myfactory.businessworld...2 myfactory.b2b...4

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "myfactory.businessworld...2 myfactory.b2b...4"

Transkript

1 4

2 Inhalt myfactory.businessworld...2 myfactory.b2b...4 Webshop...6 Shopoberfläche...6 Bestellvorgang...9 Auswertungen...10 Konfiguration der Inhalte...11 Konfiguration des Layouts...12 Informations-Portal...14 Portaloberfläche...14 Integriert mit anderen Modulen...16 Auswertungen...18 Konfiguration der Inhalte...18 Konfiguration des Layouts...19 Datenanzeige...20 BusinessLinks...23 myfactory.b2b Farben / Größen / Varianten...25 myfactory.b2b Business to Business Shop...27 myfactory.b2b Business-Portal...28 Integration von Geschäftspartnern und Geschäftsprozessen...28 Portal-Webshop...30 Alternative Endgeräte

3 myfactory.businessworld Die Erfolgs-Basis: Vernetzte Unternehmenslösungen Die myfactory.businessworld - eine zukunftssichere Basis für die unternehmensweite interne Vernetzung und/oder eine über die Unternehmensgrenzen hinausgehende Netzwerklösung. Im Vordergrund steht nicht ein einzelnes Modul, sondern das Framework der miteinander verbundenen Bausteine: das Netzwerk als Basis für zeitgemäße und zukunftsorientierte IT-Lösungen. Eine runde Sache! Jedes Modul umfasst einen eigenständigen Funktionsbereich und ist unabhängig nutzbar. Gleichzeitig sind immer alle Business-Prozesse installiert und bei Bedarf sofort abrufbar. Der individuelle Standard: Für Sie nach Maß gefertigt Die myfactory.businessworld ist perfekt auf Ihr Unternehmen abgestimmt. Sie bietet ein ganzes Netz von praxiserprobten Branchen- und Partner-Lösungen und überlegene Funktionalitäten für jeden einzelnen Ihrer Geschäftsabläufe. Als universelle Basis für eine vollständige und absolut individuelle Unternehmenslösung ist die myfactory.businessworld in technologischer Hinsicht einzigartig - und unter dem Kostenaspekt einmalig: Sie zahlen nur für das, was Ihr Unternehmen wirklich braucht... Fremdsysteme können problemlos integriert werden. Und: myfactory bleibt updatesicher! - 2 -

4 Für die Zukunft: Ein überlegenes vernetztes System Die Merkmale und Vorteile der myfactory.businessworld auf einen Blick: Mehrsprachig und international Personifiziert und benutzerbezogen Der User sieht nur, was er wirklich braucht Individuelle Berechtigung bis auf Feldebene Absolut standortunabhängig und filialfähig Windows Look & Feel für interne Anwender Komfortabler Web-Look für externe User Eine Investition, die sich sehr schnell bezahlt macht Die zentrale Installation spart direkt Kosten von der Einrichtung bis zur Systempflege. Eine schnelle und kostengünstige Realisierung von Filiallösungen ist jederzeit möglich. Auch sehr unterschiedliche Hardware kann genutzt werden: von der "veralteten" IT-Ausstattung bis zu den modernsten Smart-Geräten. Die myfactory.businessworld schafft Mehrwert: Sie hilft mittelständischen Unternehmen, die Kosten zu senken und die Produktivität zu erhöhen. Sie schafft Wettbewerbsvorteile, da mit Geschäftspartnern jetzt interaktiv vernetzt gearbeitet werden kann. Und sie unterstützt Ihr Unternehmen dabei, zukunftsfähige Kommunikationsstrukturen aufzubauen - und wettbewerbsfähig zu bleiben! - 3 -

5 myfactory.b2b Professionelle Vernetzung: das Eingangstor für externe Partner myfactory.b2b (Business to Business) stellt dem externen Geschäftspartner Ihres Unternehmens eine einfache, attraktiv gestaltete "Web-look"-Oberfläche zur Verfügung, die wie eine Internetseite aufgebaut ist. Dadurch können Sie jedem zugangsberechtigten Partner alle notwendigen Prozesse zur Verfügung stellen - und Ihr Geschäftspartner kann diese Prozesse sehr einfach und ohne Einarbeitung bedienen. Dabei stehen alle benötigten Geschäftsprozesse der myfactory.businessworld benutzerbezogen zur Verfügung. Die Berechtigungen können flexibel auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Geschäftspartners zugeschnitten werden. Somit wird es durch myfactory.b2b möglich, betriebsübergreifend vernetzt mit externen Partnern und Kunden zu arbeiten. Diese Möglichkeit bieten andere Softwarelösungen nicht. Eine der größten Herausforderungen, vor denen mittelständische Unternehmen heute stehen, ist das Management von Informationen. Geschäftspartner müssen über Neuigkeiten, Produkte und Preise informiert werden. Dafür steht mit myfactory.b2b ein Informationsportal für eine gefällige, externe Präsentation von Informationen zur Verfügung. Das Modul myfactory.b2b bietet mit dem Informationsportal umfangreiche Möglichkeiten, einen Internetauftritt zu erstellen und zu verwalten. Dazu werden standardisierte Layouts angelegt, die verschiedenen Webseiten und Web-Bereichen zugeordnet werden können. Wichtig sind dabei die einfachen Möglichkeiten der Datenpflege. Zusätzlich besteht über ein Zusatzmodul die Möglichkeit, ein Businessportal aufzubauen. Auf der Basis des Informationsportals stellt es alle Businessinformationen und Geschäftsprozesse zur Verfügung - gesteuert über die Zugangsberechtigung für externe Geschäftspartner. Ein durchdachtes Berechtigungssystem erlaubt es, genau festzulegen, wer auf welche Prozesse und Informationen zugreifen kann. Zur Vernetzung von Einkaufs- und Verkaufsvorgängen mit externen Geschäftspartnern bietet myfactory.b2b außerdem die Funktion BusinessLinks. Hier können alle Daten einfach und standardisiert ausgetauscht werden. Besondere Vorteile bringt dies bei vernetzten Vertriebskanälen, wie z.b. im Großhandel und bei Wiederverkäufern. Mit myfactory.b2b hat jedes mittelständische Unternehmen ab sofort die Möglichkeit, alle Geschäftsprozesse auf einer Basis online verfügbar zu machen. Der Verkauf Für den Einsatz im Verkauf steht ein integrierter Web-Shop zur Verfügung, der sich an Endverbraucher richtet. Aufbauend auf dieser Basis bietet unser System auch einen Business to Business-Shop, der auf alle Geschäftsdaten der myfactory.businessworld zugreifen kann und dadurch ein interaktives Arbeiten mit Ihren Businesskunden gewährleistet. Die Möglichkeiten der Integration von Daten reichen dabei von der sekundengenauen Anzeige der Lagerbestände bis hin zu den kundenspezifischen Staffelpreisen. Der Einkauf Die Integration von Beschaffungsprozessen über das Internet schafft neue oder weitere Rationalisierungspotentiale. So wird z.b. die Bedarfs- und Lieferantenoptimierung zur Senkung der Einkaufskosten führen. Durch eine enge Verzahnung mit den Lieferanten lassen sich die Transaktionskosten im Einkauf deutlich senken. Neben der automatisierten Datenübergabe besteht die Möglichkeit, den Lieferanten einen personifizierten Zugriff auf freigegebene Unternehmensdaten zu gewähren, damit sie bestimmte Lagerbestände einsehen können, um eine pünktliche "just-in-time" Lieferung zu sichern

6 Die Produktion Die Vorteile des standortunabhängigen Zugriffs zeigen sich auch dann, wenn ein Monteur sich auf einer Baustelle im Ausland befindet und dort eine Anlage repariert oder montiert. Er kann über myfactory.b2b direkt auf alle relevanten Daten zugreifen. Fehlende Teile, die zur Reparatur oder Installation benötigt werden, können sofort online bestellt werden. Auch die Arbeitszeiten für ein Projekt können ohne Umwege und Zeitverlust gemeldet werden. So hat die Zentrale jederzeit einen Überblick über den aktuellen Stand. Ein weiterer entscheidender Vorteil: Das Modul myfactory.b2b sichert dauerhaft gute Kundenbeziehungen auch dadurch, dass sich ein Businesskunde im Rahmen seiner Zugangsberechtigung ständig über den aktuellen Status der Installation oder Produktion - beispielsweise im Anlagenbau - informieren kann. Der Service Die Nutzung von myfactory.b2b ist auch für Servicekunden möglich: Ihr Kunde kann jederzeit auf "seine" Informationen zugreifen. myfactory.b2b eröffnet Ihrem Unternehmen damit die Chance, bestimmte Kunden in den Service-Prozess mit einzubinden. Im Umfang seiner Zugangsberechtigung stehen ihm dann die für ihn wichtigen Daten zur Verfügung. Der durch stets aktuelle Daten gesicherte Informationsfluss führt zu einer neuen Qualität der Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern. Gerade im Bereich des Informationsmanagements zeigt sich die Überlegenheit des myfactory.businessworld-konzeptes gegenüber den bestehenden Insellösungen der Wettbewerber. Die beschriebenen Vernetzungsmöglichkeiten setzen jeweils die Module (wie ERP, PPS oder CRM) voraus

7 Webshop Zur Vereinfachung von Geschäftprozessen mit Interessenten oder Kunden steht der integrierte Web-Shop zur Verfügung. Beliebig viele Artikel können in einer beliebig verschachtelten Artikelkatalogstruktur dargestellt werden. Shopoberfläche Ebenso wie Langtexte, die im Artikelstamm hinterlegt werden, können auch beliebig viele Dokumente angezeigt werden

8 Neben der Anzeige von Artikellisten, Artikeldetails und Texten können auch Formulare im Webshop angelegt werden. Die Eintragungen in einem solchen Formular werden als versendet. Diese Formulare sind einfach zu konfigurieren

9 Der Shop kann in beliebig vielen Sprachen eingerichtet werden. Natürlich können dann auch die Versandkosten länderabhängig hinterlegt werden. Wurden alle gewünschten Artikel in den Warenkorb gelegt, beginnt der Bestellvorgang

10 Bestellvorgang Im ersten Schritt werden die Adressdaten eingegeben. Nach optionaler Angabe von abweichender Lieferanschrift und Auswahl der gewünschten Zahlungskondition, gelangt man zur Zusammenfassungsseite, auf der man dann den Bestellvorgang abschließt

11 Auswertungen Bestätigt man die Schaltfläche Bestellungen absenden, wird die Bestellung direkt in die Datenbank der myfactory geschrieben und kann dort wie ein normaler Beleg weiterverarbeitet werden. Noch nicht weiterverarbeitete Bestellungen findet man in der Auswertung Offene Webshopbestellungen

12 Konfiguration der Inhalte Artikelkataloge, die im Shop angezeigt werden, werden im entsprechenden Stammdatendialog angelegt. Dort können sie auch beliebig tief hierarchisch geschachtelt werden. Diese Artikelkatalogstruktur wird dann im Webshop herangezogen. Welche Artikel im Shop angezeigt werden sollen, wird über den Webshop-Artikelstall definiert. Hier werden die entsprechenden Artikel mit dem Kennzeichen Webshopfähig versehen und den entsprechenden Artikelkatalogen zugeordnet

13 Über einen Konfigurationsdialog erfolgt die eigentliche Einrichtung des Webshops. Zur Eingabe von Textseiten steht der integrierte Texteditor zur Verfügung. Wenn HTML-Kenntnisse vorhanden sind, kann über diesen Texteditor auch direkt HTML-Code eingegeben werden. Konfiguration des Layouts Auch das Layouten des Shops erfolgt über diese Konfiguration. Jeder Bereich des Shops kann dabei über den integrierten Layoutdesigner designt werden. Weiterhin können natürlich jedem Bereich Schriften und Farben zugeordnet werden

14 Die direkte Integration des Shops in die myfactory ermöglicht eine sekundenaktuelle Anzeige der verfügbaren Bestände im Shop

15 Informations-Portal Das Informations-Portal verbindet die beiden Grundelemente Layoutgestaltung und Informationspflege. Portaloberfläche Es bietet umfangreiche Möglichkeiten, einen Internetauftritt für ein Unternehmen zu erstellen und zu verwalten. Dazu werden standardisierte Layouts angelegt, die verschiedenen Webseiten und Web- Bereichen zugeordnet werden können. Es wird damit die Möglichkeit geboten, die graphische Gestaltung vom Inhalt zu trennen. Dieses bedeutet für den Anwender, dass einmalig ein Unternehmenslayout festgelegt werden kann, welches dann für alle neu zu erstellenden Seiten automatisch auch anderen Mitarbeitern zur Verfügung steht. Natürlich ist das Portal mehrsprachenfähig und die Oberfläche browserunabhängig

16 Eine Sitemap wird automatisch auf Basis der Portalkonfiguration erstellt. Spezielle Inhaltsarten wie ein Treeview, ein Kalender oder eine Bilderlisten bieten viele Gestaltungsmöglichkeiten

17 Integriert mit anderen Modulen Interessenten, die sich über das Portal registrieren, werden automatisch in der myfactory als Stammdatensatz angelegt

18 Ggf. werden auch gleich Aufgaben für die entsprechenden Mitarbeiter generiert. Ebenso lassen sich in Verbindung mit dem CRM-Modul designbare Newsletter erstellen

19 Auswertungen In der Applikation stehen dann unterschiedliche Auswertungsmöglichkeiten als Klickstatistiken zur Verfügung. Konfiguration der Inhalte Die Pflege der Inhalte kann direkt über die Portaloberfläche erfolgen. Autorisierte Benutzer können das Portal im Editiermodus aufrufen. Für jeden Inhalt erscheint ein oranger Trendsetter über den der dazugehörige Editierdialog aufgerufen werden kann

20 Konfiguration des Layouts Auf die gleiche Art kann die Pflege der Layouts erfolgen. Beim Layout-Modus erscheint auf der Portal- Oberfläche ein gelber Trendsetter, über den der Layoutdesigner mit dem dazugehörigen Layout aufgerufen und dieses verändert werden kann. Die Pflege von Seiten kann über den Seitenassistenten erfolgen, der auch über die Portaloberfläche aufgerufen werden kann. Hier können Seiten gelöscht, kopiert oder editiert werden

21 Alle weiteren Anpassungen erfolgen über den unten gezeigten Übersichtsdialog. Auf der linken Seite sieht man die Seitengruppenstruktur, die dort auch angepasst werden kann. Für jede ausgewählte Seitengruppe erscheinen oben rechts die zugehörigen Seiten. Darunter werden alle Inhalte der Seite bzw. Seitengruppe angezeigt. Ein ausgewählter Inhalt kann im Bereich rechts unten bearbeitet werden. Datenanzeige Das Integrationsprinzip der myfactory Module erlaubt es, dass beliebige Daten aus der myfactory über das Portal angezeigt werden - wie hier z.b. eine Adressenliste

22 Um die Datenherkunft für solche Listen zu erstellen, wird der integrierte Datenquellen-Assistent verwendet. Im ersten Schritt werden die Tabellen ausgewählt, aus denen Daten angezeigt werden sollen. Danach werden die gewünschten Felder gewählt

23 Im letzten Schritt können die anzuzeigenden Daten noch eingeschränkt werden

24 BusinessLinks Web-Services ermöglichen eine Kommunikation von Programmen untereinander ohne einen menschlichen Eingriff wie das Abrufen bestimmter Daten. Als Web-Applikation unterstützt die myfactory natürlich diese Technologie unter dem Begriff der BusinessLinks. Dazu müssen zuerst Zugangsbereiche definiert werden, die festlegen, auf welche Datenbank / Betriebsstätte zugegriffen werden darf. Soll einem Kunden die Möglichkeit gegeben werden mit der myfactory Daten auszutauschen (z.b. Belege), so wird ihm ein persönlicher Zugang angelegt, in dem festgelegt werden kann, welche Belege dieser Kunde an die myfactory schicken darf und ob diese direkt verarbeitet werden sollen oder als Aufgabe für einen Mitarbeiter in die Aufgabenverwaltung fließen

25 Möchte der Betreiber der myfactory an einen Lieferanten Daten senden, so wird beim Lieferanten der entsprechende Zugang hinterlegt

26 myfactory.b2b Farben / Größen / Varianten Das Zusatzmodul Farben / Größen / Varianten erlaubt eine Abbildung von Variantenartikeln im Shop. Die gewünschte Variante wird dabei über eine Auswahlliste ausgewählt. Dabei wird natürlich berücksichtigt, dass Artikel variantenabhängige Preise haben können. Auch die Anzeige des verfügbaren Bestands erfolgt je Variante

27 Die Varianten werden auch im Warenkorb korrekt dargestellt

28 myfactory.b2b Business to Business Shop Das Modul Business to Business Shop ermöglicht autorisierten Kunden sich an dem Webshop anzumelden. Dann greift die kundenspezifische Preisfindung, so wie sie auch in der ERP-Belegerfassung erfolgt und der Kunden kann zu seinen individuellen Preisen einkaufen. Eine Adresseingabe sowie die Auswahl der Zahlungskonditionen sind in diesem Fall beim Bestellvorgang natürlich nicht mehr erforderlich. Darüber hinaus werden ihm noch weitere Informationen zur Verfügung gestellt. So kann der Kunde z.b. direkt seine Adresse ändern oder sich einen Überblick über seine Offenen Posten verschaffen. Ein Zugriff auf seine bisher getätigten Bestellungen erleichtert den Bestellvorgang, wenn häufig ähnliche Artikel bestellt werden. Und natürlich kann abgerufen werden, welchen Status bereits getätigte Bestellungen haben

29 myfactory.b2b Business-Portal Mit dem Zusatzmodul Business Portal kann dem Geschäftspartner ein individualisierter und personifizierter Zugriff auf Daten aus der myfactory über das Portal zur Verfügung gestellt werden. Ein umfangreiches Berechtigungssystem erlaubt es, genau zu steuern, welcher Partner welche Informationen abrufen darf. Auch hier sind die Informationen wieder sekundenaktuell. Das Business-Portal stellt damit eine alternative Oberfläche zur myfactory Applikation dar. Integration von Geschäftspartnern und Geschäftsprozessen Die Integration in die übrigen Module der myfactory zeigt sich z.b. bei der Newsletter-Verwaltung. In einer Auswahlliste werden alle Newsletter angezeigt, die über das CRM-Modul angelegt wurden. Bestellt jemand einen Newsletter, so wird dieses sofort im Marketing-Modul vermerkt. Viele weitere Einsatzmöglichkeiten sind denkbar. Kunden kann z.b. ein Zugriff auf die Wissensdatenbank gewährt werden

30 Lieferanten können den Lagerbestand von den Artikeln einsehen, die sie liefern. Kunden und Lieferanten können an Umfragen teilnehmen

31 Und Handelsvertreter können über die Belegerfassung direkt Belege schreiben, ohne dafür ein Login für die myfactory zu benötigen. Portal-Webshop Über das Portal kann auch ein Webshop abgebildet werden, der umfangreichere Designmöglichkeiten als der Standard-Shop bietet. Auch hier können wieder Artikellistendarstellungen und Artikeldetailseiten konfiguriert werden

32 Der Warenkorb kann im Portal-Webshop um eine Artikelschnellerfassung ergänzt werden. Auch mit dem Portal-Webshop können wieder B2C- und B2B-Shops abgebildet werden

33 Alternative Endgeräte Über das Portal lassen sich ebenso Masken für mobile Endgeräte erstellen, über die man wiederum Daten abrufen oder erfassen kann

myfactory.businessworld...2 myfactory.b2b...4

myfactory.businessworld...2 myfactory.b2b...4 Inhalt myfactory.businessworld...2 myfactory.b2b...4 Webshop...6 Shopoberfläche...6 Bestellvorgang...10 Auswertungen...11 B2B-Shops...12 Varianten im Webshop...13 Konfiguration der Inhalte...15 Konfiguration

Mehr

myfactory.businessworld und myfactory.com...2

myfactory.businessworld und myfactory.com...2 2 Inhalt myfactory.businessworld und myfactory.com...2 Individuelle oder standardisierte Unternehmenslösung für die Zukunft...2 myfactory.businessworld: Individuell für Ihr Unternehmen nach Maß gefertigt...2

Mehr

myfactory.businessworld und myfactory.com...2

myfactory.businessworld und myfactory.com...2 3 Inhalt myfactory.businessworld und myfactory.com...2 Individuelle oder standardisierte Unternehmenslösung für die Zukunft...2 myfactory.businessworld: Individuell für Ihr Unternehmen nach Maß gefertigt...2

Mehr

myfactory.businessworld...2 myfactory.hrm...4

myfactory.businessworld...2 myfactory.hrm...4 Inhalt myfactory.businessworld...2 myfactory.hrm...4 Mitarbeiterstamm... 5 Änderungsprotokoll... 9 Kundenstamm...10 Erfassungstypen...13 Zeitmodelle...14 Auftragsverwaltung (Überlassung)...15 Zeiterfassung...18

Mehr

myfactory.businessworld und myfactory.com...2

myfactory.businessworld und myfactory.com...2 3 Inhalt myfactory.businessworld und myfactory.com...2 Individuelle oder standardisierte Unternehmenslösung für die Zukunft...2 myfactory.businessworld: Individuell für Ihr Unternehmen nach Maß gefertigt...2

Mehr

myfactory.businessworld und myfactory.com...2

myfactory.businessworld und myfactory.com...2 2 Inhalt myfactory.businessworld und myfactory.com...2 Individuelle oder standardisierte Unternehmenslösung für die Zukunft... 2 myfactory.businessworld: Individuell für Ihr Unternehmen nach Maß gefertigt...

Mehr

myfactory.businessworld...2 myfactory.pps...4 Stammdaten...5 Stücklisten...5 Kalkulation...7 Arbeitsgänge...8 Arbeitsplätze...10 Zeitmodelle...

myfactory.businessworld...2 myfactory.pps...4 Stammdaten...5 Stücklisten...5 Kalkulation...7 Arbeitsgänge...8 Arbeitsplätze...10 Zeitmodelle... Inhalt myfactory.businessworld...2 myfactory.pps...4 Stammdaten...5 Stücklisten...5 Kalkulation...7 Arbeitsgänge...8 Arbeitsplätze...10 Zeitmodelle...10 Grundlagen...11 Produktionseinstellungen...11 Zeittypen...12

Mehr

myfactory.businessworld...3 myfactory.pps...5 Stammdaten...6 Stücklisten...6 Kalkulation...9 Arbeitsgänge...10 Arbeitsplätze...11 Zeitmodelle...

myfactory.businessworld...3 myfactory.pps...5 Stammdaten...6 Stücklisten...6 Kalkulation...9 Arbeitsgänge...10 Arbeitsplätze...11 Zeitmodelle... 3 0 Inhalt myfactory.businessworld...3 myfactory.pps...5 Stammdaten...6 Stücklisten...6 Kalkulation...9 Arbeitsgänge...10 Arbeitsplätze...11 Zeitmodelle...12 Grundlagen...13 Produktionseinstellungen...13

Mehr

myfactory.businessworld...2 myfactory.crm...4

myfactory.businessworld...2 myfactory.crm...4 Inhalt myfactory.businessworld...2 myfactory.crm...4 Kontaktmanager...4 Adressenstamm...7 Interessentenstamm...11 Kennzeichen...11 Touren...12 Verkaufsgebiete...13 Vertriebsprojekte...14 Kontakte...15

Mehr

ImPuls Webshop- B2B. Stand 08/2011 Seite 2 von 10. Willkommen beim ImPuls Webshop

ImPuls Webshop- B2B. Stand 08/2011 Seite 2 von 10. Willkommen beim ImPuls Webshop Stand 08/2011 Seite 2 von 10 Willkommen beim ImPuls Webshop Der Internetshop bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Kunden einen rundum Service anzubieten. Kunden können jederzeit, auch nach 20 Uhr, in Ruhe

Mehr

In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor.

In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor. In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor.NET automatisch Artikel, Bestände und Bestellungen und weitere Informationen

Mehr

Was ist neu in Sage CRM 6.1

Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 In dieser Präsentation werden wir Sie auf eine Entdeckungstour mitnehmen, auf der folgende neue und verbesserte Funktionen von Sage CRM 6.1 auf Basis

Mehr

Mobile ERP Business Suite

Mobile ERP Business Suite Greifen Sie mit Ihrem ipad oder iphone jederzeit und von überall auf Ihr SAP ERP System zu. Haben Sie Up-To-Date Informationen stets verfügbar. Beschleunigen Sie Abläufe und verkürzen Sie Reaktionszeiten

Mehr

Die Kontor.NET ebay-schnittstelle bindet Vorgänge auf der ebay Verkaufsplattform in Kontor.NET ein und ermöglicht ein weitgehend automatisches

Die Kontor.NET ebay-schnittstelle bindet Vorgänge auf der ebay Verkaufsplattform in Kontor.NET ein und ermöglicht ein weitgehend automatisches Die Kontor.NET ebay-schnittstelle bindet Vorgänge auf der ebay Verkaufsplattform in Kontor.NET ein und ermöglicht ein weitgehend automatisches Abwickeln von ebay-bestellungen. 1 Sie können einen oder mehrere

Mehr

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Version: 1.4 Stand: Mai 2011 Jesse GmbH & Co. KG 38723 Seesen / Harz Triftstraße 33 Hotline: + 49 (0) 5381 9470-84 onlineshop@jesseonline.de www.jesseb2b.de Benutzerhandbuch

Mehr

Benutzerhandbuch DBL-Arbeitsschutz Onlineshop. Besteller. Version: 1.4 Stand: Februar 2012

Benutzerhandbuch DBL-Arbeitsschutz Onlineshop. Besteller. Version: 1.4 Stand: Februar 2012 Benutzerhandbuch DBL-Arbeitsschutz Onlineshop Besteller Version: 1.4 Stand: Februar 2012 DBL Arbeitsschutz- und Handels-GmbH Albert-Einstein-Str. 30 90513 Zirndorf Tel. 0800-6648278 Fax 0800-6648279 http://www.dbl-arbeitsschutz.de

Mehr

enventa ERP ist einzigartig

enventa ERP ist einzigartig enventa ERP ist einzigartig Grenzenlos anpassungsfähig Für viele Firmen stellen die Besonderheiten ihrer Organisationsstruktur einen Wettbewerbsvorteil am Markt dar. Die Unternehmenssoftware enventa ERP

Mehr

ADRESS- UND KONTAKT- MANAGEMENT MIT LAS

ADRESS- UND KONTAKT- MANAGEMENT MIT LAS ADRESS- UND KONTAKT- MANAGEMENT MIT LAS PROFESSIONELLE LÖSUNGEN FÜR IHRE ADRESS- UND KONTAKTVERWALTUNG MIT DEM LAS ADRESS - UND KONTAKT- MANAGEMENT BRINGEN SIE ORDNUNG IN IHREN ADRESSBESTAND UND KÖNNEN

Mehr

www.bueroweltbruns.de NEU Leitfaden für unseren neuen Online-Shop mit über 17.000 Produkten J.C.C. Bruns Bürocentrum Trippeldamm 20 32429 Minden

www.bueroweltbruns.de NEU Leitfaden für unseren neuen Online-Shop mit über 17.000 Produkten J.C.C. Bruns Bürocentrum Trippeldamm 20 32429 Minden www.bueroweltbruns.de NEU Leitfaden für unseren neuen Online-Shop mit über 7.000 Produkten J.C.C. Bruns Bürocentrum Trippeldamm 0 9 Minden Ihre Vorteile und Möglichkeiten für den Anwender: individuelles

Mehr

1 Zugangsdaten. 1.1 Registrieren. 1.2 Neu im Service Bund? ServiceBund ecommerce Plattform

1 Zugangsdaten. 1.1 Registrieren. 1.2 Neu im Service Bund? ServiceBund ecommerce Plattform 1 Zugangsdaten 1.1 Registrieren Als bestehender Kunde klicken Sie den Button "Registrieren" oben rechts und wählen dann entsprechend "Bestandskunde". Hinterlegen Sie im folgenden Schritt über das Formular

Mehr

Version 3.3 F u n k t i o n s b e s c h r e i b u n g

Version 3.3 F u n k t i o n s b e s c h r e i b u n g Version 3.3 Inhalt myfactory.businessworld und myfactory.com...2 Individuelle oder standardisierte Unternehmenslösung für die Zukunft... 2 myfactory.businessworld: Individuell für Ihr Unternehmen nach

Mehr

3 Testen Sie Ihren Online-Shop

3 Testen Sie Ihren Online-Shop Als Betreiber eines Online-Shops sollten Sie alle Bereiche Ihres Shops genau kennen, denn ein Online-Shop ist kein Spiel. Deshalb sollten Sie Ihren Online-Shop auf Herz und Nieren testen und prüfen, damit

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

myfactory.geräteverwaltung

myfactory.geräteverwaltung Dokumentation: Geräteverwaltung Seite 1 von 8 EDV-Service Olaf Börner myfactory.geräteverwaltung Inhaltsverzeichnis Zweck des Zusatzmoduls... 1 Integration in die myfactory.businessworld... 1 Stammdatendialog...

Mehr

Version Team.ON! 3.3 F u n k t i o n s b e s c h r e i b u n g

Version Team.ON! 3.3 F u n k t i o n s b e s c h r e i b u n g Version Team.ON! 3.3 Inhalt myfactory.businessworld und myfactory.com...3 Individuelle oder standardisierte Unternehmenslösung für die Zukunft...3 myfactory.businessworld: Individuell für Ihr Unternehmen

Mehr

Collax E-Mail Archive Howto

Collax E-Mail Archive Howto Collax E-Mail Archive Howto Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als E-Mail Archive eingerichtet werden kann, um Mitarbeitern Zugriff auf das eigene E-Mail Archiv

Mehr

PlanMe/WhereIs - Terminmanagement

PlanMe/WhereIs - Terminmanagement Tour - Inhaltsverzeichnis Mit PlanMe/WhereIs können Sie Ihr komplettes Terminmanagement komfortabel unter Lotus Notes bzw. Lotus Domino verwalten. Ob Sie nun nur einen einfachen Teamkalender benötigen

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3 Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 3 unserer Serie: Zusammenarbeit im Datenraum Lesen Sie in der dritten Folge unserer Artikel-Serie, wie Sie effizient über den Datenraum mit

Mehr

Quick-Guide Web Shop. Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops

Quick-Guide Web Shop. Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops Quick-Guide Web Shop Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Start und Übersicht... 2 Erweiterte Such- und Filterfunktionen... 3 Artikel-Detailansicht...

Mehr

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Das AxCMS.net steht mit einem umfangreichen Template-Projekt als Visual Studio Projekt im Quellcode zum Download. Darin enthalten sind

Mehr

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E Herausgeber Referat Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat Evangelischer Oberkirchenrat

Mehr

Sendungen aufgeben > Briefe: Aufgabeverzeichnis Anleitung Auftragserfassung Dienstleister

Sendungen aufgeben > Briefe: Aufgabeverzeichnis Anleitung Auftragserfassung Dienstleister Sendungen aufgeben > Briefe: Aufgabeverzeichnis Anleitung Auftragserfassung Dienstleister Ausgabe November 2013 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 3 1.1 Zweck des Dokuments 3 2 Dienstleisterzugriff via

Mehr

myfactory.businessworld und myfactory.com...2

myfactory.businessworld und myfactory.com...2 2 Inhalt myfactory.businessworld und myfactory.com...2 Individuelle oder standardisierte Unternehmenslösung für die Zukunft... 2 myfactory.businessworld: Individuell für Ihr Unternehmen nach Maß gefertigt...

Mehr

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich.

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich. Was ist das DDX Portal Das DDX Portal stellt zwei Funktionen zur Verfügung: Zum Ersten stellt es für den externen Partner Daten bereit, die über einen Internetzugang ähnlich wie von einem FTP-Server abgerufen

Mehr

myfactory.projektbuchhaltung

myfactory.projektbuchhaltung EDV-Service Olaf Börner myfactory.projektbuchhaltung Inhaltsverzeichnis Zweck des Zusatzmoduls... 1 Grundeinstellungen... 2 Erfassung von Mitarbeiterzeiten... 3 Kostenbuchung von Einkaufsbelegen... 6 Auswertung

Mehr

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG www.service.messeluzern.ch JETZT NEU Das «Online Service Center» erleichtert Ihre Messeorganisation. Messe Luzern AG Horwerstrasse 87 CH-6005 Luzern Tel.

Mehr

Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten.

Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten. 1. Einführung Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Webshop-Bestellungen direkt in orgamax einlesen und weiter verarbeiten. orgamax stellt Ihnen eine interaktive Kommunikations-Schnittstelle

Mehr

Tutorial Erste Schritte

Tutorial Erste Schritte Tutorial Erste Schritte IBO Internet Software OHG Bernhard-Hahn Str. 30 41812 Erkelenz Tel. 02431 9451440 Fax 02431 9451439 ibo@shoppilot.de www.shoppilot.de Tutorial ShopPilot 1 Tutorial: Erste Schritte

Mehr

Stand: 26.09.2012. Dokumentenverwaltung Modulbeschreibung

Stand: 26.09.2012. Dokumentenverwaltung Modulbeschreibung Seite 1 Inhalt Allgemein...3 Installation...3 So nutzen Sie die...4 Dokumente an andere INKS-Benutzer melden...7 Dokumentenliste ausdrucken...9 Konfiguration der... 10 Seite 2 Allgemein Die bietet Ihnen

Mehr

Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Systemanforderungen. Seite 6. Service und Leistungen.

Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Systemanforderungen. Seite 6. Service und Leistungen. 1 AHAB Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Inhalt Was ist AHAB?. Seite 2 Kern-Features. Seite 3 Zusatzmodul. Seite 5 Systemanforderungen. Seite 6 Geplante

Mehr

shop.haberkorn.com Einfach suchen, fi nden und bestellen. www.haberkorn.com

shop.haberkorn.com Einfach suchen, fi nden und bestellen. www.haberkorn.com shop.haberkorn.com Einfach suchen, fi nden und bestellen. www.haberkorn.com Einfach Haberkorn. 170.000 Artikel online. Einfach suchen und finden. Bildnavigation durch das Sortiment. Österreichs größter

Mehr

Adventskalender Gewinnspiel

Adventskalender Gewinnspiel Adventskalender Gewinnspiel Content Optimizer GmbH www.campaign2.de 1 Wichtig zu wissen Die Törchen entsprechen nicht den Gewinnen! Die Anzahl der Gewinne ist von den 24 Törchen komplett unabhängig. Die

Mehr

Vorstellung der Software easysalon. easysolution GmbH

Vorstellung der Software easysalon. easysolution GmbH Vorstellung der Software easysalon easysolution GmbH easysalon Unsere Lösung für: Friseursalons Kosmetikstudios Nagelstudios Sonnenstudios Massagestudios etc. easysolution GmbH Vorwort easysalon ist eine

Mehr

HESS-Shop. Handbuch. Etikettenformulare veredelte Produkte Garnituren Laserrollen Beipackzettel

HESS-Shop. Handbuch. Etikettenformulare veredelte Produkte Garnituren Laserrollen Beipackzettel HESS-Shop 1 Handbuch 12. Mai 2011 2 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Es freut uns sehr, dass Sie sich für unseren Online-Shop interessieren. Mit dem HESS-Shop können Sie schnell und unkompliziert

Mehr

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10.

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10. 1 Inhalt Allgemeines 3 Module von Veloport 3 Arbeiten mit den Auswahldialogen 5 Anlegen von Lieferanten für die Online-Bestellung 6 Laufrad-Konfigurator 7 Seite Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

myfactory.übersicht Leistungsstarke Software für Ihren Erfolg! Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil PRIVATE CLOUD PUBLIC CLOUD

myfactory.übersicht Leistungsstarke Software für Ihren Erfolg! Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil PRIVATE CLOUD PUBLIC CLOUD Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Leistungsstarke Software für Ihren Erfolg! PUBLIC PRIVATE LIZENZ- INSTALLATI- ON 1. Wofür steht myfactory? myfactory steht für zeitgemäße und

Mehr

Was ist neu in Sage CRM Version 7.0

Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Überblick über Sage CRM Version 7.0 Unternehmen konzentrieren sich mehr denn je auf Prozesseffizienz und suchen nach Wegen, die Leistungsfähigkeit

Mehr

Homepage für den ADFC 10. November 2012

Homepage für den ADFC 10. November 2012 Homepage für den ADFC 10. November 2012 zum Download: http://www.martin-kolb.de -> WebDesign von Martin Kolb Agenda Geschichte, wie alles entstand warum CMS Baukastensystem von Martin Kolb (Funktionsübersicht

Mehr

INCENTIVES & AKTIONSCODES

INCENTIVES & AKTIONSCODES Seite 1 Branchenlösung Incentives & Aktionscodes Auf einen Blick: INCENTIVES & AKTIONSCODES für Microsoft Dynamics NAV Die PROTAKT Branchenlösung für einfache und effiziente Realisierung von Incentive-Aktionen

Mehr

White Paper - Mobile WINLine

White Paper - Mobile WINLine White Paper - Mobile WINLine Copyright 2012 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Mobile WINLine...3 1.1. Geschäftsdatenzugriff per Smartphone & Co...3 1.2. Funktionsumfang...4 1.2.1. CRM-Benutzer...4 1.2.2. WINLine

Mehr

Taifun Open Business 2014. Inhaltsverzeichnis

Taifun Open Business 2014. Inhaltsverzeichnis Taifun Open Business 2014 Inhaltsverzeichnis Schrack als Lieferant anlegen Einrichtung der Schnittstelle zu den Schrack-Services Seite 1 Seite 2 Artikelimport Seite 5 Bestellpositionen aus dem Schrack-Webshop

Mehr

Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP)

Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP) Kurzbeschreibung der Intranet Software für das Christophorus Projekt (CP) 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Benutzerrechte 4 Schwarzes Brett 5 Umfragen 6 Veranstaltungen 7 Protokolle 9 Mitgliederverzeichnis

Mehr

Office Line Warenwirtschaft 4 2010

Office Line Warenwirtschaft 4 2010 Office Line Warenwirtschaft 4 2010 Neue Funktionen in der Sage Office Line Warenwirtschaft 4 2010 Fremdsprachliche Preis- und Rabattlisten Fremdsprachliche Preis- bzw. Rabattlisten können erstellt Festlegung

Mehr

Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung / Beschreibung zu allen Menüpunkten im InfoCenter.

Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung / Beschreibung zu allen Menüpunkten im InfoCenter. HILFE Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung / Beschreibung zu allen Menüpunkten im InfoCenter. ANMELDUNG Nach Aufruf der Internetadresse www.ba-infocenter.de in Ihrem Browser gehen Sie wie folgt vor:

Mehr

Kunden-Login Neukunden-Anmeldung Benutzerkonten verwalten Artikelsuche Favoriten Warenkorb Bestellung Bestellhistorie

Kunden-Login Neukunden-Anmeldung Benutzerkonten verwalten Artikelsuche Favoriten Warenkorb Bestellung Bestellhistorie ONline-shop KurzAnleitung Kunden-Login Neukunden-Anmeldung Benutzerkonten verwalten Artikelsuche Favoriten Warenkorb Bestellung Bestellhistorie Rotec Bürotechnik GmbH Wilhelm-Külz-Straße 15 03046 Cottbus

Mehr

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig Informationsabend Vergleich-----Szenarien 1. Szenarium Sie haben eine statische Homepage. 2. Szenarium Sie haben eine CMS basierende Homepage 3. Szenarium Sie haben sich für unsere CMS online Projektmappe

Mehr

Tipps & Tricks Neuerungen Nr. 5/ 2015. Externe Web-Shops im UniKat für Laborverbrauchsmaterial & Chemikalien

Tipps & Tricks Neuerungen Nr. 5/ 2015. Externe Web-Shops im UniKat für Laborverbrauchsmaterial & Chemikalien Tipps & Tricks Neuerungen Nr. 5/ 2015 V01 08-06-2015 Externe Web-Shops im UniKat für Laborverbrauchsmaterial & Chemikalien Inhalt Einleitung... 2 Externe Web-Shops auswählen... 3 Artikelsuche und Artikelauswahl...

Mehr

Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3

Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3 Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3 FÜNF EIGENSTÄNDIGE MODULE, EIN KUNDENPORTAL Grundsätzliches zum Thema Kundenportal Im Microsoft CRM werden kundenrelvante Informationen, seien

Mehr

MEZ-TECHNIK Online-Shop. Handbuch Version 1.0

MEZ-TECHNIK Online-Shop. Handbuch Version 1.0 MEZ-TECHNIK Online-Shop Handbuch Version 1.0 01. Allgemein Der neue MEZ-TECHNIK Online-Shop bietet Ihnen jederzeit einen Überblick über das komplette Sortiment an Produkten für die Produktion, Montage

Mehr

FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG

FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG Profitieren Sie jetzt und bestellen Sie ab sofort im neuen Online Shop von F. + H. Engel AG. Der Online Shop von F. + H. Engel AG beinhaltet über 250 000 Artikeln.

Mehr

Benutzerhandbuch. Produktvorstellung. Grundvoraussetzungen. Installation. AFS Orderman Schnittstelle. AFS Orderman Schnittstelle Benutzerhandbuch 1

Benutzerhandbuch. Produktvorstellung. Grundvoraussetzungen. Installation. AFS Orderman Schnittstelle. AFS Orderman Schnittstelle Benutzerhandbuch 1 Benutzerhandbuch AFS Orderman Schnittstelle Produktvorstellung Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt aus dem Hause AFS Software entschieden haben. Mit unserer Softwarelösung AFS Orderman Schnittstelle

Mehr

Das Open Source Content Management System

Das Open Source Content Management System Das Open Source Content Management System Erweiterbarkeit und Individualisierung visions-marketing Unternehmensberatung Alexander Winkler Postfach 950180 81517 München Tel.+Fax: 089 / 38 90 06 53 Mobil.:

Mehr

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"!

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial Erste Schritte in myfactory! Erste Schritte in myfactory Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"! Im vorliegenden Tutorial lernen Sie den Aufbau von myfactory kennen und erfahren, wie myfactory Sie bei Ihren täglichen

Mehr

E-Commerce mit eevolution und shopware

E-Commerce mit eevolution und shopware E-Commerce mit eevolution und shopware eevolution Shopware Integration (ESI) Dietmar Sicking softwareproduktiv GmbH Dietmar Sicking Senior Manager ERP / WMS / E-Commerce sicking@softwareproduktiv.de +49

Mehr

Bestellungen beim Großhandel über das Internet

Bestellungen beim Großhandel über das Internet MSV3 Umstellung Die Software-Umstellung Ihrer XT Warenwirtschaft auf das neue MSV3 (Medium Speed Version 3) - Verfahren beginnt mit ausgewählten Kunden ab Mitte Februar. Über die Umstellung Ihrer Apotheke

Mehr

Dell Premier. Einkaufs- und Bestellleitfaden. Anmelden auf Ihrer Premier Seite. Verwalten Ihres persönlichen Profils

Dell Premier. Einkaufs- und Bestellleitfaden. Anmelden auf Ihrer Premier Seite. Verwalten Ihres persönlichen Profils Dell Premier Einkaufs- und Bestellleitfaden Dell Premier ist Ihre eigene, sichere und individualisierte Website für Einkauf und Support und ermöglicht Ihnen einen einfachen, effizienten und kostensenkenden

Mehr

ELWIS 3.0. Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten

ELWIS 3.0. Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten ELWIS 3.0 Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten Dienstleistungszentrum Informationstechnik im Geschäftsbereich des BMVBS (DLZ-IT BMVBS) Bundesanstalt für Wasserbau Am Ehrenberg 8, 98693 Ilmenau Stand, 10.02.2011

Mehr

Login, Kunden- und Auftragsdatenverwaltung

Login, Kunden- und Auftragsdatenverwaltung Willkommen im Online-Shop der Arthur Weber AG Kurzinfo über die Navigationsmöglichkeiten in unserem WebShop Im Folgenden erhalten sie einige Hinweise um unseren Shop effizienter zu nutzen. Wünschen sie

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

KURZANLEITUNG. Thema: e-vendo econnect HINTERGRUND EINRICHTUNG. Auf der Kunden-Seite

KURZANLEITUNG. Thema: e-vendo econnect HINTERGRUND EINRICHTUNG. Auf der Kunden-Seite KURZANLEITUNG Thema: e-vendo econnect HINTERGRUND Über das Interface e-vendo econnect können bei einem Lieferanten, der ebenfalls e-vendo- Nutzer ist, Verfügbarkeiten für Artikel abgefragt sowie Artikel

Mehr

Produktinformation eevolution epages Shop System Integration

Produktinformation eevolution epages Shop System Integration Produktinformation eevolution epages Shop System Integration EES - eevolution epages Shop System Integration EES wurde entwickelt, um die e-commerce Lösung des Marktführers epages mit dem eevolution Warenwirtschaftssystem

Mehr

GDI-WebShop- Datenverwaltung

GDI-WebShop- Datenverwaltung GDILine 2.2.2.x - Kurzbeschreibung Seite 1/10 GDI-WebShop- Datenverwaltung Kurz-Beschreibung Stand: 25.11.2008 GDILine 2.2.2.140 GDILine 2.2.2.x - Kurzbeschreibung Seite 2/10 Modul WebShop-Datenverwaltung

Mehr

MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS

MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS LAS DAS LEISTUNGSERFASSUNGS- UND ABRECHNUNGSSYSTEM IHR ZIEL: DIE LAUFENDEN KOSTEN IHRES UNTERNEHMENS NICHT NUR SEHEN ; SONDERN NACHHALTIG REDUZIEREN. UNSERE LÖSUNG:

Mehr

KurzAnleitung. König ONline-shop

KurzAnleitung. König ONline-shop König ONline-shop KurzAnleitung Login für Kunden Anmeldung für Neukunden Benutzerkonten verwalten Artikel-Suche Favoritenlisten Warenkorb Bestellung Bestellhistorie ein Unternehmen der Startseite Über

Mehr

Einrichten der Outlook-Synchronisation

Einrichten der Outlook-Synchronisation Das will ich auch wissen! - Kapitel 3 Einrichten der Outlook-Synchronisation Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen

Mehr

Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops. Bonn, Juni 2013

Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops. Bonn, Juni 2013 Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops Bonn, Juni 2013 DHL Express Webshop zur Frachtbrief-Bestellung Inhaltsübersicht Webshop Übersicht... Seite 3 Für den Webshop registrieren.. Seite 5 Benutzerrollen

Mehr

Point of Information. Point of Information

Point of Information. Point of Information 1 Information & Kommunikation Ein ist keine neue Idee, die s.g. POI s haben ihren Platz in Unternehmen längst gefunden. Dieses System ist eine Weiterentwicklung der bisherigen Technik und Möglichkeiten.

Mehr

MOBILE APPS. GaVI. Barcode Applikationen

MOBILE APPS. GaVI. Barcode Applikationen Unterstützung der Pflegeprozesse im Configuration Management durch Barcodegestützte Verfahren auf mobilen Geräten VORAUSSETZUNGEN MOBILES GERÄT» Android 2.3 oder höher» Kamera mit Barcode Lesefunktion

Mehr

ATeO CMS Modul Shop. Überblick und Funktionen

ATeO CMS Modul Shop. Überblick und Funktionen ATeO CMS Modul Shop Überblick und Funktionen 1 Inhalt 1. Überblick Modul Shop 2. Merkmale/ Funktionen 3. Besonderheiten 4. Administration 5. Optionale Module 2 1. Überblick Modul Shop universelles Shop-System,

Mehr

SOMMERLOCH? Kennen wir nicht! IT SOLUTIONS

SOMMERLOCH? Kennen wir nicht! IT SOLUTIONS SOMMERLOCH? Kennen wir nicht! Von wegen Sommerloch - profitieren Sie jetzt vom Konica Minolta IT Solutions Sommer Spezial. Jetzt Sonderangebote zu Microsoft Dynamics CRM sichern und direkt loslegen. Aktionszeitraum:

Mehr

cobra connect to DocuWare die cobra Schnittstelle zu DocuWare Kombinieren Sie die Vorteile von CRM und DMS!

cobra connect to DocuWare die cobra Schnittstelle zu DocuWare Kombinieren Sie die Vorteile von CRM und DMS! cobra connect to DocuWare die cobra Schnittstelle zu DocuWare Kombinieren Sie die Vorteile von CRM und DMS! cobra-schnittstelle zu DocuWare Kombinieren Sie die Vorteile von CRM und DMS! Adressmanagement

Mehr

Textbausteine und Vorlagen mit System

Textbausteine und Vorlagen mit System Betriebliche Praxis Textbausteine und Vorlagen mit System Word, Textbausteine, Dokumentvorlagen, Dokumentenmanagement-System (DMS), Freigabe-Workflow Die Erstellung von geschäftlichen Schriftstücken, die

Mehr

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel Clerk Handing Purchase to Customer Royalty-Free/Corbis Produktinformation IPAS-AddOn Schnittstellenintegration zu SAP Business One Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und

Mehr

GLASSOLUTIONS AUSTRIA

GLASSOLUTIONS AUSTRIA Herzlich Willkommen Im GLASSOLUTIONS AUSTRIA Webshop wählen Sie einfach aus über 300 unterschiedlichen Artikeln in den Kategorien Dusch-, Drehtür- und Schiebetürbeschläge. Passende Griffe, Profile, Punkthalter

Mehr

Customer Portal Add-On für Microsoft Dynamics CRM

Customer Portal Add-On für Microsoft Dynamics CRM INTEGRATION VON CRM UND TYPO3 Das Customer Portal Add-On ist eine professionelle Lösung zur Anbindung der MS CRM CRM Daten mit TYPO3 CMS. Die Modular aufgebaute Lösung erlaubt es Ihnen Daten aus Microsoft

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

Das Imbiss Shopsystem

Das Imbiss Shopsystem Das Imbiss Shopsystem Für wen ist dieses Shopsystem geeignet? Für jeden Imbiss/ Pizzeria/ jedes Restaurant mit Lieferservice. Ermöglichen Sie durch dieses Shopsystem ihren Kunden eine einfache und bequeme

Mehr

HANDBUCH JTL-WAWI. sumonet.de

HANDBUCH JTL-WAWI. sumonet.de HANDBUCH JTL-WAWI JTL-CONNECTOR.SUMONET.DE - HAND- BUCH Inhalt Die JTL-Connector.SumoNet.de Schnittstelle bietet die Möglichkeit, mit wenigen Klicks die Artikeldaten der JTL-Wawi in das SumoNet zu übertragen

Mehr

desk.modul : Service, Support & Planung

desk.modul : Service, Support & Planung desk.modul : Service, Support & Planung Das Service und Support Modul wird in zahlreichen Firmen eingesetzt. Wie zum Beispiel Bimatec und Datron. Um Ihnen einen lebendigen Einblick in das Modul zu gewähren,

Mehr

Logistik. My Post Business Anleitung

Logistik. My Post Business Anleitung Logistik My Post Business Anleitung August 2012 Willkommen bei My Post Business Was ist My Post Business? Mit einem einzigen Login haben Sie Zugriff auf die Geschäftskundenplattform www.post.ch/mypostbusiness

Mehr

Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP

Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP E-Mail-Weiterleitung Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP Status: Freigegeben Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen

Mehr

Gutscheine Online verkaufen Das Modul für Ihren nachhaltigen Umsatzerfolg.

Gutscheine Online verkaufen Das Modul für Ihren nachhaltigen Umsatzerfolg. Gutscheine Online verkaufen Das Modul für Ihren nachhaltigen Umsatzerfolg. Zusätzliche Umsätze generieren. Bieten Sie Gutscheine für Ihre Produkte oder Ihr Angebot an. Für die Kunden schnell & unkompliziert

Mehr

What s new in risk2value 5.1

What s new in risk2value 5.1 What s new in risk2value 5.1 Dezember 2014 avedos business solutions gmbh Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung/Dashboard... 3 1.1. Standard Startseite frei konfigurierbar... 3 1.2. Dashboard um individuelle

Mehr

Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung

Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die Verwaltung für Endkunden über das Hosting Portal. Auftraggeber/in Autor/in Markus Schütze / Daniel

Mehr

OLXTeamOutlook 1.5 für Outlook 2003, 2002/XP, 2000 und 97/98

OLXTeamOutlook 1.5 für Outlook 2003, 2002/XP, 2000 und 97/98 OLXTeamOutlook 1.5 für Outlook 2003, 2002/XP, 2000 und 97/98 Neue Version: Outlook-Termine, Kontakte, Mails usw. ohne Exchange-Server auf mehreren Rechnern nutzen! Mit der neuesten Generation intelligenter

Mehr

Programmerweiterungen GS-SHOP 2.10

Programmerweiterungen GS-SHOP 2.10 Programmerweiterungen GS-SHOP 2.10 Suchmaschinensupport: Suchmaschinen können und wollen im Normalfall nicht mit dynamischen Seiten und auch nicht mit Javascript-Navigation arbeiten. Ab jetzt wird neben

Mehr

Heimtierdatenbank für Onlinemelder

Heimtierdatenbank für Onlinemelder Version 1.4 Dokumenthistorie Datum Tätigkeit durchgeführt von abgenommen von 21.10.2010 Erstversion des Dokuments BMG-IT BMG-IT 27.10.2010 Überarbeitung des Dokuments BMG-IT BMG-IT 01.05.2012 Qualitätssicherung

Mehr

M-AutoOrder (Benutzer)

M-AutoOrder (Benutzer) M-AutoOrder (Benutzer) MONDO MEDIA, Modul AutoOrder Was ist die AutoOrder? Was wird benötigt um AutoOrder nutzen zu können? Wo bekomme ich einen Token für AutoOrder? Wie stelle ich meine gewünschten Einstellungen

Mehr

ERPaaS TM. In nur drei Minuten zur individuellen Lösung und maximaler Flexibilität.

ERPaaS TM. In nur drei Minuten zur individuellen Lösung und maximaler Flexibilität. ERPaaS TM In nur drei Minuten zur individuellen Lösung und maximaler Flexibilität. Was ist ERPaaS TM? Kurz gesagt: ERPaaS TM ist die moderne Schweizer Business Software europa3000 TM, welche im Rechenzentrum

Mehr