Vezuthando e.v. Eingetragener gemeinnütziger Verein Registernummer 1705 Amtsgericht Kleve Sparkasse am Niederrhein Konto BLZ

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vezuthando e.v. Eingetragener gemeinnütziger Verein Registernummer 1705 Amtsgericht Kleve Sparkasse am Niederrhein Konto 113 4000 353 BLZ 354 500 00"

Transkript

1 2012

2 JAHRESBERICHT Vorwort Liebe Mitglieder, Projektpaten und Unterstützer, liebe Vezuthando -Interessierte, das Jahr 2012 hielt für Vezuthando e.v. spannende Entwicklungen und große Fortschritte bereit, die wir mit Begeisterung begleiteten. Beeindruckende Initiative und großes Engagement bereiteten den Weg für Wachstum und ermöglichten Vezuthando e.v. das Öffnen neuer Türen. Zusammen arbeiten. Einander Verstehen. Perspektiven wechseln. Nach diesem Grundsatz schaffen wir Verbindungen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft. Wir schaffen Voraussetzungen um voneinander lernen zu können, damit Verständnis und Akzeptanz füreinander wächst. Erstmalig erhielt Vezuthando e.v. eine Förderung des Auswärtigen Amtes (Förderkreis Eine Welt), um das mit unserem togoischen Projektpartner entwickelte, groß geplante Vorhaben zur Sicherung der Wasserversorgung in Boulou-Wlame realisieren zu können. Des Weiteren fand erneut eine Kooperation mit dem Jugendamt Leipzig statt, die ein drittes, erfolgreiches Build&Ride-Projekt in Zimbabwe ermöglichte. Insgesamt haben sich alle drei von uns begleitete Projekte, ZIMELE, SUKULU und ZIMBABWE TRUST, weiterentwickelt, indem wir in gemeinsamen Dialogen Kompetenzen ausgebaut und Partnerschaften intensiviert haben. In Deutschland initiierten Mitarbeitende und regionale Gruppen zahlreiche Veranstaltungen auf denen unsere Vereins-Philosophie transportiert wurde und Denkanstöße zur Entwicklungszusammenarbeit gegeben wurden. Unser aufrichtiger und herzlicher Dank gilt wie immer auch Ihnen und allen die unsere Arbeit mitgestalten und ermöglichen: allen Unterstützern, dem Mitarbeiterteam, allen Mitgliedern, unseren Spendern und Sponsoren, Kooperationspartnern und anderen, die unsere Arbeit in unterschiedlicher Weise fördern. Vereinsführung Die Vorstandsvorsitzenden Johanna Heil (re.) und Tracy Wessel (li.), die seit 2011 gemeinsam die Organisationsarbeit leiten, blicken auf ein weiteres, erfolgreiches Jahr zurück. Vezuthando e.v. feierte im Oktober 2012 sein sechsjähriges Bestehen. Mit Ihrer Unterstützung, aktiven Mitarbeit und dem Engagement unserer Partnerorganisationen können und werden wir uns auch in Zukunft für die Realisierung lokaler Ideen durch lokale Potentiale in Ländern südlich der Sahara einsetzen. Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit! Johanna Heil und Tracy Wessel Vorsitzende Vezuthando e.v.

3 JAHRESBERICHT Inhalt Philosophie. Miteinander gemeinsam Ideen entwickeln und umsetzen, dafür stehen wir. Wir setzen nicht nur auf Projektpartner im Ausland, sondern sind auch an Schulen deutschlandweit als Kooperationspartner präsent. Projektpartner. Mit Vertrauen und Kooperation auf Augenhöhe hat Vezuthando e.v. drei starke Partnerorganisationen in Togo, Simbabwe und Südafrika gewonnen. Der geographische Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in Sub-Sahara Afrika. 1. Arbeit in Deutschland... 3 A. Schulkooperationen... 3 B. Öffentlichkeitsarbeit... 4 C. Veranstaltungen & Fundraising... 5 D. Regionale Gruppen... 6 E. Mitarbeiter, Vorstand & Fachauschuss Austauschprogramm Build&Ride... 8 Simbabwe Imfundo-Scholarship... 9 Mkhonzeni Sibusio Nqayi Projektpartner...10 A. Zimele B. ECCP/ Sukulu C. Zimele Zimbabwe Trust Mitglieder...17 Neue Zahlen Finanzbericht...18 A. Geschäftsjahr B. Einnahmen & Ausgaben C. Verwendung der Spendengelder Ausblick...22 Das nächste Jahr bringt viel Neues Das war

4 JAHRESBERICHT Arbeit in Deutschland A. Schulkooperationen Aufklärung & Bewusstseinsbildung Mit dem Ziel zu entdecken, was Menschen in Deutschland und den Ländern unserer Projektpartner verbindet engagieren sich Mitarbeitende von Vezuthando e.v. in Schulen, bei Informationsveranstaltungen und Fundraising-Events. Vezuthando e.v. setzt sich auf allen Veranstaltungen dafür ein, ein diskriminierungsfreies und realitätsnahes Bild vom Geschehen in den Projekten der Partner wiederzugeben. Brieffreundschaft. Grüße, Fragen und Antworten finden sich in den Briefen zwischen SchülerInnen in Togo und Deutschland. Auch Fotos aus dem Alltag schickten sich die Brieffreunde zu. In Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Beilngries haben AbiturientInnen eines Oberstufenseminars erfolgreich ihre Auseinandersetzung mit dem Themenfeld Entwicklungszusammenarbeit und Medienpräsenz abgeschlossen. Teil des Seminars war ein zweiwöchiger Austausch nach Südafrika im März Die Ergebnisse stellten die SchülerInnen auf einem Abschlussabend mit südafrikanischer Musik und traditionellem Essen der Zulus, welches sie bei ihrem Besuch kennengelernt hatten, der Schüler- und Elternschaft, Medienvertretern und dem Kollegium vor. Der Reproduktion von Stereotypen und Vorurteilen treten wir entschieden entgegen. Um dies zu erreichen hat unser Vorstandsmitglied Claudia Huck Brieffreundschaften zwischen Mädchen und Jungen in Togo und Deutschland ins Leben gerufen. SchülerInnen in beiden Ländern fiebern Post aus dem jeweils anderen Land entgegen. Ein reger Briefwechsel findet zwischen der Klasse 6e der Goetheschule Hannover unter Anleitung ihrer Lehrerin Lucy Werner und Kindern der 5. und 6.Klasse der Ecole Primaire Pentecôtiste Canaan de Bolou-Wlamé (E.P.P.C) in Togo statt. Abschluss des P-Seminars in Beilngries. Für einige SchülerInnen war das Praxisseminar richtungsweisen. Nach dem Abitur stehen Auslandsfreiwilligendienste und Studien in sozialen Fachbereichen auf dem Programm.

5 JAHRESBERICHT Arbeit in Deutschland B. Öffentlichkeitsarbeit Vezuthando e.v. kommuniziert mit seinen Mitgliedern und Interessierten über verschiedene Kanäle. Unsere Homepage enthält umfassende Informationen zu Vezuthando e.v. mit vielen Hintergründen zur Organisation selbst und natürlich auch zu den Projektpartnern. Im sozialen Netzwerk Facebook (www.facebook.com/vezuthando) posten wir Links zu relevanten Veranstaltungen, geben Literaturtipps und kommunizieren mit Interessierten direkt. Über aktuelle Entwicklungen halten wir die LeserInnen unseres Newsletters regelmäßig auf dem Laufenden. Im Jahr 2012 erschien je eine Ausgabe des Newsletters im Januar, September und Dezember. Mit einer an können sich Interessierte für den Verteiler eintragen oder sich bei Fragen direkt unter an unsere Mitarbeitenden wenden. Dreimal geballte Vezuthando-News. Regelmäßig hat Vezuthando e.v. seine Mitglieder und alle Interessierten mit insgesamt drei Newsletter informiert.

6 JAHRESBERICHT Arbeit in Deutschland C. Veranstaltungen & Fundraising Mit Kreativität Menschen begeistern In 2012 haben sich Mitarbeitende und viele HelferInnen an Aktionen für Vezuthando e.v. im gesamten Bundesgebiet beteiligt. Kalenderverkauf Mit guter Laune für den guten Zweck. Drei verschiedene alkoholfreie Cocktails boten die Mitglieder der Gruppe Niederrhein am bunt geschmückten Stand auf der Krefelder Summerstreet an. Auf der 4km langen Meile war der Stand ein beliebter Zwischenstopp für viele Familien. Während des Build&Ride Austausches nach Simbabwe gab es ein Fotoprojekt mit den Schülern und Schülerinnen der sechsten und siebten Klasse der Somalala Primary School. Dabei entstanden persönliche und interessante Einblicke in das Leben der Kinder, die kein Außenstehender hätte einfangen können. In einem ansprechenden Kalender haben wir die schönsten Resultate dieser Projektarbeit, die authentisch das Leben der kleinen Fotografen zeigen, zusammen gefasst. Konzept und Gestaltung übernahm Diana Tillmann. Der Kalender wurde gegen eine Spende von 8 ab November 2011 direkt von Mitarbeitenden, über die Homepage und bei Weihnachtsmärkten verkauft. Folgende Fundraising-Aktionen und Veranstaltungen haben 2012 stattgefunden: Sommerflohmarkt. Freunde der Landauer Gruppe luden zu einem Flohmarkt im eigenen Garten bei sommerlicher Atmosphäre ein. Bei Kaffee und Kuchen hatten Besucher die Gelegenheit zwischen den Angebotenen Gegenständen ihr Fundstück auszusuchen. Hier wurde auch über das Projekt in Bolou-Wlame informiert. Sommerflohmarkt Kleidungsaustausch Bücherbörse Cocktailstand bei Krefelder Summerstreet Afrikafest im Kloster Plankstett Stände auf Weihnachtsmärkten Benefizkonzert Beilngries

7 JAHRESBERICHT Arbeit in Deutschland D. Regionale Gruppen Gruppe Niederrhein: Besonderer Weihnachtsmarkt. Selbstgemachte Leckereien verkaufen sich gut. Gruppe Belingries: Die Musik machts Der Musikvereins Mühlhausen-Sulzbürg spielt für uns. Einen großen Teil der Fundraising-Aktionen und Veranstaltungen richteten 2012 die regionalen Gruppen aus, in denen sich Mitglieder, Mitarbeitende und Interessierte zusammen finden. Neben thematischen Diskussionen rund um Entwicklungszusammenarbeit bieten die Gruppen die Möglichkeit sich vor Ort praktisch zu engagieren und Vezuthando e.v. mit seinen Partnerorganisationen zu unterstützen. Auch in diesem Jahr hat die Gruppe Landau die Aufklärungsarbeit in Deutschland gefördert. Auf dem Tag zur Nachhaltigkeit am 13.Mai 2012 informierten Vezuthando-Mitarbeitende über die Nachhaltigkeit der Projekte unserer Partnerorganisationen und boten passende Bastelaktionen für die Kleinen an. Die seit 2011 bestehende Gruppe Beilngries richtete 2012 das Vezuthando-Wochenendeseminar mit der jährlichen Mitgliederversammlung aus. Zusätzlich organisierten die Gruppenmitglieder ein zweites Benefizkonzert am 14.Juli Außerdem repräsentierte die Gruppe Vezuthando e.v. auf dem Afrika-Tag im Kloster Plankstetten. Der ehemalige Vorsitzende Holger Vogt besuchte die Gruppe Beilngries im Juni 2012 zur Unterstützung bei Vorträgen an den kooperierenden Schulen, zu denen auch Spender aus der Region eingeladen wurden. Die Gruppe Niederrhein war 2012 besonders aktiv. Mit einer Bücherbörse, einem Stand mit selbstgemachten Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt und dem Kleidertausch erreichte die Gruppe viele Menschen, die vorher noch nicht mit Vezuthando e.v. in Kontakt waren. Zu einer Tradition der Gruppe Niederrhein gehört der Verkauf von Cocktails, dieses Jahr zum zweiten Mal auf der Krefelder Summerstreet. Gruppe Niederrhein: Treffen zum Büchertausch. Gegen kleines Geld gibt es neuen spannenden Lesestoff.

8 JAHRESBERICHT Arbeit in Deutschland E. Mitarbeiter, Vorstand & Fachauschuss Das zweite Wochenendseminar in Berching/Bayern. Zwei Mal im Jahr trifft sich die Vezuthando-Führung um organisationsinterne Entwicklungen zu besprechen sowie strategische und finanzielle Entscheidungen zu treffen. Zusätzlich hielten im Rahmen des Seminars erstmalig Referenten von außerhalb Pfr. Ulrike Hansen (Missionswerk Bayern) und Walter Ulbrich (Tor nach Afrika) informative Vorträge über die Auswirkungen von Globalisierung auf Entwicklungszusammenarbeit. Zahlreiche anschließende Diskussionen auch um das Themenfeld Newvelopment förderten die Auseinandersetzung, gaben neue Anregungen und ermöglichten einen, den Horizont erweiternden, Blick. Wöchentliche Skype-Konferenzen geben dem Netzwerk von national und teilweise international verstreuten Mitarbeitenden und Vorstandsmitgliedern die Möglichkeit sich schnell und konstruktiv auszutauschen und Entscheidungen zu treffen. In 2012 hat sich der Vorstand mit dem Fachausschuss und Mitarbeiten am 11.Januar in Amersbuch und vom Juli in Berching getroffen, um strategische und finanzielle Entwicklungen zu besprechen. Vom 13. bis 15. Juli fand in Berching, Bayern das diesjährige Wochenendseminar und die Jahreshauptversammlung von Vezuthando e.v. statt. In der Schneemühle kamen knapp 20 Mitglieder und Gäste zusammen. Neben dem offiziellen Tätigkeitsbericht in der Jahreshauptversammlung fanden die planmäßigen Vorstandswahlen statt. Das Amt von Carolin Loy übernimmt nun Meike Schaubel, die wir als Vorstandsmitglied herzlich begrüßen. Carolin Loy kandidierte nicht erneut für den Vorstand. Wir sagen für ihren Einsatz herzlichen Dank. Meike Schaubel ist neues Vorstandsmitglied und hat als Einstieg in die Vezuthando-Arbeit das Build&Ride nach Simbabwe begleitet. Die anderen Vorstände Sebastian Haas, Claudia Huck, Dominik Haug, Andreas Huck, sowie die Vorsitzenden Tracy Wessel und Johanna Heil wurden in ihren Ämtern bestätigt. Im Fachausschuss verbleiben nun Sandra Küper, Heike Seibel und Holger Vogt. Unser Team hat sich in 2012 ebenfalls um Mitarbeitende in den Bereichen Homepage, namentlich Wolfgang Hamberger, und im Newsletter-Layout erweitert. Weitere Mitarbeitende übernehmen zahlreiche Aufgaben, die für die kontinuierliche Arbeit der Organisation wichtig sind. Die Vorstandsmitglieder Claudia Huck und Johanna Heil nahmen an einer Fortbildung bei Engagement Global zur Beantragung von Fördermitteln beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit teil. Neue Projektkoordination für Arbeit mit Partner in Simbabwe Vorstandsmitglied Meike Schaubel und die bisherige Mitarbeiterin für Design Diana Tillmann übernehmen gemeinsam die Projektleitung des Projekts Zimbabwe Trust in Deutschland.

9 JAHRESBERICHT Austauschprogramm Build&Ride Simbabwe 2012 Gemeinsam Schule schöner machen. Neben der Umsetzung der Renovierungsarbeiten am Schuldach blieb genug Zeit, um sich näher kennen zu lernen. Die Teilnehmenden motivierten die SchülerInnen sich als Fotographen auszuprobieren. Dabei entstanden die Bilder für den Vezuthando-Kalender Verständnis und Akzeptanz fördern. Gemeinsame Aktionen bei einem Sport-Tag stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl. Die Teilnehmenden waren gern gesehene Gäste an der Schule und in der Gemeinde. Die Verbundenheit, die zwischen den Menschen aus Leipzig und Zhombe entstanden ist, wird nicht mit dem Abflug vorbei sein. Bereits zum dritten Mal realisierte Vezuthando e.v. mit dem Internationalen Jugendamt Leipzig und dem simbabwischen Partner Zimbabwe Trust ein erfolgreiches Build & Ride Projekt. Bei diesem Projekt ging es für die 8 Teilnehmenden und ihre zwei Betreuerinnen Meike Schaubel und Diana Tillmann vom bis darum, ein bisher unbekanntes und fremdes Land mit seiner eigenen Kultur zu erleben und zu verstehen. Gelebt haben die Teilnehmer wieder in der Nähe der Grundschule Somalala bei drei verschiedenen Familien, die bereits zum zweiten Mal unsere Teilnehmenden aufgenommen haben und ihr Verständnis und Wissen über Deutschland erweitern konnten. Vor Ort begleitete Wellington Ticharwa als Projektverantwortlicher unseres Partners Zimbabwe Trust die Gruppe Mithilfe zahlreicher Stimmabgaben gewann Vezuthando e.v für das Kooperationsprojekt von Vezuthando e. V., dem internationalen Jugendamt Leipzig und Zimele Trust Zimbabwe. Dies war nur durch die großartige Mobilisierung und Unterstützung beim Voting auf Charitystar möglich! Somit war ein Großteil der Projektkosten für die Renovierung des Schuldaches der Somalala Primary School und die kindgerechte Gestaltung von zwei Klassenräumen sowie für interkulturelle Projekttage mit den SchülerInnen gedeckt. Diese Projekte setzten die jungen Menschen aus Leipzig in Zusammenarbeit mit Gemeindemitgliedern und Eltern der SchülerInnen um. Bei den interkulturellen Projekttagen war Zeit für Spiele aus beiden Kulturkreisen, gemeinsames Essen, Fußball spielen und gegenseitigen Sprachunterricht in Shona und Deutsch. Alle Teilnehmenden nahmen neue Erkenntnisse und Denkanstöße mit nach Hause. Die Verbundenheit zu den Gemeindemitgliedern und unserem Projektpartner Zimbabwe Trust wird durch diese Austausche gestärkt.

10 JAHRESBERICHT Imfundo-Scholarship Mkhonzeni Sibusio Nqayi Im vergangenen Jahr haben unsere ersten beiden Stipendiaten Nkonzo und Dudu erfolgreich ihr Studium bzw. ihre Ausbildung beendet. Während Nkonzo Ende des Jahres seine Graduierung feierte, hat Dudu ihre finalen Ergebnisse Anfang dieses Jahres erhalten. Erfreulicherweise haben beide Stipendiaten den Weg ins Berufsleben geschafft. Nkonzo ist mittlerweile zum Projektleiter für Eventmanagement im Stadion zu Durban aufgestiegen und auch Dudu hat als Krankenschwester eine Anstellung in Pietermaritzburg erhalten. Sehr erfreulich ist zudem zu sehen das beide dem Vezuthando Gedanken nachkommen und durch ihr Einkommen jüngere Familienmitglieder unterstützen, in dem sie z.b. für Schulgebühren ihrer jüngeren Geschwister aufkommen. Rückhalt und Unterstützung in der Community. Sehr positiv hat sich in diesem Jahr die Kooperation mit der Thembanani Gruppe entwickelt, welche unter dem Dach unserer Partnerorganisation ZIMELE entstand und sich um Waisen und Jugendliche aus sozial schwachen Familien kümmert. Diese Gruppe hat u.a. unseren Stipendiaten Kehla als einen ihrer Schützlinge in ihr Programm aufgenommen und ist ihm seither ein großer Rückhalt. Zudem fanden Gespräche mit der Gruppe über die Einbindung des Imfundo Stipendiums in ihre Arbeit statt, in der die Gruppe eine Vorauswahl für das Stipendienprogramm trifft. In diesem Jahr hat Vezuthando erneut einem jungen Südafrikaner das Imfundo Stipendium verliehen. Thobani Emmanuel Sithole kurz Kehla, 24 Jahre alt, hat im Februar diesen Jahres ein Aufbaustudium im Bereich Human Resource Management am FET College in Pietermaritzburg aufgenommen. Kehla erhält die Möglichkeit sein Wissen in diesem Bereich zu erweitern, da er durch seine schulischen und außerschulischen Leistungen Vezuthando während des Besuchs des Beilngrieser Gymnasiums in 2011 überaus positiv aufgefallen ist. Kehla hat eine sehr bewegte Vergangenheit und erhält die Chance um sich für die Zulassung an einer Universität zu qualifizieren. Schulisch hat Kehla das erste Semester seines Aufbaustudiums bestanden, hat jedoch im zweiten Semester nicht die kompletten Anforderungen erfüllen können. Er wird daher im kommenden Jahr seine Fähigkeiten erneut prüfen lassen müssen. Insgesamt kann ein positives Fazit für das Imfundo Stipendienprogramm für dieses Jahr gezogen werden. Unsere ehemaligen Stipendiaten haben sich sehr positiv entwickelt und agieren als Vorbilder in ihrem Umfeld. Ein neuer Stipendiat wurde zum Programm hinzugenommen und das Stipendienprogramm hat die Grundlagen für eine potentielle Expansion geschaffen.

11 JAHRESBERICHT Projektpartner A. Zimele Kunsthandwerksprogramm Wieder einmal schauen wir auf ein erfolgreiches Jahr mit ZIMELE zurück. Anfang des Jahres würde der in 2011 auslaufende Partnerschaftsvertrag zwischen Vezuthando und ZIMELE um weitere drei Jahre bis Ende 2014 verlängert und beide Seiten freuen sich auf die kommenden Jahre. Großes Sortiment. Die von den Frauen selbst entworfenen Designs finden bereits Absatz in Touristenzentren, wie Durban, auf Schmuckmessen und auch bei internationalen Gästen. So sichern sich die Frauen den Lebensunterhalt für ihre Familien. Frau lernt nie aus. Nicht nur die Ausbildung neuer Frauen zu Kunsthandwerkerinnen steht auf dem Programm, sondern auch Frauen, die schon länger Produkte fertigen erhalten Trainings. Ziel ist es, die Frauen noch besser zu qualifizieren und ihnen neue Techniken näher zu bringen. Einige spezialisieren sich auf wenige Produkte und stellen dadurch sehr hochwertige Schmuckstücke und Taschen her. Im November dieses Jahres hat sich der fast zweijährige Bewerbungsaufwand endlich gelohnt und ZIMELE hat das Fair Trade Logo erhalten. Ab diesem Zeitpunkt können daher alle Produkte die durch die Frauengruppen gefertigt werden das prestigeträchtige Siegel tragen. Dies wird nicht nur das Ansehen der Organisation weiter stärken, sondern vor allem auch den Absatz ankurbeln. Darüber hinaus wurde ZIMELE Ende des Jahres vom südafrikanischen Ministerium angesprochen ob die ZIMELE Idee nicht auf nationaler Ebene angewandt werden kann. Dies ist eine sehr hohe Anerkennung seitens der Regierung für die Arbeit von ZIMELE, jedoch hat sich die Führung dazu entschieden weiterhin organisch wachsen zu wollen. Dennoch wird für 2013 eine Expansion im Bundesland Kwa Zulu-Natal angestrebt, welches die ZIMELE Idee in neue Regionen vorstoßen lassen wird. In diesem Jahr bestand das Kunsthandwerksprogramm weiter aus acht Gruppen, vier in Winterton mit 50 Frauen und weiter vier in Swayimane mit 70 Frauen. Besonders erfreulich ist zu vermerken, dass die Gruppen in Swayimane nach ihrer Gründung in 2011 gestärkt wurden und sich ein Stamm an Frauen gefunden hat die erfolgreich ihre Produktpalette in diesem Jahr erweitern konnte. Zudem ist ZIMELE von einer Frauengruppe aus Matubatuba (Ostküste nahe St.Lucia) angesprochen worden die ihre Fähigkeiten in der Herstellung von Schmuck professionalisieren wollen. ZIMELE hat sich dieser Gruppe angenommen und weiter 10 Frauen in das Programm der Organisation aufgenommen. Die Grundschulungen fanden anfänglich in Winterton und Swayimane statt und wurden danach auf Matubatuba ausgeweitet.

12 JAHRESBERICHT Die Kernbereiche des Kunsthandwerksprogrammes unterteilen sich in drei Bereiche: Produkt Entwicklung, Unternehmens Entwicklung und Wirtschaftsentwicklung. Im Einzelnen ist folgendes in diesem Jahr erreicht worden: Die Marke Zimele. Zimele und die Crafters haben sich bereits einen festen Namen auf in Südafrika in der Branche gemacht. Die Logos zieren alle Produkte und so ist leicht erkennbar, dass die schönen Produkte unter fairen Bedingungen hergestellt und für gerechte Preise verkauft werden hat Zimele endlich das Fair-Trade Logo erhalten. Zimele verschenken. Die Produktpalette reicht über Schmuck, Taschen, Decken und Dekoration bis hin zu weihnachtlichen Engel. Über den Produktkatalog besteht die Möglichkeite direkt online bei Zimele zu bestellen. 1. Produktentwicklung: Mary Ovendale wurde als weitere Produktentwicklerin des ZIMELE Teams eingestellt. Sie stellte gemeinsam mit den anderen Produktentwicklerinnen sicher, dass die teilnehmenden Frauen qualifizierte Schulungen bei der Herstellung neuer Produkte erhalten. Insgesamt konnten über 20 neue Produkte perfektioniert werden, die bereits in diesem Jahr auf nationalen wie internationalen Märkten Absatz gefunden haben. Darüber hinaus wurde Schmuck aus der neuen Matubatuba Region gefertigt, der Ende dieses Jahres auf den Markt kam. 2. Unternehmens Entwicklung: Alle drei Regionen nehmen kontinuierlich an Schulungen teil in denen es um Buchhaltung, Kostenaufstellung, Preisanalyse, Unternehmensentwicklung etc. geht. Diese Schulungen sind an den Entwicklungsstand der Frauen angepasst und sind in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Dies ist ein kontinuierlicher Prozess der Jahr für Jahr professionalisiert und ausgeweitet wird, nicht zuletzt durch die wachsenden Anforderungen der Produkte. Die Frauen erlernen, wie sie ihre Produkte erfolgreich vermarkten, verkaufen und weiterentwickeln. Seit Dezember diesen Jahres hat zudem Kim McCall als Unternehmensberaterin bei ZIMELE angefangen. Ihre Aufgabe wird es sein, in den drei Regionen im Bereich der Unternehmensführung und Finanzbuchhaltung einheitliche Standards einzuführen, die es ZIMELE ermöglichen werden Vergleiche anzustellen. Sehr erfreulich war auch die Formierung von zwei sogenannten Co-op s in Winterton, die ähnlich wie eine Genossenschaft geführt werden. Dies ermöglicht den Gruppen eine weitere Professionalisierung ihrer Arbeit. 3. Wirtschaftliche Entwicklung: ZIMELE hat es geschafft in diesem Jahr bei drei der größten nationalen Messen für Handwerksprodukte vertreten zu sein, sowie auf zahlreichen lokalen Märkten. Besonders auf den nationalen Messen wurde der Absatz von ZIMELE weiter erhöht und es konnten Abnehmer u.a. aus Frankreich und Australien gewonnen werden. Highlight in diesem Jahr war, dass ZIMELE bei der Milan Trade Show in Mailand eingeladen wurde. Insgesamt hat es ZIMELE geschafft in 2012 Produkte im Wert von über R (ca EUR) zu verkaufen, die Crafter haben und rund R (ca EUR) konnten an die Crafters ausgezahlt werden.

13 JAHRESBERICHT Kalanga Backpacker Bereits im vergangenen Jahr hat Vezuthando Thandah P., der Jungunternehmerin aus Swayimane, beim Bau eines Backpackers finanziell geholfen. Damals konnte Sie das erste Rondavel (dt. Rundhaus) bauen. In diesem Jahr hat Vezuthando noch einmal punktuell das Vorhaben von Thandah gefördert und das Dach eines zweiten Rondavels finanziert. Von der Idee zum Guesthouse. Im Feburar 2013 erwartet Thandah ihre erste größere Gruppe in ihrem neuen Gästehaus. Es trifft sich gut, dass die junge Untehmerin eine außerordentlich gute Köchin ist und sich bestens in ihrer Region auskennt. Thandah baut mittlerweile an ihrem dritten Rondavel, wodurch sie dann in der Lage ist zwei Schlafhäuser für Gruppen und individual Touristen, sowie ein Haus für die sanitären Anlagen anbieten zu können. Dies ermöglicht Thandah dem internationalen Niveau der Backpacker Szene in Südafrika gerecht zu werden um noch mehr Gäste zu empfangen. Bereits in diesem Jahr hatte sie Besuch aus England, USA und Kanada. Anfang des kommenden Jahres wird die nächste Vezuthando-Gruppe während des Build&Ride Programmes bei ihr übernachten. Jungunternehmerin Thandah P. Durch ihre Eigeninitiative überzeugte Thandah 2011 die BesucherInnen der Build&Ride Gruppe. Damals fehlte zur Fertigstellung der ersten Rondavels nur die Dachkonstruktion. Die benötigten 1600 Steine hatte sie mit ihrer Schwester selbstständig gefertigt.

14 JAHRESBERICHT Projektpartner B. ECCP/ Sukulu Förderung aus dem Auswärtigen Amt. Den Anfang für die Konkretisierung dieses Projektes machte der Musikverein Fessenbach e.v. der den Erlös seines Adventskonzerts im November 2011 zweckgebunden für den Brunnenbau in Togo an Vezuthando spendete. Zudem wurde der Erlös einiger Adventsbasare kirchlicher Gemeinden für den Brunnenbau gespendet. Gleichzeitig stellte Jean Kodjovi Adjoyi einen realistischen Kostenvoranschlag auf, der die Beschaffung von lokalen Rohstoffen und die Umsetzung durch eine lokale Bohrungsfirma voraussetzte. Aus eins mach drei. Es gelang, anstatt wie geplant einen Brunnen in Bolou-Wlamé, insgesamt drei Brunnen zu bauen, die nun Eigentum der jeweiligen Gemeinde sind. Die gesamte Dorfgemeinschaft wurde in die Projekte mit einbezogen. Mit dem Vorlauf für die Antragsstellung und der bisher strategischen Planung stand unser Projektpartner Ecole Primaire Pentecôtiste Canaan in der Ortschaft Bolou-Wlamé in den Startlöchern als wir die Zusage über eine Förderung von 3000 im Frühjahr 2012 erhalten haben. Der Brunnenbau ist schließlich im September 2012 abgeschlossen worden. Obwohl Bolou-Wlamé im Niederschlag-reichen Süden des Landes liegt, ist vor allem in den ländlichen Gebieten der Zugang zu sauberem Trinkwasser keine Selbstverständlichkeit. Der Pfarrer Jean Kodjovi Adjoyi -Leiter der Grundschule und SUKULU-Verantwortlicher in Togo- hat diesen Bedarf erkannt. Mehrere Faktoren spielten bei der Finanzierung und der Vollendung des Projektes eine Rolle. Den Anfang für die Konkretisierung dieses Projektes machte der Musikverein Fessenbach e.v. der den Erlös seines Adventskonzerts im November 2011 zweckgebunden für den Brunnenbau in Togo an Vezuthando spendete. Zudem wurde der Erlös einiger Adventsbasare kirchlicher Gemeinden für den Brunnenbau gespendet. Gleichzeitig stellte Jean Kodjovi Adjoyi einen realistischen Kostenvoranschlag auf, der die Beschaffung von lokalen Rohstoffen und die Umsetzung durch eine lokale Bohrungsfirma voraussetzte. Ein Projektantrag wurde bei dem Förderkreis Eine Welt (FEW) im Auswärtigen Amt e.v. gestellt, um die restlichen Kosten zu decken. Diese Stiftung unterstützt ausschließlich kleinere Entwicklungsprojekte, die durch Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes in den jeweiligen Ländern im Vorfeld persönlich überprüft werden. SUKULU konnte sowohl mit dem Projektantrag in Deutschland als auch im persönlichen Interview in der Deutschen Botschaft in Togo überzeugen. Ausschlaggebend waren die entwicklungspolitischen Grundsätze von Vezuthando e.v. und der lokale Umsetzungsplan für den Brunnenbau. Mit Bewilligung des Antrages konnte der Startschuss für den Bau des Brunnens gegeben werden. Durch die Kooperation mit einem staatlichen Programm konnten durch die Vezuthando e.v.-initiative der Brunnenbau auf die Nachbargemeinden Voglidji und Afokono, ausgeweitet werden.

15 JAHRESBERICHT Die geologischen Untersuchungen des Geländes für den optimalen Standort der Brunnen fanden für alle drei Gemeinden am 12. April 2012 statt. Diese wurden durch Fachkräfte der lokalen Brunnenbaugesellschaft Societe de forage: GAIN durchgeführt. Die Bohrungen und Installation der Pumpen begannen in den Dörfern jeweils zeitversetzt Mitte/Ende Mai Daran waren 2 vom Staat eingesetzte Fachkräfte und jeweils eine Gruppe von 10 ehrenamtlichen Helfern aus den Gemeinden für jeweils 2 Wochen bei der Bohrung und am Bau der Brunnen beteiligt. Nachbargemeinden profitieren. Diese Gemeinden hatten Studenten aus dem Build & Ride- Projekt für jeweils eine Nacht zum kulturellen Austausch bei sich beherbergt. Auch einige der Schüler der Grundschule in Bolou- Wlamé stammen aus diesen Gemeinden. Dauerhaft sauberes Trinkwasser. Sauberes Trinkwasser ist eine Grundvoraussetzung für die Prävention verschiedener Infektionskrankheiten. Besonders Kleinkinder und schwangere Frauen profitieren in dieser Hinsicht von den neugebauten Brunnen. Auch ist zu erwarten, dass die Versorgung mit Nahrungsmitteln aus eigenem Anbau nun auch über die Trockenzeit konstant bleiben kann. Die Vorbereitung der Bohrungen, die Arbeit und die Materialien für die Fertigstellung der Brunnen sollten von den Dorfgemeinschaften übernommen werden. Hierfür wurden die Projektgelder von Vezuthando e.v. verwendet. Die Bohrung und die Kosten für die Pumpe wurden durch das staatliche Programm finanziert. Die Abschlussarbeiten Sicherung der Brunnenanlage und Bau eines bedachten Unterstandes - wurden von lokalen Fachkräften (Schweißer und Schreiner) wiederum mit Unterstützung eines Teams aus ehrenamtlich arbeitetenden Helfern aus den jeweiligen Gemeinden bewerkstelligt. Um die Vorteile der Brunnen langfristig nutzen zu können, wurden Konten eröffnet, auf denen die Einnahmen aus dem Wasserverkauf verwaltet werden. Diese Gelder werden für Instandhaltungsmaßnahmen zurückgehalten. Jede Gemeinde ernannte einen Verantwortlichen für die Wasserversorgung (Comité Eau), dessen Aufgabe es ist, die Geschäfte zu verwalten. Die Brunnen der Gemeinden Voglidji und Akofonou wurden offiziell am 8. Juli 2013 eröffnet. Der Brunnen in Bolou-Wlamé wurde offiziell am 10. August 2012 eröffnet. Durch den dauerhaften Zugang zu sauberem Trinkwasser sind die Lebensbedingungen im Bereich Hygiene und Gesundheit für die Menschen der drei Gemeinden erheblich verbessert worden. Abgesehen davon ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser ein Menschenrecht, auf das jeder Anspruch hat. Bolou-Wlamé und seine Nachbargemeinden sind ein positives Beispiel dafür, wie im Rahmen von Entwicklungszusammenarbeit das Engagement und das Können verschiedener Akteure gebündelt und gewinnbringend für die Gemeinschaft eingesetzt werden können.

16 JAHRESBERICHT Projektpartner C. Zimele Zimbabwe Trust Ganzheitliche Entwicklung an der Schule. Die Grundschule mit angeschlossener weiterführender Schule hat über 450 SchülerInnen aus der Region Zhombe. An der staatlichen Schule können Schulgebühren auch in Naturalien bezahlt oder gegebenenfalls erlassen werden. Durch den Schulgarten und eine Küche bekommen die Kinder eine warme Mahlzeit pro Tag in der Schule. Bereits seit 2010 ist die Organisation ZIMBABWE TRUST erfolgreicher Partner des interkulturellen Austausch Programms Build & Ride von Vezuthando e.v. Durch die erfolgreiche Ausführung diverser Austauschprojekte und die sich vertiefende Partnerschaft zwischen den beiden Organisationen wurden Ende 2011 erste Verhandlungen für eine zukünftige Projektpartnerschaft geführt. Anfang dieses Jahres gab es grünes Licht vom Vorstand um ZIMBABWE TRUST auch als offiziellen Projektpartner zu fördern. Schnell wurde sich auf einen Vezuthando e.v. üblichen Dreijahresvertrag mit den Projektverantwortlichen in Simbabwe geeinigt. Ziel der Zusammenarbeit ist es die weiterhin gezielt mit Somalala Primary School in Zhombe an der infrastrukturellen Entwicklung der Schule zu arbeiten. Darüber hinaus sollen langfristig weiter Schulen in der Umgebung punktuell gefördert werden. Durch ZIMBABWE TRUST s Entwicklungsansatz der Eigenpartizipation wurden in diesem Jahr gezielt Gespräche mit potentiellen Schulen und somit neuen Gemeinden geführt. Kernprojekt in diesem Jahr war der Neubau der Sanitären Anlagen der Somalala Grundschule. Diese wurden vom Gesundheitsministerium aufgrund der Baufälligkeit geschlossen und haben so erheblichen Druck auf die hygienische Situation der Schule aufgebaut. Projekt der gesamten Gemeinde. Für Vezuthando e.v. und seine Partnerorganisationen ist der Rückhalt in der lokalen Bevölkerung Grundlage für die Durchführung eines Projektes. Gespräche über Bedürfnisse und mögliche Einbeziehung während der Umsetzungsphase waren auch in Zhombe Ausgang für den Beschluss zur Neubau der Sanitäranlagen. Durch die finanzielle Unterstützung von Vezuthando e.v. konnten im Dezember dieses Jahres die Toiletten fertig gestellt werden. Die lokale Bevölkerung stellte als Eigenanteil einen Großteil der Steine, während Fachkräfte aus der Gemeinde auch den Bau der Sanitäranlagen fast ausschließlich ehrenamtlich verrichteten. Mit dem Neubau der Anlage wurden nicht nur die Bestimmungen des Ministeriums eingehalten, sondern vor allem eine Reduzierung der Krankheitsübertragungen erreicht.

17 JAHRESBERICHT Desweiteren wurden Mittel von Vezuthando e.v. dazu verwendet, um die Schule ans Stromnetz anzuschließen. Dies ist ein enormer Gewinn für die Infrastruktur der Schule. Neben den Lehrerhäusern und dem Schulbüro, kann ab sofort auch der Schulunterricht bei Licht stattfinden. Dies ist eine enorme qualitative Aufwertung der Schule und wird weiter zum Erfolg der Schule der letzten Jahre beitragen. Vorher. Unhygienische Bedingungen und Baufälligkeit führen zur Schließung der alten Sanitäranlagen. Der Abriss und vollständige Neubau waren unerlässlich. Während dem dritten Austauschprojekt im Sommer dieses Jahres wurde zudem mit den gesammelten Geldern der Teilnehmer und der Förderung von Vezuthando e.v. das Dach der gesamten Schule mit einer speziellen Wasserdichten Farbe gestrichen. Außerdem haben es die Teilnehmenden sich nicht nehmen lassen, den Raum der Vorschulklasse kindergerecht zu verschönern. Jetzt zieren Zahlen, Buchstaben und andere Gemälde die Wand der Vorschulklasse, um so die Motivation und die Lernbedingungen der jüngsten weiter zu optimieren. Insgesamt kann das erste Jahr der neuen Projektpartnerschaft überaus erfolgreich bewertet werden. Die Somalala Grundschule gehört mittlerweile zu den Vorzeigeschulen der Region und kann sich auch national sehen lassen. Im kommenden Jahr ist unter anderem die Realisierung der ersten Grundschulbibliothek im gesamten Bundesland geplant, denn Buchspenden hat die Schule bereits erhalten. Nachher. Nun gibt es sanitäre Anlagen getrennt für Mädchen und Jungen. Durch die besseren hygienischen Verhältnisse wird das Risiko der Krankheitsübertragungen reduziert.

18 JAHRESBERICHT Wir werden mehr. Vezuthando e.v. freut sich, dass sich immer mehr Menschen entscheiden Vezuthando e.v. langfristig durch eine Mitgliedschaft zu unterstützen. Alle Mitglieder sind eingeladen sich aktiv in die Organisationsarbeit nach ihren Möglichkeiten, Fähigkeiten und ihrer Zeit einzubringen. 5. Mitglieder Neue Zahlen Im Jahr 2012 hat Vezuthando e.v. einen kontinuierlichen Zuwachs an Mitglieder verzeichnet. Mit 14 neu angegangenen Mitgliedsanträgen gab es bei Jahresende 137 Mitglieder, die einen monatlichen Beitrag entrichten. Mit Beiträgen zwischen 2 bis 20 stellen die Mitgliedsbeiträge eine verlässliche Säule in der Finanzierungsstruktur von Vezuthando e.v. dar. Durch diese Stabilität ist der Vorstand in der Lage verlässliche Aussagen für mögliche Förderungen an die Projektpartner weiterzugeben. Jedes Mitglied ist auch gleichzeitig ein Botschafter für Vezuthando e.v. und die damit zusammenhängende Philosophie. Einige Mitglieder werden im Laufe der Jahre zu aktiven Mitarbeitenden, die sich entweder in den Gruppen, punktuell bei Veranstaltungen oder auch in der Organisationsarbeit engagieren. Deshalb ist die Mitgliederbetreuung ein besonderer Schwerpunkt für Vezuthando e.v., während wir im kommenden Jahr die Mitgliederwerbung stärker fokussieren wollen, um noch mehr Planungssicherheit für unsere Partnerorganisationen zu gewinnen. Die Mitglieder aus ganz Deutschland sind zur offiziellen, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen, die auch durch den Rahmen eines Wochenendseminars die Möglichkeit zum Austausch bieten soll. Vezuthando e.v. legt großen Wert darauf, die Interessen der Mitglieder kennen zu lernen und Aktuelles besprechen zu können. Online-Fundraising. Über soziale Netzwerke, wie Facebook und natürlich die Homepage hält Vezuthando e.v. seine Mitglieder und Interessierte auf dem Laufenden. Hier informiert Vezuthando über aktuelle Entwicklungen, mögliches Engagement und Veranstaltungen. Mitglieder und Interessierte erhalten den Vezuthando-Newsletter, der über Entwicklungen bei den Projektpartnern und Aktionen berichtet, sowie zur Teilnahme an den Austauschprojekten und dem Wochenendseminar einlädt. Zentraler Punkt der Einbindung der Mitglieder ist die Mitgliederbetreuung, die Carolin Loy übernommen hat. So haben alle Mitglieder zu jeder Zeit eine kompetente Ansprechpartnerin für ihre Mitgliedschaft. Bei Fragen und/ oder Änderungen rund um die Mitgliedschaft steht Carolin Loy den Mitgliedern unter der -Adresse mit Informationen und Antworten zur Verfügung.

19 JAHRESBERICHT Finanzbericht A. Geschäftsjahr 2012 Fördermittelaquise. In diesem Geschäftsjahr hat Vezuthando e.v. zwei Anträge beim Förderkreis Eine Welt gestellt. Davon wurde einer bewilligt. Über das Auswärtige Amt und die Botschaften in den jeweiligen Ländern können entwicklungsbezogene Projekte mit bis zu bezuschusst werden. Die Organisation Vezuthando e.v. unterhält bei der Sparkasse am Niederrhein ein reines Spendenkonto, sowie ein Tagesgeldkonto. Das Spendenkonto dient der Abwicklung der alltäglichen Vereinsgeschäfte, das Tagesgeldkonto nützt dem Zinsertrag. Der Organisation entstanden im Geschäftsjahr 2012 keine Nutzungsgebühren. Die Auslandsüberweisungen beliefen sich in diesem Jahr auf ,68. Aus dem Geschäftsjahr 2010 wurde ein Übertrag in Höhe von ,09 mit ins neue Geschäftsjahr genommen. Dieser Betrag wurde dazu verwendet um einen Teilbetrag des vereinbarten Jahresbudgets der Partnerorganisation ZIMELE zu decken. Transparenz ist Vezuthando e.v. wichtig. Als unterzeichnendes Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft hat sich Vezuthando e.v. nun bereits im dritten Jahr verpflichtet alle wichtigen Informationen über die Organisation einfach zugänglich auf der Homepage zu veröffentlichen. Anteil der Verwaltungskosten: 0,9 % Die Organisation hat sich laut Satzung dem Grundsatz verschrieben, dass nach 3 a) Die Kosten für vereinsinterne Organisation und Kommunikation, Administration und Öffentlichkeitsarbeit sollen so niedrig wie möglich gehalten werden. 100% der erhaltenen Spenden werden nach interner Regelung der Organisation für Satzungszwecke genutzt und folglich in die Projekte der Partnerorganisationen investiert. Die o.g. Verwaltungskosten decken sich lediglich aus Mitgliedsbeiträgen oder Zuwendungen, die gezielt für die internen Kosten der Organisation zweckgebunden gegeben wurden. Der prozentuale Anteil der Ausgaben für das gesamte Jahr 2012 liegt bei 0,9%. Rechnungsgrundlage sind hierbei die u.g. Posten Notarkosten, Post und Reisekosten.

20 JAHRESBERICHT Finanzbericht B. Einnahmen & Ausgaben 2012 Übertrag aus 2011: ,09 Einnahmen Ausgaben Netto Einnahmen ,35 Netto Ausgaben , Entwicklung der Jahresbudgets in Euro. 0,9% Spenden Gesamt Privatspenden Sonstige Spenden* 1 Rückerstattungen Zweckgebundenen Spende Vodafone Mitgliedsbeiträge Erlöse Gesamt Kalenderverkauf Zimele Crafts Zinsen , ,07 120,24 597, , ,00 840,83 784,00 40,50 16,33 Projektpartner Gesamt Projektpartner Zimele Projektpartner Togo Projektpartner Zimbabwe Trust Werbematerial Tagungskosten*² Post*³ Reisekosten Notarkosten Rückbelastung Fehlbuchungen* , , , ,90 273,71 212,51 89,75 118,60 58,73 172,00 589,21 Verwaltungskosten. * 1 Seminarkostenbeitrag zur Deckung der Tagungskosten *² Kosten für Seminarraum *³ wurde aus Kassenbestand finanziert * 4 Konto wurde unrechtens belasted Rücklagen zum Jahresende*: ,25 *wird zur Deckung der Jahresbudgets unserer Partnerorganisationen zu Beginn des nächsten Geschäftsjahres genutzt

21 JAHRESBERICHT Finanzbericht C. Verwendung der Spendengelder 2012 Eine höchstmögliche Transparenz den Spendern gegenüber, sowie eine kontinuierliche Überprüfung der Spendenverwendung ist Vezuthando e.v. ein sehr hohes Anliegen. Allen Überweisungen ging ein Projektantrag voraus. Die folgenden Angaben sind in der Landeswährung der Empfänger ausgewiesen. Zimele. Insgesamt wurde vier Mal auf das Konto von ZIMELE überwiesen. Allen Überweisungen gingen ein Antrag und eine offene Darstellung, angefertigt durch die Projektkoordinatoren vor Ort mit Angaben der geplanten Verwendung der Gelder, voraus. An ZIMELE angewiesen wurden insgesamt ,20, wovon 56 Bankgebühren in Deutschland gezahlt worden sind. Die vor Ort angefallenen Bankgebühren von 597,50 ZAR sind durch andere Sponsoren von ZIMELE übernommen worden, so dass mit dem Übertrag aus 2011 von ZAR die volle Fördersumme von ZAR zur Verfügung stand. Außerdem wurden Rücklagen 6.473,00 ZAR gebildet, die in 2013 für Bildungsmaterial ausgegeben werden. Das vereinbarte Jahresbudget zur Absicherung des Craft- Projekts von ZAR wurde erreicht. Zusätzlich wurde die Jungunternehmerin Thandah P. bei der Weiterentwicklung des Guesthouse in Swayimane unterstützt. Außerdem wickelt Vezuthando e.v. in Zusammenarbeit mit ZIMELE wickelt Vezuthando e.v. die Förderungen durch das Imfundo-Stipendien-Programm ab. ZIMELE überweist dann die anfallenden Studiengebühren für den jeweiligen Stipendiaten direkt an die Universität und das Studentenwohnheim. Im Folgenden die detaillierte Verwendung der Spendengelder: Craft-Projekt Gesamt: Design Kosten Produktdesigner Materialkosten Design Skills Training Unterkunft/Transport MaterialkostenTraining Gehälter für Training Büromaterial Telefonkosten Miete ,51 ZAR ,00 ZAR 727,34 ZAR 5.393,80 ZAR ,81 ZAR ,16 ZAR 2.483,40 ZAR 2.485,00 ZAR 1.000,00 ZAR Projekt Ausbau des Guesthouse Gesamt: ,00 ZAR Dachkonstruktion 2.000,00 ZAR Materialkosten 7.270,00 ZAR Transportkosten 730,00 ZAR Imfundo-Stipendium Gesamt: ,00 ZAR Studiengebühren 8.400,00 ZAR Unterkunft ,00 ZAR Rücklagen 6.473,00 ZAR

22 JAHRESBERICHT Finanzbericht Verwendung der Spendengelder 2012 Zimele Zimbabwe Trust. Auf das Konto des Projektpartners ZIMBABWE TRUST wurde insgesamt eine Summe von 5.767,90 in zwei Teilbeträgen überwiesen. Dabei entstanden in Deutschland 24 Bankgebühren. Im Gesamtbetrag finden sich wieder, die bei Charitystar gewonnen wurden. Nach Abzug der anfallenden Bankgebühren von 103 $ in Simbabwe und Addierung des Übertrages aus 2011 von 10,18 $ standen 7.367,18 $ zur Verfügung. Zudem wurden Rücklagen in Höhe von 89,18 $ gebildet. Im Folgenden die detaillierte Verwendung der Spendengelder: ECCP/ Sukulu. Insgesamt erhielt der Projektpartner ECCP/SUKULU einen Gesamtbetrag von 8.034,79 in drei Überweisungsschritten. Aus dem Geschäftsjahr 2011 wurden CFA übertragen. Zusätzlich zu den deutschen Bankgebühren übernahm Vezuthando e.v. die Kontoführungsgebühren der togoischen Bank in Höhe von CFA. Durch Einsparungen beim Brunnenbau konnten Rücklagen in Höhe von CFA gebildet werden, die für die Sicherung der Lehrergehälter in 2013 bestimmt sind. Im Folgenden die detaillierte Verwendung der Spendengelder: Projekt Schulrenovierung Gesamt: 7.278,00 $ Materialkosten 3.638,00 $ Gehalt Projektleiter 1.350,00 $ Wasserpumpe 390,00 $ Elektrifizierung 1350,00 $ Transportkosten 150,00 $ Schulgebühren 400,00 $ Rücklagen 89,18 $ Projekt Wasserversorgung Gesamt CFA Vorbereitungen Geol. Bodenuntersuchung CFA Konto Wasserkommittee CFA Material CFA Transportkosten CFA Personalkosten CFA Verpflegung der Arbeiter CFA Projekt Bildungsförderung Gesamt Lehrergehälter Kontoführungsgebühren CFA CFA CFA Rücklagen CFA

23 JAHRESBERICHT Ausblick Das nächste Jahr bringt viel Neues Frischer Wind durch Stipendiatin. Im Oktober 2012 haben wir die Zusage von Vodafone erhalten, dass uns im Rahmen des World of Difference Projektstipendiums die Stipendiatin Anja Steting drei Monate mit ihrer Expertise in Marketingfragen zur Seite stehen wird. Wir freuen uns auf Entwicklungen und einem Make-Over unserer Materialien. Auch für 2013 möchte Vezuthando e.v. sich weiterentwickeln und bestehende Partnerschaften festigen. Um dies zu erreichen, hat Vezuthando e.v. bereits 2012 die Grundsteine gelegt. Mit der bereits erhaltenen Zusage für ein Vodafone-Stipendium im Rahmen von World of Difference wissen wir, dass wir im kommenden Jahr eine kompetente neue Mitarbeiterin begrüßen dürfen. Der Fokus während ihres dreimonatigen Vollzeit-Stipendiums wird auf der Entwicklung eines neuen Logos, sowie den dazugehörendem Coporate Design liegen. Im Bereich Austuasch freuen wir uns für 2013 zwei Build&Ride Projekte starten zu können. Die Vorbereitungsphasen laufen ab Beginn des neuen Jahres. Unser Projektpartner ZIMELE empfängt im März junge engagierte Menschen aus Deutschland. Das Internationale Jugendamt Leipzig entsendet zum vierten Mal im August eine Gruppe nach Simbabwe. Neue Förderquellen. Vezuthando e.v. beantragt im Frühjahr 2013 Bundesmittel, um in Zusammenarbeit mit dem Projektpartner Zimbabwe Trust die erste Schulbibliothek in der Midlands-Region errichten zu können. Das Projekt wird mit einem ungefähren Gesamtvolumen von beantragt werden. Südafrika und Simbabwe. Im nächsten Jahr gibt es zwei Möglichkeiten zum interkulturellen Austausch. Die Fahrt nach Südafrika steht allen Interessierten offen. Der Besuch in Simbabwe wird mit dem Internationalen Jugendamt Leipzig koordiniert. Ein Projekt neuer Größenordnung ist mit unserer Partnerorganisation ZIMBABWE TRUST in Planung. Für den Bau einer Schulbibliothek an der Somalala Primary School wird Vezuthando e.v. Fördermittel beim Bundesamt für wirtschaftliche Zusammenarbeit beantragen. Dieses Projekt erfährt breite Zustimmung in der lokalen Bevölkerung, die bereits ehrenamtliche Unterstützung beim Bauvorhaben zugesagt hat. Zur Diskussion weiterer Projektdetails dürfen wir Anfang des Jahres den Projektverantwortlichen Wellington Ticharwa in Deutschland begrüßen wird also ein ereignisreiches Jahr. Wir freuen uns schon darauf, eine erste Bilanz beim jährlichen Workshop mit Mitgliederversammlung in Leipzig, im Rahmen der Interkulturellen Wochen, zu ziehen. Dabei steht auch der Austausch über NewVelopment im Vordergrund. Die Auseinandersetzung unter dem Gesichtspunkt der diskrimierungsfreien Entwicklungszusammenarbeit mit einer verantwortungsvollen Öffentlichkeitsarbeit begleitet die Arbeit der Organisation Vezuthando e.v. kontinuierlich.

Förderkriterien des CHANGE e.v.

Förderkriterien des CHANGE e.v. Förderkriterien des CHANGE e.v. Wer/Was wird von CHANGE e.v. gefördert? Der gemeinnützige Verein CHANGE Chancen.Nachhaltig.Gestalten e.v. fördert Initiativen und Projekte, die Bildungs- und Lebenschancen

Mehr

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt.

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt. »Kinderpatenschaft Die Patenschaft, die zu mir passt. 2 » Eine Kinderpatenschaft bewegt Maria, 8 Jahre (Patenkind) Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres Leben zu ermöglichen macht mich einfach glücklich.

Mehr

Werden Sie Kinderpate.

Werden Sie Kinderpate. Werden Sie Kinderpate. Kindernothilfe. Gemeinsam wirken. KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 2 26.06.13 10:38 KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 3 26.06.13 10:38 Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres

Mehr

Die Welt verstehen und gestalten

Die Welt verstehen und gestalten Die Welt verstehen und gestalten Information zum Partnerschaftsprojektefonds Die Weisheit wohnt nicht nur in einem Haus! (afrikanisches Sprichwort) Welche Projekte werden gefördert? Kleine Entwicklungsprojekte,

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

Glück ist, seine Freude in der Freude des Anderen zu finden. (G. Bernanos)

Glück ist, seine Freude in der Freude des Anderen zu finden. (G. Bernanos) Glück ist, seine Freude in der Freude des Anderen zu finden. (G. Bernanos) Was ist rufaro? In der Bantu-Sprache des Shona-Volkes in Zimbabwe/Afrika bedeutet das Wort rufaro: Glück. Und genau das ist es,

Mehr

Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika

Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika Unterstützt vom Landesverband Bayern der Gehörlosen e. V. Dachverband der Gehörlosen- und Hörgeschädigtenvereine in Bayern Eine Kinderpatenschaft für gehörlose Kinder

Mehr

Informationen zum Förderkreis

Informationen zum Förderkreis VIA e. V. Auf dem Meere 1-2 Verein für internationalen D-21335 Lüneburg und interkulturellen Austausch Tel. + 49 / 4131 / 70 97 98 0 Fax + 49 / 4131 / 70 97 98 50 info@via-ev.org http://www.via-ev.org

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

KASSENBERICHT. vom 24.01.12 bis zum 06.06.2012. Global Brigades Germany e.v. Hohenzollernring 17. 95444 Bayreuth

KASSENBERICHT. vom 24.01.12 bis zum 06.06.2012. Global Brigades Germany e.v. Hohenzollernring 17. 95444 Bayreuth KASSENBERICHT vom 24.01.12 bis zum 06.06.2012 Global Brigades Germany e.v. Hohenzollernring 17 95444 Bayreuth erstellt von Anna Spies (Kassenwartin) INHALT 1. Einnahmen... 6 2. Ausgaben... 8 3. Einnahmen-Ausgaben-Rechnung...

Mehr

projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia

projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia das projekt Die Lage vieler Kinder in Kenia erscheint aussichtslos. Nach dem Tod ihrer Eltern sind sie

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

Patenschaften bei nph deutschland

Patenschaften bei nph deutschland Patenschaften bei nph deutschland Wählen Sie die Patenschaft, die zu Ihnen passt... Liebe Freundinnen, liebe Freunde, das Lachen eines Kindes ist ein großes Geschenk. Das wurde mir ganz eindrücklich bewusst,

Mehr

MJD baut Brunnen. Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden

MJD baut Brunnen. Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden MJD baut Brunnen Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden Inhalt 1. Überblick... 3 1.1 Was ist das Pfandflaschenprojekt?... 3 1.2 Wieso kooperiert die MJD mit Tuisa e.v.?... 3 2. Die Kooperation...

Mehr

der Stadt Schlüchtern für Zuschüsse bei Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften

der Stadt Schlüchtern für Zuschüsse bei Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften der Stadt Schlüchtern für Zuschüsse bei Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften in der Fassung vom vom 10.04.2013 I. ALLGEMEINES... 1 1 Grundsatz... 1 2 Verfahren Gegenseitigkeit... 2 3 Mittelbereitstellung...

Mehr

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Organisatoren Rosi und Klaus Krekeler berichten über neues Projekt Jimma Paderborn, 1. Dezember 2012 Die Organisation Patenschaften von Mensch

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Ich möchte Pate werden.

Ich möchte Pate werden. Ich möchte Pate werden. Wir freuen uns, dass Sie die Patenschaft für eine Schülerin der St. Catherine Senior High School in Agbakope, Ghana übernehmen wollen. Bitte lesen Sie unser beiliegendes Informationsblatt,

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

Fundraising Mittelbeschaffung in schwierigen Zeiten

Fundraising Mittelbeschaffung in schwierigen Zeiten Programm: Fundraising Mittelbeschaffung in schwierigen Zeiten Beratungswerkstatt in Neustadt, 24. Februar 2010 10:00 Uhr Begrüßung und Einleitung Ingo Röthlingshöfer, Bürgermeister der Stadt Neustadt 10:10

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Botschafter Bayerns

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Botschafter Bayerns Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Botschafter Bayerns Stipendienprogramm des Bayerischen Staats ministeriums für Unterricht und Kultus für Schülerinnen und Schüler Programmjahr 2014/2015

Mehr

Seite 1/9 INFORMATIONEN FÜR PRESSE UND ÖFFENTLICHKEIT

Seite 1/9 INFORMATIONEN FÜR PRESSE UND ÖFFENTLICHKEIT Seite 1/9 INFORMATIONEN FÜR PRESSE UND ÖFFENTLICHKEIT Seite 2/9 Der Zugang zu qualifizierter Bildung ist eine Chance, die in unserer Gesellschaft unterschiedlich verteilt ist. In der multikulturellen und

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW PATENSCHAFTEN Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

8. Organe des Vereins Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

8. Organe des Vereins Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Satzung 1. Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr a. Der Verein führte den Namen OpenTechSchool. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und danach den Zusatz e.v. führen. b. Der Verein hat

Mehr

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v.

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Bangladesch Bangladesch liegt in Südasien. Die Hauptstadt ist Dhaka. In Bangladesch leben ungefähr doppelt so viele Menschen

Mehr

Gemeinsam sind wir stark! Integrativer Mädchentreff

Gemeinsam sind wir stark! Integrativer Mädchentreff Gemeinsam sind wir stark! Integrativer Mädchentreff Projektleitung: Rita Funk und Janna Hajji Durchführungsort: Offener Kinder/Jugendtreff im Regenbogenhaus des Deutschen Kinderschutzbundes Neuwied 1 1.

Mehr

Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011

Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011 Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011 Am Horn von Afrika, vor allem in Somalia, Kenia, Äthiopien und Dschibuti, sind knapp 12 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht. Afrika-Wochenende

Mehr

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE!

Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. ROCK YOUR LIFE! Wir bauen Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen. Deutschlandweit. Agenda 1. Warum gibt es RYL!??? 2. RYL! in Deutschland 3. RYL! in Münster 4. Die drei Säulen von RYL! 5. Coaching: Wie

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Die Chancenstiftung Bildungspaten für Deutschland

Die Chancenstiftung Bildungspaten für Deutschland Die Chancenstiftung Bildungspaten für Deutschland Die ungleichen Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen gehören zu den größten Herausforderungen für unser Land. Jedes Kind sollte eine gerechte Chance

Mehr

Spenden Sie. Bildung! Wir setzen uns für Sprache und Bildung ein unterstützen Sie uns dabei!

Spenden Sie. Bildung! Wir setzen uns für Sprache und Bildung ein unterstützen Sie uns dabei! Spenden Sie Bildung! Sprache ist die Grundlage für Bildung und somit die Basis für eine intakte und aktive Gesellschaft. Wir setzen uns für Sprache und Bildung ein unterstützen Sie uns dabei! Was ist das

Mehr

Durch regelmäßige Seminare werden die SchülerpatInnen professionell geschult und auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereitet.

Durch regelmäßige Seminare werden die SchülerpatInnen professionell geschult und auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereitet. Der Zugang zu qualifizierter Bildung ist eine Chance, die in unserer Gesellschaft unterschiedlich verteilt ist. In der multikulturellen und vielschichtigen Großstadt Berlin wird das besonders deutlich.

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW Patenschaften Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Herzlichen Dank an alle Paten und Spender*, die an unserer Befragung teilgenommen haben! Wir haben insgesamt 2.417 Antworten erhalten. 17% der

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum Thema Schule und was dann? geht das Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg ganz zeitgemäße und innovative Wege, um seine

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

Fundraising Konzept für den Evangelischen Kirchenkreis Münster

Fundraising Konzept für den Evangelischen Kirchenkreis Münster Fundraising Konzept für den Evangelischen Kirchenkreis Münster Präambel Auftrag des Evangelischen Kirchenkreises Münster als Gemeinschaft von Gemeinden, Einrichtungen und Diensten ist es, das Evangelium

Mehr

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 14.11.2013

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 14.11.2013 Christlicher Schulverein Zschachwitz e.v. Protokoll der Mitgliederversammlung am 14.11.2013 S. 1/5 Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 14.11.2013 Ort: Katholische Gemeinde Heilige Familie,

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Ort: Sparkassengeschäftsstelle Erkner Beuststraße 23 15537 Erkner Frankfurt (Oder), 11. März 2015 Ansprechpartner: Pressesprecher Holger Swazinna

Mehr

Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v.

Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v. Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen "Deutsche Gesellschaft für Mechatronik". Er soll in das Vereinsregister eingetragen

Mehr

Euro-Nepal e.v. Patenschaften für Mädchen in Nepal

Euro-Nepal e.v. Patenschaften für Mädchen in Nepal Patenschaften für Mädchen in Nepal Wie alles begann... Im Frühjahr 2004 haben wir erstmals die "PARAMOUNT BOARDING SCHOOL" in Sanga besucht. Anlass für diesen Besuch war unser Bestreben, Patenschaften

Mehr

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern,

DISD Newsletter. Ausgabe 3 / Dezember 2014 Schuljahr 2014/15. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, heute beginnen die Weihnachtsferien und zum Ende dieses Kalenderjahres erhalten Sie in diesem Newsletter einen Überblick

Mehr

AB IJAB Ausschreibung 2

AB IJAB Ausschreibung 2 Ausschreibung Unterstützung beim Aufbau von Demokratie und Zivilgesellschaft in Nordafrika im Bereich Jugend Match Making Seminar 27.11. - 29.11.2013 in Berlin Ein Projekt von IJAB im Rahmen der Transformationspartnerschaften

Mehr

Jona, 2. Dezember 2008. Liebe Freunde von House of Encouragement

Jona, 2. Dezember 2008. Liebe Freunde von House of Encouragement Jona, 2. Dezember 2008 Liebe Freunde von House of Encouragement Grossartige Fortschritte zu vermelden! Das Gebäude unseres ersten Tagesbetreuungszentrums wächst rasch. Auch wenn wir das Zentrum Kerus House

Mehr

Kinderpatenschaft. zur Welt.

Kinderpatenschaft. zur Welt. Kinderpatenschaft Ein Fenster zur Welt. Kinder in ihrem Umfeld unterstützen Alle 5 Sekunden stirbt ein Kind vor seinem 5. Geburtstag. Jedes 4. Kind unter 5 Jahren ist mangelernährt. 58 Millionen Kinder

Mehr

Projekt: Mikrokredit von vision:teilen REPORT 2014/2015. grosse. Wirkung. teilen. vision. kleine hilfe

Projekt: Mikrokredit von vision:teilen REPORT 2014/2015. grosse. Wirkung. teilen. vision. kleine hilfe Projekt: Mikrokredit von : REPORT 2014/2015 kleine hilfe grosse Wirkung Eine franziskanische Initiative gegen Armut und Not e.v. Report 2014/2015 Erfolgreicher Gruppenstart Ausbau des Projektes Im April

Mehr

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Kurzbeschreibung: Ich bin Sümeyra Coskun, besuche das BG Gallus in Bregenz und bin 16 Jahre alt. Ich bezeichne mich als engagierte Person, weil ich

Mehr

Projekt Familienpatenschaften. Ein niedrigschwelliges Unterstützungsangebot für Familien mit Kindern. Runder Tisch gegen Kinderarmut in Bergkamen

Projekt Familienpatenschaften. Ein niedrigschwelliges Unterstützungsangebot für Familien mit Kindern. Runder Tisch gegen Kinderarmut in Bergkamen Projekt Familienpatenschaften Ein niedrigschwelliges Unterstützungsangebot für Familien mit Kindern Runder Tisch gegen Kinderarmut in Bergkamen 1 Ausgangspunkt Ausgangspunkt des Projektes Familienpatenschaften

Mehr

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern aktion zusammen wachsen Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg Bildung legt den Grundstein für den Erfolg. Für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien

Mehr

Hessen. Wie wir uns verstehen. Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis

Hessen. Wie wir uns verstehen. Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis Hessen Wie wir uns verstehen Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.v. Selbstverständnis 2 Selbstverständnis Diakonie Hessen Diakonie Hessen Selbstverständnis 3 Wie wir uns verstehen

Mehr

Kraft und Hoffnung geben - Überleben

Kraft und Hoffnung geben - Überleben Kraft und Hoffnung geben - Überleben Tätigkeitsbericht Kinder-Krebs-Hilfe 2002 Unsere Arbeit beginnt dort, wo die Therapie endet Im Jahr 2001 hat die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe einen sehr detaillierten

Mehr

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot MIT TEN UNTER UNS Ein Integrationsangebot AUS ALLEN L ÄNDERN MIT TEN IN DIE SCHWEIZ Damit Integration gelingt, braucht es Offenheit von beiden Seiten. Wer bei «mitten unter uns» als Gastgebende, Kind,

Mehr

Gyan - Shenbakkam School Project

Gyan - Shenbakkam School Project Gyan - Shenbakkam School Project Eine bessere Zukunft durch Bildung für Kinder in Südindien Der Gyan-Shenbakkam School Project e.v. Wer wir sind: Ein kleiner Dresdner Verein mit ca. 40 Mitgliedern. Gegründet

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v.

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Mit Einander Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Das Projekt Das Projekt DiE idee Das Projekt knüpft soziale Patenschaften zwischen Freiburger Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren und Bürgerinnen

Mehr

Zunehmende Bedeutung von inter-kommunaler Kooperation

Zunehmende Bedeutung von inter-kommunaler Kooperation Einführung Zunehmende Bedeutung von inter-kommunaler Kooperation International COP 16: Anerkennung der Bedeutung von Kommunen als staatliche Akteure im Klimaschutz und Umgang mit den Folgen des Klimawandels

Mehr

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft!

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! I. Selbstverständnis und Vorstellung des Vereins: Light for tomorrow e.v. setzt sich für die Kinder dieser Welt ein, die in Krisengebieten

Mehr

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen Städtische Kindertagesstätte Herrenbach Juni 2015 Liebe Eltern, wir möchten ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung in den letzten Wochen danken. Es war eine turbulente und spannende Zeit die wir gemeinsam

Mehr

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Anwesende: 13 Vereinsmitglieder, 4 Nichtmitglieder sowie das Präsidium (4 Mitglieder) Es wird festgestellt, dass

Mehr

ELSA-Bochum e.v. Mitglieder-Newsletter. Aktuelle Informationen aus dem ELSA-Netzwerk Ausgabe: November 2012

ELSA-Bochum e.v. Mitglieder-Newsletter. Aktuelle Informationen aus dem ELSA-Netzwerk Ausgabe: November 2012 Mitglieder-Newsletter Aktuelle Informationen aus dem ELSA-Netzwerk Ausgabe: November 2012 Inhalt Grußwort des Präsidenten... 3 News von ELSA-Bochum e.v.... 4 Fachvortrag: (Menschen-)Recht auf Wasser, Jun.-Prof.

Mehr

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde.

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. S a t z u n g 1 Name des Vereins 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. 2. Er führt nach Eintragung in das Vereinsregister den Namenszusatz eingetragener Verein in der

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Vereinssatzung. A. Allgemeines. 1. Name und Sitz. 2. Zweck des Vereins

Vereinssatzung. A. Allgemeines. 1. Name und Sitz. 2. Zweck des Vereins Vereinssatzung A. Allgemeines 1. Name und Sitz 1. Der Verein trägt den Namen HELP NOW. 2. Er hat seinen Sitz in Giessen. 3. Er ist in das Vereinsregister unter 21.VR2572 beim Amtsgericht Giessen eingetragen.

Mehr

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Das Blindenmobil Hilfe, die bewegt Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Helfen Sie uns helfen! Mit unserem kostenlosen Blindenmobil Die Zukunft soll man nicht voraussehen

Mehr

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung 1. Einführung Fairtrade Die erste Einheit diente dazu, allgemein in das Thema einzuführen, die Teilnehmenden dafür zu öffnen und ein Verständnis für die Strukturen des Welthandels zu ermöglichen. 1. Plenum:

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt!

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt! DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport im Rahmen des Programms Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner

Mehr

a home for Nepali children

a home for Nepali children i Smil ng KidsNepal e.v. a home for Nepali children Smi ling Ki ds Nepal e.v. a home for Nepali children Das Land zwischen China und Indien, das Dach der Welt, ist eine der landschaftlich schönsten Regionen,

Mehr

Satzung der Kita-Zwergnase e.v.

Satzung der Kita-Zwergnase e.v. Satzung der Kita-Zwergnase e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Kinderkrippe-Zwergnase e.v..er hat seinen Sitz in Brake und ist im Vereinsregister eingetragen. Kinderbetreuung 2 Zweck Zweck

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Stadt Ravensburg Städtepartnerschaften Förderrichtlinien. Die Stadt Ravensburg fördert partnerschaftliche Begegnungen nach folgenden Richtlinien:

Stadt Ravensburg Städtepartnerschaften Förderrichtlinien. Die Stadt Ravensburg fördert partnerschaftliche Begegnungen nach folgenden Richtlinien: Die Stadt Ravensburg fördert partnerschaftliche Begegnungen nach folgenden Richtlinien: Stadt Ravensburg Richtlinien für die Förderung von Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaft vom 09.12.1992 zuletzt

Mehr

Tätigkeitsbericht des CENTrum Mensch e.v. für 2014

Tätigkeitsbericht des CENTrum Mensch e.v. für 2014 Tätigkeitsbericht des CENTrum Mensch e.v. für 2014 Gründungsversammlung Am 02.04.2014 fand in Lübeck die Gründungsversammlung des Vereins CENTrum Mensch statt. Die Gründungsmitglieder sind: Herr Marcus

Mehr

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Leitbild der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Präambel Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind

Mehr

IWS News aktuell 1/2015

IWS News aktuell 1/2015 IWS News aktuell 1/2015 Liebe Mitglieder, die Zeit schreitet unaufhaltsam fort. Auch im 1. Quartal des Jahres 2015 waren im Vorstand des IWS wichtige Entscheidungen zu treffen, Termine wahrzunehmen und

Mehr

Mitgliederversammlung 6.5.2014

Mitgliederversammlung 6.5.2014 Mitgliederversammlung 6.5.2014 Es gibt nur einen richtigen Weg: Deinen eigenen! 5.Mai.2014 Mitgliederversammlung 2014 - TrauBe Köln e. V. 1 4. Jahresbericht 2013: Mitarbeiter Mitarbeiter: Schulungen: Regelmäßige

Mehr

Schule machen in Afrika

Schule machen in Afrika Watoto e.v., Siebertweg 23, 34225 Baunatal Telefon: 05601.89337, Fax: 05601.960976 Internet: www.watoto.de, E-Mail: postfach@watoto.de Vorsitzender: Kai-Peter Breiholdt Schule machen in Afrika Bankverbindung

Mehr

M E R K B L A T T. Stipendienprogramm des EIZ der Konrad-Adenauer-Stiftung (BMZ)

M E R K B L A T T. Stipendienprogramm des EIZ der Konrad-Adenauer-Stiftung (BMZ) Stand: Dezember 2010 M E R K B L A T T Stipendienprogramm des EIZ der Konrad-Adenauer-Stiftung (BMZ) Das Stipendienprogramm der Europäischen und Internationalen Zusammenarbeit (EIZ) der Konrad-Adenauer-Stiftung

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis

Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis Abschlussbericht März 2011 Projekthintergund: Das südafrikanische Malawi ist ein ausgeprägtes Agrarland

Mehr

Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service

Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service EATAWAY Oberlin-Catering come to eat Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service 1. Was ist eine Schülerfirma? 1 Eine Schülerfirma ist kein reales Unternehmen, sondern ein Schulprojekt mit pädagogischen

Mehr

CHANCE AUF LEBEN e. V Patenschaften und Projekte für sozial benachteiligte Mädchen und Frauen in Indien

CHANCE AUF LEBEN e. V Patenschaften und Projekte für sozial benachteiligte Mädchen und Frauen in Indien Reisebericht Oktober 2013 Auf der diesjährigen Informationsreise im zehnten Jahr von Chance auf Leben e.v. haben wir, die Vorstandsmitglieder Frau Rita Römert-Steinau und Frau Claudia Schaefer, alle von

Mehr

Positionen Wahlen des Vorstandes 2014

Positionen Wahlen des Vorstandes 2014 Positionen Wahlen des Vorstandes 2014 Hinweis: Soweit in diesem Dokument auf Personen bezogene Bezeichnungen in männlicher Form angeführt sind, beziehen sich diese in gleicher Weise auf Männer und Frauen,

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

Information für Kooperationspartner. im Rahmen von. Service Learning-Veranstaltungen

Information für Kooperationspartner. im Rahmen von. Service Learning-Veranstaltungen Stabsstelle Studium und Lehre Referat Service Learning Julia Derkau, Dipl. Kulturwiss. (Medien) Tel. +49 (0) 621 / 181-1965 derkau@ssl.uni-mannheim.de http://www.uni-mannheim.de/sl VORLAGE für Lehrende

Mehr

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen.

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. SATZUNG DER AUGSBURGER TAFEL 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Augsburg.

Mehr

Kinder und Jugendliche in ihrer Vielfalt fördern

Kinder und Jugendliche in ihrer Vielfalt fördern Kinder und Jugendliche in ihrer Vielfalt fördern Ansprechpartner im Projekt Projektleitung Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW: Tamara Sturm-Schubert t.sturm-schubert@vielfalt-foerdern. schulen.nrw.de

Mehr

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen:

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Inhaltsverzeichnis: 1. Großes Potenzial für Seniorenarbeit 2. Gründung Runder Tisch - Seniorenarbeit

Mehr

Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl

Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl Informationsbroschüre der Au-pair Agentur Dorota Weindl Für uns ist die Vermittlung von Au-pairs nicht nur Beruf, sondern Berufung. Die Au-pair Agentur Dorota Weindl ist ein kompetenter Partner für Gasteltern

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

»Projektpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt.

»Projektpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt. »Projektpatenschaft Die Patenschaft, die zu mir passt. 2 mein Projekt» Mein Wunschprojekt Ich habe gelesen, wie erfolgreich Selbsthilfegruppen in Ruanda funktionieren. Das hat mich wirklich begeistert.

Mehr

Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten

Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten Arbeitskreis Mentor.Ring Hamburg 40 Initiativen mit mehr als 2.000 ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren In Hamburg haben sich in den letzten Jahren

Mehr

Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014

Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014 Waisenhaus in Hoi An, Vietnam AKTION Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014 Wieder einmal habe ich das Zentrum für Waisen und behinderte Kinder in Hoi An, Vietnam besucht.

Mehr

Chancen einer Energiegenossenschaft. Dr. Petra Gruner-Bauer

Chancen einer Energiegenossenschaft. Dr. Petra Gruner-Bauer Chancen einer Energiegenossenschaft Dr. Petra Gruner-Bauer Chancen einer Energiegenossenschaft Motivation Voraussetzungen in der VG Wörrstadt Charakteristika einer Genossenschaft Realisierung Fazit Motivation

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v.

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Einleitung Der Bürgerverein wurde im Jahre 1896 gegründet. An Stelle der bisherigen Satzung tritt die Neufassung am 24.Februar 2008 in Kraft. 1 Name, Sitz,

Mehr