Organisation von Lehrmaterialien mit OpenOLAT

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Organisation von Lehrmaterialien mit OpenOLAT"

Transkript

1 Organisation von Lehrmaterialien mit OpenOLAT Es gibt verschiedene Wege um Lehrmaterialien mit Hilfe von OpenOLAT bereitzustellen. Jedes Vorgehen ist mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen verbunden. Die zentralen Werkzeuge zur Content-Bereitstellung sind a) Content Packaging (CP) b) Einzelseiten c) Ordner Ergänzende Werkzeuge zur Content-Bereitstellung sind: d) Wiki e) Glossar f) Weblinks g) Forum, Dateidiskussion h) Podcast i) Blog j) SCORM k) Ressourcenordner Generell sollte bei der Bereitstellung von Dateien im Internet darauf geachtet werden, dass keine proprietären Formate wie *.doc, *odt und ähnlich bereitgestellt werden. Verwenden Sie stattdessen besser pdf, html, mp4 oder mp3 Dateien, je nach multimedialer Form. a) Content Packaging (CP) Der von OpenOLAT vorgesehene Weg zur Bereitstellung von Lehrmaterialien sind Content Packages. CPs werden in OpenOLAT als kursunabhängige Lernressourcen angelegt Januar 2015, Sabine Hemsing OpenOLAT Version /10

2 und können in beliebig vielen Kursen verlinkt werden. CPs bieten die Möglichkeit, standardkonforme Inhalte zu erstellen und diese mit Metatags zu versehen. Die so erstellten CPs lassen sich leicht zwischen unterschiedlichen LMS, die diesen Standard unterstützen, austauschen. CPs haben den Vorteil, dass eine Navigationsstruktur automatisch erstellt und leicht per drag and drop angepasst werden kann. Ferner lassen sich einzelne Dateien schnell und einfach einem CP hinzufügen. Verwendet man HTML-Dateien mit Stylesheets und verlinkten Grafiken für ein CP ist darauf zu achten, dass diese Dateien alle beim Upload in das CP mitgenommen werden. Auch ist die Formatierung im CP-Editor nur bedingt erkennbar. Januar 2015, Sabine Hemsing OpenOLAT Version /10

3 Generell besteht kein direkter Zugriff auf Dateien, die in ein CP integriert wurden. Der Zugriff ist je nach Dateiformat nur mittelbar über den CP-Editor von OpenOLAT möglich. Im CP-Editor kann bei HTML-Dateien auch nur der Body-Bereich bearbeitet werden. Man hat keinen Zugriff auf den Head-Bereich, indem beispielsweise ein CSS oder ein JavaScript verlinkt ist. Im Vergleich zu Einzelseiten sind CPs weniger flexibel und umständlicher in der weiteren Bearbeitung der Inhalte und des Layouts. CPs bieten sich an wenn: der Content fertig ist und es keine oder nur sehr selten Änderungen gibt Standardkonformität wichtig ist nicht mit CSS gearbeitet wird es wichtig ist, dass die Navigation automatisch erstellt wird und Verschiebungen und Änderungen an der Struktur schnell erfolgen sollen unterschiedliche Dateiformate unter einem Dach bereitgestellt werden sollen viele einzelne Dateien organisiert werden müssen die Reihenfolge der Dateien und Informationen vorgegeben werden soll exakt gleiche Inhalte in mehreren Kursen eingesetzt werden sollen b) Einzelseiten Organisiert man die Inhalte mit Hilfe der Einzelseiten innerhalb von Kursen, werden alle benötigten Dateien per WebDAV oder *.zip in den Ablageordner des Kurses hochgeladen und dann per Kursbaustein Einzelseite und eventuell per Kursbaustein Struktur arrangiert. Sehr hilfreich ist unter Kursbausteine einfügen auch die Sammelfunktion Mehrere Einzelseiten einfügen. Hierüber können beispielsweise die Dateien eines gesamten Ordners oder ausgewählte Einzelseiten in die Kursnavigation übernommen werden. Ein Vorteil von Einzelseiten ist die erheblich flexiblere Nachbearbeitung nach der einmaligen Einrichtung der Struktur. So lassen sich Änderungen an den Dateien schneller und unkomplizierter direkt in der Ursprungsdatei vornehmen als bei den Content Packages. Besonders wenn mit Stylesheets gearbeitet wird, an denen es häufige Anpassungen und Änderungen gibt, sind Einzelseiten zu empfehlen. Damit die Grafiken und sonstigen Verlinkungen in den Einzelseiten auch sichtbar sind, ist darauf zu achten, dass im Kursbaustein der Einzelnen Seite die Option Verlinkung im gesamten Ablageordner zulassen aktiviert ist. Januar 2015, Sabine Hemsing OpenOLAT Version /10

4 Einzelne Seiten bieten sich an wenn: dateibezogene Flexibilität wichtig ist mit häufigeren Änderungen an den Dateien zu rechnen ist lieber mit externen (professionellen) Editoren z.b. Dreamweaver auf Datei-Basis gearbeitet wird als mit dem einfachen OLAT-Editor jede Art von Änderung sofort sichtbar sein soll Layout eine wichtige Rolle spielt und individuelle Stylesheets eingesetzt werden an denen es häufiger Änderungen oder Experimente gibt weitere Kursbausteine in die Inhaltsstruktur integriert werden sollen (z.b. Quiz, Podcast, Wiki) der Kurs mehrfach verwendet werden soll und sich somit der Aufwand des Strukturaufbaus lohnt c) Ordner Eine vergleichsweise einfache Form der Bereitstellung von Lehrmaterialien bietet der Kursbaustein Ordner. Dieses Kurswerkzeug wird von vielen OpenOLAT AutorInnen verwenden, ist aber nicht immer die optimalste Wahl. Ordner können generell für zwei unterschiedliche Szenarien eingesetzt werden: a) zur Bereitstellung von Lehrmaterial durch die Lehrenden und b) für die Sammlung bzw. Bereitstellung von Lehrmaterialien durch die Lernenden Gehen wir vom ersten Fall aus, dann stellt der Ordner" einen Container für Dateien dar, in dem Lehrende ihre Inhalte (egal in welchem Format) den Studierenden zum Download bereitstellen können. In einem Ordner können beliebig viele Dokumente in unterschiedlichen Formaten zur Verfügung gestellt werden. Auch das Anlegen von Unterordnern ist möglich. Die Dateien werden jedoch nicht direkt angezeigt, sondern können je nach Datei und Einstellung per Klick geöffnet oder heruntergeladen werden. Direkte Änderungen an den Datei-Inhalten sind nur bei HTML-Dateien möglich. Soll es Änderungen an einer Datei geben, muss ansonsten die gesamte Datei ausgetauscht werden. Ferner ist es nicht möglich, die Dateien in einer bestimmten Reihenfolge abzulegen, da jeder Lerner die Reihenfolge über die Spaltensortierung selbst bestimmen kann. Ordner eignen sich für die Bereitstellung von unterschiedlichen Datei-Formaten, jedoch weniger bis gar nicht für die Bereitstellung von HTML Seiten, da die Dateien nicht direkt angezeigt werden. Ordner bieten sich an wenn: Januar 2015, Sabine Hemsing OpenOLAT Version /10

5 Lehrmaterial schnell online bereitgestellt werden soll Inhalte bereits komplett fertig sind Layout insgesamt nicht so wichtig ist und auch ein gemeinsames Layout der einzelnen Dateien nicht relevant ist Keine HTML-Dateien oder Hypertexte verwendet werden Inhalte nicht direkt online betrachtet sondern in erster Linie ausgedruckt oder heruntergeladen werden sollen keinerlei Navigation benötigt wird und eine einfache Unterordner-Struktur ausreicht eine spezifische Reihenfolge der Materialien nicht relevant ist. Ordner gibt es nicht nur in Kursen, sondern auch in Gruppen. So können Gruppen mit Ordnern auch für sehr einfache Szenarien an, in denen die Content-Bereitstellung im Mittelpunkt steht und weitere E-Learning Optionen nicht oder kaum benötigt werden, eingesetzt werden. d) Wiki Die Umsetzung von Inhalten im Wiki bietet sich an, wenn die Studierenden die Inhalte selbst erstellen oder weiter ausbauen sollen. Zu beachten ist dabei, dass alle Beteiligten Änderungen an den Wiki-Seiten vornehmen können und somit auch vom Lehrenden geschriebene Teile geändert oder gelöscht werden können. Ein Wiki eignet sich weniger um zuvor erstellte Dateien als Lehrmaterialien bereitzustellen, da Dateien nur als Links dargestellt werden. Normalerweise würde man den Inhalt über die Zwischenablage in die einzelnen Wiki-Seiten kopieren oder den Text direkt im Wiki schreiben. Ein im Wiki gemeinsam entwickelter Lehrinhalt kann abschließend als CP exportiert und somit standardisiert weiter verwendet und auch im CP-Editor bearbeitet werden. Dadurch ist es möglich, den Wiki-Inhalt im Nachhinein mit weiteren Dateien zu kombinieren und einen umfassenderen Lehrtext zu erstellen. Wikis bieten sich an wenn: kooperative Texterstellung wichtig ist nur wenig inhaltliche Impulse vom Lehrenden kommen sollen. Er z.b. nur die thematische Struktur anlegt und die Inhalte selbst von den Studierenden entwickelt werden. Keine bzw. kaum existierende Dateien (PDF, HTML ) verwendet werden sollen die erstellten Inhalte als CP weiter verwendet und ausgebaut werden sollen (Achtung, vorher das Einverständnis der Beteiligten einholen) Januar 2015, Sabine Hemsing OpenOLAT Version /10

6 e) Glossar Ein Glossar kann als Ergänzung zur Bereitstellung von Inhalten genutzt werden. Glossare sind Lernressourcen, die im Reiter Autorenbereich, unter Erstellen -> Glossar erstellt werden und dann im Kurs über Kurs -> Optionen, Glossar wählen eingebunden werden können. Vorteilhaft ist, dass bei Verwendung von HTML-Seiten im CP oder Einzelseite, direkt eine Verknüpfung zum Glossar erstellt und die Definition mit Mouse-Over eingeblendet werden kann. Januar 2015, Sabine Hemsing OpenOLAT Version /10

7 f) Weblinks Kursbaustein zur schnellen und einfachen Erstellung einer Linkliste. Allerdings sind die Felder sehr klein und das Ergebnis, ohne weitere Formatierung. Eine Alternative ist die Erstellung einer Linkliste im HTML- oder PDF Format. g) Forum bzw. Dateidiskussion Wenn die Lehrinhalte nicht im Vordergrund stehen, sondern eher die thematische Diskussion über die Inhalte und zusätzlich der Online-Kurs sehr einfach gehalten werden soll, bietet es sich an, Lehrinhalte in Form von einzelnen Dateien über das Forum oder noch besser über die Dateidiskussion abzuwickeln. Im Forum kann man Lehrmaterialien in Form von Dateianhängen bereitstellen. Der Kursbaustein Dateidiskussion ist eine Kombination aus Forum und Ordner und ermöglicht somit Inhalte, ähnlich wie unter Punkt c) Ordner beschrieben, bereitzustellen und gleichzeitig zu jeder Datei einen Diskussionsstrang zu eröffnen. Damit die Übersichtlichkeit erhalten bleibt, sollte die Anzahl der Dateien nicht zu umfangreich sein. h) Podcast Sollen Lehrmaterialien in erster Linie im Audio-Format bereitgestellt werden, bietet es sich der Kursbaustein Podcast an. Hiermit können sowohl externe Web-Podcasts in OpenOLAT integriert als auch selbst erstellte Audioaufnahmen importiert werden. Eine Einbindung von Videos ist ebenfalls möglich. Januar 2015, Sabine Hemsing OpenOLAT Version /10

8 i) Blog Geht es darum, dass Lehrmaterialien im laufenden Prozess individuell und kontinuierlich entstehen, bietet sich die Nutzung des Kursbausteins Blog an. Dabei wird der (eher kurze) Lehrtext direkt in den Online-Editor geschrieben und kann von den anderen Lernenden kommentiert werden. Blogs sind nicht für umfangreiche Lehrmaterialien, sondern eher für kurze Statements, die zum Nachdenken anregen, geeignet. j) SCORM Werden externe SCORM-Module eingekauft oder mit entsprechender Software erstellt, können diese im Autorenbereich über die Option Importieren in OpenOLAT importiert werden. SCORM-Module können in OpenOLAT jedoch nicht erstellt werden. Bitte beachten: OpenOLAT unterstützt nur den SCORM 1.2 Standard. Januar 2015, Sabine Hemsing OpenOLAT Version /10

9 k) Ressourcenordner Der Ressourcenordner sieht auf den ersten Blick wie ein gewöhnlicher Ordner aus, nur dass es sich um eine Lernressource handelt. Allerdings funktioniert der Ressourcenordner etwas anders. Verknüpft man einen Ressourcenordner über Kurs -> Optionen erscheint im Ablageordner des Kurses ein neuer Unterordner mit dem Namen sharedfolder. Januar 2015, Sabine Hemsing OpenOLAT Version /10

10 Nun können die Dateien aus dem sharedfolder ähnlich verwendet werden wie die anderen Kurs-Dateien des Ablageordners, also z.b. als Einzelseite eingefügt werden. Zu beachten ist jedoch, dass Änderungen an den verknüpften Dateien nur direkt im Ressourcenordner und nicht im verbundenen Kurs möglich sind. Die Nutzung des Ressourcenordners bietet sich dann an, wenn dieselben Dateien in mehreren Kursen zur Verfügung gestellt werden sollen. Eventuelle Änderungen brauchen dann nur an einem Dokument vorgenommen zu werden und sieht direkt in allen Kursen sichtbar. Januar 2015, Sabine Hemsing OpenOLAT Version /10

Organisation von Lehrmaterialien mit OLAT

Organisation von Lehrmaterialien mit OLAT Organisation von Lehrmaterialien mit OLAT Es gibt verschiedene Wege um Lehrmaterialien mit Hilfe von OLAT bereitzustellen. Jedes Vorgehen ist mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen verbunden. Die zentralen

Mehr

Mit der folgenden Anleitung haben Sie in kurzer Zeit einen -Kurs erstellt und freigeschaltet. Kurs anlegen

Mit der folgenden Anleitung haben Sie in kurzer Zeit einen -Kurs erstellt und freigeschaltet. Kurs anlegen HRZ 1 Mit der folgenden Anleitung haben Sie in kurzer Zeit einen - erstellt und freigeschaltet TIPP Nehmen Sie den Haken bei weg, ansonsten werden im eingeschriebene Studierende noch einmal anlegen In

Mehr

Wie erstellt man einen Kurs in OpenOLAT?

Wie erstellt man einen Kurs in OpenOLAT? Wie erstellt man einen Kurs in OpenOLAT? 1. Kurs anlegen 2. Kursstruktur aufbauen 3. Kurs publizieren und frei schalten 4. Kurs in den Katalog einfügen Voraussetzung: Autoren-Rechte Bevor Sie einen Kurs

Mehr

Wiki in ILIAS. 1. Funktionen für Kurs- und Gruppenmitglieder. (für Kurs- und Gruppenadministratoren) Themen: 1.1. In den Bearbeitungsmodus wechseln

Wiki in ILIAS. 1. Funktionen für Kurs- und Gruppenmitglieder. (für Kurs- und Gruppenadministratoren) Themen: 1.1. In den Bearbeitungsmodus wechseln Wiki in ILIAS (für Kurs- und Gruppenadministratoren) Ein Wiki ist eine Sammlung von Webseiten, die von den Benutzerinnen und Benutzern verändert werden können. Zudem lassen sich neue Seiten anlegen. Seiten

Mehr

Erstellen einer einzelnen Seite

Erstellen einer einzelnen Seite Erstellen einer einzelnen Seite 29.12.2015 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Inhalt 1. Wozu dient eine einzelne Seite 2. Erstellen einer einzelnen Seite 3. Sichtbarkeit 4. Zugang 5.

Mehr

Lernmanagementsystem OpenOLAT Einführung. Einführung ins Lernmanagementsystem OpenOLAT

Lernmanagementsystem OpenOLAT Einführung. Einführung ins Lernmanagementsystem OpenOLAT Lernmanagementsystem OpenOLAT Einführung Einführung ins Lernmanagementsystem OpenOLAT 1 Was ist OLAT? OLAT = Online Learning and Training OLAT = Lernmanagementsystem (LMS) OLAT Verwaltungssystem Einführung

Mehr

VERWENDUNG DES FRAGEBOGENBAUKASTENS

VERWENDUNG DES FRAGEBOGENBAUKASTENS VERWENDUNG DES FRAGEBOGENBAUKASTENS Der Fragebogenbaukasten liegt als Zip-Datei im standardisierten QTI-Format vor und kann daher in CommSy-Projekträume und OLAT-Kurse eingebunden werden. In OLAT-Kursen

Mehr

Möglichkeiten der Videobereitstellung über OpenOLAT

Möglichkeiten der Videobereitstellung über OpenOLAT Möglichkeiten der Videobereitstellung über OpenOLAT Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Videos über LTI 2.1 Videos über LTI Vorbereitung 2.2 Videos über LTI Hochladen 3. Der Baustein Podcast in OLAT 4.

Mehr

CLOUDINHO FUNKTIONEN. Inhaltsverzeichnis

CLOUDINHO FUNKTIONEN. Inhaltsverzeichnis CLOUDINHO FUNKTIONEN Inhaltsverzeichnis 1. DASHBOARD... 1 2. DOKUMENTE... 7 3. FOTOS, VIDEOS & AUDIO... 14 4. esafe... 15 5. SHARE... 17 6. PROJEKTE... 19 7. WHITEBOARD... 23 8. KALENDER... 24 1 1. DASHBOARD

Mehr

Einrichtung eines Kurses in ILIAS. - Szenario: Ein/e Beispieldozent/in legt zu seinem/ihrem Seminar XY einen Kurs in ILIAS an -

Einrichtung eines Kurses in ILIAS. - Szenario: Ein/e Beispieldozent/in legt zu seinem/ihrem Seminar XY einen Kurs in ILIAS an - Einrichtung eines Kurses in ILIAS - Szenario: Ein/e Beispieldozent/in legt zu seinem/ihrem Seminar XY einen Kurs in ILIAS an - 1 Inhaltsverzeichnis Einen neuen Kurs in ILIAS anlegen...5 Einstellungen des

Mehr

Anleitung OpenCms 8 Der Textbaustein

Anleitung OpenCms 8 Der Textbaustein Anleitung OpenCms 8 Der Textbaustein 1 Erzbistum Köln Textbaustein 3. September 2014 Inhalt 1. Der Textbaustein... 3 2. Verwendung... 3 3. Der Text-Editor... 4 3.1. Einfügen von Texten über die Zwischenablage...

Mehr

aixstorage Ihr sicherer Datenspeicher in der privaten Cloud Benutzerhandbuch

aixstorage Ihr sicherer Datenspeicher in der privaten Cloud Benutzerhandbuch aixstorage Ihr sicherer Datenspeicher in der privaten Cloud Benutzerhandbuch Stand 22.10.2018 Login... 3 Persönliche Einstellungen... 4 Ordner anlegen... 6 Textdateien anlegen... 7 Ordner/Dateien löschen...

Mehr

STUDIERENDENORDNER. Aktivität STUDIERENDENORDNER. 1 Allgemeine Hinweise. 2 Mögliche Einsatzszenarien und Vorteile

STUDIERENDENORDNER. Aktivität STUDIERENDENORDNER. 1 Allgemeine Hinweise. 2 Mögliche Einsatzszenarien und Vorteile Aktivität STUDIERENDENORDNER Aktivität STUDIERENDENORDNER... 1 1 Allgemeine Hinweise... 1 2 Mögliche Einsatzszenarien und Vorteile... 1 3 Anleitung Aktivität STUDIERENDENORDNER anlegen... 2 3.1 Grundeinträge...

Mehr

Benutzerhandbuch Nextcloud Wildau (Webinterface)

Benutzerhandbuch Nextcloud Wildau (Webinterface) Allgemein: Benutzerhandbuch Nextcloud Wildau (Webinterface) Die Eingabe von Daten verfolgt einen ungewohnten Stil. Oft sind die Felder in der gleichen Farbe wie der Hintergrund und als solches nicht erkennbar.

Mehr

Anhang: Liste der Kursbausteine

Anhang: Liste der Kursbausteine Struktur Einzelne Seite Externe Seite LTI-Seite CP-Lerninhalt Gliedert den Kurs Trennt Inhalte/Module voneinander Bietet Übersicht über alle untergeordneten Kursbausteine Neuer Kurs enthält bereits einen

Mehr

Moodle-Kurs - Einführung

Moodle-Kurs - Einführung Moodle-Kurs - Einführung In Moodle-Kursen stellen Sie Online-Lerninhalte zur Verfügung. Kursformate THEMEN-Format: Der Kurs kann in 1 bis 52 nummerierte Abschnitte eingeteilt werden, die jeweils mit Arbeitsunterlagen

Mehr

Dateien verwalten (Bilder, Dokumente, Medien)

Dateien verwalten (Bilder, Dokumente, Medien) 17 Dateien verwalten (Bilder, Dokumente, Medien) Bilder und Dokumente können Sie im Funktionsmenü unter Dateiliste verwalten. Alle Bilder und Dokumente, die Sie in Ihren Baukasten hochgeladen haben, werden

Mehr

Gruppen erstellen unabhängig von Kursen

Gruppen erstellen unabhängig von Kursen Gruppen erstellen unabhängig von Kursen 29.12.2015 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Inhalt 1. Einleitung 2. Nutzungsszenarien 3. Erstellen einer Gruppe 4. Werkzeuge 5. Mitglieder 6.

Mehr

Content Management System Larissa Version:

Content Management System Larissa Version: 1. Content Management System Larissa 1.1 Struktur Das CMS 'Larissa' finden Sie auf der linken Seiten unter dem Punkt 'Internetauftritt'. Bei einer multi-domain Version sind alle integrierten Domains aufgelistet.

Mehr

Im Kurs wird in der Editoransicht der Kursbaustein Aufgabe ausgewählt und an der gewünschten Stelle in der Navigation eingeordnet.

Im Kurs wird in der Editoransicht der Kursbaustein Aufgabe ausgewählt und an der gewünschten Stelle in der Navigation eingeordnet. KURSBAUSTEIN AUFGABE 1 ALLGEMEINES ZUM KURSBAUSTEIN AUFGABE Der Kursbaustein Aufgabe erlaubt es, Aufgaben an Kursteilnehmer zu verteilen. Diese können Lösungen in den Kurs hochladen, ohne dass andere Kursteilnehmer

Mehr

Hochladen von Dateien in OLAT

Hochladen von Dateien in OLAT Hochladen von Dateien in OLAT Nutzung von OLAT Funktionen und WebDAV 29.12.2015 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Überblick 1. Hochladen von (zip-) Dateien in OLAT: 1. Hochladen von

Mehr

Schwebende DIV-Container erzeugen

Schwebende DIV-Container erzeugen Anfasser DIV-Container sind nützliche Helfer beim Layouten. Sie können Texte und Bilder beinhalten und lassen sich mittels ihres Z- Wertes auch übereinander anordnen. MODx stellt dazu ein simples, aber

Mehr

InfoRAUM Windows Client

InfoRAUM Windows Client InfoRAUM Windows Client InfoRAUM-Windows Client Der InfoRAUM Windows Client ist das optimale Werkzeug für all jene, die häufig Dokumente mit InfoRAUM austauschen. Der Windows Client wird lokal auf Ihrem

Mehr

Kurzanleitung. Zotero 5.0. Inhalt kim.uni-hohenheim.de

Kurzanleitung. Zotero 5.0. Inhalt kim.uni-hohenheim.de Zotero 5.0 Kurzanleitung 21.08.2017 kim.uni-hohenheim.de kim@uni-hohenheim.de Inhalt Installieren... 2 Literatur erfassen... 2 Automatische Übernahme aus Webseiten... 2 Einträge über eine Importdatei hinzufügen...

Mehr

Blogs In Mahara. Blogs In Mahara. Einen Blog erstellen

Blogs In Mahara. Blogs In Mahara. Einen Blog erstellen Einen Blog erstellen Ein Blog ist ein Web-Tagebuch. Ihre regelmässigen Einträge (Blog-Postings) können Sie mit Bildern oder Dateien anreichern und im Editor mit verschiedenen Formatierungen gestalten.

Mehr

Was ist neu in Moodle 3.1 (Lehrende)

Was ist neu in Moodle 3.1 (Lehrende) Was ist neu in Moodle 3.1 (Lehrende) Logout Moodle hat jetzt einen Logout-Button. Sie finden ihn rechts oben in der Kopfzeile. Kursadministration Nutzereinschreibung Die eingeschriebenen Teilnehmer/innen

Mehr

InfoRAUM VERWENDEN. Kurzanleitung für Neueinsteiger

InfoRAUM VERWENDEN. Kurzanleitung für Neueinsteiger InfoRAUM VERWENDEN Kurzanleitung für Neueinsteiger HERZLICH WILLKOMMEN IN INFORAUM - IHRER PROJEKTPLATTFORM IM INTERNET Mit InfoRAUM erhalten Sie ein einfaches und effizientes Werkzeug zur Abwicklung Ihrer

Mehr

Daten verknüpfen und einbetten

Daten verknüpfen und einbetten Daten verknüpfen und einbetten Office 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Okt 2018 VERKNÜPFEN & EINBETTEN VON DATEN... 2 VERKNÜPFEN... 2 Bearbeiten verknüpfter Informationen... 3 EINBETTEN... 3 Bearbeiten

Mehr

STADT AHLEN STADT AHLEN

STADT AHLEN STADT AHLEN Seite 1 Verschlüsselter E-Mail-Austausch mit der STADT AHLEN STADT AHLEN 1. Anfordern und Installieren eines SMIME-Sicherheitszertifikates im Browser... 2 1.1. Anfordern eines SMIME-Sicherheitszertifikates...

Mehr

Literaturlisten erstellen durch Import aus dem Bib-Kat

Literaturlisten erstellen durch Import aus dem Bib-Kat Literaturlisten erstellen durch Import aus dem Bib-Kat Sie haben in Stud.IP zwei Möglichkeiten, Ihren Studierenden Literaturangaben zur Verfügung zu stellen: Erstellen von Literaturlisten durch Import

Mehr

Anleitung zur Nutzung von ONLYOFFICE in der Hessenbox

Anleitung zur Nutzung von ONLYOFFICE in der Hessenbox Anleitung zur Nutzung von ONLYOFFICE in der Hessenbox Inhalt 1 Verfügbarkeit von ONLYOFFICE... 2 2 Bearbeiten von Dokumenten... 2 3 Neue Datei erstellen... 2 4 Registerkarte Datei... 3 4.1 Datei Speichern

Mehr

Inhalte in Tabs und als "Akkordeon" auf einer Seite einbinden

Inhalte in Tabs und als Akkordeon auf einer Seite einbinden Inhalte können übersichtlich und etwas platzsparender in Tabs und als "Akkordeon" über das Plug- In Mehrfache Inhaltselemente auf einer Seite eingebunden werden. Beispiel für Tabs (Tabulatoren): http://www.tu-ilmenau.de/13499

Mehr

eigenes Profil Ansichten für verschiedene Zielgruppen

eigenes Profil Ansichten für verschiedene Zielgruppen 1 1. Möglichkeiten von mahara mahra bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten an, um Ihr persönliches, elektronisches Portfolio zu erstellen. Wie bei einem Papier -Portfolio sammeln Sie Ihre Unterlagen und

Mehr

Planung einer Online-Rallye

Planung einer Online-Rallye Planung einer Online-Rallye Überblick der Planungsschritte: 1. Passende Spielidee finden 2. Rahmenbedingungen definieren 3. Grobes Spielkonzept erstellen 4. Activity Konzept definieren 5. Activities erstellen

Mehr

Grundlagen für den Kursersteller

Grundlagen für den Kursersteller Lernplattform Grundlagen für den Kursersteller Viele wiederkehrende Einstellungen in den Materialien und Aktivitäten haben wir hier zusammengestellt und exemplarisch beschrieben. Damit können Sie sich

Mehr

OLAT: Verwendung von Audio- und Videodateien

OLAT: Verwendung von Audio- und Videodateien OLAT: Verwendung von Audio- und Videodateien Inhalt Einleitung... 2 Verlinkung von Videodateien vom Wowza Streaming Server... 3 Verlinkung von Audiodateien vom Wowza Streaming Server... 7 Verlinkung von

Mehr

STP Handout. bea-unterstützung im LEXolution.DMS Outlook Desk

STP Handout. bea-unterstützung im LEXolution.DMS Outlook Desk STP Handout bea-unterstützung im LEXolution.DMS Outlook Desk bea-unterstützung im LEXolution.DMS Outlook DESK Der LEXolution.DMS Outlook DESK enthält ab Version 6.1 eine neue Registerkarte bea, die Sie

Mehr

Klickanleitung. Fachinformationen

Klickanleitung. Fachinformationen Klickanleitung Fachinformationen Fachinfo Artikelerstellung Ablauf 1. In BISTECH Fachinformationen anmelden > Login 2. Übergeordnete Fachinformation aufrufen > Wikinavigation 3. weiterführenden Artikel

Mehr

Joomla Medien Verwaltung. 1)Medien auf den SERVER laden:

Joomla Medien Verwaltung. 1)Medien auf den SERVER laden: Inhalt: 1)Medien auf Server laden 2)Bilder in einem Beitrag verwenden 3)Bilder in Beitrag skalieren (Größe verändern) 4)Dateien (z.b. pdf) hochladen und verlinken Joomla Medien Verwaltung Dreh- und Angelpunkt

Mehr

Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC)

Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC) Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC) 25.08.2017 Inhalt 6.0.0 ebook Funktionen 2 6.1.0 Übersicht...2 6.2.0 Notizen...3 6.2.1 Einfaches Notizfeld...3 6.2.2 Handschriftliches Notizfeld...6

Mehr

TUTORIAL FÜR AUTORINNEN UND AUTOREN

TUTORIAL FÜR AUTORINNEN UND AUTOREN TUTORIAL FÜR AUTORINNEN UND AUTOREN Bevor Sie lernen wie man einen neuen Artikel auf der Homepage anlegt, ist es wichtig, folgendes im Hinterkopf zu behalten: Es wird zwischen dem Front- und Backend einer

Mehr

Fragen und Antworten zu lernplattform-kirche.de

Fragen und Antworten zu lernplattform-kirche.de Fragen und Antworten zu lernplattform-kirche.de 1. Lernplattform-kirche.de Was sind die drei Hauptbereiche?... 2 2. Wie logge ich mich auf lernplattform-kirche.de ein?... 4 3. Wie komme ich in meine Kursbereiche?...

Mehr

A. Thunderbird (Version 45.0)

A. Thunderbird (Version 45.0) Archivieren von E-Mails kann zu einer Reduzierung des Speicherplatzbedarfs und zu einer besseren Übersichtlichkeit Ihres E-Mail-Postfaches beitragen. Dabei werden ältere E-Mails, die Sie nur noch selten

Mehr

Wie erstelle ich eine DocCheck InSite?

Wie erstelle ich eine DocCheck InSite? Wie erstelle ich eine DocCheck InSite? Jeder DocCheck User kann mit Hilfe von InSite innerhalb der DocCheck Community eine Produkt-, Indikations- oder Unternehmensseite anlegen. Wie das geht und welche

Mehr

Protokoll Workshop File-Handling in ILIAS

Protokoll Workshop File-Handling in ILIAS Protokoll Workshop File-Handling in ILIAS Datum 08.03.2018 Ort PH Zürich Workshop-Leitung Martin Studer, studer + raimann ag Überblick Folgende Punkte wurden zu Beginn des Workshops gesammelt und anschliessend

Mehr

ecampus elearning Initiative der HTW Dresden

ecampus elearning Initiative der HTW Dresden elearning Initiative der HTW Dresden Anzeige des Inhaltsverzeichnisses Diese Demonstration zeigt Ihnen, wie Sie in OPAL einen Kurs erstellen und an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Um dieses Beispiel

Mehr

KURZANLEITUNG ZUM E-PORTFOLIO IN OLAT

KURZANLEITUNG ZUM E-PORTFOLIO IN OLAT KURZANLEITUNG ZUM E-PORTFOLIO IN OLAT 1 ALLGEMEINES ZUM eportfolio In OLAT gibt es neben der kursunabhängigen Arbeitsgruppe und den entsprechenden Funktionalitäten einiger Kursbausteine in OLAT-Kursen

Mehr

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google bhv PRAXIS Google Björn Walter Picasa Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen Perfekte Fotos mit wenig Aufwand Bildbearbeitung ohne teure Software Ordnung schaffen mit Online-Fotoalben Ganz einfach und

Mehr

Möglichkeiten der Videobereitstellung an der Universität Koblenz-Landau

Möglichkeiten der Videobereitstellung an der Universität Koblenz-Landau Möglichkeiten der Videobereitstellung an der Universität Koblenz-Landau 01.01.2016 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Öffentlich zugängliche Videos

Mehr

Einführung Medieninformatik. Einführung in Encore

Einführung Medieninformatik. Einführung in Encore Einführung in Encore Auch Encore gehört zur Produktpalette von Adobe und kann zum Erstellen von DVDs genutzt werden. Ebenso wie bei den Videoschnittsystemen gibt es auch zur Erstellung von DVDs ein allgemeines

Mehr

Moodle. Kurse selber erstellen und kopieren. Moodle Version 3.4

Moodle. Kurse selber erstellen und kopieren. Moodle Version 3.4 Moodle Kurse selber erstellen und kopieren Moodle Version 3.4 Stand: August 2018 Inhalt 1. Als Course Creator Moodle-Kurse selber erstellen... 3 1.1 Course Creator-Rolle erhalten... 3 1.2 Einen neuen Moodle-Kurs

Mehr

Datenbank konfigurieren

Datenbank konfigurieren Sie haben eine Datenbank angelegt, jetzt müssen Sie diese noch konfigurieren. Klicken Sie auf den Titel Ihrer neu erstellten Datenbank. Die Spalten Ihrer Datenbank werden als Felder bezeichnet. Sie haben

Mehr

Leitfaden: Verwendung des Wiki-Tools in der Lernplattform Blackboard

Leitfaden: Verwendung des Wiki-Tools in der Lernplattform Blackboard Zentrale Servicestelle für Flexibles Lernen und Neue Medien der Universität Salzburg Kapitelgasse 4-6. 5020 Salzburg Leitfaden: Verwendung des Wiki-Tools in der Lernplattform Blackboard Wiki stammt vom

Mehr

Ergänzungen zum Redaktionshandbuch AHG Internet

Ergänzungen zum Redaktionshandbuch AHG Internet Babiel GmbH Moskauer Str. 27 40227 Düsseldorf www.babiel.com info@babiel.com Seite: 2 von 9 Inhaltsverzeichnis 1 Ergänzungen... 3 1.1 Bildformate und -größen... 3 1.2 Container... 3 1.3 Java-Versionen...

Mehr

TaxSystems Textbausteine Version 4

TaxSystems Textbausteine Version 4 Version 4 Inhaltsverzeichnis Programmbeschreibung... 2 Anwendungsmodus... 3 Power-User-Funktionen im Anwendungsmodus... 6 Verwaltungsmodus... 8 Power-User-Funktionen im Verwaltungsmodus... 12 Installationsinformationen...

Mehr

Zotero Kurzanleitung. Inhalt kim.uni-hohenheim.de

Zotero Kurzanleitung. Inhalt kim.uni-hohenheim.de Zotero Kurzanleitung 22.09.2016 kim.uni-hohenheim.de kim@uni-hohenheim.de Inhalt Installieren und Starten... 2 Literatur erfassen... 2 Automatische Übernahme aus Webseiten... 2 Einträge über eine Importdatei

Mehr

Anleitung OpenCms 8 Direktes Editieren

Anleitung OpenCms 8 Direktes Editieren Anleitung OpenCms 8 Direktes Editieren 1 Erzbistum Köln Direktes Editieren 3. September 2014 Inhalt 1. Direktes Editieren in der Seite... 3 2. Änderungen an vorhandenen Elementen vornehmen... 3 3. Direktes

Mehr

Hinweise zum Programm Überprüfung des Betriebszustandes von Kläranlagen. Bitte prüfen Sie regelmäßig den aktuellen Stand der Software im Internet!

Hinweise zum Programm Überprüfung des Betriebszustandes von Kläranlagen. Bitte prüfen Sie regelmäßig den aktuellen Stand der Software im Internet! Hinweise zum Programm Überprüfung des Betriebszustandes von Kläranlagen Bitte prüfen Sie regelmäßig den aktuellen Stand der Software im Internet! Vor Programmstart muss die Makrosicherheit richtig eingestellt

Mehr

TYPO3 Content-Management-System für

TYPO3 Content-Management-System für TYPO3 Content-Management-System für www.staedtischegalerie-bremen.de Redaktionshandbuch Hilfestellung für den Contentredakteur Fragen werden gerne beantwortet von: epetzel Ansprechpartnerin: Elke Petzel

Mehr

Arbeiten mit dem Wiki

Arbeiten mit dem Wiki Rektorat Ressort Lehre Fachgruppe Blended Learning Arbeiten mit dem Wiki Letzte Aktualisierung: 03.02.2017/zehn Was ist ein Wiki? Das Modul "Wiki" stammt von wikiwiki, dem hawaiianischen Wort für "schnell".

Mehr

Kurzanleitung Learnweb. Bitte melden Sie sich hier mit Ihrer Uni Münster Kennung (hier philedv ) und Ihrem Standardpasswort auf der Plattform an.

Kurzanleitung Learnweb. Bitte melden Sie sich hier mit Ihrer Uni Münster Kennung (hier philedv ) und Ihrem Standardpasswort auf der Plattform an. Kurzanleitung Learnweb Bitte melden Sie sich hier mit Ihrer Uni Münster Kennung (hier philedv ) und Ihrem Standardpasswort auf der Plattform an. In der linken Spalte finden Sie Informationen des Systems

Mehr

LERNMATERIALIEN VERWALTEN

LERNMATERIALIEN VERWALTEN LERNMATERIALIEN VERWALTEN von Harald Jakobs Stand: 25.09.2015 Inhalt 1. Lernmaterialien verwalten... 2 A. LERNMATERIALIEN HINZUFÜGEN (DRAG & DROP)... 2 B. LERNMATERIALIEN MIT METADATEN VERKNÜPFEN... 3

Mehr

Übungsbetrieb in L²P aus Dozierenden-Sicht

Übungsbetrieb in L²P aus Dozierenden-Sicht Übungsbetrieb in L²P aus Dozierenden-Sicht Allgemeines In vielen Lehrveranstaltungen werden Übungen ausgeteilt oder zum Download angeboten, die von den Studierenden alleine oder in Gruppen zu bearbeiten

Mehr

Workflow: E-Portfolios in OPAL

Workflow: E-Portfolios in OPAL Workflow: E-Portfolios in OPAL 1 Abholen der Portfolioaufgabe aus dem Kurs Im Kurs wird an die entsprechende Stelle navigiert. Auswählen des Buttons Portfolioaufgabe abholen Information: Die Portfolioaufgabe

Mehr

Inhalt Basisfunktionalität... 2 Bilder einfügen... 5 Link (Dokumente) einfügen... 9 Video einfügen Slider Bilder erstellen...

Inhalt Basisfunktionalität... 2 Bilder einfügen... 5 Link (Dokumente) einfügen... 9 Video einfügen Slider Bilder erstellen... Diese Bedienungsanleitung zeigt schnell und einfach, wie Sie Bilder, Dokumente, Links oder Videos auf der Webseite integrieren. Inhalt Basisfunktionalität... 2 Bilder einfügen... 5 Link (Dokumente) einfügen...

Mehr

Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC)

Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC) Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC) 29.05.2017 Inhalt 6.0.0 ebook Funktionen 2 6.1.0 Übersicht...2 6.2.0 Notizen...3 6.2.1 Einfaches Notizfeld...3 6.2.2 Handschriftliches Notizfeld...6

Mehr

Neue Medien - Ansprechperson

Neue Medien - Ansprechperson Neue Medien - Ansprechperson Kick-off mit VR Fügenschuh am 02.06.2017 Sprecherin der NM-Beauftragten: Dr. Ulrike Hugl (Institut für Rechnungswesen Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung), stv. Klaus Förster

Mehr

BILD-, AUDIO- UND VIDEODATEIEN BEREITSTELLEN. von CiL-Support-Team Stand: September 2015

BILD-, AUDIO- UND VIDEODATEIEN BEREITSTELLEN. von CiL-Support-Team Stand: September 2015 BILD-, AUDIO- UND VIDEODATEIEN BEREITSTELLEN von CiL-Support-Team Stand: September 2015 Inhalt 1. Allgemeines... 2 2. Ordner erstellen... 2 3. Bilddatei hochladen... 3 4. Audiodatei hochladen... 4 5. Videodatei

Mehr

Inhalt 1 Für alle User/-innen... 1

Inhalt 1 Für alle User/-innen... 1 Das Update unserer Moodle-Instanz auf die Version 3.4.3+ hat einige Neuerungen mit sich gebracht. Was ist neu in Moodle 3.4? Folgend eine Übersicht der "Highlights" von Moodle 3.4. Inhalt 1 Für alle User/-innen...

Mehr

Nutzerleitfaden für den Wissensverbund Innenverwaltung

Nutzerleitfaden für den Wissensverbund Innenverwaltung BILDUNG21 Wissensmanagement Nutzerleitfaden für den Wissensverbund Innenverwaltung Version 0.2 Oliver Altmann September 2008 Führungsakademie Baden-Württemberg Hans-Thoma-Str. 1 76133 Karlsruhe Telefon:

Mehr

Themes Organisation in Contao

Themes Organisation in Contao 3 Themes Organisation in Contao 42 K a p i t e l 3 Ab der Einführung der Version 2.9 werden Seitenlayouts, Stylesheets und Module mit dem Theme-Manager verwaltet. Weiterhin sind Anbindungen an soziale

Mehr

Projektverwaltung im System Egger

Projektverwaltung im System Egger Projektverwaltung im System Egger System EGGER verwendet einen dokumentenorientierten Arbeitsfluss (Prüfprotokolle) und hat keine Datenbank im Hintergrund. Daher sind auch Projekte im System EGGER Dokumente

Mehr

03. übung. InDesign. medienwerkstatt // seite 1

03. übung. InDesign. medienwerkstatt // seite 1 InDesign medienwerkstatt // seite 1 03.01. gesetz der prägnanz cmd + n = neues Dokument 1. dokument einrichten Format Doppelseitig / Einseitig Seitenränder Menüleiste: Datei > Neu > Dokument Doppelseite

Mehr

OLAT Campus Funktionsbeschreibung Lesbare URLs und direkte Verlinkung auf zahlreiche Inhalte

OLAT Campus Funktionsbeschreibung Lesbare URLs und direkte Verlinkung auf zahlreiche Inhalte OLAT Campus 5.0 - Funktionsbeschreibung Lesbare URLs und direkte Verlinkung auf zahlreiche Inhalte Verlinken Sie Ihre Inhalte in OLAT Campus dauerhaft und bequem über lesbare URLs direkt aus der Adresszeile

Mehr

Windows Word 2013: HTML-Links in Text einfügen

Windows Word 2013: HTML-Links in Text einfügen Windows Word 2013: HTML-Links in Text einfügen 18. Januar 2019 Verlinkung in Word: Internet Link erstellen Links sind mehr als reine Querverweise. Gesetzte Links bieten Ihnen, Ihren Kollegen und Kunden

Mehr

Was ist neu bei TYPO3 mit Version 7.6

Was ist neu bei TYPO3 mit Version 7.6 Was ist neu bei TYPO3 mit Version 7.6 Die vorliegende Anleitung bietet eine Kurzübersicht darüber, was sich mit 14.02.2017 im TYPO3-Backend in den Bereichen Seiten & Seiteninhalte, Neuigkeiten, Dateimanagement

Mehr

Kursbaustein Dateidiskussion

Kursbaustein Dateidiskussion Kursbaustein Dateidiskussion Der Kursbaustein Dateidiskussion stellt ein Diskussionsforum zur Verfügung, in dem digitale Dokumente als Diskussionsgrundlage dienen. Mit dem Kursbaustein Dateidiskussion

Mehr

Fotos, Videos und Audios nicht öffentlich bereitstellen

Fotos, Videos und Audios nicht öffentlich bereitstellen HANDLUNGSANLEITUNG Fotos, Videos und Audios nicht öffentlich bereitstellen In der Vor- und Nachbereitung und während der Seminararbeit den Seminarteilnehmenden Fotos, Videos, Audios oder Textdokumente

Mehr

WIKI. Aktivität WIKI. Stand: 13. Juni 2016 Aktivität Wiki 1

WIKI. Aktivität WIKI. Stand: 13. Juni 2016 Aktivität Wiki 1 Aktivität WIKI Aktivität WIKI... 1 1 Allgemeine Hinweise... 2 2 Mögliche Einsatzszenarien und Vorteile... 2 3 Anleitung Aktivität WIKI anlegen... 3 3.1 Grundeinträge... 3 3.2 Startseite erstellen... 5

Mehr

1.Vorbereitung: Berechtigungen richtig definieren...3. Berechtigung für den IST-Daten-Export...3 Berechtigungen für den Plandaten-Export...

1.Vorbereitung: Berechtigungen richtig definieren...3. Berechtigung für den IST-Daten-Export...3 Berechtigungen für den Plandaten-Export... Plan-IST-Vergleich Inhalt 1.Vorbereitung: Berechtigungen richtig definieren...3 Berechtigung für den IST-Daten-Export...3 Berechtigungen für den Plandaten-Export...4 2.Szenario 1: Plandaten in Excel, IST-Daten

Mehr

Erstellen/Aktualisieren von HeBIS-Handbuchkapiteln

Erstellen/Aktualisieren von HeBIS-Handbuchkapiteln Seite 1 Erstellen/Aktualisieren von HeBIS-Handbuchkapiteln Inhalt: 1.Neues Handbuchkapitel anlegen 1.1. Text erstellen 1.2. Speicherort VZ-Laufwerk 2. Vorhandenes Handbuchkapitel aktualisieren 2.1. Aktualisierung

Mehr

die Universität der Bundeswehr

die Universität der Bundeswehr kochanpartner für die Universität der Bundeswehr Handbuch Journalistenportal Stand April 2018 Redaktion 1. Profil 2. Wiederkehrende Elemente 3. Seitentypen 4. Erstellen von Artikeln 2 3 1. Profil 1. Profil

Mehr

Einführung ins ILIAS Schnittstelle zu Stud.IP (Integriertes Lern-, Informations- und Arbeitskooperationssystem)

Einführung ins ILIAS Schnittstelle zu Stud.IP (Integriertes Lern-, Informations- und Arbeitskooperationssystem) Einführung ins ILIAS Schnittstelle zu Stud.IP (Integriertes Lern-, Informations- und Arbeitskooperationssystem) Inhalt: 1. Stud.IP und ILIAS - zwei sich ergänzende Systeme 2. ILIAS in der Stud.IP-Lehrveranstaltung

Mehr

SPX-Draw Version Mai 2010

SPX-Draw Version Mai 2010 SPX-Draw Version 1.2 www.wild-solutions.de 27. Mai 2010 i Inhaltsverzeichnis 1 Installation...2 1.1 Installation auf einem USB-Stick...2 1.2 Einbinden der Lizenz-Datei...2 1.3 Versionsupdate...2 2 Benutzeroberfläche...3

Mehr

eteaching Service Center

eteaching Service Center eteaching Service Center OpenOLAT Schulung Abteilung Self-directed learning & elearning September 2017 Agenda 1. Übersicht Einstieg in die Lernplattform OpenOLAT 2. Kurserstellung Wie erstelle ich einen

Mehr

Virtueller Semesterapparat in OLAT

Virtueller Semesterapparat in OLAT Virtueller Semesterapparat in OLAT Schnell und einfach Dokumente und Informationen geschützt über das Internet bereitstellen 29.12.2015 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Inhalt 1. Vorwort

Mehr

Erstellen einer eigenen Wiki Seite

Erstellen einer eigenen Wiki Seite Erstellen einer eigenen Wiki Seite Was ist ein Wiki? Infomationen darüber was ein Wiki ist und wie es funktioniert findest du auf der Website http://de.wikipedia.org/wiki. Wiki anlegen Zunächst muss man

Mehr

So einfach geht es Unterlagen zur Einführung in das Internet/Intranet-Redaktionssystem der Kliniken MTK Stand: , Bjoern Koester

So einfach geht es Unterlagen zur Einführung in das Internet/Intranet-Redaktionssystem der Kliniken MTK Stand: , Bjoern Koester So einfach geht es mit @it Unterlagen zur Einführung in das Internet/Intranet-Redaktionssystem der Kliniken MTK Stand: 10.05.2011, Bjoern Koester Das @it-system... ist ein Content Management System (CMS)

Mehr

Frilo.Manager. Erstellt am 19. Februar 2011 Letzte Änderung am 11. Mai 2011 Version Seite 1 von 8

Frilo.Manager. Erstellt am 19. Februar 2011 Letzte Änderung am 11. Mai 2011 Version Seite 1 von 8 Speichern und Verwalten Ihrer Frilo-Positionen Einfügen von externen Dokumenten wie Word, Excel oder sonstige PDF- Dateien Paralleles Bearbeiten mehrerer Dokumente Erstellen eines Gesamtdokuments auf PDF-Basis

Mehr

Text, Links und Downloads bearbeiten

Text, Links und Downloads bearbeiten 14 Text, Links und Downloads bearbeiten 4.1 Bearbeiten von Text Text kann über den so genannten Rich-Text-Editor (RTE) bearbeitet werden, der ähnlich wie bekannte Textverarbeitungsprogramme funktioniert.

Mehr

Workshop am zum Bildungsportal Sachsen

Workshop am zum Bildungsportal Sachsen HTW Dresden Workshop am 05.09.2007 zum Bildungsportal Sachsen 1 Workshop am 05.09.2007 zum Bildungsportal Sachsen Inhaltsverzeichnis 1. Informationen für Studenten... 2 1.1. Anmelden am Bildungsportal...

Mehr

Frilo.Document.Designer

Frilo.Document.Designer Erstellt am 19. Februar 2011 Letzte Änderung am 10. Juni 2011 Version 4.2011.1.2 Seite 1 von 8 Inhalt 1 Erste Schritte...4 1.1 Arbeiten in der Verwaltung FCC und Erstellen eines Dokumentes...4 1.2 Erstellen

Mehr

ILIAS Erste Schritte

ILIAS Erste Schritte ILIAS Erste Schritte 1 Persönlicher Schreibtisch...2 1.1 Persönliches Profil... 2 1.2 Kalender... 2 1.2.1 Einen neuen Termin erstellen... 3 1.2.2 Schlagwörter definieren... 3 1.3 Private Notizen... 3 1.4

Mehr

News Inhalt. PNW-News-DE-6.4.docx Seite 2 von 12

News Inhalt. PNW-News-DE-6.4.docx Seite 2 von 12 Handbuch News News Inhalt News... 3 Überblick... 3 Gesamtüberblick über bestehende News... 4 Sortieren von News... 4 Öffnen und lesen einer News... 5 Erstellen einer News... 6 Eine News löschen... 8 Erstellen

Mehr

Die interne Textverarbeitung. Voraussetzungen. Grundlagen. SOFTplus Merkblatt

Die interne Textverarbeitung. Voraussetzungen. Grundlagen. SOFTplus Merkblatt SOFTplus Merkblatt Die interne Textverarbeitung In THERAPIEplus expert ist eine einfache Textverarbeitung integriert, welche Ihnen erlaubt, einfache Dokumente und Briefe mit den bereits erfassten Daten

Mehr

Gestaltungsmöglichkeiten in ILIAS

Gestaltungsmöglichkeiten in ILIAS Gestaltungsmöglichkeiten in ILIAS (ILIAS.) Themen: Seite Darstellungsoptionen ändern Sortierung. Manuelle Sortierung einschalten. Objekte sortieren Text oder Bilder auf einer ILIAS-Seite eines Kurses/einer

Mehr

Videos vertonen mit JayCut

Videos vertonen mit JayCut Videos vertonen mit JayCut Der Onlinedienst JayCut bietet die einfache Möglichkeit Videos ohne Zusatzsoftware direkt im Webbroser zu bearbeiten. Vorraussetzungen: - Computer mit Internetanschluss - Webbrowser

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Screenshots Für Outlook ab Version 2010 Autor: Bestsellerautor und Outlook-Produktivitäts-Coach Otmar Witzgall

Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Screenshots Für Outlook ab Version 2010 Autor: Bestsellerautor und Outlook-Produktivitäts-Coach Otmar Witzgall Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Screenshots Für Outlook ab Version 2010 Autor: Bestsellerautor und Outlook-Produktivitäts-Coach Otmar Witzgall www.outlookeinrichten.de Hallo, mein Name ist Otmar Witzgall.

Mehr