einige Funktionen wie z.b. die Prüfung des Geschlechtes oder online-datenbanken erfordern eine Verbindung ins Internet. Falls die Kommunikation mit dem Internet nur über einen Proxy möglich sein sollte, sind hier die entsprechenden Einstellungen vorzunehmen. In der Regel sollte die Verwendung des Systemstandards bereits funktionieren. Falls diese Einstellung nicht funktioniert, ist der zuständige Systemadministrator nach den genauen Einstellungen für den Proxy-Server zu befragen. Einstellungen definieren Einstellungen Proxy Definition eines Proxy-Servers Abbildung 18: Einstellungen Proxy 17 / 38

22 2.11. Einstellungen online-datenbanken: Der EditManager verfügt über Schnittstellen zu online-datenbanken, über die neue Adressen recherchiert oder Bestandsadressen mit den Anbietern von online-datenbanken abgeglichen werden können. Dabei unterscheiden sich die Konfigurationsmöglichkeiten je Anbieter WebValid Hier finden Sie die Konfiguration für den Anbieter WebValid. Einstellungen definieren Einstellungen online-datenbanken Mapping für diese online-datenbanken Abbildung 19: Einstellungen online-datenbanken Folgende Optionen können hier konfiguriert werden: Datenbank verwenden: Definiert, ob webvalid als online-anbieter im Fenster online- Datenbanken angezeigt werden soll. 18 / 38

23 Anlage von Personen in cobra; Mit dieser Einstellung können Sie konfigurieren, ob in webvalid bereitgestellte Personendaten (z.b. Geschäftsführer oder Prokuristen aus dem Handelsregister) heruntergeladen werden sollen und falls ja, als Einzel- oder Nebenadresse. Direkte Anlage neuer Adressen: Definiert, ob neu anzulegende Adressen direkt in cobra angelegt werden oder ob die Anlage zuvor durch einen Redakteur zu bestätigen ist. Direktes Schreiben von Adressänderungen: Definiert, ob Änderungen an vorhandenen Adressen direkt ausgeführt werden oder durch einen Redakteur zu bestätigen sind. Regel für das automatische Editieren: Hiermit legen Sie die Regel fest, die sofort nach Herunterladen der Adresse aus webvalig in cobra durch den EditManager ausgeführt werden soll. Dies funktioniert nur, wenn Adressen direkt neu angelegt werden. WebValid-Lizenzschlüssel: Tragen Sie hier einen Lizenzschlüssel ein, wenn Sie einen erhalten haben. WebValid-Benutzer: Tragen Sie hier Ihren Benutzernamen für WebValid ein. WebValid-Passwort: Tragen Sie hier Ihr Passwort für WebValid ein. 19 / 38

24 Über das Mapping legen Sie die Zuordnung der Daten aus WebValid zu den Feldern in Ihrer cobra- Datenbank fest. Zwingend für die Zuordnung ist dabei die WebValid-ID ( wvid ). Hinweis: Wenn Sie das Feld Hausnummer nicht getrennt mappen, wird die Hausnummer bei der Straße mit angehängt. Feldname in cobra Typ Länge webvalidid Zahl Bestimmen Sie hier Ihre die zur Dublettenerkennung zu verwendenden Felder Legen Sie die Anzahl der zu vergleichenden Zeichen fest. Sollen bestimmte Felder immer direkt überschrieben werden? Lassen Sie sich ein Mapping vorschlagen Abbildung 20: Einstellungen online-datenbanken Mapping für WebValid 20 / 38

25 Kuerschner.info Hier finden Sie die Konfiguration für den Anbieter kuerschner.info. Einstellungen definieren Einstellungen online-datenbanken Mapping für diese online-datenbanken Abbildung 21: Einstellungen online-datenbanken Folgende Optionen können hier konfiguriert werden: Datenbank verwenden: Definiert, ob kuerschner.info als online-anbieter im Fenster online- Datenbanken angezeigt werden soll. Anlage von Rollenverknüpfungen: Definiert, ob bei neuen Adressen bestehende Personen mit der Rolle Hauptperson im Rollenassistent automatisch zugeordnet werden sollen. Dies funktioniert nur bei Adressen, die über kuerschner.info heruntergeladen wurden. Anlage Stichwörtern in cobra für Gremien: Definiert, ob bei aus kuerschner.info heruntergeladenen Adressen automatisch ein Stichwort entsprechend des Bereiches, aus dem die Adresse heruntergeladen wurde, bei der Adresse hinterlegt werden soll. Direkte Anlage neuer Adressen: Definiert, ob neu anzulegende Adressen direkt in cobra angelegt werden oder ob die Anlage zuvor durch einen Redakteur zu bestätigen ist. 21 / 38

26 Direktes Schreiben von Adressänderungen: Definiert, ob Änderungen an vorhandenen Adressen direkt ausgeführt werden oder durch einen Redakteur zu bestätigen sind. Kürschner-Lizenzschlüssel: Tragen Sie hier einen Lizenzschlüssel ein, wenn Sie einen erhalten haben. Kürschner-Benutzer: Tragen Sie hier Ihren Benutzernamen für kuerschner.info ein. Kürschner-Passwort: Tragen Sie hier Ihr Passwort für kuerschner.info ein. Kürschner-Prefix für cobra Stichwörter: Tragen Sie hier das in cobra zu verwendende Präfix für die Stichwort-Hierarchie ein. Regel für das automatische Editieren: Hiermit legen Sie die Regel fest, die sofort nach Herunterladen der Adresse aus webvalig in cobra durch den EditManager ausgeführt werden soll. Dies funktioniert nur, wenn Adressen direkt neu angelegt werden. 22 / 38

27 Über das Mapping legen Sie die Zuordnung der Daten aus kuerschner.info zu den Feldern in Ihrer cobra-datenbank fest. Zwingend für die Zuordnung ist dabei die PersID, der kuerschner eigenen internen ID. Feldname in cobra Typ Länge PersID Zahl Bestimmen Sie hier Ihre die zur Dublettenerkennung zu verwendenden Felder Legen Sie die Anzahl der zu vergleichenden Zeichen fest. Sollen bestimmte Felder immer direkt überschrieben werden? Lassen Sie sich ein Mapping vorschlagen Abbildung 22: Einstellungen online-datenbanken Mapping für WebValid 23 / 38

28 2.12. Einrichtung WebExtension Sie haben die Möglichkeit, die Newsletteran- und abmeldungen, wie auch die allgemeine Stammdatenabfrage, über den EditManager zu verwalten. Hierzu sind folgende Einstellungen notwendig: Einstellungen definieren WebExtension-Einstellungen Einstellungen zur Newsletterbestellung und -abmeldung Einstellungen zur Stammdatenabfrage Einstellungen zum Newsletter-Mappng Einstellungen zum Stammdaten/Umfragen-Mapping Einstellungen speichern Abbildung 23: Einstellungen WebExtension 24 / 38

29 Einrichtung Newsletter Mapping Bevor Sie das Newsletter Mapping einrichten können, sind die entsprechenden Datenfelder in cobra anzulegen und einzurichten. Die genaue Vorgehensweise zum Anlegen von Datenfeldern entnehmen Sie bitte dem Systemhandbuch von cobra. Sie können die Felder in cobra wie folgt anlegen und benennen: Feldname Typ Länge Newsletter Newsletter_Anmeldedatum Ja/Nein Datum Newsletter_Anmelde Adresse 255 Newsletter_Abmeldedatum Datum Newsletter_Abmelde Adresse 255 Newsletter_Abmeldelink Internet 255 Newsletter_ID Zahl Nach der Erstellung der Datenfelder in cobra müssen Sie diese Felder in den Newsletter Mapping Einstellungen entsprechend zuordnen. Starten Sie dazu die EditManager-Einstellung Newsletter Mapping unter der WebExtension (siehe. Abbildung 23: Einstellungen WebExtension): 25 / 38

30 Anzeige der verfügbaren Newsletter auf der WebExtension Zuordnung der cobra- Datenfelder Newsletter-Initialisierung Einstellungen speichern Abbildung 24: Die Spaltenzuordnung Zuordnung der cobra-datenexportfelder (Newsletter Mapping) Bitte beachten Sie, dass bei mehreren Newslettern, auch entsprechend weitere Datenbankfelder in cobra hinterlegt werden müssen. 26 / 38

31 Einrichtung Stammdaten Mapping Wie im Newsletter Mapping, müssen auch hier entsprechende Datenfelder im cobra angelegt werden. Ihre Datenfelder im cobra müssen wie folgt angelegt werden: Feldname Typ Länge EdM_Aktualisierungsdatum Datum EdM_Anmeldelink Internet 255 EdM_Benutzername Text 255 EdM_Passwort Text 255 EdM_Referenznummer Text 255 WebExID Zahl Nach Erstellung der Datenfelder im cobra, folgt die Spaltenzuordnung der Datenfelder im EditManager. Hierzu rufen Sie bitte die Einstellungen der WebExtension Einstellungen - Stammdaten/Umfragen Mapping auf und richten die Felder wie folgt ein: 27 / 38

32 Spaltenzuordnung Stammdaten-Mapping Anzeige der Stammdatenumfrage auf der WebExtension Einstellungen speichern Abbildung 25: Die Spaltenzuordnung Zuordnung der cobra-datenexportfelder (Stammdaten Mapping) 28 / 38

33 Einrichtung Umfragen Mapping Entsprechend der Einstellungen zur Stammdatenabfrage, sind für die Einrichtung von Umfragen entsprechende Datenfelder für die Umfrage und allgemeine Felder in der Datenbankstruktur in cobra anzulegen: Feldname Typ Länge WebEx_Anmeldelink Internet 255 WebEx_Aktualisierungsdatum Datum WebEx_Referenznummer Text 255 WebEx_Bestätigungsmail 255 Falls Sie Antworten in Zusatzdatentabellen oder freien Tabellen speichern möchten, ist in diesen Tabellen zumindest ein weiteres Datenfeld anzulegen. Feldname Typ Länge WebEx_Referenznummer Text 255 Anschließend erfolg die Spaltenzuordnung über die EditManager-Einstellung Stammdaten/Umfragen Mapping. Wechseln Sie in den Zuordnungen in Ihre Umfragen und passen Sie die Felder, wie unten angegeben, an. 29 / 38

34 Reiter Stammdaten Reiter Zusatzdaten Anzeige aller verfügbaren Umfragen auf der WebExtension Spaltenzuordnung Umfragen Mapping Einstellungen speichern Abbildung 26: Die Spaltenzuordnung Zuordnung der cobra-datenexportfelder (Umfrage Mapping) Im Folgenden werden die Zusatzdaten entsprechend konfiguriert. Wechseln Sie dazu in den Reiter Zusatzdaten und bestimmen Sie über Verwalten die Zusatzdatentabelle oder freie Tabelle der Umfragen. Bei der Verwendung freier Tabellen ist zusätzlich das Bezugsfeld zur Adresstabelle anzugeben. Für den Download hochgeladener Dokumente in cobra sind entsprechende Einstellungen für das Speichern der Dokumente festzulegen. 30 / 38

35 Reiter Zusatzdaten Tabellenauswahl Anzeige aller verfügbaren Umfragen auf der WebExtension Definition Dokumentenpfad Hinzufügen von Zusatztabellen Abbildung 27: Die Spaltenzuordnung Auswahl der Zusatzdatentabelle Ihre Spaltenzuordnung kann nun wie folgt aussehen: 31 / 38

36 Abbildung 28: Die Spaltenzuordnung Einstellung der Zusatzdatentabelle 32 / 38

37 2.13. Einrichten cobra Änderungshistorie Alle Änderungsanträge, deren Bestätigung, Storno oder Zurücksetzen werden vom EditManager protokolliert und können mit cobra CRM PLUS und CRM PRO in einer Statistik zu jeder Adresse angezeigt werden. Abbildung 29: Änderungshistorie in cobra Für die Statistik können Sie folgendes XML-Schema verwenden: <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> <Item xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/xmlschema-instance" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/xmlschema"> <Icon>Table.png</Icon> <Name>Änderungshistorie EditManager</Name> <Caption>Änderungshistorie EditManager</Caption> <Format> <DisabledFeatures /> <ShowAutoFilterRow>false</ShowAutoFilterRow> <ShowHorizontalScrollbar>false</ShowHorizontalScrollbar> <ShowGroupedColumns>false</ShowGroupedColumns> <ShowFooterContextMenu>false</ShowFooterContextMenu> <GroupingExpand>false</GroupingExpand> <ExpandGrouping>false</ExpandGrouping> <GridEventsProviderLocation>Gac</GridEventsProviderLocation> <SQLParseEventsProviderLocation>Gac</SQLParseEventsProviderLocation> <ColumnFormats /> <AllowExport>true</AllowExport> <AllowPrint>true</AllowPrint> 33 / 38

38 <AllowNewLayoutPrint>true</AllowNewLayoutPrint> </Format> <SqlSelect>SELECT ID As 'XXX_ID', MODIFIEDBY as 'Änderung durch', DATECREATED as 'Änderung am', CASE WHEN MODE = 1 THEN 'beantragt' ELSE 'direkt geschrieben' END AS Modus, NOTE as 'Bemerkung', SCHEDULING as 'Terminierung', CASE WHEN CHANGE_MODE = 'Modified' THEN 'Änderung' ELSE CASE WHEN CHANGE_MODE = 'Deleted' THEN 'Löschung' ELSE CASE WHEN CHANGE_MODE = 'New' THEN 'Neuanlage' ELSE CASE WHEN CHANGE_MODE = 'NewSucc' THEN 'Nachfolger angelegt' ELSE CASE WHEN CHANGE_MODE = 'ModifiedPrev' THEN 'Vorgänger bearbeitet' ELSE CASE WHEN CHANGE_MODE = 'NewDuplicate' THEN 'Adresse dupliziert' END END END END END END AS Bearbeitungsart, Case When RedakteurItemStatus = 'Approved' Then 'Bestätigt' Else Case WHEN RedakteurItemStatus = 'Denied' THEN 'Storniert' ELSE Case WHEN RedakteurItemStatus = 'Rollback' THEN 'Zurückgesetzt' End End ENd As 'Status' FROM dbo.astendo_redakteur WHERE SuperID = (<KDNR>) </SqlSelect> <SubKey>XXX_ID</SubKey> <SubSqlSelect> SELECT USERLEVELNAME AS Feld, OLDVALUE AS [alter Wert], NEWVALUE AS [neuer Wert] FROM dbo.astendo_redakteur_items WHERE SUPERID = <subkey>; </SubSqlSelect> <Type>Grid</Type> <HeadLine>Änderungshistorie EditManager</HeadLine> <SupportsPermission>true</SupportsPermission> </Item> 34 / 38

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Outlook-Abgleich. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Outlook-Abgleich. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Outlook-Abgleich Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de Outlook-Abgleich Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Telefonieren Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

Serienmails. Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH

Serienmails. Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH Serienmails Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

Kundendaten immer live dabei

Kundendaten immer live dabei Kundendaten immer live dabei Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH cobra CRM PLUS und cobra CRM PRO sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

Personalisierbare Serien-E-Mails

Personalisierbare Serien-E-Mails Personalisierbare Serien-E-Mails Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen

Mehr

Mobile Benutzer einrichten

Mobile Benutzer einrichten einrichten Copyright 2011 cobra computer s brainware GmbH cobra CRM PRO und cobra CRM PLUS sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen)

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) dsbüro: apsubtables Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) Einsetzbar mit cobra Adress PLUS V 11, V12 und folgende (Access Version) Es können max. 3 Zusatztabellen (begrenzt durch

Mehr

E-Mails zuordnen. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

E-Mails zuordnen. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH E-Mails zuordnen Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015.

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015. AnSyS.B4C Anleitung/Dokumentation für die Installation des Barcode-Hand-Scanners Honeywell Voyager 1400g (unter Windows) AnSyS GmbH 2015 Seite 1 2015 AnSyS GmbH Stand: 29.09.15 Urheberrecht und Gewährleistung

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Menüband. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

Menüband. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de Menüband Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

Bedienungsanleitung. Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH

Bedienungsanleitung. Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH Bedienungsanleitung Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS und cobra CRM PRO sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

FastViewer Remote Edition 2.X

FastViewer Remote Edition 2.X FastViewer Remote Edition 2.X Mit der FastViewer Remote Edition ist es möglich beliebige Rechner, unabhängig vom Standort, fernzusteuern. Die Eingabe einer Sessionnummer entfällt. Dazu muß auf dem zu steuernden

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

Jetzt neu: EditManager 3.0 Mit dem Vier-Augen-Prinzip zur fehlerfreien Adresse.

Jetzt neu: EditManager 3.0 Mit dem Vier-Augen-Prinzip zur fehlerfreien Adresse. astendo EditManager Jetzt neu: EditManager 3.0 Mit dem Vier-Augen-Prinzip zur fehlerfreien Adresse. astendo EditManager Adresspflege mit System einfach, schnell und unkompliziert Kundendaten sind sensible

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Kampagnen. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Kampagnen. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Kampagnen Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr

Kundendaten immer live dabei

Kundendaten immer live dabei Kundendaten immer live dabei Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware

Mehr

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S.

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S. Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für Dauner Str. 12, D-41236 Mönchengladbach, Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Verwendbar für... 3 3. Aufgabe... 3

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet.

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet. Anleitung Listen Abgleich Interface Was macht das Listen Abgleich Interface? Das Listen Abgleich Interface importiert und gleicht Excel Listen, welche beispielsweise aus Web Kontaktformularen, Adresszukäufen

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Anleitung zum Einfügen von Daten aus OpenOffice Calc in OpenOffice Base Beispiel anhand einer Adressen Calc-Tabelle

Anleitung zum Einfügen von Daten aus OpenOffice Calc in OpenOffice Base Beispiel anhand einer Adressen Calc-Tabelle Anleitung zum Einfügen von Daten aus OpenOffice Calc in OpenOffice Base Beispiel anhand einer Adressen Calc-Tabelle Öffnen der ClacTabelle welche die Daten enthält (oder eine neue erstellen) Hier ein Beispiel

Mehr

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Was ist RabattManagerLX Pro? RabattManagerLX Pro ist ein Programm um individuelle Warengruppen-Rabatte

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration der PhoneSuite CTI Professional

Anleitung zur Installation und Konfiguration der PhoneSuite CTI Professional Anleitung zur Installation und Konfiguration der PhoneSuite CTI Professional Inhaltsverzeichnis A. INSTALLATION CLIENT (STAND-ALONE)... 3 1. Installation Client... 3 2. Erstkonfiguration Client... 6 3.

Mehr

1. Einführung. 2. Die Mitarbeiterübersicht

1. Einführung. 2. Die Mitarbeiterübersicht 1. Einführung In orgamax können Sie jederzeit neue Mitarbeiter anlegen und diesen Mitarbeitern bestimmte Berechtigungen in der Software zuordnen. Darüber hinaus können auch Personaldaten wie Gehalt und

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

SMARTtill Server mit Manager

SMARTtill Server mit Manager SMARTtill Server mit Manager Benutzerhandbuch 2014 Das Handbuch bezieht sich auf die Standardeinstellungen bei einer Pilotinstallation. Bei neuen Partnernprojekten sind Anpassungen zwingend notwendig und

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

Inhalt. meliarts. 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen...

Inhalt. meliarts. 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen... Inhalt 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen... 4 Seite 1 von 7 meliarts 1. Allgemeine Informationen meliarts ist eine Implementierung

Mehr

TeamSpeak3 Einrichten

TeamSpeak3 Einrichten TeamSpeak3 Einrichten Version 1.0.3 24. April 2012 StreamPlus UG Es ist untersagt dieses Dokument ohne eine schriftliche Genehmigung der StreamPlus UG vollständig oder auszugsweise zu reproduzieren, vervielfältigen

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Liegt die aktuelle SFIRM-Version vor? Als erstes prüfen Sie, ob Sie die aktuelle Version 2.5 von SFirm einsetzen. Prüfen können Sie dies, indem Sie das gelbe

Mehr

Büro Plus NexT / ERP-complete. Cobra - Anbindung

Büro Plus NexT / ERP-complete. Cobra - Anbindung Büro Plus NexT / ERP-complete Cobra - Anbindung Inhalt Einrichtung 1 Notwendige Einstellungen innerhalb von cobra 1 Notwendige Einstellungen innerhalb von Büro Plus NexT / ERP-complete 2 Erstellen und

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Schnittstelle zwischen immosafari.de und Ihrer Maklersoftware einrichten.

Schnittstelle zwischen immosafari.de und Ihrer Maklersoftware einrichten. Seite 1 Schnittstelle zwischen immosafari.de und Ihrer Maklersoftware einrichten. Das Prinzip: Sie können Ihre Immobilienangebote automatisiert, quasi aus jeder beliebigen Maklersoftware auf immosafari.de

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

Handbuch cobra-winline Schnittstelle. v3.0-1.1

Handbuch cobra-winline Schnittstelle. v3.0-1.1 v3.0-1.1 Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Lieferumfang 3 Systemvoraussetzungen 3 Installation der Anwendung 4 cobra vorbereiten 4 Konfiguration cowi 5 Abschluss der Konfiguration 9 Testen

Mehr

Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe

Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe 2 Datenimport - Hilfe Inhaltsverzeichnis Teil I Was ist neu? 3 Teil II Datenimport 4 1 Projekt Explorer... (Bereich 1) 6 2 Eigenschaften... (Bereich 2) 11 3 Feldzuordnungen...

Mehr

Terminland Schritt für Schritt

Terminland Schritt für Schritt Einbindung von Terminland in Mozilla Lightning (Stand: 27.08.2013) Inhalt 1. Überblick... 2 2. Ermitteln der Internetadresse des Terminland-Terminplans... 2 3. Einbindung eines Terminplans als Kalenderabonnement

Mehr

Installationsanleitung Novaline Archiv.Net trifft Sage Office Line

Installationsanleitung Novaline Archiv.Net trifft Sage Office Line Installationsanleitung Novaline Archiv.Net trifft Sage Office Line Juli 2008 V002.008 Inhalt: Inhalt:...1 Kapitel 1 Installation der Programme...2 Kapitel 2 Lizenzierung der Novaline Archivierung (Server)...6

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

Windows 8 Am Startbildschirm mit der Maus in die rechte obere Ecke navigieren und anschließend Einstellungen wählen:

Windows 8 Am Startbildschirm mit der Maus in die rechte obere Ecke navigieren und anschließend Einstellungen wählen: HowDo: Wie komme ich ins WLAN? Inhalt HowDo: Wie komme ich ins WLAN?... 1 Windows 8... 1 Windows 7... 3 IPHONE/IPAD/IPOD/Macbook... 11 Android... 14 Proxy Server einstellen... 15 Internet Explorer... 15

Mehr

Handbuch organice Business Intelligence

Handbuch organice Business Intelligence Handbuch organice Business Intelligence Stand: Februar 2014, Version 1.1.0.1 2001-2014 organice Software GmbH Grunewaldstr. 22, 12165 Berlin Alle Rechte vorbehalten. Die Software und dieses Handbuch dürfen

Mehr

-Systemanforderungen:

-Systemanforderungen: Microsoft Windows Server Update Services (WSUS) 3.0 stellt eine umfassende Lösung für das Verwalten von Updates in Ihrem Netzwerk zur Verfügung. In diesem Dokument finden Sie Anweisungen zu grundlegenden

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Wie kann das LiveUpdate durchgeführt werden? Um das LiveUpdate durchzuführen, müssen alle Anwender die Office Line verlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Office

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Jetzt neu: EditManager 4.0 Mit dem Vier-Augen-Prinzip zur fehlerfreien Adresse.

Jetzt neu: EditManager 4.0 Mit dem Vier-Augen-Prinzip zur fehlerfreien Adresse. astendo EditManager Jetzt neu: EditManager 4.0 Mit dem Vier-Augen-Prinzip zur fehlerfreien Adresse. astendo EditManager Adresspflege mit System einfach, schnell und unkompliziert Kundendaten sind sensible

Mehr

Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server

Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server Allgemeine Informationen Damit sich der Autoupdate-Client die Updates vom lokalen SUS-Server abholt, muss in seiner Registry die korrekten

Mehr

windream mit Firewall

windream mit Firewall windream windream mit Firewall windream GmbH, Bochum Copyright 2004 2006 by windream GmbH / winrechte GmbH Wasserstr. 219 44799 Bochum Stand: 08/06 1.0.0.3 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Beschreibung

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Integration der Ansicht "Adressen" in eigene Solution

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Integration der Ansicht Adressen in eigene Solution combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager Integration der Ansicht "Adressen" in eigene Solution Integration der Ansicht "Adressen" in

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

Quickguide für die PROF.I.S-Demoversion

Quickguide für die PROF.I.S-Demoversion Jetter Management GmbH Dufourstrasse 71 CH-9000 St. Gallen T +41 (0)71 220 91 63 M +41 (0)79 685 88 91 M +49 (0)172 601 27 16 info@jetter-management.ch www@jetter-management.ch Quickguide für die PROF.I.S-Demoversion

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine C-MOR Videoüberwachung auf XenServer ab Version 6.2

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine C-MOR Videoüberwachung auf XenServer ab Version 6.2 Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Citrix XenServer ab Version 6.2. XenServer kann unter http://www.xenserver.org runtergeladen werden. Die C-MOR-ISO-Datei, die

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

Hinweise zur Netzwerkinstallation von BFS-Online.PRO

Hinweise zur Netzwerkinstallation von BFS-Online.PRO Hinweise zur Netzwerkinstallation von BFS-Online.PRO Dieses Dokument ist weder ein Handbuch noch eine Hilfedatei. Es ist ein Leitfaden, der keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, aber trotzdem

Mehr

Format Online Update Service Dokumentation

Format Online Update Service Dokumentation 1 von 7 31.01.2012 11:02 Format Online Update Service Dokumentation Inhaltsverzeichnis 1 Was ist der Format Online Update Service 2 Verbindungswege zum Format Online Center 2.1 ohne Proxy 2.2 Verbindungseinstellungen

Mehr

ActivityTools for MS CRM 2013

ActivityTools for MS CRM 2013 ActivityTools for MS CRM 2013 Version 6.10 April 2014 Benutzerhandbuch (Wie man ActivityTools für MS CRM 2013 benutzt) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung geändert werden. "Microsoft"

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Mailchimp. Stand 11/2014

Mailchimp. Stand 11/2014 Mailchimp Stand 11/2014 EXACT ONLINE 2 Inhalt Vorwort... 3 Erster Schritt: In Mailchimp... 4 Ein Mailchimp-Konto einrichten... 4 Zweiter Schritt: In Exact Online... 5 Mailchimp mit Exact Online verbinden...

Mehr

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter:

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter: Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II De- und Installationsanleitung Installation Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Ihre Firmen- und

Mehr

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft Überblick Die Schnittstelle zwischen Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft tauscht Kunden- und Interessentendaten zwischen diesen beiden

Mehr

my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird

my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Juli 2015 DokID: mailthunderinst Vers. 4, 20.08.2015,

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Installation und Bedienung von vappx unter ios

Installation und Bedienung von vappx unter ios Installation und Bedienung von vappx unter ios in Verbindung mit WH Selfinvest Hosting Inhalt Seite 1. Installation 5 ios6 2 2. Installation ipad ios6 3 3. Nutzung von vappx auf ios6 ( + ipad) 5 4. Wiederverbinden

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung:

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung: 1 Vielen Dank, dass Sie sich für uns entschieden haben! Nachfolgend liegt eine kurze Beschreibung der Installation und Erstanmeldung sowie der Freischaltung vor. 1. Allgemeines: Das von Ihnen gekaufte

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

dsbüro: aprechnungpro das Multitalent für die Vereinsverwaltung in cobra CRM PLUS

dsbüro: aprechnungpro das Multitalent für die Vereinsverwaltung in cobra CRM PLUS dsbüro: aprechnungpro das Multitalent für die Vereinsverwaltung in cobra CRM PLUS Systemvoraussetzung für dsbüro: aprechnungpro V2.00 Windows XP 32 Bit, Windows Vista 32 Bit cobra Adress PLUS V12, cobra

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Selfservice QSC -COSPACE business

BEDIENUNGSANLEITUNG Selfservice QSC -COSPACE business Inhaltsverzeichnis 1 Erst-Login 2 2 Benutzerkonto einrichten 2 3 Benutzerkonto bearbeiten 2 3.1 Aktivieren/Deaktivieren 2 3.2 Speichererweiterung hinzubuchen/deaktivieren 3 3.3 Rufnummer hinzufügen/entfernen

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Installationsanleitung Um Bistro-Cash benutzen zu können, muss auf dem PC-System (Windows 2000 oder Windows XP), wo die Kassensoftware zum Einsatz kommen soll,

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 1 Einleitung 1.1 Allgemeines Das Programm kann zum Verwalten der durchgeführten Untersuchungen mit dem Gerät URO-2050 benutzt werden. Es funktioniert

Mehr

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Agentur. Erste Schritte

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Agentur. Erste Schritte Lavid-F.I.S. Dauner Straße 12, 41236 Mönchengladbach Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Wie erfasse ich eine Maschine?... 3 3 Wie erfasse ich Formate?...

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr