Kriminalstatistik 1. Halbjahr 2011 Vorarlberg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kriminalstatistik 1. Halbjahr 2011 Vorarlberg"

Transkript

1 Kriminalstatistik 1. Halbjahr Vorarlberg

2 Kriminalstatistik Vorarlberg für das 1. Halbjahr Highlights: Aufklärungsquote erneut gesteigert 58,6 % (+ 1,9 %) Rückläufig: Straftaten gegen fremdes Vermögen - 2,6 % Entwicklung der Kriminalität: Im ersten Halbjahr stieg die Gesamtkriminalität in Vorarlberg im Vergleichszeitraum zum Vorjahr um 2,1 % an. Es wurden Fälle bei den Justizbehörden zur Anzeige gebracht. Das bedeutet einen Anstieg um 209 Delikte. In erster Linie ergibt sich dieser Anstieg der Gesamtkriminalität aus Steigerungen bei den angezeigten fahrlässigen Körperverletzungen (+ 233 Delikte). Aufklärungsquote: Von den angezeigten Fällen im 1. Halbjahr konnte die Vorarlberger Polizei Delikte klären. Dies ist die österreichweit höchste Aufklärungsquote von 58,6 %. Damit konnte sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,9 % gesteigert werden. Die Bezirke Feldkirch und Dornbirn können sogar mit einer Aufklärungsquote von über 60 % aufwarten. Eigentumsdelikte: Bei den strafbaren Handlungen gegen die Deliktsgruppe fremdes Vermögen kann eine Abnahme von 2,6 % (- 151 Delikte) festgestellt werden. Die Anfallszahlen beim Diebstahl haben sich um 3,1 % auf 2190 Fälle verringert. Die Zahlen beim Einbruchsdiebstahl blieben mit einem Rückgang von 0,7 % auf 1008 Fälle stabil. N:\KRIMINALSTATISTIK\MONATLICHE POLIZEILICHE KRIMINALSTATISTIK \06 JUNI\PRESSEAUSSENDUNGEN\PRESSEAUSSENDUNG-KRIMINALSTATISTIK 2. QUARTAL.DOC

3 Seite 2 von 4 Einbruchsdiebstähle in Firmenobjekte verringerten sich um 17,6 % auf 197 Fälle, während Einbruchsdiebstähle in bewohnte Objekte um 20 % auf gesamt 108 Fälle stiegen. Für Steigerung der Einbrüche in bewohnte Objekte war nicht zuletzt ein zwischenzeitlich in Haft befindlicher Serieneinbrecher verantwortlich, der durch Beamten der PI Dornbirn ausgemittelt und in Untersuchungshaft verbracht werden konnte. Einbruchsdiebstähle in abgestellte Kfz verringerten sich um ein Drittel auf 84 Delikte. Straftaten gegen Leib und Leben: Die Steigerung der Anfallszahlen in diesem Deliktsbereich resultiert vorwiegend aus mehr Anzeigen wegen fahrlässiger Körperverletzungen (+ 233 Fälle), hier insbesondere im Straßenverkehr. Demgegenüber verringerten sich vorsätzliche Körperverletzungen um 3,5 % auf 928 Delikte. Suchtmittelgesetz: Die Anzeigen nach 27 SMG (unerlaubter Umgang mit Suchtgiften) sind im 1. Halbjahr um 12,8 % auf 475 Fälle gestiegen. Bei den Anzeigen nach 28a SMG (Suchtgifthandel) gab es einen Rückgang von 37,5 % auf 55 Fälle. Tatverdächtige: Insgesamt ermittelten die Vorarlberger Sicherheitsbehörden gegen 6502 Personen als Beschuldigte gerichtlich strafbarer Handlungen, was einer Steigerung von 12 % entspricht. 33,5 % bzw 2177 Personen der Ausgemittelten waren Fremde, von denen der Großteil Arbeitnehmer (684), Touristen (529) und Fremde ohne Beschäftigung (362) ausmachte. 136 ausgemittelte Fremde waren Asylwerber. Von den Tatverdächtigen waren 1203 Personen unter 18 Jahren alt, was einem Wert von 18,5 % entspricht. Der prozentuelle Anteil jugendlicher Straftäter ist insgesamt gesehen leicht zurückgegangen..sid Sicherheitsdirektion für das Bundesland Vorarlberg

4 Seite 3 von 4 Vorarlberger Bezirke: Die vier Vorarlberger Bezirke waren wie folgt durch Gerichtsdelikte belastet: Bezirke Angezeigte Fälle Aufklärungsquoten Jän Jun Jän Jun +/- in % Jän Jun Jän Jun +/- in % BH Bregenz ,5 % 55,7 % 57,4 % 1,7 % BH Bludenz ,4 % 54,5 % 55,0 % 0,5 % BH Feldkirch ,1 % 59,2 % 61,2 % 1,9 % BH Dornbirn ,7 % 57,5 % 60,7 % 3,1 % Vorarlberg: ,1 % 56,7 % 58,6 % 1,9 % Aufklärungsquote siehe Grafik: Angezeigte Fälle aller gerichtlich strafbaren Handlungen Polizeiliche Maßnahmen: Die Sicherheitsbehörden und -dienststellen im Land Vorarlberg bemühen sich intensiv um die Vorbeugung und Aufklärung strafbarer Handlungen. Mittels gemeinsam erarbeiteter Strategien ( Ländle-Korridor, Vokus ) wird den verschiedenen Deliktsbereichen entgegen gewirkt. Die Projekte werden regelmäßig durch die Sicherheitsbehörden/Polizei evaluiert und gegebenenfalls angepasst. Durch stärkere Vernetzungen im Bereich der Bekämpfung der Sittlichkeitsdelikte, insbesondere dem Schutz von Kindern dienend, wurden im heurigen Halbjahr bereits mehr Delikte aus dem Dunkelfeld zur Anzeige gebracht. Prävention: Die Polizei bietet eine kostenlose Beratung an. Gerne besuchen Sie die Beamten. Wenden Sie sich an das Landeskriminalamt Vorarlberg (Tel ) oder an jede andere Polizeidienststelle. Umfangreiche Präventionsratschläge finden Sie auch unter Hinweis:.SID Sicherheitsdirektion für das Bundesland Vorarlberg

5 Seite 4 von 4 Es wird darauf hingewiesen, dass es sich bei der polizeilichen Kriminalstatistik um eine Anzeigenstatistik handelt. Für weiterreichende Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung (05574/ ). Sicherheitsdirektion für das Bundesland Vorarlberg Der Sicherheitsdirektor: Dr. Ludescher.SID Sicherheitsdirektion für das Bundesland Vorarlberg

6

7 ÖSTERREICH Angezeigte Fälle Juli Aug Sept Okt Nov Dez Jän Feb März Apr Mai Juni Vormonat in % Wien ,5% ,0% Kärnten ,2% ,3% Vorarlberg ,4% ,1% Steiermark ,3% ,3% Tirol ,0% ,8% Oberösterreich ,3% ,9% Salzburg ,6% ,6% Burgenland ,0% ,5% Niederösterreich ,8% ,2% ÖSTERREICH ,8% ,1% Jän-Jun in % Geklärte Fälle Juli Aug Sept Okt Nov Dez Jän Feb März Apr Mai Juni Vormonat in % Burgenland ,7% ,6% Niederösterreich ,6% ,9% Salzburg ,4% ,3% Wien ,1% ,3% Tirol ,6% ,8% Oberösterreich ,2% ,4% Steiermark ,6% ,6% Vorarlberg ,5% ,5% Kärnten ,9% ,6% ÖSTERREICH ,3% ,4% Jän-Jun in % Aufklärungsquoten Juli Aug Sept Okt Nov Dez Jän Feb März Apr Mai Juni Vormonat %punkte Wien 29,3% 32,5% 33,6% 32,8% 36,1% 36,9% 34,4% 34,9% 37,6% 34,3% 33,7% 35,1% 1,3 29,7% 35,0% 5,3 Burgenland 50,6% 49,5% 49,8% 54,6% 55,9% 65,6% 52,1% 58,6% 56,6% 56,0% 59,2% 52,4% -6,9 52,0% 55,8% 3,8 Salzburg 42,4% 46,0% 46,2% 47,0% 47,0% 48,1% 43,1% 40,6% 44,5% 47,9% 47,2% 48,2% 0,9 41,3% 45,0% 3,7 Tirol 54,0% 58,5% 53,7% 54,2% 56,3% 55,7% 43,7% 43,9% 45,7% 52,5% 55,0% 54,6% -0,4 45,3% 48,8% 3,5 Niederösterreich 40,6% 44,3% 51,1% 42,6% 42,0% 45,0% 42,8% 45,1% 44,3% 44,4% 42,7% 44,6% 1,9 41,9% 44,0% 2,1 Vorarlberg 57,5% 57,4% 56,0% 59,9% 56,2% 57,2% 60,1% 55,1% 59,2% 59,0% 59,5% 58,9% -0,6 56,7% 58,6% 1,9 Kärnten 46,8% 41,9% 43,8% 43,7% 49,3% 48,0% 49,1% 50,0% 50,8% 49,6% 46,8% 44,9% -1,9 46,6% 48,4% 1,9 Steiermark 46,0% 48,9% 45,6% 45,6% 47,1% 48,5% 48,8% 49,6% 48,6% 47,3% 43,8% 45,6% 1,8 46,2% 47,2% 1,0 Oberösterreich 49,2% 49,2% 51,4% 47,5% 48,3% 53,3% 51,6% 52,2% 52,6% 49,4% 47,7% 48,3% 0,6 49,6% 50,3% 0,7 ÖSTERREICH 40,4% 43,1% 43,8% 41,9% 43,5% 45,5% 42,3% 43,0% 44,5% 43,6% 42,2% 43,3% 1,1 39,6% 43,2% 3,6 Jän-Jun %punkte

8 Vorarlberg Deliktsgruppen Angezeigte Fälle Veränderung in % Strafbare Handlungen gegen Leib und Leben ,0 Strafbare Handlungen gegen die Freiheit ,1 Strafbare Handlungen gegen fremdes Vermögen ,6 Strafbare Handlungen gegen die Sittlichkeit ,0 Strafbare Handlungen gegen den Geldverkehr ,9 Sonstige strafbare Handlungen nach dem StGB ,3 Delikte nach strafrechtlichen Nebengesetzen ,1 Gesamt ,1 Vorarlberg Deliktsgruppen Geklärte Fälle Veränderung in % Strafbare Handlungen gegen Leib und Leben ,0 Strafbare Handlungen gegen die Freiheit ,7 Strafbare Handlungen gegen fremdes Vermögen ,9 Strafbare Handlungen gegen die Sittlichkeit ,4 Strafbare Handlungen gegen den Geldverkehr ,8 Sonstige strafbare Handlungen nach dem StGB ,6 Delikte nach strafrechtlichen Nebengesetzen ,6 Gesamt ,5 Vorarlberg

9 Deliktsgruppen Aufklärungsquote Veränderung in Prozentpunkten Strafbare Handlungen gegen Leib und Leben 87,1 87,1 0,0 Strafbare Handlungen gegen die Freiheit 95,6 94,4-1,2 Strafbare Handlungen gegen fremdes Vermögen 35,8 36,5 0,6 Strafbare Handlungen gegen die Sittlichkeit 78,4 84,4 6,0 Strafbare Handlungen gegen den Geldverkehr 14,7 13,5-1,2 Sonstige strafbare Handlungen nach dem StGB 77,5 77,0-0,5 Delikte nach strafrechtlichen Nebengesetzen 97,8 94,8-3,1 Gesamt 56,7 58,6 1,9

Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober 2008/2009 Vorarlberg

Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober 2008/2009 Vorarlberg Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober / Vorarlberg PRESSEAUSSENDUNG Vorläufige polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober für das Bundesland Vorarlberg Anstieg (+9,5 %) der

Mehr

Handout. Pressekonferenz am Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 im Land Brandenburg

Handout. Pressekonferenz am Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 im Land Brandenburg Handout Pressekonferenz am 21.03.2016 Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 im Land Brandenburg I Eckdaten der Polizeilichen Kriminalstatistik 2015 des Landes Brandenburg

Mehr

Kriminalitätsentwicklung 2011 in Österreich

Kriminalitätsentwicklung 2011 in Österreich Kriminalitätsentwicklung 2011 in Österreich Rückgang bei Einbruchs- und Kfz-Diebstahl Anstieg bei Gewaltdelikten und Internetkriminalität (Wien, 20. Jänner 2012) Ein Vergleich der letzten zehn e zeigt,

Mehr

Handout. Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2008 für das Land Brandenburg

Handout. Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2008 für das Land Brandenburg Ministerium des Innern Ministerium des Innern des Landes Brandenburg Postfach 601165 14411 Potsdam Handout Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2008 für

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Zuständigkeitsgrenzen EWZ: Region Hannover 1.128.037 EWZ: - LHH 523.642 und - Umland 604.395 (davon Laatzen: 39.922) Einwohnerzahlen LSN, Stand: 31.12.2014-2- Allgemeine

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeiinspektion Lüneburg /Lüchow-Dannenberg / Uelzen Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 (ohne Fallzahlen politisch motivierte Kriminalität) Vorstellung am 19. Februar 2016 Polizeiinspektion Lüneburg

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Dezernat 11.5 / RASt 2014 Polizeidirektion Hannover

Polizeiliche Kriminalstatistik Dezernat 11.5 / RASt 2014 Polizeidirektion Hannover Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 Zuständigkeitsgrenzen EWZ: Region Hannover 1.112.675 EWZ: - LHH 514.137 und - Umland 598.538 (davon Laatzen: 39.328) Einwohnerzahlen LSKN auf Basis ZENSUS 2011, Stand

Mehr

WERBEBAROMETER. Rückblick 2005 Ausblick 1. HJ Kooperation Fachverband für Werbung und Marktkommunikation und Focus. FOCUS

WERBEBAROMETER. Rückblick 2005 Ausblick 1. HJ Kooperation Fachverband für Werbung und Marktkommunikation und Focus. FOCUS WERBEBAROMETER Rückblick 2005 Ausblick 1. HJ 2006 Kooperation Fachverband für Werbung und Marktkommunikation und Focus Inhaltsverzeichnis I Daten zur Untersuchung II Struktur der Stichprobe III Summary

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Polizeiliche Kriminalstatistik 212 für das Oldenburger Münsterland Gesamtergebnis 212 Fallzahlen geklärte Fälle 2. 16.894 Straftaten 18. 16. 15.672 16.894 1.222 Taten mehr + 7,8 % 14. Niedersachsen: +,9

Mehr

Eckdaten der Polizeilichen Kriminalstatistik 2009 des Landes Brandenburg

Eckdaten der Polizeilichen Kriminalstatistik 2009 des Landes Brandenburg Pressekonferenz am 3. März 2010 Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik und zur Entwicklung der Politisch motivierten Kriminalität für das Jahr 2009 Land Brandenburg I Eckdaten der Polizeilichen

Mehr

Generali-Geldstudie 2010

Generali-Geldstudie 2010 Generali-Geldstudie In Zusammenarbeit mit market MarktforschungsgesmbH & CoKG.. Interviews (CATI), repräsentativ für die österr. Bevölkerung ab Jahren; im Nov./Dez.. Sabine Zotter, Andreas Gutscher / Marketing

Mehr

weekend MAGAZIN Wien 2016

weekend MAGAZIN Wien 2016 weekend MAGAZIN Wien 2016 206.588 Exemplare 495.800 Leser über 200.000 Haushalte in Wien erhalten das weekend MAGAZIN am Wochenende an ihre Privatadresse. 1/1 Seite 10.800,- 158 mm 238 mm 1/2 Seite quer

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt November 2009 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit OÖ V NÖ K Ö 19,8% 15,1% 14,3% 25,5% 31,1% Anstieg der Arbeitslosigkeit

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt März 2010 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit V OÖ K NÖ W 4,3 2,0 1,7 0,9 0,6 Rückgang der Arbeitslosigkeit Gesamt:

Mehr

Ermittlungserfolg des operativen Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos St. Pölten 5 Verdächtige in Haft

Ermittlungserfolg des operativen Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos St. Pölten 5 Verdächtige in Haft Ermittlungserfolg des operativen Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos St. Pölten 5 Verdächtige in Haft Bedienstete des operativen Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos St. Pölten stellten bei

Mehr

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1 Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula Reinigung aktuell Seite: 1/1 St. Pölten, 21.07.2014 - Nr. 30 Auflage: 17472 NÖN Zählt als: 2 Clips, erschienen in: St. Pölten, Pielachtal Seite:

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 1995-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Monatsbericht Jänner 2015

Monatsbericht Jänner 2015 Monatsbericht Jänner 2015 Arbeitsmarktservice Kärnten Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte +/- 0 vorgemerkte Arbeitslose + 745 Arbeitslosenquote 14,5% offene Stellen + 204 Lehrstellensuchende + 10 offene

Mehr

Monatsbericht Dezember 2014

Monatsbericht Dezember 2014 Monatsbericht Dezember 2014 Arbeitsmarktservice Kärnten Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 1.000 vorgemerkte Arbeitslose + 564 Arbeitslosenquote 13,9% offene Stellen + 20 Lehrstellensuchende - 92

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 Polizeidirektion Werra-Meißner Pressemitteilung zur polizeilichen Kriminalstatistik 2009 hohe Aufklärungsquote: 62,4 % der Straftaten

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Polizeipräsidium Bochum. Kriminalstatistik 2014 Bereich: PP Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Polizeipräsidium Bochum. Kriminalstatistik 2014 Bereich: PP Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 214 Bereich: PP Bochum Polizei für Bochum Herne Witten Polizeiliche Kriminalstatistik 214 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3 II. Straftaten

Mehr

Die Entwicklung der Kriminalität in Österreich 2004 bis 2013 Neue Herausforderungen für die Kriminalpolizei

Die Entwicklung der Kriminalität in Österreich 2004 bis 2013 Neue Herausforderungen für die Kriminalpolizei Die Entwicklung der Kriminalität in Österreich 2004 bis 2013 Neue Herausforderungen für die Kriminalpolizei 33 Impressum: Herausgeber: Bundeskriminalamt Josef-Holaubek-Platz 1, 1090 Wien Grafiken: Bundeskriminalamt

Mehr

Jänner. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten

Jänner. news. monats. bericht. Blitzlicht. die Arbeitsmarktlage in Kärnten AMS. Arbeitsmarktservice Kärnten Jänner news 2008 monats bericht die Arbeitsmarktlage in Blitzlicht Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte + 6.216 vorgemerkte Arbeitslose - 2.453 Arbeitslosenquote 10,1% offene Stellen + 236 Lehrstellensuchende

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2014

Polizeiliche Kriminalstatistik 2014 Polizeiliche Kriminalstatistik 214 für die Polizeiinspektion Braunschweig Schlagzeilen Nach 212 und 213 wieder ansteigende Fallzahlen in der Stadt Braunschweig. 25.74 Straftaten bedeuten eine Steigerung

Mehr

Mitgliederdaten 2011 - Burgenland

Mitgliederdaten 2011 - Burgenland Mitgliederdaten 2011 - Burgenland Summe 490 88 578 Werbeagentur 188 18 206 Werbearchitekt 26 3 29 Werbegrafik-Designer 104 30 134 Ankündigungsunternehmen 14 5 19 Werbemittelverteiler 77 10 87 Public-Relations-Berater

Mehr

Pressekonferenz des Polizeipräsidiums Trier zur Straftatenentwicklung im Vergleich der Jahre 2007 und 2008

Pressekonferenz des Polizeipräsidiums Trier zur Straftatenentwicklung im Vergleich der Jahre 2007 und 2008 Zusammenfassung I. Allgemeine Entwicklung Im Zeitraum Januar - Dezember 2008 verringerte sich die Anzahl der erfassten Straftaten gegenüber dem Vergleichszeitraum 2007 um 917 Fälle auf 37613 Delikte (

Mehr

ZUKUNFTSOPTIMISMUS UNGEBROCHEN

ZUKUNFTSOPTIMISMUS UNGEBROCHEN ZUKUNFTSOPTIMISMUS UNGEBROCHEN Wenn Sie an die nächsten bis 3 Monate denken: Was erwarten Sie sich: Sehen Sie der nahen Zukunft mit Optimismus und Zuversicht oder eher mit Skepsis bzw. Pessimismus entgegen

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2012 Landespolizeiinspektion Gotha

Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2012 Landespolizeiinspektion Gotha Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2012 Landespolizeiinspektion Gotha 99867 Gotha, Schubertstraße 06 Gefertigt: SB 2 1 Gliederung 1. Vergleich Bund Thüringen LPI Gotha (Folien 3 bis 6) 2. Fallzahlen

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt November 2006 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit Rückgang der Arbeitslosigkeit Gesamt: - 11,1% Frauen: - 4,9%

Mehr

Jugendkriminalität und Jugendgefährdung im Land Sachsen-Anhalt. -Jahresbericht 2012-

Jugendkriminalität und Jugendgefährdung im Land Sachsen-Anhalt. -Jahresbericht 2012- Jugendkriminalität und Jugendgefährdung im Land Sachsen-Anhalt -Jahresbericht 2012- Impressum: Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt Lübecker Str. 53 63 39124 Magdeburg Polizeiliche Kriminalprävention Tel.:

Mehr

SWISS Verkehrszahlen Juli 2007

SWISS Verkehrszahlen Juli 2007 SWISS Verkehrszahlen Juli 2007 SWISS im Juli mit höherer Auslastung SWISS konnte ihre Auslastung im Juli weiter steigern: Der durchschnittliche Sitzladefaktor (SLF) lag bei 85% gegenüber 84.2% im Vorjahr.

Mehr

PKS 2014 des Landes Bremen

PKS 2014 des Landes Bremen PKS 214 des Landes Bremen Pressekonferenz 11. März 215 1 Land, Gesamtkriminalität und Aufklärungsquote 12. Land Bremen, 25 Jahre Entwicklung der Fallzahlen und Aufklärungsquote 1, 1. 116.531 8, 8. 6. 94.13

Mehr

WKO Tourismusbarometer

WKO Tourismusbarometer Chart WKO Tourismusbarometer Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer F..P.O n=, Online-Interviews mit Mitgliedern der Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft nach Adressen der WKO Erhebungszeitraum:.

Mehr

Medieninformation. Polizeiliche Kriminalstatistik 2014. Ulbig: Kritischer Trend durch Crystal Konsum

Medieninformation. Polizeiliche Kriminalstatistik 2014. Ulbig: Kritischer Trend durch Crystal Konsum Medieninformation 049 / 2015 Sächsisches Staatsministerium des Innern Ihr Ansprechpartner Martin Strunden Durchwahl Telefon +49 351 564-3040 Telefax +49 351 564-3049 presse@smi.sachsen.de Dresden, 25.

Mehr

Sechster Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht

Sechster Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht Sechster Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht Ökonomische Bedeutung der Kreativwirtschaft Mag. Aliette Dörflinger Wien, am 28. April 2015 Die österreichische Kreativwirtschaft in Zahlen 2/12 Anteil

Mehr

Chronologie Jan 02: Otto-Katalog Okt 04: Fingerabdrücke USA Dez 04: EU-Parlament und -Rat Jun 05: epass-kabinettsbeschluß Jul 05: Bundesratsbeschluß Aug 05: BioP2-Studie Nov 05: Einführung epass Forschungsprojekt

Mehr

Q1/2013. Suchmaschinen Ranking als unternehmenskritischer Faktor. S&W Immorank Report. Siegfried Spiessberger Alexander Wagner

Q1/2013. Suchmaschinen Ranking als unternehmenskritischer Faktor. S&W Immorank Report. Siegfried Spiessberger Alexander Wagner Q1/2013 Suchmaschinen Ranking als unternehmenskritischer Faktor S&W Immorank Report Siegfried Spiessberger Alexander Wagner S&W Immorank Report Suchmaschinen Ranking als unternehmenskritischer Faktor

Mehr

KRIMINALITÄTSLAGE 2014 STADT SPEYER

KRIMINALITÄTSLAGE 2014 STADT SPEYER POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ KRIMINALITÄTSLAGE 2014 STADT SPEYER 1 / 12 P r ä s e n t a t i o n Uwe Giertzsch Polizeioberrat Leiter der Polizeiinspektion Andreas Heintz Erster Kriminalhauptkommissar Vertreter

Mehr

Handout. Entwicklung der Grenzkriminalität 2010

Handout. Entwicklung der Grenzkriminalität 2010 Handout Entwicklung der Grenzkriminalität 2010 Pressekonferenz am 9. März 2011 Gesamtüberblick zur Kriminalitätslage Rückgang der Gesamtkriminalität Die Kriminalität in den 24 Grenzgemeinden lag mit 22.373

Mehr

1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien

1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien Zug 5631 5633 5635 5637 5751 œ 663 5637 ž 863` 5639 5553 (V) 5555 5643 5557 5645 (V)2. 5797 5559 5561 ¼ 561` Mo-Sa Mo-Sa Mo-Sa von Lindau Hbf x 6 27 6 31 6 57 x 7 05 7 25 7 57 Lochau-Hörbranz 5 36 x 6

Mehr

WERBEBAROMETER. Rückblick 2007 Ausblick Mrz. Aug. 2008. FOCUS. Werbebarometer für Mrz. bis Aug. 2008

WERBEBAROMETER. Rückblick 2007 Ausblick Mrz. Aug. 2008. FOCUS. Werbebarometer für Mrz. bis Aug. 2008 WERBEBAROMETER Rückblick 2007 Ausblick Mrz. Aug. 2008 Kooperation Fachverband für Werbung und Marktkommunikation und Focus Inhaltsverzeichnis I Daten zur Untersuchung II Struktur der Stichprobe III Summary

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik in Niedersachsen 2006

Polizeiliche Kriminalstatistik in Niedersachsen 2006 Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport Polizeiliche Kriminalstatistik in Niedersachsen 26 Niedersachsen - 3-1. Gesamtkriminalität im Überblick Im Jahr 26 wurden insgesamt 63.597 Straftaten

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2012

Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2012 Polizeikommissariat Wolfenbüttel Polizeikommissariat Wolfenbüttel, Lindener Str. 22, 38300 Wolfenbüttel, Tel. 05331/933-0, Fax 05331/933-150 Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2012 Wolfenbüttel,

Mehr

WERBEBAROMETER. Rückblick 1. Quartal 2007 Ausblick März August 2007. information@work FOCUS. Werbebarometer für März bis August 2007

WERBEBAROMETER. Rückblick 1. Quartal 2007 Ausblick März August 2007. information@work FOCUS. Werbebarometer für März bis August 2007 WERBEBAROMETER Rückblick 1. Quartal 2007 Ausblick März August 2007 Kooperation Fachverband für Werbung und Marktkommunikation und Focus Inhaltsverzeichnis I Daten zur Untersuchung II Struktur der Stichprobe

Mehr

Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 2005

Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 2005 Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 25 Pressekonferenz 29. März 26 Mag.Dr.Peter Zöllner Mitglied des Direktoriums Mag.Dr.Aurel Schubert Direktor der Hauptabteilung Statistik 1 Zusammenfassung

Mehr

PRESSEMITTEILUNG 03. April 2014

PRESSEMITTEILUNG 03. April 2014 POLIZEIPRÄSIDIUM TUTTLINGEN PRESSESTELLE PRESSEMITTEILUNG 03. April 2014 Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Tuttlingen in den Landkreisen Freudenstadt,

Mehr

Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar. 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Arbeitslosenquote 10,2%

Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar. 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Arbeitslosenquote 10,2% Pressemitteilung Nr. 019 / 2015 29. Januar 2015 Sperrfrist: 29.01.2015, 9.55 Uhr Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik des Landes Bremen. Stand

Polizeiliche Kriminalstatistik des Landes Bremen. Stand Polizeiliche Kriminalstatistik des Landes Bremen 2010 Stand 29.06.2011 1 2 Inhaltsverzeichnis: VORBEMERKUNGEN ZUR POLIZEILICHEN KRIMINALSTATISTIK... 7 GESAMTKRIMINALITÄT... 9 ANTEIL DER STRAFTATEN... 10

Mehr

MENSCHEN Österreichmaterialien

MENSCHEN Österreichmaterialien Hinweise für die Kursleiterinnen und Kursleiter Österreich entdecken Vorbereitung Kopieren Sie für jeden TN das Arbeitsblatt. Kopieren Sie für jede Kleingruppe die Landkarte auf A3-Papier und, wenn möglich,

Mehr

Die Entwicklung der Kriminalität in Österreich 2004 bis 2013 Neue Herausforderungen für die Kriminalpolizei

Die Entwicklung der Kriminalität in Österreich 2004 bis 2013 Neue Herausforderungen für die Kriminalpolizei Die Entwicklung der Kriminalität in Österreich 2004 bis 2013 Neue Herausforderungen für die Kriminalpolizei 33 Impressum: Herausgeber: Bundeskriminalamt Josef-Holaubek-Platz 1, 1090 Wien Grafiken: Bundeskriminalamt

Mehr

Kriminalstatistik Straftat Tatverdächtige

Kriminalstatistik Straftat Tatverdächtige Kriminalstatistik Straftat In der Polizeilichen Kriminalstatistik werden die von der Polizei bearbeiteten Verbrechen und Vergehen einschließlich der mit Strafe bedrohten Versuche gemäß katalog erfasst.

Mehr

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Januar Mi, 01.Jan.14 Do, 02.Jan.14 Fr, 03.Jan.14 Sa, 04.Jan.14 So, 05.Jan.14 Mo, 06.Jan.14 Di, 07.Jan.14 Mi, 08.Jan.14 Do,

Mehr

ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN

ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2013 Eine der höchsten Aufklärungsquoten und zweitniedrigste Fallzahl in den letzten 25 Jahren Pressemitteilung vom 05.03.2014 Anteil

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Informationsblatt: Bekämpfung und Prävention des Konsums der Droge Crystal

Inhaltsverzeichnis. Informationsblatt: Bekämpfung und Prävention des Konsums der Droge Crystal Inhaltsverzeichnis Informationsblatt: Bekämpfung und Prävention des Konsums der Droge Crystal Bekämpfung und Prävention des Konsums der Droge Crystal Im Jahr 2013 war die Rauschgiftsituation in Deutschland

Mehr

AKTUELLE KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG HERAUSFORDERUNGEN 2015 BUNDESKRIMINALAMT ÖSTERREICH

AKTUELLE KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG HERAUSFORDERUNGEN 2015 BUNDESKRIMINALAMT ÖSTERREICH AKTUELLE KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG HERAUSFORDERUNGEN 2015 BUNDESKRIMINALAMT ÖSTERREICH INHALT 06 EINLEITUNG 07 ÜBER DIE POLIZEILICHE KRIMINALSTATISTIK (PKS) 08 DIE KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG AUF EINEN

Mehr

sonstige gefährliche und schwere Körperverletzung Fälle; 10,3 % (vorsätzliche leichte) Körperverletzung Fälle; 68,7 %

sonstige gefährliche und schwere Körperverletzung Fälle; 10,3 % (vorsätzliche leichte) Körperverletzung Fälle; 68,7 % 4.4 Körperverletzung Die Anzahl der erfassten Körperverletzungen stieg gegenüber 2007 geringfügig um 25 Fälle bzw. 0,1 Prozent. Straftatbestände der Körperverletzung machten mit 20 574 Delikten 7,0 Prozent

Mehr

Senator für Inneres und Sport - Referat 31 - PKS 2013 der Stadt Bremen

Senator für Inneres und Sport - Referat 31 - PKS 2013 der Stadt Bremen PKS 213 der Stadt Bremen 1 Bremen, Kernaussagen zur PKS 213 Niedrigste Gesamtkriminalität (Fallzahl) seit mehr als 25 Jahren. Zweithöchste Aufklärungsquote seit 1965. Niedrigste Kriminalhäufigkeitszahl

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Gebärmutterhalskrebs

Gebärmutterhalskrebs Gebärmutterhalskrebs Informationsstand der Österreicherinnen von 18 bis Jahren September 27 n=4 telefonische CATI-Interviews, repräsentativ für die österreichischen Frauen zwischen 18 bis Jahre; Erhebungszeitraum

Mehr

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung und sdetails Januar 2016 CH0017403509 1'740'350 Reichmuth Himalaja CHF 25. Jan 16 12.00 25. Jan 16 1) 29. Jan 16 17. Feb 16 1. Feb 16 3) CH0017403574 1'740'357 Reichmuth Himalaja EUR 25. Jan 16 12.00 25.

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: Februar 2015 7.521 5,2% 10.992 6,0% 15.646 7,8 % 10.564 8,0% 18.020 10,6% 7.865 9,7% 5.470 8,1% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock: Die Anzahl der

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschafts-Landesrat und Dr. Roman Obrovski Leiter des AMS Oberösterreich am 7. Jänner 2010 zum Thema Aktive Arbeitsmarktpolitik in Oberösterreich

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2013

Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 für die Polizeiinspektion Braunschweig Schlagzeilen In Braunschweig gehen Straftaten um 849 Taten zurück und liegen damit 4,7%-Punkte unter dem Mittelwert (24.858) der

Mehr

Generali Geldstudie 2016

Generali Geldstudie 2016 Department: Research Country: Generali Austria Generali Geldstudie 20 Institut: Methode: Stichprobe: Schwankungsbreite: +/-,% Erhebungszeitraum: November Veröffentlichung: 2. Dezember MAKAM Research GmbH

Mehr

I N N E N M I N I S T E R I U M B A D E N - W Ü R T T E M B E R G. Postfach 10 34 65 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@im.bwl.de FAX: 0711/231-5000

I N N E N M I N I S T E R I U M B A D E N - W Ü R T T E M B E R G. Postfach 10 34 65 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@im.bwl.de FAX: 0711/231-5000 I N N E N M I N I S T E R I U M B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Postfach 10 34 65 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@im.bwl.de FAX: 0711/231-5000 An den Präsidenten des Landtags von Baden-Württemberg

Mehr

Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2014

Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2014 Foto: M. Maurer, Blende 78 Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2014 Veröffentlicht am 11.03.2015 Betrachtung der Gesamtstatistik und einzelner ausgewählter Deliktsfelder Tatverdächtige Entwicklung

Mehr

Die Häufigkeitszahl, die angibt wie viele Straftaten rechnerisch auf 100.000 Einwohner entfallen, stieg 2013 auf 11.365 (2012: 10.

Die Häufigkeitszahl, die angibt wie viele Straftaten rechnerisch auf 100.000 Einwohner entfallen, stieg 2013 auf 11.365 (2012: 10. Medieninformation 102/2014 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Thomas Geithner Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

SWISS befördert erstmals über 16 Millionen Fluggäste

SWISS befördert erstmals über 16 Millionen Fluggäste Medienmitteilung Zürich-Flughafen, 12. Januar 2015 Verkehrszahlen SWISS befördert erstmals über 16 Millionen Fluggäste Im vergangenen Jahr übertraf Swiss International Air Lines erstmals die 16 Millionen-

Mehr

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,1% Männer ,0%

Arbeitslose Personen ,4% Frauen ,1% Männer ,0% Juli August September Oktober November Dezember Jänner Februar März April Mai Juni Juli Das Arbeitsmarktservice informiert monatlich aktuell über den österreichischen Arbeitsmarkt. In der vorliegenden

Mehr

UNIQA SafeLine. Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann.

UNIQA SafeLine. Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann. UNIQA SafeLine Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann. Eine Kfz-Versicherung, die einfach mehr kann. Über 40.000 Menschen sterben jedes Jahr in Europa bei Verkehrsunfällen. Bis zu 2.500 davon

Mehr

Ausgabe: Januar Tabellen Diagramme Erläuterungen.

Ausgabe: Januar Tabellen Diagramme Erläuterungen. Aktuelle Zahlen zu Asyl Ausgabe: Januar Tabellen Diagramme Erläuterungen www.bamf.de Inhalt BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Aktuelle Zahlen zu Asyl 1. Entwicklung der Asylantragszahlen Entwicklung

Mehr

Österreich erklärt sich ab 28. September 2008 als frei von Tollwut

Österreich erklärt sich ab 28. September 2008 als frei von Tollwut Österreich erklärt sich ab 28. September 2008 als frei von Tollwut Einleitung Die Bedingungen, unter denen ein Land sich für frei für Tollwut erklären kann, sind in Artikel 2.2.5.2. des Terrestrial Animal

Mehr

DestinationCompass 2010

DestinationCompass 2010 DestinationCompass 2010 BUDGET- UND GEHALTSRICHTWERTE FÜR TOURISTISCHE ORGANISATIONEN IN ÖSTERREICH Der bewährte Kohl & Partner Gehaltsvergleich wurde weiterentwickelt und stellt als DestinationCompass

Mehr

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 6/4582 24.11.2015 Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Abgeordneter Sebastian Striegel (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) Tatort

Mehr

Sollten Sie für Ihre Arbeit anderweitige statistische Daten aus dem Verkehrsbereich benötigen, so wenden Sie sich bitte an mich.

Sollten Sie für Ihre Arbeit anderweitige statistische Daten aus dem Verkehrsbereich benötigen, so wenden Sie sich bitte an mich. Polizeiinspektion Celle Einleitung Der Statistikbericht enthält die polizeilichen Aufzeichnungen des Unfallgeschehens und der Verkehrsstraftaten im Bereich der Stadt und des Landkreises Celle. Erstmalig

Mehr

Arbeitsmarktservice Kärnten. Halbjahresbericht 2014

Arbeitsmarktservice Kärnten. Halbjahresbericht 2014 Arbeitsmarktservice Kärnten Halbjahresbericht 2014 Halbjahresüberblick Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 948 vorgemerkte Arbeitslose + 1.549 Arbeitslosenquote 11,3% offene Stellen + 73 Lehrstellensuchende

Mehr

Anstieg der Straftaten - Hohe Aufklärungsquote Mehr Diebstähle und Wohnungseinbrüche

Anstieg der Straftaten - Hohe Aufklärungsquote Mehr Diebstähle und Wohnungseinbrüche Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 2.4.215 Kriminalstatistik 214 für den Landkreis und die Stadt Gießen: Anstieg der Straftaten - Hohe Aufklärungsquote Mehr Diebstähle und

Mehr

Generali Geldstudie 2015

Generali Geldstudie 2015 Department: Research Country: Generali Austria Generali Geldstudie 0 Institut: Methode: Stichprobe: Schwankungsbreite: +/-,% Erhebungszeitraum: November 0 Veröffentlichung: 0. Dezember 0 MAKAM Research

Mehr

BM.I BUNDESMINISTERIUM FÜR INNERES

BM.I BUNDESMINISTERIUM FÜR INNERES BM.I BUNDESMINISTERIUM FÜR INNERES.KRIMINALITÄTSBERICHT 2013 STATISTIK UND ANALYSE BM.I BUNDESMINISTERIUM FÜR INNERES.KRIMINALITÄTSBERICHT 2013 STATISTIK UND ANALYSE KRIMINALITÄTSBERICHT STATISTIK UND

Mehr

Gewalt an Kinder und Jugendlichen

Gewalt an Kinder und Jugendlichen Österreichisches Institut für Familienforschung Austrian Institute for Family Studies Olaf Kapella Gewalt an Kinder und Jugendlichen Daten über Gewalt Dunkelfeld Kriminalstatistik 2011: 540.007 polizeilich

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Winter 2011/2012

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik für die. Polizeidirektion Ratzeburg. und die beiden Landkreise. Herzogtum Lauenburg. und.

Polizeiliche Kriminalstatistik für die. Polizeidirektion Ratzeburg. und die beiden Landkreise. Herzogtum Lauenburg. und. Polizeiliche Kriminalstatistik 2014 für die Polizeidirektion Ratzeburg und die beiden Landkreise Herzogtum Lauenburg und Stormarn 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeine Hinweise 3-7 2. Darstellung der

Mehr

Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2015

Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2015 Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2015 Vorgestellt im Rahmen einer Pressekonferenz am 14. März 2016 von Landrat Manfred Müller Kriminaldirektor Alfons Schäfers Polizeihauptkommissar Michael Biermann

Mehr

Politisch Motivierte Kriminalität im Jahr 2014 Bundesweite Fallzahlen

Politisch Motivierte Kriminalität im Jahr 2014 Bundesweite Fallzahlen Bundesministerium des Innern Politisch Motivierte Kriminalität im Jahr 2014 Bundesweite Fallzahlen 1. Erfassung politisch motivierter Kriminalität Straftaten, die aus einer politischen Motivation heraus

Mehr

FOCUS Werbebilanz Februar 2016

FOCUS Werbebilanz Februar 2016 FOCUS Werbebilanz Februar 2016 FASTER BETTER EFFICIENT FOCUS 2016 1 Werbebilanz 2/2016 FASTER BETTER EFFICIENT FOCUS 2016 2 Werbeentwicklung Februar 2016 % Veränderung zum Vorjahresmonat 12 10,6 10 9,4

Mehr

Liquiditätsmanagement schneller ans Geld mit der Intermarket Bank AG. Wien, 10.Oktober 2012

Liquiditätsmanagement schneller ans Geld mit der Intermarket Bank AG. Wien, 10.Oktober 2012 Liquiditätsmanagement schneller ans Geld mit der AG Wien, 10.Oktober 2012 Eigentümerstruktur Neu seit 07/2011 EB der österr. Sparkassen AG 88,62% Steiermärkische Bank und Sparkassen AG 7,00% Kärntner Sparkasse

Mehr

Schulden 6.1. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten. Stecke bei Schulden deinen Kopf nicht in den Sand.

Schulden 6.1. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten. Stecke bei Schulden deinen Kopf nicht in den Sand. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten eine Lehrkraft oder an Jugendclubbetreuer/innen. anerkannten Schuldenberatungsstellen. Die Schuldenberater/innen haben immer ein offenes Ohr für dich. Schuldnerberatung

Mehr

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Studie von Macro-Consult im Auftrag von Erste Bank und Sparkassen Mai 2014 Konjunktur nimmt langsam wieder

Mehr

Monatsbericht. Der Arbeitsmarkt im Bundesland Salzburg

Monatsbericht. Der Arbeitsmarkt im Bundesland Salzburg Monatsbericht Der Arbeitsmarkt im Bundesland Salzburg August 26 MONATSBERICHT 1 INHALTSVERZEICHNIS SALZBURG kurz und bündig... 2 WICHTIGE ARBEITSMARKTDATEN im Bundesland Salzburg... 3 BESCHÄFTIGUNG...

Mehr

Ergebnis der Erhebung der Reichweiten und Versorgungsgrade gemäß 11 AMD-G

Ergebnis der Erhebung der Reichweiten und Versorgungsgrade gemäß 11 AMD-G Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) KOA 3.001/15-001 Ergebnis der Erhebung der Reichweiten und e gemäß 11 AMD-G Gemäß 11 Abs. 6 des Bundesgesetz über audiovisuelle Mediendienste (Audiovisuelle

Mehr

Mediadaten der RMA in den Bundesländern

Mediadaten der RMA in den Bundesländern Mediadaten der RMA in den Bundesländern RMA-Reichweiten Print und Online Print-Reichweite und Online- der RMA-Medien in Österreich und den Bundesländern 48,7 % Print-Reichweite 1) 21,7 % in Österreich

Mehr

Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen

Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen Entwicklung der Kundenzinssätze in Österreich und im Euroraum bis März 03 Martin Bartmann Österreich zählt derzeit zu jenen Ländern

Mehr

11627/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

11627/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 11627/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 11627/AB XXIV. GP Eingelangt am 06.08.2012 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

rechtsstaatlich bürgerorientiert professionell Verkehrsunfallstatistik 2014 Pressemeldung

rechtsstaatlich bürgerorientiert professionell Verkehrsunfallstatistik 2014 Pressemeldung rechtsstaatlich bürgerorientiert professionell Verkehrsunfallstatistik 2014 Pressemeldung www.polizei.nrw.de/bonn 1 Verkehrsunfallstatistik 2014 Bagatell- und Zweiradunfälle sorgen für Anstieg der Unfallzahlen

Mehr

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 12967/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 12967/AB XXIV. GP Eingelangt am 04.02.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

Wärmepumpe Stromverbrauch Wärmepumpe. Jahresüberblick Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur [ C]

Wärmepumpe Stromverbrauch Wärmepumpe. Jahresüberblick Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur [ C] Wärmepumpe 27 Jahresüberblick 27 25 3, 2 15 157 138 133 149 191 25, 2, 15, 1 92 9 1, 5 58 39 31 34 3 24 5,, Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Ø -5, Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur

Mehr

NEWSLETTER Juni & Juli 2014

NEWSLETTER Juni & Juli 2014 www.noe- NEWSLETTER Juni & Juli 2014 1. Neue PR- Mitarbeiterin 2. Aktuelle Telefonzeiten 3. Newsletter für Einzelmitglieder 4. Fortbildungen für AusbilderInnen und RichterInnen 5. Leitfaden für Berichte

Mehr